Warum geschwollene Lippen und wie schnell geschwollen werden

Unter Ödem oder Ödem versteht man eine Zunahme der Lippengröße (Schwellung) aufgrund der Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit in den Geweben oder des Vorhandenseins eines Entzündungsprozesses.

Neben der Tatsache, dass die Lippe einfach anschwillt, werden Ödeme von anderen Anzeichen begleitet.

Verwandte Symptome

Schwellungen der Lippen werden von folgenden Symptomen begleitet:

  • Wasserblasen;
  • Lippen können knacken;
  • Lippen ändern die Farbe;
  • der allgemeine Zustand des Körpers verschlechtert sich, eine Person fühlt sich müde, müde und apathisch;
  • Die Temperatur kann ansteigen, in Fieber und Schauer übergehen;
  • Pusteln und Geschwüre können auf der Haut auftreten;
  • Augen jucken;
  • das Auftreten einer übermäßigen Menge an Rotz.

Die Lippen schwellen aus einem Grund an, es gibt einen Grund und keinen

Ödeme, sowohl Ober- als auch Unterlippe, treten auf, wenn sich folgende Störungen im Körper entwickeln:

  • allergische Prozesse im Körper;
  • Entzündung;
  • Ausbreitung einer Infektion oder Viruserkrankung;
  • mechanische Schäden (Verletzungen), zum Beispiel Piercing, Tätowierung;
  • Entzündung des Zahnfleisches;
  • Herpes;
  • bösartiger Tumor;
  • Störungen durch einen Zahnarztbesuch.

Entzündungsprozess

Lippenschwellungen aufgrund entzündlicher Prozesse im Körper gehen mit einem unangenehmen Geruch von Geschwüren und Wunden einher, möglicherweise eiternden Schmerzen im Problembereich.

In diesem Fall sollte die Stelle um die Wunde mit Wasserstoffperoxid behandelt werden, um die Stelle der Verletzung zu desinfizieren. Dann muss die Wunde mit Jod gesalbt werden. Wenn die Stelle der Läsion nicht austrocknet und sich nichts ändert, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Infektion

Wenn die Ursache für geschwollene Lippen eine Infektion im Körper ist, kann die Temperatur steigen, Fieber kann auftreten, die Person empfindet ein allgemeines Unwohlsein.

Ursachen der infektiösen Natur sind das Vorhandensein von Herpesviren, Pilzinfektionen, bakteriellen Infektionen im Körper. In diesem Fall müssen Sie die Infektion selbst entfernen, untersuchen und einen Arzt aufsuchen.

Höchstwahrscheinlich wird der Arzt ein antivirales Medikament, ein Antimykotikum oder ein anderes Medikament je nach Erkrankung verschreiben.

Zahnärztlicher Eingriff

Unprofessionelle Aktionen des Zahnarztes, durch die sich eine Periostitis entwickeln kann (schwere Entzündung des Periostes), können ebenfalls zu einer Lippe anschwellen.

Eine schlechte antiseptische Behandlung, eine nicht korrekt eingesetzte Dichtung, kann zu Schwellungen und Rötungen des Zahnfleisches führen. Der gleiche Zustand kann sich auf die Lippen ausbreiten.

In diesem Fall müssen Sie sich sofort an einen qualifizierten Zahnarzt wenden. Andernfalls können Sie das Problem nicht selbst lösen, da sich die Läsion in der Mundhöhle befindet. Wenn eine Entzündung von einer Eiterung begleitet wird, ist ein Besuch beim Arzt unvermeidlich, da Eiter ins Gehirn gelangen kann.

Allergische Reaktion

Der Grund, dass die Lippe geschwollen ist, ist oft eine Allergie:

  • auf die Droge;
  • bei bestimmten Lebensmitteln;
  • negative Reaktion des Körpers auf Flusen, Staub, Pollen, Geruch von gemähtem Gras, Wolle;
  • individuelle Unverträglichkeit des Körpers von Gewebebissen, Wespen und anderen Insekten.

Mechanische Gewebeschäden oder Verletzungen

  • Kontaktdermatitis;
  • Schäden am Arbeitsgerät des Zahnarztes;
  • Lippenverletzungen jeglicher Art (mechanische Dissektion oder stumpfer Schlag);
  • Operation an der Vorderseite des Kopfes;
  • Verbrennen von heißen Speisen;
  • Sonnenbrand;
  • Operationen an den Lippen oder im Bereich der Lippen (z. B. Tätowieren der Lippen).

So entfernen Sie schnell Schwellungen

Erstens, wenn die Lippe geschwollen ist, brauchen Sie nicht in Panik zu geraten. In jedem Haus gibt es einige Hilfsmittel, die zur Ersten Hilfe bei Ödemen eingesetzt werden können.

Was kann man tun, wenn die Lippe zu Hause geschwollen ist:

  1. Zunächst einmal ist es eine kalte Kompresse, die etwa 15 Minuten in der Nähe der erkrankten Lippe gehalten werden kann.
  2. Ebenfalls nützlich ist Aloe-Saft, diese Pflanze ist in fast jedem Haus zu finden. Es ist notwendig, ein reifes Aloe-Blatt zu schneiden, es mitzuschneiden. Die Seite des Einschnitts, an der sich eine gelartige Masse befindet, wird an der wunden Stelle befestigt. Die wohltuenden Substanzen der Aloe wirken entzündungshemmend und lindern effektiv Schmerzen und Schwellungen.
  3. In einigen Fällen kann ein Teebeutel dazu beitragen, Schwellungen zu reduzieren. Senken Sie es kurz in heißem Wasser. Herausziehen und abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen muss der Tee an den geschwollenen Lippen befestigt werden und eine Weile halten. Diese Methode hilft, Schwellungen zu reduzieren.

Es ist wichtig, die Ursache der Verletzung zu beseitigen.

Die Behandlung der Schwellung der Lippen hängt von der Ursache der Verletzung ab.

Was ist bei einer allergischen Reaktion zu tun?

Entfernen Sie zunächst alle Lebensmittel, die die Auslöser einer allergischen Reaktion sein könnten, aus der Ernährung, dann müssen Sie Medikamente gegen Allergien einnehmen.

Der Arzt wird bei der Bestimmung des Arzneimittels helfen, es kann auch ein bekanntes Mittel sein, das vom Patienten früher verwendet wurde.

Traumatische Wirkung

Ein Bluterguss oder Hämatom kann durch einen Schlag auf die Lippe entstehen. Wenn die Wunde flach und nicht gefährlich ist, können Sie eine der Methoden verwenden, die Ihnen die Möglichkeit gibt, einen Bluterguss loszuwerden.

Unmittelbar nach dem Aufprall müssen Sie eine kalte Kompresse (Eis aus dem Kühlschrank, eine Flasche mit kaltem Wasser usw.) verwenden, um den Bluterguss zu reduzieren. Eine Flasche gefrorenes Wasser muss einige Minuten lang in ein sauberes Handtuch eingewickelt werden. Solche Aktionen müssen mehrmals ausgeführt werden, bis sich der Zustand verbessert.

Quetschungen, Hämatome und Ödeme können mit Bodyagi, das in einer Apotheke verkauft wird, effektiv behandelt werden. Es kann ein Pulver sein (es muss mit Wasser gemischt werden) oder eine gelartige Masse. Es ist notwendig, den Ort des Ödems mit Körper zu bestreichen, und die Schwellung wird allmählich vollständig verschwinden.

Auch in Apotheken gibt es immer verschiedene Salben für Blutergüsse und Blutergüsse, das Werkzeug muss am Ort der Verletzung angebracht werden.

Tätowierung auf den Lippen - und du brauchst es?

Nach dem Tätowieren müssen Sie alle Empfehlungen der Kosmetikerin zur Lippenpflege befolgen. Zunächst sollten Sie nicht essen und rauchen, um die Infektion nicht durch die betroffenen Stellen zu tragen.

Das labiale Gewebe braucht etwas Zeit, um sich zu erholen.

Herpesvirus - jeder hat es im Blut

In diesem Fall ist es notwendig, die Ursache selbst zu beseitigen, einen Arzt zu konsultieren. Die Krankheit wird begleitet von Symptomen wie Schwellung der Lippen, unangenehmen schmerzhaften Empfindungen bei der Bildung von Wunden.

In diesem Fall sollten Sie sofort eine Salbe wie Acic, Acyclovir, Gerpevir verwenden, um die Wunde zu trocknen und Entzündungen in der Läsion zu reduzieren.

Was kann kompliziert sein?

Komplikationen, die bei Erkrankungen der Lippen auftreten können, hängen auch von verschiedenen Faktoren ab.

Wenn der Tumor durch infektiöse oder bakterielle Ursachen (z. B. Herpes) verursacht wird, führt eine nachlässige Haltung zu einer Verformung der Lippen, zu bleibenden Neubildungen.

Wenn bei Verletzungen keine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung bereitgestellt wird, kann dies zu stärker ausgeprägten Entzündungsprozessen, Eiter und hässlichen Narben auf der Haut der Lippen führen.

Vorbeugende Maßnahmen

Wenn die Lippen anschwellen, ist dies das erste Signal, dass der Körper sich nicht gut fühlt, und die wichtigste vorbeugende Maßnahme ist der Respekt vor sich selbst und Ihrer Gesundheit:

  1. Erstens ist es notwendig, das Immunsystem ständig zu verbessern (Schutzfunktionen), damit der Körper viralen Infektionskrankheiten wirksam widerstehen kann, sich gut ernähren und Stresssituationen vermeiden kann.
  2. Gehen Sie sorgfältig und verantwortungsbewusst auf die Wahl eines Zahnarztes oder eines Kosmetikers zu, diese sollten hochrangige Spezialisten sein. Befolgen Sie nach Abschluss der Verfahren alle Empfehlungen und Ratschläge.
  3. Stellen Sie sicher, dass Lipkosmetika (Lippenstifte, Balsame) keine Allergien verursachen. Verwenden Sie ein Qualitätsprodukt, damit die Haut der Lippen weich und elastisch ist. Achten Sie darauf, im Winter Lippenpflegemittel zu verwenden.
  4. Trinken Sie ausreichend Wasser, um ein Austrocknen der Lippenhaut zu vermeiden.
  5. Überhitzen Sie sich nicht in der Sonne, die empfindliche Haut dieses Bereichs muss vor der Sonne geschützt werden.
  6. Berücksichtigen Sie die Besonderheiten Ihres Körpers entsprechend der Prädisposition für allergische Reaktionen. Nehmen Sie ggf. Antiallergika oder sogar Antihistaminika ein, wenn Sie von einem Arzt empfohlen werden.
  7. Verwenden Sie keine fragwürdigen Lebensmittel, die allergische Reaktionen hervorrufen können.

Bevor mit der Behandlung der ödematösen Lippen fortgefahren wird, muss die Ursache dieses negativen Phänomens ermittelt werden. Wählen Sie je nach Grund eine Erste-Hilfe-Methode und konsultieren Sie gegebenenfalls einen Arzt.

http://dentazone.ru/rot/gub/oteki.html

Ödem der Lippen - Lippenödeme: Ursachen, Komplikationen, Symptome und Behandlung

Ödem der Lippen - Lippenödeme: Ursachen, Komplikationen, Symptome und Behandlung

Lippenschwellung ist die Ausdehnung oder Dehnung einer oder beider Lippen aufgrund von Flüssigkeitsansammlung im Gewebe der Lippen oder ihrer Entzündung. Lippenödem wird auch als Lippenödem bezeichnet.

Die Ursache für ein Lippenödem kann verschiedene Lungen oder schwere Körperkrankheiten oder Erkrankungen sein. Schwellungen können als Folge einer Infektion, einer Entzündung, eines Traumas oder eines malignen Tumors (Krebs) auftreten.

Je nach Ursache kann das labiale Ödem unbedeutend sein und schnell verschwinden, zum Beispiel, wenn Sie gebräunt sind und Ihre Lippen gesprungen sind. Im Laufe der Zeit auftretende, sich bildende Lippenschwellungen können sich zusammen mit weiteren Symptomen als Anzeichen für eine Infektion oder eine starke Entzündung erweisen.

Da Lippenschwellungen und -schwellungen im Allgemeinen zu lebensbedrohlichen Symptomen wie anaphylaktischen Reaktionen führen können, und wenn Sie unter Lippenschwellung leiden, die durch Atemnot, Nesselsucht oder Hautausschlag, schwere Brustschmerzen, Fieber, Rötung oder Fieber begleitet wird, sollten Sie dies sofort tun Notarzt aufsuchen (Anruf 03).

Welche anderen Symptome können bei Schwellung der Lippen auftreten?

Ein labiales Ödem kann auch bei anderen Symptomen auftreten, abhängig von der zugrunde liegenden Erkrankung, Störung oder dem Zustand. Zum Beispiel wird das Anschwellen der Lippen aufgrund einer Infektion von Fieber, Rötung und Hitze um die Lippen begleitet.

Symptome, die zusammen mit einem Lippenödem auftreten können

Lippenschwellung kann von anderen Symptomen begleitet sein, einschließlich:

  • Blasen;
  • Rissige Lippen;
  • Lippenfarbe ändern;
  • Müdigkeit;
  • Fieber und Schüttelfrost
  • Kopfschmerzen;
  • Hautgeschwüre oder eitergefüllte Höcker;
  • Juckende Augen;
  • Schnupfen (Ansammlung von Eiter).

Ernste Symptome, die auf einen lebensbedrohlichen Zustand hinweisen können.

In einigen Fällen kann eine Lippenschwellung auf lebensbedrohliche Zustände hinweisen, beispielsweise auf eine anaphylaktische Reaktion, die sofort als Notfall bewertet werden sollte. Wenn bei Ihnen oder einer anderen Person eines der folgenden Symptome auftritt, suchen Sie unverzüglich einen Arzt auf (Anruf 03):

  • Bläuliche Farbe der Lippen oder Nägel;
  • Engegefühl im Hals;
  • Fieber mit Rötung in zarten Bereichen;
  • Große Schwellung (Schwellung);
  • Urtikaria oder Hautausschlag;
  • Intensive Katastrophe;
  • Jucken im Hals oder im Mund;
  • Lippenödem ab dem Moment der Verletzung an den Lippen oder im Gesicht;
  • Atemprobleme wie Atemnot, Atemnot, Keuchen, kein Atmen und Würgen;
  • Plötzliche oder starke Schwellung;
  • Geschwollene Zunge

Was kann zu Schwellungen der Lippen führen?

Die Schwellung der Lippen kann durch eine Infektion, eine Allergie oder eine Verletzung des Labialgewebes verursacht werden. Ein labiales Ödem kann mit relativ milden Zuständen, wie Sonnenbrand, oder schweren, lebensbedrohlichen Zuständen, wie einer anaphylaktischen Reaktion, verbunden sein, die sofort als Notfall bewertet werden sollten.

Infektiöse Ursachen der Lippenschwellung

Ein labiales Ödem kann mit verschiedenen Infektionen einhergehen, darunter:

  • Bakterielle, virale und pilzinfektionen;
  • Cellulitis (bakterielle Infektion der Haut);
  • Herpes-simplex-Virus (Infektion);

Allergische Ursachen der Lippenschwellung

Lippenschwellung ist in der Regel mit einer milden und schweren allergischen Reaktion verbunden, einschließlich:

  • Arzneimittelallergien wie Penicillin- oder Codeinallergien;
  • Nahrungsmittelallergien;
  • Heuschnupfen oder allergische Reaktionen auf Tierhaare, Staub, Kosmetika oder Pollen;
  • Allergien durch Insektenstiche wie Bienenstiche.

Traumatische Ursachen der Lippenschwellung

Lippenschwellungen können durch reizende Substanzen und Verletzungen auftreten, wie:

  • In Verbindung mit Reizstoffen (Kontaktdermatitis);
  • Zahnärztliche Instrumente;
  • Scharfe und scharfe Speisen;
  • Bruch oder stumpfe Lippentrauma;
  • Oralchirurgie;
  • Starker Sonnenbrand;
  • Lippenchirurgie

Andere Ursachen für Lippenschwellungen

Lippenschwellung kann mit verschiedenen anderen Zuständen verbunden sein, einschließlich:

  • Reaktion auf Bluttransfusionen;
  • Cheilitis (eine seltene entzündliche Erkrankung der Unterlippe);
  • Flüssigkeitsretention kann beispielsweise während der Schwangerschaft auftreten;
  • Hereditäres Angioödem (eine schwere genetische Erkrankung, die zu periodischen Schwellungen des Halses und anderer Bereiche führt);
  • Lippenkrebs (Hautkrebs);
  • Melkerson-Rosenthal-Syndrom (seltene neurologische Störung), Fettleibigkeit;
  • Organversagen, wie Herz-, Leber- oder Nierenversagen;
  • Präeklampsie (schwerer Schwangerschaftszustand, starke Schwellung, Bluthochdruck und Eiweiß im Urin);
  • Akute Unterernährung.

Fragen zur Ermittlung der Ursachen der Lippenschwellung

Um bei der Diagnose der zugrunde liegenden Ursache eines Lippenödems zu helfen, müssen Sie einige Fragen zu Ihren Symptomen stellen. Die Fragen, die bei der Untersuchung der Ursachen des Ödems gestellt werden, lauten normalerweise folgende:

  • Wann begann die Schwellung der Lippen?
  • Wie lange dauert die Schwellung der Lippen?
  • Erscheint dann das Ödem?
  • Haben Sie schon einmal eine Situation gehabt, in der Sie vor dem Auftreten eines Ödems (z. B. Meeresfrüchte, Schalentiere, Latex oder Insektenstiche) etwas gegessen haben oder Kontakt mit ungewöhnlichen Substanzen hatten?
  • Hatten Sie kürzlich Infektionen oder Verletzungen im Mund oder in den Lippen?
  • Hast du Schmerzen oder andere Symptome?

Was sind mögliche Komplikationen bei Lippenschwellungen?

Komplikationen, die mit geschwollenen Lippen verbunden sind, können progressiv sein und variieren je nach Ursache. Lippenödeme können mit schwerwiegenden Erkrankungen einhergehen, und eine ärztliche Behandlung zum richtigen Zeitpunkt kann zu Komplikationen und dauerhaften Schäden führen. Es ist sehr wichtig, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie anhaltende Schwellungen, Verfärbungen oder andere ungewöhnliche Symptome mit Ihren Lippen feststellen. Sobald die Ursache ermittelt wurde, erstellt Ihr Arzt einen speziellen Behandlungsplan, der in erster Linie dazu dient, mögliche Komplikationen zu reduzieren, einschließlich:

  • Deformation;
  • Atembeschwerden oder Apnoe durch anaphylaktischen Schock;
  • Entfernung von Haut oder anderen Geweben;
  • Ausbreitung der Infektion auf andere Teile des Körpers, einschließlich Blut.
http://easydental.ru/otek-gub-edema/

Was tun, wenn die Lippe geschwollen ist?

Da die Lippen nicht nur als Gesichtsschmuck dienen, sind sie auch Türen zur inneren Welt (sie dienen als Beginn des Verdauungs- und Atmungssystems), der Zustand, wenn sie geschwollen sind oder eine Lippe plötzlich geschwollen ist ("geschwollene Lippe", wie sie sagen), kann der Beginn schwerer Veränderungen sein im Körper

Es kann sehr wenig Zeit sein, um zu entscheiden, was in diesem Fall zu tun ist. Es reicht kaum aus, eine Krankenwagen-Nummer zu wählen. Dies ist in einer Situation, in der bekannt ist, dass die Lippe durch den Schlag geschwollen ist, Sie können sich nicht beeilen, aber im Fall von Wachstum im Minutentakt zusammen mit dem lokalen Phänomen der allgemeinen Reaktion des Körpers sollten Sie maximale Geschwindigkeit bei der Übergabe des Opfers an das Krankenhaus zeigen.

Mögliche Ursachen der Lippenschwellung

Alle möglichen Gründe für das Auftreten von Gewebeverdickungen (von einer leichten Schwellung der Lippen bis zu einem extremen Ausmaß, wenn die Lippe buchstäblich geschwollen ist) können in Kategorien unterteilt werden.

Unterlippe brennen

Die Änderung von Volumen und Masse tritt aufgrund von Faktoren auf:

  • traumatisch;
  • allergisch;
  • ansteckend;
  • andere

In der traumatischen Kategorie sind die häufigsten:

  • Verbrennungen mit heißen Flüssigkeiten, Hochtemperaturfutter, chronische Kauterisation (meistens der Unterlippe) bei Verwendung einer Pfeife oder beim Rauchen von Zigaretten zum Filter;
  • Sonnenbrand durch unbegrenzte Nutzung des Meeres oder durch Missbrauch eines Solariums.

Dies umfasst Fälle von Schäden durch direkten Kontakt der Lippen mit einem traumatischen Faktor:

  • außer Linie oder defekter Zahn;
  • zahnärztliches oder chirurgisches Instrument;
  • Schlagring oder ein anderes Schlaginstrument;
  • ein Glied in einem Box- oder Kickboxwettkampf;
  • harte Oberfläche beim Herunterfallen;
  • zufälliges Thema bei einer Wanderung, bei geschäftlichen oder behördlichen Aufgaben und in einer anderen Umgebung.

Zu den Ursachen der Lippenschwellung einer infektiösen Eigenschaft gehören folgende Veränderungen:

  • bakterielle, pilzartige, virale Schädigung der Gewebe der Mundhöhle;
  • allgemeine bakterielle Infektion der Haut mit Beteiligung der Lippen.

Besondere Aufmerksamkeit in diesem Abschnitt verdient recht häufige Fälle von Lippenschwellung (oder beidem) infolge von Herpes.

Die Gruppe der ziemlich seltenen Ursachen kann in folgenden Fällen auftreten:

  • Präeklampsie während der Schwangerschaft;
  • Cheilitis, Rosenthal-Melkerson-Syndrom (wenn die Oberlippe geschwollen ist und lebenslang bestehen bleibt), Angioödem mit erblicher Genese;
  • Lippenkrebs

Oder dies sind private (lokale) Manifestationen vor dem Hintergrund eines allgemeinen Ödemsyndroms bei schwangeren Frauen und anderen Kategorien von Patienten: mit Störungen des Gewebestoffwechsels aufgrund von:

  • Herz, Niere, Leberversagen;
  • Eiweißmangel;
  • Bluttransfusionen.

Wenn die allergische Entstehung von Ödemen provozierende Faktoren bewirken kann:

  • Lebensmittelzutaten;
  • Pollen;
  • Arzneimittelkomponenten;
  • Substanzen in der Formulierung von Haushaltschemikalien und Kosmetika;
  • Allergene in der Staubzusammensetzung (Zuhause, Teppich, Buch);
  • organische Verbindungen, aus denen Wolle, Daunen, Leder von Haustieren, Vögeln sowie Futter für sie bestehen;
  • Gifte, die von Insektenstichen (Bienen, Wespen) oder Stechmückenspeichel injiziert werden, die beim Stechen in die Haut gelangen, sowie Substanzen mit ähnlicher Wirkung.

Umfassendes Video zu den Ursachen von Allergien:

Interne Pathologien

Die Ursachen der ödematösen Verformung (insbesondere der Lippen) sind die Verzerrungen des natürlichen Verlaufs biochemischer Reaktionen, die die Angemessenheit des Immunschutzniveaus bestimmen. Infolgedessen werden sogar seine eigenen Proteine ​​und andere chemische Verbindungen, die das Körpergewebe bilden, als fremd wahrgenommen und stellen eine Gefahr für die Existenz des Körpers dar.

Der bekannteste ist der Zustand von AIDS (HIV-Syndrom).

Andere Krankheiten mit ausgeprägter Aggression, die gegen das eigene Gewebe gerichtet sind (Autoaggression), umfassen Immundefizienzzustände wie:

  • systemischer Lupus erythematodes;
  • rheumatoide Arthritis;
  • Multiple Sklerose;
  • Sklerodermie;
  • Addison-Birmers Anämie;
  • Hashimoto-Thyreoiditis;
  • Syogren-Syndrom (Sjögren), Wiskott-Aldrich;
  • hämolytische Krankheit (hämolytische Anämie) von Neugeborenen;
  • Albinismus;
  • bestimmte Arten von Leukopenie, Thrombozytopenie und anderen Immunerkrankungen mit Autoaggression.

Geschwollene Lippe als Ausdruck von Allergien

Ein Ödem ist ein obligatorischer Bestandteil jeder allergischen Reaktion - der Körper versucht entweder, das Reizmittel mit einem Überfluss an ausgeschiedener Flüssigkeit abzuwaschen oder es stark zu verdünnen. Lippen als eine Struktur mit ausreichender Lockerheit des Gewebes reagieren auf die Bedrohung (wahr oder imaginär) der ersten, und der Schweregrad der Reaktion ist immer durch maximale Kraft und Exponenz gekennzeichnet.

In diesem Gesichtsbereich treten neben dem schnell zunehmenden Ödem auch die Gefühle und die objektiven Symptome des Patienten auf:

  • starker Juckreiz führt zu Kratzer, reiben Sie den betroffenen Bereich;
  • Gefühle von Platzen, Kribbeln, Brennen, Wechsel mit Schmerz oder Taubheit, "Steifheit".

Die helle Hyperämie wird durch eine unterschiedliche Intensität der violetten und bläulichen Nuancen ersetzt, die anfänglich auf das extreme Maß an Schmerz erhöht wird, die Tastempfindlichkeit und die Temperaturempfindlichkeit werden dann abgestumpft. Der Körper wird angespannt, als wäre er von innen aufgeblasen, und gleichzeitig wird seine Struktur bröckelig, als ob er "bröckelig" oder "klumpig" wäre.

Symptome und Diagnose einer allergischen Reaktion

Neben lokalen Manifestationen mit einer Veränderung des Zustandes der Lippen sind alle Organe und Systeme an der Reaktion beteiligt.

Das Gesamtbild des Phänomens wird durch den Ausdruck "Anspannung" charakterisiert: ein angespannter Husten, ein violettes Gesicht, intensiv pulsierende Halsvenen, ein "hektischer" Herzschlag.

Die Schleimhautüberproduktion in den Atemwegen mit gleichzeitiger Verengung des Lumens aufgrund der Schwellung führt zu Atemschwierigkeiten (bis zum Tod durch Erstickung).

Mit der Zunahme des Schweregrads des letzten Faktors nehmen die entsprechenden Änderungen in der Aktivitätsweise des Herzens und der Blutgefäße zu:

  • erhöht die Häufigkeit und den Rhythmus der Kontraktionen des Herzens;
  • Blutdruckzahlen steigen an;
  • periphere puls eigenschaften ändern.

Veränderungen in der Struktur der Nasenschleimhaut führen zu Niesreflexen und Schnupfen sowie Tränenfluss und Photophobie (aufgrund der Beteiligung der Schleimenaugen) und dieselben Vorgänge in den oberen Atemwegen - bis zum Husten.

Die Abnahme des Sauerstoffsättigungsgrades des Blutes und der Überschuss an Kohlendioxid bewirken eine Veränderung der Farbe des Integuments (Haut und Schleimhäute) mit der Prävalenz der Hyperämie, wobei zunächst die Cyanose in den nachfolgenden Prozessstufen zunimmt.

Die Reaktion der inneren Organe (aufgrund der erhöhten Aktivität der glatten Muskulatur) äußert sich in einer Zunahme der Ausscheidungsfunktionen der Drüsen und der Hohlorgane:

  • Durchfall;
  • häufiges Wasserlassen (Pollacyurie);
  • Bitterkeit im Mund;
  • Übelkeit mit anschließendem Erbrechen;
  • Kopfschmerzen und Schwindel (aufgrund von Vasospasmus und Hypoxie des Gehirns):
  • starkes Schwitzen;
  • Zittern im Körper, abwechselnd mit Schüttelfrost.

Der Schweregrad der Reaktion des Körpers muss nicht unbedingt an seine äußersten Grenzen stoßen - alles hängt von folgenden Faktoren ab:

  • die Dauer der Exposition gegenüber dem Allergen;
  • der Grad der Störungen der Abwehrmechanismen;
  • der Grad der Sensibilisierung für diesen Agenten - "Inhaftierung" gegen ihn und viele andere Faktoren.

Erste Hilfe und weitere Behandlung

In einem einfachen Fall (beim erneuten Betreten eines bereits bekannten Organismus) ist die Notwendigkeit eines Krankenhausaufenthalts normalerweise nicht erforderlich - es reicht aus, ein Antihistaminikum zu nehmen, das in der Erste-Hilfe-Ausrüstung eines Allergikers verfügbar ist:

Mit der Unwirksamkeit dieser Mittel (mit einer Zunahme von Organstörungen und einer Verschlechterung des Allgemeinbefindens des Patienten) ist die Bereitstellung einer spezialisierten medizinischen Versorgung erforderlich, und in besonders schweren Fällen eine Wiederbelebung.

Die Hauptbereiche der Behandlung sind:

  • Auffüllung der körpereigenen Hormone, die künstlich eingeführt wurden;
  • Aufrechterhaltung des Gesamttonus des kardiovaskulären Systems mit der Stabilisierung des Blutkreislaufs in den nachfolgenden Stufen;
  • Wiederherstellung der Atemwege (führt zur Wiederherstellung der normalen Gaszusammensetzung des Blutes, des Säure-Basen-Gleichgewichts und des Gewebestoffwechsels).

Behandlung von Angioödem

Nach einer langjährigen Tradition, auch Angioödem genannt, handelt es sich in der Light-Version um einen Fall, in dem es Zeit zum Nachdenken gibt - was zu tun ist, welche Medizin zu trinken ist, und in schwerer Weise - es ist nicht nötig, sich zu entscheiden, an welchen Arzt er sich wenden soll.

Denn hier geht es nicht mehr nur darum, den Tumor von der Lippe zu entfernen, sondern darum, wie man zusammen mit dem Tumor der Lippe die ödematösen Manifestationen der Allergie in anderen Bereichen schnell beseitigt. Denn das Leben des Patienten hängt von der Reaktionsgeschwindigkeit der Umgebung ab.

Die Essenz des Staates ist die rasche Zunahme der Kapillarpermeabilität, die buchstäblich zu einer "Flut von innen" mit der ödematösen Flüssigkeit einzelner Körperteile (Regionen) führt.

Die bevorzugte externe Lokalisation des Syndroms ist das Gesicht (mit vollem oder teilweisem Anfall), der Hals, eine oder beide Gliedmaßen (obere oder untere) und der Genitalbereich. In schweren Fällen leiden die inneren Organe und die Beteiligung der Meningen kann zu einem Schlaganfall oder anderen Störungen des Gehirnkreislaufs, des Darms - zu Peritonitis und zu einer Lokalisation in den Atemwegen - zum Ersticken führen.

Die Entwicklungszeit des Angioödems wird entweder in Minuten berechnet oder dauert einige Stunden bis zu mehreren Tagen und kann bis zu 6 Wochen dauern.

Wenn der Patient am Prozess der Atemwege, der Meningen und der Entwicklung eines anaphylaktischen Schocks beteiligt ist, benötigt der Patient eine Notfallbehandlung, die direkt im Krankenwagen beginnt.

Vor ihrer Ankunft muss der Patient so weit wie möglich beruhigt werden, ohne zu versuchen, ihn niederzulegen (vorzugsweise in sitzender Position, das Kind wird in die Arme genommen).

Um das Atmen zu erleichtern, wird das Opfer maximal von den Kleidungselementen befreit. Durch Öffnen eines Fensters, einer Tür oder durch Luftzufuhr erhält man Zugang zu Luft.

Mit dem absoluten Vertrauen in die Einnahme des Allergens in den Körper mit der aufgenommenen Nahrung wird dem Patienten eine Suspension aus Aktivkohle oder anderen Sorbenzien verabreicht: Enterosgel, Smect.

Spülen Sie den Magen nicht wegen der Gefahr, dass der Patient mit einem möglichen Larynxödem den Knebel würgt.

Eine kalte Kompresse kann die Ausbreitung des Ödems einschränken. Wenn durstig ist, gib Mineralwasser.

Zwingende Maßnahme gibt dem Patienten 1 Tablette eines beliebigen Antihistaminikums:

Um die Aktion zu beschleunigen oder wenn es unmöglich ist, das Medikament zu schlucken, wird es sublingual angewendet.

Die Verbesserung des Wohlbefindens führt nicht zur Annullierung eines Notrufs, auch wenn eine Nachbarkrankenschwester ein Antihistamin intravenös verabreicht hat.

Grundlage der Notfallbehandlung ist das Management von Glukokortikoid-Medikamenten - Hormone:

  • Prednisolon in einer Dosis von 60-90 mg;
  • Dexamethason (8 bis 12 mg).

Wenn kein intravenöser Wirkstoff zur Verfügung steht, kann der Inhalt der Ampulle durch Tropfen unter die Zunge verdaut werden.

Die subkutane Verabreichung von 0,1 - 0,5 ml Adrenalin führt zu einem Vasokonstriktoreffekt, der zu einem Blutdruckanstieg (systolisch bis zu 90 mm Quecksilber) führt.

In Abwesenheit der Wirkung wird die Dosis von injiziertem Dexamethason auf 16, Prednisolon - auf 120 mg erhöht. Bei einer Zunahme der Symptome eines Larynxödems aufgrund erfolgloser Ereignisse wird eine Intubation der Trachea durchgeführt.

Video von Dr. Malysheva - Erste Hilfe bei Angioödem:

Die weitere Behandlung erfolgt unter stationären Bedingungen. Gleiches gilt für Patienten mit einem weniger signifikanten und gefährlichen Zustand des Körpers, die die medizinische Einrichtung unabhängig erreicht haben.

http://allergia.life/simptomy/na-lice/opuxla-guba.html

Was tun, wenn die Lippen im Gesicht geschwollen sind? Ursachen und Behandlung von Lippenschwellungen

Die Haut auf den Lippen hat eine hohe Empfindlichkeit, so dass selbst kleine Reizstoffe oder Probleme im Körper zu Rötungen und Schwellungen führen können.

  • Schnelle Navigation zum Artikel:
  • Warum die Lippen anschwellen können
  • Wie man Volksmethoden helfen kann
  • Wie kann ich mit Medikamenten helfen?
  • Prävention von Hautausschlag durch Herpes
  • Krankenwagen bei der Entfernung des Tumors
  • Bewertungen

Wenn die Lippen im Gesicht plötzlich geschwollen sind, kann dies unterschiedliche Ursachen haben.
Um die genauen Ursachen der Schwellung der Lippen herauszufinden, ist es notwendig, die letzten Tage zu analysieren und herauszufinden, welche Faktoren zu solchen Folgen führen können.

Warum die Lippen anschwellen können

Mögliche Ursachen, die zu Schwellungen der Lippen führen können, sind Entzündungen, allergische Reaktionen, Insektenstiche, Verletzungen, Zahnerkrankungen, Piercings, Tätowieren und Nervosität.

Die Ursachen der Lippenschwellung können unterschiedlich sein, die Hauptsache ist, sie richtig zu identifizieren.

Betrachten Sie diese Faktoren genauer.

Entzündung

Wenn die Lippen im Gesicht geschwollen sind, können die Ursachen auf der Oberfläche liegen: Eine offene Wunde mit einer klaren oder gelblichen Flüssigkeit und ein unangenehmer Geruch bedeuten, dass sich die Lippen entzündet haben. Im Entzündungsprozess sind Schmerzen normalerweise selbst in Ruhe vorhanden.

Faktoren, die das Auftreten entzündlicher Eiter beeinflussen können, können sein:

  • mechanische Belastung wie Biss, extrudierte Papeln oder Schnitt;
  • ein Schlag;
  • Weichteilschaden.

Allergie

Lippenschwellung kann die Reaktion des Körpers auf verschiedene Reize sein. Allergien können von Insektenstichen, Lebensmitteln und Kosmetika ausgehen.

Wenn die Lippen im Gesicht geschwollen sind, sind allergische Ursachen durch inhalative Erreger unwahrscheinlich. Daher können Sie aus der Liste der möglichen Quellen von Pollen, Wolle und Staub entfernen.

Bei der Verwendung von Kosmetika von schlechter Qualität kommt es häufig zu einer allergischen Reaktion.

Wenn Sie nur im Freien schwellen, ist das Allergen ein Mittel, das direkt mit dem betroffenen Bereich in Kontakt kommt. Es kann ein Lipgloss, eine Maske, ein Peeling oder eine Gesichtscreme sein.

Wenn nicht nur die Lippen, sondern auch die Zunge anschwellen, bedeutet dies, dass das Allergen in das Innere gelangt ist. Dies kann vorkommen, wenn auf verzehrte Lebensmittel reagiert wird. Begleitsymptome von Nahrungsmittelallergien sind Hautausschläge im ganzen Körper, Urtikaria und violette Flecken, die Juckreiz verursachen.

Insektenstich

In Fällen, in denen die Lippen durch Insektenstiche geschwollen sind, kann eine starke Schwellung im Gesicht auftreten.

Dies geschieht als Folge der Abwehrreaktion des Körpers auf das Einbringen von Toxinen unter die Haut. Einige Insekten wie Stechmücken und Bettwanzen injizieren Speichel in die subkutane Schicht, wodurch die Blutgerinnung verhindert wird.

Wenn Bienen und Hornissen beißen, kommt es zu einer Entzündung eines größeren Teils der Haut, da ihr Gift stärker ist und das innere Gewebe einer Person zerstörerisch beeinflusst. Ihre Bisse können von einer allergischen Reaktion begleitet sein.

Bei Insektenstichen wird der Tumor begleitet von Rötung, Verdichtung in unmittelbarer Nähe des Bisses, Quetschung und Schmerz, die sich in Juckreiz verwandeln. Auch in der Umgebung des Bisses kann die Temperatur ansteigen und ein brennendes Gefühl auftreten.

Trauma

Eine häufige Ursache für Lippenschwellungen ist eine Verletzung. Außerdem beginnt der Schwellungsprozess unmittelbar nach dem Schlag, Prellungen oder Schnitt.
Wenn die Lippen aufgrund einer solchen häufigen Ursache geschwollen sind, können auch Weichgewebeschäden im Gesicht, Blutungen und Schmerzen auftreten.

Zahnärztlicher Grund

Wenn das Gesicht keine geschwollenen Lippen hat, sondern nur die Oberlippen, ist der Grund offensichtlich. Dies ist Fluss oder Periostitis. Eine solche Entzündung tritt bei Frakturen und Verletzungen des Kiefers, unterworfener Pulpitis, geschwächter Immunität, aufgrund eines Zahnarztfehlers oder aufgrund einer Unterkühlung des Körpers auf.

Sie können den Fluss anhand folgender Merkmale bestimmen:

  • unerträgliche Schmerzen, die auf die Augen, Wangen und Ohren übertragen werden;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • starke Schwellung des Zahnfleisches und geschwollene Bereiche unter Augen und Kiefer.
Stomatitis kann eine Komplikation in Form einer Entzündung der Lippen geben.

Entzündungen, die mit Abszessen einhergehen, können durch Stomatitis oder als Folge schlechter Zahnbehandlung verursacht werden.
Das Problem der geschwollenen Lippen kann durch eine Infektion mit Virus- oder Infektionskrankheiten verursacht werden.

Eine häufige Mundinfektion bei Kindern ist Stomatitis. Bei Erwachsenen ist es viel seltener. Es scheint aufgrund einer Infektion in der Mundhöhle.

Anzeichen einer Stomatitis sind geschwollene Lippen, Geschwüre und lokalisierte Rötung im Mund.

Folgen mechanischer Interferenzen

Wenn Sie eine solche Lippenverzierung als Piercing verwenden, müssen Sie auf die Auswirkungen einer Punktion vorbereitet sein.

Nach einer Punktion schwillt eine Lippe an, die bis zu 3 Tage anhält. Vollständige Wundheilung erst nach 2 Monaten.

Um die Schwellung nach einem mechanischen Eingriff zu reduzieren und die Wahrscheinlichkeit von Infektionen zu verringern, müssen Sie in den ersten Stunden nach einer Punktion auf Nahrung und Alkohol verzichten. Bis zum Moment der Heilung müssen Sie Vitamin B einnehmen und eine Diät einhalten.

Das Lippenpiercing muss von einem Fachmann durchgeführt werden, die Instrumente müssen desinfiziert werden.

Warme, würzige, salzige und saure Nahrungsmittel sollten von der Diät ausgeschlossen werden. Mehrmals am Tag, besonders nach den Mahlzeiten, müssen Sie die Mundhöhle mit antibakteriellen Mitteln spülen. Um Schmerzen zu reduzieren, können Sie kalte Speisen und Eis essen. Sie können auch die Lippen nicht bemalen und die Verzierung entfernen, bis die Wunde vollständig geheilt ist.

Nach dem Tätowieren der Lippen dauert die Schwellung 5 Tage

Wenn die Schwellung nicht länger als 7 Tage verschwindet, sollten Sie ins Krankenhaus gehen. Dies ist ein alarmierendes Zeichen. Nach der Korrektur ist es möglich, dass Herpes-Exazerbationen auftreten, die den Heilungsprozess verkomplizieren.

Aufkommende Ödeme können mit Antihistaminika und Diuretika entfernt werden. Um die Schwellung zu entfernen, können die Lippen mit trockener Kälte oder mit Hydrocortison-Augensalbe behandelt werden.

Stress und Neurose

Der Grund für das Anschwellen der Lippen können schlechte Gewohnheiten sein, wie das Beißen oder Ziehen an der Lippe. Eine solche Gewohnheit entsteht in Momenten der Erregung, Angst oder Irritation. Es erscheint auch, wenn sich eine Person in einem depressiven oder verwirrten Zustand befindet.

Nervosität provoziert trockene und rissige Lippen

Die Konsequenz einer solchen Angewohnheit kann nicht nur die Irritation der Menschen um Sie herum und ein schlechtes ästhetisches Erscheinungsbild sein, sondern auch eine Schädigung der Haut und der Schleimhäute auf den Lippen. Auf diese Weise können Infektionen und Bakterien, die zu Entzündungen führen, in die Mundhöhle eingebracht werden.

Wie man Volksmethoden helfen kann

Um das Problem ohne medizinische Geräte zu lösen, können Sie traditionelle Methoden verwenden:

  • Komprimieren. Es kann sowohl heiß als auch kalt verwendet werden.

Achtung! Tragen Sie die Kompresse nicht auf dem geschwollenen Bereich und um ihn herum auf.

  • Heilsaft aus Aloeblättern.
  • Teeblätter Sie können abgepackten Tee verwenden, der in kochendes Wasser gegossen werden soll, abkühlen lassen und an den betroffenen Stellen auftragen.
Nasses Tee-Brühen kann Entzündungen lindern.
  • Wenn das Auftreten von Schwellungen auf den Lippen und im Gesicht durch den Biss von Insekten auftritt, können Sie Petersilienblätter verwenden, die in Brei zerknittert sind, und eine Tinktur aus Ringelblume.
  • Für die Behandlung von Herpes im Anfangsstadium können Sie Eis, Zinklösung, Tinktur aus Zitronenmelisse, Salz, Sodalösung und Apfelessig anwenden.

Es kann keine andere Essigsorte verwendet werden, es kann zu Hautverbrennungen kommen.

Volksheilmittel helfen nur bei einem geringfügigen Tumor im Anfangsstadium, da ihre Wirksamkeit nicht hoch ist.

Wie kann ich mit Medikamenten helfen?

Wichtig zu wissen! Wenn der Grund, warum die Lippen geschwollen sind, eine entzündliche Erkrankung im Gesicht ist, sollte die Behandlung sofort mit den ersten Anzeichen beginnen.

Es ist notwendig, die gequollene Stelle mit einer wässrigen Lösung von Jod oder Wasserstoffperoxid zu desinfizieren. Wenn die Symptome nicht nachlassen, sollten Sie sofort ins Krankenhaus gehen, um die genauen Ursachen und die Verschreibung der Therapie herauszufinden. Wenn eine Entzündung ausgelöst wird, kann es zur Bildung von Eiter kommen, was zur Entfernung eine Operation erfordert.

Um Herpes zu heilen, werden spezielle Salben verwendet, deren Hauptbestandteil Acyclovir ist. Zusätzlich zur äußeren Behandlung verschrieben antivirale Medikamente.

Um Herpes loszuwerden, tragen Sie eine spezielle Salbe auf die Lippen auf.

Stomatitis wird mit Antimykotika und Antiseptika in Verbindung mit Immunstimulanzien behandelt.

Um eitrige Entzündungen zu heilen, ist es notwendig, die Faktoren auszuschließen, aufgrund derer sie auftreten. Dies kann ein geschwächtes Immunsystem, schwere Körperermüdung, Stress sein. Um Krankheitserreger zu eliminieren, müssen Sie die genaue Ursache der Infektion herausfinden. Auf der Grundlage der erhaltenen Daten wird eine geeignete Behandlung vorgeschrieben.

Um die Schwellung der Lippen allergischer Natur zu beseitigen, ist es notwendig, Reizstoffe zu entfernen und mit der Einnahme von Sorbentien und Antihistaminika zu beginnen.
Wenn ein Tumor durch einen Insektenstich entsteht, werden entzündungshemmende Salben und Gele verwendet.

Prävention von Hautausschlag durch Herpes

Herpes ist eine Virusinfektion, die Menschen jeden Alters betrifft. Bei dieser Krankheit schwellen die Lippen im Anfangsstadium an, dann erscheinen an dieser Stelle Blasen mit Flüssigkeit, die anschließend platzen.

Dieses Virus tritt bei Menschen mit verminderter Immunität auf oder bei Menschen, die die Angewohnheit haben, die Haut auf die Lippen zu beißen. Bevor der Herpes erscheint, schwillt die Lippe an dieser Stelle an, es juckt und wird rot.

Es ist notwendig, die Gewohnheit aufzugeben, die Lippen zu beißen

Wenn Sie eine Reihe einfacher Regeln befolgen, können Sie die Möglichkeit von Herpes minimieren:

  1. Persönliche Hygiene beachten. Herpes ist eine Viruserkrankung, die sich auf dem Luftweg ausbreitet. Daher sollten an öffentlichen Orten Vorkehrungen getroffen werden, um insbesondere bei akutem SARS und Influenza Überfüllungen zu vermeiden.
  2. Stärkung der Immunität Wenn Sie hart werden und komplexe Vitamine einnehmen, können Sie nicht nur Herpes, sondern auch saisonale Krankheiten loswerden.
  3. Bewahren Sie persönliche Hygieneartikel auf. Um eine Infektion aller Familienmitglieder zu verhindern, müssen Sie Hygieneartikel an verschiedenen Orten aufbewahren.
  4. Verwenden Sie verschiedene Gerichte. Wenn Sie Herpes haben, kann dies nicht nur durch Hygieneartikel, sondern auch durch Geschirr und Besteck übertragen werden. Daher ist es ratsam, zum Zeitpunkt der Herpesverschärfung einen Teller und einen Löffel aufzubewahren.
  5. Verwenden Sie hygienischen Lippenstift und Creme. Um trockene und rissige Lippen auszuschließen, sollten sie in kalter Zeit Schutzausrüstung angelegt werden.

Krankenwagen bei der Entfernung des Tumors

Die einfachste und schnellste Methode, um einen Tumor in den ersten Stunden zu entfernen, ist Eis. Es sollte an der Lippe befestigt sein, in eine Serviette oder einen Verband eingewickelt. Die Applikationszeit sollte nicht mehr als 15 Minuten betragen, ansonsten ist eine Unterkühlung möglich. Der Vorgang kann nach 2 Stunden wiederholt werden.

Eis kann nur verwendet werden, wenn im geschwollenen Bereich keine Anomalien vorliegen

Von Medikamenten für die Erste Hilfe können Sie ein Badyagu verwenden. Es wird in den wunden Bereich gerieben, bis es vollständig absorbiert ist.

Als Desinfektion und zur Beseitigung von Ödemen kann Wasserstoffperoxid verwendet werden. Sie müssen ein paar Tropfen auf Watte geben und am Tumor befestigen. Wenn Sie diese Lotionen alle 3 Stunden wiederholen, können Sie Schwellungen beseitigen. Wenn Sie diese Methode anwenden, müssen Sie zu einem leichten Brennen und Kribbeln bereit sein, wenn das Peroxid mit der wunden Stelle in Kontakt kommt.

Die Wasserstoffperoxidbehandlung sollte systematisch erfolgen.

Damit die Behandlung der Lippenschwellung wirksam ist, ist es im Falle einer Schwellung der Lippen im Gesicht erforderlich, die Ursache ihres Aussehens richtig zu bestimmen. Wenn die Schwellung nicht nachlässt und die angewandten Methoden nicht helfen, sollten Sie qualifizierte Hilfe in Anspruch nehmen.

Was tun, wenn Ihr Gesicht geschwollen ist? Finden Sie es aus dem Video heraus:

Wie Sie schnell Schwellungen im Gesicht entfernen, zeigt ein nützliches Video:

Wie kann man allergische Manifestationen anderer Art beseitigen? Sehen Sie die Video-Beratung:

http://womane.ru/chto-delat-opuxli-guby-lice-prichiny-lechenie.html

Was tun, wenn die Ober- oder Unterlippe geschwollen ist?

Durch die rechtzeitige und korrekte Bestimmung des Grundes, aus dem die Lippe im Gesicht einer Person geschwollen ist, können Sie externe Defekte schnell beheben und mögliche Komplikationen und interne Pathologien vermeiden. Das Ödem selbst wird durch die Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit im interzellulären Raum des Gewebes ausgelöst oder ist eine Folge des Entzündungsprozesses. Was es sein kann, entscheidet in jedem Einzelfall der Arzt nach obligatorischer Abrechnung aller damit verbundenen Symptome und Beschwerden des Patienten.

Die geklärten Ursachen und die Behandlung müssen angemessen sein. Das Vorhandensein von Verletzungen, die das Innere betreffen, erfordert eine obligatorische Auswahl von Therapien und die Beseitigung der ursprünglichen Faktoren. In diesem Fall können die Lippen durch Exposition von außen, beispielsweise von einer Seite infolge eines Blutergusses oder einer Verletzung, anschwellen. In solchen Fällen können Sie versuchen, selbst mit Ödemen umzugehen. Wenn die Lippe ohne Grund geschwollen ist, ist ein Besuch beim Arzt obligatorisch.

Neben der Bildung einer detaillierten Anamnese, die alle Symptome und Beschwerden des Patienten berücksichtigt, berücksichtigt der Arzt notwendigerweise die Lage des Tumors: die Ober- oder Unterlippe sowie das Ausmaß der Schwellung. Nur nach Rücksprache und Untersuchung durch einen Spezialisten kann herausgefunden werden, wie ein Tumor schnell entfernt werden kann, während mögliche schwerwiegende Pathologien, z. B. eine Zunahme eines Neoplasmas mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung einer Onkologie, ausgeschlossen werden.

Ursachen und Symptome

Ob die Lippenschwellung nur ein äußerer Defekt ist, der keiner besonderen Behandlung bedarf, kann nur festgestellt werden, wenn die wahre Ursache des Ödems ermittelt wird. Eine falsch gewählte Behandlungsmethode oder ein Mangel an Behandlung kann zu Gesundheitsstörungen und Komplikationen führen.

Entzündungsprozess

Die Beobachtung der Pathologie ist oft mit dem Vorhandensein und der weiteren Ausbreitung von Entzündungsprozessen verbunden. Wenn die Oberlippe geschwollen ist, kann dies das Ergebnis der Reaktion des Körpers auf die Auswirkungen irritierender Faktoren sein, bei denen sich ulzerative Wunden auf der Lippenoberfläche bilden. Die Pathologie selbst ist in der Regel von störenden schmerzhaften Empfindungen und dem Vorhandensein eines unangenehmen Geruchs aus der Mundhöhle aufgrund der Ansammlung von eitrigem Ausfluss aus den Wunden selbst begleitet.

Fehlende rechtzeitige Behandlung kann zu einer Ansammlung von zu viel Eiter führen, die nur durch chirurgischen Eingriff entfernt werden kann.

Infektionsprozess

Ein Lippenödem kann durch eine infektiöse Läsion des Körpers ausgelöst werden, bei der der Patient einen starken Temperaturanstieg hat. Abhängig von der Art der Infektion selbst (Pilz-, Virus- oder Bakterienschädigung) werden Antivirusmittel, Antimykotika oder Antibiotika von einem Arzt verschrieben. In solchen Fällen wird die Schwellung der Ober- oder Unterlippe meistens durch das Vorhandensein des Herpesvirus und die Übertragung einer Erkältung hervorgerufen, die die Aktivität der körpereigenen Immunabwehr verringert.

Allergische Reaktion

Schwellungen bei Allergien können durch den Einsatz von Medikamenten oder durch die Verwendung minderwertiger Kosmetika, Exposition gegenüber Außenallergenen in Form von Flusen oder Pollen, Tierhaaren, auftreten.

Hervorzuheben sind auch die allergischen Schwellungen der Lippen, die nach einem Insektenstich auftraten.

Sie können Allergien vermuten, wenn das Auftreten einer Schwellung von Folgendem begleitet wird:

  • Juckreiz;
  • brennendes Gefühl;
  • Rötung der äußeren Haut um den Mund;
  • das Auftreten von Rissen, insbesondere in den Lippenwinkeln;
  • Blasenbildung mit einer Größe von bis zu 5 mm Durchmesser (Urtikaria);
  • die Ausbreitung von Hautausschlag in Form von kleinen Blasen mit der Anwesenheit von innerer Flüssigkeit.

Wenn die Schwellung mit einer Allergie gegen Stechmücken oder gebissene Wespe in die Lippe einhergeht, ist eine korrekte Behandlung der Bissstelle und die Verwendung von Antihistaminika ausreichend. Gleichzeitig erfordert die Bildung eines Blasenausschlags (Urtikaria) eine rechtzeitige Behandlung, um Infektionen und Viren an der Stelle von Wunden zu vermeiden.

Stomatitis

Denn das Auftreten einer Stomatitis ist durch Lokalisation der Pathologie an der Unterlippe sowie durch das Auftreten von starkem Juckreiz und Schmerzen gekennzeichnet. Auf der Oberfläche der Mundschleimhaut ist zunächst eine leichte Rötung zu erkennen, bei der ulzerative Läsionen mit rotem Rand und weißer Patina auftreten.

Die Behandlung in solchen Fällen ist äußerst wichtig, um die Ärzte anzuvertrauen, da nicht-professionelle Hilfe Rückfälle der Pathologie, die Bildung schmerzhafter Narben sowie eine begrenzte Bewegung der Mundhöhle verursachen kann.

Wenn die Unterlippe plötzlich geschwollen ist und Unwohlsein mit starkem Juckreiz und Schmerzen einhergeht, kann dies auf die Entwicklung einer Stomatitis hindeuten und erfordert dringend einen medizinischen Eingriff.

Zahnärztlicher Eingriff

Eine Störung der Sterilität und eine nicht-professionelle Leistung zahnärztlicher Leistungen, z. B. das Auffüllen eines Zahns, kann zu Schwellungen des Zahnfleisches führen, die sich später auf die Lippen ausbreiten können.

Eine Selbstbehandlung in Form einer Anästhesie nach einer Zahnoperation ist nicht akzeptabel, da die Ursache der Pathologie im Mund liegt und zu Entzündungen mit der Entstehung eitriger Entladungen führen kann. Ein großes Risiko einer verspäteten medizinischen Versorgung besteht in solchen Fällen in der Möglichkeit, dass Eiter ins Gehirn gelangt.

Die zulässige Reaktion ist eine leichte Schwellung nach der Anästhesie und der Arbeit des Zahnarztes, wenn innerhalb weniger Stunden keine schmerzhaften Symptome auftreten und die Größe innerhalb weniger Stunden nach den durchgeführten Manipulationen abnimmt.

Mechanischer Schaden

Mechanische Faktoren, durch die die Lippe stark und stark geschwollen ist, können sein:

  • übertragene Kontaktdermatitis (Entzündung der Haut);
  • Prellungen und Verletzungen (Schläge mit möglicher Dissektion der Lippenoberfläche);
  • Verbrennungen durch zu heiße Getränke und Geschirr;
  • Verbrennungen aufgrund längerer Exposition gegenüber starker ultravioletter Strahlung;
  • Beschädigung von innen durch chirurgische Eingriffe in der Nähe der Lippen oder plötzlichen starken Biss;
  • Folgen einer ungenauen Aknebekämpfung.
Gebrochene Lippe

In solchen Fällen ist es äußerst wichtig, auf offene Wunden zu prüfen. Die Mundhöhle muss unbedingt mit einer antiseptischen Lösung behandelt werden, um Infektionen und Viren zu verhindern.

Tätowierung

Die Schwellung der Lippe nach dem kosmetischen Eingriff ist auf die notwendige teilweise Verletzung der Hautintegrität zurückzuführen (Verabreichung und ist eine akzeptable Norm).

Dauerhafte Manipulationen verursachen in der Regel keine Beschwerden und Schmerzen, aber eine Rötung der Haut und das Auftreten von leichten Ödemen im Injektionsbereich deuten auf eine allmähliche Heilung der Haut hin.

Ein Ödem nach dem Tätowieren der Lippen ist keine Pathologie, wenn es 4-8 Stunden nach dem Eingriff auftritt und innerhalb der nächsten 2 Tage vollständig verschwindet. Wenn das Verfahren der dauerhaften Ausrüstung unter Einhaltung aller Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen durchgeführt wurde, benötigt ein Kunde 2-3 Tage für eine vollständige Genesung. In anderen Fällen (mit einer Dauer der Pathologie von mehr als 4-5 Tagen) sollten Sie nach dem Grund suchen, indem Sie sich für eine Konsultation mit einem Arzt anmelden. Von den aufgeführten Beschwerden sollte besonders berücksichtigt werden, wie lange das Ödem anhält, ob ein Temperaturanstieg beobachtet wurde und ob eine Allergie gegen Medikamente und Komponenten vorliegt.

Zu den häufigsten Ursachen für eine anhaltende Schwellung nach dem Eingriff gehören die Nichteinhaltung der Regeln der Hautpflege nach einem kosmetischen Eingriff sowie die Verwendung dekorativer Kosmetika vor Ablauf der Erholungsphase.

Abhängig von den Ursachen der Pathologie kann der Arzt Antihistaminika, entzündungshemmende oder Ödemhemmer verschreiben. Wenn keine besonderen Abnormalitäten festgestellt werden, kann der Patient den Heilungsprozess mit Heilsalben beschleunigen und mit Trockeneis komprimieren.

Die übrigen Gründe

Lippenschwellung kann auch mit gestörten Stoffwechselprozessen in Geweben verbunden sein, was typisch ist für:

  • Menschen mit Nieren-, Herz- oder Nierenversagen;
  • Menschen, in deren Ernährung es praktisch keine Eiweißnahrung gibt (Eiweißhunger);
  • Patienten nach dem Bluttransfusionsverfahren:
  • Schwellungen bei einer schwangeren Frau sind üblich.

Unabhängig davon lohnt es sich, onkologische Pathologien hervorzuheben, bei denen das Auftreten maligner Tumore charakteristisch ist. Ödematöse Deformität der Lippen kann auch ausgelöst werden durch:

  • Autoaggression oder Immunschwäche, wenn die körpereigene Schutzfunktion eines Gewebes und einer Substanz als fremd wahrgenommen wird und aktiv gegen sie kämpft (rheumatoide Arthritis, Lupus erythematodes, Sklerodermie);
  • das Vorhandensein von AIDS-Viren im Körper;
  • hämolytische Krankheiten (Albinismus).

Da die Entwicklung der Pathologie aus verschiedenen Gründen erfolgen kann, ist es äußerst wichtig, sich rechtzeitig zu untersuchen und die Risiken möglicher innerer Erkrankungen und ihrer Komplikationen zu beseitigen. Die Aufnahme von Medikamenten und die Durchführung zusätzlicher Verfahren müssen vorab mit Ihrem Arzt abgesprochen werden.

Behandlung

Nur eine klare Definition der Ursache und des Ausmaßes der Verletzung ermöglicht es dem Arzt, die effektivste und korrekteste Behandlung vorzuschreiben. Der Rat des Arztes, was zu tun ist, wenn Ihre Lippen geschwollen sind, hilft dabei, die Form schnell wiederherzustellen und die volle Leistungsfähigkeit wiederherzustellen.

Vor der Verschreibung von Medikamenten sollte der geschädigte Bereich der Haut mit einem Antiseptikum, z. B. Wasserstoffperoxid, behandelt werden. Wenn innen oder außen schmerzhafte Wunden vorhanden sind, sollten sie mit Jod ätzend behandelt werden. Alle weiteren therapeutischen Methoden werden entsprechend der ermittelten Ursache der Erkrankung durchgeführt.

  1. Quetschung oder Verletzung. In den ersten Minuten sollte Eis in eine Serviette oder ein Stück sauberes Baumwollgewebe eingewickelt werden. Halten Sie das Eis sollte nicht länger als 15 Minuten sein, um keine Unterkühlung zu provozieren. Anstelle von Eis können Sie auch eine Flasche kaltes Wasser verwenden. Alternativ kann der Arzt die Verwendung einer Apotheke bodyagi empfehlen, zum Beispiel in Form eines Pulvers, das gemäß den Anweisungen mit Wasser verdünnt und dann mit einer Kompresse auf den beschädigten Bereich aufgebracht werden muss.
  2. Allergie Zuerst müssen Sie herausfinden, was genau als Allergen diente, und dessen Auswirkungen vollständig beseitigen. Es können nicht nur Pollen oder Lebensmittel sein, sondern auch Medikamente und Substanzen, die in der Kosmetologie verwendet werden. Als Antihistamin kann der Arzt die Einnahme von Claritin, Suprastin oder Diazolin empfehlen.

So entfernen Sie Schwellungen von den Lippen

Eine schnelle medizinische Versorgung, wenn die Schwellung der Lippen ohne Grund auftrat, kann mit folgenden Mitteln erfolgen:

  • ein sauberes Tuch, das in kaltes Wasser getaucht wurde (eine Kompresse sollte mindestens 12-15 Minuten lang gehalten werden, um die Schwellung zu reduzieren);
  • Teebeutel, den Sie zuerst für eine Minute in heißes Wasser eintauchen müssen, dann etwas abkühlen lassen und an der beschädigten Stelle auftragen (es hilft, Entzündungen zu beseitigen);
  • Längs geschnittenes Aloeblatt, das innen für mindestens 5-7 Minuten auf die geschwollenen Lippen aufgetragen werden sollte (es hat ein Desinfektionsmittel, ein Antiödem und eine schmerzstillende Wirkung, es kann Entzündungen loswerden);
  • Aufschlämmung von Soda und warmem Wasser (Konsistenz von Sauerrahm), die für 8-12 Minuten auf die beschädigte Stelle aufgetragen werden sollte, und dann vorsichtig ausspülen;
  • Honig, den Sie ein paar Tropfen auf ein sauberes Wattepad geben müssen, und dann 20-25 Minuten lang mit einer obligatorischen Wiederholung in 4-5 Stunden auf den Tumor auftragen (entfernt Ödem und Desinfektion;
  • Saft aus Schöllkraut (oder Wegerichsaft), in dem Sie ein Wattepad befeuchten und an einer entzündeten Stelle für 25 bis 30 Minuten anbringen müssen, wobei Sie sich 2-3 Mal am Tag wiederholen.

Das ätherische Teebaumöl kann auch zu Hause helfen. Einige Tropfen davon müssen in einem warmen, sauberen Blei verdünnt werden. Anschließend müssen Sie ein Wattestäbchen anfeuchten und äußere Wunden behandeln.

Mögliche Komplikationen

Eine nicht rechtzeitige oder falsch durchgeführte Behandlung der Ursachen, die den Tumor oder einen Teil davon ausgelöst haben, kann zu Folgendem führen:

  • Lippenverformung;
  • regelmäßig auftretende Rezidive von Herpes;
  • die Entwicklung entzündlicher Prozesse und die Bildung von eitrigem Ausfluss;
  • die Bildung von Narben und Narben auf der Haut.

Wenn die Pathologie nicht für lange Zeit verschwindet, was die Hautfarbe verändern kann, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um Folgendes zu bestätigen oder abzulehnen:

  • das Vorhandensein eines Quincke-Ödems, bei dem sich das Ödem auf Gesicht, Hals, Kehlkopf und Luftröhre ausbreitet und zu einem Atemstillstand führt (Notfallbehandlung ist erforderlich);
  • der Eintritt einer sekundären Infektion, die durch die Entwicklung eines Abszesses (eitrige Läsion) oder Cellulitis gefährlich ist, die ausschließlich operativ behandelt werden;
  • Tumortransformation in onkologische Erkrankungen (Lippenkrebs).

Die unabhängige Einnahme von Medikamenten und Haushaltsrezepten kann das Problem weiter verschlimmern und die Entwicklung gefährlicher Pathologien beschleunigen. Deshalb sollte die medizinische Beratung und Untersuchung so früh wie möglich sein.

Prävention

Die am häufigsten vorbeugende Sicherheitsmaßnahme betrifft die sorgfältige Einhaltung der Hygienevorschriften sowie die Verwendung von außergewöhnlich hochwertigen, bewährten Kosmetika. Zusätzlich wird empfohlen:

  • Befolgen Sie die Regeln eines gesunden Lebensstils und einer ausgeglichenen Immunität.
  • vermeiden Sie Stresssituationen und längere ernste Erfahrungen;
  • halten Sie sich an die Regel des Arbeitstauschs und der guten Erholung;
  • die Dienste von nachweislich verantwortlichen Zahnärzten und Kosmetologen in Anspruch nehmen;
  • die Verwendung von Produkten, die allergische Reaktionen verursachen, im Voraus zu verweigern;
  • Rissbildung an der Haut der Lippen und Bildung von äußeren Wunden, die in der frostigen Jahreszeit am häufigsten auftritt.

Die regelmäßige Reinigung der Hände mit Wasser und Seife beseitigt das Risiko von schädlichen und gefährlichen Infektionen im Mund. Bei geringstem Verdacht auf eine Erkrankung sollte ein Arzt konsultiert werden, der sich fachkundig beraten und die erforderliche Unterstützung einholen kann.

http://otekoved.ru/litso/opuhla-guba
Weitere Artikel Über Allergene