Vitamine für Hautkrankheiten

Vitamine können Stoffwechselprozesse beeinflussen und werden als nicht-spezifische entzündungshemmende und hyposensibilisierende Mittel eingestuft. Der Bedarf an Vitaminen beruht auf ihrer Beteiligung am Aufbau vieler Enzyme und Coenzym-Gruppen, was die Regulation des Stoffwechsels, adaptive-trophische und immunokorrektive Mechanismen ermöglicht.

Bei der Behandlung von Hautkrankheiten spielen Vitamine eine wichtige Rolle als allgemeine physiologische Faktoren und als Therapeutika. Die meisten Hypovitaminosen gehen mit Veränderungen der Haut und ihrer Anhänge einher. Bei der komplexen Therapie der meisten Dermatosen wird die Mono- oder Multivitamin-Therapie unter Einschluss von Mikroelementen und anabolen Medikamenten in die Vitaminkomplexe verordnet.

Vitamin A (Retinol und seine Ester), das eine Person aus der Nahrung erhält, spielt eine wichtige Rolle bei der Embryogenese, der Fortpflanzung, dem Sehen, der Kontrolle des Zellwachstums und der Gewebedifferenzierung, fördert das Wachstum von Haaren, Nägeln und reguliert das Kerat in der Epidermis.

Vitamin A wird für 2 * und Phosphate im Darm verwendet; fördert die Knochenmineralisierung, die Bildung des Knochenskeletts und der Zähne bei Kindern, verbessert den Ossifikationsprozess; notwendig für die normale Funktion der Nebenschilddrüsen. Vitamin D3 in der Haut unter dem Einfluss von UV-Strahlen von Provitamin-7-Dehydrocholesterol gebildet. Um einen normalen Vitamin-D-Spiegel im Blutserum aufrechtzuerhalten, genügt es, die Gesichtshaut und Hände des Kindes 2 Stunden pro Woche mit Sonnenlicht zu bestrahlen.

Vitamine der Gruppe D werden zur komplexen Behandlung von Hauttuberkulose, Psoriasis, KPL und Sklerodermie verwendet. Besonders wirksames Analogon zu aktivem Vitamin D3 in topischer Form mit Psoriasis. Calcipotriolhaltige Arzneimittel (Daivochet und Daivonex) beziehen sich auf Arzneimittel der ersten Wahl bei der Behandlung von Psoriasis vulgaris.

Vitamin E (Tocopherol) ist fettlöslich, hat eine ausgeprägte antioxidative und radioprotektive Wirkung, ist an der Biosynthese von Proteinen, an der Zellproliferation und an anderen wichtigen Prozessen des Zellstoffwechsels beteiligt. Vitamin E erhöht den Sauerstoffverbrauch des Körpergewebes. Es hat eine angioprotektive Wirkung, beeinflusst den Tonus und die Durchlässigkeit der Blutgefäße, stimuliert die Bildung neuer Kapillaren. Die immunmodulierende Wirkung von Vitamin E manifestiert sich in der Stimulation der T-Zellen und der humoralen Immunität. Tocopherol ist für den normalen Verlauf der Fortpflanzungsprozesse notwendig: Befruchtung, Entwicklung des Fötus, Bildung und Funktion des Fortpflanzungssystems. Bei Vitamin-E-Mangel, Hypotonie und Dystrophie der Skelettmuskulatur entwickeln sich Myokard, Permeabilität und kapillare Brüchigkeit werden erhöht und Photorezeptoren degenerieren, was zu Sehstörungen führt. Tocopherol wird in Kapselkursen für Austausch und Gefäßdermatosen, Erkrankungen des Bindegewebes verwendet. Am effektivsten in Kombination mit Retinol (Aevit).

Vitamin PP (Niacin, Nicotinsäure) gehört zu den Enzymen, die an der Zellatmung und am Eiweißstoffwechsel beteiligt sind. Es ist für die Synthese von Genitalhormonen (Östrogen, Progesteron, Testosteron), Hormonen, die von den Schilddrüsen (Thyroxin) und den Pankreasdrüsen (Insulin) produziert werden, sowie der Nebennierenrinde (Cortison) notwendig. Bei der Behandlung von Bindegewebserkrankungen Nikotinsäurepräparate in Pillen, Tabletten und Injektionslösungen anwenden.

Vitamin P (Rutin) ist ein pflanzliches Pigment - Flavonoide, die die Fähigkeit haben, die Durchlässigkeit und Zerbrechlichkeit von Kapillaren zu verringern, die Wirkung von Hyaluronidase zu hemmen und eine antioxidative Wirkung zu erzielen. Besonders angezeigt in Kombination mit Vitamin C (Askorutin); es wird bei Fragilität und Permeabilität von Kapillaren, bei der Behandlung von Angiitis, diffusen Erkrankungen des Bindegewebes verwendet.

http://med-testy.ru/dermatologiya-i-venerologiya/kozhnye-i-venericheskie-bolezni/3607-vitaminy-pri-kozhnykh-zabolevaniyakh

Gruppenvitamine bei Hautkrankheiten

Gesunde, elastische Haut beeinflusst nicht nur das Aussehen einer Person, sondern ist auch ein Indikator für ihre Gesundheit. In ihm finden eine Reihe lebenswichtiger Prozesse statt. Vitaminmangel ist eine der häufigsten Ursachen für Hautprobleme. Wir wählen Vitamine für die Haut.

Vitamine für die Haut sind notwendig, um die Gesundheit zu erhalten, Frische und Elastizität zu erhalten. Der Körper benötigt viele Vitamine, von denen jedes eine bestimmte Wirkung auf die Haut hat.

Haut und ihre Funktionen

Die Haut ist das größte und vielseitigste Organ des menschlichen Körpers. Es schützt Muskeln und innere Organe vor gefährlichen Mikroben, Strahlung und anderen Umwelteinflüssen, verhindert Überhitzung und Überkühlung des Körpers. Etwa 2% des Gasaustauschs im Körper werden durch die Haut durchgeführt, und die Verletzung kann zu großen Problemen führen. Die Haut hat eine Ausscheidungsfunktion, was besonders wichtig ist, wenn die Nieren oder die Leber ihre Funktionen nicht erfüllen: Substanzen, die normalerweise im Urin ausgeschieden werden, werden durch die Haut entfernt. In der Haut findet ein intermediärer Protein-, Vitamin-, Fett- und Wassersalz-Stoffwechsel statt.

Ursachen von Hautproblemen

Jede Veränderung der Haut - Farbunregelmäßigkeiten, Akne, Peeling, Geschwüre usw. - ein Signal für Probleme im Körper. Sie sollten nicht versuchen, Akne, Furunkel und andere Mängel zu beseitigen, indem Sie sie mit therapeutischen und vor allem kosmetischen Produkten verschmieren. Der Grund für solche Hautprobleme kann ein falscher Lebensstil, körperliche Inaktivität, schlechte Gewohnheiten, Überessen oder umgekehrt Mangelernährung bei unausgewogener Ernährung sein. Die häufigste Ursache für Hautprobleme ist jedoch der Mangel an Vitaminen, ohne die der menschliche Körper nicht voll funktionsfähig ist: Ihr Mangel wirkt sich unmittelbar auf die Haut aus.

Die Rolle von Vitaminen bei der Erhaltung der Hautgesundheit

Vitamine für die Haut sind biologisch aktive Substanzen, die die Gesundheit und das Aussehen eines Menschen beeinflussen. Langfristiger Vitaminmangel bedroht die Entwicklung vieler Krankheiten. Bei einem Mangel an Vitaminen verblasst die Haut schnell und wird ungesund. Jedes der 13 Vitamine, die für eine Person essentiell sind, spielt im Körper eine besondere Rolle. Wenn Sie die Funktionen eines jeden kennen, können Sie herausfinden, welche Art von Vitamin nicht ausreicht.

Vitamin A und seine Wirkung auf die Haut

Vitamin A (Retinol) wirkt beruhigend, lindert Entzündungen und glättet Dehnungsstreifen. Es normalisiert die Talgdrüsen, beschleunigt die Kollagenproduktion, stimuliert die Aktivität der Zellen und deren Regeneration. Hilft bei der Beseitigung von Pigmentflecken und Problemen, die mit Trockenheit und Abschälen der Haut einhergehen.

B-Vitamine und ihre Wirkung auf die Haut

Vitamin B1 (Thiamin) wird zur Bekämpfung des vorzeitigen Alterns benötigt, B2 (Riboflavin) beschleunigt Stoffwechselprozesse und verbessert die Zellatmung. B5 (Pantothensäure) ist für glatte Haut und Falten verantwortlich. Bei Hautkrankheiten ist Vitamin B6 (Pyridoxin) wirksam, Folsäure (B9) hilft, Akne loszuwerden, und Cyanocobalamin (B12) fördert die Zellerneuerung und Hautverjüngung.

Andere Hautvitamine

Vitamin D verlangsamt den Alterungsprozess und erhält den Hauttonus. Ascorbinsäure (Vitamin C) stärkt die Blutgefäße, stimuliert die Produktion von Kollagen in den Zellen und beschleunigt die Wundheilung von Wunden und Mikrorissen. Tocopherol (E) schützt die Haut vor ultravioletter Strahlung, gleicht Farbe und Struktur der Haut aus und unterstützt die Aktualisierung der Zellen. Vitamin K. Niacin (PP) hilft auch gegen Schwellungen, Entzündungen und Pigmentierungen, verbessert die Schutzfunktionen der Haut und verbessert die Hautfarbe. Biotin (H) ist am Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel beteiligt und stimuliert die Zellregeneration.

Der Mangel an jedem Vitamin äußert sich auf unterschiedliche Weise im Hautzustand des Gesichts. Die Hauptprobleme sind in der Regel fettige oder trockene Haut, die Akne und Furunkel verursachen, oder umgekehrt, Ablagerungen und vorzeitige Hautalterung.

Vitamine für trockene Haut

Vitamin A ist für trockene Haut das Wichtigste: Wenn die Haut unzulänglich ist, wird die Haut rau und trocken, das Peeling erscheint. Vitamin A ist in Karotten, Zwiebeln, Hüttenkäse, Butter und Rinderleber enthalten. Vitamin PP, das in Sojabohnen, Bierhefe und Weizenkleie enthalten ist, wird auch dazu beitragen, die geschwächten Abwehrkräfte zu erhöhen. Vitamin E wird benötigt, um den Stoffwechsel zu verbessern und die Kapillaren zu stärken. Es wird in Sonnenblumen- und Olivenöl, Traubenkernöl, Nüssen und Äpfeln gefunden.

Vitamine für fettige Haut

Fettige Haut und Akne werden oft durch einen Mangel an B-Vitaminen verursacht, die Fette abbauen und Giftstoffe bekämpfen. Um ihr Gleichgewicht zu normalisieren, muss mehr Milch und Nüsse konsumiert werden. Vitamin E trägt zur Wundheilung bei und C - zur Linderung von Entzündungen, zur Verringerung der Poren und zur Verbesserung der Hautstruktur.

Vergessen Sie nicht, MedPulse.Ru in die Liste der Quellen aufzunehmen, auf die Sie von Zeit zu Zeit stoßen werden:

Abonnieren Sie unseren Kanal in Yandex

Fügen Sie "MedPulse" zu Ihren Quellen bei Yandex.News oder News.Google hinzu

Wir freuen uns, Sie in unseren Communities auf VKontakte, Facebook, Odnoklassniki, Google+ zu sehen.

http://www.medpulse.ru/health/beauty/kozha/17789.html

Was sind die Vitamine für Hautkrankheiten

B-Vitamine und ihre Wirkung auf die Haut

Vitamin B1 (Thiamin) wird zur Bekämpfung des vorzeitigen Alterns benötigt, B2 (Riboflavin) beschleunigt Stoffwechselprozesse und verbessert die Zellatmung. B5 (Pantothensäure) ist für glatte Haut und Falten verantwortlich. Bei Hautkrankheiten ist Vitamin B6 (Pyridoxin) wirksam, Folsäure (B9) hilft, Akne loszuwerden, und Cyanocobalamin (B12) fördert die Zellerneuerung und Hautverjüngung.

Andere Hautvitamine

Vitamin D verlangsamt den Alterungsprozess und erhält den Hauttonus. Ascorbinsäure (Vitamin C) stärkt die Blutgefäße, stimuliert die Produktion von Kollagen in den Zellen und beschleunigt die Wundheilung von Wunden und Mikrorissen. Tocopherol (E) schützt die Haut vor ultravioletter Strahlung, gleicht Farbe und Struktur der Haut aus und unterstützt die Aktualisierung der Zellen. Vitamin K. Niacin (PP) hilft auch gegen Schwellungen, Entzündungen und Pigmentierungen, verbessert die Schutzfunktionen der Haut und verbessert die Hautfarbe. Biotin (H) ist am Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel beteiligt und stimuliert die Zellregeneration.

Der Mangel an jedem Vitamin äußert sich auf unterschiedliche Weise im Hautzustand des Gesichts. Die Hauptprobleme sind normalerweise fettige oder trockene Haut. die Akne und Furunkel verursachen oder umgekehrt Peeling und vorzeitige Hautalterung.

Vitamine für trockene Haut

Vitamin A ist für trockene Haut das Wichtigste: Wenn die Haut unzulänglich ist, wird die Haut rau und trocken, das Peeling erscheint. Vitamin A ist in Karotten, Zwiebeln, Hüttenkäse, Butter und Rinderleber enthalten. Vitamin PP, das in Sojabohnen, Bierhefe und Weizenkleie enthalten ist, wird auch dazu beitragen, die geschwächten Abwehrkräfte zu erhöhen. Vitamin E wird benötigt, um den Stoffwechsel zu verbessern und die Kapillaren zu stärken. Es wird in Sonnenblumen- und Olivenöl, Traubenkernöl, Nüssen und Äpfeln gefunden.

Vitamine für fettige Haut

Fettige Haut und Akne werden oft durch einen Mangel an B-Vitaminen verursacht, die Fette abbauen und Giftstoffe bekämpfen. Um ihr Gleichgewicht zu normalisieren, muss mehr Milch und Nüsse konsumiert werden. Vitamin E trägt zur Wundheilung bei und C - zur Linderung von Entzündungen, zur Verringerung der Poren und zur Verbesserung der Hautstruktur.

Hautvitamine

Wie manifestiert sich auf der Haut ein Mangel an Vitaminen. Vitamine A, B1, B2, B5, B6, B9, B12, C, E, PP, H, D und ihre Rolle bei der Erhaltung gesunder Haut. Welche Vitamine sind für die Gesichtshaut notwendig?

Gesunde, elastische Haut beeinflusst nicht nur das Aussehen einer Person, sondern ist auch ein Indikator für ihre Gesundheit. In ihm finden eine Reihe lebenswichtiger Prozesse statt, und verschiedene Akne, Hautausschläge und andere Manifestationen signalisieren pathologische Prozesse im Körper oder einen Mangel an notwendigen Substanzen. Vitaminmangel ist eine der häufigsten Ursachen für Hautprobleme.

Vitamine für die Haut sind notwendig, um die Gesundheit zu erhalten, Frische und Elastizität zu erhalten. Der Körper benötigt viele Vitamine, von denen jedes eine bestimmte Wirkung auf die Haut hat.

Haut und ihre Funktionen

Die Haut ist das größte und vielseitigste Organ des menschlichen Körpers. Es schützt Muskeln und innere Organe vor gefährlichen Mikroben, Strahlung und anderen Umwelteinflüssen, verhindert Überhitzung und Überkühlung des Körpers. Etwa 2% des Gasaustauschs im Körper werden durch die Haut durchgeführt, und die Verletzung kann zu großen Problemen führen. Es hat eine Ausscheidungsfunktion, die besonders wichtig ist, wenn die Nieren oder die Leber ihren Funktionen nicht gewachsen sind: Substanzen, die normalerweise mit dem Urin ausgeschieden werden, werden durch die Haut entfernt. In der Haut findet ein intermediärer Protein-, Vitamin-, Fett- und Wassersalz-Stoffwechsel statt.

Ursachen von Hautproblemen

Jede Veränderung der Haut - Farbunregelmäßigkeiten, Akne, Peeling, Geschwüre usw. - ein Signal für Probleme im Körper. Sie sollten nicht versuchen, Akne, Furunkel und andere Mängel zu beseitigen, indem Sie sie mit therapeutischen und vor allem kosmetischen Produkten verschmieren. Der Grund für solche Probleme kann der falsche Lebensstil, körperliche Inaktivität, schlechte Gewohnheiten, Überessen oder umgekehrt Unterernährung mit unausgewogener Ernährung sein. Die häufigste Ursache ist jedoch der Mangel an Vitaminen. ohne die der menschliche Körper nicht vollständig funktionieren kann: der Mangel wirkt sich unmittelbar auf die Haut aus.

Die Rolle von Vitaminen bei der Erhaltung der Hautgesundheit

Vitamine sind biologisch aktive Substanzen, die die Gesundheit und das Aussehen eines Menschen beeinflussen. Ihr langfristiges Defizit bedroht die Entwicklung vieler Krankheiten. Bei einem Mangel an Vitaminen verblasst die Haut schnell und wird ungesund. Jedes der 13 Vitamine, die für eine Person essentiell sind, spielt im Körper eine besondere Rolle. Wenn Sie die Funktionen eines jeden kennen, können Sie herausfinden, welche Art von Vitamin nicht ausreicht.

Vitamin A und seine Wirkung auf die Haut

Vitamin A (Retinol) wirkt beruhigend, lindert Entzündungen und glättet Dehnungsstreifen. Es normalisiert die Talgdrüsen, beschleunigt die Kollagenproduktion, stimuliert die Aktivität der Zellen und deren Regeneration. Hilft bei der Beseitigung von Pigmentflecken und Problemen, die mit Trockenheit und Abschälen der Haut einhergehen.

Vitamine der Gruppe B

Vitamin B1 (Thiamin) wird zur Bekämpfung des vorzeitigen Alterns benötigt, B2 (Riboflavin) beschleunigt Stoffwechselprozesse und verbessert die Zellatmung. B5 (Pantothensäure) ist für glatte Haut und Falten verantwortlich. Bei Hautkrankheiten ist Vitamin B6 (Pyridoxin) wirksam, Folsäure (B9) hilft, Akne loszuwerden, und Cyanocobalamin (B12) fördert die Zellerneuerung und Hautverjüngung.

Andere Vitamine

Vitamin D verlangsamt den Alterungsprozess und erhält den Hauttonus. Ascorbinsäure (Vitamin C) stärkt die Blutgefäße, stimuliert die Produktion von Kollagen in den Zellen und beschleunigt die Wundheilung von Wunden und Mikrorissen. Tocopherol (E) schützt die Haut vor ultravioletter Strahlung, gleicht Farbe und Struktur der Haut aus und unterstützt die Aktualisierung der Zellen. Vitamin K. Niacin (PP) hilft auch gegen Schwellungen, Entzündungen und Pigmentierungen, verbessert die Schutzfunktionen der Haut und verbessert die Hautfarbe. Biotin (H) ist am Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel beteiligt und stimuliert die Zellregeneration.

Vitamine für die Haut

Der Mangel an jedem Vitamin äußert sich auf unterschiedliche Weise im Hautzustand des Gesichts. Die Hauptprobleme sind normalerweise fettige oder trockene Haut, die Akne und Furunkel verursachen, oder umgekehrt, Ablagerungen und vorzeitiges Altern.

Vitamine für trockene Haut

Vitamin A ist für trockene Haut das Wichtigste: Wenn die Haut unzulänglich ist, wird die Haut rau und trocken, das Peeling erscheint. Vitamin A ist in Karotten, Zwiebeln, Hüttenkäse, Butter und Rinderleber enthalten. Vitamin PP, das in Sojabohnen, Bierhefe und Weizenkleie enthalten ist, wird auch dazu beitragen, die geschwächten Abwehrkräfte zu erhöhen. Vitamin E wird benötigt, um den Stoffwechsel zu verbessern und die Kapillaren zu stärken. Es wird in Sonnenblumen- und Olivenöl, Traubenkernöl, Nüssen und Äpfeln gefunden.

Vitamine für fettige Haut

Fettige Haut und Akne werden oft durch einen Mangel an B-Vitaminen verursacht, die Fette abbauen und Giftstoffe bekämpfen. Um ihr Gleichgewicht zu normalisieren, muss mehr Milch und Nüsse konsumiert werden. Vitamin E trägt zur Wundheilung bei und C - zur Linderung von Entzündungen, zur Verringerung der Poren und zur Verbesserung der Hautstruktur.

Schönheit und Gesundheit gehen Hand in Hand. Sie können sich gut um sich selbst kümmern, hochwertige und teure Kosmetika verwenden, aber wenn im Körper nicht alles in Ordnung ist, wird dies alles wenig nützen.

Unsere Haut wird nicht nur von äußeren Faktoren beeinflusst, sondern reagiert auch stark auf Veränderungen und Fehlfunktionen der Arbeit der inneren Organe.

Die Ernährung hat enorme Auswirkungen auf die Gesundheit. Heute ist es in Mode, sich um sich selbst zu kümmern, einschließlich Ihres Gewichts. Wir halten uns an eine Vielzahl von Diäten oder halten uns einfach an eine ausgewogene Ernährung und berechnen sorgfältig den Gehalt an Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten in Lebensmitteln. Laut Ernährungswissenschaftlern ist selbst bei der am besten eingestellten Ernährung der Vitamingehalt um mindestens 20% unzureichend. Nur wenige von uns haben die Fähigkeit, richtig zu essen, daher liegt der Nährstoffmangel im wirklichen Leben bei etwa 40 bis 50 Prozent. Dies betrifft unseren gesamten Körper als Ganzes, einschließlich der Haut, die das größte Organ des menschlichen Körpers ist: Ihr Gewicht macht etwa 15% der Gesamtmasse aus, und die Fläche beträgt zwischen einem und einem halben bis zwei Meter in einem Quadrat.

Die zusätzliche Einnahme von richtig ausgewählten Vitaminen verbessert die Gesundheit und wirkt sich positiv auf die Haut aus, wodurch ihre Jugend und Schönheit bewahrt werden.

Welche Vitamine haben wir für bestimmte Hautkrankheiten?

Wir weisen darauf hin, dass es sich bei diesem Artikel um allgemeine Empfehlungen handelt. Um mit der Einnahme dieser oder anderer Medikamente beginnen zu können, müssen Sie einen qualifizierten Spezialisten konsultieren, der ein individuelles Behandlungsprogramm auf der Grundlage Ihres Gesundheitszustands, Ihres Alters und einer Reihe anderer Anzeichen erstellt.

Entzündung, Akne, Akne

Ähnliche Probleme treten nicht nur während der Adoleszenz auf. Die Ursachen von Akne und Akne im Gesicht, in der Brust und im Rücken sind vielfältig: Hormonstörungen, Erkrankungen der Leber und des Gastrointestinaltrakts, ständiger Stress, unzureichende Hautpflege und viele andere. Im Kampf gegen diese Krankheit ist ein umfassender Ansatz unter Aufsicht eines Dermatologen, Gastroenterologen, Endokrinologen, Gynäkologen erforderlich.

Wenn wir über die Wirkung von Vitaminen auf Akne und Akne-Mangel sprechen, dann sind dies meistens die folgenden:

Es ist ein hervorragendes Antioxidans und hilft auch, die androgene Aktivität der Haut (die Produktion männlicher Hormone) zu reduzieren. Zinkmangel im Körper kann Akne, Komedone und Akne verursachen.

Vitamin A wirkt entzündungshemmend und normalisiert die Produktion von Hormonen. Es steht in engem Zusammenhang mit Vitamin E, weshalb der Mangel an einem den Mangel an einem anderen verursacht. In der Regel werden diese beiden Mikroelemente miteinander kombiniert (das Medikament "Aevit").

Kann den Zustand der Haut mit Akne deutlich verbessern.

Sein Mangel wird begleitet von Dermatitis - trockene Haut der Kopfhaut über den Augenbrauen, am Hals, in der Nähe der Augen, im Bereich der Nasolabialfalten. Vitamin B6 kann auch bei prämenstrueller Akne helfen.

Entzündliche Veränderungen in der Haut können durch das Fehlen dieses Spurenelements verursacht werden.

Übermäßige trockene Haut Dieses Problem kann verschiedene Ursachen haben, darunter die unausgewogene Ernährung und der Ausschluss von Fett aus der Ernährung. Die Verwendung der folgenden Vitamine hilft bei der Beseitigung trockener Haut:

In Kombination mit Vitamin E hilft das Peeling, die Trockenheit und das Ausdünnen der Haut.

Es trägt zur Normalisierung des Gastrointestinaltrakts, des Muskel- und Nervensystems bei und wirkt sich als Folge auf den Hautzustand aus.

Stellt den Vorrat an unveränderlichen ungesättigten Fettsäuren wieder her.

Nimmt am Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel teil. Sein Mangel kann zu Blässe und Abplatzungen der Haut führen. Darüber hinaus stimuliert Biotin die Zellregeneration.

Beschleunigt den Stoffwechsel in der Haut und ist auch für die Zellatmung in der Haut verantwortlich.

Hyaluronsäure, die notwendigerweise in der Zusammensetzung aller Feuchtigkeitscremes enthalten ist, sowie Anti-Falten-Produkte glättet die Haut, indem sie den Wasserhaushalt aufrechterhält. Darüber hinaus hat Hyaluron antivirale und regenerierende Wirkungen.

Besondere Aufmerksamkeit sollte den trockenen Lippen gelten. Wenn der Grund im Mangel an Nährstoffen liegt, wird empfohlen, die Vitamine A, E und B2 zu trinken. Außerdem können Sie die Haut der Lippen und die Haut um sie herum mit Öl aus der Kapsel des Medikaments "Aevit" auftragen. Hierzu die Kapsel mit einer Nadel durchstechen und die Lippen mit Öl bestreichen.

Haut Mattheit, Falten

Auf jeden Fall zwingt das Alter unsere Haut auf. Im Laufe der Jahre verlangsamen sich Stoffwechselprozesse, Kollagen wird in kleineren Mengen produziert, wodurch die Haut schlaff wird und Falten auftreten. Es ist unmöglich, die Zeit anzuhalten, aber es ist durchaus möglich, das Altern durch richtige Pflege zu verzögern. Im Kampf um die Erhaltung der Jugend helfen Ihnen folgende Vitamine:

Unterstützt die Hautelastizität durch Stimulierung der Kollagenproduktion

Hilft der Zellerneuerung, glättet die Haut und verlangsamt den Alterungsprozess. In Kombination mit Vitamin C bildet es einen sogenannten antioxidativen Komplex, der die Haut vor den negativen Auswirkungen freier Sauerstoffradikale schützt.

• Vitamine der Gruppe B.

Es ist kein Zufall, dass B-Vitamine „Schönheitsvitamine“ genannt werden: Sie tragen aktiv zur Normalisierung der Stoffwechselprozesse des Körpers bei, sie sind für den guten Zustand von Haut, Nägeln und Haaren verantwortlich.

Sie können Ihre Haut von innen strahlen lassen, erfrischen und den Teint verbessern.

Die Auswirkungen dieses Vitamins sind bereits oben im Abschnitt über trockene Haut beschrieben.

Informationen darüber, welche Vitamine und in welchen Mengen Sie verwenden müssen, erhalten Sie von einem Spezialisten.

http://www.vzdorovomtele.ru/zabolevanija-kozhi/kakie-vitaminy-pri-zabolevanii-kozhi.html

Die besten Vitamine für Psoriasis

Für die Behandlung von schuppigem Entzug ist es notwendig, eine ganze Reihe von Medikamenten einzunehmen. Vitamine gegen Psoriasis werden zwingend vorgeschrieben, da sie die Arbeit des Immunsystems und des Stoffwechselsystems normalisieren können. Um das richtige Medikament zu wählen, müssen Sie sich auf das Stadium der Erkrankung sowie auf den Grund ihres Auftretens stützen.

Vitamine zur Stärkung des Immunsystems

Welche Vitamine reichen nicht für Psoriasis?

WICHTIG ZU WISSEN! Ein Mittel, das Ihre Haut reinigt und die Psoriasis für immer lindert. Ärzte im Geheimen begannen, seine Patienten zu beraten! Lesen Sie mehr >>>

Vitamine, von denen Gruppen gegen Psoriasis eingesetzt werden, sind sehr vielfältig. Sie sollen nicht nur den Mangel an biologisch aktiven Substanzen ausfüllen, sondern auch das Nervensystem positiv beeinflussen. Ein Spezialist kann einzelne Elemente für die Kopfhaut und die Nägel vorschreiben, da diese Teile des Körpers die Krankheit am häufigsten betreffen.

Bei der Psoriasis benötigt der menschliche Körper die folgenden Vitamine:

  1. Vitamin A (Retinol) und seine Derivate. Retinol bezieht sich auf Substanzen, die Fett lösen. Es wird aktiv bei Hautkrankheiten eingesetzt. Für die Behandlung der Psoriasis werden nicht nur Medikamente verschrieben, sondern auch einige Vitamin A-haltige Produkte: Butter, Pfeffer und Leber. Der größte Nutzen kommt von Fischöl, das eine große Menge Omega-3-Säuren enthält.
  2. Vitamin D. Fettlösliche Substanz, die gegen hohe Temperaturen beständig ist. Vitamin wird aktiv unter der Einwirkung von UV-Strahlung produziert, löst sich nicht in Wasser. Die Substanz ist eine Art Regulator des Phosphor- und Calciumstoffwechsels, so dass sie sowohl auf die Nägel als auch auf die Haut eine positive Wirkung hat. Bei der Behandlung von vulgärer (Plaque) Psoriasis wird Vitamin D3 verschrieben, was hilft, wenn nicht mehr als 40% des Körpers die Plaques abdecken.
  3. Vitamin E. Ein wichtiges Element, das ein starkes natürliches Antioxidans darstellt. Die Haupteigenschaft dieser Substanz: Stimulierung des Zellstoffwechsels, während dessen die Haut erneuert wird. Vitamin E wird selten bei Injektionen verabreicht, da solche Injektionen für eine Person äußerst schmerzhaft sind. Die Substanz ist in verschiedenen Ölen enthalten und wird in Form einer Öllösung hergestellt, die oral eingenommen werden muss.
  4. Vitamin B. Es fördert die Hautheilung und wirkt sich positiv auf den Gesamtzustand des Körpers aus. Dieses wasserlösliche Element ist am wichtigsten Austausch beteiligt: ​​Fett, Kohlenhydrat und Protein. Enthalten in Brot, Fleisch, Fisch und Getreide aller Art. Bei der vorgeschriebenen Dermatitis ist Vitamin B12 vorgeschrieben, was sich positiv auf das Nervensystem auswirkt.

Alle Vitamine haben eine tägliche Dosis, die strengstens empfohlen wird, um zu brechen. Die Dosierung wird individuell ausgewählt, sie hängt von der Ernährung des Patienten und der Art der Hauterkrankung ab. Je mehr Nährstoffe ein Mensch zu sich nimmt, desto weniger Medikamente muss er einnehmen.

Es gibt mehrere Gruppen von Vitaminen.

Welche Vitamine müssen Sie bei Psoriasis trinken?

Die wirksamsten Vitaminkomplexe zur Behandlung der Psoriasis müssen zwangsläufig die Hautregeneration, die Nagelgesundheit und den Zustand des Nervensystems positiv beeinflussen. Der Therapieprozess umfasst auch zusätzliche Substanzen wie:

  • Nikotinsäure;
  • Folsäure;
  • Bernsteinsäure;
  • Magnesiumsulfat;
  • Kalziumchlorid.

Elemente aus dieser Liste liegen in Form von Injektionen, Tabletten und Speziallösungen vor, so dass sie auf verschiedene Arten angewendet werden können. Zusätzliche Substanzen sind notwendigerweise im Verlauf der Psoriasis-Behandlung enthalten, da sie an Redox-Prozessen beteiligt sind, die Synthese roter Blutkörperchen unterstützen und die Kollagenproduktion beschleunigen.

Vitamine in Tabletten

Aevit

Das Medikament ist in Tabletten und Kapseln erhältlich und enthält die Vitamine A und E. Das Medikament hilft sehr bei der Behandlung von Psoriasis, es hat eine immunstimulierende Wirkung. Damit können Sie die Gesundheit von Nägeln, Haaren und Haut stärken.

Aevit eignet sich gut zur Behandlung von Psoriasis.

Aevit kostet von 80 bis 120 Rubel. Eine Packung enthält 20 Tabletten.

Komplette

Das Medikament enthält 11 verschiedene Vitamine und 8 Mineralstoffe. Beeinflusst das Immunsystem, die Haut, die Nägel und das Haar. Complivit ist ein Medikament, das Ausschläge bekämpft, den wichtigsten Körperaustausch beeinflusst und mit nützlichen Elementen versorgt.

Complivit bewältigt Hautausschläge

Dieser Multivitamin-Komplex kostet 150 bis 200 Rubel.

Methionin

Methionin wird zur Behandlung und Vorbeugung von Lebererkrankungen verschrieben. Trotzdem wird das Medikament oft bei Psoriasis verschrieben. Methionin - ist in der Tat Vitamin U, das für die Aufrechterhaltung des Lebens notwendig ist. Dieses Medikament nährt den Körper mit Aminosäuren, die bei der Behandlung verschiedener Hautkrankheiten helfen.

Methionin hilft auch bei der Behandlung der Leber.

Undevit

Undevit ist ein russisches Produkt mit einem Komplex von Vitaminen der Gruppen A, B, C und E. Es wird in Form von Dragees hergestellt. Das Medikament enthält die besten Elemente, die zur Behandlung von Dermatitis benötigt werden. Es bekämpft verschiedene Arten von Hautausschlägen, stärkt das Nerven- und Immunsystem.

Selbst "vernachlässigte" Psoriasis kann zu Hause geheilt werden. Vergessen Sie nicht, einmal am Tag zu schmieren.

Undevit enthält einen vollen Satz Vitamine

Die Kosten des Medikaments: 50-80 Rubel.

Askorutin

Ascorutin - Tabletten mit Vitaminen der Gruppen C und P: Ascorbinsäure und Rutin. Diese Elemente werden gut absorbiert und wirken sich komplex auf die Krankheit aus. Das Medikament wird fast immer zur Behandlung von Hautkrankheiten verschrieben.

Askorutin heilen Hautkrankheiten

Vitamine in Injektionen bei Psoriasis

Es ist möglich, fast alle B-Vitamine zu stechen, wobei zu beachten ist, dass B12 eine Reihe von Kontraindikationen hat. Das Behandlungsschema wird individuell entwickelt. Normalerweise werden alle 2 Tage 10 Injektionen verabreicht, die Dosis von B12 ist jedoch um ein Mehrfaches geringer (2-3 Injektionen).

Kalziumpantothenat

Vitamin B5 reguliert den zentralen Stoffwechselprozess auf Zellebene und normalisiert den Metabolismus von Tricarbonsäuren. Calcium Pantothenat ist ein Teil von Coenzym A, einem natürlichen Immunomodulator, der das Immunsystem schnell wiederherstellen kann. Diese Substanz ist für ein normales menschliches Leben notwendig. Bei den Kontraindikationen wird nur individuelle Unverträglichkeit festgestellt.

Gemüse ist reich an Vitamin B5

Vitamin kommt in Bierhefe, Gemüse, Hülsenfrüchten, Getreide, Fleisch, Fisch und Milchprodukten vor. Der Tagespreis für Kinder und Erwachsene ist gleich: nicht mehr als 10 mg.

Pyridoxin

Pyridoxin oder Vitamin B6 ist in Form von Injektionslösung und Tabletten erhältlich. Diese Substanz ist aktiv an Aminosäure- und Fettprozessen beteiligt. Es stellt die Haut wieder her und bekämpft Hautausschläge bei Dermatitis. Das Derivat Pyridoxin (Pyridoxalphosphat) wird intramuskulär verabreicht und wirkt beschleunigt.

Vitamin B6 kommt in natürlichen Säften vor.

Vitamin B6 kommt in natürlichen Säften, Nüssen, grünem Blattgemüse, Obst und Milch vor. Das Tagesgeld für Kinder bis 10 Jahre beträgt 0,15 mg, für Jugendliche bis 18 Jahre - 1 mg, während Erwachsene bis zu 2,5 mg pro Tag verbrauchen können. Die Substanz wird bei einmaliger Aufnahme mit Magnesium besser aufgenommen.

Cyanocobalamin

Vitamin B12 hat eine positive Wirkung auf das Nervensystem, stärkt das Immunsystem und bekämpft verschiedene Pigmentierungen. Die Substanz Cyanocobalamin ist bei Erythrozytose, Angina pectoris, Thrombophlebitis und schlechter Blutgerinnung kontraindiziert. Gleichzeitig führt ein niedriger Gehalt dieses Vitamins im Körper zu negativen Folgen im Zusammenhang mit dem Zentralnervensystem.

Hefe ist reich an Vitamin B12

Die Substanz ist nicht in pflanzlichen oder tierischen Produkten und in Algen, Schimmelpilzen oder Hefen enthalten. Die empfohlene Tagesdosis beträgt 0,8 ng für Kinder von 0 bis 3 Jahren, 1 µg für Kinder von 3 bis 8 Jahren, 1,5 µg für Jugendliche unter 18 Jahren und 2,5 µg für Erwachsene.

Salben und Cremes mit Vitaminen zur Heilung

Die Mittel gegen Psoriasis mit Gel- und Cremetextur sind zwei Arten: hormonell und nicht hormonell. Die zweite sind Produkte, die Vitamine enthalten. Sie wirken nicht sofort, sie haben jedoch eine geringe Anzahl von Nebenwirkungen.

  • Dayvoneks (1000 Rubel pro 30 g, enthält Vitamin D3);
  • Ascorbische Salbe (Name - Ascorutin);
  • Akriderm (Salbe mit Vitamin D, Durchschnittspreis: 150 Rubel).

Es wird hauptsächlich Salbe und Creme auf Vitamin D-Basis verwendet.

Bewertungen

Rimma90:
"Vor einigen Jahren hatte ich seltsame Hautausschläge. Ich wandte mich an einen Dermatologen, mir wurde eine Behandlung verschrieben, bei der es notwendig war, eine ziemlich große Menge zu" essen ". Der Arzt verordnete verschiedene ausländische Mittel. Ich entschied mich, Analoga zu graben und zu finden. Als Ergebnis verwendete ich: Vitamin-Injektionen B5 und B12 (sie wurden von meinem Freund in der Krankenschwester gestochen), Salicylsalbe, Undevit (sehr empfehlenswert). Ich folgte einer strengen Vitamin-Diät. Alle diese Medikamente halfen mir. "

alena_007:
"Ich begann im Alter von 28 Jahren mit Psoriasis (jetzt bin ich 31 Jahre alt). Daraufhin begann ich mit den Leuten im Forum zu kommunizieren, und dann entdeckte ich verschiedene billige Mittel. Ich nahm Vitaminkomplexe (Komplivit, Aevit), verschmierte Haut mit Ascorbensalbe. Natürlich Psoriasis ging nicht weg. Aber jetzt kann ich mit Hilfe bewährter Mittel alle Symptome der Krankheit lindern. "

cat_cat:
"Ich bin seit mehreren Jahren an Psoriasis erkrankt. Zuvor hatte sich die Krankheit sehr stark manifestiert: Es gab Juckreiz, die Haut wurde ständig rot und schuppig. Dann begann ich, die Vitamine B1, B5 zu durchstechen. Ich habe die betroffenen Stellen mit Salicylsalbe (es kostet 30 Rubel in einer Apotheke) und sogar Akriderm Methionin nahm, aber ich empfehle ihnen, sich nicht einzumischen (nur einmal im Jahr einen Kurs zu belegen). "

http://otpsoriaza.ru/vitaminy-pri-psoriaze/

Was sind Vitamine für Ekzeme?

Ekzem ist eine entzündliche Erkrankung der Haut neuroallergischer Natur, die sich in einem weinenden Prozess mit Rissen und Krusten, Desquamation und Juckreiz äußert. Die genauen Ursachen seines Auftretens sind unbekannt. Es gibt viele Faktoren, die an der Manifestation dieser Krankheit beteiligt sind, einer davon ist die Avitaminose. Daher werden Vitamine für Ekzeme häufig für die Behandlung als Teil einer komplexen Therapie und zur Verhinderung neuer Verschlimmerungen verwendet.

Wirkung von Vitaminen auf die Haut

Vitamine und Mineralstoffe sind essentielle Komponenten für die Stimulierung des Immunsystems und den richtigen Stoffwechsel. Einige von ihnen kann der Organismus selbst produzieren, andere kommen nur von außen mit Nahrung. Bei Vitaminmangel werden die Immunkräfte geschwächt, was eine der Ursachen für Ekzeme sein kann. Und selbst wenn eines der Elemente fehlt, kann es zu einer Hautkrankheit kommen, da es Vitamine gibt, die den Zustand der Haut direkt beeinflussen. Dazu gehören:

  • Vitamin A;
  • Vitamin E;
  • B-Vitamine;
  • Vitamin C;
  • Vitamin D;
  • Fettsäuren;
  • Zink.

Vitamin A

Vitamin A oder Retinol ist eines der wichtigsten Hautvitamine. Es hat eine regenerierende Wirkung, stimuliert die lokale Immunität, beeinflusst die Sebumsekretion und die Aufrechterhaltung eines schützenden Lipidfilms. Beteiligt sich an der Produktion von Hyaluronsäure, die für die Aufrechterhaltung der Feuchtigkeit und Elastizität, dh der Jugend, wichtig ist.

Vitamin E

Vitamin E oder Tocopherol hat eine wundheilende Wirkung auf die Haut und reduziert entzündliche Prozesse. Darüber hinaus ist es an der Aufrechterhaltung der Feuchtigkeit der Haut beteiligt und ist ein starkes Antioxidans. Aufgrund dieser Eigenschaften trägt Vitamin E zur Verlängerung der Jugend bei.

Vitamine der Gruppe B

B-Vitamine sind aktiv am Zellstoffwechsel beteiligt, normalisieren den Stoffwechsel und wirken beruhigend auf das Nervensystem. Aufgrund dieser Eigenschaften bei Hautkrankheiten können sie Juckreiz, Brennen, Schuppenbildung und Hautirritationen aufgrund ihrer Trockenheit reduzieren. Daher, wenn Ekzeme in der Zusammensetzung von Arzneimitteln Vitamine aus dieser Gruppe enthalten:

  • B1 (Thiamin);
  • B5 (Pantothensäure);
  • B6 (Pyridoxin);
  • B12 (Cyanocobalamin).

Andere Vertreter der B-Vitamine werden auch bei der Behandlung von Hautkrankheiten verwendet, jedoch seltener.

Vitamin C

Vitamin C, auch als Ascorbinsäure bekannt, ist für die Stimulierung der allgemeinen und lokalen Immunität sehr wichtig, da es bereits bei der Bekämpfung verschiedener Krankheiten, einschließlich der Hauterkrankungen, hilft. Darüber hinaus hilft es, die Blutgefäße zu stärken und die Durchlässigkeit ihrer Wände zu normalisieren, was zu einer Abnahme der Exsudation und einer Verringerung der Wehvorgänge bei Ekzemen führt. Er unterdrückt auch Entzündungen im Gewebe, hat regenerierende und wundheilende Eigenschaften.

Vitamin D

Vitamin D wird in der Haut produziert und beeinflusst die Proliferation und Differenzierung von Keratinozyten sowie den Entwicklungszyklus von Haarfollikeln. Die Verletzung dieser Prozesse führt zu trockener Haut, Abschälen, Krustenbildung und Hyperkeratose. Daher kann ein Mangel an Vitamin D durch Ekzeme oder andere Hautkrankheiten auftreten. Bei der Behandlung hat die Verwendung dieses Elements einen doppelten Nutzen - es normalisiert nicht nur die Prozesse der Hauterneuerung, sondern reduziert auch Entzündungen und wirkt wundheilend.

Zink ist ein Mineralstoff, der für die Haut notwendig ist, und verfügt über eine Reihe nützlicher Eigenschaften. Es trägt zu einer schnellen Genesung im Schadensfall bei, reduziert die Talgproduktion und unterdrückt Entzündungs- und Weinprozesse, lindert Juckreiz und Irritationen, desinfiziert die Haut, verbessert die Elastizität und das Hautbild.

Fettsäuren

Ungesättigte Fettsäuren sind die Hauptkomponente des Lipidmantels, der am lokalen Hautschutz beteiligt ist. Daher ist es bei Ekzemen sehr wichtig sicherzustellen, dass sich genügend davon im Körper befindet. Diese Elemente sind auch starke Antioxidantien, die die Haut feuchtigkeitsspendend und geschmeidig machen und Entzündungen reduzieren.

Bei der Behandlung von Hautkrankheiten wenden sie nicht nur die Vitamine A, C, D, E, B, sondern auch andere an. Die Behandlung der Krankheit muss umfassend sein. Daher sollten Vitamine idealerweise Komplexe einnehmen. Andere Elemente haben weniger spürbare Auswirkungen auf die Haut, verstärken jedoch die Wirkung verschiedener Komponenten und helfen, Hautmanifestationen der Krankheit zu bekämpfen.

Aufnahme von Vitaminen aus der Nahrung

Bei voller Ernährung gelangen die meisten Vitamine mit Nahrung in den Körper.

Ausreichende Mengen an Vitamin A sorgen für den regelmäßigen Verzehr von Karotten, Paprika, Aprikosen, Äpfeln, Tomaten und Kürbissen. Wir müssen uns jedoch daran erinnern, dass dies ein fettlösliches Element ist, dh ohne Fett wird es einfach nicht verdaut. Daher ist es üblich, Karottensaft mit Sahne zu trinken und Salate aus bulgarischem Pfeffer, Tomaten und anderem Gemüse mit Pflanzenöl zu füllen.

Vitamin E kommt in gekeimten Sprossen von Sojabohnen und Weizen vor, in Buchweizen, Graupen, Bohnen, Nüssen und Meeresfrüchten. Vor allem aber in verschiedenen pflanzlichen Ölen.

Vitamin C gelangt über Grünpflanzen, Zitrusfrüchte, Beeren, Hagebutten, Paprika usw. in den Körper.

Quellen für B-Vitamine sind Getreide, Getreide, Kleie, Vollkornbrot, rote Beete, Aprikosen, Pfirsiche, Rindfleisch und Rinderleber.

Viele nützliche Fettsäuren kommen in allen Arten von Pflanzenölen, Nüssen, fettem Fisch und Meeresfrüchten vor.

Es ist wichtig zu wissen, dass viele Früchte und Beeren nicht nur Vitamine, sondern auch Allergene enthalten. Daher sollte ihre Aufnahme in die Diät mit Vorsicht behandelt werden, um keine neuen Anfälle von Allergien und eine Verschlimmerung des Ekzems zu provozieren.

Ekzembehandlung mit Vitaminen

Die Einnahme aller wichtigen Elemente mit Lebensmitteln hilft wirksam, erneuten Hautkrankheiten vorzubeugen. Bei der Behandlung reicht dies jedoch nicht aus, da sich die Krankheit meist mit einem schweren Vitaminmangel entwickelt. Daher wird die Behandlung von Ekzemen mit Vitaminen unter Verwendung von Tablettenformen oder Injektionen durchgeführt.

Vitamine für Ekzemtabletten

Die meisten Vitamine können in Form von Monopräparaten in der Apotheke erworben werden. Für die Behandlung von Ekzemen ist es jedoch besser, Vitaminkomplexe einzunehmen, da mit ihrer Hilfe der Körper schnell mit den notwendigen Substanzen gesättigt werden kann. Darüber hinaus zeichnen sich diese Medikamente durch optimale Dosierungen und Komponentenverhältnisse aus. Die Tabletten verwenden Vitamine für Ekzeme an Händen, Füßen und anderen Stellen mit einer flachen Läsion und einem unkomplizierten Verlauf.

In der Dermatologie zur Behandlung von Ekzemen wird häufig verordnet:

  • Supradin;
  • Centrum;
  • Vitrum;
  • Alphabet;
  • Pikovit;
  • Neurovit;
  • Gerimaks und andere.

Apotheken haben ein breites Spektrum dieser Medikamente. Wählen Sie aus, welche Vitamine bei einem Ekzem eingenommen werden sollen. Dies hilft Ihrem Arzt unter Berücksichtigung aller klinischen Merkmale der Krankheit. Darüber hinaus können Sie sich auf Bewertungen im Internet konzentrieren.

Vitamine zur Injektion

Vitamine für Ekzeme zu injizieren ist selten erforderlich. Nur bei ausgedehnten schweren Läsionen mit nachgewiesenem ausgeprägtem Vitaminmangel. Meistens werden den Injektionen Vitamine der Gruppe B, Nikotinsäure und Zubereitungen zugeordnet, die auf ihnen basieren:

  • Pyridoxin;
  • Thiaminchlorid;
  • Milgamma;
  • Cyanocobalamin;
  • Neyrobion und andere.

Mineralien können auch injiziert werden. Zum Beispiel Kalziumgluconat, das entzündungshemmende und antiallergische Wirkungen hat und daher häufig zur Behandlung von Ekzemen verwendet wird, auch in Form von Injektionen.

Diese Behandlung sollte nur von einem Arzt verordnet werden. Denn Vitamine haben wie alle anderen Arzneistoffe eine Reihe von Gegenanzeigen und Nebenwirkungen.

Kontraindikationen für die Behandlung von Vitaminen

Vitaminpräparate haben wenige Kontraindikationen. Erstens können sie nicht mit ausreichenden Blutspiegeln eingenommen werden, um keine Überdosis zu verursachen. Bevor Sie sich einer Behandlung mit Vitaminen gegen Ekzem unterziehen, müssen Sie daher zunächst Blutuntersuchungen bestehen.

Vitamin A ist bei schwangeren Frauen kontraindiziert, da es teratogen wirken kann. Dies gilt nicht nur für Tabletten, sondern auch für Kosmetika mit Retinol in der Zusammensetzung.

Bei gleichzeitiger Einnahme von Leber- und Nierenerkrankungen, Herz-Kreislauf- und endokrinen Erkrankungen müssen Sie Vitamine einnehmen.

Eine eindeutige Kontraindikation für die Behandlung mit Vitaminen ist Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile der Arzneimittel.

Nebenwirkungen der Vitamintherapie

Nebenwirkungen bei der Behandlung von Vitaminen treten meistens bei Überdosierung auf. Patienten beschweren sich über:

  • Schwäche;
  • Schläfrigkeit;
  • Reizbarkeit;
  • Übelkeit;
  • Bauchschmerzen;
  • Krämpfe

Dies sind die häufigsten Manifestationen einer Überdosierung, aber die Symptome können sich je nach den individuellen Merkmalen des Patienten und dem spezifischen Körperelement im Überfluss unterscheiden. Zum Beispiel kann eine Überdosierung von Vitamin C zu gastrointestinalen Blutungen führen und Vitamine der Gruppe B in hohen Dosen verursachen oft eine Beeinträchtigung der Leberfunktion. Daher ist es wichtig, die Empfehlungen des Arztes zu befolgen und die Vitamintherapie ernst zu nehmen.

Für die Gesundheit des Körpers im Allgemeinen und der Haut im Besonderen benötigen Sie eine vollständige und ausgewogene Ernährung, die die ausreichende Versorgung mit allen Vitaminen und Mineralstoffen gewährleistet. In der kalten Jahreszeit ist es unmöglich, eine solche Diät anzubieten, da die meisten Früchte und Gemüse fehlen. Gewächshaus- und Importprodukte enthalten nicht alle Elemente in der erforderlichen Menge. Daher ist es während dieser Zeit erforderlich, pharmazeutische Vitamin-Komplexe einzunehmen, um Exazerbationen zu verhindern oder zur Behandlung, wenn keine Remission erreicht wurde. Die Wahl eines bestimmten Arzneimittels ist besser, den behandelnden Arzt anzuvertrauen.

Eine ausgewogene Ernährung und eine zeitnahe Vitamintherapie garantieren eine gesunde und schöne Haut ohne Hautausschläge und Ekzeme.

http://medoderm.ru/ekzema/kakie-prinimat-vitaminy-pri-ekzeme.html

Vitaminkomplexe und Masken für die Haut

Die Augen sind ein Spiegel der Seele, und die Haut spiegelt die Gesundheit des Körpers wider. Vitaminmangel führt zu Falten, Trockenheit und Abblättern sowie zu einem grauen und nichtssagenden Teint. Für Mädchen ist es besonders wichtig, dass ihre Haut mit Schönheit und Gesundheit strahlt.

Welche Vitamine werden für die Haut benötigt und warum?

Welche Vitamine brauchen die Haut? Alle

Die Medizin kennt 13 Gruppen, die zum normalen Funktionieren des Körpers beitragen:

  1. Retinol (A) lindert Hautausschläge, Trockenheit und Empfindlichkeit der Haut. Gleichzeitig ist die Arbeit der Talgdrüsen normalisiert. Lebensmittel, die reich an Retinol sind, reduzieren das Risiko von Psoriasis.
  2. Thiamin (B1) bekämpft Falten und ihr vorzeitiges Aussehen.
  3. Riboflavin (B2) normalisiert Stoffwechselprozesse, die Dermis klärt sich und erhält eine gesunde Farbe.
  4. Pantothensäure (B5) bekämpft das Altern.
  5. Pyrodoxin (B6) hilft bei Hautkrankheiten.
  6. Folsäure (B9).
  7. Cyanocobalamin (B12).
  8. Ascorbinsäure (C) stimuliert die Kollagenproduktion, fördert die Wundheilung und minimiert das Infektionsrisiko.
  9. Calciferole (D) helfen, Calcium zu absorbieren, um den Tonus zu erhalten.
  10. Tocopherol (E) spendet Feuchtigkeit und schützt die Haut.
  11. Vitamin K ist bei lokaler Anwendung wirksamer. Es reduziert Kreise unter den Augen und lindert Blutergüsse. Es hilft auch gegen Schwellungen und Entzündungen.
  12. Niacin (PP) regt die Zellen an, aktiv zu arbeiten, schützt die Haut vor Umwelteinflüssen und gleicht den Teint aus.
  13. Biotin (H) normalisiert den Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel und regt die Zellregeneration an.

Welche Produkte enthalten

Um den Körper vollständig mit Nährstoffen zu versorgen, müssen Sie eine Reihe von Produkten in Ihre Ernährung aufnehmen:

  • grünes Gemüse. Die Hauptsache ist, sie frisch zu essen, die Wärmebehandlung reduziert die Konzentration von Vitaminen erheblich, da sie bei hohen Temperaturen abgebaut werden;
  • Fleischprodukte und Meeresfrüchte;
  • Hülsenfrüchte zur Wiederauffüllung der Gruppe B;
  • Milchprodukte zur Auffüllung der Vitamin-D-Bestände;
  • Eier, Tomaten, Melonen, Pfirsiche verbergen einen erheblichen Vorrat an Gruppe A.

Es gibt nicht viel über Zitrusfrüchte zu erzählen. Sie sind voll von Ascorbinsäure. Dieses Antioxidans ist auch in schwarzen Johannisbeeren, Preiselbeeren, Sauerkraut und Paprika enthalten. Rutin (P) sucht nach Walnüssen, grünem Tee und Hagebutten.

Die besten Vitaminkomplexe für die Haut

Aevit

Aevit - das einfachste und preisgünstigste Medikament. Es basiert auf zwei Vitaminen A und E. Das Medikament eignet sich für vorbeugende Maßnahmen entsprechend dem Zustand der Haut und des Haares. Beim Auftragen sollten Sie Ihre eigenen Empfindungen sorgfältig überwachen, und wenn Nebenwirkungen erkannt werden, hören sie auf zu nehmen.

Preis pro Packung von 100-200 Rubel.

Gültigkeit

Die Wiederholung des gleichnamigen Herstellers gilt als vollwertige komplexe Zubereitung. Enthält neben Vitaminen Aminosäuren, Mineralien und Pflanzenextrakten. Es trägt zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen, zur schnellen Wundheilung und zur Reinigung der Dermis bei. Nehmen Sie das Medikament vor oder nach den Mahlzeiten ein.

Probleme verschwinden normalerweise in einem Monat.

Die Kosten reichen von 300 bis 450 Rubel.

Vitrum Schönheit

Das Medikament trägt zur natürlichen Reinigung der Haut und ihrer Wiederherstellung bei und verbessert den Zustand von Haaren und Nägeln. Verbessert die Verarbeitung von Fetten und den Verdauungsprozess im Allgemeinen erheblich. Es wird für Unterernährung, erhöhte Belastungen und die Behandlung von Vitaminmangel verschrieben.

Sie zahlen je nach ausgewähltem Typ 250-500 Rubel pro Paket.

Äußere Verwendung von Vitaminen

Das Problem muss, wie sie sagen, von zwei Fronten gelöst werden. Ohne aktive Aktionen wird es nicht funktionieren. Eine regelmäßige Pflege macht sich schon nach kurzer Zeit bemerkbar. Der Organismus bedankt sich immer für die aufmerksame Einstellung zu sich.

Akne

Akne und Akne ist eines der häufigsten Probleme.

Die Vitamine A, B und E helfen, sie loszuwerden, Zitrusfrüchte helfen, ihren Mangel zu füllen.

Im Notfall können Sie eine Maske verwenden. Orangenpulpe mit einer kleinen Menge Kirsche ohne Schale eingerieben, einige Teelöffel Mais- oder Kartoffelstärke hinzugeben und 5 Minuten quellen lassen.

Die resultierende Masse wird auf das gesamte Gesicht aufgetragen und 15-20 Minuten gehalten. Mit kaltem Wasser abwaschen und eine pflegende Creme auftragen.

Zur Verjüngung

Mischen Sie ein paar Teelöffel gemahlener Haferflocken mit Kefir oder hausgemachtem Joghurt, fügen Sie etwas Honig und 5 Tropfen Vitamin A und E hinzu. Geben Sie die Mischung sanft auf Gesicht und Dekolleté, waschen Sie sie nach 15 Minuten mit warmem Wasser ab und wenden Sie die tägliche Pflege an.

Für fettige Haut

Glitter Oil Coma spricht von einem Mangel an B2.

Um die Haut zu reinigen, reiben Sie frische Kartoffeln und fügen Sie einen Teelöffel Zitronenpulpe und Saft hinzu.

Die Mischung wird an Problemstellen verschmiert und nach 15 Minuten mit kaltem Wasser entfernt.

Bei regelmäßiger Anwendung dieser Maske wird das Sebumsekret eingestellt und hässlicher Glanz gelindert.

Trockenheit

Im Winter braucht die Dermis Nahrung und Flüssigkeitszufuhr. Die Vitamine A und E füllen die heilende Feuchtigkeit. Ein kleiner Apfel auf die Reibe gerieben, Sauerrahm und 3-5 Tropfen Öllösung hinzugeben. Die Maske wird auf das gesamte Gesicht aufgetragen und dauert etwa 15 Minuten. Danach wird sie mit warmem Wasser abgewaschen.

Pigmentflecken

Vitamin C hellt die Flecken und Postakne gut auf.

Ein Esslöffel Hüttenkäse wird mit Sauerrahm (Verhältnis 2: 1) und dann ein Teelöffel Zitronensaft gemischt. Maskieren Sie die notwendigen Bereiche und halten Sie sie 20 Minuten lang.

Nach dem Zuteilen der Zeit Celluloseschwamm die Mischung abwischen und die Reste von kaltem Wasser abwaschen.

Lösungen und Masken müssen nicht länger als 20 bis 30 Minuten aufbewahrt werden.

Symptome eines Vitaminmangels für die Haut

Der Körper gibt immer ein Signal über das Problem und den Mangel an etwas. Trockenheit, Desquamation und Auftreten neuer Falten deuten auf einen Mangel an Nikotinsäure und den Vitaminen A und E hin. Der Fettgehalt ist im Gegenteil ein Mangel an Gruppe B. Ihr Mangel macht sich auch als allergische Dermatitis und als Manifestation einer Hyperpigmentierung bemerkbar. Entzündungen und Akne treten aufgrund eines Mangels an Fettsäuren (als ob sie nicht überraschend klingen könnten) auf. Wenn die Haut vergilbt ist, ist es an der Zeit, mit B12 gefüllte Produkte Ihrer Ernährung hinzuzufügen.

Bewertungen

Ich arbeite mehr als 60 Stunden pro Woche. Ein solcher Lebensrhythmus führte zu einem ständigen Gefühl von Müdigkeit und Körperschmerzen. An den Zustand von Haar und Haut möchte man sich gar nicht erinnern. Ich entschied mich für einen Vitaminkurs, um dem Körper zu helfen, mit solchen Belastungen fertig zu werden. Der Apotheker hat Vitrum beraten. Nach zwei Wochen sahen die Haare gesünder aus und auf den Wangen waren alle Hautausschläge. Einen Monat später erhielt die Person eine gleichmäßigere Farbe. Ich empfehle diesen Komplex für die Gesundheit der Haut und des Körpers als Ganzes.

Ich lese im Internet, dass Vitamin A das Gesicht jung hält. Ein Freund riet, "Aevit" zu kaufen, den Ball zu platzen und den Inhalt als Maske aufzusetzen. Ich habe den Unterschied erst nach einem Monat regulären Eingriffs bemerkt. Die Haut wurde weicher, elastischer und Mimikfalten glätteten deutlich.

Nach der Schwangerschaft quälten mich Akne und verschiedene Entzündungen. Probleme der Adoleszenz wurden wieder erfasst und ließen sich nicht verlassen. Der Frauenarzt hat empfohlen, "Elevit Pronatal" einzunehmen, um das hormonelle Gleichgewicht wiederherzustellen. Die Tatsache, dass die Tabletten groß sind und es nicht einfach ist, sie zu schlucken, hat mir nicht gefallen. Außerdem ist die Oberschale bitter. Langsam, aber sicher, erhielt die Haut ein schönes und gesundes Aussehen. Das Haar fiel weniger aus und die Nägel - stärker.

In letzter Zeit relativ fasziniert vom Thema Selbstpflege. In einer Gruppe des sozialen Netzwerks las ich einen faszinierenden Artikel über Vitamin C. Es wird verschiedenen Cremes und Gelen zugesetzt. Es strafft das Oval des Gesichts, gleicht die Farbe aus, trocknet Entzündungen und hellt deren Spuren auf. Ich habe viel Geld gekauft und habe alle versprochenen Effekte ausprobiert. Meine Haut sah noch nie so schön aus. Das einzige, was an heißen Tagen mit einer großen Sonnenaktivität besteht, ist die Verwendung solcher Produkte zu reduzieren, so dass keine Pigmentflecken auftreten. Vitamin C - meine Liebe zum Leben.

Voller Schlaf und Ruhe sind die Hauptbedingungen für eine gesunde Haut. Und Vitamine helfen dabei, sein schönes und strahlendes Aussehen zu erhalten.

http://krasota.guru/kosmetologiya/lico/vitaminni-dlya-kozhi.html
Weitere Artikel Über Allergene