Überprüfung der besten Salben und Cremes von Allergien bei Kindern

In der modernen industrialisierten Welt wird der Körper zahlreicher Allergene nicht immer von Erwachsenen befallen. Was können wir über Kinder sagen? Auf der ersten Seite der persönlichen Krankenakte jedes Kindes befindet sich eine Spalte mit Informationen zu Allergien, von denen nur wenige leer sind.

Kinder sind täglich mit widrigen Umwelteinflüssen konfrontiert:

Industrieemissionen in die Atmosphäre;

Mit schädlichen Farbstoffen gefärbte künstliche Faserbekleidung;

Ein Lebensmittel voller chemischer Zusatzstoffe - Konservierungsmittel, Treibmittel, Emulgatoren und andere;

Gemüse, Obst und Fleischprodukte, an deren Herstellung und Anbau Antibiotika und Pestizide beteiligt waren;

Körperpflegemittel, Kosmetika und Haushaltschemikalien, deren Zusammensetzung alles andere als umweltfreundlich ist.

Der Körper eines Kindes kann Allergenen lange Zeit nicht widerstehen, vor allem wenn es viele davon gibt und die negativen Auswirkungen kontinuierlich sind. Die häufigste Hautreaktion ist Urtikaria oder Hautausschlag, der das Hauptsymptom einer Allergie bei Kindern ist. In diesem Fall ist es notwendig, das Allergen zu identifizieren und aus dem täglichen Leben des Kindes zu entfernen sowie die Ernährung vorübergehend so anzupassen, dass akute, irritierende Lebensmittel keine neuen allergischen Reaktionen auslösen.

Manchmal ist es schwierig, die genaue Ursache der Erkrankung zu bestimmen: Die Ablehnung des Kontakts mit Staub, Tierhaaren, Pollen, Zitrusfrüchten und anderen bekannten Allergenen hat keine Wirkung. Dann muss das Kind einem Allergologen gezeigt werden, der spezielle Hauttests durchführt und den "Täter" der Allergie feststellt.

Die Behandlung allergischer Hautausschläge bei Kindern sollte sehr sorgfältig angegangen werden, da nicht alle Cremes und Salben für Allergien bei Kindern verwendet werden dürfen. Egal wie paradox es klingen mag, manchmal verursachen sogar Allergiemedikamente Allergien. Darüber hinaus gibt es Salben und Cremes, die Kindern wegen ihrer Wirkstoffe grundsätzlich kontraindiziert sind.

Allergiecremes und Salben werden in zwei große Gruppen unterteilt:

Nicht-hormonelle Cremes und Allergiesalben bei Kindern

Es sind nicht-hormonelle entzündungshemmende Medikamente, die für die Behandlung von atopischer Dermatitis und Urtikaria bei Kindern am bevorzugtesten sind. Die meisten Cremes und Salben dieser Gruppe sind harmlos und für die Verwendung ab Geburt oder ab dem Alter von zwei Jahren zugelassen.

Fenistil-Gel

Wirkstoff: Dimetindena Maleat

Preisspanne: 200-250 Rubel

Nebenwirkungen: sehr selten - verstärkter Juckreiz, Hautausschlag, Brennen, Schwellung und trockene Haut

Besondere Anweisungen: Kann nicht zur Behandlung von Kindern unter einem Monat verwendet werden. Bei Kindern unter sechs Jahren mit Vorsicht verwenden, nicht mehr als ein Drittel der Körperoberfläche schmieren, nicht auf stark gekämmte, blutende Bereiche auftragen, das Kind nicht nach dem Auftragen des Gels unter offenem Sonnenlicht liegen lassen.

Gistan

Wirkstoffe: Dimethicone, Betulin, Maiglöckchenöl, Extrakte aus Lupinen, Birkenknospen, Wolfsmilch, Sukzession, Spitzensetzlinge, Ringelblume und Veilchen.

Preisspanne: 120-180 Rubel

Hinweise: Urtikaria, Blasenausschlag, Juckreiz nach Insektenstichen, Ekzem, Neurodermitis, atopische Dermatitis

Nebenwirkungen: individuelle allergische Reaktionen bei Unverträglichkeit der Bestandteile der Salbe

Besondere Anweisungen: Gistan-Creme wird manchmal mit Gistan N-Salbe verwechselt, die Corticosteroidhormone enthält und bei Kindern kontraindiziert ist.

Hautkappe

Wirkstoff: Pyrithion (aktiviertes Zink)

Preisspanne: 600-700 Rubel

Hinweise: Seborrhoe, Psoriasis, atopische Dermatitis, trockene und schuppige Haut, Juckreiz durch Insektenstiche oder Pilzhautveränderungen

Nebenwirkungen: sehr selten - lokale allergische Reaktionen

Besondere Anweisungen: Es gibt nicht bestätigte Informationen, dass Clobetasolpropionat Teil dieser Creme ist, ein synthetisches Corticosteroid bzw. für Kinder nicht zu empfehlen ist. Skin-Cap ist jedoch sehr effektiv, und in der offiziellen Anmerkung gibt es keine Hinweise auf Hormone, also liegt die Entscheidung bei Ihnen.

Cremes und Salben zur Behandlung von schwerer Dermatitis bei Kindern

Elidel-Sahne

Wirkstoff: Pimecrolimus

Preisspanne: 900-1000 Rubel

Hinweise: Ekzem, atopische Dermatitis

NebenwirkungenRötung, Schwellung, Brennen und Jucken an der Applikationsstelle der Creme ist möglich, insbesondere zu Beginn der Behandlung. Selten tritt Follikulitis und Hyperpigmentierungsreaktion der Haut auf.

Besondere Anweisungen: Kann nicht zur Behandlung von Babys bis zu drei Monaten verwendet werden. Es wird nicht empfohlen, behandelte Haut UV-Licht auszusetzen. Es gibt eine Hypothese, dass die verlängerte Anwendung von Elidel-Creme die lokale Immunität verringert und zur Entwicklung onkologischer Erkrankungen - Lymphome und Melanome - führt. Das Medikament ist relativ neu und seine Wirkung auf den Körper ist nicht vollständig verstanden, aber Elidel zeigt eine sehr hohe Wirksamkeit bei der Behandlung von Dermatitis bei Kindern.

Desitin

Wirkstoffe: Zinkoxid, Vaseline, Lanolin, Lebertran

Preisspanne: 150-250 Rubel

Hinweise: stachelige Hitze, Windelausschlag und Mazeration der Haut bei Säuglingen, Sonnenbrand, Ekzem, atopische Dermatitis, Bläschenausschlag und weinende Geschwüre

Nebenwirkungen: nicht registriert

Besondere Anweisungen: Salbe sollte nicht auf infizierte, eitrige Haut aufgetragen werden. Sie müssen die Entzündung zuerst mit einem Antibiotikum heilen

Protopic

Wirkstoff: Tacrolimus

Preisspanne: 1500-1600 Rubel

Hinweiseatopische Dermatitis

Nebenwirkungen: nicht registriert

Besondere Anweisungen: Die Behandlung von Dermatitis bei Kindern wird erst ab dem Alter von zwei Jahren und nur Protopic Salbe mit 0,03% Wirkstoffgehalt durchgeführt. Das Medikament ist sehr wirksam bei schwerer Dermatitis, hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung und verursacht im Gegensatz zu Hormonsalben selbst bei längerem Gebrauch keine Atrophie der Epidermis.

Vondehil Sahne

Wirkstoffe: Cardiophile, Propolis, Sophora, Potentillaextrakte aus Gans und Schafgarbe

Preisspanne: 120-150 Rubel

Hinweise: Sonnenbrand, Psoriasis, allergische Dermatitis, Neurodermitis, trophische Geschwüre

Nebenwirkungen: Allergische Reaktionen auf Bienenprodukte sind möglich

Besondere Anweisungen: Die empfohlene Behandlungsdauer für allergische Dermatitis bei Kindern beträgt nicht weniger als eine Woche, jedoch nicht mehr als einen Monat.

Salben und Cremes für Kinder mit heilender und regenerierender Wirkung

Wenn ein allergischer Hautausschlag auf der Haut des Kindes durch Kratzen infiziert ist, muss die Behandlung mit einer antibakteriellen Therapie begonnen werden. Salben wie Sulfargin oder Dioxidin sowie alte, bewährte Zubereitungen wie Zink- oder Ichthyolsalbe können bei Keimen helfen.

Wenn die akuten Entzündungssymptome gelindert sind und der allergische Ausschlag fast verschwunden ist, können Sie den Effekt mit Cremes beheben, die die zelluläre Regeneration der Haut beschleunigen. Gut empfohlen Solkoseril und Actovegin - Präparate auf der Basis von Kälberblut.

Radevit-, Videstim-, Kuriozin- und Methyluracilsalbe tragen ebenfalls zur Verbesserung der lokalen Immunität bei und beschleunigen die Hautheilung. Nachfolgend finden Sie Informationen zu regenerierenden Cremes, die bei der endgültigen Abheilung allergischer Hautausschläge bei Kindern die beste Wirkung zeigen.

Bepanten

Wirkstoff: Dexapantenol

Preisspanne: 250-270 Rubel

Hinweise: Windeldermatitis, trockene und schuppige Haut mit allergischer Dermatitis und Ekzem, Reizung durch raue Kleidung, Frostrisse

Nebenwirkungen: sehr selten - Juckreiz und Nesselsucht

Besondere Anweisungen: Es gibt mehrere Bepanthen-Analoga, die auf demselben Wirkstoff basieren: D-Panthenol, Bepanten Plus. Alle diese Cremes eignen sich hervorragend zur Behandlung von Allergien und Hautirritationen bei Kindern.

La Cree

Wirkstoffe: Panthenol-, Bisabolol-, Avocado- und Walnussöl, Extrakte und Süßholzextrakte

Preisspanne: 150-170 Rubel

Hinweise: Reizung und Abschälen der Haut bei jeglicher Ätiologie, allergische Dermatitis, Urtikaria, Juckreiz bei Insektenstichen

Nebenwirkungen: individuelle allergische Reaktionen bei Unverträglichkeiten pflanzlicher Inhaltsstoffe

Besondere Anweisungen: La Cree Creme ist eine gute Feuchtigkeitscreme für Kinder und keine ernsthafte Medikation. Er kann keine starke Dermatitis heilen, wird aber leicht mit einer leichten Hautreizung fertig.

Mustela Stelatopia

Wirkstoff: Biokeramide, Fettsäuren, Zucker, Procholesterin, Sonnenblumenöl

Preisspanne: 1000-1200 Rubel

Hinweise: Pflege der Haut des Kindes, die zu Windelausschlag und atopischer Dermatitis neigt

Nebenwirkungen: nicht registriert

Besondere Anweisungen: Mustella Stelatopia ist eine sanfte Emulsion, die speziell für die Babyhautpflege von Geburt an bis zu einem Jahr entwickelt wurde. Es ist keine Heilsalbe, sondern ein prophylaktisches Mittel, das das Auftreten von Windelausschlag und Dermatitis verhindert.

Hormonelle Allergiesalbe bei Kindern

Manchmal führt auch eine Langzeitbehandlung von Allergien mit nicht-hormonellen Salben nicht zum Erfolg. Nur in diesem Fall können Sie über die Ernennung von Hormonarzneimitteln nachdenken, da diese für den Körper der fragilen Kinder äußerst unerwünscht sind. Synthetische Glukokortikoide lindern schnell und effektiv Entzündungen bei atopischer Dermatitis und Ekzemen, da sie die Kette chemischer Reaktionen unterbrechen, die zur Entwicklung eines Entzündungsprozesses auf der Haut führen. Hormonelle Salben mit langfristiger Einnahme können jedoch Störungen der Nebennieren verursachen oder bei einem Kind sogar das Cushing-Syndrom verursachen.

Am unerwünschtesten sind solche Hormonsalben, die gut durch die Haut aufgenommen werden und in den Blutkreislauf gelangen, wodurch dort gefährliche Hormonkonzentrationen entstehen. Diese Medikamente unterdrücken die Immunität des Kindes und machen seinen Körper gegen mögliche Bedrohungen wehrlos. Durch die Beseitigung der akuten Symptome können Kortikosteroide in der Zukunft unerwünschte Folgen haben. Sie sollten daher nur bei schweren Formen der Dermatitis verordnet werden, wenn sich auf der Haut des Kindes kein lebender Ort befindet. Es ist auch wichtig, die hormonelle Behandlung korrekt abzuschließen: Die medizinische Salbe wird allmählich aufgehoben, mit Babycreme gemischt und immer kleinere Dosen angewendet, bis der Körper nachlässt, andernfalls kann eine schmerzhafte Entzugsreaktion auftreten.

Elokom

Wirkstoff: synthetisches Glucocorticosteroid

Preisspanne350 bis 380 Rubel

Hinweise: allergische Dermatose

Nebenwirkungen: Kontaktdermatitis, stachelige Hitze, Juckreiz, Trockenheit, Brennen, selten - die Entwicklung einer perioralen Dermatitis

Besondere Anweisungen: Die Salbe kann nur zur Behandlung von Allergien bei Kindern ab einem Alter von sechs Monaten und nur nach ärztlicher Verordnung verwendet werden. Es ist nicht möglich, mit Elok auf Hautbereichen zu applizieren, die den achten Teil der Körperoberfläche überschreiten. Die Behandlung erfolgt in Kursen, die nicht länger als eine Woche in Folge sind, wobei das Arzneimittel schrittweise durch Mischen mit einer Babycreme abgezogen wird.

Advantan

Wirkstoff: Methylprednisolon

Preisspanne330 bis 350 Rubel

Hinweise: Kontakt- und atopische Dermatitis, Ekzem, Neurodermitis, allergische Dermatose

Nebenwirkungen: Rötung, Juckreiz, Hautausschlag, Brennen, Schwellung der Haut

Besondere Anweisungen: Die Salbe kann zur Behandlung von allergischen Hautausschlägen bei Kindern, die älter als 4 Monate sind, ausschließlich auf ärztliche Verschreibung angewendet werden. Längerer Gebrauch von Advantan verursacht Atrophie der oberen Schicht der Epidermis.

Eltern müssen wissen, welche hormonellen Salben und Cremes für Allergien für Kinder absolut kontraindiziert sind, welche unerwünscht sind und welche zur Anwendung zugelassen sind:

Kann nicht verwendet werden - Hydrocortisonsalbe und andere Salbe auf der Basis von Hydrocortison: ftorokort, Fucidinum, Oksikort, Kortef, Daktakort, Lokoid, Sulfodekortem, gioksizon, Sibikort, Korteid, Latikort, Kenakort, Nazakort, Sopolkort, Kenalog, Ftoderm, Polkortolon, Triakort, Berlikort Betameson;

Anwendung von unerwünschtem Material Triderm, BetaSalin, Mometason;

Es kann wie von einem Arzt verschrieben verwendet werden - Elokom, Silkaren, Gistan N, Uniderm, Avekort, Momederm, Advantan, Powercourt, Mat, Dermoveit, Clovet, Monovo, Clobetasol, Hautkappe, Skinlight.

Wie schützen Sie Ihr Kind vor Allergien?

Unabhängig davon, ob Ihr Kind eine Allergie hat oder nicht, sollten Sie versuchen, das Vorhandensein potenzieller Allergene in seinem täglichen Leben zu minimieren, da Dosierung und Dauer für die Entwicklung von Allergien entscheidend sind.

Ein paar einfache Maßnahmen helfen Ihnen, Ihre Kinder gegen allergische Reaktionen und schwere Erkrankungen zu schützen, bei denen die banale Dermatitis (Asthma bronchiale, Psoriasis) später zu Folgendem führen kann:

Achten Sie beim Kauf von Haushaltschemikalien, Shampoos, Duschgels und anderen Kosmetika auf ihre Zusammensetzung. Wenn Sie auf dem Etikett Namen wie Propylenglykol, Methylacrylat, Natriumlaurethsulfat oder Formaldehyd finden, wissen Sie, dass es besser ist, ein anderes Mittel zu wählen.

Waschen Sie die Kleidung Ihres Babys nicht mit demselben Pulver wie Ihr eigenes. Normales Waschpulver enthält bis zu 40% Tensid, während für Kinderhaut die maximal zulässige Konzentration 5% Tensid beträgt.

Gehen Sie in den Supermarkt, um Lebensmittel zu kaufen, und legen Sie nicht die übliche Ware in den Korb. Lesen Sie zuerst, was auf den hellen Gläsern, Beuteln und Flaschen steht. Wenn Sie aus zwei Joghurts wählen können, bei denen es keine künstlichen Aromen und Farben gibt, tun Sie es. Nehmen Sie anstelle von kohlensäurehaltigen Getränken mit Natriumbenzoat natürlichen Saft oder Milchshake.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie ein Kind mit allergischen Reaktionen, neuen Gerichten und exotischen Lebensmitteln in die Ernährung einführen. Kinder sind oft allergisch gegen seltene Nüsse, seltsame Meeresfrüchte und Früchte aus Übersee. Lassen Sie das Kind also einen Löffel neuer Delikatesse probieren, und am nächsten Tag können Sie, wenn keine negativen Reaktionen auftreten, ihm mehr bieten.

Ausbildung: Das Diplom in der Fachrichtung „Allgemeinmedizin“ wurde an der staatlichen medizinischen Universität Wolgograd erworben. Er erhielt 2014 sofort ein Fachzertifikat

http://www.ayzdorov.ru/lechenie_allergii_mazi.php

Was sind Hautallergiesalben für Kinder?

Die Salben unterscheiden sich je nach Hersteller, Bestandteil und Bestimmungsort.

Sie haben individuelle Indikationen für die Anwendung, angesichts vieler schwerwiegender Kontraindikationen, die ihre Verwendung im pädiatrischen Tätigkeitsbereich einschränken.

Antihistaminika verbessern das Leben des Patienten signifikant, lindern Irritationen, Juckreiz, entzündliche Prozesse und wirken erfolgreich auf das Immunsystem, um das vorhandene Allergen zu bekämpfen.

Was ist der Unterschied zu Sahne?

Die Hauptunterschiede zwischen Salbe und Creme bei Allergien:

  • Die Salbe zeichnet sich durch einen hohen Fettgehalt aus, der aufgrund der enormen Nährstoffmenge der Wirkstoffe tief in die Haut eindringt und gezielt auf die Läsion einwirkt;
  • Die Creme hat eine leichtere Textur, zieht schnell ein, hinterlässt keine Spuren auf Haut und Haushaltsgegenständen, wird großflächig aufgetragen und wird regelmäßiger als das vorherige Produkt angewendet.

Alle diese Medikamente setzen sich erfolgreich mit den Manifestationen allergischer Hautausschläge auf der Haut des Kindes auseinander, und was in jedem Einzelfall zu wählen ist, hängt von der Aussage des Arztes und den Merkmalen des behandelnden Organismus ab.

Wann Salbe verwenden?

Zur Beseitigung von Hyperämie (Rötung), Juckreiz, Peeling, Trockenheit werden verschiedene antiallergische Salben verwendet.

Bei chronischen Formen der Krankheit werden eindringende Hautläsionen, tiefe Eruptionen, homogene Präparate verwendet (dicke Konsistenz).

Und Emulsionen - flüssige Mittel werden meistens zur Vorbeugung von Krankheiten verschrieben, um wiederholte Remissionen zu vermeiden.

Wirkmechanismus

Die Salbe von Allergien auf der Haut des Gesichtes und des Körpers des Kindes sollte die folgenden Eigenschaften haben:

  • die Entzündungsreaktion auf der Haut stoppen;
  • befeuchten und nähren die Haut;
  • beseitigen rötung, juckreiz, peeling;
  • entzündlichen Fokus entfernen;
  • als prophylaktisches Medikament bei der Entwicklung akuter Allergien wirken.

Hormonelle Salben einer neuen Generation haben nur lokale Wirkungen, sind für die Selbstverordnung und den längeren Gebrauch nicht akzeptabel.

Alle Dosen von Antiallergika sollten vom behandelnden Arzt streng kontrolliert werden.

Arten von Salben von Allergien auf der Haut mit einer Liste von Medikamenten

Alle Salben, die sich mit den Symptomen allergischer Reaktionen befassen, werden wie folgt klassifiziert.
Hormonell

Sie können zur Behandlung der jüngsten Patienten verwendet werden.

Die Produkte enthalten keine Hormone, wirken mild entzündungshemmend, lindern den Juckreiz und tragen zur schnellen Heilung von Hautirritationen bei.

Kann lange verwendet werden, ohne die Gesundheit des Babys zu beeinträchtigen:

  1. Elidel - wird zur Behandlung von atopischer Dermatitis verwendet. Es kann in einer kleinen, vom Blut absorbierten Dosis auf jeden Körperteil aufgetragen werden.
  2. Gistan - ein biologischer Zusatzstoff zur lokalen Anwendung, wird bei Ekzemen und Neurodermitis eingesetzt. Das Präparat enthält Extrakte aus Maiglöckchen, Euphorbien, Veilchen, Sukzession, Birkenknospen.
  3. Betanten - ein nicht-hormoneller Wirkstoff auf der Basis von Despantenol. Heilt kleinere Hautveränderungen und ist bei Kindern von Geburt an sicher.
  4. Vondekhil - weit verbreitet zur Behandlung von atopischer Dermatitis - beschleunigt die Erholungsprozesse des Körpers, reduziert Schmerzen und Schwellungen.
  5. Fenistil - hat juckreizstillende Wirkung auf die Haut, wird bei Urtikaria, Insektenstichen und Sonnenbrand verschrieben.
  6. Bepantin - stimuliert die Regeneration des Gewebes und beschleunigt die Wundheilung der Haut.

Zusätzliche nicht-hormonelle Salben können noch zugeschrieben werden:

  • Actovegin;
  • Radevit;
  • Videotest (Vitaminpräparate).

Hormonell

Diese Mittel enthalten Kortikosteroidhormone, die verwendet werden, wenn andere topische Salben nicht helfen.

Hormonelle Salben entfernen effektiv alle Anzeichen einer Allergie, während sie aktiv in den Blutkreislauf absorbiert werden und eine starke Wirkung auf den Körper des Kindes haben.

Es wird nicht empfohlen, Flucinar, Loriden, Celestoderm, FluoroCort zur Behandlung von Allergien bei Kindern zu verwenden.

Zu modernen hormonellen Medikamenten gehören Elok und Advantan, sie haben keine ausgedehnten systemischen Wirkungen, können jedoch bei längerem unkontrolliertem Gebrauch Hautatrophie verursachen.

Bei allergischer Dermatitis bei Kindern können das Baby und die Hormonsalbe zur besseren Wahrnehmung des Körpers gemischt und Nebenwirkungen reduziert werden.

Salben dieses Typs sind in mehrere Klassen unterteilt:

  • geringe Aktivität - Prednisolon, Hydrocortison;
  • moderate Aktion - Ftorokort, Afloderm;
  • mittlere Aktivität - Apulein;
  • mit hochaktiven Substanzen - Dermoveyt.

Die letzte Gruppe von Medikamenten, die mit Vorsicht angewendet wird, desto stärker sind Schwellung und Intensität des Ausschlags, desto weniger hormonelle Ergänzungen sollte das Produkt haben.

Kombiniert

Sie enthalten nicht nur hormonelle Substanzen, sondern auch antimykotische und antibakterielle Substanzen (Triderm, Clotrimazol).

Beruhigt mit Hautausschlägen in Kombination mit ihrer Infektion.

Die häufigsten Salben:

  • Betametozon;
  • Clotrimazol;
  • Gentamicinsulfat

Juckreiz lindern

Aufgrund der entzündungshemmenden Eigenschaften beseitigen viele feuchtigkeitsspendende und pflegende Salben den Juckreiz effektiv und beseitigen die Läsion.

Die Wundheilung fördern, die Schutzfunktion des Körpers verbessern, Trockenheit und Abplatzungen beseitigen.

Diese Medikamente umfassen:

Kann lange Zeit verwendet werden, ohne in das Blut des Babys aufgenommen zu werden.

Sicherheits- und Gebrauchsregeln

Um die Entwicklung der Krankheit in kürzester Zeit zu stoppen, ist es notwendig, eine Hormonsalbe zu verwenden.

Und nach der Entfernung von klinischen Manifestationen, um nicht-hormonelle Medikamente anzuwenden, die helfen, die Haut wiederherzustellen, die Haut zu glätten und Reizungen zu lindern.

Antibakterielle Mittel werden von einem Arzt verschrieben, wenn eine sekundäre Infektion auftritt.

Und wenn sich die Reaktion intensivierte?

Warnung: Manchmal kann eine allergische Reaktion auf eine Antihistaminsalbe auftreten.

Es kann sich mit Begleitsymptomen manifestieren:

  • massiver Hautausschlag an allen Körperteilen;
  • die Entwicklung von Schwellungen und Schwellungen;
  • das Auftreten einer laufenden Nase, Atemnot, Husten, Tränenfluss;
  • Gastrointestinale Nebenwirkungen, begleitet von Übelkeit, Würgen, Durchfall.

Dies deutet darauf hin, dass die Salbe nicht für den Körper geeignet ist. Sie muss dringend lokalisiert werden und sich von Ihrem Arzt beraten lassen.

Was ist für ein Neugeborenes geeignet?

Bei äußerster Vorsicht müssen Sie eine Salbe für Allergien bei Neugeborenen und Säuglingen wählen. Meist handelt es sich dabei um nicht hormonelle Medikamente mit einem begrenzten Wirkungsspektrum.

Sie wirken entzündungshemmend, wirken antibakteriell und antimikrobiell auf den Körper und werden nicht vom Blut des Babys aufgenommen.

Das:

Nicht-hormonelle Wirkstoffe gegen Allergien wirken nach einiger Zeit maximal und können daher bei jedem wiederholten Hautausschlag auf der Haut eines Säuglings angewendet werden.

Heileffekte haben die Salbe:

Achtung: Das Gewicht der Hormonsalben wird dem Kind streng nach den Anweisungen des Arztes verschrieben

Trotz der Tatsache, dass es sofort alle unangenehmen Symptome entfernt, enthält es Corticosteroidhormone, die sich negativ auf die Arbeit des gesamten Organismus auswirken und die Immunität verringern.

In minimalen Dosen können Sie Arzneimittel Elkom und Advantan verwenden, die auf allergischen Hautausschlägen dünn aufgetragen werden müssen.

Zu den antibakteriellen Wirkstoffen, die Neugeborenen gezeigt werden, gehören:

Sie werden für kurze Zeit verwendet und der Prozess ihrer Verwendung wird von einem Spezialisten kontrolliert.

Was sind Augentropfen für Kinder mit Allergien? Folgen Sie dem Link.

Was für eine lokale Behandlung im Gesicht zu wählen

Allergische Erscheinungen im Gesicht, insbesondere Augenlider, Lippen, begleitet von starken Schwellungen, Juckreiz und Schuppenbildung, sind sehr gefährlich.

Die zu behandelnde Salbe sollte alle Symptome sorgfältig, sorgfältig und unverzüglich beseitigen, die Irritation sofort lindern und die beschädigten Bereiche anfeuchten.

Die Ursachen von Allergien rund um die Augen werden häufig zu unsachgemäßer Verwendung von Kosmetika und Medikamenten.

Es ist wichtig, das Allergen sofort zu entfernen und mit der Allergiesalbe zu beginnen.

Zusätzlich kann der Arzt Hormonpräparate und Antibiotika verschreiben.

Am besten sind Salben:

Was kann man unter Hautausschlägen wählen?

Bei Kontaktallergien kommt es zu einem Hautausschlag an den Händen. Glücklicherweise ist die Auswahl an Medikamenten zur Behandlung von Krankheiten ziemlich groß, da die Haut der Hände weniger empfindlich ist als im Gesicht.

Experten empfehlen die Verwendung von Antihistaminika, das Vorhandensein von hormonellen Komponenten.

Aufgrund des Paraffingehalts wird es häufig verwendet, um allergische Manifestationen an den Händen zu entfernen - Kutiveyt. Es wird dünn aufgetragen und schützt vor Kälteallergien.

Wenn die Hautausschläge systemisch sind und sich in einer fortgeschritteneren Form befinden, ist Lorinden A. Salbe ein hervorragendes Produkt zur Heilung geschädigter Bereiche.

Nach 2-3 Anwendung der Zusammensetzung wird die rasche Beseitigung aller unangenehmen Symptome beobachtet, und nach 7 Tagen wird die Krankheit ohne Folgen verschwinden.

Video: Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung

Kann ich mich mit anderen Drogen kombinieren?

Für die Behandlung von komplexeren Hautausschlägen, zum Beispiel Psoriasis oder chronische Dermatitis, können Sie externe Mittel kombinieren - Salben, Cremes, Aerosole, Lotionen sowie interne Injektionen und Pillen.

Es hängt alles von der Art der Krankheit und den individuellen Merkmalen des Patienten ab.

Der Spezialist ist verpflichtet, verwandte Produkte richtig auszuwählen und deren Tätigkeit streng zu kontrollieren.

Wenn Sie allergisch gegen ein Medikament sind, sollten Sie die Einnahme sofort beenden und einen Fachmann um Rat fragen.

Teuer oder billig - gibt es Qualitätsunterschiede?

Der hohe Preis des Medikaments kann keine Wirksamkeit und schnelle Linderung von komplexen Symptomen garantieren.

Manchmal haben teure Salben keinen signifikanten Effekt bei der Behandlung von allergischen Hautausschlägen.

Der Preis für ausländische Analoga wird nicht nur aus den Kosten für das Enthalten von Komponenten gebildet, sondern umfasst auch andere verwandte Faktoren (Werbung, Transport, Verpackungsdesign).

Deshalb ist der Kauf eines inländischen Produkts viel billiger, und das Ergebnis seiner Verwendung wird die Krankheit wirksam beseitigen und Nebenwirkungen verhindern.

Vor dem Kauf einer teuren oder billigen Hautallergiesalbe müssen Sie:

  • einen Arzt konsultieren;
  • Kundenbewertungen lesen;
  • und einen vorläufigen Test auf individuelle Toleranz bestehen, der die Bestandteile der gekauften Medikamente enthält.

Lesen Sie hier Bewertungen zu Kalziumgluconat für Allergien.

Ist es möglich, Augentropfen für Allergien auszuwählen? Klicke um zu gehen.

Kostentabelle der beliebten Drogen

In Apotheken gibt es sehr viele Allergiemedikamente, und die Preise variieren stark je nach Hersteller. Preisliste für beliebte Antiallergika.

http://allergycentr.ru/maz-ot-allergii-na-kozhe-dlja-detej.html

Salbe und Creme gegen Hautallergien für Kinder

Jeder Mensch ist täglich mit ungünstigen Umweltfaktoren konfrontiert, mit denen selbst der Körper eines Erwachsenen nicht immer zurechtkommt. Besonders hilflos sind Kleinkinder, deren Körper den Angriffen zahlreicher Allergene nicht lange widerstehen kann. Daher tritt häufig Hautausschlag oder Urtikaria auf der Haut von Kindern auf, was das Hauptsymptom einer Allergie ist.

Um die Pathologie zu beseitigen, ist es notwendig, das Allergen zu identifizieren und mithilfe spezieller antiallergischer Salben oder Cremes zu entfernen.

Was kann bei einem Kind zu Hautallergien führen?

Eine allergische Hautreaktion kann aufgrund vieler äußerer nachteiliger Faktoren auftreten:

  1. Die Verwendung von Haushaltschemikalien, Kosmetika und Körperpflegeprodukten, deren Zusammensetzung nicht umweltfreundlich ist.
  2. Essen von Fleischprodukten, Obst und Gemüse, das mit Pestiziden und Antibiotika angebaut oder hergestellt wurde.
  3. Tragen aus künstlichen Stoffen oder gefärbt mit schädlichen Farbstoffen Kleidung.
  4. Die Verwendung von Produkten, die Emulgatoren, Treibmittel, Konservierungsmittel und andere Zusatzstoffe umfassen.
  5. Industrieemissionen.
  6. Pflanzenpollen, Tierhaare und andere Allergene.

Die Ursache der Erkrankung zu bestimmen, ist ziemlich schwierig. Der Allergologe verschreibt aufgrund der Testergebnisse spezielle Salben oder Allergiecremes für Kinder, die in zwei große Gruppen unterteilt sind:

Jeder Fonds hat seine eigene Zusammensetzung und muss strikt gemäß den Anweisungen verwendet werden.

Nicht-hormonelle Allergiesalbe für Kinder

Bepanten

Effektives und beliebtes Werkzeug, das in den frühen Stadien allergischer Erkrankungen eingesetzt wird. Bepantin ist in Form von Salben, Cremes und Lotionen erhältlich. Es besteht aus dem Wirkstoff Dexpanthenol und Hilfsstoffen:

  • Wasser;
  • Mandelöl;
  • weiches Paraffin;
  • flüssiges Paraffin;
  • Lanolin;
  • weißes Bienenwachs;
  • Cetylalkohol;
  • Stearylalkohol;
  • Protegin X.

Durch diese Zusammensetzung und diesen Wirkstoff werden die Kollagenfasern gestärkt, die Mitose wird aktiviert, der Zellstoffwechsel normalisiert sich. Die Creme hilft, die Schleimhäute der Haut wiederherzustellen, ist an der Synthese von Acetylcholin und der Acetylierung beteiligt.

Bepantinsalbe hat eine regenerierende, feuchtigkeitsspendende und entzündungshemmende Wirkung auf die Haut. Es kann auf jeder Hautpartie verwendet werden.

Bepantin-Creme ist angezeigt bei allergischer Dermatitis, Trockenheit und Schuppenbildung der Haut mit Ekzemen, Dermatitis-Film, Rissen in der Haut durch Frost und Irritation durch Kleidung.

Als Nebeneffekt sind Hautausschlag und Juckreiz selten.

Analoga von Bepanten sind De-Panthenol und Bepanten plus.

Methyluracil-Salbe

Das Medikament enthält in seiner Zusammensetzung Methyluracil, das ein Immunmodulator ist. Es wird in den folgenden Pathologien gezeigt:

  • Phytodermosen;
  • Akne;
  • Dermatitis;
  • Furunkulose;
  • Dekubitus;
  • Windelausschlag

Kontraindiziert mit individueller Intoleranz. Als Nebenwirkung können verschiedene allergische Reaktionen auftreten.

Die Salbe wird nicht mehr als zweimal täglich mit einer dünnen Schicht auf die Haut aufgetragen.

Desitin

Der Hauptwirkstoff der Salbe ist Lebertran und Zink. Das Produkt wird auf der Basis von Vaseline und Lanolin hergestellt, wodurch die Haut vor äußeren Allergenen geschützt werden kann.

Destin ist bei vielen Arten von Ekzemen, Windeldermatitis, Dermatitis, weinenden Geschwüren und Blasenentzündungen angezeigt. Es stoppt schnell die Ausbreitung des Ausschlags, wirkt entzündungshemmend und hat eine hohe Schutzfunktion.

Es wird nicht empfohlen, in eitrigen und infizierten Bereichen anzuwenden. Sie sollten mit Antibiotika geheilt werden.

Nebenwirkungen der Salbe werden nicht registriert.

Vondehil

Die Creme der Allergie beinhaltet:

  • Extrakte aus Schafgarbe und Potentilla-Gans;
  • Sophora;
  • Propolis;
  • Kardiophile.

Vondekhil hat eine ausgezeichnete heilende, entzündungshemmende und bakterizide Wirkung. Es wird bei trophischen Geschwüren, Neurodermitis, allergischer Dermatitis, Psoriasis, Sonnenbrand eingesetzt.

Die Behandlung verschiedener Allergien bei Kindern mit Vondehil sollte mindestens eine Woche und nicht länger als einen Monat durchgeführt werden.

Es wird nicht empfohlen, die Creme bei Babys anzuwenden, die allergisch auf Bienenprodukte reagieren.

La Cree

Antiallergische Creme hat eine ausgewogene Zusammensetzung, die Folgendes beinhaltet:

  • Panthenol;
  • Bisabolol;
  • Auszüge aus Nachfolge, Walnuss und Süßholz;
  • Avocadoöl.

Das Gerät hat antiallergische, entzündungshemmende und juckreizlindernde Eigenschaften. Mit ihm können Sie das Peeling auf der Haut und Juckreiz loswerden, die Haut wiederherstellen.

Spezialisten verschreiben La Cree-Creme für Kinder mit Urtikaria, allergischer Dermatitis, Peeling und Hautirritationen jeglicher Ätiologie. Es kann verwendet werden, um den Juckreiz nach Insektenstichen zu beseitigen.

La Cree ist kein ernstes therapeutisches Medikament, aber es wirkt gut bei Irritationen und Juckreiz. Es wird nicht für Kinder empfohlen, die allergische Reaktionen auf pflanzliche Inhaltsstoffe haben, aus denen das Produkt besteht.

Gistan

Allergiecreme für Kinder besteht aus medizinischen und natürlichen Inhaltsstoffen:

  • Demitecone;
  • Betulina;
  • Extrakte aus Veilchen, Ringelblume, Veronica stachelig, Sukzession, Wolfsmilch, Birkenknospen, Lupine;
  • Maiglöckchenöl

Die Creme wird bei atopischer Dermatitis, Neurodermitis, Ekzem, Blasenausschlag, Urtikaria und zur Beseitigung von Juckreiz nach Insektenstichen angewendet.

Gistan wird oft mit der Hormonsalbe Gistan N verwechselt, die nicht zur Behandlung von Kindern verwendet werden kann.

Bei Unverträglichkeit der darin enthaltenen Wirkstoffe wird keine Gistan-Creme empfohlen.

Fenistal

Ein in Form von Gelen erhältliches Allergiemedikament wird zur Linderung von Juckreiz und zur Beseitigung von Irritationen eingesetzt. Der Wirkstoff von Phenystal ist Dimeindena-Maleat.

Das Gel hat eine ausgeprägte anästhetische Wirkung und wird bei allergischer Dermatitis, Urtikaria, Ekzemen, Insektenstichen, Sonnenbrand, Juckreiz eingesetzt.

Es kann für Kinder ab einem Monat verwendet werden. Bei der Anwendung ist es unmöglich, auf die blutenden und sezierten Hautstellen aufzutragen. Es wird nicht empfohlen, der Haut Sonnenlicht auszusetzen, wenn Gel aufgetragen wird.

Als Nebeneffekt kann sehr selten vorkommen:

  • trockene Haut;
  • Schwellung der Haut;
  • brennendes Gefühl;
  • Hautausschlag;
  • verstärkter Juckreiz

In diesem Fall sollte die Verwendung des Arzneimittels abgesetzt werden und ein Kinderarzt konsultiert werden.

Elidel

Das Medikament mit ausgeprägten entzündungshemmenden Eigenschaften, das zur Beseitigung vieler dermatologischer Erkrankungen eingesetzt wird. Es kommt in Form einer Creme, die den Wirkstoff Pimecrolimus enthält. Ein Antiallergikum verhindert die Bildung und den Eintritt von Blutzellen in das Blut, wodurch allergische Reaktionen auftreten.

Indikationen zur Verwendung:

  1. Andere Formen von Ekzemen als mikrobiell. Kann zur Behandlung chronischer und akuter entzündlicher Prozesse verwendet werden.
  2. Atonische Dermatitis.
  3. Die Behandlung von Dermatitis und Ekzemen bei Hormontherapie ist unerwünscht.
  4. Anwendung auf Kopf und Hals, wo die Verwendung von Hormonsalbe nicht empfohlen wird.

Elidel-Creme kann für Kinder ab drei Monaten angewendet werden, wenn sie nicht allergisch gegen den Wirkstoff sind.

Es wird nicht empfohlen, das Medikament auf infizierte Haut anzuwenden. In diesem Fall müssen Sie zuerst den Infektionsprozess beseitigen.

Elidel sollte bei ausgedehnten Hautläsionen, geschwächtem Immunsystem und bei immunsuppressiver Therapie des Kindes mit Vorsicht angewendet werden.

Behandelte Haut sollte keinem Sonnenlicht ausgesetzt werden. In diesem Fall ist es besser, zu Hause zu bleiben.

Mögliche Nebenwirkungen:

  • Juckreiz, Brennen und Schwellung der behandelten Fläche;
  • Rötung der Haut;
  • Hyperpigmentierung der Haut und Follikulitis werden selten beobachtet.

Für alle nachteiligen Symptome muss die Anwendung der Creme abgesetzt werden.

Hautkappe

Dieses Medikament mit antimykotischen und antibakteriellen Eigenschaften, das in Form einer Creme, eines Aerosols und sogar eines Shampoos erhältlich ist. Sein Hauptwirkstoff ist Zinkpyriotit, der die Vermehrung pathogener Mikroorganismen verhindert.

Skin-Kap-Creme ist indiziert bei seborrhoischer Dermatitis, Ekzem, Neurodermitis, atopischer Dermatitis, Psoriasis.

Der betroffene Bereich wird zweimal täglich mit dem Wirkstoff behandelt. Die vom Arzt verordnete Behandlungsdauer dauert in der Regel bis zur vollständigen Beseitigung der Läsion. Bei Psoriasis wird Skin Cap mindestens fünf Wochen lang verwendet.

Die Creme kann verwendet werden, um Kinder zu behandeln, die bereits ein Jahr alt sind. Experten zufolge hat der Hersteller Clobethozol jedoch nicht als Bestandteil des Arzneimittels angegeben. Daher empfehlen viele Ärzte nicht, es für Kinder unter sechs Jahren zu verwenden.

Nebenwirkungen bei richtiger Anwendung sind sehr selten. Sie manifestieren sich in Form von Brennen oder kleinen allergischen Reaktionen am Ort der Anwendung des Mittels. Bei längerem Gebrauch können auftreten:

  • Dehnungsstreifen;
  • Hypertrichose;
  • Pigmentierung der Haut;
  • pustulöse Psoriasis;
  • Akne;
  • Atrophie des Hautraums.

Es wird nicht empfohlen, das Medikament zusammen mit externen Glukokortikoiden zu verwenden.

Hormonelle Hautallergien für Kinder

Advantan

Das Werkzeug der letzten Generation enthält in seiner Zusammensetzung die Mindestmenge an Metiprednisolon und ist daher für Kinder und Erwachsene relativ ungefährlich. Es kann ab einem Alter von sechs Monaten verwendet werden.

Advantan ist angezeigt bei Psoriasis, Ekzemen, vielen Arten von Dermatitis und Neurodermitis. Das Tool ist in Form einer Creme und Salbe erhältlich, die Juckreiz und Entzündungen wirksam beseitigt, Schmerzen in den betroffenen Bereichen lindert und allergische Reaktionen schnell beseitigt.

Anwendung Advantan sollte sich strikt an die Anweisungen halten, da eine längere Anwendung zu einer Atrophie der oberen Epidermisschichten führen kann.

Elokom

Für Hautallergien bei Kindern verschreiben Kinderärzte oft eine sichere Salbe oder Creme-Elok, die ab den sechs Monaten des Babys angewendet werden kann. Die Zusammensetzung umfasst synthetisches Glucocorticosteroid. Diese Substanz hilft bei Dermatosen, Dermatitis und verschiedenen Formen von Ekzemen.

Elokom wird nicht für den Einsatz in Bereichen von mehr als 1/8 der Körperoberfläche empfohlen und mit einer dicken Schicht aufgetragen.

Unsachgemäße und längere Verwendung kann zu Nebenwirkungen führen:

Wie verwendet man Cremes und Allergiesalben für Kinder?

Bei der Behandlung eines Kindes mit antiallergischen Medikamenten sollten die folgenden Empfehlungen von Spezialisten beachtet werden:

  1. Vor dem Auftragen der Salbe oder Creme muss der betroffene Bereich unter fließendem Wasser von Giftstoffen und Schmutz befreit werden.
  2. Wenn Sie das Medikament zum ersten Mal anwenden, müssen Sie es mit einer kleinen Menge nahrhafter Babycreme mischen, was beim Kind keine negativen Manifestationen verursacht. Tragen Sie die Mischung auf den betroffenen Bereich auf. Wenn sich die allergische Reaktion verstärkt, können Sie die ausgewählte Salbe nicht verwenden.
  3. In den ersten und letzten Tagen der Allergiebehandlung mit Hormonsalben wird empfohlen, sie mit Kindercreme zu mischen. In der Mitte der Behandlung kann unverdünntes Mittel eingesetzt werden.
  4. Tragen Sie nach dem Ende der Behandlung eine Feuchtigkeitscreme auf die Haut auf, damit sich die Haut schneller erholt.
  5. Gehen Sie sicher, dass Sie die gesamte vom Arzt verordnete Behandlung durchlaufen.

Wenn eine allergische Reaktion auf der Haut eines Kindes auftritt, wenden Sie sich sofort an Ihren Kinderarzt oder Allergologen. Nur Spezialisten können die Ursache der Erkrankung feststellen und die Behandlung verschreiben. Es wird nicht empfohlen, eine antiallergische Creme oder Salbe zur Selbstbehandlung eines Babys zu verwenden.

http://mama.guru/detskie-zabolevaniya-i-medikamenty/allergiya-i-ee-lechenie/mazi-i-krema-ot-allergii-na-kozhe-dlya-detey.html

Die besten Cremes und Salben zur Behandlung von Hautallergien bei Kindern - eine Überprüfung von Medikamenten

Bei Kleinkindern treten häufiger allergische Reaktionen auf als Erwachsene. Dies liegt an der Fülle neuer Substanzen in der Umwelt, mit denen die schwache Immunität des Babys nicht kämpfen kann. Eines der Anzeichen einer Allergie ist ein Hautausschlag, der zu Reizungen, Juckreiz, Schälen und Schmerzen führt.

Grundsätze der Allergiebehandlung bei Kindern

Die Welt ist gesättigt mit künstlichen und natürlichen Verbindungen, die auf verschiedene Weise in den Körper gelangen. All dies wird von der Manifestation allergischer Reaktionen begleitet.

Die antiallergische Behandlung von Kindern hat einige Einschränkungen:

  • Die Immuntherapie wird erst nach 5 Jahren angewendet.
  • weist auf die Möglichkeit einer Allergie gegen das Arzneimittel hin.

Formen von Medikamenten und Merkmale ihrer Anwendung

Die Salbe von Hautallergien für Kinder sollte die folgenden Eigenschaften haben:

  • Schwellung und Juckreiz reduzieren;
  • Irritation der Epidermis entfernen;
  • den entzündlichen Prozess minimieren.

Da das Mittel die lokale Immunität beeinflusst und zur Bekämpfung des Allergens beiträgt, verbessert sich der Gesamtzustand des Kindes.

Medikamente können flüssig (Lösungen), fest (Tabletten) und weich (Cremes, Gele) sein. Hypoallergene Arzneimittel für die lokale Exposition sind in milden Formen erhältlich und werden äußerlich angewendet.

Die Salbe hat eine viskose Konsistenz aufgrund der Basis von Vaseline oder Fett unter Zusatz einer medizinischen Komponente. Das Gel ähnelt eher einem durchscheinenden Gelee mit einer elastischen und elastischen Textur. Es wird nicht nur äußerlich angewendet, sondern auch subkutan injiziert.

Cremes bestehen aus zwei Teilen: Wasser und Öl sowie medizinischen Bestandteilen. Sie behandeln nicht nur, sondern machen auch die Haut weich. Erweichungsmittel, die aus fettähnlichen Substanzen bestehen und gegen Feuchtigkeitsverdampfung auf der Hautoberfläche einen Film bilden, gehören zu den Erweichungsmitteln. Sie lindern die Symptome von Juckreiz und Schuppenbildung, straffen Mikrorisse und normalisieren den Wasser-Lipid-Stoffwechsel im Gewebe.

Das Aufnehmen des Arzneimittels ist wichtig, um es richtig auf der Babyhaut anzuwenden:

  1. Wenn dies nicht möglich ist, wischen Sie die Haut vor dem Auftragen des Kindes mit feuchten Tüchern ab.
  2. Die Salbe mit einer pflegenden Creme mischen und lokal auf eine kleine Hautpartie auftragen. Wenn sich die Reizung nach einer halben Stunde verstärkt, sollte dieses Mittel durch ein anderes ersetzt werden.
  3. Wenn Sie Cremes hormoneller Art in den ersten und letzten drei Tagen verwenden, mischen Sie sie mit Babycreme (1: 1), damit sich der Effekt nicht als aggressiv erweist.

Das Kind muss sich einer vollständigen Behandlung unterziehen, auch wenn es sich erleichtert fühlt.

Hinweis! Ein Antihistamin wird alle Anzeichen einer Hautreaktion auf ein Allergen beseitigen, dies ist jedoch eine vorübergehende Maßnahme. Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren und einen Test für eine Substanz durchzuführen, die eine negative Reaktion verursacht, um diese weiter zu beseitigen.

Wirksame Allergiesalbe für Babys

Alle Antiallergika sind in hormonelle und nicht hormonelle unterteilt. Die zweite Gruppe ist die größte. Es kombiniert Antihistaminika, entzündungshemmende, feuchtigkeitsspendende und heilende Medikamente.

Antihistaminika

Zu den beliebtesten Gelen gehören Fenistil und Soventol. Dies ist eine pharmakologische Gruppe, die allergische Manifestationen reduziert und Histamin-Rezeptoren blockiert. Als nächstes kommt es zu einer Kettenreaktion: Durch die Verengung der Gefäße wird Schwellungen beseitigt und durch den leichten Kühleffekt der Juckreiz verringert.

Fenistil rieb sich mehrmals am Tag in die beschädigten Bereiche. Es passt gut zu anderen Drogen. Nicht anwendbar bis zu einem Monat und bei Asthma bronchiale.

Entzündungshemmende Medikamente

Diese Kategorie umfasst Salben, die nicht nur Entzündungen lindern, sondern auch die Regeneration beschleunigen. Eine starke entzündungshemmende Wirkung haben die Cremes Elidel und Skin Cap. Sie verbessern den Zustand der Hautepidermis und beseitigen alle irritierenden Symptome.

Elidel ist ein Gel, das bis zur vollständigen Aufnahme in die Haut eingerieben wird. Das Verfahren wird zweimal täglich durchgeführt. Die Behandlung dauert 2 Monate. Wird bis zum Alter von 3 Monaten und bei akuter Infektionskrankheit nicht angewendet.

Skin Cap ist eine Creme für bakterielle Infektionen, Pilzinfektionen und Hautentzündungen. Beseitigt die Trockenheit der Epidermis und deren Abschälen. Bewerben Sie sich zwei Mal täglich für einen Monat. Kontraindikationen umfassen nur individuelle Intoleranz.

Ohne die Verschreibungen des Arztes wird die von Ihnen ausgewählte Creme in den folgenden Fällen nur in den ersten Tagen verwendet: Wenn ein Insekt beißt, Blasen bildet, Kontakt mit Chemikalien (Haushaltschemikalien), einem geringfügigen Hautausschlag, der mit einer Ernährungsumstellung verbunden ist.

Feuchtigkeitsspender und Regenerationsmittel

Bei Mikrorissen und kleineren Verletzungen bei Allergien werden Medikamente benötigt, um die Dermis zu heilen und zu mildern. Babyhaut verträgt Bepanten-Salbe und Gistan-Creme.

Bepanten durch Normalisierung der Stoffwechselvorgänge hilft bei der Regeneration der Dermis. Es wird nach dem Wickeln oder zweimal täglich angewendet. Kontraindikationen umfassen die Empfindlichkeit gegenüber einer der Komponenten. In 2 Versionen erhältlich: billiger und teurer. Teure Creme zieht besser ein und enthält Duftstoffe mit einem angenehmen Aroma.

Gistan enthält natürliche Kräuterextrakte. Bildet einen Film auf einer Oberfläche, hält Feuchtigkeit und passiert keine Allergene. Verbessert den Zellstoffwechsel. Es ist ein billiges Mittel und hat keine Kontraindikationen. Einmal täglich verwendet.

Die Salbe für das "Baby" wird mit äußerster Vorsicht gewählt. Es soll die Entzündung reduzieren, aber nicht ins Blut gelangen. Dies sind nicht-hormonelle Medikamente wie Phenystyle, Dioxidin, Bepanten, Elidel. Die ausgewählte Creme kann mit wiederholtem Hautausschlag aufgetragen werden.

Universalmittel

Diese Medikamente wirken in mehreren Richtungen gleichzeitig:

  • die Regenerationsfähigkeit besitzen;
  • reduzieren geschwollenheit und entzündungen;
  • Juckreiz lindern
  • befeuchten die Haut.

Ein solches Werkzeug - Creme und Creme-Emulsion Mustel Stelatopia, die in den täglichen Hygienevorgang einbezogen wird. Es wird als vorbeugendes Medikament eingesetzt, wenn das Kind zu Allergien neigt oder trockene Haut hat. Das Medikament wird nach dem Baden verwendet. Nach dem Eingriff muss das Kind nicht abgewischt werden, sondern nur ein Handtuch einwickeln. Mustela enthält keine Farbstoffe und Duftstoffe und wird seit der Geburt verwendet.

La Cree ist das Äquivalent von Mustela. Es nährt und befeuchtet die Haut. Erhältlich in Form von Creme und Emulsion ist es 3-mal billiger.

Hormonelle Allergiesalbe

Die Hauptkomponente von Hormonarzneimitteln sind Glukokortikoide, die synthetische Analoga menschlicher Hormone sind. Eine ihrer Funktionen besteht darin, den Entzündungsprozess zu beseitigen. Darüber hinaus reduzieren sie die Permeabilität der Gefäßwände und reduzieren die Anhäufung von Leukozyten.

Die effektivsten Salben werden empfohlen: Afloderm, Hydrocortison, Apulein, Dermoveit, Elok. Jedes enthält seine aktive Komponente. Wenn ein Werkzeug nicht passt, können Sie das andere verwenden. Erlaubt Kindern von 3 bis 5 Jahren.

Hormonelle Medikamente werden nicht angewendet, wenn die Allergie infektiös ist. Andernfalls hört der Körper auf, Antikörper zu produzieren, Entzündungen entwickeln sich mit einer neuen Kraft und der Krankheitszustand wird sich verschlechtern. Die Ausnahme ist Akriderm-Salbe, die ein Antibiotikum enthält.

Mögliche Einschränkungen und Folgen

Bei der Auswahl einer Salbe für Allergien sollten Sie sich nicht an Ratschlägen oder positivem Feedback und den Empfehlungen des Arztes orientieren. Aufgrund des schwachen, noch nicht gebildeten Immunsystems ist das Kind sehr anfällig, so dass selbst die beste Salbe eine Reaktion auf die Haut auslösen kann.

Das Wichtigste ist, sich testen zu lassen und das Allergen zu beseitigen. In diesem Fall werden keine Medikamente benötigt. Wenn die Substanz, die die negative Reaktion verursacht, im Leben des Kindes vorhanden ist, wird der Ausschlag für das Kind dauerhaft, und Sie müssen langfristige Antihistaminika einnehmen, zu denen Sie süchtig sind.

Für Babys unter einem Jahr empfehlen Ärzte oft Bepantin. Es macht die Haut weich, lindert Allergien und hat keine Nebenwirkungen.

Es gibt viele beliebte Rezepte, die für Babys sicher sind. Darüber hinaus hemmen oder verletzen sie das Immunsystem des Kindes nicht.

Die gefährlichste Selbstbehandlung, da nicht jeder Elternteil die Ursache der Krankheit kennt. Hautausschlag kann von anderer Natur sein und nicht unbedingt eine Allergie sein. Es gibt viele Hautkrankheiten, die wie eine allergische Reaktion aussehen. Viele von ihnen sind ansteckend.

Grundsätze der Sicherheit von Salben

Das Medikament wird auf der Grundlage der Eigenschaften des Körpers des Kindes und der Schwere des Krankheitsverlaufs verschrieben. Ärzte verschreiben nur kombinierte oder hormonelle Präparate für komplizierte allergische Manifestationen.

Wenn bei Ihnen ein Hautausschlag auftritt, sollten Sie:

  1. Fragen Sie einen Allergologen, Dermatologen oder Kinderarzt um Rat.
  2. Um eine Befragung durchzuführen und gemäß dem vorgeschriebenen Behandlungsschema zu handeln.
  3. Tragen Sie die vom Arzt verordnete Salbe auf.
  4. Führen Sie einen Allergietest auf einer kleinen Hautfläche durch, um sicherzustellen, dass das Gerät dem Kind nicht schadet.
  5. Behandeln Sie das Kind entsprechend der Anzahl der Verfahren vollständig.
  6. Finden Sie die Ursache von Allergien heraus und beseitigen Sie diese Substanz aus dem Leben.

Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, helfen Sie Ihrem Kind, mit den unangenehmen Symptomen der Krankheit fertig zu werden, und vermeiden Sie Nebenwirkungen.

http://dermatologiya.su/dermatity/allergicheskiy/u-detey-mazi-i-krema

Salbe für Allergien bei Kindern: was schneller hilft

Gesundheitsprobleme treten auch bei Neugeborenen auf. In einigen Fällen tritt ein negativer Kontakt mit Reizstoffen auf, die zu allergischen Reaktionen führen. Für die Behandlung und die garantierte Beseitigung der Symptome werden spezielle Medikamente eingesetzt - Hautallergiesalbe für Kinder. Sie nähren die Haut aktiv, behandeln sie, wirken auf die Ursache des Problems und helfen bei der Beseitigung von Hautausschlägen, einschließlich der Infektiosität, Beschwerden bei Dermatitis und entzündlichen Prozessen.

Diese Form von Antihistaminikum ist sehr effektiv und praktisch bei der Behandlung allergischer Symptome bei Kindern, da ihre Haut nicht gut geschützt ist. Sie müssen die Regeln und Merkmale der Verwendung von Kindercremes für Allergien und Dermatitis kennen, um die jeweils beste Option zu wählen.

Nur bei Bedarf schmieren

Die Verwendung von spezialisierten Medikamenten, die von einem Arzt (Allergologen oder Kinderarzt) verordnet wurden, gemäß den Testergebnissen oder den Ergebnissen der Umfrage. Es ist wichtig, sich an die Besonderheit solcher Arzneimittel zu erinnern. Je nach Art der Babysalbe kann nur ein Arzt mit entsprechenden Qualifikationen ein Programm für die Anwendung des Arzneimittels entwickeln, da Cremes hormonell, nicht hormonell oder kombiniert wirken können. Die Behandlungsmethoden sowie die Dauer des Kurses sind individuell und hängen von der Komplexität der Situation ab.

Allergiecremes für verschiedene Kinder werden für die folgenden Hautsymptome verwendet:

  • Juckreiz;
  • Rötung;
  • Trockenheit und Abblättern;
  • ausgeprägte Symptomatologie.

Die äußere Behandlung, bei der Cremes in die Therapie einbezogen werden, wird bei Kontakt- oder Mischallergien eingesetzt.

Kontaktallergien deuten darauf hin, dass eine negative Reaktion unter dem Einfluss eines bestimmten Reizstoffs oder Stoffes auftritt. In 90% der Fälle besteht eine gemischte Allergie aus Lebensmitteln oder Drogen. Ihre wichtigsten Symptome, die bei der Diagnose des Problems helfen, sind:

  • Hautausschlag;
  • Schwierigkeiten beim Atmen;
  • Verletzung des Magen-Darm-Traktes.

Wir verwenden die richtigen Medikamente

Verschiedene Arten solcher Medikamente legen nahe, dass alle Symptome von Allergien und Problemherden beseitigt werden. Es gibt eine Trennung nach Zusammensetzung und Haupteigenschaften:

  • durch die Anwesenheit von Hormonen in der Zusammensetzung - hormonell und nicht hormonell;
  • kombiniert (fähig, mehrere Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen);
  • auf die wichtigsten Funktionen - Heilung, Juckreiz lindern.

Die Wahl hängt von einer Reihe von Indikatoren ab, zu denen das Alter oder die Symptomatologie gehören. Daher sollten Sie vor der Anwendung Ihren Arzt konsultieren.

Hormonell

Nicht-hormonelle antiallergische Salben aufgrund von Allergiesymptomen auf der Haut, wenn keine anderen gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen, werden bei der Behandlung allergischer Manifestationen von Babys und Neugeborenen verwendet. Sie enthalten keine Hormone in ihrer Zusammensetzung, die Störungen im Körper verursachen können, sie haben auch eine milde entzündungshemmende Wirkung, lindern den Juckreiz gut und fördern die Heilung von Irritationen. Liste der wirksamen Werkzeuge:

Hormonell

Hormonelle Salben werden zur Behandlung komplexer Manifestationen von Allergien empfohlen. Sie können verschrieben werden, wenn milde Wirkungen keine Ergebnisse zeigen oder wenn sich der Allgemeinzustand verschlechtert. Medikamente mit Hormonen entfernen schnell und zuverlässig alle Anzeichen.

Ohne vorherige Rücksprache ist es verboten, Salben wie Flutsinar, Elokom, Advantan, Loriden, Celestoderm oder Fluorocort zu verwenden.

Moderne hormonelle Kindersalben gegen Irritationen bei Kindern haben keine ausgedehnten systemischen Wirkungen, die ihre Aggressivität verringern, aber es gibt eine Nebenwirkung bei längerer Anwendung - Atrophie der Haut. Manchmal empfehlen Ärzte dies: Mischen Sie gewöhnliche Salben mit Hormoncreme. Dies wird erreicht, indem die therapeutische Wirkung ohne Nebenwirkungen verbessert wird (die Belastung des Körpers wird reduziert, die Gesamtstärke des Arzneimittels steigt jedoch an). Hormonpräparate werden wiederum in verschiedene Typen unterteilt (durch Einfluss der Aktivität auf das Problem):

  • niedriger Pegel (Prednisolon);
  • mittlere Aktivität (Apulein);
  • moderate Wirkung (Fluorocort);
  • hochaktive Medikamente (Dermoveit).

In jedem Fall sollten Hormonpräparate, unabhängig von der Aktivitätsgruppe des Arzneimittels, mit besonderer Vorsicht eingesetzt werden, wenn die Therapie für das Baby vorgesehen ist. Sie müssen auch bedenken, dass die ausgeprägte Schwellung oder der Ausschlag umso schwächer sein sollte, je stärker die Exposition ist.

Kombiniert

Zu diesen antiallergischen Kindercremes gehören nicht nur hormonelle Substanzen. Sie wirken aktiv gegen Pilzinfektionen und Bakterien und bieten dadurch eine vielseitige Wirkung. Zubereitungen aus dieser Gruppe: Triderm, Clotrimazol. Kombinierte Formulierungen werden für Hautausschläge verordnet, ergänzt durch eine Sekundärinfektion. Bei Kindern sollten sie mit Vorsicht und nur nach einer ärztlichen Untersuchung verwendet werden.

Juckreiz zu lindern

Ein häufiges Problem bei Allergien ist juckende Haut. Wenn dieses Symptom bei einem Baby auftritt, ist es erforderlich, die Erkrankung so schnell wie möglich zu lindern, da Kratzen zu Verletzungen und Infektionen führen kann. Zu diesem Zweck wird eine Juckreizsalbe für Kinder in die Therapie einbezogen.

Antipruritic Mittel für Kinder haben entzündungshemmende Eigenschaften, nähren und befeuchten die Haut aktiv. Dank der Kombination von Funktionen können starker Juckreiz und Schuppenbildung beseitigt werden. Die Präparate tragen zur schnellen Wundheilung bei, stärken zusätzlich die Schutzfunktion des Körpers (Stärkung des Immunsystems) und beseitigen die Trockenheit. Mittel zur Behandlung von Babys über einen längeren Zeitraum:

Im Blut werden sie nicht resorbiert, haben keine negativen Auswirkungen auf die inneren Organe.

Heilung

Sie können sie zur Behandlung von Prellungen, Verletzungen und Prellungen verwenden. Die häufigsten sind:

  1. Radevit behandelt sogar platzende Blasen.
  2. Actovegin - heilt gut, kann jedoch Allergien auslösen, wenn der Patient eine individuelle Unverträglichkeit der Komponenten hat.
  3. Solcoseryl - stellt Gewebe wieder her und verbessert Stoffwechselprozesse.

Um das Verfahren wiederherzustellen, hat es der Gesundheit des Kindes nicht geschadet. Sie müssen vor der Verwendung von Salben Ihren Arzt konsultieren.

Wenden Sie die Werkzeuge korrekt und sorgfältig an

Wenn es erforderlich ist, die Symptome innerhalb kurzer Zeit zu beseitigen oder die Manifestationen einer Allergie zu reduzieren, sind hormonelle Antihistaminsalben in der Behandlung vorhanden. Ihre Verwendung hat eine Reihe von Einschränkungen - es kann nicht für längere Zeit verwendet werden, überschreiten die vom Arzt berechnete Dosis.

Klinische Manifestationen werden mit herkömmlichen Arzneimitteln (ohne Hormone in der Zusammensetzung) entfernt. Spezielle Typen (antibakteriell, antimykotisch) werden von einem Arzt in Gegenwart einer Sekundärinfektion in die Therapie eingebracht.

In einigen Fällen werden Allergien nicht reduziert, sondern erhöht. Dies drückt sich in folgenden Zeichen aus:

  • Husten;
  • Reißen
  • das Auftreten einer Erkältung;
  • erhöhter Hautausschlag;
  • das Auftreten von Atemnot;
  • Aussehen / Zunahme der Schwellung.

Optionen für Kinder bis zu einem Jahr

Bei der Anwendung von allergischen Allergie-Salben und Cremes für Kinder bis zu einem Jahr wird empfohlen:

  • Wählen Sie nicht hormonelle Mittel.
  • mit einem begrenzten therapeutischen Wirkungsbereich;
  • nicht in das Blut aufgenommen.

Die folgenden Cremes können für Manifestationen einer Allergie im Gesicht und anderen Körperteilen bei Säuglingen verschrieben werden:

Nicht-hormonelle Medikamente wirken sanft, so dass sich der maximale positive Effekt bereits nach wenigen Stunden bemerkbar macht.

Cremes, die nach einem Jahr verwendet werden müssen

Wenn sich die Reaktion bei einem Kind manifestiert, das ein Jahr alt ist, können Sie ein Werkzeug namens Bepanten verwenden. Diese Salbe wirkt sanft auf die Haut, beseitigt Irritationen, enthält jedoch keine Hormone oder Chemikalien, die die Gesundheit des Babys schädigen könnten. Salben gegen Hautallergiesymptome bei Kindern ab einem Jahr haben eine eigene Altersgrenze.

Beispielsweise ist es wichtig zu wissen, in welchem ​​Alter Sie Gistan-Creme für Kinder verwenden können. Die Gebrauchsanweisung sagt das seit zwei Jahren.

Kampf gegen allergische Urtikaria und Dermatitis

Bei der Diagnose einer Urtikaria bei einem Kind werden spezielle Salben in das Behandlungsprogramm aufgenommen. In diesem Fall werden nicht-hormonelle Medikamente verwendet, die keine aggressiven Reaktionen verursachen, sanft und behutsam auf die Ursache des Problems einwirken. Nur der behandelnde Arzt kann sagen, als dem Kind eine Allergie zu beschmieren. Für Neugeborene, Kinder ab 3 Jahren, kann er die folgenden Salben und Cremes verschreiben:

  • Gistan;
  • Fenistil (Gel);
  • Zinksalbe (gilt nicht für offene Wunden oder eitrige Stellen);
  • Bepanten wird bei Urtikaria verwendet, um die Haut wiederherzustellen, nicht jedoch die Hauptbehandlungsphase.

Für die Behandlung von Dermatitis ist es besser, den Mitteln der milden Exposition den Vorzug zu geben, wodurch das Hauptproblem beseitigt werden kann, die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und ausreichend Nährstoffe erhalten. Salbe für allergische Dermatitis bei Kindern:

Kindercremes für allergische Dermatitis, von Hautausschlägen und anderen Symptomen sollten gemäß den Anweisungen und Vorschriften eines Arztes verwendet werden, der weiß, wie er einen allergischen Hautausschlag bei einem bestimmten Kind salbt.

http://allergia.life/lechenie-i-profilaktika/detskie-mazi.html
Weitere Artikel Über Allergene