Psoriasis im Anfangsstadium: Symptome und Behandlung

Die Autoimmunerkrankung Psoriasis hat mehrere Entwicklungsstadien. Das Anfangsstadium wird als weniger problematisch angesehen, da es ohne Komplikationen abläuft. Es ist sehr wichtig, die Pathologie zum Zeitpunkt ihres Auftretens zu identifizieren. In diesem Stadium wird die Behandlung der Psoriasis erfolgreicher sein. Beim ersten Verdacht auf eine frühe Entwicklung ist es daher notwendig, einen erfahrenen Spezialisten zu konsultieren, damit er die Krankheit diagnostizieren und die optimale Therapie zur Bekämpfung auswählen kann.

Ursachen von Krankheiten

Psoriasis wird durch verschiedene Faktoren verursacht. Fotos von seiner Manifestation im Anfangsstadium sind in medizinischen Nachschlagewerken zu sehen. Typischerweise macht sich die Krankheit bemerkbar, wenn eine Person 18-25 Jahre alt wird. Die Gründe für die Entwicklung der Pathologie sind folgende:

  1. Vererbung;
  2. Stresssituationen;
  3. Endokrine Krankheiten;
  4. Stoffwechselstörungen;
  5. Infektionskrankheiten;
  6. Parasitäre Invasion.

Versuchen Sie im Interesse des Patienten, die Psoriasis in einem frühen Stadium der Entwicklung zu erkennen. Insbesondere ist es sinnvoll, pathologische Veränderungen bei gefährdeten Personen zu untersuchen.

Wenn Sie bei den ersten Symptomen einer Psoriasis mit der Behandlung beginnen, ist diese wirksamer.

Symptome eines Anfangsstadiums an verschiedenen Orten der Lokalisierung

Die Psoriasis bei Erwachsenen und Kindern, die durch das Anfangsstadium der Entwicklung gekennzeichnet ist, wird durch bestimmte Symptome erkannt. Wenn eine Person mit ihnen vertraut ist, wird es nicht schwer sein, diese Krankheit zu vermuten. In diesem Fall hat er die Möglichkeit, rechtzeitig einen Spezialisten zu konsultieren und einen medizinischen Kurs zu beginnen.

Die folgenden Warnzeichen sollten nicht ignoriert werden:

  • Das plötzliche Auftreten auf der Haut von ungewöhnlichen Hautausschlägen, die in einer hellen Farbe gemalt sind. Sie haben klare Kanten. Flecken sind an Stellen lokalisiert, an denen Wunden vorhanden sind und die Integrität der Haut beschädigt wird.
  • Peeling im Bereich der Hautausschläge;
  • Juckendes Gefühl, wo die Flecken sind.

Das erste Mal ist der Ausschlag ziemlich klein, so dass nur sehr wenige Menschen Unbehagen verursachen. Sie haben eine Halbkugelform und eine glatte Oberfläche. Nach einigen Tagen nehmen die Papeln zu. Auch der Hautausschlag ist mit hellen Skalen bedeckt, die sich in silberweißer Farbe unterscheiden.

Ellbogen

Psoriasis an den Ellenbogen ist nicht ungewöhnlich. Das Anfangsstadium der Erkrankung an diesem Ort ist durch den Verlauf der Plaque-Form gekennzeichnet. Es wird von diesen Symptomen erkannt:

  • Peeling der oberen Schichten der Epidermis;
  • Roter Hautausschlag;
  • Vergröberung der Haut.

Im betroffenen Bereich gibt es ein spürbares Unbehagen, das eine Person veranlasst, Maßnahmen zu deren Beseitigung zu ergreifen.

Ellenbogen - häufige Lokalisation der Psoriasis

Oft beginnt sich die Krankheit an den Gliedmaßen zu entwickeln. Frühe Psoriasis ist an den Beinen lokalisiert. Es kann für kleine Hautausschläge in diesem Bereich erkannt werden. Allmählich nehmen einzelne Punkte zu und verbinden sich mit anderen. Die ersten Papeln sind an den Füßen oder Knien zu sehen. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass sie an anderen Teilen der Beine entstehen können.

Kopf

Psoriasis-Kopfausschlag in der Anfangsphase der Entwicklung ist leicht zu erkennen. In den meisten Fällen sind sie in der behaarten Zone hinter den Ohren und am Hinterkopf lokalisiert. Diese Bereiche sind die ersten, die von einem pathologischen Prozess betroffen sind, der eine Autoimmunerkrankung verursacht. Bei solchen Papeln ist die Person ständig besorgt über den Juckreiz. Die Flecken selbst fühlen sich feucht an. Sie können mit mikroskopischen Rissen bedeckt sein.

Psoriasis am Kopf ärgert Juckreiz

Nägel

Stadium 1-Psoriasis auf den Nägeln kann leicht mit einer Pilzinfektion verwechselt werden. Denn die erste Manifestation der Erkrankung in moderatem Maße ist durch einen solchen Verlauf gekennzeichnet:

  • Es gibt kleine Rillen oder Vertiefungen an den Nägeln;
  • Manifestierte Anomalien bewegen sich an der Wurzel der Nagelplatte;
  • Die Platte wird stumpfer und dicker.

Mit dem Fortschreiten der Krankheit wird der Nagel abplatzen. Diesen Prozess verhindern kann nur eine angemessene Behandlung, die rechtzeitig begonnen wird.

Ärzte diagnostizieren selten Psoriasis im Gesicht. Sein Auftreten in diesem Fall ist atypisch. In diesem Fall erscheinen rote Papeln auf der Haut des Gesichts einer Person. Sie sind in solchen Zonen lokalisiert:

Manchmal erscheinen Papeln auf der Schleimhaut der Lippen und der Innenseite der Wangen.

Die Psoriasis an den Händen, die durch das Anfangsstadium der Entwicklung gekennzeichnet ist, befindet sich viel häufiger in den Ellbogen und Fingern. Papeln in diesen Zonen ähneln in ihrem Aussehen kleinen Wunden. Manchmal geht der Ausschlag auf die Handfläche.

Die Niederlage der Psoriasis ähnelt einer Wunde

Behandlung

Die Behandlung der Psoriasis muss verantwortungsvoll angegangen werden. Der Patient sollte wissen, dass er die Autoimmunerkrankung nicht vollständig loswerden kann. Ärzte haben es noch nicht geschafft, eine ideale Behandlung für die Pathologie zu entwickeln, was zu einer vollständigen Genesung führt. Nachdem die Psoriasis in das Stadium der Remission eingetreten ist, muss der Patient sie ständig aufrechterhalten, um einen Rückfall zu vermeiden.

Die Behandlung der Psoriasis im Anfangsstadium der Entwicklung beschränkt sich auf die Verwendung von Medikamenten und Volksheilmitteln, die dazu beitragen, den Schweregrad der Symptome der Krankheit zu verringern. Diätetische Ernährung ist obligatorisch. Möglicherweise sind auch physiotherapeutische Techniken erforderlich, um die Vorgehensweise zu verbessern.

Drogentherapie

Wenn die Krankheit zu Beginn der Entwicklung eine komplizierte Form hat, kann der Patient auf eine medikamentöse Therapie nicht verzichten. Eine solche Behandlung beinhaltet die Verwendung aller Arten von Salben und Tabletten.

Ein Arzt, der einen Patienten mit einer frühen Psoriasis beobachtet, kann lokale topische Medikamente verschreiben. Diese werden Salben sein:

  1. Teer;
  2. Salicylsäure;
  3. Schwefelsäure;
  4. Mit Fett;
  5. Wischnewskij Salbe;
  6. Naphthalin

Im Anfangsstadium der Psoriasis können Hormonpräparate erforderlich sein, die auch zur äußerlichen Behandlung von Problemzonen an Körper und Gesicht eingesetzt werden. Die am häufigsten verschriebenen Medikamente mit lokaler Wirkung sind:

  1. "Hydrocortison";
  2. "Cortison";
  3. Prednisolon-Salbe.

Der Hauptnachteil dieser Medikamente ist die hohe Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen. Wenn Sie sie unsachgemäß oder zu lange für medizinische Zwecke anwenden, können Sie die Haut austrocknen, Rötung und Dehnung verursachen. Darüber hinaus gewöhnt sich der Körper schnell an Hormonpräparate, weil sie aufhören zu handeln.

Hormonelle Medikamente bringen schnell Ergebnisse, verursachen jedoch Nebenwirkungen und Sucht

Bei der frühen Psoriasis werden nicht nur Salben verwendet. Ärzte bieten auch an, die Krankheit mit Pillen zu behandeln. Ihr Arzt kann die unten aufgeführten Medikamente vorschlagen. Die Behandlung der Psoriasis wird mit solchen Medikamenten durchgeführt:

  • Hepatoprotektoren zur Unterstützung der Leberarbeit - "Kars", "Allohol";
  • Antiallergen bedeutet, Juckreiz, Schwellung und Rötung zu beseitigen - "Zyrtec", "Diazolin", "Loratadin";
  • Enzymarzneimittel zur Verbesserung der Produktion der benötigten Enzyme - Pancrein, Mezim;
  • Nichtsteroidale Mittel zur Unterdrückung von Entzündungen - Ketoprofen, Meloxicam;
  • Beruhigend für die Normalisierung des psychosomatischen Zustandes - "Tonorm", "Persen", "Sedavit".

Immunmodulatoren sind bei der Psoriasis im Anfangsstadium der Entwicklung sehr nützlich. Patienten mit einer solchen Diagnose wird empfohlen, "Remicade", "Methotrexat" oder "Thymodepressin" einzunehmen.

Physiotherapie

Ein wichtiger Schritt bei der Behandlung der frühen Psoriasis ist die Physiotherapie. Die moderne Medizin bietet die Möglichkeit, Plaques mit folgenden Methoden zu beseitigen:

  • PUVA-Therapie;
  • Ultraschallbestrahlung;
  • Magnetfeldtherapie;
  • Kryotherapie;
  • Selektive Kräutermedizin;
  • Heilbad mit Salz;
  • Laserbehandlung.

Welche der bevorzugten Methoden sollte von einem Spezialisten entschieden werden, der genau weiß, wie die Psoriasis im Anfangsstadium aussieht und wie sie geheilt werden kann.

Das letzte Wort bei der Behandlung von Psoriasis - PUVA-Therapie

Volksheilmittel

Alternative Medizin kennt viele Möglichkeiten, um die frühe Psoriasis zu behandeln, die noch keine Zeit hatte, sich auf die meisten Bereiche auszubreiten und Komplikationen zu verursachen. Es ist am besten, sie in Verbindung mit der Arzneimitteltherapie zu verwenden, um eine schnellere und stabilere Wirkung zu erzielen.

Für die Behandlung von Psoriasis-Läsionen in einem frühen Entwicklungsstadium werden üblicherweise solche Folk-Methoden verwendet:

  1. Von frischem Schöllkrautsaft ist Saft erforderlich. Nach den Resten der Stiele und Blättchen werden sie in Form einer Kompresse auf die Plaques aufgebracht. Mit ihrer Hilfe können Sie Schmerzen lindern und eine Infektion der betroffenen Haut verhindern.
  2. Die Alkoholtinktur der Serie eignet sich zur Bekämpfung von Psoriasis, da sie eine immunstimulierende und entzündungshemmende Wirkung hat. Dieses Gerät wird empfohlen, ungefähr dreimal täglich 20 Tropfen zu nehmen;
  3. In Form einer Maske können Sie eine Mischung aus Meersalz und weißem Ton verwenden, die zu gleichen Teilen gemischt wird. Bewahren Sie die therapeutische Zusammensetzung bis zu 30 Minuten auf. Die Prozedur wird jeden zweiten Tag wiederholt.
  4. Kann mit getrockneten Hagebuttenzweigen behandelt werden. Sie müssen brennen. Die verbleibende Asche behandelte die betroffenen Bereiche. Zuvor sollte die Zusammensetzung in gleichen Mengen mit Vaseline gemischt werden;
  5. Bei der frühen Psoriasis, einem Sud aus Schachtelhalmsprossen (20 g), Nachfolge und Johanniskraut (je 30 g), Schöllkraut (10 g), Preiselbeerblättern, Elecampuswurzeln, Holunderblüten und Maisseide (20 g), Calamus - Rhizomen (30 d). 1 EL. l Die resultierende Kräutermischung muss mit einem Glas Wasser gegossen werden und dann bei schwacher Hitze 10 Minuten kochen. Als nächstes müssen Sie mindestens 30 Minuten Brühe bestehen. Das filtrierte Getränk sollte zweimal täglich 100 ml getrunken werden;
  6. Therapeutische Salbe wird aus dem getrockneten Kraut von Schöllkraut zu Pulver und Schmalz zubereitet. Die Zutaten werden im Verhältnis 1: 4 kombiniert. Fertige Salbe ist erforderlich, um sich unter der Bandage anzulegen.

Wenn die Behandlung der Volksheilmittel rechtzeitig durchgeführt wird, werden innerhalb von 2-3 Wochen nach Beginn des therapeutischen Verlaufs spürbare Verbesserungen sichtbar.

Diät

Während der gesamten Behandlung und nach der Genesung muss der Patient mit Psoriasis, der bereits in einem frühen Entwicklungsstadium mit ihm zu kämpfen begonnen hat, die richtige Ernährung einhalten. Diät ist obligatorisch. Es erfordert die folgenden Regeln:

  • Sie können keine salzigen, würzigen und sauren Speisen essen;
  • Es ist notwendig, Produkte-Allergene abzulehnen;
  • Verboten sind Zitrusfrüchte, Gurken und geräuchertes Fleisch;
  • Rote Früchte, Schokolade, Eier, Honig und Nüsse müssen aufgegeben werden.
  • In der Diät sollte eine Vielzahl von Getreide, Suppen und fettarmen Milchprodukten enthalten sein;
  • Bevorzugt werden fettarme Fisch- und Fleischsorten.

Vergessen Sie nicht die Einhaltung des Trinkregimes. Je mehr Wasser eine Person pro Tag trinkt, desto leichter ist es für den Körper, Giftstoffe zu entfernen, die den Verlauf der Erkrankung verschlimmern.

Der Arzt verschreibt eine hypoallergene Diät.

Merkmale der Behandlung bei Kindern

Seine Prinzipien haben eine Behandlung für Kinder, die frühe Psoriasis manifestiert haben. Sie müssen wie Erwachsene eine spezielle Diät einhalten und müssen mit Medikamenten behandelt werden. Wenn keine Komplikationen auftreten, können Folk-Techniken angewendet werden.

Zur Behandlung der Psoriasis des Kindes eignen sich:

  • Arzneimittel - Salben (mit Fett, Salicylsäure, Ichthyol), Vitaminen ("Undevit", "Complivit"), Sedativa (Baldrian, "Persen"), Antihistaminika ("Suprastin", "Tavegil");
  • Birkenteer in Form eines unabhängigen Mittels (Seife);
  • Backsoda für therapeutische Bäder;
  • Heilkräuter für die Zubereitung von Bädern (Serien, Kamille).

Eltern sollten sicherstellen, dass ihr Kind, das an Psoriasis leidet, nicht unter Stresssituationen gerät und ernsthafte emotionale Erlebnisse vermeidet. Es ist für ihn notwendig, Bedingungen zu schaffen, in denen er sich wohl fühlen kann. Babys mit einer solchen Diagnose sollten auch die richtige Aktivitätsweise und Ruhezeit beobachten. Besonders wichtig für sie ist der Schlaf.

Wenn die ersten Anzeichen einer frühen Psoriasis bei einem Kind oder einem Erwachsenen festgestellt wurden. Sie müssen dringend einen Arzt aufsuchen. Je früher dies getan wird, desto eher kann die Krankheit besiegt werden.

Beurteilen Sie die Tatsache, dass Sie diese Zeilen jetzt lesen - der Sieg im Kampf gegen Psoriasis liegt nicht auf Ihrer Seite.

Und haben Sie schon über Kardinalbehandlungen nachgedacht? Es ist verständlich, weil Psoriasis fortschreiten kann, was zu einem Hautausschlag von 70 bis 80% der Körperoberfläche führt. Was zur chronischen Form führt.

Rote Blasen auf der Haut, Juckreiz, rissige Fersen, Ablösen der Haut. Alle diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt. Aber vielleicht ist es richtiger, nicht die Wirkung zu behandeln, sondern die Ursache? Wir empfehlen, das Geheimnis der Heilung vom Dermatologen des Russischen Zentrums für Dermatologie zu lesen.

http://dermatologinfo.ru/psoriaz/psoriaz-na-nachalnoj-stadii/

Wie sieht Psoriasis im Anfangsstadium aus, Ursachen für das Auftreten am Kopf, an den Händen, an den Nägeln

Laut Statistik leiden 4% der Weltbevölkerung an Psoriasis, einer komplexen Krankheit, die nicht vollständig geheilt werden kann. Die Therapie ist jedoch am effektivsten, wenn Sie beginnen, Psoriasis in einem frühen Stadium zu behandeln. In diesem Fall ist es einfacher, Läsionen zu beseitigen, und die Remissionsdauer wird länger sein.

Das Anfangsstadium der Psoriasis verursacht

Psoriasis jeglicher Form ist eine chronische Krankheit, die nicht infektiös ist und daher nicht ansteckend ist. Dennoch verursachen kosmetisch unattraktive Psoriasis-Plaques, starker Juckreiz, Unwohlsein und viel komplexere Symptome den Patienten in erheblichem Maße.

Streitigkeiten über sein Auftreten unter Ärzten und Wissenschaftlern dauern an. Dennoch weisen verschiedene Hypothesen auf solche Faktoren hin, die die Krankheit auslösen können:

  • Schwierig übertragene Infektionskrankheiten, die die Arbeit des Immunsystems und anderer Körpersysteme beeinflussen.
  • Dauerhafte Stresssituationen, die den stabilen psycho-emotionalen Zustand einer Person verletzen.
  • Prädisposition für Allergien.
  • Lang und unkontrolliert von Ärzten, die Medikamente einnehmen.
  • Erkrankungen der Schilddrüse.

Mark und erblicher Faktor. Die Wahrscheinlichkeit, eine Psoriasis jeglicher Form zu bekommen, ist also extrem hoch bei denen, deren Eltern oder andere Blutsverwandte unter dieser Krankheit leiden.

Die Krankheit kann in jedem Alter auftreten, unabhängig von Wohnsitzland, sozialem Status und anderen Faktoren. Und da die Psoriasis einen wellenförmigen Verlauf und eine ausgeprägte Symptomatologie hat, ist die Pathologie für eine Behandlung im frühen Stadium besser geeignet.

Was ist das Anfangsstadium Psoriasis, Symptome, Foto

Aus Versehen glauben viele, dass die erste Manifestation der Psoriasis überall das Auftreten von Papeln am Körper ist. Veränderungen im Körper beginnen jedoch, eine Person viel früher zu stören. Müdigkeit, Apathie und Depression, allgemeine Schwäche und nervöse Erschöpfung sind allesamt Vorläufer für das Auftreten von Psoriasis-Plaques.

Nach ein oder zwei Wochen treten sichtbare Anzeichen von Psoriasis auf. Die ersten Alarmglocken, die den Beginn einer Verschlimmerung der Krankheit signalisieren, sind:

  • Hautausschlag am Körper ist hellrot. Oft beginnt der pathologische Prozess an den Stellen, an denen die Dermis beschädigt wurde (Verbrennungen, Schnittverletzungen, Kratzer), während die nach außen gerichteten Papeln einem allergischen Hautausschlag ähneln.
  • Einzelne Papeln verschmelzen zu Psoriasis-Plaques - dieser Vorgang kann sehr schnell von nur 1-2 Tagen ablaufen.
  • Die betroffenen Bereiche haben glatte Kanten, die Innenseite ist mit Graustufen bedeckt. Allmählich deckt diese "Schuppe" den gesamten betroffenen Bereich ab. Der Patient erlebt Juckreiz und starke Beschwerden, sowohl körperlich als auch psychisch.

Bei Kindern ist das Anfangsstadium der Psoriasis heimtückisch, da der Ausschlag den für junge Patienten typischen Allergien oder Diathesen sehr ähnlich ist. Papeln treten an Stellen auf, die für Psoriasis nicht charakteristisch sind, beispielsweise in Hautfalten oder an Stellen, an denen die Haut Reibung der Kleidung ausgesetzt ist.

Das Anfangsstadium der Psoriasis bei Kindern und Erwachsenen dauert in den meisten Fällen mehrere Wochen. Während dieser Zeit wachsen die Papeln zusammen, bilden sich zusammen und bilden Plaques, die 5 bis 8 cm groß sein können. Gleichzeitig sind der Psoriasis drei einzigartige Symptome inhärent, die es ermöglichen, auch ohne zusätzliche Analysen eine Diagnose zu stellen:

  • Auf den Psoriasis-Plaques treten stearische Fleckenschuppen auf, die ohne großen Aufwand entfernt werden. Von der Mitte des betroffenen Bereichs ausgehend, decken sie nach und nach alles ab.
  • Terminalfilm - Wenn Sie die die Plaques bedeckenden Schuppen entfernen, öffnet sich unter ihnen ein roter, feuchter, glänzender, gespannter "glänzender" Film.
  • Blutentau - Bluttröpfchen erscheinen auf der glatten Oberfläche der Haut, die unter den Schuppen verborgen ist.

Abhängig vom allgemeinen Zustand des Patienten kann das Anfangsstadium der Psoriasis von exsudativen Phänomenen begleitet sein. In diesem Fall nehmen die Schuppen das Exsudat (seröse Flüssigkeit) auf, werden hart und grob. Unter der Kruste bleibt die Haut ständig feucht, was zu einer bakteriellen Infektion führen kann.

Abhängig von der Form der Psoriasis können verschiedene Körperteile betroffen sein, von Ellbogen und Knien bis hin zu Kopfhaut und Nägeln. Je nach Standort können beim Patienten verschiedene Symptome auftreten.

An den Händen

Psoriasis an den Händen ist meistens an Stellen der Falten lokalisiert, nämlich an den Fingern und Ellbogen. In den meisten Fällen betrifft die Krankheit die Handflächen, seltener der Handrücken. In der Frühphase erscheinen kleine rote Papeln, die äußerlich kleinen Wunden ähneln.

Allmählich wachsen einzelne Papeln und verschmelzen. Die betroffene Haut wird dicker, schwillt an und beginnt mit dem Fortschreiten der Krankheit zu reißen und zu bluten. Bei verspäteter Behandlung können die Nägel betroffen sein.

Im weiteren Verlauf sind die Fingerspitzen betroffen. Der Patient verliert die Empfindlichkeit der Pads. Bei verspäteter Behandlung geht die Krankheit auch zu den Füßen.

Auf seinen Füßen

Die Psoriasis an den Beinen sowie an den Händen beginnt mit dem Auftreten einer einzelnen Eruption. In erster Linie sind die Füße oder die Knie betroffen. Abhängig von den Eigenschaften des Körpers kann die Lokalisation jedoch unterschiedlich sein.

Auf den Kopf

Die Psoriasis der Kopfhaut kann in zwei Arten unterteilt werden: Licht, das nur einen kleinen Bereich betrifft; Schwere psoriatische Plaques bedecken die gesamte Haut des haarigen Teils und reichen darüber hinaus bis in die Stirn, Ohren, den Hals.

In der Anfangsphase der Entwicklung erleidet der Patient unabhängig vom Schweregrad einen ständigen und starken Juckreiz. Da er sich nur schwer kontrollieren kann, kämmt er ständig die Psoriasis-Plaques. Als Folge davon werden reichlich Schuppen beobachtet, es treten Wunden und Kratzer auf, durch die Infektionen übertragen werden können.

Trotz der Niederlage der Haut fallen die Haare mit dieser Krankheit nicht aus.

Psoriasis auf den Nägeln

Psoriasis an den Nägeln ist eine Pathologie, die einem Pilz sehr ähnlich sieht. Die Anfangsstufe ist wie folgt:

  • Am Nagelrand bilden sich kleine Tiefenpunkte;
  • Allmählich breiten sich diese Furchen auf die gesamte Nagelplatte aus;
  • Der Nagel verliert Farbe und erhält eine gelbliche Tönung, er wird dicker.

Wenn die ersten Symptome dieser Form der Psoriasis nicht rechtzeitig erkannt werden, kann sich der Nagel allmählich abblättern.

Auf den Ellbogen

Ellenbogen - sind der "beliebteste" Ort der Psoriasis. Am häufigsten ist die Epidermis von der vulgären Form der Krankheit betroffen. Beginnt, wie auch andere Arten, von einzelnen Papeln, die wachsen, sich verschmelzen und reißförmige Plaques bilden. Die Ränder des betroffenen Bereichs sind glatt.

Ellenbogen-Psoriasis kann bereits im Anfangsstadium eine exsudative Form annehmen. In diesem Fall nehmen die Waagen die Flüssigkeit buchstäblich auf, werden starr und grob. Die betroffenen Bereiche werden knacken, sich entzünden, jucken und verletzen. Bei einer späten Behandlung kann eine Sekundärinfektion durch Wunden erfolgen.

Auf Gesicht

Psoriasis im Gesicht ist gefährlich für seine schnelle Entwicklung. Der Grund ist, dass die Haut hier extrem anfällig und sehr dünn ist. Hauptsächlich an solchen Orten lokalisiert:

  • auf der Stirn;
  • auf den Augenlidern;
  • in den Nasolabialfalten;
  • hinter den Ohrmuscheln (betrifft gelegentlich den inneren Teil);
  • entlang des Haaransatzes;
  • an der Iris und am Augapfel (ziemlich selten).

Die Krankheit im Anfangsstadium zu erkennen, ist ziemlich schwierig, da ihre ersten Manifestationen, Papeln, äußerlich den Akne-Spuren sehr ähnlich sind. Diese Pickel nehmen jedoch ziemlich schnell zu und bilden Plaque, das für Psoriasis charakteristisch ist.

Psoriasis für Kinder

Leider ist Psoriasis nicht nur eine Erkrankung von Erwachsenen, sondern betrifft häufig Kinder und sogar Babys. Bei Kindern bis zu 2 Jahren beginnt die Erkrankung daher mit Ausbrüchen in den Hautfalten und an Stellen, die ständig mit Windeln gerieben werden. Ein Ausschlag, der für das Anfangsstadium der Psoriasis charakteristisch ist, ist mehr wie Dermatitis, Allergien oder Diathese. Es ist jedoch möglich, diese Krankheit an der leuchtend roten Farbe und den klaren Grenzen der betroffenen Zonen zu erkennen.

Bei Kindern, die das Alter von zwei Jahren erreicht haben, beginnt die Psoriasis wie bei Erwachsenen: Papeln erscheinen, dann verschmelzen sie und werden mit weißen und weichen Schuppen bedeckt. Meistens auf den Ellbogen, Knien lokalisiert und kann erst nach 10 Jahren die Kopfhaut schädigen.

Psoriasis-Behandlung im Anfangsstadium

Natürlich, um Psoriasis für immer zu heilen, wird es nicht funktionieren. Aber die moderne Medizin steht nicht still, und heute sind die ersten Manifestationen der Krankheit leicht zu beseitigen, und der Patient selbst vergisst sie lange.

In der Anfangsphase wurden hauptsächlich lokale Maßnahmen eingesetzt. Sie ermöglichen es Ihnen, den Juckreiz schnell zu reduzieren, den pathologischen Prozess der Zellteilung zu stoppen und Entzündungen zu reduzieren. Am wichtigsten ist jedoch, dass keine hormonellen Medikamente und Zytostatika verwendet werden müssen, die viele Nebenwirkungen haben.

Die Hauptmethoden der Therapie sind wie folgt:

  • Topische Behandlung (Salbe, Creme, Tinktur) zur Linderung der Krankheitssymptome und Wiederherstellung der Dermis;
  • Beseitigung der Hauptursachen der Psoriasis. Wenn die Krankheit beispielsweise durch Allergien hervorgerufen wurde, verschreiben Sie Antihistaminika. Ein Patient, der depressiv ist oder unter starkem Stress steht - Sedativa usw.
  • Diät-Therapie;
  • Volksheilmittel (Bäder, Tinkturen, Kompressen) - lindern den Juckreiz, stellen die betroffenen Stellen wieder her.

Medizinische Versorgung

Das Anfangsstadium der Psoriasis einer Lokalisation ist mit topischen Präparaten leicht behandelbar. Am häufigsten werden Patienten verschrieben:

  • Salben auf der Basis von Teer ("Antipsorin", "Colloidin") entwickelt;
  • Keratolische Pharmazeutika ("Belosalik", "Salicylsalbe");
  • Zubereitungen auf Fettbasis ("Cytopsor", "Kartalin").

Bei der Behandlung des Anfangsstadiums der Psoriasis hat sich eine Creme mit Vitamin D3-Zusatz bewährt:

  • Mezoderm - eine Behandlung für 1-2 Wochen (nicht mehr als drei). Das Medikament wird 1-2 mal täglich auf die betroffenen Stellen aufgetragen.
  • "Betaderm" - Salbe, die für einen Monat angewendet wird (manchmal benötigen Sie nur 2 Wochen). Einmal täglich verwendet.

Wenn die Behandlung mit lokalen Präparaten des Anfangsstadiums keine Ergebnisse ergab und dies sehr selten geschieht, verschreiben Sie Mittel zur oralen Verabreichung:

  • "Psoril" - 2-3 Monate genommen, danach eine Pause von 30 Kalendertagen. Die Anweisung besagt, dass Sie Pillen dreimal täglich, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten oder nach einer Stunde nach dem Essen trinken müssen.
  • "Neotigazon" - ein Kurs von 6-8 Wochen. Die erste Dosis von 14-28 Tagen beträgt 25-30 mg. für Erwachsene pro Tag, dann bis zu 50 mg.

Folk-Methoden

Die populäre Behandlung von Psoriasis beinhaltet die Verwendung mehrerer Methoden: Salben und Kompressen für Psoriasis-Plaques; Entschlackung des Körpers von Giftstoffen mit Abkochungen und Tinkturen. Als die effektivsten haben sich solche Rezepte bewährt:

  • Salbe zubereitet aus: Honig (30 g), Eiweiß (1 Stück), Vaseline oder Fett (20 g), Fischöl (10 g), Birkenteer (50 g). Alle Zutaten werden mehrmals täglich gemischt und auf die betroffenen Stellen aufgetragen.
  • Der Schelfelsaft aus den frischen Wurzeln der Pflanze wird täglich auf die betroffene Stelle aufgetragen. Der Nachteil der Methode - die Fähigkeit, nur in der Sommersaison zu verwenden.
  • Butter aus Hühnereiern (20 Stück). Die Eier werden 15 Minuten gekocht, wonach das Eigelb extrahiert, zu Brei zermahlen und stundenlang bei schwacher Hitze geröstet wird. Mit Käsetuch sollten Sie das Eigelb pressen, so dass ein Öl zum Auftragen auf Psoriasis-Plaques entsteht. Es wird 1-2 Mal am Tag angewendet.
  • Festes Öl - das bedeutet, dass die betroffenen Bereiche einfach verschmiert werden.
  • Birkenteer wird eine Stunde lang als Kompresse auf die Haut aufgetragen.

Zusätzliche Behandlung

Zusätzlich zu den traditionellen Rezepten und der medikamentösen Therapie wird dem Patienten die Verwendung der Physiotherapie empfohlen. Sie ermöglichen es Ihnen, den mentalen Zustand des Patienten zu normalisieren, den Juckreiz zu lindern, die Erregbarkeit des zentralen Nervensystems zu reduzieren und den Prozess des Verschwindens von Psoriasis-Plaques zu beschleunigen. Die beliebtesten sind solche Verfahren:

  • Elektro - hat eine beruhigende Wirkung, stellt das Nervensystem wieder her, was zur schnellen Erholung beiträgt. Die Anzahl der Behandlungen für 20-50 Minuten - 10.
  • Röntgentherapie - beinhaltet den Einfluss von Psoriasis-Plaques von Röntgenstrahlen. Die Plaques lösen sich schnell auf und die Strahlendosis wird absolut sicher für den Körper gewählt.
  • Ultraschall - der Einfluss von Ultraschall. Lindert nicht nur unangenehme Symptome wie Juckreiz und Schmerzen, sondern tötet auch Bakterien.
  • Exposition gegenüber ultraviolettem Licht - der Patient wird in eine spezielle Kammer (wie in einem Solarium) gebracht, aber vor dem Eingriff werden photosensibilisierende Medikamente verordnet.

Patienten mit Psoriasis jeglicher Form wird empfohlen, spezialisierte Sanatorien aufzusuchen.

Prävention

Um eine stabile Remission zu erreichen, müssen Personen, die unter Psoriasis leiden, präventive Maßnahmen einhalten. Sie schlagen vor:

  • Ständige Befeuchtung der Haut;
  • Verletzungen der Haut vermeiden;
  • Stärkung der Immunität;
  • Unterstützung eines stabilen psycho-emotionalen Zustands;
  • Die Ablehnung aller schlechten Gewohnheiten.

Es ist wichtig, sich an eine hypoallergene Diät zu halten. Die ungefähre Tagesration sollte wie folgt sein: 75% - Produkte, die die innere Umgebung alkalisieren; 25% - saure Produkte. Für eine langfristige Remission ist es wichtig, auf würzige, übermäßig süße, geräucherte, saure Nahrungsmittel sowie Schokolade und Zitrusfrüchte zu verzichten. Der Schwerpunkt sollte auf Gemüse und Obst, Kazhi, magerem Fleisch und Fisch liegen.

http://kozhnye.ru/psoriaz-v-nachalnojj-stadii.html

Symptome und Fotos der ersten Anzeichen von Psoriasis

Mit den ersten Anzeichen einer Psoriasis kann sich jeder Mensch stellen. Experten zufolge kann die Krankheit eine Vielzahl von Ursachen und auslösende Faktoren für das Auftreten haben - von einer schweren Stresssituation bis hin zu Ernährungsstörungen. Daher kann nicht jeder Mensch den plötzlich gebildeten rosafarbenen Fleck mit Schuppen auf seiner Oberfläche frühzeitig erkennen und in Verbindung bringen. Ohne die Hilfe eines Spezialisten geht das nicht. Rechtzeitige Behandlung und Nachbereitung aller Anweisungen des Arztes - der Schlüssel für eine schnelle Genesung.

Symptome und Foto-Psoriasis des Anfangsstadiums, je nach Typ


Manifestationen der Psoriasis im Stadium ihres Auftretens als entzündlicher Prozess der Haut hängen direkt von der Art der Pathologie und dem Hintergrund ab, auf dem sich die Krankheit gebildet hat. Es wird allgemein akzeptiert, die folgenden Formen der Pathologie zu unterscheiden:

  • gewöhnliche;
  • pustulös;
  • gepunktet;
  • tropfenförmig;
  • Nagel

Typische Stellen der Krankheitslokalisierung sind Plantarpalmar, Körper, Kopfhaut und Ellbogen. Die anfängliche Psoriasis kann vollständig mit Dermatitis verwechselt werden. Die Hauptelemente - Plaques - weisen jedoch eine Reihe von Merkmalen auf, nach denen der Arzt beispielsweise weiße Skalen diagnostiziert.

Die Schichten der Epidermis bei Psoriasis auf der Haut werden lockerer, flockig und verfärben sich zu einem rosa Farbton. Die Anzahl der Elemente des Hautausschlags bei Psoriasis ist unterschiedlich - von einem bis zu mehreren, die zu einem riesigen Defektbereich verschmelzen.

Die ersten Symptome einer Psoriasis vom Tropfentyp werden von den Menschen oft als Allergiker - Nahrungsmittel oder Drogen - genommen:

Flecken in diesem Fall sind klein, rosa, isoliert. Sie werden an Stellen gebildet, die am empfindlichsten mit Kleidung sind. Das Abschälen der Haut wird praktisch nicht beobachtet.

Punkt-Psoriasis kann im Anfangsstadium leicht mit anderen dermatologischen Problemen verwechselt werden - von allergischer Urtikaria bis zu atypischen Röteln.

Nur ein erfahrener Dermatologe kann eine angemessene Differenzialdiagnose durchführen. Daher ist es nicht empfehlenswert, die Konsultation mit einem Spezialisten zu verschieben.

Plaque-Psoriasis

Das Auftreten von Plaque-Psoriasis ist eine der häufigsten Varianten der Erkrankung. Es können ausgeprägte Symptome auftreten - mehrfach gerundeter roter Hautausschlag und subtile Elemente.

Die Plaque-Psoriasis des Anfangsstadiums ist auf dem Foto dargestellt:

Die folgenden Änderungen werden auf der Hautoberfläche beobachtet:

  • abgerundete Elemente mit klaren Rändern - der Rand von Voronov;
  • Hautausschläge bei Psoriasis müssen von Desquamation begleitet sein;
  • Zum ersten Mal können die Elemente in der Regel - einzeln - schnell verschwinden;
  • In der Mitte des Flecks kaum erkennbare Ablösung der Epidermis - weißliche Schuppen.

Typische Hautveränderungen sind Ellbogen und Knie, Kopf und Gesicht. An anderen Körperstellen werden Plaque-Elemente seltener diagnostiziert.

Bei den oben genannten Symptomen wird bei Auftreten von Psoriasis empfohlen, sofort einen Dermatologen zu konsultieren.

Wenn Sie das Anfangsstadium der Psoriasis behandeln, können Sie es schnell loswerden.

Pustulöse Art der Krankheit

Der schwerste Verlauf ist die pustulöse Erkrankung. Das frühe Stadium der Psoriasis wird durch die schnelle Erfassung aller neuen Hautbereiche gekennzeichnet.

Eine verallgemeinerte pustulöse Psoriasis in einem frühen Stadium kann anhand des Fotos schnell erkannt werden:


Bildungspapeln treten rasch auf, sie befinden sich an großen Körperstellen. Kann von starken Schmerzen und Fieber begleitet werden. Im Bereich der Läsionen bilden sich Blasen mit eitrigem Inhalt.

Wie manifestiert sich Psoriasis?

  • Eine kleine Blase erscheint auf dem Hintergrund eines rosa Flecks;
  • der Inhalt der Phiole mit Licht wird eitrig;
  • es gibt mehrere ähnliche Elemente in der Nachbarschaft;
  • nach und nach verschmelzen sie zu einer riesigen Blase;
  • Nach dem Öffnen des Defekts bildet sich in diesem Bereich eine Erosion oder eine Krustenbildung.

Wenn die Papeln isoliert erscheinen, zum Beispiel im Bereich der Schamgegend, Achselhöhlen, dann können wir über eine lokale Art von Psoriasis mit Pusteln sprechen. Wie das Anfangsstadium aussieht, ist auf dem Foto zu sehen:

Die Wunden sind mit gelblichen Krusten bedeckt, die beim Entfernen bluten. Bei einer Sekundärinfektion ist der Krankheitsverlauf kompliziert. Die Behandlung von Psoriasis erfordert nicht nur lokale Therapien, sondern auch die Einnahme systemischer Medikamente in einem Krankenhaus.

Symptome von Punkt Psoriasis

Die ersten Anzeichen einer Psoriasis bei Frauen mit einem Punkttyp der Krankheit sind kleine Punktdurchmesser. In diesem Fall ist das Ablösen der Epidermis möglicherweise nicht oder nur spärlich ausgedrückt - kaum.

Typische Positionen der Elemente - Gesicht, Körper, Gliedmaßen. Hautausschläge werden an anderen Körperteilen beobachtet, die am stärksten an der Reibung mit der Kleidung leiden, z. B. Leistenfalten oder Achselhöhlen.

Auf dem Foto kann die Psoriasis des Anfangsstadiums mit anderen Pathologien der Dermis verwechselt werden:

Die endgültige Diagnose wird vom Dermatologen nach Labor- und Instrumentenuntersuchungen gestellt. Hausbehandlung ist erlaubt, jedoch unter strenger ärztlicher Aufsicht: Diättherapie, Salben und Cremes zur äußerlichen Anwendung, Rezepte der traditionellen Medizin.

Guttate Psoriasis

Durch Menschen übertragene Virusinfektionen können das Auftreten einer tropfenartigen Psoriasis hervorrufen, die zu einer erheblichen Schwächung des Immunsystems führt. Diese Version wird von vielen Dermatologen verfolgt.

Typische Lokalisationen der Hautausschlagselemente sind die Füße, die Handflächen und auch der Kopf, wo Psoriasis oft mit allergischen Symptomen verwechselt wird. Wie Psoriasis im Anfangsstadium aussieht, ist auf dem Foto zu sehen:

Hautausschläge haben anfangs einen hellrosa Farbton und eine geringe Größe. Dann beginnen sie merklich zu wachsen, bekommen eine satte rote Farbe und werden mit Krusten bedeckt. Manchmal verschmelzen die Spots.

Die am häufigsten gestellte Frage lautet: Ist Psoriasis im Anfangsstadium? Bei dieser Art von Krankheit ist die Antwort auf die Frage positiv. Die Hauptbeschwerde des Patienten in der Arztpraxis wird Juckreiz sein, und die Art des Ausschlags wird viel später angezeigt. Die Taktik der Behandlung reduziert sich auf die Einhaltung der Diät, die Einnahme von Antihistaminika und das Anwenden einer medizinischen Salbe.

Charakteristische Lokalisierungsorte im Anfangsstadium mit Foto

Typische Bereiche des Körpers, die Psoriasiselemente erkennen, sind die behaarte Region des Kopfes, der Ellbogen, der Knie und der Nägel. Bei Babys kann die Krankheit mit den natürlichen Falten der Haut beginnen - inguinal, axillaris. Daher werden Elemente des Ausschlags für die Symptome von Windeldermatitis, Allergien, genommen. Und nur der Arzt kann nach der Untersuchung die Diagnose richtig einstellen.

In einigen Fällen können sich jedoch Flecken und Plaques atypisch befinden, beispielsweise zwischen den Zehen am Fuß oder an den Nagelplatten hinter dem Hals zwischen den Schulterblättern. In diesem Fall achtet die Person nicht einmal auf sie, die Selbstmediziner. Die ersten Anzeichen einer Psoriasis bei Männern und Frauen gehen in die nächste Phase über - ein umfassendes Krankheitsbild. Dies erfordert eine spezialisierte Behandlung.

Wie sieht Psoriasis im Anfangsstadium am Körper aus?

In der Mehrzahl der diagnostizierten Fälle von Psoriasis im Körper wird die Art der Elemente weitgehend durch die Art der Pathologie bestimmt. An den Stellen der Hautreibung sind Defekte der Plaque-Variante lokalisiert.

Das Anfangsstadium der Psoriasis ist auf dem Foto dargestellt:

Die Symptome der Körperpsoriasis lauten wie folgt:

  • das Auftreten von runden Flecken, Schatten - von rosa bis fest;
  • mäßige Erhöhung des Defekts über der umgebenden Haut;
  • Die Größe der Flecken variiert von Punkt zu Punkt, Abflussart;
  • Peeling - von einzelnen Schuppen bis zu starken Krusten in verschiedenen Farben;
  • Es können Risse und Erosion auf der Oberfläche der Elemente auftreten.
  • Juckreiz - von kaum wahrnehmbar bis intensiv, stört Arbeit und Ruhe;
  • selten - Fieber, mit schwerer Krankheit.

In direktem Verhältnis zum Stadium wird die Behandlung von einem Arzt verschrieben - von externen Mitteln, zum Beispiel Salben, Abkochungen und Lotionen, bis zu Tabletten mit entzündungshemmenden, antibakteriellen, hormonellen Wirkungen.

Wie beginnt die Psoriasis am Kopf?

Am Anfang ihres Erscheinens scheinen Läsionen der Kopfhaut kleine Desquamationsbereiche zu sein - normalerweise entlang des Haaransatzes. Es wird oft mit banalen Schuppen verwechselt, sodass wirksame Maßnahmen - spezifische Behandlung - verzögert werden können.

Fotos des Anfangsstadiums:

Im Laufe der Zeit werden intensives Peeling, Juckreiz sowie Papeln und Pusteln mit serösem Inhalt hinzugefügt, an deren Stelle sich nach der Sezierung Krusten bilden. Die Haut wird entzündet, verdickt, schmerzhaft. Das Haar fällt jedoch nicht aus, da die Läsion die oberen Schichten der Epidermis beeinflusst, ohne dabei die Haarfollikel zu involvieren.

Die Behandlung ist anfangs symptomatisch - es werden Diäten, entzündungshemmende Shampoos und Salben verwendet. Wenn sich die Bakterien- oder Pilz-Mikroflora bereits angeschlossen hat, wird der Arzt die entsprechenden Arzneimittel verschreiben.

Anfangsschaden an den Nägeln

Die Läsion der Nägel mit Psoriasis ähnelt einer Pilzinfektion - Längsstreifen auf der Nagelplatte, die entlang der Kante zeigen, verstärkte Zerbrechlichkeit. Die Wurzel selbst darf nicht am pathologischen Prozess beteiligt sein.

Mit fortschreitender Pathologie verdickt sich die Nagelplatte und verliert ihre Transparenz. Beobachtete Prozesse der Längsstreifung, Nagelschichtung. In schweren Fällen exfoliert es vollständig vom darunterliegenden Gewebe.

Die rechtzeitige Erkennung der Erkrankung und die Differentialdiagnose helfen modernen Labormethoden der Forschung. Die Behandlung der Nägel an den Füßen und Händen - spezifische Salben, Teebaumöl, Lotionen mit Heilbrühen - müssen unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden. Wenn Sie sich frühzeitig in ärztliche Behandlung begeben, können Sie diese schnell beseitigen.

Das erste Auftreten von Psoriasis der Handflächen und Füße

Das Schälen der Haut der Handfläche und des Plantarraums wird nicht sofort als Psoriasis unterschieden. Zunächst nehmen Menschen ähnliche Symptome bei allergischer Dermatitis oder Pilzbefall auf.

Mit fortschreitender Pathologie kommen jedoch charakteristische Merkmale hinzu - Plaque-Spots, Psoriasis-Skalen und Krusten, Juckreiz. Der Ausschlag breitet sich schnell im ganzen Fuß aus, steigt bis zu den Knien und darüber. Von der Handfläche kann der Spot zum Körper oder Gesicht gehen.

Die Remission scheint die Hauptsymptome abzuschwächen, die dunkle Farbe der Epidermis kann jedoch erhalten bleiben, jedoch ohne Juckreiz und Abschälen. Die Symptome der Psoriasis an den Händen bleiben länger bestehen, da in diesem Körperbereich aggressivere äußere Faktoren auftreten.

Therapeutische Taktiken basieren auf den gleichen Grundsätzen: strenge Diättherapie, Ablehnung schlechter Gewohnheiten, Verwendung von Heilcremes, Lotionen, Salben. Der Erfolg der Bekämpfung von Psoriasis beruht auf der Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes.

Frühe Psoriasis-Entwicklung

Kleinkinder sind auch gefährdet für Krankheiten, einschließlich Säuglingen und Neugeborenen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Prädisposition für die Krankheit vererbt werden kann, und unter bestimmten Bedingungen, z. B. falsche Pflege, künstliche Ernährung, werden sich die Symptome der Krankheit bemerkbar machen.

Wie Psoriasis bei Kindern in einem frühen Alter wirkt, können Sie mit Ihrem Kinderarzt überprüfen. Auf die geringste Verfärbung der Haut ist zu achten - typische Flecken und Abplatzungen werden nicht immer beobachtet. Der erste Hautausschlag wird häufig in den Falten festgestellt - inguinaler Bereich der Achselhöhle.

Was bei den ersten Anzeichen einer Psoriasis bei kleinen Kindern zu tun ist, muss der Arzt entscheiden. In der Regel werden Maßnahmen ergriffen, um provozierende Faktoren zu beseitigen, die persönliche Hygiene von Babys zu verbessern sowie die richtige Ernährung.

Erste Hilfe im Anfangsstadium der Psoriasis

Angesichts der ersten klinischen Manifestationen der Krankheit ist es wichtig, sich nicht zu verwirren, sondern einen Arzt aufzusuchen und mit der Behandlung zu beginnen. Es ist wichtig, sich sorgfältig zu überwachen:

  • Folgen Sie einer alkalischen Diät mit Psoriasis - Produkte müssen die innere Umgebung alkalisch machen, z. B. Gemüsesalate, Suppenpüree;
  • Verzicht auf alkoholische Getränke, da Alkohol für Psoriasis schlecht ist;
  • die Körperhygiene sorgfältig überwachen - duschen Sie warm, tragen Sie Unterwäsche aus natürlichen Stoffen, schmieren Sie die betroffene Haut mit weich machenden Cremes und Ölen;
  • Gehen Sie mehr unter freiem Himmel - Ultraviolett hat einen positiven Effekt auf die Haut;
  • Stresssituationen vermeiden - nervöse Überlastungen und psychoemotionale Umwälzungen verstärken den Krankheitsverlauf;
  • Verwenden Sie spezielle Salben und Cremes für die betroffenen Bereiche sowie die von Ihrem Arzt verordneten Medikamente.
  • Damit der Erlass nach der Beseitigung der Verschlimmerung länger dauert, empfiehlt es sich, spezialisierte Resorts zu besuchen oder, wenn möglich, 3-4 Wochen pro Jahr am Toten Meer zu ruhen.

Es ist möglich, die Pathologie zu besiegen, wenn wir die entsprechenden Anstrengungen unternehmen. Erfolg bedeutet, sich an die Prinzipien eines gesunden Lebensstils zu halten.

http://psoriazmed.ru/vid/psoriaz-nachalnoy-stadii-na-foto.html

Fotos vom Anfangsstadium der Psoriasis, den ersten Symptomen der Erkrankung und ihrer Behandlung

Psoriasis (siehe Foto im Artikel) ist eine häufige chronische Hauterkrankung, die bei Männern, Frauen und sogar Kindern auftritt. Es ist sehr wichtig, die ersten Anzeichen einer Psoriasis zu erkennen. Dies ermöglicht eine frühzeitige Diagnose der Erkrankung und ergreift alle zu ihrer Behandlung erforderlichen Maßnahmen.

Wie beginnt Psoriasis und was ist diese Krankheit?

Psoriasis ist eine entzündliche Hauterkrankung, die nicht geheilt werden kann. Sobald eine Person mit einer Pathologie konfrontiert ist, wird sie zu einer Geisel für das Leben.

Die Krankheit entwickelt sich aufgrund einer unangemessenen Immunreaktion des Körpers auf verschiedene innere und äußere Reize. Ursachen für Psoriasis sind Verletzungen der Dermis, beeinträchtigte Stoffwechselprozesse im Körper, geschwächtes Immunsystem, schwere Hypothermie und viele andere Gründe.

Die Symptome der Psoriasis der Haut lassen sich leicht mit verschiedenen Dermatitis verwechseln, da viele Hautpathologien von roten Hautausbrüchen begleitet werden, die jucken und sich schälen. Um die Krankheit von anderen zu unterscheiden, ist es wichtig herauszufinden, wie Psoriasis im Anfangsstadium aussieht.

Im ersten Stadium der Psoriasis bilden sich mehrere oder einzelne Psoriasis-Läsionen an verschiedenen Körperstellen. Am Körper, an Armen, Beinen und im Gesicht treten charakteristische rote oder hellrosa Flecken auf, die meist klar definierte Grenzen haben. Das Foto der Psoriasis im Artikel zeigt klare Grenzen.

Viele Patienten interessieren sich dafür, wie man Psoriasis von Krankheiten wie Diathese, Allergien unterscheidet? Beantworte diese Frage einfach nicht. Das Hauptmerkmal ist die Lage des Ausschlags. Psoriasis-Flecken treten in den meisten Fällen in Körperbereichen auf, ungewöhnlicher allergischer Hautausschlag. Psoriasis betrifft Stellen, an denen mechanische Reibung auftritt, beispielsweise durch Kleidung, Schuhe.

Um zu verstehen, wie Psoriasis sich manifestiert, ist es notwendig, die Entwicklungsstadien der Pathologie im Detail zu studieren. Die Stadien der Psoriasis sind wie folgt:

  1. Papeln bei Kindern und Erwachsenen im Anfangsstadium können in einer oder mehreren Mengen vorliegen. Anfangs ist es kaum merklicher Ausschlag, der keine Beschwerden verursacht.
  2. Sehr schnell wird die Manifestation der Psoriasis aggressiver, die Flecken werden klarer, sie erscheinen charakteristisch für die Krankheitsflocken der Silber- oder Gelbtönung.
  3. Die Symptome der Hautpsoriasis im späteren Stadium sind die Hinzufügung eines Entzündungsprozesses. Psoriasis bei Kindern und Erwachsenen ist begleitet von starkem Juckreiz, Hautretraktion und Rötung.

Die Entwicklungsstadien der Krankheit und ihre Dauer unterscheiden sich je nach den individuellen Merkmalen einer Person. Jemand entwickelt schnell eine Pathologie, hat ausgeprägte Symptome, während andere Patienten einen isolierten Hautausschlag mit leichter Rötung zeigen.

Bei der Frage nach der Erkennung von Psoriasis gibt es drei Hauptmerkmale:

  • klare Grenzen von Hautausschlag;
  • Peeling;
  • Erhöhen der Anzahl von Skalen beim Versuch, sie zu entfernen.

Nur ein kompetenter Dermatologe kann die Pathologie diagnostizieren. Selbstdiagnose und Schritte zu ihrer Behandlung können für Ihr Leben gefährlich sein.

Symptome der Psoriasis abhängig von der Art der Pathologie

Psoriasis hat verschiedene Arten. Jeder von ihnen hat unterschiedliche Symptome und Schweregrad. Zu den Arten von Krankheiten gehören:

Zu schweren Formen der Pathologie gehören:

  1. Psoriasis-Arthritis.
  2. Psoriatric Erythrodermie.

Abhängig von der Stelle des Hautausschlags am Körper gibt es:

Je nach Schwere der Erkrankung:

Als nächstes betrachten wir, wie das Anfangsstadium der Erkrankung aussieht, abhängig von der jeweiligen Spezies.

Plakette

Die frühe Anfangsform dieser Art von Pathologie kann sowohl ausgeprägte Symptome als auch einen schleppenden Verlauf haben. An verschiedenen Körperstellen erscheinen runde oder ovale Punkte, die rosa oder rot sind. Plaque-Psoriasis wird als die häufigste Art von Krankheit angesehen.

Die Hauptsymptome hier sind:

  • Flecken von Hautläsionen und Falten, die einen medizinischen Namen haben - Voronovs Rand;
  • das Aussehen des Ausschlags wird von einem starken Peeling begleitet;
  • Flecken haben eine abgerundete oder ovale Form mit ausgeprägter Depigmentierung.

Am häufigsten wird der Plaque-Typ auf dem Kopf, den Ellbogen, Knien und einigen anderen Bereichen gefunden.

Mit der Entwicklung der oben genannten Symptome müssen Sie einen Termin mit einem Arzt vereinbaren. Eine frühzeitige Diagnose hilft, die Krankheit zu bewältigen und deren Komplikationen zu verhindern.

Pustulös

Die pustulöse Pathologie ist die schwerste Form. Die Krankheit entwickelt sich schnell und betrifft große Hautbereiche. Pathologie hat mehrere Varianten. Die wichtigsten Arten von Krankheiten sind generalisierte und lokalisierte pustulöse Psoriasis. Zur generalisierten Form gehören:

  1. Psoriasis Tsubmusha - die häufigste Form. Die Symptome hier sind das plötzliche Auftreten schmerzhafter Läsionen im Körper, begleitet von einem lokalen Temperaturanstieg. Im Bereich der Läsion erscheinen bald Blasen, gefüllt mit eitrigem Exsudativ. Flecken, die rasch voranschreiten, miteinander verschmelzen und erhebliche Läsionen im Körper bilden.
  2. Acrodermatitis Allopo - die Bildung von Papeln mit ihrem anschließenden Übergang zu erosiven Läsionen. Wunden sind mit eitrigen Krusten von gelblicher oder grauer Tönung bedeckt, Plaques platzen oft, bluten, was die Lebensqualität des Patienten erheblich verringert.
  3. Herpetiform impetigo - bei dieser Art von Pathologie treten häufig Hautausschläge bei schwangeren Frauen auf, seltener bei Männern und Kindern. Die Luxation der Läsionen ist die Achselhöhle, die Leistengegend, die Oberschenkel. Flecken sehr schmerzhaft, breiten sich schnell durch den Körper aus. Die Komplikation der Pathologie ist oft die Hinzufügung einer bakteriellen Infektion, die den Verlauf der Erkrankung stark erschwert.

Der generalisierte Typ der Krankheit breitet sich schnell im ganzen Körper aus und wirkt sich auf wichtige Bereiche aus.

Anzeichen einer lokalisierten Psoriasis hängen auch von ihren Varietäten ab:

  1. Akrodermatitis Allopo (lokalisierte Form) - begleitet von Hautausschlägen vor allem im Schambereich, verbreitet sich der Ausschlag nicht im ganzen Körper.
  2. Barbers Psoriasis - hier wirkt der Ausschlag auf Hände, Füße. Nach dem Auftreten von Hautausschlägen trocknen die Plaques aus und bilden eine dichte, schmerzhafte Kruste grauer Farbe, die oft platzt und blutet.
  3. Psoriasis mit Pustulisierung - tritt als Folge einer unsachgemäßen Behandlung anderer Arten von Krankheiten auf. Es ist durch entzündliche Hautausschläge gekennzeichnet, die sowohl einzelne Teile als auch große Körperbereiche betreffen können.

Eine pustulöse Psoriasis-Behandlung sollte zeitnah erfolgen. Unvorsichtige Einstellung zu ihrer Gesundheit kann zu den unangenehmsten Folgen führen.

Punkt Psoriasis

Die ersten Manifestationen der Punkt-Psoriasis sind die Bildung von Flecken mit kleinem Durchmesser, die Punkten auf verschiedenen Körperteilen ähneln. Diese Art der Erkrankung ist die einzige, bei der die Desquamation der Dermis mild oder gar nicht vorhanden ist.

Flecken treten an Körper, Gesicht, Beinen und Händen auf. Oft ist der Ausschlag in den Hautfalten lokalisiert und an den Stellen, die zu Reibung neigen.

Teardrop

Experten glauben, dass sich die tropfenförmige Pathologie vor dem Hintergrund der körpereigenen Übertragung von Virusinfektionen und der geschwächten Immunität entwickelt. Häufig tritt die Erkrankung nach dem akuten Verlauf solcher Erkrankungen wie Halsschmerzen, Grippe, Pharyngitis auf. Manchmal tritt die Pathologie in Form einer plattenförmigen Komplikation auf.

Diese Art von Krankheit wird manchmal als allergische Psoriasis bezeichnet, da sich manche Wissenschaftler auch als Folge der Entwicklung von Allergien gegen einige Arzneimittel entwickeln können.

Orte der Lokalisation dieser Art von Krankheit sind Körper, Füße, Handflächen, Kopf. Im ersten Stadium treten Symptome auf, wenn kleine Ausschläge auftreten, die einen hellrosa Farbton aufweisen. Mit dem weiteren Verlauf der Erkrankung werden die Plaques hellrot. Patienten haben oft eine Frage, kratzt es oder juckt es nicht während der Entwicklung der Krankheit? Flecken jucken und schuppig, aber es gibt Ausnahmen. Es hängt von den individuellen Merkmalen des Organismus ab.

Bei Hautverletzungen an Stellen, die nicht von Flecken betroffen sind, können neue Hautausschläge auftreten. Dieses Phänomen wird häufig im Verlauf der Erkrankung beobachtet und hat den wissenschaftlichen Namen Kebner-Symptom.

http://net-psoriazu.info/prichiny-psoriaza/foto-nachalnoj-stadii-psoriaza-pervye-simptomy-zabolevaniya-i-ego-lechenie.html

Merkmale und Behandlung der Psoriasis im Anfangsstadium - Foto

Viele Patienten sehen sich täglich einer solchen unangenehmen Krankheit wie Psoriasis gegenüber. Pathologie bezieht sich auf chronische entzündliche Erkrankungen, die nicht von Mensch zu Mensch übertragen werden. Es ist unmöglich, die Krankheit vollständig zu heilen, sie hat einen wellenartigen Charakter und äußert sich in häufigen Wechseln des Ruhezustands zu neuen Ausschlägen. Es ist sehr wichtig, die Behandlung der Krankheit bereits bei den ersten Manifestationen zu beginnen. Das Anfangsstadium der Psoriasis hat eigene Anzeichen und Symptome, die wir später in diesem Artikel besprechen werden.

Psoriasis - ein Foto des Anfangsstadiums

Wir werden also versuchen, die Fragen zu beantworten: Wie sieht das Anfangsstadium der Psoriasis aus? Ist Psoriasis im Anfangsstadium zerkratzt und wie erkennt man Psoriasis? Meistens manifestiert sich die Pathologie mit einzelnen oder mehreren Läsionen an verschiedenen Körperstellen. Statistiken zufolge können Flecken an Kopfhaut, Knie- und Ellbogengelenken, Handflächen, Achseln und der Leiste am häufigsten beobachtet werden.

Viele Patienten achten nicht auf solche Manifestationen, schreiben das Auftreten von Flecken und Juckreiz für eine allergische Reaktion ab und behandeln die Manifestationen mit Antihistaminika. Es ist auch erwähnenswert, dass der häufigste Hautausschlag in Bereichen des Körpers auftritt, die für mechanische Beschädigungen am anfälligsten sind, beispielsweise an Stellen, an denen die Kleidung mit Reibungen gerät.

Um die Krankheit zu erkennen, ist es notwendig, eine klare Vorstellung von ihren Manifestationen zu haben. So sind die Symptome der Psoriasis im ersten Stadium wie folgt:

  1. Das Aussehen der Papeln ist rötlich oder rosa gefärbt. Sie können eine Größe von wenigen Millimetern bis zu mehreren Zentimetern haben. Die Ränder der Spots sind klar definiert, die Ausbrüche sind rund oder oval.
  2. Nach kurzer Zeit sind die Flecken mit charakteristischen Skalen bedeckt, die sich leicht entfernen lassen. Papeln ragen über die Haut und jucken stark.
  3. Der Entzündungsprozess verbindet sich mit den Flecken, der Patient fängt an, starke Beschwerden zu haben, und der Ausschlag nicht zu bekämpfen, ist sehr hart. Häufig kann ein psoriatischer Ausschlag aufgrund mechanischer Schäden zu einer bakteriellen Infektion führen.

Es gibt auch bestimmte Anzeichen, anhand derer man das Vorliegen einer Krankheit feststellen kann. Dazu gehören.

Aussehen von Stearinflecken

Das Auftreten charakteristischer Skalen, die leicht abgeschabt werden können. Wenn Flocken entfernt werden, wird der Abziehvorgang verbessert.

Wärmefilm

Nach dem Entfernen der Schuppen hat der Patient eine rote, dünne und glänzende Hautoberfläche. Dies ist der sogenannte thermische Film. Es ist leicht zu beschädigen und wenn dies getan wird, können Sie geringfügige Blutungen sehen.

Blutentau

Wenn Plaque oder Wärmefilm beschädigt werden, ragen Bluttropfen auf die Oberfläche des Flecks. Häufig werden Blutungen am Rand von Flecken und gesunder Haut beobachtet.

http://1psoriaz.net/psoriaz-nachalnaya-stadiya.html
Weitere Artikel Über Allergene