Hilfe bei neurovaskulärer vasomotorischer Rhinitis

Neurovegetative vasomotorische Rhinitis bezieht sich auf chronische Erkrankungen der Nasenhöhle. Die Ursachen der Erkrankung sind nach dem Namen Störungen der Nervenregulation der Schleimhaut. Manifestiert durch Verschlechterung der Atmung und serösen Ausfluss aus der Nase. Von der Concha aus gesehen, werden keine charakteristischen entzündlichen Veränderungen beobachtet. Die Verwendung von Vasokonstriktor-Medikamenten zur Heilung ist nicht notwendig und erfordert hauptsächlich Auswirkungen auf das Nervensystem.

Neurovegetative vasomotorische Rhinitis

Klassifizierung

Die endgültige Einstufung der chronischen Rhinitis ist noch nicht vollständig abgeschlossen. Eine Vielzahl von Ätiologie, Pathogenese und morphologischen Veränderungen machen diese Aufgabe schwieriger. Die vasomotorische Rhinitis leckt nicht mit Anzeichen einer Schleimhautentzündung und ist funktionell. Es gibt zwei Formen der Krankheit:

  1. vasomotorische neurovegetative Rhinitis.
  2. Vasomotorische allergische Rhinitis.

V.I. Voyachek hob diese Krankheiten in der Gruppe der „falschen Rhinitis“ hervor. Sie gehen nicht mit der Zerstörung zellulärer Schleimhautkomplexe und der Ansammlung von eitrigem Exsudat einher. Der Haupteinfluss auf die Entwicklung der vasomotorischen Rhinitis der neurovegetativen Form wird durch die Nervenregulationsstörung bewirkt. Gleichzeitig dehnt sich das Gefäßnetz der Schleimhaut aus und trägt zum Gewebeödem und zur Verschlechterung der Atemwege bei. Bei solchen Patienten finden sich häufig Anzeichen von neurozirkulatorischer Dystonie, Hypotonie und Bradykardie.

Ursachen der autonomen Rhinitis

Die vasomotorische Rhinitis der neurovegetativen Form manifestiert sich vor dem Hintergrund von Störungen des Nervensystems. Das Zentrum der Nervenregulation der Gefäßwand und der Nasenschleimhaut befindet sich im Hypothalamus. Stress, Überanstrengung, Hypotonie wirken sich auf den Hypothalamus aus und die Atmung ist schwierig. Ursachen für die Entwicklung der neurovegetativen Form der Rhinitis:

  • Funktionsstörungen des Gehirns: Neurose, neurozirkulatorische Dystonie, vegetovaskuläre Dystonie;
  • Schilddrüsenerkrankungen: Hypothyreose, Autoimmunthyreoiditis;
  • Vasokonstriktorika in Tropfen erhalten: Galazolin, Ostrivin, Rinonorm usw.;
  • ständiger Kontakt mit Staub bei der Arbeit und zu Hause;
  • Krümmung des Nasenseptums, der Polypen und der Kämme der Conchas;
  • ständiger Aufenthalt in der kalten Luft.

Der Hauptgrund für die Entwicklung der Krankheitssymptome ist die Reaktion der Gefäße auf den Reiz. Sie dehnen sich aus, verdicken die Wand der Schleimhaut und stören die Mikrozirkulation des Blutes. Die Zellen reagieren durch aktive Schleimsekretion, das Volumen der Concha nimmt ab. Dieses Bild wird häufiger in der einen Hälfte der Nase beobachtet, kann leicht auf die andere Seite gehen.

Symptome der neurovegetativen Form

Das klinische Bild jeder Form der vasomotorischen Rhinitis ist ähnlich. Die neurovegetative Form manifestiert sich durch reichlich Nasensekret, Niesenattacken, Atemnot, Brennen und Dünnheit. Eine Besonderheit ist die periodische Natur der Symptome. Sie erscheinen am frühen Morgen nach dem Schlaf, was auf eine Störung des autonomen Nervensystems hindeutet. Längere Einwirkung von Kälte, Überanstrengung und emotionaler Stress verstärken die Manifestation der Symptome.

Die Patienten klagen zunächst über eine verstopfte Nase. Gleichzeitig wird das freie Atmen der anderen Hälfte aufrechterhalten. Ein solcher Zustand kann sich ändern, um die Genesung abzuschließen. Die Symptome treten jedoch bei einer Änderung der Kopfposition mit längeren statischen Belastungen auf. Diese Symptome treten bei Menschen auf, die an neurozirkulatorischer Dystonie, Hypotonie und Neurose leiden. In diesem Fall wird die vasomotorische Rhinitis von einem Neurologen behandelt.

Die Saisonalität für die neurovegetative Form der Rhinitis ist ungewöhnlich. Die Symptome treten zu jeder Jahreszeit im Gegensatz zur allergischen Rhinitis auf, wenn eine laufende Nase und eine verstopfte Nase auftreten, wenn die Pflanzen im Frühling oder Sommer blühen. Der ständige Einfluss pathologischer Faktoren führt zur ständigen Manifestation von Symptomen und Hypertrophie der Schleimhaut. Das Ergebnis eines solchen Verlaufs ist die Bildung von Polypen in der Nasenhöhle, die einer operativen Behandlung bedarf.

Diagnose der Krankheit

Beschwerden über verstopfte Nase und laufende Nase sind bei gesunden Menschen sehr häufig. Diese Symptome müssen nur beachtet werden, wenn sie den Schlaf und die Arbeit ernsthaft beeinträchtigen. Bei solchen Problemen müssen Sie sich zunächst an einen Hals-Nasen-Ohrenarzt wenden. Der Arzt führt folgende Untersuchungen durch:

  1. vordere Rhinoskopie. Mit dieser Methode untersucht der HNO-Arzt die Nasenhöhle auf beiden Seiten und bewertet die Anatomie. Wenn die vegetative Form die Gefäße der unteren Nasenmuschel ausdehnt, nimmt der Gehalt an transparentem Schleim und Ödem der Schleimhaut zu.
  2. Die Analyse des Nasenschleims erfolgt durch Abkratzen eines Wattestäbchens aus dem Hohlraum der Muscheln. Das Material wird unter einem Mikroskop untersucht. Für die neurovegetative Rhinitis, das normale Verhältnis von Neutrophilen und Eosinophilen - 1:10, das Fehlen von Mastzellen.
  3. Die Rhinomanometrie hilft, die Luftmenge während des Einatmens und Ausatmens mit einem speziellen Gerät zu bestimmen. Die Methode wird vor und nach der Behandlung angewendet. Eine Schwellung der Nasenmuschelschleimhaut kann die Nasenatmung beeinträchtigen, während das Volumen der eingeatmeten Luft auf 40% der gesunden Seite reduziert wird.
  4. Die Radiographie des Gesichtsschädels wird durchgeführt, um die Krümmung des Nasenseptums, die Ansammlung von Flüssigkeit in den Nasennebenhöhlen und den Verdacht auf Fremdkörper zu bestimmen.
  5. In Ausnahmefällen wird eine SKT des Gesichtsschädels durchgeführt. Bei Verdacht auf Polypen der Nasenhöhle, maligne Tumoren, posttraumatische Resteffekte.

Für diagnostische Maßnahmen können Sie ein komplettes Blutbild hinzufügen und einen Neurologen konsultieren. Die Ergebnisse der Analyse zeigen manchmal eine für allergische Rhinitis charakteristische Eosinophilie. Patienten, die eine neurovegetative Form der Rhinitis festgestellt haben, werden von einem Neuropathologen untersucht. Da die Manifestationen der Erkrankung mit der Labilität des Nervensystems, dem IRR oder der neurozirkulatorischen Dystonie zusammenhängen.

Behandlung

Die Hauptaufgabe der Behandlung der neurovegetativen Form der vasomotorischen Rhinitis besteht in der Beseitigung provozierender Faktoren. Sie sind oft reflexartig und stehen mit dem Nervensystem in Verbindung. Normalisierung des Arbeitstages, gesunder und gesunder Schlaf, Begrenzung von Stresssituationen, Morgenübungen reduzieren Ermüdung, verstärken den Ton des autonomen Nervensystems. Dieser Komplex beeinflusst die Arbeit des Gehirns und reguliert dadurch die Nasenatmung.

Bei akuten Anfällen von vasomotorischer Rhinitis und einer starken Verschlechterung der Nasenatmung werden Alpha-Adrenomimetika topisch verwendet. Diese Medikamente verengen die Blutgefäße stark, reduzieren die Schwellung der Schleimhäute und die Ausscheidung von Schleimausscheidungen. Unter ihnen sind Sprays und Tropfen Galazolin am wirksamsten, zum Tragen von Ostrivin, Nazivin, Lasolvan. In der akuten Phase sollten 2-3 Tropfen 3-mal täglich oder 1-2-mal täglich 3-4 Injektionen in jedes Nasenloch gegeben werden. Ihre langfristige Verwendung trägt jedoch zur Abhängigkeit bei, verringert die Effizienz, häufige Nasenbluten und Schleimhautatrophie.

Antihistaminika können Ödeme beseitigen, die Durchlässigkeit der Gefäßwand und der Rhinorrhoe reduzieren, den Gefäßtonus aufrechterhalten und die Freisetzung von Entzündungsmediatoren hemmen. Unter den Medikamenten dieser Gruppe können Erius, Telfast, Traxil weit verbreitet sein. Verwenden Sie 1 Tablette 1 Mal morgens. Die Behandlung dauert bis zu 4 Wochen mit einer obligatorischen Pause von 1-2 Monaten. Diese Medikamente haben keine beruhigenden Eigenschaften und beeinflussen die Reaktionsgeschwindigkeit und die Herzfunktion nicht.

Wiederherstellungsverfahren sind bei neurovegetativen Erkrankungen anwendbar. Elektrophorese im Nackenbereich, Massage, Duschen und Aushärten erzeugen einen tonischen Effekt. Gleichzeitig dehnen sich die Halsgefäße aus, die Blutzufuhr zum Gehirn und die Leitfähigkeit der Nervenimpulse werden verbessert und die Funktion von Zellmembrankomplexen normalisiert. Lokal angewendete niederfrequente Laserstrahlung beeinflussen die Schleimhaut eines konstanten Magnetfeldes. Strahlung von außen wird auf die Nasenbasis und von innen auf die untere Muschel projiziert.

Eine chirurgische Behandlung sollte für Polypen, Grate und Stacheln des Nasenseptums erfolgen. Diese Bedingungen tragen zur Verletzung der Nervenregulation von Blutgefäßen und Schleimzellen bei. In diesen Bereichen kommt es zu einer Schwellung der Schleimhaut, einer Erweiterung der Blutgefäße und einer Abnahme des Volumens der eingeatmeten Luft. Das Brennen weiterer Formationen erfolgt mit Laserstrahlung (Laser) oder einem Koagulator.

Komplikationen der Krankheit

Eine neurovegetative Form der vasomotorischen Rhinitis mit Symptomen trägt zur Entstehung von Komplikationen bei. Häufig bilden sich Polypen in der Nasenmuschel und im Septum. Sie blockieren den Nasendurchgang und die Öffnungen der Nebenhöhlen. Die chirurgische Behandlung besteht darin, den Polypen zu entfernen.

Eine eitrige Stirnhöhlenentzündung und Sinusitis tritt vor dem Hintergrund eines langen Verlaufs der vasomotorischen Rhinitis auf. Das Anschwellen der Schleimhäute führt zur Ansammlung von viskosem Exsudat, was dessen natürliche Entfernung verhindert. Bindet die Bakterienflora und die Bildung eitriger Inhalte in den Nasennebenhöhlen an. Patienten klagen über Kopfschmerzen, Fieber und eitrigen Ausfluss aus der Nase. Die Behandlung erfordert den Einsatz von Antibiotika und Sinuswaschmittel mit Antiseptika nach Punktion der Nasennebenhöhlen.

http://kakiebolezni.ru/otolaringologiya/rinit/nejrovegetativnyj-vazomotornyj-rinit.html

Neurovegetative Rhinitis - Symptome und Behandlung

Neurovegetative Rhinitis ist eine Erkrankung, die nicht durch ein Allergenreizmittel verursacht wird, kein virulentes Mittel ist und nicht mit einer Infektion bakteriellen Ursprungs zusammenhängt. Die Krankheit ist eine falsche Form der vasomotorischen (nicht infektiösen) Rhinitis und tritt zumindest bei allergischer Rhinitis auf. Die laufende Nase neurovegetativen Ursprungs wird durch Symptomatologie und Behandlungsmethoden unterschieden. Daher sollten Hals-Nasen-Ohrenärzte in enger Zusammenarbeit mit Neurologen in die Behandlung des Leidens einbezogen werden.

Vasomotorische Rhinitis neurovegetative Form - was ist das?

Eine laufende Nase oder Rhinitis (Entzündung der Schleimhaut der Nasenhöhle) ist eine häufige Art von Sinusitis. Alle Kategorien von Bürgern sind unabhängig von Geschlecht und Alter von der Krankheit betroffen. Die neurovegetative Rhinitis ist eine der Arten des vasomotorischen Typs der Erkältung, die durch das Fehlen äußerer Reizfaktoren gekennzeichnet ist. Sagen Sie einfach, die Krankheit gilt nicht für allergische oder infektiöse Arten.

Durch die neurovegetative Ätiologie der Krankheit können Sie einen Code für den ICD 10 mit der Bezeichnung J32.0 zuweisen. Die Erkrankung ist chronisch und Perioden der Verschlimmerung sind nicht mit einer Änderung der klimatischen Bedingungen oder einer Abnahme der Immunität des Patienten verbunden.

Die Schnupfennase gehört zu der Gruppe der Erkrankungen der oberen Atemwege. Ein besonderes Merkmal ist das Fehlen echter Entzündungsprozesse. Schwellungen der Schleimhaut sind mit einer Verletzung der Arbeit der Hohlkörper verbunden, zum Beispiel mit einer häufigen und langfristigen Therapie unter Verwendung lokaler vasokonstriktorischer Tropfen oder Sprays. Kranke Menschen haben ähnliche Symptome bei einer allergischen Rhinitis und führen häufig eine unsachgemäße Selbstbehandlung durch, was den Verlauf des pathologischen Prozesses verschlimmert. Viele Otolaryngologen sind überzeugt, dass die Hauptursache für neurovegetative vasomotorische Rhinitis eine Störung der Arbeit des ZNS und der autonomen NA ist. Neben diesen provozierenden Faktoren werden andere Ursachen für die Entwicklung der HNR unterschieden.

Die Ursachen der Krankheit

Verletzungen der Nasenatmung des neurovegetativen Typs sind auf eine Fehlfunktion des Nervensystems, insbesondere des Hypothalamus, zurückzuführen.

Hypothalamus - Teil des autonomen Nervensystems, das den reibungslosen Betrieb der peripheren Systeme gewährleistet. Der Körper versorgt den Körper mit der notwendigen Menge an Hormonen.

Das Zentrum zur Regulierung der Bildung von Schleimsekret und Blutversorgung der Nasenhöhle befindet sich im mittleren Abschnitt des Hypothalamus. Unter dem Einfluss einiger provozierender Faktoren wird ein Nervenimpuls vom Organ an das ZNS übertragen. Als Folge wird eine Funktionsstörung der Nasenatmung beobachtet. Ursachen, die zu einer ähnlichen Verletzung führen:

  1. Neurosen: neurotisches Syndrom, IRR, NDC, Depression - pathologische Zustände, die die Abnahme der Nervenimpulse beeinflussen. Oft sind die Ursachen dieser Art auf genetische Veranlagung zurückzuführen.
  2. Anomalien der Struktur des Nasenseptums und der Nebenhöhlen angeborener oder erworbener Natur.
  3. Autoimmunpathologie der Schilddrüse.
  4. Bleiben Sie lange in einem staubigen oder rauchigen Raum. Die berufliche Tätigkeit kann dieser Kategorie zugeordnet werden: Inhalation von Dämpfen von chemischen Verbindungen, gefährlichen Gasen und Feinstaub (Glassplitter, Metall- und Holzspäne).
  5. Wenn Sie sich vor dem Hintergrund emotionaler Instabilität in einem Zustand anhaltenden Stresss befinden, kann dies auf ein hormonelles Ungleichgewicht zurückzuführen sein.
  6. Kontakt mit Haustieren mit allergischen Reaktionen in der Vergangenheit. Diese Kategorie ist eher ein provozierender Faktor als der Hauptgrund.
  7. Erkrankungen der HNO-Organe der chronischen Form.
  8. Die Auswirkungen niedriger Temperaturen auf den Patienten, z. B. das Einatmen von gefrorener Luft.
  9. Reduzierte Immunität vor dem Hintergrund einer verbreiteten Virusinfektion oder bei Vorliegen einer Immunschwäche.
  10. Verwendung von vasokonstriktorischen Tropfen und Sprays zur Behandlung von Schwellungen und Rhinitis.

Es ist wichtig! Die Verwendung von Vasokonstriktorika - eine der Hauptursachen für neurovegetative Rhinitis. Dies ist auf die lange und unzumutbare Verwendung von Nasentropfen und -sprays zurückzuführen.

Medikamente, die den Blutdruck senken, die Arbeit des Nervensystems normalisieren, sowie Medikamente, die zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt werden, können ebenfalls zu einer falschen Rhinitis führen.

Erst nach einer gründlichen und gründlichen Untersuchung des Patienten kann die genaue Ursache für die Entwicklung der Erkrankung unter der Einwirkung eines engen Facharztes - des Hals-Nasen-Ohrenarztes - ermittelt werden.

Symptome

Die neurovegetative Form der Rhinitis weist einige Ähnlichkeiten mit der Erkältung einer anderen Pathogenese auf, die Krankheit ist jedoch nicht durch einen Anstieg der Körpertemperatur gekennzeichnet. Das klinische Bild sieht wie folgt aus:

  • Mangel an Nasenatmung, verstärkt durch die horizontale Position des Patienten;
  • reichliche Schleimabsonderung;
  • Kopfschmerzen und Migräne;
  • Schlafstörung und Schlaflosigkeit beobachtet;
  • trockene Oberfläche Husten;
  • verminderte Leistung und Gedächtnisstörungen;
  • leichte Anzeichen einer Hypoxie im Gehirn;
  • Kurzatmigkeit;
  • Nervosität und Reizbarkeit;
  • Brennen und Jucken im unteren Teil der Nase;
  • Gefühl einer verstopften Nase in der Nase;
  • Zerreißen (kann fehlen);
  • Müdigkeit und Verwirrung.

Ohne rechtzeitige Behandlung werden die Symptome intensiver und die verstopfte Nase verursacht sekundäre Infektionen durch die Mundhöhle.

Ein bemerkenswertes Merkmal der neurovegetativen Rhinitis ist die vorübergehende Linderung der Atmung oder das Gefühl der vollständigen Genesung ohne den Einsatz von Medikamenten. Ein solcher Zustand dauert nicht länger als 20 Minuten und tritt häufig abends auf.

Die Verbindung von Bakterien oder Viren verursacht eine Reihe von Komplikationen, die die HNO-Organe betreffen (Ohren, Nasennebenhöhlen und Nasopharynx).

Diagnose

Durch diagnostische Manipulationen kann die Diagnose gestellt und das Stadium der Entwicklung der Rhinitis der neurovegetativen Form identifiziert werden.

Zu diesem Zweck verwenden Ärzte Rhinoskopie und manchmal Endoskopie der Nasenhöhle, um eine allgemeine Vorstellung vom Zustand der Schleimhaut zu erhalten. Der Arzt befragt den Patienten, stellt die Anamnese fest und ordnet die Beschwerden des Patienten dem klinischen Bild zu. Zur Bestätigung der Diagnose wird häufig empfohlen, einen Neurologen zu konsultieren, seltener einen Allergologen, einen Endokrinologen oder einen Immunologen.

Weitere Diagnosearten umfassen das allgemeine Blutbild, aber aufgrund des Fehlens eines Infektionsprozesses ist das Bild der klinischen Analyse relativ ruhig.

Behandlung

Die Therapie der falschen Rhinitis hängt davon ab, wie stark die klinischen Manifestationen der Erkrankung und der Zustand des Patienten sind. Bei einem leichten Verlauf der autonomen Rhinitis reicht es aus, die Ursache zu beseitigen oder den Kontakt mit kalter Luft oder Gasdämpfen zu minimieren. Dem Patienten wird empfohlen, Stresssituationen zu vermeiden und den Lebensstil zu normalisieren. In schwereren Fällen wird eine spezialisierte Behandlung durchgeführt, um die Abwehrkräfte des Körpers wiederherzustellen, die Ursache des Auftretens von HHP zu beseitigen und die Anzeichen der Krankheit zu lindern.

Medikamentöse Behandlung

Teil der komplexen Therapie. Folgende Drogengruppen werden verwendet:

  • Waschen des Nasopharynx mit antiseptischen Lösungen;
  • Sanierung der Nasengänge mit Salzbestandteilen;
  • von einem Arzt verordnete lokale Vasokonstriktorika (nicht länger als 5 Tage zur Beseitigung von Schwellungen und Schleim);
  • Sedativa, die die Aktivität des Herz-Kreislauf-Systems normalisieren und neurotische Syndrome beseitigen;
  • Antihistaminika insbesondere auf der Basis von GCS (abhängig vom Grad der Erkrankung);
  • entzündungshemmende Medikamente zur Verbesserung der Abwehrkräfte und zur Verhinderung einer Wiederinfektion;
  • Immunmodulatoren der allgemeinen und lokalen Wirkung.

Die Taktik der Behandlung und der Komplex von Medikamenten wird von einem Hals-Nasen-Ohrenarzt bestimmt, andernfalls kann der Verlauf einer falschen Rhinitis und das Auftreten unangenehmer Komplikationen verschlimmert werden.

Physiotherapie

Die zulässigen physiotherapeutischen Verfahren sind der Einsatz eines galvanischen Kragens, Lasertherapie, Magnetfeldtherapie und Phonophorese. Die Physiotherapie ermöglicht es Ihnen, die Blutzufuhr in der Nasenhöhle wiederherzustellen und Verletzungen der Gehirnaktivität zu beseitigen. Häufig wird Elektrophorese verwendet, die die Durchblutung des Gehirns beschleunigt und die Entwicklung einer falschen Rhinitis verhindert. Verfahren werden zur Vorbeugung, Erstbehandlung und zur Beseitigung der Ursachen zu Beginn der Erkrankung eingesetzt.

Chirurgische Intervention

Bei der neurovegetativen Rhinitis werden chirurgische Eingriffe durchgeführt, jedoch nur, wenn hyperplastische Veränderungen des Nasentraktes vorliegen oder wenn Polypen oder Zysten vorhanden sind. Die Entfernung von Tumoren wird durch minimalinvasive Methoden mit minimalen Risiken durchgeführt.

Wie zu Hause behandeln?

Die Behandlung zu Hause zielt darauf ab, die provozierenden Faktoren und die ersten Anzeichen der Krankheit zu beseitigen. Solche Methoden werden verwendet als:

  • Atemübungen;
  • Vitamintherapie;
  • Verwendung von Abkochungen und Infusionen mit sedierender Wirkung;
  • Tinkturen einnehmen, um das Immunsystem zu stärken;
  • Dekokte zum Waschen der Nasenhöhle;
  • Kräutercreme und Salbe erweichen und befeuchten die Epithelschicht.

Traditionelle Methoden sind akzeptabel und wirksam, die einzige Kontraindikation ist das Vorhandensein einer Allergie gegen eine bestimmte Komponente.

Mögliche Komplikationen

Komplikationen entwickeln sich äußerst selten und betreffen die HNO-Organe. Entwicklung ist möglich:

  • Sinusitis: Antrumitis, Ethmoiditis, Stirnhöhlenentzündung;
  • Entzündung des Mittelohrs - Otitis;
  • die Bildung von Polypen oder Zysten in den Nasengängen;
  • Pharyngitis, Tonsillitis;
  • Virusinfektionen (Sekundärinfektion).

Systemische Pathologien und Erkrankungen der unteren Atmungsorgane sind nicht ausgeschlossen. Da die Gründe im Nervensystem liegen, ist die Möglichkeit einer Verschlimmerung von Depressionen und Stress nicht ausgeschlossen.

Prävention

Präventive Maßnahmen reduzieren sich auf die Einhaltung einer gesunden Lebensweise, Normalisierung der Ernährung, Verhärtung und rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen der oberen Atemwege.

Patienten mit schwacher Resistenz gegen Stress wird empfohlen, die Medikamente in regelmäßigen Abständen "von den Nerven", Sedativa und stärkenden Medikamenten einzunehmen. Es wird auch nicht empfohlen, die Behandlung länger als 5 Tage ohne ärztlichen Termin durchzuführen. Wenn keine therapeutische Wirkung vorliegt, darf der Arztbesuch nicht verschoben werden.

Neurovegetative oder falsche Rhinitis ist eine häufige Art von Rhinitis. Die Erkrankung verläuft in Form milder klinischer Symptome, aber ohne Therapie verschlechtern sich die Anzeichen und es gibt Voraussetzungen für die Entwicklung unerwünschter Komplikationen. Durch die einfache Behandlung werden Krankheiten beseitigt, das Leben des Patienten erleichtert und das Immunsystem wiederhergestellt.

http://lechinos.ru/zabolevaniya/rinit/nejrovegetativnyj-rinit/

Anzeichen, Symptome und Behandlung von neurovegetativer Rhinitis

Menschen haben oft eine laufende Nase ohne andere Symptome der Krankheit. Eine solche Manifestation wird als neurovegetative Rhinitis bezeichnet, ihr anderer Name ist vasomotorische Rhinitis. Es manifestiert sich durch Schleimhautödeme und Mangel an Nasenatmung. Diese Krankheit ist keine Reaktion auf Viren und Pilze, die in den Körper gelangen.

Es spielt keine Rolle, zu welcher Jahreszeit sich die Krankheit manifestierte. Von wo aus Rhinitis auftritt und wie mit ihr umzugehen ist, sollten Sie unten nachlesen.

Neurovegetative Rhinitis: Was ist das?

Je nach Herkunft werden vasomotorische Störungen im Körper, die eine laufende Nase provozieren, in drei Arten unterteilt:

  • Allergisch.
  • Neurovegetativ.
  • Hormonell

Bei einer neurovegetativen vasomotorischen Rhinitis wird der vaskuläre Tonus in der Nasenhöhle gestört, die Nasennebenhöhlen schwellen an und die Nasengänge werden gelegt. Diese Prozesse verändern ständig den Ort der Niederlage, manchmal von rechts, dann von links.

Der Prozess der Rhinitis hängt auch vom Prozess ab:

Diese Form der Rhinitis ist keine Krankheit, sondern eine der Manifestationen einer Dystonie oder Störungen des Nervensystems des Körpers.

Manifestationen der Rhinitis

Erkältungen gegen vasomotorische Störungen treten vor dem Hintergrund einer allgemeinen Schwächung des Körpers und in Gegenwart äußerer Reize auf:

  1. Scharfe Gerüche nach chemischen und aromatischen Substanzen.
  2. Schmutzige Luft - Gas, scharfer Rauch, Zigarettenrauch.
  3. Staub und Tierhaare.
  4. Die Schwäche des Körpers vor dem Hintergrund von Krankheiten des endokrinen Systems.
  5. Depressive Zustände.

Um das Vorhandensein einer neurovegetativen Rhinitis festzustellen, kann es sich bei den äußeren Anzeichen von Unwohlsein handeln:

  • Wenn eine laufende Nase aus der Nasenhöhle erscheint, ist viel klarer flüssiger Schleim vorhanden. Ständiges Niesen ist auch ein Zeichen für eine Funktionsstörung des Körpers.
  • In der Bauchlage manifestiert sich die Krankheit durch verstopfte Nase, Ödem der Augenlider und Tränen.
  • Juckreiz und Schmerzen bei vasomotorischer Rhinitis.
  • Bei Kontakt mit einem bestimmten Reizstoff stoppt die Nase die Atmung, die allgemeine Schwäche des Körpers erscheint und eine leichte Erhöhung der Körpertemperatur.
  • Wenn eine Erkrankung in der neurovegetativen Form auftritt, treten häufig Herzschmerzen, Gefäßerkrankungen und Durchblutungsstörungen im Gehirn auf. Wenn die Blutversorgung des Gehirns gestört ist, leidet der gesamte Körper. Die Arbeit der Lunge und des Herzens verletzt. Eine laufende Nase verursacht Atemnot beim Gehen, Schwellung des Kehlkopfes und der Nebenhöhlen.
  • In der Nacht erscheinen die Symptome der Krankheit aufgrund einer Änderung der Funktionsweise des Nervensystems stärker als am Tag. Daher kann eine Person nicht genug schlafen, fühlt sich überfordert und geschwächt.

Diagnose einer vasomotorischen Rhinitis

Es ist möglich, die Krankheit bei einer Untersuchung durch mehrere Ärzte, einschließlich eines Hals-Nasen-Ohrenarztes, zu diagnostizieren. Er führt mit Hilfe eines Rhinoskops eine Rhinoskopie der inneren Nasenhöhle durch. Während dieser Prozedur wertet der Arzt Folgendes aus:

  1. Schleimhäute.
  2. Die Oberfläche des Gewebes.
  3. Buzz

Komplikationen der Krankheit

Wenn die Krankheit nicht rechtzeitig geheilt wird, treten Komplikationen im Körper auf. Die Nasennebenhöhlen werden durch die gestörte Ventilation in den Anhängern entzündet, da der Schleim nicht entfernt werden kann. Sputum wird in entfernten Gebieten gesammelt und verursacht Sinusitis und Sinusitis. Andere Komplikationen sind möglich:

  • Polypenbildung.
  • Otitis
  • Atrophie der Nasenschleimhaut.
  • Apnoe (tritt meistens nachts auf).
  • Die Verschlechterung des neurologischen Zustands des Patienten.
  • Reduzierte Immunität und Verschlechterung des Allgemeinzustands.

Wie behandelt man Beschwerden?

Da die Ursache der Erkrankung in der Störung des Nervensystems liegt, ist die Behandlung der vasomotorischen Rhinitis die Wiederherstellung des Nervensystems. Ärzte auf der ganzen Welt untersuchen dieses Problem und kamen zu dem Schluss, dass der Patient vor allem Folgendes benötigt:

  • Räum dein Nervensystem auf, weniger Stress für den Körper.
  • Häufiger durch die Luft in der Nähe des Parks und des Waldes spazieren.
  • Wenden Sie stärkende Übungen und Härten an.
  • Dem Patienten wird außerdem empfohlen, die folgenden medizinischen und physiotherapeutischen Methoden zur Beeinflussung der Krankheit anzuwenden.
  • Um Schwellungen und verstopfte Nase zu lindern, nehmen Sie Vasokonstriktorika für kurze Zeit ein.
  • Führen Sie Reflexverfahren durch, um die Atmung der Nase zu verbessern.
  • Akupunktur
  • Massage der Nasenhöhle.
  • Schwimmen
  • Allgemeine Heilmassage.
  • Sonnenbaden
  • Therapeutische Übung.
  • Die Anwendung der Magnetfeldtherapie zur Kauterisation der Nasenmuschel bei Entzündungen.
  • Die Behandlungsmethode Shcherbak mit galvanischem Kragen.

Alle diese Methoden sind konservativ, und wenn sie verwendet werden, tritt Rhinitis in den meisten Fällen auf. Es gibt jedoch einen Prozentsatz der Fälle, bei denen diese Behandlungen nicht wirksam sind. Für sie müssen Sie eine Operation durchführen.

Arzneimittel bei der Behandlung von neurovegetativer Rhinitis

Für die medikamentöse Behandlung von Rhinitis verschreibt der Arzt Histaminblocker und Vasokonstriktorien.

Bei einer allergischen Ätiologie der Rhinitis sollten Histaminblocker eingenommen werden. Unter den wirksamen Medikamenten: Diazolin und Fenkrol.

Diese Medikamente blockieren Rezeptoren, die die Sekretion beeinflussen. Vorsicht beim Fahren von Fahrzeugen. Bis zum Alter von 12 Jahren ist die Verwendung dieser Arzneimittel kontraindiziert.

Vasokonstriktorika wirken auf die Nasenschleimhaut, erweitern den Durchgang zwischen den Nebenhöhlen und tragen zur Normalisierung der Nasenatmung bei. Medikamente werden nicht länger als 5 Tage verwendet, da sie süchtig machen und chronische verstopfte Nase verursachen.

http://viplor.ru/nos/rinit/nejrovegetativnyj

Neurovegetative Rhinitis

Neurovegetative Rhinitis ist eine Erkrankung, bei der die Nasenschleimhaut geschwollen ist und die Nase verstopft ist. In der Regel Rhinitis Schnupfen genannt, das ist eine Entzündung der Schleimhaut. Neurovegetative Rhinitis tritt in der Medizin jedoch unter dem Begriff "falsch" auf, da die Schleimhäute der Nase bei dieser Krankheit nicht entzündet sind.

Eine solche Pathologie bezieht sich auf eine vasomotorische Varietät der gewöhnlichen Erkältung, hat keine infektiöse Komponente, hängt nicht von Jahreszeit und Klima, Blütenpflanzen oder dem Vorhandensein anderer Allergene ab.

Was passiert mit einer Person, die an dieser Krankheit leidet? Was sind die Ursachen der "falschen Allergie"? Wie behandelt man eine neurovegetative vasomotorische Rhinitis?

Wir werden versuchen, Antworten auf all diese Fragen zu finden.

Neurovegetative Rhinitis - allgemeine Darstellung

Vasomotorische Störungen, die eine laufende Nase verursachen, können einen anderen Ursprung haben. Abhängig davon werden allergische, neurovegetative und hormonelle Rhinitis-Typen isoliert.

Bei der neurovegetativen Form der Rhinitis treten Läsionen der Nasenschleimhaut aufgrund einer Dysregulation des Gefäßtonus auf. Die inneren Membranen der Nasenhöhle schwellen an, es kommt zu einer Verstopfung der Nase (meist abwechselnd, dann einerseits und dann andererseits).

Je nachdem, wie die degenerativen Prozesse ablaufen, sekretieren Sie die akute, subakute und chronische vasomotorische Rhinitis der neurovegetativen Ätiologie.

Tatsächlich ist dieser Zustand der Schleimhaut keine Krankheit, sondern gehört zu der Liste der Anzeichen endokriner Erkrankungen, vaskulärer Dystonie oder Erkrankungen des zentralen Nervensystems.

Das klinische Bild kann sich nach Schweregrad und Schweregrad unterscheiden. In letzterer Hinsicht gibt es zwei Arten von neurovegetativer Rhinitis:

  • Trockene Rhinitis (kein Nasenausfluss)
  • Rhinorrhoe (Hypersekretion der Nase, bei der vermehrt Schleim ausgeschieden wird)

Solche Formen können sich abwechseln und mit unterschiedlicher Häufigkeit manifestieren. Das Hauptmerkmal einer falschen Rhinitis ist die Schwierigkeit der Nasenatmung.

Wie läuft das?

In der normalen Physiologie der Nase aufgrund der Blutversorgung der Gefäßkanäle wird die Concha verengt und erweitert, wodurch der Fluss der eingeatmeten Luft gesteuert wird. Verstöße gegen den Gefäßtonus führen dazu, dass der sogenannte Nasenkreislauf verloren geht, kürzer oder länger wird. Das Abfließen des Blutes schwächt sich ab, es sammelt sich zu viel in den Weichteilen der Nasenhöhle an und die Schleimhaut schwillt an.

Aufgrund dieser pathologischen Prozesse nimmt die Leistungsfähigkeit der Nasenstrukturen ab: Befeuchtung, Filtration, Erwärmung der Luft ist unvollständig, die Sekretion der Nase ist gestört und die Nasenwege verstopfen.

Warum passiert das?

Das vegetative Nervensystem ist für die Regulierung des Blutgefäßtonus sowie für die stabile Arbeit des gesamten Organismus verantwortlich. Diese Abteilung des zentralen Nervensystems unterliegt keinem Bewusstsein und wird als autonom betrachtet. Die Aktivität und der Zustand der Nervenfasern ist äußerst schwer zu verfolgen und zu überwachen. Verstöße gegen das neurovegetative System sind noch nicht gut verstanden, zum Beispiel erkennen manche Spezialisten die Krankheit nicht einmal als vaskuläre Dystonie.

Auf die eine oder andere Weise führt dies zu vielen Problemen, wenn die Verengung und Ausdehnung der Gefäße nicht vollständig auftritt. Mehrere Faktoren können zu Fehlfunktionen des autonomen Nervensystems führen:

  • Vererbung (meistens ist der Gefäßtonus bei denjenigen gestört, deren Angehörige ähnliche Probleme haben)
  • Schwere Formen der Influenza (Vergiftung des Körpers führt in einigen Fällen zu physiologischen Veränderungen im Zentralnervensystem)
  • Hormonstörungen
  • Die Verwendung von Nasal-Medikamenten und anderen Medikamenten, die den Gefäßtonus beeinflussen
  • Schlechte Lebensqualität

Ich möchte besonders auf den letztgenannten Umstand eingehen und diese Definition genauer entschlüsseln. Natürlich weiß jeder von uns, was eine richtige Lebensweise ist, aber in der Praxis wird dies selten verwendet. Das niedrige Existenzniveau ist keine Armut (moralisch oder materiell). Dies sind schlechte Angewohnheiten, Unterernährung, Regulationsmangel, geringe Mobilität, Luftmangel. Der moderne Rhythmus schreibt seine eigenen Regeln vor, viele haben einfach keine Zeit, sich zu entspannen, normal zu essen und Energiespeicher aufzufüllen. Aber zur gleichen Zeit verbrachte die Masse der Nervenzellen. Und der Ausdruck "alle Krankheiten von den Nerven" ist der beste Weg, um die Ursachen für die Entwicklung neurovegetativer Erkrankungen zu erklären.

Schädliche Nahrung und unregelmäßige Ernährung beeinträchtigen den Stoffwechsel und führen zu Beriberi. Sitzarbeit beinhaltet stagnierende Prozesse, Sauerstoffmangel und allgemeine Schwächung des Körpers. Ständiger Stress provoziert die Verschlimmerung chronischer Krankheiten, verringert die Immunität, erhöht die Angst und reizt. All dies in einem Komplex spiegelt sich in der Gefäßaktivität wider.

Das mentale Gleichgewicht ist eine sehr fragile Sache. Eines der Anzeichen einer vegetativ-vaskulären Dystonie ist übermäßige Erregbarkeit, obsessive Gedanken über den eigenen Zustand. Eine Person hört auf ihre Gefühle, wartet auf alarmierende Signale und ist beim Empfang noch nervöser, was dem Anschein neuer Probleme Vorschub leistet.

Die neurovegetative vasomotorische Rhinitis tritt als Folge von Störungen der Nervenmechanismen auf, und die hyperergische Reaktion der Nasenschleimhaut entwickelt sich aus den Auswirkungen selbst der einfachsten Stimuli. Was ist in der Liste der Erreger enthalten?

  • Scharfe Gerüche
  • Gewürze
  • Warme Speisen oder Getränke
  • Alkohol
  • Tabak (Aktiv- und Passivrauchen)
  • Kalte Luft
  • Körperlicher, emotionaler, psychischer Stress
  • Klimawandel
  • Bleib in der Sonne
  • Erkältungen

Ein weiterer wichtiger Grund für die Entwicklung eines ähnlichen Zustands in der Nasenhöhle ist die Bildung von Polypen, Erhöhungen, Stacheln in der Nase und die Verschiebung des Nasenseptums (angeboren oder aufgrund einer Verletzung).

Anzeichen einer neurovegetativen Rhinitis

Das oben erwähnte definierende Merkmal der neuronegativen Rhinitis, die verstopfte Nase, führt zum Auftreten von Begleiterscheinungen des pathologischen Zustands der Schleimhaut. In einigen Fällen handelt es sich um eine vermehrte Bildung von dickem Nasenschleim. Mit anderen Worten die übliche Erkältung. Andere Symptome sind:

  • Ständige Kopfschmerzen (Migräne)
  • Niedriger Blutdruck
  • Schwacher Puls
  • Verschlechterung des Geruchs
  • Jucken in der Nasenhöhle (oft Niesen)
  • Körpertemperatur unter dem Normalwert
  • Kalte Finger und Zehen
  • Herzrhythmusstörung
  • Übermäßiges Schwitzen
  • Übermäßige Erregbarkeit

Diagnosemethoden

Die Diagnose "vasomotorische Rhinitis der neurovegetativen Form" wird unter Berücksichtigung des Vorhandenseins der oben genannten Symptome, dh der Hauptsymptome von Störungen des autonomen Nervensystems, gestellt. Darüber hinaus wird die instrumentelle Diagnostik mit Hilfe eines HNO-Arztes durchgeführt. Bei der Rhinoskopie - Untersuchung der inneren Räume der Nase - können Sie die folgenden Parameter einstellen, die dieser Pathologie innewohnen:

  • Blässe der Schleimhäute,
  • cyanotische Oberfläche (ganz oder teilweise) von Geweben
  • Wucherungen (Polypen)

Laboruntersuchungen werden durchgeführt, um die genaue Herkunft der Rhinitis festzustellen. Um die viralen und bakteriellen Komponenten zu beseitigen, wird Bacposev aus der Nase genommen. Es ist auch notwendig, Allergietests durchzuführen. Sie bestehen aus der subkutanen Verabreichung von Allergenen und der Identifizierung der lokalen Reaktion des Körpers. Für den gleichen Zweck wird ein allgemeiner und biochemischer Bluttest verwendet.

Zu den Ergebnissen dieser Untersuchungen muss möglicherweise die Schlussfolgerung eines Neurologen, eines Immunologen oder eines Endokrinologen hinzugefügt werden.

Komplikationen

Bei dieser Form der vasomotorischen Rhinitis besteht die Gefahr einer Entzündung der Nasennebenhöhlen und der Nasennebenhöhlen. Aufgrund einer gestörten Beatmung und Hypersekretion der Nase verstopfen die Nebenhöhlen mit Schleim, wodurch Sinusitis und Sinusitis entstehen. Mögliche Komplikationen sind auch:

  • Otitis
  • Polyproduktion
  • Atrophie und Hypertrophie der Nasenschleimhaut
  • Schlafapnoe
  • Verschlimmerung neurologischer Probleme als Folge von Schlafmangel, Sauerstoffmangel, permanenten Beschwerden
  • Schwächung der allgemeinen Immunität

Behandlung

Die Behandlung der autonomen Rhinitis hängt von der Schwere des Zustands des Patienten ab. In manchen Fällen reicht es aus, provokative Faktoren auszuschließen, Unterkühlung zu vermeiden und Stresssituationen zu vermeiden. Eine schwere Degeneration der Schleimhaut erfordert einen gründlicheren Ansatz. Ein gezielter Kampf gegen eine solche Läsion sollte aus einer Reihe nichtmedikamentöser Methoden und medikamentöser Therapie bestehen.

Drogentherapie

Als medikamentöse Therapie werden in der Regel folgende Verfahren für die neurovegative Form der Erkältung verschrieben:

  • Waschen mit Salzlösungen der Nasenhöhle (aufgrund ihrer Wirkung beruhigt sich die Schleimhaut, die Schwellung sinkt, die Nasengänge werden gereinigt)
  • Die Verwendung von Nasensprays oder -tropfen, die eine vasokonstriktorische Wirkung haben (mit Vorsicht, nur nach ärztlicher Verordnung, um keine Sucht zu provozieren)
  • Verwendung von Corticosteroid-Medikamenten
  • Antihistaminika
  • Beruhigungsmittel nehmen
  • Novocainic Blockade (Einführung einer 1% igen Lösung von Novocain in die unteren Nasenkonchas)
  • Intraravine Verabreichung von Sklerosierungsgemischen

Drogenfreie Methoden

Der Schwerpunkt liegt dabei auf der schrittweisen Wiederherstellung der emotionalen Stabilität und der Stärkung der Immunität des Patienten. Da die Läsionen der Nasenschleimhaut in diesen Fällen auf den Nerven auftreten, raten Experten nachdrücklich, Stresssituationen zu vermeiden, Beziehungen zu klären, die negativen Auswirkungen von Fernsehprogrammen und aggressiven Computerspielen zu minimieren und die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Der Patient sollte einen gesunden Lebensstil führen, schlechte Gewohnheiten aufgeben, allmähliches, sanftes Temperieren durchführen und moderate körperliche Aktivität feststellen.

Experten empfahlen zusätzlich:

  • Einnahme von stärkenden Medikamenten, Multivitaminen und Biostimulanzien
  • Akupunktur
  • Nasenhöhlenmassage
  • Allgemeine therapeutische Massage
  • Schwimmen
  • Nasale Elektrophorese
  • UV-Exposition
  • Sonnenbäder
  • Physiotherapie
  • Lange Spaziergänge an der frischen Luft

Operationen

Wenn konservative Behandlungsmethoden keine sichtbaren Ergebnisse bringen und keine positive Dynamik vorliegt, werden chirurgische Eingriffe verordnet. Erforderliche Voruntersuchungen werden durchgeführt, der Allgemeinzustand des Patienten, der Grad der Schleimhautläsionen, das Vorhandensein chronischer Erkrankungen werden berücksichtigt. Abhängig von diesen Faktoren wird ein bestimmtes chirurgisches Verfahren ausgewählt.

Das Hauptziel solcher Operationen ist es, überschüssiges Gewebe (mit der hypertrophen Form der Krankheit) zu entfernen, um die Schleimhäute (mit Subatrophie) zu stimulieren. Die wichtigsten chirurgischen Methoden zur Wiederherstellung der Nasenatmung umfassen:

  • Galvanik (veraltete Methode)
  • Submukosale Vasotomie
  • Intraracine-Radioelektrokoagulation
  • Ultraschallzerfall
  • Laser-Fotodestruktion

Der Einsatz von Lasertechnologie gilt derzeit als die effektivste, sicherste und schmerzloseste invasive Intervention.

Die innovativsten Techniken schließen jedoch das Risiko von Komplikationen und unerwünschten Folgen nicht aus. Jede Operation ist eine enorme Belastung für den Körper, daher sollten alle Anstrengungen unternommen werden, um dies zu vermeiden.

Bekannte Präventivmaßnahmen sind besonders für neurovegetative Erkrankungen relevant. Vernachlässigen Sie nicht die Regeln der Ernährung und einen gesunden Lebensstil. Bei angeborenen Anomalien der Struktur oder bei Verletzungen der Nase sollte die Verbandkorrektur rechtzeitig durchgeführt und die Polypen entfernt werden, um die Abbauprozesse nicht zu beginnen.

Auch zur Vorbeugung gegen Rhinitis ist ratsam:

  • Regelmäßig von Fachärzten (Neurologen, Immunologen, Endokrinologen, HNO-Spezialisten, Allergologen) untersucht
  • Verwenden Sie Nasalarzneimittel mit vasokonstriktorischer Wirkung ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht
  • Sport treiben (die Wahl der Art der Übung und des Belastungsgrades muss von den Ärzten genehmigt werden)
  • Die Symptome von somatischen Störungen behandeln oder zumindest lindern.
  • Vermeiden Sie das Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen und bei Aktivitäten, bei denen ein erhöhtes Risiko und ständige Stresssituationen bestehen.

Passen Sie auf und stärken Sie Ihre Gesundheit - und die Nase, Nerven, Blutgefäße und alles andere.

http://domlor.ru/vzroslye/nejrovegetativnyj-rinit.html

Bestimmung der neurovegetativen Rhinitis und Behandlungsmethoden

Die neurovegetative Rhinitis gehört zur Gruppe der vasomotorischen Pathologien der Nase. Die Krankheit ist chronisch und bezieht sich auf eine falsche Rhinitis.

Diese Form der Rhinitis tritt als Folge von Störungen des Zentralnervensystems (Zentralnervensystem) auf - ein Versagen der Nervenmechanismen führt zu einer hyperären (übermäßigen, für den Reiz ungeeigneten) Reaktion der Nasenschleimhaut.

HNO-Ärzte sind in die Behandlung der falschen Rhinitis involviert, die Konsultation eines Neurologen ist erforderlich, um die Diagnose zu bestätigen. Im Streitfall wenden sich Infektionskrankheiten und Allergologen an.

Beschreibung der Krankheit

Neurovegetative Rhinitis ist eine chronische HNO-Erkrankung, die durch eine Entzündung der Nasenschleimhaut gekennzeichnet ist. Sie zeichnet sich vor allem durch Schwierigkeiten beim Nasenatmen aus, begleitet von Niesen, Husten und erhöhter Sekretion des Nasenschleims.

Mit den Merkmalen der saisonalen allergischen Rhinitis kann auf den Link gefunden werden.

Ein Merkmal der Pathologie ist die Möglichkeit einer vorübergehenden ursächlichen Beendigung des Schleimödems.

Unterschiede neurovegetative Form der Allergie

Bei den Formen der vasomotorischen Rhinitis werden diese beiden unterschieden, weil sie fast die gleichen Symptome aufweisen und oft verwirrt sind:

Der Unterschied der neurovegetativen Form von allergischer Rhinitis ist das Fehlen eines Allergens, das Schleim und Entzündungen der Schleimhäute hervorruft. Die Pathologie hat keine Saisonalität und ist das ganze Jahr über.

Bei einem deutlichen Fehlen einer Ursache hat der Patient Nasenatmungsstörungen und eine erhöhte Schleimsekretion aus der Nase.

Über die Behandlung allergischer Rhinitis-Tropfen lesen Sie hier.

Gründe

Provokatives Auftreten der neurovegetativen Rhinitis sind Faktoren, die das Nervensystem negativ beeinflussen. Sie ist für die Regulierung der Aktivität der Gefäßwände und der Schleimhäute der Nase verantwortlich.

Das Auftreten einer neurovegetativen Rhinitis kann zu Folgendem führen:

  • Schilddrüsenpathologie (Hypothyreose, Autoimmunthyreoiditis);
  • Erkrankungen des Gehirns (Neurose, Gefäßdystonie und andere);
  • Verletzungen der Anatomie der Nase (Störung der normalen Form der Wände, Polypen, Zysten usw.);
  • längerer Gebrauch von Nasal-Vasokonstriktor-Medikamenten (Galazolin, Sanorin, Otrivin und andere);
  • längere regelmäßige Einwirkung von niedrigen Temperaturen (Frost);
  • Bleiben Sie in staubigen Räumen.


Alle Ursachen werden durch einen gemeinsamen Wirkmechanismus vereint - eine langanhaltende Reizwirkung auf die Nasenschleimhaut. Die Reaktion des Körpers ist die Verdickung und Ausdehnung der Wände der Membranen der Nasengänge.

Symptome

Die Erkrankung verläuft mit einem Bild, das für chronische Erkrankungen charakteristisch ist. Die Pathologie ist mild, Fieber ist nicht typisch.

Anzeichen einer neurovegetativen Rhinitis sind:

  • Atemnot durch verstopfte Nase, Atemnot;
  • transparenter Schleim wird reichlich aus der Nase ausgeschieden;
  • häufiges Niesen und Jucken in der Nase;
  • unangenehmer drückender Druck in der Nase;
  • Kopfschmerzen;
  • erhöhte Müdigkeit, Schwäche;
  • Abnahme der Arbeitsfähigkeit;
  • Schlaflosigkeit

Ein Ödem der Nase kann spontan vergehen - meistens nachts -, was zu einer falschen Erholung des Patienten führt.

Die Symptome einer neurovegetativen Rhinitis können ständig vorhanden sein oder gelegentlich bei hormonellen Störungen, Überanstrengung, Bluthochdruck, Stress und mehr auftreten.

Komplikationen

Die neurovegetative Rhinitis ist von einem ständigen oder episodischen Sauerstoffmangel infolge von Atemnotproblemen begleitet. Die Behandlung der chronischen Nasenschwellung führt zur Medikamentenabhängigkeit und zum Auftreten allergischer Reaktionen.

Eine falsche Rhinitis kann zu einer Reihe von Komplikationen führen.

Sinusitis

Die Pathologie ist mit einer Entzündung der Nasenschleimhaut (eine oder mehrere gleichzeitig) verbunden.

Anzeichen von Komplikationen sind:

  • Schweregefühl in der frontalen oder paranasalen Region;
  • Schmerzen bei plötzlichen Kopfbewegungen;
  • dicker Schleimausfluss aus der Nase;
  • Temperaturerhöhung.

Sinusitis kann akut oder chronisch sein. Außerdem wird die träge Form dreimal öfter akut diagnostiziert.

Wie man Rhinitis behandelt, lesen Sie in diesem Artikel.

Durch die Lokalisierung wird die Pathologie unterteilt in:

  • Sinusitis - Sinusitis maxillaris;
  • Stirnhöhlenentzündung der Stirnhöhle;
  • Ethmoiditis - Entzündung der Schleimhaut der Ethmoidzellen;
  • Sphenoiditis - Sinusitis Sphenoid Sinus.

Laut Statistik sind Sinusitis und Sinusitis häufiger.

Sinusitis - Entzündung der Kieferhöhlenschleimhaut (Oberkiefer) - der gepaarte Sinus. Die Kieferhöhle nimmt den gesamten Körper des Kieferknochens ein. Die Ursache der Sinusitis ist häufig die Ansammlung von Schleim in der Nase.

Die Vorderseite ist ein entzündlicher Prozess, der in der Schleimhaut der Stirnhöhlen in der vorderen Schädelbasis stattfindet. Die Region grenzt an die Steckdosen und die Schädelgrube - wichtige anatomische Strukturen und Strukturen, die den Entzündungsprozess extrem gefährlich für Leben und Gesundheit machen.

Als Komplikation der autonomen Rhinitis kann sich eine Mittelohrentzündung entwickeln - Otitis media -, mit der der Nasopharynx über Eustachische Schläuche verbunden ist.

Otitis media ist eine der häufigsten Erkrankungen - etwa 60% der Menschen hatten sie mindestens einmal im Leben.

Otitis media ist nicht die Primärerkrankung - es ist immer eine Komplikation einer HNO-Pathologie. Bei einer autonomen Rhinitis werden beim Niesen oder Husten Partikel des Auswurfs oder Schleims durch die Eustachische Röhre in das Mittelohr geworfen.

Als Folge davon kann sich eine Mittelohrentzündung oder eine Entzündung der Eustachien (Eustachitis) entwickeln.

Diagnose

Bei der Diagnose "neurovegetative Rhinitis" wird ein Patient von mehreren Spezialisten untersucht.

  • Hals-Nasen-Ohrenarzt
  • ein Neurologe;
  • ein Allergologe

Die Diagnose beginnt mit einer Befragung des Patienten, der Sammlung von Beschwerden und Anamnese.

Untersuchen Sie als Nächstes die Nasenpassage und zeichnen Sie die Art und Intensität der Abgabe aus der Nase auf.

Die charakteristischen Anzeichen der Krankheit sind:

  • reduzierter Druck;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • kalt im Vergleich zum gesamten Körper der Extremität (vielleicht - eine bläuliche Tönung).

Zur Bestätigung der Diagnose werden eine Reihe von Tests und Analysen durchgeführt.

Rhinoskopie

Dies ist eine Methode zur Untersuchung der Nasenhöhle mit Hilfe von Expanderspiegeln und Nasopharynxspiegeln. Die Methode ist ausreichend genau, erlaubt es, Verletzungen des Nasopharynx und der Nasennebenhöhlen mit hoher Genauigkeit festzustellen - ihre Form und Art der Pathologie.

Es gibt folgende Arten von Rhinoskopie zur Geographie des Untersuchungsortes:

  • Vorderseite - bedeckt den Boden des Hohlraums, die Vorderseite der unteren und mittleren Muschel und 2/3 des Septums;
  • mittel - deckt den mittleren Teil der Nasenmuschel, den Nasengang und den Riechspalt ab;
  • zurück - studieren Sie die hinteren Abschnitte der Nasengänge und des Nasopharynx.

Die Methode sieht keine Vorbereitung des Patienten vor und wird direkt zum Zeitpunkt der Aufnahme durch den HNO-Arzt durchgeführt.

Eine Vielzahl von Methoden ist die endoskopische Rhinoskopie, die mit einem Endoskop durchgeführt wird.

Nasenschleimanalyse

Die Bestimmung der für infektiöse oder vasomotorische Rhinitis typischen Zellen in der Nasenschleimhaut wird durch ein mikroskopisches Verfahren (Rhinozytogramm) durchgeführt.

Die Technik ist effektiv für eine lange Erkältung - mehr als zwei Wochen.

Die ermittelten Referenzwerte (durchschnittliche Laborwerte) lassen Rückschlüsse auf die Art der Rhinitis zu.

Abnormale Werte von Eosinophilen, Neutrophilen, Lymphozyten und Erozyten weisen auf Folgendes hin:

  • bei Erhöhung der Indikatoren - über die infektiöse Ursache von Rhinitis;
  • mit niedrigeren Werten - über die vasomotorische Natur der Rhinitis.

Beratung des Neurologen

Die Diagnose einer neurovegetativen Rhinitis beinhaltet die obligatorische Konsultation eines Neurologen - dies ist notwendig, um das Vorhandensein einer vegetativen Dystonie (VVD) festzustellen.

Typische Manifestationen der Pathologie sind Schwindel, Schwitzen, Tachykardie, Probleme mit dem Gastrointestinaltrakt und andere.

Durch die IRR-Ausschlussmethode diagnostiziert - in Abwesenheit somatischer Erkrankungen mit ähnlichen Ausprägungen die Diagnose "IRR".

Rhinomanometrie

Die Methode wird verwendet, um den Durchgängigkeitsgrad der Nasenkanäle zu bestimmen und den Luftdruck in der Nase zu messen. Eine spezielle Vorbereitung des Patienten für die Rinomanometrie ist nicht erforderlich.

Studien werden an modernen Geräten durchgeführt, wobei die Daten vom Computer verarbeitet werden.

Behandlung

Ein Merkmal der Therapie der neurovegetativen Rhinitis ist die Identifizierung und Beseitigung von Faktoren, die eine Pathologie hervorrufen.

Reflex-Provokateure, die mit dem Zentralnervensystem in Verbindung stehen, sind typisch für diese Form der Rhinitis. Daher konzentriert sich die Behandlung auf die Verringerung der Reaktionsfähigkeit.

Die Therapie der falschen Rhinitis wird weitgehend vermittelt - den Patienten wird ein gesunder Lebensstil gezeigt, Stresssituationen werden minimiert, ein gesunder Schlaf.

Diese Verfahren helfen, das vegetative System zu stärken, was wiederum eine positive Wirkung auf das Gehirn hat, was wiederum die Nasenatmung normalisiert.

Medikamentös

Die Vorbereitungen für die Therapie werden vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Pathologie ausgewählt.

Folgende Drogengruppen werden verwendet:

  • Mittel zum Waschen der Nasenwege;
  • entzündungshemmende Medikamente;
  • Antihistaminika;
  • vasokonstriktorische Substanzen.

Antihistamin

Der Zweck dieser Gruppe von Medikamenten trägt dazu bei, ein Ödem der Schleimhaut zu beseitigen, verringert die Permeabilität der Gefäßwände und verringert die Menge an Sekretionen.

Tavegil, Telfast, Erius, Fancarol und Trexil werden häufig verschrieben. Die Medikamente haben keine beruhigenden Eigenschaften und beeinflussen die Reaktionsgeschwindigkeit und die Arbeit des Herzmuskels nicht.

Therapeutische Dosierung - 1 Tablette pro Tag, es ist besser, morgens einzunehmen. Den Medikamenten wird ein Kurs von nicht mehr als 4 Wochen mit einer obligatorischen Pause von mindestens 1 Monat verordnet.

Vasoconstrictor

Bei einer Verschlechterung der Lebensqualität aufgrund einer verstopften Nase, die nur vom behandelnden Arzt verordnet wird, verwenden Otrivin, Galazolin, Naphthyzin, Rinorus und andere Tropfen und Nasensprays.

Mittel sorgen für eine scharfe Verengung der Blutgefäße, wodurch die Schwellung und der Ausfluss verringert werden.

Die topische Anwendung von Vasokonstriktorika bei der neurovegetativen Form der Rhinitis ist unerwünscht.

Diese Gruppe von Medikamenten (α-Adrenomimetika) wirkt süchtig und zeichnet sich durch einen raschen Wirkungsverlust aus. Ihr Einsatz wird außerdem von häufigen Nasenbluten begleitet und provoziert eine Atrophie der Schleimhäute.

Entzündungshemmend

Bei falschem Kopfschmerz haben sich Präparate mit Meersalz als entzündungshemmendes Mittel erwiesen.

Hierbei handelt es sich normalerweise um Sprays zum Spülen und Spülen der Nase, die steriles Meerwasser verschiedener Konzentrationen enthalten. Sie haben ein Minimum an Kontraindikationen und können von Patienten jeden Alters verwendet werden.

Die häufigsten sind die folgenden Werkzeuge:

Bei der Behandlung der autonomen Rhinitis bringen konservative Maßnahmen oft keine Ergebnisse.

Physiotherapie

Als eines der ältesten Gebiete der Medizin ist die Physiotherapie auch bei der neurovegetativen Rhinitis wirksam.

Folgende Methoden haben sich insbesondere positiv bewährt:

  • Duschen - abwaschen der Nebenhöhlen mit kaltem und warmem Wasser;
  • Atemübungen mit anschließender Massage der Nase - erhöht den Widerstand der Nasenschleimhaut;
  • diadynamische Strömungen - im Bereich des Halses, wo die Nerven vorbeiziehen;
  • Phonophorese;
  • Elektroakupunktur;
  • Magnetfeldtherapie;
  • Lasertherapie der Nasenmuscheln und anderer.

Elektrophorese

Die Standardmethode ist die Elektrophorese in der Kragenzone, wo Novocain, Calciumchlorid und Zinksulfat als therapeutische Substanzen verwendet werden.

Der elektrische Strom während des Verfahrens wirkt als aktiver Biostimulator - er beeinflusst die humorale Regulierung und verringert die Erregbarkeit des Neuro-Reflexes.

Der Vorteil dieser Methode ist die Möglichkeit, eine minimale Dosierung mit langfristiger Wirkung zu verwenden.

UHF-Therapie

Die Technik ist wirksam in Gegenwart von Entzündungsherden, der Vorteil besteht in der Möglichkeit einer Exposition an schwer zugänglichen Stellen.

In der HNO-Therapie werden nicht-thermische Dosen für akute und geringintensive Entzündungsprozesse eingesetzt. Für neurovegetative Rhinitis gilt nicht.

Wie chronische Rhinitis geheilt werden kann, lesen Sie in diesem Artikel.

Homöopathie

Homöopathische Arzneimittel wirken mild, kumulativ und werden lange angewendet.

Ein Beispiel ist Delufen (Spray) - ein Spray mit komplexer therapeutischer Wirkung. Es ist ein bewährter Wirkstoff mit antiödematischer, entzündungshemmender und antiallergischer Wirkung.

Das Medikament Sinupret wird verwendet, um die Symptome einer Rhinitis zu unterdrücken - es ist vor allem in Zeiten der Verschlimmerung wirksam.

Chirurgisch

Bei falscher Rhinitis wird die Operation recht selten angewendet, nur mit der vollständigen Ineffektivität der therapeutischen Maßnahmen.

Während der Operation werden die betroffenen Gefäße zwischen dem Periost der Nasenbrücke und den Nasengängen (Vasotomie) herausgeschnitten, was die Ernährung der Nasenschleimhaut stört. Dadurch werden Schwellungen beseitigt, Entzündungen unterdrückt und überschüssiger Schleim gestoppt.

Die Operation erfolgt in örtlicher Betäubung und dauert 5 bis 15 Minuten.

Notch

Die Vasotomie-Technik ist einfach - die Operation kann mit einem schmalen Skalpell durchgeführt werden und erfordert keine zusätzliche Ausrüstung.

  • Invasivität;
  • das Bedürfnis nach Tamponage der Nase;
  • Während der postoperativen Periode bilden sich viele Krusten in der Nase.

Mit modernen Mitteln der Vasotomie mittels Ultraschallintegration.

Die Technik gilt als sparsam und schlagfest, erfordert jedoch eine spezielle Ausrüstung.

Radiowellentechnik

Es wird als minimal traumatisch in der Chirurgie angesehen. Die Intervention (submukosale Exposition) wird unter Verwendung einer Hochfrequenz-Radioemissionsquelle durchgeführt. Blutungen sind geringfügig und die postoperative Periode vergeht in der Regel ohne Komplikationen.

Folk-Methoden

Als Hilfe bei der Behandlung der autonomen Rhinitis können Sie Volksrezepte verwenden.

Wie man Nasentropfen zu Hause macht, lesen Sie hier.

Einfache Rezepte für den unabhängigen Gebrauch sind:

  • Birkensaft - Sie können als Stärkungsmittel trinken oder in die Nase tropfen;
  • Kalanchoe-, Aloe- oder Rübensäfte tropfen in die Nase - entzündungshemmender und vasokonstriktorischer Effekt;
  • Zum Waschen wird eine wässrige Lösung von Honig (1 hl Honig pro 200 ml Wasser) verwendet, die entzündungshemmend wirkt.
  • Dampfinhalationen (vorzugsweise mit Ölen von Tanne, Kiefer, Minze, Verringerung der nervösen Reizbarkeit) - Erleichtern die Atmung durch Verringerung der Schwellung und andere.

Prävention

Die neurovegetative Rhinitis wird durch Störungen des nervösen Immunsystems und des humoralen Systems ausgelöst. Vor diesem Hintergrund ist es zur Vorbeugung der Krankheit notwendig:

  • einen gesunden Lebensstil einhalten;
  • das Immunsystem stärken;
  • eine ausgewogene Ernährung unter Berücksichtigung der Altersgruppe einhalten;
  • rechtzeitig behandeln HNO-Erkrankungen.

Zu Vorsichtsmaßnahmen gehört auch die ordnungsgemäße Organisation von Arbeit und Ruhe.

Video

In diesem Video berichtet der HNO-Arzt über die Besonderheiten des Verlaufs der autonomen Rhinitis.

http://doklor.com/nos/nasmork/vidy/vazomotornyy/nejrovegetativnyj-rinit.html
Weitere Artikel Über Allergene