Langwierige Rhinitis bei einem Kind: Mögliche Ursachen, Diagnose von Begleiterkrankungen, Folgen

Sicher kennt jeder Elternteil das Sprichwort: "Wenn der Rotz behandelt wird, werden sie in sieben Tagen vergehen, und wenn nicht, in einer Woche."

Während des normalen Betriebs des Immunsystems tritt die Rhinitis ohne Behandlung von selbst auf.

Manchmal ist eine längere laufende Nase bei einem Kind jedoch ein Symptom einer schweren Erkrankung, die eine medizinische und in manchen Fällen eine operative Therapie erfordert.

Dauerhafte Rhinitis bei Kindern kann auf folgende Faktoren zurückzuführen sein:

  • Geschwächte Immunität. Oft merken die Eltern, dass sie keine Zeit zum Stoppen haben und die laufende Nase erneut auftritt. Dies gilt insbesondere für ein Kind, das einen Kindergarten oder eine Schule besucht. Unzureichende Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen eine Virusinfektion führt zu einer erneuten Infektion. In solchen Fällen kann der wirksame Spray Derinat.
  • Allergische Reaktion Der Ausfluss der Nasenschleimhaut tritt unter dem Einfluss eines bestimmten Stimulus auf. Solche Symptome können während der Blütezeit der Pflanzen dauerhaft oder saisonal sein.
  • Chronische Sinusitis andere Arten von Sinusitis. Meistens ist diese Krankheit das Ergebnis einer unsachgemäßen Behandlung akuter Entzündungen der Nasennebenhöhlen.
  • Vasomotorische (falsche) Rhinitis. Diese Pathologie wird durch die Zerstörung der Kapillaren verursacht, die die Schleimhaut der oberen Atemwege speisen.
  • Die Beerdigung lokaler Vasokonstriktor-Agenten ist zu lang. Die gefährliche Konsequenz ihres Einsatzes ist Gewöhnung, und anstatt die Schleimsekretion zu reduzieren, beginnt die übermäßige Sekretion.
  • Übermäßige Trockenheit im Raum. Besonders auf die Umweltbedingungen empfindliche Neugeborene.
  • Das Wachstum von Adenoidgewebe. Dies erschwert die Nasenatmung erheblich und verursacht häufige Ohrenentzündungen und Erkältungen.
  • Angeborene oder infolge von Verletzungen erworbene Merkmale der anatomischen Struktur der Nasenhöhle.

Im Anfangsstadium ist jede Krankheit leichter zu behandeln. Aus diesem Grund ist zur frühzeitigen Behandlung von ARVI und Erkältungskrankheiten eine frühzeitige, laufende Nase bei einem Kind erforderlich. Bei fehlender Temperatur können Sie die beliebten Rezepte verwenden. Dazu gehören Spülen und Inhalieren mit natürlichen Mitteln, Waschen und Akupressur der Nasenflügel sowie Senfputz beim Husten.

Dr. E.O. Komarovsky betont, dass Temperprozeduren die Hauptrolle bei der Vorbeugung gegen eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind spielen, wobei der Feuchtigkeitszustand (nicht weniger als 50%) und die Temperatur (19 - 22 °) im Raum aufrechterhalten werden. Stärkung der Abwehrkräfte des Körpers tragen zu frischer Luft, Sport und aktiver Lebensweise bei Ein Link zum Video mit einer ausführlichen Geschichte des Kinderarztes über die Prävention und Behandlung von Rhinitis ist in seinem Forum zu finden.

Wenn trotz aller ergriffenen Maßnahmen die folgenden alarmierenden Symptome auftreten, sollten Sie den Arztbesuch nicht verschieben:

  • anhaltende laufende Nase für mehr als 10 Tage;
  • Schnarchen und verstärkter Husten in der Nacht, daher Schlafstörungen, Schwäche, Müdigkeit;
  • Schwierigkeiten beim Nasenatmen;
  • ständige Angst, Tränen, für Babys wegen einer verstopften Nase wird es schwieriger, die Brust oder die Brustwarze der Flasche zu nehmen;
  • beeinträchtigter Geruchs- und Geschmackssinn.

Bei Kindern kann der Ausfluss bei längerer Rhinitis klar oder trüb sein. Dicker, gelblicher Schleim weist auf den Beginn eines bakteriellen Infektionsprozesses hin, der eine obligatorische antimikrobielle Behandlung sowohl für die lokale als auch für die systemische Anwendung erfordert.

Das Behandlungsschema für anhaltende Rhinitis bei Kindern hängt von den Ursachen ab. Es ist klar, dass es unmöglich ist, zu Hause eine Diagnose zu stellen, daher sollte das Kind für eine HNO erfasst werden. Der Arzt befragt zuerst die Eltern über den Zeitpunkt des Auftretens von Rhinitis und die damit verbundenen Symptome.

Dann wird der Arzt die Nasenhöhle untersuchen, dies wird Rhinoskopie genannt. Sie können dies mit speziellen Werkzeugen oder einem elektronischen Endoskop durchführen. Dies bestimmt den Zustand der Schleimhaut, polypöse Formation. Eine Sinus-Röntgenaufnahme ist erforderlich, um eine Sinusitis auszuschließen oder zu bestätigen.

Wenn die Ursache für eine anhaltende laufende Nase bei Kindern die Exposition gegenüber einem Reizstoff ist, sind bestimmte Tests erforderlich, um das Allergen genau zu identifizieren. Eine klinische Studie über Blut- und Schleimhautsekrete ist ebenfalls erforderlich.

Komplikationen bei länger anhaltender Rhinitis bei Kindern sind sehr gefährlich. Ein solcher Zustand kann eine Vielzahl chronischer Erkrankungen, geschwächtes Immunsystem, häufige Infektionen der oberen Atemwege und der unteren Atemwege verursachen.

Bakterielle Rhinitis und andere Arten von Rhinitis: Merkmale des klinischen Bildes und der Behandlung

Die Symptome einer anhaltenden Rhinitis hängen weitgehend von ihrer Ursache ab. Der gleiche Faktor bestimmt die Bestimmung bestimmter Medikamente, die Dauer der Behandlung und die Prognose der Krankheit. Merkmale der bakteriellen und laufenden Nase einer anderen Natur werden unten vorgestellt.

Virale Rhinitis tritt aufgrund der Einnahme von Rhino- oder Adenovirus auf. Seine charakteristischen Symptome sind:

  • transparente Entladung;
  • verstopfte Nase;
  • Schwäche;
  • Fieber;
  • Entzündung, Rötung und Halsschmerzen;
  • Tränenfluss

Oft geht die Krankheit innerhalb von 3 - 7 Tagen von selbst. In schweren Fällen antivirale Mittel. Allergische Rhinitis ist eine Reaktion des Immunsystems auf die Aufnahme eines bestimmten Stimulus (Staub, Wolle, Rauch- oder Sprühsubstanzen, Pollen, Flusen usw.).

Seine Hauptmerkmale sind:

  • ausgeprägte Schwellung der Nasenschleimhaut;
  • klarer Schleimabfluss;
  • möglicher saisonaler Fluss mit Exazerbationen im Frühling und Sommer;
  • häufiges Niesen;
  • kein Fieber oder andere Erkältungssymptome.

Für die Therapie mit Antihistaminika in Form von Tabletten oder Nasensprays werden Glukokortikoide ohne Wirkung verschrieben. Bakterielle Rhinitis wird durch Bakterien wie Staphylokokken und Streptokokken verursacht. Seltener - hämophil und Pseudomonas eitrig, Klebsiella, Proteus.

Es geht wie folgt vor:

  • dicker Schleim mit gelblichem Schimmer und unangenehmem Geruch;
  • Temperatur;
  • Halsschmerzen, manchmal Husten;
  • bei akuter Sinusitis - Schmerzen beim Drücken auf den Sinusbereich, Kopfschmerzen beim Bücken;
  • Symptome einer allgemeinen Vergiftung mit Stoffwechselprodukten von Bakterien.

Zur Behandlung werden Antibiotika verschrieben, im Anfangsstadium werden antimikrobielle Wirkstoffe in Form von Sprays, bei schweren Symptomen, Injektionen, Suspensionen oder Tabletten verwendet. Reaktion auf trockene Luft. Das Trocknen der Schleimhaut führt zu einer übermäßigen Schleimsekretion.

Begleitet von diesen Symptomen:

  • klare, starke Entladung;
  • Rotz verschwindet, wenn Sie an die frische Luft gehen oder nach dem Lüften.

Eine spezielle Behandlung ist nicht erforderlich, es reicht aus, um einen optimalen Feuchtigkeitszustand zu gewährleisten und die Nase regelmäßig mit Salzlösungen zu spülen. Vasomotorische Rhinitis Die Symptome sind auf Durchblutungsstörungen und Veränderungen in der Struktur der Nasenschleimhaut zurückzuführen.

Patienten beschweren sich über:

  • hartnäckige laufende Nase mit reichlich klarem Ausfluss;
  • anhaltende verstopfte Nase und Atemnot;
  • Verschlechterung des Geruchs;
  • mangelnde Wirkung von Standardtherapiemethoden.

Die Behandlung hängt vom Stadium der vasomotorischen Rhinitis ab. In der Anfangsphase werden Antihistaminika und Hormonpräparate verwendet, mit deutlichen Veränderungen in der Nasenhöhle ist ein operativer Eingriff angezeigt.

Unabhängig von der Entstehung einer längeren Rhinitis ist eine symptomatische Therapie erforderlich. Es besteht darin, die Nasenhöhle zu waschen und vasokonstriktive Sprays oder Tropfen vorzuschreiben, die jedoch nicht länger als sieben Tage verwendet werden können.

Erforderlichenfalls erfordert die Therapie einer begleitenden Entzündung des Nasopharynx und Erkrankungen der unteren Atemwege, Immunstimulanzien, Multivitaminpräparate. Dies gilt insbesondere für die virale und bakterielle Rhinitis.

Wie behandelt man eine lange laufende Nase bei einem Kind: Prinzipien der medikamentösen Therapie, zusätzliche Verfahren

Bestimmen Sie das Behandlungsschema und verschreiben Sie Medikamente, die nach der Diagnose ein HNO-Arzt sein sollten.

Meist werden Medikamente für den lokalen Gebrauch verwendet, da sie bestimmte Vorteile gegenüber Kapseln oder Sirupen haben. Zunächst beginnen die Sprays und Tropfen sofort in der Nasenhöhle zu „wirken“ und umgehen den Verdauungstrakt.

Außerdem werden die Wirkstoffe in einer geringeren Konzentration in das Blut aufgenommen, wodurch das Risiko von Nebenwirkungen, die mit der Belastung der Nieren und der Leber verbunden sind, verringert wird. Lassen Sie uns auf die grundlegenden Vorbereitungen für die Behandlung einer längeren Schnupfenase bei einem Kind verzichten.

Vasoconstrictor Tropfen und Sprays:

Trotz der Tatsache, dass die Wirkstoffe dieser Medikamente unterschiedlich sind, wirken sie auf die gleiche Weise - sie verengen die Blutgefäße der Nasenhöhle und reduzieren die Schleimsekretion. Es ist auch erwähnenswert, dass die Medikamente nur eine symptomatische Wirkung haben, ohne die Ursache der Erkältung zu beeinflussen. Sie sollten bis zu dreimal täglich 1 Tropfen (oder Injektion) in jedes Nasenloch geben.

Ärzte betonen, dass diese Medikamente nicht länger als 7 Tage verwendet werden dürfen. Ansonsten sind Komplikationen in Form einer vasomotorischen Rhinitis möglich. Zum Zeitpunkt des Kaufs des Arzneimittels muss der Prozentsatz des Wirkstoffs beachtet werden. Für Erwachsene und Kinder ist das anders. Homöopathische Mittel auf natürlicher Basis wirken antimikrobiell und entzündungshemmend.

Dies sind Sprays wie:

  • Euphorbium Compositum;
  • Delufen

Sie werden in bis zu viermal täglicher Dosis in jeder Nasenpassage in 1 - 2 Dosen verordnet und dürfen ab einem frühen Alter während der Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden. Es ist nicht nur zur Behandlung von Langzeit-Rhinitis gedacht, sondern auch zur Verhinderung der Verschlimmerung chronischer Prozesse.

Zur Behandlung von lang anhaltender Rhinitis bei einem Kind werden orale homöopathische Mittel vorgeschrieben:

  • Sinupret dreimal täglich 1 - 2 Tabletten (15 - 50 Tropfen) auftragen;
  • Cinnabsin (1 Tablette 3 bis 10 Mal pro Tag).

Hormonelle Medikamente mit Glukokortikoiden haben eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, ein Ödem und eine Antihistaminwirkung. Entwickelt für die Behandlung von anhaltender Rhinitis, verursacht durch autonome Erkrankungen, erhöhte Adenoide.

Dies sind Sprays:

Ihre Dosierung variiert je nach Alter und beträgt zweimal täglich 1 bis 2 Injektionen in jedes Nasenloch. Nasonex ist bei Kindern unter 2 Jahren und Nasobek - bis zu 6 Jahren - kontraindiziert. Sie müssen nach vorheriger Reinigung der Nasenhöhle aus Schleim aufgetragen werden. Der Behandlungsprozess muss von einem Arzt überwacht werden. Außerdem unterdrücken Steroide die lokale Immunität, weshalb diese Sprays im Falle einer viralen oder bakteriellen Infektion kontraindiziert sind.

Das Medikament basiert auf natürlichem Pinosol. Enthält pflanzliche Inhaltsstoffe (Menthol, Eukalyptusöl, Kiefer). Es hat eine entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung. Bequem zu verwenden, da der Markt in Form von Salbe, Tropfen und Spray präsentiert wird. In den ersten Tagen der Erkrankung sollten Sie bis zu fünfmal täglich 1 bis 2 Tropfen auftragen und dann während des Tages zu einer dreifachen Anwendung wechseln. Pinosol ist nicht für Kinder unter 2 Jahren bestimmt und bei allergischer Rhinitis kontraindiziert.

Antibakterielle Mittel:

  • Isofra (zulässig ab 2 Jahre);
  • Polydex (verwendet ab 6 Jahren).

Die Zusammensetzung enthält ein Antibiotikum, das gegenüber grampositiven und gramnegativen Bakterien empfindlich ist. Die Dosierung beträgt 1 bis 3 mal pro Woche unter der Woche. Polydex umfasst ferner eine Vasokonstriktor-Komponente. Das Medikament ist auch in Form von Ohrentropfen zur Behandlung von Otitis erhältlich.

Salzlösungen zum Waschen der Nasenhöhle:

Meerwasser lindert Schwellungen, befeuchtet die Schleimhaut, der Vorgang sollte 5-6 mal täglich wiederholt werden. Antihistaminika werden zur Behandlung von allergischer Rhinitis eingesetzt. Erwachsene und Kinder über 6 Jahre erhalten Nasensprays in einer Dosierung von 1 Spray bis zu 6-mal pro Tag.

Jüngere Kinder bekommen Erius-Sirup von 2 bis 5 ml pro Tag, Loratadin-Tabletten, Cetrin, Suprastin-Tabletten (½ - 1 Pille einmal täglich). Manchmal werden sie für ARVI verschrieben, um die Symptome der Rhinitis zu beseitigen.

Bei der Unwirksamkeit von Sprays mit Antibiotika werden antibakterielle Mittel der Cephalosporingruppe oder Penicilline in Form von Suspensionen verwendet. Die Behandlung dauert 5 bis 14 Tage. Es ist auch erwähnenswert, dass Antihistaminika in Form von Tabletten Schläfrigkeit verursachen können, sodass sie am besten abends eingenommen werden.

Behandeln Sie eine längere laufende Nase bei einem Kind auch mit speziellen Verfahren. Der sogenannte Kuckuck ist wirksam. Während des Verfahrens spült der Arzt die Nasennebenhöhlen mit Desinfektionslösungen und saugt den Schleim und den Eiter aus.

Behandlung der anhaltenden Rhinitis bei Volksheilmitteln für Kinder

Die Wirkung von Medikamenten signifikant verbessern, wird Rezepten aus dem Arsenal der Alternativmedizin helfen.

Lindern Sie die Symptome der Rhinitis-Inhalation mit einem warmen Sodadampf, Dekokten von Kräutern (Johanniskraut, Ringelblume, Kamille, Eukalyptus).

Auch die Behandlung von anhaltender Rhinitis bei Kindern ist mit Hilfe einer Kompresse an den Nasenflügeln mit erhitztem Salz in einem Gewebebeutel möglich.

Allergiesymptome der Rhinitis lindern Tropfen von frisch gepressten Rote Beete oder Karottensaft. Um die Immunität des Kindes zu stärken, geben Sie Zwiebelsaft. Dazu die Zwiebel hacken und mit Zucker füllen.

Für die Behandlung von bakterieller und viraler Rhinitis oder Sinusitis eignen sich solche Rezepte:

  • begrabe deine Nase mit Kalanchoe oder Aloe;
  • Auskochen einer Mischung aus Hypericum und Kamille (1 Esslöffel pro 200 ml kochendes Wasser) zubereiten, abseihen und in die Nase tropfen, 4-5 Tropfen bis zu 5 Mal am Tag;
  • Die Zwiebel oder den Knoblauch fein hacken und durch ein Käsetuch drücken, den Saft mit Wasser im Verhältnis 1: 1 mischen und als Tropfen in die Nase geben;
  • Schmieren Sie die schleimige Mischung aus Honig und Pfefferminzöl.

Die Behandlung der anhaltenden Rhinitis bei Kindern sollte jedoch unter ständiger Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden. Eine unsachgemäße Therapie kann zu unerwünschten Reaktionen des Körpers und zu irreversiblen Veränderungen der Nasenschleimhaut führen, die nur operativ korrigiert werden.

http://gajmorit.com/nasmork/zatjazhnoj-u-rebenka/

Laufendes Baby

Eine laufende Nase ist eine der häufigsten Erkrankungen im Kindesalter, die den medizinischen Namen Akute Rhinitis haben. Diese Pathologie ist ein Entzündungsprozess der Nasenschleimhaut, begleitet von charakteristischen Symptomen. In den meisten Fällen ist eine laufende Nase ein Begleitsymptom für eine Vielzahl von Erkrankungen und Zuständen unterschiedlicher Natur, da eine separate Krankheit nur in jedem vierten Fall auftritt.

Ursachen der Erkältung bei einem Kind

Nachfolgend sind die häufigsten Ursachen für Rhinitis bei Kindern aufgeführt.

  1. Virusinfektionen. Coronaviren, Rhinoviren, Adenoviren und andere Erreger verursachen bei einem Kind akute Formen der Rhinitis.
  2. Bakterielle und pilzinfektionen. Weniger häufige Ursachen für Rhinitis sind in der Regel Erreger in späteren Stadien der Rhinitis während des Übergangs vom akuten zum chronischen Stadium der Erkrankung.
  3. Überkühlung oder scharfe Temperaturdifferenz. Lokale oder allgemeine Hypothermie / Temperaturabfall im Körper des Kindes wird nicht als direkte Ursache für eine Erkältung angesehen, verringert jedoch die Immunreaktion erheblich, wodurch Viren, Bakterien und andere Erreger aktiver werden und die Entstehung der zugrunde liegenden Erkrankung verursachen können.
  4. Allergene Allergische Rhinitis - eine Geißel der modernen Gesellschaft, insbesondere für ein Kind, das in einer großen Metropole lebt. Saisonale Pollen von Pflanzen, Wolle oder Speichel von Haustieren, Staub, Abfallprodukte von Zecken, andere Arten von Allergenen können die Entwicklung einer akuten und chronischen Rhinitis hervorrufen, die nicht von alleine kommt und eine besondere Therapie erfordert.
  5. Manifestationen anderer schwerer Krankheiten. Eine laufende Nase begleitet fast immer Krankheiten wie Grippe, Masern, Diphtherie, Sinusitis, Sinusitis und so weiter.
  6. Kontakt mit Rauch, Chemikalien und anderen Reizstoffen auf der Schleimhaut.
  7. Kontakt mit einer Fremdkörperschleimhaut.
  8. Nebenwirkung einer Reihe von Medikamenten (medizinische Rhinitis).

Symptome

Die Symptome einer Rhinitis sind ziemlich unkompliziert und haben ein klares klinisches Bild.

  1. Die erste Etappe Trockene Reizung der Schleimhaut mit ihrer Hyperämie. In den Nasengängen brennt es, das Kind möchte ständig niesen und "weinen". Oft manifestiert sich die subfebrinale Temperatur, es gibt ein moderates Schmerzsyndrom des Kopfes, allgemeines Unwohlsein, Schwäche, in einigen Fällen - Anzeichen einer Vergiftung mit schmerzenden Gliedern. In der Regel dauert diese Stufe einen Tag, maximal zwei Tage.
  2. Die zweite Etappe Auf der Schleimhaut bilden sich Ödeme, das Atmen durch die Nase ist schwierig, da sich die Nasengänge verengen, sich eine verstopfte Nase bildet, verlieren Kinder oft ihre Fähigkeit zu schmecken und zu riechen. Feuchte seröse Ausscheidungen, oftmals flüssig und farblos, sind aktiv - sie sickern durch geschwächte, kleinkalibrige Gefäße, eine flüssige Blutplasmafraktion, die wiederum eine erzwungene Sekretion bereits auf der Schleimhaut hervorruft. An den Nasengängen, an den Nasenflügeln und an der Oberlippe manifestieren sich Reizungen, die durch die serösen Bestandteile des Sekretes - Natriumchlorid und Ammoniak - verursacht werden.
  3. Die dritte Etappe Bei einer ausreichend starken Immunität bei einem Kind kann eine Erkältung in 3-5 Tagen verschwinden und endet in der zweiten Phase. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie nach einiger Zeit den schleimig-eitrigen Ausstoß von gelb / grüner Farbe aus der Nase beobachten, wobei die Nasengänge durch ein starkes Ödem fast vollständig blockiert werden. Das Kind atmet ausschließlich durch den Mund, es kommt zu einer teilweisen Abnahme des Gehörs aufgrund von Ohrstau Unter günstigen Umständen, nach weiteren 3-4 Tagen, klingen die oben genannten Symptome ab, das Ödem beginnt nachzulassen und die Heilung tritt am 14-18-Tag nach dem Einsetzen der Erkältung auf. In den meisten Fällen tritt Rhinitis jedoch in die chronische Phase ein, wenn keine geeignete Behandlung vorliegt.

Behandlung von Rhinitis bei Kindern

Die Mehrheit der Eltern nimmt die laufende Nase nicht als Krankheit wahr und lässt sie von selbst los, da sie der Meinung ist, dass die Immunität des Kindes nach einiger Zeit selbstständig mit der Krankheit fertig wird. Leider hat die derzeitige Generation von Kindern ein geschwächtes Immunsystem, was wiederum nach einer gewöhnlichen Erkältung gewisse Komplikationsrisiken mit sich bringt. Eine laufende Nase bei einem Kind kann und sollte behandelt werden!

Es ist sehr wichtig, die Ursache der Erkältung zu verstehen. Wenn eine laufende Nase durch ARVI oder eine Erkältung verursacht wird, ist keine "aktive" Behandlung erforderlich. Zunächst ist es notwendig, die Wohnung mit Frischluft zu versorgen (oft lüftend). Stellen Sie an zweiter Stelle sicher, dass die Luft in der Wohnung feucht ist. Befeuchten Sie die Nasenpassage mit normaler Kochsalzlösung oder einer salineartigen Zubereitung. In 90% der Fälle reicht dies für eine Erkältung bei einem Kind mehr als aus.

Was tun, wenn ein Kind erkältet ist?

  1. Erstens: Identifizieren Sie die Ursache der Erkältung und gehen Sie nicht in die Apotheke, um Vasokonstriktorika zu erhalten.
  2. Wenn das Baby klein ist, stellen Sie sicher, dass sich der Schleim nicht in der Nase ansammelt. Lösen Sie regelmäßig die Nasengänge mit einem Saugnapf aus dem Rotz. Kann ein Kind einen Tag frei nehmen? Bieten Sie ihm Einwegwischtücher an, die nach Gebrauch in den Eimer geworfen werden können, um sich die Hände zu waschen. Hinterlassen Sie Taschentücher des letzten Jahrhunderts - Bakterien sammeln sich an.
  3. Verwenden Sie ohne extreme Notwendigkeit keine Antipyretika - die korrekte Immunreaktion des Körpers legt das Auftreten einer subfebrinalen Temperatur nahe. Daher sollten Paracetamol, Ibuprofen und andere Medikamente nur bei extremer Hitze und Erhöhungen über 38 Grad sinnvoll eingesetzt werden.
  4. Versuchen Sie, Ihr Kind vor Zugluft zu schützen, und lüften Sie bei Bedarf regelmäßig den Raum, in dem es sich befindet, um eine normale Luftfeuchtigkeit zu gewährleisten.
  5. Vermeiden Sie Nasentropfen auf der Basis von Eukalyptusöl, Pfefferminzöl, Milch usw. - Bei einem Kind kann dies nicht nur die Erkrankung verschlimmern, sondern führt zusätzlich zu Reizungen, einer aktiven allergischen Reaktion und in manchen Fällen sogar zu einer Sinusitis, wenn ein stechender Wirkstoff in die Nasennebenhöhlen gelangt und sich dort ansammelt.

Medikamentös

  1. Vasokonstriktorika, die das vorübergehende Entfernen von Ödemen ermöglichen - Vibrocil, Brizolin, Otrivin, Nazivin für das entsprechende Alter. Sie können nicht länger als 10 Tage hintereinander verwendet werden, da die Schleimhäute schnell vom Hauptwirkstoff des Arzneimittels abhängig werden und seine Wirksamkeit erheblich verringert wird. Darüber hinaus können Vasokonstriktorika bei längerer Anwendung zu einer Rückreaktion führen - zu medizinischer Rhinitis.
  2. Spülung der Nasengänge - Drogen Dolphin, Aqua-Maris usw. Es wird nach der Verwendung von Vasokonstriktorika und gründlichem Ausblasen hergestellt. Wenn ein Kind zu klein ist und dieses Verfahren nicht durchgeführt werden kann, verwenden Sie die übliche Instillation von Kochsalzlösung oder Zubereitungen wie Salina.
  3. Lokale Anwendung von Antiseptika und entzündungshemmenden Medikamenten - Avamys oder Analoga.
  4. Bei allergischer Natur des Kopfes - Antihistaminika Loratadin Tabletten oder Erius in Sirup.
  5. Antivirale und antibakterielle topische Zubereitungen. Im Falle einer bestätigten infektiösen Natur der Krankheit - die Verwendung lokaler Antibiotika und antiviraler Sprays wie Bioparox, Isofra.
  6. Die Verwendung von nicht-narkotischen Analgetika und Antipyretika mit geringer Toxizität bei Bedarf mit antipyretischer Wirkung - Paracetamol, Ibuprofen-Tabletten, rektale Suppositorien oder Sirup.
  7. Verwendung von Immunmodulatoren in Instillationslösungen (Derinat) oder Tabletten- / Sirupformen auf der Basis von Interferon und seinen Derivaten / Kombinationen.
  8. Vitaminkomplexe mit einem hohen Gehalt an Vitamin C.
  9. Konservative Physiotherapie - Diathermie, UHF, UV-Bestrahlung, Inhalation mit einem Vernebler.

Behandlung von Volksheilmitteln

Jegliche Volksheilmittel, die bei Kindern zur Behandlung von Rhinitis eingesetzt werden, müssen unbedingt mit dem Kinderarzt abgestimmt werden!

  1. Den Saft aus Rüben oder Karotten auspressen, mit klarem Wasser im Verhältnis 1 zu 1 verdünnen und dreimal täglich für eine Woche einen Tropfen in jedes Nasenloch geben.
  2. Führen Sie Inhalationen basierend auf Abkochungen von Kamille oder Salzlösungen durch.
  3. In 100 Milliliter Wasser ½ Dose eines Löffels Salz auflösen, 2 Tampons mit einer Lösung befeuchten und 5 Minuten in die Nasennebenhöhlen des Kindes legen.
  4. Nehmen Sie die erforderliche Menge an Zwiebeln und Honig im Verhältnis 1 zu 1, machen Sie die Zutaten zu der am stärksten geschlagenen Mischung und nehmen Sie einen Teelöffel viermal täglich dreißig Minuten vor den Mahlzeiten während der Woche.
  5. Brühen Sie 50 Gramm Kiefernknospen in 1 Liter Wasser, kochen Sie die Brühe 10 Minuten lang, belasten Sie sie und lassen Sie das Kind viermal täglich mit einem Glas Honig oder Marmelade trinken.
  6. Nehmen Sie zu gleichen Anteilen Trockenladungen von Ringelblume, Schafgarbe und Kamille mit. Ein Teelöffel Mischung gießen Sie ein Glas kochendes Wasser und stellen Sie es in ein Wasserbad (ca. 20 Minuten). Kühlen, abseihen und zwei Tropfen dreimal täglich für eineinhalb Wochen in die Nase tropfen.
  7. Die Zwiebel halbieren, den Knoblauch reiben und die Zutaten auf einen Teller geben. Lassen Sie Ihr Kind flüchtige Flüssigkeiten ausatmen, bis es leicht in der Nase / im Hals brennt. Wiederholen Sie den Vorgang 5-6 mal am Tag, bis die Wiederherstellung abgeschlossen ist.

Komplikationen nach einem kalten Kind

Die Liste der möglichen Komplikationen der Rhinitis bei Kindern umfasst die Bildung einer chronischen Form von Rhinitis, Otitis, Konjunktivitis, allen Arten von Sinusitis, Erkrankungen der unteren Atemwege (Laryngitis, Pharyngitis, Bronchitis, Lungenentzündung, Tracheitis) und in einigen Fällen Meningitis.

Prävention

Die grundsätzliche prophylaktische Liste von Maßnahmen zur Verhinderung des Auftretens einer laufenden Nase bei einem Kind umfasst die Verhärtung, die Normalisierung der Lebensweise mit der richtigen Ernährung und einen vollständigen Arbeits- / Ruhe- / Schlafzyklus, die Einnahme von stärkenden und immunmodulierenden Medikamenten sowie die Verwendung von äußeren Schutzsalben, die auf die Innenseite der Nasengänge aufgebracht werden (Oxolinsalbe) im Zeitraum von Epidemien, rechtzeitige Behandlung nasopharyngealer Erkrankungen (Adenoide, Septumkrümmungen usw.).

http://www.doctorfm.ru/sickness/nasmork-u-rebenka

Schnupfen bei Kindern: Verlauf, Behandlung und mögliche Komplikationen

Schnupfen - die häufigste Erkrankung bei Kindern jeden Alters. Babys sind besonders anfällig dafür. Eine scheinbar unseriöse Krankheit kann Eltern große Unannehmlichkeiten bereiten, und Kleinkinder können unangenehme Empfindungen auslösen. Darüber hinaus können die Folgen unzureichender Aufmerksamkeit für dieses Phänomen sehr schwerwiegend sein. Wie kann man eine Erkältung bei einem Kind heilen? Wie lange hält ein Schnupfen bei Kindern und was können Komplikationen sein?

Schnupfen bei Kindern als Phänomen

Die Entzündung (akut) der Nasenschleimhaut ist eine separate Erkrankung oder ein Symptom anderer Erkrankungen (ARVI, Grippe, Allergien, Diphtherie, Masern usw.). In diesem Fall gibt es immer Voraussetzungen, die zur Schwächung des Körpers beitragen, z. B. Unterkühlung.

Es gibt eine laufende Nase als Reaktion auf die Einführung von Schleimhäuten, die die Nase von innen auskleiden, eine fremde Komponente - Staub, Chemikalien, Gerüche, Viren und Mikroben. Um den Körper vor einem tieferen Eindringen von Mikroorganismen zu schützen, werden Schutzmechanismen aktiviert: Die Membran, die die Nasengänge und Hohlräume auskleidet, schwillt an und setzt vermehrt Schleim frei. Deshalb manifestiert sich die Krankheit in einigen Fällen nur als Erkältung. Bei umfangreicheren Eingriffen signalisiert Rhinitis den Ausbruch der Krankheit.

Symptome und Dynamik

Wie bei jeder Erkrankung durchläuft eine laufende Nase bei Kindern mehrere Entwicklungsstadien.

  1. Prodrom. Leichte Verschlechterung der Gesundheit, Gefühl der vollständigen Austrocknung der Schleimhäute von Nase und Rachen, Juckreiz in den Nasengängen. Es ist sehr charakteristisch für die Erkältung allergischer Art (der sogenannte "allergische Gruß"). Dauert nicht lange, von 1 bis 5 Stunden.
  2. Die Höhe Durch Niesen, Zerreißen und Rötung der Augenlider, Geruchsverschlechterung, Ausatmen des flüssigen Schleims aus der Nase.
  3. Entwicklung Die Sekrete werden von transparent zu trüb, mucopurulent, von flüssig zu dick umgewandelt. Mit der Niederlage der Blutgefäße kommt es zu einer Beimischung von Blut. Während dieser Zeit ist die Wahrscheinlichkeit einer Ausbreitung der Infektion auf die nahen und entfernten Teile der Atmungsorgane, der Nasennebenhöhlen, des Tränenkanals und der Ohrhöhlen hoch.
  4. Erholung. Bei einem unkomplizierten Kurs kehrt das Wohlbefinden nach 10-14 Tagen zurück.

Es ist wichtig! Akute Rhinitis ist niemals einseitig und legt immer beide Nasengänge ab.

Merkmale des Verlaufs der Rhinitis bei Säuglingen

Babys Babys Schnupfen verläuft immer in Form der akutesten Rhinopharyngitis. Bei Entzündungen werden oft der Kehlkopf, der Atemweg und die Bronchien gefangen, sie fallen in die Lunge und können eine Lungenentzündung hervorrufen. Daher ist in den meisten Fällen harmlos für Erwachsene und nicht schwer für ältere Kinder, eine laufende Nase bei Kindern des ersten Lebensjahres ist eine Erkrankung des gesamten Körpers mit schweren Manifestationen:

  • Die stärkste verstopfte Nase verhindert das Atmen und Saugen.
  • Eine laufende Nase ist von dyspeptischen Symptomen begleitet: Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen;
  • Das Kind ist unruhig, weigert sich zu essen, verliert an Gewicht und Volumen, schläft nicht gut;
  • Häufige Temperaturerhöhungen.

Es ist wichtig! Bei der Behandlung von Rhinitis bei Kindern unter einem Jahr ist es nicht möglich, starke Aromastoffe (Minze, Eukalyptus) ohne ärztliche Verschreibung zu verwenden. Sie können einen Reflexkrampf der Atmungsorgane verursachen.

Behandlung von Rhinitis bei Kindern


Wie behandelt man eine laufende Nase bei einem Kind? Eine laufende Nase bei Kindern tritt aus verschiedenen Gründen auf, daher wurde keine einzige spezifische Behandlung entwickelt. Abhilfemaßnahmen bei Rhinitis dienen dazu, die Atmung durch die Nase zu erleichtern und wiederherzustellen, das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern und die Ausbreitung der Infektion zu verhindern.

Von den allgemeinen Techniken haben sie eine gute Wirkung:

  • Fußbad mit Senfpulver (1 Esslöffel / Liter Wasser);
  • Mopsops (Tee mit Honig, Himbeeren);
  • UVA der Plantarregion mit erythemalen (bis leicht geröteten) Dosen;
  • Antihistaminika

Lokale Behandlung

  • Vasoconstrictor-Tropfen (wie vom Arzt empfohlen), die das Anschwellen der Schleimhaut lindern;
  • Antimikrobielle Tropfen aus der gewöhnlichen Erkältung für Kinder werden aufgrund der bestätigten bakteriellen Natur der Krankheit verschrieben (tritt häufig auf, wenn der Körper kalt ist). In diesen Fällen verschreiben Ärzte Albucid-Augentropfen (Sulfacil-Natrium). Dieses Medikament ist in der Lage, eine Erkältung bei einem Kind für 3-5 Tage schnell und effektiv zu heilen;
  • Spülen der Nase mit klarem Wasser oder Kochsalzlösung (1 TL Salz in einem Glas Wasser);
  • Aromatische Öle mit Geruch nach Eukalyptus und Minze (natürlich), häufig verwendeter chinesischer Balsam "Asterisk" oder sein vietnamesischer Gegenstück - Phytonzide des Eukalyptus öffnen die Nasenwege, erleichtern das Atmen, lindern Kopfschmerzen und Zerreißen.
  • Entzündungshemmende Sprays, zum Beispiel Nasonex

Weitere Informationen zum Reparativum finden Sie im Artikel: Nasonex ® zur Behandlung von Rhinitis bei Kindern

Es ist wichtig! Vasokonstriktorika sollten nicht missbraucht werden. Sie werden nicht mehr als zwei- bis dreimal täglich für zwei bis fünf Tage verwendet. Andernfalls kann sich Sucht entwickeln, wenn selbst bei einem gesunden Kind die Schleimhaut pathologisch verdickt ist und die Verwendung von Tropfen erforderlich ist.

Bei dem dicken Inhalt der Nase hilft auch die Inhalation. Mit dem Aufkommen von Verneblern ist das Verfahren für Eltern und Kinder nicht mehr schwierig. Die Inhalation einer Erkältung mit einem Vernebler wird häufig mit normalem Mineralwasser (Essentuki Nr. 4 oder Nr. 17, Narzan, Borjomi) vorgeschrieben. Häufig lindert auch das einfache Inhalieren von reinem Dampf den Zustand, verdünnt die Krusten und erleichtert die Reinigung der Nasenkanäle. Der Zusatz von antibakteriellen Mitteln zur Flüssigkeit zur Inhalation ist gerechtfertigt, wenn die mikrobielle Natur der Erkältung nachgewiesen ist.

Ausführlicher über Inhalationen kann man im Artikel lesen: Inhalationen bei einer Erkältung mit einem Verneblerrezept für Kinder.

Kann man ein Kind mit Erkältung baden? Sie können natürlich baden, außerdem kann ein Bad oder ein Bad durch Inhalation erfolgreich ersetzt werden. Während dieser Verfahren werden nicht nur die Krusten befeuchtet und erweicht, sondern auch die Gefäße werden ausgedehnt, der Blutkreislauf steigt, was zu einer schnellen Genesung beiträgt. Sie können das Kind einmal am Tag, vorzugsweise vor den Träumen, in warmem Wasser im Badezimmer oder in der Dusche baden. Aufenthaltsdauer im Wasser - nicht mehr als 10 Minuten.

Es ist wichtig! Alle thermischen Verfahren einschließlich des Badens sind für Kinder mit Kälte ohne Temperatur zulässig.

Regime Momente

Bei der Behandlung von Rhinitis ist die Organisation der Bedingungen für ein krankes Kind unerlässlich. Dazu gehören:

  • Modus. Bettruhe bei erhöhter Temperatur und Unwohlsein;
  • Vorübergehende Isolation des Kindes. Einschränkung von Kontakten, um das Hinzufügen einer Infektion zu vermeiden;
  • Einhaltung der Hygiene- und Hygienebedingungen - tägliches Reinigen, Baden, separate Bettwaren, Geschirr und Handtücher;
  • Einweg-Taschentücher und ein luftdichter Behälter zum Sammeln (zum Beispiel ein Plastikbeutel mit einem Ventil);
  • Luftfeuchtigkeit im Raum. Luftbefeuchtung - im Winter sollte auf diese Zeit besonders aufmerksam gemacht werden, wenn die Heizung eingeschaltet ist. Jetzt können Sie einfach einen Behälter mit Wasser in die Nähe des Kühlers stellen und regelmäßig die verdampfte Flüssigkeit füllen.
  • Laufen Oft stellen sich die Eltern die Frage: „Kann man bei Erkältung mit einem Kind gehen?“, Die Antwort der Ärzte ist eindeutig: Es ist eine ausreichende Frischluftzufuhr erforderlich. Wenn keine Temperatur herrscht, sind Spaziergänge obligatorisch, und im Bett (zu Hause) muss der Raum regelmäßig gelüftet werden.
  • Power Vollnahrung mit vorherrschendem natürlichen Obst und Gemüse, Vitaminen (wie vom Arzt empfohlen).

Diese einfachen Aktivitäten helfen, eine Erkältung schnell zu beseitigen und Komplikationen zu vermeiden.

Komplikationen bei akuter Rhinitis

Die unzureichende Beachtung akuter Erkältungssymptome bei Erwachsenen führt bei einem Kind zu Komplikationen:

  • Sinusitis ist eine Entzündung der Nasennebenhöhlen;
  • Otitis ist eine Entzündung der Ohren, meistens die Paukenhöhle;
  • Bronchitis und Lungenentzündung.

Was ist, wenn ein Kind längere Zeit (mehr als 14 Tage) keine laufende Nase hat? Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, um mögliche Ursachen wie chronische Rhinitis auszuschließen. Chronische Rhinitis wird zu einer häufigen Komplikation der Erkältung des Kopfes. Er begleitet eine Person lange Zeit, manchmal während seines ganzen Lebens, und geht in drei Manifestationen vor:

  1. Chronische katarrhalische Rhinitis. Einfache, harmloseste Form. Manifestiert in Form einer anhaltenden oder periodisch verschärften Rhinitis. Häufig verursacht wird dies nicht nur durch schlecht behandelte akute Rhinitis, sondern auch durch die ständige Einwirkung chemischer oder mechanischer Reize sowie durch Durchblutungsstörungen aufgrund von Erkrankungen (Herz, Hormon, Atmungsorgane).
  2. Hypertrophe chronische Rhinitis. Pathologische Proliferation des Bindegewebes anstelle der Schleimhäute. Begleitet neben der chronischen Nasenverlegung schlechte Gesundheit, verminderte Geruchsfähigkeit, Kopfschmerzen. In seiner fortgeschrittenen Form erfordert es eine chirurgische Behandlung - Entfernung des Bindegewebes.
  3. Chronische atrophische Rhinitis. Es zeichnet sich durch ein Gefühl der vollständigen Austrocknung der Nasenhöhle, Schwierigkeiten beim Ausblasen, eine Geruchsverminderung und häufige Nasenblutungen aus. Bei der Rhinoskopie nehmen die Schleimhäute merklich ab, ihre Austrocknung, die Ansammlung von Krusten, die die Nase verletzen. Benötigt ständige Pflege der Schleimhäute - Schmierung und Befeuchtung.

Eine laufende Nase - eine Krankheit, die eine Person stört und gleichzeitig die Widerstandsfähigkeit des Körpers verringert. Dies bedeutet, dass die Immunität auf jede mögliche Weise gestärkt werden muss, um dieser Pathologie seltener begegnen zu können. Das Kind muss ab den ersten Lebenstagen temperiert sein, um Inaktivität und übermäßige Verpackung zu vermeiden. Eine gute Ernährung und ein vernünftiger Tagesablauf sind von großer Bedeutung.

Wir empfehlen auch die Artikel zu lesen:

Denken Sie daran, dass nur ein Arzt eine korrekte Diagnose stellen kann, und nehmen Sie keine Selbstmedikation ohne Rücksprache mit einem qualifizierten Arzt. Gesundheit!

http://lechenie-baby.ru/deseases/respiratory- diseases/nasmork-u-detey.html

Schnupfen bei Säuglingen (Kindern): Ursachen, Komplikationen und Behandlung

Eine laufende Nase bei einem Kind ist nicht nur für ihn, sondern auch für seine Eltern sehr unangenehm. Dieses Symptom ist normalerweise mit Allergien oder Erkältungen verbunden, die zur Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit oder Schleim in der Nasenhöhle führen können. Die menschliche Nase ist eine Art Filter. Wenn irgendein Partikel in das Innere eindringt, was laut Organismus nicht weiter gehen sollte, führt dies zur Freisetzung der chemischen Substanz Histamin durch die Zellen.

Ursachen von Rhinitis bei Kindern

Erkältung

Im Durchschnitt können sich die meisten Kinder alle zwei Monate erkälten, und die Häufigkeit der Infektionen steigt an Wintertagen. Kinder sind anfälliger für Erkältungen, da sich ihr Immunsystem immer noch entwickelt. Eine Erkältung oder Infektion der oberen Atemwege dauert normalerweise etwa eine Woche und geht von selbst weg. Die Unvollkommenheit des Immunsystems, die in den ersten Lebensjahren des Babys aktiv gebildet wird, trägt zur Entwicklung von Rhinitis bei Kindern bei. Eine Virusinfektion spricht nicht auf Antibiotika an.

Allergie

Neben der Erkältung sind Allergien die zweithäufigste Ursache für Rhinitis bei Kindern. Die Einwirkung von Umweltallergenen wie Staub und Pollen sowie Nahrungsmittelallergien können Niesen, verstopfte Nase und laufende Nase verursachen. Heuschnupfen, saisonale Rhinitis, verursacht durch eine allergische Reaktion auf Pollen, können die gleichen Symptome verursachen. Symptome einer allergischen Rhinitis bei Kindern können im Frühjahr, zu einer Blüte der Pflanzen und zu jeder anderen Jahreszeit auftreten. Eine laufende Nase verläuft nach Kontakt mit dem Allergen (in den ersten 2–3 Tagen). Begleitet von Juckreiz, Brennen in der Nasenhöhle, Niesen, Rötung der Augenschleimhaut, Freisetzung von klarem Inhalt aus der Nase.

Auswirkungen des Passivrauchens

Grippe

Die Grippe wird wie die Erkältung auch durch Viren verursacht. Die Erkältung wird jedoch als eine mildere Infektion der Atemwege im Vergleich zur Grippe betrachtet. Die Symptome beider Zustände sind ähnlich, aber die Grippe manifestiert sich in einer schwereren Form. Die Grippe ist durch eine übermäßige Schleimhautsekretion, Halsschmerzen, Kopf- und Muskelschmerzen sowie Fieber gekennzeichnet. Grippesymptome können mehrere Tage andauern, und der Zustand wird allmählich verbessert. Die laufende Nase von Kindern wird mit antiviralen und antibakteriellen Mitteln behandelt, die Krankheitserreger im Körper zerstören und den Zustand des Babys lindern. Wenn die Körpertemperatur ansteigt, wird ein Mittel zur Entfernung von Wärme (in Suspensionen und Suppositorien) vorgeschrieben.

Verwandte Symptome

Eine laufende Nase bei einem Säugling ist das erste Symptom einer respiratorischen Virusinfektion (Grippe, ARVI) oder einer Verschlimmerung von Allergien. Das Wohlbefinden des Babys verschlechtert sich dramatisch, es wird weinerlich und die Temperatur kann ansteigen (bei ansteckender Rhinitis). Wenn die laufende Nase Ihres Kindes nur mit einer Erkältung zusammenhängt, können Sie folgende Symptome beobachten:

  • Mäßige Temperatur
  • Niesen
  • Augen zerreißen
  • Husten
  • Grüner oder gelber Nasenausfluss

Wenn die Erkrankung durch eine Allergie verursacht wird, können bei Ihrem Kind die folgenden Symptome auftreten:

  • Niesen
  • Wässriger Ausfluss aus den Augen
  • Rote Augen
  • Juckende Augen

Die Grippe kann die folgenden Anzeichen und Symptome mit Ausnahme einer Erkältung verursachen:

  • Fieber mit Schüttelfrost
  • Halsschmerzen
  • Trockener Husten
  • Appetitlosigkeit
  • Durchfall und Erbrechen
  • Launenhaftigkeit

Oft läuft eine laufende Nase bei Babys reibungslos in Rhinopharyngitis, Tonsillitis, die von einer Hyperämie der Mandeln, Halsschmerzen und Heiserkeit begleitet wird. Wegen des hohen Risikos von Komplikationen für Rhinitis bei Kindern, das in der frühen und späten Phase der Krankheit auftritt, sollte es so früh wie möglich mit bewährten Mitteln begonnen werden, die auf die Beseitigung der Symptome und der Ursache der Krankheit (Viren, Allergene) abzielen.

Behandlung von Rhinitis

Sie können verschiedene Mittel für das sichere Zuhause verwenden, um den Zustand Ihres Kindes zu lindern. Kinder können sich nicht vor 4 Jahren die Nase putzen. Daher helfen die folgenden Maßnahmen oder Hausmittel, die Stagnation zu beseitigen und das Baby normal atmen zu lassen.

Das salzhaltige Nasenspray ist eines der einfachsten, aber wirksamsten Mittel gegen Erkältungskrankheiten, insbesondere wenn es zu einer verstopften Nase kommt.

Salzwasser wird den Schleim in der Nasenhöhle flüssiger machen, wodurch seine Ausscheidung erleichtert wird. Sprühen oder tropfen Sie einfach ein paar Tropfen Salzwasser in die Nasenhöhle Ihres Babys und saugen Sie den Schleim mit einem Nasensauger oder einer Ball-Spritze aus der Nase. Halten Sie gleichzeitig das Neugeborene aufrecht. Sie können in jeder Apotheke salzhaltiges Nasenspray kaufen oder es selbst herstellen, indem Sie eine Prise Salz in 30 ml gekochtes, gekühltes Wasser geben.

Darüber hinaus überwachen Sie die Flüssigkeitszufuhr des Kindes. Es ist hilfreich für ein Kind, mehr Muttermilch oder Milchrezepturen zu trinken. Stillen ist ein wirksames Mittel zur Hydratisierung Ihres Babys, das ihm hilft, Immunität gegen Keime oder Infektionserreger zu entwickeln. Wenn das Baby älter als 6 Monate ist, können Sie ihm auch warmes Wasser und natürliche Fruchtsäfte geben.

Heben Sie im Schlaf den Kopf des Neugeborenen an und legen Sie ein oder mehrere Handtücher unter die Matratze. Der Schlaf mit leicht angehobenem Kopf sorgt für eine ordnungsgemäße Schleimableitung. Es wird auch empfohlen, einen Luftbefeuchter zu verwenden. Trockene Luft kann die Nase des Babys reizen, während feuchte Luft die Schleimhaut feucht hält. Dies hilft Ihrem Baby, leicht zu atmen, damit es schlafen und sich entspannen kann.

Luftbefeuchter. Besonders nützlich in den Wintermonaten, wenn die Luft in den Wohnungen sehr trocken ist. Wenn die Verwendung aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, platzieren Sie die Schüssel einfach mit warmem Wasser in der Nähe der Heizung im Kinderzimmer.

Dampfatmosphäre. Wenn das Kind schwer zu füttern ist, können Sie versuchen, fünf Minuten im Bad mit heißem Wasser zu verbringen und die Tür zu schließen. Es ist nicht notwendig, in die Badewanne zu klettern, sondern setzt sich neben Sie. Heiße Dämpfe helfen, den Schleim zu mildern und die Nasenwege bei Säuglingen zu reinigen.

Laufendes Baby

Substanzen, die bei einem Baby eine laufende Nase verursachen, können sowohl in der Umgebung (Wind, Staub, Pollen, chemische Dämpfe, z. B. durch Bodenreiniger, Tabakrauch) als auch in der Nase des Babys (manchmal Milch oder Milch) vorkommen, wenn das Baby würgt oder Niesen, kann in die Nase gelangen und dort Irritationen und Entzündungen der Gewebe verursachen. Infolgedessen ist die Nase des Säuglings verstopft, und es kann zu Ausfluss kommen.

Kinderkrankheiten sind eine der häufigsten Ursachen für eine laufende Nase bei Babys. Alle zusätzlichen Ausfluss, wie laufende Nase und sabbern, können durch Entzündungen im Bereich der Zähne verursacht werden. Ihr Baby kann die folgenden Symptome haben:

  • Reizbarkeit
  • Erhöhter Speichelfluss (sabbern)
  • Schnupfen
  • Appetitlosigkeit

In den meisten Fällen geht dieser Prozess mit einer starken Abnahme der körpereigenen Abwehrkräfte, schwachem Fieber und Schlafstörungen einher. Vergessen Sie nicht, den bei einer Erkältung in der Nasenhöhle des Kindes angesammelten Schleim zu entfernen. Dies wird den Zustand des Kindes erleichtern. Dies kann mit einem Nasensauger geschehen: Zuerst wird der Auslass vorsichtig von einem und dann von den anderen Nasenlöchern gesaugt.

Eine leichte Erhöhung der Temperatur des Kindes ist beim Zahnen normal. Seien Sie vorsichtig, wenn die Temperatur zu hoch ist.

Im Durchschnitt liegt der normale Temperaturanstieg, der während des Zähnens auftreten kann, bei etwa 0,1 ° C. Die mit dem Zahnen verbundene Temperatur kann um 36,8 ° C liegen. Dies bedeutet, dass, wenn Ihr Kind eine Temperatur von mehr als 38 ° C (rektal) hat und höchstwahrscheinlich nicht mit dem Zahnen verbunden ist.

Viele Eltern glauben auch, wenn der Rotz des Babys grün wird, kann dies bedeuten, dass eine Infektion vorliegt, die Antibiotika erfordert. Dies ist jedoch nicht unbedingt der Fall. Allerdings kann die Farbe des Rotzen Sie wissen lassen, wenn die laufende Nase des Babys zahnend ist.

Wenn der Rotz Ihres Babys sauber ist und die laufende Nase nur 2-3 Tage hält, kann dies an einer zusätzlichen Flüssigkeits- und Entzündungsreaktion liegen, die durch Zahnen hervorgerufen wird. Es kann auch ein Symptom für die Exposition gegenüber einem Virus sein, wie z. B. Erkältung, aber in diesem Fall kann eine laufende Nase etwas länger dauern.

Nasensekrete können ihre Farbe verändern: von weiß über gelb bis grün. Alle diese Farben sind normal und erfordern normalerweise keine Antibiotika.

Wann Sie einen Kinderarzt kontaktieren sollten

Wenden Sie sich unbedingt an Ihren Kinderarzt, wenn:

  • Eine Erkältung dauert mehr als 10 Tage
  • Ein Kind kann aufgrund der Ansammlung von Schleim in der Nase nicht normal essen oder trinken.
  • Baby kann nicht normal atmen
  • Das Baby bläst grünen, gelben oder braunen Schleim
  • Das Kind ist nervös oder gereizt.
  • Das Baby ist träge und uriniert nicht länger als 6-7 Stunden in der Windel

Eine laufende Nase bei einem Kind kann leicht mit Hilfe der in diesem Artikel genannten einfachen Hausmittel geheilt werden. Wenn die Symptome Sie jedoch verdächtig machen und mehrere Tage anhalten, sollten Sie sich von einem Kinderarzt beraten lassen. Anhaltende und betäubte Erkältungen können zu bakteriellen Infektionen wie Lungenentzündung und Ohrinfektionen führen.

Die häufigsten Komplikationen der Rhinitis im Kindesalter

Komplikationen der Rhinitis hängen in der Regel von der verursachten Krankheit und der Dauer ihres Verlaufs ab:

  • Wenn das Kind oft die Nase in ein Tuch oder ein Papiertuch bläst, kann es zu einer Dermatitis des Nasenvorhofs kommen. Die Haut an der Reibungsstelle wird rot, geschwollen und schmerzhaft. Wenn die mechanische Reizung nicht aufhört, treten kleine Blasen auf, die mit Exsudat gefüllt sind. Sie platzen und hinterlassen Wunden, die eilen können.
  • Eine verlängerte virale oder bakterielle laufende Nase bei einem Kind provoziert eine Entzündung der Nasennebenhöhlen - Sinusitis. Die Hauptsymptome sind Schwere und Schmerzen im Frontalbereich, Fieber, dicker Ausfluss aus der Nase. Unangenehme Empfindungen in den Nebenhöhlen mit Sinusitis verstärken sich mit plötzlichen Kopfbewegungen.
  • Aufgrund der ständigen Nasenverstopfung beginnt das Kind durch den Mund zu atmen, der Schleim verdickt sich und trocknet im Lumen der Bronchien aus, wodurch das Risiko einer Bronchitis und Lungenentzündung steigt.
  • Chronische Schwellung der Nasenschleimhaut beeinträchtigt den Zustand der Lunge und kann die Entwicklung von Asthma bronchiale verursachen.
  • Der Nasopharynx durch die Eustachischen Röhren ist mit dem Mittelohr verbunden. Seine anhaltende Entzündung kann die Ursache für eine akute Mittelohrentzündung sein.
  • Die Ausbreitung der entzündeten Schleimhaut ist die Hauptursache für die Bildung von Polypen in der Nase. Polypen werden meistens in der Nähe der Siebbeinhöhle gebildet, schließen die Nasengänge und erschweren das Atmen, selbst nachdem die Erkältung gestoppt ist.

Vorbeugung von Rhinitis bei einem Kind

  • vermeiden Sie Menschen mit offensichtlichen Anzeichen einer Atemwegsinfektion
  • häufiger auf der Straße sein, da dort das Infektionsrisiko gegen Null geht
  • schmutzige Hände - eine der Hauptquellen von Infektionen der Atemwege

Viren können bis zu 24 Stunden von ihnen leben und während des Kontakts mit einer Person oder einem Lebensmittel gelangen sie direkt in den Körper des Kindes. Achten Sie auf die Hygiene Ihres Babys, und wenn es alt genug ist, um auf sich selbst aufzupassen, vergessen Sie nicht, zu Beginn der Herbst-Winter-Saison ein vorbeugendes Hygienegespräch zu führen.

Damit die Schleimhaut ihre Schutzfunktionen behält, sollte sie auch nicht austrocknen. Die Luft in Ihrem Zuhause sollte sauber und feucht sein. In der kalten Jahreszeit behindern Radiatoren und Klimaanlagen die Wartung, so dass die Nasenschleimhaut regelmäßig mit physiologischer Kochsalzlösung gespült werden muss. Vergessen Sie nicht das Lüften, die Nassreinigung und das Gehen mit dem Baby.

http://www.likar.info/kids-health/article-78322-nasmork-u-rebenka-chem-on-opasen-i-kak-ego-lechit/

über eine Erkältung

09/29/2017 admin Kommentare Keine Kommentare

Eine laufende Nase ist eine der unangenehmsten Manifestationen des Körpers, die viel Unbehagen verursacht. Dieses Symptom hat manchmal keine Voraussetzungen, aber wenn es erscheint, möchte ich es so schnell wie möglich loswerden. Eine laufende Nase kann eine Folge der Einnahme verschiedener Medikamente, Alkohol, körperlicher Aktivität und vieles mehr sein. Es ist wichtig, die Ursache zu ermitteln, um das Symptom erfolgreich zu bekämpfen.

Nach der Impfung läuft die Nase

Oft manifestieren Babys nach der Impfung eine laufende Nase. Der Grund dafür ist ein geschwächtes Immunsystem. Wenn das Kind vor der Impfung keine Unwohlsein hatte, kann immer noch eine laufende Nase auftreten. Der Körper wirft seine ganze Kraft gegen künstlich hervorgerufene Krankheiten, daher haben Kinder nach Standardimpfungen Fieber, laufende Nase und weniger Husten. Es ist sehr wichtig, dass vor der Impfung für das Kind sorgfältig beobachtet wurde und es keinen Kontakt zu kranken Kindern hatte, da sich das Virus, das sich während dieser Zeit nicht aktiviert hat, zum ungeeignetsten Zeitpunkt manifestieren kann. Und nach der Impfung erscheint am nächsten Tag eine laufende Nase buchstäblich.

Husten nach Erkältung

Seltsamerweise, aber Husten nach einer Erkältung ist auf häufiges Spülen des Nasopharynx zurückzuführen. Bei Kindern verwenden Eltern häufig verschiedene Salzlösungen, die nicht nur störenden Schleim entfernen, sondern auch zu einem reibungslosen Abstieg durch den Nasopharynx beitragen. Als Folge davon wird Husten nach einer Erkältung eine logische Fortsetzung der Krankheit. In solchen Fällen werden Trockendampfinhalationen empfohlen, die ein unangenehmes Symptom lindern können.

Gelegte Ohren nach einer Erkältung

Ohren, Hals und Nase sind eng miteinander verbunden. Daher ist es logisch, dass die Krankheit auf ein anderes übertragen wird, wenn eine Krankheit eines Organs durchläuft. Wenn die Ohren nach einer Erkältung gelegt werden, ist die Ursache möglicherweise nicht die Erkrankung der Nasengänge. Verstopfung in den Ohren wird vorübergehen, wenn Sie den Nasengang gründlich durchspülen. Zu diesem Zweck ist eine unabhängig zubereitete Salzlösung von 10 Gramm Meersalz pro 100 Milligramm Wasser geeignet, oder Sie können in einer Apotheke gebrauchsfertig kaufen. Nach gründlichem Waschen sollten Sie die Nase mit vasokonstriktorischen Tropfen abtropfen lassen und die gleiche Operation mit den Ohren wiederholen. Es lohnt sich nicht, sich in dieses Verfahren einzumischen. Borischer Alkohol wird auch nicht zum Erwärmen der Ohren empfohlen. Wenn Sie Ihre Ohren nach einer Erkältung setzen, wird dies die Schmerzen verstärken und keinen wirklichen Nutzen bringen. Es ist am besten, die HNO zu besuchen, da er das Problem gründlich versteht und die korrekte und vor allem wirksame Behandlung vorschreibt.

Nach ADX läuft die Nase

Für Kinder ein ziemlich häufiges Phänomen, wie nach ADX-Schnupfen. Panik lohnt sich in diesem Fall nicht, da sie eine natürliche Schwächung des Körpers und seine Anpassung an Viren darstellt. In diesem Fall ist das Waschen der Nasenhöhle mit Salzlösungen effektiv. Wenn solche Verfahren nicht helfen, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden.

Schnupfen nach dem Pool

Kein seltenes Phänomen war eine laufende Nase nach einem Pool. Und es kann sowohl Erwachsene als auch Kinder stören. Für manche Menschen deutet eine solche Manifestation des Körpers auf eine Allergie gegen chlorhaltiges Poolwasser hin, während für andere das Tiefentauchen die Hauptursache ist. Im ersten Fall können Antihistaminika helfen, zu kämpfen, und im zweiten Fall können Nasenklammern oder eine Abnahme der körperlichen Aktivität eingesetzt werden, um eine Verschlimmerung der Situation und eine Schädigung der Gesundheit zu vermeiden.

Schnupfen nach dem Schlaf

Selten wird eine laufende Nase nach dem Schlaf fast immer chronisch. Für einige kann die Ursache eine Federmilbe sein, aber die allergische Rhinitis ist oft die Basis. Wenn im ersten Fall der Stift durch Kunststoffe ersetzt werden muss, ist es im zweiten Fall erforderlich, den ENT und den Zweck der komplexen Behandlung zu besuchen. In einigen Fällen helfen Intra-Knoten-Blockaden, und in anderen ist die photodynamische Therapie wirksam. Darüber hinaus müssen die Hauptallergene identifiziert und systematisch bekämpft werden. Möglicherweise liegt die Ursache der Allergie in der Dysbakteriose, die das Problem heilen kann. In keinem Fall sollten Sie sich einer Selbstbehandlung unterziehen, da es am effektivsten ist, sich unter ärztlicher Aufsicht zu befinden.

Komplikationen nach einer Erkältung

Wenn Sie eine Erkältung nicht auf die richtige Weise und nicht rechtzeitig heilen, treten fast immer Komplikationen auf, die nicht so leicht zu bewältigen sind. Komplikationen nach einer laufenden Nase treten grundsätzlich in Form von Sinusitis, Sinusitis und Polypen auf. Ihre Behandlung sollte im Komplex stattfinden. Manchmal ist eine Operation notwendig. Daher ist es ratsam, Rhinitis vorzubeugen oder richtig zu behandeln, um negative Folgen zu vermeiden.

Nach einem kalten Ohr tut es weh

Aufgrund einer unsachgemäßen Behandlung von Rhinitis können Komplikationen mit dem Ohr auftreten. Wenn es nicht möglich ist, einen Spezialisten zu konsultieren, können Sie versuchen, sich selbst zu behandeln, jedoch nur, wenn der Schmerz nicht groß ist. Wenn das Ohr nach einer Erkältung schmerzt, die Schmerzen stark und hartnäckig sind, ist ein Besuch beim HNO erforderlich. Ohrenohrentzündung kann sich entwickeln. In diesem Fall müssen Sie die Ohrentropfen "Sofadeks" begraben. Nach allgemeiner Weisheit sollte man den Rat beachten und die Geranie ins Ohr legen. Naja hilft natürlich Mandel- oder Walnussöl, extrudiert ein paar Tropfen direkt ins Ohr. Es ist wichtig, den wunden Fleck oder den Boralkohol oder die Heizung oder die blaue Lampe nicht zu erwärmen. Komplikationen können sich verschärfen.

Nach einer Erkältung ist der Geruchssinn verschwunden

Wenn der Geruchssinn nach einer Erkältung verschwunden ist, kann die sich entwickelnde Pathologie die Ursache sein. Es kann direkt nach der Sinusitis und nach der Übertragung von ARVI auftreten. Manchmal geht der Geruchssinn aufgrund eines gekrümmten Nasenseptums verloren. Unabhängig behandeln, dieses Problem ist es nicht wert. Ein Besuch einer qualifizierten HNO hilft, das Problem zu lösen. Manchmal ist auch die Kommunikation mit einem Neuropathologen notwendig, da das Problem in einer früher verletzten Kopfverletzung liegen könnte, die sich vor dem Hintergrund einer übertragenen Rhinitis verschlimmert.

Schnupfen nach Alkohol

Der Alkoholüberschuss im Blut hat nicht nur schädliche Auswirkungen auf Leber und Nieren, sondern auch auf den Nasopharynx. Eine laufende Nase nach Alkohol tritt auf, wenn Sie wöchentlich mehr als 14-18 Dosen Alkohol verwenden. Dies trägt zur Entwicklung einer allergischen Rhinitis und zu Problemen im Nasopharynx der Schleimhaut bei. Es hilft bei der vollständigen Beseitigung von Alkohol oder einer Verringerung seiner Menge auf 2-3 Portionen pro Woche.

Schnupfen nach Antibiotika

Eine laufende Nase kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Und selbst auf den ersten Blick Rhinitis geheilt, können die Symptome wieder und mit aller Macht zurückkehren. Manchmal entsteht eine laufende Nase, ein Feld von Antibiotika vor dem Hintergrund von falsch gewählten Medikamenten, die den Zustand verschlimmern. Falsch diagnostizierte Sinusitis, die mit völlig anderen Medikamenten behandelt werden sollte, obwohl Adenitis im Gesicht auftrat, kann es nach Antibiotika zu einer Schnupfenjagd kommen. Der Kurs von Antibiotika muss wiederholt werden. Fügen Sie optional eine Nasenspülung hinzu. Keine Behandlung ohne Physiotherapie und Immunmodulatoren. Ohne Überwachung der HNO ist die Behandlung nicht wert.

Schnupfen nach dem Essen

Wenn nach dem Essen eine laufende Nase auftritt, kann der Grund in einer allergischen Rhinitis liegen. In einigen Fällen kann es sich um eine allergische Reaktion auf ein Produkt handeln. Wenn jedoch ständig eine laufende Nase beobachtet wird, ist mindestens eine Röntgenaufnahme der Nasennebenhöhlen erforderlich. Die Ursache kann eine Sinusitis sein. Die Konsultation von HNO und Allergologen ist notwendig, da der Behandlungsprozess umfassend durchgeführt werden sollte.

Nach einer kalten Nase tut weh

Oftmals schmerzt eine kalte Nase wegen der Überlastung der Nebenhöhlen, während sie sich die Nase putzt. In diesem Fall wird empfohlen, das Ausblasen ohne Überspannung durchzuführen. Nasenschmerzen sind auch charakteristisch für chronische Rhinitis. In diesem Fall ist es am besten, das HNO aufzusuchen, um weiche Nasentropfen zu verabreichen, um den Nasenknopf und andere damit verbundene Symptome zu erleichtern.

Eine laufende Nase erscheint auf den ersten Blick harmlos. Der ständige Wunsch, überschüssige Flüssigkeit aus der Nase zu entfernen, die den ordnungsgemäßen Atmungsprozess stört, ist jedoch sehr ärgerlich. Wenn die Symptome nicht richtig behandelt werden, werden sie schwerwiegendere Folgen haben, die sich negativ auf die allgemeine Gesundheit der Person auswirken. Jede Behandlung sollte unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Daher ist ein Ausflug zum HNO, Allergologen und manchmal zum Neuropathologen einfach notwendig.

http://sqicolombia.net/oslozhnenija-posle-nasmorka-u-rebenka/
Weitere Artikel Über Allergene