Welche Cremes und Salben werden zur Behandlung von allergischer Dermatitis verwendet?

Allergische Dermatitis ist eine Erkrankung, bei der unter dem Einfluss eines Reizstoffes ein Hautausschlag auftritt. Im Bereich der Entzündung bilden sich rote Flecken, die sich in Blasen verwandeln. Nach der Erlaubnis sind sie mit Krusten bedeckt, die dann abfallen. Während der Manifestation der Krankheit einer Person leidet er an starkem Juckreiz, der seinen Zustand verschlechtert und es ihm nicht erlaubt, normal zu arbeiten und zu ruhen. Bei atopischer Dermatitis wird ein inneres Mittel sowie Cremes und Salben verordnet.

Hormonelle Drogen

Medikamente, die Hormone enthalten, haben viele Nebenwirkungen, daher ist es erforderlich, sie streng nach den Anweisungen und nur nach ärztlicher Verordnung anzuwenden. Normalerweise werden Kortikosteroide empfohlen, wenn andere Behandlungen versagen. Die Indikationen für den Gebrauch sind Nassausstoß am Ort der Verletzung.

Advantan

Der Wirkstoff ist Methylprednisolonaconat. Erhältlich in Form von Salbe, Creme, öliger Salbe. Hilft bei der Unterdrückung von Entzündungen und reduziert die Stärke der Symptome (Juckreiz, Brennen). Einmal täglich eine dünne Schicht auf Arme, Beine und kleine Bereiche des Körpers auftragen.

Diese Salbe für allergische Dermatitis hat eine minimale systemische Wirkung. Die Behandlungsdauer bei Kindern, die älter als 4 Monate sind, beträgt nicht mehr als einen Monat, bei einem Erwachsenen - 12 Wochen. Die Emulsionsform wird zwei Wochen verwendet. Advantan wird in der Regel gut vertragen, Nebenwirkungen sind hauptsächlich gegen die Anwendungsregeln.

Futsikort

Enthält zwei Hauptwirkstoffe - Betamethason und Fusidinsäure. Die erste Komponente ist ein Glucocorticoid und hilft, die Symptome von Entzündungen und Allergien zu beseitigen, während die zweite Komponente die pathogene Bakterienflora bekämpft. Indikationen für die Anwendung von Fucicorta sind allergische Dermatitis, die durch eine Sekundärinfektion kompliziert ist.

Salbe ist kontraindiziert bei syphilitischen oder tuberkulösen Hautveränderungen, offenen Wunden, Windpocken. Es gilt nicht für Kinder unter einem Jahr, es wird nicht bei normaler und gewöhnlicher Akne angewendet. Die Behandlung mit dieser allergischen Dermatitis-Creme im Gesicht und in dünnen Hautbereichen wird nicht empfohlen.

Zweimal täglich anwenden, bevor diese betroffene Stelle ohne die Verwendung von Reinigungsmitteln gewaschen und getrocknet werden sollte. Die Therapiedauer beträgt zwei Wochen.

Flutsinar

Der Wirkstoff ist Fluocinolonacetonid. Lindert Entzündungen, Juckreiz, Exsudation und allergische Symptome. Anwenden sollte es 1-2 Mal pro Tag sein.

Diese Salbe ist in der Schwangerschaft kontraindiziert. Nach zwei Jahren für Kinder und Mädchen in der Pubertät.

Nicht bei Verdacht auf Krebs, virale, pilzliche oder bakterielle Erregerflora verwendet. Sie können das Medikament nicht gegen Akne in Gegenwart von Akne vulgaris verwenden.

Triacort

Der Wirkstoff ist Triamcinolon. Es hat moderate Glucocorticoid-Eigenschaften und hilft bei Entzündungen. Eine allergische Reaktion wird gestoppt, indem die Produktion von Histaminase erhöht wird, wodurch Histamin abgebaut wird. Bei tiefen Gewebeschäden kann die Penetration durch Aufbringen eines Okklusivverbandes verbessert werden.

Dieses Hormonarzneimittel wird ein- bis dreimal innerhalb von 5-10 Tagen verwendet. Bei Bedarf kann der Arzt die Verlängerung der Therapie empfehlen. Triacort darf nicht bei großen oberflächlichen Läsionen und zur Behandlung der Gesichtshaut verwendet werden.

Nicht-hormonelle Drogen

Nicht-hormonelle Medikamente gelten als gutartig und haben keine systemischen Nebenwirkungen wie Glukokortikoide. Bei Bedarf werden Arzneimittel dieser Gruppe zur Behandlung allergischer Dermatitis während der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Kleinkindern ausgewählt.

Panthenol

Die Verwendung bei verschiedenen Dermatitis ist sinnvoll, insbesondere bei Wunden, Rissen oder Geschwüren. Er hilft bei Windelausschlag in der Kindheit. Panthenol ist nicht für Hautausschläge im Gesicht, an den unteren Gliedmaßen und anderen Körperteilen kontraindiziert.

Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist 5% Dexpanthenol (ein Derivat der Pantothensäure). Das Werkzeug hilft, Gewebe zu heilen, Entzündungen zu reduzieren und die Produktion von Kollagenfasern zu verbessern. Bewerben Sie sich 2 bis 4 mal pro Tag.

Radevit

Salbe Radevit (siehe Foto unten) bezieht sich auf nicht hormonelle Zubereitungen zur äußerlichen Anwendung. Es wird erfolgreich zur Behandlung nicht nur der atopischen Dermatitis (nach Linderung der Verschlimmerung) verwendet, sondern auch bei Verletzungen der Dermisintegrität (Wunden, Verbrennungen, Erfrierungen, Windelausschlag, Ulzerationen). Es hilft bei übermäßiger Trockenheit, die durch Ekzeme und Neurodermitis verursacht wird.

In einigen Fällen wird eingesetzt, um den Zustand der Haut im Gesicht zu verbessern, Falten zu beseitigen und vorzeitiges Altern zu verhindern. Radevit gilt als Multikomponentenwirkstoff und enthält Alpha-Tocopherolacetat (Vitamin E), Ergocalciferol (Vitamin D2) und Retinolpalmitat (Vitamin A). Diese Zusammensetzung ermöglicht es dem Medikament, bei vielen dermatologischen Problemen zu helfen.

Beim Peeling und bei starker Trockenheit mit Dermatitis wird unter dem Okklusivverband gearbeitet.

Phenystyle

Ein Werkzeug namens "Fenistil" enthält in der Zusammensetzung den Wirkstoff - Dimetinden. Aus diesem Grund hat das Medikament die Fähigkeit, Histaminrezeptoren zu blockieren. Es wird bei Hauterscheinungen der Medikamentenallergie, bei Ekzemen eingesetzt. Lindert Juckreiz und Schwellungen durch Insektenstiche und Schmerzen im Bereich herpetischer Eruptionen.

Fenistil ist während der Schwangerschaft kontraindiziert, insbesondere in den ersten drei Monaten.

Losterin

Die nicht-hormonelle Salbe von Losterin wird für verschiedene Hautprobleme verwendet. Sie wirkt normalerweise mit anderen topischen Präparaten zusammen. Es nährt die Epidermis, beseitigt bei übermäßiger Trockenheit das Gefühl von Verspannungen und beseitigt die Abschuppung. Das Medikament gehört zu den Multikomponenten: Es enthält Salicylsäure, Harnstoff, Naphthalan, Mandelöl, Extrakt aus japanischem Sophora und Dexpanthenol.

Losterin wird zweimal täglich angewendet. Es wird nicht bei Kindern bis zu drei Monaten angewendet. Die Behandlungsdauer reicht von zwei Wochen bis zu einem Monat.

Flämische Salbe

Dieses homöopathische Arzneimittel hilft bei Hauterscheinungen von Allergien. Die Zusammensetzung besteht aus Calendula-Extrakt, Hamamelis und Esculus. Durch eine solche Behandlung werden Entzündungsprozesse beseitigt, Juckreiz und andere unangenehme Empfindungen beseitigt.

Von dir selbst zubereitete Öle

  1. Allergische Manifestationen helfen, Sanddorncreme zu lindern. Bereiten Sie eine viertel Tasse Schweinefleisch oder Gänsefett (und Babycreme reicht aus) und 10 ml Sanddornöl zu. Beide Zutaten müssen kombiniert, gründlich gemischt und an einer wunden Stelle verrieben werden. Die Salbe ist auch in großen Schadensbereichen, einschließlich Haut der Hände, Beine und des Rumpfes, sicher.
  2. Die geschälten Kartoffeln auf einer Reibe reiben und die Masse (100 g) mit Honig (einem Teelöffel) mischen. Die Behandlung wird einmal pro Tag durchgeführt.
  3. Mahlen Sie frische Blätter von Schöllkraut, kombinieren Sie pflanzliche Rohstoffe mit weicher Butter im Verhältnis 1: 5. Die Salbe wird vor dem Zubettgehen auf die Haut aufgetragen, die Anwendungsdauer beträgt 7 Tage.
  4. Allergische Dermatitis kann mit fettreicher Milch, Reisstärke und Glycerin behandelt werden. Die Komponenten werden zu gleichen Teilen gemischt. Salbe kann für die tägliche Anwendung verwendet werden.

Damit ein Volksheilmittel wirkt, sollte es über einen längeren Zeitraum angewendet werden: mindestens einen Monat oder sogar 90 Tage.

Bevor Sie eine unkonventionelle Methode verwenden, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren.

http://kozhainfo.com/dermatit/allergicheskij-kremy-mazi.html

Wirksame Cremes und Salben gegen allergische Dermatitis

Die Verwendung von Salben bei allergischer Dermatitis ist die Grundlage der lokalen Behandlung. Die Aufnahme von Arzneistoffen in das Blut ist von der Hautoberfläche unbedeutend, daher treten Nebenwirkungen nur dann auf, wenn sie länger als die vorgeschriebene Zeit verwendet werden. Die medizinische Wirkung der topischen Verabreichung ist ziemlich stark und tritt häufig nach der ersten Anwendung auf.

Apotheken haben eine große Anzahl von Cremes und Salben für allergische Dermatitis, die sich in Zusammensetzung und Preis unterscheiden. Es ist am besten, wenn das Medikament direkt vom Dermatologen verschrieben wird. Insbesondere handelt es sich um Medikamente mit Glukokortikoiden. Nicht-Hormonpräparate können ohne Termin verabreicht werden, im schlimmsten Fall führt dies zu keinem Ergebnis.

Welche allergischen Dermatitis-Salben gibt es also?

Bei einer großen Anzahl von Salben gegen allergische Dermatitis können zwei Gruppen unterschieden werden: hormonelle und nicht hormonelle.

Hormonelle Salbe für allergische Dermatitis

Ein anderer Name für diese Medikamente ist topische Steroide. Sie werden in einem 2-3-wöchigen Kurs verwendet, wodurch eine dünne Schicht entsteht. Empfang während des Tages nicht mehr als dreimal, mit sichtbarer Verbesserung können Sie die Häufigkeit um bis zu dreimal pro Woche reduzieren. Kann unter dem Verband zur besseren Aufnahme mit einer starken Läsion angewendet werden. Eine längere Anwendung kann zu lokalen Reaktionen in Form von Hautatrophie führen. Systemische Nebenwirkungen wie Funktionsstörungen der Nebennierenrinde treten bei starker Kortikosteroide und Langzeitanwendung extrem selten auf. Daher sollten diese Mittel strikt gemäß den Anweisungen und vorzugsweise durch ärztliche Verordnung verwendet werden.

Die Wirkung auf Hautsalben bei allergischer Dermatitis ist nicht zu leugnen. Die Entzündung nimmt ab, die Schwellung lässt nach, der Juckreiz ist weniger und Ausschläge verschwinden. Nach der ersten Anwendung ist bereits eine deutliche Verbesserung erkennbar.

Kontraindikationen für die Verwendung von topischen Steroiden:

  • bakterielle und pilzinfektionen;
  • Virusinfektionen;
  • parasitäre Infektionen;
  • Neoplasmen der Haut;
  • Akne;
  • Hautläsionen in Form von Geschwüren und Wunden;
  • Überempfindlichkeit.

Betrachten Sie die Salbe für allergische Dermatitis bei Erwachsenen.

  • Schwache Handlungskraft: Oksikort.
  • Mittlere Festigkeit: Diprolen.
  • Stark: Lokoid, Kutiveyt, Elokom, Advantan, Afloderm.
  • Sehr stark: Dermoveit.

Bei einer Infektion mit Bakterien oder Pilzen sollten Sie auf Medikamente mit Antibiotika und Antimykotika achten. Zum Beispiel Triderm, Akriderm GK.

Nach der Verwendung von Hormonaggregaten trocknet die Haut stark aus, daher muss sie weiter mit Feuchtigkeit versorgt werden. Dazu Creme Lokobeyz, Elobayz sowie Glycerin oder gewöhnliche Kindercreme verwenden.

Nicht-hormonelle Salbe bei allergischer Dermatitis

Sie werden verwendet, wenn es keine starke und anhaltende Entzündung gibt. Diese Medikamente sind gutartig, haben keine Nebenwirkungen. Im Vergleich zu Hormonen ist ihre Wirksamkeit jedoch geringer.

Antihistaminika wie Fenistil-Gel reduzieren den Juckreiz. Es hat auch eine lokale betäubende Wirkung.

Die heilenden und feuchtigkeitsspendenden Wirkungen sind Präparate, die Vitamin B5 enthalten: Panthenol, D-Panthenol, Bepanten.

Bei starker Ausscheidung werden Trockenmittel gezeigt. Wirksam ist die Verwendung von Zinksalbe bei allergischer Dermatitis. Gistan und Zinovit können auch helfen. Neben dem Trocknungseffekt wirken sie auch juckreizstillend.

Ichthyolsalbe für allergische Dermatitis wird für den chronischen Verlauf des Prozesses verwendet, wenn eine Verdickung der Haut festgestellt wird. Es hat eine auflösende Wirkung. Entzündungshemmende Wirkung während schwach, so hat es in der akuten Phase keine Wirkung.

Verbessern Sie die Regeneration und den Trophismus von Hautpräparaten mit Vitamin A, bestehend aus: Radevit, Videstim. Sie werden verwendet, um die Haut nach der Krankheit zu heilen, da in der akuten Phase der Nutzen minimal ist.

Entzündungshemmende nicht-hormonelle Salben, die bei akuten Entzündungen verwendet werden, umfassen Losterin, Protopic, Gistan, Tsinokap.

Salbe für allergische Dermatitis im Gesicht

Es wird nicht empfohlen, Steroide in den Augenlidern zu verwenden, da ihre Aufnahme in die Gefäße der Bindehaut den Augeninnendruck erhöht und ein Glaukomrisiko besteht. Niedrig aktive Steroide, die Prednison und Hydrocortison enthalten, sowie geringe aktive Steroide können auf das Gesicht aufgetragen werden. Die Form des Mittels für das Gesicht ist eine Emulsion (Advantan) oder eine Creme (Lokoid). Wenn die Entzündung nicht ausgeprägt ist, ist es besser, nicht-hormonelle Medikamente wie Bepanten zu verwenden.

Es ist schwer zu sagen, welche die beste Salbe für allergische Dermatitis ist. Es muss sowohl effektiv als auch sicher sein. Die Ergebnisse der Behandlung sind für jede Person individuell. Gute Bewertungen von Salben von allergischen Dermatitis Advantan. Das Medikament gilt als hochwirksam und gut gekauft. Beliebt sind auch Tools wie Elok und Elidel. Von den nicht-hormonellen Medikamenten hat sich Panthenol gut bewährt.

http://pro-dermatit.ru/effektivnye-krema-i-mazi-ot-allergicheskogo-dermatita.html

Bei Salben, Cremes und Gelen geht es um die topische Behandlung von Dermatitis.

Dermatitis wird Hautentzündung genannt - ein Organ, das sich oberflächlich im menschlichen Körper befindet und von einem ausgedehnten Gefäßnetz gespeist wird. Wenn die Unversehrtheit der Haut nicht zerbrochen ist und sie einen sauren pH-Wert aufweist, erfüllt sie die Barrierefunktion gut und lässt zu, dass an die Oberfläche absorbierte Substanzen nicht absorbiert werden. Es ist notwendig, durch eine Verbrennung eine mikrobielle oder allergische Entzündung oder Entzündung zu entwickeln - die Haut wird für verschiedene Substanzen durchlässig. Diese Eigenschaft wird von Dermatologen verwendet und wählt Salbe aus Dermatitis aus.

Es muss gesagt werden, dass, obwohl die allgemeinen Prozesse, die während der Entzündung der Haut ablaufen, ähnlich sind, der Mechanismus ihres Startens unterschiedlich ist. Es ist daher sehr wichtig, dass das lokale Heilmittel für seine Behandlung richtig ausgewählt wird und auch die Veränderungen berücksichtigt, die derzeit im Integumentärgewebe vorhanden sind. Lassen Sie uns überlegen, welche wirksamen Salben und Cremes für jede Art von Dermatitis verwendet werden können.

Ein bisschen Terminologie

Allergische Dermatitis - tritt bei Hautkontakt mit einem der Faktoren (Haushaltschemikalien, Kosmetika, topisch angewendete Arzneimittel, Metalle, Pflanzensaft) auf. In diesem Fall werden in Reaktion auf diesen Kontakt mehrere Immunglobuline gleichzeitig freigesetzt, und Rötungen und Vesikel erscheinen auf der Haut, begleitet von Juckreiz. Dies ist allergische Kontaktdermatitis. Häufig wird es einfach als "Kontakt" bezeichnet.

Es gibt auch allergische atopische oder einfach atopische Dermatitis. Es ist eine chronische Krankheit, die als Reaktion auf die Aufnahme einer Substanz auftritt, die die Freisetzung von Antikörpern, Nahrungsmitteln, Atemwegen oder direkt in das Blut verursacht. Zur Entstehung von atopischer Dermatitis, Entzündung, genetischer Veranlagung, chronischen Infektionen, pathologischer Schwangerschaft, Erkrankungen der Verdauungsorgane beitragen. Bereiche mit Rötung und Juckreiz treten häufiger an jedem Körperteil auf - im Gesicht und an den Handflächen, können sich jedoch im gesamten Körper befinden.

Wenn die Rötung der Haut, ihre Schwellung, das Auftreten von Blasen, die mit klarer oder blutiger Flüssigkeit gefüllt sind, mit einer aggressiven Chemikalie, ultravioletten Strahlen, einer heißen oder kalten Substanz in Verbindung gebracht werden, ist dies auch eine Dermatitis. Sein Name spiegelt die Art des Entzündungsfaktors wider (zum Beispiel Solar).

Wenn Hautentzündungen vor dem Hintergrund der intensiven Arbeit der Talgdrüsen auftraten, in deren Folge sich Bakterien von Malassezia stark vermehrten, handelt es sich um seborrhoische Dermatitis. Ihre Manifestationen sind besonders. Dies sind klar definierte rote Herde, bedeckt mit schlecht entfernbaren fettigen gelben Schuppen. Entzündungsherde wachsen tendenziell progressiv und verschmelzen miteinander. Talgdrüsenreiche Haut ist betroffen: Gesicht, Kopfhaut, Brust und Rücken; in schweren Fällen axilläre Fossa und Leistenfalten.

Prinzipien der topischen Behandlung von atopischer Dermatitis

Überlegen Sie, welche Wahl der Arzt für ein lokales Mittel gegen Dermatitis hat.

Wenn sich die Entzündung durch Schwellung und nasse Oberfläche manifestiert

Die lokale Behandlung besteht aus Kompressen mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat oder einer wässrigen Lösung von Borsäure. Wird auch in der Apotheke verwendet, um Gesprächspartner vorzubereiten.

Nach einer Kompresse oder einem Talker werden Gele von Dermatitis, basierend auf einem Antihistaminikum, dem entzündeten Bereich überlagert. Dies ist "Fenistil-Gel" oder "Psilobalzam". Wenn der entzündete Bereich nicht mehr nass wird, beschleunigt er seine Haut mit einer Dermatitis-Creme wie „Bepanten“ („D-Panthenol“), die von der Haut aufgenommen, in Vitamin umgewandelt und in den normalen Stoffwechsel der Hautzellen einbezogen wird. Anstelle von Dexpanthenol-Produkten kann Actovegin oder Solcoseryl-Gel verwendet werden. Diese nicht-hormonellen Medikamente verbessern die Ernährung von Dermatitis betroffenem Hautgewebe.

Hormonelle Behandlungen

Wenn eine allergische Dermatitis großflächig wirkt oder lokale Antihistaminika keine Wirkung haben (gleichzeitig hat die Person Auswirkungen auf die Haut des Allergens ausgeschlossen), werden Steroidsalben verordnet. Sie enthalten im Labor hergestellte Analoga von Glucocorticosteroidhormonen, deren "Originale" die Nebennieren produzieren. Diese lokalen Wirkstoffe haben eine ausgeprägte antiallergische, antiödemische und entzündungshemmende Wirkung.

Corticosteroid-Salben für allergische Dermatitis, geteilt durch die Schwere ihrer Wirkung auf:

  1. Schwach: Hydrocortison und Prednison-Salbe.
  2. Mittlere Stärken: Afloderm, Dermatop, Fliksotid, Lokoid.
  3. Stark: "Kutivate", "Flutsinar", Salbe und Creme "Advantan", Salbe "Triamcinolon", Salbe und Creme "Elokom" und "Celestoderm-B".
  4. Sehr stark: "Dermoveit" in Form einer Creme oder Salbe, "Halciderm".

Diese Salben sollten von einem Arzt verordnet werden. Er gibt an, wie viele Tage Sie das Arzneimittel anwenden können (in der Regel wird ein wirksames Medikament nicht länger als 3 Tage verwendet, während „schwache“ Vorbereitungen bis zu einer Woche dauern). Er wird Ihnen sagen, wie Sie das Arzneimittel schrittweise absetzen können, um die Haut nicht durch abruptes Absetzen eines topischen Kortikosteroids zu schädigen.

Wenn eine Infektion in den Bereich der Dermatitis gelangt ist

Wenn der Eiter aus dem entzündeten Bereich herauszustehen beginnt oder der Inhalt der Bläschen weißlich wird, muss ein Dermatologe auch eine Creme für die lokale Behandlung von atopischer Dermatitis mit begleitender Sekundärinfektion verschreiben, da es 3 Optionen gibt:

  1. Ein Mittel, das nur ein Antibiotikum (Erythromycin, Tetracyclinsalbe) enthält;
  2. Lokales kombiniertes Präparat eines Antibiotikums oder Antiseptikums in Kombination mit einem nicht-hormonellen Wirkstoff: "Levomekol" (ein Antibiotikum + ein Heilmittel), "Oflokain" (ein Antibiotikum + Anästhetikum);
  3. Kombinierter Wirkstoff aus Antibiotika, Antimykotikum und Hormon: Triderm, Pimafukort.

Behandlung der atopischen Dermatitis

Da diese Pathologie im Kindesalter zu mehr Angstzuständen führt, sollten Sie überlegen, welche Gruppe von Dermatitis-Salben zur Behandlung von Kindern verwendet wird.

Hormonelle und hormonelle Medikamente

Mit solchen lokalen Medikamenten beginnen die Behandlung von Kindern mit Exazerbationen der atopischen Dermatitis. Der Beginn der Therapie kann mit den gleichen Mitteln beginnen, wenn die Krankheit schwerwiegend ist.

Die Berechnung für die Ernennung von Folgendem:

  • Bei Verschlimmerung der Krankheit, wenn die Rötungsherde klein sind und nur am Rumpf und an den Extremitäten erscheinen, besteht die Liste der hormonellen Salben von Dermatitis aus Medikamenten wie 1% Hydrocortison-Creme und Prednisolon-Salbe. Wenn es keine Einweichsalbe "Afloderm" oder "Lokid" gibt und wenn der entzündete Bereich nass wird, ist es besser, die Mittel "Fliksotid", "Afloderm" in Form einer Creme zu verwenden.
  • Wenn die Exazerbationen schwerwiegend sind (der Schweregrad wird vom Dermatologen bestimmt) und die Entzündung auf der Haut von Körper, Gesicht und Extremitäten lokalisiert ist, muss die Behandlung mit Medikamenten wie Advantan (falls feucht, in Form einer Emulsion oder Creme, wenn nicht in Form einer Salbe) begonnen werden ), "Celestoderm B", "Elokom" (beim Einweichen in Form einer Lotion oder Creme), "Triamcinolon", "Polkortolon", "Mometason furoate".

Die Anwendungshäufigkeit wird vom Arzt festgelegt. Normalerweise kann „Advantan“ für Kinder ab sechs Monaten einmal täglich angewendet werden, „Afloderm“ - zweimal täglich, „Lokoid“ - bis zu dreimal pro Tag. "Elokom" kann nur ab einem Alter von 2 Jahren einmal pro Tag verwendet werden, der Kurs dauert bis zu 1 Woche.

Da bei atopischer Dermatitis eine signifikante Abnahme des Ausschlagsausbruchs auftritt, wird eine rasche Aufhebung der lokalen Therapie nicht empfohlen. Es ist besser, einen Kurs zu absolvieren und die betroffenen Stellen 1-2 Wochen wöchentlich zu schmieren, an anderen Tagen mit feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Produkten.

Dermovayt, Galtsinonid, Khaltsiderm, Diflukortolona valerate, die eine starke, lang anhaltende Wirkung und maximale Eindringtiefe haben, sind Salben, die bei Dermatitis bei Erwachsenen und Kindern über 14 Jahren verwendet werden, wie von einem Arzt verordnet.

Hormonelle Salben gegen Akne, Pilz- und bakterielle Erkrankungen der Haut, Krätze, Herpes und Gürtelrose, Tuberkulose sind kontraindiziert. Sie können nicht verwendet werden, wenn nach der Impfung eine allergische Dermatitis aufgetreten ist. Für Kinder unter einem Jahr und während der Schwangerschaft sind solche Mittel nicht vorgeschrieben. Für Kinder unter 7 Jahren sollten Steroidsalben und Cremes von einem Arzt verordnet werden.

  • Hat sich eine Dermatitis an den Händen entwickelt, werden an jeder Hand maximal 3 Einheiten des Mittels angewendet (1 Einheit ist die Menge, die auf die Phalanx des Zeigefingers derselben Person aufgetragen wird).
  • am Fuß - maximal 1 Einheit;
  • in der Leistengegend - 1 Einheit pro Seite;
  • am Körper - maximal 14-15 Einheiten.

Das Gesicht wird nicht mit Hormonsalben behandelt. Es wird empfohlen, nur Feuchtigkeitsmittel und Calcineurininhibitoren zu verwenden.

Wenn der Verdacht besteht, dass eine Pilz- oder Bakterienflora an Stellen der Dermatitis haftet, werden Salben verschrieben, in denen ein Antibiotikum und Antimykotikum enthalten ist: Triderm, Pimafukort.

Feuchtigkeitscremes

Bei Kindern unter 7 Jahren wird die hormonelle Creme nicht direkt auf die entzündete Haut aufgetragen, sondern auf ein vorgeschmiertes Emollent - eine Substanz mit ausreichendem Fettgehalt, die beim Auftragen einen Film auf der Haut bildet. Gute Emollents umfassen Emolium, Topikrem, La Roche-Pose und Mustela Stelatopia-Creme.

Letzteres ist eine Creme-Emulsion aus natürlichen Inhaltsstoffen, die sich leicht auf der Haut eines Kindes verteilt und innerhalb weniger Minuten austrocknet. Es kann nicht nur als "Basis" für ein Hormonagens verwendet werden, sondern auch zwischen der Anwendung topischer Steroide und vor dem Ausgehen, besonders in der kalten Jahreszeit. Die Creme-Emulsion von Mustel hilft auch, den bei atopischer Dermatitis auftretenden Pruritus zu beseitigen.

Anwendungen Mustel Stelatopia kann durch die Vorbereitung von Physigel AI ersetzt werden. Sie können sie alternieren. Physigel besteht auch aus membranbildenden Lipiden, die mit denen identisch sind, bei denen intakte Haut vor äußeren Einflüssen geschützt wird. Es beseitigt kleine Manifestationen der atopischen Dermatitis, lindert Irritationen und Juckreiz.

Solche Medikamente, Emollient - die beste Salbe für Dermatitis während der Schwangerschaft. Sie sind eine gute Alternative, wenn es Kontraindikationen für die Behandlung mit Hormonsalben gibt.

Es ist notwendig, Emollients mindestens dreimal täglich sowie nach dem Baden anzuwenden. Alle 3-4 Wochen wird ein Wechsel empfohlen, um die therapeutische Wirkung nicht zu beeinträchtigen.

Andere nicht-hormonelle Medikamente

Bei dieser Erkrankung bei Kindern, Erwachsenen und Schwangeren werden nicht-hormonelle Dermatitis-Salben verschrieben. Sie können unterschiedlich sein:

  1. "Eplan." Der Wirkstoff ist Glykolan, das wundheilende, bakterizide und analgetische Wirkungen hat. Es gibt keine Hinweise zur Anwendung während der Schwangerschaft und während der Stillzeit.
  2. "Bepanten" ("Pantoderm", "Dexpanthenol", "D-Panthenol"). Von den Hautzellen aufgenommen, wandelt es sich in Vitamin Pantothensäure um, die die Heilung der Haut beschleunigt. Kann während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.
  3. Zink-Dermatitis-Salbe (Zinksalbe und Desitin auf Zinkoxidbasis, Zinkap auf Zinkpyrithionbasis) hat gute entzündungshemmende, antibakterielle und fungizide Wirkung. Gut zum Einweichen. Während der Schwangerschaft und beim Füttern, wie von einem Dermatologen vorgeschrieben.
  4. Calcineurin-Inhibitoren (Elidel- und Protopic-Cremes). Sie hemmen die Freisetzung von Substanzen, die allergische Manifestationen auf der Haut hervorrufen, und verringern die Schwere der Entzündung. Sie werden für die Verarbeitung von Hals, Falten, Haut verwendet. Protopic ist die optimale Anti-Juckreiz-Salbe bei Dermatitis. Diese Medikamente werden nicht für Herpesausbrüche, das Vorhandensein von Genitalwarzen oder Warzen auf der Haut während der Behandlung mit ultravioletter Strahlung verwendet. Nicht während der Schwangerschaft und der Fütterung empfohlen.
  5. Radevit ist eine Salbe auf der Basis von Vitaminen (D2, E und A), die entzündungshemmende, mildernde Wirkung hat und Juckreiz beseitigt.
  6. „Gistan“ ist ein lokales Nahrungsergänzungsmittel, das auf Kräuterextrakten, Dimethicon und Betulin basiert.
  7. "Fenistil-Gel", basierend auf der Antihistamin-Substanz Dimetindena maleat. Es hat antipruritische und lokalanästhetische Eigenschaften.
  8. "Losterin". Es basiert auf Dexpanthenol (darüber), Harnstoff (erweicht die Haut), Salicylsäure (erweicht die Haut, beseitigt Entzündungen).
  9. "Naphtaderm" - Liniment auf der Basis von Naphthalanöl. Es wirkt anästhetisch, erweichend und antiseptisch.
  10. Bei infizierter Dermatitis und zur Prophylaxe von Kindern ab einem Alter von 3 Monaten wird das Medikament Dermazin auf der Basis von Sulfanilamid-Antiseptikum - Silbersulfadiazin bei der Behandlung verwendet. Es wirkt gegen eine große Anzahl von Mikroben und beseitigt schwaches Weinen. Es wird auf eine Gaze-Serviette aufgetragen, die erst nach dem Waschen der entzündeten Haut mit Wasser auf die Dermatitis aufgetragen wird und mit steriler Gaze getrocknet wird.

Früher wurde weithin empfohlen, eine Dermatitis-Behandlungscreme wie Skin-Kap, die als nicht-hormoneller Komplexwirkstoff positioniert wurde, mit entzündungshemmender, antimykotischer und antibakterieller Wirkung einzusetzen. Es ist noch keine verlässliche Forschung gegeben worden, dass es das Glucocorticoidhormon Clobetasolpropionat nicht enthält.

Behandlung seborrhoischer Hautveränderungen

Die Hauptsalbe für die seborrhoische Dermatitis ist antimykotisch: "Ketoconazol", "Nizoral", "Sebozol", "Nizorex", "Mykozoral". Betroffene Haut wird empfohlen, mit Kerato regulierenden Mitteln (z. B. Mustel Stelaker) behandelt zu werden. In besonderen Fällen fügen Sie die Paste "Sulsen", Hydrocortisonsalbe hinzu, bei der Behandlung dieser Art von Dermatitis werden jedoch physiotherapeutischen Methoden der Vorzug gegeben.

Solar Entzündungstherapie

Bei der Sonnendermatitis wird eine Salbe auf der Basis von Glukokortikoiden verordnet: "Fluorocort", "Polcortolon", "Beta-Metazon". Nach der Verringerung der Entzündung werden die betroffenen Bereiche mit Bepantin-Creme oder deren Analoga behandelt.

http://bellaestetica.ru/preparaty/maz-i-krem-ot-dermatita.html

Salben und Cremes für allergische Dermatitis: Wählen Sie das richtige Medikament und lernen Sie es richtig anzuwenden

Bei der komplexen Behandlung allergischer Hautausschläge sind notwendigerweise Mittel zur lokalen Anwendung enthalten. Salbe gegen allergische Dermatitis beugt der Ausbreitung von Entzündungen vor, lindert Juckreiz und Schälen der Haut und beseitigt schmerzhafte Empfindungen. Die Medikamente werden streng einzeln verschrieben, wobei die Merkmale der Krankheit berücksichtigt werden. Die Behandlung beginnt mit der Einnahme von Medikamenten mit minimalen Nebenwirkungen. Wenn kein positiver Trend erzielt wird, werden wirksame Medikamente verschrieben.

Vor dem Auftragen der verschriebenen Salbe wird ein Toleranztest durchgeführt - ein Tropfen des Arzneimittels wird auf einen kleinen Bereich der betroffenen Haut aufgetragen und mit leichten Bewegungen eingerieben. Nach 30 Minuten sollten Sie die Hautreaktion betrachten. Wenn es keine Rötung und kein Brennen gibt, können Sie das Werkzeug sicher anwenden.

Typologie der Salben und Cremes nach Verwendungszweck

Die richtige komplexe Behandlung allergischer Dermatitis hängt von den Ursachen ihres Auftretens, den damit verbundenen Erkrankungen und dem Alter des Patienten ab. Alle Salben werden je nach Wirkprinzip in mehrere Gruppen eingeteilt. Am häufigsten verschreiben Dermatologen folgende Medikamente:

Antihistamin

Salbe hilft, Unwohlsein und Juckreiz zu beseitigen, macht den Hautausschlag weniger ausgeprägt, fördert die Heilung der Haut, mildert die Epidermis und mildert die Entzündungssymptome. Vertreter - Gistan, Dimestin, Fenistil.

Entzündungshemmendes Nonsteroid

Sie kämpfen mit Anzeichen einer Entzündung, beseitigen Juckreiz und Schmerzen. In Kombination mit anderen Komponenten verbessert es die Kratzheilung. Vertreter - Sinaflan, Oksikort, Skin-Cap.

Hormonell

Die Medikamente haben eine entzündungshemmende, antiallergische, exsudative, ödemische und juckreizlindernde Wirkung. Vertreter - Akriderm, Advantan, Elok.

Feuchtigkeitscremes

Bei allergischer Dermatitis trocknet die Haut aus, daher ist es ratsam, Fettcremes zu verwenden, die zur Aufrechterhaltung der Hydratation des Gewebes beitragen. Vertreter - Topikrem, Lokobeyz Repea, Emolium, Kindercreme.

Trockenmittel

Wenn sich die Haut im Einweichstadium befindet, ist es nicht nur notwendig, die Anzeichen einer Entzündung zu beseitigen, sondern auch die Haut für eine schnelle Heilung zu trocknen. Verwenden Sie zu diesem Zweck Zink- oder Boriumsalbe, Desitin, Tsinokap.

Antibakteriell

Diese Salben werden im Falle einer Infektion eines erkrankten Gewebeausschlags mit einer bakteriellen Infektion verschrieben. Vertreter - Levomekol, Gentaxan, Baneotsin, Levosil.

Jedes der oben genannten Arzneimittel wird streng nach ärztlicher Verschreibung angewendet. Die Selbstbehandlung kann den Hautzustand verschlimmern und zu schweren Komplikationen führen.

Nichtsteroide Drogen

Im Anfangsstadium der Erkrankung bei Erwachsenen und Kindern ist es notwendig, mit hormonfreien Salben und Cremes zu kämpfen. Sie reduzieren schnell den Juckreiz, lindern die Schwellung des Gewebes, reduzieren die Schwere von Hautausschlag, aktivieren die Regenerationsprozesse in der Epidermis. Sie können das Gesicht, die Hände und andere exponierte Bereiche des Körpers verschmieren, ohne Angst vor dem Auftreten von Nebenwirkungen zu haben.

Eine wirksame Creme gegen allergische Dermatitis im Gesicht in dieser Kategorie ist Eplan. Es besteht aus Salzen von Lanthan, Polyalkohol und einfachen Kohlenhydraten ohne Beteiligung von Antibiotika, Analgetika und Hormonen. Die Creme hat keine schwerwiegenden Nebenwirkungen, ist nicht toxisch und hat keine Kontraindikationen für eine längere Anwendung. Der Durchschnittspreis beträgt 110 Rubel. Es gibt auch andere Formen der Wirkstofffreisetzung - Salbe, Liniment, Lösung.

Nicht schlecht bewiesen im Kampf gegen Allergien keine Hormoncreme "Elidel". Mit ihm können Sie Juckreiz, Schälen, ausgeprägter Hautausschlag und Anzeichen einer Entzündung loswerden. Der Wirkstoff hat eine geringe systemische Wirkung auf das Immunsystem und kann daher längere Zeit verwendet werden. Anwendung: Schmieren Sie die betroffene Haut zweimal täglich und reiben Sie die Creme sorgfältig ein. Der ungefähre Preis des Medikaments beträgt 850 Rubel.

Bei Allergien günstige Creme "D-Panthenol", serbische Salbe "Dexpanthenol" oder ein teures Analogon "Bepanten". Alle diese Arzneimittel enthalten Dexpanthenol, das zur Wiederherstellung geschädigter Haut beiträgt, die Kollagenfasern stärkt, den Zellstoffwechsel normalisiert und Entzündungssymptome beseitigt. Salben und Cremes können bei Säuglingen und stillenden Müttern angewendet werden. Der durchschnittliche Preis der Medikamente variiert zwischen 200 und 600 Rubel, abhängig vom Hersteller und dem Gewicht der Röhre.

Hormonelle Drogen

Bei schwerer allergischer Dermatitis ist es ratsam, Hormonsalbe zu verwenden. Eine solche Behandlung ist nur unter strenger ärztlicher Aufsicht zulässig, da hormonhaltige Arzneimittel ausgeprägte Nebenwirkungen haben (Verfärbung der Haut, übermäßige Behaarung, Ausdünnung und Hautatrophie). Häufig betreffen diese Veränderungen Gesicht und Hals, aber Kopf, Gliedmaßen und Körper leiden weniger.

Advantan ist die beliebteste Salbe, die von Dermatologen zur schnellen Linderung von Allergiesymptomen verschrieben wird. Das Tool enthält ein topisches Glucocorticosteroid namens Methylprednisolonaconat. Wirkstoffe reduzieren die Reaktion des Immunsystems, beseitigen die Symptome von Hautentzündungen und fördern die Heilung der Epidermis. Die Anwendung der Salbe ist bei viralen Infektionen, Hauttuberkulose, Syphilis und Unverträglichkeit gegen jegliche Komponente des Arzneimittels kontraindiziert. Der Hauptvorteil von Advantan ist eine Einzeldosis pro Tag, wodurch das Risiko von Nebenwirkungen verringert wird. Die Behandlung sollte nicht länger als 14 Tage dauern, aber wenn Sie wöchentliche Pausen einlegen, können Sie bis zu 2 Monate beanspruchen. Bei ausgedehnten Hautläsionen wird das auf sie aufgetragene Produkt ohne Schädigung des Körpers in die Epidermis aufgenommen und von den Nieren ausgeschieden.

Ein gutes Hormonmittel gegen allergische Dermatitis "Elokom". Es wird in drei medizinischen Formen hergestellt - Salbe, Lotion und Creme. Das synthetische Kortikosteroid, das Teil davon ist, bietet eine entzündungshemmende, vasokonstriktorische, antiexsudative und juckreizlindernde Wirkung. Heilmittel werden in kurzen Gängen von 5-7 Tagen verordnet, insbesondere wenn sie auf Gesicht und Hals aufgetragen werden. Bei Kindern wird "Elokom" ab dem Alter von zwei Jahren verwendet. Der Durchschnittspreis dafür beträgt 500 Rubel. Ein Analogon des Medikaments gilt als Avekort-Salbe.

Gemüsesalben

Allergiesymptome können mit Pflanzen und Kräutern beseitigt werden. Es reicht aus, Vondekhil-Salbe in der Apothekenkette zu kaufen. Seine Zusammensetzung enthält vier Arten von Tinktur - Propolis, Sophora, Schafgarbe und Potentilla sowie Karyofillen. Die Wirkstoffkombination hat antimikrobielle, entzündungshemmende, wundheilende und immunstimulierende Wirkung. Die therapeutische Wirkung wird beim 5-7-tägigen Einsatz des Werkzeugs erzielt.

Zu dieser Heilmittelgruppe gehört auch die Kosmetikcreme "La Cree". Süßholz, Walnuss, Kamille, Schnur, Avocadoöl und Panthenol wirken sich komplex auf die geschädigte Epidermis aus und regen die Genesungsprozesse an. Nach 2-3 Anwendungen juckt und schält sich die Haut nicht mehr. Die Anwendung der Creme ist Kindern, Schwangeren und stillenden Müttern gestattet. Es ist ratsam, "La Cree" für milde allergische Reaktionen zu verwenden, die keine systemischen Antiallergika erfordern.

Preiswerte Kräutermedizin für Allergien gilt als Creme "Gistan" (Kosten ab 140 Rubel). Das Arzneimittel enthält Maiglöckchenöl und Extrakte aus acht Kräutern (Lupine, eine Folge, Birkenknospen, Wolfsmilch, Spitzensetzlinge, Veilchen, Ringelblume, Wassersucht). Die einzigartige Zusammensetzung hat desinfizierende, juckreizstillende und entzündungshemmende Eigenschaften. Das Medikament kann bei Kleinkindern angewendet werden, vorausgesetzt das Kind ist nicht allergisch gegen die Bestandteile der Creme. Die Schmierung geschädigter Haut wird bis zu viermal täglich durchgeführt. Die Behandlung dauert im Durchschnitt 10-12 Tage.

Feuchtigkeitsspendende Salbe für allergische Dermatitis

Während der Remission der Krankheit werden die ausgehärteten Bereiche der Haut mit Cremes und Salben bestrichen, um die Hautstruktur wiederherzustellen und sie vor den negativen Auswirkungen der Umgebung zu schützen. Je einfacher die Zusammensetzung des Arzneimittels ist, desto größer ist die Chance, dass die Krankheit nicht wiederkehrt.

AI physiologisches Gel ist ein kosmetisches Produkt, das den Wasserhaushalt der Haut normalisiert, die Kollagenbildung anregt und die Reste des Entzündungsprozesses (Rötung, Peeling) beseitigt. Pflegende Creme wird nach der Wasseraufbereitung auf die gereinigte Haut aufgetragen. Die Patienten stellen fest, dass das Produkt leicht aufzutragen ist, geruchlos ist, schnell einzieht und keine Fettflecken auf der Haut hinterlässt.

Radevit-Salbe, die die Vitamine A, E und D2 enthält, hat heilende und dermatoprotektive Eigenschaften. Die Wirkstoffe pflegen trockene Haut, schützen vor aggressiven Umwelteinflüssen und wirken beruhigend. Das Medikament wird nicht angewendet, wenn Anzeichen von Hypervitaminose (A und D), übermäßige Aktivität der Talgdrüsen und Schwangerschaft vorliegen.

Eine allergische Dermatitis lässt sich nur mit Hilfe einer Salbe, Creme oder eines Gels heilen. Ärzte zur Beseitigung der Symptome der Krankheit sind integriert, um die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. Eine Selbstbehandlung in dieser Situation ist inakzeptabel, da zur Behandlung von allergischen Hautausschlägen Medikamente mit zahlreichen Nebenwirkungen eingesetzt werden.

http://kozhaexpert.ru/dermatit/allergicheskij-mazi-i-preparaty

Salbe für Dermatitis auf der Haut bei Erwachsenen. Das effektivste

Dermatitis ist eine der häufigsten Erkrankungen der menschlichen Haut, betrifft hauptsächlich die Haut von Händen und Gesicht, hat viele Arten und unangenehme Symptome.

Um die Krankheit bei Erwachsenen zu bekämpfen, bietet der pharmakologische Markt eine Vielzahl von Dermatitis-Salben an, die lokal an der Haut am Ort der Verletzung verwendet werden.

Arten von Salben von Dermatitis auf der Haut bei Erwachsenen, ihre Merkmale

Bei der Behandlung der betrachteten Krankheit werden zwei Arten von Salben verwendet: hormonelle und nicht hormonelle.

Diese Arten unterscheiden sich grundlegend nicht nur in der Zusammensetzung, sondern auch in der ausgeübten Wirkung. In diesem Fall werden nicht-hormonelle Wirkstoffe als sicherer angesehen, obwohl sie mit Dermatitis nicht immer fertig werden.

Nicht-hormonelle Dermatitis-Salbe

Nicht-hormonelle Salben zeichnen sich durch eine natürlichere Zusammensetzung aus, was ihre Sicherheit für die Gesundheit erklärt. Außerdem können Sie sie lange verwenden.

Hier liegt jedoch das Fehlen dieser Mittel - die Therapie kann einige Wochen oder einen Monat dauern.

Nicht-hormonelle Salben haben andere Nachteile:

  • tragen zum Auftreten allergischer Reaktionen auf der Haut bei, insbesondere bei Erwachsenen, die zu Allergien neigen;
  • nicht bei allen Arten der Krankheit wirksam, helfen nicht die Salbe vor Kontakt und allergischer Dermatitis.

Nicht-hormonelle Salben können in mehrere Kategorien unterteilt werden, von denen jede auf die Haut wirkt:

  • Antiseptische Wirkung - desinfizieren, Bakterien nicht durch die gebildeten Wunden (Furatsilinovaya, Dermatolovaya-Salbe, "Levocin") dringen lassen;
  • Entzündungshemmende Wirkung - lindert Juckreiz und Irritationen, stoppt Entzündungsprozesse (Ichtiol, Zinksalbe, Finistil);
  • Regenerierende (restaurative) Wirkung - Förderung der Hautheilung, Auslösung natürlicher Geweberegeneration ("Bepanten", "Radevit");
  • Feuchtigkeitsspendender Effekt - Stellen Sie den Wasserhaushalt der Haut wieder her, was zu einer schnelleren Erholung führt ("Videstim", "Keratolan").

Die Dauer der Behandlung mit nicht-hormonellen Salben wird vom behandelnden Arzt bestimmt. Es wird nicht empfohlen, den Therapieverlauf zu unterbrechen.

Mit der Unwirksamkeit nicht-hormoneller Salben für 2 Wochen lohnt es sich jedoch, sie durch hormonelle Wirkstoffe zu ersetzen.

Hormonelle Dermatitis-Salbe

Hormonelle Salben werden je nach Stärke der Wirkung in verschiedene Typen unterteilt:

  • schwach;
  • mittel
  • stark;
  • so stark wie möglich.

Achtung! Ärzte empfehlen nicht, direkt auf die neuesten Typen zuzugreifen. Solche Medikamente werden nur bei schweren Formen der Krankheit verschrieben.

Die betrachteten Werkzeuge haben 3 Hauptprobleme, die in der Tabelle dargestellt werden.

http://healthperfect.ru/mazi-ot-dermatita-na-kozhe-u-vzroslyx-samye-effektivnye.html

Salben für allergische Dermatitis bei Erwachsenen

Die Behandlung der atopischen Dermatitis bei Kindern und Erwachsenen ist ein langwieriger Prozess. Ursachen für Schwierigkeiten bei der Therapie: Späterer Arztbesuch, Selbstbehandlung mit ungetesteten und ungeeigneten Methoden.

Ärzte bieten einen umfassenden Ansatz zur Behandlung allergischer Erkrankungen. Ein positives Ergebnis erscheint, wenn der Reizfaktor beseitigt wird, Medikamente eingenommen werden und eine hypoallergene Diät beobachtet wird. Wirksame Therapien, nützliche Tipps zur Verhinderung eines Rückfalls, interessieren gesundheitsbewusste Menschen.

  • Ursachen und Symptome einer atopischen Dermatitis
  • Allgemeine Regeln und wirksame Behandlungsmethoden
  • Drogentherapie
  • Traditionelle Behandlungen für Erwachsene
  • Rezepte der traditionellen Medizin für Kinder
  • Vorbeugende Maßnahmen

Ursachen und Symptome einer atopischen Dermatitis

Immunologen schlagen ALARM! Nach offiziellen Angaben nimmt eine auf den ersten Blick scheinbar harmlose Allergie jährlich Millionen von Menschenleben in Anspruch. Der Grund für diese schrecklichen Statistiken sind PARASITES, die innerhalb des Körpers befallen sind! In erster Linie gefährdet sind Menschen, die leiden.

Bei Erwachsenen entwickelt sich die negative Reaktion des Körpers vor dem Hintergrund einer falschen Reaktion auf das Eindringen von Fremdprotein. Durch die aktive Bekämpfung des „Angreifers“ werden die Immunglobuline erhöht, die Freisetzung von Histamin und die Entwicklung allergischer Entzündungen. Die hohe Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Substanzen bei anregenden Faktoren erhöht das Risiko von Hautmanifestationen und führt zu einer Verletzung der inneren Organe.

In der Kindheit treten allergische Reaktionen auf, wenn eine genetische Veranlagung für Atopie, Unvollkommenheiten des Verdauungssystems und ein Mangel an Enzymen zur Verdauung von Nahrung besteht. Eine akute Reaktion entwickelt sich nicht nur durch direkten Kontakt mit einer ungeeigneten Substanz, sondern auch durch Inhalation flüchtiger Allergene, Nahrungsmittel und Medikamente.

Allergene, vor deren Hintergrund sich Dermatitis entwickelt:

  • Arzneimittel: NSAR, antibakterielle Mittel, Sulfonamide, Analgetika, B-Vitamine;
  • pflanzliche Bestandteile: ätherische Öle, Pollen, Saft, Blattverbrennungen einiger Pflanzen;
  • Tierhaare;
  • bestimmte Arten von Lebensmitteln: Schokolade, Zitrusfrüchte, Kuhmilch, Erdnüsse, Honig, Erdbeeren;
  • Metalle: Kupfer, Chrom, Nickel, Quecksilber;
  • niedrige Temperaturen, Kälte, starker Wind, Sonnenschein, heißes Wasser;
  • Chemikalien und synthetische Substanzen verschiedener Art in der Produktion, im täglichen Leben. Darunter: Hygieneprodukte, Reinigungs- und Waschpulver, Kosmetika, Desinfektionsmittel.

Informieren Sie sich über die Anweisungen zur Verwendung von Avamys Nasenspray zur Behandlung von allergischer Rhinitis.

In diesem Artikel werden Ernährungs- und Ernährungsregeln für Kinder mit Nahrungsmittelallergien beschrieben.

Arten von Dermatitis:

  • allergische Kontaktdermatitis;
  • Toxikodermie;
  • atopische Dermatitis oder atopische Dermatitis.

Stadium der Krankheit:

  • akut. Negative Symptome entwickeln sich bald nach dem Kontakt mit dem Allergen. Symptome: Hautausschlag, Schwellung, Juckreiz, Gewebearötung;
  • subakut. Im Bereich des Hautausschlags sind Wunden, Durchsickern bemerkbar, später treten Krusten auf, die Haut blättert ab;
  • chronisch. Während der Remission verdickt sich die Epidermis in den betroffenen Bereichen, Flocken, ein charakteristisches Hautbild ist erkennbar. Wiederholter Kontakt mit dem Allergen führt zu einer Verschlimmerung der Krankheit.

Der Bereich der Lokalisierung von negativen Symptomen:

  • Wangen;
  • Stirn;
  • Hals;
  • Gesäß;
  • Leistenfalten;
  • Hände
  • oberer Rücken und Brust;
  • Knie-Ellenbogenbeugen.

Allergische Dermatitis ICD-10-Code: L23 (allergische Kontaktdermatitis).

Allgemeine Regeln und wirksame Behandlungsmethoden

Wie behandelt man allergische Dermatitis? Bei leichter und mäßiger Pathologie wird die Therapie zu Hause durchgeführt. Sie können sich nicht selbst behandeln, alle Medikamente und Verfahren werden von einem Arzt verordnet.

Grundregeln:

  • Beseitigung von Allergenen oder Begrenzung des Kontakts mit Faktoren, die nicht beseitigt werden können;
  • Medikamente einnehmen;
  • eine Diät mit Ausnahme von stark allergenen Lebensmitteln;
  • Behandlung von Hautausschlägen mit Antihistaminika, nicht-hormonellen und hormonellen Salben;
  • Reinigung des Körpers mit Sorbentien und Kräuterabfällen;
  • Verhinderung des Wiederauftretens einer atopischen Dermatitis.

Drogentherapie

Erforderliche Aufnahme der folgenden Drogengruppen:

    Desensibilisierungs- und Antihistaminika. Suprastin, Xizal, Kestin, Tavegil, Aleron, Telfast und andere;

Traditionelle Behandlungen für Erwachsene

Herbalists bieten viele bewährte Verbindungen an, um Irritationen, Juckreiz und Rötungen zu reduzieren. Alle Verordnungen müssen zuerst von einem Arzt untersucht werden, um die Verwendung von Naturheilmitteln extern und intern zu ermöglichen. Es ist wichtig, daran zu denken: Einige Kräuter, ätherische Öle, Produkte in der Zusammensetzung von Salben, Tees, Abkochungen für Bäder erhöhen die Anzeichen einer Allergie.

Volksheilmittel gegen allergische Dermatitis:

Informieren Sie sich über die Anweisungen zur Verwendung von Emulsion Advantan zur Behandlung von Hautallergien.

Auf dieser Seite wird beschrieben, was Aspirin bei Allergien gegen das Medikament ersetzen kann.

Folgen Sie dem Link http://allergiinet.com/articles/chto-takoe-allergiya.html und informieren Sie sich über die Arten von Allergien und den Mechanismus der Krankheitsentwicklung.

Rezepte der traditionellen Medizin für Kinder

Eltern sollten bei der Behandlung aller Arten von atopischer Dermatitis bei Kleinkindern und Schulkindern sorgfältig pflanzliche Heilmittel anwenden. In der Adoleszenz beobachten Ärzte oft eine Verschlimmerung der Krankheit, die sich vor dem Hintergrund der Veränderungen des Hormonspiegels während der Pubertät entwickelt.

Kräutertees, Heilbäder und Lotionen ergänzen die Medikamenteneinnahme. Pflanzliche Heilmittel auf Basis nützlicher natürlicher Rohstoffe beruhigen die gereizte Epidermis, machen die Haut geschmeidig, reduzieren den Juckreiz.

Rezepte für Kinder:

Therapie

Bei der Behandlung der atopischen Dermatitis spielt die lokale Therapie mit externen Mitteln wie Salben, Cremes, Gelen eine wichtige Rolle.

Die spezifische Art der Therapie wird vom behandelnden Arzt je nach Schwere der Erkrankung, Alter des Patienten und anderen Faktoren individuell verschrieben.

Die Zusammensetzung und das Expositionsverfahren für Fremdmittel sind in hormonelle und nicht hormonelle Medikamente unterteilt.

Hormonelle Drogen

Der Wirkstoff in Hormonpräparaten sind Glucocorticoidhormone, mit denen Sie die Hauptsymptome der Krankheit schnell aufhalten können:

  • Allergischer Hautausschlag mit übermäßiger Trockenheit;
  • Jucken der Haut;
  • Durch die Erscheinungen der Exsudation (mit feuchten Sekreten).

Aufgrund der therapeutischen Wirkung von Hormonpräparaten teilen sich:

  • Schwache Aktivität: Prednisol- und Hydrocortison-Salbe;
  • Mittlere Aktivität: Afloderm, Lorinden;
  • Potent: Advantan, Beloderm, Elokom;
  • Am aktivsten: Dermoveit.

Hormonpräparate sind je nach Freisetzungsform Salben und Cremes.

Hormonelle Salbe

  1. Prednisol (Prednison) und Hydrocortison (Hydrocortison) Salben werden für mildere Formen der Krankheit verschrieben.
  2. Afloderm (Alclomethasondipropionat) - verwendet bei trockener, flockiger Dermatitis, wirkt okklusiv (isolierend). Entwickelt für Erwachsene und Kinder ab 6 Monaten.
  3. Lorinden (Flumethason) - kann zusätzlich die antimikrobielle Komponente Clioquinol - Loriden C oder Salicylsäure mit antiseptischer Wirkung enthalten - Lorident A.

Hormonelle Cremes

  • Afloderm - geeignet für die Behandlung von allergischen Hautausschlägen an empfindlichen Hautpartien (Gesicht, Hals, Genitalbereich und Brust). Wenn es aufgetragen wird, zieht es leicht ein, ohne einen fettigen Glanz zu hinterlassen.
  • Futsikorta (Betamethason) - wird bei atopischer Dermatitis verwendet, begleitet von bakteriellen Infektionen.
  • Advantan - enthält eine geringe Fettkonzentration in der Zubereitung, daher wird es für die Verwendung bei fettiger Haut empfohlen und ist auch für die Anwendung auf der Kopfhaut unter dem Haar geeignet.
  • Ecol - wird zur Behandlung von atopischer Dermatitis bei Erwachsenen und Kindern über 2 Jahre verwendet. Nicht für die Verwendung in offenen oder empfindlichen Körperbereichen empfohlen.
  • Beloderm - zur Behandlung einer akuten Erkrankung verordnet, begleitet von "weinenden" Hautläsionen.
  • Dermoveit - wird für starke entzündliche Prozesse in der Haut unter Freisetzung von Exsudat verwendet.

Die Creme wird empfohlen, wenn sie tagsüber auf die exponierten Gesichts- und Körperpartien aufgetragen wird oder die betroffene Haut unter der Kopfhaut behandelt wird.

Merkmale der Verwendung von Hormonpräparaten


1. Die Therapie mit hormonellen Mitteln sollte verschrieben und unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.

2. Es gibt folgende Gegenanzeigen:

  • Pilzhautläsionen;
  • Verletzung der Hautintegrität;
  • Tuberkulose;
  • Syphilis;
  • Leber- und Nierenversagen;
  • Individuelle Intoleranz gegenüber den Bestandteilen der Droge;

3. Es sollte während der Schwangerschaft, Stillzeit und in der Kindheit mit Vorsicht angewendet werden.

4. Bei längerer Therapie mit externen hormonellen Wirkstoffen gewöhnt sich der Körper an den Wirkstoff und die therapeutische Wirkung nimmt ab;

5. Aufgrund des Entzugsrisikos kann die Behandlung von Hormonarzneimitteln nicht abrupt abgebrochen werden. Dosierung und Häufigkeit der Anwendung sollten schrittweise reduziert werden.

6. Mögliche Entwicklung der folgenden Nebenwirkungen:

  • Atrophie;
  • Verdünnung der Haut;
  • Erhöhter Haarwuchs in den behandelten Bereichen;
  • Negative Auswirkungen auf das Hormonsystem und die Leber des Patienten;
  • Die Bildung von Steinen im Urogenitalsystem.

Nicht-hormonelle Drogen

Sie enthalten aktive chemische oder pflanzliche Komponenten.

Nichthormonale Medikamente sind in Form einer Salbe oder Creme erhältlich.

Nicht-hormonelle Salbe

  • Panthenol (Dexpanthenol) - reduziert Hautirritationen, fördert die Regeneration des Gewebes und beschleunigt die Heilung von Rissen und Kratzern.
  • Es wird für trockene, befallene Haut verwendet. Die Anwendung des Arzneimittels unter einer Windel oder einer luftdichten Bandage ist zulässig, wodurch die Wirksamkeit erhöht wird.
  • Radevit ist ein entzündungshemmendes und juckreizstillendes Mittel. Grundlage ist das therapeutische Zusammenspiel der Vitamine A, E, D2.
  • Es hat eine weichmachende Wirkung auf die Haut und beschleunigt ihre Regeneration. Gut geeignet für Überempfindlichkeit der Haut, wird verwendet, um die Entwicklung eines "Entzugssyndroms" nach Beendigung der Hormontherapie zu verhindern.
  • Protopic (Tacrolimus) - wirkt entzündungshemmend. Es wird zur Vorbeugung und Behandlung von atrophischer Dermatitis bei Erwachsenen und Kindern über 2 Jahren (wie von einem Arzt verschrieben) verschrieben.

Hormonelle Creme

  • Bepantin plus (Dexpanthenol) wird zur Verringerung von Hautentzündungen verwendet, insbesondere bei einem Infektionsrisiko für die betroffenen Bereiche.
  • Geeignet für feuchte Hautausschläge, sollte nicht unter der Windel aufgetragen werden.
  • Hautkappe (Zinkpyrithionat) - wirkt antibakteriell, entzündungshemmend, antiproliferativ (hemmt das Wachstum von Krebszellen). Es wird bei verschiedenen Arten von Dermatitis angewendet, einschließlich zur Bekämpfung der atopischen Form der Krankheit bei Erwachsenen und Kindern, die älter als 1 Jahr sind.
  • Exoderil (Naftifine) ist ein Antimykotikum. Es wird als Antipruritikum bei der Behandlung von atopischer Dermatitis eingesetzt.
  • Elidel (Pimecrolimus) ist ein entzündungshemmendes Mittel, das zur Behandlung der atopischen Dermatitis bei Erwachsenen und Kindern ab 3 Monaten (wie von einem Arzt verschrieben) verschrieben wird.

Anwendungsfunktionen

Bei Erwachsenen

Für die Behandlung der atopischen Dermatitis bei erwachsenen Patienten sind abhängig von der Schwere der Erkrankung sowohl hormonelle als auch nicht hormonelle Arzneimittel geeignet.

Ein wichtiger Indikator bei der Wahl der Behandlung ist das Vorhandensein oder Fehlen einer individuellen Empfindlichkeit gegenüber den Komponenten von Arzneimitteln.

Bei Kindern und Kleinkindern

Die Therapie der Dermatitis bei Kindern im Frühstadium wird mit der Verwendung gutartigerer Arzneimittel durchgeführt:

In Ermangelung positiver Therapieergebnisse werden Hormonpräparate verschrieben.

Sofort weniger aktiv:

Wenn nötig, bedeutet stärker:

Die Okklusionswirkung von Salben (Creme) spielt bei der Verwendung von externen Mitteln bei Säuglingen eine wichtige Rolle:

Dadurch können Sie Medikamente in die tiefen Hautfalten des Säuglings auftragen, ohne dass die Wirkstoffe stärker in den Körper eindringen und somit das Risiko einer Überdosis des Medikaments besteht.

Mit erhöhter Trockenheit

Bei trockener, empfindlicher Haut sollte die Dermatitis mit folgenden topischen Vorbereitungen durchgeführt werden:

  • Bepantensalbe;
  • Radevit;
  • Aflodermcreme;
  • Hormonelle Salben Advantan, Afloderm, Beloderm.

Feuchtigkeitscremes für Kinder:

Feuchtigkeits- und Trockenmittel

Bei der Behandlung der atopischen Dermatitis ist es wichtig, nicht nur Hautläsionen zu behandeln, sondern auch die Haut richtig zu pflegen.

Irritationen entfernen und trockene, schuppige Haut befeuchten.

Basierend auf Sonnenblumenöl, Glycerin und Vaseline (petrochemischen Fetten).

Es wird für trockene Haut bei Neugeborenen verwendet. Spendet Feuchtigkeit, beruhigt Problemstellen der Haut und bildet eine Schutzbarriere.

Kritik: “Natürliche Kinderkosmetik, gut geholfen, Juckreiz und Schälen zu lindern, nicht nur beim Sohn des Kindes, sondern auch bei der ältesten Tochter! Ich habe noch keine Fehler gefunden! "

Therapeutische Kosmetikcreme auf Basis des aus Borretschsamen gewonnenen Wirkstoffs sowie Maiskolbenöl, Carit, Macadamiaöl.

Es wird bei trockener Haut, die zu Dermatitis neigt, sowie bei atopischer Dermatitis verwendet.

Die Creme lindert Juckreiz, Peeling, pflegt und befeuchtet die Haut.

Kritik: „Befeuchtet die Haut perfekt. Ich verwende die gesamte Emolium-Serie sowohl für mich als auch für das Kind. “

Topikrem (Pirokton Olamin, Milchsäure)

Es hat entzündungshemmende, regenerierende Eigenschaften.

Zur Pflege trockener Haut und zur Behandlung von Hautausschlägen.

Nicht bei Kindern unter 10 Jahren anwenden.

Kritik: "Die Creme eignet sich gut für Erwachsene, aber für Kinder ist das nicht sehr: Es riecht nach Parfüm."

Besteht aus demineralisiertem Naphthalan, Panthenol, Salicylsäure und Mandelöl und hat entzündungshemmende, antibakterielle, juckreizlindernde Eigenschaften.

Verhindert Austrocknung, Abblättern der Haut, Wiederherstellung der Schutzfunktion.

Kritik: „Die Creme hat sich bei der Behandlung der atopischen Dermatitis bei einem Kind in Kombination mit einem Hormonpräparat als sehr wirksam erwiesen. Verhindert die Entwicklung eines Entzugssyndroms, das häufig bei Kindern auftritt. "

Die Droge, auf der Grundlage von Pflanzenbestandteilen (Jojobaöl, Weizenkeime, Shea; Extrakte aus Veilchen, Süßholz, Bisabolol, Lycitin) hergestellt.

Es wird verwendet, um trockene Haut bei Erwachsenen und Kindern von Geburt an zu befeuchten und zu nähren.

Bei problematischer Haut kann es prophylaktisch eingesetzt werden.

Kritik: "Eine gute Naturkosmetik für trockene Haut ist sicher für Kinder, aber für schwere Hautkrankheiten ist es besser, mit stärkeren Produkten zu kombinieren."

Bepantensalbe (Dexpanthenol)

Regt die Regeneration des Gewebes an, fördert die Heilung geschädigter Haut und wird für die Anwendung bei trockener Dermatitis empfohlen.

Review: “Gut beseitigt Windelausschlag auf der Haut eines Kindes, ohne Trockenheit zu verursachen; lindert Irritationen während der Diathese auf den Wangen.

Ein tolles Mittel gegen eine Windel zur Prophylaxe. “

Das Medikament, basierend auf der therapeutischen Wirkung von Vitamin F, pflegt sanft trockene, rissige Haut, spendet Feuchtigkeit und pflegt.

Wenn Dermatitis die Reizung lindert, juckt die Hautoberfläche und verringert die Anzahl der Hautausschläge.

Testimonial: „Ein cooles Produkt auf natürlicher Basis, gut für die Hautpflege. Nach einer Weile riecht die Creme jedoch nach Aquarell. “

Trockenmittel

Bei "weinenden" Hautverletzungen mit Exsudatsekreten sollten Sie Produkte mit Trocknung verwenden, um die Hauteffekte zu mildern:

Sudocrem (Zinkoxid)

Erweicht, beruhigt die Haut, trocknet die "feuchten" betroffenen Stellen. Es hat antibakterielle, analgetische Wirkungen.

Kritik: "Die Creme ist ideal für die Beseitigung von Windelausschlag, der durch das Tragen von Windeln oder Windeln verursacht wird, und beseitigt schnell die Irritation und Rötung der Haut des Babys."

Zindol (Zinkoxid)

Es wird in Form einer Suspension hergestellt und wirkt entzündungshemmend, trocknend und erweichend auf gereizte Haut.

Bewertungen: “Ein gutes, bewährtes Werkzeug. Bequem zu verwenden, wenn auf die Haut aufgetragen, besonders in Bereichen des Haarwuchses.

Das beste Mittel gegen fettige Haut, da sie im Gegensatz zu Salben nicht auf öliger Basis hergestellt wird. “

Desitin-Salbe (Zinkoxid)

Ein antiseptisches entzündungshemmendes Mittel, das auf Problemzonen aufgetragen wird, bildet einen Schutzfilm, trocknet aus, macht die Haut weich.

Kritik: "Ein wirksames Trockenmittel sollte jedoch nur bei sehr starkem Windelausschlag verwendet werden."

Zinksalbe (Zinkoxid)

Entzündungshemmender lokaler Wirkstoff, wirkt antiseptisch und trocknend.

Wenn aufgetragen, entsteht ein Schutzfilm von außen, reduziert den Ausscheidungsprozess.

Feedback: “Die Salbe trocknet die Haut gut, die Hauptsache ist, sie nicht zu übertreiben und nicht den gegenteiligen Effekt (übermäßige Trockenheit) zu verursachen. Preiswertes Mittel.

Die reiche Zusammensetzung der Droge (Zinkoxid, Schwefel, Weidenrindenextrakt, Vitamin E, Teebaumöl, Kamille, Hagebutte, Ringelblumenextrakt, Johanniskraut) hat eine antimikrobielle, entzündungshemmende, stark regenerierende, trocknende Wirkung.

Kritik: "Ein bisschen verwirrt durch den hohen Preis einer Creme mit Zinkgehalt, aber die Wirkung der Anwendung lohnt sich: Die Haut trocknet nicht nur gut, sondern pflegt auch sanft, macht sie weich und seidig."

Zusätzliche Therapie

Enterosgel (Methylsilicasäure)

Mittel zur Herstellung von Suspensionen, die oral eingenommen werden, haben eine entgiftende Wirkung (beseitigt die Wirkung von Toxinen auf den Körper).

Verbessert die Funktion der Leber, der Nieren und des Darms, verbessert die Immunität.

Dem Instrument wird als zusätzliche Behandlungsmethode ein breites Spektrum von Krankheiten zugeordnet, auch während der Behandlung von Dermatitis.

Kritik: "Ein wunderbares Werkzeug für Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, die besonders häufig in einer Zeit wechselnder klimatischer Bedingungen auftreten."

Methyluracilsalbe (Methyluracil)

Entzündungshemmendes, immunstimulierendes Mittel, erhöht die humorale Immunität und stimuliert die Zellregeneration.

Es ist angezeigt für Hautverletzungen (Dermatitis, Windelausschlag, Verbrennungen).

Kritik: "Bei der Behandlung von Dermatitis wird die Salbe am besten mit zusätzlichen Produkten kombiniert, die Zink oder Panthenol enthalten."

Fenistil-Gel (Dimeindena-Maleat)

Antihistaminikum, reduziert die Manifestation allergischer Hautreaktionen:

  • Rötung;
  • Juckreiz;
  • Schwellung;
  • Es hat eine betäubende Wirkung.

Kritik: "Ein unverzichtbares Werkzeug für Mückenstiche, lindert Juckreiz und Rötung."

Salbe auf Birke-Teer-Basis (Vishnevsky-Salbe, Konkovo-Salbe)

Entzündungshemmende, antiseptische, regenerierende Wirkstoffe, lindern Juckreiz, Rötung der Haut, beseitigen Hautausschlag.

Kontraindikationen: Schwangerschaft, Stillzeit, frühe Kindheit, Hautempfindlichkeit.

Antwort: "Die Präparate eignen sich gut zur Desinfektion der Haut an Orten mit eitrigen Läsionen und bei Psoriasis, aber der erhöhte Gehalt an Karzinogenen im Arzneimittel macht es nicht zum Mittel der Wahl zur Behandlung von Hautläsionen."

Eine kleine Menge von Medikamenten, die in einen gesunden Bereich der Haut gerieben wurden, warten Sie 30 Minuten. Bei einer allergischen Reaktion: Rötung, Juckreiz, Verwendung einstellen.

Und welches Medikament hat Ihnen geholfen, die atopische Dermatitis zu überwinden? Hinterlasse einen Kommentar und hilf anderen, diese Krankheit zu überwinden

Salbe mit Hormonen

Jede Hormonsalbe bei Dermatitis ist ein Arzneimittel mit einer unterschiedlichen Hormonmenge.

Um sich daran zu orientieren, wie schnell der erwartete Effekt eintritt, ist es durch den Prozentsatz möglich, den Inhalt der Hauptsubstanz anzugeben. Starke Hormonsalben zeigen je nach Schwere des Ausschlags ihre Wirkung nach 1 bis 3 Tagen. Die Beseitigung äußerer Symptome weist jedoch noch nicht auf eine vollständige Genesung hin. In einigen Fällen werden Ruhephasen durch aggressive Rückfälle ersetzt, die das vollständige klinische Bild einer bestimmten Art von Dermatitis offenbaren.

Die ungeeignete Wahl hormoneller Wirkstoffe kann Veränderungen in der Hautstruktur verursachen. Wenn das Medikament die äußeren Symptome der Krankheit entfernt, hemmt es die Zellen und zwingt sie, ihren Lebenszyklus anzupassen. In diesem Fall bemerkt die Person die Trockenheit der Haut, ihre Neigung zum Reißen, Unhöflichkeit oder Narbenbildung. Gewebeschäden durch pustulöse Infektion sind nicht ausgeschlossen.

Die Verwendung von Salben in dieser Gruppe für Dermatitis bei Erwachsenen soll die Infektion der resultierenden Risse und Wunden verhindern. Als "Tore" für die eindringende Pathogenflora beschleunigen sie die Infektion und verursachen eine Reihe negativer Veränderungen auf der Haut. Gewebe werden geschwürig, krustenartig oder weinend. Die Aufgabe von Hormonpräparaten besteht darin, solche Verletzungen zu verhindern.

Bei der Entwicklung von Hormontherapien verschreiben Ärzte normalerweise:

  • Advantan - beseitigt Entzündungen von dermatosen Läsionen, heilt Sonnenbrand und Bereiche der Neurodermitis;
  • Akriderm - Glucocorticosteroid-Salbe mit polyzyklischem Antibiotikum vor Dermatitis, Einsparung von Atopie, Seborrhoe, Sonnenlecken;
  • Futsikort - heilt Problemzonen und neutralisiert bakterielle Infektionen bei Kontaktdermatosen, Lupus erythematodes, Seborrhoe, Ekzemen, Herpes und Atopie;
  • Flucinar - das Medikament ist gut für die Befeuchtung trockener Hautoberflächen mit Atopie, Psoriasis, Flechten, Erythem;
  • Celestoderm ist ein Kortikosteroid, das bei verschiedenen Dermatosen Juckreiz und Trockenheit lindert.

Was ist der Unterschied zwischen Salbe und Creme? Salbe ist ein dichter Fettstoff, der verwendet wird, um den Zustand der schuppigen Hülle zu verbessern. Sein Wirkstoff wird langsam aufgenommen. Die Creme ist ein leichteres Produkt, das die Dermis schnell durchdringt. Es ist leicht aufzutragen, aber nach dem Trocknen kann trockene und schuppige Haut beobachtet werden.

Video: Kann man bei allergischer Dermatitis Hormonsalben verwenden?

Nicht-hormonelle Medikamente bei Dermatitis

Wenn man nicht-hormonelle Dermatitis-Salben mit Medikamenten der hormonellen Gruppe vergleicht, wird eine langsamere Erreichung einer positiven Dynamik bei der Behandlung von Hautkrankheiten beobachtet. Medikamente ohne Hormone haben jedoch keine Nebenwirkungen und liefern gute therapeutische Ergebnisse. Ein unvorhersehbarer Moment in der Behandlung kann nur die individuelle Ablehnung des Körpers eines der Bestandteile der Salbe sein.

Einige Medikamente, die keine Hormone enthalten, werden mit Kräutern hergestellt. Die Zweckmäßigkeit der Anwendung der Homöopathie muss jedoch von einem Arzt auf der Grundlage des Wissens darüber, welche Art von Allergie er behandeln soll, berechnet werden. Wenn Pflanzenpollen den Körper reizt, kann die Phyto-Zubereitung mehr schaden als nützen.

Gleichzeitig kann eine homöopathische Dermatitis-Salbe für Kinder und schwangere Frauen die einzige Chance sein, die Manifestationen der Krankheit zu beseitigen. Diese Kategorien von Patienten müssen sich nur mit äußeren Symptomen befassen und nicht mit der Quelle der Pathologie, die im Körper versteckt werden kann. Allergiesalbe erleichtert den Prozess und beseitigt die sichtbaren Anzeichen einer Dermatose.

Überlegen Sie, welche nicht-hormonellen Salben bei atopischer Dermatitis von Ärzten ihren Patienten angeboten werden:

  • Bepantin - das Medikament befeuchtet die Haut sanft und schützt sie vor Witterungseinflüssen, beschleunigt die Regeneration der äußeren Schicht der Dermis. Ihre Gegenstücke sind Pantoderm und D-Panthenol.
  • Eplan ist eine ausgezeichnete Option zur Beseitigung von Psoriasis-Elementen, zur Heilung von mikrobiellen Ekzemen und zur Reinigung des Körpers von ulzerativen Ausschlägen. Es lindert Juckreiz bei Dermatitis und beruhigt die Haut nach einem Insektenstich.
  • Skin Cap ist eine Salbe mit dreifacher Exposition. Es tötet die Pilz- und Mikrobenflora ab und wirkt entzündungshemmend. Das Medikament wird für Atopie, Neurodermitis, Psoriasis, Seborrhoe und Windeldermatose verordnet.
  • Zinksalbe für atopische Dermatitis ist nach den Bewertungen der beste Weg, um Juckreiz bei Säuglingen und erwachsenen Patienten zu lindern. Das Medikament basiert auf Zinkoxid. Es lindert Entzündungen und heilt das Gewebe schnell. Tragen Sie mehrmals täglich eine dünne Salbenschicht auf.
  • Zinkap ist eine Creme, die Zinkpyrithion enthält. Die Substanz wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und antimykotisch. Es ist wirksam bei der Behandlung von Psoriasis, Atopie und Seborrhoe.

Ichthyolsalbe mit einer Konzentration von 20% heilt schmerzhafte Läsionen und löst dichte geschwollene Bereiche. Trotz seiner schwachen entzündungshemmenden Eigenschaften lindert es schnell den Juckreiz und reinigt abblätternde Stellen.

Video: Kartalinsalbe, ein nicht hormonelles Mittel bei Dermatitis.

Corticosteroid-Dermatitis

Durch die Ernennung von Kortikosteroid-Salben und Cremes für Dermatitis versuchen Experten, eine Austrocknung der weinenden Bereiche zu erreichen. Sie werden in subakuten und akuten Zuständen verschrieben und in Fällen, in denen ein Vasokonstriktoreffekt erforderlich ist.

Es ist besser, mit Cremes die Bereiche zu behandeln, die von Natur aus mit hoher Luftfeuchtigkeit ausgestattet sind - die Haut der Achselhöhlen, der Lippen, der Kniefalten, des Damms. Wenn der Körper jedoch mit trockenen Wunden bedeckt ist, ist die Verwendung von Kortikosteroidsalben sinnvoll.

Die Präparate dieser Gruppe zeigen sich gut bei der Behandlung von Neurodermitis und Ekzemen. Sie lindern Entzündungen und beschleunigen die Heilung von rissigem Gewebe. Eine Nebenwirkung von Kortikosteroiden können zusätzliche Allergien sein. In diesem Fall wird das Medikament abgebrochen.

Alle Corticosteroide werden nach Expositionsintensität klassifiziert. Niedrig wirkende Wirkstoffe sind Prednisolon und Hydrocortison - sie werden bei leichten Entzündungen verschrieben. Zu den mäßig aktiven Medikamenten gehören Beloderm, Lokoid, Flutsinar, Elokom, Desoxymethason. Um die Herde im 2. Stadium der Erkrankung zu heilen, wird empfohlen, sie 2 - 3 mal täglich anzuwenden.

Von den starken Medikamenten verschreiben Ärzte Dermoveit oder Cyclocort. Sie verbessern den Hautzustand in fortgeschrittenen Fällen und wirken nachhaltig. Externe Verarbeitung dieser Medikamente 2-mal täglich hergestellt.

Cremes und Salben basierend auf nicht-hormoneller Zusammensetzung

Im Gegensatz zu Produkten, bei denen synthetisches Hormon als Wirkstoff vorliegt, sind nicht-hormonelle Arzneimittel relativ sicher anzuwenden. Daher ist es in erster Linie bei Dermatitis ratsam, solche Verbindungen zu verwenden, die die Gesundheit nicht schädigen, nämlich nicht-hormonelle Salben oder Cremes.

Solche Werkzeuge werden äußerlich angewendet - indem sie auf die irritierten Bereiche der Dermis angewendet werden. Salbenarzneimittel wirken wohltuend auf die Haut:

  • Entzündung der Haut beseitigen;
  • Desinfektion von Hautwunden durch Dermatosen;
  • Aktivierung der Erholungsprozesse in den betroffenen Geweben;
  • Juckreiz, Brennen und Schmerzen im Bereich des Fokus beseitigen;
  • lindern Sie die Haut von Abblättern, Schwellung und Trockenheit.

Viele Salben haben eine komplexe Zusammensetzung, die durch mehrere Komponenten auf einmal in verschiedenen Kombinationen dargestellt wird, beispielsweise können in einem Wirkstoff Antihistaminika und antibakterielle Substanzen, entzündungshemmende und abschwellende Substanzen, antiallergische Substanzen mit Antibiotika oder Fungiziden usw. vorhanden sein.

Eplan Sahne

Wirkstoff: Glycolan, Ethylcarbitol und Hilfskomponenten.

Grundlegende Zwecke: Anwendung bei Ulzerationen und Wunden der Haut, bei Ekzemen, verschiedenen Verbrennungen, eitrig-nekrotischen Entzündungen der Talgdrüsen, Psoriasis, allergischer Dermatitis, Hämatomen und Ödemen.

Negative Aktion: fehlt.

Hauptempfehlungen: Verwenden Sie die Creme nicht, wenn die chemische Zusammensetzung stärker empfindlich ist. Verwenden Sie die Creme bis zur vollständigen Heilung des Hautgewebes.

Geschätzte Kosten: 167-200 Rubel.

Pantoderm und Bepantem

Wirkstoff: Dexpanthenol ist ein synthetisches Analogon von Vitamin B5, Bepanthem.

Grundlegende Zwecke: Zur Behandlung von Windelausschlag, Erythem und stacheliger Hitze bei Babys, allergischer Dermatitis, Hautgeschwüren und Erosionen, Verbrennungen.

Negative Aktion: Sehr selten verursachen Arzneimittel mit Panthenol eine Nebenwirkung in Form von Brennnesselfieber.

Hauptempfehlungen: Bei der Behandlung von Windelausschlag bei Säuglingen vor dem Auftragen der Salbe müssen Sie die Haut reinigen, wo der entzündliche Fokus lokalisiert ist. Panthenol-Präparate können von schwangeren Frauen und stillenden Müttern zur Brustbehandlung verwendet werden.

Geschätzte Kosten: für 30 g Salbe oder Sahne variiert der Preis zwischen 310 und 486 Rubel.

Creme Hautkappe

Wirkstoff: Dermoprotektivum - Zinkperition.

Grundlegende Zwecke: atopische Dermatitis, allergische Hautausschläge, schuppige Deprive, pilzartige Hautläsionen, Seborrhoe und Juckreiz, Trockenheit und Abschälen der Haut, infektiöse Dermatitis.

Negative Aktion: In seltenen Fällen kann das Arzneimittel Symptome von Kontaktallergien verursachen. Gleich zu Beginn der Anwendung kann es zu einem leichten Brennen kommen.

Hauptempfehlungen: Es ist nicht wünschenswert, die Zusammensetzung von Säuglingen zu verwenden, deren Alter nicht 1 Jahr erreicht hat. Das Medikament heilt die geschädigte Epidermis schnell, aber wenn eine schwere Behandlung der schweren Dermatitis erforderlich ist, kann Skin-Kap 1,5 Monate lang verwendet werden.

Geschätzte Kosten: 15 g Preis wird von 815 bis 900 Rubel sein.

Exoderil-Creme

Wirkstoff: Antimykotikum Naftifinhydrochlorid, Benzylalkohol.

Grundlegende Zwecke: Pilzerkrankungen der Haut - Candidiasis, versicolor versicolor, Dermatophytose usw.

Negative Aktion: Zum Zeitpunkt der Anwendung von Exoderil wurden Fälle von Hyperämie, Brennen und Juckreiz an den Kontaktstellen des Arzneimittels mit der Haut aufgezeichnet.

Hauptempfehlungen: Da die pharmakologische Wirkung des Arzneimittels auf den Körper des Kindes noch nicht untersucht wurde, sollte man keine Versuche mit dem eigenen Kind durchführen. Es ist auch besser für Schwangere und stillende Mütter, nicht noch einmal ein Risiko einzugehen, sondern eine therapeutische Zusammensetzung zu wählen, die sicher und medizinisch erforscht ist.

Geschätzte Kosten: 15 g Sahne kosten 403-449 Rubel.

Sahne Gistan

Wirkstoff: Antihistamin biologischer Bestandteil von Bitulin, Kräuterextrakten, Silikonöl und Maiglöckchenblüten.

Grundlegende Zwecke: Schwellung, Juckreiz, Entzündung und Irritation der Haut bei Ekzemen und Neurodermitis, Nesselfieber und Neurodermitis; Gistan wird bei verschiedenen dermatologischen Hautausschlägen (Papeln, Knoten, Bläschen, Blasen usw.) angewendet.

Negative Aktion: Allergien gegen in der Creme enthaltene Wirk- oder Hilfsstoffe sind unwahrscheinlich.

Hauptempfehlungen: Es ist wichtig, auf den Namen der Creme zu achten, sie hat ein Wort "Gistan". Apotheken verkaufen ein Produkt mit ähnlichem Namen "Gistan-N", aber mit einer völlig anderen Zusammensetzung (es gehört zu der hormonellen Reihe von Medikamenten), es ist Kindern strengstens verboten!

Geschätzte Kosten: 163-200 Rubel.

Salbe Radevit Aktiv

Wirkstoff: Retinolpalmitat, Cholecalciferol, Vitamin E.

Grundlegende Zwecke: nicht infizierte Dermatitis, Psoriasis, allergische dermatologische Pathologien, Erosion und Rissbildung der Haut, Seborrhoe, Schleiman-Krankheit.

Negative Aktion: In Ausnahmefällen kann es zu einer Verschlimmerung allergischer Symptome kommen.

Hauptempfehlungen: Es ist kontraindiziert, schwangere Frauen und Frauen zum Zeitpunkt der Stillzeit mit Radevit-Creme zu behandeln; Es ist unmöglich, die betroffenen Gewebe zum Zeitpunkt einer schweren Entzündung mit dieser Zusammensetzung zu verschmieren.

Geschätzte Kosten: 318-457 Rubel.

Salbe oder Gel Solcoseryl

Wirkstoff: deproteinisiertes Dialysat, das aus dem Blut von Jungrindern gewonnen wird.

Grundlegende Zwecke: Erfrierungen und verschiedene Verbrennungen, Abschürfungen, Schnitte, Gefäßverschlüsse, nicht heilende Wunden, Hautnekrosen, weinendes Ekzem.

Negative Aktion: nicht enthüllt

Hauptempfehlungen: das Werkzeug wird zweimal täglich auf die Läsion aufgetragen; Die Dauer der Anwendung hängt vom Einzelfall ab (von 7 bis 30 Tagen) und wird vom Arzt festgelegt.

Geschätzte Kosten: 94-120 Rubel für 20 Gramm des Arzneimittels.

Protopic

Creme "Kraft des Waldes" (Morgendämmerung)

Wirkstoff: natürlicher Enzymextrakt aus Pilzmyzel und Pentol.

Grundlegende Zwecke: Erkrankungen der Blutgefäße und der venösen Arterien, dermatologische Pathologien (Psoriasis, Herpes und Ekzeme, allergische Dermatitis usw.), Sensibilitätsverletzung (Taubheit), Prellungen und Verstauchungen, Hämorrhoiden und schmerzhafte Wunden, die lange nicht heilen.

Negative Aktion: es wurde keine nachteilige Wirkung festgestellt.

Hauptempfehlungen: Die Creme hat keine Kontraindikationen und kann daher in jedem Alter bei Hautveränderungen eingesetzt werden. Es ist wichtig, das Produkt an einem dunklen Ort zu lagern, wo die Temperatur nicht unter 0 ° C und nicht über 30 ° C liegt.

Geschätzte Kosten: 450-520 Rubel.

http://allergiya5.ru/lechenie/mazi-pri-allergicheskom-dermatite-u-vzroslyh.html
Weitere Artikel Über Allergene