Hautausschlag

veröffentlicht 06.06.2011 15:21
aktualisiert 28.03.2016

Ein Hautausschlag ist ein plötzlicher Beginn einer Vielzahl von Hautveränderungen.

Es gibt mehrere Dutzend Krankheiten, bei denen immer ein Ausschlag auftritt, und mehrere Hundert, bei denen es sein kann. Die überwiegende Mehrheit dieser Krankheiten ist nicht schrecklich, aber es gibt sehr (!) Gefährlich, so muss der Ausschlag vorsichtig sein.

Überprüfen Sie die Krankheit, eine der Manifestationen davon ist ein Hautausschlag.

1. Lesen Sie in dem Buch von Dr. Komarovsky, die Gesundheit des Kindes und den gesunden Menschenverstand seiner Verwandten:

2. Siehe den Abschnitt Video und Audio:

3. Lesen Sie im Artikelabschnitt:

4. Lesen Sie im Navigator genauer über:

5. Lesen Sie im Abschnitt Briefe:

6. Fragen und Antworten zum Abschnitt:

7. Informationen zu allen Krankheiten, die beim Auftreten eines Hautausschlags auftreten, lesen Sie in unserer Bibliothek:

Wenn Sie sich professionell mit Medizin beschäftigen, kann die Bibliothek Sie für folgende Materialien interessieren:

8. In unserem Forum lesen Sie:

http://www.komarovskiy.net/navigator/syp.html

Keine Allergien!

medizinisches Nachschlagewerk

Hautausschlag bei Säuglingen Komarovsky

Das Baby ist geboren, aber im Gegensatz zu der üblichen Weisheit, dass seine Haut zart und rein sein sollte, weißliche oder gelbliche Pickel - Akne - zum Entsetzen von Müttern und Vätern mit wenig elterlicher Erfahrung. Sie können einzeln und mehrfach sein und einen ziemlich großen Bereich der Stirn oder der Wangen bedecken. Bei der Frage, wer schuld ist und was nun mit diesen Ausbrüchen zu tun ist, wenden sich Eltern oft an den berühmten Kinderarzt der höchsten Kategorie Jewgeni Komarovsky.

Was ist das?

Neugeborene Akne (neonatale Kopfepusteln) ist nicht ungewöhnlich. Sie kommt in etwa 30% aller neugeborenen Oberteile vor. Weiße oder gelbe Akne erscheint in den Krümeln der Stirn, um die Nase, auf den Wangen, am Kinn und in der Kopfhaut. Dies sind die häufigsten Akne-Versetzungsstandorte.

Viel seltener kann Ausschlag im Bereich der Ohren und des Halses beobachtet werden. Evgeny Komarovsky beruhigt sich - dieser Akne-Ausschlag ist oft physiologischer Natur und erfordert keine besondere Behandlung.

Tatsache ist, dass das Kind von den restlichen Hormonen der Mutter beeinflusst wird, was für ihn während seiner neun Monate im Bauch natürlich war. Der „Anstifter“ der Akne ist in diesem Fall das Hormon Östrogen, das im mütterlichen Organismus im letzten Trimenon der Schwangerschaft und bei der Geburt in großen Mengen produziert wird. Es ermöglicht dem Baby, subkutanes Fett zu gewinnen, und trägt auch zum Auftreten von Akne bei.

Außerdem werden nach der Geburt die Geschlechtsdrüsen einer neuen Person aktiviert, was bei Neugeborenen auch zu Akne führt. Vor allem, wenn Sie sich daran erinnern, dass die Talgdrüsen des Kindes noch nicht im korrekten "debugged" -Modus funktionieren.

Meistens ist ein solcher Ausschlag entweder bei der Geburt vorhanden oder tritt in den ersten sechs Monaten des unabhängigen Lebens des Kindes nach der Geburt auf. Unter den Kinderärzten herrscht die weit verbreitete Meinung vor, dass Baby-Akne eine Möglichkeit für Babyhaut ist, sich an eine ziemlich aggressive Umgebung anzupassen, in der sich viele Bakterien, Pilze und andere Krankheitserreger befinden.

Wie unterscheidet man sich von anderen Krankheiten?

Aufmerksame Eltern sind laut Komarovsky durchaus in der Lage, selbst herauszufinden, was genau auf die Haut des Babys gesprungen ist - neonatale Pickel oder Ausschläge aufgrund von Allergien. Bei einer Nahrungsmittel- oder anderen allergischen Reaktion tritt der Ausschlag im ganzen Körper auf, bei Neugeborenen Akne - nur im Gesicht.

Und jetzt sagt uns Dr. Komarovsky selbst, was Kinderakne ist und wie diese Krankheit über die Regeln für die richtige Hautpflege erklärt wird.

Allergischer Hautausschlag gibt dem Kind in der Regel viel Unbehagen, Juckreiz, Juckreiz, das Baby beginnt sich unruhig zu benehmen, sich zu benehmen, zu weinen, ohne ersichtlichen Grund. Akne bei Neugeborenen verursacht keine obsessiven und unangenehmen Auswirkungen, das Kind spürt es nicht.

Akne bei Kindern kann in Form von Papeln (rötliche Dichtungen), Komedonen (weißlich, als ob "geschlossener" Hautausschlag) oder Pusteln (rötliche Dichtungen mit leichtem Oberteil, Eiter) auftreten. Wenn ein allergischer Hautausschlag und Stellen an ihm roter Ton sind, ohne eitrige "Köpfe", weißliche Spitzen.

Dr. Komarovsky empfiehlt, wenn ein Hautausschlag entdeckt wird, den Teil der Priester des Kindes genau zu betrachten, der immer unter der Windel versteckt ist. Es kommt nicht mit Allergenen in Kontakt, und wenn es dort keinen Ausschlag gibt, lohnt es sich nicht, über Nahrungsmittelallergien zu sprechen. Wenn ja, dann handelt es sich höchstwahrscheinlich nicht um einen harmlosen Pickel, sondern um eine echte allergische Reaktion.

Wir stellen Ihnen ein weiteres interessantes thematisches Thema des Transfers von Dr. Komarovsky vor.

Manchmal wird Akne mit stacheliger Hitze verwechselt. Wenn ein Baby erneut verheddert wird, wird das tägliche Baden vernachlässigt, dann ähnelt ein Hautausschlag im Gesicht zunächst einer Akne (auch Gesichtsblüte genannt). Man kann durch seine Prävalenz unterscheiden: Der Haarstrom breitet sich schneller als Akne durch den Körper aus und weist in der Regel keine eitrigen Köpfe auf.

Akne kann häufiger mit Dermatitis verwechselt werden. Der Unterschied kann nur von einem Arzt festgestellt werden, daher empfiehlt Komarovsky, das Baby auf jeden Fall einem Kinderarzt zu zeigen.

Tipps von Dr. Komarovsky

Wie gesagt, es ist keine spezielle Behandlung für Akne bei einem Neugeborenen erforderlich, aber es gibt einige Nuancen, die Evgeny Olegovich allen jungen Müttern empfiehlt, zu lernen und sich zu assimilieren.

  • Das Auspressen von Pickelbaby ist strengstens verboten! Erstens tut es weh, und zweitens können pathogene Bakterien in die Wunden gelangen und einen Entzündungsprozess verursachen. Dann bleiben hässliche Narben anstelle solcher "komplizierter" Wunden, die nicht mehr loszuwerden sind.
  • Wenn Eltern Kosmetika für Kinder verwenden, sollten sie mit "Ab den ersten Lebenstagen" gekennzeichnet sein. Es ist nicht notwendig, Akne mit grüner Farbe, Jod, Alkohol und alkoholhaltigen Lösungen zu verbrennen. Unter dem Verbot und antibiotischen Salben und sogar der üblichen Kindercreme, weil sie ziemlich fett ist. Sie sollten nicht versuchen, das Problem mit Hilfe von Puder zu lösen, es ist unbrauchbar. Bei vielen Hautausschlägen können Sie Zinksalbe oder Sudokrem verwenden, die Pickel effektiv „trocknen“.
  • Wenn die Akne für längere Zeit nicht verschwindet, der Ausschlag größer wird und immer mehr Bereiche des Gesichts des Babys damit bedeckt sind, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Solche Pickel sind vielleicht nicht hormonell, sondern infektiös.
  • Stillende Mütter sollten sich weniger Sorgen machen, damit das Stresshormon Cortisol nicht in die Milch gelangt. Es trägt auch zum Auftreten von Hautproblemen beim Kind bei. Außerdem sollten stillende Mütter ihre Ernährung überprüfen.
  • Ein Kind mit Akne von Neugeborenen braucht Sonnen- und Luftbäder, die verhärten. In der warmen Jahreszeit sollte das Baby mit Problemhaut häufiger in der Luft sein. Akzeptable Phytotherapie - Schwimmen im Wasser mit dem Zusatz von Kamille und Abkühlung. Das Kamillenbaby kann mehrmals am Tag gewaschen werden, um das Abkochen in Augen, Nase und Ohren zu vermeiden.
  • Mit dem richtigen Ansatz, so Evgeny Komarovsky, verschwindet Akne in kürzester Zeit spurlos - von mehreren Wochen bis zu drei Monaten.

Wann zum Arzt gehen?

  • Wenn Akne nach einem Jahr auftritt, ist dies ein sehr guter Grund, zu einem Kinderarzt zu gehen und dann zu einem Allergologen und Dermatologen.
  • Wenn bei einem Kind mit ausgeprägtem Akne-Ausschlag der Appetit verloren geht, das Verhalten gestört ist, die Haut trocken und rau wird, ist dies auch ein Grund für eine gründliche Untersuchung durch Spezialisten.
  • Wenn Sie den Ursprung des Ausschlags nicht feststellen können. Wenn es unmöglich ist zu verstehen, ob es sich um ein allergisches oder physiologisches Kind handelt, empfiehlt Komarovsky einen Arztbesuch. Ein Spezialist kann alle Probleme schnell lösen und notwendige Empfehlungen geben.

Algorithmus zur Ermittlung der Ursache des Ausschlags

Sprinkle kann bei einer Reihe von Gelegenheiten. Bevor Sie mit der Aktion fortfahren, müssen Sie sich der analytischen Arbeit widmen, um sich daran zu erinnern, wo Sie waren und was Sie in den letzten ein bis zwei Tagen vor dem Vorfall getan haben.

Ursachen eines Ausschlags:

  • Infektion,
  • Allergie
  • Parasiten (Mücken, Käfer, Schorfmilben),
  • Gefäß- und Blutkrankheiten.

Die ersten beiden sind beliebt. Infektiöser Ausschlag geht dem Kontakt mit der Infektionsquelle, akutem Ausbruch der Krankheit (Fieber, Verschlechterung der Gesundheit) voraus.

Wenn es ein Problem gibt, aber keine Temperatur, ist das Phänomen allergisch. Allergie ist Atemwege, Nahrung, Kontakt. Erinnere dich daran, was sie atmeten, was sie aßen, was sie berührten.

Eine weitere häufige Ursache für Hautausschläge bei Säuglingen ist Überhitzung. Er verursacht eine Töpferei (lesen Sie im Portal über sie), eine Drossel im Mund, begleitet von einem Hautausschlag an der Schleimhaut.

Wenn Ausschläge auf dem Gesicht von Säuglingen - ein Grund, einen Arzt zu rufen?

In einigen Fällen erfordert das Auftreten von Hautausschlag einen Aufruf an den Arzt:

  • Kind weniger als sechs Monate;
  • der Ausschlag wird von Fieber begleitet;
  • Hautausschlag verblasst beim Drücken nicht;
  • nach dem Ausschlag blättert die Haut des Babys ab;
  • die ganze Familie besprüht;
  • Es besteht der Verdacht, dass dies eine Reaktion auf Medikamente ist.

Dr. Komarovsky bittet, sich an einen Fall zu erinnern, in dem sofort ein Hilferuf erforderlich ist. Dies ist eine Meningokokken-Meningitis. In seltenen Fällen kann der Erreger der Krankheit in den Blutkreislauf gelangen und sich dort vermehren. Die Wände der Gefäße sind beschädigt, und auf der Haut erscheint ein kleiner Hautausschlag in Form von Sternen aus inneren Blutungen.

Wenn sie gedrückt werden, leuchten diese Pickel nicht auf. Dieser Zustand ist auch durch akuten Beginn, hohe Temperatur, Übelkeit und Erbrechen gekennzeichnet. Die Krankheit wird mit Antibiotika behandelt, aber es ist wichtig, dass Sie rechtzeitig Zeit haben, ins Krankenhaus zu gehen, da sie von den ersten Symptomen bis zum Tod für einen Tag ausreicht. Jedes Rettungsteam verfügt über die erforderlichen Medikamente. Daher ist es wichtig, die Symptome telefonisch zu informieren, wenn Sie einen Arzt rufen.

Brustausschlag bei Babys oder Diathese

Diathese ist keine Krankheit, sie steht nicht im Nachschlagewerk für Pädiatrie. Dieses Wort wird als Prädisposition für unzureichende Reaktionen auf Standardreize bezeichnet, die von den genetischen Eigenschaften und dem Lebensstil des Neugeborenen abhängen.

Diathese verursacht Rötung, bedeckt die Wangen, Hände und den Körper des Kindes, tritt am Kopf, an den Ohren auf. Medizinisch handelt es sich um allergische Dermatitis (Entzündung der Haut). Allergene dringen durch die Luft, Nahrung oder in direkten Hautkontakt ein.

Die Hauptursache für Allergien ist das Essen. Nicht einmal eine bestimmte Art von Lebensmitteln, sondern deren Menge. Es ist nicht nötig, den Darm zu überlasten.

Der zweite Faktor ist Schweiß. Je trockener und wärmer der Raum ist, desto mehr schwitzt das Kind und desto größer die Probleme.

Der letzte Faktor sind externe Kontakte. Ob dies relevant ist oder nicht, kann durch einen Vergleich der Oberfläche der Priester unter einer Windel mit dem Zustand der offenen Haut verstanden werden. Wenn Yagodiki besser aussieht, prüfen Sie die Qualität von Kleidung, Puder oder Wasser. Saubere und kühle Luft ist ebenfalls wichtig. Helle zarte Haut verträgt insbesondere keine Trockenheit.

Nach dem Bad in einem chlorierten Bad wird empfohlen, das Kind mit weichem, gekochtem Wasser zu spülen und anschließend abzuwischen. Waschen Sie Kinderkleidung nach dem letzten Spülvorgang sollten Sie auch in gereinigtes Wasser eintauchen, um alle chemischen Zusätze abzuwaschen.

Dr. Komarovsky stellt klar, dass der gesamte Körper mit Nahrungsmittelallergien reagiert. Wenn nur der Priester rot wurde, müssen Sie untersuchen, was an dieser Stelle mit der Haut in Kontakt kommt.

Im Internet gibt es einen Tipp: Um geschädigte Stellen zu behandeln, benötigen Sie Tetracyclinsalbe - ein Antibiotikum. In den Indikationen für die Verwendung von Arzneimitteln steht, dass es gegen bakterielle Infektionen eingesetzt wird. Diathese ist eine allergische Reaktion, keine bakterielle Infektion. Daher ist die Tetracyclinsalbe bei der Behandlung dieses Symptoms möglicherweise nicht wirksam.

Die Ursache für den Ausschlag liegt im Körper. Achten Sie auf die Identifizierung und Beseitigung. Die Schmierung des Gesichts des Babys wirkt sich nicht auf die Heilung aus. Man kann nur dann über Maßnahmen sprechen, die helfen, den Juckreiz zu reduzieren, wenn er die Krankheit begleitet. Weitere Informationen zur Linderung von Irritationen finden Sie im Artikel über Windpocken. Gesundheit!

Erzählen Sie uns in den Kommentaren, wie Sie mit dem Ausschlag auf Gesicht und Körper des Babys umgehen. Ihre Erfahrung wird für unsere Leser von Nutzen sein.

Video mit Dr. Komarovsky über Hautausschlag bei Kindern

In den ersten Lebenswochen erfährt die Haut des Säuglings signifikante Veränderungen. Eines der häufigsten Probleme ist ein Ausschlag auf das Gesicht eines Neugeborenen im Alter von 1 Monat, wobei die Hauptursachen und Behandlungen unterschiedlich sein können. Hautausschläge auf dem Gesicht eines Kindes können in Form von Flecken, rötlicher Akne und Blasen auftreten, die auf gesunder Haut auftreten.

Ein Ausschlag auf dem Gesicht eines Neugeborenen 1 Monat Ursache

Bei Auftreten von Hautausschlägen muss das Kind dem Arzt gezeigt werden, um die genaue Ursache zu finden und die entsprechenden Tests zu bestehen. Eltern werden jedoch auch ermutigt, über ein bestimmtes Wissen zu verfügen, das ihnen hilft, die Ursache des Ausschlags zu ermitteln. Ein Hautausschlag bei einem Neugeborenen im Alter von 1 Monat kann sehr unterschiedliche Gründe haben:

  • Hormonaler Hautausschlag. Normalerweise manifestiert sie sich in Form einer kleinen roten Akne mit Geschwüren im Zentrum, die im Wangenbereich auftreten.
  • Stachelige Hitze Erscheint in Form eines Ausschlags roter Punkte. Die Ursache für stachelige Hitze ist die Nichteinhaltung der Grundregeln der persönlichen Hygiene des Babys;
  • Allergische Reaktionen Solche Reaktionen äußern sich in Form roter Flecken aufgrund einer falschen Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit. Ein starker Reizstoff ist in diesem Fall das Protein, das in der Kuhmilch vorkommt.
  • Infektionskrankheiten. Infektiöser rötlich-rosa Ausschlag tritt auf durch Kontakt mit der Infektionsquelle. Das Einsetzen der Krankheit geht mit Fieber und einer Verschlechterung der Gesundheit einher.
  • Dermatitis (Kontakt, Atopie, Windel) äußert sich in Form von Rötungen, Blasen, Abschälen und einem kleinen Hautausschlag auf der Haut. Externe Allergene können Dermatitis verursachen: Waschpulver, Wolle, Synthetik, längerer Hautkontakt mit feuchtem Gewebe, Speichel von Tieren.

Die meisten Hautausschläge sind gutartig und verschwinden innerhalb einer bestimmten Zeit. Andere Arten von Hautausschlag erfordern eine medizinische Diagnose.

Ein Ausschlag auf dem Gesicht eines Neugeborenen 1 Monat, was zu tun ist

Wenn Sie bei einem Neugeborenen im Alter von 1 Monat einen Ausschlag finden, was sollten Sie in diesem Fall tun? Bevor Sie beim Anblick von Babyflecken in Panik geraten, müssen Sie die Ursache des Ausschlags verstehen und rechtzeitig mit der Behandlung beginnen.

Welche Hautausschläge stören Babys oft und wie kann man ihnen helfen?

Windelausschlag ist die Rötung der Haut am Priester, in der Leistengegend und zwischen den Po des Babys, verursacht durch Feuchtigkeit und Reibung. Zum Wohl des Kindes ist es daher wünschenswert, die Windel alle 3-4 Stunden zu wechseln. Tragen Sie fettarme Babycreme oder Talk auf empfindliche Bereiche auf.

Stachelige Hitze ist das häufigste Problem bei Babys, begleitet von Juckreiz und Hautausschlag. Die Methoden des Kampfes mit stacheliger Hitze können wie folgt sein: Baden des Babys, Befüllen der Haut mit Babylotion, regelmäßiges Lüften des Raums.

Urtikaria - ein allergischer Ausschlag in Form von roten Blasen, der sich an den Wangen und am Kinn des Kindes manifestiert. Um Urtikaria zu vermeiden, sollten Mütter Allergene von der Ernährung ausschließen: Zitrusfrüchte, Nüsse, Kuhmilch, Fisch, Tomaten, Meeresfrüchte.

Windpocken sind gutartige Hautausschläge in Form von roten Blasen mit Flüssigkeit im Inneren. Heilung von Windpocken kann mit einer leuchtend grünen, konzentrierten Lösung von Kaliumpermanganat und gelbem Rivanol erfolgen.

Wenn der Ausschlag nicht verschwindet oder sich der Zustand des Babys verschlechtert, muss sofort ein Kinderarzt kontaktiert werden.

Hautausschlag auf dem Gesicht eines 1-monatigen Neugeborenen

Die Art der Behandlung von Hautausschlag hängt von den Ursachen und der Schwere der Haut ab. Wenn bei einem Neugeborenen im Alter von 1 Monat ein Hautausschlag auftritt, kann die Behandlung langwierig sein. Manchmal geht der Ausschlag von selbst aus und in der Regel für das Baby schnell und schmerzlos.

Die korrekteste Behandlung und Vorbeugung von Läsionen ist die elementare Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene.

Allgemeine Empfehlungen zur Behandlung von Hautausschlag

  • Es ist notwendig, das Baby täglich zu baden, vorzugsweise mit Abkochungen von Kräutern: Kamille, Sukzession, Salbei, Brennnessel, Lavendel, Wacholder;
  • Es wird empfohlen, die Nägel des Babys während des Wachstums zu schneiden, damit er die entzündlichen Stellen nicht zerkratzt und die Infektion in die Wunden bringt.
  • Im Schlafzimmer des Neugeborenen müssen Sie eine angenehme Lufttemperatur von 20-22 Grad einhalten. Zur gleichen Zeit sollte die Luftfeuchtigkeit in dem Raum, in dem sich das Baby befindet, im Bereich von 70-80% liegen;
  • Hautausschlag kann hauteng sein, was dem Baby Unbehagen verursacht. In diesem Fall ist es notwendig, die Haut mit einer Feuchtigkeitscreme zu schmieren, die wundheilende Eigenschaften hat;
  • Hautausschläge mit Anzeichen einer Infektion werden mit antibakteriellen und antiviralen Medikamenten behandelt, die von einem Arzt verordnet werden.

Lesen Sie auch Antivirenmedikamente sind kostengünstig und wirksam.

  • Babybettwäsche muss mit hypoallergenem Babypuder gewaschen werden;
  • Um Ihr Baby zu schützen, müssen Sie regelmäßig den Kinderarzt aufsuchen.

Hautausschlag auf dem Gesicht eines Neugeborenen 1 Monat Komarovsky

Der aufgetauchte Hautausschlag eines Neugeborenen im Alter von 1 Monat, so Komarovsky, ist eine Manifestation verschiedener Krankheiten, die von verschiedenen Hautausschlägen auf dem Gesicht eines Babys begleitet werden. Einige von ihnen sind harmlos, während andere gefährlich sein können. Deshalb erklärt Dr. Komarovsky den jungen Müttern ausführlich, welche Arten von Hautausschlag und welche Maßnahmen sie ergreifen sollten.

Hautausschläge sind recht häufig bei Babys, aber es sollte verstanden werden, wenn ein Ausschlag ein Anzeichen für eine bestimmte Krankheit ist. In jedem Fall ist das Auftreten eines leichten Hautausschlags ein Grund, einen Kinderarzt zu konsultieren, um die Entwicklung nachfolgender Reaktionen rechtzeitig zu stoppen.

Mütter bemerken häufig charakteristische Ausschläge auf dem Gesicht eines Babys - dies ist Akne bei Neugeborenen. Der Ort ihrer Lokalisierung: der Kopf und das Gesicht. Äußerlich ähneln Tumoren einer jugendlichen Akne, auch sichtbarem vaskulärem Retikulum, was eine charakteristische Farbe ergibt. Die Menschen nennen dies ein Phänomen der Hautblüte, und Kinderärzte warnen die Eltern, dass sie bei Neugeborenen mit Neugeborenen-Pepsen oder Akne zu tun haben. Es ist für einen Fachmann leicht, sie von der Manifestation einer Allergie zu unterscheiden: Der Hautausschlag hat eine rote Farbe an der Basis mit einem Übergang zur weißen Perle. Akne bei Neugeborenen wirkt sich nicht auf den Körper aus, Hautausschläge betreffen Stirn, Wangen, Nase, manchmal auch die Ohren und den Hals eines Säuglings.

Kinderarzt ist leicht genug, Kinderakne zu diagnostizieren, weil sie eine charakteristische Lokalisation, Farbe und Dichte aufweist

Bei Neugeborenen nimmt das Blühen im Gesicht eine der folgenden Formen an:

  • Papeln;
  • Komedonen - kleine weiße Pickel (Pickel auf dem Gesicht eines Neugeborenen);
  • Geschwüre.

Pathogenese und Häufigkeit von Hautausschlägen

Der Mechanismus der Akne bei Kindern ist wie bei Erwachsenen derselbe: Meistens ist es eine Entzündung der Kanäle der Talgdrüsen. Die Blüte von Neugeborenen ist nach etwa 2-3 Wochen zu sehen. Schließlich vergehen Hautausschläge nach drei Monaten. Manchmal entwickelt sich ein solcher hormoneller Ausschlag sogar in der vorgeburtlichen Periode, und das Baby "blüht" bis zu etwa 6 Monaten und mit schweren Manifestationen - bis zu einem Jahr.

Ursachen für Blüte und ungesunde Formationen:

  1. Eine Geschichte von Akne-Säuglingen - eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds der Frau. Im letzten Trimenon der Schwangerschaft erhöht die zukünftige Mutter den Östrogenspiegel - dieses Hormon ist für die Produktion von Unterhautfett verantwortlich. Das Baby "erbt" in den ersten Lebenstagen einen hohen Spiegel des Hormons der Mutter.
  2. Mit dem Stillen wird der Östrogen-Transfer von der Mutter auf das Baby fortgesetzt. Mütter sollten sorgfältig nur gesunde Lebensmittel auswählen, Stress vermeiden. Cortisol ist ein Hormon, das in den Körper einer weiblichen Krankenschwester während der Unruhezeiten gelangt, die den Stoffwechsel beeinträchtigt, die Talgproduktion erhöht.
  3. Die Unfähigkeit der Talgdrüsen des Neugeborenen zur korrekten Regulierung. Überschüssiger Talg führt zu einer Verstopfung der Gänge, ein spezifischer Ausschlag erscheint im Gesicht und im Nacken des Säuglings (der Ausschlag im Gesicht des Neugeborenen). Laut Dr. Komarovsky verläuft die Babyakne 3-6 Monate lang ohne Spuren des Babylebens. Zum ersten Mal kann die Krankheit festgestellt und später von Spezialisten diagnostiziert werden, wenn das Kind einen Monat alt wird (Entwicklung des Kindes in einem Monat). Das Foto zeigt die Lokalisierung der Pusteln, ihre Struktur und Farbe. Eltern können Akne auch von Neugeborenen von anderen pathologischen Hautmanifestationen bei einem Baby unterscheiden.

Es ist wichtig! Die Blüte bei Neugeborenen ist die physiologische Norm, die eine Anpassung des Körpers des Kindes an neue Existenzbedingungen darstellt.

Wenn Hautausschläge, wie Komarovsky in seiner Videoschule sagt, bei einjährigen und älteren Babys auftreten, beziehen sie sich nicht auf die Diagnose von Akne. Wenden Sie sich an einen pädiatrischen Dermatologen und Allergologen, um die Art und Weise zu ermitteln und Ursachen für Hautausschläge zu erhalten.

Wie unterscheidet man Akne unabhängig von Allergien?

Die beiden Probleme, die mit "A" beginnen, sind sehr ähnlich. Wenn Akne keine Notfallbehandlung erfordert oder ganz ohne ärztliche Behandlung verschwindet, erfordert eine Allergie das schnelle Eingreifen qualifizierter Spezialisten und eine genaue Diagnose.

Allergien bei Neugeborenen bei äußeren Manifestationen unterscheiden sich stark von Akne. Darüber hinaus juckt das Bröckeln sehr und versucht ständig, die Krusten zu erreichen. Er ist unruhig und reizbar

Eltern können nur davon ausgehen, welche Art von Hautausschlag in ihren Krümeln zu finden ist, und das Bild der Krankheit anhand von Fotos anderer Babys analysieren:

  • Wenn Sie einen „rot-weißen Eisberg“ sehen, der Perlmutt-Schattierungen (eine exakte Nachbildung der Teen-Akne) enthält - entspannen Sie sich: Dies ist keine Allergie. Es reicht aus, die Ernährung der Mutter zu straffen, die Ernährung des Kindes zu befolgen - das Problem wird von selbst verschwinden, weil wir über Akne sprechen.
  • Hautveränderungen verursachen keinen Juckreiz, der Appetit des Babys nimmt nicht ab. Er schläft gut, fröhlich, verspielt - das ist auch Akne.
  • Mit anderen Veränderungen in der Haut des Kindes unruhig, weinend, versuchen, Pickel zu kämmen. Mögliche Diagnose - Allergien. Beeilen Sie sich dem Kinderarzt und vertrauen Sie ihm.
  • Rote Punkte "verunreinigten" den Körper des Säuglings: Nicht nur Gesicht und Hals sind betroffen, sondern auch die Nasolabialfalten. Akne "versteckte" sich auf den Hüften, dem Rücken, dem Hintern des Babys - ohne Behandlung werden sie nicht verschwinden. Seien Sie auf langfristige Systemverfahren, die Bestimmung eines Allergens und die Auswahl der künstlichen Ernährung vorbereitet.
  • Wenn Sie nicht nur Veränderungen in der Haut, sondern auch Rauheit, trockene Haut und umgekippten Hocker festgestellt haben, wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Kinderarzt.

Behandlung und Prävention

Es gibt ein großes „Beruhigungsmittel“ für Eltern: Wenn ein Kind eine Akne diagnostiziert hat, wird es von selbst passieren, es sollte nicht behandelt werden. Das Baby wird dem Problem „entwachsen“, die Mutter wird ihre Ernährung und ihren Lebensstil anpassen. Das Baby wird Sie 3-4 Wochen nach dem Erkennen von Problemen mit Akne bei Säuglingen mit sauberer, zarter, glatter Haut erfreuen.

Auf eine Behandlung zu verzichten wird sich bei Einhaltung bestimmter Regeln herausstellen:

  • Beginnen Sie mit sich selbst, Mumien: Wir empfehlen die richtige Ernährung, einen gesunden Lebensstil und eine optimistische Einstellung.
  • Sorgfältig auf die empfindliche Haut des Neugeborenen achten - tägliches Bad in gekochtem oder fließendem Wasser, das mit Kräutern getränkt wird;
  • Jetzt verhärten Sie Ihr Baby mit Sonne, Luft und Wasser.
  • Beobachten Sie den aktiven Motormodus von Säuglingen.

Luftbäder sind eine Voraussetzung, um eine gesunde Haut zu erhalten und Akne loszuwerden. Sie müssen täglich durchgeführt werden, was ist bei Hautausschlägen verboten?

Es besteht eine große Versuchung für Eltern, das Problem pustulöser Ausbrüche oder geschlossener Komedonen mit mechanischen Mitteln zu lösen - nehmen Sie es und drücken Sie es heraus. Auf jeden Fall NEIN! Sie erhöhen den Hautausschlagbereich und bekommen eine ganze Papelkolonie im Gesicht des Babys. Daher der direkte Weg zu einem pädiatrischen Dermatologen und einer Langzeitbehandlung.

Wenn der Kinderarzt die Diagnose der Akne eines Neugeborenen bestätigt, vergessen Sie Öle, Lotionen für die Pflege der Haut des Babys. In die verbotene Kategorie fallen auch:

  • Zelenka;
  • Manganlösung;
  • Jod;
  • antibiotische Salbe;
  • Pulver;
  • hormonelle Cremes.

Keine Notwendigkeit, das Kind selbstgemachte oder Apothekensalben zu schmieren, Pickel zu quetschen, Lotionen für Erwachsene zu kaufen. Der Körper des Babys wird selbständig ein unangenehmes Symptom überwinden, und schon bald wird das Gesicht gelöscht.

Indem Sie einfachen Empfehlungen folgen, dem gesunden Menschenverstand und unseren Ratschlägen folgen, werden Sie die gefährliche Phase der "Blüte" und das Auftreten von Akne bei Babys sicher umgehen.

Denken Sie daran - nur die ersten sechs Lebensmonate eines Babys können zu Akneproblemen führen. Späte Manifestationen von Hautausschlägen sind Symptome anderer Krankheiten bei Säuglingen. Ein zeitnaher Aufruf an die Experten wird die Gesundheit Ihres Kindes wiederbeleben!

http://no-allergy.ru/2018/02/14/syp-na-lice-u-grudnichka-komarovskiy/

Hautausschlag

Wir werden alle krank. Oft oder selten, leicht oder schwer, aber krank. Die banale Wahrheit ist jedoch die Person so angeordnet - entweder bricht etwas innen oder jemand greift an. Wer stürzt, ist oft im Gesicht zu erkennen - Hunde zum Beispiel oder junge Menschen, die sich in einer dunklen Gasse langweilen. Letztere hinterlassen oft Spuren in Form von Prellungen und Stichen in unserem Körper, was natürlich die Existenz verdunkelt, da sie unsere Schönheit verdirbt und die fruchtbare Kommunikation mit Personen des anderen Geschlechts behindert.
Es passiert aber auch: Niemand scheint dich zu berühren, aber du schaust in den Spiegel und dein Haar steht auf dem Kopf - alle Arten von Flecken oder Blasen an einigen Stellen sprangen auf. Albtraum
Das oben genannte Gefühl ist fast jedem Erwachsenen bekannt, vor allem wenn man bedenkt, dass, wenn solche Flecken oder Blasen nicht für ihn, sondern für ein Kind erscheinen, dies ein Albtraum ist.
Plötzlich gibt es eine Vielzahl von Änderungen an die Ärzte der Hautausschlag nennen. Es gibt mehrere Dutzende von Krankheiten, bei denen es immer ein Hautausschlag, und ein paar hundert, bei denen es sein kann. Die überwiegende Mehrheit dieser Krankheiten ist nicht schrecklich, aber es gibt sehr (!) Gefährlich, so muss der Ausschlag vorsichtig sein.
Zunächst stellen wir fest, dass es drei Gruppen von Krankheiten gibt, bei denen Hautausschläge auftreten können:

Betrachten Sie sie genauer.
Infektionskrankheiten sind die häufigste Ursache für einen Hautausschlag, und es ist in der Regel einfach, sicherzustellen, dass die Ursache für einen Hautausschlag eine Infektion ist. Neben dem Ausschlag muss es noch andere Anzeichen für eine Infektionskrankheit geben - Kontakt mit einem infektiösen Patienten, akuter Beginn, Fieber, Appetitlosigkeit, Schüttelfrost, etwas, das weh tut (Hals, Kopf, Magen), oder etwas Geschwollenes oder Schnupfen oder Husten oder Durchfall oder.
Es gibt einen Ausschlag bei Krankheiten, die Viren verursachen - Masern, Röteln, Windpocken - dies ist die häufigste, aber es gibt viele andere, deren Namen beängstigend sind - Herpesinfektion, infektiöse Mononukleose, infektiöses Erythem usw. Das Merkmal all dieser Krankheiten ist der nahezu fehlende Mangel an Möglichkeiten Grundsätzlich helfen die Patienten, denn es gibt noch keine wirksamen Methoden zur Bekämpfung von Viren. Aber es gibt nichts in ihm nicht besonders traurig ist - der menschliche Körper für eine Woche oder zwei mit dem Virus selbst fertig zu werden. Richtig, unter einer Bedingung - dass es sich um einen Kinderorganismus handelt. Masern und Röteln und Windpocken bei Erwachsenen sind ziemlich schwierig und oft mit Komplikationen verbunden. Das ist übrigens sehr nützlich Schlussfolgerung über die Vorteile der Besuch Kindergärten, so Zeit, krank zu werden, als es notwendig ist.
Ursache für infektiöse Hautausschläge können Bakterien sein. Mit ihnen zum einen einfacher - es gibt antibakterielle Medikamente (Antibiotika, Sulfonamide), die den Kranken helfen können. Andererseits können die Krankheiten selbst sehr ernst sein, wenn der Hautausschlag im Vergleich zu allem anderen so unbedeutend ist.
Die häufigste bakterielle Infektion mit Hautausschlag ist Scharlach, aber alle haben viele andere Erkrankungen, die einen Ausschlag verursachen - Typhus und Typhus, Syphilis, Meningitis, eine Staph-Infektion (die Liste ist leider noch lange nicht abgeschlossen).
Hautausschlag als Manifestation einer Allergie - überhaupt nicht ungewöhnlich (gelinde gesagt). Überlegungen zur allergischen Natur der Erkrankung im Allgemeinen und zum Hautausschlag im Besonderen treten in der Regel dann auf, wenn erstens keine Anzeichen einer Infektion erkennbar sind - das heißt, ein besonders allgemeiner Zustand wird nicht gestört, normale Temperatur, Appetitlosigkeit und zweitens Es gibt etwas zu sündigen - das heißt, es gab Kontakt mit etwas (jemandem), der eine Allergiequelle sein könnte. Es könnte gegessen worden sein (Zitrusfrüchte, Schokolade, Pillen), es könnte gestochen worden sein (Medizin), es könnte eingeatmet werden (gemalt, besprüht, gesalbt), es könnte gerieben werden (Katzen, Hunde, Teppiche, Kleidung, die "gut" bemalt oder in etwas "gut" gewaschen ist).
Von dieser leicht zu dem Schluss, dass es vier Hauptoptionen für Allergien sind - Nahrungsmittel, Arzneimittel, Atemwegserkrankungen (Atem) und Widerstand. Wahrscheinliche Ursache ist nicht immer offensichtlich, und es macht oft die Suche nach dem Arzt, den Patienten und seine Angehörigen in den wahren Nachfolger von Sherlock Holmes.
Ein Ausbruch der von uns genannten Blut- und Gefäßerkrankungen tritt aus zwei Gründen auf.

Daraus lässt sich leicht schließen: Es ist nicht immer möglich, die Ursache des Hautausschlags eindeutig zu identifizieren. Zum Beispiel hat eine Person eine Lungenentzündung. Eingespritzt mit Penicillin-Ausschlag erschien. Das heißt, die Ursache der Erkrankung ist eine Infektion und die Ursache des Ausschlags ist eine Allergie.
Und jetzt die Ergebnisse, Schlussfolgerungen und andere nützliche Informationen.

http://articles.komarovskiy.net/syp.html

Dr. Komarovsky teilte das Geheimnis der Behandlung von Urtikaria bei Kindern und erzählte auch Tipps zur Behandlung eines Kindes.

Wie Dr. Komarovsky sagt, ist Urtikaria bei Kindern normal. Und es ist eine ganz andere Sache, wenn sie von Schwellungen im Gesicht begleitet wird. Dann reden wir schon über Angioödem.

Die Lippen des Kindes schwellen an, Augenlider. Kehlkopfschwellung macht das Atmen schwer. Das Baby hat plötzlich ein Keuchen. Quinckes Ödem wird von Erbrechen, Fieber und Bewusstseinsverlust begleitet. Ohne auf die Komplikation der Erkrankung zu warten, sollten Sie einen Krankenwagen rufen.

Laut Dr. Komarovsky sollten Eltern sich nicht zuerst selbst behandeln, sondern eine Vorstellung davon haben, welcher Hautausschlag das Leben des Kindes bedroht und einen medizinischen Eingriff erfordert.

Beschreibung der Krankheit

Urtikaria ist ein Hautausschlag mit Blasen von rosaroter Farbe. Sie dauert normalerweise mehrere Stunden und geht dann weg. Urtikaria oder Urtikaria verursacht Unbehagen bei Kindern durch ständigen Juckreiz. Es macht Babys unruhig und stört den gesunden Schlaf.

Eltern haben sofort Angst vor Tumoren auf der Haut.

Anstatt die Ursache zu finden und zu beseitigen, beginnen sie, das Kind mit Salben, Cremes und Medikamenten zu behandeln.

Obwohl letztere häufig Urtikaria-Anfälle verursachen können, einschließlich einzelner.

Außerdem wird die Urtikaria des Kindes, sagt Komarovsky, durch bestimmte Nahrungsmittel, Kälte, Hitze, Sonnenlicht und Insektenstiche als Folge von Infektionskrankheiten verursacht.

Behandlung

Die Standardtherapie umfasst:

  • Sammlung von Analysen;
  • Allergenausschluss;
  • Körperreinigung mit Sorbentien oder Einlauf bei Babys;
  • Antihistaminika nehmen und Juckreiz lindern;
  • Diätnahrung.

Manchmal, wenn Mamas sorgfältig nachdenken und sich daran erinnern, was in der Ernährung der Kinder auftauchte, welches Kleidungsstück sie im Kleiderschrank kauften, wenn das Baby nicht von Insekten gebissen wurde, wird auch ohne Analyse alles klar.

Die Beendigung des Kontakts mit dem Allergen erleichtert den Ärzten die Arbeit und befreit das Kind von den Beschwerden, die durch einen juckenden Ausschlag verursacht werden.

Wenn die Urtikaria bei einem Kind, Behandlung bietet Komarovsky an, Antihistaminika durchzuführen. Das Reinigen des Körpers mit Sorbentien ist notwendig, um den Juckreiz zu beseitigen und schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen, die die Produktion von Histamin auslösen.

Um Juckreiz auf der Haut zu lindern, können Sie Menthol-Salbe verwenden. Kinder geben einen Teelöffel Enterosgel.

Je kleiner das Kind, desto mehr Aufmerksamkeit sollte auf seine Kleidung gelegt werden. Eine wichtige Rolle spielen nicht nur natürliche oder künstliche Fasern, sondern auch das Färben von Produkten.

Deshalb sind leichte Dinge relativ weniger gefährlich. Wenn das Kind Windeln trägt, die nicht die Größe des Kindes haben, kann sich die Urtikaria in Bereichen der Übelkeit manifestieren.

Power

Es besteht kein Konsens darüber, dass eine hypoallergene Diät eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Urtikaria spielt. In einem Alter kann der Körper eines Kindes ein bestimmtes Produkt nicht wahrnehmen, und in einem anderen reagiert es völlig harmlos auf die Gesundheit.

Farbstoffe, Gewürze und Konservierungsstoffe dürfen selbstverständlich nicht in der Ernährung der Kinder enthalten sein. Zu den Produkten, die Allergien auslösen, gehören Nüsse, Eier, Tomaten, Erdbeeren und Meeresfrüchte. Wenn die Urtikaria bei Säuglingen auftritt, muss die Mutter die Ernährung überwachen.

Das Einführen neuer Lebensmittel in die Diät sollte schrittweise, mindestens einmal pro Woche, erfolgen. Mithilfe eines speziellen Tagebuchs aus dem Menü können Sie feststellen, wie der Körper neue Produkte wahrnimmt.

Mütter werden nützlich sein, als das, was sie gegessen haben, und die Diät der Krümel darin zu schreiben. Wenn die Urtikaria auftritt, können Sie anhand dieser Aufzeichnungen schnell feststellen, warum das Baby einen Ausschlag am Körper hat.

Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Es gab einen Fall, in dem eine Mutter ein Kind lange Zeit unter Diät hielt, und tatsächlich wurde der Ausschlag durch die Sonnenstrahlen provoziert. Gleichzeitig ist Sonnenschutzmittel wirksam, ein obligatorisches Panama mit Visier und Spaziergängen in schattigen Parks.

Nicht die letzte Rolle bei der Behandlung von Allergien ist die Reinigung der Wohnung. Es erhöht die Luftfeuchtigkeit und schützt den Raum vor Staub oder Pollen von Pflanzen, was auch die Produktion von Histamin und das Auftreten eines Hautausschlags hervorrufen kann.

Der Verlauf der Krankheit zu verschiedenen Zeiten

Mehr als andere leiden unter Urtikaria-Babys und Kleinkindern. Es ist mit einem ungeformten Körper und zarter Haut verbunden. Aber auch Jugendliche sind betroffen.

Wenn also die Urtikaria bei Kindern ausgegossen wird, bietet die Behandlung von Komarovsky verschiedene Dinge. Wir müssen zuerst die Ursache herausfinden.

  1. Neugeborene Urtikaria wird meistens durch Nahrungsmittelallergene verursacht. Normalerweise vergeht schnell. Die Beobachtung des Allergologen ist notwendig, wenn sich herausstellt, dass die Urtikaria des Babys erblich ist.
  2. Alter löschen Die Höchstzahl der Erkrankungen liegt im Alter von 1 bis 3 Jahren, da Kinder zunehmend mit der Umwelt in Kontakt kommen.
  3. Vorschüler Aus allen Gründen werden Allergien gegen Spielzeug hinzugefügt.
  4. Schulkinder. Bei diesen Babys wird die Urtikaria manchmal durch den Stress und den psychischen Zustand des Kindes verursacht, das an neuen Stress und Stress gewöhnt ist.
  5. Jugendliche Urtikaria wird nach sportlichem Training mit körperlicher Anstrengung beobachtet. Es erscheint eine halbe Stunde nach dem Schwitzen.

In diesem Video wird Dr. Komarovsky sagen, was bei Kindern als Hautausschlag erscheinen kann:

Wie können Sie Ihrem Baby vor der Ankunft des Arztes helfen?

  • Bei Verdacht auf ein Allergen ist es ausgeschlossen.
  • das Kind soll gekochtes Wasser trinken;
  • Geben Sie das Medikament, das ein Allergen entfernt, das bereits in den Körper eingedrungen ist.

Dies können Smekta, Enterosgel-Babys bis zu einem Jahr, Aktivkohle oder die gleichen Medikamente für ältere Kinder sein.

Urtikaria ist eine allergische Reaktion und in den meisten Fällen nicht gefährlich.

In anderen Fällen ist es nicht notwendig, in Panik zu geraten und kopfüber zum Telefon zu laufen. Trotzdem lohnt es sich, einen Termin mit einem Kinderarzt zu vereinbaren und sich über die Art eines Hautausschlags zu beraten.

Schließlich empfehlen wir, das Video für Eltern von Kindern mit Ausschlag anzusehen. Der Kinderarzt gibt bei den ersten Symptomen hilfreiche Empfehlungen.

http://ladyup.online/kozhnye-zabolevaniya/krapivnitsa/krapiv-u-detej/kak-lechit-komarovskij.html

Rash - Schularzt Komarovsky

Viele Eltern haben, nachdem sie einen Ausschlag am Körper ihres Babys bemerkt haben, viele Fragen: Warum ist sie aufgetaucht? Wie gehe ich mit diesem Phänomen um? Was sind die Präventionsmethoden? Alle diese Fragen werden den Kinderarzt Komarovsky beantworten. Heute besuchte das 95-jährige Studiomitglied Yury Karyavchenko einen Arzt.

Was ist ein Ausschlag? - Dies ist eine lokale Veränderung der Haut, das Element des Ausschlags kann verschiedene Formen annehmen: ein Fleck, eine Blase usw. Darüber hinaus gibt es mehrere Arten von Hautausschlag: infektiös, allergisch, es kann auch bei Blutkrankheiten auftreten. Alle Mütter sollten wissen, dass es nur fünf Gründe gibt, warum Ausschläge auftreten können. Eine allergische Reaktion auf Insektenstiche, die Manifestation einer Infektionskrankheit, ein Hautausschlag ist eine Reaktion auf eine Blutgerinnungsstörung (in diesem Fall erscheinen sie als Quetschungen oder rote Punkte) sowie mechanische Schäden, z. B. die Stelle, an der Gummi gerieben wurde.

Wenn der Ausschlag in der Natur ansteckend ist, wird er von Fieber, allgemeiner Schwäche und Appetitlosigkeit begleitet. In diesem Fall müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Immerhin kann bei einer so gefährlichen Krankheit wie Meningitis ein Hautausschlag auftreten. Es gibt eine seltene Form der Meningitis, bei der zusammen mit der Meningitis Blut infiziert wird. In diesem Fall platzen die Gefäße oder verstopfen sie und es kommt zu einem besonderen Hautausschlag. Es ähnelt kleineren Blutungen in Form von Sternchen. Dieser Ausschlag verschwindet nicht, wenn er darauf gedrückt wird. In der Regel geht ein solcher Hautausschlag mit hohem Fieber und Erbrechen einher. Aus diesem Grund erfordert jeder Hautausschlag eine obligatorische Untersuchung durch einen Arzt. Bei dieser Form der Meningitis sterben 15–20% der Kinder, in diesem Fall ist jede Minute wertvoll. In den meisten Fällen treten jedoch Hautausschläge bei Allergien oder bei milderen Infektionskrankheiten auf.

Was ist, wenn ein dreijähriges Kind einen leichten Hautausschlag auf den Wangen hat, aber es geht nicht länger als ein Jahr?

Im Allgemeinen ist ein Ausschlag auf den Wangen sehr häufig. Die Haut auf den Wangen unterscheidet sich grundlegend von der Haut an allen anderen Stellen. Auf der Haut der Wangen ist eine völlig andere Anzahl von Schweiß- und Talgdrüsen, und es ist völlig anders angeordnet. Darüber hinaus ist es der einzige Teil des menschlichen Körpers, der nicht sein ganzes Leben lang mit Kleidung bedeckt war. Diese Haut steht in ständigem Kontakt mit trockener Luft, außerdem wird der Schweiß auf den Wangen nicht in die Kleidung aufgenommen, sondern verdampft. Daher sollten Eltern alle provozierenden Faktoren kennen, sicherstellen, dass das Kind nicht zu viel isst, keine Verstopfung auftritt, saubere und kühle Luft im Raum bereitstellen und ein solcher Ausschlag mit dem Alter vergeht.

http://mamo4ki.su/syp-shkola-doktora-komarovskogo/

Komarovsky Hautausschlag

Der berühmte Arzt Komarovsky Ausschlag bei einem Kind hält eine Manifestation verschiedener Krankheiten für möglich. In der medizinischen Praxis werden mehrere hundert Erkrankungen beschrieben, die von Hautausschlägen begleitet werden. Einige von ihnen sind relativ harmlos, während andere eine große Gefahr darstellen. Wenn die Eltern einen Ausschlag am Körper eines Kindes bemerkt haben, rät Komarovsky daher dringend, zu einem Arzt zu gehen.

Krankheiten, die Hautausschläge verursachen

Ihre Liste ist endlos, die häufigsten Kategorien sind unten aufgeführt:

02 Krankheiten in Verbindung mit Blut und Blutgefäßen;

03 Infektionskrankheiten.

Wie Dr. Komarovsky in einem Video erzählt, kommt es häufig zu Ausschlägen als Ausdruck allergischer Reaktionen bei Kindern. Diese Art von Hautausschlag kann diskutiert werden, wenn zuverlässig festgestellt wird, dass er durch eine nichtinfektiöse Krankheit verursacht wird. Das heißt, das Kind fühlt sich gut, seine Körpertemperatur und sein Appetit sind nicht erhöht. Es ist zu beachten, wenn das Baby mit offensichtlichen Allergenen zu kämpfen hat: Lebensmitteln, Haushaltschemikalien, Medikamenten, Haustieren usw. Wie Komarovsky sagt, kann Ausschlag bei Babys auftreten, selbst wenn das Puder die pflegende Mutter gewaschen hat.

Komarovsky-Video: Hautausschlag

MUSS DIESES VIDEO VOLLSTÄNDIG SEHEN.

Ausschlag bei Säuglingen Komarovsky hält es für einen gewichtigen Grund, einen Arzt aufzusuchen und sich untersuchen zu lassen.

Wenn die Ursache eine Infektionskrankheit ist, erfordert die Behandlung eine ernsthafte und gründliche Behandlung. Zusätzlich zu Hautausschlägen sollte das Baby andere Anzeichen haben: Rötung des Halses, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Husten, laufende Nase, geschwollene Lymphknoten usw. Röteln, Masern, Windpocken, Scharlach-Viren verursachen den Ausschlag. Dies sind die einfachsten und harmlosesten Krankheiten. Es gibt jedoch gefährlichere Feinde mit schwerwiegenden Folgen: Herpes, Mononukleose, Erythem und andere.

Komarovsky zufolge kann es aufgrund von Problemen mit den Gefäßen und bei bestimmten Blutkrankheiten zu einem Hautausschlag in Gesicht und Körper kommen. Übrigens wird selbst SARS oder Halsschmerzen, die bei hohem Fieber auftreten, häufig zu Ausschlag in Form kleiner Blutungen.

Der Ausschlag von Doktor Komarovsky bei einem Neugeborenen ist streng verboten, jedoch allein behandelt zu werden, wie bei einem älteren Kind. Hören Sie nicht auf den Rat von Freundinnen, Großmüttern und Tanten, die immer eine Menge Rezepte, Lotionen und Kompressen kennen. Nur ein erfahrener Arzt kann die Behandlung diagnostizieren und vorschreiben.

http://xn--b1amqi.net/komarovskij-syp

Dieses Video ist nicht verfügbar.

Warteschlange ansehen

Warteschlange

  • Alles löschen
  • Ausschalten

Hautausschlag bei Kindern (Kinderausschlag) - Doktor Komarovsky

Möchten Sie dieses Video speichern?

  • Beschweren

Video melden

Gefällt es dir

Hat es nicht gefallen

Textvideo

Ein Ausschlag in der Kindheit ist im Allgemeinen nicht gefährlich und wird meistens durch Allergien oder Infektionskrankheiten verursacht. Das Wichtigste, was Eltern wissen sollten, ist: Welche Art von Hautausschlag stellt eine echte Bedrohung für das Leben eines Kindes dar, wenn jede Minute würdig ist und Sie so schnell wie möglich medizinische Hilfe suchen müssen?
Abonnieren Sie Dr. Komarovskys YouTube: http://goo.gl/WGruQw

Unsere Playlisten:
Impfung von Kindern - http://goo.gl/4nQgyg
Arzneimittel - http://goo.gl/vjtDHs
Gesundheit, Krankheit, Behandlung des Kindes - http://goo.gl/nS3WJP
Der Lebensstil Ihres Kindes ist http://goo.gl/d4aSM3
Beginnen Sie das Leben Ihres Kindes - http://goo.gl/EYrWN0
Vor der Geburt - http://goo.gl/EPWswq

Dr. Komarovsky ist Kinderarzt, Fernsehmoderator und Autor von Büchern über die Gesundheit von Kindern und den gesunden Menschenverstand der Eltern.

http://www.youtube.com/watch?v=mEs3Te7bLEM

Rash - Schularzt Komarovsky

Viele Eltern haben, nachdem sie einen Ausschlag am Körper ihres Babys bemerkt haben, viele Fragen: Warum ist sie aufgetaucht? Wie gehe ich mit diesem Phänomen um? Was sind die Präventionsmethoden? Alle diese Fragen werden den Kinderarzt Komarovsky beantworten. Heute besuchte das 95-jährige Studiomitglied Yury Karyavchenko einen Arzt.

Was ist ein Ausschlag? - Dies ist eine lokale Veränderung der Haut, das Element des Ausschlags kann verschiedene Formen annehmen: ein Fleck, eine Blase usw. Darüber hinaus gibt es mehrere Arten von Hautausschlag: infektiös, allergisch, es kann auch bei Blutkrankheiten auftreten. Alle Mütter sollten wissen, dass es nur fünf Gründe gibt, warum Ausschläge auftreten können. Eine allergische Reaktion auf Insektenstiche, die Manifestation einer Infektionskrankheit, ein Hautausschlag ist eine Reaktion auf eine Blutgerinnungsstörung (in diesem Fall erscheinen sie als Quetschungen oder rote Punkte) sowie mechanische Schäden, z. B. die Stelle, an der Gummi gerieben wurde.

Wenn der Ausschlag in der Natur ansteckend ist, wird er von Fieber, allgemeiner Schwäche und Appetitlosigkeit begleitet. In diesem Fall müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Immerhin kann bei einer so gefährlichen Krankheit wie Meningitis ein Hautausschlag auftreten. Es gibt eine seltene Form der Meningitis, bei der zusammen mit der Meningitis Blut infiziert wird. In diesem Fall platzen die Gefäße oder verstopfen sie und es kommt zu einem besonderen Hautausschlag. Es ähnelt kleineren Blutungen in Form von Sternchen. Dieser Ausschlag verschwindet nicht, wenn er darauf gedrückt wird. In der Regel geht ein solcher Hautausschlag mit hohem Fieber und Erbrechen einher. Aus diesem Grund erfordert jeder Hautausschlag eine obligatorische Untersuchung durch einen Arzt. Bei dieser Form der Meningitis sterben 15–20% der Kinder, in diesem Fall ist jede Minute wertvoll. In den meisten Fällen treten jedoch Hautausschläge bei Allergien oder bei milderen Infektionskrankheiten auf.

Was ist, wenn ein dreijähriges Kind einen leichten Hautausschlag auf den Wangen hat, aber es geht nicht länger als ein Jahr?

Im Allgemeinen ist ein Ausschlag auf den Wangen sehr häufig. Die Haut auf den Wangen unterscheidet sich grundlegend von der Haut an allen anderen Stellen. Auf der Haut der Wangen ist eine völlig andere Anzahl von Schweiß- und Talgdrüsen, und es ist völlig anders angeordnet. Darüber hinaus ist es der einzige Teil des menschlichen Körpers, der nicht sein ganzes Leben lang mit Kleidung bedeckt war. Diese Haut steht in ständigem Kontakt mit trockener Luft, außerdem wird der Schweiß auf den Wangen nicht in die Kleidung aufgenommen, sondern verdampft. Daher sollten Eltern alle provozierenden Faktoren kennen, sicherstellen, dass das Kind nicht zu viel isst, keine Verstopfung auftritt, saubere und kühle Luft im Raum bereitstellen und ein solcher Ausschlag mit dem Alter vergeht.

http://mamo4ki.su/syp-shkola-doktora-komarovskogo/

Komarovsky über Hautausschlag bei einem Kind

Rash: Komarovsky hat gesagt, wie man damit umgehen soll

Der berühmte Arzt Komarovsky Ausschlag bei einem Kind hält eine Manifestation verschiedener Krankheiten für möglich. In der medizinischen Praxis werden mehrere hundert Erkrankungen beschrieben, die von Hautausschlägen begleitet werden. Einige von ihnen sind relativ harmlos, während andere eine große Gefahr darstellen. Wenn die Eltern einen Ausschlag am Körper eines Kindes bemerkt haben, rät Komarovsky daher dringend, zu einem Arzt zu gehen.

Krankheiten, die Hautausschläge verursachen

Ihre Liste ist endlos, die häufigsten Kategorien sind unten aufgeführt:

02 Krankheiten in Verbindung mit Blut und Blutgefäßen;

03 Infektionskrankheiten.

Wie Dr. Komarovsky in einem Video erzählt, kommt es häufig zu Ausschlägen als Ausdruck allergischer Reaktionen bei Kindern. Diese Art von Hautausschlag kann diskutiert werden, wenn zuverlässig festgestellt wird, dass er durch eine nichtinfektiöse Krankheit verursacht wird. Das heißt, das Kind fühlt sich gut, seine Körpertemperatur ist nicht erhöht. Guten Appetit. Es ist zu beachten, wenn das Baby mit offensichtlichen Allergenen zu kämpfen hat: Lebensmitteln, Haushaltschemikalien, Medikamenten, Haustieren usw. Wie Komarovsky sagt, kann Ausschlag bei Babys auftreten, selbst wenn das Puder die pflegende Mutter gewaschen hat.

Komarovsky-Video: Hautausschlag

MUSS DIESES VIDEO VOLLSTÄNDIG SEHEN.

Ausschlag bei Säuglingen Komarovsky hält es für einen gewichtigen Grund, einen Arzt aufzusuchen und sich untersuchen zu lassen.

Wenn die Ursache eine Infektionskrankheit ist, erfordert die Behandlung eine ernsthafte und gründliche Behandlung. Neben Eruptionen am Körper sollte das Baby andere Anzeichen haben: Rötung des Rachens, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Husten. Schnupfen Lymphknotenvergrößerung usw. Röteln, Masern, Windpockenviren verursachen den Ausschlag. Scharlach Dies sind die einfachsten und harmlosesten Krankheiten. Es gibt jedoch gefährlichere Feinde mit schwerwiegenden Folgen: Herpes, Mononukleose, Erythem und andere.

Komarovsky zufolge kann es aufgrund von Problemen mit den Gefäßen und bei bestimmten Blutkrankheiten zu einem Hautausschlag in Gesicht und Körper kommen. Übrigens auch SARS oder Halsschmerzen. mit hohem Fieber fließen. verursachen oft Ausschläge in Form von kleinen Blutungen.

Der Ausschlag von Doktor Komarovsky bei einem Neugeborenen ist streng verboten, jedoch allein behandelt zu werden, wie bei einem älteren Kind. Hören Sie nicht auf den Rat von Freundinnen, Großmüttern und Tanten, die immer eine Menge Rezepte, Lotionen und Kompressen kennen. Nur ein erfahrener Arzt kann die Behandlung diagnostizieren und vorschreiben.

Interview mit Komarovsky: Hautausschlag

Es wird dringend empfohlen, den gesamten Videoclip online anzusehen, der sich auf derselben Seite befindet. Es erzählt detaillierter über den Ausschlag. Der Artikel zeigt die wichtigsten Punkte, die Yevgeny Olegovich hervorhebt, die Eltern in erster Linie kennen sollten. Außerdem können Sie die Bücher von Dr. Komarovsky lesen. wo Sie viel Neues und Nützliches betonen können. Einzelheiten zum Hautausschlag finden Sie in den Büchern Child Health und dem gesunden Menschenverstand seiner Angehörigen (Kapitel Masern, Röteln usw.) und in der Notfallversorgung. Handbuch für Eltern Immer verfügbar (Kapitel 11.2. Hautausschlag).

Das Buch, das Sie in den Händen halten, wurde von der berühmten Kinderärztin Eugenia Olegovich Komarovsky geschrieben und widmet sich den Fragen der Notfallversorgung.

Wundervolles Buch des berühmten Kinderarztes Evgeny Olegovich Komarovsky. Zugängliche, faszinierende und sehr nützliche Informationen für die Zukunft und bereits.

Windpocken

Symptome von Windpocken.

Windpocken sind eine der Hauptinfektionskrankheiten bei Kindern. Und jeder weiß, dass die Hauptsymptome der Windpocken ein Hautausschlag im ganzen Körper sind, der mit grünen Flecken verziert ist. Daher verbinden viele Menschen in unserer Gesellschaft die Windpocken mit einem Kind, das mit grünen Punkten geschmückt ist. Tatsächlich führt die Verwendung von grünen Stoffen mit Windpocken zu Fragen, wie hilft es und lohnt es sich, es zu verwenden, wenn Ihr Kind Windpocken hatte? Wir werden versuchen, diese Frage so klar wie möglich zu beantworten, damit jeder selbst entscheiden kann, ob er grüne Farbe in Gegenwart von Windpocken verwendet oder nicht. Übrigens: Ausschlag von Windpocken wird nur in unseren Ländern mit leuchtendem Grün verschmiert, in Europa wird diese Methode nicht praktiziert. Daher ist die Haltung gegenüber Windpocken anders: Im Westen wird der Ausschlag als Mückenstich wahrgenommen, und in unserem Land bestimmen die Menschen die Diagnose sofort durch grüne Flecken auf der Haut eines Kindes.

Windpocken und leuchtendes Grün.

Da Windpocken eine Infektionskrankheit sind und leicht auf andere übertragen werden, stellt sich die Frage, wie lange eine Person mit Windpocken ansteckend sein kann. Als Ergebnis der Forschung konnte berechnet werden, dass nach 5 Tagen, nachdem ein neuer Hautausschlag aufgehört wurde, eine Person keine Bedrohung mehr für andere darstellt, mit anderen Worten, er ist nicht länger ansteckend. Und wie ist zu verstehen, ob der Ausschlag eines Kindes aufgehört hat oder nicht, wenn sich mehrere hundert Blasen auf dem Körper befinden, die für eine Windpocken charakteristisch sind? Hier ist das leuchtende Grün. Wenn Sie jeden Morgen neue Blasen mit grüner Farbe schmieren, werden Sie leicht verstehen, ob neue Blasen aufgetaucht sind oder nicht. Wenn die neuen Blasen wieder aus dem Körper austreten, müssen sie auch mit leuchtendem Grün behandelt werden. Wenn am nächsten Tag keine neuen Blasen mehr gefunden werden konnten, ist das Kind in genau 5 Tagen nicht mehr ansteckend. Mit anderen Worten, Brillantgrün dient in diesem Fall als Indikator für die Ansteckungszeit und hat keine therapeutische Wirkung.

Wie behandelt man Windpocken?

Es ist bekannt, dass Windpocken zusätzlich zum Hautausschlag von starkem Juckreiz begleitet werden. Charakteristisch für Windpocken ist außerdem das Vorhandensein von Temperatur im Patienten, Lethargie, eine starke Schwächung des Immunsystems. Windpocken gehören zu den Herpesgruppenviren, daher gibt es bestimmte Medikamente, die die Behandlung von Windpocken ermöglichen. Wenn Kinder Windpocken erkranken, werden meist keine Medikamente angewendet. Wenn Windpocken bei einem Säugling, bei einer schwangeren Frau oder bei einem Erwachsenen festgestellt wurden und es schwer ist, verschreiben die Ärzte Herpesmedikamente, die das Leiden der Krankheit erleichtern. Medikamente sind jedoch recht teuer und wirken stark, daher werden sie nur in besonderen Fällen verschrieben. Wie bereits erwähnt, verschreiben Ärzte in schweren Fällen von Windpocken Anti-Herpes-Medikamente. Eines dieser Medikamente ist Aciclovir. Da Windpocken von Fieber begleitet werden, schwitzt der Körper des Babys und führt zu starkem Juckreiz. Um den Juckreiz zu reduzieren, ist es notwendig, dem Raum kühle, feuchte Luft zuzuführen und sicherzustellen, dass das Kind nur saubere, trockene Kleidung trägt. Es wird davon ausgegangen, dass es im Krankheitsfall notwendig ist, den Kontakt des Patienten mit Wasser zu begrenzen, diese Meinung ist jedoch falsch. Baby, du musst baden, aber danach solltest du es nicht abwischen, sondern mit einem Handtuch abtupfen, um den Ausschlag nicht zu reizen. Um die Temperatur zu senken, können Sie zwei Antipyretika verwenden: Paracetamol und Ibuprofen. In keinem Fall kann Aspirin nicht angewendet werden, da es nicht nur nicht von Vorteil ist, sondern auch tödlich ist, da es die Leber des Kindes beeinträchtigen kann. Erhöhen Sie schließlich die Wasseraufnahme Ihres Kindes, um Austrocknung zu vermeiden.

Das Hauptzeichen der Windpocken.

Windpocken ist ein flüchtiger Virus. Dies bedeutet, dass die Krankheit durch Tröpfchen aus der Luft übertragen wird, die sich schnell und über große Entfernungen ausbreiten. Es ist nicht notwendig, den Patienten direkt zu kontaktieren, selbst wenn Sie sich im selben Gebäude befinden, aber in verschiedenen Räumen treten Sie immer noch in Kontakt und sind gefährdet, d. H. kann Windpocken leicht bekommen. Fast niemand hat es geschafft, bis ins hohe Alter zu leben und hatte keine Windpocken. Daraus können wir sagen, dass Windpocken eine Virusinfektion mit einer universellen Anfälligkeit von 100% sind.

Windpocken und Schwangerschaft.

Es ist bereits klar geworden, dass Windpocken eine ziemlich schwere Krankheit sind, und es ist besonders gefährlich, wenn eine schwangere Frau krank wird. In diesem Fall ist das Virus für eine Frau weniger eine Bedrohung als für einen Fötus. Die gefährlichste Situation ist, wenn eine Frau in den ersten 6 Monaten der Schwangerschaft krank wird. Wenn dies geschieht, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Fötus Probleme mit der Bildung des Nerven- und Gefäßsystems hat, Hautprobleme auftreten oder ein chronisches Varicella-Syndrom auftreten kann. Der Schädigungsgrad des Fötus hängt überhaupt nicht davon ab, wie stark die schwangere Frau an der Krankheit gelitten hat. Zum Beispiel kann eine Frau die Krankheit sehr leicht nehmen, aber der Fötus ist stark betroffen oder umgekehrt. Wenn die Mutter nach 6 Monaten mit einem Gestationsalter krank wird, wird das Varicella-Zoster-Virus zusammen mit Antikörpern von der Mutter auf den Fötus übertragen, d.h. Das Kind wird immun sein. Wenn die Mutter 5 Tage vor der Geburt oder 2 Tage nach der Geburt krank ist, wird das Virus auf das Baby übertragen, aber es gibt keinen Antikörper.

Impfung gegen Windpocken.

In zivilisierten Ländern werden auch Impfungen gegen Windpocken durchgeführt, aber für die Ukraine ist dies ein zu teures „Vergnügen“, nicht jeder Elternteil kann den Impfstoff bezahlen.

Schlussfolgerungen.

Windpocken sind daher die häufigste Infektionskrankheit, die in leichter und schwerer Form auftreten kann. Wenn Windpocken eine schwere Form haben, kann der Arzt Medikamente verschreiben, die den Krankheitsverlauf erleichtern, aber in den meisten Fällen hängt alles von den Bedingungen ab, unter denen der Patient gehalten wird. In zivilisierten Ländern gibt es einen Impfstoff gegen Windpocken, mit dem Sie Immunität erlangen können, ohne eine schwere Form der Krankheit zu erleiden. Auf die eine oder andere Weise hat jeder Mensch im Leben Windpocken, und es ist besser, wenn dies in der Kindheit geschieht, wenn die Immunität viel schneller ist und die Krankheit leichter zu überwinden ist.

Tipps von Dr. Komarovsky über Stomatitis bei Kindern

Junge Eltern, Dr. Komarovsky, ist bekannt für den Zyklus von Fernsehprogrammen sowie für Bücher über die Gesundheit von Kindern. Tatsächlich fasst er die Erfahrungen früherer Generationen zusammen und fasst sie in seinen Empfehlungen zusammen, um Eltern, die weit von der Medizin entfernt sind, Informationen zugänglich zu machen. Die Stomatitis, die bei jungen Kindern häufig vorkam, wurde von seiner Aufmerksamkeit nicht ignoriert, da die grundlegenden Reflexe der Erforschung der Welt durch ein wachsendes Kind sehr oft auf das Erkennen durch den Mund zurückzuführen sind. Dieser Artikel wird für Eltern interessant sein, die mehr über diese Krankheit bei Kindern erfahren möchten und darüber, was Dr. Komarovsky über Stomatitis denkt und wie er damit umgeht.

Stomatitis ist nicht nur eine Erkrankung der Schleim- und Weichteile des Mundes. Nicht jeder Erwachsene kann die Schmerzen, die durch Ausschläge, Risse und Erosionen verursacht werden, sicher ertragen. Was können wir über ein Kind sagen, das nicht einmal erklären kann, was ihm weh tut?

Sehr oft beginnt diese Krankheit mit den Symptomen einer normalen Atemwegserkrankung. Die Körpertemperatur steigt an, die Lymphknoten nehmen zu, der Speichelfluss nimmt zu, das Kind wird träge, weinerlich, isst nicht, atmet durch den Mund aufgrund der ständig verstopften Nase. Und nur wenige Tage später finden aufmerksame Eltern an der Innenseite der Lippen, am Zahnfleisch oder am Himmel Rötungen, kleine Pickel, Wunden oder Geschwüre. In diesem Fall liegt die Diagnose auf der Hand.

Stomatitis bei Kindern kann viele Gründe haben. Das erste, an das sich Ärzte erinnern, ist ein Pilz wie Candida oder eine Drossel. Diese Art von Krankheit ist inhärent bei Neugeborenen und Kleinkindern sowie bei Kindern, die sich einer Langzeit-Antibiotika-Behandlung unterziehen. Pilz-Stomatitis bereitet Kindern und ihren Eltern viele Probleme und Sorgen, sie werden jedoch viel leichter behandelt als andere Arten.

Ältere Kinder, die bereits gelernt haben, Dinge in die Hand zu nehmen und in den Mund zu ziehen, verursachen oft Viren und Bakterien. Die Infektion, die in den Körper des Kindes eindringt, beginnt sich nicht nur aktiv zu vermehren und das Immunitätsniveau zu reduzieren, sondern es führt auch zu begleitenden Krankheiten und Komplikationen. Insbesondere die ständige Atmung durch den Mund aufgrund von Rhinitis trocknet die Mundschleimhaut stark aus, was zum Auftreten von Rissen führt, in die neue Viren und Bakterien, die bereits im Körper vorhanden sind, fallen. Sie führen zu einer noch stärkeren Verschlechterung der Gesundheit, dem Auftreten schmerzhafter Empfindungen beim Kauen und Schlucken von Lebensmitteln und als Folge davon, dass sie häufig nicht essen wollen.

Neben den vom Kinderarzt gegen Stomatitis verschriebenen antiviralen und antibakteriellen Medikamenten bietet Dr. Komarovsky die einfachste Behandlung: Das Kind muss buchstäblich gezwungen sein, große Mengen an Flüssigkeit zu trinken. Denn je mehr Wasser in den Körper eindringt, desto schneller gelangen die Erreger und ihre Abfallprodukte mit Schweiß. Darüber hinaus erhöht sich die Sekretion der Speicheldrüsen, und Speichel ist das beste natürliche Feuchtigkeits- und Desinfektionsmittel für orale Läsionen.

Laut Komarovsky ist die Stomatitis die populärste Aphthose. bei denen kleine runde Aphten oder Geschwüre auf der Schleimhaut auftreten. Ihre Oberfläche ist oft mit einer Blüte von grauer oder gelber Farbe bedeckt, und der Warzenhof um das Geschwür ist purpurrot. Die häufigste Ursache für diese Art von Krankheit ist das Herpesvirus.

Ein charakteristisches Merkmal einer solchen Stomatitis ist neben den bereits oben aufgelisteten die Welligkeit. Die meisten Achtern erscheinen gleichzeitig, begleitet von einem starken Temperatursprung, einer kurzen Pause und einem weiteren scharfen Sprung mit dem Auftreten neuer Hautausschläge. Das Herpesvirus wird durch Kontakt (durch Küsse, Geschirr, Spielzeug, Unterwäsche) und durch Tröpfchen aus der Luft übertragen. Die Quelle der Baby-Krankheit können also sogar seine Eltern sein.

Zusätzlich zu diesen Typen kann eine allergische Stomatitis (infolge einer Reaktion auf ein bestimmtes Arzneimittel) auch als eckig (Irritation und Risse in den Mundwinkeln), traumatisch (durch Wangenbeißen, Zunge oder Lippe, Zahnen bei Babys, chemische oder thermische Verbrennungen) identifiziert werden ).

Nur ein Arzt kann eine genaue Diagnose stellen und die tatsächliche Behandlung vorschreiben, die Ihrer Stomatitis entspricht. Bei einer leichten Erkrankung ist die Anzahl der Läsionen normalerweise auf ein Dutzend begrenzt, und die Läsionen vergehen schnell. Schwerere Formen werden begleitet von anhaltendem Fieber, häufigen und nicht heilenden Formationen, Schwäche, Übelkeit, Apathie und Weigerung, zu essen, was zur Folge hat, dass die Widerstandskraft des Körpers gegen Infektionen schnell abnimmt.

In keinem Fall sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden. Selbst wenn bei Ihrem Kind zuerst eine akute Atemwegsinfektion oder eine akute Atemwegsinfektion diagnostiziert wurde und Sie nach einiger Zeit die oben beschriebenen Symptome bemerken, rufen Sie den Arzt erneut an, nehmen Sie keine Selbstmedikation. Durch die sorgfältige Umsetzung der Empfehlungen kann sich das Baby schnell erholen und mit dem Essen beginnen.

http://orebenkah.ru/syp-u-rebenka/komarovskij-pro-syp-u-rebenka.html
Weitere Artikel Über Allergene