Juckreiz-Menthol-Salbe

Wahrscheinlich erlebte jeder von uns Juckreiz und Hautirritationen. Intensiver Juckreiz kann sich auf die menschliche Psyche auswirken, und Mikrorisse durch Kratzen werden zum Eingangstor für pathogene Mikroben. Irritationen, die solche unangenehmen Empfindungen hervorrufen, sind vielfältig, und es gibt spezielle Heilmittel gegen Juckreiz, um sie loszuwerden.

Ursachen für Juckreiz

Um herauszufinden, welche Art von Juckreizsalbe in dieser Situation hilft, müssen Sie die Gründe herausfinden. Sie können durch offensichtliche und versteckte Faktoren verursacht werden.

  1. Ursachen mit offensichtlichen Faktoren:
    1. Allergie;
    2. Hautkrankheiten;
    3. Insektenstiche, Gras, Sonnenbrand;
    4. Hautpilz, parasitäre Krankheit.
  2. Mit versteckten Faktoren:
    1. Erkrankungen der inneren Organe;
    2. Nebenwirkungen von Drogen;
    3. psychoemotionale Störung;
    4. helminthische Invasionen.

Ursachen, die durch offensichtliche Faktoren verursacht werden, sind Rötungen und Schwellungen an der Stelle von Hautläsionen, Bissen oder Verbrennungen.

Was die verborgenen Faktoren anbelangt, so kann die Rötung, die sich früher bei den Krankheiten als die wichtigsten spezifischen Symptome manifestiert, überall auf dem Körper auftreten. Daher ist die Behandlung von Juckreiz, der durch offensichtliche Faktoren verursacht wird, viel einfacher und schneller zu heilen als die durch versteckte hervorgerufene.

Bei der Behandlung von Reizungen, die durch Stress verursacht werden, ist der Verlauf der Einnahme von Sedativa viel wirksamer als die Wirkung von Antipruritika.

Es ist wichtig! Wenn der Juckreiz mehrere Tage lang nicht verschwindet und die Verwendung von Mitteln zur Hautreizung dieses Symptom nicht beseitigt, muss ein Fachmann konsultiert werden.

Wenn Juckreiz durch Nebenwirkungen während der Einnahme des Arzneimittels verursacht wird, kann nicht sofort festgestellt werden, dass die Quelle das Arzneimittel selbst ist. Die beste Behandlung dafür ist die Abschaffung des Arzneimittels oder der Ersatz eines anderen.

Anti-juckende Salbe

Um Hautirritationen zu beseitigen, werden mehrere Gruppen von Medikamenten verwendet:

  • Antihistaminika;
  • Antimykotika;
  • von Krätze und Juckreiz;
  • mit Menthol;
  • Calcineurin-Inhibitoren.

Falls es nicht möglich ist, sofort einen Arzt zu konsultieren, und der Juckreiz stört, sollten Sie die Anweisungen für juckreizlindernde Medikamente sorgfältig durchlesen, nachdem Sie die Wirkung untersucht haben.

Abhängig von der pharmakologischen Wirkung sind:

  1. Salbe gegen Irritationen (zB Antihistaminikum, nicht hormonell);
  2. Hautausschlag Salbe (z. B. Antihistaminikum, nicht-hormonelle, hormonelle);
  3. Juckreizsalbe (Antimykotika, Antihistaminika usw.);
  4. Salbe bei Entzündungen (z. B. Antibiotika, hormonelle);
  5. Peeling-Salbe (nicht hormonell usw.).

Antihistaminika

Antihistaminika beseitigen Entzündungen und Schwellungen, Irritationen und verbessern dadurch den Zustand der Haut.

In 3 Gruppen unterteilt:

  • nicht hormonell;
  • hormonell;
  • mit einem Antibiotikum.

Hormonell

Beruhigt bei Hautreizungen mit leichten allergischen Reaktionen, Sonnenbrand, Insektenstichen (Fenistil, Panthenol, Hautkappe, Gistan usw.).

Fenistil in Form eines Gels kühlt ab und betäubt und lindert die Symptome der Reizung fast sofort nach der Anwendung. Wirksam bei Brennnesseln, Sonnenbrand, Insektenstichen.

Panthenol wirkt entzündungshemmend, heilend und feuchtigkeitsspendend bei Dermatitis sowie leichten Hautirritationen.

Hautkappe - antiseptisch. Es wird als Zusatz zur Behandlung von Neurodermitis, Psoriasis, eingesetzt.

Gistan hat eine antipruritische Wirkung bei Dermatitis.

Hormonell

Mit einem Kortikosteroid beseitigt es starken lokalen Juckreiz bei atopischer Dermatitis, Ekzemen, Psoriasis und anderen Hautkrankheiten (Advantan, Elokom usw.).

Advantan lindert Rötungen und Schwellungen. Es ist verboten, bei Tuberkulose Haut, Windpocken und Flechten zu verwenden.

Elok lindert Juckreiz und befeuchtet die Haut bei atopischer Dermatitis, Ekzem.

Antihistaminika mit Antibiotika

Sie wirken antimikrobiell und lindern Juckreiz und Irritationen (Levomekol, Fucidin usw.).

Levomekol behandelt infizierte Wunden. Regt die Hautheilung an.

Fucidin - zur äußerlichen Anwendung wirkt antimikrobiell und juckreizstillend.

Antimykotische Salbe

Zur Linderung von Irritationen bei Pilzinfektionen werden lokale Mittel gegen Pilzinfektionen eingesetzt (Lamisil, Clotrimazol, Exoderil, Nystatinsalbe usw.).

Lamisil - wird am Ort der Verletzung angewendet. Lindert Juckreiz und Irritationen, Peeling, macht die Haut weich. Es wird für Mykosen verwendet, flechtenfarben.

Clotrimazol breite antimykotische und antibakterielle Wirkung. Es ist für Mykose vorgeschrieben.

Exoderil - hat eine fungizide Wirkung, die gut in die Läsion eindringt.

Nystatin-Salbe - wird zur Bekämpfung von Hefe-Candidiasis verwendet.

Für eine gute Wirkung sollte die Anwendung in Verbindung mit Antimykotika zur oralen Verabreichung erfolgen.

Krätze Salbe und Kopf jucken

Juckreiz auf der Haut, einschließlich der Kopfhaut, kann durch Krätze oder Kopfläuse verursacht werden. Um starke Reizungen zu beseitigen, helfen herkömmliche Antipruritic-Medikamente nicht. Um mit Parasiten (Zecken und Läusen) zu kämpfen, benötigen Sie spezielle Medikamente (Benzylbenzoat usw.).

Benzylbenzoat hat eine antiparasitäre Wirkung und wirkt wirksam gegen Juckreizmilben und Läuse. Als Salbe für starkes Abplatzen der Haut kann es für ölige Seborrhoe, Pityriasis, verwendet werden.

Menthol-Salbe

Menthol kühlt ab, lindert Schmerzen und ist ein gutes Antiseptikum. Daher kann die Salbe mit Menthol für Juckreiz und Hautirritationen (Menovazin, Boromentol usw.) verwendet werden.

Menovazin lindert den Juckreiz und lindert Schmerzen. Aber nur auf die Haut aufgetragen, ohne Schaden zu nehmen.

Boromentol - Antiseptikum, lindert und lindert auch den Juckreiz.

Menovazin, Boromentol werden bei Neuralgie, Dermatose verschrieben.

Calcineurin-Inhibitoren

Bestimmt mit der Unwirksamkeit von Antihistaminika. Die Hauptindikation für ihre Anwendung ist die atopische Dermatitis (Elidel, Tacropic usw.).

Bewertungen

In der Apotheke gibt es eine riesige Auswahl an Produkten, die als Antijuckreizsalbe verwendet werden.

„Bis zu drei Jahren hatte mein Kind eine atopische Dermatitis. Eloks Hautausschlagsalbe am ganzen Körper bewältigte gut die juckenden Flecken. Außerdem haben sie die Haut angefeuchtet. “

„Eines Tages, als ich mit Unkraut im Garten kämpfte, bekam ich eine Brennnessel. Auf der Haut der Hände erschienen juckende Blasen. Das Mittel, das zur Irritation der Haut eingesetzt wird - Gistan hat mir sehr geholfen und die störenden Symptome gelindert. Am nächsten Tag konnte ich mich nicht erinnern, was passiert ist. "

„Mein Sohn hat eine Pilzstomatitis im Mund. Er begann, sich über Beschwerden und Schmerzen während des Essens zu beklagen. Dank der Behandlung mit Nystatinsalbe erholte sich mein Kind. Bei der Anwendung dieser Salbe aufgrund von Pilzirritationen hat mich das hervorragende Ergebnis sehr überrascht. “

„Ich habe mir einmal die Hand verletzt. Er suchte nicht sofort medizinische Hilfe auf. Die Wunde eiterte. Es gibt Juckreiz, Rötung und Schwellung. Ich wurde empfohlen, Levomekol mit einem Antibiotikum zu verwenden. Einige Tage später heilte ich meine Wunde. Es stellt sich heraus, dass Levomikol nicht nur gegen Keime und Heilung kämpft, sondern sich auch als Salbe gegen Hautirritationen erwiesen hat. “

Verwandte Artikel

Die Verwendung von Lokalanästhetika ist eine relativ sichere und einfache Methode zur Schmerzlinderung. In der medizinischen Praxis weit verbreitet...

Das Medikament "Troxerutin" - ein beliebtes venotonisches Mittel, das sich von anderen ähnlichen Medikamenten durch eine hohe Effizienz unterscheidet...

Hydrocortison-Augensalbe ist ein entzündungshemmendes und antiallergisches Arzneimittel, das zur Behandlung von Erkrankungen der Sehorgane,...

http://moimazi.ru/mazi-ot-zuda
Weitere Artikel Über Allergene