UV-Lampen-Allergie

Die moderne Branche des Nagelservice entwickelt sich rasant. Frauen nutzen lange Zeit den Dienst der Nagel- und Gelpolitur. Diese bequeme Prozedur ermöglicht es Ihnen, Ihre Nägel in Ordnung zu bringen und einige Wochen lang nicht an den Zustand der Maniküre zu denken. In der Endphase des Verfahrens werden die Lacke in einer UV-Lampe getrocknet. Es wird eine falsche Meinung vertreten, dass Produkte organischen Ursprungs Allergien auslösen können, es stellt sich jedoch heraus, dass ein Gerät wie eine Ultraviolettlampe Allergien verursachen kann.

Könnte es eine UV-Lampen-Allergie geben?

Wenn wir das Problem aus medizinischer Sicht betrachten, sprechen wir nicht von einer Allergie gegen die Lampe selbst, sondern von der Wirkung, die sie auf den Lack hat. Lacke für Gebäude und Beschichtungen haben eine dicke Textur und trocknen nur, wenn sie der Lampe ausgesetzt sind. Es trägt zur Aushärtung des Lackes bei. Ihre Partikel beginnen mit der Nagelplatte zu reagieren.

Tatsächlich durchläuft der Lack mehrere Stufen: Zuerst frisst er in die Nägel und trocknet dann in diesem Zustand. Das Gel kann unter die Nagelplatte fallen und sich in der Haut ansammeln. Dies ist ein ziemlich langwieriger und langwieriger Prozess, jedoch ist eine Allergie gegen die UV-Lampe möglich.

Allergie gegen UV-Lampe für Nägel

Eine allergische Reaktion auf eine UV-Lampe zu erkennen ist sehr schwierig. Tatsache ist, dass die Symptome plötzlich auftreten können und verschwinden und bei wiederholtem Kontakt mit dem Gelpoliermittel und der Lampe wieder auftauchen. Die Rolle spielte sogar die Zusammensetzung des Lacks, die für die Entstehung von Allergien entscheidend sein kann. Aggressivere Inhaltsstoffe können plötzlich eine Allergie auslösen, die zuvor noch nicht aufgetreten ist.

Eine UV-Lampen-Allergie kann sich als juckender Hautausschlag an den Händen manifestieren. Es können kleine Blasen um die Nagelhaut oder auf der Rückseite der Handflächen sein. Es ist sehr leicht, sie zu mischen und mit einer Allergie gegen eine Creme, ein Reinigungsmittel oder ein anderes kosmetisches Produkt zu korrelieren.

Helfen Sie, die Empfindungen zu verstehen, hilft systematisches Monitoring und Beobachtung. Wenn nach dem Eingriff solche Empfindungen auftreten, ist der Erreger am wahrscheinlichsten die Lampe. Nachdem Sie die Maniküre entfernt haben, können Sie auch eine Veränderung der Textur und Farbe der Nagelplatte feststellen. Es kann schmerzhaft und holprig werden. Dies ist eine weitere Körperreaktion auf das Allergen.

Wie behandelt man eine UV-Lampen-Allergie?

Wenn Sie allergisch gegen eine UV-Lampe sind, entfernen Sie den Nagellack. Zum Zeitpunkt der Behandlung muss diese Art der Maniküre aufgeben. Als nächstes sollten Sie einen Dermatologen und einen Allergologen konsultieren. Es wird eine Behandlung verordnet, die mindestens einen Monat dauern wird. Antihistaminika können mit Salben kombiniert werden.

Die Ärzten waren schon lange nicht zu schmeichelhaft, wenn die verlängerten Nägel mit Gel bedeckt waren. Es ist praktisch und praktisch, aber nicht in Bezug auf die Gesundheit. Glückliche neue Generation frisst in die Nagelplatte. Dementsprechend sind die Lackkomponenten in Kontakt mit der Nagelplatte, und absolut jede Frau, die nicht zu dieser Erkrankung neigt, kann Allergien ausgesetzt sein.

Die Behandlung kann für eine lange Zeit eine Ablehnung von Nägeln und Schellack sein. Es ist besser, der klassischen unbeschichteten Maniküre den Vorzug zu geben.

Die moderne Schönheitsindustrie verlangt von Frauen erhebliche Opfer. Die UV-Lampe ist seit langem ein üblicher Kosmetikartikel. Bis vor kurzem gab es häufige Fälle von Allergien gegen dieses Gerät. Schönheit ist eine Kombination aus vielen Faktoren. Schöne und gepflegte Hände, das ist das Ziel jeder Frau, aber dieser Effekt kann auf andere Weise erreicht werden. Klassische Maniküre ist eine davon.

http://allegiya.ru/allergiya-na-uf-lampu.html

Allergie gegen UV-Lampe für Nägel

UV-Lampen-Allergie - Eine Reaktion, die während oder nach der Verwendung des Geräts auftritt, wenn Gelnägel mit Lack beschichtet werden.

Gründe

Eine Allergie gegen die UV-Lampe für Nägel trat auf, als die Salons begannen, einen Dienst anzubieten, der schnell an Popularität gewann - die Gelnagelverlängerung. Symptome treten nicht unbedingt nach dem ersten Eingriff auf. Eine Frau kann es mehrmals ruhig durchlaufen, und erst dann manifestieren sich Anzeichen einer Allergie. Dies ist auf die Ansammlung des Allergens im Körper zurückzuführen.

Eine schmerzhafte Reaktion auf die UV-Lampe ist mit einer Sonnenallergie verbunden, da das Licht ultraviolette Strahlen enthält.

Faktoren, die die Sensibilität für sie erhöhen:

  • Vererbung;
  • die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber verschiedenen Allergenen;
  • allergisch gegen Sonnenlicht;
  • Medikamente wie Antibiotika;
  • Erkrankungen des Immunsystems, der Niere, der Schilddrüse;
  • regelmäßige Verwendung von Alkohol, Verwendung ätherischer Öle, Parfüme.

Mit dem verwendeten Gel ist eine allergische Reaktion auf die UV-Lampe verbunden. Diese Substanz ist wasserabweisend und zäh. Die Lampe wirkt auf ihn als Aktivator. Die Strahlen aktivieren das Gel, nach dem Anhaften der Moleküle härtet das Material aus. Wenn sich das Gel auf der Haut befindet, beginnt eine Überdosierung bei längerer Exposition.

Befindet sich das Gel nur auf dem Nagel, wird seine negative Wirkung reduziert, da die Nagelplatte als eine Art Barriere dient. Es ist weniger empfindlich als die Haut. Wenn eine Substanz auf die Haut gerät, ist das Risiko einer allergischen Reaktion stark erhöht.

Wenn nach der Verwendung der Lampe eine schmerzhafte Reaktion auftritt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Reaktion an den Gelkomponenten aufgetreten ist und das Gerät als "Aktivator" fungiert hat.
Es gibt fünf Ursachen für Allergien:

  • Chemische Komponenten, die in billigen und teuren Gellacken enthalten sind: Formaldehydderivate, inaktiviertes Methacrylat und andere.
  • Kontakt mit dem Gel auf der Haut zum Beispiel, wenn es vom Nagel abläuft.
  • Falsch durchgeführter Eingriff: Unkorrekte Entfernung der oberen Nagelschicht, unachtsame Cuticula abgeschnitten. Dadurch gelangt das Gel in die beschädigten Bereiche.
  • Schlechte Lacke, Lagerung in ungeeigneten Bedingungen.
  • Häufige Behandlung mit Gel.

Wenn die Faktoren, die mit Gelpoliermitteln und der Empfindlichkeit gegenüber ultravioletten Strahlen verbunden sind, kombiniert werden, ist die Allergie noch ausgeprägter. Für eine Frau, die das Verfahren nicht ablehnen kann, ist es besser, die ICE-Lampe zu verwenden, die sich als absolut sicher erwiesen hat.

Symptome von UV-Lampen Allergien

Allergiesymptome sind kaum zu übersehen. Sie erscheinen an den Fingern in der Nähe der Nagelplatten. Anzeichen einer allergischen Reaktion auf eine Ultraviolettlampe ähneln den Symptomen einer schmerzhaften Reaktion auf Sonnenlicht.

  1. Polymorpher Hautausschlag. Es wird durch verschiedene Elemente dargestellt: Papeln, Vesikel, einzelne Blasen usw. Der Ausschlag kann sich als Urtikaria, Ekzem manifestieren.
  2. Jucken in der Nähe der Nagelplatte, an den Fingern. Eine Frau hat Schmerzen an diesen Orten.
    Die Symptome werden verschlimmert, es kämmt die Haut, es treten Wunden auf, in die die Infektion befördert wird.
  3. Krusten, Blutungen im betroffenen Bereich.
  4. Schwellung

Wenn die Reaktion mit einer Gelpolitur verbunden ist, sind die Symptome fast gleich. Hautausschläge nehmen die Form von Blasen mit Flüssigkeit an. An den Fingerspitzen schwellen an. In seltenen Fällen tritt Angioödem auf, wenn eine Notfallbehandlung erforderlich ist. Manchmal treten Atembeschwerden auf: Niesen, Tränen, laufende Nase oder Stauung.

Die UV-Lampenallergie für weibliche Nägel ist ein großes Problem. Bei solchen Symptomen ist es für eine Frau schwierig, häusliche oder berufliche Angelegenheiten auszuführen. Wenn es Anzeichen einer schmerzhaften Reaktion gibt, ist es wichtig, einen Arzt zu konsultieren und nicht dem Wunsch nachzugeben, das Problem selbst zu überwinden.

Es besteht immer das Risiko ernsthafter lebensbedrohlicher Komplikationen.

Allergie-Behandlung

Wird eine Allergie gegen die UV-Lampe bestätigt, verschreibt der Arzt abhängig von den Symptomen Medikamente.

  • Antihistaminika Hilft bei Entzündungen, Juckreiz und Hautausschlägen. Einige von ihnen können Schläfrigkeit und Nebenwirkungen verursachen, die Sie Ihrem Arzt mitteilen müssen.
  • Sorbentien Helfen Sie, den Körper von Allergenen zu reinigen. Es ist auch wichtig, viel Wasser zu trinken.

Medikamente können bei der nächsten allergischen Reaktion verwendet werden. Zum Zeitpunkt der Behandlung sollte man die Maniküre mit Gelpolitur aufgeben. Sie müssen Medikamente nicht selbst verschreiben oder sie Ihren Kunden empfehlen. Die Behandlung sollte nur von einem Arzt verordnet werden, der den Zustand und die Kontraindikationen des Patienten berücksichtigt.

Sie können die populäre Behandlung verwenden, wenn sie keine Kontraindikationen hat und mit dem Arzt vereinbart wurde. Eis hilft gegen Juckreiz und Schwellungen, die kurz auf die betroffene Stelle aufgetragen werden können. Kalte Kompressen aus Ringelblume helfen. Etablierte Kohlblätter, Gurken und Kartoffelsaft. Diese Werkzeuge wirken fast sofort auf den entzündeten Bereich.

Es ist ratsam, während und auch nach der Behandlung das Immunsystem so zu stärken, dass es nicht so empfindlich ist. Es ist besser, dies zu tun, indem die natürlichen Vitamine, die in Obst und Gemüse enthalten sind, verzehrt werden. Sie können Vitaminkomplexe kaufen. Die Vitamine E, C, B wirken sich günstig auf die Immunität aus: Damit sich der Körper nicht an künstliche Vitamine gewöhnen kann, ist es wichtig, die Nahrungsmittel zu verwenden, in denen sie enthalten sind.

Allergieprävention

Wenn eine Frau eine Maniküre mit Gelpoliermittel und UV-Lampe nicht ablehnen kann, muss sie präventive Maßnahmen ergreifen.

  1. Um das Verfahren in der Zeit durchzuführen, in der keine Medikamente eingenommen werden, insbesondere Antibiotika.
  2. Missbrauchen Sie keinen Alkohol, den Gebrauch von Parfüm und ätherischen Ölen.
  3. Behandeln Sie Erkrankungen des Immunsystems und Gesundheitsprobleme, die den Körper schwächen und empfindlich machen.
  4. Stärkung der Immunität durch richtige Ernährung und Bewegung.
  5. Maniküre nicht oft mit Gelpolitur durchführen.
  6. Verwenden Sie vor dem Eingriff keine Produkte, die Allergien gegen ultraviolette Strahlen hervorrufen: Sellerie, Zitrusfrüchte, Karotten.

Andere vorbeugende Maßnahmen gelten für diejenigen, die eine Maniküre mit Gelpolitur und UV-Lampe durchführen. Die Meister müssen ihnen folgen, um die Entwicklung einer allergischen Reaktion auf die UV-Lampe in ihren Kunden zu verhindern.

  1. Lassen Sie keine Gelpolitur auf der Haut zu, um die Folgen davon zu beseitigen.
  2. Schneiden Sie die Nagelhaut sorgfältig ab und entfernen Sie die obere Nagelschicht, um Beschädigungen zu vermeiden.
  3. Überschreiten Sie nicht die Zeit, die die Finger in der UV-Lampe verbringen.
  4. Beachten Sie die Lagerbedingungen für Gelpoliermittel.
  5. Bieten Sie Ihren Kunden schonende Maniküre-Methoden an.
  6. Verwenden Sie anstelle von UV-Geräten ICE-Lampen. Sie sind sicher, Strahlung verursacht bei empfindlicher Haut keine Reizung.

Eine allergische Reaktion auf eine UV-Lampe hat eine positive Seite - sie fordert Sie auf, dieses gefährliche Gerät nicht mehr zu verwenden. Akribische Studien haben gezeigt, dass die Lampe die Hautalterung beschleunigt und das Krebsrisiko erhöht. Allergien sind der Anstoß dafür.

http://telemedicina.one/allergiya/allergiya-na-uf-lampu-dlya-nogtej.html

UV-Lampen-Allergie

Viele Vertreter des fairen Geschlechts sind daran interessiert, gibt es eine Allergie gegen die UV-Lampe? Die Funktion des Geräts besteht darin, das Material zu trocknen, dies ist die letzte Stufe dieses Verfahrens. Der Artikel beschreibt die Gründe für Intoleranz und den Umgang damit.

Warum treten Allergien auf?

In seltenen Fällen wird eine unzureichende Immunitätsreaktion auf den Trockner-Langzeitlack festgestellt. In der Regel wird die Pathologie bei Frauen beobachtet, die auf Gelnägel zurückgreifen. Manifestationen können sofort und nicht nach dem ersten Verfahren auftreten. Um eine atypische Reaktion des Körpers zu entwickeln, sind in der Regel mehrere Verfahren erforderlich. Dies wird durch die Ansammlung einer reizenden Substanz im Körper verursacht.

Die schmerzhafte Reaktion der Immunität auf die Vorrichtung zum Trocknen der Gelbeschichtung ist mit Sonnenunverträglichkeit verbunden, da sie UV-Strahlen enthält.

Allergie gegen ultraviolette Lampen manifestiert sich aufgrund dieser Faktoren:

  • genetische Veranlagung;
  • hohe Anfälligkeit des Körpers gegenüber Reizstoffen;
  • unzureichende Immunitätsreaktionen gegen die Sonne;
  • Einnahme von Therapeutika, zum Beispiel Antibiotika;
  • Pathologien der schützenden Eigenschaften des Körpers, Erkrankungen der Schilddrüse;
  • Alkoholmissbrauch, die Verwendung von Aromaölen, Parfüms.

Die UV-Lampenvorrichtung aktiviert die Haftung von Lackmolekülen, sie härtet aus. Befindet sich der Langzeitlack auf der Haut, kommt es bei längerer Einwirkung zu einer Überdosierung. Befindet sich das Material nur im Nagelbereich, verringert sich das Risiko einer Intoleranz, da die Nagelplatte als Barriere wirkt. Es ist nicht so empfindlich wie die Epidermis. Wenn das Material auf die Haut gelangt, besteht höchstwahrscheinlich eine Allergie gegen die UV-Lampe.

Wenn nach dem Auftragen des Geräts unangenehme Symptome auftreten, ist die Gelpolitur wahrscheinlich die Ursache für eine Unverträglichkeit. Eine Vorrichtung zum Trocknen von Nägeln diente nur als Katalysator.

Typische Provokateure reagieren ungewöhnlich auf die Kabine.

  1. Chemische Verbindungen in Lacken.
  2. Das Eindringen von Material auf die Haut erfolgt beispielsweise, wenn sie von der Nagelplatte abläuft.
  3. Analgetisch durchgeführte Maßnahme: unzulässiges Schneiden der oberen Nagelschicht, unachtsam abgeschnittene Nagelhaut. Aus diesen Gründen fällt der Lack auf die verwundete Zone.
  4. Unzureichende Qualitätsprodukte, unsachgemäße Lagerung von Lacken.
  5. Maniküreverfahren sind zu häufig.

Die oben genannten Faktoren und die Überempfindlichkeit gegen UV-Strahlen verursachen zusammen eine starke unzureichende Reaktion. Wenn eine Frau an Maniküre gewöhnt ist, ist sie allergisch gegen Gelpolitur, es ist besser, eine "Eislampe" zu verwenden. Dieses Gerät ist sicherer und verursacht weniger Intoleranz.

Eine Allergie gegen ICE-Lampen tritt aus den gleichen Gründen auf wie die Unverträglichkeit des UV-Geräts zum Trocknen von Nägeln. Diese Einheit trocknet den Gelcoat der Nagelplatte durch LED-Belichtung. Sie gelten als eine neue Lampengeneration, die den Leuchtstofflampen in Sachen Sicherheit überlegen ist.

Symptomatologie

Allergische Symptome sind kaum zu übersehen. Sie sind an den Fingern lokalisiert, ähnlich den Symptomen einer Intoleranz gegenüber dem Sonnenlicht.

Die klassischen Manifestationen einer atypischen Reaktion des Körpers auf eine ultraviolette Trocknergelpolitur.

  • Polymorpher Hautausschlag. Dieses Phänomen wird durch Papeln, Bläschen und Blasen in den Nägeln verursacht. Der Ausschlag kann sich als Urtikaria, Ekzem manifestieren.
  • Der Bereich neben der Nagelplatte und den Fingern ist zerkratzt. Eine Person hat Schmerzen in diesen Bereichen.
  • Die Symptome verschlimmern sich rasch, wenn eine Frau die Haut kämmt und Geschwüre auftreten, die sich infizieren können.
  • Peeling, Durchblutung der betroffenen Hohlraumallergie.
  • Der Bereich um die Nagelplatte schwillt an.

Wenn Intoleranz mit der Beschichtung verbunden ist, sind die Manifestationen fast gleich. Der Ausschlag kann die Form von Blasen mit einer wässrigen Füllung annehmen. Schwellungen treten an den Fingern auf, in schweren Fällen ist Angioödem möglich. In diesem Fall benötigen Sie eine schnelle medizinische Versorgung. Manchmal treten Atemmanifestationen auf: Niesen, Rhinitis, verstopfte Nase.

Eine Allergie gegen eine Quarzlampe wird von Frauen als schwerwiegendes Unglück wahrgenommen und verursacht viele Probleme. Mit schmerzhaften Symptomen ist es schwierig, ein erfülltes Leben zu führen, sie müssen entspannt werden. Die beste Lösung wäre, zum Arzt zu gehen, Sie sollten das Problem nicht selbst bekämpfen, es ist auch verboten, den pathologischen Zustand zu ignorieren. Es besteht die Gefahr schwerwiegender Komplikationen, die im folgenden Abschnitt beschrieben werden.

Was ist eine gefährliche Allergie?

Eine Unverträglichkeit gegenüber einer UV-Lampe zum Trocknen von Nägeln kann zu gefährlichen Symptomen führen. Komplikationen können irreparabel sein, fatal sein.

Schaden, der bei Verwendung einer Ultraviolettlampe empfangen werden kann.

  • Krebserkrankungen
  • Hautzellen altern, der Regenerationsprozess verschlechtert sich.
  • Die Nagelplatte kann abblättern und abfallen.

Im letzteren Fall ist eine langfristige Behandlung und Wiederherstellung des beschädigten Nagels erforderlich. Mit den ersten beiden Konsequenzen ist medizinische Hilfe nicht hilfreich.

Behandlungsmethoden

Wenn eine Unverträglichkeit einer Ultraviolettlampe festgestellt wurde, schreibt der Arzt eine medikamentöse Behandlung vor. Die therapeutische Behandlung hängt von den Symptomen der Pathologie ab. Zuerst müssen Sie die Abdeckung entfernen. Wenn dies nicht der Fall ist, liefert die Therapie keine richtigen Ergebnisse.

Was tun, wenn eine UV-Lampe allergisch ist?

  1. Antihistaminika Sie helfen bei Entzündungen, Juckreiz und Hautausschlag. Einige von ihnen können Ermüdung und eine Reihe anderer Nebenwirkungen verursachen, die dem Arzt mitgeteilt werden müssen. Der Arzt wird eine ähnliche Aktion auswählen. Zu den beliebten Medikamenten gegen Allergien gehören Tavegil (Tavegil), Suprastin (Suprastin), Loratadin (Loratadin).
  2. Sorptionsmittel Sie reinigen den Körper von Reizstoffen. Oft wird den Patienten "Enterosgel", "Polysorb", Aktivkohle verschrieben. Während dieser Zeit ist es wichtig, viel Flüssigkeit zu trinken.
  3. Hormonelle und nicht-hormonelle Salben. Sie helfen dabei, die lokale Symptomatologie der Pathologie zu beseitigen: Kardieren, Brennen, Anschwellen, Hautausschlag, Blasenbildung. Tragen Sie die Salbe auf, vorausgesetzt, die Allergie hat keine bakteriellen oder pilzartigen Eigenschaften. Zu den Hormonsalben gehören "Elokom", "Akriderm", "Advantan", "Dermoveit". Unter den nicht-hormonellen Salben sind Bepantin, Fenistil, Gistan gefragt. Wenn die Haut reißt, trocknet, sollten Sie zusätzlich Feuchtigkeitscremes verwenden.

Zum Zeitpunkt der Therapie müssen Sie auf die Verwendung von Gelpolitur verzichten. Um die Wirkung der medikamentösen Behandlung zu verbessern, greifen Sie auf gängige Methoden zurück. Sie haben eine kleinere Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen. In schwierigen Situationen empfehlen Ärzte, die Nagelplatte zu entfernen. Das Verfahren wird im Operationsraum durchgeführt.

Volksheilmittel

Aktuelle Menschen sind in der Lage, allergische Symptome zu neutralisieren.

  1. Eis kann das Kratzen und Verbrennen des betroffenen Bereiches schwächen, das auf die Hautstellen der Allergie angewendet werden sollte.
  2. Kalte Calendula-Anwendungen reduzieren auch die Intensität von Hautausschlägen.
  3. Sie können an der entzündeten Stelle ein Blatt Kohl, ein Stück Gurke oder Kartoffelsaft anbringen. Diese Gemüse schwächen sofort, aber einige von ihnen können auch eine atypische Reaktion des Körpers hervorrufen - eine Allergie gegen Kohl, Aloe Vera, Kamille und andere Volksheilmittel.

Während der Therapie sollten die schützenden Eigenschaften des Körpers gestärkt werden, so dass er nicht so empfindlich ist. Es ist besser, Maßnahmen zur Verbesserung der Immunität durch Einnahme von Vitaminen, richtige Ernährung und moderate körperliche Anstrengung zu ergreifen.

Prävention

Wenn eine Frau eine Intoleranz gegenüber einer UV-Lampe oder einer Gelpolitur gezeigt hat, diese Verfahren jedoch nicht ablehnen kann, müssen Sie einige Regeln einhalten. Sie werden in Zukunft dazu beitragen, das Risiko von Allergien und negativen Symptomen zu reduzieren.

  1. Maniküre in einer Zeit, in der keine therapeutischen Mittel, insbesondere Antibiotika, eingenommen werden müssen.
  2. Trinken Sie keine übermäßig alkoholischen Getränke. Verwenden Sie während der Therapie keine Parfüme und Aromaöle.
  3. Zeit, die Pathologie der Immunität zu behandeln, die den Körper schwächt.
  4. Essen Sie während der Behandlung keine allergenen Lebensmittel (Sellerie, Allergien gegen Zitrusfrüchte, Karotten).
  5. Bedecken Sie Ihre Nägel einmal alle 30 Tage mit einer Langzeitbeschichtung.

Der Erfolg der Prävention hängt vom Meister ab. Der Fachmann muss die nachstehenden Regeln befolgen, um seinen Kunden vor einer allergischen Reaktion auf die UV-Lampe und die Gelpolitur zu schützen.

  1. Lassen Sie das Material nicht auf die Epidermis fallen, entfernen Sie es in diesem Fall rechtzeitig.
  2. Schneiden Sie die Nagelhaut vorsichtig ab und feilen Sie die obere Nagelschicht vorsichtig ab.
  3. Der Kunde muss die Hände nicht länger als die erforderliche Zeit in der Lampe halten.
  4. Gelpoliermittel gut aufbewahren.
  5. Eine unzureichende Immunitätsreaktion des Trockners für Nägel hat sein eigenes Plus - es motiviert, dieses Gerät abzulehnen, da es für die Haut schädlich ist.
  6. Sie können versuchen, als Beschichtungsgel Lacke zu verwenden, die nicht getrocknet werden müssen. Dazu gehören "Vinilux", "Sophin Gel Polish".
  7. Wenn Sie allergisch gegen Materialien von einem Meister sind, sollten Sie in Handschuhen und einer Maske arbeiten und auch Kleidung mit langen Ärmeln verwenden. Reinigen Sie den Arbeitsplatz sorgfältig, lüften Sie den Raum nach jedem Kunden.

Wenn die obigen Regeln nicht dazu beitragen, Unverträglichkeiten zu beseitigen, ist es besser, die Gelbeschichtung der Nägel wegzulassen und auf gewöhnliche Lacke zurückzugreifen.

http://yhogorlonos.com/allergiya-na-uf-lampu/

Anzeichen einer Allergie gegen die UV-Lampe für Nägel

Manchmal sind Mädchen gegen UV-Lampen für Nägel allergisch. Der Meister muss in der Lage sein, die richtige Maschine auszuwählen und seinem Kunden gegenüber sehr aufmerksam zu sein.

Das Prinzip der Lampe

Leuchtstofflampen, die die Hauptfunktion dieses Geräts erfüllen, verbrauchen 3-5 Mal weniger Energie als herkömmliche Glühlampen.

Ihre Leistung wird nicht beeinträchtigt und die Lebensdauer liegt zwischen 5 und 10.000 Stunden. Und das ist nicht die endgültige Version, weil Die Lebenserwartung wird durch die Anzahl der Starts und die Konstanz der Spannung im Netzwerk beeinflusst

UV-Lampen unterscheiden sich in ihren Startmethoden: elektronische und induktive Zündschaltung.

Der erste ist ziemlich leicht und wiegt etwa 1 kg. Das Gerät startet sofort nach dem Drücken der Taste und arbeitet bei einer Spannung von 180 bis 240 V.

Die Qualität dieser Lampe ist viel geringer als die Induktion, weil Es gibt keine Sicherheitsknoten, die das Objekt vor Überläufen im Netzwerk schützen können.

Das Hauptelement der Sekunde ist eine elektromagnetische Drossel und Glühlampen mit der Bezeichnung UV-9W-L, die ständig geändert werden müssen. Diese Lampen wiegen bis zu 2 kg und laufen nach dem Blinken der Lichter mehrmals, aber sie halten viel länger.

Im Gegensatz zu den bisherigen Lampen werden LEDs als Grundlage für LED-Geräte verwendet, die Energie aus dem Netzwerk in Licht umwandeln. Während der gesamten Lampe erwärmt sich die Lampe nicht und kann bis zu 100.000 Stunden dauern.

Ein weiterer Vorteil ist die hohe Trocknungsgeschwindigkeit (10-30 Sekunden) und der geringe Energieverbrauch, wodurch die Kosten für den Master gespart werden. Aber auch diese Lampe wirkt sich negativ auf den menschlichen Körper aus.

Ursachen der Allergie

Nur Spezialisten können nach Prüfung prüfen, ob UV- oder LED-Lampen allergisch gegen das Trocknen von Nägeln sind.

Allergische Reaktionen im menschlichen Körper treten als Folge des Versagens bestimmter als fremd wahrgenommener Elemente kosmetischer Produkte auf. Diese Substanzen werden Allergene genannt.

Große Verwirrung durch Zutaten natürlichen Ursprungs. Natürlich bedeutet nicht, dass es nützlich ist. Diese Allergene können ihre Wirkung nicht sofort zeigen, sondern erst nach einiger Zeit, wenn sie sich in ausreichender Menge ansammeln.

Allergien dringen in den Körper durch ein Gel ein, das sehr lichtempfindlich ist. Wenn es ultraviolettem Licht ausgesetzt wird, aktiviert es seine Spurenelemente, und es kommt zu einer Adhäsion von Gelmolekülen, die die Form des Nagels bilden.

Wenn der Kunde diese Prozedur ständig durchführt, sammelt sich das Gel an und löst nach einiger Zeit eine Allergie aus. Wenn der Meister schlampig ist, kann er mit einem Pinsel oder einer Serviette ein Allergen an den Rand der Nagelhaut bringen, woraufhin ein irreversibler Prozess stattfindet.

Wer ist anfällig für Allergien

Allergie gegen die Lampe zum Trocknen der Nägel kann auftreten:

  • bei Überempfindlichkeit des Körpers gegenüber verschiedenen Medikamenten künstlichen Ursprungs, einschließlich Allergenen (Personen mit solchen Indikationen sollten Gegenstände und Substanzen unbekannter Herkunft vermeiden);
  • bei Erkrankungen der Schilddrüse, der Leber, der Nieren;
  • allergische Medikamente;
  • mit einem schwachen Immunsystem;
  • Wenn Sie sich zum Zeitpunkt der Maniküre einer ernsthaften medizinischen Behandlung unterziehen müssen;

Tatsache! Frauen mit heller Haut neigen eher zu einer solchen Reaktion.

Symptome

Die Symptome einer Allergie gegen die Lampe für eine Maniküre zu erkennen, ist ziemlich einfach.

Dies sind die Orte, die mit einem äußeren Reizstoff in Kontakt kommen. Grundsätzlich ist dies der Bereich der Kutikula. Die häufigsten Reaktionen auf Allergene sind Verbrennungen und Kontakt mit Photodermatitis.

  • Rötung der Haut;
  • geschwollen;
  • Blasen mit Flüssigkeit.

Weil Diese Symptome treten häufig auf der Haut der Hände auf, und ihre Wirkung kann durch ständige Bewegung zunehmen. Bei Allergien kann ein Fieber in den Händen beobachtet werden, das durch die Anwendung von Eis verringert werden kann. Manchmal haben Frauen das Gefühl, dass ihre Hände brennen. Diese lokalen Anzeichen können für mehrere Tage auftreten.

Erste Hilfe

Die Wirkung von Allergenen abkühlen lassen. Es kann bei den ersten Symptomen gemacht werden.

Dazu wickeln Sie das Eis in ein steriles Tuch oder eine Mullbinde und befestigen Sie es an der beschädigten Hautstelle. Danach sollten Sie die Seifenlösung nicht mit Verbrennungen verbrennen und mit einem Handtuch reiben.

Wenn Sie mit der Behandlung von Allergien begonnen haben, werden Heilungszeichen als Ablösung der oberen Hautabdeckung betrachtet. Wenn sich die Blasen an etwas festhalten oder ihre mechanische Beschädigung auftritt, kann es zu Blutungen und Wunden kommen, die sich über einen längeren Zeitraum heilen lassen.

Haut Photodermatitis

Haut-Photodermatitis kann in jedem Alter auftreten, aber Allergiker sind anfälliger für diese Krankheit, da Ihre Immunität ist viel schwächer als die eines gesunden Menschen.

Die Symptome dieser Krankheit können sich im ganzen Körper ausbreiten und nicht nur in den Händen.

So bestimmen Sie die Krankheit:

  • Schmerzen und Schwellungen im betroffenen Bereich;
  • Rötung und Abschälen infizierter Hautbereiche;
  • Hautausschlag oder Flüssigkeitsblasen, die gelegentlich platzen können.

Es ist wichtig zu wissen, dass die ersten allergischen Reaktionen möglicherweise nicht sofort, sondern nach einer bestimmten Zeit auftreten. Nach einer Maniküre bemerken Kunden manchmal Veränderungen in der Hautstruktur. Diese Krankheit zu heilen ist nicht ganz einfach. Die Hauptsache ist, den Remissionsprozess nicht zu starten.

Solche Krankheiten resultieren aus der Verwendung minderwertiger UV- und LED-Lampen sowie einer mangelhaften Desinfektion kosmetischer Geräte.

Wie behandeln Sie Allergien?

Wenn Sie an Ihrem Körper Anzeichen einer allergischen Reaktion auf die Bestrahlung mit ultravioletter Strahlung feststellen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und keine Selbstmedikation, weil Es kann zu irreparablen Schäden an Ihrem Körper führen.

Ein Dermatologe kann mithilfe von Tests den korrekten Behandlungsverlauf vorschreiben. Gleichzeitig ist es notwendig, den Einfluss von ultravioletter Strahlung auf Ihren Körper auszuschließen.

Wenn Sie nicht sofort einen Arzt aufsuchen können, müssen Sie mit Hilfe einer Nagelfeile den auf Ihre Nägel aufgetragenen Gel-Nagellack entfernen. Dann Eis auf die beschädigten Stellen auftragen. Rufen Sie danach einen Krankenwagen und nehmen Sie schnelle Antihistaminika.

Besuchen Sie auf jeden Fall den Allergiker. Zunächst wird er den Einsatz von anthropogenen Medikamenten und der traditionellen Medizin empfehlen.

  • Dies können Antihistaminika sein, die in relativ kurzer Zeit die schweren Anzeichen einer Reaktion beseitigen können. Diese Mittel können in Form von Tabletten, Tropfen, Salben und Cremes verschrieben werden. Die beliebtesten unter ihnen sind Tsetrin, Loratidin, Erius und Claritin. Um den Genesungsprozess zu beschleunigen, wird eine Diät empfohlen, und in manchen Fällen raten sogar Ärzte zu Volksheilmitteln, die Abkochungen von Kamille und anderen Beruhigungsmitteln verwenden.
  • Volksheilmittel, von denen die wirksamsten Abfälle von Kräutern sind. Die Hauptzutaten sind verschiedene Sorten Kamille und Eichenrinde. Solche Lösungen reduzieren den Reizungsgrad aufgrund der Beseitigung von Fremdelementen im infizierten Bereich. Diese Methoden werden nur angewendet, wenn der Arzt sie genehmigt hat. Alternativ kann eine Frau die Situation verkomplizieren, wenn sie sich selbst behandelt.
  • Sorbentien, deren Hauptaufgabe die schnelle Entfernung allergischer Elemente aus dem Körper ist, indem diese durch Sorbenspartikel absorbiert werden. In diesem Fall müssen Sie viel Wasser trinken. Das beliebteste von ihnen ist. Bereiten Sie Medikamente für den internen Gebrauch vor, wenn der Reizstoff in den Körper gelangt ist und die Mikroflora der Membranen und Organe beeinträchtigt.

Für eine erfolgreichere Behandlung Ihres Körpers empfehlen Dermatologen und Allergologen die Stärkung des Immunsystems durch den Verzehr von Nahrungsmitteln, die reich an Vitamin C, B, E sind.

Allergieprävention

Es ist einfacher, die Krankheit zu verhindern, als sie zu behandeln. Dies gilt auch für allergische Reaktionen auf verschiedene Arten pathogener Elemente.

Fast jede Frau besucht Schönheitssalons, daher muss sie vor einer Maniküre-Sitzung einige Präventionsregeln kennen und befolgen.

Zunächst handelt es sich um Lebensmittel, deren Anwendung vor kosmetischen Behandlungen nicht empfohlen wird. Diese Liste umfasst Petersilie, etwas Gemüse (Karotten, Paprika) und fast alle Zitrusfrüchte.

Wenn sich eine Frau zu diesem Zeitpunkt in ärztlicher Behandlung befindet, sollten Sie die den Medikamenten beigefügten Anweisungen sorgfältig lesen. Es können Kontraindikationen angezeigt werden, von denen einige eine Unverträglichkeit mit ultravioletten Strahlen aufweisen.

Empfehlungen

Die Hauptempfehlung wird die Auswahl hochqualifizierter Handwerker sein, die ihr Geschäft kennen.

Das Infektionsrisiko oder das Auftreten von allergischen Reaktionen kann sich erhöhen, wenn Sie eine Hautinfektion oder Entzündung haben.

Vor dem Besuch des Meisters ist es besser, alle Problembereiche zu behandeln, um nicht noch mehr Schaden zu verursachen.

Es ist auch notwendig, diese Prozeduren regelmäßig zu stoppen, um Rehabilitationskurse und die Ernährung Ihrer Haut und Nägel zu durchlaufen. Damit die Haut gepflegt und fehlerfrei ist, sollten Sie ständig Wellnessanwendungen durchführen.

Wenn nichts hilft, empfehlen erfahrene Kosmetikerinnen, auf Ihre Nägel Gel-Lacke zu verzichten, die zum Trocknen UV-Lampen benötigen.

Sie werden gut durch an Vitaminen angereicherte Festigungsmittel ersetzt. Aufgrund ihrer Eigenschaften und ihres Aussehens ähneln sie Gelpoliermitteln aus hellen Nuancen. Auch für diese Fälle stellen Hersteller wöchentlich Lacke her, die die Gesundheit nicht beeinträchtigen.

http://vselady.club/krasota/nogti/bolezny/allergiya-na-uf-lampu.html

Ursachen einer Allergie gegen UV-Lampen zum Trocknen der Nägel, Behandlung und Vorbeugung von Pathologien

Gel-Maniküre gilt als die beliebteste in der Welt der Schönheit. Fast alle Frauen bevorzugen ihn. Leider kann sich nicht jeder diese Prozedur leisten. In seltenen Fällen tritt eine allergische Reaktion auf, wenn eine UV-Lampe verwendet wird. Begleitende Pathologie verschiedener Symptome.

Warum gibt es eine Allergie gegen eine UV-Lampe zum Trocknen von Nägeln?

WICHTIG ZU WISSEN! Ein Mittel gegen Allergien, das von Ärzten empfohlen wird. Lesen Sie mehr >>>

Allergie gegen die Lampe zum Trocknen der Nägel tritt selten auf. Die Reaktion wird nicht durch den Apparat selbst verursacht, sondern durch seine Strahlung. Darüber hinaus sind allergene Bestandteile in Kosmetika enthalten.

Die Beschichtung der Nägel Shellac wurde zu einer echten Entdeckung. Es unterscheidet sich durch das Fehlen eines scharfen Geruchs die Bildung einer ebenen Oberfläche. Einfach auf Nägeln aufzutragen, trocknet schnell unter dem Einfluss der ICE-Lampe. Trotz der Vorteile dieses Gels kann es zu Allergien kommen.

Risikofaktoren

Der Hauptfaktor ist die genetische Prädisposition für Allergien. Eine Überempfindlichkeit gegen UV-Strahlen kann sich vor dem Hintergrund einer längeren Anwendung von Antibiotika, entzündungshemmenden Medikamenten entwickeln.

Das Risiko einer Reaktion wird erhöht, wenn vor der Verwendung der Lampe Alkohol getrunken wird. Der Kontakt von Ultraviolett mit Parfüm und Kosmetika erhöht die Wahrscheinlichkeit von Allergien.

Die Risikogruppe von Frauen, die eine Reaktion haben können:

  • beeinträchtigte Nierenfunktion und Leber;
  • Schilddrüsenprobleme;
  • Autoimmunkrankheiten;
  • Allergiker.

Wenn solche allergischen Reaktionen auftreten, sollte die Frau die Gelmaniküre aufgeben. Es ist oft schwierig, genau zu bestimmen, was das Reaktionsgel oder die Lampe verursacht.

Ursachen einer allergischen Reaktion auf Ultraviolett

Allergie gegen ultraviolette Strahlung ist durchaus üblich. Dies kann von Verbrennungen oder individueller Überempfindlichkeit begleitet sein. Solche Manifestationen gehören zur Photodermatose.

Bei längerer Einwirkung der Hautstrahlen treten Verbrennungen auf. Zum Beispiel, wenn Sie Ihre Hände längere Zeit in der Lampe lassen. Solche Anzeichen können leicht mit Allergien verwechselt werden. Wenn Sie die Wirkung einer solchen Strahlung reduzieren, verschwinden die Symptome von selbst und stören die Person nicht.

Allergie gegen UV-Lampen für Nägel hat einen bestimmten Entwicklungsmechanismus. Die Bestrahlung mit ultraviolettem Licht provoziert die Produktion von Antikörpern durch das Immunsystem. Die Hauptgründe für die Entwicklung von Pathologen sind:

  1. Helle Haut.
  2. Medikamenteneinnahme (Ibuprofen, Furosemid, pflanzliche Arzneimittel).
  3. Allergie gegen die Sonne.
  4. Empfindliche Haut.
  5. Genetische Veranlagung.
  6. Reduzierte Immunität

Es ist erwähnenswert, dass die Reaktion auf die Sonnenstrahlen saisonal ist. Eine Ultraviolett-Allergie und ein derartiges Trocknen der Nägel können zu jeder Jahreszeit auftreten.

Wie kann man die Reaktion auf UV-Strahlen nicht mit einer Gelpoliermittelallergie verwechseln?

Die Reaktion auf die Strahlen manifestiert sich als lokale Symptome. Mit anderen Worten, die Haut reagiert um die Finger herum, wohin die schädliche Strahlung gerichtet wurde. Allergien gegen Nagellacke können Symptome auf der Haut der Atmungsorgane zeigen.

Das Gel enthält verschiedene kosmetische Komponenten. Qualitätshersteller bieten normalerweise hypoallergene Produkte an. Eine große Anzahl von Reizstoffen enthält billige und chinesische Produkte. Das Trocknen kann in diesem Fall von schlechter Qualität sein.

Wie manifestiert sich die Pathologie?

Die Pathologie manifestiert sich häufig durch unsachgemäße Verwendung von Materialien. Manicurist sollte die UV-Lampe kompetent einsetzen können. Nagelbeschichtung sollte von hoher Qualität sein. Die nach der Polymerisation verbleibende Inhibitorschicht (klebrig) sollte gut getrocknet sein.

Schlechte Qualität und schwache Lampe machen es klebrig. In diesem Fall erfolgt keine vollständige Trocknung der Nägel. Erlaube keinen Hautkontakt mit dem Inhibitor. Dies verursacht das Auftreten einer allergischen Dermatitis und der Geruch kann Atemwegsbeschwerden verursachen. Daher sollte der Nagelverlängerung von einem Fachmann vertraut werden.

Reaktionssymptome an den Fingern der ICE-Lampe (LED)

Eine Allergie gegen die UV-Lampe für Nägel äußert sich in Symptomen am Hautkontakt mit dem Reizstoff. Die Hauptsymptome sind Verbrennungen und allergische Kontaktphotodermatitis. Zeichen ihres Aussehens:

Selbst "vernachlässigte" Allergien können zu Hause geheilt werden. Vergessen Sie nicht, einmal am Tag zu trinken.

  • Rötung;
  • Schwellung;
  • Schmerzempfindungen;
  • Blasen oder Blasen mit klarer Flüssigkeit.

Der Schmerz kann mit der Bewegung von Fingern und Handgelenk zunehmen. Die lokale Temperatur kann ansteigen, die Haut fühlt sich heiß an. Jedes Symptom kann mehrere Tage aufbewahrt werden. Der Heilungsprozess ist durch das Ablösen der beschädigten Epidermisschicht gekennzeichnet. Wenn die Unversehrtheit der Blasen gestört ist, beginnt die Haut zu bluten. Es gibt Erosionen, die lange heilen.

Allergische Photodermatitis kann in jedem Alter auftreten. Wenn eine Person allergisch ist, ist sie häufiger solchen Manifestationen ausgesetzt. In diesem Fall ist das Immunsystem beteiligt. Ein Zeichen einer solchen Dermatitis kann sich über die Ränder des betroffenen Bereichs hinaus ausbreiten. Die Hauptsymptome sind:

  • Hautverletzungen an den Handflächen, einschließlich der Innenseite;
  • Schwellung;
  • Schmerz;
  • starke Rötung;
  • Juckreiz;
  • Peeling und Trockenheit;
  • Hautausschlag in Form von Blasen, Blasen, Flecken.

Die Reaktion auf Strahlung kann in diesem Fall möglicherweise nicht sofort auftreten. Das erste Zeichen kann sich nach Abschluss des Verfahrens manifestieren. Es ist nicht einfach, Photodermatitis zu behandeln, und der Remissionsprozess wird einige Zeit dauern. Eine UV-Lampenallergie an den Fingern tritt häufiger auf als an anderen Hautpartien. Häufig tritt bei der Verwendung von LED-Lampen minderer Qualität auf.

Anzeichen einer Allergie gegen Gelpolitur

Die Wirkung allergener Bestandteile in der Zusammensetzung von Gelpolitur wird von Symptomen auf der Haut begleitet. Symptome der Atemwege können ebenfalls auftreten. Die wichtigsten sind:

  • Hautausschlag;
  • Peeling, Juckreiz, Hautreizung;
  • Beschädigung der Nagelschicht;
  • allergische Rhinitis;
  • Husten;
  • Tränenfluss;
  • Rötung der Schleimhäute der Augen;
  • Niesen

Die Bestimmung der Allergene ist in diesem Fall nur nach einer speziellen Diagnose möglich.

In schweren Fällen können die Nägel abplatzen. Finger sind nicht ästhetisch. Eine Frau ist in der Zukunft kontraindiziert, um eine solche Maniküre durchzuführen.

Diagnosemethoden

Die Ursache der Allergie gegen den Einsatz von UV-Lampen für jede Frau ist individuell. Was im Laufe der Gel-Maniküre zu Allergenen wurde, kann die spezielle Diagnose bestimmen.

Hauttests, Allergietests zuordnen. Die Ergebnisse zeigen Zuverlässigkeit und Effektivität. Zusätzlich untersucht der Arzt jeden Nagel visuell. Weisen Sie ggf. Labortests zu. Sie bestehen aus einem allgemeinen und immunologischen Bluttest auf das Vorhandensein von Antikörpern.

Wie behandelt man Allergien?

Wenn Sie gegen UV-Lampen für Nägel allergisch sind, sollte der Arzt entscheiden, wie er seine Symptome behandeln soll. Beseitigen Sie diese Symptome, um den Einfluss der ultravioletten Strahlung vollständig zu beseitigen. Eine Frau darf keine Maniküre mit Gelpolitur machen.

Wenn es eine solche Reaktion gibt, führen Sie zuerst die hygienischen Verfahren der Hände durch. Danach sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Sie können Arzneimittel und Kosmetika nicht selbstständig zur äußerlichen Anwendung verwenden. Dies kann den Behandlungsprozess erheblich verkomplizieren.

Antihistaminika

Die Behandlung mit Antihistaminika hilft, die schweren Symptome der Reaktion zu beseitigen. Unter ihnen sind populär wie:

Sie können sie nur nach Rezept einnehmen. Es ist wichtig, die empfohlene Dosierung einzuhalten.

Enterosorbentien

Sorbentien reinigen den Körper, indem sie das Allergen schnell entfernen. Weisen Sie in solchen Fällen Aktivkohle oder Polysorb zu. Sie werden im Inneren verwendet, wenn die Pathologie mit der Reaktion des Immunsystems auf den Reiz zusammenhängt.

Volksrezepte

Bei den Volksheilmitteln gelten pflanzliche Abkochungen als wirksam. In diesem Fall hilft die Rinde der Eiche, Kamille. Sie lindern Irritationen, wirken antiseptisch und fördern die schnelle Heilung der Haut. Kann nur verwendet werden, wenn keine Kontraindikationen vorliegen. Oft gibt es eine Komplikation der Pathologie, wenn eine Frau sie alleine behandelt.

Prävention

Die ultraviolette Lampe erfreut sich derzeit großer Beliebtheit. Die systematische Wirkung solcher Strahlen verursacht nicht nur Allergien, sondern auch andere Krankheiten. Die Gelpolitur selbst wirkt sich auch negativ auf die Nägel aus. Weil es viele Schadstoffe enthält.

Für die wirksame Behandlung von Allergien setzen unsere Leser erfolgreich ein neues wirksames Allergiemedikament ein. Es enthält eine einzigartige patentierte Formel, die bei der Behandlung allergischer Erkrankungen äußerst effektiv ist. Dies ist bis heute eines der erfolgreichsten Mittel.

Ärzte empfehlen eine traditionelle Maniküre. Für die Gesundheit der Haut von Händen und Nägeln ist es sicherer. Trotzdem kann es auch nicht oft gemacht werden. Ein längerer Gebrauch von Gelpolitur wird von subtilem Abziehen der Nägel begleitet.

http://allergolog.guru/zabolevaniya/allergija-na-uf-lampu-dlja-nogtej.html

UV-Lampen-Allergie

Viele von uns wissen, dass Hände die Visitenkarte einer Frau sind. In der Tat hat eine saubere Maniküre nie an Relevanz verloren und in den letzten Jahren eine spezielle Variante der sogenannten Gelpolitur auf dem Höhepunkt ihrer Popularität. Es unterscheidet sich günstig in der Helligkeit der Farben, der Vielfalt der Farben und vor allem der erstaunlichen Ausdauer, nachdem das Mädchen den Meister besucht hat. Das Mädchen kann seine schönen Hände zwei bis drei Wochen lang zeigen - bis die Nägel wachsen. Bei der Anwendungstechnik gibt es natürlich eigene Feinheiten, zum Beispiel muss eine spezielle UV-Lampe verwendet werden. Die Beschichtung wird in Schichten aufgetragen und kann nur mit Hilfe dieser Vorrichtung fixiert werden, indem das flüssige Gel fest und dicht gemacht wird. Gleiches gilt für Erweiterungen, bei denen polymere Materialien verwendet werden. Die Qualität der Maniküre hängt von der Marke der Kosmetikprodukte und der Qualifikation des Meisters ab. Allergien gegen die UV-Lampe für Nägel, die die Haut der Finger betreffen, können jedoch das bequeme Tragen von Lack beeinträchtigen. Dies ist eine seltene Pathologie, die sich jedoch Dutzende und Hunderte von Frauen beschwert. Lassen Sie uns gemeinsam sehen, warum es auftritt und wie Sie mit unangenehmen Symptomen umgehen.

Das Prinzip der Lampe

Das Gerät umfasst mehrere Hauptkomponenten:

  1. Der Fall: Er besteht in der Regel aus festem Kunststoff.
  2. Ultraviolettlampe: Meistens gibt es mehrere, sie emittieren Licht einer bestimmten Wellenlänge im Bereich von 280 bis 400 nm.
  3. Reflektoren: Dies sind verspiegelte Paneele, mit denen Sie das "Maximum" an nützlicher Beleuchtung für die Arbeit sparen und dadurch den Aushärtungsprozess oder die Polymerisation des Gellacks beschleunigen können.
  4. Schalter: Wird für alle Geräte benötigt, die über das elektrische Netzwerk betrieben werden.

Die UV-Lampe kann auch mit einem Fingerteiler ausgestattet werden. In vielen modernen Modellen gibt es Zeitgeber, da die Gele eine unterschiedliche Polymerisationsdauer haben (z. B. 30 Sekunden oder 2 Minuten). Durch diese Funktion kann der Master nicht durch Nachverfolgung der Zeit abgelenkt werden.

Da Gelpoliermittel eine spezielle Substanz enthalten, die als "Photoinitiator" bezeichnet wird, werden sie hochempfindlich gegen ultraviolette Strahlung, sobald sich die Nägel auf der Körperplatte befinden und das Licht eingeschaltet wird. Die Beschichtung ändert ihren Aggregatzustand und aus der Flüssigkeit wird fest und dicht.

Der Lack muss gründlich getrocknet werden und am Ende der Anwendung mit einer entfettenden Zusammensetzung die während des Polymerisationsprozesses gebildete klebrige Schicht entfernen. Dies wird Dispersion genannt.

Ursachen und Mechanismus der Entwicklung von Allergien

Ultraviolett kann unterschiedliche Reaktionen im Schweregrad verursachen, die miteinander zusammenhängen:

  • mit traumabedingter Strahlenbelastung (d. h. einer Verbrennung);
  • mit der Bildung von Sensibilisierung (individuelle Immunempfindlichkeit).

Sie werden zu einer Gruppe von Pathologien zusammengefasst, die als "Photodermatose" bezeichnet wird. Verbrennungen treten auf, wenn die Bestrahlung zu intensiv ist und / oder wenn die Exposition länger andauert (dh zu lange Hände in der Instrumentenkassette halten) und durch direkte Hautschäden verursacht wird. Sie können mit Manifestationen einer Allergie verwechselt werden, aber in der Tat reicht es aus, die UV-Belastung zu reduzieren, und die Symptome werden nicht länger gestört. Natürlich können Sie sich nur nach Wiederherstellung und Wiederherstellung der betroffenen Bereiche erneut maniküren.

Allergie gegen die Lampe zum Trocknen der Nägel hat eine andere Pathogenese (Entwicklungsmechanismus). Es ist noch nicht vollständig von Experten untersucht worden, aber es ist bekannt, dass die Einwirkung von UV-Strahlung eines anderen Spektrums zur Bildung eines Antigens einer Substanz führen kann, die die Bildung von Schutzkomplexen (Antikörpern) durch das Immunsystem hervorruft. Die Bildung von Intoleranz wird durch folgende Faktoren gefördert:

  1. Der Patient hat eine helle, leicht gerötete Haut.
  2. Bestimmte Medikamente (Norfloxacin, Ibuprofen, Furosemid, Johanniskraut usw.) sind Photosensibilisatoren und erhöhen die Empfindlichkeit gegenüber UV-Strahlung.

Viele Patienten stellen die Saisonalität des Krankheitsverlaufs fest, so dass die Häufigkeit der Manifestationen im Frühjahr und Sommer zunimmt und in den kalten Monaten abnimmt. Dies gilt jedoch hauptsächlich für systemische (allgemeine) Reaktionen auf die Sonne, und eine Allergie gegen eine ultraviolette Lampe für Nägel kann zu jeder Jahreszeit auftreten.

Symptome

Umfassen Sie in der Regel Hautläsionen, die im Kontaktbereich mit UV-Strahlung lokalisiert sind. Wenn die traumatische Reaktion jedoch klare Grenzen hat, kann sich die allergische Reaktion über den Kontaktbereich hinaus erstrecken. Jede der Pathologien sollte nacheinander betrachtet werden.

Obwohl es in der Pathogenese der Entwicklung keine Immunreaktionen gibt, ist es notwendig, eine Vorstellung von den klinischen Eigenschaften zu haben, um eine leichte Verletzung von der Photosensibilisierung zu unterscheiden. Beobachtet solche Anzeichen wie:

  • Rötung (Hyperämie);
  • Schwellung, Schmerzen;
  • Blasenbildung und Blasenbildung.

Wie bei einer thermischen Verbrennung mit einem milden Flussverlauf wird nur eine ausgeprägte Rötung beobachtet, mit starker Entwicklung eines Ödems, Schmerzen, die stark zunehmen, wenn versucht wird, Finger, Zauberstab und Blasen zu bewegen, die hohl sein können oder eine durchsichtige gelbliche seröse Flüssigkeit enthalten. Die lokale (lokale) Temperatur steigt an, der betroffene Bereich wird heiß gefühlt, "von der Sonne erhitzt".

Die Verbrennungssymptome dauern bis zu mehreren Tagen an, dann sinkt die durch UV-Strahlen verursachte Entzündung manchmal mit der Ablösung der verbrannten Epidermis ab. Bei der Zerstörung der Blasen bleibt Erosion zurück, die bluten kann und dazu neigt, von getrockneten serösen Sekreten verkrustet zu werden. Bei unsachgemäßer Pflege oder erheblicher Beschädigung bilden sich Narben.

Allergische Kontakt Photodermatitis

Es kann sich bei Patienten jeden Alters entwickeln, insbesondere bei empfindlichen Menschen mit heller Haut, natürlichen weißen oder roten Haaren. Bei dieser Variante der Pathologie ist das Immunsystem beteiligt, und obwohl die Entzündung lokaler Natur ist, können sich ihre Symptome über die Grenzen des betroffenen Bereichs hinaus erstrecken. So ist bei einigen Patienten auch eine Allergie durch die UV-Lampe an den Fingern auf den Handflächen (sowohl außen als auch innen, da das Gerät Reflektoren aufweist), an den Händen und sogar an den Unterarmen feststellbar. Es hat die folgenden Symptome:

  1. Schwellung
  2. Mäßige Schmerzen
  3. Helle Rötung
  4. Starker Juckreiz
  5. Trockenheitsgefühl, Peeling.
  6. Hautausschlag in Form von Flecken, Blasen, Knötchen und Plaques.

Im Gegensatz zu einer Verbrennung können die Manifestationen der Reaktion nicht nur unmittelbar nach dem Kontakt mit UV-Strahlung beobachtet werden, sondern auch am Ende der mehrstündigen "Wartezeit".

Die Symptome bleiben zwei bis fünf Tage bestehen, danach wird die Haut wiederhergestellt, Rötungen und Juckreiz nehmen ab und der Hautausschlag verschwindet ohne Narbenbildung.

In jedem Fall von Lichtschäden ist Kratzen gefährlich, sie tragen zum Auftreten von Wunden bei und können als Risikofaktor für die Entwicklung einer Sekundärinfektion dienen.

Behandlung

Die Bildung einer individuellen Empfindlichkeit gegenüber ultravioletter Strahlung erfordert den Einsatz verschiedener Therapiemethoden, die sowohl die Aufnahme pharmakologischer Wirkstoffe als auch nichtmedikamentöse Wirkungen umfassen. In allen Fällen, in denen eine Reaktion auftritt, kann ein Experte auf dem Gebiet der Allergologie oder Dermatologie sofort einen Arzt konsultieren.

Eliminierungsprinzip

Dies ist der einfachste und gleichzeitig effektivste Ansatz, bei dem die Verwendung einer UV-Lampe abgelehnt wird. Frauen, die empfindlichen Manifestationen ausgesetzt sind, sollten auf die klassische Maniküre-Version mit in der Luft aushärtenden Lacken wechseln oder überhaupt keine Beschichtung mehr machen. Sie beschränken sich auf hygienische Maßnahmen zur Reinigung und Entfernung der Nagelhaut sowie zum Polieren von Nägeln

Natürlich ist die Beseitigung nicht der bequemste Weg, daher sollten Sie vor dem endgültigen Verzicht auf UV-Lampen Folgendes erfahren:

  • Nimmt der Patient lichtempfindliche Medikamente ein?
  • Ist die Reaktion in der Natur wirklich allergisch oder ist es nur eine Verbrennung?

Als wahrscheinliche Symptome Provokateure sollten neben ultravioletten Strahlen auch die Beschichtung selbst (Gelpolitur) sowie Produkte zur Pflege von Nägeln und Händen in Betracht gezogen werden: Nagelhautöl, Creme, Lotion. Manchmal reicht es aus, einen von ihnen zu ersetzen, um die Entwicklung von Verstößen zu stoppen. Nur ein Arzt kann jedoch eine korrekte Diagnose stellen, bis er zu dem Schluss kommt, dass es besser ist, nicht zu experimentieren, sondern den Kontakt mit einer UV-Lampe fortzusetzen.

Medikamente

Der Kontakt mit dem Allergen ist nicht die einzige Methode, um unangenehme Empfindungen zu beseitigen. Verschiedene Pharmazie-Medikamente werden auch verwendet:

  1. 10% Dekokt aus Eichenrinde für Dressings.
  2. Cremes mit Glukokortikoiden (Elokom, Mometason) zur äußerlichen Anwendung an geschädigten Stellen.
  3. Antihistaminika ohne sedative Wirkung (Erius, Eden) zur oralen Verabreichung in Tabletten.

Die Dauer der Anwendung und die Auswahl der Medikamente werden vom Arzt festgelegt. Nach der Genesung sollten die Grundsätze der Beseitigung beachtet werden, um eine erneute Verschlechterung zu vermeiden. Manchmal werden Antihistamin-Varianten für die lokale Anwendung empfohlen (Fenistil, Psilo-Balsam).

Wie behandelt man eine Verbrennung?

Um die mit Phototrauma verbundenen unangenehmen Empfindungen zu beseitigen, müssen Sie:

  • Reizung der entzündeten Haut vermeiden;
  • Verwenden Sie keine Seife oder reiben Sie sich die Hände nicht mit einem Handtuch ab.
  • Verwenden Sie in der frühen Phase des Flusses Kühlkompressen.
  • Schmieren Sie die Haut mit speziellen Lotionen, Cremes (Bepanten, AppoloGel).

Sie sollten nicht versuchen, alleine behandelt zu werden, insbesondere wenn sich Blasen und Blasen am Ort der Verletzung bilden. Nur ein Arzt kann die richtigen Produkte auswählen. Im Falle der Erosion ist die rechtzeitige und ordnungsgemäße Behandlung mit Antiseptika, die Beseitigung von übermäßiger Feuchtigkeit in Wunden und Verband wichtig.

Bei Verbrennungen oder Allergien gegen UV-Strahlung ist es wichtig, die Haut vor zusätzlichen Schäden zu schützen, Kratzer zu beseitigen (z. B. mit Medikamenten, die den Juckreiz reduzieren können), Arbeit mit potentiell infizierten Umgebungen (im Garten, Garten, Blut usw.) zu vermeiden.

Prävention

Um die Entwicklung einer Immunempfindlichkeit gegen ultraviolette Strahlung zu verhindern, ist es notwendig:

  • Lehnen Sie einen Besuch beim Nagelmeister ab, während Sie photosensibilisierende Medikamente einnehmen.
  • Begrenzen Sie möglichst die Belichtungszeit der Hände im Lampenkörper (z. B. Auswahl schnell aushärtender Gellacke).
  • Um der klassischen Maniküre den Vorzug zu geben, wenn bereits Reaktionen auf die Sonne aufgetreten sind (während Ihres Aufenthalts am Strand im Solarium).

Das Risiko einer Intoleranz gegenüber UV-Strahlen ist bei Menschen mit atopischer Dermatitis und anderen allergischen Hautentzündungen höher. Bezüglich des Polymerisationsverfahrens der Beschichtung ist es daher notwendig, die Vor- und Nachteile sorgfältig abzuwägen. Leider kann die Empfindlichkeit während des gesamten Lebens bestehen bleiben, daher müssen Sie sich immer der Gefahren von UV-Lampen bewusst sein.

http://proallergen.ru/byt/uf-lampa-dlya-nogtej.html
Weitere Artikel Über Allergene