Augenlider. Erkrankungen der Augenlider: Beschreibung, Symptome und Merkmale der Behandlung

Erkrankungen der Augenlider machen 10% aller Defekte der Sehorgane aus. Und sie können als Folge einer unsachgemäßen Bildung des Fötus im Mutterleib sowie nachträglicher Verletzungen oder nach Operationen auftreten.

Die Haut des Augenlids kann sich gut dehnen. Auch im menschlichen Zeitalter gibt es eine große Anzahl von Blutgefäßen, und außerdem ist die Faser des Jahrhunderts sehr locker. All diese Faktoren ermöglichen es insgesamt, Flüssigkeit im Augenbereich anzusammeln. Infolgedessen führt das geringste Versagen der Arbeit des menschlichen Körpers zur Ansammlung übermäßiger Wassermengen, die sich in diesem Bereich des Körpers niederschlagen. Wenn Ödeme auf den Augenlidern auftreten, aber die Temperatur nicht erhöht ist und sie eine blasse Farbe haben, kann dies ein Signal dafür sein, dass die Schilddrüse, das Herz oder sogar die Nieren beeinträchtigt sind. Darunter leiden zuerst die Augenlider. Augenliderkrankungen werden in unserem Artikel ausführlicher behandelt.

Ursachen von Augenlidentzündungen

Zuallererst ist es erwähnenswert, dass die Gründe, aus denen sich eine Entzündung des Jahrhunderts manifestiert, eine große Anzahl sind, aber meistens verursachen die folgenden Faktoren einen solchen Mangel:

  • Microbite Biss. Diese Insekten werden hauptsächlich im menschlichen Haar oder in der Haut eingesetzt. Dies kann aufgrund einer Abnahme der menschlichen Immunität geschehen.
  • Die Empfindlichkeit des Menschen gegenüber verschiedenen Umweltfaktoren. Die überwiegende Mehrheit ist irritierend: schlechte dekorative Kosmetik, Tierhaare und sogar Hausstaub.
  • Wenn eine Person einen Defekt wie Weitsichtigkeit hat und keine Brille verwendet, befinden sich die Augenmuskeln in einer solchen Situation immer in einem angespannten Zustand. Als Folge wird die Person anfangen, den ständigen Juckreiz abzubauen, bei dem der Wunsch besteht, müde Augen zu reiben. Und mit Augenreibung besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Infektion, die eine akute Form der Blepharitis hervorruft.

In diesen Fällen leiden auch die Augenlider. Erkrankungen der Augenlider können durch andere Faktoren ausgelöst werden.

Defekte des Verdauungssystems führen zu einem Stoffwechselversagen. Daher wurde die große Mehrheit der Blepharitis vor dem Hintergrund von Diabetes, Kolitis und Gastritis entdeckt. Und das Problem ist, dass aufgrund dieser Beschwerden beim Menschen Störungen der normalen Funktion der zwischen den Wimpern gelegenen Talgdrüsen auftreten, was das Risiko einer Entzündung der Augenlider erhöht.

Die obige Liste ist jedoch unvollständig, wenn Sie nicht die folgenden Defekte angeben, die in der überwiegenden Mehrheit die Schuldigen der Entzündung der Augenlider sind, nämlich:

  • Versagen in der Tränenschicht der Hornhaut;
  • das Vorhandensein viraler Infektionskrankheiten chronischer Natur;
  • Staphylococcus oder Streptococcus Ophthalmic Membran;
  • eine Infektion in einer biologischen Flüssigkeit oder in den Zähnen, die in die Augen eindringen und eine Entzündung der Augenlider hervorrufen kann;
  • Augenverätzungen chemischen Ursprungs;
  • Augenverletzung;
  • progressiver entzündlicher Prozess im Nasopharynx oder in den Nasennebenhöhlen.

In diesen Fällen sind die Augenlider entzündet. Erkrankungen der Augenlider können sich als Folge einer Überspannung aufgrund längerer Ablesung oder längerer Computerarbeit manifestieren.

Was sind Augenliderkrankungen?

Augenkrankheiten beim Menschen identifizieren Augenärzte Symptome, die sich in verschiedenen Teilen des Auges manifestieren. In diesem Fall müssen mehrere Haupttypen solcher Fehler hervorgehoben werden:

Dies ist alles eine Jahrhundert Augenkrankheit. Die Behandlung wird weiter besprochen.

Halyazion

Chalazion tritt bei chronischen Entzündungsprozessen auf, z. B. bei regelmäßigem Auftreten von Gerste, mit verminderter Immunität oder unbequemen Kontaktlinsen. Wenn eine Person einen solchen Defekt aufweist, werden die Talgdrüsen verstopft. Der Inhalt verdichtet sich und ähnelt dem Gelee, und eine kleine dichte Kugel wird bei Palpation spürbar.

In Bezug auf die Behandlung, in diesem Fall, wenn das Siegel klein ist, können Sie es mit Hilfe einer Salbe, die ein Antibiotikum enthält, loswerden. In dem Fall, in dem die Behandlung nicht funktioniert hat, kann der Chirurg eine Person innerhalb weniger Minuten vor einer solchen Versiegelung retten.

Welche anderen Krankheiten sind die Augenlider?

Abszeß

Ein Abszess ist eine Entzündung des Gewebes, bei der Verdichtung und Füllung mit eitrigem Sekret auftreten, leider kann sich ein solcher Defekt auch im Augenlid entwickeln. In der Regel können fortgeschrittene Formen der Blepharitis oder Sinusitis die Entwicklung dieser Krankheit auslösen. Es sei darauf hingewiesen, dass dieser Defekt eine der gefährlichsten Erkrankungen des Augenlids ist.

Das Symptom für die Entwicklung einer solchen Krankheit ist ein geschwollenes und gerötetes Augenlid, während der Tumor, der erscheint, oftmals auf die Wange gelangen kann. Dann wird es allmählich weicher und durch das dünne Integument sind eitrige Anhäufungen sichtbar.

In diesem Fall besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass ein solcher Defekt von selbst durchbricht, woraufhin sich die Person erleichtert fühlt. Aber an der Stelle, wo der Eiter entstand, bildet sich eine Fistel, die darauf hinweist, dass sich der Tumorkern noch im Inneren befindet. So empfindlich sind die Augenlider. Krankheiten sind anders.

Demodekose

Die Krankheit Demodikose provoziert Zeckeneisen. In der Regel werden solche kleinen Parasiten in den Wimpern einer Person oder in den Talgdrüsen eingesetzt. Vor allem leiden ältere Menschen an einem solchen Defekt, der diese kleinen Parasiten einfach lange nicht bemerkt. Sobald jedoch die geringste Fehlfunktion im menschlichen Körper auftritt und die Zecken sofort spürbar werden, beginnen die Augenlider sehr zu jucken, es kommt zu Rötungen, Abblättern und Blasenbildung.

In der Regel ist die Form dieses Defekts chronisch und wird durch den Wechsel der Jahreszeiten verstärkt.

Wie sonst sind die Augenlider entzündet? Augenlidkrankheiten sind nicht so häufig wie andere Krankheiten, aber sie sind auch recht häufig.

Colombo

Colombo - die überwiegende Mehrheit ist eine angeborene Krankheit, die sich jedoch als Folge der Verletzung oder als Folge von Komplikationen entwickeln kann. In der Hauptposition der Luxation befindet sich das obere Augenlid, manchmal kommt aber auch Colombo im unteren Augenlid vor. Die Form dieses Fehlers ähnelt einem entzündeten Dreieck, dessen Spitze zu den Augenbrauen gerichtet ist.

Bei diesem Defekt sollten Sie sofort Hilfe suchen, da die Wahrscheinlichkeit groß ist, eine Jahrhundertwende zu erzielen. Darüber hinaus führt das oft vernachlässigte Stadium zur Bildung von Geschwüren, Erosion oder Hornhautdystrophie. In Bezug auf die therapeutische Therapie wird in diesem Fall eine Operation durchgeführt. Das sind die schrecklichen Krankheiten des Jahrhunderts.

Blepharitis: verursacht

Das erste Anzeichen einer Blepharitis sind die entzündeten Ränder des Augenlids. Die Provokateure dieses Mangels sind vielfältig, nämlich:

  • häufige Manifestation einer allergischen Reaktion;
  • Infektionen verschiedener Herkunft;
  • Avitaminose;
  • schlechte Zähne;
  • Entzündungsprozess im Nasopharynx;
  • Magenkrankheit;
  • verschiedene Augenkrankheiten;
  • die Verwendung von dekorativer Kosmetik von schlechter Qualität.

Überwiegend ist es Staphylococcus aureus, der als erster Täter diese Krankheit auslöst.

Das erste Anzeichen, dass sich eine Blepharitis entwickelt, ist Rötung und Schwellung der Augenlider. Manchmal treten im Wimpernbereich weiße Schuppen auf, die leicht voneinander zu trennen sind, aber an deren Stelle treten wieder neue Schuppen auf. In diesem Fall spürt die Person das Gewicht der Augenlider von den Wimpern, die darüber hinaus stark herausfallen. Darüber hinaus beginnt die Person durch starken Juckreiz gestört zu werden. Die Augen werden sehr empfindlich gegenüber äußeren Faktoren wie:

Wenn eine Person diesen Faktoren ausgesetzt ist, hat sie ein Gefühl der Rezi. Im Allgemeinen verdichten sich die Augenlider, und wenn etwas Druck auf sie ausgeübt wird, beginnt die Flüssigkeit zu fließen.

Wenn eine solche Erkrankung nicht sofort mit der Heilung begonnen wird, wird die Krankheit noch schlimmer, der Eiter beginnt sich allmählich zu bilden, was beim Austrocknen Krusten bildet, und wenn Sie versuchen, sie abzuschlagen, finden Sie unter ihnen Blutungsgeschwüre.

Diese Krankheit ist gefährlich, da die Wunden mit der Zeit die Augenlider narben und deformieren und sich die Wimpern nach innen falten.

Trichiasis

Trichiasis ist eine Krankheit, die als Folge der Krankheit Blepharitis auftritt. Bei Trichiasis tritt Wimpernwachstum auf. Mit anderen Worten, die Wimpern wachsen in verschiedene Richtungen, manchmal biegen sie sich nach innen und reizen so die Schleimhaut.

Andere Krankheiten

Ankyloblefaron - bei einem solchen Defekt kommt es zu einer teilweisen Reduktion der Jahrhundertgrenze. Manchmal tritt diese Krankheit bei Neugeborenen auf, aber es kommt auch vor, dass eine solche Krankheit durch Narben entsteht. In diesem Fall besteht die Behandlung von Erkrankungen der Augenlider in der Operation.

Ptosis ist eine der gefährlichsten Erkrankungen des Oberlides. Ein solcher Defekt zeigt sich nach folgenden Symptomen: Die Oberlider in unnatürlicher Form fallen gegenüber dem Augapfel herab. Grundsätzlich erscheint eine solche Krankheit als Folge einer Läsion des motorischen Nervs des Auges.

Um eine solche Erkrankung der Augenlider (Augen) loszuwerden, wird eine ganze Reihe von Maßnahmen angewandt, dies ist eine Operation und eine parallele medikamentöse Therapie.

Inversion und Umkehrung Jahrhundert

Inversion ist, wenn ein Krampf oder Krampf in einem zirkularen Muskel auftritt, ein Jahrhundert nach innen, ein Phänomen, das Entropion genannt wird. In diesem Fall reizen die Wimpern die Hornhaut, und ein solcher Defekt kann nur mit Hilfe eines chirurgischen Eingriffs korrigiert werden.

Und wenn die Umkehrung auftritt, sinkt das Augenlid. Ältere Menschen sind anfälliger für diesen Defekt, da sie die Muskeln im Laufe der Jahre geschwächt haben. Falls die Änderungen geringfügig sind, wird das Problem nicht als schwerwiegend angesehen. Wenn jedoch die Inversion des Augenlids auftritt, während die Bindehaut austrocknet und wächst, sollten dringend Maßnahmen in Form eines chirurgischen Eingriffs ergriffen werden.

Follikuläre Konjunktivitis

In diesem Fall werden die Bindehaut und die Lymphfollikel im dritten Jahrhundert entzündet. Wenn es eine Krankheit des dritten Jahrhunderts gibt, sollten Sie sofort einen Augenarzt kontaktieren. Es ist wichtig zu verstehen, dass einige Defekte sehr gefährlich sind, und eine Person riskiert ernsthafte Komplikationen, wenn nicht rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden.

Behandlung von Augenkrankheiten

Zur Zeit hat die moderne Medizin einen großen Schritt in der Behandlung der betroffenen Augenlider gemacht. Augenärzte können nach Diagnose und Feststellung der Ursache der Erkrankung eine erfolgreiche Therapie vorschreiben, und zwar:

  • Augentropfen;
  • Vitaminkomplexe;
  • spezielle Salben;
  • Hardware-Behandlung;
  • Injektionen;
  • chirurgischer Eingriff.

Die einfachste und schmerzloseste Art, eine Erkrankung des unteren Augenlids zu behandeln, sind Augentropfen. Dank dieses Tools können Sie den Augenmuskel bei Bedarf entspannen. Darüber hinaus tragen richtig ausgewählte Tropfen dazu bei, das Auftreten von Katarakten und anderen gefährlichen Defekten zu verhindern.

Vitaminkomplexe sollten eingenommen werden, da sie in das Augengewebe eindringen und die Netzhaut und Blutgefäße stärken können. Gleichzeitig werden Vitamine in Kombination mit anderen Arzneimitteln eingenommen.

Kommt gut mit einigen Augenleiden und Salben zurecht. Es sollte jedoch nur strikt nach Absprache mit einem Spezialisten verwendet werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass ein solches Werkzeug nicht für jede Augenliderkrankung beim Menschen geeignet ist.

Die Behandlung von Apparaten hat in letzter Zeit breite Anwendung gefunden. Und die häufigsten Geräte sind solche, die der Patient zu Hause verwenden kann. Tatsache ist, dass solche Geräte Ermüdung von den Augenlidern lindern und die Blutzirkulation verbessern können. Und am wichtigsten ist, dass solche Geräte einer Person helfen, eine ausgezeichnete Sicht für lange Zeit aufrechtzuerhalten.

Wenn die Erkrankung des Oberlids vernachlässigt wird, kann ein Spezialist Injektionen empfehlen. In diesem Fall sollte nur ein kompetenter Fachmann diese Manipulation durchführen. Und der letzte Weg ist die Operation. Diese Behandlungsmethode wird in Anspruch genommen, wenn die Situation eine sofortige Lösung erfordert und keine Zeit für die Behandlungstherapie bleibt. Oder im zweiten Fall, wenn die medizinische Behandlungsmethode nicht die erwartete Wirkung zeigte.

Unabhängig von der gewählten Behandlungsmethode ist es wichtig, alle Empfehlungen des Arztes strikt zu befolgen. Nur in diesem Fall können wir auf ein positives Ergebnis hoffen.

Prävention der inneren Augenlidkrankheit

Um Situationen zu vermeiden, in denen verschiedene entzündliche Prozesse des Augenlids auftreten, empfehlen Augenärzte die folgenden Tipps zu befolgen:

  • Ihre Immunität regelmäßig zu verbessern, ist es besonders wichtig, auf den Schutz des Körpers zu achten, wenn zuvor Infektionskrankheiten übertragen wurden.
  • Versuchen Sie, einen gesunden Lebensstil zu führen und die Gewohnheiten aufzugeben, die den menschlichen Körper negativ beeinflussen.
  • Vermeiden Sie nach Möglichkeit Stresssituationen oder versuchen Sie, diese so schnell wie möglich zu beseitigen.
  • Bei Sehstörungen müssen Sie eine Brille tragen;
  • Überwachen Sie die persönliche Hygiene und verwenden Sie keine Badutensilien von anderen.
  • achte auf Augenhygiene;
  • auf die Verwendung minderwertiger dekorativer Kosmetika vollständig zu verzichten;
  • Berühren Sie Ihre Augen nicht mit schmutzigen Händen, selbst wenn sie stark jucken. Verwenden Sie dazu ein bakterizides Tuch.
  • Wenn eines der Familienmitglieder einen Augendefekt hat, muss genau beobachtet werden, dass andere Haushalte seine persönlichen Gegenstände nicht berühren.

Fazit

Wenn Sie den geringsten Verdacht haben, dass die Augenlider entzündet sind (Augenliderkrankungen, Erkrankungen und Pathologien der untersuchten Augenlider), sollten Sie den Besuch eines Spezialisten nicht verschieben. Es ist wichtig zu verstehen, dass eine sofort eingeleitete Behandlung eine Garantie dafür ist, dass Komplikationen die Person nicht stören.

http://www.syl.ru/article/309393/glaznyie-veki-bolezni-vek-opisanie-simptomyi-i-osobennosti-lecheniya

Erkrankungen der Augenlider. Augenkrankheit

Mehr über die plastische Entfernung der Chalazion (Hagelkörner) erfahren Sie hier.

Weitere Informationen zu den Möglichkeiten unserer rekonstruktiven und plastischen Chirurgie finden Sie hier.

Die Pathologie der Augenlider beträgt ungefähr 10% in der Gesamtstruktur der Augenmorbidität. Da die Augenlider aus verschiedenen Geweben bestehen, die auf die gleiche Reizung auf unterschiedliche Weise reagieren, ist es ratsam, die Erkrankungen der Augenlider nach anatomischen Grundlagen und nicht nach ätiopathogenetisch zu klassifizieren.

Nur ein Spezialist kann Ihre pathologischen Veränderungen feststellen. In unserer Klinik führen Sie alle notwendigen Untersuchungen mit Hilfe moderner Präzisionsgeräte durch und verschreiben die notwendige Behandlung.

Anomalien der Augenlidentwicklung

Lesezeichen Jahrhundert tritt im Embryo bis zum 2. Monat auf. In dieser Zeit gibt es keine Unterscheidung der Augenlider. Erst ab dem 6. Monat spaltet sich die Hautfalte in die oberen und unteren Augenlider auf, und ab dem 7. Monat bildet sich ein Augenschlitz, der in den ersten 2-3 Lebensjahren eines Menschen zunimmt und schließlich in 8-10 Jahren entsteht.

Wenn im Mutterleib während der Initiationsphase und der weiteren Entwicklung pathologische Prozesse auftreten, kann der Zyklus der Bildung der Augenlider und der Palpebralfissur in jedem Stadium gestört werden.

Cryptofthalm

Es sind die schwerwiegendsten, wenn auch seltenen Entwicklungsanomalien der Augenlider. Die Behandlung von Kryptophthalmus ist nur chirurgisch, ausschließlich für kosmetische Zwecke.

Angeborenes Kolobom Jahrhundert

Ankyloblefaron

Teilweise oder vollständige Verschmelzung der Augenlider untereinander und manchmal gleichzeitig mit dem Augapfel. Das ist sehr selten.

Microblepharon

Angeborene Verkürzung der Augenlider in vertikaler und horizontaler Richtung, damit Sie Ihre Augen nicht schließen können. Die verkürzten Augenlider haben manchmal zwei Wimpernreihen.

Epicanthus

Es ist eine kleine Hautfalte, deren Basis sich im Bereich der inneren Ecke des oberen Augenlids (gerader Epicanthus) oder an der inneren Ecke des unteren Augenlids (umgekehrter Epicanthus) befindet. Oft wird der Epikanthus mit einer Ptosis kombiniert. Epicanthus ist meistens bilateral. Es sei darauf hingewiesen, dass diese Anomalie der Entwicklung der Augenlider für Menschen der Mongoloid-Rasse die Norm ist.

Die Behandlung von Ankyloblepharon, Microblepharon, Colobom besteht aus dem Einlegen antibakterieller und angereicherter Salben in den Bindehautsack, um die Hornhaut vor dem Austrocknen zu schützen, mit anschließender plastischer Operation zum Zwecke der kosmetischen Entfernung des Defekts.

Weitere Informationen zu den Möglichkeiten unserer rekonstruktiven und plastischen Chirurgie finden Sie hier.

Augenliddeformitäten und -anomalien

Ptosis (Unterlassen des oberen Augenlids)

Inversion des Jahrhunderts

Angeborene Anomalie der Augenlider, bei der sich der Rand der Augenlider mit wachsenden Wimpern zum Augapfel wendet. Torsion eines kleinen Teils des Jahrhunderts oder des ganzen Jahrhunderts kann auftreten. Manchmal kann dieser Zustand deutlich ausgedrückt werden und das gesamte Augenlid zusammen mit den Wimpern nach innen gerollt werden. In diesem Fall gibt es starke Schmerzen, da die Wimpern die Hornhaut reizen, die Hornhautkratzer geringfügig beschädigen können, was zu dystrophischen, ulzerativen Prozessen in der Hornhaut und deren Trübung führen kann.

Inversion des Augenlids tritt häufig nach Verbrennungen auf, nach Entzündungen der Augen (Diphtherie, Trachom). In diesem Fall ist die Inversion Narbenbildung aufgrund der Bildung von Narben der Augenlider und der Bindehaut. Bei einem starken Lidkrampf kann es zu einer spastischen Torsion des Augenlids kommen. Häufig kommt es am unteren Augenlid vor. Viele spastische Verdrehungen des Augenlids treten bei Patienten im Alter auf, da die Haut der Augenlider locker und gedehnt ist.

Umkehrung des Randes des Jahrhunderts

Blepharochalasis

Blepharophimose

Es zeichnet sich durch eine horizontale Verkürzung der Augenlider aus und daher kommt es zu einem unvollständigen Verschluss der palpebralen Spalte.

Die Behandlung von Augenliddeformitäten und Anomalien der Position ist nur chirurgisch. Spezialisten unserer Abteilung führen verschiedene plastische Operationen durch, abhängig von der spezifischen Form der Pathologie und dem Grad der Veränderungen.

Weitere Informationen zu den Möglichkeiten unserer rekonstruktiven und plastischen Chirurgie finden Sie hier.

Augenliderkrankungen

Jahrhundert Furunkel

Jahrhundert Furunkel - eitrige nekrotische Entzündung des Haarfollikels, der Talgdrüsen und des umgebenden Bindegewebes. Der Erreger ist Staphylococcus. Häufig ist der Furunkel am Oberlid, im Bereich der Augenbraue und sehr selten am Rand des Augenlids im Bereich des äußeren Canthus lokalisiert. Zunächst bildet sich ein schmerzhafter Knoten, das umliegende Gewebe schwillt an. Das Ödem kann nicht nur das Augenlid, sondern auch die entsprechende Gesichtshälfte erfassen. Nach einigen Tagen erscheint auf dem Knoten ein gelblicher Fleck - ein Abszess. Der Knoten schwankt. Der Abszess wird geöffnet und geleert. Anstelle des geöffneten Furunkels gibt es einen Korken aus eitrigen und nekrotischen Massen, der nach einiger Zeit auffällt. Heilt mit Narbenbildung. Ein Furunkel auf den Augenlidern kann von Unwohlsein, Fieber und Kopfschmerzen begleitet sein.

Jahrhundert Karbunkel

Eitrige nekrotische Entzündung einer Gruppe benachbarter Haarsäcke, Talgdrüsen und Unterhautgewebe. In den tiefen Schichten dichte Infiltrate und das subkutane Gewebe verschmelzen zu einem hügeligen Infiltrat, das sich in der Tiefe und entlang der Oberfläche erstreckt. Und dann erscheinen auf seiner Oberfläche Geschwüre, die sich mit reichlicher Ausscheidung von Eiter und mit Blut vermischten nekrotischen Massen öffnen. Um den Karbunkel sind im Ödemgewebe dichte, mit Blut gefüllte venöse Gefäße sichtbar. Die Heilung erfolgt bei Narbenbildung und häufig bei der Deformierung der Augenlider - Umstülpen und Verkürzen. Ein Karbunkel sowie ein Furunkel können zu Orbitalvenenthrombophlebitis, Sinus-thrombosis cavernosa, der Entwicklung einer häufigen Infektion und einer eitrigen basalen Meningitis führen.

Jahrhundert Abszess

Kommt häufiger als Folge einer Infektion der Augenlidhautwunden, mit eitriger Periostitis des Augenhöhlenrandes und mit einem Empyem der Nasennebenhöhlen vor. Die Ursachen des Abszesses können Gerste sein, Furunkel. Selten kommt es bei septischen Erkrankungen zu einem metastischen Abszess im Augenlid. Die betroffene Stelle ist schmerzhaft, dicht, mit Schwellung und Infiltration der Augenlider. Es gibt auch konjunktivale Ödeme und Schwellungen der regionalen Drüsen. Ödeme können sich auf benachbarte Bereiche des Gesichts ausbreiten. Später tritt eine Fluktuation auf, das unbefugte Öffnen eines Abszesses kann auftreten. Heilt mit Narbenbildung. Ein Abszess kann durch einen retrobulbären Abszess kompliziert werden. Bei geschwächten Kindern ist die Entwicklung einer Staphylokokken-Sepsis mit Metastasen in Lunge, Nieren und Gehirn mit tödlichem Ausgang nicht ausgeschlossen.

Phlegmon Jahrhundert

Das Phlegmon des Augenlids kann eine Komplikation solcher eitrigen Prozesse wie ein Abszess, Furunkel oder der Karbunkel des Augenlids sein und kann sich mit der Ausbreitung der Entzündung aus benachbarten Bereichen des Gesichts, mit Periostitis der Augenhöhle und Empyemen der Nebenhöhlen entwickeln. Es kann auftreten, wenn Insekten beißen, aufgrund von infizierten Wunden der Augenlider, septischen Zuständen, Gerste, Furunkel. Wenn Phlegmon Rötung und Schwellung der Haut der Augenlider hat, wird es so dicht wie Holz und Palpation ist schmerzhaft. Es gibt ein allgemeines Unwohlsein, hohes Fieber und Kopfschmerzen.

Begrenzte Schleimhäute verlaufen nach der Art des Abszesses des Augenlids, wenn die Ausbreitung auf die Haut des Gesichts, des Bukkalbereichs und der Augenhöhle erfolgt. Mit der Entwicklung von Pyämie ist der Tod möglich. In der akuten Phase sollte wie bei einem Abszeß die Behandlung nur von einem Spezialisten durchgeführt werden. Selbstmedikation ist inakzeptabel. Bei einer Augenliddeformität nach der Genesung wird eine plastische Operation durchgeführt.

Mehr über chirurgische Optionen erfahren Sie hier.

Erysipel der Augenlider

Infektiöse Entzündung der Augenlidhaut, hervorgerufen durch hämolytische Streptokokken, selten Staphylokokken. Sie entwickelt sich im Laufe der Jahrhunderte vorwiegend selten, meistens geht sie hier von der Haut des Gesichts oder des Kopfes ab. Mit den Auswirkungen von Fieber entwickelt sich ein allgemeines Unwohlsein, eine helle Rötung der Haut, die sich heiß und dicht anfühlt und von gesunden Lidbereichen (erythematöse Erysipelas) scharf getrennt ist. Die Augenlider sind stark geschwollen, es kommt zu einer konjunktivalen Hyperämie und manchmal zu einer Chemose. Auf der Oberfläche geröteter Haut können sich Blasen mit unklarem Inhalt (pustulöses Erysipel) bilden. Gleichzeitig schwellen regionale Lymphknoten an. Die Inkubationszeit beträgt 1-2 Tage. Wenn die Krankheit ohne Rezidiv fortschreitet, endet sie in 6-10 Tagen. Der Gesichts- und Augenlidschleim tritt jedoch häufig wieder auf, und nach wiederholten Ausbrüchen kann sich eine Elefantiasis (Elephantiasis) der Augenlider entwickeln. In diesem Fall bleiben die Augenlider verdickt, dicht bei Berührung, leicht rötlich. Der Zustand hängt auch von der Organisation des Exsudats im dichten Bindegewebe ab. Manchmal geht das Erysipel in eine Gangränform über, bei der ein schweres Ödem Blutgefäße quetscht, die Ernährung stört und eine tiefe Nekrose bildet. Die Deckel sind mit schwarzen Abziehkrusten bedeckt. Die Krankheit dauert 5-8 Wochen und endet mit einer Vernarbung mit einer Änderung der Augenlidkonfiguration.

Erysipelas kann Komplikationen wie Konjunktivitis, Keratitis, Neurone des Sehnervs und manchmal mit Atrophie, Periostitis des Orbits, Orbitalvenenthrombophlebitis, Panophthalmitis und Meningitis verursachen.

Schindeln

Gürtelrose wird durch ein filterndes Virus in der Nähe des Varicella-Zoster-Virus verursacht und tritt häufiger im Alter von 30-40 und 60-70 Jahren auf. Kinder werden extrem selten krank. Die Krankheit beginnt mit einer leichten Unwohlsein, Schwächegefühl, Fieber und neurologischen Schmerzen am Ort zukünftiger Ausblühungen. Auf der Haut, streng entlang des Verlaufs des Sinnesnervs und seiner Äste, erscheinen rosa Flecken verschiedener Größe, und nach 1 bis 2 Tagen erscheinen kleine transparente Blasen, die dicht nebeneinander liegen, an den Flecken. Der Inhalt der Blasen wird wolkig, die Flecken verschwinden und am Ende der ersten Woche werden die Blasen zu Krusten. Nach 10-12 Tagen verschwinden die Krusten und hinterlassen eine leichte Pigmentierung.

Schindeln können auch in abortiven, bullösen, hämorrhagischen, gangränösen Formen auftreten. Am häufigsten ist Herpes zoster entlang der Interkostalnerven sowie im Bereich der ersten und zweiten Zweige des Trigeminus lokalisiert, die an der Innervation der Augenlider beteiligt sind. Daher ist die Haut der Stirn, der Schläfenregion, der Nase und der Augenlider, insbesondere der oberen, an dem Prozess beteiligt. Wenn der Prozess an den Augenlidern mit einer Vernarbung endet, kann dies Folgen wie Trichiasis (falsches Wachstum der Wimpern), Umkehrung der Augenlider, Augenliddeformität haben. Alle Zweige des Trigeminus gleichzeitig sind selten betroffen. Es können Komplikationen des Augapfels auftreten - oberflächliche, selten tiefe Keratitis, Iritis, behandelbare Parese der Sehnerven, oft okulomotorisch. Es kann schwerwiegendere Komplikationen geben - retrobulbäre Neuritis, Retina-Thrombose, Papillitis.

Molluscum contagiosum

Es gilt als Viruserkrankung, obwohl das Virus noch nicht isoliert wurde. Mehrere glatte, dichte, schmerzlose, gelblich-weiße Knoten, die an Perlen erinnern und die Größe eines Stecknadelkopfes zu einer Erbse haben, ragen auf die Haut des Gesichts, der Augenlider, des Halses und des Brustkorbs. Später erscheint im zentralen Teil des Knotens eine Vertiefung, manchmal mit einem Loch. Beim Drücken auf den Knoten heben sich winzige weiße Massen ab. Wenn sie am äußersten Rand des Augenlids und im Intermarginalraum lokalisiert sind, mazerieren die Knötchen und ihr Inhalt in die Bindehauthöhle, was zu einer langanhaltenden Konjunktivitis und Keratitis führt. Die Krankheit tritt hauptsächlich im Kindes- und Jugendalter auf. Die Infektion erfolgt durch Kontakt mit dem Patienten und durch die vom Patienten verwendeten Objekte. Das Virus ist nur für den Menschen pathogen.

Krankheiten der Drüsen des Jahrhunderts

Gerste im Freien

Gerste ist eine akute eitrige Entzündung der Talgdrüse des Zeiss oder Haarfollikel der Wimpern. Die Krankheit wird durch Staphylococcus aureus verursacht. Das Einsetzen der Krankheit wird durch die Schwächung des Körpers nach häufigen Krankheiten erleichtert, und Kinder haben auch Scrofula. Die Infektion kann hämatogen erfolgen. Am Anfang der Erkrankung am Rand des Augenlids ist meistens eine dichte, schmerzhafte, begrenzte Schwellung vorhanden. Nach 2-4 Tagen bildet sich auf der Oberseite der Schwellung eine gelbliche Eiterung (siehe Foto).

Wenn die Gerste geöffnet wird, läuft der Eiter ab, und abgestorbene Gewebestücke gehen zurück, und dann wird ein Stamm freigegeben. Gerste ist immer von Hyperämie, Augenlidödem und Bindehautchemose begleitet. In schweren Fällen kommt es zu Schwellungen der regionalen Lymphknoten.

Gerste kann wiederkehrend sein. Dies geschieht mit verminderter Körperresistenz, Störung der physiologischen Aktivität des Gastrointestinaltrakts, verursacht durch gewohnheitsmäßige Verstopfung, mit allgemeiner Furunkulose, mit Diabetes.

http://www.ophthalm.com/content/patologiya_vek.php

Augenkrankheit

Da die Augen das erste sind, worauf die Menschen achten, wenn sie miteinander kommunizieren, sind Augenkrankheiten immer sichtbar und ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Dies ist einerseits unangenehm, da es einen kosmetischen Defekt aufweist, andererseits können Sie jedoch schnell Erkrankungen der Augenlider erkennen.

Angeborene Anomalien

Die Bildung der Augenlider beginnt im sechsmonatigen Embryo und endet erst im Alter von zehn Jahren. Leider können einige von einer schwangeren Frau getragene Krankheiten oder genetisch bedingte Störungen einen Defekt bei der Bildung dieser Hilfsstrukturen des Auges verursachen.

Kryptophthalmus in Kombination mit ablepharia ist eine Fehlbildung des Augapfels und die Aufteilung des Hauttransplantats darüber in die oberen und unteren Augenlider. In diesem Fall gibt es keine Wimpern und Augenbrauen, Drüsen, Knorpel und die innere Schicht der Bindehaut. Die Krankheit zu heilen ist unmöglich. Zu kosmetischen Zwecken wird eine Operation durchgeführt, um die Augenlider zu trennen und die Palpebralspalte zu bilden. Ein unterentwickelter Augapfel soll entfernt werden, da er zum Mittelpunkt der Tumorbildung werden kann.

Kolobom - aus dem Lateinischen "Verletzung" - ein schmerzloser Defekt, der wie ein Schnitzwerk am Rande des Jahrhunderts aussieht. Es kann kaum wahrnehmbar sein und einen bedeutenden Teil des Jahrhunderts erfassen. Die Kerbe hat die Form eines Dreiecks, dessen Basis zur Ziliarkante gerichtet ist. Mit einem großen Defekt von der Oberseite des Dreiecks bis zu den Hornhautsträngen mit Bindegewebsnatur behindern sie die Bewegung des Auges.

In der Regel wird eine Verletzung der Bildung von Sehorganen mit anderen ähnlichen Defekten - einer Hasenlippe oder einem Wolfsmund - kombiniert. Aber häufig kann der Defekt bei einem Erwachsenen in den bereits ausgebildeten Augenlidern nach Trauma, Tumor, Operation auftreten. Wie bei einem Geburtsfehler gibt es an dieser Stelle keine Wimpern und Drüsen.

Ankyloblefaron ist eine Erkrankung der Augenlider, die durch eine vollständige oder teilweise Verschmelzung des Randes der oberen und unteren Augenlider gekennzeichnet ist.

Die Pathologie kann angeboren sein und als Folge einer Gesichtsverbrennung oder einer Verletzung auftreten. Die chirurgische Trennung von Adhäsionen oder Narbengewebe führt zur Wiederherstellung der normalen Anatomie eines Organs.

Microblepharon zeichnet sich durch eine Abnahme der Augenlidgröße aus, mehr in vertikaler Richtung. Durch die Größe der Hautfalte kann der Augapfel nicht bedeckt werden. Wenn Sie die Augen schließen, besteht eine sichtbare Lücke oder ein "Hasenauge". Die Behandlung erfolgt mit Augenlid-Kunststoffen.

Blepharophimose. Dies ist eine Abnahme der horizontalen Größe der palpebralen Spalte aufgrund kurzer Augenlider oder deren Vereinigung an den äußeren Ecken. Dieser Zustand erzeugt Druck auf den Augapfel und stört seine Blutversorgung. Wenn eine Blepharophimose festgestellt wird, versuchen sie, eine Operation durchzuführen, um den Palpebralspalt so früh wie möglich zu verstärken.

Epicanthus Eine solche Erscheinung des Jahrhunderts kann kaum als Pathologie bezeichnet werden, da dies bei den Menschen der Mongoliden ein normaler Zustand ist, obwohl dies für Europäer ungewöhnlich ist. Der Epikantus sieht aus wie eine Hautfalte, die einen Tränensack am inneren Augenwinkel bedeckt. Sie kann aufgrund der großen Menge an subkutanem Fettgewebe zunehmen. Wenn diese Schicht dünner wird, kann der Epikantus mit zunehmendem Alter ebenfalls abnehmen.

Versatz der gewöhnlichen Position

So wird die Position des Jahrhunderts genannt, in der sie ohne den Willen einer Person ordiniert wird. Dies kann kaum sichtbar sein und den Augapfel deutlich überlappen. Das Phänomen der Blepharoptose kann sich aufgrund einer abnormalen Entwicklung oder eines Mangels an Muskeln entwickeln, wodurch das Augenlid angehoben werden soll, oder Verletzungen der Nervenimpulse durch den N. oculomotor. Die neurogene Ptosis ist in der Regel ein erworbener Zustand und begleitet Erkrankungen des Nervensystems (zum Beispiel Schlaganfall).

Wenn es sich um eine Verletzung der Innervation handelt, werden zusätzlich folgende Symptome beobachtet:

  • eingeschränkte Beweglichkeit des Auges;
  • divergenter Strabismus;
  • Falten auf der Stirn vor dem Versuch, die Auslassung des Jahrhunderts auszugleichen;
  • Blick mit hängendem Kopf.

Je nach Schwere der Ptosis gibt es drei Stufen:

  • das Augenlid oben bedeckt den dritten Teil der Pupille;
  • Überlappung ist 2/3;
  • Das obere Augenlid schließt die Pupille zu 100%.

Die Lähmung des kreisförmigen Muskels des Auges beeinträchtigt die Beweglichkeit beider Augenlider, und der Augenschlitz wird aus der normalen Position verschoben. So entsteht Lagophthalmus - Hasenauge.

Bei Ptosis-Erkrankungen kann das Auge nach und nach die Sehfunktion verlieren (Amblyopie entwickelt sich) und versucht, die Ptosis so schnell wie möglich zu beseitigen. Eine chirurgische Behandlung ist jedoch erst ab dem dritten Lebensjahr möglich, wenn der Augenschlitz und die Augenlider bereits ausreichend geformt sind.

Entropium

Dies ist ein medizinischer Begriff für die Umkehrung des Augenlids, so dass sich die Wimpern zum Augapfel drehen. Die Inversion ist in der Regel angeboren und wird entweder in einem kleinen Bereich oder entlang der gesamten Länge festgestellt. Wenn sich die Lidränder im Inneren stark verdrehen, kommt es zu starken Schmerzen durch Reizung der Hornhaut mit Wimpern. In der Zukunft ist es mit der Bildung von Geschwüren an der Oberfläche, Dystrophie und Keratitis behaftet. Eine solche Verletzung der normalen Struktur des Jahrhunderts kann angeboren sein oder eine Folge von Verbrennungen, Diphtherie und Trachom sein. Manchmal gibt es spastische Episoden.

Ektropium

Mit anderen Worten, es ist eine Inversion des Augenlids, bei der es nicht mehr in engen Kontakt mit der Bindehaut des Augapfels kommt. Anatomisch ist die Umkehrung nur am unteren Augenlid möglich. Die Ursachen können vielfältig sein: Entzündungen (Konjunktivitis), Krämpfe, Neuralgie des Gesichtsnervs, Altersatonie des Kreismuskels, übermäßiges Dehnen und Absacken der Haut, Narben. Nackte Bindehaut ist bei erhöhtem Infektions- und Entzündungsrisiko, verdickt sich mit der Zeit, Geschwüre treten an der Oberfläche auf.

Infektionskrankheiten

Eine Entzündung der Augenlider geht fast immer mit Augenkrankheiten einher, da diese Gebilde durch eine gemeinsame Bindehaut miteinander verbunden sind, ein einziges Innervations- und Blutversorgungssystem aufweisen.

Das Augenlidgewebe kann sich jedoch isoliert von der Augenkrankheit beim Menschen entzünden.

Furunkel-Bildung

Häufig provozieren eitrige Entzündungen des Haarfollikels oder Talgdrüsen verschiedener Staphylokokkenarten. Auf dem Augenlid im Augenbrauenbereich bildet sich ein schmerzhafter Knoten voller eitriger Inhalte. Entzündungen bedecken das umgebende Gewebe, sie werden rot, schwellen an. Nach einiger Zeit erscheint eine eitrige Spitze auf dem Knoten. Es kann eine andere Farbe sein - von weiß bis gelbgrün. Eine Person spürt das Pulsieren um das Sieden, die lokale und allgemeine Körpertemperatur kann ansteigen, Kopfschmerzen und Schwäche können auftreten. Mit einem spontanen Durchbruch des Kochens verschwinden diese Symptome schnell, anstelle der ehemaligen Abszesse bilden sich Narben. Die Furunkulose des Jahrhunderts erfordert die Verwendung antibakterieller Medikamente, da sie eine gefährliche Quelle für Bakterien und deren Toxine in der Nähe des Gehirns darstellt. Mit der Ansammlung von mehreren Geschwüren sprechen Sie von einem Karbunkel-Jahrhundert. Da ihre Heilung auch bei Vernarbung der nekrotischen Stellen auftritt, kann es zu einer Umkehrung oder Verkürzung der Augenlider kommen.

Gerste

Gordelum ähnelt einem Furunkel, ist aber in den Haarfollikeln der Wimpern und den Talgdrüsen neben ihnen lokalisiert und befindet sich daher am Rand des Augenlids. Es gibt auch eine innere Form der Krankheit, bei der die Meibom-Drüsen an der inneren Oberfläche der Augenlider entzündet sind. In jedem Fall ist die Krankheit durch die Bildung eines eitrigen Kopfes gekennzeichnet, der von einer Hyperämiezone umgeben ist. Der Rand des Jahrhunderts ist geschwollen und schmerzhaft.

Da die Krankheit durch Bakterien (Staphylococcus aureus) verursacht wird, erfolgt die Behandlung mit Augenformen von Antibiotika - Tropfen oder Salben.

Abszeß

So ist das Abschmelzen von Geweben bei eitrigen Erkrankungen, während der Abszess klare Grenzen hat. Dieser volumetrische Infektionsprozess tritt auf, wenn eine Infektion durchdringender Wunden der Augenlider, die Ausbreitung der Infektion durch Furunkel oder Gerste, ein Empyem der Nebenhöhlen auftritt. Das Augenlid schwillt stark an, die Haut fühlt sich heiß an, die Formation ist dicht und schmerzhaft. Häufig erfasst die Schwellung die Umgebung, die nächsten Lymphknoten werden schmerzhaft. Ein Abszess kann beim spontanen Öffnen auftreten. Dies ist ein gefährlicher Zustand, da es zu einer Infektion des retrobulbären Raums und zu Sepsis des Gehirns kommen kann.

Phlegmon

Dies ist ein extremes Maß an eitriger Entzündung, die einen diffusen Charakter hat. Das Wachstum des Infektionsprozesses aus Furunkeln, Gerste, Insektenstichen und zerrissenen Wunden führt zu einem solchen Zustand.

Erysipelas

Diese Infektionskrankheit wird durch beta-hämolytische Streptococcus-Gruppe A verursacht, tritt jedoch vorwiegend an den Augenlidern auf.

Am Ort der Entzündung gibt es ein Jucken und Brennen, helle Rötung mit abgerissenen Kanten. Dieser Ort ist schmerzhaft, die Haut hier ist angespannt und heiß bei Berührung. Die Krankheit hinterlässt Pigmentierung, Desquamation, trockene, dichte Krusten. Aufgrund einer Lymphostase kann das Augenlid lange Zeit geschwollen sein. Der allgemeine Zustand ist gebrochen: Die Temperatur steigt, die Kopfschmerzen und Kopfschmerzen sind entzündet, die Lymphknoten sind entzündet. Komplikationen septischer Natur sind möglich - Ulzerationen, Abszesse, Nekrose auf der Haut. Die Infektion kann weitergehen und Konjunktivitis, Keratitis, Optikusneuritis, Periostitis des Orbits und Entzündungen der Hirnhäute verursachen.

Schindeln

Diese durch das Varicella-Zoster-Virus verursachte Erkrankung betrifft die Nerven- und Epithelzellen der Haut an jeder beliebigen Stelle im Körper. Bezüglich der Erkrankung der Augenlider interessieren wir uns für ophthalmischen Herpes zoster - eine Läsion des oberen Zweiges des Trigeminusnervs. Anfangs erscheinen in ihrem Verlauf rosa Flecken, dann Blasen, die nach dem Öffnen Krusten hinterlassen. Hautausschläge können sich auf den Augenlidern befinden, ihre sekundäre Infektion mit Bakterien oder Pilzen provozieren, Verformungen verursachen. Aber die größte Bedrohung ist natürlich verborgen. Innenschindeln sind gefährlich, weil die Hornhaut, die Netzhaut, die postherpetische Neuralgie des Augenbewegens und der Sehnerv beschädigt werden.

Molluscum contagiosum

Eine weitere Viruserkrankung, die die Haut der Augenlider befällt. Charakteristisch ist die Bildung kleiner Knötchen, die sich leicht über die Haut erheben. Sie sind glatt, haben eine ähnliche Farbe wie die Hautfarbe oder etwas mehr Rosa. Wenn der Knoten "reift", erscheint eine kleine Vertiefung in der Mitte, und wenn er gedrückt wird, erscheint ein lockerer weißlicher Stab, der Wachs ähnelt. Diese Formationen sind schmerzlos und verschwinden innerhalb von sechs Monaten von selbst.

Infektion ist Kontakt, so dass sich die Krankheit, die in einem Jahrhundert entstanden ist, auf das andere ausbreiten kann, wenn sie gerieben oder zerkratzt wird. Unebenheiten können nicht beschädigt werden. Beim Weiden müssen Sie die Haut desinfizieren und Ihre Hände mit Wasser und Seife waschen. Wenn der Inhalt des Knotens plötzlich auf den Augapfel fällt, kann dies Keratitis oder Konjunktivitis verursachen.

Actinomykose

Eine Schädigung der Augenlider kann neben Bakterien und Viren einen strahlenden Pilz verursachen. Es ist in der Regel in der menschlichen Mundhöhle vorhanden und schädigt diese nicht, aber mit einem geschwächten Immunsystem können Actinomyceten der Entwicklung der Krankheit einen Anstoß geben. Pilzschäden treten nicht nur in den Augenlidern auf, sondern auch in anderen Hilfsstrukturen des Auges, insbesondere in den Tränenkanälen. In einer feuchten Umgebung (im Augenwinkel) ist der Pilz besonders aktiv. Hier kann sich seine Kolonie bilden, die Gewebenekrose und Fistel hervorruft. Pilze schwächen lokale Schutzfaktoren, und bakterielle Infektionen gehen häufig mit Actinomykose einher.

Halyazion

So genannte Verhärtung, die durch proliferative Entzündung am Rand des Augenlids um Meiubendrüsen oder Knorpelskelett auftritt. Der Grund für diese Bildung ist die Verstopfung der Drüse und die Verzögerung des Sekretions im Inneren.

Eine Schließung der Drüse ist vor dem Hintergrund von Hypothermie, Hygiene, Immunschwäche sowie erhöhter Sekretion dieser Drüsen möglich.

Unter ungünstigen Bedingungen kann das Chalazion gären, was Schmerzen, Schwellungen und lokale Temperaturerhöhung verursachen kann.

Blepharitis

Dieser Name kombiniert die Symptome, die mit einer infektiösen Entzündung des Augenlidrandes auftreten. Wenn Sie wissen, was diese Entzündung verursacht, unterscheiden Sie einfache, schuppige, ulzerative, eckige, Meybomium- und demodektische Blepharitis.

Mit einer einfachen Form verdickt sich der Rand des Jahrhunderts, sichtbare Schwellung und Rötung. Talgdrüsen und Knorpel sind entzündet, Juckreiz und Irritationen sind vorhanden.

Die schuppige Form erhielt ihren Namen von den gelblichen Platten, ähnlich den Schuppen, die sich auf der Haut bilden. Bei ihrem Ausfluss wird rote, entzündete Haut freigelegt, sie ist sehr verletzlich und bringt schmerzhaften Juckreiz. Zu den Symptomen zählen Lichtintoleranz, Wind- und Staubschmerzen.

Akute Schmerzen sind bei ulcerativer Blepharitis inhärent, da die Bildung von Geschwüren an der Basis der Wimpern auftritt. Auf ihnen wachsen regelmäßig Krusten, die nach Entfernung Geschwüre wieder öffnen und Blut und Eiter austreten können. An den Stellen der Ulzerationen hören die Wimpern (Trichiasis) auf zu wachsen, eine Jahrhundertwende tritt auf. Infektionen mit der Bildung von Geschwüren können sich auf die Bindehaut ausbreiten.

Bestimmte Erreger verursachen besondere Arten von Blepharitis.

Diplobacillus Moraks-Axenfeld ist die Ursache von eckigen (eckigen) Entzündungen der Augenlider. Unter ihrem Einfluss ist die Haut im Augenwinkel mit Krusten und Rissen bedeckt, sie verursacht Schmerzen und Beschwerden. Die Krankheit kann in Keratitis über die Augen übergreifen.

Flimmermilbenmilben verursachen Demodikose der Augenlider. Diese Mikroorganismen leben in den Haarfollikeln der Wimpern und ernähren sich von der Sekretion der Talgdrüsen. Wir können sagen, dass sie in einer bestimmten Menge in jeder Person vorhanden sind. Demodektische Blepharitis tritt mit einer starken Zunahme der Anzahl von Pathogenen und unter Immunsuppression auf. Eine Person spürt einen unerträglichen Juckreiz, Rötung und Schwellung der Augenlider, und seine Augen werden sehr müde. Zur Bekämpfung des Parasiten gibt es spezielle Medikamente, auch Antibiotika und Mittel, die das Immunsystem anregen.

Allergie

Die Augen sind anfällig für immunologische Reaktionen, die als allergische Konjunktivitis bezeichnet werden. Auslöser können Infektionserreger, Medikamente oder Chemikalien, Kosmetika, Staub, Pollen, Tierhaare, Lebensmittel sein.

Die Augenlider mit allergischer Konjunktivitis schwellen fast immer an. Der Frühling Katar hat ein besonders lebendiges Bild. Auf der Innenseite erhält die Bindehaut des Augenlids durch Hypertrophie der Papillen eine gigantische Größe, wenn sich die Augenlider im Auge schließen, erscheint ein Fremdkörpergefühl.

Die Niederlage der Augenlider durch die Art der hyperpapillären Konjunktivitis (mit einer Zunahme der Papillen) tritt auch bei langen Kontaktlinsen oder Augenprothesen auf. Die Konjunktiva reagiert heftig auf Proteinablagerungen, die sich auf optischen Geräten ansammeln.

Augenlidödeme können in Abwesenheit eines direkten Kontakts mit Allergenen auftreten, jedoch als Teil der allgemeinen Reaktion des Körpers, die sich durch Angioödem manifestiert.

Augenlider, Wangen, Nasenschleimhaut, Genitalorgane haben lockeres Unterhautgewebe, so dass sich an diesen Stellen diffuses Ödem bildet. Ein Angioödem der Augenlider wird als Reaktion auf die Wirkung eines Insektenstichs, einer Medikation und einer Nahrung gebildet, auf die der Körper zuvor eine Sensibilisierung hatte. Ein Ödem ist ausgeprägt, es kann den Augenschlitz vollständig blockieren. Hilfe ist die Verwendung von Antihistaminika, kalten Kompressen. Es ist notwendig, sich an die saisonale Natur einiger Allergien zu erinnern und, wenn möglich, eine Desensibilisierung im Voraus durchzuführen.

http://glaziki.com/bolezni/zabolevaniya-vek-glaz

Erkrankungen der Haut um die Augen und Augenlider. Diagnose und Behandlung

Ardamakova Alesya Valeryevna

Augenarzt, Laserchirurg

Kandidat der medizinischen Wissenschaften

Augenlider sind bewegliche Hautfalten, die unsere Augen vor Austrocknung, Staub, hellem Licht und anderen negativen Faktoren der umgebenden Welt schützen.

Auf den Augenlidern befindet sich eine dünne und zarte Haut, die mit einer großen Anzahl von Blutgefäßen durchbohrt wird.

Unter der Haut befindet sich Muskelgewebe, das das Öffnen und Schließen der Augen erleichtert.

In den Tiefen des Jahrhunderts befinden sich die Meibom-Drüsen, die ein flüssiges Geheimnis erzeugen, um die Feuchtigkeit der Augen zu erhalten und den Kontakt zwischen den Augenlidern und der Augenoberfläche zu verbessern.

Die Schleimhaut des Auges ist mit einer Konjunktiva mit den Tränendrüsen ausgekleidet, was zur zusätzlichen Befeuchtung des Augapfels und zum Schutz vor Infektionen beiträgt.

Die Entzündung jedes der Organe, aus denen das Augenlid besteht, verursacht die Entwicklung einer Reihe charakteristischer Krankheiten.

Warum schwellen die Augenlider an?

Die Dehnungsfähigkeit der Haut, lockere Struktur und eine Vielzahl von Blutgefäßen führen dazu, dass sich im Auge schnell Flüssigkeit ansammelt.

Es gibt verschiedene Gründe für das Auftreten von Ödemen der Augenlider, aber die Symptome können verstanden werden, die das Zurückhalten von Flüssigkeit im Körper provozieren.

Wenn das Augenlidödem bilateral ist, wird es mit anderen Ödemen des Körpers kombiniert, und die Haut auf den Augenlidern fühlt sich blass und kalt an. Dies weist auf Nieren- oder Herzinsuffizienz sowie schwere Anämie hin.

Augenlidödeme treten auch bei Kopfverletzungen, Angioödemen auf.

Viele entzündliche Erkrankungen des Auges, wie die folgenden, gehen mit einer Schwellung der Augenlider einher:

  • Gerste, Abszess, Blepharitis, Kontaktdermatitis und andere Augenlidentzündungen;
  • Erkrankungen der Nasennebenhöhlen;
  • akute eitrige, pseudo- und membranartige Konjunktivitis;
  • Phlegmone, akute Dakryozystitis und andere Erkrankungen des Tränensackes;
  • Epophthalmitis, Iridocyclitis und andere Pathologie des Augapfels.

Die Schwellung der Augenlider (meist einseitig) ist gekennzeichnet durch Rötung der Haut, Zärtlichkeit der Palpation und lokalisiertes Fieber.

Ursachen der Entzündung der Augenlider

Eine Entzündung der Augenlider kann folgende Ursachen haben:

  • pathologische Aktivität von in der Haut lebenden Zecken (nicht ungewöhnlich mit geschwächter Immunität);
  • allergische Reaktionen auf bestimmte Arten von Medikamenten, Pollen, Lebensmittel;
  • virale und mikrobielle Infektionen im Körper;
  • chemische, thermische und mechanische Augenverletzungen;
  • Verletzung des Herzkreislaufsystems und des Nervensystems;
  • endokrine und hormonelle Störungen.

Arten von Hautkrankheiten um die Augen und Augenlider

Unter der großen Anzahl von Erkrankungen, die durch eine Entzündung der Augenlider verursacht werden, gibt es mehrere am häufigsten auftretende Gruppen:

  • Augenlid bakterielle Hautläsionen (Augenlidabszess, Phlegmone);
  • entzündliche Erkrankungen der Drüsen und Ränder der Augenlider (Blepharitis, Gerste, Chalazion, Meybomiitis, Demodikose);
  • Verletzungen der Form und Position der Augenlider (Augenlider, Inversion, Ptosis, Lagophthalmus);
  • allergische Erkrankungen (Ekzem, Dermatitis, Angioödem);
  • abnorme Entwicklung der Augenlider und der Tumoren (Kolobom, Papillom, Lipom, Nävus).

Bakterielle Hautläsionen der Augenlider

Jahrhundert Abszess

Abszeß - Entzündung und Rötung des Augenlids mit der Bildung einer mit Eiter gefüllten Höhle. Oft erscheint ein Abszess nach einer infizierten Wunde des Augenlids.

Die Ursachen des Abszess-Jahrhunderts:

  • ulzerative Blepharitis;
  • siedet;
  • Gerste;
  • eitrige Prozesse in den Nasennebenhöhlen und Augenbahn.

Manchmal öffnet sich der Abszess von selbst, und die Entzündung lässt nach. In den meisten Fällen tritt jedoch eine nicht heilende Fistel am Ort der Entzündung auf.

Behandlung der Abszess - Sanierung der Augenlider und Öffnung der eitrigen Ausbildung an den Augenlidern durch obligatorischen Einsatz von Antibiotika und Sulfonamiden.

Phlegmon

Cellulitis - eine ausgedehnte Entzündung der Gewebe des Jahrhunderts, die vor dem Hintergrund der behandelten Gerste auftritt. Es ist gekennzeichnet durch Fieber, Kopfschmerzen, das Auftreten von starken Schwellungen des Augenlids und Rötung der Haut.

Es wird mit antibakteriellen Mitteln, Antihistaminika behandelt.

Entzündliche Erkrankungen der Drüsen und Augenlider

Blepharitis

Blepharitis ist eine Entzündung der Augenlider mit Rötung, Brennen, Juckreiz und Schmerzen auf der Haut.

Folgende Arten von Blepharitis werden unterschieden: allergisch, meibomisch, demodektisch, infektiös, schuppig. Mehr über Blepharitis wird hier beschrieben.

Gerste

Gerste ist eine akute, infektiöse Entzündung der Augenlider, die durch den Eintritt von Krankheitserregern in den Follikel des Ziliarhaares oder die Talgdrüse des Augenlids hervorgerufen wird. Optisch sieht die Gerste wie ein kleiner Knoten auf dem Augenlid aus.

Informationen zur richtigen Behandlung von Gerste finden Sie auf dieser Seite.

Meybomiit und Chaliaz

Meibomiit und Chalazion - Erkrankungen, die mit dem Auftreten des pathologischen Prozesses in den Meibom-Drüsen zusammenhängen.

Meibomiit erscheint, wenn die Talgdrüse des Augenlids verstopft ist. Sie zeichnet sich durch einen akuten Krankheitsverlauf aus.

Chalazion ist eine chronische Form der Meibomiitis. Wenn das Chalazion längere Zeit nicht behandelt wird, wird es zu einer Jahrhundertzyste. Zu diagnostischen Zwecken ist es manchmal notwendig, die Zyste des Augenlids zu punktieren, um die Art des Neoplasmas aufzudecken.

Die Behandlung und Entfernung von Zysten am Augenlid erfolgt mit klassischen Techniken oder mit Lasereffekten.

Weitere Informationen zu den Symptomen und zur Behandlung dieser Pathologie finden Sie hier.

Demodekose

Lidkrankheit durch Milbe Demodex. Charakterisiert durch das Auftreten von gelbem Schleim in den Augen, das Ankleben und Brechen von Wimpern, Jucken und Brennen der Augen.

Zur Reinigung des Auges von den Infektionsherden ist eine Reinigung (Sanierung) und eine Spülung der Tränenkanäle erforderlich. Informationen zur Behandlung von Demodikose finden Sie auf dieser Seite.

Verletzungen der Form und Position der Augenlider

Inversion des Jahrhunderts

Beim Drehen des Augenlids wird die Hauptkante des Augapfels gedreht. Dadurch berühren die Wimpern die Oberfläche der Hornhaut und der Bindehaut, die Augen werden rot, gereizt und es fließen ständig Tränen.

  • krampfhafte oder spastische Kontraktionen einiger Teile der kreisförmigen Muskulatur des Auges;
  • cicatricialer Konjunktiva und Augenlidknorpel infolge bestimmter chronischer Augenerkrankungen (z. B. Trachom).

Die effektivste Behandlung ist chirurgisch. Eine plastische Operation ist auch mit Verdrehen des Augenlids möglich.

Jahrhundertwende

Ektropium - Umkehrung des Augenlidrandes nach außen. Durch diese Entzündung des Augenlids wird die Bindehaut an einem bestimmten Ort oder im Laufe des Jahrhunderts umgekehrt, wodurch sie austrocknet.

Die Tatsache, dass das Auge auch nachts ständig geöffnet ist, trägt zur Hornhauttrübung, zum Auftreten von Keratitis und anderen Krankheiten bei.

Ursachen der Jahrhundertwende:

  • altersbedingte Augenveränderungen mit Herabhängen des Unterlids;
  • kreisförmige Augenmuskellähmung;
  • Straffung der Augenlidhaut durch Verletzungen, Verbrennungen (Narbenbildung), systemische Erkrankungen des Körpers.

Erstens ist es notwendig, die Hauptursachen dieser Krankheit zu beseitigen. Dann können chirurgische Manipulationen angewendet werden.

Ptosis - ungewöhnlich niedrige Lage der oberen Augenlider in Bezug auf die Augäpfel. Dies führt zu Sehstörungen und Ermüdung der Augen. Ptosis ist angeboren und erworben.

  • Schädigung des N. oculomotoris;
  • Läsion des Muskels, die das obere Augenlid anhebt;
  • Schlaganfälle, Enzephalitis und andere neurologische Erkrankungen.

Die Behandlung der Krankheit erfolgt hauptsächlich operativ.

Loftoft

Loftalm - unvollständiger Verschluss der palpebralen Fissur, der zur Schädigung und Austrocknung der Hornhaut und der Bindehaut führt.

Neben der Behandlung der Grunderkrankung werden künstliche Tränen und Desinfektionstropfen verschrieben. Bei schweren Formen der Erkrankung wird ein chirurgischer Eingriff mit teilweisem Verschluss der Palpebralfissur durchgeführt.

Allergische Entzündung der Augenlider

Allergische Erkrankungen der Augenlider werden von starkem Juckreiz, Schwellungen und Entzündungen der Augenlider begleitet.

Bei Ekzemen ist die Augenlidhaut mit Papeln, Bläschen und Pusteln bedeckt. Charakteristische Ausschläge erscheinen nicht nur auf der Haut der Augenlider, sondern auch auf dem Körper. Die Pathologie entwickelt sich nach dem Leiden der Augenlider oder dem Kontakt mit Allergenen. Am Ende der Erkrankung erscheinen auf der Haut der Augenlider Krusten und seröses Exsudat.

Die charakteristischen Anzeichen einer Urtikaria sind Schwellungen der Augenlider, Juckreiz und Brennen der Augenlidhaut. Anschließend erscheinen darauf Blasen.

Bei Kontaktdermatitis entwickeln sich 6 Stunden nach Kontakt mit dem Allergen Schwellungen und Entzündungen der Augenlider mit juckenden Papeln und Vesikeln. Beide Augen sind normalerweise auf einmal betroffen.

Behandlung der allergischen Entzündung des Augenlids-Medikaments.

Anomalien der Augenlidentwicklung und Tumoren

Coloboma

Coloboma-Augen - eine der unangenehmsten Krankheiten, die sich in Abwesenheit einiger Augenmembranen äußert. Das häufigste Kolobom-Jahrhundert. Pathologie tritt in den oberen Augenlidern auf, aber manchmal betrifft sie auch die unteren Augenlider.

Das Kolobom hat normalerweise eine dreieckige Form, wobei die Basis des Dreiecks der Zilienrand der Augenlider ist. Da der Defekt alle Schichten des Sehorgans betrifft, gibt es keine Wimpern und Drüsen im Kolobombereich.

In den meisten Fällen handelt es sich um eine angeborene Krankheit, sie kann jedoch auch als Folge von Verletzungen und anderen Krankheiten auftreten. Eine andere Form des angeborenen Koloboms - das Iris-Colobom - ist eine der Hauptursachen für den Sehverlust im Kindesalter.

Das Kolobom ist eine ernsthafte Gefahr für das Auge, da es zu Hornhautdystrophie, Keratitis und anderen Folgeerkrankungen der Sehorgane sowie Erblindung führt!

Die wirksamste Behandlung von Kolobomen ist die Operation. Bei der Kolobomoperation werden geschädigte Gewebe ausgeschnitten und der Haut-Muskel-Lappen zur Stelle des Defekts bewegt. Mit Hilfe von Kunststoffen wird der richtige Rand der Augenlider gebildet, der das Auftreten von Ptosis, Verdrehen der Augenlider und andere Komplikationen verhindert.

Die gutartige Erziehung des Jahrhunderts

Papillom der Augenlider

Papillome treten am Unterlid gewöhnlich bei Menschen über 60 auf.

Es wächst langsam, sieht aus wie Papillen von grau-gelber Farbe, hat eine sphärische oder zylindrische Form. In 1 von 100 Fällen können Papillome zu Krebs werden. Behandlung des Papilloms der Augenlider - chirurgisch.

Senile Warze

Senile Warze - eine flache und glatte Formation von Braun, Gelb oder Grau. Sie wächst bei älteren Menschen an der unteren Ziliarkante der Augenlider. Behandlung: Kryodestruktion oder Laserentfernung.

Kutanes Horn

Das Horn der Haut ist schmutziggrau und ragt über das Augenlid hervor. Zur Behandlung werden Elektro- und Laserausschnitte verwendet.

Nevi

Nevus (oder Mol) - eine gutartige Formation auf der Haut, von hellbraun bis schwarz. Nevusi auf dem Augenlid kann vererbt werden, aufgrund eines langen Sonnenaufenthalts, Störungen des Hormonsystems, nachdem bestimmte Medikamente eingenommen wurden. Hängende Maulwürfe können im Alter auftreten. Wenn die Ausbildung nicht stört, müssen Sie sie nicht behandeln.

Bei Auftreten unangenehmer Symptome: Juckreiz, Schmerzen, Überwucherung, verschwommenes Sehen, müssen Sie einen Augenarzt konsultieren, um die Natur des Maulwurfs zu untersuchen und die erforderliche Behandlung zu erhalten.

Atheroma

Das Jahrhundert-Atherom (Epidermiszyste) ist eine schmerzlose, dichte Formation, die aufgrund einer Blockade der Talgdrüsengänge auf dem Augenlid auftrat.

Im Laufe der Zeit nimmt das Atherom zu und kann die Sehkraft beeinträchtigen. In diesem Fall werden chirurgische Manipulationen durchgeführt. Nach Entfernung des Atheroms des Jahrhunderts treten Komplikationen meist nicht auf.

Behandlung von Hautkrankheiten um die Augenlider

Wenn eine verdächtige Entzündung in den Augenlidern, Rötung und Schmerzen auftritt, wenden Sie sich an einen Augenarzt. Nach der Untersuchung wird der Arzt eine genaue Diagnose stellen und erklären, was zu tun ist, wenn das Augenlid geschwollen ist und andere Symptome auftreten. Dies kann eine Massage der Augenlider sein, mit Waschen der Tränenwege, Dissektion der Augenlider, Verwendung von Salben und Medikamenten.

Augenärzte der Medicic Clinic finden schnell die Ursache der Erkrankung in Ihren Augen.

Kommen Sie zu uns, wir kümmern uns um Ihr Sehvermögen!

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an:

+7 (495) 604-12-12

Die Betreiber des Contact Centers geben Ihnen die notwendigen Informationen zu allen für Sie interessanten Fragen.

Sie können die folgenden Formulare auch verwenden, um unserem Spezialisten eine Frage zu stellen, einen Termin in der Klinik zu vereinbaren oder einen Rückruf zu bestellen. Stellen Sie eine Frage oder geben Sie ein Problem an, mit dem Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten. Wir werden uns dann mit Ihnen in Verbindung setzen, um die Informationen so schnell wie möglich zu klären.

http://www.mediccity.ru/directions/616
Weitere Artikel Über Allergene