Urtikaria (Urtikaria): Ursachen, Behandlung

Was ist Urtikaria (Urtikaria)?

Urtikaria oder Urtikaria, wie sie allgemein genannt wird, ist ein juckender Ausschlag, der aus lokalisierten Blasen auf der Haut besteht, die in der Regel mehrere Stunden anhalten und dann verschwinden.
Wenn sich Urtikaria auf den losen Geweben der Augen oder Lippen entwickelt, ist eine starke Schwellung des betroffenen Bereichs möglich.
Trotz des erschreckenden Aussehens durchlaufen Bläschen (auch Angioödem genannt) 12 bis 24 Stunden der Behandlung.

Was verursacht Urtikaria?

Urtikaria tritt als Folge bestimmter Veränderungen in den kleinen Blutgefäßen der Haut auf.
Diese Veränderungen werden durch die Freisetzung bestimmter Substanzen im Körper verursacht, wobei Histamin die häufigste ist.
Histamin wird aus Zellen, den sogenannten Mastzellen, als Folge einer allergischen oder nicht allergischen Reaktion freigesetzt.

Was verursacht einzelne Urtikariaepisoden?

Akute Urtikaria, die mehrere Stunden bis zu einer Woche dauern kann, kann durch Medikamente, bestimmte Nahrungsmittel oder eine Virusinfektion verursacht werden. Manchmal lässt sich die Ursache nicht feststellen.

Welche Lebensmittel können akute und wiederholte Anfälle von Urtikaria verursachen?

Lebensmittel, die Urtikaria verursachen können:

  1. Die Nüsse
  2. Eier
  3. Frisches Obst (insbesondere Zitrusfrüchte)
  4. Schokolade
  5. Fisch und Muscheln
  6. Tomaten
  7. Milch und Käse
  8. Gewürz
  9. Hefe

Nahrungsergänzungsmittel und Konservierungsmittel wie Tartrazin (gelber Farbstoff) können ebenfalls die Ursache sein. Die Urtikaria kann abhängig von der Resorptionsgeschwindigkeit innerhalb von Minuten oder mehreren Stunden nach Einnahme eines Lebensmittels auftreten.

Welche Medikamente können Urtikaria verursachen?

Medikamente, die in der Regel Urtikaria verursachen:

  1. Analgetika / Antirheumatika, wie Aspirin, Codein
  2. Antibiotika sind beispielsweise Penicillin, Sulfonamidgruppe

Jedes Medikament sollte jedoch vermutet werden, auch wenn es zuvor ohne pathologische Wirkung lange Zeit eingenommen wurde. Medikamente verursachen in der Regel akute Urtikaria, sie können jedoch auch chronische Urtikaria verschlimmern.

Was kann eine Urtikaria verursachen?

Wiederholung von Urtikaria kann körperliche Faktoren verursachen, zum Beispiel:

Urtikaria, verursacht durch solche Faktoren, wird physikalische Urtikaria genannt. In der Regel kennt der Patient den ursächlichen Faktor.

Chronische Urtikaria

Dies ist eine Urtikaria, die fast täglich auftritt und länger als zwei Monate dauert. Für die meisten Patienten kann die Ursache oder der verschärfende Faktor nicht festgestellt werden.
Bei einigen Patienten kann auch eine physische Urtikaria auftreten.
Nahrungsmittelallergien werden selten durch chronisch persistierende Urtikaria verursacht, obwohl einige Lebensmittel dies verschlimmern können.
Die Ursache können Infektionen wie Candidiasis (eine Art Pilzinfektion) sein, obwohl dies nicht oft der Fall ist.
Es ist bekannt, dass emotionaler Stress bei manchen Patienten die chronische Urtikaria verschlimmern kann.
In 50% der Fälle tritt die chronische Urtikaria nach etwa 6 Monaten spontan auf.

Wie behandelt man Urtikaria?

Der beste Weg ist, die Ursachen und alle erschwerenden Faktoren zu ermitteln und zu vermeiden.
Wenn Sie die Ursache für die Linderung der Symptome feststellen, verschreiben Sie Antihistaminika.
Antihistaminpräparate:

  1. mündlich dauert es etwa 90 Minuten, um die Symptome einer bereits gebildeten Urtikaria zu lindern;
  2. Bei regelmäßiger Einnahme möglichst wirksam wirken, um die Bildung von Urtikaria zu verhindern;
  3. Nicht-sedative Antihistaminika können verwendet werden, um Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit zu vermeiden;
  4. Antihistamincremes sind unwirksam.

Eliminationsdiäten helfen nicht, außer in Fällen, in denen ein bestimmtes Lebensmittelprodukt vermutet wird.
Hauttests werden normalerweise nicht verwendet.
Manchmal wird zur Beseitigung der Infektion als Ursache einer chronischen Urtikaria ein Blut- und Urintest durchgeführt.

Materialien zum Thema:

Artikel von Dr. Komarovsky

http://lib.komarovskiy.net/krapivnica-urtikariya-prichiny-lechenie.html

Dr. Komarovsky teilte das Geheimnis der Behandlung von Urtikaria bei Kindern und erzählte auch Tipps zur Behandlung eines Kindes.

Wie Dr. Komarovsky sagt, ist Urtikaria bei Kindern normal. Und es ist eine ganz andere Sache, wenn sie von Schwellungen im Gesicht begleitet wird. Dann reden wir schon über Angioödem.

Die Lippen des Kindes schwellen an, Augenlider. Kehlkopfschwellung macht das Atmen schwer. Das Baby hat plötzlich ein Keuchen. Quinckes Ödem wird von Erbrechen, Fieber und Bewusstseinsverlust begleitet. Ohne auf die Komplikation der Erkrankung zu warten, sollten Sie einen Krankenwagen rufen.

Laut Dr. Komarovsky sollten Eltern sich nicht zuerst selbst behandeln, sondern eine Vorstellung davon haben, welcher Hautausschlag das Leben des Kindes bedroht und einen medizinischen Eingriff erfordert.

Beschreibung der Krankheit

Urtikaria ist ein Hautausschlag mit Blasen von rosaroter Farbe. Sie dauert normalerweise mehrere Stunden und geht dann weg. Urtikaria oder Urtikaria verursacht Unbehagen bei Kindern durch ständigen Juckreiz. Es macht Babys unruhig und stört den gesunden Schlaf.

Eltern haben sofort Angst vor Tumoren auf der Haut.

Anstatt die Ursache zu finden und zu beseitigen, beginnen sie, das Kind mit Salben, Cremes und Medikamenten zu behandeln.

Obwohl letztere häufig Urtikaria-Anfälle verursachen können, einschließlich einzelner.

Außerdem wird die Urtikaria des Kindes, sagt Komarovsky, durch bestimmte Nahrungsmittel, Kälte, Hitze, Sonnenlicht und Insektenstiche als Folge von Infektionskrankheiten verursacht.

Behandlung

Die Standardtherapie umfasst:

  • Sammlung von Analysen;
  • Allergenausschluss;
  • Körperreinigung mit Sorbentien oder Einlauf bei Babys;
  • Antihistaminika nehmen und Juckreiz lindern;
  • Diätnahrung.

Manchmal, wenn Mamas sorgfältig nachdenken und sich daran erinnern, was in der Ernährung der Kinder auftauchte, welches Kleidungsstück sie im Kleiderschrank kauften, wenn das Baby nicht von Insekten gebissen wurde, wird auch ohne Analyse alles klar.

Die Beendigung des Kontakts mit dem Allergen erleichtert den Ärzten die Arbeit und befreit das Kind von den Beschwerden, die durch einen juckenden Ausschlag verursacht werden.

Wenn die Urtikaria bei einem Kind, Behandlung bietet Komarovsky an, Antihistaminika durchzuführen. Das Reinigen des Körpers mit Sorbentien ist notwendig, um den Juckreiz zu beseitigen und schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen, die die Produktion von Histamin auslösen.

Um Juckreiz auf der Haut zu lindern, können Sie Menthol-Salbe verwenden. Kinder geben einen Teelöffel Enterosgel.

Je kleiner das Kind, desto mehr Aufmerksamkeit sollte auf seine Kleidung gelegt werden. Eine wichtige Rolle spielen nicht nur natürliche oder künstliche Fasern, sondern auch das Färben von Produkten.

Deshalb sind leichte Dinge relativ weniger gefährlich. Wenn das Kind Windeln trägt, die nicht die Größe des Kindes haben, kann sich die Urtikaria in Bereichen der Übelkeit manifestieren.

Power

Es besteht kein Konsens darüber, dass eine hypoallergene Diät eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Urtikaria spielt. In einem Alter kann der Körper eines Kindes ein bestimmtes Produkt nicht wahrnehmen, und in einem anderen reagiert es völlig harmlos auf die Gesundheit.

Farbstoffe, Gewürze und Konservierungsstoffe dürfen selbstverständlich nicht in der Ernährung der Kinder enthalten sein. Zu den Produkten, die Allergien auslösen, gehören Nüsse, Eier, Tomaten, Erdbeeren und Meeresfrüchte. Wenn die Urtikaria bei Säuglingen auftritt, muss die Mutter die Ernährung überwachen.

Das Einführen neuer Lebensmittel in die Diät sollte schrittweise, mindestens einmal pro Woche, erfolgen. Mithilfe eines speziellen Tagebuchs aus dem Menü können Sie feststellen, wie der Körper neue Produkte wahrnimmt.

Mütter werden nützlich sein, als das, was sie gegessen haben, und die Diät der Krümel darin zu schreiben. Wenn die Urtikaria auftritt, können Sie anhand dieser Aufzeichnungen schnell feststellen, warum das Baby einen Ausschlag am Körper hat.

Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Es gab einen Fall, in dem eine Mutter ein Kind lange Zeit unter Diät hielt, und tatsächlich wurde der Ausschlag durch die Sonnenstrahlen provoziert. Gleichzeitig ist Sonnenschutzmittel wirksam, ein obligatorisches Panama mit Visier und Spaziergängen in schattigen Parks.

Nicht die letzte Rolle bei der Behandlung von Allergien ist die Reinigung der Wohnung. Es erhöht die Luftfeuchtigkeit und schützt den Raum vor Staub oder Pollen von Pflanzen, was auch die Produktion von Histamin und das Auftreten eines Hautausschlags hervorrufen kann.

Der Verlauf der Krankheit zu verschiedenen Zeiten

Mehr als andere leiden unter Urtikaria-Babys und Kleinkindern. Es ist mit einem ungeformten Körper und zarter Haut verbunden. Aber auch Jugendliche sind betroffen.

Wenn also die Urtikaria bei Kindern ausgegossen wird, bietet die Behandlung von Komarovsky verschiedene Dinge. Wir müssen zuerst die Ursache herausfinden.

  1. Neugeborene Urtikaria wird meistens durch Nahrungsmittelallergene verursacht. Normalerweise vergeht schnell. Die Beobachtung des Allergologen ist notwendig, wenn sich herausstellt, dass die Urtikaria des Babys erblich ist.
  2. Alter löschen Die Höchstzahl der Erkrankungen liegt im Alter von 1 bis 3 Jahren, da Kinder zunehmend mit der Umwelt in Kontakt kommen.
  3. Vorschüler Aus allen Gründen werden Allergien gegen Spielzeug hinzugefügt.
  4. Schulkinder. Bei diesen Babys wird die Urtikaria manchmal durch den Stress und den psychischen Zustand des Kindes verursacht, das an neuen Stress und Stress gewöhnt ist.
  5. Jugendliche Urtikaria wird nach sportlichem Training mit körperlicher Anstrengung beobachtet. Es erscheint eine halbe Stunde nach dem Schwitzen.

In diesem Video wird Dr. Komarovsky sagen, was bei Kindern als Hautausschlag erscheinen kann:

Wie können Sie Ihrem Baby vor der Ankunft des Arztes helfen?

  • Bei Verdacht auf ein Allergen ist es ausgeschlossen.
  • das Kind soll gekochtes Wasser trinken;
  • Geben Sie das Medikament, das ein Allergen entfernt, das bereits in den Körper eingedrungen ist.

Dies können Smekta, Enterosgel-Babys bis zu einem Jahr, Aktivkohle oder die gleichen Medikamente für ältere Kinder sein.

Urtikaria ist eine allergische Reaktion und in den meisten Fällen nicht gefährlich.

In anderen Fällen ist es nicht notwendig, in Panik zu geraten und kopfüber zum Telefon zu laufen. Trotzdem lohnt es sich, einen Termin mit einem Kinderarzt zu vereinbaren und sich über die Art eines Hautausschlags zu beraten.

Schließlich empfehlen wir, das Video für Eltern von Kindern mit Ausschlag anzusehen. Der Kinderarzt gibt bei den ersten Symptomen hilfreiche Empfehlungen.

http://ladyup.online/kozhnye-zabolevaniya/krapivnitsa/krapiv-u-detej/kak-lechit-komarovskij.html

Urtikaria: Symptome und Behandlung bei Kindern

Das Auftreten von Urtikaria-Symptomen bei Kindern beinhaltet eine chirurgische Behandlung, da die Krankheit nicht ausgeführt werden kann. Wie Dr. Komarovsky selbst versichert, ist ein solches Phänomen bei Kindern als Hautausschlag ganz natürlich.

Sein Verlauf ist jedoch normal, bis das Kind geschwollen ist. Wenn sie erscheint, sollten sich Eltern Sorgen machen.

In diesem Fall haben Kinder normalerweise geschwollene Lippen und Augenlider. Oft schwillt auch der Kehlkopf an und gleichzeitig wird es schwer zu atmen. Dies kann ein Kind heiser machen. Oft steigt die Körpertemperatur an, der Allgemeinzustand verschlechtert sich.

Laut Dr. Komarovsky sollten die Symptome, die Prophylaxe und die Behandlung der Urtikaria bei Kindern nicht stattfinden, ohne dass die Eltern die Ursache eines solchen Hautausschlags erkennen.

Bevor Sie ein Kind unabhängig behandeln, müssen Sie wissen, warum und aus welchem ​​Grund er an einer Urtikaria erkrankt ist. Nachdem Sie die erforderlichen Informationen gesammelt haben, gehen Sie die Behandlung richtig an.

Eltern sollten verstehen, wie gefährlich die Bienenstöcke für ihre Krümel sind, und keine Maßnahmen ergreifen, bevor sie einen Arzt aufsuchen, da dies die Situation nur verschlimmern kann. In einigen Fällen hilft die Behandlung zu Hause nicht und erfordert den Eingriff eines Arztes.

Wie ist die Urtikaria bei Kindern?

Die Symptome und die Behandlung der allergischen Urtikaria bei Kindern (Fotos sind unten zu sehen) hängen in der Regel miteinander zusammen, das heißt, anhand der Symptome kann man den Grund für das Auftreten eines solchen unangenehmen Phänomens beurteilen. Nach Erhalt dieser Informationen ist eine Behandlung erforderlich.

Urtikaria manifestiert sich bei Kindern in Form eines roten Ausschlags im ganzen Körper oder in bestimmten Teilen des Körpers. Dieser Ausschlag wird oft von ziemlich großen Blasen begleitet.

Normalerweise verschwindet dieses Phänomen nach einigen Stunden nach dem Auftreten. Aufgrund der unterschiedlichen Körpermerkmale und der individuellen Toleranz des Kindes kann der Hautausschlag jedoch längere Zeit auf der Haut verbleiben.

Bei Hautkrankheiten können sich Kinder unwohl fühlen, da diese Hautbereiche ständig jucken und jucken. Dies macht das Baby unruhig und kann nicht mehr normal schlafen.

Urtikaria bei Säuglingen

In der Regel beginnen sich Eltern sofort zu beunruhigen, sobald sie ein solches Phänomen am Körper ihres Kindes bemerken, und befürchten, diese Situation könnte sich verschärfen.

Anstatt die Ursache für solche Hautausschläge zu identifizieren, beginnen sie daher häufig, das Baby mit einer Vielzahl von Salben, Cremes und anderen Mitteln zu behandeln, die dem Kind oft keine Erleichterung bringen.

Eltern sollten verstehen, dass im Gegenteil manche Medikamente das Auftreten von Urtikaria hervorrufen können. Ohne einen Arzt zu konsultieren, müssen Sie nichts tun.

Lebensmittel für Kinder mit Nesselsucht

Es gibt keine eindeutige Meinung darüber, wie Diätkost den Zustand des Kindes während der Urtikaria verbessern kann.

Experten äußern dazu völlig unterschiedliche Sichtweisen. Tatsache ist, dass ein bestimmtes Produkt verschiedene Kinder auf unterschiedliche Weise beeinflussen kann.

Als Körper eines Kindes wird er vollkommen normal wahrgenommen und das andere wird Ablehnung verursachen. Aber auch bei einem Kind während der Urtikaria können die gleichen Prozesse unterschiedlich ablaufen. Das heißt, wenn ein Produkt in einem gesunden Zustand normal vom Körper eines Kindes wahrgenommen wurde, kann die Reaktion des Körpers während einer Krankheit unterschiedlich sein.

Hypoallergene Ernährung vermeidet die Entwicklung von Urtikaria

Produkte wie Nüsse, Eier, Tomaten, Erdbeeren oder verschiedene Meeresfrüchteprodukte können bei Kindern als Allergene wirken. Auf keinen Fall darf die Urtikaria in den diätetischen Lebensmitteln des Babys enthalten sein, die Aromastoffe, Farbstoffe oder andere künstliche Substanzen enthalten. Wenn in diesem Fall die Urtikaria bei einem Säugling auftrat, könnte die falsche Ernährung der stillenden Mutter schuld sein.

Neue Produkte können nach den ersten Verbesserungen etwa einmal pro Woche eingeführt werden, so dass Sie im Falle einer Verschlechterung der Situation erkennen können, welches Produkt den Zustand des Kindes beeinträchtigt.

In diesem Fall wäre die beste Lösung, ein besonderes Tagebuch zu führen, in dem Eltern das Tagesmenü ihres Kindes aufschreiben.

Andere Ursachen für Urtikaria bei Kindern

Laut Dr. Komarovsky muss nicht nur auf Produkte geachtet werden. Denken Sie nicht, dass die Ursache des Ausschlags nur Nahrung ist. Dieses Phänomen kann eine Reaktion auf andere Reize sein.

Es wird nicht empfohlen, ein Kind in der Sonne zu perederzhivat, da eine übermäßige Strahlung zu einer ähnlichen Reizung der Haut des Babys führen kann

Hier kann Sonnencreme die Krankheit gut verrichten. Es gab Fälle, in denen ein Kind eine allergische Reaktion auf Staub manifestierte.

In diesem Fall wird den Eltern empfohlen, das Haus häufiger zu reinigen, wobei besonders schwer zugängliche Orte zu beachten sind. Zum einen wird die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung deutlich erhöht, zum anderen werden die Reste des Allergens im Raum entfernt.

Außerdem kann Pollen bei einem Kind eine Urtikaria verursachen. Es ist notwendig, die Reaktion der Haut des Kindes während der Blütezeit verschiedener Pflanzen zu verfolgen.

Der Krankheitsverlauf bei Kindern unterschiedlichen Alters

Die Wahrnehmung der Krankheit bei Kindern unterschiedlichen Alters kann zusammengefasst werden. Es ist zum Beispiel schwieriger, Bienenstöcke für Säuglinge und Kleinkinder zu ertragen. Dies liegt daran, dass der Körper dieser Kinder noch nicht gebildet ist und Krankheiten wie zum Beispiel im Jugendalter nicht widerstehen kann.

Urtikaria bei Kindern kann in jedem Alter auftreten

Dr. Komarovsky sagt, dass es vorher notwendig ist, die Ursache dieser Krankheit zu identifizieren. Für Kinder verschiedener Altersklassen ist es anders:

  1. Kleinkinder In diesem Alter kann die Urtikaria bei einem Kind oft aufgrund einer allergischen Reaktion auf jegliche Nahrung in der Ernährung des Kindes oder der Mutter auftreten. Typischerweise geht ein solcher Ausschlag schnell genug vor, aber die Krankheit kann auch erblich sein, sodass Sie von einem Arzt überwacht werden müssen.
  2. Kinder Kleinkinder. Während dieser Entwicklungsphase des Kindes tritt die höchste Häufigkeit des Kontakts des Babys mit der Umgebung auf. Daher müssen Eltern sicherstellen, dass die Neugier ihres Babys ihm nicht schadet.
  3. Vorschulalter In diese Kategorie fallen Kinder bis zu sieben Jahre. Wenn Symptome der Urtikaria bei Kindern im Alter von 7 Jahren auftreten, sollte daher die Behandlung eines Kindes von speziellen Medikamenten begleitet werden.
  4. Schulalter Die Symptome der Urtikaria bei Kindern unter 10 Jahren und etwas älter sind mit der Einnahme von Medikamenten und Diäten verbunden. Tatsache ist, dass das Kind in diesem Alter verschiedenen Belastungen ausgesetzt ist, die einen Ausschlag auslösen können.
  5. Jugendalter Urtikaria tritt in der Regel bei Kindern auf, die Sport treiben. Durch die ständige körperliche Anstrengung wird der Schweiß im Kind erhöht, was zu Hautirritationen führen kann.

Behandlung der Urtikaria in Komarovsky

Laut Dr. Komarovsky treten die Symptome der Urtikaria bei Kindern unter 3 Jahren auf, daher muss die Behandlung in diesem Alter besonders sorgfältig angegangen werden. Während dieser Zeit ist die Immunität des Kindes noch nicht ausgebildet, daher ist es wichtig zu verstehen, dass Bienenstöcke auch aus völlig trivialen Gründen auftreten können.

Behandlung nach dem Auftreten der ersten Symptome der Urtikaria bei Kindern unter 3 Jahren Komarovsky schlägt vor, mit der ständigen Beobachtung eines Facharztes zu beginnen. Die Situation muss sorgfältig kontrolliert werden, um eine Verschlechterung zu verhindern.

Salben zur Behandlung der Urtikaria

Die klassische Behandlung der Urtikaria bei Kindern dieses Alters umfasst mehrere obligatorische Punkte:

  • In diesem Fall müssen alle erforderlichen Analysen durchgeführt werden.
  • Wenn das Kind allergisch auf eine Substanz reagiert, muss das Produkt, das es enthält, von der Ernährung des Kindes ausgeschlossen werden.
  • Ein wichtiger Punkt ist die Reinigung des Körpers des Kindes mit einem Einlauf oder mit Hilfe verschiedener Sorbentien.
  • Das Kind muss sich im Stadium der Behandlung mit speziellen Medikamenten einnehmen, die den Juckreiz reduzieren, wodurch der allgemeine Zustand des Kindes gemindert wird und der Ausschlag besser vertragen wird.
  • Das Baby muss eine diätetische Nahrung bereitstellen und Fett- und Junk-Food beseitigen.

Eltern sollten sich bei den ersten Anzeichen von rotem Hautausschlag daran erinnern, welche neuen Produkte ihr Kind kürzlich verwendet hat, welche Kleidung sie kürzlich für ihr Baby gekauft haben, welches Insekt es zuletzt gebissen hat.

Wenn wir diese Informationen und den Zeitpunkt des Auftretens der Urtikaria vergleichen, wird es auch ohne Tests möglich sein, die Ursache des Hautausschlags am Körper des Kindes zu verstehen.

Nach dem Auftreten von Urtikaria-Symptomen bei Kleinkindern und Kindern ab 5 Jahren ist eine sofortige Behandlung erforderlich, da zu diesem Zeitpunkt das Immunsystem noch nicht stark genug ist.

In dem Moment, in dem die Urtikaria gerade bei dem Kind aufgetaucht ist, müssen laut Dr. Komarovsky Antihistaminika verwendet werden. Wenn Sie den Körper des Kindes von innen reinigen, werden Krätze reduziert. Diese Medikamente tragen auch dazu bei, dass schädliche Substanzen aus dem Körper entfernt werden, wodurch sie sich wieder erholen und dadurch den Gesamtzustand des Kindes verbessern.

Um den Juckreiz auf der Haut zu reduzieren, können Eltern beispielsweise die Menthol-Salbe verwenden, um den Zustand ihres Kindes zu verbessern, bevor der Arzt ankommt. Wenn Symptome von Urtikaria bei Kindern im Alter von 3 Jahren auftreten, kann die Behandlung die Einnahme eines kleinen Löffels Enterosgels umfassen. Es hilft auch dem Baby, den Hautausschlag leichter zu lindern, da dieses Jucken reduziert wird.

Je kleiner das Kind ist, desto öfter muss es die Kleidung wechseln. Es ist nicht nur notwendig, Dinge aus natürlichen Materialien zu verwenden, sondern auch darauf zu achten, wie ein bestimmtes Kleidungsstück eines Kindes gemalt wird, ob die Farbe Chemikalien in ihrer Zusammensetzung hatte.

Kindurtikaria am Bein

Aus diesem Grund ist die beste Wahl für das Kind Kleidung in hellen Farben (Weiß, Pastell). Sie haben ein Minimum an Farbstoffen und sind daher für das Baby relativ sicher. Es kommt so vor, dass ein Kind große oder kleine Windeln tragen kann. Dies kann auch Urtikaria verursachen. In diesem Fall tritt der Ausschlag an den Stellen auf, an denen die Windel das Kind gerieben hat.

Es kommt vor, dass das Baby im Bereich des Gesäßes nicht voreilig wirkt, sondern auf dem Rücken und sogar auf den Wangen mehr als genug ist. Eltern fragen sich oft, warum dies geschieht und warum. Laut Dr. Komarovsky besteht der Grund darin, dass der Esel bei Babys nicht mit der äußeren Umgebung interagiert, sodass der Ausschlag am häufigsten in den offenen Körperbereichen des Kindes auftritt. Schweißaustritt, der sich am Arsch befinden kann, wird oft in die Windel aufgenommen und es tritt keine Reizung auf.

Wenn die Symptome der Urtikaria bei Kindern 6 Jahre alt sind, kann die Behandlung identisch sein, wie bei einem Kind von fünf Jahren. Dr. Komarovsky sagt jedoch, dass Kinder in diesem Alter ein relativ stärkeres Immunsystem haben, so dass es für sie viel einfacher ist, einen Hautausschlag zu ertragen.

Alternative Behandlungsmöglichkeiten

Dr. Komarovsky empfiehlt, traditionelle Medizin zu verwenden, wenn die Urtikaria am Körper eines Kindes auftritt. Bäder mit Zusatz verschiedener Kräuter wirken zum Beispiel beruhigend und tonisierend. Es ist am besten, Kamille, Schnur oder Minze zu verwenden. Sie müssen kochendes Wasser gießen und 6 Stunden ziehen lassen. Nach dieser Abkochung kann das Wasser zugegeben werden.

Sie können auch Pfefferminzinfusion verwenden. Genug zwei Esslöffel zum Kochen. Kochendes Wasser gießen und mehrere Stunden ziehen lassen. Danach können Sie die resultierende Infusion in das Bad geben.

http://diwis.ru/krapivnitsa-simptomy-i-lechenie-u-detej/

Symptome, Ursachen für das Auftreten und die Behandlung von Urtikaria bei Kindern zu Hause

Urtikaria ist eine allergische Erkrankung. Am häufigsten wird es bei Kindern unter 3 Jahren diagnostiziert. Es gibt verschiedene Formen der Krankheit. Das Leichteste verläuft ohne Komplikationen und ist schnell behandelbar. Aber die schwere Form - kann zu gefährlichen Folgen führen. Deshalb sollte die Diagnose und Behandlung der Krankheit mit voller Verantwortung behandelt werden. Die Behandlung der Urtikaria bei Kindern zu Hause ist nur im Anfangsstadium der Erkrankung zulässig. In anderen Fällen empfehlen die Ärzte, auf ärztliche Behandlung zurückzugreifen.

Gründe

Blumen - eine der möglichen Ursachen der Krankheit

Urtikaria ist eine häufige Erkrankung, aber in der Hälfte der Fälle ist es unmöglich, die genaue Ursache ihres Auftretens zu bestimmen. Nach dem Einsetzen der Symptome müssen Sie eine Laboranalyse durchlaufen, um das Allergen zu identifizieren. Nicht alle Eltern haben diese Gelegenheit, daher reicht es aus, die Liste der Produkte und Dinge zu kennen, die zum Erscheinungsbild der Urtikaria beitragen können:

  • Daunen, Staub, Pollen;
  • Nahrungsmittel: bunt gefärbtes Gemüse, Äpfel, Zitronen, Orangen, Mandarinen, Milchprodukte, Eier, Nüsse, geräuchertes Fleisch und Fisch, Meeresfrüchte, Honig, Erdbeeren, Schokolade;
  • Antibiotika und andere Medikamente: Nichtsteroide, Analgetika usw.
  • Parfümeriewaren;
  • Haushalts-Chemikalien;
  • Insektenstiche;
  • Schweiß;
  • Metall;
  • die Sonne;
  • Frost, niedrige Lufttemperatur.

Das Auftreten von Urtikaria kann durch Stress verursacht werden, wodurch die schützenden Eigenschaften des Organismus geschwächt werden.

Symptome

Wie sieht die Urtikaria bei Kindern aus? Die Hauptsymptome helfen, die Krankheit schnell zu erkennen und zu verhindern, dass sie in eine komplexe oder chronische Form übergeht.

  • Papeln und Blasen in verschiedenen Formen und Größen. Sie können separat lokalisiert werden oder miteinander verschmelzen;
  • die Farbe des Ausschlags - von hellrosa bis tiefes Rot;
  • Wenn Sie etwas auf den Ausschlag drücken, erscheint ein weißer Fleck in der Mitte.
  • Temperaturerhöhung. Dieses Symptom deutet darauf hin, dass im Körper ein Entzündungsprozess begonnen hat;
  • Schwellung;
  • Lokalisierung von Hautausschlägen. In der Regel erscheinen sie an einem Ort - nicht auf Wangen, Händen, Beinen, Bauch, Kniebeugen usw.
  • Juckreiz;
  • Verdauungsstörungen, Schwellungen im Gesicht, Übelkeit und Erbrechen, Fieber. Dies sind Anzeichen einer schweren Erkrankung.

Foto der Bienenstöcke an den Beinen des Kindes

Manifestationen ähneln anderen Hautausschlägen - Roseola bei Kindern, Akne, stachelige Hitze usw. Je genauer Sie sie studieren, desto schneller bestimmen Sie die korrekte Diagnose und weitere Behandlung.
Wie schnell geht die Urtikaria? In milden Fällen in wenigen Stunden oder Tagen. Wenn es keine Behandlung gibt, hält der Ausschlag länger an. Eine schwere Form der Urtikaria ist schwieriger und länger zu heilen, da eine Reihe von Symptomen abgebrochen werden muss. Eine schwere Behandlung kann mehrere Wochen dauern.

Behandlung

Der Erfolg der Behandlung der Urtikaria bei Kindern hängt von der genauen Bestimmung des Allergens ab. Daher empfehlen die Ärzte als Erstes eine Analyse. Nach Labortests werden Medikamente verschrieben.
Mittel zur externen Verarbeitung:

Ärzte empfehlen nicht, den Ausschlag mit alkoholhaltigen Medikamenten zu reiben, da dies zu Hautverbrennungen führen kann.
In schwierigen Fällen werden Injektionen und Vorbereitungen zur Einnahme verordnet. Alle Arzneimittel werden vom Arzt individuell ausgewählt, abhängig von den Körpermerkmalen des Kindes.
In den einfachsten Fällen greifen Sie auf Volksheilmittel zurück. Heilkräuter helfen gegen Juckreiz, verbessern den Hautzustand, trockene Pusteln und Blasen.

Medizinische Infusionsrezepte:

  1. Eine Handvoll getrocknete Brennnesselblüten Gießen Sie 1 EL. kochendes Wasser 30 Minuten ruhen lassen. Das Kind sollte den ganzen Tag über mit kleinen Mengen an Urtikaria infundiert werden.
  2. Nehmen Sie gleiche Mengen von getrockneten Brennnesseln, Kamille, Süßholz und Baldrianwurzeln. Hacken Sie die Kräutermischung, messen Sie einen großen Löffel aus und gießen Sie 1 EL. abgekochtes Wasser 45 Minuten ziehen lassen. Geben Sie Ihrem Baby den ganzen Tag eine Infusion mit kleinen Mengen.

Es ist nützlich, die betroffenen Körperteile mit einem Aufguss von Heilkräutern zu waschen: Kamille, Ringelblume, Nachfolge. Die Infusion sollte eine angenehme Raumtemperatur haben.
Was tun, wenn die Urtikaria? Sie sollten kein Sonnenbad nehmen oder in offenen Teichen und Pools schwimmen. Wenn die ersten Symptome auftreten, geben Sie dem Baby so viel Wasser wie möglich. Wenn Sie sicher sind, dass der Ausschlag ein Zeichen von Urtikaria ist, geben Sie dem Kind Aktivkohle. Schneiden Sie die Nägel ab, um zu verhindern, dass das Baby die Blasen kämmt.
In den meisten Fällen sind juckende Ausschläge die Produkte, die das Baby am Tag zuvor konsumiert hat. Daher sollte das Kindermenü sorgfältig analysiert werden und die erforderlichen Einstellungen vornehmen.

Doktor Komarovsky über die Urtikaria

In einem seiner Ausbrüche über den Hautausschlag erzählte Komarovsky, wie er Stöcke bei Kindern behandelt. Aus seiner Sicht stellt diese Krankheit keine Gefahr für das Baby dar. Aber nur wenn es sich als Ausschlag und Juckreiz manifestiert hat. Wenn das Gesicht geschwollen ist (geschwollene Lippen und Augenlider), ist es dringend erforderlich, einen Arzt zu konsultieren.
Dies ist eine häufige Erkrankung, die, wie bereits erwähnt, keine Gefahr für die Gesundheit von Kindern darstellt, jedoch gleichzeitig starke Beschwerden beim Baby verursacht. Daher ist es wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren und Maßnahmen zu ihrer Beseitigung zu ergreifen.

http://vospitulya.ru/razvitie-detey/zdorovye/krapivnitsa-u-detej-lechenie-v-domashnih-usloviyah.html

Wie behandelt man Urtikaria bei Kindern von Dr. Komarovsky und wie ist seine Methode?

Die Behandlung der Urtikaria bei Kindern unterscheidet sich geringfügig von der Behandlung derselben Krankheit bei Erwachsenen.

Die Gründe für dieses Phänomen sind vielfältig.

Dies ist hauptsächlich die erhöhte Wahrscheinlichkeit allergischer Reaktionen bei Kindern.

Urtikaria bei Kindern - wie zu behandeln: Dr. Komarovsky bietet hierfür eine einzigartige Methode an.

Was sind seine Methoden?

Das Hauptereignis der Urtikaria ist laut Komarovsky die Beseitigung des engen Kontakts mit Substanzen oder Produkten, die eine allergische Reaktion hervorrufen könnten:

  1. Drogen;
  2. Lebensmittel;
  3. kosmetische Präparate.

Wenn die Hautreaktion nicht innerhalb eines Tages vergeht, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um eine Infektionskrankheit auszuschließen.

Die Standardtherapie laut Arzt ist:

  • Sammeln von Tests zur Beseitigung der Ursache von Allergien;
  • Ausschluss des Allergens von der Verwendung;
  • Antihistaminika nehmen;
  • Entfernung von Schwellungen;
  • Körperreinigung mit Sorbentien;
  • Linderung von Juckreiz mit Menthol-Salbe;
  • Nassreinigung;
  • Sorge für die Kleidung des Kindes;
  • hypoallergene Diät.

Nur wenn alle diese Maßnahmen beachtet werden, kann die Urtikaria nicht von akut zu chronisch anwachsen und zu gesundheitlichen Problemen für das Baby führen.Wenn nach einem Tag die Hautreizungen nicht verschwunden sind, muss ein Arzt konsultiert werden.

Er wird eine Umfrage durchführen, auf deren Grundlage er die Krankheit bestimmen und gegebenenfalls Tests vorschreiben kann, da Hautreizungen auch Anzeichen von Windpocken, Insektenstichen, Krätze, Hitzegefühl oder der Verwendung von Allergenprodukten sein können.

Der Körper der Kinder ist auf diese Weise gestaltet. Einige Lebensmittel können in bestimmten Lebensjahren Nesselsucht verursachen. und zu anderen Zeiten nicht.

Was jedoch nicht genau in Essen sein sollte, ist:

Sie sollten Ihr Kind auch nicht mit Allergenprodukten füttern:

Wenn sich die Hautreaktion bei einem sehr jungen Kind manifestiert, sollte die Ernährung von der Mutter überprüft werden. Die Einführung neuer, ungewohnter Lebensmittel für Babynahrung sollte schrittweise erfolgen. Eine ist pro Woche ausreichend.

Die beste Lösung wäre, ein Ernährungstagebuch für das Kind und die stillende Mutter zu führen. Es sollte alle Produkte aufzeichnen, die ein Baby wann gegessen hat.

Wenn später eine negative Reaktion des Körpers des Babys auftritt, kann die Ursache für das Auftreten des Kindes leicht ermittelt werden, wenn es mit der Ernährung in Zusammenhang steht. Nesselsucht in einem Baby kann Sonnenlicht verursachen.

In diesem Fall hilft die Diät nicht, die Irritation loszuwerden. Wenn Sie das Kind nach draußen bringen, müssen Sie es mit Sonnencreme bestreichen, einen Panamahut tragen oder in einem schattigen Park spazieren gehen.

Es sollte beachtet werden, dass sich die Urtikaria in verschiedenen Zeitaltern auf unterschiedliche Weise manifestiert und die Ursachen sich in verschiedenen Zeitaltern unterscheiden. Neugeborene haben aufgrund von Nahrungsmittelallergien einen Hautausschlag.

Bei Kindern im Vorschulalter ist die Urtikaria allergisch gegen Farbstoffe, die dem Kinderspielzeug hinzugefügt werden. Wenn sich die Urtikaria entwickelt, sollten Sie daran denken, ob neue Spielsachen oder Kleidung im Baby aufgetaucht sind.

Schulkinder sind weniger anfällig für Nahrungsmittelallergien, aber Urtikaria kann aufgrund von Stress und veränderten psychischen Zuständen aufgrund von Stress in der Schule auftreten. Zur Behandlung sollten Sedativa verwendet werden, die von einem Arzt verordnet wurden, oder versuchen, die Belastung des Kindes zu verringern.

Jugendliche neigen zu allergischen Reaktionen nach sportlichem Training oder Hitzeeinwirkung. Nach starkem Schwitzen tritt Urtikaria auf der Haut auf.

Um dem Kind vor der Ankunft des Arztes zu helfen, wenn die Allergie das Ödem verursacht, ist nach folgendem Schema möglich, laut Dr. Komarovsky:

  1. Allergen ausschließen;
  2. kochendes Wasser trinken;
  3. Geben Sie einem Getränk ein Medikament, das ein bereits in den Körper eingedrungenes Allergen entfernt.

Es ist notwendig, den Arzt zu Hause anzurufen oder dringend ins Krankenhaus zu gehen, wenn zusätzlich zur Urtikaria das Baby erscheint:

  • hohes Fieber;
  • Schwellungen gehen auch beim Drücken mit den Fingern nicht verloren.

In allen anderen Fällen können Sie am nächsten Tag den Arzt aufsuchen, um die Ursache des Ausschlags zu klären.

Unterscheiden Sie Urtikaria von Windpocken oder anderen Krankheiten. Eine ähnliche Hautreaktion kann bei der Einnahme von Antihistaminika auftreten. Wenn Hautausschläge und Irritationen nach der Einnahme nicht durchgehen, handelt es sich um Windpocken.

Wie wirken sie?

Die Wirksamkeit der Behandlungsmethoden von Dr. Komarovsky beruht auf der Tatsache, dass viele Eltern bei schweren Hautkrankheiten einfache allergische Reaktionen oder Infektionen bekommen.

Nicht alle benötigen eine dringende Behandlung, und während der vorbereitenden Manipulationen können Sie überprüfen, welche Anzeichen von Hautirritationen auf der Haut des Kindes auftreten.

Warum gibt es so viel Vertrauen in sie?

Die Glaubwürdigkeit von Dr. Komarovskys Behandlung beruht auf der Tatsache, dass er ein Kandidat der medizinischen Wissenschaften ist und ein Arzt der höchsten Kategorie ist, der ein eigenes Programm entwickelt hat und mehrere Bücher geschrieben hat, insbesondere "Kindergesundheit und gesunder Menschenverstand".

Es basiert auf diesem Buch, dass viele Eltern die Gesundheit ihrer Kinder überwachen. Es geht auch von seiner reichen Erfahrung und Fähigkeit aus, den Eltern die Ursachen für bestimmte Gesundheitsprobleme bei einem Baby klar und vernünftig zu erklären.

Die Anwendung der Techniken dieses Arztes kann die Angst der Mutter um die Gesundheit des Kindes verringern.

Häufig werden Probleme und Krankheiten erfunden, und eine falsche Behandlung, insbesondere ohne ärztlichen Rat, kann dem Kind nur schaden.

Laut den Berichten zu den Programmen von Dr. Komarovsky sind alle von ihnen sehr gefragt bei jungen Eltern, die sich gerne um Kinder kümmern.

Weitere Informationen zur Komarovsky-Technik erhalten Sie auf der offiziellen Website: http://www.komarovskiy.net/.

Fazit

Sehen Sie sich das Video zu diesem Thema an:
Die Verwendung der Methoden von Dr. Komarovsky bei der Behandlung von Urtikaria hilft, unnötigen Stress und Angstzustände für Eltern und Kinder zu vermeiden. Daher lohnt es sich, sie zu studieren und gegebenenfalls anzuwenden.

http://medkrasa.com/kozhnye-zabolevaniya/krapivnitsa/krapivnitsa-u-detej/metod-komarovskogo.html

Urtikaria bei Kindern Komarovsky

Was ist Urtikaria (Urtikaria)?

Urtikaria oder Urtikaria, wie sie allgemein genannt wird, ist ein juckender Ausschlag, der aus lokalisierten Blasen auf der Haut besteht, die in der Regel mehrere Stunden anhalten und dann verschwinden.

Wenn sich Urtikaria auf den losen Geweben der Augen oder Lippen entwickelt, ist eine starke Schwellung des betroffenen Bereichs möglich.

Trotz des erschreckenden Aussehens durchlaufen Bläschen (auch Angioödem genannt) 12 bis 24 Stunden der Behandlung.

Urtikaria tritt als Folge bestimmter Veränderungen in den kleinen Blutgefäßen der Haut auf.

Diese Veränderungen werden durch die Freisetzung bestimmter Substanzen im Körper verursacht, wobei Histamin die häufigste ist.

Histamin wird aus Zellen, den sogenannten Mastzellen, als Folge einer allergischen oder nicht allergischen Reaktion freigesetzt.

Was verursacht einzelne Urtikariaepisoden?

Akute Urtikaria, die mehrere Stunden bis zu einer Woche dauern kann, kann durch Medikamente, bestimmte Nahrungsmittel oder eine Virusinfektion verursacht werden. Manchmal lässt sich die Ursache nicht feststellen.

Welche Lebensmittel können akute und wiederholte Anfälle von Urtikaria verursachen?

Lebensmittel, die Urtikaria verursachen können:

Nahrungsergänzungsmittel und Konservierungsmittel wie Tartrazin (gelber Farbstoff) können ebenfalls die Ursache sein. Die Urtikaria kann abhängig von der Resorptionsgeschwindigkeit innerhalb von Minuten oder mehreren Stunden nach Einnahme eines Lebensmittels auftreten.

Welche Medikamente können Urtikaria verursachen?

Medikamente, die in der Regel Urtikaria verursachen:

  1. Analgetika / Antirheumatika, wie Aspirin, Codein
  2. Antibiotika sind beispielsweise Penicillin, Sulfonamidgruppe

Jedes Medikament sollte jedoch vermutet werden, auch wenn es zuvor ohne pathologische Wirkung lange Zeit eingenommen wurde. Medikamente verursachen in der Regel akute Urtikaria, sie können jedoch auch chronische Urtikaria verschlimmern.

Was kann eine Urtikaria verursachen?

Wiederholung von Urtikaria kann körperliche Faktoren verursachen, zum Beispiel:

Urtikaria, verursacht durch solche Faktoren, wird physikalische Urtikaria genannt. In der Regel kennt der Patient den ursächlichen Faktor.

Dies ist eine Urtikaria, die fast täglich auftritt und länger als zwei Monate dauert. Für die meisten Patienten kann die Ursache oder der verschärfende Faktor nicht festgestellt werden.

Bei einigen Patienten kann auch eine physische Urtikaria auftreten.

Nahrungsmittelallergien werden selten durch chronisch persistierende Urtikaria verursacht, obwohl einige Lebensmittel dies verschlimmern können.

Die Ursache können Infektionen wie Candidiasis (eine Art Pilzinfektion) sein, obwohl dies nicht oft der Fall ist.

Es ist bekannt, dass emotionaler Stress bei manchen Patienten die chronische Urtikaria verschlimmern kann.

In 50% der Fälle tritt die chronische Urtikaria nach etwa 6 Monaten spontan auf.

Der beste Weg ist, die Ursachen und alle erschwerenden Faktoren zu ermitteln und zu vermeiden.

Wenn Sie die Ursache für die Linderung der Symptome feststellen, verschreiben Sie Antihistaminika.

  1. mündlich dauert es etwa 90 Minuten, um die Symptome einer bereits gebildeten Urtikaria zu lindern;
  2. Bei regelmäßiger Einnahme möglichst wirksam wirken, um die Bildung von Urtikaria zu verhindern;
  3. Nicht-sedative Antihistaminika können verwendet werden, um Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit zu vermeiden;
  4. Antihistamincremes sind unwirksam.

Eliminationsdiäten helfen nicht, außer in Fällen, in denen ein bestimmtes Lebensmittelprodukt vermutet wird.

Hauttests werden normalerweise nicht verwendet.

Manchmal wird zur Beseitigung der Infektion als Ursache einer chronischen Urtikaria ein Blut- und Urintest durchgeführt.

Artikel von Dr. Komarovsky

Wie Dr. Komarovsky sagt, ist Urtikaria bei Kindern normal. Und es ist eine ganz andere Sache, wenn sie von Schwellungen im Gesicht begleitet wird. Dann reden wir schon über Angioödem.

Die Lippen des Kindes schwellen an, Augenlider. Kehlkopfschwellung macht das Atmen schwer. Das Baby hat plötzlich ein Keuchen. Quinckes Ödem wird von Erbrechen, Fieber und Bewusstseinsverlust begleitet. Ohne auf die Komplikation der Erkrankung zu warten, sollten Sie einen Krankenwagen rufen.

Laut Dr. Komarovsky sollten Eltern sich nicht zuerst selbst behandeln, sondern eine Vorstellung davon haben, welcher Hautausschlag das Leben des Kindes bedroht und einen medizinischen Eingriff erfordert.

Beschreibung der Krankheit

Urtikaria ist ein Hautausschlag mit Blasen von rosaroter Farbe. Sie dauert normalerweise mehrere Stunden und geht dann weg. Urtikaria oder Urtikaria verursacht Unbehagen bei Kindern durch ständigen Juckreiz. Es macht Babys unruhig und stört den gesunden Schlaf.

Eltern haben sofort Angst vor Tumoren auf der Haut.

Anstatt die Ursache zu finden und zu beseitigen, beginnen sie, das Kind mit Salben, Cremes und Medikamenten zu behandeln.

Obwohl letztere häufig Urtikaria-Anfälle verursachen können, einschließlich einzelner.

Außerdem wird die Urtikaria des Kindes, sagt Komarovsky, durch bestimmte Nahrungsmittel, Kälte, Hitze, Sonnenlicht und Insektenstiche als Folge von Infektionskrankheiten verursacht.

Um herauszufinden, warum die Urtikaria bei Kindern auftrat und wie sie behandelt werden sollte, empfiehlt der Arzt Komarovsky die dringende Beobachtung eines Spezialisten.

Die Standardtherapie umfasst:

  • Sammlung von Analysen;
  • Allergenausschluss;
  • Körperreinigung mit Sorbentien oder Einlauf bei Babys;
  • Antihistaminika nehmen und Juckreiz lindern;
  • Diätnahrung.

Manchmal, wenn Mamas sorgfältig nachdenken und sich daran erinnern, was in der Ernährung der Kinder auftauchte, welches Kleidungsstück sie im Kleiderschrank kauften, wenn das Baby nicht von Insekten gebissen wurde, wird auch ohne Analyse alles klar.

Die Beendigung des Kontakts mit dem Allergen erleichtert den Ärzten die Arbeit und befreit das Kind von den Beschwerden, die durch einen juckenden Ausschlag verursacht werden.

Wenn die Urtikaria bei einem Kind, Behandlung bietet Komarovsky an, Antihistaminika durchzuführen. Das Reinigen des Körpers mit Sorbentien ist notwendig, um den Juckreiz zu beseitigen und schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen, die die Produktion von Histamin auslösen.

Um Juckreiz auf der Haut zu lindern, können Sie Menthol-Salbe verwenden. Kinder geben einen Teelöffel Enterosgel.

Je kleiner das Kind, desto mehr Aufmerksamkeit sollte auf seine Kleidung gelegt werden. Eine wichtige Rolle spielen nicht nur natürliche oder künstliche Fasern, sondern auch das Färben von Produkten.

Deshalb sind leichte Dinge relativ weniger gefährlich. Wenn das Kind Windeln trägt, die nicht die Größe des Kindes haben, kann sich die Urtikaria in Bereichen der Übelkeit manifestieren.

Es besteht kein Konsens darüber, dass eine hypoallergene Diät eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Urtikaria spielt. In einem Alter kann der Körper eines Kindes ein bestimmtes Produkt nicht wahrnehmen, und in einem anderen reagiert es völlig harmlos auf die Gesundheit.

Farbstoffe, Gewürze und Konservierungsstoffe dürfen selbstverständlich nicht in der Ernährung der Kinder enthalten sein. Zu den Produkten, die Allergien auslösen, gehören Nüsse, Eier, Tomaten, Erdbeeren und Meeresfrüchte. Wenn die Urtikaria bei Säuglingen auftritt, muss die Mutter die Ernährung überwachen.

Das Einführen neuer Lebensmittel in die Diät sollte schrittweise, mindestens einmal pro Woche, erfolgen. Mithilfe eines speziellen Tagebuchs aus dem Menü können Sie feststellen, wie der Körper neue Produkte wahrnimmt.

Mütter werden nützlich sein, als das, was sie gegessen haben, und die Diät der Krümel darin zu schreiben. Wenn die Urtikaria auftritt, können Sie anhand dieser Aufzeichnungen schnell feststellen, warum das Baby einen Ausschlag am Körper hat.

Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Es gab einen Fall, in dem eine Mutter ein Kind lange Zeit unter Diät hielt, und tatsächlich wurde der Ausschlag durch die Sonnenstrahlen provoziert. Gleichzeitig ist Sonnenschutzmittel wirksam, ein obligatorisches Panama mit Visier und Spaziergängen in schattigen Parks.

Nicht die letzte Rolle bei der Behandlung von Allergien ist die Reinigung der Wohnung. Es erhöht die Luftfeuchtigkeit und schützt den Raum vor Staub oder Pollen von Pflanzen, was auch die Produktion von Histamin und das Auftreten eines Hautausschlags hervorrufen kann.

Der Verlauf der Krankheit zu verschiedenen Zeiten

Mehr als andere leiden unter Urtikaria-Babys und Kleinkindern. Es ist mit einem ungeformten Körper und zarter Haut verbunden. Aber auch Jugendliche sind betroffen.

Wenn also die Urtikaria bei Kindern ausgegossen wird, bietet die Behandlung von Komarovsky verschiedene Dinge. Wir müssen zuerst die Ursache herausfinden.

  1. Neugeborene Urtikaria wird meistens durch Nahrungsmittelallergene verursacht. Normalerweise vergeht schnell. Die Beobachtung des Allergologen ist notwendig, wenn sich herausstellt, dass die Urtikaria des Babys erblich ist.
  2. Alter löschen Die Höchstzahl der Erkrankungen liegt im Alter von 1 bis 3 Jahren, da Kinder zunehmend mit der Umwelt in Kontakt kommen.
  3. Vorschüler Aus allen Gründen werden Allergien gegen Spielzeug hinzugefügt.
  4. Schulkinder. Bei diesen Babys wird die Urtikaria manchmal durch den Stress und den psychischen Zustand des Kindes verursacht, das an neuen Stress und Stress gewöhnt ist.
  5. Jugendliche Urtikaria wird nach sportlichem Training mit körperlicher Anstrengung beobachtet. Es erscheint eine halbe Stunde nach dem Schwitzen.

In diesem Video wird Dr. Komarovsky sagen, was bei Kindern als Hautausschlag erscheinen kann:

Wie können Sie Ihrem Baby vor der Ankunft des Arztes helfen?

Es ist wichtig, dass die Handlungen der Eltern vor der Ankunft des Arztes oder der Aufnahme bei der pädiatrischen Sprechstunde korrekt sind.

  • Bei Verdacht auf ein Allergen ist es ausgeschlossen.
  • das Kind soll gekochtes Wasser trinken;
  • Geben Sie das Medikament, das ein Allergen entfernt, das bereits in den Körper eingedrungen ist.

Dies können Smekta, Enterosgel-Babys bis zu einem Jahr, Aktivkohle oder die gleichen Medikamente für ältere Kinder sein.

Urtikaria ist eine allergische Reaktion und in den meisten Fällen nicht gefährlich.

In anderen Fällen ist es nicht notwendig, in Panik zu geraten und kopfüber zum Telefon zu laufen. Trotzdem lohnt es sich, einen Termin mit einem Kinderarzt zu vereinbaren und sich über die Art eines Hautausschlags zu beraten.

Schließlich empfehlen wir, das Video für Eltern von Kindern mit Ausschlag anzusehen. Der Kinderarzt gibt bei den ersten Symptomen hilfreiche Empfehlungen.

Urtikaria ist eine allergische Erkrankung. Am häufigsten wird es bei Kindern unter 3 Jahren diagnostiziert. Es gibt verschiedene Formen der Krankheit. Das Leichteste verläuft ohne Komplikationen und ist schnell behandelbar. Aber die schwere Form - kann zu gefährlichen Folgen führen. Deshalb sollte die Diagnose und Behandlung der Krankheit mit voller Verantwortung behandelt werden. Die Behandlung der Urtikaria bei Kindern zu Hause ist nur im Anfangsstadium der Erkrankung zulässig. In anderen Fällen empfehlen die Ärzte, auf ärztliche Behandlung zurückzugreifen.

Blumen - eine der möglichen Ursachen der Krankheit

Urtikaria ist eine häufige Erkrankung, aber in der Hälfte der Fälle ist es unmöglich, die genaue Ursache ihres Auftretens zu bestimmen. Nach dem Einsetzen der Symptome müssen Sie eine Laboranalyse durchlaufen, um das Allergen zu identifizieren. Nicht alle Eltern haben diese Gelegenheit, daher reicht es aus, die Liste der Produkte und Dinge zu kennen, die zum Erscheinungsbild der Urtikaria beitragen können:

  • Daunen, Staub, Pollen;
  • Nahrungsmittel: bunt gefärbtes Gemüse, Äpfel, Zitronen, Orangen, Mandarinen, Milchprodukte, Eier, Nüsse, geräuchertes Fleisch und Fisch, Meeresfrüchte, Honig, Erdbeeren, Schokolade;
  • Antibiotika und andere Medikamente: Nichtsteroide, Analgetika usw.
  • Parfümeriewaren;
  • Haushalts-Chemikalien;
  • Insektenstiche;
  • Schweiß;
  • Metall;
  • die Sonne;
  • Frost, niedrige Lufttemperatur.

Das Auftreten von Urtikaria kann durch Stress verursacht werden, wodurch die schützenden Eigenschaften des Organismus geschwächt werden.

Wie sieht die Urtikaria bei Kindern aus? Die Hauptsymptome helfen, die Krankheit schnell zu erkennen und zu verhindern, dass sie in eine komplexe oder chronische Form übergeht.

  • Papeln und Blasen in verschiedenen Formen und Größen. Sie können separat lokalisiert werden oder miteinander verschmelzen;
  • die Farbe des Ausschlags - von hellrosa bis tiefes Rot;
  • Wenn Sie etwas auf den Ausschlag drücken, erscheint ein weißer Fleck in der Mitte.
  • Temperaturerhöhung. Dieses Symptom deutet darauf hin, dass im Körper ein Entzündungsprozess begonnen hat;
  • Schwellung;
  • Lokalisierung von Hautausschlägen. In der Regel erscheinen sie an einem Ort - nicht auf Wangen, Händen, Beinen, Bauch, Kniebeugen usw.
  • Juckreiz;
  • Verdauungsstörungen, Schwellungen im Gesicht, Übelkeit und Erbrechen, Fieber. Dies sind Anzeichen einer schweren Erkrankung.

Foto der Bienenstöcke an den Beinen des Kindes

Manifestationen ähneln anderen Hautausschlägen - Roseola bei Kindern, Akne, stachelige Hitze usw. Je genauer Sie sie studieren, desto schneller bestimmen Sie die korrekte Diagnose und weitere Behandlung.

Wie schnell geht die Urtikaria? In milden Fällen in wenigen Stunden oder Tagen. Wenn es keine Behandlung gibt, hält der Ausschlag länger an. Eine schwere Form der Urtikaria ist schwieriger und länger zu heilen, da eine Reihe von Symptomen abgebrochen werden muss. Eine schwere Behandlung kann mehrere Wochen dauern.

Der Erfolg der Behandlung der Urtikaria bei Kindern hängt von der genauen Bestimmung des Allergens ab. Daher empfehlen die Ärzte als Erstes eine Analyse. Nach Labortests werden Medikamente verschrieben.

Mittel zur externen Verarbeitung:

Ärzte empfehlen nicht, den Ausschlag mit alkoholhaltigen Medikamenten zu reiben, da dies zu Hautverbrennungen führen kann.

In schwierigen Fällen werden Injektionen und Vorbereitungen zur Einnahme verordnet. Alle Arzneimittel werden vom Arzt individuell ausgewählt, abhängig von den Körpermerkmalen des Kindes.

In den einfachsten Fällen greifen Sie auf Volksheilmittel zurück. Heilkräuter helfen gegen Juckreiz, verbessern den Hautzustand, trockene Pusteln und Blasen.

Medizinische Infusionsrezepte:

  1. Eine Handvoll getrocknete Brennnesselblüten Gießen Sie 1 EL. kochendes Wasser 30 Minuten ruhen lassen. Das Kind sollte den ganzen Tag über mit kleinen Mengen an Urtikaria infundiert werden.
  2. Nehmen Sie gleiche Mengen von getrockneten Brennnesseln, Kamille, Süßholz und Baldrianwurzeln. Hacken Sie die Kräutermischung, messen Sie einen großen Löffel aus und gießen Sie 1 EL. abgekochtes Wasser 45 Minuten ziehen lassen. Geben Sie Ihrem Baby den ganzen Tag eine Infusion mit kleinen Mengen.

Es ist nützlich, die betroffenen Körperteile mit einem Aufguss von Heilkräutern zu waschen: Kamille, Ringelblume, Nachfolge. Die Infusion sollte eine angenehme Raumtemperatur haben.

Was tun, wenn die Urtikaria? Sie sollten kein Sonnenbad nehmen oder in offenen Teichen und Pools schwimmen. Wenn die ersten Symptome auftreten, geben Sie dem Baby so viel Wasser wie möglich. Wenn Sie sicher sind, dass der Ausschlag ein Zeichen von Urtikaria ist, geben Sie dem Kind Aktivkohle. Schneiden Sie die Nägel ab, um zu verhindern, dass das Baby die Blasen kämmt.

In den meisten Fällen sind juckende Ausschläge die Produkte, die das Baby am Tag zuvor konsumiert hat. Daher sollte das Kindermenü sorgfältig analysiert werden und die erforderlichen Einstellungen vornehmen.

Doktor Komarovsky über die Urtikaria

In einem seiner Ausbrüche über den Hautausschlag erzählte Komarovsky, wie er Stöcke bei Kindern behandelt. Aus seiner Sicht stellt diese Krankheit keine Gefahr für das Baby dar. Aber nur wenn es sich als Ausschlag und Juckreiz manifestiert hat. Wenn das Gesicht geschwollen ist (geschwollene Lippen und Augenlider), ist es dringend erforderlich, einen Arzt zu konsultieren.

Dies ist eine häufige Erkrankung, die, wie bereits erwähnt, keine Gefahr für die Gesundheit von Kindern darstellt, jedoch gleichzeitig starke Beschwerden beim Baby verursacht. Daher ist es wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren und Maßnahmen zu ihrer Beseitigung zu ergreifen.

Schauen Sie sich das Video an und hinterlassen Sie Kommentare

Wie dieser Artikel? Posten Sie es in das soziale Netzwerk

http://prozhizn.info/krapivnitsa-u-detej-komarovskij.html
Weitere Artikel Über Allergene