Mögliche Ursachen und Behandlungsmethoden für rote Flecken am Körper

Das Auftreten roter Flecken auf dem Körper kann auf die Entwicklung eines pathologischen Zustands einer Person hinweisen, nicht nur in den Hautschichten, sondern auch in anderen Organen und Systemen. Solche Flecken können sich in Größe und Beschaffenheit der Oberflächenschicht mit und ohne Juckreiz unterscheiden.

Änderungen in der Haut sprechen jedoch nicht immer von Pathologien. Manchmal stellen die Flecken keine Gefahr für die Gesundheit des Patienten dar und hängen mit physiologischen Merkmalen zusammen.

Um die wahre Ursache für das Auftreten primärer Elemente eines Hautausschlags im Körper zu ermitteln, kann ein Experte eine eigene Schlussfolgerung ziehen, die auf einer Reihe von Labor- und Instrumentenforschungsergebnissen beruht.

Es ist jedoch möglich zu verstehen, an wen genau er um Hilfe bitten kann, da er die Art der Flecken und die zugehörigen Zeichen unabhängig untersucht hat.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Lokalisation, die Größe der Flecken und die Dauer der Manifestation von der Ursache des Ausschlags abhängen.

Es sind mehr als 70 Krankheiten bekannt, darunter rote Flecken am Körper, begleitet von Juckreiz. Die häufigsten sind:

  • Infektionskrankheiten;
  • allergische Reaktionen;
  • dermatologische Pathologie;
  • Lishai usw.

Zu den Infektionskrankheiten, die durch einen roten juckenden Ausschlag gekennzeichnet sind, gehören:

Akute Infektionspathologie, gekennzeichnet durch die Bildung von multiplen Herden von Blasenausschlägen im Körper und starkem Juckreiz. Der Erreger der Pathologie ist das Herpovirus Typ III, das zwischen Menschen durch Luft- und Kontaktwege übertragen wird.

Vor der Bildung von Blasen und nach ihrer natürlichen Öffnung bilden sich rote juckende Flecken an der Lokalisationsstelle des Ausschlags, die entweder flach sein können oder über die Hautoberfläche hervorstehen. Der Ausschlag ist im ganzen Körper lokalisiert, kann bis zu 50 Läsionen (mild) aufweisen und kann sich auf der gesamten Haut befinden, einschließlich auf der Kopfhaut, den Augenlidern, den Genitalien usw.

Neben dem Auftreten von Flecken und Blasen ist Windpocken von starkem Juckreiz begleitet, manchmal auch von einer Temperaturerhöhung.

Um Windpocken zu diagnostizieren, können Sie es selbst tun, ohne zu recherchieren. Die symptomatische Behandlung umfasst fiebersenkende und juckreizstillende Medikamente. Verwenden Sie lokal eine Lösung aus Brillantgrün (Brillantgrün) oder Calendulatinktur, die das frühe Öffnen der Blasen und das leichte Trocknen unterstützt.

Wichtig: Windpocken sind eine Krankheit, die eine Person einmal in ihrem Leben erleidet, weil der Körper Antikörper gegen das Virus produziert. Tritt eine erneute Infektion auf, tritt sie in einer sehr komplexen Form auf und wird als Gürtelrose klassifiziert. In diesem Fall ist ein Arztbesuch erforderlich!

Akute Virusinfektion, die durch Tröpfchen aus der Luft übertragen wird. Krankheiten sind in der Regel anfällig für Kinder, Jugendliche und Schwangere. Der Verlauf der Erkrankung ist bei jüngeren Patienten meistens einfach, während das Virus während der Schwangerschaft zum Tod des Kindes oder zum Auftreten schwerwiegender Entwicklungspathologien führt.

Die Krankheit beginnt mit einem leichten Temperaturanstieg und dem Auftreten eines kleinen roten Ausschlags. In den ersten Tagen sind die Flecken auf Hals und Gesicht lokalisiert und breiten sich im ganzen Körper aus. Meistens ist das Auftreten von Flecken von starkem Juckreiz begleitet. Der Ausschlag verschwindet in 1-5 Tagen vom Moment des Erscheinens.

Röteln haben neben dem Auftreten roter Flecken auf dem Körper noch andere klinische Anzeichen:

  • Zunahme und Entzündung der submandibulären Lymphknoten;
  • Gelenkschmerzen (Entwicklung einer reaktiven Arthritis).

Die Diagnose von Röteln wird anhand serologischer Untersuchungen durchgeführt.

Die Behandlung ist symptomatisch und umfasst immunstimulierende, antipruritische und antipyretische Arzneimittel. Darüber hinaus wird dem Patienten empfohlen, viel Wasser und Bettruhe zu trinken.

Infektionskrankheit, die durch Streptokokken hervorgerufen wird, die durch Luft- und Kontakthaushalte übertragen werden. Die Entwicklung von Scharlach beginnt akut, aber in den ersten Stunden manifestiert sich die Erkrankung nur mit Angina identischen Symptomen. Nach 12-24 Stunden nach Beginn der Krankheit kommt es zu einem reichlichen Punktionsausschlag, bei dem es sich um kleine rote Flecken auf Gesicht und Körper (im oberen Teil) handelt.

Rote Flecken am Körper jucken, die Temperatur steigt auf 39 Grad. Der Patient wird von Kopf- und Gelenkschmerzen, Schmerzen beim Schlucken und allgemeiner Schwäche durch die Einwirkung von Toxinen, die vom Erreger erzeugt werden, gequält.

Ein charakteristisches Merkmal der Krankheit ist der Erwerb eines scharlachroten Gesichtes mit einem sauberen blassen Nasolabialdreieck. Akute Symptome halten bis zu 5 Tage an, danach treten schuppige Plaques an der Lokalisation des Hautausschlags auf. Die Diagnose basiert auf einer Sichtprüfung. Die Behandlung erfolgt mit Antibiotika der Penicillin-Gruppe.

Die ansteckendste Infektionskrankheit, die bisher bekannt ist (die Anfälligkeit für Krankheiten beträgt 99%). Masern entwickeln sich rasch, und die ersten Anzeichen ähneln den Symptomen von Erkältungen, nämlich Temperaturanstieg auf 40 Grad, Schwäche, Appetitlosigkeit, Rhinitis und unproduktivem Husten. Nach einigen Stunden entwickelt der Patient eine Konjunktivitis. Nach einem Tag auf der Mundschleimhaut (an der Innenseite der Wangen) erscheint ein weißlicher Ausschlag. Am 4-5 Tag der Krankheit treten rote Flecken auf der Stirn und hinter den Ohren auf, die jucken und starkes Unbehagen verursachen. Danach bedeckt der Ausschlag den ganzen Körper. In der Regel werden kleine Hautausschläge gruppiert (verschmelzen) und bilden auf dem Körper (Foci) unregelmäßig große rote Flecken.

Die Diagnose basiert auf den klinischen Manifestationen der Krankheit. Die Therapie wird mit Antipyretika, Expektorantien und Medikamenten gegen Rhinitis und Halsschmerzen durchgeführt.

Allergische Erkrankungen sind die Reaktion des menschlichen Körpers auf das Vorhandensein eines Allergens. Die Reaktion auf das Allergen kann allgemein und lokal sein. In beiden Fällen kann der Patient einen polymorphen Ausschlag in Form von kleinen / großen Flecken, Ablagerungen und Irritationen im Körper haben. Zu den häufigsten allergischen Manifestationen gehören:

  • allergische Dermatitis;
  • Serumkrankheit.

Das Hauptsymptom einer Dermatitis allergischer Ätiologie ist das Auftreten roter Flecken auf dem Körper, die jucken und verletzen können. Solche roten Plaques sind im ganzen Körper oder in bestimmten Teilen des Körpers lokalisiert. Die Rötung der Haut variiert in Größe und Menge. Zusätzlich zu den Flecken kann ein Erwachsener häufig andere Elemente der Hautausschläge haben - Blasen, Wunden und schuppige Läsionen.

Die Diagnose wird von einem Dermatologen auf der Grundlage von Allergietests, verschiedenen Kratzern usw. durchgeführt. Die Grundlage für die Behandlung von allergischer Dermatitis ist die Beseitigung des irritierenden Faktors (Ursache). Danach wird dem Patienten eine lokale Antihistaminika-Einnahme und eine allgemeine Exposition verordnet. Auch bei erheblicher Entzündung mit Corticosteroid-Behandlung.

Ein Zustand, der sich als Reaktion auf die Einführung in den Körper zu therapeutischen Zwecken von tierischen Serum-Immunseren entwickelt. Die Pathologie ist durch die Bildung eines Hautausschlags gekennzeichnet, der dem von Masern ähnelt. Die auftretenden Flecken werden von Juckreiz, Schwellung begleitet. Oft Gelenkreaktionen, Gelenkschmerzen, Myokarditis, Fieber.

Um rote Flecken zu behandeln, die durch diese Krankheit verursacht werden, beginnen Sie mit der vollständigen Abschaffung des Arzneimittels, auf das der Körper reagiert hat. Als nächstes verschreiben Sie Antihistamin-Therapie und Kortikosteroide.

Hauterkrankungen gehen in der Regel mit Hautveränderungen einher, darunter Hautausschläge, Hautunreinheiten, Akne. Die häufigsten sind:

Entzündung der Haut, die durch das Auftreten von starkem Juckreiz gekennzeichnet ist. Auf der Hautoberfläche bilden sich mehrere Herde in Form von Flecken, die jucken und schuppen. Weitere Schuppen erscheinen am Körper, Wunden. Anstelle der Ekzembildung schrumpft und verdickt sich die Haut.

Neben Flecken und juckendem Hautausschlag wird die Krankheit von der Bildung von Papeln, Erosionen und Haarausfall an der Verletzungsstelle begleitet. Im Endstadium der Krankheit wird die Erosion mit trockenen Krusten bedeckt.

Die Diagnose erfolgt durch Differenzierung nach Krätze und Trichophytose sowie anhand klinischer Studien über Blut und Abkratzen der oberen Epidermisschicht. Die Behandlung hängt von der Form der Erkrankung ab. Die Hauptbehandlung besteht darin, den Einfluss irritierender Faktoren und lokaler Therapie zu beseitigen. Als medikamentöse Therapie verwenden:

  • Enterosorbentien, die die Toxizität des Körpers verringern;
  • lokale Hormonarzneimittel;
  • Vitaminkomplexe;
  • Antihistaminika;
  • Immunmodulatorika.

Nichtinfektiöse Hautläsion, gekennzeichnet durch das Auftreten rötlicher, schuppiger Flecken am Körper. Bei der Psoriasis sind die roten Flecken am Körper konvex, oft ist die Formation mit einer trockenen Kruste bedeckt und juckt. Die Ursachen für die Entstehung der Krankheit sind heute nicht klar, aber es wird vermutet, dass eine wichtige Rolle ein erblicher Faktor ist.

Der Hauptort der Lokalisation von roten Flecken bei Psoriasis ist die Beugung großer Gelenke. Flecken können auch mit einem Rand des Kopfteils des Kopfes bedeckt sein, an Orten mit häufiger Reibung (z. B. Perineum, Achselhöhlen).

Neben dem Hauptsymptom weist Psoriasis eine Reihe von Symptomen auf:

  • Nagelplatten wechseln;
  • die Entwicklung von Arthritis von kleinen Gelenken;
  • Blutungen beim Kämmen.

Der behandelnde Arzt sollte den Patienten ausführlich über die Behandlung von Psoriasis informieren. Tatsache ist, dass es unmöglich ist, die Krankheit zu 100% zu beseitigen, und die symptomatische Therapie wird individuell ausgewählt. Glucocorticosteroidhormone, Zink, Salben auf Teer-Basis und Vitamine werden als Mittel zur äußerlichen Anwendung verschrieben. Als systemische Behandlung werden Corticosteroide, Zytostatika, Immunomodulatoren und nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verwendet.

Rote Flecken auf der Haut können Hämangiome sein - eine gutartige Formation auf der Hautoberfläche, die sich aus den Zellen der inneren Auskleidung der Blutgefäße entwickelt. Am häufigsten handelt es sich bei Hämangiomen um eine einzelne Struktur, die einen Fleck unterschiedlicher Größe (flach oder konvex) darstellt. Meistens im Gesicht und im Nacken sowie neben den Genitalien lokalisiert. Hämangiom wird in den ersten Lebenstagen einer Person diagnostiziert.

Ganz am Anfang ist der Tumor auf der Haut in Form eines rötlichen (manchmal blau gefärbten) Flecks beliebiger Form dargestellt, der sich leicht über die Hautoberfläche erhebt. Das Wachstum der Bildung ist oft schnell. Oft begleitet von Juckreiz, Unwohlsein und Brennen.

Die Behandlung erfolgt durch Einführen von Glucocorticoid-Hormonen in das Hämangiom, wodurch das Wachstum des Hämangioms eingeschränkt werden kann, und es werden die gleichen Hormone im Inneren aufgenommen. Diese Behandlungsstrategie ist für Kinder unter 6 Monaten geeignet. Wenn das Hämangiom von Geburt an im Körper vorhanden ist und erst im Erwachsenenalter zu stören begann, muss es operativ entfernt werden.

Wenn eine Person rote Flecken auf dem Körper hat und sie juckt, muss der Entzug auf der Haut ausgeschlossen werden. Je nach Erreger der Krankheit werden folgende Flechtenarten unterschieden:

  • rosa Flechten;
  • Mikrosporien (Ringwurm);
  • Lichen Planus

Viruserkrankung, deren Entwicklung als Folge einer Hypothermie auftritt. Hautausschläge sind Flecken von hellbraun oder hellrot rund oder oval. In der Mitte des Herdes ist die Haut trocken, manchmal abblätternd. Hauptsächlich auf dem Bauch, den Schultern, dem Rücken und an den Seiten lokalisiert.

Unbehandelt wachsen die Flecken im ganzen Körper, der Juckreiz nimmt zu, der Allgemeinzustand des Patienten verschlimmert sich dramatisch.

Eine spezifische Therapie für Flechtenrosa ist nicht erforderlich. Die Behandlung beruht auf der Anwendung von Medikamenten gegen Juckreiz, lokalen Antiseptika und Ölen, die helfen, Trockenheit und Peeling zu lindern.

Microsporia wird im Volksmund Ringwurm genannt. Die Krankheit wird durch Pilze der Gattung Trichophyton und Microsporum verursacht. Die Entwicklung der Krankheit beginnt mit einer rosafarbenen Plakette auf der Haut, bei der sogar rote Konturen leicht über die Hautoberfläche angehoben sind. In der Mitte der Tafel befindet sich ein roter Punkt.

Microsporia ist absolut an allen Körperstellen lokalisiert. Die Haut im beraubenden Bereich schält sich ab, die Konturen bestehen aus kleinen Blasen, die später in eine Kruste umgewandelt werden. Der Beginn der Erkrankung verläuft in der Regel mit der Bildung einer Läsion am Körper. Wenn jedoch unbehandelt, beim Kämmen und Nichtbeachtung der Hygieneregeln, können sekundäre Läsionen gebildet werden.

Die Behandlung wird mit lokalen und internen Antimykotika durchgeführt. Jod, Schwefelsäure oder Salicylsalbe wird auch äußerlich verwendet.

Rote Punkte auf dem Körper können ein Symptom des Lichen planus sein. Die Krankheit ist durch die massive Bildung roter flacher Knoten auf Haut, Schleimhäuten und Nagelplatten gekennzeichnet. Eines der Hauptsymptome ist unerträglicher Juckreiz. Eine Person, die versucht, den betroffenen Bereich zu zerkratzen, hat erhebliche Schmerzen und Schmerzen. Die Flecken befinden sich auf dem Bauch, der Brust und den Nägeln.

Die Behandlung erfolgt unter strenger ärztlicher Aufsicht.

Unabhängig vom Grund, warum der menschliche Körper mit roten Flecken bedeckt ist, die auch jucken, müssen Sie einen Dermatologen konsultieren. Es ist wichtig zu wissen, dass die Flecken, die den Körper durchlaufen haben, auf schwere Pathologien hindeuten können, deren Verzögerung bei der Behandlung den Körper schädigen kann. Sie sollten sich keine Diagnose stellen und vor allem eine Behandlung verschreiben. Jeder Fehler kann die Gesundheit und den Lebensunterhalt enorm beeinträchtigen, und ein rechtzeitiger Arztbesuch kann nur von Nutzen sein.

http://pro-allergen.com/krasnye-pyatna-na-tele.html

Rote Flecken am Körper: Was ist, wenn sie jucken, schuppen und jucken

Mehr als fünfzig Hautkrankheiten werden von Flecken im Körper begleitet. Wenn rote Flecken jucken, jucken und an Größe zunehmen, müssen Sie dringend einen Dermatologen aufsuchen. Nur ein Fachmann kann eine dermatologische Erkrankung von einer allergischen Reaktion unterscheiden, die Ursache für das Auftreten von Flecken feststellen und die Behandlung verschreiben.

Arten von Flecken auf der Haut

Je nach Ursache der Erkrankung haben die roten Flecken eine unterschiedliche Form, Lage und Größe.

  1. Der rote Fleck hebt sich nicht von der Hautoberfläche ab, sondern beschränkt sich auf vage oder klare Kanten.
  2. Die Papel auf der Haut ist ein roter fester Knoten mit einem Durchmesser von 1 bis 3 cm, der sich vor dem Hintergrund glatter Haut stark abhebt. Papeln können sowohl auf der Hautoberfläche als auch in ihren tieferen Schichten auftreten.
  3. Hillock - ein Fleck ohne Hohlraum im Inneren, steht etwas über der Hautoberfläche hervor. Größe reicht von 0,5 bis 1 Zentimeter.
  4. Ein Knoten ist ein Element ohne Hohlraum im Inneren mit einer dichteren und weicheren Struktur. Es hat eine sehr große Größe und kann von Zeit zu Zeit entzündet werden.
  5. Roseola - ein rot-rosa Fleck, kann verschiedene Formen haben, mit klaren oder verschwommenen Rändern und einem Gesamtdurchmesser von bis zu fünf Millimetern. Wenn Sie auf die Oberfläche von Roseola klicken, ändert sich ihre Farbe blasser.
  6. Blutungen sind Punkte oder rote Flecken unterschiedlicher Form und Größe, die auf der Hautoberfläche aufgrund einer Störung des Normalzustands der Kapillaren und des Prozesses lokaler Blutungen auftreten.

Krankheiten des infektiösen Typs gehen meistens mit Vesikeln, Pusteln, Papeln und mit einer charakteristischen Rötung der Epidermis einher. Alle möglichen Hautausschläge sind auf den Fotos im Internet und auf thematischen Internetquellen zu sehen.

Ursachen von Hautausschlag

Jeder Hautausschlag und entzündete Stellen auf der Haut sollten alarmierend sein, da sie über Probleme mit dem Körper sprechen. So können rote Flecken bei neurologischen Pathologien, Erkrankungen der inneren Organe, allergischen Reaktionen und anderen Prozessen auftreten. Es gibt mehrere häufige Ursachen für Flecken.

Allergische Reaktionen

Normalerweise juckt und blättert ein roter Fleck auf der Haut, wenn sich Allergien entwickeln. Die Ursachen seines Auftretens im Körper können einige Medikamente, Vitaminprodukte, Lebensmittelprodukte, Kontakt mit Haushaltschemikalien und anderen Substanzen sein - Allergene. So entsteht eine atopische (ansonsten allergische) Dermatitis. Allergiesymptome auf der Haut - rote Flecken sind zerkratzt, besonders häufig treten sie am Hals, an Ellbogen, an den Händen auf, es kann sehr jucken.

Wenn Allergien durch die Einnahme bestimmter Nahrungsmittel hervorgerufen werden, spricht man von Nahrung. Es tritt normalerweise auf, wenn zu viel gebratenes, geräuchertes, salziges, würziges Essen und Kohlenhydrate in der Ernährung enthalten sind. In diesem Fall müssen Sie den Ernährungsansatz ändern, und der Hautausschlag verschwindet von selbst. Bei besonders komplexen Formen von Nahrungsmittelallergien sollten Sie einen Allergologen oder einen Immunologen konsultieren. In allen Fällen hilft der Allergologe dabei, das Allergen zu finden, das ähnliche Symptome verursacht hat, und verschreibt eine Behandlung, die Rötungen beseitigt und Juckreiz und Schälen lindert.

Entzündungen an der Hautoberfläche werden auch durch die Verwendung bestimmter Vitaminpräparate hervorgerufen. Ihre Überdosierung führt dazu, dass der Körper allergische Reaktionen entwickelt, Ausschläge auftreten. In diesem Fall ist es notwendig, die Vitamine unkontrolliert einzustellen und den behandelnden Spezialisten um Hilfe zu bitten.

Juckende Flecken treten häufig auf, wenn Medikamente eingenommen werden, Kontakt mit chemischen Stoffen (Alkalien und verschiedenen Säuren) und Baumaterialien. Mit einem allergischen Ausschlag können Sie Histamine verschreiben, die keine Sucht und Nebenwirkungen verursachen.

Stress und Beeinträchtigung des Nervensystems

Wenn nach einer schweren Depression oder einer stressigen Situation eine Entzündung an der Körperoberfläche auftritt, sollten Sie sofort einen Neuropathologen konsultieren. In diesem Fall sollten Sie ein Beruhigungsmittel nehmen, um Ihr mentales System zu stärken.

In einigen Fällen schreibt der Arzt zusätzlich die Aufnahme von Antihistaminika vor, die die Manifestationen von Allergien, einschließlich Hautausschlag, bewältigen können:

Als Teil einer komplexen Behandlung ist es am besten, die Radevit-Salbe zu verwenden, die Vitamine der Gruppen A, E und D enthält. Dieses Arzneimittel hilft in kurzer Zeit, die Haut weich zu machen und wiederherzustellen sowie alle Rötungen zu beseitigen.

Dermatologische Erkrankungen

In sehr vielen Fällen sind rote Flecken jedoch ein Zeichen für eine dermatologische Erkrankung. Wenn sie nicht aufgrund von Allergien oder Tierbissen auftreten, keine Reaktion auf Stress oder eine Folge einer neurologischen Erkrankung sind, sollten Sie sich an Ihren Dermatologen wenden, um eine umfassende Untersuchung und Verschreibung einer komplexen Behandlung zu erhalten. Die häufigsten Krankheiten, die sich als Ausschläge im ganzen Körper manifestieren, sind:

  • Psoriasis;
  • Ekzem;
  • Neurodermitis;
  • Photodermatose;
  • rosa Flechten;
  • atopische Dermatitis;
  • Seborrhoe;
  • systemischer Lupus erythematodes;
  • Pityriasis versicolor.

Besiege Psoriasis

Dies ist eine chronische Läsion des Körpers, die von charakteristischen trockenen Flecken auf allen Hautpartien begleitet wird. Die Krankheit ist nicht heilbar, sie zeichnet sich durch häufige Rückfälle sowie nachfolgende Hautausschläge aus. Im Laufe der Zeit bewegen sich Entzündungen in größeren Körperbereichen.

Psoriasis ist schwer zu behandeln, das akute Stadium der Erkrankung weicht mit der Zeit häufigen Remissionen. In diesem Fall lässt die Erkrankung eine Weile nach. Die Hauptaufgabe der medizinischen Behandlung besteht darin, die Remissionszeit zu verlängern, um die allgemeinen Symptome der Krankheit zu lindern.

Zu diesem Zweck werden auch externe Präparate (Cremes, Salben, Sprays und Gele) verwendet, sie verwenden Mittel mit antibakterieller oder hormoneller Komponente, Mittel mit entzündungshemmender, regenerierender und antiseptischer Wirkung. Bei einer solchen Erkrankung muss sich der Patient einmal im Jahr einer Untersuchung unterziehen und sich in einer Hautklinik stationär behandeln lassen, zusätzlich bringt eine Sanitär- und Kurbehandlung, zu der auch die Verwendung von Heilschlamm und Gesundheitsbädern gehört, eine positive Wirkung.

Seborrheisches Ekzem

Sehr oft Patienten mit seborrhoischem Ekzem. Symptome der Erkrankung sind rote Flecken, Abschälen der Haut, feuchte und trockene Krusten, was auf eine Verletzung der Schutzfunktion der Haut hinweist. Der Grund für die Entwicklung von Seborrhoe sind:

  • Stress und Depressionen;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • unausgewogene Ernährung;
  • Vererbungsfaktor.

Die Krankheit sollte unter der Aufsicht eines Arztes behandelt werden. Nach Beseitigung der Hauptursache für Seborrhoe verschwinden auch die Hauptsymptome.

Ringwurm

Wenn die Entzündung auf der Haut schuppig und juckend ist, kann dies Symptome einer ansteckenden Läsion sein, die durch eine bestimmte Art pathogener Pilze hervorgerufen werden. Ringworm kann durch Kontakt mit einem Kranken oder Tier übertragen werden, sowie bei der Verwendung einiger Hygieneartikel und einiger Haushaltsgegenstände (Handtücher, Kleidung und andere Dinge).

Eine solche Krankheit ist durch das Auftreten von Entzündungen am Körper und an den Beinen gekennzeichnet, die stark jucken. Der Zustand des Patienten kann durch Fieberattacken und Fieber kompliziert sein, insbesondere wenn er während des Kratzens eine sekundäre Infektion kratzt.

Kinderkrankheiten mit Hautausschlag

Viele Krankheiten, an denen Kinder leiden, werden durch Lufttröpfchen oder Kontakthaushalte übertragen. Zu Beginn der Erkrankung treten neben einem Temperaturanstieg Hautausschläge auf, die bald den ganzen Körper betreffen. Wenn ein Baby eine juckende und schuppige Stelle auf der Haut hat, kann dies ein Anzeichen für eine Infektion sein. Im Gegensatz zu Erwachsenen kann das Auftreten von Flecken auf der Haut von Kindern mit einer Reihe von Erkrankungen in Verbindung gebracht werden.

  • Windpocken. Es hat eine virale Rasse, gilt als die häufigste Infektion bei Kindern. Windpocken sind sehr ansteckend, der Erreger kann durch Lufttröpfchen schnell und einfach übertragen werden. In diesem Fall steigt die allgemeine Körpertemperatur des Babys an, kleine Blasen erscheinen auf der Haut, die Flüssigkeit enthalten. Die Haut im betroffenen Bereich juckt und juckt. Das Kind versucht, die juckenden Hautausschläge zu bekämpfen, was letztendlich dazu führt, dass sich die Blasen öffnen und sich große, runde Blasen bilden, wie eine Verbrennung.
  • Masern Es beginnt in der Regel mit einem grippeartigen Zustand (Fieber, Kopfschmerzen und einer schweren Erkältung), nach einiger Zeit wird der Zustand viel komplizierter und es gibt eine vielfache Manifestation des Ausschlags, er kann sich vereinigen und Flecken bilden. Ein charakteristisches Merkmal von Masern ist, dass die Flecken überhaupt nicht jucken.
  • Röteln Die Krankheit beginnt mit Hyperthermie und geschwollenen Lymphknoten, dann treten auf der Haut Flecken auf, darunter rote Flecken im Gesicht, die sich sehr schnell im ganzen Körper ausbreiten.
  • Scharlach Die Hauptsymptome sind Halsschmerzen, wie bei Halsschmerzen, begleitet von Körpervergiftung, der Entwicklung eines kleinen Hautausschlags und roten Flecken auf der Haut des Babys.
  • Diathese Auf den Wangen des Babys können rote, stark schuppige Flecken auftreten. Dies deutet auf die Unvollkommenheit des Immunsystems hin, die für allergische Reaktionen der Ergänzungsfütterung verantwortlich ist oder wenn der täglichen Ernährung des Kindes neue Nahrungsmittel hinzugefügt werden. Meistens deutet ihre Entwicklung auf eine Fehlfunktion des Verdauungssystems hin und verfolgt in der Regel ein Kind, das künstlich ernährt wird. Solche Entzündungen jucken, schuppen aufgrund von Trockenheit und lassen das Baby die Haut kratzen, was mit dem Zusatz einer Sekundärinfektion (Pilz oder Bakterien) und anderen Komplikationen droht. Die Diathesebehandlung wird mit der Feststellung des Hauptallergens und der Beseitigung seiner Auswirkungen auf den Körper abgeschlossen.

Wenn ein Baby einen roten Hautausschlag hat, sollten Sie sofort zum Kinderarzt gehen, da solche Symptome auf eine gefährliche Infektionskrankheit im Körper hinweisen können. Bei der Bestätigung der Diagnose des Kindes ist es unbedingt erforderlich, sich von den übrigen Kindern zu isolieren.

Während der Behandlung verschreibt der Arzt Bettruhe, Vitamine und starkes Trinken. Rote Entzündungen und Hautausschläge sollten mit speziellen antiseptischen Lösungen (Kaliumpermanganat, Wasserstoffperoxid, Brillantgrün) behandelt werden, um die Ausbreitung von Infektionen in der Zukunft zu verhindern.

Solche Erkrankungen in der Kindheit verschwinden oft schnell und ohne besondere Komplikationen, ausgenommen Scharlach. Die Besonderheit einer Infektion im Bereich der Kinder - sie treten nur einmal im Leben auf, nachdem sie eine stabile Immunität bilden.

http://kozha.me/obsledovanie-i-diagnostika/krasnyie-pyatna-na-tele

Rote Flecken auf der Haut

Rote Flecken auf der Haut können aus verschiedenen Gründen auftreten. Dies kann auf eine Infektion, Hitze, Allergene oder ein gestörtes Immunsystem zurückzuführen sein.

Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen, sobald Sie bemerken, dass Rötungen, Irritationen, Juckreiz, Schwellungen oder Entzündungen der Haut länger als ein oder zwei Tage anhalten, auch wenn Sie Hausmittel und nicht verschreibungspflichtige Medikamente verwenden.

Gründe

Einige von ihnen können schwerwiegend sein und schwere und schwere Symptome verursachen, während andere mild sein und innerhalb von 1-2 Tagen von selbst verschwinden können.

Atopische Dermatitis

Atopische Dermatitis, auch Ekzem genannt, ist eine chronische Hauterkrankung, von der bekannt ist, dass sie Trockenheit und Juckreiz verursacht. Ekzem tritt häufig bei Menschen auf, die an Heuschnupfen und Asthma leiden. Es gibt verschiedene Arten davon, aber jede von ihnen ist Juckreiz und Rötung der Haut.

Zu den Ekzemtypen gehören Handekzem, Kontaktdermatitis, die auftritt, wenn die Haut mit der Substanz in Kontakt kommt, und dyshydrotisches Ekzem, das nur an den Fingern, den Handflächen und den Fußsohlen zu finden ist.

Psoriasis

Psoriasis ist eine chronische Autoimmunerkrankung, die durch Hautflecken gekennzeichnet ist. Diese Flecken sind normalerweise rot, juckend und schuppig. Sie können auch im Schweregrad variieren, von kleinen und lokalisierten bis hin zur Ganzkörperbedeckung.

Die Mayo Clinic behauptet, dass Psoriasis ein häufiger Hautzustand ist, der den Lebenszyklus von Zellen verändert. Dadurch wachsen die Zellen schnell auf der Hautoberfläche, und die zusätzlichen Zellen bilden dicke, silbrige, trockene Schuppen, die jucken. Manchmal können sie auch sehr schmerzhaft sein.

Windelausschlag

Es ist ein Hautausschlag, der durch eine Windelreizung bei Kindern verursacht wird. Es ist eine häufige Form der Dermatitis, die hauptsächlich am Ort der Verwendung der Windel als helle rote Flecken erscheint. Ein Hautausschlag ist mit Feuchtigkeit oder einem seltenen Windelwechsel, empfindlicher Haut und Reiben zwischen der Innenseite des Oberschenkels verbunden.

Ein Ausschlag kann für Babys ärgerlich sein, er wird jedoch normalerweise mit einfachen Verfahren wie Lufttrocknung, häufigerem Windelwechsel und feuchtigkeitsspendenden Salben behandelt.

Bei Erwachsenen kann es manchmal zu Hautrötungen infolge von Windelausschlag kommen. Sie werden normalerweise durch konstante und längere Reibung verursacht. Dieser Zustand ist an der Innenseite der Oberschenkel und Achselhöhlen üblich.

Insektenstiche

Obwohl die meisten Insektenstiche nur einen geringen Einfluss auf die Gesundheit haben, können Bienen-, Wespen- und Hornissenstiche schmerzhaft und ärgerlich sein. Manche Menschen reagieren allergisch auf Bienenstiche, die lebensgefährlich sein können.

Pilzinfektion in der Leistengegend

Bordered Ekzem ist eine der häufigsten Formen der Pilzinfektion der Haut. Es wird auch als Leistensportler bezeichnet und betrifft in der Regel die Genitalien, die Innenseiten der Oberschenkel und das Gesäß. Es ist bekannt, dass ein kantiges Ekzem einen juckenden, roten und oft ringförmigen Hautausschlag verursacht.

Warme, feuchte Körperbereiche bieten ideale Voraussetzungen für das Wachstum der Pilzinfektion, die diesen Ausschlag verursacht. Es ist am charakteristischsten für Menschen, die vermehrt schwitzen und übergewichtig sind.

Impetigo

Eine weitere häufige Infektion, die bekanntermaßen juckende Rötung verursacht, ist Impetigo. Es ist eine ansteckende bakterielle Infektion, die Pusteln und gelbe Hautgeschwüre bildet, die mit einer Kruste bedeckt sind. Rote Wunden, die durch Impetigo verursacht werden, erscheinen als auslaufender Schaden, und dann bilden sich gelbbraune Krusten.

Geschwüre können überall am Körper auftreten. Dies ist eine häufige Hautinfektion bei Kindern und wird durch Streptokokken-Bakterien verursacht.

Schindeln

Rote Flecken können auch durch Flechten verursacht werden. Gürtelrose - akute Entzündung der Ganglien (Ganglien). Hierbei handelt es sich um eine Virusinfektion, die in jedem Bereich des Körpers einen schmerzhaften Ausschlag auslöst, meistens jedoch einen Gürtel um die Körpermitte bildet.

Schindeln erscheinen oft als ein Streifen Quaddel, der sich um die linke oder rechte Seite des Körpers bildet [Mayo Clinic]. Die Infektion wird durch das Varicella-Zoster-Virus verursacht - das gleiche Virus, von dem bekannt ist, dass es Windpocken verursacht.

Scab

Krätze ist eine ansteckende Hautinfektion, die durch Krätze hervorgerufen wird. Die Krankheit beginnt, nachdem sich die Milben in die Haut eingegraben haben, um zu leben und Eier zu legen. Der Zustand verursacht starken Juckreiz, normalerweise nachts schlimmer.

Heuschnupfen

Heuschnupfen ist eine Allergie, die durch Pollen oder Staub verursacht wird, wodurch die Schleimhaut der Augen und der Nase juckt und sich entzündet. Bei Heuschnupfen wird meist eine laufende Nase und tränende Augen beobachtet.

Nahrungsmittel- und Drogenallergien

Eine Nahrungsmittel- oder Drogenallergie ist eine abnormale Reaktion des Immunsystems auf bestimmte Substanzen. Einige Fälle von Medikamentenallergien können lebensbedrohlich sein, daher ist sofortige ärztliche Hilfe erforderlich.

  • Juckender Hautausschlag
  • Urtikaria
  • Starker Juckreiz
  • Schwellung und Entzündung der Haut
  • Keuchen
  • Schnupfen

Rheumatisches Fieber

Im Gegensatz zu den meisten oben genannten Erkrankungen ist rheumatisches Fieber nicht ansteckend. Hierbei handelt es sich um ein berührungsloses akutes Fieber, das durch Entzündungen und starke Gelenkschmerzen gekennzeichnet ist, die bei jungen Menschen üblich sind. Dies ist eine bakterielle Infektion, die durch Streptokokken verursacht wird.

Rosa Flechten

Ein häufiger Hautausschlag, der am häufigsten im Alter zwischen 10 und 35 Jahren auftritt. Vermutlich ist die Ursache ein Virus, aber keine ansteckende Krankheit. Die Krankheit beginnt mit dem Auftreten eines großen ovalen oder runden roten Fleckes auf dem Körper mit einem Durchmesser von mehreren Zentimetern, und nach einigen Tagen bilden sich einige kleinere Flecken auf dem Körper. Andere Symptome, die einer Erkältung ähneln (Müdigkeit, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Appetitlosigkeit), können manchmal auffällig sein, manchmal juckende Hautausschläge. Nach 6-8 Wochen verläuft alles ohne Behandlung von selbst, dauert aber manchmal länger.

Rote Flechten planus

Hautausschlag durch die Arbeit des Immunsystems. Lichen planus ist nicht gefährlich, da es von selbst geht. Neben der Hautoberfläche kann es auch im Mund vorkommen. Laut NHS UK sind etwa 2% der Weltbevölkerung betroffen.

Rosazea

Rosazea ist ein Hautzustand, bei dem einige Blutgefäße des Gesichts vergrößert werden, so dass Wangen und Nase gerötet erscheinen. Es ist eine chronische Krankheit, von der mehr als 16 Millionen Menschen betroffen sind. Die zugrunde liegende Ursache für diesen Zustand ist unbekannt, was es schwierig macht, diesen Zustand zu behandeln.

  • Rötung und Hyperämie der Haut
  • Trockene, raue und schuppige Haut
  • Brennendes Gefühl
  • Sichtbares ruiniertes Blutgefäß unter der Haut
  • Schwellung

Bather Juckreiz

Bathers Juckreiz, auch Cercaria Dermatitis genannt, ist eine kurzfristige Immunreaktion auf das Eindringen der Haut von Trematodenlarven nach dem Baden in verschmutzten Gewässern in Ländern mit warmem, feuchtem Klima.

Ringwurm

Ringworm ist eine Pilzinfektion, die verschiedene Teile des Körpers betreffen und auch Juckreiz verursachen kann.

Syphilis

Juckende Haut kann auch ein Zeichen für sekundäre Syphilis sein. Sekundäre Syphilis kann als chronische bakterielle Krankheit bezeichnet werden, die hauptsächlich mit einer Infektion während des Geschlechtsverkehrs verbunden ist. Die Infektion kann auch angeboren sein und von der kranken Mutter auf den Fötus übertragen werden.

Hautkrebs

Eine Krebsstudie in Großbritannien weist auf folgende mögliche Anzeichen von Hautkrebs hin.

  • Schmerzlose Stellen oder Wunden
  • Geschwüre
  • Kleine, langsam wachsende, glänzende, rosa oder rote Beule
  • Rote Flecken auf der Haut.

Hautkrebs ist die häufigste Form von Krebs. Dies ist das unkontrollierte Wachstum anormaler Hautzellen. Sie wird durch Schädigung der DNA von Hautzellen verursacht, die meistens durch ultraviolette Strahlung der Sonne ausgelöst wird. Schäden verursachen eine Mutation, einen genetischen Defekt, der zur raschen Proliferation von Zellen führt und einen malignen Tumor bildet.

Schmerzhafte rote juckende Stellen

Juckreiz und schmerzhafte rote Flecken auf der Haut können ärgerlich, unangenehm und störend sein, insbesondere wenn die Person nicht weiß, was der Hauptgrund ist. Ein Ausschlag kann Unwohlsein verursachen, ein brennendes Gefühl und ein ständiger Wunsch, die Haut zu zerkratzen.

Die häufigste Ursache für diese Symptome ist Phlegmon. Dies ist ein Hautzustand, der aus einer Infektion der Haut und der darunter liegenden Weichteile resultiert. Phlegmon tritt auf, wenn Bakterien durch Hautschäden eindringen und sich ausbreiten, was zu Schwellungen, Rötungen, Schmerzen und Hitzegefühl führen kann.

Erysipel ist eine akute, fieberhafte Infektionskrankheit, die durch einen bestimmten Streptokokkus verursacht wird. Diese Infektion ist durch eine tiefrote Entzündung der Haut oder der Schleimhäute gekennzeichnet, die Schmerzen und Juckreiz verursachen kann.

Windpocken - eine akute Infektionskrankheit, die insbesondere bei Kindern auftritt, kann eine Hauptursache für Rötungen und juckende schmerzhafte Beulen und Blasen auf der Haut sein.

Auch Akne aufgrund einer Entzündung und Infektion der Talgdrüsen in der Haut ist eine mögliche Ursache für schmerzhafte Rötungen im Gesicht und anderen Körperteilen. Akne tritt am häufigsten bei Kindern auf.

Rote Flecken auf der Haut des Babys

Das Kind läuft Gefahr, an verschiedenen Hautkrankheiten zu erkranken. Rote Flecken auf der Haut sind eines der häufigsten Symptome.

  • Ringworm ist eine ansteckende Hautkrankheit, die sich in kleinen, juckenden runden Flecken manifestiert. Die Erkrankung wird durch pathogene Pilze verursacht und betrifft in der Regel die Haut der Beine und des Kopfes. Die häufigste Form dieser Infektion ist der athletische Fuß (Pilzerkrankung der Beine).
  • Hautirritationen durch Windeln sind bei Kindern unter 2 Jahren üblich, in der Regel entwickelt ein Kind in den ersten drei Lebensjahren mindestens einmal einen solchen Hautausschlag.
  • Masern sind eine infektiöse Viruserkrankung. Es ist bekannt, Fieber und rote Hautausschläge zu verursachen. Masern sind typisch für Kinder.
  • Candidiasis - eine Pilzinfektion durch Candida, auch Soor genannt.
  • Systemischer Lupus ist eine Autoimmunerkrankung, bei der das körpereigene Immunsystem versehentlich gesundes Gewebe angreift. Die Erkrankung kann Haut, Gelenke, Nieren, Gehirn und andere Organe des Körpers betreffen.
  • Der virale Pemphigus der Mundhöhle ist eine weitere bei jungen Kindern übliche infektiöse Virusinfektion.
  • Juvenile rheumatoide Arthritis wird häufig als juvenile idiopathische Arthritis bezeichnet, eine Art Gelenkentzündung bei Kindern unter 16 Jahren.
  • Akrodermatitis ist eine Entzündung der Haut der Extremitäten.
  • Die Kawasaki-Krankheit tritt hauptsächlich bei kleinen Kindern auf. Es ist bekannt, dass es einen Ausschlag, Schwellungen und manchmal Schäden am Herzen verursacht.
  • Dermatomyositis ist eine Entzündung der Haut und des darunter liegenden Muskelgewebes. Der Zustand umfasst die Wiedergeburt von Kollagen, Verfärbung und Schwellung. Es ist in der Regel mit einer Autoimmunerkrankung oder Krebs verbunden.

Rote Flecken auf der Haut während der Schwangerschaft

Rote Flecken auf der Haut während der Schwangerschaft sind recht häufig, da in dieser Zeit viele Veränderungen durch natürliche Chemikalien, die als Hormone bezeichnet werden, kontrolliert werden. Eines der häufigsten dieser Hormone ist Progesteron. Normalerweise können schwangere Frauen plötzlich allergisch auf die Nahrungsmittel und Getränke reagieren, die sie vor der Schwangerschaft verwendet haben. Dies gilt auch für einige Medikamente.

Daher ist eine allergische Reaktion eine häufige Ursache für Hautrötungen. Ein weiterer solcher Zustand sind juckende Urtikaria papeln und Plaques der Schwangerschaft. Dies ist ein chronischer Hautausschlag, von dem einige Frauen während der Schwangerschaft betroffen sind. Die Erkrankung beginnt meistens im Bauchraum und reicht bis zu den Beinen, Armen, Brust und Nacken.

Andere mögliche Ursachen für dieses Problem während der Schwangerschaft können nicht nur sein:

  • Das toxische Schocksyndrom (akute Sepsis) ist bei Frauen üblich. Sie wird in der Regel durch eine bakterielle Infektion durch einen Tampon, die länger als normal verwendet wird, oder durch ein intrauterines Verhütungsmittel verursacht.
  • Trichinose ist eine parasitäre Krankheit, die durch einen Spulwurm verursacht wird. Die Erkrankung kann zu Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen führen. Unbehandelt kann es zu Schwellungen im Gesicht, Entzündungen der Augenweiß, Muskelschmerzen und einem juckenden Hautausschlag kommen.
  • Die Stilla-Krankheit bei Erwachsenen ist eine seltene systemische entzündliche Erkrankung, die durch klassische Symptome gekennzeichnet ist: anhaltendes Fieber, Gelenkschmerzen und einen charakteristischen unregelmäßigen lachsfarbenen Ausschlag.
  • Typhus ist eine Infektionskrankheit, die durch Rickettsien verursacht wird. Der Zustand ist durch einen roten oder violetten Ausschlag, starke Kopfschmerzen und Fieber gekennzeichnet.

Behandlung

Die Behandlung des Problems hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab. Für leichte Fälle können Volksheilmittel angewendet werden. Es ist wichtig, zuerst die zugrunde liegende Ursache der Rötung zu diagnostizieren, bevor Sie versuchen, das Symptom zu beseitigen.

In den meisten Fällen von Rötung der Haut, wie z. B. Ekzemen, kann es den Juckreiz lindern, der durch eine Hautausschlag-Calamin-Lotion verursacht wird. Wenn die Symptome länger als einen Tag andauern, können orale Antihistaminika verwendet werden. Juckreizcremes und entzündungshemmende Mittel können ebenfalls empfohlen werden. Für eine Pilz- oder bakterielle Infektion sind antimykotische und antibakterielle Salben geeignet.

Wie bereits erwähnt, können rote Flecken auch durch Angstzustände oder Stress verursacht werden. Wenn dies der Fall ist, umfasst die Behandlung dieses Zustands die Verwendung von Entspannungstechniken wie langsamer Atmung und anderen Aktivitäten wie Yoga und Meditation.

Aloe Vera hilft, Rötungen der Haut zu beseitigen, Entzündungen zu entfernen und sie abzukühlen. Es ist auch notwendig:

  • Achten Sie auf Hygiene und wechseln Sie nach einem harten Arbeitstag immer die Kleidung.
  • Wenn die Rötung durch eine Reaktion auf die Verwendung eines Hautpflegemittels verursacht wird, sollte die Verwendung eingestellt werden.
  • Antihistaminika können bei allergischen Reaktionen, die Rötung verursachen, helfen.
  • Verbrauchen Sie viel Wasser und andere Flüssigkeiten, um die Haut feucht und hydratisiert zu halten.
  • Achten Sie darauf, dass Kinder, die Windeln tragen, nach und vor dem Gebrauch etwas Puder und weiche Vaseline einlegen. Vergessen Sie auch nicht, Windeln oft zu wechseln.

Suchen Sie einen Arzt auf, wenn der Ausschlag länger als 2 Tage dauert.

http://100simptomov.ru/kozha/krasnye-pyatna-na-kozhe

Der rote Fleck auf der Haut juckt und bricht bei Erwachsenen und Kindern ab. Was zu tun ist, was zu behandeln ist

Rote Flecken auf der Haut können ein Zeichen für zahlreiche Störungen des Körpers und die Auswirkungen äußerer Faktoren sein. Abhängig von der Art der Flecken, ob sie jucken, sich entzünden, nass werden oder sich ablösen, eine Diagnose stellen und dann eine Behandlung verschreiben.

Kind Flecken

In den ersten Lebensmonaten, in denen der Körper des Kindes noch nicht an die Umgebung angepasst ist, sind periodische rote Hautausschläge relativ normal. Die hormonellen Veränderungen treten beim Neugeborenen auf, was zu einem Hautausschlag führt.

Ein weiterer Grund für das Auftreten roter Flecken bei einem Kind sind Nahrungsmittelallergien. So können Allergien gegen Laktose - Kuhmilchprotein - oder Allergene aus Muttermilch auftreten. In diesem Fall sollte die junge Mutter Ihre Ernährung überprüfen oder auf die Mischung achten, die das Baby füttert, und es durch eine hypoallergene ersetzen.

Rote Flecken auf der Haut bei Kindern und Erwachsenen können ein Symptom verschiedener Erkrankungen sein. Es ist wichtig zu wissen, welche.

Auch beim Windelausschlag treten beim Neugeborenen rote Flecken auf. Sie können jucken und abblättern. Charakteristisch ist die Verteilung roter Flecken in Windelausschlag in Kontaktbereichen zwischen der Haut des Kindes und den Reibflächen der Windel.

Bei empfindlicher Haut ist eine angemessene Pflege erforderlich, bei Windelausschlag Talk und Creme für den Windel verwenden und das Kind einige Zeit ohne Windel lassen, damit die Haut atmet.

Eine der gefährlichsten Ursachen für rote Flecken bei einem Kind ist eine Infektionskrankheit. In diesem Fall ist ein Arztbesuch unvermeidlich und ein Krankenhausaufenthalt ist möglich.

Spots im Erwachsenenalter

Ein roter Fleck auf der Haut (es juckt und blättert häufig) bei einem Erwachsenen wird durch das Aussehen diagnostiziert.

Das kann sein:

  • großer oder kleiner Hautausschlag;
  • Hautausschlag begleitet von Schwellungen, Schwellungen;
  • Hautausschläge mit klaren oder unscharfen Kanten;
  • schuppig oder glatt;
  • hoch über die Hautoberfläche ragen oder sich bündig damit befinden.

Wenn rote Flecken auf der Haut nicht mit Kontaktdermatitis in Verbindung gebracht werden, sind sie auf interne Ursachen zurückzuführen. Die Behandlung für jede Krankheit erfordert eine spezifische. Oft ist der Ausschlag von Juckreiz und Reizung begleitet.

Diagnose

Um eine Krankheit richtig zu diagnostizieren, muss Folgendes geklärt werden:

  • färbt es,
  • ob es ständig an einem Ort ist oder einige Stellen verschwinden, während andere erscheinen;
  • ob rote Flecken von schmerzhaften Empfindungen begleitet werden;
  • ob Symmetrie am Ort der Flecken beobachtet wird;
  • wo sich die Spots befinden.

Der Dermatologe diagnostiziert Krankheiten. Das erste, was Sie brauchen, um die Flecken auf der Haut zu überprüfen. Vielleicht Überweisung an einen Allergologen. Dann wird die Diagnose auf die Bestimmung des Erregers gerichtet. Nehmen Sie dazu ein Kratzen der Haut. Der Arzt kann auch allgemeine Urin-, Bluttests, HIV-Tests, Prothrombinindex, Leberfunktionstests, Koagulogramm, Dermatoskopie und andere vorschreiben.

Ursachen für rote Flecken am Körper

Ein roter Fleck auf der Haut (Juckreiz und Schuppenbildung oder nicht - Sie müssen dem Arzt mitteilen) tritt aus verschiedenen Gründen auf. Einige von ihnen sind weniger bedeutsam, andere erfordern eine ernsthafte ärztliche Behandlung zu Hause oder sogar in der Klinik.

Allergie

Oft erscheinen sie als rote Flecken auf der Haut, aber sie können anders aussehen: als flockige Flecken oder Blasen. Verursacht durch Exposition gegenüber Allergenen im Körper.

Darunter können sein:

  • Haushalts-Chemikalien;
  • Medikamente;
  • Lebensmittelprodukte.

Schmerzen während der Palpation werden nicht beobachtet. Der Ausschlag ist asymmetrisch. Temperaturen können beobachtet werden. Wenn es keine Behandlung gibt, wird aus einer akuten Allergie eine chronische Krankheit: Ekzem, Neurodermitis. Allergien verschwinden von selbst, wenn Sie den Kontakt mit dem Allergen ausschließen. Erzwungene Allergiesymptome werden mit Antihistaminika in Form von Tabletten, Tropfen, Salben gereinigt.

Unausgewogene Ernährung

Rote Flecken sind ein häufiger Begleiter von Menschen, die geröstet, süß und würzig missbrauchen. Wenn sich im Körper schädliche Substanzen ansammeln, von denen sich die Leber nicht rechtzeitig vollständig entfernen kann, übernimmt die Haut die Funktion der Körperreinigung.

Dies äußert sich als charakteristischer Ausschlag in Form von roten Flecken. Typische rote Flecken mit falscher Ernährung sind Oberkörper und Gesicht. Das Entfernen von Ableitungen aus dem Körper hilft bei Fastentagen, bei denen Reinigungscocktails oder -produkte verwendet werden.

Ein Hautausschlag kann auch einen Mangel oder einen Überschuss an Vitaminen und Spurenelementen auslösen.

Infektionskrankheiten

Ansteckender Hautausschlag wird mit Röteln, Windpocken, Scharlach, Typhus, Meningokokkeninfektion diagnostiziert. Und all diese Krankheiten sind für Kinder charakteristisch. Bei Erwachsenen können rote Flecken ein Symptom für Syphilis, Benachteiligung, Sykose und Borreliose sein.

Infektionskrankheiten werden von zusätzlichen Symptomen begleitet, so dass sie relativ leicht zu erkennen sind. Bei Hautausschlägen, die ansteckend sind, verspürt eine Person Schwäche, Benommenheit, Appetitlosigkeit, Fieber. Nach einigen Krankheiten bildet sich eine lebenslange Immunität, zum Beispiel nach Windpocken und Meningitis.

Pilzkrankheiten

Rote Flecken auf der Haut verursachen häufig Pilzbefall. Die Oberfläche kann sich ablösen und zerkratzen. Der Pilz wird durch Kontakt mit einer infizierten Person oder einem Tier übertragen. Es wird mit Antimykotika behandelt.

Diathese

Bei Kindern, insbesondere Säuglingen und Stillen, tritt Diathese auf. Es erscheint zuerst auf den Wangen und breitet sich dann bei langem Kontakt mit dem Allergen auf andere Teile des Körpers aus. So reagiert das Verdauungssystem auf die Verwendung ungewöhnlicher Nahrungsmittel, Süßigkeiten und Früchte.

Vegetative Dysfunktion

Solche Flecken sind schuppig und juckend, sie erscheinen aufgrund von anhaltendem starken Stress, Unterernährung, Schlafmangel und einer spezifischen Reaktion des Herz-Kreislaufsystems. Photodermatose - eine dieser Reaktionen tritt unter dem Einfluss von ultravioletter Strahlung auf.

Photodermatose ist die Ursache für rote Flecken. Damit die Haut im Sommer nicht leidet, müssen Sie sie schützen.

Manifestiert in Form eines kleinen ödematösen Ausschlags, der durch starken Juckreiz gekennzeichnet ist. Durch die Kälte können auch Flecken auftreten - erst rot und dann mit weißen Blasen bedeckt, so dass sich eine kalte Allergie manifestiert. Nach der Wasserbehandlung können rote Flecken auftreten, die durch den Waschlappen verursacht werden.

Autoimmunprozesse

Eine dieser Krankheiten ist Lupus erythematodes. Rote Flecken erscheinen hauptsächlich an den Händen und im Gesicht. Äußere Manifestationen werden von Schmerzen im Herzen und in den Gelenken begleitet.

Tumore

Dies bezieht sich vor allem auf Basaliome. Diese Krankheit äußert sich in roten Flecken. Es kann in Gewebe und Knochen wachsen, aber es gibt praktisch keine Metastasen.

Geschlechtskrankheiten

Rote Flecken kennzeichnen sekundäre Syphilis. Auf der Haut erscheinen symmetrische Hautausschläge, die dann durchgehen.

Hautkrankheiten als Ursache von roten Flecken

Schindeln

Der Erreger der Gürtelrose ist das Varicella-Zoster-Virus. Die Person beim ersten Kontakt mit ihm bekommt Windpocken. Dies tritt normalerweise in der Kindheit auf. Bei Erwachsenen treten Ausschläge in Form von roten Flecken entlang der Nerven auf. Die Flecken sind nicht nur juckend, sondern auch schmerzhaft.

Rosa Flechten

Verursacht durch das Herpesvirus. Zunächst erscheinen eine oder mehrere mütterliche Massen auf der Haut. Dann gibt es kleinere. Sie jucken und schuppen. Theoretisch ist die Krankheit ansteckend, aber die Ansteckung ist nicht groß.

Flecken verschwinden ohne Behandlung für 6-9 Wochen.

Ringwurm

Eine hoch ansteckende Krankheit, verursacht durch die Pilze Trichophyton und Microsporum. Kinder sind besonders anfällig für Infektionen. In der Mitte schält sich der Fleck ab und ist ringsherum von einem helleren Rand umgeben, der aus einem Blasenausschlag besteht. Wenn eine Stelle auf der Kopfhaut erscheint, bricht das Haar an dieser Stelle ab. Juckreiz ist vorhanden, aber nicht stark.

Sykose

Es ist am häufigsten bei Männern im Alter, da die Infektion durch die Rasur erfolgt. Kann durch Staphylococcus aureus oder Streptococcus verursacht werden. Begleitet von Hyperämie, Ödemen und der Bildung eitriger Krusten.

Lyme-Borreliose

Es wird durch bestimmte Bakterien verursacht. Dadurch bilden sich am Körper große rote Flecken, die jucken und schuppen.

Psoriasis

Chronische Autoimmunkrankheit, gekennzeichnet durch abwechselnde Exazerbation und Remission. In den Knien und Ellbogen bilden sich häufig rote Flecken, die an vorstehende keratinisierte Plaques erinnern, stark abplatzen und mit weißen Flocken bedeckt sind.

Das Berühren der Flecken provoziert Schmerzen und Juckreiz. Nach dem Entfernen der Schuppen unter ihnen wird eine glänzende rote Oberfläche gefunden.

Dermatomyositis

Die Flecken befinden sich meistens an der Außenseite der Hände und am Finger, aber auch am oberen Rücken, um die Augen und am Hals kann ein Hautausschlag auftreten.

Dermatitis

Folgende Arten von Dermatitis werden unterschieden:

  • Kontakt - entsteht durch den Kontakt mit Stoffen, bei denen eine individuelle Intoleranz in einer Person gebildet wird.
  • Allergisch - direkter Kontakt mit dem Allergen ist optional. Es ist möglich, dass das Allergen durch Lebensmittel oder Tröpfchen aus der Luft dringt.
  • Atopisch - eine allergische Erkrankung, die durch erbliche Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Allergenen verursacht wird.
  • Perioral. Der Name deutet darauf hin, dass sich die Flecken in unmittelbarer Nähe des Mundes befinden, und um die Lippen befindet sich notwendigerweise ein Rand gesunder Haut.
  • Seborrheic Die Krankheit wird durch einen Pilz verursacht. Seborrhoe kann trocken und ölig sein. Trocken ist durch das Auftreten trockener, starker Schuppen gekennzeichnet. Fett - pustulöser Ausschlag.

Ekzem

Es ist akut und chronisch. Die akute Form wird jedoch schnell in eine chronische umgewandelt. Der Mechanismus des Auftretens ist nicht vollständig verstanden, aber es wurde beobachtet, dass bei Ekzemen häufig eine allergische Komponente vorhanden ist, die mit den Auswirkungen von Haushaltschemikalien und Kosmetika verbunden ist.

Der Ernährung und dem emotionalen Zustand kommt eine große Rolle zu, da sich der Zustand des Patienten bei Stress und der Verwendung schädlicher Produkte verschlechtert.

Scab

Der Erreger ist tick. Die weibliche Zecke macht Bewegungen in der Haut und legt Eier. Die Krankheit ist extrem ansteckend und wird insbesondere in der Nacht von starkem Juckreiz begleitet. Begleitet durch das Auftreten charakteristischer Flecken und verschiedener subkutaner Passagen.

Fußpflaster

Der rote Fleck auf der Haut (es juckt und blättert sehr oft) der Beine erscheint aus folgenden Gründen:

  • atopische Dermatitis,
  • Allergie
  • Pilz
  • Ekzem,
  • Psoriasis,
  • flechten
  • verbrennen
  • Erweiterung der Blutgefäße
  • Blutgerinnsel
  • Insektenstiche,
  • Hypovitaminose,
  • Dysbakteriose,
  • Lebererkrankung
  • Hämangiom,
  • Vaskulitis und viele andere.

Am Ort der Lokalisierung ist es unmöglich, eine Diagnose zu stellen, es ist notwendig, die Merkmale des Punktes zu berücksichtigen.

Stelle in der Leistengegend

Dasselbe gilt für die roten Flecken in der Leiste. Die häufigsten Ursachen sind jedoch:

  • Windelausschlag - verursacht durch mechanische Belastung,
  • Sportler - rote Flecken werden von starkem Juckreiz begleitet,
  • Erythrasma - Juckreiz wird nicht immer beobachtet, Abblättern und unangenehmer Geruch.

Behandlung von roten Flecken

Wie rote Punkte behandelt werden, hängt nur von den Ursachen ab, die sie verursachen. Wenn nicht bekannt ist, welche Krankheit das Auftreten von roten Flecken verursacht hat, kann die Selbstbehandlung nicht begonnen werden - Sie können den Krankheitsverlauf verschlimmern. Verschiedene Krankheiten, die wie rote Flecken erscheinen, können mit Methoden behandelt werden, die sich radikal voneinander unterscheiden.

Rote Flecken, die durch Allergien hervorgerufen werden, werden mit Antihistaminika in Form von Salben und Tabletten behandelt. Dies gilt für akute Manifestationen von Allergien und chronische Erkrankungen wie beispielsweise Ekzem.

Sie reduzieren den Juckreiz, reduzieren die Intensität der Manifestationen und beseitigen sie vollständig. Zu diesen Medikamenten gehören Claritin, Diazolin, Tsetrin (in Tablettenform) und Loratadin. Die Behandlung ist eine Woche, 1 Tab. 2 mal am Tag.

Salben zur lokalen Anwendung:

Das Schema der Anwendung ist das gleiche wie bei der Einnahme von Pillen, nur das Medikament wird direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen.

Topische Präparate helfen, die Haut zu beruhigen und das Peeling zu beseitigen:

Sie haben auch einen heilenden Effekt und helfen, bei schwerer Hautatrophie Risse zu beseitigen.

Autoimmunkrankheiten werden am besten mit Hilfe von Hormonsalben behandelt, zum Beispiel Prednisoloneum, Gyrokortisonova, Dermoveit, Akriderma, Irikara, Psoriatena und anderen. Diese Wirkstoffe weisen je nach Konzentration und Wirkstoffart unterschiedliche Wirkungen auf. Der Arzt sollte sie auswählen, beginnend mit den am wenigsten aktiven.

Starke Salben können die Symptome der Krankheit schnell lindern, sind jedoch nicht für den Langzeitgebrauch geeignet, da sie Komplikationen verursachen können. Auch in solchen Fällen wird eine systemische komplexe Behandlung empfohlen. Pilzkrankheiten werden mit Antimykotika behandelt. Dies ist hauptsächlich eine Salbe für die lokale Anwendung.

Am beliebtesten:

Sie werden in die Haut eingerieben, wo rote Flecken vorhanden sind, die sich 3-4 Tage lang 3-4 Tage am Tag ablösen. Das Werkzeug wird ausgewählt, wobei berücksichtigt wird, welcher Pilz der Erreger der Krankheit ist. Daher muss der Arzt vor der Verschreibung des Arzneimittels die Probe vorschreiben.

Beispielsweise ist Ketoconazol wirksam bei der Behandlung von Seborrhoe, Mykose und mehrfarbigen Flechten. Darüber hinaus ist es auch für schwangere Frauen gedacht, da er nur wenige Kontraindikationen hat.

Wenn die Krankheit durch Verdauungsprobleme oder Nahrungsmittelallergien verursacht wird, müssen Sie entsprechend einer hypoallergenen Diät essen und die Diät im Allgemeinen normalisieren. Es wird auch empfohlen, den Körper zu reinigen.

Flecken, die durch vegetative Störungen verursacht werden, sollten mit Sedativa wie Novo-Passit, Persen, Baldrian-Tinktur und Mutterkraut behandelt werden.

Infektionskrankheiten sowie Unreinheiten, die durch die Entwicklung einer Sekundärinfektion kompliziert werden, werden mit Antibiotika wie Metronidazol behandelt. Es wirkt gegen die meisten Bakterien und verringert das Rückfallrisiko. Sie behandeln Flechten, Akne, Flecken mit Pusteln. Er hat jedoch viele Nebenwirkungen.

Wenn der Fleck größer wird

Eine Zunahme der Fleckgröße deutet auf das Fortschreiten der Krankheit hin, den Anfall neuer Hautpflaster durch die Infektion. Wenn die Behandlung noch nicht erfolgt ist, muss sie so schnell wie möglich begonnen werden. Ist die Behandlung bereits im Gange, ist eine Überarbeitung erforderlich, da sie unwirksam ist.

Wenn es stark juckt

Wenn rote Schuppenflecken unerträglich jucken, sollten Sie versuchen, die Haut nicht zu kämmen, da sich auf den Nägeln Bakterien befinden und eine Sekundärinfektion auftreten kann, die die weitere Behandlung nur noch komplizierter macht.

Die beruhigende Wirkung wird durch das Abreiben der Flecken mit Kräuterabkochen erzielt:

Von Insektenstichen hilft Sodalösung. Von den Tabletten gelten als wirksame Medikamente Dimedrol und Suprastin.

Volksheilmittel

Um die Haut zu beruhigen und das Peeling zu beseitigen, werden Abbrüche von Eichenrinde, Birkenblätter, Zug, Kamille helfen, wenn die Ursache für die roten Flecken nicht mit schwerwiegenden Verletzungen verbunden ist. Sie werden dem Bad hinzugefügt.

Wenn auf der Haut rote Flecken auftreten, die jucken und abblättern, muss die Ursache des Auftretens sofort erkannt werden, da die Verzögerung eine schwerwiegende Verschlechterung darstellen kann, insbesondere wenn das Kind krank ist.

Einige Krankheiten wie Psoriasis, Ekzem, Meningitis erfordern eine sorgfältig konzipierte Behandlung, die unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden sollte.

Video auf roten Flecken auf der Haut

Alles über Psoriasis als Ursache roter Flecken:

http://healthperfect.ru/krasnoe-pyatno-na-kozhe.html
Weitere Artikel Über Allergene