Diathese bei Säuglingen

Womit verbinden Sie das Wort "Diathese"? Viele werden sich an die Kindheit mit den gleichen roten Wangen erinnern und bilden manchmal eine Kruste im Gesicht. Natürlich besteht ein Zusammenhang mit Nahrungsmittelallergien. Nur Wangen zazozoveli, wie eine stillende Mutter halten sich sofort an die innige Frage: "Was haben Sie gegessen?!"

Diathese bei Neugeborenen ist ein seit langem bekanntes Phänomen, und das Wissen darüber wird von Generation zu Generation weitergegeben, zusammen mit einem Koffer mit Ratschlägen zur Behandlung mit allen möglichen Volksheilmitteln. Dieses Wissen wird jedoch nicht immer wissenschaftlich bestätigt. Und oft sprechen Eltern bei Diäten von Neugeborenen nicht immer klar und deutlich, was gesagt wird. Versuchen wir herauszufinden, was es ist und wie man es behandelt. Oder müssen Sie vielleicht etwas anderes behandeln?

Diathese: Wer versteckt sich unter der Maske?

Schauen wir uns zunächst die Bedeutung dieses mysteriösen Wortes im Detail an. Aus dem Altgriechischen übersetzt bedeutet "Diathese" wörtlich "Neigung, Veranlagung", und dies ist der Schlüssel zum Hinweis. Diathese bei einem Neugeborenen ist keine Diagnose oder Krankheit. Wenn der Arzt sagt, dass eine Diathese ein Tagebuch eines einmonatigen Babys ist, meint er höchstwahrscheinlich, dass das Baby zum Beispiel mehr zu allergischen Manifestationen neigt als seine Altersgenossen.

In Wikipedia wird der Begriff Diathese als ein besonderer Zustand des Körpers eines Kindes definiert, der von diesem vererbt wird und sich als Tendenz zum Auftreten bestimmter Krankheiten manifestiert. Der Anpassungsprozess an die Welt um ein Diathesebaby ist schwieriger. Das Baby reagiert nicht immer angemessen auf Umwelteinflüsse.

Ärzte unterscheiden 3 Arten von Diathese:

  1. Exsudativ-Katarrhal Es ist durch allergische Hautausschläge, Windelausschlag gekennzeichnet. Besorgte Babys ab 3 Monaten und bis zu einem Jahr bis zu zwei Jahren.
  2. Lymphatisch-hypoplastisch Neigung zu Infektionskrankheiten, akuten Infektionen der Atemwege, vergrößerte Lymphknoten.
  3. Neuroarthritische. Das Nervensystem ist leicht erregbar, das Kind ist emotional unausgeglichen und das Acetonis-Syndrom ist häufig vorhanden. Eine ähnliche Form der Diathese wird nach etwa 6 Jahren diagnostiziert.

Da unser Artikel auf eine bestimmte Altersgruppe, nämlich Neugeborene, abzielt, werden wir die exsudativ-katarrhalische Diathese weiter diskutieren. Daher ist die Behandlung der Diathese bei Säuglingen auf die Behandlung der atopischen Dermatitis reduziert, denn dies ist am häufigsten gemeint, wenn sie in einer ähnlichen medizinischen Terminologie ausgedrückt wird.

Allergische Dermatitis

Allergische Dermatitis ist eine Hauterkrankung, die durch eine Entzündung der Epidermis gekennzeichnet ist. Sie tritt bei Kontakt mit Hautsubstanzen auf, die eine allergische Reaktion auslösen, oder sie tritt auf der Haut als eine innere Reaktion des Körpers auf ein Allergen auf.

Das moderne Leben ist ohne Allergene nicht denkbar. Viele von ihnen sind fest in unserem Leben verankert und werden als notwendige Dinge betrachtet. Wer wird das Waschmittel jetzt ablehnen und manuell mit Waschseife gewaschen? Oder wie man kein Baby-Shampoo, Badeschaum usw. kauft. Aber all das, obwohl es für Kinder mit einem „hypoallergenen“ Zeichen produziert wird, kann Hautrötungen hervorrufen.

Das Immunsystem von Säuglingen lernt gerade, mit vielen "Außenseitern" von außen in Kontakt zu treten und mit ihnen zu kämpfen. Und bis die Immunität stark wird, ist das Baby gefährdet. Kein Wunder gibt es das Konzept der "Diathese bei Neugeborenen". Im Allgemeinen sind ähnliche Probleme typisch für Kinder.

Daher können Eltern Diathese bei Säuglingen in drei Variationen beobachten:

  • Nahrungsmittelallergien. Allergene werden über die Nahrungsaufnahme aufgenommen, auch durch die Muttermilch der Mutter.
  • Kontaktallergien. Äußere Manifestationen der Entzündungsreaktion durch Hautkontakt mit Kosmetika, Kleidung (sowohl der Stoff als auch das Pulver, mit dem es gewaschen wurde, spielen eine Rolle) und sogar mit Wasser. Gleichzeitig ist es wichtig, wie gut das Schwitzsystem bei einem Baby funktioniert.
  • Allergien der Atemwege. Penetration durch die Atemwege.

Wie sieht eine allergische Dermatitis aus? Im Säuglingsalter handelt es sich in erster Linie um einen Hautausschlag im Gesicht, an den Ellbogen- und Beinknicken, in den Falten des Gesäßes sowie in der Leistengegend. Hautausschläge können trocken, schuppig oder feucht sein. Mögliche Versiegelungen mit Krustenbildung. Schwere Formen der Krankheit werden von unerträglichem Juckreiz und Reizbarkeit des Kindes begleitet.

Windeldermatitis soll vorkommen, wenn Rötung an der Hautkontaktstelle mit nassen Windeln (langlebigen Windeln) auftritt, dh die Innenseiten der Oberschenkel und Genitalien leiden.

Getrennt über Nahrungsmittelallergien

Die Liste der verbotenen Lebensmittel, wenn stillende Mütter auswendig lernen. Trotzdem behaupten viele Ärzte (zum Beispiel Komarovsky Ye.O.), dass der Kontakt mit einem allergischen Produkt selbst weniger schrecklich ist. Jeder weiß, dass Fisch und Eier extrem wichtig für die Entwicklung des Babys sind. Und wie kann man ein einjähriges Kleinkind während der Saison nicht mit Erdbeeren bekannt machen! Sie werden jedoch alle mit Vorsicht verabreicht, beginnend mit kleinen Dosen. Warum

Überlegen Sie, was passiert. Jedes Nahrungsmittelprotein besteht aus einer Reihe von Aminosäuren. Wenn Eiweißnahrung in den Körper des Kindes gelangt, wird es fermentiert, dh es wird in diese Aminosäuren gespalten. Aber wir wissen, dass das Verdauungssystem des Kindes unvollständig ist und Enzyme einfach nicht in der Lage sind, große Mengen an Nahrungsmitteln zu verkraften. Das verbleibende, ungeteilte Protein wird zu einem Allergen, das allen Problemen schuld ist.

Daher wird häufig empfohlen, die Verwendung potenziell gefährlicher Produkte anstelle einer strengen Diät einzuschränken. Der Rat bezieht sich sowohl auf stillende Mütter als auch auf Babys, die beginnen, Ergänzungsfuttermittel auszuprobieren. Das Essen sollte frisch, gesund und gemäß den Regeln zubereitet werden. Wenn die allergische Reaktion nicht aufhört, wird das Produkt für ungefähr ein Jahr von der Diät des Kindes genommen.

Diathese-Behandlung

Diathese (wir meinen allergische Manifestationen) auf verschiedene Weise behandeln. Da alle Termine ausschließlich vom Arzt abhängig von der Schwere der Erkrankung und den Altersbeschränkungen festgelegt werden sollten, werden die folgenden Informationen nur als Leitfaden bereitgestellt. Ärzte verwenden also diese Behandlungsmethoden:

  1. Verschreiben Sie Antihistaminika in Form von Tropfen oder Sirup zur oralen Verabreichung.
  2. Tragen Sie eine Salbe auf der Basis von Corticosteroidhormonen oder Antiallergika auf, um den Juckreiz zu reduzieren und Schwellungen zu lindern.
  3. Sie korrigieren die Arbeit des Verdauungssystems: Sie injizieren die Verwendung von Enzymen, die den schnellen Abbau von Nahrungsmitteln, Probiotika und Präbiotika fördern, um die Darmflora zu erhalten, verschreiben Sorbentien zur Bindung und Entfernung von Allergenen aus dem Körper (Enterosgel, Polysorb).
  4. Passen Sie die Ernährung von Mutter und Kind an.
  5. Empfehle das Baden mit Schöllkraut, eine Serie, die die entzündete Haut beruhigt.

Alle diese Maßnahmen beseitigen jedoch nur die Folgen. Und unsere Aufgabe ist es, die Ursache dieses Zustands zu finden und zu beseitigen. Und eine aufmerksame Mutter kann dabei helfen. Sie ist es, die erkennen kann, nach welchem ​​Produkt die Krümel gespritzt wurden. Oder sie kauften vielleicht neue Windeln und der Esel wurde sofort rot. Oder ist die Assoziation von Allergie-Manifestationen mit der Badhäufigkeit spürbar? In diesem Fall möglicherweise die Reaktion des Babys aufgrund der Empfindlichkeit gegenüber chlorhaltigem Wasser. Das Verständnis der Ursache von Allergien ist daher der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung.

Aber was ist mit Volksmitteln?

Zunächst möchte ich anmerken, dass wir keine Gegner der traditionellen Medizin sind. Wir sind nur dafür, dass die angewandten Methoden wissenschaftlich gerechtfertigt und sicher sind. Schließlich ist die Hauptregel des Arztes (und auch der Eltern) kein Schaden. Was bietet die traditionelle Medizin?

  1. Eierschale Unter dem Strich wird die Schale von zuvor gewaschenen und gekochten Eiern getrocknet, auf einer Kaffeemühle gemahlen und Zitronensaft hinzugefügt. Die resultierende Mischung wird dem Kind täglich in einer kleinen Menge verabreicht. Das Risiko, Salmonellen zu fangen, ist alarmierend.
  2. Lorbeerblätter. Von Lavrushka machen Sie sowohl Bäder als auch Abkochungen für die orale Verabreichung. Aber bitte nur nach Rücksprache mit einem Arzt.

Faktoren, die zur Diathese beitragen

Lassen Sie uns hervorheben, was zur Entwicklung einer solchen Nebenwirkung des Körpers beiträgt:

  • allergische Veranlagung; Wenn also die Angehörigen im Kindesalter Anzeichen von Allergien zeigten, können sie sich in der nächsten Generation gut manifestieren.
  • umweltfreundliche Umgebung;
  • Instabilität des Verdauungssystems zusammen mit Störungen der Darmflora;
  • Während der Schwangerschaft und Stillzeit konsumieren Mütter große Mengen allergieauslösender Lebensmittel: Schokolade, Zitrusfrüchte;
  • das Baby wurde zu früh gefüttert;
  • Beginn der Fütterung mit allergenen Produkten in großen Mengen;
  • Überfütterung des Babys.

Vorbeugende Maßnahmen

Wie sie sagen, ist es besser zu warnen als zu behandeln. Was tun, damit Diathesenerscheinungen das Leben Ihres Kindes so wenig wie möglich verdunkeln?

  1. Achten Sie auf die Raumluftfeuchtigkeit und die Raumtemperatur. Während der Heizperiode neigt die Haut besonders zum Austrocknen. Versuchen Sie daher, die Luftfeuchtigkeit bei 50-70% zu halten. Je heißer der Raum ist, desto heftiger schwitzt der Säugling. Die optimalen Temperaturindikatoren liegen bei etwa 20 ° C, jedoch nicht mehr als +22 ° C.
  2. Ziehen Sie das Baby aus und schauen Sie sich die Stelle des Ausschlags an. Wenn der Priester glatt ist und der Rücken und die Hände rau sind, sollten Haushaltschemikalien (Waschmittel), Kinderkosmetik und Kleidung selbst inspiziert werden (dh aus welchen Materialien er besteht). Wenn rot der Hintern ist, ist es Zeit, Windeln zu besseren zu wechseln.
  3. Gib deinem Baby etwas zu trinken. Oft wird das banale Verlangen eines Kindes zu trinken als Appetit auf Hunger wahrgenommen. Ja, Muttermilch deckt die Bedürfnisse des Körpers zum Trinken, aber was ist, wenn es auf der Straße heiß ist! Milch ist Essen. Um die Flüssigkeit auf diese Weise zu erhalten, muss der Körper zusätzliche Energie für die Verarbeitung und Assimilation anderer Elemente aufwenden. Und im Moment braucht er wahrscheinlich nur Wasser.
  4. Wenn es sich nur um gechlortes Wasser handelt, spülen Sie das Baby nach dem Waschen mit zwei Liter gekochtem Wasser, das auf Raumtemperatur abgekühlt ist, um das Chlor von der Haut abzuwaschen. Ähnliches gilt für mit Kindern gewaschene Sachen: Nach 10 Sekunden Waschen, tauchen Sie sie in kochendes Wasser - das Chlor verdampft.

Zusammenfassend Diathese als Neigung zu allergischen Manifestationen tritt häufig im Kindesalter auf. Ein kleiner Organismus passt sich an das Leben in der Welt an. Diathese ist ein vorübergehendes Phänomen. Mit Hilfe des richtigen Ernährungsansatzes und der Einhaltung elementarer Regeln für die Pflege des Babys wird der Zustand des Babys erfolgreich behandelt und korrigiert.

http://mladeni.ru/zdorovye/diatez-grudnyh-detey

Diathese bei Säuglingen

Die mangelnde Reife des Immunsystems bei Neugeborenen führt häufig zu Problemen wie die Diathese bei Säuglingen, die sich häufig an den Wangen, am Hals und am Kinn manifestiert. Im Kern ist Diathese eine Art allergische Reaktion auf bestimmte Nahrungsmittel und wird in medizinischen Kreisen oft als atopische Dermatitis bezeichnet. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Baby vor dieser Krankheit schützen können und was zu tun ist, wenn es erscheint.

Was ist Diathese bei Säuglingen?

Wenn das Kind vollkommen gesund ist, passt es sich leicht an die Umgebung an. Bei einer unzureichenden Reaktion des Immunsystems des Säuglings sprechen sie von Anomalien der Verfassung. Eine dieser Körperreaktionen auf verschiedene Reize, die zur Entstehung der Erkrankung beitragen, wird als Diathese angesehen. Wenn Sie das Problem ohne angemessene Aufmerksamkeit verlassen und die Ursache seines Auftretens nicht feststellen, kann Diathese die Entwicklung von Ekzemen, Dermatitis und anderen allergischen Erkrankungen hervorrufen.

Wie sieht Diathese aus?

Die Bestimmung dieses Zustands ist nicht schwierig. Diathesen können bei Neugeborenen bereits in den ersten Lebensmonaten beobachtet werden und betreffen nicht nur Hautausschläge oder Hautrötungen, sondern auch die allgemeine Gesundheit. Äußere Manifestationen der Krankheit und wie Diathese bei einem Kind zu behandeln ist, sollte jede Mutter wissen. Die rechtzeitige Diagnose und Korrektur des Zustands kann die Diathese bei Säuglingen stoppen. Es ist wichtig, es von den Hitzewallungen und dem Hautausschlag verschiedener Ursachen zu unterscheiden. Die Krankheit kann wie folgt aussehen:

  • Seborrhoe in Form von fetten braunen Schuppen auf der Kopfhaut, Temechke und Augenbrauen.
  • Milchschorf - rote Wangen in einer Säuglingsnahrung mit Flaschennahrung, helle Rötung trockener Haut auf Wangen oder Körper.
  • Weinende Diathese - Windelausschlag an den Falten der Arme, Beine, hinter den Ohren.
  • Strofluse - ein kleiner Ausschlag, der Juckreiz verursacht.
  • Ekzem - Kratzen mit starkem Juckreiz bei einer Infektion.
  • Urtikaria - Blasen von hellrosa Farbe.

Gründe

In Anbetracht der Merkmale des Babys können wir sagen, dass Diathese bei einem Säugling aufgrund der Immunreaktion auf Fremdprotein in der Nahrung auftritt. Besonders häufig werden Hauterkrankungen bei Kindern während des Stillens und der Einführung komplementärer Lebensmittel beobachtet, da die Belastung des Körpers des Babys (der Verdauungsorgane) zu diesem Zeitpunkt erheblich ansteigt. Prädisponierende Faktoren für die Entwicklung der Diathese sind: Komplikationen während der Schwangerschaft des Babys, falsche Ernährung der stillenden Mutter während der Schwangerschaft, Vererbung.

Arten der Diathese

Diese Diagnose ist keine Krankheit an sich, sie zeigt nur die Neigung des Körpers für chronische Erkrankungen an. Es gibt drei Arten von Diathese bei Säuglingen: neuroarthritische, lymphatisch-hypoplastische und exsudative Katarrhale. Der erste Typ wird, wie die Medizin gezeigt hat, manchmal vererbt. Die zweite tritt bei verschiedenen Infektionen bei der Mutter während des Tragens des Kindes auf, aber die dritte Art der Diathese ist besonders häufig.

Was ist gefährlich?

Allergische Manifestationen der neuroarthritischen Diathese entwickeln sich, so dass eine Person in Zukunft an Diabetes, Gicht oder Arthritis leiden wird. Oft führt es zu Fettleibigkeit, ausgelöst durch Stoffwechselstörungen. Die lymphatisch-hypoplastische Form der Diathese verläuft so, dass sie in Zukunft zu häufigen Infektionen mit Infektionskrankheiten führen kann. Schließlich wird die exsudative Diathese zu einer großen Verletzlichkeit der Haut und der Schleimhäute führen.

Diagnose

Wie sieht das Problem im Säuglingsalter aus? Die ersten Anzeichen der Krankheit ähneln einer allergischen Manifestation. Eine kaum wahrnehmbare Kruste erscheint auf den Wangen des Kindes, vielleicht eine helle Rötung oder Nesselsucht. Wenn diese Symptome vorhanden sind, muss ein Arzt konsultiert werden, der eine allgemeine Analyse von Urin und Blut, Blutbiochemie, Stuhlanalyse für Dysbiose, Analyse zur Bestimmung des Blutzuckerspiegels, Harnsäure, Phospholipide und Cholesterin vorschreibt.

Behandlung der Diathese bei Säuglingen

Exsudative Diathese bei Säuglingen ist keine Krankheit, sondern nur eine Prädisposition für Allergien, und um sie zu heilen, müssen Sie die Ursache des Problems ermitteln. Oft versteckt er sich in Taschentüchern, Lebensmitteln, Babykosmetik und Staub. In den meisten Fällen verschwinden die Symptome der Allergie bei Säuglingen fast unmittelbar nach der Beseitigung der Quelle, zum Beispiel nach einer Diät einer stillenden Mutter.

Drogentherapie

Mit einer starken Manifestation der Diathese ohne Drogen geht das nicht. Zusätzlich zu der Diät verschreiben Ärzte zusätzlich spezielle Salben, Antiallergika und Beruhigungsmittel für Babys. Bei der Verwendung von Medikamenten kann jedoch nicht übersehen werden, dass ihre langfristige und fortgesetzte Anwendung häufig zu Allergien führt.

Antihistaminika

Allergiepräparate der 1. Generation haben eine leicht sedierende Wirkung, so dass sie bei schwerer Angst bei Säuglingen, normaler Schlaflosigkeit und ständigem Weinen verschrieben werden können. Sie werden alle 10 Tage mit einem Wechsel der Medikamente für 10-14 Tage ernannt. Medikamente der Wahl: Suprastin, Tavegil, Pipolfen auf ¼ Tabletten bis zu dreimal täglich. Eine Nebenwirkung ist Schläfrigkeit.

Fenistil-Diathese bei Säuglingen

Antihistaminika wie Tröpfchen, Gel oder Fenistil-Gelkapseln werden bei Säuglingen verwendet, um die Diathesesymptome zu beseitigen. Sie sind wirksam, sicher und für Babys ab einem Monat zugelassen. Ihre Aktion beginnt in 15 Minuten. Bewerbungszeitraum - so kurz wie möglich. Bei ausgeprägten charakteristischen Symptomen ist es wünschenswert, das Arzneimittel einmal vor dem Schlafengehen dem Baby zu geben, nicht länger als eine Woche. Von den beobachteten Nebenwirkungen Schläfrigkeit, trockener Mund.

Probiotika

Probiotika helfen gegen Diathese. Sie werden Säuglingen verschrieben, wenn der Körper des Kindes zur Dysbiose neigt. Der Arzt kann das Medikament Bifidumbacterin vorschlagen, das nützliche Bakterien enthält, die im menschlichen Darm leben. Die Zubereitung wird mit Muttermilch oder warmem Wasser verdünnt und dem Baby zu Beginn der Fütterung von einem Löffel oder durch die Brustwarze nach dem Schema verabreicht: 3-mal täglich, eine, zwei oder drei Dosen.

Säuglingen wird häufig das Medikament Linex verschrieben, dreimal täglich eine Kapsel in regelmäßigen Abständen. Die Kapsel enthält die erforderliche Dosis für eine Einzeldosis, die in die Muttermilch gegossen und dem Baby verabreicht werden muss. Manchmal provoziert Linex Allergien. Es ist kontraindiziert für Babys, die Muttermilch nicht vertragen, weil das Medikament Laktose enthält.

Sedativa

Wenn das Baby unruhig ist, weint und nicht gut schläft, schreibt der Kinderarzt die Verwendung von Beruhigungsmitteln vor. Eine davon, Glycin, ist eine einfache Aminosäure, die in Stoffwechselprozesse eingebaut wird und als Beruhigungsmittel wirkt. Der Arzt gibt die Dosierung und die Bedingungen vor, die Wirkung des Arzneimittels beginnt jedoch nicht sofort, sondern nach einiger Zeit. Glycin schadet dem Baby nicht, wenn es von Zeit zu Zeit mit dem Medikament verabreicht wird, es wird jedoch qualitativ hochwertigen und gesunden Schlaf bieten.

In einigen Fällen verschreiben Ärzte Valeriana für Säuglinge, die in Form von Tinkturen, Pillen oder getrockneten Kräutern vorliegen können. Es wird nicht empfohlen, Kindern eine Infusion zu geben, es ist besser, eine Abkochung des Krauts vorzunehmen. Es beruhigt, normalisiert den Schlaf, lindert Schmerzen und wirkt sanft und schnell. Empfangsmittel werden von Kursen durchgeführt, es ist unmöglich, sie ständig zu benutzen. Die Dosierung und Dauer der Aufnahme wird vom Arzt festgelegt.

Aus der Rötung der Wangen, dem Auftreten von Hautausschlag, werden Babys Salben verschrieben, die Hormonarzneimittel in kleinsten Mengen enthalten. Diese Salben werden Glukokortikoide genannt. Dazu gehören: Celestoderm, Advant, Elok, die das Problem schnell beheben. Der Ort der Lokalisation von Hautausschlägen muss ausschließlich in kleinen Dosen verwendet werden. Die Behandlung sollte eine Woche nicht überschreiten.

Von nicht-hormonellen Salben können Babys von Elidel verschrieben werden. Bei richtiger Behandlung lindert die Creme Entzündungen der Haut, macht sie weich, spendet Feuchtigkeit und heilt. Es ist frei von Nebenwirkungen, da Hormonpräparate die Häufigkeit der Infektion der Haut nicht beeinflussen. Unabhängig vom Stadium der Erkrankung wird die Creme zweimal täglich auf Rötungen aufgetragen und kann als vorbeugende Maßnahme eingesetzt werden. Die Behandlung dauert 4-6 Wochen.

Bepanten

Dieses Mittel verhindert das Auftreten von Windelausschlag, insbesondere bei Windeldermatitis bei Neugeborenen. Bepanten enthält keine Konservierungsmittel und Geschmacksstoffe, so dass es für Patienten jeden Alters (einschließlich Säuglinge) sicher ist. Das Medikament wird zweimal täglich auf die geschädigte Haut appliziert. Die Wirkung wird jedoch nur bei einer komplexen Behandlung, einschließlich Diät und Einnahme anderer Medikamente, beobachtet.

Triderm ist ein hormoneller Wirkstoff, der ein synthetisches Glucocorticosteroid enthält. Solche Präparate in Form einer Creme werden Babys verschrieben, um Entzündungen schnell zu lindern, den Juckreiz zu beseitigen und allergische Reaktionen zu stoppen. Die Sucht entwickelt sich jedoch schnell zu einem so starken Hormon, dass das Mittel bei Säuglingen streng nach ärztlicher Verordnung angewendet wird. Langfristige Anwendung kann hormonelle periorale Dermatitis auslösen.

Desitin ist ein Medikament, das zur Gruppe der Dermatoprotektoren gehört. Die Creme lindert Säuglinge von Anzeichen von Diathese und hilft bei Hautausschlägen, Entzündungen und Irritationen. Es macht die Haut weich und trocknet. Als Teil der Creme wird bis zu 40% Zinkoxid enthalten. In den Standardempfehlungen wird empfohlen, vor jedem Windeln ein Mittel anzuwenden, der Ausschlag geht in 2-3 Tagen zurück.

Babynahrung

Allergische Dermatitis bei Babys manifestiert sich häufiger in den ersten zwei Lebensjahren, für jemanden wird sie nur zu Episoden, für jemanden, der sich allmählich zu allergischen Erkrankungen entwickelt. Um solche Probleme zu vermeiden, müssen die Eltern die Ernährung des Kindes strikt überarbeiten und das gefährlichste Geschirr entfernen. Es ist besser, eine Liste möglicher Allergene und die folgenden Nahrungsmittel von der Diät zu reduzieren oder zu streichen:

  • Zitrusfrüchte;
  • Eier, Fisch;
  • Tomaten, Karotten, Paprika;
  • Kaki, Melone, Ananas, Kiwi;
  • Erdbeeren, Himbeeren;
  • Schokolade, Kakao;
  • Nüsse, Honig, Pilze.

Praktisch keine Allergien verursachen:

  • fermentierte Milchprodukte;
  • Kaninchenfleisch, Putenfleisch, mageres Schweinefleisch;
  • Mais- und Perlgerste;
  • Kohl;
  • rote, weiße Johannisbeere;
  • Birnen

Volksheilmittel

Es gibt viele Rezepte für hausgemachte Salben für Diathese. Besonders geeignet für die Gesundheit von Säuglingen gilt als Heilmittel mit Tannenöl. Zum Kochen braucht man 4 TL. Babycreme von jeder Marke, 2 TL. Tannenöl, alles ist gemischt. Tragen Sie das Produkt zweimal täglich auf die betroffene Haut auf, bis die Symptome verschwinden. Diese Salbe ist völlig harmlos und wirkt schnell.

Die Behandlung mit Volksheilmitteln sollte sorgfältig angegangen werden, wobei nur bewährte Rezepte verwendet werden, z. B. Teersalbe. Nehmen Sie medizinischen Teer 50 g, Schweinefett 50 g, Fichtenharz 50 g, Propolis 30 g, ein Ei. Bei schwacher Hitze schmelzen Sie das Wachs zusammen mit Teer und Teer zusammen. In einem separaten Gefäß das Fett schmelzen und die Mischung mit Teer einfüllen. Rührei dünner Strom fügen das gleiche hinzu, aber nicht um zu brauen. Die betroffenen Stellen müssen dreimal täglich mit einem Mittel verschmiert werden.

Lorbeerblätter

Um die Brühe vorzubereiten, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser über drei Blätter und kochen Sie, bis das Wasser zur Hälfte siedet. Fügen Sie wieder kochendes Wasser zu demselben Volumen hinzu. Machen Sie Babylotionen, um die Symptome der Diathese zu beseitigen. Einige Mütter baden das Baby im Bad mit einem Lorbeerblatt. Dazu 10 g (Verpackung) in einem Liter kochendem Wasser aufbrühen und wie oben beschrieben auf 0,5 Liter Volumen garen. Gießen Sie die Brühe zusammen mit den Blättern mit Wasser in das Badezimmer (Temperatur nicht höher als 40 Grad).

http://mosmama.ru/2412-diatez-u-grudnichkov.html

Behandlung der Diathese bei Säuglingen mit pharmazeutischen Mitteln und Volksmitteln

Kleine Kinder, insbesondere Säuglinge, leiden häufiger an verschiedenen Krankheiten, da sich ihre Immunität im Anfangsstadium der Ausbildung befindet und noch nicht vollständig gestärkt ist.

Meistens erscheint auf den Wangen von kleinen Kindern ein Ausschlag, der Diathese genannt wird. Wie man es erkennt und wie man es behandelt, erfahren Sie aus diesem Artikel.

Beschreibung, Arten und Ursachen der Diathese bei Säuglingen

Diathese als solche ist keine Krankheit. Aber sein Äußeres ist ein Signal, dass mit der Gesundheit des Kindes nicht alles in Ordnung ist.

Um zu verstehen, dass das Baby Diathese hat, kann es an der charakteristischen Rötung auf den Wangen liegen. Neben dem Hauptsymptom manifestiert sich die Krankheit aber auch durch Störungen des Nervensystems, Hautkrankheiten und Erkrankungen der Drüsen und der Lymphe.

Es gibt folgende Arten von Diathese:

  1. Neuroarthritische. Diese Art ist eine Erbkrankheit. Der Grund für sein Auftreten ist die unsachgemäße Entfernung von Harnsäure-Zersetzungsstoffen aus dem Körper des Kindes;
  2. EKD (exsudative katarrhalische Diathese). Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten roter Flecken auf der Haut, entzündliche Prozesse an den Schleimhäuten, die Verschlechterung der Immunität, das Auftreten von Hautwindelausschlag, Seborrhoe am Kopf;
  3. Lymphatisch-hypoplastische Diathese. Diese Art der Diathese tritt bei Säuglingen in dem Fall auf, dass die Mutter während der Schwangerschaft eine Infektionskrankheit erlitt. In den meisten Fällen wirkt sich dies auf die Gesundheit des Neugeborenen aus. Die Anzeichen sind entzündete Lymphknoten, eine vergrößerte Thymusdrüse und eine Fehlfunktion des endokrinen Systems.

Folgende Gründe können die Diathese des zukünftigen Babys beeinflussen:

  • genetische Veranlagung;
  • unsachgemäße Ernährung des Babys im ersten Monat seines Lebens;
  • ungesunde Ernährung von Frauen während der Schwangerschaft;
  • die gesamte Schwangerschaftsperiode andauernde Toxikose;
  • Medikamente während der Schwangerschaft;
  • ungünstige Ökologie;
  • Überfüttern des Babys;
  • Einführung von komplementären Lebensmitteln früher als vorgeschrieben;
  • Nichteinhaltung der Ernährungsstandards während der Stillzeit, z. B. Verwendung von allergenen Produkten;
  • Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen.

Hinweise zur Verwendung des Medikaments Mildronat finden Sie in diesem Artikel.

Von hier lernen Sie, wie Sie Zystitis während der Schwangerschaft behandeln.

Symptome der Krankheit

Um zu verstehen, dass ein Kind Diathese hat, ist es durch die folgenden charakteristischen Merkmale möglich:

  1. Windelausschlag, der lange Zeit auf der Haut bleibt. Die Hauptstellen der Lokalisierung sind die Leistengegend, die Parotisregion und die Falten der Arme;
  2. Dichte schuppige Krusten, die auf den Wangen erscheinen;
  3. Seborrhoe-Ausschlag an Gesicht und Kopf. Es kann durch einen beigen Farbton und eine lose Struktur unterschieden werden. Ein solcher Ausschlag geht schnell vorüber, hat aber das Merkmal, dass er häufig wiederkehrt;
  4. Ekzem, das sich in Form von Hautrissen äußert;
  5. Die Bildung einer großen Anzahl kleiner farbloser Blasen im gesamten Körper.

Rötungen auf den Wangen gehen niemals von selbst durch. Um sie zu eliminieren, müssen Nahrungsmittelallergene aus der Diät entfernt werden, und es müssen notwendige Medikamente eingesetzt werden, die nur von einem Kinderarzt verordnet werden.

Symptome der Diathese treten an den Schleimhäuten des Kindes auf:

  1. Konjunktivitis - Entzündung der Augenschleimhaut;
  2. Rhinitis ist eine Erkrankung der Nasenschleimhaut, die zu großen Schleimsekreten führt;
  3. Halsentzündung, die Husten verursacht;
  4. Versagen der normalisierten Verdauungstraktes, die von Übelkeit, Erbrechen und regelmäßigem Durchfall begleitet werden;

Darüber hinaus ist die Diathese durch die Manifestation anderer, allgemeiner Symptome gekennzeichnet:

  1. Verminderter Appetit, ständige Ernährungsverweigerung beim Neugeborenen;
  2. Permanente Anfälle von Angstzuständen bei einem Kind, manifestiert durch Weinen;
  3. Regurgitation, die häufiger als gewöhnlich auftritt;
  4. Unruhiger Schlaf

Behandlung der Diathese bei Säuglingen im Gesicht: Allgemeine Empfehlungen

Die Behandlung der Diathese im Gesicht von Säuglingen muss auf umfassende Weise angegangen werden, und Sie müssen mit der Anpassung der Ernährung der stillenden Mutter beginnen.

Diese Behandlungsmethode beinhaltet eine spezielle Diät, die die Verwendung von Zitrusfrüchten und exotischen Früchten, Milchprodukten, geräucherten und würzigen Lebensmitteln sowie Süßigkeiten ausschließt. Das Essen sollte gesund sein und reich an Vitaminen und Makronährstoffen sein.

Für die Ernährung von Säuglingen selbst müssen hier folgende Anforderungen erfüllt werden:

  1. Beim Stillen muss ein Kind öfter an die Brust angelegt werden, und die Art der Ernährung selbst sollte erst nach einem halben Jahr eingestellt werden.
  2. Wenn bei der künstlichen Fütterung die Milchformulierung für das Kind sorgfältig ausgewählt werden muss, ist es vorzuziehen, hypoallergene Arten zu wählen.
  3. Wenn es Zeit für die erste Fütterung ist, sollten Sie es mit Zucchini, Broccoli und Kartoffeln beginnen.

Kinderhygiene ist auch in den medizinischen Komplex gegen Diathese eingeschlossen. Ein Säugling sollte täglich gebadet werden, es sollten nur geeignete Kosmetika verwendet werden. Zum Waschen von Kinderkleidung müssen Sie nur spezielle Produkte verwenden, die mit "für Kinder" gekennzeichnet sind.

Diathese bei Säuglingen auf den Wangen: medikamentöse Behandlung

Die medikamentöse Behandlung wird von einem Kinderarzt verordnet, falls die Einführung von Ernährung und Hygiene nicht effektiv genug ist.

Zur Bekämpfung der Diathese bei Säuglingen verschreibt der Arzt folgende Medikamente:

  • Probiotika für Kinder - Arzneimittel, die die Mikroflora des Darmtrakts des Kindes normalisieren, sowie die durch Diathese verursachte Dysbiose beseitigen;
  • Antihistaminika Dies sind Arzneimittel, deren Maßnahmen auf die Beseitigung von Allergien abzielen;
  • Beruhigend - kann als zusätzliches Medikament verschrieben werden, wenn ein Kind mit Diathese unruhig ist, ständig weint und nicht gut schläft;
  • Vishnevsky Salbe, Levomekol, Pasta Guzhienko - diese Salben werden verwendet, um Rötungen zu entfernen, Juckreiz und Abplatzungen zu beseitigen.

Behandlung der Volksheilmittel zu Hause

Diathese bei Neugeborenen kann mit Volksmitteln behandelt werden. Die folgenden Methoden sind am effektivsten und die Verwendung von Arzneimitteln kann eingestellt werden.

  1. Wenn Diathese Baby in einer Reihe und Kamille baden. Dieses Werkzeug leistet hervorragende Dienste beim Schälen und Jucken. Um eine Lösung dieser Kräuter herzustellen, ist es notwendig: Zug und Kamille trocknen, Wasser gießen und 15 Minuten kochen lassen; Danach wird die Lösung eine halbe Stunde ziehen gelassen und dann durch ein Sieb oder eine Gaze filtriert. Baden Sie das Kind mit der Zugabe von Kräutermedizin im Bad;
  2. Löwenzahnwurzel ist eine andere Version der beliebten Behandlung. Die Tinktur wird wie folgt zubereitet: Ein Esslöffel der zerquetschten Wurzel eines medizinischen Löwenzahns wird mit 200 ml kochendem Wasser gegossen und 2 Stunden lang infundiert; Danach muss die Tinktur gefiltert werden. Die fertige Lösung wird dem Kind vor dem Verzehr von 50 ml verabreicht.
  3. Ähnlich wie Löwenzahntinktur wird Tinktur aus Klettenwurzel hergestellt;
  4. Mittel aus einer Eierschale bekämpfen das akute Auftreten einer Diathese perfekt. Für die Zubereitung benötigen Sie: Die Schale eines gekochten Eies wird 3 Tage lang an einem warmen Ort gründlich gewaschen und getrocknet; dann wird die Schale zu Pulver zerkleinert und dem Kind innerhalb von 2 Monaten zweimal täglich verabreicht. Pulver aus der Schale kann mit Lebensmitteln oder Zitronensaft gegeben werden.

Was berät Eltern Dr. Komarovsky

Der berühmte russische Kinderarzt Yevgeny Komarovsky sprach in seinen Diskussionen über die Gesundheit junger Patienten auch über das Thema Diathese bei Neugeborenen.

Dr. Komarovsky sagt, dass es drei Arten von Hautausschlägen gibt:

  • durch falsche Ernährung;
  • durch den Kontaktpfad;
  • durch die Atemwege.

Tipps zur Vermeidung von Diathese gibt der Arzt Folgendes:

  1. Es ist nicht notwendig, bevor das Baby laktiert werden muss;
  2. Geben Sie Ihrem Kind keine exotischen Speisen, die für eine bestimmte Region nicht typisch sind.
  3. Überfüttern Sie das Baby nicht.
  4. Baden Sie das Kind nicht in gechlortem Wasser.
  5. Waschen Sie Babykleidung nur mit Babypuder und Seife. Spülen Sie die Sachen nach dem Waschen in gekochtem Wasser oder Wasser ohne Chlor ab. Wenn dies nicht möglich ist, können gewaschene Gegenstände für einige Sekunden in kochendes Wasser abgesenkt werden. Diese Methode zerstört sofort Chlor aus Kinderkleidung.
  6. Nicht nur Kinderartikel, sondern auch Dinge von Erwachsenen sollten mit Kinderreinigungsmitteln behandelt werden, da das Kind sie kontaktieren kann.
  7. Es ist notwendig, das Baby nicht mehr als zweimal pro Woche mit Hygieneartikeln für Kinder zu baden, um den Schutz der Haut des Kindes nicht zu stören.
  8. Beschränken Sie die Verwendung verschiedener Sprühgeräte für zu Hause, Gegenstände, die scharfe Aromen ausstrahlen. Wenn Haustiere im Haus sind, ist es ratsam, sie wegen Überbelichtung zu Verwandten zu bringen, da der Tiergeruch eines der stärksten Allergene für Babys ist.

Folgen der Krankheit und Prognose

Da Diathese keine Krankheit ist, ist sie an sich nicht gefährlich. Die Folgen können sich jedoch negativ auf die Gesundheit des Babys auswirken. Also, was kann diese Krankheit verursachen?

  • häufige Infektionskrankheiten im Zusammenhang mit einem geschwächten kindlichen Immunsystem;
  • Gewichtszunahme führt zu Übergewicht;
  • Rachitis, Anämie und Leukämie;
  • allergische Krankheiten;
  • Verletzung des Verdauungssystems, insbesondere die Bildung von Gastritis, Geschwüren.

EKD - Dies ist die Art von Krankheit, die zum Beispiel zu schweren Ekzemen führen kann.

Neuroarthritische Diathesen führen zu gesundheitlichen Problemen im Jugendalter. In dieser Zeit verschlechtern sich Hautprobleme, Diabetes mellitus tritt auf, Nierenfunktionsstörungen werden gebildet, Fettleibigkeit tritt auf.

Wenn Sie die Maßnahmen zur Bekämpfung der Diathese richtig einhalten, ist das Ergebnis der Behandlung eher günstig. Im Jugendalter geht die Krankheit vollständig vorüber.

Routineimmunisierung und Prophylaxe

Wenn ein neuer Mensch geboren wird, wird ihm ein Impfplan für verschiedene Krankheiten vorgeschrieben. Für den Fall, dass beim Neugeborenen eine Diathese gefunden wurde, empfehlen die Ärzte keine Impfungen.

Dies liegt an der unreifen Immunität des Babys, die gerade erst gelegt wird. Routineimpfungen für einen solchen Organismus können Komplikationen verursachen.

Präventive Maßnahmen gegen Diathese sollten auch während der Schwangerschaft der zukünftigen Mutter durchgeführt werden: gesunde Ernährung, Beseitigung der Ursachen für eine dauerhafte Toxikose, Kontrolle des Eisengehaltes im Blut bei der Frau.

Beim Neugeborenen gelten folgende vorbeugende Maßnahmen:

  1. Wenn möglich stillen;
  2. Einführung in die Ernährung von hypoallergenen Babyprodukten;
  3. Einhaltung der Hygienevorschriften;
  4. Durchführung einer vorbeugenden Massage;
  5. Therapeutische Gymnastik;
  6. Verwendung geeigneter Kosmetika;
  7. Vorsicht bei der Durchführung von Routineimpfungen.

Trotz der Tatsache, dass Diathese keine Krankheit ist, sondern nur eine Veranlagung für sie, ist es nicht notwendig, ihr Aussehen auf dem Gesicht eines Kindes zu ignorieren. Die Krankheit kann zur Entstehung und Entwicklung schwerer Krankheiten führen, die den fragilen Körper des Babys beeinträchtigen.

Und ein wenig mehr Informationen von Doktor Komarovsky über Diathese für Babys.

http://nektarin.su/zdorovje/pediatriya/lechenie-diateza-u-grudnichkov.html

Diathese bei Neugeborenen und Säuglingen

Viele Eltern erleben Diathese bei einem Säugling. Und um Ihrem Kind helfen zu können, mit diesem unbequemen Zustand fertig zu werden, sollten Sie verstehen, warum Diathese auftritt, wie sie behandelt werden soll und ob dies verhindert werden kann.

Was ist das?

Diathese nennt man solche individuellen Merkmale des Babys, wodurch das Kind anfälliger für eine Reihe von Krankheiten wird. Die häufigste Neigung von Kindern zu allergischen Reaktionen besteht jedoch auch in anderen Diathesearten.

Die ersten Manifestationen der Diathese beginnen im Alter von zwei Monaten bis zwei Jahren. Ein solcher Zustand ist durch einen wellenartigen Fluss gekennzeichnet - periodisch gibt es Exazerbationen, die durch Remissionen ersetzt werden.

Wie sieht es aus?

Bei einem Säugling manifestieren sich Diathesen durch Hautausschläge, die in der Regel sehr stark jucken und dem Baby Unbehagen bereiten. Diathese-Ausschlag ist nass (dies wird durch Blasen mit Flüssigkeit, weinende Hautbereiche dargestellt), trocken (die Haut schält sich sehr stark) oder eine Kombination.

Im Gesicht, Wangen

Gesichtsausschlag kann durch einen punktierten Ausschlag sowie durch Rötungen mit Peeling dargestellt werden. Normalerweise werden die Wangen des Kindes in begrenzten Bereichen rot, und das Rouge hat oft klare Grenzen. Gleichzeitig ist die Epidermis an den geröteten Stellen verdickt, die Hautoberfläche ist mit kleinen Schuppen bedeckt und fühlt sich rau an. Manche Babys haben Krusten oder Blasen auf den Wangen.

Auf dem Papst

Das Gesäß des Babys kann mit roten Flecken sowie einem Ausschlag mit kleinem Aelucus bedeckt sein, der starken Juckreiz verursacht. Wenn das Kind den betroffenen Bereich durchkämmt, führt dies zu Ekzemen.

Symptome

Neben verschiedenen Optionen der Hautausschlag kann eine Diathese auftreten:

  • Windelausschlag;
  • Ölige Schuppen auf der Kopfhaut;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts - Appetitlosigkeit, häufiges Aufstoßen, Übelkeit, Instabilität des Stuhls, Schmerzen im Unterleib;
  • Reizung und Entzündung der Schleimhäute der Nase, des Halses, der Augen oder der Blase;
  • Schlechter Babyschlaf und unruhiges Krümelverhalten.

Bei allen Arten von Diathesen, die bei Säuglingen auftreten, sind die häufigsten:

  • Exsudativ-Katarrhal Es ist die häufigste Version der Diathese, die sich in Hautläsionen manifestiert. Seine Entwicklung hängt mit der Auswirkung verschiedener Arten von Allergenen auf den Körper des Kindes zusammen.
  • Neuroarthritische. Ihre Hauptursache ist Vererbung. Das Baby hat ein erhöhtes Risiko für Übergewicht, Gelenkentzündungen, Erregbarkeit des Nervensystems und Diabetes.
  • Lymphatisch-hypoplastisch Ein häufiger Faktor für sein Auftreten ist die Infektion, die von der zukünftigen Mutter übertragen wird, und die Einnahme einer großen Menge an Medikamenten. Manifestationen dieser Diathese bei Säuglingen sind Allergien und häufige Infektionskrankheiten. In diesem Fall stellte das Baby Probleme mit Lymphknoten und der Thymusdrüse fest.

Gründe

Das Auftreten von Diathese aufgrund von:

  1. Genetische Abhängigkeit des Kindes. Baby erbt es von ihren Eltern.
  2. Die Auswirkungen von Umweltfaktoren auf die Krümel. Hier werden die Auswirkungen auf das Baby während der Schwangerschaft sowie die Lebensbedingungen des Babys nach der Entbindung unterschieden.

Risikofaktoren

Die Wahrscheinlichkeit einer Diathese bei einem Säugling steigt, wenn:

  • Seine Eltern in der Kindheit waren Manifestationen der Diathese.
  • In der Schwangerschaftszeit verwendete die zukünftige Mutter große Mengen allergener Produkte.
  • Die zukünftige Mami hat chronische Pathologien oder sie hatte irgendeine Infektion während der Schwangerschaft.
  • Schwangeren wurden schwere Medikamente verschrieben.
  • Die Schwangerschaft verlief mit schwerer Toxikose.
  • Baby wenig gestillt.
  • Eltern verwenden aktiv Haushaltschemikalien oder reinigen im Gegenteil selten den Raum.
  • Wir haben neue Möbel in der Wohnung gekauft oder Reparaturen vorgenommen.
  • Tiere leben im Haus.
  • Verwandte des Babys verwenden zu oft Luftdüfte, Parfüme und Deodorants.
  • Kind kaufen minderwertige Spielzeuge.
  • Das Kind ist ständig überfüttert.
  • Mama gibt dem Baby viele Drogen.
  • Das Kind verbringt wenig Zeit im Freien.
  • Baby zu früh begann, Essen anzubieten.

Wie behandeln?

Der Grad ihrer Manifestation und viele andere Nuancen beeinflussen auch die Behandlung von Manifestationen der Diathese. Daher ist es wichtig, dass der Spezialist die Therapie vorschreibt. Es kann sowohl Medikamente und Volksrezepte als auch die Korrektur der Ernährung und des Zustands des Babys umfassen.

Was ist Diathese, warum wird dieses Wort nur in unserem Land verwendet und wie allergische Diathese behandelt wird, siehe das Programm von Dr. Komarovsky.

Arzneimittel

Kinder mit Diathese können zugeordnet werden:

  • Sorbentien Solche Medikamente beschleunigen sicher die Beseitigung von Allergenen aus dem Körper des Babys. Enterosgel ist unter effektiven Sorbentien sehr beliebt.
  • Antihistaminika Dem Baby werden Zyrtec, Suprastin, Claritin, Tavegil und andere Arzneimittel dieser Gruppe verschrieben. Einige von ihnen wirken beruhigend.
  • Immunmodulatorische Medikamente. Solche Medikamente beeinflussen das Immunsystem der Krümel und haben eigene Kontraindikationen, daher sollten sie nur von einem Arzt verordnet werden.
  • Probiotika Sie werden angezeigt, wenn bei einem Kind gleichzeitig mit einem Hautausschlag Manifestationen einer Dysbakteriose festgestellt werden.

Sind Salben wirksam?

Für feuchtigkeitsspendende, überzogene Babyhaut und eine schnellere Wundheilung empfiehlt der Arzt Cremes oder Salben. Die am häufigsten verwendeten Bepanten, Elidel, Desitin, Fenistil-Gel, La-Cree. Die Haut des Kindes wird mehrmals täglich geschmiert, bis der Ausschlag verschwindet. Hormonsalben sollten nur von einem Arzt verschrieben werden.

Sie können auch für die lokale Verarbeitung verwenden:

  • Lotionen mit Furatsillinom. 1 / 4-1 / 2 Tabletten in einem Glas Wasser auflösen, Lotionen halten, bis der Ausschlag weiß wird.
  • Schmierung mit einem neutralen Öl oder einer Creme aus einer Reihe von Kinderkosmetika.
  • Lotionen mit Soda. Gießen Sie einen Teelöffel Soda in ein Glas kaltes gekochtes Wasser. Reiben Sie nicht die Haut des Babys, sondern tragen Sie einfach die Lotion auf die Entzündungsstellen auf.

Volksheilmittel

Populär populäre solche Rezepte gegen die Manifestationen der Diathese:

  • Schmieren Sie die Hautausschlagspaste, die aus der gleichen Menge fetthaltiger Sauerrahm, Zinksalbe, Eiweiß und medizinischem Teer besteht. Es wird empfohlen, die Haut des Babys zweimal oder dreimal täglich mit einem solchen Mittel zu behandeln. Nudelkochen ist mit neuen Zutaten jeden Tag besser.
  • Geben Sie dem Baby Brühe, zubereitet aus Lorbeerblättern (pro Liter Wasser 10 Blätter) und Hagebutte (zerstoßener Teelöffel Obst). Nachdem Sie die Lorbeerblätter drei Minuten im Wasser gekocht haben, fügen Sie die Wildrose hinzu, schalten Sie sie aus und lassen Sie über Nacht stehen. Überanstrengte Brühe nehmen wir über mehrere Monate dreimal täglich einen Esslöffel Baby.
  • Machen Sie Lotionen auf den Bereichen Hautausschlag und Peeling mit schwarzem Tee.

Bäder

Das Baden im Wasser, das Kräuter hinzufügt, beschleunigt die Heilung von Hauterscheinungen der Diathese. Die Dauer der Wasserversorgung sollte 10 Minuten betragen.

Baden Sie das Kind am häufigsten empfohlen, eine Abkochung des Zuges hinzuzufügen. Gießen Sie trockenes Gras in die Menge von drei Esslöffeln, 500 ml kochendem Wasser, und ziehen Sie es nach 30 Minuten in das Babybad. Auf die gleiche Weise können Sie Bäder mit Salbei, Kamillenblüten, Baldrianwurzel, Brennnesselblättern und einer Mischung dieser Pflanzen herstellen.

Wenn der Ausschlag feucht ist, wird dem Babybad eine Abkochung mit Eichenrinde hinzugefügt. Bei Windelausschlag hilft auch ein Stärkebad, für das kaltes Wasser (50 ml) und Stärke (zwei Esslöffel) genommen werden, gut gerührt und mit kochendem Wasser (zwei Tassen) gefüllt. Kissel, der sich herausstellte, goß in die Wanne.

Power

Eine Diät mit Ausnahme von Allergenprodukten wird sowohl einer stillenden Mutter als auch einem Baby vorgeschrieben, das bereits mit Ergänzungsfuttermitteln vertraut ist. Aus der Diät sollten Süßigkeiten, Honig, Kaviar, Schokolade, Eier, Meeresfrüchte und andere Lebensmittel entfernt werden, die zu einem Allergen werden können.

Alle Produkte werden gebacken, gekocht oder gedämpft. Gemüse und Müsli vor dem Kochen 10 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht. Fleisch muss 20 Minuten kochen, dann das Wasser ablassen und das Gericht weiter vorbereiten. Beim Kauf von Produkten sollten Sie deren Zusammensetzung sorgfältig studieren und schädliche Substanzen vermeiden.

Wie viele Tage dauert es?

Wie schnell sich der Zustand des Kindes verbessert, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Dauer der Allergenexposition des Babys, der Schwere der Diathese-Manifestationen und den Eigenschaften der verordneten Krümel der Behandlung. In einigen Tagen kommt es zu Hautausschlägen, und bei einigen Babys erfolgt die Hautreinigung mindestens zwei Wochen.

Wenn das Tier ein Allergen ist, sollte der Kontakt des Kindes mit diesem Tier für einen Zeitraum von mehr als einem Monat ausgeschlossen werden. Solche Allergene werden lange im Haus gelagert.

Babypflege

Wenn das Baby Diathese hat, wird empfohlen:

  • Wechseln Sie häufig die Unterwäsche sowie die Babybettwäsche.
  • Tragen Sie Karapuz in Kleidung aus natürlichen Stoffen mit einem Minimum an Farbstoffen.
  • Verwenden Sie zum Waschen aller Babykleidung neutrale Produkte.
  • Wäsche gewaschen von allen Seiten.
  • Nach jedem Stuhlgang und jedem Wasserlassen die Krümelhaut reinigen.
  • Tägliches Bad In diesem Fall sollte die Mutter nicht zusammen mit dem Tot baden.
  • Für die Hautpflege von Babys sollten Sie Kosmetika für Kinder mit empfindlicher Haut kaufen.
  • Die Nägel des Babys regelmäßig schneiden.
  • Versuchen Sie, Allergene wie Staub, Tierhaare und Aerosole zu minimieren.

Kann ich während der Diathese geimpft werden?

Das Kind kann während der Remission geimpft werden. Nach der vorangegangenen Verschärfung der allergischen Manifestationen sollte mindestens ein Monat verstreichen. Drei Tage vor der Impfung und innerhalb von sieben Tagen nach der Injektion des Impfstoffs sollte dem Baby ein Antihistaminikum verabreicht werden.

Prävention

Um das Auftreten einer Diathese zu verhindern, ist es mit Hilfe präventiver Maßnahmen möglich, die ab dem Beginn der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr des Kindes angewendet werden sollten:

  • In Erwartung des Babys wird der zukünftigen Mutter nicht empfohlen, allergene Lebensmittel zu missbrauchen, beispielsweise Eier, Nüsse, Fisch, Zitrusfrüchte, Beeren, Milch, Schokolade und andere. Die gleichen Einschränkungen gelten für eine stillende Mutter.
  • Stillen. Lassen Sie die Muttermilch die einzige Nahrung für ein Kind bis zu 6 Monaten sein. Wenn Sie das Baby auf die Mischung übertragen müssen, sollten Sie sorgfältig ein Nahrungsmittel auswählen, das nicht allergisch ist.
  • Achten Sie auf haushaltsbedingte Faktoren, die Allergien auslösen können - synthetische Kleidung, Haushaltschemikalien, minderwertige Spielzeuge, häufige Selbstbehandlung, übermäßiger Staub, Kommunikation des Babys mit einem Haustier.
  • Es ist auch wichtig, sich an die Diät zu halten und das Baby nicht zu überfüttern. Die Einführung komplementärer Lebensmittel muss ordnungsgemäß organisiert sein und hypoallergene Produkte enthalten. Es ist wichtig, nicht zu hetzen und dem Baby nicht mehrere neue Gerichte auf einmal zu geben, sondern alle Reaktionen der Krümel auf die Neuheit in der Speisekarte genau zu überwachen.

Weitere Informationen zur Diathese finden Sie in der Übertragung von Dr. Komarovsky.

http://www.o-krohe.ru/bolezni-rebenka/diatez/novorozhdennye-grudnichki/

Ursachen der Diathese bei Säuglingen: Fotos der wichtigsten Symptome, Formen und wirksamen Behandlungsmethoden

Diathese bei Säuglingen ist ein Problem, mit dem Eltern oft konfrontiert sind. Viele glauben, dass Diathese eine Krankheit ist, aber in Wirklichkeit ist es ein Signal, dass bestimmte Organe oder Systeme nicht richtig funktionieren.

Die charakteristische Kruste auf den Wangen, gelbliche, rot-orangefarbene Schuppen an verschiedenen Körperstellen des Babys machen den Eltern Sorgen. Der allgemeine Zustand des Kindes und die Normalisierung des Stoffwechsels hängen von den richtigen Handlungen ab und von der rechtzeitigen Reaktion auf die Symptome der Diathese.

Ursachen

Diathese bei Säuglingen entwickelt sich meistens unter dem Einfluss bestimmter Faktoren. In manchen Situationen die Frau, die während der Schwangerschaft die Verhaltensregeln nicht befolgt hat, dafür verantwortlich machen.

Die Hauptursachen der Diathese bei Neugeborenen:

  • die Verwendung von Produkten, die allergische Reaktionen auslösen. Honig, Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Kuhmilch, Kaffee führen oft zu Hautausschlägen, Krusten und Rötungen auf der Haut. Gefahr wird durch Nahrungsmittelallergene dargestellt, wenn ein Baby während der Stillzeit getragen wird;
  • schwieriger Verlauf der Schwangerschaft, Toxikose zu verschiedenen Zeitpunkten. Falscher Stoffwechsel, eine erhöhte Menge an Enzymen in bestimmten Zeiträumen führt zu einer Neigung zu negativen Reaktionen des Körpers nach der Geburt der Krümel;
  • genetische Veranlagung. Die werdende Mutter sollte wissen, dass sich das Problem bei einem Kind manifestieren kann, wenn die Frau an Diathese gelitten hat;
  • Einnahme illegaler Drogen während der Schwangerschaft. Manchmal ist die Ursache der Diathese in Krümeln der unkontrollierte Gebrauch von Pillen, medizinischen Sirupen. Einige zukünftige Mütter nehmen zugelassene Medikamente, aber darüber hinaus. Vitamine für schwangere Frauen sind wichtig, aber in der richtigen Dosierung;
  • schädliche Auswirkungen auf den Körper der Mutter und der Fetusproduktion. Lacke, Farben, Pestizide, aggressive Chemikalien, Allergene im Betrieb verursachen häufig Stoffwechselprobleme;
  • schlechte ökologie, verschmutzte böden, luft, schlechte wasserqualität sind ein weiterer externer faktor. Erhöhte Hintergrundstrahlung verursacht häufig verschiedene Störungen des Kindes, eine Neigung zu pathologischen Zuständen;
  • ungesunde Babynahrung, frühköder. Das Hinzufügen neuer Produkte sollte ab 6 Monaten in Absprache mit dem örtlichen Kinderarzt durchgeführt werden.

Was ist physiologischer Gelbsucht bei Neugeborenen? Erfahren Sie nützliche Informationen.

Wie behandelt man stachelige Hitze bei Säuglingen? Effektive Methoden werden auf dieser Seite beschrieben.

Symptomatologie

Das Problem hat viele Ausprägungen. Einige Symptome der Diathese sind in irgendeiner Form vorhanden.

Wie sieht Diathese aus? Die folgenden Symptome helfen, die Krankheit zu unterscheiden:

  • braune, gelbliche Krusten am Kopf;
  • orangeroter Hautausschlag auf den Wangen, wie bei Urtikaria;
  • oft jucken die betroffenen Stellen, das Baby benimmt sich unruhig, reibt Problembereiche;
  • Schleimhautbeseitigung, begleitet von Laryngitis, Rhinopharyngitis;
  • Konjunktivitis entwickelt sich häufig;
  • lose Hocker markiert.

Formen der Diathese

Die Klassifizierung hängt von der Art der Manifestationen ab:

  • exsudative katarrhalische Diathese. Diese Form kommt am häufigsten bei Säuglingen vor. Die Haut rötet sich, Weinen erscheint und juckt. Hautausschläge bedecken verschiedene Bereiche des Körpers, auf den Wangen sind oft Krusten sichtbar. Windeldermatitis, Seborrhoe, Konjunktivitis sind charakteristische Symptome einer exsudativen Diathese;
  • lymphatisch-hypoplastisch. Das Problem wird mit einer Zunahme der Lymphknoten erkannt. Andere Symptome sind Allergien gegen bestimmte Lebensmittel, Störungen des Hormonsystems. Ein falscher Stoffwechsel verringert die Immunität und erhöht die Anfälligkeit für bakterielle Pilzinfektionen. Das Kind niest oft, hustet und spürt eine verstopfte Nase;
  • neuroarthritische. Diese Form bringt Eltern viel Ärger und Unbehagen bei Säuglingen. Der Grund ist eine übermäßige Ansammlung von Milchsäure in Geweben. Das Kind ist ungezogen, wird extrem erregbar, leichte Stimmungsänderungen. Wunde Gelenke, Wasserlassen ist gebrochen. Gefahr - das Risiko, im Alter eine schwere Krankheit zu entwickeln - Diabetes.

Lokalisierung

Die Lokalisierung der Symptome betrifft alle Körperbereiche. Die häufigsten Erscheinungsformen treten in bestimmten Bereichen auf:

  • in der Zone einer großen Fontanel;
  • am Hals;
  • auf den Wangen;
  • im Stirnbereich.

Häufig betroffen:

  • Leistenfalten;
  • Achselhöhlen;
  • der Bereich hinter den Ohren;
  • Gesäß

Seltener werden Krusten, Bläschen, Abschälen in anderen Bereichen festgestellt:

Hautausschläge, Krusten, Ekzeme sind nass und trocken. Unabhängig von der Form, die Anzeichen von Diathese lassen das Baby Juckreiz, Unbehagen. Eine Zugangsinfektion führt zu einer Verschlechterung des Allgemeinzustandes.

Behandlungsmethoden

Wenn Diathese keine Krankheit ist, sondern eine Tendenz zu einem pathologischen Zustand, ist es möglich, dass unangenehme Symptome mit der Zeit ohne besondere Behandlung verschwinden. Unglücklicherweise wird das Baby gestört, bis provokante Faktoren, Krusten, Juckreiz beseitigt sind.

Wie behandelt man Diathese bei einem Kind auf den Wangen? Der erste Schritt zur Behandlung ist die genaue Diagnose. Der Kinderarzt wird den Säugling untersuchen und gegebenenfalls Tests vorschreiben (bei Sekundärinfektionen sind keine zusätzlichen Untersuchungen erforderlich).

Mutter und Babyernährung

Empfehlungen zur Behandlung der Diathese bei Säuglingen:

  • Ausschluss von Produkten, die Allergien auslösen. Wenn das Baby immer noch keine Ergänzungsfutter erhält, sollte die Mutter aufmerksamer sein. Denken Sie daran: Jedes "falsche" Produkt gelangt sofort in die Milch, dann zum Baby. Wenn eine Frau sich nicht zeitweise auf die Ernährung beschränken kann, leidet das Baby lange Zeit unter unangenehmen Symptomen.
  • Gib Kaffee, Zitrusfrüchte, Honig, Eier, Seefisch, Schokolade auf. Essen Sie kein rotes Gemüse und Obst. Erdbeeren, Himbeeren, Gewürze, Erdnüsse, Knoblauch, Zwiebeln, Radieschen sind ebenfalls verboten. Warten Sie mit starker Fleischbrühe, geräucherten Produkten, Produkten mit Farbstoffen, Konservierungsmitteln. Denken Sie daran: Vollmilch in großen Mengen verursacht bei Kindern oft Diathese;
  • Für den "künstlichen Künstler" nehmen Sie eine Qualitätsmischung auf, die keine negativen Reaktionen hervorruft. Speisen erst nach sechs Monaten einführen: Neue Produkte müssen von einem kleinen Körper aufgenommen werden. Frühes Köder löst oft allergische Reaktionen aus, die zu Diathese führen.
  • Sorgen Sie für ein optimales Trinkverhalten, besonders bei heißem Wetter. Bei Flüssigkeitsmangel im Körper kommt es häufiger zu Ausfällen. Geben Sie dem Baby gekochtes Wasser und Kräutertee (nur nach Rücksprache mit einem Kinderarzt).

Hautbehandlung

Die topische Behandlung ist ein wesentliches Element der Therapie. Pharmazeutische Formulierungen und Heilkräuter eignen sich zur Linderung von Juckreiz und zur Linderung von Entzündungen.

Empfehlungen:

  • Bad mit Schnur, Kamille, Ringelblume. Bereiten Sie eine Abkochung aus einer Art von medizinischen Rohstoffen (2 Tassen kochendes Wasser, 2 Esslöffel Kräuter) oder eine Sammlung (1 Esslöffel jeder Art von Rohmaterial, 1 Liter kochendes Wasser) vor. Beharren bedeutet 30-40 Minuten, ein paar Mal filtern, in die Wanne gießen. Kräuterabkühlung hat eine beruhigende, entzündungshemmende, sichtbare antiseptische Wirkung;
  • Lotion mit einem Sud aus Heilkräutern. Geeignete Pflanzen sind die gleichen wie für therapeutische Bäder. Die Zubereitungsmethode ist dieselbe. Kühle die vorliegende Zusammensetzung auf Raumtemperatur. Machen Sie die Gaze feucht und bringen Sie sie eine Minute lang an den betroffenen Bereich an - eine andere. Behandeln Sie alle Problembereiche. Wenn die Reizung stark ist, verwerfen Sie Gaze, nasse Finger und benetzen Sie die Bereiche mit den Fingern.
  • befeuchten Sie trockene Krusten mit speziellen Formulierungen für empfindliche Haut. Hilft hypoallergenem Öl, Kindercreme mit feuchtigkeitsspendender Wirkung.

Noch ein paar Tipps:

  • Für die Behandlung von juckenden Stellen wird der Arzt eine spezielle Diathesesalbe für Säuglinge verschreiben. Bei leichten und mittelschweren Formen gibt es ausreichend nicht-hormonelle Salben: Diphenol-Zink-Paste, Fenistil-Gel (beide Arzneimittel für Kinder ab 6 Monaten), Epidel-Salbe (ab 3 Monate);
  • Bei schwerem Fall werden hormonelle Salben empfohlen: Celestoderm, Elocom, Advant. Nicht alle Formulierungen sind für Neugeborene erlaubt, die Anwendungsdauer beträgt nicht mehr als eine Woche;
  • zerreißen Sie niemals die ausgetrockneten Krusten: Sie bringen leicht eine Infektion in die gebildeten Wunden und Risse. Behandeln Sie die geöffneten Bläschen mit den vom Arzt verordneten Formulierungen. Das Abkratzen der oberen Folie von den Blasen ist verboten.

Das Problem verschwindet nicht in einer Woche: Die Wangen bleiben lange schuppig, gerötet, mit kleinen Schuppen bedeckt. Manchmal wird die Haut rau, wird sie an anderen Körperteilen rau. Je früher die Wirkung des schädlichen Faktors aufhört, desto einfacher ist es, die Krümel wieder gesund zu machen, und die Haut will sauber und glatt sein.

Wie organisiert man das Regime des Tages des Neugeborenen bis zu einem Monat? Wir haben die Antwort!

Lesen Sie in diesem Artikel mehr über die Symptome und die Behandlung von Angina pectoris bei Kindern.

Folgen Sie dem Link http://razvitie-malysha.com/zdorovie/bolezni/lor/sinusit.html und erfahren Sie mehr über die Regeln für die Einnahme von Antibiotika bei Sinusitis.

Vorbeugende Maßnahmen

Die Voraussetzungen für die Entwicklung der Diathese werden oft im Mutterleib zurückgelegt. Während der Schwangerschaft muss eine Frau bestimmte Regeln der Ernährung einhalten, die Einnahme von Medikamenten kontrollieren. Während der Stillzeit sind auch Nuancen zu beachten.

Hilfreiche Ratschläge:

  • Die werdende Mutter sollte den Konsum von Produkten einschränken - potenzielle Allergene. Zitrusfrüchte, Schokolade, Nüsse und Honig sind gefährlich. Kuhmilch, rotes Gemüse, Obst, Beeren essen in begrenzten Mengen. Wenn Sie zu Allergien neigen, sollten Sie diese Produkte zusammen kaufen.
  • Nach der Geburt des Babys sind auch "gefährliche" Speisen / Lebensmittel verboten. Durch die Muttermilch dringen irritierende Substanzen sofort in den winzigen Körper ein und rufen Störungen des Stoffwechselprozesses hervor.
  • Nehmen Sie während der Schwangerschaft nur zugelassene Medikamente ein, lassen Sie sich nicht mit Vitaminen mitreißen: Übermäßige Mengen biologisch aktiver Substanzen können den wachsenden Körper schädigen.
  • Wenn Sie sich um Babys kümmern, sollten Sie keine Parfüms und Deodorants mehr verwenden. Entsorgen Sie Haushaltschemikalien mit aggressiven Bestandteilen: Ersetzen Sie Verbindungen durch ungiftige Substanzen. Kaufen Sie Pulver nur mit der Aufschrift "Für Babykleidung" ohne schädliche Phosphate.
  • Stärkung der Immunität der Krümel aus den ersten Lebensmonaten. Luftbäder, frühes Schwimmen, frische Luftwege, Massagen erhöhen die Widerstandsfähigkeit eines kleinen Organismus.

Weitere Einzelheiten zur Diathese bei Säuglingen finden Sie im folgenden Video:

http://razvitie-malysha.com/novorozhdennye/zdorovje/diatez.html
Weitere Artikel Über Allergene