Ursachen und Behandlung des Dermografismus

Dermographismus ist eine stark erhöhte Empfindlichkeit der Haut gegenüber äußeren Reizen. Bei der geringsten Berührung oder zu starkem Druck auf die Haut treten an der Oberfläche deutliche Spuren der Exposition auf, die sich als rote oder weiße Streifen manifestieren können. Die Art der dermatologischen Erkrankung wird durch ihre Farbe bestimmt, und der Patient wird später mit rotem oder weißem Dermographismus diagnostiziert. Die genaue Ursache der Erkrankung ist noch nicht bekannt. Es wird angenommen, dass dies eine der Arten von Urtikaria ist, deren Auftreten mit äußeren oder inneren Reizen des Körpers in Verbindung gebracht werden kann.

Allgemeine Merkmale der Krankheit

Aus dem Griechischen übersetzt, wird der Dermographismus als "Buchstabe auf der Haut" oder "Hautzeitplan" bezeichnet. Menschen, die an dieser Pathologie des epidermalen Gewebes leiden, beobachten an ihrem Körper eine Vielzahl unterschiedlicher Muster, die manchmal an Inschriften und Zeichnungen erinnern. Ihr Auftreten ist so, dass empfindliche Haut rot wird und nach Interaktion mit festen Umgebungsobjekten in Streifen aufgenommen wird. Feste Kleidung, Druck durch die Falten der Decke, das übliche Streicheln der Haut, kann zu Schwellungen, Rötungen oder dem Auftreten mehrerer weißer Ödeme mit unregelmäßiger Form führen.

Nach der Art der Hautreaktion wird zwischen akutem Dermographismus und chronischem unterschieden. Die erste Art der Erkrankung ist durch eine erhöhte Empfindlichkeit der Epidermis gekennzeichnet. Bei mechanischen Einwirkungen auf die Haut entzünden sich nicht nur die obere Schicht, sondern auch tiefere Gewebe. Ein Berühren eines harten Gegenstandes durch ein Ödem kann nicht über mehrere Tage erfolgen, und der Entzündungsprozess beginnt sich so stark zu entwickeln, dass er andere Bereiche der Haut berührt, die nicht verletzt wurden. Chronischer Dermographismus der roten oder weißen Ätiologie tritt nicht so aggressiv auf und beschränkt sich auf lokale Irritation der Epidermis direkt an der Kontaktstelle der Haut und des Objekts aus der Umgebung.

Artklassifizierung des Dermografismus

Diese dermatologische Erkrankung wird in verschiedene Typen eingeteilt, basierend auf dem klinischen Bild ihres Verlaufs in allen Stadien der Manifestation. Dermographismus wird wie folgt klassifiziert:

  1. Weiß Das Auftreten von weißen Streifen und Mustern nach mechanischer Einwirkung auf die Haut wird als normale Reaktion bei Menschen mit einer hypersensiblen Oberfläche von Epidermisgewebe angesehen. Schwellungen der Haut mit ausgeprägter Weißfärbung bilden sich bereits nach leichtem Druck und Finger oder harten, scharfen Gegenständen aus.
  2. Rot Dieser Dermographismus wird durch eine stärkere mechanische Wirkung auf die Haut des Patienten gebildet. Eine solche Reaktion des Körpers deutet auf Verletzungen der vasomotorischen Reaktion des peripheren Nervensystems hin. 15 Sekunden nach dem Kontakt erscheinen auf der Haut rote Markierungen. Bei der chronischen Form der Erkrankung bleiben sie etwa 1-2 Stunden bestehen. Bei einem akuten Dermographismus dürfen die roten Streifen am Körper nicht von 1 bis 3 Tagen abfallen.
  3. Urtikarny Die häufigste Art von Dermographismus. Es macht etwa 15% aller dermatologischen Erkrankungen aus. Neben den charakteristischen roten Flecken und Streifen bildet sich auf der gereizten Haut ein kleiner Urtikara-Ausschlag, der juckt und körperliche Beschwerden verursacht.
  4. Ödematös Diese Art von Krankheit tritt in der medizinischen Praxis seltener auf und ist eine Art individuelle Hautreaktion. Wenn sich Epidermis entwickelt, erhält es keine charakteristische Farbe, und an den Kontaktstellen bildet sich ein längliches Ödem in Form einer Rolle. Die Höhe der Schwellung - von 1 bis 3 mm und die Breite von 2-3 cm Sie erscheinen mit einer langsamen Reaktion - 10-15 Minuten nach dem Berühren der Haut, und verschwinden nach einigen Stunden. In diesem Fall verspürt der Patient keine taktilen Beschwerden.

Diagnostische Bedeutung der Krankheit

Dermographismus kann nicht immer als eigenständige Hauterkrankung wirken. Oft - dies ist nur ein zusätzliches Symptom für die Hauptpathologie, die im ungesunden Zustand eines bestimmten menschlichen Organs liegt. Bei der Beantragung einer medizinischen Behandlung für einen Patienten mit Anzeichen von rotem oder weißem Dermographismus weisen die Ärzte ihn zur Untersuchung an, um das Vorhandensein von Krankheiten auszuschließen, wie:

  • Erschöpfung oder Vergiftung des Nervensystems;
  • Meningitis;
  • Psoriasis;
  • vegetative Neurose;
  • Thyrotoxikose;
  • sympathische Innervation;
  • parasympathische Störung des Nervensystems.

Eine unzureichende Hautreaktion auf normalen Kontakt mit Umgebungsobjekten ist immer mit der Aktivität von Nervenenden verbunden, die im Plural konzentriert sind und sich in der Dermisschicht der Haut befinden. Wenn daher nach einer umfassenden Untersuchung des Körpers keine assoziierten Erkrankungen der inneren Organe gefunden wurden und keine parasitischen Lebensformen in Haut und Organen des Gastrointestinaltrakts gefunden wurden, liegt die Ursache für rote, weiße, ödematöse und urtikäre Dermographien in 90% der Fälle im instabilen Arbeiten des Nervensystems. auf allen funktionalen Ebenen.

Wie wird Dermographismus behandelt?

Sie sollten keine voreiligen Schlüsse ziehen, wenn die Haut regelmäßig rote oder weiße Flecken zeigt. Ihre Anwesenheit bedeutet nicht zwangsläufig, dass eine Person Dermographismus der Haut entwickelt. Es ist notwendig, einen Dermatologen oder Immunologen zu konsultieren, damit diese eine primäre Untersuchung des Epidermisgewebes durchführen und das Verfahren für die weitere Untersuchung koordinieren und alle erforderlichen Tests durchführen können.

Neben der visuellen Untersuchung gereizter Hautpartien führt der Arzt mit Hilfe medizinischer Spezialgeräte Hautuntersuchungen auf mechanische Wirkungen durch.

Wenn die Testergebnisse positiv sind und der Verdacht auf roten oder weißen Dermographismus besteht, wird dem Patienten empfohlen, sich der folgenden Untersuchung zu unterziehen:

  • Nehmen Sie Stuhl und Blut aus einer Vene, um das Vorhandensein von Eiern und Larven von Würmern sowie anderer parasitärer Lebensformen zu bestimmen.
  • den allgemeinen Zustand des Immunsystems feststellen;
  • Blut spenden, um den Gehalt an Schilddrüsenhormonen und Nebennieren zu bestimmen;
  • Machen Sie ein Enzephalogramm des Gehirns durch, um die normale Funktion des Zentralnervensystems festzustellen

Laut den Ergebnissen der Umfrage wird klarer, was die Ursache für Hautüberempfindlichkeit ist und welcher Behandlungsverlauf in einem bestimmten Fall zu wählen ist. Meistens ist dieses abnormale Verhalten der Haut mit einer nervösen Spannung verbunden und erfordert keine globale Therapie mit wirksamen Medikamenten.

Es reicht für den Patienten aus, seinen Lebensstil zu organisieren, mindestens 8 Stunden am Tag zu schlafen, Stress zu vermeiden, Beruhigungsmittel zu verwenden, und der schmerzhafte Zustand der Haut verschwindet von selbst. Praktizierende Psychiater neigen zu derselben Meinung und reduzieren die Manifestation des roten und weißen Dermographen auf Versagen in der Arbeit einiger Gehirnzentren, die für die sensorische Wahrnehmung der Haut durch taktile Berührungen verantwortlich sind. Ein anschauliches Beispiel dafür ist, dass 20% der psychisch Kranken mit Anzeichen organischer Hirnschäden an rotem und weißem Dermographismus leiden.

Der Widerstand gegen schwere Formen der Krankheit besteht in den folgenden Manipulationen:

  1. Isolierung des Patienten von der Außenwelt in die Station mit einer minimalen Anzahl von Objekten mit einer scharfen und harten Oberfläche.
  2. Einnahme von Antihistaminika zur Minimierung von Hautirritationen.
  3. Äußere Behandlung entzündeter Hautbereiche mit antiseptischen Lösungen in Form von Salicylsäure und Kampferalkohol.

Die Therapie des roten und weißen Dermografismus zu Hause besteht darin, die geröteten Hautpartien mit Abkochungen von Kamille, Eichenrinde und Huflattich abzuwischen. Sie können auch Teile des Mullgewebes darin befeuchten und die entzündeten Bereiche der Epidermis komprimieren. Als Arzneimittel eines lokalen Wirkspektrums haben sich solche Arzneimittel gut empfohlen:

Zur Beseitigung von Stress in der Ernährung gehören beruhigende Infusionen von Pfingstrosen oder Mutterkraut. Sie nimmt 1 EL. zweimal täglich - morgens und abends. Die Mehrheit der Patienten, die an roten und weißen Dermographien leiden, stellte eine Verbesserung der allgemeinen Gesundheit fest, eine Abnahme der Hautempfindlichkeit, eine Abnahme der Rötung und es gab keinen Einfluss auf die Entwicklung eines umfassenden Entzündungsprozesses.

http://furunkul.com/allergiya/dermografizm-eto-chto.html

Streifen am Körper

Verwandte und empfohlene Fragen

1 Antwort

Website durchsuchen

Was ist, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe?

Wenn Sie unter den Antworten auf diese Frage nicht die erforderlichen Informationen gefunden haben oder wenn sich Ihr Problem geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, versuchen Sie, eine weitere Frage an den Arzt zu richten, wenn es sich um die Hauptfrage handelt. Sie können auch eine neue Frage stellen, und nach einiger Zeit werden unsere Ärzte diese beantworten. Es ist kostenlos Sie können auch nach ähnlichen Informationen in ähnlichen Fragen auf dieser Seite oder über die Suchseite suchen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns in sozialen Netzwerken Ihren Freunden empfehlen.

Medportal 03online.com führt medizinische Konsultationen in der Art der Korrespondenz mit Ärzten vor Ort durch. Hier erhalten Sie Antworten von echten Praktikern in Ihrem Bereich. Derzeit kann die Beratung vor Ort auf 46 Bereiche erhalten: Allergologen, Venerologie, Gastroenterologie, Hämatologie und Genetik, Frauenarzt, Homöopath, Dermatologe Kinder Gynäkologen, Kinder Neurologe, Kinderchirurgie, Kinder-Endokrinologen, Ernährungswissenschaftler, Immunologie, Infektionskrankheiten, Kardiologie, Kosmetologie, Laura, Mammologe, Rechtsanwalt, Narkologe, Neuropath, Neurochirurg, Nephrologe, Onkologe, Onkologe, Orthopäde, Augenarzt, Kinderarzt, Plastischer Chirurg, Proktologe, Psychiater, Psychologe, Pulmonologe, Rheumatologe, Radiologe, Sexologe-Androloge, Zahnarzt, Urologe, Apotheker, Kräuterkundler, Phlebologe, Chirurg, Endokrinologe.

Wir beantworten 95,59% der Fragen.

http://03online.com/news/polosy_na_tele/2014-9-6-35780

Merkwürdige Hautausschläge in Form von langen Bändern

Verwandte und empfohlene Fragen

1 Antwort

Website durchsuchen

Was ist, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe?

Wenn Sie unter den Antworten auf diese Frage nicht die erforderlichen Informationen gefunden haben oder wenn sich Ihr Problem geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, versuchen Sie, eine weitere Frage an den Arzt zu richten, wenn es sich um die Hauptfrage handelt. Sie können auch eine neue Frage stellen, und nach einiger Zeit werden unsere Ärzte diese beantworten. Es ist kostenlos Sie können auch nach ähnlichen Informationen in ähnlichen Fragen auf dieser Seite oder über die Suchseite suchen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns in sozialen Netzwerken Ihren Freunden empfehlen.

Medportal 03online.com führt medizinische Konsultationen in der Art der Korrespondenz mit Ärzten vor Ort durch. Hier erhalten Sie Antworten von echten Praktikern in Ihrem Bereich. Gegenwärtig bietet die Website einen Ratgeber zu 45 Bereichen: Chirurgenarzt, Chirurgenarzt, Gastroenterologe, Gastroenterologe, Hodologe, Genetiker, Gynäkologe, Homöopath, Dermatologe, Pädiatrie-Neurologe, Pädiatrie-Neurologe, Pädiatrie-Neurologe, Pädiatrischer Endokrinologe, Ernährungsberater, Immunologe, Infektiologe, Pädiatrischer Neurologe, Kinderchirurge, Kinderchirurge, Pädiatrie, Kinderchirurge, Kinderchirurge, Pediatric Chirurge Laura, Mammologe, Rechtsanwalt, Narkologe, Neuropath, Neurochirurg, Nephrologe, Onkologe, Onkologe, Orthopäde, Augenarzt, Kinderarzt, Plastischer Chirurg, Proktologe, Psychiater, Psychologe, Pneumologe, Rheumatologe, Sexologe-Androloge, Zahnarzt, Urologe, Apotheker, Phytotherapeut, Phlebologe, Chirurg, Endokrinologe.

Wir beantworten 95,6% der Fragen.

http://03online.com/news/strannye_vysypaniya_na_uchastkah_tela_vvide_dlinnyh_polos/2015-3-5-66971

Demographische (dermographische) Urtikaria: Wenn die Hautflecken nach dem Anschwellen anschwellen, jucken und das Leben beeinträchtigen

Dermographische Urtikaria, die andere Namen hat - Autographismus, Urtikarny dermographismus, dermatographische Urtikaria, wird als eine besondere Art von mechanischer Urtikaria betrachtet, die sich mit längerfristigen oder kurzfristigen Wirkungen eines mechanischen Reizstoffes auf die Haut äußert. In diesem Artikel werden das Foto, die Symptome und die Behandlung der demographischen (dermographischen) Urtikaria, die Ursachen des Auftretens und die Merkmale der Erkrankung untersucht.

Merkmale der Krankheit

Der Druck, der einen Gürtel verursacht, Reibung der Kleidung, Vibration, Bewegung auf einer Haut eines stumpfen Gegenstands beim Drücken kann zu einem Faktor werden, der einen Autographismus hervorruft. Gleichzeitig juckt die Haut nicht immer, sondern reagiert auf die Provokation durch Bildung von Blasen, Rötungen, Blasen, die die Form des Objektstimulus oder dessen Flugbahn wiederholen. Wenn ein Patient beispielsweise eine kratzende Stelle kratzt, erscheinen weißlich-rosa Streifen, die über der Haut anschwellen, entlang des Kratzens.

Dermographische Form umfasst auch Urtikaria durch Druckeinwirkung, wenn Hautreaktionen in Form von Schwellungen und Irritationen nach einer Zeit von 2 bis 6 Stunden auftreten. Bei einer Armbanduhr nach einem langen Druck wird beispielsweise eine Blase in Form eines Armbands um das Handgelenk gewölbt. Der gleiche Effekt kann enge Kompressionsstrümpfe haben, enge Schuhe.

Autographismus wird bei 8–13% aller Urtikariaarten beobachtet. Häufiger (65 - 95%) betrifft die Krankheit Menschen, die für Allergien prädisponiert sind. Sie treten häufig parallel mit anderen Arten von Allergien auf - Wärmeurtikaria, Erkältung, Cholinerge, Dermatitis, Angioödem. Bei der dermographischen Urtikaria tritt der Juckreiz jedoch seltener auf.

Urtikarny-Dermographismus (Foto)

Urtikaria-Klassifikationen

In Form

  • Primärform, die direkt unter der Wirkung eines provozierenden Faktors entsteht;
  • sekundär, wenn die Erkrankung durch bestehende interne Pathologien (Mastozytose, neurologische Erkrankungen, systemischer Lupus, Serumkrankheit) hervorgerufen wird.

Das ist Autographismus, sag dieses Video:

Durch die Reaktionsgeschwindigkeit

Je nach Reaktionsgeschwindigkeit gibt es drei Arten von Autographismus:

  • sofortiger Typ (häufiger), bei dem die Hautreaktion 2 bis 5 Minuten nach dem Druck sichtbar ist und etwa eine halbe Stunde anhält;
  • Durchschnitt, wenn sich das Ödem und die Reizung im Abstand von einer halben bis zwei Stunden entwickeln und bis zu 3 - 9 Stunden anhalten;
  • Spät (seltener Typ): Nach 4 bis 6 Stunden zeigt sich eine Hautreaktion, die bis zu 2 bis 3 Tage anhält.

Bei mäßigen und späten Reaktionen treten Juckreiz, Schmerzen, Schwellungen und Hyperämie an Stellen auf, an denen der Körper längere Zeit unter starkem Druck steht:

  • auf den Schultern nach den Schultergurten eines Rucksacks oder einer Umhängetasche;
  • auf den Knöcheln nach dem Zusammenpressen mit einem straffen Gummiband;
  • an den Handgelenken nach einer Tasche oder einem Armband;
  • an allen Orten, vollgestopft mit festem Leinen, Gürtel;
  • an den Füßen nach einem langen Spaziergang;
  • auf dem Gesäß mit langem Sitz, auf der Haut von der Innenseite der Oberschenkel nach dem Reiten und Radfahren.

Bei allen Arten wird eine klare Abfolge von Hautveränderungen beobachtet: Die Rötung der Haut tritt nach der Einwirkung des physischen Stimulus auf, dann schwillt der gerötete Bereich an, es bildet sich Schwellung, die zunimmt und breiter wird.

Nach Art der Reaktion

Nach der Art der Reaktion unterscheiden:

  1. Lokaler Dermographismus, bei dem Hautreaktionen auf den Bereich der Reizung beschränkt sind.
  2. Reflexe, wenn Änderungen an der Haut nach dem Drücken und Halten eines festen, scharfen Objekts durch den Körper nach 5 bis 20 Sekunden in Form eines hellroten Bandes mit einer Breite von 6 bis 7 mm auftreten. Dieses Phänomen beruht auf der Ausdehnung kleiner Arteriolen und ist ein typischer vasomotorischer Reflex.

Durch Manifestation

Es gibt verschiedene Arten von Dermographien:

  • Rot, bei dem rote oder pinkfarbene Streifen auf der Haut erscheinen, die von einem stumpfen, festen Gegenstand mit starkem Druck geformt werden. Am Oberkörper besser ausgeprägt.
  • Weißer Dermographismus. Für ihn ist - mit einem schwachen kurzen Druck - das Auftreten von weißen Streifen charakteristisch, was durch einen Krampf von Kapillaren verursacht wird. Es ist stärker an den Beinen und hält länger als der "rote" Dermographismus. Im Gegensatz zu "rot" beruht eine solche Gefäßreaktion nicht auf Expansion, sondern auf einer Verengung der Kapillaren.
  • Der Dermographismus ist erhaben, bei dem rote Streifen mit einer Breite von bis zu 60 mm anfänglich mit unebenen Konturen gebildet werden, die in 2 - 3 Minuten durch weiße, auf der Haut anschwellende, lang anhaltende Blasen ersetzt werden. Solche Hautveränderungen sind auf die hohe Permeabilität der Gefäßwand zurückzuführen.

Die folgenden Ursachen sind Urtikaria-Dermographismus.

Ursachen

Eine medizinische Analyse des Mechanismus für die Entstehung und Entwicklung der dermographischen Urtikaria und ihrer Variationen ist noch nicht abgeschlossen. Es wurde festgestellt, dass schmerzhafte Veränderungen auf der Haut durch Druck, Vibration und Druck durch Stimulation der Mastzellen hervorgerufen werden. Als Reaktion auf die Provokation emittieren sie aktiv große Mengen Histamin - einen Regulator allergischer Reaktionen -, der die Prozesse aktiviert, die die Permeabilität der Wand von Mikrogefäßen erhöhen, was die Art und den Schweregrad der Symptome weiter bestimmt.

Hautfarbe mit Schlaganfall ist verbunden mit:

  • Expansion (roter Autographismus) oder
  • Verengung (weiße Form) kleiner Gefäße, die die Haut mit Blut versorgen.

Es ist jedoch nicht klar, warum die Haut verschiedener Patienten nach dem einen oder anderen Typ reagiert.

Es wird festgestellt, dass urtikarny dermographism Menschen betrifft:

  • mit einer genetischen Prädisposition für die Krankheit;
  • nach einer Virusinfektion;
  • mit besonderer emotionaler Instabilität;
  • nach starkem Stress anhaltende nervöse Überanstrengung;
  • nach Vergiftung mit Ethanol, Schwermetallen und anderen Toxinen.

Symptome

Die Symptome des Autographismus hängen von der Art der Erkrankung ab, aber bei mechanischen Hautirritationen bleiben die grundlegenden Symptome in jedem Fall wie folgt:

  • das Auftreten roter, rosafarbener, weißlicher Streifen, die entlang des Wirkungsverlaufs des Reizes gerichtet sind oder seine Form wiederholen;
  • Juckreiz, Schwellung, Brennen und Spannungsgefühl der Haut;
  • sprudelnde Haut.

Ein Merkmal des Dermographismus ist, im Gegensatz zu vielen anderen allergischen Hautreaktionen, das häufige Fehlen von Juckreiz oder seine sehr schwache Intensität.

Arten von Dermographismus und Symptomen Tabelle №1

erscheinen im Bereich von 3 Sekunden bis 10 Minuten nach dem Druck auf die Haut;

0,5 bis 2 Stunden aufbewahrt

Stufe 1: rote unebene Streifen;

Stufe 2: Weißliche Blasen mit linearer Form, die sich über die Haut erheben (ähnlich wie Blasen bei einer Verbrennung), umgeben von einem rosaroten Bereich

Dauer der Stufe 1 - 2 - 3 Minuten;

Stufe 2 dauert von einer halben Stunde bis 36 Stunden.

Diagnose

Es ist leicht, eine dermographische Urtikaria vom Soforttyp zu identifizieren. Ein Allergologe reizt die Haut mit einem stumpfen Spatel und führt sie mit durchschnittlichem Druck durch den Körper eines Patienten. Das Auftreten in 3 - 20 Minuten im Bereich der Reizung von roten oder weißen Streifen, Blasen, bestätigt die Diagnose.

Ein verzögerter Dermographismus ist schwieriger zu identifizieren, da sich alle Anzeichen mehrere Stunden nach längerem Druck auf den Körper entwickeln.

Ob dermikographische Urtikaria behandelbar ist, erfahren wir weiter.

Behandlung

Therapeutischer Weg

Lokale Mittel, die Hauterscheinungen lindern - Juckreiz, Erythem, Ödem: Radevit, Elidel, Psilo-Balsam, Protopic, Eplan, La Cree, Skin Cap. Glucocorticoid-Außenmittel helfen in schweren Fällen.

Durch die Auswirkung sind sie geteilt:

  1. Schwache Glucocorticoid-Salben: Sinaflan, Flutsinar, Latikort, Hydrocortison.
  2. Medium: Afloderm, Fluorocort, Triamcinolon;
  3. Stark: Advantan, Celestoderm B, Lokoid, Elokom, Cloveit, Dermoveit

Medikationsmethode

Dermographische Urtikaria wird mit den gleichen Arzneimittelgruppen behandelt wie andere Urtikaria-Typen. Zunächst werden antiallergische Medikamente verschiedener Generationen eingesetzt, die in Abhängigkeit von der individuellen Reaktion des Patienten auf dieses oder jenes Medikament ausgewählt werden.

  • Einige Ärzte empfehlen einen Vasokonstriktor mit rotem Dermographismus und einen Vasodilatator mit Weiß.
  • Andere haben eine negative Einstellung gegenüber dieser Behandlungsoption, da die Wirkung solcher Medikamente auf den Körper üblich ist, was bedeutet, dass ihr Einfluss auf die Gefäße aller Organe einschließlich des Gehirns und des Herzens ausgedehnt wird. Daher kann die Verwendung von Vasodilatatoren (Vasodilatatoren) oder Medikamenten mit entgegengesetzten Wirkungen zu Problemen bei der Blutversorgung der zerebralen und koronaren Gefäße oder zu deren abrupter Expansion führen, was den hämorrhagischen Schlaganfall, die Thromboembolie, gefährdet.

Das Behandlungsschema für Urtikaria-Dermographismus wird Punkt für Punkt weiter besprochen.

Antihistaminika II - III Generation

Typischerweise beginnt die Therapie mit der Verwendung von Standarddosen der Generation der Antihistaminika II - III. Tagesdosis für Erwachsene:

  • Claritin, Lomilan (Loratadin) - 10 mg;
  • Telfast, Feksadin (Fexofenadin) - 150 mg. Es ist strengstens verboten, schwangere, laktierende Kinder unter 6 Jahren zu stillen.
  • Ksizal, Suprasteks, Zodak, Glentset, Tsesera (Levocetirizin) - 5 mg, Kontraindikationen sind dieselben wie für Arzneimittel mit Fexofenadin;
  • Ebastin (Pipredin) - 10 mg;
  • Erius, Allergostop (Desloratadin) - 5 mg;
  • Zyrtec, Zodak (Cetirizin) - 10 mg.

Ein neues Medikament, das gut bei dermografischen Urtikaria hilft, aber keine Sedierung (Schläfrigkeit) verursacht - Trexil mit dem Wirkstoff Terfenadin. Wird in Tabletten und Suspensionen verwendet. Die empfohlene Dosis für erwachsene Patienten ab dem Alter von 12 Jahren beträgt zweimal 60 mg (oder 10 ml Suspension). Kinderdosen: 3–7 Jahre, jeweils 15 mg, 7–12 Jahre, 30 mg, morgens und abends.

Wenn die Antistamine der letzten Generationen nicht helfen, erhöhen sich die Dosierungen in der Regel nicht, sondern fügen dem Behandlungsschema ein zweites Medikament mit einem anderen Wirkstoff hinzu.

Oder nutzen Sie die Mittel der 1. Generation, die bei der Urtikaria oft wirksamer sind: Dimedrol, Suprastin, Tavegil, Pipolfen. Bei schweren Hautmanifestationen mit starkem Juckreiz wird Tavegil intramuskulär verabreicht.

Mit häufigen Verschärfungen des aktuellen Dermographen, der seit langem verwendet wird:

  • Ketotifen Erwachsene Dosis von 0,001 - 0,002 g zweimal täglich. Kindern wird ein Sirup gegeben: bis zu sechs Monate - in einer Tagesdosis von 0,05 mg pro Kilogramm Babygewicht, von sechs Monaten bis 3 Jahren - zweimal täglich, 0,5 mg, von 3 Jahren - 1 mg.
  • Cyproheptadin: 4–8 mg (3 oder 4 mal); Die Kinderdosis wird auf der Grundlage der Norm von 0,25 - 0,5 mg / kg ebenfalls in 3 - 4 Dosen aufgeteilt.

Suppressoren für H2-Histaminrezeptoren

Wenn der Patient nicht auf eine antiallergische Therapie anspricht, versuchen Sie, ein Anti-Histamin-H2-Rezeptor zu verabreichen:

  • Cimetidin: 0,3 Gramm bis zu 4-mal pro Tag. Die Tagesdosis von Kindern ab einem Jahr wird berechnet: 25 - 30 mg pro 1 kg Körpergewicht für Säuglinge bis zu einem Jahr - 20 mg / kg Körpergewicht;
  • Ranitidin bei Patienten über 12 Jahre bei 0,150 - 0,300 g (2 oder 1 Mal pro Tag);
  • Famotidin (seit dem 12. Lebensjahr) - zweimal 0,020 g.

Hormonelle Drogen

In den seltenen Fällen, in denen der Schweregrad der Symptome nicht nachlässt, ist es erforderlich, kurze Gänge (2-4 Tage) zu verwenden, um Hormonmittel zu verwenden, die schnell Schwellungen und Juckreiz lindern.

Prednisolon wird in der Regel in einer Tagesdosis von 0,04 - 0,06 g für Erwachsene verabreicht, Dexamethason - 0,004 - 0,020 g (oder 1 Injektion pro Tag) im akuten Zeitraum.

Beseitigung allgemeiner Symptome

Häufige Symptome werden beseitigt, indem Sie Folgendes einnehmen:

  • Paracetamol, Ibuprofen, Ketonal mit schmerzhaften Blasen, Kopfschmerzen, Fieber;
  • Zeercal - mit Übelkeit;
  • Decitel, No-Shpu - mit Krämpfen im Bauch.

Da Experten die Entwicklung dermografischer Urtikaria mit einer Instabilität des Nervensystems assoziieren, sind sie verschriebene Verläufe:

  • Vitamine der Gruppe B, einschließlich Neuromultivitis, Milgamma, Vitamine B1, B6, B12 in Injektionen;
  • Sedativa: Abkochungen, Tinkturen, Pillen mit Baldrianwurzel, Mutterkraut, Novopassit;
  • während Exazerbationen - Bellantaminal, Belloid (Pille 3-mal pro Tag).

Da Hautmanifestationen bei dermographischen Urtikaria mit einer ungewöhnlich hohen Permeabilität der Gefäßwand verbunden sind, gilt Folgendes:

  • Ascorbinsäure;
  • Flavonoide (Rutin, Ascorutin, Quercetin, Vitamin P) unter der Kontrolle der Blutgerinnung, um eine erhöhte Viskosität zu vermeiden;
  • Vitamere (halbsynthetische Derivate) - Venoruton, Phlebodia, Detrolex, Troxevasin in verschiedenen Formen (Kapseln, Gel, Lösungen).

Bei stark verträglichen Symptomen - insbesondere starkem Juckreiz, Schlaflosigkeit und neurologischen Störungen - empfiehlt es sich, Benzodiazepin-Tranquilizer (Fenazepam, Xanax, Diazepam) und Antidepressiva - Paxil, Doxepin - zuzuordnen.

Prävention von Krankheiten

Um den Dermographismus, der sich weniger häufig manifestiert, zu verstärken, ist es notwendig:

  1. Vermeiden Sie Drucksituationen auf der Haut, insbesondere - längere Zeit, begleitet von Reibung.
  2. Tragen Sie keine Kleidung aus synthetischen Stoffen und Wolle.
  3. Verwenden Sie keine harten Waschlappen und reiben Sie den Körper nicht mit einem Handtuch.
  4. Beseitigen Sie die Kraftmassage (nur bei Streicheln).
  5. Vermeiden Sie Überarbeitung, Stress, Überhitzung und Abkühlung, die die Krankheit provozieren können.
  6. Beratung und Untersuchung eines Gastroenterologen zum Ausschluss einer Infektion der Magenschleimhaut mit Helicobacterilorus-Bakterien, Endokrinologen (Diabetes mellitus, Schilddrüsenerkrankung), Parasitologen (Identifizierung möglicher Giardiasis, Helminthiasis), Immunologen.

Komplikationen

Mit der Entwicklung des urticaren Dermographismus können die folgenden Folgen auftreten:

  1. Häufige Urtikaria-Exazerbationen beeinträchtigen das Nervensystem der Patienten und führen zu Depressionen.
  2. Längerer Druck, oft an den gleichen Stellen wiederholt, trägt zur Ausdünnung der Dermis bei. Zur gleichen Zeit dringen pyogene Bakterien tief in die Haut ein, was zu pustulären Infektionen der Haut, Furunkulose, lokaler Eiterung mit der Entwicklung eines Abszesses führt.
  3. Häufige Symptome von Unwohlsein, die häufig mit Hautreaktionen einhergehen - Fieber, Übelkeit, Kopfschmerzen - tragen zum Fall der Immunabwehr des Körpers bei.
  4. Da allergische Erkrankungen durch andere Arten von Allergien „verstärkt“ werden, wird die dermographische Urtikaria selten durch ein Quincke-Ödem, ein gefährliches Larynxödem und einen anaphylaktischen Schock kompliziert.

Prognose

Durch die rechtzeitige Diagnose und Behandlung wird die Krankheit gehemmt und gelindert. Die Stärkung des Immunsystems, der Gefäßwand und des Nervensystems tragen zum leichten Verlauf der Pathologie bei.

Dieses Video enthält nützliche Informationen über dermographische und andere Arten von Urtikaria:

http://gidmed.com/dermatologiya/zabolevaniya/allergii/krapivnitsa/dermograficheskaya-krapivnitsa.html

Dermographische Urtikaria: Wenn sich eine Allergie durch Streifen am Körper manifestiert

Dermographische Urtikaria ist eine Hautkrankheit, die wörtlich "Schreiben auf die Haut" bedeutet. Die Symptome der Pathologie lauten wie folgt: Streifen auf der Haut, Kratzer ähnlich, unnatürliche Rötungen, Blasen, Juckreiz, der nach mechanischer Einwirkung auftritt. Diese Art von Urtikaria kann eine separate Erkrankung oder ein Anzeichen für eine andere, allergische oder unklare Genese sein.

Was ist Urtikaria?

Hierbei handelt es sich um eine dermatologische Erkrankung, die durch ein gewisses Reizmittel verursacht wird, das von folgenden Symptomen begleitet wird: Die Haut wird rot und geschwollen, es treten Blasen auf, die 0,1 bis 1,0 cm messen.

Urtikaria ist eine häufige Erkrankung. Bei Kindern, die häufiger akut sind, leiden Erwachsene an einer chronischen Form.

Mechanismen der Krankheit

Es gibt zwei Wege der Pathologieentwicklung:

  1. Immun Die beim ersten Kontakt mit dem Körper üblichen Substanzen aufgrund einer Fehlfunktion des Immunsystems werden von ihm als feindselig empfunden - er beginnt, Antikörper zu produzieren. Wenn der wiederholte Kontakt der Antikörper beginnt, den Reizstoff zu bekämpfen und den Menschen selbst zu schädigen, gibt es charakteristische Symptome einer Allergie.
  2. Nicht immun In diesem Fall benötigen Antigene (z. B. Antibiotika) keinen wiederholten Kontakt. Sie werden sofort Antikörper hervorrufen, um Mastzellen zu verbinden und Histamin freizusetzen.

Arten der Pathologie

Es gibt verschiedene Arten davon, abhängig von dem Faktor, der die Reaktion auslöst.

Eigenschaften dermographische Urtikaria

Der Dermographismus entwickelt sich entsprechend diesem Szenario: Nach einem leichten physischen Einfluss auf die Haut werden die Mastzellen aktiviert und setzen Histamin und Bradykinin frei, die die kleinen Arterien erweitern. Die Gefäßpermeabilität steigt dadurch an, die Absorption von Gewebeflüssigkeit verlangsamt sich, die Hautrezeptoren werden im Kontaktbereich mit dem Allergen gereizt, der Körper juckt und es entstehen rote Streifen und Blasen.

Mit einer mechanischen Wirkung auf die Haut eines gesunden Menschen werden auch Mastzellen aktiviert, die Reaktion tritt jedoch aufgrund ihrer geringen Menge nicht auf. Bei 2-5% der Bevölkerung mit erheblichen körperlichen Auswirkungen treten Rötungen und Blasen auf, Juckreiz wird jedoch nicht beobachtet. Dies ist ein einfacher Dermographismus, der durch die physiologische Hyperreaktion der Dermis verursacht wird und keine Therapie erfordert.

Auch unterschieden Urtikaria und nicht-vertikaler Dermographismus. Die erste ist durch das Auftreten von Erythem, Blasenbildung und Juckreiz gekennzeichnet, die zweite durch das Auftreten von weißen oder roten Streifen. Ihre Farbe hängt vom Krampf oder der Ausdehnung der venösen und arteriellen Gefäße ab.

Die Bänder auf der Haut können rot oder weiß sein, was auf die unterschiedliche Aktivität des Nervensystems beim Menschen zurückzuführen ist.

Es gibt drei Arten von Dermographien:

  1. sofort: Die Reaktion zeigt sich fast sofort (buchstäblich in 3 Minuten) nach dem Aufprall und dauert 30 Minuten.
  2. mittel: Die Hautreaktion ist um 0,5 bis 2 Stunden verzögert, dauert 3 bis 9 Stunden
  3. spät: Der Körper reagiert mit einer Verzögerung von 4-6 Stunden, dauert 2 Tage (selten diagnostiziert).

Ursachen und Faktoren der Pathologieentwicklung

Bänder und andere Muster am Körper entstehen aus folgenden Gründen:

  • enge Kleidung (Nähte reiben);
  • schwere Taschen oder Stadtrucksäcke mit schmalem Shleyki an den Schultern;
  • Reiben des Körpers: Massage, raues Waschlappen oder Handtuch;
  • Kämmen nach Insektenstichen, Krätze, Dermatomyositis, Mastozytose.

Die Ätiologie des Dermorgafismus wurde noch nicht vollständig untersucht, es wurde jedoch festgestellt, dass die folgenden Faktoren sein Aussehen beeinflussen:

  • genetische Veranlagung;
  • häufige Belastungen und Nachbelastungen;
  • Bluttransfusionen;
  • häufige Infektionskrankheiten;
  • endokrine Störungen;
  • maligne Tumoren;
  • parasitäre Invasionen;
  • Einnahme bestimmter Medikamente: Entzündungshemmer, Analgetika.

Auch können Bänder am Körper ohne den Einfluss anderer Faktoren von selbst auftreten. Diese Frage ist Gegenstand von Studienwissenschaftlern.

Symptomatologie

Diese Art der Urtikaria äußert sich häufiger durch abnorme Hautrötung (Erythem), Blasenbildung und lokales Jucken. Manchmal treten diese Symptome mit einem leichten Schock auf und halten einen Gegenstand auf der Haut. Nach einiger Zeit werden die Streifen rot, schwellrote oder weiße Narben erscheinen auf der Haut, die leicht ansteigen.

Manifestationen vergehen schnell, von ein paar Stunden bis zu zwei Tagen, nachdem sie verschwunden sind, und hinterlassen auch nach häufigen Rückfällen keine Spuren. Daher ziehen Patienten es vor, auf eine Behandlung zu verzichten.

Der Dermographismus beeinflusst das allgemeine Wohlbefinden nicht. Sein Merkmal ist, dass die üblichen Manifestationen einer Allergie (laufende Nase, Tränen, Niesen) nicht beobachtet werden.

Diagnose

Um eine Diagnose zu stellen, müssen Sie sich an einen Therapeuten wenden. Nach dem Sammeln der Anamnese führt er einen Test durch, der auf verschiedene Hautbereiche mit einem harten Objekt (Kälte, Hitze, Wasser) einwirkt, um nicht nur die Annahmen über den Dermographismus zu bestätigen, sondern auch die Möglichkeit anderer Urtikaria-Arten auszuschließen.

Der Arzt verschreibt auch einen Stuhltest für Parasiten und eine allgemeine Blutklinik anhand einer detaillierten Formel. In den meisten Fällen bei dermografischer Urtikaria sind jedoch alle Indikatoren normal, nur in schwerer Form nimmt die Anzahl der Eosinophilen zu. Schwere Eosinophilie mit solchen Hautsymptomen weist auf das Vorhandensein von Würmern hin, die ähnliche Symptome hervorrufen können.

Es kann erforderlich sein, einen Dermatologen, einen Allergologen, einen Gastroenterologen und einen Endokrinologen zu konsultieren, um andere Pathologien zu beseitigen.

Durch die genaue Diagnose kann der Dermografometrie helfen - ein Gerät, das die Stärke der Hautreizung und die Stärke der Hautreaktion bestimmt. Es sieht aus wie ein Stift mit Stahlspitze. Dieses Gerät verzichtet auf die Kraft, mit der Druck auf die Haut ausgeübt wird, und bestimmt die Reizschwelle, die zum Auftreten von Flecken und Blasen führt.

Therapie

In leichten Fällen (90%) besteht keine Notwendigkeit, einen solchen Verstoß zu behandeln. Spuren auf der Haut verschwinden nach einiger Zeit von selbst und hinterlassen keine Narben. Um die Symptome zu lindern, setzen sie beruhigende Antihistaminika der ersten Generation ein: Suprastin, Diphenhydramin.

In schwerer chronischer Form werden nicht-sedative Antihistaminika der 2. Generation (Loratadin) oder der 3. Generation (Cetirizin) verschrieben. Sie werden einmal zu Beginn von Manifestationen oder regelmäßig mit konstanten Rückfällen genommen. Zur Verhinderung von verschriebenem Ketotifen lässt es kein Histamin im Gewebe zu.

Prävention und Prognose

Die Entwicklung von Symptomen kann verhindert werden, wenn Sie folgende Regeln beachten:

  • Wählen Sie weiche Waschlappen für die Hygiene.
  • Massage ablehnen;
  • Wischen Sie mit weichen (vorzugsweise Bambus-) Handtüchern ab.
  • Tragen Sie Kleidung, um zu passen und ohne harte Nähte;
  • Kämmen Sie Ihren Körper nicht nach dem Beißen oder anderen Schäden.
  • Wählen Sie Rucksäcke mit breiten Schultergurten und Taschen mit bequemen Tragegriffen.
  • Wolle ablehnen und aus dicken Bekleidungsstoffen bestehen, bevorzugen Sie Baumwolle;
  • sich an einen bestimmten Tagesmodus und eine gesunde Ernährung halten;
  • Obst, Beeren und Gemüse vor Gebrauch gründlich waschen;
  • Vermeiden Sie Stresssituationen wann immer möglich.

Der prognostizierte Dermographismus ist oft günstig. Bei richtiger Behandlung seiner und begleitender Krankheiten ist eine absolute Genesung möglich.

http://allergia.life/zabolevaniya/about/polosami.html

Merkwürdige Streifen am Körper

In einem der Foren in den Vereinigten Staaten beschrieb die Geschichte eines 17-jährigen Mädchens, auf dessen Beinen merkwürdige Charaktere wirkten. Ihre Herkunft konnte nicht herausgefunden werden. Inzwischen ist das mysteriöse Auftreten verschiedener Muster und Figuren auf dem menschlichen Körper nicht ungewöhnlich. Das Phänomen ist auf der ganzen Welt weit verbreitet und wurde von paranormalen Forschern seit langem untersucht.

Die Autorin der Nachricht im amerikanischen Forum ist die Großmutter des Mädchens. Sie schreibt, dass sich die Enkelin plötzlich über Schmerzen und Schwellungen der Beine beklagte... Die Ärzte fanden nichts. Versehentlich gerieten die unglücklichen Beine in die Linse einer Nachtsichtkamera, und es stellte sich heraus, dass sich unverständliche Zeichen auf ihnen befanden, als ob sie von jemandem tätowiert worden wären... Sie schienen der Großmutter runenartig zu sein, aber sie fanden keine Entsprechungen im Web.

Die frühesten häuslichen Botschaften zu diesem Thema stammen vielleicht aus den frühen 80er Jahren. Am 14. August 1982 ruhte Tambowtschanka Antonina I. am Ufer des Flusses. Übrigens war der Tag bedeckt, obwohl es warm war. Plötzlich juckte die Hand der Frau. Antonina sah sie an und sah, dass ihre Hand rot war. Später bekam der rote Fleck die Form eines Blattes.

In den Himmel schauend sah die Frau eine Scheibe von hellrosa Farbe, die in großer Höhe dort schwebte, von der kurze weiße Strahlen ausgehen. Allmählich nahm er ab und verschwand schließlich. Die Rötung an ihrem Arm war am Abend eingeschlafen, aber die Umrisse des Blattes blieben auf der Haut. Er verschwand erst fünf Jahre später, und Antoninas Hand schien die ganze Zeit über elektrisiert zu sein.

Im August 1990 schöpfte Lyudmila T., Bewohner des Dorfes Masani, Gebiet Tschernihiw, zwei Dutzend violette Ringe in der Größe einer Zwei-Kopeken-Münze. In einem von ihnen befand sich ein klares pfeilförmiges Schild. Zuvor sah Lyudmila mehrmals aus dem Fenster einen seltsamen hellen Gegenstand, der an einen Fußball erinnert...

Am Morgen des 29. Januar 1993 bemerkte Kostromich Andrei A. auf seiner Innenseite des rechten Ellbogengelenks eine Zeichnung, die aus einer umgedrehten Platte, einer Einheit und einem Ring von etwa 2 cm Durchmesser bestand. Von der Platte gingen wellenförmige Linien aus, von denen einige gebogen und durch den Ring geführt wurden.

Eine ähnliche Geschichte geschah 1997 mit Tatia Elerdashvili, einer 12-jährigen Tbilissi-Bewohnerin. Gemäß der Geschichte des Mädchens tanzte sie irgendwie vor einem Spiegel, und plötzlich glaubte sie, dass ein verdrehter Balken von dort "aufsprang", was Brust, Nacken und Bauch zu berühren begann. Ein paar Monate vergingen, und einmal spürte Tatia ein brennendes Gefühl in ihrem ganzen Körper, so stark, dass sie schrie. Die Eltern, die auf den Ruf zugelaufen kamen, sahen, dass ihre Tochter ein Reliefmuster aus einem Kreuz um ihren Hals, einen Kreis mit Strahlen, die von ihrer Brust ausstrahlten, und ein Bild auf der Brust zeigte, das geschwungene Linien mit Geigen- und Basstasten sowie verschiedene geometrische Formen enthielt. Bilder konnten Journalisten fotografieren.

N. Sevvdova berichtete 1990, was mit einer der Einwohner von Preydy (Lettland) geschehen ist, als sie sich vor 36 Jahren mit ihrem Mann am See ausruhte:

"Plötzlich hatte sie das Gefühl, dass jemand sie in das rechte Schulterblatt gebissen oder gestochen hatte. Sie dachte, dass die Wespe. Mein Mann konnte den Hillock-Punkt kaum unterscheiden. Ein paar Wochen später erschien ein hellrosa Muster auf dem Schulterblatt: Drei Schmetterlinge flatterten im Kreis. Das Muster blieb So weit. Richtig, es wird nur im Sommer rosa, wenn die Sonne auf den Körper fällt. Und während des restlichen Jahres wird es blasser - heller als die Haut. "

In einigen Fällen kann ein UFO zugeordnet werden.

1990 kam es im Gebiet Krasnodar zu einer massiven Epidemie "anomaler Tätowierungen". Laut Peter M. erschien ein Zeichen an seinem Körper nach Kontakt mit Außerirdischen - einem Mann, einer Frau und einem Zwerg. Sie boten dem Mann eine Mitfahrt in seinem Schiff an, das wie ein "Feuerball" aussah. Peter lehnte dies ab, bat jedoch darum, etwas an das Treffen zu erinnern. Danach hatte er ein sichelförmiges Muster an der Hand, das er nie abwaschen konnte.

In dem 12-jährigen Krasnodar Sasha tauchten morgens mehrere Male am Körper Symbole auf, die den Hieroglyphen ähnelten. Sie erschienen an verschiedenen Stellen - auf der Stirn, auf dem Torso, auf den Beinen... Richtig, während des Tages wurden sie "gelöscht". Der Junge sagte, er habe in der Wohnung wiederholt eine gewisse bläulich-transparente Essenz gesehen, die mit seinem Kopf die Decke berührte.

Am 21. Juni 1990 ging die 53-jährige Anna S. Ivanovna, die im Urlaub in einem Zeltlager am Ufer des Lielupe war, morgens zum Strand. Sie verbrachte dort ungefähr zwei Stunden und machte sogar ein Nickerchen. In dem Traum, wie sie behauptet, sah sie den "unterirdischen Mann" und kommunizierte mit ihm. Am nächsten Tag spürte ich ein brennendes Gefühl im Bereich meines rechten Schulterblatts. Und dort - als eine Spur von einem Brand in Form eines Zweiges mit Blättern von leuchtend roter Farbe. Einen Tag später löste sich die Haut, es juckte. Und - ein Gefühl von innerer Angst, Angst. Als Anna Iwanowna nach Hause kam, begannen alle Uhren, die sich in der Wohnung befanden - Wand und Handgelenk, Mechanik und Elektronik -, genau eine halbe Stunde. Anna Iwanowna brachte sie in die Werkstatt. Sie überprüften und stellten fest, dass es äußerst genau reguliert war, sodass sie sich nicht beeilen sollten.

Am 1. September 1990 hatte die in Kiew lebende Pensionärin N. Gurskoy auf der Innenseite ihres linken Unterarms den Buchstaben W aus roten Punkten zusammengesetzt. Sie wurde fotografiert und nach wenigen Minuten verschwand das Schild. Am Abend des 2. Oktober sah sie eine kleine rote Delle an ihrer rechten Hand. Von dort und fast bis zum Ellbogen gab es innen eine halbrunde Linie - einen kleineren Halbkreis. Die Frau war von all dem alarmiert und konnte lange Zeit nicht schlafen. Um vier Uhr morgens verschwand das Schild und sie schlief sofort ein. Ich erinnerte mich an einen seltsamen Traum: "Ich stehe und ein großer Mann in einem blauen Gewand kommt auf mich zu. Ich spürte, dass eine unbekannte Kraft mich zu sich zog. Sofort wachte ich auf."

Am 31. Oktober um sieben Uhr abends fuhr N. Gurskaya mit ihrer Tochter und ihrem Schwiegersohn in einem Auto. Hier ist ihre Geschichte darüber, was mit ihr passiert ist. - Plötzlich sahen wir auf der rechten Seite des Himmels einen großen roten Stern, der niedriger war als die anderen. Sie schien für uns regungslos zu sein, und wir beobachteten sie mehr als zwei Stunden lang. Dann dachte ich noch: Es wird wieder Zeichen geben. Immerhin ist morgen die erste Nummer! So ist es passiert.

Am 1. November 1990 erschienen in den Armen der Mutter und der Tochter Schilder. Meine Tochter zu ihrer Linken war wie ein sechs Zentimeter langer Weihnachtsbaum auf der rechten Seite dargestellt - drei zusammenlaufende Linien. Mutter hat einen Eimer an der linken Hand. Nur diesmal waren alle Zeichen aus irgendeinem Grund weiß.

Und schließlich der auffälligste Fall. Sie trat am 23. Mai 1990 im Dorf Sharkhinau in der berühmten Region Gissar in Tadschikistan in den Kreis der anomalen Forscher auf. Dina Shakirova, eine siebte Schülerin, erzählt: "Um zwei Uhr morgens kam ich von der Schule nach Hause. Plötzlich wurde es sehr heiß, mein Kopf schmerzte. Ich ging zum Fenster - etwas blendete mich. Ich öffnete meine Augen und sah: Ein glühender Ball in der Größe unseres Zimmers hing draußen Die Luke im Inneren des Balls ist hell. Zwei Roboter sitzen in einer Art metallischen Gewand auf meinem Rücken, und die Frau wird von der Seite gesehen, ich verstehe sie von der Figur im schwarz-weißen Kleid, und sie sieht mich an. Der Artikel ist wahrscheinlich ein Gerät, die Frau hat etwas angeklickt, und ich habe gehört "Es ist wie eine taube mechanische Stimme in mir:" Du wirst mit uns fliegen. "Ich wollte nicht! Aber dann verlor ich das Bewusstsein. Als ich wieder zu Bewusstsein kam, war das erste, was ich fühlte, Schmerzen im rechten Bein."

Ein Krankenwagen brachte das Mädchen ins Krankenhaus. Gemessener Druck - 140 bis 90, hoch für ihr Alter. Sie war sehr aufgeregt, ihre Hände waren kalt, ihre Pupillen waren geweitet, sie wiederholte immer wieder: "Flog, flog!" Auf dem rechten Bein über dem Knie ein orangefarbenes Muster, wie eine Verbrennung. Glatt ziehen, nicht Erleichterung, wird nicht abgewaschen und Alkohol.

Selbst wenn Sie die Geschichte von Dina auf ihrem Gewissen belassen, sind die objektiven Indikatoren für ihren Zustand und das Erscheinungsbild des Bildes beeindruckend - wie ein kleiner Mann mit einem strahlenden Sonnenkreis über ihrem Kopf.

Einige Forscher assoziieren ein ähnliches Phänomen mit der Niederlage des Blitzes. Im Mai 2011 wurde beispielsweise die zehnjährige Erin Moran aus Merfur Tyudfil (Südwales) vom Blitz getroffen, als sie ein Gewitter aus einem Dachfenster beobachtete. Sie überlebte, beschwerte sich aber bald bei ihren Eltern über den Schmerz in ihrer linken Schulter und ihrem Daumen. Ich musste das Mädchen ins Krankenhaus bringen.

„Sie hat ein Unterarmmuster, das Baumzweigen ähnelt, aber Erin sagt, es sei eher eine Schneeflocke“, sagt der Vater des Mädchens. „Sie hat auch einen roten Punkt auf dem Bein, an dem der Blitz offenbar durchgelassen wurde Die Ärzte im Krankenhaus waren völlig erstaunt, zuerst an der Spur auf ihrer Schulter und auch daran, dass sie völlig gesund blieb! "

Außerdem erschienen nicht nur während eines Gewitters seltsame Bilder auf dem Körper von Menschen. Sie entstanden in offenen und geschlossenen Körperbereichen bei jedem Wetter, im Freien und in Innenräumen...

Ufologen glauben, dass die Erklärung des Phänomens jenseits des gewohnten Bildes der Welt liegt, und verbindet es mit Außerirdischen oder Bewohnern von parallelen Dimensionen. Die Frage bleibt jedoch - warum sollten sie uns auf diese Weise „markieren“? Vielleicht nur um seine Existenz zu erklären?

http://paranormal-news.ru/news/otkuda_pojavljajutsja_neobychnye_sledy_na_tele/2014-03-18-8702

Striae in der Adoleszenz: Ursachen und Behandlung

Bei Jugendlichen treten Dehnungsstreifen in der Regel in Form von braunen, weißen, roten oder rosafarbenen Streifen an verschiedenen Körperstellen auf. Meistens erklären die meisten Menschen, dass eine große Belastung der Haut auftritt. Aber die Ärzte sehen den Grund für das, was sich in den Besonderheiten der Entwicklung eines jungen, wachsenden Jugendalters befindet.

Der Inhalt

  • Ursachen
  • Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen
  • Wege, um Striae zu behandeln

Das Auftreten von Teenager-Dehnungsstreifen (oder Dehnungsstreifen) ist der Grund für die Umfrage. Eine gewohnheitsmäßige Creme zur Beseitigung von Dehnungsstreifen bei Jugendlichen am Körper reicht in der Regel nicht aus. In einer solchen Situation ist es wichtig, die Ursachen rechtzeitig zu identifizieren und die richtige Behandlung zu bestimmen.

Ursachen ↑

Dehnungsstreifen sind innere Brüche der äußeren Hautschicht. Bei Jugendlichen (13–16 Jahre) können sie an Rücken, Schultern, Bauch, Brust, Beinen oder Gesäß auftreten. Das Auftreten dieses Schönheitsfehlers wird durch viele Umstände erklärt. Während der Übergangszeit ändert sich der gesamte hormonelle Hintergrund. Endokrine Krankheiten, Vererbung machen sich bemerkbar. Dadurch kann es zu Dehnungen am Körper kommen. Vor dem Jahr bestehende Unterhautbrüche sind violett oder rot. Solche Dehnungsstreifen lassen sich leichter bewältigen: Sie sind behandelbar. Später erhellen sie sich allmählich. Solche alten Dehnungsstreifen, die bereits mehr als ein Jahr alt sind, verfärben sich auch bei gebräunter Haut nicht und sind schwieriger zu heilen. Folgende Faktoren können bei Jugendlichen Dehnungsstreifen hervorrufen:

  1. genetische Veranlagung;
  2. geschwächte Immunität;
  3. hormonelle Störungen;
  4. scharfe Gewichtszunahme;
  5. schlechte Ernährung, dehydrierter Körper;
  6. Mangel an Muskelmasse;
  7. schnelles Wachstum der Brustdrüsen;
  8. seltene genetische Erkrankungen;
  9. Langzeitkonsum von Hormonpräparaten.

Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen ↑

Bei den ersten Anzeichen des Auftretens von Streifen am Körper wird empfohlen, unverzüglich einen Endokrinologen zu kontaktieren.

In der Regel verschreibt der Arzt einen Ultraschall der Schilddrüse, der Nieren, der Nebennieren sowie der Blutuntersuchung auf Hormone.

Durch die genaue Bestimmung der wahren Ursachen von Dehnungsstreifen können Sie diese vollständig entfernen. Der Prozess ist lang, aber in der Adoleszenz ist es in der Phase der verbesserten Entwicklung viel einfacher, Striae zu behandeln. Grundsätzlich ist es unmöglich, sich mit Diäten zu beschäftigen, während der Behandlung dramatisch an Gewicht zuzunehmen oder abzunehmen. Die Verbote umfassen auch exorbitantes Training, einschließlich des Aufblasens von Muskelmasse.

Unterstützende Maßnahmen zur Bekämpfung von Dehnungsstreifen (meist rote, braune oder rosa Streifen) am Körper und deren Vorbeugung umfassen die folgenden Maßnahmen. Erhöhen Sie die Menge an proteinhaltigen Lebensmitteln in der Ernährung. Wenden Sie Peelings mit Volksmedizin an, eine sehr leichte Massage mit einem Sisalhandschuh mit Öl und Honig.

Verwenden Sie unter den Kosmetika eine Feuchtigkeitscreme oder eine Creme mit Kollagen. Vitamin A Beauty, Olivenöl und ätherische Öle sind geeignet. Ein aktiver Lebensstil, Joggen, Schwimmen, Duschen, ausgewogene Ernährung und viele Getränke tragen dazu bei, dieses Problem zu vermeiden. Präventive Maßnahmen sollten zudem mit 10-12 Jahren beginnen.

Möglichkeiten zur Behandlung von Schwangerschaftsstreifen ↑

Um das Problem der Schwangerschaftsstreifen im Jugendalter zu lösen, werden zunächst Folk- und Kosmetikpfade verwendet. Sie sind ziemlich einfach, nehmen Sie sich ein bisschen Zeit. Nach einem Bad und einer Dusche werden beispielsweise Honigmasken mit Aloe aufgetragen. Für die Herstellung dieser Zusammensetzung wird in 5 EL gemischt. l Honig und Aloe in 100 g Wasser. Eine andere beliebte Maske besteht aus einer Mischung aus Gurken und Haferflocken. Der Kurs dauert nicht weniger als einen Monat. Kosmetologie bei der Wiederherstellung der Haut in erster Linie bringt das Gel, Creme mit Silikon, Elastin, Kollagen, Glykol und Retinol Peeling. Eine manuelle Massage wird während der Behandlung und sogar zur Vorbeugung nicht empfohlen.

Eine Mischung aus Haferflocken und Sauerrahm (in einer 1: 1-Kombination) hilft, frische Streifen zu entfernen. Die Zusammensetzung sollte 30 Minuten angewendet werden. auf Problemzonen des Körpers für einen Monat.

Universal im Kampf gegen Schwangerschaftsstreifen ist ein hausgemachtes Mumiyo-Mittel. Es eignet sich für Jugendliche, Frauen nach der Geburt und im Erwachsenenalter sowie für Männer. Die Zusammensetzung wird durch Mischen von 5 g Mumiyo in einem Teelöffel warmem, reinem Wasser hergestellt. Dann wird es in die Creme gegeben (pro 100 g), dann 20 Minuten bestehen. Die fertige Creme zweimal täglich auf die feuchte Haut auftragen und mindestens 20 Minuten lang halten.

In späteren Phasen, in denen spezielle Creme und andere Kosmetika nicht ausreichen, werden radikalere Methoden angewandt. Unter ihnen - Laser Resurfacing und Mesotherapie.

Das Laserschleifen liefert ein schnelles und deutliches Ergebnis in allen Problembereichen (einschließlich Bereichen an Beinen, Schultern, Rücken). Machen Sie es unter Anästhesie für mehrere Verfahren, abhängig von der Art und dem Grad der Komplexität der Dehnungsstreifen.

Ein billiger und sicherer Weg ist die Mesotherapie. Es besteht in der Einführung eines subkutanen Wirkstoffs. Diese Methode hilft dabei, Schwangerschaftsstreifen zu beseitigen und das Immunsystem zu stärken. Bis zur vollständigen Genesung muss jedoch ein sechsmonatiger Kurs durchgeführt werden.

Dieses Problem in der Übergangszeit ist nicht ungewöhnlich. Oft ist das Entfernen damit verbunden, eine Reihe von Komplexen zu überwinden. Es ist notwendig, die psychologischen Merkmale dieses Zeitalters zu berücksichtigen und den Jugendlichen rechtzeitig zu unterstützen, um das Wesentliche der Sache zu erklären. Es ist wichtig, dass er nicht entmutigt wird, sondern an sich und seinem Körper weiterarbeitet. Sie sollten jedoch immer daran denken, dass es einfacher ist zu warnen als zu heilen. Bei dem geringsten Verdacht auf das Auftreten von Schwangerschaftsstreifen sollten daher vorbeugende Maßnahmen aktiv verfolgt werden.

http://dljatela.ru/obshhij-uhod/rastyazhki-na-tele-u-podrostkov

Fälle, in denen spezielle Markierungen (Stigmats) am menschlichen Körper auftreten. Hilfe

Hadiths (Aussprüche Allahs) aus dem Koran erscheinen und verschwinden auf der Leiche eines neun Monate alten Kindes, das im Dorf Dagestan in Krasno-Oktyabrskoe, Bezirk Kizlyar, geboren wurde, berichtete eine Dorfmoschee am Mittwoch der RIA Novosti.

Das Phänomen der Veränderung des hautmuskulösen Integuments des Körpers in Form bestimmter Zeichen wird Stigmatisierung genannt, und Zeichen werden Stigmata (griechisches Stigma - Fleck, Zeichen) genannt. Träger der Stigmatisierung werden Stigmatiker genannt. Am häufigsten sind Stigmatiker tief religiöse Menschen.

Stigmata haben eine Vielzahl von Konturen und Tiefen. Sie sind in der Form von Wucherungen, tief, manchmal durch blutende Wunden sowie kleine rote Flecken wie Quetschungen. Es gibt Stigmata rund, länglich, oval und sogar rechteckig. Außerdem zeigen viele christliche Stigmatiker eine Schulterverformung, als ob sie unter dem Gewicht eines riesigen Kreuzes gefallen wäre.

Es gibt auch symbolische Stigmata - dies sind Hautabdrücke verschiedener Symbole: Kreuze, Blumen, Wörter.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts trug die Französin Marie-Julie Zhaheny aus dem bretonischen Dorf La Frode neben den traditionell christlichen Stigmata über 20 Jahre lang eine Blume, ein Kreuz und die Worte „O Crux Ave“ („Hagel, das Kreuz“).

1954 ruhte eine Einwohnerin von Preili (Lettland) mit ihrem Mann am Seeufer. Plötzlich spürte sie, dass jemand sie in das rechte Schulterblatt gebissen oder gestochen hatte. Ich dachte diese Wespe. Der Mann konnte den Hügelpunkt kaum unterscheiden. Ein paar Wochen später erschien auf einem Schulterblatt ein hellrosa Muster: drei Schmetterlinge flatterten im Kreis. Das Muster bleibt lebenslang erhalten. Es wird zwar nur im Sommer rosa, wenn die Sonne auf den Körper kommt, und während des restlichen Jahres wird es blasser und heller als die Haut.

Am 1. Juni 1990 ging die 53-jährige Anna S. Ivanovna, die sich in einem Zeltlager am Ufer des Flusses Lielupe im Urlaub befand, morgens zum Strand. Am Strand machte sie ein Nickerchen und in einem Traum, wie sie behauptete, sah sie den "überirdischen Mann" und sprach mit ihm. Am nächsten Tag spürte ich ein brennendes Gefühl im Bereich meines rechten Schulterblatts. Es erschien eine Brandspur in Form eines Zweiges mit leuchtend roten Blättern. Einen Tag später löste sich die Haut, es juckte und es gab ein Gefühl von innerer Angst, Angst.

In der Nacht zum 24. Februar 2003 ereignete sich in einem Vorort von Bischkek (Kirgisistan) ein Notfall in einem zweistöckigen Wohngebäude. Überall auf dem Körper einer Frau mit unerklärlicher Periodizität tauchten plötzlich pralle Kreuze auf. Und erst am vierten Tag hörte dieser Prozess auf.

Kirgisische Experten, die den "Bischkek-Fall" analysierten, stellten eine Theorie vor, wonach Anzeichen einer Frau unter dem Einfluss von Sumpfgas auftauchten. Das Haus, in dem die Frau an Stigmata erkrankt war, wurde vor 13 Jahren in einem Sumpf gebaut. Daher sind es die Methan- und Ethangase, die all diese Jahre immer wieder an die Oberfläche ausgebrochen sind und als Quelle eines mystischen Phänomens dienen könnten. Unter bestimmten Bedingungen könnte das Gas mit den Zellen des Körpers der Frau interagieren, was, nachdem es sich geändert hat, zu Stigmata in Form von Kreuzen führen kann.

In einem Bewohner von Durban (Südafrika), Catherine Javarelale, erschienen im Mai 2006 Stigmata an Händen, Füßen und Bauch. Die Umgebung nahm dieses Phänomen mehrdeutig wahr. Einige fingen an, sie Betrug und sogar Satan zu nennen. Aber die Frau - eine leidenschaftliche Katholikin - achtet nicht auf die boshaften Kritiker. Sie behauptet außerdem, dass jüdische Briefe und biblische Symbole an den Wänden ihres Hauses auftauchten, und als sie 33 Jahre alt war, fand sie eine Inschrift auf ihrer Haut: "Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Catherine. Gott gab dir Leben."

Erscheinungen auf dem Körper von Hieroglyphen, verschiedene Linien, Runenzeichen werden angegeben. Einer dieser Fälle trat im Sommer 2007 in Shymkent (Kasachstan) auf. Für ein 14-jähriges Mädchen tauchten verschiedene Anzeichen auf und verschwanden. Vor ein paar Tagen begann sie, unvernünftige Angst, Angst zu erleben. Am rechten Knöchel erschien dann ein weißer Fleck in Form einer Hieroglyphe. Bald verschwand es, aber nach einer Weile erschien ein anderes Zeichen auf demselben Fuß. Nach etwa fünf Sekunden verschwand das Schild. Der Vater des Mädchens wollte ein Bild von dem Fleck machen, aber auf dem Bild druckte er nicht.

Insgesamt wurden sieben Charaktere aufgezeichnet: zuerst drei auf dem rechten Fuß, dann vier auf der linken Seite. Jeder von ihnen erschien sehr schnell und verschwand, als sie zu zeichnen versuchten, genauso schnell.

Sowohl weltliche als auch kirchliche Experten glauben, dass es unmöglich ist, sich eindeutig auf das Phänomen des Stigmatismus zu beziehen. Die meisten Stigmata haben einen völlig gemeinsamen Ursprung, aber viele Fälle von Stigmatismus können nicht wirklich rational erklärt werden.

Das Material basiert auf Informationen aus offenen Quellen.

http://ria.ru/20091015/188967988.html
Weitere Artikel Über Allergene