Das Baby hat rote Wangen: Mögliche Gründe, wie man helfen kann

Jeder weiß seit frühester Kindheit, dass das Erröten auf den Wangen eines Kindes ein Zeichen für das Fehlen von Gesundheitsproblemen ist. Wenn es jedoch nicht natürlich aussieht, begleitet von einem Hautausschlag, Abschälen und Entzündungen der Haut, Fieber, sich heiß anfühlt, dann ist es bereits durch einige Probleme im Körper verursacht. Rötungen im Gesicht treten besonders häufig bei Kindern unter einem Jahr auf, da ihre Haut sehr empfindlich, empfindlich und sehr anfällig für Veränderungen in einem kleinen Organismus und seiner Umgebung ist.

Mögliche Ursachen für Wangenrötung

Die Ursachen für rote Wangen bei Säuglingen lassen sich in zwei Gruppen einteilen: pathologische Natur und keine Gefahr für die Gesundheit des Kindes. Die ersten sind:

  • allergische Dermatitis;
  • Erhöhung der Körpertemperatur vor dem Hintergrund einer Krankheit;
  • Infektionskrankheiten (pädiatrische Roseola, infektiöses Erythem, bakterielle Sepsis, Meningokokkeninfektion, Lungenentzündung und andere);
  • ringförmiges Erythem;
  • systemischer Lupus erythematodes;
  • Pathologie des Herz-Kreislaufsystems.

Aus sicheren Gründen gibt es solche, bei denen die Rötung der Wangen bei Säuglingen nach der Beseitigung provozierender Faktoren ziemlich schnell von selbst abläuft. Dies können sein:

  • Reizung der zarten Haut durch Speichel oder Speisereste;
  • Überhitzung in der Sonne oder durch zu warme Kleidung am Körper des Babys;
  • Zahnen;
  • intensive körperliche Aktivität;
  • langer Spaziergang an der frischen Luft, besonders bei kühlem und windigem Wetter.

Wichtig: Wenn rote Wangen von Entzündungen und Hautschuppen sowie allgemeinem Unwohlsein oder Fieber begleitet werden, müssen Eltern das Baby dem Kinderarzt zeigen.

Allergische Dermatitis

Allergische Dermatitis bei einem Säugling kann durch Lebensmittel, Pflegeprodukte, Medikamente, Haushaltsallergene, Tierhaare und andere Faktoren verursacht werden. Es äußert sich meistens in Rötung, Trockenheit und Schuppenbildung, Juckreiz und Hautausschlag auf einem anderen Körper. Mögliche Verletzungen des Magen-Darm-Traktes, Schwellung der Schleimhäute, der Augen, des Kehlkopfes, der Nase, der tränenden Augen und der laufenden Nase.

Die häufigste Art von Allergie bei Kindern unter einem Jahr ist die Nahrungsmittelallergie. Wenn das Baby gestillt wird, muss die stillende Mutter eine strikte Diät einhalten, die die folgenden Produkte vollständig ausschließt:

  • Honig
  • Nüsse, Schokolade, Kakao, Süßigkeiten;
  • Pilze;
  • süßes Soda;
  • Obst, Beeren und Gemüse von roter oder oranger Farbe, Kompotte und Säfte daraus;
  • Meeresfrüchte;
  • geräuchertes Fleisch, Pickles;
  • Flussfisch, fetthaltiges Fleisch und Brühen davon.

Mama sollte auf ihre Ernährung achten und die Reaktion des Babys auf neue Produkte überwachen, die es konsumiert.

Bei Misch- oder Säuglingsnahrung kann die Ursache für die roten Wangen eine ungeeignete Milchrezeptur sein. Einige Kinder leiden unter einer Unverträglichkeit gegen Kuhmilchproteine, die der Hauptbestandteil von Milchrezepturen und Trockenmilchgetreide ist. In diesem Fall müssen Sie mit der Teilnahme eines Kinderarztes für Ihr Baby eine geeignete Diät wählen, die keine Allergien und Störungen im Magen-Darm-Trakt verursacht. Es gibt spezielle hypoallergene Mischungen, Mischungen auf Basis von Ziegenmilch oder hydrolysiertem Kuhmilchprotein.

Video: Was Sie über Babynahrung wissen müssen

Oft erscheinen die roten Wangen des Babys zu Beginn der Einführung komplementärer Lebensmittel, wenn dem Kind völlig neue Produkte in Bezug auf Textur und Zusammensetzung angeboten werden. Während dieser Zeit ist es ratsam, dass Eltern ein Ernährungstagebuch führen und die Reaktion eines kleinen Organismus auf jedes neue Produkt analysieren. Wenn Rötungen und Hautausschläge auf den Wangen auftreten, sollte die Einführung eines Produkts, das eine negative Reaktion verursacht hat, um einige Wochen verschoben werden. Versuchen Sie es dann erneut.

Mit der Einführung von Ergänzungsfuttermitteln wird der Ernährung des Babys alle 1-2 Wochen ein neues Produkt hinzugefügt. Gleichzeitig ist es besser, die Nahrung für das Baby unabhängig von saisonalen Naturprodukten zuzubereiten, als fertige Gläser mit Gemüse-, Obst- oder Fleischpüree von Kindern zu kaufen.

Allergien bei Säuglingen werden am häufigsten durch Antibiotika, Impfstoffe und Medikamente in Form von süßen Sirupen ausgelöst. Außerdem treten die Rötung der Wangen und andere Symptome manchmal nicht sofort auf, sondern nach langem Einnehmen derselben Medikamente.

Durch die Kinderbetreuung, die die sogenannte Kontaktdermatitis verursachen kann, gehören Creme, Seife, Baby-Shampoo, Kleidung aus unnatürlichen Stoffen, Waschmittel und andere. In diesem Fall hat das Kind nicht nur rote Wangen, sondern auch alle Körperteile, die mit dem Allergen in Kontakt gekommen sind.

Video: Kinderarzt über die Ursachen von Allergien bei Kindern

Wangenrötung

Die Rötung der Wangen bei einem Kind wird neben Allergien auch durch andere Erkrankungen verursacht, die normalerweise mit charakteristischen klinischen Symptomen einhergehen. Sie können also eine der Manifestationen einer Erkältung oder einer Infektionskrankheit viraler oder bakterieller Natur sein.

Enzymmangel

Dem bekannten Kinderarzt E. O. Komarovsky zufolge verursacht die Rötung der Wangen des Säuglings das übliche Überessen. Kinder unter einem Jahr können den Sättigungsprozess nicht kontrollieren und essen mehr, als sie wirklich brauchen. Zusätzliche Eiweißstoffe werden von einem kleinen Körper aufgrund der Unreife des Verdauungssystems und des Mangels an ausreichenden Enzymen (enzymatischer Mangel) nicht absorbiert, um sie abzubauen und eine allergische Reaktion auszulösen. Wenn das Kind wächst und seinen Verdauungstrakt entwickelt, verschwindet eine solche Allergie von selbst. Um dies zu verhindern, brauchen Eltern das Baby einfach nicht zu viel zu essen.

Empfehlung: Bei enzymatischem Mangel ist es nicht notwendig, Babies Präparate zu verabreichen, die die fehlenden Enzyme enthalten, da dies zu einer noch geringeren Produktion der eigenen Enzyme beiträgt.

Pädiatrische Roseola

Pädiatrische Roseola - eine Infektionskrankheit, die durch die Herpesviren 6 und 7 verursacht wird, tritt hauptsächlich bei Kindern im Alter von 4 Monaten bis zwei Jahren auf. Es zeigt sich in Form eines starken Temperaturanstiegs auf 39–40 ° C. Nach etwa 3 Tagen erscheint auf dem Gesicht des Kindes ein rosafarbener makulopapulöser Ausschlag.

Der Ausschlag breitet sich nach und nach auf den ganzen Körper aus. Das Kind hat Appetitlosigkeit, Launenhaftigkeit. Die Behandlung besteht aus Antipyretika und starkem Trinken.

Ekzem

Ekzem ist eine chronische Hauterkrankung, die sich normalerweise bei Kindern im Alter von 2 bis 6 Monaten manifestiert. Der Hauptrisikofaktor für das Auftreten ist eine genetische Veranlagung.

Bei Ekzemen, zuerst im Gesicht in den Wangen und später im restlichen Körper, kommt es zu intensiver Rötung, Trockenheit und Rissbildung, aus der Flüssigkeit und Blut freigesetzt werden.

Allmählich gebildete feuchte Stellen. Gleichzeitig ist in den betroffenen Bereichen ein starker Juckreiz der Haut vorhanden. Die Therapie besteht aus sorgfältiger Hautpflege und der Vorbeugung gegen sekundäre bakterielle Infektionen.

Lungenentzündung

Die Lungenentzündung ist eine schwerwiegende Erkrankung vorwiegend infektiöser Natur, bei der eine Entzündung des Lungengewebes auftritt. Zu den Symptomen zählen Rötung der Wangen, Blanchieren der Lippen und der Nasenspitze, Fieber, Husten, Appetitlosigkeit, allgemeine Schwäche und schnelles Atmen. Die Behandlung der Pneumonie bei Säuglingen wird in der Regel in einem Krankenhaus durchgeführt.

Wichtig: Rote Wangen bei Säuglingen können auch eine Folge eines Acetonsyndroms sein, Lebererkrankungen.

Video: Doktor Komarovsky über Diathese

Wie Sie Ihrem Kind mit roten Wangen helfen können

Die Hauptaufgabe von Eltern mit roten Wangen bei Säuglingen besteht darin, mit dem Kinderarzt die Ursachen für dieses Phänomen zu ermitteln. Abhängig davon kann dem Kind eine lokale oder systemische Behandlung oder eine Kombination davon verschrieben werden. Wenn die Rötung allergisch ist, ist die Behandlung wie folgt:

  • Identifizierung und Beseitigung des Erregers einer Allergie;
  • Einhaltung einer strengen Diät durch eine stillende Mutter oder durch Auswahl einer geeigneten Formel für Säuglinge, die mit Säuglingen gefüttert werden;
  • die Verwendung von Enterosorbentien;
  • systemische Antihistaminika entsprechend dem Alter des Kindes einzunehmen;
  • Behandlung der betroffenen Haut mit speziellen Salben oder Cremes zur Linderung von Juckreiz und Entzündungen.

Tipp: Bevor Sie bei kaltem oder windigem Wetter spazieren gehen, um eine Rötung der Wangen zu vermeiden, müssen Sie das Gesicht des Babys mit einer schützenden Babycreme einreiben.

Um Juckreiz zu lindern und Irritationen auf den Wangen zu lindern, verwenden Sie Lotionen mit Infusionen von Heilkräutern (Kamille, Zug, Eichenrinde, Wegerich) oder Teeblättern. Es ist wichtig sicherzustellen, dass das Kind die betroffenen Bereiche nicht kämmt, da dies die Genesung verlangsamt und das Infektionsrisiko erhöht.

http://prosto-mariya.ru/u-grudnichka-krasnye-scheki-vozmozhnye-prichiny-kak-pomoch_1443.html

Dr. Komarovsky über rote Wangen bei einem Kind

Werbefotos enthalten oft Bilder von rotwangen lachenden Kindern. Tatsächlich sind Eltern, wenn die Wangen eines Babys rot werden, normalerweise nicht aufgeregt. Fangen Sie sofort an zu ahnen, dass etwas nicht gegessen oder getrunken wird, beginnen sie das Kind im Köder zu begrenzen, die stillende Mutter geht sofort auf eine strikte Diät. Aber oft liegt der Grund für dieses Phänomen sogar in der Ernährung. Jewgeni Komarovsky, ein bekannter Kinderarzt und Autor von Büchern über Kindergesundheit, erklärt, warum Babys rote Wangen haben und was mit Eltern zu tun ist, wenn dies passiert.

Dr. Komarovsky über das Problem

Rötung der Wangen - die Beschwerde ist so häufig, dass dieses Problem sicher an einen der ersten Plätze unter den Problemen des ersten Lebensjahres eines Kindes gestellt werden kann. Evgeny Komarovsky rät, mehrere Hauptursachen für dieses Hautphänomen zu berücksichtigen.

Überfütterung

Die häufigste Ursache für rote Wangen bei einem Kind liegt nicht in einer allergischen Reaktion auf ein bestimmtes Produkt, wie Mütter und Großmütter denken. Rötung - die Reaktion des Körpers auf Überfütterung. Komarovsky argumentiert, dass dies eine äußere Manifestation des inneren Prozesses ist, der im Inneren des Babys stattfindet, wenn ihm mehr Nahrung gegeben wird, als er verdauen kann.

Im Organismus der Kinder sind nicht so viele Enzyme angesammelt, weshalb die nicht verdauten Lebensmittel einfach im Darm verrotten und Kot abgeben. Beim Zerfall gelangen Zerfallsprodukte durch die Darmwand in das Blut, wodurch die Wangen des Babys rot werden.

Künstliche Kinder sind am anfälligsten für Überfütterung. Während ihre Altersgenossen, die fleißig Muttermilch essen, ihr Mittagessen aus der Brust saugen, haben sie natürlich ein Sättigungsgefühl. Ein Kind, das aus einer Flasche isst, macht sich nicht so viel Mühe, die Mischung zu saugen, und isst daher schneller. Das Gefühl der Fülle wird nur 10-15 Minuten nach dem Ende der Mahlzeit auftreten. Das Kind saugt daher immer eine überschüssige Menge ab, die er nicht verdauen kann.

Komarovsky sieht den Ausgang, um einen Nippel mit einem sehr kleinen Loch für die Flaschen zu kaufen, dann muss das Baby hart arbeiten, bevor es die Menge der Mischung zu sich nimmt.

Allergie

Wenn sich die Wangen mit beneidenswerter Gleichmäßigkeit rot färben und das Lebensmittelprodukt nicht aufgespürt wird, scheitert die „schuldige“ Person in dieser Notlage. Jewgeni Komarovsky empfiehlt, die Möglichkeit einer Kontaktallergie in Betracht zu ziehen. Natürlich nicht unabhängig, sondern in freundlicher Zusammenarbeit mit einem Allergologen. Bei einem solchen unangenehmen Phänomen können die Wangen nicht nur erröten, sondern auch mit Ausschlag oder Krusten bedeckt werden. In dieser Situation der schlimmste Feind der Mutter und der Krümel - Chlor. Es ist notwendig, den gesamten Vorrat an Haushaltschemikalien auszusortieren und zweifellos alles, was zumindest den geringsten Hauch von Chlor enthält, wegzuwerfen.

Weitere Informationen zu Allergien werden Dr. Komarovsky im Video unten zeigen.

Denken Sie daran, dass das Wasser im Wasserhahn auch zur Desinfektion gechlort wird. Daher sollte das Kind, das zu Allergien neigt, in gekochtem Wasser gebadet werden. Alle Waschpulver, einschließlich der Erwachsenen, sollten durch hypoallergene Reinigungsmittel zum Waschen von Babykleidung ersetzt werden. Sie sollten alles waschen - vom Kinder-T-Shirt bis zum Bettzeug der Eltern. Halten Sie immer den Morgenmantel aus natürlichem, mit Babypuder gewaschenem Stoff bereit, der gebeten werden sollte, jeden zu tragen, der das Baby in den Arm nehmen möchte (es ist nicht bekannt, was Ihre Großmutter oder Ihre Freundin zu Hause Ihre Kleider löscht!).

Nach dem Waschen sollten alle Dinge unbedingt in vorgekochtem Leitungswasser gespült werden. Sie sollten sich alle Spielzeuge genau ansehen und mit rücksichtsloser Hand diejenigen entfernen, die einen bestimmten chemischen Geruch haben, große Plüschtiere oder viel Staub. Sie brauchen nur hochwertige Spielzeuge, die Sie einfach und schnell mit Wasser und Babyseife an einem Tag abwischen können.

Power

Auch der Einfluss der Nahrung auf die roten Wangen sei nicht zu unterschätzen, sagt Komarovsky. So oft manifestierte sich eine Allergie gegen Kuhprotein. In den speziell angepassten Mischungen "neutralisierten" ihn die Hersteller. Pasteurisierte Milch, die Kinder manchmal nach sechs Monaten zu geben beginnen, kann jedoch die Ursache für eine unzureichende Reaktion des Körpers sein. Protein, das der Immunität des Kindes zunächst fremd ist, wird als Protein-Antigen bezeichnet. Es wird nicht einfach nicht verdaut, der Körper beginnt darauf Antikörper zu produzieren, was zu roten Wangen führt.

Kuh- und Ziegenmilch Komarovsky rät in dieser Situation, Säuglingsnahrung durch Alter (Nr. 1 bis 6 Monate, Nr. 2 - ab einem halben Jahr) mit starker Rötung zu ersetzen - Sie können dem Kind Sorbentien (Enterosgel, Polysorb usw.) geben..).

Die Luft

Atemwegsallergien äußern sich meistens bei laufender Nase oder allergischer Konjunktivitis, manchmal aber auch mit einer Rötung der Wangen und des Kinns. In diesem Fall müssen Sie so schnell wie möglich die Ursache für Allergien beseitigen und sich mit Ihrem Arzt über die weitere Vorgehensweise informieren. Laut Yevgeny Komarovsky reicht es in der Regel aus, nur das Allergen zu beseitigen.

Atopische Dermatitis

Wenn die Wangen rot werden und auch andere Körperteile rot werden, was häufig der Fall ist, kann man von einer atopischen Dermatitis ausgehen, die man fälschlicherweise Diathese nennt. Es manifestiert sich in der Regel als Ergebnis der Exposition gegenüber internen und externen Faktoren. Mit anderen Worten wirkt das Protein-Antigen von innen und einige irritierende Faktoren (wie Chlor in Wasser) - von außen.

Um Abhilfe zu schaffen, ist es erforderlich, einen Arzt zu konsultieren und externe Reize (mit den oben beschriebenen Methoden) auszuschließen und die Ernährung anzupassen. In einigen Fällen benötigen Sie möglicherweise eine symptomatische Behandlung mit Antihistaminika, Hormonarzneimitteln.

Nach Yevgeny Komarovsky findet die Diathese mit dem Alter bei einer überwältigenden Anzahl junger Patienten statt. B. die Bildung von Immunität, als "Debugging" des Verdauungssystems und des Stoffwechselsystems.

http://www.o-krohe.ru/komarovskij/krasnye-shcheki/

Das Kind hat rote Wangen: Ursachen und Behandlung

Die Wangenrötung bei Kindern ist ein Symptom, das auf die Entwicklung einer Krankheit hindeutet. Diese Erscheinungen bei Säuglingen resultieren meistens aus einer allergischen Reaktion auf Nahrung, Milch oder äußere Reize. Ähnliche Anzeichen können aus anderen Gründen auftreten. Die Neigung von Kindern zu allen möglichen Krankheiten aufgrund eines nicht vollständig ausgebildeten Immunsystems.

Viele Eltern glauben, dass das Rouge auf den Wangen ein Zeichen von Gesundheit ist. Aber das Abschälen der Haut, das Auftreten von Hautausschlägen und roten Venen im Gesicht tritt einfach nicht auf. In diesem Fall sollten Sie einen Arzt konsultieren und die Situation nicht ausnutzen, insbesondere wenn die Manifestationen von Juckreiz begleitet sind, das Kind unwohl fühlen und sein Verhalten beeinträchtigen.

Diese Manifestationen können von alarmierenden Symptomen begleitet sein: Fieber, Hautausschlag an anderen Körperteilen, Verhaltensänderungen usw.

Rötung der Wangen bei Kindern und die Bildung einer rauen Kruste auf ihnen ist nicht die Norm. Neben Allergien können diese Manifestationen auf die Entwicklung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Lebererkrankungen, Lungenentzündung, parasitären Invasionen, Gehirninfektionen mit Meningokokkeninfektionen, Funktionsstörungen des Verdauungssystems, Ekzemen und anderen Hauterkrankungen hindeuten.

Wenn Kinder einen Ausschlag an Wangen und Kinn haben, brennen die Ohren und die Nase, steigt die Körpertemperatur an, sollten sie sofort einen Arzt aufsuchen. In keinem Fall kann auf die Selbstbehandlung zurückgegriffen werden, besonders wenn es um Babys geht. Die Haut von Kindern ist sehr empfindlich, daher sollte der behandelnde Arzt die Auswahl der Vorbereitungen für die äußere und innere Anwendung treffen.

Die häufigste Ursache für rote Wangen bei Kindern ist Allergie. Säuglinge können auf Lebensmittel, Medikamente, Haushaltschemikalien, im Wasser enthaltenes Chlor, Pollen und Tierhaare reagieren. Am häufigsten ist die Krankheit Kindern im Alter von 1 bis 5 Jahren ausgesetzt. Ähnliche Erscheinungen sind jedoch bei Babys möglich.

Rote Wangen für Allergien

Wenn ein Kind rote Wangen hat, deutet dies auf die Entwicklung eines pathologischen Prozesses im Körper hin. Ein Hautausschlag ist nur ein äußeres Zeichen einer Allergie. Dies geschieht oft durch das Verschulden der Eltern selbst, die das Baby überfüttern, wodurch mehr Nahrung in seinen Körper gelangt, als er verdauen kann.

Bei Säuglingen entwickelte sich ein Saugreflex. Babys, die Muttermilch bekommen, sind weniger anfällig für übermäßiges Essen und Allergien, da sie durch fleißige Anstrengung ein Sättigungsgefühl erzeugen. "Künstlich" ist viel weniger anstrengend, wenn Sie aus einer Flasche fressen. Sie essen schneller und die Sättigung dauert nur 15 Minuten nach dem Essen.

Neben den geröteten Wangen sind die Symptome einer Allergie bei Kindern: Rauheit und Trockenheit der Haut, Farbveränderung, Erscheinen von Schwellungen, Husten, Schnupfen, tränende Augen.

Wenn Sie die ersten Anzeichen einer Allergie ignorieren und den verursachenden Faktor nicht beseitigen, kann sich die Diathese vor dem Hintergrund entwickeln.

Allergische Dermatitis oder Diathese wird durch die Neigung des Kindes zu allergischen Reaktionen verursacht. Bei Kindern erscheinen sie als rote Flecken auf den Wangen. Die Krankheit kann sich in 3 Jahren und im Säuglingsalter entwickeln. Verstopfte Hautausschläge können sich auf den Hals, den Brustbereich, den Bauch und die Innenseite der Ellbogen ausbreiten.

Manifestationen werden von Juckreiz begleitet, so dass das Kind seine Wangen kratzt, wodurch die Symptome verstärkt werden. Im Laufe der Zeit werden die Flecken verkrustet, ziehen sich ab und werden nass. Neben äußeren Anzeichen können Kinder Verstopfung, abwechselnde Durchfälle, Halsschmerzen, Geschwollenheit und Husten haben.

Abhängig von den individuellen Eigenschaften des Körpers des Kindes und den Faktoren, die die Entwicklung des Prozesses beeinflussen, gibt es verschiedene Arten von Diathese:

  1. 1. Allergisch oder exsudativ katarrhalisch. Am häufigsten manifestiert sich bei Kindern im Säuglingsalter.
  2. 2. hämorrhagisch Es ist durch eine pathologische Prädisposition für Blutungen gekennzeichnet.
  3. 3. Neuroarthritische. Entwickelt mit einer genetisch bedingten Verletzung des Eiweißstoffwechsels im Körper.
  4. 4. Exsudativ oder atopisch. Es ist das Ergebnis einer Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln.
  5. 5. Urinsäure Ursache des Auftretens sind Stoffwechselstörungen bei der Bildung und Filtration von Urin. Begleitet von einer Änderung der qualitativen Zusammensetzung der physiologischen Flüssigkeit und ihrer Menge.

Dies ist eine schwere Erkrankung chronischer Natur, die sich bei Kindern in jedem Alter manifestieren kann. Nach dieser Diagnose werden Babys von einem Allergologen lebenslang aufgeschrieben, um den Verlauf der Erkrankung in Zeiten von Exazerbationen zu überwachen. Viele Menschen identifizieren solche Manifestationen mit Allergien. Trotz der engen Beziehung handelt es sich dabei um verschiedene Pathologien, die sich infolge der Einwirkung derselben Faktoren entwickeln.

Die Ursachen der atopischen Dermatitis sind noch nicht klar verstanden. Tatsache bleibt, dass die Krankheit genetisch bedingt ist. Deshalb haben viele Babys es von den ersten Lebenstagen. Wissenschaftler haben eine Reihe von Genen entdeckt, die die Anfälligkeit des Körpers für die Wahrnehmung einer Reihe chemischer Komponenten kodieren.

Die erhöhte Anfälligkeit des Organismus für Fremdsubstanzen ist auf diese Gene zurückzuführen. Der Anstoß für die Entwicklung einer atopischen Dermatitis ist eine akute Immunreaktion auf den Auslösefaktor, die verschiedene Stimuli und Allergene sein kann.

Atopische Dermatitis hat mehrere Entwicklungsstadien:

  1. 1. Kontakt mit dem Allergen, wodurch die Zellen des Immunsystems aktiviert werden.
  2. 2. Immunentzündung, gekennzeichnet durch die Freisetzung biologisch aktiver Interleukine (Proteine ​​mit immunregulatorischen Eigenschaften). Dadurch werden Entzündungen begrenzt und Schäden an lebenswichtigen Organen verhindert. Diese Reaktion verursacht nachteilige klinische Manifestationen, hat jedoch eine positive Funktion.
  3. 3. Klassische Symptome der Krankheit, begleitet von einer aktiven Entzündung und dem Auftreten der ersten ausgeprägten Anzeichen. Die Dauer dieses Zeitraums kann zwischen 7 und 14 Tagen variieren.
  4. 4. Übergang zur chronischen Form. Das beruhigt das Immunsystem und verringert die Anzahl der toxischen Verbindungen infolge einer allergischen Reaktion. Am Ende des Zeitraums, der 2-3 Wochen dauert, wird die Haut auf den Wangen und anderen betroffenen Körperbereichen gereinigt.
  5. 5. Erlasszeitraum. Dem Kind geht es besser. Es kann zu leichten Hautveränderungen kommen.

Eine weitere Ursache für die Rötung der Wangen bei Kindern ist der systemische Lupus erythematodes. Diese Krankheit wird durch hormonelle Störungen verursacht. Faktoren, die zur Entwicklung der Pathologie beitragen, sind:

  • Sonnenstrahlung;
  • Einnahme bestimmter Medikamente: Tetracyclin-Medikamente, Sulfonamide, Antikonvulsiva;
  • Krankheiten der viralen Ätiologie.

Wenn Lupus auf der Haut eines kranken Kindes vorhanden ist, treten Urtikaria, Erythem mit Exsudat und Schwellungen auf. Es können Infiltrate (Ansammlung von mit Blut und Lymphe vermischten Zellelementen) mit nekrotischen Ulzerationen und Vesikeln auftreten, nach denen Narben und Pigmentflecken auf der Haut verbleiben. Zusätzlich zu den Wangen können Lokalisierungsbereiche für Infiltrate sein: der Brustbereich, die Hände und andere Teile des Gesichts

Lupus erythematodes ist eine gefährliche Erkrankung, bei der innere Organe betroffen sind. Manifestationen werden begleitet von hohen Temperaturen bis zu 40 Grad, Schwäche und Rötung der Wangen. Bei Fehlen einer angemessenen Behandlung besteht das Risiko, dass die Krankheit chronisch wird.

Solche Manifestationen auf den Wangen bei Kindern können unter dem Namen Rozeola Infektionskrankheiten verursachen. Die Ursache seines Auftretens ist die Einnahme des 6. oder 7. Herpesvirus. Die Übertragung einer Virusinfektion erfolgt durch Tröpfchen aus der Luft.

Nachdem sie in den Körper eingedrungen ist, erscheinen einige Tage später die Anzeichen einer Erkrankung des Säuglings. Die Inkubationszeit für Roseole variiert zwischen 5 und 15 Tagen. Die Krankheit ist durch einen akuten Beginn gekennzeichnet, begleitet von einem Temperaturanstieg von 39 bis 40 Grad und den daraus resultierenden Krämpfen. Drei-Tage-Fieber wird am häufigsten bei Kindern unter zwei Jahren diagnostiziert.

Zunächst gibt es keine anderen Symptome: Babys haben keine laufende Nase, Husten, Nasenatmungsprobleme. Die Abnahme der Temperatur bei Kindern wird nach 3-4 Tagen festgestellt. Danach ist der Körper mit kleinen rosa Flecken bedeckt. In einigen Fällen werden die Symptome durch eine Zunahme der oberen Lymphknoten ergänzt.

In einer solchen Situation ist es zunächst notwendig, eine Diagnose durchzuführen, um die Krankheit zu bestimmen, die die Rötung der Wangen eines Kindes verursacht hat, einen Ultraschall und Röntgenaufnahmen zu machen, um Blut- und Urintests zu bestehen. Bei Allergien ist die Identifizierung und der Ausschluss eines Allergens zwingend.

Diathese bei Kindern verläuft in den meisten Fällen unabhängig. Sie können den Wiederherstellungsprozess beschleunigen, wenn Sie den Rat von Dr. Komarovsky verwenden:

  • versuchen Sie nicht, das Kind zu überfüttern;
  • den Kontakt mit chlorhaltigen Reinigungsmitteln vollständig beseitigen;
  • Verwenden Sie nur gekochtes Wasser.
  • wechseln Sie zu hypoallergenen Gemischen;
  • Minimierung des Verbrauchs von Ziegen- und Kuhmilch;
  • einem Kind keine hellen Textilien zu kaufen, da der Farbstoff Kontaktallergien verursachen kann;
  • in dem Raum, in dem sich das Kind befindet, um optimale Bedingungen zu gewährleisten: Die Lufttemperatur sollte bei einer Luftfeuchtigkeit von 60% zwischen 18 und 20 Grad liegen. den Raum regelmäßig lüften und rechtzeitig nass reinigen;
  • verhindern, dass das Kind über einen längeren Zeitraum überhitzt und schwitzt;
  • Vermeiden Sie die Einnahme bestimmter Medikamente: Antibiotika, antivirale Medikamente, Kräuterabfälle bei Erkältungen, Hustenmittel und Suspensionen, da diese Medikamente Allergien verursachen können.
  • Verstopfung zu beseitigen, das rechtzeitige Entleeren des Darms bei einem Kind zu überwachen, insbesondere wenn es zu allergischen Reaktionen neigt;
  • Folgen Sie einer Diät: schließen Sie von der Diät Süßigkeiten, Mehlprodukte, geräuchertes Fleisch, Salzung, Honig, Nüsse, Kakao, Schokolade, Pilze, Limonade, rote Früchte, Beeren und Gemüse, Fisch, Meeresfrüchte, Fettfleisch, Brühen und Tierfette ab.

Ein Kinderarzt rät dringend davon ab, Allergien mit Hilfe von Volksmitteln zu behandeln. Die Behandlung solcher Manifestationen hängt vom Auftreten zusätzlicher Symptome ab, abhängig davon, welche der folgenden Medikamente verschrieben werden können:

  • antiallergische Medikamente;
  • Abschwellungsmittel;
  • entzündungshemmende Medikamente;
  • Hepatoprotektoren;
  • Medikamente mit antiviralem Wirkspektrum;
  • Glukokortikoide;
  • antithrombotische Mittel usw.
http://pro-allergen.com/u-rebenka-pokrasneli-shheki.html

Ursachen der Wange Rötung bei Kindern

Wenn ein Baby geboren wird, kümmert sich die Mutter sorgfältig um seine Gesundheit, denn das Neugeborene ist wehrlos. Neben der ärztlichen Untersuchung und den klinischen Untersuchungen wird nur die Mutter vermuten, dass es dem Baby nicht gut geht, und wird rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Wenn ein Kind rote Wangen hat, kann die Ursache sowohl bei schweren Erkrankungen als auch bei äußeren Faktoren liegen.

Ursachen der Wange Rötung

  • Physiologisch - natürlich (bei körperlicher Anstrengung, geistiger Anstrengung, Überhitzung), bei der die Rötung sanft in die normal farbigen Hautbereiche übergeht. Es ist in 1-2 Tagen erledigt.
  • Mechanisch - Irritation der Haut durch mechanische Mittel (das Baby rieb sich mit schmutzigen Händen die Wangen, der Wind wehte mit Sand, das Baby kämmte die Stechmücken)
  • Pathologisch - assoziiert mit dem Auftreten pathologischer Prozesse im Körper (Pathologie des kardiovaskulären Systems, Diabetes)
  • Infektiös - verursacht durch einen Erreger eines Dritten oder durch ihn verursacht. Rötung wird mit Ausschlag kombiniert.
  • Allergische Reaktionen - Dermatitis, Allergien, Diathese. Es gibt gleichzeitiges Jucken, Abblättern, Straffheit der Haut, Verletzung der oberen Epithelschichten, Wunden.

Welche Krankheiten verursachen rote Wangen?

Rötung der Wangen ist ein häufiges Symptom bei Säuglingen. In diesem zarten Alter sind alle Veränderungen mit einer scharfen Reaktion des Körpers verbunden. In den meisten Fällen allergisch, aber nicht unbedingt. Dies ist eine Reaktion auf Umweltbedingungen, die physiologische Reaktion des Körpers auf Wetter, Stress, Stress oder eine schwere Krankheit.

Zu letzteren gehören: Masern, Röteln, Lungenentzündung, Empyem, Scharlach. Wenn Sie eine davon vermuten, stellen Sie fest, ob andere Symptome dieser Krankheiten vorliegen.

  • Masern: Hyperthermie, Fieber, Hautausschlag und Rötung im ganzen Körper, Husten ohne Auswurf, laufende Nase, Konjunktivitis, Schwäche.
  • Röteln: Ausschlag und Rötung breiteten sich auf Hals und Kopfhaut aus, Temperatur im vorangegangenen Ausschlag zwei Tage lang auf 38, Nasenkongestion, Konjunktivitis, Husten im Hals, Halsschmerzen
  • Lungenentzündung: blaues Nasolabialdreieck, charakteristisch ausgedrückt bei Anspannung der Gesichtsmuskeln (beim Weinen, Schreien, Saugen, Essen). Fieber, Fieber, trockener Husten, Brustschmerzen, Kehlkopf, schnelle flache Atmung schreiten voran.
  • Empyema: Schüttelfrost, Fieber, starkes Schwitzen, Atemnot, blaue Lippen.
  • Scharlach: Weiß auf der Zunge oder purpurrote Farbe der Zunge, Schälen der Haut des Körpers, Halsschmerzen, allgemeine Vergiftung des Körpers, Hautausschlag in der Leistengegend und an den Gelenken.

Die Rötung der Wangen kann von anderen Krankheiten begleitet sein. Dies ist kein unabhängiges Symptom, sondern eine Methode der Reaktion des Körpers, beispielsweise auf Fieber, Schüttelfrost und vermehrtes Schwitzen.

Was sollten Eltern zuerst tun?

Finden Sie heraus, aus welchem ​​Grund das Kind rote Wangen hat, die Sie so schnell wie möglich brauchen. Zu Beginn sollten Sie Anamnese (Beschreibung der Symptome) zu Hause sammeln. Einfach gesagt: Untersuchen Sie das Baby auf weitere Änderungen und plaudern Sie mit ihm, wenn er sprechen kann. Fragen Sie, ob er sich gut fühlt, nichts tut, er fühlt sich nicht heiß oder kalt.

Erinnere dich an alles, was dem Kind in den letzten Tagen passiert ist. Konzentrieren Sie sich auf das, was vorher nicht da war, denn die Rötung der Wangen ist nur eine Folge, und die Ursache muss unabhängig identifiziert werden.

Wenn kein Grund zur Besorgnis besteht

Sie sollten sich keine Sorgen machen, wenn die Rötung der Wangen kurzfristig ist und mit körperlicher Anstrengung verbunden ist. Zum Beispiel, wenn ein Kind rennt, aktive Spiele spielt, schreit und vor Hitze schwitzt. Wenn das Baby etwas Ernstes hat, werden Sie sicherlich viele verschiedene Symptome feststellen.

Überfütterung

Kann Rötungen verursachen, die häufiger bei künstlich ernährten Babys beobachtet werden. Um das Baby nicht zu überfüttern, muss die Mutter sehen, wie viel das Baby isst und wann es anfängt, Hunger zu bekommen.

In Geburtskliniken wird empfohlen, Babys auf Anfrage zu füttern. Aber Neugeborene können nicht kontrollieren, wann sie bereits voll sind und aufhören zu essen. Bei gesunden Säuglingen entwickelt sich der Saugreflex manchmal so weit, dass sie bereit sind, ununterbrochen zu saugen.

Kinderärzte haben sich immer noch nicht damit einverstanden erklärt, ob sie Babys die Brustwarze empfehlen sollen, aber wenn das Kind unruhig ist und ständig die Brust seiner Mutter benötigt, ist die Brustwarze ein unverzichtbarer Helfer. Eine stillende Mutter kann die Ernährungsrate und den Zeitraum, in dem das Baby Anzeichen von Hunger zeigt, in der Regel etwa drei Stunden nachverfolgen.

Die Aufgabe der Mutter ist es, die Ernährungsrate so zu bestimmen, dass das Kind schluckt, das Hungergefühl jedoch alle 2-3 Stunden anhält. Wenn die Rötung mit abnehmendem Anteil abnimmt, bedeutet dies, dass Sie die Ursache unabhängig voneinander ermitteln und das Problem lösen konnten.

Power

Im ersten Säuglingsjahr beginnen die Eltern, komplementäre Lebensmittel einzuführen. Es ist immer anstrengend für den Körper. Wir müssen lernen, bestimmte Nahrungsmittel zu verdauen. Es gibt ganze Vorteile für den ersten Köder.

Die Nichteinhaltung der Art und Reihenfolge des Beginns der Fütterung des Säuglings kann zu einer Rötung der Wangen führen, wie auf den Fotografien von rötlichen Babys aus Frauenzeitschriften. Darüber hinaus gibt es Produkte, die im Allgemeinen besser nicht an Kinder unter einem Jahr abgegeben werden dürfen, und ältere, um eine streng begrenzte Menge zu geben.

Bei der ersten Fütterung müssen vor allem Produkte in kleinen Dosen in die Nahrung aufgenommen und die Reaktion des Körpers überwacht werden. Wenn der Ausschlag keine Wangen aufgrund von unsachgemäßer Fütterung ist, sollten Sie für eine Weile mit der Innovation aufhören und dann mit anderen Produkten fortfahren.

Wenn das Baby spezielle Mischungen isst, kann die Reaktion auftreten, wenn eine Mischung in eine andere umgewandelt wird. Die Lösung des Problems ist die Ablehnung der Art der Babynahrung, die die Wangenrötung beeinträchtigt hat.

Wenn die Mutter stillt, liegt der Grund in ihrer Ernährung. In den ersten Lebensmonaten muss die Mutter eine Diät einhalten, da jede Abweichung das Kind beeinflussen kann - im Gesicht.

Die Luft

Trockene, schmutzige Raumluft im Winter kann zu Rötungen und trockener Haut führen. Normalerweise errötet und Kinn. Der Raum, in dem das Baby lebt, sollte durch regelmäßige Nassreinigung sauber gehalten und gelüftet werden. Wenn möglich, keine Klimaanlage verwenden, Luftfeuchtigkeit über 50% halten.

Vergessen Sie nicht das regelmäßige Schwimmen.

Überhitzung

Bei Babys kommt es zu Überhitzung, weil der Körper keine Thermoregulation hat. Einwickeln kann die Gesundheit beeinträchtigen. Es kann auch zu einem Hitzschlag aufgrund von Austrocknung und einem längeren Aufenthalt des Babys in der offenen Sonne kommen.

Die dritte Ursache ist eine Krankheit mit hohem Fieber. Überhitzung geht einher mit Anzeichen von Austrocknung, wie Trockenheit der Schleimhäute, Rezession der Fontanel sowie Fieber, schlechter Gesundheit, Schwindel, Schwäche, Übelkeit.

Präventionsmaßnahmen sind folgende: Stellen Sie sicher, dass das Kind nicht ohne Kopfbedeckung auf der Straße ist, insbesondere bei Hitze. Im Sommer sollte die Farbe des Panamas hell sein, die dunklen Oberflächen erwärmen sich schnell.

Der Wasserhaushalt sollte das ganze Jahr über normal sein, besonders im Sommer. Trinken, Schwimmen, Waschen braucht viel und oft. Dr. Komarovsky argumentiert, dass die Norm für Neugeborene eine Lufttemperatur von 19 bis 21 Grad und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 bis 70% ist.

Symptomatische rote Wangen

Die meisten Fälle, in denen das Wangenröten das einzige Symptom ist, haben physiologische Ursachen: Während des Trainings, beim Gehen in der Kälte, bei einer emotionalen Reaktion (Stress, Angst, Peinlichkeit, Scham). Diese Rötung hat nicht nur keine anderen Symptome, sondern vergeht auch recht schnell.

Andere Ursachen sind die Pathologie des Herz-Kreislaufsystems (Rötung der Wangen nur nachts), Diathese, Allergien, mechanische Schädigung der Haut.

Rote Wangen und Fieber

Ein Temperaturanstieg deutet auf einen entzündlichen Prozess oder das Vorhandensein einer Infektion im Körper hin. Sie sollten das Baby sorgfältig untersuchen, um andere Symptome zu erkennen.

Entzündungsprozess kann Kinderkrankheiten sein. Wenn ein Zahn wächst, drückt er das Zahnfleisch von innen heraus, so dass es später beim Zahnen reißt. Das bringt dem Baby und den Eltern viel Ärger.

In jedem Fall kann eine Hyperämie der Wangen eine direkte Folge der Hyperthermie sein, sie kann jedoch auch ein separates Symptom sein. Die Temperatur wird nur dann abgesenkt, wenn sie über 38 Grad liegt. Behandeln Sie Rötung der Wangen Volksheilmittel, Lotionen und Salben auf eigene Faust sollten nicht sein.

Rote Wangen mit Anzeichen von Hautschälen

Die wahrscheinlichsten Gründe für diese Kombination sind Diathese, Allergien, weniger trockene Luft und Reizung bei längerem Kontakt mit Lebensmitteln oder Speichel.

Andere Rötung

Die Rötung des Gesichts oder seiner Einzelteile hat dieselben Gründe wie die Hyperämie der Wangen.

Die folgenden Krankheiten können rote Flecken in der Zunge des Kindes verursachen, zusammen mit einer Rötung der Wangen: Scharlach, Geschlechtskrankheiten, Rachenentzündung, Herpes, Scharlach, Stomatitis, Halskrebs, Kawasaki-Krankheit, die auch die Ursache für rote rissige Lippen ist.

Hals

Wenn Sie zusätzlich zu den roten Wangen noch die Ursachen für einen ständig roten Hals bei einem Kind feststellen müssen, dann müssen Sie zunächst ARVI vermuten. Eine Infektion des Halses führt zu Husten, dann kann eine laufende Nase, Fieber kann beginnen. Anstelle von ARVI kann jede andere Infektionskrankheit erkannt werden, die sich bald als charakteristische Zeichen manifestieren wird.

Wenn die Entwicklung der Infektion nicht beobachtet wird und sich die Symptome nicht ändern, besteht die Gefahr von Nahrungsmittelallergien. Diese Kombination von Symptomen kann auch auf den Zahnen zurückzuführen sein. Wenn ein Kind gebissen wird, kann eine Reihe von Symptomen alles sein, aber das Verhalten des Babys verrät, dass er Schmerzen, Jucken und Unbehagen erlebt.

Diathese

Oft wird die Diathese begleitet von Trockenheit und Verspannungen der Haut auf den Wangen, dem Kinn und dem Boden des Babys, der Bildung einer spezifischen Kruste.

In der Tat ist dies ein Symptom für Störungen des endokrinen Systems, für Immun- und Stoffwechselstörungen. Das heißt, es gibt ständig Verletzungen oder Mängel beim Betrieb dieser Systeme, und ein äußeres Symptom tritt im Moment der Krise auf, wenn die Schutzfunktion des Körpers die Aufgabe nicht bewältigen kann.

80% der Babys haben eine exsudativ-katarrhalische Form der Diathese. Es ist das Ergebnis von Unterernährung, Baby.

Indikationen für das Auftreten dieser Krankheit sind Anomalien während und nach der Schwangerschaft

  1. Geburtsverletzungen und Toxikose während der Schwangerschaft - erhöhen das Risiko einer Prädisposition.
  2. Unsachgemäße Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit (Verwendung von schädlichen und allergenen Lebensmitteln), schädliche Umweltbedingungen.
  3. Ungeeignete Babynahrung. Eine stillende Mutter muss ihre Ernährung überarbeiten, für künstlich ernährte Kinder die Mischung ändern, für ältere Kinder müssen Lebensmittel, die Diathese auslösen, aus der Ernährung entfernt werden.

Bei den meisten Kindern dauert die Diathese bei richtiger Pflege drei bis vier Jahre und hat keine Konsequenzen. In einigen Fällen entwickelt es sich jedoch zu allergischen Erkrankungen: atopische Dermatitis, allergische Rhinitis, Bronchitis, Asthma. Die Bekämpfung von Diathesenmanifestationen erfordert einen integrierten und langfristigen Ansatz. Dies gilt vor allem für Lebensmittel.

Die Bildung einer Diät, die nicht zu Hautausschlag, Hautrötung und Juckreiz führt, sollte gleichzeitig den gesamten Nährstoffbedarf des Körpers decken. Eine solche Diät ist nicht schwierig, aber Produkte, die eine unangenehme Reaktion verursachen, sollten für lange Zeit, vielleicht für mehrere Jahre, eliminiert werden.

Allergie

Die Grenze zwischen Diathese und Allergien ist ziemlich verschwommen. Unter Allergien wird häufig eine Kontaktreaktion verstanden: Waschmittel und Puder, mit denen die Oberflächen gewaschen und Unterwäsche des Babys gewaschen werden, schmutzige Luft, schlechte Kosmetikprodukte, Windeln, Chlor in Wasser und Haushaltschemikalien, alte staubige Plüschspielzeuge, synthetische Stoffe und Farbstoffe.

Wenn ein Kind eine Allergie hat, muss das Allergen immer gefunden und beseitigt werden, da die Krankheit chronisch werden kann. Zur Behandlung von Diathese und allergischer Dermatitis verwendet:

  • Kräuterbäder mit Kräutern: Serien, Kamille, Salbei
  • Heilsalben, hormonell und nicht hormonell (nach Rücksprache mit einem Arzt).
  • Diät, Hygiene, Ablehnung des Allergens.

Roseola

Diese Infektionskrankheit tritt bei Kindern unter 2 Jahren auf. Es beginnt mit einem zweitägigen Fieber mit einer Temperatur von 39 und darüber. Nachdem die Temperatur im Gesicht gesunken ist, beginnt ein Ausschlag in Form von Punkten oder kleinen Flecken. Es verteilt sich dann im ganzen Körper, aber nicht immer. Die Behandlung mit Roseola ist die gleiche wie bei ARVI.

Wurminvasionen

Begleitsymptome bei Kindern mit Helminthiasis sind:

  • unruhiger Schlaf, Stimmungen;
  • Husten ohne Erkältungssymptome;
  • Gewichtsreduzierung;
  • Schwäche;
  • Störung des Darms.

Kinderkrankheiten

Kinderkrankheiten können viele verschiedene Symptome enthalten oder nur einige davon. Die Hauptsymptome sind: schlechtes Benehmen, Schwellung des Zahnfleisches, vermehrter Speichelfluss, weshalb das Kind oft ein rotes Kinn hat.

Eltern können selbst nicht bemerken, wie sie das Baby ständig säubern, indem sie sich die Wangen und das Kinn an den roten Flecken reiben. Zusätzlich zu den Symptomen des Zähnens können hinzugefügt werden: Hyperthermie, Rötung des Halses, Husten, Schnupfen, beeinträchtigter Stuhl.

Lupus erythematodes

Dies ist eine Autoimmunerkrankung - eine Verletzung des Immunsystems des Körpers, die zu seiner Selbstzerstörung führt. Charakterisiert durch die Produktion von Antikörpern gegen die eigene Haut, die zu einer Hyperämie, Hautausschlag führen. Flecken treten in einer Vielzahl auf oder verschmelzen umgekehrt zu einer, aber sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich in Bezug auf gesunde Haut deutlich unterscheiden.

Die Rötung der Wangen und der Nase hat die Form eines Schmetterlings. Ähnliche Symptome: Gelenkschmerzen, hohes Fieber. Die Behandlung wird von einem Arzt verordnet, in der Regel Corticosteroidhormone, Immunsuppressiva, Vitamine.

Atopische Dermatitis

Dies ist eine allergische Reaktion auf ständigen Kontakt mit dem Allergen: Parfüm, Farbe, Medikamente, Tuch, Abgase. Manifestiert durch Hautausschlag, Juckreiz, Hautschälen, Akne.

Zur Behandlung müssen Sie das Allergen testen und dann die Empfehlungen des Arztes befolgen. Atopische Dermatitis ist eine Anfälligkeit, die nicht verschwindet, weshalb Sie Allergene ein für alle Mal loswerden müssen.

Ekzem

Hautausschlag an Wangen und Händen, der sich in Form von Rötungen und kleinen Blasen äußert, die platzen und zu mikroskopisch kleinen Geschwüren werden. Ekzem verursacht Juckreiz und Brennen. Hat eine allergische oder ansteckende Natur. Erfordert die Konsultation eines Dermatologen, Durchführung von Tests zur Ermittlung und Beseitigung der Ursache.

Was zu tun ist?

Wenn die Rötung der Wangen durch Symptome ergänzt wird, die auf die Krankheit hindeuten, oder zumindest Paniksymptome bei den Eltern verursachen, sollten Sie einen Kinderarzt oder Dermatologen konsultieren. Wenn nicht, dann beobachten Sie das Baby und versuchen Sie, die Ursache selbst zu bestimmen, denn Sie wissen viel mehr über das Leben des Kindes als den Arzt.

Tipps

Die richtige Kinderbetreuung verringert das Risiko von roten Wangen und damit verbundenen Ängsten.

Präventive Maßnahmen sind wie folgt:

  • gesunde Nahrung für Mütter und Kinder, Weigerung, Babys Kuh- und Ziegenmilch, Erdbeeren, eine große Anzahl von Zitrusfrüchten und andere Produkte zu füttern - Allergene;
  • hypoallergene Pulver und Detergenzien;
  • regelmäßige Lüftung und Nassreinigung des Hauses;
  • Hygieneverfahren jeden Abend;
  • die Verwendung von natürlichen Stoffen für Babybekleidung;
  • Isolierung von Gebäuden und anderen chemisch aktiven Materialien;
  • Vitamintherapie, Spaziergänge an der frischen Luft;
  • ärztliche Untersuchungen, Impfung.

Was tun, wenn Rötungen und Rauheiten auf den Wangen nicht bestehen?

Wahrscheinlich funktioniert ein unentdecktes Allergen. Es ist an der Zeit, einen Allergiker zu kontaktieren und sich testen zu lassen.

Drogentherapie und Behandlung zu Hause

Bei der häuslichen Behandlung werden vorbeugende Maßnahmen und das Baden mit Kräutern angewendet, die Entzündungen und Schwellungen reduzieren und die Heilung beschleunigen. Dies ist Kamille, Salbei, Eichenrinde. Wenn dies nicht hilft, ist es besser, die Selbstbehandlung nicht fortzusetzen und einen Kinderarzt zu konsultieren.

http://pups.su/bolezni/krasnye-shheki-u-rebenka.html

Hat das Kind rote Wangen?

Rötliche Kinderwangen sind ein Zeichen für Gesundheit und Durchblutung. Das haben unsere Großmütter in der Jugend gedacht. Zu dieser Zeit sahen niedliche, rotwangige Babys die Menschen mit zahlreichen Plakaten und Schildern an.

Die moderne Pädiatrie ist jedoch nach vorne gekommen und hat bewiesen, dass die roten Wangen bei Kindern nicht immer die Norm sind. Wenn das Kind von einem Frost kam oder rannte, sprang es, es fühlte sich heiß an und er hatte ein gesundes Glühen - das ist eine Sache. Aber wenn dieses Erröten ohne objektiven Grund für ein "gesundes Erröten von Kindern" aus dem Nichts auftaucht und nicht sehr gesund aussieht, können wir hier über Diathese sprechen.

Was soll ich tun, wenn mein Kind rote Wangen hat?

Wie Diathese ist und wie Diathese bei Kindern aussieht, wissen leider nicht alle Mütter, und wenn sie sehen, dass das Kind rote Wangen hat, geraten sie sofort in Panik und suchen nach Medikamenten für diese Krankheit. Um Fehler zu vermeiden, wenn das Kind rote Wangen hat, ist es notwendig, zu verstehen, um was für einen Angriff es sich handelt.

Ich möchte nur sagen, Diathese ist keine Krankheit. Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet "Diathese" die Neigung oder Prädisposition für etwas. Diathese ist daher keine Krankheit, sondern ein Indikator für die Anfälligkeit eines Kindes für bestimmte Krankheiten. Daher wird die Frage, wie Rötungen während der Diathese bei einem Kind geheilt werden können, nicht beantwortet. Diathese kann nicht geheilt werden! Demnach können Sie eine Diagnose stellen und die Krankheit heilen, auf die er zeigt.

Ursachen der Rötung der Wangen bei einem Kind

Es gibt drei Hauptursachen oder Arten von Diathese:

  • Neuroarthritische.
  • Lymphatisch-hypoplastisch
  • Exsudativ-Katarrhal (allergisch).

In der Natur gibt es meistens den letzten Typ, nämlich allergische Diathese. Wir reden über ihn. Normalerweise tritt eine solche Diathese bei Kindern unter einem Jahr auf und kann an den folgenden Symptomen erkannt werden.

Symptome der Diathese

  • Rötung auf den Wangen. Die Diathese im Gesicht des Kindes manifestiert sich in Form der Bildung roter Flecken, die sich dann ablösen und jucken.
  • Hautausschlag am Körper. Neben den Wangen können Rötungen an verschiedenen Körperstellen auftreten: an den Falten der Gliedmaßen, am Gesäß, am Bauch usw.
  • Jucken Die geformten Tafeln bereiten dem Kind viele Unannehmlichkeiten. Sie jucken ständig. Das Baby beginnt zu jucken und kapriziös zu sein.
  • Trockene Haut und Risse.
  • Wunden

Wir haben herausgefunden, wie die Diathese des Kindes aussieht. Sprechen wir jetzt über die Gründe, warum eine allergische Diathese auftreten kann.

Ursachen der Diathese

  • Unsachgemäße Ernährung. Das Essen eines Kindes oder einer stillenden Mutter in Lebensmittelprodukten, die Allergene sind, kann zu einer Rötung der Wangen des Babys führen.
  • Hautkontakt mit Allergen. Es kann Waschmittel, Creme, Shampoo, Seife usw. sein.
  • Allergie gegen Atmungsorgane. Es kann auch eine Reaktion auf Haushaltschemikalien, Mamas Parfüms und mehr sein.

Diathesenprävention in der Kindheit

Aus den oben genannten Gründen kann eine Reihe von Maßnahmen ergriffen werden, um das Auftreten von Diathese bei Kindern unter einem Jahr und älter zu verhindern.

Die Verhinderung von Diathese im Kindesalter besteht also darin, die folgenden Regeln so weit wie möglich zu beachten:

Essen Sie richtig

  • Führen Sie neue Produkte sehr sorgfältig in die Ernährung des Kindes ein, d. allmählich und je nach Alter.
  • Eine stillende Mutter muss sich an eine Diät halten, dies ist besonders in den ersten Lebensmonaten eines Kindes wichtig. Neue Produkte werden ebenfalls schrittweise eingeführt.
  • Wenn einer der Eltern gegen ein bestimmtes Lebensmittelprodukt allergisch ist oder war, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Kind es erbt. Daher werden im Allgemeinen mehr allergene Produkte eingeführt.

Die richtige Auswahl an Haushaltschemikalien

  • Pulver zum Waschen von Babykleidung sollte nur kindisch sein, d.h. hypoallergen.
  • Seife, Shampoo, Schaumbad, Creme, auch Kinder kaufen, experimentieren Sie nicht mit Herstellern. Es ist besser, ein seriöses Unternehmen zu wählen und seine Produkte einzusetzen.
  • Zum Maximum weitere Allergene ausschließen. Mutter sollte auf Parfum, Haarspray usw. verzichten. Sprühen Sie sie nicht in der Nähe des Kindes.

Zusammenfassend Wenn Sie die Symptome einer Diathese bei einem Kind im Gesicht oder an anderen Körperteilen bemerkt haben, fragen Sie sich nicht, wie Sie das Kind heilen können. Die so genannte Diathese existiert nicht und bedarf keiner Behandlung. Aber das Auftreten von Rötungen im Gesicht und Körper des Kindes zeigt an, dass er eine andere verborgene Krankheit hat. Ärzte sollten Krankheiten behandeln! Wenn eine Diathese bei einem Kind auftritt, ist es erstens erforderlich, die Gründe zu ermitteln, warum das Kind rote Wangen oder Ausschläge am Körper hat, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen und zweitens einen Kinderarzt zu kontaktieren.

http://bestkroha.ru/zdorove-rebenka/86-u-rebenka-krasnye-schechki

Mögliche Ursachen für rote Wangen bei Säuglingen

Die Philosophiedoktrin des berühmten Kinderarztes Komarovsky bekräftigt: Der Himmel sollte sich in den Augen des Kindes widerspiegeln, nicht das Leiden.

Der kleine Mann ist aber genau so, auch wenn seine Wangen rot sind und der ganze Körper gewaltsam gegen gewalttätige elterliche Fehler protestiert. In seinem vorwurfsvollen Blick strahlt die unendliche Liebe und das Vertrauen in alles, was scheint, immer noch, was den Himmel bedeutet.

Die Augen an die Eltern gerichtet, drücken mehr aus als eine Sprache, die nicht dem Willen des Willens unterliegt: Ich glaube, Sie werden zurechtkommen.

Mögliche Probleme und deren Lösung

Das Credo des berühmten Arztes lautet: Es gibt keine Diagnose wie „Diathese“ - es gibt das Konzept der „allergischen Dermatitis“, die den Zustand der roten Wangen bei Säuglingen und älteren Kindern zum Ausdruck bringt, jedoch noch nicht im Schulalter.

Die Hauptgründe dafür sind die Faktoren:

  • genetische Determinanten (Konditionalität);
  • Überfütterung oder unausgewogene Ernährung;
  • allergische Reaktion auf die Wirkung von in Nahrungsmitteln enthaltenen Erregern, eingeatmete Luft, an den Körper angrenzende Kleidung.

Video von Dr. Komarovsky:

Überfütterung

Wenn ein fünf Monate altes Baby, das künstlich ernährt wird, gleichzeitig einen punktierten Hautausschlag auf beiden Wangen hat und in ein festes rotes Feld von enormer Größe übergeht, kann dies als Beweis für den Überfluss an leicht verdaulichen Zuckerkohlenhydraten in Lebensmitteln dienen.

Sie beeinflussen die Permeabilität der Kapillarwände mit der anschließenden Freisetzung von Plasmaproteinen nicht nur in den Zwischenraum, sondern auch direkt auf die Hautoberfläche, was zu purpurfarbenen Wangen führt, deren Oberfläche sich "staubt" und unerträgliches Jucken, was die Hände des Babys mit Handschuhen versehen muss. er kämmte sein Gesicht nicht bis zum Blut.

Das Ergebnis ist außerdem eine elementare Überfütterung - ein Überangebot an Lebensmitteln, das vom Körper zwar absolut nicht benötigt wird, aber nicht entfernt werden kann. Die reichlich aufgenommenen Lebensmittel werden nicht verdaut, sie werden einfach im Darm fermentiert und verrotten, wodurch Substanzen, die die Durchlässigkeit der Gefäßwand erhöhen, in das Blut gelangen.

Bei Überfütterung steigt die Belastung der Verdauungsorgane, insbesondere der Bauchspeicheldrüse und der Leber, an und nimmt dem Körper die Kräfte, die für andere Aufgaben erforderlich sind. Im Hinblick auf die Freisetzung biologisch aktiver Substanzen in das Blut durch diese Drüsen (wie auch andere verwandte Substanzen) ändern sich gleichzeitig biochemische Reaktionen auf der Ebene des Gewebes, was nicht nur dazu führt, dass der Körper eine ungerechtfertigte Brüchigkeit erreicht, sondern auch das Immunsystem als lokal schwächt so und allgemein.

Die Lösung für dieses Problem besteht darin, mein Kind mit einer Abnahme des Volumens an Nahrungsmitteln zu revidieren, wobei während des künstlichen Fütterns eine Flasche mit einem Sauger verwendet wird, deren Öffnung es dem Kind nicht erlaubt, die gesamte Mischung mit einer "Salve" zu verbrauchen, wodurch es dazu gezwungen wird, Kraft für das eigene Füttern aufzuwenden.

Allergie

Ein gestilltes Baby kann sicher allergische Reaktionen vermeiden, die mit einer unnatürlichen Lebensmittelzusammensetzung verbunden sind. Aber das Auftreten eines roten Fleckes auf der Wange (genauer gesagt auf beiden mit symmetrischer Anordnung) beim Kind ist schwer zu vermeiden, wenn die Muttermilch nicht ausreicht und die Kühe beginnen, Kuh oder Ziege zu verwenden.

Ihre Proteinzusammensetzung, die entwickelt wurde, um ein völlig anderes (nichtmenschliches) Kalb zu versorgen, bewirkt eine Reorganisation vieler Mechanismen, die von der Natur selbst festgelegt werden, da sie sich in einfache Verbindungen spalten müssen, die für die Moleküle des menschlichen Körpers schwierig sind.

Einige Verbindungen (wie z. B. Kaseinproteinmoleküle) stehen nicht nur im Widerspruch zu den Bedürfnissen des Organismus, sondern schon der Versuch, sie in den Stoffwechsel einzubauen, führt zu einem direkten Konflikt in Form einer Antigen-Antikörper-Reaktion.

Neben der Hautreaktion (mit dem Auftreten von Flecken, Blasen, Vesikeln) manifestieren sich Störungen durch:

  • Verdauung (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Kontraktionen, Koliken im Magen);
  • Atemwege (Bronchospasmus, Husten, Niesen, laufende Nase, Tränenfluss);
  • Herz- und Gefäßaktivitäten (Herzklopfen, Blutdruckabfall, Veränderungen der Impulseigenschaften);

Allgemeine toxische Anzeichen für ein Kind äußern sich in Begleitsymptomen: Ikterus, Vorhandensein von Blut im Stuhl, fortschreitender Gewichtsabnahme und geistige Behinderung, bei Erwachsenen aber Urtikaria, Konjunktivitis, Rhinitis und andere Veränderungen der Schleimhäute, die zur Unmöglichkeit ihrer Funktionen führen (und in schweren Fällen - zur Androhung von Laryngismus und Asphyxie).

Nicht weniger gefährlich ist eine Allergie als Folge eines Kontakts mit chemisch aktiven Substanzen, die in der Zusammensetzung von Waschmitteln oder anderen Textilien in der Rezeptur für Kinderkleidung, in erster Linie chlorhaltigen Substanzen enthalten, Materialien für die Herstellung von Spielzeug und Pflegeartikeln und dergleichen.

In diesem Fall ist es erforderlich, das Haus von den Produkten zu befreien, die eine Reaktion hervorrufen können. Befolgen Sie die Regeln für das Waschen von Kinderkleidung. Wenn Sie die Klinik besuchen, testen Sie es mit der vom Arzt gewählten Methode, je nach Alter des Kindes.

Power

Neben den offensichtlich fremden Nahrungsmittelproteinen sind Nahrungsmittelallergien in Form von Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmittelgruppen möglich:

  • Zitrusfrüchte;
  • Beeren (insbesondere Erdbeeren);
  • schokolade;
  • Liebling

Diese Kategorien von Lebensmitteln enthalten entweder energiereiche Verbindungen oder Mikrodosen von Substanzen, die vom Körper als fremd wahrgenommen werden und daher der Zerstörung unterliegen. Wenn dies nicht möglich ist, werden sie isoliert und anschließend in den relevanten Körperstrukturen konserviert.

Es ist eine Bedrohung sowohl für die unabhängige Ernährung des erwachsenen Kindes als auch für das Stillen, wenn die Mutter gesalzene, geräucherte, würzige, fetthaltige, gebratene Lebensmittel mit dem anschließenden Auftreten ihrer Bestandteile in der Zusammensetzung der Muttermilch konsumiert.

Übrigens hat das Baby mit Beginn der Kinderkrankheit oft rote Wangen und Kinn. Es ist nicht gefährlich, diese Reizung der Haut ist reichlich fließend und Speichel, was seine chemische Zusammensetzung und Eigenschaften verändert hat.

In allen anderen Fällen ist es notwendig, alle möglichen Allergene, die in die vom Kind verzehrten Lebensmittel gelangen, zu identifizieren, gemeinsam mit dem Ernährungsberater des Kindes das Stillmenü der Mutter sorgfältig zu überprüfen, das Ernährungsschema des selbsternährenden Kindes unter Änderung der Dosis zu korrigieren und bekannte Allergene auszuschließen.

Die Verwendung von Sorbentien kann auch den Zustand verbessern, da sie die Absorption gefährlicher chemischer Verbindungen verhindern.

Video von Dr. Komarovsky:

Die Luft

Wenn es bei der Variante mit der Reaktion auf die Lebensmittelbestandteile ausreicht, diese von der Diät auszuschließen, dann ist bei der Variante mit Inhalation von Allergenen durch den Luftstrom die Situation komplizierter.

Es ist notwendig, die Atmungsorgane (Atemwege) vor den Auswirkungen von Pollen von Blütenpflanzen sowie von anderen Substanzen zu isolieren, die während der Atmung in den Körper gelangen:

  • rauch gerauchte zigaretten;
  • Staub jeglicher Zusammensetzung (Teppich, Möbel, Buch);
  • Staubpartikel, die beim Waschen in die Luft gelangen, das Geschirr abwaschen und Reparaturen durchführen.

Auf dieselbe Weise dringen Mikropartikel aus Exkrementen, Daunen, Wolle, Federn von Haustieren und Vögeln für Fische, Schildkröten und andere Lebewesen in den Körper ein.

Um den Effekt von Atemwegsallergien zu vermeiden, sollten Sie zusätzlich zum mechanischen Atemschutz (Tragen einer Maske) eine Studie an Allergenen mit der Methode pädiatrischer allergologischer Panels oder einer anderen vom Kinderarzt vorgeschlagenen Methode durchführen.

Anschließend wird, falls möglich, eine hyposensibilisierende Therapie durchgeführt, in anderen Fällen ist die Verwendung von Antihistaminika in einer für die Anwendung geeigneten Tablettenform unvermeidlich, wobei die empfohlenen pädiatrischen Dosierungen beibehalten werden.

Atopische Dermatitis

Das Auftreten einer rauen Stelle auf der Wange am Säugling kann das Aussehen von

Die Grundlage jeder Pathologie im Körper des Körpers, die sich auf der Haut manifestiert, ist die zu starke Reaktion zellulärer Strukturen, die die innere Umgebung vor Substanzen und Objekten fremder Natur schützen, die einen Konflikt auf der Ebene der Antigen-Antikörper-Reaktion hervorrufen können, der entweder unmittelbar oder unmittelbar sein kann verzögerter Typ.

Ebenso wichtig ist das Immunitätsniveau des Körpers, das zunächst sowohl auf der genetischen Ebene niedrig ist, als auch aufgrund der im Körper ablaufenden Vorgänge (Krankheiten, Mangelzustände, Stress) abnimmt.

Die Natur der atopischen Dermatitis ist das Vorhandensein dieser beiden Faktoren, die an dem Auftreten einer Hautreaktion auf ein fremdes oder eigenes Protein oder eine andere biochemisch aktive Verbindung beteiligt sind, im Körper eines Säuglings.

Das Ergebnis einer hormonellen und biochemischen Umstrukturierung des Körpers wird zum Auftreten von Windelausschlag mit Rötung im Alter von 2-3 Monaten im Bereich der Falten und auf zarten Hautbereichen, die sich dann zu weinenden Foci entwickeln.

Eine Manifestation auf den Wangen ist das Abblättern und die Rauhigkeit der Haut mit einem Farbumschlag in ein leuchtendes Rot. Der Bereich der Augenbrauen und Haare am Kopf wird durch die Bildung von "milchigen" Krusten gekennzeichnet. Nachdem der Prozess im Gesicht begonnen hat, ergreift er den Körper und intensiviert sich in der zweiten Lebenshälfte.

Um die Lebensqualität des Patienten zu verbessern, müssen alle möglichen allergenen Substanzen sowohl aus der Nahrung als auch aus dem alltäglichen Gebrauch im Allgemeinen ausgeschlossen werden. Um eine Infektion der Läsionen zu vermeiden, sollten Sie Vorsichtsmaßnahmen treffen - Fäustlinge an den Händen Ihres Kindes anlegen, um ein Auskratzen der Ausschläge zu verhindern, kompetente Behandlung der betroffenen Haut mit den von Ihrem Arzt empfohlenen Pflegeprodukten durchführen.

Alle Kinder, die an dieser oder jener Hautläsion leiden, sollten aufgefordert werden, sich einer allergologischen Untersuchung zu unterziehen, entweder mit Hauttests oder einem Bluttest auf den Gesamtwert von Immunglobulin E oder auf eine andere vom Diagnostiker empfohlene Methode.

http://allergia.life/simptomy/na-lice/krasnye-shheki-u-grudnichka.html
Weitere Artikel Über Allergene