Raue Haut bei einem Kind: Ursachen und Empfehlungen

Bei manchen Babys bemerken Eltern das Auftreten von trockener und rauer Haut. Diese Veränderungen können nicht am ganzen Körper, sondern an bestimmten Stellen festgestellt werden: im Gesicht, an den Armen und Beinen, am Kopf oder hinter den Ohren. Diese Änderungen müssen den Kinderarzt informieren und den Grund für ihr Auftreten herausfinden.

In diesem Artikel werden die Gründe für das Phänomen der rauen Haut bei einem Kind untersucht und die beliebtesten Empfehlungen für Kinderärzte zu diesem Thema beschrieben.

Ursachen für trockene und raue Haut

Die Ursachen für die Trockenheit der Haut des Babys können unterschiedlich sein:

  1. Das plötzliche Auftreten von rötlichem Hautausschlag und Rauheit kann bei Neugeborenen eine Manifestation von Akne sein. Eine solche Veränderung der Haut wird durch einen Übermaß an Hormonen im Körper der Kinder verursacht, und ein solcher Hautausschlag vergeht etwa eineinhalb Monate. Die Haut im Gesicht wird wieder sauber und zart.

2. Die Rauheit der Haut kann das Ergebnis äußerer Faktoren sein:

  • die Wirkung von trockener Luft und Flüssigkeitsmangel im Körper;
  • Mangel an Vitaminen;
  • Badegewässerqualität und Anwendung von Abkochungen einiger trocknender Kräuter (Nachfolge, Eichenrinde, Kamille usw.);
  • Exposition gegenüber der Haut von frostiger Luft oder Wind; In diesem Fall treten Flecken mit rauer Haut vorwiegend in offenen Körperbereichen auf.
  • Die häufige Anwendung von Shampoo (auch von hoher Qualität) kann dazu beitragen, dass die Haut am Kopf trocken und rau wird.
  • Übermäßige Verblendung mit Babypuder kann auch die empfindliche und leichthäutige Haut des Babys „austrocknen“.
  1. Trockene Haut und Rauheit können eines der Symptome der Krankheit sein:
  • angeborener Diabetes mellitus, bei dem auch Appetit und Durst gesteigert werden, erhöhte Blutzuckerspiegel charakteristisch sind;
  • angeborene Hypothyreose (verminderte Funktion der Schilddrüse): Durch langsamen Stoffwechsel wird die Erneuerung der Oberflächenschicht der Haut gestört; die am stärksten ausgeprägte trockene Haut gleichzeitig in den Ellbogen- und Kniegelenken.
  1. Die Rauheit der Haut kann auf eine erbliche Pathologie hindeuten (Manifestationen einer genetisch determinierten Rauheit treten im Alter von bis zu 6 Jahren auf, in der Regel zwischen 2 und 3 Jahren):
  • über die Ichthyose, bei der der Prozess der Keratinisierung von Hautzellen infolge von Genmutationen gestört ist: Zuerst wird die Haut trocken, sie wird mit weißen oder grauen Schuppen bedeckt, dann wird die Abstoßung der Schuppen gestört und der Körper wird schließlich wie Fischschuppen mit ihnen bedeckt. Neben Hautmanifestationen kommt es zu Verletzungen der Funktion der inneren Organe und Stoffwechselvorgänge;
  • Hyperkeratose, eine Krankheit mit verstärkter Verdickung, Verhornung der Oberflächenschicht der Haut und Verletzung ihrer Abstoßung. Diese Manifestationen sind am stärksten an den Füßen, Ellbogen, Hüften und an der Kopfhaut zu erkennen. Die Ursachen dieser Pathologie sind nicht vollständig verstanden. Neben dem erblichen Faktor sind für das Auftreten von Hyperkeratose ua auch folgende Faktoren wichtig: trockene Haut des Kindes; Avitaminose der Vitamine E, A, C; Nebenwirkungen von Hormonarzneimitteln; Stress; hormonelle Veränderungen während der Pubertät von Jugendlichen; übermäßige ultraviolette Strahlung; Erkrankungen des Verdauungssystems; Exposition gegenüber Reinigungsmitteln.
  1. Eine Wurminvasion kann bei Kindern auch das Auftreten rauer Haut verursachen.
  1. Rosa und raue Wangen und Gesäß können jedoch häufiger eine Manifestation einer atopischen Dermatitis sein (der überholte Name dieser Erkrankung ist „exsudative Diathese“). Es kann sich in Form trockener rauer Stellen an verschiedenen Körperstellen manifestieren. Dies ist eine allergische Erkrankung, die sich in der Reaktion der Haut auf die Wirkung verschiedener Allergene äußert.

Das Allergierisiko bei einem Kind kann sich mit der Behandlung der Mutter während der Schwangerschaft mit hormonellen und anderen Medikamenten, ihrem unkontrollierten Einsatz von Multivitamin-Komplexen, dem Rauchen der Frau während der Schwangerschaft und der Stillzeit erhöhen.

Längeres Stillen schützt das Baby vor Allergien. Die Ernährung der stillenden Mutter ist ebenfalls wichtig, da sie keine Gewürze, geräucherten Lebensmitteln, gebratenen und fetthaltigen Lebensmitteln enthält.

Die erbliche Veranlagung zu Allergien, nicht nur durch die Mutter, sondern auch durch den Vater, ist ebenfalls wichtig (sie haben allergische Erkrankungen wie Asthma bronchiale, Urtikaria).

Allergene für das Baby können sein:

  • Lebensmittelprodukte, einschließlich an Milch angepasste Mischungen oder sogar Muttermilch; Bei älteren Kindern werden Allergien nach dem Genuss von Süßigkeiten provoziert und intensiviert;
  • Bekleidungsstücke aus synthetischen Stoffen;
  • Waschpulver und andere Hygieneprodukte (Seife, Gel);
  • Tierhaare;
  • Tabakrauch (Passivrauchen);
  • Aquarienfische und Nahrung für sie.

Trockene Haut mit Allergien kann auch lokal sein, zum Beispiel erscheint sie im Baby hinter den Ohren. Beim Beitritt eines Staphylokokkeninfektors kann eine Kruste entstehen, die mit einem unangenehmen Geruch weint. Solche Manifestationen hinter den Ohren können jedoch auch mit Fehlbehandlungen des Kleinen verbunden sein und nicht mit Allergien: Bei Regurgitation fließt Erbrochenes in den Ohrbereich und wird nicht rechtzeitig von dort entfernt.

Warum wirken Allergien auf die Haut?

Unter dem Strich sind Allergien die Reaktion des Körpers auf fremdes Protein (Antigen). In Reaktion auf ein Signal über die Fremdheit des Proteins wird ein Antikörper hergestellt, um es zu neutralisieren. Dies bildet einen Antigen-Antikörper-Komplex, der eine allergische Reaktion verursacht.

Es ist bekannt, dass eine Allergie eine Substanz verursachen kann, die kein Protein ist. In diesem Fall ist es keine Proteinsubstanz, die an das Protein im Blut bindet, und dieses Protein, das für diesen Organismus eigen ist, wird bereits als fremd angesehen, und für ihn werden Antikörper produziert.

Das unreife Enzymsystem des Körpers des Kindes kann bestimmte Nahrungsmittel nicht normal abbauen und sie werden zu Allergenen. In einem anderen Fall trat das Produkt "im Übermaß" in das Verdauungssystem ein - diese Situation tritt auf, wenn das Kind zu viel füttert. Enzyme reichen in diesem Fall nicht aus und das Produkt (Protein) wird nicht verdaut, nicht gespalten.

Fremdprotein (oder nicht vollständig verdaut) wird in das Blut aufgenommen. Diese Substanzen können aus dem Blut durch die Nieren, durch die Lunge und durch die Haut (mit Schweiß) freigesetzt werden. Die Haut reagiert darauf mit Hautausschlag, Rötung und Juckreiz.

In Anbetracht dessen wird deutlich, warum es so wichtig ist, das Baby nicht zu viel zu füttern und sein unreifes Verdauungssystem nicht zu überlasten. Die Bestätigung für diese Aussage ist die Tatsache, dass das Kind während der Zeit der Darminfektion, wenn Durchfall festgestellt wird und die Nahrungsbelastung signifikant reduziert ist, die Manifestationen einer allergischen Dermatitis verringert werden.

Die klinischen Manifestationen der atopischen Dermatitis hängen vom Alter des Kindes ab. Bei Säuglingen äußert sie sich hauptsächlich in Form trockener Haut, Abplatzungen auf Gesicht, Kopfhaut und Windelausschlag, selbst bei guter Pflege des Kindes. Das Hauptsymptom ist Rötung, Juckreiz, Rauheit und Schuppung der Haut an Wangen und Gesäß.
Bei richtiger Behandlung werden die Symptome leicht gelindert. Ohne Behandlung bei Kindern, die älter als ein Jahr sind, sind die tieferen Hautschichten betroffen, was durch das Auftreten von Bläschen und Geschwüren deutlich wird. Die betroffenen Bereiche erscheinen an Rumpf und Extremitäten. Das Kind macht sich Sorgen über ausgeprägte juckende Haut. Eine bakterielle oder Pilzinfektion kann sich mit der Entwicklung von Komplikationen entwickeln.

Bei Kindern, die älter als ein Jahr sind, nimmt die atopische Dermatitis einen längeren Verlauf mit häufigen Exazerbationen auf. Der Prozess kann in Ekzem (trocken oder nass) gehen. Bei unbehandelter allergischer Rhinitis kann sich Bronchialasthma auf die Hauterscheinungen auswirken.

Dr. Komarovsky über allergische Dermatitis:

Prävention von atopischer Dermatitis

Ab den ersten Lebenswochen eines Kindes sollten sich die Eltern um die Gesundheit des Babys kümmern.

  • Eine wichtige Rolle bei der Prävention von Allergien spielt das Stillen. Eine stillende Mutter muss sorgfältig eine Diät befolgen, Gewürze, geräucherte Lebensmittel, Konserven, exotische Früchte und Schokolade von ihrer Diät ausschließen und die Süßwarenmenge begrenzen.
  • Überwachen Sie systematisch Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum für Hygrometer und Thermometer für Kinder. Die Temperatur sollte im Bereich von 18-20 ° und die Luftfeuchtigkeit mindestens 60% betragen. Verwenden Sie ggf. Luftbefeuchter, und stellen Sie, falls sie nicht verfügbar sind, Behälter mit Wasser in den Raum oder hängen Sie ein feuchtes Tuch an die Batterie.
  • Babywäsche sollte aus natürlichen Stoffen (Baumwolle, Leinen) genäht werden. Kinder mit Allergien sollten besser keine Kleidungsstücke aus Wolle oder Naturfell kaufen.
  • Waschen Sie Kinderkleidung und Bettwäsche nur mit sparsamen ("Kinder") Pulvern.
  • Das Bad mit Babyseife sollte nur einmal pro Woche gebadet werden. Badewasser ist besser gereinigt oder zumindest abgetrennt und gekocht zu verwenden.
  • Während des Tages können Sie anstelle des Waschens spezielle hypoallergene Feuchttücher verwenden.
  • Wenn Sie Einwegwindeln mehrmals am Tag verwenden, sollten Sie das Baby ausziehen und ihm Luftbäder halten.
  • Bevor Sie einen Spaziergang machen (20 Minuten), sollten Sie Feuchtigkeitscremes zur Behandlung von exponierter Haut verwenden.
  • Wenn es eine genetische Veranlagung für Allergien gibt, sollten Haustiere aus der Wohnung entfernt werden, Teppiche und die Spiele der Kinder mit Plüschtieren sollten ausgeschlossen werden.
  • Mehrmals am Tag sollte die Nassreinigung des Raumes mit Wasser ohne Verwendung von Chemikalien durchgeführt werden.

Behandlung der atopischen Dermatitis

Die Behandlung dieser Krankheit ist keine leichte Aufgabe. Es erfordert die gemeinsame Anstrengung von Ärzten und Eltern. Die Behandlung ist in Nicht-Drogen und Drogen aufgeteilt.

Nichtmedikamentöse Behandlung

Die Behandlung beginnt immer mit der Etablierung der Ernährung des Kindes. Zuerst müssen Sie das Nahrungsmittelallergen identifizieren und beseitigen. Wenn das Baby Muttermilch erhält, ist es notwendig, zusammen mit dem Kinderarzt die Ernährung der Mutter zu analysieren und zu verfolgen, welches Produkt beim Kind Hauterscheinungen verursacht.

Zu beachten ist auch die Frage nach der Ordnungsmäßigkeit des Stuhlganges bei der Mutter, da bei Verstopfung die Aufnahme von Giftstoffen aus dem Darm in das Blut der Mutter zunimmt. Diese Giftstoffe können dann mit Milch in den Körper eines Babys gelangen und Allergien auslösen. Zur Bekämpfung von Verstopfung kann die Mutter Laktulose, Glycerinsuppositorien verwenden, um die Aufnahme fermentierter Milchprodukte zu erhöhen.

Wenn das Kind künstlich ernährt wird, ist es ratsam, es in Sojamischung umzusetzen, um die Allergie gegen Kuhmilchprotein zu beseitigen. Solche Mischungen schließen Bona-Soja, Tuteli-Soja und Frisosoya ein. Wenn keine Besserung eintritt, wird das Baby in Mischungen überführt, die auf Kuhprotein-Milchhydrolysaten basieren (Alfar, Nutramigen).

Wenn sich nach der Einführung komplementärer Lebensmittel eine Dermatitis entwickelt hat, sollten Sie das Baby für zwei Wochen auf seine übliche Diät zurückführen. Beginnen Sie dann erneut mit der Fütterung, wobei Sie die Regeln für die Einführung genau einhalten: Jedes neue Produkt sollte ab der Mindestdosis 3 Wochen lang eingeführt werden. Auf diese Weise kann ein Nahrungsmittelallergen identifiziert werden.

Wenn das Kind älter als ein Jahr ist, sollte ein tägliches Protokoll aller vom Kind erhaltenen Produkte und eine Beschreibung des Hautzustands geführt werden. Die meisten allergenen Produkte (Fisch, Eier, Käse, Hühnchen, Zitrusfrüchte, Erdbeeren usw.) sollten ausgeschlossen werden. Dann sollten sie dem Kind nur 2-3 Tage lang für ein Produkt gegeben werden und die Hautreaktionen überwachen.

Süßigkeiten sind bei solchen Kindern absolut kontraindiziert: Sie erhöhen die Fermentation im Darm und erhöhen die Aufnahme von Allergenen. Das Essen von Gelee, Honig und zuckerhaltigen Getränken führt zu einer Verschlechterung. Allergiefreie Kinder dürfen keine Stabilisatoren, Konservierungsmittel, Emulgatoren und Geschmacksverstärker enthalten. Es ist zu beachten, dass importierte exotische Früchte auch mit Konservierungsmitteln behandelt werden, um ihre Haltbarkeit zu verlängern.

Es ist sehr wichtig, dem Kind eine ausreichende Trinkmenge zu geben, regelmäßige Hocker. Das sicherste Mittel gegen Verstopfung bei Säuglingen ist Lactulose. Sie können auch Normaze, Duphalac anwenden. Diese Mittel verursachen keine Sucht.

Es ist sehr wichtig, dass das Kind nicht zu viel isst. Ein künstlich ernährter Säugling sollte in der Nippel auf der Flasche mit der Mischung ein sehr kleines Loch machen, so dass er seine Portion von 15 Minuten aufnimmt und ein Völlegefühl bekommt, anstatt in 5 Minuten geschluckt zu werden und mehr Nahrung zu sich zu nehmen. Sie können auch die Dosis der Trockenmischung vor dem Verdünnen reduzieren. Diese Frage ist besser mit einem Kinderarzt zu besprechen.

Wenn Sie das Alter für die erste Fütterung erreichen, ist es besser, mit Gemüsepüree einer Gemüsesorte zu beginnen. Die am wenigsten allergischen Gemüse sind Blumenkohl und Zucchini.

Die Regulierung der Ernährung des Kindes sollte auch die nachteiligen Auswirkungen der Umwelt beseitigen. Die Luft im Kindergarten sollte immer frisch, kühl und befeuchtet sein. Nur unter solchen Bedingungen kann das Schwitzen und die trockene Haut eines Kindes mit Dermatitis verhindert werden.

Familienmitglieder sollten nur außerhalb der Wohnung rauchen. Der Kontakt des Babys mit rauchenden Familienmitgliedern sollte auf ein Minimum beschränkt werden, wobei die Freisetzung von Schadstoffen in die Ausatemluft des Rauchers zu berücksichtigen ist.

Nassreinigung des Zimmers, Beseitigung von „Staubsammlern“ (Teppiche, Plüschtiere, Samtvorhänge usw.), Beseitigung des Kontakts mit Haustieren, trägt zum Behandlungserfolg bei. Wir dürfen auch nicht vergessen, Spielzeug regelmäßig mit heißem Wasser zu waschen.

Alle Kinderkleidung (Unterwäsche und Bettwäsche) sollte aus Baumwolle oder Leinen hergestellt werden. Nach dem Waschen von Kinderkleidung mit einem hypoallergenen phosphatfreien Pulver sollten diese mindestens dreimal in sauberem Wasser gespült werden. In schweren Fällen wird die letzte Spülung auch mit gekochtem Wasser durchgeführt. Baby waschen sollte ohne Waschmittel gewaschen werden.

Das Kind für einen Spaziergang anziehen, sollte entsprechend dem Wetter sein. Es ist nicht notwendig, das Baby zu dämpfen, um übermäßiges Schwitzen zu vermeiden. Der Aufenthalt an der frischen Luft sollte zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter täglich sein - mindestens 3 Stunden pro Tag. Im Winter sollte man nicht vergessen, das Gesicht des Babys vor dem Spaziergang mit einer fetten Kindercreme zu behandeln.

Sehr wichtig für die atopische Dermatitis ist die Hautpflege, nicht nur im akuten Stadium des Prozesses, sondern auch in der Remission. Das Baden eines Kindes sollte täglich in gefiltertem oder mindestens angesiedeltem Wasser (zum Entfernen von Chlor) erfolgen. Im Wasser können Sie Abkochungen von Kräutern (Brennnessel, Schafgarbe, Klettenwurzel) hinzufügen, wobei die Verwendung von Kräutern mit Trockenwirkung ausgeschlossen ist.

Verwenden Sie beim Baden kein Waschlappen und verwenden Sie nur einmal pro Woche Babyseife und neutrales Shampoo. Nach dem Baden sollte die Haut mit einem weichen Tuch sanft getrocknet und sofort mit Babycreme, feuchtigkeitsspendender Milch oder feuchtigkeitsspendender Lotion bestrichen werden.

Die Schmierung sollte im gesamten Körper und nicht nur in den betroffenen Bereichen durchgeführt werden. Feuchtigkeitsspendende Hautpräparate mit Urea (Excipial M Lotions). Gut bewährt als Hautpflegemittel Bepantensalbe. Es hat nicht nur eine feuchtigkeitsspendende Wirkung, sondern auch einen beruhigenden Juckreiz und heilende Wirkung.

Es ist notwendig, das Gesicht und den Schritt regelmäßig zu waschen. Sie können feuchte hypoallergene Tücher verwenden, die von renommierten Unternehmen hergestellt werden.

Es ist auch wichtig, das tägliche Regime, eine ausreichende Dauer des Tag- und Nachtschlafes, ein normales psychologisches Klima in der Familie zu beachten.

Medikamentöse Behandlung

Die medikamentöse Behandlung der atopischen Dermatitis wird nur auf ärztliche Verschreibung durchgeführt!

Sorbentien (Smecta, Enterosgel, Sorbogel) können verwendet werden, um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Wenn das Kind gestillt wird, nimmt auch die Mutter das Kind mit.

Wenn raue Stellen Juckreiz und Angst bei einem Baby verursachen, kann Fenistil-Salbe verwendet werden, um sie zu behandeln.

Der Allergologe verschreibt Cremes oder Salben mit Glukokortikoiden. Bei tiefen Läsionen werden Salben verwendet und bei oberflächlichen - Cremes. Diese Hormonpräparate sollten streng dosiert werden. Eine unabhängige Änderung der Dosis und der Dauer ihrer Anwendung ist nicht möglich. Die Absage des Medikaments sollte nur für einige Tage schrittweise erfolgen.

Dies kann sowohl die Dosis der Salbe als auch die Konzentration des Arzneimittels verringern. Um die Konzentration zu reduzieren, wird die Salbe in einer bestimmten Menge (von einem Arzt verschrieben) mit einer Babycreme gemischt. Erhöhen Sie allmählich den Anteil der Creme in der Mischung und reduzieren Sie die Salbenmenge.

Hormonelle Salben wirken schnell, Flecken von Rauheit und Rötung verschwinden. Diese Medikamente wirken jedoch nicht auf die Ursache der Erkrankung, und wenn sie nicht beseitigt wird, werden Änderungen an der Haut an derselben oder an anderen Stellen erneut auftreten.

Hormonelle Salben (Cremes) werden in der Regel mit der Anwendung von Exipal M-Lotionen kombiniert, wodurch die Behandlungszeit mit Hormonarzneimitteln verkürzt wird und das Risiko von Nebenwirkungen durch den Einsatz von Steroiden verringert wird.

Lotionen wirken nicht nur feuchtigkeitsspendend, sondern wirken auch entzündungshemmend, was der Wirkung von Hydrocortison-Salbe entspricht. Im Lichtstadium der Dermatitis können Lotionen ohne hormonelle Wirkstoffe eine positive Wirkung haben.

Es gibt zwei Formen der Lotion Excipial M: Lipoltion und Hydrolotion. Excipial M Hydrolation wird verwendet, um die Haut von Kindern im Zeitraum der Remission der Dermatitis zu befeuchten. Die Wirkung des Arzneimittels beginnt 5 Minuten nach der Anwendung. Es kann ab dem Zeitpunkt der Geburt verwendet werden. Excipial M Lipoltion sollte während Dermatitis verschärft werden. Die Lipide und der Harnstoff schützen die Haut vor Flüssigkeitsverlust und die feuchtigkeitsspendende Wirkung hält etwa 14 Stunden an. Es ist ab 6 Lebensmonaten zulässig.

Die Lotion wird dreimal auf die Haut des Babys aufgetragen: morgens unmittelbar nach dem Baden und vor dem Schlafengehen. Während der Verschlimmerung des Prozesses wird die Lotion so oft aufgetragen, dass die Haut ständig mit Feuchtigkeit versorgt wird. Die regelmäßige Anwendung von Lotionen verringert die Häufigkeit von Rückfällen.

Bei schweren Formen der Krankheit werden zusätzlich Kalziumpräparate (Glycerophosphat, Calciumgluconat), Antihistaminika (Tavegil, Suprastin, Diazolin, Cetrin, Zyrtec) verschrieben. Denken Sie jedoch daran, dass eine Nebenwirkung dieser Medikamente trockene Haut sein kann. Daher werden Antihistaminika für anhaltenden Juckreiz verwendet. Phenobarbital wird manchmal für die Nacht verschrieben, was eine beruhigende und beruhigende Wirkung hat.

Zusammenfassung für Eltern

Seien Sie nicht frivol über das Auftreten rauer, trockener Haut bei einem Kind. Dies sollte als alarmierendes Signal vom Körper des Kindes angesehen werden. Meistens sind diese "nicht schwerwiegenden" Manifestationen Symptome einer atopischen Dermatitis. Diese Erkrankung kann in der frühen Kindheit zu neuropsychiatrischen Erkrankungen und in der Zukunft zu einer schweren allergischen Erkrankung führen.

Die Behandlung der Dermatitis sollte sofort nach ihrer Entdeckung behandelt werden. Mit einer Qualitätsbehandlung im ersten Lebensjahr kann ein Kind vollständig geheilt werden. Daher müssen sowohl die inländischen als auch die finanziellen Probleme bei der Behandlung eines Babys überwunden werden.

Es gibt keine wichtigen Komponenten bei der Behandlung. Alle Aspekte der Therapie - von der richtigen Ernährung über die tägliche Einnahme und die Baby-Hautpflege bis hin zur medikamentösen Behandlung - sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Ergebnis. Nur durch die Bemühungen der Eltern wird das Kind in diesem Fall nicht mehr allergisch sein und nicht mit der Entwicklung von Ekzemen oder Asthma bedroht sein.

Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

Wenn sich die Haut des Kindes ändert, müssen Sie sich zuerst an Ihren Kinderarzt wenden. Nach Ausschluss äußerer Ursachen (Unterernährung oder Hautpflege) wird das Kind zur Konsultation an Fachärzte überwiesen: einen Dermatologen, einen Allergologen und gegebenenfalls einen Endokrinologen.

Dr. Komarovsky über die Ursachen von Allergien:

http://myfamilydoctor.ru/shershavaya-kozha-u-rebenka-prichiny-i-rekomendacii/

Warum hat ein Kind trockene Haut an den Füßen und welche Pflege ist erforderlich?

Die menschliche Haut ist ein zuverlässiger Schutzschild, der die inneren Organe und den gesamten Körper vor Verletzungen und negativen Einflüssen der Umgebung schützt. Alle Probleme innerhalb der Krankheit zeigen sofort äußere Manifestationen an. Trockene Haut an den Füßen eines Kindes kann aufgrund unsachgemäßer Pflege oder gesundheitlicher Probleme erscheinen. Es ist wichtig, die Symptome zu verstehen und das Abplatzen zu beseitigen.

Ursachen und Symptome trockener Haut der Beine

Spricht immer eine raue Haut an den Beinen eines Babys von Pathologie? Wann sollte ein Kinderarzt eingreifen? Im ersten Monat nach der Geburt, und manchmal ein Jahr, passt sich der Körper eines Neugeborenen an die neuen Lebensbedingungen an und reagiert darauf häufig mit Windelausschlag, Hautausschlag, Trockenheit. Sie müssen nicht sofort den Alarm auslösen und bis zum Ende der physiologischen Prozesse warten. Aber niemand bricht die Konsultation ab, der Arzt sollte eine Untersuchung durchführen.

Bei älteren Erwachsenen resultiert Trockenheit aus einem geringen Feuchtigkeitsgehalt im Stratum Corneum. Symptome:

  • Rauheit;
  • verändertes Aussehen;
  • Verlust der Elastizität;
  • schrumpfen;
  • das Auftreten von Skalen.

Ursachen des Auftretens bei Kindern

Dieser Zustand kann in den ersten drei Lebensjahren eines Kindes beobachtet werden. Es gibt verschiedene Gründe für sein Aussehen:

  • Schlechte Kosmetik. Die Verwendung von Pflegeprodukten für Kinder verursacht häufig Probleme. Achten Sie beim Kauf von Baby-Shampoo, Öl und Creme auf das Alter, für das sie entwickelt wurden. Überprüfen Sie die Zusammensetzung auf Abwesenheit von Konservierungsmitteln und Farbstoffen.
  • Vitaminmangel Rauer Fuß - das Hauptsymptom eines Mangels an wichtigen Vitaminen im Körper. Eine Avitaminose kann sich nach langer Krankheit oder nach dem Winter entwickeln.
  • Kontakt mit chlorhaltigem Wasser im Pool. Eine aggressive Wasseraufbereitungs-Chemikalie beeinträchtigt den Hautzustand von Erwachsenen und Kindern.
  • Stoffwechselerkrankungen, SARS, Infektionen oder Erkrankungen der inneren Organe.
  • Nicht genug Wasser Die Hauptfeuchtigkeitsquelle für den menschlichen Körper ist sauberes Wasser. Je mehr das Baby trinkt, desto besser funktioniert das Verdauungssystem, desto schneller erfolgt die Darmreinigung, die Dermiszellen werden hydratisiert und funktionieren einwandfrei.
  • Nahrungsmittelallergie oder äußerer Faktor;
  • Übermäßiges Sonnenlicht Vergessen Sie während der Sommerferien nicht den UV-Schutz. In der Hitze verdampft der Körper viel Feuchtigkeit und Risse können mit ungenügender Vorsicht auftreten. Wenn Sie das kosmetische Problem nicht rechtzeitig bemerken, wird es vorübergehend zu einem dauerhaften Problem. Der Umgang damit wird schwieriger.
  • Falsches Essen. Verstöße in der Ernährung wirken sich unmittelbar auf die Hautqualität aus. Entwickelte eine Liste von Produkten, die die Weichheit und Elastizität erhöhen. Lassen Sie Ihr Kind pflanzliche Öle, frisches Obst und Gemüse sowie Fisch essen.
  • Baden in heißem Wasser. Für Kinder liegt die optimale Wassertemperatur zwischen 37 und 37,5 Grad.
  • Niedrige Qualitätskleidung aus synthetischen Materialien. Alle Dinge für das Baby sollten aus natürlichen Stoffen bestehen, die atmen können.

Wenn Sie die Behandlung nicht rechtzeitig beginnen, ist die trockene Haut der Beine mit Rissen bedeckt, die für das Kind unerträgliche Schmerzen verursachen. Die Gefahr ist der Eintritt einer Sekundärinfektion. Wunden sind ein offenes Tor für Krankheitserreger, sie müssen schneller geheilt werden.

Behandlungsmethoden

Wenn die Epidermis nicht in der Lage ist, Feuchtigkeit alleine zu speichern, bedeutet dies, dass sie Hilfe bei externen Mitteln benötigt. Welche Creme oder Salbe sollte man kaufen, sollte ein Kinderarzt. Dies ist eine wichtige Phase, da trockene Haut an den Beinen auf einen neuen Reiz negativ reagieren kann.

In der Qualität der Behandlung sind vorgeschrieben:

  • Vitamine in einer Dosierung, die streng nach Alter und Gesundheitszustand des Kindes berechnet wird;
  • Arzneimittel auf Harnstoffbasis als Option - Arzneimittel M;
  • Kalziumzusätze;
  • Vitamin E;
  • Fischöl.

In jedem Fall entwickelt der Arzt ein optimales Behandlungsschema.

Wann sollte ich zum Arzt gehen?

Wenn die verschriebene kosmetische Behandlung das Problem nicht löst, liegt der Grund im pathologischen Prozess im Körper.

Trockene Haut kann folgende Krankheiten anzeigen:

  • Atopische Dermatitis Erscheint aufgrund von Allergien, die Haut wird mit Krusten bedeckt, verdichtet, einige Bereiche entzünden sich.
  • Ekzem Die Art der Krankheit ist allergisch. Das Symptom wird von Brennen, Hautausschlag und Juckreiz begleitet.
  • Renale Pathologie. Vor dem Hintergrund einer schlechten Nierenfunktion beginnt die Haut zu trocknen, wird gelb, das Kind isst schlecht, ist langsam, erscheint erbrechen und Übelkeit.
  • Hypothyreose Der Schilddrüsenpatient äußert sich auch in stumpfem Haar, brüchigen Nägeln, Ödemen und Müdigkeit.
  • Psoriasis Trockene Bereiche können sich entzünden, abblättern, anschwellen.
  • Sjögren-Krankheit Die Krankheit verursacht Probleme mit Haut, Zähnen und Sehkraft.
  • Diabetes mellitus. Es ist durch eine Schädigung der Hautfalten gekennzeichnet.
  • Berauben Freiliegende trockene Pilzstellen.
  • Ichthyosis Die Haut ist wie ein Fisch mit Schuppen bedeckt. Selten treten Blasen auf.
  • Dermatitis Kontakt Es erscheint ein rauer Bereich, in dem Hand, Fuß oder Finger mit dem Material in Kontakt kommen - ein Allergen.

Baby Fußhautpflege

Um Trockenheit vorzubeugen, müssen Sie der Ernährung und dem Lebensstil Ihres Kindes folgen:

  1. In dem Raum, in dem das Kind die meiste Zeit verbringt, muss vor allem in der Winterzeit die optimale Luftfeuchtigkeit aufrechterhalten werden.
  2. Die Haut der Füße wird mit vorgeschriebenen Präparaten befeuchtet.
  3. Pulver, Waschmittel und Hygieneartikel müssen hypoallergen sein.
  4. Spielzeug, Accessoires und Kleidung aus natürlichen Materialien.
  5. Schuhe haben eine strikte Größe.
  6. Ernährung richtig, komplett mit dem vorgeschriebenen Trinkplan.

Versuchen Sie, Kinder entsprechend dem Wetter zu kleiden. Zu warme Kleidung verursacht Schwitzen, die Füße werden feucht, was zu unangenehmen Problemen führen kann.

Trockenheitsprävention

Um Trockenheit als kosmetischen Defekt vorzubeugen, sollten Sie die Haut regelmäßig mit Feuchtigkeitscremes oder Ölen schmieren. Jede Apotheke bietet eine breite Palette sicherer Produkte für Kinder mit hypoallergenen Komponenten. Es ist besser, nach dem Baden auf gedämpfter Haut zu arbeiten.

Es gibt viele Gründe, warum kleine Kinder trockene Haut an den Füßen haben, und viele von ihnen sind harmlos. Versuchen Sie in der Anfangsphase, Änderungen an den Verfahren und der Ernährung vorzunehmen. Aber bei Entzündungen, Rissen, nicht zum Arzt ziehen, es ist gefährlich für die Gesundheit der Haut des Kindes. Und wenn der Schaden ein Symptom einer Krankheit ist, braucht das Baby umgehend qualifizierte Hilfe.

http://2stupni.ru/dermatit/suhaya-kozha-nog-u-rebenka.html

Keine Allergien!

medizinisches Nachschlagewerk

Das Baby hat eine Beindiathese

Diathese, die eine Folge verschiedener allergischer Reaktionen des Körpers des Babys auf äußere Faktoren (Allergene) ist, die häufige Phänomene oder Nahrungsmittel sind, die bei anderen Kindern keine Reaktionen hervorrufen. Bei Diathese-Säuglingen, die durch das Auftreten eines Hautausschlags, Hautabschuppen gekennzeichnet sind, treten manchmal sogar Geschwüre auf. Übermäßige Erregung des Kindes, seine übermäßige Erregung sowie eine leichte Überhitzung führen zu einer Verschlimmerung der Manifestation der Diathese.

Diathese bei Säuglingen überall

Die Ärzte wiesen darauf hin, dass die Diathese bei Säuglingen im gesamten Körper, einschließlich im Gesicht, sich nach einiger Zeit gut manifestieren kann - nur in bestimmten Bereichen (z. B. nur Diathese im Gesicht oder nur Diathese an den Beinen der Säuglinge). Die Haut eines Säuglings, der von Diathese betroffen ist, juckt stark und führt zu einem verzweifelten Kämmen durch das Baby. Normalerweise vergehen die Hautmanifestationen der Diathese bei Säuglingen etwa 4 Jahre, in einigen Fällen (auch ohne Behandlung) bleibt die Diathese bis zum Erwachsenenalter bestehen atopische Dermatitis: Diathese kann in jedem Alter auftreten, sogar ab den ersten Lebenstagen eines Babys. Normalerweise ist Diathese mit dem Auftreten roter Wangen bei einem Säugling verbunden, jedoch können die ersten Manifestationen der Diathese jeden Körperteil des Babys berühren.Wenn Diathese normalerweise bei übergewichtigen Kindern auftritt, können die ersten Manifestationen der Diathese von unerfahrenen Eltern mit Windelausschlag verwechselt werden. So kann die Diathese in der Leistengegend von Säuglingen, Diathese bei Säuglingen beim Priester mit stacheliger Hitze, die durch die Verwendung von Windeln entsteht, verwechselt werden. Bei stacheliger Hitze können Manifestationen der Diathese in den Ellbogen- und Poplitealfalten verwirrt werden. Im Gegensatz zu Hautausschlägen ist die Diathese jedoch sehr langwierig, sie geht auch bei sorgfältiger Pflege der Haut des Babys nicht lange vor und kann sogar ohne übermäßige Überhitzung des Kindes, dh ohne Ursache, auftreten.

Diathese bei Babys auf Protokollen

Um sicherzustellen, dass genau die Diathese, die bei Säuglingen (zum Beispiel unter den Knien) entstanden ist, sichergestellt ist, müssen andere Anzeichen, die die Diathese begleiten, bekannt sein. Normalerweise haben Säuglinge, die anfällig für Diathese sind, eine erhöhte Körpermasse, Seborrhoe (die dann durchläuft, dann wieder erscheint) oft auf dem Haarteil des Kopfes erscheint (Ärzte nennen eine solche geographische Sprache), blasses Gesicht, Babys bleiben gewöhnlich zurück in der körperlichen Entwicklung von ihren Altersgenossen. Die Diathesesymptome jedes Kindes sind individuell, da der Körper jedes Menschen einzigartig ist. In einigen Fällen können zusätzlich zu Hautläsionen Läsionen der Schleimhäute der Augen, des Darms, des Magens, der Nasenhöhle und andere auftreten. Infolgedessen wird die Diathese bei Säuglingen an den Beinen, Armen, Kopf und anderen Körperteilen von Laryngitis, Rhinitis, Konjunktivitis, Dysbakteriose und Stuhlstörungen begleitet. Das bekannteste und häufigste Symptom, das für die Diathese charakteristisch ist, ist das Auftreten einer milchigen Kruste auf dem Gesicht einer roten Farbe, die von Juckreiz begleitet wird. Eine solche Kruste wird Milchschorf genannt und kann zur Bildung von Ekzemen und anschließend zu Neurodermitis führen. Die Behandlung bei Diathese sollte komplex sein, da nicht nur die Haut, sondern der gesamte Krümelkörper als Ganzes behandelt werden muss. Wenn zum Beispiel Diathese in Säuglingsfüßen aufgetreten ist, umfasst die Behandlung nicht nur die Hautpflege für den Fuß, sondern auch eine hypoallergene Diät und eine medikamentöse Behandlung (einschließlich lokaler Behandlung) sowie andere Maßnahmen, die von einem Arzt verschrieben werden. Die Selbstbehandlung bei Diathese sollte ausgeschlossen werden, da dies zu einer Verschlechterung des Zustands des Säuglings führen kann. Der Arzt wird den Eltern dabei helfen, alle Produkte zu installieren, die speziell für ihr Baby Allergene sind. Danach bietet er an, sie von der Ernährung der stillenden Mutter oder des Babys auszuschließen. Darüber hinaus hilft der Arzt, die Mischung zu ändern, wenn bei Säuglingen Diathese infolge seiner Anwendung auftritt. Die Einführung von Ergänzungsfuttermitteln für Neugeborene sollte ebenfalls sorgfältig und unter strenger Aufmerksamkeit des Arztes erfolgen, damit die neu eingeführten Produkte keine allergischen Reaktionen hervorrufen, dh sie führen nicht zu Diathese.

Manifestationen der Diathese bei Babys in den Ellenbogen- und Kniekehlenfalten

Wenn die Manifestation der Diathese nicht durch Ernährung verursacht wird, ist es notwendig, alles zu beachten, was das Baby im Leben umgibt. Der Raum um ihn herum muss sauber gehalten werden, alle Pflanzen, auf die das Kind allergisch reagiert, aus dem Haus entfernen, Haustiere wegwerfen, Reinigungsmittel für Kleidung und Krümel auswählen und die Haut des Babys gut pflegen.. Kindern, die zu Diathese neigen, wird empfohlen, das Kissen, die Decke, auf der sie mindestens einmal im Jahr schlafen, zu wechseln. Es spielt also keine Rolle, bei Babys mit Beinen, Armen, Kopf (auch wenn Diathese bei Babys an einem Finger auftrat), eine Behandlung sollte von einem Arzt verschrieben sowie unter seiner aufmerksamen Aufsicht durchgeführt werden. Die Behandlung der Diathese dauert normalerweise lange, aber die Eltern der Patienten, die alle Empfehlungen der Ärzte befolgen, stellen sicher, dass die Manifestationen der Diathese aufhören, ihr Kind zu belästigen. Besondere Aufmerksamkeit bei der Behandlung der Diathese sollte auch für das Baden des Kindes gelten, das häufig durchgeführt werden sollte. Das Baden von Kindern mit Diathese sollte in getrenntem Wasser erfolgen, vorzugsweise ohne Schwämme und Schwämme. Alle Produkte, die zum Baden verwendet werden, müssen einen neutralen pH haben und hypoallergen sein. Es wird nicht empfohlen, die Haut des Babys nach dem Baden abzuwischen - einfach mit einem weichen Tuch abtupfen und dann mit einem speziellen, vom Arzt verordneten Diathesemittel einreiben.Die Diathesebehandlung sollte von einer sorgfältigen, sanften Haltung der Eltern zum Baby begleitet werden, häufigen Spaziergängen an der frischen Luft, pflegender Pflege. Wenn die Behandlung regelmäßig, geduldig und sorgfältig durchgeführt wird, liegt die Diathese in der Regel bei einem Kind als Kind vor und manifestiert sich nicht in der Pubertät und im Erwachsenenalter.

In diesem Artikel erklären wir, wie das Kind aussieht und wie man Diathese in den Füßen des Kindes behandelt (Foto als Anhang). Erfahren Sie, was zu tun ist, wenn Symptome bei Erwachsenen oder Säuglingen auftreten.

Diathese (atopische Dermatitis) ist ein roter Hautausschlag, der sowohl einen Erwachsenen als auch einen sehr jungen Menschen stören kann, der kürzlich aufgetaucht ist.

Der Ausschlag tritt an verschiedenen Körperstellen auf, hauptsächlich auf den Wangen, auf der Kopfhaut, an Armen und Beinen. Die betroffene Haut juckt. Unerträglicher Juckreiz kann zur Entzündung der Haut führen. Das Risiko einer Infektion der Haut und des Weichgewebes mit pathogenen Mikroorganismen steigt.

Die erhöhte Aktivität und der angeregte Zustand des Babys, eine leichte Erhöhung der Körpertemperatur, kann ebenfalls zur Verschlimmerung der Situation führen.

Diathese bei Babys stehend (Foto)

In der medizinischen Praxis kommt es häufig vor, dass die Flecken bei Säuglingen auf der gesamten Körperoberfläche auftreten und nach einer Weile mit der erneuten Manifestation nur bestimmte Bereiche betroffen sind - beispielsweise nur das Gesicht oder nur die Beine.

Wir haben ein Foto der Diathese auf die Beine des Kindes gelegt, damit Sie sicher sein können, dass die Rötungsdaten seine Manifestation sind und nicht die Hühner, die normalerweise unter den Knien oder Ellbogen von Kindern auftreten.

Es ist wichtig, andere Zeichen zu beachten:

  • Seborrhoe der Kopfhaut, die episodische Erscheinung hat;
  • unebene Oberfläche der Zunge;
  • Blässe des Gesichts;
  • Übergewicht
  • Verzögerung in der körperlichen Entwicklung.

Ausschlag mit Diathese an den Beinen über einen langen Zeitraum nicht bestehen. Selbst bei vorsichtiger Vorsicht verschwindet es nicht, sondern erscheint mit einer neuen Kraft. Allergische Rötungen treten ohne Grund und ohne Voraussetzungen auf. Wenn Sie das Foto der Diathese bei Erwachsenen betrachten, können Sie ähnliche klinische Manifestationen der Krankheit sehen.

Wie Diathese bei Kindern und Erwachsenen zu behandeln

Die Behandlung umfasst die Verwendung von Medikamenten, medizinischen Salben sowie Diäten. Der Arzt schreibt ein Schema für die Behandlung der Krankheit vor. Der erste Schritt besteht darin, das Allergen zu identifizieren und zu entfernen. Zitrusfrüchte, Süßigkeiten, Gebäck, Honig, Beeren, Eier, Nüsse, Obst und Gemüse in Rottönen sind von der Ernährung ausgeschlossen.

Es ist erlaubt, Milchprodukte, vegetarische, Getreidesuppen, gedünstetes Hühner- oder Rindfleisch, Obst und Gemüse zu verwenden, die keine Allergien verursachen.

Kann keine Zigaretten ablehnen? Lesen

Bewertungen auf Tabamex

, Dank dem Tausende von Menschen nicht mehr rauchen. Wir empfehlen auch, darauf zu achten

Platin Lachaise für Wimpern

, da diese Lösung ihnen ein reizvolles Volumen gibt.

Wenn Sie daran interessiert sind, wie Stomatitis bei Erwachsenen im Mund behandelt werden soll, lesen Sie hier, denn wir haben sogar eine Behandlung für Stomatitis bei Erwachsenen zu Hause.

Um Juckreiz zu vermeiden, werden Vitamine und Beruhigungsmittel verschrieben. Auf den Peeling-Spots werden Salben aufgetragen: Elokom, Advantan, Celestodern. Wenn rote Flecken wirksame Salbe sind, die Zink enthält. Wenn eine Infektion eingedrungen ist, verschreibt der Arzt eine Salbe und Creme mit antibakterieller Wirkung.

Es ist notwendig, das Problem nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten zu behandeln. Selbstmedikation ist gefährlich, da viele Medikamente hormonelle Bestandteile enthalten.

Die Verwendung der traditionellen Medizin (Bad mit Heilkräutern - Kamille, Schnur, Eichenrinde, Bärentraube usw.) sollte mit der traditionellen Therapie und nur unter ärztlicher Aufsicht kombiniert werden.

Meinung des Arztes

Zakharov Igor Sergeevich, Kindertherapeut.

Das Auftreten einer Diathese an den Beinen eines Kindes zeigt an, dass eine Störung in seinem Körper aufgetreten ist, die mit einer allergischen Reaktion auf die Einnahme eines neuen Produkts oder auf die Verwendung von Kosmetika, die zu Reizungen führen, verbunden ist. Allergien können nach der Einnahme von Medikamenten, der Einführung komplementärer Nahrungsmittel oder während des natürlichen Stillens eines Kindes auftreten, wenn die Ernährung einer stillenden Mutter gestört ist. Es ist wichtig, das Wohlbefinden des Babys zu überwachen. Wenn Sie eine allergische Reaktion vermuten, sollten Sie eine Pause einlegen, nachdem Sie das potenzielle Allergen für mehrere Tage verwendet haben. Beginnen Sie nach der Bestimmung der Quelle der Diathese sofort mit der Behandlung der Krankheit.

Oft hören Mütter von Babys den Satz "Ich esse das nicht, weil mein Kleiner eine schreckliche Diathese hat." Was ist das, Diathese? Muss ich Angst vor ihm haben? Was ist er schrecklich - Dies sind die beliebtesten und aufregendsten Fragen der Eltern. Jetzt über alles in Ordnung.

Mommys Babydiathese muss etwas leiden und viele Produkte ablehnen.

Wo fängt alles an?

Diathese bei einem Säugling ist nicht die Krankheit selbst, sondern eine von den Eltern übertragene Veranlagung, meistens zu allergischen Manifestationen. Aber auch vor dem Hintergrund dieser genetischen Neigung können andere durch das Blut übertragene Krankheiten auftreten, beispielsweise Störungen des Säure-Basen-Gleichgewichts, Infektionen der Atemwege und Krampfsyndrome.

Bei allergischen Reaktionen des Körpers kann über die Diatheseanfälligkeit des Kindes gesprochen werden.

Mechanismen umschalten

Die Ursachen oder Provokateure für den Start des Diathesemechanismus sind sehr unterschiedlich:

  • Stoffwechsel gestört;
  • Abgeschossen oder der Tagesablauf war ursprünglich falsch;
  • Schlechte Pflege für Babys;

Eine stillende Mutter sollte ein neutrales Menü erstellen, das die Gesundheit der Krümel nicht beeinträchtigt.

  • Unsachgemäße Ernährung einer stillenden Mutter oder des Babys selbst ist die häufigste Ursache.
  • Oft tolerierte Infektionskrankheiten.

Niedriges Hämoglobin bei einem Kind

kann die Entstehung und Entwicklung vieler Krankheiten verursachen. Die Hauptaufgabe der Eltern besteht darin, den Gehalt an roten Blutkörperchen im Blut des Babys zu erhöhen. Wenn Ihr Baby blasse Wangen hat, isst es schlecht und wird oft krank, machen Sie unbedingt eine Blutuntersuchung.

Ihrem Baby wurde Elektrophorese verschrieben, aber Sie wissen nicht, was dieses Verfahren ist? Klicken Sie hier und Sie erfahren, wer dieses Verfahren verordnet hat, wie Sensoren funktionieren und ob die Elektrophorese für ein Kind sicher ist.

Arten und Zeichen der Diathese

Wissenschaftler und Ärzte unterscheiden vier Arten von Diathese:

  1. Exsudativ-Katarrhal (allergisch) - gekennzeichnet durch häufige allergische Manifestationen und verringerte Resistenz gegen verschiedene Infektionen. Es manifestiert sich hauptsächlich im Alter von 1 bis 6 Monaten. Diathesenausbrüche dauern ein bis drei Jahre an, danach gehen die meisten Babys alleine weg. Während der Diathese wird der Säugling oft unruhig und launisch, und die Temperatur kann ansteigen. Das Baby erlebt extrem lästige Juckreizempfindungen, er darf weder Brust noch Flasche mitnehmen. Dieser Zustand wird nicht nur durch den Hautausschlag selbst gefördert, sondern auch durch das Auftreten von nicht vorbeiziehendem Windelausschlag in Bereichen mit großen Falten und Hautstraffung auf den Wangen, die durch ein Ekzem verursacht werden, das die Diathese begleitet.

Rötung und Verhärtung der Haut auf den Wangen ist eine typische Manifestation einer allergischen Diathese.

Anzeichen einer Veranlagung zur EKD können sein:

  • im Verhältnis zu der Norm des Körpergewichts bei der Geburt erhöht;
  • Übergewicht, das die Altersstandards für Säuglinge nicht erfüllt;

Übergewichtiges Kind kann die Entwicklung der Krankheit verursachen.

  • Leichte Schwellung der Haut, verbunden mit einer Abnahme ihrer Elastizität, Blässe und einem Gefühl der Viskosität des Tests bei ihrer (Haut-) Palpation;
  1. Lymphatisch-hypoplastisch - manifestiert sich in einer Tendenz zu allergischen und infektiösen Läsionen des Körpers, in der Verringerung der Funktion der Thymusdrüse, die für die Produktion von Immunzellen verantwortlich ist, Pathologien von Lymphknoten. Generische Anzeichen von LGD:
  • Großes Gewicht des Kindes;
  • Unverhältnismäßiger Körperbau.

Bei LGD ist die Anzahl der Immunzellen um eine Größenordnung höher als im normalen Funktionszustand des Körpers. Jede Infektion im Körper eines kleinen Babys verursacht einen starken Anstieg der Lymphknoten, der Mandeln, begleitet von Ödemen. Charakteristische Symptome von LHD:

  • Konstant vergrößerte submandibuläre Lymphknoten;
  • Chronische verstopfte Nase;
  • Wenig Mobilität des Kindes.

Vergrößerte Lymphknoten und die Trägheit des Babys sind echte Anzeichen von LGD.

Was ist eine gefährliche LGD? Das Ignorieren dieser Art von Diathese führt bei Kindern zu Problemen mit der geistigen Reife und Entwicklung. Eine solche Fehlbildung kann auftreten, weil bei ständig injizierten Nasennebenhöhlen Sauerstoff nicht in ausreichender Menge in das Gehirn gelangt und dies zu Hypoxie führt.

  1. Neuroarthritische oder Urolithiasis - eine Anfälligkeit für übermäßige Fettablagerungen bis zum Stadium der Fettleibigkeit, die zu einem Provokateur für die Entwicklung von Diabetes, Bluthochdruck, Atherosklerose, entzündlichen Prozessen in den Gelenken und Gicht werden kann, was zu einer erhöhten Nervenreizung führt. Die Ursache von NAD ist ausschließlich erblich bedingt. Diese Art von Diathese scheint dem Schulalter näher zu sein. Hautausschläge sind ziemlich selten. Die charakteristischeren Symptome von NAD sind:
  • Schmerzen (scharf und schmerzend) im Rücken und in den Knien;
  • Enuresis;
  • stotternde und nächtliche Ängste;

Unangemessene Nachtangst kann eine Folge von NAD sein.

  • gelegentliches Erbrechen;
  • Anorexie.
  1. Hämorrhagisch - es ist durch erhöhte Blutung gekennzeichnet. Dies können offene Blutungen oder geschlossene Blutungen im Hohlraum der Organe oder im Gewebe sein. Die Fähigkeit des Blutes, schnell und rechtzeitig zu gerinnen oder die Permeabilität der Blutgefäßwände ist auf genetischer Ebene gestört.

Bei der hämorrhagischen Diathese wird das Kind durch häufige Blutungen belästigt.

Wie erkennt man Diathese?

Ein charakteristisches Merkmal jeder Art von Diathese ist der häufige und starke Schmerz des Babys. Die häufigste aller vier Arten von Diathese bei Säuglingen ist die EKD.

Wie sieht Diathese aus?

Der erste Hautausschlag bei der EKD ähnelt stacheliger Hitze, aber selbst die richtige und sehr sorgfältige Pflege des Kindes verringert nicht deren Anzahl. Eine weitere Diathese erscheint auf dem Kopf der Krümel (an ihrem haarigen Teil) in Form von Gneis von Neugeborenen (unangenehme schuppige Krusten grauer oder gelblicher Tönung). Krusten können aufgrund der durch die betroffene Haut ausgeschiedenen Lymphe zum Weinen werden. Eine solche Diathese wird als Weinen definiert. Wie auf dem Foto:

Weinende Hautausschläge sind sehr schmerzhaft.

Eine nasse Form der Diathese ist gefährlich, da eine Vielzahl von Infektionen durch Wunden und Risse in den Körper eines Kindes eindringen kann. Die Ausschläge selbst sind nicht auf die Oberfläche des Kopfes beschränkt. Sie manifestieren sich aktiv im Gesicht - auf dem Nasolabialdreieck und dem Kinn, auf den Wangen (siehe Foto) gibt es Entzündungsherde von leuchtend roter Farbe, die dazu neigen, nass zu werden und sich zu schälen.

Das Gesicht des Kindes ist mit einer flockigen Kruste bedeckt.

Derselbe Ausschlag ist kein seltener Gast in der Gesäßregion. Es wird "Milchschorf" genannt. Der Ausschlag kann wie eine rosa-graue Schale mit einem schuppigen Relief aussehen, zwischen den "Schuppen" sieht man oft einperlen oder ausgetrocknetes Ichor. Ein Ausschlag erscheint am Bauch des Babys, an den Armen und an den Beinen und sogar an den Ohren. Kinder, die an der EKD leiden, haben oft eines der typischen Anzeichen, das für die Aktivierung der Diathese-Prädisposition charakteristisch ist - "Geographische Sprache". Ein anschauliches Beispiel für diese Funktion zeigt das Foto:

Marmorplatte - ein alarmierendes Signal von zu schwachen Schleimhäuten der Mundhöhle.

Diese marmorne Färbung der Zunge erklärt sich aus der starken Anfälligkeit der Schleimhaut des Babys, was zu einer gestörten Bildung der Epithelschicht der Nasengänge und der Zunge führt.

Sie können die Diathese nicht ignorieren

Konsequenzen, die durch die Weigerung, die Manifestationen der Diathese zu behandeln oder die Behandlung zu spät beginnen, können furchterregend sein: Asthma bronchiale, anhaltende Konjunktivitis, pustulöse Infektionen und andere chronische Erkrankungen, die das Kind länger als ein Jahr und möglicherweise ein Leben lang bekämpft. Die Veranlagung selbst kann jedoch nicht geheilt werden.

Pflaumen sind ein Lagerhaus für Vitamine und Mikroelemente.

Gestampfte Pflaumen

Alle Kinder lieben es sehr. Dieses Gericht ist sehr einfach zu kochen, es bedarf keiner besonderen Vorbereitung und es stellt sich immer heraus!

In der Ernährung eines kleinen Kindes muss Gemüse vorhanden sein. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass sie schrittweise eingeführt werden sollten, ein Gemüse in einem bestimmten Zeitraum. In diesem Artikel werden wir über Gurken sprechen. Wir sagen Ihnen, wann und in welcher Menge Sie sie in die Ernährung Ihres Kindes eingeben können.

Das Menü des Babys kann nicht ohne fermentierte Milchprodukte auskommen. Gehen Sie zu diesem Link unter www.o-my-baby.ru/razvitie/pitanie/tvorog.htm und Sie werden lernen, wie man Hüttenkäse zu Hause zubereitet und wie er für einen wachsenden Organismus nützlich ist.

Wir behandeln die EKD

Wie behandelt man dann Diathese? - Mit Verwirrung und Entsetzen fragen Sie. Die Behandlung der Diathese bei Säuglingen hängt von der Art der Anfälligkeit selbst ab.

Bei der EKD (genauer in ihrer atopischen Form) ist die Behandlung wie folgt:

  • Alle möglichen Nahrungsmittelallergene sind von einer stillenden Mutter und einem Kind ausgeschlossen.

Auf dem Tisch Mütter nur antiallergische Produkte!

  • Ein Baby mit erhöhtem Körpergewicht sollte nicht in Zucker (Zucker), stärkehaltigen Lebensmitteln (Gelee) und Getreide aufgenommen werden (oder mindestens essen).
  • In begrenzten Mengen sollte das Kind Natriumchlorid und Flüssigkeiten zu sich nehmen;

Bei einem Diathesekind ist eine große Flüssigkeitsmenge kontraindiziert.

  • 1/3 des Fettes in der Ernährung des Babys sollte pflanzlichen Ursprungs sein (erst nach 9 Monaten);
  • Bei künstlicher oder gemischter Fütterung wird das Baby unter Berücksichtigung der nachgewiesenen negativen Reaktion auf Kuhmilcheiweiß in spezielle Nichtmilchmischungen überführt. Nach einem Jahr wird die Milch durch Gemüsebrühe und Milchprodukte ersetzt.
  • Kindern werden die Vitamine A, B (mit Ausnahme von C, B4 und B12) und E-Gruppen sowie Adaptogene verordnet.

Achten Sie darauf, Vitamine zu nehmen!

  • Pflichtkurs von Antihistaminika, zum Beispiel "Fenistil", "Suprastin";
  • Beginten und / oder Fenistil Salbe wird ab einem Alter von einem Monat auf die Haut aufgetragen, wodurch Windelausschlag beseitigt und die juckenden Symptome des Ausschlags gelindert werden. Nur die betroffenen Körperteile sollten verschmiert werden;

Phenystyle hilft dabei, den Juckreiz entzündeter Bereiche zu beseitigen.

  • Die medikamentöse Behandlung wird vorzugsweise im Krankenhaus durchgeführt.

Margarita über Drogenkontrolle mit der EKD:

„Der Kleine war allergisch gegen Geflügelfleisch. Ich habe mich gerade entschlossen, es in komplementären Lebensmitteln einzuführen - das Kind wurde sofort mit charakteristischen Flecken "besprüht". Der Kinderarzt verordnete uns "Eneterzhel" - eine tolle Sache! Es entfernt den ganzen Schmutz aus dem Körper: Allergene, Schwermetalle und Toxine. Ich empfehle es, aber nur nach Zustimmung Ihres Arztes. “

Traditionelle Medizin für die EKD

Volksheilmittel können auch im Kampf gegen die EKD helfen. Die Serie lindert Juckreiz und deutliche Rötung der Haut und trägt auch zum Austrocknen nasser Hautausschläge bei. Am besten entfernen Sie die mit flüssigem Paraffin gebildeten Krusten. Auf dem Kopf, wo schuppige Formationen auftraten, tragen wir eine große Menge Öl auf, bedecken die Oberfläche mit sauberer Gaze und wickeln sie dann mit Papier ein, um eine Kappe aufzusetzen oder einen Schal zu binden. 2-3 Stunden - die Krusten können für das Baby beim Baden leicht und schmerzlos gewaschen werden. Hilft vielen Kindern bei Viburnum-Diathese-Ausschlag. Die Rinde dieses Baumes wird zerkleinert und in kochendes Wasser gegossen (3 Teelöffel (15 Gramm) 2 Tassen kochendes Wasser). Danach verdampfte das Wasser bei schwacher Hitze etwa eine halbe Stunde. Die resultierende Brühe wird mit Wasser auf 200 ml aufgefüllt. Krümel müssen dreimal täglich und 1 Teelöffel getrunken werden.

Vaselineöl erleichtert die Entfernung von Diathesekrusten.

Svetlana über die Kombination von traditioneller und traditioneller Medizin bei der Behandlung von EKD:

„Es stellte sich heraus, dass sie zu IW wechselten. Und hier wurden wir fast sofort direkt mit den Krusten bestreut. Der Ausschlag ist überall: auf dem Priester selbst, darunter, auf kleinen Beinen, und der Bauch war alles wie Gänsehaut, rau. Wir tranken Medizin, die von einem Arzt verordnet wurde und parallel zu einem Viburnumabkochung. Ich weiß nicht, was mehr geholfen hat, aber der Ausschlag am dritten Tag begann nachzulassen. Bis zum Ende ist es schade, dass es noch nicht bestanden hat. "

Komarovsky wird alles erzählen

Sehr gut und verständlich über Vorbeugung und Behandlung sowie über die Ursachen der exsudativen Dermatitis - die Konsequenzen der Diathese-Prädisposition - sagt Dr. Komarovsky in diesem Video:

Fürchte dich nicht

Die Behandlung von LHD besteht in der allgemeinen Stärkung, Körperhärtung und der Einhaltung einer winzigen Diät. Außerdem müssen wir, Mütter, gemeinsam mit einem Arzt Infektionskrankheiten vorbeugen. In den schwersten Fällen von LHD-Babys werden Adenoide und Mandeln entfernt.

Der Schlüssel zur erfolgreichen Beseitigung der Manifestationen von NAD ist eine spezielle Diät, die der junge Patient streng einhält. Bei der Behandlung von NAD eingesetzte Medikamente sind Enzyme, die die Stoffwechselprozesse im Krümelkörper beschleunigen.

Symptome und Manifestationen der Huntington-Krankheit beseitigen lange und schmerzhaft. Spezialisten führen eine lange Behandlung durch, um die Wände der Blutgefäße zu stärken und die Blutgerinnung mit Medikamenten zu erhöhen.

Häufige Konsultationen mit einem Arzt sind bei Diathesen sehr wichtig.

Lana ist gegen die Methoden der Großmutter, mit Diathese umzugehen:

„Es ist schade, aber nicht viele Mütter, besonders junge, wissen genau, wie Diathese behandelt wird. Mit dem Erstgeborenen hörte ich den Ratschlag der „Großmutter“, wie „Stoßen und Eierschalen geben“ oder „Gebrauchen Sie so oder so etwas“ - kein positiver Ratschlag hat zu etwas Positivem geführt. Mit meiner Tochter habe ich solche Experimente noch nicht gemacht, und ich bin sehr zufrieden damit, denn die vom Arzt verschriebene Medizin hat unser Problem gut bewältigt, natürlich haben wir uns auch strikt an die Diät gehalten. “

Alles muss pünktlich sein

  • Diathese ist keine Krankheit;
  • Jede Diathese führt zu einer Schwächung der Funktionen des Immun- und Nervensystems.
  • Mit der Diathese ist es viel einfacher, sich mit der Infektion anzufreunden.
  • Die Zurückhaltung bei therapeutischen Maßnahmen führt zu einer Reihe von chronischen Erkrankungen und Problemen des Zentralnervensystems.
  • Bei Verschlimmerung der Diathese ist es wünschenswert, in einem Krankenhaus behandelt zu werden;
  • Die richtige Organisation des Tagesablaufs und der Ernährung ist der Schlüssel zu einer schnellen Erholung.

Rötung und Schälen der Haut bei Säuglingen, mehrschichtige schuppige Kruste auf der Kopfhaut eines Säuglings, anhaltender Windelausschlag - all dies wird umgangssprachlich Diathese genannt. In der medizinischen Literatur bezieht sich dieser Begriff auf die Art der Konstitution und verwandte Merkmale des Stoffwechsels des Kindes.

Bei falscher Behandlung von Manifestationen der Diathese in einem späteren Alter kann es zu Neurodermitis, atopischer Dermatitis, endogenem oder atopischem Ekzem werden. In dem Artikel werden wir detailliert analysieren, was die Diathese bei Babys mit GW ist, was zu tun ist, wenn bei Neugeborenen Anzeichen einer Erkrankung vorliegen und wie sie behandelt werden soll.

Ursachen beim Säugling: Was verursacht die Krankheit?

Nach Ansicht vieler Experten liegt die Hauptursache für pathologische Reaktionen in einer genetischen Veranlagung. Manifestationen allergischer Reaktionen sind auch während der intrauterinen Entwicklung bekannt.

Diathese bei Säuglingen bewirkt neben dem erblichen Faktor:

  • Schwangerschaftskomplikationen, insbesondere Langzeittoxikose;
  • unausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft und Stillzeit, Verwendung hochallergener Lebensmittel;
  • chronische Infektionskrankheiten der Mutter;
  • einige Medikamente während der Schwangerschaft verwendet;
  • ungünstige ökologische Situation in der Wohngegend;
  • künstliche Fütterung.

Darüber hinaus kann die Entwicklung klinischer Symptome der Diathese bei Säuglingen provozieren:

  • einige Haushaltschemikalien;
  • Tabakrauch;
  • Woll- und Synthetikgewebe;
  • trockene Haut;
  • Überhitzung;
  • Nahrungsmittel und Haushaltsallergene;
  • Verletzung der Mikroflora;
  • Impfungen.

Diathesenmanifestationen bei Säuglingen sind zum Teil auf die Unreife des Immunsystems, des endokrinen Systems und anderer physiologischer Systeme des Kindes zurückzuführen.

Was ist Ringwurm, wie er behandelt wird und ob Sie ein Kind mit Mikrosporien baden können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Wie Krätze bei Kindern verläuft, wie lange die Brutzeit der Krankheit ist und wie sie behandelt werden soll, lesen Sie in unserem Artikel.

Was sind die Symptome des Epstein-Barr-Virus, wie ist ein Kind zu behandeln und an wen man sich bei der Diagnose der Krankheit wenden kann, wird diese Veröffentlichung zeigen.

Symptome und Anzeichen auf Wangen, Gesicht und Körper

Bisher wurden über 20 verschiedene Pathologien beschrieben, die sich nach Ursachen, Entwicklungsmechanismen und klinischen Manifestationen unterscheiden.

Zur gleichen Zeit haben alle Arten und Variationen der Diathese gemeinsame Symptome:

  • erhöhte Anfälligkeit für Infektionskrankheiten;
  • Anfälligkeit für Erkrankungen mit Hypertrophie peripherer Lymphknoten;
  • seborrhoische Krusten auf der Kopfhaut;
  • Neigung zum Scheuern;
  • Entwicklungsverzögerung;
  • persistierende Erkrankungen des Stuhls;
  • exsudativer Hautausschlag;
  • Übergewicht oder Untergewicht, grenzt an Dystrophie an;
  • Plaque und Risse auf der Schleimhaut der Zunge.

Aufgrund der unterschiedlichen Formen und Varianten des Krankheitsverlaufs kann die Diagnose und Behandlung der Diathese bei Neugeborenen sogar für einen Arzt schwierig sein. Daher müssen zusätzlich zur externen Untersuchung einige klinische Untersuchungen durchgeführt werden. Die Wirksamkeit der Behandlung hängt von der genauen Diagnose ab.

Exsudativer Katarrhal

Die häufigste Art der Diathese bei Säuglingen. Es erscheint zum ersten Mal im Alter von 3-6 Monaten.

Durch 1 -1,5 Jahre kann verschwinden oder entwickelt sich zu chronischen Allergien. Es gibt verschiedene Formen der allergischen Diathese, bei Kindern wird meist die atopische Form diagnostiziert.

Eine atopische Diathese bei einem Kind während des Stillens entwickelt sich als Reaktion auf Nahrungsmittelallergene nicht-infektiösen Ursprungs. Die Hauptursache für die Entwicklung ist die Unreife der Enzymsysteme im Körper des Kindes.

Diathese bei Neugeborenen äußert sich in Form von exsudativem Hautausschlag, Ekzemen und weinenden Flecken. Lymphknoten sind vergrößert. Die Läsionen befinden sich normalerweise symmetrisch, zuerst an den Wangen, dann an Hals, Armen, Stirn und Brust.

Wenn ein Baby überhitzt, entwickelt es stachelige Hitze oder einen stabilen Windelausschlag, erscheinen seborrhoische Krusten auf dem Kopf. Schlafstörungen, Dysbakteriose sind möglich, das Kind ist ungezogen, isst schlecht.

Die Hauptbehandlung bei atopischer Diathese besteht in der Vermeidung des Kontakts mit möglichen Allergenen, einer Diät, die Obst und Gemüse von Orange und Rot, Kuhmilch oder anderen Produkten, von denen bekannt ist, dass sie allergische Reaktionen hervorrufen, ausgeschlossen ist.

Für die Bad- und Wäschepflege werden ausschließlich hypoallergene Produkte aus Kinderkosmetik und Haushaltschemikalien verwendet.

Infektiöse Allergie

Bei Säuglingen entwickelt sich diese Form der Erkrankung als Komplikation bei Infektionskrankheiten. Begleitet von einem stetigen leichten Anstieg der Körpertemperatur.

Lymphatisch-hypoplastisch

Charakteristische Manifestationen dieser Art von Verfassung sind:

  • Verletzungen der Hautstruktur (Brüchigkeit, übermäßige Feuchtigkeit);
  • Übergewicht
  • erhöhte Thymusdrüse;
  • vergrößerte Milz;
  • Hypertrophie von Adenoiden und Lymphknoten.

Der Säugling ist anfällig für infektiöse Atemwegserkrankungen, die mit Komplikationen, längerer Bronchitis und Nahrungsmittelallergien auftreten.

Neuroarthritische

Eine seltene erbliche Anomalie der Konstitution, die mit einem gestörten Purinstoffwechsel einhergeht. Normalerweise manifestiert sie sich im Alter.

Solche Kinder haben oft Schlafstörungen, eine erhöhte Nervenreizbarkeit, Acetonämie und Gelenkschmerzen.

Bei dieser Art von Konstitution gibt es Voraussetzungen für die Entwicklung anderer Stoffwechselstörungen, Fettleibigkeit, Diabetes und Gicht.

Wie erkennt man die Krankheit?

Es ist sehr schwierig, selbst eine genaue Diagnose zu stellen. Um jedoch ein wahrscheinliches Problem zu vermuten und rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen, genügt es, das Kind sorgfältig zu behandeln.

Denken Sie daran, wie Diathese bei Säuglingen beginnt. Das erste klassische Symptom einer sich entwickelnden Diathese ist Rötung und Schälen der Haut auf den Wangen, später tritt ein kleiner Hautausschlag auf. Die betroffenen Körperteile jucken, das Baby versucht sie zu kratzen.

Am Gesäß, Ellbogenbeugen, rote Flecken der Beine, später können die Kanten der Flecken nass werden. Beim Kämmen der Elemente kann der Ausschlag eine sekundäre Infektion sein. Am Körper treten weinende Flecken auf, das Baby leidet an stabilem Windelausschlag und schwitzt stark.

Klinische Manifestationen treten in der Regel nach Kontakt mit dem Allergen auf. Klinische Symptome verschiedener Formen der Pathologie ähneln den Symptomen von Windpocken, Krätze, Erythrodermie, Psoriasis, Pruritus, Lymphogranulomatose oder entwickeln sich vor ihrem Hintergrund.

Ein charakteristisches Unterscheidungsmerkmal der allergischen Hautreaktion ist die symmetrische Anordnung der Läsionen. Bei Verdacht auf Hauterkrankungen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, um eine genaue Diagnose und eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Das Foto unten zeigt deutlich, wie die Diathese bei Neugeborenen und Säuglingen an den häufigsten Erscheinungsorten - an Körper, Gesicht und Wangen - aussieht und sich manifestiert:

Welcher Arzt sollte ich kontaktieren?

Viele Eltern stören sich nicht bei der Frage, was zu tun ist, wenn sie Anzeichen von Diathese bei Neugeborenen entdecken, wo sie mit der Behandlung beginnen sollen. Es ist höchst unerwünscht, Diathese bei Säuglingen zu Hause zu behandeln, ohne einen Arzt zu konsultieren.

Die richtige Reaktion der Eltern auf die geringsten Anzeichen einer Erkrankung bei Säuglingen - ein Besuch beim Kinderarzt. Weitere Termine hängen von den Merkmalen der vorgeschlagenen Diagnose ab.

In den meisten Fällen sind zusätzliche Konsultationen erforderlich:

  • Dermatologe;
  • ein Gastroenterologe;
  • Allergiker

In einigen Fällen kann ein kleiner Patient an andere Spezialisten mit engem Profil verwiesen werden: einen Neurologen, einen Rheumatologen, einen Nephrologen usw.

Diagnose bei Neugeborenen

Da Diathese ein Ausdruck konstitutioneller Merkmale ist und auf ein erhöhtes Risiko der Entwicklung pathologischer Veränderungen in verschiedenen Organen und Systemen hindeutet, wird der Komplex diagnostischer Maßnahmen individuell zugeordnet.

Obligatorisch vorgeschriebene allgemeine Blut- und Urintests. Zusätzlich werden die Gehalte an Cholesterin, Harnsäure, Phospholipiden, Katecholaminen, Immunglobulingehalt, Lymphozyten verschiedener Gruppen bestimmt.

Biochemische Analyse von Urin, Stuhlgang bei Dysbakteriose und Vorhandensein anderer Parasiten.

Bei der lymphatisch-hypoplastischen Art der Konstitution kann es erforderlich sein, eine Röntgenuntersuchung der Brust, des Ultraschalls der Nebennieren, der Leber, der Milz, des Thymus und anderer Organe durchzuführen, abhängig von den klinischen Manifestationen der Krankheit.

Ist es möglich, die Diathese des Babys auf den Wangen und anderen Bereichen zu entfernen und wie man das Baby richtig behandelt? Sag es weiter.

Wie und was zu Hause behandeln

Wie kann man Diathese bei Säuglingen loswerden und was ist bei der Diagnose dieser Erkrankung zu tun? Bei der Behandlung verschiedener Formen der Diathese bei Säuglingen gelten allgemeine Grundsätze. In erster Linie geht es um die Korrektur der Ernährung einer stillenden Mutter, die Erhaltung des Stillens, die sorgfältige Auswahl von Nahrungsmitteln für Ergänzungsfuttermittel, die Einhaltung des Tagesablaufs und die Pflege.

Substanzen und Haushaltsgegenstände, die allergische Reaktionen auslösen, werden so weit wie möglich aus der Umgebung des Kindes entfernt.

Seborrhoische Krusten auf dem Kopf werden mit Babyöl bestrichen und sanft gekämmt, ohne die Haut zu verletzen. Das Verfahren zum Entfernen von Krusten von der Kopfhaut wird nach dem Baden durchgeführt. Wird täglich wiederholt, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

Ringelblumen bei Säuglingen sollten gekürzt werden, damit das Baby die Läsionen auf den Wangen nicht kämmt. Die kleinsten Fäustlinge aus Baumwolle.

Mal sehen, was ist die Behandlung von Diathese bei einem Kind und welche Mittel sind für diesen Zweck geeignet. Es gibt kein universelles Präparat für die Diathese, und es kann nicht prinzipiell sein: In jeder der Formen wird die Behandlung entsprechend der Ursache der Erkrankung und den damit verbundenen Läsionen verordnet.

Gegen die Hautmanifestationen der Diathese kann ein Arzt Medikamente mit folgenden Eigenschaften verschreiben:

  • Heilung;
  • entzündungshemmend;
  • antimikrobielle;
  • Juckreiz beseitigen

Bei starker Diathese bei Säuglingen, in fortgeschrittenen und schweren Fällen, bei Sekundärinfektion können hormonhaltige Medikamente oder Salben mit Antibiotika verschrieben werden.

Bei jeder Form konstitutioneller Pathologie zum Füttern wird spezielle Babynahrung ausgewählt, die keine kausalen Komponenten enthält.

Antihistaminika, Sedativa, Multivitaminpräparate, insbesondere B-Vitamine, Kalziumpräparate, können einem kleinen Patienten verordnet werden. Bei Manifestationen der Dysbakteriose erzielt der Einsatz von Probiotika eine gute Wirkung.

Die betroffene Haut wird mit lokalen Mitteln behandelt, die von einem Arzt verordnet werden. Ein Kind wird in eine Abkochung mit Kamille, Eichenrinde, Lorbeerblatt oder einer Nachfolge gebadet.

Hyposensibilisierung mit geringen Antigendosen kann unter Aufsicht eines Allergologen und einer physiotherapeutischen Behandlung verordnet werden.

Im Falle einer lymphatisch-hypoplastischen Diathese umfasst die Behandlung Vitamin- und adaptogene Medikamente.

Zur Stärkung des Immunsystems werden therapeutische Gymnastik, Massagen und Temperierungsverfahren empfohlen. Wenn eine Nebenniereninsuffizienz festgestellt wird, werden dem Baby Glukokortikoide verschrieben.

In der neuroarthritischen Form der Pathologie werden fetthaltige und purinreiche Nahrungsmittel von der Ernährung ausgeschlossen.

Dem Kind werden B-Vitamine, Choleretika und Sedativa verordnet. Mit der Entwicklung von Acetonämie wird eine Reihe von Maßnahmen festgelegt, die auf eine Normalisierung der Stoffwechselprozesse abzielen.

Wie lange Diathese bei Säuglingen stattfindet und wann die Behandlung beendet werden kann, hängt vom Grad der Erkrankung ab und davon, ob die Eltern alle Empfehlungen des behandelnden Arztes einhalten. Jetzt wissen Sie, wie Sie Diathese bei Säuglingen heilen können.

So verringern Sie die Wärme zu Hause: Ermitteln Sie die Zusammensetzung der lytischen Mischung für Kinder in Tabletten in unserem Material.

Gebrauchsanweisung und Dosierung für Kinder Hustensaft Erespal finden Sie in diesem Artikel.

Zu erkennen und zu neutralisieren: Informationen zu den Symptomen und zur Behandlung der Streptodermie finden Sie hier.

Prävention

Es gibt keine wirksamen vorbeugenden Maßnahmen für primäre Hautreaktionen. Während der Schwangerschaft wird der werdenden Mutter empfohlen, die Verwendung von allergenen Produkten einzuschränken oder vollständig aufzugeben.

Der Diathese-Präventionskomplex umfasst alle Maßnahmen, die Schwangerschaftskomplikationen verhindern und beseitigen: Toxikose, Präeklampsie, fetale Hypoxie, Wassermangel.

In der postnatalen Phase umfasst die Prophylaxe eine hypoallergene Diät einer stillenden Mutter, die das Kind füttert, Härtung, Massage und Gymnastik, die dem Alter des Kindes angemessen ist.

Alle Infektionskrankheiten sollten umgehend behandelt werden, um den Übergang zur chronischen Form zu verhindern.

Im Falle einer bestätigten Diathese wird die Impfung nach einem individuellen Zeitplan durchgeführt, in einigen Fällen nach vorheriger Vorbereitung.

Besondere Anweisungen an die Eltern

Niemand ist immun gegen Diathese. Einige Ursachen und Mechanismen der Allergisierung wurden bis heute nicht untersucht. Es liegt jedoch in Ihrer Macht, die Allergiewahrscheinlichkeit bei Ihrem Baby erheblich zu verringern.

Während der Schwangerschaft und in den ersten Lebensmonaten des Kindes sollten Mütter hypoallergene Kosmetika mit leichten Duftstoffen auswählen. Egal wie groß die Versuchung ist, ein Baby mit einer ihm unbekannten Delikatesse zu verwöhnen - nehmen Sie sich Zeit.

Viele Produkte sind bei Kindern nicht nur im ersten Lebensjahr, sondern auch im Vorschulalter kontraindiziert.

Video: Dr. Komarovsky sagt, was zu tun ist

Wir haben die Symptome der Diathese bei Säuglingen anhand von anschaulichen Fotos kennengelernt, die Formen der Krankheit und die Besonderheiten der Behandlung kennengelernt. Dr. Komarovsky wird uns im folgenden Video mit weiteren Feinheiten vertraut machen:

http://no-allergy.ru/2018/04/04/u-grudnichka-na-nozhkah-diatez/
Weitere Artikel Über Allergene