Pruritus bei Säuglingen

Die Manifestation einer allergischen Reaktion bei einem Kind ist immer ein Anlass zur Sorge der Eltern. Schlimmer noch, wenn eine Allergie von einem Juckreiz begleitet wird, der dem Baby Unbehagen bringt. Dauerhaftes Kratzen kann zu Komplikationen und Infektionen führen. Wir erklären Ihnen, warum es eine Pathologie gibt und wie Sie das Leiden der Krümel lindern und mehr über die Behandlung sprechen können.

Ursachen für Juckreiz bei Allergien

Allergie ist eine Reaktion des Immunsystems auf ein Allergen. Die Menschen sind individuell und die Reize können unterschiedlich sein. Tierhaare, Pollen, Süßigkeiten, Zitrusfrüchte, Medikamente sind die häufigsten Ursachen des Problems.

Nach dem Trinken oder Kontakt mit einem Reizstoff im Körper wird eine große Menge Histamin produziert, was die Nervenenden reizt. So juckt es. Bei Kleinkindern werden Allergien oft durch unbekannte Produkte verursacht - dies deutet darauf hin, dass der Körper noch nicht bereit ist, sie zu treffen, und sollte es später erneut versuchen. Juckreiz ist auch charakteristisch für folgende Hauterkrankungen:

  • Kontaktdermatitis;
  • Urtikaria;
  • atopische Dermatitis oder Neurodermitis (siehe auch: nicht-hormonelle Creme für atopische Dermatitis bei Kindern);
  • Ekzem allergische Natur.
Allergische Dermatitis im gesamten Körper, begleitet von starkem Juckreiz und Brennen

Die Hauptursache des Symptoms ist eine allergische Reaktion und Hautkrankheiten. Anhand der folgenden Tabelle können Sie ermitteln, in welche Richtung der „Täter“ gesucht werden soll:

Wo sind die häufigsten Symptome?

Der Ort der Irritation kann die Ursache genauer bestimmen. Einige Allergene haben charakteristische Läsionen:

  • Latexallergie - Juckreiz im Mund oder im Genitalbereich;
  • Metall - Reizung im Mund;
  • Reaktion auf Drogen - Bereich des Anus und der Genitalien;
  • reizend - Staub oder Pollen, Tierhaare, Kosmetika oder Linsen - Schleimhäute.

Juckreiz ist selbst für einen Erwachsenen ein unangenehmes Symptom, für ein Kind ein Grund für Launen und Angstzustände. Das Baby wird nicht in der Lage sein, friedlich zu schlafen, und das ständige Kratzen der Haut führt zu offenen Wunden, die zu Infektionen neigen. Daher sollten die Eltern wissen, wie sie die Irritation entfernen.

Wie entferne ich lokale allergische Manifestationen?

Juckreiz wird sofort nach seinem Auftreten entfernt. Dies wird nicht nur dazu beitragen, das Leid in der Kindheit zu lindern, sondern auch Komplikationen wie Risse und Mikroranium zu vermeiden, da durch sie Reinfektion erfolgt.

Zuerst den Reiz loswerden. Dies ist leicht zu bewerkstelligen, wenn der Kontakt von außen mit jemandem oder jemandem die Ursache ist. Spülen Sie den Ort dann mit kaltem Wasser aus und wählen Sie eine der folgenden Methoden, um den Juckreiz zu beseitigen.

Erste Hilfe zu Hause

Als Erstes müssen Sie versuchen, die Ursache der Allergie zu ermitteln. Wenn wir über ein äußeres Reizmittel sprechen, dann entfernen Sie es sofort. Bei Nahrungsmittelallergien und bei Verschlimmerung chronischer Krankheiten können Insektenstiche nicht schnell zurechtkommen. Sie müssen einen Arzt aufsuchen (siehe auch: Gel bei Insektenstichen bei Kindern). Er wird ein geeignetes Medikament oder eine Salbe verschreiben.

Medikamente

Wenn es sich nicht um eine komplexe Infektionskrankheit handelt, helfen Antihistaminika, Unbehagen zu beseitigen. Sie sind die Grundlage für eine Allergiebehandlung (weitere Informationen finden Sie im Artikel: Wie behandeln Sie Allergien bei Kindern mit Medikamenten?).

Sie sind in drei Gruppen unterteilt:

  1. Für die erste Generation zeichnet sich das Vorhandensein von Dimedrol in der Zusammensetzung aus, das sedierend wirkt. Die Hauptdrogen dieser Gruppe sind: Diazolin, Suprastin, Tavegil, Fenkrol.
  2. Die zweite Generation hemmt die geistige und körperliche Aktivität nicht, verursacht keine Gewöhnung und ist bis zu 24 Stunden gültig. Dazu gehören: Claridol, Clarothin, Lomilan, Claritin, Zyrtec, Kestin.
  3. Die neueste Generation ist Prodrugs. Solche Medikamente beeinträchtigen das Herz-Kreislauf- und Nervensystem nicht. Diese Art wird durch die folgenden Medikamente dargestellt: Trexil, Telfast, Fexadil, Levocetirizin, Fexofast, Erius, Xizal.

Jedes Medikament hat seine eigenen Eigenschaften. Nur ein Arzt kann die mögliche Behandlung basierend auf dem Alter des Kindes, möglichen Nebenwirkungen und anderen Erkrankungen des Patienten bestimmen. Der Fachmann wird auch die Dosierung und Dauer der Behandlung vorschreiben.

Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung

Um die Haut so schnell wie möglich wiederherzustellen und lokalen Juckreiz zu lindern, werden externe Mittel verwendet. Die meisten Hormonsalben sollten daher von einem Arzt verordnet werden. Unter ihnen sind Lorindent, Advantan, Fluorocort beliebt (wir empfehlen zu lesen: Advantan-Creme für Kinder: Gebrauchsanweisung).

Salben der letzten Generation umfassen:

  1. Fenistil-Gel (siehe auch: „Fenistil“: Dosierung für Kinder bis zu einem Jahr und älter). Es ist nicht nur ein starkes Antihistaminikum, sondern hat auch heilende Eigenschaften.
  2. Hautkappe. Unterscheidet sich in der Anwesenheit von antibakteriellen Elementen, was die Verwendung des Werkzeugs in fortgeschrittenen Fällen ermöglicht.
  3. Luan Das Gel hat einen Vorteil in der Aktionsgeschwindigkeit - der erste Effekt macht sich bereits nach 5 Minuten bemerkbar.
  4. Vitaon. Balsam ist ab den ersten Lebenstagen erlaubt, kann für Kompressen verwendet werden.

Es wird empfohlen, externe und interne Zubereitungen zu kombinieren. Dies hilft, die Zusammensetzung des Blutes schnell zu normalisieren und den Zustand der Haut wiederherzustellen. Wenn der Juckreiz von einer starken Schwellung oder Erstickung begleitet wird, rufen Sie sofort einen Krankenwagen an.

Volksmedizin

Rezepte von Volksheilmitteln können eine hervorragende Ergänzung zur Behandlung sein. Pflanzliche Inhaltsstoffe sind für die Behandlung von Säuglingen geeignet, da sie die erste Hilfe vor dem Arztbesuch sind:

  • Eine schwache Sodalösung kann Juckreiz reduzieren. Wischen Sie den betroffenen Bereich mit einem Produkt ab und waschen Sie es nicht ab. Der Vorgang kann in einer Stunde wiederholt werden.
Um allergischen Reaktionen vorzubeugen und Babys seit jeher zu beruhigen, badeten sie in der Abkochung des Zuges
  • Für Babys geeignetes Bad mit Haferflocken. Für das Bad 30-40 Liter nehmen Sie 7 EL. l Müsli, 1,3 Liter Wasser einfüllen, ein langsames Feuer anzünden und Brei kochen. Wenn das Wasser in der Pfanne nicht zurückbleibt, legen Sie den Brei in ein Käsetuch und tauchen Sie ihn mit warmem Wasser in die Wanne. Die Masse muss getränkt werden, damit das Gluten im Wasser bleibt. Baden Sie das Baby wie gewohnt.
  • Universalmittel - eine Abkochung des Zuges. 50 g getrocknete Blüten in kochendem Wasser auflösen, Mischung stehen lassen, zu Bädern geben oder für Kompressen verwenden.

Vorbeugende Maßnahmen

Die beste Behandlung ist die Prävention. Wenn das Kind zu allergischen Reaktionen neigt, versuchen Sie, Allergene zu vermeiden. Beschränken Sie die Verwendung von allergenen Lebensmitteln, versuchen Sie, das Immunsystem mithilfe von Vitaminkomplexen zu stärken, und überwachen Sie den Zustand der Haut. Richtige Ernährung und Hygiene - das sind die goldenen Komponenten der Prävention.

Es ist möglich, den Juckreiz auf verschiedene Weise zu entfernen. Die Hauptsache ist, es sofort zu tun. Wenn ein Symptom auftritt, achten Sie auf die Ursache - es kann eine chronische Krankheit sein, die eine Kontrolle erfordert.

http://vseprorebenka.ru/zdorove/procedury/chem-snyat-zud-u-rebenka.html

So entfernen Sie allergischen Juckreiz bei Babys

Zu den Hauptsymptomen einer Allergie bei Säuglingen zählen das Auftreten roter, manchmal schuppiger Körperstellen, Rötungen der Haut der Wangen und ein Hautausschlag, der auf dem Körper eines Babys auftreten kann. Die Gründe für diese Reaktion können einen großen Teil der täglichen Prozesse sein - Fütterung, Baden usw.

Die Behandlung von Allergien und Juckreiz der Haut ist ziemlich schwierig. Schließlich ist das Baby immer noch zu klein, und es kann immer noch keine Medikamente verschreiben, die von Erwachsenen erfolgreich angewendet werden. Der Ausweg ist jedoch immer noch da, aber es ist nur notwendig, ihn gemeinsam mit dem Arzt zu suchen.

In der Regel verschreiben Ärzte die Verwendung spezieller Kosmetika - Cremes, Puder, Lotionen, die Trocken- und Antiseptika enthalten. Beispielsweise kann es sich um eine Salbe mit Zink, eine Creme mit Ringelblume oder Kamille und vieles mehr handeln. Heutzutage gibt es viele solcher Medikamente auf dem Markt, die Kindern jeden Alters, einschließlich Neugeborenen, verschrieben werden. Solche Mittel bedecken, wie Ärzte sagen, den Körper des Babys mit einem Schutzfilm, reduzieren Juckreiz und andere unangenehme Empfindungen, die mit Hautreizungen verbunden sind.

Wenn das Baby gestillt wird, wird auch eine spezielle Diät der Mutter vorgeschrieben. Diese Diät ist ziemlich streng und impliziert den vollständigen Ausschluss der Nahrung, die ein Allergen sein kann. Daher sollte eine Mutter aufhören, Fisch, Kaviar, Eier, Nüsse, Honig, Zitrusfrüchte, Kaffee, Schokolade, Pickles, exotische Früchte, Mayonnaise, Pommes Frites, Konservierungsstoffe und vieles mehr zu essen. Eine Reihe anderer Produkte, wie Milch, Sauerrahm, Zucker, Brot und Brötchen, unterliegen ebenfalls Beschränkungen.

Wenn das Baby künstlich ernährt wird, muss es eine Mischung auswählen, die kein Kuhprotein enthält (meist verursacht es Allergien). Die Mischung sollte von einem Arzt verordnet werden.

Die Diät ist auf 3 Monate ausgelegt, aber nach dieser Zeit ist es unmöglich, die gewohnte Diät wiederherzustellen. Sie müssen sehr vorsichtig sein und langsam Nahrung zurückgeben.

Außerdem wird dem Kind ein Antihistaminikum verschrieben, um den Juckreiz zu lindern. Es gibt einige Arzneimittel, die Kindern von Geburt an gestattet sind. Es gibt nicht nur Tropfen, sondern auch spezielle Salben. Sie können sie nur gemäß den Anweisungen und einer eher dünnen Schicht auftragen.

Bäder werden auch verwendet, um Beschwerden zu lindern. Stärkung der Wirkung von Wasser können pflanzliche Lösungen sein. Um Entzündungen der Haut zu lindern, verwenden Sie normalerweise eine Reihe von Infusionen, Kamille oder Ringelblume. In einigen Fällen wird empfohlen, die Wangen des Babys mit einem Kräuteraufguss zu reiben und die Creme erst dann auf die Haut des Babys aufzutragen.

Wenn unter einer Windel eine allergische Reaktion auftritt, lassen Sie das Kind häufiger nagen. Folgen Sie natürlich seinen natürlichen Sendungen, damit er nicht lange nass bleibt. Dies führt zu einer noch stärkeren Hautreizung.

http://www.kakprosto.ru/kak-889541-kak-snyat-allergicheskiy-zud-u-grudnichka

Die besten Cremes, Gele und Allergiesalben für Kinder - eine ausführliche Bewertung

Kinder der ersten Lebensjahre sind anfälliger für Allergien als Erwachsene, da fast alle Proteine ​​für sie neu sind und das Immunsystem noch unvollständig ist. In der Regel treten allergische Reaktionen bei Säuglingen auf der Haut auf, die viele unangenehme Empfindungen auslösen. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie man dem Kind in dieser Situation helfen kann und welche Salbe bei Hautallergien für Kinder am wirksamsten ist.

Eine Allergie ist eine übermäßig starke Reaktion, die das Immunsystem einer Person gegen ein ungefährliches Protein gibt, das in den Körper gelangt. Diese Erkrankung wird durch einen Zusammenbruch der Immunität hervorgerufen: Als Reaktion auf den wiederholten Kontakt mit einem Allergen erzeugen zuvor sensibilisierte (auf diese Substanz empfindliche) Zellen aktive Bestandteile, die eine allergische Reaktion hervorrufen, die jedem bekannt ist.

Die Symptome einer Allergie sind vielfältig: Reißen, laufende Nase, Niesen, Augenrötung, Halsschmerzen, in schweren Fällen Angioödem und anaphylaktischer Schock. Ein separater Graph zeigte Hauterscheinungen an: Rötung, Hautausschlag, Peeling, Juckreiz, Trockenheit, Brennen.

Ein kleiner pharmakologischer Ausflug

Das Konzept der „Arzneiform“ ist in der Pharmakologie weit verbreitet: ein bequemer „Zustand“ eines Arzneimittels, bei dem die maximale klinische Wirkung erzielt wird. Es gibt flüssige, feste und weiche Dosierungsformen, zu denen neben Pasten, Liniment und Suppositorien (Kerzen) Cremes und Gele sowie Salben gehören.

Salbe ist eine weiche Darreichungsform mit viskoser Konsistenz für die äußere Anwendung, die auf Salbengrundlage (z. B. Vaseline oder Fett) unter Zusatz einer Grundsubstanz (Wirkstoff) hergestellt wird.

Foto: Salbe und Creme Bepanten - ein Vergleich von Packungen, Farben und Texturen (kann erhöht werden)

Gel - weiche Dosierungsform mit einer geleeartigen durchscheinenden Konsistenz hat Elastizität und Plastizität. Es ist nicht nur für die äußerliche Anwendung bestimmt, sondern auch für die subkutane Verabreichung und Einnahme.

Eine Creme ist eine weiche Salbe, in der sich Wasser und eine Ölphase befinden. Entwickelt, um die Haut weicher zu machen.

Emollients sollte besonders erwähnt werden. Hierbei handelt es sich um Fette und fettartige Substanzen, die durch Fixierung in den oberen Hautschichten einen speziellen Film bilden, der ein übermäßiges Verdampfen des Wassers verhindert. Sie tragen zu einer schnelleren Heilung von Rissen, zur Entfernung von Juckreiz und zum Abschälen aufgrund der Verbesserung des Wasser-Lipid-Stoffwechsels in der Haut bei.

Heutzutage gibt es viele Arten von medizinischen und kosmetischen Produkten. Jede erste Salbe von Hautallergien für Kinder wird als die effektivste beworben. Aber welcher passt in einen speziellen Fall?

Grundsätze der Allergiebehandlung

Der Russische Verband für Allergiker und klinische Immunologen (RAACI) hat detaillierte Empfehlungen für die Diagnose und Behandlung allergischer Erkrankungen entwickelt.

Die Behandlung von Kindern hat ihre eigenen Eigenschaften:

Foto: Manifestationen von Nahrungsmittelallergien im Gesicht des Mädchens

  • Im Alter von fünf Jahren wird keine Immuntherapie (nur in extrem schweren Fällen) angewendet, hauptsächlich symptomatische Behandlung;
  • Kinder haben eine sehr empfindliche Haut, die es erforderlich macht, die Wahl des Arzneimittels sorgfältig zu prüfen, die Dosis genau zu beobachten und das Produkt sorgfältig anzuwenden, um die Situation nicht zu verschlimmern.
  • Das Immunsystem der Kinder ist unvollständig und unterscheidet nützliche Substanzen kaum von schädlichen Substanzen, daher ist es wahrscheinlich, dass eine allergische Reaktion auf den Wirkstoff selbst durch Allergien hervorgerufen wird.

Eine wirksame Salbe für Hautallergien bei einem Kind ist nicht immer geeignet.

Und wenn bei einem Erwachsenen ein falsch gewähltes Medikament für Allergien einfach keine Wirkung hat, ist es für das Kind viel einfacher, es schlechter zu machen. Konsultieren Sie daher vor der Verwendung eines Medikaments einen Allergologen oder Kinderarzt.

Symptome von Hautallergien bei Kindern

Um das richtige Medikament auszuwählen, müssen Sie verstehen, was zu behandeln ist und welche Art von Symptom beseitigt werden soll.

Zunächst muss zwischen den Varianten allergischer Hautkrankheiten unterschieden werden. Es gibt viele solcher Pathologien, aber zwei davon sind am häufigsten.

Urtikaria

Vielleicht das häufigste Phänomen. Dies kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden:

  • Drogen (hauptsächlich Antibiotika),
  • Kälte und Sonnenlicht
  • Insektenstiche,
  • Es kann bei Nahrungsmittelallergien auftreten.

Urtikaria manifestiert sich durch rötlich-rosa, entzündete, schmerzlose Hautausschläge (bei Säuglingen häufiger im Gesicht und auf der Haut der Hände), juckende oder juckende Haut, die normalerweise nicht nass werden.

Eine schwerwiegende Komplikation der Urtikaria kann ein Angioödem sein, das einen sofortigen medizinischen Eingriff erfordert.

Dermatitis

Sie unterteilen sich in atopische (assoziiert mit erblicher Veranlagung) und Kontakt (resultierend aus dem direkten Kontakt des Allergens mit der Haut).

Seine Symptome sind "härter":

  • Hautrötung
  • das Auftreten von Blasen, Rissen,
  • Hautpeeling,
  • Trockenheit, Juckreiz, Brennen.

"Kruste" auf den Wangen bei Kindern unter einem Jahr ist oft eine Manifestation dieser speziellen Krankheit.

Entsprechend den Ergebnissen

Der Begriff "Diathese" verdient besondere Aufmerksamkeit. Derzeit wird nicht auf Krankheiten verwiesen, dieses Konzept bedeutet eine Neigung zu bestimmten Pathologien (einschließlich Allergien). Es gibt keine Krankheit - es gibt keine Behandlung, dh diese Bedingung erfordert keine Verwendung von Medikamenten (im Gegenteil, die Anwendung von Medikamenten kann Allergien verursachen), und Feuchtigkeitscremes können dem Kind helfen.

  1. Das unangenehmste Gefühl bei Urtikaria sind Entzündungen und Juckreiz.
  2. Bei Dermatitis ist es notwendig, Trockenheit, Rissen, Juckreiz und Ablagerungen zu bekämpfen.

Und im ersten Fall würde das Kind lieber Salbe und Gele, im zweiten Fall vor allem Cremes und Emollientien. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass in beiden Fällen der Kontakt des Kindes mit dem Allergen in erster Linie ausgeschlossen ist.

Die beliebtesten Medikamente gegen Allergien

Trotz der großen Vielfalt pharmakologischer Einheiten sind nur einige Medikamente beliebt. Sie ist in der Regel entweder mit einem spürbaren positiven Effekt oder mit einem ausgeprägten negativen Effekt verbunden. Über Drogen, die in keiner Weise funktionierten, sagen sie selten.

Ärzteberichte über Phenystyle bei Allergien - Vor- und Nachteile

Zur Behandlung der atopischen Dermatitis werden am häufigsten verwendet:

Juckreiz lindert folgende Medikamente:

  • "Gistan";
  • Sinflan;
  • Hautkappe;
  • "Elidel."
Moms positives Feedback zum Werkzeug Mustel Stelatopiya

Die beliebtesten Hautallergieprodukte für Kinder unter einem Jahr:

Einstufung von Salben und anderen Allergien

Zunächst können alle milden Antiallergika in hormonelle und nicht-hormonelle Wirkstoffe unterteilt werden. In diesem Artikel werden wir alles betrachten, was "verbreitet" werden kann.

Nicht-hormonelle Allergiesalbe

Nicht-hormonelle Hautsalbe für Kinder ist ein sehr breites Konzept. Es umfasst Antihistaminika, entzündungshemmende Medikamente sowie feuchtigkeitsspendende und heilende Medikamente.

Antihistaminika

Antihistamin-Gele umfassen Fenistil- und Soventol-Gele. Ihre Wirkstoffe gehören zur selben pharmakologischen Gruppe - Histaminrezeptorblocker. Das bedeutet, dass die Mittel die Entwicklung all jener Prozesse verhindern, die durch den Hauptwirkstoff Allergie - Histamin - ausgelöst werden.

  1. Reduzieren Sie die vaskuläre Permeabilität (und infolgedessen das Ödem), lindern Sie den Juckreiz, reduzieren Sie das Reißen und Niesen.
  2. Aufgrund der Substanzen in seiner Zusammensetzung wirkt es leicht kühlend, wodurch Juckreiz vermieden wird.

Sie werden bei Neurodermitis, Urtikaria und Kontaktdermatitis eingesetzt, begleitet von Juckreiz und Schwellungen der Schleimhäute.

http://allergy-center.ru/maz-ot-allergii-na-kozhe-dlya-detej.html

Juckreizsalbe für Kinder

Heutzutage ist es schwierig, eine Person zu finden, die keine allergischen Reaktionen erleiden würde. Und bei jedem von uns steigt die Allergenbelastung jeden Tag an, aber die Fähigkeit des Körpers, effektiv damit umzugehen, ist gering, insbesondere bei Kindern.

Selbst viele gesunde Menschen sind nicht in der Lage, regelmäßige chemische Angriffe auf den Körper zu bewältigen. Während des Tages haben Erwachsene und Kinder eine Fülle von:

chemische Farbstoffe in Sachen;

industrielle Allergene in der Luft;

künstliche Farbstoffe, Aromen, Konservierungsmittel in Lebensmitteln;

Obst und Gemüse essen, gefüllt mit Pestiziden, Chemikalien - all dies erhöht das Risiko unerwünschter Reaktionen, insbesondere im schwachen Immunsystem des Kindes.

täglicher Gebrauch von Haushaltschemikalien.

Kinder, die in großen Industriestädten und Großstädten leben, sind am meisten von Allergien bedroht.

So wählen Sie die richtige Babycreme aus dem folgenden Video:

Immunologen schlagen ALARM! Nach offiziellen Angaben nimmt eine auf den ersten Blick scheinbar harmlose Allergie jährlich Millionen von Menschenleben in Anspruch. Der Grund für diese schrecklichen Statistiken sind PARASITES, die innerhalb des Körpers befallen sind! In erster Linie gefährdet sind Menschen, die leiden.

Wie kann man die allergische Manifestation bei einem Kind reduzieren? Zunächst müssen Sie feststellen, welche Substanz, welches Arzneimittel oder Lebensmittelprodukt zu einer unzureichenden Reaktion in seinem Körper führt. Neben der hypoallergenen Ernährung, der Eliminierung des Kontakts mit einem solchen Allergen, werden Hautmanifestationen der Allergie in Form von Dermatitis, Urtikaria und Ekzemen mit Kindercremes und Salben für Allergien beseitigt.

Da der Körper des Kindes stark von Medikamenten beeinflusst wird, sollte auch die Verwendung einer Allergiecreme von den Empfehlungen eines Spezialisten begleitet werden. Paradox, aber auch Cremes und Salben für Allergien können eine Vielzahl von allergischen Manifestationen verursachen.

Allergiecremes für Kinder werden in 2 Hauptgruppen unterteilt:

Nicht-hormonelle Salben und Cremes für Kinder

Nicht-hormonelle Salben und Cremes für Allergien haben entzündungshemmende Wirkungen - viele Medikamente, die von Kindesbeinen an bei Allergien eingesetzt werden können.

Zu der Anzahl solcher Fonds sollte gehören:

Fenistil-Gel, das die Haut vor Hautirritationen schützt und lokalanästhetisch wirkt, verringert die Reizung bei Hautallergien. Dimetindena maleat - der Hauptwirkstoff.

Indikationen: Pruritus bei Insektenstichen, Urtikaria, Dermatose und Ekzem, Sonne und anderen Verbrennungen.

Altersbeschränkungen: Die Anwendung bei Neugeborenen ist verboten, da sie nur für Kinder ab einem Monat verwendet wird.

Mögliche Nebenwirkungen: Verschiedene allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Juckreiz, Trockenheit und Brennen der Haut.

Besondere Hinweise: Verwenden Sie das Gel bei Neugeborenen und Kindern unter sechs Jahren nicht auf großen Hautbereichen, insbesondere bei schweren Entzündungen und Blutungen. Bei der Verwendung ist es wichtig, direktes Sonnenlicht zu vermeiden.

Gistan ist ein diätetisches Nahrungsergänzungsmittel zur topischen Anwendung, nicht-hormonelle Creme, das Extrakte aus Birkenknospen, Wolfsmilch, Veronika, Lupine, Ringelblume, Veilchen, Schnur, Maiglöckchenöl sowie Betulin und Dimethicone enthält.

Indikationen: Ein äußeres Mittel für allergische Manifestationen auf der Haut - Juckreiz, vesikulärer Hautausschlag, Urtikaria sowie die Rolle eines lokalen entzündungshemmenden Mittels bei atopischer Dermatitis und Ekzemen, Insektenstichen.

Mögliche Nebenwirkungen: Auftreten allergischer Manifestationen an den Bestandteilen dieses Nahrungsergänzungsmittels.

Skin-Kap - Gel und Creme für den lokalen Gebrauch, atemberaubende antiproliferative, antibakterielle und antimykotische Wirkungen, ist Teil des aktivierten Zinkpyrithions. Für den Fall, dass diese Creme von einem Arzt verschrieben wird, ist bekannt, dass ihre Zusammensetzung (in der Anleitung nicht erwähnt) Clobetasolpropionat enthält, und diese Substanz ist ein synthetisches Glococorticosteroid, das die Einstufung der Creme als hormonell ermöglicht. Wir werden die Informationen nicht verweigern oder bestätigen, aber es gibt solche Informationen, die früher oder später entweder widerlegt oder bewiesen werden.

Indikationen: atopische, seborrhoische Dermatitis, Psoriasis, trockene Haut.

Altersbeschränkungen: Es ist zulässig, für Kinder ab einem Jahr zu gelten.

Nebenwirkungen: Sehr selten Allergien auslösen.

Medikamente, die bei schwerer Dermatitis bei Kindern angewendet werden können

Elidel - Creme, deren Hauptwirkstoff Pimecrolimus ist.

Indikationen: lokale entzündungshemmende Wirkung bei Ekzemen, atopische Dermatitis.

Altersbeschränkungen: Zur Behandlung von Dermatitis und Kindern im Alter von 3 Monaten.

Nebenwirkungen: Im Anfangsstadium der Behandlung kommt es häufig zu Brennen im behandelten Bereich, Rötung, Juckreiz und Irritation der Haut, Follikulitis. Möglich ist auch die Manifestation von Allergien, Verfärbung der Haut, Verbesserung des Zustandes usw. Die Anwendung sollte mit äußerster Vorsicht behandelt werden, einige Wirkungen wurden noch nicht vollständig untersucht. Es wird angenommen, dass sie die Aktivität des Immunsystems verringern kann und in einigen Fällen zur Entwicklung von Hautkrebs und Lymphomen führen kann.

Besondere Hinweise: Während der Behandlung sind natürliche oder künstliche ultraviolette Strahlung auszuschließen.

Desitin ist eine Salbe zur äußerlichen Anwendung (Zinkoxid ist der Hauptwirkstoff).

Indikationen: Verbrennungen, Dermatitis, stachelige Hitze bei Kindern, Windelausschlag, Ekzem im akuten Stadium, ulzerative Hautläsionen. Das Produkt enthält auch eine Vaseline-Lanolin-Base, die eine Schutzbarriere bildet, die die Ausbreitung des Ausschlags verhindert und die Auswirkungen von Reizen auf Problemzonen reduziert.

Besondere Anweisungen: Das Werkzeug sollte nicht auf infizierte Hautbereiche angewendet werden.

Protopic Salbe, deren Hauptwirkstoff Tacrolimus ist. Es wird verwendet, um atopische Dermatitis bei Kindern zu behandeln. Die Salbe kann erst ab einem Alter von zwei Jahren und einer Konzentration von 0,03% verwendet werden, da sie im Vergleich zu hormonellen Mitteln bei allergischen Reaktionen eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung aufweist und die atopische Dermatitis nicht zu Hautatrophie führt.

Vondekhil ist eine Creme, die Tinkturen aus Sophora, Schafgarbe, Propolis, Potentilla und Cardophilus enthält. Es hat eine hämostatische, bakterizide, heilende und entzündungshemmende Wirkung auf Schleimhaut und Haut.

Es ist gezeigt zu verwenden: bei allergischen Reaktionen, Psporiaze, trophischen Geschwüren, Neurodermitis, Verbrennungen.

Die minimale Behandlungsdauer beträgt 7 Tage, die maximale Dauer beträgt 1 Monat.

In den Fällen, in denen der Einsatz von antibakteriellen Salben, die durch antimikrobielle Wirkung gekennzeichnet sind, erforderlich ist, können die folgenden Salben gemäß der Verordnung eines Spezialisten verwendet werden: Sulfargin, Dioxydin. Entzündungshemmende Wirkungen sind auch andere, bewährte Salben, wie Zinksalbe und Ichthyolsalbe.

Cremes verbessern die Regeneration des Gewebes, wirken heilend, trockene Haut wird entfernt

  • Bepanten, De-Panthenol, Bepanten plus

Bepantin - Salbe und Creme, die die Regeneration des Gewebes stimuliert, der Hauptwirkstoff Dexpanthenol.

Indikationen: Zur Heilung der Haut bei Verletzungen, Windeldermatitis, Hautirritationen sowie zur Behandlung von trockener Dermatitis.

Nebenwirkungen: Mögliche allergische Reaktionen in Form von Juckreiz, Urtikaria.

La Cree ist eine Creme mit entzündungshemmenden, juckreizstillenden und antiallergischen Wirkungen. Es besteht aus Extrakten: Walnuss, Serie, Süßholz, Avocadoöl, Panthenol und Bisabolol.

Indikationen: Zur Verringerung entzündlicher und allergischer Reaktionen auf die Haut - Hautausschlag, Peeling, Juckreiz, Reizung, Rötung, feuchtigkeitsspendende und regenerierende Wirkung.

Nebenwirkungen: Allergien mit Unverträglichkeit gegen einige Heilkräuter.

  • Mustela StelAtopia (Mustela Stelatopia)

Creme-Emulsion für Kinderhaut, ein hervorragendes Hilfsmittel für ein Kind vom Kindesalter an. Es besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen - einem Komplex aus Zuckern, Sonnenblumenextrakten, Biokeramiden, Procholesterin und Fettsäuren.

Indikationen: Hautpflege für Kinder, die anfällig für Neurodermitis sind.

Hilfssalben, die die Verbesserung und Heilung der Geweberegeneration fördern:

Solcoseryl, Actovegin - mit Blutblut-Hämoderivat.

Videstim, Radevit - Vitamin A.

Zinkhyaluronat (Gel-Curiosin).

Methyluracilsalbe (Immunstimulans).

Hormonelle Cremes und Salben gegen Allergien bei Kindern

Diese Salbe und Creme, die Corticosteroidhormone enthalten. Die Verwendung dieser Medikamente sollte sein, wenn andere Medikamente, die keine Steroide enthalten, unwirksam sind.

Solche Cremes lindern den allergischen Juckreiz und die Entzündung gut, aber die Verwendung dieser Medikamente, insbesondere bei Kindern, birgt das potenzielle Risiko für die Entwicklung des Cushing-Syndroms und der Nebenniereninsuffizienz.

Selbst relativ sichere Cremes, die Hormone enthalten, sind für Kinder gefährlich, da sie eine immunsuppressive Wirkung auf die Haut eines Kindes haben und bei großen Schädigungen oder bei längerem Gebrauch eine systemische Wirkung haben können.

Es ist besser, ihre Anwendung zu vermeiden, aber wenn Sie bereits mit der Behandlung begonnen haben, können Sie die Anwendung nicht abrupt aufgeben. Sie sollten die Dosis schrittweise reduzieren und hormonelle Creme mit einer einfachen Babycreme mischen. Andernfalls kann es zu einem sogenannten Entzugssyndrom kommen und nach einer bestimmten Zeit kann es zu einem Rückfall der Krankheit kommen.

  • Ecol-Glucocorticosteroid

Anti-juckende, entzündungshemmende Creme.

Indikationen: Bei allergischer Dermatose eingesetzt. Vermeiden Sie eine längere Einnahme von Hormonarzneimitteln, insbesondere in großen Dosen über große Hautbereiche.

Altersbeschränkungen: Anwendung bei Kindern ab sechs Monaten.

Mögliche Nebenwirkungen: Juckreiz, Brennen, trockene Haut, Reizung, stachelige Hitze, Entwicklung von Munddermatitis, allergische Kontaktdermatitis.

Grundlegende Anweisungen: Verwenden Sie eine Creme mit hormonellen Medikamenten, die extrem kurze Gänge sein kann - fünf bis sieben Tage. Mit der Absage lohnt es sich, die Dosis schrittweise zu reduzieren, indem die Salbe mit normaler Babycreme gemischt wird.

Die Zusammensetzung der Salbe ist kein halogeniertes synthetisches Steroid, nämlich Methylprednisolon.

Indikationen: pädiatrisches Ekzem, atopische Dermatitis, Sonnendermatitis, einfache Kontaktdermatitis, Neurodermitis, allergische Dermatitis. Gilt nur für die Bestellung eines Spezialisten.

Altersbeschränkungen: Kinder ab vier Monaten dürfen verwendet werden.

Mögliche Nebenwirkungen: Erythem, Hautausschlag, Brennen, Juckreiz.

Besondere Hinweise: Bei längerer und intensiver Behandlung besteht die Gefahr einer Hautatrophie.

Im Folgenden finden Sie eine Liste aller hormonellen Cremes und Salben, sodass die Eltern eine Vorstellung davon haben, dass es besser ist, nicht ohne Verschreibung eines Spezialisten zur Behandlung von Allergien bei einem Kind Gebrauch zu machen, und die überhaupt nicht verwendet werden dürfen:

Hydrocortison - es ist verboten, Kinder zu verwenden, dazu gehören Corteid, Sopolkort, Latikort, Hyoksizon, Sibikort, Lokoid, Kortef, Sulfodekortem, Fucidin, Duckacort, Oxycort, Hydrocortison-Salbe.

Flumethason - es wird nicht empfohlen, es zu verwenden - Flukort, Flunolo, Sinaflan, Sinalar, Lokakorten, Lokasalen, Ultralan, Lorinden, Flutsinar.

Triamcinolon - Die Verwendung von Polcortolon, Berlicort, Triacort, Ftoderm, Nazacort, Kenacourt, Kenalog, Ftorocort ist verboten.

Betamethason - es ist nicht wünschenswert ist Triderml, Belosalik, Betasalik, Diprospan, Vipsogal, Diprosalik, Betakortal, Beloderm, Kuterid, Belogent, Flosteron, Betnoveyt, Futsikort, Betazon, Akriderm, Tseleston, Dayvobet, Diprogent, Celestoderm anzuwenden.

Mometason - diese Medikamente können nur zum Zweck und zur Kontrolle eines Spezialisten verwendet werden. Skinlight, Monovo, Momat, Avekort, Moderderm, Uniderm, Silkaren, Gistan N, Elokom.

Clobetasol - Cloveit, Dermoveit, Hautkappensalbe, Powcourt.

Wenn Allergien bei Erwachsenen und Kindern gebildet werden, ist die Allergenmenge von großer Bedeutung, dh je mehr der Körper eines Menschen mit dem Allergen in Kontakt kommt oder das Substanz-Allergen in den Körper gelangt, desto ausgeprägter ist die Reaktion. Um das Risiko einer Allergiebildung zu reduzieren, ist es sinnvoll, die überschüssigen chemischen Zusätze in der Diät zu minimieren sowie:

Achten Sie beim Kauf von Pflegeprodukten und Haushaltschemikalien auf ihre Zusammensetzung, die Fülle an Duftstoffen, das Vorhandensein von Methylacrylat, Formaldehyd und Propylenglykol (sie erhöhen das Allergierisiko bei Kindern erheblich).

Seien Sie aufmerksam beim Kauf von Waschpulver, das Sie für Kinderbekleidung verwenden. Wenn es einen hohen Gehalt an Tensiden hat (30-40% in unserem Land), wirkt sich dies negativ auf die Gesundheit des Kindes aus. Kleidung sammelt solche Substanzen, die den Zustand der Haut beeinträchtigen. Verwenden Sie Waschpulver mit einem Tensidgehalt von nicht mehr als 5%.

Versuchen Sie, Produkte mit einer geringen Menge an Aromen, Farbstoffen, Konservierungsmitteln und Aromen zu kaufen.

Befolgen Sie beim Füttern Ihres Babys die Regeln - geben Sie exotische oder neue Produkte einzeln und in kleinen Mengen ein.

Wenn angewendet

Zunächst ist es notwendig, die Ursache eines Hautausschlags bei einem Kind festzustellen.

Wenden Sie sich dazu am besten an einen Kinderarzt oder Dermatologen. Er hilft nicht nur bei der Ermittlung der Ursache des Ausschlags, sondern verschreibt auch eine bestimmte Diät sowie eine Behandlung.

Je nach Art der Salbe (hormonell oder nicht hormonell) kann der Facharzt die Art der Anwendung und die Dauer der Behandlung vorschlagen.

Die Außenbehandlung wird bei Kontaktallergien sowie bei Gemischen angewendet.

Kontaktallergie ist eine Reaktion, die durch die Empfindlichkeit gegenüber einer bestimmten Substanz verursacht wird.

Mischallergien sind oft Nahrungsmittel oder Drogen.

Die Hauptsymptome sind eine Beeinträchtigung des Verdauungs- oder Atmungssystems, wodurch ein Hautausschlag auftritt.

Daher wirken topische Mittel, wenn sie sich in Kontaktform befinden, als Hauptbehandlungsmittel und wenn sie als Zusatz zu anderen Arzneimitteln gemischt werden.

Wie zu handeln

Die Aktion hängt in erster Linie von der Gesamtzusammensetzung ab.

Betrifft auch den Hauptwirkstoff.

Mittel, die eine wasserlösliche Base enthalten, werden als homogen bezeichnet.

Sie können die Haut durchdringen und die Wunden schnell heilen.

Als Nächstes betrachten wir die Arten von Antiallergien bei Kindern.

Es gibt zwei Haupttypen:

Es wird als wirksamer Hormon angesehen, weil ihre Zusammensetzung Hormone enthält.

Der zweite Typ ist gutartiger, weshalb die meisten Ärzte ihren Kindern verschreiben.

Darüber hinaus ist es erwähnenswert, dass Hormon - für Babys bis zu vier Monaten strengstens verboten ist.

Hormonell

Der Hauptvorteil ist, dass sie auch bei Allergien bei Säuglingen eingesetzt werden können.

Solche Medikamente wirken sanft, haben praktisch keine Nebenwirkungen sowie Kontraindikationen.

Um effektiv zu sein, gehören:

Hormonell

Salben dieser Gruppe sollten streng nach den Empfehlungen des Kinderarztes verwendet werden.

Apotheker empfehlen auch, sie nur dann anzuwenden, wenn andere gutartige Mittel nicht die gewünschte Wirkung haben.

Wie bereits erwähnt, weisen die Instrumente dieser Gruppe im Vergleich zu nicht hormonellen eine höhere Effizienz auf.

Wenn jedoch bei einem kleinen Kind Allergien geheilt werden müssen, besteht ein relativ hohes Risiko für Komplikationen.

Solche Komplikationen können aufgrund der Hemmung der Nebennierenfunktion auftreten.

In dieser Hinsicht empfehlen erfahrene Ärzte nicht, sie für Kinder zu verwenden, außer in besonders schweren Fällen.

Heilung

Es gibt auch Heilsalben für Allergien, die in ihrer Zusammensetzung für Kinder ab 1 Jahr absolut unbedenklich sind.

Einer von ihnen ist Cicaderma.

Die Zusammensetzung dieses Medikaments umfasst natürliche Substanzen, die heilende Eigenschaften haben, nämlich:

  • Schafgarbe;
  • Hypericum;
  • Calendula;
  • Rückenschmerzen;
  • Ledum ist Sumpf.

Ringelblume hat zum Beispiel einen wundheilenden Effekt und wirkt als Antiseptikum.

Ledum - lindert Schmerzen und Juckreiz.

Es wird auch auf Vaseline-Basis hergestellt, wodurch Sie die gereizte Haut eines Kindes mildern können.

Zinksalbe kann auch als Heilmittel verwendet werden.

Es hilft, eine Art Schutzbarriere auf der Haut zu bilden, die wiederum eine weitere Irritation der Haut verhindert und zu deren Regeneration beiträgt.

Die Wahl der Salbe für Hautallergien für Kinder bis zu einem Jahr

Für Kinder unter einem Alter müssen die gutartigsten Allergiemittel gewählt werden.

Denken Sie daran, dass Sie in dieser Angelegenheit das Medikament nicht selbst wählen sollten.

Nur der Fachmann hilft bei der Wahl der sichersten Mittel.

Babys bis zum Jahr eignen sich hervorragend als topische Zubereitungen, die in ihrer Zusammensetzung keine Steroide enthalten.

Die wirksamsten Allergiesalben für Säuglinge sind:

Elidel ist eine ausgezeichnete entzündungshemmende Salbe für die äußerliche Anwendung.

Dieses Medikament hilft nicht nur bei Entzündungen der Haut, sondern wirkt auch antiallergisch.

Kinderärzte empfehlen die Anwendung erst ab 3 Monaten und bei Neurodermitis.

Die Vorteile beinhalten die Tatsache, dass das Medikament absolut auf jeden Körperteil angewendet werden kann.

Tragen Sie es mit einer dünnen Schicht auf, nicht mehr als zweimal täglich.

Bepantin - ein Medikament, dessen Basis Dexpanthenol ist.

Er heilt aktiv alle Hautverletzungen und ist selbst für ein Neugeborenes absolut sicher.

Es ist auch notwendig, zweimal täglich aufzutragen, und vor dem Auftragen den entzündeten Bereich gründlich zu waschen.

Vondekhil - Kräuterzubereitung.

Seine Wirkstoffe haben nicht nur eine heilende, sondern auch eine entzündungshemmende Wirkung. Aufgrund ihrer natürlichen Zusammensetzung kann es für Säuglinge verwendet werden.

Für eine bessere Wirksamkeit empfehlen Kinderärzte, das Medikament innerhalb weniger Stunden mit Calendulatinktur abzuwaschen.

Was sind die Symptome einer Blütenallergie bei Kindern? Die Antwort ist hier.

Auswirkungen von Allergiesalben

Die spezifische Reaktion des Körpers auf eine der Arten von Reizstoffen auf der Haut kann sich recht schnell manifestieren, angefangen bei petechialen Hautausschlägen bis hin zu großen Blasen.

Das Unangenehmste ist, dass diese Hautveränderungen stark jucken und es für ein kleines Kind schwierig ist, Berechnungen zu vereinfachen.

Die Traumatisierung der bereits geschädigten Hautstruktur führt dazu, dass dieser Körperteil von Bakterien befallen wird und sich entzünden kann, was die Verwendung von antibakteriellen Mitteln erfordert.

Die Gefahr von Allergien besteht in der möglichen Entstehung einer Dermatitis, diese Erkrankung tritt unter dem Einfluss einer längeren Toxinexposition, mit ständiger Reizung der Epidermis und mit längeren Entzündungsreaktionen auf.

Chronische Dermatitis äußert sich auf unterschiedliche Weise, sie verschlechtert den Zustand aller subkutanen Schichten, führt zur Rissbildung und vermehrt Trockenheit.

Allergische Salben für Kinder, richtig ausgewählt und die Grundlage der Behandlung bilden, können viele Probleme auf der Haut bewältigen:

  • Die Zusammensetzung des Antihistamins wird so ausgewählt, dass beim Auftragen der Juckreiz entfernt wird, die Schwellung reduziert wird und die weitere Antikörperproduktion blockiert wird.
  • Allergiesalben tragen zur Entfernung von Irritationen bei, besitzen zum Teil entzündungshemmende Eigenschaften, was die Gefahr von Irritationen stark verringert;
  • Die Verwendung von Allergiecreme wirkt sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden des Kindes aus - die Einstellung des Juckreizes wirkt sich auf die Verbesserung der Stimmung aus und sorgt für einen gesunden Schlaf.

Es muss nur die Tatsache berücksichtigt werden, dass Salben für Hautallergien, die lange dauern und sich unter dem Einfluss einer Vielzahl von Allergenen entwickeln, von einem Arzt ausgewählt werden sollten.

Es ist möglich, die Salbe für kurze Zeit allein anzuwenden, um beispielsweise den Juckreiz nach dem Biss eines blutsaugenden Insekts zu lindern, um einen kleinen Hautausschlag nach einem Fehler in der Diät zu beseitigen, nach Kontakt mit Chemikalien zu quälen.

Allergiecremes und Salben werden in mehrere Gruppen eingeteilt, einige davon können unabhängig verwendet werden, andere sind nur nach vorheriger Absprache mit einem Arzt zur äußerlichen Anwendung indiziert.

Salztypen für Hautallergien

Creme und Salbe mit Antihistaminwirkung werden in mehrere Gruppen eingeteilt. Sie haben alle ihre eigenen Indikationen für die Anwendung und einige schwerwiegende Kontraindikationen, die ihre Anwendung in der pädiatrischen Praxis einschränken.

Nicht-hormonelle Produkte

Nicht-hormonelle Salben und Cremes haben juckreizlindernde Eigenschaften, beseitigen effektiv die Schwellung aller Hautschichten und sorgen für die Zellregeneration.

Es ist möglich, sie zur Behandlung von Kindern zu verwenden, aber es ist notwendig, eine Zusammensetzung zu wählen, die der Schwere der Hautmanifestationen einer Allergie entspricht.

Bei kleinen Ausschlägen, die nicht besonders besorgniserregend sind, werden daher Salben mit leichter entzündungshemmender Wirkung ausgewählt.

Wenn nötig, Langzeittherapie, sollte das Medikament von Ärzten verordnet werden und das erworbene Medikament sollte die inneren Organe nicht beeinträchtigen.

Hormonell

Hormonelle Salben sind das wirksamste Mittel gegen Hautallergien, das Juckreiz und Schwellungen fast sofort lindern kann.

Sie werden im Zusammenhang mit der Möglichkeit, den Hormonhaushalt und die inneren Organe zu beeinflussen, nicht weit verbreitet.

Bei falscher Anwendung der Creme mit Glukokortikoiden können Sie eine Reihe unerwünschter Komplikationen bekommen.

Salbe mit Hormonen bei starkem Juckreiz verschrieben, sichtbar, zunehmendes Ödem, schwere Hyperämie.

In der Regel werden sie in den ersten Tagen angewendet, bis die Symptome einer allergischen Reaktion abnehmen, die weitere Behandlung wird mit einer entzündungshemmenden, feuchtigkeitsspendenden und hautregenerierenden Creme fortgesetzt.

Kombinierte Mittel

Kombinationsprodukte enthalten Antihistaminika und antimikrobielle Wirkstoffe.

Die Verwendung einer Kombinationssalbe bei Allergien ist zulässig, wenn die Infektion der Haut mit der Krankheit verbunden ist.

Bei Kindern tritt eine Sekundärinfektion viel häufiger auf, was auf die Unfähigkeit zurückzuführen ist, Kratzern zu widerstehen, eine dünne Schutzbarriere der Haut und die Nichteinhaltung der Körperhygiene.

Salben und Cremes für Kinder mit Allergien werden sehr sorgfältig angewendet. Gleichzeitig sollten Eltern jedoch verstehen, dass sie nicht ohne sie auskommen können.

Wenn Sie die Salbeneinnahme bei einem Kind in den meisten Fällen verzögern, kann aus Allergien eine atopische Dermatitis werden, die durch den geringsten negativen Effekt noch verstärkt wird.

Sicherheitsregeln für die Behandlung von Kindern

Jede Salbe in den ersten Tagen der Anwendung sollte unter Beachtung einiger einfacher Regeln angewendet werden:

  1. Vor dem Auftragen muss die Salbe mit normaler Pflegecreme verdünnt werden, die definitiv keine Nebenreaktionen verursacht.
  2. Die gemischte Zusammensetzung wird auf den Bereich der Irritation angewendet und kontrolliert alle Änderungen, die aufgetreten sind.
  3. Die Zusammensetzung der Salbe passt nicht zum Baby, wenn die Manifestationen von Allergien verstärkt werden. Daher wird ein solches Werkzeug aufgehoben und eine andere therapeutische Zusammensetzung ausgewählt.

Hormonelle Salbe mit den folgenden Empfehlungen angewendet.

In den ersten zwei oder drei Tagen werden sie mit Babycreme gemischt, dann in unverdünnte Mittel transferiert und am Ende der Behandlung wieder verdünnt.

Diese Behandlungsmethode hat eine mildere Wirkung auf den Körper und ermöglicht es Ihnen, den Entzug von Steroiden zu vermeiden.

Den vom Arzt verordneten Behandlungsverlauf müssen Sie bis zum Ende gehen. Und nachdem es fertig ist, müssen Sie für eine gewisse Zeit eine Feuchtigkeitscreme für die Haut verwenden, damit sich die geschädigte Haut schneller erholen kann.

Vor dem Auftragen der Salbe sollte die Exposition mit fließendem Wasser abgewaschen werden. Verunreinigungen und Toxine müssen entfernt werden.

Eine vollständige Empfehlung zur Verwendung einer bestimmten Salbenart ist erforderlich, um den behandelnden Arzt zu informieren und zögern Sie nicht, sich für alle Nuancen der Therapie zu interessieren.

In Verbindung stehender Artikel: Juckreizsalbe, Wahl, Anweisung.

Nicht-hormonelle Salbe

Die pharmakologische Industrie produziert Dutzende von externen Allergieprodukten, was ihnen die Auswahl erschwert. Die Allergiesalbe für Kinder sollte durch sorgfältiges Studium der gesamten Anweisung ausgewählt werden, um unerwünschte Folgen zu vermeiden.

Salbe für Kinder ist eines der beliebtesten nicht-hormonellen Produkte. Seine Anwendung ist wirksam bei Insektenstichen, plötzlichen allergischen Reaktionen und Sonnenbrand.

Das Anwenden der Salbe beseitigt den Juckreiz, lindert schnell das Ödem und wirkt analgetisch. Es wird für die Behandlung von Kindern ab einem Monat empfohlen.

Auf der Haut von Kindern unter 6 Jahren wird der Wirkstoff auf kleine Bereiche aufgetragen, dh eine häufige allergische Reaktion wird nicht behandelt.

Enthält Pflanzenextrakte mit Antihistamin-Eigenschaften. Empfohlen für die Anwendung bei Insektenstichen, atopischer Dermatitis und Blasenausschlägen.

Achten Sie beim Kauf auf den Namen, ein anderes Medikament Gistan N enthält Glukokortikoide.

Creme basierend auf den heilenden Teilen von Pflanzen. Lindert wirksam Irritationen, Schwellungen und Juckreiz und hat eine ausgeprägte analgetische Wirkung.

Bewältigt Mikrorisse auf der Haut und wird normalerweise bei Windeldermatitis, Allergien gegen Waschmittel und stacheliger Hitze eingesetzt. Das Produkt ist auch für Neugeborene sicher.

Es lindert Entzündungen und hat eine gute Antihistaminwirkung, es wird fast nicht ins Blut aufgenommen und kann zur Behandlung von Hautpartien verwendet werden. In der pädiatrischen Praxis wird die Verwendung ab einem Alter von drei Monaten empfohlen.

Die Salbe für Kinder ist sicher und wird für Insektenstiche und Hautreaktionen auf den Kontakt mit der Pflanze verwendet. Es wird auf der Basis von juckreizlindernden Pflanzen mit milder Wirkung auf den Körper hergestellt.

Creme ohne Hormone kann lange verwendet werden, aber Sie müssen den Zustand der Haut überwachen. Das Fehlen positiver Änderungen wird als wesentlicher Grund für den Geldwechsel angesehen.

Hormonelle Salbe

Der Einschluss von Steroiden in Salben kann den Zustand der Haut auch bei den größten und schwersten Allergien verbessern.

Daher wird empfohlen, solche Hilfsmittel nur in extremen Fällen zu verwenden, da der nicht rationelle Einsatz von Hormonen die Hautzellen abhängig macht und systemische Veränderungen auslöst.

Bei der Behandlung von Kindern wird nur als letztes Mittel Celestoderm, Lorinden, Flucinar, Fluorocort-Salbe und Hydrocortison-Creme verwendet.

Ihre Verwendung wirkt sich nachteilig auf die Nebennieren aus und beeinträchtigt den Zustand des Immunsystems.

Die folgenden Hormonsalben sind sicherer:

Die Salbe für Kinder hat eine juckreizlindernde Wirkung, die Entzündungen effektiv lindert. Kann ab 6 Monaten und nur einem kurzen Kurs bis zu 7 Tagen verwendet werden.

Die Zusammensetzung ist Methylprednisolon - ein synthetisch gewonnenes Hormon. Wird bei der Behandlung von Kindern ab 4 Monaten verwendet, bei längerem Gebrauch entwickelt sich eine Atrophie der Haut.

Bei der Behandlung von Salben gegen allergische Hautreaktionen müssen vorbeugende Maßnahmen beachtet werden, die den Kontakt mit dem Allergen verringern.

Wenn die Wirkung des Reizes anhält, können die Vorteile der Verwendung des stärksten externen Mittels nicht gesehen werden.

Daher sollten Eltern die folgenden Regeln beachten:

  1. Aus der Diät allergener Nahrungsmittel entfernen;
  2. Minimieren Sie den Kontakt mit chemischen Reizstoffen und Pollen.
  3. Kontakt mit Tieren begrenzen;
  4. Im Haus täglich eine Nassreinigung durchführen;
  5. Verwenden Sie zum Waschen von Kinderkleidung nur neutrale Puder oder Seife.
  6. Wenn Sie die Menge an Toxinen im Körper reduzieren, hilft dies beim Einsatz von Enterosorbentien - Medikamenten, die alle Toxine effektiv entfernen.

Manifestationen von Allergien auf der Haut des Kindes sollten nicht ignoriert werden. Wenn Sie ein paar Minuten pro Tag für die Behandlung betonen, können Sie Komplikationen in der Zukunft vermeiden.

Nach Beseitigung aller Symptome ist es notwendig, eine Creme mit regenerierenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften für mehrere Tage zu verwenden.

Wirkung von antiallergischen Cremes und Salben

Der Körper kann sehr heftig auf jegliche Art von Reizen reagieren. Es können sich punktuelle Eruptionen auf der Hautoberfläche sowie große Blasen bilden. In diesem Fall erlebt das Kind starken Juckreiz und beginnt definitiv die Läsionsstellen zu kämmen, um sein Leiden zu lindern.

Der verletzte Bereich der Haut ist anfällig für Bakterien und leicht entzündet. Um diese Entzündung zu lindern, müssen antibakterielle Mittel angewendet werden.

Die verlängerte Wirkung von Toxinen bei Allergien kann zu Dermatitis führen. Lang anhaltende Entzündungsreaktionen und ständig gereizte Epidermis verschlimmern die Situation in diesem Fall.

Viele Hautprobleme von Kindern werden durch ausgewählte antiallergische Salben beseitigt, die die Grundlage der Behandlung bilden:

  • Die Antihistamin-Creme sollte so zusammengesetzt sein, dass Juckreiz nach dem Auftragen auf die Haut eines Kindes verschwindet, die Schwellung abnimmt und die Produktion von Antikörpern blockiert wird.
  • Antiallergische Creme hilft bei Irritationen und Entzündungen und verringert so das Risiko von Irritationen.
  • Das Kind fühlt sich durch das Aufhören des Juckens viel besser, der Schlaf verbessert sich.

Für die richtige Auswahl einer antiallergischen Salbe für Kinder sollte das Kind dem Arzt gezeigt werden, da eine allergische Reaktion durch eine Vielzahl von Faktoren hervorgerufen werden kann.

Sicherheitsregeln während der Behandlung des Kindes

Wenn Sie zum ersten Mal anti-allergische Cremes auftragen, müssen Sie einige Regeln beachten:

Der erste

Mischen Sie die Salbe mit einer kleinen Menge normaler Pflegecreme, die keine unerwünschten Reaktionen hervorruft. Tragen Sie die Mischung auf die Reizstelle auf. Wenn die Manifestationen einer allergischen Reaktion zunehmen, ist das Werkzeug nicht geeignet und Sie müssen ein anderes auswählen.

Die zweite

Um die Auswirkungen hormoneller Cremes auf den Körper abzuschwächen, wird empfohlen, die Salbe mit Hormonen in den ersten drei Tagen mit einer einfachen Babycreme zu mischen. Verwenden Sie dann den unverdünnten Wirkstoff. Beginnen Sie in den letzten Tagen der Behandlung erneut mit dem Mischen der Creme.

Drittens

Unterziehen Sie sich vollständig der vom Arzt verordneten Behandlung. Einige Zeit nach dem Abschluß auftragen Sie mit einer Feuchtigkeitscreme für die schnelle Wiederherstellung geschädigter Haut.

Viertens

Um Schmutz und Giftstoffe zu entfernen, muss die zu behandelnde Haut mit Salbe und fließendem Wasser gewaschen werden.

Nicht-hormonelle antiallergische Salben und Cremes für Kinder

Phenystyle

Es wird bei Juckreiz nach Sonnenbrand, Ekzemen, Insektenstichen, allergischer Dermatitis und Urtikaria eingesetzt.

Erhöhter Juckreiz, Brennen, Hautausschlag, trockene Haut und Schwellungen können auftreten.

Nicht für Kinder bis zu einem Monat geeignet. Bei Kindern unter sechs Jahren sorgfältig anwenden: Verwenden Sie nicht mehr als ein Drittel der gesamten Körperoberfläche auf blutenden, gekämmten Bereichen, halten Sie das Kind nach der Anwendung nicht unter direkter Sonneneinstrahlung.

Preis: von 200 bis 250 Rubel.

Gistan

Es besteht aus Dimeticon, Maiglöckchenöl, Betulin, Birkenknospen, Lupinenextrakt, Euphorbia, Veronica Ährchen, Veilchen und Calendula.

Es wird bei Urtikaria, Ekzemen, Blasenausschlag, Neurodermitis, atopischer Dermatitis und Juckreiz durch Insektenstiche eingesetzt.

Nebenwirkungen umfassen individuelle Unverträglichkeiten der Komponenten des Werkzeugs.

Besondere Hinweise: Nicht mit der Creme Gistan N verwechseln, die bei Kindern kontraindiziert ist.

Preis: von 120 bis 180 Rubel.

Hautkappe

Die Zusammensetzung enthält den Wirkstoff Pyrithion.

Es wird bei Seborrhoe, Psoriasis, Juckreiz bei Insektenstichen, Trockenheit und Schälen der Haut, atopischer Dermatitis, Pilzhautläsionen eingesetzt.

Nebenwirkungen: Sehr selten können lokale allergische Reaktionen auftreten.

Besondere Hinweise: Laut einigen Quellen enthält die Creme Hormone, die in der Anmerkung zum Medikament nicht erwähnt werden.

Preis: von 600 bis 700 Rubel.

Arzneimittel, die zur Anwendung bei schwerer Dermatitis bei einem Kind geeignet sind:

Elidel

Enthält Pinerolimus als Wirkstoff.

Es wird bei Ekzemen, atopischer Dermatitis eingesetzt.

Nebenwirkungen können durch Rötung, Schwellung, Brennen oder Jucken im Anwendungsbereich ausgedrückt werden. In seltenen Fällen kann es zu Follikulitis und Hyperpigmentierung der Haut kommen.

Kinder unter drei Monaten können mit diesem Arzneimittel nicht behandelt werden. Nach der Behandlung ist es nicht ratsam, die Haut ultravioletten Strahlen auszusetzen.

Preis: von 900 bis 1000 Rubel.

Desitin

Es besteht aus Zinkoxid, Lanolin, Vaseline und Lebertran.

Es ist bei stacheliger Hitze (auch bei Neugeborenen), Windelausschlag, Sonnenbrand, atopischer Dermatitis, Ekzem, Blasenausschlag und weinenden Geschwüren angezeigt.

Keine Nebenwirkungen

Besondere Anweisungen: Nicht bei eitriger, infizierter Haut anwenden.

Preis: von 150 bis 250 Rubel.

Protopic

Enthält Tacrolimus als Wirkstoff.

Das Instrument hat sich bei der Behandlung von schwerer Dermatitis bestens bewährt. Es hat eine ausgezeichnete entzündungshemmende Wirkung. Führt nicht zur Atrophie der Epidermis, auch wenn sie längere Zeit nicht verwendet wird.

Es wird bei atopischer Dermatitis eingesetzt.

Keine Nebenwirkungen

Besondere Anweisungen: Für Kinder ab zwei Jahren gelten. Die Zusammensetzung sollte nicht mehr als 0,03% des Wirkstoffs betragen.

Preis: von 1500 bis 1600 Rubel.

Vondehil

Enthält die Zusammensetzung von Cardiophilus, Sophora, Propolis, Extrakten aus Schafgarbe und Potentilla-Gans.

Es ist angezeigt für Sonnenbrand, Neurodermitis, Psoriasis, trophische Geschwüre, allergische Dermatitis.

Nebenwirkungen: mögliche Allergien durch Bienenprodukte.

Besondere Anweisungen. Behandeln Sie Kinder mit allergischer Dermatitis mindestens eine Woche, jedoch nicht länger als einen Monat, mit diesem Medikament.

Preis: von 120 bis 150 Rubel.

Cremes, die die Regeneration des Gewebes verbessern, wirken heilend, trockene Haut wird eliminiert:

Bepanten, De-Panthenol, Bepanten plus

Hervorragende Mittel von Dexapanthenol zur Behandlung von Hautreizungen und Allergien bei Kindern.

Dargestellt bei Windeldermatitis, Peeling und trockener Haut mit Ekzemen und allergischer Dermatitis, Reizung der Kleidung, Rissbildung in der Haut durch Frost.

Juckreiz und Urtikaria sind selten in Form von Nebenwirkungen, die durch die Verwendung dieses Werkzeugs auftreten.

Besondere Hinweise: Bepanten, Bepanten plus und De-Panthenol sind Analoga.

Preis: von 250 bis 270 Rubel.

La Cree

Auf der Basis von Panthenol, Extrakt aus Zug und Süßholz, Avocadoöl, Bisabolol, Walnussöl.

Es ist für das Peeling und die Reizung der Haut, Urtikaria, allergische Dermatitis und Juckreiz nach einem Insektenstich angezeigt.

Nebenwirkungen: Unverträglichkeit gegen Anlagenteile.

Besondere Hinweise: Bewältigt leichte Hautreizungen.

Preis: von 150 bis 170 Rubel.

Mustela Stelatopia - Mustela StelAtopia

Besteht aus Bioceramiden, Sonnenblumenöl, Fettsäuren, Procholesterin, Zucker.

Wird als Hautpflege für Babys zum Schutz vor atopischer Dermatitis und Windelausschlag verwendet.

Keine Nebenwirkungen

Es ist ein prophylaktisches Mittel. Es sollte nicht als therapeutisches Medikament betrachtet werden.

Preis: von 1000 bis 1200 Rubel.

Actovegin

Regt den Stoffwechsel in den Zellen an, beschleunigt die Regeneration und Heilung des Gewebes, verbessert die Durchblutung und hilft dem Körper, die notwendigen Substanzen aufzunehmen.

Es wird für offene Läsionen der Schleimhäute und der Haut verwendet.

Es hat Kontraindikationen. Geben Sie keine Kinder bis zu drei Jahren sowie mit erhöhter Anfälligkeit für die Komponenten des Werkzeugs. Sie können das Medikament auch nicht bei Herzinsuffizienz, Lungenödem und eingeschränkter Flüssigkeitsentnahme aus dem Körper verwenden.

Preis: von 130 bis 150 Rubel.

Solcoseryl

Es aktiviert den Stoffwechsel in Geweben. Es wird bei trägen Wunden, Verbrennungen, mechanischen Verletzungen und Hautgeschwüren angewendet.

Kontraindiziert mit individueller Intoleranz.

Nebenwirkungen: Allergien, Brennen.

Besondere Anweisungen: Bis zum auf der Packung angegebenen Verfallsdatum verwenden.

Preis: von 59 Rubel.

Radevit

Es hat entzündungshemmende, reparative Eigenschaften und verbessert die Regeneration des Gewebes. Normalisiert den Prozess der Keratinisierung und verbessert die Schutzeigenschaften der Haut. Reduziert Juckreiz, macht die Haut weich und befeuchtet.

Es ist bei Verbrennungen, Fissuren, allergischer und atopischer Kontaktdermatitis, bei Ekzemen angezeigt.

Kontraindiziert mit einer individuellen Unverträglichkeit der Komponenten, einem Überschuss an Vitaminen A, D, E im Körper und Einnahme von Retinoiden.

Preis: von 370 bis 390 Rubel.

Video

Vitamin A (Retinolpalmitat) ist ein sichtbarer Wirkstoff. Das Medikament stimuliert die Regeneration der Haut und verlangsamt den Keratinisierungsprozess.

Es wird bei Dermatitis, Ekzem, zur Heilung von Abrieb und Rissen verwendet.

Kontraindiziert mit individueller Intoleranz, Hypervitaminose A, einem akuten entzündlichen Prozess in der Haut.

Nicht zusammen mit Medikamenten verwenden, die das Antibiotikum Tetracyclin enthalten. Nicht für die Verwendung mit Arzneimitteln empfohlen, die Retinoide in der Zusammensetzung enthalten.

Preis: 80 Rubel

Gel kuriozin

Es fördert die Regeneration des Gewebes, die Verbesserung der zellulären Ernährungsprozesse und wirkt antimikrobiell. Entfernt Schwellungen, Schwellungen und Rötungen.

Nebenwirkungen: Brennen und Beklemmung der Haut. Allergische Reaktionen in seltenen Fällen.

Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen Zinkhyaluronat.

Preis: von 380 bis 400 Rubel.

Methyluracil-Salbe

Enthält Methyluracil als Immunmodulator und Heilstimulans. Es wird verwendet, um atopische Dermatitis, Photodermatitis, loszuwerden.

Allergische Reaktionen können als Nebenwirkungen auftreten.

Kontraindikationen: individuelle Intoleranz.

Besondere Anweisungen: gelten in strikter Übereinstimmung mit den Angaben.

Preis: 47 Rubel

Hormonelle antiallergene Cremes für Kinder

Elokom

Basierend auf synthetischem Glucocorticosteroid.

Es ist angezeigt bei allergischen Dermatosen.

Nebenwirkungen: stachelige Hitze, Kontaktdermatitis, Trockenheit, Juckreiz, Brennen. In seltenen Fällen kann eine periorale Dermatitis auftreten.

Besondere Anweisungen: Kinder unter 6 Monaten sind kontraindiziert. Die Verwendung sollte nur von einem Arzt verordnet werden. Nicht auf Hautflächen auftragen, die 1/8 der Körperoberfläche überschreiten. Die Behandlung sollte nicht länger als eine Woche durchgeführt werden. Am Ende der Behandlung muss das Produkt vor der Anwendung mit Babycreme gemischt werden.

Preis: von 350 bis 380 Rubel.

Advantan

Enthält Methylprednisolon.

Es wird bei Kontakt- und atopischer Dermatitis, allergischer Dermatose, Neurodermitis, Ekzem eingesetzt.

Nebenwirkungen: Juckreiz, Brennen, Hautausschlag, Rötung, Schwellung der Haut.

Besondere Anweisungen: Von einem Spezialisten für die Behandlung von Kindern nicht jünger als vier Monate anwenden. Bei längerem Gebrauch ist eine Atrophie der oberen Epidermisschichten wahrscheinlich.

Preis: von 330 bis 350 Rubel.

Die Intensität der Reaktion des Körpers des Kindes auf die Substanz, die die Allergie verursacht hat, wird durch die Menge des Allergens beeinflusst, das in den Körper gelangt ist.

Um das Risiko von Allergien zu reduzieren, sollte das Vorhandensein von überschüssigen chemischen Zusatzstoffen in Lebensmitteln überwacht werden. Bei der Auswahl von Produkten für die Kinder- und Haushaltschemie ist es besser, diejenigen Produkte zu wählen, bei denen die Anwesenheit von Duftstoffen, Formaldehyd, Propylenglykol und Methylacrylat minimal ist.

Wenn Sie Waschmittel für Babykleidung kaufen, sollten Sie auf die Tensidanzeige achten. Je geringer der Wert dieses Indikators ist, desto besser ist es, da sich ansonsten schädliche Substanzen in großen Mengen in der Kleidung und in Kontakt mit der Haut des Kindes ansammeln, was seine Gesundheit beeinträchtigt. Idealerweise sollte dieses Tensid 5% nicht überschreiten.

Produkte, die von einem Kind verzehrt werden, sollten ein Minimum an Aromen, Farben, Aromen und Konservierungsstoffen aufweisen. Exotische und neue Lebensmittel sollten in einer kleinen Menge eingeführt werden, höchstens eine pro Mahlzeit.

Wie wählt man eine Salbe?

Um die Wahl des Arzneimittels gegen Juckreiz der Haut richtig zu bestimmen, ist es notwendig, die Ätiologie dieses Symptoms herauszufinden. Es gibt mehrere Hauptgründe für solche Manifestationen, die üblicherweise in zwei Arten unterteilt sind:

  • allergische Reaktionen;
  • dermatologische Erkrankungen;
  • Hautschäden (Sonnenbrand, Verletzungen, Insektenstiche);
  • parasitäre oder pilzartige Hautläsionen.
  • psychoemotionale Störungen;
  • systemische Invasionen;
  • Erkrankungen verschiedener Organe und Systeme (Leber, Niere, Schilddrüse, Diabetes);
  • Nebenwirkungen von Drogen.

Die ersten provozierenden Faktoren sind deutlich sichtbar und können leicht durch die charakteristischen Erscheinungen identifiziert werden - Rötung und Schwellung an der Stelle von Hautschäden, Biss oder Verbrennung, die auf dem Foto deutlich zu sehen ist. Die zweiten, verborgenen Faktoren haben keine derartigen Anzeichen und können sich als Juckreiz an beliebigen Stellen der Haut manifestieren, während die wichtigsten spezifischen Anzeichen der Krankheit verborgen bleiben.

Bei der Behandlung von äußerlichen Erscheinungen, die durch offensichtliche Ursachen des Hautjuckens verursacht werden, wird daher die Wirkung fast augenblicklich erreicht, wenn Anti-juckende Salben verwendet werden. Wenn latente provozierende Faktoren vorliegen, sind die lokalen Maßnahmen unwirksam, und die aufgewendete Zeit trägt zur Verschlimmerung der Krankheit bei und erschwert die Behandlung erheblich.

Wichtig: Wenn der Juckreiz einer unbekannten Ätiologie, die der Salbe nicht nachgibt, nicht innerhalb weniger Tage verschwindet oder in kurzen Abständen wieder auftritt, ohne erkennbaren Grund, ist eine vollständige Untersuchung der inneren Organe erforderlich.

Selbst wenn die Pathogenese des Pruritus verständlich ist, müssen Sie zur Beseitigung nur die geeigneten Medikamente für die Behandlung auswählen.

Arten von juckreizlindernden Salben

Gegen Pruritus werden verschiedene Salben angewendet, die je nach Hauptwirkstoff und Wirkrichtung in Klassen eingeteilt werden. Darunter befinden sich mehrere der größten Gruppen - Antihistaminika, Antimykotika, Antiparasiten, andere Medikamente, mit denen Sie die Beseitigung von Juckreiz deutlich beschleunigen können.

Antihistamin

Histamin ist die Hauptsubstanz, die bei einer allergischen Reaktion freigesetzt wird und Juckreiz verursacht. Um diesen Vermittler der Allergie zu beeinflussen, werden Antihistaminsalben verwendet, die den Zustand fast sofort lindern können, indem sie Juckreiz, Schwellungen und Entzündungen entfernen. Sie sind in 3 Gruppen unterteilt:

  • nicht hormonell - bei mildem Juckreiz durch Allergien, isolierte Insektenstiche, Sonnenbrand verschrieben;
  • hormonell - zur Linderung des lokalen Juckreizes bei dermatologischen Erkrankungen, schweren Allergien, in anderen schweren Fällen;
  • Anti-Allergie-Antibiotika-Salben - zur Beseitigung von Juckreiz durch entzündliche Prozesse.

Jede dieser Gruppen enthält eine ziemlich umfangreiche Liste mit juckreizlindernden Salben.

Hormonell

Diese Medikamente wirken lokal auf die Hautrezeptoren und blockieren vorübergehend die Übertragung unerträglicher Empfindungen. Die häufigsten nicht-hormonellen Salben sind:

  • "Fenistil" - lindert den Juckreiz, wirkt kühlend und schmerzlindernd, tritt 5 Minuten nach dem Auftragen auf und hält mehrere Stunden an. Wirksam bei der Behandlung von Urtikaria, geringfügigem Sonnenbrand, Dermatose, Insektenstichen. Kontraindiziert bei Kindern unter 1 Jahr, schwangeren und stillenden Frauen.
  • "Panthenol" - beseitigt Entzündungen, beschleunigt die Heilung und spendet Feuchtigkeit. Es wird empfohlen bei Dermatitis, Irritationen und schwachen Verbrennungen jeglicher Herkunft. Absolut sicher, auch für Neugeborene geeignet. Kann nur bei individueller Unverträglichkeit gegen Dexpanthenol angewendet werden.
  • "Hautkappe" - wirkt antiseptisch, wirkt gegen Infektionen und Pilze. Es wird zur Behandlung von Neurodermitis, Trockenheit und Hautreizung verwendet. Kann lange verwendet werden. Kontraindiziert bei Unverträglichkeit der Komponenten.

Im Allgemeinen sind nicht-hormonelle antipruritische Salben ein sicheres und recht wirksames Mittel, um leicht juckende Empfindungen zu beseitigen, die durch offensichtliche provozierende Faktoren verursacht werden.

Hormonell

Hormon-basierte Salben (meistens Prednison oder Hydrocortison) sind sehr häufig und werden häufig zur Linderung von Pruritus zu Hause verwendet. Die beliebtesten Medikamente dieser Klasse sind:

  • Prednisolon- und Hydrocortison-Salbe - gehören zu den wirksamsten juckreizstillenden Medikamenten lokaler Wirkung. Sofort nach der Anwendung Juckreiz beseitigen, Entzündungen lindern. Am wirksamsten bei Ekzemen, Dermatitis. Sehr gut vertragen Während der Schwangerschaft, Stillzeit, in Gegenwart viraler und bakterieller Läsionen verboten.
  • "Advantan" - lindert Juckreiz und fast alle anderen Anzeichen einer Allergie. Hervorragende Hilfe bei Ekzemen, Dermatitis. Es ist gut verträglich, aber manchmal sind leichte Nebenwirkungen in Form von Verbrennungen oder Hautausschlag möglich.

Wichtig: Bei starkem Juckreiz, der mit schweren systemischen Störungen einhergeht, sollten hormonelle antipruritische Salben gleichzeitig mit Medikamenten für die orale oder parenterale Anwendung verwendet werden.

Mit Antibiotika

Antibiotika enthaltende Salben haben ein breites Wirkspektrum und hohe antimikrobielle Eigenschaften. Juckreiz am häufigsten verwendet:

  • "Levomekol" - sehr schnell einziehen, stimuliert die Regeneration der Haut. Es wird zur Behandlung infizierter und eitriger Wunden verschrieben, kann jedoch zur Linderung von Juckreiz sehr wirksam sein. Kann nicht nur bei Komponentenunverträglichkeit verwendet werden.
  • Erythromycin-Salbe - zeigt eine hohe Aktivität gegenüber verschiedenen Bakterien. Es wird bei infektiösen Hautverletzungen, Verbrennungen und trophischen Geschwüren angewendet. Kontraindiziert bei Erkrankungen der Leber, während der Schwangerschaft und beim Stillen.
  • "Oflokain" - enthält ein Betäubungsmittel, das bei Entzündungen der Haut in unterschiedlichem Ausmaß hilft. Nicht in den gleichen Fällen wie Erythromycin verschrieben.

Salben, die Antibiotika enthalten, wirken sich direkt auf die betroffene Stelle aus, sodass sie sofort auf die Ursachen einwirken, die den lokalen Juckreiz verursacht haben.

Antimykotische

Juckreiz, der durch Pilzinfektionen verursacht wird, wird am besten durch Antimykotika beseitigt. Die wirksamsten juckreizstillenden Salben mit fungizider Wirkung sind:

  • "Clotrimazol" - ein schnell wirkendes Medikament mit erhöhter Wirkung gegen die meisten Pilze, wirkt antibakteriell. Es zeigt gute Ergebnisse bei der Behandlung von Mykosen der Haut. Nicht anwendbar bei Unverträglichkeit der Bestandteile und in der frühen Schwangerschaft.
  • "Lamisil" - beseitigt leicht Juckreiz und macht die Haut weich. Aus Dermatophyten, Mykosen, mehrfarbigen Flechten. Kontraindiziert bei Kindern unter 2 Jahren, Frauen während der Stillzeit, Personen mit Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile.
  • Nystatin-Salbe - bekämpft perfekt Hefe, beseitigt schnell Juckreiz und andere Symptome von Mykose. Wird für Candidiasis verwendet. Sicher für die Gesundheit, nicht für den Gebrauch nur bei individueller Unverträglichkeit der Komponenten geeignet.

In jedem Fall ist es ohne die vollständige Beseitigung des Pilz-Erregers unmöglich, Irritationen und Juckreiz der Haut zu beseitigen. Daher wird bei Mykose eine umfassende Behandlung bei gleichzeitiger Verwendung von Mitteln für die interne und externe Verwendung durchgeführt.

Mit Menthol

Menthol-haltige Salben sind sehr beliebt, um Juckreiz zu beseitigen. Diese Substanz wirkt kühlend, schmerzstillend und antiseptisch. Die am häufigsten verwendeten Medikamente sind 2:

  • "Boromentol" - ein Anästhetikum mit gerinnungshemmender und antibakterieller Wirkung. Es zeigt eine hohe Leistung bei der Behandlung von Hautirritationen. Es hat keine nachteiligen Reaktionen. Kindern unter 1 Jahr und mit individueller Unverträglichkeit der Komponenten verboten.
  • „Menovazan“ ist eine kombinierte Salbe mit betäubender Wirkung. Es wird bei Dermatosen zur schnellen Linderung von Juckreiz verschrieben. Es kann nicht für Hautläsionen verwendet werden und ist daher nicht als Mittel gegen Juckreiz bei Verbrennungen, Ekzemen oder Verletzungen geeignet. Vorsichtig von Kindern, schwangeren Frauen und stillenden Frauen angewendet.

In den meisten Fällen geben Salben mit Menthol keine Nebenreaktionen, daher können sie als universelles Mittel zur Linderung von lokalem Juckreiz eingesetzt werden.

Calcineurin-Inhibitoren

Die Wirkung dieser Gruppe von Juckreizmedikamenten beruht auf der Unterdrückung der Freisetzung von Substanzen, die solche Manifestationen verursachen. Sie werden verschrieben, wenn Antihistaminsalben unwirksam sind.

  • "Elidel" - zeigt eine hohe entzündungshemmende Wirkung, lindert schnell Juckreiz und Schwellungen, verhindert eine starke Ausbreitung und weitere Entwicklung der Krankheit. Es ist für die kurzfristige (akute Periode) und langfristige Behandlung von atopischer Dermatitis (Ekzem) an beliebigen Körperteilen verordnet. Kontraindiziert bei Hautveränderungen mit akuter Virusinfektion.
  • "Tacropic" - hemmt die Synthese und Freisetzung von Entzündungsmediatoren. Es ist angezeigt für die Behandlung von atopischer Dermatitis bei unzureichendem Ansprechen auf eine konventionelle Therapie. Nicht geeignet für Kinder unter 16 Jahren, schwangere und stillende Frauen sowie bei Überempfindlichkeit gegen Tacrolimus und Makrolide.

Die Wahl einer Salbe gegen Juckreiz sollte diesem Symptom nicht auf die leichte Schulter gehen, da dies zu schwerwiegenden Komplikationen führen und zu einer Manifestation komplexerer systemischer Erkrankungen führen kann. Wenn nach der Anwendung einer juckreizlindernden Salbe die erwartete Wirkung nicht auftritt oder sich der Zustand stark verschlechtert hat, muss die Anwendung sofort beendet und ein Arzt konsultiert werden.

http://allergiya5.ru/lechenie/maz-ot-zuda-dlya-detej.html
Weitere Artikel Über Allergene