Rötlicher trockener schuppiger Fleck am Griff eines Kindes

Viele verschiedene Varianten von Zuständen mit dem Auftreten von Flecken in sehr unterschiedlichen Farben sorgen für die Eltern, die oft verzweifelt sind, vor allem, wenn sie einem Mädchen ins Gesicht sehen - und sofort kommen Gedanken über ein vernarbtes Aussehen und ein gebrochenes Schicksal.

Von außen betrachtet ist es natürlich einfacher zu sprechen, aber wenn es um eine Infektionskrankheit geht (mit fester Diagnose), möchte ich die Eltern davon überzeugen, dass es besser für Kinder ist, in der Kindheit krank zu werden - obwohl der Prozess normalerweise stürmisch ist, aber die Vollendung schneller und erfolgreicher ist Mit derselben Pathologie und in einem höheren Alter - hier können Sie nicht auf wirklich ernsthafte Narben verzichten.

Es ist jedoch riskant, den Namen der Krankheit durch Foto selbst zu bestimmen, und die Diagnose einem Kinderarzt anzuvertrauen, ist die richtigste Entscheidung.

Symptome und mögliche Ursachen von roten Flecken bei Kindern (Foto mit Erläuterungen)

Bereits allergischer Hautausschlag von Eltern, der bereits an Paroxysmen gewöhnt ist, mit roten Flecken am Körper eines Kindes mit ungewöhnlicher Lokalisation und aus unbekannten, scheinbar unerklärlichen Gründen, stellt sich die logische Frage: Wenn keine Allergie, was ist es dann? - und in dieser Situation, in der man sich an den Arzt wendet, völlig logisch ist, beginnen unabhängige Suchen im Internet mit einem Foto, in dem die Krankheit beschrieben wird, und Telefonanrufe von Personen mit Kenntnis des Subjekts mit einer "eisernen", unbestrittenen Autorität in diesem Bereich.

Inzwischen gewinnt die Krankheit an Schwung, und wenn die Mutter mit dem Kind schließlich die Tür des Arztpraxis erreicht, kann sich ihr Zustand bereits viel weiter verschlechtern als zu Beginn der Erkrankung (für den Einjährigen entwickelt sich alles buchstäblich stündlich).

Damit das Leben der Eltern nicht so stürmisch, voll von Schluchzen und gegenseitigen Vorwürfen in den Kanal fließt, sollten Sie wissen, dass der rote Ausschlag an verschiedenen Körperteilen (an den Beinen, Händen, Bauch usw.) zu Folgendem führen kann:

  • allergischer Prozess;
  • Eine der Varianten der Pediatric Infectious Diseases;
  • Analphabetenpflege (mit dem Auftreten von Windelausschlag oder stacheliger Hitze bei Säuglingen);
  • Insektenstiche;
  • Hautkrankheiten (aufgrund der Prävalenz von Krankheitserscheinungen auf der Haut).

Video von Dr. Komarovsky:

Allergische Reaktion

Die Besonderheiten dieser Reaktionen sind das Vorhandensein eines vollständigen Satzes von Hautzeichen:

  • signifikantes Ödem;
  • starker Juckreiz;
  • typische allergische Flecken;
  • der Prozess ohne Temperatur.

In der Regel besteht ein eindeutiger Zusammenhang mit der bereits bekannten Erregersubstanz (in der Zusammensetzung des Lebensmittels, der Atemwegs- oder Kontaktallergene) und der Wachstumsgeschwindigkeit von Manifestationen im Verlauf bestimmter Phasen und dem Auftreten derselben Symptome (Allergien "spielen" immer auf denselben "Noten").

Ein wichtiges Detail - der Prozess seiner Vollendung hinterlässt keine Spuren (Narben, Pigmentierungen usw.).

Am häufigsten wird eine allergische Reaktion durch Urtikaria ausgedrückt - mit dem schnellen Auftreten des charakteristischen "Nesselausschlags" - dem Auftreten von Blasen.

Urtikaria am Körper eines Kindes

Sie haben die Form einzelner abgerundeter Stellen, die über die Deckung hinausragen, oder (mit dem abfließenden Charakter des Hautausschlags) bizarre, überbackene Formen von Platten, die an den Rändern der Pfannkuchen Hilarings ähneln.

Die Mündungen der Haare, die in den betroffenen Bereichen wachsen, tauchen nach innen ein, wodurch die Oberfläche der Plakette mit vielen Poren gespickt wirkt.

In Anbetracht der typischen Farbe der Blasen kann gesagt werden, dass die Reaktion mit dem Auftreten konvexer roter Flecken auf der Haut abläuft - bei Kontaktallergien ist deren Lokalisierung mit der Kontaktfläche verbunden, in der Nahrungsmittelform ist es normalerweise die Gesichtsfläche (mit Übergang zum Hals oder nur das Gesicht betroffen), Ellbogenfalten, In anderen Fällen ist die Lokalisierung nicht so spezifisch (aber das allgemeine Auftreten von Läsionen ist immer typisch für einen bestimmten Organismus).

Gleichzeitig mit dem Ausschlag tritt auch das Auftreten anderer charakteristischer Anzeichen der Erkrankung auf:

  • Ödem der Nasenschleimhaut (manifestiert sich zunächst durch "Verstopfung", später mit laufender Nase mit reichlicher Trennung von "Glaskörperschleim");
  • Reizung des Rachens mit Kitzeln, "Kitzeln" im Hals, Husten (bei ausreichender Dauer wird es ununterbrochen, zwanghaft obsessiv und führt zu Krämpfen im Hals und zum Erbrechen).

Bei ausreichender Dauer des Anfalls treten Zittern, Schüttelfrost (bei normaler Körpertemperatur), zunehmende Atemwegsstörungen (aufgrund von Schwellungen des Atemtraktes mit beeinträchtigter Durchlässigkeit) auf, die Blutdruck- und Pulsparameter ändern sich und das Opfer wird in Panik versetzt.

Fotos von Urtikaria bei Kindern:

Infektionskrankheiten

In dieser Kategorie von Ursachen haben Flecken (abhängig von der Krankheit, die sie verursacht hat):

  • bestimmte Eigenschaften;
  • Lokalisierung;
  • die Reihenfolge der Verteilung durch den Körper unter Einbeziehung neuer Zonen.

Ein Ausschlag kann sein:

  • poly- oder monomorph (gleichzeitig dargestellt durch einen Satz gleichförmiger Elemente oder gleichförmiger Elemente, bestehend aus Elementen desselben Typs);
  • mit den einzelnen Elementen eine regelmäßige Entwicklung (oder deren Fehlen).

Die häufigste Infektionskrankheit ist durch das Durchlaufen bestimmter Stadien (vom Prodrom-Vorläufer bis zur Erholung) sowie durch die ungefähre Dauer des gesamten Zyklus gekennzeichnet. Aufgrund des klassischen Verlaufs der Behandlung benötigen sie normalerweise nicht (außer Scharlach).

Der Masernausschlag tritt nur am 3-4-tägigen Tag der Erkrankung auf (in Erwartung eines obsessiven Hustens, der von hohem Fieber, Konjunktivitis, Heiserkeit begleitet wird) und hat seine eigenen Merkmale.

Diese Spots sind sehr ausdrucksstark:

  • hell;
  • groß;
  • mit einer Tendenz zur Verschmelzung;
  • ohne Evolution (die ursprünglich erscheinenden Elemente ändern sich nicht).

Die Reihenfolge ihrer Verteilung macht auf sich aufmerksam: Beginnend im Gesichtsbereich treten am folgenden Tag Hautausschläge auf, am nächsten Tag sind die Gliedmaßen betroffen.

Da sie gleichzeitig am ganzen Körper unverändert vorhanden waren, verlassen sie die Hautzonen in derselben Reihenfolge (Gesicht, Rumpf, Gliedmaßen). Die Krankheit ist sehr ansteckend für andere, hinterlässt jedoch eine lebenslange Immunität.

Röteln (Masern, Röteln) sind durch Hautausschläge gekennzeichnet, die nicht so spektakulär sind wie bei Masern. Sie sind klein, rund oder oval, rosarot und jucken nicht.

  • Lymphadenitis, die gleichzeitig mit Hautmanifestationen begann - Schädigung der Lymphknoten der hinteren Halsoberfläche;
  • kurze Temperatur;
  • konsequente "Prozession" von Hautausschlag (zunächst im Gesicht, im Nacken, hinter den Ohren und in den Kopfhaaren, an einem Tag - am Körper, an einem anderen Tag - an den Extremitäten ohne die Sohlen und Handflächen);
  • spurloses Verschwinden des Hautausschlags nach 2 - maximal 7 Tage nach dem Aufenthalt am Körper.

Die Krankheit stellt für schwangere Frauen eine erhebliche Gefahr dar, da die Auswirkungen auf den Fötus schwerwiegend sind.

Windpockenausschlag zeichnet sich durch ein hohes Maß an Polymorphie aus - gleichzeitig mit Vesikelvesikeln gibt es Elemente, sobald sie auftauchen (in Form kleiner roter Punkte) und in der Mitte ihrer Entwicklung (einfache Punkte liegen bündig mit der Oberfläche der Hautbedeckung und die Papelflecken sind angehoben) ).

Dieses Phänomen des "Flushings" erklärt sich aus der Ungleichmäßigkeit des Prozesses des Einbringens von Viren in Gewebe aufgrund der Nicht-Gleichzeitigkeit ihrer Reifung und daher - des Fehlens eines klaren Rhythmus ihres "Werfens" in das Blut.

Kurz vor den Hautmanifestationen (Exanthemen) entwickelt sich das Enanthema - eine Schleimhautläsion, die als Vorbote des fortgeschrittenen Stadiums der Krankheit dient.

Das Exanthem hat keinen klaren Plan für die Niederlage bestimmter Bereiche - der Hautausschlag wird zufällig über die Körperoberfläche gestreut, begleitet von Symptomen einer schweren Vergiftung (bis hin zum Zustand des kurzfristigen Unsinns in besonders schweren Fällen).

Sein Verschwinden geschieht auch nicht gleichzeitig - zusammen mit frischen Elementen, die bereits verblasst sind, bildet sich zunächst eine zentrale Nabeldepression, dann "setzt" sie sich, wird flach, und wenn sie austrocknet, verwandelt sie sich in eine Kruste mit einer kleinen Narbe "in Erinnerung an die Windpocken". “.

Fotos von verschiedenen Stadien eines Windpockenausschlags:

Die Narben am Körper des Kindes werden anschließend praktisch absorbiert, mit der Entwicklung der Erkrankung im Alter und im Erwachsenenalter bleiben die Rowan-Pockies auf der Haut - kleine flache Vertiefungen, die in einer runden Form Untertassen ähneln.

Im Hinblick auf diesen Umstand sind Varizellenpocken vorzuziehen, im Kindesalter krank gewesen zu sein. Sobald die Krankheit übertragen wurde, tritt die Bildung einer lebenslangen Immunität auf.

Bei Scharlach sind die typischen Symptome:

  • intensive Rotfärbung der Zunge mit spürbarem Überstand der Papillen („purpurrote Zunge“);
  • Anzeichen von Angina (Temperaturanstieg mit Halsschmerzen);
  • das Vorhandensein eines kleinen rosa-roten Ausschlags mit einer bestimmten Stelle am Körper.

Auf dem Körper (an den Seiten), in den Leistengegenden, auf den Wangen ist er 3 bis 7 Tage auf dem Körper geblieben und verschwindet, ohne Spuren zu hinterlassen. Das nasolabiale Dreieck mit dieser Infektion bleibt jedoch immer frei von Ausschlägen und behält seine Körperfarbe oder etwas bei paling.

Intensiv schuppige Füße und Handflächen nach Verschwinden eines Ausschlags sind ebenfalls ein pathognomonisches Symptom für die Krankheit.

Die Krankheit muss behandelt werden, da ihr Erreger (A-Gruppe ꞵ-hämolytischer Streptokokkus) aufgrund seines hohen Tropismus (Affinität) für Bindegewebe zu schwerwiegenden Komplikationen im Körper führen kann, einschließlich Autoimmunerkrankungen.

Es gibt andere Infektionen im Kindesalter mit Flecken auf dem Körper in verschiedenen Rottönen, einschließlich:

  • einfacher (oder vulgärer) Herpes;
  • Enterovirus-Infektion (aufgrund der Entwicklung des Hand-Fuß-Mund-Syndroms, auch Hand-zu-Mund-Syndrom genannt - aufgrund des Vorhandenseins eines Hautausschlags an diesem bestimmten Ort);
  • Roseola Kindergarten (Pseudorasnuhu) mit dem Auftreten eines Hautausschlags nach Normalisierung der Temperatur;
  • Infektiöses Erythem mit hoher Hyperthermie, rote Flecken im Gesicht, die konstant erscheinen und verschwinden (durch Temperaturschwankungen im Raum, erhöhte körperliche Belastung des Körpers und andere Zustände), ohne Juckreiz zu verursachen.

Stachelige Hitze und Windelausschlag beim Neugeborenen

In beiden Fällen treten große Hautrötungen auf, da durch die ungeborene Pflege des Kindes (zu eng und zu warm gewickelt) die Luftbelüftung der Haut unmöglich wird und "steif" wird.

Die Funktionsstörung der Hautdrüsen führt zu übermäßiger Schweißbildung, die sich in einem punktförmigen roten Hautausschlag (mit kleinem, nicht mehr als 1-2 mm Durchmesser, Vesikel mit transparenter Serumflüssigkeit) äußert, der besonders im Bereich der Hautfalten ausgeprägt ist.

Im Gegensatz zu der sogenannten kristallinen Stachelwärme ist ein Prozess, der fast steril ist (mit dem Auftreten von kleinen, nicht juckenden Blasen mit einer dünnen Schale, die leicht beschädigt werden kann, mit einem schnellen Trocknen und Abblättern des Elements), die rote Stachelwärme der Beginn der Entzündung der Epidermis:

  • Blasen haben keine Tendenz zu verschmelzen, sie sind größer;
  • Das Berühren der Schadensstelle verursacht Schmerzen und Juckreiz.

Lokalisierte Taschen an den Seiten des Rumpfes, Leisten- und Achselbereich - die Bereiche mit den meisten empfindliche Haut. Die Fläche der Läsionen hängt von der Pflege und dem allgemeinen Zustand des Neugeborenen - kann es sowohl Zu- und Abnahme.

Das Reiben mit Kleidung und Windeln (insbesondere bei heißem Wetter) verursacht Schäden an der Epidermis und Infektionen mit dem Auftreten ausgedehnter Wundoberflächen, eitriger Blasen und einem Temperaturanstieg.

Windeldermatitis (Windeldermatitis oder Windelerrhythmus) wird als raue Zone der "brennenden" Irritation-Entzündung der Haut mit Epidermis-Desquamat bezeichnet, die aufgrund der Wirkung eines Komplexes wörtlich "gelöscht" wird:

  • Reibung;
  • Hautreizung durch Ammoniak im Urin und Kot von Kindern;
  • toxische Wirkung der Substanzen während der Kupplungsreaktion entstehenden Präzipitate das Kind mit einem Tuch, das aus Windeln gewebt ist;
  • Überhitzung;
  • Analphabeten Pflege (insbesondere übermäßige Kraft auch an die weiche Haut von dem Wunsch, eine sterile Reinheit intimen Stellen zu erreichen).

Die Unverträglichkeit der Gewebe, aus denen die Windeln bestehen, hat einen bestimmten Wert.

Schäden an der Epidermis führen zu einer Mazeration - die Haut wird aus der eigenen serösen Flüssigkeit ständig durchgesaugt, und zwar rund um die Uhr, die von ihren tief liegenden Schichten zu Schutzzwecken erzeugt wird (weshalb die Schadenszonen noch stärker erweitert werden).

Alkalische Reaktion Sekrete künstlich ernährten Babys trägt auch zu Hautreizungen und vermehren sich auf ihm und in ihm der Bakterienflora.

Die Bereiche mit dem häufigsten Windelausschlag sind die folgenden Zonen:

  • Damm;
  • tiefe Hautfalten;
  • Gesäß;
  • unterliegen die Körperoberfläche swaddling.

Im letzteren Fall sollten Sie die Waschtechnik ändern oder zur Durchführung von Forschung auf dem Cover der Empfindlichkeit gegenüber Allergenen, fragen Sie Ihren Arzt.

Zwei Worte sollten über die Baby-Akne gesagt werden - ein Ausschlag auf dem Gesicht der Kinder von 3 bis 16 Monaten (häufiger Junge), das Auftreten dieser Akne vulgaris sind.

Dieser rote, in der Mitte mit einem weißen Punkt oberhalb der Hautflecken steigt aufgrund einer Verstopfung der Talgdrüsen durch Überproduktion von Androgenen - die gleiche Ursache wie der Teenager. Diese Pathologie erfordert sorgfältige Untersuchung und Korrektur.

Insektenstiche

Rote Flecken auf dem Körper eines Kindes können in zwei Fällen das Ergebnis eines Insektenstichs sein: Entweder ist dies die Wirkung von Speichel (Moskito), der in die Haut injiziert wird, Gift (im Fall einer Biene, Wespe) oder die allergische Reaktion des Körpers auf die Einnahme von Fremdstoffen.

Aufstrebende mit Juckreiz und Ödeme können auch irreführend, aber die Wahrheit festgestellt wird ziemlich bald: Insektenstichen passieren schnell und ohne Spuren zu hinterlassen.

Aber auch sehr empfindliche Flohbisse, die zu obsessivem Juckreiz führen, bewirken keine signifikanten Veränderungen des Wohlbefindens - bei Allergien wird der Prozess im Laufe der Zeit verschlimmert: Rhinitis-Phänomene kommen hinzu, Symptome der Rachenreizung verändern den Allgemeinzustand.

Wenn die Entfernung von Beschwerden sogar von mehreren Bissen von Eis genug Anwendungen oder nasser Handtücher auf die Problemzonen, ist die Entfernung von dieser Maßnahme nicht ausreichend Allergie.

Hautkrankheiten

Verschiedene Flechtenarten, die rote Flecken auf der Haut eines Kindes verursachen, sind unterschiedlich:

  • langsames Wachstum der Kolonie;
  • Abwesenheit von Juckreiz (oder dessen geringer Severity);
  • befriedigendes Wohlbefinden.

Die allgemeinen Hautmanifestationen signifikanter innerer Probleme (Hautkrankheiten wie Ekzeme, Dermatitis) bestehen seit Jahren, sind oft saisonbedingt und können kaum behandelt werden, da ihre Existenz auf ernsthaften Störungen der körpereigenen Biochemie aufgrund von Vererbung und anderen tiefgreifenden Ursachen beruht. die Wissenschaftler sind noch nicht fähig.

Was ist, wenn Flecken jucken und schuppig sind?

Die Behandlung von Hautausschlag (Hautflecken) auf der Haut eines Kindes jeden Alters sollte von einem Arzt durchgeführt werden. Auch wenn die Eltern denken, dass der Grund ist klar und einfach Hausmittel zu handhaben, sind sie für die Integrität seiner Täuschungen durch stark das Leben des kleinen Mannes erschweren.

So kann die Verblüffung der Kräuter durch Abkochen der Kräuter die trockene Haut verschlimmern, eine zu starke Begeisterung für Shampoos führt zu einer Entschlackung der Haut und eine unkontrollierte Einnahme von Antihistaminika (Diazolin, Suprastin und andere) führt zu einem Stillstand im Immunsystem des Kindes, was in der Zukunft zu neuen Problemen führen wird.

Wenn der Fleck durch einen Mückenstich juckt, ist Erkältung genug, aber wenn die Wangen aufgrund des Diabetes, der mit den jungen Nägeln begann, "brennen", sollte sich der Facharzt damit befassen - ganz zu schweigen von der Heilung von Dermatitis, die für die zukünftige Entwicklung äußerst problematisch sind. Rheuma, Lupus erythematodes und ähnliche Pathologie. Selbst banale Windpocken haben ihre eigenen Nuancen, die nur der Arzt kennt.

Welcher Arzt soll angesprochen werden?

Wenn Sie Probleme mit der Hautdiagnose und -behandlung haben, beginnen Sie mit einem Besuch beim Kinderarzt. Abhängig vom Alter, der Dringlichkeit des Falls, der vorgeschlagenen Diagnose wird die Studie entweder durch ausdrückliche Notfallmaßnahmen oder durch Untersuchung des Immunitätszustands, der Vererbung und der Reaktion des Körpers auf die Probebehandlung ernannt, und die anschließende Korrektur erfolgt über einen längeren Zeitraum.

Spezialisten anderer Profile beteiligt sind, falls erforderlich:

Mit Hilfe eines Ernährungs Kind kann alle Probleme lösen mit Füttern des Babys, und korrigiert die Dermatologen Standards und Verfahren zur Verwendung der traditionellen Medizin.

http://allergia.life/simptomy/na-tele/krasnye-pyatna-u-rebenka.html

Rote Flecken an den Händen eines Kindes: Was sollten Eltern tun?

Ein Ausschlag am Körper eines geliebten Kindes ist immer ein Grund für elterliche Angst. Während der Zeit, in der das Baby aufwächst, hat jede Mutter Hautausschläge. Manchmal verschwindet der Ausschlag von selbst und ohne Spuren, in anderen Situationen muss er ernsthaft behandelt werden. Wie reagieren Sie auf das Auftreten von roten Flecken unbekannter Herkunft an den Kinderhänden? Ist es möglich, sie mit beliebten Rezepten zu heilen, oder ist dies nicht ohne einen Kinderarzt möglich?

Die Hauptursachen für rote Flecken an Kinderhänden

Die Hauptaufgabe des Elternteils bei der Suche nach der Ursache des Hautausschlags ist die Analyse der Ereignisse, die dem Kind während des Tages passiert sind. Bei einigen Kindern kann es nach starkem Stress oder Überarbeitung zu Vasospasmen kommen, die rote Flecken an den Händen verursachen. Wenn das Kind ruht, verschwinden die Flecken.

Flecken an den Händen von Kindern werden meistens durch Allergien verursacht.

Die häufigste Ursache für rote Flecken an den Kinderhänden ist eine allergische Reaktion. Meistens sind sie in den Streckflächen der Arme lokalisiert (gleichzeitig kann ein Hautausschlag auf den Wangen, Beinen auftreten). Allergische oder atopische Dermatitis, Urtikaria stehen alle für eine einzige Diagnose.

Nach einer Stunde nach dem Kontakt mit dem Allergen treten rote Flecken auf. Es ist nicht schwer, eine Allergie von einer Infektionskrankheit zu unterscheiden: Das Kind hat kein Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit.

Rote Flecken jucken jedoch, besonders Juckreiz nimmt nachts und nach thermischen und chemischen Einwirkungen auf die Haut zu. Spätere Flecken können sich ablösen, manchmal ist die Haut an dieser Stelle verdichtet.

Mögliche Allergene können sein:

  • Pflanzenpollen (Ambrosia, Wermut, Löwenzahn, Pappel, Linden);
  • Haustierstaub und -haar;
  • Medikamente;
  • Lebensmittel;
  • Waschmittel (Pulver, Seife, Gel, Creme, Shampoo).

Eine weitere häufige Ursache für rote Flecken sind Insektenstiche. Die Infektion von Bettwanzen, Mücken, Bienen, Wespen wird in die Wunde eingeführt und es kommt zu einer lokalen Reaktion auf der Haut.

Wie kann ich den Biss feststellen?

  • nach einem Mückenstich erscheint eine rote Blase, wenn sie gekämmt wird, sie vergrößert sich im Durchmesser, die Haut schwillt stark an, verdickt sich und kann heiß werden;
  • Bettwanzen hinterlassen juckende Flecken, in der Mitte des Bisses ist ein Bluterguss;
  • nach dem Biss einer Wespe oder einer Biene bleibt ein Stachel in der Haut, der Ort ist wund, rötet sich, es kann Angioödem geben, wenn das Kind eine starke Allergie hat;
  • Zecken befinden sich meistens zwischen den Fingern und auf den Flexionsflächen, so dass Durchgänge und rote Flecken entstehen.

Im Allgemeinen müssen die durch Allergien und Mückenstiche hervorgerufenen roten Flecken minimal behandelt werden und schnell vergehen.

Wann müssen Sie den Alarm auslösen?

Die zweite Ursache des Ausschlags ist eine Infektionskrankheit. Normalerweise erscheinen die Flecken auf den Händen nach ihrem Auftreten auf Gesicht, Körper und Beinen. Meistens geht die Infektion mit allgemeinen Anzeichen einer Vergiftung einher: Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und allgemeine Schwäche.

In einigen Situationen sollten Eltern sofort einen Arzt aufsuchen.

Es gibt bestimmte Anzeichen, wenn ein Kind sofort einen Arzt braucht:

  • das Auftreten von roten Flecken begleitet von Fieber bis zu 40;
  • Ausschlag breitet sich im ganzen Körper aus und es juckt unerträglich;
  • Erbrechen öffnet sich, das Kind wird verwirrt;
  • das Atmen wird schwierig, der Körper schwillt schnell an;
  • Flecken haben das Aussehen dunkelroter Sterne, ähnlich wie Blutungen unter der Haut.

Rötung der Haut ist ein Symptom vieler Infektionskrankheiten:

Rote Flecken sind in Molluscum contagiosum, Säuglingsrose, rosafarbenen Flechten vorhanden. Nach einer Infektion mit Erythem-Infektion treten an den Händen Flecken mit einer „Spitze“ in Rot und Blau auf. Wenn ein Kind Lymphknoten im Nacken stark vermehrt hat, kann eine infektiöse Mononukleose vermutet werden.

Die Krankheit allein durch die Farbe der Flecken und ihren Standort zu bestimmen, ist äußerst schwierig.

Verdächtige rote Flecken, die jucken, an Größe zunehmen, eitern, erfordern eine sofortige Behandlung durch einen kompetenten Kinderarzt.

Informieren Sie sich im Programm Live-Healthy, welche Flecken für ein Kind gefährlich sein können.

Behandlungsmethoden für rote Flecken

Jeder Ausschlag ist eine äußere Reaktion des Organismus auf einen Erreger. Um einen möglichen Insektenstich oder Allergien bei einem Kind zu beseitigen, müssen Sie den Arzt anrufen oder die Klinik aufsuchen. Um dem Arzt die Diagnose zu erleichtern, wird empfohlen, die Flecken nicht mit irgendwelchen Medikamenten zu schmieren, insbesondere mit einer hellen Farbe.

Röteln und Masern bedürfen keiner besonderen Behandlung, das Kind lindert Symptome (laufende Nase, Husten, Halsschmerzen, Fieber). Verwenden Sie nach Möglichkeit ausreichend Flüssigkeit und Bettruhe.

Die Flecken auf den Windpocken sind mit grüner Farbe verschmiert, wobei es wichtig ist, dass das Kind sie nicht kämmt (kleine Narben bleiben oft zurück). Wegen starkem Juckreiz werden Kindern oft Antihistaminika (Eden, Fenistil, Claritin) verschrieben.

Aus Krätze verschreiben Sie Schwefelsalbe und Vorbereitung für die Behandlung von Bettwäsche, Kleidung. Bei der Suche nach Scharlach wird der Arzt einen Kurs von Antibiotika verschreiben. Das Molluscum contagiosum wird von einem Arzt entfernt, die Stelle wird mit Jodlösung verbrannt, aber manchmal verschwinden die Molluskknötchen ohne medizinischen Eingriff.

Die Selbstbehandlung roter Flecken ohne Kontrolle durch Kinderärzte gefährdet die Gesundheit des Kindes.

Das Auftreten von Flecken nach Insektenstichen

Im Sommer von Kindern Insektenstichen ausgesetzt.

In der warmen Jahreszeit ist ein Kind, dessen Hände mit roten Flecken von Insektenstichen bedeckt sind, ein übliches Ereignis. Bei einigen Kindern ist die Reaktion auf die Bisse jedoch ausgeprägt: Der Biss juckt stark und schwillt an. Wie kann ich Irritationen schnell entfernen?

  • eine kalte Kompresse anwenden;
  • Benetzung hilft bei Essig;
  • Entfernen Sie nach einem Bienenstich den Stachel und wischen Sie den Bereich mit einem Antiseptikum ab (oder waschen Sie ihn mit Wasser und Seife).
  • Um Schmerzen und Schwellungen zu lindern, können Sie Calendula, Corvalol, Boralkohol, Teebaumöl, Zwiebeln schneiden;
  • als Notfallwerkzeug wird Zahnpasta verwendet, die Menthol enthält;
  • Geben Sie dem Kind je nach Alter ein Antihistaminikum.

Für eine schnelle Beseitigung von Bissen wird empfohlen, eine lokale Antihistaminsalbe zu verwenden.

Allergischer Hautausschlag

Entfernen Sie die roten Flecken allergischer Herkunft, damit sie einfach nicht funktionieren. Es ist notwendig, die Ernährung des Kindes auf mögliche Allergene (Honig, Eier, Erdbeeren, exotische Früchte, Meeresfrüchte) zu überprüfen.

Allergie muss sorgfältig geprüft werden.

Allergien müssen sorgfältig untersucht werden, denn es gibt Erkältungen und Sonnenallergien, die Reaktion auf Gluten und Laktose.

Oft reicht es aus, nur das Waschpulver oder das Spülmittel zu wechseln, und die Rötung verschwindet. Um Allergiesymptome zu lindern, werden Antihistaminika (Diazolin, Zodak, Suprastin) und Sorbentien (Sorbex, Enterosgel, Atoxil) verschrieben.

Um den Juckreiz während des Badens zu lindern, ist es ratsam, keine harten Schwämme zu verwenden. Nach dem Bad schmieren Sie rote Flecken mit Feuchtigkeitscremes.

Sobald die Hauptursache der Allergie beseitigt ist, verschwinden die Flecken auf den roten Händen spurlos.

Das Auftreten roter Flecken auf der Haut kann neben den oben genannten Gründen Tausende von Gründen haben. Die Hände können aufgrund von Leber-, Bauchspeicheldrüsen- und Darmstörungen mit roten Flecken bedeckt sein. Auch Rötung gilt als Symptom einiger Blutkrankheiten und Psoriasis.

Sie sollten die Teeblätter nicht lesen, das Kind nehmen und es zum Arzt bringen. Um die genaue Ursache für die Rötung der Haut der Hände zu bestimmen, sind Tests erforderlich, eine Untersuchung durch einen Kinderarzt und gegebenenfalls einen Dermatologen.

http://doctoram.net/content/krasnye-pyatna-na-rukah-u-rebenka-chto-delat-roditelyam.html

Rote grobe Stellen an den Beinen.. bereits an den Griffen.

Liebe Mutter, ich möchte die Erfahrung mit roten Flecken auf den Beinen seiner Tochter teilen. Monat 3 las die Foren und erkannte, dass ein solches Problem bei vielen Kindern besteht. Wenn etwas schief geht, tut es mir leid, ich habe es jetzt speziell gemacht.

Ich bemerkte die Stelle bei meiner Tochter im Alter von 2 Monaten (während sie bis zum Jahr viel Milch gefüttert hatte). Bestanden die Analyse auf Abbruch, alle Regeln. Jetzt haben wir ein Jahr und 7 und die Spots sind noch nicht einmal vergangen. Es ist nicht einmal ein Datensatz in der Karte, dass wir Blutdruck haben oder etwas anderes. Der Arzt sagte, dass sie nicht wusste, was es war. Impfungen ab 6 Monaten verschoben. Ich dachte, es würde von selbst gehen. Vor einem Monat gab es eine Pen-Pop-Leg-Bühne (nichts juckte). Windeln geändert, Shampoo. Reaktionen Null. Wir gingen gegen eine Gebühr zu einem Allergologen (die Stadt ist klein, kommt einmal im Monat aus der Region). Eine Allergologin sagt keine Allergie bei einem Kind, wahrscheinlich ein Dysbac, aber sie schrieb AD. Behandlung Standard Enterosgel, Hormonsalbe, Zodak. Ich denke, das ist kein Heilmittel, sondern ein Abstrich. Ich weiß, dass Flecken aus Elocom oder Celestoderm verschwinden werden, aber dann werden sie erneut trampeln.

Daher haben wir in Invitro die Analyse für Allergene (20 Stück), für den Rheumafaktor und für Parasiten bestanden. Fast alles ist negativ, mit Ausnahme von Casein, Alpha-Lactalbumin, Milch, Katzen und Hunden. Und wir behalten die Katze nicht, aber der Hund ist bei den Eltern, wir sehen uns jeden Tag, wenn wir in derselben Treppe leben. Ich gab nicht die ganze Molkerei für 2 Wochen, ich begann mit einer muskulären Stelatopie zu schmieren und die Flecken begannen zu verschwinden. Hier denke ich, wie man mit einem Hund zusammen ist, nicht zu den Eltern im Allgemeinen. Und die höchste Rate für die Katze. Wir haben überhaupt keine Tiere gehalten. Aah begann sich immer noch mit Seife von Hand zu waschen, ich dachte Allergien gegen Babysitter. Aber ich denke, es ist unwahrscheinlich, dass Seife spart, da es sich nicht bei allen um die Seife handelt. Am Ende möchte ich sagen, wer hat ein solches Problem, kann die Molkerei komplett entfernen? Ich werde gleich sagen, als wir die Milch abnahmen, lebten die Flecken noch eine Woche. Erst vor 4 Tagen begannen sie zu gehen, auf dem Papst ist im Allgemeinen alles wunderschön und es gibt kein Peeling und keine Rötung.

Am Abend nach den Wasserbehandlungen waren die Flecken gerötet.

Hier ist es. Sie sagte zu ihrer Untersuchung, sie habe gelesen, dass Ärzte mit den Schultern gezuckt hätten und Kinder leiden. Vielleicht hilft jemand Information.

Angesichts der Tatsache, dass der Test auf Allergene bis zu 3 Jahre unzuverlässig ist, halte ich dies für absoluten Blödsinn, da ich selbst im Labor arbeite und nichts getan hätte. Wir haben seinen Allergologen beraten, sagt aber, es sei keine Allergie, alles wird gut. Ich denke gerade, wie man Kalzium verabreicht und wie viele Jahre es notwendig sein wird, die Milchproduktion zu begrenzen.

Das ist nur ein Fotoproblem, sie sind nicht spezifisch mit Flecken, jetzt gibt es nicht so viel Rot. Bilder zuschneiden lassen.

Wenn Sie hier Links hinterlassen können, waren wir so (nur die Flecken sind fast auf unseren Beinen, wir sind nur an den Griffen gegangen)

http://www.baby.ru/blogs/post/231011456-230994911/

Mädchen helfen, das Kind hat etwas am Griff (((

Eine solche Situation bei einem Kind auf der rechten Seite der Woche 2-2.5 hat einen Fleck bekommen, zunächst schien es mir, als hätte es nur eine Abnutzung getroffen, weil es ein sehr aktives Kind war. Der Fleck war rau und rot war vor NG, d.h. Der 31. Dezember sah aus, es schien, als ob es aufgehellt schien. Aber gestern haben sie bemerkt, dass auf dem anderen Stift ein so kleiner Fleck aufgetaucht ist, und heute ist ein weiterer kleiner Punkt daneben. Der erste Fleck ist wie ein Oval und hat einen großen Durchmesser von etwa 2 cm. Seit 2 Monaten habe ich alles gegessen, aber ich missbrauche es nicht, wir sind vollständig bei GW, dem Sohn von 5 Monaten. Das Foto kommt nur vom Telefon, weil Schon einen Monat vor der Kamera kann ich das Kabel nicht finden.


Was könnte es sein Ich werde morgen zum Arzt gehen, aber jetzt ist es für meinen Sohn unheimlich.

http://deti.mail.ru/forum/nashi_deti/ot_rozhdenija_do_goda/devochki_pomogite_u_rebenka_chto_to_na_ruchke_vylezlo/

Roter Fleck auf der Hand eines Kindes. Was ist das?

Mamas helfen Rat. Meine Tochter fand gestern Morgen auf dem Griff einen kleinen runden Fleck, der an den Rändern rot und innen etwas schuppig war. Er sagt, dass es nicht weh tut und nicht juckt. Was könnte es sein Was zu verschmieren Wer war es Ich habe im Internet nach rosa Flechten gesucht (((. Bei einem Dermatologen am Mittwoch angemeldet.).

Veröffentlicht am 3. April 2016, 20:50 Uhr

33 Kommentare

Skoda, 3. April 2016, 20:54 Uhr

Reine Allergie

Unter 3. April 2016, 20:56 Uhr

irusik1 3. April 2016, 20:57 Uhr

Es juckt überhaupt nicht, ich sah es aus Versehen, salbte es mit Jod, es wurde rot.

Lynxx 4. April 2016, 08.02 Uhr

Nicht alle Allergien jucken.

kundieva79 3. April 2016, 21:01 Uhr

Es kann eine Allergie geben und möglicherweise berauben. Der Dermatologe wird im Hinblick auf Specials schauen. Lampe und wird sicher sagen.

Margoha 3. April 2016, 21:02 Uhr

Farbe Flechten. Nachts mit Jod, morgens mit Alkohol.

irusik1 3. April 2016, 21:02 Uhr

Ist er ansteckend? übertragen?

Margoha 3. April 2016, 21:25 Uhr

Ja, es wird übermittelt. Besonders wenn die Immunität reduziert ist. Zum arzt gehen Alles wird Ihnen ausführlich erklärt. Wir hatten eine. Erschien im Frühjahr und Herbst. Auf diese Weise geheilt.

keksik 3. April 2016, 21:07 Uhr

Berauben Ich habe ein paar Mal einen kleinen Antrag von m.Vishnevskogo gestellt und bin bestanden

Tatttyana 3. April 2016, 21:12 Uhr

+++Schmiere nichts! Dem Dermatologen! Der Labortechniker kratzt die Flocken mit einem Glas. Erst nach der Analyse verschreibt der Arzt die Behandlung. Selbstmedikation kann die korrekte Diagnose stören.

Vetka 3. April 2016, 21:10 Uhr

Schmieren Sie vor dem Arztbesuch nichts, um die Klinik nicht niederzuschlagen. Gib Antihistaminika. Aber berühren Sie den Fleck nicht, auch wenn Sie ihn haben. In drei Tagen ändert sich nichts.

Iriska177 3. April 2016, 21:16 Uhr

Irinak, 3. April 2016, 21:16 Uhr

+++++. Selbst wenn Sie es berauben, gibt Jod kein Kratzen für die Analyse, um das Richtige zu nehmen

Tatttyana, 3. April 2016, 21:13 Uhr

Und ja, es ist ansteckend.

elenalook 3. April 2016, 21:16 Uhr

Wir haben auch, wie gesagt Kontakt Dermatitis gesagt, Antigestamina und Salbencreme Ryatіvnik zuweisen, Ale vi Abstieg in die Likarya, wenn Sie nur sagen, dass

elenalook 3. April 2016, 22:00 Uhr

Lіkar Zuordnung Pillen gehen, Ale, ich las, kurz vor 12 Jahren gab nicht, dann gebe ich Plov Tabletten Loratadin

irusik1 3. April 2016, 22:16 Uhr

Japona_mama 3. April 2016, 22:53 Uhr

Wir sind Eden seit 5 Monaten in Sirup getrunken

berauben und vielleicht Allergien. Aber Sie können nicht schmieren, bis Sie kratzen. Wir hatten beide solche Flecken.

irusik1 3. April 2016, 21:33 Uhr

Bereits mit Jod verschmiert (.

irriskka 3. April 2016, 22:37 Uhr

Geh zum Arzt! Wenn Sie berauben, brauchen Sie ein spezielles Werkzeug!

Elenchik 3. April 2016, 22:46 Uhr

Jodkinder verschmieren nicht, verbrennen nicht. Warum um Rat fragen, wenn Sie bereits "behandelt" werden?

irusik1 3. April 2016, 23:23 Uhr

Wahrscheinlich eine Panik, das ist verschmiert. Ich bitte um Rat, denn beim ersten Mal stoße ich darauf.

Garpiya 3. April 2016, 22:52 Uhr

Wir hatten so viel Erleuchtung auf dem Wasser. Keine Sorge, gut befeuchtet und bestanden. Und mit Jod wahrscheinlich übertreiben)

Japona_mama 3. April 2016, 22:54 Uhr

Vielleicht rosa Versicolor. Nur ein Arzt und nichts zu schmieren

Schmiere nichts. Wenn Sie sich bei einem Dermatologen angemeldet haben, muss er diese Stelle sozusagen in einer neuen Form bewerten, ansonsten wird eine falsche Diagnose gestellt.

irusik1 3. April 2016, 23:25 Uhr

Green_Mango 3. April 2016, 23:27 Uhr

Zum Arzt natürlich. Wir hatten es an den Griffen, während ich zum Arzt ging, die Seife wechselte und sie nach dem Waschen mit Babylotion schmierte, kurz gesagt, ein paar Tage vergingen. Wir hatten definitiv Kontaktdermatitis an einer neuen Seife.

irusik1 3. April 2016, 23:30 Uhr

Ich denke, das ist nicht von der Seife, wir wechseln oft die Seife und teuer und nicht viel, und es gab nichts dergleichen.

Markowna 4. April 2016, 01:55 Uhr

Als Kind hat uns Oma das angetan: Jod am Rande eines Fleckes, in der Mitte eine spezielle Mischung: Legen Sie ein zerknittertes Zeitungsblatt auf eine Untertasse, zünden Sie es an, nachdem eine bräunliche Mischung verbrannt ist, erscheint sie als Öl in der Dichte. nass!

irusik1 4. April 2016, 08:29

Lidok, 4. April 2016, 10:23 Uhr

Wenn sich herausstellt, dass sie davon beraubt wurde, half uns Schwefelsalbe für die Nacht und Jod am Morgen. Aber zu kombinieren ist unmöglich, es wird keine Wirkung haben

http://kashalot.com/club/post-2312473/

Rote Flecken an den Griffen der Dermatitis eines Kindes

Haut ist einer der Indikatoren für Gesundheit. Jeder Ausschlag kann auf einen Verstoß hinweisen. Rote Flecken auf dem Körper eines Kindes, Fotos mit einer Beschreibung einiger Pathologien, die in diesem Artikel enthalten sind, können durch mehr als hundert Krankheiten verursacht werden. Identifizieren Sie die Ursache nur im Labor, nachdem Sie die erforderlichen Tests bestanden haben.

Allergie ist eine der häufigsten Ursachen für rote Flecken.

Rote Flecken auf der Babyhaut können Allergien verursachen. Es kann durch schwache Immunität, Pflanzen, Tierhaare usw. verursacht werden. In diesem Fall haben Hautausschläge unterschiedliche Formen und Charaktere. Ihr charakteristisches Merkmal ist die rasche Manifestation nach dem Kontakt mit dem Allergen und nach dessen Aufhebung - das schnelle Verschwinden. Rote Flecken können wie folgt aussehen:

  • Blasen mit einem Durchmesser von 5 mm;
  • Pusteln (mit einer Höhle, in der Eiter enthalten ist);
  • Vesikel (mit einem kleinen Loch, in dem sich eine Flüssigkeit befindet);
  • Flecken, die nicht über die Haut hinausragen;
  • Papeln (vorstehende Tuberkel) ohne inneren Hohlraum;
  • Plaques (dichte Formation, leicht erhöht über der Dermis).

Rote Flecken am Körper eines Kindes können anders aussehen.

Ein allergischer Hautausschlag wird fast immer von Juckreiz begleitet. In einigen Fällen kommt es zu Angioödem (Larynxödem). Wenn Sie keinen Krankenwagen rufen, kann das Kind ersticken.

Wenn rote Flecken jucken, handelt es sich um Masern.

Wenn rote Flecken jucken, sind es Masern. Der Ausschlag ist ein Hauptsymptom der Krankheit. Wenn eine gesunde Person mit einer infizierten Person in Kontakt kommt, ist die Infektion zu 100 Prozent. Bei Kleinkindern treten meistens Hautausschläge auf.

Infektionen können von der Mutter sogar auf das ungeborene Kind übertragen werden. Die größte Wahrscheinlichkeit einer Infektion bleibt in den ersten sechs Tagen vor dem Hautausschlag und vier Tage danach bestehen. Wenn sich dieser Ausschlag allmählich ausbreitet:

  • 1. Tag - am Kopf (im haarigen Bereich), im Gesicht, am Hals und hinter den Ohren;
  • 2. Tag - Torso und Oberarme;
  • 3. Tag - erstreckt sich voll über die oberen und unteren Extremitäten, aber die Flecken beginnen etwas zu verblassen;
  • 4. Tag - Die Farbe aller Hautausschläge ändert sich weiter, einige Hautausschläge verdunkeln sich etwas und ziehen sich ab.

Mit dem Auftreten roter Flecken verschlechtert sich der Zustand des Kindes stark, der Appetit nimmt ab, Lethargie und Reizbarkeit treten auf. Wenn die Masern mild sind, sind die Hautausschläge einfach, ohne charakteristische Phasenlage. Häufiger sind rote Flecken am Körper eines Kindes typisch, ihre Arten sind selten:

Nach der Impfung erscheinen rote Flecken. Dieser Ausschlag unterscheidet sich von den üblichen. Flecken erscheinen und verschwinden sehr schnell. Wenn Masernausschlag nicht juckt, aber wenn es juckt, dauert es nicht länger als eine halbe Stunde.

Wenn rote Flecken am Körper wie Bisse und Juckreiz auftreten, handelt es sich um Urtikaria

Wenn der Körper rote Flecken wie Bisse und Juckreiz hat, ist dies die Urtikaria des Kindes. Die Krankheit ist nicht unabhängig und häufiger - die Manifestation von Allergien. Urtikaria kann aufgrund von Asthma, Schock und einer Reihe von Krankheiten auftreten. Ursachen können Insektenstiche, Unterkühlung, Staub, Sonnenbrand sein.

Bei Diabetes kann ein Hautausschlag nicht sofort nach dem Kontakt mit einem Allergen auftreten, sondern nach einigen Stunden. Dies führt zu starkem Juckreiz, roten oder rosa Flecken. Lokalisierung von Hautausschlag - am Körper, Gesäß, Händen. Nach einiger Zeit verschmelzen die Flecken.

Wenn ein Kind eine Sonnenurtikaria hat, treten Hautausschläge nur an Körperstellen auf, die den Strahlen ausgesetzt waren. Die Krankheit kann sich in eine chronische Form verwandeln, dann erscheinen die Flecken im Laufe der Jahre. Verschwinden Sie im Normalfall in wenigen Tagen. Komplikationen der Urtikaria - Angioödem, Depressionen, Eiter der betroffenen Gebiete.

Infektiöse Mononukleose, rote Flecken ohne Temperatur

Wenn bei dem Kind eine infektiöse Mononukleose diagnostiziert wird, erscheinen im ganzen Körper rote Flecken ohne Temperatur. Die Krankheit wird durch das Epstein-Barr-Virus verursacht. Grundsätzlich hält er sich an Kinder unter 10 Jahren. Die Infektion wird durch Tröpfchen aus der Luft übertragen. Der erste Ausschlag kann in einigen Wochen auftreten.

Der Körper des Kindes ist in den ersten Stufen mit roten Flecken bedeckt. In diesem Fall nimmt das Baby Lymphknoten und Fieber zu. Hautausschläge jucken nicht. Die Flecken sind klein und können rosa sein. Wenn es zu jucken beginnt, kann dies an einer Allergie gegen das Arzneimittel liegen.

Bei Mononukleose wird Ausschlag häufig mit Schwitzen, Mandelschäden, Lymphadenopathie, Vergrößerung der Milz und der Leber kombiniert. Epstein-Barr loszuwerden, kann schwierig sein.

Die Diagnose von Psoriasis, rote raue Flecken

Wenn Psoriasis diagnostiziert wird, sind rote raue Flecken eines der häufigsten Anzeichen der Erkrankung. Die Platten sind rund oval und haben einen Durchmesser von weniger als einem Zentimeter. Der Ausschlag kann in Form von roten, dichten Papeln vorliegen, die leicht über die Haut ragen.

Flecken treten hauptsächlich auf den Knien, Ellbogen, im unteren Rücken oder auf der Kopfhaut auf. Dann beginnen Sie sich durch den Körper zu verbreiten. Beginnen Sie mit großen Flecken - bis zu mehreren Zentimetern. Manchmal sind sie von einem blassen Hautring eingefasst. Flecken schnell verdichtet, werden mit Skalen zu Relief.

Wenn Sie Rauheit kratzen - darunter ist ein dünner rosa Film zu sehen. Die Flecken selbst unterscheiden sich vom Stadium der Erkrankung. In der Periode der Regression - abnehmen, flach werden, blass werden, Abblättern stoppen. An diesem Punkt gibt es verfärbte Flecken.

Diagnose - knötchenförmiges Erythem, wenn es beim Sondieren schmerzt

Knötchen Erythem ist eine Entzündung in der Unterhautfettschicht. Flecken sind während des Sondierens rot, dicht und heiß. Erscheint hauptsächlich an den oberen und unteren Extremitäten, zumindest an anderen Körperstellen. Die Pathologie ist in akute und chronische Form unterteilt. Es hat zwei Unterarten.

Denn der Migrant zeichnet sich durch dichte Plaques mit rötlich-bläulichen Rändern aus. Wenn sich ein knötchenförmiges Erythem beim Sondieren als schmerzhaft erweist, bezieht sich dies auf die Oberflächeninfiltrationsform. Solche Flecken nehmen deutlich zu. Die Körpertemperatur des Kindes steigt, die Gelenke schwellen an.

Erstens sind die Knötchen klein, gerötet und nicht schmerzhaft. Nach einigen Tagen werden sie sehr hell und violett-bläulich. In der akuten Form der Krankheit sind die Flecken symmetrisch an den Unterarmen oder Beinen angeordnet. Die Kontur ist unscharf, formlos. Nach Erreichen der maximalen Punktgröße hören sie auf zu wachsen. Ein Arzt sollte bei der ersten Manifestation eines Hautausschlags behandelt werden.

Wenn sich auf dem Körper eines Kindes rote Flecken befinden, ein Foto mit einer Beschreibung der Hauptgründe, die oben aufgeführt sind, weist dies nicht immer auf Pathologien hin. Dies kann manchmal eine Reaktion auf ein Allergen sein. In diesem Fall ist es jedoch besser, einen Arzt zu konsultieren, um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, die zum Tod führen können (z. B. Angioödem). Wir laden Sie ein, unser Forum über den Hautausschlag zu besuchen und detaillierter zu lesen, was die Leute über eine bestimmte Krankheit schreiben.

WICHTIG! Um einen Artikel in Ihren Lesezeichen zu speichern, drücken Sie: STRG + D

Stellen Sie dem DOKTOR eine Frage und Sie erhalten eine KOSTENLOSE ANTWORT. Sie können ein spezielles Formular auf UNSERER WEBSITE über diesen Link ausfüllen

Atopische Dermatitis: Symptome, Behandlung und Prävention

Die atopische Dermatitis (Neurodermitis, atopisches Ekzem) ist eine chronische Erkrankung allergischer Natur, deren charakteristisches Symptom Hautausschläge sind, die von starkem Juckreiz begleitet werden. Dies ist eine sehr häufige Erkrankung - nach Angaben der WHO sind etwa 5-10% der Weltbevölkerung betroffen. Am häufigsten wird eine atopische Dermatitis bei Kindern festgestellt.

Es wird angenommen, dass je früher die Symptome auftreten, desto günstiger die Prognose ist. Wenn also eine atopische Dermatitis in einem frühen Alter auftritt, ist die Wahrscheinlichkeit, eine vollständige klinische Remission zu erreichen, maximal, da ein Kind unter 3 Jahren eine einfache Nahrungsmittelallergie unter der Maske dieser Krankheit verbergen kann, deren Symptome mit der Reifung der Enzymsysteme des Magen-Darm-Trakts verschwinden..

Allerdings gibt es eine Schattenseite: Die Wahrscheinlichkeit, bei allergischer Rhinitis oder Asthma bronchiale bei Kindern mit atopischer Dermatitis erkrankt zu sein, ist viel höher als bei gesunden Menschen.

Ursachen der atopischen Dermatitis

Leider haben die Wissenschaftler die Ursachen der atopischen Dermatitis noch nicht ermittelt. Es wird vermutet, dass der genetische Faktor eine Rolle bei der Entwicklung der Krankheit spielt, wodurch das Immunsystem stärker auf äußere Reize reagiert. Hautausschläge bei solchen Personen können folgende Ursachen haben:

  • Kontakt mit Allergenen (Tierhaare, Staub, Schimmel, Lebensmittel- oder chemische Allergene);
  • akuter oder chronischer Stress;
  • Klimawandel (kalte Luft und niedrige Luftfeuchtigkeit führen zu trockener Haut);
  • starke Lufttemperaturschwankungen (Juckreiz);
  • übermäßige Sauberkeit (dadurch wird der Schutzfilm von der Haut abgewaschen - die Epidermis ist dehydriert, Trockenheit und Juckreiz treten auf).

Atopische Dermatitis: Symptome

Atopische Dermatitis ist durch einen welligen Verlauf mit abwechselnden Perioden von Exazerbation und Remission gekennzeichnet. Die Krankheit wird durch wiederholten Kontakt mit Allergenen (Lebensmittel, Tierhaare, Chemikalien) verschlimmert. Fälle von Exazerbationen sind in der kalten Herbst-Winter-Periode stark erhöht.

Das Hauptsymptom der atopischen Dermatitis ist ein anhaltender intensiver Pruritus. Durch das Kratzen juckender Stellen entstehen Ausschlagselemente, die je nach äußeren Eigenschaften in 3 Typen unterteilt werden:

  • akut oder vorübergehend - anstelle von Hautausschlag wird Flüssigkeit freigesetzt, wonach sie mit einer Kruste bedeckt wird (dies ist ein Zeichen einer Infektion des Hautausschlags);
  • subakute oder verlängerte Elemente des Ausschlags rot, trocken, mit Schuppen bedeckt, begleitet von starkem Juckreiz;
  • Flechtenbildung - verhärtete Ausschlagselemente durch Kratzen.

Je größer die vom Ausschlag betroffene Hautfläche ist, desto ausgeprägter sind die Symptome der Krankheit.

Die Lokalisation und Art des Ausschlags hängt vom Alter des Patienten ab:

  • Kinder 2-24 Monate: Ausschlag kann sich auf der Kopfhaut, im Gesicht, im Nacken, in den Gliedmaßen (besonders in den Ellbogen und Knien), am Körper befinden; unter der Windelausschlag fehlt in der Regel; während der Wintermonate erscheinen trockene, raue Flecken auf den Wangen; oft scheiden die Elemente des Ausschlags Flüssigkeit aus und werden mit einer Kruste bedeckt;
  • Kinder im Alter von 2 bis 11 Jahren: Hautausschläge treten zum ersten Mal auf oder wurden früher bemerkt, lokalisiert auf dem Hals, den Falten und den inneren Oberflächen der Extremitäten. akuter, subakuter Hautausschlag oder Flechtenbildung können auftreten; mögliche Infektion durch Kratzen;
  • älter als 12 Jahre: Die Krankheit ist mild, Hautausschläge befinden sich im Gesicht, am Hals, in den Ellenbogen und Knien, am Unterarm und am Handgelenk.

Komplikationen bei atopischer Dermatitis

Die häufigste Komplikation dieser Erkrankung ist die Infektion der Elemente des Ausschlags mit pathogener Mikroflora. Bei Anhaftung der Infektion wird die betroffene Haut gerötet, Schmerzen treten auf, die Temperatur steigt an.

Wiederholt diagnostizierte Fälle einer Infektion der atopischen Dermatitis mit dem Herpes-simplex-Virus - Vorhandensein von Blasen, manchmal mit hämorrhagischem Inhalt, Schmerzen im Bereich der Hautausschläge, Fieber.

Diagnose

Der Arzt stellt die Diagnose "atopische Dermatitis" auf der Grundlage der charakteristischen Beschwerden des Patienten (oben beschrieben), der Krankheitsgeschichte und der Erbgeschichte (Vorhandensein allergischer Krankheiten bei nahen Angehörigen) unter Berücksichtigung der Daten einer objektiven Untersuchung fest. Um die Diagnose zu klären, kann einem Patienten ein Bluttest auf IgE-Werte zugewiesen werden, dessen hohe Zahlen auf eine Neigung zu allergischen Reaktionen hinweisen.

Um die Art des Allergens zu klären, das die Verschlimmerung der Krankheit verursacht, werden Allergietests vorgeschrieben.

Behandlung der atopischen Dermatitis

Um eine maximale Wirkung zu erzielen, sollte der Patient sowohl medizinische als auch nicht medikamentöse Behandlungsmethoden anwenden.

Letzteres beinhaltet:

  • regelmäßige Anwendung von Hautlotionen und -cremes;
  • Einschränkung des Kontakts mit Allergenen (hypoallergene Diät, regelmäßige Nassreinigung ohne Verwendung aggressiver Chemikalien, Tragen von hypoallergener Unterwäsche);
  • Vermeidung von Kratzern des Ausschlags (zu diesem Zweck wird empfohlen, einen sauberen Verband auf die Läsionen aufzutragen);
  • warme Bäder.

Die medikamentöse Therapie umfasst:

  • Antihistaminika (Cetirizin, Loratadin, Akrivastin, Fenistil) oral und topisch;
  • Glucocorticoid-Salben (Acriderm, Fluorcort);
  • in schweren Fällen Glukokortikoide im Inneren oder intramuskulär;
  • Sorptionsmittel (Atoxyl, Lactofiltrum, Sorbex) zur Entgiftung des Körpers;
  • wenn sich die Krankheit durch Stress - Sedativa (Glycis, Baldrian, Sedativa) verschlechtert hat;
  • Im Falle einer Infektion der Hautausschlag - antibakterielle Therapie lokal oder systemisch.

Eine vielversprechende Behandlungsmethode ist die systemische Immuntherapie (SIT). Ihr Kern liegt in der Tatsache, dass allmählich ansteigende Dosen eines bestimmten Allergens in den Körper eingebracht werden, wodurch das Immunsystem weniger empfindlich wird.

Prävention

Um die Entwicklung einer atopischen Dermatitis bei einem ungeborenen Kind zu verhindern, sollte eine schwangere Frau die Ernährung sorgfältig überwachen - um Produkte auszuschließen, die Allergien auslösen können.

Zur Vorbeugung von Krankheiten bei Säuglingen sollten

  • Füttern Sie das Baby bis zu 6 Monate ausschließlich mit Muttermilch oder einer hochangepassten Mischung, halten Sie den Zeitpunkt der Einführung komplementärer Lebensmittel ein und bringen Sie das Geschirr in der von den Spezialisten empfohlenen Reihenfolge ein.
  • Baby nicht überfüttern;
  • Bieten Sie ihm im Krankheitsfall nur leicht verdauliche Nahrung an, um während dieser Zeit keine neuen Produkte in die Ernährung aufzunehmen;
  • Im Fall einer Anfälligkeit des Babys für eine Allergie sollte es nur bei Abwesenheit von Anzeichen der Krankheit und nach dreitägiger Verabreichung von Antihistaminika geimpft werden.
  • Baden Sie Ihr Baby mit hypoallergenen Reinigungsmitteln.

Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

Wenn bei einem Kind Anzeichen einer atopischen Dermatitis auftreten, müssen Sie sich zunächst an einen Kinderarzt wenden und versuchen, mögliche Allergene, z. B. Lebensmittel, auszuschließen. Erwachsene sollten sich unverzüglich an einen Dermatologen wenden. Für eine genauere Diagnose der Ursache der Dermatitis sowie für eine spezifische Immuntherapie ist eine Allergologenuntersuchung erforderlich.

Beliebte Artikel anzeigen

Antwort Antworten Sie nicht

Helfen Sie Kindern

Eine nützliche Information

Wenden Sie sich an die Experten

Telefonaufzeichnungsdienst für Fachärzte in Moskau: +7 (499) 322-49-03

Informationen werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Selbstmedikation nicht. Bei ersten Anzeichen der Krankheit einen Arzt konsultieren.

Redaktionelle Adresse: 119048, Moskau, 3. Frunzenskaya st., 26

Bei atopischer Dermatitis kann ich die Ursache nicht finden

Seitdem ständige Aufsicht durch einen Dermatologen empfohlen, Sorbentien, Cremes, Pflegeprodukte empfohlen. Tests auf Dysbakteriose wurden gegeben, geringfügige Abweichungen, Laktobazillen wurden mit Kursen konsumiert. Die Tochter begann das Peeling zu kämmen, Kratzer zeigten sich an den Falten der Griffe, an den Bürsten, um die Augen und den Mund. Eine vollständige Remission trat nicht auf. Sie überreichte die Tafel der Allergene, normalerweise ist die Kontrolle der Lamblien aus einer Vene sauber, Immunglobulin E ist normal, sagte der Allergologe: Sie sind nicht unser Klient, unsere haben nur sehr hohe Konzentrationen. Erst in 7 Jahren war die Haut fast vollständig gereinigt und sogar gebräunt (wir leben auf dem Meer, und unsere Tochter badete sehr oft in diesem Sommer), entspannte sich und begann, die Brötchen oft zu lassen, und begann, ein wenig Saft zuzulassen. Die Verschärfung begann. Es gibt noch keinen Erlass. Ein Dermatologe sagt, dass eine solche Struktur der Haut, ungenügend Talgdrüsen, Schmalz produziert, die Haut trocken ist, dass Sie häufig mit Feuchtigkeit versorgt werden müssen (wenn ich es richtig gegeben habe) und nicht süß und Mehl essen. Sie sagte, dass in der Jugend alles passieren wird, wenn hormonelle Veränderungen stattfinden.

Letztes Jahr, im August, begann eine schwere Verschlimmerung, der Kratzbereich nahm zu, eine neue Analyse wandte sich an einen anderen Dermatologen, Blut, Urin, Lamblia und Würmer. Alles ist normal. Empfohlene Behandlung mit Hormonsalben (Prednitop am Körper, Pimafukort im Gesicht) über einen längeren Zeitraum bis zu einem Monat, bevor ich so lange keine Hormone verschmiert hatte. Ketotifen, Polysorb und Probiotika. Nach 3 Monaten hatte das Kind einen Ausschlag auf dem Rücken. Sie beschlossen, Ketotifen abzubrechen, selbst auf dem Rücken war der Ausschlag vorüber. Sie machten einen Schlaganfall, es ist in Verengungen, wir trinken durch choleretische Kurse, ich bemerke keine Verbesserung. Dann wurde empfohlen, Protopik jeden Tag einen halben Tag zu beschmieren (es wurde besser, aber nicht perfekt). Und befeuchtet die Haut täglich mit Belo_Baza-Creme. Im Dezember 2015 zu einem Gastroenterologen gewechselt, wurden Tests auf Helicobacter durchgeführt, das Ergebnis war ein sehr hoher Titer, die Behandlung wurde empfohlen (omez, de-nol, Flemoxin-Soltutab, proz) für 10 Tage, dann zwei Monate Lactofiltrum, der Kontrolltest zeigte erneut einen hohen Titer. Ende März 2016 eine zweite Behandlung (Omez, De-Nol, Metronidozol, Macmiror). Nach zwei Monaten zeigt der Urease-Test immer noch einen hohen Titer. Vor diesen Kursen nahm das Kind überhaupt keine Antibiotika, hatte sehr seltene Erkältungen und die Symptome von Helicobacter waren nur Mundgeruch und seltene kurze Bauchschmerzen. Der Gastroenterologe wirft seine Hände hoch und sagt: Ich verstehe nicht, warum nach so vielen guten Kursen so viel Erfolg hat. Es wurde empfohlen, in einem halben Jahr eine Wiederaufnahme durchzuführen. Sie sagten, der Zustand des Magen-Darm-Trakts sei bei einem Kind nicht so schlecht.

Das Kind hatte eine Kruste auf dem Kopf, Schuppen, auf dem Kopfboden.

Vor zwei Wochen, mit mehr oder weniger Händen und Füßen, machte das Kind Urlaub in der Kinderklinik am Meer und fing an Chips, Crackern und Verwerfungen (die ich nicht ganz und nicht zu Hause erlaube), eine Woche später nahm sie eine Verschärfung mit Beine, Gesicht. Der Hautarzt hat empfohlen, mit Elocom (1: 1 mit Babycreme), Cetrin, Lactofiltrum, Weißkohle zu schmieren.

Diagnose: atopische Dermatitis, die Ursache ist nicht bekannt. Ich habe einige Produkte aus dem Essen genommen, dann andere, es wurde nicht besser, ich kann nicht verstehen, was. Im Juli begann das Kind zu menstruieren, vielleicht eine Verschlechterung vor diesen hormonellen Veränderungen?

Vielleicht würden Sie eine andere Umfrage empfehlen, vielleicht haben wir etwas verpasst.

Verwandte und empfohlene Fragen

Vergessen Sie auch nicht, sich bei den Ärzten zu bedanken.

Dermatologe 2016-07-27 21:52

Sie wurden so sehr von diesem Entsetzen untersucht.

Eine atopische Dermatitis tritt aufgrund einer Verletzung der Keratinisierung der Haut und eines Mangels der Lipidschicht auf. Es ist notwendig, die Haut wiederherzustellen, in Remission zu bringen. Und nur wenn es mehr oder weniger ruhig sein wird, suchen Sie nach der Ursache.

Baden mit Zusatz einer Emulsion Oilatum oder in einem Sud aus Leinsamenkreide.

Bei Foci: Lanolincreme 1: 1 mit Betamethasoncreme 1: 1 gemischt, wobei 2 Stunden lang 2 Stunden pro Tag und 7 Tage lang unter dem Lebensmittelfilm Film gefilmt werden kann.

Am Nachmittag in den Zentren Lokobeyz Ripea oder Mustella Stelatriya für gereizte Haut.

Feuchtigkeit für den Rest der Haut bis zu 5 Mal am Tag.

Haarwäsche: Mustela Seborrheic Seed Skin für Neugeborene.

Schreibe und halte mich auf dem Laufenden. Ich versuche zu helfen

Ich habe seit zwei Tagen (auf Empfehlung des Arztes) morgens und abends 1: 1 Eloksahne mit Babycreme bestreichen lassen. Denken Sie, dass es besser ist, 1: 1 mit Betamethasoncreme gemischte Lanolincreme aufzutragen?

Sie schreiben: "Während des Tages in den Brennpunkten von Lokobase ripea oder Mustella Stelatria für gereizte Haut", wie oft am Tag?

Jetzt für die feuchtigkeitsspendende Belo Basis.

Sie schreiben: "Bis zu 5 Mal am Tag bis zum Rest der Haut befeuchten", dh für die gesamte Haut, für den ganzen Körper?

Nochmals vielen Dank für Ihre Antwort!

Dermatologe 2016-07-27 23:31

Ja, im ganzen Körper nur nicht bei den Läsionen, wenn sie eingeölt sind.

Viktoria Viktorowna, und am ganzen Körper während des Tages, welche Creme würden Sie empfehlen?

Ich habe viele gute Kritiken über Lanolin gelesen, ich werde versuchen, es zu finden!

Symptome einer atopischen Dermatitis

Das auffälligste Symptom der atopischen Dermatitis kann als ausgeprägter Pruritus bezeichnet werden, der den Patienten in jedem Stadium der Erkrankung stört. Auch durch eine übermäßige Reaktion der Haut auf die Wirkung verschiedener Reize gekennzeichnet, für einen gesunden Menschen völlig ungefährlich.

Meistens wird Juckreiz zu einem Vorläufer für das Auftreten von Hautausschlägen, während er allmählich intensiver wird und abends sein Maximum erreicht. Beim Kratzen der juckenden Stellen treten Kratzer und Wunden auf der Haut auf, die sich infizieren, was zu Pustelausbrüchen und Schwellungen des betroffenen Bereichs führen kann.

Im Kindesalter manifestiert sich die atopische Dermatitis in Flecken von intensiver roter Farbe, die sich meistens auf dem Gesicht des Babys befinden: auf der Stirn und den Wangen. Es können auch Bereiche der Dermatitis am Kopf der Krümel, im haarigen Bereich, am Gesäß und an den Beinen auftreten. Im akuten Stadium können Sie kleine Beulen feststellen - papulöser Ausschlag, Bereiche der gereizten Haut werden nass, danach erscheinen sie verkrustet. Wenn die atopische Dermatitis sich verschlimmert, breitet sich der Ausschlag auf die natürlichen Hautfalten aus, und während der Remission verschwindet sie, aber die trockene Haut erscheint so stark An den Fingerspitzen und den Handflächen kann die Haut sogar reißen.

Für den Fall, dass aufgrund von Kratzern an der Haut eine Infektion mit dem Hautausschlag verbunden ist, kann sich eine Pyodermie oder ein pustulärer Hautausschlag auf der Haut entwickeln. Sie ist häufig von Fieber und einer allgemeinen Verschlechterung des Gesundheitszustands des Patienten begleitet. Die Begleiter allergischer Manifestationen sind oft virale Hautausschläge, ähnlich wie Herpes. Sie können sich sowohl an Stellen mit primärem Hautausschlag als auch auf gesunder Haut und sogar auf Schleimhäuten befinden. Eine weitere häufige begleitende atopische Dermatitis ist eine Pilzinfektion. Wenn ein Erwachsener an Dermatitis leidet, sind Kopfhaut und Nägel häufiger betroffen, und wenn das Kind betroffen ist, leidet die Mundschleimhaut normalerweise. Komplikationen der atopischen Dermatitis können übrigens gleichzeitig Pilzinfektionen, bakterielle Infektionen und Virusinfektionen sein.

Die atopische Dermatitis zeichnet sich neben den Hautsymptomen durch eine „geographische“ Zunge aus (eine dichte, weißliche Blüte von ungleichmäßiger Dicke auf der Zungenoberfläche, die sie wie eine geografische Karte aussehen lässt), häufige ARVI und Bronchitis (sie fließen später in Asthma ein), Rhinitis und Konjunktivitis. Sehr oft sind solche Menschen durch Verdauungsstörungen - Durchfall oder Verstopfung - gestört, und ihre Ärzte betrachten es nicht nur als Manifestation, sondern auch als häufige Ursache für atopische Dermatitis.

Atopische Dermatitis tritt ungleichmäßig auf: Die Stadien der Erkrankung werden durch Remissionsperioden ersetzt und umgekehrt. Gleichzeitig manifestiert sich die atopische Dermatitis häufig im Remissionsstadium, beispielsweise nur durch Störungen des Verdauungssystems und Stuhls oder durch leichte Trockenheit der Haut. Es genügt jedoch bereits ein unbedeutender Kontakt mit dem Reiz, um die Krankheit wieder zu verschlimmern.

Interessante Artikel:

Ich habe zwei Kinder. Die erste Tochter hatte nie einen Ausschlag und die jüngste ist arm, noch sehr jung, aber sie leidet bereits unter atopischer Dermatitis. Die Flecken an den Beinen sind am kleinen Gesicht stark gestört. Ich bin ehrlich gesagt zur Verzweiflung gekommen.

Vika, rote Flecken können sowohl Kontaktdermatitis als auch Nahrungsmittelallergien sein. Wir dürfen nicht verzweifeln und Allergene beseitigen. Wenn Sie noch stillen, ändern Sie Ihre Ernährung und beseitigen Sie alle Allergene. Und wenn die Haut gereinigt ist, können Sie versuchen, langsam neue Produkte in Ihre Ernährung einzuführen, aber nehmen Sie ein wenig mit, und nehmen Sie die Reaktion des Kindes auf. Wie beim Füttern, müssen Sie es morgens tun und nur ein Produkt, wenn die Reaktion darauf eine Stunde dauert es fällt auf, dann wird es einfach ausgeschlossen. Achte darauf, dass die Reaktion mindestens eine Woche dauern sollte. Wenn es sich um einen Kontakt handelt, prüfen Sie alle Mittel, mit denen das Kind in Kontakt kommt: Waschpulver, Waschshampoo-Gele und Bodenreinigungsmittel. Die Arbeit ist mühsam, aber nachdem Sie die Allergene aus dem Leben des Kindes eliminiert haben, werden Sie Flecken auf der Haut des Babys entfernen. Noch nicht überflüssig, das Kind beim Allergologen zu beobachten.

Alexandra, und über braune Flecken, was kannst du sagen? Atopics Tochter ist von Geburt an, aber rote Flecken erscheinen in regelmäßigen Abständen, wenn sie ein verbotenes Produkt isst, sie ist erst fünf Jahre alt und es ist nicht immer möglich, den Überblick zu behalten, was sie dort geschlichen hat, und sogar die Großmutter, die heimlich mit Schokoladensüßigkeiten gefüttert wird, was sie absolut nicht kann. Sie haben eine seltsame Vorstellung, wenn ein Kind keine Schokolade sein kann, dann wird seine Kindheit verletzt, und rote Wangen sind ein Zeichen für ein gesundes Kind. Sie stritt sich schon müde, aber immer, bevor ich zu den Großmüttern gehe, gebe ich Antihistaminika. Zu Hause sieht die Tochter von Schokolade überhaupt nicht, aber mehrmals im Jahr, aber sie ist nicht kritisch. Aber hier, nach einem weiteren Besuch, am 8. März, hatte meine Tochter braune Flecken wie Krusten. Sie haben sich für einen Allergologen angemeldet, aber der Empfang ist erst nächsten Donnerstag, also warten wir. Schwiegermutter Partisan, als Enkelin gefüttert. Er sagt, sie habe nichts Verbotenes gegeben, alles entspricht meiner Liste. Tochter sagt, sie habe Schokolade und zwei Orangen gegessen. Aber vorher war eine solche Reaktion nicht. Hier in Panik, was könnte es sein?

Tatiana, und vielleicht ist es nur Pigmentierung? Jemand von Geburt an, jemand erscheint mit dem Alter. Wie Maulwürfe. Wenn es nichts Neues gab und alles wie üblich ist, außer Schokolade mit Orangen, dann ist es höchstwahrscheinlich keine Allergie. Trotzdem wird Ihnen niemand etwas Besseres erzählen als einen Arzt. Panik ist im Allgemeinen ein schlechter Ratgeber. Ich hatte einen Fall, es gab seltsame Flecken auf der Haut, jedoch nach dem Solarium - der einzige Ansatz war aus Neugier. Ich fing an, Alarm zu schlagen, antiallergische Salben zu kaufen, und dachte, ich wäre allergisch gegen UV-Strahlen, jetzt würde ich nicht mehr unter die Sonne gehen und all das, besonders wenn es keine Salben gab, im Gegenteil, es verschlimmerte sich wie eine Kruste abgedeckt werden. Ich musste zum Arzt gehen, dann erklärte der Dermatologe, dass ich zum ersten Mal im Solarium Perelezhala habe und Verbrennungen erhielt, und dass sie bei meinem Hauttyp kontraindiziert sind - schnell brennen, plus einer speziellen Allergie gegen die Sonne. Den ganzen Sommer über ziehe ich eine dicke Schutzcreme auf und sonne mich entweder morgens oder abends. Unter den Mittagsstrahlen fallen nicht. Und das Solarium hat mir gezeigt, was es ist. Und die Anti-Burn-Salbe war nötig, nicht Antihistaminika. Also, was ist mit den plötzlich auftauchenden, unverständlichen Stellen? Es ist besser mit dem Arzt zu schauen und zu diskutieren.

Mädchen, Sie erzählen so viel über Allergien, aber wie sehen Dermatitis-Flecken aus? Ich habe gelegentlich Rötungen an der Innenseite der Ellbogen, aber ich verstehe die Dermatitis nicht oder rieb mich nur mit Kleidern, weil sie weder jucken noch jucken. Essen Sie einfach, und nach ein paar Tagen vergehen Sie. Aus all dem, was ich lese, komme ich zu dem Schluss, dass dies nicht typisch für Dermatitis ist.

Ale, ja in allen. Es kann sich nur um ein Ablösen der Haut ohne Verfärbung handeln, es kann sich um eine Ansammlung kleiner roter Flecken wie Pickel handeln. Es kann nur Rötung der Haut sein und gleichzeitig juckt. Es kann wie eine Kruste sein, vielleicht eine Ansammlung kleiner Blasen.

In Ihrem Fall habe ich Zweifel, dass es allergisch ist, da der Fleck selbst vorbeigeht. Und es erscheint nur an einem Ort und keine Annehmlichkeiten, wie ich es verstehe, liefern nicht. Flecken für alle Arten von Dermatitis sowie deren Ursache sollten behandelt werden. Und noch ein Juckreiz, besonders nachts, und Juckreiz...

Wenn Sie Zweifel haben, gehen Sie einfach zum Arzt. Vielleicht ist das deine Reaktion auf einige Klamotten.

Es kommt heraus, wenn sie im Kindesalter eine atopische Dermatitis bekommen, dann für den Rest ihres Lebens, und werden sie sie auf keinen Fall loswerden? Hübsche Perspektive. Gleichzeitig ist es völlig unverständlich aufgrund dessen, was daraus entsteht. Aber wenn Sie haben, können Sie ein Kreuz auf das normale Leben setzen. Sind das Pillen, Diäten und Salben? Ansonsten gehen Sie ab und ziehen Sie sich ab wie eine Eidechse, wenn Sie die Haut wechseln. Und selbst wenn es keine äußeren Manifestationen gibt, dann jede Unwohlsein mit dem Magen und unmittelbar nach den Pillen, aber Sie wissen nie, plötzlich brach der Blutdruck wieder aus?

Nicht notwendigerweise wachsen viele seiner Kinder aus. Und es gibt atopische Dermatitis aus verschiedenen Gründen, Vererbung, falsche Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft, falsche Ernährung während der Fütterung, Verwendung von Haushaltschemikalien und Hygieneartikel, die nicht für Babys bestimmt sind. Ja, alle möglichen Faktoren, zum Beispiel wurde mein Sohn atopisch, weil er im Krankenhaus mit einer Mischung gefüttert, zur ersten Fütterung gebracht wurde und er alle gesprenkelt war und sogar die Schwester der Kinder versuchte, mich vor der Geburt davon zu überzeugen nicht gegessen, aber aus der mischung, so heißt es, geschieht dies nicht. Aber im Krankenhaus war ich schon eine Woche und habe nur lokales Essen gegessen, und die Analysen zeigten, dass ja die Mischung schuld war. Von Geburt an haben wir alle Anforderungen des Allergologen erfüllt, und unser Sohn wurde in den drei Jahren, mit Ausnahme der Entbindungsklinik, zweimal gedeckt. Dementsprechend haben wir zweimal Antihistaminika gegeben. Allergene sind ausgeschlossen, das Kind lebt und freut sich, und wir kennen die Sorgen nicht.

Mila, und welchen Rat hat dir der Allergologe gegeben? Mein Sohn ist zwei Monate alt und ich vermute eine atopische Dermatitis - die Symptome sind sehr ähnlich und der Grund ist auch eine Mischung, nur hier hat meine Großmutter versucht. Jetzt warten die Testergebnisse. In der Zwischenzeit würde ich gerne wissen, worauf wir vorbereitet sein sollten. Haben Sie ein Diäten? Und dann erzähle ich schon die Leidenschaft, was dem Kind zugeführt werden kann, und von der Tatsache, dass sie aufgeführt sind, ist dies praktisch nichts.

Nun, zunächst warten Sie auf die Testergebnisse - dies ist keine atopische Dermatitis, sondern beispielsweise Diathese oder Keramik. Diathese wird oft mit Blutdruck verwechselt, aber ihre Kinder wachsen aus. Pnichka passiert auch, sieht aus wie ein Ausschlag mit der Hölle und juckt auch, geht aber schnell vorbei, sobald das Kind aufhört, sich einzuwickeln und normal zu baden. Zweitens ist es notwendig, die Reaktion des Kindes zu erkennen und zu vermeiden. Mein Kind sitzt nicht auf einer Diät, er hat nur eine begrenzte Süßigkeit, d.h. Kein Zucker (übrigens ist er in der Mischung enthalten), keine Chupik, Limonade, Süßigkeiten mit Farbstoffen kauen usw. Bei der Injektion von Zitrusfrüchten und Erdbeeren wurde die Reaktion genau verfolgt, es trat kein Hautausschlag auf. Er isst diese Nahrungsmittel ruhig, ist aber noch normalisiert. Es ist also nicht zu früh, um in Panik zu geraten, da noch nichts bekannt ist.

Kommentar hinzufügen Antwort abbrechen

Nachrichten des Tages

Probiotika gegen atopische Dermatitis

Es wird festgestellt, dass eine gesunde Ernährung mit Ausnahme von fetthaltigen, würzigen und gebratenen, potenziellen Allergenen (Schokolade, Kakao, Zitrusfrüchte, Meeresfrüchte, exotischen Mehr...

WICHTIG! Um einen Artikel in Ihren Lesezeichen zu speichern, drücken Sie: STRG + D

Stellen Sie dem DOKTOR eine Frage und Sie erhalten eine KOSTENLOSE ANTWORT. Sie können ein spezielles Formular auf UNSERER WEBSITE über diesen Link ausfüllen

allergische Dermatitis an den Griffen

Das Kind hat allergische Dermatitis an den Griffen. In Kozhven mitgeführt, Lotionen aus der Rinde von Eichenholz und Aflodermsalbe. Aber es hilft uns nicht, das Kind macht sich Sorgen über Juckreiz und Trockenheit. Mädchen, Hilfe, die mit einer solchen Krankheit konfrontiert sind.

Wir tragen jetzt keine Fäustlinge, keine Handschuhe, Außentemperatur +, also ist dies eine Ausnahme

advantan... aber lassen Sie sich nicht mitreißen und schließen Sie das Allergen aus, bis das Allergen alles ausschließt bis…

außer afloderma so klein, ich weiß gar nicht, was sonst noch... elokom ist eine gute salbe, aber sie ist hormonell. aber Sie haben nicht gefragt, sie haben keine hausgemachte Salbe? Ich litt 17 Jahre lang an einer atopischen Dermatitis, seit meiner frühesten Kindheit, und erst mit 17 Jahren bekamen sie mir eine Salbe in der ARC, die sie selbst machen, sie sieht zwar sehr schlecht aus und riecht nicht sehr, aber sie hat mir geholfen. und so gingen im garten und in der schule ständig mit langen ärmeln - alle armenfalten waren bis auf die haut gekämmt. und dann näher am Alter des Übergangs und auf dem Gesicht begannen sich Flecken zu zeigen.

Und diese Salbe ist gelblich?

Ja, ich habe nicht gefragt, aber sie haben nicht gesagt, die Sache ist, ich weiß nicht, wozu sie Allergien haben

Atopische Dermatitis ist im Allgemeinen eine komplexe Sache. und wollen die Homöopathen nicht reduzieren?

elokom? weiß und die, die sie machen... ich denke es ist irgendwie braun. obwohl es gelb sein kann, erinnere ich mich nicht.

Danke, ich habe gelesen, dass Kinder ab 2 Jahren können

Hier hat eine Schwester geraten, eine Salbe für Tiere (in einer Apotheke verkauft), die stinkt, dass ein solches Kernmaterial BC genannt wird, hier steht geschrieben, dass es bei Hautkrankheiten, Ekzemen, Dermatitis angewendet wird. Weiß nicht, ob ich es versuchen soll oder nicht, niemand hat es versucht?

Ich würde nicht riskieren...

Versuchen Sie es mit normaler Zinksalbe oder Creme mit Zink.

In meinem Beitrag über Cremes und Salben, die ich ohne ärztliche Verschreibung verwendet habe, kann es nützlich sein.

danke, sehr nützliche Infos

auf die Gesundheit, besser werden!

Es ist möglich, Haferflocken zu dampfen und die Hände in dieser Gelee zu halten. Daher ist es notwendig, einen Allergietest für Dermatitis durchzuführen und auf keinen Fall mit Tierarzneimitteln zu schmieren! es ist nur bei uns modische PS und Kühe selbst verschmiert, es kann alles seitwärts gehen, vor allem ein Kind

Gehen Sie zu einem Allergologen und finden Sie heraus, gegen was das Kind allergisch ist. Trinken Sie Vitamine? es kann eine Reaktion auf sie geben. In der Zwischenzeit empfehle ich Ihnen, Lammfett auf dem Markt zu kaufen und es in die Haut von Kindern zu reiben, bevor Sie den Grund herausfinden. Es enthält keine chemischen Bestandteile wie Sahne und ist absolut sicher. Ich glaube, viele Menschen wissen um die heilenden Eigenschaften von Lammfett.

Mama wird es nicht vermissen

Frauen auf baby.ru

Unser Schwangerschaftskalender zeigt Ihnen die Merkmale aller Schwangerschaftsphasen - eine ungewöhnlich wichtige, aufregende und neue Phase Ihres Lebens.

Wir werden Ihnen sagen, was in den vierzig Wochen mit Ihrem zukünftigen Baby und Ihnen passieren wird.

Atopische Dermatitis: Warum es keine Allergie ist und wie man ein Kind retten kann

Die atopische Dermatitis in der medizinischen Statistik nimmt von Jahr zu Jahr zu. Was ist die Ursache für das Problem dieser Kinder, warum sollte es nicht mit Allergien verwechselt werden und wie kann einem Kind, das an Juckreiz und schmerzhaften Empfindungen leidet, geholfen werden?

Eine atopische Dermatitis aufgrund ähnlicher Symptome wird oft mit einer allergischen Reaktion verwechselt. Eltern, die einen Ausschlag auf den Wangen und Armen eines Kindes sehen, beginnen nach Ursachen zu suchen und verdächtige Nahrungsmittel von der Ernährung des Kindes auszuschließen. Aber der Ausschlag geht nicht weg, sondern nimmt nur zu. Der Juckreiz lässt das Baby die Haut kämmen, es wird mit Mikroranium bedeckt und wird zum offenen Tor für Pilze und Bakterien. Neben schmerzhaften Beschwerden erhält das Baby auch eine sekundäre Pustelinfektion.

Atopische Dermatitis tritt aufgrund von Nahrungsmittelallergenen nicht auf. Daher macht es keinen Sinn, mit der Ernährung zu experimentieren. Die Ursachen der Krankheit müssen in der individuellen Struktur der Haut, in den klimatischen Merkmalen des Kindes und in der genetischen Veranlagung gesucht werden. Es ist erwiesen, dass das Kind, wenn einer der Eltern an einer atopischen Dermatitis erkrankt ist, die Hälfte der Fälle hat, wenn beide Elternteile 80% der Fälle haben.

Eine Allergie kann bei jedem Menschen in jedem Alter auftreten, sobald das Allergen in den Körper gelangt. Eine atopische Dermatitis tritt ebenfalls nur bis zu 2 Jahren auf. Wenn das Kind bis zu diesem Zeitpunkt nicht „verschüttet“ wurde, haben alle nachfolgenden Hautprobleme nichts mit atopischer Dermatitis zu tun.

Wie ist atopische Dermatitis?

Manifestationen einer atopischen Dermatitis sind vielen Eltern bekannt. Die Haut auf den Wangen, dem Nacken, den Armen und Beinen eines Babys wird rötlicher, blättert ab und wird mit einem Ausschlag bedeckt. Oft ist dieser Ausschlag pustulös.

Juckreiz und Ausschlag gehen periodisch vorüber und erscheinen wieder. Eltern scheint das falsche Essen zu sein. Tatsächlich besteht das Problem darin, dass sich die Situation um das Kind nicht geändert hat.

Atopische Dermatitis: Warum und was muss geändert werden?

Wenn das Kind ständig von trockener warmer Luft umgeben ist, wird auf der Kleidung, die Kunstfasern enthält, von der empfindlichen Babyhaut übermäßige Feuchtigkeit verdampft und die schützende Lipidschicht wird gestört. Die Haut wird gegen äußere Faktoren brüchig und wehrlos: Giftstoffe, Allergene, Chemikalien und Mikroben. Es erscheinen winzige Blasen mit Flüssigkeit, die platzen und eine juckende Kruste auf der Hautoberfläche erzeugen. Besonders Juckreiz ist nachts schlimmer.

Wie wird atopische Dermatitis behandelt?

Um ein normales Leben für ein Kind zu gewährleisten, müssen irritierende Faktoren beseitigt, ausreichende Hautfeuchtigkeit und Feuchtigkeitsspeicherung sichergestellt sowie Juckreiz und Entzündungen mit Hilfe lokaler Kortikosteroide gelindert werden.

  • Versorgen Sie Ihr Kind mit einer gemäßigten Temperatur und ausreichender Luftfeuchtigkeit. Unter anderem ist es notwendig, dass die Haut ihre Funktionen normal ausführt.

Nur ein Arzt sollte lokale Kortikosteroid-Medikamente verschreiben. Dies sind hormonelle Wirkstoffe, und die Selbstmedikation ist hier nicht akzeptabel.

Wie kann man das Auftreten einer atopischen Dermatitis verhindern?

  • Sorgen Sie für ein feuchtes und kühles Klima in der Kindertagesstätte und sorgen Sie für häufigere Spaziergänge, vorzugsweise in der Natur, und nicht auf den Straßen der Metropole.
http://med-zoj.ru/dermatit/krasnye-pyatna-na-ruchkah-u-rebenka-dermatit.html
Weitere Artikel Über Allergene