Welche Krankheiten verursachen rote Flecken auf der Haut?

Wenn ein roter Hautausschlag auf der Haut auftritt, müssen Maßnahmen zur Behandlung ergriffen werden, da die Ursachen für das Auftreten sowohl von Stress als auch von schwerer Krankheit sprechen können. Je früher Maßnahmen ergriffen werden, umso erfolgreicher können Sie sie loswerden. Als Nächstes erfahren Sie, was für rote Hautausschläge es gibt, welche Symptome es gibt und wie sie behandelt werden.

Arten von Flecken auf dem Körper in rot

Die Rötung des Körpers kann in verschiedene Arten eingeteilt werden, je nachdem, aus welchem ​​Grund sie verursacht wurden. Zum Beispiel können rote Flecken aufgrund von Missbrauch der Sonne oder aufgrund einer Infektionskrankheit auftreten.

Berücksichtigen Sie die häufigsten Gründe für rote Ausschläge und ihre charakteristischen Zeichen.

Dermatitis - ein Ausschlag in Form von Blasen, Peeling, Beschwerden, Juckreiz, Brennen und so weiter. Die Gründe können unterschiedlich sein, abhängig davon, welche Arten von Dermatitis vorliegen, z. B. infektiös, allergisch, atopisch, Lebensmittel usw.

Die Creme enthält nur natürliche Zutaten, einschließlich Bienenprodukte und Pflanzenextrakte. Hohe Effizienz, praktisch keine Kontraindikationen und minimale Risiken für Nebenwirkungen. Die hervorragenden Ergebnisse der Behandlung mit diesem Medikament zeigen sich in den ersten Wochen der Anwendung. Ich empfehle.

Ursachen für rote Flecken am Körper

Die Ursachen der Rötung sind oft mit den Vorgängen im Körper verbunden. In diesem Fall sind die auf der Haut auftretenden Veränderungen Vorboten von Störungen im Körper. Sie können sowohl völlig harmlos sein als auch Symptome einer schweren Erkrankung sein, wir werden weiter auf die häufigsten Ursachen für das Auftreten von roten Flecken eingehen.

Allergische Reaktionen

Unter einer allergischen Reaktion wird im Allgemeinen die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber bestimmten Substanzen, Nahrungsmitteln, Pollen, Tierhaaren usw. verstanden. Oft durch Tränenfluss, Niesen und laufende Nase gekennzeichnet, ist der Körper oft mit Flecken bedeckt. Es sei darauf hingewiesen, dass die Symptome von Allergien aufgrund der individuellen Merkmale des Organismus unterschiedlich sein können.

Urtikaria

Das Konzept der Urtikaria bedeutet eine allergisch-toxische Erkrankung, die sowohl bei Kontakt mit Allergenen als auch beim Verzehr im Inneren auftreten kann. Giftstoffe können auch vom Körper selbst produziert werden.

Wenn Urtikaria rote Flecken stört, juckt es und ragt etwas über die Hautoberfläche. Es kann sowohl Nahrung als auch äußere Reize verursachen. Es kann von Fieber, einem Anstieg der Körpertemperatur, Schüttelfrost und möglicherweise Übelkeit begleitet sein.

Wenn Sie das Foto der Urtikaria betrachten, können Sie sehen, dass Menschen mit dieser Krankheit rote hervorstehende Flecken und Blasen bilden.

Schockierende Statistiken - fanden heraus, dass mehr als 74% der Hautkrankheiten ein Anzeichen einer Infektion durch Parasiten sind (Ascaris, Lyamblia, Toksokara). Würmer verursachen enorme Schäden für den Körper, und unser Immunsystem ist das erste, das den Körper vor verschiedenen Krankheiten schützt. E. Malysheva teilte ein Geheimnis, wie man sie schnell loswird und ihre Haut reinigt. Weiter lesen "

Allergische Dermatitis

Allergische Dermatitis ist eine Hauterkrankung, die durch den Kontakt mit Substanzen verursacht wird, die eine allergische Reaktion verursachen.

Diese Krankheit äußert sich durch den Kontakt mit einer bestimmten Komponente. Die ersten Anzeichen einer atopischen Dermatitis treten kurz nach dem Kontakt mit dem Allergen auf.

Wenn Sie sich die Fotos von Menschen mit atopischer Dermatitis anschauen, können Sie sehen, dass bei dieser Krankheit rote Flecken erscheinen, an deren Stelle weinende Wunden entstehen. Hautausschläge können an jedem Körperteil und an den Schleimhäuten gebildet werden.

Hier können Sie mehr Fotos von Kinderallergien sehen.

Müde vom Kampf gegen Dermatitis?

Hautschälen, Unwohlsein und Juckreiz, Rötung, Hautausschlag in Form von Blasen, Rissen, weinende Wunden, Rötung, Brennen - dies sind Anzeichen einer Dermatitis.

Die Behandlung erfordert einen integrierten Ansatz und diese Creme, die zu 100% aus natürlichen Bestandteilen besteht, ist ein guter Helfer.

In solchen Fällen empfehlen unsere Leser die Verwendung dieses Werkzeugs - Cremewax HEALTH mit Bienengift.

Es hat die folgenden Eigenschaften:

  • Es lindert den Juckreiz nach dem ersten Gebrauch.
  • Beseitigt Hautausschläge und Peeling nach 3-5 Tagen
  • Reduziert übermäßige Aktivität der Hautzellen
  • Nach 19-21 Tagen werden Plaques und Spuren vollständig entfernt
  • Verhindert das Auftreten neuer Plaques und eine Vergrößerung ihrer Fläche

Infektionskrankheiten

Eines der Symptome einer Infektionskrankheit kann das Auftreten eines roten Hautausschlags und von Flecken sein. Oft gehen sie mit Schwäche, einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens und einer Erhöhung der Körpertemperatur einher. Bei Infektionskrankheiten sollte man sich ärztlich behandeln lassen und den Patienten bis zur vollständigen Genesung von den Menschen in seiner Umgebung isolieren.

Masern sind eine Viruserkrankung, die häufig in der Kindheit auftritt. Normalerweise erfolgt die Infektion durch Kontakt und in der Luft befindliche Tröpfchen, sie werden leicht übertragen. Daher sollte diese Krankheit den Patienten von gesunden Menschen isolieren.

Der Beginn der Krankheit ist in der Regel durch Husten und eine Erhöhung der Körpertemperatur gekennzeichnet. Typischerweise beginnen die Flecken vom Gesicht aus und breiten sich dann über die gesamte Körperoberfläche aus. In diesem Fall hat der Ausschlag eine holprige Form, kann miteinander verschmelzen, eventuell anfangen zu trocknen und sich zu schälen.

Die Gefahr von Masern besteht darin, dass sie Komplikationen wie Pneumonie, Stomatitis und Hepatitis verursachen kann.

Auf dem Foto sehen Sie, dass der Körperausschlag bei Masern seine eigenen Eigenschaften hat. Nach drei oder vier Tagen erhellen sich die Flecken, aber Pigmente (braune Flecken auf der Haut) bleiben zurück.

Geschichten unserer Leser!
"Ich hatte Dermatitis. Meine Hände und mein Gesicht waren mit kleinen Flecken und Rissen bedeckt. Was ich nicht versuchte, war, dass die Vorbereitungen nur für eine Weile halfen. Ein Kollege hat mir empfohlen, diese Creme zu bestellen.

Dank der Sahne habe ich das Problem schließlich vollständig gelöst. Nach dem dritten Eingriff verschwanden Brennen und Jucken, und nach 4 Wochen verschwanden die Anzeichen einer Dermatitis. Ich bin sehr zufrieden und empfehle diese Creme allen Menschen, die unter Hautproblemen leiden. "

Röteln

Es ist eine akute Infektionskrankheit, die durch ein Virus verursacht wird. Kinder ohne Impfung gegen Röteln und Frauen sind anfällig für die Krankheit.

Wenn das Rötelnvirus in den Körper eindringt und 10 bis 25 Tage in einem latenten Zustand verbleiben kann, breitet es sich im Körper aus. Eine laufende Nase, Halsschmerzen können auftreten. Die Krankheit ist bei Erwachsenen schwerer - die Körpertemperatur steigt auf 39 Grad und die Muskeln und der Kopf können schmerzen. Röteln sind für schwangere Frauen gefährlicher und verursachen schwere Missbildungen des Fötus.

Die Flecken auf dem Rötelnfoto haben die Form eines Kreises oder eines Ovals, erscheinen auf dem Gesicht und gehen den Körper hinunter. Der Ausschlag ist klein, kann an der Schleimhaut des Mundes auftreten.

Streptodermie

Streptodermie ist eine infektiöse Hauterkrankung, die durch Streptokokken verursacht wird. Häufig tritt mit einer natürlichen Abnahme der lokalen Immunität der Haut auf.

Durch die Verringerung der Schutzfunktionen der Haut dringen Streptokokken in das Innere ein und verursachen deren Niederlage. Aufprallbereiche werden häufig zu Gesicht, Armen und Beinen. Offene Bereiche des Körpers sind besonders anfällig für diese Krankheit.

Wenn Sie sich das Foto von Patienten mit Streptodermie anschauen, dann haben die meisten von ihnen Impetigo - eine Läsion der oberen Hautschichten. In diesem Fall tritt zuerst eine Rötung eines Körperteils auf, dann erscheint eine Blase mit gelblichem Inhalt, die nach einiger Zeit platzt und austrocknet und gelbliche Krusten bildet.

Hier können Sie Fotos von Streptodermie bei Kindern sehen.

Scharlach

Es ist eine Erkrankung, bei der Hautausschläge und Hautschuppen auftreten. Es wird oft von Halsschmerzen und Fieber begleitet.

Bei dieser Krankheit tritt eine Entzündung im Nasopharynx auf, wo Toxine produziert werden, die eine Vergiftung des Körpers verursachen, unter deren Wirkung Hautausschläge gebildet werden. Giftstoffe wirken auf die Oberflächenschichten der Haut, wodurch sie sich stark ablösen. Merkmale von Scharlach - das Risiko schwerwiegender Komplikationen.

Auf dem Foto sieht man, dass sich bei Scharlach besonders an den Stellen des Ellenbogens und den Kniebeugen sehr kleine Hautausschläge bilden - der Ausschlag verdickt und verdunkelt sich. Gaumenmandeln sind mit Blüten bedeckt, die Zunge ist entzündet, die Papillen sind vergrößert. Nach einigen Tagen kann sich beispielsweise auf den Handflächen ein Abblättern der Haut zeigen.

Autoimmunprozesse

Autoimmunerkrankungen sind Prozesse, durch die die Immunaktivität beeinträchtigt wird. Zur gleichen Zeit beginnt der Körper, sein eigenes Gewebe abzustoßen und als fremd wahrzunehmen. Diese Gruppe von Krankheiten kann als systemisch bezeichnet werden, da Organe und der Körper als Ganzes betroffen sein können.

Lupus erythematodes

Systemischer Lupus erythematodes ist eine Krankheit, bei der der Körper seine eigenen Zellen zerstört und diese zerstört. Wenn Lupus erythematodes beginnt, Substanzen zu produzieren, die die inneren Organe und Systeme des Menschen schädigen. Die meisten Fälle sind Frauen.

Derzeit sind die Ursachen der Erkrankung nicht bekannt, sie kann wahrscheinlich vererbt werden und durch einen Defekt des körpereigenen Immunsystems verursacht werden.

Wenn der Verlauf des Lupus erythematodes beginnt, erscheint auf dem Gesicht ein roter Hautausschlag in Form eines Schmetterlings. Es kann von einer spontanen Erhöhung der Körpertemperatur begleitet werden, Gelenkschmerzen treten auf, Müdigkeit, Schwäche und häufiges nächtliches Aufwachen nehmen zu.

Lupus erythematodes entwickelt sich langsam - Schwäche und Gelenkerkrankungen können beginnen. Auf dem Foto sehen Sie, dass sich die Krankheit in Form von Hautausschlägen in Form von "Schmetterling" an den Nasenflügeln sowie Rötungen im Dekolleté manifestiert.

Dermatologische Erkrankungen

Zu den häufigsten Ursachen gehören Hautkrankheiten wie Ekzeme und Psoriasis. Betrachte sie weiter.

Ekzem

Ekzem ist eine Hautkrankheit, bei der juckende Blasen und Schuppen auftreten. Bei Ekzemen können sich kleine Blasen auf der Körperoberfläche bilden, die jucken können, daneben erscheinen rote Flecken.

Diese Krankheit kann sowohl durch den Kontakt mit Allergenen als auch mit internen Erkrankungen, Stress und anderen Faktoren verursacht werden.

Ekzem ist keine ansteckende Krankheit, bei der sich Hautausschläge in verschiedenen Formen bilden, die ein brennendes Gefühl und Juckreiz verursachen können. Vor der Behandlung dieser Krankheit wird eine Untersuchung durchgeführt, auf deren Grundlage Hormonsalben und Beruhigungsmittel verschrieben werden können.

Ein Beispiel für Hautausschläge mit Ekzem auf dem Foto.

Psoriasis

Psoriasis ist eine chronische Hauterkrankung, die nicht ansteckend ist. Es zeichnet sich durch die Bildung hellrosa Flecken aus, die jucken und schuppen. Bei Psoriasis erscheinen auf dem Körper helle Flecken, die flockig sind. Diese Krankheit ist nicht ansteckend. Es dauert lange und tritt zu allen Zeiten auf.

Oft tritt die Krankheit mit einer Abnahme der Immunität auf, die sowohl durch Hautverletzungen als auch durch Erkrankungen des endokrinen Systems und andere Faktoren verursacht werden kann.

Die Besonderheit der Psoriasis ist der wellenförmige Verlauf, bei dem sich die Symptome verschlimmern oder vergehen können. Im Laufe der Zeit nimmt die Intensität der Exazerbationen und des Schadensbereichs zu, die Krankheit erfasst neue Bereiche des Körpers. Psoriasis kann auch die Nagelplatte beeinflussen.

Wenn Sie das Foto von Patienten mit Psoriasis betrachten, beginnt die Krankheit mit kleinen Flecken und breitet sich dann im Körper aus. Auf der Hautoberfläche bilden sich Hautausschläge mit schuppiger Oberfläche, sie nehmen zu und jucken.

Andere Krankheiten

Rötliche Hautausschläge können auch aus anderen Gründen auftreten, die nicht bakterieller oder viraler Natur sind. Dazu können vegetativ-vaskuläre Dystonie und Neurose gehören.

Vegetative Dystonie

Dieses Syndrom wird auch als autonome Dysfunktion bezeichnet und umfasst verschiedene Störungen der inneren Organe und Funktionen, die durch eine Störung der Nervenregulierung hervorgerufen werden.

Bei vegetativ-vaskulärer Dystonie kann es bei Stress, Nervosität und starker Erregung zu roten Hautausschlägen kommen. Oft gibt es Flecken an Händen, Gesicht und Hals. Die Flecken werden durch einen Blutstoß in diese Körperbereiche verursacht und durch eine Verletzung der Thermoregulation oder durch ungleichmäßige Durchleitung von Nervenimpulsen verursacht.

Auf dem Foto sieht man rote Flecken mit vegetativ-vaskulärer Dystonie, sie verursachen keine körperlichen Beschwerden und verschwinden nach einer Normalisierung des Zustands von selbst.

Neurose

Rosa Flecken können auch während der Neurose auftreten, häufig im Gesicht und am Hals sowie im Dekolleté.

Bei der Neurose wird das Auftreten von roten Flecken von einem Gefühl von Kälte, Hitze, Schmerzen in den Gliedmaßen und inneren Organen (Herz, Magen) begleitet. Schmerzen und Beschwerden können durch Stress verstärkt werden, Atemnot und Herzklopfen können auftreten.

Bei Neurosen treten Hautrötungen auf, insbesondere bei Angstzuständen, Panik oder Phobien.

Auf dem Foto können Sie sehen, dass Rötungen mit Erregung und Angstzuständen auftreten und schnell ohne symptomatische Behandlung vergehen. Sie verursachen keine körperlichen Beschwerden, jucken nicht und hinterlassen keine Spuren.

Behandlung

Es sollte beachtet werden, dass man beim Auftreten von roten Flecken unbekannter Herkunft einen Spezialisten konsultieren und sich den erforderlichen Untersuchungen unterziehen muss, darüber hinaus kann es erforderlich sein, einen entsprechenden Spezialisten zu konsultieren.

Es ist erwähnenswert, dass das Auftreten roter Flecken in der Kindheit, insbesondere bei steigender Temperatur, eine Voraussetzung für die Suche nach einer Notfallversorgung ist.

Fazit

Daher erscheinen die roten Flecken nicht ohne Grund auf der Körperoberfläche - sie können das Ergebnis von Stress, einer Infektionskrankheit, einer Pilzinfektion und anderen Krankheiten sein.

http://heal-skin.com/bolezni/other/pyatna-na-tele-krasnogo-cveta.html

Körperflecken - Ursachen und Behandlung aller Arten von Formationen

Ein Hautausschlag und Flecken auf dem Körper - es ist hässlich und oft - und unangenehme Empfindungen. Darüber hinaus kann der Ausschlag auf schwerwiegende Krankheiten hinweisen. Daher müssen Sie in der Lage sein, banale Urtikaria und Windpocken, rötungsbedingte Rötungen und Flechten zu unterscheiden.

Flecken auf der Haut - Ursachen

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Änderungen an der Oberfläche sollten daher ernst genommen werden. Flecken auf dem Körper sind Hautbereiche, die sich in Bezug auf Farbe, Dichte usw. vom restlichen Bezug unterscheiden. Ärzte unterscheiden diese Arten von Flecken auf der Haut:

  • Pigmentflecken, die als Folge eines Melanin-Ungleichgewichts auftreten;
  • vaskulär - resultierend aus Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems;
  • künstliche - resultierend aus der Einwirkung von Farbstoffen - Farben, Make-up;
  • Flecken infolge von Hautkrankheiten - Dermatose, Allergien, Beraubung.

Rote Flecken auf der Haut

Rötung der Haut kann auf Dermatitis, Infektionskrankheiten, verminderte Immunität, Allergien, Missbrauch von Solarverfahren hindeuten. Hautallergien sind rote Flecken, die klein oder groß sein können und sich über große Hautbereiche ausbreiten. Urtikaria kann erscheinen und verschwinden, Ort wechseln. Bei Sonneneinstrahlung erscheinen kleine rote juckende Flecken auf der Haut.

Rote schuppige Stellen am Körper sind ein Symptom der Psoriasis. Bei dieser Krankheit treten pralle, schuppige Flecken von runder oder unregelmäßiger Form auf, die mit grau-weißen Hautschuppen bedeckt sind, die abfallen. Die Krankheit ist durch starken Juckreiz gekennzeichnet, wobei die Beschädigung eines dünnen Films unter der flockigen Schicht als "blutiger Tau" erscheinen kann. Plaque-Lokalisierung bei Psoriasis - an Kopf, Armen, Falten (Ellenbogen, Knie, Achseln).

Rote Flecken im Körper können auf eine Pilz-, Virus- oder bakterielle Infektion im Körper hindeuten. Solche Ausschläge und Flecken auf dem Körper erscheinen oft als Symptom der Krankheit. Das kann sein:

  • Masern - makulopapulöser Ausschlag, der zu großen Flecken verschmilzt;
  • Röteln - papulöser Ausschlag, bei Palpation nicht nachweisbar;
  • Windpocken - papulöser Ausschlag, kleine individuelle Eruptionen;
  • Scharlachrot - rote wulstige Pickel.

Rosa Flecken am Körper

Am Körper können hell- oder hellrosa Flecken auf eine allergische Reaktion auf Medikamente, Produkte (Zitrusfrüchte, Milch, Süßigkeiten) oder Kosmetika hinweisen. Schuppenflecken auf der Haut können rosige Flechten sein, die die Symmetrie der Hautstelle auszeichnen. Erstens, wenn die Rosa Flechten-Krankheit auftritt, erscheint etwas später eine "mütterliche" Plakette - kleine Flecken, die schließlich mit der "mütterlichen" Plakette zu einer großen Stelle verschmelzen.

Flecken auf dem Körper, ähnlich wie bei Lichenrosa, sind schuppige Versicolor, die Bräune oder Flieder sein können. Der Erreger dieser Krankheit ist der Pitisporum-Pilz. Zunächst sieht der Patient kleine Flecken aus, die dann zu einer großen Formation verschmelzen. Diese Krankheit ist ansteckend und kann durch Kontakt oder durch Hygieneartikel (Handtücher, Servietten) übertragen werden. Das Erkrankungsrisiko steigt bei chronischen Erkrankungen und übermäßigem Schwitzen.

Braune Flecken auf der Haut

Flecken auf dem braunen Körper - es ist Melanose - eine Verletzung der Melaninsynthese, aufgrund derer es zu einer übermäßigen Pigmentierung kommt. Pathologien, die Altersflecken im Körper verursachen:

  • Lebererkrankung - bräunt die Farbe kleiner Hautbereiche;
  • endokrine Störungen - verursachen Versagen von Stoffwechselprozessen, die zum Auftreten von Altersflecken führen;
  • Tuberkulose führt auch zu einer Verletzung der Pigmentierung;
  • Nierenprobleme führen zur Entwicklung einer urämischen Melanose.

Die Ursache der Melanose kann ein längerer Kontakt mit toxischen Substanzen sein - Kohle, Öl und andere. Menschen, die mit giftigen Substanzen arbeiten, sind dem Risiko von Krankheiten wie der toxischen Melanose ausgesetzt. Bei Arbeitern, die häufig mit Arsen in Kontakt kommen, kann es zu einer Arsenmelanose kommen. Männliche Jugendliche in 10-15 Jahren können gelbbraune Maulwürfe aufweisen, die als Becker Nävus bezeichnet werden. Diese Verletzung steht im Zusammenhang mit hormonellen Veränderungen im Körper von Jugendlichen.

Das Leopard-Syndrom ist eine seltene genetische Pathologie, die durch das Auftreten einer Vielzahl von Pigmentflecken im Körper gekennzeichnet ist. Das Auftreten dieses Syndroms kann darauf hinweisen, dass die Funktion des Herz-Kreislauf- und Atmungssystems überprüft werden muss. Braune Flecken auf der Haut, ähnlich wie Maulwürfe - dieser Lentigo. Diese Krankheit kann durch einen Misserfolg des Immunsystems, durch Genmutationen und durch Papillomavirus-Aktivität verursacht werden.

Zeugnis von der Onkologie kann Melanose des Namens Dubreus. Im Anfangsstadium erscheint bei dieser Pathologie ein brauner fleckiger Ausschlag. Im Laufe der Zeit wachsen unregelmäßig geformte Flecken und werden dem Konturenmuster ähnlich, später werden die Formationen dichter, Papeln und Knoten bilden sich, was zu einem malignen Tumor werden kann.

Weiße Flecken auf der Haut

Ein solches Symptom wie weiße Flecken im Körper kann von Erkrankungen der inneren Organe, Verletzungen, Pilzinfektionen, Fehlfunktionen des Immunsystems, hormonellen Störungen und anderen Problemen sprechen. Leukodermie ist eine Krankheit, bei der die Melaninproduktion aufhört oder unzureichend wird. Das Symptom der Krankheit - kleine abgerundete weiße Flecken auf der Haut. Das Auftreten von weißen Flecken mit unregelmäßiger Form ist ein Symptom für Vitiligo, eine schwere und wenig bekannte Krankheit.

Weiße Flecken auf der Haut nach einem Sonnenbrand erscheinen aufgrund von:

  • Vitiligo;
  • Pilzhautläsionen;
  • Erkrankungen der Leber, der Nieren, der Nebennieren;
  • hormonelle Störungen;
  • genetische Pathologie;
  • Immunitätsversagen;
  • Infektionskrankheiten - Syphilis, Lepra und andere;
  • das Vorhandensein von Narben und Narben.

Blutergüsse am Körper

Aufkommende Hämatome selbst sind ein Symptom einiger schwerer Krankheiten:

  • Störung der Leber, was zu Blutverdünnung und Blutergüssen führt;
  • Krampfadern - bei dieser Erkrankung treten Prellungen an den Beinen auf;
  • hämorrhagische Vaskulitis - eine Autoimmunerkrankung, bei der die Wände der Blutgefäße zerstört werden;
  • Avitaminose, die die Gefäße brüchig macht;
  • Blutungsstörungen aufgrund von Blutplättchenmangel oder Einnahme bestimmter Medikamente.

Dunkle Flecken auf der Haut, ähnlich wie blaue oder blaue Flecken, können sein:

  • Angiokeratoma - gutartige Gefäßbildung;
  • Thrombozytose - violette Flecken, die aufgrund einer erhöhten Anzahl von Blutplättchen auftreten;
  • flammender Nävus - weinrote Flecken, die durch Schäden an oberflächennahen Gefäßen verursacht werden;
  • Kaposi-Sarkom - ein violetter Fleck, ähnlich wie Flechten, ein Signal für die Entwicklung eines Tumors.

Wie entferne ich Flecken auf der Haut?

Um einen Hautausschlag zu heilen, muss die Ursache des Auftretens beseitigt werden. Wenn der Hautausschlag in Form von roten Flecken aufgrund einer allergischen Reaktion aufgetreten ist - beseitigen Sie das Allergen, falls eine Infektionskrankheit vorliegt - heilen Sie es. In einigen Fällen sind Flecken auf dem Körper Signale für die Entwicklung eines Tumors oder eine schwere Pathologie der inneren Organe. Daher ist eine medizinische Beratung nicht nur wünschenswert, sondern obligatorisch.

Hyperpigmentierungsbehandlung

Es ist möglich, braune Flecken auf dem Körper aufzuhellen, wenn es zu unschädlichen Sommersprossen oder Hyperpigmentierungen kommt, die durch lange Sonneneinstrahlung verursacht werden. Andere Arten dieses Defekts verschwinden, wenn die Haupterkrankung beseitigt ist. Zur Bekämpfung der Hyperpigmentierung werden verschiedene Methoden verwendet:

  • reduzierte Melaninbildung;
  • Peeling der oberen Hautschicht;
  • Schutz freiliegender Körperteile vor Sonneneinstrahlung.

Die Behandlung wird wie folgt durchgeführt:

  1. Um das Erreichen der gewünschten Wirkung zu beschleunigen, werden Bleichmittel verwendet.
  2. Um die Synthese von Melanin zu reduzieren, verwendeten Medikamente mit Hydrochinon und Azelainsäure.
  3. Um die Anzahl der Tyrosinase - eines Enzyms, das an der Bildung von Melanin beteiligt ist - zu verringern, verwenden Sie Werkzeuge mit Arbutin und Kojisäure.
  4. Machen Sie sich gut mit Pigmentierungen und Medikamenten mit Salicylsäure, Arbutin, Eugenol und einigen anderen Komponenten.

Behandlung allergischer Hautausschläge

Flecken auf dem Körper allergischer Herkunft werden mit Antihistaminika und traditioneller Medizin behandelt.

Therapie bei Hautallergien:

  1. Wenn die Urtikaria auftritt, können Sie Suprastin, Claritin, Zyrtec, Tavegil oder ein anderes Medikament einnehmen.
  2. Wenn allergische rote Flecken auf der Haut jucken, können Sie Gistan in Form einer Salbe oder Creme, einer homöopathischen Salbe Iricar oder einer Zinksalbe auftragen. Hormonelle Mittel gegen von einem Arzt verordnete Allergien.
  3. Wirksames Volksheilmittel gegen allergische Hautausschläge - Pulver aus der Schale roher Eier. Es wird in einem dritten oder viertel Teelöffel aufgenommen und mit Zitronensaft ausgelöscht.

Lecken behandlung

Jede Art von Störung erfordert einen besonderen Ansatz - es gibt kein allgemeines therapeutisches Schema. Nur ein Dermatologe kann eine angemessene Behandlung vorschreiben.

Da trockene Stellen auf der Haut oft jucken und jucken, empfehlen die Ärzte:

  1. Nehmen Sie Antihistaminika - Tavegil, Suprastin, Zirtek.
  2. Die betroffenen Bereiche der wirksamen Medikamente (Jod, Salicylsäure, Schwefelsalbe) zu schmieren, kann nicht sein - es führt zur Verschlechterung.
  3. Es ist verboten, geschädigte Haut auszudampfen und der Sonnenstrahlung auszusetzen.

Wie man Hämatome am Körper behandelt

Dunkle Flecken auf dem Körper unbekannter Herkunft können nicht alleine behandelt werden - dies können Anzeichen für schwere Erkrankungen sein.

Gewöhnliche Hämatome (Prellungen) zu Hause können behandelt werden:

  1. Körper - pharmazeutisches Pulver mit Wasser verdünnt und eine Kompresse machen.
  2. Jod - auf dem Hämatom bilden Jodgitter.
  3. Bleilotion - Sie können es in der Apotheke kaufen und Kompressen herstellen.
  4. Heparin-Salbe - entlastet Entzündungen und Schwellungen und trägt zur schnellen Resorption des Blutergusses bei.
http://womanadvice.ru/pyatna-na-tele-prichiny-i-lechenie-vseh-vidov-obrazovaniyy

Flecken am Körper - mögliche Ursachen

Sie können natürlich lächeln und lachen, wenn Sie versuchen, die Zeilen Ihres Lieblingsliedes neu zu gestalten.

Es stellt sich so etwas dar: Der ganze Körper deckt mit einem Ausschlag ab, wenn man es gar nicht erwartet...

Aber es gibt einen ABER, der nicht lachen darf - es sind diese berüchtigten fleckigen Formationen am Körper, die ästhetische Enttäuschung und körperliches Leiden verursachen.

Hier ist, wie sie sagen, kein Witz.

Der Kopf ist von dem Gedanken durchdrungen: Schließlich hat nichts solche Probleme vorausgesehen. Was könnte es sein und wo sind diese roten Flecken am Körper?

Ja, es ist nicht vorausgesagt, aber es gibt sicherlich förderliche Umstände.

Nun, lass uns alles langsam und nachdenklich verstehen und die kausalen Zusammenhänge im Detail untersuchen.

Ätiologie von Körperläsionen

Unangenehme Hautsymptome können verschiedene negative Faktoren auslösen. Die wichtigsten davon sind:

  • Infektionskrankheiten;
  • allergische "Explosion" des Körpers gegen äußere Reize;
  • Pathologie der Blutzufuhrkanäle und des Blutes selbst.

Bevor wir mit der Differenzialstudie von Beschwerden fortfahren, betrachten wir die in der Tabelle gesammelten generalisierten Daten:

Für ein detaillierteres Verständnis der Prozesse wenden wir uns einer differenzierten Untersuchung kausaler Faktoren zu.

Allergene und Reaktionsfähigkeit

Schmerzhafte Phänomene in verschiedenen Farben, Größen und Formen weisen auf das Auftreten folgender Krankheiten oder ursächlicher Faktoren hin:

  1. Wenn sie auf dem Körper erscheinen, verschwinden rote Flecken, die den Standort während des Tages ändern. Dann können wir mit Sicherheit sagen, dass der Patient einen Hautausschlag hat. Die Farbe der Dermis und die geschwollene Haut sind identisch mit einer Verbrennung, die durch den „Geschlechtsverkehr“ mit der Brennnessel verursacht wird, wodurch der Name der Krankheit der gleichen schmerzhaften Manifestation ähnelt.
  2. Nahrungsmittelallergien ergeben zufällig lokalisierte scharlachrote Flecken, die die gesamte Haut bedecken.
  3. Photodermatose. Der Körper reagiert also auf übermäßige Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung und Infrarotstrahlung. Äußerlich sieht es so aus: Jucken mit kleinen rot-rosafarbenen Formationen wird im ganzen Körper auftreten.
  4. Rosa Flechten Dieses schmerzhafte Phänomen deckt auch die Haut mit einem rosa Hautausschlag ab, der leicht über der Oberfläche angehoben ist. Konvexe, ovale, längliche Flecken betreffen Bauch, Arme und Brust.
  5. Psoriasis Wenn Sie auf das Foto unten achten, können Sie sehen, wie es die Haut des Patienten mit roten heißen Flecken bedeckt. Anschließend werden sie in schuppige Silberplatten umgewandelt. Der Ort der Läsion ist Ellbogen, Kopfhaut, Knie.

Foto allergischer Hautausschlag:

In fast allen Fällen der allergischen Reaktion des Organismus sind die begleitenden Manifestationen und Symptome ähnlich:

  1. Auf der Haut des Erwachsenen treten Rötungen und große rote Flecken auf, die später zu Blasen mit Proteinflüssigkeit werden.
  2. Schmerzhafte Wunden, Krusten, Schuppen gingen durch den Körper.
  3. Erhöhte Temperatur, begleitet von Juckreiz.
  4. Tränen, laufende Nase.
  5. Husten, Verdauungsstörungen, Erbrechen.

Provokateure Flecken auf der Haut

  • in Kosmetika und Parfums enthaltene Reizstoffe;
  • Temperaturanomalie: sengende Sonne und Kälte;
  • Schlagen Sie auf die Haut giftiger technischer Flüssigkeiten und ihrer Dämpfe;
  • Pathologie der Leber, des Magen-Darm-Trakts und der Gallenblase;
  • Toxine, die von im Körper lebenden Darmparasiten produziert werden;
  • Avitaminose;
  • subkutane Zecke, Pilzerkrankungen;
  • bakterielle, virale Infektionen, Autoimmunkrankheiten;
  • Störungen des Hormonmechanismus und Stoffwechselvorgänge.
  • Reizstoffe in Kosmetika;
  • mechanischer Kontakt mit Schmuck, Bekleidungsstücke aus synthetischen Materialien;
  • künstliche Zusatzstoffe, Konservierungsmittel, verschiedene Nahrungsergänzungsmittel;
  • Dosierungsformen;
  • nicht trocknender Schweiß;
  • Waschpulver bei mangelhafter Spülung von Kleidung;
  • Viren, Mikroben.
  • schlechte Qualität und ungesunde Lebensmittel: fetthaltig, würzig, salzig, süß, Mehl mit verschiedenen Backpulver und Aromen;
  • Verletzung des Gastrointestinaltrakts;
  • schmerzhafte Reaktion auf Haushaltschemikalien: Reinigungs-, Wasch-, Fettentfernungsmittel, Waschpulver;
  • Übererregbarkeit, emotionaler und psychischer Stress, Depressionen.
  • Allergene in den Materialien, aus denen die Schuhe bestehen: Leder, Leder, Farben, Lacke;
  • enge Schuhe;
  • Mangel an ausreichender Belüftung; Schweiß;
  • synthetische Socken;
  • Haushalts-Chemikalien;
  • in Tierhaaren enthaltene Allergene;
  • Pilzinfektion;
  • Insektenstiche und Verbrennungen durch Kontakt mit giftigen Pflanzen;
  • Bau-, Archiv- und Naturstaub.

Allergenerkennungsvideo:

Allgemeine Infektions- und Viruserkrankungen

Die Liste der Infektionskrankheiten, die charakteristische Manifestationen an Rücken, Armen, Nacken und im gesamten Körper hervorrufen, ist recht groß.

Es genügt folgendes zu beachten:

  • Röteln
  • Masern;
  • Windpocken (Windpocken);
  • Erysipelas (Erysipelas);
  • Scharlach
  • Ringwurm;
  • Syphilis in einer progressiven, aktiven Phase;
  • Typhus

Beachten Sie die charakteristischsten Zeichen.

Röteln

Hochinfektiöse Krankheit. Ihre Täuschung liegt in der Verschwiegenheit des Verlaufs, besonders auf der Stufe unmittelbar nach der Infektion.

Erst nach 6–8 Wochen treten die Hauptzeichen auf: Lymphadenopathie, hohes Fieber, Kopf- und Muskelschmerzen. Wenn während einer Krankheit die Haut bei Kindern mit kleinen roten Flecken bedeckt wird, verschmilzt der Ausschlag bei Männern und Frauen praktisch und bedeckt den Körper mit einem einzigen roten Fleck.

Dies ist eine Viruserkrankung, die durch Tröpfchen aus der Luft übertragen wird, deren Erreger das gleichnamige Virus ist. Die Gefahr der Krankheit besteht darin, dass sie das zentrale Nervensystem des Menschen betrifft.

Der Ausschlag tritt nach der Inkubation und dem katarrhalischen Stadium auf, wenn bereits charakteristische Merkmale gebildet werden: Am Körper erscheint ein makulopapulöses Exanthem mit burgunderroten und roten rauhen Pickeln, die zur Verschmelzung neigen.

Windpocken (Windpocken)

Aufgrund der Tatsache, dass diese Krankheit Kinder unter 10 Jahren betrifft, spricht man von einer Kinderkrankheit. Die Krankheit provoziert das Herpesvirus. Von der Infektion bis zu den ersten visuellen Manifestationen dauert es mindestens drei Wochen, bis der Ausschlag erscheint.

Zunächst bilden sich kleine rosa und rote Flecken mit einem klaren Rand in Form eines Kreises. Dann beginnen sie zu wachsen und ragen aus der Körperoberfläche heraus.

Nach einiger Zeit treten stattdessen runde, transparente Wasserblasen auf, die nach einigen Tagen austrocknen und mit hellgelben, braunen und braunen Krusten bedeckt werden. In einer Woche werden sie endlich austrocknen und verschwinden.

Scharlach

Dies ist eine extrem ansteckende Infektionskrankheit. Sein Heiler ist ein hämolytischer Streptokokkus der Gruppe A. Scharlach ist für Kinder im Alter von einem Jahr bis zu zehn Jahren am häufigsten gefährdet. Für die Krankheit sind Babys und Erwachsene mit einer geschwächten Immunstruktur die "Lieblingsthemen" der Läsion.

Was sind die charakteristischen Ausprägungen dieser "Ansteckung"? Während der aktiven Phase der Erkrankung kommt es zu einer allgemeinen Vergiftung des Körpers, einem Hautausschlag im ganzen Körper, Fieber, Rötung des Halses und der Zunge.

Infektion der Haut

Die Ursachen für schmerzhafte Phänomene können eine Vielzahl von Infektionen sein, die die Dermis betreffen.

  • Pyodermie;
  • Furunkulose;
  • Verbrühtes Hautsyndrom;
  • berauben, Dermatophytose (Pilzinfektion);
  • Erysipelas.

Beachten Sie einige charakteristische Zeichen.

Erysipelas (Erysipelas)

Akute Infektionskrankheit mit Tendenz zum Rückfall. Die Ursache der Erkrankung ist immer noch derselbe Streptokokkus der Gruppe A, der durch Abrieb, Schnitt, offene Wunde, Abrieb in die geschädigte Dermis eindringt.

Die Symptome der Krankheit sind unterschiedlich und hängen von der Form des Flusses ab:

  1. Erythematös Reichlich schmerzhafte Hautrötung (Erythem), Ödeme, allgemeine Schwäche des Körpers. Erythem hat klare Grenzen, helle Farbe, unregelmäßige Reliefmuster, die über die Oberfläche ragen.
  2. Erythematös-bullös. Drei Tage später wird anstelle des Erythems die obere Hautschicht geschichtet, wobei verschiedene sprudelnde wässrige Formationen gebildet werden, die mit Proteinflüssigkeit gefüllt sind.
  3. Erythematös und hämorrhagisch. In der Entwicklung ähnelt es den Erysipelen der ersten Spezies mehr, mit der Ausnahme, dass anstelle des Erythems an den Verletzungsstellen eine helle subkutane Blutung auftritt.
  4. Bullosa hämorrhagisch. Diese Form ist dem erythematösen-bullösen Aussehen sehr ähnlich, aber die Blasen darin sind nicht mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt, sondern mit einer blutigen (hämorrhagischen) Substanz.

Es ist wichtig! Erysipel der Haut tritt vor dem Hintergrund der extrem hohen Temperatur des Patienten auf - sie liegt bei oder über 40 ° C, begleitet von Schmerzen, Erbrechen, erhöhtem Herzschlag, Wahnvorstellungen, Krämpfen und Entzündungen der Gehirnzellen.

Pyodermie

Seien Sie vorsichtig, denn das Auftreten roter Stellen kann ein Vorbote einer schweren Infektionskrankheit sein - der Pyodermie. Es kombiniert eine Gruppe von Krankheiten, deren Ursachen pathogene Mikroorganismen sind, die eitrige Prozesse auslösen: Streptokokken, Staphylokokken, Enterokokken, Escherichia coli usw.

Symptomatologie: Das Auftreten von roten Formationen im Zusammenhang mit Hyperämie (signifikanter Blutfluss), innerhalb derer die Bildung von Pustelformationen auftritt. Mit der Zeit breitet es sich auf die Beine und Füße aus, wo schmerzhafte Geschwüre miteinander verschmelzen. Träge Granulationen und nekrotische Ablagerungen von abgestorbenem Gewebe sind in der Tiefe der Läsion deutlich sichtbar.

Der ohnehin schon lange Heilungsprozess wird durch Krankheiten wie Krätze, Ekzeme, Diabetes mellitus und chronisches Nierenversagen verstärkt.

Verbrühtes Hautsyndrom

Ritter-Krankheit - diese Krankheit verursacht Staphylokokken-Toxin. Nach der Infektion sind die betroffenen Bereiche mit violetten Formationen bedeckt, die sich tagsüber in eine schmerzhafte, faltige Kruste verwandeln, die wie ein zerknittertes Papier aussieht, und dann glattes, nasses Papier.

An den Stellen der Beschädigung treten Blasen sehr schnell auf, wie bei einer thermischen Verbrennung (Verbrühung). Im Laufe der Zeit platzen sie, trocknen aus und bilden Erosion. Bei Berührung erleidet der Patient erhebliche Schmerzen. Besonders betroffen von dieser Krankheit sind Neugeborene und Kleinkinder.

Ringwurm (Mikrosporien)

Dies ist vielleicht die häufigste Infektion mit ausgeprägter Ansteckung, dh die erstaunliche Fähigkeit, sich untereinander und von Tieren auf Menschen zu übertragen. Absolut alles kann zum Kommunikationsmittel dieser "Ansteckung" werden, bei der sich nur der Erreger festigen kann: öffentliche Verkehrsmittel, persönliche Gegenstände, Gebrauchsgegenstände, Handflächen und Gesicht des Patienten.

Die Inkubation (Latenzzeit) kann bis zu drei Monate dauern, in der eine Person möglicherweise nicht einmal erkennt, dass sie ein Händler von Dermatophyten, Schimmelpilzen und Mikrosporien-Erregern ist.

Symptomatologie: Rote entzündete Flecken erscheinen auf der Haut, kleine Äste, mit Krusten bedeckte Bläschen und Schuppen. Die Haare auf dem betroffenen Bereich des Kopfes zerreißen und erzeugen einen visuellen Effekt eines ungenau beschnittenen Bereiches, der dieser Wunde tatsächlich den Namen gab.

Giber-Krankheit oder Flechtenrosa

Der vorherrschende Ort dieser Infektion ist der menschliche Körper. Für den Erreger hat jeder Spezialist seine eigene Version. Einige sagen, dass es sich um einen Herpesvirus 6 und 7 handelt. Andere, die diese Meinung zurückweisen, behaupten, Streptococcus sei an sein Äußeres gebunden.

Aber Ärzte sind eins in einem, dass die "Auslöser" immer noch Mikroorganismen sind.

Bei der Bestimmung der absoluten Ursache ergab sich eine Reihe von Abweichungen aus der Tatsache, dass das Flechtenrosa bei vielen völlig unvereinbaren nachteiligen Faktoren auftritt.

Ursachen des Auftretens der Jiber-Krankheit:

  • Hypothermie;
  • verschiedene Infektionskrankheiten;
  • Depression, Stress, Nervenzusammenbruch;
  • gastrointestinale Dysfunktion;
  • Impfung;
  • Insektenstiche;
  • Ungleichgewicht von Stoffwechselprozessen;
  • geringfügiger Schaden an der Dermis.

Symptomatologie: Die Krankheit beginnt mit dem Auftreten einer roten "mütterlichen" Formation in Form eines Kreises, der die Größe eines Fünfzig-Dollar-Silbers hat. Je weiter, desto mehr - nach 10 Tagen erscheint eine Streuung bestehend aus "Kinder", rosa und gelb-rosa Farbe am Rücken und an der Brust des Patienten. Diese "Medaillons" bedecken reichlich die Schultern, Seiten und Hüften des Patienten. Nach einer Weile knacken sie, bilden sich Wunden, schuppig und verursachen dadurch schmerzhaften Juckreiz. In der Regel dauert dieser Vorgang etwa 9 Wochen.

Zusammenfassend ist hervorzuheben, dass das Format des Artikels nicht in der Lage ist, alle Hautmanifestationen und deren Ursachen vollständig zu berücksichtigen. Dennoch können Sie eine bestimmte Aussage treffen.

Die wichtigste allgemeine Schlussfolgerung, die der Leser nach dem Lesen des Artikels treffen sollte: Flecken auf dem Körper - dies ist kein Witz. Jede Unachtsamkeit, Unachtsamkeit oder Gleichgültigkeit kann zu den schwerwiegendsten Folgen führen. Zögern Sie nicht, den Dermatologen oder Spezialisten für Infektionskrankheiten erneut zu stören. Vermeiden Sie Selbstmedikation. Der Weg zur Genesung ist die korrekte Diagnose und die gewählten Behandlungstaktiken.

http://allergia.life/simptomy/na-tele/pyatna.html

Flecken auf dem Körper. Ursachen, Typen, Behandlung

Rosa entzündliche oder schuppige Flecken können aus verschiedenen Gründen überall auf der Haut auftreten.

Dermatologische Erkrankungen:

  • atopische Dermatitis;
  • seborrhoische Dermatitis;
  • Psoriasis;
  • Lichenrosa Giber;
  • Pityriasis versicolor;
  • Pilzinfektion der Haut;
  • Münzen Ekzem.

Allergische Manifestationen:

Photodermatose

Rheumatologische Erkrankungen mit Hautmanifestationen:

  • Lupus erythematodes;
  • Dermatomyositis;
  • Sklerodermie

Infektionskrankheiten mit Hautausschlägen und Schleimhäuten:

  • Lyme-Borreliose;
  • Scharlach
  • Masern;
  • Röteln
  • Windpocken;
  • Syphilis

Atopische Dermatitis

Es hat einen chronischen Verlauf mit Exazerbationen in der kalten Jahreszeit (Herbst-Winter) und mit deutlichen Verbesserungen im Sommer, insbesondere auf See. Es manifestiert sich als rote, schuppige und juckende Flecken in den Ellbogen- und Kniebalten, im Nacken, auf der Haut der oberen und unteren Augenlider, der trockenen Haut, die für Kinder über 3 Jahre und für Erwachsene typisch ist.

Eine atopische Dermatitis bei Kindern zwischen 2 Monaten und 3 Jahren tritt häufig auf. Auf den Wangen, dem Nacken, den Händen und dem Körper des Kindes erscheinen rote, schuppige, oft weinende Stellen. Die Krankheit ist erblich bedingt und manifestiert sich bei nahen Angehörigen, nicht unbedingt bei Hautausschlägen, sondern bei Asthma bronchiale, allergischer Rhinitis, Bindehautentzündung an Tierhaaren, Pollen einiger Pflanzen und einer allergischen Reaktion auf bestimmte Lebensmittel oder Medikamente. Bei der Behandlung von Exazerbationszeiten verwenden sie eine hypoallergene Diät, systemische Antihistaminika, topische Glucocorticosteroide, Pimecrolimus und Tacrolimus.

Tägliche Hautpflege: Nehmen Sie jeden Tag nicht länger als 10 Minuten eine warme, nicht heiße Dusche mit speziellen, weichen, nicht trocknenden Hautseifen, gefolgt von Weichmachern (Emollents) auf trockener Haut.

Seborrhoische Dermatitis

Bei Erwachsenen treten rote flockige Flecken auf der Haut der Kopfhaut, auf dem Gesicht im Bereich der Augenbrauen, an den Seitenflächen der Nase, den Nasolabialfalten, im Bereich der Ohrmuscheln und des Brustbeins auf. Eine seborrhoische Dermatitis tritt häufig auch bei Kindern unter einem Jahr in Form erythematöser Schuppenflecken auf dem Körper, Gliedmaßen und gelben Krusten auf der Kopfhaut auf. Eine unbestreitbare Rolle beim Auftreten dieser Läsionen wird einem saprophytischen hefeartigen Pilz der Gattung Malassezia zugeordnet.

Zur Behandlung werden Kombinationscremes und Lotionen verwendet, die schwach wirkende Glucocorticosteroide, Salicylsäure und Antimykotika enthalten.

Psoriasis

Rote Flecken mit ausgeprägtem Peeling, die zu Verschmelzungen neigen, betreffen in Form von Plaques hauptsächlich die Streckflächen der Extremitäten (Ellbogen, Knie), das Gesäß, den unteren Rücken und oft die Haut der Kopfhaut. Manchmal können rote Flecken mit wenig ausgeprägten Abplatzungen an der Oberfläche im Bereich großer Falten lokalisiert werden. Der Juckreiz wird leicht ausgedrückt.

Die Behandlung wird unter der Aufsicht eines Dermatologen durchgeführt, beginnend mit der Anwendung von Cremes und Salben mit Glucocorticosteroiden, Calcipotriol und Salicylsäure. Bei Ineffizienz ist eine Phototherapie oder ein Systemmanagement der entsprechenden biologischen Präparate vorgeschrieben.

Rosa versicolor

Es zeigt asymptomatische runde oder ovale hellrosa Flecken und Papeln mit einem leichten Abblättern in der Mitte entlang der Hautspannungslinien (im hinteren Bereich ähneln sie der Anordnung von Fichtenzweigen). In der Regel erscheint einige Tage vor dem Auftreten starker Ausbrüche an der Haut von Rumpf, Hals und oberen Extremitäten eine große "mütterliche" Plakette. Die Ätiologie dieser Krankheit ist unbekannt, deutet aber auf die Rolle des 7. Herpesvirus-Typs hin.

Eine Behandlung ist normalerweise nicht erforderlich. Hautausschläge treten innerhalb von 6-8 Wochen unabhängig voneinander auf.

Ekzem wie eine Münze

Rosa runde Flecken mit klaren Rändern, bedeckt mit Krusten, Schuppen. Es ist ein Juckreiz. Auf der Rückseite der Hände, in den Beinen, Gesäß, oberen Gliedmaßen. Häufig provozierende Faktoren sind trockene Haut, Kontakt mit Reinigungsmitteln, Nickel und Chrom, einige Lebensmittel (Zitrusschalen, Fruchtsäfte und Fisch).

Bei der Behandlung mit lokalen entzündungshemmenden Cremes, Emollients. Mit einem gemeinsamen Verfahren werden systemische Antihistaminika und hyposensibilisierende Medikamente verschrieben. Natürlich müssen provokative Faktoren ausgeschlossen werden.

Pilzhautläsionen

Auf der Haut befinden sich kleine rote plättchenförmige Plaques. Wenn die Tafel wächst, nimmt sie die Form eines Rings mit einem erhöhten roten Rand und einer Erleuchtung in der Mitte an. Elementarausschlag kann einer oder viele sein. Die Diagnose muss durch Untersuchung der mit Kaliumhydroxid behandelten Waage unter einem Mikroskop bestätigt werden. Sie können auch auf Medien gegen Pilze aussäen. Die Krankheit ist ansteckend und wird durch parasitäre Pilze der Gattung Trichophyton und microsporum verursacht. Die Infektionsquelle sind kranke Tiere (Katzen, Hunde, Hamster, Rinder) oder eine kranke Person.

Bei der Behandlung mit systemischen und lokalen Antimykotika. Es ist auch notwendig, Kleidung und Gegenstände zu desinfizieren, die mit der betroffenen Haut in Berührung kommen.

Pityriasis versicolor

Eine häufige Pilzinfektion bei Erwachsenen und Jugendlichen. Der Erreger ist Pityrosporumovale, der auf der Haut und bei gesunden Personen gefunden wird. Kleine, runde Flecken von hellbrauner Farbe erscheinen an Körper, Hals und Schultern. Elemente können zusammenführen. Unter der Einwirkung von Sonnenlicht können die Flecken auffälliger werden, weiß, da die von der Chiriform betroffenen Hautpartien nicht bräunen.

Die Behandlung ist gewöhnlich topisch unter Verwendung von Shampoos mit Ketoconazol, Selensulfid, Zinkpyrithion sowie Antimykotika und Salicylsäure enthaltenden äußeren Mitteln.

Urtikaria

Der Start ist heiß. Juckende Blasen erscheinen rosa oder rot in verschiedenen Formen und Größen. Hautausschläge vergehen schnell, normalerweise innerhalb von 3 Stunden, und treten auf anderen Hautbereichen auf. Ursache ist der Kontakt mit Triggerfaktoren, die zur Freisetzung von Histamin in der Haut beitragen. Die Ermittlung des Auslösefaktors ist in der Regel schwierig. Die Ursache können Bakterien, Viren, Parasiten, Drogen (Penicilline, Opiate, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente), Nahrungsmittel (Nüsse, Eier, Schalentiere, Erdbeeren, Schokolade, Zitrusfrüchte), systemische Bindegewebserkrankungen, Thyroiditis, Insektenstiche sein.

Antihistaminika der 1. und 3. Generation werden als symptomatisches Mittel eingesetzt. Glucocorticosteroide zur Verwendung in schweren Fällen.

Kontaktdermatitis

Tritt an Kontaktstellen mit dem Allergen auf (Chemikalien, einige Metalle, Reinigungsmittel, Kosmetika). Es erscheint auf der Haut an Kontaktstellen mit roten, geschwollenen, gereizten Stellen, begleitet von Juckreiz.

Bei der Behandlung mit kalten Lotionen und zur Entfernung des akuten Prozesses und lokaler Glukokortikosteroid-Medikamente.

Photodermatose

Die Bestrahlung mit ultravioletter Strahlung kann auch Hautausschläge, Rötungen und Schwellungen der Haut aufgrund erhöhter Sonnenlichtempfindlichkeit verursachen.

Zur Behandlung verschriebener Medikamente mit Lichtschutzwirkung.

Lupus erythematodes

Tritt häufig nach Sonneneinstrahlung auf der Haut auf. Auf dem Gesicht im Bereich der Wangen und im Nasenrücken erscheint ein Erythem in Form eines Schmetterlings. An exponierter Haut können rote Plaques mit Anzeichen von Atrophie und Hyperkeratose auftreten.

Die Behandlung wird nach zusätzlicher Untersuchung durch einen Rheumatologen verordnet.

Sklerodermie

Erscheint auf der Haut der Plaque hellrosa, im Laufe der Zeit mit einem violetten Farbton. Die Palpation der Plaques hat eine holzige Dichte.

Behandlung durch einen Dermatologen und Rheumatologen.

Dermatomyositis

Charakteristische Merkmale: Paraorbitales Ödem mit violettem Farbton, Erythem von Gesicht, Hals und Oberkörper, flache und violette Papeln oberhalb der Fingergelenke. Die Krankheit geht mit einer Muskelschwäche einher. Es fällt dem Patienten schwer, aus dem Bett zu steigen, die Treppe zu steigen, die Arme zu heben.

Behandlung mit einem Rheumatologen.

Syphilis

Die sekundäre Periode der Syphilis erscheint hellrosa mit violetten, gerundeten Flecken, die an jedem Körperteil erscheinen. Sie bleiben etwa ein oder zwei Monate und gehen dann von selbst durch - die Krankheit geht in die nächste Stufe über. Es können auch geschwollene Lymphknoten sein.

Die Behandlung wird nur beim Venerologen nach weiteren Untersuchungen durchgeführt.

Lyme-Borreliose (lokalisiertes Stadium)

Es erscheint auf der Haut eines ringförmigen rosafarbenen Erythems (Fleck) mit blasser Mitte. Anzeichen von Abschuppung fehlen. Tritt an der Stelle des Zeckenbisses auf und wird mit einem spirochätenartigen Borreliaburgdorferi in Verbindung gebracht, der in die Wunde des Erregers gelangt. Es kann auch Fieber, Kopfschmerzen, Schmerzen in Muskeln und Gelenken geben.

Lokalisierte Behandlung - systemische Verabreichung von Amoxicillin oder Doxycyclin-Antibiotika.

Meningokokken-Sepsis

Der Erreger ist Meningococcus. Die Infektion erfolgt durch Tröpfchen aus der Luft oder durch Kontakt. Hautmanifestationen treten bei Patienten mit Meningokokken-Sepsis auf. Vor dem Hintergrund eines Anstiegs der Körpertemperatur, Muskelkater, Kopfschmerzen, Unwohlsein tritt ein hämorrhagischer Ausschlag in Form sternförmiger roter Flecken an den Gliedmaßen und am Gesäß auf, die beim Drücken nicht verschwinden. Ein dringender Krankenhausaufenthalt des Patienten in die Infektionsabteilung des Krankenhauses ist erforderlich.

Wenn Sie rosa oder rote Flecken auf Ihrem Körper bemerkt haben, sollten Sie sich nicht selbst behandeln, da sie ein Symptom für verschiedene Erkrankungen verschiedener Ursachen sein können. Jeder von ihnen wird nach einem von einem Arzt verordneten Schema behandelt.

http://www.likar.info/zdorovaya-kozha/news-80155-pyatna-na-tele-prichiny-vidy-lechenie/

Rote Flecken am Körper: Arten, Ursachen, Behandlung

Die Haut ist nicht nur das größte menschliche Organ, sondern auch das empfindlichste. Jede Veränderung im Körper beeinflusst seinen Zustand. Rote Flecken am Körper - Anzeichen der Krankheit, für deren Behandlung Sie zuerst die Symptome lindern und dann die Ursache beseitigen müssen.

Arten von Flecken

Ein juckender Ausschlag kann durch einen Infektionserreger oder ein Allergen ausgelöst werden. Es kann unregelmäßig, abgerundet oder oval mit einem Durchmesser von 0,1 bis 6 cm sein, es kann aufsteigen oder sich auf dem Niveau einer gesunden Haut befinden.

Rote Flecken können sein:

  1. bis zu 0,5 cm (Roseola);
  2. in Form eines punktierten oder großfleckigen Hautausschlags, bestehend aus Flecken bis zu 2 cm;
  3. Erythem;
  4. intra- und subkutane Blutung.

Erythem ist in der Regel eine Reaktion auf körperliche oder seelische Überlastung und steht in keinem Zusammenhang mit Pathologien. Rote Flecken können durch eine Maske oder ein Peeling ausgelöst werden oder nach einer Massage stören.

Sie treten normalerweise nach der Erweiterung des Kapillarnetzwerks auf und verstärken die Blutzirkulation in einem bestimmten Hautbereich. Die Epidermis ändert ihre natürliche Farbe, wenn die Haut von Psoriasis, Neuro - und Photodermitis betroffen ist. Nur etwa 8 Dutzend Krankheiten, begleitet von einem fleckigen Hautausschlag.

Die häufigsten sind:

  • Störung des autonomen Nervensystems;
  • beißt;
  • Bindegewebsläsionen;
  • Helminthiasis;
  • Infektion des Körpers;
  • Allergien und andere Pathologien der Immunität.

Bei leichter Rötung, begleitet von schwachem Juckreiz und Schwellung, wird ein Bad unter Zusatz von Kaliumpermanganat oder Meersalz empfohlen. Durch den Entzündungsprozess können die darin aufgenommenen Tropfen "Zirtek" und "Fenistil" entfernt werden. Gel "Fenistil" hilft bei der Linderung von Juckreiz.

Der Arzt wählt unter Berücksichtigung des Auslösemechanismus ein Behandlungsschema, dessen Folgen Symptome wie Schmerzen und Schwellungen sind. Manchmal wird die Krankheit nur durch Hautausschlag erkannt.

Provokateure für das Auftreten von roten Flecken können parasitäre Infektionen sein, die Giftstoffe freisetzen, die den Körper vergiften und den Zustand der Haut verschlechtern. Die Intensität der Entzündung beeinflusst die Farbe des Ausschlags.

Masern Röteln

Es zeichnet sich durch einen milden roten Hautausschlag im Bereich des Gesäßes, des Rückens, des Nackens und des Gesichts aus. Der Arzt verschreibt Antihistaminika und Antipyretika. Soda-Bad, das mit einer Packung Soda pro Bad zubereitet wird, beseitigt den Juckreiz.

Gibert die Hand

Es beginnt mit dem Auftauchen einer großen rosafarbenen mütterlichen Plakette von 3 bis 5 cm Größe. Im Laufe der Zeit treten viele kleine Flecken auf. Rosa Flechten ist mit der Aktivierung des Herpesvirus in einem geschwächten Immunsystem verbunden. Der Behandlungsplan wird vom Arzt unter Berücksichtigung vieler individueller Indikatoren und Parameter ausgewählt.

Ringwurm

Mykoinfektion für Kopfhaut, Arme und Beine. Begleitet von ringförmigen juckenden und flockigen Flecken. Für die Behandlung verschreibt der Arzt antibakterielle und fungizide Mittel. Die Krankheit ist ansteckend, der Patient ist isoliert. Um die Flecken der Mikrosporien zu bedecken, ist der Kopf mit einem Taschentuch bedeckt. Das Halstuch wird täglich gekocht und gebügelt. Das gleiche Verfahren wird 1-2 Mal pro Woche mit Bettwäsche durchgeführt.

Borelliose

Krankheit bakteriellen Ursprungs, deren Ausbreitung Zecken sind. An Stellen von Bissen treten kleine Flecken auf, deren Größe mit der Zeit auf das 10fache ansteigt. Die Flecken jucken. Zu ihrer Behandlung werden desensibilisierende, nichtsteroidale, entzündungshemmende und antibakterielle Verbindungen eingesetzt.

Scharlach

Begleitet von einem Ausschlag als Symptom einer Vergiftung. Die Haut unter den Achseln, in der Leistengegend und im unteren Teil des Bauches ist mit gepunkteten Rosenstäben von 1-2 mm bedeckt. Aufgrund der dicken Flecken erscheint die gesamte Haut gerötet und entzündet. Die Behandlung erfolgt ohne Behandlung des Hautausschlags, der Antibiotika sowie mit Hilfe von Phytovögeln, die jeden zweiten Tag eingenommen werden.

Erysipel der Haut

Eine schwere Infektion, die durch Streptokokken ausgelöst wird, die in die Dermis eingedrungen sind. Symptome: hohe Temperatur bis 40 ° C, ausgeprägtes Erythem. Die Behandlung erfolgt mit Antibiotika. Chlorhexidin, Wasserstoffperoxid und andere antiseptische Präparate werden zur Behandlung von Läsionen verwendet.

Schindeln

Betrifft häufig Erwachsene, die Windpocken gehabt haben. Begleitet von intensivem Brennen und hohem Fieber. In schweren Fällen müssen antibakterielle Wirkstoffe eingesetzt werden, und zwar auf die Läsionen kombinierter Salben. Es ist am schwierigsten, Herpes zoster zu behandeln, wenn er die Genitalien und die Leistengegend erfasst.

Windpocken

Die Krankheit beginnt mit roten Flecken, an deren Stelle sich schnell Blasen von bis zu 5 mm bilden. Am dritten Tag sind sie mit trockenen Krusten bedeckt, deren Trocknung etwa 7 Tage dauert. Mit Windpocken auf der Haut können gleichzeitig Flecken und Blasen auftreten. Die Behandlung besteht darin, die Läsionen mit einem brillanten Grün zu versehen, wodurch das Austrocknen der Krusten beschleunigt wird.

Immunallergische rote Flecken

Wenn Sie einem Allergen ausgesetzt sind, kann die Haut mit dem Auftreten roter Flecken verschiedener Formen reagieren. Allergen kann sein:

  • tierische Abfallprodukte;
  • Pollen;
  • Lebensmittelprodukte;
  • Medikamente.

Allergodmatose tritt nicht aufgrund der Eigenschaften bestimmter Substanzen auf, sondern aufgrund einer individuellen Überempfindlichkeit gegen sie. Spezielle Salben, Kräuterextrakte und Sodabad können mit den Symptomen der Reaktion des Körpers fertig werden.

Wenn rote Flecken mehrere Tage auf dem Körper verbleiben, benötigen Sie qualifizierte medizinische Hilfe.

Erythem nach Lichen planus

Polygonale und runde dichte Stellen sind charakteristisch für Erythem. Begleitet von Schwellung und Verfärbung der Haut. Erfordert eine umfassende Behandlung, einschließlich Formulierungen mit antiallergischen Eigenschaften.

Ekzem oder weinende Flechten

Das Anfangsstadium ist durch das Auftreten eines rosa Hautausschlags gekennzeichnet. Bei schweren Formen sind rote, stark juckende Flecken charakteristisch.

Photodermatitis

Es entwickelt sich durch längeres Sonnenbaden, was zu anhaltender Rötung mit Brennen und Jucken führt.

Urtikaria

Nach Kontakt mit dem Körper von Meeresfrüchten, Schokolade und einigen Drogen tritt eine allergische Reaktion mit roten Flecken und juckenden Blasen auf.

Befreien Sie sich von den Stellen allergischer Natur, indem Sie Faktoren wie die Art des Hautausschlags, ihren Ort und die Ätiologie der Erkrankung berücksichtigen. Der Arzt verschreibt eine Diät ohne Allergene.

Dank Enterosorbentien: Aktivkohle, Lactofiltrum und Enterosgel wird der Verdauungskanal gereinigt, wonach die vorhandenen Flecken verschwinden.

Um den Juckreiz zu lindern, werden Antihistaminika in Form von Tabletten "Fenkarol", "Parlazina", "Loratadina", "Tavegila" und "Suprastina" verwendet. Tabletten können durch injizierbare Formen ersetzt werden. In folgenden Zusammensetzungen getränkte Kompressen und Lotionen können auch gegen Juckreiz eingesetzt werden:

  • Abkochung von Eichenrinde;
  • Gurkensaft.

Brennnessel, Johanniskraut und Schöllkraut können zur Herstellung von Phytowash verwendet werden.

Andere Ursachen für rote Flecken auf der Haut

Wenn allergische Dermatitis durch Erkrankungen der Leber, der Gallenblase und anderer Organe des Gastrointestinaltrakts hervorgerufen wurde, werden Arzneimittel mit Lakto- und Bifidobakterien in der Zusammensetzung eingenommen, um die Funktion des Verdauungssystems zu verbessern.

Für den internen Gebrauch werden Zubereitungen aus pflanzlichen Zubereitungen hergestellt, die Folgendes enthalten:

  • Mais Seide;
  • Hagebutten;
  • Blumen Tsmina und Kamille.

Die Haut kann durch unausgewogene Ernährung und den folgenden Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen in unangenehmen roten Bereichen bedeckt werden. Durch eine Korrektur der Diät können Sie das Problem schnell lösen, sodass die Haut wieder sauber und gesund wird.

Die Wechselbeziehung aller Organsysteme verursacht rote Flecken, die durch Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße verursacht werden.

Der instabile Zustand des Nervensystems führt zum Verlust des Hauttonus durch die Hautgefäße, zu deren Ausdehnung und zum Auftreten von Flecken. Körperliche Anstrengungen und ein Kontrastduschen helfen dabei, den Tonus des Gefäßsystems der Haut zu normalisieren und Unreinheiten zu beseitigen.

Flecken aufgrund nervöser Erregung sollten ein Grund für einen Neurologenbesuch sein. Er wird wahrscheinlich Beruhigungsmittel verschreiben, um das Nervensystem zu beruhigen. Zu dieser Zeit können Sie eine Tinktur aus Pfingstrose, Mutterkraut oder Baldrian nehmen. Mit der Unwirksamkeit der letzteren können Sie Medikamente wie Novo-Passit oder Persen verwenden.

Ein Hautausschlag bei Säuglingen ist ein Zeichen von Diathese. Juckende Schuppenflecken auf der zarten Babyhaut geben dem Baby Unbehagen und Angstzustände. Von der Diathese besonders betroffen sind die „Kunststoffe“ sowie diejenigen, die auf bestimmte Nahrungsmittel allergisch sind.

Wie Sie sehen, können die Ursachen für rote Flecken am Körper sehr groß sein. Um ihre wahre Quelle zu ermitteln und sie endgültig loszuwerden, kann nur der Arzt der betreffenden Spezialisierung.

http://psoriaz-med.ru/lechenie/krasnyie-pyatna-na-tele-vidyi-prichinyi-lechenie/
Weitere Artikel Über Allergene