Zapfen am Bauch der Sphinx

Seleno4ka ist eher hormonell. Ich sage ehrlich gesagt ich weiß nicht wie es sein wird, wenn die Kätzchen solche Brustwarzen tragen. Und plötzlich Mastitis und plötzlich etwas anderes. Mein Mädchen hatte eine Brust, die ich nie mochte, sie hatte die härteste Schwangerschaft, dann wurde ein Mädchen nass, als die Kinder 2 Monate alt waren. An dieser Brust begann die Mastitis, und dies sind Antibiotika. Wir haben sie durchbohrt, alles ist gut und Milch ist gut, aber ABER (meine persönliche Meinung): Wenn ich Angst vor einem solchen Kätzchen auf den Kätzchen hätte, würde ich es nicht wagen zu stricken.

Dieser hormonelle Verlauf ist nicht sehr unheimlich, es ist noch schlimmer)))

Sie können das Risiko und die Krawatte eingehen, aber Sie sind Anfänger, es gibt keine Tierärzte in der Nähe, Sie können nicht mit Komplikationen fertig werden.

http://sfinx-cats.ucoz.ru/forum/14-5220-1

Zapfen am Bauch der Sphinx

18. März 2019, 20.01: 09

  • Rat Boom |
  • Veterinärmedizin |
  • Krankheit und Behandlung (Moderiert von DrUnk, Vorona) |
  • Tumor am Bauch an der Sphinx

Author Topic: Tumor am Bauch der Sphinx (Gelesen 20555 mal)

  • Rat Boom |
  • Veterinärmedizin |
  • Krankheit und Behandlung (Moderiert von DrUnk, Vorona) |
  • Tumor am Bauch an der Sphinx

Seite erstellt in 0.391 Sekunden Anfragen: 27.

http://www.rat.ru/forum/index.php?topic=46300.20

Ursachen von Zapfen bei Katzen und Regeln für die Tierpflege

Wie erkennen und identifizieren?

Haustiere sind nicht in der Lage, ihre Besitzer über die Beschwerden sowie über unnatürliche körperliche Veränderungen zu informieren. Daher ist es die einzig richtige Entscheidung, das Tier regelmäßig zu inspizieren. Zur Identifizierung von Dichtungen stehen Haut- und Muskelgewebe zur Verfügung, meistens im Bauch- und Leistenbereich.

Neoplasmen sind in der Form von ziemlich festen Erhebungen oder Kapseln, die im Inneren mit einer flüssigen Substanz gefüllt sind, tastbar. Letztere enthalten oft eitriges oder seröses Exsudat und werden von Schmerzen und Entzündungen begleitet, die den Zustand der Katze beeinflussen:

  • es gibt einen Anstieg der Gesamtkörpertemperatur;
  • das Tier wird schwächer, wird lethargisch;
  • ignoriert Essen;
  • zeigt Aggression.

Einige Arten von Siegeln stören das Haustier jedoch nicht und können auch unbemerkt bleiben, wenn Sie sich der ersten Inspektion ohne angemessene Aufmerksamkeit und Verantwortung nähern.

Alle gefundenen Knoten, Kapseln und Höcker stellen einen ausreichenden Grund dar, einen Tierarzt zu kontaktieren, um die Tumorquelle weiter zu diagnostizieren und zu beseitigen.

Video "Behandlung von Zapfen bei Katzen"

In diesem Video erklärt Ihnen ein Experte, warum Katzen Unebenheiten haben und wie sie behandelt werden sollen.

Was löst den Auftritt aus?

Die Gründe, die die Bildung von Zapfen beeinflussen, sind viele. Am gefährlichsten ist Brustkrebs, der in den meisten Fällen zum Verlust eines Haustiers führt.

Darüber hinaus kann das Vorhandensein von unnatürlichen Siegeln ausgelöst werden durch:

  • Urolithiasis;
  • verschiedene Formen der Hernie;
  • gutartige Tumoren;
  • Entzündungsherde im Lymphsystem;
  • Aggression von stechenden Insekten und auch subkutane Parasiten;
  • dermatologische Probleme;
  • Allergien;
  • postoperative Komplikationen;
  • Pilz Lebensformen;
  • bakterielle Infektion;
  • Entzündung der Brust- und Paraanaldrüsen.

So können die Beulen am Katzenkörper auf eine Vielzahl äußerer und innerer Probleme hinweisen.

Hautkrankheiten

Häufig treten aufgrund mechanischer Schäden und nachfolgender Infektionen auf.

Dies schließt solche spezifischen Manifestationen ein:

  • kochen Schmerzhafte eitrige Entzündung des Haarfollikels und des umgebenden Gewebes. Das Anfangsstadium manifestiert sich in Form einer kleinen punktierten Rötung, die mit zunehmendem inneren Eiter an Größe zunimmt und dann geöffnet wird;
  • Karbunkel. Es unterscheidet sich in der Abdeckung ziemlich großer Hautbereiche und im Charakter der Läsion und ähnelt einer dichten Ansammlung von Furunkeln;
  • Phlegmone Entzündung der subkutanen Fettschicht, bei der die Dichte typisch ist, Rötung, "Squattering" unter Druck sowie lokaler Temperaturanstieg;
  • Follikulitis. Eine Krankheit, bei der eine Blase mit Eiter auf der Haut an der Basis des Schutzhaares erscheint;
  • Abszess Im Gegensatz zu einem Furunkel ist seine Entwicklung nicht an die Kopfhaut gebunden.

Lipome

Das Phänomen, im Volksmund als "wen" bekannt. Es handelt sich um einen nicht metastasierenden gutartigen Tumor. Dies ist eine runde, eher weiche Beule, deren Anwesenheit nicht von schmerzhaften Empfindungen begleitet wird. Die Entfernung des Lipoms erfolgt ausschließlich durch chirurgische Eingriffe, jedoch nur, wenn die Kapsel des Wen wächst und beginnt, die Katze zu stören.

Es wird empfohlen, für Labortests untersucht und getestet zu werden, um die Entwicklung einer malignen Form der Verdichtung auszuschließen.

Lymphadenitis

Hier wirkt der entzündete Lymphknoten, der sich an der Innenseite des Oberschenkels des Tieres in der Leistengegend befindet, als Knoten. Begleitet von schmerzhaften Empfindungen und Fieber. Ursachen der Lymphadenitis können Erkrankungen des Urogenitalbereichs, Infektionskrankheiten, Hypothermie, Mastitis sein.

Mastitis

Erkrankung der Brustdrüsen, begleitet von Gewebehyperämie und deren Rötung vor dem Hintergrund des Entzündungsprozesses. Die betroffenen Stellen werden heiß, Siegel unterschiedlicher Art werden spürbar, manchmal sind Abszesse vorhanden.

Katzen sind anfällig für eine postpartale Mastitis. Die Risiken sind besonders groß, wenn Kätzchen früh vom Stillen abgestillt werden, was zu einer Stagnation führt. Oft geht die Krankheit mit Anzeichen einer Lymphadenitis einher.

Komplikationen nach der Sterilisation

Die Sterilisation einer Katze ist eine schwere Lumenoperation, die ein Nähen erfordert. In diesem Fall sind die Formationen, die den Höckern ähneln, tatsächlich innere Organe des Tieres. Hauptgründe:

  • Fehler beim Nähen;
  • kurze Resorptionszeit der Fäden;
  • unsachgemäße postoperative Betreuung der Katze.

Pet prallende Teile des Verdauungssystems verursachen Unbehagen, das durch die Rückführung der Organe in die Bauchhöhle und das Wiedernähen der Wunde beseitigt wird.

Wie verhält sich der Gastgeber?

Selbst eine leichte Abdichtung am Bauch oder anderen Körperteilen der Katze ist eine potenzielle Bedrohung und ein Problem, das den Eingriff kompetenter Spezialisten erfordert. Um die Ursachen für die Bildung von Zapfen und Abszessen zu identifizieren, sind Biopsie- und Bakterienstudien erforderlich. Daraus folgt, dass eine Diagnose zu Hause nicht möglich ist.

Ignorieren Sie Tumore nicht und versuchen Sie nicht, die Furunkel selbst zu öffnen. Dies wird die Situation nur verschlimmern und kann zum Tod des Tieres aufgrund von Blutvergiftung, der Entwicklung einer Onkologie oder einfach einer vernachlässigten Krankheit führen.

http://ourkoshki.ru/bolezni-i-lechenie-koshek/shishki.html

Sphynx Kätzchen hat einen dicken Bauch

Kitten, 1,5 Monate, Sphinx, er hat einen dicken Bauch, besonders auf der rechten Seite, und es scheint mir, als wären sie einige Beulen im Inneren, d geht gut

Auf dem Service Ask a Doctor steht Ihnen ein Tierarzt zur Verfügung, wenn Sie Probleme haben. Medizinische Experten beraten Sie rund um die Uhr und kostenlos. Stellen Sie Ihre Frage und erhalten Sie sofort eine Antwort!

Wenn Sie eine ähnliche oder ähnliche Frage haben, aber keine Antwort auf diese Frage gefunden haben, erhalten Sie eine kostenlose Online-Konsultation bei einem Arzt.

Wenn Sie sich ausführlich von einem Arzt beraten lassen und das Problem schnell und individuell lösen möchten - stellen Sie eine bezahlte Frage in einer privaten persönlichen Nachricht. Gesundheit!

http://sprosivracha.com/questions/114750-u-kotenka-sfinksa-bolshoy-zhivot

Was ist, wenn die Katze einen Bauchklumpen hat?

Ein Katzenklumpen im Magen ist ein ziemlich häufiges Vorkommnis, das die Besitzer immer erschreckt. Die Gründe für sein Auftreten können zwar sehr schwerwiegend sein, dies geschieht jedoch selten. In den meisten Fällen ist die Situation fixierbar, erfordert jedoch die Aufmerksamkeit der Besitzer und des Tierarztes. Nachfolgend sind die Hauptfaktoren für das Auftreten von Zapfen im Magen der Katze aufgeführt.

Onkologischer Tumor der Brustdrüse

Wenn man einen Tumor im Magen eines Tieres gefunden hat, sollte man die gefährlichste Ursache - Brustkrebs - von vornherein ausschließen. Unglücklicherweise kommt es bei Katzen wie bei Menschen recht häufig vor. Die Diagnose ist sehr beängstigend. Wenn die Krankheit zu spät erkannt wird, ist ihre Prognose ungünstig. Das Tier geht zugrunde.

Brustkrebskegel erscheinen im Bereich der Brustwarze am Bauch. Häufiger ist die Schwellung einmalig, aber es gibt auch mehrere Formationen. Größen variieren Je mehr, desto mehr vernachlässigt die Situation. Wenn die Robben auf anderen Körperteilen auftraten (z. B. am Hals oder an den Extremitäten), ist alles sehr weit fortgeschritten - der Körper des Tieres ist metastatisch.

Krebs bei Katzen am Bauch zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • schwer zu berühren;
  • heiß
  • schnell wachsend;
  • in den meisten Fällen - mobil;
  • In den Anfangsstadien hat die Haut über dem Klumpen eine normale Farbe und in den späteren Stadien wird sie rot oder violett;
  • Wenn der Krebs läuft, blutet der Klumpen.

Krebs der Brustdrüsen bei einer Katze im Anfangsstadium zu entdecken, ist ziemlich schwierig. Das Tier verhält sich, wie üblich, normalerweise isst, spielt. Deutliche Verhaltensänderungen treten später auf, wenn die Krankheit vernachlässigt wird. Um dies nicht auf den Punkt zu bringen und das Tier nicht zu verlieren, müssen Sie es ständig überprüfen und mindestens einmal im Jahr einem Spezialisten zeigen. Wenn Sie einen Knoten finden, tragen Sie die Katze unbedingt zum Tierarzt.

Krebs im Anfangsstadium ist eine Heilung. In solchen Fällen wird eine Operation ausgeführt. Die Prognose hängt weitgehend vom Alter des Tieres, dem Allgemeinzustand seines Körpers, der Geschicklichkeit des Chirurgen und der Pflegequalität der Besitzer ab. In der späteren Phase werden Spezialisten nicht mehr für onkologische Katzen behandelt.

Lipom

Ein Knoten im Magen einer Katze kann ein normales Lipom sein (subkutanes Wen). Es ist auch ein nur gutartiger Tumor. Lebensbedrohlich trägt es nicht. Eigenschaften Zapfen mit Lipom:

  • runde Form;
  • groß genug
  • weiche Textur;
  • nicht schnell wachsen;
  • beweglich (unter der Haut bewegt sie sich beim Drücken leicht und rutscht leicht ab)

Ein neuer Bauchwuchs kann einer Katze Angst bereiten: Jucken oder Bewegung stören. Besonders wenn es groß ist. In solchen Fällen wird das Lipom chirurgisch entfernt. Wenn der Klumpen relativ klein ist, macht sich die Katze keine Sorgen, versuchen Sie, ihn nicht zu berühren.

Bevor Sie sich jedoch beruhigen, sollten Sie sicherstellen, dass es sich um ein Lipom handelt. Es ist unerlässlich, das Tier dem Tierarzt zu zeigen und untersucht zu werden, um ernstere Erkrankungen auszuschließen.

Hautpathologien

Ein Knoten auf dem Bauch einer Katze kann eine der Hautkrankheiten sein, die in gutartige und bösartige Erkrankungen unterteilt sind. Die erste Gruppe von Krankheiten umfasst:

  • Furunkel - entzündliche Prozesse im Haarfollikel. Die Beule ist zunächst klein und schmerzhaft. Im Laufe der Zeit steigt sie aufgrund der Ansammlung von Eiter auf 1-1,5 cm an. In der Endphase ist geöffnet. Eiter fließt heraus.
  • Follikulitis - eine Beule entzündlicher Natur mit Eiter. Es ist ein kleiner Knoten im Bauch. Es entsteht durch eingewachsenes Fell, dessen Haut rot wird und anschwillt.
  • Ein Karbunkel ist ein mit mehreren Vesikeln besetzter Klumpen, in dem sich eine eitrige Flüssigkeit befindet.
  • Ein Abszess ist eine Entzündung, die aus einer bakteriellen Infektion resultiert, die unter die Haut gelangt ist. Eiter sammelt sich in einem begrenzten Hohlraum. Die Ausbreitung der Infektion in benachbarte Gebiete ist selten. Manchmal gelangt es immer noch in das Blut oder die Lymphe. Ein Abszeß ist normalerweise schmerzhaft. Oft begleitet von Fieber.
  • Cellulitis - eitrige Entzündung der diffusen Natur. Die Beule ist sehr schmerzhaft. Die Haut darüber ist rot.

Die Behandlung gutartiger Tumore im Bauch einer Katze ist in der Regel konservativ. Die Therapie beinhaltet Salben, Cremes und andere ähnliche Mittel zur äußerlichen Anwendung. Ein chirurgischer Eingriff ist sehr selten erforderlich.

Maligne Höcker im Magen einer Katze zeichnen sich durch ein schnelles Wachstum aus. Sie sind dicht, mit Beulen und Geschwüren bedeckt. In einigen Bereichen des Tumors wird die Nekrose der Haut erfasst. Siegel bewegen. Die Behandlung ist chirurgisch. Die Prognose hängt von der Bühne ab.

Lymphadenitis bei Katzen

Wenn sich der Leistenlymphknoten entzündet, kann sich im Magen der Katze ein Knoten bilden. Die Ursache ist eine Infektion, die zu Erkrankungen des Urogenitalsystems führt. Bei der Lymphadenitis zeichnet sich das Siegel durch folgende Merkmale aus:

  • längliche Form;
  • Schmerzen;
  • Immobilität;
  • Haut über einem Klumpen ist heiß.

Um einen ähnlichen Tumor zu finden, muss die Katze dem Arzt gezeigt werden. Die Krankheit, die eine Lymphadenitis verursacht, muss behandelt werden. Antibiotika, entzündungshemmende Medikamente, Vitamine, Eisen, Magnesium, Kalium und andere nützliche Substanzen, die das Immunsystem stärken, können gezeigt werden.

Symptome einer Entzündung des Lymphknotens sind ähnlich wie bei Krebs. Ein Abbruch kann nur durch eine Diagnose erfolgen, so dass Sie nicht auf eine Reise in die Klinik verzichten müssen.

Hernie

Wenn die Katze einen Bauch unter der Haut hat, kann dies auf einen Leistenbruch hindeuten, der in der Leistengegend lokalisiert ist. Die Ausbildung ist unterschiedlich groß - von winzig bis 5-6 cm, manchmal befindet sie sich an einem Ort und manchmal „wandert“ sie innerhalb der Leiste. In diesem Fall verhält sich der Buckel möglicherweise anders.

In einigen Fällen schmerzen die Hirntumore stark, während sie in anderen Fällen keine unangenehmen Empfindungen für das Haustier hervorrufen. Die Temperatur der Haut über dem Höcker kann stark ansteigen oder normal bleiben. Der Tumor selbst ist hart und weich.

Wie auch immer, eine Hernie ist ernst. Daher muss die Katze von einem Tierarzt untersucht werden und eine Behandlung, die häufig operativ ist. Wenn die Hernie klein ist und nicht stört, werden sie mit konservativen Maßnahmen behandelt. Massagen, spezielle Befestigungen usw. sind vorgeschrieben. Eine gefährliche Komplikation einer Hernie ist ihre Verletzung. Es führt zu Entzündungsprozessen im umgebenden Gewebe.

Mastitis

Wenn ein Knoten auf dem Bauch einer Frau gefunden wird, kann es sich um Mastitis handeln. Meistens entwickelt es sich in Fällen, in denen Kätzchen von einer stillenden Mutter zu früh genommen werden. Die Katze leidet unter stagnierenden Prozessen. Ihre Brustdrüsen sind sehr wund, ihre Körpertemperatur erreicht ein hohes Niveau, das Tier verliert seinen Appetit und schläft schnell aus.

Die Mastitis-Zapfen sind rot. Sie sind sehr schwer zu berühren und heiß. In der Nähe der Brustwarzen gelegen. Wenn Sie gedrückt werden, vergrößern Sie die Größe. Manchmal wird von den Brustwarzen Milch mit eitrigen Unreinheiten freigesetzt. In anderen Fällen verschwindet es vollständig.

Mastitis tritt nicht immer nach der Geburt auf. Dies kann das Ergebnis einer mechanischen Schädigung der Brustwarzen, einer falschen Schwangerschaft oder einiger gynäkologischer Erkrankungen sein. Benötigt die Hilfe eines Tierarztes. Die Behandlung hängt von der Form und dem Ausmaß der Erkrankung ab. In unkomplizierten Situationen kommen Sie mit Salben und Kompressen aus, in schwierigen Situationen müssen Sie radikale Maßnahmen ergreifen.

Auswirkungen der Sterilisation

Bei Katzen und nach der Sterilisation kann am Bauch eine Beule auftreten. Die Besitzer müssen die Tiere, die der Operation unterzogen wurden, sorgfältig beobachten. Eine solche Komplikation ist möglich, wenn die Stiche nicht erfolgreich genäht wurden, die Fäden vorzeitig aufgesogen wurden, mechanische Nahtschäden aufgetreten waren usw.

Der Klumpen nach der Sterilisation ist schwer mit einer anderen Spezies zu verwechseln. Es hat normalerweise ein Loch, durch das innere Organe sogar gesehen werden können. Obwohl eine solche Ausbildung die Katze praktisch nicht stört, ist sie mit der Einführung einer Infektion und der vollständigen Divergenz der Nähte behaftet. Wenn Sie feststellen, dass etwas nicht stimmt, sollte die Katze in die Klinik gebracht werden, wo ein neuer „Patch“ auf die Wunde aufgebracht wird.

Die Ursachen von Zapfen am Bauch bei Katzen sind sehr unterschiedlich. Der eindrucksvollste von ihnen ist Krebs. Die anderen erfordern jedoch auch Aufmerksamkeit und Behandlung. Es gibt zwar Ausnahmen. Zum Beispiel haben langhaarige Katzen Matten im Bauch. Sie können kaum mit einer Beule verwechselt werden, aber es passiert. Besonders für unerfahrene Besitzer.

Jedes Neoplasma sollte sorgfältig untersucht werden, um das Verhalten der Katze zu beobachten, bevor sie zum Tierarzt getragen wird. Er benötigt Informationen zu den Begleitsymptomen für eine korrekte Diagnose, und je mehr der Besitzer erkennen kann, desto besser.

Eine Katze sollte in die Klinik gebracht werden, wenn der Klumpen mehrere Tage nicht verschwindet und wenn sie sich erhöht, und sich der allgemeine Zustand des Tieres verschlechtert.

http://koshkamurka.ru/8565-u-koshki-shishka-na-zhivote.html

Zapfen am Bauch der Sphinx

Telefon:
+7 (495) 744-14-05
+7 (495) 744-14-06
+7 (495) 777-41-64

Fax:
+7 (495) 744-14-05

Erkrankungen von Pferden (3)

Paarung, Schwangerschaft und Geburt, Nachwuchsaufzucht (340)

Infektions- und Parasitenerkrankungen (71)

Fütterung und Pflege (138)

Katzenprobleme (3627)

Nicht ansteckende Krankheiten (51)

Allgemeine Fragen (72)

Hundeprobleme (1812)

Exotische Tiere (129)

Hallo! Hilfe, bitte! Ich habe einen erwachsenen, unverdauten, aber absolut Hauskatze. Er hat seit 3 ​​Monaten keinen Kontakt zu seinen Verwandten. Das Problem ist, dass seine innere Oberfläche der Ohren hyperämisch ist, und gestern bemerkte ich die gleichen Symptome auf meinen Lippen (tief in den Ohren) ) die Oberfläche ist etwas feucht und der hyperämische Bereich ist wie mit kleinen Pickeln bedeckt, es juckt ständig, was kann es?
sein wie behandeln? Vielen Dank im Voraus für Ihre Beratung!

Eine Katze reagiert allergisch auf Futterkomponenten oder Atemwegsallergene (Haushaltschemikalien, Kosmetika, Luftchemikalien). Zur Behandlung werden Glukokortikoide (Dexafort 0,5 ml) und die Kontrolle der Exposition gegenüber Allergenen eingesetzt (siehe Hypoallergenes Regime in Care and Maintenance).

eine Beule am Bauch des Don Sphynx. Im Alter von 2,5 Monaten sagten die Ärzte, es sei kein Leistenbruch. Isst gut, verspielt, ein Stoß, den man anfasst, scheint nicht zu schaden.

Der Knoten muss beobachtet werden, in diesem Alter kann von einer Hernie, einer posttraumatischen Infiltration, einem Hämatom oder einem Abszeß ausgegangen werden.

Hier Meine Katze ist 2 Jahre alt. Vor weniger als einem Monat hat alles angefangen: Er kann nicht essen, er geht selten auf die Toilette, nur Stück für Stück, erbricht, schläft ständig (wir füttern immer mit Whisky trocken und in Teebeuteln, manchmal gab er Flussfisch) Die Ohren leicht vergilbt. Wir gingen in die Nassklinik, bei mir wurde Gelbsucht diagnostiziert, ohne Ultraschall, weil mach mit uns nicht Essenseale wurde 5 Tage lang intravenös verabreicht, eine Infusion von
Kamille, Hypericum und Blätter von Preiselbeeren in einem Esslöffel 2-mal täglich (10 Tage), einmal täglich 1/2-Tisch (7 Tage). Außerdem werden ihm einige Spritzen in einer S-4-Spritze unter dem Kratzer am Hals verabreicht. Aber es gab keine besonderen Veränderungen, nur er begann zu streicheln, und sein Appetit nahm zu. Wir wurden aufgefordert, 1 Esslöffel in den Mund zu gießen. Sonnenblumenöl soll angeblich tragen, wird es helfen? Und morgen will der Arzt die Spritze heiß stellen. Ist es schlimm Bitte teilen Sie uns mit, was Sie sonst noch für Ihre geliebte Katze tun können!

Die Behandlung hängt von der Ursache der Gelbsucht ab. Machen Sie Blutuntersuchungen (allgemein und biochemisch, dies kann in einer medizinischen Einrichtung durchgeführt werden) und ermitteln Sie, warum eine Katze an Bilirubin erhöht ist - oder an einer Lebererkrankung (Cholestase, Viruserkrankungen) oder hämolytischer Anämie (Bordeteliose, infektiöse Anämie). Abhängig davon werden Mittel zur Bekämpfung von Infektionen und zur Wiederherstellung der Homöostase (oder zur Bekämpfung von Anämie oder zur Wiederherstellung der Leber) bereitgestellt. Calciumgluconat (heiße Injektion) wird in diesem Fall nicht gezeigt.

Hallo! Meine Katze ist 5 Jahre alt, unter der linken Hinterpfote erschien eine Wunde auf meinem Bauch, und jetzt (etwa einen Monat später) sind alle Haare um sie herum gefallen, dehnt sich allmählich aus, die Wunde heilt nicht. sie kratzt sie nicht, leckt nicht, sie fühlt sich wohl, nur berührt sie sich nicht. Sie fuhren in die Tierklinik, spritzten entzündungshemmend ein und schickten es, sagten, es würde heilen. Helfen Sie bitte! Was kann es sein? und kann
es heilte sehr besorgt

Untersuchen Sie den Ort der Läsion und spüren Sie, ob sich darunter Schwellungen und Dichtungen befinden. Dichtungen unter der Hautläsion können Brusttumore sein, in diesem Fall eine chirurgische Behandlung, die häufiger bei älteren Tieren beobachtet wird.

Wenn die Läsion auf die oberflächlichen Hautschichten beschränkt ist, handelt es sich um Dermatitis, die häufiger allergischen Ursprungs ist. Ein hypoallergenes Regime wird für die Behandlung (siehe Pflege und Wartung, hypoallergenes Regime) und Corticosteroide während der Exazerbationsperiode (Dexafort) verwendet.

Hallo! Ich habe so ein Problem, vor etwa sechs Monaten haben sie eine Katze kastriert, und neulich bat die Katze, nach draußen zu gehen, aus der Wohnung zu laufen und hysterisch zu schreien. Kotu ist 16 Monate alt, er ist bei uns zu Hause, manchmal bringen wir ihn mit ihm in eine andere Stadt, und dort kommunizierte er manchmal mit anderen Katzen und Katzen. Ich würde gerne wissen, was der Grund ist, vielleicht war es schlecht gegossen? Danke im Voraus für die Antwort.

Während der Operation entfernen die Katzen beide Hoden, die sich im Hodensack befinden. Wenn die Katze zum Zeitpunkt der Operation beide Hoden hatte, ist die Operation kein Problem.

Wenn die Katze cryptorch ist (eine oder zwei Hoden sind nicht herabgestiegen, dh sie befanden sich zum Zeitpunkt der Operation nicht im Hodensack), ist eine zusätzliche Operation erforderlich, um die Hoden aus der Bauchhöhle oder dem Leistenkanal zu extrahieren. Diese Frage wird jedoch vor der Kastration gelöst, wenn Sie die verfügbaren Hoden berechnen können.

Vokalisation (Schreien) und das Verlangen zu gehen sind nicht immer Zeichen der Sexjagd, die Katze kann einfach auf der Straße fragen, da Sie sie bereits aus dem Haus geholt haben.

Bei meiner Katze wurde Brustkrebs diagnostiziert, die Operation ist nicht nach Alter (12 Jahre) angegeben. Ein Metastop wurde zugewiesen. Wie lange jedoch weder der Arzt noch die Anweisungen für das Medikament zu verwenden sind, ist nicht geschrieben. Die Anweisungen werden vor und nach der Betriebszeit berücksichtigt, und wie wird sie verwendet, wenn keine Operation durchgeführt wurde?

Bei Brusttumoren ist Cytostat eher indiziert. Sie können das Medikament in empfohlenen Dosen von 2 Wochen verabreichen, gefolgt von einer Pause von 2 Wochen. Sie können in der Pause "Metastop" zur Vorbeugung von Metastasen geben.

Hallo, ich habe ein Kätzchen auf der Straße gefunden, mit Flöhen bedeckt, gebadet, ein kleines Loch im Hals gesehen, was könnte es sein? Was kann ich tun?

Die Wunde sollte mit Wasser-Antiseptika (Furatsilin 1 Tab. Für eine halbe Tasse) gewaschen werden, die Hohlraumsalbe aus der Spritze ("Levomekol") betreten. Die nachfolgenden Maßnahmen hängen von der Art der Wunde ab. Wenn es Abflüsse gibt und Anzeichen einer Entzündung vorhanden sind, ist es besser, den Arzt zu zeigen und gegebenenfalls eine systemische Antibiotikatherapie zu beginnen. Wenn die Wunde sauber ist und dem Kätzchen keine Beschwerden bereitet und der Allgemeinzustand nicht beeinträchtigt wird, können wir uns bis zur Heilung auf tägliche Wundbehandlungen beschränken.

Hallo, ein Kätzchen 5 Monate., Aktiv, mit gutem Appetit, hatte eine schwierige Kindheit, die Katze weigerte sich, 4 Tage nach der Geburt künstlich zu ernähren, die Augen begannen zu wässern, Atemnot, Rotz und Husten, die Augen mit Tetracyclin-Salbe verschmiert und Leben erzählen bitte wie behandeln?

Wenn das Kätzchen diese Symptome für 5 Monate hat, wird es nicht vollständig geheilt, die Krankheit wird in diesem Fall regelmäßig verschlimmert. Um die akuten Symptome zu beseitigen, wird eine antibakterielle und antivirale Therapie durchgeführt: Fosprenil 2 ml subkutan für 7 Tage, Ceftriaxon 0,2 g einmal täglich für 7-10 Tage, Gamavit 1 ml für 5 Tage. In den Augen - Iris oder tobrex zweimal täglich 8 Tage lang, in der Nase - 0,5% Dioxidin dreimal täglich fünf Tage lang. Eine spezifischere Behandlung hängt von den Details ab - wie stark die Augen, die Nase und die Schleimhäute betroffen sind.

Hallo! Meine Katze ist 10 Jahre alt. Vor einigen Jahren hatte sie kurvige Unterhautparasiten und der Tierarzt untersagte ihr, sich zu waschen und Injektionen zu verschreiben. Ich bin seit über einem Jahr nicht mehr bei ihr. Sie hatte Wollklumpen am ganzen Körper und sie kämmen überhaupt nicht! Es gibt einige weiße Flocken in diesen Klumpen, die Schuppen ähneln, und auch über die gesamte Hauthaut. Sag mir was ist das? und wie soll man damit umgehen?

Subkutane Parasiten stellen keine Kontraindikation für das Waschen dar, obwohl die Katze nicht gewaschen werden muss. In jedem Fall ist es jedoch notwendig, für den Wollkamm zu sorgen, damit keine Matten vorhanden sind. Wenn die Wolle unter den Matten hängen bleibt, bilden sich aufgrund der großen Flocken Schuppen. Wenn die Matten nicht gekämmt werden können, muss die Katze geschnitten und gewaschen werden, um Schuppen zu entfernen und die Haut zu reinigen.

Achten Sie auf die Zusammensetzung der Nahrung - sie muss eine ausreichende Menge an hochwertigem Eiweiß und Vitaminen enthalten. Sie können die Katze in spezielle Futter umwandeln, um die Wollqualität zu verbessern. Es ist auch wünschenswert, eine vollständige Untersuchung durchzuführen - bei Katzen im Alter kann die Verschlechterung der Wollqualität mit Leber- oder Nierenerkrankungen einhergehen.

Vor einigen Monaten brachten mir die Mädchen aus der Nachbarschaft ein Kätzchen. Mit verbrannter Nase, geschmolzenem Schnurrbart und leicht verdrehten Pfoten. Kitty In Erscheinung für etwa einen Monat. Jetzt ist sie fünf Monate alt, alle sind geheilt. Ich füttere es mit „Piano“. Gestern fand ich vier Siegelchen in der Nähe von 0,3 bis 0,5 cm in der Nähe ihrer Brustwarzen. Was könnte das sein? Immerhin ist sie noch nicht einmal reif?

Dichtungen um die Brustwarzen können eine Manifestation der Mastopathie mit hormonellem Ungleichgewicht sein. Dies ist vor dem Einsetzen der Brunst möglich. Nach Stabilisierung des hormonellen Hintergrunds normalisiert sich die Brustdrüse.

http://www.zooproblem.net/vet_konsultaziy/faq/?ID=364PAGEN_1=210

Tumor bei einer Katze am Bauch: Diagnose und Behandlung

Tumor bei Katzen am Bauch wird als Geißel des XXI Jahrhunderts bezeichnet. War früher ein Neoplasma extrem selten, haben heute fast 50% der Tiere eine Operation zur Entfernung gutartiger oder bösartiger Tumoren am Ende ihres Lebens. Wie schützen Sie Ihr Haustier vor diesem Schicksal und was tun, wenn eine Katze einen Bauch im Bauch hat? Betrachten Sie mehr.

Was ist ein Tumor?

Dies ist ein pathologischer Prozess, der durch die Vermehrung des Gewebes aufgrund einer Veränderung des genetischen Apparats der darin befindlichen Zellen gekennzeichnet ist, die sich in einem Klumpen oder einer Schwellung äußert.

Symptome von Krebs sind nicht nur Verdickung des Gewebes, sondern auch Anzeichen wie:

  • unangenehmer Geruch aus dem Mund;
  • Verhaltensänderungen (Schläfrigkeit, Lethargie);
  • Lahmheit;
  • plötzlicher Gewichtsverlust;
  • Erbrechen;
  • verärgert Hocker;
  • Flecken auf der Haut;
  • Kurzatmigkeit;
  • Infektionen der Haut.

In fortgeschrittenen Stadien können Neoplasien bluten und eitern.

Arten von Neoplasien bei Katzen

Die aggressiven Wirkungen auf den Körper von Neoplasien werden unterteilt in:

  1. Gutartig Unterschied zwischen langsamer Progression und fehlendem Rückfall nach Entfernung. Diese Dichtungen sind normalerweise gekapselt. Die Pathologie drückt zwar das umliegende Gewebe, gibt aber keine Metastasen ab und ist daher leicht zu behandeln.
  2. Maligne Sie zeichnen sich durch schnelles Wachstum, Wachstum in das umgebende Gewebe und Schädigung der Zellen aus. Wenn sich die Behandlung verzögert, metastasiert das Neoplasma schnell und kann sogar nach chirurgischer Entfernung wieder auftreten.

Unabhängig von ihrem Typ birgt die Pathologie eine Lebensbedrohung für ihr Haustier. Ein gutartiger Neoplasma mit einer großen Menge drückt die Gefäße und Organe der Bauchhöhle zusammen, da das Tier an einer irreversiblen Störung der Arbeit der letzteren sterben kann.

Am häufigsten haben Haustiere gutartige Neoplasmen der Haut oder des Unterhautgewebes, beispielsweise Lipome. Eine Prädisposition für Neoplasien bei bestimmten Rassen wurde nicht festgestellt.

Ein maligner Neoplasma hat mehrere Entwicklungsstadien:

  • der erste (gekennzeichnet durch das Vorhandensein eines oder mehrerer Knoten);
  • die zweite (vergrößerte Lymphknoten und Entzündung von Organen, die sich in der Nähe der Neoplasien befinden, werden zu den Knoten hinzugefügt);
  • der dritte (Bildung wächst und gibt Metastasen);
  • die vierte (Neoplasie wächst schnell, befällt nahe gelegene Organe und gibt im ganzen Körper Metastasen).

In den frühen Stadien des pathologischen Prozesses wird geheilt. Das dritte und vierte Stadium der Erkrankung bedeuten den Tod eines Haustieres.

Ursachen der Neoplasie

Derzeit ist keine einzige Ursache für onkologische Erkrankungen bekannt. Dafür gibt es eine Reihe von Faktoren:

  • regelmäßige Sonneneinstrahlung;
  • Trauma am selben Ort;
  • genetische Veranlagung;
  • Leben in einer ungünstigen Umweltsituation;
  • schlechte Ernährung;
  • Passivrauchen;
  • Leukämie-Virusinfektion;
  • Alter über 7 Jahre.

Es gibt auch einen Zusammenhang zwischen Sterilisation und Brustkrebs. Sterilisierte Haustiere haben eine viel geringere Gefahr, krank zu werden.

Die Bildung von Dichtungen am Bauch bei Katzen

Eine gutartige Läsion bei einer Katze kann bedeuten:

  • Adenom (aus dem Drüsenepithel stammend und vor dem Hintergrund hormoneller Störungen);
  • Hämangiom (bestehend aus eingebundenen Endothelzellen);
  • Lipom (des Bindegewebes, wo Fett vorhanden ist);
  • Syringoepitheliom (gebildet aus Fragmenten der Schweißdrüsen).

Von den bösartigen Geschwülsten haben die meisten Tiere Brustkrebs. Laut Statistik sind dies 80% aller onkologischen Fälle. Brustneoplasien befinden sich in der Nähe der Eierstöcke. Häufig blutet der Katzentumor im Magen. Diese Pathologie ist zwar nicht vollständig geheilt, aber die Tiere leben nach dem Eingriff oft bis zu ihrem natürlichen Tod.

Pathologie kann auch Hautkrebs begleiten. Diese Krankheit manifestiert sich nicht nur in diesem Bereich, sondern auch an Lippen, Ohren und Nase. Dieser Zustand spricht gut auf die Behandlung an.

Diagnose von Neoplasmen

Die Diagnose der Neoplasie beginnt mit der Anamnese. Sie fragen den Tierhalter, ob eine Katze einen Bauch im Bauch hat, welcher kranke Patient ist, wie alt er ist usw. Dies hilft festzustellen, ob ein Tumor kein Symptom einer anderen Pathologie ist.

Nachdem die Geschichte gesammelt wurde, untersucht der Arzt das Tier. Percussion und Auskultation helfen bei der Primärdiagnose. Bei der Auskultation werden Geräusche erkannt sowie eine Veränderung der Herzgröße in eine bestimmte Richtung. Es verwendet auch die Palpation, um die Größe und Art der Neoplasie, die Lokalisation und die Tiefe sowie die Lymphknotenvergrößerung festzustellen. Als Nächstes müssen Sie die folgenden Aktivitäten durchgehen:

  • Röntgen- oder Durchleuchtung zur Bestimmung der genauen Größe der Dichtung und ihrer Position;
  • Biopsie des zentralen oder peripheren Bereichs der Pathologie, um Malignität festzustellen;
  • Endoskopie innerer Organe wie der Blase oder des Rektums (hilft, das Neoplasma im Frühstadium zu erkennen).

Der Besitzer des kranken Tieres kann von sich aus die Art des Neoplasmas annehmen. Tumore bei Katzen im Magen haben eine bestimmte Struktur. Maligne Tumoren - solide und dicht in der Konsistenz - haben also eine unebene Oberfläche mit unscharfen Grenzen. Bei gutartigen Tumoren, klare Konturen, können viele von ihnen (z. B. Myxom) in ihrer Konsistenz einem Hämatom ähneln.

Behandlung eines Katzentumors

Grundlage der Behandlung sind chirurgische Eingriffe. Die Operation ist bei Krebs und bei Zapfen, die sich auf gesundes Gewebe auswirken, verordnet.

Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt, so dass das Tier nichts spürt. Nach dem Eingriff muss die Katze noch weiter gehen:

  • Bestrahlung oder Chemotherapie für die ultimative Heilung der Pathologie;
  • Immuntherapie zur Wiederherstellung der Immunität;
  • Antibiotika nehmen, um damit verbundene infektiöse Läsionen zu beseitigen.

Die nach der Operation verbleibende Wunde wird mit Salben (z. B. Levomekol) behandelt und mit einem Verband verschlossen.

Nicht immer ist die Onkologie behandelbar. In diesem Fall ist eine palliative Behandlung erforderlich, dh Methoden, die die Symptome der Krankheit lindern, die in Absprache mit dem Tierarzt angewendet werden.

Beachten Sie! Nicht selbst behandeln! Keine Kräuter oder ähnliche Mittel helfen dem Tier, sich von Krebs zu erholen. Selbstmedikation kann den Krankheitsverlauf verschlimmern.

Was ist, wenn der Klumpen einer Katze blutet?

Wenn gardvak (Verdichtung) blutet - ist dies ein Krebs mit 100% iger Wahrscheinlichkeit. Wenn Sie ein solches Problem feststellen, ist es wichtig, dringend einen Tierarzt aufzusuchen. Bevor Sie einen Tierarzt erhalten, befolgen Sie die Regeln:

  • Kegel kann Alkohol-Tinkturen nicht kauterisieren;
  • Verwenden Sie keine Salben, ohne einen Arzt zu konsultieren.
  • Das Neoplasma sollte nicht benetzt werden.

Um die Wunde vor einer Infektion zu schützen, und um zu verhindern, dass das Tier die Beule berührt und sich Unannehmlichkeiten bereitet, können Sie es mit einem nicht dichten sterilen Verband umwickeln.

Nach der Diagnose der Krankheit wird normalerweise die Behandlung der Wunde mit Chlorhexidin und Levomekol verordnet.

Denken Sie daran, dass eine frühzeitige Diagnose der Krankheit die Chancen eines Tieres für ein langes und glückliches Leben erhöht. Quelle: Flickr (Regina)

Eitrige Dichtungen

Pathologischer Prozess mit Eiter ist das letzte Stadium von Krebs. Es ist dem Besitzer verboten, den Gardwak auszupressen oder selbst zu durchbohren, da in der Nähe befindliche Organe berührt werden können. Wenn die Katze einen Tumor im Magen hatte, der gebrochen ist, muss die Wunde vorsichtig mit einem alkoholfreien Desinfektionsmittel behandelt und ein Arzt konsultiert werden.

Den Vierbeiner in diesem Fall zu retten, ist unmöglich. Sie können seinen Schmerz nur mit Medikamenten lindern oder durch Euthanasie weitere Qualen beseitigen.

Onkologieprävention bei Katzen

Eine spezifische Prophylaxe wird nicht entwickelt. Tierärzte empfehlen die Sterilisation eines Haustieres bis zur Pubertät, wodurch das Krebsrisiko in Zukunft verringert wird.

Da das Auftreten von Neoplasien am häufigsten im Alter von 8 Jahren auftritt, wird empfohlen, dass Tierhalter dieser Altersgruppe ihr Haustier zweimal jährlich zur Routineuntersuchung mitbringen. Der Besitzer selbst muss die Katze täglich streicheln, um nach Robben und Beulen zu suchen. Allgemeine Empfehlungen zur Krebsprävention:

  • regelmäßige und ausgewogene Ernährung;
  • Ablehnung von Hormonpräparaten;
  • rechtzeitige Behandlung von Mastitis, Endometritis und anderen Krankheiten.

Bei der ersten Erkennung von Siegeln muss sofort ein Tierarzt kontaktiert werden.

Zeitnahe Hilfe

Wie aus dem Artikel hervorgeht, kann ein Tumor bei einer Katze auf dem Magen ernste Probleme bedeuten. In jedem Fall ist dringend eine Konsultation mit einem Tierarzt erforderlich. Während Sie auf die medizinische Versorgung warten, können Sie sich und Ihr Haustier auf das Verfahren vorbereiten, indem Sie das theoretische Material zu diesem Problem lesen. Denken Sie daran, dass eine frühzeitige Diagnose der Krankheit die Chancen eines Tieres für ein langes und glückliches Leben erhöht.

http://catspaw.ru/baza-znaniy/opuhol-u-koshki-na-zhivote-diagnostika-i-lechenie/

Ein Klumpen am Bauch der Katze: Was könnte es sein?

Ein Klumpen auf dem Bauch der Katze kann auf eine Vielzahl von Krankheiten hindeuten: Einige von ihnen stellen keine ernsthafte Bedrohung für das Leben des Tieres dar, während andere ein sofortiges Eingreifen durch Spezialisten erfordern. Gehen Sie auf keinen Fall ins Extreme: Frühzeitig Panik oder alles dem Zufall überlassen. Wenn ein charakteristisches Siegel im Bauch des Tieres erscheint, werden sie in der Klinik untersucht und dann entscheiden sie, was als nächstes zu tun ist.

Welche Krankheiten verursachen eine Beule?

Die Liste ist ziemlich groß:

  • Degeneration des Brustgewebes - die schrecklichste Diagnose, oft mit einer ungünstigen Prognose;
  • Lipom oder Wen - ein gutartiger Tumor, der zur Verbreitung neigt;
  • Neoplasma der Haut: Papillom, Fibrom, Sarkom, Lymphangiom usw.;
  • Lymphadenitis - Entzündung der Lymphknoten;
  • Hernie (Leisten-, Nabel-, Perineale) - Protrusion der inneren Organe unter der Haut;
  • Mastitis;
  • Entzündung der Para-Analdrüsen;
  • Nach der Sterilisation kann ein Klumpen auftreten - es ist auch eine Hernie, die jedoch bereits postoperativ ist und auf eine Verletzung der Technik der inneren Nähte beruht.
  • Hautkrankheiten: Furunkulose, Follikulitis, Karbunkelbildung, Abszess, Phlegmone usw.;
  • Wenn Insekten gebissen werden (Wespe, Biene, Hummel usw.), kann eine Beule auftreten.
  • Pellets - obwohl es unwahrscheinlich ist, dass Matten mit einem Klumpen, Wulst oder Schwellung verwechselt werden.

Es ist wichtig! Wenn die Formation unter der Haut zu schnellem Wachstum neigt, während die Anzahl der Knoten zunimmt, bluten oder schmerzhaft sind, ist dies ein schlechtes Zeichen und ein ernsthafter Grund für eine vollständige tierärztliche Untersuchung: Biopsie, Urinanalyse, Ultraschall, Röntgen usw.

Zapfendifferenzierung

Brustkrebs bei Katzen

Knoten können von einem bis zu mehreren sein - sie sind alle unterschiedlich groß und oft im Bereich von Milchpackungen lokalisiert, die näher an der Leiste liegen. Tumoren können sich nicht nur am Magen befinden, sondern auch an den Gliedmaßen, im Nacken und im Rücken, was bereits von einer Metastasierung von Krebszellen im ganzen Körper spricht.

Die Neoplasmen sind dicht, hart, manchmal heiß anzufassen, im Laufe der Zeit (näher an der letzten Stufe des Krebses) werden sie rot, nehmen eine violett-rosa Färbung an, bluten und eitrige Ausströme werden von ihnen abgegeben. Das Siegel kann auch unter die Haut „laufen“, dh sich frei bewegen.

Bei solchen Kegeln müssen Sie die Dynamik der Veränderung ständig überwachen und notieren:

  • Tendenz zur Erhöhung der Schwellung;
  • wie schnell das Wachstum auftritt;
  • Ändert sich das Erscheinungsbild von Bildung?

Es ist anzumerken, dass bösartige Tumore am häufigsten bei Katzen diagnostiziert werden, die das geliebte Haustier buchstäblich vor ihren Augen verschlingen.

Der Allgemeinzustand zu Beginn der Erkrankung darf sich nicht ändern: Die Katze fühlt sich immer noch gut und hat einen ausgezeichneten Appetit. Aber während sich der Onkoprozess entwickelt, verliert das Tier an Gewicht, lehnt es ab zu essen, ist deprimiert und apathisch.

Meistens sind ältere Menschen krank, vor allem diejenigen, die seit langem anti-sexuelle Hormonpillen oder Injektionen erhalten haben. Die Risikogruppe umfasst nicht sterilisierte Tiere.

Die Behandlung erfolgt umgehend. Aber niemand kann volle Heilung garantieren. Die Erholung hängt von vielen Faktoren ab:

  • Alter der Haustiere;
  • der Zustand seines Immunsystems;
  • Krebsstadien;
  • Qualifikationen und Erfahrung eines Tierarztes;
  • die Richtigkeit der laufenden Rehabilitationsmaßnahmen.

In der Regel hilft die Operation nur wenige Monate, um die Lebensdauer des Haustieres zu verlängern und Beschwerden und Schmerzen von den störenden Zapfen zu reduzieren. In der Tierarztpraxis gab es Fälle von vollständiger Befreiung von Krebs, aber es gibt nur sehr wenige - buchstäblich einer von mehreren Tausend.

Lipomakatzen

Wen ist ein gutartiger Tumor, der im Gegensatz zu malignen Tumoren eingekapselt ist:

  • nicht anfällig für schnelles Wachstum;
  • weich im Griff, teigig;
  • bewegt sich leicht unter der Haut;
  • hat eine runde oder ovale Form;
  • einfach zu behandeln und metastasiert nicht.

Lipome werden nicht entfernt, sondern nur beobachtet. Chirurgische Eingriffe werden nur in Fällen eingesetzt, in denen die Schwellung dem Tier viele Schwierigkeiten bereitet: Es greift ein, juckt, es wird zu groß.

Zwar stellt das subkutane Wen keine tödliche Gefahr für das Tier dar, aber zur absoluten Sicherheit lohnt es sich dennoch, zusätzliche Studien durchzuführen: Nehmen Sie eine Punktion für eine Biopsie und machen Sie Blut- und Urintests.

Neoplasmen auf der Haut

Kann an allen Körperstellen auftreten, einschließlich des Magens. Downstream gibt es:

  • gutartig - sich langsam entwickelnd, haben eine klare Grenze zwischen gesundem und verändertem Gewebe, in der Regel gibt es eine Kapsel und es gibt keine Metastasen. In Bezug auf Form und Größe erreichen die Höcker normalerweise eine riesige Größe, haben eine abgerundete Form mit einer glatten Oberfläche;
  • bösartig - sie sind durch schnelles Wachstum, das Auftreten von Geschwüren und Metastasen gekennzeichnet. Das Wachstum ist dicht, die Oberfläche ist uneben, mit Geschwüren, Eiter, Nekrosebereichen, die in Bezug auf benachbarte Gewebe breiter und beweglicher werden.

Zapfen für Hautkrankheiten

Zu Beginn des Artikels wurde bereits festgelegt, welche Hautkrankheiten Schwellungen verursachen können. Jetzt werden wir nur noch auf ihr Aussehen eingehen, ohne auf die Ursachen und die Behandlung einzugehen.

  • Kochen - eine Entzündung des Haarfollikels, bei der zuerst eine schmerzhafte Schwellung auftritt und Haselnussgröße erreicht. Wenn der Prozess nachlässt, wird der Scheitelpunkt der Formation geöffnet, der Eiter freigesetzt, worauf sich ein Geschwür bildet.
  • Follikulitis - ein Knoten und Rötung um das Fell bilden sich, dann erscheint eine Blase mit Eiter darin.
  • Karbunkel - eine dichte Entzündung, die einen großen Bereich des Körpers einnimmt, mit einer großen Anzahl eitriger Blasen auf der Oberfläche.
  • Abszeß - die Bildung eines eitrigen Hohlraums, der über die Haut ragt.
  • Cellulitis - schmerzhafte, verschüttete, heiße, dichte Schwellung der roten Farbe mit Fluktuationsherden (Schielen, Knacken mit Druck).

Lymphadenitis

Die Rolle der Beulen am Bauch bei dieser Pathologie wird von dem inguinalen Lymphknoten angenommen, der sich infolge folgender Ursachen entzündet hat:

  • Infektionen;
  • Mastitis;
  • gynäkologische oder andrologische Erkrankungen;
  • Entzündung des Urogenitalsystems;
  • Hypothermie usw.

Der entzündete Lymphknoten ist eine verdichtete, längliche Kugel, schmerzhaft, unbeweglich und heiß anfühlend, die auf der Innenseite des Oberschenkels näher an der Leiste spürbar ist. Medizinische Fehler treten auch auf, wenn Katzen eine geschwollene und schmerzhafte Milchpackung als vergrößerten Lymphknoten haben.

Kegel mit Hernie

Der Vorsprung kann verschiedene Größen haben (von einer Erbse bis zu einem Hühnerei und noch mehr) und ist im Bereich der Leiste, des Nabels und des Damms lokalisiert. Je nachdem, ob ein Verstoß vorliegt oder nicht, handelt es sich um:

  • beweglich und bewegungslos;
  • reversibel und nicht reduzierbar;
  • schmerzhaft und schmerzlos;
  • heiße und normale Temperatur;
  • weich und dicht;
  • Konstante Größe oder wechselnd je nach Mahlzeit oder Körper im Raum;
  • inkarzerierte Hernien neigen dazu, aufgrund von Entzündungen des umgebenden Gewebes zuzunehmen.

Ein professioneller Arzt wird durch visuelle Untersuchung schnell feststellen, ob es sich um eine Beule handelt - eine Hernie oder ein Neoplasma. Behandlung:

  • keine - bei perinealen Wulsten bei Katzen (bei Frauen kann ein Prolaps in der Uterus-Leiste zu Unfruchtbarkeit aufgrund von Gewebeverletzung und Nekrose führen);
  • konservativ - Massage, unterstützendes Dressing;
  • operativ - Exzision des Hernienbeutels, Reposition der Organe an Ort und Stelle und anschließender Säumen der Hernienöffnung.

Mastitis-Schwellung

Mastitis - eine Entzündung der Milchverpackungen, die im Hintergrund auftritt:

  • mechanische Beschädigung der Brustwarzen oder der Drüse selbst;
  • Stagnation durch übermäßige Laktation, vorzeitiges Entwöhnen von Kätzchen;
  • Erkrankungen der Geschlechtsorgane (Endometritis, Pyometra usw.).

Die Brustdrüse (einzelne Pakete oder alle gleichzeitig) nimmt deutlich zu, wird heiß, hart und rot. Milch kann aufgrund von verengten Gängen überhaupt nicht auffallen, oder sie wird mit Zusätzen von Eiter oder Flocken zu einer bröckeligen Textur. Während der Abszessbildung werden die Entzündungsbereiche noch größer, mit Eiter gefüllt und schwanken (Quetschen, Frühling beim Drücken).

Symptome einer Mastitis können während einer falschen Schwangerschaft auftreten. Daher müssen die entstandenen Zapfen, Knoten und Dichtungen in diesem Fall von der Onkologie unterschieden werden.

Die Behandlung hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Das kann sein:

  • Verwendung von Kompressen;
  • die Verwendung von Prokainblockade;
  • Antibiotika-Rezept;
  • Physiotherapie zur Beseitigung von Stagnation (Massage, elektrische Stimulation usw.);
  • exakter Ausdruck der Milch;
  • In einigen Fällen wird eine Operation angezeigt.

Anzeichen einer Paraanaldrüsenentzündung

Die Drüsen sind gepaart und befinden sich auf beiden Seiten des Anus. Unter bestimmten Bedingungen können sie sich entzünden und bei Haustieren Unwohlsein verursachen.

In der Erscheinung ähnelt die Entzündung der perinealen Hernie bei kastrierten Katzen, nur in der zweiten Variante ändert der Knoten seine Größe und Form in Abhängigkeit von der horizontalen Position des Körpers im Raum:

  • umgedreht (Hinterbeine nach oben) - nimmt ab;
  • Kopf hoch - steigt.

Kegel bei einer Katze nach der Sterilisation

Es kann aus verschiedenen Gründen erscheinen:

  • mit unnahter Naht;
  • vorzeitige Resorption von Nahtmaterial;
  • aus irgendeinem Grund interne Threads freisetzen;
  • mit falscher Pflege der Operationswunde, wenn die Katze die Operationswunde ständig lecken oder beißen darf.

Durch das gebildete Loch ragen die inneren Organe heraus, in der Regel die Darmschleifen. Die Tasche ist in der Regel beweglich, leicht schmerzhaft und leicht in die Bauchhöhle zurückzusetzen. Es wird behandelt, indem ein neuer "Patch" an der Operationswunde angebracht wird.

Anstelle des Schlusses

Wenn eine Katze plötzlich einen Klumpen im Bauch hat, sollten Sie die Rolle von Aibolit nicht anprobieren und selbst eine Diagnose stellen, geschweige denn eine Behandlung vornehmen. Es ist besser, sicher zu sein und das Tier dem Tierarzt zu zeigen, der eine Differentialdiagnose durchführt und in der Lage ist, einen malignen Tumor von einem gutartigen und einen Hernie von einer Lymphadenitis zu unterscheiden.

Denken Sie daran: Eine zeitnahe Onkologie erhöht die Chancen des Haustieres, sich zu erholen und ein angenehmes Leben bis zum natürlichen Tod zu führen. Ja, und mit dem Auftreten anderer weniger gefährlicher, aber immer noch merkwürdiger Schwellungen am Körper eines Haustieres wird die Konsultation mit einem Spezialisten nicht stören.

Vielen Dank für das Abonnement, überprüfen Sie Ihre Mailbox: Sie sollten ein Schreiben erhalten, in dem Sie aufgefordert werden, das Abonnement zu bestätigen

http://kotobormot.ru/shishka-na-zhivote-u-koshki-chto-eto-mozhet-byt/

Die Katze hat eine Beule auf der Haut unter der Haut

Ein Kegel auf dem Bauch der Katze unter der Haut ist ein ernsthafter Grund zur Besorgnis. Einige denken vielleicht sogar, dass dies das erste Anzeichen für Krebs ist. Eine Ablehnung dieser Diagnose ist nicht möglich, da selbst Katzen anfällig für Krebs sind.

Diese Krankheit schreitet auch fort und führt zum gleichen Ergebnis wie beim Menschen. Jedes Jahr werden Tiere mit Krebs in ausreichender Zahl gefunden. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Anzahl der Besitzer, die lernen möchten, wie diese Probleme vermieden werden können, nicht abnimmt und wie zu handeln ist, wenn diese Tiere nicht an ihrem Haustier vorbeigehen.

Was ist eine gefährliche Onkologie?

In den letzten Jahren, bei Menschen, bei denen Krebs diagnostiziert wurde, wird dies immer mehr. Nun werden sie entdeckt und ihre Baleen-Haustiere. Jeder Besitzer kann sich darüber aufregen, dass die Katze unter der Haut einen Bauchklumpen hat. Sie können sofort denken, dass es Krebs ist. Normalerweise impliziert dieser Begriff, dass das Tier eine Vielzahl unterschiedlicher Krankheitszustände aufweist, die das Tier ernsthaft schwächen. Dasselbe geschieht, weil sich im Körper getrennte Zellgruppen bilden, die in das umgebende Gewebe eindringen und keiner Einwirkung ausgesetzt sind. Daher kann sich die Fokuszone nach einigen Monaten vergrößern.

Bei vierbeinigen Haustieren findet dieser Prozess oft in latenter Form statt, wodurch die Bedrohung für sein Leben noch größer wird. Zu Beginn der Krebsentstehung bei Baleen-Haustieren werden auch beim Menschen Symptome beobachtet:

  • Mehrere Stufen.
  • Lokalisierter Fokus oder nicht.
  • Kommunikation mit verschiedenen Organsystemen.

Wurde die Krankheit zu spät oder im letzten Stadium entdeckt, ist das Risiko des Todes des Tieres sehr hoch. Heutzutage hat die Veterinärmedizin wirksamere Krebstherapien, aber selbst dies kann nicht garantieren, dass sich die Katze in den letzten Stadien der Krankheit erholt.

Ursachen von Krebs

Bis jetzt können Ärzte nicht sagen, welche Ursache Krebs beim Menschen verursacht. Die gleiche Situation wird bei Katzen beobachtet. Es ist schwierig, eine genaue Antwort auf diese Frage zu geben, da sich diese Krankheiten unter dem Einfluss verschiedener Faktoren entwickeln können und durch verschiedene Bedingungen provoziert werden können.

Gleichzeitig können die häufigsten Ursachen identifiziert werden, die das Risiko einer Tumorentstehung bei Tieren erhöhen:

  • Vorhandensein genetischer Veranlagung;
  • Sie sind das Ergebnis falscher Kreuzungen von Züchtern;
  • Tiere leben in ungeeigneten Bedingungen;
  • Sie ernähren sich von schlechter Qualität.

Aber das höchste Krebsrisiko, wenn die Katze in einem Gebiet mit ungünstigen Umweltbedingungen lebt.

Ist Krebs mit dem modernen Tierleben verbunden?

Nachdem der Besitzer einen Kegel am Bauch der Katze gefunden hat, hat er immer die Frage, ob es sich lohnt, dies als Vorstufe von Krebs zu betrachten. Und wie hat sich der aktuelle Zustand der Umgebung auf sie ausgewirkt oder gibt es andere Faktoren, die daran schuld sind? Tatsächlich ist die Onkologie bei Katzen eine der bekannten Arten von Krankheiten, aber da es vor einem Jahrzehnt wenige solcher Fälle gab, interessierten sich nur wenige Menschen für diese Frage.

Wenn wir die aktuellen Statistiken betrachten, steigt in den letzten Jahren die Anzahl der Fälle von Krebs bei Menschen und Tieren. Vor diesem Hintergrund liegt die folgende Schlussfolgerung nahe: Der Zustand der Umwelt beeinflusst diese Situation:

  • Luftverschmutzung;
  • elektromagnetische Verschmutzung;
  • hohe Konzentration an chemischen Zusatzstoffen in Lebensmittelprodukten;
  • weit verbreitete Verschmutzung der Natur.

Was trägt zur Entwicklung der Krankheit bei?

Für die Früherkennung von Krebs ist es erforderlich, nicht nur die Ursachen zu kennen, sondern auch Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit einer Krebserkrankung erhöhen können. Und wie diese Krankheit aussieht, hängt davon ab, wie lange und in welchem ​​Ausmaß dieser oder jener Faktor den Körper des Tieres beeinflusst. Die Liste der gefährlichsten ist wie folgt:

  • Zuchtfehler.
  • Geschwächte Immunität.
  • Essen von schlechter Qualität aus der niedrigsten Preiskategorie.
  • Verstöße gegen die hormonelle Natur des endokrinen Systems.
  • Ungünstige Umweltbedingungen.
  • Stresssituationen.
  • Geringe körperliche Aktivität.
  • Strahlenbelastung.

In Anbetracht des betrachteten Problems kann man die Impfstofffrage nicht beachten. Wenn Besitzer sich entscheiden, ihre Haustiere zu Präventionszwecken zu impfen, führt dies häufig zu bestimmten Komplikationen. Es gibt Fälle, in denen die erfolglos durchgeführte Impfung gerade dazu geführt hat, dass sich das Tier auf dem Magen eines Klumpens unter der Haut befindet. Und wenn der Besitzer dieses Geschwür am Anfang seiner Entwicklung bemerken könnte, muss es entfernt werden, auch wenn keine Anzeichen für einen bösartigen Tumor vorliegen.

Wenn die ersten Symptome oder Siegel auftreten, sollte der Besitzer das Tier sofort dem Tierarzt zeigen.

Wie diagnostiziert man die Onkologie von Haustieren?

Um die Katze so lange wie möglich gesund zu erhalten, muss der Besitzer auf sie aufmerksam sein und sie regelmäßig inspizieren. Wenn er eines Tages ein zweifelhaftes Neoplasma oder andere pathologische Bereiche entdeckte, sollte er geeignete Maßnahmen ergreifen. In der Regel ist dies ein Symptom für die Entwicklung von Erkrankungen der Haut. Gibt es Möglichkeiten, Krebs der inneren Organe und des Gewebes zu erkennen?

Spezialisten berichten über Folgendes: Heute haben sie keine wirksamen Möglichkeiten, diese Krebsart zu diagnostizieren. Wenn es gefunden werden kann, hat es in den meisten Fällen schon lange Fortschritte gemacht. Das erste Anzeichen, dass eine Katze Krebs hat, kann Verhaltensänderungen sein, eine uncharakteristische Reaktion auf gewohnheitsmäßige Faktoren und andere Symptome. Sobald der Besitzer bemerkt, dass sich die Katze merkwürdig zu benehmen begann, sollte er dem Tierarzt sofort bei ihr erscheinen und alle vorgeschriebenen Tests bestehen.

Das Vorhandensein des Tieres auf den Magenklumpen unter der Haut nach der Sterilisation legt nahe, dass dies Krebs ist. Bei Katzen kann diese Erkrankung durch den Zustand der Hoden bestimmt werden: Ein charakteristisches Symptom der Erkrankung ist das Auftreten von Schwellungen oder einer anderen Verletzung der Wasserlassen-Symmetrie. Wie bei Katzen betrifft ihre Krankheit die Brustdrüsen. Tiere ab 6 Jahren sollten vorzugsweise zweimal im Jahr zur Untersuchung durch einen Tierarzt gebracht werden. Der Spezialist untersucht nicht nur das Tier, sondern gibt auch eine Blutuntersuchung vor.

Krebssymptome

Es gibt eine Gruppe von Symptomen bei Katzen, deren Auftreten ein ernstes Signal für den Besitzer darstellt, das Tier sofort dem Arzt zu zeigen:

  • Anzeichen einer Entzündung auf der Haut;
  • Ausbuchtungen auf den Umschlägen.
  • Infektionen der Haut.
  • Austrag aus den Brustdrüsen.
  • Geringe Aktivität des Tieres, begleitet von träge Verhalten, Anzeichen von Aggression und Vorsicht.
  • Verminderter Appetit.
  • Gewichtsreduzierung
  • Jede Verhaltensänderung, die nicht logisch erklärt werden kann.

Um zu bestimmen, ob Änderungen des Gesundheitszustands von Katzen, die an Brustkrebs erkranken, nur auf den Ergebnissen der Untersuchung des Tumors beruhen können.

Prävention und Behandlung

Jeder Besitzer, der sich um die Gesundheit seiner Katze kümmert, wird nicht einfach dort sitzen, wenn er einen Bauch unter der Haut findet. Er wird eine Frage haben, welche Behandlungsmethoden heute verfügbar sind. Derzeit hat die Veterinärmedizin ein solches Niveau erreicht, dass sie auch mit vielen Krebserkrankungen effektiv zurechtkommt. Ein solches Ergebnis kann jedoch nur unter der Bedingung erwartet werden, dass Brustkrebs im Anfangsstadium erkannt wurde und dann mit der Behandlung begonnen wurde.

Behandlungsmethoden

Experten identifizieren verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung von Brustkrebs: Operationen und verschiedene Therapieformen - Chemotherapie, Immunsystem und Bestrahlung.

Wenn die Krankheit im Frühstadium erkannt werden konnte, ist das Hauptereignis der Behandlung die Verschreibung von Medikamenten.

Wenn eine Katze auf dem Bauch eine Beule unter der Haut hat, sollten Sie sie sofort dem Tierarzt zeigen, damit sie ein Behandlungsprogramm erstellen kann. Etwas anderes müsste sich einstellen, wenn sich herausstellte, dass sich der Patient als Katze herausstellte, deren Erkrankung seit langem fortgeschritten ist und die Heilungschancen gleich Null sind. In diesem Fall werden dem vierbeinigen Tier starke Schmerzmittel verordnet, und der Besitzer wird gebeten, die Möglichkeit einer Sterbehilfe in Betracht zu ziehen.

Einem solchen Vorschlag eines Tierarztes zuzustimmen lohnt sich jedoch nicht. Es gab Fälle, in denen sich einige Tiere auf unerwartete Weise erholten. So haben Sie auch solche Hoffnung, die Hauptsache ist, auf Ihr Haustier aufmerksam zu sein, es auf eine medizinische Diät zu setzen und jeden Tag all Ihre Liebe zu ihm zu zeigen. Um der Katze die Lebensfreude zurückzugeben, genügt es in der Regel, eine kurze Therapie durchzuführen. Sie müssen jedoch die Situation realistisch einschätzen und verstehen, zu welchem ​​Zeitpunkt bei welcher Art von Krebs Sie mit einem positiven Ergebnis rechnen können.

Fazit

Katzen bieten dem Besitzer viele angenehme Momente, aber irgendwann kann eine Person von der Nachricht überschattet werden, dass ihr Haustier Krebs hat. Und das erfahren sie nicht vom Tierarzt, sondern weil sie unter der Haut einen Knoten im Magen der Katze gefunden haben. Beeilen Sie sich nicht zu einer solch ernsten Diagnose, da onkologische Erkrankungen bei Tieren wie auch beim Menschen im Anfangsstadium sehr schwer zu unterscheiden sind, insbesondere zu Hause.

Daher müssen Sie zunächst den Zustand und das Verhalten Ihrer Katze weiterhin überwachen. Möglicherweise finden Sie andere Symptome der Krankheit. Dann werden Ihre Zweifel bestätigt. Um sich davor zu schützen, können Sie unverzüglich und unverzüglich zum Tierarzt gehen, um alle erforderlichen Tests zu bestehen und Ruhe zu finden.

Und wenn ein Spezialist Krebs diagnostiziert, sollten Sie die Hoffnung nicht verlieren. Das Niveau der modernen Tiermedizin ist recht hoch, und wenn Krebs im Anfangsstadium erkannt wird, wird er ziemlich gut behandelt. Verlieren Sie deshalb nicht den Glauben, seien Sie bereit, für das Leben Ihres vierbeinigen Haustieres zu kämpfen.

http://zoolog.guru/bolezni-zhivotnyh-i-ih-lechenie/bolezni-koshek/u-koshki-pod-kozhey-shishka-na-zhivote.html
Weitere Artikel Über Allergene