Der rote Fleck auf der Haut juckt und bricht bei Erwachsenen und Kindern ab. Was zu tun ist, was zu behandeln ist

Rote Flecken auf der Haut können ein Zeichen für zahlreiche Störungen des Körpers und die Auswirkungen äußerer Faktoren sein. Abhängig von der Art der Flecken, ob sie jucken, sich entzünden, nass werden oder sich ablösen, eine Diagnose stellen und dann eine Behandlung verschreiben.

Kind Flecken

In den ersten Lebensmonaten, in denen der Körper des Kindes noch nicht an die Umgebung angepasst ist, sind periodische rote Hautausschläge relativ normal. Die hormonellen Veränderungen treten beim Neugeborenen auf, was zu einem Hautausschlag führt.

Ein weiterer Grund für das Auftreten roter Flecken bei einem Kind sind Nahrungsmittelallergien. So können Allergien gegen Laktose - Kuhmilchprotein - oder Allergene aus Muttermilch auftreten. In diesem Fall sollte die junge Mutter Ihre Ernährung überprüfen oder auf die Mischung achten, die das Baby füttert, und es durch eine hypoallergene ersetzen.

Rote Flecken auf der Haut bei Kindern und Erwachsenen können ein Symptom verschiedener Erkrankungen sein. Es ist wichtig zu wissen, welche.

Auch beim Windelausschlag treten beim Neugeborenen rote Flecken auf. Sie können jucken und abblättern. Charakteristisch ist die Verteilung roter Flecken in Windelausschlag in Kontaktbereichen zwischen der Haut des Kindes und den Reibflächen der Windel.

Bei empfindlicher Haut ist eine angemessene Pflege erforderlich, bei Windelausschlag Talk und Creme für den Windel verwenden und das Kind einige Zeit ohne Windel lassen, damit die Haut atmet.

Eine der gefährlichsten Ursachen für rote Flecken bei einem Kind ist eine Infektionskrankheit. In diesem Fall ist ein Arztbesuch unvermeidlich und ein Krankenhausaufenthalt ist möglich.

Spots im Erwachsenenalter

Ein roter Fleck auf der Haut (es juckt und blättert häufig) bei einem Erwachsenen wird durch das Aussehen diagnostiziert.

Das kann sein:

  • großer oder kleiner Hautausschlag;
  • Hautausschlag begleitet von Schwellungen, Schwellungen;
  • Hautausschläge mit klaren oder unscharfen Kanten;
  • schuppig oder glatt;
  • hoch über die Hautoberfläche ragen oder sich bündig damit befinden.

Wenn rote Flecken auf der Haut nicht mit Kontaktdermatitis in Verbindung gebracht werden, sind sie auf interne Ursachen zurückzuführen. Die Behandlung für jede Krankheit erfordert eine spezifische. Oft ist der Ausschlag von Juckreiz und Reizung begleitet.

Diagnose

Um eine Krankheit richtig zu diagnostizieren, muss Folgendes geklärt werden:

  • färbt es,
  • ob es ständig an einem Ort ist oder einige Stellen verschwinden, während andere erscheinen;
  • ob rote Flecken von schmerzhaften Empfindungen begleitet werden;
  • ob Symmetrie am Ort der Flecken beobachtet wird;
  • wo sich die Spots befinden.

Der Dermatologe diagnostiziert Krankheiten. Das erste, was Sie brauchen, um die Flecken auf der Haut zu überprüfen. Vielleicht Überweisung an einen Allergologen. Dann wird die Diagnose auf die Bestimmung des Erregers gerichtet. Nehmen Sie dazu ein Kratzen der Haut. Der Arzt kann auch allgemeine Urin-, Bluttests, HIV-Tests, Prothrombinindex, Leberfunktionstests, Koagulogramm, Dermatoskopie und andere vorschreiben.

Ursachen für rote Flecken am Körper

Ein roter Fleck auf der Haut (Juckreiz und Schuppenbildung oder nicht - Sie müssen dem Arzt mitteilen) tritt aus verschiedenen Gründen auf. Einige von ihnen sind weniger bedeutsam, andere erfordern eine ernsthafte ärztliche Behandlung zu Hause oder sogar in der Klinik.

Allergie

Oft erscheinen sie als rote Flecken auf der Haut, aber sie können anders aussehen: als flockige Flecken oder Blasen. Verursacht durch Exposition gegenüber Allergenen im Körper.

Darunter können sein:

  • Haushalts-Chemikalien;
  • Medikamente;
  • Lebensmittelprodukte.

Schmerzen während der Palpation werden nicht beobachtet. Der Ausschlag ist asymmetrisch. Temperaturen können beobachtet werden. Wenn es keine Behandlung gibt, wird aus einer akuten Allergie eine chronische Krankheit: Ekzem, Neurodermitis. Allergien verschwinden von selbst, wenn Sie den Kontakt mit dem Allergen ausschließen. Erzwungene Allergiesymptome werden mit Antihistaminika in Form von Tabletten, Tropfen, Salben gereinigt.

Unausgewogene Ernährung

Rote Flecken sind ein häufiger Begleiter von Menschen, die geröstet, süß und würzig missbrauchen. Wenn sich im Körper schädliche Substanzen ansammeln, von denen sich die Leber nicht rechtzeitig vollständig entfernen kann, übernimmt die Haut die Funktion der Körperreinigung.

Dies äußert sich als charakteristischer Ausschlag in Form von roten Flecken. Typische rote Flecken mit falscher Ernährung sind Oberkörper und Gesicht. Das Entfernen von Ableitungen aus dem Körper hilft bei Fastentagen, bei denen Reinigungscocktails oder -produkte verwendet werden.

Ein Hautausschlag kann auch einen Mangel oder einen Überschuss an Vitaminen und Spurenelementen auslösen.

Infektionskrankheiten

Ansteckender Hautausschlag wird mit Röteln, Windpocken, Scharlach, Typhus, Meningokokkeninfektion diagnostiziert. Und all diese Krankheiten sind für Kinder charakteristisch. Bei Erwachsenen können rote Flecken ein Symptom für Syphilis, Benachteiligung, Sykose und Borreliose sein.

Infektionskrankheiten werden von zusätzlichen Symptomen begleitet, so dass sie relativ leicht zu erkennen sind. Bei Hautausschlägen, die ansteckend sind, verspürt eine Person Schwäche, Benommenheit, Appetitlosigkeit, Fieber. Nach einigen Krankheiten bildet sich eine lebenslange Immunität, zum Beispiel nach Windpocken und Meningitis.

Pilzkrankheiten

Rote Flecken auf der Haut verursachen häufig Pilzbefall. Die Oberfläche kann sich ablösen und zerkratzen. Der Pilz wird durch Kontakt mit einer infizierten Person oder einem Tier übertragen. Es wird mit Antimykotika behandelt.

Diathese

Bei Kindern, insbesondere Säuglingen und Stillen, tritt Diathese auf. Es erscheint zuerst auf den Wangen und breitet sich dann bei langem Kontakt mit dem Allergen auf andere Teile des Körpers aus. So reagiert das Verdauungssystem auf die Verwendung ungewöhnlicher Nahrungsmittel, Süßigkeiten und Früchte.

Vegetative Dysfunktion

Solche Flecken sind schuppig und juckend, sie erscheinen aufgrund von anhaltendem starken Stress, Unterernährung, Schlafmangel und einer spezifischen Reaktion des Herz-Kreislaufsystems. Photodermatose - eine dieser Reaktionen tritt unter dem Einfluss von ultravioletter Strahlung auf.

Photodermatose ist die Ursache für rote Flecken. Damit die Haut im Sommer nicht leidet, müssen Sie sie schützen.

Manifestiert in Form eines kleinen ödematösen Ausschlags, der durch starken Juckreiz gekennzeichnet ist. Durch die Kälte können auch Flecken auftreten - erst rot und dann mit weißen Blasen bedeckt, so dass sich eine kalte Allergie manifestiert. Nach der Wasserbehandlung können rote Flecken auftreten, die durch den Waschlappen verursacht werden.

Autoimmunprozesse

Eine dieser Krankheiten ist Lupus erythematodes. Rote Flecken erscheinen hauptsächlich an den Händen und im Gesicht. Äußere Manifestationen werden von Schmerzen im Herzen und in den Gelenken begleitet.

Tumore

Dies bezieht sich vor allem auf Basaliome. Diese Krankheit äußert sich in roten Flecken. Es kann in Gewebe und Knochen wachsen, aber es gibt praktisch keine Metastasen.

Geschlechtskrankheiten

Rote Flecken kennzeichnen sekundäre Syphilis. Auf der Haut erscheinen symmetrische Hautausschläge, die dann durchgehen.

Hautkrankheiten als Ursache von roten Flecken

Schindeln

Der Erreger der Gürtelrose ist das Varicella-Zoster-Virus. Die Person beim ersten Kontakt mit ihm bekommt Windpocken. Dies tritt normalerweise in der Kindheit auf. Bei Erwachsenen treten Ausschläge in Form von roten Flecken entlang der Nerven auf. Die Flecken sind nicht nur juckend, sondern auch schmerzhaft.

Rosa Flechten

Verursacht durch das Herpesvirus. Zunächst erscheinen eine oder mehrere mütterliche Massen auf der Haut. Dann gibt es kleinere. Sie jucken und schuppen. Theoretisch ist die Krankheit ansteckend, aber die Ansteckung ist nicht groß.

Flecken verschwinden ohne Behandlung für 6-9 Wochen.

Ringwurm

Eine hoch ansteckende Krankheit, verursacht durch die Pilze Trichophyton und Microsporum. Kinder sind besonders anfällig für Infektionen. In der Mitte schält sich der Fleck ab und ist ringsherum von einem helleren Rand umgeben, der aus einem Blasenausschlag besteht. Wenn eine Stelle auf der Kopfhaut erscheint, bricht das Haar an dieser Stelle ab. Juckreiz ist vorhanden, aber nicht stark.

Sykose

Es ist am häufigsten bei Männern im Alter, da die Infektion durch die Rasur erfolgt. Kann durch Staphylococcus aureus oder Streptococcus verursacht werden. Begleitet von Hyperämie, Ödemen und der Bildung eitriger Krusten.

Lyme-Borreliose

Es wird durch bestimmte Bakterien verursacht. Dadurch bilden sich am Körper große rote Flecken, die jucken und schuppen.

Psoriasis

Chronische Autoimmunkrankheit, gekennzeichnet durch abwechselnde Exazerbation und Remission. In den Knien und Ellbogen bilden sich häufig rote Flecken, die an vorstehende keratinisierte Plaques erinnern, stark abplatzen und mit weißen Flocken bedeckt sind.

Das Berühren der Flecken provoziert Schmerzen und Juckreiz. Nach dem Entfernen der Schuppen unter ihnen wird eine glänzende rote Oberfläche gefunden.

Dermatomyositis

Die Flecken befinden sich meistens an der Außenseite der Hände und am Finger, aber auch am oberen Rücken, um die Augen und am Hals kann ein Hautausschlag auftreten.

Dermatitis

Folgende Arten von Dermatitis werden unterschieden:

  • Kontakt - entsteht durch den Kontakt mit Stoffen, bei denen eine individuelle Intoleranz in einer Person gebildet wird.
  • Allergisch - direkter Kontakt mit dem Allergen ist optional. Es ist möglich, dass das Allergen durch Lebensmittel oder Tröpfchen aus der Luft dringt.
  • Atopisch - eine allergische Erkrankung, die durch erbliche Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Allergenen verursacht wird.
  • Perioral. Der Name deutet darauf hin, dass sich die Flecken in unmittelbarer Nähe des Mundes befinden, und um die Lippen befindet sich notwendigerweise ein Rand gesunder Haut.
  • Seborrheic Die Krankheit wird durch einen Pilz verursacht. Seborrhoe kann trocken und ölig sein. Trocken ist durch das Auftreten trockener, starker Schuppen gekennzeichnet. Fett - pustulöser Ausschlag.

Ekzem

Es ist akut und chronisch. Die akute Form wird jedoch schnell in eine chronische umgewandelt. Der Mechanismus des Auftretens ist nicht vollständig verstanden, aber es wurde beobachtet, dass bei Ekzemen häufig eine allergische Komponente vorhanden ist, die mit den Auswirkungen von Haushaltschemikalien und Kosmetika verbunden ist.

Der Ernährung und dem emotionalen Zustand kommt eine große Rolle zu, da sich der Zustand des Patienten bei Stress und der Verwendung schädlicher Produkte verschlechtert.

Scab

Der Erreger ist tick. Die weibliche Zecke macht Bewegungen in der Haut und legt Eier. Die Krankheit ist extrem ansteckend und wird insbesondere in der Nacht von starkem Juckreiz begleitet. Begleitet durch das Auftreten charakteristischer Flecken und verschiedener subkutaner Passagen.

Fußpflaster

Der rote Fleck auf der Haut (es juckt und blättert sehr oft) der Beine erscheint aus folgenden Gründen:

  • atopische Dermatitis,
  • Allergie
  • Pilz
  • Ekzem,
  • Psoriasis,
  • flechten
  • verbrennen
  • Erweiterung der Blutgefäße
  • Blutgerinnsel
  • Insektenstiche,
  • Hypovitaminose,
  • Dysbakteriose,
  • Lebererkrankung
  • Hämangiom,
  • Vaskulitis und viele andere.

Am Ort der Lokalisierung ist es unmöglich, eine Diagnose zu stellen, es ist notwendig, die Merkmale des Punktes zu berücksichtigen.

Stelle in der Leistengegend

Dasselbe gilt für die roten Flecken in der Leiste. Die häufigsten Ursachen sind jedoch:

  • Windelausschlag - verursacht durch mechanische Belastung,
  • Sportler - rote Flecken werden von starkem Juckreiz begleitet,
  • Erythrasma - Juckreiz wird nicht immer beobachtet, Abblättern und unangenehmer Geruch.

Behandlung von roten Flecken

Wie rote Punkte behandelt werden, hängt nur von den Ursachen ab, die sie verursachen. Wenn nicht bekannt ist, welche Krankheit das Auftreten von roten Flecken verursacht hat, kann die Selbstbehandlung nicht begonnen werden - Sie können den Krankheitsverlauf verschlimmern. Verschiedene Krankheiten, die wie rote Flecken erscheinen, können mit Methoden behandelt werden, die sich radikal voneinander unterscheiden.

Rote Flecken, die durch Allergien hervorgerufen werden, werden mit Antihistaminika in Form von Salben und Tabletten behandelt. Dies gilt für akute Manifestationen von Allergien und chronische Erkrankungen wie beispielsweise Ekzem.

Sie reduzieren den Juckreiz, reduzieren die Intensität der Manifestationen und beseitigen sie vollständig. Zu diesen Medikamenten gehören Claritin, Diazolin, Tsetrin (in Tablettenform) und Loratadin. Die Behandlung ist eine Woche, 1 Tab. 2 mal am Tag.

Salben zur lokalen Anwendung:

Das Schema der Anwendung ist das gleiche wie bei der Einnahme von Pillen, nur das Medikament wird direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen.

Topische Präparate helfen, die Haut zu beruhigen und das Peeling zu beseitigen:

Sie haben auch einen heilenden Effekt und helfen, bei schwerer Hautatrophie Risse zu beseitigen.

Autoimmunkrankheiten werden am besten mit Hilfe von Hormonsalben behandelt, zum Beispiel Prednisoloneum, Gyrokortisonova, Dermoveit, Akriderma, Irikara, Psoriatena und anderen. Diese Wirkstoffe weisen je nach Konzentration und Wirkstoffart unterschiedliche Wirkungen auf. Der Arzt sollte sie auswählen, beginnend mit den am wenigsten aktiven.

Starke Salben können die Symptome der Krankheit schnell lindern, sind jedoch nicht für den Langzeitgebrauch geeignet, da sie Komplikationen verursachen können. Auch in solchen Fällen wird eine systemische komplexe Behandlung empfohlen. Pilzkrankheiten werden mit Antimykotika behandelt. Dies ist hauptsächlich eine Salbe für die lokale Anwendung.

Am beliebtesten:

Sie werden in die Haut eingerieben, wo rote Flecken vorhanden sind, die sich 3-4 Tage lang 3-4 Tage am Tag ablösen. Das Werkzeug wird ausgewählt, wobei berücksichtigt wird, welcher Pilz der Erreger der Krankheit ist. Daher muss der Arzt vor der Verschreibung des Arzneimittels die Probe vorschreiben.

Beispielsweise ist Ketoconazol wirksam bei der Behandlung von Seborrhoe, Mykose und mehrfarbigen Flechten. Darüber hinaus ist es auch für schwangere Frauen gedacht, da er nur wenige Kontraindikationen hat.

Wenn die Krankheit durch Verdauungsprobleme oder Nahrungsmittelallergien verursacht wird, müssen Sie entsprechend einer hypoallergenen Diät essen und die Diät im Allgemeinen normalisieren. Es wird auch empfohlen, den Körper zu reinigen.

Flecken, die durch vegetative Störungen verursacht werden, sollten mit Sedativa wie Novo-Passit, Persen, Baldrian-Tinktur und Mutterkraut behandelt werden.

Infektionskrankheiten sowie Unreinheiten, die durch die Entwicklung einer Sekundärinfektion kompliziert werden, werden mit Antibiotika wie Metronidazol behandelt. Es wirkt gegen die meisten Bakterien und verringert das Rückfallrisiko. Sie behandeln Flechten, Akne, Flecken mit Pusteln. Er hat jedoch viele Nebenwirkungen.

Wenn der Fleck größer wird

Eine Zunahme der Fleckgröße deutet auf das Fortschreiten der Krankheit hin, den Anfall neuer Hautpflaster durch die Infektion. Wenn die Behandlung noch nicht erfolgt ist, muss sie so schnell wie möglich begonnen werden. Ist die Behandlung bereits im Gange, ist eine Überarbeitung erforderlich, da sie unwirksam ist.

Wenn es stark juckt

Wenn rote Schuppenflecken unerträglich jucken, sollten Sie versuchen, die Haut nicht zu kämmen, da sich auf den Nägeln Bakterien befinden und eine Sekundärinfektion auftreten kann, die die weitere Behandlung nur noch komplizierter macht.

Die beruhigende Wirkung wird durch das Abreiben der Flecken mit Kräuterabkochen erzielt:

Von Insektenstichen hilft Sodalösung. Von den Tabletten gelten als wirksame Medikamente Dimedrol und Suprastin.

Volksheilmittel

Um die Haut zu beruhigen und das Peeling zu beseitigen, werden Abbrüche von Eichenrinde, Birkenblätter, Zug, Kamille helfen, wenn die Ursache für die roten Flecken nicht mit schwerwiegenden Verletzungen verbunden ist. Sie werden dem Bad hinzugefügt.

Wenn auf der Haut rote Flecken auftreten, die jucken und abblättern, muss die Ursache des Auftretens sofort erkannt werden, da die Verzögerung eine schwerwiegende Verschlechterung darstellen kann, insbesondere wenn das Kind krank ist.

Einige Krankheiten wie Psoriasis, Ekzem, Meningitis erfordern eine sorgfältig konzipierte Behandlung, die unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden sollte.

Video auf roten Flecken auf der Haut

Alles über Psoriasis als Ursache roter Flecken:

http://healthperfect.ru/krasnoe-pyatno-na-kozhe.html

Warum rote runde Flecken auf der Haut erscheinen - eine Übersicht über Krankheiten und Behandlungen

Runde rote Flecken im menschlichen Körper weisen auf das wahrscheinliche Vorhandensein einer Pilz-, Allergie- oder Geschlechtsorganisationsinfektion hin. Sie können aus anderen Gründen erscheinen, daher sind Maßnahmen zur Bekämpfung nur nach Absprache mit einem Arzt und der richtigen Diagnose möglich. In dem vorgestellten Artikel werden wir versuchen herauszufinden, was die roten runden Flecken auf der Haut sind, warum Rötungen in Form eines Kreises auf der Haut auftreten können und wie sie richtig behandelt werden können.

Ursachen der Bildung

Runde rote Flecken auf der Haut können als Folge längerer Stresssituationen und nervöser Schocks auftreten. Ihr Lieblingsort ist das Gesicht und die Brust, normalerweise verschwinden sie spurlos innerhalb weniger Stunden.

In den meisten Fällen treten rote runde Flecken auf der Haut als Folge allergischer Reaktionen auf. Meist werden sie bei Kindern unter 5 Jahren diagnostiziert. Sie können sich ergeben aus:

  • Insektenstiche;
  • bestimmte Medikamente einnehmen;
  • Reaktionen auf Tierhaare;
  • bestimmte Nahrungsmittel essen;
  • negativer Einfluss von Kosmetika.

Wenn die roten Kreise auf der Haut jucken, deutet dies erneut auf eine allergische Reaktion hin. In diesem Fall müssen Sie sehr vorsichtig sein, denn in schweren Fällen kann es zu einem Übergang des pathologischen Prozesses bei Angioödem oder anaphylaktischem Schock kommen.

Es gibt auch Fälle, in denen nach der Geburt runde Stellen am Körper auftreten. Sie werden Nevi genannt, sie können eine Vielzahl von Farben haben. Wenn der rote, runde Fleck auf der Haut nicht juckt, sollte keine Aufregung auftreten, aber die beste Option wäre immer noch ein Arzt.

Weiße, runde Stellen auf der Haut können auf Vitligo hindeuten. Dieser pathologische Zustand ist nicht gefährlich, erfordert aber auch den Rat eines qualifizierten Fachmanns.

Flecken auf dem Körper in Form von Kreisen können auf die Entstehung solcher Krankheiten hinweisen:

  1. Ringwurm Hierbei handelt es sich um eine Pilzerkrankung, die sich dadurch auszeichnet, dass sich der runde rote Fleck auf der Haut ablöst. Am empfindlichsten für diesen pathologischen Zustand sind Kinder im Alter von 2 bis 9 Jahren. Sie können sich nach Kontakt mit einem Kranken oder Tier infizieren.
  2. Trichophytose. Dieser pathologische Zustand bezieht sich auch auf Erkrankungen der Pilznatur. Es manifestiert sich durch das Auftreten einer großen Anzahl roter Flecken auf der Haut oder der Kopfhaut, die sich in der Unschärfe der Grenzen unterscheiden. Die Bildung dieser Krankheit weist auf eine rote runde Stelle am Bein, Gesäß, Hals oder Gesicht hin. Die Oberfläche der Ausschlagselemente wird in diesem Fall mit Krusten ausgekleidet. Infektionen können die Folge sein, wenn Sie dieselben Muscheln, Hüte und sogar Bettwäsche mit einem schmerzenden Gesicht verwenden.
  3. Atopische Dermatitis Diese Krankheit wird am häufigsten bei Kindern unter sieben Jahren diagnostiziert. Das Hauptmerkmal der Elemente des Ausschlags ist, dass sie eine blassrosa Farbe haben und sehr jucken. Bei schwerem Verlauf des pathologischen Zustands kann eine Zunahme von Lymphknoten, Fieber und Unwohlsein beobachtet werden.
  4. Discoid Lupus erythematodes. Ein roter Kreis auf der Haut, dessen Größe sehr schnell wächst, zeigt diesen pathologischen Zustand an.

Vor dem Auftreten solcher Elemente kann ein Hautausschlag Hypothermie verursachen, lange Zeit unter offener Sonne bleiben sowie mechanische Verletzungen. Mit der Zeit wird die Oberfläche der Flecken mit Graustufen bedeckt, deren Trennung zum Auftreten von Schmerzen führt. Bevorzugte Lokalisierungsbereiche des pathologischen Prozesses sind Brust, Ohrmuschel, Hals und Nasolabialdreieck. Das Auftreten von Hautausschlägen auf der Kopfhaut, den Lippen und der Mundschleimhaut bildet jedoch keine Ausnahme.

  • Epidermofitiya inguinal. Ein roter Fleck auf der Innenseite des Oberschenkels oder der Genitalien weist auf diesen pathologischen Zustand hin. Es kann zu Unwohlsein in Form eines Juckreizes führen. In schweren fortgeschrittenen Fällen gibt es große rote Flecken auf der Haut. Ihre Größe kann beispielsweise eine Platte sein.

Sie können sich während des körperlichen Kontakts mit einem Patienten oder durch Hygieneartikel infizieren.

  • Psoriasis In den Anfangsstadien der Entstehung dieser Krankheit treten rot-rosa Flecken unterschiedlicher Größe auf. Im Laufe der Zeit können die Elemente des Ausschlags miteinander verschmelzen und auf ihrer Oberfläche erscheinen Graustufen. Die Ursachen dieser Krankheit werden nicht vollständig verstanden, aber die Vererbung und der Einfluss von Stresssituationen spielen eine bedeutende Rolle. Diese roten runden Stellen am Körper jucken nicht und können in allen Bereichen lokalisiert werden. Meistens sind es jedoch die Kopf-, Biege- und Streckflächen der Gliedmaßen und der Lendengegend.

Eine rote, dichte Stelle auf der Haut kann auch als Folge einer Neurodermitis oder eines Ekzems auftreten. Ähnliche Elemente eines Hautausschlags können auf Geschlechtskrankheiten hinweisen, insbesondere wenn sie im Genitalbereich lokalisiert sind.

Diagnosemaßnahmen

Um eine korrekte Diagnose zu stellen, führt der Arzt eine allgemeine Untersuchung des Patienten durch und sammelt anamnestische Daten.

Danach erfolgt eine mikroskopische Untersuchung des Abkratzens aus dem betroffenen Bereich, wodurch das Vorhandensein einer Pilzinfektion ausgeschlossen werden kann. Es ist auch obligatorisch, eine allgemeine Blutuntersuchung durchzuführen.

Bei Verdacht auf eine allergische Reaktion werden Tests zur Bestimmung des Allergentyps durchgeführt. Bei Bedarf kann eine Biopsie des Hautpartikels durchgeführt werden, bei der die Elemente des Hautausschlags lokalisiert sind.

Behandlung

Bei dem Auftreten roter Flecken, die nicht jucken und keine Schmerzen verursachen, muss zunächst eine allergische Reaktion vermutet werden. In diesem Fall müssen Sie das Allergen entfernen und Antihistaminika einnehmen, z.

Hautausschlag nach diesen Vorgängen sollte nach einigen Stunden verschwinden. Bei Juckreiz, Abschälen oder Brennen muss in diesem Fall so schnell wie möglich ein Arzt konsultiert werden.

Diätetische Lebensmittel werden ebenfalls verordnet. Die Verwendung von:

Um die Manifestation von Juckreiz zu beseitigen, können die betroffenen Hautpartien der Hautkühlsalbe mit Menthol behandelt werden.

Wenn die Elemente des Ausschlags infektiösen Ursprungs sind, ist die Ernennung antiviraler Medikamente geboten.

Um Pilzkrankheiten mit Arzneimitteln zu bekämpfen:

  • Clotrimazol;
  • Terbinafin-Salbe;
  • Pimafucin;
  • Griseofulvin;
  • Lamicol;
  • Fluconazol.

Wenn sich aufgrund des Einflusses neurologischer Faktoren ein runder roter Fleck auf dem Arm oder einem anderen Körperteil bildet, sind Beruhigungsmittel und Kräutertees hilfreich.

Um die Manifestationen eines Ekzems zu beseitigen, wird Radevit-Salbe verwendet, die auf der Basis von Vitaminen hergestellt wird und dadurch eine regenerierende Wirkung auf die Haut hat. Nach dem Auftragen auf die Läsionen wird die Haut weicher und das Peeling verschwindet. Hilfsmittel werden auch solche Medikamente sein wie:

Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Zustand des Immunsystems gewidmet werden. Für eine schnelle Genesung wird empfohlen, Vitamin- und Mineralstoffkomplexe einzunehmen, das Arbeits- und Ruheprogramm zu beobachten und richtig zu essen.

Um die Manifestationen einer Entzündung zu beseitigen, wird empfohlen, Folgendes zu verwenden:

Jetzt wissen Sie, was einen runden roten Fleck auf der Haut verursachen kann und wie Sie mit diesem pathologischen Zustand umgehen können. Zusammenfassend möchte ich noch betonen, dass, wenn Sie oder Ihre Angehörigen kleine oder große rote Flecken auf der Haut haben, Sie Hilfe suchen sollten und auf keinen Fall selbstmedikamentieren sollten. Immerhin kann es zu sehr schlechten Folgen kommen.

http://skinadvice.ru/kruglye-krasnye-pyatna-na-kozhe.html

Runde rote Flecken auf der Haut: Ursachen und Behandlung

Die Haut ist ein sehr empfindlicher Teil des menschlichen Körpers. Sobald im Körper eine Störung auftritt, zeigt dies die Haut. Das häufigste Symptom einer Läsion sind rote Flecken. Sie können verschiedene Größen haben, mit oder ohne Abschälen. Solche Hautausschläge können eine andere Ursache haben, das Auftreten dieser Symptome verzögert die Behandlung nicht.

Ätiologie von Hautausschlag

Verdächtige Tumoren auf der Haut sollten ein Warnsignal sein, da sie auf gesundheitliche Probleme hinweisen. Rote Flecken können einweichen, jucken, schälen und verkrusten. Die Ursachen von Reizung und Rötung sind äußerst zahlreich.

Allergische Manifestationen

Nach dem Verzehr von Schokolade, Honig, Nüssen, gesalzen, geröstet und geräuchert können allergische Reaktionen in Form von roten Flecken auftreten. Am wahrscheinlichsten sind dann Läsionen Symptome einer Dermatitis. Meist jucken solche roten Flecken auf der Haut, und in dem vernachlässigten Fall treten Blasen auf, die bald platzen und kleine Wunden hinterlassen. Ein großer roter Fleck auf der Haut kann ebenfalls ein Symptom einer Allergie sein.

Um die Diagnose von Allergien zu bestätigen, müssen Sie einen Bluttest für Allergene durchführen. Wenn das Ergebnis positiv ist, verschreibt ein Allergologe Antihistaminika wie:

Für die lokale Therapie werden Emollientien verwendet. Zum Beispiel:

  • Psoriane Noreva;
  • Radevit;
  • Aevit;
  • Kokosnussöl (nicht auf der Kopfhaut verwenden).

In der Regel verschwinden die Symptome einer allergischen Reaktion von alleine, wenn die Hautreizung der Haut von der Diät ausgeschlossen wird.

Viruserkrankungen

Die meisten Viruserkrankungen werden durch Tröpfchen aus der Luft übertragen. Oft treten im Anfangsstadium der Krankheit Wulstbambea auf, die von Schwäche und starkem Temperaturanstieg begleitet werden.

Zu diesen Krankheiten gehören Masern, Windpocken, Syphilis, Scharlach. Bei der Behandlung werden die betroffenen Hautpartien mit Brillant oder Calamin behandelt. Stattdessen können Sie beliebige Trocken- und Heilmittel verwenden. Bei Scharlach und Syphilis verursachen große rote Flecken schmerzhafte Empfindungen.

Im Falle von Infektionskrankheiten sind Quarantäne, reichliches Trinken und die Einnahme antiviraler Medikamente erforderlich. Wenn die Temperatur länger als sieben Tage unverändert bleibt, muss ein Fachmann konsultiert werden.

Es sei darauf hingewiesen, dass alle diese Krankheiten im Kindesalter leichter verträglich sind. Bei Scharlach sind die Hautveränderungen klein, sie können schmerzen oder jucken.

Unterernährung

Bei unausgewogener Ernährung können runde Flecken auf der Haut auftreten. Zum Beispiel, wenn die Ernährung von fetthaltigen, salzigen und frittierten Lebensmitteln dominiert wird. In diesem Fall müssen andere, schwerwiegendere Ursachen für Ausbrüche ausgeschlossen und die Ernährung angepasst werden.

Normalerweise basiert eine hypoallergene Diät auf einem Säure-Basen-Gleichgewicht. So sollten 70% der Prozentanteile aus alkalisch bildenden Lebensmitteln und 30% aus säurebildender Nahrung bestehen.

Auch Fast Food, Snacks, Alkohol und Rauchen sind vollständig ausgeschlossen.

Hautprobleme können sowohl auf den Mangel an Vitaminen als auch auf ihr Überangebot zurückzuführen sein. Für den Fall ist es besser, Labortests durchzuführen.

Herz- und Gefäßkrankheiten

Im menschlichen Körper ist alles miteinander verbunden, sodass Verletzungen der Funktionen des Herzens und der Blutgefäße Flecken an Beinen, Rücken, Kopf und Körper verursachen können. Oft kann das Auftreten von rötlichen Flecken an den Beinen die Ursache für vegetativ-vaskuläre Dystonie sein. Bei dieser Krankheit verlieren die Gefäße ihren Tonus, was den Blutfluss in den Gliedmaßen verletzt. Läsionen sehen aus wie runde Flecken auf der Haut mit einem roten Rand.

Es ist unwahrscheinlich, dass es möglich ist, vegetativ-vaskuläre Dystonie und rote Flecken zu beseitigen, aber es ist möglich, den Zustand durch Einnahme von Medikamenten zu lindern, um das Herz und den Tonus des Gefäßsystems zu erhalten.

Zustand des Nervensystems

Wenn die roten runden Stellen am Körper nicht jucken und nach starkem emotionalem Stress auftreten, kann dies als Ursache angesehen werden. Sie sollten jedoch immer noch einen Dermatologen aufsuchen, um andere mögliche Krankheiten auszuschließen.

Sie sollten auch einen Neuropathologen aufsuchen und, wenn möglich, mit einem Psychologen behandeln lassen. Antidepressiva werden zur Behandlung von Neurosen verschrieben, meistens bei Fluoxetin oder Hydroxysin. Der Patient muss versuchen, einen normalen emotionalen Zustand aufrechtzuerhalten, um Stress zu vermeiden.

Verschlimmerung der Psoriasis

Psoriasis ist eine Autoimmunerkrankung der Haut, die erst am Ende untersucht wurde. Seine Symptome äußern sich in flockigen roten Flecken auf den Beugeflächen, im Rücken, im Nacken, in den Beinen und im Bauch. In schweren Fällen kann die Haut des Gesichts und die Oberfläche der Nägel betroffen sein.

Psoriasis kann nicht geheilt werden, aber die Symptome können entfernt und zur Remission gebracht werden.

Für die lokale Therapie werden Salben mit Corticosteroidhormonen verwendet, die Entzündungen und Juckreiz schnell lindern. Solche Salben können nicht unabhängig voneinander verwendet werden, da sie viele Nebenwirkungen haben und die Haut zum Atrophieren bringen können.

Nicht traditionelle Behandlungen für Psoriasis umfassen eine glutenfreie Diät, einen Injektionskomplex aus Calciumgluconat und den Vitaminen B6 und B12. Und in der lokalen Therapie verwendet Fett und Birkenteer. Die Wirksamkeit dieser Methoden ist noch nicht offiziell belegt.

Ekzem während der Exazerbation

Ekzem ist wie Psoriasis chronisch wiederkehrend und kann nicht geheilt werden, es besteht jedoch die Möglichkeit, Symptome zu lindern und den Zustand des Patienten zu lindern. Bei Ekzemen jucken rote Flecken auf der Haut unerträglich.

Im Gegensatz zu Psoriasis hat das Ekzem stärkere Ränder und Schmerzen. Es sieht aus wie große Wunden von rot bis blassrosa Farbe, mit einer klaren Kontur, manchmal ziehen sie sich ab, blassrosa oder hellgelbe Schuppen.

Die Diagnose und Behandlung von Ekzemen erfolgt nur unter Aufsicht eines Spezialisten. Selbstmedikation nicht. Die Krankheit kann sich im Winter und bei Kontakt mit Haushaltschemikalien verschlimmern.

Dermatitis

Dermatitis kann wie eine kleine Verbrennung oder ein Ekzem sein. Am Anfang sieht es aus wie ein kleiner Fleck mit weißen Schuppen in der Mitte oder mit dunklen Rändern. Die weiße Schicht kann sich ablösen und nass werden.

Dermatitis ist von mehreren Arten: atopisch, allergisch, atopische Dermatitis, Dermatose, Urtikaria. Alle Ausschläge jucken sehr und nehmen dem Patienten ein volles Leben.

Diagnose und Behandlung

Die Diagnose wird von einem Dermatologen durchgeführt. Die erste Untersuchung ist die Untersuchung der betroffenen Haut. Bei einer Sekundärdiagnose entnimmt der Arzt eine Probe des betroffenen Gewebes, um den Pilz und die Infektion zu beseitigen. Dann werden zusätzliche Labortests durchgeführt:

  • Helicobacter pylori;
  • Wurmbefall;
  • Bestimmung von Vitamin D;
  • CRH;
  • Bilirubin;
  • Kreatin;
  • ESR;
  • komplettes Blutbild;
  • und andere.

Konsultationen mit einem Gastroenterologen, Kardiologen, Venerologen und Endokrinologen können erforderlich sein. Die Behandlung sollte umfassend sein. Antihistaminika werden verschrieben, um den Juckreiz zu lindern (sie werden eingenommen, während der rote Fleck auf der Haut juckt), Vitaminkomplexe, Diprospan-Injektionen.

Cremes und Salben auf Betamethasonbasis werden während der lokalen Exazerbationstherapie verwendet. Nach der Entfernung der Symptome einer Verschlimmerung nimmt die Anwendungsmenge dieses Mittels allmählich ab, dann werden Zubereitungen mit milderer Wirkung verwendet. Die lokale Behandlung wird fortgesetzt, bis die Haut weiß, sauber und gesund ist.

Während des Behandlungsprozesses können zusätzliche Tests erforderlich sein, um Veränderungen im Körper nachzuverfolgen.

http://maska.guru/telo/kruglyie-krasnyie-pyatna

Der rote Fleck auf der Haut juckt und blättert ab: Ursachen, Behandlung

Pathologische Erscheinungen auf der Haut in Form von Hautausschlägen und Hautunreinheiten sind eines der häufigsten Probleme der modernen Dermatologie. Die Gründe für ihr Aussehen können sehr unterschiedlich sein: von banalen Allergien bis hin zu komplexen chronischen oder Autoimmunprozessen im Körper mit mehreren Läsionen innerer Organe. Rote Flecken im Körper sind bei Patienten, die an nichtinfektiöser Dermatitis leiden, und bei Menschen, deren Haut mit pathogenen Pilzstämmen, Herpes, Staphylokokken und dergleichen infiziert ist, schuppig und juckend.

Bevor mit der Behandlung einer Krankheit begonnen wird, muss deren Hauptursache ermittelt werden. Dieser Faktor ist die Grundlage für die Bestimmung der effektivsten Behandlungsoptionen für die Krankheit. Bei welchen Krankheiten treten also rote und schuppige Flecken auf dem Körper auf?

Allergie

Die häufigste Ursache für die Entstehung von Hautbildungen, die zum Jucken und Abschälen neigen, sind allergische Reaktionen, die auftreten, wenn der Körper mit verschiedenen Arten von Reizstoffen in Kontakt kommt. Allergien können an einer Reihe von Symptomen erkannt werden, darunter:

  • die Bildung von roten Flecken auf der Haut in Form eines kleinen Hautausschlags oder eher großen Formationen im Durchmesser;
  • In der Regel blättert ein solcher roter Fleck und juckt, steigt über die Oberfläche, schwillt an;
  • Allergien gehen oft mit geringem Fieber einher (zwischen 37,1 und 38,0 ° C).

Hautallergien treten häufig zusammen mit einer allergischen Rhinitis, einem Autoimmunödem der oberen Atemwege und einer Schädigung der inneren Organe auf.

Dermatitis

Rote Flecken - die wichtigsten diagnostischen Kriterien für die Krankheit. Sie treten vor dem Hintergrund von Autoimmunprozessen oder auf Nerven auf und sind meist erblich. Für Dermatose charakteristisch:

  • das Auftreten von roten Flecken auf der Haut unterschiedlicher Größe (hauptsächlich im Rücken, den Innenflächen der Hüften, auf der Brust);
  • Formationen jucken und flocken hart ab;
  • Im Laufe der Zeit bluten schuppige Flecken und werden infiziert.

Schuppige, juckende Flecken beim Entziehen

Oft juckt und blättert ein roter Fleck auf der Haut, wenn die Oberfläche der Epidermis mit Sporen von Pilzen oder Viren infiziert ist. In diesem Fall erscheinen entlang der Kontur einer ähnlichen Formation Skalen, und die Formation selbst breitet sich schnell aus und nimmt große Flächen ein. Schraubstöcke viraler Natur sind: Gürtelrose und Rosa. Durch die Pilzinfektion entwickeln sich mehrfarbig und ringworm, aber es gibt auch Hautkrankheiten unbekannter Ätiologie (Ekzem, Psoriasis, rote Flache), die ebenfalls zu den Flechten gehören.

Psoriasis

Rote Flecken auf der Haut, die am häufigsten im Bereich der Ellenbogen, in den Kniekehlen, auf dem Rücken und am Körper auftreten, sind in manchen Fällen Symptome von Psoriasis - eine chronische Erkrankung mit wiederkehrendem Verlauf. Leider ist es Wissenschaftlern noch nicht gelungen, die wahre Natur der Krankheit herauszufinden. Es wird jedoch angenommen, dass sie als Folge von Autoimmunerkrankungen im Körper entsteht, die durch Stress, chronische Infektion und langwierige Krankheiten hervorgerufen werden.

Zu den Hauptsymptomen der Psoriasis gehören:

  • das Auftreten von charakteristischen roten Flecken am Körper, die abgerundet und von geringer Größe sind;
  • die Oberfläche der Formationen schält sich stark ab;
  • Peeling ist wie weiße Flocken;
  • Im Laufe der Zeit verschmelzen die Flecken und bilden schuppige Kolonien.
  • Das Berühren der Stelle wird von schmerzhaften Empfindungen und Juckreiz begleitet.

Psoriasis gehört zu den unheilbaren Pathologien. Moderne Medikamente können nur die Manifestationen der Krankheit reduzieren und die Remissionszeit verlängern.

Ekzem

Die Krankheit ist ihrem Wesen nach eine spezifische Reaktion des menschlichen Körpers auf den Kontakt mit Reizstoffen, hauptsächlich synthetischen Ursprungs, die in Kosmetika, Haushaltschemikalien und Lebensmitteln enthalten sind. Ekzem wird schnell chronisch, was die Behandlung erschwert.

Eine Krankheit mit ihrem typischen Verlauf äußert sich in einer Reihe von Anzeichen, die die Grundlage für die Diagnose dieses pathologischen Zustands bilden:

  • Entwicklung der Epidermisbedeckung von roten Flecken, die oft mit Schuppen oder Krusten bedeckt sind;
  • Nachdem das Peeling entfernt wurde, verbleibt eine feuchte Oberfläche auf der Haut.
  • ekzematöse rote Flecken auf dem Körper jucken, was zu Kratzern im betroffenen Bereich und Infektionen der Formationen führt.

Vegetative Störungen

Es ist zu beachten, dass die Rötung der Haut manchmal eine Bestätigung des Fortschreitens autonomer Erkrankungen ist. Jeder trockene Fleck auf der Haut blättert und juckt. Es entwickelt sich als Folge von Stresssituationen, nach nervösen Schocks, chronischem Schlafmangel oder aufgrund schlechter Ernährungsqualität.

Diathese

Es wird bei Babys diagnostiziert, insbesondere bei Flaschenflaschen. Zunächst erscheint ein geröteter Bereich auf der Brust des Babys, der sich schließlich auf den Hals-, Kinn- und Leistenbereich ausdehnt. Diathese rote Flecken auf der Haut jucken und schuppen, so dass das Kind sie ständig berühren und zerkratzen möchte, was durch das Auftreten von Kratzern und die Entwicklung einer Infektion gefährlich wird. Trockene Formationen nehmen im Verlauf des Prozesses zu und werden zu feuchten Bereichen.

Photodermatose

Die Krankheit ist ein pathologischer Zustand, der sich aus der spezifischen Reaktion der Haut auf die Einwirkung von ultravioletten Strahlen ergibt. Gleichzeitig erscheint bei sonnigem Wetter ein kleiner Hautausschlag in Form roter Flecken auf der Haut der offenen Körperstellen eines Kranken, der anschwillt und juckt.

Andere Ursachen für rote, schuppige Stellen am Körper

Juckende rote Flecken können aus verschiedenen Gründen auf der Haut auftreten. Meistens handelt es sich um eine Erkrankung des epithelialen Integuments, aber es gibt noch andere, nämlich:

  • Stress und emotionaler Stress sind häufig die Ursache für das Auftreten vorübergehender Hautformationen, die nach Beseitigung des ätiologischen Hauptfaktors verschwinden.
  • Erkrankungen des endokrinen Systems, insbesondere Erkrankungen der Schilddrüse und der Nebennieren, wirken oft als Mittel, das das Auftreten roter Flecken auf der Haut hervorruft;
  • Probleme des Verdauungssystems, insbesondere Dysbakteriose;
  • Der Mangel an Vitaminen und Spurenelementen führt auch zu einer Verletzung der Stoffwechselprozesse und trägt zur Entstehung von Hautformationen bei.
  • Autoimmunerkrankungen treten meistens mit Hautveränderungen auf und äußern sich in Hautausschlägen in Form von Flecken unterschiedlicher Farben und Formen.
  • Exposition gegenüber Sonnenlicht und ultravioletter Strahlung;
  • Infektionskrankheiten mit Hautläsionen oder eine Erhöhung der Gesamttemperatur des Körpers, die zur Bildung von Flecken auf der Haut führt.

Behandlung von Hautflecken, die schuppig und juckend sind

Die Wahl der Behandlungstaktik für das Auftreten roter Flecken auf der Haut hängt ausschließlich von der Art der zugrunde liegenden Erkrankung ab. Vor Beginn eines therapeutischen Kurses muss daher unbedingt ein Arzt aufgesucht werden, der mithilfe moderner Diagnosetechniken und einer gründlichen Untersuchung der Läsionsstellen eine genaue Diagnose stellt und die einzig richtige und wirksame Behandlung vorschreibt. Es ist wichtig zu wissen, dass bei Auftreten pathologischer Hautveränderungen die qualifizierte Hilfe nicht vernachlässigt werden darf und Medikamente nur auf Empfehlung des behandelnden Arztes eingenommen werden dürfen.

  • Bei der allergischen Natur der Erkrankung werden nämlich allergische Dermatitis, Ekzem, Diathese, Photodermatose, Antihistaminika und generelle Antihistaminika gezeigt. Am häufigsten verschreiben Ärzte Claritin- oder Diazolintabletten in einer Menge von 1 Tabelle. dreimal täglich während der Woche. Es zeigt auch die Verwendung von lokalen Salben oder Gelen, insbesondere von Fenistil, Gistan, die je nach Ausmaß der Hautläsionen 7 bis 10 Tage pro Tag 2-3 mal täglich auf die betroffenen Körperstellen aufgetragen werden sollten.
  • Um die Haut zu erweichen und die Regeneration anzuregen, wird empfohlen, lokale Präparate anzuwenden, wie: Bepanten, Elidel, Panthenol. Sie befeuchten die Haut perfekt, verhindern Risse und tragen zur Wiederaufnahme der normalen Epidermisschicht bei. Das Peeling der Haut Volksheilmittel, vor allem das Abkochen des Zuges oder des Öls dieser Pflanze, ist perfekt.
  • In vernachlässigten klinischen Fällen werden Hormonsalben den Patienten verschrieben, darunter: Prednisolon und Hydrocortison-Salbe. Diese Mittel sollten zweimal täglich 5-7 Tage hintereinander in Flecken und Bereiche um sie herum gerieben werden oder bis die klinischen Manifestationen der Krankheit verschwinden.
  • Pilzkrankheiten der Haut und Flechten werden durch Aufbringen von Anti-Mykotika auf rote Flecken behandelt, nämlich Salbe: Clotrimazol, Fundizol, Exoderil, Terbizil. In der Regel sollten diese Medikamente zwei Wochen lang 3-4-mal täglich in den betroffenen Bereich gerieben werden. Bei einem erneuten Auftreten der Krankheit sollte die Behandlung wiederholt werden.

Ein wichtiger Teil der Behandlung von Hautunreinheiten ist die Beseitigung des hauptsächlichen provokativen Faktors der Erkrankung. Das heißt, Patienten, die an einem ähnlichen dermatologischen Problem leiden, sollten:

  • richtig essen;
  • vermeiden Sie Stresssituationen;
  • Halten Sie das richtige Schlafmuster ein.
  • nicht mit wahrscheinlichen Allergenen in Kontakt bringen;
  • Arbeiten Sie nicht mit Haushaltschemikalien ohne grundlegende Schutzausrüstung.
  • Bedecken Sie empfindliche Bereiche bei heißem Wetter und verhindern Sie, dass direktes Sonnenlicht in sie eindringt.
  • rechtzeitig Erkrankungen der inneren Organe behandeln und regelmäßig vom behandelnden Arzt untersuchen lassen.

Um Probleme mit dem Verdauungstrakt zu identifizieren, ist es notwendig, eine Reinigungstherapie durchzuführen, die Ernährung zu normalisieren, die Qualität zu verbessern und schlechte Gewohnheiten aufzugeben. Die Immunsuppression erfordert eine zusätzliche Einnahme von Immunmodulatoren und Vitaminkomplexen gemäß dem von Spezialisten empfohlenen Schema. Sie sollten solche komplexen pathologischen Zustände wie Psoriasis und chronisches Ekzem nicht alleine behandeln. Solche Krankheiten erfordern eine langfristige therapeutische Korrektur und Patientenaufnahme im Krankenhaus für die Einführung von Injektionsmedikamenten und eine detaillierte Diagnose der Krankheit mit der Freigabe ihrer klinischen Formen, dem Komplexitätsgrad und ätiologischen Faktoren.

http://vseprozud.ru/zud-tela/drugoe/krasnoe-pyatno-na-kozhe-cheshetsya-i-shelushitsya-prichiny-lechenie

Rote Flecken auf der Haut

Rote Hautflecken treten bei Kindern und Erwachsenen unabhängig vom Geschlecht auf. Sie weisen auf verschiedene Erkrankungen viraler, bakterieller oder pilzlicher Art hin. Ein Ausschlag kann auf eine allergische Reaktion, Psoriasis oder bösartige Prozesse hindeuten.

Manchmal ist der Ausschlag von Juckreiz und Schmerzen begleitet, die Temperatur kann ansteigen und sich die Gesundheit verschlechtern. Bei den ersten Symptomen müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Verursacht bei Erwachsenen

Ein roter Hautausschlag tritt aus verschiedenen Gründen bei Erwachsenen auf. Einige von ihnen verursachen zusätzliche Symptome, die Krankheit selbst ist schwerwiegend. Andere Arten von Pathologien vergehen schnell, auch ohne Behandlung.

Die Hauptgründe für das Auftreten von Flecken sind folgende:

  • Allergische Reaktionen - Wenn der Körper einem Reiz ausgesetzt wird, reagiert er mit offensichtlichen Symptomen. Auf der Haut sind hellrote Läsionen, sie jucken. Beginnt zu reißen, laufende Nase, Husten. In schweren Fällen sind Schwellungen und Würgen wahrscheinlich. Die Reaktionen dauern an und nehmen zu, solange der Körper von einem Reiz betroffen ist.
  • Insektenstiche - oft haben Insekten kaum Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Das Gift einiger Arten ist jedoch gefährlich, es kann allergische Reaktionen hervorrufen (Wespen, Bienen, Hummeln). Ödematöse Schwellung tritt nach den Bissen auf.
  • Pilzinfektion - Pilze leben in jedem Körper, aber in günstigen Situationen beginnen sie sich zu vermehren. Es bilden sich rötliche oder dunkle Flecken, meist sind sie in der Leistengegend lokalisiert.
  • Virusinfektionen - einige Viren verursachen einen Hautausschlag: Windpocken, Masern. Das Virus breitet sich durch das Blut aus, der Körper reagiert mit Hautausschlägen, Fieber und Schwäche.
  • Bakterielle Infektionen - Bei Syphilis (verursacht durch das bleiche Treponema) ist der Patient besorgt über den Hautausschlag. Hautausschlag bei Einnahme durch andere Bakterien beobachtet.

Bei Kindern und Neugeborenen

In der Medizin gibt es über 100 Krankheiten, die bei Kindern rote Flecken verursachen. Die Ursachen für Hautausschläge sind ähnlich wie bei Erwachsenen. Jede Krankheit ist zusätzlich zum Hautausschlag durch zusätzliche Symptome gekennzeichnet.

Die Hauptursache für die Flecken ist eine allergische Reaktion. Meistens tritt es bei folgenden Allergenen auf:

  • Lebensmittelprodukte - Zitrusfrüchte, Kakao, Milchprodukte, Meeresfrüchte;
  • Medikamente;
  • Tierhaare;
  • Fischfutter;
  • Haushaltschemikalien.

Die zweite Ursache von Hautausschlag sind Viruserkrankungen. Infektionskrankheiten bei Kindern werden durch Viren verursacht, darunter Infektionen: Windpocken, Masern, Scharlach.

Andere Ursachen können sein: Infektion mit einer Krätze-Zecke (häufige Krätze), Pilzinfektionen (Herpes), Molluscum contagiosum.

Bei Neugeborenen können rötliche Hautausschläge Schweiß bedeuten - eine lokale Reaktion auf Urin oder andere Reizstoffe.

Rote Flecken am Körper - Foto und Name der wichtigsten Krankheiten

Wenn ein Ausschlag auftritt, geraten viele Menschen in Panik und ahnen die schrecklichste Krankheit. Neue Wucherungen manifestieren sich möglicherweise nicht und können jucken, verletzen und schwere Beschwerden verursachen.

Stellen Sie sich nicht sofort eine gefährliche Diagnose ein. Wenn Sie die ersten Symptome feststellen, wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen. Er wird diagnostizieren, herausfinden, was es sein kann, und Ihnen sagen, wie Sie die Krankheit heilen können.

Psoriasis

Hautausschläge bei Psoriasis können verschiedene Formen und Größen haben. Unabhängig davon entwickeln sich Plaques nach einem bestimmten Prinzip:

  1. Es gibt schuppige Ausbrüche. Sie sind grauweiß. Leicht von der Haut abgekratzt. Waagen sind wie Paraffinchips.
  2. Nach dem vollständigen Abschaben der Plaques auf den Hautausschlägen bildet sich ein dünner, endständiger Film.
  3. Die nächste Stufe ist durch das Symptom „Blutentau“ gekennzeichnet. Wenn Sie einen Film entfernen möchten, bluten die Brustwarzen. Die Blutung selbst ist ein Tropfen.

Bei Psoriasis sind Plaques an den großen Extensorgelenken lokalisiert, die Knie und rote Flecken an den Ellbogen. Die Kopfhaut und Orte, die häufig verletzt werden, sind stark betroffen. Dieses Symptom kann jedoch nicht als endgültig betrachtet werden, da die atypischen Formen der Psoriasis sehr unterschiedlich sind.

Die Krankheit ist durch starken Juckreiz des Körpers gekennzeichnet. Aufgrund von Kratzern blutet oft der Ausschlag. Dies führt zur Vermehrung pathogener Bakterien. Gleichzeitig sind die Nägel und Haare betroffen, der Zustand der inneren Organe und Gelenke verschlechtert sich.

Tuckern, Ringwurm und Gürtelrose

Bei Pityriasis-Flechten treten kleine Flecken auf. Sie können dazu neigen, sich zu verbinden, und können isoliert voneinander existieren. Dunkle oder rote Läsionen, klare Grenzen. Der Entzug ist am Rücken, in den Achselhöhlen, am Hals, an der Brust und an den Schultern lokalisiert. Die Flecken bräunen sich nicht in der Sonne, so dass es oft so aussieht, als ob sie einen hellen Schatten haben.

Ringwurm ist ein rötlicher kleiner Tumor oder eine Kopfhaut. Manchmal ist es von Juckreiz begleitet, aber meistens stört es den Patienten nicht. Allmählich wächst der Herd.

Entlang der Ränder bildet sich ein klarer Rand aus kleinen Flecken. Neben Deprive können sich neue Läsionen bilden. Wenn der Kopf beraubt wird, bröckelt das Haar darüber und bricht ab.

Das Hauptzeichen von Schindeln ist das Auftreten von Hautausschlägen an einem Körperteil. Es ist in der Regel auf der Brust, dem Bauch, im Becken lokalisiert. Zunächst sind geschwollene rosa Flecken vorhanden.

Sie werden zu Papeln und dann zu Blasen. Sie platzen und an ihrer Stelle ist eine leichte Pigmentierung möglich. Darüber hinaus macht sich eine Person Sorgen über Schmerzen.

Urtikaria

Das Hauptsymptom der Krankheit ist das unerwartete Auftreten eines rötlichen Ausschlags. Hautausschläge sind im ganzen Körper lokalisiert, sie haben keine klaren Grenzen. Ein Ausschlag kann an Armen, Beinen, Gesicht, über dem Körper, an der Kopfhaut, an den Fußsohlen und an den Handflächen auftreten. Rötung verwandelt sich normalerweise in Blasen.

Begleitet von den folgenden Symptomen:

  • starker Juckreiz kann unerträglich sein;
  • Übelkeit und Kopfschmerzen;
  • Temperaturerhöhung;
  • Schwäche

Bei einem positiven Krankheitsverlauf verschwindet der Ausschlag so plötzlich, wie er aufgetaucht ist. Wenn Urtikaria chronisch ist, sind sie weniger häufig. Die Läsionen haben eine flache Form, ragen jedoch leicht über die Haut. Manchmal verschmelzen sie zu fortlaufenden Formationen.

Röteln

Die Inkubationszeit für Röteln dauert 11 bis 24 Tage. Danach treten offensichtliche Symptome der Krankheit auf. Wenn der Verlauf der Erkrankung leicht oder mäßig verläuft, macht sich der Patient des Patienten nur Sorgen um den Hautausschlag.

Zuerst befinden sie sich auf dem Gesicht, dann erscheinen sie auf anderen Körperteilen. Typischerweise überschreitet der Durchmesser 5 - 7 Millimeter nicht. Die Zentren verschmelzen nicht miteinander, wachsen nicht und bleiben in einem ursprünglichen Zustand. Wenn Sie sie drücken, verschwindet der Ausschlag und erscheint wieder. Wenn das Gefühl nicht über die Oberfläche der Epidermis hinausragt.

Der Ausschlag ist deutlich sichtbar im Gesicht, Gesäß, Kniekehlen, Ellenbogengelenken. Dauert normalerweise 2 - 3 Tage und verschwindet dann. Manchmal klagen Patienten über Juckreiz, aber dieses Symptom tritt nicht bei allen Patienten auf.

Für atypische Röteln sind Festungen charakteristisch:

  • Hauptläsionen - mehr als 1 cm Durchmesser;
  • aufragende Papeln über der Oberfläche der Epidermis;
  • verschmelzen Sie mehrere Papeln zu einer.

Allergie

Rötliche Läsionen treten auf, wenn der Körper mit Allergenen (Waschmitteln, Medikamenten, Lebensmitteln, Tierhaaren) reagiert. Hautausschläge bilden sich unerwartet einige Zeit nach Kontakt mit einem Reizstoff.

Sie erheben sich nicht über die obere Epidermis. Anfangs klein und nicht juckend. Im Laufe der Zeit werden sie größer und erweitern sich zu ausgedehnten Läsionen. Außerdem wird starker Juckreiz hinzugefügt. Die Lokalisation von Hautausschlag hängt vom Allergen ab. Wenn die Ursache des Ausschlags zu einer Nahrung oder einem Medikament geworden ist, bilden sie sich im Magen.

Bei der Reaktion auf schlechte Kosmetikprodukte bildet sich ein Hautausschlag an den Händen. Wenn Flecken im Gesicht auftraten und den ganzen Körper durchzogen haben, ist die Empfindlichkeit gegenüber Pollen oder Tierhaaren erhöht. Darüber hinaus verschlechtert sich der Zustand des Patienten.

Die Inkubationszeit beträgt ein bis zwei Wochen. Noch bevor der Ausschlag auftritt, hat der Patient andere Symptome. Die Temperatur des Patienten steigt auf 39 Grad, seine Augen werden rot und es beginnt ein starkes Zerreißen. Dann gibt es Hautausschläge auf der Haut und den Schleimhäuten.

Der Ausschlag tritt an 3 - 4 Tagen auf, dauert bis zu 5 Tage. Der Patient hat helle kastanienbraune Flecken, sie sind anfangs auf Kopf, Gesicht und Hals zu sehen. Am zweiten Tag der Krankheit bildet sich ein Ausschlag an Armen, Brust und Rücken. Am dritten Tag fällt sie auf Gesäß, Bauch, Beine und Füße. Gleichzeitig beginnen Ausschläge im Gesicht und im Nacken zu verblassen.

Bei Masernausschlag handelt es sich um kleine Papeln. Sie sind von einem Fleck umgeben und neigen dazu, sich zu vermischen. Dies ist der Hauptunterschied zwischen Masern und Röteln.

Scharlach

Die Krankheit tritt am häufigsten bei Kindern auf. Im Alter von 20 Jahren hat eine Person eine Immunität. Aber manchmal erkranken sogar Erwachsene während Scharlachausbrüchen. Die Krankheit hat ähnliche Symptome mit Angina pectoris, sie beginnt plötzlich.

Die Haut wird rau, juckend und ausschlagend. Dies ist ein allergischer Ausschlag beim Eintritt des Virus in das Blut. Zunächst bildet es sich im Gesicht des Patienten, dann fällt es auf Körper, Bauch, Rücken, Leiste, Beine und Arme.

Pickel mit einer Größe von 1 bis 2 mm, rosa oder rötlich, ragen über die Haut. Am Hals, in den Ellbogen- und Kniefalten wird die Haut stark dunkler. Der Ausschlag dauert mehrere Tage (3-5), mit einem milden Krankheitsverlauf - einige Stunden.

Rosa versicolor

Zunächst erscheint auf dem Körper eine mütterliche Plakette. Es erhebt sich leicht über die Haut mit einem Durchmesser von drei bis fünf Zentimetern. Die Tafel ist rund, rot. Ein paar Tage nach dem Auftritt beginnt es sich abzuziehen.

Dann erscheinen die Kinderflecken im ganzen Körper. Dies ist eine rosa Läsion. Größe: von fünf Millimeter bis zwei Zentimeter, in der Form sind sie rund oder oval. Sie sind im zentralen Teil geschält. Begleitet von mäßigem Juckreiz.

Kann in jedem Bereich lokalisiert sein, aber niemals auf den Handflächen und Fußsohlen erscheinen. Es ist äußerst selten, sich auf den Lippen, im Gesicht und in der Leiste zu bilden.

Wenn die rosafarbenen Flechten auftauchen, ist es verboten, sich im Solarium oder in der Sonne zu sonnen, Verletzungen und Kämmungen nicht zu verletzen.

Pilzinfektion der Haut

Die Entwicklung von rötlichen Flecken hängt von der Art der Pilzinfektion ab. Es gibt zwei Formen der Krankheit:

  1. Wenn erimatozno-schuppige Form der Krankheit, ähneln die Flecken Ringe oder Girlanden, haben eine runde Form. Sie sind in Gruppen angeordnet und erscheinen auf jedem Teil der Haut. Die Krankheit wird von sehr starkem Juckreiz begleitet. Die Pathologie wird normalerweise chronisch, die Verschlimmerung beginnt in der warmen Jahreszeit.
  2. Follikulär-knotiger Typ ist viel schwerwiegender. Die Herde wirken auf Gesäß, Beine, Unterarme und Füße. Sie wachsen und verschmelzen miteinander. Äußerlich dem Erythema nodosum ähnlich.

Atopische Dermatitis

Es ist eine chronische, aber nicht ansteckende Krankheit. Remissionen wechseln mit Exazerbationen. Während des akuten Stadiums bilden sich rote Flecken. Sie liegen leicht über der Hautoberfläche.

Im ganzen Körper lokalisiert, besonders im Nacken, an den Ellbogen, unter den Knien.

Papeln flocken und jucken schlecht, Juckreiz verschlimmert sich oft nachts. Am häufigsten sind Kinder von Dermatitis betroffen, im Alter von 18 Jahren tritt sie in 70% der Fälle auf. Die Haut wird trocken, sie reißt. Wenn die Papeln zu kämmen anfangen zu bluten, möglicherweise der Eintritt einer bakteriellen Infektion. Dermatitis verschlimmert Allergene (Fischfutter, Haustiere, eine Reihe von Lebensmitteln).

Windpocken

Auf dem Foto kleine rote Punkte auf der Bauchhaut durch Windpocken

Bei Erwachsenen tritt Windpocken in schwerer Form auf und wird als Kinderkrankheit angesehen. Das Hauptsymptom der Infektion sind kleine rote Flecken im Körper. Rote Papeln erscheinen auf der Haut, sie existieren in verschiedenen Stadien. Allein Akne heilen, es gibt neue Punkte. Der Ausschlag ist auf allen Integumenten mit Ausnahme der Handflächen und Füße lokalisiert.

Rote Flecken werden in Papeln umgewandelt. Dann verwandeln Sie sich in Vesikel mit einer klaren Flüssigkeit. Vesikel werden geöffnet, stattdessen bilden sich Krusten. Manchmal hinterlassen Pusteln Narben. Windpocken sind durch sehr starken Juckreiz gekennzeichnet, der möglicherweise die Körpertemperatur erhöht und die Gesundheit allgemein verschlechtert.

Hautkrebs

Tumorerkrankungen bei malignen Tumoren sind zunächst nicht von zusätzlichen Symptomen begleitet. Sie tun nicht weh und jucken nicht. Es besteht jedoch die Tendenz zu einem schnellen Wachstum der Läsion. Anschließend beginnen sie den Patienten zu stören.

Die Hauptsymptome sind folgende:

  • der normale Bereich der Haut verdunkelt sich, der Tumor wächst an;
  • Geschwüre heilen nicht lange, beginnen zu bluten. Oder es kann nur eine nasse Oberfläche haben;
  • Der Läsionsbereich erhebt sich über der Haut, seine Farbe ändert sich. Der betroffene Ort glitzert;
  • Schließlich beginnt der Tumor zu alarmieren: Er tut weh, juckt, rötet sich.

Die zu überprüfende Website enthält Fotos und Beschreibungen aller Arten von Pathologien. Sie können jedoch keine Diagnose anhand von Fotos erstellen.

Wenn auf den Gliedmaßen erschienen

Rötliche Plaques befinden sich an allen Körperteilen, Arme und Beine sind keine Ausnahme. Dies gibt dem Patienten nicht nur körperliche, sondern auch psychische Beschwerden.

Immerhin sind die Hände für andere immer blank und sichtbar. Und im Sommer ist ein erheblicher Teil der unteren und oberen Extremitäten kahl. Bei der Erkennung unangenehmer Symptome wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.

Rote Flecken an den Händen

Die Haut der Hände wird meistens von aggressiven Faktoren beeinflusst. Es ist am anfälligsten, deshalb bilden sich rote Hautausschläge an den Händen. Das Krankheitsbild wird durch Juckreiz, Brennen und Schmerzen ergänzt. Die Haut trocknet und reißt und verursacht Unbehagen. Bei einigen Krankheiten sind Nagelplatten betroffen.

Rote Flecken bei einem Erwachsenen oder einem Kind zeigen das folgende Phänomen an:

  • Ein starker Temperaturabfall macht sich besonders in der kalten Jahreszeit bemerkbar. Die Haut ist gereizt, es treten rötliche Flecken auf. In der Medizin gibt es sogar einen speziellen Begriff: "allergisch gegen Erkältung". Die Person wird durch entspannende warme Bäder und die Stärkung des Immunsystems mit Hilfe einer Kontrastdusche unterstützt.
  • Nervenzusammenbruch - das Immunsystem des Patienten leidet unter längerem Stress. An den Händen bildet sich eine Neurodermitis - Hautausschläge an Händen und Armen. Mögliche Remission und Verschlimmerung. Die Patienten werden mit Beruhigungsmitteln behandelt.
  • Infektionskrankheiten - dazu gehört eine große Liste von Krankheiten. Sie können sowohl durch Viren als auch durch Bakterien verursacht werden. Dies sind Masern, Röteln, Scharlach, Windpocken, Syphilis.
  • Allergische Reaktionen - Reizstoffe wirken sich negativ auf den empfindlichen Organismus aus und führen zu Rötung der Arme, Beine und des Körpers.
  • Pilzinfektionen - es gibt fünf Arten von Flechten. Pilze verursachen diese Pathologie, wodurch sich am Körper des Patienten rote Läsionen bilden.

Rote Flecken an den Beinen

Rote Punkte gibt es in verschiedenen Formen und Texturen - flach oder konvex, trocken oder nass. Die Größe unterscheidet sich auch erheblich, sie kann kleine Millimeterpunkte oder große Punkte sein.

Begleitsymptome hängen von der Krankheit ab. Die Hauptpathologien des Auftretens roter Flecken an den Beinen umfassen die folgenden:

  • Urtikaria - Flecken können von unterschiedlicher Größe und Form sein, jucken sehr. Erscheinen aufgrund der Exposition gegenüber Allergenen;
  • Vaskulitis - Entzündung der Blutgefäße in den Beinen. Zusätzlich zu Hautausschlägen kann eine Person Taubheit in den betroffenen Körperteilen und allgemeine Schwäche des Körpers spüren.
  • Follikulitis ist ein Phänomen, bei dem sich die Haarfollikel auf der Haut entzünden. In der Regel durch unsachgemäßes Rasieren der Beine verursacht. Manchmal ist der Ausschlag von starkem Juckreiz begleitet. Bei Follikulitis sollte sich die Rasiermethode ändern;
  • Ekzem ist eine nicht ansteckende Krankheit. Betroffen sind meistens die unteren Gliedmaßen. Die Füße scheinen geschwollen und leicht geschwollen zu sein. An den Gliedmaßen sind rote, große und trockene Flecken auf der Haut. Die Krankheit wird als genetisch betrachtet, viele Menschen sind trotz der provozierenden Faktoren dafür prädisponiert;
  • Psoriasis ist eine Autoimmunerkrankung, die nicht übertragbar ist. Es betrifft verschiedene Körperteile, ist im Bereich der Knie lokalisiert. Exazerbationen der Krankheit wechseln mit Remissionen ab.

Krampfadern

Das Foto zeigt deutlich

Bei Krampfadern können an den Beinen rötliche, blaue, rotbraune Läsionen auftreten. Es gibt verschiedene Arten von Flecken für Krampfadern.

Dazu gehören folgende:

  1. Die hellroten Flecken entstehen durch Zerbrechlichkeit der Blutgefäße, Vitamin C-Mangel durch Kapillarenruptur. Rötliche Läsionen mit Krampfadern verursachen keine unangenehmen Empfindungen, nicht größer als eine Sommersprosse. Wenn die Krankheit fortschreitet, bemerkt die Person juckende, trockene Haut.
  2. Rotbraune Herde - Diese Farbe zeigt an, dass die Krankheit in die nächste Stufe übergegangen ist und die Behandlung noch nicht begonnen hat. Ein solcher Fleck kann sich in ein Ekzem oder ein Geschwür entwickeln. Juckreiz wird von Schmerzen gefolgt.
  3. Rote und blaue Flecken deuten auf einen chronischen Prozess hin. Sie entstehen dadurch, dass die Blutversorgung in den Venen gestört ist.

Weitere Symptome von Krampfadern sind trockene Haut, Schwellungen und Schwellungen der Extremitäten, Schmerzen, Schweregefühl in den Beinen und die Haut bekommt eine ungesunde glänzende und glänzende Farbe.

Wenn Sie sich auf Ärzte beziehen, kann sich die Entwicklung in den frühen Stadien der Pathologie erheblich verlangsamen. Die Venen sind in gutem Zustand, aber die Behandlung ist regelmäßig, dauerhaft und komplex.

Andere Klassifikationen und Merkmale

Rote Flecken am Körper können nicht nur die Haupt- und die oben genannten Erkrankungen bedeuten. Es gibt andere Klassifikationen von Hautausschlag. Sie hängen von der Form der Flecken, der Häufigkeit ihres Auftretens und den begleitenden Symptomen ab.

Manchmal juckt der Hautausschlag nicht, schält sich nicht ab, ohne Beschwerden zu verursachen. Manchmal ist der Patient stark gestört, so dass er nicht normal leben kann.

Prall

Diese Ausschläge liegen leicht über der Haut. Sie können verschiedene rötliche Nuancen haben: von rosa bis dunkler Kirsche. Oft treten konvexe Formationen mit Dermatitis auf, sowohl atopisch als auch allergisch. Zusätzlich sind sie von starkem Juckreiz begleitet.

Zu den schweren Autoimmunerkrankungen gehören Lupus erythematodes und Psoriasis. Als Ergebnis dieser Pathologien erscheinen Plaques. Das Hauptproblem ist, dass diese Krankheiten nicht geheilt werden.

Bei Schindeln am Rumpf erscheinen schmerzhafte und ausbauchende rote Punkte. Sie befinden sich auf einer Körperseite, in der Regel am Bauch, am Rücken oder an den Rippen.

Blasenbildung oder Blasenbildung

Blasen und Bläschen treten auf, wenn sich die obere papilläre Schicht der Haut entzündet und anschwillt. Auf den Integumenten bilden sich kleine oder große juckende Blasen, in deren Inneren sich eine transparente Flüssigkeit ansammelt. Am häufigsten werden Windpocken in Form von Blasen mit Blasen durch das Herpesvirus verursacht.

Diese Krankheit tritt normalerweise bei Kindern auf. Nachdem das Baby es bekommen hat, wird Immunität gegen Windpocken gebildet. Nach einigen Tagen platzen die Blasen, an deren Stelle sich eine Kruste bildet, die nach einiger Zeit heilt.

Blasen erscheinen und in der Leiste des Athleten. Dies ist eine Pilzinfektion der Leistenhaut. Mit der aktiven Entwicklung der Krankheit bilden sich am Ort der Läsion Bläschen und Wunden.

Wund und geschwollen

Diese Tumore legen nahe, dass im Körper ein Entzündungsprozess stattfindet. Die Hauptgründe für die geschwollene Ausbildung bei Männern und Frauen sind folgende:

  • Infektionskrankheiten;
  • Pilz-Epidermis-Läsionen
  • Erythem;
  • hormonelle Störungen;
  • allergische Reaktionen des Körpers auf äußere Reize;
  • Störung des vegetativen Systems.

Nach Insektenstichen bleiben wunde Stellen zurück: Moskitos, Fliegen, Wespen, Bienen. Dies ist die Reaktion des Körpers auf ihr Gift. Wenn die Bisse gekämmt werden, schwellen die Stellen stark an, jucken ständig, verletzt und blutet.

Mit klaren Rändern, mit rotem Rand oder roten Punkten.

Wenn ein Fleck mit einem Rand oder scharfen Kanten vorliegt, weist dies darauf hin, dass die Person dermatologisch krank ist.

Runde Körperformationen mit einer klaren Grenze (es kann sich um einen hellen Rand oder nur rote Punkte handeln) sprechen von den folgenden Pathologien:

  • berauben - eine Pilzinfektion der Haut. Tritt an Armen, Beinen, Gesicht, sogar am Kopf, unter den Haaren auf. Es gibt verschiedene Arten von Flechten: Rosa, Rot, Ringwurm, Schindeln;
  • Autoimmunkrankheiten;
  • allergische Reaktionen.

Deprive ist eine ansteckende Krankheit, die sofort durch die Einschränkung der Kommunikation mit anderen Menschen behandelt werden muss.

Rau und schuppig

Aus verschiedenen Gründen treten rote und raue Plaques auf. Sie können ein Symptom für eine schwere Krankheit sein oder sich aus externen Faktoren ergeben.

Peeling-Tumore weisen auf folgende Prozesse hin:

  • die Reaktion des Körpers auf Reizstoffe - Pollen, Nahrung, Drogen. In diesen Fällen jucken die Plaques;
  • Rosa Flechten (es ist versicolor Giber) - eine Pilzerkrankung. Flecken auf dem Körper - rosa und schuppig, juckend;
  • Psoriasis - bei dieser Krankheit erscheinen rote grobe Schuppen auf dem Körper, sie können entfernt werden, ein Film bildet sich an ihrer Stelle.

Gefäßflecken

Sie sind hellrot oder dunkelblau. Manchmal stehen sie über der Haut hervor, manchmal sind sie auf derselben Ebene. Die Größe variiert stark von einem kleinen Punkt bis zu einem beeindruckenden Ort.

Gefäßbildungen können von den folgenden Typen sein:

  1. Hyperämie - sie sind mit Blut gesättigt. Haben eine entzündliche oder nichtentzündliche Natur. Wenn die Größe weniger als zwei Zentimeter beträgt, nennt man sie Roseola. Wenn sie größer als zwei Zentimeter sind, spricht man von Erythem.
  2. Hämorrhagisch (auch Blutergüsse) werden durch subkutane Blutungen aufgrund von Verletzungen oder Quetschungen verursacht. Solche Formationen vergehen in wenigen Tagen.

Mit und ohne Juckreiz

Flecken, die auf der Haut erscheinen, können jucken oder keine Beschwerden verursachen. In der Regel werden Infektionskrankheiten (Windpocken, Masern, Röteln) von einem starken brennenden Gefühl begleitet, dem Wunsch, die Haut ständig zu kämmen. Dies führt dazu, dass sich die Wunden entzünden und bluten.

Sie können sogar eine Sekundärinfektion verursachen. Starker Juckreiz verursacht Hautausschläge aufgrund allergischer Reaktionen des Körpers oder pilzartiger Hautläsionen (z. B. Versicolor).

Manche Formationen verursachen keinen Juckreiz, oder Patienten klagen selten über Verbrennung. Dazu gehören Psoriasis, Ekzem, Hämangiom.

Mit Punkten im Inneren

In der Dermatologie gibt es bei der Untersuchung Punkte, an denen Sie die Punkte im Inneren sehen können. Wenn sie gedrückt werden, verlieren sie nicht ihre Farbe. Eine andere Textur und Form haben Hauptgründe:

  • Follikulitis - Entzündung der Haarfollikel;
  • schuppiger Ausschlag - verteilt sich im ganzen Körper, seine genaue Natur ist nicht bekannt. Erscheint und verschwindet von selbst;
  • Psoriasis ist eine Autoimmunerkrankung der Haut.
  • Die follikuläre Keratose ist eine Krankheit, bei der grobe Herde mit Punkten auf dem Körper erscheinen. Dies liegt an der Tatsache, dass Keratin in den Löchern der Follikel erhalten bleibt;
  • versicolor versicolor - eine häufige Pathologie, bei der viele Flecken im Fleck zu sehen sind.

Wenn periodisch erscheinen oder verschwinden

Patienten sehen sich manchmal mit der Tatsache konfrontiert, dass die Flecken auf ihrem Körper dann erscheinen und dann verschwinden. Die Form der Schattierung und Textur hängt von der Krankheit ab und kann stark variieren. Manchmal verursachen die Formationen starke Beschwerden: Jucken oder Wunden. In einigen Fällen verursachen sie keine Empfindungen.

Die häufigsten Stellen sind Hinweise auf Urtikaria oder allergische Reaktionen. In diesem Fall bilden sie sich plötzlich, verschwinden auch plötzlich. Bildung kann auch über Verbrennungen, Insektenstiche, nervöse Störungen oder unausgewogene Ernährung sprechen.

Welchen Arzt sollte ich zur Behandlung verschreiben?

Ärzte behandeln die Flecken. Die Spezialisierung des Arztes hängt von der jeweiligen Krankheit ab. Wenn die ersten Symptome auftreten, sollten Sie einen Dermatologen aufsuchen. Der Arzt wird Sie diagnostizieren und gegebenenfalls zur Behandlung an einen anderen Spezialisten überweisen.

Hautkrankheiten behandeln einen Dermatologen. Wenn wir von Neoplasmen aufgrund von Autoimmunerkrankungen sprechen, werden sie von einem Rheumatologen behandelt. Bei Infektionskrankheiten ist die Hilfe eines Spezialisten für Infektionskrankheiten erforderlich. Bei Allergien hilft ein Allergologe-Immunologe.

Fazit

Pathologische Herde werden unabhängig von Geschlecht und Alter gebildet. Die Ursachen für das Auftreten bei Frauen und Männern sind unterschiedlich. Neubildungen werden durch virale oder bakterielle Infektionen, Pilze und allergische Reaktionen verursacht.

Ärzte warnen Schockierend statisch - festgestellt, dass mehr als 74% der Hauterkrankungen - infolge von Parasitenbefall (Acacid, Lyamblia, Toccapa). Hydroxide verleihen dem Organismus kolossale Zuneigung, und das erste trifft auf unser Immunsystem, das den Organismus vor verschiedenen Krankheiten schützen soll. Der Leiter des Instituts für Parasitologie teilte der Sekretärin mit, wie schnell er sie loswerden und mit ihrer Haut reinigen kann, es reicht. Weiter lesen.

Sie können ein Symptom der Krankheit oder der Selbstpathologie sein. In allen Teilen des Körpers lokalisiert, mit Virusinfektionen sogar die Schleimhäute.

http://kozhamed.com/krasnyie-pyatna-na-kozhe/
Weitere Artikel Über Allergene