Ekzem-Zinksalbe

Heutzutage sind Dutzende Hautkrankheiten bekannt, und das Ekzem, eines von ihnen, wird als eine der unangenehmsten und hartnäckigsten Beschwerden bezeichnet. Unter den Patienten gibt es die Meinung, dass die Zinksalbe bei Ekzemen dazu in der Lage ist, die Symptome der Pathologie ohne den Einsatz potenter Medikamente zu stoppen. Aber ist eine solche Wirkung der Droge tatsächlich möglich? Wir bieten an, von unserem Artikel zu lernen.

Zusammensetzung

Zinksalbe hat eine einfache Zusammensetzung, so dass sie praktisch ohne Einschränkungen für die Lösung der meisten dermatologischen Probleme eingesetzt werden kann. Der Gehalt der aktiven Komponente an Zinkoxid wird durch eine Konzentration von 0,1 g pro 1 g des fertigen Arzneimittels dargestellt. Der Hilfsstoff ist Vaseline.

Produktfreigabeform: Zinksalbe 10% in Aluminiumröhrchen von 30 g oder in dunklen Glasgefäßen mit je 20 g.

Einer der unbestreitbaren Vorteile von Zinksalbe sind ihre Kosten. Im Gegensatz zu teuren modernen Mitteln kann dieses Medikament von einer Person mit beliebigem Einkommen gekauft werden. Für ein Aluminiumröhrchen oder ein Salbengefäß, das jedoch für eine Woche aktiven Gebrauch nicht ausreicht, werden in Russland durchschnittlich 30-50 Rubel und in der Ukraine 14 Griwna benötigt.

Wirkmechanismus

Das Medikament ist ein Dermatoprotektor mit einem antiseptischen, adstringierenden und trocknenden Spektrum lokaler Wirkungen. Seine medizinischen Eigenschaften basieren auf der Wirkung von Zinkoxid und seinen Nebenbestandteilen. Betrachten Sie sie genauer:

  • Antiseptische Wirkung Auf der Hautoberfläche hemmend, hemmt das Medikament die Vitalaktivität pathogener Mikroorganismen aufgrund der Wirkung auf die Proteinfraktionen des Erregers mit der nachfolgenden Provokation ihres Todes.
  • Adstringierendes Eigentum Der Effekt manifestiert sich vor dem Hintergrund der Proteindenaturierung (Zerstörung von Bakterien und Viren) mit der Bildung eines Schutzfilms auf der Epidermis.
  • Entzündungshemmende Wirkung. Aufgrund der Kombination der oben genannten Eigenschaften: Die pathogene Mikroflora wurde zerstört, ein spezieller Schutz wurde geschaffen, was bedeutet, dass sich die durch Ekzem geschädigte Haut allmählich erholt, da die wichtigsten negativen Faktoren der Pathologie beseitigt wurden.
  • Erweichungseffekt. Es wird mit Hilfe einer Vaseline-Basis erstellt, die das Austrocknen und Reißen des Gewebes verhindert, Krustenbildungen mildert und eine Abschuppung verhindert.

So kann die Salbe austrocknen, Hyperämie und Hautirritationen beseitigen und sie vor dem negativen Einfluss von äußeren Faktoren schützen. Gemäß der Gebrauchsanweisung reduziert das Medikament wirksam den Exsudationsgrad und verhindert das Auftreten neuer Einwirkungsbereiche im Entzündungszentrum.

Indikationen zur Verwendung

Die Verwendung von Zinksalbe wird für Hautläsionen der folgenden Arten empfohlen:

  • Stadium der Verschlimmerung von Dermatitis und Ekzemen;
  • Windeldermatitis;
  • Druckgeschwüre oder dystrophische Veränderungen in der Haut;
  • Kratzer, Schnitte und Verbrennungen;
  • Akne, Hyperämie und eitrige Komplikationen - Strepto und Pyodermie;
  • Hämorrhoiden;
  • entzündliche Pathologie der Vagina - Vulvovaginitis und Kolpitis;
  • Windpocken, Herpes;
  • trophische Geschwüre.

Natürlich sollte man unter diesen Bedingungen nicht nur mit Zinksalbe ein Heilmittel erwarten - das wird nicht passieren. Es ist jedoch durchaus möglich, den Zustand zu lindern, den Schweregrad des Entzündungsprozesses zu verringern und die geschädigte Haut der Haut mit ihrer Hilfe zu trocknen. Beispielsweise sollten Ekzeme an verschiedenen Körperstellen - an den Beinen oder Armen - mit einer Kombinationstherapie behandelt werden. Ihr Schema, das Zinksalbe enthalten kann, sollte vom Arzt erhalten werden.

Gebrauchsanweisung in verschiedenen Formen und Lokalisation der Krankheit

Das Medikament wird extern lokal angewendet. Die Häufigkeit der Behandlung der von Ekzemen betroffenen Dermis wird vom Arzt bestimmt. Überlegen Sie, wie das Werkzeug je nach Form und Ort der Entzündungsherde verwendet werden kann:

  • Ekzem an den Händen. Problemstellen der Haut werden 3-5 Mal am Tag mit Salbe behandelt, es sei denn, eine andere Verwendung des Arzneimittels wird von einem Arzt verordnet. Die Therapiedauer reicht bis zur Bildung einer gesunden Epithelschicht.
  • Ekzem an den Beinen. Das Medikament wird 2-3 Mal am Tag mit einer Dosierung verabreicht, die vom Bereich des pathologischen Prozesses abhängt. Die Behandlung wird fortgesetzt, bis die Entzündungssymptome beseitigt sind und die Dermatose das Remissionsstadium erreicht.
  • Ekzem im Gesicht und auf der Kopfhaut. Zinksalbe mit desinfizierender und austrocknender Wirkung wird für die Anwendung in diesen Körperbereichen bei seborrhoischen, dyshydrotischen und wahren Formen der Krankheit empfohlen. Das Werkzeug wird bis zu dreimal täglich auf die betroffene Haut aufgetragen. Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel nicht 30 Tage.

Das Medikament kann zur Lokalisierung von Ekzemen in anderen Körperbereichen verwendet werden, beispielsweise an den Brustwarzen der Brustdrüsen, im Nacken und im Rücken. Es wird jedoch empfohlen, es unter der Bedingung einer vorherigen Konsultation mit dem behandelnden Arzt zu verwenden, da die Intensität und der Schweregrad der Hauterkrankung in verschiedenen klinischen Fällen sehr unterschiedlich sind, was bedeutet, dass sie für verschiedene Patienten unterschiedlich sein kann.

Um das erwartete therapeutische Ergebnis sicherzustellen, sollte die Zinksalbe für Ekzeme der Hände und anderer Körperteile gemäß den von Experten entwickelten Anweisungen verwendet werden:

  • Das Werkzeug sollte auf vorbehandelte antiseptische Lösungen und trockene Haut aufgetragen werden. Sie können das Medikament nicht auf der rohen Epidermis mit Rückständen von kosmetischen Bestandteilen, Schweiß usw. verwenden.
  • Wenn Sie die Salbe nur „erneuern“ müssen, das heißt, sie mit einer neuen Schicht auf die zuvor behandelte Haut auftragen, das „alte“ Produkt mit Teerseife abwaschen, in diesem Fall sind Antiseptika nicht erforderlich.
  • Bei einem trockenen Ekzem wird empfohlen, das Medikament bis zu dreimal pro Tag in einer von einem Spezialisten angegebenen Menge dünn aufzutragen. Wenn wir über einen intensiven und / oder vernachlässigten Zustand sprechen, darf die Häufigkeit der Hautbehandlung bis zu 6-mal täglich erhöht werden.
  • Beim weinenden Ekzem sollte die Salbe durch Zinkpaste ersetzt werden, da sie eine große Konzentration an Zinkoxid (25%) und pulverförmige Verbindungen enthält, die sich durch ausgeprägte absorbierende Eigenschaften auszeichnen. Das Medikament wird dreimal täglich auf die Ekzem-betroffene Haut aufgetragen.
  • Zinksalbe ist sowohl bei akuten als auch bei chronischen Dermatosen gleichermaßen wirksam und kann auch als vorbeugende Maßnahme während der Remission verwendet werden, wie von einem Arzt empfohlen.

Anwendungsmerkmale während der Schwangerschaft und Stillzeit bei Kindern

Schwangerschaft In den offiziellen Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels finden sich keine Angaben zur Einschränkung seiner Verwendung bei Frauen, die sich in der Position befinden. Es gibt keine Belege dafür, dass Zinkoxid einen negativen Einfluss auf den Fötus und seine Entwicklung haben kann, da mit Sicherheit bekannt ist, dass diese Salbe nicht in den systemischen Kreislauf der Mutter gelangen und die Plazentaschranke überwinden kann.

Trotzdem empfehlen Ärzte schwangeren Frauen nicht, das Medikament unkontrolliert und unsystematisch zu verwenden, insbesondere als Mittel zur Selbstbehandlung. Wenn die ersten Anzeichen einer Hauterkrankung auftreten, muss die werdende Mutter einen Spezialisten zur Untersuchung konsultieren und Termine erhalten, die für den diagnostizierten klinischen Fall geeignet sind und auf eine wirksame Linderung abzielen.

Stillzeit Die Behandlung von Ekzemen mit Zinksalbe ist nicht nur während der Schwangerschaft, sondern auch beim Stillen erlaubt, sofern die Verwendung des Arzneimittels während eines Vorgesprächs von einem Arzt genehmigt wird und der Patient bereit ist, die Dosierung und Häufigkeit der Anwendung des Arzneimittels streng zu beobachten.

Es gibt keine Hinweise darauf, dass Zinkoxid Säuglinge nachteilig beeinflussen kann. Darüber hinaus kann das Gerät ab den ersten Tagen im Leben eines Babys angewendet werden, z. B. bei der Diagnose von Windelausschlag und Diathese, da die Salbe (mit seltenen Ausnahmen) keine Nebenwirkungen hervorruft.

Kinder Zinksalbe kann bei Kindern ab dem ersten Lebensjahr angewendet werden. Das Medikament hat viele Eigenschaften, die für junge Patienten mit Hautkrankheiten, insbesondere bei Kindern, Ekzem nützlich sind. Wir listen sie auf:

  • entzündungshemmende Wirkung;
  • Trocknungseffekt;
  • Desinfektion der Haut.

Bei der Verwendung von Zinksalbe in Kombination mit anderen therapeutischen Mitteln werden Entzündungen, die mit Ekzemen einhergehen, schneller verlaufen. Da die Krankheit mit vielen unangenehmen Symptomen einhergeht und Angstzustände beim Kind hervorruft, wird die Verwendung des Arzneimittels die Haut weicher machen, das Abschälen und Jucken lindern und die Regeneration der geschädigten Epidermis beschleunigen.

Das Medikament wird in kleinen Mengen mehrmals täglich in kleinen Mengen sowohl im trockenen als auch im weinenden Ekzem auf die Herde des Entzündungsprozesses angewendet, wobei die Empfehlungen des Arztes berücksichtigt werden. Die Haut vor der Behandlung muss gereinigt und getrocknet werden. Salbe verursacht fast keine allergischen Reaktionen, mit Ausnahme der individuellen Unverträglichkeit des Hauptbestandteils Zinkoxid. Dies ist jedoch äußerst selten.

Gegenanzeigen

Die Verwendung von Zinksalbe ist auf folgende Einschränkungen zurückzuführen:

  • Individuelle Intoleranz gegenüber dem Wirkstoff.
  • Das Medikament sollte nicht zufällig und für lange Zeit verwendet werden, der Arzt sollte ihnen eine Behandlung empfehlen.
  • Bei der Anwendung auf der Haut darf das Gerät nicht mit den Schleimhäuten der Augen, der Nase und des Mundes in Berührung kommen - bei versehentlichem Kontakt mit der Salbe an diesen Körperstellen sollte es mit reichlich Wasser abgewaschen werden.

Nebenwirkungen

Da es sich um eine Monodroge handelt, das heißt, ein Wirkstoff, der auf der Basis eines Wirkstoffs - Zinkoxid - hergestellt wird, ist das Risiko von Nebenwirkungen minimal. Klinische Fälle im Zusammenhang mit einer Überdosierung des Arzneimittels, nicht identifiziert. Wenn eine Person eine individuelle Unverträglichkeit gegen Zinksalbe hat, kann es zu folgenden Symptomen kommen:

Wenn eines der aufgeführten Anzeichen einer Allergie auftritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und Empfehlungen zur Anpassung und Fortsetzung des eingeleiteten Behandlungsverlaufs erhalten.

Analoga und ihre Preise

Zinksalbe hat viele Analoga mit ähnlicher Zusammensetzung und Wirkungsweise, die auch in der Apotheke erworben werden können. Die Frage nach dem Ersatz des Arzneimittels sollte jedoch von einem Arzt entschieden werden, der mit den Manifestationen eines Ekzems in einem bestimmten klinischen Fall vertraut ist und eine Behandlung vorschreibt.

Betrachten Sie in der folgenden Tabelle die Analoga dieses Medikaments.

http://allergiyanet.ru/zabolevaniya/ekzema/cinkovaya-maz-ot-ekzemy.html

Welche Art von Salbe gegen Ekzeme? Typen, Vorteile, Anwendung

Ekzem ist eine dermatologische Erkrankung nicht infektiösen Ursprungs. Die Krankheit hat drei Hauptentwicklungsphasen (akut, subakut, chronisch) sowie verschiedene Arten (mikrobiell, tylotisch, dishydrotisch, seborrhoisch).

Das beste nicht-hormonelle Medikament für Ekzeme wird als Recsemin-Gel betrachtet. Über ihn können Sie weiter unten im Artikel lesen.

Um die Symptome der Krankheit zu beseitigen, werden verschiedene Medikamente und Medikamente verwendet. Am häufigsten, vor allem im frühen Stadium, wird Salbe aufgetragen. Ärzte können als Hormonpräparate und auf natürlicher Basis pflanzliche Medikamente verschreiben.

Welche Art von Salbe gegen Ekzeme? Dermoveit, ein lokales Glucocorticosteroid, sollte auf die am häufigsten verwendeten Medikamente verwiesen werden. Dies ist eine ziemlich gute Salbe für Ekzeme, da Entzündungen, Juckreiz und Brennen schnell beseitigt werden können. Clobetasolpropionat ist der Hauptwirkstoff. Zu den bevorzugten Eigenschaften gehört auch die Beseitigung von Exsudat. Das Tool kann allergische Manifestationen hemmen. Mit dieser Salbe gegen Ekzem können Sie die Hauptsymptome der Krankheit sehr schnell loswerden.

Welche Salbe hilft bei Ekzemen am besten? Das Analogon von Dermowate ist Galcinonid. Behandelt ein Medikament gegen Glukokortikoide mit einem breiten Wirkungsspektrum. Das Medikament beseitigt die Entzündung der Haut. Es hat eine ausgeprägte analgetische Wirkung. Sie wird durch kurze Kurse ernannt. Es wird in Apotheken nur auf Rezept eines Dermatologen verkauft.

Dermoveit und Galcinonide sind die effektivsten und ziemlich starken Hautsalben für Ekzeme an Händen, Fingern, Handflächen, Füßen und Beinen. Trotz ihrer vorherrschenden Wirkung werden sie für kurze Zeit verwendet, da der Körper verwendet wird und die therapeutische Wirkung ausgeglichen ist. Wird ernannt, wenn andere Tools nicht helfen.

Es gibt keine weniger wirksame starke Salbe für Ekzeme, deren Liste mit den folgenden Medikamenten fortgesetzt werden kann:

  • Reczemin - klinische Erprobung von Reczemin-Creme auf der Grundlage von dermatologischen Kliniken in Moskau im Jahr 2016. In 19 Ländern der Welt wird dieses Medikament bereits verwendet. Vorteile der Reczemin-Creme: Verursacht bei langfristiger Anwendung auf der betroffenen Haut keine Sucht, führt nicht zu hormonellen Störungen, hat keine Nebenwirkungen und verschlimmert daher nicht den Verlauf der Erkrankung und führt nicht zu Komplikationen, enthält keine aggressiven synthetischen Komponenten, hat einen erschwinglichen Preis. Reczemin Creme unterscheidet sich von anderen Salben und Cremes, die synthetische Inhaltsstoffe enthalten. Dies ist ein völlig natürliches Heilmittel. Die Zusammensetzung der Creme Rekzemin enthält seltene Heilpflanzen und nützliche natürliche Inhaltsstoffe, die zusammenarbeiten, die Haut vollständig regenerieren, Wunden heilen, Juckreiz und Brennen beseitigen: Silbernitrate, Stammzellen des japanischen Sophora, Dacreodeses-Öl, Clotrimazol.
  • Sinalar Dies ist ein stark wirkendes Kortikosteroid. Der Hauptwirkstoff ist Fluocinolonacetonid. Auf die betroffene Haut wird morgens und abends dünn aufgetragen. Wie kann man Ekzem mit Ausnahme von Sinalar schmieren? Auf der Basis von Fluocinolonacetonid werden auch eine Reihe anderer Arzneimittel hergestellt - Flukort, Localin, Topiklin.
  • Advantan. Synthetisches Steroid auf der Basis von Methylprednisolon Aceponat Active, das eine gute Behandlung bietet. Salbe Advantan hemmt allergische Manifestationen und Reaktionen, die mit einer erhöhten Zellproliferation (Polypherese) verbunden sind. Durch den Einfluss von Advantan verschwinden die Symptome der Krankheit - Schwellung, Entzündung, Reizbarkeit und Schmerzen der Haut, Juckreiz.
  • Soderm. Corticosteroid starke Wirkung. Der Wirkstoff ist Betamethason. Mit Juckreiz, Entzündungen und Schmerzen schnell fertig werden. Durch sein breites Wirkungsspektrum werden sogar Krampfadern beseitigt. Verwenden Sie das Medikament sollte jeden zweiten Tag sein. Verwenden Sie das Medikament nicht bei Patienten, bei denen Akne, Pyodermie, Mykosen oder offene Geschwüre diagnostiziert wurden.

Neben starken Fonds sind sie mäßig effektiv. Sie werden in früheren Stadien der Krankheit ernannt, wenn sich die Entzündung gerade erst manifestiert, und andere Symptome sind wenig ausgeprägt. Welche Salbe soll in diesem Fall bei Ekzemen verwendet werden? Ärzte empfehlen folgende Medikamente:

  • Afloderm Hormoneller Wirkstoff auf Alclomethasondipropionat-Basis. Nach mehrmaliger Anwendung auf der erkrankten Haut sind sofort Verbesserungen sichtbar. Afloderm hat antiallergische, juckreizlindernde, proliferationshemmende Eigenschaften und lindert Entzündungen gut.
  • Dexamethason 0,05%. Glucocorticosteroid Medikament der lokalen Wirkung, das auf der Substanz basiert - Dexamethason-Phosphat. Es wirkt immunsuppressiv und wirkt entzündungshemmend. Dexamethason hemmt gut allergische Reaktionen des Körpers. Zuordnen mit einer milden Form dermatologischer Erkrankung.
  • Tsinakort Der Hauptwirkstoff dieses Mittels ist Triamcinolon. Es hat antiexudative und antiallergische Eigenschaften, lindert Hautentzündungen. Die vollständige Therapie dauert etwa 30 Tage intermittierend.

Um eine vollständige Antwort auf die Frage zu erhalten, wie man Ekzeme am besten salbt, muss man sich von einem Dermatologen beraten lassen. Erst nach einer gründlichen Diagnose und einer Reihe von Tests kann er eine angemessene Behandlung vorschreiben und feststellen, welche Ekzemsalbe in diesem oder jenem Fall am besten wirkt.

Gute und wirksame Ekzemsalbe

Ärzte stehen unter Schock! Das Ekzem verschwindet fast unmittelbar nach dem Beginn des Medikaments.

Selbst die beste Salbe für Ekzeme mit Selbstmedikation kann nicht die erwartete therapeutische Wirkung haben. Daher benötigen Sie vor der Anwendung eines bestimmten Mittels einen geeigneten Dermatologen.

Viele Experten zeichnen Skin-Cap als das effektivste Medikament aus. Das Arzneimittel hilft bei der Behandlung einer dermatologischen Erkrankung, die durch eine Infektion kompliziert ist. Das Tool hat antibakterielle und antimykotische Wirkungen. Der Hauptwirkstoff ist aktiviertes Zinkpyrithion. Es wird erfolgreich von Patienten eingesetzt, die nicht allergisch auf die Wirkstoffsubstanzen reagieren. Es ist auch die beste Ekzem-Salbe für ein Kind, das älter als 1 Jahr ist.

Celestoderm-B sollte ebenfalls beachtet werden. Es ist ein Glucocorticosteroid mit einer universellen Wirkung auf Betamethasonvalerat. Es hat antiallergische und entzündungshemmende Eigenschaften und verringert auch die Gefäßpermeabilität.

Da diese dermatologische Erkrankung häufig auf der Haut der Gliedmaßen einer Person lokalisiert ist, fragen viele Patienten, welche Salbe für das Ekzem an den Beinen und Armen geeignet ist. Unter den effektivsten sollte Salicylsäure, Zink, Prednisolon, Triderm, Hydrocortison genannt werden.

Eplan - die beste Salbe für Ekzeme, die sich auf Gesicht, Hals, Bauch und Schultern manifestiert. Es besteht aus natürlichen Komponenten nicht-hormoneller Natur: Glykolan, Glycerin, Triethylenglykol, Ethylcarbitol. Es hat eine sparsame Wirkung auf die Haut. Es hat eine Reihe von Eigenschaften (antibakteriell, Wundheilung, Antimykotikum sowie feuchtigkeitsspendend, beruhigend).

Was ist sonst noch behandeltes Ekzem? Welche Salben wirken? In akuten Manifestationen der Krankheit können die Wirkungen von nicht-hormonellen Medikamenten nicht ausreichen, dann müssen Sie stärkere Medikamente hormoneller Herkunft verwenden. Eines dieser Medikamente sind Salbe Beloderm und Akriderm. Dies sind Analoga von Celestoderm-B. Nach der Verwendung macht sich der Effekt am zweiten Tag bemerkbar. Sie werden zweimal täglich angewendet.

Die Verwendung von Hormonsalben zur Behandlung von Ekzemen

Wenn sich die Krankheit akut manifestiert, sind radikale Mittel erforderlich, um die Symptome einer dermatologischen Erkrankung zu beseitigen. Deshalb verschreiben Ärzte Hormonsalbe für Ekzeme.

Die Zusammensetzung solcher Medikamente umfasst synthetische Steroidhormone, die Entzündungen und damit verbundene Symptome (Juckreiz, Schmerzen, Brennen, Exsudationsprozesse, trockene Haut) schnell aufhalten sowie die Reizbarkeit des oberen Epithelgewebes beseitigen können.

Ein Nachteil der Verwendung von Hormonsalben ist die schnelle Sucht und das Vorhandensein einer ausreichenden Anzahl von Nebenwirkungen, die Sie möglicherweise in der Zukunft bekämpfen müssen. Daher sind sie kurze Kurse und nur unter Aufsicht des behandelnden Dermatologen.

Alle lokalen Glukokortikoide werden in 4 Gruppen eingeteilt - schwache, moderate, starke und höchste Wirkung. Zu den effektivsten lokalen hormonellen Medikamenten zählen: Soderm, Hydrocortison, Prednisolon, Triderm, Sinaflan, Lorinden, Elidel, Dermoveit, Advantan, Aurobin.

Nicht-hormonelle Salbe bei Ekzemen

Nicht-hormonelle Ekzemsalben werden auch wirksam zur Linderung der Krankheitssymptome eingesetzt. Im Gegensatz zu Hormonpräparaten können nichthormonale Medikamente für lange Gänge verwendet werden, während sie den Körper nicht schädigen.

Zu den erheblichen Mängeln ist ihre schlechte Wirksamkeit bei schweren Krankheitsformen und schweren Exazerbationen hinzuweisen. In den frühen Stadien der Krankheit sind nicht-hormonelle Medikamente sehr wirksam.

Zu diesen topischen Medikamenten gehören die folgenden Salben: Naftalan, Dermasan, Panthenol, Skin-Cap, Teer, Zink, Indomethacin, Vishnevsky, Ihtiolovaya, Sulfuric. Wenn das Ekzem durch eine Infektion (durch Pilze oder Bakterien) kompliziert ist, werden Losterin, Exoderil, Miconazol und Clotrimazol verwendet.

Wie wird ein Ekzem mit den Salben von Vishnevsky und Ihtiolova behandelt?

Vishnevsky Salbe ist eines der beliebtesten Mittel gegen alle Arten von dermatologischen Erkrankungen, die mit Eitration einhergehen. Die Zubereitung enthält Xeroformpulver, Birkenteer, Rizinusöl. Bei Ekzemen wird die Wischnewskij-Salbe verwendet, um die damit verbundene Infektion zu beseitigen. Es ist sehr effektiv und wird seit über 100 Jahren von Dermatologen verschrieben. Es hat eine Reihe von Eigenschaften: beseitigt Juckreiz, Schmerzen und kleinere Entzündungen. Hat auch eine antiseptische Wirkung.

Mit Ekzemen an den Händen hilft die Vishnevsky-Salbe dabei, eitrige Infektionen, Ödeme und Vesikel zu beseitigen, in denen sich eine große Menge exsudativer Flüssigkeit ansammelt.

Es gibt eine andere Droge - Liniment Balsamico. Was ist das? Liniment ist ein Werkzeug, das eine flüssigere Konsistenz aufweist. Es ist bequem, auf die betroffene Haut aufzutragen. Diese Konsistenz wird durch Zugabe einer großen Menge Rizinusöl (etwa 94%) erreicht. Der einzige Nachteil dieser natürlichen Medizin ist ein unangenehmer eigenartiger Geruch.

Eine nicht weniger wirksame, modernere Droge ist Ichthyolsalbe. Bei Ekzemen wird es verwendet, um die Symptome der Krankheit zu beseitigen. Der Hauptwirkstoff ist Ichhhyol.

Salbe Triderm von Ekzemen

Sehr oft sind menschliche Gliedmaßen der Hauptort zum Lokalisieren von Brennpunkten. Triderm ist eines der wirksamsten Mittel, um die akuten Manifestationen dieser dermatologischen Erkrankung zu beseitigen. Es gehört zu der Kategorie der Glukokortikoide, es ist ein Breitspektrum. Triderma enthält Betamethasondipropionat, Clotrimazol und Gentamicin. Diese Substanzen wirken antiallergisch und juckreizstillend. Das Medikament lindert Entzündungen, beseitigt Exsudat und wirkt antibakteriell.

Die Salbe Triderm für Ekzeme an Händen und Füßen wird morgens und abends angewendet. Die Behandlung dauert einen Monat. Eingesetzt in Tuben mit 15 und 30 g.

Kann Ekzem mit Salicylsalbe behandelt werden?

Eines der wirksamsten Mittel gegen Ekzeme ist Salicylsalbe. Dies ist eine nicht hormonelle Droge. Der Hauptwirkstoff ist Salicylsäure. Salicylsalbe für Ekzeme wird im Anfangsstadium der Erkrankung verordnet. Seine Wirkung ist darauf gerichtet, den Entzündungsprozess zu hemmen sowie die Sekretion der Talg- und Schweißdrüsen zu reduzieren. Dank der Mittel wird die Haut elastisch.

Laut den Bewertungen wirkt sich Salicylsalbe schnell positiv aus. Am dritten Tag der Anwendung wird der Zustand der Haut deutlich verbessert, Trockenheit und Rötung verschwinden und Juckreiz wird auch entfernt. Dermatologen empfehlen die Verwendung zur Prophylaxe.

Ekzem-Zinksalbe

Da diese lokale Medizin entzündungshemmende, antimikrobielle und wundheilende Wirkungen hat, verschreiben Ärzte häufig Zinksalbe für Ekzeme. Bewertungen vieler Patienten charakterisieren es als ein wirksames und schnell wirkendes Medikament. Dies ist auf die Wirkung des Hauptwirkstoffs - Zinkoxid - zurückzuführen. Dieses Tool bezieht sich auf nicht-hormonelle Medikamente. Es macht also nicht süchtig und kann lange Zeit verwendet werden.

Die Anzahl der Anwendungen und der Behandlungsverlauf sind rein individuell. Der behandelnde Dermatologe bestimmt die Therapiedauer in Abhängigkeit von der Komplexität des Krankheitsverlaufs.

Schwefelsalbe und Ekzem

Schwefelsalbe wird zur Behandlung dieser dermatologischen Erkrankung verwendet. Es bezieht sich auf nicht-hormonelle Medikamente. Es basiert auf Schwefel - einer Substanz, die eine Schutzreaktion der Immunzellen der Haut verursacht. Schwefel-Salbe für Ekzeme wird verschrieben, um Entzündungen und Schmerzen zu lindern. Das Werkzeug trägt zur Bildung einer Barriere bei, die verhindert, dass pathogene Mikroorganismen den schmerzenden Bereich der Haut erreichen, was den Krankheitsverlauf verschlimmert.

Es wird bei Ekzemen verwendet, die durch Pilz- oder bakterielle Infektionen kompliziert sind. Das Medikament wird auf die betroffene Haut aufgetragen und 10 Minuten gerieben. Solche Manipulationen werden zweimal täglich durchgeführt. Eingesetzte Medikamente in Tuben mit einer Kapazität von 25 g.

Wird Clotrimazol für Ekzeme verwendet?

Clotrimazolsalbe hat ein breites Wirkungsspektrum. Das Tool beseitigt Pilzinfektionen und hemmt die Entwicklung verschiedener Bakterienarten.

Ekzem Clotrimazol ist eines der besten und schnell wirkenden Medikamente. Es wird verwendet, wenn eine Pilz- oder bakterielle Infektion an die Krankheit gebunden ist.

Es wird in Tuben zu 20 g hergestellt und mehrmals täglich (2 oder 3) auf die Oberfläche der betroffenen Haut aufgetragen. Eine vollständige Behandlung dauert etwa 4 Wochen.

Clotrimazol muss von einem Dermatologen verschrieben werden, da Nebenwirkungen auftreten können (allergische Dermatitis, Brennen)

Ekzem-Behandlung mit Sinaflan

Die Einnahme von Hormonpräparaten ist nur dann gerechtfertigt, wenn der Krankheitsverlauf sich rasch von einer milden Form zu einer chronischen entwickelt oder sich in scharfen Exazerbationen manifestiert. In solchen Fällen verschreiben Ärzte oft Glukokortikosteroid-Salbe Sinaflan. Bei Ekzemen wird dieses Mittel bei schwerer Entzündung oder Exsudatsekretion angewendet. Dank der Wirkung des Wirkstoffs (Fluocinolonacetonid) werden Juckreiz und Schmerzen beseitigt.

Dieses lokale Glukokortikosteroid wird Kindern ab 2 Jahren verschrieben. Vor Beginn der Behandlung sollte der Dermatologe geeignete Empfehlungen zur Verwendung des Arzneimittels geben.

Hydrocortison-Salbe für Ekzeme

Eine der am häufigsten verwendeten und ausreichend wirksamen Breitspektrum-Glucocorticosteroid-Medikamente ist Hydrocortison-Salbe. Ekzem, das sich durch starke Entzündungsprozesse äußert, wird mit diesem Mittel wirksam behandelt. Das Medikament hat eine ausgeprägte antiallergische und antiproliferative Wirkung.

Es sei darauf hingewiesen, dass Hydrocortison anderen hormonellen Medikamenten auf dem Gebiet der Mineralocorticoid-Aktivität überlegen ist.

Bis zu dreimal täglich anwenden. Das Intervall zwischen der Verwendung sollte mindestens 5-6 Stunden betragen.

Salbe mit Miconazol bei Ekzemen

Die Salbe mit Miconazol gegen Ekzeme wird zur Linderung von Entzündungen der Haut verwendet, schützt den betroffenen Bereich vor pathogener Mikroflora und basiert auf Miconazolnitrat. Wenn Sie die betroffene Hautpartie erreichen, hemmen Sie die Entwicklung von Pilzen und Mikroorganismen. Daher wird eine Salbe mit Miconazol bei Ekzemen, die durch eine Pilzinfektion kompliziert ist, verordnet. In der milden Form der Krankheit wird nur eine Anwendung während des Tages zu einem geeigneten Zeitpunkt verschrieben. Eingesetzt in 15 g-Tuben. Vor Beginn der Behandlung sollten Sie geeignete Empfehlungen von einem Dermatologen erhalten.

Ekzembehandlung mit chinesischen Salben

Die chinesische Medizin unterscheidet sich leicht von der traditionellen europäischen und globalen Medizin, da die Wirkung der Medikamente in erster Linie darauf abzielt, das Nervensystem zu beruhigen und die Aktivitäten anderer lebenswichtiger Organe auszugleichen. Die Zusammensetzung von Arzneimitteln umfasst keine Komponenten synthetischen Ursprungs. Alle Gelder werden auf der Grundlage eines Komplexes aus Kräutern und Naturstoffen gemacht.

Der moderne Markt ist mit chinesischen Salben gegen Ekzeme gesättigt. Eines der am häufigsten verwendeten Medikamente ist 999 Pianping und Tsikun Baxian. Aufgrund der natürlichen Zusammensetzung beseitigen sie Juckreiz, Entzündungen auch im fortgeschrittenen Stadium und haben auch eine ausgezeichnete kühlende, antiallergische, regenerierende Wirkung. In einigen Fällen werden diese Medikamente zur Behandlung dermatologischer Erkrankungen bei Kindern eingesetzt.

Das neue Gel, das aus Europa kam, wirkt Wunder und hilft, Ekzem ein für alle Mal zu besiegen!

http://vitiligos.ru/ekzema/preparaty-2/mazi-1

Salicylsalbe für Ekzem Bewertungen

Veröffentlicht: 24 Sep 2015 um 12:45 Uhr

Ekzem ist eine dermatologische Erkrankung nicht infektiösen Ursprungs. Die Krankheit hat drei Hauptentwicklungsphasen (akut, subakut, chronisch) sowie verschiedene Arten (mikrobiell, tylotisch, dishydrotisch, seborrhoisch).

Das beste nicht-hormonelle Medikament für Ekzeme wird als Recsemin-Gel betrachtet. Über ihn können Sie sich in den Artikelkörper einbringen.

Um die Symptome der Krankheit zu beseitigen, werden verschiedene Medikamente und Medikamente verwendet. Am häufigsten, vor allem im frühen Stadium, wird Salbe aufgetragen. Ärzte können als Hormonpräparate und auf natürlicher Basis pflanzliche Medikamente verschreiben.

Welche Art von Salbe gegen Ekzeme? Dermoveit, ein lokales Glucocorticosteroid, sollte auf die am häufigsten verwendeten Medikamente verwiesen werden. Dies ist eine ziemlich gute Salbe für Ekzeme, da Entzündungen, Juckreiz und Brennen schnell beseitigt werden können. Clobetasolpropionat ist der Hauptwirkstoff. Zu den bevorzugten Eigenschaften gehört auch die Beseitigung von Exsudat. Das Tool kann allergische Manifestationen hemmen. Mit dieser Salbe gegen Ekzem können Sie die Hauptsymptome der Krankheit sehr schnell loswerden.

Welche Salbe hilft bei Ekzemen am besten? Das Analogon von Dermowate ist Galcinonid. Behandelt ein Medikament gegen Glukokortikoide mit einem breiten Wirkungsspektrum. Das Medikament beseitigt die Entzündung der Haut. Es hat eine ausgeprägte analgetische Wirkung. Sie wird durch kurze Kurse ernannt. Es wird in Apotheken nur auf Rezept eines Dermatologen verkauft.

Dermoveit und Galcinonide sind die effektivsten und ziemlich starken Hautsalben für Ekzeme an Händen, Fingern, Handflächen, Füßen und Beinen. Trotz ihrer vorherrschenden Wirkung werden sie für kurze Zeit verwendet, da der Körper verwendet wird und die therapeutische Wirkung ausgeglichen ist. Wird ernannt, wenn andere Tools nicht helfen.

Es gibt keine weniger wirksame starke Salbe für Ekzeme, deren Liste mit den folgenden Medikamenten fortgesetzt werden kann:

  • Reczemin - klinische Erprobung von Reczemin-Creme auf der Grundlage von dermatologischen Kliniken in Moskau im Jahr 2016. In 19 Ländern der Welt wird dieses Medikament bereits verwendet. Vorteile der Reczemin-Creme: Verursacht bei langfristiger Anwendung auf der betroffenen Haut keine Sucht, führt nicht zu hormonellen Störungen, hat keine Nebenwirkungen und verschlimmert daher nicht den Verlauf der Erkrankung und führt nicht zu Komplikationen, enthält keine aggressiven synthetischen Komponenten, hat einen erschwinglichen Preis. Reczemin Creme unterscheidet sich von anderen Salben und Cremes, die synthetische Inhaltsstoffe enthalten. Dies ist ein völlig natürliches Heilmittel. Die Zusammensetzung der Creme Rekzemin enthält seltene Heilpflanzen und nützliche natürliche Inhaltsstoffe, die zusammenarbeiten, die Haut vollständig regenerieren, Wunden heilen, Juckreiz und Brennen beseitigen: Silbernitrate, Stammzellen des japanischen Sophora, Dacreodeses-Öl, Clotrimazol.
  • Sinalar Dies ist ein stark wirkendes Kortikosteroid. Der Hauptwirkstoff ist Fluocinolonacetonid. Auf die betroffene Haut wird morgens und abends dünn aufgetragen. Wie kann man Ekzem mit Ausnahme von Sinalar schmieren? Auf der Basis von Fluocinolonacetonid werden auch eine Reihe anderer Arzneimittel hergestellt - Flukort, Localin, Topiklin.
  • Advantan. Synthetisches Steroid auf der Basis von Methylprednisolon Aceponat Active, das eine gute Behandlung bietet. Salbe Advantan hemmt allergische Manifestationen und Reaktionen, die mit einer erhöhten Zellproliferation (Polypherese) verbunden sind. Durch den Einfluss von Advantan verschwinden die Symptome der Krankheit - Schwellung, Entzündung, Reizbarkeit und Schmerzen der Haut, Juckreiz.
  • Soderm. Corticosteroid starke Wirkung. Der Wirkstoff ist Betamethason. Mit Juckreiz, Entzündungen und Schmerzen schnell fertig werden. Durch sein breites Wirkungsspektrum werden sogar Krampfadern beseitigt. Verwenden Sie das Medikament sollte jeden zweiten Tag sein. Verwenden Sie das Medikament nicht bei Patienten, bei denen Akne, Pyodermie, Mykosen oder offene Geschwüre diagnostiziert wurden.

Neben starken Fonds sind sie mäßig effektiv. Sie werden in früheren Stadien der Krankheit ernannt, wenn sich die Entzündung gerade erst manifestiert, und andere Symptome sind wenig ausgeprägt. Welche Salbe soll in diesem Fall bei Ekzemen verwendet werden? Ärzte empfehlen folgende Medikamente:

  • Afloderm Hormoneller Wirkstoff auf Alclomethasondipropionat-Basis. Nach mehrmaliger Anwendung auf der erkrankten Haut sind sofort Verbesserungen sichtbar. Afloderm hat antiallergische, juckreizlindernde, proliferationshemmende Eigenschaften und lindert Entzündungen gut.

Um eine vollständige Antwort auf die Frage zu erhalten, wie man Ekzeme am besten salbt, muss man sich von einem Dermatologen beraten lassen. Erst nach einer gründlichen Diagnose und einer Reihe von Tests kann er eine angemessene Behandlung vorschreiben und feststellen, welche Ekzemsalbe in diesem oder jenem Fall am besten wirkt.

Gute und wirksame Ekzemsalbe

Selbst die beste Salbe für Ekzeme mit Selbstmedikation kann nicht die erwartete therapeutische Wirkung haben. Daher benötigen Sie vor der Anwendung eines bestimmten Mittels einen geeigneten Dermatologen.

Viele Experten zeichnen Skin-Cap als das effektivste Medikament aus. Das Arzneimittel hilft bei der Behandlung einer dermatologischen Erkrankung, die durch eine Infektion kompliziert ist. Das Tool hat antibakterielle und antimykotische Wirkungen. Der Hauptwirkstoff ist aktiviertes Zinkpyrithion. Es wird erfolgreich von Patienten eingesetzt, die nicht allergisch auf die Wirkstoffsubstanzen reagieren. Es ist auch die beste Ekzem-Salbe für ein Kind, das älter als 1 Jahr ist.

Celestoderm-B sollte ebenfalls beachtet werden. Es ist ein Glucocorticosteroid mit einer universellen Wirkung auf Betamethasonvalerat. Es hat antiallergische und entzündungshemmende Eigenschaften und verringert auch die Gefäßpermeabilität.

Da diese dermatologische Erkrankung häufig auf der Haut der Gliedmaßen einer Person lokalisiert ist, fragen viele Patienten, welche Salbe für das Ekzem an den Beinen und Armen geeignet ist. Unter den effektivsten sollte Salicylsäure, Zink, Prednisolon, Triderm, Hydrocortison genannt werden.

Eplan - die beste Salbe für Ekzeme, die sich auf Gesicht, Hals, Bauch und Schultern manifestiert. Es besteht aus natürlichen Komponenten nicht-hormoneller Natur: Glykolan, Glycerin, Triethylenglykol, Ethylcarbitol. Es hat eine sparsame Wirkung auf die Haut. Es hat eine Reihe von Eigenschaften (antibakteriell, Wundheilung, Antimykotikum sowie feuchtigkeitsspendend, beruhigend).

Was ist sonst noch behandeltes Ekzem? Welche Salben wirken? In akuten Manifestationen der Krankheit können die Wirkungen von nicht-hormonellen Medikamenten nicht ausreichen, dann müssen Sie stärkere Medikamente hormoneller Herkunft verwenden. Eines dieser Medikamente sind Salbe Beloderm und Akriderm. Dies sind Analoga von Celestoderm-B. Nach der Verwendung macht sich der Effekt am zweiten Tag bemerkbar. Sie werden zweimal täglich angewendet.

Die Verwendung von Hormonsalben zur Behandlung von Ekzemen

Wenn sich die Krankheit akut manifestiert, sind radikale Mittel erforderlich, um die Symptome einer dermatologischen Erkrankung zu beseitigen. Deshalb verschreiben Ärzte Hormonsalbe für Ekzeme.

Die Zusammensetzung solcher Medikamente umfasst synthetische Steroidhormone, die Entzündungen und damit verbundene Symptome (Juckreiz, Schmerzen, Brennen, Exsudationsprozesse, trockene Haut) schnell aufhalten sowie die Reizbarkeit des oberen Epithelgewebes beseitigen können.

Ein Nachteil der Verwendung von Hormonsalben ist die schnelle Sucht und das Vorhandensein einer ausreichenden Anzahl von Nebenwirkungen, die Sie möglicherweise in der Zukunft bekämpfen müssen. Daher sind sie kurze Kurse und nur unter Aufsicht des behandelnden Dermatologen.

Alle lokalen Glukokortikoide werden in 4 Gruppen eingeteilt - schwache, moderate, starke und höchste Wirkung. Zu den effektivsten lokalen hormonellen Medikamenten zählen: Soderm, Hydrocortison, Prednisolon, Triderm, Sinaflan, Lorinden, Elidel, Dermoveit, Advantan, Aurobin.

Nicht-hormonelle Salbe bei Ekzemen

Nicht-hormonelle Ekzemsalben werden auch wirksam zur Linderung der Krankheitssymptome eingesetzt. Im Gegensatz zu Hormonpräparaten können nichthormonale Medikamente für lange Gänge verwendet werden, während sie den Körper nicht schädigen.

Zu den erheblichen Mängeln ist ihre schlechte Wirksamkeit bei schweren Krankheitsformen und schweren Exazerbationen hinzuweisen. In den frühen Stadien der Krankheit sind nicht-hormonelle Medikamente sehr wirksam.

Zu diesen topischen Medikamenten gehören die folgenden Salben: Naftalan, Dermasan, Panthenol, Skin-Cap, Teer, Zink, Indomethacin, Vishnevsky, Ihtiolovaya, Sulfuric. Wenn das Ekzem durch eine Infektion (durch Pilze oder Bakterien) kompliziert ist, werden Losterin, Exoderil, Miconazol und Clotrimazol verwendet.

Wie wird ein Ekzem mit den Salben von Vishnevsky und Ihtiolova behandelt?

Vishnevsky Salbe ist eines der beliebtesten Mittel gegen alle Arten von dermatologischen Erkrankungen, die mit Eitration einhergehen. Die Zubereitung enthält Xeroformpulver, Birkenteer, Rizinusöl. Bei Ekzemen wird die Wischnewskij-Salbe verwendet, um die damit verbundene Infektion zu beseitigen. Es ist sehr effektiv und wird seit über 100 Jahren von Dermatologen verschrieben. Es hat eine Reihe von Eigenschaften: beseitigt Juckreiz, Schmerzen und kleinere Entzündungen. Hat auch eine antiseptische Wirkung.

Mit Ekzemen an den Händen hilft die Vishnevsky-Salbe dabei, eitrige Infektionen, Ödeme und Vesikel zu beseitigen, in denen sich eine große Menge exsudativer Flüssigkeit ansammelt.

Es gibt eine andere Droge - Liniment Balsamico. Was ist das? Liniment ist ein Werkzeug, das eine flüssigere Konsistenz aufweist. Es ist bequem, auf die betroffene Haut aufzutragen. Diese Konsistenz wird durch Zugabe einer großen Menge Rizinusöl (etwa 94%) erreicht. Der einzige Nachteil dieser natürlichen Medizin ist ein unangenehmer eigenartiger Geruch.

Eine nicht weniger wirksame, modernere Droge ist Ichthyolsalbe. Bei Ekzemen wird es verwendet, um die Symptome der Krankheit zu beseitigen. Der Hauptwirkstoff ist Ichhhyol.

Salbe Triderm von Ekzemen

Sehr oft sind menschliche Gliedmaßen der Hauptort zum Lokalisieren von Brennpunkten. Triderm ist eines der wirksamsten Mittel, um die akuten Manifestationen dieser dermatologischen Erkrankung zu beseitigen. Es gehört zu der Kategorie der Glukokortikoide, es ist ein Breitspektrum. Triderma enthält Betamethasondipropionat, Clotrimazol und Gentamicin. Diese Substanzen wirken antiallergisch und juckreizstillend. Das Medikament lindert Entzündungen, beseitigt Exsudat und wirkt antibakteriell.

Die Salbe Triderm für Ekzeme an Händen und Füßen wird morgens und abends angewendet. Die Behandlung dauert einen Monat. Eingesetzt in Tuben mit 15 und 30 g.

Kann Ekzem mit Salicylsalbe behandelt werden?

Eines der wirksamsten Mittel gegen Ekzeme ist Salicylsalbe. Dies ist eine nicht hormonelle Droge. Der Hauptwirkstoff ist Salicylsäure. Salicylsalbe für Ekzeme wird im Anfangsstadium der Erkrankung verordnet. Seine Wirkung ist darauf gerichtet, den Entzündungsprozess zu hemmen sowie die Sekretion der Talg- und Schweißdrüsen zu reduzieren. Dank der Mittel wird die Haut elastisch.

Laut den Bewertungen wirkt sich Salicylsalbe schnell positiv aus. Am dritten Tag der Anwendung wird der Zustand der Haut deutlich verbessert, Trockenheit und Rötung verschwinden und Juckreiz wird auch entfernt. Dermatologen empfehlen die Verwendung zur Prophylaxe.

Ekzem-Zinksalbe

Da diese lokale Medizin entzündungshemmende, antimikrobielle und wundheilende Wirkungen hat, verschreiben Ärzte häufig Zinksalbe für Ekzeme. Bewertungen vieler Patienten charakterisieren es als ein wirksames und schnell wirkendes Medikament. Dies ist auf die Wirkung des Hauptwirkstoffs - Zinkoxid - zurückzuführen. Dieses Tool bezieht sich auf nicht-hormonelle Medikamente. Es macht also nicht süchtig und kann lange Zeit verwendet werden.

Die Anzahl der Anwendungen und der Behandlungsverlauf sind rein individuell. Der behandelnde Dermatologe bestimmt die Therapiedauer in Abhängigkeit von der Komplexität des Krankheitsverlaufs.

Schwefelsalbe und Ekzem

Schwefelsalbe wird zur Behandlung dieser dermatologischen Erkrankung verwendet. Es bezieht sich auf nicht-hormonelle Medikamente. Es basiert auf Schwefel - einer Substanz, die eine Schutzreaktion der Immunzellen der Haut verursacht. Schwefel-Salbe für Ekzeme wird verschrieben, um Entzündungen und Schmerzen zu lindern. Das Werkzeug trägt zur Bildung einer Barriere bei, die verhindert, dass pathogene Mikroorganismen den schmerzenden Bereich der Haut erreichen, was den Krankheitsverlauf verschlimmert.

Es wird bei Ekzemen verwendet, die durch Pilz- oder bakterielle Infektionen kompliziert sind. Das Medikament wird auf die betroffene Haut aufgetragen und 10 Minuten gerieben. Solche Manipulationen werden zweimal täglich durchgeführt. Eingesetzte Medikamente in Tuben mit einer Kapazität von 25 g.

Wird Clotrimazol für Ekzeme verwendet?

Clotrimazolsalbe hat ein breites Wirkungsspektrum. Das Tool beseitigt Pilzinfektionen und hemmt die Entwicklung verschiedener Bakterienarten.

Ekzem Clotrimazol ist eines der besten und schnell wirkenden Medikamente. Es wird verwendet, wenn eine Pilz- oder bakterielle Infektion an die Krankheit gebunden ist.

Es wird in Tuben zu 20 g hergestellt und mehrmals täglich (2 oder 3) auf die Oberfläche der betroffenen Haut aufgetragen. Eine vollständige Behandlung dauert etwa 4 Wochen.

Clotrimazol muss von einem Dermatologen verschrieben werden, da Nebenwirkungen auftreten können (allergische Dermatitis, Brennen)

Ekzem-Behandlung mit Sinaflan

Die Einnahme von Hormonpräparaten ist nur dann gerechtfertigt, wenn der Krankheitsverlauf sich rasch von einer milden Form zu einer chronischen entwickelt oder sich in scharfen Exazerbationen manifestiert. In solchen Fällen verschreiben Ärzte oft Glukokortikosteroid-Salbe Sinaflan. Bei Ekzemen wird dieses Mittel bei schwerer Entzündung oder Exsudatsekretion angewendet. Dank der Wirkung des Wirkstoffs (Fluocinolonacetonid) werden Juckreiz und Schmerzen beseitigt.

Dieses lokale Glukokortikosteroid wird Kindern ab 2 Jahren verschrieben. Vor Beginn der Behandlung sollte der Dermatologe geeignete Empfehlungen zur Verwendung des Arzneimittels geben.

Hydrocortison-Salbe für Ekzeme

Eine der am häufigsten verwendeten und ausreichend wirksamen Breitspektrum-Glucocorticosteroid-Medikamente ist Hydrocortison-Salbe. Ekzem, das sich durch starke Entzündungsprozesse äußert, wird mit diesem Mittel wirksam behandelt. Das Medikament hat eine ausgeprägte antiallergische und antiproliferative Wirkung.

Es sei darauf hingewiesen, dass Hydrocortison anderen hormonellen Medikamenten auf dem Gebiet der Mineralocorticoid-Aktivität überlegen ist.

Bis zu dreimal täglich anwenden. Das Intervall zwischen der Verwendung sollte mindestens 5-6 Stunden betragen.

Salbe mit Miconazol bei Ekzemen

Die Salbe mit Miconazol gegen Ekzeme wird zur Linderung von Entzündungen der Haut verwendet, schützt den betroffenen Bereich vor pathogener Mikroflora und basiert auf Miconazolnitrat. Wenn Sie die betroffene Hautpartie erreichen, hemmen Sie die Entwicklung von Pilzen und Mikroorganismen. Daher wird eine Salbe mit Miconazol bei Ekzemen, die durch eine Pilzinfektion kompliziert ist, verordnet. In der milden Form der Krankheit wird nur eine Anwendung während des Tages zu einem geeigneten Zeitpunkt verschrieben. Eingesetzt in 15 g-Tuben. Vor Beginn der Behandlung sollten Sie geeignete Empfehlungen von einem Dermatologen erhalten.

Ekzembehandlung mit chinesischen Salben

Die chinesische Medizin unterscheidet sich leicht von der traditionellen europäischen und globalen Medizin, da die Wirkung der Medikamente in erster Linie darauf abzielt, das Nervensystem zu beruhigen und die Aktivitäten anderer lebenswichtiger Organe auszugleichen. Die Zusammensetzung von Arzneimitteln umfasst keine Komponenten synthetischen Ursprungs. Alle Gelder werden auf der Grundlage eines Komplexes aus Kräutern und Naturstoffen gemacht.

Der moderne Markt ist mit chinesischen Salben gegen Ekzeme gesättigt. Eines der am häufigsten verwendeten Medikamente ist 999 Pianping und Tsikun Baxian. Aufgrund der natürlichen Zusammensetzung beseitigen sie Juckreiz, Entzündungen auch im fortgeschrittenen Stadium und haben auch eine ausgezeichnete kühlende, antiallergische, regenerierende Wirkung. In einigen Fällen werden diese Medikamente zur Behandlung dermatologischer Erkrankungen bei Kindern eingesetzt.

Interessantes Material zu diesem Thema!

Standards für Ekzembehandlung

Ekzem gilt in der Dermatologie als eine der am häufigsten diagnostizierten Hauterkrankungen. Behandlungsmethoden...

Empfehlungen, um Sie persönlich zu lesen!

Maria Zavarzina - 08. Februar 2018, 03:45 Uhr

Ich weiß, was es bedeutet, mit roter, geschwollener Haut zu leben, die so stark juckt, dass man nicht sitzen kann. Ich weiß, wie Sie sich fühlen, wenn Sie als GESCHÜTZT angesehen werden, als hätten Sie irgendeine ansteckende Krankheit! Ich weiß, was es bedeutet, sich unter der Kleidung zu verstecken, damit die Leute keine Fragen stellen. Mein Arzt sagte mir, dass ich mein EKZEM niemals heilen würde! Aber als ich mich durch langes Ausprobieren, Ängste, Tränen und Sorgen und viel Geld auf Drogen geworfen hatte, erholte ich mich schließlich, und er wurde fassungslos. Bei meiner Behandlung habe ich mich auf Rekzemin Gel verlassen. Er hat mir geholfen - ich habe das verhasste Ekzem in nur zwei Wochen losgelassen. 2 WOCHEN! Nach 7 Jahren Qual! Gott sei Dank!

Marina Petrowna - 07. Februar 2018, 03:30 Uhr

Ich habe kein Ekzem, aber mein Kollege wurde mit Hilfe von Rekzemina von ihm befreit. Ich weiß nicht was und wie, aber dieses spezielle Werkzeug hat ihr geholfen! Ich habe über das Internet gerne bestellt.

Irina - 2. September 2017 um 09:24 Uhr

Sehr notwendiger Artikel! Es gibt immer noch gute Leute. Danke von Herzen.

Vita - 20. Juni 2016, 01:31 Uhr

Danke für die hilfreichen Informationen.

Polina - 19. Mai 2016, 12:49 Uhr

Ich behaupte nicht, im Artikel sind Salben gut, aber sie haben mir nicht viel geholfen. Jetzt verwende ich Elidel-Sahne. So weit, so gut.

Julia - 29. Oktober 2015, 13:49 Uhr

Sehr informativer Artikel.

Feedback oder Kommentar hinterlassen

Laut WHO-Statistiken wurde bei einem Viertel der Weltbevölkerung Ekzem in verschiedenen Formen diagnostiziert. Es gibt kein Medikament, das diese Krankheit vollständig heilen kann. Daher ist das Problem der Behandlung dieser Pathologie relevanter als je zuvor.

Viele Patienten behaupten, dass die Zinksalbe bei Ekzemen die juckende Haut beseitigt, die Entzündung stoppt, die Epidermis mit Feuchtigkeit versorgt und die Regeneration des Gewebes aktiviert. Aber wie effektiv ist der Einsatz dieses topischen Medikaments bei der Behandlung von Dermatosen? Beantworten Sie die eigentliche Frage und widmen Sie den heutigen Artikel.

Krankheitsmerkmale

Ekzem ist eine multifaktorielle Erkrankung, deren Auftreten verschiedene äußere und innere Ursachen hervorrufen kann. Die häufigsten sind: Funktionsstörung eines der inneren Organe, Magen-Darm-Pathologie, Überempfindlichkeit gegen Allergene, Erkrankungen des Zentralnervensystems. In 90% der Fälle tritt die Krankheit vor dem Hintergrund von anhaltendem Stress, einer allgemeinen Schwächung des Immunsystems und einer längeren Exposition gegenüber nachteiligen Umweltfaktoren auf.

Statistiken zufolge nehmen Angriffe auf eine Verschlimmerung des Ekzems in der kalten Jahreszeit zu. Im Sommer geht die Krankheit in Remission.

Für eine effektive Therapie ist es wichtig, die genaue Ursache des Problems zu bestimmen, die nur ein Arzt tun kann. Dermatologen unterscheiden verschiedene Formen der Erkrankung nach ihrer Ursache:

  • mikrobiell;
  • seborrheisch;
  • professionell;
  • allergisch (atopisch) und andere.

In jedem Fall bedarf es einer individuellen Herangehensweise an den Patienten, die Auswahl des am besten geeigneten Arzneimittels.

Ekzem kann trocken und feucht sein. Sie werden durch häufige Symptome vereint: trockenes Epithel, Abschälen der Haut, blasenartiger Ausschlag, starkes Brennen, zunehmender Juckreiz. Wenn sich der pathologische Prozess verschlechtert, werden die betroffenen Hautbereiche mit Erosionen und schmerzhaften Rissen bedeckt.

Eine effektive Behandlung ist nur mit einem integrierten Ansatz über einen längeren Zeitraum möglich. Zu den therapeutischen Maßnahmen gehören nicht nur andere äußerliche Anwendungsmöglichkeiten, sondern auch die Anpassung der täglichen Ernährung, die Physiotherapie. Der gebräuchlichste Ansatz zur Behandlung entzündlicher Reaktionen und der damit verbundenen Symptome - die Verwendung lokaler nicht-hormoneller Cremes, Gele und Salben für Ekzeme.

Die Wirksamkeit von Zinksalbe bei Ekzemen

Zinksalbe bei Ekzemen an den Händen gilt als eines der sichersten und wirksamsten Medikamente. Nach dem Auftragen auf die Oberfläche der betroffenen Epidermisbereiche hat es einen komplexen Effekt:

  • desinfiziert die pathogene Zone;
  • adsorbiert potenziell unsichere Mikroorganismen, Verbindungen;
  • Trocknet Exsudat

Die wirksamsten Medikamente auf der Basis von Zinkoxid (Wirkstoff des betrachteten Liniments) zeigen bei feuchtem Ekzem. Die Hauptbedingung für das Erreichen des gewünschten Ergebnisses ist die richtige Verwendung des Arzneimittels. Daher ist eine vorherige Absprache mit einem Dermatologen nicht nur notwendig, sondern für jeden Patienten obligatorisch.

Dieses Arzneimittel wird zur Behandlung feuchter Ekzeme verschrieben, wenn die Pathologie akut wird: Pusteln platzen, Exsudat wird schnell freigesetzt, der Entzündungsherd wird zu einer großen Tränenzone. Liniment trocknet den Wundbereich aus, nimmt seröse Verbindungen auf und erhöht die Intensität der Geweberegeneration.

Beschreibung des Arzneimittels

Zinksalbe ist ein universelles Arzneimittel, das äußerlich und lokal verwendet wird. Das Medikament wird direkt auf die betroffene Stelle aufgetragen. Liniment zeichnet sich unter seinen Analoga durch ausgeprägte entzündungshemmende, wundheilende, absorbierende und antivirale Eigenschaften aus. Anwendungsbereich - Behandlung von Dermatitis, Behandlung gegen Verbrennung.

Salicylsalbe hat einen ähnlichen Wirkmechanismus bei Ekzemen. Es ist für eine kleine Fläche und träge Entzündung vorgeschrieben.

Klinisch-pharmakologische Gruppe

Zinksalbe - Dermatoprotector, bezogen auf adstringierende und trocknende Medikamente mit lokaler Wirkung. Die therapeutischen Eigenschaften werden durch die Einwirkung von Zinkoxid sowie Nebenkomponenten erreicht. In der Tat beseitigt Liniment entzündliche Prozesse, hemmt die Vitalaktivität pathogener Mikroflora, absorbiert überschüssiges Exsudat und trocknet weinende Wunden.

Dies ist eine nicht-hormonelle Creme, daher macht es nicht süchtig, hat keine systemische Wirkung auf den Körper. Für den Patienten bedeutet dies, das Risiko unerwünschter Reaktionen und Nebenwirkungen zu minimieren.

Pharmakologische Wirkung

Zinksalbe ist ein Medikament auf Vaselinebasis. Die Anwesenheit von Zinkoxid in der Zusammensetzung des Arzneimittels trägt zur Wundheilung und zur Desinfektionswirkung bei. Liniment wird für Läsionen in der aktiven Phase verschrieben, begleitet von einer intensiven Freisetzung von Exsudat (im Fall von Schwefelflüssigkeit).

Bei nicht heilenden Wunden mit Ekzemen ist es bevorzugt, ein Gel auf Zinkbasis zu verwenden. Es wirkt auf den Problembereich der Haut und dringt sogar in die tieferen Schichten der Dermis ein.

  1. Nach dem Auftragen bildet der Wirkstoff der Salbe eine Schutzschicht auf der Oberfläche der Epidermis, wodurch die Gefahr der Ausbreitung von Krankheitserregern in gesundes Gewebe beseitigt wird.
  2. Entzündungsprozesse werden eliminiert und beseitigt.
  3. Hemmt die Exsudatsynthese, ihre Sekretion.
  4. Die Regeneration wird auf zellulärer Ebene aktiviert, was zur schnellen Erneuerung geschädigter Gewebe beiträgt.

Dieser Mechanismus ermöglicht es nicht nur, die schmerzhaften Symptome einer Entzündung zu beseitigen, sondern auch die Krankheit in ein Stadium einer anhaltenden Remission zu überführen.

Form und Zusammensetzung freigeben

Der fragliche pharmazeutische Wirkstoff auf Zinkbasis wird in Form von Liniment präsentiert. Das aktive Element ist Zinkoxid, dessen Konzentration von 10% (Salbe) bis 25% (Paste) variiert. Das Arzneimittel ist in Aluminiumtuben (30 g) und getönten Glasbehältern (50, 40 und 25 g) verpackt.

Die Zusammensetzung der Salbe: Menthol, Parabene, Dimethicon, Vaseline-Basis (9 Teile), Zinkoxid (1 Teil).

Gebrauchsanweisung

Um einen komplexen therapeutischen Effekt sicherzustellen, muss der Patient die folgenden Anweisungen einhalten.

  1. Liniment wird ausschließlich auf trockener und antiseptisch behandelter Haut angewendet. Die Behandlung der Epidermis, auf deren Oberfläche sich die Kosmetika befinden, ist nicht zulässig.
  2. Bei einem trockenen Ekzem wird die Zinksalbe 2-3-mal täglich in einer von einem Dermatologen vorgeschriebenen Dosierung mit einer dünnen Schicht aufgetragen. Bei einem ausgeprägten pathologischen Prozess wird die Behandlungsvielfalt auf 6 pro Tag eingestellt.
  3. Vor der Aktualisierung des Liniments werden die Überreste des Alten mit Teerseife entfernt.

Die Behandlung von weinenden Wunden wird mit einer Paste durchgeführt, da sie pulverförmige Verbindungen mit ausgeprägten absorbierenden Eigenschaften enthält. Ekzemsalbe wirkt gegen die chronische Form der Erkrankung.

Indikationen und Kontraindikationen

Beim Kauf von Medikamenten müssen Sie die Anmerkungen und Anwendungsempfehlungen sorgfältig studieren. Besonderes Augenmerk wird auf den Abschnitt mit Angaben zur Verschreibung der Darreichungsform gelegt.

Zinksalbe wirkt bei folgenden Hauterkrankungen:

  • herpetische Läsionen;
  • Ekzem (feucht und trocken);
  • Streptodermie, stachelige Hitze;
  • trophische Geschwüre;
  • Dekubitus;
  • Verbrennungen, flache Kratzer, Abschürfungen und Wunden.

Liniment wird in der Kosmetik aktiv zur Bekämpfung von schwarzen Flecken, Akne und Furunkeln eingesetzt. Das Medikament sollte nicht auf der Haut mit aktiven eitrigen Sekreten auf die Haut aufgetragen werden. Mit äußerster Vorsicht wird die Zusammensetzung von Patienten verwendet, die zu aktiven allergischen Reaktionen neigen.

Dosierung und Verabreichung

Liniment ist wirksam bei der Behandlung von dermatologischen Erkrankungen nicht pilzlichen Ursprungs. Gilt nur extern, lokal. Die Dosierung und Häufigkeit der Behandlung von Hautläsionen wird vom behandelnden Arzt bestimmt. Es ist strengstens untersagt, das Arzneimittel in reiner Form auf offene und nicht verheilte Wunden anzuwenden.

Empfohlene Dosierungen und Häufigkeit der Anwendung:

  1. Behandlung von Verbrennungen - 3-4 mal täglich für 2-5 g pro 1 Verfahren.
  2. Vom Ekzem an den Beinen - Salbe wird 2-3 Mal am Tag aufgetragen, die Dosierung hängt von dem Bereich ab, der vom pathologischen Prozess betroffen ist. Behandlungsdauer - bis zur Beseitigung schmerzhafter Symptome der Übergang der Erkrankung in das Stadium der Remission.
  3. Tränendes Ekzem an den Beinen, Händen - behandeln Sie Problemzonen 3-5 Mal am Tag, gemäß den Empfehlungen eines Dermatologen. Die Therapiedauer ist die Bildung einer Epithelschicht auf der Wunde.

Das Medikament wird nach vorheriger Absprache mit einem Arzt auch zur Prophylaxe eingesetzt. Da die Intensität des Krankheitsverlaufs jeweils unterschiedlich ist, ist eine Untersuchung durch einen Dermatologen erforderlich.

Schwangerschaft und Stillzeit

In den offiziellen Anweisungen gibt es keine Einschränkungen für die Verwendung von Salben für Frauen in der Position.

  1. Liniment ist während der Stillzeit nicht kontraindiziert, vorausgesetzt, das Arzneimittel wird in Übereinstimmung mit den vom Arzt verordneten Dosierungen angewendet.
  2. Belege für die Wirkung von Zinkoxid auf den Fötus im Mutterleib liegen nicht vor.
  3. Die Salbe überwindet die Plazentaschranke nicht und tritt nicht in den Blutstrom ein.

Dennoch empfehlen Ärzte, Frauen, die ein Kind tragen, nicht auf die Hilfe von Arzneimitteln zuzugreifen. Es wurden keine klinischen Studien mit der betreffenden Salbe durchgeführt.

Nebenwirkungen und spezielle Anweisungen

Da es sich um ein Mono-basiertes Medikament handelt, ist die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen gering. Überdosierungen wurden nicht berichtet. Wenn Sie überempfindlich gegen die Bestandteile der Zusammensetzung sind, können lokale allergische Reaktionen in Form von

Als Ausnahme - lokale Hautreizung. In jedem der aufgeführten Fälle müssen Sie die Behandlung aussetzen und ärztliche Hilfe suchen, um den Therapieverlauf anzupassen. Bei der Verwendung des jeweiligen Dosierungsformulars ist es wichtig, die speziellen Anweisungen zu beachten:

  1. Die Salbe ist nicht für längere Zeit bestimmt.
  2. Das Arzneimittel ist gegen bakterielle Hautläsionen machtlos.
  3. Das Medikament wird nur äußerlich angewendet, um den Kontakt mit den Schleimhäuten der Augen oder des Mundes zu vermeiden.

Zinksalbe kann mit anderen vom Arzt verordneten Dosierungsformen kombiniert werden.

Analoge

Das betreffende Medikament verfügt über eine Reihe von Analoga mit einem ähnlichen Wirkmechanismus. So wird bei Ekzemen häufig Salicylsalbe verschrieben, sie zeichnet sich durch ausgeprägte Trocknungseigenschaften aus und beseitigt wirksam die schmerzhaften Symptome. Der Ersatz wird jedoch nur von einem Arzt verschrieben, der mit der Diagnose des Patienten und der Klinik des pathologischen Prozesses vertraut ist.

Zur Behandlung schwerer Formen der Krankheit verschriebene medizinische Corticosteroid-Medikamente:

Die Behandlung beginnt mit starken Medikamenten, die allmählich durch schwächere Medikamente ersetzt werden. Die Dauer der Steroidtherapie ist auf 21 Tage begrenzt, ansonsten erhöht sich das Risiko von Nebenwirkungen.

Bewertungen

Elena, 28 Jahre alt, Moskau

Ekzem in meinen Armen erschien vor 8 Jahren. Hören Sie seitdem nicht auf, gegen sie zu kämpfen. Zur Verschlimmerung der Krankheit genug, um nervös zu werden oder übermäßigen Alkohol zu trinken. Das habe ich einfach nicht probiert, aber in den letzten 2 Jahren verwende ich meistens Salben. Ich habe mit Elocom angefangen und bin dann problemlos zur Salicyl-Zink-Salbe gewechselt. Die Ergebnisse sind zwar zufrieden, aber Ekzem ist eine Krankheit, bei der die Behandlung immer mit unterschiedlichem Erfolg erfolgt.

Natalya, 37 Jahre, Sotschi

Trotz der Tatsache, dass ich ein Ekzem von beeindruckender Größe am Ellbogen habe, riskiere ich nicht, Hormonsalben zu verwenden. Ich habe Zink ausprobiert, aber es hilft auf lange Sicht nicht. Ja, es beseitigt Kämpfe und unangenehme Symptome, aber es gibt keine Behandlung. Einen Monat später kehrt das Problem zurück. Vor kurzem habe ich zu Neotanin-Creme gewechselt. Es lindert nicht nur Juckreiz und Entzündungen, sondern ist auch völlig gesundheitlich unbedenklich, die Haut trocknet nicht. Die Behandlung von Ekzemen sollte komplex sein: Sie müssen Sport treiben, schlechte Gewohnheiten aufgeben, ungesunde Lebensmittel. Tatsächlich sprechen wir mit großen Einschränkungen vom Leben.

  • Alle Forumsthemen "Über alles" (29126)
    • In Indien verkaufte der Ehemann die Niere einer jungen Frau, weil ihre Angehörigen seinen Forderungen nach Mitgift nicht nachkommen konnten. (8)
    • Eine 30-jährige Engländerin, deren Wechseljahre im Alter von 11 Jahren begann, konnte mit IVF schwanger werden (6).
    • "Ja, Sie können in den Wechseljahren ein Sexsymbol sein": Pamela Anderson gab ein offenes Interview (34)
    • Zahnfleischgesundheit: tägliche Schönheitspflege (1)
    • So vermeiden Sie eine Erkältung im Winter (1)
    • Verkaufen Sie Ehre aus Ihrer Jugend? Alles über Mädchen, die ihre Unschuld zur Versteigerung gestellt haben (44)
    • Warum Schwindel auftritt (1)
    • Das Modell, das das Bein nach der Verwendung eines Tampons wegnahm, wurde am zweiten Glied amputiert (35).
    • Armen Dzhigarkhanyan wurde dringend ins Krankenhaus eingeliefert (149)
    • "Er ist übergewichtig und nimmt Pillen wegen Haarausfall": Das Weiße Haus wurde über die Gesundheit von Donald Trump informiert (2)
    • Die 68-jährige Sängerin Jadwigu Poplavskaya schlug ein Auto (12)
    • Boomera-Star Sergei Gorobchenko wurde dringend ins Krankenhaus eingeliefert (7)
    • Dana Borisova hat die ganze Wahrheit über den Selbstmordversuch gesagt (16)
    • Sharon Stone wäre beinahe an Hirnblutung gestorben (16)
    • Passen Sie auf Ihre Blutgefäße in Ihrer Jugend auf: So verringern Sie das Thromboserisiko (0)
    • Tatjana Dogileva erinnerte sich, wie sie in einer psychiatrischen Klinik behandelt wurde (20)
    • Ärzte machen enttäuschende Vorhersagen über den Zustand von Oleg Tabakov (62)
    • Serena Williams gab zu, dass sie beinahe an Komplikationen nach einem Kaiserschnitt gestorben war (22).
    • "Das haarigste Mädchen der Welt" heiratete und begann sich zu rasieren (18)
    • Wird Maria Maksakova ihrem Vater nicht mit einem Schlaganfall helfen? (16)

    Alle Artikel in der Sektion "About Everything" (2688)

    Ekzem ist eine chronische, nicht infektiöse Hauterkrankung, die durch Hautausschläge, Juckreiz, Perioden der Verschlimmerung und Remission (Verbesserung) gekennzeichnet ist.

    Ein anderer Name für die Krankheit weint. Übersetzt von ekzeo - zum Kochen erklärt dies die Eigenschaft der Blasen, sich schnell zu öffnen, wie Blasen aus kochendem Wasser.

    Die Krankheit selbst ist weit verbreitet.

    Es gibt zwei Formen: akut und chronisch.

    Folgende Arten von Krankheiten werden unterschieden:

    • Echte (idiopathische) Form - gekennzeichnet durch einen akuten Beginn der Krankheit. Die Läsion ist symmetrisch (oft sind die Hände betroffen, können sich aber überall befinden), die Grenzen sind unscharf. Rötungsherde sind zu bemerken, auf deren Hintergrund sich Bläschen (Blasen), Papeln (Knötchen) bilden, die Haut geschwollen ist; Nach einiger Zeit öffnen sich die Vesikel und bilden Erosion (Hautdefekt), seröse Inhalte (als ekzematöse Vertiefungen bezeichnet) werden freigesetzt - dieser Zustand wird als Weinen bezeichnet, dann wird der Inhalt getrocknet und serös (wenn seröse Inhalte) oder hämorrhagische (dh Blut-) Krusten bilden.
    • Mikrobiell - entwickelt sich am Ort der chronischen Infektionsherde, mit dem Zusatz der Infektion können die folgenden Subtypen der Erkrankung identifiziert werden.

    Mykotische Form - Beim Anbringen der Pilzkomponente wird Desquamation hinzugefügt.

    Paratraumatische Form - Hautausschläge befinden sich am Ort der Verletzung.

    Krampfform - vor dem Hintergrund von trophischen Erkrankungen, meistens an den Beinen gelegen, Ausschlag bläulich-violett, asymmetrisch angeordnet.

    Zahlenförmige (monethoide) Form - bläulich-rosa Ausschlag, mit Bläschen, Papeln, weinend, Durchmesser 1,5-3 cm.

    Dyshidrotisches Ekzem - lokalisiert auf den Handflächen, Fußsohlen, seitlichen Oberflächen der Finger, gekennzeichnet durch Schwellung, Weinen, Blasen und Knötchen.

    • Der seborrhoische Typ der Krankheit entwickelt sich bei Patienten mit Seborrhoe in sebaceusreichen Hautpartien (Kopfhaut, Ohrmuscheln, Nabel, Brustbereich, zwischen den Schulterblättern, zwischen den Gesäßbacken und Elementen wie Schuppenflecken vor dem Hintergrund der Rötung.
    • Ein arbeitsbedingtes Ekzem tritt vorwiegend an exponierten Hautpartien infolge von Berufsgefahren auf, die Diagnose wird vom Pathologen gestellt. Jede neue Verschärfung ist stärker und schwerer, länger. Wenn die Ursache behoben ist, wird eine Verbesserung festgestellt.
    • Ekzem bei Kindern ist durch den Schweregrad der exsudativen Komponente, den Überfluss an Hautausschlägen, gekennzeichnet. Die Gesichtshaut ist betroffen (nur die Haut in der Nähe des Mundes bleibt frei von Hautausschlägen). Neigung, sich einer Infektion anzuschließen.
    • Der tylototische (mozinoidnyi) Typ lokalisiert wie der dyshidrotische Typ die Elemente auf den Handflächen und Fußsohlen, die Hornschicht verdickt sich, und Hyperkeratosepatches bilden sich in Form von Mozoholen anstelle der vesikulären Elemente.

    Bei allen Arten von Ekzemen sind die Symptome Schwellung, Rötung der Haut an Händen, Beinen, Gesicht, auf diesem Hintergrund Blasen, Weinen, seröse und / oder hämorrhagische Krusten, Abblättern, Kratzen, Risse, Flecken von tiefrosa bis bläulich-violett. Ekzem verursacht starken Juckreiz, besonders abends und nach Kontakt mit Wasser.

    Mikrobielle Ekzeme entwickeln sich bei chronischen Hautkrankheiten anstelle von zuvor betroffenen Epidermisbereichen.

    Wenn Sie bei sich oder Ihrem Kind eine atypische Hautrötung feststellen, wenden Sie sich sofort an einen Dermatologen.

    Der Prozess basiert auf Immunstörungen, die zu einer allergischen Entzündung vom verzögerten Typ führen.

    Eine wichtige Rolle spielen psychosomatische Faktoren, Funktionsstörungen des Nervensystems, des endokrinen Systems, des Verdauungssystems, äußere Reize (physikalische, chemische, bakterielle usw.) und erbliche Veranlagung.

    Komplikationen umfassen den Zusatz einer Infektion, Pilzkomponente.

    Die Diagnose basiert auf einem klinischen Bild und einer Anamnese.

    Behandlung des Ekzemkomplexes.

    Zunächst soll der Faktor beseitigt werden, der die Entstehung der Krankheit ausgelöst hat:

    • Beseitigung neurotischer Störungen
    • Beseitigung neuroendokriner Störungen,
    • Verschlimmerung chronischer Krankheiten,
    • hypoallergene Diät;
    • Hyposensibilisierungstherapie (Natriumthiosulfatlösungen, intravenöses Calciumchlorid, Calciumgluconat, Magnesiumsulfat intramuskulär);
    • Antihistaminika (Diphenhydramin, Pipolfen, Suprastin, Tavegil, Diazolin, Cimetidin, Zaditen, Perit, Fexadin, Clartadin, Telfast usw.);
    • Bei schweren Formen von Ekzemen werden Corticosteroidhormone verschrieben (z. B. Prednison);
    • Immunokorrektoren (Decaris, Aktivin, Thymalin, Diucifon, Methyluracil, Pentoxyl);
    • in der akuten Form wird Hämodez verschrieben, Diuretika;
    • B-Vitamine;

    äußere Behandlung:

    • Lotionen mit Borsäure, Silbernitrat, Dimexid (bei akutem weinendem Ekzem);
    • Diprosalic-Lösung, Salicylsalbe, Boric-Salbe, Ketoconazol-Creme, Triderm-Salbe, Celestoderm, Lorinden C, Diprogent, Wilkinson-Salbe, Castellani-Flüssigkeit (wird zur Behandlung der Haut nach dem Öffnen der Blasen verwendet);
    • Bäder mit Kaliumpermanganat gefolgt von Öffnen und Löschen von Blasen
    • minimaler Kontakt mit Wasser während der Verschlimmerung.

    Achten Sie während einer Exazerbation darauf, eine hypoallergene Diät einzuhalten.

    Kontakt mit Haushaltschemikalien nur in Handschuhen, dann die Haut der Hände mit Sahne einreiben.

    http://spina-help.ru/salicilovaya-maz-pri-ekzeme-otzyvy/
Weitere Artikel Über Allergene