Was tun, wenn sich Blasen am Körper und Juckreiz bilden?

Wenn der Körper stark juckt und Blasen auftreten, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass dies eine Manifestation einer allergischen Reaktion ist. Dies ist jedoch nur die häufigste Ursache für Blasenbildung auf der Haut, es gibt auch viele andere Krankheiten, die ihr Auftreten provozieren. Ein Arzt wird in der Regel nur in Fällen konsultiert, in denen Schmerzen oder Beschwerden den Alltag beeinträchtigen. Charakteristische Unterschiede - das plötzliche Auftreten und Verschwinden, begleitet von starkem Juckreiz.

Ursachen und mögliche Krankheiten

Es ist wichtig! In keinem Fall können Blasen abreißen, blasen oder schneiden, da Sie eine Infektion auslösen können. Der Eintritt einer Sekundärinfektion droht mit Entzündungen und Eiter.

Zuerst müssen Sie beachten, dass das Auftreten von Blasen auf dem menschlichen Körper verursacht werden kann durch:

  • mechanischer Schaden;
  • allergische Reaktion;
  • eine Krankheit;
  • Insektenstich;
  • brennen;

Menschen mit empfindlicher Haut können auch nach geringfügigen mechanischen Irritationen mit juckenden Blasen bedeckt sein. Es gibt auch eine Reihe von Krankheiten, die ihr Auftreten provozieren:

  1. Urtikaria Klinisch manifestiert sich die Urtikaria in Form von mehrfachen Hautausschlägen auf Haut und Schleimhäuten. Es gibt viele Variationen dieser Krankheit, aber die Grundlage jeder Krankheit ist immer das Auftreten von juckenden Blasen, die über die Haut ragen. Hautausschläge sind im ganzen Körper lokalisiert - an dem Ort, an dem eine Nachricht mit dem Allergen auftrat. Normalerweise vergeht ein Ausschlag mit akuter Urtikaria innerhalb von 1-3 Stunden, seltener dauert es einige Tage. Beispielsweise äußert sich die kalte Urtikaria meistens in Form von kleinen Blasen und Schwellungen an den Händen, die akute Form kann sich jedoch auf den Schleimhäuten von Mund, Zunge, Lippen, Wangen usw. manifestieren.
  2. Schindeln Das Anfangsstadium ist durch das Auftreten von Unwohlsein, Übelkeit, Schwindel und Schwäche gekennzeichnet. Am nächsten Tag erscheinen im Bereich des Trigeminusnervs und der Intercostalnerven gruppierte Blasen, die mit getrübter Flüssigkeit gefüllt sind. Im Laufe des Prozesses werden sie verkrusten und verwandeln sich in Erosion. Die Ursache des Auftretens kann eine Hypothermie oder eine starke Abnahme der Immunität sein, wodurch die Reaktivierung des latenten Zustands des Varicella-Virus ausgelöst wird, der im Kindesalter übertragen wurde. Häufiger leiden Männer im Alter von 45-60 Jahren im Frühling und Sommer.
  3. Neurodermitis Grundlage dieser Erkrankung sind Erkrankungen des Nervensystems, Stoffwechsel und innere Organe. Der soziale Faktor spielt eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Neurodermitis. Das Hauptsymptom ist ein schrecklicher, anhaltender Juckreiz und Blasen, die als Ergebnis von Kratzern auftreten. Lokalisierte Hautausschläge können an allen Körperteilen, häufig an den Händen, seltener an Genitalien auftreten. Bei manchen Menschen können Formen auftreten, die eng mit Störungen des Nervensystems zusammenhängen. In solchen Fällen können schmerzhafter Juckreiz und Schlaflosigkeit beobachtet werden.
  4. Pilzkrankheiten. In diesem speziellen Fall handelt es sich um Mykosen der Füße, die am häufigsten bei Männern und Frauen auftreten. Zum Beispiel hat der Fuß eines Athleten verschiedene Formen, aber bei Zwillingen und Dishydrotika werden Blasen an den Beinen beobachtet - zwischen den Zehen und den Fußgewölben. Hautausschläge werden begleitet von Peeling, Weinen, Rissen und Krusten. An diesen Stellen juckt die Haut meistens und hat einen stinkenden Geruch.
  5. Krätze Die Hauptsymptome dieser Krankheit werden betrachtet - starker Juckreiz und das Auftreten von Krätze. Nicht immer, aber das Auftreten von Blasen und kleinen Bläschen an den Einführungsstellen des Erregers. Meistens ist der Ausschlag auf den Beugeflächen der oberen und unteren Extremitäten, des Körpers, der Hände, seltener im Lendenbereich und in den Genitalien lokalisiert. Bei Kindern können sich Hautausschläge im ganzen Körper ausbreiten, bei Erwachsenen treten fast nie Gesicht, Hals und Kopfhaut auf.
  6. Ekzem Es gibt viele Arten von Ekzemen, aber bei jedem von ihnen treten notwendigerweise Blasen auf der Haut auf, die unerträglich jucken. Zusammen mit ihnen können Schwellungen, Rötungen, Wunden und Risse auftreten. Je nach Art des Ekzems können Sie die Lokalisation von Läsionen bestimmen. Zum Beispiel tritt ein seborrheisches Ekzem gewöhnlich hinter den Ohrmuscheln auf dem Hinterkopf und Brustbereich auf und ist professionell in offenen Bereichen des Körpers - Hände, Gesicht, Nacken usw.

Wenn der Körper juckt und Blasen auftreten, ist dies in 80% der Fälle das erste Symptom einer allergischen Reaktion. Es ist nicht notwendig, allergisch zu sein, da selbst die Bisse vieler Insekten zu einem Hautausschlag führen können, der von unerträglichem Juckreiz begleitet wird.

Blasen auf dem Körperfoto

Behandlung

Bevor therapeutische Maßnahmen ergriffen werden, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, da bei großen Blasen die Möglichkeit der Entwicklung von Angioödemen besteht, die zum Ersticken führen können.

Wenn eine allergische Reaktion durch Einnahme von Medikamenten oder Nahrungsmitteln hervorgerufen wird, wird empfohlen, diese auszuschließen (Medikamente, um Analoga zu beachten). Wenn die Blasen durch Insektenstiche verursacht werden, können Sie nicht auf eine Besserung warten und sofort mit der Anwendung von Antihistaminika beginnen. Am häufigsten empfehlen Ärzte die folgenden Medikamente:

Die Dosierung und Dauer der Verabreichung der aufgeführten Mittel sollte vom behandelnden Arzt verordnet werden (in der Regel beträgt die Dauer der Verabreichung nicht mehr als 2 Wochen).

Wenn Sie große Blasen haben, werden auch Steroidsalben angezeigt:

Bei Steroidsalben müssen Sie gesondert darauf achten, dass sie nur dann schädlich sind, wenn sie "unbedacht" und nicht auf ärztliche Verschreibung eingenommen werden. Nur ein erfahrener Arzt kann ein wirksames Hormonpräparat wählen und die Dosierung berechnen, wodurch ein klinischer Effekt ohne Nebenwirkungen erzielt werden kann.

Bis heute gibt es keine völlig ungefährlichen äußeren Kortikosteroide. Manchmal ist es sogar für erfahrene Fachleute sehr schwierig, die erforderliche Dosierung zu berechnen. Langfristige Anwendung der meisten Glucosteroid-Medikamente kann schließlich zu einer erheblichen Ausdünnung der Haut, dem Auftreten von Dehnungsstreifen und der Entwicklung versteckter Infektionen führen.

http://kozhniebolezni.com/na-tele-poyavlyayutsya-voldyiri-i-cheshutsya.html

Was tun, wenn sich Blasen am Körper und Juckreiz bilden? Ursachen, Behandlung und Fotoerkrankungen

Jede Person, die mit einem Hautproblem wie kein anderer konfrontiert ist, kann feststellen, welche Beschwerden juckende und brennende Haut verursachen.

Wenn diese Art von Beschwerden auftaucht, möchte ich so schnell wie möglich die Ursachen von Hautformationen herausfinden, um sie schneller zu beseitigen.

Meistens blubbert der Körper und juckt.

Diese Ausbildung stört das normale menschliche Leben, weil die Blase juckt. Was ist der Grund für ihr Aussehen und ihre Behandlungsmethoden - wir werden darüber in unserem Artikel berichten.

Was sind sie

Kleine runde Erscheinung auf der Haut mit Erhebung. Eine solche Formation erscheint plötzlich und kann in wenigen Stunden oder in einer Woche spurlos verschwinden.

Die Greifbarkeit ist dicht, aber mit einer unbestimmten Größe - von einer kleinen Erbse bis zu einem Bereich in der Handfläche, da sich mehrere Blasen in einem einzigen Raum vereinigen können.

Blasen erscheinen auf dem Körper und jucken: Ein Foto der Formationen an verschiedenen Körperstellen ist hier zu finden.

Auf der Baustelle untersuchen wir detailliert die Blasen an verschiedenen Körperstellen. Unter ihnen:
Handflächen und Finger
Gesicht und Augenlid
Kopf und Rücken
sowie Esel und Penis.

Was sind die Ursachen?

Bei einem solchen Aussehen auf der Haut bildet sich Blähungen, dies kann durch die Auswirkung äußerer Reizstoffe auf die Haut in Form von Insektenstichen oder die Wirkung von Chemikalien erklärt werden.

Blasen am Körper jucken, Ursachen:

  • Medikamente, die eine ähnliche Reaktion des Körpers verursachten;
  • Anzeichen einer Hautpilzerkrankung;
  • das Vorhandensein von Herpesvirus im Körper;
  • Gürtelrose-Infektion;
  • Sonnenallergie nach einem langen Aufenthalt in der offenen Sonne;
  • körperliche Arbeit mit Chemikalien ohne Schutzmittel;
  • das Tragen von unbequemen Schuhen, was zu Reibung und Puzirkov-Aussehen führt;
  • allergische Reaktion nach Hautkontakt mit Schadstoffen.
  • thermische Effekte, Verbrennungen.

Wenn eine Blase gesprungen ist, kann dies auch durch Krankheiten wie Mykose, Dühring-Dermatitis, Handdyshidrose und bullöses Pemphigoid, Urtikaria, verursacht werden.

In solchen Fällen hat der Körper Blasen und juckendes Gesicht, Lippen, Beine, Hände und einen Teil des Gesichts bekommen.

Blasenbildung und kann bei Stomatitis die Mundhöhle beeinflussen. Sie sehen transparent aus, sind klein und wirken sich auf die Innenseite der Lippe aus.

Bei der Pharyngitis bilden sich an der Pharynxwand sowie auf der Zunge rosa Bläschen. Ein Zeichen für follikuläre Halsschmerzen ist das Auftreten von weißen Blasen an den Mandeln und meistens am Halsrücken.

Patienten mit Diabetes mellitus leiden unter Juckreiz am Körper. Nach dem Kratzen beginnen die Blasen zu jucken und zu jucken, was durch äußere Anzeichen völlig den Verbrennungsblasen ähnelt. Verletzungsorte sind Finger und Zehen, Füße, Beine.

Der Körper kann auch aufgrund einer Gürtelrose-Infektion zerkratzt werden. In diesem Fall ist ein Teil des Körpers betroffen. Krankheiten wie Masern, Röteln und Windpocken nicht ausschließen.

Wie kann man juckende Haut überwinden oder Juckreiz stoppen?

Wenn die Blasenbildung begonnen hat und es zu einem Juckreiz kommt, muss der Patient in erster Linie einen Dermatologen um Rat fragen. Bestehen Sie dann alle erforderlichen Tests zum Erkennen von Viren im Körper.

Suchen Sie dringend einen Arzt auf:

  1. Wenn Sie bemerken, dass die Haut Blasen bildet und juckt, und der Ausschlag selbst im Durchmesser zugenommen hat und einen Durchmesser von mehr als fünf Zentimetern erreicht hat.
  2. Es gibt eine erhöhte Temperatur, die Formation am Körper heilt nicht länger als fünf Tage, gekennzeichnet durch Eiter und merkliche Rötung.
  3. Große Auswahl an Hautveränderungen.

Kann man kratzen? Dafür und dagegen

Die Flüssigkeit in den Blasen schützt die Haut vor äußeren Schäden. Wenn Sie die betroffenen Bereiche kämmen, können die Auswirkungen in Form von narbenähnlichen Flecken bleiben, die denen nach Pocken ähneln.

Wenn Juckreiz und Blasenbildung auf der Haut auftreten, wird empfohlen, den Kontakt mit dem betroffenen Bereich zu begrenzen. Um Juckreiz zu reduzieren, können Sie Gestamin-Präparate schmieren. Daher gibt es kein einziges Argument für das Kratzen von Blasen.

Schäden an der Integrität der Oberfläche der Formation führen zu Infektionen in einer offenen Wunde. Folglich ist die Heilung sehr lang und mit Komplikationen verbunden. Um das Juckreizgefühl zu reduzieren, wenn die Blasen auf der Haut jucken, ist es notwendig, kalte Kompressen aufzutragen.

Körperblasen jucken nicht: Was ist das? Wenn der Ausschlag keine Beschwerden verursacht (schluckt nicht, es gibt keinen Juckreiz), versuchen Sie, den Kontakt mit Chemikalien zu begrenzen (Geschirr abwaschen und nur mit Gummihandschuhen reinigen). Selbst wenn die Blasen nicht jucken, sollten Sie von einem Arzt überwacht werden, der einen Vitaminkomplex entsprechend der Individualität des Organismus verschreiben sollte.

Halten Sie sich an die Regeln

Im Verlauf der Krankheit, wenn große Blasen am Körper jucken, ist es notwendig:

  • die persönliche Hygiene verbessern;
  • Gib schlechte Gewohnheiten auf;
  • Diät halten;
  • das Tragen synthetischer Kleidung ausschließen;
  • Naturkosmetik verwenden oder vorübergehend aufgeben;
  • Tragen Sie keine engen Schuhe, wenn der Ausschlag an den Beinen beobachtet wird.

Behandlungs- und Präventionsmaßnahmen

Blasen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind, verursachen große Unannehmlichkeiten für eine Person, da sie von einem deutlichen brennenden Gefühl begleitet werden und nach dem Juckreiz eine sofortige Behandlung erfordern.

Wenn Blasen auf der Haut und im Juckreiz auftreten, besteht die Hauptaufgabe darin, die Art des Auftretens zu klären, wonach nur der Vektor der Behandlungsrichtung bestimmt werden kann.

  1. Wenn eine Blase aufgesprungen ist und infolge einer Infektionskrankheit juckt, erfolgt die Behandlung ausschließlich stationär, begleitet von einer Antibiotika-Therapie.
  2. Eine obligatorische Beobachtung durch einen Arzt von Diabetikern ist notwendig, da bereits eine kleine Blase (oft an den Beinen gebildet) zu schrecklichen Konsequenzen führen kann - ein trophisches Geschwür und nach allem Gangrän.
  3. Für eine genaue Diagnose müssen alle Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden, dh stören Sie nicht die Oberfläche der Quaddel (nicht zerkratzen, nicht platzen, keine zu enge Kleidung tragen).

Ohne die Verwendung von Verbänden ist es möglich und sogar notwendig, Zinksalbe zu verwenden, um die beschädigte Oberfläche zu schmieren.

Sie müssen auch eine Desinfektionslotion verwenden, die Silber in ihrer Zusammensetzung enthält (in jeder Apotheke leicht zu finden).

Zur Verengung der Blutgefäße können Sie die Haselnusssalbe Verginsky anwenden, ein Analogon für ihre Wirkung ist Calamin-Lotion.

Auch bei der Behandlung solcher Fälle verordnete Milch von Magnesia und das Arzneimittel Pepto-Bismol.

Bitte beachten Sie, dass bei der Selbstmedikation mit diesen Präparaten die Anweisungen strikt befolgt werden müssen.

In solchen Fällen wird auch häufig Hydrocortison-Salbe verwendet. Es wird mit äußerster Vorsicht angewendet, wenn die Salbe keine positiven Ergebnisse liefert und sich die Situation nur verschlechtert, wenden Sie sich sofort an einen Dermatologen.

Therapie Volksheilmittel

Um Entzündungen zu lindern und den unerträglichen Juckreiz durch den Körper zu lindern, bereiten Blasen das folgende Mittel vor - Sodamehl. Dazu müssen Sie das übliche Soda nehmen und eine Wassermenge hinzufügen, so dass eine dicke homogene Masse entsteht. Dieses Werkzeug wird auf die betroffenen Bereiche (juckende Blasen) angewendet, um das Brennen zu verhindern.

Ein ähnliches Werkzeug wird aus gewöhnlichem Essig hergestellt. Nehmen Sie einen Teelöffel Essig und mischen Sie ihn mit warmem Wasser. Wunde Stellen werden mit einem Wattepad abgerieben.

Wenn sich am Körper Blasen bilden und infolge einer allergischen Reaktion jucken, können sie mit Hilfe einer Nesseltinktur beseitigt werden. Dieses Werkzeug wird in Form von Tee im Inneren verwendet.

Wenn Sie das geringste gereizte Aussehen am Körper bemerken, das von Juckreiz und Brennen begleitet wird, kratzen Sie sie auf keinen Fall und versuchen Sie nicht, die Unversehrtheit ihrer Oberfläche zu verletzen.

Melden Sie sich dringend für eine Konsultation mit einem Dermatologen an, der Ihnen die notwendige Behandlung und den Vitamin-Komplex vorschreibt.

Jetzt wissen Sie, was zu tun ist, wenn auf der Haut Juckreiz und Blasenbildung auftreten.

http://ladyup.online/kozhnye-zabolevaniya/voldyri/na-tele-cheshutsya.html

Blasen jucken - Rat des Arztes

Blisterpackungen ist ein großes Ärgernis. Symptome von Blasen sind Juckreiz, Schmerzen und Brennen. Wenn Sie sich nicht richtig kämmen oder behandeln, kann es zu einer Infektion kommen.

Blasen erscheinen und halten ein wenig, verschwinden dann von selbst, ohne Spuren zu hinterlassen. Blistern Form kann unterschiedlich sein; Sie sind dicht, rosa und ragen über den Rest der Haut. Es ist wichtig, Blasen von anderen Formationen zu unterscheiden, die nach einem Brand auftreten.

Blasenbildung ist die richtige Lebensweise und persönliche Hygiene. Sie erfahren dies und viele andere Dinge, indem Sie unseren Artikel lesen.

Blasen


Blasen sind eine Scheibe mit konturiertem Aussehen, die sich über die Haut erhebt. Die Form kann sehr unterschiedlich sein. Die Blase zu berühren ist dicht, sie erscheint plötzlich, verschwindet spurlos nach einer bestimmten Zeit von einigen Stunden bis zu mehreren Tagen. Die Größe ist auch sehr unterschiedlich, angefangen bei einer kleinen Erbse bis hin zu einer handflächengroßen Oberfläche.

In einigen Fällen verschmelzen mehrere Blasen zu einem einzigen Bereich.

Die Farbe ist meistens blass, rosa, vielleicht weiß, mit einem rosa Rand um die Peripherie. Blister können willkürlich oder anstelle von Kratzern, Juckreiz und Brennen auftreten.

Ursachen für Blasenbildung


Die Schwellung der Haut, die bei Blasen auftritt, kann durch das Vorhandensein von Reizstoffen chemischen Ursprungs, Insektenstichen und vielen anderen Gründen verursacht werden. Am häufigsten Blasen auftreten, auf der Haut in den folgenden Umständen.

  • Die Reaktion des Körpers auf eine Reihe von Medikamenten
  • Pilzerkrankungen der Haut
  • Herpes
  • Schindeln
  • Hautkontakt mit giftigen Substanzen, die allergische Reaktionen auslösen
  • Reibung der Haut beim Tragen unbequemer Schuhe
  • Körperliche Arbeit mit bloßen Händen (keine Handschuhe)
  • Lange in der Sonne bleiben
  • Verbrennungen

Blasen jucken

Schuppige schmerzhafte Blasen, Schwellungen und Rötungen können ein Signal für mehr als hundert verschiedene Krankheiten sein. Wir listen die häufigsten Gründe auf, beginnend mit einfachen und offensichtlichen.

  1. Insektenstiche - Mikrotrauma, die sofort eine allergische Reaktion hervorrufen. Fremdtoxische Bestandteile, die unter die Haut eines Menschen fallen, verursachen Schwellungen und Rötungen der Haut. Blasen nach Bissen können sehr unterschiedliche Größen haben und ihre Farbe variiert von gelblich bis rot. Zu den potenziell gefährlichen Insekten gehören Mücken, Fliegen, Mücken, Wanzen, Mücken, Zecken, Bienen, Wespen, Hummeln und Hornissen.
  2. Pflanzenbrände können auch juckende Blasen verursachen. In unseren Breitengraden haben Sie die meisten Chancen, auf Brennnesseln zu stoßen. Bei Berührung der Haut mit den Blättern und Stielen dieser Pflanze treten charakteristische rosa Hautausschläge verschiedener Größe und Form auf. Wenn eine Person keine Allergie gegen Brennnessel hat, gibt es nichts zu befürchten: Nach einiger Zeit werden die Blasen verschwinden und keine Spuren hinterlassen. Schwere Verbrennungen mit jungen Brennnesseln können jedoch längere Zeit (mehrere Stunden) weh tun. Daher wird empfohlen, die Haut mit Eis zu bestreichen und ein Antihistaminikum einzunehmen.
  3. Urtikaria ist eine allergische Dermatitis, die ihren Namen aufgrund der äußerlichen Ähnlichkeit mit Blasen von Brennnesseln erhielt. Nesselausschläge können als unabhängiges Symptom (als Reaktion auf Allergene, hohe oder niedrige Temperaturen) und vor dem Hintergrund einer Krankheit auftreten.
  4. Mykose ist eine parasitäre Pilzerkrankung, die innere Organe und Haut befällt. Eines der Symptome der Mykose sind rosa Blasen mit unregelmäßiger Form, deren Oberfläche sich mit der Zeit abzulösen beginnt.
  5. Neurodermitis ist eine chronisch entzündliche Hauterkrankung, die durch Stoffwechselkrankheiten, innere Organe und das Nervensystem hervorgerufen wird. Stark juckende Blasen am ganzen Körper - das Hauptsymptom dieser Krankheit. Neurodermitis wird in der Herbst-Winter-Periode sowie nach Infektionskrankheiten verschärft, wenn das Immunsystem geschwächt ist.

Blasen bei Kindern


Kinder sind besonders anfällig für verschiedene Krankheiten, und das Auftreten von Quaddeln bei Kindern kann verschiedene Ursachen haben.

Herpes zoster oder Herpes simplex ist nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern üblich. Wenn Herpesbläschen bei Kindern um die Lippen beobachtet werden, können die Nasolabialfalten überall im Gesicht auftreten.

Bevor Blasen auftauchen, fühlt sich das Kind juckend und schmerzhaft.

Heilung für Herpes gehalten willkürlich, aber wenn das Kind ein geschwächtes Immunsystem hat, ist es möglich, die Behandlung von Oxolinsäure Salbe durchzuführen. Ein ein bis zwei Prozent Wirkstoff wird zweimal täglich an der Verletzungsstelle auf die Haut aufgetragen, bis eine Erholung eintritt.

Sie können ein fünfprozentiges Creme-Acyclovir (Virolex) verwenden. Das Medikament wird bis zu zehn Tage verwendet, tagsüber können Sie das Medikament fünfmal verwenden. Wenn das Kind große Angst vor dem Juckreiz hat, eignet sich ein Prozent Mentholalkohol gut zum Reiben.

Neben einem häufigen Phänomen wie Flechtenrindern gibt es eine Reihe von Krankheiten, bei denen sich auf der Haut von Kindern verschiedene Blasen bilden.

  • Purpura
  • Scharlach
  • Urtikaria
  • Windpocken
  • Kontaktdermatitis
  • Ekzem
  • Furunkel
  • Psoriasis
  • Schindeln
  • Verschiedene Insektenstiche

In jedem Fall wird die genaue Diagnose vom Arzt festgelegt und auf der Grundlage dieser Behandlung durchgeführt.

Kann man kratzen?


Ich blase und jucke, was soll ich tun? Um zu verstehen, wie sie sich verhalten, wenn geklettert Blasen auf der Haut und Juckreiz, auch durch unerträgliche Juckreiz begleitet, sollten Sie die Aufmerksamkeit auf die Folgen bezahlen, die durch Kratzen Formationen auftreten können:

  1. Normalerweise enthalten Blister eine Flüssigkeit, die als Schutz gegen verschiedene Arten von Effekten dient. Bei erzwungener Freisetzung kann die Haut betroffen sein und es können sich Narben bilden.
  2. Wenn Sie die Integrität der Blase verletzen, wird es ausgesetzt Haut, die leicht eine Infektion bekommen, die in der Regel zu Komplikationen führt und die Entwicklung einer anderen Art von Krankheiten.
  3. Darüber hinaus sollte es nicht nur nicht selbst die Blasenoberfläche zeigt, Kämme, aber auch die Haut vor Kontakt und Reibung mit der Kleidung zu schützen.

Basierend auf den oben genannten Gründen kann der Schluss gezogen werden, wenn es Blasen und Juckreiz am Körper war, ist, dass die Blasen zu kratzen verboten, muß besorgt sein, wie auf dem Körper zu entlasten Juckreiz.

Wann zum Arzt gehen?


Was tun, wenn die Blasen auf der Haut jucken? Ich möchte glauben, dass das Auftreten von Blasen nichts mit der Anwesenheit einer anderen Art von Infektionen zu tun hat, die schwerwiegender sind.

Um jedoch keine Krankheit zu beginnen, die im Körper möglich ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, wenn auch kleine Blasen nicht jucken.

Dies muss insbesondere dann geschehen, wenn:

  • Die Fläche der Ausbreitung von Blasen auf einer Hautfläche beträgt mehr als 5 cm.
  • Der angewendete Behandlungsaufwand funktioniert 5 Tage nicht.
  • Es wird ein Anstieg der Körpertemperatur beobachtet.
  • Die Blasen beginnen sich in Geschwüre zu verwandeln.
  • Es ist eine weitere Blasenbildung im Körper.

Mit solchen Manifestationen wird in jeder medizinischen Einrichtung aufgenommen, aber es ist am besten, einen Dermatologen aufzusuchen. Nach der Untersuchung wird der Arzt die notwendigen Medikamente verschreiben und eine Diagnose stellen.

Medikamentöse Behandlung


Die beste Option für eine korrekte Behandlung ist die Konsultation eines Spezialisten.

  1. Zur Beseitigung Juckreiz dimedrola Tablette eingenommen werden sollte, als auch eine Zeit-pro Tag zu trinken Sodalösung wurde mit Magnesiumoxid in einem Verhältnis von 2: 1 gemischt.
  2. Eine weitere Maßnahme zur Entfernung von Blasen auf der Haut ist die Verwendung von Mineralwasser in einer Menge von 1 l pro Tag.
  3. Für eine schnellere Resorption und Heilung von Blasen an dem Körper kann die Verwendung von verschiedenen Salben, gut geeignet Vishnevsky Salbe und levomikol machen. Wenden Sie sie mit Bandagen sein. Wenn dieser Patch verwendet wird, ist es notwendig, eine zusätzliche Schicht aus Wolle zum Patch machen könnte die Blase mit Dornen nicht beschädigen.
  4. Es ist gut, sich einer Ultraviolettbestrahlung zu unterziehen, deren Häufigkeit und andere Nuancen in der Klinik bestimmt werden. Wenn es ein spezielles Gerät für den Heimgebrauch gibt, können Sie es verwenden.
  5. Wenn der Entzündungsprozess sehr stark ist, müssen Sie Corticosteroide verwenden, die nur von einem Arzt verschrieben werden können.

Volksweisen


Es gibt eine Reihe von Methoden der traditionellen Medizin, die die Blasenbildung auf der Haut schnell beseitigen können. Von diesen Rezepten können Sie einen geeigneteren auswählen und die gesamte Behandlungsdauer sowie weitere 2-3 Tage nach dem Weglassen der Blasen verwenden:

  • Geister Tinktur der Schabe. In diesem Fall bereitet eine Tinktur nicht möglich gegeben aufgrund der Dauer der Infusion von Rohstoffen in einer Alkohollösung, so ist es am besten, sie in einer Apotheke zu kaufen. Es wird empfohlen, viermal täglich 20 Tropfen zu sich zu nehmen.
  • Das Mittel, das vor dem Zubettgehen getrunken wird, ist die Calamus-Wurzel. Es sollte ein Teelöffel pulverisierte Wurzel mit einem Glas Wasser sein;
  • Sellerie, ein Gewicht von 10 Gramm, gießen warmes Wasser und darauf besteht, für drei Stunden nach der resultierenden Glastrink bedeutet einen ganzen Tag;
  • trockenes rohes yasnotki (1 EL.) gedämpftes Glas Wasser, nach einer halben Stunde, getrunken. Mittel wird einmal pro Tag genommen;
  • gutes Mittel ist Calendula-Salbe. Für die Zubereitung benötigen Sie eine Tinktur aus Calendula und Vaseline, die im Verhältnis 1: 2 gemischt werden. Dieses Werkzeug wird mindestens dreimal täglich auf den betroffenen Bereich angewendet. Dieses Rezept beseitigt nicht nur Blasen, sondern auch das Juckengefühl;
  • Eine weitere Möglichkeit, den Juckreiz zu lindern, ist die Verwendung von Preiselbeerensaft. Der Saft wird in eine Serviette oder ein Stück Watte getränkt, die auf die entstehende, juckende Blase aufgetragen wird. Das Verfahren dauert bis zu 10 Minuten. Danach muss der Saft sorgfältig aus dem Körper gespült werden.

Was nicht zu tun


Um sich nicht zu verletzen (wenn eine Blase herausgesprungen ist) und die Entwicklung der Krankheit nicht zu provozieren, wird dies nicht empfohlen:

  1. selbstöffnende große Blasen, Kämmen oder Piercing. Dadurch wird das Eindringen von Infektionen mit sich bringen und Bakterien in die Hautzellen, die das Auftreten Prozesse eitrige verspricht und weitere Abszesse;
  2. die Krankheit unabhängig diagnostizieren und insbesondere ohne die Einwilligung eines Spezialisten Medikamente einnehmen. So ist es nicht nur möglich, den Körper erheblich zu schädigen, sondern auch eine Resistenz von Erregern gegen Medikamente zu verursachen.

Blasenprävention


Vorbeugende Maßnahmen Blasen auf der Haut zu verhindern, auf die richtige Art und Weise des Lebens reduziert, persönlicher Hygiene, und rechtzeitiger Behandlung in medizinischen Einrichtungen, wenn die Blasen an dem Körper nicht durch kurzfristige Beschwerden und unbequeme Schuhe verursacht werden.

Möglicherweise müssen Sie Ihre Ernährung überarbeiten oder schlechte Gewohnheiten aufgeben.

Um ein Problem zu lösen, müssen mögliche schwerwiegende Krankheiten ausgeschlossen werden. Daher müssen zunächst Fachärzte wie Dermatologen oder Infektionskrankheiten hinzugezogen werden.

Wenn Sie Zweifel haben und nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Basierend auf dem klinischen Bild wird er eine Behandlung verschreiben oder Sie an andere Spezialisten verweisen, die Ihr Problem lösen werden.

http://medlib.pro/voldyiri-cheshutsya/

Wie juckende Blasen auf der Haut loswerden

Juckende Hautblasen treten aus verschiedenen Gründen auf. Sie zeigen die Entwicklung von Krankheiten und allergischen Reaktionen an. Bestimmen Sie genau den ausfallenden Faktor von Läsionen und ordnen Sie eine geeignete Behandlung nur einem Arzt zu.

Gründe

Blasenbildung kann nicht ignoriert werden. Sie können ein Zeichen für eine schwere Krankheit sein. Wasserblasen auf der Haut erscheinen unter dem Einfluss verschiedener negativer Faktoren und Prozesse:

  • thermischer oder Sonnenbrand;
  • Windpocken, Herpes Zoster;
  • Herpesvirus;
  • Allergie;
  • Pilz;
  • Dyshidrose


Die folgenden Ursachen führen zu juckenden Bläschen an den Extremitäten:

  • chronische Erkrankungen des Verdauungstraktes, der Leber;
  • Infektionen;
  • Allergie;
  • Ekzem;
  • endokrine Systempathologien;
  • Störung des Nervensystems;
  • Gefäßkrankheit.

Zu den Provokateuren des Auftretens von Blasen bei Kindern gehören:

  • Windpocken;
  • Enterovirus-Infektion;
  • Dyshidrose;
  • Streptodermie;
  • Allergen-Dermatitis.

Symptome

Anzeichen von Schäden hängen direkt von der Ursache des Ausschlags mit Blasen ab. Einige Blasen jucken sehr stark, andere geben keine Symptome.

Sonnenbrand

Wenn eine Person das Sonnenbaden missbraucht, können Verbrennungen mit Blasenbildung auftreten. In diesem Fall treten die charakteristischen Symptome auf:

  • Haut rötet sich;
  • Läsionen jucken;
  • lokale Temperatur steigt;
  • Blasen bilden sich.

Windpocken-Symptome

Windpocken wirken auf die Haut von Händen, Füßen, Gesicht und anderen Körperteilen. Die wichtigsten Anzeichen der Krankheit:

  • zuerst bilden sich kleine Pickel;
  • dann verwandeln sich die Blasen in eitrige Geschwüre, deren Spitzen mit einer Kruste bedeckt sind;
  • springt Temperatur;
  • Es gibt Schüttelfrost und Müdigkeit.

Anzeichen einer Herpesinfektion

Das Herpesvirus befällt verschiedene Körperteile, oft die Schleimhäute.

Die Infektion äußert sich in einer Vielzahl von Symptomen:

  • einzelne Hautausschläge und lokalisierte Bereiche;
  • in den betroffenen Bereichen rötet sich die Haut, ein brennendes Gefühl ist zu spüren;
  • anstelle von platzenden Blasen treten eitrige Wunden auf.

Wie der Ausschlag beim Herpesvirus funktioniert, können Sie dem Foto unten entnehmen.

Gürtelrose-Symptome

Die folgenden Symptome sind für diese Infektion charakteristisch:

  • hohe Temperatur;
  • Schmerzen in Läsionen;
  • Blasen mit Flüssigkeit am Körper, Juckreiz auf der Haut.

Die Blasen jucken unerträglich und verursachen ein ständiges Verlangen nach Juckreiz. Kratzen verschlechtert den Krankheitsverlauf.

Allergie

Bei Kontakt mit einem Allergen können bei einer Person die folgenden Symptome auftreten:

  • Rötung der Epidermis;
  • Blasen (mit Blasenbildung auf der Haut jucken).

Symptome von Pilzinfektionen

Bei der Niederlage von Pilzen treten auf:

  • Zonen mit Rötung und Schuppung des Epithels;
  • Bereiche mit Skalen oder Plaques;
  • Taschen mit Blasen gefüllt mit Flüssigkeit;
  • Juckreiz und Brennen;
  • Stellen mit verhärteter Haut.

Anzeichen von Dyshidrose

Die Krankheit betrifft die Handflächen und Finger. Wässrige Blasen bilden sich aus der Wechselwirkung mit Wasser, Haushaltschemikalien und Stresssituationen. Die Krankheit wird begleitet von:

  • brennendes Gefühl;
  • Juckreiz;
  • das Auftreten von Vesikeln mit einer klaren Flüssigkeit;
  • nach der Blasenbildung bilden sich auf der Oberfläche Krusten.

Wie die Wasserblasen an den Händen aussehen, zeigt das Foto unten.

Symptome einer Streptodermie

Hautausschläge erscheinen an Armen, Beinen und Gesäß. Die Krankheit wird begleitet von:

  • Appetitlosigkeit;
  • Schwäche;
  • Papeln mit klarer Flüssigkeit;
  • Juckreiz und Brennen.

Enterovirus-Manifestationen

  • Vergiftung;
  • Temperaturerhöhung;
  • Erbrechen;
  • Kopfschmerzen;
  • Hautausschlag mit Bläschen.

Diagnose

Die Ursachen für wässrige Blasen zu verstehen, kann nur ein Arzt sein. Eine Diagnose unabhängig machen ist unmöglich. Provokative Faktoren sind zahlreich, ihre Symptome sind oft sehr ähnlich. Wenn ein Ausschlag auftritt, sollten Sie einen Dermatologen aufsuchen.

Der Arzt legt die Ursache für Blasenbildung anhand seines Aussehens, der Krankengeschichte und der Forschungsergebnisse fest. Bei Verdacht auf eine allergische Reaktion wird ein Test zur Bestimmung der anregenden Substanz durchgeführt.

Es gibt Pathologien, die nach der Biopsie der Haut entdeckt werden. Der Patient nimmt ein Biomaterial (ein winziges Stück Haut), wird zur Studie ins Labor geschickt.

Therapie

Der Verlauf der Medikamente wird nur von einem Arzt verordnet. Selbstbehandlung bei Hautausschlag ist inakzeptabel, sie ist oft eine Bedrohung für den Patienten und die Menschen in seiner Umgebung. Die Behandlung von juckenden Blasen soll die Ursachen beseitigen, wonach der Ausschlag zu verschwinden beginnt.

Dem Ausschlag ist es verboten, die Elemente zu kratzen und absichtlich zu öffnen. Manchmal führt dies zu Infektionen der Wunden. Blasen sollten spontan platzen.

Traditionelle Medizin

Wenn der Ausschlag durch Viren (Herpes, Windpocken) verursacht wird, verwenden Sie antivirale Medikamente:

Um Juckreiz zu lindern, verschreiben Sie Antihistaminika:

Blasen werden mit Antiseptika behandelt:

  • grüne Farbe;
  • Fucorcin;
  • Kaliumpermanganatlösung.

Herpes an den Lippen hilft bei der Behandlung von Salben:

Um Fieber, Schmerzen und Entzündungen zu lindern, verwenden Sie:

Zur Behandlung von Kontaktdermatitis gilt Folgendes:

  • antiallergische Mittel (Claritin, Loratadin, Diazolin);
  • Corticosteroide (Sinaflan, Advantan, Dermoveit, Lokoid);
  • Enterosorbentien (Polysorb, Aktivkohle);
  • Immunmodulatoren (Tinktur aus Echinacea, Ginseng, Eleutherococcus);
  • Multivitamine (Alphabet, Vitrum).
  • Corticosteroid-Medikamente (Hydrocortison, Lorinden);
  • Antihistaminika (Bepanten, Elokom, Advantan).

Corticosteroide sind potente Medikamente. Sie dürfen nicht unabhängig verwendet werden. Der Arzt wählt das Instrument und seine Dosierung unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Patienten und der Schwere der Erkrankung aus.

Pilzinfektionen werden gestoppt durch:

  • lokale Medikamente (Mikospor, Loceryl, Lamisil, Exoderil);
  • oral eingenommene Antipilzmittel (Terbizil, Griseofulvin, Flucostat);
  • Sorbentien (Enterosgel, Polysorb MP);
  • Immunmodulatoren (Tinktur aus Echinacea, Ginseng, Eleutherococcus).

Streptodermie wird unterdrückt mit:

  • Antiseptika zur Behandlung von Hautausschlägen (Salicylalkohol, Brillantgrün, Fucorcin);
  • Antibiotika-Salbe (Triderm, Erythromycin-Salbe, Baneotsin).

Wenn eine bakterielle Infektion die Ursache eines Hautausschlags mit wässrigen Blasen verbindet, gilt Folgendes:

  • Antibiotika (Augmentin, Amoxicillin, Erythromycin);
  • Immunmodulatoren (Immunal, Immunorm, Extrakt aus Echinacea, Ginseng, Eleutherococcus).

Volksheilmittel

In der komplexen Behandlung fügen Sie die Instrumente der traditionellen Medizin hinzu. Allergische Reaktionen werden mit Abkochungen von Kräutern entfernt:

  1. Schafgarbe Brühen Sie in 250 ml abgekochtem Wasser 1 Esslöffel der Pflanze. 1 Stunde ziehen lassen. Verwenden Sie 1 Glas dreimal täglich. Die Behandlung dauert 21 Tage. Das Tool bekämpft erfolgreich Erkältungsallergien.
  2. Eine Nachfolge Am Abend kochen sie 1 Liter Wasser, gießen 4 Esslöffel der Pflanze in eine Flüssigkeit und lassen sie bis zum Morgen stehen. Nehmen Sie dreimal täglich eine halbe Tasse. 21 Tage lang verwöhnen. Die Serie eignet sich für Nahrungsmittelallergien.


Pilzinfektionen werden mit diesen Medikamenten behandelt:

  1. Starker Kaffee. Die Körner werden in einer Kaffeemühle gemahlen, 5 Teelöffel in 500 ml kochendem Wasser gebrüht und auf 37-40 ° C abkühlen gelassen. Nehmen Sie ein 15-minütiges Bad und tauchen Sie Hände oder Füße in die Heillösung.
  2. Teebaumöl. Die betroffenen Stellen werden dreimal täglich mit Öl behandelt. Das Werkzeug wird mit einem Wattepad aufgebracht. Die Haut hört auf zu schuppen und zu jucken, Blasen trocknen aus und heilen.

Um Dyshidrose und stachelige Hitze zu heilen, hilft Bädern und Lotionen mit Eichenrinde:

  1. Für 2 Liter kochendes Wasser nehmen Sie 8 Esslöffel pflanzliche Rohstoffe. Die Lösung wird auf 37-40 ° C abgekühlt, Bäder nehmen. Die Dauer des Eingriffs beträgt 15-20 Minuten.
  2. In 250 ml kochendem Wasser 1 Teelöffel Rinde aufbrühen. Wenn die Infusion auf eine angenehme Temperatur abgekühlt ist, befeuchten Sie ein Tuch darin und tragen es auf die betroffene Stelle auf. Lassen Sie die Anwendung trocknen.

Wenn ein Hautausschlag auftritt, ist es dringend erforderlich, einen Arzt aufzusuchen, der die Ursache der Erkrankung ermittelt und die erforderlichen Medikamente auswählt.

Mit der richtigen Diagnose und rechtzeitigen Behandlung von juckenden Blasen heilen Sie schnell, ohne Komplikationen zu verursachen.

http://kozhainfo.com/raznoe/zudyaschie-voldyri.html

Blasen am Körper jucken: Ursachen für Blasenbildung und Juckreiz auf der Haut, Behandlung

Hautausschläge in Form von Blasen können im ganzen Körper auftreten oder auf einen kleinen Bereich treffen. Normalerweise sind die Knötchen mit Flüssigkeit gefüllt, die beim Kämmen austritt.

Juckende Blasen auf der Haut können spurlos vorübergehen oder große körperliche und psychische Probleme verursachen. Es hängt alles von der Art der Symptome und dem gewählten Behandlungsverlauf ab.

Äußere Faktoren als Ursache für juckende Blasen

In den meisten Fällen, wenn sich Blasen auf der Haut bilden, wirkt sich dies negativ auf den Zustand der Epidermis aus. Oft springen die Knoten punktweise auf und treffen auf kleine Bereiche.

Betrachten Sie die häufigsten Gründe für ihr Erscheinen:

  • Insektenstiche Landruhe in einer warmen Jahreszeit kommt selten ohne bestimmte Beschwerden aus. Moskitos, Mücken, Wespen spritzen durch einen Biss Gift unter die Haut, wodurch die Epidermis für einige Sekunden taub wird. So fühlt eine Person nicht sofort eine Reifenpanne. Dann juckt die Haut und es erscheinen Blasen.
  • Thermische Verbrennung Der Kontakt eines Körpers mit heißen Gegenständen führt unter allen Umständen zu unangenehmen Folgen. An diesem Punkt ist eine Blase aufgeblasen, sie platzt, die Haut verdunkelt sich und er juckt, wenn sie heilt. Häufig tritt eine Verbrennung auf, wenn mit elektrischen Zangen Haar, Herd, heiße Küchenutensilien, Kontakt mit kochendem Wasser, Dampf, überhitztes Wachs zur Haarentfernung locker oder gerade gemacht werden.
  • Mais Aus diesem Grund erscheinen weiße, wässrige Blasen auf der Haut, die jucken und platzen und Unbehagen und Schmerzen verursachen. Es kann trockene Hornhaut geben, meistens an den Handflächen. Es ist einfacher, das Auftreten von Blasen zu verhindern, wenn Sie beim ersten Juckreiz ein Pflaster an die Stelle der Reibung setzen.
  • Sonnenbrand Bei längerer Sonneneinstrahlung auf der "unvorbereiteten" Epidermis kann der Ausschlag von wässrigen kleinen Blasen auftreten. Weiße Haut ist besonders betroffen. Sonnenschutzmittel bilden eine gewisse Barriere, aber Sie müssen sich immer noch allmählich sonnen, beginnend mit 10-15 Minuten pro Tag.
  • Chemische Verbrennung Kontakt mit aggressiven Komponenten auf der Haut verursacht Reizungen mit unterschiedlichem Schweregrad. Dies kann eine leichte Rötung, Juckreiz und das Auftreten von Blasen auf der Haut sein. Bei Einwirkung äußerer Symptome vergehen schnell die tiefen Schichten der Epidermis.

Blasen am Körper jucken vor Krankheiten

Wenn der Ausschlag zuerst erscheint und dann verschwindet, machen sie sich nach einiger Zeit wieder bemerkbar und sind eher Symptome einer latenten Pathologie. Krankheiten werden durch Ätiologie und Schweregrad unterschieden.

Ekzem

Die dermatologische Erkrankung ist asymptomatisch vererbt, führt jedoch im Allgemeinen zu:

  • hormonelle Veränderungen;
  • starke erfahrungen;
  • reduzierte Immunität;
  • Entzündungsprozess.

Bei der akuten Form des Ekzems jucken die Hände in erster Linie, beim Jucken treten Blasen in Form eines kleinen Hautausschlags auf. Mechanische Schäden provozieren Geschwüre, die Ausdehnung des betroffenen Bereichs.

Neurodermitis

Im "schlafenden" Zustand befindet sich die Pathologie von Geburt an im Körper. Neurodermitis wird auch Vererbung zugeschrieben. Bei falscher Ernährung, Stress, Vitaminmangel, Verdauungsproblemen macht sich die Pathologie durch sichtbare Symptome bemerkbar. Erst Juckreiz, dann Blasenbildung.

Beim Verkratzen der beschädigten Stelle tritt wahrscheinlich eine Pilz- oder Virusinfektion auf.

Herpes

Starkes Jucken, leichtes Zucken, Fieber bis zu 39 Grad sind Symptome, wenn Herpes aktiviert wird. Die Haut an diesem Ort wird am nächsten Tag mit wässrigen Pickeln bedeckt. Die Exazerbation dauert mindestens eine Woche. Der Ausschlag wird durch eine gelbliche Kruste ersetzt, der betroffene Bereich juckt stark und brennt.

Herpes ist eine Virusinfektion, die lange Zeit ohne erkennbare Anzeichen im Körper lebt. "Aufwachen" kann es zu Unterkühlung, Erkältungen, verminderter Immunität, Mangel an Nährstoffen im Körper kommen. Immunität gegen Infektionen ist nicht entwickelt.

Urtikaria oder Urtikaria

Ein Hautausschlag in Form von kleinen oder großen roten Punkten erscheint bei Kontakt mit bestimmten Nahrungsmitteln, Kälte, Hitze und anderen Faktoren, die der Körper nicht ruhig vertragen kann.

Blasen treten am Körper auf und jucken schlecht, können jedoch innerhalb weniger Stunden oder Tage ohne Behandlung verschwinden. Es reicht aus, ein Allergen auszuschließen.

Scab

Die Infektion erfolgt durch körperlichen Kontakt mit einer kranken Person oder durch das Tragen ihrer Kleidung. Eine mikroskopisch kleine Juckreizmilbe tunnelt unter die Haut. Mechanische Schäden und Ansammlungen von Parasiten werden vom Körper zerkratzt, und es treten Blasen auf, die sich später entzünden. Juckreiz ist abends und nachts schlimmer.

Pilzinfektionen

Eine Krankheit kann nicht nur infiziert, sondern auch selbst gekauft werden. Der Pilz befällt die Füße der Füße mit einer konstanten Anwesenheit in den Schuhen ohne Luftzirkulation, Handfläche - mit übermäßigem Schwitzen.

Symptome der Pathologie sind wässrige kleine Blasen zwischen den Fingern, ein unangenehmer fauliger Geruch, Juckreiz.

Windpocken

Dies ist eine Infektionskrankheit, die anschließend Immunität erzeugt. Kleine Blasen bedecken den ganzen Körper und jucken viel. Meistens wird die Krankheit im Kindesalter übertragen, aber auch ein Erwachsener kann sich infizieren.

Schindeln

In der Anfangsphase fühlt sich der Patient unwohl und übel. Im Bereich der Trigeminus- und Intercostalnerven erscheinen dann Blasen, die mit trüger Flüssigkeit gefüllt sind. Knötchen, die mit einer gelblichen Kruste bedeckt sind.

Befall durch Parasiten

Rundwürmer, Lamblien, die sich im Darm entwickeln, bergen das Risiko einer Intoxikation des Körpers. Der Patient hat Fieber, überwindet Schwäche, rote Blasen am Körper, Juckreiz, das Foto zeigt, dass sie gruppiert sind. Bei einer Infektion mit Parasiten macht sich an den Handflächen und Füßen zunächst eine sichtbare Manifestation bemerkbar, an anderen Körperstellen können Hautausschläge auftreten.

Lebererkrankungen

Die Störung der Organfunktion ist eine ernsthafte Bedrohung für die menschliche Gesundheit. Bei Zirrhose, Hepatitis, Leberentzündung breitet sich der Juckreiz unverständlicher Natur durch den Körper aus, ein Hautausschlag an Brust und Rücken ist nicht ausgeschlossen.

Diabetes mellitus

Erhöhte Glukose im Körper wird von Juckreiz begleitet. Oft wird die Haut zwischen den Fingern zu einem Problembereich. Nach einem starken Kratzen springt wässrige Akne auf.

Maligne Tumoren im Darm

Kleine Blasen am Körper, die leicht jucken und keine großen Umstände verursachen, können auf einen gefährlichen Tumor hinweisen. Dies ist eines der Symptome eines bösartigen Tumors im Darm.

Wenn der erste Pickel erscheint, gerate nicht in Panik, aber du kannst die Symptome auch nicht ignorieren. Eine rechtzeitige Konsultation des Arztes hilft, einen komplexen Krankheitsverlauf zu verhindern.

Wann zum Arzt gehen?

Es ist unerlässlich, einen Arzt aufzusuchen, wenn:

  • kleine Blasen traten über eine Woche auf dem Körper auf und juckten;
  • gleichzeitig mit den sichtbaren Symptomen steigt die Temperatur, Schwäche wird spürbar;
  • Hautausschlag geht in Geschwüre;
  • Blasendurchmesser größer als 3 cm;
  • Es gab starke Schwellungen.

Der Arzt wird diagnostizieren, die erforderlichen Tests und Behandlungen vorschreiben.

Behandlung von Blasen am Körper

Hautausschlag kann nicht geöffnet werden. Wenn sie auftauchen, muss der Kontakt mit dem betroffenen Bereich ausgeschlossen werden, um die Infektion nicht in eine offene Wunde zu bringen.

Wenn sich rote Blasen auf dem Körper ausbreiten und es zu jucken scheint, wird der Arzt feststellen. Dem Patienten werden Medikamente verschrieben:

    Bei Allergien ist ein Antihistaminikum angezeigt: Suprastin, Dimedrol, Erius, Tavegil, Cetrin.

Oft verschreibt der Arzt Physiotherapie. Verfahren beschleunigen die Trocknung der geschädigten Epidermis, schließen den Zusatz einer Infektion aus. Die Einnahme von Vitaminen und Immunmodulatoren hilft dem Körper, Schäden zu widerstehen.

Alle Medikamente müssen von einem Arzt verordnet werden, da sie Nebenwirkungen haben, die der Patient selbst nicht voraussehen kann.

Welche Diät ist erforderlich, wenn Juckreiz Blasen am Körper verursacht

Wenn Sie zu Allergien neigen, müssen Sie die Diät befolgen, um keine Exazerbationen zu provozieren.

  • Potentielle Allergene sollten nicht konsumiert werden: Nüsse, Meeresfrüchte, Honig, Zitrusfrüchte, Schokolade, Ladenbacken, kohlensäurehaltige Getränke.
  • Wenn genügend Wasser aufgenommen wird, werden Giftstoffe entfernt und die Genesung beschleunigt. Wenn keine Gegenanzeigen vorliegen, sollten Sie täglich bis zu 1,5 Liter Flüssigkeit trinken. Neben reinem Wasser kann es sich um grünen und weißen Tee, Kräuterabguß handeln.
  • Es sollte in kleinen Portionen sein. Es ist notwendig, die bereitgestellte Ration in 5-6 Aufnahmen zu unterteilen.

Wenn Blasen sprangen und juckten, wirkt sich der Zustand negativ auf die Psyche aus. Eine erhöhte Reizbarkeit verschlimmert das Problem nur, daher müssen Sie die Untersuchung ruhig durchgehen und den vorgeschriebenen Behandlungsverlauf strikt einhalten.

http://vseprozud.ru/obrazovaniya-na-kozhe/voldyri-na-tele-cheshutsya-prichiny-voldyrej-i-zuda-na-kozhe

Blasen auf der Haut

Blasen auf der Hautbildung bilden sich aus der oberen Hautschicht (Epidermis) und sind mit klarer oder trübe (oftmals mit Blut) Flüssigkeit gefüllt. Dies ist der Inhalt der Vesikel - nichts wie die Lymphe, die sich in ihnen ansammelt, wenn die Epidermiszellen absterben.

Es gibt einige Gründe für die Blasenbildung, daher ist es manchmal schwierig, sie zu verstehen. Es gibt jedoch bestimmte Symptome, bei denen man eine dermatologische Pathologie von einer anderen unterscheiden kann.

Gründe

Das Auftreten von Blasenausschlag kann mit Folgendem zusammenhängen:

  • allergische Reaktionen;
  • Pilzinfektionen;
  • Autoimmunpathologien;
  • thermisch und sonnenbrand.

Betrachten Sie kurz die oben genannten Gründe, die auf der Hautoberfläche kleine juckende Blasen bilden können.

Allergische Reaktionen

Allergien sind ein häufiger Grund für die Bildung von wässrigen Blasen auf der Haut von Weiß und Rot. Verschiedene Arten von allergischen Reaktionen können das Auftreten von Vesikeln verursachen:

Allergien entstehen durch Hautkontakt mit Mikropartikel aus Staub, Speichel oder Tierprodukten, Haushaltschemikalien und anderen starken Allergenen. Lebensmittel können auch allergische Blasenentzündungen hervorrufen. Sie befinden sich hauptsächlich auf der Haut des Gesichts, an Armen und Beinen, können sich aber auch auf der Brust und im Bauch befinden.

Pilzinfektion

Bläschenausschlag entsteht während der Entwicklung von Pilzerkrankungen der Haut. Wenn Allergien Hautausschlag an verschiedenen Stellen des Körpers lokalisiert werden können, dann betreffen Pilzbefall hauptsächlich die Haut der Hände und Füße.

Mangelnde Behandlung kann dazu führen, dass sich kleine Blasen vergröbern und vertiefen und die darunterliegenden Schichten der Dermis beeinflussen. Es ist viel schwieriger, die Formationen zu heilen, die sich unter der Haut befinden und eine Pilz-Ätiologie haben, daher sollte die Therapie so schnell wie möglich beginnen.

Autoimmunkrankheiten

Wenn es Stellen gibt, die nichts mit allergischen oder pilzlichen Erkrankungen zu tun haben, kann dies auf die Entwicklung von Autoimmunkrankheiten hinweisen:

  1. Die Vesikel sind eine seltene Krankheit, bei der sich im ganzen Körper Blut oder weiße, juckende Blasen bilden - auf der Brust, dem Rücken, den Armen, den Beinen. Die Pathologie kann tödlich sein, da Vesikel die Schleimhäute verschiedener Organe beeinflussen können.
  2. Bullosa Pemphigoid. Ein solcher Ausschlag in Form von Blasen, der juckt und wehtut, tritt vor allem bei älteren Menschen auf. Vesikel befinden sich auf der Brust und im Rücken, können aber auch andere Körperbereiche betreffen.
  3. Herpetiforme Dermatitis. Zunächst erscheinen die kleinsten Vesikel, die sich zu großen, flüssigkeitsgefüllten Blasen zusammenfassen können. Sie betreffen die Knie und Ellbogen, woraufhin sie sich auf das Gesäß, den Rücken und den Hinterkopf ausbreiten können.

Wenn auf der Haut rote Flecken auftreten, die sich schließlich in einen vesikulären Ausschlag verwandeln und sie nichts mit Allergien zu tun haben, sollten Sie sich nicht selbst behandeln. In den meisten Fällen sind diese Ausschläge infektiös, viral oder pilzlich, so dass das Risiko der Entwicklung von Komplikationen und der Ausbreitung der Infektion extrem hoch ist.

Verbrennungen

Das Auftreten einer Blase nach einer Verbrennung kann auf eine thermische Schädigung der Haut um 2 Grad hinweisen. Unbehandelte Verbrennungen können sich vertiefen und bis zum Grad 3 fortschreiten, was mit schweren Komplikationen verbunden ist.

Bei verspäteter Reaktion auf hohe Temperaturen oder unzureichender Kühlung wird die Haut nach einer Verbrennung mit Blasen bedeckt. Die häufigste Ursache für einen solchen Schaden ist eine längere Sonneneinstrahlung (Blasen können auf der Brust, dem Rücken, den Schultern oder sogar dem Gesicht auftreten), Dampf, kochendes Wasser und Kontakt mit offener Flamme.

Welcher Arzt soll angesprochen werden?

Der Dermatologe beschäftigt sich mit der Behandlung von Hautblasen. Wenn die Ursache für die Blasen eine Allergie war, wird der Patient unbedingt zu einem Allergologen konsultiert. Bei Verbrennungen benötigen Sie möglicherweise die Hilfe eines Chirurgen.

Diagnosefunktionen

Rötungen oder das Auftreten von transparenten Blasen auf der Oberfläche der Epidermis sowie das Auftreten von damit verbundenen Symptomen sollten Anlass sein, einen Dermatologen zu kontaktieren. Um eine vorläufige Diagnose zu stellen, reicht es aus, dass ein Arzt die Haut des Patienten untersucht und eine Dermatoskopie durchführt - eine Studie mit einem speziellen Instrumenten-Dermatoskop.

Wenn jedoch das Auftreten von Blasen auf der Haut eine Schwierigkeit für die visuelle Diagnostik darstellt, werden einige zusätzliche Studien durchgeführt:

  • Allergietests;
  • Abziehen von Gewebe von der Oberfläche von Vesikeln zur mikroskopischen Untersuchung;
  • bakteriologische Analyse;
  • PCR-Test usw.

Wenn die Hautblasen durch Verbrennungen verursacht werden, werden keine zusätzlichen Diagnosen durchgeführt, und der Patient wird sofort verschrieben.

Behandlung

Was soll ich tun, wenn die Blasen auf der Haut, die sich aus einem der oben genannten Gründe bilden, zu jucken beginnen und Unwohlsein verursachen? Die Behandlung hängt davon ab, wie schwerwiegend die Krankheit ist.

Allergie

Wenn ein allergischer blasenartiger Ausschlag juckt und die Haut reizt, sind Antihistaminika allein nicht ausreichend - Sie müssen den Kontakt mit dem Allergen zuerst vollständig entfernen. Nur dann können Antiallergika eingesetzt werden: Tavegil, Suprastin, Eridez, Fenkrol, Nixar usw.

Bei lokalen Manifestationen einer Allergie - zum Beispiel an Brust, Händen, Hals - können Sie Cremes und Gele auftragen: Fenistil, Bepanten, Pantestin usw.

Pilz

Die Behandlung von Hautpilz erfordert die Verwendung spezieller Anti-Pilz-Salben und Cremes (Nystatin, Clotrimazol). Die Wahl des Medikaments für die Behandlung von Hautausschlag aufgrund von Mykosen hängt von der Art des Pilzes ab, der die Krankheit verursacht hat.

Verbrennungen

Schäume, Salben und Cremes werden zur Behandlung von Blasen verwendet, die nach einer thermischen Verbrennung auftreten können. Wenn die Blase klein ist, dauert es nicht lange, um zu heilen - sie wird innerhalb von 1-2 Tagen verschwinden. Unmittelbar nach der Verbrennung muss die Haut mit Panthenol-Schaum behandelt werden. Sie schützt die Epidermis vor dem Anhaften einer bakteriellen Infektion und verhindert, dass sich die Verbrennung vertieft.

Damit die Blase nicht schmerzt, kann sie mit Levomekol, Saviour Cream oder Solcoseryl geschmiert werden. Wenn die Blase platzt, sollte die Wunde mit einem Antiseptikum behandelt werden, dann mit Sintomitsina oder Erythromycin.

Die Behandlung von Autoimmunkrankheiten zu Hause ist nicht akzeptabel. Die Verschreibung bestimmter Medikamente sollte erst nach der notwendigen Diagnose und Klärung der Diagnose ein Arzt sein.

Prävention

Um die Bildung von Blasenausschlag am Körper zu verhindern, müssen Sie:

  • die Hygiene der Haut überwachen;
  • Kontakt mit starken Allergenen vermeiden;
  • Bereichern Sie das Menü mit Produkten, die mit Vitaminen angereichert sind.
  • richtig sonnen;
  • Vorsichtig mit kochendem Wasser und heißen Gegenständen umgehen.

Dies sind die einfachsten Maßnahmen, mit denen sich eine Person vor der Bildung von allergischen oder pilzartigen Blasenschäden sowie vor Verbrennungen mit einem Schweregrad von 2 bis 3 schützen kann. Schließlich ist es einfacher, das Problem der Prävention in Angriff zu nehmen, als Schmerzen und Unannehmlichkeiten zu ertragen und Zeit für die Behandlung einer Krankheit zu verschwenden, die Sie möglicherweise wieder an sich selbst erinnert.

http://dermatologiya.pro/simptomy/puzyrki-na-kozhe/
Weitere Artikel Über Allergene