Was ist eine komplexe Behandlung von Krankheiten?

Umfassende Behandlung von Krankheiten. Was ist das?

Was bedeutet dieser Begriff? Unter welchen Krankheiten braucht eine Person eine komplexe Behandlung?

Umfassende Therapie der Erkrankung ist die Anwendung verschiedener medikamentöser und nicht medikamentöser Behandlungsmethoden und -methoden, die in einem fortgeschrittenen und korrekten Verständnis dieses Konzepts - auch auf dem Körperzustand dieses bestimmten Patienten beruhend - verwendet werden. Jetzt wird zu viel davon verwendet, um auf Medikamente angewiesen zu sein Gastritis braucht keine Diät oder eine Änderung in einem Teil des Lebensstils. Therapeutische Gymnastik, Kurbehandlung, Kräutermedizin. Es wird nicht die Krankheit behandelt, sondern der Patient - das ist der Zweck einer komplexen Therapie. Wenn ein Kind oft an ARVI leidet, dann ist dies der Fall Probleme mit dem Immunsystem oder ein Defekt in der Kinderbetreuung oder eine besondere Manifestation eines schwerwiegenderen Defekts Dies ist ein umfassender Ansatz zur Behandlung eines Patienten.

Die umfassende Behandlung umfasst das gesamte Spektrum der Auswirkungen auf die Krankheit: ätiologische, d. H. auf der eigentlichen Ursache der Krankheit (Mikrobe, Virus usw.), pathogenetisch, d.h. Auswirkungen auf die Mechanismen und pathologischen Reaktionen des Krankheitsverlaufs, symptomatisch, d.h. Auswirkungen auf Symptome, die klinisch prophylaktisch sind, d.h. Prävention von Komplikationen der Krankheit und Prävention von Rückfällen (Wiederkehr der Krankheit), Auswirkungen auf Risikofaktoren (korrigierbar - Rauchen, Alkohol, Erhöhung der Blutfettwerte, Blutzucker, Bluthochdruck) und nicht korrigierbar (es ist unmöglich, sie zu beeinflussen - Alter, Geschlecht).

Die Behandlung kann kombiniert werden, d.h. Bestehend aus verschiedenen Arten: Medikamente, Physiotherapie, Bewegungstherapie.

Der therapeutische Prozess kann mit drei Methoden der onkologischen Chirurgie durchgeführt werden: operative, Polychemotherapie, Strahlentherapie oder eine Kombination davon.

http://www.bolshoyvopros.ru/questions/153845-kompleksnoe-lechenie-zabolevanij-chto-eto-takoe.html

komplexe Therapie

Großes medizinisches Wörterbuch. 2000

Sehen Sie, was "komplexe Therapie" in anderen Wörterbüchern ist:

Intensivtherapie - Komplex T., durchgeführt bei schweren und lebensbedrohlichen Zuständen des Patienten... Großes medizinisches Wörterbuch

Umfassende Regulierungstherapie der Zustände - Dieser Artikel wird zur Streichung vorgeschlagen. Erläuterungen zu den Gründen und der entsprechenden Diskussion finden Sie auf der Wikipedia-Seite: Zum Löschen / 20. Oktober 2012. Der Diskussionsprozess ist zwar noch nicht abgeschlossen, der Artikel kann jedoch... Wikipedia sein

Therapie - I Therapie (griechische Therapeia-Behandlung), siehe Behandlung. II Therapie (Therapie; Griechisch. Therapie, Behandlung) Behandlung des Patienten; Der Begriff wird hauptsächlich für so genannte konservative Behandlungsmethoden verwendet. Therapie atropinoshokovaya T... Medizinische Enzyklopädie

EHF-Therapie - Die Behandlung der Erkrankung des Handgelenks mittels EHF-Therapie Die biophysikalische Theorie der EHF-Therapie, die die Wirkungsmechanismen eines elektromagnetischen Strahlungsinstruments (EMI) im Millimeterbereich (1 10 mm) eines lebenden Organismus untersucht, ist... Wikipedia

Pet Therapy - Der Begriff Pet Therapy (engl. Pet Therapy, engl. Pet Therapy, aus dem Englischen. Pet. Der generische Name von Haustieren, wörtlich "Lieblingstier" oder Englisch. Tiergestützte Therapie) ist die sogenannte Therapie für Patienten mit Tieren (Hunde, Pferde,...... Wikipedia

Infektionskrankheiten - (spät-spät. Infectio-Infektion) - eine Gruppe von Krankheiten, die durch bestimmte Erreger hervorgerufen werden, sind durch Infektiosität, zyklischen Verlauf und die Bildung einer postinfektiösen Immunität gekennzeichnet. Der Begriff "Infektionskrankheiten" wurde eingeführt...... Medizinische Enzyklopädie

LOSE ROTES HAAR GEBRATEN - Honig. Entziehen Sie einer roten, haarigen, molligen, nicht ansteckenden Dermatose eine unklare Ätiologie, die durch follikuläre hyperkeratotische Papeln (follikuläre Hornknoten) auf dem Körper und Streckflächen der Extremitäten,... Peelings Reference Book gekennzeichnet ist

ROSA VILLIES - Honig. Rosa Akne ist eine chronische entzündliche Erkrankung der Talgdrüsen, die durch konstitutionelle Angiopathie, neuroendokrine Störungen und Funktionsstörungen der Verdauungsorgane verursacht wird. Häufigkeit 4 5% der Patienten (meistens Frauen zwischen 30 und 50 Jahren),...... Leitfaden für Krankheiten

Vibrationskrankheit - Die Vibrationskrankheit ist eine Berufskrankheit, die durch eine längere (mindestens 3-5 Jahre) Vibrationsbelastung unter Produktionsbedingungen hervorgerufen wird. Auch bekannt als White-Finger-Syndrom, Pseudo-Raynaud-Krankheit, vasospastische Krankheit...... Wikipedia

Vitamin Aids - I Vitamin A bezeichnet Arzneimittel, deren Wirkstoffe Vitamine oder deren Analoga sind. In der medizinischen Praxis wird B. verwendet. P. enthält ein oder mehrere (sogenannte Multivitaminpräparate) Vitamine. Zusammen mit...... Medical Encyclopedia

http://dic.academic.ru/dic.nsf/medic2/46481

Tipp 1: Was ist eine umfassende Behandlung?

Tipp 2: Was ist eine umfassende Behandlung von Krankheiten?

Inhalt des Artikels

Was ist eine umfassende Behandlung?

Die umfassende Behandlung kann Folgendes umfassen: medizinische Behandlung, Physiotherapie, Massage, Schlammtherapie, Physiotherapie, Kräutermedizin, Reflextherapie, Akupunktur und andere Arten der Behandlung, je nach Indikation. Dementsprechend ist eine nicht umfassende Behandlung, wenn nur eine Behandlungsform verordnet wird, z. B. nur Medikamente.

Jede Art von Behandlung hilft separat, eine bestimmte Krankheit loszuwerden, aber es wird viel Zeit für die Behandlung aufgewendet. Daher ist es sinnvoller, eine komplexe Behandlung zu verwenden, d. H. Mehrere Behandlungsmethoden anzuwenden, die die Krankheit viel schneller und effizienter bekämpfen (dies gilt insbesondere für Menschen mit schweren Erkrankungen und chronische Krankheiten). Zum Beispiel kann die Einnahme nur von Pillen nicht immer mit der Krankheit fertig werden. Wenn Sie also andere Verfahren hinzufügen, kann die Krankheit sehr schnell zurückgehen.

Beispiele für komplexe Behandlungen

Das einfachste Beispiel ist die Behandlung von häufigen akuten respiratorischen Virusinfektionen und akuten Atemwegsinfektionen im Alltag. Symptome dieser Krankheiten sind Fieber, laufende Nase, Halsschmerzen. Der behandelnde Arzt verschreibt in der Regel sowohl Antibiotika, Tropfen und Salben in der Nase als auch Physiotherapie, Gurgeln mit "Meerwasser" und auch das Waschen der Nase. Ein integrierter Ansatz zur Behandlung eines Patienten reduziert somit die Dauer seiner Krankheit erheblich.

Bei der komplexen Behandlung des Bewegungsapparates einer Person werden zusammen mit der Behandlung mit Medikamenten Massagen, Schlammtherapie, Physiotherapie-Übungen und andere verordnet. Das heißt, die Behandlung findet sowohl innerhalb als auch außerhalb des Körpers statt.

Wenn die Krankheit zum Beispiel Krebs ist, dann werden hier nur mit Hilfe einiger Pillen keine Verbesserungen erzielt. Daher ist ein integrierter Ansatz erforderlich. Die Behandlung von Krebspatienten umfasst: Chemotherapie, Strahlentherapie, Chirurgie. Darüber hinaus erfordert die Behandlung solcher Patienten die Hilfe eines Psychologen. Patienten mit Onkologie leiden häufig unter Stress und Depressionen, was wiederum ihre Gesundheit nicht nur hemmt, sondern auch verschlimmert.

Erwähnenswert ist auch die Methode der traditionellen Medizin, denn einige kamen aus der Antike und hielten viele Generationen. Mit Hilfe solcher Methoden wird die Behandlung beschleunigt, was zweifellos eine positive Sache ist. Viele implizieren nicht einmal, dass sie mit komplexen Methoden behandelt werden. Atmen Sie zum Beispiel bei Erkältungen zusammen mit Pillen über Soda und schweben Sie die Beine in heißem Wasser.

http://www.kakprosto.ru/kak-868740-chto-takoe-kompleksnoe-lechenie-

Die Verwendung von kombinierten Medikamenten bei der Behandlung von Husten bei Kindern

In der Zeitschrift veröffentlicht:
"Pädiatrische Pharmakologie", 2011, Band 8, Nr. 5, p. 98-100 A.A. Alekseeva 1.2, R.M. Torshkhoeva, E.A. Vishneva 1, Yu.G. Levina 1,2, K.S. Volkov 1
1 Wissenschaftliches Zentrum für Kindergesundheit, Russische Akademie der Medizinischen Wissenschaften, Moskau 2 Erste Staatliche Medizinische Universität in Moskau. I.M. Sechenov

Bei fast allen Erkrankungen des bronchopulmonalen Systems, einschließlich akuter Bronchitis, kommt es als klinisches Syndrom zu Husten. Die Hauptfunktion des Hustens besteht darin, die Atemwege wiederherzustellen, indem das Sekret entfernt wird und der mukoziläre Transport von Bronchialschleim (mukoziliärer Clearance) wiederhergestellt wird. Unter der Vielzahl von Antitussiva werden Kombinationspräparate zur Behandlung von Husten in großem Umfang eingesetzt. Die Kombination mehrerer Wirkstoffe in einem einzigen Arzneimittel ermöglicht eine höhere Wirksamkeit der Therapie aufgrund der multidirektionalen Wirkung der Komponenten sowie eine Erhöhung der Sicherheit aufgrund der Möglichkeit, in kombinierten Arzneimitteln geringere Dosierungen zu verwenden, aufgrund der Synergie ihrer Wirkungen. Der Artikel stellt die Erfahrungen mit kombinierten Medikamenten bei der Behandlung von Husten bei Kindern vor.

Schlüsselwörter: Husten, Atemwegserkrankungen, Behandlung, Antitussivum, Kinder.

Kontaktinformationen:
Alekseeva Anna Alexandrovna, Kandidat der medizinischen Wissenschaften, Allergologe der Abteilung für Rehabilitationsbehandlung von Kindern mit allergischen Erkrankungen und Erkrankungen der Atmungsorgane des Wissenschaftlichen und Forschungsinstituts für Apparate und Hochtarif des Wissenschaftlichen Zentrums für RAMS
Adresse: 2/62, Lomonosovsky Prospect, Moskau, 119991

Kombinierte Medikamente bei Kindern

A.A. Alekseeva 1,2, R.M. Torshhoeva 1.2, E.A. Vishneva 1, J.G. Levina 1,2, K.S. Volkov 1
1 Wissenschaftliches Zentrum für Kindergesundheit, Russische Akademie der Medizinischen Wissenschaften, Moskau 2 I.M. Sechenovs Erste Moskauer Staatliche Medizinische Universität

Praktisch in allen Fällen von Erkrankungen des Broncho-Lungen-Systems, einschließlich der Bronchitis, tritt es als klinisches Syndrom auf. Kritischer Transport von Bronchialsekreten (mukoziläre Clearance). Kombinierte Medikamente werden häufig zur Behandlung von Husten eingesetzt. Es ist eine Tatsache, dass es Ihnen helfen kann, Ihre Haut loszuwerden. Auswirkungen. Die Arbeit stellt die Erfahrungen mit kombinierten Medikamenten vor.

Schlüsselwörter: Husten, Atemwegserkrankungen, Behandlung und kombinierte Antitussiva, Kinder.

Infektionen der Atemwege sind die häufigsten Erkrankungen im Kindesalter. Ihr Anteil, insbesondere in der Herbst-Winter-Periode, macht bis zu 90% aller ambulanten Pflegebedürfnisse aus, ihr Wachstum wird in vielen Ländern der Welt unabhängig von der klimatisch geographischen Zone verzeichnet [1]. Jährlich werden mehr als 1 Milliarde Fälle von akuten Atemwegsinfektionen bei der Weltbevölkerung erfasst, was mit der Verbreitung dieser Krankheiten unabhängig von Alter und Wohnort sowie einer großen Anzahl von Krankheitserregern zusammenhängt [2]. Infektiös-entzündliche Prozesse können im oberen Bereich (akute respiratorische Virusinfektionen, Mandelentzündung, Pharyngitis, Sinusitis, Verschlimmerung der Tonsillitis, Laryngitis) oder in den unteren Atemwegen (Tracheitis, Bronchitis, Lungenentzündung) lokalisiert werden. Es ist auch eine Kombination von Infektionen der oberen und unteren Atemwege möglich [3].

In den letzten Jahren hat sich die Art des Verlaufs von Infektionen der Atemwege verändert, indem die Anzahl schwerer Krankheitsformen reduziert wird. Gleichzeitig wird eine Zunahme der Anzahl der Patienten mit längeren, rezidivierenden Varianten des Verlaufs bronchopulmonaler Prozesse (insbesondere Lungenentzündung und Bronchitis) beobachtet [3]. Epidemiologische Studien haben gezeigt, dass Viren die Hauptverursacher von akuter Bronchitis sind. Zu den Hauptursachen der Erkrankung gehören Influenzaviren (Typen A, B), Parainfluenza, Rhino-, Kronen- und respiratorische Synzytialtypen von Viren, die in der klinischen Praxis als Ausbruch akuter Atemwegsinfektionen interpretiert werden. Pathogenetische Mechanismen für die Entstehung einer akuten Bronchitis sind verschiedene Erkrankungen der Bronchokinetik und der mukozilären Clearance, die wiederum von vielen Faktoren abhängen, darunter dem Zustand des Flimmerepithels (Häufigkeit und Art der Schwankungen seiner Flimmerhärchen, Stabilität der Struktur und Bewegungskoordination der Bronchialwand im Allgemeinen). Schleimmengen und seine rheologischen Eigenschaften). Der mukoziläre Transport und die motorische Aktivität der Bronchialwand sind somit zusammenhängende Prozesse, die das Konzept der Bronchokinetik als Ganzes definieren [3-5].

Praktisch bei allen Erkrankungen des bronchopulmonalen Systems, einschließlich akuter Bronchitis, tritt Husten als klinisches Syndrom auf. Die Hauptfunktion des Hustens besteht darin, die Atemwege wiederherzustellen, indem das Sekret entfernt wird und der mukoziläre Transport von Bronchialsekreten wiederhergestellt wird (mukoziläre Clearance). Die Verletzung der mukozilären Clearance im Kindesalter wird auch durch mehrere Gründe verursacht [6, 7]: Hyperplasie der Bronchialschleimhaut unter Einfluss infektiöser, allergischer oder anderer Entzündungen; Schwellung der Schleimhaut des Bronchialbaums; erhöhte Sekretion von Schleim; Erhöhung der Viskosität eines Geheimnisses; reduzierte Tensidbildung; Bronchospasmus; Bronchialdyskinesien, dh eine Abnahme ihres Kalibers während des Ausatmens um mehr als 25% im Vergleich zum Inspirationskaliber. Eine Verletzung der mukozilären Clearance kann durch eine Kombination von zwei oder mehr dieser Faktoren verursacht werden [8, 9].

Daher umfasst die medizinische Behandlung zusammen mit der Verwendung von etiotropen antiviralen und / oder antibakteriellen Mitteln auch Antitussivum-Mucolytika, Expektorantien. Die Notwendigkeit, Husten bei einem Kind zu behandeln, d. H. Die Einnahme einer antitussiven Therapie, entsteht hauptsächlich in Gegenwart eines unproduktiven, trockenen, obsessiven Hustens, der die in den Atemwegen angesammelten Sekrete nicht evakuiert und / oder die Schleimhautrezeptoren der Atemwege nicht von Reizwirkungen befreit: zum Beispiel mit reizender oder allergischer Entzündung. Es ist anzumerken, dass unproduktiver Husten bei Kleinkindern häufiger durch erhöhte Viskosität der Bronchialsekretion, gestörtes "Ausrutschen" des Auswurfs durch den Bronchialbaum, unzureichende Aktivität des Bronchialepithels der Bronchien und Verringerung der Bronchiolen verursacht wird. Aus diesem Grund besteht der Zweck einer antitussiven Therapie in solchen Fällen darin, den Auswurf zu verdünnen, seine Adhäsivität zu reduzieren und die Produktivität des Hustens zu steigern, was letztendlich zur Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Atemwege, zur Beseitigung der Schleimhautreizung und zur Einstellung des Hustenreflexes führt [3, 10, 11]. Auf dem modernen Pharmamarkt gibt es eine große Auswahl an Medikamenten zur Behandlung von Husten. Die Anwendung der Antitussivatherapie in der Pädiatrie setzt die Kenntnis folgender Aspekte voraus: Ursachen von Husten; Merkmale der Bildung des Hustenreflexes in der Kindheit; Wirkmechanismus verwendet Antitussiva. Die Präparate der Antitussivwirkung können in zwei Hauptgruppen unterteilt werden: die Mittel der zentralen und peripheren Wirkung (afferent, efferent, kombiniert). Unter den peripheren Mitteln emittieren Arzneimittel pflanzlichen und synthetischen Ursprungs [10, 12]. Unter der Vielzahl von Antitussiva werden aktiv kombinierte Medikamente zur Behandlung von Husten eingesetzt. Die Kombination mehrerer Wirkstoffe in einem einzigen Arzneimittel ermöglicht eine höhere Wirksamkeit der Therapie aufgrund der multidirektionalen Wirkung der Komponenten sowie eine Erhöhung der Sicherheit aufgrund der Möglichkeit, in kombinierten Arzneimitteln geringere Dosierungen zu verwenden, aufgrund der Synergie ihrer Wirkungen. Die in der pädiatrischen Praxis bewährten Medikamente sind die der Codelac-Linie (Pharmstandard, Russland). Kombinationspräparate mit 3 gleichen Bestandteilen (Codein, Extrakt aus Thermopsis und Süßholz) sowie Natriumbicarbonat (Codelac) oder Thymianextrakt (Codelac Fito) sind zur Behandlung von trockenem Husten bestimmt. Codelac ist in Tablettenform erhältlich und für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren bestimmt. hat eine ausgeprägte antitussive und expektorierende Wirkung. Codein verringert die Erregbarkeit des Hustenzentrums und unterbricht die Reflexe, die einen langen Husten stimulieren, und hat eine schwache analgetische und beruhigende Wirkung. In den empfohlenen therapeutischen Dosen verursacht es keine Depression des Atmungszentrums, verletzt nicht die Funktion des Flimmerepithels und verringert nicht die Bronchialsekretion. Thermopsis-Gras enthält als Wirkstoffe Isochinolinalkaloide. Regt die Atmungsorgane an und stimuliert Erbrechen. Es hat eine ausgeprägte expectorante Wirkung, die sich in der Erhöhung der Sekretionsfunktion der Bronchialdrüsen manifestiert, die Aktivität des Ziliarepithels verstärkt und die Sekretion beschleunigt, wodurch der Tonus der glatten Muskulatur aufgrund der zentralen vagotropen Wirkung erhöht wird. Die in der Pflanze enthaltenen biologisch aktiven Substanzen haben ganglioblokiruyuschim Eigenschaften. Natriumbicarbonat bewirkt eine Verschiebung des pH-Werts von Bronchialschleim auf der alkalischen Seite und verringert die Viskosität des Auswurfs. Stimuliert die motorische Funktion von Flimmerepithel und Bronchiolen. Süßholzwurzel wirkt expektorierend, entzündungshemmend und krampflösend. Expectorant-Eigenschaften sind auf den Gehalt an Glycyrrhizin zurückzuführen, der die Aktivität des Ziliarepithels in der Trachea und den Bronchien anregt und auch die Sekretionsfunktion der Schleimhäute der oberen Atemwege verstärkt. Krampflösende Wirkung auf glatte Muskeln durch den Gehalt an Flavonverbindungen (am aktivsten in Liquiditosid). Die entzündungshemmende Wirkung äußert sich in der Linderung entzündlicher Reaktionen, die durch Histamin, Serotonin und Bradykinin verursacht werden. Glycyrrhizinsäure, die metabolische Umwandlungen im Körper durchläuft, hat eine glukokortikosteroidähnliche Wirkung.

Das Medikament in Form eines Elixiers (Phyto) ist für die Behandlung von Kindern über 2 Jahren und Erwachsenen bestimmt. Kleine Unterschiede in der Zusammensetzung von Tabletten und Elixier sind mit unterschiedlichen Herstellungstechniken dieser Dosierungsformen verbunden. Beide Arzneimittel haben aufgrund der Wirkung der Bestandteile eine komplexe Wirkung (beispielsweise enthält der Thymian-Kräuterextrakt eine Mischung aus ätherischen Ölen mit expektorierender, entzündungshemmender und bakterizider Wirkung).

Medikamente zeichnen sich durch eine einzigartige Fähigkeit aus, gleichzeitig die zentrale und periphere Verknüpfung der Hustenpathogenese zu beeinflussen, sie haben einen Modelleffekt bei Husten, der auf der Erhöhung der Hustenschwelle, der Verringerung der Hustenintensität und der Steigerung der Produktivität beruht. Durch die entzündungshemmende Wirkung können Sie Entzündungsreaktionen in den Atemwegen schnell stoppen.

Um das Husten im Stadium seiner Befeuchtung zu erleichtern und die Reinigung der Atemwege zu beschleunigen, wurde das Medikament Codelac Broncho mit Ambroxol, Natriumglycyrrhizinat, einem Extrakt aus Thermopsis und Natriumbicarbonat entwickelt. Das Medikament hat aufgrund der multidirektionalen Wirkung seiner Bestandteile eine mukolytische, expektorierende und entzündungshemmende Wirkung. Ambroxol hat eine sekretomotorische, sekretolytische und expektorierende Wirkung, normalisiert das gestörte Verhältnis von serösen und schleimigen Komponenten des Auswurfs, erhöht die Sekretion von Tensid in den Alveolen, was zu einer Abnahme der Viskosität des Auswurfs führt und zu dessen Sekretion beiträgt. Ein wichtiger Unterschied zwischen Ambroxol- und Acetylcystein-Derivaten und teilweise Bromhexin ist der Mangel an Bronchospasmus-Fähigkeit. Natriumglycyrrhizinat hat entzündungshemmende, antiallergische und antivirale Wirkungen, die zur Beschleunigung des Infektions-Entzündungsprozesses in den Atemwegen beitragen. Natriumglycyrrhizinat wirkt aufgrund seiner antioxidativen und membranstabilisierenden Wirkung auch zytoprotektiv. Die mukolytische und expektorierende Wirkung des Arzneimittels beruht nicht nur auf Ambroxol, sondern auch auf einem Extrakt aus Thermopsis, der eine expektorierende Wirkung hat und die Sekretion von Bronchialdrüsen und Natriumbicarbonat reflexiv erhöht, wodurch die Viskosität des Auswurfs verringert und die motorische Funktion von Ciliat-Epithelium und Bronchiole stimuliert wird.

Codelac Broncho kann bei Erwachsenen und Kindern über 12 Jahren angewendet werden. Für die Behandlung von Husten mit viskosem Auswurf bei jüngeren Kindern wurde ein Sirup mit Thymian entwickelt: Neben Ambroxol und Natriumglycyrrhizinat enthält es einen Extrakt aus Thymian (schleichender Thymian), der expektorierende und entzündungshemmende Wirkungen sowie reparative Eigenschaften aufweist.

Zahlreiche klinische Studien haben die Wirksamkeit und Sicherheit der Therapie mit Codelac-Medikamenten sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern bestätigt [13, 14]. Eine klinische Studie des Medikaments Codelac Fito wurde auf der Grundlage des Wissenschaftszentrums für Kindergesundheit, RAMS (Moskau), der Staatlichen Akademie für Pädiatrie (St. Petersburg), des St. Vladimir's Children's Clinical Hospital (Moskau) und des City Clinical Hospital Nr. 25 (Nowosibirsk) durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten, dass die Verwendung des Arzneimittels in Form von Sirup die Dauer des schwächenden Hustens signifikant verringert und die Natur des Hustens verändert, das Produkt in kurzer Zeit produktiver macht und außerdem die Dauer der Krankheit insgesamt im Vergleich zur Therapie mit anderen Expectorant / Mukolytika verringert.

Um die Wirksamkeit und Sicherheit von Codelac Broncho mit Thymian als Teil einer komplexen Therapie bei Kindern mit Erkrankungen der unteren Atemwege zu untersuchen, die bei Husten und schwierigem Auswurf des Sputums auftreten, wurde an der Saratov State Medical University eine Vergleichsstudie durchgeführt. Razumovsky an der Abteilung für Pädiatrie, Fakultät für Weiterbildung und berufliche Umschulung [15]. Die Studie umfasste 60 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren, die an akuter Bronchitis litten. Die Diagnose einer akuten Bronchitis bei allen Patienten wurde anhand typischer klinischer Manifestationen gestellt. Die Wirksamkeit der Therapie wurde nach einem einzigen Protokoll gemäß der Dynamik der umgekehrten Entwicklung der wichtigsten klinischen Manifestationen der Bronchitis bewertet. Zur Beurteilung des Schweregrads der Symptome wurde ein Bewertungssystem verwendet, wobei: 0 das Fehlen eines Symptoms ist; 1 - leicht ausgesprochen; 2 - mäßig ausgeprägt; 3 - ein ausgesprochenes Symptom. Alle Patienten wurden in 2 Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe bestand aus 40 Kindern, bei denen der Kombinationswirkstoff Codelac Broncho mit Thymian, ein Elixier in der Altersdosis, d. H. 2,5 ml des Elixiers dreimal täglich, als Behandlung von Husten verwendet wurde. Die Dauer der Behandlung mit diesem Medikament betrug durchschnittlich 6,9 ± 0,11 Tage. Die zweite Gruppe (Vergleichsgruppe) umfasste 20 Kinder, die als Behandlung mit Ambroxol-Monotherapie behandelt wurden. Auch in der Altersdosis betrug die Behandlungsdauer durchschnittlich 7,0 ± 0,14 Tage. Die erzielten Ergebnisse führten zu der Schlussfolgerung, dass das Kombinationspräparat mit Thymian für eine Reihe von Indikatoren die Ambroxol-Monotherapie übertrifft und die Anzahl der Tage mit Anfällen von schwächendem Husten, die Anzahl der Tage mit schwierigem Auswurf von Auswurf und trockene Lungen in der Lunge zuverlässig verringert. Ein wichtiges Ergebnis der Anwendung des untersuchten Kombinationspräparats war eine signifikante Abnahme der Dauer der Intoxikationsperiode und eine ausgeprägte verstopfte Nase in der 1. Gruppe im Vergleich zu Patienten, die im Rahmen einer komplexen Therapie Ambroxol-Monopräparation erhielten. Es kann davon ausgegangen werden, dass diese Wirkungen auf die entzündungshemmenden, antiviralen und zytoprotektiven Wirkungen von Natriumglycyrrhizinat zurückzuführen sind, das Teil des Arzneimittels ist. Zu beachten ist auch das günstige Sicherheitsprofil des untersuchten Kombinationspräparates, das besonders bei der Behandlung von Kindern im frühen und vorschulischen Alter von Bedeutung ist.

So können die Medikamente der Codelac-Reihe, die eine pathogenetische Mehrkomponenten-Wirkung haben, als wirksame und sichere Mittel zur komplexen Therapie des Hustensymptoms bei akuten Atemwegsinfektionen, einschließlich akuter Bronchitis bei Kindern, empfohlen werden.

LITERATUR
1. Namazova L. S., Botvin'eva V. V., Voznesenskaya N. I. Moderne Möglichkeiten der Immuntherapie bei häufig kranken Kindern mit Allergien // Pädiatrische Pharmakologie. - 2007; 4 (1): 27–32.
2. Kolbin A. S. Die Verwendung von Immunstimulanzien bei akuten Infektionen der Atemwege bei Kindern. Auslandserfahrung - Ein Blick aus evidenzbasierter Medizin // Pädiatrische Pharmakologie. - 2007; 4 (3): 26–34.
3. Samsygin G. A. Wie soll Husten bei Kindern behandelt werden? // Der behandelnde Arzt. 2005; 10: 27-30.
4. Uteshev D.B., Karabinenko A.A., Chelenkova I.N., Denisov I.N. Verwendung kombinierter Zubereitungen zur Behandlung von Husten bei der Behandlung von akuter Bronchitis // Brustkrebs. - 2010; 18 (5): 270.
5. Zaitseva OV: Husten-Syndrom bei Kindern mit akuten Atemwegserkrankungen: ein Therapiealgorithmus // Brustkrebs. - 2007; 15 (21): 1549-1552.
6. Artamonov R. G. Der Zustand der Bronchien mit anhaltender und chronischer segmentaler und Lobarpneumonie bei Kindern in den ersten Lebensjahren. Autor dis.. Cand. Liebling Wissenschaften. - M., 1958.
7. V. Tatochenko et al. Akute Atemwegserkrankungen bei Kindern. - M.: Medicine, 1981. - 206 S.
8. Rachinsky S. V. et al. Bronchitis bei Kindern. - L.: Medicine, 1978. - 211 p.
9. Rutschmann O. T., Domino M. E. Antibiotika für die Vereinigten Staaten, 1997-1999: Ist eine Ärztespezialität von Bedeutung? // J. Am. Board Fam. Üben - 2004; 17 (3): 196-200.
10. Leitfaden zur Medizin. Diagnose und Therapie. T. 1 - M., 1997. - S. 407–410.
11. Barben J., Kuehni C. E., Trachsel D. et al. Management akute Bronchiolitis: Finden Sie Richtlinien zur Änderung der klinischen Praxis? // Thorax. - 2008; 63 (12): 1103-1109.
12. Ignatieva E. P., Makarova O. V., Nonikov V. Ye. Moderne Expektorant-Medikamente // In der Welt der Arzneimittel. 1998; 1: 10-13.
13. Timchenko V. N., Pavlova E. B. Verwendung des kombinierten Arzneimittels auf der Grundlage von Heilkräutern mit Codein bei der Behandlung akuter Atemwegserkrankungen bei Kindern // Fragen der modernen Pädiatrie. - 2007; 6 (5): 96-99.
14. Lokshina E. E., Zaitseva O. V., Kuznetsov G. B. und andere: Klinische Erfahrung mit der Verwendung des Medikaments Codelac Phyto bei Kindern mit akuten Atemwegsinfektionen // Pädiatrie. - 2009; 87 (2): 96-100.
15. Zryachkin N. I., Makarova O. A., Guzhinova V. I., Koptyaeva G. V., Filimonova V. P., Zaytseva G. V., Karalskaya J. Zh.Zh. „Codelac Broncho mit Thymian“ als Teil der komplexen Behandlung akuter Bronchitis bei Kindern. // Der Kinderarzt. - 2011; Nummer 4: 15.

http://medi.ru/info/1705/

Umfassende Behandlung von Prostatitis und notwendigen Medikamenten

Damit die Behandlung produktiv und erfolgreich sein kann, muss die Beseitigung dieser Aufgabe als Komplex betrachtet werden. Die umfassende Behandlung der Prostatitis umfasst:

  • Beseitigung der Ursachen der Krankheit;
  • die Beseitigung schädlicher Bakterien;
  • Stärkung der Immunität;
  • Sättigung des Körpers mit einem Vitaminkomplex.

Welche Maßnahmen umfasst die umfassende Behandlung der Bekämpfung der Krankheit?

Die folgenden Methoden werden benötigt, um den Entzündungsprozess im Körper zu bekämpfen:

  • antibakteriell;
  • entzündungshemmend;
  • Stimulierung des Immunsystems;
  • körperliche Therapie durchmachen;
  • sich einer auf der traditionellen Medizin basierenden Therapie unterziehen;
  • Antidepressivum und beruhigende Therapie.
Prostatitis - Entzündung der Prostata bei Männern

Effektive Produkte auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe

Die besten Medikamente sind:

  • Prostamol Uno. Die Sabalpalme ist Teil des Produkts. Gut heilt chronische Prostatitis und Hyperplasie. Nehmen Sie 1 Kapsel nach einer Mahlzeit und trinken Sie gleichzeitig ein Glas Wasser. Nebenwirkungen können Anzeichen von Gastralgie sein, treten jedoch selten auf.
  • Prostatilen. In Form der Freisetzung ist das Medikament in Form von Kerzen oder Injektionen erhältlich. Seine Wirkung beruht auf der Tatsache, dass sie die Blasenmuskulatur normalisiert, die Spermatogenese verbessert. Nebenwirkungen umfassen eine allergische Reaktion. Das Medikament entfernt perfekt die Anzeichen der Krankheit und ist sehr effektiv.
  • Prostan Das Medikament wird in Tabletten hergestellt. Es ist eine Prophylaxe gegen Prostatitis.
  • Vitaprost. Normalisiert die Prostatafunktion. Erhältlich in Tabletten und Kerzen.
  • Kürbiskernöl Die Zusammensetzung enthält Zink, das für die Gesundheit einer starken Hälfte der Menschheit einzigartig ist. Öl erhöht die Potenz, das Cholesterin im Blut und lindert Schmerzen.
  • Likolam. Die Hauptbestandteile dieses Medikaments sind Algen. Sie betäuben perfekt und beseitigen den Entzündungsprozess im Körper. Dieses Mittel funktioniert jedoch nur bei einer komplexen Behandlung.
Behandlung der Prostatitis mit pflanzlichen Medikamenten

Es gibt Fälle, in denen eine chirurgische Unterstützung bei der Behandlung der Krankheit erforderlich ist. Es ist in dem Fall erforderlich, wenn die komplexe Behandlung der Prostatitis und der bei ihrer Behandlung verwendeten Medikamente nicht mehr hilft. Diese Manipulation ist notwendig bei akutem Abszeß oder während der Durchgängigkeit des Harnröhrenkanals.

Welche Behandlung sollte bei chronischer Prostatitis behandelt werden?

Bei chronischer Prostatitis sind die Symptome nicht ausgeprägt, so dass der Patient nicht immer versteht, dass er krank ist. Die Pathologie ist durch solche Symptome gekennzeichnet:

  • zu häufiges Wasserlassen;
  • ziehende Schmerzen im Unterbauch;
  • Probleme mit der Ejakulation.

Daher wird eine komplexe Behandlung der chronischen Prostatitis mit Medikamenten durchgeführt, die:

  • Verringerung der Prostataerregung;
  • Gewebe wiederherstellen;
  • Entzündung im Problembereich reduzieren.

Wie wird eine chronische nicht-bakterielle Prostatitis behandelt?

Die komplexe Behandlung umfasst solche Mittel und Methoden:

  • Zubereitungen auf der Basis antibakterieller Komponenten;
  • Physiotherapie;
  • Phytopräparationen;
  • Therapie zur Beseitigung von Entzündungen.
Chronische Entzündung der Prostata

Die Art der chronischen Form der Prostatitis ist der der gewöhnlichen Prostatitis ähnlich, nur in träge Form. Hervorragende Hilfe für Injektionen, die das Gefäß- und Immunsystem positiv beeinflussen.

Dank eines Verfahrens wie der Instillation werden Medikamente durch die Öffnung der Harnröhre eingeführt. In diesem Fall muss die Blase leer sein.

Was ist die Essenz der Antibiotika-Therapie?

Die Therapie beinhaltet den Einsatz von Antibiotika. Sie werden hauptsächlich bei akuter Prostatitis verschrieben.

Der Kern der Therapie ist, dass es notwendig ist, das richtige Behandlungsschema auszuwählen. Es muss berücksichtigt werden, dass Mikroorganismen empfindlich gegen das Arzneimittel sein sollten, und der Körper des Patienten sollte das Arzneimittel auch positiv aufnehmen.

Für den Verlauf antibakterieller Medikamente muss der Patient Symptome einer erhöhten Körpertemperatur und Schmerzen im betroffenen Bereich haben.

Besonders beliebt sind Medikamente, die in der Lage sind, Gewebesperren zu durchlaufen und direkt in den Brennpunkt einer Entzündung zu geraten. Behandlung, zum Beispiel chronische Prostatitis, dauert zwei Wochen. Wenn die Medikamente nicht geholfen haben, beenden Sie die Verwendung des Produkts. Wenn die medikamentöse Behandlung zu einem positiven Ergebnis führt, wird die Therapie bis zur vollständigen Entfernung der Symptome fortgesetzt.

Behandlung der bakteriellen Prostatitis mit Antibiotika

Methoden der Antibiotika-Therapie

  • 2 Wochen ist ein Schnupperkurs;
  • Wenn das Medikament positiv wirkt, wird der Kurs fortgesetzt.

Sie können spezielle Medikamente verwenden:

  • Omnick. Reduziert Krämpfe in den glatten Muskeln der Prostatadrüse;
  • Diclofenac, Ibuprofen. Bei offensichtlichen entzündlichen Erkrankungen anwenden.

Was ist das Wesentliche einer entzündungshemmenden Therapie?

Die komplexe Behandlung dieser Therapie umfasst spezielle entzündungshemmende Medikamente:

  • Tiatriazolinkerzen. Ihre Aufgabe ist es, die restaurative Funktion der Zellstruktur zu erhöhen und die entzündeten Bereiche zu stoppen.
  • Kerzen mit Propolis. Die Hauptaufgabe ist. Um die Schutzfunktion des Körpers zu erhöhen und den Entzündungsprozess zu stoppen;
  • Ichthyol-basierte Kerzen. Sie werden verwendet, wenn die Pathologie träge ist. Sie erhöhen die Durchblutung im Problembereich und reduzieren dadurch Entzündungen.
  • Diclofenac und Ibuprofen reduzieren die Temperatur und die Entzündung.

Was ist die Essenz der immunstimulierenden Therapie?

Die Therapie, die auf die Stimulierung des Immunsystems abzielt, hilft, die schützenden Eigenschaften des Körpers des Patienten zu erhöhen, die zur schnellen Genesung beitragen. Für die komplexe Therapie verschiedener Formen der Pathologie werden Vorbereitungen verschrieben.

Präparate auf Basis von Zink und Echinacea können das Immunsystem stärken und schädliche Mikroorganismen zerstören.

Bei der chronischen Prostatitis hat Pyrogenal ein gutes antibakterielles Medikament, das in der Lage ist, die Krankheit in kurzer Zeit zu beseitigen und ein Wiederauftreten zu verhindern.

Die schützenden Eigenschaften des Körpers erhöhen sich

Was ist die Essenz der Physiotherapie?

Physiologische Verfahren helfen auch, Anzeichen einer Prostatitis wirksam zu behandeln. Die Therapie beschleunigt den Einfluss von Medikamenten auf den Körper, was für die erfolgreiche Behandlung von Prostatitis günstig ist.

Die Vorteile dieser Behandlungsmethode sind:

  • Physiotherapie, Verbesserung der Durchblutungsfähigkeit von Lymphe und Blut. Dank des Verfahrens gelangen Arzneistoffe ungehindert zum Ort der Entzündungsquelle.
  • verbessert den Stoffwechsel, was sich positiv auf die Beseitigung der Krankheit auswirkt;
  • dank der durchlässigen fähigkeit der zellmembranen dringen arzneimittel frei in das entzündungszentrum.
Physiotherapie bei Prostatitis

Die bekanntesten Methoden sind:

  • Verfahren basierend auf der Elektrostimulation von Muskelkontraktionen;
  • UHF-Verfahren;
  • Verfahren mit Ultrakurzwellenstrahlung;
  • Verfahren mit niederfrequentem Strom mit konstantem Magnetfeld;
  • Prostata-Massagebehandlungen.

Es gibt verschiedene Arten von Massageverfahren der Prostata, und nur ein Arzt kann nach einer Untersuchung sein Aussehen bestimmen. Die Massage verbessert das Sekretieren von Prostata-Geheimnissen. Es gibt jedoch Kontraindikationen, die Aufmerksamkeit erfordern:

  • Bei akuter bakterieller Prostatitis ist die Massage verboten, da die Krankheit weit verbreitet ist.
  • Pathologien werden im After beobachtet.

Die Massage wird nur von einem Fachurologen oder Andrologen durchgeführt. Um die Prostata nicht zu schädigen, ist es notwendig, die klare Position der Prostata zu kennen. Dank der Massage:

  • das Eindringen von Medikamenten in das Prostatagewebe wird beschleunigt;
  • die Fähigkeit des Blutabflusses wird verbessert;
  • Es wirkt sich positiv auf das Muskelgewebe der Drüse aus.

Was ist die Essenz der Phytotherapie?

Die Kräutermedizin hat im Wesentlichen eine wirksame und effiziente Wirkung und führt selten zu Komplikationen.

Petersilie kommt zur Rettung, die mit 1 Liter kochendem Wasser gegossen, dann in Brand gesetzt und 20 Minuten gekocht wird. Samen können als Tinktur verwendet werden. Es muss jedoch beachtet werden, dass die populäre Behandlung nicht das Hauptarzneimittel ist, sondern eine Ergänzung zu den Hauptmedikamenten ist.

Bei der Behandlung der Prostatitis wird empfohlen, Tees aus Kamille, Salbei, Mutterkraut und Ringelblume zu trinken. Kräuterextrakte werden auch in Form eines Einlaufs durch das Rektum verabreicht.

Behandlung von Prostatitisbrühen und Kräutertees

Wann ist eine Operation notwendig?

Ein chirurgischer Eingriff ist erforderlich bei:

  • Bildung von Abszessen, die nur durch eine Operation entfernt werden;
  • eine scharfe Verengung des Harnröhrenkanals, die keinen Urin durchlässt;
  • wenn sich eine Prostatahyperplasie entwickelt.

Prophylaktische Maßnahmen bei Prostatitis

Um nicht krank zu werden, müssen Sie:

  • Stärkung der Immunität durch Verfestigung, Sport, Spaziergänge an der frischen Luft, gute Ernährung;
  • vermeiden Sie Unterkühlung;
  • Verstopfung vermeiden;
  • regelmäßig Sex haben;
  • sexuell übertragbare Krankheiten behandeln;
  • Der häufige Partnerwechsel beinhaltet regelmäßige Tests zur Überwachung des Gesundheitszustands.
  • Nach mindestens einmaliger Prostatitis ist es notwendig, etwa zweimal im Jahr einen Spezialisten aufzusuchen und die Sanatorium-Resort-Kliniken zu besuchen.

Ein integrierter Ansatz zur Behandlung von Prostatitis

Der Komplex von Maßnahmen, die die Wirkung schwächen oder die Ursachen der Krankheit beseitigen, umfasst solche Medikamente:

  • Antibiotika;
  • Alpha-adrenerge Blocker. Drogen reduzieren den Tonus der Blase;
  • Hormonpräparate. Prostatitis wird behandelt, wenn die Ursache in einer hormonellen Störung liegt.
Die kombinierte Therapie sollte unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.

Zur Vorbeugung von Prostatitis sowie zu ihrer Behandlung werden folgende Arten von Medikamenten unterschieden:

Was Drogen aus Israel betrifft, so handelt es sich um Drogen, die besondere Aufmerksamkeit verdienen und recht effektiv wirken. Unter ihnen kann Sulfa - P. hervorgehoben werden, positive Bewertungen dieses Medikaments beweisen seine Wirksamkeit bei der Bekämpfung der Pathologie. Die Behandlung dauert etwa 9 Wochen.

Was Sie wissen müssen, um sich einer umfassenden Behandlung zu unterziehen?

Hochwertige Behandlung und Diagnose umfassen:

  • Untersuchung und Behandlung sollten von einem qualifizierten Fachmann durchgeführt werden;
  • Es ist notwendig, das vom Arzt verordnete Behandlungsschema durchzuführen.

Die Medikamente empfehlen die Verwendung nicht ohne einen Arzt zu konsultieren:

  • mit einer unklaren Ätiologie der Krankheit können sich schwere Krankheiten entwickeln;
  • Die Einnahme eines einzelnen Arzneimittels führt bei der Behandlung der Krankheit nicht zu angemessenen Ergebnissen.
  • Die Behandlung kann kostspielig und nicht schlüssig sein.

Ursprünglich am 2016-12-20 11:18:24 veröffentlicht.

http://prostatit.guru/prostatit/kompleksnoe-lechenie-prostatita/

Kombinierte und komplexe Behandlung von Patienten mit Brustkrebs

Die in den letzten Jahren erzielten Erfolge bei der Behandlung von Brustkrebs beziehen sich hauptsächlich auf die frühen Formen der Krankheit. Fast die Hälfte der operierten Patienten zeigt früher oder später Fernmetastasen, lokale oder regionale Rückfälle. Wenn die Verbreitung im Körper und der Transfer von Tumorzellen und ihrer Komplexe in entfernte Organe und Gewebe bereits in den frühesten Phasen der Neubildung des Neoplasmas (sicherlich vor Beginn der Behandlung) erfolgen kann, liegt die Ursache lokaler und regionaler Rezidive in der Unmöglichkeit der Entfernung der Lympangitis in allen Fällen der Tumorembolie Haut und subfasziale Lymphgefäße sowie Lymphknoten. Die Tumorinvasion regionaler Lymphknoten wurde nach Angaben des Instituts für Onkologie nach Angaben des Moskauer Nationalen Forschungsmedizinischen Instituts in 58,3% gefunden. P. A. Herzen - bei 54,8% der Patienten, die in ein Krankenhaus eingeliefert wurden (Bazhenova A.P., Barvitenko P.G., 1978).

Daher ist die Behandlung von Patienten mit Brustkrebs weniger mit der Lösung eines chirurgischen Problems verbunden, und es ist eine komplexe und noch nicht fest etablierte Kombination, Kombination und ein Komplex aus chirurgischen, strahlentherapeutischen, chemohormonalen und in jüngerer Zeit immunologischen Wirkungen.

Bevor wir uns den konkreten Begründungen der Behandlungsmethoden zuwenden, sollten wir uns mit den Konzepten der kombinierten, kombinierten und komplexen Behandlung beschäftigen.

Unter der kombinierten Behandlungsmethode am Institut für Onkologie, wie auch in anderen medizinischen Einrichtungen (Peterson, BE et al., 1978), wird auf die Verwendung mehrerer identischer Expositionsmethoden Bezug genommen, die sich gegenseitig verstärken oder parallel arbeiten. Ein Beispiel für eine kombinierte Behandlung kann die gleichzeitige Anwendung der Gamma- und Elektronentherapie bei der präoperativen Bestrahlung und bei der Behandlung von Metastasen sein - mehrere chemotherapeutische Wirkstoffe mit multidirektionaler Wirkung (z. B. Alkylierungsmittel und Antimetaboliten usw.).

Der Begriff der unterschiedlichen, aber grundsätzlich gleichartigen Methoden, die sowohl sequentiell als auch gleichzeitig angewendet werden, ist in das Konzept der kombinierten Behandlung eingebettet. Ein Beispiel für eine kombinierte Behandlung kann die präoperative Strahlentherapie und die anschließende Mastektomie sein, die auf die Zerstörung und Entfernung des primären Fokus und der regionalen Metastasen abzielt. Die gleichzeitige Anwendung einer Chemo- und Hormontherapie bei der Behandlung von Patienten mit Fernmetastasen, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten nach der Mastektomie auftraten, ist auf die kombinierten Auswirkungen auf Stoffwechselvorgänge im Tumor und im Körper zurückzuführen, die sich auf verschiedenen Ebenen verändern, und können das Wachstum von Fernmetastasen verhindern.

In den letzten Jahren ist schließlich die Idee einer komplexen Behandlung aufgetaucht. Unter ihm, wie von B. Ye. Peterson et al. (1978) verstehen die Anwendung aller Arten von Effekten auf den primären Tumor und die regionalen Lymphknoten sowie auf Metastasen in weit entfernten Organen. Zu diesem Zweck können Maßnahmenkomplexe vorgeschlagen werden, die aus lokal-regionalen Bestrahlungseffekten (Kombinationen und Kombinationen) und allgemeinen - chemohormonalen und immuntherapeutischen Methoden bestehen.

Da sich in der Vergangenheit eine Meinung über den vorherrschenden Platz bei der Behandlung von Brustkrebs gebildet hat, um den primären Fokus und die regionalen Reservoirs unverzüglich zu entfernen, wird angenommen, dass alle anderen Methoden, die in der komplexen Behandlung eingeschlossen sind, als Ergänzungsverfahren bezeichnet werden.

Es kann nicht darauf hingewiesen werden, dass die gegebenen Gruppen von verschiedenen Behandlungsmethoden nach Ansicht der maßgeblichen Experten grundsätzlich nicht praktikabel sind, da in jedem Einzelfall alle Komponenten, die eine Kombination oder einen Komplex bilden, noch aufgeführt sind. Aufgrund der Tatsache, dass die meisten Fachleute diese Gruppen immer noch verwenden und oft unterschiedliche Konzepte in sie einbringen, halten wir es für sinnvoll, dass der Arzt nicht nur eine Vorstellung von den Grundprinzipien der Behandlung hat, sondern auch von der vorhandenen Terminologie.

http://www.medical-enc.ru/rak-molochnoy-zhelezy/kombinirovannoe-i-kompleksnoe-lechenie.shtml

Grundprinzipien der komplexen konservativen Therapie

Das schwierige Problem der Behandlung von Osteochondrose ist nicht vollständig gelöst. Es ist jedoch bekannt, dass die Hauptmethode für die Behandlung dieser Krankheit die komplexe konservative Therapie ist, während in einem kleinen Teil der Fälle eine chirurgische Behandlung angewendet wird. Dies ist darauf zurückzuführen, dass bei einer chirurgischen Stabilisierung der Wirbelsäule oder bei einer Dekompression infolge eines neurochirurgischen Eingriffs auf der Ebene eines Segments allmählich eine Dekompensation in den oberen und unteren Bandscheiben auftritt. Daneben gibt es häufig eine weit verbreitete degenerativ-dystrophische Läsion der Wirbelsäule, bei der ein operativer Eingriff nicht angezeigt ist.

Es ist darauf hinzuweisen, dass es keinen Grund gibt, chirurgischen und konservativen Behandlungsmethoden zu widersprechen, da sie sich, sofern angezeigt, im allgemeinen Komplex der therapeutischen Maßnahmen ergänzen.

Wie jedoch zu Recht von A. A. Korzh und von aut. (1980) ". In den letzten 15 Jahren wurde keine einzige grundlegend neue Lösung für die konservative Behandlung der Osteochondrose der Wirbelsäule entwickelt. “

Zu Beginn unserer Tätigkeit haben wir keine komplexe konservative Therapie empfohlen. Dies war darauf zurückzuführen, dass die Mehrzahl der Patienten zu uns kam, nachdem sie in verschiedenen medizinischen Einrichtungen eine umfassende, konservative Therapie, einschließlich Sanatoriumsfaktoren, durchgeführt hatte.

http://www.nrsoo.ru/kompleksnaya-terapiya/osnovnye-printsipy-kompleksnoy-konservativnoy-terapii.html

9.2 Kombinierte Therapie

Die führende Behandlungsmethode in der Onkologie ist eine komplexe und kombinierte Methode, deren Essenz in der Kombination sowohl lokaler Wirkungen auf den Tumor (Bestrahlung, Operation) als auch allgemeiner (Chemo, Hormon, Immuntherapie) besteht. Kombinationstherapie ist eine Kombination aus Bestrahlung und chirurgischen Behandlungsmethoden, die eine radikalische Operation und Strahlenbelastung impliziert, die hinsichtlich Dosierung und Volumen ausreichend ist. Kombinierte Therapie ist eine Kombination aus allen drei Hauptkomponenten der Behandlung: Strahlentherapie, Chirurgie und Medizin.

Es gibt verschiedene Ansätze zur Implementierung einer komplexen Krebstherapie.

9.2.1 Unkonventionelle Dosisfraktionierung

Die Verwendung ionisierender Strahlung in der Klinik basiert auf Unterschieden in der Radiosensitivität des Tumors und normalen Gewebes, das als Strahlentherapieintervall bezeichnet wird. Wenn ionisierende Strahlung biologischen Objekten ausgesetzt wird, entstehen alternative Prozesse: Beschädigung und Wiederherstellung. Bei Bestrahlung in einer Gewebekultur sind der Grad der Strahlungsschädigung und die Wiederherstellung eines Tumors und normaler Gewebe gleichwertig. Die Situation ändert sich jedoch dramatisch, wenn der Tumor im Körper des Patienten bestrahlt wird. Primärschaden bleibt gleichwertig, aber nicht gleichbedeutend mit Erholung. Normales Gewebe stellt durch ständige neurohumorale Verbindungen mit dem Trägerorganismus den Strahlenschaden schneller und vollständiger wieder her als ein Tumor. Mit diesen Unterschieden und deren Steuerung kann eine vollständige Zerstörung des Tumors erreicht werden, während normales Gewebe aufrechterhalten wird.

Eines der Verfahren zur Steuerung der Radiosensitivität basiert auf der Fraktionierung der Strahlendosis, da mit einer angemessen ausgewählten Version der Dosisfragmentierung ohne zusätzliche Kosten eine signifikante Zunahme der Tumorschädigung erreicht werden kann, während das umgebende Gewebe geschützt wird. In Russland erfolgt bei radikalischen Behandlungen eine Fraktionierung von 1,8–2 Gy einmal täglich, 5-mal pro Woche bis zu kumulativen Dosen, die durch die morphologische Struktur des Tumors und die Toleranz normaler Gewebe in der Bestrahlungszone (normalerweise innerhalb von 60–70) bestimmt werden Gr).

Grundsätzlich ist unter dem Gesichtspunkt des Antitumoreffekts ein kontinuierlicher Bestrahlungsverlauf wirksamer. Dies ist jedoch aufgrund der Entwicklung akuter Strahlungsreaktionen nicht immer möglich. Daher wurde vorgeschlagen, nach der Einnahme einer bestimmten Dosis (kritisch für die Entwicklung akuter Strahlungsreaktionen) eine Behandlungspause einzulegen, um die Sauerstoffversorgung und die Wiederherstellung normaler Gewebe wiederherzustellen. Ein ungünstiger Moment der Pause ist das Risiko einer erneuten Besetzung überlebender Tumorzellen. Nach einer unterschiedlichen Verzögerungszeit in der fraktionierten Bestrahlungsbehandlung entwickeln überlebende klonogene Zellen solche Repopulationsraten, die so hoch sind, dass jeder zusätzliche Behandlungstag eine Erhöhung von 0,6 Gy erfordert, um sie zu kompensieren. Mit einem geteilten Verlauf verbessert sich jedoch die Verträglichkeit der Behandlung, insbesondere in Fällen, in denen akute Strahlungsreaktionen einen kontinuierlichen Verlauf behindern. Das Intervall beträgt 10-14 Tage, weil Die Wiederbevölkerung überlebender klonaler Zellen beginnt zu Beginn der 3. Woche.

Neben der traditionellen Fraktionierung gibt es auch nicht-traditionelle Modi: Giprofraktsionirovanie - die Verwendung von größeren Fraktionen (4-5 Gy) im Vergleich zum klassischen Modus, die Gesamtzahl der Fraktionen wird reduziert; Hyperfraktionierung ist die Verwendung von kleinen, im Vergleich zu den "klassischen" Einzeldosen (1-1,2 Gy), die mehrmals täglich verabreicht werden. Die Gesamtzahl der Fraktionen stieg an; Kontinuierlich beschleunigte Hyperfraktionierung - Fraktionen liegen dem klassischen (1,5-2 Gy) näher, werden jedoch mehrmals täglich hinzugefügt, wodurch die Gesamtbehandlungszeit verkürzt werden kann; Dynamische Fraktionierung: ein Modus zum Zerkleinern von Dosen, bei dem die Aggregation vergrößerter Fraktionen mit der klassischen Fraktionierung oder der mehrmaligen Anwendung von Dosen unter 2 Gy abwechselt.

Die Grundlage für die Konstruktion aller Schemata der unkonventionellen Fraktionierung sind Informationen über die Unterschiede in der Geschwindigkeit und Vollständigkeit der Wiederherstellung von Strahlenschäden in verschiedenen Tumoren und normalen Geweben und dem Grad ihrer Reoxygenierung. Daher erfordern Tumore, die durch eine schnelle Wachstumsrate und ausgeprägte Radiosensitivität gekennzeichnet sind, die vergrößerten Einzeldosen zusammenzufassen. Ein Beispiel ist die Behandlung von Patienten mit kleinzelligem Lungenkrebs.

http://rad-stop.ru/9-2-kompleksnaya-terapiya/

2.4. Klassifizierung von Behandlungsmethoden in der Onkologie. Das Konzept der "kombinierten", "komplexen" und "kombinierten" Behandlung.

Behandlungsmethoden in der Onkologie:

g) kombinierte - chirurgische + Bestrahlungs- / Wirkstoffbehandlung

e) Komplex - Strahlung + Wirkstoff

e) kombiniert - zwei Versionen einer Methode (z. B. interstitielle + externe Strahlentherapie)

2,5. Arten von chirurgischen Eingriffen in der Onkologie.

a) radikal - siehe Frage 2.7

b) Palliativ - siehe Frage 2.6

c) indirekt handeln - siehe Frage 2.6.

d) zytoreduktiv - zielte darauf ab, das Tumorvolumen zu reduzieren, um die Bedingungen der nachfolgenden konservativen Behandlung zu verbessern. Sinnlos, wenn keine weitere adjuvante Therapie geplant ist.

2.6. Palliativoperation bei Krebs. Indirekte Operationen, ihre Bedeutung.

Palliativoperationen werden zur Verbesserung der Lebensqualität aus Gründen des Lebens, bei geschwächten Patienten mit einem nicht resezierbaren Tumor und bei komplizierten Formen von Krebs (z. B. Gastrostomie oder Gastrojejunostomie) durchgeführt.

Indirekte Operationen - an den endokrinen Organen um die Wirksamkeit der nachfolgenden konservativen Therapie zu erhöhen (Beispiel: Salpingoovarektomie oder Orchiepididimektomie).

2,7. Prinzipien radikaler chirurgischer Operationen in der Onkologie, ihre Unterschiede zu Operationen in der nicht-onkologischen Pathologie.

Radikale Operationen legen nahe vollständige Entfernung aller Brennpunkte Tumorwachstum.

Prinzipien radikaler Operationen in der Onkologie:

- ablastische Compliance (chirurgische Prävention des Wiederauftretens und Metastasierung eines malignen Tumors) und Antiblastik (eine Reihe von chirurgischen Maßnahmen zur Reinigung der Wunde von Krebszellen)

- Der Tumor wird im Rahmen des gesunden Gewebes zusammen mit dem Organ oder seinem Teil in einer einzigen Einheit mit regionaler Lokalisation entfernt.

- das Organ wird zusammen mit dem Tumor im geschlossenen Gewebefall entfernt; Fall fällt in Schichten auf; Alle Gefäße und Nerven werden extraflutary verarbeitet.

Für alle Onkologieoperationen im Gegensatz zu nicht Krebs gekennzeichnet durch Radikalismus und Einhaltung der Prinzipien von Ablasten und Antiblasten.

2.8. Grundsätze der kombinierten Behandlung. Umfassende Behandlung von Tumoren.

Bei der kombinierten Behandlung wird notwendigerweise eine chirurgische Behandlung mit Strahlentherapie oder Chemotherapie eingesetzt. Umfassende Behandlung - der Einsatz von Chemotherapie und Bestrahlung.

Strahlentherapie und Chemotherapie in der Zusammensetzung der kombinierten Behandlung können sein:

a) neoadjuvant (präoperativ) - Mit einem lokal weit verbreiteten Verfahren kann die Größe des Primärtumors und der regionalen Metastasen deutlich verringert werden, wodurch die Funktionsfähigkeit erreicht wird. frühzeitiger Einfluss auf mögliche Fernmetastasen; Tumoren identifizieren, die nicht empfindlich auf diese Chemotherapie reagieren, und somit eine rationellere postoperative Behandlung bestimmen

b) Adjuvans (postoperativ) - ein Komplex zusätzlicher therapeutischer Maßnahmen zur Zerstörung versteckter Mikrometastasen nach operativer Entfernung des Primärtumors; Sein Ziel ist es, das rückfallfreie Überleben zu verbessern.

http://studfiles.net/preview/5242483/page userbars
Weitere Artikel Über Allergene