Wie man den Juckreiz bei Allergien bei einem Kind zu Hause lindert

Kinder neigen zu aktivem Kontakt mit der Außenwelt. Kinder werden oft mit Haustieren gespielt, jeder schmeckt, während die Immunität auf verschiedene Allergene reagiert und Juckreiz auftritt. Dieses Phänomen wird als allergischer Juckreiz bezeichnet. Es wird an verschiedenen Stellen der Haut des Kindes im ganzen Körper beobachtet. Es ist fast unmöglich herauszufinden, wo genau das Baby anfing zu jucken. Dazu müssen Sie seine Tests bestehen, um ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Hautkrankheiten verursachen bei Kindern oft allergischen Juckreiz. Dazu gehören die folgenden Pathologien:

  • Wenn ein Kind Windpocken hat, kratzt es normalerweise sorgfältig bestimmte Körperbereiche.
  • Bei Pilzkrankheiten kämmt das Kind den Bereich unter der Kopfhaut auf dem Kopf, manchmal deutet dies auf Läuse hin.
  • Die Milbenmilbe stört oft kleine Kinder und verursacht Krätze. Wenn die Krankheit auf der Haut einen Ausschlag zeigt. Sehr häufige und auch Infektionskrankheit.
  • Herpes (bekanntermaßen leiden viele in der Kindheit)
  • Entzündung eines bestimmten Hautbereichs, Ekzem genannt

Die häufigsten Krankheiten, die bei Kindern allergischen Juckreiz verursachen, sind Urtikaria und Dermatitis. Im Allgemeinen tritt Juckreiz an dem Ort auf, an dem eine allergische Reaktion auftritt. Sehr häufig werden Allergien aufgrund der Verwendung verschiedener Lebensmittel beobachtet (bei Säuglingen lösen einige Milchformeln eine Anomalie aus). Gleichzeitig stört Juckreiz das Baby auch im Mund. Einige Medikamente verursachen Juckreiz im After des Säuglings oder im Genitalbereich.

Wir müssen bedenken, dass die Haut ein besonders empfindliches Organ des menschlichen Körpers ist. Bei Kindern ist die Haut umso empfindlicher für allergische Prozesse. Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass das Kind nicht immer an Allergien leidet. Häufiger ist es notwendig, die Gesundheit des einheimischen Kindes zu überwachen, Veränderungen der Haut zu beobachten, wenn sie den Kontakt zu einem erfahrenen Kinderarzt zu haben scheinen.

Details zu den Krankheiten, die bei Kindern allergischen Juckreiz verursachen

Es ist wichtig, die Symptome von Krankheiten, die den Juckreiz von Kindern verursachen, sorgfältig zu verstehen. Die einfachste Art von Erkrankungen, die bei Kindern Allergien auslösen, ist die Urtikaria. Blasen von hellrosa Farbe erscheinen am Körper des Babys. Sie kommen schnell zu den Nachkommen der Haut. Sieht aus wie ein Ausschlag, der von einer Brennnesselbrand entsteht.

Urtikaria ist eine sehr häufige Erkrankung bei Kindern. Kann das Vorhandensein einer anderen Pathologie anzeigen. Darüber hinaus kann es die Ursache für die Reaktion des Körpers auf externe Allergene sein. Bis zu zwei Jahren leiden Kinder an Urtikaria, und verschiedene Nahrungsreize wurden aufgenommen.

Ältere Kinder (zwei Jahre und älter) leiden aus verschiedenen Gründen an Urtikaria. Zu den wichtigen Faktoren gehören folgende:

  • Nebenwirkungen von Antibiotika, Medikamenten
  • Verwendung von Vitaminen der Gruppe "B"
  • Herpesviren oder Hepatitis "B" und "C"
  • Insektenstiche (Wespen, Bienen)
  • Verdampfung einiger Haushaltsprodukte (Reinigungsmittel)
  • Bluttransfusion
  • Nahrung (ungewaschen, mit Parasiten infiziert)

Die Bienenstöcke werden oft durch den Verzehr bestimmter Lebensmittel verursacht. Es gibt viele davon, zu den Produkten, die nicht empfohlen werden, gehören:

  • Hühnereier
  • Alle Zitrusfrüchte
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Verschiedene Zusatzstoffe, Gewürze
  • Nüsse, Honig
  • Käse und Vollmilch

Die Krankheit wird chronisch, wenn das Kind an Abnormalitäten im Zusammenhang mit der Leberarbeit leidet. Auch Urtikaria ist mit Erkrankungen des Magens oder Darms verbunden. Wenn das Baby fieberhaft ist, das Herz häufiger zu schlagen begann oder schwer zu essen ist, sollte ein Krankenwagen gerufen werden.

Es ist wichtig zu wissen, dass Urtikaria keine gefährliche Krankheit ist. Es gibt eine Vorstellung vom Gesundheitszustand des Kindes. In jedem Fall lohnt es sich, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie Anzeichen dieser Krankheit erkennen. Krankheit kann manchmal der Beginn einer komplexeren Pathologie sein. Das Auftreten von Hautausschlägen, Blasen am Körper des Babys sollte ein Grund sein, den Arzt aufzusuchen.

Um zu verhindern, dass die Immunität von Kindern gestärkt werden muss. Lassen Sie das Kind nicht mit verschiedenen Reizstoffen in Kontakt kommen - egal ob es sich um Nahrungsmittel oder chemische Allergene handelt. Kinderärzte empfehlen eine spezielle Diät für Kinder. Lebensmittel sollten keine Allergene enthalten. Es ist ratsam, Antihistaminika zu verwenden. Oft bei der Behandlung von Urtikaria mit Medikamenten, die den Urin des Kindes entfernen. Darüber hinaus ist es voller Volksheilmittel, die dazu beitragen, diese unangenehmen Beschwerden zu überwinden.

Mit der rechtzeitigen Behandlung verschwindet der Ausschlag am Körper des Nachwuchses, die Krankheit tritt zurück. Nesselsucht, begleitet von einem rosa Hautausschlag, der absolut an jedem Körperteil erscheint.

Wenn auf der Wange des Babys eine Rötung auftaucht, die allmählich von einer dünnen Kruste bedeckt wird, ist dies ein sicheres Zeichen einer atopischen Dermatitis. Diese Krankheit löst bei Kindern oft auch Juckreiz aus. Darüber hinaus erscheint ein Ausschlag am Körper des Babys. Atopische Dermatitis bezieht sich im Allgemeinen auf eine erbliche Pathologie. Die Krankheit manifestiert sich oft schon in den ersten Lebensjahren eines jungen Mannes. Wird jedoch vor allem bei Kindern im Alter von zwei bis drei Monaten beobachtet.

Das Auftreten einer atopischen Dermatitis ist mit der unreifen Immunität des Babys (schwache Arbeit des Magen-Darm-Systems) verbunden. Die Hauptsymptome der Krankheit sind starker Juckreiz und die Bildung roter Flecken auf den Wangen. Die Krankheit ist sowohl allergisch als auch nicht allergisch. Allergischer Juckreiz bei einem Baby kann beseitigt werden, indem mehr Zeit mit dem Kind an der frischen Luft verbracht wird. Kinderärzte verschreiben oft die notwendigen Medikamente. Sie müssen auch eine richtige Diät einhalten und sicherstellen, dass Ihr Kind genug Schlaf bekommt.

Um eine atopische Dermatitis zu diagnostizieren, ist es wichtig, eine Vielzahl von Spezialisten zu kontaktieren. Sie können neben dem Dermatologen folgende Ärzte sein:

  • Ein Neuropathologe hilft dem Baby, emotionalen Stress abzubauen. Juckreiz bei atopischer Dermatitis verursacht Stresssituationen, die beseitigt werden, wenn Sie den Empfehlungen des Arztes folgen
  • HNO, zur Erkennung von Krankheiten im Nasopharynx
  • Der Gastroenterologe muss die Ursache der Abnormalität feststellen, kann die Behandlung verordnen
  • Ein Ernährungsberater wählt das richtige Menü aus und korrigiert die Ernährung des Babys.

Die Einnahme von Medikamenten ist nur ratsam, wenn die Erkrankung akut geworden ist. Die verschriebenen Hormone und Heilmittel haben leider unangenehme Nebenwirkungen. Kindercremes sowie einige Salben lindern den allergischen Juckreiz sehr effektiv. Ihre Verwendung ohne Rücksprache mit einem Spezialisten sollte zwar nicht erfolgen. Nur der behandelnde Arzt kann die genaue Dosis für die Schmierung der betroffenen Haut festlegen. Cremes und Salben behandeln die Krankheit nicht immer wirksam. Sie sind jedoch für die Gesundheit der einheimischen Bevölkerung viel sicherer.

Es ist wichtig zu wissen, dass eine ausgewogene Ernährung oft atopische Dermatitis heilt. Stillen spielt eine Schlüsselrolle. Muttermilch ist reich an allen essentiellen Spurenelementen sowie Vitaminen. Am wichtigsten ist, dass es leicht vom Körper eines Babys absorbiert wird. Aber die Mutter des Säuglings muss eine abwechslungsreiche, nicht schädliche Nahrung essen. Eine stillende Mutter sollte keine Produkte essen, die keine Allergene enthalten. Es gibt keine allgemeinen Empfehlungen zu diesem Artikel. Für jede stillende Frau wird eine persönliche Diät gewählt.

Allergien provozieren oft die Aufnahme der Milch von Kindern in die Ernährung. Es wird nicht empfohlen, dieses Produkt in das Kindermenü aufzunehmen.

Für die Behandlung der atopischen Dermatitis müssen Sie Ihrem Baby eine Vielzahl von Vitaminpräparaten geben. Vitamine widerstehen der Krankheit perfekt, stärken den jungen Körper. Die Bestrahlung mit ultravioletten Strahlen stabilisiert die Haut des Kindes. Es ist sehr wichtig, Kindern keine Unterkühlung zu geben. Die Wintersaison birgt die Gefahr einer Verschlimmerung der Krankheit. Überwachen Sie zur Vorbeugung sorgfältig die Gesundheit des Kindes. Füttern Sie es nicht mit Produkten, die allergische Reaktionen verursachen können.

Fast fünfzig Prozent der Kinder haben in jungen Jahren eine eher besorgniserregende Krankheit, die in der Medizin als atopische Diathese bezeichnet wird. Oft verursacht diese Krankheit Juckreiz, begleitet von allergischen Reaktionen. Diathese wird manchmal durch erbliche Faktoren übertragen. Darüber hinaus wird dieser Umstand zur Hauptursache der Pathologie. Selbst wenn das Baby richtig isst, ist das Risiko einer atonischen Diathese hoch.

Andere mögliche Ursachen der Krankheit können verschiedene Infektionskrankheiten sein, ein langer Aufenthalt in der Kälte. Gemüse und Obst, besonders rot, gelb oder orange, sind für Kinder besser, um nicht zu essen. Die Einhaltung der banalen Hygieneregeln hilft, eine atonische Diathese zu vermeiden. Wechseln Sie die Bettwäsche des Nachwuchses und seine Kleidung häufiger (Sachen aus Wolle und Materialien, die Allergien auslösen, sollten das Baby nicht anprobieren, besonders während der Diathese).

Die Symptome der Krankheit zeigen sich je nach Alter der Kinder unterschiedlich. Bei Neugeborenen wird eine starke Zunahme des Körpergewichts beobachtet, die Haut wird blass, die Form der Zunge verändert sich, ein roter Fleck ist auf den Wangen zu finden. Anzeichen einer Diathese bei Säuglingen werden sein:

  • Schlafstörungen, das Baby bekommt nicht genug Schlaf, schläft nicht gut.
  • Säuglinge, die an atonischer Diathese erkrankt sind, sind oft ungezogen und weinen viel
  • Veränderungen werden durch lockere Stühle beeinflusst, Schleim tritt im Kot auf.

Nach Erreichen des dritten Lebensjahres können Anzeichen von Diathese bei Kindern ganz oder teilweise verschwinden. Es kann jedoch Komplikationen geben, die mit dem Risiko für Asthma verbunden sind. Um eine Krankheit zu finden, ist es dringend notwendig, sie zu heilen, um Komplikationen zu vermeiden, die mit einem schlechten Gesundheitszustand verbunden sind.

Wie kann ein Juckreiz bei einem Kind gelindert werden, wenn eine Allergie auftritt?

Die häufigsten Arten von Krankheiten, die zum Auftreten von allergischem Pruritus bei Kindern beitragen, wurden ausführlich betrachtet. Um den Juckreiz zu lindern, müssen Sie bestimmen, wie Sie Allergien bei einem Kind beseitigen können. Befreiung sollte als der richtige Ansatz zur Behandlung der Anomalie verstanden werden. Wir empfehlen Ihnen, wenn nötig medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, um die Krankheit nicht zu verschlimmern. Rücksprache mit einem Allergologen ist wichtig. Er hilft bei der Ermittlung der Ursache der allergischen Reaktion und gibt außerdem an, wie der Juckreiz bei Allergien gelindert werden kann.

Die häufigsten Mittel zur Entfernung von Juckreiz werden als antiallergische Salben und Cremes angesehen. Sie enthalten in der Regel keine schädlichen Bestandteile. Ärzte empfehlen die Verwendung folgender Schmierstoffe:

  • Die Gistan-Salbe steht auseinander. Diese Salbe ist nachweislich auch auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe hergestellt.
  • Bei atopischer Dermatitis hilft die Elidel-Salbe sehr. Makellos im Kampf gegen Entzündungsprozesse. Das Alter des Babys muss mehr als drei Monate betragen.
  • Als nächstes steht "Wonhead" auf der Liste. Sogar die jüngsten Kinder werden durch ihre Verwendung nicht verletzt.
  • Sie können den Ausschlag sicher beseitigen, indem Sie Desitin-Salbe auftragen.

Was kann der Juckreiz bei einem Kind mit Allergien noch entfernt werden?

Wenn die oben genannten Schmiermittel nicht helfen, ist es ratsam, eine Hormontherapie zu verwenden. Medikamente, die Hormone enthalten, haben Nebenwirkungen. Es wird empfohlen, sie sorgfältig anzuwenden. Solche Arzneimittel, die helfen, den allergischen Juckreiz bei Kindern zu lindern, werden als Corticosteroide bezeichnet. Die Konsultation mit einem Spezialisten ist äußerst wichtig, bevor Sie diese Art von Medikamenten verwenden. Unter den wirksamen Hormonsalben können identifiziert werden: "Advantan" und "Elokom". Sie werden am häufigsten bei der Behandlung von allergischen Erkrankungen im Kindesalter verschrieben.

Manchmal tritt ein allergischer Juckreiz bei einem Kind in den Augen auf. In solchen Situationen verschreiben Ärzte dem Baby Augentropfen. Im Allgemeinen tritt Juckreiz in den Augen häufig aufgrund einer schweren Erkrankung auf. Augentropfen können süchtig machen und Nebenwirkungen haben. Befolgen Sie unbedingt die Anweisungen des anwesenden Spezialisten.

Allergietabletten sollten am besten nicht angewendet werden, wenn eine Heilung ohne deren Verwendung möglich ist. Der Grund liegt in der Tatsache, dass viele antiallergische Arzneimittel die Funktion des Nervensystems des Babys beeinträchtigen. Bei der erkannten akuten Form der Erkrankung ist der Einsatz von Tabletten notwendig. Das am häufigsten verschriebene Medikament ist Tagevil. Schaden von seiner Verwendung wird nicht viel sein. Es ist jedoch verboten, es für die kleinsten Kinder (Neugeborenen) zu geben.

Werden Volksheilmittel helfen, den allergischen Juckreiz bei einem Kind zu lindern?

Volksheilmittel haben sich im Kampf gegen Kinderallergien nur positiv erwiesen. Lassen Sie uns einige kuriose und effektive traditionelle Behandlungsmethoden hervorheben:

  • Baden mit einer Serie. Das Wesentliche liegt in der Tatsache, dass das Baby in ein mit warmem Wasser gefülltes Bad getaucht wird. Die Tinktur der Serie wird in das Bad gegossen.
  • Baden mit Kaliumpermanganatlösung. Diese Behandlungsmethode ist besser nicht zu missbrauchen. Es ist notwendig, das Kind alle zehn Tage mit der angegebenen Lösung zu baden.
  • Brühen verschiedener Kräuter (Kamille, Oregano, Ringelblume) müssen über den Körper einer kleinen Kreatur gerieben werden.
  • Bei Urtikaria können Sie Rizinusöl verwenden, das mit Ringelblumenblüten gemischt werden muss. Zwei Esslöffel Öl gemischt mit einem Teelöffel Abkochung von Calendula-Blüten. Die resultierende Salbe wischt die betroffenen Körperbereiche ab.

Die Besonderheit der Volkstherapie liegt darin, dass ihr Bedarf von vielen Ärzten erkannt wird. Ausgezeichneter allergischer Juckreiz. Aber nur mit traditionellen Behandlungsmethoden ist es unmöglich, den Juckreiz zu beseitigen. Die Hilfe von Ärzten und traditioneller Medizin führt zusammen zu dem erwarteten positiven Ergebnis.

Zum Schluss noch ein bisschen zur Prävention...

Wenn das Kind an einer allergischen Krankheit leidet, dauert die Behandlung sehr lange. Es ist besser zu versuchen, die Faktoren zu vermeiden, die bei Kindern Allergien auslösen. Verwenden Sie keine Raumlufterfrischer. Bemühen Sie sich, die Immunität des Kindes zu stärken, und behandeln Sie die Erkrankungen des Magens, des Darms und der Leber, die es hat.

Überwachen Sie sorgfältig die Haut des Babys. Bei den geringsten Veränderungen lohnt es sich, ärztlichen Rat einzuholen. Denken Sie daran, dass in der Prävention eine wichtige Rolle für die richtige Ernährung spielt.

http://medistoriya.ru/allergologiya/chem-snyat-zud-u-rebenka-pri-allergii.html

Wie kann der unangenehme Juckreiz von Allergien bei einem Kind beseitigt werden? Welche Medikamente und Volksmedizin werden zu Hause verwendet?

Die Manifestation einer allergischen Reaktion bei einem Kind ist immer ein Anlass zur Sorge der Eltern. Schlimmer noch, wenn eine Allergie von einem Juckreiz begleitet wird, der dem Baby Unbehagen bringt. Dauerhaftes Kratzen kann zu Komplikationen und Infektionen führen. Wir erklären Ihnen, warum es eine Pathologie gibt und wie Sie das Leiden der Krümel lindern und mehr über die Behandlung sprechen können.

Ursachen für Juckreiz bei Allergien

Allergie ist eine Reaktion des Immunsystems auf ein Allergen. Die Menschen sind individuell und die Reize können unterschiedlich sein. Tierhaare, Pollen, Süßigkeiten, Zitrusfrüchte, Medikamente sind die häufigsten Ursachen des Problems.

Nach dem Trinken oder Kontakt mit einem Reizstoff im Körper wird eine große Menge Histamin produziert, was die Nervenenden reizt. So juckt es. Bei Kleinkindern werden Allergien oft durch unbekannte Produkte verursacht - dies deutet darauf hin, dass der Körper noch nicht bereit ist, sie zu treffen, und sollte es später erneut versuchen. Juckreiz ist auch charakteristisch für folgende Hauterkrankungen:

  • Kontaktdermatitis;
  • Urtikaria;
  • atopische Dermatitis oder Neurodermitis (siehe auch: nicht-hormonelle Creme für atopische Dermatitis bei Kindern);
  • Ekzem allergische Natur.
Allergische Dermatitis im gesamten Körper, begleitet von starkem Juckreiz und Brennen

Die Hauptursache des Symptoms ist eine allergische Reaktion und Hautkrankheiten. Anhand der folgenden Tabelle können Sie ermitteln, in welche Richtung der „Täter“ gesucht werden soll:

Wo sind die häufigsten Symptome?

Der Ort der Irritation kann die Ursache genauer bestimmen. Einige Allergene haben charakteristische Läsionen:

  • Latexallergie - Juckreiz im Mund oder im Genitalbereich;
  • Metall - Reizung im Mund;
  • Reaktion auf Drogen - Bereich des Anus und der Genitalien;
  • reizend - Staub oder Pollen, Tierhaare, Kosmetika oder Linsen - Schleimhäute.

Juckreiz ist selbst für einen Erwachsenen ein unangenehmes Symptom, für ein Kind ein Grund für Launen und Angstzustände. Das Baby wird nicht in der Lage sein, friedlich zu schlafen, und das ständige Kratzen der Haut führt zu offenen Wunden, die zu Infektionen neigen. Daher sollten die Eltern wissen, wie sie die Irritation entfernen.

Wie entferne ich lokale allergische Manifestationen?

Juckreiz wird sofort nach seinem Auftreten entfernt. Dies wird nicht nur dazu beitragen, das Leid in der Kindheit zu lindern, sondern auch Komplikationen wie Risse und Mikroranium zu vermeiden, da durch sie Reinfektion erfolgt.

Zuerst den Reiz loswerden. Dies ist leicht zu bewerkstelligen, wenn der Kontakt von außen mit jemandem oder jemandem die Ursache ist. Spülen Sie den Ort dann mit kaltem Wasser aus und wählen Sie eine der folgenden Methoden, um den Juckreiz zu beseitigen.

Erste Hilfe zu Hause

Als Erstes müssen Sie versuchen, die Ursache der Allergie zu ermitteln. Wenn wir über ein äußeres Reizmittel sprechen, dann entfernen Sie es sofort. Bei Nahrungsmittelallergien und bei Verschlimmerung chronischer Krankheiten können Insektenstiche nicht schnell zurechtkommen. Sie müssen einen Arzt aufsuchen (siehe auch: Gel bei Insektenstichen bei Kindern). Er wird ein geeignetes Medikament oder eine Salbe verschreiben.

Medikamente

Wenn es sich nicht um eine komplexe Infektionskrankheit handelt, helfen Antihistaminika, Unbehagen zu beseitigen. Sie sind die Grundlage für eine Allergiebehandlung (weitere Informationen finden Sie im Artikel: Wie behandeln Sie Allergien bei Kindern mit Medikamenten?).

Sie sind in drei Gruppen unterteilt:

  1. Für die erste Generation zeichnet sich das Vorhandensein von Dimedrol in der Zusammensetzung aus, das sedierend wirkt. Die Hauptdrogen dieser Gruppe sind: Diazolin, Suprastin, Tavegil, Fenkrol.
  2. Die zweite Generation hemmt die geistige und körperliche Aktivität nicht, verursacht keine Gewöhnung und ist bis zu 24 Stunden gültig. Dazu gehören: Claridol, Clarothin, Lomilan, Claritin, Zyrtec, Kestin.
  3. Die neueste Generation ist Prodrugs. Solche Medikamente beeinträchtigen das Herz-Kreislauf- und Nervensystem nicht. Diese Art wird durch die folgenden Medikamente dargestellt: Trexil, Telfast, Fexadil, Levocetirizin, Fexofast, Erius, Xizal.

Jedes Medikament hat seine eigenen Eigenschaften. Nur ein Arzt kann die mögliche Behandlung basierend auf dem Alter des Kindes, möglichen Nebenwirkungen und anderen Erkrankungen des Patienten bestimmen. Der Fachmann wird auch die Dosierung und Dauer der Behandlung vorschreiben.

Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung

Um die Haut so schnell wie möglich wiederherzustellen und lokalen Juckreiz zu lindern, werden externe Mittel verwendet. Die meisten Hormonsalben sollten daher von einem Arzt verordnet werden. Unter ihnen sind Lorindent, Advantan, Fluorocort beliebt (wir empfehlen zu lesen: Advantan-Creme für Kinder: Gebrauchsanweisung).

Salben der letzten Generation umfassen:

  1. Fenistil-Gel (siehe auch: „Fenistil“: Dosierung für Kinder bis zu einem Jahr und älter). Es ist nicht nur ein starkes Antihistaminikum, sondern hat auch heilende Eigenschaften.
  2. Hautkappe. Unterscheidet sich in der Anwesenheit von antibakteriellen Elementen, was die Verwendung des Werkzeugs in fortgeschrittenen Fällen ermöglicht.
  3. Luan Das Gel hat einen Vorteil in der Aktionsgeschwindigkeit - der erste Effekt macht sich bereits nach 5 Minuten bemerkbar.
  4. Vitaon. Balsam ist ab den ersten Lebenstagen erlaubt, kann für Kompressen verwendet werden.

Es wird empfohlen, externe und interne Zubereitungen zu kombinieren. Dies hilft, die Zusammensetzung des Blutes schnell zu normalisieren und den Zustand der Haut wiederherzustellen. Wenn der Juckreiz von einer starken Schwellung oder Erstickung begleitet wird, rufen Sie sofort einen Krankenwagen an.

Volksmedizin

Rezepte von Volksheilmitteln können eine hervorragende Ergänzung zur Behandlung sein. Pflanzliche Inhaltsstoffe sind für die Behandlung von Säuglingen geeignet, da sie die erste Hilfe vor dem Arztbesuch sind:

  • Eine schwache Sodalösung kann Juckreiz reduzieren. Wischen Sie den betroffenen Bereich mit einem Produkt ab und waschen Sie es nicht ab. Der Vorgang kann in einer Stunde wiederholt werden.
Um allergischen Reaktionen vorzubeugen und Babys seit jeher zu beruhigen, badeten sie in der Abkochung des Zuges
  • Für Babys geeignetes Bad mit Haferflocken. Für das Bad 30-40 Liter nehmen Sie 7 EL. l Müsli, 1,3 Liter Wasser einfüllen, ein langsames Feuer anzünden und Brei kochen. Wenn das Wasser in der Pfanne nicht zurückbleibt, legen Sie den Brei in ein Käsetuch und tauchen Sie ihn mit warmem Wasser in die Wanne. Die Masse muss getränkt werden, damit das Gluten im Wasser bleibt. Baden Sie das Baby wie gewohnt.
  • Universalmittel - eine Abkochung des Zuges. 50 g getrocknete Blüten in kochendem Wasser auflösen, Mischung stehen lassen, zu Bädern geben oder für Kompressen verwenden.

Vorbeugende Maßnahmen

Die beste Behandlung ist die Prävention. Wenn das Kind zu allergischen Reaktionen neigt, versuchen Sie, Allergene zu vermeiden. Beschränken Sie die Verwendung von allergenen Lebensmitteln, versuchen Sie, das Immunsystem mithilfe von Vitaminkomplexen zu stärken, und überwachen Sie den Zustand der Haut. Richtige Ernährung und Hygiene - das sind die goldenen Komponenten der Prävention.

Es ist möglich, den Juckreiz auf verschiedene Weise zu entfernen. Die Hauptsache ist, es sofort zu tun. Wenn ein Symptom auftritt, achten Sie auf die Ursache - es kann eine chronische Krankheit sein, die eine Kontrolle erfordert.

http://vseprorebenka.ru/zdorove/procedury/chem-snyat-zud-u-rebenka.html

Ohne Allergie

Wenn ein Kind ständig kratzt, verstehen die Eltern möglicherweise nicht, warum dies geschieht. So können Allergien. In dieser Situation ist es am besten, einen Kinderarzt zu konsultieren, der das Kind untersucht und die erforderlichen Tests vorschreibt, um die Neigung des Körpers zu Allergien festzustellen, und die Behandlung verschreiben. Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie den Juckreiz einer allergischen Reaktion bei einem Kind lindern können.

Juckt bei Allergien

Wenn Sie allergisch gegen ein Kind sind, juckt es an den Handflächen, Wangen und Beinen. Die Haut wird rot, manchmal sind Blasen vorhanden. Zunächst müssen Sie den Kontakt mit dem Allergen unterbinden. Hierzu ist es wichtig, sich daran zu erinnern, welche neuen Produkte in der Ernährung des Babys Bei Nahrungsmittelallergien nimmt der Juckreiz zu und breitet sich im ganzen Körper aus. Dies wirkt sich auf Zunge und Mund aus.

Für die Behandlung von Juckreiz ist es notwendig, ein Antihistaminikum gegen Juckreiz zu verwenden, es lindert den Zustand des Kindes und hilft bei der Behandlung von Juckreiz.

Die lokale Therapie ist in zwei Arten unterteilt:

Der erste umfasst Medikamente, die keine Steroide enthalten, der zweite Typ - es handelt sich um Corticosteroid-Medikamente, die nur nach Absprache mit dem Allergologen eingenommen werden. Um den Zustand zu lindern, können Sie eine Jalousie verwenden, um Juckreiz zu lindern, wodurch Reizungen, allergische und entzündliche Reaktionen reduziert werden.

Wie man den Juckreiz lindert

Juckreiz verursacht bei jeder Person Unbehagen, daher müssen Sie wissen, wie Sie den Juckreiz lindern können.

Im Folgenden werden mehrere Möglichkeiten beschrieben, von denen einige zu Hause verwendet werden können:

  • Kälte auftragen auf die Hautpartie, die Allergien auslöste.
  • Auftragen der Lotion in einer Lösung aus Backsoda auf entzündeter Haut.
  • Die Verwendung von Medikamenten gegen Allergien.
  • Einnahme von Antihistaminika in Form von Tabletten. Es ist wünschenswert, die Tabletten zu mahlen und in Pulverform zu nehmen, damit sie schnell ins Blut gelangen. Vor der Einnahme von Medikamenten sollten Sie sich mit Nebenwirkungen vertraut machen. Einige Medikamente haben Nebenwirkungen wie Reaktionshemmung, Schläfrigkeit. Wenn eine schnelle Reaktion bei den täglichen Aktivitäten wichtig ist, sollten solche Medikamente daher verworfen werden.
  • Die Verwendung von Abkochungen von Kräutern.
  • Die Verwendung von Antihistaminsalben.
  • Wenn man bedenkt, dass Juckreiz Unwohlsein verursacht, kann man vor dem Zubettgehen ein Bad mit einer Abkochung von Kamille oder Ringelblume nehmen, um den physischen und psychischen Zustand zu verbessern.

Wenn Sie wissen, wie Sie den Juckreiz lindern können, können Sie unangenehme Empfindungen dauerhaft loswerden.

Formen des Juckreizes

Pruritus hat verschiedene Formen der Manifestation:

  • Dermatitis Kontakt Tritt zum Zeitpunkt des Hautkontakts mit dem Allergen auf, kann es zu Hautausschlag und starkem Juckreiz kommen. Solche Anzeichen einer Allergie verschwinden erst, wenn der Kontakt mit der Substanz, die die Allergie verursacht hat, ausgeschlossen ist.
  • Urtikaria Bei dieser Form des Juckreizes treten rötliche Blasen auf der Haut auf, Schwellungen sind nicht ausgeschlossen. Juckreiz und Rötung können überall auftreten. Während des Tages sollten alle diese Anzeichen von selbst verschwinden.
  • Atopische Dermatitis Es ist durch starken Juckreiz gekennzeichnet. Blasen erscheinen, die nach einiger Zeit platzen. Die Symptome dieser Dermatitis sind sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern ausgeprägt. Manchmal kann Juckreiz das Leben sehr schwierig machen, stört die Kommunikation und die Nähe zu Menschen.
  • Allergisches Ekzem. Bei dieser Krankheit treten kleine Blasen auf der Haut auf. Nach dem Platzen erscheinen seröse Vertiefungen auf der Haut, die sich nach dem Trocknen verkrusten. Juckreiz ist sehr stark, was zu einem Infektionsrisiko im Körper führen kann.

Wo die Allergie lokalisiert ist

Bei einem Kind sind Allergien an verschiedenen Stellen lokalisiert.

Es ist notwendig, genauer zu prüfen, an welchen Körperteilen die Allergie lokalisiert ist:

  • Allergie gegen das Gesicht. Im Gesicht ist die Haut empfindlich gegen äußere Einflüsse: Wind, Ultraviolett usw. Wenn Sie einige Nahrungsmittel verwenden, die ein Allergen enthalten, können Allergien auf den Wangen auftreten. Allergien, die im Gesicht beginnen, können sich im ganzen Körper ausbreiten.
  • Allergie am Hals. Allergie tritt aufgrund der direkten Exposition gegenüber dem Allergen auf. Zum Beispiel beim Tragen von Kleidung aus Wolle, synthetischen Materialien. Das Allergen kann auch in Farbstoffen, Dekorationen aus verschiedenen Metallen enthalten sein. Eine Allergie im Nacken ist in der Regel immer noch die Reaktion des Körpers auf bestimmte Medikamente oder Nahrungsmittel. Allergien bei Säuglingen mit Überhitzung, das ist die sogenannte stachelige Hitze.
  • Allergien in den Armen und Beinen. Diese Art von Allergie ist durch Hautausschläge an Ellbogen und Knien, an den Oberschenkeln, meistens an der Innenseite, gekennzeichnet. Und es können auch Hautausschläge auftreten, wenn Schweiß stark auf der Haut ausgeschieden wird oder die Haut austrocknet. Wie bei Nacken-, Nacken-, Hand- und Fußallergien kann es zu einer Allergie gegen Kunststoffe, Farbstoffe, Lebensmittel und Medikamente kommen.
  • Allergie am Gesäß. Ein Ausschlag am Gesäß ist nicht immer ein Anzeichen für eine allergische Reaktion. Dies kann auf schlechte Hygiene, Windeldermatitis zurückzuführen sein. Nur wenn gleichzeitig Hautausschlag auf dem Papst und im Gesicht auftrat, kann dies ein Zeichen für eine allergische Reaktion sein.

Zum Schluss noch: Was soll den Juckreiz entfernen?

Neben bestimmten Körperteilen breitet sich der Ausschlag im ganzen Körper aus, insbesondere auf Rücken und Bauch. Wenn ein Ausschlag auftritt, müssen Sie sich so schnell wie möglich an einen Allergologen wenden, der Ihnen sagen wird, wie Sie den Juckreiz lindern, die erforderliche Untersuchung vorschreiben und Medikamente zur Behandlung von Allergien ausschreiben können. Wenn der Ausschlag reichlich ist, kann dies ein Anzeichen für Infektionen wie Röteln, Windpocken, Masern usw. sein.

Die gefährlichste Art von Allergie ist die Insektenallergie. Diese Körperreaktion tritt bei Kontakt mit Insekten, Körperteilen und Insektenstichen auf. Die Reaktion entwickelt sich schnell, kann anaphylaktischer Schock, Erstickung, Angioödem sein.

Wenn zuvor allergische Reaktionen auf Insektenstiche aufgetreten sind, sollten Sie immer Antihistaminika bei sich haben, die der Allergologe vorschreiben muss. Unabhängiger Gebrauch von Drogen kann gesundheitsschädlich sein.

http://withoutallergy.com/chem-snyat-zud-pri-allergii-u-rebenka/

Wie man den Juckreiz bei einem Kind lindert

Wenn das Baby zu kratzen beginnt, machen sich Eltern Sorgen und können nicht immer verstehen, was das Problem ist, was es verursacht hat. Daher ist die Konsultation mit einem Kinderarzt der richtige Weg. Es ist jedoch nicht immer möglich, sich an ihn zu wenden. Deshalb ist es nicht unangebracht zu wissen, wie man ein Jucken bei einem Kind in verschiedenen Bereichen des Körpers lindern kann. Und es ist notwendig, dies so zu tun, dass vor dem Besuch beim Kinderarzt eine Infektion der Haut mit starkem Kratzen vermieden wird.

Juckende Kopfhaut

Sehr oft wird es durch Pedikulose verursacht. Bei "ungebetenen Gästen" juckt das Baby die ganze Zeit und reißt die Kopfhaut ins Blut. Heutzutage haben Apotheken viel Geld für Pedikulose, aber nicht alle sind für Kinder geeignet. Wenn Sie aufhören, die Kopfhaut zu kämmen, wird das "Paar-Plus" besprüht. Er wird vor Läusen und Nissen retten. Es wird einmal angewendet. Eine einmalige Behandlung genügt mit der Knicks-Creme, die Parasiten eliminiert und 6 Wochen lang vor einer erneuten Infektion schützt.

Bei einem Volksheilmittel wie der Karbofos-Emulsion sollte dieses Medikament nicht zur Beseitigung von Ektoparasiten bei Kindern unter 5 Jahren verwendet werden. Es ist besser für solche Kinder im Vorschulalter, die Läuse mit Hilfe der Shampoos "Antibit", "Pedilin", "Nok", "Valiten" auszurotten. Sie erfordern eine erneute Behandlung des Kopfes, weil sie sparsam und sanft wirken.

Wenn ein Kind sich am Kopf kratzt, nicht aufgrund von Parasiten, sondern aus anderen Gründen (höchstwahrscheinlich allergischer Natur), sollten Sie Elidel vor einem Kinderarztbesuch verwenden. Dies ist eine entzündungshemmende Salbe. Es kann für Kinder ab 3 Monaten verwendet werden.

Juckende Kinder im After

Sehr oft bemerken Eltern von Vorschulkindern, dass sie den Afterbereich kämmen. Dies geschieht vor dem Schlafengehen, abends und nachts. Die wahrscheinlichste Ursache des Problems sind Madenwürmer. Interne Parasiten verursachen Enterobiose, eine Krankheit, die durch Juckreiz im After, Appetitlosigkeit, Stimmungsschwäche und Stuhlprobleme gekennzeichnet ist. Für Kinder im Vorschulalter ist diese parasitäre Erkrankung am charakteristischsten. Und in diesem Fall ist es wichtig zu wissen, wie man den Juckreiz reduziert und das Kind vor einer Selbstinfektion schützt. Eier, die Madenwurmfrauen nachts legen, sollten nicht in den Mund des Babys fallen. Daher ist es in diesem Fall der beste Weg, die Kratzer des Anus zu beseitigen, indem eine antiparasitäre Therapie durchgeführt wird. Das Kind sollte Anthelminthika erhalten: Vermox, Dekaris, Pyrantel, Gelmintoks, Telmoks. Tabletten zerstören adulte Parasiten und Würmereier. Das Medikament muss einem kranken Baby zweimal im Abstand von zwei Wochen verabreicht werden, um es vollständig von der Krankheit und Juckreiz im After zu befreien.

Wenn er sehr besorgt ist, empfiehlt es sich, den Anus mit 5% iger Anestezin-Salbe zu schmieren. Es ist zu berücksichtigen, dass Kinder mit Enterobiasis häufig von infizierten Eltern infiziert werden. Deshalb braucht die ganze Familie eine antihelminthische Therapie.

Um Reizungen im After zu vermeiden, können Sie Stärkepulver verwenden, wenn er nicht stark ist. Wenn das Baby aufgrund von Wurmbefall auch sehr unruhig wurde, sein Schlaf gestört wurde, wird empfohlen, ihm das Medikament Glycin zu geben.

Eine andere mögliche Ursache für Juckreiz im After ist die Rissbildung, die sich bei verstopfungsgefährdeten Kindern bildet. In diesem Fall sollte die Mutter die Ernährung des Kindes korrigieren, ihm mehr fermentierte Milchprodukte geben und das Mehl auf ein Minimum beschränken. Und den Bereich des Anus, um Babypuder mit einer Schnur, Kamille, zu verarbeiten.

Juckreiz der Genitalien im Perineum

Wenn das Baby den Schritt kämmt, kann es im Sommer durch unzureichende Hygiene und Schwitzen verursacht werden, insbesondere wenn das Kind übergewichtig ist. In diesem Fall reicht es aus, häufiger Hygienemaßnahmen durchzuführen, Kräuter- oder Pulveraufgüsse mit Schnur, Ringelblume oder Kamille zur Behandlung der Juckreizzone zu verwenden. Die Symptome der stacheligen Hitze im Perineum entfernen die Kindercreme "Bepanten" perfekt.

Juckreiz im Intimbereich des Mädchens kann mit einer Vulvovaginitis einhergehen. Sogenannte Entzündung der Schleimhaut der Vagina. Dies ist eine häufige Erkrankung bei Mädchen im Vorschulalter und im frühen Schulalter. Es ist durch Schwellung der Haut um die äußeren Genitalien, Rötung des Perineums, Sekretion der Genitalorgane gekennzeichnet. Das Mädchen macht sich Sorgen um das Verbrennen. Sie kämmt ihren Schritt. Die Reizung kann durch Kontakt mit beschädigtem Urin verstärkt werden. Die Ursache der Krankheit ist, dass Mädchen im Gegensatz zu Frauen keine Milchsäurebakterien haben, die die Vagina vor einer Infektion schützen. Bei einer Abnahme der Immunität verursachen die im Schrittbereich lebenden Mikroben daher die oben genannten Symptome.

Das Problem loszuwerden hilft, eine reichhaltige Infusion von Kamille und Ringelblume zu unterminieren. Für die Korrektur der beeinträchtigten Mikroflora der Vagina wird den Frauen das Medikament "Bifidumbacterin" verordnet. Entzündungshemmende topische sollte auch von einem Arzt verordnet werden.

Zwischen den Fingern oder Zehen

Am häufigsten tritt das Kämmen dieser Hautbereiche während der Krätze auf - eine dermatologische Erkrankung, die durch eine Milbenmilch hervorgerufen wird. Dies ist eine Hautreaktion auf Irritation durch Parasitenkot. Beim Kämmen kommt es zu Infektionen, Pusteln und sogar Ekzemen. Um dies zu verhindern, sollten Sie Insektizide verwenden. So werden Babys bis zu drei Jahren mit 10% Benzylbenzoat behandelt. Nach drei Jahren wird dieses Medikament in 20% iger Konzentration verwendet oder mit Nittifor behandelt, das mit Spregal besprüht wird. Wenn die Mutter die Krankheit ausgelöst hat und der Juckreiz im Kind sehr stark ist, können Sie auf die Verwendung von Antiallergika nicht verzichten.

In der Phase der Behandlung, um die Haut zu beruhigen, entfernen Rötung Salbe "Zehnten" auf der Basis von Lanolin und Vaseline.

Bei atopischer Dermatitis, bei Diathese, bei Allergien

Allergische Erkrankungen verursachen bei Kindern meist juckende Haut. Wir sprechen über Urtikaria, Kontakt und atopische Dermatitis, Diathese. In solchen Fällen sind die juckenden Wangen, Handflächen, Oberschenkel des Kindes. Die Haut wird rot. Blasenbildung kann auftreten. Als erstes muss die Wirkung des Allergens beseitigt werden. Mom sollte sich daran erinnern, dass das neue Kind gegessen hat, was neue Haushaltschemikalien im Haus erschienen. Nahrungsmittelallergien verursachen Juckreiz, der sich schnell ausbreitet und sich im ganzen Körper intensiviert und sowohl die Zunge als auch die Mundhöhle betrifft. Es ist das Jucken der Zunge im Mund des Kindes, das am schmerzhaftesten und unangenehm ist. Wenn das Organ ein Ödem ist, kann dies ein Vorläufer des Angioödems sein. In diesem Fall ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich.

Allergischer Juckreiz erfordert nicht nur lokale Präparate. Es ist notwendig, dem Kind "Tavegil", "Cetirizin", "Feksidin", "Fenistil", "Loratadin" zu geben. Solche Antihistaminika helfen dem Kind, mit dem Juckreiz von innen fertig zu werden, um seinen Zustand zu lindern. In Bezug auf die lokale Therapie allergischer Erkrankungen gibt es zwei Arten davon. Die ersten Medikamente enthalten keine Steroide, sie sind sicherer. Die zweite - hormonelle - stehen auf Corticosteroidbasis zur Verfügung. Sie werden nur in schweren Fällen nur auf Rezept angewendet. Die erste Kategorie umfasst Sahne "Gistan" auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe. Er hat sich bei der Behandlung aller Arten von Allergien im Kindesalter bewährt. Das Tool "Advantan" ist in Form von Salbe und Creme erhältlich, hilft bei der Verringerung von Irritationen, unterdrückt die entzündlichen oder allergischen Hautreaktionen des Babys. Kinder, die älter als zwei Jahre sind, verschreiben oft eine Elok-Salbe. Es lindert juckende Haut bei Ekzemen, Dermatosen und Dermatitis.

Mit Windpocken

Diese Infektion tritt häufig bei Vorschulkindern auf. Windpocken sind sehr ansteckend, daher sollten Sie wissen, wie Kratzer an den im gesamten Körper vorkommenden Blasen vermieden werden und das Hauptsymptom der Erkrankung sind. Zu diesem Zweck empfehlen Kinderärzte Müttern, solche sicheren Beruhigungsmittel für den inneren Gebrauch zu verwenden: Valerianahel (für Babys nach 2 Jahren), Shalun und Notta Homöopathika, Nervohel (für Patienten nach 3 Jahren). Hilft bei Hautirritationen und beruhigendem Kussel "Leovit". Die Droge "Edas" - ein Thujaöl, das zur äußerlichen Anwendung empfohlen wird. "Vunhedil" - eine weitere wirksame Creme aus pflanzlichen Bestandteilen. Es heilt, wirkt entzündungshemmend und bakterizid. Das Medikament hat keine Nebenwirkungen und kann daher auch für die kleinsten Patienten mit Windpocken angewendet werden.

Bei starkem Juckreiz verschreibt der Kinderarzt dem jungen Patienten manchmal "Phenibut". Dies ist ein sehr starkes Beruhigungsmittel, das in seltenen Fällen verwendet wird.

Über psychischen Juckreiz

Manchmal jucken Kinder in Momenten emotionaler Belastung. Dies kann während Skandalen in der Familie oder vor Prüfungen, Prüfungen auftreten. Das Phänomen ist nur mit einer erhöhten Erregbarkeit des Nervensystems verbunden. Dann ist die Verwendung einer lokalen Therapie nicht ratsam. Wir müssen für die psychische Gesundheit des Kindes sorgen, dem der Neuropathologe eine beruhigende Therapie verordnen muss.

Sicherlich müssen Sie einen Kinderpsychologen aufsuchen. Eltern sollten eine gesunde emotionale Atmosphäre schaffen, die Erholung und den Schlaf ihrer Nachkommen normalisieren, mehr mit ihm kommunizieren und moralisch unterstützen.

http://nashidetki.net/zdorove-rebenka/kak-snyat-zud-u-rebenka.html

Wie man den Juckreiz bei einem Kind lindert

Eine allergische Reaktion kann sich durch verschiedene Symptome manifestieren. Am häufigsten ist Juckreiz der Haut oder der Schleimhäute. Je nach Intensität dieses unangenehmen Phänomens werden Medikamente verschrieben. Das Jucken von Allergien stört nicht nur ein normales Leben, sondern ist auch insofern gefährlich, als es den starken Wunsch hervorruft, den Ort der Irritation zu zerkratzen. Dies kann zu Hautverletzungen und damit zu Infektionen führen. Dies ist insbesondere bei einer Kinderkrankheit möglich, wenn das Baby sich noch nicht unter Kontrolle hat.

Wege, um den Juckreiz ohne Medikamente zu lindern

Juckreiz bei Allergien kann wie folgt entfernt oder reduziert werden:

  1. Chill Es dämpft das Juckreizgefühl, indem es die Blutzirkulation in dem betroffenen Bereich verringert (die Freisetzung von Histamin verringert). Sie können kaltes Metall, Wasser, gefrorene Halbfabrikate usw. verwenden.
  2. Herzlich Es löst Verspannungen in den Hautzellen. Der Blutfluss nimmt mit der Hitze zu. Histamin sammelt sich nicht an einer Stelle und der Juckreiz hört auf.

Immunologen schlagen ALARM! Nach offiziellen Angaben nimmt eine auf den ersten Blick scheinbar harmlose Allergie jährlich Millionen von Menschenleben in Anspruch. Der Grund für diese schrecklichen Statistiken sind PARASITES, die innerhalb des Körpers befallen sind! In erster Linie gefährdet sind Menschen, die leiden.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass eine allergische Reaktion durch kalte Urtikaria hervorgerufen werden kann, die durch Kälte nicht mehr gelindert werden kann.

Wie man den Juckreiz bei Allergien lindert

Allergischer Juckreiz kann auf verschiedene Weise entfernt werden. Für Kinder und schwangere Frauen sind beispielsweise sparsame Mittel zur äußerlichen Anwendung geeignet. Dazu gehören Arzneimittel auf der Grundlage traditioneller Medizinrezepte sowie sichere Salben und Cremes mit einer natürlichen Zusammensetzung.

Alle möglichen Behandlungen für Juckreiz sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt. Bei der Auswahl eines Therapiemittels ist ein Arztbesuch erforderlich.

· "Advantan", "Lorindent", "Fluorocort" (hormonell);

· "Hautkappe", "Fenistil-Gel", "Gel Loine".

Hormonelle Salben können nicht länger als eine Woche verwendet werden, da sie süchtig machen und andere Nebenwirkungen haben.

Die Dosierung wird nach den Anweisungen berechnet. Eine Verschreibung für einen Therapieverlauf ist erforderlich.

Saft oder Infusion von Sellerie. Die erste wird aus den zerquetschten Wurzeln der Pflanze ausgepresst, die zweite wird nach 2-3 Stunden Infusion von Sellerie erhalten. Nehmen Sie das Medikament, das Sie vor den Mahlzeiten benötigen, in eine halbe Tasse.

Eine Abkochung der Süßholzwurzel. Bereiten Sie sich wie gewohnt vor, infundiert und zweimal täglich für ein halbes Glas.

Der Handlungsalgorithmus beim Juckreiz erscheint als erstes Anzeichen einer allergischen Reaktion:

  1. Beenden Sie den Kontakt mit dem Allergen.
  2. Nehmen Sie die Antihistamin-Tabletten. Ein Kind unter 3 Jahren - der dritte Teil der Medikamente. Von 3 bis 7 Jahren - ½ Pille.
  3. Salben Sie den betroffenen Bereich (mit juckender Haut) mit einer antiallergischen Creme oder Salbe.
  4. Nimm ein Sorbens (Aktivkohle). Kind des Jahres - 1 Stck., Von Jahr bis 3 Jahre - 2 Stck., Dann - 3 Tabletten.
  5. Rufen Sie einen Arzt für erhöhte Allergiesymptome.

Jucken nach Allergien ist eines der unangenehmsten Symptome, die den Patienten stören und ihn veranlassen, die betroffenen Bereiche immer wieder zu kämmen. Es ist notwendig, es zu behandeln, um das Auftreten von Infektionsherden zu vermeiden. Beim ersten Anzeichen einer Allergie müssen Sie einen Arzt aufsuchen, er hat sich die beste Therapie erspart. Selbstmedikation lohnt sich nicht.

Sorge für Juckreiz, Behandlung

Besonders wichtig bei Neurodermitis.

Unterdrückung des Juckreizes bei Kindern

Symptomatische Methoden: Nasswickel, Bäder mit Teer / Teer-Zubereitungen, kurzzeitige Anwendung von Glukokortikoiden, Antihistaminika.

Wenn möglich, beenden Sie die Anwendung topischer Antihistaminika, da diese ebenfalls Überempfindlichkeit (Allergien) verursachen können.

Einnahme von Antihistaminika für einen erholsamen Schlaf, z. B. Tropfen Dimetinden.

Vermeidung von Kratzern (und damit Sekundärinfektionen)

Wenn es nicht möglich ist, den Juckreiz vollständig zu unterdrücken, überzeugen Sie das Kind, die juckenden Stellen mit der Handfläche zu reiben, anstatt es mit den Fingerspitzen / Nägeln zu kämmen.

Verwenden Sie ggf. Schutzkleidung / -bandagen; Achten Sie darauf, beim Spielen zu tragen, mit der Mutter zu kommunizieren und zu füttern.

Beobachten Sie die Kinder sorgfältig und halten Sie sie beispielsweise laut vor.

Juckreiz, insbesondere bei Neurodermitis, verursacht aggressives Verhalten, daher sind Spiele notwendig, in denen das Kind seinen Frust / Ärger ausdrücken kann.

Trotz aller Hautprobleme möglichst viel Kontakt. Hypoallergenes, weiches Spielzeug, das sich das Kind nicht selbst kratzen kann.

Kurze und saubere Nägel an Händen und Füßen.

So entfernen Sie starken Juckreiz bei Allergien zu Hause

Die Verwendung von Kräutern mit starkem allergischem Juckreiz, die in der traditionellen Medizin bekannt sind, wird seit vielen Jahrhunderten praktiziert. Einige Rezepte sind wegen ihrer Ineffizienz in Vergessenheit geraten und die meisten sind bis heute beliebt und werden zu Hause sehr erfolgreich verwendet, wenn Sie unter juckender Haut oder einem allergischen Hautausschlag leiden.

Es ist wichtig! Es wird nicht empfohlen, das Gerät zu verwenden, wenn Sie persönliche Unverträglichkeiten gegen die Inhaltsstoffe haben!

Welches Kraut lindert Juckreiz - Kamille

Um Entzündungen und unangenehmen Juckreiz zu lindern, bereiten Sie eine Abkochung der Kamille vor und verwenden Sie sie für Bäder, Kompressen und die Stelle eines allergischen Hautausschlags. Gute Hilfe fürs Gesicht. Nehmen Sie einen Esslöffel Pharmakamille und brauen Sie kochendes Wasser in einem halben Liter. Nach der Infusion können Sie nach 30-40 Minuten an der Stelle, an der Sie Reizung und Juckreiz verspüren, Kompressen oder Lotionen herstellen.

Meersalz

Bäder mit Meersalz lindern den Juckreiz auch zu Hause und helfen bei der Behandlung von Allergien. Bei 1 Liter Wasser reicht 1 EL. Löffel ohne Salzhügel und gut mischen, bis er aufgelöst ist. Nehmen Sie ein Wattestäbchen, tränken Sie es in einer Lösung und tragen Sie es anstelle der Reizung auf. Nach 15-20 Minuten können Sie den frisch getränkten Tupfer wechseln. Führen Sie eine solche Prozedur alle 2-3 Stunden durch und die Entzündung und der Juckreiz verschwinden allmählich.

Die Abkochung des Zuges

Juckendes Gras ist eine Serie. Es ist bekannt für seine entzündungshemmenden und antiallergischen Eigenschaften. Daher wird es verwendet, um den Juckreiz während einer allergischen Reaktion des Körpers auf chemische Produkte zu lindern.

Für die Zubereitung der Brühe benötigen Sie 50 g trockene Schnur, hacken sie gut ab und füllen Sie mit einem Liter Wasser auf. In einem Wasserbad zum Kochen bringen und 5-10 Minuten köcheln lassen. Dekokt wird für mindestens 40 Minuten infundiert, und Sie können dann die Spülbäder hinzufügen oder Kompressen herstellen. Wenden Sie die Abkochung zweimal täglich, morgens und abends, für 4-5 Tage an.

Entfernen Sie schnell allergischen Juckreiz an den Händen, um Sodalösung zu unterstützen. Bereitet sich schnell genug zu Hause vor und ist immer zur Hand. Nehmen Sie ihren Esslöffel und mischen Sie ihn bei Raumtemperatur in einem Glas Wasser. Befeuchten Sie das Tuch in der Lösung und wischen Sie die Juckreizstelle ab oder wenden Sie es an.

Ebenfalls wirksam ist ein warmes Bad mit Soda zum Jucken.

In der gleichen Weise, Salzlösung zuzubereiten und mit Soda zu kombinieren. Die Wirksamkeit davon steigt nur.

Senf

Unter den beliebten Methoden zur Linderung des Juckreizes wird oft trockener Senf verwendet. Seine Wirksamkeit wurde von vielen Menschen zu Hause getestet. Wenn Sie die Stelle der allergischen Reizung zerkratzen möchten, legen Sie einfach eine Serviette mit trockenem Senf ein und lassen Sie sie einige Minuten ruhen.

Als Ergebnis dieser Rezepte juckt die Haut nach 2-3 Tagen nicht mehr, die Entzündung verschwindet allmählich und das normale Aussehen wird wiederhergestellt. Setzen Sie das Verfahren für mehrere Tage fort, bis die Wiederherstellung abgeschlossen ist.

Wie man den Juckreiz bei Allergien bei einem Kind zu Hause lindert

Häufig reagiert der Körper der Kinder stark auf die Verwendung von Lebensmitteln. Zum Beispiel kann hausgemachte Milch Allergien auslösen, die von Hautausschlag, Rötung und starkem Kratzen begleitet werden. Gewöhnliche Produkte, die in unbegrenzter Menge eingenommen werden: Honig, Eier, Süßigkeiten, Schokolade, Tomaten, Zitrusfrüchte usw. können ebenfalls gefährlich für ein Kind sein. Wie kann eine Allergie bei einem Baby beseitigt werden?

Vielen Eltern zufolge nehmen Kinder Kräuterkompressen oder -lotionen nicht gut ein, sondern baden gern. Kindern mit Juckreiz ist es sinnvoll, eine neue Methode auszuprobieren, um den Juckreiz von Allergien bei Kindern zu Hause zu lindern, was sich als gute Wirksamkeit erwiesen hat. Hier ist ein einzigartiges Rezept.

Haferflocken-Tabletts

Der Anteil ist für ein Bad in 30-40 Liter ausgelegt, bei Bedarf können Sie die Menge verringern oder erhöhen. Kaufen Sie Haferflocken, vorzugsweise in einer Packung oder in einer Tüte, und geben Sie 6-7 Esslöffel in eine Schüssel. Füllen Sie sie mit kochendem Wasser (ca. 1,2-1,5 Liter) und machen Sie ein sehr langsames Feuer. Einige verwenden eine Mikrowelle, die für 7 Minuten eingestellt ist, um den Brei in den gewünschten Zustand zu bringen.

Wenn das Wasser im Haferflocken verschwindet, gießen Sie es in Gaze und binden Sie es zu einem Knoten. Senken Sie also den Brei im Bad mit warmem Wasser ab und beginnen Sie, ihn dort einzuweichen und zu quetschen. Das Ergebnis sollte Wasser mit Gluten und weißem Mattton sein. Setzen Sie das Baby in ein Bad und spülen Sie es mit Wasser aus, vor allem an Orten mit allergischer Reizung. Viele Mütter behaupten, dass das Ergebnis nach der ersten Anwendung eines solchen Bades kommt: Das Kind schläft friedlich, der Juckreiz verschwindet, die Haut juckt nicht, die Entzündung wird gelindert. Eine solche Prozedur sollte täglich durchgeführt werden, vorzugsweise vor dem Zubettgehen, bis die Anzeichen einer Allergie verschwunden sind.

Es ist wichtig! Haferflocken wird für schwangere Frauen empfohlen, um den Juckreiz während einer allergischen Reaktion zu lindern.

Allergischer Juckreiz durch Insektenstich

Um den Juckreiz nach einem Stich einer Mücke oder eines anderen Insekts zu lindern, reicht es, die Reizstelle mit Essig zu reiben. Dazu den Essig im Verhältnis 1: 1 mit Wasser mischen und einen Wattebausch einweichen. Tragen Sie es 5-10 Minuten lang auf den Ort der Reizung auf, wischen Sie es anschließend gut ab und lassen Sie es natürlich trocknen. Wiederholen Sie den Vorgang, wenn Juckreiz auftritt.

Es lindert auch juckende Kartoffelbrei. Rohes, geschältes Gemüse auf einer großen Reibe reiben, in Gaze wickeln und an der Stelle der Irritation befestigen. Nach 10-15 Minuten kann die Kompresse entfernt werden.

Allergischer Pruritus mit Urtikaria

Um Juckreiz bei Urtikaria zu Hause zu lindern, können Sie Abkochungen von Ringelblume, Brennnessel oder Eichenrinde effektiv verwenden. Die Zubereitung ist einfach: 1 EL. l Kräuter werden mit einem Glas kochendem Wasser übergossen und 30-40 Minuten lang hineingegossen, dann werden Lotionen oder Kompressen hergestellt.

Um den Juckreiz schnell und effektiv zu beseitigen, verwenden Sie Apfelessig, der mit Wasser (1: 1) verdünnt ist, oder Zitronensaft mit Wasser im gleichen Verhältnis.

Es ist wichtig! Kompressen mit Essig und Zitrone dürfen nicht länger als 20 Minuten am Ort der Reizung aufbewahrt werden, da Sie sich verbrennen können.

Allergisches Sonnenjucken

Wenn sich eine Person lange in der Sonne aufhält, gilt dies für Erwachsene und Kinder und kann zu Sonnenbrand und allergischem Juckreiz führen. Manche Menschen versuchen, direktes Sonnenlicht so weit wie möglich zu vermeiden, da sie allergisch auf sie reagieren können. Daher ist es sinnvoll zu wissen, wie man den Juckreiz bei Sonnenallergien lindert.

Dies wird den Tipps der traditionellen Medizin helfen:

  • Verwenden Sie Aloe-Saft, da er eine große Menge Vitamine und Aminosäuren enthält, die Irritationen und Juckreiz lindern.
  • Kohlblätter auf den juckenden Körper auftragen und einige Minuten halten;
  • Schälen Sie die Gurke und reiben Sie sie auf einer Reibe. Sie sollten einen Brei erhalten, der auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird.

Allergie und nächtlicher Juckreiz

Nachts kann allergischer Juckreiz besonders ausgeprägt sein und Sie wach halten. Kinder leiden besonders, weil sie die Reizung nicht lange aushalten und weinen können. Die traditionelle Medizin schlägt vor, wie man nachts den Juckreiz von Allergien bei einem Kind lindern kann, und schlägt vor, vor dem Schlafengehen ein Bad mit Abkochung von Kräutern zu machen.

Das häufigste Rezept ist eine Mischung aus Kräutern, Stiefmütterchen und Bogulnik-Sumpf. Nehmen Sie 2 EL. l Kräuter, gießen Sie einen halben Liter kochendes Wasser und lassen Sie 30 Minuten einwirken. Fügen Sie das Bad hinzu und baden Sie das Baby vor dem Zubettgehen.

Und zum Schluss...

Es ist wichtig zu wissen, dass infolge von Juckreiz und Irritation während eines allergischen Hautausschlags eine große Anzahl von Viren und Mikroben in die Haut gelangen kann. Daher ist es sehr wichtig, den Juckreiz in einem frühen Stadium zu stoppen.

Pedikulose-Behandlung bei Kindern

Baby Läuse

Läuse sind Insekten, die den menschlichen Körper parasitieren, sie verursachen die Erkrankung "Pediculosis". Sie werden durch direkten Kontakt mit einem Fußpatienten und seinen persönlichen Gegenständen (Hut, Haarbürste, Leinen, Kleidung) übertragen. Läuse sind gut an die Umgebung angepasst und überleben bei Temperaturen bis zu 13 ° C und ihre Eier (Nissen) - bis zu 26 ° C. Entgegen der landläufigen Meinung leiden nur diejenigen, die einen antisozialen Lebensstil führen und unter unhygienischen Bedingungen leben (Obdachlose, Straßenkinder, Flüchtlinge), an einer Pedikulose, jedes wohlhabende, aufgeräumte Kind kann krank werden. Außerdem bevorzugen Läuse sauberes, regelmäßig mit Shampoo gewaschenes schmutziges fettiges Haar. Pediculosis ist leicht im Pool, im Bad, im Zug zu fangen, oft werden Läuse aus dem Kinderlager gebracht usw.

Kopf-, Handgelenk- und Schamläuse sind sehr ansteckend. Bei Kindern die häufigsten Kopfläuse. Die Spitzenhäufigkeit tritt zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme der Schularbeiten im Herbst auf. Insekten leben 30-40 Tage im Haar eines Kindes und ernähren sich von Blut. Am Tag trinkt eine erwachsene Laus bis zu 1 ml Blut! Der Biss juckt und juckt. An der Kopfhaut bilden sich kleine Verletzungen und Wunden durch Bisse und Kratzer, die, wenn Mikroben in sie eindringen, eitern können. Die weibliche Laus legt täglich 5–14 Eier ab - Nissen, die sie dicht an der Haut am Haar anbringen. Äußerlich ähnelt das Nissen Schuppen oder Schmutz - es ist ein kleiner, etwa 1 mm großer weißer Tropfen, der an den Haaren hängt. Der Versuch, das Haar abzuschütteln, endet immer mit einem Scheitern. Und wenn es leicht genug ist, Insekten durch Kämmen mit einem häufigen Kamm aus dem Haar zu entfernen, ist es nicht so einfach, Nissen zu entfernen, da sie mechanisch nur sehr schwer entfernt werden können.

Lacy Lice ist eine Krankheit der Landstreicher. Sie wird nur im Falle einer stark vernachlässigten sanitären und hygienischen Situation verteilt, wenn sich eine Person viele Tage oder Monate nicht wäscht und ihre Unterwäsche (z. B. in Kriegszeiten) nicht ändert. Körperläuse - Hausierer von Typhus. Die Vorbeugung und Behandlung von Stallmäusen entspricht den Hygiene- und Hygienevorschriften: Waschen und regelmäßig wechseln. Mit Kopfläusen befallene Kleidung wird in der Regel zerstört (verbrannt).

Die pubische Pedikulose wird durch Parasitismus an den Schambeinen, Augenbrauen und Wimpern, unter den Armen verursacht. Eine Infektion ist bei einem Patienten mit Schamläusen einer Person während des Geschlechtsverkehrs möglich, wobei gemeinsame Unterwäsche verwendet wird und Gemeinschaftsbereiche (Bäder, Schwimmbäder) besucht werden.

Krätze bei Kindern

Dies ist eine Hautkrankheit, die durch eine Milbe hervorgerufen wird. In der Umgebung bei Raumtemperatur kann die Juckmilbe etwa 4 Tage bestehen, sie stirbt beim Kochen und bei einer Temperatur unter 0 ° C. Es wird von Person zu Person durch direkten Kontakt oder durch Gegenstände (Kleidung, Spielzeug, Türgriffe, Schreibwaren usw.) übertragen. Sie können sich infizieren, wenn Sie das Bad, den Pool, den Zug, das Hotel und andere öffentliche Orte besuchen. Die Zecke ist normalerweise in die Lücken zwischen den Fingern, Ellbogen, Handgelenken, äußeren Genitalien, Gesäß, unter den Armen, den Brustdrüsen von Frauen, dem Gesicht von Babys eingebettet. Weibchen der Juckmilbe leben etwa einen Monat in der Haut und durchbrechen die Durchgänge in ihren Oberflächenschichten, wo sie Eier legen. Von Zeit zu Zeit kommen Zecken zur Düngung an die Oberfläche. Diese Zeit ist besonders gefährlich für Infektionen.

Die Krankheit äußert sich in starkem Juckreiz, schlimmer abends und nachts. Juckreiz tritt als Reaktion auf Hautreizungen mit Zeckenausscheidungen auf. Und es ist nicht nur typisch für die betroffenen Bereiche, sondern auch für alle anderen Hautbereiche. Bei der Untersuchung des Patienten sind Kratzer, Papeln-Vesikel (kleine Punkte, die bei Stellen von äußerer Zeckenmilben über die Haut ragen), kratzige Durchgänge in Form von gewundenen Pfaden sichtbar. Während des Kämmens können Infektionen und Entzündungen auftreten, bei denen Pusteln und ein weinendes Ekzem auftreten. Aufgrund von Unerfahrenheit kann Krätze mit der Manifestation von atopischer Dermatitis oder Diathese verwechselt werden. Beginnen Sie mit der Behandlung mit verschiedenen Hormonsalben und verschlimmern Sie dadurch ihren Verlauf.

Krätze wird mit Insektiziden behandelt: Benzylbenzoat 10% (Kinder unter 3 Jahren) und 20% (Kinder über 3 Jahre), Nittifor (Permetrin) und Spregal-Aerosol. Die Zubereitungen werden gemäß den beigefügten Anweisungen verwendet. Waschen Sie das Baby vor dem Gebrauch gründlich mit Seife und Waschlappen ab. Auf diese Weise reinigen Sie die Haut Ihres Babys nicht nur von einer bestimmten Anzahl von Zecken, sondern bereiten Sie auch auf eine wirksamere Insektizidwirkung vor. Eine Kontraindikation für Wasserverfahren ist das Vorhandensein einer eitrigen Entzündung der Haut. Bei starkem Juckreiz werden dem Kind Antiallergika verschrieben.

Die Behandlung wird 3 Tage nach ihrer Beendigung und dann 1 Mal in 10 Tagen für 1,5 Monate überwacht. Die Wäsche eines Krätzepatienten wird 5 Tage lang gekocht, sorgfältig gebügelt oder an der Luft gelüftet oder an einem Tag in der Kälte aufbewahrt. Kleidung, Polstermöbel und andere Artikel, die nicht gewaschen oder gekocht werden können, werden mit A-PAR-Spray behandelt. Die obligatorische Verarbeitung wird nicht nur an ein Kind mit Krätze, sondern auch an alle Familienmitglieder vorgenommen.

Jucken bei einem Kind mit Hautkrankheiten

Juckreiz begleitet eine Reihe von Hautkrankheiten: Ekzem, Seborrhoe, atopische Dermatitis, bakterielle Schäden, Hautimpetigo. Dieses Symptom ist bei Psoriasis und Pilzinfektionen (Ringwurm) weniger ausgeprägt. Der Dermatologe befasst sich mit der Behandlung von Hautkrankheiten.

Juckendes Kind mit Herpes und Windpocken

Durch das Herpesvirus (Windpocken, Einfacher Herpes Zoster) verursachte Infektionen werden von starkem Juckreiz begleitet. Sie sind durch einen Blasenausschlag gekennzeichnet. Juckreiz bei Infektionen wird durch Antihistaminika (Suprastin, Tavegilom, Claritin usw.) entfernt und verschwindet nach der Genesung von Krankheiten und Hautreinigung.

Juckreiz bei Kindern mit endokrinen Erkrankungen, Lebererkrankungen, Verdauung, Stoffwechsel.

Juckreiz der Haut ist mit Diabetes und Hyperthyreose (erhöhte Schilddrüsenfunktion) verbunden. Wenn Sie diese Krankheiten vermuten, müssen Sie das Blut Ihres Kindes auf Zucker und Hormone untersuchen und einen Endokrinologen aufsuchen.

Zu den Hauptsymptomen einer Allergie bei Säuglingen zählen das Auftreten roter, manchmal schuppiger Körperstellen, Rötungen der Haut der Wangen und ein Hautausschlag, der auf dem Körper eines Babys auftreten kann. Die Gründe für diese Reaktion können einen großen Teil der täglichen Prozesse sein - Fütterung, Baden usw.

Die Behandlung von Allergien und Juckreiz der Haut ist ziemlich schwierig. Schließlich ist das Baby immer noch zu klein, und es kann immer noch keine Medikamente verschreiben, die von Erwachsenen erfolgreich angewendet werden. Der Ausweg ist jedoch immer noch da, aber es ist nur notwendig, ihn gemeinsam mit dem Arzt zu suchen.

In der Regel verschreiben Ärzte die Verwendung spezieller Kosmetika - Cremes, Puder, Lotionen, die Trocken- und Antiseptika enthalten. Beispielsweise kann es sich um eine Salbe mit Zink, eine Creme mit Ringelblume oder Kamille und vieles mehr handeln. Heutzutage gibt es viele solcher Medikamente auf dem Markt, die Kindern jeden Alters, einschließlich Neugeborenen, verschrieben werden. Solche Mittel bedecken, wie Ärzte sagen, den Körper des Babys mit einem Schutzfilm, reduzieren Juckreiz und andere unangenehme Empfindungen, die mit Hautreizungen verbunden sind.

Wenn das Baby gestillt wird, wird auch eine spezielle Diät der Mutter vorgeschrieben. Diese Diät ist ziemlich streng und impliziert den vollständigen Ausschluss der Nahrung, die ein Allergen sein kann. Daher sollte eine Mutter aufhören, Fisch, Kaviar, Eier, Nüsse, Honig, Zitrusfrüchte, Kaffee, Schokolade, Pickles, exotische Früchte, Mayonnaise, Pommes Frites, Konservierungsstoffe und vieles mehr zu essen. Eine Reihe anderer Produkte, wie Milch, Sauerrahm, Zucker, Brot und Brötchen, unterliegen ebenfalls Beschränkungen.

Wenn das Baby künstlich ernährt wird, muss es eine Mischung auswählen, die kein Kuhprotein enthält (meist verursacht es Allergien). Die Mischung sollte von einem Arzt verordnet werden.

Die Diät ist auf 3 Monate ausgelegt, aber nach dieser Zeit ist es unmöglich, die gewohnte Diät wiederherzustellen. Sie müssen sehr vorsichtig sein und langsam Nahrung zurückgeben.

Außerdem wird dem Kind ein Antihistaminikum verschrieben, um den Juckreiz zu lindern. Es gibt einige Arzneimittel, die Kindern von Geburt an gestattet sind. Es gibt nicht nur Tropfen, sondern auch spezielle Salben. Sie können sie nur gemäß den Anweisungen und einer eher dünnen Schicht auftragen.

Bäder werden auch verwendet, um Beschwerden zu lindern. Stärkung der Wirkung von Wasser können pflanzliche Lösungen sein. Um Entzündungen der Haut zu lindern, verwenden Sie normalerweise eine Reihe von Infusionen, Kamille oder Ringelblume. In einigen Fällen wird empfohlen, die Wangen des Babys mit einem Kräuteraufguss zu reiben und die Creme erst dann auf die Haut des Babys aufzutragen.

Wenn unter einer Windel eine allergische Reaktion auftritt, lassen Sie das Kind häufiger nagen. Folgen Sie natürlich seinen natürlichen Sendungen, damit er nicht lange nass bleibt. Dies führt zu einer noch stärkeren Hautreizung.

http://allergiya5.ru/lechenie/kak-snyat-zud-u-rebenka.html
Weitere Artikel Über Allergene