Welche Krankheiten können bei einem Kind rote Wangen verursachen?


„Nicht ein Kind, sondern Blut und Milch“ - so reden sie seit langem kräftig und betonen einen gesunden Teint. In der Tat ist das helle Erröten des Babys meistens ein Indikator für die normale Funktion des Körpers und bedeutet, dass mit Sauerstoff angereichertes Blut frei zirkuliert und alle Systeme und Organe nährt. Aber manchmal werden übermäßig rote Wangen eines Kindes zum Thema Unruhe für liebende Eltern und nicht ohne Grund. Schließlich ist die Haut einer der empfindlichsten Indikatoren für Abweichungen und Ausfälle im Körper. Was sind die Ursachen für die schmerzhafte Rötung der zarten Wangen eines Kindes?

Diathese

Die häufigste Ursache für Rötungen in den Wangen des Babys ist Diathese. Dies ist ein spezieller Zustand des Körpers, der auf eine Neigung zu allergischen, respiratorischen und entzündlichen Erkrankungen hindeutet. Am häufigsten tritt sie bei Kindern ab den ersten Lebenstagen bis zu 3 Jahren auf.

Der Körper des Neugeborenen passt sich nur an die neuen Lebensbedingungen an. Das Kind wechselt zu einem völlig anderen Ernährungssystem, daher ist die Arbeit seiner Verdauungsorgane unvollkommen: Die Schutzfunktionen des Darms sind noch nicht gebildet, die Verdauungsenzyme werden nicht in der richtigen Menge produziert und die Durchlässigkeit der Darmwände wird erhöht. Außerirdische Proteine, die sich einmal im Körper des Kindes befinden, brechen nicht ab und gelangen leicht in den Blutstrom. Das Immunsystem reagiert sofort und setzt Antikörper frei, die mit Allergenen reagieren. Dadurch wird eine überschüssige Menge Histamin freigesetzt. Diese Substanz bewirkt eine starke Erweiterung der Gefäße (die rote Wangenausschläge verursacht), Juckreiz und Schwellungen.

Welche Anzeichen helfen, die allergische Diathese bei Säuglingen zu bestimmen?

  • Rote, raue Haut auf den Wangen.
  • Hautausschlag in Form von kleinen juckenden Blasen.
  • Die Wahrscheinlichkeit des Auftretens feuchter Bereiche.
  • Seborrheische Krusten auf dem Kopf.
  • Verletzung des Stuhls.
  • Übelkeit

Der Anstoß für die Entwicklung der Diathese ist der Konsum von Lebensmitteln, die eine allergische Reaktion auslösen können:

  • Kuhmilch - bei Unverträglichkeit gegenüber Milcheiweiß oder Laktose;
  • Getreide Getreide - mit Glutenallergie;
  • Obst, Gemüse und rote Beeren;
  • Zitrusfrüchte;
  • Nüsse und insbesondere Erdnüsse;
  • Pilze;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Eier;
  • Meeresfrüchte
  • Wenn sich die Diathese bei einem gestillten Baby manifestierte, sollte die stillende Mutter ihre Ernährung sorgfältig überprüfen und allergene Nahrungsmittel davon ausschließen.
  • Vorstand
  • Um den Zustand des Babys zu lindern, Rötungen und Juckreiz zu entfernen, helfen Bäder oder Lotionen, die auf der Abkochung des Zuges oder der Kamille beruhen.

Allergie

Eine Person hat ein hervorragendes Schutzsystem - Immunität. Immunzellen bekämpfen Fremdkörper mit Hilfe von produzierten Antikörpern. Manchmal funktioniert das Immunsystem aus irgendeinem Grund nicht richtig und fängt an, gesundheitlich unbedenkliche Krankheitserreger als feindlich wahrzunehmen und Antikörper dagegen zu produzieren. Unter diesen zahlreichen Erregern sollte Folgendes hervorgehoben werden:

  • Pflanzenpollen, insbesondere während der Blüte;
  • Hausstaub;
  • Tierhaare, Daunen und Federn von Vögeln;
  • Lebensmittel;
  • Arzneimittel - Antibiotika, Impfstoffe, Präparate in Form von süßen Sirupen;
  • Chemikalien;
  • giftige Substanzen, die Insekten oder Reptilien beim Biss in das Blut injizieren.

Allergiesymptome sind der Diathese sehr ähnlich. Das Kind erscheint:

  • rote Flecken auf den Wangen, die jucken und abblättern;
  • Reißen, Schmerzen in den Augen und Bindehautentzündung;
  • verstopfte Nase, Niesen und Husten;
  • Schwellung;
  • Urtikaria - ein Ausschlag, der Blasen von Brennessel ähnelt;
  • Kopfschmerzen und Unwohlsein.

Aber wenn Diathese ein vorübergehender Zustand ist, der mit der Verbesserung der Körperarbeit des Kindes verschwindet, dann ist Allergie eine Pathologie, die oft zu schwerwiegenden Konsequenzen führt und behandelt werden muss.

Um die Symptome von Allergien, einschließlich roter Wangen bei einem Kind, zu beseitigen, müssen Sie zunächst den Kontakt mit dem Allergen beenden. Schmieren Sie die Haut mit Babycreme oder regenerierender Salbe "Bepanten" auf Basis von Vitamin B5. Nur ein Arzt sollte Antihistaminika verschreiben!

Lungenentzündung

Rote Wangen gegen unnatürlich blasse Lippen und die Nasenspitze sind ein charakteristisches Zeichen einer Lungenentzündung. Dies ist eine schwere Erkrankung, die häufig bei Kindern diagnostiziert wird und eine echte Bedrohung für das Leben darstellt. Daher muss jede Mutter die typischen Manifestationen einer Lungenentzündung kennen:

  • das Kind wird lethargisch und schwach, weigert sich zu spielen;
  • Appetitlosigkeit;
  • es steigt eine sehr hohe Temperatur an, die praktisch nicht abweicht;
  • Atemnot und starker Husten;
  • Baby klagt über Körperschmerzen, Übelkeit und Kopfschmerzen.

Bei solchen Anzeichen kann das Kind keine Minute zögern - suchen Sie sofort qualifizierte medizinische Hilfe.

Um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, sollte die Behandlung eines Kindes mit einer Lungenentzündung nur in einem Krankenhaus durchgeführt werden.

Roseola

Eine pädiatrische Roseola-Infektion geht auch mit einer charakteristischen Rötung der Wangen einher. Bei näherer Betrachtung stellt sich heraus, dass ein voller roter Fleck viele kleine Flecken mit gezackten Rändern ist, die sehr nahe beieinander liegen. Wenn Sie mit einem Finger darauf drücken, wird der Fleck heller und wird hellrosa. Auf dieser Grundlage kann Roseol von Röteln und allergischen Hautausschlägen bei Kindern unterschieden werden.

Hautmanifestationen treten im zweiten Stadium der Erkrankung auf. Ihnen gehen die klassischen Symptome einer Virusinfektion voraus:

  • ein starker Temperaturanstieg, der 3 Tage anhält (daher wird Roseola auch als Drei-Tage-Fieber bezeichnet);
  • Schwäche, Lethargie, Körperschmerzen;
  • Husten und laufende Nase mit dieser Infektion fehlt.

Roseola wird wie jede andere Virusinfektion behandelt. Ein krankes Kind sollte mit Bettruhe, starkem Trinken und symptomatischer Therapie versorgt werden.

Roseola-Komplikationen bei Kleinkindern können Krämpfe verursachen, die durch sehr hohes Fieber verursacht werden. Daher müssen die Eltern den Zustand des Babys ständig überwachen und rechtzeitig antipyretische Medikamente verabreichen.

Wurminvasionen

Ein solches Problem wie die roten Wangen eines Kindes kann aufgrund von Helminthiasis - einer Infektion durch Parasiten - auftreten. Tatsache ist, dass der Körper des Babys dem Wurmbefall aufgrund der Unvollkommenheit des Immunsystems und des Fehlens eines spezifischen Verdauungsenzyms, das die Larven von Parasiten zerstören kann, nicht vollständig widerstehen kann. Sie durchdringen den Körper der Kinder durch:

  • schmutzige Hände;
  • kontaminiertes Wasser;
  • schlecht gewaschenes Gemüse und Obst;
  • thermisch rohes Fleisch und Fisch;
  • Kontakt mit Tieren.

Warum werden in diesem Fall die Wangen des Babys rot? Der Körper reagiert also auf Giftstoffe, die während der Lebensdauer des Parasiten freigesetzt werden.

  • Rundwurm verursacht einen Hautausschlag - kleine rote Blasen, die sich im Körper ausbreiten und von starkem Juckreiz begleitet werden.
  • Pinworms - provozieren das Auftreten von großen, ödematösen roten Flecken im Gesicht.
  • Giardia verursacht verschiedene Arten von Hautausschlag, von Blasen, die wie Urtikaria aussehen, bis hin zu komplexen Dermatosen.
  • Bandwürmer führen zu der stärksten Vergiftung des Körpers, als Ergebnis - ausgedehnte Hautausschläge mit schuppigen Bereichen, Hautpilz.

Solche unangenehmen Manifestationen bei helminthischen Invasionen umfassen Anzeichen wie Juckreiz im After, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Müdigkeit, Blässe, Probleme mit dem Gastrointestinaltrakt.

Die Zeitschrift "Rebenok.ru" empfiehlt, Kinder unter 7 Jahren zur Vorbeugung zweimal im Jahr (im Frühling und Spätherbst) auf Würmer zu untersuchen.

Kinderkrankheiten

Im Alter von 4 Monaten beginnen die ersten Zähne bei Babys auszubrechen. Ein Anzeichen für diesen ziemlich schmerzhaften Prozess ist die Rötung der Wangen des Babys. Dafür gibt es mehrere Gründe.

  1. Einige Wochen vor dem ersten Zahn wird die Arbeit der Speicheldrüsen aktiviert - der Körper des Babys bereitet sich auf die Verdauung fester Nahrung vor. Knapp hat es noch nicht gelernt, Speichel zu schlucken, daher fließt es heraus und fällt auf die zarte Haut von Wangen und Kinn. Rötung der Haut - das Ergebnis einer durch Speichel verursachten Reizung.
  2. Um auf der Oberfläche zu erscheinen, schneidet ein Babyzahn durch den Zahnfleisch und verursacht Unbehagen, Schwellungen und Entzündungen. Kinder reiben hart und kratzen sich die Wangen, versuchen Schmerzen zu lindern und verursachen dadurch Irritation und Rötung.
  3. Rötung aufgrund von Blutfluss aufgrund der Ausdehnung von Blutgefäßen und kleinen Kapillaren mit zunehmender Körpertemperatur.

Ihrem Kind dabei helfen, den Entzündungsprozess im Mund zu beseitigen und die Körpertemperatur zu senken. Sobald der Zahn ausbricht, verschwinden alle Symptome sofort.

Um den Zustand beim Zahnen der ersten Zähne zu verbessern, hilft ein normaler Teelöffel. Das Aufbeißen auf eine kalte Metalloberfläche beseitigt Schmerzen und bietet eine Art Massage für Zahnfleisch. Kein Wunder, dass in Russland in früheren Zeiten beschlossen wurde, Babys silberne Löffel "dem Zahn" zu geben.

Wenn kein Grund zur Besorgnis besteht

Vergessen Sie nicht, dass rote Wangen bei Säuglingen die perfekte Norm sind, insbesondere wenn es keine anderen unangenehmen und schmerzhaften Symptome gibt. Schließlich ist die Oberflächenschicht der Haut, die für ihre Opazität verantwortlich ist, bei Kindern sehr dünn, und durch sie hindurch erscheinen winzige Blutgefäße, Kapillaren, die die Wangen hellrosa färben.

Hatte das Baby rote Wangen? Dies ist eine natürliche Reaktion des Körpers in den folgenden Fällen.

  • Übung Um die Muskeln mit mehr Sauerstoff zu versorgen, beginnt das Herz schneller zu schlagen und die Blutzirkulation im Körper zu erhöhen. Je intensiver die Belastung ist, desto röter werden die Wangen des Kindes.
  • Lange in der Kälte bleiben. Kalte Luft kühlt die Haut der Wangen stark ab. Als Reaktion wird der Thermoregulationsmechanismus aktiviert, wodurch die Durchblutung in den Kapillaren aktiviert wird, um die gefrorenen Bereiche zu erwärmen. Ein solcher Blutstoß und Rötung. Es ist notwendig, eine Fettcreme zu verwenden, um die Haut des Babys vor Erfrierungen zu schützen.
  • Sonneneinstrahlung. Beim Erwärmen dehnen sich die subkutanen Kapillaren aus und füllen sich mit Blut.
  • Emotionale Reaktion des Kindes auf einige Ereignisse - Scham, Wut, Freude, Verlegenheit. Die Ausdehnung der Kapillaren erfolgt in solchen Fällen unter dem Einfluss von Nervenimpulsen.
  • Erhöhte Empfindlichkeit empfindlicher Babyhaut, die auf Reizstoffe wie Reibung, Speichel oder Speisereste reagiert.
  • Trockene und heiße Luft im Raum. In einer solchen Situation tritt abends die Rötung auf den Wangen und am Kinn des Kindes auf, und nach dem Baden vergeht es.

In solchen Fällen dauert die Rötung der Wangen maximal mehrere Stunden und verschwindet dann spurlos, ohne das Wohlbefinden des Kindes zu beeinträchtigen.

Es ist sehr wichtig, dass sich neben dem Baby immer ein sensibler, aufmerksamer und kenntnisreicher Mensch befindet, der in der Lage ist, die störenden Symptome rechtzeitig zu erkennen und die nötige Hilfe zu leisten.

http://therebenok.ru/zdorove/krasnye-shheki.html

Hautausschlag im Gesicht eines Kindes: Mögliche Ursachen, alle Arten von Hautausschlägen mit Fotos und Methoden zur Behandlung von Akne

Ein Ausschlag im Gesicht eines Kindes kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Manchmal packt das Baby sein Gesicht mit schmutzigen Händen oder wäscht sich nach dem Essen nicht. In anderen Fällen weist das Auftreten eines Ausschlags auf das Auftreten der Krankheit hin, während bestimmte Symptome auftreten, die eine Diagnose ermöglichen.

Basierend auf dem Auftreten des Ausschlags, ohne zusätzliche Forschung, sicher zu identifizieren, die Krankheit, die es verursacht hat, wird nicht funktionieren. Um gefährliche Ursachen zu beseitigen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Es ist jedoch für Eltern hilfreich zu wissen, wann ein Kind einen Ausschlag haben kann. In dem Artikel erfahren Sie, was rote Hautausschläge, transparente Blasen und weiße Pickel auf dem Gesicht eines Kindes sind.

Arten von Gesichtsausschlag mit Fotos und deren Funktionen

Die häufigsten Ursachen für Hautausschläge sind Allergien und stachelige Hitze. Wenn Sie jedoch Pickel auf dem Gesicht eines Kindes finden, sollten Sie nicht davon ausgehen, dass sie an sich selbst vorbeikommen (siehe auch: Pickel an den Händen eines Kindes: Ursachen von Hautausschlägen und Möglichkeiten, sie zu beseitigen). Ein Ausschlag auf den Wangen eines Kindes kann ein Anzeichen für eine Infektionskrankheit sein (siehe auch: Ein Ausschlag an den Beinen eines Kindes: die Ursachen und ein Foto mit Erklärungen). Manchmal dauert es nur wenige Stunden. Wenn Sie Läsionen finden, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Ein Hautausschlag kann nicht nur Pickel, sondern auch Blasen aufweisen. Rote Hautausschläge treten mit einer allergischen Reaktion auf Lebensmittel, Blüten und starken Gerüchen auf. Ein ähnliches Bild ergibt sich für Scharlach und Röteln.

Beim Schwitzen treten Blasen mit einer klaren Flüssigkeit auf. Ähnliche Blasen treten bei Infektionen mit infektiösem Herpes auf, in diesem Fall sind sie jedoch im Bereich des Mundes konzentriert. Das Auftreten einer kleinen weißen Akne ist charakteristisch für das Blockieren der Talgdrüsen.

Farblose oder weiße Pickel in einem Kind bis zu einem Jahr erscheinen, wenn Zähne geschnitten werden (wir empfehlen zu lesen: Pickel am Körper eines Kindes: Ursachen und ein Foto mit Erklärungen). Der Grund dafür ist der Speichel, der aus dem Mund fließt. Bei einjährigen Kindern ist die Möglichkeit einer Infektionskrankheit begrenzt, bei älteren Kindern im Alter von 7 bis 8 Jahren ist das Auftreten von Akne pathologisch.

Was auch immer der Ausschlag sein mag, eine richtige Behandlung und Pflege ist für sein Verschwinden notwendig. Wenn die Empfehlungen des Arztes nicht befolgt werden, kann eine unsachgemäße Behandlung der Pickel zu einer Infektion der geschädigten Haut führen. Das Bild zeigt verschiedene Arten von Hautausschlag, der bei verschiedenen Krankheiten auftritt.

Allergischer Ausschlag bei Kindern

Ein Neugeborenes, das gerade den Mutterleib verlassen hat, muss sich an das Leben in der umgebenden Welt anpassen. Alle Systeme seines Körpers entwickeln sich ständig weiter, um sich an neue Bedingungen anzupassen. Der Einbau geht nicht immer reibungslos.

Der Körper eines Babys unter 1 Jahr kann mit einigen Reizstoffen nicht zurechtkommen, bei denen der Kontakt allergische Reaktionen hervorruft. Bei Säuglingen reagiert der Körper auf die Zusammensetzung der Muttermilch, die Reaktion wird durch Produkte verursacht, die von der Mutter gefressen werden. Besonders gefährlich in dieser Hinsicht ist der Zeitraum des Einführens der Fütterung, der nach 6 Monaten beginnt. Neben Lebensmitteln können einige andere Substanzen Allergene sein:

  • Waschmöglichkeiten;
  • Wolle und Haut von Tieren;
  • Medikamente;
  • Haushaltschemikalien;
  • Kosmetika;
  • Blütenstaub von Blütenpflanzen.

Nahrungsmittelallergien verursachen normalerweise einen Ausschlag an den Wangen und am Kinn. Es sieht aus wie kleine rote Pickel oder nur rote Flecken, die stark jucken. Irritierte Bereiche werden in Zukunft mit einer Kruste bedeckt. Normalerweise bleibt das allgemeine Wohlbefinden normal, die Temperatur steigt nicht an. Ein längerer Kontakt mit einem Reizstoff führt jedoch zu einer Verschlechterung des Appetits, zu Schlafstörungen und zur Ausbreitung von Eruptionen im gesamten Körper.

Unabhängig davon muss über die allergische Reaktion auf die Sonne gesprochen werden. Wenn Sie sich unter Sonnenlicht im Freien befinden, können Nase und Stirn mit einem farblosen Hautausschlag bedeckt werden. Dieses Phänomen wird als solare Keratose bezeichnet.

Stachelige Hitze im Kind

Bei extremer Hitze oder bei zu vielen Kleidungsstücken hat das Baby stachelige Wärme im Gesicht und am Körper, die durch die Unvollkommenheit der Schweißkanäle verursacht wird. Aufgetauchte Pickel und Flecken können rötlich oder weiß sein und auch das Aussehen von kleinen Blasen der Hautfarbe haben. Die rötliche, stachelige Hitze juckt oder schmerzt sogar, Weiß verursacht keine Empfindungen, jedoch sind später Krusten an seiner Stelle. Auf der Stirn tritt Ausschlag unter den Haaren auf.

Akne Neugeborene

Rote Akne bei einem Kind, konzentriert auf den Kopf, wird häufig bei sehr kleinen Akne beobachtet. Dichte Papeln ähneln jugendlicher Akne und Farbe und Gefäßmuster. Dieses Phänomen wird als Neugeborene Akne bezeichnet. Pickel befinden sich auf den Wangen, der Stirn, der Nase und am Hals oder den Ohren. Sie können jedoch den Körper nicht beeinträchtigen. Eine „Blüte“ beginnt mit 2-3 Lebenswochen und ein 6 Monate altes Baby hat normalerweise keine.

Akne wird durch eine Entzündung der Talgdrüsen verursacht. Der subkutane Fettanteil eines Babys hängt vom hormonellen Hintergrund der Mutter ab. Wenn der Hormonspiegel am Ende der Schwangerschaft hoch ist, kann dies zu Babyakne führen. Häufig führt Agitation zu einer erhöhten Hormonproduktion bei Frauen, was den Stoffwechsel negativ beeinflusst. Infolgedessen erhöht das Kind die Produktion von Unterhautfett.

Solche Formationen bei Neugeborenen sind eine Variante der Norm. Wenn sie nach einem Jahr auftreten, müssen Sie nach anderen Gründen suchen, die Akne bei einem Kind verursachen. Bei Jugendlichen kann die Blockade der Talgdrüsen zur Bildung von Bläschen auf den Schultern führen. Dieses Problem tritt bei den meisten Kindern während der Pubertät auf.

Toxisches Erythem

Toxisches Erythem ist im Wesentlichen die gleiche Allergie im späteren und schweren Stadium. Es tritt aufgrund der allgemeinen Vergiftung des Körpers mit einem allergenen Reizstoff auf. Am häufigsten tritt die Krankheit bei Neugeborenen auf, obwohl sie bei Menschen jeden Alters auftritt.

Die Krankheit verursacht die Bildung von roten Flecken, die durch die Ausdehnung der Kapillaren unter dem Einfluss eines Allergens entstehen. Vergiftungsursachen können sowohl äußerlich als auch innerlich sein:

  • Eine Stoffwechselstörung führt zur Entwicklung einer giftigen Substanz im Körper. Dieses Erythem wird als autotoxisch bezeichnet.
  • Die Einnahme einer Reihe von Medikamenten verursacht eine medizinische Form der Krankheit.
  • Meistens dringt das Allergen mit Nahrung in den Verdauungstrakt ein; diese Form wird als Nahrung bezeichnet;
  • Kontakt des Allergens mit der Haut oder Schleimhaut führt zu Erythemkontakt.

Bei Neugeborenen ist die Ursache der Erkrankung in der Regel das Vorhandensein eines Erregers in der Muttermilch. Schwierige Wehen, Probleme während der Schwangerschaft, die Neigung einer Frau zu Allergien und die Einnahme einer Reihe von Medikamenten erhöhen die Wahrscheinlichkeit eines Erythems. Bei älteren Kindern wird die Krankheit durch verschiedene Ursachen verursacht.

Das Erythem ist in verschiedene Arten unterteilt:

  • wenn papular auf den Wangen kleine Knötchen oder Plaques gebildet werden, die über die Hautoberfläche ragen;
  • die mildeste Form wird als fleckig betrachtet - rote Flecken erscheinen im Gesicht;
  • Akne, wechselnde spätere Krusten, sprechen über vesikuläres Erythem;
  • Große blutgefüllte Knoten mit gezackten Kanten werden Erythema nodosum genannt.

Hautausschlag bei verschiedenen Infektionskrankheiten

Das Besprühen eines Kindes kann nicht nur wegen des Kontakts mit einem Reizstoff erfolgen. Viele Infektionskrankheiten im Kindesalter verursachen Hautausschläge. Ihr Aussehen lässt auf eine bestimmte Diagnose schließen, die die Analyse bestätigt. Im Folgenden sind die häufigsten Erkrankungen des Kindesalters, die einen Hautausschlag verursachen, sowie ein Foto mit Erklärungen:

  1. Windpocken werden durch das Herpesvirus verursacht. Wangen, Stirn, Nase, Kopfhaut und Körper sind mit seltenen Einkammer-Vesikeln bedeckt. Akne platzte bald, stattdessen bildeten sich Krusten. Der Prozess geht mit dem Auftreten neuer Bläschen einher.
  2. Masern - es ist durch das Auftreten von Hautausschlag am 3-4 Tag der Krankheit gekennzeichnet, aber es gibt Fälle von Hautmanifestationen am 2. oder 5. Tag. Zuerst tritt der Ausschlag auf der Nase und hinter den Ohren auf, dann erstreckt er sich auf Gesicht und Hals, später werden Körper, Hände und Füße mit Akne bedeckt. Ein Hautausschlag ist reichlich vorhanden, zuerst gibt es getrennte Flecken, die dann verschmelzen.
  3. Röteln sind eine Viruserkrankung, die von Lymphknotenschwellungen und einem infektiösen Hautausschlag begleitet wird. Kleine rote Pickel in einem Kind erscheinen auf dem Gesicht, rutschen dann nach unten und bedecken den Körper und die Extremitäten (wir empfehlen zu lesen: In Verbindung damit kann das Kind Pickel auf den Handflächen haben?). Die Krankheit kann schwerwiegende Komplikationen verursachen. Sie ist für den Fötus während der Schwangerschaft einer Frau sehr gefährlich.
  4. Scharlach ist eine gefährliche Kinderkrankheit, die durch Streptokokken hervorgerufen wird. Der Ausschlag tritt am ersten oder zweiten Tag der Krankheit auf und spielt eine wichtige Rolle bei der Diagnose. Erst besprüht das Gesicht, dann geht ein heller Ausschlag an Hals, Oberkörper, Armen und Beinen über und wird allmählich blass. Ein charakteristisches Zeichen der Erkrankung sind Pickel auf den Wangen eines Kindes, die das Nasolabialdreieck umgehen. Dieser Bereich bleibt weiß mit hellrotem Hautausschlag auf Stirn und Wangen, was sofort verdächtiges Scharlach verursacht.
  5. Bei infektiöser Mononukleose treten reichlich Hautausschläge auf. Der Ausschlag kann am 3-5. Tag auftreten und besteht aus Flecken und Papeln. Es kommt zufällig überall im Körper vor, juckt nicht, verschwindet innerhalb weniger Tage und hinterlässt keine Spuren.

Hautausschlag kann Hepatitis B begleiten, mit Enterovirus-Infektionen in Verbindung gebracht werden, bei anderen Infektionskrankheiten auftreten. Bei den ersten Formationen auf der Haut ist es notwendig, das Kind sorgfältig zu untersuchen und die Lokalisation der Akne zu korrigieren, da dies bei der Diagnose hilfreich ist.

Pickel mit Dermatitis

Akne mit atopischer Dermatitis verursacht starken Juckreiz. Primäre hellrosa oder fleischfarbene Knötchen gehen in große Flecken mit einem Durchmesser von bis zu 5 cm über. Vor diesem Hintergrund gibt es Blasen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. Der anhaltende Juckreiz wird noch durch Stress oder durch die Einnahme unerträglicher Nahrung verstärkt. Die Ursachen der Krankheit sind erblich bedingt, Unverträglichkeit gegenüber Umweltbedingungen, Allergien.

http://www.deti34.ru/simptomy/kozha/krasnaya-syp-u-rebenka.html

Dr. Komarovsky über rote Wangen bei einem Kind

Werbefotos enthalten oft Bilder von rotwangen lachenden Kindern. Tatsächlich sind Eltern, wenn die Wangen eines Babys rot werden, normalerweise nicht aufgeregt. Fangen Sie sofort an zu ahnen, dass etwas nicht gegessen oder getrunken wird, beginnen sie das Kind im Köder zu begrenzen, die stillende Mutter geht sofort auf eine strikte Diät. Aber oft liegt der Grund für dieses Phänomen sogar in der Ernährung. Jewgeni Komarovsky, ein bekannter Kinderarzt und Autor von Büchern über Kindergesundheit, erklärt, warum Babys rote Wangen haben und was mit Eltern zu tun ist, wenn dies passiert.

Dr. Komarovsky über das Problem

Rötung der Wangen - die Beschwerde ist so häufig, dass dieses Problem sicher an einen der ersten Plätze unter den Problemen des ersten Lebensjahres eines Kindes gestellt werden kann. Evgeny Komarovsky rät, mehrere Hauptursachen für dieses Hautphänomen zu berücksichtigen.

Überfütterung

Die häufigste Ursache für rote Wangen bei einem Kind liegt nicht in einer allergischen Reaktion auf ein bestimmtes Produkt, wie Mütter und Großmütter denken. Rötung - die Reaktion des Körpers auf Überfütterung. Komarovsky argumentiert, dass dies eine äußere Manifestation des inneren Prozesses ist, der im Inneren des Babys stattfindet, wenn ihm mehr Nahrung gegeben wird, als er verdauen kann.

Im Organismus der Kinder sind nicht so viele Enzyme angesammelt, weshalb die nicht verdauten Lebensmittel einfach im Darm verrotten und Kot abgeben. Beim Zerfall gelangen Zerfallsprodukte durch die Darmwand in das Blut, wodurch die Wangen des Babys rot werden.

Künstliche Kinder sind am anfälligsten für Überfütterung. Während ihre Altersgenossen, die fleißig Muttermilch essen, ihr Mittagessen aus der Brust saugen, haben sie natürlich ein Sättigungsgefühl. Ein Kind, das aus einer Flasche isst, macht sich nicht so viel Mühe, die Mischung zu saugen, und isst daher schneller. Das Gefühl der Fülle wird nur 10-15 Minuten nach dem Ende der Mahlzeit auftreten. Das Kind saugt daher immer eine überschüssige Menge ab, die er nicht verdauen kann.

Komarovsky sieht den Ausgang, um einen Nippel mit einem sehr kleinen Loch für die Flaschen zu kaufen, dann muss das Baby hart arbeiten, bevor es die Menge der Mischung zu sich nimmt.

Allergie

Wenn sich die Wangen mit beneidenswerter Gleichmäßigkeit rot färben und das Lebensmittelprodukt nicht aufgespürt wird, scheitert die „schuldige“ Person in dieser Notlage. Jewgeni Komarovsky empfiehlt, die Möglichkeit einer Kontaktallergie in Betracht zu ziehen. Natürlich nicht unabhängig, sondern in freundlicher Zusammenarbeit mit einem Allergologen. Bei einem solchen unangenehmen Phänomen können die Wangen nicht nur erröten, sondern auch mit Ausschlag oder Krusten bedeckt werden. In dieser Situation der schlimmste Feind der Mutter und der Krümel - Chlor. Es ist notwendig, den gesamten Vorrat an Haushaltschemikalien auszusortieren und zweifellos alles, was zumindest den geringsten Hauch von Chlor enthält, wegzuwerfen.

Weitere Informationen zu Allergien werden Dr. Komarovsky im Video unten zeigen.

Denken Sie daran, dass das Wasser im Wasserhahn auch zur Desinfektion gechlort wird. Daher sollte das Kind, das zu Allergien neigt, in gekochtem Wasser gebadet werden. Alle Waschpulver, einschließlich der Erwachsenen, sollten durch hypoallergene Reinigungsmittel zum Waschen von Babykleidung ersetzt werden. Sie sollten alles waschen - vom Kinder-T-Shirt bis zum Bettzeug der Eltern. Halten Sie immer den Morgenmantel aus natürlichem, mit Babypuder gewaschenem Stoff bereit, der gebeten werden sollte, jeden zu tragen, der das Baby in den Arm nehmen möchte (es ist nicht bekannt, was Ihre Großmutter oder Ihre Freundin zu Hause Ihre Kleider löscht!).

Nach dem Waschen sollten alle Dinge unbedingt in vorgekochtem Leitungswasser gespült werden. Sie sollten sich alle Spielzeuge genau ansehen und mit rücksichtsloser Hand diejenigen entfernen, die einen bestimmten chemischen Geruch haben, große Plüschtiere oder viel Staub. Sie brauchen nur hochwertige Spielzeuge, die Sie einfach und schnell mit Wasser und Babyseife an einem Tag abwischen können.

Power

Auch der Einfluss der Nahrung auf die roten Wangen sei nicht zu unterschätzen, sagt Komarovsky. So oft manifestierte sich eine Allergie gegen Kuhprotein. In den speziell angepassten Mischungen "neutralisierten" ihn die Hersteller. Pasteurisierte Milch, die Kinder manchmal nach sechs Monaten zu geben beginnen, kann jedoch die Ursache für eine unzureichende Reaktion des Körpers sein. Protein, das der Immunität des Kindes zunächst fremd ist, wird als Protein-Antigen bezeichnet. Es wird nicht einfach nicht verdaut, der Körper beginnt darauf Antikörper zu produzieren, was zu roten Wangen führt.

Kuh- und Ziegenmilch Komarovsky rät in dieser Situation, Säuglingsnahrung durch Alter (Nr. 1 bis 6 Monate, Nr. 2 - ab einem halben Jahr) mit starker Rötung zu ersetzen - Sie können dem Kind Sorbentien (Enterosgel, Polysorb usw.) geben..).

Die Luft

Atemwegsallergien äußern sich meistens bei laufender Nase oder allergischer Konjunktivitis, manchmal aber auch mit einer Rötung der Wangen und des Kinns. In diesem Fall müssen Sie so schnell wie möglich die Ursache für Allergien beseitigen und sich mit Ihrem Arzt über die weitere Vorgehensweise informieren. Laut Yevgeny Komarovsky reicht es in der Regel aus, nur das Allergen zu beseitigen.

Atopische Dermatitis

Wenn die Wangen rot werden und auch andere Körperteile rot werden, was häufig der Fall ist, kann man von einer atopischen Dermatitis ausgehen, die man fälschlicherweise Diathese nennt. Es manifestiert sich in der Regel als Ergebnis der Exposition gegenüber internen und externen Faktoren. Mit anderen Worten wirkt das Protein-Antigen von innen und einige irritierende Faktoren (wie Chlor in Wasser) - von außen.

Um Abhilfe zu schaffen, ist es erforderlich, einen Arzt zu konsultieren und externe Reize (mit den oben beschriebenen Methoden) auszuschließen und die Ernährung anzupassen. In einigen Fällen benötigen Sie möglicherweise eine symptomatische Behandlung mit Antihistaminika, Hormonarzneimitteln.

Nach Yevgeny Komarovsky findet die Diathese mit dem Alter bei einer überwältigenden Anzahl junger Patienten statt. B. die Bildung von Immunität, als "Debugging" des Verdauungssystems und des Stoffwechselsystems.

http://www.o-krohe.ru/komarovskij/krasnye-shcheki/

Fotoausschlag auf dem Gesicht eines Kindes

Ein Ausschlag auf dem Gesicht eines Kindes, ein Foto, alle Arten von Ausschlägen - darum geht es in diesem Artikel. Schließlich ist ein Hautausschlag ein ernstes Problem, da er sich schnell im ganzen Körper ausbreitet und zu einer schwer behandelbaren Krankheit werden kann. In Zukunft werden wir überlegen, wie man dies bei einem Kind erkennt und welche Zeichen es hat.

Wie sieht ein Bienenstock bei einem Kind aus?

Diese Krankheit ist leicht selbst zu diagnostizieren, meistens leiden sie an Kindern unter 3 Jahren. Oft erscheint es in Form von kleinen Punkten. Ein Ausschlag auf dem Gesicht eines Kindes, ein Foto, alle Arten von Ausschlag sollten sehr sorgfältig betrachtet werden. Sie zeichnen sich durch das Vorhandensein einer rötlichen Färbung aus, Blasen, die beim Kämmen an Größe zunehmen. Die Ursache der Urtikaria bei Kindern ist das Eindringen eines Allergens in den Körper, wodurch eine erhöhte Menge an Histamin produziert wird, was zu einer Verdünnung der Gefäßwände führt. Zur gleichen Zeit verschwindet die Urtikaria innerhalb von zwei Stunden schnell genug und erscheint fast sofort an einem anderen Ort. Reizstoffe sind:

  1. Lebensmittel nach Art der Milch, Eier, Schokolade, Obst und anderen Dingen.
  2. Infektion durch Viren, Bakterien.
  3. Medikamente
  4. Verunreinigungen nach Pollenart, Staub, Flusen und dem Rest.
  5. Nickel, Harz.
  6. Farbstoffe

Um eine Diagnose zu stellen, genügt es, dem behandelnden Arzt den Zeitpunkt und den Ort des Beginns der ersten Symptome mitzuteilen.

Um die Richtigkeit der Diagnose zu überprüfen, kann der Arzt einen Hauttest, eine Ganzkörperuntersuchung und einen Bluttest durchführen.

Behandeln Sie Urtikaria sofort, da sie in eine schwere Form übergehen kann, was mit einer zeitaufwändigen Behandlung und einem langen Einsetzen des Ergebnisses einhergeht.

Masern und wie es aussieht

Masern sind eine akute Infektionskrankheit und werden durch einen speziellen Virustyp verursacht, der selten außerhalb des menschlichen Körpers überlebt. Wenn Masern große Stellen erscheinen, Ausschlag für 1-3 Tage, die sich über das Gesicht, die Ohren und dann im ganzen Körper ausbreiten. All dies geschieht fünf Tage nach der vorherigen Etappe. Vorher eine laufende Nase und geschwollene Schleimhautläsionen. Das Auftreten von weißen Flecken mit rotem Rand. Sie gelten als typisches Zeichen für Masern. Nach zehn Tagen verschwinden alle Anzeichen der Krankheit und hinterlassen im ganzen Körper Pigmentflecken. Manchmal verursachen Masern Komplikationen der Atemwege, Lungenentzündung tritt in schweren Stadien auf. Auch Erkrankungen des Kreislaufsystems und der Masern-Enzephalomyelitis sind möglich und führen häufig zum Tod. Um Komplikationen zu vermeiden, sollte die prophylaktische Impfung im Alter von 12 Monaten und 6 Jahren durchgeführt werden, in Notfällen wird Immunglobulin verwendet.

Was bedeutet eine Nahrungsmittelallergie im Gesicht?

Nahrungsmittelallergien sind weit verbreitet, wie ein Hautausschlag im Gesicht eines Kindes. Fotos, alle Arten von Hautausschlag unterscheiden sich von den in diesem Abschnitt beschriebenen. Eine Unterscheidung von einer einfachen Nahrungsmittelintoleranz ist nicht immer möglich. Denn das Hauptsymptom, das in der Beteiligung von Immunzellen an der Reaktion besteht, kann nur im Labor erkannt werden. Anders als bei Allergien tritt Intoleranz jedoch beim ersten Kontakt mit Nahrungsmitteln auf und wird von Magenerkrankungen begleitet. Die allergenesten Produkte sind Honig, Nüsse, Fisch, Milch und Schokoladenprodukte. Alkohol- und Zuckerkonsum tragen ebenfalls zu einer erhöhten Allergie bei. Symptome dieser Krankheit sind Juckreiz, Rötung, kleiner Ausschlag, Schwellung. Wenn die Allergie nicht rechtzeitig erkannt wird, kommt es zu einer weiteren Entwicklung der Krankheit, die sich zu einer schweren Form entwickelt. Extremfall wird das Auftreten von Angioödemen sein, die einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordern. Für die Vorbeugung von Nahrungsmittelallergien ist eine umfassende Untersuchung mit der Ernennung einer geeigneten Behandlung und antiallergischer Medikamente erforderlich.

Wie sieht stachelige Hitze bei einem Kind aus?

Stachelige Hitze bei Kindern ist eine Reizung, die als sehr kleiner Hautausschlag in Form eines sprudelnden Wassers mit Flüssigkeit erscheint. Am häufigsten leiden Säuglinge und Kleinkinder darunter. Ein Hautausschlag im Gesicht eines Kindes, Fotos, alle Arten von Hautausschlägen haben bestimmte Anzeichen, darunter Pruritus, Schwellungen, vermehrtes Schwitzen, weinende Haut. Die Ursachen für diese Krankheit sind unangemessene hygienische Pflege, zu viel Kleidung bei warmem Wetter, fettige Cremes und Probleme mit dem Schwitzen. Vorbeugung und Behandlung sind jedoch recht einfach, die Hauptbedingung ist die Beibehaltung eines angenehmen Modus, die Verwendung spezieller Salben, Pulver und Talkumpuder. Es wird außerdem dringend empfohlen, das Baby in der Badewanne mit Kräuterabkühlungen wie Johanniskraut oder Schöllkraut zu baden. Wenn dies nicht hilft, müssen Sie einen Dermatologen aufsuchen. Da höchstwahrscheinlich im Körper bakterielle Infektionen vorliegen, die einer sofortigen Behandlung bedürfen. Nur wenn Sie alle Empfehlungen des Arztes befolgen, ist es möglich, die Krankheit aus dem Körper des Kindes zu entfernen.

Röteln bei Kindern

Röteln bei Kindern sind eine ziemlich bekannte und schädliche Krankheit, die durch das Auftreten hellrosa und roter Flecken am Körper gekennzeichnet ist. Wichtige Anzeichen, die auf das Vorliegen dieser Krankheit hinweisen, sind Fieber, Kopfschmerzen, Lethargie, Anzeichen von SARS (Rötung im Hals, laufende Nase, trockener Husten). Hautausschläge breiten sich rasch aus, sie sind vor allem auf Gesicht, Hals und Oberkopf zu sehen. In diesem Fall können sie verschwinden, wenn der gesamte Körper mit solchen Flecken bedeckt ist. Die Temperatur hält bis zu zwei Tage an, die Lymphknoten werden so lange vergrößert, bis der Ausschlag verschwindet. Nach dem Verschwinden der Röteln bleibt die Haut trocken, mit gelegentlichem Abschälen.

Für die Diagnose von Röteln ist es notwendig, Bettruhe bereitzustellen, um die Augenbelastung zu begrenzen. Bei einer Temperatur von 38 und darüber ist es notwendig, antipyretische, juckreizlindernde Antiallergika zu verwenden. Der Hals kann mit lokalem Spray geheilt werden, verstopfte Nase kann durch Waschen mit verschiedenen Lösungen auf Wasser- und Salzbasis geheilt werden. Um das Auftreten von Röteln zu vermeiden, ist eine Impfung in mehreren Schritten erforderlich. Wenn sich viele Personen im Haus aufhalten, sollte der Patient in einem separaten Raum isoliert und seine Kleidung desinfiziert werden.

Was passiert mit dem Gesicht eines Kindes, wenn es Demodex-Milben ausgesetzt ist?

Wenn das Kind Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt hat, kann eine Demodex-Krankheit auftreten. Ihr Träger ist Demodex Milbe, die sich von abgestorbenen Hautzellen ernährt. Das Hauptsymptom dieser Erkrankung ist das Vorhandensein von pustulösen Pickeln, meistens auf der Stirn, Wangen und Nasenflügeln. Oft werden ein Ausschlag auf dem Gesicht eines Kindes, ein Foto, alle Arten von Ausschlag mit dieser Krankheit verwechselt. Da Demodex auch rote Flecken und allergische Reaktionen aufweist, löst der Ausschluss von Lebensmitteln dieses Problem jedoch nicht, sondern verstärkt es.

Um zu bestätigen, dass die Krankheit von Ärzten untersucht werden muss, erfordert die Behandlung auch einen integrierten Ansatz. Die Verwendung verschiedener Medikamente muss streng kontrolliert werden, und der beste Weg ist die Hygiene des Kindes. Obligatorische Spaziergänge an der frischen Luft und der Verzehr von frisch gewaschenem Gemüse und Obst. Neben der Aufrechterhaltung eines stabilen Regimes der Sauberkeit im Haus, einschließlich Staubfreiheit und übermäßiger Verschmutzung. Trotz alledem ist die Konsultation eines Spezialisten eine zwingende Voraussetzung für die Heilung dieser Krankheit, die eine Heilung dieser schädlichen Krankheit garantiert.

Wir betrachteten einen Ausschlag auf dem Gesicht eines Kinderfotos. Alle Arten von Hautausschlag sind unterschiedlich und es wird Ihnen nicht schwer fallen, genau zu bestimmen, was passiert ist.

http://syp-foto.ru/syp-litse-rebenka-foto-vse-vidy/

Baby Ausschlag im Gesicht

Hautausschlag im Gesicht des Kindes, einschließlich der Augen, der Nase, der Wangen usw., ist ein ziemlich häufiges Phänomen, das aus verschiedenen Gründen ausgelöst werden kann. Der Bereich, die Symptome und die Art des Ausschlags bei Kindern können dazu beitragen, diesen zu identifizieren.

Ein Hautausschlag ist eine Hautreaktion, die dazu führen kann, dass er rot, geschwollen und fleckig wird. Bei Kindern, einschließlich Babys, kann dies auf Gesicht, Brust, Bauch, Leiste, Kopfhaut, Rücken, Nacken, Beinen und anderen Körperteilen auftreten.

Gründe

Impetigo

Gesichtsausschläge können durch eine als Impetigo bekannte Krankheit verursacht werden. Dies ist eine oberflächliche Hautinfektion, die durch Staphylococcus-Bakterien (Staphylococcus) verursacht wird. Es ist häufig um Babys Nase herum, kann aber auch an anderen Körperstellen auftreten.

Laut Emedicinehealth.com sind "Hautausschläge in wärmeren Monaten häufiger". Fachärzte assoziieren es auch mit Sekundärinfektionen, Ekzemen, Gift-Efeu-Reaktionen, Insektenstichen oder Schürfwunden.

Zu den Symptomen von Impetigo gehören kleine Blasen, die auf der betroffenen Haut rote Flecken bilden. Der Zustand kann von Juckreiz begleitet sein. Obwohl diese Krankheit selten schwerwiegend ist, ist sie sehr ansteckend.

Ekzem (atopische Dermatitis)

Dies ist eine dermatologische Erkrankung, die bei vielen Kindern häufig auftritt und von trockener und juckender Haut begleitet wird. Die anfälligsten Hautstellen bei Kindern sind Gesicht, Hals, Rücken, Ellbogen und Knie. Oft wird die Haut im Jugendalter gereinigt und die Krankheit verschwindet für immer, seltener bleibt sie im Erwachsenenalter bestehen. "Ekzem kann nicht geheilt werden, aber es kann mit der richtigen Behandlung kontrolliert werden." [Babycentre.co.uk].

Zu den Symptomen der Krankheit gehören Trockenheit, Juckreiz, Rötung und Hautrisse, die manchmal von Ausfluss begleitet werden. Darüber hinaus ist bekannt, dass der rote Ausschlag im Gesicht eines Kindes mit Genen assoziiert sein kann. Nach der Infektion mit Ekzemen kann das Baby / Baby anfällig für Hautinfektionen und Allergene sein.

Fünfte Krankheit (infektiöses Erythem)

Die fünfte Krankheit ist eine Virusinfektion, die häufig bei Säuglingen auftritt, aber auch Menschen jeden Alters betreffen kann. Sie wird normalerweise von einem hellen roten Hautausschlag auf den Wangen des Kindes begleitet.

Dies ist normalerweise eine milde Infektion, die sich nach etwa zwei Wochen auflöst. Wenn ein Kind ein infektiöses Erythem überlebt, entwickelt es Immunität für das Leben.

Die Erkrankung ist, obwohl nicht oft, bei manchen Menschen sehr schwerwiegend, insbesondere bei Patienten, die an Blutkrankheiten leiden, ein schwaches Immunsystem haben oder mit Infektionen infiziert sind.

Windpocken

Nhs.uk erklärt, dass "Windpocken eine häufige Erkrankung sind, die hauptsächlich Kinder betrifft und einen fleckigen, juckenden Ausschlag verursacht." Viele Kinder leiden irgendwann in ihrem Leben unter diesem Zustand. Sie können sich auch infizieren und Erwachsene, die in ihrer Kindheit nicht krank wurden.

Obwohl es normalerweise keine schwere Krankheit ist, die innerhalb weniger Wochen verschwindet, kann es bei Kindern mit einem schwachen Immunsystem sehr schwerwiegend sein.

Zu den Symptomen zählen rote erhabene Stellen im Gesicht oder auf der Brust, die sich allmählich auf andere Körperteile ausbreiten. Im Verlauf der Erkrankung treten auch Blasen, Krusten und Krusten auf. Windpocken sind eine sehr ansteckende Infektion.

Gemeine Aale

Akne kann durch viele Faktoren verursacht werden. Eine übermäßige Talgproduktion in Kombination mit einer übermäßigen Abtrennung abgestorbener Hautzellen kann zum Verstopfen der Haarfollikel führen.

Ein solcher verstopfter Follikel ist ein gutes Medium für Propionibakterien (Propionibacterium acnes), auf das der Körper reagiert, indem er weiße Blutkörperchen sendet, um gegen sie zu kämpfen, was bei Kindern zur Bildung von Akne führt.

Akne tritt häufig im Gesicht, im Nacken, in der Brust und im Rücken auf, d. H. Bei einer großen Anzahl von Talgdrüsen. Es manifestiert sich in schwarzen oder weißen Aalen, die bei einer Infektion sehr schwer sein können.

Milia

Milien sind kleine weiße Punkte, die normalerweise auf dem Gesicht eines Kindes erscheinen, insbesondere auf den Wangen, Kinn, Stirn, Augen und Nase. Sie sehen normalerweise wie konvexe Höcker mit glatter Textur aus.

Hautausschläge treten in der Regel einige Wochen nach der Geburt auf, da sich die Talgdrüsen von Kleinkindern noch entwickeln. Der Zustand wird normalerweise nach etwa sechs Wochen gelindert, ansonsten müssen Sie die Behandlung von einem Arzt erneut suchen.

Toxisches Erythem

Dies ist ein häufiger Hautzustand, auf den Neugeborene treffen können (fast die Hälfte davon manifestiert sich). Diese Krankheit erscheint auf der Haut als rote Flecken, die von kleinen gelben oder weißen Pusteln in der Mitte begleitet werden. Das Kind kann einen solchen Ausschlag etwa 4 Tage nach der Geburt entwickeln. Dies kann überall am Körper auftreten, einschließlich des Gesichts des Kindes.

Scharlach

Scharlach ist eine Erkrankung, die durch eine akute Streptokokkeninfektion im Hals verursacht wird, die sich als roter, rauer Ausschlag äußert, der im Gesicht und am Hals beginnt und von Fieber und Halsschmerzen begleitet wird. Aus Gesicht und Hals kann sich der Ausschlag auf andere Körperbereiche ausbreiten.

Nach etwa sechs Tagen verschwindet der Zustand, und die Haut des Babys beginnt sich abzuziehen. Ein Arzt sollte untersucht werden, um Streptokokkeninfektionen nachzuweisen. Das beste Medikament in diesem Fall ist der Einsatz von Antibiotika.

Urtikaria

Urtikaria (Urtikaria) manifestiert sich durch einen Ausbruch eines blassen roten, unebenen Hautausschlags, der plötzlich in einem beliebigen Bereich des Körpers auftritt, einschließlich Gesicht, Lippen, Zunge, Rachen usw. Nach Ansicht von Skinsight.com ist Urtikaria "eine allgemeine Hauterkrankung mit juckenden Beulen (von) rosa bis rot), die überall auf der Haut erscheinen und verschwinden. “

Urtikaria kann mild oder chronisch sein und kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, wie z. B. die Einnahme bestimmter Medikamente, bakterielle, virale und Pilzinfektionen, Umweltallergien, Hitze, Kälte, Wasser, ultraviolette Strahlen oder Druck.

Systemische Zustände und Krankheiten

Verschiedene Zustände können den Körper des Kindes beeinflussen und zu Hautausschlag führen. Zustände wie Lupus, Autoimmunerkrankungen und Mangelernährung sind Zustände, die bei Neugeborenen einen Ausschlag verursachen können.

Beispielsweise verursachen Autoimmunkrankheiten häufig einen Ausschlag an den Wangenknochen. Stärkere Behandlungen oder Heilmittel sollten zu ihrer Bekämpfung eingesetzt werden.

Andere Gründe

Wie bereits erwähnt, können viele Faktoren oder Bedingungen zu einem solchen Problem führen, darunter:

  • Herpes-simplex-Virus
  • Follikulitis
  • Flache Warze
  • Phlegmon
  • Insektenstiche
  • Drogenausschlag
  • Follikuläre Keratose
  • Nevus (Mole)
  • Röteln
  • Keloide
  • Molluscum contagiosum
  • Seborrheisches Ekzem
  • Giftefeu, Eiche und Summen
  • Psoriasis
  • Plötzlicher Hautausschlag oder Roseola
  • Vitiligo
  • Schindeln

Symptome

Die Symptome eines Hautausschlags können je nach Schweregrad, Größe, Form usw. variieren. Einige davon können mild sein, während andere akut oder chronisch sein können. Sie hängen jedoch immer von der Ursache ab.

Einige der Symptome können effektiv zu Hause behandelt werden, ernsthaftere Symptome erfordern jedoch das Eingreifen eines Arztes. Hier sind häufige Symptome, die mit einem Hautausschlag verbunden sind:

  • Rote Flecken
  • Kleine rote Punkte auf der Haut
  • Flache trockene weiße Flecken
  • Juckende rosa oder rote Beulen
  • Blasen gefüllt mit Flüssigkeit.

Ein Ausschlag im Gesicht eines Kindes kann auch von schwerwiegenden Symptomen begleitet sein, wie z.

  • Husten
  • Verstopfung
  • Fieber
  • Halsschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Appetitlosigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Weinen

Bei solchen Begleitsymptomen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, um eine Verschlimmerung oder Ausbreitung von Hautausschlägen an anderen Orten zu verhindern. Es ist zu beachten, dass einige Symptome lebensbedrohlich sein können.

Die Diagnose eines Ausschlags kann etwas kompliziert sein, da es viele einleitende Faktoren gibt, die lokalisiert oder generalisiert werden können (was zu einem Hautausschlag im ganzen Körper führt).

Juckender Ausschlag

Ein Ausschlag im Gesicht von Kindern, begleitet von Juckreiz, kann dazu führen, dass Eltern und Kind schlaflose Nächte haben. Dies kann dazu führen, dass das Kind die geschädigte Haut zerkratzt, was zu einer Ausbreitung der Infektion führt, die den Zustand verschlimmert.

Hier sind einige der Ursachen für Hautausschläge, die von einem juckenden Gefühl bei einem Baby begleitet werden:

  • Ekzem
  • Urtikaria
  • Ringwurm
  • Allergische Reaktionen
  • Milia
  • Impetigo

Es gibt viele Hausmittel, die zur Linderung des Juckreizes bei Babys eingesetzt werden können. Zu den besten gehören kalte Kompressen, Antihistaminika und andere. Sie sollten sich an einen Dermatologen wenden, um sich ernsthafter behandeln zu lassen.

Behandlung und Prävention

Die Behandlung von Hautausschlägen bei Kindern ist eine schwierige Aufgabe. Sie müssen sich folgende Fragen stellen:

  • Wie ist der allgemeine Zustand des Kindes?
  • Ist der Ausschlag lokalisiert oder verallgemeinert?
  • Gibt es andere Symptome der Krankheit?
  • Wann trat der Ausschlag auf?
  • Wurde zum Zeitpunkt des Problems eine Behandlung durchgeführt?
  • War Ihr Baby Allergenen wie bestimmten Lebensmitteln, Seifen oder Hautpflegeprodukten ausgesetzt?
  • Wie schwer ist der Ausschlag?

Diese Fragen helfen, die effektivste Maßnahme für die Behandlung zu bestimmen.

Antiseptische / antibakterielle Behandlungen

Die Anwendung einer lokalen Therapie kann erforderlich sein, um Hautinfektionen zu behandeln, die zur Ausbreitung von Hautausschlägen führen. Wenn lokale Präparate nicht ausreichen, können manchmal auch orale Medikamente eingesetzt werden.

Antihistaminika

Antihistaminika sind ideal zur Behandlung von allergischen Reaktionen. Sie sind besonders wirksam bei der Linderung von Juckreiz.

Diese Art von Medikamenten wird am besten vor dem Zubettgehen verwendet, da sie Schläfrigkeit verursachen können. Antihistamin-Cremes sollten vermieden werden, da sie die Haut von Babys reizen können, insbesondere wenn sie empfindlich ist.

Kalte Packungen

Dies ist ein sehr gutes Mittel gegen Juckreiz und Schwellungen. Die Verwendung sollte jedoch vorsichtig sein. Nach der Verwendung von kalten Kompressen muss die Haut des Kindes mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Volksheilmittel

Die folgenden wirksamen Hausmittel für die Behandlung eines Kindes sind:

  • Kokosöl
  • Aloe Vera
  • Zitronensaft
  • Teebaumöl
  • Backpulver
  • Essig
  • Eiweiß

Volksheilmittel können bei leichten oder mittelschweren Ausprägungen des Problems wirksam sein. Unter schwierigen Bedingungen sollten Sie sich immer an Ihren Kinderarzt wenden, um stärkere Arzneimittel zu verschreiben.

Prävention

Einige Ursachen für Hautausschläge bei Neugeborenen können verhindert werden, aber nicht alle. Hier sind einige der Methoden, die angewendet werden können, damit das Kind nicht leidet:

  • Vermeiden Sie die Verwendung von Produkten mit aggressiven Chemikalien wie Seifen, Reinigungsmitteln und Parfums, die die Haut reizen können.
  • Tragen Sie keine dicke Kleidung für das Baby, um Reizungen zu vermeiden.
  • Befeuchten Sie die Haut Ihres Babys, um sie zu beruhigen und zu erweichen
  • Identifizieren Sie die Substanzen, an denen sich eine Allergie manifestiert, und vermeiden Sie diese vollständig.
  • Baden Sie Ihr Baby oft (unter Einhaltung der allgemeinen Hygiene), um Schmutz auf der Haut zu vermeiden, da es zu Ansammlung von Akne kommen kann.
  • Reagieren Sie schnell auf die ersten Anzeichen eines Ausschlags.
http://100simptomov.ru/lico/syp-u-rebenka-na-lice

Das Kind hat rote Wangen: Ursachen und Behandlung

Die Wangenrötung bei Kindern ist ein Symptom, das auf die Entwicklung einer Krankheit hindeutet. Diese Erscheinungen bei Säuglingen resultieren meistens aus einer allergischen Reaktion auf Nahrung, Milch oder äußere Reize. Ähnliche Anzeichen können aus anderen Gründen auftreten. Die Neigung von Kindern zu allen möglichen Krankheiten aufgrund eines nicht vollständig ausgebildeten Immunsystems.

Viele Eltern glauben, dass das Rouge auf den Wangen ein Zeichen von Gesundheit ist. Aber das Abschälen der Haut, das Auftreten von Hautausschlägen und roten Venen im Gesicht tritt einfach nicht auf. In diesem Fall sollten Sie einen Arzt konsultieren und die Situation nicht ausnutzen, insbesondere wenn die Manifestationen von Juckreiz begleitet sind, das Kind unwohl fühlen und sein Verhalten beeinträchtigen.

Diese Manifestationen können von alarmierenden Symptomen begleitet sein: Fieber, Hautausschlag an anderen Körperteilen, Verhaltensänderungen usw.

Rötung der Wangen bei Kindern und die Bildung einer rauen Kruste auf ihnen ist nicht die Norm. Neben Allergien können diese Manifestationen auf die Entwicklung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Lebererkrankungen, Lungenentzündung, parasitären Invasionen, Gehirninfektionen mit Meningokokkeninfektionen, Funktionsstörungen des Verdauungssystems, Ekzemen und anderen Hauterkrankungen hindeuten.

Wenn Kinder einen Ausschlag an Wangen und Kinn haben, brennen die Ohren und die Nase, steigt die Körpertemperatur an, sollten sie sofort einen Arzt aufsuchen. In keinem Fall kann auf die Selbstbehandlung zurückgegriffen werden, besonders wenn es um Babys geht. Die Haut von Kindern ist sehr empfindlich, daher sollte der behandelnde Arzt die Auswahl der Vorbereitungen für die äußere und innere Anwendung treffen.

Die häufigste Ursache für rote Wangen bei Kindern ist Allergie. Säuglinge können auf Lebensmittel, Medikamente, Haushaltschemikalien, im Wasser enthaltenes Chlor, Pollen und Tierhaare reagieren. Am häufigsten ist die Krankheit Kindern im Alter von 1 bis 5 Jahren ausgesetzt. Ähnliche Erscheinungen sind jedoch bei Babys möglich.

Rote Wangen für Allergien

Wenn ein Kind rote Wangen hat, deutet dies auf die Entwicklung eines pathologischen Prozesses im Körper hin. Ein Hautausschlag ist nur ein äußeres Zeichen einer Allergie. Dies geschieht oft durch das Verschulden der Eltern selbst, die das Baby überfüttern, wodurch mehr Nahrung in seinen Körper gelangt, als er verdauen kann.

Bei Säuglingen entwickelte sich ein Saugreflex. Babys, die Muttermilch bekommen, sind weniger anfällig für übermäßiges Essen und Allergien, da sie durch fleißige Anstrengung ein Sättigungsgefühl erzeugen. "Künstlich" ist viel weniger anstrengend, wenn Sie aus einer Flasche fressen. Sie essen schneller und die Sättigung dauert nur 15 Minuten nach dem Essen.

Neben den geröteten Wangen sind die Symptome einer Allergie bei Kindern: Rauheit und Trockenheit der Haut, Farbveränderung, Erscheinen von Schwellungen, Husten, Schnupfen, tränende Augen.

Wenn Sie die ersten Anzeichen einer Allergie ignorieren und den verursachenden Faktor nicht beseitigen, kann sich die Diathese vor dem Hintergrund entwickeln.

Allergische Dermatitis oder Diathese wird durch die Neigung des Kindes zu allergischen Reaktionen verursacht. Bei Kindern erscheinen sie als rote Flecken auf den Wangen. Die Krankheit kann sich in 3 Jahren und im Säuglingsalter entwickeln. Verstopfte Hautausschläge können sich auf den Hals, den Brustbereich, den Bauch und die Innenseite der Ellbogen ausbreiten.

Manifestationen werden von Juckreiz begleitet, so dass das Kind seine Wangen kratzt, wodurch die Symptome verstärkt werden. Im Laufe der Zeit werden die Flecken verkrustet, ziehen sich ab und werden nass. Neben äußeren Anzeichen können Kinder Verstopfung, abwechselnde Durchfälle, Halsschmerzen, Geschwollenheit und Husten haben.

Abhängig von den individuellen Eigenschaften des Körpers des Kindes und den Faktoren, die die Entwicklung des Prozesses beeinflussen, gibt es verschiedene Arten von Diathese:

  1. 1. Allergisch oder exsudativ katarrhalisch. Am häufigsten manifestiert sich bei Kindern im Säuglingsalter.
  2. 2. hämorrhagisch Es ist durch eine pathologische Prädisposition für Blutungen gekennzeichnet.
  3. 3. Neuroarthritische. Entwickelt mit einer genetisch bedingten Verletzung des Eiweißstoffwechsels im Körper.
  4. 4. Exsudativ oder atopisch. Es ist das Ergebnis einer Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln.
  5. 5. Urinsäure Ursache des Auftretens sind Stoffwechselstörungen bei der Bildung und Filtration von Urin. Begleitet von einer Änderung der qualitativen Zusammensetzung der physiologischen Flüssigkeit und ihrer Menge.

Dies ist eine schwere Erkrankung chronischer Natur, die sich bei Kindern in jedem Alter manifestieren kann. Nach dieser Diagnose werden Babys von einem Allergologen lebenslang aufgeschrieben, um den Verlauf der Erkrankung in Zeiten von Exazerbationen zu überwachen. Viele Menschen identifizieren solche Manifestationen mit Allergien. Trotz der engen Beziehung handelt es sich dabei um verschiedene Pathologien, die sich infolge der Einwirkung derselben Faktoren entwickeln.

Die Ursachen der atopischen Dermatitis sind noch nicht klar verstanden. Tatsache bleibt, dass die Krankheit genetisch bedingt ist. Deshalb haben viele Babys es von den ersten Lebenstagen. Wissenschaftler haben eine Reihe von Genen entdeckt, die die Anfälligkeit des Körpers für die Wahrnehmung einer Reihe chemischer Komponenten kodieren.

Die erhöhte Anfälligkeit des Organismus für Fremdsubstanzen ist auf diese Gene zurückzuführen. Der Anstoß für die Entwicklung einer atopischen Dermatitis ist eine akute Immunreaktion auf den Auslösefaktor, die verschiedene Stimuli und Allergene sein kann.

Atopische Dermatitis hat mehrere Entwicklungsstadien:

  1. 1. Kontakt mit dem Allergen, wodurch die Zellen des Immunsystems aktiviert werden.
  2. 2. Immunentzündung, gekennzeichnet durch die Freisetzung biologisch aktiver Interleukine (Proteine ​​mit immunregulatorischen Eigenschaften). Dadurch werden Entzündungen begrenzt und Schäden an lebenswichtigen Organen verhindert. Diese Reaktion verursacht nachteilige klinische Manifestationen, hat jedoch eine positive Funktion.
  3. 3. Klassische Symptome der Krankheit, begleitet von einer aktiven Entzündung und dem Auftreten der ersten ausgeprägten Anzeichen. Die Dauer dieses Zeitraums kann zwischen 7 und 14 Tagen variieren.
  4. 4. Übergang zur chronischen Form. Das beruhigt das Immunsystem und verringert die Anzahl der toxischen Verbindungen infolge einer allergischen Reaktion. Am Ende des Zeitraums, der 2-3 Wochen dauert, wird die Haut auf den Wangen und anderen betroffenen Körperbereichen gereinigt.
  5. 5. Erlasszeitraum. Dem Kind geht es besser. Es kann zu leichten Hautveränderungen kommen.

Eine weitere Ursache für die Rötung der Wangen bei Kindern ist der systemische Lupus erythematodes. Diese Krankheit wird durch hormonelle Störungen verursacht. Faktoren, die zur Entwicklung der Pathologie beitragen, sind:

  • Sonnenstrahlung;
  • Einnahme bestimmter Medikamente: Tetracyclin-Medikamente, Sulfonamide, Antikonvulsiva;
  • Krankheiten der viralen Ätiologie.

Wenn Lupus auf der Haut eines kranken Kindes vorhanden ist, treten Urtikaria, Erythem mit Exsudat und Schwellungen auf. Es können Infiltrate (Ansammlung von mit Blut und Lymphe vermischten Zellelementen) mit nekrotischen Ulzerationen und Vesikeln auftreten, nach denen Narben und Pigmentflecken auf der Haut verbleiben. Zusätzlich zu den Wangen können Lokalisierungsbereiche für Infiltrate sein: der Brustbereich, die Hände und andere Teile des Gesichts

Lupus erythematodes ist eine gefährliche Erkrankung, bei der innere Organe betroffen sind. Manifestationen werden begleitet von hohen Temperaturen bis zu 40 Grad, Schwäche und Rötung der Wangen. Bei Fehlen einer angemessenen Behandlung besteht das Risiko, dass die Krankheit chronisch wird.

Solche Manifestationen auf den Wangen bei Kindern können unter dem Namen Rozeola Infektionskrankheiten verursachen. Die Ursache seines Auftretens ist die Einnahme des 6. oder 7. Herpesvirus. Die Übertragung einer Virusinfektion erfolgt durch Tröpfchen aus der Luft.

Nachdem sie in den Körper eingedrungen ist, erscheinen einige Tage später die Anzeichen einer Erkrankung des Säuglings. Die Inkubationszeit für Roseole variiert zwischen 5 und 15 Tagen. Die Krankheit ist durch einen akuten Beginn gekennzeichnet, begleitet von einem Temperaturanstieg von 39 bis 40 Grad und den daraus resultierenden Krämpfen. Drei-Tage-Fieber wird am häufigsten bei Kindern unter zwei Jahren diagnostiziert.

Zunächst gibt es keine anderen Symptome: Babys haben keine laufende Nase, Husten, Nasenatmungsprobleme. Die Abnahme der Temperatur bei Kindern wird nach 3-4 Tagen festgestellt. Danach ist der Körper mit kleinen rosa Flecken bedeckt. In einigen Fällen werden die Symptome durch eine Zunahme der oberen Lymphknoten ergänzt.

In einer solchen Situation ist es zunächst notwendig, eine Diagnose durchzuführen, um die Krankheit zu bestimmen, die die Rötung der Wangen eines Kindes verursacht hat, einen Ultraschall und Röntgenaufnahmen zu machen, um Blut- und Urintests zu bestehen. Bei Allergien ist die Identifizierung und der Ausschluss eines Allergens zwingend.

Diathese bei Kindern verläuft in den meisten Fällen unabhängig. Sie können den Wiederherstellungsprozess beschleunigen, wenn Sie den Rat von Dr. Komarovsky verwenden:

  • versuchen Sie nicht, das Kind zu überfüttern;
  • den Kontakt mit chlorhaltigen Reinigungsmitteln vollständig beseitigen;
  • Verwenden Sie nur gekochtes Wasser.
  • wechseln Sie zu hypoallergenen Gemischen;
  • Minimierung des Verbrauchs von Ziegen- und Kuhmilch;
  • einem Kind keine hellen Textilien zu kaufen, da der Farbstoff Kontaktallergien verursachen kann;
  • in dem Raum, in dem sich das Kind befindet, um optimale Bedingungen zu gewährleisten: Die Lufttemperatur sollte bei einer Luftfeuchtigkeit von 60% zwischen 18 und 20 Grad liegen. den Raum regelmäßig lüften und rechtzeitig nass reinigen;
  • verhindern, dass das Kind über einen längeren Zeitraum überhitzt und schwitzt;
  • Vermeiden Sie die Einnahme bestimmter Medikamente: Antibiotika, antivirale Medikamente, Kräuterabfälle bei Erkältungen, Hustenmittel und Suspensionen, da diese Medikamente Allergien verursachen können.
  • Verstopfung zu beseitigen, das rechtzeitige Entleeren des Darms bei einem Kind zu überwachen, insbesondere wenn es zu allergischen Reaktionen neigt;
  • Folgen Sie einer Diät: schließen Sie von der Diät Süßigkeiten, Mehlprodukte, geräuchertes Fleisch, Salzung, Honig, Nüsse, Kakao, Schokolade, Pilze, Limonade, rote Früchte, Beeren und Gemüse, Fisch, Meeresfrüchte, Fettfleisch, Brühen und Tierfette ab.

Ein Kinderarzt rät dringend davon ab, Allergien mit Hilfe von Volksmitteln zu behandeln. Die Behandlung solcher Manifestationen hängt vom Auftreten zusätzlicher Symptome ab, abhängig davon, welche der folgenden Medikamente verschrieben werden können:

  • antiallergische Medikamente;
  • Abschwellungsmittel;
  • entzündungshemmende Medikamente;
  • Hepatoprotektoren;
  • Medikamente mit antiviralem Wirkspektrum;
  • Glukokortikoide;
  • antithrombotische Mittel usw.
http://pro-allergen.com/u-rebenka-pokrasneli-shheki.html
Weitere Artikel Über Allergene