Überprüfung der besten Salben und Cremes von Allergien bei Kindern

In der modernen industrialisierten Welt wird der Körper zahlreicher Allergene nicht immer von Erwachsenen befallen. Was können wir über Kinder sagen? Auf der ersten Seite der persönlichen Krankenakte jedes Kindes befindet sich eine Spalte mit Informationen zu Allergien, von denen nur wenige leer sind.

Kinder sind täglich mit widrigen Umwelteinflüssen konfrontiert:

Industrieemissionen in die Atmosphäre;

Mit schädlichen Farbstoffen gefärbte künstliche Faserbekleidung;

Ein Lebensmittel voller chemischer Zusatzstoffe - Konservierungsmittel, Treibmittel, Emulgatoren und andere;

Gemüse, Obst und Fleischprodukte, an deren Herstellung und Anbau Antibiotika und Pestizide beteiligt waren;

Körperpflegemittel, Kosmetika und Haushaltschemikalien, deren Zusammensetzung alles andere als umweltfreundlich ist.

Der Körper eines Kindes kann Allergenen lange Zeit nicht widerstehen, vor allem wenn es viele davon gibt und die negativen Auswirkungen kontinuierlich sind. Die häufigste Hautreaktion ist Urtikaria oder Hautausschlag, der das Hauptsymptom einer Allergie bei Kindern ist. In diesem Fall ist es notwendig, das Allergen zu identifizieren und aus dem täglichen Leben des Kindes zu entfernen sowie die Ernährung vorübergehend so anzupassen, dass akute, irritierende Lebensmittel keine neuen allergischen Reaktionen auslösen.

Manchmal ist es schwierig, die genaue Ursache der Erkrankung zu bestimmen: Die Ablehnung des Kontakts mit Staub, Tierhaaren, Pollen, Zitrusfrüchten und anderen bekannten Allergenen hat keine Wirkung. Dann muss das Kind einem Allergologen gezeigt werden, der spezielle Hauttests durchführt und den "Täter" der Allergie feststellt.

Die Behandlung allergischer Hautausschläge bei Kindern sollte sehr sorgfältig angegangen werden, da nicht alle Cremes und Salben für Allergien bei Kindern verwendet werden dürfen. Egal wie paradox es klingen mag, manchmal verursachen sogar Allergiemedikamente Allergien. Darüber hinaus gibt es Salben und Cremes, die Kindern wegen ihrer Wirkstoffe grundsätzlich kontraindiziert sind.

Allergiecremes und Salben werden in zwei große Gruppen unterteilt:

Nicht-hormonelle Cremes und Allergiesalben bei Kindern

Es sind nicht-hormonelle entzündungshemmende Medikamente, die für die Behandlung von atopischer Dermatitis und Urtikaria bei Kindern am bevorzugtesten sind. Die meisten Cremes und Salben dieser Gruppe sind harmlos und für die Verwendung ab Geburt oder ab dem Alter von zwei Jahren zugelassen.

Fenistil-Gel

Wirkstoff: Dimetindena Maleat

Preisspanne: 200-250 Rubel

Nebenwirkungen: sehr selten - verstärkter Juckreiz, Hautausschlag, Brennen, Schwellung und trockene Haut

Besondere Anweisungen: Kann nicht zur Behandlung von Kindern unter einem Monat verwendet werden. Bei Kindern unter sechs Jahren mit Vorsicht verwenden, nicht mehr als ein Drittel der Körperoberfläche schmieren, nicht auf stark gekämmte, blutende Bereiche auftragen, das Kind nicht nach dem Auftragen des Gels unter offenem Sonnenlicht liegen lassen.

Gistan

Wirkstoffe: Dimethicone, Betulin, Maiglöckchenöl, Extrakte aus Lupinen, Birkenknospen, Wolfsmilch, Sukzession, Spitzensetzlinge, Ringelblume und Veilchen.

Preisspanne: 120-180 Rubel

Hinweise: Urtikaria, Blasenausschlag, Juckreiz nach Insektenstichen, Ekzem, Neurodermitis, atopische Dermatitis

Nebenwirkungen: individuelle allergische Reaktionen bei Unverträglichkeit der Bestandteile der Salbe

Besondere Anweisungen: Gistan-Creme wird manchmal mit Gistan N-Salbe verwechselt, die Corticosteroidhormone enthält und bei Kindern kontraindiziert ist.

Hautkappe

Wirkstoff: Pyrithion (aktiviertes Zink)

Preisspanne: 600-700 Rubel

Hinweise: Seborrhoe, Psoriasis, atopische Dermatitis, trockene und schuppige Haut, Juckreiz durch Insektenstiche oder Pilzhautveränderungen

Nebenwirkungen: sehr selten - lokale allergische Reaktionen

Besondere Anweisungen: Es gibt nicht bestätigte Informationen, dass Clobetasolpropionat Teil dieser Creme ist, ein synthetisches Corticosteroid bzw. für Kinder nicht zu empfehlen ist. Skin-Cap ist jedoch sehr effektiv, und in der offiziellen Anmerkung gibt es keine Hinweise auf Hormone, also liegt die Entscheidung bei Ihnen.

Cremes und Salben zur Behandlung von schwerer Dermatitis bei Kindern

Elidel-Sahne

Wirkstoff: Pimecrolimus

Preisspanne: 900-1000 Rubel

Hinweise: Ekzem, atopische Dermatitis

NebenwirkungenRötung, Schwellung, Brennen und Jucken an der Applikationsstelle der Creme ist möglich, insbesondere zu Beginn der Behandlung. Selten tritt Follikulitis und Hyperpigmentierungsreaktion der Haut auf.

Besondere Anweisungen: Kann nicht zur Behandlung von Babys bis zu drei Monaten verwendet werden. Es wird nicht empfohlen, behandelte Haut UV-Licht auszusetzen. Es gibt eine Hypothese, dass die verlängerte Anwendung von Elidel-Creme die lokale Immunität verringert und zur Entwicklung onkologischer Erkrankungen - Lymphome und Melanome - führt. Das Medikament ist relativ neu und seine Wirkung auf den Körper ist nicht vollständig verstanden, aber Elidel zeigt eine sehr hohe Wirksamkeit bei der Behandlung von Dermatitis bei Kindern.

Desitin

Wirkstoffe: Zinkoxid, Vaseline, Lanolin, Lebertran

Preisspanne: 150-250 Rubel

Hinweise: stachelige Hitze, Windelausschlag und Mazeration der Haut bei Säuglingen, Sonnenbrand, Ekzem, atopische Dermatitis, Bläschenausschlag und weinende Geschwüre

Nebenwirkungen: nicht registriert

Besondere Anweisungen: Salbe sollte nicht auf infizierte, eitrige Haut aufgetragen werden. Sie müssen die Entzündung zuerst mit einem Antibiotikum heilen

Protopic

Wirkstoff: Tacrolimus

Preisspanne: 1500-1600 Rubel

Hinweiseatopische Dermatitis

Nebenwirkungen: nicht registriert

Besondere Anweisungen: Die Behandlung von Dermatitis bei Kindern wird erst ab dem Alter von zwei Jahren und nur Protopic Salbe mit 0,03% Wirkstoffgehalt durchgeführt. Das Medikament ist sehr wirksam bei schwerer Dermatitis, hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung und verursacht im Gegensatz zu Hormonsalben selbst bei längerem Gebrauch keine Atrophie der Epidermis.

Vondehil Sahne

Wirkstoffe: Cardiophile, Propolis, Sophora, Potentillaextrakte aus Gans und Schafgarbe

Preisspanne: 120-150 Rubel

Hinweise: Sonnenbrand, Psoriasis, allergische Dermatitis, Neurodermitis, trophische Geschwüre

Nebenwirkungen: Allergische Reaktionen auf Bienenprodukte sind möglich

Besondere Anweisungen: Die empfohlene Behandlungsdauer für allergische Dermatitis bei Kindern beträgt nicht weniger als eine Woche, jedoch nicht mehr als einen Monat.

Salben und Cremes für Kinder mit heilender und regenerierender Wirkung

Wenn ein allergischer Hautausschlag auf der Haut des Kindes durch Kratzen infiziert ist, muss die Behandlung mit einer antibakteriellen Therapie begonnen werden. Salben wie Sulfargin oder Dioxidin sowie alte, bewährte Zubereitungen wie Zink- oder Ichthyolsalbe können bei Keimen helfen.

Wenn die akuten Entzündungssymptome gelindert sind und der allergische Ausschlag fast verschwunden ist, können Sie den Effekt mit Cremes beheben, die die zelluläre Regeneration der Haut beschleunigen. Gut empfohlen Solkoseril und Actovegin - Präparate auf der Basis von Kälberblut.

Radevit-, Videstim-, Kuriozin- und Methyluracilsalbe tragen ebenfalls zur Verbesserung der lokalen Immunität bei und beschleunigen die Hautheilung. Nachfolgend finden Sie Informationen zu regenerierenden Cremes, die bei der endgültigen Abheilung allergischer Hautausschläge bei Kindern die beste Wirkung zeigen.

Bepanten

Wirkstoff: Dexapantenol

Preisspanne: 250-270 Rubel

Hinweise: Windeldermatitis, trockene und schuppige Haut mit allergischer Dermatitis und Ekzem, Reizung durch raue Kleidung, Frostrisse

Nebenwirkungen: sehr selten - Juckreiz und Nesselsucht

Besondere Anweisungen: Es gibt mehrere Bepanthen-Analoga, die auf demselben Wirkstoff basieren: D-Panthenol, Bepanten Plus. Alle diese Cremes eignen sich hervorragend zur Behandlung von Allergien und Hautirritationen bei Kindern.

La Cree

Wirkstoffe: Panthenol-, Bisabolol-, Avocado- und Walnussöl, Extrakte und Süßholzextrakte

Preisspanne: 150-170 Rubel

Hinweise: Reizung und Abschälen der Haut bei jeglicher Ätiologie, allergische Dermatitis, Urtikaria, Juckreiz bei Insektenstichen

Nebenwirkungen: individuelle allergische Reaktionen bei Unverträglichkeiten pflanzlicher Inhaltsstoffe

Besondere Anweisungen: La Cree Creme ist eine gute Feuchtigkeitscreme für Kinder und keine ernsthafte Medikation. Er kann keine starke Dermatitis heilen, wird aber leicht mit einer leichten Hautreizung fertig.

Mustela Stelatopia

Wirkstoff: Biokeramide, Fettsäuren, Zucker, Procholesterin, Sonnenblumenöl

Preisspanne: 1000-1200 Rubel

Hinweise: Pflege der Haut des Kindes, die zu Windelausschlag und atopischer Dermatitis neigt

Nebenwirkungen: nicht registriert

Besondere Anweisungen: Mustella Stelatopia ist eine sanfte Emulsion, die speziell für die Babyhautpflege von Geburt an bis zu einem Jahr entwickelt wurde. Es ist keine Heilsalbe, sondern ein prophylaktisches Mittel, das das Auftreten von Windelausschlag und Dermatitis verhindert.

Hormonelle Allergiesalbe bei Kindern

Manchmal führt auch eine Langzeitbehandlung von Allergien mit nicht-hormonellen Salben nicht zum Erfolg. Nur in diesem Fall können Sie über die Ernennung von Hormonarzneimitteln nachdenken, da diese für den Körper der fragilen Kinder äußerst unerwünscht sind. Synthetische Glukokortikoide lindern schnell und effektiv Entzündungen bei atopischer Dermatitis und Ekzemen, da sie die Kette chemischer Reaktionen unterbrechen, die zur Entwicklung eines Entzündungsprozesses auf der Haut führen. Hormonelle Salben mit langfristiger Einnahme können jedoch Störungen der Nebennieren verursachen oder bei einem Kind sogar das Cushing-Syndrom verursachen.

Am unerwünschtesten sind solche Hormonsalben, die gut durch die Haut aufgenommen werden und in den Blutkreislauf gelangen, wodurch dort gefährliche Hormonkonzentrationen entstehen. Diese Medikamente unterdrücken die Immunität des Kindes und machen seinen Körper gegen mögliche Bedrohungen wehrlos. Durch die Beseitigung der akuten Symptome können Kortikosteroide in der Zukunft unerwünschte Folgen haben. Sie sollten daher nur bei schweren Formen der Dermatitis verordnet werden, wenn sich auf der Haut des Kindes kein lebender Ort befindet. Es ist auch wichtig, die hormonelle Behandlung korrekt abzuschließen: Die medizinische Salbe wird allmählich aufgehoben, mit Babycreme gemischt und immer kleinere Dosen angewendet, bis der Körper nachlässt, andernfalls kann eine schmerzhafte Entzugsreaktion auftreten.

Elokom

Wirkstoff: synthetisches Glucocorticosteroid

Preisspanne350 bis 380 Rubel

Hinweise: allergische Dermatose

Nebenwirkungen: Kontaktdermatitis, stachelige Hitze, Juckreiz, Trockenheit, Brennen, selten - die Entwicklung einer perioralen Dermatitis

Besondere Anweisungen: Die Salbe kann nur zur Behandlung von Allergien bei Kindern ab einem Alter von sechs Monaten und nur nach ärztlicher Verordnung verwendet werden. Es ist nicht möglich, mit Elok auf Hautbereichen zu applizieren, die den achten Teil der Körperoberfläche überschreiten. Die Behandlung erfolgt in Kursen, die nicht länger als eine Woche in Folge sind, wobei das Arzneimittel schrittweise durch Mischen mit einer Babycreme abgezogen wird.

Advantan

Wirkstoff: Methylprednisolon

Preisspanne330 bis 350 Rubel

Hinweise: Kontakt- und atopische Dermatitis, Ekzem, Neurodermitis, allergische Dermatose

Nebenwirkungen: Rötung, Juckreiz, Hautausschlag, Brennen, Schwellung der Haut

Besondere Anweisungen: Die Salbe kann zur Behandlung von allergischen Hautausschlägen bei Kindern, die älter als 4 Monate sind, ausschließlich auf ärztliche Verschreibung angewendet werden. Längerer Gebrauch von Advantan verursacht Atrophie der oberen Schicht der Epidermis.

Eltern müssen wissen, welche hormonellen Salben und Cremes für Allergien für Kinder absolut kontraindiziert sind, welche unerwünscht sind und welche zur Anwendung zugelassen sind:

Kann nicht verwendet werden - Hydrocortisonsalbe und andere Salbe auf der Basis von Hydrocortison: ftorokort, Fucidinum, Oksikort, Kortef, Daktakort, Lokoid, Sulfodekortem, gioksizon, Sibikort, Korteid, Latikort, Kenakort, Nazakort, Sopolkort, Kenalog, Ftoderm, Polkortolon, Triakort, Berlikort Betameson;

Anwendung von unerwünschtem Material Triderm, BetaSalin, Mometason;

Es kann wie von einem Arzt verschrieben verwendet werden - Elokom, Silkaren, Gistan N, Uniderm, Avekort, Momederm, Advantan, Powercourt, Mat, Dermoveit, Clovet, Monovo, Clobetasol, Hautkappe, Skinlight.

Wie schützen Sie Ihr Kind vor Allergien?

Unabhängig davon, ob Ihr Kind eine Allergie hat oder nicht, sollten Sie versuchen, das Vorhandensein potenzieller Allergene in seinem täglichen Leben zu minimieren, da Dosierung und Dauer für die Entwicklung von Allergien entscheidend sind.

Ein paar einfache Maßnahmen helfen Ihnen, Ihre Kinder gegen allergische Reaktionen und schwere Erkrankungen zu schützen, bei denen die banale Dermatitis (Asthma bronchiale, Psoriasis) später zu Folgendem führen kann:

Achten Sie beim Kauf von Haushaltschemikalien, Shampoos, Duschgels und anderen Kosmetika auf ihre Zusammensetzung. Wenn Sie auf dem Etikett Namen wie Propylenglykol, Methylacrylat, Natriumlaurethsulfat oder Formaldehyd finden, wissen Sie, dass es besser ist, ein anderes Mittel zu wählen.

Waschen Sie die Kleidung Ihres Babys nicht mit demselben Pulver wie Ihr eigenes. Normales Waschpulver enthält bis zu 40% Tensid, während für Kinderhaut die maximal zulässige Konzentration 5% Tensid beträgt.

Gehen Sie in den Supermarkt, um Lebensmittel zu kaufen, und legen Sie nicht die übliche Ware in den Korb. Lesen Sie zuerst, was auf den hellen Gläsern, Beuteln und Flaschen steht. Wenn Sie aus zwei Joghurts wählen können, bei denen es keine künstlichen Aromen und Farben gibt, tun Sie es. Nehmen Sie anstelle von kohlensäurehaltigen Getränken mit Natriumbenzoat natürlichen Saft oder Milchshake.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie ein Kind mit allergischen Reaktionen, neuen Gerichten und exotischen Lebensmitteln in die Ernährung einführen. Kinder sind oft allergisch gegen seltene Nüsse, seltsame Meeresfrüchte und Früchte aus Übersee. Lassen Sie das Kind also einen Löffel neuer Delikatesse probieren, und am nächsten Tag können Sie, wenn keine negativen Reaktionen auftreten, ihm mehr bieten.

Ausbildung: Das Diplom in der Fachrichtung „Allgemeinmedizin“ wurde an der staatlichen medizinischen Universität Wolgograd erworben. Er erhielt 2014 sofort ein Fachzertifikat

http://www.ayzdorov.ru/lechenie_allergii_mazi.php

Allergiecremes für Babys

Auf den Seiten unserer Website haben wir die verschiedenen Arten von allergischen Reaktionen bei Neugeborenen detailliert beschrieben. Heute wird unser Gespräch etwas anders ausfallen. Welche Salbe oder Creme kann für Allergien bei Neugeborenen verwendet werden?

Es ist notwendig, eine Creme unter Berücksichtigung der Krankheitsmerkmale aufzunehmen. Achten Sie außerdem auf die Zusammensetzung. Paradoxerweise, aber eine Tatsache - Allergie bei Säuglingen kann eine Reaktion des Körpers des Babys auf eine Allergiecreme oder -salbe sein. Und die Sache ist die Komponente, die für den Körper des Babys unerträglich sein kann.

Gistan

Dies ist ein äußeres Mittel, das bei Allergien bei Neugeborenen angewendet wird. Indikationen für die Verwendung umfassen Urtikaria, atopische Dermatitis, Insektenstiche. Es hat juckreizlindernde Eigenschaften. Es wirkt beruhigend auf die Haut durch den Inhalt des Zug- und Ringelextrakts. Verwechseln Sie die Creme nicht mit der Droge Gistan N.

Hautkappe

Das Medikament hat zwei Formen der Freisetzung - ein Aerosol und eine Creme. Das Instrument wird zur Behandlung von seborrhoischer und atopischer Dermatitis und Psoriasis verschrieben. Seine Wirkung ist antimykotisch und antibakteriell. Die entzündungshemmende Wirkung ist ebenfalls hoch. Das Tool beseitigt schnell Entzündungen und lindert Juckreiz. Die Zusammensetzung des Medikaments umfasst eine Substanz, die ein synthetisches Glucocorticosteroid ist, die es uns ermöglicht, die Creme Hormonarzneimitteln zuzuordnen. Daher sollten Allergien bei Neugeborenen mit Vorsicht angewendet werden.

Elidel

Allergien bei Babys sind mit diesem Medikament gut geheilt, insbesondere bei atopischer Dermatitis. Die Creme wirkt entzündungshemmend und antiallergisch. Es ist erwähnenswert, dass dieses Medikament viele Nebenwirkungen hat und nicht alle davon vollständig verstanden werden. Es wird vermutet, dass Elidel die Schutzfunktionen des Immunsystems reduzieren kann und daher nicht für Babys mit verminderter Immunität empfohlen wird.

Desitin

Erhältlich in Form von Salbe. Das Medikament wird von den folgenden Arten von Neugeborenenallergien verwendet:

  • Dermatitis;
  • stachelige Hitze;
  • Ekzem

Ein Teil des Öls verringert die Wirkung des Allergens und lässt den Ausschlag nicht im ganzen Körper verbreiten.

Vondenhil

Die Allergie bei einem Säugling wird mit Hilfe dieser Creme erfolgreich geheilt. Es wird für verschiedene Dermatitis verschrieben, aber am erfolgreichsten heilt es allergische Dermatitis. Das Medikament hat eine heilende, entzündungshemmende und bakterizide Wirkung. Darüber hinaus beseitigt dieses Werkzeug Schmerzen und Schwellungen. Das Medikament enthält nur pflanzliche Inhaltsstoffe und hat keine Kontraindikationen außer der Empfindlichkeit gegenüber den Hauptkomponenten.

Bepanten

Salbe, die "perfekt" mit Windeldermatitis, heilenden Mikrorissen und anderen Hautschäden von Säuglingen fertig wird. Allergien bei Babys und verschiedene Irritationen auf der Haut von Babys gehen schnell mit ihm über. Bepanten und Bepanten plus sind für die Heilung der Haut fast unverzichtbar und wirken sich direkt auf die Regeneration aus. Dieses Werkzeug kann als absolut sicher angesehen werden, da in Kontraindikationen nur die individuelle Unverträglichkeit von Komponenten aufgeführt ist. Die Salbe ist ab den ersten Lebenstagen geeignet.

La Cree

Bei Allergien bei Neugeborenen wird diese Creme erfolgreich verschrieben. La Cree hat sich als gutes Mittel mit entzündungshemmender und antiallergischer Wirkung etabliert. Es hilft auch, Juckreiz zu reduzieren und die Haut des Babys mit Feuchtigkeit zu versorgen. Beruhigende Wirkung auf der Haut wird durch die Anwesenheit des Wirkstoffextrakts des Zuges in der Zusammensetzung erzielt.

Mustela Stelatopia

Ideal für Kinder ab den ersten Lebenstagen, da sie nur aus natürlichen Zutaten bestehen. Ideal für die Behandlung von Neurodermitis. Die Creme ist hypoallergen und verursacht daher keine Nebenwirkungen.

Elokom

Drug-Glucocorticosteroid. Es wird für verschiedene Dermatitis und allergische Reaktionen verschrieben. Es hat entzündungshemmende Eigenschaften, beseitigt Juckreiz. Da die Salbe hormonell ist, sollte sie zusammen mit Allergien bei Neugeborenen mit äußerster Vorsicht und kurzen Kursen angewendet werden.

Advantan

Diese Salbe ist bereits weithin bekannt. Es wird für atopische, Kontakt- und andere Arten von Dermatitis verwendet. Hat sich als hervorragendes Mittel erwiesen, um die Entzündungsreaktion zu unterdrücken, Juckreiz, Schmerzen und Schwellungen zu beseitigen. Es ist möglich, diese Salbe für Allergien bei Neugeborenen zu verwenden, dies sollte jedoch mit äußerster Vorsicht erfolgen.

Fortschritt hat natürlich eine Vielzahl von Mitteln mit einem nicht weniger vielfältigen Handlungsspektrum in unser Leben gebracht. Aber vergessen Sie nicht die alten Werkzeuge, die nicht so schlecht sind. Fragen Sie nach der Apotheke ASD-Pasta, Zinkpaste, Maischen mit Dimedrol. In extremen Fällen können Kräuter verwendet und ausgekocht werden.

Die Informationen sind explorativ. Bevor Sie eines der oben genannten Arzneimittel anwenden, wird empfohlen, einen Kinderarzt zu konsultieren.

http://krohapuzz.ru/uhod-za-mladencem/krem-ot-allergii-dlya-novorozhdennyh.html

Die besten Cremes, Gele und Allergiesalben für Kinder - eine ausführliche Bewertung

Kinder der ersten Lebensjahre sind anfälliger für Allergien als Erwachsene, da fast alle Proteine ​​für sie neu sind und das Immunsystem noch unvollständig ist. In der Regel treten allergische Reaktionen bei Säuglingen auf der Haut auf, die viele unangenehme Empfindungen auslösen. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie man dem Kind in dieser Situation helfen kann und welche Salbe bei Hautallergien für Kinder am wirksamsten ist.

Eine Allergie ist eine übermäßig starke Reaktion, die das Immunsystem einer Person gegen ein ungefährliches Protein gibt, das in den Körper gelangt. Diese Erkrankung wird durch einen Zusammenbruch der Immunität hervorgerufen: Als Reaktion auf den wiederholten Kontakt mit einem Allergen erzeugen zuvor sensibilisierte (auf diese Substanz empfindliche) Zellen aktive Bestandteile, die eine allergische Reaktion hervorrufen, die jedem bekannt ist.

Die Symptome einer Allergie sind vielfältig: Reißen, laufende Nase, Niesen, Augenrötung, Halsschmerzen, in schweren Fällen Angioödem und anaphylaktischer Schock. Ein separater Graph zeigte Hauterscheinungen an: Rötung, Hautausschlag, Peeling, Juckreiz, Trockenheit, Brennen.

Ein kleiner pharmakologischer Ausflug

Das Konzept der „Arzneiform“ ist in der Pharmakologie weit verbreitet: ein bequemer „Zustand“ eines Arzneimittels, bei dem die maximale klinische Wirkung erzielt wird. Es gibt flüssige, feste und weiche Dosierungsformen, zu denen neben Pasten, Liniment und Suppositorien (Kerzen) Cremes und Gele sowie Salben gehören.

Salbe ist eine weiche Darreichungsform mit viskoser Konsistenz für die äußere Anwendung, die auf Salbengrundlage (z. B. Vaseline oder Fett) unter Zusatz einer Grundsubstanz (Wirkstoff) hergestellt wird.

Foto: Salbe und Creme Bepanten - ein Vergleich von Packungen, Farben und Texturen (kann erhöht werden)

Gel - weiche Dosierungsform mit einer geleeartigen durchscheinenden Konsistenz hat Elastizität und Plastizität. Es ist nicht nur für die äußerliche Anwendung bestimmt, sondern auch für die subkutane Verabreichung und Einnahme.

Eine Creme ist eine weiche Salbe, in der sich Wasser und eine Ölphase befinden. Entwickelt, um die Haut weicher zu machen.

Emollients sollte besonders erwähnt werden. Hierbei handelt es sich um Fette und fettartige Substanzen, die durch Fixierung in den oberen Hautschichten einen speziellen Film bilden, der ein übermäßiges Verdampfen des Wassers verhindert. Sie tragen zu einer schnelleren Heilung von Rissen, zur Entfernung von Juckreiz und zum Abschälen aufgrund der Verbesserung des Wasser-Lipid-Stoffwechsels in der Haut bei.

Heutzutage gibt es viele Arten von medizinischen und kosmetischen Produkten. Jede erste Salbe von Hautallergien für Kinder wird als die effektivste beworben. Aber welcher passt in einen speziellen Fall?

Grundsätze der Allergiebehandlung

Der Russische Verband für Allergiker und klinische Immunologen (RAACI) hat detaillierte Empfehlungen für die Diagnose und Behandlung allergischer Erkrankungen entwickelt.

Die Behandlung von Kindern hat ihre eigenen Eigenschaften:

Foto: Manifestationen von Nahrungsmittelallergien im Gesicht des Mädchens

  • Im Alter von fünf Jahren wird keine Immuntherapie (nur in extrem schweren Fällen) angewendet, hauptsächlich symptomatische Behandlung;
  • Kinder haben eine sehr empfindliche Haut, die es erforderlich macht, die Wahl des Arzneimittels sorgfältig zu prüfen, die Dosis genau zu beobachten und das Produkt sorgfältig anzuwenden, um die Situation nicht zu verschlimmern.
  • Das Immunsystem der Kinder ist unvollständig und unterscheidet nützliche Substanzen kaum von schädlichen Substanzen, daher ist es wahrscheinlich, dass eine allergische Reaktion auf den Wirkstoff selbst durch Allergien hervorgerufen wird.

Eine wirksame Salbe für Hautallergien bei einem Kind ist nicht immer geeignet.

Und wenn bei einem Erwachsenen ein falsch gewähltes Medikament für Allergien einfach keine Wirkung hat, ist es für das Kind viel einfacher, es schlechter zu machen. Konsultieren Sie daher vor der Verwendung eines Medikaments einen Allergologen oder Kinderarzt.

Symptome von Hautallergien bei Kindern

Um das richtige Medikament auszuwählen, müssen Sie verstehen, was zu behandeln ist und welche Art von Symptom beseitigt werden soll.

Zunächst muss zwischen den Varianten allergischer Hautkrankheiten unterschieden werden. Es gibt viele solcher Pathologien, aber zwei davon sind am häufigsten.

Urtikaria

Vielleicht das häufigste Phänomen. Dies kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden:

  • Drogen (hauptsächlich Antibiotika),
  • Kälte und Sonnenlicht
  • Insektenstiche,
  • Es kann bei Nahrungsmittelallergien auftreten.

Urtikaria manifestiert sich durch rötlich-rosa, entzündete, schmerzlose Hautausschläge (bei Säuglingen häufiger im Gesicht und auf der Haut der Hände), juckende oder juckende Haut, die normalerweise nicht nass werden.

Eine schwerwiegende Komplikation der Urtikaria kann ein Angioödem sein, das einen sofortigen medizinischen Eingriff erfordert.

Dermatitis

Sie unterteilen sich in atopische (assoziiert mit erblicher Veranlagung) und Kontakt (resultierend aus dem direkten Kontakt des Allergens mit der Haut).

Seine Symptome sind "härter":

  • Hautrötung
  • das Auftreten von Blasen, Rissen,
  • Hautpeeling,
  • Trockenheit, Juckreiz, Brennen.

"Kruste" auf den Wangen bei Kindern unter einem Jahr ist oft eine Manifestation dieser speziellen Krankheit.

Entsprechend den Ergebnissen

Der Begriff "Diathese" verdient besondere Aufmerksamkeit. Derzeit wird nicht auf Krankheiten verwiesen, dieses Konzept bedeutet eine Neigung zu bestimmten Pathologien (einschließlich Allergien). Es gibt keine Krankheit - es gibt keine Behandlung, dh diese Bedingung erfordert keine Verwendung von Medikamenten (im Gegenteil, die Anwendung von Medikamenten kann Allergien verursachen), und Feuchtigkeitscremes können dem Kind helfen.

  1. Das unangenehmste Gefühl bei Urtikaria sind Entzündungen und Juckreiz.
  2. Bei Dermatitis ist es notwendig, Trockenheit, Rissen, Juckreiz und Ablagerungen zu bekämpfen.

Und im ersten Fall würde das Kind lieber Salbe und Gele, im zweiten Fall vor allem Cremes und Emollientien. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass in beiden Fällen der Kontakt des Kindes mit dem Allergen in erster Linie ausgeschlossen ist.

Die beliebtesten Medikamente gegen Allergien

Trotz der großen Vielfalt pharmakologischer Einheiten sind nur einige Medikamente beliebt. Sie ist in der Regel entweder mit einem spürbaren positiven Effekt oder mit einem ausgeprägten negativen Effekt verbunden. Über Drogen, die in keiner Weise funktionierten, sagen sie selten.

Ärzteberichte über Phenystyle bei Allergien - Vor- und Nachteile

Zur Behandlung der atopischen Dermatitis werden am häufigsten verwendet:

Juckreiz lindert folgende Medikamente:

  • "Gistan";
  • Sinflan;
  • Hautkappe;
  • "Elidel."
Moms positives Feedback zum Werkzeug Mustel Stelatopiya

Die beliebtesten Hautallergieprodukte für Kinder unter einem Jahr:

Einstufung von Salben und anderen Allergien

Zunächst können alle milden Antiallergika in hormonelle und nicht-hormonelle Wirkstoffe unterteilt werden. In diesem Artikel werden wir alles betrachten, was "verbreitet" werden kann.

Nicht-hormonelle Allergiesalbe

Nicht-hormonelle Hautsalbe für Kinder ist ein sehr breites Konzept. Es umfasst Antihistaminika, entzündungshemmende Medikamente sowie feuchtigkeitsspendende und heilende Medikamente.

Antihistaminika

Antihistamin-Gele umfassen Fenistil- und Soventol-Gele. Ihre Wirkstoffe gehören zur selben pharmakologischen Gruppe - Histaminrezeptorblocker. Das bedeutet, dass die Mittel die Entwicklung all jener Prozesse verhindern, die durch den Hauptwirkstoff Allergie - Histamin - ausgelöst werden.

  1. Reduzieren Sie die vaskuläre Permeabilität (und infolgedessen das Ödem), lindern Sie den Juckreiz, reduzieren Sie das Reißen und Niesen.
  2. Aufgrund der Substanzen in seiner Zusammensetzung wirkt es leicht kühlend, wodurch Juckreiz vermieden wird.

Sie werden bei Neurodermitis, Urtikaria und Kontaktdermatitis eingesetzt, begleitet von Juckreiz und Schwellungen der Schleimhäute.

http://allergy-center.ru/maz-ot-allergii-na-kozhe-dlya-detej.html

Allergiesalbe für Kinder - die besten hormonellen und nicht hormonellen Medikamente mit einer Beschreibung der Zusammensetzung und der Preise

Das erste Lebensjahr von Kindern ist durch ein hohes Allergierisiko gekennzeichnet, da sich der Körper an neue Eiweiße und andere Substanzen gewöhnt und die Immunität sich weiter bildet und noch nicht perfekt ist. Häufiger treten Anzeichen einer allergischen Reaktion auf der Haut auf, was zu Beschwerden und Weinen führt. Um unangenehme Symptome zu beseitigen, sollten Sie spezielle Allergiesalben verwenden.

Indikationen für die Verwendung von Salben bei Kindern mit Allergien

Die Reaktion des Immunsystems auf ein ungefährliches Protein im Körper ist eine Allergie. Dies ist eine sehr starke Reaktion, die durch ein Versagen der Immunität verursacht wird. Wenn zuvor sensibilisierte Zellen (empfindlich für das Allergen) mit der Komponente in Kontakt kamen, beginnen sie, spezifische Histamine zu produzieren. Allergiesymptome sind Reißen, laufende Nase, Augenrötung, Urtikaria, Niesen, Halsschmerzen. Juckreiz, Trockenheit, Peeling auf der Haut, Komplikationen sind Dermatitis, Ekzem, Angioödem und anaphylaktischer Schock.

Eine allergische Hautausschlagssalbe ist ein weiches, viskoses Produkt, das äußerlich angewendet wird. Seine Basis sind Petrolatum oder Fette, denen der Hauptwirkstoff zugesetzt wird. Im Gegensatz zu Gel kann es auf trockener Haut angewendet werden. Durch die Zugabe von Erweichungsmitteln (fettähnlichen Substanzen) bildet der Wirkstoff einen Film und verhindert das Verdampfen von Feuchtigkeit, was zu einer schnellen Wundheilung, Rissen, zur Beseitigung von Juckreiz und Abplatzungen führt. Indikationen für die Verwendung von Salben gegen Allergien im Kindesalter sind:

  1. Urtikaria - Rötung der Haut, ähnlich wie bei Verbrennungen. Es kann durch Medikamente (normalerweise Antibiotika), Kälte, Sonneneinstrahlung, Insektenstiche und Lebensmittel verursacht werden. Das Symptom äußert sich in rötlich-rosa Entzündungen im Gesicht und auf der Haut der Hände, die jucken oder nicht nass werden können.
  2. Dermatitis - atopisch (erbliche Ursache) und Kontakt (Kontakt des Allergens mit der Haut). Symptome der Erkrankung sind Hautrötungen, Blasen und Risse, Peeling, Juckreiz, Trockenheit, Brennen. Auf den Wangen erscheinen "Krusten". Diathese kann auch als Dermatitis bezeichnet werden, nur eine mildere Form, die den üblichen Feuchtigkeitscremes hilft.

Action Allergiesalbe für Kinder

Salben von Allergien für Kinder bis zu einem Jahr oder älter verschreiben kann nur ein Arzt. Es ist ratsam, es nicht selbst zu ernennen. Im Gegensatz zu Cremes ist es ein Produkt mit hohem Fettgehalt, enthält viele Nährstoffe, dringt tiefer in die Haut ein und wirkt auf die Läsion. Die Wirkung der Salbe zielt darauf ab, entzündliche Reaktionen, Trockenheit und Juckreiz zu befeuchten und zu beseitigen. Vorbereitungen:

  • Entzündung stoppen;
  • befeuchten und nähren die Haut;
  • beseitigen rötung, juckreiz, peeling;
  • prophylaktisch bei der Verschlimmerung von Allergien bei Kindern.

Arten von Allergiesalben für Kinder

Antiallergische Salben für Kinder werden nach Wirkungsweise und Wirkstoffgehalt unterteilt. Einstufung und Beispiele für Medikamente:

  1. Zur Behandlung der atopischen Dermatitis: Fenistil, Vondekhil, Skin-Cap.
  2. Mittel gegen Juckreiz: Gistan, Elidel, Sinaflan.
  3. Für Neugeborene: Mustela Stelatopia, La Cree, Bepanten, Desitin.
  4. Nicht-hormonell: unterteilt in Antihistaminika, Wundheilung, Entzündungshemmer, Weichmacher, regenerierend.
  5. Hormonell: Wird unter strengen Indikationen unter ärztlicher Aufsicht angewendet.

Antihistamin-Salbe

Ab dem ersten Lebensmonat ist es möglich, Antihistamin-Salben für Kinder zu verwenden. Die Wirkstoffe dieser Arzneimittel sind in der Gruppe der Histaminrezeptorblocker enthalten, die die Entwicklung der durch Histamin ausgelösten Prozesse verhindern. Sie reduzieren die Gefäßpermeabilität, Schwellung, Tränenfluss und Niesen. Leicht kühlende Wirkung von Salben lindert Juckreiz. Präparate sind angezeigt zur Anwendung bei Neurodermitis, Kontaktdermatitis, Urtikaria. Beliebte Tools:

  1. Fenistil - Gel und Emulsion auf der Basis von Dimetindena maleat beginnen nach wenigen Minuten zu wirken und beseitigen die Symptome von Allergien. Es wird bei Kindern bis zu einem Jahr mit Vorsicht angewendet und 2-4 mal täglich mit einer kleinen Schicht auf die betroffene Haut aufgetragen. behandelte Haut sollte nicht der Sonne ausgesetzt werden. Der Kurs dauert 3-4 Tage. Die Kosten der Mittel - 500 p.
  2. Soventol ist ein Anti-Allergie-Gel, das Bamipin enthält. Bei Überempfindlichkeit gegen Propylenglykol kontraindiziert, 2-4-mal täglich mit einer dünnen Schicht aufgetragen. Es kostet 350 Rubel.

Entzündungshemmend

Salben, die Entzündungen lindern, wirken zusätzlich regenerierend. Ihre Wirkstoffe verhindern die Freisetzung von Entzündungsmediatoren, Prostaglandinen, was zur Linderung von Rötung, Brennen und Juckreiz führt. Beliebte Drogen:

  1. Elidel - wird zur Behandlung von atopischer Dermatitis verwendet, die im Alter von drei Monaten bei akuter Infektion kontraindiziert wurde. Pimecrolimus-Gel wird zweimal täglich aufgetragen und gerieben, bis es vollständig absorbiert ist. Die Kosten betragen 900 p.
  2. Skin-Kap - Creme mit breiter Wirkung, zeigt antibakterielle und antimykotische Wirkung. Das Werkzeug auf der Basis von Zinkpyrithion lindert Entzündungen, Trockenheit, Juckreiz, Schälen und wird zweimal täglich mit einem Verlauf von 3-4 Wochen angewendet. Es kostet 900 Rubel.
  3. Desitin - eine auf Zinkoxid basierende Salbe gegen Kontaktdermatitis, schützt den ganzen Tag vor Feuchtigkeit und Trockenheit. Kontraindiziert bei Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile der Zusammensetzung, dreimal täglich oder nach jedem Wechsel der Windeln Windeln aufgetragen. Preis - 248 p.

Regenerieren

Die Salbe für allergische Dermatitis bei Kindern mit regenerierenden Eigenschaften zielt auf die Befeuchtung und Heilung der Haut. Die Anzeichen für den Einsatz von Medikamenten sind Risse, Trockenheit, Dermatitis, Hautschäden. Beliebte Tools:

  1. Bepantin - Dexapantenol-basierte Salbe, die den Zellstoffwechsel normalisiert und die Haut heilt. Kontraindiziert hinsichtlich der Empfindlichkeit gegenüber Komponenten, 1-2-mal täglich angewendet. Es kostet 420 Rubel.
  2. Gistan - eine Creme mit natürlichen Extrakten aus Kamille, Sukzession, Immortelle und Vitaminen. Es kämpft mit Juckreiz, bildet auf der Haut einen Film, der die Feuchtigkeit speichert und keine Allergene in das Innere eindringen lässt. Maiglöckchen-Extrakt beschleunigt den Zellstoffwechsel. Die Creme sollte nicht bei Allergien gegen zusammengesetzte Bestandteile angewendet werden. Sie sollte einmal täglich angewendet werden. Preisgelder - 200 p.

Wundheilung

Zur Behandlung von nicht heilenden, großflächig infizierten Wunden (nach Fisteln, trophischen Geschwüren, Druckgeschwüren, Bestrahlungsläsionen, Erosion) werden Wundheilungssalben verwendet. Sie werden nach strengen Angaben von Ärzten verwendet. Dazu gehören:

  1. Actovegin - Salbe enthält deproteiniertes Hämoderivat aus dem Blut von Kälbern und wirkt antihypoxisch. Es wird 3-4 Mal am Tag unter dem Verband angelegt, die Behandlung dauert 3-60 Tage. Das Tool ist bei Überempfindlichkeit gegen die Komponenten kontraindiziert, es kostet 630 Rubel.
  2. Vondekhil - ein auf natürlichen Inhaltsstoffen basierendes Arzneimittel, enthält Extrakte aus Sophora, Carophilene, Potentilla, Schafgarbe, Propolis. Es sollte 2-3 mal täglich in einem Verlauf von 3-7 Tagen angewendet werden. Kosten - 150 p.

Die Gruppe der Wundheilmittel kann eine universelle Salbe gegen Kinderallergien sein, die eine regenerative, juckreizlindernde, entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Wirkung kombiniert. Dies sind:

  1. Mustela Stelatopiya - Creme, Öl und Creme-Emulsion für die tägliche Hygiene des Kindes, zum Waschen oder Baden. Sie können zweimal täglich aufgetragen werden und in das Bad geben. Die Kosten betragen 1500 Rubel.
  2. La Cree - Creme für die aktive Ernährung, befeuchtet die Haut und verhindert das Verdampfen der Feuchtigkeit. Die Zusammensetzung umfasst Öle von Jojoba, Shea, Weizenkeimen, Extrakten von Veilchen und Süßholz, Lecithin, Bisabolol, Allantoin. Mittel wird für 20 Minuten vor dem Schlafengehen angewendet, Kosten ab 350 p.

Erweichungsmittel

Emollients werden zur Behandlung von atopischer Dermatitis und extremer Trockenheit der Haut eines Kindes verwendet. Sie sind keine Medikamente, sondern dienen dem Schutz der Haut vor Feuchtigkeit. Sie können bis zu 4 Mal am Tag nach dem Schwimmen verwendet werden. Emolenty verbessert die Zellregeneration, kompatibel mit anderen Salben. Beliebt sind:

  1. A-derma - hilft bei trockener atopischer Haut, enthält Extrakte aus Hafer und Nachtkerzenöl und Olivenölester. Creme und Salbe werden zweimal täglich aufgetragen und leicht eingerieben. Kosten - ab 500 Rubel.
  2. Dardia - Milch, Sahne und Balsam auf der Basis von Fettsäurepolyestern, Harnstoff. Sie werden nach jedem Schwimmen aufgetragen und leicht gerieben. Preis der Mittel von 430 p.

Hormonelle Allergiesalbe

Die Zusammensetzung von Hormonallergiesalben umfasst Glucocorticosteroide, die synthetische Analoga menschlicher Hormone sind. Sie lindern Entzündungen, werden jedoch mit Vorsicht und mit der Gewissheit angewendet, dass der Entzündungsprozess nicht durch eine Infektion verursacht wird. Andernfalls unterdrückt die Behandlung die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen schädliche Agenzien, führt zu einem chronischen Krankheitsverlauf und einer Verschlechterung der Gesundheit. Salben mit Glukokortikoiden:

  1. Sinaflan - bedeutet auf der Basis von Fluocinolonacetonid, ist bei Pyodermie, Tuberkulose, Mykose der Haut kontraindiziert. 1-3 mal täglich mit einer dünnen Schicht auftragen, der Verlauf dauert 5-25 Tage. Kosten - 35 p.
  2. Akriderm - kombinierte Salbe mit dem Antibiotikum Gentamicin, das zusätzlich die pathogene Mikroflora bekämpft. Das Werkzeug wird bei Kindern älter als drei Jahre verwendet, ist kontraindiziert bei Tuberkulose, perioraler Dermatitis, Impfung. Bewerben Sie sich 1-3 Mal pro Tag für maximal drei Wochen hintereinander. Der Preis der Mittel - 130 Rubel.
  3. Advantan - Creme und Emulsion, die Methylprednisolon - Aceponat enthält. Die Mittel unterdrücken entzündliche und allergische Hautreaktionen, sind bei allen Krankheiten, Rosazea, bis zu 4 Monate kontraindiziert. Bewerben Sie sich einmal täglich für einen Kurs von höchstens einem Monat. Kosten - 580 p.
  4. Elokom - Lotion und Creme auf Basis von Mometason furat zeigen antiexudative, juckreizstillende und entzündungshemmende Wirkungen. Kontraindikation: Überempfindlichkeit gegen die Komponenten. Mittel werden einmal täglich angewendet, kosten ab 250 Rubel.

Regeln für die sichere Anwendung von Salben gegen Allergien bei Kindern

Um die Hautallergiesalbe bei Kindern anzuwenden, hat dies keine negativen Auswirkungen. Sie müssen die Anwendungsregeln befolgen. Dies sind einfache Empfehlungen:

  1. Sie können ein Instrument nicht selbst verschreiben, der Arzt sollte dies aufgrund der individuellen Merkmale des Kindes, der Allergiegeschichte, der Verträglichkeit der Bestandteile, des Alters und der Schwere der Allergien tun. Nur ein Kinderarzt kann hormonelle Salben verschreiben, bei deren Anwendung Sie die Blutwerte des Kindes, seine Körpergröße, die Arbeit des Hypophysen-Nebennieren-Hypothalamus-Systems überwachen möchten.
  2. Bevor Sie mit der Anwendung des Arzneimittels beginnen, empfiehlt es sich, einen kleinen Test durchzuführen, um die Empfindlichkeit zu bestimmen - tragen Sie etwas Geld auf die Haut der Ellbogenbeuge auf. Wenn an einem Tag keine Rötung, Hautausschlag oder Überempfindlichkeit vorliegt, kann das Arzneimittel verwendet werden.
  3. Die Menge der verwendeten Salbe muss genau überwacht werden, um die Dosierung und die Empfehlungen für das Reiben oder die Verwendung eines Okklusivverbandes einzuhalten.
  4. Es ist möglich, die zu hohe Aktivität von Arzneimitteln durch Verdünnen mit normaler Babycreme zu reduzieren. Es ist notwendig, die Mittel zu gleichen Teilen zu mischen und in bekannter Weise auf die Haut des Babys aufzutragen.
  5. Damit das Gel oder die Emulsion besser absorbiert wird und ihre Wirksamkeit maximal zeigt, sollten sie auf die mit Seife und warmem Wasser gereinigte Haut aufgetragen werden. Nach dem Waschen der betroffenen Bereiche wird empfohlen, sie mit einem weichen Tuch zu trocknen. Während der Behandlung sollten Sie aggressive Reinigungsmittel, häufige oder längere Sonnenbestrahlung vermeiden - dies erhöht die Empfindlichkeit der Haut.
  6. Die Zusammensetzung der Fonds sollte keine Farbstoffe enthalten, Aromen, die den Hautstoffwechsel verletzen.
  7. Um den Ausschlag im Gesicht zu beseitigen, eignen sich Advantam, Elidel, Celestoderm oder die Hände - Kutiveit oder Lorinden.
http://vrachmedik.ru/1464-maz-ot-allergii-dlya-detey.html

Die besten Cremes und Salben zur Behandlung von Hautallergien bei Kindern - eine Überprüfung von Medikamenten

Bei Kleinkindern treten häufiger allergische Reaktionen auf als Erwachsene. Dies liegt an der Fülle neuer Substanzen in der Umwelt, mit denen die schwache Immunität des Babys nicht kämpfen kann. Eines der Anzeichen einer Allergie ist ein Hautausschlag, der zu Reizungen, Juckreiz, Schälen und Schmerzen führt.

Grundsätze der Allergiebehandlung bei Kindern

Die Welt ist gesättigt mit künstlichen und natürlichen Verbindungen, die auf verschiedene Weise in den Körper gelangen. All dies wird von der Manifestation allergischer Reaktionen begleitet.

Die antiallergische Behandlung von Kindern hat einige Einschränkungen:

  • Die Immuntherapie wird erst nach 5 Jahren angewendet.
  • weist auf die Möglichkeit einer Allergie gegen das Arzneimittel hin.

Formen von Medikamenten und Merkmale ihrer Anwendung

Die Salbe von Hautallergien für Kinder sollte die folgenden Eigenschaften haben:

  • Schwellung und Juckreiz reduzieren;
  • Irritation der Epidermis entfernen;
  • den entzündlichen Prozess minimieren.

Da das Mittel die lokale Immunität beeinflusst und zur Bekämpfung des Allergens beiträgt, verbessert sich der Gesamtzustand des Kindes.

Medikamente können flüssig (Lösungen), fest (Tabletten) und weich (Cremes, Gele) sein. Hypoallergene Arzneimittel für die lokale Exposition sind in milden Formen erhältlich und werden äußerlich angewendet.

Die Salbe hat eine viskose Konsistenz aufgrund der Basis von Vaseline oder Fett unter Zusatz einer medizinischen Komponente. Das Gel ähnelt eher einem durchscheinenden Gelee mit einer elastischen und elastischen Textur. Es wird nicht nur äußerlich angewendet, sondern auch subkutan injiziert.

Cremes bestehen aus zwei Teilen: Wasser und Öl sowie medizinischen Bestandteilen. Sie behandeln nicht nur, sondern machen auch die Haut weich. Erweichungsmittel, die aus fettähnlichen Substanzen bestehen und gegen Feuchtigkeitsverdampfung auf der Hautoberfläche einen Film bilden, gehören zu den Erweichungsmitteln. Sie lindern die Symptome von Juckreiz und Schuppenbildung, straffen Mikrorisse und normalisieren den Wasser-Lipid-Stoffwechsel im Gewebe.

Das Aufnehmen des Arzneimittels ist wichtig, um es richtig auf der Babyhaut anzuwenden:

  1. Wenn dies nicht möglich ist, wischen Sie die Haut vor dem Auftragen des Kindes mit feuchten Tüchern ab.
  2. Die Salbe mit einer pflegenden Creme mischen und lokal auf eine kleine Hautpartie auftragen. Wenn sich die Reizung nach einer halben Stunde verstärkt, sollte dieses Mittel durch ein anderes ersetzt werden.
  3. Wenn Sie Cremes hormoneller Art in den ersten und letzten drei Tagen verwenden, mischen Sie sie mit Babycreme (1: 1), damit sich der Effekt nicht als aggressiv erweist.

Das Kind muss sich einer vollständigen Behandlung unterziehen, auch wenn es sich erleichtert fühlt.

Hinweis! Ein Antihistamin wird alle Anzeichen einer Hautreaktion auf ein Allergen beseitigen, dies ist jedoch eine vorübergehende Maßnahme. Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren und einen Test für eine Substanz durchzuführen, die eine negative Reaktion verursacht, um diese weiter zu beseitigen.

Wirksame Allergiesalbe für Babys

Alle Antiallergika sind in hormonelle und nicht hormonelle unterteilt. Die zweite Gruppe ist die größte. Es kombiniert Antihistaminika, entzündungshemmende, feuchtigkeitsspendende und heilende Medikamente.

Antihistaminika

Zu den beliebtesten Gelen gehören Fenistil und Soventol. Dies ist eine pharmakologische Gruppe, die allergische Manifestationen reduziert und Histamin-Rezeptoren blockiert. Als nächstes kommt es zu einer Kettenreaktion: Durch die Verengung der Gefäße wird Schwellungen beseitigt und durch den leichten Kühleffekt der Juckreiz verringert.

Fenistil rieb sich mehrmals am Tag in die beschädigten Bereiche. Es passt gut zu anderen Drogen. Nicht anwendbar bis zu einem Monat und bei Asthma bronchiale.

Entzündungshemmende Medikamente

Diese Kategorie umfasst Salben, die nicht nur Entzündungen lindern, sondern auch die Regeneration beschleunigen. Eine starke entzündungshemmende Wirkung haben die Cremes Elidel und Skin Cap. Sie verbessern den Zustand der Hautepidermis und beseitigen alle irritierenden Symptome.

Elidel ist ein Gel, das bis zur vollständigen Aufnahme in die Haut eingerieben wird. Das Verfahren wird zweimal täglich durchgeführt. Die Behandlung dauert 2 Monate. Wird bis zum Alter von 3 Monaten und bei akuter Infektionskrankheit nicht angewendet.

Skin Cap ist eine Creme für bakterielle Infektionen, Pilzinfektionen und Hautentzündungen. Beseitigt die Trockenheit der Epidermis und deren Abschälen. Bewerben Sie sich zwei Mal täglich für einen Monat. Kontraindikationen umfassen nur individuelle Intoleranz.

Ohne die Verschreibungen des Arztes wird die von Ihnen ausgewählte Creme in den folgenden Fällen nur in den ersten Tagen verwendet: Wenn ein Insekt beißt, Blasen bildet, Kontakt mit Chemikalien (Haushaltschemikalien), einem geringfügigen Hautausschlag, der mit einer Ernährungsumstellung verbunden ist.

Feuchtigkeitsspender und Regenerationsmittel

Bei Mikrorissen und kleineren Verletzungen bei Allergien werden Medikamente benötigt, um die Dermis zu heilen und zu mildern. Babyhaut verträgt Bepanten-Salbe und Gistan-Creme.

Bepanten durch Normalisierung der Stoffwechselvorgänge hilft bei der Regeneration der Dermis. Es wird nach dem Wickeln oder zweimal täglich angewendet. Kontraindikationen umfassen die Empfindlichkeit gegenüber einer der Komponenten. In 2 Versionen erhältlich: billiger und teurer. Teure Creme zieht besser ein und enthält Duftstoffe mit einem angenehmen Aroma.

Gistan enthält natürliche Kräuterextrakte. Bildet einen Film auf einer Oberfläche, hält Feuchtigkeit und passiert keine Allergene. Verbessert den Zellstoffwechsel. Es ist ein billiges Mittel und hat keine Kontraindikationen. Einmal täglich verwendet.

Die Salbe für das "Baby" wird mit äußerster Vorsicht gewählt. Es soll die Entzündung reduzieren, aber nicht ins Blut gelangen. Dies sind nicht-hormonelle Medikamente wie Phenystyle, Dioxidin, Bepanten, Elidel. Die ausgewählte Creme kann mit wiederholtem Hautausschlag aufgetragen werden.

Universalmittel

Diese Medikamente wirken in mehreren Richtungen gleichzeitig:

  • die Regenerationsfähigkeit besitzen;
  • reduzieren geschwollenheit und entzündungen;
  • Juckreiz lindern
  • befeuchten die Haut.

Ein solches Werkzeug - Creme und Creme-Emulsion Mustel Stelatopia, die in den täglichen Hygienevorgang einbezogen wird. Es wird als vorbeugendes Medikament eingesetzt, wenn das Kind zu Allergien neigt oder trockene Haut hat. Das Medikament wird nach dem Baden verwendet. Nach dem Eingriff muss das Kind nicht abgewischt werden, sondern nur ein Handtuch einwickeln. Mustela enthält keine Farbstoffe und Duftstoffe und wird seit der Geburt verwendet.

La Cree ist das Äquivalent von Mustela. Es nährt und befeuchtet die Haut. Erhältlich in Form von Creme und Emulsion ist es 3-mal billiger.

Hormonelle Allergiesalbe

Die Hauptkomponente von Hormonarzneimitteln sind Glukokortikoide, die synthetische Analoga menschlicher Hormone sind. Eine ihrer Funktionen besteht darin, den Entzündungsprozess zu beseitigen. Darüber hinaus reduzieren sie die Permeabilität der Gefäßwände und reduzieren die Anhäufung von Leukozyten.

Die effektivsten Salben werden empfohlen: Afloderm, Hydrocortison, Apulein, Dermoveit, Elok. Jedes enthält seine aktive Komponente. Wenn ein Werkzeug nicht passt, können Sie das andere verwenden. Erlaubt Kindern von 3 bis 5 Jahren.

Hormonelle Medikamente werden nicht angewendet, wenn die Allergie infektiös ist. Andernfalls hört der Körper auf, Antikörper zu produzieren, Entzündungen entwickeln sich mit einer neuen Kraft und der Krankheitszustand wird sich verschlechtern. Die Ausnahme ist Akriderm-Salbe, die ein Antibiotikum enthält.

Mögliche Einschränkungen und Folgen

Bei der Auswahl einer Salbe für Allergien sollten Sie sich nicht an Ratschlägen oder positivem Feedback und den Empfehlungen des Arztes orientieren. Aufgrund des schwachen, noch nicht gebildeten Immunsystems ist das Kind sehr anfällig, so dass selbst die beste Salbe eine Reaktion auf die Haut auslösen kann.

Das Wichtigste ist, sich testen zu lassen und das Allergen zu beseitigen. In diesem Fall werden keine Medikamente benötigt. Wenn die Substanz, die die negative Reaktion verursacht, im Leben des Kindes vorhanden ist, wird der Ausschlag für das Kind dauerhaft, und Sie müssen langfristige Antihistaminika einnehmen, zu denen Sie süchtig sind.

Für Babys unter einem Jahr empfehlen Ärzte oft Bepantin. Es macht die Haut weich, lindert Allergien und hat keine Nebenwirkungen.

Es gibt viele beliebte Rezepte, die für Babys sicher sind. Darüber hinaus hemmen oder verletzen sie das Immunsystem des Kindes nicht.

Die gefährlichste Selbstbehandlung, da nicht jeder Elternteil die Ursache der Krankheit kennt. Hautausschlag kann von anderer Natur sein und nicht unbedingt eine Allergie sein. Es gibt viele Hautkrankheiten, die wie eine allergische Reaktion aussehen. Viele von ihnen sind ansteckend.

Grundsätze der Sicherheit von Salben

Das Medikament wird auf der Grundlage der Eigenschaften des Körpers des Kindes und der Schwere des Krankheitsverlaufs verschrieben. Ärzte verschreiben nur kombinierte oder hormonelle Präparate für komplizierte allergische Manifestationen.

Wenn bei Ihnen ein Hautausschlag auftritt, sollten Sie:

  1. Fragen Sie einen Allergologen, Dermatologen oder Kinderarzt um Rat.
  2. Um eine Befragung durchzuführen und gemäß dem vorgeschriebenen Behandlungsschema zu handeln.
  3. Tragen Sie die vom Arzt verordnete Salbe auf.
  4. Führen Sie einen Allergietest auf einer kleinen Hautfläche durch, um sicherzustellen, dass das Gerät dem Kind nicht schadet.
  5. Behandeln Sie das Kind entsprechend der Anzahl der Verfahren vollständig.
  6. Finden Sie die Ursache von Allergien heraus und beseitigen Sie diese Substanz aus dem Leben.

Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, helfen Sie Ihrem Kind, mit den unangenehmen Symptomen der Krankheit fertig zu werden, und vermeiden Sie Nebenwirkungen.

http://dermatologiya.su/dermatity/allergicheskiy/u-detey-mazi-i-krema

Allergiesalbe für Babys

Allergiesalbe für Babys

Cremes und Salben für Kinder von Hautallergien

Mit der Entwicklung von Hautallergien gibt es zahlreiche Hautausschläge, die dem Baby schwere Beschwerden bereiten. Die Verwendung von Medikamenten ermöglicht es Ihnen, unerwünschte Symptome zu beseitigen und die Gesundheit des Kindes zu verbessern. Cremes und Salben für Kinder mit Hautallergien sollten so sorgfältig wie möglich ausgewählt werden.

Wann werden sie angewendet?

Wenn Allergene in den Körper eindringen, erscheinen zahlreiche rote Flecken auf der Haut. Bei Kontaktdermatitis treten sie an Kontaktstellen mit dem Allergen auf. Diese Allergien treten meistens auf, wenn Sie Kleidung oder Schuhe aus minderwertigen Materialien tragen.

Kleinkinder können ähnliche Symptome haben, wenn sie Windeln tragen. Nach dem Eintritt antigener Substanzen in den Körper beginnt eine ganze Reihe von Entzündungsreaktionen. Dadurch werden eine Vielzahl von biologisch aktiven Substanzen hergestellt, die Haut und Blutgefäße beeinflussen und zum Auftreten verschiedener Läsionen beitragen. Derzeit haben Wissenschaftler eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen identifiziert, die zur Entwicklung einer Allergie bei Babys beitragen. Jedes vierte Baby hat eine Neigung zur Entwicklung allergischer Reaktionen.

Allergene können Lebensmittel, Medikamente, Pollen von verschiedenen Pflanzen, Tierhaare, Farbstoffe, aromatische Duftstoffe und mehr umfassen.

Wie manifestiert es sich?

Die häufigsten allergischen Ausschläge liegen in Form von hellen roten Flecken vor. Sie können verschiedene Größen und Formen haben. Flecken steigen nicht über die Haut. Sie befinden sich hauptsächlich im Bereich der Hautfalten und auf den Streckflächen der Arme und Beine des Kindes.

Bei Medikamentenallergien zeichnet sich das Auftreten von Urtikaria aus. Es manifestiert sich in Blasenbildung. Im Inneren befindet sich eine seröse Entladung. Blasen ragen über die Haut und können leicht verletzt werden. Wenn Sie eine sekundäre Infektion bekommen, kann dies zu Eiter führen.

In solchen Fällen wird der Inhalt innerhalb der Blasen trüb und blutig.

Lokale Drogenbedürfnisse

Alle Medikamente, die zur lokalen Beseitigung allergischer Hauterscheinungen verwendet werden, sollten:

  • Sicher für den Einsatz in der Kinderpraxis. Auch bei mehrmaliger Verarbeitung am Tag darf die Haut des Kindes nicht beeinträchtigt werden. Bei Säuglingen sollte bei Verwendung solcher Mittel nicht die Entstehung negativer Symptome auftreten.
  • Gut aufgesogen Sogar Salben, die mit Vaseline oder einer großen Menge an Ölen hergestellt werden, sollten gut in alle Hautschichten eindringen und eine nachhaltige therapeutische Wirkung erzielen.
  • Enthält keine aromatischen Duftstoffe und Farbstoffe. Solche zusätzlichen Ergänzungen provozieren nur neue allergische Hautausschläge und können die Genesung behindern.
  • Für Kinder geeignet. Normalerweise enthält das Produkt 1-2 basische Wirkstoffe und eine kleine Menge Hilfsstoffe. Diese Zusammensetzung verringert das Risiko neuer allergischer Hautausschläge und führt nicht zu einer Verschlechterung des Prozesses.

Arten von Cremes

Gegenwärtig bietet die pharmazeutische Industrie eine Vielzahl von Anti-Allergie-Produkten an. Solche Produkte können schon früh eingesetzt werden. Als Teil der Creme - der Wirkstoff, sowie verschiedene Öle und zusätzliche Zusätze, die die Wirkung verstärken.

Zur Behandlung von Allergien bei Säuglingen werden häufig eingesetzt:

  • "Gistan". Das Produkt enthält Maiglöckchenöl, Dimethicone, Extrakte aus Birkenknospen und Blättern, Veilchen und Ringelblume sowie andere natürliche Inhaltsstoffe. Das Tool wird zur Beseitigung von Juckreiz und Rötung sowie bei allergischer Urtikaria eingesetzt. Verwenden Sie das Medikament nicht für Kinder, die eine erhöhte Sensibilität für die einzelnen Komponenten haben.
  • "Hautkappe". Der Hauptwirkstoff ist Pyrithion. Dieser Wirkstoff hilft gegen Juckreiz und beseitigt die Haut von allergischen Hautausschlägen. Es wird zur Behandlung der Hauptmanifestationen der atopischen Dermatitis verschrieben. Nebenwirkungen werden bei längerem Gebrauch selten beobachtet.
  • "Bepanten." Es hilft nicht nur, Rötungen auf der Haut zu beseitigen, sondern befeuchtet es zusätzlich. Es wird erfolgreich zur Behandlung von Kontaktdermatitis beim Tragen von Windeln sowie für das Auftreten von Windelausschlag verwendet. Nebenwirkungen auf das Medikament sind extrem selten. Es kann sogar für Babys verwendet werden.
  • "Elidel." In verschiedenen Dosierungsformen erhältlich. Für Babys kann als Creme verwendet werden. In der Regel ab drei Monaten ernannt. Zur Behandlung von allergischer Kontaktdermatitis.
  • "La Cree". Die Multikomponentenzusammensetzung umfasst Panthenol und Avocadoöl. Das Medikament enthält auch Extrakte der Serie und Walnuss. Diese Substanzen haben ausgeprägte heilende Eigenschaften und können die geschädigte Hautstruktur schnell wiederherstellen. Das Tool ermöglicht es nicht nur, Juckreiz und Rötungen effektiv zu beseitigen, sondern trägt auch zur schnellen Regeneration der Haut bei.
  • "Vundehil." Kann auf großen Hautflächen verwendet werden. Zugelassen für den Einsatz ab den ersten Lebensmonaten des Babys. Beseitigt Juckreiz und bewältigt allergische Hautausschläge. Die bakterizide Wirkung verhindert, dass pathogene Bakterien in die entzündeten Bereiche eindringen können.
  • Mustela Stelatopia. Die Zusammensetzung enthält verschiedene Fettsäuren sowie Wegerichextrakt und verschiedene Hilfskomponenten. Leichte Textur bedeutet, dass Sie es im ersten Lebensjahr für Kinder verwenden können. Crememulsion ist gut auf der Haut verteilt und zieht schnell ein.

Überprüfung der Creme "Skin Cap" im Video.

Arten von Salben

Bei zunehmender Trockenheit der Haut und der Tendenz zum Abblättern geeignetere Salbe. Abhängig von ihren aktiven Komponenten können sie sein:

Die Verwendung von Salben gegen Allergien kann mit der Beseitigung verschiedener allergischer Hautausschläge erfolgreich fertig werden.

Solche Werkzeuge können für Kinder unterschiedlichen Alters verwendet werden. Die Einnahme von Medikamenten hilft, die Haut zu reinigen und allergische Manifestationen zu beseitigen.

Die folgenden Salben eignen sich zur Behandlung von Allergien:

  • "Desitin." Es wird auf Basis von Lanolin und Vaseline hergestellt. Verhindert die schnelle Ausbreitung allergischer Hautausschläge im ganzen Körper. Das Produkt basiert auf Lebertran und Zink. Diese Zusammensetzung hilft dem Mittel, eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung zu haben. Es fördert die schnelle Heilung entzündeter Haut.
  • "Advantan". Zugelassen für die Verwendung für halbjährige Babys. Das Präparat enthält Hormone. Ihre Zahl ist so gering, dass es praktisch keine nachteiligen Nebenwirkungen gibt. Das Medikament beseitigt schnell juckende Elemente und hilft, die Haut von Hautausschlägen zu reinigen.
  • "Elokom". Es kann für Kinder ab zwei Jahren verwendet werden. Das Medikament hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung. Es kann auf großen Hautbereichen angewendet werden. Selbst bei langfristiger Anwendung treten praktisch keine nachteiligen Nebenwirkungen auf. "Elokom" ist ein Hormonagens. Sie kommt gut mit der Beseitigung von Pruritus zurecht. Es absorbiert lange genug und kann einen fettigen Film auf der Hautoberfläche hinterlassen. Bei Langzeitaufnahme treten häufig Nebenwirkungen auf, die zu einem erzwungenen Ersatz des Arzneimittels führen.
  • Hydrocortison-Salbe. Hilft bei starkem Juckreiz und starker Rötung. Enthält Hormone. Es wird nicht empfohlen, dieses Werkzeug längere Zeit zu verwenden, da sonst unerwünschte Nebenwirkungen auftreten können.
  • Protopic Als Wirkstoff enthält Tacrolimus. Es wird zur Behandlung von allergischer Dermatitis (mit starken Strömungen) angewendet. Dieses Tool hilft, ausgeprägte juckende allergische Hautausschläge zu beseitigen. Bei längerem Gebrauch können atrophische Veränderungen in der Haut auftreten. Empfohlen für die Behandlung von atopischer Dermatitis.
  • "Radevit". Enthält aktives Retinol. Es hat eine ausgeprägte wundheilende Wirkung und trägt auch zur schnellen Wiederherstellung der Hautstruktur bei. Nicht für Kinder mit Vitamin-A-Hypervitaminose empfohlen, es wird zur Behandlung allergischer Formen von Dermatitis, Ekzem sowie atopischer Dermatitis verwendet.

Die lokale Behandlung hilft, die nachteiligen Symptome allergischer Erkrankungen zu bewältigen.

Cremes und Salben, die speziell für die Behandlung von Allergien entwickelt wurden, helfen dabei, Hautausschläge zu beseitigen und das Auftreten neuer Hautkrankheiten zu verhindern.

Alle Rechte vorbehalten, 14+

Beste Allergiecreme für Kinder

Eine Analyse der Statistiken der medizinischen Erforschung von Kinderkrankheiten zeigt leider einen enttäuschenden Trend bei allergischen Manifestationen bei Kleinkindern. Die Immunität von Kindern ist zu anfällig für die Vielzahl aggressiver Allergene, denen das Baby im ersten Lebensjahr ausgesetzt ist. Dies kann verschiedene Zusatzstoffe, Aromen, Körperpflegemittel, Medikamente, schlechte Ökologie und Luft- und Wasserverschmutzung sowie Vererbung und Atemwegsallergene umfassen.

Allergische Reaktionen äußern sich in verschiedenen Symptomen, am häufigsten sind Hautausschläge und -rötungen auf der Haut, Juckreiz und Schälen der Haut, insbesondere im Gesicht von Säuglingen.

Kinderärzte und Kinderallergiker verschreiben, nachdem sie ein Kind untersucht, Eltern interviewt und bestimmte Studien durchgeführt haben, eine Babybehandlung. Dies ist die Aufnahme von Antihistaminika (Kinder bis 1 Jahr verschreiben normalerweise keine starken Medikamente), komplexe Therapie, Diät und die Verwendung verschiedener Salben und Cremes als zusätzliche Behandlung. Ein erfahrener Arzt für Säuglinge wählt die sichersten und effektivsten Medikamente, die die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen möglichst gering halten.

Eltern von Säuglingen sollten verstehen, dass es nicht möglich ist, Allergien mit Hilfe einer Salbe oder Creme zu heilen, da diese Gelder zu lokalen Arzneiformen gehören und ihre Aufgabe darin besteht, lokale Manifestationen bei Nahrungsmittelallergien oder bei Kontaktdermatitis zu lindern und zu stoppen.

Unterschiede Salben und Cremes von Allergien

Was ist der Unterschied zwischen der Wirkung der Salbe und der Wirkung der Creme gegen allergische Reaktionen auf die Haut von Kindern? Apotheker betonen, dass die Creme sanfter und milder wirkt und in geringerem Maße schmerzhafte Empfindungen bei Neugeborenen hervorruft. Salben sind wirksamer und konzentrierter als Cremes. Bei Säuglingen bis zu einem Jahr ist es definitiv besser, eine Creme gegen Allergieerscheinungen zu verwenden, aber die Wahl des Medikaments sollte am besten einem Spezialisten überlassen werden, der auf die jeweilige Situation abgestimmt ist.

Bei Säuglingen und Kindern unter 1 Jahr treten allergische Reaktionen meistens im Zusammenhang mit der Einnahme von allergenen Lebensmitteln und der Verwendung von Kinderhygieneprodukten auf. Die inneren Organe von Säuglingen reagieren stark auf Nahrungsmittel, die er oder seine Mutter gegessen haben.

http://stop-allergies.ru/maz-ot-allergii-grudnichku/
Weitere Artikel Über Allergene