Salbe gegen Juckreiz und Hautreizungen

Bei Hautbehandlungen empfehlen Dermatologen Juckreizsalbe, die Rötungen beseitigt, Irritationen lindert und den Patienten Erleichterung verschafft. Medikamente werden je nach Ursache des Juckreizes verschrieben - Allergiker, Insektenstiche, Kleidungsstücke und Krankheiten. Wählen Sie das richtige Mittel, um Unbehagen zu beseitigen.

Antipruritic Drogen in der Dermatologie

Ein wirksames Heilmittel gegen juckende und brennende Haut ist Salbe. Es entfernt die unangenehmen schmerzhaften Symptome, die aufgrund von Allergien, Krankheiten, Hautveränderungen, Infektionen oder Pilzen auftreten. Nach der Untersuchung des Patienten und der Ermittlung der Ursache der Erkrankung werden in der Dermatologie gerinnungshemmende Medikamente verschrieben. Der Hauptreizfaktor wird Allergien, mechanische Einwirkungen oder Chemikalien genannt.

Die Joghurt-Salbe wird nach der Art der Abdeckung ausgewählt - trockene Haut eignet sich als Kühl- oder Salbenlösung und ölhaltiges Gel, dicke Tinktur oder Creme. Wirkstoffe in juckreizlindernden Mitteln sind Kampfer, Diphenhydramin, Menthol, Zink und Salicylsäure. Zur bestimmungsgemäßen Verwendung von Werkzeugen muss eine dünne Schicht des Arzneimittels aufgetragen und sorgfältig in die Haut eingerieben werden. Das Medikament sollte nicht mehr als dreimal täglich angewendet werden.

Allergiesalbe

Verwenden Sie zur Behandlung der Ätiologie von Ödemen, Hyperämie und Hautausschlag eine Allergiesalbe. Die Krankheit wird durch Lebensmittel, Chemikalien verursacht, die durch Dermatitis und Erosion des Weins erschwert werden, wenn die Behandlung nicht rechtzeitig erfolgt. Die wirksamste Anti-Juckreiz-Salbe sollte aus der Liste betrachtet werden:

  1. Akriderm Gent - enthält ein Antibiotikum. Gegenanzeigen sind Überempfindlichkeit, offene Wunden bis zu einem Jahr und Stillzeit.
  2. Gistan - lindert effektiv Irritationen, beseitigt Rötungen.
  3. Levocin - lindert Entzündungen, betäubt, tötet Keime ab und regeneriert die Haut. Im Alter von bis zu einem Jahr verboten, gültig für 10-15 Minuten.

An den Händen

Wenn der Juckreiz auf die Gliedmaßen wirkt, hilft sie bei einer Salbe gegen Allergien an den Händen. Es wird Rötungen beseitigen, Trockenheit und Unbehagen beseitigen. Es ist möglich, eine Creme für Juckreiz und Hautirritationen aus der folgenden Liste auszuwählen:

  1. Pimecrolimus (Elidel) - behandelt die Auswirkungen von Allergien in Form von Dermatitis, wird ab einem Alter von drei Monaten angewendet. Für Langzeit- oder Kurzzeitanwendung entlassen, bei Läsionen des Pilzes, Virusinfektionen und Bakterien verboten, bei Patienten mit Netherton-Syndrom ein geschwächtes Immunsystem.
  2. Fucidin - enthält ein Antibiotikum und hat eine bakteriostatische Eigenschaft.
  3. Levomekol - hat ein breites Anwendungsspektrum, zieht schnell ein und regeneriert die Haut leicht. Tötet Keime ab, lindert Entzündungen (vorübergehende Wirkung).

Während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft sollte sorgfältig auf die Salbe von Allergien geachtet werden. Beim Tragen eines Kindes ist der weibliche Körper anfällig und reagiert unvorhersehbar auf Drogen. Um den Schaden für den Fötus zu minimieren, verwenden Sie die folgenden Salben:

  1. Fenistil-Gel ist ab dem zweiten Trimester auf kleinen Hautbereichen erlaubt.
  2. Psilo-Balsam-Gel - unter der Aufsicht eines Arztes - wird für einen beliebigen Zeitraum verschrieben, sofern die Mutter vorteilhafter ist als das Risiko für das Baby.
  3. Desitin - lindert Irritationen.
  4. Elokom, Advantan, Afloderm - Hormonsalben werden strikt unter der Aufsicht eines Frauenarztes und in einem kleinen Volumen verwendet, wenn die Wirkung anderer Medikamente nicht hilft.
  5. Bepanten, Bepanten plus, D-Panthenol, La Cree, Radevit, Videstim, Emolium - feuchtigkeitsspendende Salben erleichtern die Trockenheit, regenerieren das Gewebe.

Hormonell

Nicht-hormonelle Allergiesalben, die Rötungen lindern und Beschwerden beseitigen, sind sicher und wirksam. Die folgenden antipruritischen Produkte für die Haut sind beliebt:

  1. Eplan - entfernt Schwellungen, beseitigt Dermatitis und behandelt Insektenstiche.
  2. Skin Cap - ist erhältlich in Form von Creme, Gel, Shampoo und Spray, tötet Pilze, Keime ab, heilt Entzündungen.
  3. Gistan - Nahrungsergänzungsmittel mit Heilkräutern, Dimetikon und Betulin.
  4. Protopic - mit Wirkstoff Tacrolimus zur Behandlung von Dermatitis und Entzündungen ohne Hautatrophie.
  5. Losterin - mit Panthenol, Harnstoff, Salicylsäure, Mandelöl und Saflorextrakt. Beseitigt Entzündungen, lindert Schmerzen.
  6. Solcoseryl - heilt Wunden, regeneriert das Gewebe.

Juckreizsalbe im After

Wenn um den After ein unangenehmes Gefühl auftritt, wird im After eine Juckreizsalbe verwendet. Anwendungsgebiete sind Hautkrankheiten, proktologische Erkrankungen, Parasiten und Infektionen. Die folgenden Medikamente sind wirksam bei der Beseitigung unangenehmer Symptome:

  1. Mezoderm - entfernt Entzündungen, lindert Schwellungen und Juckreiz. Bei Syphilis ist die Einnahme verboten.
  2. Heparin-Salbe - Lokalanästhetikum, beseitigt Hämorrhoiden, Venenthrombophlebitis. Vorsichtig verwendet für Blutungen, ist es verboten, auf geschädigter Haut anzuwenden.
  3. Proktosedil - beseitigt den Juckreiz, der durch Hämorrhoiden, Risse, Ekzeme oder Proktitis verursacht wird. Für Pilzinfektionen, Tuberkulose verboten.
  4. Hepatrombin G - löst Blutgerinnsel auf und lindert Entzündungen. Für Tumoren verboten, bakterielle Infektion.

Menthol

Eine beliebte Medizin ist Menthol-Salbe, die Juckreiz und Kühlung der Haut effektiv beseitigt. Menthol, das aus Pfefferminzöl gewonnen wird, betäubt und ist ein Antiseptikum. Bei ausgedehnter Dermatitis, Thrombophlebitis verboten. Sie können Medikamente aus der folgenden Liste auswählen:

  1. Boromentol - beseitigt starken Juckreiz, hat keine Nebenwirkungen. Nicht für Kinder unter einem Jahr empfohlen.
  2. Bom-Benge - außer Menthol enthält Methylsalicylat, das Anästhetikum ist. Tragen Sie das Produkt zweimal täglich auf, es ist bis zum Alter von drei Jahren verboten.

Von Urtikaria

Wenn ein Hautausschlag auf der Haut und der Schleimhaut auftritt, wird Urtikariasalbe benötigt, die den Juckreiz lindert und rosa Blasen entfernt, die wie Brandflecken aussehen. Ursachen für Urtikaria sind Insektenstiche, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Kontakt mit dem Allergen. Die folgenden Medikamente helfen, die Symptome zu beseitigen:

  1. Psilo-Balsam - lindert Irritationen, ist für die Verwendung mit Alkohol während der Fahrt verboten.
  2. Zyrtec - entfernt einzelne Manifestationen oder chronische idiopathische Urtikaria. Vorsichtig im Alter eingesetzt, bei Intoleranz gegen Galactose und Nierenversagen im Endstadium verboten.
  3. Gistan N ist ein Hormonarzneimittel, das Urtikaria und Juckreiz entfernt. Bis zu zwei Jahre verboten.
  4. Die Nezulin-Gelform des Arzneimittels mit Kräuterextrakten wirkt bei Juckreiz und Entzündungen.

Von der Windmühle

Bei Windpocken leiden Kinder und Erwachsene unter Juckreiz, der zu Neurosen werden kann. Externe Medikamente lindern Entzündungen, sorgen für einen erholsamen Schlaf und beseitigen Unbehagen. Sie können die Salbe für Windpocken aus der folgenden Liste auswählen:

  1. Beloderm - lindert Entzündungen, wirkt exsudativ, betäubt.
  2. Infagel - stimuliert das Immunsystem, tötet das Virus. Eine dünne Schicht bildet einen Film, der ab dem ersten Tag der Krankheit, dem Verlauf der Anwendung - bis zu zwei Wochen aufgetragen wird.
  3. Viferon - Immunomodulator wird in jedem Alter verwendet.

Aus Irritation in intimen Orten

Gynäkologische Erkrankungen, begleitet von Juckreiz, helfen, die Salbe von Irritationen an intimen Orten zu heilen. Genitalherpes oder Vaginose bei Frauen, Gardnerella oder andere Erkrankungen bei Männern sind alle von unangenehmen Empfindungen begleitet. Die folgende Salbe für Irritationen und Juckreiz auf der Haut hilft bei Unbehagen:

  1. Mirtopleks, Biopin, Acyclovir - töten das Herpesvirus, stärken das Immunsystem.
  2. Clotrimazol, Doxycyclin, Flucanazol - beseitigen den durch Bakterien verursachten Juckreiz.
  3. Oxicort - entfernt Allergien, Dermatitis, Windelausschlag mit Infektion, Dermatose und Urtikaria.
  4. Hydrocortison - beseitigt Dermatitis, Ekzem, Psoriasis. Bewerben Sie sich bis zu vier Mal am Tag - die Dauer der Anwendung - nicht länger als zwei Wochen.
  5. Prednisolon - beseitigt Hautkrankheiten, Ekzeme, Dermatitis. Verwenden Sie eine dünne Schicht, den Kurs - eine Woche.
  6. Miconazol, Pimafucin - wird für Juckreiz verwendet, der zur Folge von Soor wurde.

Mit juckender Haut

Um die Symptome einer Allergie zu beseitigen, werden gegen Hautjucken Antihistaminsalben verwendet, die individuell für jeden Patienten verschrieben werden. Die Mittel werden in hormonelle, nicht hormonelle mit Antibiotika unterteilt:

  1. Fencarol ist ein hormoneller Wirkstoff, es macht süchtig, daher dauert die Behandlung nicht länger als 10 Tage.
  2. Gentamicin, Fucidin, Levocin, Erythromycin, Lincomycin - enthalten Antibiotika.
  3. Lorinden - beseitigt die Augenlidallergie, enthält Flumethason und hinterlässt kein Fett.

Bei Ekzemen

Bei weinenden Wunden oder trockener Hautläsionen hilft eine Ekzemsalbe, mit dem Juckreiz umzugehen, und erhöht die Regeneration des Gewebes:

  1. Sinaf - enthält Glukokortikoide, lindert Entzündungen. Es wird ab zwei Jahren angewendet.
  2. Iricar ist ein homöopathisches Mittel, bringt die Physiologie der Haut in den Normalzustand zurück und behandelt jedes Ekzem.

Zinksalbe

Ein bewährtes Mittel gegen Juckreiz ist die Zinksalbe bei Ekzemen, die 10% des Wirkstoffs Zinkoxid enthält. Bei einer Konzentration von 25% wird es bereits Paste genannt, es hat eine dickere Konsistenz. Das Gerät trocknet, absorbiert und desinfiziert Wunden und behandelt auf der Höhe des entzündlichen Prozesses Ekzem. Die beschädigte Stelle wird mit einer antiseptischen, getrockneten Salbe behandelt. Übernehmen Sie das Medikament bis zu vier Mal am Tag.

Kopfhautcreme

Die Ursache für Juckreiz unter den Haaren sind Kratzer, Risse und Entzündungen durch Läuse, seborrhoisches Ekzem, Mykose oder Psoriasis. Kopfhautcreme kann helfen:

  1. Nizulin - enthält Pflanzenextrakte und ätherische Öle, beseitigt Schwellungen und Juckreiz, kühlt Schäden ab und stimuliert Regenerationsprozesse.
  2. Benzylbenzoat - tötet Läuse, Juckreizmilben.
  3. Panthenol - heilt Wunden vor Kratzern.

Salbe für Juckreiz in den Ohren

Die Ursache für Beschwerden in den Ohren sind Allergien, Hautkrankheiten, Pilzinfektionen. Beseitigen Sie die unangenehmen Symptome, die zu Juckreiz in den Ohren führen können:

  1. Sinaflan - hat entzündungshemmende, antiallergische Wirkung. Beseitigt Trockenheit, Juckreiz, Ekzeme und allergische Manifestationen. Mit Vorsicht zur Behandlung von Mädchen während der Pubertät, höchstens fünf Tage für Kinder.
  2. Lorinden - verwendet bei Dermatitis, Ekzem, Psoriasis.
  3. Baktroban - enthält anti-biotisches Mupirocin, behandelt bakterielle Infektionen und Furunkulose. Die Behandlungsdauer beträgt nicht mehr als 10 Tage. Es wird von älteren Menschen, Patienten mit Nierenerkrankungen und Kindern unter einem Jahr mit Sorgfalt angewendet.

Auf seinen Füßen

Beseitigen Sie Pilzinfektionen, allergische Reaktionen, Rötungen und Schwellungen, die durch das Jucken der Beine verursacht werden:

  1. Advantan - unterdrückt Allergien, Entzündungen.
  2. Elokom - enthält Glukokortikosteroid, heilt Lichen planus.
  3. Sinaflan - lindert Entzündungen, allergische Reaktionen.

Mit Hämorrhoiden

Von den Beschwerden und unangenehmen Symptomen im After wird die Salbe vor dem Jucken für Hämorrhoiden gerettet:

  1. Proktozan - lindert Entzündungen, trocknet, betäubt.
  2. Celestoderm - entfernt Entzündungen, Allergien und Juckreiz.
  3. Heparin - lindert Schwellungen, löst Gerinnsel auf.

Männer Leiste

Schmerzhafte Empfindungen helfen, die Salbe von Juckreiz in der Leistengegend von Männern zu beseitigen und auch Rötungen und Schälen zu entfernen. Die Ursachen der Beschwerden sind Herpes genitalis, geschwächtes Immunsystem und die Nichteinhaltung der Hygienevorschriften. Liste der Drogen:

  1. Celestoderm - enthält Antibiotika und Kortikosteroide, behandelt Dermatosen.
  2. Baneocin - ein antibakterielles Medikament zur Behandlung von Geschwüren, Ekzemen und Sekundärinfektionen - wird nach Operationen verwendet.
  3. Triderm - entfernt Herpes simplex, atopische Dermatitis, Dermatose. Bis zum Alter von zwei Jahren verboten.

Während der Schwangerschaft

Eine sichere und ausgeprägte Wirkung sollte eine Salbe gegen Juckreiz während der Schwangerschaft sein, unangenehme Symptome aufgrund trockener Haut beseitigen und die Empfindlichkeit gegen Dehnungsstreifen erhöhen. Indikationen für den Einsatz von Medikamenten sind Allergien, chronische Erkrankungen. Sie sollten für die Konsultation mit einem Arzt ausgewählt werden, die folgenden Medikamente werden nützlich sein:

  1. Nystatin - tötet Pilze, die Juckreiz verursachen. Es ist sicher, aber eine Überdosierung kann Übelkeit, Schüttelfrost und Durchfall verursachen.
  2. Oxolinsalbe - hemmt das Wachstum von Viren, wirkt effektiv gegen Schleimhäute, Dermatitis und Versicolor.
  3. Schwefelsalbe - beseitigt Krätze und wirkt antiseptisch. Behandelt Psoriasis, Seborrhoe.

Fenistil-Gel

Antiallergische Wirkung mit Antihistaminikum-Wirkung hat das Medikament Fenistil-Gel während der Schwangerschaft. Es beruhigt die Haut, beseitigt Juckreiz, Brennen, Entzündungen und Rötungen. Es wird im zweiten Trimester zur Behandlung von Urtikaria, Nahrungsmittel- und Arzneimittelallergien, Windpocken, atopischer Dermatitis und Insektenstichen eingesetzt.

Frühe Zinksalbe

Eines der sichersten Medikamente zur Verringerung des Juckreizes ist die Zinksalbe während der frühen Schwangerschaft. Seine einfachen Bestandteile - Zinkoxid und Vaseline - wirken sich nicht auf den Fötus und die Organe der Mutter aus, weshalb sie bei der Behandlung von Ekzemen, Reizungen und Entzündungen beliebt sind. Auf Kosten einer dünnen Deckschicht ist die Haut geschützt, und Krankheiten erhalten keine aufreizenden Faktoren.

Heute ist der Preis für Juckreizsalben in Moskau vom Verkaufsort und der Art der Medikamente abhängig. Sie können Medikamente online in einem Online-Shop kaufen, über einen Katalog kostengünstig bestellen oder in einer bekannten Apotheke einen Apotheker oder Apotheker um Rat fragen. Salbe für Juckreiz der Haut hat ungefähre Preise:

http://sovets.net/10453-maz-ot-zuda.html

Welche Salbe gegen Juckreiz und Hautreizung ist besser und wirksamer?

Um die Infektion zu verhindern und den Zustand des Patienten zu lindern, muss eine Salbe gegen Juckreiz der Haut verwendet werden. Unerträgliche juckende Empfindungen wirken sich nachteilig auf den psychisch-emotionalen Zustand aus, führen zu Schlafentzug und werden zu Nervenzusammenbrüchen. Reflexkratzer juckender Haut trägt zur Verletzung bei. Infolgedessen können pathogene Bakterien die Wunden durchdringen und es gibt Bedingungen für die Entwicklung eitriger Komplikationen.

Warum juckt die Haut?

Juckreiz auf der Haut kann unter dem Einfluss vieler Faktoren auftreten, sowohl nach innen als auch nach außen. Solche Empfindungen werden oft zu einem frühen Anzeichen für Erkrankungen der inneren Organe oder entstehen durch banale Überhitzung und vermehrtes Schwitzen. In jedem Fall ist es zur effektiven Beseitigung des Juckreizes notwendig, die Ursache für diesen Zustand herauszufinden.

Unter den Hauptursachen für Pruritus nennen Experten:

  • der Einfluss chemischer oder physikalischer Reize (Haushaltschemikalien, Kosmetika, Sonnenlicht, Insektenstiche usw.);
  • infektiöse oder pilzartige Hautläsionen;
  • dermatologische Erkrankungen;
  • parasitäre Infektionen (Ascariose, Giardiasis, Madenwürmer usw.);
  • Erkrankungen der Leber, der Nieren;
  • Krankheiten des endokrinen Systems;
  • Autoimmunpathologien;
  • allergische Reaktionen.

Oft sind die Ursachen für juckende Empfindungen ziemlich harmlos. Zum Beispiel Abrieb, Wunden, Kratzer bei der Heilung von Juckreiz, die gleichen Empfindungen können bei Sonnenbrand oder in Verbindung mit einer Stresssituation auftreten.

Anti-Juckreiz-Salbe: Einstufung

Um Juckreiz und Irritationen der Haut zu vermeiden, werden folgende Arten von Medikamenten verwendet:

  • Lokalanästhetika. Solche Salben enthalten Wirkstoffe, die analgetische und entzündungshemmende Wirkungen haben. Es wird empfohlen, sie bei leichtem Juckreiz anzuwenden, der durch Insektenstiche oder die Heilung von Hautläsionen verursacht werden kann.
  • Antiparasitäre Medikamente. Sie werden verschrieben, um Juckreiz auf der Haut zu beseitigen, wenn sie mit Würmern oder Juckreizmilben infiziert sind.
  • Antihistaminische Salbe. Die Wirkstoffe von Medikamenten blockieren Histaminrezeptoren und verhindern dadurch Entzündungsreaktionen, Juckreiz und Irritation der Haut bei Urtikaria, Kontaktdermatitis, Pollinose und anderen Allergien.
  • Glukokortikoide (Hormon). Solche Salben wirken stark entzündungshemmend, gegen Ödeme und gegen Juckreiz. Wird von einem Arzt mit hartnäckigem, anstrengendem Juckreiz bei schweren Hauterkrankungen - Ekzem, Psoriasis, Dermatitis - ernannt. Corticosteroide werden auch bei schweren Allergien eingesetzt.
  • Antimykotische Salbe. Präparate mit antimykotischer Wirkung werden verschrieben, wenn der Juckreiz eine Folge einer Pilzinfektion ist - Candidiasis, Ringwurm.
  • Lokale Antiseptika und Antibiotika. Beim Anhängen einer sekundären bakteriellen Infektion müssen Salben mit antibakteriellen und antiseptischen Komponenten verwendet werden. Sie desinfizieren, zerstören pathogene Mikroorganismen und verhindern die Entwicklung eitriger Komplikationen.
  • Nicht-hormonelle Salben mit trocknender, schützender, erweichender Wirkung werden bei Juckreiz, der vor Windeldermatitis, Dermatitis und anderen Hautkrankheiten auftritt, verordnet. Solche Mittel nehmen Sekrete gut auf, wirken adstringierend und desinfizierend, beschleunigen die Erholung der Haut.

Im Rahmen einer komplexen Therapie kann ein Spezialist Arzneimittel verschiedener Gruppen kombinieren. Nur ein Arzt kann die Taktik der Behandlung bestimmen und beraten, welche Art von Salbe durch Hautjucken und Irritation im Einzelfall besser hilft. Die Wahl des Arzneimittels hängt von der Ursache des unangenehmen Symptoms, der Schwere des Zustands bei gleichzeitigen Erkrankungen und anderen individuellen Merkmalen des Patienten ab. Unter Berücksichtigung der Ursache der Juckreizläsion kann ein Fachmann die folgenden externen Mittel empfehlen:

Salbe gegen Juckreiz und Hautreizungen

Fenistil-Gel

Ein Medikament mit einer Antihistamin-Komponente kann die mit allergischen Reaktionen einhergehenden Beschwerden in nur wenigen Minuten beseitigen. Allergiemedizin für äußerliche Anwendung hat eine ausgeprägte antipruritische Wirkung. Die Basis des Medikaments ist die Substanz Dimetindena maleat, die Histaminrezeptoren blockiert, Entzündungen unterdrückt, Irritationen beseitigt, eine leichte kühlende und beruhigende Wirkung hat. Das Gel wurde entwickelt, um Hautjucken zu bekämpfen, das vor dem Hintergrund von Dermatosen, Ekzemen, Urtikaria sowie durch Insektenstiche oder Sonnenbrand auftritt. Dieses Mittel kann juckende Ausschläge in Windpocken behandeln, um Kratzer und Infektionen zu verhindern.

Das Tool ist ziemlich sicher, es gibt jedoch Einschränkungen bei der Verwendung. Das Gel kann im Falle einer Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, mit Engwinkelglaukom, Prostataadenom, im ersten Schwangerschaftstrimenon nicht angewendet werden. Kosten Fenistil beträgt im Durchschnitt 250 Rubel pro Röhre.

Psilo Balsam

Ein klares, farbloses Gel mit ausgeprägter antiallergischer und lokalanästhetischer Wirkung hilft bei der schnellen Bewältigung von Juckreiz und anderen unangenehmen Empfindungen, die mit Urtikaria, Windpocken, Kontaktdermatitis und Insektenstichen einhergehen.

Dieses Tool hat praktisch keine Kontraindikationen (mit Ausnahme einer erhöhten Empfindlichkeit) und löst keine Nebenwirkungen aus. Das Gel zieht schnell ein, beruhigt die Haut gut und kann bei der Behandlung von Kindern und schwangeren Frauen verwendet werden. Der Durchschnittspreis liegt bei 200 Rubel.

Elidel

Es ist ein nicht-hormonelles Medikament, das zur Gruppe der Calcineurin-Inhibitoren gehört. Der Wirkstoff - Pimecrolimus - hemmt Entzündungsmediatoren und verringert dadurch die Schwere der Entzündungsreaktionen.

Das Medikament wird empfohlen, bei allergischen, atopischen und Kontaktdermatitis angewendet zu werden. Elidel wirkt viel weicher als Hormonmittel und weist ein Minimum an Kontraindikationen auf. Daher kann es auch bei Kleinkindern (ab 3 Monaten) zur Behandlung von Juckreiz eingesetzt werden. Die Haupteinschränkungen sind die individuelle Unverträglichkeit der Bestandteile und das Vorhandensein akuter bakterieller, viraler oder Pilzinfektionen. Die durchschnittlichen Kosten des Medikaments - von 900 Rubel.

Salbe gegen Juckreiz und Schuppenbildung

Sinaflane

Dies ist eine hormonelle Salbe für Juckreiz auf der Haut bei Erwachsenen. Das Medikament wird verschrieben, um Juckreiz zu lindern, Abplatzungen und Entzündungen bei akuten und chronischen allergischen Reaktionen zu beseitigen. Die Salbe kann zur Behandlung von juckenden Bereichen bei Ekzemen, Dermatitis, Neurodermitis, Psoriasis, Insektenstichen oder Sonnenbrand verwendet werden.

Dieses Mittel hat viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Daher sollten Sie die Salbe nur auf Anweisung des Arztes und in Kursen anwenden. Verwenden Sie Sinaflan nicht bei Hautkrankheiten, die durch Pilze, Viren oder Bakterien verursacht werden. Die Salbe kann nicht auf die von Windpocken, Herpes, in Gegenwart von trophischen Geschwüren, Wunden und Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts betroffene Haut aufgetragen werden. Verwenden Sie während der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Kindern (bis zu 2 Jahre) kein Hormon. Der Durchschnittspreis des Medikaments - von 50 Rubel.

Advantan

Das Medikament unterdrückt rasch den Entzündungsprozess, unterdrückt allergische Reaktionen und erleichtert den Juckreiz bei Dermatitis verschiedener Genese (allergisch, atopisch, Kontakt), Neurodermitis, mikrobiellem, echtem und dehydrotischem Ekzem. Hautallergiesalbe wird bei Allergien in der Regel gut vertragen. In manchen Fällen kann es jedoch zu Verbrennungen an den Behandlungsorten, Hautatrophie bei längerem Gebrauch, Auftreten von Dehnungsstreifen, systemischen Wirkungen bei Wunden oder geschädigter Haut kommen.

Von den Kontraindikationen gibt der Hersteller virale Hautläsionen, Manifestationen von Syphilis und Tuberkulose im Behandlungsbereich an, Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile, Alter eines Kindes (bis zu 4 Monate). Der durchschnittliche Preis der Salbe - von 350 Rubel.

Unter anderen hormonellen Mitteln, die effektiv mit Juckreiz und Schuppenbildung auf der Haut fertig werden, sollten Prednisolon- und Hydrocortison-Salbe, Beloderm-Creme, Mezoderm, Celestoderm, Elok erwähnt werden. Zuweisen solcher Mittel muss Spezialist sein. Vor dem Gebrauch müssen Sie die Anweisungen sorgfältig durchlesen, um mögliche Kontraindikationen herauszufinden. Die Anwendung von Kortikosteroiden erfordert kurze Kurse in strikter Übereinstimmung mit den medizinischen Empfehlungen.

Kombinierte Salbe

Viele Mittel gegen Juckreiz enthalten eine Kombination von Wirkstoffen, die eine antibakterielle, antimykotische, entzündungshemmende und anästhetische Wirkung bieten. Unter ihnen:

Levomekol

Das Präparat enthält ein Antibiotikum und eine Komponente, die die Heilung von Gewebe beschleunigt. Mit der Salbe können Sie Entzündungen lindern, Juckreiz beseitigen und die Regeneration geschädigter Haut beschleunigen. Dieses Tool hilft, wenn kratzende juckende Haut zu eitrigen Prozessen führt.

Salbe zieht Eiter gut an, desinfiziert und beugt Komplikationen vor. Die einzige Kontraindikation für die Verwendung von Levomekol ist die individuelle Empfindlichkeit gegenüber den Komponenten. Der Preis des Medikaments - von 120 Rubel.

Hautkappe

Beliebte Kombinationssalbe mit antibakterieller und antimykotischer Komponente. Die Verwendung des Medikaments hilft, den schmerzhaften Juckreiz zu beseitigen, der von schweren Hautläsionen bei Psoriasis, Neurodermitis, seborrhoischer und atopischer Dermatitis begleitet wird. Der Hauptwirkstoff Zinkpyriotin hat eine bakterizide und desinfizierende Wirkung, stoppt das Wachstum und die Reproduktion der Pilzmikroflora und bekämpft Entzündungen.

Laut den Anweisungen kann das Medikament nicht bei Kindern unter 1 Jahr, schwangeren und stillenden Frauen mit individueller Unverträglichkeit der Bestandteile angewendet werden. Dies ist ein ziemlich teures Werkzeug, der Durchschnittspreis für Skin-Kap-Creme beträgt 800 Rubel für eine Tube von 15 g.

Akriderm GK

Ein Kombinationsmittel, das Entzündungen und Juckreiz wirksam entgegenwirkt und antimykotische, antiallergische und antibakterielle Wirkung bietet. Gentamicin-Antibiotikum zerstört aktiv Krankheitserreger, Hormon Betamethason unterdrückt den Entzündungsprozess, Clotrimazol-Antimykotikum zerstört die Zellmembranen von Pilzen.

Das Medikament bewältigt gut den unaufhörlichen Juckreiz, gleichzeitige Manifestationen der Dermatose, Neurodermitis, Pityriasis versicolor. Kontraindikationen für dieses Instrument sind die gleichen wie für die meisten Hormonpräparate. Die Kosten für Akriderma - von 400 Rubel.

Unter anderen kombinierten Produkten sind Triderm, Oxycort, Lorinden, Diprosalik beliebt. Dies sind wirksame Medikamente, die schnell mit einem generalisierten, schmerzhaften Juckreiz fertig werden, der den Patienten erschöpft und erschöpft. Sie sollten jedoch von einem Spezialisten verordnet werden, wobei die Ursache des Juckreizes und die Gesundheit des Patienten zu berücksichtigen sind.

Bei Bedarf können Sie nur antibakterielle Salben (Erythromycin, Baneotsin) oder Antimykotika (Clotrimazol, Nystatin, Lamisil) verwenden. Eine Juckreizsalbe auf der Haut von Händen mit einer antimykotischen Komponente hilft schnell, Unannehmlichkeiten zu beseitigen und die weitere Fortpflanzung und Ausbreitung des Pilzes zu verhindern.

Antimykotische Salbe

Externe Heilmittel gegen Hautveränderungen von Pilzen müssen mit Präparaten für den internen Gebrauch (Tabletten, Kapseln) kombiniert werden. Nur so kann ein stabiles positives Behandlungsergebnis erzielt werden.

Clotrimazol

Wirksame antimykotische Salbe mit hoher Wirkung gegen Hefepilze und Dermatophyten. Das Medikament wird bei Ringwurm, Trichophytie, Pilzerosion und Windelausschlag verwendet. Pilzinfektionen gehen mit einem intensiven Juckreiz einher, der auch nachts nicht nachlässt, was zu Schlaflosigkeit und Nervenzusammenbruch führt. Die Verwendung von Clotrimazol ermöglicht es Ihnen, Probleme zu beseitigen, unangenehme Symptome zu beseitigen und die Infektion zu beseitigen. Salbenpreis - von 70 Rubel.

Nystatin

Preiswerte Salbe gegen hefeähnliche Pilze der Gattung Candida. Beseitigt schnell den Juckreiz und die Irritation, die auf dem Hintergrund der Schleimhaut-Candidiasis auftritt. Der Wirkstoff des Medikaments zerstört die Membranen von Pilzzellen und verursacht deren Tod. Das Werkzeug ist ziemlich sicher, kann jedoch in seltenen Fällen Haut- und Schleimhautreizungen hervorrufen. Preis - ab 50 Rubel.

Pimafucin

Creme-Pimafucin zeigt eine fungizide und fungizide Wirkung gegen Dermatophyten, pathogene und hefeartige Mikroorganismen. Es wird zur Behandlung von Ringwürmern, Pilzinfektionen der Schleimhäute, Candidiasis verschrieben. Das Medikament lindert Juckreiz im Genitalbereich, bekämpft Infektionen und andere unangenehme Symptome von Pilzinfektionen. Preis - von 300 Rubel.

Antiparasitäre Produkte

Schwefelsalbe und Benzylbenzoatcreme gehören zu den begehrtesten Produkten. Wenden Sie sie an, um den unerträglichen Juckreiz zu beseitigen, der durch den Erreger der Krätze hervorgerufen wird - eine mikroskopische Krätzemilbe.

Die Präparate wirken protivitoparazitarny, juckreizstillend, haben antiseptische Eigenschaften, beseitigen Irritationen, Schmerzen, beruhigen und trocknen die Haut.

http://netderm.ru/maz-ot-zuda/

Cremes und Salben gegen Juckreiz - eine Beschreibung kostengünstiger und wirksamer Medikamente

Juckreiz wirkt sich nachteilig auf den Zustand der Haut aus, reizt die Haut und wirkt auf die menschliche Psyche. Bei intensivem Kratzen treten Mikrorisse auf der Haut auf, in die pathogene Bakterien leicht eindringen können. Eine Infektion verursacht eine Zunahme des Juckreizes, eine Rötung der Haut und die Bildung von sprudelnden Eruptionen.

Wenn die Blasen platzen, gibt es an ihrer Stelle Geschwüre und nasse Geschwüre. Salben und Cremes helfen, den unerträglichen Juckreiz zu beseitigen. Mit diesen Medikamenten wird jedoch nur das unangenehme Symptom beseitigt. Es ist wichtig, die Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung nicht zu vergessen. Und dafür müssen Sie von einem Facharzt untersucht werden.

Ursachen für Pruritus

  1. Allergische Reaktion
  2. Exposition gegenüber ultravioletten Strahlen und hohen Lufttemperaturen. Bei längerer Sonneneinstrahlung bei heißem Wetter ist die Haut trocken und gerötet.
  3. Endokrine Pathologie. Störungen des Verdauungstraktes.
  4. Pilzinfektion.
  5. Die Auswirkungen von Insektenangriffen.
  6. Hautparasiten.
  7. Heilende Abschürfungen, Kratzer, Hämatome.

Welche Arten von Medikamenten werden zum Kratzen verwendet?

Antihistaminika, Immunstimulanzien, Kortikosteroide, Lokalanästhetika werden freigesetzt. Jede Kategorie von Medikamenten wird zur Behandlung bestimmter Krankheiten verwendet.

  1. Antihistaminika Wird verwendet, um allergische Reaktionen auf der Haut auszugleichen. Schwellung lindern, Juckreiz beseitigen. Die Durchgängigkeit der Blutgefäße wird wiederhergestellt, wodurch die Hyperämie reduziert wird.
  2. Corticosteroide. Zur Behandlung von Juckreiz aufgrund dermatologischer Erkrankungen. Wirksam gegen lokalisierten Juckreiz, aber meist gegen eine generalisierte Form der Pathologie unbrauchbar. Inakzeptabel für eine langfristige Verwendung, da sie die Haut atrophieren können.
  3. Lokalanästhetika. Enthalten Substanzen, die die Ausbreitung von Impulsen entlang der Nerven blockieren und die Empfindlichkeit der Haut verringern. Umgang mit leicht ausgeprägtem Juckreiz. In Amide und Ester aufgeteilt.
  4. Immunstimulanzien. Dazu gehören Calcineurin-Inhibitoren. Wird zur Behandlung von atopischer Dermatitis verwendet. Juckreiz wirksam beseitigen, Entzündungsreaktion auslöschen.

Salben zur Linderung von Juckreiz und Hautreizungen

Derzeit ist es leicht, ein gutes Medikament gegen Juckreiz zu finden. Apotheken verkaufen eine große Menge externer Medikamente gegen Pruritus, um bestimmte Krankheiten zu beseitigen. Um das optimale Medikament auszuwählen, müssen Sie die Ursache des Juckreizes kennen. Die zuverlässigsten und am häufigsten verwendeten Heilmittel gegen Juckreiz sind unten aufgeführt.

Akriderm

Ein Antibiotikum, das bei dermatologischen Erkrankungen verschrieben wird. Es wird bei Dermatitis, Psoriasis, Ekzemen, infektiösen Hautläsionen und Windelausschlag verwendet. Salben sollten nicht von stillenden Frauen, Menschen mit tuberkulösen Lupus, Windpocken, Herpes, offenen Wunden und trophischen Geschwüren verwendet werden. Es ist verboten, Kinder zu behandeln, die das Alter von einem Jahr noch nicht erreicht haben.

Sinaflane

Antiallergische, entzündungshemmende, juckreizlindernde Salbe. Es wird verschrieben bei Psoriasis, Ekzemen, allergischem Juckreiz, nach Insektenbefall, leichten Verbrennungen, ultravioletter Strahlung. Medikamente sind unerwünscht, um große Körperbereiche und hochempfindliche Haut zu behandeln.

Beloderm

Anti-juckende Salbe mit entzündungshemmender, antiallergischer, exsudativer Wirkung. Reduziert Schwellungen, lindert Schmerzen, bewältigt Rötungen und Hautirritationen. Es wird bei Psoriasis, Ekzemen, allergischem Juckreiz, Depriving eingesetzt und beseitigt die Auswirkungen von Insektenbefall.

Nystatin

Antimykotisches Antibiotikum der Polyengruppe. Empfohlen für die Behandlung von Hautkrankheiten, die durch hefeartige Pilze hervorgerufen werden. Kann von schwangeren Frauen und stillenden Müttern verwendet werden.

Oxolin

Antivirale Salbe gegen Grippe- und Herpesviren. Hilft, Hautkratzen bei Entzündungsreaktionen, Dermatitis, Deprive loszuwerden. Das Medikament darf während der Schwangerschaft verwendet werden.

Schwefelsalbe

Antiseptikum mit antimykotischer und antiparasitischer Wirkung. Es wird hauptsächlich zur Behandlung von Krätze verschrieben, hilft aber auch bei Dermatitis, Psoriasis, Seborrhoe. Das Medikament kann von schwangeren Frauen und stillenden Müttern verwendet werden. Sie können die Salbe nicht bei Schwefelintoleranz anwenden.

Mesoderm

Salbe zum Kratzen, entzündungshemmende, antiallergische Wirkung. Unterdrückt Entzündungen, beseitigt Juckreiz, reduziert Schwellungen. Es wird zur Behandlung von Ekzemen, Psoriasis, Neurodermitis, Altersjuckreiz und analen Juckreiz verschrieben.

Psilo Balsam

Antihistaminsalbe, die effektiv mit starkem Juckreiz fertig wird. Dient als Hautkühler und Anästhetikum. Es wird für allergische Reaktionen, Kontaktdermatitis, Ekzem, Verbrennungen und Insektenbefall verschrieben. Während der Behandlung ist es verboten, Alkohol zu trinken und sich zu sonnen.

Cremes, um den Juckreiz zu lindern

Um das Kratzen der Haut erfolgreich loszuwerden, müssen Sie wissen, welche Creme und welche Salbe den Juckreiz bei einer bestimmten Hauterkrankung lindert. In Apotheken können Sie nicht nur Salben kaufen, sondern auch hochwertige Pruritus-Cremes, die wirksam sind und eine weiche Struktur aufweisen. Eine Liste der beliebten und bewährten Antipruritic Cremes finden Sie unten.

Losterin

Medikament basierend auf Naphthalan. Es ist für Psoriasis, Ekzem, Seborrhoe vorgeschrieben. Es wirkt entzündungshemmend, antiseptisch, beseitigt Juckreiz, fördert das Peeling abgestorbener Hautpartikel. Verhindert Austrocknung und Irritation der Haut, beschleunigt die Regeneration geschädigter Gewebe. Das Medikament zieht schnell ein und hinterlässt keine Flecken auf der Kleidung.

Gistan

Antiallergische Kosmetik. Der Wirkstoff ist Mometason. Creme gegen Juckreiz und Brennen wird zur Behandlung von Allergien, Ekzemen, Insektenbefall und Photodermatitis verwendet. Es wird nicht empfohlen, das Medikament für schwangere Frauen und stillende Mütter zu verwenden.

Wir empfehlen zu lesen:

Pimafucin

Antimykotische Antibiotika-Makrolidgruppe. Der Wirkstoff ist Natamycin. Die Creme wird zur Behandlung von Pilzkrankheiten der Haut und der Schleimhäute, Nagelplatten verwendet. Vor allem Patienten mit Vaginitis, Vulvitis, Balanoposthitis, Candidiasis, Pilzotitis verschrieben. Es wird ausschließlich auf die juckende Haut aufgetragen. Keine Nebenwirkungen

Clotrimazol

Antimykotische Arzneimittelgruppe von Imidazolderivaten. Geeignet zur Behandlung von Pathologien, die durch Dermatophyten, hefeartige Pilze und Schimmelpilze angeregt werden. Hilft mit:

  • Seborrhoe;
  • Pseudomykose;
  • Ringwurm;
  • Nagelpilz;
  • Windelausschlag;
  • Candidiasis;
  • Epidermofitiya;
  • Dermatophytose.

Nezulin

Antiallergikum auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe. Es wird zur Behandlung von Kontakt- und Neurodermitis, allergischem und senilem Juckreiz verschrieben. Die Creme enthält Minze, Lavendel, ätherische Öle aus Basilikum, Kochbananenextrakt, Kamille, Schöllkraut, Süßholz.

Terbizil

Antimykotische Arzneimittelgruppe Allylaminov. Der Wirkstoff ist Terbinafin. Die Creme hilft gegen Juckreiz und Hautirritationen, wenn sie mit einer Pilzinfektion infiziert ist. Es ist für Pilzerkrankungen der Haut und Schleimhäute, Nagelplatten, Candidiasis, Pityriasis und Ringwurm, Sportler, Ruberitis vorgeschrieben.

Troxevasin

Angioprotektivum, das gegen Ödeme und entzündungshemmende Wirkung wirkt. Der Wirkstoff ist Troxerutin. Das Medikament ist zur Behandlung von chronischer Veneninsuffizienz vorgesehen. Entlastet mit Dermatitis, trophischen Geschwüren, Krampfadern, oberflächlicher Thrombophlebitis.

Proktozan

Entzündungshemmendes, trocknendes, anästhetisches, adstringierendes Medikament zur Behandlung von anorektalen Erkrankungen. Es wird in der Proktologie zur Behandlung von Hämorrhoiden und anderen Erkrankungen eingesetzt, die im Bereich der analen Passage lokalisiert sind. Die aktiven Verbindungen sind Bufexamac, Bismutsubhallat, Titandioxid, Lidocainhydrochloridmonohydrat.

La Cree

Leichte regenerierende Creme mit entzündungshemmender, antibakterieller, antiallergischer und juckreizlindernder Wirkung. Spendet Feuchtigkeit, strafft und macht die Haut weich. Sie kann gut mit Juckreiz, Rötung und Hautschälen umgehen. Die Zusammensetzung des Medikaments umfasst natürliche Inhaltsstoffe: Extraktserien, Veilchen, Avocadoöl, Walnuss, Panthenol, Bisabolol.

Vagisil

Vorbereitung auf die Intimhygiene. Weiche und zarte Creme beseitigt Juckreiz und Brennen in der Vagina, befeuchtet die Haut der Genitalien. Es wird verwendet, um Entzündungen zu beseitigen, Rötungen zu lindern und den unangenehmen Geruch der Genitalien zu beseitigen. Die Wirkstoffe sind Polidocanol, Aloe-Saft, Vitamine A, E, D. Das Medikament hat eine leichte Struktur, ist gut resorbiert und hinterlässt keine Flecken auf der Kleidung.

Elidel

Entzündungshemmendes Medikament zur Behandlung der atopischen Dermatitis bei erwachsenen Patienten und Kindern ab einem Alter von drei Monaten verordnet. Juckreiz und Brennen werden perfekt beseitigt. Der Wirkstoff ist Pimecrolimus. Es ist verboten, die Creme zu verwenden, wenn die Haut mit einer viralen, bakteriellen Pilzinfektion infiziert ist.

http://ozude.ru/preparaty/kremy-i-mazi-ot-zuda/

Anti-juckende Salbe

Juckreiz und Hautirritationen verursachen starke Beschwerden und erfordern daher eine schnelle Beseitigung oder Verringerung der Symptome mit Hilfe lokaler Präparate. Da diese Symptome aus verschiedenen Gründen auftreten können, müssen Antijuckreizsalben einzeln ausgewählt werden, da sonst ihre Wirksamkeit gleich Null ist.

Wie wählt man eine Salbe?

Um die Wahl des Arzneimittels gegen Juckreiz der Haut richtig zu bestimmen, ist es notwendig, die Ätiologie dieses Symptoms herauszufinden. Es gibt mehrere Hauptgründe für solche Manifestationen, die üblicherweise in zwei Arten unterteilt sind:

  • allergische Reaktionen;
  • dermatologische Erkrankungen;
  • Hautschäden (Sonnenbrand, Verletzungen, Insektenstiche);
  • parasitäre oder pilzartige Hautläsionen.
  • psychoemotionale Störungen;
  • systemische Invasionen;
  • Erkrankungen verschiedener Organe und Systeme (Leber, Niere, Schilddrüse, Diabetes);
  • Nebenwirkungen von Drogen.

Die ersten provozierenden Faktoren sind deutlich sichtbar und können leicht durch die charakteristischen Erscheinungen identifiziert werden - Rötung und Schwellung an der Stelle von Hautschäden, Biss oder Verbrennung, die auf dem Foto deutlich zu sehen ist. Die zweiten, verborgenen Faktoren haben keine derartigen Anzeichen und können sich als Juckreiz an beliebigen Stellen der Haut manifestieren, während die wichtigsten spezifischen Anzeichen der Krankheit verborgen bleiben.

Bei der Behandlung von äußerlichen Erscheinungen, die durch offensichtliche Ursachen des Hautjuckens verursacht werden, wird daher die Wirkung fast augenblicklich erreicht, wenn Anti-juckende Salben verwendet werden. Wenn latente provozierende Faktoren vorliegen, sind die lokalen Maßnahmen unwirksam, und die aufgewendete Zeit trägt zur Verschlimmerung der Krankheit bei und erschwert die Behandlung erheblich.

Wichtig: Wenn der Juckreiz einer unbekannten Ätiologie, die der Salbe nicht nachgibt, nicht innerhalb weniger Tage verschwindet oder in kurzen Abständen wieder auftritt, ohne erkennbaren Grund, ist eine vollständige Untersuchung der inneren Organe erforderlich.

Selbst wenn die Pathogenese des Pruritus verständlich ist, müssen Sie zur Beseitigung nur die geeigneten Medikamente für die Behandlung auswählen.

Arten von juckreizlindernden Salben

Gegen Pruritus werden verschiedene Salben angewendet, die je nach Hauptwirkstoff und Wirkrichtung in Klassen eingeteilt werden. Darunter befinden sich mehrere der größten Gruppen - Antihistaminika, Antimykotika, Antiparasiten, andere Medikamente, mit denen Sie die Beseitigung von Juckreiz deutlich beschleunigen können.

Antihistamin

Histamin ist die Hauptsubstanz, die bei einer allergischen Reaktion freigesetzt wird und Juckreiz verursacht. Um diesen Vermittler der Allergie zu beeinflussen, werden Antihistaminsalben verwendet, die den Zustand fast sofort lindern können, indem sie Juckreiz, Schwellungen und Entzündungen entfernen. Sie sind in 3 Gruppen unterteilt:

  • nicht hormonell - bei mildem Juckreiz durch Allergien, isolierte Insektenstiche, Sonnenbrand verschrieben;
  • hormonell - zur Linderung des lokalen Juckreizes bei dermatologischen Erkrankungen, schweren Allergien, in anderen schweren Fällen;
  • Anti-Allergie-Antibiotika-Salben - zur Beseitigung von Juckreiz durch entzündliche Prozesse.

Jede dieser Gruppen enthält eine ziemlich umfangreiche Liste mit juckreizlindernden Salben.

Hormonell

Diese Medikamente wirken lokal auf die Hautrezeptoren und blockieren vorübergehend die Übertragung unerträglicher Empfindungen. Die häufigsten nicht-hormonellen Salben sind:

  • "Fenistil" - lindert den Juckreiz, wirkt kühlend und schmerzlindernd, tritt 5 Minuten nach dem Auftragen auf und hält mehrere Stunden an. Wirksam bei der Behandlung von Urtikaria, geringfügigem Sonnenbrand, Dermatose, Insektenstichen. Kontraindiziert bei Kindern unter 1 Jahr, schwangeren und stillenden Frauen.
  • "Panthenol" - beseitigt Entzündungen, beschleunigt die Heilung und spendet Feuchtigkeit. Es wird empfohlen bei Dermatitis, Irritationen und schwachen Verbrennungen jeglicher Herkunft. Absolut sicher, auch für Neugeborene geeignet. Kann nur bei individueller Unverträglichkeit gegen Dexpanthenol angewendet werden.
  • "Hautkappe" - wirkt antiseptisch, wirkt gegen Infektionen und Pilze. Es wird zur Behandlung von Neurodermitis, Trockenheit und Hautreizung verwendet. Kann lange verwendet werden. Kontraindiziert bei Unverträglichkeit der Komponenten.

Im Allgemeinen sind nicht-hormonelle antipruritische Salben ein sicheres und recht wirksames Mittel, um leicht juckende Empfindungen zu beseitigen, die durch offensichtliche provozierende Faktoren verursacht werden.

Hormonell

Hormon-basierte Salben (meistens Prednison oder Hydrocortison) sind sehr häufig und werden häufig zur Linderung von Pruritus zu Hause verwendet. Die beliebtesten Medikamente dieser Klasse sind:

  • Prednisolon- und Hydrocortison-Salbe - gehören zu den wirksamsten juckreizstillenden Medikamenten lokaler Wirkung. Sofort nach der Anwendung Juckreiz beseitigen, Entzündungen lindern. Am wirksamsten bei Ekzemen, Dermatitis. Sehr gut vertragen Während der Schwangerschaft, Stillzeit, in Gegenwart viraler und bakterieller Läsionen verboten.
  • "Advantan" - lindert Juckreiz und fast alle anderen Anzeichen einer Allergie. Hervorragende Hilfe bei Ekzemen, Dermatitis. Es ist gut verträglich, aber manchmal sind leichte Nebenwirkungen in Form von Verbrennungen oder Hautausschlag möglich.

Wichtig: Bei starkem Juckreiz, der mit schweren systemischen Störungen einhergeht, sollten hormonelle antipruritische Salben gleichzeitig mit Medikamenten für die orale oder parenterale Anwendung verwendet werden.

Mit Antibiotika

Antibiotika enthaltende Salben haben ein breites Wirkspektrum und hohe antimikrobielle Eigenschaften. Juckreiz am häufigsten verwendet:

  • "Levomekol" - sehr schnell einziehen, stimuliert die Regeneration der Haut. Es wird zur Behandlung infizierter und eitriger Wunden verschrieben, kann jedoch zur Linderung von Juckreiz sehr wirksam sein. Kann nicht nur bei Komponentenunverträglichkeit verwendet werden.
  • Erythromycin-Salbe - zeigt eine hohe Aktivität gegenüber verschiedenen Bakterien. Es wird bei infektiösen Hautverletzungen, Verbrennungen und trophischen Geschwüren angewendet. Kontraindiziert bei Erkrankungen der Leber, während der Schwangerschaft und beim Stillen.
  • "Oflokain" - enthält ein Betäubungsmittel, das bei Entzündungen der Haut in unterschiedlichem Ausmaß hilft. Nicht in den gleichen Fällen wie Erythromycin verschrieben.

Salben, die Antibiotika enthalten, wirken sich direkt auf die betroffene Stelle aus, sodass sie sofort auf die Ursachen einwirken, die den lokalen Juckreiz verursacht haben.

Antimykotische

Juckreiz, der durch Pilzinfektionen verursacht wird, wird am besten durch Antimykotika beseitigt. Die wirksamsten juckreizstillenden Salben mit fungizider Wirkung sind:

  • "Clotrimazol" - ein schnell wirkendes Medikament mit erhöhter Wirkung gegen die meisten Pilze, wirkt antibakteriell. Es zeigt gute Ergebnisse bei der Behandlung von Mykosen der Haut. Nicht anwendbar bei Unverträglichkeit der Bestandteile und in der frühen Schwangerschaft.
  • "Lamisil" - beseitigt leicht Juckreiz und macht die Haut weich. Aus Dermatophyten, Mykosen, mehrfarbigen Flechten. Kontraindiziert bei Kindern unter 2 Jahren, Frauen während der Stillzeit, Personen mit Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile.
  • Nystatin-Salbe - bekämpft perfekt Hefe, beseitigt schnell Juckreiz und andere Symptome von Mykose. Wird für Candidiasis verwendet. Sicher für die Gesundheit, nicht für den Gebrauch nur bei individueller Unverträglichkeit der Komponenten geeignet.

In jedem Fall ist es ohne die vollständige Beseitigung des Pilz-Erregers unmöglich, Irritationen und Juckreiz der Haut zu beseitigen. Daher wird bei Mykose eine umfassende Behandlung bei gleichzeitiger Verwendung von Mitteln für die interne und externe Verwendung durchgeführt.

Mit Menthol

Menthol-haltige Salben sind sehr beliebt, um Juckreiz zu beseitigen. Diese Substanz wirkt kühlend, schmerzstillend und antiseptisch. Die am häufigsten verwendeten Medikamente sind 2:

  • "Boromentol" - ein Anästhetikum mit gerinnungshemmender und antibakterieller Wirkung. Es zeigt eine hohe Leistung bei der Behandlung von Hautirritationen. Es hat keine nachteiligen Reaktionen. Kindern unter 1 Jahr und mit individueller Unverträglichkeit der Komponenten verboten.
  • „Menovazan“ ist eine kombinierte Salbe mit betäubender Wirkung. Es wird bei Dermatosen zur schnellen Linderung von Juckreiz verschrieben. Es kann nicht für Hautläsionen verwendet werden und ist daher nicht als Mittel gegen Juckreiz bei Verbrennungen, Ekzemen oder Verletzungen geeignet. Vorsichtig von Kindern, schwangeren Frauen und stillenden Frauen angewendet.

In den meisten Fällen geben Salben mit Menthol keine Nebenreaktionen, daher können sie als universelles Mittel zur Linderung von lokalem Juckreiz eingesetzt werden.

Calcineurin-Inhibitoren

Die Wirkung dieser Gruppe von Juckreizmedikamenten beruht auf der Unterdrückung der Freisetzung von Substanzen, die solche Manifestationen verursachen. Sie werden verschrieben, wenn Antihistaminsalben unwirksam sind.

  • "Elidel" - zeigt eine hohe entzündungshemmende Wirkung, lindert schnell Juckreiz und Schwellungen, verhindert eine starke Ausbreitung und weitere Entwicklung der Krankheit. Es ist für die kurzfristige (akute Periode) und langfristige Behandlung von atopischer Dermatitis (Ekzem) an beliebigen Körperteilen verordnet. Kontraindiziert bei Hautveränderungen mit akuter Virusinfektion.
  • "Tacropic" - hemmt die Synthese und Freisetzung von Entzündungsmediatoren. Es ist angezeigt für die Behandlung von atopischer Dermatitis bei unzureichendem Ansprechen auf eine konventionelle Therapie. Nicht geeignet für Kinder unter 16 Jahren, schwangere und stillende Frauen sowie bei Überempfindlichkeit gegen Tacrolimus und Makrolide.

Die Wahl einer Salbe gegen Juckreiz sollte diesem Symptom nicht auf die leichte Schulter gehen, da dies zu schwerwiegenden Komplikationen führen und zu einer Manifestation komplexerer systemischer Erkrankungen führen kann. Wenn nach der Anwendung einer juckreizlindernden Salbe die erwartete Wirkung nicht auftritt oder sich der Zustand stark verschlechtert hat, muss die Anwendung sofort beendet und ein Arzt konsultiert werden.

http://snall.ru/protivozudnye-mazi.html

Wirksame Salbe gegen Juckreiz und Hautreizungen

Juckreiz kann Unwohlsein verursachen und Hautreizungen hervorrufen. Intensives Kämmen der Dermis führt zum Auftreten von Mikrorissen, die die Quelle für ein ungehindertes Eindringen pathogener Mikroben in den Körper sind. Die Infektion verstärkt den Juckreiz, der mit einer speziellen Salbe schnell und effektiv entfernt werden kann. Es wird empfohlen, das Medikament individuell und abhängig von den Ursachen des Symptoms auszuwählen.

Um das richtige Medikament für Juckreiz und Hautirritationen zu wählen, müssen Sie die Ursache dieses Symptoms kennen. Es gibt mehrere Faktoren, die solche Manifestationen auslösen, die in zwei Arten unterteilt werden können:

  1. 1. Explizite:
  • allergische Reaktionen;
  • dermatologische Erkrankungen;
  • Schädigung der Dermis durch Insektenstiche, Verletzungen und Sonnenbrand;
  • Pilz- oder parasitäre Hautveränderungen.

2. Versteckte Gründe:

  • systemische Invasionen;
  • psychoemotionale Störungen;
  • Erkrankungen der Systeme und inneren Organe (Niere, Leber, Diabetes);
  • Manifestation von Nebenwirkungen von Drogen.

Explizite Erregungsfaktoren sind deutlich sichtbar, sie können durch charakteristische Anzeichen wie Schwellung und Rötung am Ort der Läsion der Epidermis, beißen oder brennen identifiziert werden. Versteckte solche Symptome nicht haben, Juckreiz kann in jedem Bereich der Hautoberfläche auftreten, während die spezifischen Anzeichen der zugrunde liegenden Erkrankung fehlen.

Daher wirkt die Verwendung von juckreizlindernden Salben, die die aus offensichtlichen Gründen hervorgerufenen äußeren Manifestationen behandeln, fast sofort positiv. Im Falle latenter provozierender Faktoren werden die lokalen Maßnahmen keine Ergebnisse bringen.

Wenn eine juckende, unklare Ätiologie ohne offensichtliche Gründe auftritt, die nicht mit Salben behandelt werden können, wird empfohlen, die inneren Organe zu untersuchen.

Oft tritt die Pathologie auf, wenn die Nerven des Bodens belastet werden. In diesem Fall verschwinden die Symptome nach der Einnahme von Beruhigungsmitteln schnell und der Einsatz lokaler Mittel ist weniger wirksam.

Selbst bei einer völlig verständlichen Pathogenese des Pruritus wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.

Indikationen für die Verwendung von Salben, lindern Irritationen, basierend auf der Ursache des Erscheinens und der Symptome. Der Gebrauch lokaler Drogen sollte in solchen Fällen sein:

  • Juckreiz durch erhöhte Trockenheit der Haut oder durch längere Sonneneinstrahlung.
  • Allergische Reaktion nach Einnahme von Medikamenten oder Medikamenten.
  • Läsionen des endokrinen Systems, Leber-, Nieren- und Blutkrankheiten.
  • Insektenstiche, Krätze.
  • Pilz- und Infektionskrankheiten, Hautschäden.

Zur Behandlung werden verschiedene Medikamente eingesetzt, die je nach Wirkrichtung und Hauptkomponente in Klassen eingeteilt werden. Unter ihnen gibt es mehrere große Gruppen - Antimykotika, Antihistaminika, Antiparasiten und andere.

Wenn Sie ein ungeeignetes Medikament verwenden, kann sich die Krankheit verschlimmern.

Bei der Exposition gegenüber Histamin (einer Substanz, die der Körper während einer allergischen Reaktion abgibt) werden Antihistaminika verwendet, die den Zustand schnell lindern, Juckreiz, Entzündungen und Schwellungen beseitigen können. Sie stellen die Permeabilität der Blutgefäße wieder her und reduzieren die Hyperämie. Die Vorbereitungen sind in 3 Gruppen unterteilt:

  1. 1. Nicht-hormonell - Wird bei leichtem Juckreiz verwendet, der durch allergische Körperreaktionen, Sonnenbrand oder einzelne Insektenstiche auf Körper und Gesicht verursacht wird.
  2. 2. Hormonal - lindert lokale Symptome von Allergien bei schweren Formen.
  3. 3. Antiallergische Salben mit Antibiotika - Juckreiz durch entzündliche Prozesse beseitigen.

Die Arzneimittel der dritten Generation, die nur auf einzelne Rezeptoren wirken und andere Organe und Systeme nicht beeinflussen, gelten als die sichersten und wirksamsten. Dies sind Gismanal, Telfast, Zyrtec, Treksil.

Bei Hautreizungen und Juckreiz werden nicht-hormonelle lokale Expositionsmittel eingesetzt, die die Hautrezeptoren beeinflussen und alle unangenehmen Empfindungen blockieren. Sie werden am Ort der Verletzung angewendet.

Die effektivsten sind:

  • Fenistil - wird in Form eines Gels hergestellt, beseitigt unangenehme Empfindungen und wirkt schmerzstillend und kühlend. Das heißt, es ist notwendig, einen juckenden Bereich zu salben, der Effekt tritt innerhalb von 5 Minuten ein und hält mehrere Stunden an. Es wird zur Behandlung von Hautausschlägen mit Urtikaria, Dermatosen, Insektenstichen und leichtem Sonnenbrand angewendet. Während der Stillzeit und Schwangerschaft kontraindiziert, Kinder unter 1 Jahr.
  • Panthenol - wird zur Beseitigung von Entzündungen verwendet, spendet Feuchtigkeit und beschleunigt die Heilung. Empfohlen für die Behandlung von Dermatitis, Irritationen und leichten Verbrennungen jeglicher Herkunft. Absolut sicher, kann zur Behandlung von Neugeborenen verwendet werden. Wird nur bei individueller Unverträglichkeit gegen Dexpanthenol verwendet.
  • Skin Cap ist ein beliebtes Antiseptikum, das bei der Behandlung von Infektionen und Pilzen wirksam ist. Es wird als zusätzliches Mittel gegen Psoriasis, Neurodermitis verschrieben. Kann lange verwendet werden. Kontraindikation ist Komponentenintoleranz.

Diese nicht-hormonellen Mittel sind sicher und wirksam bei der Behandlung von mildem Juckreiz, der durch eindeutige provozierende Faktoren verursacht wird.

Solche Medikamente bewältigen wirksam die Irritation der Dermis. Sie bestehen aus den Hormonen Hydrocortison und Prednison. Es ist ratsam, sie kurz zu verwenden, um den Hormonhaushalt im Körper nicht zu stören.

Die beliebtesten Produkte sind:

  • Hydrocortison und Prednison-Salbe - die wirksamsten Medikamente gegen lokalen Juckreiz. Irritationen und Entzündungen sofort nach der Anwendung beseitigen. Hilfe bei Dermatitis, Psoriasis und Ekzemen. Kontraindiziert bei schwangeren und stillenden Frauen sowie bei bakteriellen und viralen Läsionen.
  • Advantan - unterdrückt Allergiesymptome, entzündliche Prozesse, beseitigt Irritationen. Es hilft bei Dermatitis und Ekzemen. Es wird gut vertragen, nur in seltenen Fällen können milde Nebenwirkungen in Form von Hautausschlag oder Brennen auftreten. Es ist kontraindiziert, das Gerät bis zu einem Alter von 4 Monaten mit Gürtelrose, Windpocken und Hauttuberkulose zu verwenden.

Zur Behandlung von schwerem Verlauf des Pruritus, der mit schweren systemischen Störungen einhergeht, wird empfohlen, antijuckende Salben gleichzeitig mit oralen oder parenteralen Präparaten zu verwenden.

Präparate mit Antibiotika haben ein breites Wirkungsspektrum und antimikrobielle Eigenschaften.

Um den Juckreiz loszuwerden, werden zur Verwendung zugewiesen:

  • Levomekol - zieht sehr schnell ein und stimuliert die Regeneration der Haut. Es ist für die Behandlung von eitrigen und infizierten Wunden indiziert, kann Reizungen beseitigen. Kontraindiziert nur bei Überempfindlichkeit gegen ankommende Komponenten.
  • Erythromycin-Salbe - hat eine hohe Wirksamkeit gegen verschiedene Bakterien. Es wird bei infektiösen Hautläsionen, zur Behandlung von trophischen Geschwüren, Verbrennungen eingesetzt. Es ist kontraindiziert für die Anwendung bei Lebererkrankungen sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Oflokain - Medikament enthält Anästhetikum und hilft, Entzündungen der Haut der Haut in unterschiedlichem Ausmaß zu beseitigen. In den gleichen Fällen wie Erythromycin kontraindiziert.

Medikamente, die Antibiotika enthalten, wirken lokal auf das betroffene Gebiet ein und wirken sich sofort auf die Ursachen der Reizung aus.

Juckreiz, der durch Pilzinfektionen verursacht wird, wird durch Antimykotika entfernt. Die wirksamsten Mittel mit fungizider Wirkung sind:

  • Clotrimazol - das Medikament hat eine erhöhte Wirksamkeit gegen die meisten Pilze und antibakteriellen Eigenschaften. Sehr effektiv bei der Behandlung von Mykosen der Haut. Kontraindiziert bei Unverträglichkeit der Bestandteile und in der frühen Schwangerschaft.
  • Lamisil - beseitigt schnell den Juckreiz und macht die Haut weich. Es wird aus Dermatophyten, mehrfarbigen Flechten und Mykosen appliziert. Nicht für die Anwendung bei Kindern unter 2 Jahren, stillenden Frauen und Personen mit Überempfindlichkeit gegen die Komponenten empfohlen.
  • Nystatin-Salbe - bekämpft effektiv Hefe und beseitigt schnell Juckreiz und andere Symptome von Mykose. Es ist für Candidiasis vorgeschrieben. Sicher für die Gesundheit. Wird nur bei individueller Unverträglichkeit der Bestandteile der Salbe angewendet.

Es ist unmöglich, den Juckreiz und die Reizung zu beseitigen, ohne den Pilzerreger vollständig zu beseitigen. Bei der Mykose wurde eine komplexe Behandlung mit gleichzeitiger Verwendung der Mittel für die externe und interne Verwendung empfohlen.

Dies sind beliebte Anti-Juckreiz-Medikamente, die unangenehme Symptome wirksam beseitigen und die Dermis abkühlen. Die medizinischen Eigenschaften von Menthol manifestieren sich in Form von antiseptischen und anästhetischen Wirkungen. Solche Medikamente verstärken das Erkältungsgefühl und verursachen aufgrund der Wirkung auf die peripheren Nerven manchmal Schüttelfrost.

Hauptsächlich verwendete 2 Werkzeuge:

  • Boromentol - ein Anästhetikum mit antibakterieller und juckreizlindernder Wirkung. Wirksam bei der Behandlung von Hautirritationen ohne Nebenwirkungen. Nicht empfohlen für die Anwendung bei Kindern unter 1 Jahr und bei individueller Intoleranz der Bestandteile.
  • Menovazan - ein Medikament der kombinierten Wirkung mit der Wirkung der Anästhesie. Es wird bei Dermatosen zur schnellen Linderung von Juckreiz eingesetzt. Es wird nicht für Hautläsionen verschrieben, daher ist es nicht als Mittel gegen Juckreiz bei Verbrennungen, Ekzemen oder Verletzungen geeignet. Vorsichtig von Kindern, schwangeren Frauen und stillenden Frauen angewendet.

Menthol-Salbe wird nicht zur Behandlung von Pruritus bei Patienten mit ausgedehnter Dermatose, Thrombophlebitis und individueller Intoleranz empfohlen.

Die Wirkung solcher Arzneimittel beruht auf der Unterdrückung der Freisetzung von Substanzen, die Juckreiz verursachen. Sie werden verschrieben, wenn Antihistaminsalben nicht die gewünschte Wirkung erzielen.

Dazu gehören:

  • Elidel - Creme mit hoher entzündungshemmender Wirkung, lindert schnell Schwellungen und Juckreiz. Verhindert die Ausbreitung und Weiterentwicklung der Krankheit. Es wird in der Akutphase zur kurzfristigen Behandlung eingesetzt, wobei atopische Dermatitis (Ekzem) an beliebigen Körperstellen für lange Zeit verwendet werden kann. Nicht an Patienten mit epidermaler Läsion Virusinfektion zugewiesen.
  • Tacropic ist ein Medikament, das die Synthese und Freisetzung von Entzündungsmediatoren hemmt. Es wird zur Behandlung der atopischen Dermatitis bei Ausfall der traditionellen Therapie verschrieben. Kontraindiziert bei schwangeren und stillenden Frauen, Kindern unter 16 Jahren sowie bei Überempfindlichkeit gegen Tacrolimus und Makrolide.

Schwangerschaftsjucken ist ein häufiges Symptom, das die meisten Frauen stört. Gefühle können sowohl leicht als auch unerträglich sein, abhängig von den individuellen Merkmalen des Organismus.

Meist juckt die Haut aufgrund von Trockenheit, Dehnungsstreifen oder erhöhter Empfindlichkeit gegenüber äußeren Reizen, allergischen Reaktionen. In einigen Fällen tritt starker Juckreiz vor dem Hintergrund chronischer Erkrankungen auf, die während der Schwangerschaft verschlimmert werden. Vor der Verwendung der Mittel wird empfohlen, den Frauenarzt und Dermatologen zu konsultieren.

Die wirksamste Anti-Juckreiz-Salbe während der Schwangerschaft:

  • Nystatin wird bei Juckreiz verwendet, der durch pathogene Pilze der Gattung Candida (Candida) und andere parasitäre Pilze verursacht wird. Es wird für durch Hefe hervorgerufene Krankheiten sowie für die Behandlung von Pilzläsionen der Dermis verschrieben. Das Hauptmerkmal der Salbe in ihrer sicheren Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit. Nebenwirkungen (Übelkeit, Schüttelfrost und Durchfall) sind mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels möglich.
  • Die Oxolinsalbe ist ein antivirales Mittel, das Juckreiz, der durch das Herpesvirus (Grippe) verursacht wird, wirksam lindern kann. Es wird zur Behandlung von Schleimhautentzündungen, Dermatitis, Depriving und anderen Läsionen der Dermis verschrieben.
  • Schwefelsalbe ist ein wirksames Mittel gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit antiseptischer Wirkung. Nach dem Auftragen auf die Lederhaut wirkt es antimikrobiell und antiparasitisch. Es wird verwendet, um den Erreger der Krätze, die Behandlung von Seborrhoe, Psoriasis und Dermatitis zu beseitigen. Kontraindiziert bei Schwefelintoleranz.

Mit solchen Hilfsmitteln werden Irritationen, die durch Pilzinfektionen, allergische Reaktionen und andere Ursachen von Schwellungen und Rötungen verursacht werden, beseitigt. Oft jucken die Füße aufgrund schlechter Hygiene oder Allergien gegen Kleidung, Staub, Lebensmittel. Manchmal wird der Juckreiz von allergischer Dermatitis, Ekzem oder Urtikaria begleitet. In einem solchen Fall können an den Beinen rote, kleine Hautausschläge und Blasen auftreten, die platzend Wunden auf der Haut hinterlassen, die nass werden.

Es wird empfohlen, einen Dermatologen zu konsultieren, wenn bei allergischer Dermatitis schmerzhafte Schwellungen auftreten, die mit einem roten Hautausschlag bedeckt sind. Nach Abnahme der subkutanen Proben wird der Spezialist Antihistaminika verschreiben. Die effektivste Salbe für die Füße - Advantan, Elokom, Sinaflan.

Der Erreger der Krätze verursacht sehr starken und unerträglichen Juckreiz der Haut, der im fortgeschrittenen Stadium nur schwer zu beseitigen ist. Regelmäßige Anti-Juckreiz-Salben sind unwirksam, da sie die Ursache der Erkrankung nicht beseitigen können.

Das Symptom kann durch Läuse oder seborrhoischen Pilz verursacht werden. Für die Behandlung dieser Krankheiten gibt es spezielle Mittel, wie Benzylbenzoat (wirksam gegen Juckreizmilben und Läuse, das seit langem angewendet wird, ist in Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert) und Schwefelsalbe (bei Krätze, Seborrhoe, Psoriasis und Dermatitis). Um Läuse bei Erwachsenen und Kindern zu beseitigen, sollte das Medikament auf die Kopfhaut aufgetragen werden.

Reizungen in der Leistengegend von Männern und Frauen bringen Unbehagen und Schmerzen mit sich, was auf eine schwere Krankheit hindeutet. In diesem Fall sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, insbesondere dann, wenn sich gleichzeitig das Abschälen und die Rötung der Haut mit dem Juckreiz verbunden haben. Die Ursachen ihres Auftretens können Nieren- und Lebererkrankungen sowie Schäden an der Schilddrüse sein.

Schmerzhafte Empfindungen und Juckreiz können aus infektiösen Gründen auftreten, z. B. bei Chlamydien, Herpes genitalis, Candidiasis, Ureaplasmose. In einigen Fällen können ähnliche Symptome bei Diabetes mellitus auftreten oder auf das Vorhandensein von parasitierenden Mikroorganismen in der Speiseröhre und anderen Organen hindeuten. Ermitteln Sie vor der Anwendung einer Anti-Juckreiz-Salbe die Ursache der Pathologie.

Die wirksamsten Medikamente, die Irritationen in der Leiste beseitigen, sind:

  • Celestoderm (aktives Corticosteroid mit Antibiotika).
  • Baneocin (ein antibakterieller Wirkstoff des kombinierten Typs).
  • Triderm (hat entzündungshemmende, juckreizstillende Eigenschaften).

In den Händen der Irritation geht oft ein kleiner Hautausschlag, Rötung und Schwellung einher. In diesem Fall werden zur Behandlung Antihistaminsalben verwendet. Die Haut der Hände ist weniger empfindlich, daher ist die Auswahl an Mitteln groß. Wenn Juckreiz durch Allergien verursacht wird, werden Hormonsalben verschrieben.

In den Händen des Symptoms treten am häufigsten Hautkrankheiten wie Krätze, atopische Dermatitis, Urtikaria, Pedikulose auf. Ein anderer Grund kann in Form von Temperatur-, chemischen und mechanischen Schäden gesehen werden. Juckreiz kann auch Hautreizungen hervorrufen (Leber- und Nierenschäden, Diabetes). Es wird empfohlen, unbedingt einen Spezialisten zu konsultieren und im Falle eines langen und anhaltenden Symptoms untersucht zu werden.

Die beliebtesten Anti-Juckreiz-Handsalben sind:

  • Fucidin - antibiotische bakteriostatische Wirkung, antimikrobiell. Wird nicht mit individueller Intoleranz gegen einen der Bestandteile des Arzneimittels verwendet.
  • Levomekol - Breitspektrum, entzündungshemmende und antimikrobielle Salbe. Das Medikament wirkt gegen gramnegative und positive Organismen.
  • Levocin ist eine Salbe mit entzündungshemmenden, antibakteriellen, anästhetischen und regenerierenden Eigenschaften. Juckreiz bei verschiedenen Lokalisationen, eitrigen Wunden und infektiösen Hautläsionen. Gegenanzeigen sind Alter bis zu 1 Jahr und individuelle Unverträglichkeit der einzelnen Bestandteile des Arzneimittels.

Medikamente werden verwendet, um Juckreiz im After zu beseitigen. Es kann sowohl ein Symptom einer bestimmten Krankheit sein als auch als eigenständige Krankheit wirken. Irritation tritt um den After im perianalen Bereich auf und geht manchmal in intime Bereiche über. Die Ursachen des Auftretens sind meist proktologische Erkrankungen (Proktitis, Kryptitis, Hämorrhoiden, Fisteln, Analfissuren), Parasiten, Genitalinfektionen.

Die Behandlung eines solchen Juckreizes hängt vollständig von dem Faktor ab, der sein Auftreten ausgelöst hat. Um dies zu identifizieren, müssen Sie untersucht werden und eine Reihe von Tests bestehen. Wenden Sie sich an einen Dermatologen und einen Proktologen.

Die wirksamsten Mittel, um Analreiz zu beseitigen, sind:

  • Heparinsalbe ist ein lokales Antikoagulans und Anästhetikum, das Juckreiz und Entzündungen von postpartalen Hämorrhoiden wirksam behandelt. Nicht für die Anwendung bei traumatischen Hautstörungen und nekrotischen Geschwüren empfohlen. Salbe sollte beim Bluten mit Vorsicht angewendet werden.
  • Proktosedil - wird zur Vorbeugung und Behandlung von Hämorrhoiden und Läsionen der anorektalen Zone verwendet. Es hat antiallergische und entzündungshemmende Eigenschaften. Bei akuten Analfissuren, Juckreiz im After, zur Behandlung von Proktitis, Hämorrhoiden, perianalem Ekzem. Kontraindizierte Anwendung bei Pilzläsionen der anorektalen Zone Tuberkulose während der Schwangerschaft.
  • Hepatrombin G ist ein Mittel gegen Juckreiz, das entzündungshemmende Eigenschaften hat und für die rektale und lokale Anwendung angezeigt wird. Kontraindikationen sind Veranlagung zu Blutungen, Syphilis, Tumoren der Dermis und ihren bakteriellen Läsionen. Wird im ersten Schwangerschaftsdrittel nicht angewendet.

Salben ermöglichen es Ihnen, unangenehme Empfindungen und schmerzhafte Symptome schnell loszuwerden. Eine Reizung an einem intimen Ort kann aus verschiedenen Gründen auftreten: gynäkologische Erkrankungen, äußere, interne Faktoren des Körpers und nicht gynäkologisch bedingte Erkrankungen.

Juckreiz durch Herpes genitalis wird mit Salben Biopin, Acyclovir, Mirtopleks behandelt. Sie dienen zur systematischen Stärkung des Immunsystems.

Bei Reizung durch bakterielle Vaginose und Gardnerella-Bakterium werden folgende Arzneimittel verschrieben: Clotrimazol, Flucanazol, Doxycycline. Am effektivsten sind Vaginalzäpfchen.

Eine wirksame topische Medikation gegen Irritationen bei Urtikaria ist eine Salbe. Hautausschläge auf Schleimhäuten und Dermis verursachen unerträglich schmerzhaften Juckreiz. Wenn die Urtikaria Blasen bilden kann, wie Brandflecken. Der Grund für ihr Auftreten ist ein Allergen.

Am häufigsten verschrieben:

  • Psilo-Balsam - ist angezeigt bei Urtikaria, Windpocken, Insektenstichen und Sonnenbrand. Bei der Verwendung des Gels wird empfohlen, auf die Verwendung von alkoholischen Getränken und Fahren zu verzichten, da das Medikament die psychomotorischen Reaktionen beeinflusst.
  • Zyrtec - Mittel hat antiallergische Eigenschaften. Behandelt allergische Rhinitis, Pollinose, Angioödem. Es wird nicht empfohlen für schwangere und stillende Frauen mit Intoleranz gegenüber Galactose und Nierenversagen im Endstadium.

Es gibt eine Vielzahl von juckreizlindernden Salben. Ihre Verwendung sollte auf der Ursache der Irritation beruhen.

Die Salbe wird nach Rücksprache mit einem Spezialisten und Bestehen der erforderlichen Tests empfohlen. In diesem Fall können Sie das richtige Werkzeug wählen und unangenehme Symptome dauerhaft beseitigen.

http://pokrasote.com/skin/irritation/maz-ot-zuda.html
Weitere Artikel Über Allergene