Brennen nach sonnenbank: was tun?

Das Bräunen war schon immer zweifach. Der äußerlich angenehme Bronze-Farbton wirkt natürlich sehr schön, attraktiv und sexy. Das Sonnenbaden in der Sonne oder in einem Solarium ist jedoch untrennbar mit bestimmten Gefahren verbunden. Wir werden uns nicht um solche Fälle kümmern, in denen ultraviolette Strahlung Krebs erzeugen kann. Eine häufigere Situation ist das Auftreten von Verbrennungen. Sie können beim Besuch eines Sonnenstudios auftreten. Warum es passiert, wie man sich davor schützen kann, wie Prävention sichergestellt werden kann - diese Fragen werden wir heute betrachten.

Warum brennt nach dem Bräunen?

Oft wird eine echte Verbrennung mit der natürlichen Hautrötung verwechselt, die nach dem Besuch einer künstlichen Sonne verbleibt. Die Rötung ist ein normales Phänomen und sehr oft schwindet sie bald, und die Haut wird dunkler und wird genau zu der gewünschten Farbe. Rötung ist die Reaktion der Haut auf ultraviolette Strahlung. Und es ist nichts Pathologisches daran.

Eine völlig andere Situation - zu lange oder übermäßige Strahlenbelastung, die zum Auftreten dieser Verbrennungen führt. Wenn die Rötung nicht länger als zwei Tage nachlässt oder auch ohne Berührung sofort schmerzhafte Gefühle hervorruft, wird die Haut beschädigt. Es ist ratsam, so bald wie möglich mit der Wiederherstellung zu beginnen. Welche Methoden gibt es dafür?

Frühe Hilfe bei Verbrennungen nach dem Bräunen

Mit Verbrennungen fertig zu werden, kann unterschiedlich sein. Jemand stürmt zuerst, um pharmazeutische Cremes, Volkszubereitungen, Öle usw. aufzutragen. In der Tat müssen Sie zuerst auf den Zustand des Körpers als Ganzes achten. Rötung führt schließlich zu Verletzungen, die viel gefährlicher sind als Schmerzen. Es ist viel gefährlicher, dass der Körper bei einem Brand auf einem großen Teil der Körperoberfläche negativ reagiert. Aus diesem Grund sollten bei Anzeichen einer solchen Schädigung Antipyretika eingenommen werden.

Es ist auch notwendig, Bedingungen zu schaffen, unter denen der Körper keine zusätzliche Last erhält. Das heißt, bei Verbrennungen nach dem Bräunen oder bei körperlicher Arbeit ist jede andere Tätigkeit kontraindiziert. Am besten gehen Sie einfach zu Bett und verbringen einen oder zwei Tage. In diesem Fall erholt sich der Körper buchstäblich von selbst, so dass es nicht einmal nötig sein muss, die Verbrennung lange Zeit mit lokalen Mitteln zu behandeln. Dies ist jedoch nicht immer der Fall.

So entfernen Sie Rötungen nach dem Bräunen der Haut

Mit einer leichten Rötung können Sie die einfachsten Methoden bekämpfen, für die keine besonderen Vorbereitungen erforderlich sind. Aktionen können in diesem Fall so sein.

  1. Duschen Ja, die Hauptaufgabe besteht darin, die zuvor auf die Haut aufgetragenen Bräunungsprodukte zu entfernen. Das Wasser in der Dusche sollte nicht zu heiß oder kalt sein. Es ist besser, wenn die Temperatur neutral ist oder der Körpertemperatur entspricht. Um die Haut schnell und vollständig von Kosmetika und Schmutz abzuwaschen, reicht es aus, ein einfaches Duschgel zu verwenden. Nur er sollte ohne Menthol und andere anregende Komponenten in der Komposition sein.
  2. Anwendung von Pflanzenöl. Es muss sofort betont werden, dass das Öl selbst eine Rötung hat und Verbrennungen nicht lindert. Im Gegenteil, es entsteht ein schlecht durchlässiger Film, der das Absinken der Körpertemperatur im beschädigten Bereich verhindert. Aber der Schmerz kann immer noch mit Hilfe von ihm entfernt werden. Dazu müssen Sie das Pflanzenöl etwa 15–20 Minuten auf die Haut auftragen, sanft einreiben und anschließend abwaschen. Die aufgebrachte Zusammensetzung auf der Haut belassen kann dies auf keinen Fall.
  3. Hautbehandlung mit Kosmetika. Praktisch jedes kosmetische Produkt, das die Haut befeuchtet, ist geeignet. Es wird auf den Körper aufgetragen, wartet auf Absorption und wird nicht mehr abgewaschen. In diesem Fall geeignete Lotion oder Milch, die eine milde Wirkung hat.

Umgang mit Verbrennungen nach dem Bräunen

Wenn die Hautläsionen besonders groß und tief sind, müssen möglicherweise Medikamente eingesetzt werden. Es gibt ziemlich viele davon, daher ist es wichtig, die richtigen für Sie auszuwählen. Hat diese Medikamente etwa gleich angewendet. Sie müssen die beschädigte Stelle behandeln und warten, bis sie vollständig trocken sind. Das Verfahren wird mehrmals täglich wiederholt, damit die Haut nicht lange ohne Behandlung bleibt. Von den bekanntesten, üblichen und wirksamen Medikamenten gegen Verbrennungen können solche genannt werden.

  1. Salbe Levomekol. Viele Leute mögen es, weil es eine nicht fettende Struktur hat, weil es auf Wasser basiert. Diese Salbe ist ein lokales Antibiotikum, das die Ansammlung von Feuchtigkeit in den oberen Schichten beseitigt, Schwellungen beseitigt, die lokale Immunität erhöht und die Verbrennung schneller heilt.
  2. Salbe Bepanten. Für den ganzen Körper ist es unwahrscheinlich, dass er verwendet wird, da er schwer zu verschmieren ist und eine große Anzahl von Röhrchen erforderlich sein kann. Mit Bepanten kann jedoch ein kleiner betroffener Bereich, zum Beispiel ein Gesicht, behandelt werden. Das Produkt wirkt sanft, sollte jedoch 4-5 mal täglich angewendet werden.
  3. Sprühen Sie Panthenol. Jetzt wird es vom Arzt und den meisten Frauen empfohlen, die wegen Verbrennungen behandelt wurden. Panthenol ist leicht aufzutragen, hinterlässt keine fettigen Flecken auf der Kleidung und hilft schnell. Im Allgemeinen gibt es dieses Medikament in verschiedenen Formen, aber es ist das Spray, das als das geeignetste angesehen wird.
  4. Balsam-Retter Eine wenig bekannte, aber sehr wirksame Behandlung von Verbrennungen. Dieser Balsam kann sogar den ganzen Körper von Kopf bis Fuß bedecken. Das Tool beseitigt nicht nur Rötungen, sondern lindert schnell Schmerzen. Wenden Sie es so oft wie möglich an, da der Effekt kumulativ ist. Nach einigen Dutzend Anwendungen löst sich die Verbrennung vollständig auf. In keinem Fall bleiben sichtbare Schäden zurück.

Um Verbrennungen am Körper nach dem Bräunen zu bekämpfen, können Sie grundsätzlich andere Arzneimittel in der Apotheke verwenden. Apotheker wird es auf jeden Fall sagen. Die Hauptsache, dass er nicht das teuerste Medikament anbot, wie es oft der Fall ist. Grundsätzlich helfen auch die billigsten und unprätentiösesten Medikamente.

Wie man Verbrennungen nach dem Bräunen von Volksmitteln beseitigt

Es gibt eine ziemlich beeindruckende Reihe traditioneller Medikamente und Methoden der Großmutter, die auch zur Behandlung von Verbrennungen beitragen. Denken Sie daran, dass Sie bei ihrer Verwendung die Reaktion der Haut sorgfältig überwachen müssen. Denn es besteht das Risiko einer allergischen Reaktion, die so schnell wie möglich erkannt werden muss. Welche Behandlungsmöglichkeiten können hier angeboten werden?

  1. Milchbehandlung Regelmäßiger Kefir ist ein gutes Volksheilmittel zur Behandlung von Verbrennungen, einschließlich derer, die nach dem Solarium zurückgeblieben sind. Im Kefir gibt es Milchsäure, mit der Sie nur Rötungen und Schmerzen entfernen können. Neben Kefir wird auch Sauerrahm verwendet, jedoch ohne Zusatzstoffe in der Zusammensetzung.
  2. Behandlung von Verbrennungen mit Gemüse. Schnell genug, um Schmerzen und Rötungen zu vermeiden, können Sie frische Kartoffelscheiben oder Gurken verwenden. Oder Sie können das Gemüse zuerst in einen Mixer geben, Mehlbrei kochen und dann auf den Problembereich legen. Der Brei in Form einer Maske wird etwa 20 Minuten lang auf dem Körper oder auf dem Gesicht gehalten. Dann muss es komplett abgewaschen werden. Das Risiko einer Allergie gegen Kartoffeln oder Gurken ist vorhanden. Sie müssen diese Option daher zuerst testen.
  3. Beseitigung von Verbrennungen mit Aloe. Ein weiteres bekanntes Medikament, das perfekt gegen Verbrennungen auf der Haut hilft. Um das Medikament vorzubereiten, müssen Sie die Blattaloe reinigen, das Fruchtfleisch aus ihrem zentralen Teil entfernen und dann auch einen Brei oder Balsam herstellen. Die Maske wird etwa 20 Minuten auf dem betroffenen Bereich gehalten und dann abgewaschen.

Natürlich wird es keine sofortige Wirkung von Volksheilmitteln geben. Sie müssen sie lange genug anwenden, um sicher zu heilen. Tatsächlich ist die Idee, Verbrennungen mit den beschriebenen Zubereitungen zu behandeln, fragwürdig, da dies ein ziemlich mühsamer, langwieriger und kostspieliger Prozess ist. Aber es gibt immer viele Leute, die dazu bereit sind.

Verbrennungen nach dem Bräunen hinterlassen spurlos

Unabhängig mit solchen Schäden umzugehen, ist einfach. Es reicht aus, sich in einem Komplex zu nähern, um Verbrennungen zu beseitigen. In extremen Fällen können Sie sich an den Arzt wenden, häufiger ist dies jedoch nicht erforderlich. Ich möchte Sie nur warnen, dass es notwendig ist, sich mindestens 3-4 Tage in der Behandlung von Verbrennungen zu engagieren. Wenn Sie dies früher einstellen, kann die Rötung wieder auftreten. Die Haut kommt dann natürlich wieder zur Normalität. Zusätzliche Unannehmlichkeiten sind jedoch garantiert.

http://mistresslife.ru/ozhog-posle-solyariya-chto-delat/

Wie verbrenne ich nach dem Bräunen?

Auf der Suche nach einer schönen Bräune, um attraktiver auszusehen, gehen wir ins Solarium. Aber manchmal kann man mit dem Zeitpunkt der Sitzung zu weit gehen und bekommt nicht eine bronzefarbene Farbe, sondern eine starke Rötung oder sogar eine Verbrennung nach einem Solarium.

Was ist in solchen Fällen zu tun? Wie entferne ich Rötungen? Wie kann man verbrannte Haut schnell wiederherstellen?

Lesen Sie alles auf sympaty.net.

Warum wird die Haut nach dem Bräunen rot?

Immer und ohne Ausnahme verdunkelt sich die Haut nicht gleich nach dem Bräunen - zuerst wird sie rot, jemand ist stärker, jemand ist schwächer. Dies ist eine normale Reaktion, die sich aus der Einwirkung von UV-Strahlen und hohen Temperaturen und den Schutzmechanismen der Haut ergibt.

Wenn keine Probleme auftreten und die Haut nicht verbrannt wird, verschwindet diese Rötung innerhalb einiger Stunden oder eines Tages.

Aber manchmal, selbst wenn alle Regeln einer sicheren Bräune beachtet werden, kann eine echte Verbrennung nach einem Solarium auftreten, und was ist in diesem Fall zu tun? Die Antwort auf diese Frage kennt die Frauenseite sympaty.net.

Brennen nach dem Solarium: Hilfe von innen

Wenn die Haut nicht nur rot ist, aber nicht berührt werden kann, müssen Sie unverzüglich ernsthafte Maßnahmen ergreifen. Trinken Sie zuerst genug Wasser - nicht kalt, sauber und ohne Kohlensäure - es nährt die Haut mit Feuchtigkeit von innen.

Achten Sie jetzt darauf, eine schwere allergische Reaktion zu vermeiden. Wenn Sie sehen, dass die Haut mit Flecken oder Ausschlag bedeckt ist, müssen Sie dringend Antihistaminika (Antiallergika) einnehmen - sie werden diese Symptome beseitigen.

Haben Sie das Gefühl, dass Sie zittern oder Sie umgekehrt in Fieber versetzen und Ihr ganzer Körper schmerzt?

Messen Sie die Temperatur - sie kann leicht um ein oder zwei Grad ansteigen. In diesem Fall können Sie Antipyretikum (Aspirin, Paracetamol oder Ibuprofen) trinken und ins Bett gehen.

Nichts hilft und es wird nur noch schlimmer? Dann haben Sie einen direkten Weg zum Therapeuten oder Dermatologen.

Rote Haut nach dem Bräunen: Rötung entfernen

Wenn es keine ernsthaften Probleme gibt, die Rötung jedoch einfach beobachtet wird, müssen Sie direkt auf die betroffene Haut einwirken. Es ist notwendig, sich schrittweise der Beseitigung der Rötung zu nähern.

  1. Nehmen Sie sich zuerst eine kühle Dusche (nicht warm und nicht heiß) und waschen Sie alle Mittel ab, mit denen Sie sich im Solarium sonnen. Verwenden Sie ein weiches Duschgel, das die Haut nicht austrocknet.
  2. In den Bereichen, in denen die Haut nach der Bräunung besonders rot ist, tragen Sie natürliches Pflanzenöl (Sonnenblumenöl, Mandelöl, Leinsamenöl, Rizinus, Klette - kurz gesagt, alle Bereiche, die sich im Bereich der Zugänglichkeit befinden) auf. Gehen Sie ohne Kleidung aus und lassen Sie das Öl so viel wie möglich einweichen.
  3. Nach 20-30 Minuten das Öl in der Dusche waschen, Sie können wieder ein weiches Gel verwenden.
  4. Tragen Sie nun auf der Haut ein intensiv feuchtigkeitsspendendes oder hautpflegendes Mittel für die Haut (Creme, Lotion, Milch) auf und lassen Sie es vollständig einziehen.

Wie entferne ich nach dem Bräunen Medikamente?

Am besten bei Rötungen und Verbrennungen mit Medikamenten umgehen. Welche sind besonders zu beachten?

  • "Panthenol" Uns bekanntes SOS-Heilmittel für jegliche Art von Verbrennungen, das heute von vielen Pharma- und Kosmetikmarken produziert wird. Es ist am besten, es in Form eines Sprays oder Hautschaums zu verwenden - es zieht schnell ein und macht seine Arbeit, ohne klebrige Rückstände zu hinterlassen.
  • Bepanten Plus. Der Wirkstoff wird hier ebenfalls Dexpanthenol sein, wie im Schaum "Panthenol". Die Textur bedeutet jedoch mehr Sättigung - in Form einer dicken Creme oder Salbe. Diese Option ist perfekt, wenn Sie sich nach dem Bräunen im Gesicht verbrennen. Was macht man mit der Sahne? 3-4 mal täglich reichlich auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen.
  • Levomekol. Wenn Sie keine Salbe mit fettiger Textur mögen, lohnt es sich, sie zu probieren. Diese Salbe wird auf Wasserbasis hergestellt, ist vollständig nicht fettend und kann bei Bedarf leicht mit Wasser abgewaschen werden. In seiner Zusammensetzung gibt es ein Antibiotikum, das Entzündungen und Schwellungen lindert, sowie Komponenten, die die Abwehrkräfte der Haut erhöhen.
  • "Retter". Dieser Balsam hilft nicht nur, die Haut wiederherzustellen, sondern entlastet Sie auch von unangenehmen schmerzhaften Empfindungen. Der Schmerz und das Gefühl von Hitze verschwinden innerhalb von 10-15 Minuten nach der Anwendung und die Rötung verschwindet innerhalb einer Stunde.

Wie entferne ich Volksheilmittel?

Wenn Sie über keine der oben genannten Arzneimittel verfügen und nicht die Kraft oder den Wunsch haben, zur nächsten Apotheke zu gehen, können Sie dies ganz einfach mit Volksheilmitteln tun. Was ist am effektivsten, wenn Sie nach dem Bräunen ein rotes Gesicht haben? Was tun mit der Haut des Körpers, wenn sie bündig ist?

  1. Fermentierte Milchprodukte. Dieses Hausmittel ist gut bewiesen. In diesem Fall sind fast alle fermentierten Milchprodukte geeignet - sie enthalten Milchsäure, wodurch Beschwerden, Rötungen und sogar schwere Verbrennungen gelindert werden. Serum kann zum Komprimieren verwendet werden. Saure Sahne oder Kefir wischen den ganzen Körper perfekt ab. Aber fettige saure Sahne wirkt gut auf die Gesichtshaut - einfach als Maske auftragen.
  2. Gurke und Kartoffeln Dieses Gemüse ist nützlich, um Rötungen der Gesichts- und Dekolletéhaut im Notfall zu entfernen. Gurke kann in Scheiben geschnitten und auf die Haut gelegt werden. Die Kartoffeln müssen jedoch gereinigt, gerieben (oder in einem Mixer gehackt) werden und das Fruchtfleisch oder den Saft für eine Kompresse verwenden. Diese Maske sollte etwa 20 bis 30 Minuten aufbewahrt werden, dann mit warmem Wasser spülen und das Gesicht mit einem Feuchtigkeitsspender verteilen.
  3. Natürliche öle. Wie bereits erwähnt, ist das raffinierte Pflanzenöl gut für die Wiederherstellung der Haut. Nehmen Sie alles, was auf der Hand ist, tragen Sie nach dem Bräunen eine reichhaltige Schicht roter Haut auf, lassen Sie es für 20 Minuten einweichen, und die Überreste können mit einer Serviette entfernt werden.
  4. Tee und Kräuter. Wenn Sie Zeit haben, ist es sinnvoll, Kompressen aus schwarzem oder grünem Tee oder aus Kräuterabfällen aufzutragen. Machen Sie einfach starken Tee, tränken Sie Gaze oder Wattepads darin und setzen Sie ihn auf die geröteten Stellen. Kräuter können verwendet werden Kamille und Salbei, Ringelblume und Petersilie - sie beruhigen die Haut perfekt und lindern Entzündungen.
  5. Aloe Dies ist ein hervorragendes Mittel gegen viele Hautprobleme und gegen Verbrennungen - und umso mehr! Wenn diese Pflanze zu Hause ist, schneiden Sie das Blatt ab, waschen Sie es, entfernen Sie das Innere, hacken Sie es und tragen Sie es auf die Haut auf. Der Effekt wird nach der ersten Verwendung einer solchen 20-Minuten-Maske sichtbar. Apotheken verkaufen Aloe Vera Gel - es hilft auch viel.

Denken Sie daran, dass das Rot nach dem Solarium nicht mehr erscheint. Überwachen Sie sorgfältig die Besonnungszeit. Bei starker Rötung und Verbrennung sollten Sie sich mindestens eine Woche nicht im Solarium aufhalten. Lassen Sie Ihre Haut ihre natürlichen Abwehrkräfte zurückgewinnen.

Eine mit Geduld und Intelligenz erworbene Bräune wird nicht nur schön und harmlos, sondern auch nützlich sein!

http://www.sympaty.net/20160918/ozhog-posle-solyariya/

Was tun mit Verbrennungen nach dem Bräunen?

Glatt schokoladenbraun - der Traum vieler. Es scheint so: Ich bin ins Solarium gegangen und habe es ohne Probleme bekommen. Unglücklicherweise kann eine Sonnenbrandbrand anstelle einer gleichmäßigen, modischen Bräune in Form unangenehmer Rötungen, brennender Haut und manchmal Blasen auftreten. Wie man dieses nervige Phänomen behandelt - erfahren Sie aus diesem Artikel.

Behandlung von Körperverbrennungen nach dem Bräunen


Ein Sonnenbrandbrand kann auftreten, wenn Sie mit wenigen Minuten buchstäblich überwältigen. Dies kann bei Kunden der Fall sein, die zum ersten Mal einen Sonnenstudio besucht haben und ein dunkles Hautbild wünschen oder durch ein nicht professionelles Bräunungspersonal. Nach kurzer Zeit kommt es zu einer zu starken Straffung der Haut, zu Rötungen und manchmal zu Verbrennungen, die von Schmerzen und Verbrennungen begleitet werden. Bei diesem Problem können Sie einige Tage mit hausgemachten Rezepten loswerden.

Eine starke Verbrennung geht normalerweise mit einer Dehydrierung einher, so dass Sie mehr Flüssigkeit trinken müssen. Warmer Tee, niedrig konzentrierte Säfte, Wasser - perfekt für diesen Zweck. Schmerzen können mit Schmerzpillen beseitigt werden. Gute Hilfe Kompressen aus Kefir, fettarmer Sauerrahm, Sauermilch. Sie können jedoch keine fetthaltigen Milchprodukte für diesen Zweck verwenden.

Beruhigte geschädigte Haut kühlt die Dusche auch ohne Seife oder andere Mittel ab - mit ihnen können Sie die Haut noch mehr trocknen. Ein kühles Bad mit Zusatz von Soda und Kamille hilft auch, die Haut zu kühlen.

Behandlung von Augenverbrennungen durch Bräunen

Achten Sie beim Besuch einer Sonnenbank darauf, dass Sie Ihre Augen schützen. Brauchen Sie eine spezielle Brille. Leider erinnern sich nicht alle Kunden des Solariums daran - vorausgesetzt, dass sie einfach durch Schließen der Augen Verbrennungen entgehen können. Augenlider ersetzen jedoch keine speziellen Mittel, und somit können unangenehme Folgen nicht vermieden werden. Im Allgemeinen kann sich jede Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung auf die Augen auf unvorhersehbare Weise äußern:

  • Augenlid brennen mit Schwellung und Rötung;
  • Hornhautverbrennungen;
  • das Auftreten von Konjunktivitis.

Nachdem sich das Auge in einem Solarium verbrannt hat, kommt es nach etwa sechs bis acht Stunden zu Rötungen, Schmerzen und Zerreißen. In diesem Fall kann nur ein Augenarzt nach einer umfassenden Untersuchung den Grad des Schadens beurteilen und wird Ihnen durch die Verschreibung einer Behandlung helfen.

Behandlung von Verbrennungen im Gesicht nach dem Bräunen zu Hause


Die Haut des Gesichts ist sehr empfindlich und hält sich sogar an alle Regeln des Besuchs eines Sonnenstudios. Es besteht Verbrennungsgefahr. Um dies zu vermeiden, bedecken Sie Ihr Gesicht drei Minuten nach Beginn des Verfahrens mit einer Baumwollserviette.

Was tun, auch wenn trotz der Regeln ein Gesicht brennt, wenn Sie einen Sonnenstudio besuchen? Es ist dringend notwendig, Rettungsmaßnahmen zu ergreifen. Hier sind einige Sparrezepte für diesen Fall:

  1. Kühlvorgänge in Form von kalten Umschlägen, die das Gesicht mit Eiswürfeln abreiben.
  2. Ein bewährtes Werkzeug ist die Anwendung von "Panthenol", das Sie in einer Apotheke problemlos erwerben können. Es wird in verschiedenen Verpackungen verkauft, aber für das Gesicht besser das Spray verwenden. Da es von der Haut aufgenommen wird, sollte es stündlich angewendet werden.
  3. Um Ihr Gesicht mit Feuchtigkeit zu versorgen, verwenden Sie eine Gurkenmaske, die auf eine grobe Reibe gerieben wird. Kompressen helfen auch gut, wechseln sie stündlich: Mischen Sie die Milch mit dem Honig, bis sich flüssiger Brei bildet, und befeuchten Sie ein dünnes, natürliches Gewebe in der Mischung. Sie können zu diesem Zweck kühlen grünen Tee verwenden.


Wenn die Rötung des Gesichts durch eine allergische Reaktion verursacht wird, sollten Sie mit Antihistaminika behandelt werden. Wenn jedoch kein positives Ergebnis vorliegt, suchen Sie einen Arzt auf. Der Spezialist schreibt Ihnen die notwendigen Medikamente.

Wenn nach dem Bräunen Blasen auf der Haut auftreten, wenden Sie sich an einen Spezialisten.

Das Auftreten von Blasen auf der Hautoberfläche durch Verbrennungen ist ein Grund für den sofortigen Besuch eines Spezialisten (Kosmetikerin oder Dermatologe). Sie können sie nicht durchbohren - so können Sie eine Infektion bringen oder eine Entzündung der Haut verursachen.

Was sollte man im Brandfall nicht tun?

Setzen Sie die Haut nicht direktem Sonnenlicht aus. Sie können die Auswirkungen nach einem vorhandenen Schaden weiter verschlimmern. Auf dem Solarium - umso mehr muss man vergessen, bis man die Verbrennung vollständig heilt.

Oft vernachlässigen wir die elementaren Regeln - wir wollen zum Beispiel schnell bräunen und bekommen Verbrennungen. Wenn Sie zur künstlichen Bräune zurückkehren, müssen Sie bei Null anfangen: Der erste Besuch dauert drei bis fünf Minuten, um sich allmählich an die Haut zu gewöhnen, und dann wird die Dauer allmählich verlängert. Am besten lassen Sie sich von einem Spezialisten beraten - er wird die Antwort auf Ihren Hauttyp geben.

Nach der Sitzung - auch wenn keine Anzeichen von Verbrennungen zu sehen sind - eine Feuchtigkeitscreme oder ein spezielles Kühlspray auf Gesicht und ganzen Körper auftragen. Dies wird dazu beitragen, den Wasserhaushalt in den Zellen der Epidermis auszugleichen.

Schokoladenhautton sieht schön und stilvoll aus, aber vergessen Sie nicht Ihre Gesundheit dafür.

http://ozhogkoji.ru/vidy/chto-delat-s-ozhogami-posle-solyariya.html

Sonnenbrand: Symptome und Erste Hilfe

Viele Mädchen träumen von einer schönen, einheitlichen Bräune und bekommen es im Beauty-Studio leicht. Leider kann man anstelle des erwarteten Effekts oft nach dem Bräunen brennen. Dies ist ein weit verbreitetes Phänomen, keine Sorge, es ist wichtig zu wissen, wie man damit umgeht.

Faktoren, die Strahlenschäden verursachen

Das Bräunen ist oft schmerzlos, bei einigen individuellen Faktoren tritt jedoch ein Bräunungsbrand auf:

  • Helle Haut des Kunden.
  • Onkologische Tumoren.
  • Das Vorhandensein von Muttermalen (Durchmesser über 15 mm).
  • Akzeptanz von Antidepressiva, Beruhigungsmitteln.
  • Verletzung der Schilddrüse (Sonnenbaden verboten).

Wer sich im Gesicht und am Körper schön bräunen möchte, sollte sich immer an Kontraindikationen erinnern.

Ursachen und Ausmaß von Hautläsionen

Die Haut, insbesondere der Gesichtsbereich, ist UV-Strahlen und Verletzungen ausgesetzt. Verbrennungen nach dem Bräunen können aus folgenden Gründen auftreten:

  • Allergische Reaktion auf Ultraviolett.
  • Empfindlichkeit gegenüber kosmetischen Präparaten, die in den Zentren verwendet werden.
  • Überschüssige Sitzungszeit erforderlich.
  • Unvorbereitete Haut, die auf den aktiven Einfluss von ultravioletten Strahlen gerichtet ist.

Eine Verbrennung nach einer Sonnenbank kann in zwei Stufen erfolgen:

  1. Flache Verletzungen, die durch mäßige Schmerzen, Rötung und leichte Schwellung gekennzeichnet sind, betreffen die oberen Schichten der Epidermis und heilen nach 3-5 Tagen.
  2. Das Auftreten von Blasen auf der Haut weist auf eine starke Schädigung hin. Eine vollständige Erholung ist nach 10-14 Tagen möglich.

Augenbrand, Läsionssymptome

Die Netzhaut ist möglicherweise ernsthaft gefährdet und führt zu Augenproblemen. Bei den ersten Anzeichen von Brennen und Schmerzen in den Augen ist es dringend geboten, die künstliche Bräunung einzustellen. Augenbrand bei Bräunungssymptomen hat folgendes:

  • Starkes Zerreißen, Augenentzündung.
  • Rötung der Augenlidhaut und Schwellungen.
  • Konjunktivitis entwickelt sich.
  • Es gibt ein Hornhautödem.
  • Photophobie
  • Rötung
  • Schmerz

Wenn es im Bereich des Augapfels zu einer Blutung kommt, kann eine Druckzunahme, eine thermische Verletzung des Auges zu Netzhautnekrose, dem Auftreten von Tumoren und defekten Gefäßen führen.
Meistens tritt eine Augenverletzung innerhalb von 1-3 Stunden nach dem Eingriff auf. Um dies zu verhindern, müssen Sie eine spezielle Brille verwenden, die Sie im Solarium bereitstellen müssen.

Solarium brennen was zu tun ist, was Erste Hilfe sein sollte

Bei den ersten Beschwerden sollten Sie die Empfehlungen befolgen, die zur Vermeidung von Komplikationen beitragen:

  1. Nehmen Sie eine horizontale Position ein und sorgen Sie für die Ruhe des Körpers.
  2. Wenn die Körpertemperatur ansteigt, nehmen Sie das antipyretische Paracetamol Ibuprofen.
  3. Solarium brennen im Gesicht, was tun? Nehmen Sie eine Dusche, um Hautreste von Kosmetika zu entfernen, die in künstlicher Bräune verwendet werden. Es ist zulässig, ein Duschgel zu verwenden, jedoch ohne Zusatzstoffe und Duftstoffe, die die Haut zusätzlich reizen können. Das Wasser in der Dusche sollte Raumtemperatur haben, es hilft, die verbrannten Stellen zu kühlen.
  4. Erste Hilfe bei Sonnenbrand ist sehr wichtig! Um den Zustand zu lindern, ist es notwendig, das Brandschutzmittel Pantestin, Bepanten, Solcoseryl aufzutragen.
  5. Wenn sich nach einer Sonnenbank in den ersten Minuten das Gesicht verbrannt hat und keine Medikamente zur Verfügung stehen, um Irritationen und Rötungen zu lindern, können Sie eine feuchtigkeitsspendende Körpermilch (weiche Lotion) verwenden.
  6. Wenn die Augen beschädigt sind, reiben Sie sie nicht und spülen Sie sie nicht mit fließendem Wasser ab. Mit kalten Kompressen für die Augen lindern Sie Schmerzen und Schwellungen.

Behandlung

Was tun mit Sonnenbrand? Abhängig von der Region und dem Ausmaß der Läsion sind der Therapieverlauf und die verwendeten Medikamente unterschiedlich.

Verbrennungstherapie der Haut

In diesem Fall kann der verletzte Bereich nicht lange ohne Behandlung bleiben, so dass er keine Zeit zum Trocknen hat. Zu diesem Zweck werden die folgenden Mittel verwendet:

  1. Creme "Rescuer" hilft, Verbrennungen im Gesicht nach dem Bräunen zu entfernen, Schmerzen, Rötungen und Schwellungen zu bewältigen. Tragen Sie das Produkt so oft wie möglich auf die beschädigte Stelle auf.
  2. "Panthenol" wird in Form eines Sprays hergestellt, ist sehr effektiv bei thermischen Schäden, hinterlässt keine Spuren auf dem Körper und der Kleidung. Hilft bei Schmerzen, Schwellungen und Brennen schnell, kühlt den verletzten Körperteil ab. Kann im Gesicht und sogar im Augenbereich angewendet werden. Die Augenlidhaut ist oft eine der ersten, die nach einem Brand einen Sonnenbrand hat.
  3. Olasol "Olazol" ist ein wirksames Mittel auf Wasserbasis für Verbrennungen, hilft bei der Wundheilung, beseitigt Entzündungen, Schwellungen und Schmerzen.
  4. Das Medikament "Bepantel" wird effektiv verwendet, wenn ein kleiner Bereich der Haut betroffen ist. Es trägt gut zur Heilung von Gesichtswunden bei. Tragen Sie die Salbe mindestens viermal täglich auf.

Behandlung von Strahlenschäden an den Augen

Was tun mit Hornhautverbrennungen? Wenn die Netzhaut durch ultraviolette Strahlen beeinträchtigt wird, müssen für die Anästhesie die Augen mit Lidocain-Tropfen getropft werden.

Erste Hilfe bei Augenverbrennungen beinhaltet die Verwendung einer 2% igen Lösung von Novocain. Das Instillationsverfahren wird für die ersten 30 Minuten nach dem Einsetzen der ersten Symptome empfohlen. Dann sollte eine weitere Therapie für Augenverbrennungen in einem Sonnenstudio mit einem Augenarzt koordiniert werden. Die folgenden Medikamente werden häufig verwendet:

  • Tropfen Octylia. Betäuben Sie und haben Sie eine vasokonstriktorische Wirkung, die das Aufblähen reduziert;
  • Indocollier. Neben der schnellen Schmerzlinderung wirken sie auch entzündungshemmend.

Nun helfen entzündungshemmende Kältekompressen oder Infusion von Calendula, Kamille zu spülen.

Volksheilmittel

In Kombination mit Arzneimitteln helfen die Rezepte der Alternativmedizin, die zu Hause angewendet werden sollten, bei thermischen Verletzungen:

  1. Um eine große Menge Flüssigkeit zu trinken, zum Beispiel warme Tees auf der Basis von Kamille, Salbei, helfen sie dem Austrocknen.
  2. Was kann man vom Solarium abbrennen lassen? Eine Maske aus frisch gekühlten Gurken hilft gegen Entzündungen, Rötungen und Schwellungen.
  3. Unter den hausgemachten Rezepten können Sie immer ein wirksames Mittel finden, z. B. die verletzte Stelle mit einer Natronlösung (1 Teelöffel pro 200 ml Wasser) waschen.
  4. Eine Verbrennung im Gesicht entfernt die Kompresse effektiv von starkem grünem Tee. Sterile Gaze befeuchten, Verletzungen mehrmals täglich waschen.
  5. Kühle Milch mit Honig hilft, Rötungen zu beseitigen, Schwellungen vorzubeugen und den verletzten Bereich abzukühlen. Dazu verdünnt man 2 TL in ein Glas Milch. Honig, mazerierte Kompressen anwenden, 3-4 mal am Tag halten.

Es ist wichtig! Im Falle einer Verbrennung nach dem Bräunen sind Folk-Rezepte nur dann zulässig, wenn Hautverletzungen geringfügig sind und der Allgemeinzustand normal ist. Bei Blasenbildung und Fieber muss auf eine medikamentöse Therapie zurückgegriffen werden.

Wenn Blasen im beschädigten Bereich auftreten, sollten sie nicht durchstochen werden, um eine Infektion zu verhindern. Eine Verbrennung von einem Solarium, wie behandelt werden soll und was zu tun ist, sollte nach einer Untersuchung von einem qualifizierten Arzt verordnet werden.

Was nicht zu tun

Es gibt eine Reihe von Einschränkungen, die nicht erfüllt werden können. Andernfalls können Sie die Bedingung erheblich verschlimmern:

  1. Das erste Mal, um Sonneneinstrahlung auf die verletzte Haut zu vermeiden.
  2. Besuchen Sie das Bräunungsstudio 14-20 Tage nicht, bis die Symptome vollständig verschwunden sind und die Haut wiederhergestellt ist. Verkürzen Sie die Behandlungszeit auch während der ersten Besuche im Sonnenstudio so weit wie möglich.
  3. Experten raten davon ab, fetthaltige Milchprodukte zu verwenden, sie bilden einen Film auf der Haut und tragen so zur Entwicklung einer pathogenen Flora bei.
  4. Reiben Sie Ihre Augen bei Verletzungen der Hornhaut nicht mit den Händen, auch wenn Fremdkörper oder Sand auftreten. Ansonsten sind schwere Entzündungen und Schnittschmerzen möglich.
  5. Es ist unmöglich, die Augen mit fließendem Wasser zu waschen, andernfalls besteht eine hohe Infektionswahrscheinlichkeit, wodurch das entzündete Organ durch chemische Verbindungen verletzt wird.

Selbst wenn nach einer Bräunung keine sichtbaren Anzeichen von Verbrennungen auf dem betroffenen Bereich zu sehen sind, wird empfohlen, zur Vermeidung von Abnutzung eine Feuchtigkeitscreme auf den Körper aufzutragen.

http://ozhoginfo.ru/lechenie/posle-solyariya.html

Ursachen, Symptome und Behandlung von Sonnenbrand

Eine Verbrennung nach der Bräunung ist eine Schädigung der Epidermis und der Dermis aufgrund intensiver ultravioletter Strahlung. Der Komplex der therapeutischen Maßnahmen basiert auf der Minimierung von Schmerzen und Entzündungsprozessen, die zur Entwicklung von Infektionen führen können.

Merkmale der Wirkung von Bräunung auf der Haut

Wenn Sie regelmäßig ein Solarium aufsuchen, um eine helle Bräune zu erhalten, sollte daran erinnert werden, dass ultraviolette Strahlen den Abbau von Eiweißmolekülen der Haut hervorrufen. Als Ergebnis werden Polypeptidketten in einfache biologisch aktive Substanzen zerlegt und breiten sich im ganzen Körper aus. BAS-Elemente können die Funktion verschiedener Organe und Systeme positiv und negativ beeinflussen.

Die systematische Nutzung der Liegewiese kann zu einer Überdosis und weiteren schwerwiegenden Verstößen führen. Betrachten Sie die wichtigsten Arten von Erkrankungen, die das Verfahren provozieren:

  • Hemmung des zentralen und peripheren Nervensystems;
  • Blutübersättigung mit Erythrozytenzellen;
  • übermäßige Aktivierung des Prozesses des Fettaustauschs im Körper;
  • erhöhte Reaktion der Hautatmung;
  • die Entwicklung von Dermatitis, bösartigen Tumoren;
  • Katarakt und Konjunktivitis (Cornea leidet).

Ursachen und Symptome von Verbrennungen

In einem Solarium tritt ein beliebiger Brand auf, da sich die Haut empfindlich auf ultraviolette Strahlen einstellt (Photosensibilisierungseffekt). Der Prozess kann durch die Verwendung einer Reihe von Medikamenten erfolgen: Antipsychotika, Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente. Substanzen in einem photosensibilisierenden Format können häufig in traditionellen Lebensmitteln (Gemüse, Gemüse, Zitrusfrüchte) und kosmetischen Zubereitungen enthalten sein. Hausgemachte Ernährung sollte ausgewogen sein.

Wenn eine Person von Natur aus durch helle Haut gekennzeichnet ist, dann ist es nicht schwierig, im Solarium zu verbrennen. Dies ist auf die geringere Menge an produziertem Melatonin zurückzuführen, das den Schleier vor den schädlichen Sonnenstrahlen schützt. Das Brennen ist bei geringen Kontakten mit Ultraviolett möglich. Die Hauptsymptome einer Verbrennung nach dem Bräunen sind:

  • deutliche Rötung der Haut;
  • starker Juckreiz, Brennen im "Bräunungsbereich";
  • im Laufe der Zeit beginnt sich die Haut abzuziehen (erstes Zeichen);
  • Die Körpertemperatur steigt allmählich an;
  • das Vorhandensein von starken Kopfschmerzen, Übelkeit. Bei solchen Symptomen ist das Fahren verboten.

Behandlungsmethoden

Wenn ein Besuch in einem Schönheitssalon mit einer Rötung endet, muss die gereizte Haut schrittweise angegriffen werden. Zuerst wird eine kühle Dusche genommen, natürliches Pflanzenöl aufgetragen, das nach 30 Minuten mit Wasser abgewaschen wird. Danach wird der Körper mit einem feuchtigkeitsspendenden Pflegestoff für die Haut in Form von Milch, Lotion oder Creme behandelt.

Gesichtsbrand in einem Solarium (Strahlenbündel) ist alles andere als ungewöhnlich. Zunächst werden die oberen Schichten der Epidermis beschädigt, deren Wiederherstellung bis zu 7 Tage dauert. Ferner kann es zur Bildung von Blasen kommen, was auf eine tiefe Gewebezerstörung hindeutet. Um Entzündungen der Augenlider und Augen zu lindern, sollten Sie eine Maske aus Kefir, Sauerrahm oder frisch geriebenen Gurken auftragen. Eine Person reagiert gut auf ein warmes Bad mit Kamille Dekokt.

Unangenehme thermische Augenverbrennung. Die Netzhaut erfährt eine starke Wirkung, die ernste Probleme mit den Sehorganen hervorrufen kann. Was ist zu tun und wie kann man effektiv heilen? Trinken Sie viel Flüssigkeit, verwenden Sie Schmerzmittel und spezielle Salben ("Aloe Vera", "Actovegin", "D. Panthenol", "Solcoseryl"). Substanzen helfen Entzündungen zu lindern.

Medikamente entfernen effektiv Rötungen. Infolgedessen sieht die Haut in kurzer Zeit natürlich aus und die gefährliche Krankheit wird zurückgehen. Vor der Verwendung von Chemikalien sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Die Behandlung erfolgt nach ärztlicher Verschreibung: "Panthenol", "Bepanten-Plus", "Levomekol", "Retter". Volksheilmittel sind fermentierte Milchprodukte, Gurken, konzentrierte Tees und Aloe-Tinkturen. Eine allergische Wirkung wird nicht beobachtet.

Wie viel Zeit vergeht

Übermäßige ultraviolette Strahlung führt zu Rötungen und Verbrennungen der menschlichen Haut. Die Dauer des Heilungsprozesses steht in direktem Zusammenhang mit der Zeitspanne und der Intensität des Aufenthalts in einer spezialisierten Kammer. Leichte Schäden an den oberen Schichten vergehen in 2-3 Tagen, sofern die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird.

Es ist schwer, eine genaue Antwort zu geben, wie lange die Verletzung mit einer schweren Verbrennung durchmachen wird. Die Hilfe von Ärzten und die operative Rehabilitation werden erforderlich sein. Die ersten Tage der medizinischen Genesung werden intensiv umgesetzt. Dazu werden mehrmals täglich Kräuterkompressen und Masken hergestellt. Dann lässt der Schmerz nach und nach nach.

Um die Haut zu Hause zu exfolieren, ist es sinnvoll, spezielle Formulierungen zu verwenden, die nach 3,4 Tagen auf die Körperoberfläche aufgetragen werden. Die Verwendung dekorativer Kosmetika ist erforderlich, um einige Wochen zu vergessen. Die Gesamterholungszeit der Epidermiszellen beträgt 21 Tage. Cremes und Concealer verhindern, dass sich der Körper erholt.

Bräunungsregeln in Solarien

Zur Einhaltung bestimmter Regeln muss das Solarium besucht werden. Sie helfen, schwere Komplikationen in Bezug auf Verbrennungen oder Überhitzung zu vermeiden:

  • Waschen Sie sich gründlich mit hochwertigen Hygieneprodukten, bevor Sie in den Salon gehen.
  • wasche dein Make-up;
  • Tätowierungen abdecken oder mit einer Sonnenschutzcreme behandeln;
  • Kontaktlinseneintritt ist verboten. Sie können das Büro mit einer Schutzbrille betreten;
  • Das Haar ist mit einem Taschentuch bedeckt und die Brust - mit breitem Futter;
  • Lippen schmieren rational feuchtigkeitsspendenden Balsam.

In der ersten Sitzung sollten Sie nicht länger als 5 Minuten sonnen. Die Verlängerung der Aufenthaltsdauer erfolgt schrittweise bis zu 20 Minuten. In diesem Jahr dürfen nicht mehr als 30 Eingriffe vorgenommen werden, wenn es um das Wohl einer Person geht. Die Kombination eines Sonnenstudios mit kosmetischen Verfahren wird nicht empfohlen. Von der Enthaarung, dem Peeling, müssen sich die Bäder eine Weile entziehen. Die Haut sollte mit Schutzcremes bestrichen werden, um die Auswirkungen ultravioletter Strahlung zu vermeiden.

http://beztravmy.ru/ozhogi/posle-solyariya.html

Brennen Sie nach dem Bräunen

Warum tritt nach dem Sonnenbad ein Brand auf?

Bräunung kann auf Hautbereichen sowohl auf natürliche Weise als auch unter Einwirkung von Sonnenlicht auf freiliegende Haut und unter künstlich erzeugten Bedingungen auftreten. Die Verwendung einer Sonnenbank, um dank einer gleichmäßigen Bräunung immer schön auszusehen, ist für Patienten nicht immer ein sicherer Vorgang.

Die Verdunkelung der Haut unter dem Einfluss von UV-Strahlen tritt stufenweise auf und bei den ersten Besuchen in Sonnenstudios sollten die Spezialisten alle Merkmale des Verfahrens berücksichtigen. Anfänglich kann sich die Haut, wenn sie Strahlen ausgesetzt wird, etwas rot färben. Diese Reaktion äußert sich auf unterschiedliche Weise: Hohe Temperaturen und UV-Strahlung führen dazu, dass der Körper einen Abwehrmechanismus enthält. Die meisten Rötungen treten infolge der Exposition an der Hautoberfläche ultraviolette Strahlen schmerzlos und unabhängig voneinander auf, dies dauert jedoch einige Zeit. Die Haut, die mehrere Sitzungen durchlaufen hat und bereits eine primäre Sonnenbrandschicht aufweist, bereitet sich auf nachfolgende Eingriffe vor. Das Verbrennungsphänomen der Epidermis ist ein äußerst seltenes, isoliertes Phänomen, das häufig durch Nachlässigkeit von Spezialisten verursacht wird.

Wer ist kontraindiziert?

Es gibt eine Reihe von Einschränkungen für den Besuch eines Sonnenstudios. Diese müssen nicht nur von Spezialisten, sondern auch von den Patienten selbst berücksichtigt werden, da im Gegensatz dazu anstelle einer schönen Bronzebräunung eine kleine Verbrennung auftreten kann oder, was noch schlimmer ist, Ihre Gesundheit ernsthaft beeinträchtigt wird. Gegenanzeigen für den Besuch eines Solariums sind:

  • Menschen mit sehr leichter und empfindlicher Haut.
  • Das Vorhandensein von Krebs.
  • Prädisposition für Krebs.
  • Das Vorhandensein eines oder mehrerer Muttermale mit einem Durchmesser von mindestens 15 mm.
  • Zum Zeitpunkt der Einnahme von Medikamenten mit antibakteriellen Eigenschaften, Beruhigungsmittel, Antidepressiva.
  • Eine Reihe von Krankheiten, bei denen der Besuch von Sonnenstudios nicht nur verboten ist, sondern auch ein natürliches Sonnenbad ist.

In jedem Fall sollten Menschen, die davon träumen, in einem Sonnenstudio eine schöne Bräune zu bekommen, daran denken, dass sie den Körper bzw. das Immunsystem erneut dazu zwingen, auf erhöhte Weise zu arbeiten.

Verbrennungssymptome in Solarien

Eine Reise in ein Solarium kann nicht nur mit einer Hautverbrennung enden, sondern auch die Entwicklung bestimmter Krankheiten auslösen. Experten identifizieren die Hauptsymptome, anhand derer Sie Hautverbrennungen diagnostizieren können:

  • Hautpartikel schälen.
  • Das Vorhandensein von Schmerzen in den betroffenen Bereichen.
  • Brennen und Jucken.
  • Rötung
  • Erhöhte Körpertemperatur

Gesicht brennen in Solarien

Fälle, in denen der Besuch eines Solariums mit einer Verbrennung von Hautpartikeln endet, sind alles andere als ungewöhnlich. Der vordere Teil der Haut ist nicht weniger als andere Bereiche, die den negativen Auswirkungen von UV-Strahlen ausgesetzt sind. Obwohl diese Bereiche immer mit direktem Sonnenlicht in Kontakt kommen, sind Verbrennungen im Gesicht nach einem Solariumbesuch keine Seltenheit, weshalb dies der Fall ist.

  • Allergie gegen ultraviolette Strahlen.
  • Allergie gegen Komponenten und Werkzeuge, die im Solarium verwendet werden.
  • Zu viel Strahlenbelastung der Haut, die zuvor durch ähnliche Verfahren nicht vorbereitet wurde.

Gesichtsverbrennungen sind in zwei Stufen unterteilt:

  • Die erste Etappe Verbrennung wirkt sich auf die oberen Schichten der Epidermis aus, deren Wiederherstellung zwei bis sieben Tage dauern wird.
  • Die zweite Etappe Das Vorhandensein von Blasen im Gesicht, die auf eine tiefere Hautläsion hinweisen. Das Auftreten von Ichor-Blumen auf den beschädigten Stellen ist ein natürliches Phänomen. Verbrennungssymptome verschwinden in etwa zwei Wochen vollständig.

Bevor Sie einen Sonnenstudio besuchen, müssen Sie einige Regeln einhalten, die dazu beitragen, Probleme mit Verbrennungen im Gesicht zu vermeiden oder zumindest das Risiko einer Schädigung der Haut zu minimieren. Beginnen Sie den Zündvorgang mit einer minimalen Einwirkzeit der Strahlen, so dass sich Körper und Haut an diese Belastungen gewöhnen.

Auge brennen Solarium

Der thermische Effekt, den die Netzhaut während eines Eingriffs in einem Sonnenstudio auf die Sonne erfährt, kann ernste Probleme mit den Sehorganen verursachen. Bei den ersten Anzeichen von Augenverbrennungen im Solarium muss das Verfahren sofort abgebrochen werden, um die Ursachen der Manifestationen herauszufinden. Was sind die Gründe für die Feststellung, dass die Netzhaut und andere Organe des Auges in Form einer Verbrennung beschädigt wurden:

  • Augen entzündet, Tränen erschienen.
  • Beobachtetes Anschwellen der Hornhaut, Vorhandensein von Konjunktivitis.
  • Der Augapfel ist entzündet, es gibt Schmerzen, Rötung.
  • Photophobie
  • Blutung auf der Oberfläche des Augapfels, die Änderung des Drucks des Organs in Richtung der Erhöhung.

Die Einwirkung von UV-Strahlen und thermische Schäden führen zum Tod ganzer Bereiche der Netzhaut, es treten Neoplasien in Form defekter Gefäße auf.

Ein Merkmal der negativen Auswirkungen von ultraviolettem Licht auf die Sehorgane ist das ungehinderte Eindringen von Strahlen durch die Hornhaut mit anschließender Schädigung der Netzhaut. Alle Symptome einer UV-Schädigung treten nicht sofort auf, sondern nach drei bis vier Stunden. Dieser Umstand zwingt zu besonderen Schutzmaßnahmen während einer Sitzung in Solarien.

Wie viel kostet ein Bräunungsbrand?

Bei einer leichten Rötung sind nach einer Sitzung in einem Sonnenstudio der Einsatz von Hilfsmitteln erforderlich, die Verbrennungssymptome lindern. Verschiedene Nährgels, Cremes, Duschen mit heißem Wasser helfen dabei, die oberen Hautschichten aufzufrischen und zu befeuchten. Eine leichte Rötung, die zwei bis drei Stunden nach der Sitzung stattfindet, wird als normal angesehen, obwohl dies auch auf eine thermische Verbrennung zurückzuführen ist.

Wenn die oberen Schichten der Epidermis beschädigt sind, es aber keine Blasen oder andere Hautdefekte gibt, können Sie den Bräunungssalon für 5-7 Tage nicht besuchen, um keine ernsthaften Verbrennungen zu verursachen.

Ein schwerwiegenderer Verbrennungsgrad erfordert nicht nur einen vorübergehenden Besuch des Bräunungsstudios, sondern auch die Behandlung des Problems. Manchmal dauert es zwei Wochen, manchmal mehr, aber wenn Sie sich nach den Eingriffen im Sonnenstudio unwohl fühlen und die Verbrennungssymptome wiederkehren, müssen Sie den Besuch des Salons vorübergehend ausschließen, bis die Ursachen der Manifestationen geklärt sind.

Brennen nach dem Bräunen, was tun?

Nur ein paar Minuten unter der Wirkung ultravioletter Strahlen und statt der lang erwarteten Sonnenbrandschicht verbrennen wir. Profis, die Solarien in Anspruch nehmen, leiden selten unter UV-Läsionen. Solche Vorkommnisse treten hauptsächlich bei Neuankömmlingen auf, die die Technik der Strahlenexposition nicht wirklich studiert haben, sich aber so schnell wie möglich eine volle Bräune wünschen.

Wenn schließlich ein Brand auftritt, empfehlen Experten, eine Reihe von Aktivitäten durchzuführen, um die Situation zumindest teilweise zu verbessern.

  • Um die Austrocknung zu reduzieren, und Verbrennungen jeglicher Art haben die Besonderheit, auf diese Weise auf den Körper einzuwirken, es ist notwendig, die Menge an getrunkener Flüssigkeit zu erhöhen.
  • Um ein schmerzhaftes Gefühl von den betroffenen Bereichen zu lindern, werden Schmerzmittel eingesetzt.
  • Die Verwendung fermentierter Milchprodukte trägt zur raschen Erholung der betroffenen Gebiete bei. Saure Sahne, Kefir oder Joghurt wird nicht in einer dicken Schicht aufgetragen, reibt sie jedoch nicht an den betroffenen Stellen ein und lindert dadurch das Symptom einer Entzündung sofort und befeuchtet die ausgetrockneten Stellen.
  • Eine kühle Dusche hilft gegen Entzündungen und befeuchtet die beschädigte Epidermis.
  • Frische Gurken, schäbig auf einer feinen Reibe und als Maske aufgetragen, helfen verbrannte Stellen zu beruhigen und zu befeuchten.
  • Frischmilchkompressen und eine kleine Menge Honig helfen dabei, Rötungen zu entfernen und die betroffenen Stellen mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  • Die Verwendung von Medikamenten, die speziell für solche Situationen entwickelt wurden: Panthenol oder Aloe Vera, die über antiseptische, schmerzstillende, beruhigende und entzündungshemmende Fähigkeiten verfügen, lindern die Symptome an einem Tag.

Wie behandelt man eine Verbrennung in einem Solarium?

Die Behandlung von Verbrennungen, egal wie es passiert, ist praktisch gleich, raten die Experten im Falle einer Schädigung der Epidermis mit ultravioletten Strahlen, Folgendes zu tun:

  • Der betroffene Bereich muss gekühlt werden. Dies kann mit Hilfe von Kompressen, Masken, Duschen oder einer der Zubereitungen erfolgen, die beide in einer Apotheke gekauft und unabhängig voneinander zubereitet werden.
  • Der betroffene Bereich muss angefeuchtet werden, dazu eignen sich spezielle Salben, Gele oder Produkte aus der Schulmedizin.
  • Um den Austrocknungsprozess zu reduzieren, müssen Sie so viel Flüssigkeit wie möglich trinken: Tee, Säfte, Kompott, reines Wasser passt perfekt.
  • Bei unangenehmen Empfindungen und dem Auftreten von Schmerzen empfehlen Experten, eine oder zwei Tabletten Schmerzmittel einzunehmen.

Wie Verbrennungen nach dem Bräunen schmieren?

Experten für Verbrennungen nach dem Besuch eines Solariums, um gut heilende, entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften einzusetzen. Beispiele hierfür sind "Aloe Vera", "Actovegin", "D Panthenol", "Solcoseryl" und andere. Ein Merkmal dieser Salben und Gele ist die schnelle Regeneration des geschädigten Bereichs, erhöhter Stoffwechsel.

Bevor Sie die Medikamente einnehmen, sollten Sie sich mit einem Spezialisten bezüglich ihrer Sicherheit beraten. Actovegin kann beispielsweise zur Entwicklung einer allergischen Reaktion beitragen, die wie ein Hautausschlag aussieht. Es gibt eine Reihe von Medikamenten, deren Verwendung über einen längeren Zeitraum nicht empfohlen wird. Dies ist auf die Wirkung der Sucht oder die Entwicklung einer individuellen Intoleranz zurückzuführen.

Volksheilmittel gegen Verbrennungen im Solarium

Wenn die Verbrennungen nach dem Sonnenbad nicht umfangreich sind und die Entscheidung getroffen wird, die Symptome zu Hause selbst zu lindern, gibt es eine Reihe traditioneller Heilmittel, die zur Linderung der Symptome beitragen.

  • Sauermilch, Kefir, Joghurt. Milchprodukte lindern Entzündungssymptome, befeuchten und kühlen die betroffenen Stellen. Serum eignet sich gut für die Herstellung von Kompressen.
  • Kräutertinkturen und Tee. Komprimieren Sie Kräuterabkühlung oder jegliche Art von Tee und bewältigen Sie schnell und schmerzlos kleinere Verbrennungen. Für die Zubereitung von Abkochungen geeignete Salbei oder Kamille, Petersilie, Ringelblume. Tee wird in gewohnter Weise locker gebraut, wobei jede Sorte passt: grün oder schwarz.
  • Millenniumsaft oder Fruchtfleisch (Aloe). Eines der beliebtesten Mittel mit komplexer Wirkung: Entzündungshemmend, schmerzstillend, natürliches Antiseptikum.
  • Öle natürlichen Ursprungs Jedes Pflanzenöl, das den Raffinationsprozess nicht durchlaufen hat, passt perfekt. Sie werden an den betroffenen Stellen verschmiert und nachdem ein Teil des Produkts in die Haut aufgenommen wurde, werden die Reste mit trockenen Tüchern entfernt.
  • Kartoffel- oder Gurkenmaske. Gemüse auf eine feine Reibe reiben und auf die betroffenen Stellen auftragen.

So vermeiden Sie Verbrennungen in Solarien

Nur ein Anfänger kann sich eine solche Verantwortungslosigkeit leisten, wenn er einen Sonnenstudio besucht, ohne dass Vorbereitungen getroffen werden, die helfen, Verbrennungen zu vermeiden. Wer systematisch eine Sonnenbank verwendet, um den gewünschten Bräunungston aufrechtzuerhalten, begleitet nicht nur ständig die Prozeduren, sondern vergisst auch nicht die persönliche Sicherheit. Was zu tun ist, bevor entschieden wird, sich im Solarium einer Prozedur zu unterziehen.

  • Vor dem Besuch ist eine Untersuchung erforderlich, die eine Konsultation mit einem Therapeuten, einem Frauenarzt (Frauenarzt) und natürlich einem Dermatologen beinhaltet.
  • Wenn Sie Drogen einnehmen, müssen Sie besonders auf Ihre Gesundheit achten. Einige der Medikamente können schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen. Daher müssen Sie sich zuerst mit den Spezialisten, die die Behandlung verschrieben haben, beraten lassen, bevor Sie ins Solarium gehen.
  • Es wird nicht empfohlen, direkt vor dem Eingriff mit Seife oder anderen Reinigungsmitteln zu duschen, da die Haut ihre Schutzfunktionen verliert. Dazu gehört auch ein Besuch im Bad oder in der Sauna.
  • Tanner hilft dabei, Probleme beim Austrocknen der Haut zu vermeiden und die Schutzfunktion zu stärken.
  • Unmittelbar vor der Sitzung, um die Sehorgane zu schützen, benötigen Sie eine spezielle Sonnenbrille, um Verletzungen der Netzhaut zu vermeiden.

Bräunungssitzungen beginnen natürlich mit einem Minimum an UV-Strahlen an Körperteilen, wodurch Verbrennungssymptome vermieden werden. Die Verweilzeit unter dem Einfluss von ultraviolettem Licht wird unter Berücksichtigung der individuellen Körpermerkmale ausgewählt: Die Besitzer von heller Haut sollten einen besonders verantwortungsvollen Umgang mit dem Sonnenbad nehmen. Diese Art von Menschen ist am anfälligsten für schnelle Läsionen der oberen Epidermisschichten.

http://ojjog.ru/pomoshch-pri-ozhogakh/27-ozhog-posle-solyariya

Rotes Gesicht nach dem Bräunen: Was ist zu tun, wie man eine Verbrennung entfernt

Gepostet von: admin in Gesicht und Make-up 22.06.2014 0 398 Aufrufe

Ultraviolette Verbrennung führt zu Hautrötungen, Blasenbildung und Abplatzungen. Das Gesicht und der Dekolletébereich leiden am stärksten, die Haut wird dunkelrot, heiß und schmerzhaft. Wenn die Bräune zu intensiv ist, das Gesicht nach dem Bräunen rot ist, was ist zu tun, wie kann die Verbrennung entfernt und die Haut aufgehellt werden?

Das Gesicht wird rot bei:

  • allergische Reaktion auf Ultraviolett oder Kosmetika;
  • empfindlicher Hauttyp;
  • photosensibilisierender Effekt nach Einnahme des Medikaments;
  • thermische Verbrennung.

Vor dem Besuch des Solariums sollte das Gesicht mit speziellen Kosmetika befeuchtet werden. Dies verhindert das Austrocknen der Epidermis, behält ihre Elastizität und Festigkeit und schützt sie vor unerwünschten Verbrennungen. Die Ausnahme sind Frauen mit fettiger Haut, UV-Licht trocknet das Gesicht aus und reduziert die Bildung von fettigem Glanz. Wenn Sie die richtigen Produkte richtig auswählen, helfen Sie den Schönheitssalons kompetenter Kosmetiker.

Entfernen Sie die Brand- und Rötungen nach der Bräunung mit Hilfe spezieller Lotionen, Nachsprays, die in jeder Apotheke oder in einem Geschäft verkauft werden. Solche Produkte befeuchten und kühlen die Haut. Sie können keine Cremes verwenden, die ätherische Öle enthalten, da sie den Zustand des verbrannten Gesichts nur verschlimmern.

After-Sun-Lotionen stellen den Wasserhaushalt der Haut wieder her, fördern die Regeneration geschädigter Epidermis und machen den Schatten gleichmäßiger. Einige dieser Werkzeuge können das Pigment Melanin konsolidieren, wodurch die Bräune länger erhalten bleibt.

Achten Sie bei der Auswahl kosmetischer Produkte auf den Schutzgrad vor ultravioletter Strahlung und darauf, ob das Gerät hypoallergen ist. Kosmetika sollten auch entsprechend dem Hauttyp ausgewählt werden. Es ist nicht notwendig, vor dem Sonnenbaden Cremes mit Kribbeln zu verwenden, wenn die Haut des Gesichts dünn und empfindlich ist. Solche Mittel regen die Durchblutung und die Melaninproduktion an, so dass ein hohes Verbrennungsrisiko besteht.

Es ist wichtig! Wenn Sie sich verbrennen, müssen Sie den Wasserhaushalt der Haut und des gesamten Körpers wiederherstellen. Daher sollten Sie so viel reine kohlensäurehaltige Flüssigkeit wie möglich trinken. Dehydratation führt zu Elastizitätsverlust und Elastizität der Haut, trägt zur vorzeitigen Hautalterung bei.

Bei einer Allergie gegen kosmetische Cremes oder Lotionen wird die Gesichtshaut sehr rot, Ausschlag, Juckreiz und Schwellungen treten auf. In solchen Fällen müssen Antihistaminika eingenommen werden: Diazolin, Suprastin. In Zukunft sollten Sie Naturkosmetik auf Kräuterbasis verwenden.

Gut hilft, die Rötung nach einem Sonnenbrand für Verbrennungen zu beseitigen - Panthenol. Es entfernt brennendes Gefühl, Schmerzen, verhindert Blasenbildung und verbessert den Teint. Bei Blasenbildung Solcoseryl-Creme auftragen. Sie können die Salbe Levomekol und Bepanten plus verwenden.

Wenn das Gesicht nach einer Sonnenbank gerötet ist, können alkoholhaltige Kosmetika nicht verwendet werden, da sie die Haut noch mehr trocknen und den Verbrennungsgrad erhöhen.

Was kann zu Hause gemacht werden, wenn das Gesicht nach dem Bräunen gerötet ist? Eine kalte Kompresse aus einer Abkochung von Heilkräutern hilft. Für ihre Vorbereitung verwenden Sie:

  • Kamille;
  • Salvia officinalis;
  • Ringelblumenblüten;
  • Aufbrühen von schwarzem oder grünem Tee.

Befeuchten Sie in einem abgekühlten Werkzeug ein Stück Gaze und tragen Sie es auf das Gesicht auf. Halten Sie es fest, bis es warm wird. Dann wird der Vorgang wiederholt. Pflanzen helfen gegen Schmerzen, Rötungen, Kühlen und Aufhellen der Haut.

Rötungen und Verbrennungen nach dem Gerben können mit Hilfe fermentierter Milchprodukte schnell entfernt werden. Tragen Sie fettarmen, kalten Kefir, Joghurt oder Joghurt auf. Sie werden mit einer dünnen Schicht auf das Gesicht aufgetragen, bis sich die Haut erwärmt, dann die Verbrennungsstelle vorsichtig mit einem Wattepad reinigen und den Vorgang wiederholen.

Kalte Lotionen können mit kosmetischem Eis hergestellt werden. Frieren Sie die gleichen Abkochungen oder frischen Säfte von Gurke, Aloe Vera, Petersilie, Wassermelone. Eine Person wird mit einem Eiswürfel gerieben, ohne zu wischen, und die heilenden Komponenten werden absorbiert.

Entfernen Sie Verbrennungen, Entzündungen und Schmerzen kann Sanddornöl sein. Dieses Werkzeug ist in der Lage, die beschädigten Bereiche der Epidermis schnell wiederherzustellen und verursacht keine allergischen Reaktionen. Die Verbrennung wird mit medizinischem Öl bestrichen und trocknen gelassen. Die Erleichterung erfolgt in 1-2 Tagen. Es wird nicht empfohlen, diese Behandlung bei fettiger Haut anzuwenden.

Wenn die Haut eine normale Farbe angenommen hat, können Sie eine aufhellende Maske erstellen. Verwenden Sie dazu Haferflocken, Kefir, Eiweiß. Die Zutaten werden gemischt, um eine homogene Aufschlämmung zu erhalten. Halten Sie sie 15 Minuten lang auf dem Gesicht und spülen Sie sie dann vorsichtig mit kaltem Wasser aus.

Bleichen Sie die Haut auf, um Milchprodukten zu helfen, aber Sie sollten keine schwere Sahne oder saure Sahne verwenden. Sie stören die Abkühlung der Epidermis aufgrund ihrer dichten Konsistenz. Fetthaltige Cremes und Produkte können in 2-3 Tagen angewendet werden, nachdem die Rötung abgeklungen ist und sich die Haut ablöst.

Effektive Bleaching-Maske aus dem Fruchtfleisch des Kürbisses beseitigt schnell Rötungen und Brennen. Frisches Gemüse sollte geschält und gerieben oder mit einem Mixer gehackt werden. Die resultierende Aufschlämmung sollte mit einer kleinen Schicht auf das gerötete Gesicht aufgetragen werden und 15 Minuten halten. Sie können den Vorgang zweimal täglich wiederholen. Eine solche Maske hilft nicht nur bei der Entfernung von Verbrennungen, sondern sättigt die Haut auch mit nützlichen Vitaminen, Spurenelementen und verbessert den Teint.

In den selbst gemachten Masken können Sie etwas flüssigen Honig hinzufügen. Es heilt Wunden perfekt, entfernt Giftstoffe, nährt die Haut und wirkt entzündungshemmend. Tragen Sie das beste Naturprodukt auf.

Lassen Sie sich von einem Spezialisten helfen, wenn:

  • Blasen erscheinen auf der Haut;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Blasen öffneten sich, Wunde bildete sich;
  • Entzündungsprozess entwickelt.

Sie können die Blasen nicht durchstechen und die Haut abreißen, Sie können eine Infektion auslösen, Eiter hervorrufen. Wenn Sie die Auswirkungen der Verbrennung nicht innerhalb von 2-3 Tagen bewältigen können, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und qualifizierte Hilfe in Anspruch nehmen.

Um nach dem Bräunen keine Verbrennungen des Gesichts und Rötungen der Haut zu bekommen, ist es notwendig, die Zeit unter UV-Lampen korrekt zu berechnen. Verwenden Sie vor und nach dem Eingriff Kosmetika.

http://moj-doktor.ru/uxod-za-licom-imakiyazh/krasnoe-lico-posle-solyariya-chto-delat-kak-ubrat-ozhog
Weitere Artikel Über Allergene