Allergietabletten - Typen, Überprüfung und Bewertung der besten Medikamente

Jedes Jahr nimmt die Zahl der Allergietabletten stark zu. Die "Opfer" dieses ernsten Problems sind sowohl Erwachsene als auch Kinder. Um den Zustand der Patienten zu lindern, werden spezielle Arzneimittel verschrieben.

Generationen von Allergiepillen

Wenn Behandlung solcher Gruppen von Medikamenten verwendet werden kann:

  • hormonell;
  • Antihistaminika;
  • homöopathisch.

Allergietabletten werden jedoch nur nach einer umfassenden Voruntersuchung verschrieben. Selbstmedikation ist inakzeptabel! Im besten Fall wird das gewünschte Ergebnis nicht erzielt (negative Symptome werden nicht beseitigt), und im schlimmsten Fall treten ernsthafte Komplikationen auf. Aus diesem Grund sollte die Wahl des Arzneimittels ein verantwortungsbewusster Ansatz sein.

Häufig werden Antihistaminika zur Behandlung von Allergien verschrieben. Diese Medikamente haben ein besonderes Wirkprinzip. Sie blockieren Histaminrezeptoren. Dadurch sind biologisch aktive Substanzen nicht an Körpergewebe gebunden. Histamin stellt für sich genommen im Normalzustand keine Gefahr für den Körper dar. Die Situation ändert sich jedoch, wenn der Stoff mit dem Allergen reagiert. Aktives Histamin fördert die Adrenalinsekretion. Dies verursacht eine erhöhte Herzfrequenz, das Auftreten von Hautausschlägen, die Entwicklung von Schwellungen, das Auftreten von Kopfschmerzen und so weiter.

Antihistaminika gegen Allergien gibt es in drei Generationen. Jeder von ihnen ist für eine bestimmte Situation ausgelegt. Alle diese Generationen haben ihre eigenen Eigenschaften:

  1. Die Medikamente der ersten Generation dieser Gruppe zeichnen sich durch ihre schnelle Wirkung aus (buchstäblich in anderthalb Stunden verschwinden alle Symptome). Solche Arzneimittel können Kindern und Schwangeren verschrieben werden. Diese Medikamente haben jedoch negative Seiten. Da Drogen über lange Zeit verwendet werden können, provozieren Drogen Sucht, wodurch ihre Wirksamkeit abnimmt. Außerdem verletzen diese Pillen den Herzrhythmus und bewirken einen hypnotischen Effekt.
  2. Die zweite Generation - im Gegensatz zu den Vertretern der ersten Generation provozieren solche Medikamente keine Sucht und besitzen keine hypnotischen Wirkungen. Aus diesem Grund sind die Vorteile dieser Medikamente enorm. Es wird jedoch nicht empfohlen, sie bei älteren Patienten und Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen einzunehmen.
  3. Die dritte Generation - diese Pillen gelten als sehr beliebt. Sie sind am effektivsten und haben nur minimale Nebenwirkungen. Meist werden diese Medikamente monatlich verordnet.

Eine andere Gruppe von Medikamenten sind homöopathische Mittel. Für ihre Herstellung werden nur natürliche Substanzen verwendet. Diese Gruppe von Medikamenten wird häufiger als adjuvante Therapie wahrgenommen. Diese Haltung ist nicht überraschend, da homöopathische Mittel sehr langsam wirken. Sie können nicht in wenigen Stunden die negativen allergischen Symptome beseitigen. Das gewünschte Ergebnis wird erst später erscheinen. Zum Beispiel kann es ein halbes Jahr oder länger dauern, eine chronische Krankheit zu behandeln.

Bei komplizierten Allergien ist es effektiv, Hormonarzneimittel zu verwenden. Solche Medikamente basieren auf Nebennierenhormonen. Diese Arzneimittel entfernen schnell die ausgeprägten Symptome, die Allergien begleiten. Nachdem der Patient eine deutliche Besserung verspürt, werden Hormonpräparate abgebrochen. Als Nächstes schreibt der Allergologe das nachfolgende Behandlungsschema vor. Beispielsweise können sie Cromone verschreiben, Medikamente, die Mastzellen stabilisieren und zur Produktion von Histamin beitragen.

Allergietabletten - Liste

Es ist schwer zu sagen, welches Antihistaminikum das beste ist. In jeder Generation dieser Fonds gibt es mehr und weniger wirksame Pillen. Allergologen verschreiben jedoch häufiger folgende Antihistaminika - die Liste lautet wie folgt:

Allergietabletten Bewertung

Ein richtig ausgewähltes Medikament ist sehr effektiv. Vor der Verschreibung eines solchen Mittels wird der Arzt die Vor- und Nachteile abwägen. Er wird die Tatsache berücksichtigen, dass Antihistaminika der ersten Generation süchtig machen und eine hypnotische Wirkung auf den Körper haben. Für Vertreter der zweiten Generation ist der Ruf derer, die das Herz-Kreislauf-System beeinträchtigen, begründet. Das sicherste heute ist die neue Generation von Antihistaminika. Sie müssen jedoch nach einer Voruntersuchung vom Arzt ernannt werden.

Allergietabletten Loratadin

Dieses Medikament ist eines der beliebtesten. Es ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder vorgeschrieben. Dieses Arzneimittel wird in Form von gewöhnlichen oder Brausetabletten sowie Sirup hergestellt. Alle diese Medikamente gegen Allergien beginnen etwa 20 bis 30 Minuten nach Einnahme der Pille und die Wirkung hält einen Tag an. Dieses Medikament wird in den folgenden Fällen verschrieben:

  • Urtikaria, begleitet von starkem Juckreiz;
  • allergische Konjunktivitis, bei der Angst vor Licht und Tränenfluss besteht;
  • saisonale Bestäubung;
  • allergische Rhinitis;
  • Reaktion nach Mückenstichen;
  • Asthma bronchiale nicht infektiöse Formen.

Allegra-Allergiepillen

Neben der Antihistamin-Substanz sind in der Zusammensetzung dieses Arzneimittels abschwellende Bestandteile enthalten, die die Arbeit des Körpers erleichtern. Diese Allergiepillen werden zweimal täglich eingenommen. Die Dosierung und Dauer der Aufnahme muss vom Arzt verordnet werden. Es ist inakzeptabel, Anpassungen selbst vorzunehmen, da dies die Funktion von Leber, Nieren und Herz-Kreislauf-System beeinträchtigen kann. Diese Antihistaminika helfen bei der Bewältigung folgender Probleme:

  • Verschlimmerung der saisonalen allergischen Rhinitis;
  • akute und chronische Urtikaria;
  • Schwellung der Augenlider, Rötung der Augen und andere Manifestationen einer allergischen Konjunktivitis;
  • Auftreten von paroxysmalem Kopfschmerz.

Allergie-Pillen Tsetrin

Dieses Medikament ist ein Medikament der dritten Generation. Solche Anti-Allergietabletten leisten hervorragende Arbeit mit negativen Symptomen und haben keine negativen Nebenwirkungen für den Körper. Dieses Medikament hilft, solche Probleme zu beseitigen:

  • Juckreiz jeglicher Herkunft;
  • allergische Rhinitis;
  • Urtikaria;
  • Dermatose;
  • Angioödem;
  • Bestäubung.

Zodak-Allergie-Pillen

Dieses Medikament gehört zur zweiten Generation von Antihistaminika. Sein Hauptwirkstoff ist Cetirizin. Das Medikament wird Kindern ab 6 Jahren und Erwachsenen verschrieben. Es ist in folgenden Fällen vorgeschrieben:

  • blütenallergietabletten;
  • mit Rhinitis;
  • Pillen für Hautallergien;
  • Dermatose;
  • geschwollene Augenlider und Rötung der Augen.

Erius-Allergiepillen

Dieses Medikament ist sehr beliebt. Dies ist eine neue Generation von Allergietabletten. Das Medikament blockiert periphere Histaminrezeptoren. Dadurch ist es möglich, die Manifestation einer ganzen Kaskade negativer Symptome zu verlangsamen. Ein weiteres Plus dieses Arzneimittels sind Allergietabletten, die keine Schläfrigkeit verursachen. Dieses Medikament wird in folgenden Fällen verschrieben:

  • Hyperthermie und Hautausschlag;
  • Urtikaria;
  • Nahrungsmittelallergien;
  • Pollinose;
  • saisonale Rhinitis, allergisch in der Natur;
  • Quincke schwillt an.

Zirtek-Allergiepillen

Dieses Antihistaminikum wirkt entzündungshemmend. Solche antiallergischen Tabletten können Erwachsenen und Kindern über 6 Jahren verabreicht werden. Oft werden sie bei der Behandlung solcher Infektionskrankheiten eingesetzt:

Die gleichen Pillen helfen, mit den folgenden allergischen Manifestationen fertig zu werden:

  • Rhinitis;
  • Hautausschläge;
  • geschwollen;
  • Juckreiz;
  • Erstickungshusten und so weiter.

Allergietabletten Klaritin

In dieser Form wird das Antihistaminikum Erwachsenen und Kindern, die älter als 12 Jahre sind, vorgeschrieben. Jüngere Patienten erhalten Claritin, das in Form eines Sirups hergestellt wird. Nehmen Sie die Pille einmal täglich ein. Die Wirkung hält 24 bis 48 Stunden an. Diese Antihistaminika gegen Allergien in ihrer akuten Manifestation werden einem Zeitraum von 5-10 Tagen verschrieben. In jedem Fall bietet die Antihistamin-Therapie einen individuellen Ansatz.

Solche Allergietabletten für die Schwangerschaft werden nicht verschrieben, da die Wirkung des Medikaments auf den Fötus nicht vollständig verstanden wird. Registrieren Sie sie in folgenden Fällen:

  • Pruritus;
  • allergische Rhinitis;
  • Rötung und Schwellung der Augenlider;
  • Dermatitis und Ekzem;
  • Entzündung der Schleimhäute;
  • Quincke schwillt an.

Allergie-Pillen Suprastin

Dieses Medikament gehört zur ersten Gruppe der Antihistaminika. Seine therapeutische Wirkung wird bereits 2 Stunden nach Einnahme der Pille beobachtet. Die Wirkung hält jedoch nur 7 Stunden an, sodass das Medikament den Erwachsenen dreimal täglich verschrieben wird. Die maximal zulässige Anzahl von Empfängen - viermal. Diese wirksamen Allergiepillen haben folgende Indikationen:

Allergie-Pillen Desal

Dieses Medikament gehört zu einer neuen Generation von Antihistaminika. Sein Hauptwirkstoff ist Desloratadin. Kann bei der Behandlung von erwachsenen Patienten und Kindern verwendet werden. Für das letztere verschriebene Medikament jedoch in Form eines Sirups freigesetzt. Antihistamin-Tabletten werden ab 12 Jahren verschrieben. Das Medikament hat eine solche Wirkung auf den Körper:

  • reduziert die Gefäßpermeabilität;
  • verhindert die Entwicklung von Ödemen und das Auftreten von Krämpfen;
  • entfernt Juckreiz;
  • zeigt antiexudative Wirkung;
  • minimiert das Auftreten anderer negativer Anzeichen.

Allergie-Pillen Tavegil

Der zweite Name dieser Droge ist Clemastin. Dieses Medikament gehört zur ersten Generation von Antihistaminika. Die Wirkung der Einnahme des Medikaments hält 12 bis 24 Stunden an. Es wird angenommen, dass dies starke Pillen für Allergien sind. Daher ist es wichtig, dass der Patient die vom Arzt verordnete Dosierung streng einhält. Andernfalls besteht ein hohes Risiko für schwerwiegende Komplikationen. Mit Hilfe dieses Medikaments beseitigen Sie diese allergenen Manifestationen:

  • Ekzem;
  • Dermatitis;
  • juckende Dermatose;
  • geschwollen;
  • Urtikaria;
  • Rhinitis;
  • Fieber und so weiter.

Allergie-Pillen Gifast

Dieses Medikament ist repräsentativ für die dritte Generation von Antihistaminika. Die Hauptsubstanz in dieser Zubereitung ist Fexofenadinhydrochlorid. Es kann 120 oder 180 mg sein. Vor dem Abschluss der zu verschreibenden Allergietabletten wird der Arzt die Beschwerden des Patienten sorgfältig untersuchen und seinen Zustand beurteilen. Dieses Medikament wird zur Behandlung von saisonaler Rhinitis und Urtikaria verwendet.

Allergie-Pillen - Top bewertet

Das Abholen eigener Medikamente ist gefährlich! Bei den ersten allergischen Manifestationen sollte sofort ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden. In einigen Fällen ist die Konsultation mehrerer Spezialisten erforderlich. Vor der Verschreibung von Pillen für Allergien wird der Arzt folgende Tatsachen berücksichtigen:

  • Alter des Patienten, der sich bei ihm beworben hat;
  • was hat diese Person im Zusammenhang mit Krankheiten;
  • die eine allergische Reaktion auslöste;
  • Was ist die Komplexität dieser Krankheit?
  • Verträglichkeit bestimmter medizinischer Substanzen.

Häufiger verschreiben Allergologen eine neue Generation von Antihistaminika. Es gibt jedoch Ausnahmen von der Regel.

Die besten Pillen für Allergien, laut Experten:

http://womanadvice.ru/tabletki-ot-allergii-vidy-obzor-i-reyting-luchshih-preparatov

Liste der Allergie-Pillen

Allergietabletten sind Medikamente, die den Histaminspiegel im Körper reduzieren. Indikationen für eine Antihistamin-Therapie: Ödeme, Niesen, laufende Nase, vermehrtes Reißen, Hautausschlag, Juckreiz usw. Ein allergisches Mittel kann Nahrungsmittel, Pollen, Medikamente und aggressive Haushaltschemikalien, Tierhaare, Staub, Sonne sein und sogar kalt - die Liste geht weiter. Der Körper ist besonders empfindlich mit schwacher Immunität.

Apotheken haben eine breite Palette von Allergietabletten, die unangenehme Symptome beseitigen und den Zustand während der Zeit der Verschlimmerung der Krankheit lindern können. Allergene aktivieren die Wirkung von Histamin, was die menschliche Gesundheit beeinträchtigt. Betroffen sind Hühneraugen, Muskeln, Atmungsorgane und Blutgefäße, wodurch Komplikationen auftreten können. Allergietabletten enthalten Substanzen, die Histaminrezeptoren blockieren und Symptome beseitigen. Sie werden von einem Allergologen im Rahmen einer umfassenden Behandlung (häufig mit Hormonen, Adsorbentien und Homöopathie) verschrieben.

Die Liste der Antihistaminika ist ziemlich groß. Heute sind drei Generationen von Medikamenten bekannt. Allergietabletten der letzten Generation haben weniger Nebenwirkungen und Kontraindikationen, wirken schnell und langanhaltend auch in kleinen Mengen. Die Medikamente der beiden anderen Gruppen können jedoch Irritationen und Entzündungen der Augen- und Nasenschleimhaut lindern und Rötungen, Hautausschläge und Schwellungen beseitigen.

Der Hauptvorteil der ersten Generation von Allergietabletten ist ihre Erschwinglichkeit. Sie sorgen für eine schnelle, aber kurzfristige Wirkung. Häufig verursachen sie auch Schläfrigkeit, Lethargie und hemmen Reflexreaktionen, mit der Zeit kann sich Sucht zum Wirkstoff entwickeln. Diese Klasse umfasst Allergietabletten wie Diazolin, Suprastin, Dimedrol, Tavegil, Fenkrol ua Sie sind wirksam bei Rhinitis, Pollinose, Urtikaria, Konjunktivitis und allergischer Dermatitis, Nahrungsmitteln und Medikamenten Allergien Sie wirken mild auf den Körper.

Die Liste der Antihistaminika der zweiten Generation umfasst Claritin, Fenistil, Gistalong und Treksil. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie keine Schläfrigkeit verursachen und das zentrale Nervensystem leicht beeinträchtigen. Solche Allergietabletten halten 8-12 Stunden, einige von ihnen können für Kinder von einem Jahr zum nächsten verwendet werden.

Die neue Generation von Medikamenten ist sicher und hat eine dauerhafte Wirkung innerhalb von 15 Minuten nach der Anwendung. In diesem Fall benötigen die Patienten normalerweise eine Dosis pro Tag. In dieser Gruppe sind solche antiallergischen Tabletten wie "Tsetrin", "Tsetrizin", "Telfast", "Zodak", "Zyrtec".

Tsetrin-Tabletten

Runde weiße Tabletten Tsetrin in einer Filmhülle gehören zu Antiallergika, wirken als Blocker von Histamin-H1-Rezeptoren. Wirkstoff und Wirkstoff. Weiterlesen

Erius-Tabletten

Erius-Tabletten - Antihistamin, selektiver Blocker von peripheren H1-Histamin-Rezeptoren. Der Wirkstoff von Erius ist Desloratadin, der aktive primäre Metabolit. Weiterlesen

Zyrtec-Tabletten

Zyrtec-Tabletten gehören zur pharmakologischen Gruppe der Antihistaminika. Sie werden für die pathogenetische Therapie (auf den Mechanismus gerichtete Behandlung) verwendet. Lesen Sie mehr

Tavegil-Tabletten

Tavegil-Tabletten gehören zur Gruppe der Antiallergika aus Histamin-H1-Rezeptorblockern und werden den Patienten zur Linderung von Allergietacken verschiedener Herkunft verschrieben. Weiterlesen

Diazolintabletten

Diazolintabletten sind wirksame Antiallergika für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren. Die aktive Komponente dieses Arzneimittels ist Mebhydrolin (100 mg in jeder Tablette). Weiterlesen

Zodak-Tabletten

Zodak Tablets - Antiallergikum 2 Generation mit verlängerter Wirkung. Der Wirkstoff des Medikaments ist Cetirizindigodrochlorid, ein selektiver Blocker von peripherem H1. Weiterlesen

Loratadin-Tabletten

Antiallergische Tabletten Loratadin hat antiallergische und juckreizstillende Wirkungen. Schnell, nach 30 Minuten, lindert die Symptome von Allergien und wirkt für. Weiterlesen

Fenkrol-Tabletten

Fenkarol Tabletten - Antiallergikum, Antihistaminikum, das auch antiexudative, antipruritische, desensibilisierende und antiallergische Wirkung hat. Weiterlesen

Ketotifen-Tabletten

Ketotifen-Tabletten beziehen sich auf Arzneimittel, die eine Gruppe von Antihistaminika darstellen. Dieses Arzneimittel gehört zur neuesten Generation und verursacht daher keine Nebenwirkungen. Weiterlesen

Cetirizin-Tabletten

Cetirizin-Tabletten - antiallergische Mittel des H1-Histamin-Rezeptorblockers. Cetirizin ist ein kompetitiver Histaminantagonist, Hydroxyzinmetabolit und Blocker. Weiterlesen

Claritin-Tabletten

Claritin-Tabletten - ein Antihistaminikum, ein selektiver H1-Rezeptorblocker. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Loratadin, eine tricyclische Verbindung. Nach Einnahme von 10 mg (eine Dosis) oder mehrere. Weiterlesen

Tabletten Lordaestin

Tablets ist ein wirksames Medikament, das auf die integrierte Behandlung saisonaler Allergien abzielt. Das Medikament erreicht seine maximale Konzentration im Körper innerhalb von 30-40 Minuten und die Verbindung mit. Weiterlesen

Salbutamol-Tabletten

Bronchodilator In therapeutischen Dosen hat es einen ausgesprochen stimulierenden Effekt auf die Beta2-Adrenorezeptoren der Bronchien, Blutgefäße und des Myometriums. Praktisch rendert nicht. Weiterlesen

Pillen Aleron

Es gibt viele Arten von Allergien, die durch Symptome wie Tränen, Niesen, laufende Nase, Urtikaria, Dermatitis oder Juckreiz auf der Haut erkannt werden können. Es vergehen jedoch nicht alle Allergiemedikamente. Weiterlesen

Suprastin-Tabletten

Antihistamin Suprastin wurde vor über 80 Jahren entwickelt. Während dieser Zeit hat die pharmakologische Industrie viele neue antiallergische Medikamente auf den Markt gebracht, aber Suprastin ist immer noch da. Weiterlesen

Levocetirizin-Teva-Tabletten

Levocetirizin-Teva-Tabletten sind das R-Enantiomer von Cetirizin; kompetitiver Histamin-Antagonist; blockiert Histamin-H1-Rezeptoren, deren Affinität zweimal höher ist als die von. Weiterlesen

Desloratadin-Tabletten

Desloratadin-Tabletten - ein Blocker von H1 - Histaminrezeptoren, der lange anhält. Es ist ein aktiver Metabolit von Loratadin und übertrifft es an Wirkungsstärke. Weiterlesen

Allergiepillen der ersten Generation

Arzneimittel der ersten Generation wurden in letzter Zeit selten zur Behandlung von Allergien eingesetzt, da diese Arzneimittel eine stark sedierende Wirkung entfalten, den Muskeltonus reduzieren und nicht über längere Zeit wirken. Bei der Einnahme von Medikamenten der ersten Generation kann es bei einer kranken Person zu einer psychomotorischen Erregung kommen, und Medikamente der ersten Generation können nicht während des Autofahrens, während des Trainings oder beim Arbeiten mit komplexen Mechanismen eingenommen werden.

Einige Mittel verursachen schwere Schläfrigkeit. Diese Medikamente können auch nicht mit Alkohol eingenommen werden, da sie ihre Wirkung auf den Körper erhöhen.

Bei langfristiger Einnahme von Medikamenten der ersten Generation kann deren Wirkung nachlassen, so dass die Medikamente nach einer gewissen Zeit durch andere ersetzt werden müssen. In vielen Ländern werden Medikamente der ersten Generation abgesetzt.

Die Allergietabletten der ersten Generation umfassen:

Allergiepillen der zweiten Generation

Antiallergika der zweiten Generation enthalten Komponenten, die mit Histaminrezeptoren verwandt sind. Dies bedeutet, dass sie andere Rezeptortypen nicht beeinflussen können, nur Histamin und einige Teile des Gehirns. Ihre Wirkung macht nicht süchtig, während sie eine dauerhafte therapeutische Wirkung von 10-12 Stunden erzeugen.

Es ist unerwünscht, solche Medikamente älteren Menschen, Kindern und Personen, die an Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems leiden, zu verschreiben, da sie die Aktivität des Herzmuskels negativ beeinflussen.

Allergietabletten der 2. Generation sind:

Allergiepillen der dritten Generation

Die dritte Generation von Allergietabletten kann als die beliebteste bezeichnet werden. Ihnen wird am meisten vertraut, weil sie am wenigsten schädlich sind, verbunden mit hoher Effizienz.

Solche Tabletten verursachen keine Schläfrigkeit und wirken sich nicht negativ auf die Arbeit des Gehirns und des Herzens aus.

Sie können jedoch mehrere Monate eingenommen werden, da sie nicht süchtig machen.

Die Hauptpillen der dritten Generation zur Bekämpfung von Allergien:

Allergiepillen der neuen Generation

Allergietabletten der neuen Generation oder, wie sie häufiger genannt wird, „wirken“ besser als die oben genannten Medikamente und haben keinen negativen Einfluss auf die Funktionalität des Herz-Kreislauf-Systems. Wir listen sie auf.

  • Erius ist ein Medikament, das Histaminrezeptoren blockiert, wodurch mögliche negative Reaktionen im Körper, die durch ein Allergen verursacht werden, gehemmt werden. Erius-Tabletten kosten etwa 600 Rubel.
  • Ksizal - ein Blocker von Histaminrezeptoren, der die Entwicklung von Nebenwirkungen praktisch nicht auslöst. Kinder ab 2 Jahren erlaubt. Der Preis beträgt etwa 500 Rubel.

Unabhängig davon, zu welcher Generation Antihistaminika gehören, können Sie sie nicht selbst für die Behandlung von Allergien auswählen. Die von einem Spezialisten verordnete Behandlung gewährleistet in kurzer Zeit eine erfolgreiche Genesung und erspart dem Geldbeutel den Kauf ungeeigneter und unnötiger Arzneimittel.

Allergie-Pillen für die Schwangerschaft

Werdende Mütter sind auf die gleiche Weise mit Allergien konfrontiert, die ein Kind tragen. Welche Pillen für Allergien während der Schwangerschaft für Frauen in der Situation erlaubt sind - ist eine zweideutige Frage. Auf dem modernen Apothekenmarkt gibt es praktisch keine Antihistaminika, die für schwangere Frauen und während der Stillzeit absolut unbedenklich waren.

Aber eine allergische Krankheit ist eine Erkrankung, die zu Autoimmunerkrankungen führen kann. Daher müssen Sie dagegen vorgehen. Deshalb brauchen zukünftige Mütter Antihistaminika.

Die besten Allergietabletten helfen, die Überempfindlichkeitsreaktion des Körpers mit minimalem Risiko für den sich entwickelnden Fötus schnell zu bewältigen. Solche Medikamente sollten keine teratogene Wirkung haben, so dass sie nicht nur während der Schwangerschaft, sondern auch beim Neugeborenen und beim Stillen verschrieben werden können.

Nachfolgend sind die effektivsten Antihistaminika aufgeführt, die während der Schwangerschaft zugelassen sind, sowie die, deren Verwendung verboten ist.

Allergietabletten für Kinder

Die Namen vieler Medikamente mit Antihistaminwirkung sind den meisten Eltern von Babys bekannt. Sie werden häufig bei der Behandlung anderer Arzneimittel verschrieben, um die Entwicklung einer allergischen Reaktion oder Nahrungsmittelallergien zu verhindern. Die pharmazeutische Industrie bietet drei Generationen solcher Medikamente an.

Antihistaminika der ersten Generation haben eine sehr umfangreiche Liste von Nebenwirkungen und werden immer seltener angewendet. Dazu gehören "Dimedrol", "Suprastin", "Tavegil", "Fenkrol". Sie sind in der Lage, den Zustand nur für 4-6 Stunden zu lindern und verursachen häufig Nebenwirkungen in Form von Schläfrigkeit, verstärktem Durstgefühl, Verdauungsstörungen, Tachykardie. Solche Allergiepräparate für Kinder ab einem Jahr wurden früher verordnet. Experten bevorzugen heute sicherere Antihistaminika.

Die zweite Generation von Antiallergika hat eine längere therapeutische Wirkung. Die meisten unterdrücken das Auftreten von Allergiesymptomen für 24 Stunden, sodass Sie sie nur einmal am Tag einnehmen können. Sie beeinflussen das Bewusstsein nicht und verursachen keine Schläfrigkeit. Zu den wirksamsten gehören solche Mittel wie "Loratadin", "Zyrtec", "Telfast", "Cetrin", "Allergodil". Antihistaminika der zweiten Generation eignen sich hervorragend für den Umgang mit Juckreiz. Daher wird oft empfohlen, Windpocken einzunehmen, um das Unbehagen zu reduzieren.

Die neue Generation von Allergiemedikamenten für Kinder ist die modernste und sicherste. Sie haben die längste therapeutische Wirkung und wirken sich nicht negativ auf die Arbeit von Herz, Nieren und Leber aus. Einige dieser Arzneimittel dürfen sogar während der Schwangerschaft eingenommen werden. Die dritte Generation von Antihistaminika umfasst:

Allergie-Behandlungsprogramm

Bei der Behandlung von allergischen Reaktionen auf die Haut müssen Sie ein bestimmtes therapeutisches Maßnahmenprogramm einhalten:

  • Partielle oder absolute Beseitigung des Eintretens des Erregers einer allergischen Reaktion auf jede mögliche Weise;
  • Begrenzung der Wirkung von irritierenden Faktoren (Überhitzung, Unterkühlung, Austrocknung und Überfeuchtung der Haut);
  • Ablehnung der Lebensmittel, die das Allergierisiko erhöhen können. Dazu gehören zuckerhaltige Lebensmittel, Zitrusfrüchte, Milchprodukte, Schokolade und Kaffee;
  • Beseitigung übermäßiger körperlicher und geistiger Überanstrengung.

Es ist ratsam, Pillen gegen Allergien nur dann zu verwenden, wenn der Einfluss dieser Faktoren minimiert ist. Wenn diese Regel nicht befolgt wird, muss die Dosis der Medikamente ständig erhöht werden. Der erwartete Effekt wird jedoch nicht erzielt.

http://spisok-tabletok.ru/ot/allergii.php

11 besten Allergiemedikationen im Jahr 2019

Allergie wird nicht umsonst als Krankheit des 21. Jahrhunderts bezeichnet - heute treffen sich Menschen jeden Alters, nicht nur im Frühling und Sommer, wenn Pflanzen blühen und oft das ganze Jahr über. Allergische Reaktionen werden durch alles ausgelöst: Lebensmittel, Medikamente und Haushaltschemikalien, Tierhaare, Pollen, normaler Staub, Sonne und sogar Kälte. Daher ist die Frage, welches Medikament für Allergien aus allen Apotheken angeboten wird, sehr relevant.

Manifestationen von Allergien sind nicht schmerzhaft, aber sehr unangenehm: Reißen, Niesen, Nasenausfluss, Hautausschlag auf Gesicht und Körper, die jucken und sich entzünden. Ein solcher Zustand ist besonders für junge Kinder schwierig. In schweren Fällen tritt ein Angioödem auf und es kommt zu einem anaphylaktischen Schock. Deshalb ist es so wichtig zu wissen, welche Anti-Allergie-Medikamente, in welchen Fällen es besser ist, welche Unterschiede und Besonderheiten es gibt. Denn jedes Mittel gegen Allergien hat seine eigene Zusammensetzung und Wirkungsweise, Dosierungen und Kontraindikationen sind unterschiedlich. Um sich nicht so schnell wie möglich selbst zu schädigen und Ihren normalen Gesundheitszustand wiederherzustellen, sollten Sie die Bewertung im Detail untersuchen und das beste Allergiemittel auswählen.

Was sind Allergien?

In der modernen Therapie werden Anti-Allergie-Tabletten seit drei Generationen eingesetzt. Vertreter der letzten Generation haben unvergleichlich weniger Nebenwirkungen und Kontraindikationen, sie zeichnen sich auch bei kleinen Dosierungen durch eine schnellere und länger anhaltende Wirkung aus. Zusammen mit ihnen werden traditionelle Anti-Allergien bei Kindern und Erwachsenen der ersten Generation angewendet - manchmal können sie nur den Zustand des Patienten verbessern.

Zusätzlich zu Antihistaminika können auch Antiallergien für Kinder und ältere Patienten verschrieben werden:

  • Kortikosteroide - hormonelle Injektionen oder Tabletten;
  • Mastzellmembran-Stabilisatoren.

Im Folgenden werden die beliebtesten Anti-Allergie-Medikamente aus den aufgelisteten Kategorien genauer betrachtet. Die Bewertung basiert auf der Wirksamkeit des Arzneimittels, der Anzahl der Nebenwirkungen und den Kosten.

Antihistaminika verschiedener Generationen

Um die Symptome einer Allergie zu lindern, muss in zwei Richtungen vorgegangen werden: Beseitigen Sie die Ursache der Allergie und unterdrücken Sie die Freisetzung von Histamin, einer Substanz, die der Körper als Reaktion auf einen Reizstoff aktiv zu produzieren beginnt. Letzteres wird mit Hilfe von Medikamenten dieser Gruppe erreicht, die mit unterschiedlicher Geschwindigkeit und Effizienz Irritationen und Entzündungen der Schleimhäute der Augen und des Nasopharynx lindern, Hautausschläge, Ödeme und andere Symptome behandeln. Heute werden Anti-Allergie-Medikamente aus vier Generationen eingesetzt.

In der modernen praktischen Medizin und vor allem in der Pädiatrie werden diese allergischen Mittel in seltenen Fällen eingesetzt. Aber manchmal sind sie die einzig mögliche Erlösung, daher lohnt es sich auch, mehr über sie zu erfahren. Die Nachteile solcher Arzneimittel sind viel größer als die Vorteile, wobei der Hauptteil eine lange Liste von Gegenanzeigen und Nebenwirkungen ist.

  • Negative Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem - fast alle Pillen dieser Klasse haben einen ausgeprägten sedativen und sedativen Effekt.
  • Mit seltenen Ausnahmen - kurze Dauer der therapeutischen Wirkung.
  • Solche Medikamente können den Muskeltonus reduzieren.
  • Bei längerer Einnahme dieser Medikamente oder versehentlicher Überdosierung kann es zu einer psychomotorischen Agitation kommen.
  • Während der Therapie mit diesen Medikamenten können keine Aufgaben ausgeführt werden, die eine hohe Konzentration der Aufmerksamkeit erfordern.
  • Antiallergika dieser Generation verstärken die Wirkung von Alkohol, Analgetika und einigen anderen Mitteln.
  • Bei einer mehr als dreiwöchigen Behandlung entwickelt sich eine Tachyphylaxie - Abhängigkeit von der aktiven Komponente des Arzneimittels, wodurch die Wirksamkeit abnimmt. Wenn nach dreiwöchiger Therapie die Symptome der Allergie nicht verschwunden sind, muss das verwendete Produkt ersetzt werden.

In den Vereinigten Staaten und in Europa sind viele der Medikamente in dieser Kategorie verboten und gelten nicht mehr. Dies ist auf zu häufige negative Maßnahmen zurückzuführen, darunter Tachykardie, Austrocknen der Mundschleimhaut, Harnverhalt, Verstopfung und verschwommenes Sehen.

Vorteile

Der einzige Vorteil, den diese Antihistaminika für Hautallergien haben, ist die Zugänglichkeit. Im Vergleich zu den neueren Medikamenten der letzten Generationen sind diese deutlich günstiger. Der Effekt erscheint schnell, bleibt aber auch eine Weile bestehen. Einige der Tabletten werden als Antiemetikum oder als Alternative verwendet, während die Wirkung des Hauptarzneimittels verringert wird.

http://kupilsumom.ru/lekarstva-allergy/

Allergie-Pillen

Das Wirkprinzip von Allergietabletten

Allergische Reaktionen sind gefährlich, da sich im Körper die Bildung von Fremdprotein bildet, was die meisten Komplikationen verursacht. Die Krankheit kann sich in Form von Gewebeschäden an Organen und Augen, Atemwegserkrankungen und Hautausschlägen äußern. Eine umfassende Behandlung beinhaltet nicht nur eine schnelle Linderung der Symptome, sondern auch eine Reihe präventiver Maßnahmen zur Verhinderung wiederkehrender Verschlimmerungen.

Wenn ein Allergen zum ersten Mal keine spezifischen Komplikationen verursacht, wird Histamin freigesetzt, wenn es erneut aufgenommen wird, was zu ausgeprägten Manifestationen allergischer Reaktionen führt. Durch die Aktivierung bestimmter Rezeptoren kann diese Substanz die Arbeit verschiedener Körpersysteme stören. Alle Tabletten wirken nach einem ähnlichen Prinzip und blockieren die Aktivität der Histaminrezeptoren. In diesem Fall verliert er die Möglichkeit, das Gewebe zu schädigen.

Es ist wichtig! Die Einnahme von Allergien gegen Pillen sollte direkt mit Ihrem Arzt abgestimmt werden. Eine unabhängige Entscheidung über die Zulassung eines bestimmten Agenten kann zu schweren Körperschäden führen.

Immunologen schlagen ALARM! Nach offiziellen Angaben nimmt eine auf den ersten Blick scheinbar harmlose Allergie jährlich Millionen von Menschenleben in Anspruch. Der Grund für diese schrecklichen Statistiken sind PARASITES, die innerhalb des Körpers befallen sind! In erster Linie gefährdet sind Menschen, die leiden.

Was ist besser, um Pillen zu kaufen

Die Preise für pharmazeutische Antiallergika liegen zwischen 150 und 650 Rubel. Die Fonds selbst sind in homöopathische, hormonelle und Antihistaminika unterteilt. Histamintabletten, die heute auf dem Markt sind, sind in folgenden Varianten erhältlich:

  • Arzneimittel gegen Ödeme, die aktiv gegen allergische verstopfte Nase eingesetzt werden, begleitet von einer Schwellung der Schleimhäute;
  • eine Reihe homöopathischer Arzneimittel gegen Allergien, die als Bestandteil eines komplexen Effekts in Kombination mit speziell ausgewählten Arzneimitteln verwendet werden;
  • Arzneimittel, die die Histaminproduktion durch Stabilisierung der Fettzellmembran reduzieren;
  • entzündungshemmende Medikamente, die die Produktion von Glucocorticosteroidhormonen durch die Nebennieren beeinflussen;
  • Antihistaminika verschiedener Generationen, die Rezeptoren blockieren, die für die Produktion von Histamin verantwortlich sind.

Erste Generation

Allergiemedikamente der ersten Generation werden seit vielen Jahren eingesetzt und haben Vor- und Nachteile. Mittel dieser Gruppe wirken relativ schnell, eine Viertelstunde bis eine halbe Stunde nach dem Zeitpunkt der Verabreichung, und sie lindern die Allergiesymptome hervorragend. Die wichtigsten Nachteile sind: die Entwicklung des Entzugssyndroms bei längerem Gebrauch, Lethargie, Tachykardie und Schläfrigkeit. Folgende Medikamente sind am bekanntesten:

  1. Suprastin Diese billigen Pillen in relativ kurzer Zeit beseitigen Symptome wie Schwellungen, Krämpfe und Juckreiz. Wirksam auch bei anaphylaktischem Schock.
  2. Tavegil Es ist weniger ein Nebenanalog von Dimedrol, jedoch verschwindet die Wirkung des Arzneimittels nach wenigen Stunden, im Gegensatz zu der neuen Generation von Arzneimitteln, die es ermöglichen, die Symptome nach einmaliger Anwendung länger als einen Tag zu stoppen.
  3. Diphenhydramin Es hat eine hohe Effizienz und anästhetische Eigenschaften. Es hat eine Reihe von Nebenwirkungen, wie Lethargie, Schläfrigkeit, trockener Mund und Probleme beim Wasserlassen.

Nächste Generation

Arzneimittel, die zu dieser Gruppe gehören, haben ein minimales Risiko für die Entwicklung von Entzugserscheinungen und weniger Nebenwirkungen. Die Wirkung von Medikamenten der zweiten Generation hält viel länger an, sodass der Patient ein bis zwei Tabletten pro Tag einnimmt. Die Nachteile dieser Tabletten sind eine hohe Belastung einer Reihe von inneren Organen und eine hohe Kardiotoxizität. Die beliebtesten Medikamente in dieser Gruppe sind:

  1. Claritin. Es hat eine große Altersspanne und passt fast alles: vom einjährigen Kind bis zum älteren Menschen. Die Handlung beginnt schnell, während Claritin das Herz-Kreislauf-System als Arzneimittel der ersten Generation nicht schädigt. Sedierung fehlt.
  2. Eine andere Pille, die keine Schläfrigkeit verursacht, ist Fenistil. Nach dem Konsum des Medikaments verspürt der Patient kein Gefühl von Müdigkeit und Lethargie.
  3. Hisalong Trotz seiner hohen Wirksamkeit bei der Linderung von Allergiesymptomen hat es eine Reihe von Nebenwirkungen und kann Arrhythmien verursachen.

Es ist wichtig! Allergiker auf der ganzen Welt, die Antihistaminika für Kinder verschreiben, neigen zu Medikamenten der zweiten Gruppe. Häufig geht der Behandlungsverlauf mit dem Erhalt zusätzlicher Mittel einher, die Giftstoffe aus dem Körper entfernen.

Die neueste Generation von Medikamenten

Diese Gruppe von Medikamenten ist derzeit die beliebteste und begehrteste. Es wird angenommen, dass moderne Tablets im Gegensatz zu den beiden vorherigen Generationen weniger Schäden am menschlichen Körper verursachen und nicht süchtig machen. Die Tabletten enthalten aktive Metaboliten, die erst nach Eintritt in den Körper die Form der Darreichungsform annehmen. Bei einem gut gewählten Behandlungsschema kann die Antihistamin-Therapie mit Medikamenten der 3. Generation bis zu mehreren Monaten andauern, ohne dass das Risiko besteht, ein Abstinenzsyndrom zu entwickeln.

Sie werden kleinen Kindern und während der Schwangerschaft verschrieben, da sie ein Minimum an Nebenwirkungen haben. Haben Sie keine Depression auf das Herz-Kreislauf-System. Die Liste der besten Tabletten zur Behandlung von Allergien, die zu dieser Gruppe gehören, lautet wie folgt:

  1. Tsetrin. Es lindert allergische Symptome und wirkt über einen längeren Zeitraum. Dieses Medikament kann von Patienten mit Nierenproblemen verwendet werden.
  2. Zyrtec Eines der beliebtesten Medikamente gegen Hautallergien und verschiedene Dermatitis. Hat keine antiserotoninovy ​​Eigenschaften, gleichzeitig sind aufgezeichnete Fälle von Zyrtek-Abhängigkeit im Moment nicht vorhanden.
  3. Fexofenadin Es ist ein Analogon von Telfast, das keinen ausgesprochen hemmenden Effekt auf den Zustand des Nervensystems und des Gehirns hat.

Eigenschaften der Verwendung von Allergietabletten

Bei chronischen Allergien verschreiben Spezialisten normalerweise Membranstabilisatoren. Sie werden häufig zur Behandlung von atopischer Dermatitis, Ekzemen und asthmatischer Bronchitis eingesetzt. Sonnenallergietabletten können die Symptome einer Reaktion auf ultraviolettes Licht schnell lindern. Für die Behandlung müssen Sie jedoch umfassende Maßnahmen ergreifen, um die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers zu erhöhen. Tabletten, die Hormone enthalten, werden nicht für alle Arten von allergischen Reaktionen verwendet. Meist werden sie nur in den extremsten Fällen verschrieben, wenn die schwächeren Medikamente nicht die gewünschte Wirkung haben.

Aus Lebensmittelallergien können mit Hilfe kostengünstiger Antihistaminika der zweiten und dritten Gruppe erfolgreich gerettet werden. Es ist unmöglich, ein bestes und universelles Mittel zu finden, das bei anderen Analoga beliebt ist. Jedes Medikament sollte unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Patienten und der Reaktion auf Nebenwirkungen und Komponenten verordnet werden. Neben Antihistaminika werden häufig Antiödematika verschrieben, um die Entzündung der Schleimhäute und die Symptome einer Hyperämie zu lindern. Es ist auch notwendig, sich an eine spezielle Diät ohne Reizstoffe zu halten, was zu einer Verschlimmerung von Allergien führt.

Für die jüngsten Kinder unter einem Jahr wird die Verwendung von Antihistamin-Tabletten nicht empfohlen. Die Behandlung erfolgt am besten mit traditioneller Medizin und Kräuterabkochen. In schweren Fällen können Sie eine Salbe oder ein äußeres Heilmittel gegen Allergien verwenden.

Drogen, die mit f beginnen Beschreibungen von Drogen. Analoge. Bewertungen Allergie-Behandlungen • Medikamente. Bis heute gibt es viele Medikamente gegen Allergien. Die Einnahme von Medikamenten sollte dauerhaft sein, das ist notwendig. 20 07 2016. Allergiepräparate bei Kindern können in verschiedenen Dosierungsformen hergestellt werden, was ihre Verwendung in jeder Hinsicht optimiert. Medizinische Referenzmedizin Von Gastritis und Magengeschwüren in der Online-Apotheke Piluli. Preise Anweisungen. Versand kostenfrei. Antihistaminika 1, 2 und 3 Generationen: eine Liste aller Tabletten mit einer detaillierten Beschreibung der Wirkung.

Welche Pillen für Allergien besser - Liste

Das Auftreten von Allergiesymptomen, Entzündungen des Nasopharynx, der Augen, der Haut oder der Bronchien bei allergischen Erkrankungen geht mit einer hohen Histaminproduktion einher, daher werden Antihistaminika meistens zur Linderung von Allergiesymptomen verschrieben. Heute gibt es diese Medikamente in drei Generationen. Und wenn Sie mit der Frage konfrontiert sind, welche Tabletten Sie bei Allergien trinken sollen? In diesem Artikel werden wir betrachten, welche Allergietabletten auf dem russischen Pharmamarkt existieren, ihre positiven und negativen Auswirkungen auf den Körper.

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken und sind nur als Referenz gedacht. Die Wahl des Antihistamins wird vom behandelnden Arzt vorgenommen.

Metaboliten - Antihistaminika der 3. Generation

Dies sind moderne, wirksame, neueste Pillen zur Beseitigung von Allergiesymptomen, die zu einer geringeren Sedierung führen (Cetirizin - 14%, Loratadin - 8%, Levocabastin - 3%), keine kardiotoxischen und sedativen Wirkungen haben, daher das ZNS nicht negativ beeinflussen Sie können auch von Kindern von 1–2 Jahren (in Sirupen), Levocabastin (bis 3 Jahre), Acrivastin (bis 12 Jahre) und Erwachsenen, deren Arbeit Konzentration erfordert, eingenommen werden.

Das Auftreten von Schläfrigkeit durch die Einnahme dieser Medikamentengruppe ist nur bei besonders empfindlichen Personen möglich und wird auch bei Menschen mit chronischer Müdigkeit und Schlafmangel beobachtet. Dies ist kein Grund, das Medikament abzusetzen.

Ein positives Merkmal der 3. Generation von Allergietabletten ist ihre Fähigkeit, bei länger anhaltenden allergischen Manifestationen zu verwenden:

Die Antihistaminpräparate der 3. Generation umfassen: Cetirizin, Loratadi, Acrivastin, Ebastin, Terfenadin, Levocabasti, Fexofenadin, Astemizol, Acelastin.

Cetirizin und Loratadin (orale Verabreichung) werden derzeit als die am meisten bevorzugten Allergiemittel angesehen, und Acarastin (Augentropfen und Nasenspray) sind die topische Behandlung allergischer Manifestationen.

  • Diese Mittel verursachen weniger Schläfrigkeit, wirken sich nicht auf die körperliche und geistige Aktivität einer Person aus, die Einnahme dieser Antihistaminika hängt nicht von der Nahrungsaufnahme ab, die Wirkung wird ziemlich schnell erreicht und hat eine verlängerte Wirkung (bis zu 48 Stunden). Auch bei längerem Gebrauch verringert die Antihistamin-Aktivität des Arzneimittels nicht.
  • Beim Empfang von Terfenadin und Astemizol kann eine Manifestation einer schweren cardio Aktion sein, die durch die gleichzeitige Verabreichung mit Grapefruitsaft verstärkt wird, mit Antibiotika (Makrolide - Sumamed, Erythromycin, Clarithromycin), Antidepressiva, Antimykotika (intrakanozolom und ketokanozolom) und bei Patienten mit Hyperkaliämie und eingeschränkter Leberfunktion. Daher ist es besser, Loratadin und Cetirizin aus der dritten Generation älterer Menschen oder Personen mit Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems zu verschreiben.
  • Accelastin (Allergien) ist ein Medikament zur lokalen Behandlung, hat eine symptomatische Wirkung nach 20 Minuten, hat keine schwerwiegenden Nebenwirkungen, verbessert die mukoziläre Clearance.
Cetirizin

Dies ist ein hochwirksames Antihistaminikum der letzten Generation, das im Körper praktisch nicht metabolisiert wird, die Haut gut durchdringt und daher bei Hautausschlägen wirksam ist. Eine längere Anwendung von Cetirizin bei Kindern mit einem frühen atopischen Syndrom verringert das Risiko eines zukünftigen Fortschreitens atopischer Zustände.

Nach der Einnahme nach 2 Stunden ist eine dauerhafte Wirkung vorhanden, eine verlängerte Wirkung. Es reicht aus, 1 Tablette pro Tag, vielleicht jeden zweiten Tag oder 2-mal pro Woche, einzunehmen. Die Sedierung ist minimal, sollte jedoch bei Personen mit eingeschränkter Nierenfunktion sorgfältig verschrieben werden. Dieses Allergiemedikament für Kinder kann angewendet werden, wenn das Kind mehr als 2 Jahre alt ist und nur in Form eines Sirups oder einer Suspension vorliegt. Dies ist besonders für Kinder geeignet, wenn der Inhalationsweg der Verabreichung schwierig ist.

Die nachstehende Tabelle zeigt: Allergietabletten, Namen der Analoga, die Form der Freisetzung und ihren Durchschnittspreis in Apotheken.

Fexofenadin

- ein Metabolit von Terfenadin, der auch nicht mit anderen Medikamenten interagiert, im Körper nicht metabolisiert wird, keine Schläfrigkeit verursacht und die psychomotorischen Funktionen nicht verletzt. Es gilt als sicher und wirksam unter Antihistaminika. Diese Allergiepillen sollten nicht von Kindern unter 6 Jahren eingenommen werden.

Loratadin, Desloratadin

Dies ist das beliebteste Antihistaminikum aus 3 Generationen. Es ist für alle Altersgruppen indiziert, aufgrund seiner nachgewiesenen Sicherheit ist es ohne Rezept erhältlich. Seine Wirksamkeit ist höher als bei den Mitteln der 1. Generation, jedoch geringer als die der Metaboliten. Die Sedierung ist minimal, wirkt sich nicht auf das Herz und die psychomotorische Aktivität aus, ist sehr gut verträglich und interagiert nicht mit anderen Medikamenten.

Loratadin ist ein Arzneimittel, das von Kindern nach einem Jahr in Sirup eingenommen werden kann. Das Folgende ist eine Liste von Pillen für die Allergien von Loratadin und Desloratadin. Unter diesen Medikamenten gilt Erius heute als das stärkste Antihistaminikum, es ist in der Schwangerschaft kontraindiziert, aber im Sirup nehmen Mono Kinder über 1 Jahr ein.

Dimetenden

Es ist nah an Antihistaminika der 1. Generation, aber aktiver und langlebiger, wirkt leicht sedierend und kann sowohl im Inneren als auch als äußeres Agens für allergische Reaktionen auf der Haut verwendet werden.

Akrivastin (Sempreks), Astemizol (Gistalong), Terfenadin (Treksil)

Aufgrund ihrer kardiotoxischen Wirkung, der kurzfristigen Wirkung, aufgrund gefährlicher Nebenwirkungen und als Folge davon nicht populär, werden diese Medikamente heute praktisch nicht mehr verwendet.

Allergiepräparate werden abhängig vom Alter, der Art der allergischen Reaktionen und dem Auftreten chronischer Begleiterkrankungen ausgewählt:

  • Loratadin
  • Cetirizin
  • Clemastine (Tavegil)
  • Loratadin (Claritin)
  • Cetirizin (Cetrin, Zyrtec)
  • Dimeinden (Fenistil)
  • Cetirizin
  • Loratadin
  • Fexofenadin
  • Loratadin
  • Fexofenadin
  • Astemizol
  • Loratadin
  • Terfenadin

Vergleichende Eigenschaften von modernen Medikamenten gegen Allergien

Antihistaminika der ersten Generation

Diese Medikamente werden heute auch viel seltener eingesetzt als Medikamente der 2. und 3. Generation, weil:

  • Sie haben eine ausgeprägte hypnotische, beruhigende Wirkung.
  • Muskeltonus reduzieren
  • Bei allen Antihistaminika der 1. Generation kommt die Wirkung schnell, aber die therapeutische Wirkung hält nicht mehr als 5 Stunden an, mit Ausnahme von Tavegil - 8 Stunden, was einen erheblichen Nachteil gegenüber der verlängerten Wirkung der Arzneimittel der 3. Generation darstellt.
  • Manchmal erleben Patienten eine psychomotorische Unruhe, insbesondere bei Kindern, und eine Überdosierung oder eine längere Anwendung bei Erwachsenen.
  • Aufgrund der hypnotischen Aktion können sie nicht ausgeführt werden, wenn verschiedene Aktionen ausgeführt werden, Aktivitäten, die Konzentration erfordern - Treiber, wenn mit verschiedenen Mechanismen gearbeitet wird, während des Trainings.
  • Diese Allergie-Medikamente verstärken die Wirkung von Alkohol, Schmerzmitteln, Schlafmitteln.
  • Sie haben auch eine Tachyphylaxie, das heißt, bei längerer Anwendung ist ihre Wirkung reduziert, so dass jede Generation durch Medikamente von Allergien 1 Generation zu anderen ersetzt werden sollte.
  • In einigen Ländern werden viele dieser Medikamente aufgrund der zahlreichen Nebenwirkungen wie Tachykardie, Harnverhalt, Sehstörungen, Mundtrockenheit und Verstopfung abgesetzt und nicht mehr zum Verkauf angeboten.

Angesichts des Vorstehenden ist das Folgende eine Liste von Allergietabletten - Antihistaminika der ersten Generation, deren Verwendung nicht wünschenswert ist:

  • Chloropyramin ist das einzige Medikament der ersten Generation, das weiterhin beliebt ist, da es keine starken kardiotoxischen Wirkungen verursacht. Es sammelt sich nicht im Blut an und kann längere Zeit verwendet werden, insbesondere wenn Sie allergisch auf Haut, Urtikaria, atopische Dermatitis, Pruritus, allergische Konjunktivitis und Angioödem sind. Der Nachteil ist die kurzfristige Wirkung der Anwendung und Sedierung.
  • Tavegil wird jetzt verwendet, aber viel seltener als zuvor. Es gilt als hochwirksames Antihistaminikum, hat eine ähnliche Wirkung wie Diphenhydramin, aber in letzter Zeit gab es Fälle von Allergien gegen Tavegyl selbst.
  • Diphenhydramin - unvorhersehbare Auswirkungen auf das Zentralnervensystem.
  • Diazolin verursacht eine Reizung der Schleimhaut des Magen-Darm-Traktes, schwere Schläfrigkeit, geistige und motorische Retardierung, Schwindel, Harnverhalt, wirkt toxisch auf Nervenzellen.
  • Peritol verursacht einen erhöhten Appetit, wird jedoch weiterhin bei verschiedenen Arten von Migräne angewendet.
  • Pipolfen, Diprazin - hauptsächlich als Antiemetikum verwendet, wirkt sich auch stark auf das zentrale Nervensystem aus.
  • Fenkarol - es unterscheidet sich von Dimedrol durch seine geringere sedierende Wirkung, jedoch ist die Wirksamkeit von Antihistaminika niedriger als bei anderen Medikamenten der 1. Generation von Allergien. Es wird im Falle der Abhängigkeit von anderen Antihistaminika angewendet.

Arten von Allergie-Medikamenten für Kinder

  • Antihistaminika

Oben haben wir alle Allergietabletten mit Antihistaminika aufgeführt, die im Arsenal der modernen Pharmakologie verfügbar sind. Unter diesen Produkten können Kinder nach einem Jahr Lomilan, Clarisens, Loratodin, Klarotadin, Claritin einnehmen. Kinder älter als 2 Jahre, Zodak, Cetrin, Zyrtec, Parlazin, nur in Sirup oder Tropfen.

  • Mastzellmembran-Stabilisatoren

Kinder können Ketotifen nur in Sirup, Kromoglin, Kromoheksal anwenden - in Form von Inhalation, Nasenspray und Intal können erst nach 2 Jahren angewendet werden. Diese Werkzeuge stärken die Mastzellmembranen, die einen Immunschutz bieten. Mit der Zerstörung der Membran dieser Zellen wird Histamin freigesetzt - der stärkste Entzündungsmediator bei Allergien. Und diese Mittel, die die Zellmembran stabilisieren, erlauben es Histamin nicht, den Prozess einer allergischen Reaktion zu beginnen.

Dies sind sehr gefährliche Mittel für den Kinderkörper, sie können nicht für allergische Manifestationen verwendet werden, sondern nur in extremen Fällen, in denen nichts hilft, und nur zum Zweck und zur Kontrolle des Kinderarztes. GCS ist in der Standardbehandlung von Asthma bronchiale bei Kindern enthalten und bei Inhalation und während der Pulstherapie weniger gefährlich. Die Wirkung hormoneller Augentropfen, Nasensprays, Cremes, Salben und Tabletten ist sehr schnell, die Langzeitanwendung hat jedoch langfristige Auswirkungen. Zu diesen Mitteln gehören Prednison, Beclomethason, Betamethason, Hydrocortison, Dexametoson, Methylprednisolon usw. Crema bei Kinderallergien - ausführlich in unserem Artikel.

Wisst ihr das

Um auch die kürzesten und einfachsten Worte zu sagen, verwenden wir 72 Muskeln.

Jeder hat nicht nur eindeutige Fingerabdrücke, sondern auch eine Zunge.

In Großbritannien gibt es ein Gesetz, nach dem ein Chirurg die Operation eines Patienten ablehnen kann, wenn er raucht oder übergewichtig ist. Eine Person sollte schlechte Gewohnheiten aufgeben und braucht dann vielleicht keine Operation.

Während des Lebens produziert der Durchschnittsmensch bis zu zwei große Speichelbecken.

Bei 5% der Patienten verursacht das Antidepressivum Clomipramin einen Orgasmus.

Unsere Nieren können in einer Minute drei Liter Blut reinigen.

Menschliches Blut „läuft“ unter enormem Druck durch die Gefäße und kann unter Verletzung seiner Integrität in einer Entfernung von bis zu 10 Metern schießen.

Laut einer WHO-Studie erhöht ein tägliches Gespräch von einer halben Stunde über ein Mobiltelefon die Wahrscheinlichkeit eines Gehirntumors um 40%.

Die durchschnittliche Lebenserwartung von Linkshändern liegt unter denen von Rechtshändern.

Die meisten Frauen können mehr Freude daran haben, über ihren schönen Körper im Spiegel nachzudenken, als über Sex. Also, Frauen streben nach Harmonie.

Arbeit, die dem Menschen nicht gefällt, schadet seiner Psyche viel mehr als der Mangel an Arbeit.

Der menschliche Magen ist gut mit Fremdkörpern und ohne medizinischen Eingriff fertig. Es ist bekannt, dass Magensaft sogar Münzen auflösen kann.

Hustenmedizin "Terpinkod" ist einer der Top-Seller, keineswegs wegen seiner medizinischen Eigenschaften.

Karies ist die häufigste Infektionskrankheit der Welt, mit der nicht einmal die Grippe konkurrieren kann.

Während des Betriebs gibt unser Gehirn eine Energiemenge aus, die einer Glühlampe mit 10 Watt entspricht. Das Bild einer Birne über dem Kopf im Moment des Entstehens eines interessanten Gedankens ist also nicht so weit von der Wahrheit entfernt.

Allergie-Medikamente der ersten Generation

Heute finden Sie in Apotheken viele verschiedene Antihistaminika. Aber es gibt solche Medikamente, deren Beliebtheit im Vergleich zu den anderen sehr hoch ist. Diese Medikamente umfassen:

  • Suprastin Es hat eine sehr gute Antihistamin-Aktivität, anticholinerge und krampflösende Wirkung. Es kann erfolgreich eingesetzt werden, um Anzeichen einer Allergie bei saisonaler oder ganzjähriger Rhinokonjektektitis, Angioödem, Urtikaria, atopischer Dermatitis, Ekzem zu beseitigen und Juckreiz unterschiedlicher Intensität zu lindern. Bei längerer Anwendung reichert sich das Blut nicht im menschlichen Blut an und verursacht keine Überdosierung. Suprastin ist auch gut, weil es ein sehr schnelles positives Ergebnis hervorruft, aber seine Wirkung ist vorübergehend sowie alle Nebenwirkungen dieses Medikaments. Er ist bei Kunden sehr erfolgreich, weil er gleichzeitig sehr effizient und kostengünstig ist.
  • Diphenhydramin Es hat eine sehr gute Antihistaminwirkung und beseitigt gleichzeitig allergische und pseudoallergische Symptome. Bei der Einnahme werden nicht nur allergische Symptome wie Hautausschläge beseitigt, Husten und Erbrechen durch das Allergen verschwinden. Viele Patienten stellen jedoch fest, dass Dimedrol bei gleichzeitiger positiver Wirkung auf den Körper zu Trockenheit der Schleimhäute und Harnverhaltung führt, wodurch die Anzeichen einer allergischen Reaktion beseitigt werden sollen. Diphenhydramin kann nicht nur in Form von Tabletten angewendet werden, mit dessen Hilfe können Sie intramuskuläre und intravenöse Injektionen durchführen, die eine schnellere Wirkung erzielen. Deshalb wird Dimedrol in der Notfallbehandlung sehr häufig eingesetzt. Eine ausreichend gute antiallergische Wirkung, die durch dieses Medikament verursacht wird, ist jedoch in einigen Fällen auf ein Minimum reduziert, da seine Wirkung unvorhersehbare Folgen für das Zentralnervensystem haben kann. Daher sollte seine Verwendung sehr vorsichtig sein und das Beste, wenn sie unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt wird.
  • Tavegil Es hat auch sehr gute Antihistamin-Eigenschaften und kämpft sehr gut mit den Anzeichen einer Allergie, die durch verschiedene Quellen hervorgerufen wird. Lindert starken Juckreiz, Rötungen und andere Symptome, die mit Allergien einhergehen.
  • Perit. Es ist auch in der Liste der beliebten Antihistaminika enthalten, die neben der Beseitigung der Anzeichen allergischer Reaktionen auch Probleme wie Kopfschmerzen, Migräne, Appetitlosigkeit, Appetitlosigkeit bekämpfen. Dieses Medikament kann als sehr wirksam für die Bekämpfung der kalten Urtikaria bezeichnet werden.

Alle oben genannten Antihistaminika sind Arzneimittel der ersten Generation. Bis heute gibt es Arzneimittel der zweiten Generation, die sich von den oben genannten unterscheiden, indem sie keine Schläfrigkeit, dh eine beruhigende Wirkung erzeugen.

Antihistaminika der zweiten Generation

Aber bei der Behandlung von Allergien können solche Medikamente einfach nicht ausreichen. Dies kann nur von einem Spezialisten festgestellt werden, der den Krankheitsverlauf beobachtet. In diesem Fall können sie einer individuellen Behandlung mit bestimmten Medikamenten der ersten Generation zugeordnet werden.

Die zweite Generation von Antihistaminika umfasst:

  • Fenistil Es ist ein Antihistaminikum der zweiten Generation, aber aufgrund seiner Eigenschaften und Eigenschaften ist es den Medikamenten der ersten Generation sehr nahe, jedoch mit weniger beruhigender Wirkung. Es hat sehr gute antiallergische Eigenschaften, die ausreichend lange anhalten.
  • Claritin. Es ist eines der beliebtesten Antihistaminika der zweiten Generation. Es hat ausgeprägte antiallergische Eigenschaften, ohne Schläfrigkeit zu verursachen. Sein Empfang ist mit fast allen anderen Medikamenten möglich und verursacht keine Reaktionen bei der Interaktion mit Alkohol.
  • Zyrtec Es ist ein sehr wirksames Mittel gegen allergische Hautausschläge, da es die Haut gut durchdringt und sich positiv auf die Haut auswirkt. Es wird fast nicht in die Haut aufgenommen und wird sehr gut von den Nieren ausgeschieden, was den positiven Effekt ohne Nebenwirkungen im Körper erklärt.
http://allergiya5.ru/preparaty/tabletki-ot-allergii-na-f.html
Weitere Artikel Über Allergene