Rote geschwollene Stellen am Körper

Sie können das Auftreten roter Flecken auf dem Körper verschiedenen Gründen zuordnen. Sie können über das Vorhandensein von Allergien, Infektionskrankheiten, Dermatitis und vielen anderen Faktoren sprechen. Wenn der erste Ausschlag von roten geschwollenen Flecken auf dem Körper auftritt, sollte daher ein Dermatologe oder Therapeut kontaktiert werden.

Es war eine rote geschwollene Stelle auf der Haut

Die Haut spiegelt das Innenleben des Körpers wider. Und deshalb, wenn die Arbeit eines der Systeme gestört ist, treten äußere Symptome auf, in diesem Fall - das Auftreten von geschwollenen Flecken auf der Haut.

Ursachen von Flecken:

  • Infektionskrankheit
  • Versagen im vegetativen System.
  • Berauben
  • Allergische Reaktion
  • Anzeichen einer Entzündung des Bindegewebes.

Das Auftreten von Flecken ist inhärent bei Infektionskrankheiten wie Windpocken, Masern, Röteln und Scharlach.

Vor dem Hintergrund einer Störung des Gefäßsystems - Angst, Erregung, Depression - können gelegentlich geschwollene Stellen auftreten. Sie verursachen keine ernsten Bedenken, weil sie sich nicht kümmern und auf eigene Faust weitergeben.

Allergie-Patches können je nach Krankheitsgrad sowohl große als auch kleine Größen erreichen. Neben Flecken können Blasen auftreten.

Nach Insektenstichen bleiben juckende rote Flecken zurück. Bei ständigem Kratzen können sie anschwellen und bluten.

Unter den entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes strahlt Lupus erythematodes aus. Die Flecken haben klare rote Ränder mit blasser Mitte.

Rote geschwollene Stellen an den Beinen

Das Auftreten von Flecken auf den Beinen verursacht viele Beschwerden, da diese normalerweise von Juckreiz und schmerzhaften Empfindungen begleitet werden.

Die Ursache für geschwollene Stellen an den Beinen:

  • Fußpilz. Juckt zwischen den Fingern, begleitet von der Niederlage der Nagelplatten und dem Auftreten roter Flecken. Der Pilz kann sich auf beide Zehen ausbreiten.
  • Psoriasis Es ist leicht zu diagnostizieren, da Psoriasis-Flecken an den Extensorteilen des Körpers auftreten. Neben den Beinen betrifft die Psoriasis auch die Kopfhaut.
  • Rosa Flechten Bezeichnet eine Vielzahl von Mykosen der Haut. Pilzläsionen der Haut werden für andere nicht als gefährlich angesehen.
  • Ekzem Es hat eine akute und chronische Form. Blasen können sich zusammen mit Flecken bilden. Wenn die Haut mit der Kleidung in Kontakt kommt, kommt es zu einer Reizung.
  • Atopische Dermatitis Rote geschwollene Stellen schuppig. Reagieren Sie auf Temperaturänderungen.

Neben diesen Erkrankungen können Flecken mit Krampfadern, Lupus und anderen Krankheiten auftreten.

Roter geschwollener Fleck an Hand

Das Auftreten eines roten geschwollenen Flecks hat ähnliche Ursachen wie Flecken an den Beinen. Ein Fleck an der Hand kann aufgrund solcher Erkrankungen auftreten:

  • Kontaktdermatitis. Erscheint als Folge eines Kontaktes mit dem Allergen, was zu einem roten Fleck führt.
  • Psoriasis Ein beliebter Spot für Spots sind die Ellbogen. Sie können sich ablösen oder feucht sein.
  • Stress Ständige Bewegung kann Hautausschläge verursachen. Sie unterscheiden sich von anderen Stellen, indem sie sich selbst übergeben.
  • Allergie Flecken erscheinen sowohl in der Nahrung als auch bei jeder Reaktion.
  • Infektionen Windpocken, Masern, Röteln.
  • Insektenstiche Flecken können auftreten, wenn sie von Stechmücken, Zecken und anderen blutsaugenden Tieren gebissen werden.

Warum jucken geschwollene Stellen an den Händen?

Geschwollene Stellen an den Händen werden in der Regel von Juckreiz begleitet. Dies ist auf lokale Hautreizungen zurückzuführen. Flecken haben Schuppen, die abblättern und Juckreiz verursachen.

Es besteht die Gefahr von Infektionskrankheiten und Pilzerkrankungen der Haut. Zur gleichen Zeit gibt es Pusteln und Geschwüre, die ständig jucken und jucken. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und Entzündungen rechtzeitig zu behandeln.

Rote geschwollene Stellen am Körper eines Kindes

Sowohl Erwachsene als auch Kinder haben ähnliche Ursachen für geschwollene rote Flecken. Ursachen von geschwollenen Stellen:

  • Allergie Aufgrund der schwachen Immunität bei Kindern reagiert die Haut auf viele äußere Reize - Tierhaare, Puder, Salben.
  • Insektenstiche Bei Insektenstichen treten Flecken auf. Das Kind beginnt oft, sie zu kratzen, wodurch seine Haut irritiert und verletzt wird.
  • Windpocken Bei dieser Krankheit breiten sich die Flecken im ganzen Körper mit Juckreiz aus. Es ist eine gefährliche Infektionskrankheit.
  • Gefäß- und Kreislauferkrankungen. Flecken entstehen infolge zahlreicher Blutungen unter der Haut. Es gibt Schmerzen im Bereich von Hautausschlag und Juckreiz.
  • Roseola Es zeichnet sich durch hohe Temperaturen aus, nach denen sich zahlreiche Hautausschläge am Körper ergeben. Verursacht durch das Herpesvirus.
  • Erythem Ein pathologischer Zustand, bei dem es zu zahlreichen Ausbrüchen mit unregelmäßigen Konturen kommt. Der Ausschlag verschwindet in 15 Tagen.

Daher treten aus vielen Gründen geschwollene Stellen auf der Haut auf. Daher ist es wichtig, sofort einen Spezialisten zu kontaktieren und sich auf Antikörper untersuchen zu lassen oder sich einer Differenzialdiagnose von einem Arzt zu unterziehen.

http://derma-wiki.ru/krasnye-pripuxshie-pyatna-na-tele/

Rote und aufgeblähte Flecken

Verwandte und empfohlene Fragen

46 Antworten

Website durchsuchen

Was ist, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe?

Wenn Sie unter den Antworten auf diese Frage nicht die erforderlichen Informationen gefunden haben oder wenn sich Ihr Problem geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, versuchen Sie, eine weitere Frage an den Arzt zu richten, wenn es sich um die Hauptfrage handelt. Sie können auch eine neue Frage stellen, und nach einiger Zeit werden unsere Ärzte diese beantworten. Es ist kostenlos Sie können auch nach ähnlichen Informationen in ähnlichen Fragen auf dieser Seite oder über die Suchseite suchen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns in sozialen Netzwerken Ihren Freunden empfehlen.

Medportal 03online.com führt medizinische Konsultationen in der Art der Korrespondenz mit Ärzten vor Ort durch. Hier erhalten Sie Antworten von echten Praktikern in Ihrem Bereich. Derzeit kann die Beratung vor Ort auf 46 Bereiche erhalten: Allergologen, Venerologie, Gastroenterologie, Hämatologie und Genetik, Frauenarzt, Homöopath, Dermatologe Kinder Gynäkologen, Kinder Neurologe, Kinderchirurgie, Kinder-Endokrinologen, Ernährungswissenschaftler, Immunologie, Infektionskrankheiten, Kardiologie, Kosmetologie, Laura, Mammologe, Rechtsanwalt, Narkologe, Neuropath, Neurochirurg, Nephrologe, Onkologe, Onkologe, Orthopäde, Augenarzt, Kinderarzt, Plastischer Chirurg, Proktologe, Psychiater, Psychologe, Pulmonologe, Rheumatologe, Radiologe, Sexologe-Androloge, Zahnarzt, Urologe, Apotheker, Kräuterkundler, Phlebologe, Chirurg, Endokrinologe.

Wir beantworten 95,59% der Fragen.

http://03online.com/news/krasnye_i_vzdutye_pyatna/2014-6-25-26617

Rote Flecken auf der Haut

Rote Hautflecken treten bei Kindern und Erwachsenen unabhängig vom Geschlecht auf. Sie weisen auf verschiedene Erkrankungen viraler, bakterieller oder pilzlicher Art hin. Ein Ausschlag kann auf eine allergische Reaktion, Psoriasis oder bösartige Prozesse hindeuten.

Manchmal ist der Ausschlag von Juckreiz und Schmerzen begleitet, die Temperatur kann ansteigen und sich die Gesundheit verschlechtern. Bei den ersten Symptomen müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Verursacht bei Erwachsenen

Ein roter Hautausschlag tritt aus verschiedenen Gründen bei Erwachsenen auf. Einige von ihnen verursachen zusätzliche Symptome, die Krankheit selbst ist schwerwiegend. Andere Arten von Pathologien vergehen schnell, auch ohne Behandlung.

Die Hauptgründe für das Auftreten von Flecken sind folgende:

  • Allergische Reaktionen - Wenn der Körper einem Reiz ausgesetzt wird, reagiert er mit offensichtlichen Symptomen. Auf der Haut sind hellrote Läsionen, sie jucken. Beginnt zu reißen, laufende Nase, Husten. In schweren Fällen sind Schwellungen und Würgen wahrscheinlich. Die Reaktionen dauern an und nehmen zu, solange der Körper von einem Reiz betroffen ist.
  • Insektenstiche - oft haben Insekten kaum Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Das Gift einiger Arten ist jedoch gefährlich, es kann allergische Reaktionen hervorrufen (Wespen, Bienen, Hummeln). Ödematöse Schwellung tritt nach den Bissen auf.
  • Pilzinfektion - Pilze leben in jedem Körper, aber in günstigen Situationen beginnen sie sich zu vermehren. Es bilden sich rötliche oder dunkle Flecken, meist sind sie in der Leistengegend lokalisiert.
  • Virusinfektionen - einige Viren verursachen einen Hautausschlag: Windpocken, Masern. Das Virus breitet sich durch das Blut aus, der Körper reagiert mit Hautausschlägen, Fieber und Schwäche.
  • Bakterielle Infektionen - Bei Syphilis (verursacht durch das bleiche Treponema) ist der Patient besorgt über den Hautausschlag. Hautausschlag bei Einnahme durch andere Bakterien beobachtet.

Bei Kindern und Neugeborenen

In der Medizin gibt es über 100 Krankheiten, die bei Kindern rote Flecken verursachen. Die Ursachen für Hautausschläge sind ähnlich wie bei Erwachsenen. Jede Krankheit ist zusätzlich zum Hautausschlag durch zusätzliche Symptome gekennzeichnet.

Die Hauptursache für die Flecken ist eine allergische Reaktion. Meistens tritt es bei folgenden Allergenen auf:

  • Lebensmittelprodukte - Zitrusfrüchte, Kakao, Milchprodukte, Meeresfrüchte;
  • Medikamente;
  • Tierhaare;
  • Fischfutter;
  • Haushaltschemikalien.

Die zweite Ursache von Hautausschlag sind Viruserkrankungen. Infektionskrankheiten bei Kindern werden durch Viren verursacht, darunter Infektionen: Windpocken, Masern, Scharlach.

Andere Ursachen können sein: Infektion mit einer Krätze-Zecke (häufige Krätze), Pilzinfektionen (Herpes), Molluscum contagiosum.

Bei Neugeborenen können rötliche Hautausschläge Schweiß bedeuten - eine lokale Reaktion auf Urin oder andere Reizstoffe.

Rote Flecken am Körper - Foto und Name der wichtigsten Krankheiten

Wenn ein Ausschlag auftritt, geraten viele Menschen in Panik und ahnen die schrecklichste Krankheit. Neue Wucherungen manifestieren sich möglicherweise nicht und können jucken, verletzen und schwere Beschwerden verursachen.

Stellen Sie sich nicht sofort eine gefährliche Diagnose ein. Wenn Sie die ersten Symptome feststellen, wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen. Er wird diagnostizieren, herausfinden, was es sein kann, und Ihnen sagen, wie Sie die Krankheit heilen können.

Psoriasis

Hautausschläge bei Psoriasis können verschiedene Formen und Größen haben. Unabhängig davon entwickeln sich Plaques nach einem bestimmten Prinzip:

  1. Es gibt schuppige Ausbrüche. Sie sind grauweiß. Leicht von der Haut abgekratzt. Waagen sind wie Paraffinchips.
  2. Nach dem vollständigen Abschaben der Plaques auf den Hautausschlägen bildet sich ein dünner, endständiger Film.
  3. Die nächste Stufe ist durch das Symptom „Blutentau“ gekennzeichnet. Wenn Sie einen Film entfernen möchten, bluten die Brustwarzen. Die Blutung selbst ist ein Tropfen.

Bei Psoriasis sind Plaques an den großen Extensorgelenken lokalisiert, die Knie und rote Flecken an den Ellbogen. Die Kopfhaut und Orte, die häufig verletzt werden, sind stark betroffen. Dieses Symptom kann jedoch nicht als endgültig betrachtet werden, da die atypischen Formen der Psoriasis sehr unterschiedlich sind.

Die Krankheit ist durch starken Juckreiz des Körpers gekennzeichnet. Aufgrund von Kratzern blutet oft der Ausschlag. Dies führt zur Vermehrung pathogener Bakterien. Gleichzeitig sind die Nägel und Haare betroffen, der Zustand der inneren Organe und Gelenke verschlechtert sich.

Tuckern, Ringwurm und Gürtelrose

Bei Pityriasis-Flechten treten kleine Flecken auf. Sie können dazu neigen, sich zu verbinden, und können isoliert voneinander existieren. Dunkle oder rote Läsionen, klare Grenzen. Der Entzug ist am Rücken, in den Achselhöhlen, am Hals, an der Brust und an den Schultern lokalisiert. Die Flecken bräunen sich nicht in der Sonne, so dass es oft so aussieht, als ob sie einen hellen Schatten haben.

Ringwurm ist ein rötlicher kleiner Tumor oder eine Kopfhaut. Manchmal ist es von Juckreiz begleitet, aber meistens stört es den Patienten nicht. Allmählich wächst der Herd.

Entlang der Ränder bildet sich ein klarer Rand aus kleinen Flecken. Neben Deprive können sich neue Läsionen bilden. Wenn der Kopf beraubt wird, bröckelt das Haar darüber und bricht ab.

Das Hauptzeichen von Schindeln ist das Auftreten von Hautausschlägen an einem Körperteil. Es ist in der Regel auf der Brust, dem Bauch, im Becken lokalisiert. Zunächst sind geschwollene rosa Flecken vorhanden.

Sie werden zu Papeln und dann zu Blasen. Sie platzen und an ihrer Stelle ist eine leichte Pigmentierung möglich. Darüber hinaus macht sich eine Person Sorgen über Schmerzen.

Urtikaria

Das Hauptsymptom der Krankheit ist das unerwartete Auftreten eines rötlichen Ausschlags. Hautausschläge sind im ganzen Körper lokalisiert, sie haben keine klaren Grenzen. Ein Ausschlag kann an Armen, Beinen, Gesicht, über dem Körper, an der Kopfhaut, an den Fußsohlen und an den Handflächen auftreten. Rötung verwandelt sich normalerweise in Blasen.

Begleitet von den folgenden Symptomen:

  • starker Juckreiz kann unerträglich sein;
  • Übelkeit und Kopfschmerzen;
  • Temperaturerhöhung;
  • Schwäche

Bei einem positiven Krankheitsverlauf verschwindet der Ausschlag so plötzlich, wie er aufgetaucht ist. Wenn Urtikaria chronisch ist, sind sie weniger häufig. Die Läsionen haben eine flache Form, ragen jedoch leicht über die Haut. Manchmal verschmelzen sie zu fortlaufenden Formationen.

Röteln

Die Inkubationszeit für Röteln dauert 11 bis 24 Tage. Danach treten offensichtliche Symptome der Krankheit auf. Wenn der Verlauf der Erkrankung leicht oder mäßig verläuft, macht sich der Patient des Patienten nur Sorgen um den Hautausschlag.

Zuerst befinden sie sich auf dem Gesicht, dann erscheinen sie auf anderen Körperteilen. Typischerweise überschreitet der Durchmesser 5 - 7 Millimeter nicht. Die Zentren verschmelzen nicht miteinander, wachsen nicht und bleiben in einem ursprünglichen Zustand. Wenn Sie sie drücken, verschwindet der Ausschlag und erscheint wieder. Wenn das Gefühl nicht über die Oberfläche der Epidermis hinausragt.

Der Ausschlag ist deutlich sichtbar im Gesicht, Gesäß, Kniekehlen, Ellenbogengelenken. Dauert normalerweise 2 - 3 Tage und verschwindet dann. Manchmal klagen Patienten über Juckreiz, aber dieses Symptom tritt nicht bei allen Patienten auf.

Für atypische Röteln sind Festungen charakteristisch:

  • Hauptläsionen - mehr als 1 cm Durchmesser;
  • aufragende Papeln über der Oberfläche der Epidermis;
  • verschmelzen Sie mehrere Papeln zu einer.

Allergie

Rötliche Läsionen treten auf, wenn der Körper mit Allergenen (Waschmitteln, Medikamenten, Lebensmitteln, Tierhaaren) reagiert. Hautausschläge bilden sich unerwartet einige Zeit nach Kontakt mit einem Reizstoff.

Sie erheben sich nicht über die obere Epidermis. Anfangs klein und nicht juckend. Im Laufe der Zeit werden sie größer und erweitern sich zu ausgedehnten Läsionen. Außerdem wird starker Juckreiz hinzugefügt. Die Lokalisation von Hautausschlag hängt vom Allergen ab. Wenn die Ursache des Ausschlags zu einer Nahrung oder einem Medikament geworden ist, bilden sie sich im Magen.

Bei der Reaktion auf schlechte Kosmetikprodukte bildet sich ein Hautausschlag an den Händen. Wenn Flecken im Gesicht auftraten und den ganzen Körper durchzogen haben, ist die Empfindlichkeit gegenüber Pollen oder Tierhaaren erhöht. Darüber hinaus verschlechtert sich der Zustand des Patienten.

Die Inkubationszeit beträgt ein bis zwei Wochen. Noch bevor der Ausschlag auftritt, hat der Patient andere Symptome. Die Temperatur des Patienten steigt auf 39 Grad, seine Augen werden rot und es beginnt ein starkes Zerreißen. Dann gibt es Hautausschläge auf der Haut und den Schleimhäuten.

Der Ausschlag tritt an 3 - 4 Tagen auf, dauert bis zu 5 Tage. Der Patient hat helle kastanienbraune Flecken, sie sind anfangs auf Kopf, Gesicht und Hals zu sehen. Am zweiten Tag der Krankheit bildet sich ein Ausschlag an Armen, Brust und Rücken. Am dritten Tag fällt sie auf Gesäß, Bauch, Beine und Füße. Gleichzeitig beginnen Ausschläge im Gesicht und im Nacken zu verblassen.

Bei Masernausschlag handelt es sich um kleine Papeln. Sie sind von einem Fleck umgeben und neigen dazu, sich zu vermischen. Dies ist der Hauptunterschied zwischen Masern und Röteln.

Scharlach

Die Krankheit tritt am häufigsten bei Kindern auf. Im Alter von 20 Jahren hat eine Person eine Immunität. Aber manchmal erkranken sogar Erwachsene während Scharlachausbrüchen. Die Krankheit hat ähnliche Symptome mit Angina pectoris, sie beginnt plötzlich.

Die Haut wird rau, juckend und ausschlagend. Dies ist ein allergischer Ausschlag beim Eintritt des Virus in das Blut. Zunächst bildet es sich im Gesicht des Patienten, dann fällt es auf Körper, Bauch, Rücken, Leiste, Beine und Arme.

Pickel mit einer Größe von 1 bis 2 mm, rosa oder rötlich, ragen über die Haut. Am Hals, in den Ellbogen- und Kniefalten wird die Haut stark dunkler. Der Ausschlag dauert mehrere Tage (3-5), mit einem milden Krankheitsverlauf - einige Stunden.

Rosa versicolor

Zunächst erscheint auf dem Körper eine mütterliche Plakette. Es erhebt sich leicht über die Haut mit einem Durchmesser von drei bis fünf Zentimetern. Die Tafel ist rund, rot. Ein paar Tage nach dem Auftritt beginnt es sich abzuziehen.

Dann erscheinen die Kinderflecken im ganzen Körper. Dies ist eine rosa Läsion. Größe: von fünf Millimeter bis zwei Zentimeter, in der Form sind sie rund oder oval. Sie sind im zentralen Teil geschält. Begleitet von mäßigem Juckreiz.

Kann in jedem Bereich lokalisiert sein, aber niemals auf den Handflächen und Fußsohlen erscheinen. Es ist äußerst selten, sich auf den Lippen, im Gesicht und in der Leiste zu bilden.

Wenn die rosafarbenen Flechten auftauchen, ist es verboten, sich im Solarium oder in der Sonne zu sonnen, Verletzungen und Kämmungen nicht zu verletzen.

Pilzinfektion der Haut

Die Entwicklung von rötlichen Flecken hängt von der Art der Pilzinfektion ab. Es gibt zwei Formen der Krankheit:

  1. Wenn erimatozno-schuppige Form der Krankheit, ähneln die Flecken Ringe oder Girlanden, haben eine runde Form. Sie sind in Gruppen angeordnet und erscheinen auf jedem Teil der Haut. Die Krankheit wird von sehr starkem Juckreiz begleitet. Die Pathologie wird normalerweise chronisch, die Verschlimmerung beginnt in der warmen Jahreszeit.
  2. Follikulär-knotiger Typ ist viel schwerwiegender. Die Herde wirken auf Gesäß, Beine, Unterarme und Füße. Sie wachsen und verschmelzen miteinander. Äußerlich dem Erythema nodosum ähnlich.

Atopische Dermatitis

Es ist eine chronische, aber nicht ansteckende Krankheit. Remissionen wechseln mit Exazerbationen. Während des akuten Stadiums bilden sich rote Flecken. Sie liegen leicht über der Hautoberfläche.

Im ganzen Körper lokalisiert, besonders im Nacken, an den Ellbogen, unter den Knien.

Papeln flocken und jucken schlecht, Juckreiz verschlimmert sich oft nachts. Am häufigsten sind Kinder von Dermatitis betroffen, im Alter von 18 Jahren tritt sie in 70% der Fälle auf. Die Haut wird trocken, sie reißt. Wenn die Papeln zu kämmen anfangen zu bluten, möglicherweise der Eintritt einer bakteriellen Infektion. Dermatitis verschlimmert Allergene (Fischfutter, Haustiere, eine Reihe von Lebensmitteln).

Windpocken

Auf dem Foto kleine rote Punkte auf der Bauchhaut durch Windpocken

Bei Erwachsenen tritt Windpocken in schwerer Form auf und wird als Kinderkrankheit angesehen. Das Hauptsymptom der Infektion sind kleine rote Flecken im Körper. Rote Papeln erscheinen auf der Haut, sie existieren in verschiedenen Stadien. Allein Akne heilen, es gibt neue Punkte. Der Ausschlag ist auf allen Integumenten mit Ausnahme der Handflächen und Füße lokalisiert.

Rote Flecken werden in Papeln umgewandelt. Dann verwandeln Sie sich in Vesikel mit einer klaren Flüssigkeit. Vesikel werden geöffnet, stattdessen bilden sich Krusten. Manchmal hinterlassen Pusteln Narben. Windpocken sind durch sehr starken Juckreiz gekennzeichnet, der möglicherweise die Körpertemperatur erhöht und die Gesundheit allgemein verschlechtert.

Hautkrebs

Tumorerkrankungen bei malignen Tumoren sind zunächst nicht von zusätzlichen Symptomen begleitet. Sie tun nicht weh und jucken nicht. Es besteht jedoch die Tendenz zu einem schnellen Wachstum der Läsion. Anschließend beginnen sie den Patienten zu stören.

Die Hauptsymptome sind folgende:

  • der normale Bereich der Haut verdunkelt sich, der Tumor wächst an;
  • Geschwüre heilen nicht lange, beginnen zu bluten. Oder es kann nur eine nasse Oberfläche haben;
  • Der Läsionsbereich erhebt sich über der Haut, seine Farbe ändert sich. Der betroffene Ort glitzert;
  • Schließlich beginnt der Tumor zu alarmieren: Er tut weh, juckt, rötet sich.

Die zu überprüfende Website enthält Fotos und Beschreibungen aller Arten von Pathologien. Sie können jedoch keine Diagnose anhand von Fotos erstellen.

Wenn auf den Gliedmaßen erschienen

Rötliche Plaques befinden sich an allen Körperteilen, Arme und Beine sind keine Ausnahme. Dies gibt dem Patienten nicht nur körperliche, sondern auch psychische Beschwerden.

Immerhin sind die Hände für andere immer blank und sichtbar. Und im Sommer ist ein erheblicher Teil der unteren und oberen Extremitäten kahl. Bei der Erkennung unangenehmer Symptome wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.

Rote Flecken an den Händen

Die Haut der Hände wird meistens von aggressiven Faktoren beeinflusst. Es ist am anfälligsten, deshalb bilden sich rote Hautausschläge an den Händen. Das Krankheitsbild wird durch Juckreiz, Brennen und Schmerzen ergänzt. Die Haut trocknet und reißt und verursacht Unbehagen. Bei einigen Krankheiten sind Nagelplatten betroffen.

Rote Flecken bei einem Erwachsenen oder einem Kind zeigen das folgende Phänomen an:

  • Ein starker Temperaturabfall macht sich besonders in der kalten Jahreszeit bemerkbar. Die Haut ist gereizt, es treten rötliche Flecken auf. In der Medizin gibt es sogar einen speziellen Begriff: "allergisch gegen Erkältung". Die Person wird durch entspannende warme Bäder und die Stärkung des Immunsystems mit Hilfe einer Kontrastdusche unterstützt.
  • Nervenzusammenbruch - das Immunsystem des Patienten leidet unter längerem Stress. An den Händen bildet sich eine Neurodermitis - Hautausschläge an Händen und Armen. Mögliche Remission und Verschlimmerung. Die Patienten werden mit Beruhigungsmitteln behandelt.
  • Infektionskrankheiten - dazu gehört eine große Liste von Krankheiten. Sie können sowohl durch Viren als auch durch Bakterien verursacht werden. Dies sind Masern, Röteln, Scharlach, Windpocken, Syphilis.
  • Allergische Reaktionen - Reizstoffe wirken sich negativ auf den empfindlichen Organismus aus und führen zu Rötung der Arme, Beine und des Körpers.
  • Pilzinfektionen - es gibt fünf Arten von Flechten. Pilze verursachen diese Pathologie, wodurch sich am Körper des Patienten rote Läsionen bilden.

Rote Flecken an den Beinen

Rote Punkte gibt es in verschiedenen Formen und Texturen - flach oder konvex, trocken oder nass. Die Größe unterscheidet sich auch erheblich, sie kann kleine Millimeterpunkte oder große Punkte sein.

Begleitsymptome hängen von der Krankheit ab. Die Hauptpathologien des Auftretens roter Flecken an den Beinen umfassen die folgenden:

  • Urtikaria - Flecken können von unterschiedlicher Größe und Form sein, jucken sehr. Erscheinen aufgrund der Exposition gegenüber Allergenen;
  • Vaskulitis - Entzündung der Blutgefäße in den Beinen. Zusätzlich zu Hautausschlägen kann eine Person Taubheit in den betroffenen Körperteilen und allgemeine Schwäche des Körpers spüren.
  • Follikulitis ist ein Phänomen, bei dem sich die Haarfollikel auf der Haut entzünden. In der Regel durch unsachgemäßes Rasieren der Beine verursacht. Manchmal ist der Ausschlag von starkem Juckreiz begleitet. Bei Follikulitis sollte sich die Rasiermethode ändern;
  • Ekzem ist eine nicht ansteckende Krankheit. Betroffen sind meistens die unteren Gliedmaßen. Die Füße scheinen geschwollen und leicht geschwollen zu sein. An den Gliedmaßen sind rote, große und trockene Flecken auf der Haut. Die Krankheit wird als genetisch betrachtet, viele Menschen sind trotz der provozierenden Faktoren dafür prädisponiert;
  • Psoriasis ist eine Autoimmunerkrankung, die nicht übertragbar ist. Es betrifft verschiedene Körperteile, ist im Bereich der Knie lokalisiert. Exazerbationen der Krankheit wechseln mit Remissionen ab.

Krampfadern

Das Foto zeigt deutlich

Bei Krampfadern können an den Beinen rötliche, blaue, rotbraune Läsionen auftreten. Es gibt verschiedene Arten von Flecken für Krampfadern.

Dazu gehören folgende:

  1. Die hellroten Flecken entstehen durch Zerbrechlichkeit der Blutgefäße, Vitamin C-Mangel durch Kapillarenruptur. Rötliche Läsionen mit Krampfadern verursachen keine unangenehmen Empfindungen, nicht größer als eine Sommersprosse. Wenn die Krankheit fortschreitet, bemerkt die Person juckende, trockene Haut.
  2. Rotbraune Herde - Diese Farbe zeigt an, dass die Krankheit in die nächste Stufe übergegangen ist und die Behandlung noch nicht begonnen hat. Ein solcher Fleck kann sich in ein Ekzem oder ein Geschwür entwickeln. Juckreiz wird von Schmerzen gefolgt.
  3. Rote und blaue Flecken deuten auf einen chronischen Prozess hin. Sie entstehen dadurch, dass die Blutversorgung in den Venen gestört ist.

Weitere Symptome von Krampfadern sind trockene Haut, Schwellungen und Schwellungen der Extremitäten, Schmerzen, Schweregefühl in den Beinen und die Haut bekommt eine ungesunde glänzende und glänzende Farbe.

Wenn Sie sich auf Ärzte beziehen, kann sich die Entwicklung in den frühen Stadien der Pathologie erheblich verlangsamen. Die Venen sind in gutem Zustand, aber die Behandlung ist regelmäßig, dauerhaft und komplex.

Andere Klassifikationen und Merkmale

Rote Flecken am Körper können nicht nur die Haupt- und die oben genannten Erkrankungen bedeuten. Es gibt andere Klassifikationen von Hautausschlag. Sie hängen von der Form der Flecken, der Häufigkeit ihres Auftretens und den begleitenden Symptomen ab.

Manchmal juckt der Hautausschlag nicht, schält sich nicht ab, ohne Beschwerden zu verursachen. Manchmal ist der Patient stark gestört, so dass er nicht normal leben kann.

Prall

Diese Ausschläge liegen leicht über der Haut. Sie können verschiedene rötliche Nuancen haben: von rosa bis dunkler Kirsche. Oft treten konvexe Formationen mit Dermatitis auf, sowohl atopisch als auch allergisch. Zusätzlich sind sie von starkem Juckreiz begleitet.

Zu den schweren Autoimmunerkrankungen gehören Lupus erythematodes und Psoriasis. Als Ergebnis dieser Pathologien erscheinen Plaques. Das Hauptproblem ist, dass diese Krankheiten nicht geheilt werden.

Bei Schindeln am Rumpf erscheinen schmerzhafte und ausbauchende rote Punkte. Sie befinden sich auf einer Körperseite, in der Regel am Bauch, am Rücken oder an den Rippen.

Blasenbildung oder Blasenbildung

Blasen und Bläschen treten auf, wenn sich die obere papilläre Schicht der Haut entzündet und anschwillt. Auf den Integumenten bilden sich kleine oder große juckende Blasen, in deren Inneren sich eine transparente Flüssigkeit ansammelt. Am häufigsten werden Windpocken in Form von Blasen mit Blasen durch das Herpesvirus verursacht.

Diese Krankheit tritt normalerweise bei Kindern auf. Nachdem das Baby es bekommen hat, wird Immunität gegen Windpocken gebildet. Nach einigen Tagen platzen die Blasen, an deren Stelle sich eine Kruste bildet, die nach einiger Zeit heilt.

Blasen erscheinen und in der Leiste des Athleten. Dies ist eine Pilzinfektion der Leistenhaut. Mit der aktiven Entwicklung der Krankheit bilden sich am Ort der Läsion Bläschen und Wunden.

Wund und geschwollen

Diese Tumore legen nahe, dass im Körper ein Entzündungsprozess stattfindet. Die Hauptgründe für die geschwollene Ausbildung bei Männern und Frauen sind folgende:

  • Infektionskrankheiten;
  • Pilz-Epidermis-Läsionen
  • Erythem;
  • hormonelle Störungen;
  • allergische Reaktionen des Körpers auf äußere Reize;
  • Störung des vegetativen Systems.

Nach Insektenstichen bleiben wunde Stellen zurück: Moskitos, Fliegen, Wespen, Bienen. Dies ist die Reaktion des Körpers auf ihr Gift. Wenn die Bisse gekämmt werden, schwellen die Stellen stark an, jucken ständig, verletzt und blutet.

Mit klaren Rändern, mit rotem Rand oder roten Punkten.

Wenn ein Fleck mit einem Rand oder scharfen Kanten vorliegt, weist dies darauf hin, dass die Person dermatologisch krank ist.

Runde Körperformationen mit einer klaren Grenze (es kann sich um einen hellen Rand oder nur rote Punkte handeln) sprechen von den folgenden Pathologien:

  • berauben - eine Pilzinfektion der Haut. Tritt an Armen, Beinen, Gesicht, sogar am Kopf, unter den Haaren auf. Es gibt verschiedene Arten von Flechten: Rosa, Rot, Ringwurm, Schindeln;
  • Autoimmunkrankheiten;
  • allergische Reaktionen.

Deprive ist eine ansteckende Krankheit, die sofort durch die Einschränkung der Kommunikation mit anderen Menschen behandelt werden muss.

Rau und schuppig

Aus verschiedenen Gründen treten rote und raue Plaques auf. Sie können ein Symptom für eine schwere Krankheit sein oder sich aus externen Faktoren ergeben.

Peeling-Tumore weisen auf folgende Prozesse hin:

  • die Reaktion des Körpers auf Reizstoffe - Pollen, Nahrung, Drogen. In diesen Fällen jucken die Plaques;
  • Rosa Flechten (es ist versicolor Giber) - eine Pilzerkrankung. Flecken auf dem Körper - rosa und schuppig, juckend;
  • Psoriasis - bei dieser Krankheit erscheinen rote grobe Schuppen auf dem Körper, sie können entfernt werden, ein Film bildet sich an ihrer Stelle.

Gefäßflecken

Sie sind hellrot oder dunkelblau. Manchmal stehen sie über der Haut hervor, manchmal sind sie auf derselben Ebene. Die Größe variiert stark von einem kleinen Punkt bis zu einem beeindruckenden Ort.

Gefäßbildungen können von den folgenden Typen sein:

  1. Hyperämie - sie sind mit Blut gesättigt. Haben eine entzündliche oder nichtentzündliche Natur. Wenn die Größe weniger als zwei Zentimeter beträgt, nennt man sie Roseola. Wenn sie größer als zwei Zentimeter sind, spricht man von Erythem.
  2. Hämorrhagisch (auch Blutergüsse) werden durch subkutane Blutungen aufgrund von Verletzungen oder Quetschungen verursacht. Solche Formationen vergehen in wenigen Tagen.

Mit und ohne Juckreiz

Flecken, die auf der Haut erscheinen, können jucken oder keine Beschwerden verursachen. In der Regel werden Infektionskrankheiten (Windpocken, Masern, Röteln) von einem starken brennenden Gefühl begleitet, dem Wunsch, die Haut ständig zu kämmen. Dies führt dazu, dass sich die Wunden entzünden und bluten.

Sie können sogar eine Sekundärinfektion verursachen. Starker Juckreiz verursacht Hautausschläge aufgrund allergischer Reaktionen des Körpers oder pilzartiger Hautläsionen (z. B. Versicolor).

Manche Formationen verursachen keinen Juckreiz, oder Patienten klagen selten über Verbrennung. Dazu gehören Psoriasis, Ekzem, Hämangiom.

Mit Punkten im Inneren

In der Dermatologie gibt es bei der Untersuchung Punkte, an denen Sie die Punkte im Inneren sehen können. Wenn sie gedrückt werden, verlieren sie nicht ihre Farbe. Eine andere Textur und Form haben Hauptgründe:

  • Follikulitis - Entzündung der Haarfollikel;
  • schuppiger Ausschlag - verteilt sich im ganzen Körper, seine genaue Natur ist nicht bekannt. Erscheint und verschwindet von selbst;
  • Psoriasis ist eine Autoimmunerkrankung der Haut.
  • Die follikuläre Keratose ist eine Krankheit, bei der grobe Herde mit Punkten auf dem Körper erscheinen. Dies liegt an der Tatsache, dass Keratin in den Löchern der Follikel erhalten bleibt;
  • versicolor versicolor - eine häufige Pathologie, bei der viele Flecken im Fleck zu sehen sind.

Wenn periodisch erscheinen oder verschwinden

Patienten sehen sich manchmal mit der Tatsache konfrontiert, dass die Flecken auf ihrem Körper dann erscheinen und dann verschwinden. Die Form der Schattierung und Textur hängt von der Krankheit ab und kann stark variieren. Manchmal verursachen die Formationen starke Beschwerden: Jucken oder Wunden. In einigen Fällen verursachen sie keine Empfindungen.

Die häufigsten Stellen sind Hinweise auf Urtikaria oder allergische Reaktionen. In diesem Fall bilden sie sich plötzlich, verschwinden auch plötzlich. Bildung kann auch über Verbrennungen, Insektenstiche, nervöse Störungen oder unausgewogene Ernährung sprechen.

Welchen Arzt sollte ich zur Behandlung verschreiben?

Ärzte behandeln die Flecken. Die Spezialisierung des Arztes hängt von der jeweiligen Krankheit ab. Wenn die ersten Symptome auftreten, sollten Sie einen Dermatologen aufsuchen. Der Arzt wird Sie diagnostizieren und gegebenenfalls zur Behandlung an einen anderen Spezialisten überweisen.

Hautkrankheiten behandeln einen Dermatologen. Wenn wir von Neoplasmen aufgrund von Autoimmunerkrankungen sprechen, werden sie von einem Rheumatologen behandelt. Bei Infektionskrankheiten ist die Hilfe eines Spezialisten für Infektionskrankheiten erforderlich. Bei Allergien hilft ein Allergologe-Immunologe.

Fazit

Pathologische Herde werden unabhängig von Geschlecht und Alter gebildet. Die Ursachen für das Auftreten bei Frauen und Männern sind unterschiedlich. Neubildungen werden durch virale oder bakterielle Infektionen, Pilze und allergische Reaktionen verursacht.

Ärzte warnen Schockierend statisch - festgestellt, dass mehr als 74% der Hauterkrankungen - infolge von Parasitenbefall (Acacid, Lyamblia, Toccapa). Hydroxide verleihen dem Organismus kolossale Zuneigung, und das erste trifft auf unser Immunsystem, das den Organismus vor verschiedenen Krankheiten schützen soll. Der Leiter des Instituts für Parasitologie teilte der Sekretärin mit, wie schnell er sie loswerden und mit ihrer Haut reinigen kann, es reicht. Weiter lesen.

Sie können ein Symptom der Krankheit oder der Selbstpathologie sein. In allen Teilen des Körpers lokalisiert, mit Virusinfektionen sogar die Schleimhäute.

http://kozhamed.com/krasnyie-pyatna-na-kozhe/

Rote Flecken auf der Haut

Rote Flecken auf der Haut können aus verschiedenen Gründen auftreten. Dies kann auf eine Infektion, Hitze, Allergene oder ein gestörtes Immunsystem zurückzuführen sein.

Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen, sobald Sie bemerken, dass Rötungen, Irritationen, Juckreiz, Schwellungen oder Entzündungen der Haut länger als ein oder zwei Tage anhalten, auch wenn Sie Hausmittel und nicht verschreibungspflichtige Medikamente verwenden.

Gründe

Einige von ihnen können schwerwiegend sein und schwere und schwere Symptome verursachen, während andere mild sein und innerhalb von 1-2 Tagen von selbst verschwinden können.

Atopische Dermatitis

Atopische Dermatitis, auch Ekzem genannt, ist eine chronische Hauterkrankung, von der bekannt ist, dass sie Trockenheit und Juckreiz verursacht. Ekzem tritt häufig bei Menschen auf, die an Heuschnupfen und Asthma leiden. Es gibt verschiedene Arten davon, aber jede von ihnen ist Juckreiz und Rötung der Haut.

Zu den Ekzemtypen gehören Handekzem, Kontaktdermatitis, die auftritt, wenn die Haut mit der Substanz in Kontakt kommt, und dyshydrotisches Ekzem, das nur an den Fingern, den Handflächen und den Fußsohlen zu finden ist.

Psoriasis

Psoriasis ist eine chronische Autoimmunerkrankung, die durch Hautflecken gekennzeichnet ist. Diese Flecken sind normalerweise rot, juckend und schuppig. Sie können auch im Schweregrad variieren, von kleinen und lokalisierten bis hin zur Ganzkörperbedeckung.

Die Mayo Clinic behauptet, dass Psoriasis ein häufiger Hautzustand ist, der den Lebenszyklus von Zellen verändert. Dadurch wachsen die Zellen schnell auf der Hautoberfläche, und die zusätzlichen Zellen bilden dicke, silbrige, trockene Schuppen, die jucken. Manchmal können sie auch sehr schmerzhaft sein.

Windelausschlag

Es ist ein Hautausschlag, der durch eine Windelreizung bei Kindern verursacht wird. Es ist eine häufige Form der Dermatitis, die hauptsächlich am Ort der Verwendung der Windel als helle rote Flecken erscheint. Ein Hautausschlag ist mit Feuchtigkeit oder einem seltenen Windelwechsel, empfindlicher Haut und Reiben zwischen der Innenseite des Oberschenkels verbunden.

Ein Ausschlag kann für Babys ärgerlich sein, er wird jedoch normalerweise mit einfachen Verfahren wie Lufttrocknung, häufigerem Windelwechsel und feuchtigkeitsspendenden Salben behandelt.

Bei Erwachsenen kann es manchmal zu Hautrötungen infolge von Windelausschlag kommen. Sie werden normalerweise durch konstante und längere Reibung verursacht. Dieser Zustand ist an der Innenseite der Oberschenkel und Achselhöhlen üblich.

Insektenstiche

Obwohl die meisten Insektenstiche nur einen geringen Einfluss auf die Gesundheit haben, können Bienen-, Wespen- und Hornissenstiche schmerzhaft und ärgerlich sein. Manche Menschen reagieren allergisch auf Bienenstiche, die lebensgefährlich sein können.

Pilzinfektion in der Leistengegend

Bordered Ekzem ist eine der häufigsten Formen der Pilzinfektion der Haut. Es wird auch als Leistensportler bezeichnet und betrifft in der Regel die Genitalien, die Innenseiten der Oberschenkel und das Gesäß. Es ist bekannt, dass ein kantiges Ekzem einen juckenden, roten und oft ringförmigen Hautausschlag verursacht.

Warme, feuchte Körperbereiche bieten ideale Voraussetzungen für das Wachstum der Pilzinfektion, die diesen Ausschlag verursacht. Es ist am charakteristischsten für Menschen, die vermehrt schwitzen und übergewichtig sind.

Impetigo

Eine weitere häufige Infektion, die bekanntermaßen juckende Rötung verursacht, ist Impetigo. Es ist eine ansteckende bakterielle Infektion, die Pusteln und gelbe Hautgeschwüre bildet, die mit einer Kruste bedeckt sind. Rote Wunden, die durch Impetigo verursacht werden, erscheinen als auslaufender Schaden, und dann bilden sich gelbbraune Krusten.

Geschwüre können überall am Körper auftreten. Dies ist eine häufige Hautinfektion bei Kindern und wird durch Streptokokken-Bakterien verursacht.

Schindeln

Rote Flecken können auch durch Flechten verursacht werden. Gürtelrose - akute Entzündung der Ganglien (Ganglien). Hierbei handelt es sich um eine Virusinfektion, die in jedem Bereich des Körpers einen schmerzhaften Ausschlag auslöst, meistens jedoch einen Gürtel um die Körpermitte bildet.

Schindeln erscheinen oft als ein Streifen Quaddel, der sich um die linke oder rechte Seite des Körpers bildet [Mayo Clinic]. Die Infektion wird durch das Varicella-Zoster-Virus verursacht - das gleiche Virus, von dem bekannt ist, dass es Windpocken verursacht.

Scab

Krätze ist eine ansteckende Hautinfektion, die durch Krätze hervorgerufen wird. Die Krankheit beginnt, nachdem sich die Milben in die Haut eingegraben haben, um zu leben und Eier zu legen. Der Zustand verursacht starken Juckreiz, normalerweise nachts schlimmer.

Heuschnupfen

Heuschnupfen ist eine Allergie, die durch Pollen oder Staub verursacht wird, wodurch die Schleimhaut der Augen und der Nase juckt und sich entzündet. Bei Heuschnupfen wird meist eine laufende Nase und tränende Augen beobachtet.

Nahrungsmittel- und Drogenallergien

Eine Nahrungsmittel- oder Drogenallergie ist eine abnormale Reaktion des Immunsystems auf bestimmte Substanzen. Einige Fälle von Medikamentenallergien können lebensbedrohlich sein, daher ist sofortige ärztliche Hilfe erforderlich.

  • Juckender Hautausschlag
  • Urtikaria
  • Starker Juckreiz
  • Schwellung und Entzündung der Haut
  • Keuchen
  • Schnupfen

Rheumatisches Fieber

Im Gegensatz zu den meisten oben genannten Erkrankungen ist rheumatisches Fieber nicht ansteckend. Hierbei handelt es sich um ein berührungsloses akutes Fieber, das durch Entzündungen und starke Gelenkschmerzen gekennzeichnet ist, die bei jungen Menschen üblich sind. Dies ist eine bakterielle Infektion, die durch Streptokokken verursacht wird.

Rosa Flechten

Ein häufiger Hautausschlag, der am häufigsten im Alter zwischen 10 und 35 Jahren auftritt. Vermutlich ist die Ursache ein Virus, aber keine ansteckende Krankheit. Die Krankheit beginnt mit dem Auftreten eines großen ovalen oder runden roten Fleckes auf dem Körper mit einem Durchmesser von mehreren Zentimetern, und nach einigen Tagen bilden sich einige kleinere Flecken auf dem Körper. Andere Symptome, die einer Erkältung ähneln (Müdigkeit, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Appetitlosigkeit), können manchmal auffällig sein, manchmal juckende Hautausschläge. Nach 6-8 Wochen verläuft alles ohne Behandlung von selbst, dauert aber manchmal länger.

Rote Flechten planus

Hautausschlag durch die Arbeit des Immunsystems. Lichen planus ist nicht gefährlich, da es von selbst geht. Neben der Hautoberfläche kann es auch im Mund vorkommen. Laut NHS UK sind etwa 2% der Weltbevölkerung betroffen.

Rosazea

Rosazea ist ein Hautzustand, bei dem einige Blutgefäße des Gesichts vergrößert werden, so dass Wangen und Nase gerötet erscheinen. Es ist eine chronische Krankheit, von der mehr als 16 Millionen Menschen betroffen sind. Die zugrunde liegende Ursache für diesen Zustand ist unbekannt, was es schwierig macht, diesen Zustand zu behandeln.

  • Rötung und Hyperämie der Haut
  • Trockene, raue und schuppige Haut
  • Brennendes Gefühl
  • Sichtbares ruiniertes Blutgefäß unter der Haut
  • Schwellung

Bather Juckreiz

Bathers Juckreiz, auch Cercaria Dermatitis genannt, ist eine kurzfristige Immunreaktion auf das Eindringen der Haut von Trematodenlarven nach dem Baden in verschmutzten Gewässern in Ländern mit warmem, feuchtem Klima.

Ringwurm

Ringworm ist eine Pilzinfektion, die verschiedene Teile des Körpers betreffen und auch Juckreiz verursachen kann.

Syphilis

Juckende Haut kann auch ein Zeichen für sekundäre Syphilis sein. Sekundäre Syphilis kann als chronische bakterielle Krankheit bezeichnet werden, die hauptsächlich mit einer Infektion während des Geschlechtsverkehrs verbunden ist. Die Infektion kann auch angeboren sein und von der kranken Mutter auf den Fötus übertragen werden.

Hautkrebs

Eine Krebsstudie in Großbritannien weist auf folgende mögliche Anzeichen von Hautkrebs hin.

  • Schmerzlose Stellen oder Wunden
  • Geschwüre
  • Kleine, langsam wachsende, glänzende, rosa oder rote Beule
  • Rote Flecken auf der Haut.

Hautkrebs ist die häufigste Form von Krebs. Dies ist das unkontrollierte Wachstum anormaler Hautzellen. Sie wird durch Schädigung der DNA von Hautzellen verursacht, die meistens durch ultraviolette Strahlung der Sonne ausgelöst wird. Schäden verursachen eine Mutation, einen genetischen Defekt, der zur raschen Proliferation von Zellen führt und einen malignen Tumor bildet.

Schmerzhafte rote juckende Stellen

Juckreiz und schmerzhafte rote Flecken auf der Haut können ärgerlich, unangenehm und störend sein, insbesondere wenn die Person nicht weiß, was der Hauptgrund ist. Ein Ausschlag kann Unwohlsein verursachen, ein brennendes Gefühl und ein ständiger Wunsch, die Haut zu zerkratzen.

Die häufigste Ursache für diese Symptome ist Phlegmon. Dies ist ein Hautzustand, der aus einer Infektion der Haut und der darunter liegenden Weichteile resultiert. Phlegmon tritt auf, wenn Bakterien durch Hautschäden eindringen und sich ausbreiten, was zu Schwellungen, Rötungen, Schmerzen und Hitzegefühl führen kann.

Erysipel ist eine akute, fieberhafte Infektionskrankheit, die durch einen bestimmten Streptokokkus verursacht wird. Diese Infektion ist durch eine tiefrote Entzündung der Haut oder der Schleimhäute gekennzeichnet, die Schmerzen und Juckreiz verursachen kann.

Windpocken - eine akute Infektionskrankheit, die insbesondere bei Kindern auftritt, kann eine Hauptursache für Rötungen und juckende schmerzhafte Beulen und Blasen auf der Haut sein.

Auch Akne aufgrund einer Entzündung und Infektion der Talgdrüsen in der Haut ist eine mögliche Ursache für schmerzhafte Rötungen im Gesicht und anderen Körperteilen. Akne tritt am häufigsten bei Kindern auf.

Rote Flecken auf der Haut des Babys

Das Kind läuft Gefahr, an verschiedenen Hautkrankheiten zu erkranken. Rote Flecken auf der Haut sind eines der häufigsten Symptome.

  • Ringworm ist eine ansteckende Hautkrankheit, die sich in kleinen, juckenden runden Flecken manifestiert. Die Erkrankung wird durch pathogene Pilze verursacht und betrifft in der Regel die Haut der Beine und des Kopfes. Die häufigste Form dieser Infektion ist der athletische Fuß (Pilzerkrankung der Beine).
  • Hautirritationen durch Windeln sind bei Kindern unter 2 Jahren üblich, in der Regel entwickelt ein Kind in den ersten drei Lebensjahren mindestens einmal einen solchen Hautausschlag.
  • Masern sind eine infektiöse Viruserkrankung. Es ist bekannt, Fieber und rote Hautausschläge zu verursachen. Masern sind typisch für Kinder.
  • Candidiasis - eine Pilzinfektion durch Candida, auch Soor genannt.
  • Systemischer Lupus ist eine Autoimmunerkrankung, bei der das körpereigene Immunsystem versehentlich gesundes Gewebe angreift. Die Erkrankung kann Haut, Gelenke, Nieren, Gehirn und andere Organe des Körpers betreffen.
  • Der virale Pemphigus der Mundhöhle ist eine weitere bei jungen Kindern übliche infektiöse Virusinfektion.
  • Juvenile rheumatoide Arthritis wird häufig als juvenile idiopathische Arthritis bezeichnet, eine Art Gelenkentzündung bei Kindern unter 16 Jahren.
  • Akrodermatitis ist eine Entzündung der Haut der Extremitäten.
  • Die Kawasaki-Krankheit tritt hauptsächlich bei kleinen Kindern auf. Es ist bekannt, dass es einen Ausschlag, Schwellungen und manchmal Schäden am Herzen verursacht.
  • Dermatomyositis ist eine Entzündung der Haut und des darunter liegenden Muskelgewebes. Der Zustand umfasst die Wiedergeburt von Kollagen, Verfärbung und Schwellung. Es ist in der Regel mit einer Autoimmunerkrankung oder Krebs verbunden.

Rote Flecken auf der Haut während der Schwangerschaft

Rote Flecken auf der Haut während der Schwangerschaft sind recht häufig, da in dieser Zeit viele Veränderungen durch natürliche Chemikalien, die als Hormone bezeichnet werden, kontrolliert werden. Eines der häufigsten dieser Hormone ist Progesteron. Normalerweise können schwangere Frauen plötzlich allergisch auf die Nahrungsmittel und Getränke reagieren, die sie vor der Schwangerschaft verwendet haben. Dies gilt auch für einige Medikamente.

Daher ist eine allergische Reaktion eine häufige Ursache für Hautrötungen. Ein weiterer solcher Zustand sind juckende Urtikaria papeln und Plaques der Schwangerschaft. Dies ist ein chronischer Hautausschlag, von dem einige Frauen während der Schwangerschaft betroffen sind. Die Erkrankung beginnt meistens im Bauchraum und reicht bis zu den Beinen, Armen, Brust und Nacken.

Andere mögliche Ursachen für dieses Problem während der Schwangerschaft können nicht nur sein:

  • Das toxische Schocksyndrom (akute Sepsis) ist bei Frauen üblich. Sie wird in der Regel durch eine bakterielle Infektion durch einen Tampon, die länger als normal verwendet wird, oder durch ein intrauterines Verhütungsmittel verursacht.
  • Trichinose ist eine parasitäre Krankheit, die durch einen Spulwurm verursacht wird. Die Erkrankung kann zu Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen führen. Unbehandelt kann es zu Schwellungen im Gesicht, Entzündungen der Augenweiß, Muskelschmerzen und einem juckenden Hautausschlag kommen.
  • Die Stilla-Krankheit bei Erwachsenen ist eine seltene systemische entzündliche Erkrankung, die durch klassische Symptome gekennzeichnet ist: anhaltendes Fieber, Gelenkschmerzen und einen charakteristischen unregelmäßigen lachsfarbenen Ausschlag.
  • Typhus ist eine Infektionskrankheit, die durch Rickettsien verursacht wird. Der Zustand ist durch einen roten oder violetten Ausschlag, starke Kopfschmerzen und Fieber gekennzeichnet.

Behandlung

Die Behandlung des Problems hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab. Für leichte Fälle können Volksheilmittel angewendet werden. Es ist wichtig, zuerst die zugrunde liegende Ursache der Rötung zu diagnostizieren, bevor Sie versuchen, das Symptom zu beseitigen.

In den meisten Fällen von Rötung der Haut, wie z. B. Ekzemen, kann es den Juckreiz lindern, der durch eine Hautausschlag-Calamin-Lotion verursacht wird. Wenn die Symptome länger als einen Tag andauern, können orale Antihistaminika verwendet werden. Juckreizcremes und entzündungshemmende Mittel können ebenfalls empfohlen werden. Für eine Pilz- oder bakterielle Infektion sind antimykotische und antibakterielle Salben geeignet.

Wie bereits erwähnt, können rote Flecken auch durch Angstzustände oder Stress verursacht werden. Wenn dies der Fall ist, umfasst die Behandlung dieses Zustands die Verwendung von Entspannungstechniken wie langsamer Atmung und anderen Aktivitäten wie Yoga und Meditation.

Aloe Vera hilft, Rötungen der Haut zu beseitigen, Entzündungen zu entfernen und sie abzukühlen. Es ist auch notwendig:

  • Achten Sie auf Hygiene und wechseln Sie nach einem harten Arbeitstag immer die Kleidung.
  • Wenn die Rötung durch eine Reaktion auf die Verwendung eines Hautpflegemittels verursacht wird, sollte die Verwendung eingestellt werden.
  • Antihistaminika können bei allergischen Reaktionen, die Rötung verursachen, helfen.
  • Verbrauchen Sie viel Wasser und andere Flüssigkeiten, um die Haut feucht und hydratisiert zu halten.
  • Achten Sie darauf, dass Kinder, die Windeln tragen, nach und vor dem Gebrauch etwas Puder und weiche Vaseline einlegen. Vergessen Sie auch nicht, Windeln oft zu wechseln.

Suchen Sie einen Arzt auf, wenn der Ausschlag länger als 2 Tage dauert.

http://100simptomov.ru/kozha/krasnye-pyatna-na-kozhe

Rote Flecken am Körper

Man sagt, dass die Augen das Fenster zur Seele sind. Dann ist die Haut ein Zustand des menschlichen Körpers. Es ist ein Spiegelbild des allgemeinen Zustands des Körpers, da er sich bei verschiedenen Erkrankungen der inneren Organe ändert: Die Farbe ändert sich, sie wird dünner, Rauheit tritt auf usw. Insbesondere rote Flecken am Körper sind ein häufiges Anzeichen für gesundheitliche Probleme. Wenn sie erscheinen, müssen Sie einen Arzt konsultieren, um die genaue Diagnose zu bestimmen. Es ist unmöglich zu verzögern, da die Flecken ein Signal für schwere Krankheiten sind.

Arten und Ursachen von Flecken

Meistens wird der Auslöser zu Reizstoffen, die Allergien und Infektionskrankheiten verursachen. Flecken unterscheiden sich auch im Aussehen: dicht, einzeln oder gruppiert, aufgrund der Schwellung leicht hervorstehend oder bündig mit der Epidermis.

Normalerweise werden Spots durch die folgenden Merkmale unterteilt:

  • Roseola - kleine scharlachrote Flecken mit einem Durchmesser von nicht mehr als 5 mm;
  • petechialer Hautausschlag - eine kleine Ansammlung kleiner Flecken;
  • Grobausschlag - eine kleine Anzahl von Flecken bis zu 20 mm;
  • Erythem - Rötung über einen großen Bereich;
  • Blutungen innerhalb und unter der Haut.

Es ist zu beachten, dass manchmal Rötungen nach Peelings, Massagen und andere kosmetische Verfahren für Anzeichen von Krankheiten eingesetzt werden. Dies ist falsch, da es sich um einen mechanischen Schaden handelt, der nicht mit dem Zustand der inneren Organe zusammenhängt. Solche Flecken sind eine Folge der Ausdehnung der Blutgefäße an der Expositionsstelle, was den Blutfluss erhöht. Sie verschwinden schnell und hinterlassen keine Spuren.

Haben Sie auch keine Angst, wenn ein Erythem oder ein großfleckiger Hautausschlag auftritt. Solche Ausbrüche sind höchstwahrscheinlich eine Folge von Nervosität, einer starken Veränderung des emotionalen Zustands einer Person. In der Regel treten sie häufig in Stresssituationen auf und verschwinden nach einer Weile nach einer Stresssituation und jucken nicht.

Rote Flecken nach Bissen

Eine Rötung kann jedoch auf das Auftreten einer schweren Erkrankung hinweisen: Erysipel, Gichtarthritis und andere. Bei Neurodermitis, Photodermatitis und Psoriasis verändert sich auch die Hautfarbe. Im Allgemeinen können etwa 80 Beschwerden rote Flecken auf der Haut verursachen. Die häufigsten Fälle der Behandlung in Kliniken sind:

  • Allergien und andere immunpathologische Prozesse;
  • Bindegewebsprobleme;
  • Parasiten und Infektionen;
  • vegetative Störungen;
  • Bisse, Wespen, Bienen, Zecken und andere Insekten.

Einige der Ursachen der Rötung sind relativ sicher und können auf eigene Faust geheilt werden. So können Sie mit einem leichten Aufguss und Juckreiz ein warmes Bad zubereiten und dort Meersalz gießen. Zur Einnahme können Zyrtec- oder Fenistil-Tropfen in Wasser verdünnt werden. Ein anderes Mittel - Gel "Fenistil" wird äußerlich angewendet: Es bleibt nur zur Schmierung der juckenden Stellen.

http://natele.net/krasnye-pjatna-na-tele/
Weitere Artikel Über Allergene