Alles über Angioödem bei Kindern

Quincke-Ödem - ist eine akute allergische Reaktion, bei der die Haut, das Unterhautgewebe und die Muskeln stark geschwollen sind.

Es kann sich in jedem Alter entwickeln, auch bei Kindern. Etwa 10% der Bevölkerung hatten eine ähnliche Pathologie.

Bei jungen Kindern tritt Angioödem sehr selten auf (etwa 2% aller Fälle). Die Krankheit erfordert sofortige ärztliche Hilfe, da sie lebensbedrohlich ist und zum Tod führen kann.

Gründe

In 30% der Fälle kann nicht festgestellt werden, aus welchem ​​Grund ein Angioödem bei einem Kind aufgetreten ist.

Die häufigsten Ursachen sind allergische Reaktionen, die durch folgende Faktoren ausgelöst werden können:

Zu den Ursachen des Angioödems gehören auch eine Reihe von Faktoren.

Die wichtigsten sind:

  • pseudoallergische Reaktionen, die während des Zusammenbruchs der Organe des Verdauungssystems auftreten;
  • Neoplasmen und Blutkrankheiten;
  • Virusinfektionen (Hepatitis);
  • parasitäre Infektionen (Giardiasis);
  • endokrine Störung;
  • ein erblicher Faktor, bei dem im Körper nicht genügend bestimmte Enzyme produziert werden.

Was passiert im Körper?

Quincke-Schwellungen treten ebenso auf wie die übliche Allergie mit stärker ausgeprägter vaskulärer Komponente.

Unter dem Einfluss von Allergiemitgliedern ist die Arbeit der Nervenstämme und Blutgefäße gestört. Gefäße expandieren und ihre Durchlässigkeit nimmt zu.

Die Folge davon ist das Eindringen von Plasma in den extrazellulären Raum und das Auftreten von lokalen Ödemen.

Die Arbeit der Nervenzellen ist gestört, dies führt dazu, dass die Nervenstämme gelähmt sind. Der Gefäßtonus ist beeinträchtigt, was die Wände weiter entspannt.

Wie fängt die Krankheit an?

Die ersten Anzeichen der Erkrankung sind die rasche Entwicklung eines Ödems. Quincke-Ödem entwickelt sich in den Körperteilen, in denen sich subkutanes Fett befindet.

Es beginnt schnell innerhalb weniger Minuten (in seltenen Fällen kann es länger dauern).

Gewebeödeme entwickeln sich sehr schnell, während sich die Hautfarbe nicht ändert. Die Lippen schwellen schnell an, die Haut um die Augen schwillt an, das Gesicht wird geschwollen. Kann sich auch im Nacken oder in den Handflächen zeigen.

Symptome

Symptome eines Angioödems bei Kindern:

  • Wenn die Schwellung sich auf den Pharynx, die Luftröhre oder den Kehlkopf ausbreitet, wird die Atmung des Kindes heiser, schwer und intermittierend. Das Gesicht erhält einen bläulichen Schimmer und wird dann blass. Ein solches Ödem kann den ganzen Tag bestehen bleiben. Die Stimme wird heiser, ein bellender Husten erscheint;
  • In etwa der Hälfte der Fälle können Schwellungen mit Urtikaria kombiniert werden. Gleichzeitig erscheinen auf der Haut des Kindes juckende rote Blasen. Trotz der Tatsache, dass sie beängstigend wirken, besteht die Hauptgefahr nicht in dieser Reaktion, sondern im Kehlkopfödem;
  • Quincke-Schwellung kann von einer Reaktion des Nervensystems begleitet sein. Ein Kind kann übermäßig aufgeregt, verängstigt und ängstlich sein. Hemmung kann auch auftreten und in schweren Fällen Bewusstseinsverlust;
  • Wenn sich das Ödem auf die inneren Organe ausbreitet, können Durchfall, Übelkeit oder Erbrechen auftreten, akute Schmerzen im Unterleib, in einigen Fällen treten Anzeichen einer Peritonitis auf.
  • mit der Schwellung des Gehirns beginnen die Symptome in Form von Krämpfen, Verwirrung;
  • Wenn Ödeme das Harnsystem beeinflussen, treten Harnretention und Anzeichen einer akuten Zystitis auf.

Foto: Schwellung der Mundschleimhaut

Diagnose

Im Falle eines akuten Angioödems kann die Ursache ohne spezielle Untersuchungen auf der Grundlage einer Sichtprüfung ermittelt werden.

Wenn angenommen wird, dass das Ödem durch Nahrungsmittelallergien hervorgerufen wurde, werden Hauttests durchgeführt, um das Risiko einer Anaphylaxie weiter auszuschließen.

Diagnosemethoden:

  • Sichtprüfung, Erkennung von Hautausschlägen am Rumpf und an den Extremitäten;
  • Bestimmung der Schwellung der Hände, Füße, des Nasensparynx und der Nasenwege;
  • Geschichtsaufnahme und Assoziation mit dem Allergen;
  • komplettes Blutbild;
  • Definition von Kryoglobulinen;
  • ESR-Analyse;
  • Bestimmung von antinukleären und Antiterioid-Autoantikörpern;
  • Urinanalyse.

Behandlung von Angioödemen bei Kindern

Um Schwellungen zu lindern, verwenden Sie Medikamente verschiedener Gruppen. Der Name der Medikamente, die Dosierung und die Methode ihrer Einführung sollten einen Arzt ernennen.

In keinem Fall wird eine Selbstbehandlung empfohlen, da dies sehr gefährlich ist und den Zustand des Kindes bis zum Tod verschlechtern kann.

Arzneimittel

Beim Ödem des Kehlkopfes sorgen Sie vor dem Hintergrund des niedrigen Blutdrucks für die Notfallversorgung:

  • Das Kind wird gelegt, die Beine hochgehoben und zur Seite gedreht. Wenn möglich, befeuchteten Sauerstoff geben;
  • Gleichzeitig wird für jedes Lebensjahr eine 0,1% ige Epinephrinlösung (0,1 ml) verabreicht. Die Injektionen werden alle 10 bis 15 Minuten durchgeführt, bis sich der Zustand des Kindes verbessert.
  • Wenn das Allergen durch die Augen oder die Nase in den Körper gelangt ist, werden diese gewaschen und mit einer 1% igen Prednisolonlösung und einer 0,1% igen Adrenalinlösung getränkt.
  • Prednisolon 2 - 4 mg / kg Körpergewicht wird intravenös verabreicht, gegebenenfalls wird es innerhalb einer Stunde wiederholt;
  • Eine 2,5% ige Lösung von Tavegil oder eine 2% ige Lösung von 0,1 ml Suprastin pro Jahr wird intravenös verabreicht.
  • Bei Herzinsuffizienz wird eine 0,06% ige Korglikon-Lösung von 0,01 mg / kg Körpergewicht pro 10 ml 10% iger Glukose langsam intravenös verabreicht. Lasix 1 mg / kg intramuskulär ernennen;
  • Falls erforderlich, wird eine Lösung von Reopoliglyukin intravenös in Form eines Tropfers verabreicht.
  • mit der Unwirksamkeit der medikamentösen Behandlung wird eine Tracheale Intubation durchgeführt.

Die weitere Behandlung wird im Krankenhaus fortgesetzt, während die folgenden Medikamente verschrieben werden:

Volksrezepte

Es ist ziemlich schwierig, Angioödeme mit traditionellen medizinischen Methoden zu beseitigen, insbesondere wenn sich die Krankheit schnell entwickelt.

  • um schnell die Symptome der Krankheit mit Brennnesselblättern zu entfernen. 3 g trockene Blätter gießen 200 ml kochendes Wasser und ziehen eine Stunde lang in einen verschlossenen Behälter. Filtern Sie und geben Sie dem Kind dreimal täglich einen Teelöffel.
  • Wenn das Baby nicht allergisch gegen Milch ist, erhält es warme Milch mit Soda, um die Krankheit schnell zu beseitigen. Kochen Sie ein Glas Milch und fügen Sie nach dem Abkühlen auf eine angenehme Temperatur Backpulver an der Messerspitze hinzu. Es ist notwendig, solche Mittel einmal täglich zu trinken.

Wie werden Atemübungen bei Asthma bronchiale durchgeführt? Die Antwort ist in dem Artikel.

Erste Hilfe

Wenn Symptome eines Angioödems auftreten, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

Erste Hilfe bei Angioödemen bei Kindern ist eine Reihe von Regeln.

Hier sind sie:

  • Es ist notwendig, den Kontakt des Kindes mit dem Allergen zu begrenzen (wenn eine Biene sticht, ziehen Sie den Stachel heraus).
  • es ist notwendig, dem Kind freien Atem zu geben, seine Kleidung auszuziehen oder das Halsband aufzuknöpfen;
  • Liegen kann die Situation verschlimmern, deshalb sollte das Kind vor dem Eintreffen des Krankenwagens senkrecht oder sitzend getragen werden und darf nicht ins Bett gehen;
  • die Nase mit irgendwelchen vasokonstriktorischen Tropfen, die sich im Haus befinden, abtropfen lassen;
  • Geben Sie ein Antihistaminikum in der richtigen Dosierung. Es ist besser unter der Zunge, damit es schneller wirkt. Am effektivsten sind in diesem Fall Injektionen;
  • Kälte auf den Ort der Entwicklung des Ödems auftragen, es kann ein in kaltes Wasser eingeweichtes Handtuch oder eine Wärmflasche mit Eis sein;
  • Geben Sie bei Raumtemperatur eine große Menge Wasser ab, um das Allergen so schnell wie möglich aus dem Körper zu entfernen. Für eine erfolgreichere Beseitigung verwenden Sie ein alkalisches Getränk (Borjomi, Narzan, Kvasova Polyana). In extremen Fällen können Sie es selbst kochen, indem Sie 1 g Backpulver zu 1 Liter Wasser hinzufügen.
  • Wenn das Kind bewusstlos ist, künstlich beatmen.
  • Selbst wenn das Kind ein wenig besser geworden ist, können Sie den Krankenwagenbesuch auf keinen Fall abbrechen, da sich der Zustand ohne die notwendigen Medikamente jederzeit verschlechtern kann.

Video: Ärztetipps

Prävention

Um das Auftreten eines Angioödems bei einem Kind zu vermeiden, müssen Präventionsmethoden angewandt werden.

Hier sind sie:

  • Kontakt mit Allergenen vermeiden.
  • halten Sie sich an eine hypoallergene Diät. Während der Zeit der Verschlimmerung saisonaler Allergien sollte insbesondere die Lebensmittelkontrolle verstärkt werden, da es zu Kreuzreaktionen auf Lebensmittelprodukte kommen kann.
  • Vor der Verwendung von medizinischen Antibiotika ist der Test obligatorisch. Und Penicillin-Antibiotika vollständig ausschließen, da sie meistens Ödeme verursachen;
  • Impfung mit Vorsicht. Nach der Injektion sollte sich das Kind für mindestens eine halbe Stunde in der Nähe des Behandlungsraums befinden, damit im Falle einer allergischen Reaktion rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden kann.
  • Vermeiden Sie im Frühjahr und im Herbst Orte mit einer großen Anhäufung von Insekten;
  • Im Alltag müssen Sie hypoallergene Waschmittel und Kosmetika verwenden. Kleine Kinder mit Allergien, um Dinge besser zu waschen, verwenden Baby- oder braune Seife, ohne Duftstoffe und Duftstoffe.
  • Kinder, die zu allergischen Reaktionen neigen, müssen Kleidung aus natürlichen Stoffen tragen.
  • Wenn Pflanzenpollen zur Ursache von Ödemen wird, ist es erforderlich, den Raum während der Blütezeit so oft wie möglich nass zu reinigen, das Fenster geschlossen zu halten und das Lüftungsfenster für die Belüftung mit feuchter Gaze zu schließen.
  • Wenn die Schwellung durch eine Wollallergie hervorgerufen werden kann, müssen Sie sich vor dem Besuch mit dem Besitzer der Haustiere über die Anwesenheit von Haustieren erkundigen.
  • Beim ersten Anzeichen einer Allergie muss das Kind einem Dermatologen oder Allergologen vorgeführt werden, um die richtige Behandlung zu erhalten, um die Entwicklung eines Angioödems weiter zu verhindern.

Was sind die Symptome einer saisonalen Pollinose? Vollständige Beschreibung hier.

Was sind die Ursachen von Asthma? Details unten.

Hilfreiche Ratschläge

    Wenn Kinder häufig allergische Reaktionen entwickeln, müssen Mütter lernen, Erste Hilfe zu leisten, einschließlich künstlicher Beatmung und indirekter Herzmassage.

Wenn das Quincke-Ödem nicht zum ersten Mal auftritt, müssen Sie 0,1% Adrenalinampullen, Suprastin und Spritzen im Haus haben. Auch in der Erste-Hilfe-Box sollten Antihistaminika in Pillen und Vasokonstriktor-Tropfen enthalten sein;

  • In der Zukunft müssen Sie Ihr Kind zur Selbsthilfe schulen und KindergärtnerInnen und spätere LehrerInnen darauf aufmerksam machen, dass eine allergische Reaktion in Form von Angioödemen auf bestimmte Allergene auftreten kann.
  • Kinder, die möglicherweise eine ähnliche Reaktion auf das Essen haben, sollten das Essen zu Hause zubereiten. Wenn Sie einen Gastronomiebetrieb besuchen, sollten Sie das Personal über Allergien informieren.
  • Schwangere Mütter müssen bedenken, dass ein gesunder Lebensstil während der Schwangerschaft und Stillzeit in den meisten Fällen das Risiko einer Allergie bei einem Baby verhindert. Dadurch wird das Auftreten von Angioödem verhindert.

    http://allergycentr.ru/otek-kvinke-u-detej.html

    Symptome und Behandlung von Angioödemen bei Kindern

    Akute Allergien bei Kindern erfordern eine sofortige Behandlung. Jede Verzögerung bei der Bereitstellung von Unterstützung kann zu den lebensbedrohlichsten Folgen führen. Eine dieser Bedingungen wird als Angioödem betrachtet.

    Was ist das?

    Akute allergische Reaktionen, bei denen es zu einer starken Schwellung von Gewebe im Gesicht und in der oberen Körperhälfte kommt, wird als Angioödem bezeichnet. Ärzte können diesen pathologischen Zustand auch als Angioödem bezeichnen. Diese Pathologie ist mit einer schnellen Reaktion des Immunsystems auf den Eintritt eines fremden Allergens in den Körper verbunden. Die Entwicklung eines Angioödems tritt hauptsächlich bei Menschen auf, die eine individuelle Überempfindlichkeit gegen einige provozierende Allergene haben.

    Dieser pathologische Zustand kann sich in jedem Alter entwickeln: sowohl bei Neugeborenen als auch bei Erwachsenen. Es gibt familiäre Fälle von Angioödem.

    Sie werden durch das Vorhandensein eines Gendefekts in der Struktur des Gens verursacht, das für eine der Komponenten der Immunabwehr, den C1-Inhibitor, kodiert. Es können Formen des Angioödems erworben werden. In diesem Fall sprechen die Ärzte bereits über das Vorhandensein eines pseudo-erblichen Angioödems.

    Laut Statistik ist die Krankheit bei Säuglingen extrem selten. Nur in 2-5% der Fälle bei Säuglingen wird dieser pathologische Zustand erfasst. Angioödem tritt jedoch bei sehr jungen Kindern auf und ist in der Regel ziemlich hart. Merkmale der Körperstruktur des Kindes und die unvollständige Funktion des Immunsystems führen dazu, dass die Immunantwort viel heller sein kann als bei Erwachsenen. Dies trägt in der Regel dazu bei, dass eine allergische Reaktion bei einem Kind nach Einnahme eines Allergens schnell einsetzt und unerwünschte Symptome innerhalb weniger Minuten auftreten.

    Gründe

    Die Entwicklung eines Angioödems kann zu einer Vielzahl von Ursachen führen. Es ist fast unmöglich vorherzusagen, in welchem ​​Fall und für welches Kind ein gefährlicher klinischer Zustand entsteht. Es ist wichtig zu beachten, dass Babys, die zu allergischen Reaktionen neigen oder allergisch sind, sich immer in einer Hochrisikozone befinden.

    Die folgenden Ursachen können dazu führen, dass ein Kind ein Angioödem hat:

    • Die Verwendung von allergenen Produkten. Normalerweise tritt eine starke akute allergische Reaktion bei einem Baby auf, wenn zum ersten Mal unbekannte Komponenten eingeführt werden. Die Entwicklung von Angioödem wird gefördert durch: Süßwaren, Kakaobohnen, tropische Früchte, Zitrusfrüchte, rote Beeren (vor allem aus anderen Ländern) und Meeresfrüchte.

    In einigen Fällen kann die Verwendung von bekannten und bekannten Lebensmitteln mit einer individuellen Unverträglichkeit zu unerwünschten Symptomen führen.

    • Einatmen von Pollen In diesem Fall wird die Saisonalität beachtet. Normalerweise tritt das Quincke-Ödem bei Babys auf, die im späten Frühling und Frühsommer zu dieser Art von Allergie neigen. Dies ist die Jahreszeit, in der Wiese und Unkraut aktiv zu blühen beginnen, was die Initiatoren der Immunentzündung wird.
    • Die Einführung von Drogen. Stellen Sie sicher, dass alle Ärzte, die die Aufnahme und Untersuchung von Babys durchführen, die Eltern fragen, ob das Kind allergisch auf Medikamente reagiert. Diese Sammelstelle ist sehr wichtig! Es hilft, gefährliche Fälle von Angioödem zu vermeiden, wenn Medikamente verschrieben werden. Am gefährlichsten sind einige Arten von Antibiotika, immunbiologischen Mitteln, Antikonvulsiva und Sulfonamiden.
    • Chemische Zusätze Solche Substanzen sind im modernen Leben fast überall zu finden. Die Hersteller fügen sie zu verschiedenen vorgefertigten Lebensmittelprodukten, Haushaltschemikalien, Kosmetika und anderen Produkten hinzu, die häufig im täglichen Verbrauch verwendet werden. Einige der chemischen Zusätze im Körper der Kinder zu erhalten, kann zur Entwicklung von Angioödemen beitragen.

    Es gab Fälle von schweren allergischen Reaktionen bei Kindern, auch nach der Anwendung von Aquagrim.

    • Beißen stechende Insekten. Bei Hautschäden schleudern sie einen echten Cocktail aus biologisch aktiven Substanzen unter die Haut, was eine ausgeprägte Immunreaktion beim Kind hervorruft. Die Bisse von Bienen, Hornissen, Schlangen, Spinnentieren und anderen stechenden Insekten sind im Kindesalter am gefährlichsten.
    • Kontakt mit Tieren. Daunen und Wolle gehören zu den stärksten Allergenen. Laut Statistik ist fast ein Drittel der Babys mit allergischen Erkrankungen überempfindlich gegen diese allergenen Substanzen. Bereits eine sehr kleine Menge an Allergenen reicht für die Entwicklung eines Angioödems bei einem zu Allergien neigenden Baby aus. Jeder Kontakt mit Haustieren in diesem Fall für Kinder ist vollständig ausgeschlossen.
    • Erkrankungen der inneren Organe. In einigen Fällen können bei einem Kind Anzeichen eines Angioödems auftreten, wenn es zu ausgeprägten Pathologien der Schilddrüse, Blutkrankheiten und verschiedenen Tumoren kommt. Solche Situationen sind in der Praxis von Kindern extrem selten.

    Symptomatologie

    Die klinischen Anzeichen dieses gefährlichen Zustands können sofort bemerkt werden. Die Symptome bei Angioödemen nehmen rapide zu. Die Gesundheit des Babys wird immer schlechter. Nach einigen Minuten oder Stunden, nachdem das Allergen in den Körper der Kinder eingedrungen ist, entwickelt es ungünstige Symptome. Quincke-Ödeme können sich zu jeder Tageszeit entwickeln, bei manchen Kindern jedoch nur in der Nacht.

    Eine ausgeprägte Immunantwort des Körpers auf das Eindringen eines Allergens geht mit der Entwicklung eines schweren Ödems einher. Die Nachlässigkeit des Unterhautfetts bei Kindern und seine gute Durchblutung führen dazu, dass sich die Symptome schnell entwickeln. Das Kind hat starke Hals- und Halsschwellungen.

    Dies führt dazu, dass das Baby schwer atmen kann. Das Kind atmet viel öfter, was zu Atemnot führt.

    Um die Zunahme der Atmung zu bestimmen, sollte die Anzahl der Atembewegungen pro Minute gezählt werden. Machen Sie es zu Hause einfach genug. Eltern können diesen einfachen Test unabhängig voneinander durchführen. Eine Erhöhung der Anzahl der Atmungen pro Minute um mehr als 20 weist auf Atemnot im Baby hin. Dieses Symptom ist äußerst ungünstig und weist darauf hin, dass dem Körper Sauerstoff fehlt, und es kann zu Hypoxie (Sauerstoffmangel) kommen.

    Quincke-Ödem manifestiert charakteristische Veränderungen im Gesicht. Es wird geschwollen und schwillt in schweren Fällen vollständig an. Augenlücken werden enger, was dazu führt, dass das Kind bei der Untersuchung von eng beieinander liegenden Medikamenten eine Sehbehinderung und ein Doppelbild hat. Schwere Schwellungen von Gesichtstüchern treten am Hals auf. Dieses Symptom wird auch von der Seite sichtbar.

    In der Mundhöhle treten deutliche Veränderungen auf: Die Zunge schwillt an und vergrößert sich, die Gaumenmandeln schwellen an. Es ist wichtig zu beachten, dass sich bei Angioödemen keine Plaques in der Mundhöhle befinden. Das Fehlen dieser Funktion hilft Ärzten bei der Differenzialdiagnose einer gefährlichen allergischen Erkrankung mit den üblichen Quarantäneinfektionen für Kinder. Es ist sehr schwierig für ein Baby zu schlucken. Bei schweren, schweren Kindern kann das Wasser nicht einmal schlucken.

    Trotz der Allergie dieser pathologischen Erkrankung hat das Kind keine juckende Haut. In einigen Fällen gibt es auch Schwellungen in den Beinen. Es wird hauptsächlich bei Babys mit Krampfadern der unteren Extremitäten oder bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen gefunden. Eine deutliche Beeinträchtigung der Atmungsfunktion der Lunge kann zur Erstickung - respiratorisches Versagen führen.

    Eine starke Anschwellung des Kehlkopfes und der unteren Teile des Oropharynx führt dazu, dass das Kind zu keuchen beginnt und die Klangfarbe der Stimme leise und heiser wird. In einigen Fällen kann das Baby überhaupt nicht sprechen und sogar schreien. Stimmveränderungen beim Weinen sind ein charakteristisches Symptom eines Angioödems bei Neugeborenen und Säuglingen.

    Schwere klinische Bedingungen können zur Ausbreitung von Ödemen im Gehirnbereich führen. Dies trägt zum Auftreten von epileptischen Anfällen im Baby bei. Normalerweise werden sie leicht ausgedrückt, führen aber die Eltern in echtem Horror.

    Dieser pathologische Zustand erfordert eine Notaufnahme des Kindes im Krankenhaus. In dieser Situation eine Behandlung zu Hause durchzuführen, ist inakzeptabel!

    http://www.o-krohe.ru/allergiya/otek-kvinke-u-detej-simptomy-i-lechenie/

    Symptome und Behandlung von Angioödemen bei Kindern

    03/05/2018 Kinder 1.740 Ansichten

    Was ist das

    Quincke-Ödem (Angioödem ist ein anderer Weg) ist eine akute allergische Reaktion, die durch eine schnelle und plötzliche Entwicklung gekennzeichnet ist. In den meisten Fällen ist dieses Phänomen mit Allergien verbunden.

    Das Hauptsymptom ist ein sich schnell bildender Tumor, der meistens an Augen, Lippen, Augenlidern, Wangen oder Mundschleimhaut lokalisiert ist. Die größte Gefahr eines Angioödems besteht darin, dass geschwollenes Gewebe die Atmung blockieren kann und eine Person stirbt.

    Angioödem tritt sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen auf. Bei Mädchen ist diese Pathologie häufiger als bei Jungen. Ein Kind, das ein solches Problem durchlaufen hat, muss dringend behandelt werden. Um das Baby am Leben zu erhalten, sollten Eltern, deren Kinder zu allergischen Reaktionen neigen, wissen, welche Erste Hilfe die Krümel geben sollen.

    Klassifizierung

    Die Klassifizierung umfasst mehrere Angioödem-Varianten. Diese Arten von Krankheiten werden unterschieden:

    • allergisch;
    • nicht allergisch;
    • wiederkehrend.

    Ein allergisches Angioödem tritt auf, wenn der Körper eines Kindes in Kontakt mit Allergenen steht. Als Reaktion kommt es zur Freisetzung von Mediatoren aus Mastzellen, was zu einem plötzlichen volumetrischen Ödem von Weichgewebe führt.

    Nicht allergisches Angioödem wird selten diagnostiziert. Die Prozesse, die in diesem Fall ablaufen, sind unglaublich komplex. Die Entwicklung der Pathologie ist mit dem erblichen Determinismus negativer Reaktionen verbunden.

    Rezidivierendes Ödem ist eine Form der Erkrankung, bei der die Symptome auch bei rechtzeitiger Hilfe immer wieder auftreten. Die folgenden Faktoren können ein solches Stadium der Krankheit auslösen:

    • endokrine Störungen;
    • parasitäre Krankheiten;
    • Autoimmunkrankheiten;
    • schwere Leberschäden;
    • chronische Infektionskrankheiten.

    Um ein Angioödem bei einem Kind erfolgreich zu heilen, ist es notwendig, die Ursache für die Entwicklung der Krankheit richtig zu bestimmen.

    Ursachen der Krankheit

    Quincke-Ödeme bei Säuglingen entwickeln sich aus den gleichen Gründen wie bei älteren Kindern. Symptome der Krankheit können unter dem Einfluss der folgenden Faktoren auftreten:

    • die Verwendung von Produkten, die eine allergische Reaktion verursachen können;
    • Inhalation von Pflanzenpollen;
    • die Verwendung von Medikamenten, die eine allergische Reaktion hervorrufen können;
    • die Verwendung von Konservierungsmitteln, Farbstoffen und chemischen Zusatzstoffen;
    • Insektenstiche;
    • Verwenden Sie zu Hause aggressive Haushaltschemikalien;
    • Kontakt mit Tierhaaren.

    Ein erhöhtes Risiko für Angioödeme kann auf Infektionskrankheiten, schwere Vergiftungen übertragen werden. Auch bei Sonneneinstrahlung oder extremer Kälte kann sich ein Quincke-Ödem entwickeln.

    Mechanismus der Entwicklung der Krankheit

    Wenn ein Kind anschwillt, können Eltern oft nicht verstehen, was in diesem Moment in seinem Körper passiert. Der Entwicklungsmechanismus des Angioödems ist derselbe wie bei anderen allergischen Reaktionen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Schiffe an dem Prozess beteiligt sind.

    Quincke-Ödem - eigentlich eine Allergie mit ausgeprägter vaskulärer Komponente. Bei Kindern zum Zeitpunkt des Angriffs sind die Nervenstämme und Blutgefäße gestört. Plötzlich erhöht sich ihre Permeabilität und deswegen füllt Blutplasma die Gewebe.

    Hinweis! Die Entwicklung eines Angioödems ist nur in den Körperteilen möglich, in denen subkutanes Fett vorhanden ist.

    Symptome eines Angriffs

    Um Zeit für die Notfallversorgung des Kindes zu haben, ist es wichtig zu wissen, wie sich das Quincke-Ödem manifestiert. Symptome treten oft innerhalb von Minuten auf. Der Zustand verschlechtert sich schnell und die Folgen können fatal sein.

    Die Symptome eines Angioödems hängen davon ab, welche Körperteile betroffen sind. Wenn die Schleimhäute den Prozess durchgemacht haben, werden folgende Anzeichen für eine Beeinträchtigung auftreten:

    • von einigen Minuten bis zu einer halben Stunde entwickeln sich Ödeme;
    • es wird unmöglich zu reden;
    • Kribbeln kann auftreten;
    • Gewebespannung ist spürbar

    Die Entwicklung eines Ödems verursacht keine Schmerzen. Bei der Untersuchung des Körpers bleiben keine Vertiefungen. Meistens ist die Pathologie an solchen Orten lokalisiert:

    • Wangen;
    • Hodensack;
    • Lippen;
    • Füße;
    • Bürsten;
    • Stirn

    Ein Kehlkopfödem bei einem Kind ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

    • das Verschwinden der Stimme;
    • rasche Zunahme des Ödems;
    • das Baby beginnt zu würgen, als die Atemwege eng werden;
    • das Kind drückt Angst aus, Panik beginnt;
    • möglicherweise Hämoptyse.

    In den Fällen, in denen sich Bronchus- und Tracheaödem mit dem Larynxödem verbinden, ist das Krankheitsbild ähnlich wie bei einem Anfall von Bronchialasthma. Wenn die Schwellung die Nasenschleimhaut berührt, ähnelt die Krankheit der allergischen Rhinitis.

    Es ist wichtig! Komplikationen eines schnellen Angioödems bei Kindern - Erstickung oder Erstickung; Deshalb ist es so wichtig, schnell zu helfen.

    Angioödeme können das Verdauungssystem eines Kindes beeinflussen. In der abdominalen Form der Pathologie gibt es solche Symptome:

    • wässriger Durchfall;
    • schnelles Erbrechen;
    • scharfe Bauchschmerzen;
    • Kot kann Blutfragmente enthalten.

    Das Abdominalödem entwickelt sich so plötzlich und schnell. Die Schleimhäute des Magens, des Darms und der Speiseröhre sind an dem pathologischen Prozess beteiligt. Aufgedunsenes Gesicht des Kindes tritt nicht in der Bauchform auf.

    Aufgrund von Ödemen im Körper sind neurologische Störungen möglich. Das passiert selten, aber folgende Beschwerden können immer noch auftreten:

    • epileptische Anfälle;
    • Sehstörungen und Hörstörungen;
    • Schäden an den Meningen;
    • Lähmung einiger Körperteile;
    • starker Schwindel;
    • Muskelrauheit im Nacken

    Hinweis! In extrem seltenen Fällen kann die Erkrankung mit paroxysmaler Tachykardie, akutem Harnverhalt und Gelenkstörungen einhergehen.

    Qualifizierte Hilfe kann nur einen Arzt zur Verfügung stellen. Daher ist es die Aufgabe der Eltern, eine Verschlimmerung zu verhindern, indem sie die ersten alarmierenden Symptome bemerkt. Auf dem Foto sehen Sie, wie die Krankheit bei Kindern aussieht.

    Erste Hilfe

    Vor der Ankunft eines Rettungswagens müssen Sie dem Kind helfen. Korrekte Maßnahmen helfen, den Angriff zu stoppen, die Schmerzen zu lindern und eine weitere Ausbreitung des Ödems zu verhindern.

    Das Stoppen eines Angriffs vor dem Eintreffen der Ärzte erfordert folgende Aktionen:

    • die Ursachen des Zustands bestimmen, das Allergen berechnen;
    • beruhige das Kind;
    • um ihm zu helfen, eine horizontale Position einzunehmen und die Beine leicht über die Herzebene anzuheben;
    • bei Atemnot können Sie feuchte Luft einatmen;
    • Geben Sie dem Kind so viel wie möglich Wasser mit Soda zu trinken.
    • Gib dem Baby ein Sorbens;
    • geben Sie ein Antihistamin, zum Beispiel "Suprastin" oder "Diazolin".

    Es ist wichtig! Wenn es keine Hilfe gibt und der Zustand kritisch wird, dh das Kind erstickt und die Haut bläulich wird, müssen Sie schnell intramuskuläres Prednison eingeben.

    Selbst wenn Quincke-Ödem auf diese Weise entfernt werden konnte, ist eine vollständige Behandlung zu Hause nicht möglich. Der Spezialist führt Diagnosen durch, weist ggf. zusätzliche Tests zu. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Behandlung gewidmet werden, wenn das Problem beim Säugling auftrat.

    Behandlung

    Nach Bestätigung der Diagnose stellt der Arzt ein Rezept für die geplante Behandlung aus. Um eine erneute Entwicklung des Quincke-Effekts zu verhindern, kann der Arzt solche Medikamente verschreiben:

    • Antihistaminika;
    • Corticosteroide;
    • Diuretika;
    • Askorutin.

    Über die Behandlung von Volksheilmitteln kann nicht nachgedacht werden. Die Verwendung von Volksmethoden kann zum Verlust wertvoller Zeit führen, die zur Behandlung eines Kindes mit angemessenen Methoden verwendet werden kann.

    Prävention

    Wie Sie wissen, werden Allergien für immer unmöglich. Eine vernünftige Prophylaxe hilft jedoch, schwere Anfälle zu verhindern:

    • Kontakt mit Allergenen vermeiden.
    • essen Sie eine ausgewogene Ernährung;
    • Seien Sie vorsichtig, wenn Sie impfen und Medikamente einnehmen.

    Das Essen sollte ausgewogen sein, Sie können alle hypoallergenen Nahrungsmittel essen. Mit dieser Pflege können Sie nicht nur das Gesicht vor Ödemen schützen, sondern auch das Leben selbst.

    Wenn bei den ersten alarmierenden Symptomen ärztliche Hilfe in Anspruch genommen wird, kann der Zustand gestoppt werden. In Zukunft lohnt es sich, Medikamente zu kaufen, die das Baby schützen können.

    http://facey.ru/deti/otek-kvinke-z.html

    Was sind die Symptome eines Angioödems bei Kindern?

    Quincke-Ödem ist eine gesundheits- und lebensgefährliche Pathologie, die durch eine plötzliche, rasche Entwicklung gekennzeichnet ist. Die Krankheit tritt ziemlich häufig auf, etwa 2% der Kinder unterschiedlichen Alters.

    Am anfälligsten für das Auftreten der Erkrankung des Mädchens, als Ursache der Entwicklung eines Angioödems, ist in den meisten Fällen eine allergische Reaktion, und sie wird am häufigsten beim gerechten Geschlecht beobachtet.

    Bei Angioödemen wird ein Larynxödem beobachtet, das Atmungslumen verengt sich und führt zu Sauerstoffmangel, Asphyxie.

    Es ist sehr gefährlich für das Leben des Kindes, daher müssen Eltern, deren Kinder an Allergien leiden, wissen, warum diese Krankheit auftritt, wie sie sich manifestiert und vor allem, wie sie ihrem Kind wirksam und schnell helfen können. Über die Symptome von Angioödem bei Kindern wird in dem Artikel erzählen.

    Wie kann man bei einem anaphylaktischen Schock bei Kindern helfen? Erfahren Sie mehr darüber in unserem Artikel.

    Allgemeines Konzept

    Quinckes Ödem - Foto:

    Infolge der negativen Auswirkungen verschiedener Arten von Reizstoffen (Nahrungsmittelallergene, chemische und andere schädliche Substanzen) auf den Kinderkörper bewirkt das Immunsystem eine entsprechende Reaktion.

    Eine große Anzahl von Substanzen wird in den Körper freigesetzt - Histamine, die das Auftreten der charakteristischen Symptome der Krankheit auslösen. Klinische Manifestationen treten plötzlich auf, der Zustand des Kindes verschlechtert sich dramatisch. Darüber hinaus können diese Manifestationen sehr unterschiedlich sein.

    Ursachen

    Der Hauptgrund ist Allergien. Allergene können sehr unterschiedlich sein. Bei jüngeren Kindern kann beispielsweise eine Nahrung zu einer allergischen Reaktion führen, die zu Angioödem führt, zum Beispiel, wenn eine stillende Mutter stark allergische Nahrungsmittel isst.

    Wenn Sie bei der Einführung von Ergänzungsfuttermitteln nicht alle erforderlichen Regeln einhalten, können auch Allergien und als Folge von Angioödemen auftreten.

    Säuglinge reagieren negativ auf Pollen, Insektenstiche. Bei älteren Kindern können nachteilige Faktoren wie

    • Nahrungsmittelallergien (Essen von Nüssen, Früchten und Beeren, Honig, Meeresfrüchten, anderen Lebensmitteln, die einen höheren Allergenitätsgrad aufweisen);
    • Kontakt mit Chemikalien;
    • die Verwendung von Produkten, die Konservierungsmittel, Lebensmittelfarbstoffe und Zusatzstoffe enthalten;
    • Kontakt mit Haustieren oder Straßentieren (ein Allergen ist das Fell des Tieres sowie kleine Flocken des Tieres);
    • Verwendung bestimmter Drogengruppen;
    • Störung des Verdauungssystems;
    • Helminthenläsionen;
    • Fehlfunktionen der Schilddrüse;
    • Virusinfektionen;
    • onkologische Erkrankungen;
    • Blutkrankheiten;
    • Enzymmangel.

    Arten und Formen der Pathologie

    Es gibt verschiedene Varianten von Angioödem. Die Form der Krankheit hängt in erster Linie von den Gründen ab, die zu ihrem Auftreten geführt haben.

    Formular

    Charakteristisch

    Entwickelt sich schnell. Bei Kontakt mit einem reizenden Stoff setzen die Fettzellen des körpereigenen Immunsystems eine Substanz frei - Histamin, das den Zustand von Weichteilen und Schleimhäuten negativ beeinflusst, und die Durchlässigkeit der Gewebe erhöht, wodurch sich deren Schwellung entwickelt.

    Die Tendenz zur Entstehung dieser Form der Pathologie ist oft erblich. Das Risiko für die Entwicklung der Krankheit steigt, wenn das Immunsystem des Kindes geschwächt ist, neigt das Baby zu häufigen viralen und bakteriellen Infektionen. Störung der Immunität und führt zu einer unzureichenden Reaktion des Körpers.

    Ein charakteristisches Merkmal dieser Form ist die Tendenz zum Rückfall, dh die Krankheit kann sich trotz der rechtzeitigen und qualifizierten Unterstützung des Kindes im unerwarteten Moment erneut manifestieren.

    Symptome und Anzeichen

    Wie manifestiert sich die Krankheit? Das Krankheitsbild der Krankheit kann sehr unterschiedlich sein, die Läsion kann sich auf bestimmte Körperbereiche erstrecken.

    Betroffener Bereich

    Charakteristische Manifestationen

    Schleimhäute, subkutanes Fettgewebe

    1. Schnell entwickeltes Ödem von Weichgewebe und Schleimhäuten. Geschwollenheit kann von einer halben Stunde bis zu mehreren Stunden dauern.
    2. Meist geschwollene Lippen, Wangen, Augenlider, Gliedmaßen (Füße, Hände).
    3. Schwierigkeiten beim Schlucken, wenn das Gewebe der Mundhöhle geschwollen ist.
    4. Die betroffenen Stellen sind schmerzlos, wenn sie ihnen ausgesetzt sind, Juckreiz fehlt.
    1. Schwellungen entwickeln sich innerhalb weniger Minuten.
    2. Atembeschwerden
    3. Angst, Panik.
    4. Blaue Haut im Gesicht.
    5. Stimmänderung oder -verlust
    6. Spotting aus dem Mund.
    7. Verstopfung und Nasenfluss.
    1. Geschwollenheit und Schädigung der Schleimhäute des Verdauungstraktes.
    2. Starke und häufige Bauchschmerzen.
    3. Durchfall mit blutigen Elementen.
    4. Übermäßiges Erbrechen.
    1. Die Niederlage der Substanz des Gehirns und seiner Membranen.
    2. Das Auftreten von epileptischen Anfällen.
    3. Verlust der Sehschärfe.
    4. Sprachbehinderung
    5. Kopfschmerzen
    6. Die Niederlage des Muskelgewebes im Nacken.

    Andere Symptome (treten in seltenen Fällen auf)

    1. Verletzung des Harnsystems, eine Verletzung des Wasserlassenprozesses.
    2. Schwellung des Herzens.
    3. Schäden an den Gelenken.

    Was ist gefährlich

    Quinckes Ödem gilt als gefährlicher Zustand, der das Leben und die Gesundheit des Kindes gefährdet.

    Die häufigsten und gefährlichsten Komplikationen sind:

    1. Atemnot, Möglichkeit der Erstickung, Erstickung, die zu einer Behinderung oder zum Tod führen kann.
    2. Mit der Niederlage der Verdauungstraktorgane besteht die Möglichkeit einer Peritonitis, einer ausgedehnten Körpervergiftung.
    3. Es besteht auch die Gefahr einer Meningitis, die auftritt, wenn sich die Gehirnmembranen entzünden.
    zum Inhalt ↑

    Erster Notfall

    Wenn Symptome eines Angioödems auftreten, ist es wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um die weitere Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

    1. Beseitigen Sie das Allergen.
    2. Beruhige das Kind
    3. Legen Sie das Baby auf eine weiche, ebene Fläche, legen Sie eine kleine Rolle beispielsweise aus einer Decke unter Ihre Füße.
    4. Wenn Erstickungsgefahr auftritt, ist es notwendig, heißes Wasser im Badezimmer zu öffnen, um für einige Minuten mit dem Kind dabei zu sein.
    5. Um eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu gewährleisten (als Getränk können Sie Mineralwasser oder abgekochtes Wasser mit etwas Soda hinzufügen).
    6. Es werden Medikamente benötigt: Sorbentien zur Entfernung von Giftstoffen und Allergenen, Antihistaminika zur Verringerung der Symptome.

    Wenn das Quincke-Ödem ausgeprägte Manifestationen aufweist, treten erhebliche Atemschwierigkeiten auf, eine intramuskuläre Verabreichung von Prednisolon ist erforderlich.

    Diagnose

    Zur Diagnose wird ein Patient untersucht, um die klinischen Manifestationen der Erkrankung sowie eine Umfrage zu beurteilen.

    Dem Kind wird eine kleine Menge Adrenalin verabreicht, woraufhin der Arzt die Reaktion des Körpers auf das Medikament bewertet.

    Wenn die Ursache der Erkrankung nicht ermittelt werden kann, werden in einigen Fällen spezielle allergologische Tests durchgeführt.

    Behandlung

    Je nach Art und Form der Erkrankung können sich therapeutische Maßnahmen zur Beseitigung der Erkrankung unterscheiden.

    Krankheitsform

    Therapiemethoden

    • Antihistaminika (Tavegil, Suprastin);
    • Corticosteroid-Medikamente (Prednisolon, Hydrocortison);
    • Diuretika (Lasix, Furosemid);
    • Gefäßmedikamente (Askorutin).
    • Behandlung chronischer Erkrankungen und Entzündungsherde;
    • Antihelminthika (Pirantel) erhalten.

    Das Kind benötigt ein Plasmatransfusionsverfahren.

    • Inhalation mit einem Vernebler unter Zusatz von Corticosteroid-Medikamenten;
    • Blutreinigungsverfahren;
    • Behandlung mit einer Sauerstoffmaske;
    • in schweren Fällen - Notbelüftung.

    Vorbeugende Maßnahmen

    Um Angioödeme zu vermeiden, muss der Kontakt des Kindes mit möglichen allergenen Substanzen ausgeschlossen werden.

    Dafür ist es wichtig:

    1. Befolgen Sie eine strikte Diät und beseitigen Sie alle Nahrungsmittel, die einen hohen Grad an Allergie haben.
    2. Verwenden Sie zum Waschen von Kleidung Krümel spezielle Kinderwerkzeuge.
    3. Gleiches gilt für die Pflege der Krümel.
    4. Es ist wichtig, dass das Kind nicht mit Haustieren spielt.
    5. Weiches Spielzeug, Teppiche und andere Gegenstände, auf denen sich Staub ansammeln kann, werden am besten entfernt.
    6. Es wird empfohlen, die Luft in dem Raum zu befeuchten, in dem sich das Kind befindet.
    7. Wenn Sie im Sommer auf der Straße spazieren gehen, müssen Sie Insektenschutzmittel verwenden. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Wirkstoff selbst keine allergische Reaktion verursacht.

    Quincke-Ödem ist ein gefährlicher Zustand, der zu einer Behinderung oder zum Tod eines Kindes führen kann. Symptome der Krankheit treten plötzlich auf, entwickeln sich innerhalb kurzer Zeit.

    Daher sollten Eltern, deren Kinder zu allergischen Reaktionen neigen, nicht nur stets bereit sein, dem Baby Erste Hilfe zu leisten, sondern es überwacht auch ständig den Zustand des Babys und beobachtet präventive Maßnahmen, um das Risiko einer Erkrankung zu verringern.

    Informationen zu Symptomen und zur Behandlung von Angioödem können Sie dem Video entnehmen:

    Wir bitten Sie, sich nicht selbst zu behandeln. Melden Sie sich bei einem Arzt!

    http://pediatrio.ru/k/kvinke/otek-simptomy-u-detej.html

    Symptome eines Angioödems bei Kindern

    Schwere allergische Reaktion - Angioödem bei Kindern, deren Symptome jeder Elternteil kennen sollte. Nur eine zeitnahe Reaktion auf diesen sich rasch entwickelnden Prozess kann das Leben eines kleinen Menschen retten.

    Was ist das

    Das Quincke-Ödem bei einem Kind (auch Angioödem genannt) ist eine akute Reaktion des Körpers auf eine Substanz chemischen oder biologischen Ursprungs. Diese Pathologie ist eine der Manifestationen eines allergischen Ödems des Unterhautgewebes, einer allergischen Form von Hautkrankheiten. Ödem entwickelt sich plötzlich. Innerhalb von Minuten äußert sich die Krankheit in Schwellungen der Schleimhäute der Mundhöhle und des Kehlkopfes, der Weichteile des Gesichts, des Halses, der oberen und unteren Extremitäten.

    Diese Krankheit manifestiert sich in jedem zweiten Kind. Die Ärzte stellten einen Zusammenhang zwischen allergischen Kinderkrankheiten (zum Beispiel atopische Dermatitis) und Angioödem her.

    Wichtig: Dieser pathologische Zustand erfordert eine sofortige medizinische Notfallversorgung. Die geringste Verzögerung bei der Behandlung dieser gefährlichen Krankheit kann das Leben eines kleinen Menschen kosten.

    Am häufigsten kommt es bei Kindern zu Angioödemen, die auf bestimmte Reize allergisch reagieren.

    Gründe

    Eine allergische Reaktion kann aus verschiedenen Gründen auftreten und es ist fast unmöglich vorherzusagen, wann ein Kontakt mit dem vermuteten Allergen auftreten wird.

    Die häufigsten Ursachen für Ödeme sind:

    1. Allergene - Wirkstoffwirkstoffe. Entzündungshemmende Medikamente, Anti-Kontraktionsmittel, Antibiotika, Vitamine und Jod enthaltende Medikamente können eine allergische Reaktion auslösen. Mit Vorsicht verschreiben Kinder Mittel zur Ausdehnung der Bronchien, Augentropfen und Hormonarzneimittel.
    2. Kosmetik. Negative Reaktionen, die auftreten, wenn die Haut mit Kosmetikpartikeln in Kontakt kommt, können durch die Wahl hypoallergener Kosmetika verhindert werden.
    3. Nahrungsergänzungsmittel Farbstoffe, Konservierungsstoffe, ohne die keine Nahrungsmittelproduktion möglich ist, können schwere allergische Reaktionen bis hin zum Angioödem verursachen.
    4. Blütenstaub von Blütenpflanzen kann Ödeme verursachen. Die allergische Reaktion auf die Blüte von Pflanzen ist in der Frühlings-Herbst-Saison besonders ausgeprägt.
    5. Insektenstiche Die schwerwiegendsten Folgen entwickeln sich nach dem Biss von Wespen.

    Erwähnenswert ist auch die Liste der allergenen Produkte, die zu Schwellungen im Gesicht und Hals führen können: Fische, Erdbeeren, Schokolade. Schwere Nahrungsmittelallergien bei Säuglingen können sich zu Hühnereiern (insbesondere Eiweiß) entwickeln. Ärzte empfehlen dringend, Eier von der Ernährung einer kleinen Person auszuschließen, mindestens bis zu drei Jahre.

    Symptomatologie

    Die Symptome eines Angioödems bei Säuglingen sind vielfältig.

    Die häufigsten Symptome sind:

    • schnelles Ödem der Weichteile des Gesichts, der Hände und der Füße;
    • Das Kehlkopfödem geht mit einer gestörten Schluckfunktion einher;
    • geschwollene Körperbereiche, die während der Palpation erkranken;
    • die Stimme wird heiser, Atempausen sind möglich;
    • Änderungen in der Farbe der Haut geschwollene Bereiche.

    Quinckes Ödem im Gesicht des Kindes äußert sich in geschwollenen Augenlidern.

    Das Quincke-Ödem wird von einem Prozess begleitet, bei dem die Zunge anschwillt und die Schleimhäute der Mundhöhle anschwellen. Gleichzeitig gibt es keine Plakette im Mund. Dieses Symptom hilft Ärzten bei der Diagnose eines Angioödems.

    Ein charakteristisches Symptom eines Angioödems bei Neugeborenen ist auch eine Änderung des Stimmtons. Das Kind weint nicht, sondern keucht.

    Symptome eines Angioödems bei Kindern der ersten 2 Lebensjahre - Schwäche. Das Kind wird träge, kann nicht gehen. Manchmal sieht das Angioödem bei Kindern wie eine Manifestation der Urtikaria aus - große Bereiche der Haut, die mit roten Blasen bedeckt sind. Die Situation, in der die Symptome eines Angioödems bei Kindern auftreten, erfordert den sofortigen Beginn einer medizinischen Therapie. Eine frühzeitige Behandlung hilft, die Schwellung - das Hauptsymptom des Angioödems bei Kindern - schnell zu beseitigen.

    Folgen

    Eine rechtzeitige Reaktion auf Angioödem hilft, mögliche Komplikationen zu vermeiden.

    Verzögerungen bei der medizinischen Versorgung können Folgendes auslösen:

    • Schwellung der Atemwege (Asphyxie);
    • Schwellung der Schleimorgane des Verdauungstraktes (akute Bauchschmerzen, Peritonitis, allgemeine Intoxikation);
    • Gelenk- und Hautschäden (akute Urtikaria);
    • Sehbehinderung.

    Bei einer verzögerten Reaktion entwickelt sich ein anaphylaktischer Schock häufig vor dem Hintergrund eines Angioödems.

    Behandlung

    Quinckes Ödem bei Kindern erfordert eine Notfallversorgung. Die Taktik der Behandlung hängt von der Form des Ödems ab. Wenn Sie wissen, was Sie im Falle eines Angioödems bei einem Kind tun sollen, können Sie das Leben eines kleinen Menschen retten.

    Erste Hilfe bei Angioödem

    Bei Anzeichen einer schweren allergischen Reaktion sollten Sie sich beruhigen und den eindeutig vorgeschriebenen Algorithmus der Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Quinck-Ödemen bei Kindern beachten:

    • Beseitigen Sie den Reizstoff - ein Allergen (wenn Sie beispielsweise von einer Biene gebissen werden, müssen Sie den Stachel entfernen).
    • Krankenwagen rufen.
    • Legen Sie das Baby auf eine flache Oberfläche.
    • Trinken Sie oft Baby, in kleinen Portionen, alkalisches Mineralwasser.
    • Aufgrund des Körpergewichts des Kindes können Sie Aktivkohle geben.

    Was zu hause zu tun

    Wenn das Kind zu Hause Angioödeme hat, ist die Hauptsache, die ein Elternteil tun sollte, nicht in Panik zu geraten, um die Klarheit des Geistes und die Konsequenz der Handlungen zu erhalten. Nach der ersten Hilfe erfordert die Beseitigung des Angioödems bei Säuglingen die Einnahme von Antihistaminika, Kortikosteroiden und Diuretika.

    Antihistaminika blockieren die Produktion von Histamin. Die wirksamsten Medikamente sind: Zetrinal, Fenistil, Suprastin.

    Corticosteroide (Hormone) sind für akute Angioödemformen angezeigt. Diese Gruppe umfasst: Prednisolon, Dexamethason.

    Bei den ersten Anzeichen einer allergischen Reaktion müssen Diuretika verabreicht werden. Ihre Wirkung zielt darauf ab, die Abgabe von Flüssigkeit aus dem Körper zu verbessern. Die wirksamsten Diuretika sind: Diacarb, Lasix.

    Wichtig: Diese Gruppe von Medikamenten sollte nicht angewendet werden, wenn das Kind an Nieren- oder Lebererkrankungen leidet. Arzneimittel können nur auf Rezept eines Arztes eingenommen werden, der auf Grundlage der Ergebnisse der durchgeführten Forschung die Art des Arzneimittels, seine Dosierung und den Behandlungsplan bestimmt.

    Die Stabilisierung des Zustands nach der Linderung des Angioödems zu Hause erfordert die strikte Einhaltung aller ärztlichen Vorschriften, auch der Ernährung.

    Prävention

    Um die Entwicklung der schwersten allergischen Reaktion - Angioödem - zu verhindern, hilft die Einhaltung bestimmter Regeln und Empfehlungen:

    • von der Ernährung des Kindes allergisch alle Lebensmittel ausschließen, die eine negative Reaktion des Körpers verursachen können;
    • Der Fütterungsprozess beginnt allmählich. Lebensmittel einführen, die dem Baby in minimalen Dosen nicht vertraut sind, und dabei die Reaktion des Körpers sorgfältig überwachen;
    • Jedes Arzneimittel wird nur von einem Arzt verordnet, basierend auf den Ergebnissen der durchgeführten Untersuchungen und Analysen.
    • überwachen Sie die Gesundheit des Kindes. Jede Krankheit erfordert sofortige ärztliche Beratung;
    • Wenn das Baby geimpft wurde, eilen Sie nicht nach Hause. Es ist besser, zwanzig bis dreißig Minuten nach der Injektion in der Klinik zu bleiben, damit das Baby im Falle einer negativen Reaktion die notwendige Hilfe erhält.
    • Wählen Sie nur hypoallergene Haushaltschemikalien.
    • Lassen Sie das Kind keinen Stress erleben. Ängste, negative Emotionen beeinträchtigen nicht nur die Entwicklung des Kindes, sondern können auch allergische Reaktionen hervorrufen.

    Quinckes Ödem ist eine lebensbedrohliche Pathologie. Wenn Sie wissen, wie Sie einem Kind bei der Entwicklung einer schweren allergischen Reaktion, einer klaren Handlung und dem Fehlen von Panik helfen können, können Sie das Leben eines kleinen Menschen retten.

    Ich schreibe Artikel in verschiedenen Bereichen, die bis zu einem gewissen Grad eine solche Krankheit als Ödem betreffen.

    http://otekoff.ru/otek/otek-kvinke/otek-kvinke-simptomy-u-detej

    Quinckes Ödem bei Kindern: Was Eltern wissen müssen

    Das Ödem bei Kindern ist ein ernsthafter, sich rasch entwickelnder Zustand eines allergischen Typs, der mit einer Schwellung der Schleimhaut und des Unterhautgewebes einhergeht. Das klinische Bild wurde durch ein Ödem des Gesichtsteils, des Halses und aller Körperteile sichtbar. Das Kehlkopfödem wird als sehr harter Look bezeichnet. Eine klinische immunologische Studie umfasst die Sammlung von Informationen zur allergischen Vorgeschichte und die Analyse von allergenspezifischem Immunglobulin E, die Untersuchung, die Durchführung externer allergischer und experimenteller Maßnahmen.

    In diesem Syndrom gilt:

    • Antihistamin-Medikamente;
    • alkalisches Getränk in großen Mengen;
    • Enterosorbentien;
    • Schwere schwere Typen verwenden Sauerstofftherapie, Inturbation und mechanische Beatmung.

    Zeichen bei Kindern unterschiedlichen Alters

    Quinckes Ödem bei Säuglingen ist eine wesentliche Verzweigung der Urtikaria (große Urtikaria). Es geht mit einer starken Schwellung der Haut einher. In der pädiatrischen und allergischen Praxis wird dies bei 2% der Kinder festgestellt. Die meisten Patienten sind Mädchen. Diese Symptome treten bei Kindern mit einer Reaktion der Art der Urtikaria auf, können aber auch ohne Bildung eines urtikarialen Hautausschlags auftreten.

    Bestimmen Sie den Zusammenhang zwischen Kindern und anderen Ödemen mit dem gleichen Ursprung bei Kindern. Diese Krankheiten sind Asthma bronchiale, Pollinose, atopische Dermatitis. Ein Viertel der Varianten des Ödems verursacht eine schwerwiegende Folge des Kehlkopfes. Aufgrund von Symptomen werden folgende Sorten klassifiziert:

    • akut (bis zu einer Woche);
    • chronisch (mehr als eine Woche);
    • angioneurotisch;
    • lokale oder kompatible Art der Urtikaria.

    Je nach Entwicklungsstand wird das Ödem in eine Allergiequelle oder durch Vererbung übertragen.

    Ein paar Beispiele in den Fotografien, wie Quinckes Ödem bei Kindern unterschiedlichen Alters aussieht:

    Quellen der Krankheit

    Allergisches Ödem ist eine sich schnell entwickelnde Art von Syndrom. Der Kontakt mit der Quelle geht einher mit der Freisetzung von Mediatoren aus Mastzellen (Histamin, Kinine, Prostaglandine), einer Erhöhung der Leitfähigkeit aller Kapillarsysteme und Venolen mit der Ausbreitung einer ausgedehnten Schwellung benachbarter Stellen.

    Ödem verursacht durch Vererbungstransformationen in der vorherrschenden Form. In dieser Situation wird bei der Untersuchung eine reduzierte Menge an Inhibitoren von Kallikrein und C1-Esterase in der Blutzusammensetzung gefunden. Daher trägt die Wirksamkeit des Komplementsystems bei der Bildung von C1-Esterase zum Zerfall seiner Elemente C2 und C4 bei, was mit dem Auftreten von Kinopodobnogo-Peptid kompatibel ist - es ist für die Bildung eines Symptoms bei Kindern verantwortlich.

    Quellen nicht-allergischen Ursprungs können zuvor sowie andere Arten erwähnt werden. Zum Beispiel Infektionen, Vergiftungen, körperliche Nebenwirkungen.

    In Einzelfällen kann die Quelle ihres Aussehens nicht ermittelt werden. Rezidivierende Pathologie deutet auf gleichzeitige chronische endokrine Entzündungen, Leber, Autoimmunerkrankungen, parasitäre Erkrankungen und chronische Infektionsherde (Karies, Tonsillitis) bei Kindern hin.

    Klinisches Bild

    Es hat verschiedene klinische Kategorien und ist nach der Art des Ödems der Schleimhaut und der Haut, der Schwellung des Kehlkopfes, des abdominalen Syndroms und der neurologischen Störungen unterteilt. Die wichtigsten Anzeichen der Krankheit:

    1. Bei Verletzung der oben genannten Organe entwickelt es sich schnell und dauert lange. Die Entwicklung des Staates dauert einige Minuten.
    2. Oft im ganzen Körper manifestiert.
    3. Wenn es aus der Mundhöhle stammt, ist die Schwierigkeit aller Funktionen dieses Bereichs.
    4. Bei der Untersuchung ein Ödem des Mundes feststellen.
    5. Mit lokalen Schwellungen der Mandeln können wir eine katarrhalische Angina pectoris beobachten.
    6. Das lokale Erscheinungsbild zeichnet sich durch wenige Anzeichen aus, aber juckende Haut ist nicht charakteristisch.
    7. Wenn Sie diesen Bereich berühren, gibt es Schmerzen, wenn Sie gedrückt werden, bleiben die Vertiefungen nicht erhalten.

    Ein Knoten im Kehlkopf ist eine echte Gefahr für einen kleinen Patienten, da er sich schnell entwickelt. Das Kind ist unruhig, mit einem blauen Gesicht und einer verlorenen Stimme, Blut wird aus dem Mund freigesetzt, was aufgrund der vielen Ausdrucksformen des Mundbereichs erscheint.

    Bei Gelenkschwellung des Kehlkopfes, der Trachea und der Bronchien können wir die Auswirkung eines Angriffs von Bronchialasthma beobachten. In Kombination mit der Nasenhöhle - ein Bild einer allergischen Rhinitis.

    Das Abdomensyndrom manifestiert eine gestörte Verdauung. Gleichzeitig auf der Haut verschwindet es nicht. Dies führt zu Schwierigkeiten bei der Bestimmung der Krankheit bei Kindern. Der Angriff erfolgt schnell und wird von starken Schmerzen, Erbrechen, Durchfall mit Blutpartikeln begleitet.

    Ein seltenes Phänomen - eine Verletzung der Gehirnaktivität. In einer solchen Situation tritt das Ödem mit epileptischen Anfällen, eingeschränktem Sehzentrum, Hemiplegie und steifem Hals auf. Selten ist die Niederlage des Harn- und Herz-Kreislaufsystems, der Gelenke. Die allergische Form manifestiert sich im Gesicht, an verschiedenen Teilen und Körperhöhlen.

    Rechtzeitige Hilfe bei Symptomen

    Auf der Liste steht zunächst die Beseitigung der schädlichen Quelle. Wenn das Ödem durch ein Insekt verursacht wird, entfernen Sie den Stich von der Wunde. Bei einer allergischen Erkrankung, die durch Medikamente verursacht wird, sollte die Medikation eingestellt werden. Machen Sie eine angenehme Umgebung, legen Sie sich auf das Bett und beseitigen Sie die Panik. Für frische Luft sorgen. Sie müssen alle peinlichen Kleidungsstücke entfernen und das Fenster öffnen. Häufige Aktionen sind:

    1. Um verschiedene Arten von Irritationen zu lindern, wenden Sie eine Kompresse an.
    2. Wenn es nach Kontakt mit einem Insekt auftritt, wenden Sie ein Tourniquet an. Übernehmen Sie es über dem betroffenen Bereich.
    3. Viel trinken geben. Tragen Sie die Flüssigkeit auch nach dem Erbrechen weiter auf - sie entfernt das Allergen aus dem Magen. Um das Allergen loszuwerden, hilft das Sorbens, es können Aktivkohle-Tabletten sein. Am besten für Enrosgel oder Smekta geeignet.
    4. Um das allergische Syndrom zu lindern, müssen Sie Antihistaminika einnehmen. Zum Beispiel Suprostin.
    5. Um die Atmung zu erleichtern, legen Sie ein Vasodilatator - Nazivin.

    Schnelle Hilfe bei Schwellung

    Die Ambulanz wird von Rettungskräften bereitgestellt. Es beinhaltet folgende Kriterien:

    1. Blutdruckanalyse und Erstickungsgefahr. Bei extremem Wohlbefinden werden 0,1 - 0,5 ml unter die Haut gespritzt. Adrenalinlösung (0,1%). verwendet in / in Prednisolon, Dexamethason, Hydrocarthyson. Um dem Allergen zu widerstehen, wird Suprastin in einer Menge von 2%, Diprazin 2,5%, Dimedrol 1% verabreicht. Diuretika: Lasix (in / in von 40 bis 80 mg Strahl auf Kochsalzlösung), 200 ml Mannit entfernen Wasser und Salz.
    2. Bei 200 ml Kochsalzlösung injiziert / injiziert man 30.000 Einheiten Kontrikala.
    3. Die Beseitigung der Vergiftung erfolgt mit Hilfe von Hämosorption und Euterosorption.
    4. Wenn bei der Durchführung von Maßnahmen Ersticken auftritt, wird eine Tracheotomie durchgeführt.
    5. Nach der Durchführung von therapeutischen Maßnahmen müssen Transporte ins Krankenhaus gebracht werden. Diese Patienten werden in spezialisierte Einrichtungen geschickt, wo sie je nach Gesundheitszustand eine bestimmte Art von Hilfe erhalten.

    Umsetzung der schnellen Hilfe für Kinder

    Quinckes Ödem bei Kindern ist eine sehr ernste Erkrankung. Kinder können ihre Gesundheit nicht richtig einschätzen. Diese Art ist bei 2% der Kinder möglich. Aber alle Menschen sollten in der Lage sein, richtig zu helfen.

    Wenn ein Elternteil mit einem solchen Zustand konfrontiert wird, muss er verstehen, was er ist und wie er sich verhalten soll. Es ist daher notwendig, sich um Notfallvorbereitungen zu kümmern:

    • Antihistaminika - Parlazin, Fenistil, Fenkrol;
    • Sorbentien - Aktivkohle, Enterosgel, Polyphepan;
    • Enzyme zur Wiederherstellung der Leberaktivität - Creon, Panzinorm;
    • Zur Beseitigung des Kehlkopfödems wird Prednisolon verabreicht.

    Wenn Sie die ersten Nachrichten über die Erkrankung bemerken, müssen Sie sofort ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Eltern müssen die Quelle entfernen, die die Reaktion verursacht hat, für frische Luft sorgen, einen Gurt über dem Ort der Verletzung oder eine Kompresse anlegen. Geben Sie dem Kind eine Lösung von 1 g Soda pro 1 Liter Wasser.

    Diagnosemaßnahmen

    Bei Ödemen an Haut und Schleimhäuten treten sofort charakteristische Zeichen auf. Es gibt Schwierigkeiten mit lokalen Schwellungen der Meningen und der Verdauung bei Kindern. Die Hauptaufgabe besteht in der Erfassung allergischer Informationen infolge der Einnahme von Adrenalin- und Antihistaminika.

    Laborforschungsmethoden:

    • KLA:
    • Plasmaproteinforschung;
    • Punktion der Lymphknoten;
    • Beratung verschiedener Spezialisten - Urologe, Hämatologe, Rheumatologe;
    • Ultraschall im Bauchraum;
    • Analyse von Immunglobulinen E und anderen Allergiequellen.

    In der akuten Phase ist das Auftreten von gewöhnlichem und spezialisiertem Immunglobulin E im Blut gekennzeichnet. Um zu bestimmen, ob eine Krankheit im Blut vererbt wird, werden der Gehalt an Komplement C2 und C4 und der Spiegel des Clq-Inhibitors bestimmt. Um das Larynxödem zu bestätigen oder zu widerlegen, wird eine Laryngoskopie durchgeführt. Um die genaue Quelle zu bestimmen, müssen Sie sich an den Allergologen und Immunologen der Kinder wenden und sehen, was die Reaktion verursacht.

    Krankheitsbehandlung

    Zunächst müssen Sie die Quelle von Allergien isolieren. Geben Sie dem Kind viel alkalische Flüssigkeit und Enterosorbentien (Enterosgel, Aktivkohle), um die Quelle zu beseitigen.

    In der ersten Reihe in Gegenwart der Krankheit sind Antihistaminika (Ketotifen, Clemastin, Loratadin, Chloropyramin). Auch hier werden Corticosteroide (Dexamethason, Prednisolon), Diuretika (Furosimid) eingesetzt. Um die Leitfähigkeit der Gefäßwand zu reduzieren, verwenden Sie Askorutin.

    Um die Entstehung wiederkehrender Situationen zu verhindern, kann bei Kindern eine spezielle Desensibilisierung durchgeführt werden. Die Hauptbehandlungsperiode für wiederkehrende Situationen bei Kindern sollte die Beseitigung chronischer Erkrankungen, die Rehabilitation chronischer Erkrankungen des Verdauungstrakts und die Entfernung von Parasiten sein.

    Wenn die Krankheit von Generation zu Generation weitergegeben wird, wird frisches Plasma verwendet, das C1-Esterase-Inhibitoren und einen Protease-Inhibitor (Aprotinin, Aminocapronsäure) enthält. Bei Larynxödemen werden zusätzlich zu diesen Maßnahmen Inhalationen mit einem Vernebler mit Adrenomimetika, Corticosteroiden, Sauerstofftherapie, Hämosorption eingesetzt. Bei zunehmendem respiratorischem Versagen sind sofortige Intubation, mechanische Beatmung und Tracheotomie erforderlich.

    Präventive Maßnahmen und Aktivitäten

    Diese Art von kleinen geht ohne Komplikationen. Wiederholtes Angioödem, das bei Bronchospasmus und anaphylaktischem Schock im Larynx und im inneren Teil auftritt, kann jedoch eine Reihe von Komplikationen verursachen.

    Präventive Maßnahmen umfassen die Isolierung und Beseitigung von Quellen. Akzeptanz von Antihistaminika. Es ist zu entscheiden, ob Vorimpfungen an Kinder verabreicht werden sollten, wenn ihre Vererbung durch Angioödem verschlimmert wird. Es erfordert eine persönliche Herangehensweise und eine ausgewogene Risikoanalyse.

    Allergisches Aussehen hat keine komplizierten Folgen. Nicht gut ist ein wiederkehrendes Angioödem bei Kindern, das bei der Entwicklung von Kehlkopferkrankungen und inneren Organen, Bronchospasmus und anaphylaktischem Schock auftritt.

    http://allergia.life/zabolevaniya/about/otek-kvinke-u-detej.html
    Weitere Artikel Über Allergene