Wie allergische Rhinitis nach der Methode von Dr. Komarovsky zu heilen

Eine laufende Nase bei Kindern ist ein häufiges Ereignis, das behandelt werden muss. Aber wen soll man glauben, wenn wir über die Erhaltung der Gesundheit des Kindes sprechen? Die meisten Eltern folgen den Empfehlungen des Kinderarztes Evgeny Komarovsky. Ein erfahrener Kinderarzt erklärt die medizinischen Namen auf verständliche Weise und zeigt deutlich, wie die Ursache und die Entstehung der Erkrankung zusammenhängen. Die Behandlung von Rhinitis bei Kindern, wie von Dr. Komarovsky empfohlen, ermöglicht es, den Einsatz von Medikamenten zu minimieren und den Zustand des Babys schnell zu verbessern. Der Kinderarzt erklärt ausführlich, wie sich Erwachsene rund um das Kind verhalten, um bei Erkältungen maximale Hilfe zu leisten. Als Nächstes beschreiben wir die Symptome und die Behandlung von allergischer Rhinitis bei einem Kind gemäß Komarovsky.

Arten von Beschwerden

Die allergische Rhinitis wird in zwei Arten unterteilt:

  • Saisonale laufende Nase. Entwickelt sich normalerweise während der Blütezeit der Pflanzen. Eine solche Manifestation der Krankheit, die nur für Kinder über sechs Jahren charakteristisch ist.

Saisonale allergische Rhinitis, auch Heuschnupfen genannt, wird durch in Kräutern, Blumen und Bäumen enthaltene Reizstoffe verursacht. Obwohl die Krankheit oft als Sommerbeschwerden betrachtet wird, wie sie sich im frühen Frühling manifestiert.

Der Patient reagiert normalerweise auf eine Pollenart während der Saison und fühlt sich den Rest der Zeit gut. Es gibt jedoch Fälle von Empfindlichkeit gegenüber zwei oder mehr Allergenen. Dies verursacht langfristige Kopfschmerzen. Zum Beispiel manifestiert sich die Krankheit im Frühjahr durch den Pollen von Bäumen und im Sommer durch den Pollen von Kräutern und Blumen. Manchmal erleben Menschen das ganze Jahr über eine laufende Nase. Es gibt jedoch einige Behandlungen zur Heilung von allergischer Rhinitis, die helfen, die Krankheit zu beseitigen.

  • Das ganze Jahr über Rhinitis. Eine solche laufende Nase kann bei jüngeren Kindern oft beobachtet werden.

Menschen, die an einer langzeitigen allergischen Rhinitis leiden, nehmen manchmal eine Erkältung mit Symptomatologie. Allergene sind oft Haustiere, Staub, Milben. Die Manifestation von Zeichen tritt sofort ein. Andere Symptome im späten Stadium der Krankheit.

Einzelne Patienten entwickeln eine Nasennebenhöhlenentzündung, daher füllen die Nasennebenhöhlen die Flüssigkeit (sie sind normalerweise mit Luft gefüllt), dies verursacht Schmerzen und Unbehagen und in einigen Situationen eine Infektion.

Faktoren, die das Auftreten dieser Krankheit bei Kindern auslösen

Der Körper bei Kindern kann nicht Krankheitserregern widerstehen, die die Nase des Babys schnell erfassen. Und da die Nasengänge des Babys eng sind, reicht eine Rhinitis, ein kleines Virus, aus, um eine Erkältung zu bilden und eine Rhinitis zu entwickeln.

Wie Dr. Komarovsky sagt, ist das Auftreten von Rhinitis bei Kindern aufgrund von Temperaturunterschieden möglich. Wenn zum Beispiel der Körper eines Kindes überhitzt, schwitzt er viel. Der Körper verliert in einem großen Volumen Feuchtigkeit und die Schutzfunktionen werden schwach. Wenn Unterkühlung auch den Körper des Kindes schädigt.

In der Kindheit kann die Entstehung einer Erkältung auch durch Allergien hervorgerufen werden. In dieser Situation wird nach Aussage von Komarovsky eine laufende Nase von zusätzlichen Symptomen begleitet: juckende Nase, Augenrisse, Gesichtsschwellung.

Symptome bei allergischer Rhinitis

Allergische Rhinitis bei Kindern ist durch das Auftreten von Symptomen gekennzeichnet, wie:

  • verstopfte Nase;
  • Austritt von Flüssigkeit aus der Nase, oft in großen Mengen;
  • Niesenanfälle;
  • Juckreiz in der Nase sowie im Mund und in den Ohren;
  • Schwellung des Gesichts;
  • Halsschmerzen und unproduktiver Husten;
  • Tränenfluss

Ähnliche Symptome treten normalerweise bei akuter Rhinitis auf, die durch einen einzelnen Reiz verursacht wird. Wenn ein Kind eine stabile allergische Rhinitis hat, gibt Komarovsky an, dass die folgenden Anzeichen der Krankheit auftreten:

  • Verstopfung der Nase das ganze Jahr über (manchmal ändert sich die Stärke der Verstopfung der Nase);
  • von Zeit zu Zeit fließt Blut aus der Nase;
  • Antritis und Otitis media können sich entwickeln;
  • das Auftreten einer Nasenzunge ist wahrscheinlich;
  • Schnarchen erscheint im Schlaf.

Wenn die Rhinitis schwierig ist, kann der Schlaf im Alltag gestört und gestört werden.

Was es braucht, um allergische Rhinitis zu heilen

Für die Behandlung von Rhinitis ist nicht so sehr ein Medikament erforderlich, als eine angenehme Umgebung für die Behandlung zu schaffen. Sie zu schaffen ist die erste Stufe der Heilung von Komarovsky. Sollte wie folgt handeln:

  1. Feuchte frische Luft einatmen. Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 50 und 70% und die Temperatur zwischen 18 und 20 Grad liegen. Babys sollten wärmere Kleidung tragen, wenn der Raum zu kühl ist.
  2. Trinken Sie viel Flüssigkeit. Bei erhöhter Temperatur fängt das Kind an zu schwitzen, daher sollten Sie den Flüssigkeitsmangel im Körper auffüllen. Komarovsky empfiehlt, das Kind mit klarem Wasser, Saft, Fruchtgetränk oder Fruchtkompott zu gießen.
  3. Kampf gegen Staub Staub fügt der Luft im Haushalt Trockenheit hinzu. Darüber hinaus können sich in den Staubpartikeln pathogene Bakterien und Viren befinden, die eine allergische Reaktion auslösen können. Aus diesem Grund ist es notwendig, systematisch die Nassreinigung durchzuführen, den Raum zu lüften und Staubansammlungen - Schränke mit Büchern, Teppichen, Polstermöbeln und Spielzeug - zu beseitigen.
  4. Gehen Sie auf die Straße. Rhinitis-Spaziergänge von Dr. Komarovsky werden nicht immer empfohlen. Wenn Sie sich unwohl fühlen, sollte der Patient nicht nach draußen gehen. Der Spaziergang ist auch nicht erforderlich, wenn das Kind über ARVI verfügt, da dies zu einer Ausbreitung der Infektion führen kann.

Wenn es jedoch eine Allergie gibt, wenn der Staub entfernt ist und das Wetter draußen zufriedenstellend ist, ist ein Spaziergang erforderlich.

Das Hauptziel bei der Behandlung der Rhinitis bei Kindern nach Komarovsky ist die Verhinderung des Eindickens und Austrocknens von Sekreten in den Krusten in der Nasenhöhle.

Kinderarzt betont die Konsistenz der Entlassung. Wenn es nass ist, kann es während des Schluckens leicht entfernt werden (Abfließen in den Kehlkopf), oder wenn das Kind mit einem Nasensauger die Nase ausbläst oder die Nase reinigt. Wenn der Schleim austrocknet, deckt er den Hohlraum in der Nase mit einer dünnen Schicht ab, wodurch der Verlust seiner funktionellen Eigenschaften (nämlich die Bekämpfung von Krankheitserregern) verursacht wird.

Behandlung der Krankheit

Es ist besser, unter der Aufsicht eines Allergologen behandelt zu werden, um den Reizstoff zu bestimmen. Denn die Verschlimmerung der Krankheit führt bei Kindern manchmal zu Unwohlsein. Daher ist es notwendig, den Kontakt mit dem Reiz zu minimieren oder vollständig zu beenden.

Moderne Arzneimittel zur Behandlung von allergischer Rhinitis sind:

  • lokale Aktion. Nasentropfen und -sprays, wässrige Lösung, verschiedene Aerosole;
  • Systemaktion. Zubereitungen in Form von Kapseln und Pillen, Lösungen zum Einnehmen und Tropfen sowie Injektionslösungen.

Die Behandlung beginnt mit den Medikamenten bei allergischer Rhinitis, die keine ausgeprägten Nebenwirkungen haben. Sie werden in einer kleinen, aber wirksamen Dosierung verschrieben. Ein wichtiger Platz bei der Behandlung dieser Krankheit ist Antihistaminika. Mit ihrer Hilfe wird die Entzündung durch Beeinflussung des zentralen Nervensystems verlangsamt. Sie sind in die Generation der Drogen I und II unterteilt:

  • Durch die erste Generation ist ihre Wirksamkeit seit langem bewiesen, aber es gibt eine leichte Schwäche - das Nervensystem wird gehemmt, was Schläfrigkeit, Lethargie und Aufmerksamkeitsschwäche verursacht. Diese Arzneimittel umfassen Diphenhydramin und Suprastin;
  • Medikamente der zweiten Generation sind sehr aktiv. Sie blockieren die N-1-Histamin-Endungen und haben keine Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem. Daher treten fast keine Nebenwirkungen auf. Die Medikamente der zweiten Generation sind Zyrtec und Claritin.

Kurstherapie mit Antihistaminika ist 10-14 Tage.

Sie sollten nicht versuchen, allergische Rhinitis mit alternativen Medikamenten loszuwerden. So erhalten Sie nicht nur kein Ergebnis, sondern verschlechtern auch die Gesundheit des Babys, insbesondere wenn die Heilung mit Medikamenten durchgeführt wird, zu denen Heilkräuter gehören. Laut Dr. Komarovsky ist das einzige nicht konventionelle Verfahren das Waschen der Nasennebenhöhlen mit Salzlösung. Dies reicht zwar nicht aus, wenn Sie es nicht mit anderen Methoden kombinieren (entfernen Sie den Reizstoff und nehmen Sie Medikamente).

http://pulmono.ru/nos/rinit/lechenie-allergicheskogo-rinita-po-komarovskomu

Allergische Rhinitis komarovsky

Allergische Rhinitis bei Kindern in unserer Zeit ist recht häufig, aber wie unterscheidet man sie von Infektiösen? Wie kann man dem Kind helfen und allergische Rhinitis behandeln? Eltern haben viele Fragen zu diesem Thema.

Schnupfen oder Rhinitis können verschiedene Ursachen haben. In 99% der Fälle, wenn es um einfache menschliche Rhinitis geht, wird sie durch eine akute respiratorische Virusinfektion verursacht, dh es handelt sich um eine infektiöse Rhinitis.

Es gibt jedoch eine weitere laufende Nase, wenn keine Infektion vorliegt und eine laufende Nase noch vorhanden ist. Wenn eine laufende Nase ansteckend ist, wird eine verstopfte Nase zwangsläufig mit anderen Symptomen kombiniert: Fieber, Halsschmerzen, allgemeiner Schwäche, Appetitlosigkeit und Unwohlsein. Die Hauptsache, die wir verstehen müssen, um eine laufende Nase zu finden, ist zu verstehen, um welche Art von Natur es sich handelt, und um eine Diagnose zu stellen.

Allergien in unserer Welt kamen mit dem Aufkommen chemischer Reinigungsmittel. Während es keine Waschmittel gab, wurden die Menschen von Geburt an mit einer großen Anzahl von Viren und Bakterien in Kontakt gebracht, und die Immunität befasste sich immer mit dem Kampf gegen diese Organismen. Der menschliche Körper wird geboren, um ständig mit anderen Lebewesen in Kontakt zu kommen. Solche lebenden Organismen sind Mikroben, die das menschliche Auge nicht sieht.

Jedes Kind wird täglich mit einer Million Mikroben konfrontiert und erzeugt Immunität. Ist die Mutter jedoch pathologisch rein, was mehrmals am Tag fast alles abwäscht, stellt sich heraus, dass das Kind praktisch steril lebt. Und die Immunität des Kindes, die sich einer Million Bakterien stellen muss, trifft nur Zehntausend, es wird langweilig und er beginnt zu reagieren, was es nicht tun sollte: auf Pil, Haushaltschemikalien, Kleidungsfarben, Blütenpflanzen usw.

Früher gab es viele Infektionskrankheiten, inzwischen ist sie dank ihrer Reinheit weniger geworden, aber die Zahl der allergischen Erkrankungen nimmt rapide zu. Das Paradoxe ist, dass, wenn die Mutter zu viel auf Sauberkeit achtet, das Kind eher allergische Reaktionen hat. Es wird vermutet, dass eine der wunderbarsten Möglichkeiten, allergische Rhinitis zu verhindern, darin besteht, einen Hund von Geburt an zu haben. Ein Hund, der regelmäßig Schmutz von der Straße in das Haus bringt, ist eine großartige Möglichkeit, um Allergien bei einem Kind zu verhindern, sodass die Immunität des Kindes funktioniert.

Sie interessieren sich auch für:

Allergische Rhinitis ist eine allergische Rhinitis, die in der Regel saisonal bedingt ist.

Der Grund dafür ist eine allergische Reaktion auf Pflanzenteilchen. Es kann eine Reaktion auf das von den Talgdrüsen von Tieren ausgeschiedene Protein geben. Diese Partikel pflanzlichen oder tierischen Ursprungs sind so klein, dass sie von Luftströmungen getragen werden, die auf Augen und Schleimhäute fallen.

Das Immunsystem einiger Menschen ist so empfindlich, dass es diese völlig harmlosen Partikel als feindlich und gefährlich für den Körper wahrnimmt.

Der Prozess umfasst Immunreaktionen, die zur Bildung chemisch aktiver Substanzen führen. Einer von ihnen, der berühmteste, ist Histamin.

Die Wirkung dieser Mittel verursacht unangenehme Folgen wie Schwellung, Juckreiz, Bindehautentzündung, Niesen und eine erhöhte Sekretion wässriger Konsistenz aus der Nase.

Allergische Erkrankungen werden saisonal und ganzjährig unterschieden. Saisonale allergische Reaktionen sind periodisch wiederholte Reaktionen auf Pflanzenpollen.

Diese Krankheit wird saisonale allergische Rhinitis genannt. Wenn allergische Reaktionen unabhängig von der Jahreszeit auftreten, handelt es sich um eine ganzjährige allergische Rhinitis. Symptome einer allergischen Rhinitis - Juckreiz in der Nase, Niesen und Nasenausfluss, verstopfte Nase ist seltener.

Die allergische Rhinitis von Dr. Komarovsky empfiehlt die medikamentöse Behandlung nach Rücksprache mit einem Spezialisten und den Kontakt mit Allergenen möglichst zu vermeiden.

Es gibt mehrere Behandlungen für allergische Rhinitis.

  • Behandlung mit Antihistaminika. Dies ist der beliebteste Weg. Zuvor hatten Antihistaminika eine Nebenwirkung in Form von Schläfrigkeit hervorgerufen, aber die derzeitige Generation dieser Medikamente hat diesen Mangel bereits beseitigt.
  • Behandlung mit Steroiden in Form von Aerosolen. Solche Medikamente haben die Fähigkeit, den Einfluss vieler Faktoren, die eine Entzündung der Nasenschleimhäute verursachen, zu kontrollieren und zu reduzieren.
  • Desensibilisierung ist eine allmähliche Abhängigkeit von einem Allergen. Bei dieser Methode werden dem Patienten allmählich zunehmende Dosen des Allergens verabreicht. Üblicherweise erfolgt die Einführung subkutan im Schulterbereich. Diese Methode hat sich als besonders wirksam erwiesen, wenn der Patient auf ein Allergen reagiert.

Allergische Rhinitis

Dr. Komarovsky argumentiert, dass eine laufende Nase oder Rhinitis verschiedene Ursachen haben kann. In 99% der Fälle, wenn es um einfache menschliche Rhinitis geht, wird sie durch eine akute respiratorische Virusinfektion verursacht, dh es handelt sich um eine infektiöse Rhinitis. Es gibt jedoch eine weitere laufende Nase, wenn keine Infektion vorliegt und eine laufende Nase noch vorhanden ist. Wenn eine laufende Nase ansteckend ist, wird eine verstopfte Nase zwangsläufig mit anderen Symptomen kombiniert: Fieber, Halsschmerzen, allgemeiner Schwäche, Appetitlosigkeit und Unwohlsein. Die Hauptsache, die wir verstehen müssen, um eine laufende Nase zu finden, ist zu verstehen, um welche Art von Natur es sich handelt, und um eine Diagnose zu stellen.

Dr. Komarovsky sagt, dass mit dem Aufkommen chemischer Reinigungsmittel Allergien in unsere Welt gekommen sind. Während es keine Waschmittel gab, wurden die Menschen von Geburt an mit einer großen Anzahl von Viren und Bakterien in Kontakt gebracht, und die Immunität befasste sich immer mit dem Kampf gegen diese Organismen. Der menschliche Körper wird geboren, um ständig mit anderen Lebewesen in Kontakt zu kommen. Solche lebenden Organismen sind Mikroben, die das menschliche Auge nicht sieht. Jedes Kind wird täglich mit einer Million Mikroben konfrontiert und erzeugt Immunität.

Ist die Mutter jedoch pathologisch rein, was mehrmals am Tag fast alles abwäscht, stellt sich heraus, dass das Kind praktisch steril lebt. Und die Immunität des Kindes, die sich einer Million Bakterien stellen muss, trifft nur Zehntausend, es wird langweilig und er beginnt zu reagieren, was es nicht tun sollte: auf Pil, Haushaltschemikalien, Kleidungsfarben, Blütenpflanzen usw. Früher gab es viele Infektionskrankheiten, inzwischen ist sie dank ihrer Reinheit weniger geworden, aber die Zahl der allergischen Erkrankungen nimmt rapide zu. Das Paradoxe ist, dass, wenn die Mutter zu viel auf Sauberkeit achtet, das Kind eher allergische Reaktionen hat.

Es wird vermutet, dass eine der wunderbarsten Möglichkeiten, allergische Rhinitis zu verhindern, darin besteht, einen Hund von Geburt an zu haben. Ein Hund, der regelmäßig Schmutz von der Straße in das Haus bringt, ist eine großartige Möglichkeit, um Allergien bei einem Kind zu verhindern, sodass die Immunität des Kindes funktioniert.

Sehr geehrter Besucher, Sie haben die Website als nicht registrierter Benutzer besucht.
Wir empfehlen, dass Sie sich registrieren oder die Site unter Ihrem Namen betreten.

Information
Besucher, die sich in der Gästegruppe befinden, können zu dieser Veröffentlichung keine Kommentare hinterlassen.

Allergische Rhinitis bezieht sich auf Volkskrankheiten, deren Zahl von Jahr zu Jahr wächst. Diese Krankheit ist seit langem bekannt. Es gab Fälle, in denen Dorfbewohner beim Heuen husteten, niesen und in Ohnmacht fielen.

Sie verstanden jedoch nicht, dass sie auf den Staub der gemähten Vegetation so reagierten. Berühmte Krankheit wurde vor etwa einem Jahrhundert durch einen Wissenschaftler verursacht, der an saisonalen Allergien litt. Er hatte während der Blüte der Gärten geniest und gehustet. Und im Winter konnte ich den Hangar, in dem das Heu lagerte, nicht so leicht betreten.

Allergische Rhinitis ist unterteilt in:

Die ganzjährige Rhinitis manifestiert sich unabhängig von den Jahreszeiten. Allergene, die ihn erregen, können sein:

  • Staubablagerungen im Haus;
  • Hundefell;
  • Speichel von Katzen und Hunden;
  • Inhaltsstoffe von Parfums;
  • Lacke und Farben;
  • Schaben;
  • Zangen;
  • Motte usw.

Saisonale Rhinitis nimmt während der Blüte der Vegetation eine akute Form an.

Je stärker die Wirkung von Allergenen um eine Person in dieser Zeit ist, desto ausgeprägter ist die Krankheit.

Was ist allergische Rhinitis: Ursachen, Symptome, Behandlung

Schnupfen - ein häufiger Gast in Familien, in denen Kinder aufwachsen.

Jeder weiß, dass eine verstopfte Nase keine eigenständige Krankheit ist, sondern nur ein Symptom. Außerdem kann er über verschiedene Krankheiten sprechen. In den meisten Familien behandeln Mütter und Väter das Kind jedoch weiterhin mit einer Erkältung. Diese Therapie ist manchmal langanhaltend. Der bekannte Kinderarzt Yevgeny Komarovsky erzählt, was die Rhinitis eines Kindes den Erwachsenen "signalisiert" und was die Eltern tun können, damit das Kind leicht und einfach atmen kann.

http://oballergii.info/lechenie/komarovskiy-allergicheskiy-nasmork.html

Allergische Rhinitis komarovsky

Laufende Nase Dr. Komarovsky über die Behandlung einer laufenden Nase bei einem Kind Laufende Nase - ein häufiger Gast in Familien, in denen Kinder aufwachsen. Jeder weiß, dass eine verstopfte Nase keine eigenständige Krankheit ist, sondern nur ein Symptom. Außerdem kann er über verschiedene Krankheiten sprechen. In den meisten Familien behandeln Mütter und Väter das Kind jedoch weiterhin mit einer Erkältung. Diese Therapie ist manchmal langanhaltend. Sogar die fürsorglichste Mutter, die das Kind vor allem auf der Welt schützt und schützt, wird nicht in der Lage sein, dafür zu sorgen, dass sich das Kind niemals in ihrem Leben erkältet hat. Dies liegt daran, dass Rhinitis bei akuten viralen Atemwegsinfektionen häufiger der medizinische Name für Rhinitis ist.

Auf der physiologischen Ebene geschieht Folgendes: Als Reaktion gibt die Immunität den Befehl, so viel Schleim wie möglich auszuscheiden, der das Virus aus anderen Organen und Systemen isolieren sollte, um zu verhindern, dass es sich weiter entlang des Nasopharynx, des Kehlkopfes zu den Bronchien und den Lungen bewegt. Wenn es in der Nasenhöhle ist, bekommen Bakterien. Der Körper reagiert ähnlich - erhöhte Schleimproduktion. Bakterielle Rhinitis ist an sich äußerst selten und ihr Verlauf ist immer sehr schwierig. Bakterien, meistens Staphylokokken, verursachen schwere Entzündungen, Fäulnis und toxische Produkte aus der Vitalaktivität verursachen allgemeine Vergiftungen.

Normalerweise sind diese Bakterien harmlos, sie leben ständig in der Nase und im Mund und stören das Kind nicht. Unter Bedingungen des Schleimüberflusses, seiner Stagnation und Trocknung werden Mikroben jedoch pathogen und beginnen sich rasch zu vermehren. Dies geschieht normalerweise, wenn Rhinitis kompliziert ist. Die dritte häufige Ursache für Rhinitis bei Kindern ist eine Allergie. Allergische Rhinitis tritt als Reaktion der lokalen Immunität auf Protein-Antigen auf. Wenn eine solche Substanz in den Körper eindringt, reagiert die Nasenschleimhaut mit Ödemen, so dass das Kind schwer durch die Nase atmen kann. In einigen Fällen sind verstopfte Nase und eine Verletzung der Nasenatmung mit HNO-Erkrankungen wie Adenoiden verbunden.

Wenn die akute Rhinitis nicht früher als vor 5 Tagen aufgetreten ist, sollte es keinen Grund für eine besondere Unruhe geben. Bei längerem Rotz bei anderen Symptomen ist es ratsam, sich mit...

Video von Doktor Komarovsky

Bei einer Verschlimmerung der Krankheit kann eine Person im Alltag großen Schwierigkeiten und Unannehmlichkeiten ausgesetzt sein. Symptome können sich nicht nur auf das Aussehen des Patienten auswirken, sondern auch direkt auf seine Leistung. Befreien Sie sich von der Krankheit ein für alle Mal, fast unmöglich. Dies ist nur möglich, indem der Kontakt mit dem Erreger vollständig unterbunden wird.

Dank Antihistaminika ist es jedoch möglich, die Symptome zu reduzieren. Behandlung nach Komarovsky Symptome und Behandlung nach Komarovsky sollten ausschließlich von einem Allergologen bestimmt werden, der den Erreger findet. Dies ist notwendig, um den Kontakt mit ihm zu minimieren oder wenn möglich vollständig zu eliminieren. Zur Zeit lassen sich alle Mittel gegen diese Krankheit einteilen: Arzneimittel zur Bekämpfung der Symptome der oralen Einnahme und Lösungen für Injektionen.

Lösungen, Aerosole, Sprays und Nasentropfen. Die Therapie beginnt zunächst mit Medikamenten, die keine Nebenwirkungen haben. Zweck, Dosierung und Dauer des Kurses werden von einem Allergologen oder Hals-Nasen-Ohrenarzt bestimmt. In dieser Hinsicht sind Antihistaminika sehr beliebt, dank denen der Entzündungsprozess gelindert wird. Sie sind in folgende Bereiche unterteilt: Ihre Wirksamkeit ist seit langem in allen möglichen Studien und Studien belegt, aber sie haben mehrere Nebenwirkungen: Suprastin ist ein hervorragendes Beispiel für solche Mittel; Medikamente der zweiten Generation. Diese Medikamente blockieren Histamin-Rezeptoren und lindern dadurch die Symptome.

Dies sind hochaktive Medikamente, die praktisch keine Nebenwirkungen haben und das Zentralnervensystem nicht beeinträchtigen. Lebhafte Vertreter dieser Fonds sind Claritin und Zyrtec. Die durchschnittliche Therapie mit solchen Mitteln beträgt Tage. Es besteht aus einer Reihe von Injektionen mit speziellen Mitteln, die ähnliche Symptome aufweisen, die das Allergen verursachen. Mit einer allmählichen Abnahme der Dosis beginnt sich der Körper daran zu gewöhnen und die Symptome lassen nach. Diese Therapieform kann jedoch nur bei saisonalen Manifestationen von Allergien und bei genauem Erreger des Erregers angewendet werden. Eine kombinierte Therapie wäre nicht der Fall, wenn sie keinen Platz zur Harmonisierung des Immunsystems erhalten hätte.

In diesem Fall wenden Sie Vitaminkomplexe und Nahrungsergänzungsmittel an. Mittel können nur auf Rezept und unter strenger Kontrolle verwendet werden. Glukokortikoide Solche Medikamente...

Record Navigation

Vasokonstriktor Allergische Rhinitis Auch das Auftreten dieser Art von Rhinitis kann durch die Verwendung von Allergenen mit Lebensmitteln oder in Form von Arzneimitteln verursacht werden. Symptome Eine allergische Rhinitis in der Kindheit äußert sich durch das Auftreten von: Wässriger Ausfluss aus der Nase, oft reichlich. Jucken in der Nase, die auch im Mund und in den Ohren sein kann. Halsschmerzen und unproduktiver Husten. Zerreißen sowie Unbehagen in den Augen.

Solche Symptome sind normalerweise charakteristisch für eine akute Rhinitis, die durch einmalige Allergenexposition verursacht wird. Wenn das Kind ganzjährig an einer allergischen Rhinitis leidet, hat es: Die Nase wird das ganze Jahr über verstopft, die Intensität der Verstopfung kann sich ändern. In regelmäßigen Abständen kommt es zu Nasenbluten. Vielleicht die Entwicklung von Sinusitis und Otitis media. Kann nasale Stimmen erscheinen. In schweren Fällen kann Rhinitis den Schlaf stören, die tägliche Aktivität und das Lernen beeinträchtigen.

Wie können Sie allergische Rhinitis von der Erkältung unterscheiden? Da die Symptome der akuten Rhinitis bei akuten respiratorischen Virusinfektionen und akuten Formen der allergischen Rhinitis sehr ähnlich sind, sollte auf diese Unterschiede bei diesen Zuständen geachtet werden: Bei der allergischen Rhinitis treten die Symptome unmittelbar nach dem Kontakt mit Allergenen auf. Eine durch ein Allergen verursachte Schnupfennase hält an, solange das Kind mit dieser Substanz in Kontakt kommt und die Dauer des ARVI normalerweise Tage beträgt. SARS tritt häufiger im Herbst, im Winter und im Frühling auf und durch saisonale Allergene verursachte Rhinitis tritt während der Blütezeit der Pflanzen auf.

Bei einer allergischen Rhinitis treten oft schmerzhafte Anfälle von Niesen, Reißen, Schwellungen des Gesichts und Juckreiz auf. Solche Symptome sind bei ARVI sehr selten. Um herauszufinden, was möglicherweise allergisch auf das Baby wirkt, wird Dr. Komarovsky Folgendes sagen: Diagnostik Um die allergische Natur der Erkältung bei einem Kind zu bestätigen, führen Sie Folgendes durch: Eine Umfrage unter Eltern, um die genetische Veranlagung zu ermitteln. Ein Bluttest und ein Nasenausfluss zum Nachweis von Eosinophilen.

Bestimmung von Immunglobulin E im Blut. Rhinoskopieuntersuchung der Nasenhöhle mit Spiegeln. Ultraschall, CT oder Röntgenuntersuchung der Nasennebenhöhlen. Jede Behandlung von allergischer Rhinitis ist in nichtmedikamentöse und medikamentöse Behandlung unterteilt. Nichtmedikamentöse Maßnahmen bestehen darin, die Auswirkungen des Allergens auf den Körper des Kindes zu beseitigen oder dessen Auswirkungen zu mindern: Wenn das Kind mit einer Erkältung reagiert…

warum Allergien

Diese Therapieform kann jedoch nur bei saisonalen Manifestationen von Allergien und bei genauem Erreger des Erregers angewendet werden.

Eine kombinierte Therapie wäre nicht der Fall, wenn sie keinen Platz zur Harmonisierung des Immunsystems erhalten hätte. In diesem Fall wenden Sie Vitaminkomplexe und Nahrungsergänzungsmittel an. Mittel können nur auf Rezept und unter strenger Kontrolle verwendet werden. Glukokortikosteroide Solche Medikamente sollten nicht durch das Vorhandensein von Hormonen erschreckt werden. Sie dringen nicht in das Blut ein und stellen keine Gefahr dar. In diesem Segment ist Nasonex Spray einer der besten.

Nasonex wird unabhängig von der Einstufung bei Allergien angewendet. Das Instrument wird allmählich durch die Nasenschleimhaut absorbiert, danach wird eine merkliche Abnahme der Symptome festgestellt, die Atmung verbessert sich. Analoga sind Fliksonaz und Amavis, die sich ähnlich verhalten. Fazit In jedem Fall hat die Therapie für Kinder jeweils einen rein individuellen Charakter. Es ist notwendig, nicht nur die richtige Behandlungsmethode und das Medikament zu wählen, sondern auch die Dosierung sowie die Dauer des Kurses.

Komarovsky argumentiert, dass man für eine effektive Behandlung bereits beim ersten Auftreten von Symptomen einen Spezialisten aufsuchen muss. Nur in diesem Fall können wir mit dem etablierten Allergen über Nebenwirkungen ohne Nebenwirkungen sprechen. Nachschlagewerk der wichtigsten HNO-Erkrankungen und ihrer Behandlung Alle Informationen auf der Website sind populär und dienen der Tatsachenfindung und geben aus medizinischer Sicht keine absolute Genauigkeit vor. Die Behandlung muss von einem qualifizierten Arzt durchgeführt werden. Sich zu fangen kann sich verletzen! Welchen Informationsquellen zur Kindergesundheit kann man jedoch vertrauen? Viele Eltern ziehen es vor, den Rat von Dr. E. zu befolgen.

Ein erfahrener Kinderarzt versucht in einer zugänglichen Sprache medizinische Begriffe zu erklären, um den Zusammenhang zwischen dem ursächlichen Faktor und der Entwicklung der Erkrankung deutlich zu machen. Die Behandlung von Rhinitis bei Kindern nach Komarovsky erlaubt es, den Konsum von Medikamenten zu minimieren und gleichzeitig eine schnelle Linderung der Erkrankung zu erreichen. Der Arzt erklärt detailliert, welche Maßnahmen von Erwachsenen in der Umgebung des Kindes für eine Erkältung von maximalem Nutzen sein können. In erster Linie gefährdet sind Menschen, die leiden. Was tun, wenn ein Kind erkältet ist? Dr. Komarovsky ist kein Befürworter der massiven pharmakologischen Therapie bei Kindern. Im Gegenteil, während des Fernsehauftritts drängt er auf den sinnvollen Einsatz zahlreicher Apothekeninstrumente und verzichtet in solchen Situationen auf sie, wenn dies zulässig ist.

Fernsehzuschauer, die die Veröffentlichungen genau beobachten, wissen, dass der berühmte Kinderarzt eine bestimmte Abfolge von Maßnahmen für die Erkältung bei Kindern empfiehlt. Was ist die berühmte Methode der Behandlung von Rhinitis Komarovsky? Unter Rhinitis versteht man das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses in der Nasenschleimhaut. Eine laufende Nase erscheint auch in verschiedenen Situationen und wird nicht immer durch eine Entzündung verursacht.

Evgeny Olegovich wird nicht müde, das zu wiederholen, nur indem er die Symptome beseitigt, beispielsweise mit Hilfe von vasokonstriktorischen Tropfen. Der Behandlungserfolg wird nicht erreicht, es ist notwendig, auf die Ursache zu reagieren. Die Schleimhaut der Nase ist sehr empfindlich, daher erklären Austrocknen oder Irritation das Auftreten von Ödemen, Stauungen und Störungen der Nasenatmung. Es gibt eine Liste von Aktionen, die Dr. Komarovsky bei Erkältung empfiehlt. Dies schließt natürlich die Notwendigkeit einer genauen Diagnose nicht aus, insbesondere wenn die Eltern überzeugt sind, dass die Symptome nicht mit einer Infektion in Verbindung stehen.

In der überwiegenden Mehrheit der Fälle ist die laufende Nase jedoch eine Manifestation von ARVI, und die Methode von Komarovsky hilft, den Zustand des Kindes schnell zu lindern. Grundvoraussetzungen Um eine laufende Nase zu heilen, brauchen wir weniger Medikamente als angenehme Bedingungen für die Genesung, deren Entstehung nach Komarovsky die erste Stufe der Therapie ist: Einatmen von feuchter, aber kühler Luft. Denken Sie daran, Ihr Baby zu erwärmen, wenn der Raum zu kühl ist. Wenn das Kind Fieber hat, schwitzt, löst es eine Flüssigkeit aus - also müssen Sie ihr Defizit auffüllen.

Der Arzt empfiehlt, sauberes Wasser, Saft, Fruchtsaft zu trinken. Darüber hinaus können Staubpartikel Erreger und Viren einsparen, sind allergische Provokateure. Dr. Komarovsky empfiehlt nicht immer, bei einer Erkältung zu laufen. Wenn sich das Kind unwohl fühlt, ist es besser, zu Hause zu bleiben. Sie sollten auch nicht mit ORVI auf den Spielplatz gehen, da sonst die Chance besteht, die Infektion zu verbreiten. Aber bei Allergien ist bei der Reinigung des Staubes bei befriedigenden Witterungsbedingungen das Gehen nicht nur möglich, sondern notwendig.

Die Hauptaufgabe bei der Behandlung von Rhinitis bei einem Kind durch die Komarovsky-Methode besteht darin, das Eindicken und Trocknen von Sekreten, die Bildung von Krusten in der Nasenhöhle, zu verhindern. Dr. Komarovsky konzentriert sich auf die Konsistenz der Sekrete.

Wenn die Rhinitis schwierig ist, kann der Schlaf im Alltag gestört und gestört werden. Was ist erforderlich, um allergische Rhinitis zu heilen? Für die Behandlung von Rhinitis sind weniger Medikamente erforderlich als die Schaffung komfortabler Behandlungsbedingungen. Sie zu schaffen ist die erste Stufe der Heilung von Komarovsky. Feuchte frische Luft einatmen. Babys sollten wärmere Kleidung tragen, wenn der Raum zu kühl ist. Bei erhöhter Temperatur fängt das Kind an zu schwitzen, daher sollten Sie den Flüssigkeitsmangel im Körper auffüllen. Komarovsky empfiehlt, das Kind mit klarem Wasser, Saft, Fruchtgetränk oder Fruchtkompott zu gießen. Staub fügt der Luft im Haushalt Trockenheit hinzu. Darüber hinaus können sich in den Staubpartikeln pathogene Bakterien und Viren befinden, die eine allergische Reaktion auslösen können.

Aus diesem Grund ist es notwendig, systematisch die Nassreinigung durchzuführen, den Raum zu lüften und Staubansammlungen - Schränke mit Büchern, Teppichen, Polstermöbeln und Spielzeug - zu beseitigen. Rhinitis-Spaziergänge von Dr. Komarovsky werden nicht immer empfohlen. Wenn Sie sich unwohl fühlen, sollte der Patient nicht nach draußen gehen. Der Spaziergang ist auch nicht erforderlich, wenn das Kind über ARVI verfügt, da dies zu einer Ausbreitung der Infektion führen kann. Wenn es jedoch eine Allergie gibt, wenn der Staub entfernt ist und das Wetter draußen zufriedenstellend ist, ist ein Spaziergang erforderlich.

Das Hauptziel bei der Behandlung der Rhinitis bei Kindern nach Komarovsky ist die Verhinderung des Eindickens und Austrocknens von Sekreten in den Krusten in der Nasenhöhle. Nach einiger Zeit beginnen sie in kleinen Mengen in die Diät einzutreten und verfolgen die Reaktion. Die medikamentöse Behandlung von allergischer Rhinitis umfasst die Verwendung solcher Medikamente: Diese Medikamente sind die Mittel der Wahl bei allergischer Rhinitis und helfen bei der Linderung von Symptomen, einschließlich Niesen und Juckreiz. Zyrtec fällt ab 6 Monaten ab und Pillen ab 6 Jahre. Antihistaminika mit juckreizlindernder und ödematöser Wirkung. Die Kindermonate geben einmal pro Tag 5 Tropfen des Arzneimittels.

Im Alter des Jahres wird das Arzneimittel zweimal in 5 Tropfen gegeben. Kinder von 2 bis 6 Jahren geben zweimal täglich 5 Tropfen oder 10 Tropfen gleichzeitig. Vibrocil Tropfen von Geburt an und Spray ab 6 Jahren Kombination mit vasoconstrictor und antiallergischer Wirkung. Im Alter von bis zu einem Jahr wird ein Tropfen Medikament in jedes Nasenloch injiziert, den Kindern von Jahren - Tropfen für Tropfen und Kindern über 6 Jahren - Tropfen für Tropfen. Die Instillationshäufigkeit - einmal täglich. Spray wird ab dem 6. Lebensjahr verordnet, um bis zu 4-mal täglich zu injizieren. Nasonex Nasenspray ab 2 Jahren mit ausgeprägter antiallergischer und entzündungshemmender Wirkung.

Kindern von 2 bis 11 Jahren wird pro Nasendurchgang pro Tag 1 Inhalation verabreicht. Kindern über 12 Jahren werden einmal täglich 2 Inhalationen in jedes Nasenloch verabreicht. Sobald die therapeutische Wirkung erreicht ist, wird die Dosis in jeder Nasenpassage auf 1 Inhalation reduziert. Claritin Sirup ab 2 Jahre und Pillen ab 3 Jahre Wirkstoffgruppe Antihistaminika, lindert Allergien und Juckreiz. Bei einem Körpergewicht von weniger als 30 kg wird der Sirup einmal täglich in einer Dosis von 5 ml verabreicht. Bei einem Kind mit einem Gewicht von mehr als 30 kg wird das Arzneimittel einmal täglich verabreicht - 1 Tablette oder 10 ml Sirup. Fenistil fällt ab 1 Monat ab Antihistaminika mit juckreizlindernder Wirkung. Das Medikament wird dreimal täglich für Kinder unter 1 Jahr verabreicht. Es wird Kindern von 1 bis 3 Jahren, Kindern von Jahren und Kindern über 12 Jahren verabreicht.

Allergodil Nasenspray ab 6 Jahre Lokales Mittel mit Antihistaminwirkung. Kindern von Jahren wird zweimal täglich 1 Dosis des Medikaments in jedes Nasenloch verabreicht. Bei Kindern über 12 Jahren wird eine Einzeldosis in jeder Nasenpassage auf 2 Dosen erhöht. Cromohexal Nasenspray mit 5 Jahren Antiallergic Membran stabilisierenden Medikament. In jedes Nasenloch wurde einmal täglich 1 Dosis des Medikaments injiziert. Nach dem Erzielen einer therapeutischen Wirkung wird die Häufigkeit der Anwendung verringert und das Arzneimittel wird in Kontakt mit Allergenen verwendet. Der berühmte Kinderarzt Yevgeny Komarovsky über allergikerfreundliche Medikamente: Tipps Sie sollten nicht versuchen, allergische Rhinitis mit Volksmedizin zu behandeln.

Dies ist nicht nur unwirksam, sondern kann den Zustand des Kindes verschlechtern, insbesondere wenn Sie Produkte auf Heilpflanzenbasis verwenden. Laut Experten ist das einzige akzeptable nationale Rezept die Nasenspülung mit einer Kochsalzlösung, aber diese Methode wird nicht viel helfen, wenn Sie sie nicht mit anderen Maßnahmen zur Beseitigung des Allergens und der Medikamente kombinieren. Die Verwendung von Salzlösung bei Kindern mit Rhinitis Ist es möglich, mit einem Kind bei einer Rhinitis zu gehen? Was tun, wenn das Kind nicht erkältet ist?

Die Anwendung von Kolanchoe bei einer Erkältung bei Kindern Die Verwendung von Aloe bei Erkältung bei Kindern Die Behandlung von Rhinitis bei Säuglingen und Neugeborenen Soll ich Miramistin bei Erkältungen bei Kindern verwenden? Allergische Rhinitis ist eine Reaktion, die in der Nase auftritt, wenn Allergene in der Luft auftreten, Substanzen, die eine allergische Reaktion hervorrufen und die Freisetzung von Histamin verursachen. Bei manchen Menschen können diese Partikel auch eine Reaktion in der Lunge verursachen - zum Beispiel: Histamin verursacht Entzündungen und Flüssigkeit in der empfindlichen Auskleidung der Nasengänge, der Nasennebenhöhlen und der Augenlider, die Juckreiz, Niesen und laufende Nase verursachen. Innerhalb weniger Stunden aktivieren diese Substanzen andere Entzündungszellen, die anhaltende Symptome verursachen können.

Welche Arten von allergischer Rhinitis gibt es? Es gibt zwei Kategorien von allergischer Rhinitis: Saisonale allergische Rhinitis bei Kindern - tritt hauptsächlich während der Blüte von Pflanzen in der Pollensaison auf. Saisonale allergische Rhinitis entwickelt sich normalerweise erst nach 6 Jahren. Dauerhaft - das ganze Jahr über. Diese Art von allergischer Rhinitis wird häufig bei jungen Kindern beobachtet. Saisonale allergische Rhinitis Heuschnupfen Allergische Rhinitis wird durch Allergene von Kräutern, Pflanzen und Bäumen verursacht.

Dies betrifft häufig Kinder in der Schule, und obwohl es allgemein als Sommerbeschwerde betrachtet wird, beginnt Heuschnupfen viel früher im Jahr, im Frühjahr. Zum Beispiel tritt Baumpollen im Frühling auf, während Graspollen im Sommer auftreten und Probleme verursachen. Manche Menschen können das ganze Jahr über Rhinitis bekommen. Es gibt jedoch eine Reihe von Verfahren zur Behandlung von allergischer Rhinitis, und viele können sie beseitigen. Persistierende allergische Rhinitis Patienten mit mehrjähriger allergischer Rhinitis können während eines ganzen Jahres milde Erkältungssymptome haben.

Symptome können unmittelbar nach dem Kontakt mit dem Allergen auftreten und werden häufig durch Allergene im Haus verursacht, z. B. durch Milben, Staub und Haustiere. Andere Symptome können im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit auftreten. Manche Menschen entwickeln eine Sinusitis, was dazu führt, dass die Nasennebenhöhlen mit Flüssigkeit gefüllt werden, dass sie normalerweise mit Luft gefüllt sind, was zu Schmerzen und Beschwerden und manchmal zu Infektionen führt. Bei Kleinkindern besteht möglicherweise ein Risiko für die Entwicklung einer Ohrenkrankheit mit Komplikationen der Sinusitis, da die Ohrröhrchen mit dem Hals verbunden sind und die Ohren in engem Kontakt stehen und verstopfen, was zu Symptomen von Ohrenerkrankungen wie Schmerzen und zeitweiligem Hörverlust führt.

Blutungen aus der Nase können auch die Ursache von Rhinitis sein, da die Nasenschleimhaut juckt und oft die Wände der Nebenhöhlen reibt und kratzt. Jedes dieser Symptome sollte dem Arzt erwähnt werden, da eine genaue Diagnose und Behandlung dazu beitragen können, Probleme zu reduzieren und den Körper zu heilen. Allergische Rhinitis - Schule von Dr. Komarovsky Veröffentlicht: TV-Moderatorin Olga Freimut kam mit ihrer Tochter Zlata, die allergische Rhinitis folterte, zu Doktor Komarovsky. Wie finde ich die Ursache? Wie unterscheidet es sich von der Erkältung einer Infektion und wie kann man dem Kind helfen? Wie lebst du mit ihm, mit dieser laufenden Nase?

Nach dem Anschauen des Programms erhalten Sie umfassende Antworten auf diese und weitere Fragen. Entfernen Sie den weißen Schleim und waschen Sie den Ausguss mit Kochsalzlösung. Eine verstopfte Nase tritt manchmal beim Zahnen auf. In dieser Situation müssen die Eltern auch das notwendige Minimum zur Schaffung normaler Bedingungen erfüllen. Eine solche laufende Nase zu tropfen und zu behandeln macht keinen Sinn, sobald die Zähne ausbrechen, wird die Schwellung im Bereich der Nasengänge von selbst abklingen. Je länger die Grippe oder das ORVI ist, das Kind mit verstopfter Nase durch den Mund atmet, desto höher ist das Risiko, dass nicht nur Schleimabfluss in der Nase, sondern auch in den Bronchien und Lungen austrocknet.

Um Bronchitis und Lungenentzündung zu vermeiden, die die häufigsten Komplikationen bei respiratorischen Virusinfektionen sind, sollten Sie sicherstellen, dass Sie Feuchtigkeit spenden und verdünnen. Alle Methoden sind oben beschrieben. Wenn das Kind nach der Anwendung bestimmter Tropfen in der Nase niest, trübe Augen hat, sollten Sie diese Symptome nicht als allergische Reaktion auf das Medikament abschreiben.

Dies ist eine normale Manifestation der Immunabwehr gegen das Virus. Die Behandlung sollte nicht abgebrochen werden. Nicht immer sieht eine laufende Nase klassisch aus. Wenn der Rotz eines Kindes nicht nach außen fließt, sondern innen entlang des Kehlkopfs, wird die Krankheit Rhinopharyngitis genannt. Der Arzt sollte es behandeln. Jede Behandlung mit Volksheilmitteln kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen, sagt Yevgeny Komarovsky. Alle Rezepte, die von traditionellen Heilern angeboten werden, zielen darauf ab, die Menge an Schleim zu beseitigen. Bei bakterieller Rhinitis ist es nicht möglich, die Nase zu erwärmen, mit warmen Lösungen zu spülen, Kompressen und Inhalationen herzustellen.

Bei allergischer Rhinitis, insbesondere bei unklarer Ätiologie, sind die meisten Heilpflanzen, die alternative Heilmethoden anwenden, für ein allergisches Kind selbst gefährlich. Wie man eine laufende Nase bei Kindern behandelt, siehe die Übertragung von Dr. Komarovsky. Krankheitsmerkmale Die allergische Rhinitis pollinosis ist eine seit langem bekannte Krankheit. Einige Landbewohner hatten während des Heufelds die Gelegenheit zu husten. Sie waren sich jedoch nicht bewusst, dass dies eine Reaktion auf Pollen ist.

Die Tatsache, dass diese Krankheit vor etwa einem Jahrhundert begründet wurde, dank eines Wissenschaftlers, der im Sommer selbst unter blühenden Pflanzen litt, stellte sich als Winterperiode um trockenes Heu heraus und begann zu niesen. Gerade aufgrund dieser allergischen Rhinitis spricht man auch von Heuschnupfen. Arten der allergischen Rhinitis Die allergische Rhinitis ist geteilt: Bei der saisonalen Rhinitis beruht die Erkrankung hauptsächlich auf einer Pollenallergie. Je höher die Konzentration des Allergens in der Nähe des Patienten ist, desto stärker sind die Indikatoren für Rhinitis. Die durch saisonale Abhängigkeit verschärfte Rhinitis ist das ganze Jahr hindurch.

http://stopallergik.info/lechenie/komarovskiy-allergicheskiy-rinit.html

Dieses Video ist nicht verfügbar.

Warteschlange ansehen

Warteschlange

  • Alles löschen
  • Ausschalten

Allergische Rhinitis - Schule des Doktors Komarovsky

Möchten Sie dieses Video speichern?

  • Beschweren

Video melden

Gefällt es dir

Hat es nicht gefallen

Textvideo

Die Fernsehmoderatorin Olga Freimut kam mit ihrer Tochter Zlata, die von allergischer Rhinitis gefoltert wurde, zu Doktor Komarovsky. Wie finde ich die Ursache? Wie unterscheidet es sich von der Erkältung einer Infektion und wie kann man dem Kind helfen? Wie lebst du mit ihm, mit dieser laufenden Nase? Nach dem Anschauen des Programms erhalten Sie umfassende Antworten auf diese und weitere Fragen.

Abonnieren Sie Dr. Komarovskys YouTube: http://goo.gl/WGruQw

Unsere Playlisten:
Impfung von Kindern - http://goo.gl/4nQgyg
Arzneimittel - http://goo.gl/vjtDHs
Gesundheit, Krankheit, Behandlung des Kindes - http://goo.gl/nS3WJP
Der Lebensstil Ihres Kindes ist http://goo.gl/d4aSM3
Beginnen Sie das Leben Ihres Kindes - http://goo.gl/EYrWN0
Vor der Geburt - http://goo.gl/EPWswq

Dr. Komarovsky ist Kinderarzt, Fernsehmoderator und Autor von Büchern über die Gesundheit von Kindern und den gesunden Menschenverstand der Eltern.

http://www.youtube.com/watch?v=JIpcqNrb6nw

Doktor Komarovsky allergische Rhinitis

Arten von Beschwerden

Die allergische Rhinitis wird in zwei Arten unterteilt:

  • Saisonale laufende Nase. Entwickelt sich normalerweise während der Blütezeit der Pflanzen. Eine solche Manifestation der Krankheit, die nur für Kinder über sechs Jahren charakteristisch ist.

Saisonale allergische Rhinitis, auch Heuschnupfen genannt, wird durch in Kräutern, Blumen und Bäumen enthaltene Reizstoffe verursacht. Obwohl die Krankheit oft als Sommerbeschwerden betrachtet wird, wie sie sich im frühen Frühling manifestiert.

Der Patient reagiert normalerweise auf eine Pollenart während der Saison und fühlt sich den Rest der Zeit gut. Es gibt jedoch Fälle von Empfindlichkeit gegenüber zwei oder mehr Allergenen. Dies verursacht langfristige Kopfschmerzen. Zum Beispiel manifestiert sich die Krankheit im Frühjahr durch den Pollen von Bäumen und im Sommer durch den Pollen von Kräutern und Blumen. Manchmal erleben Menschen das ganze Jahr über eine laufende Nase. Es gibt jedoch einige Behandlungen zur Heilung von allergischer Rhinitis, die helfen, die Krankheit zu beseitigen.

  • Das ganze Jahr über Rhinitis. Eine solche laufende Nase kann bei jüngeren Kindern oft beobachtet werden.

Menschen, die an einer langzeitigen allergischen Rhinitis leiden, nehmen manchmal eine Erkältung mit Symptomatologie. Allergene sind oft Haustiere, Staub, Milben. Die Manifestation von Zeichen tritt sofort ein. Andere Symptome im späten Stadium der Krankheit.

Einzelne Patienten entwickeln eine Nasennebenhöhlenentzündung, daher füllen die Nasennebenhöhlen die Flüssigkeit (sie sind normalerweise mit Luft gefüllt), dies verursacht Schmerzen und Unbehagen und in einigen Situationen eine Infektion.

Faktoren, die das Auftreten dieser Krankheit bei Kindern auslösen

Der Körper bei Kindern kann nicht Krankheitserregern widerstehen, die die Nase des Babys schnell erfassen. Und da die Nasengänge des Babys eng sind, reicht eine Rhinitis, ein kleines Virus, aus, um eine Erkältung zu bilden und eine Rhinitis zu entwickeln.

Wie Dr. Komarovsky sagt, ist das Auftreten von Rhinitis bei Kindern aufgrund von Temperaturunterschieden möglich. Wenn zum Beispiel der Körper eines Kindes überhitzt, schwitzt er viel. Der Körper verliert in einem großen Volumen Feuchtigkeit und die Schutzfunktionen werden schwach. Wenn Unterkühlung auch den Körper des Kindes schädigt.

In der Kindheit kann die Entstehung einer Erkältung auch durch Allergien hervorgerufen werden. In dieser Situation wird nach Aussage von Komarovsky eine laufende Nase von zusätzlichen Symptomen begleitet: juckende Nase, Augenrisse, Gesichtsschwellung.

Symptome bei allergischer Rhinitis

Allergische Rhinitis bei Kindern ist durch das Auftreten von Symptomen gekennzeichnet, wie:

  • verstopfte Nase;
  • Austritt von Flüssigkeit aus der Nase, oft in großen Mengen;
  • Niesenanfälle;
  • Juckreiz in der Nase sowie im Mund und in den Ohren;
  • Schwellung des Gesichts;
  • Halsschmerzen und unproduktiver Husten;
  • Tränenfluss

Ähnliche Symptome treten normalerweise bei akuter Rhinitis auf, die durch einen einzelnen Reiz verursacht wird. Wenn ein Kind eine stabile allergische Rhinitis hat, gibt Komarovsky an, dass die folgenden Anzeichen der Krankheit auftreten:

  • Verstopfung der Nase das ganze Jahr über (manchmal ändert sich die Stärke der Verstopfung der Nase);
  • von Zeit zu Zeit fließt Blut aus der Nase;
  • Antritis und Otitis media können sich entwickeln;
  • das Auftreten einer Nasenzunge ist wahrscheinlich;
  • Schnarchen erscheint im Schlaf.

Wenn die Rhinitis schwierig ist, kann der Schlaf im Alltag gestört und gestört werden.

Was es braucht, um allergische Rhinitis zu heilen

Für die Behandlung von Rhinitis ist nicht so sehr ein Medikament erforderlich, als eine angenehme Umgebung für die Behandlung zu schaffen. Sie zu schaffen ist die erste Stufe der Heilung von Komarovsky. Sollte wie folgt handeln:

  1. Feuchte frische Luft einatmen. Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 50 und 70% und die Temperatur zwischen 18 und 20 Grad liegen. Babys sollten wärmere Kleidung tragen, wenn der Raum zu kühl ist.
  2. Trinken Sie viel Flüssigkeit. Bei erhöhter Temperatur fängt das Kind an zu schwitzen, daher sollten Sie den Flüssigkeitsmangel im Körper auffüllen. Komarovsky empfiehlt, das Kind mit klarem Wasser, Saft, Fruchtgetränk oder Fruchtkompott zu gießen.
  3. Kampf gegen Staub Staub fügt der Luft im Haushalt Trockenheit hinzu. Darüber hinaus können sich in den Staubpartikeln pathogene Bakterien und Viren befinden, die eine allergische Reaktion auslösen können. Aus diesem Grund ist es notwendig, systematisch die Nassreinigung durchzuführen, den Raum zu lüften und Staubansammlungen - Schränke mit Büchern, Teppichen, Polstermöbeln und Spielzeug - zu beseitigen.
  4. Gehen Sie auf die Straße. Rhinitis-Spaziergänge von Dr. Komarovsky werden nicht immer empfohlen. Wenn Sie sich unwohl fühlen, sollte der Patient nicht nach draußen gehen. Der Spaziergang ist auch nicht erforderlich, wenn das Kind über ARVI verfügt, da dies zu einer Ausbreitung der Infektion führen kann.

Wenn es jedoch eine Allergie gibt, wenn der Staub entfernt ist und das Wetter draußen zufriedenstellend ist, ist ein Spaziergang erforderlich.

Das Hauptziel bei der Behandlung der Rhinitis bei Kindern nach Komarovsky ist die Verhinderung des Eindickens und Austrocknens von Sekreten in den Krusten in der Nasenhöhle.

Kinderarzt betont die Konsistenz der Entlassung. Wenn es nass ist, kann es während des Schluckens leicht entfernt werden (Abfließen in den Kehlkopf), oder wenn das Kind mit einem Nasensauger die Nase ausbläst oder die Nase reinigt. Wenn der Schleim austrocknet, deckt er den Hohlraum in der Nase mit einer dünnen Schicht ab, wodurch der Verlust seiner funktionellen Eigenschaften (nämlich die Bekämpfung von Krankheitserregern) verursacht wird.

Über das Problem

Sogar die fürsorglichste Mutter, die das Kind vor allem auf der Welt schützt und schützt, wird nicht in der Lage sein, dafür zu sorgen, dass sich das Kind niemals in ihrem Leben erkältet hat. Dies liegt daran, dass Rhinitis (der medizinische Name für Rhinitis) am häufigsten bei akuten viralen Atemwegsinfektionen auftritt. Auf der physiologischen Ebene geschieht Folgendes: Einer der vielen Viren, die ein Kind immer umgeben, gelangt auf die Nasenschleimhaut. Als Reaktion darauf gibt die Immunität den Befehl, so viel Schleim wie möglich zu sekretieren, wodurch das Virus aus anderen Organen und Systemen isoliert werden sollte, um zu verhindern, dass es sich entlang des Nasopharynx, des Kehlkopfes in die Bronchien und in die Lunge bewegt.

Neben der viralen Form, die etwa 90% aller Fälle von Rhinitis im Kindesalter einnimmt, kann Rhinitis bakteriell sein, so Jewgenij Komarovsky. Wenn es in der Nasenhöhle ist, bekommen Bakterien. Der Körper reagiert ähnlich - erhöhte Schleimproduktion. Bakterielle Rhinitis ist an sich äußerst selten und ihr Verlauf ist immer sehr schwierig. Bakterien (meistens Staphylokokken) verursachen schwere Entzündungen, Zerfall und toxische Produkte aus der Vitalaktivität verursachen allgemeine Vergiftungen.

Manchmal kann eine bakterielle Erkältung auftreten, nachdem das Kind eine Virusinfektion hatte. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der angesammelte Schleim in den Nasengängen ein hervorragender Nährboden für Bakterien ist.

Normalerweise sind diese Bakterien harmlos, sie leben ständig in der Nase und im Mund und stören das Kind nicht. Unter Bedingungen des Schleimüberflusses, seiner Stagnation und Trocknung werden Mikroben jedoch pathogen und beginnen sich rasch zu vermehren. Dies geschieht normalerweise, wenn Rhinitis kompliziert ist.

Die dritte häufige Ursache für Rhinitis bei Kindern ist eine Allergie. Allergische Rhinitis tritt als Reaktion der lokalen Immunität auf Protein-Antigen auf. Wenn eine solche Substanz in den Körper eindringt, reagiert die Nasenschleimhaut mit Ödemen, so dass das Kind schwer durch die Nase atmen kann.

In einigen Fällen sind verstopfte Nase und eine Verletzung der Nasenatmung mit HNO-Erkrankungen wie Adenoiden verbunden. Wenn die laufende Nase heiß ist (es erschien nicht früher als vor 5 Tagen), sollte es keine Gründe für besondere Unruhen geben. Bei längerem Rotz bei anderen Symptomen ist es besser, einen Hals-Nasen-Ohrenarzt aufzusuchen.

Behandlung der viralen Rhinitis

Virale Rhinitis ist die häufigste bei Kindern und muss nicht als solche behandelt werden. Der Schleim, der von der Nasenmembran produziert wird, enthält spezielle Substanzen, die für die Bekämpfung des in den Körper eingedrungenen Virus sehr wichtig sind. Die vorteilhaften Eigenschaften des Schleims enden jedoch unmittelbar nachdem der Rotz dick wird. Solange sie fließen - alles ist gut, können sich die Eltern beruhigen.

Wenn jedoch der Nasenschleim plötzlich verdickt wurde, grün, gelb, gelbgrün, eitrig und eitrig mit Blut wurde, ist er kein "Kämpfer" mehr mit dem Virus und wird zu einem hervorragenden Nährboden für Bakterien. So beginnt eine bakterielle Erkältung, die eine Behandlung mit Antibiotika erfordert.

Daher besteht die Hauptaufgabe der Eltern im Falle einer viralen Rhinitis darin, das Austrocknen des Nasenschleims zu verhindern. Die Düsen sollten flüssig bleiben. Deshalb empfiehlt Yevgeny Komarovsky, nicht nach Apothekenzaubertropfen in der Nase zu suchen, weil es keine Medikamente für Viren gibt, sondern einfach die Nasenhöhle des Kindes mit Kochsalzlösung zu spülen, und dies so oft wie möglich (mindestens jede halbe Stunde). Um die Lösung vorzubereiten, müssen Sie einen Teelöffel Salz pro Liter gekochtes gekühltes Wasser nehmen. Die resultierende Lösung kann getropft werden, die Nase mit einer Einmalspritze ohne Nadel gespült werden, mit einer Spezialflasche bespritzen.

Für die Instillation können Sie andere Hilfsmittel verwenden, die zur Verdünnung des Nasenschleims beitragen - "Pinosol", "Ekteritsid". Verdünnt den Rotzwaschgang effektiv mit der gebräuchlichsten Salzlösung, die in jeder Apotheke billig erworben werden kann.

Das Trocknen des Nasenschleims, das in der Zeit des körpereigenen Kampfes gegen Viren so wichtig ist, trägt zur Verstopfung und zu trockener Luft im Raum bei, da im Körper keine ausreichende Flüssigkeitsmenge vorhanden ist. Daher sollte der Raum, in dem sich das Kind mit einer Erkältung befindet, gelüftet und die Nassreinigung durchgeführt werden. Luft muss zu 50-70% befeuchtet werden. Dies hilft Eltern, spezielle Geräte - Luftbefeuchter. Wenn es in der Familie kein Wunder der Technik gibt, können Sie Wasserbecken in die Ecken des Raums stellen, damit es frei verdunsten kann, feuchte Handtücher an die Batterien hängen und sicherstellen, dass sie nicht austrocknen. Ein Kind, das oft an Rhinitis leidet, sollte unbedingt ein Aquarium mit Fisch geben.

Auf die Heizkörper im Zimmer muss der Vater einen speziellen Ventilhahn aufsetzen, der die Lufttemperatur während der Heizperiode regulieren kann. Die Lufttemperatur in der Baumschule sollte das ganze Jahr über 18-20 Grad betragen.

Während der Behandlung einer Virusinfektion muss das Kind trinken. Aber nicht Sirupe und Medikamente aus der Apotheke, sondern Tee, Trockenobstkompott oder frische Beeren, Fruchtgetränke, normales Trinkwasser. Das Trinkregime sollte reichlich sein, alle trinkenden Mütter sollten dem Kind warm, aber nicht heiß geben, vorzugsweise bei Raumtemperatur. Ein solches Trinken wird schneller vom Körper aufgenommen und die Wahrscheinlichkeit des Austrocknens der Schleimhäute wird erheblich verringert.

Wenn das Kind keine hohe Temperatur hat, muss es trotz laufender Nase an der frischen Luft gehen und mehr atmen. Bei dieser Behandlung der viralen Rhinitis und endet.

Bakterielle Erkältung

Wenn der Rotz seine Farbe und Konsistenz verändert, dick, grün und eitrig wurde, sollten Sie unbedingt einen Arzt rufen. Eine bakterielle Infektion ist eine ernste Angelegenheit, und das Lüften reicht hier nicht aus. In den meisten Fällen benötigt das Kind Nasentropfen mit Antibiotika. Vor dem Termin wird der Arzt jedoch notwendigerweise die Prävalenz des Entzündungsprozesses untersuchen und erst dann entscheiden, welche Form das Kind Antibiotika geben soll - in Pillen (bei ausgedehnter Infektion mit zusätzlichen Symptomen) oder in Tropfen.

Die Empfehlungen von Komarovsky in Bezug auf Luftfeuchtigkeit, Lufttemperatur, Nassreinigung, Lüften und starkes warmes Trinken im Falle einer durch Mikroben verursachten Kopfkälte bleiben ebenfalls in Kraft.

Allergische Rhinitis-Behandlung

Die beste Behandlung für Rhinitis, die durch Proteinantigene verursacht wird, ist die Beseitigung der Proteinquelle. Dazu, so Komarovsky, muss ein Allergologe und Kinderarzt versuchen, mit Hilfe von Tests und speziellen Tests dasselbe Allergen zu finden, das das Kind auf diese Weise beeinflusst. Während Ärzte nach einem Grund suchen, müssen Eltern die sichersten Bedingungen für das Baby zu Hause schaffen.

Stellen Sie sicher, dass alle Teppiche und Plüschtiere, die Staubakkumulatoren und Allergene sind, aus dem Kinderzimmer entfernt werden. In Innenräumen ist häufiger eine Nassreinigung erforderlich, aber ohne den Einsatz von Chemikalien sollten insbesondere Haushaltschemikalien, die eine Substanz wie Chlor enthalten, vermieden werden.

Babywäsche sollte ausschließlich aus Babypuder bestehen. Auf der Verpackung befindet sich die Aufschrift "Hypoallergenic". Nach dem Waschen müssen alle Dinge und die Bettwäsche zusätzlich mit klarem Wasser gespült werden. Die Eltern sollten in Innenräumen angemessene Bedingungen schaffen - Lufttemperatur (18-20 Grad), Luftfeuchtigkeit (50-70%).

Wenn sich all diese Maßnahmen als nicht erfolgreich erweisen und eine laufende Nase nicht durchgeht, kann die Verwendung von Arzneimitteln erforderlich sein. Normalerweise verschreiben Sie in dieser Situation Vasokonstriktor-Nasentropfen. Sie heilen keine allergische Rhinitis, aber sie lindern die Krankheit vorübergehend. Fast unmittelbar nach der Instillation verengen sich die Gefäße der Nasenschleimhaut, das Ödem sinkt, die Nasenatmung wird wiederhergestellt.

Diese Tropfen befinden sich in einer Erste-Hilfe-Ausrüstung für zu Hause, und normalerweise hat jeder seinen Namen. Bei der Behandlung von Kindern handelt es sich um "Nazol", "Nazivin", "Tizin" usw. Diese Tropfen sollten jedoch nicht länger als 3-5 Tage (maximal 7 Tage, falls der Arzt dies verlangt) getropft werden, da sie andernfalls eine dauerhafte Droge im Kind verursachen Abhängigkeit, bei der es ohne Tropfen immer zu Schwierigkeiten bei der Nasenatmung kommt und die Nasenschleimhaut durch den ständigen Gebrauch verkümmern kann. Darüber hinaus fordert Komarovsky die Verwendung von ausschließlich Tropfenformen für Kinder, die sich in reduzierter Dosierung von Erwachsenen unterscheiden. Darüber hinaus ist zu beachten, dass viele dieser Medikamente bei Kindern unter zwei Jahren streng kontraindiziert sind. Die Liste der Nebenwirkungen von Vasokonstriktorika ist ebenfalls ziemlich lang.

Für die Behandlung von allergischer Rhinitis wird Calciumgluconat häufig in einer Altersdosis verschrieben, Antihistaminika, wenn der Arzt es für notwendig hält. Kinder, bei denen die allergische Rhinitis chronisch ist und sich in der Natur ausdehnt, treten zu jeder Jahreszeit Exazerbationen auf, antiallergische Arzneimittel zur topischen Verabreichung können verordnet werden (Kromoglin, Allergodil usw.). Sehr effektiv zeigte sich das Medikament Rinofluimucil, ein kombiniertes Mittel, das Hormone, antiallergische Komponenten und antibakterielle Wirkstoffe umfasst.

Wenn das Kind die Nase "schnüffelt"

Normalerweise neigen Eltern sofort dazu, dass das Baby eine laufende Nase hat, und planen, wie und wie es behandelt werden soll. Jewgeni Komarovsky zufolge ist das Schnüffeln jedoch nicht immer ein Zeichen von Krankheit.

Wenn das Kind aufgeregt ist, hat es geweint und dann lange geschnüffelt, ist dies ein normaler physiologischer Vorgang, bei dem der "Überschuss" der Tränen den Tränenkanal zur Nase hinunterfließt. Es gibt nichts zu behandeln und zu tropfen, es reicht aus, dem Kind ein Taschentuch anzubieten.

Schnupfen bei Säuglingen

Oft fragen Eltern, wie sie bei Neugeborenen und Babys eine laufende Nase behandeln. Jewgeni Komarovsky behauptet, dass solche Krümel nicht immer als solche behandelt werden müssen. Wenn die Mutter der Meinung ist, dass das Baby im Schlaf schnarcht oder schnarcht, ist dies nicht immer eine Rhinitis. Bei Säuglingen sind die Nasengänge sehr eng, was die Nasenatmung etwas erschwert. Für einen solchen Zustand ist keine weitere Unterstützung erforderlich, außer, um das oben erwähnte richtige Mikroklima für Innenräume zu schaffen. Sie können häufiger mit Ihrem Kind gehen.

Wenn die Nase nicht atmet, schlecht atmet oder schleimiger Ausfluss auftritt, sollte daran erinnert werden, dass es die Enge der Nasengänge bei Säuglingen ist, die den Schleimfluss erschweren und daher das Risiko einer bakteriellen Infektion bei ihnen erheblich höher ist als bei älteren Kindern. Schlag die Muschi immer noch nicht, wie. Eltern müssen einen Saugapparat kaufen und dem Kleinkind helfen, die Nasengänge aus dem angesammelten Rotz zu befreien. Salzlösungen können auch tropfen, gießen und befeuchten.

Wenn ein Baby weißen Rotz aus der Nase hat, ist es Schleim, der mit Milch oder einer Mischung gemischt ist. Dies geschieht, wenn das Kind (teilweise - in der Nase) erfolglos rülpst. Behandeln Sie auch in dieser Situation nichts. Entfernen Sie den weißen Schleim und waschen Sie den Ausguss mit Kochsalzlösung.

Eine verstopfte Nase tritt manchmal beim Zahnen auf. In dieser Situation müssen die Eltern auch das notwendige Minimum zur Schaffung normaler Bedingungen erfüllen. Eine solche laufende Nase zu tropfen und zu behandeln macht keinen Sinn, sobald die Zähne ausbrechen, wird die Schwellung im Bereich der Nasengänge von selbst abklingen.

Beschreibung der Krankheit

Pollinose oder allergische Rhinitis ist eine Erkrankung, die keiner besonderen Aufmachung bedarf, wie sie den Menschen seit Urzeiten bekannt ist. Zwischen Frühling und Herbst hatten viele Probleme beim Blühen von Pflanzen oder beim Mähen der Ernte, aber niemand wusste, dass Niesen, Husten oder sogar Bewusstlosigkeit eine Reaktion des Körpers auf Pollen ist.

Rhinitis kann sich an einer bestimmten Pflanze oder einer ganzen Gruppe entwickeln.

Diese Art der Rhinitis wird manchmal als Heuschnupfen bezeichnet, da der Wissenschaftler, der diese Krankheit entdeckte, anfing, um einen getrockneten Heuhaufen zu niesen, woraufhin er mehrere Studien durchführte und sie sorgfältig studierte.

Arten von Rhinitis

Allergische Rhinitis kann unterteilt werden: ganzjährig und saisonal.

  1. Die ganzjährige Rhinitis ist nicht saisonbedingt und es können jederzeit Blitze auftreten. Als Erreger kann fast alles verwendet werden: Tierhaare, Staub, Lebensmittel, Haushaltschemikalien usw.
  2. Die saisonale Manifestation der Rhinitis steht in direktem Zusammenhang mit der Verschlimmerung einer allergischen Reaktion während der Blüte von Pflanzen und Pollen. Je stärker der Kontakt mit dem Erreger oder seiner Konzentration in der Luft ist, desto ausgeprägter sind die Symptome.

Es ist wichtig, zwischen allergischer Rhinitis und Erkältung unterscheiden zu können. Wie kann man das machen? Lesen Sie diesen Artikel.

Symptomatologie

  • Entzündung der Nasenschleimhaut;
  • Juckreiz;
  • Schwellung des Gesichts;
  • verstopfte Nase;
  • Augenentzündung;
  • häufiges Niesen;
  • Schleimausfluss aus der Nase.

Bei einer Verschlimmerung der Krankheit kann eine Person im Alltag großen Schwierigkeiten und Unannehmlichkeiten ausgesetzt sein. Symptome können sich nicht nur auf das Aussehen des Patienten auswirken, sondern auch direkt auf seine Leistung.

Befreien Sie sich von der Krankheit ein für alle Mal, fast unmöglich. Dies ist nur möglich, indem der Kontakt mit dem Erreger vollständig unterbunden wird. Dank Antihistaminika ist es jedoch möglich, die Symptome zu reduzieren.

Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie solche Rhinitis behandeln können.

Die Symptome bei Kindern können sich in Spitzenzeiten des akuten Krankheitsverlaufs verschlechtern.

Behandlung nach Komarovsky

Symptome und Behandlung nach Komarovsky sollten ausschließlich vom Allergologen bestimmt werden, der den Erreger findet. Dies ist notwendig, um den Kontakt mit ihm zu minimieren oder wenn möglich vollständig zu eliminieren.

Momentan können alle Mittel dieser Krankheit in folgende Kategorien unterteilt werden:

  1. System. Medikamente gegen die Symptome der oralen Einnahme und Lösungen für Injektionen.
  2. Lokal Lösungen, Aerosole, Sprays und Nasentropfen.

Die Therapie beginnt zunächst mit Medikamenten, die keine Nebenwirkungen haben. Zweck, Dosierung und Dauer des Kurses werden von einem Allergologen oder Hals-Nasen-Ohrenarzt bestimmt. In dieser Hinsicht sind Antihistaminika sehr beliebt, weshalb der Entzündungsprozess gestoppt wird. Sie teilen sich in:

  • Ich generiere Drogen. Ihre Wirksamkeit ist seit langem in allen möglichen Studien und Studien nachgewiesen worden, sie haben jedoch mehrere Nebenwirkungen: Gedächtnisstörungen, ZNS-Depression (Zentralnervensystem), Lethargie, Verschlechterung der Aufmerksamkeit, Schläfrigkeit. Suprastin ist ein Paradebeispiel für solche Mittel.
  • Medikamente der zweiten Generation. Diese Medikamente blockieren Histamin-Rezeptoren und lindern dadurch die Symptome. Dies sind hochaktive Medikamente, die praktisch keine Nebenwirkungen haben und das Zentralnervensystem nicht beeinträchtigen. Lebhafte Vertreter dieser Fonds sind Claritin und Zyrtec.

Lesen Sie über andere Medikamente, die bei allergischer Rhinitis helfen können.

Die durchschnittliche Therapie mit solchen Mitteln beträgt 10-14 Tage.

Immuntherapie

Die Schule von Dr. Komarovsky empfiehlt auch die Verwendung einer Immuntherapie im Kampf gegen allergische Rhinitis. Es besteht aus einer Reihe von Injektionen mit speziellen Mitteln, die ähnliche Symptome aufweisen, die das Allergen verursachen.

Mit einer allmählichen Abnahme der Dosis beginnt sich der Körper daran zu gewöhnen und die Symptome lassen nach. Diese Therapieform kann jedoch nur bei saisonalen Manifestationen von Allergien und bei genauem Erreger des Erregers angewendet werden.

Immunmodulatorische Medikamente. Eine kombinierte Therapie wäre nicht der Fall, wenn sie keinen Platz zur Harmonisierung des Immunsystems erhalten hätte. In diesem Fall wenden Sie Vitaminkomplexe und Nahrungsergänzungsmittel an. Mittel können nur auf Rezept und unter strenger Kontrolle verwendet werden.

Wenn Sie allergisch auf Lebensmittel reagieren, ist es wichtig, den Kontakt mit diesem Produkt vollständig zu unterbinden.

Glukokortikoide

Solche Medikamente sollten durch das Vorhandensein von Hormonen nicht erschreckt werden. Sie dringen nicht in das Blut ein und stellen keine Gefahr dar. In diesem Segment ist Nasonex Spray einer der besten.

Nasonex wird unabhängig von der Einstufung bei Allergien angewendet. Das Instrument wird allmählich durch die Nasenschleimhaut absorbiert, danach wird eine merkliche Abnahme der Symptome für 15 bis 30 Minuten beobachtet, die Atmung verbessert sich. Analoga sind Fliksonaz und Amavis, die sich ähnlich verhalten.

Beschreibung der Volksbehandlungsmethoden hier.

Behandlung von Allergien nach der Methode von Dr. Komarovsky

Methode Dr. Komarovsky

Allergien sind heutzutage ein ziemlich häufiges Problem, das nicht nur bei Erwachsenen, sondern sehr häufig bei Säuglingen auftritt. Und der Anteil der letzteren fällt viel mehr Fälle. Dies ist darauf zurückzuführen, dass laut Dr. Komarovsky das Immunsystem bei Neugeborenen nicht vollständig entwickelt ist. Ein Kind, in den meisten Fällen, insbesondere ein Säugling, ist meistens mit einer Nahrungsmittelallergie konfrontiert, die recht umfangreiche Symptome aufweist.

Bevor Komarovsky über das Thema Allergie bei Säuglingen nachdenkt und wie diese Krankheit behandelt werden kann, ist es sinnvoll, die Gründe für das Auftreten zu verstehen. Nach Angaben des Arztes ist es für die Mutter viel schneller, die Ursache für die Entwicklung einer allergischen Reaktion beim Säugling selbst zu ermitteln, als bei Labortests. Sie weiß schließlich, dass das Baby am Tag zuvor gegessen hat oder dass es gegessen hat, wenn das Baby gestillt wird und das Allergen durch Muttermilch übertragen wird.

Die Ursachen einer Allergie bei einem Kind können viele sein. Insbesondere ist es meistens Essen. Es kann sich aber auch ein allergischer Prozess für Medikamente entwickeln, beispielsweise gegen ARVI oder ARI. Wenn das Baby die Grippe hat, wird ihm natürlich die entsprechende Behandlung mit Medikamenten verschrieben, die oft Allergien auslösen können. In diesem Fall ist es, wie der Arzt sagt, notwendig, die verwendeten Medikamente abzusagen oder zu ersetzen.

Dr. Komarovsky argumentiert, dass die Behandlung von Diathese, Dermatitis, die deutliche Anzeichen einer Allergie sind, mit Antihistaminika durchgeführt werden sollte. Darüber hinaus zerstreute der Arzt den Mythos über die Gefahren von Hormonarzneimitteln im Körper des Kindes. Er ist überzeugt, dass Hormonpräparate für das Baby in einigen Fällen für eine vollständige Therapie sehr wichtig sind. Arzneimittel haben eine andere Form der Freisetzung und schreiben sie entsprechend den Angaben vor. Wenn ein Kind beispielsweise an Dermatitis oder Diathese leidet, sind in diesem Fall antiallergische Salben, Sprays und Cremes relevant.

Wenn Allergien von Symptomen des Atmungssystems und der Augen begleitet werden, sind Augentropfen erforderlich. Bei Störungen des Verdauungssystems verschiedene Antihistaminika in Form von Tropfen oder Sirupen verwenden.

Allergien bei Säuglingen - das ist kein Satz

Dr. Komarovsky über die Allergie bei Säuglingen äußerte die Ansicht, dass allergische Reaktionen bei Neugeborenen in den meisten Fällen im Alter von fünf Jahren verschwinden. Wenn dies nicht der Fall ist, wird das pathologische Phänomen die Person ein Leben lang begleiten. Er kann sich jedoch selbst helfen. Wenn zum Beispiel ein Kind allergisch gegen Eiweiß ist, müssen Sie es einfach ausschließen und die Produkte, in denen es enthalten ist, von der Diät enthalten. Bei einer allergischen Reaktion auf Tierhaare müssen Sie das Allergen aus dem Haus entfernen.

Allergie ist nicht die schlimmste Erkrankung, obwohl sie viel Unbehagen und Unbehagen verursachen kann. Wenn Sie jedoch versuchen, das Allergen maximal aus dem Leben des Kindes zu entfernen, kann es vollständig wachsen und sich entwickeln.

Video

Allergien bei einem Baby: Behandlung von Allergien bei Neugeborenen (Komarovsky)

Allergie und ihre Symptome bei Neugeborenen

Es ist erwähnenswert, dass eine Allergie bei einem Kind recht häufig ist. Darunter leiden Haut, Darm und Atemwege. Es lohnt sich, die Symptome einer allergischen Reaktion näher zu erläutern.

Wenn Sie auf die Haut achten, sehen Sie das Auftreten eines unangenehmen Hautausschlags, Rötung, das Baby ist nicht ruhig, es macht sich Sorgen um das ständige Jucken, der Körper juckt, das Kind ist unzufrieden und weint. Die Haut beginnt sich abzuziehen, darauf kann man die gebildete Kruste sehen. Alles oben genannte beginnt in der Regel an den Wangen, dem behaarten Teil des Kopfes, dann kann man an den Gesäßfalten das Einweichen und Abblättern bemerken.

Kann von Symptomen begleitet sein, die mit Störungen des Verdauungssystems einhergehen. Dies wird durch Bauchschmerzen, Völlegefühl und schlaffen Stuhlgang angezeigt. Es gibt Probleme beim Atmen: Die Nase ist ständig verstopft, das Baby kann schwer normal atmen, es niest ständig.

Daher deuten alle oben genannten Symptome darauf hin, dass Ihr Baby auf ein Produkt allergisch reagiert. Sie sollten sofort Ihren Arzt konsultieren, um eine Empfehlung zu erhalten. Sie sollten die Symptome nicht ignorieren, die darauf hindeuten, dass das Kind ein Problem hat.

Arten von Allergien bei Säuglingen

Wenn ein Baby zu allergischen Reaktionen neigt, liegt dies in erster Linie daran, dass sein Immunsystem nicht stark ist.

Sie können die wichtigsten Arten von Allergien bei Neugeborenen beachten:

  • Nahrungsmittelallergien (Mandarinen) gelten als eine der häufigsten;
  • an Tieren;
  • auf Pollen von Pflanzen (tritt häufiger in 7, 9 Jahren auf);
  • Droge (ist am gefährlichsten). Kann einen anaphylaktischen Schock verursachen;
  • auf Staubpartikeln (Birke);
  • kaltes Wetter Bei starkem Temperaturabfall (ab 2 Jahre).

Daher sollte gesagt werden, dass Allergien fast alles sein können, was ein 9 Monate altes Baby umgibt. Um das Allergen zu bestimmen, muss ein Arzt konsultiert werden, der die Studie durchgeführt hat, und die entsprechende Behandlung verschreiben. Wenn Sie nicht behandelt werden, können Sie beim Neugeborenen eine kumulative Allergie verursachen.

Wenn Sie sich fragen, warum das Kind nach dem Füttern mit der Mischung erneut regt, gehen Sie zu http://helsbaby.ru/pochemu-rebjonok-srygivaet-posle-kormleniya-smesyu.html. da häufige Regurgitationen mit künstlicher Fütterung gefährlich sind.

Wie Allergien bei Säuglingen behandeln

Wenn es bei einem einjährigen Kind auftritt, ist die erste Frage, die von ängstlichen Eltern gestellt wird, was zu tun ist, um dem Baby zu helfen und wie es behandelt werden soll.

Zunächst muss das Allergen bestimmt werden. Und bewahre das Baby vor seinem Einfluss auf (Haustier, gib bestimmte Medikamente nicht). In keinem Fall kann in einer Apotheke ohne die Empfehlungen eines Facharzneimittels unabhängig gekauft werden. Sie müssen von einem Arzt verordnet werden. Andernfalls kann das Baby Komplikationen und Probleme haben.

Der Arzt kann eine Behandlung mit Antihistaminika (Volksmedizin sollte nicht behandelt werden) sowie Creme und Salbe für die Haut verschreiben.

Es gibt einige vorbeugende Maßnahmen, die dazu beitragen, die Krankheit zu vermeiden, so dass Sie sie nicht später behandeln müssen: Stillen Sie länger, halten Sie sich an die Ernährung der stillenden Mutter. Nur wenn Sie die grundlegenden Richtlinien befolgen, können Sie Ihrem Kind helfen, Krankheiten zu vermeiden. Aber wenn dies nicht gelingt, dann verzweifeln Sie nicht, der Arzt wird Ihnen helfen.

Allergie-Medikamente für Babys

Die Wahl von Medikamenten gegen Allergien, wie sie behandelt werden, ist eines der größten Probleme, besonders wenn es sich um ein junges Kind handelt. Sie können auf einige Medikamente achten, die als die wirksamsten und beliebtesten für die Behandlung gelten.

Zum Beispiel ist "Enterosgel" ein einzigartiges Werkzeug, die Bewertungen darüber sind positiv. Seine Partikel nehmen aktiv Fremdstoffe auf und entfernen sie umgehend aus dem Körper von Kindern.

Die Wiederherstellung der Darmmikroflora bei einem Monat alten Baby, 2 Monate, ist eine andere Richtung bei der Behandlung eines Säuglings. Zu diesem Zweck können Sie Probiotika verwenden. Wenn sie in den Körper des Kindes eindringen, verhindern sie die Entwicklung von Mikroben.

Dr. Komarovsky über Allergien bei Kindern

Acht von zehn modernen Kindern leiden unter Allergien gegen den einen oder anderen Erreger. Mütter befolgen gewissenhaft die Empfehlungen der Ärzte. Entsprechend dem Zeitplan geben sie Kindern Antihistaminika, ändern ihre Ernährung, vertreiben eine Katze und einen Hund aus der Wohnung, ohne dass ihnen ein entsprechendes Recht eingeräumt wird. Aus irgendeinem Grund bleiben jedoch allergische Reaktionen bei einem Kind bestehen.

Was ist das?

Eine Allergie ist eine unzureichende Reaktion eines Organismus auf ein bestimmtes Antigen. Der Körper des Kindes bildet eine Bedrohung und bildet eine Verteidigungsarmee - Antikörper, die, wenn sie mit Proteinantigenen in Widerspruch treten, die gleichen Symptome hervorrufen, die jede Mutter genau kennt - die Augen des Kindes wässern, ein Ausschlag erscheint auf den Wangen, an den Beinen und an den Krümelhänden. verstopfte Nase ohne kalten, trockenen und anstrengenden Husten.

Allergien bei Kindern gibt es verschiedene Arten.

Essen

Es tritt auf, wenn Sie bestimmte Nahrungsmittel essen, die reich an Antigenen sind. Am häufigsten reagiert der Säugling auf Kuhprotein, auf die eine oder andere angepasste Milchformel, sehr selten sogar auf Muttermilch. Ältere Kinder haben oft Allergien gegen Eier, Zucker, Zitrusfrüchte und sogar Buchweizen und Tee mit Zitrone.

Medizinisch

Diese Art von Allergie tritt bei bestimmten Medikamenten auf und kann sich auch bei längerfristiger Behandlung mit demselben Medikament entwickeln. Allergien manifestieren sich häufig nach einer Behandlung mit Antibiotika, sie entwickeln sich vor dem Hintergrund der Dysbakteriose.

Hautkontakt

Atopische Dermatitis tritt in der Regel als Reaktion auf einige chemische Komponenten auf, die in kosmetischen Zusammensetzungen, Seifen, Shampoos, Cremes, Farbstoffen, die von Herstellern von Kinderbekleidung verwendet werden, Haushaltschemikalien, die von einer Mutter zu Hause verwendet werden, oder einem Reinigungsmittel im Kindergarten oder in der Schule enthalten sind.

Allergien gegen Tiere und Pflanzen

Dies sind die am wenigsten untersuchten und gleichzeitig die häufigsten Arten. Kinder reagieren meistens schlecht auf Katzen und Hunde, seltener auf Nagetiere (Hamster und Meerschweinchen) und Vögel. Eine solche Allergie ist reich an Fiktion, ihre Symptome variieren von allergischer Rhinitis bis hin zu Tränenfluss und Husten. Die Pollinose (eine Allergie gegen Pollen, gegen das Blühen) tritt ebenfalls häufig auf, aber ihre Manifestationen sind in der Regel konstanter - dies sind Atemprobleme.

Kreuzallergie

Beschwerden, die durch mehrere Antigene verursacht werden. Dies geschieht in der Regel, wenn die Blütezeit einer Pflanze endet (z. B. Erle) und sofort die Saison für eine andere Pflanze beginnt, die für den Körper des Kindes (Birke oder Pappel) schädlich ist. Außerdem erzeugen manche Pflanzen mit bestimmten Lebensmitteln ein sehr schädliches Duett. Die „gefährlichsten“ Monate, in denen das Risiko der Entwicklung einer Kreuzallergie am höchsten ist, können Sie an einem speziellen Tisch erfahren, den jeder Arzt auf dem Tisch oder auf einer Website im Internet hat, die sich mit Allergieproblemen befasst.

Es gibt kein universelles Antigen, das für alle Kinder gleich gefährlich ist. Immerhin hat ein Kind eine Katze im Haus, die einen Ausschlag und eine laufende Nase verursacht, während ein anderes es nicht tut. Es ist überhaupt keine Katze, sondern die Tatsache, dass Kinder ein ebenso unreifes Immunsystem und unterschiedliche "kritische Noten" des Antigen-Niveaus haben. Die Neigung zu Allergien wird manchmal vererbt und ist meistens ein angeborenes Merkmal eines bestimmten Babys.

Behandlung

Ärzte haben Standardbehandlungsschemata für eine bestimmte Allergie bei Kindern. Normalerweise werden nach der Untersuchung, die idealerweise einen Allergietest umfasst (Bestimmung der spezifischen Substanz, die die Reaktion verursacht), Antihistaminika, eine strenge Diät und ständige medizinische Überwachung vorgeschrieben. Oft ist der Arzt auf eine visuelle Untersuchung beschränkt und rät sofort "Suprastin".

Zur gleichen Zeit glaubt die offizielle Medizin, dass es unmöglich ist, Allergien bis zum Ende zu heilen. Es ist wirklich nur gelegentlich, sich mit Hilfe der richtigen Medikamente mit seinen Erscheinungsformen auseinanderzusetzen. Jewgenij Komarovskys Meinung ist etwas anders.

Und hier ist die tatsächliche Freigabe der Übertragung von Dr. Komarovsky für Kinderallergien

Komarovsky über Allergien

Yevgeny O. betont, dass die Anzahl der Kinder mit Allergien in der Welt rapide ansteigt. Dies ist natürlich ein "Verdienst" einer sich verschlechternden Umweltsituation, GVO, aber der Hauptgrund ist nach Ansicht des Arztes die Eltern selbst. Ein Kind mit einer gesunden Immunität reagiert nicht auf die Einnahme von Antigenen im Körper, sagt Komarovsky. Und Immunität gegen Babys verderben die fürsorglichen Mütter und Väter.

Bei einem Neugeborenen wird immer noch die Immunabwehr gebildet, und Erwachsene stören sich daran, indem sie das Kind aus verschiedenen Gründen mit verschiedenen Medikamenten füttern. Selbst wenn das Baby in der Lage ist, die Krankheit selbst zu bewältigen (mit Grippe und ARVI, mit Zahnen und einer leichten Rhinitis), eilen besorgte Mütter dazu, in die Nase zu tropfen, geben eine Pille oder einen Sirup, und einige streben immer noch nach einer Injektion Die Behandlungsmethode gilt als wirklich effektiv.

Eltern muffeln Kinder wärmer, verstecken sich vor Frost und Hitze, stopfen gewaltsam Grießbrei oder Omelette und glauben, dass sie das Beste tun. Evgeny Komarovsky zufolge beeinträchtigen alle diese Handlungen die Immunität des Babys irreversibel. Und kein Wunder, dass Wolle, Pollen oder andere Antigene, die häufig um das Kind herum sind, früher oder später negative Reaktionen "abschießen".

Behandlung nach der Komarovsky-Methode

Nahrungsmittelallergien, sagte Komarovsky, im großen und ganzen nicht zu behandeln. Es reicht aus, das Produkt auszuschließen, an dem die Reaktion auftrat. Zum Beispiel wird die Kuhproteinallergie, die am häufigsten bei Kindern auftritt, die zu früh mit Kuhmilch behandelt wurden, unverzüglich nach dem Stillen der Mutter mit der Abgabe von Babymilch und Milch abbrechen. Es ist möglich, die für diese Kinder notwendigen Proteine ​​auf Kosten von Fleisch, Leber zu kompensieren. Ein Mangel an Kalzium im wachsenden Körper kann dadurch ausgeglichen werden, dass dem Kind Kalziumglukonat verabreicht wird.

Evgeny Komarovsky brachte seine persönliche Liste der allergikerfreundlichsten Produkte für viele Jahre in die persönliche Praxis. Da ist er:

  • Milch
  • Hühner- und Wachteleier
  • Soja und Produkte, die es enthalten.
  • Verschiedene Nüsse (insbesondere Erdnüsse, Paranüsse und Cashewnüsse).
  • Weizen
  • Rote Beeren (Himbeere, Erdbeere).

Komarovsky betont, dass das Kind bei den Manifestationen von Nahrungsmittelallergien keine Antihistaminika erhält und sich lange Behandlungen unterziehen muss. Es reicht aus, das Kind nicht zu viel zu füttern, es nicht zum Essen zu zwingen, nur auf persönlichen Wunsch des Babys zu essen, um zu vermeiden, dass Produkte, die eine negative Reaktion verursachen, vermieden werden. Im Laufe der Zeit wird die Immunität stärker, und die Antigene werden nicht schrecklich sein. Das Kind wird, wie sie sagen, seiner Krankheit „entwachsen“ und in der Lage sein, alles zu essen, ohne befürchten zu müssen, sich von Kopf bis Fuß mit einem Hautausschlag zu bedecken.

Allergie gegen Blüte und Pollen Komarovsky betrachtet es nicht als Grund, das Kind für den gesamten Frühling und die Hälfte der Sommerzeit zu Hause zu schließen. Der Arzt behauptet, die Eltern eines Kindes, das an saisonalen Allergien leidet, sollten sich einfach besser auf den Beginn der problematischen Jahreszeit vorbereiten. Ein Kind sollte ein normales Leben führen, spazieren gehen, eine Schule oder einen Kindergarten besuchen, Mama und Papa müssen möglicherweise auf Antihistaminika zurückgreifen, wenn die Manifestationen einer Allergie stark sind.

Der Arzt empfiehlt den Eltern eines solchen Babys während der Blütezeit, Ausflüge in die Natur für Natur- und Morgenspaziergänge auszuschließen, wenn die Konzentration von Pollen in der Luft sehr hoch ist, das Kind zweimal täglich zum Duschen zu schicken und sich die Haare zu waschen, einen Luftbefeuchter nach Hause zu kaufen und öfter ohne chlorhaltige Substanzen zu waschen..

Wenn ein Kind auf Haushaltsallergene (Reinigungsmittel, Kosmetika, Tiere) reagiert, empfiehlt Komarovsky, die Antigenquelle so schnell wie möglich aus der Umgebung des Kindes zu entfernen und die Wohnung, insbesondere Teppiche, Stühle und Plüschtiere, gründlich zu saugen und zu reinigen, da sich Allergene stärker ansammeln andere innenausstattung.

Wenn allergischer Hautausschlag auftritt, empfiehlt Evgeny Olegovich, dass ein Hauttest obligatorisch ist, da Kinder tausend Ursachen haben können, die eine solche Reaktion verursachen. Sobald das Allergen installiert ist, benötigt das Kind topische Medikamente - Salben, Gele, Cremes mit Antihistaminika und Anti-Juckreiz-Wirkung.

Wenn der Ausschlag in Hals und Gesicht ausgeprägt und lokalisiert ist, kann dies auf ein beginnendes Angioödem hindeuten. Bei ihm ist kein Rat relevant, außer einen Krankenwagen zu rufen. Eine Verzögerung kann das Kind zum Ersticken bringen.

Wenn Sie allergisch gegen Medikamente sind, sollten Sie die Einnahme der Medikamente, die die Beschwerden verursacht haben, unverzüglich beenden und Ihren Arzt so schnell wie möglich informieren. Er wird ein anderes Mittel zur Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung auswählen, und die Symptome der Medikamentenallergie werden zurückgehen.

Über Medikamente

Es gibt keine magische Allergiepille, sagt Komarovsky. Und jedes Mal, wenn er über dieses Problem spricht, betont er, dass Antihistaminika (Tavegil, Suprastin usw.), die von Ärzten und Eltern beliebt und beliebt sind, trockene Schleimhäute verursachen. Kalziummangel erhöht die Manifestationen von Allergien, weshalb Allergiker am häufigsten die Krankheit während des Zahnens, aktives Knochenwachstum, verstärken, wenn der Körper mehr Kalzium verbraucht.

Daher empfiehlt der Arzt dringend, Calciumgluconat oder zerkleinerte Eierschalen in die Ernährung solcher Babys aufzunehmen.

Die topische Behandlung mit Salben und Gelen ist sehr effektiv und schadet dem Kind nicht. Laut Evgeny Olegovich beseitigen sie nur äußerliche Symptome, ohne die Ursache des Problems zu beeinflussen.

Komarovsky hält Corticosteroidhormone für die beste Behandlungsoption bei Hauterscheinungen einer Allergie.

http://yazdorov.win/beremennost/doktor-komarovskij-allergicheskij-nasmork.html
Weitere Artikel Über Allergene