Blasen auf der Haut mit Flüssigkeit: die Krankheiten, die sie verursachen

Blasen sind Ausschläge, die über die Hautoberfläche ragen. Sie können verschiedene Größen und Formen haben. Normalerweise dicht bei Berührung.

Wie sehen Blasen aus?

Die Größe und der Ort der Mängel hängen in der Regel von dem Grund ihres Auftretens ab. Sie können mehrere kleine und große Einzelstücke sein. Die Farbe kann hellrosa, dunkler und rot sein. Sie können an kratzenden Stellen oder an brennenden und juckenden Stellen auftreten.

Warum erscheinen Blasen auf der Haut mit Flüssigkeit?

Blasen an der Hand

Corns - Blasen, die nach dem Reiben an der Haut der Handflächen / Finger auftreten. Kleine Blasen erscheinen nach einer kurzen Reibung. Oft erscheinen sie nach der Arbeit mit Gartengeräten usw.

Eine andere Ansicht - Blasen verbrennen. Diese erscheinen nach einer Verbrennung mit heißem Dampf, einem langen Aufenthalt in der Sonne, der Aufnahme von heißer Flüssigkeit. Bei Kontakt mit Chemikalien (Dünger, Schädlingsbekämpfungsmittel, einige Haushaltschemikalien) entstehen Verätzungen.

Solche wässrigen Blasen, selbst kleine, können jucken und starke Beschwerden verursachen.

Um die Hände und den Körper insgesamt zu schützen, müssen Sie mit Chemikalien in Gummihandschuhen und geschlossenen Kleidungsstücken arbeiten. Manchmal ist eine Schutzmaske erforderlich.

Die Hände können wie andere Körperteile von einer allergischen Reaktion betroffen sein. In den meisten Fällen tritt eine negative Reaktion bei der Einnahme von Nahrungsmitteln und Drogen auf.

Kleine und große Bläschen begleiten einige Autoimmunerkrankungen. Bei Pemphigus sind die Mundschleimhaut und die Haut des Körpers betroffen. Bei der autoimmunen herpetiformen Dermatitis bilden sich kleine Blasen an den Handflächen, die jucken. Die herpetiforme Dermatitis ist eine chronische Erkrankung, so dass der Ausschlag während des gesamten Lebens regelmäßig auftritt.

Wässrige Blasen an den Füßen und Handflächen können durch Infektionen verursacht werden: Windpocken, Gürtelrose, Pilzläsionen und Hautinfektionen.

Lippenblasen

  1. Herpes ist die häufigste Ursache für diese Hautausschläge. Letztere bilden sich am Rand der Lippen und der Haut. Blasen sind mit klarer Flüssigkeit gefüllt, verschmelzen miteinander und verursachen Unbehagen. Wenn die Flüssigkeit im Inneren nachdunkelt, platzt die Blase, trocknet aus und verschwindet. Herpes ist auch eine chronische Krankheit.
  2. Wässrige Blasen in der Mundschleimhaut weisen auf Stomatitis hin. Sie können mit klarer oder weißer Flüssigkeit gefüllt werden;
  3. Rote Blasen auf der Zunge - Manifestationen von Herpes. Sie sind ziemlich schmerzhaft, verursachen Unbehagen;
  4. Hautausschläge unter der Zunge und an den Seiten, ähnlich wie Beulen, sind ein Symptom einer Pilzinfektion;
  5. Ausschläge an der Schleimhaut, der Zunge und dem Rachen sind charakteristisch für Infektionskrankheiten wie Pharyngitis;
  6. Blutblasen zeigen eine Verletzung des Organs an;
  7. Ausschläge im Mund können auf eine herpetische Stomatitis hindeuten.
  8. Weiße Blasen sind charakteristisch für follikuläre Halsschmerzen. Sie sind auf den Mandeln, der Rückseite des Halses lokalisiert. Die Krankheit wird von starken Schmerzen im Hals, Fieber und Lymphknoten begleitet. Eine besonders starke follikuläre Tonsillitis tritt bei Kindern auf. Wenn es bei einem Kind gefunden wird, muss dringend ein Arzt oder eine Ambulanz angerufen werden.

Blasen an den Beinen

Normalerweise sind das Schwielen. Sie entstehen durch längere Reibung oder unbequeme Schuhe. Es ist zu beachten, dass es sehr wichtig ist, die Sauberkeit der Beine bei Vorhandensein von Hühnern zu überwachen. Wässrige Hühneraugen können nicht durchbohren. Wenn sie beschädigt sind, muss zum Schutz der Wunde ein Verband angelegt werden.

Ein kleiner wässriger Hautausschlag kann auch auf eine Pilzinfektion der Beine hinweisen. In diesem Fall ist eine geeignete Behandlung erforderlich - Antimykotika.

Ein weißer oder rötlicher, kleiner Ausschlag, der viel kratzt, kann ein Symptom der Urtikaria sein. Die Größe der Blasen variiert. An den Stellen ihrer Lokalisation wird starker Juckreiz beobachtet.

Behandlung von Blasen auf der Haut

Wasserblasen gehen oft von selbst durch. Wenn sie nicht platzen, müssen Sie keine spezifischen Maßnahmen ergreifen. Im betroffenen Bereich wird die Haut nach und nach erneuert.

Kleine Hautausschläge sollten auch nicht durchstochen werden, da das Infektionsrisiko steigt. Zusätzlich können Reizungen und Schmerzen auftreten.

Eine mit Flüssigkeit gefüllte Blase schützt die Haut vor Infektionen und fördert die schnelle Heilung.

Das Auftreten von roten Blasen erfordert einen Spezialisten. Bei einem Kind und manchmal bei einem Erwachsenen deuten sie auf Windpocken, Masern oder Röteln - Infektionskrankheiten an. Ihr Aussehen wird von einem Ausschlag im ganzen Körper begleitet, manchmal sogar auf den Schleimhäuten, Juckreiz, allgemeinem Unwohlsein, Symptomen einer Vergiftung.

Verbrennungsbehandlung

Zunächst wird die Schadstelle gekühlt (zB mit kaltem Wasser). Burn Blister kann nicht durchbohren, um die Infektion nicht zu tragen. Wenn es beschädigt ist, ist es vor äußeren Einflüssen geschützt, erlaubt aber kein Trocknen. Der Schaden muss mit einem Antiseptikum behandelt werden. Bei Bedarf bedeutet weitere Verwendung, dass die Heilung beschleunigt wird.

Beim ersten Verbrennungsgrad rötet sich die Haut nur. Die Hyperämie geht in wenigen Tagen vorüber.

Der zweite Grad wird durch das Auftreten einer Blase nach einigen Stunden begleitet. In diesem Fall ist es besser, einen Arzt zu konsultieren, um eine Infektion der Verbrennung zu verhindern.

Behandlung von Blasen in Mund, Lippen und Haut

  1. Ausschläge im Mund verursachen starke Beschwerden. Daher ist eine der Therapiemethoden die Linderung von Beschwerden. Bei Herpes werden externe antivirale Medikamente verordnet (z. B. Gerpevir-Salbe,
    Oxolinsalbe). Sie können Ihren Mund mit einer Abkochung einer Schnur oder Kamille ausspülen. Stomatitis bei einem Kind wird durch das sogenannte medizinische Blau geschmiert;
  2. Bei follikulären Halsschmerzen ist das Spülen obligatorisch. Kann als Abkochung von Kräutern und Sodalösung mit Jod verwendet werden. In schweren Fällen der Krankheit werden Antibiotika innen und außen verschrieben;
  3. Im Falle von Herpes, wenn der Ausschlag in den Mundwinkeln lokalisiert ist, wird lokales Antivirus ("Acyclovir") empfohlen. Kinder schmieren Hautausschlag mit Oxolinsalbe.

Wie beseitigt man Blasen am Körper?

Ein Ausschlag an den Genitalien und im Leistenbereich deutet höchstwahrscheinlich auf Herpes genitalis oder andere Genitalinfektionen an. Der Patient muss einen Venerologen konsultieren und Tests für entsprechende Infektionen bestehen.

In keinem Fall können Menschen mit Diabetes sowie Personen mit Durchblutungsstörungen unabhängig von Hautausschlag behandelt werden.

Nach einem Insektenstich sollte die Haut mit Corticosteroiden (Hydrocortison) behandelt werden. Wenn die Blase sehr juckt, müssen Sie den Juckreiz dringend lindern, um die Haut nicht zu zerkratzen und die Infektion nicht zu infizieren. Sie können eine kalte Kompresse anwenden, die Haut mit einer Sodalösung und dann mit Essig behandeln.

Eine allergische Reaktion zu unterdrücken, hilft Antihistaminika. Analgetika Schmerzen zulassen.

Durch Reibung verursachte wässrige Blasen müssen mit einem Pflaster oder einer Bandage geschützt werden, damit die Haut nicht mehr verletzt wird.

http://skincaretips.ru/problemy/drugie/voldyri-na-kozhe-s-zhidkostyu

Faktoren, die zu Blasenbildung der Haut führen und wie mit ihnen umzugehen ist

Blasen auf der Haut erscheinen aufgrund einer Entzündung und Ablösung der oberen Schicht der Epidermis. Sie können sich auf einen begrenzten Bereich konzentrieren oder sich im Körper ausbreiten. Es hängt alles von der Immunität und den provozierenden Faktoren ab.

Ursachen

Blasen auf der Haut bilden sich als Reaktion des Körpers auf die Wirkung von inneren und äußeren Reizen mechanischer, allergischer, allergischer und symptomatischer Natur.

Mechanisch

Blasen am Körper können das Ergebnis von Reibung oder längerem Druck sein:

  • unbequeme, ungeeignete Schuhe;
  • enge Kleidung mit rauen Nähten;
  • die Haut selbst in den Falten zwischen den Beinen;
  • Instrumente der Handarbeit, andere Gegenstände.

In diesen Fällen erscheinen einzelne Blasen an den Füßen, Händen, unter den Armen, bei Frauen - unter den Brustdrüsen.

Verbrennungen

Ein längerer Aufenthalt in der heißen Sonne verursacht starke Rötungen. Die ultraviolette Verbrennung der weißen, zarten Haut wird oft von kleinen Bläschen (Bläschen) und großen Blasen begleitet - Bullen, die auf dem Foto unten zu sehen sind.

Die durch Kontaktwärmeverbrennungen verursachten Blasen sind am voluminösesten und schmerzhaftesten. Wenn viele davon vorhanden sind, kommt es zu einem Flüssigkeitsabfluss aus dem Körper, der zu Dehydratisierung führen kann. Platzende Blasen öffnen eine breite Wundfläche, die für pyogene Bakterien leicht zugänglich ist.

Allergisch

Der Organismus mit hypersensitiver Immunität reagiert mit roten, entzündeten Stellen mit Blasen auf die Invasion irritierender Antigene. Je wachsamer die Abwehrkörper sind, desto mehr Substanzen empfinden sie als gefährlich:

  • Lebensmittelprodukte;
  • Insektenstiche;
  • Pflanzenpollen;
  • Medikamente;
  • chemische Komponenten;
  • kosmetische, hygienische Parfümzusammensetzungen;
  • Metalle und Legierungen in Verzierungen.

Um Antigene zu bekämpfen, werden Histamine intensiv synthetisiert, deren Aufgabe darin besteht, eine inakzeptable Entzündungsumgebung für "Außenseiter" zu schaffen. Dadurch dehnen sich die peripheren Kapillaren aus, was zu einer Rötung der Haut führt. Durch die Löcher in den erweiterten Wänden der Blutgefäße blutet seröse Flüssigkeit in die Oberflächenschicht der Epidermis und bildet Blasen.

Ein Hautausschlag in Form von Blasen kann idiopathisch (unbekannt) sein. Die Ermittlung der genauen Ursache steht der Medizin nicht in allen Fällen zur Verfügung.

Symptomatisch

Auf der menschlichen Haut parasitiert eine große Anzahl von Einzelzellen. Darüber hinaus dringen Mikroben durch Lufttröpfchen in den Körper ein und treten in Kontakt. Alle können Krankheiten verursachen, ein Symptom, bei dem es sich um mehrfachen vesikulären Ausschlag handelt.

Blasenartige Krankheiten

Abhängig von den Ursachen des symptomatischen Ausschlags unterscheiden sich Aussehen, Dicke, Ort und Verlauf.

  • Urtikaria (Ausschlag, Fieber) kann als Hautreaktion auf Autoimmunerkrankungen, Asthma bronchiale, allergischer Schock auftreten. Die Epidermis wird schnell mit hellrosa flachen Blasen bedeckt. Aufgrund der Schwellung stehen sie über der Haut hervor und sind von starkem Juckreiz belastet. Verschiedene Urtikaria-Arten können an Händen, Lippen, Wangen und anderen Körperteilen hervorstehen.
  • Windpocken werden durch das Herpesvirus provoziert. Virionen ändern den Zellcode und zwingen sie, schneller zu wachsen. Dies führt zur Bildung von Papeln und transparenten Vesikeln. Der Ausschlag bedeckt den gesamten Körper und beginnt zu jucken, was den Patienten unerträglich unangenehm macht.
  • Gürtelrose ist eine weit entfernte Folge einer Herpesinfektion. Nach Windpocken setzen sich einige der Viren in den Nervenstämmen ab, und wenn die Immunität verringert ist, führt dies zu Entzündungen. Über jeder erkrankten Faser auf der Haut erscheinen massive wässrige Hautausschläge. Paravertebrale, küstennahe Zonen, in denen das Ganglion am stärksten konzentriert ist, sind häufiger betroffen. Die Krankheit ist durch starke neuralgische Schmerzen gekennzeichnet.
  • Neurodermitis tritt vor dem Hintergrund eines Ungleichgewichts in der Verdauung, im Stoffwechsel und im Nervensystem auf. Durch die aktive Freisetzung von Histaminen wird die Haut entzündet, verdickt, es juckt stark, es brennt. Blasenausbrüche vervielfachen sich aufgrund von Kratzern.
  • Epidermofitiya - das Ergebnis der Fortpflanzung von Pilzen an den Füßen, Händen und glatter Haut des Körpers. Der Pilz-Trihofiton wirkt auf die Füße, wenn sie schwitzen, anschwellen, reiben oder auf andere Weise beschädigt werden. Zuerst bilden sich kleine Blasen zwischen den Fingern. Beim Wachstum verschmelzen sie zu großen Bläschen mit mehreren Hohlräumen, die jucken, nass werden, sich ablösen, reißen und einen unangenehmen Geruch ausstrahlen. Der Pilz-Epidermorfiton wird Inguinalpilz genannt, aber die Haut in den Achseln unter den Brustdrüsen, zwischen den Fingern der Handflächen, leidet darunter. Der Pilz bewirkt die Bildung von breiten roten Flecken und Blasen. In der Mitte werden die Stellen schnell blass und setzen sich ab, und der Rand sieht aus wie ein Kissen aus exfoliierter Haut.
  • Krätze wird durch Juckreizmilben (Juckreiz), die auf der Haut leben, gebracht. Wenn sie in die Epidermis eingebettet sind, verursachen ihre Eier, Speichel, Ausfluss Allergien in Form von papulovesikulärem Ausschlag auf den Körper, Gliedmaßen.
  • Pemphigus - idiopathische Erkrankung mit wässrigen oder trockenen Hautausschlägen im ganzen Körper. Begleitet von anhaltendem Juckreiz. Beim Platzen nasser Blasen fließt eine transparente oder blutige Substanz aus.
  • Ekzem tritt unter Bedingungen auf, bei denen die Leber und das Ausscheidungssystem nicht mit durch Lebensmittel übertragenen Toxinen fertig werden. Der Körper nutzt eine andere Möglichkeit, um gefährliche Substanzen zu beseitigen - durch die Haut. Sie hat aber auch eine Begrenzung der Möglichkeiten, und destruktive Veränderungen beginnen - Entzündungen, Schwellungen, Wunden, Risse, trockene und wässrige Blasen im Körper.

Die Gefahr aller Arten von Blasen ist die Infektion mit eitrigen Bakterien. Die klare Flüssigkeit wird wolkig und gelb.

Therapie

Die Blasenbildung der Haut beginnt mit der Ermittlung der Ursache der Pathologie. Als nächstes wird eine symptomatische Behandlung in Kombination mit einer Anästhesie und Desinfektion der betroffenen Bereiche ausgewählt.

Medikation

Herpetischer wässriger Hautausschlag und Hautausschlag bei Windpocken sind schwierig zu behandeln, da für das Virion selbst kein radikales Heilmittel zur Verfügung steht. In der Therapie werden viruzide Salben verwendet:

Sie reduzieren die Anzahl und Aktivität von Herpes, was eine lange Ruhephase (Remission) ermöglicht.

Bei schwerem, chronischem Verlauf der Gürtelrose werden Steroidsalben verordnet:

Sie lindern effektiv Entzündungen, Juckreiz und desinfizieren die Haut.

Corticosteroide wirken stark. Um Nebenwirkungen zu vermeiden und den Zustand des Patienten nicht zu verschlechtern, werden sie in individuell ausgewählten Dosen und nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet.

Immunmodulatoren erhöhen die Körperresistenz: Groprinosin, Echinacea-Extrakt.

Allergische Blasen, einschließlich der von Insektenstichen, erfordern eine Abnahme des Histaminspiegels. Zu diesem Zweck sind die Produktionsblocker dieser Substanz geeignet: Fenistil, Claritin, Tavegil, Erius.

Blasen von thermischen, chemischen Verbrennungen behandelt mit einem Spray oder Salbe Panthenol, Levomekol, Actovegin. Sie lindern Schmerzen, Entzündungen, verhindern die Ausbreitung von Blasen und heilen Wunden. Von Kortikosteroiden verschrieben:

Anästhetische Salben, Sprays wie Lidocain lindern die Schmerzen gut.

Nach der Blasenbildung werden normale Geschwüre mit Furacilin-, Chlorhexidin- und Betadin-Lösungen gewaschen.

Volksheilmittel

Zu Hause können Sie beispielsweise eine wässrige Blase durch eine kleine thermische Verbrennung heilen. Bei schwerwiegenden vesikulären Läsionen werden Volksheilmittel notwendigerweise mit einer professionellen Behandlung kombiniert.

  1. Die etwas warmen Bäder mit Kamillenabkochen helfen durch die Rötung der Haut mit Hühnertaschen: 60 g Blüten sollten 15 Minuten in einem Liter Wasser kochen. Halbgekühlter, filtrierter Extrakt wird in das Bad gegeben. Die Wasserbehandlungen werden zweimal täglich für 10 Minuten durchgeführt.
  2. Von Herpes Zoster Art trinken Wermuttee. Ein Esslöffel Kräuter besteht 15 Minuten in einem Glas kochendem Wasser. Die filtrierte Flüssigkeit wird in 4 Portionen aufgeteilt, die eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen werden.
  3. Geschwüre aus Vesikeln heilen nach Salzbädern gut ab. Meersalz wird in reinem warmem Wasser gelöst und taucht einen Arm oder ein Bein für 20 Minuten ein.
  4. Verschiedene Bläschenausschläge zur Desinfektion werden mit einer leichten Lösung von Kaliumpermanganat, Infusionen von Calendula und medizinischer Kamille gespült.
  5. An einer Hand, einem verbrannten Bein, müssen Sie ein Stück Aloe befestigen, das auf einer Seite geschält und verbunden wurde.
  6. Die Anwendung mit Novocaine lindert Schmerzen und bewältigt eine Pilzinfektion. Abends wird es an der betroffenen Stelle fixiert und morgens entfernt. Wiederholen Sie den Vorgang täglich.

Traditionelle Behandlungsmethoden und Verschreibungen sollten vorab mit Ihrem Arzt besprochen werden.

http://kozhainfo.com/dermatit/voldyri-na-kozhe.html

Blasen auf der Haut - charakteristische Wölbungen über der Oberfläche der Dermis

Ein Hautausschlag in Form von Quaddeln kann ein Indikator dafür sein, dass der Körper auf einen unannehmbaren Effekt reagiert, der nach Entfernung eines unerwünschten Mittels verschwindet. In einem anderen Fall können Blasen ein Symptom einer schweren Krankheit sein. Sollte auf solche Phänomene aufmerksam sein.

Was sind Hautblasen?

Eine Blase ist eine mit Flüssigkeit gefüllte Formation. Blasenfüllung kann sein:

Ein Quaddel hat immer noch die Definition einer Eminenz über der Oberfläche der Haut, die durch klare Grenzen gekennzeichnet ist und deren Natur eine Schwellung der Haut ist. Solche Formationen zeichnen sich durch ein schnelles Auftreten als Folge eines bestimmten Aufpralls aus, und auch die Blasen gehen schnell von selbst ab, wenn sie (die Wirkung) aufhören.

Auf der Hautoberfläche treten charakteristische Höcker auf, die auf Ödem zurückzuführen sind, entzündlicher Natur, den Papillen der oberen Dermis. Blasen verursachen Juckreiz auf der Haut.

Einige Experten glauben, dass nur Bildung, die der letzten Beschreibung entspricht, als Blasenbildung angesehen werden kann. Diese Ausstülpungen, die durch Verbrennungen, Abrieb und Blasen mit Flüssigkeit im Inneren entstehen, haben unterschiedliche Namen. Doch die meisten Experten vereinen all diese Phänomene mit einer Definition - Blasen.

  • Hautausschlag, dessen Bestandteile als Blasen definiert sind, die Farbe ist weiß, rosa. An den Rändern der Formation ist häufig ein rosafarbener oder roter Rand vorhanden.
  • Die Form der Blasen ist, je nach Herkunft, unregelmäßig oder rund. Formationen zur Berührung - dichte Konvexität.

Als nächstes betrachten wir rote, weiße Blasen mit Flüssigkeit auf der Haut der Beine, Hände und anderer Körperteile eines Kindes und eines Erwachsenen.

Elena Malysheva wird in diesem Video über Blasen und Natoptisch berichten:

Klassifizierung

Blasen entstehen als Ergebnis verschiedener Einflüsse äußerer und innerer Faktoren auf den Körper. Die Gründe, die zur Bildung von Blasen auf der Haut oder Schleimhaut geführt haben, bestimmen die Einstufung dieses Phänomens.

  • symptomatisch - Dies ist, wenn ihr Auftreten eines der Symptome einer bestimmten Krankheit ist:
    • gesichter machen,
    • Angina follikulär,
    • Autoimmunkrankheiten
    • Herpes
    • Streptodermie,
    • Pilzkrankheiten
    • schindeln
    • Windpocken;
  • allergisch - dieses Phänomen initiiert wiederum:
    • Medikamente, wenn eine Komponente in ihrer Zusammensetzung Nebenwirkungen verursacht hat;
    • Lebensmittel, in denen sich eine Substanz befindet, die vom Körper als Allergen wahrgenommen wird;
    • Modeschmuck und schlechte Qualität oder abgelaufene Kosmetik,
    • Haushaltschemikalien oder -substanzen, mit denen eine Person bei der Arbeit in Kontakt steht;
    • die Reaktion des Körpers auf Insektenstiche,
    • Kontakt mit bestimmten Pflanzen;
  • infolge mechanischer oder körperlicher Belastung:
    • Verbrennungen, verursacht durch verschiedene Wege:
      • in Kontakt mit Feuer,
      • vor Kontakt mit Flüssigkeiten oder Gegenständen, die auf hohe Temperaturen erhitzt werden;
      • vor direkter Sonneneinstrahlung;
    • Blasenbildung beim Reiben der Haut:
      • von den Werkzeugen an den Handflächen,
      • am Körper durch grobe Kleidung,
      • an den Füßen von unbequemen Schuhen.

Blasen auf der Haut (Foto)

Sich selbst diagnostizieren

Blasen werden leicht erkannt, wenn sie auftreten, da ihre Anwesenheit normalerweise von solchen Empfindungen begleitet wird:

Visuell auf der Haut kann das Vorhandensein von Blasen festgestellt werden, wenn die auftretenden Formationen der obigen Beschreibung entsprechen:

  • auf einer Konfiguration - falsche oder runde Konturen,
  • Dichte - sind dichte Formationen
  • Farbe - blass, kann rot sein;
  • Form - Wölbung über der Oberfläche,
  • Größe - es gibt verschiedene Größen, es kommt vor, dass kleine Blasen zu einer Einheit verschmelzen.

Informationen zu den Ursachen für große und kleine wässrige Blasen auf der Haut finden Sie unten.

Mögliche Pathologien

Blasenbildung ist ein Signal, dass eine Person eines der Probleme haben kann:

  • Mykose - die Krankheit ist mit einer Pilzinfektion verbunden, rosa Blasen werden von Juckreiz begleitet und beginnen sich abzulösen.
  • Insektenstiche - Substanzen, die unter die Haut gelangen und sehr schnell Schwellungen in Form einer Blase und Rötung hervorrufen. Ein Biss kann die potentielle Gefahr von Insektenproblemen bergen:
    • Hornissen
    • Moskitos,
    • Zecken
    • fliegt
    • hummeln,
    • Gadfly
    • Zecken
    • Bettwanzen
    • Bienen
    • Mücken
  • Urtikaria - Blasen, die auf der Haut erscheinen, sind der Reaktion der Haut nach Kontakt mit Brennnessel sehr ähnlich. Urtikaria oder Hautausschläge, ähnlich wie sie, zeigen an, dass es eines der Probleme gibt:
    • allergische Reaktion
    • Krankheiten, die mit endokrinen Störungen verbunden sind:
      • Hypothyreose
      • Thyroiditis,
      • Diabetes mellitus;
    • Krankheiten durch bakterielle oder virale Infektion:
      • drei Arten von Herpesinfektionen:
        • Windpocken
        • Herpes Simplex
        • Schindeln;
      • Röteln
      • Masern
      • und andere;
    • Erkrankungen im Zusammenhang mit der Onkologie:
      • Pathologie des Rektums,
      • Schwellung der Leber,
      • bösartige Bildung im Rektum,
      • Ovarialtumor
      • und andere;
    • rheumatoide Arthritis,
    • Neurodermitis - die Krankheit tritt als Folge von Stoffwechselstörungen auf. Es ist chronisch. Exazerbationen treten in Momenten der Schwächung des Körpers auf.
    • Dermatitis herpetiformis ist eine chronische Erkrankung, bei der kleine Blasen auf der Haut der Hände auftreten. Das Problem ist Autoimmun.

Was tun, wenn Haut juckt und Blasen bildet, Allergien, Juckreiz, Rötung, Hautausschlag und andere verwandte Symptome, werden wir im Folgenden erläutern.

Methoden zum Umgang mit einem solchen Zeichen

Wenn die Blasen nicht während des Tages selbst verschwinden, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden, um den Grund dafür zu erfahren. Zu diesem Zweck wird der Arzt eine Untersuchung vereinbaren.

Die Unversehrtheit der Blasen kann nicht gebrochen werden. Es muss sichergestellt sein, dass ihre Oberfläche keinen Verletzungen ausgesetzt ist. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Blase nicht versehentlich infiziert wird, wenn ihre Oberfläche ihre Integrität verloren hat. Kämmen Sie nicht den Ausschlag.

Nachdem der Arzt die Ursache der Blasen bestimmt hat, werden Behandlungsmaßnahmen vorgeschrieben. Dies kann sein:

  • Im Falle von Allergien - Entfernung des Allergikers aus seiner Umgebung, Einnahme von Antihistaminika, Sorbentien, Durchführung einer spezifischen Immuntherapie;
  • bei Herpesläsionen - Ausschlag behandeln und mit leuchtendem Grün schmieren;
  • bei der diagnose von krankheiten - behandlung der zugrunde liegenden ursache des ausschlags.

Über Blasen an den Zehen erfahren Sie folgendes Video:

http://gidmed.com/dermatologiya/simptomy-derm/voldyri.html

Blasen und Blasen auf der Haut - was könnte das sein?

Der Körper war mit Blasen und Blasen bedeckt - dieses Phänomen ist in sinnlicher, emotionaler und ästhetischer Hinsicht äußerst unangenehm.

Wir werden uns nicht verstellen, aber jeder, der "das" bei einer anderen Person sieht, wird vor allem an eine ansteckende Wunde denken und wird sofort versuchen, sich vom Besitzer dieser "Schönheit" zu distanzieren. Und natürlich wird aus Sicherheitsgründen das Letzte sein, über die Faktoren nachzudenken, aus denen sie hervorgegangen sind, ohne dabei Erklärungen zu hören.

Der Zweck dieses Artikels: Zum einen, um über die Art des Auftretens von Rötungen und Blasen am Körper zu berichten, und zum anderen - um das Problem so schnell wie möglich zu vermeiden und zu beseitigen.

Einstufung des Hautausschlags

Es sollte sofort darauf hingewiesen werden, dass bei Auftreten einer Blase oder eines anderen Hautausschlags auf den Körper Probleme des Magen-Darm-Trakts, des Immunsystems, ständiger Stress und eine allergische Reaktion des Körpers hingewiesen werden können.

In Abhängigkeit von der klinischen Manifestation werden ausnahmslos alle Hautausschläge in zwei Gruppen unterteilt:

  1. Primär Sie tritt anfangs auf reiner Haut oder (und) Schleimhäuten auf, bedingt durch einige Pathologien.
  2. Sekundär Es ist vom ersten abgeleitet. Darüber hinaus unabhängig von der vorherigen Behandlung.

Es ist zu beachten, dass für den Arzt die primäre Manifestation des Körpers informativer und objektiver ist.

Der Ausschlag variiert in Form, Farbe, Größe, Inhalt und Konturen.

Die charakteristischsten Unterscheidungsmerkmale:

  1. Blase Diese Formation von nicht mehr als 5 mm, die sich in der Epidermis (äußere Schicht) befindet, hat einen Boden, einen Reifen und einen Hohlraum. Es ist mit Proteinflüssigkeit gefüllt, die von serösen Membranen abgegeben wird. Wenn eine Blase beschädigt ist, tritt Erosion auf. Diese Manifestation ist charakteristisch für allergische Dermatitis, Herpes, Ekzem, Dyshidrose.
  2. Die blase Aufgrund äußerer Eigenschaften ähnelt es der oben beschriebenen Formation, unterscheidet sich jedoch durch Abmessungen, die mehrere Zentimeter erreichen.
  3. Pustel oder Pustel. Es befindet sich auch auf der Hautoberfläche und hat einen eitrigen Inhalt. Sie unterscheiden sich in Farbe und Tiefenlage. Eine solche Manifestation ist charakteristisch für Follikulitis, Furunkulose, Impetigo, häufige Sykose, ulzerative Pyodermie und verschiedene Akne.
  4. Blase Es ist ein nicht kavitares Element mit runder oder unregelmäßiger Form, weißlich oder rosa. Sein schmerzendes und juckendes Aussehen kann jedes Allergen, einen Biss giftiger Insekten oder Pflanzenverbrennungen auslösen. Meistens kommt es bei Urtikaria und Toxikodermie vor.
  5. Der Fleck Es kommt lokal in bestimmten Teilen des Körpers vor und ändert seine Farbe. Flecken sind charakteristisch für Dermatitis, Leukodermie, syphilitische Roseola, Vitiligo. Diese Art von Hautausschlag umfasst Sommersprossen, Muttermale und Sonnenbrand.
  6. Knoten Mundhöhlenbildung tief in der Unterhaut oder Dermis. Seine Größe kann sehr unterschiedlich sein - von einigen bis zehn Zentimetern. In der Regel bildet sich am Ort des Knotens eine Narbe.
  7. Roseola Dies ist ein hellrosa oder roter Fleck mit kleinen Größen von 1 bis 5 mm. Roseola ist eine Begleiterscheinung vieler Infektionskrankheiten, vor allem wie Typhus.

Die wichtigsten Arten von Hautausschlag

Die sekundären Elemente des Hautausschlags werden, wie oben erwähnt, am häufigsten vom ersten Typ abgeleitet.

Dazu gehören:

Es ist nicht notwendig, dass die Hautmanifestationen nur einer der aufgeführten Typen sind (monomorph). Meistens können sie aus zwei oder mehr Elementen bestehen (polymorph).

Mögliche Gründe (Fotos und Beschreibungen)

Rötungen und Blasen auf der Haut mit Flüssigkeit sowie andere Beschwerden können aufgrund verschiedener Umstände auftreten. Nur ein erfahrener Arzt, in erster Linie ein Dermatologe, Spezialist für Infektionskrankheiten oder ein Allergologe, kann die Behandlung diagnostizieren und vorschreiben.

Aber zuerst die ersten Dinge.

Allergie

Wenn ein Hautausschlag ohne weitere definierende Anzeichen auf dem Körper auftritt, hebt der Arzt die allergische Komponente in der Regel hervor.

  1. Allergien gegen Gras- oder Baumpollen.
  2. Nahrungsmittelallergene.
  3. Haushaltschemikalien: Reinigen, Waschen, Waschmittel, Emulsionen, Gele, Lösungen.
  4. Giftige technische und ätzende Flüssigkeiten, verschiedene Metalle: Nickel, Quecksilber, Zinn, Aceton, Benzin, Lösungsmittel, Säuren, Chlor in flüssiger Form usw.
  5. Medikamente
  6. Protein, das von Tiergeheimnissen abgegeben wird, die durch das Haar, den Speichel, den Urin und den Kot in den menschlichen Körper gelangen.

Wenn also ein Erwachsener und insbesondere ein Kind auf Gesicht, Hals, Armen und Beinen plötzlich rote Blasen auftauchen, die jucken, läuft er unverzüglich in ein Krankenhaus.

Für die unabhängige Suche nach einer Antwort auf die Frage: Was könnte es sein - wird viel kosten. Allergische Komplikationen können sich so schnell entwickeln, wie Sie sich nicht vorstellen können. Es ist unheimlich, über Konsequenzen, sogar über den Tod

In der Medizin werden verschiedene Arten von allergischen Hautausschlägen hervorgehoben.

Die charakteristischsten von ihnen sind:

  1. Atopische Dermatitis Dies ist eine individuelle Erkrankung, die am Körper des Patienten auftritt. Es ist nicht ansteckend und wird nicht vom Haushalt übertragen. Alle oben genannten Allergene können diese schmerzhafte Reaktion hervorrufen. Symptome: trockene Haut, Juckreiz, Entzündungen, Hautirritationen. In schweren Fällen kann ein wässriger Ausschlag am Körper auftreten.
  2. Urtikaria Es ist nicht umsonst, dass eine solche Reaktion einen Namen erhielt, der dem giftigen Gras ähnlich ist, weil die visuelle Manifestation einer Brennnesselverbrennung ähnelt. Die körperliche Reaktion auf den Reiz kommt fast sofort. Blasen im Gesicht, auf der Brust oder an den Händen sind eine typische Manifestation dieser Allergieform. Erschienene Formationen erzeugen ein Jucken und ein unerträgliches Brennen in den Läsionen. Nach einiger Zeit platzten die Blasen, an ihrer Stelle bildeten sich nicht weniger schmerzhafte Schälformen.

  1. Zunächst ist es notwendig, jeden Kontakt mit dem Allergen zu identifizieren und zu beseitigen.
  2. Allergische Beschwerden lindern zuverlässig Antihistaminika wie Diazolin, Loratadin und Suprastin. Sie sind wirksam, wenn der Ausschlag juckt, aber kein Ödem verursacht.
  3. Bei der Behandlung von Ekzemen werden Sedativa wie Diphenhydramin, Diazolin, Suprastin, Perit, Tavegil sowie Antihistaminika der zweiten Generation verschrieben: Trexil, Gistalong, Sempreks, Fenistil, Claritin.
  4. Urtikaria ist anfällig für die folgenden Antihistamin-Dosierungsformen: Terfenadin, Bronal, Tofrin, Teridin, Astelong, Hismanal, Lominal, Telfast.

Allergie-Video:

Eine Verbrennung ist durch Hautschäden gekennzeichnet. In extrem schweren Fällen sind Gewebe, Muskeln und Knochen betroffen.

Diese Art der Zerstörung (Beschädigung) kann durch die Einwirkung von Elektrizität, einer chemisch aggressiven Substanz, Dampf oder Feuer entstehen.

Sie sollten nicht auf das Thema eingehen und argumentieren, je länger der Kontakt, desto schwieriger die Niederlage.

Der Verbrennungsgrad und die Schädigung des Körpers können unterschiedlich sein.

  1. Erster Grad brennen. Es ist durch eine oberflächliche Läsion gekennzeichnet, die ziemlich schnell vergeht, obwohl es ziemlich schmerzhaft sein kann. Die häufigsten Ursachen für diese Verbrennungen sind sengende Sonne, kochende Flüssigkeiten und Dampf. Trockenheit, leichte Rötung und leichte Schwellung des Körpers sind die Hauptzeichen einer Läsion.
  2. Verbrennung zweiten Grades In diesem Fall sind beide oberen Hautschichten betroffen. Es schwillt an, auf seiner Oberfläche erscheinen transparente Blasen und Rötungen. Der Schmerz wird sehr stark.
  3. Verbrennung dritten Grades Dies ist die schlimmste Läsion, die die Muskeln, die Fettschicht, die Nerven und sogar die Knochen betrifft. Durch die Verbrennung erhält die Haut eine andere Farbe: Weiß, Rot, Gelb, Schwarz. Die Verbrennung löst die Freisetzung großer Flüssigkeitsmengen aus und droht die Austrocknung.

Nach der Genesung hinterlassen Verbrennungen dritten Grades leider Narben und Narben, die nicht vollständig entfernt werden können.

Mechanischer Schaden

Bei mechanischen Hautschäden ist je nach Schwere des Opfers die Hilfe verschiedener Qualifikationen erforderlich:

  • selbst zu hause;
  • in der Notaufnahme-Klinik;
  • im krankenhaus

In diesem Fall sind wir an Unterstützung außerhalb der medizinischen Einrichtung interessiert:

  1. Spülen Sie die Läsion mit fließendem Wasser ab, desinfizieren Sie sie mit Alkoholtinktur (Wasserstoffperoxid), tragen Sie ein steriles Tuch auf und binden Sie sie.
  2. Die Heilung des Schadens wird durch verschiedene Volksheilmittel gefördert: Blätter indischer Zwiebeln, Mehlbrei des Eiswurms und Eis, die die Gefäße zusammenschnüren und Schwellungen und Quetschungen beseitigen.

Stachelige Hitze

Fieber mit prosirösem Hautausschlag - so wird häufig verstanden, dass stachelige Hitze aus dem Lateinischen übersetzt wird. Auf dem Körper erscheinen kleine wässrige Blasenbildungen, die von selbst schnell austrocknen.

Die provozierenden Faktoren für das Auftreten dieser schmerzhaften Manifestation sind Schweiß, der nicht verdunstet. Heißes Wetter, warme Kleidung sind negative Begleitumstände. Es ist mit Sicherheit bekannt, dass Alkoholkonsum während dieser Zeit die Entzündung signifikant verschlimmert und das Leiden des Patienten erhöht.

  1. Lokale mäßige Entzündung der Haut.
  2. Kleine, rote Blasen (siehe Foto), die Unwohlsein und Kaustizität verursachen.
  3. Lage Lage: unterer Rücken, Ellenbogenbeugungen, Achselhöhlen, Seiten, Fettfalten bei übergewichtigen Menschen.
  4. Anhaltendes Schwitzen verstärkt nur das Leiden, besonders bei Babys, und milde Kühle und leichte Luftbewegung lindern den Juckreiz.

Herpes

Über 90% der Weltbevölkerung ist mit dem Herpesvirus infiziert. Wenn günstige Bedingungen für ihn entstehen, vor allem Erkältungen und eine Abschwächung der Immunität, manifestiert er sein heimliches „böses“ Wesen.

Die Medizin identifiziert 8 Virustypen.

Die bekanntesten und häufigsten sind:

  1. Der erste Typ. Herpes simplex bewirkt einen juckenden, blasenartigen Ausschlag an den Lippen.
  2. Zweiter Typ Herpes genitalis ist eine Infektionskrankheit, die durch sexuellen Kontakt übertragen wird, was die Probleme in den intimsten Bereichen des menschlichen Körpers verschlimmert und die Genitalien mit einem kleinen wässrigen Ausschlag bedeckt, der sich allmählich in schmerzhafte Geschwüre verwandelt.
  3. Dritter Typ Es provoziert das Auftreten von Gürtelrose und Windpocken (Windpocken) mit ihren charakteristischen Merkmalen: kleine Flecken, Knötchen (Papeln), hohes Fieber.

Die Heimtücke des Herpes kann sich in seiner atypischen Form manifestieren, dh ohne charakteristische Manifestationen. Stattdessen „belohnt“ er den Patienten mit Juckreiz, Rissen in den Weichteilen des Perineums, Schwellung und Rötung der Schleimhäute.

Bei der Behandlung von Herpes ist Acyclovir, ein Analogon von Nucleoside, das wirksamste Medikament. Es ist ein sicheres und zuverlässiges antivirales Medikament.

http://allergia.life/simptomy/na-tele/puzyri-i-voldyri.html

Woher kommen Blasen auf der Haut mit Flüssigkeit: Ursachen und Behandlungsmethoden

Blasen auf der Haut mit Flüssigkeit sind nicht nur unangenehm, weil sie Schmerzen und Juckreiz verursachen, sondern sind auch gesundheitsgefährdend, da sie zum Zugang von Bakterien, Viren und anderen parasitären Organismen in den Körper werden können.

Auf der anderen Seite kann das Auftreten solcher Blasen an sich ein Zeichen schwerwiegender Erkrankungen sein.

Ursachen

Die Blasenursachen können völlig unterschiedliche Ursachen haben.

Einige davon sind mit Infektionen verbunden, andere mit Verbrennungen oder Autoimmunerkrankungen. Die häufigsten Ursachen für Blasen sind folgende:

    • Vor direkter Sonneneinstrahlung verbrennen;

Dies ist im Sommer eine häufige Sache für diejenigen, die im Freien arbeiten oder nicht wissen, wie man sich bräunt. Wässrige Blasen erscheinen nicht sofort, sondern nach 5-8 Stunden nach der Bestrahlung. Solche Blasen werden von einem Gefühl der Wärme begleitet, als würde die Sonne die Haut im betroffenen Bereich noch backen.

Der Erreger ist ein humanes Herpesvirus, Typ 3. In der Kindheit leiden die meisten Menschen an Windpocken, und sie tolerieren es leicht ohne Konsequenzen. In Windpocken gibt es zahlreiche Blasen, die den ganzen Körper bedecken und sich auf die Extremitäten konzentrieren, wodurch sie sich durch Blasen unterscheiden können, die aus anderen Gründen entstehen.

Eine große Anzahl von Menschen auf der ganzen Welt ist mit einer der vielen Herpevirus-Stämme infiziert. Die einzige Komplikation ist möglicherweise das Eindringen einer sekundären Infektion in die resultierende Wunde.

Wenn die Blasen so schnell auftauchen, dass sie mit bloßem Auge wahrgenommen und an Kontaktstellen mit dem Allergen lokalisiert werden können, bedeutet dies, dass Sie allergisch sind. Gleichzeitig wird die Hautoberfläche rot und juckt stark.

Sie sind auch an bestimmten Stellen (Füße, Hände) lokalisiert und können schnell zu gröberen und stabileren Formationen entarten.

Wasserblasen am Körper werden durch Reiben mit trockenen Hornhaut gebildet. Sie sind normalerweise allein und können leicht durch ihren Standort unterschieden werden.

Blasen nach Verbrennungen lassen sich nur schwer mit etwas verwechseln: Meistens erinnert sich die verbrannte Person an den Moment des Kontakts mit einem heißen Gegenstand oder einer heißen Flüssigkeit, denn ein solcher Moment kann nur wahrgenommen werden, wenn Sie an einer heißen Batterie gelehnt schlafen. Blasen nach einer Verbrennung sind größer als andere und bergen die größte Gefahr hinsichtlich des Eindringens von Infektionen.

Erste Hilfe

Bei Blasenbildung ist normalerweise keine Notfallbehandlung erforderlich, aber wenn es schmerzhaft ist oder eine Reihe einfacher Maßnahmen ergriffen werden kann, um diese Symptome zu beseitigen:

  • Die Blase selbst und die Haut um sie herum sollten gründlich mit Wasser und Seife gewaschen werden.
  • Wischen Sie die Blase mit Jod oder Alkohol ab, ohne die Haut zu beschädigen.
  • Öffnen Sie eine Blase mit einer sterilisierten Nadel.
  • Spülen Sie die Flüssigkeit vorsichtig aus.
  • Ein antibakterielles Mittel anwenden (z. B. Levomekol);
  • Mit Klebeband umwickeln oder mit Klebeband verkleben.
  • Nach einigen Tagen den Verband entfernen, erneut mit Alkohol sterilisieren und überschüssige Haut entfernen.

Drogerien

Thermische Verbrennungen helfen Salben wie Levomekol, Tetracyclinsalbe, Vishnevsky-Salbe, Bepanten, Dermazin, Retter, Actovegin. Dies sind kombinierte Produkte, die desinfizieren, befeuchten und gleichzeitig die Regeneration des Gewebes stimulieren. Mittel sind sehr einfach zu bedienen - legen Sie einfach die Verbrennungsstelle auf. Lidocain oder Anästhetika in Form von Sprays eignen sich für die Lokalanästhesie.

Heilmittel gegen Sonnenbrand sind Salben mit Steroidhormonen: Fluorocort, Afoderm, Elok.

Antihistaminika Gistan und Fenistil wirken gegen Windpocken. Sie reduzieren Juckreiz und allergische Reaktionen. So können Sie sie effektiv gegen allergische Blasen anwenden. Zur Desinfektion 5% ige Kaliumpermanganatlösung.

Gegen Herpes gibt es die Salben Bonafton und Ponavir, deren Wirkung gegen das die Krankheit verursachende Virus gerichtet ist.

Bei Pilzen helfen Salbe Clotrimazol, Miconazol, Naftifine und Natamycin. Die Besonderheit der Pilzinfektion ist eine lange Behandlungsdauer, die Wochen und manchmal Monate dauert.

Eine Blase am Körper eines Kindes bereitet viele Probleme und auf der Zunge - und noch viel mehr!

Auf der Baustelle untersuchen wir detailliert die Blasen an verschiedenen Körperstellen. Unter ihnen:
Handflächen und Finger
Gesicht und Augenlid
Kopf und Rücken
sowie Esel und Penis.

Traditionelle Medizin

Die Heilung von Wasserblasen und Verbrennungen beider Arten hilft der Aloe. Ein Blatt dieser Pflanze wird abgeschnitten, abgezogen und an die Stelle der Verbrennung gelegt, die mit einem Pflaster oder einem Verband gesichert wird. Die traditionelle Medizin empfiehlt auch, Verbrennungen mit Honig oder Mehl zu verschmieren. Alle diese Werkzeuge helfen auch, Blasen unmittelbar nach dem Brennen zu verhindern.

Von den Windpocken empfehlen traditionelle Heiler Kamillenbäder. 60 g Sammeln in einem Liter Wasser kochen, abkühlen lassen und abseihen. Die resultierende Brühe wird in das Bad gegossen. Der Patient sollte 10 Minuten lang zweimal täglich schwimmen.

Ein starkes Antimykotikum ist Novocainic Lotion. Ein mit Novocain getränktes Stück Baumwolle, das auf die betroffene Stelle aufgetragen wird. Behalte Watte die ganze Nacht, das Verfahren wird jeden Tag bis zur vollständigen Erholung wiederholt.

Aber von Herpes hilft Wermut gut. Ein Esslöffel Kräuter wird 15 Minuten in einem Glas kochendem Wasser gebraut. Filtriere die Lösung und trinke vor jeder Mahlzeit 30 Minuten lang.

Was nicht zu tun

Manipulationen mit Blasen, die zu einer Infektion führen können, sind nicht erforderlich: Kämmen, Zerreißen, Schneiden von Blasen, Auspressen versuchen usw. Dies ist insbesondere mit schmutzigen Händen oder anderen Gegenständen gefährlich.

Ein leichtes Durchstechen des Blisters ist möglich, aber Sie müssen dies mit einem sauberen Werkzeug tun.

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Wenn das Auftreten und die Lokalisation von Blasen Anzeichen für eine ansteckende Natur sind, muss ein Arzt konsultiert werden. Wenden Sie sich an einen Dermatologen oder Therapeuten.

Wenn die Ursache für Blasenbildung eine Verbrennung ist, hängt die Gesundheitsgefährdung von ihrem Bereich ab. Eine einzelne Blase mit einer Fläche von 1 bis 2 Quadratzentimetern stellt keine Bedrohung dar. Wenn jedoch eine ganze Bürste verbrannt wird, sollten Sie sich an das Brennzentrum oder an das Büro des Verbrennungsmediziners (Verbrennungsspezialist) wenden. Wenn es in der örtlichen Klinik keinen solchen Spezialisten gibt, können Sie sich an den Chirurgen wenden.

Prävention und weitere Pflege

Präventionsmaßnahmen hängen von der spezifischen Ursache der Blasenbildung mit der Flüssigkeit ab. Die Prävention von Infektionskrankheiten reduziert sich auf die Prävention von Infektionen und die Aufrechterhaltung der Immunität. Im Falle von Windpocken besteht die hauptsächliche vorbeugende Maßnahme in der Isolation gegenüber Patienten.

Die meisten Menschen sind mit Herpes infiziert, und damit keine unangenehmen Läsionen auf der Haut auftreten, sollten Sie Ihr Immunsystem durch die Einnahme von Echinacea-Tinktur aufrechterhalten, um Hypothermie, Schlafmangel, Stress und Unterernährung zu vermeiden.

Pilzinfektionen werden meistens in öffentlichen Bädern oder bei Verwendung eines Schuhs / einer Kleidung / eines Handtuchs übertragen. Es genügt, die Regeln der persönlichen Hygiene einzuhalten und Schuhe, Kleidung und Handtücher zu verwenden, um sich nicht anzustecken.

Bei thermischen Verbrennungen den verbrannten Platz sofort unter kaltem Wasserstrom ersetzen und 8-10 Minuten lang aufbewahren. Es hilft auch rohen Rüben, Kürbis oder Aloe. Stücke von Rübenwurzeln, Kürbisfrüchten oder Aloeblättern sollten an der verbrannten Stelle befestigt werden.

Nach der Behandlung ist es wichtig, eine Infektion zu verhindern. Dazu muss die Wunde sauber gehalten, desinfiziert, aufgewickelt oder mit Klebeband verschlossen werden, bis die Wunde ausheilt. Wenn die Infektion in die Wunde gelangt ist und dies durch den Tumor und die Verfärbung sichtbar ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Fazit

So entstehen aus verschiedenen Gründen Blasen auf der Haut. Dies können Verbrennungen aufgrund von hohen Temperaturen oder Strahlung, Infektionen und Allergien sein.

Präventions- und Behandlungsmaßnahmen hängen davon ab, was genau die Ursache von Blasen ist. In den meisten Fällen tragen Körperpflege und Mäßigung beim Sonnenbaden dazu bei, die Haut gesund zu erhalten. Wir hoffen jetzt, dass Sie die wässrigen Blasen kennen, was es ist, warum sie erscheinen und wie sie geheilt werden können.

Schauen Sie sich das Video an: Blasen an den Bienenstöcken, wie man es erkennt

http://ladyup.online/kozhnye-zabolevaniya/voldyri/na-kozhe-s-zhidkostyu.html

Haut Blasenbildung

Das Auftreten von juckenden Vesikeln auf der Haut ist meistens mit Allergien verbunden, aber solche Ausschlagselemente begleiten verschiedene Krankheiten der infektiösen und nicht-infektiösen Genese. Verletzungen, Verbrennungen, neurogene Ausbrüche - die Hauptursachen für Blasenbildung, deren Ergebnis durch den Grad und die Massivität des Schadens bestimmt wird. Die Beurteilung des Zustands, des Zeitpunkts des Beginns und zusätzlicher Symptome beeinflusst die Diagnose und Auswahl einer wirksamen Therapie.

Krankheiten, die durch ein Symptom gekennzeichnet sind:

  • allergische Reaktionen (häusliche, Nahrungsmittel-, pflanzliche, tierische und Arzneimittelallergene);
  • Verbrennungen und Erfrierungen;
  • Herpesinfektionen (Gürtelrose, Windpocken);
  • Erysipelas;
  • Mykosen;
  • Syphilis;
  • intestinale Yersiniose.

Blasenbildung (lat. "Urtica" - Brennnessel) wird als primäres Element des Hautausschlags bezeichnet, der durch einen blassen Tuberkel dargestellt wird, der sich über der Hautoberfläche erhebt, bodenlos oder mit einer Flüssigkeit gefüllt (transparent oder farbig).

  • Schwellung und Rötung des umgebenden Gewebes;
  • Beschwerden (Schmerzen, Brennen im Bereich des Ausschlags);
  • starkes jucken der haut.

Der Name des Symptoms leitet sich von Hautveränderungen ab, die bei Verbrennungen der Brennnessel auftreten.

Es ist wichtig! Blasen - ein Element von Hautausschlag, der sich vor dem Hintergrund allergischer Reaktionen, Infektionskrankheiten und traumatischer Verletzungen entwickelt. Hauptmerkmale: akuter Strom, begleitet von starkem Juckreiz, gleiche Struktur aller Strukturen, schnelles Verschwinden. Die Behandlung von Blistern hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab.

Die Entwicklung von urtikarialem Hautausschlag ist mit einer Erhöhung der Permeabilität der oberflächlichen Gefäße der Haut aufgrund von Allergenen, Traumata, Verbrennungen oder einem infektiösen Erreger verbunden.

Das Eindringen des flüssigen Teils, des Plasmas, bewirkt ein Anschwellen der Gewebe der Dermis (mittlere Hautschicht) und das Quetschen von Blutgefäßen, das gekennzeichnet ist durch:

  • Rötung der Umgebung;
  • die Bildung eines blassen, dichten Tuberkels (die Gewebeschwellung drückt die Kapillaren zusammen, so dass die Elemente des Ausschlags eine blassrosa oder weiße Farbe haben);
  • Juckreiz aufgrund der Freisetzung von Entzündungsmediatoren ins Blut.

Klassische Blasen mit Urtikaria bilden sich innerhalb weniger Minuten und verschwinden in 3-4 Stunden.

Das Auftreten von urtikarialem Hautausschlag, der mit der Einwirkung von Umweltfaktoren oder Stoffwechselkrankheiten verbunden ist, emittiert daher Blasen:

  • exogen - entwickeln sich aufgrund von Infektionskrankheiten, Vergiftungen;
  • endogen - charakteristisch für Stoffwechselstörungen, allergische Reaktionen.

Einige Menschen haben Autographismus, ein Merkmal der Haut, das durch das Auftreten von Blasen mit mechanischer Reizung gekennzeichnet ist.

Pathophysiologische Klassifizierung von Quaddeln:

  • symptomatisch (Hautausschlag - eines der Anzeichen der Krankheit): Erysipel, Windpocken, Anthrax, Herpesinfektion, Gürtelrose;
  • allergische Blasen bilden sich durch eine Erhöhung der Permeabilität der Gefäßwand bei Kontakt mit Allergenen (Haushaltsgeräte, Lebensmittel, Medikamente);
  • Verbrennung - thermische Verletzung der Haut, gekennzeichnet durch Gewebeschwellung und Bildung von mit seröser Flüssigkeit gefüllten Bandelementen (Grad II).

Das Auftreten von juckenden Vesikeln, die mit seröser, eitriger oder blutiger Flüssigkeit gefüllt sind, ist ein Symptom einer Reihe von Krankheiten. Die Hauptursachen für den Hautausschlag sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt.

  • Exsudativ-katarrhalische Diathese.
  • Allergie gegen Drogen (Toxikodermie).
  • Haushaltsallergene (Reinigungsmittel, Staub, Tierhaare).
  • Insektenstiche (Bienen, Wespen, Ameisen).
  • Lebensmittelprodukte (Milch, Schokolade, Zitrusfrüchte, Tomaten usw.).
  • Pflanzen (Ambrosien, Pappeln, Linden usw.)
  • Erysipelas
  • Anthrax.
  • Windpocken.
  • Herpetische Infektion (erstes Stadium des Hautausschlags).
  • Systemische Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenose).
  • Syphilis
  • Mikrobielles Ekzem.
  • Mykosen (Pilzinfektion der Haut und Schleimhäute).
  • Intestinale Yersiniose, Pseudotuberkulose.
  • Zöliakie - Gluten-Intoleranz (herpetiforme Dermatitis Dermatitis)
  • Thermische oder chemische Verbrennungen.
  • Mechanischer (physischer) Schaden - "Mais"

Oft gibt es eine psychosomatische Form von Hautausschlag, bei der Blasen vor dem Hintergrund schwerer Angstzustände und Gefühle (echtes Ekzem) auftreten.

Sie können den Blister identifizieren, indem Sie den betroffenen Bereich sorgfältig untersuchen (Kontakt mit einem Allergen, heißen Gegenständen usw.).

Das Erscheinungsbild des klassischen Elements wird von charakteristischen Unterschieden begleitet:

  • sofortige Entwicklung (innerhalb weniger Minuten nach Einwirkung eines schädigenden Faktors);
  • akuter Verlauf (außer bei chronischen Erkrankungen - Syphilis, Kollagenerkrankungen);
  • Schwellung und Rötung des umgebenden Gewebes;
  • straffe Formation, die über die Haut steigt;
  • Form: rund, oval oder unregelmäßig;
  • Farbe: weiß oder blassrosa (aufgrund von Quetschungen der Gefäße durch Gewebeschwellung);
  • Oberfläche: glatt;
  • Betrag: einzeln oder mehrfach;
  • Größen: von der Linsengröße bis zur Handfläche;
  • spurloses Verschwinden ohne Abblättern und Narbe.

Ärztlicher Rat Das Auftreten mehrerer Blasen auf einer großen Hautfläche erfordert eine sofortige Rücksprache mit dem Arzt.

Es gibt viele Pathologien, die durch das Auftreten eines urtikariellen Hautausschlags gekennzeichnet sind. Die Differentialdiagnose der wichtigsten klinischen Anzeichen ist in der nachstehenden Tabelle dargestellt.

  • hohes Fieber;
  • Vorgeschichte des Kontakts mit Patienten;
  • das Fortschreiten des Ausschlags: Punkt - Tuberkel - Blasenkruste;
  • starker Juckreiz;
  • die Elemente befinden sich auf der gesamten Haut (einschließlich der Kopfhaut)
  • Geschichte der Herpesinfektion (an den Lippen, Genitalien);
  • entwickelt sich auf dem Hintergrund einer verringerten Immunität (nach akuter Erkrankung, hoher Temperatur, Antibiotika, Chemotherapie);
  • Lokalisation - entlang des betroffenen Nervs (am häufigsten - Interkostalraum)
  • Primärlokalisierung - offene Haut;
  • Geschichte des Kontakts mit Tieren;
  • die Tendenz, den Bereich des betroffenen Bereichs auszudehnen;
  • bei systemischen Mykosen - Temperaturerhöhung
  • entwickelt sich wenige Minuten nach dem Kontakt mit dem Allergen;
  • mehrere kleine Gegenstände;
  • verschwinden nach Beendigung des Faktors
  • hohes Fieber;
  • Darmstörungen (Durchfall);
  • Schmerzen im Unterbauch;
  • Schwellung und Rötung des Gesichts, der Hände und des Abflusses (Symptom "Kapuze", "Handschuhe", "Socken")
  • Vorgeschichte von Hautverletzungen;
  • lokale Rötung und Fieber;
  • der betroffene Bereich steigt über die Hautebene, hat klare Konturen ("Flammenzungen");
  • Schmerzen in tiefen Geweben (Muskeln)
  • Geschichte von Verbrennungen oder Erfrierungen;
  • Blasen bilden sich wenige Stunden nach der Verletzung;
  • Je nach Schweregrad sind die Blasen mit seröser Flüssigkeit oder Blut gefüllt

Um eine endgültige Diagnose zu stellen, müssen bestehende chronische Erkrankungen, der Zeitpunkt des Ausschlags und zusätzliche Symptome der Pathologien berücksichtigt werden.

Urtikaria bei Kindern ist ein Anzeichen für eine allergische oder Infektionskrankheit.

Charakteristische Merkmale von Blasen im Kindesalter:

  • massiver Schaden: die anatomischen und physiologischen Merkmale der Haut tragen zum weit verbreiteten Ödem bei;
  • Vielzahl von Elementen;
  • bei Kindern des ersten Lebensjahres - begleitet von Fieber;
  • hohe Therapieempfindlichkeit;
  • Die Elemente verschwinden innerhalb von 1-3 Stunden (zum Vergleich bei Erwachsenen 4-6 Stunden).

Arzneimittelallergien, die bei Kindern von mehreren Blasen begleitet werden, erfordern einen Krankenhausaufenthalt auf der Intensivstation.

Die Formulierung der Hauptdiagnose und die Verschreibung der Therapie erfordern die Bestimmung der Ursache des Urtikariaausschlags.

  • Sammlung von Beschwerden und Anamnese der Krankheit (Zeit und Bedingungen für das Auftreten von Blasen, das Vorhandensein ähnlicher Symptome in der Vergangenheit, Zusammenhang mit dem traumatischen Faktor);
  • ärztliche Untersuchung: Bestimmung der morphologischen Merkmale des Ausschlags, Prävalenz, Vorhandensein anderer pathologischer Veränderungen;
  • Laboruntersuchungen: bakteriologische Untersuchung des Stuhls (auf Pseudotuberkulose, intestinale Yersiniose), Blasengehalt (mikrobielles Ekzem, Erysipel, Mykosen), serologische Blutuntersuchungen.

Bei allergischen Genese-Ausfällen werden für jedes Produkt spezielle intradermale Primer-Tests oder Untersuchungen von Antikörpern im Blut verwendet.

Die Notfallbehandlung bei Blasenbildung hängt von der Ursache ab. Der Aktionsalgorithmus ist in der folgenden Tabelle dargestellt.

  • Beendigung des Allergens
  • Akzeptanz von Antihistaminika ("Edem", "Loratadin")
  • Lokale physikalische Kühlung (z. B. Wasser).
  • Trockener steriler Verband im Bereich der Blasen (bei der Bildung der Wundoberfläche - nach Behandlung mit einem Antiseptikum)
  • Entfernen Sie den Stich von der Haut.
  • Kühle Bissfläche (kalten Gegenstand anbringen, in Wasser legen).
  • Trinken Sie ein Antihistaminikum (Edem, Loratadine)
  • Stoppen Sie das Beschädigen von Aktionen.
  • Tragen Sie im Bereich der Blasen eine trockene Mullbinde auf.

Massives Anschwellen des Gewebes und Blasenbildung sind Anzeichen für schwere Erkrankungen, die eine qualifizierte medizinische Behandlung erfordern.

Die Liste der Bedingungen, unter denen Sie einen Arzt aufsuchen müssen:

  • ein großer Läsionsbereich (gesamte Extremität, Brustbereich, Bauch);
  • große Blasen im Gesicht oder im Nacken;
  • Temperatur über 38,5 ° C;
  • Störung des Bewusstseins;
  • Anzeichen einer Vergiftung (bei Kindern, oft Krämpfe);
  • Fortschreiten der Symptome während der ersten Stunden.

Unzeitige Hilfe bei schweren allergischen Erkrankungen bedroht das menschliche Leben.

Die Wahl der therapeutischen Taktiken hängt von der Hauptursache der Symptome ab.

Die Grundprinzipien der Behandlung von Blasen:

  • Beseitigung des schädlichen Faktors (Temperatur, Allergen);
  • Abschwellungsmittel (Diuretika);
  • reduzierte vaskuläre Permeabilität (Antihistaminika, lokale und systemische Glukokortikoide);
  • Erysipel, Streptodermie, Yersiniose, Pseudotuberkulose - antibakterielle und Entgiftungstherapie;
  • Windpocken, Herpes zoster - systemische und lokale antivirale Therapie ("Acyclovir", "Geviran");
  • brennt - kühlen. Bei massiver Läsionsinfusionstherapie chirurgischer Kunststoff.

Die Wirksamkeit der Behandlung wird durch Aktualität, Konzentration auf die Ursache und Komplexität bestimmt.

Alternative Medizin bietet verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung von Blasen, die bei Verbrennungen entstanden sind:

  • Eiweiß auf die betroffene Stelle auftragen, 40 Minuten einwirken lassen, bis es vollständig getrocknet und verkrustet ist, mit warmem Wasser abspülen;
  • Verwenden Sie kühle Kompressen mit einer Abkochung von Schöllkraut (50 g trockenes Gras pro Liter Wasser). Verbandswechsel jede Stunde;
  • Propolis-Salbe, hergestellt aus tierischen Fetten im Verhältnis 15: 100.

Solche Methoden sind wirksam im Stadium der Heilung des betroffenen Bereichs, beschleunigen das Wachstum von Geweben. Ärzte empfehlen ihre Anwendung in der akuten Phase (den ersten Tagen nach der Verbrennung) nicht.

Blasenbildung ist die Reaktion des Körpers auf eine innere Störung, die durch verschiedene Faktoren verursacht wird. Bei nicht empfohlenen Manipulationen besteht die Gefahr einer Infektion des Inhalts und der Verteilung des Prozesses.

Bei urtikarialem Hautausschlag ist verboten:

  • schmieren mit pflanzlichen oder tierischen Ölen;
  • den betroffenen Bereich mit Alkohol oder alkoholhaltigen Lösungen (Kölnischwasser, Tinktur) abreiben;
  • Verwenden Sie Antiseptika (Brillantgrün, Fukortsin), um die Diagnose festzustellen.
  • bei Verbrennungen anhaftende Kleidung abreißen;
  • Blasen durchbohren.

Allergische, infektiöse und kollagene Blasen sind nur in der akuten Phase von schweren Symptomen und einer Beeinträchtigung des Wohlbefindens begleitet. Für den klassischen Urtikariaausschlag sind keine charakteristischen Residualeffekte.

Die Prognose für Blasenverbrennungen hängt von der Massivität der Läsion und der Angemessenheit der geleisteten Hilfe ab. Moderne Kliniken verwenden Xenoplastik-Techniken, die die Bildung einer Narbe vermeiden. In anderen Fällen verschwinden die Blasen, nachdem die Ursache beseitigt wurde. Die Prognose ist günstig.

Präventive Maßnahmen gegen urtikarialen Hautausschlag sind meist nicht spezifisch:

  • Kontakt mit Allergenen vermeiden (wenn möglich Desensibilisierung durchführen);
  • bei bakteriellen und viralen Infektionen - rechtzeitige etiotropische Behandlung;
  • Verwenden Sie persönliche Schutzausrüstung, wenn Sie mit kalten oder heißen Substanzen arbeiten.

Blasen sind ein dermatologisches Symptom einer Reihe von Krankheiten, die einen umfassenden Diagnose- und Behandlungsansatz erfordern. Das häufige Auftreten und die Massivität der Läsion ist ein Grund, zu einem Arzt zu gehen.

http://simptomyinfo.ru/simptomy/162-voldyri.html
Weitere Artikel Über Allergene