Allergie auf Palmen

Hallo liebe Leser. Heute sagen wir, was bei Kindern zu Allergien führt, wie sie sich manifestiert, welche Methoden zur Diagnose eines Allergens und zur Behandlung einer Erkrankung eingesetzt werden.

Die Handflächenallergie bei Kindern wird durch die Einnahme eines Allergens im Körper der Kinder verursacht. Reizstoffe, die einen allergischen Prozess auslösen, können viele Substanzen sein.

Das noch nicht vollständig ausgebildete Immunsystem des Kindes nimmt das Allergen als schädlichen Wirkstoff wahr und beginnt mit ihm zu kämpfen, indem es Histamin ins Blut wirft.

In diesem Fall hat das Kind eine Allergie, ein Symptom, bei dem Hautläsionen an den Handflächen auftreten können. Wenn die Eltern solche Manifestationen bemerken, sollte der Spezialist das Kind untersuchen.

Er wird feststellen, welcher Reizstoff die allergische Reaktion auslöst, und eine angemessene Therapie vorschreiben. Die Selbstbehandlung ist nicht akzeptabel, da sie mit der Entwicklung der Erkrankung zu schweren Formen einhergeht.

Ursachen allergischer Hautausschläge an den Handflächen

Die Reaktion des Immunsystems des Kindes in Form einer Histaminfreisetzung kann durch folgende Reizstoffe hervorgerufen werden:

  • Lebensmittel. Ein Kind kann auf ein oder mehrere Produkte reagieren. Die Ärzte teilen die Produkte nach dem Allergenitätsgrad auf. Gemüse und Früchte von roter oder oranger Farbe, Kuhmilch, Eier, Nüsse, Meeresfrüchte und Schokolade haben den höchsten Grad. Darüber hinaus mögliche Kreuzallergien, wenn eine Intoleranz gegen eines der Produkte eine Intoleranz für andere beginnt. Allergieprodukte können Allergien gegen die Handflächen und Füße des Babys verursachen.
  • Tierhaare (Tierhaare enthalten normalerweise Speichel, sie enthalten Eiweiß, das für das Kind ein Allergen ist).
  • Chemikalien zu Hause.
  • Insektenstiche
  • Kalte Luft. Eine allergische Reaktion auf Erkältung, die sich als Ausschlag sowohl an Kinderhandflächen als auch an Füßen äußern kann, wird zunehmend diagnostiziert.
  • Hausstaub

Wie allergisch gegen Palmen

Bei Kindern treten Handallergien sowie andere durch Allergien verursachte Hautläsionen auf. Wenn eine Allergie gegen die Handflächen eines Kindes auftritt, wenn ein Allergen in den Körper eindringt, kann dies von bestimmten Symptomen begleitet sein:

  • Hautausschlag an den Handflächen; Die Haut der Handflächen juckt und brennt. Es können kleine Blasen auftreten, die in größere Formationen übergehen. Wenn Sie nicht mit der Behandlung beginnen, wird ein Hautausschlag an den Handflächen zu einer großen Läsionsstelle, Krusten bilden sich, und auf der Handfläche kann ein Riss auftreten.
  • Schwellung der Haut an den Handflächen, Hyperämie.
  • Blasen, die Verbrennungen ähneln.
  • Temperaturerhöhung.

Fälle, bei denen allergische Manifestationen nur an den Handflächen auftreten, werden jetzt häufig diagnostiziert. Anzeichen von Allergien auf den Handflächen von Kindern können sich heftig manifestieren und können geringfügig sein.

Sie treten meist kurz nach dem Kontakt mit einem Allergen auf. Auch bei geringfügigen Symptomen ist eine fachkundige Beratung erforderlich. Wenn die Manifestationen von Allergien an den Handflächen nicht zu heilen beginnen, wird die Krankheit chronisch.

Wie ein Spezialist eine Krankheit diagnostiziert und behandelt.

Nachdem der Arzt das Kind untersucht hat, wird er notwendigerweise Laboruntersuchungen ernennen, um genau zu bestimmen, welche Substanz den allergischen Prozess ausgelöst hat. Ein Bluttest auf Immunglobulin E ermöglicht die Identifizierung eines Stimulus. Das Allergen wird auch mit Hauttests diagnostiziert, sie werden jedoch nur für Kinder ab 7 Jahren durchgeführt.

Die erste therapeutische Maßnahme ist die Beseitigung des Kontakts mit dem identifizierten Allergen. Darüber hinaus verschrieben Medikamente, um die Symptome der Krankheit zu entfernen.

In vielen Fällen genügt es bei einer Allergie in den Handflächen von Kindern, den Reizstoff aus dem Leben des Kindes auszuschließen. Wenn es sich beispielsweise um eine Nahrungsmittelallergie handelt (mehr dazu im Artikel), wird das Produkt, das die allergische Reaktion verursacht hat, vom Kindermenü ausgeschlossen.

Ein Spezialist schreibt auch eine hypoallergene Diät im Detail. Wenn das Kind auf Tierhaare reagiert, muss sichergestellt werden, dass das Kind das Tier nicht berühren kann.

Wenn im Zusammenhang mit bestimmten Kosmetika und Reinigungsmitteln Anzeichen von Allergien auftreten, sollten diese verworfen werden.

Der therapeutische Kurs für die medikamentöse Behandlung umfasst normalerweise:

  • Akzeptanz von Antihistaminika, Blockierung der Freisetzung von Histamin, Auslöschung einer allergischen Reaktion, Beseitigung der Symptome von Handallergien bei Kindern. Kindern wird empfohlen, Arzneimittel der neuesten Generation zu verwenden, die das zentrale Nervensystem nicht beeinträchtigen und keine Nebenwirkungen verursachen. Zyrtec kann bereits ab einem Monat bei Kindern angewendet werden. In Kombination mit Antihistaminika kann der Arzt auch Energiesorptionsmittel verschreiben, die Giftstoffe binden und aus dem Körper des Kindes entfernen. Gute Hilfe in diesem Fall Enterosgel und Polisorb.
  • Die Verwendung lokaler Produkte (Cremes, Salben, Gele), die kranke Haut an den Handflächen heilen. Fenistil-Gel wird sehr oft angewendet, wenn bei einem Kind allergische Hautausschläge auf der Haut der Handflächen auftreten. Auch oft Salbenbepanten ernannt.
  • Die Verwendung von Methoden der traditionellen Medizin. Brühen aus Birkenknospen, Weinblättern und Eichenrinde eignen sich gut zur Bekämpfung von Hautverletzungen der Handflächen. Brühen werden in Form von Lotionen und Kompressen verwendet.

Alle Arzneimittel (und auch die traditionelle Medizin) werden ausschließlich von einem Spezialisten verschrieben.

Der Arzt versucht immer, auf hormonelle Antihistaminika und äußere Einflüsse zu verzichten. Es gibt jedoch so schwere Formen von Allergien an den Handflächen, dass eine Heilung ohne solche Medikamente unmöglich ist.

Sie werden jedoch für eine sehr kurze Zeit ernannt, um ausgeprägte Symptome zu entfernen, und dann wird die Behandlung mit Hilfe von nicht-hormonellen Medikamenten fortgesetzt.

Der Ausschluss des Kontakts mit dem Allergen sollte dauerhaft sein, und eine medikamentöse Behandlung wird nur verschrieben, wenn allergische Manifestationen auftreten.

Wenn die Eltern alle Empfehlungen eines Spezialisten befolgen, kann ein erneutes Auftreten von Palmallergien beim Kind vermieden werden.

Vorbeugende Maßnahmen

Wenn das Kind zu allergischen Reaktionen neigt, müssen die Präventionsregeln eingehalten werden, um Allergien auf den Handflächen zu vermeiden. Präventive Maßnahmen umfassen:

  • Einhaltung einer hypoallergenen Diät.
  • Ablehnung von Kosmetikprodukten, Hygieneartikeln, die viele Zusatzstoffe enthalten, Duftstoffe.
  • Testen eines neuen Kosmetik- oder Reinigungsmittels (das Produkt wird auf die Ellbogenbeuge des Kindes aufgetragen, die Eltern verfolgen die Reaktion; wiederholen Sie den Test nach einem Tag).
  • Im Winter sollte das Kind Handschuhe tragen (synthetische Materialien sind ausgeschlossen, und Wollallergien schließen Wollhandschuhe aus). Bevor Sie auf die Hände des Kindes gehen, müssen Sie eine Schutzcreme auftragen.
http://allergo.pro/allergiya-na-ladonyah-u-rebenka/

Von welcher Krankheit sprechen die roten Handflächen?

Rote Handflächen sind ein Indikator für die menschliche Gesundheit und in den meisten Fällen ändern sie ihre natürliche Körperfarbe in hellere Töne aufgrund der allergischen Reaktion der Haut auf ein bestimmtes äußeres Reizmittel, dem eine Person aufgrund bestimmter Umstände täglich ausgesetzt ist. Wenn keine Allergien diagnostiziert werden und keine Anzeichen einer Hautreizung in Form von Juckreiz, Hautausschlägen und Schwellungen des epidermalen Gewebes auftreten, ist es möglich, dass die roten Handflächen auf eine Erkrankung der inneren Organe hinweisen. Betrachten wir genauer, in welchen pathologischen Fällen sich die Hautfarbe der Handflächen plötzlich ändert und welche Krankheiten sie haben kann.

Ursachen - was könnte die Krankheit mit roten Palmen sein?

Manchmal füllt sich die Hautoberfläche der Handflächen mit übermäßigem Blutvolumen und wird bei heißem Wetter rot, wenn der Blutdruck in den Blutgefäßen aufgrund der hohen Temperatur leicht über den optimalen Wert steigt. Dies ist eine normale Reaktion des Körpers und Sie sollten nicht über den veränderten Hautton der Handflächen beunruhigt sein. Es ist viel schlimmer, wenn ein solcher Zustand eines Teils der oberen Extremitäten ungeachtet des Temperaturregimes der Umgebung ungesunde Konstanz bekommt. In diesem Fall können Sie eine Erkrankung der inneren Organe vermuten. Bei Menschen mit chronischer Rötung der Epitheloberfläche der Handflächen können folgende Erkrankungen und pathologische Zustände des Körpers vorliegen:

Allergie

Täglicher Kontakt mit einem potentiell reizenden Stoff im Laufe der Zeit bildet eine stabile Autoimmunreaktion des Körpers, die sich in einer Rötung der Handflächen äußert. Dies ist das primäre Stadium der Entwicklung einer allergischen Reaktion. Es wird durch die systematische Exposition der Haut der Handflächen von chemischen, medizinischen oder kosmetischen Zubereitungen verursacht. Um das Allergen zu beseitigen, müssen Sie Ihren Lebensstil überarbeiten und alle möglichen Faktoren entfernen, die das Auftreten dieser Art von Allergie beeinflussen. Wenn der Patient keine adäquaten Maßnahmen ergreift, ist eine weitere Rötung mit Symptomen wie Juckreiz, Hautausschlag im Hand- und Handgelenkbereich, Abplatzungen der betroffenen Haut und Gewebeschwellung verbunden.

Lebererkrankungen

Bei einer Schädigung des Lebergewebes infolge einer erhöhten Belastung der Toxinverarbeitung oder aufgrund einer infektiösen Invasion, die eine Entzündung hervorruft, signalisiert die Haut zuerst die Gesundheitsprobleme dieses Teils des Verdauungssystems. Am häufigsten tritt die rote Tönung der Epitheloberfläche der Handflächen auf, wenn bei einem Patienten Lebererkrankungen wie Zirrhose, Hepatose und Hepatitis diagnostiziert werden. Alle werden erfolgreich medikamentös behandelt, jedoch nur im Anfangsstadium der Krankheitsentwicklung.

Beriberi

Chronischer Mangel an Vitaminen der Gruppe B, die direkt an der Hautbildung beteiligt sind, führt dazu, dass die Handflächen rot werden, die Hände taub und jucken. Im Laufe der Zeit wird der Prozess der Keratinisierung der Epidermis und das Ablösen abgestorbener Zellen. Neben der Veränderung des Hauttonus bei einer Person mit Vitamin A-Mangel Vitamin B werden Ermüdungserscheinungen und eine Verschlechterung der Gesundheit der Nägel und Haare beobachtet.

Lane-Krankheit

Genetische Vererbung, die durch Erythem der Haut der Handinnenflächen mit ihrer Rötung gekennzeichnet ist. Der Hauptgrund für die Entwicklung der Krankheit ist eine Verletzung der venösen Durchblutung der oberen Extremitäten, wenn die kleinsten Gefäße der Kapillaren in den Handflächen nicht vollständig mit Blut versorgt werden. Infolge dieses pathologischen Prozesses ändert sich ihre Zellstruktur und sie erhalten einen violettblauen Farbton. Aus diesem Grund sieht die Haut der Handflächen aus wie ein einfarbiger roter Fleck. Lane kann sich in jedem Alter manifestieren. Es wird sowohl bei Neugeborenen als auch bei Menschen, die bereits ausreichend reif sind, diagnostiziert.

Dies sind die Hauptfaktoren, die die Veränderung der Hautfarbe der Handflächen von natürlichem Fleisch in rot beeinflussen.

Es ist möglich, dass bei der Suche nach ärztlicher Hilfe und einer diagnostischen Untersuchung des Körpers andere Faktoren festgestellt werden können, die die negative Reaktion der Haut der Hände beeinflussen.

Behandlung - Wie werden Handallergien los?

Die Behandlung einer allergischen Reaktion, die sich an den Handflächen manifestiert, besteht in der Verwendung traditioneller Arzneimittel, die zur Antihistamin-Gruppe gehören. Im Behandlungsprozess mit Werkzeugen wie:

  1. Tabletten Aleron, Ketotifen, Eden, L-Tset. Nehmen Sie sie mit, drückte die notwendige Wassermenge aus. Die Dosierung jedes Medikamententyps ist unterschiedlich. Einige Medikamente müssen für 2-3 Tabletten täglich eingenommen werden, und ein solches Mittel gegen Allergien wie Aleron reicht aus, um nur 1 Tablette pro Tag zu trinken, jedoch gleichzeitig. Die endgültige Dosierung und der Zeitpunkt der Behandlung werden vom Allergologen oder Therapeuten festgelegt, sofern in der medizinischen Einrichtung kein Facharzt vorhanden ist.
  2. Suprastin, Suprastinol, Diprospan, Prednisolon, Ruzam. Dies sind intramuskuläre Injektionen von Antihistaminika. Entwickelt zur Behandlung akuter allergischer Reaktionen. Eine Injektionstherapie durch intramuskuläre Verabreichung des Arzneimittels wird angewendet, wenn die Einnahme von Antiallergika in Tablettenform keinen positiven Effekt erzielt.
  3. Salben und Cremes Epidel, Lanolin, Dropalen, Ftorokort. Sie werden direkt auf die Oberfläche geröteter Palmen aufgetragen. Die aktiven Bestandteile von Antihistaminika in dieser Kategorie reduzieren die Schwellung von Epidermisgewebe, entfernen Juckreiz und verhindern die Bildung von Hautausschlägen. Die Verwendung von Salben und Cremes bei der Behandlung geröteter Palmen ist nur in der komplexen Therapie wirksam.

Um das positivste Ergebnis zu erzielen, das darauf abzielt, die Rötung der Haut der Handflächen zu beseitigen, ist es unbedingt erforderlich, das Allergen zu identifizieren, das den pathologischen Zustand des Epithels hervorruft, und es aus seiner üblichen Lebensweise zu entfernen. Nur dann können Sie mit einer vollständigen Heilung von Allergien rechnen.

Volksbehandlung von roten Palmen

Alternative Medizin hat eigene Rezepte, die helfen, die plötzliche und chronische Rötung der Hautoberfläche der Handflächen zu entfernen. Verwenden Sie dazu die folgenden Folk-Methoden:

Tabletts aus der Serie

Es wird angenommen, dass diese Heilpflanze einzigartige therapeutische Eigenschaften bei verschiedenen dermatologischen Erkrankungen des Patienten aufweist. Bei den Menschen werden Tabletts aus der Abkochung des Zuges als universelles Heilmittel für Dermatitis und allergische Manifestationen auf der Haut wahrgenommen. Für die Behandlung mit dieser Methode ist es notwendig, 2 Liter kochendes Wasser mit 30 g getrockneter Schnur zu gießen und den Behälter zu schließen, in den die Heilpflanze zur Infusion gestellt wird.

Nach Ablauf dieser Zeit wird der Sud in ein Becken gegossen. Danach schwebt eine Person 20-30 Minuten lang in einer Abkochung einer Saite. Dieses Verfahren muss täglich abends durchgeführt werden. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage. Während dieser Zeit sollte die Rötung der Handflächen vollständig verschwinden.

Aloe-Honig-Kompressen

Um diese beliebte Medizin zuzubereiten, müssen Sie 1 Blatt Aloeblume nehmen, gründlich unter fließendem Wasser waschen und durch einen Fleischwolf drehen oder auf andere praktische mechanische Weise mahlen. Am Ende sollte Brei machen. Saft sollte gepresst werden, um eine dichte grüne Masse zu bilden. Es fügt 1 Teelöffel Honig hinzu und der Brei wird bis zu einem homogenen Zustand gemischt.

Das Prinzip der Behandlung besteht darin, dass zerkleinerte Aloe mit Honig auf Gazegewebe gelegt und dann in Form einer Kompresse an die Oberfläche roter Palmen gebunden wird. Aloe-Heilpflanzenblüten in Kombination mit Honig wirken nachhaltig entzündungshemmend, verbessern die lokale Durchblutung und lindern Schwellungen. Ein positives therapeutisches Ergebnis wird viel höher, wenn parallel dazu eine Therapie der Hauptursache durchgeführt wird, die die Rötung der Handflächen hervorruft.

Gallebehandlung

Wenn die Rötung der Haut der Handflächen durch eine Lebererkrankung verursacht wird, beruht die Folientherapie dieser Erkrankung auf der Tatsache, dass der Patient die Gallenblase des jungen Hahns schlucken muss. Dieses Organ des Verdauungssystems von Geflügel wird roh eingenommen. Außerdem hat es einen ausgeprägten bitteren Geschmack, es wird also nicht empfohlen, es zu knacken. Es ist am besten, ein Glas kaltes Wasser zu trinken. Es wird angenommen, dass nach nur einem Eingriff die Arbeit der Lebergewebe stabilisiert wird und die Rötung der Handflächen vollständig verschwinden wird.

Die traditionelle Medizin steht diesen Methoden der Volksbehandlung sehr skeptisch gegenüber, da ihre Durchführung keine Diagnose und Untersuchung des Körpers erfordert. Ärzte, Dermatologen und Allergologen empfehlen Patienten, sich nicht zu Hause mit roten Palmen zu behandeln und nur in medizinischen Einrichtungen Hilfe zu suchen.

Vorbeugung der Handrötung

Damit die Haut der Handflächen ihre gewohnte und gesunde Körperfarbe behält, müssen die folgenden täglichen Präventivmaßnahmen beachtet werden:

  • eine ausgewogene Ernährung, bei der es nur biologisch nützliche Produkte mit ausreichenden Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren, Proteinen und komplexen Kohlenhydraten gibt (Hühnerfleisch, Meeresfisch, Eier, frisches Gemüse und Obst, Getreidebrei, Gemüse, Milchprodukte);
  • die Verwendung von alkoholischen Getränken, das Rauchen von Tabak und andere schädliche Gewohnheiten zu vermeiden, deren Vorhandensein im Leben systematisch die Schutzfunktion der Immunität verringert und die Gesundheit der Haut negativ beeinflusst;
  • Verwendung von Schutzhandschuhen bei der Arbeit mit chemischen und kosmetischen Präparaten;
  • regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durch einen Dermatologen.

Die Einhaltung dieser einfachen Regeln trägt dazu bei, die natürliche Hautfarbe der Handflächen zu erhalten und allergische Rötungen zu verhindern oder die Farbe des Epithels unter dem Einfluss anderer Faktoren zu verändern.

http://furunkul.com/allergiya/krasnyie-ladoni-ruk-priznak-kakoy-bolezni.html

Mögliche Ursachen für Allergien in den Handflächen: Behandlungsmethoden und der Unterschied zu Infektionskrankheiten

Hände - der verwundbarste Teil des Körpers, der mit einer großen Anzahl von Objekten in Kontakt steht. Hände erzeugten sehr viele Bewegungen. Nur wenige Leute denken an ihren Schutz vor den aggressiven Auswirkungen von Haushaltschemikalien, chlorhaltigem Wasser und Kälte.

Nicht überraschend ist die Tatsache, dass insbesondere Hände, insbesondere Handflächen, zu einem häufigen Ort für die Lokalisierung allergischer Reaktionen geworden sind. Um die Krankheit richtig zu behandeln, ist es notwendig, eine Differentialdiagnose durchzuführen und die Ursachen der Pathologie herauszufinden.

Wahrscheinlich verursacht

Allergien an den Handflächen können sowohl äußere als auch innere Faktoren auslösen. Der Mechanismus der Entwicklung von Allergien besteht darin, dass nach dem Kontakt einer Person mit einer Fremdsubstanz Immunoglobuline im Körper synthetisiert werden und der Sensibilisierungsprozess sich entwickelt. Der Kontakt mit dem Allergen führt zu einer schützenden Hautreaktion und zum Auftreten von Allergiesymptomen.

Allergiefaktoren:

  • endogen (extern) - Kontakt mit Haushaltschemikalien, Kälte, Insektenstichen;
  • exogene (innere) - Stoffwechselstörungen, chronische Krankheiten, Medikamente.

Die häufigsten Ursachen für Handallergien sind:

  • Einzelner oder längerer Hautkontakt mit Haushaltschemikalien, minderwertige Reinigungsmittel. In ihrer Zusammensetzung enthält der Körper giftige Tenside, die die Haut reizen, was zu Rötungen, starkem Juckreiz und Abschälen führt. Allergien können in der Seife auftreten, die sich aus Phosphaten, Bleichmitteln und Duftstoffen zusammensetzt.
  • Lebensmittel können Nahrungsmittelallergien verursachen, die sich meist in Form von Urtikaria manifestieren und bei Kindern häufiger auftreten. Es ist durch systemische Symptome gekennzeichnet, aber eines der lokalen Symptome kann eine Schädigung der Haut der Handflächen sein.
  • Leitungswasser enthält Chlor und verschiedene Verunreinigungen, die bei Berührung mit der Haut der Hände Hautreizungen verursachen.
  • Wetterbedingungen (Kälte, Wind, Hitze). Besonders die Haut der Handflächen ist anfällig für Kälte. Symptome von Erkältungsallergien können Erfrierungen ähneln.
  • Kontakt mit synthetischem Gewebe - häufig bei Kindern beobachtet.

Könnte es eine Allergie gegen Ananas geben und wie die Krankheit behandelt werden soll? Wir haben die Antwort!

Lesen Sie die typischen Symptome und die Behandlung von Allergien bei Hunden unter dieser Adresse.

Symptomatologie

Allergien an den Handflächen verlaufen nach dem gleichen Mechanismus wie andere allergische Hautreaktionen:

Von einem starken Juckreiz juckt die Handflächen. Dies führt zum Auftreten von blutigem Kratzen. Juckreiz nach dem Auftragen von Feuchtigkeitscreme oder Händewaschen verschwindet nicht. Der Ausschlag kann in Form von kleinen Blasen mit einem transparenten Exsudat im Inneren vorliegen, die leicht miteinander verschmelzen können.

Wenn die Allergie chronisch ist, kann der Ausschlag vollständig verschmelzen und die Epidermis hat keine Zeit zum Peeling. Es bilden sich Krusten und ein Querriss in der Handfläche. Chemische Allergene auf den Handflächen können Blasen erscheinen, die einer Verbrennung ähneln. Wenn die Reaktion durch direkten Kontakt des Reizes mit den Handflächen verursacht wird, kann die Lokalisierung der Symptome nur durch die Expositionsstelle ohne generalisierte Reaktionen begrenzt sein.

Allergie auf den Handflächen von Kindern

Die Symptome von Handallergien bei Kindern sind die gleichen wie bei Erwachsenen. Aber der Mechanismus der Krankheit hat seine eigenen Merkmale. Kleinkinder können ihre Beschwerden nicht erklären, die Krankheit kann an folgenden Merkmalen erkannt werden:

  • Angstzustände;
  • ständiges Kratzen der Handflächen und Handreiben aneinander;
  • Versuche, die Hände zu beißen;
  • rote Flecken auf den Handflächen;
  • Schwellung;
  • schälen.

Die obere Schicht der Epidermis bei Kindern ist noch nicht ausreichend geformt, der Einfluss eines Faktors kann Allergien verursachen. Wenn ein fremder Wirkstoff mit der Haut in Kontakt kommt, umfasst das Immunsystem Abwehrmechanismen, die anschließend durch Allergiesymptome ausgedrückt werden.

Allergien sollten nicht mit stacheliger Hitze verwechselt werden. Stachelige Hitze entsteht durch übermäßige Ansammlung von Feuchtigkeit (Schweiß) an schlecht belüfteten, schwer zugänglichen Stellen (Gesäßfalten, Handflächen, Hals, Bauch). Die Krankheit ist im Gegensatz zu Allergien nicht immun. Befreien Sie sich von stacheliger Hitze, Sie können Hygienemaßnahmen anwenden. Allergie erfordert einen tieferen und umfassenderen Ansatz.

Differentialdiagnose

Symptome, die für Allergien an den Handflächen charakteristisch sind, können auch bei anderen Pathologien auftreten. Allergien können mit solchen Krankheiten verwechselt werden:

  • Psoriasis;
  • Krätze;
  • Pilzläsionen;
  • bakterielle Infektionen;
  • rheumatoide Arthritis.

Der Unterschied zwischen Allergien und anderen Pathologien:

  • Kontakt mit dem Allergen ist erforderlich.
  • Beim Drücken auf die Handfläche verschwinden allergische Flecken.
  • Der Entzündungsprozess reicht nicht über die Expositionsstelle hinaus, die in direktem Kontakt mit dem Allergen steht.
  • Wenn Krätze Juckreiz nicht lokalisiert ist, gibt es keine Schwellung und Ausschlag. Bei der Untersuchung ist es möglich, Passagen unter der Haut zu erkennen, die die Milben hinterlassen haben.
  • Bei rheumatoider Arthritis treten Ödeme und Hyperämie auf, aber auf den Handflächen gibt es keinen Hautausschlag und Juckreiz. Ein charakteristisches Merkmal der rheumatoiden Arthritis ist die Steifheit der Hände am Morgen.

Für eine genaue Diagnose müssen Sie sich an einen Allergologen oder Dermatologen wenden. Anhand einer ausführlichen Anamnese und Laboruntersuchungen wird der Arzt die Ursachen der Pathologie feststellen und eine angemessene Therapie vorschreiben.

Effektive Behandlungen

Die Therapie aller allergischen Erkrankungen basiert auf 2 Prinzipien:

  • entfernen Sie die Auswirkungen des Allergens;
  • Beseitigen Sie die Symptome der Krankheit.

Bei Bedarf die Behandlung von Komplikationen. Der Kontakt mit dem Allergen sollte immer vermieden werden, die Linderung der Symptome sollte nur in der akuten Allergiephase erfolgen.

Medikation

Die symptomatische Behandlung erfolgt mit Antihistaminika, die die Freisetzung von Histamin und Glucocorticosteroiden blockieren.

Systemische Antihistaminika werden in Form von Tabletten, Tropfen, Sirupen, Injektionen hergestellt. Die Wahl der Mittel hängt vom Alter des Patienten, der Form der Allergie und der Art der Symptome ab.

Antiallergika:

Wenn vor dem Hintergrund einer Nahrungsmittelunverträglichkeit eine Palmenallergie aufgetreten ist, wird empfohlen, Histaminblocker mit Sorbentien zu kombinieren:

Bei starkem Juckreiz, Entzündungen, Hautausschlag werden Palmen empfohlen, mit lokalen Salben oder Cremes behandelt zu werden:

Erhöhte Hauttrockenheit, Peeling, Risse können mit Salben beseitigt werden:

Medikamente auf der Basis von Steroiden sollten streng nach ärztlicher Verschreibung verwendet werden. Sie werden in einem kurzen Kurs (nicht mehr als 7 Tage) angewendet, wobei die Dosis allmählich abnimmt. Die Medikamente haben nicht nur eine starke entzündungshemmende Wirkung, sondern auch eine Reihe von Nebenwirkungen.

Corticosteroid-Salben:

Ständige Begleiter bei Allergien auf den Handflächen sollten erweichende Cremes sein. Sie machen die Haut weich, schützen vor äußeren Einflüssen. Dadurch wird die Verwendung von Corticosteroiden vermieden. Regelmäßige Handcreme für allergische Manifestationen kann nur den Verlauf der Erkrankung verschlimmern und zur Bildung von weinenden Geschwüren führen.

Rezepte der traditionellen Medizin

Wirksame Mittel:

  • 10 g Birkenknospen kochen in 200 ml Wasser 20 Minuten. Mittel zum Abkühlen, wischen Sie die betroffene Haut ab. Die Brühe lindert den Juckreiz, die Reizung und die Entzündung.
  • 1 Esslöffel zerquetschte trockene Weinblätter in einen Emailtopf geben. Gießen Sie sie mit einem Glas kochendem Wasser. Zünde 10 Minuten lang ein kleines Feuer an. Kaltes Mittel zur Behandlung der entzündeten Haut der Handflächen.
  • 20 g Eichenrinde in ein mit einem Glas Wasser gefülltes Wasserbad geben. Nach 30 Minuten entfernen und spannen. Bringe das Flüssigkeitsvolumen auf 200 ml. Machen Sie Lotionen und Kompressen auf der betroffenen Handfläche.

Informationen zur Anwendung von Allergodil-Nasentropfen zur Behandlung von allergischen Erkrankungen finden Sie hier.

In diesem Artikel werden die Rezepte der wirksamsten Volksheilmittel gegen Hautallergien gesammelt.

Gehen Sie zu http://allergiinet.com/lechenie/narodnye/lechenie-ekzemy-doma.html und lesen Sie die Mikrobiellen Ekzembehandlungen für zu Hause.

Vorbeugende Maßnahmen

Um die Entwicklung einer allergischen Reaktion an den Handflächen zu minimieren, müssen einige Empfehlungen befolgt werden:

  • Handhygiene.
  • Verwenden Sie keine Reinigungsmittel und Reinigungsmittel, die viele chemische Zusätze enthalten.
  • Vor dem Auftragen von Kosmetika, um die Haut auf ihre Empfindlichkeit zu testen.
  • Spülen Sie das Geschirr und waschen Sie es mit Gummihandschuhen.
  • Es ist weniger wahrscheinlich, Marken von gebrauchten Kosmetika und Haushaltschemikalien zu wechseln.
  • Hände vor Frost und Wind mit Handschuhen oder Handschuhen schützen.
  • Vermeiden Sie synthetische Stoffe. Tragen Sie bei Wollunverträglichkeit keine Wollprodukte.

Um das Immunsystem zu stärken, müssen Sie:

  • richtig essen;
  • rechtzeitige Behandlung chronischer Krankheiten;
  • Sport treiben;
  • geh mehr an die frische luft.

Nächstes Video Warum treten allergische Ausschläge auf den Handflächen auf? Wie können Handallergien von anderen Krankheiten unterschieden werden? Wie behandelt man die Pathologie? Der Spezialist wird alle Antworten geben:

http://allergiinet.com/allergiya/simptomy/na-ladonyah.html

Palmenreizung

Palmenreizung

Palmenreizung

Jede Hauterkrankung ist ein Signal für eine Fehlfunktion des menschlichen Körpers, da die Haut eng mit dem Verdauungs-, Immun-, Nervensystem und anderen Systemen verbunden ist. Durch Hautausschläge versucht der Körper, sich zu befreien und einen Überschuss an Giftstoffen und Schlacken hervorzurufen.

Sehr oft verursacht ein Allergen Hautausschlag, und da die Hände mit verschiedenen Reinigungs-, Wasch- und Desinfektionsmitteln (dh Haushaltschemikalien) sowie mit Kosmetika, Tieren und anderen Reizstoffen, dem Palmausschlag, in Kontakt kommen kann nur eine Manifestation von Allergien sein.

Hautausschläge an den Handflächen können auftreten, wenn Dermatitis ein entzündlicher Prozess ist, der unter dem Einfluss von Hitze, Kälte, Strahlung, Sonnenlicht, elektrischem Strom, mechanischen (durch Einwirkung von Wasser, Staub, Sand) und chemischen (Haushalt und Industrie) Faktoren stattfindet.

Häufig tritt ein Ausschlag auf den Handflächen in Form wässriger Blasen durch stachelige Hitze (dishydrotisches Ekzem) auf. Der Grund dafür ist ein Verstoß gegen das Schwitzen in diesem Bereich, und Lebensmittelfaktoren, Schwangerschaft, längerer Kontakt mit Wasser, Reinigungsmittel und die berufliche Besonderheit der Arbeit können Faktoren hervorrufen. Ihre Hände können jucken und jucken, aber sie dürfen Sie nicht stören. Es ist wichtig, die Blasen nicht zu kämmen, um die Wundinfektion nicht zu infizieren.

Eine andere ziemlich häufige Krankheit, die durch einen Hautausschlag an den Händen gekennzeichnet ist, ist das Ekzem. Dies ist eine chronische Erkrankung, die von Hautrötungen, Schwellungen und dem Auftreten von Blasen begleitet wird, die platzen und eine weinende Oberfläche verursachen. Beim Eintritt einer Sekundärinfektion treten eitrige Komplikationen auf. Ekzem ist immer von brennendem Gefühl und starkem Juckreiz begleitet, was zu Neurosen führt. Die Ursachen der Erkrankung sind meistens endokriner oder erblicher Natur und können auch vor dem Hintergrund neuropsychischer Belastung oder ständiger Belastung auftreten.

Das gleiche Problem wird häufig bei Kindern beobachtet. Ein Hautausschlag an den Handflächen eines Kindes kann auf eine Allergie gegen einige Reizstoffe zurückzuführen sein und darauf hinweisen, dass er sich infiziert hat. Zum Beispiel vesikuläre Stomatitis (viraler Pemphigus) mit Ekzem. Im Anfangsstadium der Infektion wirkt der Ausschlag des Babys zuerst auf die Hände, dann auf den Beinen und wenn die Wunden und Pickel den Mund bedecken, kann die Temperatur ansteigen.

Verschiedene Infektionen haben unterschiedliche Symptome von Hautausschlag. Beispielsweise sind Coxsacks durch das Auftreten von Blasen an den Händen eines Kindes und im Fall von Windpocken durch rote Flecken gekennzeichnet, die Insektenstichen ähneln.

Pseudotuberkulose gilt als die gefährlichste Krankheit, die sich im Anfangsstadium eines Hautausschlags an den Händen eines Kindes manifestiert. Anfangs erscheinen Robben auf den Handflächen, die dann rot werden und sogar eine kastanienbraune Färbung annehmen. Dieser Ausschlag verursacht keinen Juckreiz und das Baby kann sich über nichts beschweren, aber ein dringender Krankenhausaufenthalt ist in diesem Fall einfach notwendig.

Der Ausschlag kann vor allem abends unerträglich jucken und das Baby kann nicht einschlafen. Es ist sehr wichtig, die Ursache für den Hautausschlag zu bestimmen, und mit der Gewissheit, dass es sich um eine Allergie handelt, ist es möglich, den Zustand mit antiallergischen Präparaten zu lindern. Wenn dies nicht hilft, ist der Grund anders und nur ein Arzt kann helfen, dies zu verstehen.

Ein Hautausschlag auf den Handflächen kann von unterschiedlich starkem Juckreiz (oder ohne) begleitet sein, Fieber kann das Aussehen von "Plaques" oder "Blasen" unterschiedlicher Größe haben. Die Ärzte schlugen bis zu mehreren Dutzend Krankheiten vor, die zu einem Hautausschlag an den Handflächen führen können. Deshalb ist es so wichtig, die Ursache zu bestimmen. Nur ein Facharzt für Dermatologie kann diese Aufgabe lösen, der anhand von Analysen die Ursache identifiziert und die geeignete Behandlung vorschreibt.

Achten Sie darauf, Ihre Hände mit reinigenden, feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Produkten zu pflegen. Wenn Sie mit verschiedenen Reinigungsmitteln und Reinigungsmitteln arbeiten, schützen Sie Ihre Haut mit Gummihandschuhen, unter denen es besser ist, Baumwolle zu tragen (um eine Reizung durch Gummi zu vermeiden). Saubere und gesunde Haut ist ein hervorragender Schutz gegen das Eindringen schädlicher Mikroorganismen.

Palmenreizung

Wie viele Probleme hat ein Mensch mit abstoßenden Symptomen! Ein Hautausschlag auf den Handflächen - kleine Ausschläge, die auf das Vorhandensein der Krankheit hinweisen - verursachen viele Probleme. Schwierigkeiten bei der Kommunikation, die Unfähigkeit, Hallo zu sagen, Probleme bei den Hausaufgaben sind nicht alle unbequeme Momente. Was passiert voreilig, warum tritt es auf, wie wird es behandelt?

Palm Hautausschlag

Die menschliche Haut hat eine enge Beziehung zu den inneren Systemen des Körpers - dem Verdauungsapparat, dem Immunsystem und dem Nervensystem. Wenn einer von ihnen versagt, kann es zu Hautausschlägen an den Handflächen kommen. Sie unterscheiden sich stark im Aussehen. Ein Hautausschlag kann begleitet werden von:

  • Reizung;
  • Überempfindlichkeit;
  • Juckreiz;
  • geschwollen;
  • hohes Fieber;
  • Schüttelfrost
  • Husten;
  • Fieber;
  • Schmerzen in den Gelenken, im Hals;
  • laufende Nase;
  • starkes Schwitzen;
  • erweiterte Pupillen;
  • Schwellung der Lippen, Zunge;
  • Probleme beim Atmen;
  • Bewusstseinsänderung.

Im Aussehen gibt es unüberlegte Unterschiede. Es kann sein: Pickel, Fläschchen, roter Punkt, Abszess, Blase. Die Behandlung hängt von der Ursache ihres Auftretens ab, einschließlich:

  • Virusinfektionen - Masern, Röteln;
  • bakterielle Pathologie - Meningococcus;
  • Autoimmunkrankheit - Psoriasis;
  • Bisse subkutaner Parasiten - Juckreizmilben;
  • Dermatitis;
  • sexuell übertragbare Krankheiten - Gonorrhoe, Syphilis;
  • Erkältungsempfindlichkeit;
  • Allergien;
  • Hyperhidrose;
  • Kontakt mit Chemikalien;
  • hormonelle Veränderungen;
  • Magen-Darm-Probleme;
  • Wirkung giftiger Pflanzen.

Um einen Ausschlag zu bewältigen, müssen Sie sich zur genauen Diagnose an die Klinik wenden. Wenn die Ursache allergisch ist, müssen Sie die Symptome entfernen, das Allergen beseitigen. Wenn der Täterausschlag - die Krankheit - geheilt werden soll. Zur Erleichterung der Zeichen gelten:

  • Antihistaminika - Suprastin, Tavegil;
  • Sinaflan Gel - beseitigt Juckreiz;
  • Salbe Bepanten - befeuchtet;
  • Vondekhil-Creme - heilt Wunden;
  • Syntomycin-Emulsion - ein Mittel gegen Bakterien;
  • Fukortsin - antiseptische Lösung zur Anwendung auf der Haut;
  • Hormonsalbe Triderm.

Auf der Rückseite

Besondere Beschwerden verursachen einen Hautausschlag am Handrücken. Neben psychologischen Momenten gibt es Probleme auf der physischen Ebene - die Komplexität des physischen Kontakts, die Unmöglichkeit, gewohnheitsmäßige Arbeit auszuführen, insbesondere im Zusammenhang mit Wasser. Die genaue Ursache dieses Phänomens kann nur von einem Arzt bestimmt werden. Eine der wahrscheinlichen Ursachen für einen Hautausschlag ist Dermatitis, die von Symptomen begleitet wird:

  • starker Juckreiz;
  • Niederlage der Hände, Finger;
  • Rötung;
  • die Bildung von Wasserblasen;
  • begrenzte Bewegung der Gelenke;
  • Auftreten von weinenden Rissen.

Es gibt Arten von Dermatitis:

  • allergisch - entwickelt sich unter der Wirkung von Chemikalien, Medikamenten, Produkten, Staub, Tierhaaren;
  • Kontakt - entsteht als Folge der Wirkung von Haushaltschemikalien, Kosmetika, Kälte, ultravioletter Strahlung, Metallschmuck, Pflanzen auf die Haut;
  • atopisch - als erbliche nichtinfektiöse Krankheit.

Von innen

Viele Unannehmlichkeiten verursachen einen Hautausschlag in den Handflächen. Bildung in Form von Punkten, Pickeln, Akne, die von starkem Juckreiz, Brennen und Schmerzen begleitet werden, stören das normale Leben. Den Ausschlag bewältigen kann nur Spezialisten. Die Entwicklung unangenehmer Symptome provoziert:

  • mechanische Reizung - Hühneraugen: Abrieb;
  • aggressive Substanzen - Säuren, Laugen, Gase;
  • Kontakt mit giftigen Pflanzen;
  • die Qualle berühren;
  • Allergene;
  • zahlreiche Krankheiten.

Hautausschlag auf den Handflächen eines Erwachsenen

Für die Entwicklung von Hautausschlägen auf den Handflächen eines Erwachsenen gibt es viele Gründe. Unter ihnen sind äußere Auswirkungen, interne Ursachen von Krankheiten. Als Ergebnis erscheint ein Ausschlag:

  • Kontaktdermatitis;
  • Autoimmunerkrankungen - Psoriasis, rheumatoide Arthritis;
  • Infektionen - Syphilis, Röteln, Masern, Mumps, Meningitis;
  • anaphylaktischer Schock;
  • Nahrungsmittelallergien;
  • Insektenstiche;
  • aggressive Umwelteinflüsse;
  • Auswirkungen von Allergenen;
  • chemische Verbrennungen;
  • Stress;
  • kalt, hitze.

Das Auftreten solcher Formationen im Gesicht, in anderen Körperteilen, ist nicht überraschend. Eine besondere Sache - Palmen - es gibt keine Talgdrüsen. Nur ihre Entzündung provoziert die Bildung von Akne. Warum erscheinen Hautausschläge auf den Handflächen? Die Gründe für dieses Phänomen:

  • allergische Reaktionen;
  • Nebenwirkungen von Drogen;
  • GI-Pathologie;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • Enterovirus-Infektion;
  • Krätze;
  • Windpocken;
  • Stresssituationen;
  • schlechte Hygiene;
  • Pilzhautläsionen.

Das Auftreten von Akne auf den Handflächen erfordert einen Aufruf an einen spezialisierten Dermatologen. Der Arzt wird die Ursache des Hautausschlags bestimmen und folgendes bestimmen:

  • Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung;
  • die Verwendung von Salben, die unangenehme Symptome auf der Haut lindern;
  • die Verwendung von Drogen - Tabletten, Injektionen;
  • Diäten;
  • prophylaktische Maßnahmen zur Verhinderung des erneuten Auftretens von Hautausschlag.

Das Auftreten von kleinen Wasserblasen zeugt von Problemen im Körper. Wenn die Pickel auf den Handflächen und im Juckreiz erscheinen, müssen Sie einen Dermatologen aufsuchen, um die Diagnose und den Zweck der Behandlung festzulegen. Ursachen von Hautausschlag sind:

  • Scharlach
  • chronisches Ekzem;
  • Typhus;
  • sexuell übertragbare Krankheiten;
  • Dyshidrose;
  • emotionaler Aufruhr;
  • Stress;
  • Insektenstiche;
  • chemische Verbrennungen;
  • die Wirkung von Bakterien, Viren.

Einer der Gründe für das Auftreten von Pickeln auf den Handflächen ist das dyshydrotische Ekzem. Die Krankheit zeichnet sich durch eine akute Entwicklung aus, die im Alltag zu Kontakt mit Chemikalien, Kosmetika und Waschpulver führt. Wenn es im Körper erscheint, kann es auch nach einer Behandlung ohne Ursache wieder auftreten. Zusätzlich zum Hautausschlag ist es möglich:

  • geschwollene Lymphknoten;
  • das Auftreten von Schwäche;
  • Temperaturerhöhung;
  • Entwicklung schmerzhafter Symptome.

Roter Hautausschlag

Warum hat ein Kind einen Hautausschlag auf den Handflächen? Die Ursache für die roten Flecken ist stachelige Hitze, bei Säuglingen Windeldermatitis, Windpocken. Es ist die Reaktion auf Haushaltsreiniger, die Einführung zusätzlicher Lebensmittel zur Fütterung nicht ausgeschlossen. Bei Erwachsenen ist das Erythem eine mögliche Ursache - punktuelle Rötung, die durch erweiterte Kapillaren hervorgerufen wird. In Aussehen kann sein:

  • harte Beulen - Papeln;
  • Knötchen - dichter Hautausschlag mehr als 5 mm;
  • Bläschen mit weißen Puspusteln;
  • Tafeln - Formationen, die miteinander verschmelzen wollen;
  • Blasen sind lose wässrige Bruchstücke eines Ausschlags über 0,5 Zentimeter.

Wenn aus irgendeinem Grund eine Person aktiv Schweiß produziert und die Verdunstung gestört ist, entwickelt sie Wärme. Oft wird es bei heißem Wetter beobachtet. Es gibt 3 Arten von Hautausschlag auf den Handflächen:

http://stop-allergies.ru/razdrazhenie-na-ladoni/

Behandlung der Handdermatitis

Dermatitis an den Händen - eine Entzündung der Haut, die durch Hautausschläge auf den Handrücken, den Handflächen, den Zwischenräumen zwischen Fingern, Handgelenken und Unterarmen (seltener - den Schultern) gekennzeichnet ist. Solche Hautausschläge treten häufiger bei Kontakt-, allergischer und atopischer Dermatitis auf.

Ursachen und Symptome von Dermatitis an den Händen

Die Ursache für Kontaktdermatitis an den Händen sind mechanische, physikalische, chemische oder biologische Auswirkungen auf die Haut: Tragen von Metallschmuck, Latex- oder Wollhandschuhen, Kontakt mit Haushaltsprodukten, Pflanzensaft, Pollen, UV-Strahlung, Kälte, Kosmetika wie Nagellack oder Creme Hände

Allergische Dermatitis an den Händen entsteht unter dem Einfluss allergischer Substanzen, die in den Körper gelangen - Drogen, Nahrung, Staub und chemische Dämpfe. In diesem Fall wird eine akute Entzündung der Haut als Toxidermie bezeichnet. Allergische Handdermatitis entwickelt sich häufig bei Menschen mit einer Prädisposition für andere allergische Erkrankungen wie Asthma bronchiale, saisonale Allergien usw. Das Auftreten von Hautveränderungen an der Haut der Hände kann einige Minuten bis einige Monate dauern, nachdem das Allergen in den Blutstrom gelangt.

Die genetisch bedingte Überempfindlichkeit des Immunsystems gegenüber einem bestimmten Faktor ist die Ursache der atopischen Dermatitis.

An den Händen der Dermatitis begleitet von starken Symptomen. Die erste davon ist Juckreiz, der die Haut kratzt. Darauf erscheinen Rötung, Brennen, kleine wässrige Blasen oder Blasen. Die Gelenke an den Armen - Finger und Handgelenke - werden aufgrund ihrer Schwellung schwer zu beugen, die Haut verliert an Elastizität und tiefe, feuchte Risse treten auf. Hände werden schwer zu bewegen, sogar das Waschen oder Anziehen von Handschuhen verursacht Schmerzen. Darüber hinaus ist der Schlaf aufgrund von Beschwerden und Juckreiz gestört und der Patient kann während der Nacht mehrmals aufwachen.

Dermatitis an den Händen des Fotos

Palm Dermatitis Foto 1.

Dermatitis des Handrückens. Foto 2.

Dermatitis an den Händen. Foto 3.

Dermatitis an den Händen. Foto 4.

Ursachen der Dermatitis: Kontakt mit aggressiver chemischer Umgebung.

Lange bei niedriger Temperatur bleiben

Dermatitis an den Händen ist nicht nur ein körperliches, sondern auch ein kosmetisches Problem. Meistens werden Hände von Fremden gesehen, die auf völlig unterschiedliche Weise auf Hautausschläge, Papeln und Kratzer reagieren können. Die Erfahrungen und psychischen Beschwerden des Patienten verschlimmern den Krankheitsverlauf. Laut Statistik besteht die Risikogruppe aus Frauen, die in Großstädten leben. Dermatitis an den Händen kann jedoch bei jeder Person auftreten, unabhängig von Geschlecht, Alter und Lebensstil.

Die Behandlung von Dermatitis an den Händen erschwert neben den mentalen Faktoren auch die Hygiene und den Kontakt mit der Umwelt: mit Luft (die staubig, trocken usw. sein kann), Reinigungsmitteln, Wasser, verschiedenen Oberflächen, die manchmal kontaminiert sind. Deshalb wird Dermatitis als Zivilisationskrankheit bezeichnet: Die Entwicklung der Industrie und das Aufkommen neuer Haushaltschemikalien haben dazu geführt, dass eine Person ständig mit neuen Arten von Reinigungs-, Wasch-, Mal- und Klebemitteln konfrontiert ist. Sogar die Hygieneregeln, die in einer modernen Stadt so wichtig sind, können einem Patienten mit Dermatitis an den Händen einen schlechten Dienst erweisen. Öffentliche und private Toiletten, Geld, Türgriffe und Handläufe - der Kontakt mit diesen Objekten erhöht zum einen das Infektionsrisiko für erkrankte Haut und zum anderen erfordert es häufiges Händewaschen, was zum Austrocknen, Abschälen und Reißen der Haut führt.

Durch Wunden, die sich an der Stelle des Kratzens oder der gebrochenen trockenen Haut bilden, kann eine Infektion ins Blut gelangen. Dies kann wiederum zu schwerwiegenden Konsequenzen für den Körper führen, bis hin zu einer allgemeinen Abnahme der Immunität und der Ausbreitung der Dermatitis auf andere Körperteile.

Behandlung der Dermatitis an den Händen - die Auswahl der Therapie

Die Auswahl der Therapie bei Entzündungen der Haut der Hände hängt von der Form und dem Schweregrad der Erkrankung ab. Der erste Schritt zur Erholung besteht darin, das Allergen zu identifizieren und den Kontakt damit zu beenden. Wenn Lebensmittel eine Reaktion hervorrufen, wird eine hypoallergene Diät vorgeschrieben, wenn Haushaltschemikalien oder Druckfarben oder Farben verwendet werden, müssen bei der Arbeit Gummihandschuhe verwendet werden. Wenn sich die Dermatitis an den Händen in Kontakt mit einem bestimmten Metall manifestiert, lohnt es sich, dieses durch ein anderes zu ersetzen oder ganz auf Schmuck zu verzichten. Bei einer leichten Kontaktdermatitis reicht diese Behandlung oft aus, um die Symptome zu beseitigen. Schwerwiegendere Fälle der Krankheit erfordern eine medizinische Behandlung und die Beobachtung eines Dermatologen.

Die zweite Stufe der Therapie besteht in der Entfernung des akuten Entzündungsstadiums, in dem starker Juckreiz, Schwellung und Rötung der Haut, sogar Schmerzen, beobachtet werden. Verschriebene Medikamente zur inneren und äußeren Anwendung.

Vorbereitungen für den internen Gebrauch

So werden Antihistaminika in Tablettenform verschrieben, um Entzündungen zu hemmen und die schädlichen Wirkungen von Allergenen zu reduzieren. Abhängig vom Schädigungsgrad werden Medikamente für einen Zeitraum von 2 Wochen bis zu mehreren Monaten verschrieben. Für die Behandlung von Dermatitis an den Händen verwenden Sie die Werkzeuge verschiedener Generationen.

Antihistaminika der ersten Generation (Diphenhydramin, Mebhydrolin, Chlorpyramin, Clemensin, Cyprohepadin, Promethazin, Quifenadin) wirken stark juckreizlindernd und wirken gegen Ödeme, reduzieren den Muskeltonus und bewirken Schläfrigkeit. Sie werden in der Akutphase zur Therapie empfohlen.

Medikamente der zweiten Generation haben praktisch keine Auswirkungen auf das Nervensystem und reduzieren die körperliche Aktivität nicht, können jedoch die Arbeit des Herzens beeinträchtigen, so dass sie nicht bei Menschen mit Herzerkrankungen und älteren Patienten eingenommen werden können. Die Antiallergika der zweiten Generation umfassen Terfenadin, Astemizol, Acrivastin, Dimedenden und Loratadin.

Wenn es nicht möglich ist, dem Patienten Bettruhe (zu Hause) bereitzustellen, werden die Antihistaminika der dritten Generation verordnet. Sie wirken sich nicht auf die Arbeit des Gehirns und des Herzmuskels aus, was bedeutet, dass sie von Personen mitgenommen werden können, deren Arbeit mit geistiger Aktivität zusammenhängt. Im Pharmamarkt sind Antihistamine der dritten Generation Cetirizin, Fexofenadin, Desoloratadin und Hifenadin.

Zur schnellen Entfernung von Allergenen aus dem Körper werden Medikamente verschrieben, die die Arbeit des Gastrointestinaltrakts stabilisieren. Sorbentien absorbieren Giftstoffe, die sich in der Leber und im Darm angesammelt haben. Dazu gehören Aktivkohle, Enterosgel.

Vorbereitungen für den äußerlichen Gebrauch

Dermatitis an den Händen begleitet häufig den Juckreiz, der nachts verstärkt wird. Viele Patienten klagen darüber, dass sie mitten in der Nacht erwacht sind und nicht mehr einschlafen können. In solchen Fällen wird empfohlen, vor dem Zubettgehen Baumwollhandschuhe zu tragen und auf Pflanzenbasis leichte Schlafpillen einzunehmen.

Akute Entzündungsprozesse werden durch Glucocorticoid-Salben oder Cremes entfernt. Abhängig von der Schwere der Läsion wird die Verwendung von Medikamenten mit schwacher oder mittlerer Wirkung vorgeschrieben. Wenn sich die Hautläsion ausbreitet und nicht nur die Haut der Hände, sondern auch den Rest des Körpers betrifft, müssen Hormonpräparate mit starker Wirkung verwendet werden. Da die Dermatitis an den Händen von Schwellungen und Brennen begleitet wird, werden den Patienten häufiger Cremes verordnet. Aufgrund ihrer Struktur haben sie eine kühlende Wirkung, die das Aufblähen verringert, und einen schnellen Antijucker-Effekt. Hydrocortison gehört zu den schwachen Hormonen, Prednison, Fluocortolon und Prednicarbat gehören zu den mittleren. Glucocorticoid-Cremes werden für eine begrenzte Zeitdauer angewendet, oft nicht länger als eine Woche.

Die Entfernung einer akuten Entzündung ist nur die erste Stufe der Therapie. Für das chronische Stadium ist Juckreiz auch charakteristisch (wenn auch nicht so intensiv) und vor allem trockene Haut. Trockenheit bewirkt ein Abblättern und Risse, die die Heilung der Haut beeinträchtigen. Um die Stoffwechselvorgänge in der Haut, einschließlich des Wasserhaushalts, zu normalisieren, muss auf zusätzliche Feuchtigkeit zurückgegriffen werden. Der größte Effekt bringt die Anwendung der Cremes nach der Hygiene. Unter dem Einfluss von warmem (aber nicht heißem) Wasser erweicht sich die Epidermis, und die Krusten lösen sich auf und ziehen sich zurück.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass das Waschen der Hände mit Seife höchstwahrscheinlich zu einem negativen Ergebnis führt, da die Lauge die Haut austrocknet und, sobald sie sich in der Wunde befindet, Kribbeln und Abtrennen des Exsudats verursacht. Für die Pflege entzündeter Haut sorgen spezielle medizinische und kosmetische Produkte. So enthält die Körperlotion „Losterin“, die als Handseife verwendet werden kann, keine Tenside, Duftstoffe und Farbstoffe. Und 4 Arten von Pflanzenölen in seiner Zusammensetzung, Naphthalan ist nicht teerlich, und der japanische Sophora-Extrakt wirkt reinigend, bakterizid und feuchtigkeitsspendend für die Haut. In der akuten Phase wird empfohlen, die Haut der Hände mit Mizellenwasser und weichen, weichen Tüchern zu reinigen.

Nach der Durchführung der Wasservorgänge wird die Haut sanft eingeweicht (nicht abgewischt!). Mit einem Handtuch und einer Feuchtigkeitscreme wird aufgetragen. Bei der Dermatitis der Haut der Hände sind Cremes, die Pflanzenöle und Panthenol enthalten, nützlich, die einen dünnen Fettfilm auf der Hautoberfläche bilden und die Flüssigkeit nicht verdunsten lassen. Pflanzenöle können in Form von Lotionen auf die Haut aufgetragen werden oder sie können Bestandteil von Cremes sein. In der Dermatologie werden traditionell ältere Leinsamen-, Sanddorn-, Sonnenblumenöl-, Avocado- und Jojobaöle verwendet. Hinzu kommen die notwendigen Mittel bei Zugabe von Pflanzenextrakten und Vitaminen. Diese Komponenten nähren Hautzellen und beschleunigen die Regeneration. Juckreiz hilft, Medikamente mit Teer, Naphthalan, Salicylsäure und Zink zu entfernen.

Propolispräparate tragen zur Wiederherstellung von Epithelzellen bei. Dieses Naturheilmittel hat aufgrund seiner Zusammensetzung desensibilisierende, entzündungshemmende und regenerative Eigenschaften. Propolis enthält Flavonoide, aromatische und Fettsäuren, freie Aminosäuren, Proteine, Alkohole, Mineralien, Zucker, Vitamine, Steroide und viele Spurenelemente. Salben, Sprays und Cremes mit Propolis können jedoch nur Personen verschrieben werden, die nicht allergisch gegen Honig und Pollen sind. In anderen Fällen kann der Wirkstoff eine schwere allergische Reaktion verursachen.

In den meisten Fällen ist eine chronische Dermatitis an den Händen für externe Kräutermedizin geeignet. Es kann mit der Durchführung hygienischer Manipulationen kombiniert werden. Nach einer Abenddusche ist es zum Beispiel nützlich, Handbad mit Extrakten oder Infusionen von Nadeln, Kamillenblüten, Eichenrinde, Ringelblume, Birkenknospen, Zug, Klettenwurzel, Wegerichblättern, Pappelknospen und Meduniten zu nehmen. Nach 10 Minuten Bad wird die Haut der Hände ebenfalls mit einem Handtuch getrocknet und eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen.

Creme-Losterin bei der Behandlung von Dermatitis an den Händen

Mittel natürlichen Ursprungs müssen je nach Schwere der Erkrankung täglich mehrere Wochen oder sogar Monate verwendet werden. Es ist wichtig, dass sie keine synthetischen Duftstoffe haben und ihre Wirkstoffe schnell in die Epidermis eindringen. Diese Anforderungen werden vollständig mit der Creme "Losterin" erfüllt, die für die tägliche Pflege bestimmt ist und die Haut der Hände mit Feuchtigkeit versorgt und schützt. Mandelöl reguliert den Wasserhaushalt. Der japanische Sophora-Extrakt verringert die Intensität von Entzündungen und Desquamationen. Deresiniertes Naftalan ist ein Naturprodukt, das seit mehr als 100 Jahren in der komplexen Behandlung von Dermatitis eingesetzt wird. Naftalan hat bakterizide, gefäßerweiternde und regenerierende Eigenschaften und in Kombination mit Harnstoff und Salicylsäure wirkt es stark gegen Juckreiz. Für Hygieneverfahren bei Dermatitis bietet Greenwood das Losterin-Duschgel an, das kein Alkali enthält, die Haut nicht reizt und desensibilisierend wirkt.

http://www.losterin.ru/derm/lechenie-dermatita-na-rukah
Weitere Artikel Über Allergene