Mögliche Ursachen und Behandlungsmethoden für rote Flecken am Körper

Das Auftreten roter Flecken auf dem Körper kann auf die Entwicklung eines pathologischen Zustands einer Person hinweisen, nicht nur in den Hautschichten, sondern auch in anderen Organen und Systemen. Solche Flecken können sich in Größe und Beschaffenheit der Oberflächenschicht mit und ohne Juckreiz unterscheiden.

Änderungen in der Haut sprechen jedoch nicht immer von Pathologien. Manchmal stellen die Flecken keine Gefahr für die Gesundheit des Patienten dar und hängen mit physiologischen Merkmalen zusammen.

Um die wahre Ursache für das Auftreten primärer Elemente eines Hautausschlags im Körper zu ermitteln, kann ein Experte eine eigene Schlussfolgerung ziehen, die auf einer Reihe von Labor- und Instrumentenforschungsergebnissen beruht.

Es ist jedoch möglich zu verstehen, an wen genau er um Hilfe bitten kann, da er die Art der Flecken und die zugehörigen Zeichen unabhängig untersucht hat.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Lokalisation, die Größe der Flecken und die Dauer der Manifestation von der Ursache des Ausschlags abhängen.

Es sind mehr als 70 Krankheiten bekannt, darunter rote Flecken am Körper, begleitet von Juckreiz. Die häufigsten sind:

  • Infektionskrankheiten;
  • allergische Reaktionen;
  • dermatologische Pathologie;
  • Lishai usw.

Zu den Infektionskrankheiten, die durch einen roten juckenden Ausschlag gekennzeichnet sind, gehören:

Akute Infektionspathologie, gekennzeichnet durch die Bildung von multiplen Herden von Blasenausschlägen im Körper und starkem Juckreiz. Der Erreger der Pathologie ist das Herpovirus Typ III, das zwischen Menschen durch Luft- und Kontaktwege übertragen wird.

Vor der Bildung von Blasen und nach ihrer natürlichen Öffnung bilden sich rote juckende Flecken an der Lokalisationsstelle des Ausschlags, die entweder flach sein können oder über die Hautoberfläche hervorstehen. Der Ausschlag ist im ganzen Körper lokalisiert, kann bis zu 50 Läsionen (mild) aufweisen und kann sich auf der gesamten Haut befinden, einschließlich auf der Kopfhaut, den Augenlidern, den Genitalien usw.

Neben dem Auftreten von Flecken und Blasen ist Windpocken von starkem Juckreiz begleitet, manchmal auch von einer Temperaturerhöhung.

Um Windpocken zu diagnostizieren, können Sie es selbst tun, ohne zu recherchieren. Die symptomatische Behandlung umfasst fiebersenkende und juckreizstillende Medikamente. Verwenden Sie lokal eine Lösung aus Brillantgrün (Brillantgrün) oder Calendulatinktur, die das frühe Öffnen der Blasen und das leichte Trocknen unterstützt.

Wichtig: Windpocken sind eine Krankheit, die eine Person einmal in ihrem Leben erleidet, weil der Körper Antikörper gegen das Virus produziert. Tritt eine erneute Infektion auf, tritt sie in einer sehr komplexen Form auf und wird als Gürtelrose klassifiziert. In diesem Fall ist ein Arztbesuch erforderlich!

Akute Virusinfektion, die durch Tröpfchen aus der Luft übertragen wird. Krankheiten sind in der Regel anfällig für Kinder, Jugendliche und Schwangere. Der Verlauf der Erkrankung ist bei jüngeren Patienten meistens einfach, während das Virus während der Schwangerschaft zum Tod des Kindes oder zum Auftreten schwerwiegender Entwicklungspathologien führt.

Die Krankheit beginnt mit einem leichten Temperaturanstieg und dem Auftreten eines kleinen roten Ausschlags. In den ersten Tagen sind die Flecken auf Hals und Gesicht lokalisiert und breiten sich im ganzen Körper aus. Meistens ist das Auftreten von Flecken von starkem Juckreiz begleitet. Der Ausschlag verschwindet in 1-5 Tagen vom Moment des Erscheinens.

Röteln haben neben dem Auftreten roter Flecken auf dem Körper noch andere klinische Anzeichen:

  • Zunahme und Entzündung der submandibulären Lymphknoten;
  • Gelenkschmerzen (Entwicklung einer reaktiven Arthritis).

Die Diagnose von Röteln wird anhand serologischer Untersuchungen durchgeführt.

Die Behandlung ist symptomatisch und umfasst immunstimulierende, antipruritische und antipyretische Arzneimittel. Darüber hinaus wird dem Patienten empfohlen, viel Wasser und Bettruhe zu trinken.

Infektionskrankheit, die durch Streptokokken hervorgerufen wird, die durch Luft- und Kontakthaushalte übertragen werden. Die Entwicklung von Scharlach beginnt akut, aber in den ersten Stunden manifestiert sich die Erkrankung nur mit Angina identischen Symptomen. Nach 12-24 Stunden nach Beginn der Krankheit kommt es zu einem reichlichen Punktionsausschlag, bei dem es sich um kleine rote Flecken auf Gesicht und Körper (im oberen Teil) handelt.

Rote Flecken am Körper jucken, die Temperatur steigt auf 39 Grad. Der Patient wird von Kopf- und Gelenkschmerzen, Schmerzen beim Schlucken und allgemeiner Schwäche durch die Einwirkung von Toxinen, die vom Erreger erzeugt werden, gequält.

Ein charakteristisches Merkmal der Krankheit ist der Erwerb eines scharlachroten Gesichtes mit einem sauberen blassen Nasolabialdreieck. Akute Symptome halten bis zu 5 Tage an, danach treten schuppige Plaques an der Lokalisation des Hautausschlags auf. Die Diagnose basiert auf einer Sichtprüfung. Die Behandlung erfolgt mit Antibiotika der Penicillin-Gruppe.

Die ansteckendste Infektionskrankheit, die bisher bekannt ist (die Anfälligkeit für Krankheiten beträgt 99%). Masern entwickeln sich rasch, und die ersten Anzeichen ähneln den Symptomen von Erkältungen, nämlich Temperaturanstieg auf 40 Grad, Schwäche, Appetitlosigkeit, Rhinitis und unproduktivem Husten. Nach einigen Stunden entwickelt der Patient eine Konjunktivitis. Nach einem Tag auf der Mundschleimhaut (an der Innenseite der Wangen) erscheint ein weißlicher Ausschlag. Am 4-5 Tag der Krankheit treten rote Flecken auf der Stirn und hinter den Ohren auf, die jucken und starkes Unbehagen verursachen. Danach bedeckt der Ausschlag den ganzen Körper. In der Regel werden kleine Hautausschläge gruppiert (verschmelzen) und bilden auf dem Körper (Foci) unregelmäßig große rote Flecken.

Die Diagnose basiert auf den klinischen Manifestationen der Krankheit. Die Therapie wird mit Antipyretika, Expektorantien und Medikamenten gegen Rhinitis und Halsschmerzen durchgeführt.

Allergische Erkrankungen sind die Reaktion des menschlichen Körpers auf das Vorhandensein eines Allergens. Die Reaktion auf das Allergen kann allgemein und lokal sein. In beiden Fällen kann der Patient einen polymorphen Ausschlag in Form von kleinen / großen Flecken, Ablagerungen und Irritationen im Körper haben. Zu den häufigsten allergischen Manifestationen gehören:

  • allergische Dermatitis;
  • Serumkrankheit.

Das Hauptsymptom einer Dermatitis allergischer Ätiologie ist das Auftreten roter Flecken auf dem Körper, die jucken und verletzen können. Solche roten Plaques sind im ganzen Körper oder in bestimmten Teilen des Körpers lokalisiert. Die Rötung der Haut variiert in Größe und Menge. Zusätzlich zu den Flecken kann ein Erwachsener häufig andere Elemente der Hautausschläge haben - Blasen, Wunden und schuppige Läsionen.

Die Diagnose wird von einem Dermatologen auf der Grundlage von Allergietests, verschiedenen Kratzern usw. durchgeführt. Die Grundlage für die Behandlung von allergischer Dermatitis ist die Beseitigung des irritierenden Faktors (Ursache). Danach wird dem Patienten eine lokale Antihistaminika-Einnahme und eine allgemeine Exposition verordnet. Auch bei erheblicher Entzündung mit Corticosteroid-Behandlung.

Ein Zustand, der sich als Reaktion auf die Einführung in den Körper zu therapeutischen Zwecken von tierischen Serum-Immunseren entwickelt. Die Pathologie ist durch die Bildung eines Hautausschlags gekennzeichnet, der dem von Masern ähnelt. Die auftretenden Flecken werden von Juckreiz, Schwellung begleitet. Oft Gelenkreaktionen, Gelenkschmerzen, Myokarditis, Fieber.

Um rote Flecken zu behandeln, die durch diese Krankheit verursacht werden, beginnen Sie mit der vollständigen Abschaffung des Arzneimittels, auf das der Körper reagiert hat. Als nächstes verschreiben Sie Antihistamin-Therapie und Kortikosteroide.

Hauterkrankungen gehen in der Regel mit Hautveränderungen einher, darunter Hautausschläge, Hautunreinheiten, Akne. Die häufigsten sind:

Entzündung der Haut, die durch das Auftreten von starkem Juckreiz gekennzeichnet ist. Auf der Hautoberfläche bilden sich mehrere Herde in Form von Flecken, die jucken und schuppen. Weitere Schuppen erscheinen am Körper, Wunden. Anstelle der Ekzembildung schrumpft und verdickt sich die Haut.

Neben Flecken und juckendem Hautausschlag wird die Krankheit von der Bildung von Papeln, Erosionen und Haarausfall an der Verletzungsstelle begleitet. Im Endstadium der Krankheit wird die Erosion mit trockenen Krusten bedeckt.

Die Diagnose erfolgt durch Differenzierung nach Krätze und Trichophytose sowie anhand klinischer Studien über Blut und Abkratzen der oberen Epidermisschicht. Die Behandlung hängt von der Form der Erkrankung ab. Die Hauptbehandlung besteht darin, den Einfluss irritierender Faktoren und lokaler Therapie zu beseitigen. Als medikamentöse Therapie verwenden:

  • Enterosorbentien, die die Toxizität des Körpers verringern;
  • lokale Hormonarzneimittel;
  • Vitaminkomplexe;
  • Antihistaminika;
  • Immunmodulatorika.

Nichtinfektiöse Hautläsion, gekennzeichnet durch das Auftreten rötlicher, schuppiger Flecken am Körper. Bei der Psoriasis sind die roten Flecken am Körper konvex, oft ist die Formation mit einer trockenen Kruste bedeckt und juckt. Die Ursachen für die Entstehung der Krankheit sind heute nicht klar, aber es wird vermutet, dass eine wichtige Rolle ein erblicher Faktor ist.

Der Hauptort der Lokalisation von roten Flecken bei Psoriasis ist die Beugung großer Gelenke. Flecken können auch mit einem Rand des Kopfteils des Kopfes bedeckt sein, an Orten mit häufiger Reibung (z. B. Perineum, Achselhöhlen).

Neben dem Hauptsymptom weist Psoriasis eine Reihe von Symptomen auf:

  • Nagelplatten wechseln;
  • die Entwicklung von Arthritis von kleinen Gelenken;
  • Blutungen beim Kämmen.

Der behandelnde Arzt sollte den Patienten ausführlich über die Behandlung von Psoriasis informieren. Tatsache ist, dass es unmöglich ist, die Krankheit zu 100% zu beseitigen, und die symptomatische Therapie wird individuell ausgewählt. Glucocorticosteroidhormone, Zink, Salben auf Teer-Basis und Vitamine werden als Mittel zur äußerlichen Anwendung verschrieben. Als systemische Behandlung werden Corticosteroide, Zytostatika, Immunomodulatoren und nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verwendet.

Rote Flecken auf der Haut können Hämangiome sein - eine gutartige Formation auf der Hautoberfläche, die sich aus den Zellen der inneren Auskleidung der Blutgefäße entwickelt. Am häufigsten handelt es sich bei Hämangiomen um eine einzelne Struktur, die einen Fleck unterschiedlicher Größe (flach oder konvex) darstellt. Meistens im Gesicht und im Nacken sowie neben den Genitalien lokalisiert. Hämangiom wird in den ersten Lebenstagen einer Person diagnostiziert.

Ganz am Anfang ist der Tumor auf der Haut in Form eines rötlichen (manchmal blau gefärbten) Flecks beliebiger Form dargestellt, der sich leicht über die Hautoberfläche erhebt. Das Wachstum der Bildung ist oft schnell. Oft begleitet von Juckreiz, Unwohlsein und Brennen.

Die Behandlung erfolgt durch Einführen von Glucocorticoid-Hormonen in das Hämangiom, wodurch das Wachstum des Hämangioms eingeschränkt werden kann, und es werden die gleichen Hormone im Inneren aufgenommen. Diese Behandlungsstrategie ist für Kinder unter 6 Monaten geeignet. Wenn das Hämangiom von Geburt an im Körper vorhanden ist und erst im Erwachsenenalter zu stören begann, muss es operativ entfernt werden.

Wenn eine Person rote Flecken auf dem Körper hat und sie juckt, muss der Entzug auf der Haut ausgeschlossen werden. Je nach Erreger der Krankheit werden folgende Flechtenarten unterschieden:

  • rosa Flechten;
  • Mikrosporien (Ringwurm);
  • Lichen Planus

Viruserkrankung, deren Entwicklung als Folge einer Hypothermie auftritt. Hautausschläge sind Flecken von hellbraun oder hellrot rund oder oval. In der Mitte des Herdes ist die Haut trocken, manchmal abblätternd. Hauptsächlich auf dem Bauch, den Schultern, dem Rücken und an den Seiten lokalisiert.

Unbehandelt wachsen die Flecken im ganzen Körper, der Juckreiz nimmt zu, der Allgemeinzustand des Patienten verschlimmert sich dramatisch.

Eine spezifische Therapie für Flechtenrosa ist nicht erforderlich. Die Behandlung beruht auf der Anwendung von Medikamenten gegen Juckreiz, lokalen Antiseptika und Ölen, die helfen, Trockenheit und Peeling zu lindern.

Microsporia wird im Volksmund Ringwurm genannt. Die Krankheit wird durch Pilze der Gattung Trichophyton und Microsporum verursacht. Die Entwicklung der Krankheit beginnt mit einer rosafarbenen Plakette auf der Haut, bei der sogar rote Konturen leicht über die Hautoberfläche angehoben sind. In der Mitte der Tafel befindet sich ein roter Punkt.

Microsporia ist absolut an allen Körperstellen lokalisiert. Die Haut im beraubenden Bereich schält sich ab, die Konturen bestehen aus kleinen Blasen, die später in eine Kruste umgewandelt werden. Der Beginn der Erkrankung verläuft in der Regel mit der Bildung einer Läsion am Körper. Wenn jedoch unbehandelt, beim Kämmen und Nichtbeachtung der Hygieneregeln, können sekundäre Läsionen gebildet werden.

Die Behandlung wird mit lokalen und internen Antimykotika durchgeführt. Jod, Schwefelsäure oder Salicylsalbe wird auch äußerlich verwendet.

Rote Punkte auf dem Körper können ein Symptom des Lichen planus sein. Die Krankheit ist durch die massive Bildung roter flacher Knoten auf Haut, Schleimhäuten und Nagelplatten gekennzeichnet. Eines der Hauptsymptome ist unerträglicher Juckreiz. Eine Person, die versucht, den betroffenen Bereich zu zerkratzen, hat erhebliche Schmerzen und Schmerzen. Die Flecken befinden sich auf dem Bauch, der Brust und den Nägeln.

Die Behandlung erfolgt unter strenger ärztlicher Aufsicht.

Unabhängig vom Grund, warum der menschliche Körper mit roten Flecken bedeckt ist, die auch jucken, müssen Sie einen Dermatologen konsultieren. Es ist wichtig zu wissen, dass die Flecken, die den Körper durchlaufen haben, auf schwere Pathologien hindeuten können, deren Verzögerung bei der Behandlung den Körper schädigen kann. Sie sollten sich keine Diagnose stellen und vor allem eine Behandlung verschreiben. Jeder Fehler kann die Gesundheit und den Lebensunterhalt enorm beeinträchtigen, und ein rechtzeitiger Arztbesuch kann nur von Nutzen sein.

http://pro-allergen.com/krasnye-pyatna-na-tele.html

Wunden am ganzen Körper - was ist das?

Wunden am Körper können aus verschiedenen Gründen auftreten, von schlechter Körperhygiene bis hin zu schweren Pathologien. Ihr Auftreten kann von Schmerzen, Juckreiz, Eiter und allgemeinem Unwohlsein begleitet sein.

Um Komplikationen zu vermeiden, ist es notwendig, die Hauptursache des Auftretens festzustellen und eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Was sind Geschwüre am Körper?

Hautwunden, die sich im ganzen Körper ausbreiten können, sind Hautkrankheiten, deren Symptome und Ursachen je nach Krankheit unterschiedlich stark variieren können.

Haupttypen:

  • Dermatose (Psoriasis, Neurodermitis, Krätze);
  • Krankheiten (Syphilis usw.).

Hautausschläge können genetisch bedingt sein oder unter dem Einfluss der Umwelt auftreten.

Ihre Einstufung

  • Rotes Ekzem, Psoriasis und andere Krankheiten, zum Beispiel:
    • Krätze - in diesem Fall jucken die Wunden am Abend und in der Nacht besonders stark.
    • Allergische Dermatitis, die durch äußere Reizstoffe auftritt.
    • Syphilis - rote Wunden treten am Körper auf, die nicht weh tun, sich aber schließlich in violette Hügel bilden.
    • Bakterielle Meningitis - rote Knötchen mit heller Farbe erscheinen auf dem Körper und werden nicht blasser, wenn sie darauf gedrückt werden.
    • Die infektiöse Endokarditis ist eine Herzkrankheit, eines der Symptome ist Rot, ein Schmerz, der beim Drücken nicht verblasst und der schließlich braun wird.
    • Die hämorrhagische Vaskulitis ist eine Gefäßerkrankung, die roten Wunden sind in diesem Fall Mikrothromben.
    • Infektionskrankheiten von Kindern - Masern, Röteln, Scharlach, Windpocken.
  • Eitrige, weiße Pathologie oder bakterielle Infektion sowie:
    • Follikulitis - Entzündung des Haarfollikels am Körper, die zum Auftreten einer eitrigen Wunde führt.
    • Furunkel - eitrige Entzündung der Talgdrüsen, die durch die Einwirkung von Staphylococcus aureus auftreten kann.
    • Akne - Akne, die durch übermäßige Aktivität der Talgdrüsen am Körper entsteht.
  • Juckreiz - nichtinfektiöse Dermatitis (atopisch, allergisch), atopische Dermatitis.
  • Wässrig - aussehen wie Blasen, gefüllt mit klarer oder getrübter Flüssigkeit, kann in der Größe variieren und die Farbe variiert von durchgehend bis rot.
    Solche Wunden können auf folgende Krankheiten hinweisen:
    • Krätze erscheint aufgrund von Milben. Anfangs sieht der Ausschlag wie Knoten aus, die viel jucken, dann verwandeln sich diese Wunden in Blasen.
    • Photodermatitis oder Allergien gegen die Sonne werden von wässerigen Ausbrüchen auf roter Haut und von Brennen und Jucken begleitet.
    • Die Gürtelrose wird durch das Varicella-Zoster-Virus ausgelöst. Anfangs gibt es rosafarbene Flecken, begleitet von Ödemen, dann gehen sie in ein Stadium von kleinen Blasen über.
    • Der Pemphigus ist von Natur aus autoimmun und ist ein wässriger Ausschlag im ganzen Körper, der sich später öffnet und zu Wunden wird.
    • Vodianitsa oder Dyshidrose treten auf durch Störungen des Verdauungsapparates, des endokrinen Systems oder des Nervensystems. Leichte Eruptionen mit leichtem Inhalt jucken und öffnen sich dann, wobei schmerzhafte Wunden zurückbleiben.
  • Große und große Wunden zeigen an, dass die Entzündung nicht nur die oberen, sondern auch die tieferen Hautschichten betroffen hat. Ein solches Symptom weist auf pathogene Mikroben hin und wird von Schwellungen und Schmerzen begleitet.
  • Kleine bis kleine Wunden am Körper weisen meistens auf eine ansteckende Infektion im Körper hin.

Mögliche Krankheiten und Störungen

  • Allergische Dermatitis - kann Kontakt und Nahrung sein. Bei einer Kontaktvariante können Wunden an der Kontaktstelle mit einem äußeren Reizmittel auftreten (Allergie gegen Metall, Gewebe, Wolle usw.). Die Reaktion auf ein Nahrungsmittelallergen kann auf unvorhersehbare Weise im gesamten Körper stattfinden - von der Bildung von Flecken bis zum Auftreten von Geschwüren.
  • Seborrhoe - eine Folge von Verletzungen der Talgdrüsen und des Auftretens von Pilzen an Orten, an denen es viele gibt - an Kopf, Brust, Nasolabialfalte, hinter den Ohren, zwischen den Schulterblättern und im Nabel eines Erwachsenen. Anfangs gibt es weiße Schuppen, aber in schwerer Form und beim Kämmen werden sie zu Wunden.
  • Ekzem - Hautschäden werden von einem brennenden Gefühl begleitet. Wunden erscheinen symmetrisch an den Stellen der Falten - in den Ellbogen und Knien. Im Laufe der Zeit platzen die Blasen und verkrusten sich, nachdem die Cheo-Remission kommt.
  • Neurodermitis - ist auf Allergien und Störungen des autonomen Nervensystems des Körpers zurückzuführen. Eine der Hauptmanifestationen - das Vorhandensein von starkem Juckreiz in den betroffenen Körperbereichen. Das Gewebe der Epidermis wird an diesen Stellen grob und nach der Heilung bleiben manchmal Pigmentflecken zurück.
  • Psoriasis ist eine chronische Hauterkrankung der Haut, die durch schweren Stress verschlimmert wird. Wunden treten an den Stellen der Ellbogen und Knie auf, Knicke, Haare, Füße und Handflächen. Geschwüre an Beinen, Armen und Körper können mehrere Zentimeter erreichen und in Flecken übergehen. Unbehandelt bluten sie und können zu Psoriasis-Arthritis führen.

Herpesausschlag am Körper

Herpes dringt durch die Schleimhäute in den Körper ein, so dass sich die Entzündung zunächst in den Genitallippen, den Augen und anderen Schleimhäuten des Körpers manifestiert.

Herpetische Ausbrüche manifestieren sich als Blasen, die während emotionaler oder körperlicher Belastung auftreten (Verschlimmerung der Erkrankung, Schwächung des Immunsystems, Überhitzung oder Überkühlung des Körpers, Fasten, unzureichender Schlaf usw.).

Herpetischer Hautausschlag:

  • Blasen treten am Gesäß und an der Innenseite der Beine auf;
  • sieht normalerweise aus wie pinkfarbene Blasen, die so groß sind wie ein Nadelkopf;
  • vielleicht klar definierte juckende Entzündung ohne die Manifestation von Wunden.

Andere Zeichen:

  • Schüttelfrost
  • Temperaturerhöhung;
  • Schwäche;
  • Migräne;
  • Schmerzen in den Lymphknoten;
  • Juckreiz und Schmerzen an den betroffenen Stellen.

Wunden bei einem Kind

Mögliche Krankheiten und deren Symptome:

  • Ringwurm - eine Pilzinfektion, die durch abgestorbene Hautzellen, Haare und Nägel gebildet wird. Manifestiert in Form eines roten Rings, der sehr juckt. Übertragen durch körperlichen Kontakt mit einer kranken Person oder einem Tier.
  • Infektiöses Erythem - die ersten Symptome können mit einer Erkältung verwechselt werden, aber dann äußert sich die Krankheit im Zustand der Haut - es gibt Wunden im Gesicht und im Körper.
  • Windpocken - juckende Blasen, die sich beim Austrocknen öffnen und Krusten bilden. Mangelnde Behandlung kann zu Hirnschäden, Lungenentzündung oder Tod führen.
  • Impetigo - rote Wunden oder Wunden bei einem Kind, wenn sich gelbbraune Krusten öffnen. Anfangs erscheinen um den Mund und die Nase, aber beim Kämmen auf den ganzen Körper.
  • Coxsackie - diese Krankheit tritt häufig bei Kindern auf. Wunden erscheinen anfangs um den Mund, an Händen und Füßen. Juckreiz fehlt, aber die Körpertemperatur steigt deutlich an. Die Krankheit wird durch Tröpfchen aus der Luft übertragen und bei körperlichem Kontakt ist die Ausbreitung des Virus bei einem Erwachsenen möglich.
  • Atopische Dermatitis ist eine Hautkrankheit, die am häufigsten im ersten Lebensjahr auftritt. Hautausschläge befinden sich am Kopf und an Stellen natürlicher Falten - Achselhöhlen, Ellbogen, Knien usw. In schwerer Form juckt die beschädigte Hautoberfläche.

Wie gehe ich mit diesem Symptom um?

Die Behandlung von Wunden am Körper hängt vollständig von der Ursache ihres Aussehens ab und muss von einem qualifizierten Arzt verordnet werden.

Um die genaue Ursache herauszufinden, ist eine Forschung erforderlich, die Folgendes umfassen kann:

  1. OAK und OAM;
  2. biochemischer Bluttest;
  3. Bluttest auf Sexualhormone und Schilddrüsenhormone;
  4. Ultraschall des Verdauungstraktes;
  5. Abstrich vom Kehlkopf;
  6. Allergietests

Befreien Sie Ihre Wunden auf folgende Weise:

  • Eitrige Wunden (Follikulitis, Impetigo, Ekthyma) - die wichtigsten Kontrollmethoden bestehen in diesem Fall aus UHF, Lasertherapie und UVA.
  • Pilzerkrankungen (Flechten, Seborrhoe, Candidiasis und andere Mykosen) - werden mit Antimykotika behandelt, wobei das Arzneimittel je nach Anamnese des Patienten verordnet wird.
  • Virale Wunden (Herpes, Warzen) werden in der Regel nicht vollständig geheilt. In den meisten Fällen reicht es aus, nur Exazerbationen zu vermeiden, und bei schweren Formen werden komplexe Langzeitbehandlungen oder Operationen durchgeführt.
  • Kontaktdermatitis - Vermeiden Sie den Kontakt mit dem Allergen. Wenn dies nicht möglich ist, sollte ein Allergologe ein Antihistaminikum verschreiben.
http://netzudu.ru/telo/bolyachki

Rote Flecken auf der Haut - welche Arten, Ursachen und Behandlungsmethoden gibt es?

Rote Flecken auf der Haut treten je nach Einflussfaktor aus verschiedenen Gründen auf. Verschiedene Arten dieses Symptoms manifestieren sich durch geringfügige Ursachen - Tätowierungen, Schnitte oder schwere Erkrankungen, einschließlich innerer Organe.

In dem Artikel erfahren Sie mehr über die Arten und Ursachen der Entwicklung dieses Merkmals und über die Eliminierungsmethoden.

Definition

Rote Flecken sind Bereiche der Hauthaut, zu denen unter dem Einfluss verschiedener Faktoren Blut geflossen ist.

Die Lokalisation der Flecken ist ebenso unterschiedlich wie die Ursachen des Symptoms.

Es gibt verschiedene Arten von Rötungen:

    Je nach Art der Erkrankung vergehen sie selbst oder sind auch während der Therapie langlebig.

Temporärer Typ. Blut strömt an die Oberfläche der Dermis und bildet rötliche Inseln. Auf dem Gesicht im Wangenbereich erscheint ein temporärer Typ. Dieses Phänomen wird Erythrodermie genannt. Der Grund liegt in der hohen Aktivität von oberflächennahen Gefäßen, die sich ausdehnen und sich dann allmählich wieder normalisieren. Wenn das Symptom häufiger wird, besteht die Gefahr einer Entzündung.

  • Rötung durch äußere Einflüsse. Eine solche Rötung tritt unter der Einwirkung eines äußeren Reizfaktors auf - ein Allergen, Reibung, Pilz usw. Dieser Zustand kann dauerhaft sein.
  • Manifestationen dermatologischer Probleme werden begleitet von begleitenden Anzeichen wie Desquamation, Brennen, Juckreiz. Abhängig von der Art der Erkrankung geben sie selbst während der Therapie einen eigenen Charakter oder haben einen langfristigen Charakter. In einigen Fällen hat dieses Symptom einen wiederkehrenden Charakter, dh es verschwindet regelmäßig und erscheint dann wieder.
  • Rötung durch andere Krankheiten. Es gibt viele Gründe für dieses Symptom - von der Infektion bis zur Krebspathologie. Dementsprechend hängt die Dauer vom Verlauf der Erkrankung und ihren Merkmalen ab.
  • Rote Flecken Klassifizierung

    Rote Flecken werden in folgende Typen eingeteilt:

    • vaskulär;
    • Pigment;
    • verursacht durch bestimmte Hautkrankheiten;
    • Flecken durch Verletzungen verursacht;
    • künstlicher Herkunft.

    Gefäßflecken

    Gefäßflecken sind in mehrere andere Arten unterteilt:

    • Teleangiektatisch - treten unter dem Einfluss der Gefäßerweiterung auf. Häufige Manifestation - Besenreiser. Es gibt viele Gründe für ihr Auftreten - von Unterernährung bis zu Erkrankungen der inneren Organe und Systeme.
    • Hämorrhagisch - verursacht durch Blutungen unter der Haut. Der Grund - mechanische traumatische Auswirkungen. Dieses Symptom kann jedoch das Ergebnis einer Pathologie sein. Wenn die Auswirkung traumatisch war, ändert sich die Farbe des Hämatoms allmählich von Rot zu Gelb-Grün. Es findet ohne Eingriff in einigen Wochen statt.
    • Hyperämie - Bereiche der Haut, in die Blut geflossen ist. Sie haben sowohl entzündlichen als auch nichtentzündlichen Charakter. Sie erscheinen als Roseol mit einer Größe von weniger als 2 cm und einem Erythem von mehr als 2 cm. Nicht-entzündliche Flecken treten manchmal infolge verschiedener Emotionen, Scham oder Wut auf. Lokalisiert auf Brust, Nacken und Gesicht.
    Es gibt viele Gründe für das Auftreten von Gefäßflecken - von Unterernährung bis zu Erkrankungen der inneren Organe und Systeme.

    Pigment

    Diese Hautbereiche erhalten aufgrund von Änderungen des Melaninvolumens eine andere Farbe als der Hauptanstrich.

    Zuteilung:

    • Hypopigmentierte Flecken haben aufgrund von Pigmentmangel eine hellere Farbe. Sie werden durch helle Hautflecken bis zur weißen Farbe dargestellt. Es gibt sowohl angeborene als auch erworbene. Dieses Symptom ist mit einer Reihe von Hautpathologien verbunden. Diese Erscheinung tritt jedoch häufig auf, wenn die Haut an der Verletzungsstelle weiß wird, während der Schnitt geheilt wird.
    • Hyperpigmentierte Flecken haben aufgrund der großen Melaninmenge eine dunkle Farbe. Erworben werden Sommersprossen, Chloasma, Melasma. Angeboren sind meistens Muttermale und Lentigo. Ein solches Symptom kann sogar durch die einfache Einwirkung von UV-Licht auf die Haut verursacht werden. Oft werden sie jedoch zum Vorbote schwerer Krankheiten.
    • Andere Stellen sind Maulwürfe. Sie erscheinen innerhalb kurzer Zeit nach der Geburt und während des gesamten Lebens. Die Gefahr besteht darin, dass sie bei Verletzung von bösartigen Tumoren wiedergeboren werden können. Einige Molen können ein Symptom eines Melanoms sein, ein schnell fließender Hautkrebs.
    Häufig entstehen pigmentierte Flecken aufgrund der Aufhellung der Haut an der Verletzungsstelle während der Abheilung des Schnittes.

    Durch bestimmte Krankheiten verursacht

    Es gibt Stellen, die bestimmte Krankheiten verursachen. Sie haben ähnliche Symptome und werden erst nach bestimmten Tests und Labortests bestimmt.

    Flechten rote Flecken

    Flechtenflecken haben eine bakterielle oder virale Natur, obwohl sie manchmal auch durch eine Pilzinfektion verursacht werden, im Falle eines Ringwurms.

    Die Haut variiert in Abhängigkeit von der Art der Erkrankung:

    • Flache rote Flechten sehen aus wie viele Flecken mit einem violetten Schimmer. Manifestiert sich in Haut und Schleimhäuten.
    • Deprive Giber wird durch rosa und rote Bereiche mit einer klaren Begrenzung der Flecken dargestellt. Die betroffenen Bereiche schuppen und jucken.
    • Ringworm manifestiert sich als rote Flecken mit starker Desquamation und Juckreiz. An der Verletzungsstelle fallen Haare aus.
    • Pityriasis versicolor wird durch blasse und schuppige Plaques dargestellt.
    • Gürtelrose manifestiert sich durch rote, entzündete, blasenartige Flecken.

    Psoriasis-rote Flecken

    Psoriasis ist:

    • Vulgäre Psoriasis erscheint konvex, heiße Entzündungsherde charakteristisch rot. Die betroffenen Bereiche sind mit Graufilmen oder Skalen bedeckt.
    • Die umgekehrte Psoriasis wird durch rote, fast glatte oder glatte Stellen dargestellt, die praktisch nicht über die Oberfläche ragen. Lokalisation - Falten der Inguinal-, Achselhöhlenregion, Bauchfalten mit Übergewicht und unter den Brüsten bei Frauen.
    • Tropfenförmige Psoriasis sieht aus wie mehrere rote Hautausschläge. Trockene befallene Bereiche, ähnlich wie Tröpfchen, ragen über die Oberfläche. Es betrifft große Bereiche, aber die Manifestation ist in der Kopfhaut, auf den Hüften, im Rücken, im Nacken und in den Unterarmen sichtbar.
    • Pustulöse Psoriasis erscheint blasenartig. Die Haut um die Blasen herum ist geschwollen, rot, heiß und entzündet. Diese Art von Krankheit kann lokalisiert sein, auf den Beinen und Unterarmen auftreten oder generalisiert sein und große Bereiche im ganzen Körper betreffen.
    • Nagelpsoriasis wirkt auf die Nägel und das weiche Gewebe mit roten oder gelben Flecken, was zu Verdickungen, Delaminationen und sogar zum vollständigen Verlust des Nagels führt.
    • Psoriasis-Erythrodermie ist eine Komplikation der Psoriasis vulgaris. Eine der gefährlichsten Ausprägungen dieser Pathologie, die neben rotglühenden, geschwollenen, schuppigen Stellen eine Verletzung der Temperaturregulierung, eine Schutzfunktion, verursacht. Haut und Unterhaut sind geschwollen und schmerzhaft. Die einzige Art von Psoriasis, die tödlich ist.

    Ekzemische rote Flecken

    Zuteilung:

    • Ein echtes Ekzem sieht aus wie mehrere symmetrische Hautausschläge in Form von Papeln, Pusteln, Schuppen, Weinen vor Erosion und gleichzeitig. Die Integumente sind geschwollen, rot. Entwickelt durch Kontakt mit Allergenen, Chemikalien usw.
    • Das Ekzem der Kinder tritt häufig bei Säuglingen auf. Es beginnt mit dem Gesicht und geht allmählich zum Hals über, mit den Gliedmaßen bis zur Brust. Es sieht aus wie mehrere kleine Ausschläge. Der Grund - Allergene sowie eine Prädisposition für Asthma bronchiale und andere atopische Erkrankungen.
    • Seborrhoisches Ekzem äußert sich auf der Kopfhaut, im Gesicht, unter den Achseln mit weinenden oder trockenen schuppigen roten Flecken.
    • Atopisches Ekzem entwickelt sich bei Allergikern. Manifestiert durch charakteristische rote Hautausschläge mit Blasen, Schwellung und Rötung der betroffenen Gewebe.
    • Mikrobielles Ekzem ist eine infektiöse Erkrankung, bei der sich die Haut entzündet. Manifestiert durch rote Flecken, Wunden, trophische Geschwüre und sogar Fisteln. Die betroffenen Bereiche sind mit grünlich gelben Krusten bedeckt, unter denen die roten Weinen liegen.
    • Krampfartige Ekzeme treten bei älteren Menschen auf, die übergewichtig sind oder Probleme mit Blutgefäßen haben. Manifestiert durch rote Flecken und Verdunkelung der Haut. Es gibt Hautreizungen und trophische Geschwüre an den Beinen, die nicht heilen.

    Rote Flecken durch andere Krankheiten

    Auch rote Flecken sind folgende Krankheiten:

    • Diathese Diathese äußert sich in starkem Juckreiz, Abblättern der Haut, und mit dem Fortschreiten der Pathologie entwickelt sich ein anhaltendes Einweichen. Die Krankheit hat einen Autoimmuncharakter, daher wird die Therapie je nach Art der Erkrankung unter Verwendung von Hormonmitteln und Immunmodulatoren und Stimulanzien verordnet.
    • Dermatose Die Dermatose manifestiert sich in Abhängigkeit von der Art der Erkrankung wie bei früheren Erkrankungen.
    • Zystische Dermatose, bei der in Rötungsbereichen Blasen auf der Haut erscheinen. So Herpes, Impetigo, sprudelnde Dermatitis usw.
    • Allergische Dermatose manifestiert sich nach Insektenstich, charakteristischen Schwellungen und Rötungen des Gewebes. Also Toxidermie, Kontaktdermatitis.
    • Juckende Dermatose äußert sich in Ekzemen, Neurodermitis.
    • Dermatosen, die durch psychische Störungen und berufliche Faktoren verursacht werden, werden getrennt betrachtet. Sie erscheinen rote Flecken, abhängig von der Umgebung oder der besonderen mentalen Struktur einer bestimmten Person. Begleitet von verschiedenen Erscheinungsformen - von der Abschuppung bis zur Bildung resistenter Einweichbereiche. Diese Arten von Flecken werden von einem starken Abfall oder einer anormalen Arbeit des Immunsystems begleitet.

    Verursacht durch Verletzungen oder Verbrennungen (Sonnenbrand, chemische und thermische Verbrennungen, Hühneraugen usw.)

    Solche Flecken entwickeln sich ausschließlich unter dem Einfluss von Außen.

    Abhängig vom Faktor, der das Symptom verursacht hat, in Typen unterteilt:

    • Hühneraugen;
    • thermische Verbrennungen;
    • Sonnenbrand;
    • chemische Verbrennungen;
    • Hämatome;
    • Abschürfungen;
    • abgerieben

    Diese Arten von roten Flecken treten unter dem Einfluss einer starken mechanischen Wirkung, eines Aufpralls oder einer Reibung, einer inneren Verletzung - eines Bänderrisses, eines Bruchs und unter Einwirkung von ultravioletten chemischen Einwirkungen auf das Integument.

    Die Ursache der Erkrankung liegt in der Verletzung von Geweben und Blutgefäßen, weshalb der Bereich schnell mit Blut gefüllt wird. Ein solches Symptom wird neben Rötung und offensichtlichen Anzeichen von Verletzungen von Ödemen begleitet.

    Künstlich (Tätowieren, Tätowieren, Permanent Make-up usw.)

    Der künstliche Ursprung der Flecken beruht auf der äußeren Einwirkung einer wenig traumatischen, kosmetischen Natur:

    • Tätowierungen;
    • Permanent Make-up;
    • Tätowieren;
    • andere Faktoren.

    Rote Flecken erschienen durch künstliches Einbringen von Pigment in die Dermis. Der Effekt kann sowohl lebenslang als auch kurzfristig sein.

    Es hängt weitgehend davon ab, wie tief das Pigment eingeführt wurde und wie es sich daran gewöhnte.

    Rötung nach Tätowierung

    Die Art des roten Ausschlags

    Rote Hautausschläge unterscheiden sich in Textur, Dichte, Konsistenz und anderen Eigenschaften.

    Trockene und wässrige Stellen

    Trockene rote Flecken auf der Haut - die Reaktion des Körpers auf einen Reizstoff.

    Trockene Flecken können das Ergebnis von Allergien, der Entwicklung von Krankheiten wie Psoriasis, Dermatitis, Gürtelrose, Nervenstörungen, Stress, Temperatur oder anderen Auswirkungen auf die Haut sein.

    Trockene rote Flecken erscheinen durch abnorme Arbeit der Gefäße, die Gewebe mit Blut füllen.

    Kann von Peeling, Juckreiz begleitet werden, der Bereich der Rötung kann weh tun.

    Wehende oder wässerige Stellen erscheinen Einweichungen, dh Schädigungen der Haut mit ständiger Freisetzung von Sekret aus dem angegebenen Bereich. Sie können durch wässrige Pickel, Blasen, Blasen dargestellt werden.

    Verursacht durch Hautverletzungen Verbrennungen. Feuchtigkeit sind Manifestationen von Krankheiten wie Dermatitis, Psoriasis, Versicolor, Diathese.

    Lautsprecher, konvex und auf der Hautebene

    Sprechstellen erscheinen aufgrund übermäßiger Schwellung der Haut der Haut in dem betroffenen Bereich aufgrund eines abnormalen Gewebewachstums.

    Die Gewebeproliferation ist charakteristisch für Autoimmunkrankheiten wie Psoriasis. Auswölbungen sind charakteristisch für Verletzungen und Hautkrankheiten.

    Flache Stellen sind eine häufige Reaktion auf einen äußeren Reizstoff.

    Oft tritt eine solche Manifestation jedoch aufgrund von Erkrankungen der inneren Organe, des Herzens oder des Magen-Darm-Trakts auf.

    In der Symptomatologie können sie sich als einfache Hyperämie manifestieren, dh Rötung der Haut der Haut sowie Desquamation, Schmerzen in der Umgebung, Desquamation, Einweichen, Blasen und Blüte.

    Mit Blasen und Blasen

    Blasen und Blasen sind eines der wichtigsten Anzeichen für eine schädliche Wirkung auf die Integumente der inneren Systeme des Körpers und bei Kontakt mit einem äußeren Reizstoff.

    Blasen treten also nach chemischen, Sonnenbränden, thermischen Verbrennungen, Tier- oder Insektenstichen oder Reibungen (Kallus) auf.

    Diese Manifestation ist durch individuelle Hautausschläge am Ort der Verletzung gekennzeichnet.

    Blasen sind durch lokale Entzündung der papillären Dermis gekennzeichnet. Sie sind flach und haben die Form einer Scheibe, eines Kreises oder eines Ovals.

    Blasen dagegen können eine Manifestation nicht so sehr von außen sein, wie viele spezifische Krankheiten - Psoriasis, Windpocken und so weiter.

    Eine solche Manifestation ist durch das Auftreten von Blasen in dem betroffenen Bereich gekennzeichnet, die von einem roten Rand umgeben sind, aber sie erscheinen zufällig in den Brennpunkten der Rötung. Dieses Symptom ist nicht durch individuelle Hautausschläge und Herde mit einer großen Anzahl von Blasen gekennzeichnet.

    Entzündet und geschwollen, fest im Griff

    Diese Läsionen sind für verschiedene Arten infektiöser und nicht infektiöser Läsionen charakteristisch.

    Infektiöse Läsionen können durch Bakterien, Viren, Parasiten, Pilze verursacht werden.

    Die entzündeten und geschwollenen Bereiche können entweder nur Rötungen oder Hohlräume sein, die mit eitrigen Sekreten, Furunkeln und Karbunkeln gefüllt sind.

    Entzündungen und Schwellungen des Integuments der Haut haben nicht infektiösen Charakter, sie sind die Folge von Psoriasis oder anderen Autoimmunkrankheiten.

    Oft können sie sogar Anzeichen einer allergischen Reaktion auf ein Allergen sein. Entzündungen entstehen nach einem Insektenstich, einem Tier oder Kontakt mit einer Pflanze.

    Dichte Berührungsrötungen der Haut sprechen von entzündlichen Prozessen. Wenn Sie auf den roten Punkt drücken, befindet sich eine enge „Kugel“ unter der Haut. Dies geschieht, wenn sich eine Höhle mit Eiter, einem Furunkel, unter der Haut bildet.

    Die Verdichtung des Gewebes spricht von der Fülle von Flüssigkeiten in den Geweben. Nach der richtigen Behandlung verschwinden sie, bleiben aber manchmal für eine lange Zeit erhalten. Die Haut über ihnen unterscheidet sich von den allgemeinen Integumenten der Hautfarbe.

    Mit klaren Kanten und einer bestimmten geometrischen Form

    Für eine Reihe von Krankheiten oder Pathologien, die durch eine klare Form von Hautausschlag gekennzeichnet sind.

    Ein Beispiel wäre Akne oder Akne Runde.

    Manchmal breiten sich einzelne Herde jedoch so stark aus, dass sie ungleichmäßige ausgedehnte Flecken auf der Haut bilden.

    Bei anderen Arten von Krankheiten oder anderen Faktoren sind unscharfe Grenzen mit einem sanften Übergang zum normalen Hautton charakteristisch.

    Rau und schuppig oder glatt, flach

    Bei den meisten dermatologischen Hautläsionen weist die Oberfläche der Läsionen eine raue, flockige Textur auf.

    So entfernt das Integument die betroffenen Hautzellen, exfoliiert und entfernt die Oberfläche.

    Glatte, flache Stellen weisen auf eine Schädigung der inneren Organe hin.

    Sie entwickeln sich als typische Reaktion des Organismus auf innere Pathologien, die sich durch den Blutfluss in die oberen Schichten der Dermis manifestieren.

    Dies ist ein Symptom der Haupt- und ernsteren Erkrankung. Es ist notwendig, die Behandlung damit zu beginnen.

    Rote Flecken mit Juckreiz, Schmerzen und ohne

    Manchmal sprechen juckende Flecken über den Regenerationsprozess. Daher besteht bei Kratzern und anderen Schäden ein ständiger Wunsch, die Wunde zu kämmen.

    Dieses Symptom tritt jedoch auf, wenn das Gebiet von einem Erreger oder einem Allergen betroffen ist.

    In solchen Fällen, begleitet von der Niederlage der Haut der Haut und der Entwicklung des Einweichens, die Freisetzung eitriger und eitriger Sekrete.

    Juckreiz geht manchmal dem Auftreten von Hautunreinheiten voraus.

    Der Schmerz entwickelt sich in solchen Herden nur unter der Bedingung mechanischer Einwirkung - Druck, Kratzen.

    In manchen Fällen gibt es jedoch Bedingungen, bei denen Schmerzen eines der Anzeichen einer Entzündung sind.

    So reagieren die Nervenfasern der Dermis auf negative Prozesse in der Haut. Schmerz ist nicht das häufigste Symptom und deshalb lohnt es sich besonders, darauf zu achten.

    Weiße Flecken auf der Haut mit rotem Rand (mit roten Rändern)

    Diese Art von Hautausschlag ist typisch für 3 Arten von Läsionen:

      Infektionsentzündungen werden auch durch Pilze verursacht.

    Allergische Hautveränderungen. Allergien manifestieren sich durch charakteristische rote Hautausschläge, die manchmal jucken. In einigen Fällen tritt eine atopische Dermatitis auf.

  • Pilzinfektion. Eine Pilzinfektion äußert sich fast immer durch Juckreiz, Schälen, Rissbildung und Rötung der Hauthaut der Umgebung.
  • Flechtenmanifestationen. Ein Mangel an Infektionen wird auch durch einen Pilz verursacht. Sie haben jedoch eine besondere Manifestation, bei der die betroffenen Bereiche schuppig sind, signifikante Bereiche der Haut erfassen und über das Hautinnere ragen. Der betroffene Bereich ist fast weiß oder rosa gefärbt, aber um ihn herum sind entzündete rote Umrandungen in Form eines Randes zu sehen.
  • Es gibt Autoimmunprozesse wie die Borreliose und so weiter.
  • Flecken mit roten Punkten im Inneren

    Kleine rote Flecken am Körper können das Ergebnis eines Hauttraumas sein.

    Es gibt auch andere Gründe dafür:

    • Mangel an Vitamin K iS. Dieses Symptom zeigt den üblichen Mangel an Vitaminen, wodurch die Zerbrechlichkeit der Blutgefäße erhöht wird.
    • Hämangiome Hämangiome manifestieren sich und neigen zum Wachsen. Sie sollten in der Kindheit entfernt werden.
    • Rheumatische Erkrankungen. Rheumatische Erkrankungen haben grundsätzlich Autoimmunprozesse. Ein solches Symptom bei rheumatischen Erkrankungen ist nur eine geringfügige Manifestation tiefer Probleme im Körper.

    Mit Druck

    Wenn sie gedrückt werden, können die roten Flecken dicht sein, wie bei Psoriasis, elastisch und weisen beim Prüfen der Konsistenz keine Abweichungen auf.

    Heiße Flecken wie Maulwürfe oder mit Gänsehaut bedeckt

    Hot Spots sprechen von einer erhöhten Durchblutung der Hautoberfläche.

    Dieses Symptom manifestiert sich, wenn die Haut äußerlich in Form von Verbrennungen (insbesondere thermisch) wirkt.

    Es ist wichtig, die Ursache für dieses Symptom zu bestimmen, da es auch durch schwere Pathologien (Toxikodermie) verursacht werden kann.

    Flecken ähnlich wie Maulwürfe gelten als die gefährlichsten. Am häufigsten manifestiert sich Hautkrebs.

    Es ist wichtig, eine weitere Diagnose von einem Spezialisten einzuholen, um die Malignität von Gewebe zu bestimmen.

    Gänsehaut (Pickel) im Bereich der Rötung ist nur ein Beweis für die Reaktion der Nervenfasern auf Reiz- oder Entzündungsreaktionen.

    Wenn die roten Flecken nicht nur mit Gänsehaut bedeckt sind, sondern mit weißen oder roten Punkten, sprechen sie in einigen Fällen von ernsteren Manifestationen des Symptoms bis hin zu Entzündungen und Infektionen.

    Kleine helle rote und große Flecken

    Kleine helle rote Flecken können als Folge des emotionalen Hintergrunds sowie als Manifestation bestimmter Krankheiten auftreten:

    Psoriasis-Läsionen. Sie können auf den Gliedmaßen lokalisiert werden oder den gesamten Körper auf einmal treffen. Dies können einfach trockene Stellen oder Fläschchen mit nicht infektiösem Inhalt sein.

  • Ekzem, das sich je nach Art der Erkrankung mit einem Ausschlag mit oder ohne Blasen, Schälen oder Glätten äußert.
  • Stachelige Hitze bei Kindern. Durch die Natur des Ausschlags wie Irritation. Lokalisiert in Falten, Wangen und Nacken, Achselhöhlen, Gesäß und der Innenseite der Oberschenkel.
  • Große helle rote Flecken sind charakteristisch für verschiedene Arten von Psoriasis, Dermatitis und Ekzem.

    In manchen Fällen sind diese Manifestationen auf die Instabilität des emotionalen Hintergrunds (Dermatose aufgrund psychischer Probleme) zurückzuführen. Manifestiert durch rote Flecken mit Schwellung. Flecken heiß anfühlt.

    Erscheint und verschwindet periodisch und Flecken, die lange Zeit nicht durchgehen

    Normalerweise erscheinen Flecken für eine Weile und verschwinden dann.

    Die Person denkt naiv, dass die Krankheit vorüber ist, aber sie entwickelt sich weiter, aber bereits in einem verborgenen Modus.

    Ein solches Symptom manifestiert latente Formen von Krankheiten, die zu schwerwiegenden und manchmal irreversiblen Folgen führen können.

    Lange nicht vorüberziehende und periodisch verschwindende und erscheinende Bereiche der Rötung sollten Sie alarmieren. Unabhängig vom Lokalisierungsbereich.

    Auch wenn zum ersten Mal die Rötung auf der Wange und die nächste im Unterschenkelbereich lag, deutet dies auf die Ausbreitung pathologischer Prozesse im Körper hin.

    Je länger es dauert, zum Arzt zu gehen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie eine chronische Krankheit bekommen.

    Farbflecken

    Flecken können eine andere Farbe haben, was auf die Art der Erkrankung schließen lässt.

    Die häufigsten Vorkommnisse sind also:

    • Helle rote Flecken. Helle rote Flecken deuten auf eine heftige Reaktion des Körpers auf den Erreger, das Allergen und die Entzündung hin.
    • Rot-gelbe Flecken Rot-gelbe Flecken sprechen von Hämatomen, die sich allmählich aufzulösen begannen. Es kann jedoch ein Zeichen von eitrigem Inhalt sein, wenn der betroffene Bereich eng und schmerzhaft ist.
    • Rotbraune, dunkelrote Flecken. Rotbraune, dunkelrote Flecken sprechen von dermatologischen oder onkologischen Erkrankungen. Eine solche Pigmentierung kann auf äußere Einflüsse hindeuten.

    Warum erscheinen rote Flecken auf der Haut?

    Die Gründe, warum die Haut mit roten Flecken bedeckt ist, können äußere Faktoren sein, wie Temperatureinwirkung, Substanzen und innere Krankheiten, abnorme Arbeit der Systeme:

      Urtikaria - mehrere winzige Ausbrüche auf großen Hautregionen, die an Reizung erinnern

    Allergische Reaktionen treten unter dem Einfluss von Allergenen auf. Dies ist eine Immunreaktion, bei der das Immunsystem gegen eine Substanz kämpft, die in den Körper gelangt ist. Der Fluss erinnert an eine Entzündung. Die Hauptmanifestation des Hautausschlags - Urtikaria - der mehrfache kleinste Ausschlag auf der ausgedehnten Haut der Haut, der an Reizung erinnert. Hauptallergene:

    • Lebensmittel (Zitrusfrüchte, Honig, Nüsse, Meeresfrüchte). Nahrungsmittelallergien, die sich durch Schwellungen und rote Flecken auf der Haut manifestieren, können Angioödeme verursachen.
    • Erkältung - allergisch gegen Temperatursenkung. Eine Allergie gegen Kälte manifestiert sich durch Ausschlag an Gliedmaßen und Gesicht.
    • Haushalts-Chemikalien. Wenn Sie mit Chemikalien in Kontakt kommen, ist die Allergie eine charakteristische Reizung an der Kontaktstelle mit dem Allergen.
    • Medikamente Hautausschläge mit Allergien gegen Medikamente sind unterschiedlich: Sie können unterschiedlich groß sein, hervorstehend und flach, juckend und schmerzhaft.
  • Infektionskrankheiten werden durch Krankheitserreger und Parasiten verursacht. Zuteilung:
    • Virus (Windpocken, Masern, Meningitis, Scharlach). Virale Läsionen manifestieren sich durch kleine Hautausschläge über große Körperstellen mit roten Flecken oder Blasen.
    • Pilz Pilzläsionen betreffen einen bestimmten Bereich - die Nägel, die Kopfhaut und die Leistengegend. Es gibt Juckreiz, Rötung der Hauthaut, ein Brennen, einen unangenehmen Geruch aus dem betroffenen Bereich und im Fall der Leistenregion einen unangenehmen Ausfluss. Verursacht durch infektiöse Gewebeschäden während der Infektion durch Tröpfchen aus der Luft oder durch Kontakt.
    • Bakteriell Bakterielle Hautläsionen erscheinen an einer bestimmten Stelle oder an mehreren Stellen lokalisiert. Neben Rötung können Einweichen, Blasen, Wunden sein.
    • Parasitäre Läsionen. Bei parasitären Invasionen erscheinen rote Flecken in Form von Plaques, ähnlich der Urtikaria.
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems. Die häufigste Diagnose, die rote Flecken auf der Haut verursacht, ist vegetative Dystonie. Die Rötung der Haut wird durch Gefäßerkrankungen, Blutdruckänderungen verursacht.
  • Nervenzustände, Erkrankungen des Nervensystems verursachen Rötung der Haut der Haut. Dies sind harmlose Reaktionen aufgrund von Scham, Wut und Freude, und es kann zu Anzeichen von Stress, Überlastung und Überanstrengung kommen.
  • Autoimmunkrankheiten sind durch eine abnormale Arbeit des Immunsystems gekennzeichnet. Manifestierte rote Flecken mit systemischem Lupus erythematodes, Diathese, Psoriasis und anderen ähnlichen Pathologien. Die Symptomatologie ist unterschiedlich, aber meistens geht die Rötung mit einem starken lokalen Temperaturanstieg im betroffenen Bereich, Desquamation und Verdichtung der Gewebe einher. Autoimmunkrankheiten werden durch die abnormale Funktion des Immunsystems ausgelöst, wenn es die körpereigenen Zellen angreift.
  • Dermatologische Probleme decken eine ganze Reihe verschiedener Hautläsionen ab, vom Ekzem bis zur Dermatitis. Darüber hinaus hat jede Krankheit ihre eigenen Symptome, Lokalisation und Behandlungsmethoden. Die Rötung kann von einer Verdichtung des Gewebes, Juckreiz, Brennen, der Bildung von Wunden und weinenden Wunden begleitet sein. Die Symptome hängen von der Manifestation der Krankheit ab. Dermatologische Probleme entstehen durch abnormale Körperarbeit unter dem Einfluss äußerer Bedingungen, aufgrund von Allergien, steigenden oder sinkenden Temperaturen und Vitaminmangel in der Ernährung.
  • Eine falsche Ernährung ist eine der häufigsten Ursachen für rote Flecken. Diese Manifestation tritt bei ständiger Anwendung eines Produkts auf, auch wenn es nicht allergisch ist:
    • Nichteinhaltung einer Diät;
    • unausgewogene Ernährung;
    • Aufnahme von schädlichen Produkten.
  • Hautkrebs und andere bösartige Tumoren gehören zu den schrecklichsten Faktoren, die Hautunreinheiten verursachen. Einige Krebsarten (ein Beispiel kann ein Melanom sein, das anfangs wie ein kleines Mol von dunkler Farbe aussieht) haben einen schnellen Verlauf und werden daher in Honig behandelt. Strukturen für Diagnose und Therapie erforderlich.
  • Andere Situationen von roten Flecken auf der Haut

    Für das Auftreten von roten Flecken genügen manchmal Verletzungen oder äußere Einwirkung.

    Die Hauptgründe für diese Art hängen mit der Einwirkung von Temperatur, Substanzen und Alter zusammen:

      Nach der Sauna, dem Bad, der Dusche ist die Rötung der Haut eine normale Reaktion des Körpers

    Sonnenbrand und längere Sonneneinwirkung verursachen Verbrennungen durch ultraviolette Haut. Man muss verstehen, dass ein solcher Effekt die Haut dazu bringt, Vitamin D zu produzieren, aber es erhöht auch das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. Neben der Rötung befinden sich auf der Haut Blasen. Dies ist ein deutliches Zeichen für eine Verbrennung. Es ist nicht möglich, die Haut, die sich ablöst, abzuziehen. Andernfalls besteht die Gefahr einer Infektion und der Entwicklung anderer Hauterkrankungen. Warten Sie, bis der Skin geändert wird. Verwenden Sie spezielle Heilcremes.

  • Nach der Sauna, dem Bad, der Dusche ist die Rötung der Haut eine normale Reaktion des Körpers. So versucht er, der Atmosphäre maximale Wärme zu geben und zu kühlen. Nach dem Ende der hohen Temperaturen auf dem Integument klingt die Rötung schnell ab. Es muss festgelegt werden, dass die bestehende Tradition des Tauchens nach einem heißen Bad in einer Schneewehe gesundheitlich bedenklich sein kann, da die Schiffe solch scharfen Stürzen einfach nicht standhalten können. Die Folge solcher Handlungen ist Blutung und manchmal Schlaganfall. Üben Sie daher eine allmähliche Abkühlung.
  • Die mit altersbedingten Veränderungen verbundenen Altersflecken sind ein von der Person unabhängiger Prozess. Beseitigen Sie solche Stellen, wenn sie sich über die Haut ausbreiten (Hämangiom bei Kindern), indem Sie spezielle chirurgische oder Lasertechniken verwenden.
  • Insektenstiche, Kontakt mit Pflanzen wie Brennnesseln verursachen eine Rötung der Hauthaut. Es provoziert eine solche Reaktion nicht nur das Vorhandensein eines Fremdkörpers (Stachel, Stacheln), sondern auch toxische Substanzen, die eine entzündungsähnliche Reaktion hervorrufen. Es gibt spezielle Vorbereitungen für die Beseitigung von Symptomen. Entfernen Sie jedoch zuerst den Stich oder den Dorn aus dem Durchdringungsbereich.
  • Rote saisonale Spots. Erscheint im Sommer oder Winter. Dieses Symptom entwickelt sich unter dem Einfluss von Temperatur, ultraviolettem und kaltem Wind. Lösung eins - die Verwendung spezieller Schutzkosmetik vor ultravioletter Strahlung und Kälte.
  • Die meisten dieser Erscheinungen verschwinden entweder von alleine oder werden mit Hilfe von Kosmetika beseitigt, die auch zur Prophylaxe eingesetzt werden.

    Wenn eine solche Rötung nicht lange vergeht oder aktiv verläuft (Angioödem beginnt), suchen Sie sofort einen Arzt oder eine Ambulanz auf.

    Wo erscheint die Pigmentierung?

    Die Lokalisierung der Pigmentierung kann buchstäblich überall dort sein, wo sich Haut befindet, sowie auf Schleimoberflächen.

    Häufige Schadensstellen:

    1. An Armen, Beinen - Psoriasis, Diathese, Dermatitis, Ekzem, Allergien, Gelenkerkrankungen und so weiter. Die Hauptsymptome der Falten sind Flecken, die einer Reizung ähneln. Bei Psoriasis sind dies rote Wölbungen mit Peeling und trockener, heißer Oberfläche, bei Gelenkerkrankungen sind kleine, rote Ausschläge im betroffenen Bereich charakteristisch.
    2. Im Gesicht - Akne, Akne, Psoriasis, Dermatitis, Augenrötung mit eitrigem Sekret beim Drücken auf den Bereich der Tränensack - Dakryozystitis.
    3. Am Hals - Diathese, Psoriasis, Lymphadenitis. Symptome der Psoriasis sind große rote Flecken oder kleine Hautausschläge, die über die Haut ragen. Diathese - rote schuppige, juckende, nasse Stellen. Lymphadenitis ist einfach Schwellung, Rötung und Verdickung des Gewebes im Knotenbereich.
    4. Auf dem Kopf (dem behaarten Teil) - Seborrhoe, Psoriasis, Ringwurm und andere erscheinen rote Flecken mit deutlicher Schuppung und Juckreiz. Grau-weiße Schuppen sind charakteristisch für Psoriasis, gelblich für Seborrhoe. Beim Entzug fallen die Haare aus.
    5. Brustkrebs, Diathese, Psoriasis, Allergien und so weiter. Brustkrebs äußert sich in der Verdichtung des Gewebes an der Rötungsstelle, Veränderungen der Turgor- und Hautelastizität, der Wirkung von Orangenhaut und Schnüren. Diathese, Allergien und Psoriasis treten auf, wie in den obigen Abschnitten angegeben.
    6. Am Magen (der untere Teil der Bauchregion leidet) - Lebererkrankungen, Gastrointestinaltrakt, Psoriasis, Dermatitis, Allergien, Ekzem. Die Symptomatologie ist für alle Arten von Hautpathologien charakteristisch - charakteristische rote Hautausschläge mit ausgedehnten Hautverletzungen, insbesondere in den Falten von Fettleibigkeit und unter der Brust, Magen-Darm-Erkrankungen und Leber erscheinen oft als kleine rote punktierte Ausschläge.
    7. In der Leistenregion und auf den Genitalien - Erythrasma, Inguinalathlet, Dermatitis, Psoriasis, Lichen planus, Rubromykose, Geschlechtskrankheiten, Allergien. Für den Leistenbereich mit Pilzläsionen, gekennzeichnet durch einen unangenehmen Geruch und eine veränderte Konsistenz. Es ist ein Juckreiz. Andere Arten von Pathologie erscheinen rot große Flecken mit einer weinenden, nassen Oberfläche.
    8. In der Nähe der Leber - Lebererkrankung, Psoriasis, Allergien und so weiter. Manifestierte trockene rote Hautausschläge in verschiedenen Größen.
    9. Im ganzen Körper - Erkrankungen der inneren Organe, Infektionsläsionen, Autoimmunerkrankungen. In solchen Fällen kann es je nach Art der Erkrankung zu einem unterschiedlichen Hautausschlag kommen.

    Es ist notwendig zu verstehen, dass die Lokalisierung nicht notwendigerweise darauf hinweist, dass das Organ im Bereich der Manifestation krank ist. Daher kann nur ein Fachmann die Diagnose klären.

    Es ist zu beachten, dass der rote Ausschlag bei Neugeborenen, Säuglingen, Vorschulkindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowohl bei Frauen als auch bei Männern auftreten kann.

    Diagnose

    Die Diagnose hängt von dem Spezialisten ab, der sich mit dem Problem befassen wird.

    Wann einen Arzt anrufen:

      Anhand der erhaltenen Daten entscheidet der Arzt, an welchen Spezialisten Sie überwiesen werden.

    Wenn Flecken nicht durch Temperatureinwirkung verursacht werden.

  • Wenn der äußere Einfluss einer traumatischen Natur stark war und zu eindrucksvollen Gewebeschäden führte.
  • Wenn Rötung mit Schmerzen, Verdickung der Gewebe, Sekretionen einhergeht.
  • Wenn der Fleck ständig wächst.
  • Wenn der Maulwurf seine Farbe geändert hat und wächst.
  • Bei anderen störenden Symptomen - Fieber, Unwohlsein, durch Fieber hervorgerufener Schmerz des Integuments.
  • Wenn die Symptome langfristig oder intermittierend sind.
  • Anhand der erhaltenen Daten entscheidet der Arzt, an welchen Spezialisten Sie überwiesen werden. Es kann ein Zahnarzt, HNO-Arzt, Endokrinologe, Allergologe, Traumatologe, Dermatologe, Neurologe sein.

    Je nach Facharzt können folgende diagnostischen Maßnahmen ergriffen werden:

    • Blutuntersuchungen, Urin, Kot.
    • Hardware-Forschung - MRI, CT, Ultraschall, Mammographie.
    • Biopsieprobenahme, Gewebeschaben.
    • Ein Abstrich von den Schleimhäuten nehmen.
    • Test zur Bestimmung des Allergens.

    In einigen Studien werden Ergebnisse am selben Tag erzielt, und in einigen Fällen kann es je nach verwendeter Methode mehrere Wochen dauern.

    Überprüfen Sie den gesamten Umfang der diagnostischen Maßnahmen mit dem Arzt, der die Überweisung verordnet hat.

    Behandlung

    Die Behandlung wird abhängig von der Diagnose durchgeführt. Die meisten Fälle treten bei Krankheiten auf und erfordern eine Behandlung der Ursachen.

    In diesem Fall werden folgende Arten der Behandlung verwendet:

    • Die Medikamentenmethode wird angewendet, wenn das Stadium, die Form der Erkrankung und der Zustand des Patienten dies zulassen. Kontraindikationen werden anhand der Anweisungen für ausgewählte Arzneimittel ermittelt. Bei Autoimmunerkrankungen ist der Einsatz hormoneller und entzündungshemmender Medikamente typisch, bei infektiösen Läsionen werden Antimykotika, Antiviren und Antibiotika sowie bei dermatologischen Erkrankungen je nach Typ lokale entzündungshemmende, Antihistaminika und früh heilende Medikamente eingesetzt. Je nach Diagnose werden Vitaminpräparate, Chondroprotektoren, Gefäßstärkungsmittel und Kosmetika gegen rote Flecken eingesetzt.
    • Geräte (Physiotherapie) - Elektrophorese, Magnetfeldtherapie, Amplipulstherapie, UHF. Sie werden in der Regel nach Entfernung der akuten Phase der Krankheit verschrieben, um die Pathologie in das Stadium der Langzeitremission einzuführen.
    • Fußreflexzonenmassage, Akupunktur werden nach Abschluss der akuten Phase der Erkrankung verordnet. Es hilft, den psycho-emotionalen Zustand der Kranken zu stabilisieren, sich zu entspannen und stabil zu machen.
    • Spa-Behandlung - sehr effektive Schlammtherapie, Seeluft und Wasser, Perlenbäder.
    • Chirurgische Eingriffe sind eine extreme Maßnahme, die zur Lösung eines Problems bei schwerwiegenden Komplikationen und enttäuschenden Prognosen sowie bei fehlender Wirksamkeit der Behandlung eingesetzt wird.
    • Wenn die Ablesungen dies zulassen, erfolgt der minimalinvasive Eingriff durch einen kleinen Schnitt mit einem Endoskop.
    • Kürzlich wurde die Entfernung von Pigmenten und anderen Hautflecken mit einem Laser geübt. Dieses Verfahren ist teuer, liefert jedoch hervorragende Ergebnisse. Es beseitigt eine Vielzahl von kosmetischen Mängeln und beseitigt, wenn möglich, die Ursache des Symptoms.

    Unabhängig eine Entscheidung über die Durchführung der Therapie treffen, den Ersatz von Medikamenten und die Dauer ihrer Verwendung ist unmöglich.

    Prävention

    Prävention - eine Reihe von Maßnahmen, die die Entstehung von Krankheiten verhindern und vor den schädlichen Auswirkungen externer Faktoren schützen:

    • Die Verwendung von kosmetischen Mitteln - Sonnencremes, Insektenstichen und so weiter.
    • Die Verwendung von Schutzmitteln bei der Arbeit mit aggressiven Substanzen oder hohen Temperaturen.
    • Beseitigung schlechter Gewohnheiten und Korrektur des Lebensstils, Ernährung.
    • Vermeiden Sie Stress, Überarbeitung, Überanstrengung, sowohl emotional als auch körperlich.
    • Regelmäßige vorbeugende Untersuchung einer Reihe von Spezialisten nach Alter.
    • Dauerhafte Gewebeverletzung vermeiden.
    • Führen Sie nach der Behandlung einen vollständigen Rehabilitationskurs gemäß den Anweisungen des Arztes durch.
    • Durchführung einer umfassenden Untersuchung und Behandlung von Krankheiten, beginnend mit den ersten Manifestationen.
    • Es lohnt sich, Lebens- und Arbeitsbedingungen zu vermeiden, die den Körper schädigen und zur Entwicklung von Pathologien beitragen können.

    Durch die Einhaltung der Regeln wird der störende Defekt in Form roter Flecken auf der Haut beseitigt, die Gesundheit und in manchen Fällen das Leben erhalten.

    Act!

    Wenn Sie die folgenden Symptome feststellen, wenden Sie sich sofort an einen Spezialisten:

    • Rote Flecken, Peeling, rascher Hautanfall, Juckreiz, Brennen, Ausfluss, leichter Temperaturanstieg - ein Dermatologe.
    • Rötung, Schmerz, eitriger Ausfluss, Schwellung des Augengewebes - ein Augenarzt.
    • Hautrötung, Schwellung des Nasopharynx, des Kehlkopfes, der Wangen, der Augen - Erste Hilfe.
    • Rote Flecken auf der Brust, Verdickung des Gewebes, Wachstum des Pigmentbereichs, Geschwürbildung, Ausfluss, Schnüre, Veränderungen des Hautturors, Zunahme, Verhärtung der Lymphknoten, leichter Temperaturanstieg - Onkologe, Therapeut.
    • Ödem, starke Schmerzen, das Auftreten von eitrigen Hohlräumen im Mund, in der Nähe der Zähne, Rötung im Wangenbereich - Therapeut, Kinderarzt, HNO-Arzt, Zahnarzt.
    • Hautrötung, Fieber, das Auftreten von eitrigen Herden von offen und geschlossen, eine Zunahme der Lymphknoten - Infektiologe, Therapeut, Kinderarzt.
    • Verletzungen der Haut, Gewebe, Tierbisse mit möglicher Tollwutinfektion, schwere Verbrennungen, Wahrscheinlichkeit eines Knochenbruchs, Bänderriss mit Rötung, Gewebeschwellung, Hämatom, Verlust der Gelenkbeweglichkeit - ein Traumatologe.
    • Das Auftreten von schwerwiegenden Begleitsymptomen in Form von Schwindel, Bewusstseinsverlust, starken Schmerzen, Fiebertherapeut, Kinderarzt, Krankenwagen.

    Verschieben Sie solche Zustände auf keinen Fall. Einige von ihnen können nicht nur die Behinderung beenden, sondern auch den Tod!

    http://skindows.ru/kozhnye-zabolevaniya/krasnye-pyatna-na-kozhe.html
    Weitere Artikel Über Allergene