Rote Flecken bei einem Kind - eine Allergie oder etwas anderes?

Viele verschiedene Varianten von Zuständen mit dem Auftreten von Flecken in sehr unterschiedlichen Farben sorgen für die Eltern, die oft verzweifelt sind, vor allem, wenn sie einem Mädchen ins Gesicht sehen - und sofort kommen Gedanken über ein vernarbtes Aussehen und ein gebrochenes Schicksal.

Von außen betrachtet ist es natürlich einfacher zu sprechen, aber wenn es um eine Infektionskrankheit geht (mit fester Diagnose), möchte ich die Eltern davon überzeugen, dass es besser für Kinder ist, in der Kindheit krank zu werden - obwohl der Prozess normalerweise stürmisch ist, aber die Vollendung schneller und erfolgreicher ist Mit derselben Pathologie und in einem höheren Alter - hier können Sie nicht auf wirklich ernsthafte Narben verzichten.

Es ist jedoch riskant, den Namen der Krankheit durch Foto selbst zu bestimmen, und die Diagnose einem Kinderarzt anzuvertrauen, ist die richtigste Entscheidung.

Symptome und mögliche Ursachen von roten Flecken bei Kindern (Foto mit Erläuterungen)

Bereits allergischer Hautausschlag von Eltern, der bereits an Paroxysmen gewöhnt ist, mit roten Flecken am Körper eines Kindes mit ungewöhnlicher Lokalisation und aus unbekannten, scheinbar unerklärlichen Gründen, stellt sich die logische Frage: Wenn keine Allergie, was ist es dann? - und in dieser Situation, in der man sich an den Arzt wendet, völlig logisch ist, beginnen unabhängige Suchen im Internet mit einem Foto, in dem die Krankheit beschrieben wird, und Telefonanrufe von Personen mit Kenntnis des Subjekts mit einer "eisernen", unbestrittenen Autorität in diesem Bereich.

Inzwischen gewinnt die Krankheit an Schwung, und wenn die Mutter mit dem Kind schließlich die Tür des Arztpraxis erreicht, kann sich ihr Zustand bereits viel weiter verschlechtern als zu Beginn der Erkrankung (für den Einjährigen entwickelt sich alles buchstäblich stündlich).

Damit das Leben der Eltern nicht so stürmisch, voll von Schluchzen und gegenseitigen Vorwürfen in den Kanal fließt, sollten Sie wissen, dass der rote Ausschlag an verschiedenen Körperteilen (an den Beinen, Händen, Bauch usw.) zu Folgendem führen kann:

  • allergischer Prozess;
  • Eine der Varianten der Pediatric Infectious Diseases;
  • Analphabetenpflege (mit dem Auftreten von Windelausschlag oder stacheliger Hitze bei Säuglingen);
  • Insektenstiche;
  • Hautkrankheiten (aufgrund der Prävalenz von Krankheitserscheinungen auf der Haut).

Video von Dr. Komarovsky:

Allergische Reaktion

Die Besonderheiten dieser Reaktionen sind das Vorhandensein eines vollständigen Satzes von Hautzeichen:

  • signifikantes Ödem;
  • starker Juckreiz;
  • typische allergische Flecken;
  • der Prozess ohne Temperatur.

In der Regel besteht ein eindeutiger Zusammenhang mit der bereits bekannten Erregersubstanz (in der Zusammensetzung des Lebensmittels, der Atemwegs- oder Kontaktallergene) und der Wachstumsgeschwindigkeit von Manifestationen im Verlauf bestimmter Phasen und dem Auftreten derselben Symptome (Allergien "spielen" immer auf denselben "Noten").

Ein wichtiges Detail - der Prozess seiner Vollendung hinterlässt keine Spuren (Narben, Pigmentierungen usw.).

Am häufigsten wird eine allergische Reaktion durch Urtikaria ausgedrückt - mit dem schnellen Auftreten des charakteristischen "Nesselausschlags" - dem Auftreten von Blasen.

Urtikaria am Körper eines Kindes

Sie haben die Form einzelner abgerundeter Stellen, die über die Deckung hinausragen, oder (mit dem abfließenden Charakter des Hautausschlags) bizarre, überbackene Formen von Platten, die an den Rändern der Pfannkuchen Hilarings ähneln.

Die Mündungen der Haare, die in den betroffenen Bereichen wachsen, tauchen nach innen ein, wodurch die Oberfläche der Plakette mit vielen Poren gespickt wirkt.

In Anbetracht der typischen Farbe der Blasen kann gesagt werden, dass die Reaktion mit dem Auftreten konvexer roter Flecken auf der Haut abläuft - bei Kontaktallergien ist deren Lokalisierung mit der Kontaktfläche verbunden, in der Nahrungsmittelform ist es normalerweise die Gesichtsfläche (mit Übergang zum Hals oder nur das Gesicht betroffen), Ellbogenfalten, In anderen Fällen ist die Lokalisierung nicht so spezifisch (aber das allgemeine Auftreten von Läsionen ist immer typisch für einen bestimmten Organismus).

Gleichzeitig mit dem Ausschlag tritt auch das Auftreten anderer charakteristischer Anzeichen der Erkrankung auf:

  • Ödem der Nasenschleimhaut (manifestiert sich zunächst durch "Verstopfung", später mit laufender Nase mit reichlicher Trennung von "Glaskörperschleim");
  • Reizung des Rachens mit Kitzeln, "Kitzeln" im Hals, Husten (bei ausreichender Dauer wird es ununterbrochen, zwanghaft obsessiv und führt zu Krämpfen im Hals und zum Erbrechen).

Bei ausreichender Dauer des Anfalls treten Zittern, Schüttelfrost (bei normaler Körpertemperatur), zunehmende Atemwegsstörungen (aufgrund von Schwellungen des Atemtraktes mit beeinträchtigter Durchlässigkeit) auf, die Blutdruck- und Pulsparameter ändern sich und das Opfer wird in Panik versetzt.

Fotos von Urtikaria bei Kindern:

Infektionskrankheiten

In dieser Kategorie von Ursachen haben Flecken (abhängig von der Krankheit, die sie verursacht hat):

  • bestimmte Eigenschaften;
  • Lokalisierung;
  • die Reihenfolge der Verteilung durch den Körper unter Einbeziehung neuer Zonen.

Ein Ausschlag kann sein:

  • poly- oder monomorph (gleichzeitig dargestellt durch einen Satz gleichförmiger Elemente oder gleichförmiger Elemente, bestehend aus Elementen desselben Typs);
  • mit den einzelnen Elementen eine regelmäßige Entwicklung (oder deren Fehlen).

Die häufigste Infektionskrankheit ist durch das Durchlaufen bestimmter Stadien (vom Prodrom-Vorläufer bis zur Erholung) sowie durch die ungefähre Dauer des gesamten Zyklus gekennzeichnet. Aufgrund des klassischen Verlaufs der Behandlung benötigen sie normalerweise nicht (außer Scharlach).

Der Masernausschlag tritt nur am 3-4-tägigen Tag der Erkrankung auf (in Erwartung eines obsessiven Hustens, der von hohem Fieber, Konjunktivitis, Heiserkeit begleitet wird) und hat seine eigenen Merkmale.

Diese Spots sind sehr ausdrucksstark:

  • hell;
  • groß;
  • mit einer Tendenz zur Verschmelzung;
  • ohne Evolution (die ursprünglich erscheinenden Elemente ändern sich nicht).

Die Reihenfolge ihrer Verteilung macht auf sich aufmerksam: Beginnend im Gesichtsbereich treten am folgenden Tag Hautausschläge auf, am nächsten Tag sind die Gliedmaßen betroffen.

Da sie gleichzeitig am ganzen Körper unverändert vorhanden waren, verlassen sie die Hautzonen in derselben Reihenfolge (Gesicht, Rumpf, Gliedmaßen). Die Krankheit ist sehr ansteckend für andere, hinterlässt jedoch eine lebenslange Immunität.

Röteln (Masern, Röteln) sind durch Hautausschläge gekennzeichnet, die nicht so spektakulär sind wie bei Masern. Sie sind klein, rund oder oval, rosarot und jucken nicht.

  • Lymphadenitis, die gleichzeitig mit Hautmanifestationen begann - Schädigung der Lymphknoten der hinteren Halsoberfläche;
  • kurze Temperatur;
  • konsequente "Prozession" von Hautausschlag (zunächst im Gesicht, im Nacken, hinter den Ohren und in den Kopfhaaren, an einem Tag - am Körper, an einem anderen Tag - an den Extremitäten ohne die Sohlen und Handflächen);
  • spurloses Verschwinden des Hautausschlags nach 2 - maximal 7 Tage nach dem Aufenthalt am Körper.

Die Krankheit stellt für schwangere Frauen eine erhebliche Gefahr dar, da die Auswirkungen auf den Fötus schwerwiegend sind.

Windpockenausschlag zeichnet sich durch ein hohes Maß an Polymorphie aus - gleichzeitig mit Vesikelvesikeln gibt es Elemente, sobald sie auftauchen (in Form kleiner roter Punkte) und in der Mitte ihrer Entwicklung (einfache Punkte liegen bündig mit der Oberfläche der Hautbedeckung und die Papelflecken sind angehoben) ).

Dieses Phänomen des "Flushings" erklärt sich aus der Ungleichmäßigkeit des Prozesses des Einbringens von Viren in Gewebe aufgrund der Nicht-Gleichzeitigkeit ihrer Reifung und daher - des Fehlens eines klaren Rhythmus ihres "Werfens" in das Blut.

Kurz vor den Hautmanifestationen (Exanthemen) entwickelt sich das Enanthema - eine Schleimhautläsion, die als Vorbote des fortgeschrittenen Stadiums der Krankheit dient.

Das Exanthem hat keinen klaren Plan für die Niederlage bestimmter Bereiche - der Hautausschlag wird zufällig über die Körperoberfläche gestreut, begleitet von Symptomen einer schweren Vergiftung (bis hin zum Zustand des kurzfristigen Unsinns in besonders schweren Fällen).

Sein Verschwinden geschieht auch nicht gleichzeitig - zusammen mit frischen Elementen, die bereits verblasst sind, bildet sich zunächst eine zentrale Nabeldepression, dann "setzt" sie sich, wird flach, und wenn sie austrocknet, verwandelt sie sich in eine Kruste mit einer kleinen Narbe "in Erinnerung an die Windpocken". “.

Fotos von verschiedenen Stadien eines Windpockenausschlags:

Die Narben am Körper des Kindes werden anschließend praktisch absorbiert, mit der Entwicklung der Erkrankung im Alter und im Erwachsenenalter bleiben die Rowan-Pockies auf der Haut - kleine flache Vertiefungen, die in einer runden Form Untertassen ähneln.

Im Hinblick auf diesen Umstand sind Varizellenpocken vorzuziehen, im Kindesalter krank gewesen zu sein. Sobald die Krankheit übertragen wurde, tritt die Bildung einer lebenslangen Immunität auf.

Bei Scharlach sind die typischen Symptome:

  • intensive Rotfärbung der Zunge mit spürbarem Überstand der Papillen („purpurrote Zunge“);
  • Anzeichen von Angina (Temperaturanstieg mit Halsschmerzen);
  • das Vorhandensein eines kleinen rosa-roten Ausschlags mit einer bestimmten Stelle am Körper.

Auf dem Körper (an den Seiten), in den Leistengegenden, auf den Wangen ist er 3 bis 7 Tage auf dem Körper geblieben und verschwindet, ohne Spuren zu hinterlassen. Das nasolabiale Dreieck mit dieser Infektion bleibt jedoch immer frei von Ausschlägen und behält seine Körperfarbe oder etwas bei paling.

Intensiv schuppige Füße und Handflächen nach Verschwinden eines Ausschlags sind ebenfalls ein pathognomonisches Symptom für die Krankheit.

Die Krankheit muss behandelt werden, da ihr Erreger (A-Gruppe ꞵ-hämolytischer Streptokokkus) aufgrund seines hohen Tropismus (Affinität) für Bindegewebe zu schwerwiegenden Komplikationen im Körper führen kann, einschließlich Autoimmunerkrankungen.

Es gibt andere Infektionen im Kindesalter mit Flecken auf dem Körper in verschiedenen Rottönen, einschließlich:

  • einfacher (oder vulgärer) Herpes;
  • Enterovirus-Infektion (aufgrund der Entwicklung des Hand-Fuß-Mund-Syndroms, auch Hand-zu-Mund-Syndrom genannt - aufgrund des Vorhandenseins eines Hautausschlags an diesem bestimmten Ort);
  • Roseola Kindergarten (Pseudorasnuhu) mit dem Auftreten eines Hautausschlags nach Normalisierung der Temperatur;
  • Infektiöses Erythem mit hoher Hyperthermie, rote Flecken im Gesicht, die konstant erscheinen und verschwinden (durch Temperaturschwankungen im Raum, erhöhte körperliche Belastung des Körpers und andere Zustände), ohne Juckreiz zu verursachen.

Stachelige Hitze und Windelausschlag beim Neugeborenen

In beiden Fällen treten große Hautrötungen auf, da durch die ungeborene Pflege des Kindes (zu eng und zu warm gewickelt) die Luftbelüftung der Haut unmöglich wird und "steif" wird.

Die Funktionsstörung der Hautdrüsen führt zu übermäßiger Schweißbildung, die sich in einem punktförmigen roten Hautausschlag (mit kleinem, nicht mehr als 1-2 mm Durchmesser, Vesikel mit transparenter Serumflüssigkeit) äußert, der besonders im Bereich der Hautfalten ausgeprägt ist.

Im Gegensatz zu der sogenannten kristallinen Stachelwärme ist ein Prozess, der fast steril ist (mit dem Auftreten von kleinen, nicht juckenden Blasen mit einer dünnen Schale, die leicht beschädigt werden kann, mit einem schnellen Trocknen und Abblättern des Elements), die rote Stachelwärme der Beginn der Entzündung der Epidermis:

  • Blasen haben keine Tendenz zu verschmelzen, sie sind größer;
  • Das Berühren der Schadensstelle verursacht Schmerzen und Juckreiz.

Lokalisierte Taschen an den Seiten des Rumpfes, Leisten- und Achselbereich - die Bereiche mit den meisten empfindliche Haut. Die Fläche der Läsionen hängt von der Pflege und dem allgemeinen Zustand des Neugeborenen - kann es sowohl Zu- und Abnahme.

Das Reiben mit Kleidung und Windeln (insbesondere bei heißem Wetter) verursacht Schäden an der Epidermis und Infektionen mit dem Auftreten ausgedehnter Wundoberflächen, eitriger Blasen und einem Temperaturanstieg.

Windeldermatitis (Windeldermatitis oder Windelerrhythmus) wird als raue Zone der "brennenden" Irritation-Entzündung der Haut mit Epidermis-Desquamat bezeichnet, die aufgrund der Wirkung eines Komplexes wörtlich "gelöscht" wird:

  • Reibung;
  • Hautreizung durch Ammoniak im Urin und Kot von Kindern;
  • toxische Wirkung der Substanzen während der Kupplungsreaktion entstehenden Präzipitate das Kind mit einem Tuch, das aus Windeln gewebt ist;
  • Überhitzung;
  • Analphabeten Pflege (insbesondere übermäßige Kraft auch an die weiche Haut von dem Wunsch, eine sterile Reinheit intimen Stellen zu erreichen).

Die Unverträglichkeit der Gewebe, aus denen die Windeln bestehen, hat einen bestimmten Wert.

Schäden an der Epidermis führen zu einer Mazeration - die Haut wird aus der eigenen serösen Flüssigkeit ständig durchgesaugt, und zwar rund um die Uhr, die von ihren tief liegenden Schichten zu Schutzzwecken erzeugt wird (weshalb die Schadenszonen noch stärker erweitert werden).

Alkalische Reaktion Sekrete künstlich ernährten Babys trägt auch zu Hautreizungen und vermehren sich auf ihm und in ihm der Bakterienflora.

Die Bereiche mit dem häufigsten Windelausschlag sind die folgenden Zonen:

  • Damm;
  • tiefe Hautfalten;
  • Gesäß;
  • unterliegen die Körperoberfläche swaddling.

Im letzteren Fall sollten Sie die Waschtechnik ändern oder zur Durchführung von Forschung auf dem Cover der Empfindlichkeit gegenüber Allergenen, fragen Sie Ihren Arzt.

Zwei Worte sollten über die Baby-Akne gesagt werden - ein Ausschlag auf dem Gesicht der Kinder von 3 bis 16 Monaten (häufiger Junge), das Auftreten dieser Akne vulgaris sind.

Dieser rote, in der Mitte mit einem weißen Punkt oberhalb der Hautflecken steigt aufgrund einer Verstopfung der Talgdrüsen durch Überproduktion von Androgenen - die gleiche Ursache wie der Teenager. Diese Pathologie erfordert sorgfältige Untersuchung und Korrektur.

Insektenstiche

Rote Flecken auf dem Körper eines Kindes können in zwei Fällen das Ergebnis eines Insektenstichs sein: Entweder ist dies die Wirkung von Speichel (Moskito), der in die Haut injiziert wird, Gift (im Fall einer Biene, Wespe) oder die allergische Reaktion des Körpers auf die Einnahme von Fremdstoffen.

Aufstrebende mit Juckreiz und Ödeme können auch irreführend, aber die Wahrheit festgestellt wird ziemlich bald: Insektenstichen passieren schnell und ohne Spuren zu hinterlassen.

Aber auch sehr empfindliche Flohbisse, die zu obsessivem Juckreiz führen, bewirken keine signifikanten Veränderungen des Wohlbefindens - bei Allergien wird der Prozess im Laufe der Zeit verschlimmert: Rhinitis-Phänomene kommen hinzu, Symptome der Rachenreizung verändern den Allgemeinzustand.

Wenn die Entfernung von Beschwerden sogar von mehreren Bissen von Eis genug Anwendungen oder nasser Handtücher auf die Problemzonen, ist die Entfernung von dieser Maßnahme nicht ausreichend Allergie.

Hautkrankheiten

Verschiedene Flechtenarten, die rote Flecken auf der Haut eines Kindes verursachen, sind unterschiedlich:

  • langsames Wachstum der Kolonie;
  • Abwesenheit von Juckreiz (oder dessen geringer Severity);
  • befriedigendes Wohlbefinden.

Die allgemeinen Hautmanifestationen signifikanter innerer Probleme (Hautkrankheiten wie Ekzeme, Dermatitis) bestehen seit Jahren, sind oft saisonbedingt und können kaum behandelt werden, da ihre Existenz auf ernsthaften Störungen der körpereigenen Biochemie aufgrund von Vererbung und anderen tiefgreifenden Ursachen beruht. die Wissenschaftler sind noch nicht fähig.

Was ist, wenn Flecken jucken und schuppig sind?

Die Behandlung von Hautausschlag (Hautflecken) auf der Haut eines Kindes jeden Alters sollte von einem Arzt durchgeführt werden. Auch wenn die Eltern denken, dass der Grund ist klar und einfach Hausmittel zu handhaben, sind sie für die Integrität seiner Täuschungen durch stark das Leben des kleinen Mannes erschweren.

So kann die Verblüffung der Kräuter durch Abkochen der Kräuter die trockene Haut verschlimmern, eine zu starke Begeisterung für Shampoos führt zu einer Entschlackung der Haut und eine unkontrollierte Einnahme von Antihistaminika (Diazolin, Suprastin und andere) führt zu einem Stillstand im Immunsystem des Kindes, was in der Zukunft zu neuen Problemen führen wird.

Wenn der Fleck durch einen Mückenstich juckt, ist Erkältung genug, aber wenn die Wangen aufgrund des Diabetes, der mit den jungen Nägeln begann, "brennen", sollte sich der Facharzt damit befassen - ganz zu schweigen von der Heilung von Dermatitis, die für die zukünftige Entwicklung äußerst problematisch sind. Rheuma, Lupus erythematodes und ähnliche Pathologie. Selbst banale Windpocken haben ihre eigenen Nuancen, die nur der Arzt kennt.

Welcher Arzt soll angesprochen werden?

Wenn Sie Probleme mit der Hautdiagnose und -behandlung haben, beginnen Sie mit einem Besuch beim Kinderarzt. Abhängig vom Alter, der Dringlichkeit des Falls, der vorgeschlagenen Diagnose wird die Studie entweder durch ausdrückliche Notfallmaßnahmen oder durch Untersuchung des Immunitätszustands, der Vererbung und der Reaktion des Körpers auf die Probebehandlung ernannt, und die anschließende Korrektur erfolgt über einen längeren Zeitraum.

Spezialisten anderer Profile beteiligt sind, falls erforderlich:

Mit Hilfe eines Ernährungs Kind kann alle Probleme lösen mit Füttern des Babys, und korrigiert die Dermatologen Standards und Verfahren zur Verwendung der traditionellen Medizin.

http://allergia.life/simptomy/na-tele/krasnye-pyatna-u-rebenka.html

Hautausschlag am Körper eines Kindes. Foto mit Erklärungen: in Form von Pickeln, klein, juckend, rot, ohne Fieber, Juckreiz, allergisch. Was könnte es sein

Ein Ausschlag am Körper eines Kindes kann auf verschiedene Gesundheitsprobleme hinweisen. Fotos mit Erklärungen helfen zu verstehen, welche Krankheit durch einen bestimmten Hautausschlag gekennzeichnet ist und was zu tun ist. Die endgültige Diagnose wird nur von einem Kinderarzt oder Dermatologen gestellt.

Hautausschläge auf dem Körper eines Kindes unterscheiden sich in Bezug auf Ort, Art, Umfang und damit verbundene Symptome: von kleinen roten Flecken bis zu Pustelformationen. Die Lokalisierung des Ausschlags kann sich auf den ganzen Körper oder an einem bestimmten Ort befinden.

Kleiner roter Hautausschlag

Ein solcher Ausschlag kann plötzlich und in kurzer Zeit auftreten. Der Ausschlag ist gleichmäßig (ragt nicht über die Hautoberfläche hinaus), nur Farbe gibt es heraus. Vielleicht mit Vorsprüngen wie Gänsehaut.

Um die Krankheit zu bestimmen, müssen Sie die folgenden Merkmale beachten:

  • Farbe des Ausschlags;
  • Hautausschlag;
  • die Art des Ausschlags (hügelig oder sogar);
  • Gibt es einen Juckreiz?
  • das Vorhandensein von Fieber (ganzer Körper oder nur Herde von Hautausschlag).

Ausschlag am Körper ist charakteristisch: bei Allergien, stacheliger Hitze. Vielleicht ist dies eine Spur von Brennnessel. Gefäßprobleme (gestörte Blutgerinnung). Oder ein Kind hat eine Infektionskrankheit.

Am Körper (Bauch, Gesäß, Rücken)

Das Aussehen des Ausschlags ist in der Natur oft allergisch. Normalerweise wird Hautausschlag von Juckreiz begleitet. Wenn das Kind klein ist, wird es über das aufgetretene Unbehagen mit seinem Weinen Bescheid geben.

Es kann stachelige Hitze sein. Wenn das Kind nicht 6 Monate alt ist, erscheint der Ausschlag auf dem Rücken und dem Gesäß. Das Baby wird nach dem Schwimmen in den Kräuterbädern leichter.

Ein Ausschlag kann ein Symptom für Röteln, toxisches Erythem, Krätze sein. Oder ist es das Anfangsstadium der Windpocken? Bei Problemen mit Blutgefäßen und Blutgerinnung können am Körper rote Flecken auftreten. Wenn sie erscheinen, müssen Sie prüfen, ob das Kind ein neues Produkt gegessen hat, ob ein Pulverwechsel stattgefunden hat, Windelmarke. Vielleicht gab es vorher Fieber oder Erbrechen.

Durch Begleitsymptome kann die Krankheit identifiziert werden. Der Kinderarzt stellt die endgültige Diagnose. Auch wenn es sich nur um eine Allergie handelt, ist eine Beratung erforderlich. Sie müssen die Art der Allergie (Lebensmittel oder Kontakt) herausfinden. Die Krankheit ist gefährlich, weil nicht bekannt ist, wie sich der Körper von innen verhält.

Auf Gesicht

Flecken können ein Symptom für die Anpassung und Umstrukturierung des Körpers sein. Sie gehen an sich vorbei. In Ermangelung zusätzlicher Symptome. Allergien manifestieren sich meistens durch einen Hautausschlag im Gesicht (Wangen, Kinn). Diese Orte leiden unter stacheliger Hitze. Erhöhter Speichelfluss verursacht Hautreizungen.

Das Auftreten von Temperatur oder die Verbreitung von Flecken im gesamten Körper weist auf eine Infektionskrankheit hin. Sie können die Behandlung nicht ohne Untersuchung und Absprache mit einem Kinderarzt beginnen.

An Armen und Beinen

Das Auftreten eines Hautausschlags spricht von Krankheiten: Allergien, Dermatitis, Infektionskrankheiten. Oder ist es ein Biss von kleinen Insekten. Spielt eine bedeutende Rolle, wenn es zu einem Ausschlag kam. Während des Aufheizens finden sich Flecken in den Falten der Arme und Beine. Mit Flecken auf den Handflächen (meist) beginnen Krätze.

Wenn Ihre Arme oder Beine mit einem Ausschlag vollständig bedeckt sind und es juckt, kann dies eine allergische Reaktion sein. Die Fehlfunktion der Organe des Verdauungstrakts kann durch einen roten Ausschlag an den Extremitäten ausgedrückt werden. Flecken an den Füßen sind charakteristisch für den Pilz.

Am Kopf, am Hals

Rote Flecken sind oft ein Zeichen für stachelige Hitze und Allergien. Es ist notwendig, den Zustand des Kindes zu überwachen. Wenn Sie sich unwohl fühlen, rufen Sie einen Kinderarzt an. Es gibt eine Vielzahl von Falten im Nacken, und wenn sie nicht richtig verarbeitet werden, wird die stachelige Hitze schnell spürbar. Ein Kopfausschlag kann eine allergische Reaktion auf den Inhalt des Kissens oder auf Waschmittel sein.

Am Hals ist oft eine Manifestation einer allergischen Reaktion auf Medikamente. Ausschlag kann über den Beginn solcher Krankheiten sprechen: Röteln oder Scharlach. Im Laufe der Zeit breiten sich die Flecken auf den ganzen Körper aus.

Hautausschlag in Form von Flecken

Ein Ausschlag am Körper eines Kindes (Foto mit Erläuterungen, wie ein Ausschlag aussehen kann). Halos können über Hautkrankheiten (Flechten, Ekzeme, Dermatitis) sprechen, eine allergische Reaktion sein, Diathese. Es kann Infektionskrankheiten geben: Masern, Röteln, Scharlach.

Flecken können unterschiedliche Durchmesser und Farben haben. Wenn das Kind dunkle Haut hat, sind die Flecken dunkler. Es gibt auch weiße Flecken. Ihr gemeinsames Merkmal ist, dass es keine Unregelmäßigkeiten gibt, nur eine Änderung der Hautfarbe in einem bestimmten Bereich. Die Flecken selbst sind schmerzhaft bei Berührung und haben im Gegensatz zu anderen Körperteilen Fieber. Und kann kein Unbehagen verursachen.

Die Hautfarbe kann sich ändern, wenn auf die Stelle gedrückt wird, jedoch nicht für lange Zeit.

Aufmerksamkeit sollte auf Stellen gerichtet werden, die Unwohlsein verursachen und nicht lange vergehen. Bei einer generellen Erhöhung der Körpertemperatur ist ein Besuch beim Kinderarzt erforderlich.

Hautausschlag in Form von Geschwüren

Das Auftreten eines Hautausschlags am Körper ist häufig auf die Arbeit von Bakterien zurückzuführen. Der Ausschlag kann mit einer kleinen Wunde beginnen. Der Erreger kann Herpes, Syphilis sein. Oder ist es eine Infektionskrankheit wie Windpocken (mit unangemessener Behandlung des Ausschlags).

Hautausschläge verursachen Schaden und Schmerz für das Kind. Wenn der Ausschlag nicht ansteckend ist (Folge einer unsachgemäßen Wundbehandlung), kann eine Temperatur auftreten. Sie brauchen Medikamente, es wird einen Kinderarzt oder Dermatologen ernennen.

Farblos

Ein Ausschlag kann ein Symptom einer allergischen Reaktion sein. Oder sprechen Sie über eine schlechte Aufnahme von Laktose (in diesem Fall hat das Baby Probleme mit dem Stuhl). Oder ist es ein Symptom einer Fehlfunktion der Talgdrüsen. Wenn der Ausschlag regelmäßig ist. Müssen Sie die Art des Ausschlags herausfinden. So kann der Körper die Fehlfunktion der Verdauungsorgane signalisieren.

Wässrig

Wässriger Ausschlag kann solche Krankheiten signalisieren:

  • Herpes;
  • Impetigo;
  • Angulitis (Streptokokken);
  • das Anfangsstadium der Windpocken;
  • allergische Reaktion auf Insektenstiche;
  • das Vorhandensein von Molluscum contagiosum;
  • das Vorhandensein von Pilz;
  • Kontakt mit giftigen Substanzen.

Das Auftreten von wässrigen Blasen auf der Haut, die Wassertröpfchen ähneln, kann auch eine Folge von Sonnenbrand sein. Die Blasen zu durchbohren und die Selbstbehandlung zu beginnen ist kontraindiziert.

Pustulös

Pusteln am Körper erscheinen nicht sofort. Anfangs erscheint der übliche kleine rote Ausschlag. Im Laufe der Zeit treten Suppurationen auf. Diese Art von Hautausschlag ist charakteristisch für Staphylokokken, Furunkulose. Es kann Akne sein. Der Ausschlag geht mit einem Temperaturanstieg (zu großen Höhen) und Juckreiz einher. Bei falscher Behandlung können Narben von Pusteln bleiben.

Nach der Impfung

Nach der Impfung kommt es zu einem Hautausschlag am Körper eines Kindes. Nachfolgend Fotos mit Impfungen: Masern-Röteln-Parotitis (PDA) und DTP. Diese beiden Impfungen führen häufiger zu dieser Komplikation. Nachdem der PDA auf den Körperflecken rot erscheinen kann. Dies kann an einer allergischen Reaktion liegen. Oder ist es die Reaktion des Körpers auf das Medikament.

Eine medikamentöse Behandlung ist nicht erforderlich. Während des Tages tritt der Ausschlag zurück.

Nach DTP kann der Ausschlag in Form von Urtikaria vorliegen. Bei der 1. Impfung ist die Nebenwirkung hohe Temperatur. Es kann einen kleinen roten Ausschlag am ganzen Körper verursachen. Wenn nach der Impfung ein Hautausschlag auftritt, tritt dieser spätestens am 3. Tag auf. Wenn der Ausschlag anhält, müssen Sie einen Kinderarzt rufen. Dies signalisiert bereits den Beginn der Krankheit, nicht im Zusammenhang mit der Impfung.

Allergischer Hautausschlag

Bei Allergien können Hautausschläge von kleinen Hautausschlägen bis hin zu Geschwüren reichen. Begleitet von starkem Juckreiz. Bei einer allergischen Reaktion ist Fieber möglich.

Wenn bei einem Kind ein allergischer Hautausschlag auftritt, wird zunächst aufgedeckt, dass der Körper auf diese Weise reagiert (Nahrung, Kontakt mit Tieren, Kleidung). Du kannst es selbst machen. Die Methode der Beseitigung. Benötigen jedoch oft die Hilfe eines Allergologen.

Infektionskrankheiten, Foto und Beschreibung

Infektionskrankheiten sind nicht nur gefährliche Hautausschläge. Ihre große Gefahr besteht in Komplikationen. Im Folgenden wird beschrieben, welche Infektionskrankheiten von einem Hautausschlag begleitet werden.

Es beginnt mit Eruptionen in der Mundhöhle, die allmählich zum Gesicht und dann zum gesamten Körper des Babys übergehen. Die Krankheit tritt bei hohen Temperaturen auf. Am 3. Tag nach der Infektion tritt ein Ausschlag auf (rosa Flecken). Zunächst ähnelt es der Urtikaria. Es gibt jedoch keine Gewebeschwellung.

Begleitet von heftigem Hautausschlag. Spots können zusammenfließen und eine noch größere Fläche einnehmen. Bei der Behandlung vergeht der Ausschlag am 7. Tag. Die Flecken verblassen und lösen sich ab. Wenn Sie vermuten, dass das Kind Masern hat, müssen Sie sofort die Nothilfe rufen.

Scharlach

Kleine rote Flecken erscheinen auf der Haut. Ihre besondere Konzentration in den Falten der Arme und Beine. Zur Erholung beginnen sich die Flecken abzuziehen. Starker Juckreiz verursacht nicht. Meistens beim Schälen. Zusammen mit dem Ausschlag hat das Kind Halsschmerzen und die Mandeln werden vergrößert.

Die Temperatur ist hoch und schwer zu reduzieren. Wenn Sie ein Kind von Scharlach haben, rufen Sie einen Kinderarzt an.

Röteln

Ein Hautausschlag am Körper eines Kindes (das Foto mit Erläuterungen ist unten dargestellt) erscheint an verschiedenen Stellen des Körpers. Die größte Lokalisation von Flecken auf Gesicht, Rücken, Armen und Gesäß. Die Flecken erscheinen zuerst am Kopf, dann am ganzen Körper.

Aufgrund der Wirkung des Virus treten kleine rosafarbene Flecken auf. Es beschädigt kleine Blutgefäße. Der Ausschlag verursacht keine Beschwerden, löst sich nicht ab, Juckreiz tritt in seltenen Fällen auf.

Zusätzliche Symptome: Lymphknotenvergrößerung, Fieber, laufende Nase. Hautausschläge vergehen in 2-3 Tagen. Die Behandlung erfolgt mit Antipyretika und Antihistaminika.

Windpocken

Bei Windpocken in verschiedenen Stadien der Krankheit gibt es verschiedene Arten von Hautausschlägen:

An welchem ​​Tag der Ausschlag erscheint und wenn er sich zu ändern beginnt, werden die Durchschnittswerte gemessen. Wie lange die Krankheit dauert, hängt von der Individualität des Organismus ab. Ein Ausschlag mit Windpocken beginnt unter den Haaren am Kopf und bedeckt dann den gesamten Körper, sogar den Genitalbereich.

Bei der Bildung von Krusten auf dem Ausschlag können sie nicht gekämmt werden. Obwohl Juckreiz zu dieser Zeit unerträglich ist.

Es wird empfohlen, eine spezielle beruhigende Salbe zu verwenden. Bei hohen Temperaturen werden Antipyretika verschrieben. Bei der Erkennung von Windpocken wird der Kinderarzt am Haus verursacht. Das Kind hört auf, ansteckend zu sein, wenn die letzte Phiole zerbricht.

Infektiöses Erythem

Die Krankheit beginnt als Erkältung. Am 4. Tag erscheinen kleine rote Flecken auf den Wangen. Dann erscheint ein Ausschlag an Hals, Schultern, Armen und Beinen. Allmählich wächst der Fokus der Flecken (der Ausschlag fängt an, ein Lochmuster zu ähneln). Der Ausschlag dauert etwa 7 Tage.

Die Behandlung erfolgt zu Hause nach Rücksprache mit einem Kinderarzt und einem Dermatologen. Wenn das Kind klein ist, wird es im Krankenhaus beobachtet. Antivirale Medikamente werden zur Genesung eingesetzt. Antibiotika sind verboten. Bei der Genesung wird Immunität auf Lebenszeit entwickelt.

Infektiöse Mononukleose (Epstein-Barr-Virus)

Diese Krankheit kann bei Ausschlag auftreten. Dies ist normalerweise eine Nebenwirkung von Antibiotika. Erscheint am 3-5. Tag nach der Krankheit und nach 3 Tagen vergeht. Der Ausschlag kann wie in Form von Flecken und Papeln sein. Gesundheitsgefahren stellen nicht dar. Wenn der Ausschlag in Form von Papeln vorliegt, ist ein leichtes Abblättern möglich.

Mononukleose kann durch Tröpfchen aus der Luft infiziert werden. Es gibt eine Krankheit mit hohem Fieber, Appetitlosigkeit und Halsschmerzen (Ausschlag kann im Mund sein). Die Krankheit dauert bis zu 2 Wochen, die Erholungsphase dauert mehrere Monate. Von einem Kinderarzt verordnete Behandlung, abhängig vom Krankheitsverlauf.

Meningokokken-Infektion

Hautausschlag in Form von verschwommenen Flecken (ähneln Blots). Farbe - rot mit violettem Farbton. Am Anfang des Gesäßes sind dann die Beine und der Rumpf betroffen.

Die Flecken haben zuerst eine weiche Form. Als nächstes bildet sich eine Kruste, die schließlich verschwindet und Geschwüre bleiben. Sie sollten sie nicht selbst behandeln.

Die Krankheit ist sehr gefährlich. Rufen Sie beim ersten Anzeichen einer Manifestation einen Krankenwagen. Sonst ist der Tod möglich. Begleitend zur Krankheit hohes Fieber, Erbrechen, Verwirrung.

Impetigo

Die Krankheit ist durch eitrige Ausschläge gekennzeichnet. Krankheitserreger sind Staphylokokken und Streptokokken. Die Reinigung der Haut vom Ausschlag erfolgt am 10. Tag unabhängig von der Art der Erkrankung (vom Erreger). Juckreiz kann mild oder sehr stark sein.

Lassen Sie keine Feuchtigkeit in den Ausschlag eindringen. Trocknen Sie den Ausschlag. Allergiemedikamente werden genommen und Diät wird beobachtet. Bei Vernachlässigung verschriebene Antibiotika.

Psoriasis (schuppige Deprive)

Auf dem Körper erscheinen Plaques (rote Beulen mit Peeling-Oberfläche). In der Anfangsphase gibt es nicht viele von ihnen. Wenn die Krankheit jedoch ausgelöst wird, wachsen die Plaques und mehrere Teile können zu einer einzigen Stelle verschmelzen.

Der gesamte Körper kann vom Ausschlag betroffen sein. Juckreiz mit einem Ausschlag erscheint überhaupt nicht. Die Temperatur steigt selten. Die Gefahr der Erkrankung besteht darin, dass beim Ablösen oder wenn Plaques wegfallen, eine Infektion in die Wunden geraten kann, was die Situation verschlimmern kann. Es wird empfohlen, sofort einen Dermatologen zu kontaktieren. Die Behandlung ist komplex und langwierig. Die Krankheit ist vollständig geheilt.

Herpes

Ein Hautausschlag am Körper eines Kindes (Foto mit Erklärungen zu Hautausschlägen in der Nähe der Lippen) wird häufig in der Mundhöhle lokalisiert. Selten an anderen Körperteilen. Blasen erscheinen mit einer klaren Flüssigkeit. Im Laufe der Zeit reifen sie (die Flüssigkeit wird trüb) und platzen, eine Kruste bildet sich. Sie reist alleine ab, keine Spur bleibt.

Die Blasen selbst sind schmerzhaft bei Berührung. Bei Ausschlag steigt die Körpertemperatur nicht an. Antivirale Mittel werden zur Behandlung verschrieben.

Meningitis

Hautausschlag hängt von dem Erreger der Krankheit ab. Auf dem Körper erscheinen kleine rote Flecken, die keinen Juckreiz verursachen und nicht schaden. Im Laufe der Zeit wachsen die Flecken. Begleitet von der Krankheit hohen Fiebers, der Angst vor Licht und großer Schwäche. Wenn ein charakteristischer Ausschlag auftritt, müssen Sie ins Krankenhaus gehen. Tod kann nach 3 Stunden eintreten.

Parasitäre Infektionen

Ein Hautausschlag kann eine Folge der Arbeit von Parasiten im Außenbereich (einer Schafmilbe, versicolor) sowie von Pilzkrankheiten sein. Begleitet von starkem Juckreiz. Die Körpertemperatur steigt nicht an. Hautausschlag kann an allen Körperteilen sein.

Normalerweise sehen sie aus wie kleine rote oder rosa Blasen. Es ist notwendig, einen Dermatologen zu konsultieren. Juckreiz und Hautausschlag verschwinden vollständig, nachdem die Infektion beseitigt wurde.

Wurminvasionen

Hautausschläge sind von jeder Art: nur kleine Flecken, Urtikaria, Akne und schwere Formen. Es hängt alles von der Immunität ab und davon, wie der Körper von Parasiten befallen ist. Hautausschlag ohne Temperatur und an allen Körperstellen lokalisiert. Akne kann auch die Eier von Krankheitserregern sein (oft legen Parasiten ihre Nachkommen unter die Haut und es bilden sich eigenartige Tuberkel).

Ausschläge können auf Toxine zurückzuführen sein, die Folge der Vitalaktivität von Würmern sind. Wenn der Körper durch Parasiten geschwächt ist, tritt Akne auf.

Um den Ausschlag loszuwerden, müssen Sie helminthische Invasionen loswerden. Für Kinder ist es wichtig, die Dosierung von Medikamenten richtig zu berechnen. Konsultation mit einem Kinderarzt. Normalerweise wird die Dosis nach dem Gewicht des Babys berechnet.

Neugeborener hormoneller Hautausschlag

Hautausschlag charakteristisch für Neugeborene. Normalerweise sind dies kleine Unregelmäßigkeiten oder kleine Flecken. Die Farbe kann fest oder rot sein. Hautausschlag an Gesicht, Kopf und Hals. Der Ausschlag ist nicht gefährlich und verursacht keine Beschwerden. Eine besondere Behandlung ist nicht erforderlich. Es wird empfohlen, Kräuter- und Luftbäder herzustellen.

Hautausschlag bei Neugeborenen

Ein Ausschlag am Körper eines Neugeborenen ist nicht ungewöhnlich. Fotos mit Erklärungen helfen, die Krankheiten besser zu verstehen.

Toxisches Erythem

Der Ausschlag wird durch eine allergische Reaktion des Körpers verursacht. Manifestiert in Form großer roter Flecken. Rötungsbereich mit erhöhter Temperatur. Der Ausschlag erscheint unmittelbar nach dem Zusammenwirken mit dem Allergen.

Ursache giftiges Erythem kann sein: Lebensmittel, Kosmetik für Kinder, Chemikalien. Flecken befinden sich normalerweise auf den Wangen, dem Gesäß und dem Bauch des Babys. Nach kurzer Zeit treten auf den Flecken Blasen auf, die beim Bersten die Haut einer Infektion aussetzen.

Toxische Erytheme werden am besten unter Aufsicht eines Kinderarztes / Dermatologen behandelt. Antihistaminika sind in der Regel ausreichend. Die ernste Gefahr einer Krankheit für ein Kind besteht nicht.

Akne Neugeborene

Kleine rote Pickel mit eitrigem Oberteil. Normalerweise treten Hautausschläge im Gesicht, im Nacken und in den Ohren auf. Dies ist eine hormonelle Neuordnung des Körpers des Kindes. Eine Behandlung ist nicht erforderlich (Sie können Akne nicht quetschen). Stellen Sie sicher, dass sie nicht nass werden. Die Krankheit ist nicht ansteckend und birgt keine Gefahren und Unannehmlichkeiten für das Baby. Wenn sich der Hormonspiegel wieder normalisiert, wird der Ausschlag vorübergehen.

Stachelige Hitze

Der Ausschlag zeigt kleine rote Flecken oder wässrige Blasen. Sie jucken sehr und es ist oft ein brennendes Gefühl. Der Grund für ihr Äußeres ist die Überhitzung des Kindes (wenn das Baby fest in Kleidung gehüllt ist) oder seltene Hygieneverfahren.

Hautausschlag am Körper eines Kindes. Das Foto mit Erklärungen zeigt, was nach Hitze, Röteln, Allergien und Windpocken aussieht.

Lokalisation von Läsionen: Hals, Gesicht, Kopf. Wenn es keine besondere Behandlung gibt. Wenn der Ausschlag starken Juckreiz verursacht, können Antihistaminika verabreicht werden. Durchführung von Wasserprozeduren mit Kräutern. Geben Sie Ihrem Kind viel zu trinken. Nackt verlassen.

Dermatologische Erkrankungen

Hautausschlag am Körper eines Kindes (Foto mit Erläuterungen und Beschreibung der Erkrankung) mit atopischer Dermatitis, Urtikaria und Ekzem. Wie unterscheidet man die Krankheit und wann ist es sinnvoll, einen Dermatologen zu kontaktieren?

Atopische Dermatitis

Hautausschläge sind allergisch in der Natur. Meistens auf Gesicht und Hals lokalisiert, kann sich aber auch auf anderen Körperstellen befinden. Atopischer Hautausschlag besteht aus kleinen roten Flecken, die zu einem großen Fleck verschmelzen.

Der Ausschlag ist juckend und flockig. Die Haut wird rauer. Häufig wirkt auf den Bodenkamm Feuchtigkeit. Wenn die Feuchtigkeit trocknet, bildet sich eine Kruste. Der Ausschlag fängt an zu jucken.

Wenn bei einem Baby Dermatitis festgestellt wird, ist es erforderlich, einen Kinderarzt zu konsultieren. Manchmal ist es ausreichend Antihistaminika und beruhigende Salben. Und es ist auch notwendig herauszufinden, was den Ausschlag verursacht hat, damit sich die Krankheit nicht wiederholt.

Urtikaria

Blasenausschlag (hellrot oder pink). Begleitet von starkem Juckreiz und Schwellung des Ausschlags. Beim Kämmen können die Blasen zusammenkommen. Im normalen Verlauf der Krankheit gibt es keine Temperatur.

Wenn die Krankheit vernachlässigt wird oder das Allergen schwer ist, kann die Körpertemperatur ansteigen. Schwellung der inneren Organe des Babys. In diesem Fall müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Antihistaminika werden zur Behandlung empfohlen. Kräuterbäder sind notwendig, um Juckreiz und Schwellungen zu lindern. Abnehmen

Ekzem

Begleitet von charakteristischen Hautausschlägen (raue und raue Stellen). Farbe kann unterschiedlich sein. Beim Verkratzen des Ausschlags wird Feuchtigkeit freigesetzt. Nach der Genesung erhält die Haut für lange Zeit ihr Aussehen.

Die Temperatur begleitet die Krankheit nicht immer. Die Gefahr eines Ekzems besteht darin, dass es bei schweren Formen auftreten kann und häufig zu einer chronischen Erkrankung wird. Die Behandlung wird von einem Dermatologen und Kinderarzt verordnet. Wenn die Krankheit oft sedative Medikamente verschrieben wird.

Wann einen Arzt rufen

Wenn ein Hautausschlag auftritt, sollten Sie sofort einen Spezialisten um Rat fragen:

  1. Wenn der Ausschlag von Fieber begleitet wird.
  2. Wenn der Ausschlag nicht lange anhält und dem Baby Unbehagen bereiten.
  3. Es gibt zusätzliche Symptome: Erbrechen, Fieber, starke Kopfschmerzen und so weiter.
  4. Symptome weisen auf eine gefährliche Erkrankung wie Meningitis hin (erkennbar an einem Hautausschlag).

Ein Ausschlag am Körper eines Kindes (ein Foto mit Erläuterungen hilft bei der Ermittlung der Ursachen des Auftretens) äußert sich meistens bei Allergien, Hautkrankheiten oder Infektionen. Keine Panik, wenn ein Ausschlag auftritt. Es ist nicht wünschenswert, die Art des Aussehens zu bestimmen.

Autor des Artikels: Kotlyachkova Svetlana Aleksandrovna

Artikel Design: Oleg Lozinsky

Video zum Babyausschlag

Was sagen wir zum Hautausschlag eines Kindes:

http://healthperfect.ru/syp-na-tele-u-rebenka-foto-s-poyasneniyami.html

Alle Arten von Hautausschlägen bei Kindern

Normalerweise bereitet ein Ausschlag am Körper eines Kindes den Eltern Sorgen. In der Tat ein häufiges Symptom für verschiedene Infektionen, die viel Unbehagen verursachen. Durch die rechtzeitige Behandlung von Hautveränderungen können Sie jedoch schnell das Jucken und Brennen vergessen.

Standort

Ein Hautausschlag bei einem Kind kann nicht nur am ganzen Körper auftreten, sondern auch nur einen Bereich betreffen. Die Anzahl der zulässigen Diagnosen wird reduziert und die Wiederherstellung erfolgt schneller

Auf den Kopf

Hautausschlag stört Babys in verschiedenen Körperteilen.

  • Auf dem Hinterkopf sprechen kleine rosafarbene Punkte meist von Überhitzung und der Entwicklung stacheliger Hitze.
  • Häufige Blasen und Blasen am Hinterkopf oder an den Wangen weisen auf eine Infektion mit Krätze hin.
  • Entzündungen in den Wangen und am Bart weisen auf eine Allergie gegen Nahrungsmittel oder Medikamente hin.
  • Wenn sich ein Hautausschlag auf den Augenlidern gebildet hat, bedeutet dies, dass das Kind die falschen Hygieneartikel hat. Wenn der Ausschlag auf den Augenlidern wie Schuppen oder Krusten aussieht, ist die Entwicklung einer Dermatitis wahrscheinlich.

Um den Hals

Ein Hautausschlag am Hals macht Kindern meistens in der warmen Jahreszeit Sorgen. Die Ursache ist stachelige Hitze, die sich in Verbindung mit einer Verletzung der Hygiene und reichlich Schweiß äußert. Der Hals leidet unter allergischen Reaktionen auf Tiere, Medikamente und andere Reizstoffe. Eine weitere Ursache für Entzündungen der Haut im Nackenbereich liegt in Infektionsprozessen. Röteln, Masern und Scharlach können mit Ausschlägen im Bereich des Halses beginnen und sich dann bis zur Brust ausbreiten.

Auf den Schultern und Unterarmen

Die Talgdrüsen, die zu viel Talg produzieren, können zu einem Ausschlag auf den Schultern der Kinder führen. Entzündungen werden oft durch Verstopfen der Poren, Akneentstehung oder Hygiene verursacht. Unbequeme synthetische Kleidung und Allergien gegen äußere Reize können einen Ausschlag an den Unterarmen verursachen. Zusammen mit anderen Symptomen der Rötung weisen Sie auf die Entwicklung einer Infektionskrankheit hin.

Die Haut am Unterarm und im Bereich des Ellbogenbogens kann durch Lupus mit Schuppen und Plaques bedeckt werden.

Im Achselbereich

Wenn das Baby einen Achselausschlag in Form von Flecken hat, handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen gewöhnlichen Windelausschlag aufgrund von vermehrtem Schwitzen. Ein Hautausschlag in Form von Plaques im Achselbereich deutet auf Kontaktdermatitis oder Candidiasis hin. Knötchenausschläge in diesem Bereich erscheinen mit Krätze und Blasen - mit Pemphigus.

An Händen und Handgelenken

Ein Ausschlag an der Hand in Form einer kleinen Akne spricht in erster Linie von Allergien an. Das Kind reagiert auf Kosmetika, auf neue Lebensmittel und auf minderwertige Kleidung. Am häufigsten wirken sich kleine weiße oder scharlachrote Pickel auf den Bereich unterhalb des Ellbogens, auf Hände und Handgelenke aus. Manchmal kann eine allergische Reaktion in Form von großen roten Flecken mit krustenbildenden Blasen zu Ekzemen übergreifen. Häufig verursachen Verdauungsstörungen und Schwierigkeiten bei der Arbeit der inneren Organe auch Hautentzündungen. Kleine graue Pickel an den Handgelenken werden normalerweise durch das Auftreten einer Milben hervorgerufen.

Auf den Handflächen

Ein Ausschlag an den Handflächen eines Kindes signalisiert normalerweise eine ansteckende Krankheit. Scharlach, Windpocken, Röteln wirken auf die Hände einer der Ersten. Palmen leiden unter Urtikaria-Manifestationen als Folge von Kontakt mit Allergenen und Hygienestörungen. Zwischen den Fingern besteht oft ein Hautausschlag durch Insektenstiche oder Parasiten.

Ein Ausschlag, der an Blutergüssen oder kleinen Flecken erinnert, weist auf Probleme mit dem Kreislaufsystem hin.

Im Bauchbereich

Ein Ausschlag am Bauch in Form von roten Blasen tritt bei Neugeborenen durch ein toxisches Erythem auf, das unabhängig von ihm vorbeigeht. Der Bauchbereich und der Oberschenkelbereich leiden meistens unter Pemphigus. Die Krankheit beginnt mit einer leichten Rötung, Blasen treten auf und beginnen zu platzen. Ähnliche Symptome sind charakteristisch für abblätternde Dermatitis.

Bei der Verletzung der bakteriellen Mikroflora im Bauchraum treten Erysipel auf. Vergessen Sie nicht den zulässigen geringfügigen Ausschlag durch Allergien, stachelige Hitze und Infektionen wie Windpocken oder Krätze.

Auf dem unteren rücken

Das Auftreten eines Hautausschlags im unteren Rückenbereich ist häufig mit Allergien oder dem Auftreten von Infektionskrankheiten verbunden: Meningitis, Windpocken, Röteln, Masern, Scharlach. In seltenen Fällen wirken Krätze, Parasitenstiche und Photodermatose auf die Hautausschläge in der Lendengegend ein. Talgdrüsen tragen zur Verstopfung der Poren im unteren Rückenbereich bei.

An der Innenseite und Außenseite der Hüften

Hautausschläge an den Hüften treten normalerweise auf, wenn die Hygiene nicht eingehalten wird. Oft schwitzt das Baby nur in seinen Windeln, es leidet an schlechter Kleidung. Als Ergebnis tritt stachelige Hitze auf. Allergische Reaktionen rufen oft eine Entzündung im Oberschenkel hervor.

Ein Ausschlag an den Oberschenkeln zeigt das Vorhandensein von Masern, Röteln, Windpocken oder Scharlach an. In seltenen Fällen sprechen Hautausschläge über Erkrankungen des Kreislaufsystems.

In der Leistengegend

Ein Ausschlag in der Leiste ist das Ergebnis eines seltenen Wechsels von Windeln oder Hautkontakt mit schmutzigen Windeln. Roter Windelausschlag erscheint auf der Haut, Bakterien vermehren sich darin. Stachelige Hitze in der Leistengegend in Form rosafarbener Flecken tritt beim Baby oft als Folge von Überhitzung in der Sonne auf. Manchmal ist eine Ursache für Ausschlag Candidiasis. Schließlich kann das Baby gegen Windeln allergisch wirken.

Auf den Gesäß

Ein Ausschlag am Papst hat eine ähnliche Natur wie die Ursachen der Leistengegend. Seltener Windelwechsel, Verstöße gegen Hygienevorschriften führen zum Entzündungsprozess. Die Priester können an Nahrungsmittelallergien oder Windeln, stacheliger Hitze und Diathese leiden.

An den Füßen, Knien und Fersen und kann jucken

Kleine Hautausschläge an den Beinen treten normalerweise als Folge von Dermatitis oder Allergien auf. Wenn es juckt und wie Mückenstiche aussieht, hat das Baby höchstwahrscheinlich unter Insekten gelitten.

Ursache eines Hautausschlags an den Beinen kann als Infektion oder Verletzung der Haut dienen. Wenn ein Kind juckende Fersen hat, verursacht der Ausschlag höchstwahrscheinlich einen Pilz. Eine allergische Reaktion an den Fersen äußert sich in Form von schuppigen Stellen, die Kratzer verursachen und eine Schwellung des Fußes verursachen. Bei den Kniegelenken kann ein Ausschlag bei Ekzemen, Psoriasis und Psoriasis auftreten.

An allen Körperteilen

Eine Entzündung der Haut im gesamten Körper weist eher auf eine Infektion hin. Wenn das Kind einen kleinen Ausschlag hat und es juckt, ist der Grund wahrscheinlich eine allergische Reaktion (siehe: allergischer Ausschlag) des Körpers auf einen starken Reizstoff. Fehlt der Juckreiz eines Ausschlags, können diese Gründe ausgeschlossen werden. Höchstwahrscheinlich gibt es ein Problem mit dem Stoffwechsel oder der Arbeit der inneren Organe.

Wenn der Ausschlag im ganzen Körper auch farblos ist, sind die Talgdrüsen des Babys höchstwahrscheinlich zu aktiv. Avitaminose und hormonelle Störungen im Körper der Kinder können sich durch farbige Hautausschläge bemerkbar machen.

Charakter von Hautausschlag

Wenn Sie sich den Ausschlag des Babys genau ansehen, werden Sie die Unterscheidungsmerkmale bemerken. Farbe, Form und Struktur.

Wie von der Brennnessel

Ein Ausschlag, der an Brennnesselflecken erinnert, weist auf eine bestimmte Art von Allergien hin. Rosa Blasen auf der Haut jucken stark und werden von Fieber begleitet. In den meisten Fällen provozieren Nesselsucht heißes Wasser, Stress und starke körperliche Anstrengung. Ein Ausschlag ähnelt kleinen Blasen an der Brust oder am Hals.

Wie ein Mückenstich

Wenn der Ausschlag einem Mückenstich ähnelt, hat das Baby eine Allergie gegen eine ungesunde Ernährung. Bei Neugeborenen weist diese Reaktion häufig auf Verstöße in der Speisekarte einer stillenden Mutter hin. Mückenstiche - Sprechen Sie über die Auswirkungen von blutsaugenden Insekten auf die Haut wie Zecken oder Flöhe.

In Form von Flecken

Ein gepunkteter Ausschlag ist eine sehr häufige Form einer Hautentzündung. Der Grund liegt meistens in der Erkrankung der Integumente selbst oder im Vorliegen einer Infektion. Eine große Rolle spielen die Größe der Flecken und ihre Farbe. Fleckenähnliche Hautausschläge treten bei Deprivation, Allergien, Dermatitis und Ekzem auf.

Rau zur Berührung

Ein rauher Hautausschlag wird meistens durch ein Ekzem verursacht. Gleichzeitig sind die Handrücken und das Handrücken betroffen. Die Ursache für grobe Eruptionen, die an Sandpapier erinnern, wird manchmal zu Keratose - einer Form von Allergie. Kleine Pickel wirken gleichzeitig auf den Handrücken und auf die Seite der Hand, manchmal kommt es jedoch zu einer Entzündung der Innenseite der Oberschenkel.

In Form von Blasen und Blasen

Ein blasenartiger Ausschlag erscheint am Körper eines Babys infolge von Urtikaria (siehe: Urtikaria bei Kindern), stacheliger Hitze und Pemphigus. Bei Infektionskrankheiten verursachen Blasen und Röteln Windpocken.

Unter der Hautfarbe

Fleischfarbene Formationen auf der Haut werden Papeln genannt. Ein Hautausschlag dieser Farbe weist auf Ekzeme, Psoriasis oder Kontaktdermatitis hin. Manchmal wird ein farbloser Ausschlag durch hormonelle Veränderungen im Körper der Kinder verursacht.

Rötung bei Infektionen

Begleitsymptome zeigen oft die Entwicklung einer schweren Erkrankung des Babys.

Mit Angina pectoris

Bei der Beobachtung der primären Anzeichen einer Angina pectoris (Fieber und Husten) nach einer gewissen Zeit bemerken die Eltern oft einen Ausschlag an seinem Körper. Hier ist die Entwicklung einer Infektionskrankheit wahrscheinlich vor dem Hintergrund einer geschwächten Immunität. Manchmal gibt es Rötungen aufgrund von Tonsillitis. Vergessen Sie nicht, dass das Baby während der Behandlung von Tonsillitis oft allergisch gegen Antibiotika ist.

Mit ARVI

Das Auftreten eines Hautausschlags in Kombination mit den üblichen Symptomen von ARVI hat ähnliche Ursachen. Das Kind kann gegenüber den Bestandteilen von Medikamenten unverträglich sein oder gegen Volksheilmittel allergisch sein. Am häufigsten tritt Rötung nach Antibiotika gegen SARS auf.

Von der Windmühle

Bei Windpocken treten bei Babys Juckreizflecken auf, die fast sofort zu großen Blasen werden. Der Ausschlag tritt an den Handflächen, im Gesicht, am Rumpf und sogar im Mund auf. Die Krankheit wird von Fieber und Kopfschmerzen begleitet. Wenn die Blasen platzen, ist die Haut des Babys mit einer Kruste bedeckt.

Die Antwort auf die Frage, wie lange der Ausbruch vollständig verschwindet, hängt von der Aktualität der Behandlung ab. 3-5 Tage sind normalerweise ausreichend.

Mit der Entwicklung von Masern

Bei Masern leidet die Krume normalerweise unter Hitze und großen roten Flecken, die fast miteinander verschmelzen. Ein Masernausschlag erscheint zuerst am Kopf und geht dann zum Rumpf und zu den Gliedmaßen. Die ersten Anzeichen von Masern ähneln der Erkältung. Dies ist ein starker trockener Husten, Niesen und Tränen. Dann steigt die Temperatur. Nach wie vielen Tagen verschwindet der Ausschlag? In der Regel wird die Haut am dritten Tag wiederhergestellt.

Von der Scharlach-Infektion

Scharlach zeigt sich durch das Auftreten kleiner Flecken am zweiten Tag der Krankheit. Besonders viel kleiner Hautausschlag an Ellbogen und Knien, an den Handflächen, an den Falten der Haut. Die Geschwindigkeit der Behandlung hat normalerweise keinen Einfluss darauf, wie viele Tage die Rötung verschwindet. Der Ausschlag verschwindet nach 1-2 Wochen von selbst.

Mit meningitis

Bei Kindern mit Meningokokkeninfektionen tritt ein heller roter oder violetter Ausschlag auf. Die Krankheit betrifft die Blutgefäße der Haut, so dass sich Entzündungen der Haut in verschiedenen Formen bilden. Bei der Meningitis kommt es zu einem Hautausschlag an den Schleimhäuten, den Beinen und Armen, an den Körperseiten.

Wann einen Arzt rufen

  • Das Kind hat Fieber und die Temperatur steigt auf 40 Grad.
  • Am ganzen Körper tritt ein Ausschlag auf und es kommt zu einem unerträglichen Juckreiz.
  • Beginnen Sie Kopfschmerzen, Erbrechen und Verwirrung beim Baby.
  • Der Ausschlag sieht aus wie Sternblutungen.
  • Es gibt Schwellungen und Atemnot.

Was du absolut nicht kannst

  • Drücken Sie die Pusteln unabhängig voneinander.
  • Blasen Sie ab oder öffnen Sie Blasen.
  • Kratzen von Hautausschlägen.
  • Tragen Sie hell gefärbte Präparate auf die Haut auf (erschwert die Diagnose).

Im Allgemeinen ist ein Ausschlag ein Symptom vieler Krankheiten. Manchmal führt das zu ernsthaften Problemen und manchmal geht es von alleine los. In jedem Fall ist ein Arztbesuch nicht überflüssig.

http://lechimkrohu.ru/kozhnye/syp-na-tele-u-detej.html

Baby-Hautausschlag

Kleiner, roter Hautausschlag bei einem Kind: ein Foto mit Erklärungen.

Krankheiten begleiten eine Person ab den ersten Lebenstagen.

Das Vorhandensein vieler kann nicht erraten werden, aber einige weisen auf die Symptome hin, unter denen Hautausschlag eine wichtige Rolle spielt.

Die Manifestation eines Ausschlags am Körper eines Kindes mit verschiedenen Hautkrankheiten

Oft glauben Menschen, die einen Ausschlag an ihrem Körper oder am Körper eines Kindes entdeckt haben, irrtümlicherweise, dass sie durch eine allergische Reaktion verursacht werden, und kaufen Antihistaminika.

Zu diesem Zeitpunkt können im Körper große Veränderungen auftreten, die durch die Entwicklung von Virusinfektionen verursacht werden.

Röteln

Am häufigsten tritt diese Krankheit bei Kindern auf, die in Städten und Großstädten leben.

Röteln werden durch Tröpfchen aus der Luft in Kontakt mit einer infizierten Person übertragen und gelangen auch während der Schwangerschaft von Mutter zu Kind durch die Plazenta.

Meistens tritt es bei Kindern zwischen 6 Monaten und 10 Jahren auf.

In den ersten sechs Monaten steht der Kinderorganismus unter dem Schutz von Antikörpern, die aus der Muttermilch auf ihn übertragen werden. Daher sind Röteln in diesem Alter eine Seltenheit.

Um das Vorhandensein von Röteln bei einem Kind zu erkennen, müssen Sie zunächst auf sein Verhalten achten.

Die ersten Anzeichen der Krankheit:

  • Lethargie;
  • Schläfrigkeit;
  • schlechte Laune;
  • Überarbeitung

Die Temperatur steigt allmählich an, es treten Ausschläge auf Gesicht und Kopf auf, die dann auf den Rest des Körpers übergehen.

Der Ausschlag hat eine runde oder ovale Form und überschreitet nicht den Durchmesser von 3 Millimetern.

Die Inkubationszeit für Röteln beträgt etwa 14 bis 23 Tage.

Scharlach Hautausschlag

Scharlach ist eine akute Infektionskrankheit, deren Erreger ein pathogener Mikrobenstreptokokkus ist.

Es wird durch Tröpfchen aus der Luft durch die oberen Atemwege übertragen.

In den meisten Fällen tritt Scharlach bei Kindern zwischen einem und zwölf Jahren auf.

Typische Symptome der Krankheit:

  • ein scharfer Sprung in der Körpertemperatur;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Halsschmerzen.

Verwandte Anzeichen können auch auftreten:

  • Kopfschmerzen;
  • Schwäche;
  • Unwohlsein

Der Ausschlag von Scharlach fängt an, sich auf Gesicht und Hals auszubreiten und bewegt sich allmählich zum Körper und den Extremitäten des Kindes.

Es sind kleine rote Flecken, die im Unterleib, unter den Knien und an den Ellbogenfalten reicher werden.

Im Gesicht ist der Ausschlag im Wangenbereich stärker ausgeprägt - dort bilden sich helle Flecken, die zu weißen Flecken führen, die allmählich die Farbe wieder herstellen.

Die Zeitspanne vom Zeitpunkt der Infektion bis zum Einsetzen der ersten Symptome beträgt 2 bis 7 Tage.

Eine akute Virusinfektion infektiöser Natur, deren Quelle eine Person ist, die selbst Masern hat.

Die größte Chance, sich anzustecken, liegt zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr.

Masern beginnen nicht mit einem Ausschlag, sondern mit einer Erkältung ähnlichen Symptomen:

  • Temperatur steigt an;
  • kein Appetit;
  • das Kind leidet an trockenem Husten;
  • und laufende Nase mit eitrigem Schleimausfluss.

Konjunktivitis, Rötung der Augenlider und Schwellung der Augen treten etwas später auf.

Nach ca. 3 Wochen im Mund, auf der Wangenschleimhaut, kommt es zu kleinen Hautausschlägen.

Ein paar Tage später, auf dem Gesicht, hinter den Ohren, am Hals und allmählich zum Körper, zu den Armen und Beinen, kann man Stellen sehen, die 10 mm erreichen.

Ein Hautausschlag deckt den Körper eines Kindes in 4-5 Tagen ab.

Die latente Periode der Krankheit beträgt 10 Tage bis 3 Wochen.

Windpocken - Windmühle

Die Windpocken, wie alle es nannten, werden durch das Herpesvirus verursacht.

Sie kann durch Tröpfchen aus der Luft von kranken Menschen auf gesunde, noch nicht kranke übertragen werden.

Grundsätzlich betrifft diese Krankheit Kinder unter 5 Jahren.

Die ältere Generation von Windpocken ist länger und viel härter.

Die Krankheit beginnt mit einer leichten Hitze und erhöht die Temperatur auf 38 bis 39 Grad.

Nach 24 Stunden tritt ein Ausschlag in Form kleiner rötlicher Flecken am ganzen Körper auf.

Allmählich werden sie dichter, schwellen an, jucken und jucken.

Wenn Sie die betroffene Haut kämmen, können Sie eine zusätzliche Infektion hinzufügen, die das Auftreten neuer Elemente des Hautausschlags auf der Haut, den Schleimhäuten oder der Bindehaut verursacht.

Alle Krankheitsstadien gehen mit Schwäche, Reizbarkeit, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit einher.

Der Zeitraum von der Infektion des Körpers bis zum Ausbruch der Krankheit variiert zwischen 10 Tagen und 3 Wochen.

Meningokokken-Infektion

Eine der schwersten Krankheiten, die sich innerhalb weniger Stunden entwickeln kann.

Die Infektion wird durch Tröpfchen aus der Luft von einer Person übertragen, die ein Meningokokkationsträger ist.

Der Höhepunkt der Erkrankung tritt im Winter und im Frühling auf.

Am häufigsten leiden Kinder bis zum Alter von 14 Jahren unter einer verminderten Aktivität des Immunsystems und während einer Verletzung der Mikrobiozenose.

Es gibt zwei Formen der Krankheit:

  1. lokalisiert (Beförderung, Nasopharyngitis);
  2. generalisiert (Meningokokämie, Meningitis, Meningoephalitis).

Fieber, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, verstopfte Nase sind die Hauptsymptome der Nasopharyngitis.

Wenn sich der Zustand verschlechtert, entwickelt sich eine Meningokokkämie, die durch Muskelschmerzen, allgemeine Lethargie und Hautausschläge gekennzeichnet ist.

Sie können rötlich oder rosa sein, später dunkler werden und einen violetten Farbton annehmen.

Hautausschläge nehmen eine unregelmäßige Form an und erhellen sich nicht, wenn sie gedrückt werden.

Scab

Krankheit parasitischer Natur, deren Erreger - Juckreizmilbe.

Es wird von einer kranken Person übertragen oder von infizierten Personen kontaktiert.

Kleinkinder sind am anfälligsten für Krätze, da sie eine schwache, nicht festgestellte Immunität haben.

Das Auftreten von Krätze bei einem über 3-jährigen Kind ist recht einfach: Ein einzelner oder zusammengeführter Hautausschlag mit Peeling und Krusten, der sich im Bereich des Gesäßes, der Genitalien, der Achselfalten und zwischen den Fingern äußert.

Begleitet von all diesem Juckreiz und Schlafstörungen.

Bei Säuglingen hat der Ausschlag keine eindeutigen Lokalisierungsgrenzen - er kann an den Händen seitlich der Finger bemerkt werden.

Die Latenzzeit beträgt je nach Art und Alter der Zecke einige Stunden bis zwei Wochen.

Stachelige Hitze

Stachelige Hitze ist eine Reizung der Haut, verursacht durch vermehrtes Schwitzen, und tritt hauptsächlich bei Neugeborenen auf.

Der Grund für sein Aussehen sind die nachteiligen Auswirkungen von äußeren Faktoren: heißes Wetter, und das Kind ist warm angezogen, oder darauf schließen Windeln nicht die Größe, Kleidung aus synthetischem Stoff.

Außerdem achten viele Eltern nicht auf die Hygiene des Babys, baden es nicht bei Bedarf und verwenden keine speziellen Hygieneartikel.

Stachelige Hitze gibt es in drei Formen:

  1. kristallin - dadurch gekennzeichnet, dass sich auf dem Körper eines Kindes kleine Wasserblasen befinden, die nicht größer als 2 mm sind. im Durchmesser;
  2. rote Hautbläschen entzünden sich, werden rot, verursachen unangenehme Empfindungen und können den Zustand des Babys verschlechtern;
  3. tief - ist eine fleischfarbene Blase, manchmal in Form von Flecken mit rötlichen Basen.

Stachelige Hitze tritt an Orten auf, die anfälliger für schädigende Faktoren sind.

Häufig sind Gesicht und Hals, Hautfalten, Leistengegend, Rücken, Ellbogen und Kniebeugen gebogen.

Das Auftreten eines Ausschlags am Körper eines Kindes mit allergischen Reaktionen

Atopische Dermatitis (Kinder Ekzem)

Entzündungskrankheit, verursacht durch die Wirkung von Allergenen und Toxinen.

Es ist recht häufig bei Säuglingen und Babys.

Eine atopische Dermatitis tritt aufgrund einer genetischen Prädisposition für Allergien auf, tritt häufig mit Exazerbationen auf und kann bis in die Pubertät andauern.

Darüber hinaus kann die Ursache für die Entwicklung eines Ekzems bei Kindern sein:

  • schlechte Ökologie;
  • Mangel an Vitaminen;
  • eine große Menge süß und salzig in der Ernährung;
  • erhöhte Emotionalität und Stress;
  • unausgewogene Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft.

Die häufigsten Symptome einer atopischen Dermatitis sind Juckreiz, Rötung der Haut, das Auftreten trockener, schuppiger Flecken, Risse, Beulen und Blasen.

In den betroffenen Bereichen wird ein brennendes Gefühl und ein nasser Ausfluss an den juckenden Bereichen bemerkt.

Die Situation wird durch psychischen Stress, starkes Schwitzen, lange Duschen, Staub und trockene Luft verstärkt.

All dies sowie die Haupttypen von Allergenen (Lebensmittel, Haushalt, Pollen, Epidermis) können Asthma und Pollinose verursachen.

Insektenstich Ausschlag

Eine allergische Reaktion nach einem Insektenstich entwickelt sich recht schnell - innerhalb weniger Stunden und manchmal innerhalb weniger Minuten.

Es kann durch Bisse von Bienen, Wespen, Hummeln, Flöhen, Ameisen oder Mücken verursacht werden.

An der Stelle des Giftdurchdringens treten Schwellungen und Rötungen auf, Juckreiz ist zu spüren.

Im Prinzip ist dies ein natürlicher Prozess, da der Körper versucht, sich vor den Auswirkungen eines außerirdischen Agenten zu schützen, aber wenn die Situation außer Kontrolle gerät, wird der Prozess zu einem pathologischen Prozess, der durch ungünstige Ergebnisse gekennzeichnet ist.

Wie unterscheidet man Infektionskrankheiten von allergischen Reaktionen?

Um ein Kind vor schwerwiegenden Folgen zu schützen, muss man zwischen pilzlichen oder infektiösen Eingriffen von Allergien unterscheiden können und wissen, wie sich diese oder jene Hauterkrankung äußert.

Der Hauptunterschied zwischen Röteln und Allergien ist das Vorhandensein vergrößerter Lymphknoten.

Ausbrüche bei Röteln beginnen im Gesicht, bewegen sich allmählich zu Körper und Extremitäten, die Temperatur steigt stark an.

Allergischer Ausschlag tritt sofort an allen Körperstellen auf, der Zustand des Kindes ändert sich nicht.

Hautausschlag bei Masern, wie bei Röteln, ist von hohem Fieber begleitet.

Ein krankes Kind hat Schwäche und Kopfschmerzen, eine Stimme kann heiser werden.

Und erst nach 4-5 Tagen erscheinen rote Flecken.

Allergien dauern nicht lange, der Körper reagiert viel schneller darauf.

Nicht zu verwechseln mit allergischen Reaktionen und Windpocken - ein Hautausschlag ähnelt Blasen mit einer rötlichen Umrandung, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt ist.

Eine der unangenehmsten und gefährlichsten Krankheiten, die Meningokokken-Infektion, unterscheidet sich von Allergien bei Hautausschlag mit subkutaner Blutung und geht mit einer schweren Erkrankung des Kindes einher - Fieber, Erbrechen, schwere Kopfschmerzen.

Eine andere Art von Hautkrankheit ist Krätze, die mehr als die Hälfte der Eltern mit Allergien verwechselt.

Es kann jedoch unterschieden werden - Juckreiz macht sich hauptsächlich nachts bemerkbar.

Zu diesem Zeitpunkt werden die Milben, die die Infektion verursachen, am aktivsten.

Das gleiche Symptom bei Allergien begleitet das Baby den ganzen Tag.

Darüber hinaus verursacht Krätze keine laufende Nase und Tränen, die für allergische Erkrankungen charakteristisch sind.

Hautausschlag im Körper eines Kindes, der sofortige ärztliche Behandlung erfordert

Wenn ein Kind die unten beschriebenen Symptome entwickelt, wenden Sie sich umgehend an einen qualifizierten Fachmann.

  • Fieber und starker Temperaturanstieg bis zu 40 Grad;
  • unerträgliches Jucken der Haut des ganzen Körpers;
  • Übelkeit, Lethargie, Erbrechen, verzögerte Reaktion;
  • Hautausschlag in Form von Sternchen mit subkutanen Blutungen und Ödemen.

Was ist verboten, wenn bei Kindern Hautausschlag auftritt?

Um die Möglichkeit einer Infektion zu verhindern und die Gesundheit des Kindes nicht weiter zu schädigen, ist es in jedem Fall unmöglich,

  • ausdrücken;
  • auswählen
  • Kammpusteln, Blasen, Blasen und andere Hautausschläge;
  • entfernen Sie die Krusten;
  • und auch mit bunten Medikamenten (Jod, Brillantgrün) zu verarbeiten.

Ein Hautausschlag auf dem Körper eines Kindes sollte nicht ignoriert werden, da er auf das Auftreten schwerer Krankheiten hinweisen kann, von denen viele das Leben des Kindes gefährden.

Nicht selbstmedizinisch behandeln - die Liste der durch Hautausschläge begleiteten Krankheiten ist recht groß.

Die Hauptsache ist, in der Lage zu sein, die Hauptsymptome zu erkennen, durch die Sie schnell navigieren und die medizinische Grundversorgung durchführen können.

Es sollte mit Aufmerksamkeit und Sensibilität für das Problem sein und das Kind so bald wie möglich dem behandelnden Arzt zeigen.

http://derm-info.ru/polezno-znat/syp/rebenka.html
Weitere Artikel Über Allergene