Welche Salben und Cremes helfen gegen Hautausschläge

Hautausschläge treten bei vielen Menschen auf. Ein Hautausschlag hat nicht immer ein klares Krankheitsbild. Die Niederlage der Haut weist auf Überempfindlichkeit gegen bestimmte Substanzen hin. Irritationen im Epithel bilden sich nach Insektenstichen, Pflanzenverbrennungen und anderen negativen Faktoren. Läsionen sind sehr juckend und wund. Eine richtig gewählte Salbe oder Creme für Hautausschlag hilft, unangenehme Symptome zu beseitigen.

Indikationen zur Verwendung

Die Wahl der lokalen Medikamente wird durch ihre Zusammensetzung, die therapeutische Wirkung, die sie ausüben können, und die individuelle Anfälligkeit des Patienten für die Inhaltsstoffe beeinflusst.

Arzneimittel gegen Hautausschläge werden verschrieben, um die äußeren Manifestationen solcher Krankheiten zu beseitigen:

  • Dermatose;
  • Dermatitis, einschließlich Allergiker;
  • Neurodermitis;
  • Ekzem;
  • Dermatomykose;
  • Krankheiten, bei denen Hautausschläge, Irritationen, Juckreiz und Schmerzen auftreten.

Lokale Medikamente, die auf Anraten eines Arztes verwendet werden. Die unkontrollierte Verwendung externer Mittel führt zur Entwicklung unerwünschter Nebenwirkungen und Komplikationen, die den Staat belasten. Bei einer Überdosierung werden Vergiftungssymptome beobachtet.

Sorten von Salben

Alle lokalen Mittel gegen Hautausschlag und Juckreiz werden in 5 Gruppen unterteilt:

  1. Hormonelle Salben sind Medikamente, die Entzündungen und allergische Reaktionen perfekt reduzieren. Diese starken Medikamente werden nur auf Empfehlung eines Arztes verwendet. Kortikosteroide können schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen, sie haben viele Kontraindikationen. Ein unkontrollierter längerer Einsatz von Corticosteroid-Medikamenten führt zu Komplikationen. Neben dem Epithel werden andere Organe in den pathologischen Prozess einbezogen. Patienten werden entlassen: Afloderm, Prednisolon, Hydrocortison, Akriderm, Sinaflan.
  2. Antihistaminika Um den Ausschlag, Schwellungen und Juckreiz zu beseitigen, verwenden Sie Medikamente mit antiallergischer Wirkung: Fenistil-Gel, Psilo-Balsam.
  3. Kombinierte Arzneimittel. Produkte enthalten 2 oder mehr Wirkstoffe. Sie enthalten Antibiotika, Antiseptika, Antimykotika und Keratolytika.
  4. Entzündungshemmende Medikamente: Elidel, Protopic. Arzneimittel hemmen die Produktion von Zytokinen - Substanzen, die Entzündungen verursachen.
  5. Medikamente, die Wunden schnell heilen, Hautzellen wiederherstellen, das Epithel erweichen und befeuchten, abgestorbenes Gewebe abblättern. Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst Zink, Glycerin, Lanolin und Pflanzenextrakte. Die Salbe Triderm, Belosalik, Lorinden, Akriderm GK hat eine gute therapeutische Wirkung.

Pathogene Mikroorganismen durchdringen leicht Risse und Wunden, die sich an den Stellen der Läsionen bilden. Die Salbe aus dem Ausschlag entwickelt keine Komplikationen, stellt geschädigte Zellen wieder her und normalisiert die Arbeit des Epithelgewebes.

Nicht-hormonelle Salbe

Medikamente ohne Hormone beseitigen wirksam den Hautausschlag, lindern Entzündungen, Juckreiz und Schmerzen und heilen die Haut. Sie werden zur Behandlung des Gesichts und anderer Körperteile verwendet.

Zur Behandlung von gebrauchten:

  1. Gistan Das Werkzeug unterdrückt den Juckreiz und verhindert die Ausscheidung von Exsudat. Die Creme hemmt die Produktion von Substanzen, die Entzündungen verursachen. Das Medikament wird zur Behandlung von Dermatosen, Dermatitis und Psoriasis verschrieben.
  2. Vondehil Das auf Propolis basierende Medikament enthält Extrakte aus Cinquefoil, Carophilene, Sophora Japanese, Schafgarbe. Das Gerät unterdrückt Entzündungen, heilt Verletzungen am Epithelgewebe, zerstört Krankheitserreger und lässt keine Infektionen zu. Das Medikament behandelt allergische Hautausschläge, Dermatitis, schwer heilbare Geschwüre, Psoriasis.
  3. Panthenol Das Arzneimittel aus verschiedenen Hautausschlägen beschleunigt die Regeneration der betroffenen Schleimhäute und des Epithels, lindert Irritationen und beseitigt den Ausschlag. Das Medikament wird verschrieben, um Dermatitis zu unterdrücken.

Um die Reizung des Körpers zu lindern, schreiben Ärzte häufig:

  • Oylatum;
  • Videstim;
  • Ichthyol oder Zinksalbe;
  • Purelan;
  • Desitin;
  • Fenistil

Hormonelle Salbe

Wenn Antihistamin-Salben oder andere hormonfreie Medikamente keine positive Dynamik zeigen, wird der Ausschlag mit Kortikosteroiden behandelt. Solche Medikamente, die leicht in das Blut eindringen, stoppen schnell die Symptome der Pathologie.

Hormonelle Salben werden in kurzen Kursen verwendet. Bei einer langen Behandlung mit Kortikosteroiden treten unerwünschte Nebenwirkungen auf. Patienten werden drogenabhängig.

Für die Behandlung schwerer aktueller dermatologischer Erkrankungen gelten:

  1. Prednisolon-Salbe - Lindert Allergien, unterdrückt Entzündungen und Exsudatsekretion. Arzneimittel behandeln Ekzeme, Dermatitis, Alopezie.
  2. Fluorocort - blockiert die allergische Reaktion und Irritation des Epithels. Die Creme wird bei Ekzemen, Psoriasis-Plaques, Flechten, Neurodermitis, Dermatitis, Urtikaria verschrieben.
  3. Elokom - kämpft gegen Entzündungsprozesse, Allergien, Juckreiz, Verengung der Blutgefäße, reduziert die Exsudatsekretion. Das Medikament wird bei Dermatitis, allergischen und psoriatischen Hautausschlägen verschrieben.
  4. Dermoveit Antiallergische und entzündungshemmende Medikamente beseitigen Ödeme. Der mit Dermoveit behandelte wunde Fleck hört auf zu jucken. Die Rötung verschwindet allmählich aus dem beschädigten Epithel. Das Medikament wird mit Ekzemen, Psoriasis-Plaques und Lupus erythematodes behandelt.

Antibiotika-Salbe

Eine Salbe oder Antibiotika-Ausschlagcreme behandelt Ausschläge, die durch eine bakterielle Infektion kompliziert werden. Normalerweise verwendet:

  1. Levomekol. Das Medikament hat eine schädliche Wirkung auf viele pathogene Bakterien. Das Medikament hilft bei der Bekämpfung von Ekzemen, pyogenen Pathologien, trophischen Geschwüren und infizierten Wunden.
  2. Levosin. Das Werkzeug hat antiseptische, antibakterielle und wundheilende Wirkungen. Medizin behandelt entzündliche und eitrignekrotische Prozesse.

Zusätzlich erhalten die Patienten Fucidin, Erythromycin und Lincomycin-Salbe.

Kombinierte Vorbereitungen

Produkte, die Corticosteroid, Antibiotika, bakterizide, entzündungshemmende und fungizide Verbindungen enthalten, gehören zu den kombinierten Arzneimitteln. Solche Arzneimittel werden angewendet, wenn am Körper oder Gesicht schwere dermatologische Erkrankungen auftreten.

Um einen Hautausschlag, der durch anhaftende bakterielle Infektionen verschlimmert wird, zu heilen, entlassen

  1. Flucinar Die Anwendung einer entzündungshemmenden und Antihistaminsalbe ist gerechtfertigt, wenn Dermatitis, ekzematischer und psoriatischer Hautausschlag auftritt.
  2. Triderm Das Tool blockiert allergische Manifestationen, Entzündungen, bakterielle Infektionen, Pilzinfektionen und Juckreiz. Wirksam bei kompliziertem Ekzem, Hautausschlag bei feuchten Stellen, eitrigen Prozessen.
  3. Lorinden A. Die hormonhaltige Creme wirkt stark entzündungshemmend. Bekämpft Dermatitis, ekzematische, psoriatische und blasenartige Hautausschläge, Hyperkeratose.

Salben zur schnellen Linderung von Irritationen

Bei Hautirritationen mit Medikamenten, die Juckreiz, Brennen und Schmerzen sofort lindern können. Beschwerden wirksam lindern:

  1. Nezulin Antiallergikum hilft gegen Juckreiz und Entzündungen, heilt Wunden und stellt Epithel wieder her. Das Mittel behandelt Ausschläge bei Erwachsenen und Kindern.
  2. Uniderm Das Medikament lindert alle möglichen allergischen Manifestationen, unterdrückt Juckreiz und Entzündungen. Das Tool beseitigt Dermatitis, ekzematöse und psoriatische Läsionen.
  3. Bepanten Das Arzneimittel behandelt Hautpathologien bei Kindern und Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit. Die Creme strafft Wunden, reduziert Juckreiz, Brennen und Rötung.

Hausmittel

Einige beliebte Methoden helfen, den Hautausschlag loszuwerden. Die betroffenen Stellen können mit folgenden Medikamenten verschmiert werden:

  1. Mischen Sie 100 g des Pulvers aus Pfirsichgruben mit der gleichen Menge Butter oder Vaseline. Der Ausschlag wird 1-2 mal täglich mit einem Werkzeug behandelt.
  2. Verbinden Sie 200 g Tierfett mit 5 Tropfen Sanddornöl. 2-3 mal täglich auf das geschädigte Epithel auftragen.

Richtige Anwendung auf der Haut

Kortikosteroid-Salben beseitigen rasch allergische Reaktionen und Entzündungen und werden daher bei akuten Erkrankungen eingesetzt. Sobald die Verschlimmerung vorüber ist, beginnt der Ausschlag mit nicht-hormonellen Mitteln zu verschmieren.

Manchmal werden verschiedene Arten von Medikamenten abwechselnd verwendet. Jede Salbe, Creme oder Balsam wird mit einer dünnen Schicht auf die wunde Stelle aufgetragen. Lokale Medikamente werden 1-3 Mal am Tag verwendet. Der Behandlungskurs dauert 7-30 Tage. Die Dosierung, Anwendungshäufigkeit und Behandlungsdauer werden vom Arzt für jeden Patienten individuell festgelegt.

Corticosteroid-Medikamente Epithelialgewebe wird 7-14 Tage behandelt. Hormonelle Medikamente werden dem Kind für maximal 7 Tage verordnet. Einige erwachsene Patienten und Babys dürfen keine Salben unter Okklusiv- und Fixierverbänden anwenden.

Verwenden Sie Corticosteroid-Cremes, halten Sie sich an die Regel: Je ausgeprägter die Entzündung und je höher die Schwellung, desto niedriger sollte die Konzentration der Hormone im Medikament sein.

Sichtbare Ergebnisse erscheinen am 3. bis 7. Tag der kontinuierlichen Salbenapplikation (gemäß den Empfehlungen des Arztes).

Gegenanzeigen

Die maximale Anzahl von Kontraindikationen für Corticosteroid und kombinierte Salben. Lokale Mittel dürfen nicht verwendet werden:

  • mit Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe des Arzneimittels;
  • während der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • in der Kindheit (einige Arzneimittel können nicht mit Säuglingen behandelt werden, Kinder bis zu einem bestimmten Alter).

Kortikosteroid und kombinierte Salben sind für die Behandlung von Patienten mit solchen Pathologien nicht zulässig:

  • Tuberkulose, periorale Dermatitis und Syphilis;
  • virale, bakterielle Infektionen, Pilzinfektionen;
  • Krebs und gutartige Tumoren;
  • Juckreiz der Genital- und Perianalregion;
  • Nieren- und Lebererkrankung.


Corticosteroid-Medikamente werden bei allergischen Reaktionen sorgfältig verschrieben. Eine zu lange Therapie mit starken Salben führt zu einer Verschlimmerung der Pathologie:

  • Patienten beginnen zu jucken, um den Juckreiz zu lindern;
  • Schadstellen wachsen, schwellen an;
  • Es ist ein brennendes Gefühl auf der Haut.

Nebenwirkungen

Nicht-hormonelle Medikamente verursachen manchmal:

  • Brennen und Jucken;
  • Allergien;
  • Dermatitis;
  • Sekundärinfektion (unter Verletzung der Regeln der Hautbehandlung);
  • epitheliale Atrophie.

Hormonelle und kombinierte Salben provozieren das Auftreten von:

  • Pyodermie, Erythem, Hypertrichose, Hautatrophie;
  • Juckreiz, Flush, ausgedehnte Hautausschläge, Trockenheit;
  • Urtikaria;
  • Pigmentflecken;
  • Allergien;
  • Follikulitis.

Die Verwendung von Okklusivverbänden führt zu systemischen Störungen: gestörter Lipidstoffwechsel, Druckstöße. Bei einer Überdosierung treten Vergiftungssymptome, Ödeme, Bluthochdruck, Muskelschwäche auf, Erosionen bilden sich und die Immunität nimmt ab.

Haus- und Apothekensalbe sollten einen Arzt aussuchen. Nur bei adäquater Therapie kommt es zu einer Erholung und einer längeren Remission.

http://kozhainfo.com/raznoe/mazi-i-kremy-ot-sypi.html

Empfohlene antiallergische Körperausschlag-Salbe

Salbe von einem Hautausschlag auf den Körper muss gemäß der Diagnose gekauft werden, die vom Arzt festgelegt wird, und nicht von der Person selbst. Selbstmedikation kann unwirksam sein und manchmal gesundheitsgefährdend sein. Während der Behandlung berücksichtigt der Arzt nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursachen der Erkrankung und wählt entsprechend Medikamente aus. Manchmal gibt es Akne im Körper, die nicht geschmiert werden muss.

Gesunde Haut ist klare Haut. Es ist bekannt, dass Hautausschläge nicht nur bei Hautkrankheiten auftreten. Bei Verletzung der inneren Organe, nämlich des Verdauungstraktes (Magen-Darm-Trakt), kann ein Ausschlag am Körper auftreten. Aber oft ist der Ausschlag verbunden mit:

  • Allergien;
  • Dermatitis verschiedener Ätiologien;
  • Reaktion auf Kälte oder Hitze;
  • Ekzem;
  • Infektionskrankheiten;
  • virale Beschwerden;
  • helminthische Invasionen;
  • Blutkrankheiten;
  • Autoimmunerkrankungen.

Da Akne im Körper sehr unterschiedliche Ursachen haben kann, ist es ohne Arzt schwierig, die notwendige Salbe zu finden. In einigen Fällen müssen externe Mittel mit Pillen kombiniert werden. Einige Ausbrüche bei Infektionskrankheiten können von Fieber begleitet sein, so dass Sie Antipyretika kaufen müssen. Hautausschlag neigt auch dazu, zu variieren. Bei einigen Beschwerden kann Akne klein sein und mit fortschreitender Krankheit wird sie rot und breitet sich als Herde oder Blasen aus.

Der Ausschlag kann in Typen unterteilt werden:

Akne kann Eiter oder klare Flüssigkeit enthalten. Platzen lassen solche Ausschläge in eine braune Kruste. In allen oben genannten Fällen ist eine Behandlung erforderlich. Es ist jedoch notwendig, die Salben anzuwenden, die bestimmte Symptome lindern sollen. Zum Beispiel, wenn Windpocken, Herpes, Juckreiz und Schmerzen lindern müssen. Bei Kontaktdermatitis gibt es keine Schmerzen, aber die Krankheit manifestiert sich durch Schuppenbildung und Schwellung. Daher muss die Salbe eine solche therapeutische Wirkung haben, um diese Manifestationen zu beseitigen.

Alle Salben von Körperausschlägen können unterteilt werden in:

  • hormonell;
  • nicht hormonell;
  • kombiniert.

Es gibt auch ein Mittel zur äußerlichen Anwendung auf pflanzlicher Basis. Hormonpräparate umfassen Salben, Cremes, Gele, hormonhaltige Emulsionen (Corticosteroide, Glucocorticoide). Solche Medikamente werden durch die Haut in den Blutkreislauf aufgenommen und verhindern die Produktion von Histamin. Sie können bei allergischen Hautausschlägen verschiedener Ursachen eingesetzt werden, da hormonelle Substanzen die Symptome dieser Krankheit wirksam lindern.

Nicht-hormonelle Salben wirken milder auf den menschlichen Körper. Die Zusammensetzung dieser Medikamente umfasst Komponenten, die keine systemische Wirkung haben. Kombinationsmedikamente umfassen Arzneimittel, die Hormone und Substanzen pflanzlichen oder chemischen Ursprungs enthalten. Es gibt eine andere Gruppe von Outdoor-Produkten, die Antibiotika enthalten. Sie werden bei infektiösen oder bakteriellen Hautläsionen eingesetzt.

Es ist notwendig, ein Arzneimittel unter Berücksichtigung der Art des Ausschlags auszuwählen. Der Behandlungsverlauf wird individuell festgelegt. Es ist wichtig zu beachten, dass es nicht empfohlen wird, eine auf hormonellen Substanzen basierende Salbe über einen längeren Zeitraum zu verwenden, da dies zu Komplikationen führen kann. Hormonelle Outdoor-Produkte werden in Klassen eingeteilt.

Zur ersten Klasse gehören Salben mit einem schwachen kurzfristigen Effekt aufgrund des langsamen Eindringens des Arzneimittels in die Hautzellen. Zu dieser Klasse gehören Salben namens Hydrocortison und Deperzolon.

Die zweite Klasse umfasst Medikamente, die eine moderate Wirkung haben. Zu diesen Werkzeugen gehören Salben mit dem Namen:

  • Latikort;
  • Afloderm;
  • Lorinden;
  • Prednisolon;
  • Tsinakort;
  • Lokakorten;
  • Deoxymethason;
  • Prednikarbat

Hormonpräparate der dritten Klasse wurden entwickelt, um das Problem schnell zu beseitigen. Diese Cremes lindern Entzündungen, beseitigen Irritationen, Rötungen und andere unangenehme Symptome in wenigen Tagen. Zu dieser Klasse gehören Salben:

Und zur vierten Klasse gehören Cremes namens Galcinoid, Dermoveit, Haltsiderm. Diese Medikamente haben eine starke therapeutische Wirkung, weisen jedoch eine Reihe von Kontraindikationen auf.

http://psoriazinform.net/symptoms- of- disease/eruptions/maz-ot-sypi-na-tele-2.html

Salbe für Hautausschläge

Salbe für Hautausschläge

Die besten Hautallergiesalben

Die Salbe für Allergien auf der Haut sollte eine hohe Wirksamkeit haben, um die Anwendungszeit zu verkürzen, da die meisten dieser Mittel Substanzen enthalten, die sich negativ auf den Körper auswirken.

Die meisten Salben, die in dieser Situation verwendet werden, enthalten Glucocorticoidhormone (Hydrocortison, Prednison). Der Körper gewöhnt sich schnell an sie und reduziert die Produktion der eigenen Nebennierenhormone. Um dies zu verhindern, sollte das Gleichgewicht zwischen der therapeutischen Wirkung und den Nebenwirkungen dieser Wirkstoffe genau beobachtet werden.

Grundsätze für die richtige Anwendung lokaler Allergien

Mit lokalen Mitteln für allergische Reaktionen auf der Haut ist es nicht möglich, die zugrunde liegende Erkrankung zu heilen. Der Kern der Allergie liegt in der Bildung von Antikörpern gegen fremde Antigene, wie Pollen, Tierhaare, Staubelemente und andere Faktoren. Um die Krankheit effektiv loszuwerden, ist es notwendig, den Kontakt des Körpers mit Allergenen zu beseitigen. Lokale Mittel werden nur verwendet, um die äußeren Manifestationen der Krankheit (Hautausschlag, Rötung, Juckreiz und Schwellung) zu beseitigen.

Aufgrund der oben genannten Merkmale sollte die richtige Allergietherapie eine ätiologische Elimination, systemweite Medikationen und lokale Heilmittel umfassen.

Klassifizierung antiallergischer Salben:

  • Nicht hormonell (elidel, Hautmütze, protopisch),
  • Hormonell (Advantan, Elokom, Fluorocort),
  • Antibakteriell (Levomekol, Ficidin, Levosin).

Nicht-hormonelle Medikamente gegen Hautallergien

Bei der milden Form allergischer Reaktionen bei der Anwendung von hormonalen lokalen Gelen, Salben und Lotionen besteht kein besonderer Bedarf. Einige nicht-hormonelle Analoga zeichnen sich durch eine nahezu ähnliche Wirksamkeit aus, haben jedoch minimale Nebenwirkungen.

Die Hautkappe enthält Zink, wodurch die Haut hervorragend wiederhergestellt werden kann. Die Zusammensetzung umfasst auch Substanzen mit antibakteriellen, entzündungshemmenden und antimykotischen Wirkungen. Mit der Hautkappe können Sie Entzündungen, Trockenheit und Juckreiz der Haut beseitigen. Gibt in Form eines Aerosols für die Anwendung auf der Haut frei.

Elidel ist eine einzigartige Creme, die erfolgreich atopische Dermatitis (Entzündung der Haut unbekannter Ätiologie) behandelt. Sein Gegenstück ist Protopic, das eine etwas höhere Effizienz aufweist.

Bepanten und Panthenol - Salbe zur schnellen Regeneration der Haut. Sie befeuchten die Haut und heilen ihre Risse, Geschwüre und Erosion. Diese lokalen Mittel können auch bei Neugeborenen verwendet werden.

Droplen und Desitin - Arzneimittel mit antiseptischer und entzündungshemmender Wirkung.

Fenistil enthält Substanzen mit Antihistaminwirkung, die die Bildung von Allergie-Mediatoren verhindern. Es zeigt eine gute Leistung bei Ödemen, die nach Tierbissen auftreten. Bei Menschen, die einen Mückenstich bekommen, kommt es zu einer starken allergischen Reaktion der Haut mit dem Auftreten von Urtikaria, Bläschen und starkem Juckreiz.

Hormonelle lokale Heilmittel für allergische Reaktionen

Hormonelle Salben (Prednison, Fluor-Cort und Elokom) werden von Dermatologen als primäres Mittel verschrieben, wenn Hautreaktionen als Reaktion auf ein Eindringen von Allergenen in den Körper auftreten. Ihre Wirksamkeit beruht auf dem Vorhandensein von Tieren oder synthetischen Nebennierenhormonen. Bei längerem Gebrauch besteht eine Abhängigkeit von den Bestandteilen der Medikamente, und der Körper reduziert die Bildung eigener Hormone. Bei großen allergischen Schwellungen der Haut kann man dies nicht tun.

Diese hormonellen Salben wie Advantan, Elokom und Fluor-Cort wurden von mehreren führenden Laboratorien der Welt im Hinblick auf ihre Wirksamkeit und Sicherheit bei atopischer Dermatitis, Angioödem und Pilzhautveränderungen untersucht. Bei der Behandlung dieser Krankheiten mit kurzen Kursen von Advantan wurden hervorragende Ergebnisse erzielt.

Antibakterielle Mittel (Gentamicin, Erythromycin, Lincomycin-Salbe) werden verschrieben, wenn sie an der Verletzungsstelle einer bakteriellen Infektion befestigt werden, um Entzündungsreaktionen und eitrigen Hautfusion vorzubeugen. Eine ähnliche Wirkung haben auch Levomecol, Ficidin und Levosin.

Antiallergische Salbe anwenden

Die meisten Dermatologen betrachten Elidel als eines der sichersten Mittel, das entzündliche Veränderungen, Juckreiz und allergische Hautausschläge auch bei Kindern schnell lindert, aber auch absolut gesundheitlich unbedenklich ist. Zugelassen ab dem Alter von 3 Monaten.

Fenistil kann bei Babys länger als 1 Monat angewendet werden. Bei lokaler Anwendung beseitigt das Medikament die Rötung, bekämpft den Juckreiz und verhindert das Austrocknen der Haut.

Bei der Infektion der Haut am Ort allergischer Veränderungen empfehlen Experten die gleichzeitige Kombination mehrerer Wirkstoffe: Sulfargin, Dioxidin und Bepanten. Diese Kombination beseitigt Allergien, Bakterien und fördert die Heilung von Hautrissen.

Ichthyol und Zinksalbe ist ein hervorragendes Mittel gegen Juckreiz, das bei Säuglingen angewendet werden kann. Die Regeneration verbessert den Actovegin-, Solcoseryl- und Videotest.

Wenn die oben genannten lokalen Hautallergieprodukte nicht das erwartete Ergebnis bringen, sollten hormonelle Analoga verwendet werden. Am beliebtesten sind Elok und Advantan, die nicht ins Blut aufgenommen werden, sondern nur an der Applikationsstelle wirken. Von allen Hormonsalben gelten sie als so sicher wie möglich.

Advantan wird verschrieben bei atopischer Dermatitis und Dermatitis verschiedener Genese. Es kommt in Form von Salbe und Sahne. Die letztere Form ist für die Behandlung allergischer Veränderungen in fettiger Haut und in anderen Fällen - Salbe - günstiger. Der Hersteller erlaubt Ihnen, das Medikament für Kinder nach einem Jahr einzunehmen.

Zusammenfassend warnen wir die Leser: Trotz der großen Beliebtheit der "Hautkappe" wurde ihr Wirkungsmechanismus nicht vollständig untersucht. Wissenschaftler konnten es bisher keiner der oben beschriebenen Gruppen zuordnen, da der Wirkungsmechanismus unklar bleibt. In klinischen Experimenten zeigt diese Allergiesalbe eine erstaunliche Wirksamkeit mit minimalen Nebenwirkungen.

Was sind Hautallergiesalben für Kinder?

Die Salben unterscheiden sich je nach Hersteller, Bestandteil und Bestimmungsort.

Sie haben individuelle Indikationen für die Anwendung, angesichts vieler schwerwiegender Kontraindikationen, die ihre Verwendung im pädiatrischen Tätigkeitsbereich einschränken.

Antihistaminika verbessern das Leben des Patienten signifikant, lindern Irritationen, Juckreiz, entzündliche Prozesse und wirken erfolgreich auf das Immunsystem, um das vorhandene Allergen zu bekämpfen.

Was ist der Unterschied zu Sahne?

Die Hauptunterschiede zwischen Salbe und Creme bei Allergien:

  • Die Salbe zeichnet sich durch einen hohen Fettgehalt aus, der aufgrund der enormen Nährstoffmenge der Wirkstoffe tief in die Haut eindringt und gezielt auf die Läsion einwirkt;
  • Die Creme hat eine leichtere Textur, zieht schnell ein, hinterlässt keine Spuren auf Haut und Haushaltsgegenständen, wird großflächig aufgetragen und wird regelmäßiger als das vorherige Produkt angewendet.

Alle diese Medikamente setzen sich erfolgreich mit den Manifestationen allergischer Hautausschläge auf der Haut des Kindes auseinander, und was in jedem Einzelfall zu wählen ist, hängt von der Aussage des Arztes und den Merkmalen des behandelnden Organismus ab.

Wann Salbe verwenden?

Zur Beseitigung von Hyperämie (Rötung), Juckreiz, Peeling, Trockenheit werden verschiedene antiallergische Salben verwendet.

Bei chronischen Formen der Krankheit werden eindringende Hautläsionen, tiefe Eruptionen, homogene Präparate verwendet (dicke Konsistenz).

Und Emulsionen - flüssige Mittel werden meistens zur Vorbeugung von Krankheiten verschrieben, um wiederholte Remissionen zu vermeiden.

http://stop-allergies.ru/maz-ot-kozhnyh-vysypanij/

Juckreizsalbe: Produkte für Kinder und Erwachsene

Meistens wird ein Mittel zur lokalen Wirkung - Salbe - verwendet, um den Juckreiz zu lindern, der bei Erwachsenen und Kindern mit Hautausschlag einhergeht. Vor der Behandlung sollte die Ursache der Pathologie feststellen. Wenn es sich um eine einzelne Eruption handelt, kann es sich um Insektenstiche handeln. Wenn Sie sich bei kleinen Kindern auf den Wangen befinden, insbesondere bei der Verwendung von Säuglingsanfangsnahrung oder bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, sollten Sie einen Allergologen wegen Nahrungsmittelallergien kontaktieren. Pilz- und Virusausschläge haben ihre eigenen spezifischen Symptome. In all diesen Fällen wird eine bestimmte Salbe verwendet.

Ein Ausschlag tritt auf, wenn viele pathologische Faktoren auftreten. Im Falle eines Juckreizes wird die Ursache für die Ursachen erheblich eingeschränkt. Durch Lokalisierung und Aussehen des Ausschlags können Sie eine ungefähre Diagnose einstellen.

Pilzhautausschlag

Die häufigsten Situationen sind:

  • Wenn der Ausschlag an intimen Stellen und auf der Haut des Fußes lokalisiert ist, sind Pilze die Ursache. Am häufigsten handelt es sich dabei um Pilze der Gattung Candida und Micrososporum. Ein Hautausschlag mit einer Pilzinfektion hat ein bestimmtes Erscheinungsbild: Die betroffene Haut ist mit einer trockenen und abblätternden Haut bedeckt. Die Handlungen verschmelzen miteinander und bilden kleine Cluster. Die Hautfarbe über dem Pilzausschlag unterscheidet sich stark von gesunden Integumenten, und der betroffene Bereich ist erhöht. Der Pilz verursacht Brennen und starken Juckreiz.
  • Das Auftreten des Ausschlags provoziert solche Virusinfektionen wie Masern, Röteln, Windpocken. Diese Krankheiten sollten klar unterschieden werden. Bei Windpocken erscheinen Hautmanifestationen als kleine Papeln, die sich dann in Vesikel verwandeln. Sie platzen in 1-2 Tagen und werden mit einer Kruste bedeckt. Ein Merkmal von Windpocken ist, dass gleichzeitig neue "junge" Flecken, Bläschen und verkrustete Blutungen am Körper gefunden werden. Windpockenausschlag juckt auch und verursacht Unbehagen.

Windpocken-Polymorphismus

Masern und Röteln sind selten, da im Jahr alle Kinder gegen diese Krankheiten geimpft werden. Bei Masern ist der Ausschlag an den Beugeteilen des Körpers lokalisiert und juckt nicht. Es hat eine leiterartige Erscheinung: am ersten Tag ist es im Gesicht, am zweiten Tag erscheint es am Rumpf und am dritten Tag sind die Beine gerötet. Mit Röteln, im Gegensatz zu Masern, bedecken die Flecken den ganzen Körper an einem Tag. Röteln ist auch nicht von Juckreiz begleitet.

Ein juckender Ausschlag kann durch Mückenstiche und Medikamente verursacht werden, die eine allergische Reaktion verursachen. Sie sind durch einzelne Hautausschläge gekennzeichnet, in deren Mitte der Rest des Insektenstichs zu finden ist. In den ersten 2-3 Stunden bildet sich um sie herum eine Hyperämie, Schwellungen werden gebildet, diese Stelle beginnt zu jucken.

Windelausschlag

Sehr häufig zeigen Säuglinge Anzeichen einer Reizung, die mit einem längeren Tragen von Windeln verbunden sind - Juckreiz und Schälen treten im Schrittbereich auf. Bei Erwachsenen können sie sich auch in natürlichen Falten bilden. Die Ursache des Auftretens ist die Wirkung von Chemikalien (Pulver, Lösungen, Waschmittel), ungesunde Ernährung (Zucker und fetthaltige Lebensmittel).

Allergische Ausschläge sind durch starkes Jucken und Schälen gekennzeichnet und können im ganzen Körper lokalisiert werden. Meistens sind sie im Gesicht zu finden (bei Nahrungsmittelallergien).

Wirksame Salben zur Behandlung von Hautausschlägen - Terbinafin, Exoderil und Clotrimazol. Sie sollten auf die betroffene Haut aufgetragen werden. Verwenden Sie das Werkzeug direkt um die Candidiasis und beeinflussen Sie die gesunde Haut des Körpers. Wiederholen Sie den Vorgang 2-3 Tage pro Tag für 10-14 Tage.

Clotrimazol ist eine inländische Droge, die Mitte des letzten Jahrhunderts hergestellt wurde. Zur Behandlung von Hautausschlag können Sie eine Salbe oder ein Gel verwenden, die den Wirkstoff in Form einer Imidazolverbindung enthalten. Clotrimazol hat eine andere Konzentration, die auch für kleine Kinder geeignet ist. Der Wirkungsmechanismus des Mittels ist mit einer Blockade der Synthese von Proteinen und Säuren verbunden, die den Hauptstrukturbestandteil der Pilzzelle darstellen.

Die Droge zerstört Kolonien der folgenden Arten: Candida, Mikrosporum, Trihofitum, Cryptococcus und einige Arten von dimorphen Pilzen. Beim Auftragen der Salbe auf die Haut wird Clotrimazol nur in den Oberflächenschichten der Epidermis einschließlich der Haare und Nägel absorbiert. Im Blut ist es in minimalen Mengen vorhanden und verursacht daher keine Komplikationen. Mit Galle aus dem Körper ausgeschieden. Nebenwirkungen von Clotrimazol sind Ödeme und Hyperämie im Anwendungsbereich, die nach Absetzen des Wirkstoffs selbst bestehen.

Terbinafin ist als Salbe und Creme erhältlich. Die Creme enthält zusätzlich Benzylalkohol und Stearinsäure, daher ist das Mittel zum Einweichen geeignet. Die Salbe enthält feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe in Form von Vaseline und Propylenglykol. Der Wirkmechanismus von Terbinafin hängt mit der Zerstörung der Schutzmembran von Pilzen zusammen, durch die sie absterben. Das Medikament wirkt gegen Dermatophyten, Schimmelpilze und hefeartige Pilze.

Nach dem Auftragen des Produkts auf die Haut befinden sich etwa 4% der Substanz im Blut. Es wird mit dem Urin ausgeschieden, bindet nicht an Leberenzyme und schwächt daher die Wirkung anderer Arzneimittel nicht. Gegenanzeigen für Terbinafin sind Alter bis zu 3 Jahre, Schwangerschaft, Stillen, Unverträglichkeit der Bestandteile des Arzneimittels. Dies ist ein sehr wirksames Antimykotikum, es hilft, die Krankheit in 5-7 Tagen bei täglichem Gebrauch zu beseitigen. Zu den Nebenwirkungen zählt nur die Allergie, die sich als hellroter, punktierter Ausschlag äußert.

Exoderil enthält als Wirkstoff Naftifin. Das Werkzeug ist ein modernes Medikament und eines der wirksamsten Antimykotika. Es hilft, Nagelpilz zu heilen - es verwendet eine Lösung oder einen Lack. Der Wirkstoff hat auch eine starke fungizide Wirkung gegen Pathogene der Gattungen Candida, microsporum, Aspergillus und Sporotrix. Der Wirkungsmechanismus besteht darin, dass der Wirkstoff ein Schlüsselenzym hemmt, das an der Synthese von Ergosterol beteiligt ist.

Nach lokaler Anwendung dringt etwa 7% der Substanz in das Blut ein, der Rest wird im betroffenen Bereich fixiert. Das aufgenommene Medikament wird unverändert von den Nieren ausgeschieden. Im Gegensatz zu anderen Mitteln dieser Gruppe zeichnet sich Exoderil durch eine lange Wartezeit aus. Daher kann es einmal täglich verwendet werden. Die einzige Kontraindikation ist eine allergische Intoleranz gegen Naftifin. Während der Behandlung kann die Haut mehr abplatzen - dies ist eine spezifische Komplikation von Exoderil. Eigenschaften des Arzneimittels:

Die milde Form der Windpocken verursacht keine schwerwiegenden Komplikationen, daher werden zur Behandlung nur Trockenmittel, Jod oder eine brillante grüne Lösung verwendet. Mit der Verschlechterung des Zustands und der Ausbreitung juckenden Ausschlags im ganzen Körper sollte die Therapie mit speziellen Salben eingeleitet werden: Cycloferon, Acyclovir und andere antiherpetische Formulierungen. Linderung von Juckreiz und Brennen in Windpockenlotionen - Calamine, PoxClin.

Salbe wird empfohlen, um alle Elemente von Windpocken zu behandeln, ausgenommen trockene Vesikel mit einer Kruste, da sich darin kein Virus befindet.

Acyclovir ist der erste Vertreter antiviraler Medikamente, die spezifisch auf den Erreger von Windpocken und Herpes wirken. Die Salbe enthält aktives Acyclovir, Propylenglykol, Stearat und Wasser. Antivirale Aktivität ist mit einer Fehlfunktion der Hauptnukleinsäure des Virus verbunden. Dafür gibt es drei komplexe Mechanismen, die auf biochemischer Ebene auftreten. Als Ergebnis stirbt das Virus.

Die Verwendung von Acyclovir-Salbe führt zu einer schwachen Wirkung. Dies ist darauf zurückzuführen, dass es sich bei dem Werkzeug um eine inaktive Form handelt. Eine Substanz muss sich in der Leber einer Reihe von Umwandlungen unterziehen, damit ihre aktiven Metaboliten auf Viren wirken können. Bei Verwendung von 98% ist es im Anwendungsbereich lokalisiert und kann diesem Verfahren nicht unterzogen werden. Daher ist der therapeutische Effekt verzögert. Einige Studien zeigen, dass die Verwendung von Acyclovir als Salbe kein heilendes Ergebnis bringt. Es sollte als Pille genommen oder zusammen mit Zovirax-Creme angewendet werden, in der Aciclovir in einer aktiven Form enthalten ist.

Cycloferon umfasst Acridonessigsäure, die in Form der Glucaminsalze in der Salbe enthalten ist. Es ist notwendig, den Aktivierungsprozess des Hauptwirkstoffs direkt in der Haut zu beschleunigen. Glucaminsalz ist bereits ein Wirkstoff, dessen Wirkmechanismus mit einer Steigerung der Produktion von Immunzellen verbunden ist. Nach dem Auftragen der Salbe werden Zytokine und Prostaglandine an die Infektionsstelle geschickt - dies sind natürliche antivirale Substanzen des Körpers.

Verwenden Sie das Arzneimittel nicht für Kinder unter 4 Jahren und schwanger. Cycloferon ist ein Interferoninduktor, und alle Eingriffe in das Immunsystem von Patienten mit Tumoren, Diabetes mellitus oder Immundefekten sollten gemäß den Anweisungen des behandelnden Arztes erfolgen. Eigenschaften von Medikamenten:

Je nach Insektentyp kann die Größe des Ausschlags variieren. Typischerweise überschreitet die Hyperämie nach einem Bienenstich 10-15 mm nicht, und nach einer Wespe steigt sie auf mehrere Zentimeter, und es kommt zu einer starken Schwellung. Es gibt Fälle von Schädigungen der tieferen Hautschichten bis hin zur Nekrose nach einem Hummelbiss.

Die wirksamsten Medikamente gegen Juckreiz sind Retter, Fenistil. Wenn ein Hummelbiss eine generalisierte allergische Reaktion entwickelt, die mit Hormonen und Antihistaminika behandelt werden muss.

Der Retter hat eine antipruritische und antiödematöse Aktivität. Die Zusammensetzung umfasst Vitamine, natürliches Sanddornöl, ätherische Pflanzenöle und Bienenwachs. Aufgrund der komplexen Wirkungen aller Komponenten verschwindet der Patient von Schmerzen, Juckreiz und verringert die Schwellung. Bienenwachs hat eine starke entzündungshemmende Wirkung und verringert die Schwere der Rötung in wenigen Stunden. Ätherische Öle machen die Haut weich, beseitigen Irritationen und hemmen den Juckreiz.

Der Retter wird zur symptomatischen Behandlung vieler Krankheiten verwendet: Verbrennungen, Verstauchungen, Prellungen und so weiter. Beim Beißen sollte die Salbe 2-4 Mal täglich aufgetragen werden, um Kontakt mit der Schleimhautoberfläche zu vermeiden. Die Wirkung des Juckreizes tritt innerhalb weniger Minuten auf. Nach 4-5 Tagen ist die Bissstelle vollständig geheilt. Es gibt keine Nebenwirkungen und Kontraindikationen. Bei Patienten mit Krampfadern der unteren Extremitäten und kleinen Kindern ist Vorsicht geboten. Der Preis variiert zwischen 100 und 250 Rubel pro Röhre.

Fenistil enthält Dimetinden - ist ein Antihistaminikum, das spezifisch gegen Juckreiz und Brennen wirkt. Der Mechanismus des Medikaments ist mit der Blockade der Histaminrezeptoren verbunden, was zu einer Störung der Manifestationen der Allergie führt, da Histamin der Hauptmediator ist. Nach der Verwendung des Produkts nimmt die Fläche des Ödems und die Hyperämie ab, der Juckreiz verschwindet und die Person stoppt das Kämmen der Bissstelle. Das Medikament wird häufig verwendet, um die Symptome nach Mückenstichen zu reduzieren.

Fenistil kann nicht Kindern im Alter von 1 Monat, Asthma-Patienten und während der Schwangerschaft zugeordnet werden. Während der Stillzeit und des Stillens wird der Wirkstoff streng nach ärztlicher Verordnung angewendet. Unerwünschte Manifestationen sind: Kopfschmerzen, Schläfrigkeit, trockener Mund, Übelkeit entwickelt sich sehr selten. Die Symptome einer ZNS-Depression sind auf die zusätzliche beruhigende Wirkung von Fenistil zurückzuführen. Die Kosten der Mittel betragen 260 bis 400 Rubel.

Ein allergischer Hautausschlag hat keine eindeutige Charakterisierung: Er kann papulla, fleckig und sogar hämorrhagisch sein. Normalerweise orientiert an der Lokalisation - Diathese findet sich auf den Wangen und der Haut des Körpers. Zur Behandlung werden hormonelle Salben (Elokom, Fluorocort) und Antihistaminika (Fenistil, Gistan) verwendet. Hormonelle Medikamente werden nur nach Vorschrift eines Kinderarztes oder Dermatovenerologen verwendet. Diese Gruppe von Medikamenten verursacht sehr häufig die Entwicklung schwerer endokriner Störungen (Nebenniereninsuffizienz, Itsenko-Cushing-Syndrom) bei längerem Gebrauch.

Gistan ist ein Kräuterpräparat, das Extrakte folgender Pflanzen enthält: Maiglöckchen, Lupinen, Birkenknospen, Veronica-Kornblume, Wolfsmilch, Sukzession, Veilchen, Ringelblume und Wassersucht. Es wird nur zur Behandlung von allergischen Hautausschlägen verwendet, die von Rötungen und starkem Juckreiz begleitet werden. Der Mechanismus der antiallergischen Wirkung beruht auf dem Gehalt der natürlichen Antihistaminika in der Zusammensetzung. Dieses Werkzeug ist Betulin - es ist in Birkenknospen enthalten.

Das Medikament ist nicht hormonell, verursacht daher keine Sucht und hat keine Nebenwirkungen. Nach dem Auftragen auf die betroffene Haut bildet Gistan einen Film, der aus Dimethicone besteht. Es lässt kein Wasser und keine ultravioletten Strahlen ein, die den Verlauf der Allergie verschlimmern, aber die Luft dringt frei unter die Cremeschicht. Maiglöckchen verbessert die Blutzirkulation an der Ausbruchsstelle, so dass die Intensität des Ödems schnell abnimmt. Die Kosten einer Röhre betragen 100-180 Rubel.

Elokom enthält als Hauptbestandteil Mometasonfuorat. Der Mechanismus der antipruritischen Wirkung ist mit der Unterdrückung der Aktivität proinflammatorischer Zellen verbunden, indem ihre Synthese aus Arachidonsäure blockiert wird. Elokom kann als Lotion und Salbe gekauft werden. Die erste ist bequemer bei der Verwendung von generalisierter Diathese. Die einzige Kontraindikation ist Mometason-Allergie-Intoleranz. Bei topischer Anwendung werden nur 3-4% des Arzneimittels in den systemischen Kreislauf aufgenommen.

Unerwünschte Reaktionen treten häufig auf, insbesondere bei längerer Anwendung (mehr als 3 Monate) und bei Anwendung einer großen Menge Salbe gegen Juckreiz auf der Haut. Pro Fläche von der Größe einer Palme eines Erwachsenen sollten maximal 5 g Produkt verwendet werden. Elok muss mit sanften Bewegungen in die betroffenen Bereiche eingerieben werden, ohne den Hautausschlag zu beschädigen. Zu den Nebenwirkungen zählen Dermatitis, Hautmazerationen, Atrophie und das Auftreten von Dehnungsstreifen der Haut. Der Preis variiert zwischen 250 und 400 Rubel.

Fluorocort besteht aus Triamcenolon und Stearinsäure. Triamcenolon hat den gleichen Mechanismus wie alle hormonellen Steroidsalben. Nach dem Gebrauch nimmt das Ausmaß der Entzündung ab, der Ausschlag verschwindet und das Ödem verschwindet. Salbe dringt nicht in den Blutkreislauf ein, ihre Hauptkomponente wirkt nur in der Dicke der Dermis.

Sie können Fluorocort nicht bei Patienten mit Hauttuberkulose, offenen Wunden, Verbrennungen und Akne im Gesicht anwenden. Kinder unter 2 Jahren und schwangere Frauen sollten keine Medikamente einnehmen. Unter den Nebenwirkungen - erhöhte Symptome der allergischen Dermatitis in Form des Auftretens eines Gefühls von Trockenheit und Abplatzungen. Bei Pigmentflecken oder Anzeichen einer Pilzinfektion sollten Sie die Anwendung der Salbe sofort abbrechen und Ihren Arzt aufsuchen.

Fluorocort sollte zweimal täglich aufgetragen werden und die Haut mit einem sauberen Verband oder Pflaster abdecken. Dies ist für eine bessere Absorption des Arzneimittels von der Körperoberfläche erforderlich. Die Dauer der Behandlung überschreitet nicht 10 Tage. In einigen Situationen (nach Anweisung eines Arztes) kann es 20-25 Tage dauern. Überdosierungen wurden berichtet. Die Kosten einer Röhre betragen 200-350 Rubel.

Das Auftreten von Rötung und Juckreiz bei Kindern hängt mit dem häufigen Tragen von Windeln zusammen, sodass der Ausschlag im Schrittbereich lokalisiert ist. Bei Erwachsenen können sich Reizungen auch im Intimbereich, in den Achselhöhlen, im Gesicht und im Nacken entwickeln. Ein Symptom im Gesicht kann ein Zeichen von Sonnenbrand sein oder das Ergebnis minderwertiger Kosmetika. In jedem Fall bewältigen Bepanten und Panthenol Juckreiz und Irritationen.

Bepanthen enthält Dexpanthenol, ein Analogon von Vitamin B. Nach der Anwendung dringt es frei in die Epidermis ein und wird in Hautzellen zu Pantothensäure. Es ist ein wesentlicher Bestandteil des wichtigsten Bindegewebsfaktors - Coenzym A. Dadurch sinkt der Juckreiz an der Reizstelle, beschleunigt den Heilungsprozess und die betroffene Oberfläche wird elastisch. Es gibt keine Gegenanzeigen für die Verwendung von Bepanten. Es kann auf jede Oberfläche der Haut aufgetragen und in die Kopfhaut und Fußsohlen eingerieben werden.

Vor dem Auftragen gründlich abspülen und trocknen. Bei Säuglingen wird Bepantin zur Vorbeugung eingesetzt (sie schmiert die Leistengegend nach jedem Wechsel von Windeln und Windeln). Stillende Mütter können die Salbe zur Behandlung und Vorbeugung von Rissen in den Brustwarzen der Brustdrüsen verwenden. Bepantin kann bis zu seiner Genesung noch lange Zeit verwendet werden.

Bei leichter Dermatitis wird Salbe als Hauptbehandlungsmethode verwendet. Bei gewöhnlichen Formen von juckenden Ausschlägen sollte es zusammen mit ätiologischen Präparaten (Hormone, Antihistaminika) angewendet werden. Eine Tube Bepanten kann für 300-500 Rubel gekauft werden.

Panthenol enthält auch Dexpanthenol, das nach Durchdringen der Epidermis in die aktive Form von Vitamin B5 umgewandelt wird. Das Werkzeug hat die gleichen positiven Eigenschaften wie das oben genannte Arzneimittel. Bei starkem Juckreiz wird empfohlen, Panthenol in Form eines Sprays zu verwenden, das sich schnell im ganzen Körper ausbreitet und leicht absorbiert wird. Dexpanthenol bildet einen wasserundurchlässigen Film, der geschädigte Haut schützt und Regenerationsprozesse in der Dicke der Epidermis fördert.

Es gibt keine Kontraindikationen für die Verwendung lokaler Panthenolformen. Es kann ab den ersten Tagen der Geburt sowie zur Behandlung oder Vorbeugung von Hautirritationen jeglicher Ätiologie verwendet werden. Das Werkzeug wird in Russland hergestellt, so dass seine Kosten 100-150 Rubel nicht überschreiten.

http://zdravskin.net/symptoms/ltching-irritation/lechenie-zuda.html

Salbe gegen Hautallergien bei Erwachsenen

Eine allergische Reaktion tritt manchmal unerwartet auf, und absolut alles kann sie provozieren. Meistens manifestiert sich die Krankheit als roter, juckender Ausschlag auf der Epidermis. Antihistaminika sind wirksam gegen die Krankheit, aber es ist wichtig, sie anhand verschiedener Nuancen richtig zu wählen. Die Salbe für Hautallergien lindert Schwellungen, Rötungen und andere unangenehme Symptome in nur wenigen Anwendungen. Es ist jedoch notwendig herauszufinden, was die Reizung verursacht hat und was zu tun ist, wenn Sie überhaupt Allergien haben.

Was könnten Allergien sein?

Wie kann man selbst bestimmen, welche Allergien es gibt? Dies ist leider nicht immer möglich. Allergene sind so zahlreich, dass in manchen Fällen eine detaillierte Untersuchung mit Allergietests erforderlich ist. Grundnahrungsmittel, Kosmetika, Medikamente, Textilien, Tierhaare können Flecken auf der Haut verursachen. Häufig wird ein allergischer Hautausschlag durch eine chemische oder mechanische Wirkung auf die Haut verursacht. Zum Beispiel treten Flecken nach einer Verbrennung von Brennnesseln oder Frost auf oder bleiben unter ultravioletten Strahlen und reinigen das Haus mit Hilfe von Haushaltschemikalien. Häufige Allergene sind die folgenden:

  • Lebensmittelprodukte einschließlich Lebensmittelzusatzstoffen und -aromen;
  • dekorative Kosmetika, Körperpflegeprodukte (Frauen sind oft besorgt über Allergien gegen Gesichtscreme und Männer gegen Rasiergel);
  • Pflanzenpollen, Kräuter, Pappelflusen;
  • Insektenstiche oder Gift;
  • einige Arten von Metallen;
  • Medikamente (Allergie gegen Medikamente kann sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen auftreten);
  • Bekleidungsstücke aus synthetischen Stoffen;
  • Tierhaare;
  • alkoholische Getränke;
  • Haushalts- oder Baustaub.

Es gibt zwei Arten von Allergien - das ist wahr und eine Pseudoallergie. Der erste Begriff bedeutet das Auftreten der Krankheit unmittelbar nach dem Kontakt mit einem fremden Protein, das die Produktion von Immunglobulin E provoziert. Als Folge davon tritt eine Immunreaktion auf die Freisetzung von Histamin auf. Je nach Art der Allergie auf der Haut, dem Zustand des Körpers, dem Alter der Person und der Dauer des Kontakts kann es zu leichten, mittelschweren oder schweren Symptomen kommen. Der zweite Begriff bezeichnet einen anderen Hautausschlag (Flecken, Blasen, Pickel) sowie Juckreiz. Es unterscheidet sich von der vorherigen Form darin, dass die Immunität nicht an der Reaktion auf das Allergen beteiligt ist. Vielleicht verändert sich nicht nur das Aussehen der Haut, sondern auch Verletzungen des Magen-Darm-Trakts. Pseudoallergien werden häufig durch Zitrusfrüchte, Schokolade, Kaffee, Hühnereier, Honig hervorgerufen. Es ist interessant, aber manchmal gibt es nichts von einem kleinen Stimulus (z. B. Mandarin Läppchen), aber rote Flecken an Händen und Füßen erscheinen bereits ab einigen wenigen Stellen. Wichtig ist nicht der Kontakt mit dem Allergen, sondern die Menge oder Zeit der Exposition.

Symptome von Hautallergien

Die Hauptzeichen einer allergischen Urtikaria sind Rötungen und juckende Flecken, juckende Nase oder Hals. Die Symptome einer Pseudoallergie und einer akuten Immunreaktion sind ähnlich, daher ist der Besuch eines Allergologen ein zwingender Schritt auf dem Weg der Genesung. Die Haut rötet nicht nur und juckt, sondern schält sich auch ab. Sie können sehen, wie die Punktläsion der Dermis (zum Beispiel nur die Wangen, das Gesicht oder die Hände) und Hautausschlag im ganzen Körper. Das Jucken der Haut des Körpers wird in der Regel nicht von selbst beseitigt und nimmt nachts zu. Flecken können durch Blasen ersetzt werden oder mit kleinen Blasen bedeckt werden, die platzen und zu Wunden werden. Die Person wird auch häufig durch Hyperämie oder Entzündung der Haut in den Falten gestört. Es wird empfohlen herauszufinden, wie die Hautallergie aussieht, um dies rechtzeitig zu erkennen.

Die Manifestation von Hautallergien

Nahrungsmittelallergien werden von einem Hautausschlag, Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall begleitet. Zerreißen und Schwellungen der Augenlider, allergischer Husten, schwere laufende Nase ohne Farbe, Kopfschmerzen können zu allen Symptomen hinzugefügt werden. Es ist dringend notwendig, Hilfe zu suchen, wenn eine allergische Schwellung des Gaumens, der Zunge, des Kehlkopfes, Atemnot und Krämpfe festgestellt wird. Diese Anzeichen signalisieren die Entwicklung eines Angioödems, das tödlich sein kann.

Arten von Allergiesalben

Allergiemedizin sollte gut mit Schwellungen, Juckreiz und Rötung der Haut umgehen. Salbe kann nicht die ursprüngliche Ursache der Krankheit loswerden, müssen Sie den Kontakt mit einem möglichen Allergen unabhängig ausschließen. Jedes Medikament ist unwirksam, wenn Sie beispielsweise weiterhin ein irritierendes Epidermisprodukt verwenden oder Honig essen. Die Verwendung von Allergiecreme für Gesicht und Körper hat viele Vorteile: Ein schnelles Ergebnis aufgrund des Eindringens des Medikaments in den Entzündungsherd, Hydratation der Epidermis, Wundheilung oder Erosion. In schweren Fällen müssen Sie möglicherweise eine komplexe Therapie einhalten.

Allergischer Ausschlag im Gesicht, begleitet von Entzündungen oder Eitern, erfordert andere Medikamente. Gute Ergebnisse werden mit Antihistaminsalben mit Antibiotika und entzündungshemmenden Substanzen erzielt. In diesem Fall erklärt Ihnen der Spezialist, wie Sie mit Allergien besser umgehen können und wie Sie das Medikament ersetzen können. Manche Medikamente wirken zu aggressiv auf den Körper und das Gewebe und verursachen deren Nekrose.

Die effektivsten hormonfreien Salben

Das erste Mittel gegen allergische Hautausschläge bei Erwachsenen mit gutem Ergebnis ist Skin-Cap. Salbe ist relativ teuer, aber sie ist eines der wirksamsten modernen Arzneimittel. Auch in Form eines Aerosols erhältlich, das sich für große Flächen eignet. Es ist notwendig, die betroffenen Stellen 2-mal täglich mit dem Gel gegen Allergien zu behandeln, und die Dermis muss nicht vorher gereinigt werden. Im Durchschnitt dauert der Kurs bis zu 4 Wochen, eine Unterbrechung wird nicht empfohlen, andernfalls kehrt die Krankheit zurück. Die einzige Nebenwirkung ist die individuelle Unverträglichkeit der Bestandteile des Arzneimittels. Das Alter und die Schwangerschaft im Kindesalter sind Kontraindikationen, daher müssen Sie dies berücksichtigen.

An zweiter Stelle steht eine billige Salbe gegen Hautallergien - dies ist Zink, das seit seiner Kindheit bekannt ist. Es kostet viel weniger als ein früheres Heilmittel für Juckreiz, hat jedoch die gleiche gute Wirkung bei der Behandlung von allergischer Dermatitis im Gesicht. Minus - Übertrocknung der Haut, die für Menschen mit trockener und empfindlicher Haut nicht akzeptabel ist. Tragen Sie es 2-4 Mal täglich punktweise auf, nachdem Sie die Dermis mit einer antiseptischen Lösung gereinigt haben. Nicht für die Anwendung während der Schwangerschaft (bis zu 3 Trimester) sowie für Personen mit individueller Zinkintoleranz empfohlen. Das beste Ergebnis wird mit einer komplexen Behandlung erzielt.

Bepanthen ist ein Heilmittel, das jedoch mit allergischen Stellen im Körper gut zurechtkommt. Die Creme befeuchtet die Epidermis, lindert Entzündungen, Rötungen und reduziert den Juckreiz. Schmieren Sie die betroffenen Stellen 2-3 Mal am Tag, bis alle Symptome einer Allergie bei Erwachsenen vorüber sind. Wichtig: Bepanten sollte nicht bei allergischen Hautkrankheiten mit weinenden Geschwüren angewendet werden, da eine Verschlimmerung möglich ist.

Vondekhil - verfügbare Salbe mit Antihistaminikum und entzündungshemmender Wirkung. Indikationen für die Anwendung sind verschiedene Wunden nach Verbrennungen, Insektenstichen und allergische Dermatitis an Händen und Körper. Zunächst werden die Wunden mit einem Antiseptikum behandelt und anschließend zweimal täglich mit einem Wattestäbchen eine Heilsalbe gegen Juckreiz auf die Haut aufgetragen.

Belosalik bewältigt die Auswirkungen einer allergischen Reaktion, stoppt einen akuten Anfall nicht. Die Behandlung der Urtikaria bei Erwachsenen mit dieser Salbe dauert einen Monat. In diesem Zeitraum müssen Sie das Arzneimittel zweimal täglich anwenden. Vor der Anwendung wird die Haut mit einem Desinfektionsspray gereinigt, damit das Medikament besser in die Läsionen eindringt. Ärzte empfehlen die Wahl von Belosalik mit schweren Allergien an Händen oder Füßen.

Bevor Sie eine Allergie bei einem Kind mit diesen Mitteln heilen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Viele Medikamente sind nicht für Babys und Kleinkinder geeignet. Oft werden die Wangen von Babys rot, Brust oder Gesicht. Es ist besser, alle möglichen Allergene sofort zu beseitigen und einen Termin mit einem Spezialisten zu vereinbaren.

Gute Hormone

Das erste Corticosteroid-Arzneimittel gegen Allergien ist die Advantan-Salbe, die zur neuesten Generation von Medikamenten gehört. Das Medikament zur Linderung von Juckreiz auf der Haut kann für eine lange Zeit verwendet werden, wobei die Therapie für bis zu 3 Monate fortgesetzt wird. Es ist notwendig, es nur einmal am Tag zu verwenden und es auf einem roten Fleck auf der Wange eines Erwachsenen mit einer dünnen Schicht zu verbreiten. Übertragen Sie das Medikament auf gesunde Bereiche der Dermis kann nicht sein! Die Behandlung von Allergien im Gesicht sollte nicht länger als 7 Tage dauern. Manchmal nehmen die Therapiedauer und die Anzahl der Anwendungen zu. Daher wird dringend empfohlen, einen Dermatologen oder Allergologen zu konsultieren.

Die zweite hormonelle Salbe für Allergien gegen die Epidermis ist Sinaf, die zu den Medikamenten der ersten Generation gehört. Es hilft viel, provoziert aber oft negative Auswirkungen. Verwenden Sie es nur für kranke Körperbereiche, ohne zu einer gesunden Haut zu gehen. Es darf nicht mehr als 10 Tage angewendet werden, ansonsten wird der Zustand nicht verschlechtert. Wenn das gewünschte Ergebnis früher als 10 Tage auftrat, wird die Therapie nach einer Woche abgebrochen.

Comfoderm ist für Erwachsene mit einer allergischen Hautreaktion angezeigt. Antihistamin-Creme muss auch keine gesunden Bereiche der Dermis behandeln. Einmal am Tag wird sie nur auf juckende große Stellen aufgetragen. Eine Vorreinigung des Epidermis-Antiseptikums ist nicht erforderlich. In der Regel dauert die Behandlung von Ausschlägen im Gesicht 5-7 Tage, am Körper - 1-3 Monate.

Elidel bezieht sich auf die Universalmedikamente, die den Ausschlag an verschiedenen Körperteilen beseitigen können. Es hat eine langsame Wirkung, aber es ist notwendig, es nur vor dem Beginn der Verbesserung anzuwenden. Verwenden Sie nicht mehr als 2 Mal am Tag und reiben Sie sich in rote Flecken auf der Haut.

http://natele.net/maz-ot-allergii-na-kozhe/
Weitere Artikel Über Allergene