Warum juckt das Gesicht - alle Ursachen

Es kommt manchmal vor, dass aus unbekannten Gründen juckendes Gesicht, Hautausschläge auftreten und nur ein qualifizierter Spezialist auf der Grundlage der Testergebnisse und Langzeitbeobachtungen genau bestimmen kann, warum Akne im Gesicht juckt. Aber bevor wir in die Klinik gehen, versuchen wir einige Details herauszufinden.

Provozierende faktoren

Wenn wir medizinisch sprechen, beinhaltet das Konzept des "Juckreizes" eine Reihe von Symptomen:

  • Kribbeln;
  • brennender Effekt;
  • Reizung;
  • Rötung der Haut in einem bestimmten Bereich des Gesichts aufgrund des Blutüberlaufs in den nahe gelegenen Kapillaren;
  • systematischer Wunsch, eine juckende Stelle zu kratzen.

Juckreiz im Gesicht verursacht nicht nur Unbehagen, sondern bringt auch Unannehmlichkeiten mit sich. Nach dem Kratzen der juckenden Stelle wird die Haut rot und blättert ab, Akne erscheint.

Ursachen für Juckreiz

Der menschliche Körper reagiert buchstäblich auf alles: Was wir essen, welche Kleidung wir tragen, wie wir auf alle möglichen Situationen reagieren. Und je mehr Probleme im Leben, desto schlechter ist der Zustand der Haut. Die Gesichtshaut nimmt die Hauptlast und reagiert sofort auf Reize. Aber manchmal geschieht dies unter günstigen Umständen auf den ersten Blick.

! Bei den ersten Anzeichen von Pruritus wird empfohlen, sofort einen Dermatologen zu konsultieren, ansonsten besteht die Gefahr, dass Sie am nächsten Tag mit Geschwüren und Akne aufwachen.

Die Hauptgründe, warum das Gesicht juckt und rot wird, können durch verschiedene körperliche Erkrankungen oder neurologische Probleme verursacht werden:

  • Allergische Reaktionen auf Lebensmittel. Die Erreger der Allergie sind oft Zitrus- oder Milchprodukte. Es kann auch an der Verwendung von billigen oder ungeprüften Kosmetika liegen. Manchmal können die Leute nicht verstehen, warum es juckt, wenn Sie schlafen. Überprüfen Sie die Unterwäsche, in der Sie schlafen. Sie sind möglicherweise kein geeignetes Material, das Allergien verursacht.
  • Trockenheit der Haut, die angeboren oder erworben sein kann. Mädchen, die häufig alkoholhaltige Lotionen verwenden, laufen Gefahr, bald trockene Haut zu bekommen. Fettglanz ist ein unangenehmes Phänomen, aber rein aus ästhetischen Gründen ist es sehr ineffizient, der Haut natürliches Fett zu entziehen. Eine Infektion geht leicht durch die Risse und verursacht starken Juckreiz und Reizung. Der Hauptgrund, warum die Nase gerade bei der Verwendung von Alkohol-Lotionen juckt.
  • Ein weiterer Grund, warum die Haut im Gesicht juckt, ist die natürliche Reaktion der Haut auf Wetteränderungen. Zum Beispiel kann extreme Hitze oder Kälte solche Erscheinungen auslösen. Hohe Luftfeuchtigkeit verursacht auch Krätze der Haut. Diejenigen, die gerne Bäder und Saunen besuchen, sehen sich oft ähnlichen Phänomenen gegenüber. In der bitteren Kälte ist das Gesicht normalerweise rot und die Lippen sind trocken. Dies ist eine Art Frostallergie.
  • Medikamente können auch Juckreiz im Gesicht verursachen. Wenn eingenommene Medikamente Substanzen enthalten, die für den Körper inakzeptabel sind, reagiert die Haut notwendigerweise darauf.
  • Ein längerer Aufenthalt in der Sonne kann zu Juckreiz führen. Eine große Anzahl ultravioletter Strahlung wirkt sich nachteilig auf den Zustand der Haut von Gesicht und Körper aus, so dass Sie sich nicht mit Sonnenbanken hinreißen lassen müssen und sich mäßig und in den speziell dafür reservierten Stunden bräunen müssen.
  • Hautkrankheiten Dies sind sehr unangenehme Dinge, die eine lange medikamentöse Therapie erfordern.
  • Erkrankungen der inneren Organe können auch Hautausschläge hervorrufen. Verschiedene Infektionskrankheiten, Krätze, Diabetes mellitus und sogar onkologische Erkrankungen.
  • Schlechte Angewohnheiten und Überessen. Beim Essen von salzigen, fettigen und würzigen Lebensmitteln in großer Zahl treten juckende Wangenknochen und Akne auf.
  • Ständige Erlebnisse und emotionaler Aufruhr.
  • Bei Kindern kann Juckreiz durch Insektenstiche auftreten. Dies geschieht häufig in der Natur, wenn das Kind abgelenkt ist und den Moment des Bisses nicht bemerkt. Erst nach einer bestimmten Zeit treten Symptome auf: Das Gesicht schwillt an, der Hals juckt. Ein dringendes Bedürfnis, einen Arzt anzurufen.

Um die Ursachen zu ermitteln, müssen Sie über Ihren Lebensstil nachdenken und die möglichen provozierenden Faktoren abschätzen. Wenn Sie bereits eine Reihe von Verdächtigungen haben, versuchen Sie, provokante Produkte oder Gegenstände nach und nach vom Gebrauch auszuschließen und den Zustand der Gesichtshaut zu überwachen. Es ist immer erwähnenswert, dass es viele solcher Faktoren gibt.

Wie behandelt man Irritationen im Gesicht?

An der Rezeption wird dem Dermatologen eine spezielle Analyse zum Erkennen von Juckreizkeimen zugewiesen. Anhand der Ergebnisse wird klar, wie der Juckreiz im Gesicht beseitigt werden kann. Basierend auf dem Grund wird dem Patienten die geeignete Behandlungsmethode zugewiesen. Dies ist eine komplexe Therapie, die medikamentöse Behandlung und kosmetische Verfahren kombiniert, die Sie vollständig durchlaufen müssen.

Wenn der Dermatologe nach der Untersuchung keine ernsthaften Gesundheitsprobleme offenbarte, sondern aufgrund von Allergien, Kosmetika und Stress auftrat, werden wir versuchen, die unangenehmen Manifestationen selbst zu beseitigen.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie zu Hause Juckreiz lindern können, verwenden Sie die folgenden Tipps:

  • Versuchen Sie, Sanddornöl auf die gereizte Haut aufzutragen. Zum Reinigen werden Peeling-Bereiche empfohlen.
  • Aloeblätter erwärmen sich, um den Saft zu erhalten, danach befeuchten sie die Gaze. Nach dem Ankleiden mit Saft auf das Gesicht auftragen und mindestens eine Stunde halten. Mit einer solchen Kompresse können Sie sogar ins Bett gehen.
  • In den Fällen, in denen die Wangenknochen und der Hals jucken, kommt eine gewöhnliche frische Gurke zur Rettung. Zusammen mit der Schale ist es notwendig, viel zu schneiden und auf das Gesicht aufzutragen.
  • Gekochte Kartoffeln werden mit Sahne gemischt und der juckende Bereich wird mit Brei bestreut.
  • Junge Kartoffeln werden auf eine Reibe gerieben, und die resultierenden Kartoffelpürees werden auf die betroffene Gesichtsfläche aufgetragen.
  • Die Apotheke kauft Kräuter mit entzündungshemmender Wirkung (Kamille, Ringelblume, Brennnessel) und eine halbe Stunde lang in eine Tasse hineingegossen. Nach dem Abkühlen wird die Gaze in der resultierenden Lösung angefeuchtet. Es wird 30 Minuten auf das Gesicht aufgetragen.

Warnereignisse

Um Juckreiz zu vermeiden, verwenden Sie die folgenden Tipps:

  • mindestens 8 Stunden täglich schlafen;
  • nimm genug Vitamine
  • essen Sie so viel frisches Gemüse und Obst wie möglich;
  • Übung (Atemübungen, Yoga);
  • mäßige Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung;
  • weniger Stress und Sorgen.

Fazit

Wenn Hautjucken auf dem Gesicht auftritt, lassen Sie das Problem auf keinen Fall ohne Aufmerksamkeit. Denn je früher Sie mit der Behandlung beginnen, desto eher können Sie mit der Krankheit fertig werden und die Hauptursache für solche Manifestationen herausfinden.

Ärzte warnen Schockierend statisch - festgestellt, dass mehr als 74% der Hauterkrankungen - infolge von Parasitenbefall (Acacid, Lyamblia, Toccapa). Hydroxide verleihen dem Organismus kolossale Zuneigung, und das erste trifft auf unser Immunsystem, das den Organismus vor verschiedenen Krankheiten schützen soll. Der Leiter des Instituts für Parasitologie teilte der Sekretärin mit, wie schnell er sie loswerden und mit ihrer Haut reinigen kann, es reicht. Weiter lesen.

Manchmal signalisiert uns der Körper daher, dass es sich lohnt, die gewohnte Lebensweise zu beachten und möglicherweise auf Ihre Gesundheit zu achten.

http://dermatologiya.com/allergiya/pochemu-cheshetsya-litso-vse-prichinyi/

Warum juckt Gesichtshaut - Ursachen und was zu tun ist

Jucken im Gesicht ist ein direktes Zeichen für einen gesundheitlichen Zustand. Unklar zu beantworten, warum die Haut des Gesichts juckt, ist unmöglich. Mehrere Faktoren führen zu diesem Zustand. Äußere Reize und der Zustand des Immunsystems rufen das Auftreten von Desquamation, charakteristischem Juckreiz und Mikrorissen hervor. Eine Normalisierung des Integumentzustandes ist nur durch sorgfältige Pflege und einen angemessenen Lebensstil möglich und erfordert häufig eine umfassende Behandlung.

Ursachen für Juckreiz

Die Behandlung von Juckreiz, Schälen und Trockenheit des Gesichts sollte mit der Ermittlung der Ursachen dieses Zustands beginnen. Was zu tun ist, hängt nur von den identifizierten provozierenden Faktoren ab. Wenn Sie die Basis des Problems verstanden haben, werden Sie leicht Wege finden, um ästhetische Probleme zu lösen.

Ursachen für juckende Gesichtshaut:

  1. Allergien können auch von Rötungen und Hautausschlägen begleitet sein, die sich normalerweise in Lebensmitteln (Zitrusfrüchte, Süßigkeiten) manifestieren. Eine solche Reaktion ist als dekorative und kosmetische Pflegeprodukte für das Gesicht möglich.
  2. Trockene Haut, Austrocknung kann durch unsachgemäße Pflege entstehen, regelmäßige Anwendung von alkoholischen Tonika und Lotionen, Reinigungsmasken, Peelings, ohne anschließende Feuchtigkeitsspülung, entfernt den Schutz in Form von Talgsekreten, führt häufig zur Bildung von Rissen und Mikroschalen, eine empfindliche Dermis kann ein erblicher Faktor sein Ohne korrigierende tägliche Hygienemaßnahmen verschlechtert sich der Zustand der Haut nur.
  3. Peeling und Juckreiz können mit der Reaktion auf widrige Umgebungsbedingungen zusammenhängen, einschließlich wetterunabhängiger Wetterbedingungen - erhöhte Luftfeuchtigkeit / Trockenheit der Luft, schnelle Windböen, niedrige / hohe Temperaturen, Frost, heiße Sonne sowie Badeinwirkung. Sauna, Solarium.
  4. Starker Juckreiz ist manchmal eine Nebenwirkung bei Langzeitanwendung oder Allergien gegen Medikamente, einschließlich Vitaminkomplexen. Komponenten pharmazeutischer Präparate können vom Körper abgestoßen werden und führen zu einer solchen Vergiftung.
  5. Juckreiz an den Lippen kann mit einer banalen Allergie gegen den aufgebrachten Lippenstift oder verzehrten Produkt sowie mit einem Signal für Verletzungen im Körper, einem indirekten Anzeichen von Diabetes, verbunden sein.
  6. Der Lebensstil beeinflusst direkt den Zustand des Gesichts, die Epidermis wird zu Lackpapier, ein äußerer Indikator für alle schädlichen Gewohnheiten, Rauchen, Alkoholkonsum und die Faszination für Fast Food und kohlensäurehaltige Getränke führt zu einer starken Verschlechterung der Haut.
  7. Um eine Person zu kratzen, kann dies auf Abnormalitäten der inneren Organe zurückzuführen sein. Um eine Diagnose zu stellen, müssen Sie einen Arzt konsultieren, falls erforderlich, engere Spezialisten, alle empfohlenen Tests bestehen. Oft kann dies ein Anzeichen für Onkologie, Anämie oder Infektionskrankheiten wie Masern oder Windpocken sein.
  8. In gleicher Weise kommt es zu Hautverbrennungen, die nach einem längeren Aufenthalt in der Sonne oder einer unregelmäßig kalkulierten Zeit in einem Solarium entstehen, sich die Haut aufheizt, rot wird, nach einigen Tagen ein Peeling auftreten kann und die obere Schicht der Epidermis verschwinden wird.
  9. Verschiedene Hautkrankheiten, Akne-Juckreiz tritt bei Demodekose auf, Dermatitis und Ekzem können ohne rechtzeitige Behandlung chronisch werden, sich auf Kopfhaut, Hals, Gliedmaßen, Seborrhoe, Psoriasis, Rosazea ausbreiten und erfordern auch eine komplexe medikamentöse Therapie.
  10. Das Kind hat Juckreiz, mit Hautrötungen, verbunden mit Insektenstichen - Mücken, Bienen, Wespen. Dies geschieht häufig in der Natur. Im Spiel spürt er möglicherweise keinen Moment des Schadens an der Haut, und erst nachdem die Folgen zu spüren sind, führt Bienengift zu einer Schwellung der Bissstelle Temperatur erhöhen. Solche Bisse sind besonders gefährlich für Kinder unter 3 Jahren, daher ist es ratsam, einen Arzt zu konsultieren, um die Auswirkungen einer allergischen Reaktion zu verhindern.
  11. Wenn das Gesicht juckt und rot wird, sollten Sie auch auf den Zustand des Nervensystems achten, häufigen Stress, emotionale Instabilität, Depressionen können wiederkehrenden Juckreiz hervorrufen, auch Immunschwäche, Ekzem, Psoriasis.

Behandlungsmethoden

Es gibt verschiedene Methoden, um mit Hautausschlag und Juckreiz umzugehen. Zunächst müssen Sie die Ursache dieses Hautzustandes herausfinden. Bei der Ermittlung der pathologischen Zustände der inneren Organe wird ein geeigneter Behandlungsverlauf ausgewählt.

Wichtige redaktionelle Hinweise

Wenn Sie den Zustand Ihrer Haare verbessern möchten, sollten Sie den von Ihnen verwendeten Shampoos besondere Aufmerksamkeit schenken. Eine erschreckende Zahl - in 97% der Shampoos berühmter Marken sind Substanzen, die unseren Körper vergiften. Die Hauptkomponenten, aufgrund derer alle Probleme auf den Markierungen als Natriumlaurylsulfat, Natriumlaurethsulfat und Cocosulfat bezeichnet werden. Diese Chemikalien zerstören die Struktur des Haares, das Haar wird brüchig, verliert an Elastizität und Festigkeit, die Farbe verblasst. Aber das Schlimmste ist, dass dieses Zeug in die Leber, das Herz, die Lunge gelangt, sich in den Organen ansammelt und Krebs erzeugen kann. Wir empfehlen Ihnen, auf die Verwendung von Geldern zu verzichten, in denen sich diese Substanzen befinden. Kürzlich führten Experten unserer Redaktion eine Analyse sulfatfreier Shampoos durch, bei denen Mulsan Cosmetic den ersten Platz einnahm. Der einzige Hersteller von Naturkosmetik. Alle Produkte werden unter strengen Qualitätskontroll- und Zertifizierungssystemen hergestellt. Wir empfehlen den Besuch des offiziellen Online-Shops mulsan.ru. Wenn Sie an der Natürlichkeit Ihrer Kosmetik zweifeln, überprüfen Sie das Verfallsdatum. Es sollte ein Jahr Lagerung nicht überschreiten.

  • Wenn eine Allergie zu einem provozierenden Faktor geworden ist, muss der Einfluss pathogener Elemente geschützt werden. Der Arzt wird auch Antihistaminika auswählen.
  • Wenn Sie auf kosmetische Produkte reagieren, sollten Sie sich an eine Kosmetikerin wenden, um die richtige Auswahl hochwertiger Pflegemittel je nach Dermis-Typ zu treffen.
  • Wenn trockene Haut aufgrund einer Infektion juckt, wird eine medikamentöse Therapie ausgewählt, einschließlich topischer Salben.
  • Ausschläge im Gesicht, begleitet von roten Flecken, sind das Ergebnis von Demodikose. Zur Wiederherstellung der normalen Darmflora werden Medikamente verschrieben, die die Funktion des Verdauungstraktes verbessern. Arzneimittel werden auch zur Stärkung der Immunparameter verwendet. Die Haut wird mit antibakteriellen Salben und Talkern behandelt.
  • Es gibt universelle Heilmittel, um den Juckreiz zu lindern, dies sind Antihistaminika, antiseptische Salben und Talke, die irritierte Integumente beruhigen.

Volksheilmittel gegen Pruritus

Es ist nicht schwierig, wirksame Verfahren für empfindliche, trockene Haut durchzuführen. Zu Hause können Sie dank natürlicher Inhaltsstoffe Verbrennungen und Trockenheit im Gesicht bewältigen. Wenn die Epidermis abblättert, können Sie mit Hilfe von Naturprodukten die Erneuerungs- und Erholungsprozesse beschleunigen. Gegenanzeigen sind individuelle Unverträglichkeiten, daher ist es wichtig, vor dem Eingriff auf mögliche allergische Reaktionen zu prüfen.

Beruhigende Lotion

Um Rötungen zu entfernen und die Ausbreitung der Infektion zu verhindern, empfiehlt es sich, eine therapeutische Lotion zu verwenden. Es beschleunigt die Erneuerung, beseitigt Juckreiz und Brennen, normalisiert den Blutfluss und intrazelluläre Prozesse.

Komponenten:

  • 100 ml Mineralwasser;
  • 20 ml Sanddornöl;
  • 5 ml Salicylsäure.

Mineralwasser ohne Kohlensäure, in eine Kosmetikflasche gegossen, mit Heilöl und Salicylsäure beifügen. Vor Gebrauch kräftig schütteln, morgens und abends nach der Reinigung der Haut anwenden.

Regenerierende Maske

Rotes Gesicht und Juckreiz sind nach Sonnenbrand nicht ungewöhnlich. Neben Beschwerden treten später Pigmentierungen und vorzeitige Falten auf. Um den Zustand des Integuments zu normalisieren, können Sie eine preiswerte, selbst gemachte Maske verwenden, die die Epidermis mit Feuchtigkeit versorgt und vorzeitiges Altern verhindert.

Komponenten:

  • Kartoffeln;
  • Art. Löffel Sauerrahm;
  • Art. Löffel Avocadoöl.

Kartoffeln schälen, auf einer Reibe oder in einem Mixer hacken. Fügen Sie gekühlte saure Sahne und nahrhafte Butter hinzu. Nach dem Reinigen des Gesichts mit Mizellenwasser das fertige Produkt verteilen und die gesamte Oberfläche mit einer dicken Schicht mit Ausnahme der Augenlider bedecken. 20 Minuten einwirken lassen, dann können Sie die Reste eines nassen Schwamms entfernen. Um das Auftreten von Abblättern zu verhindern, wird empfohlen, die ganze Woche über abends eine Maske zu verwenden.

Maske für Juckreiz und Irritation

Normalisieren Sie den Zustand irritierter Haut mit natürlichen Mitteln. Stellt den Lag-Level wieder her, fördert die Heilung von Mikrorissen und beruhigt empfindliche Bereiche.

Komponenten:

  • Gurke;
  • Art. Aloelöffel;
  • 2 Tropfen Sandelholzester.

Die Frucht schälen, auf einer Reibe mahlen, mit Gemüsesaft und ätherischem Öl mischen. Das Gesicht verteilen und ein feuchtes Mulltuch darauflegen. Die Dauer des Eingriffs beträgt etwa eine halbe Stunde, danach werden die Überreste entfernt. Heilungsvorgang zwei- bis dreimal pro Woche durchführen.

Prävention

Linderung von Irritationen und Juckreizbeschwerden können auf verschiedene Weise erfolgen. Es ist jedoch besser, das Auftreten eines solchen Staates zu verhindern. Empfehlungen zur Hautpflege und zum Lebensstil bewahren stets die Schönheit und Frische des Integuments.

Prävention erfordert:

  1. Sie sollten sich nicht an Zitrusfrüchten, süßen und würzigen Gerichten beteiligen, sie können unangenehme Empfindungen hervorrufen. Ärzte empfehlen, Allergene in kleinen Portionen höchstens zweimal pro Woche zu injizieren.
  2. Verwenden Sie nur hochwertige dekorative Kosmetika, vermeiden Sie das Verstopfen der Poren, die die Sättigung der Zellen mit Sauerstoff beeinträchtigen, entfernen Sie nachts Make-up, verwenden Sie leichte tonale Flüssigkeiten und Pulver für das tägliche Make-up, die die natürlichen Erneuerungsprozesse nicht beeinträchtigen.
  3. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Zustand der Haut überwachen, regelmäßige Pflege mit Hilfe von Linien durchführen, die der Art der Epidermis entsprechen. Die Reinigungsverfahren müssen mit Feuchtigkeitscreme abgeschlossen werden. Verwenden Sie keine zu heißen Kompressen, Dampf oder kaltes Wasser. Achten Sie auf mittlere, optimale Temperaturbedingungen.
  4. Beschränken Sie Ihre Ausflüge ins Bad oder in die Sauna, sonst reagiert die Haut regelmäßig mit regelmäßigem Dämpfen, einmal im Monat genügt, um Juckreiz zu vermeiden.
  5. Sie müssen die Qualität der aufgenommenen Lebensmittel überwachen, mindestens zwei Liter Wasser pro Tag trinken und in der Nebensaison einen Kurs mit Multivitaminen nehmen, um die Immunressourcen zu erhalten.
  6. Das Gehen an der frischen Luft, moderate Bewegung und voller Schlaf haben einen entscheidenden Einfluss auf die Haut. Wenn Sie an diesem Lebensstil festhalten, können Sie die Defekte vergessen, die im Gesicht auftreten.
  7. Vermeiden Sie Stress und lernen Sie, wie Sie Ihre eigenen Emotionen leben können. Dazu können Sie verschiedene Atem- und Meditationstechniken sowie Yoga verwenden.

http://jlica.ru/zud-na-kozhe-litsa

Ursachen für Reizungen, Peeling und Juckreiz des Gesichts, die beste Salbe für die Behandlung

Oft ist die menschliche Haut ein Indikator für Probleme im Körper. Wenn die Haut im Gesicht rot wird, abplatzt und juckt, reagiert der Körper höchstwahrscheinlich auf negative äußere und innere Auswirkungen.

Ursachen für Juckreiz

Die Gründe für diese Bedingung können mehrere sein. Die häufigsten Faktoren, die Juckreiz und Rötung der Gesichtshaut verursachen, sind dermatologische Erkrankungen (Dermatitis, Psoriasis, leichte Ichthyose).

Körperliche Ursachen

Die Ursache für Hautreizungen kann häufig Hitze sein oder umgekehrt - niedrige Temperaturen wie kalter Wind, hohe Luftfeuchtigkeit oder trockene Luft.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass in der Epidermis eine Vielzahl von Nervenenden vorhanden ist, die empfindlich auf Kälte- und Wärmeänderungen reagieren.

Ultraviolette Strahlung (natürliche und künstliche) bei längerer Exposition führt zu Verbrennungen. Die Person hat das Gefühl, dass die Haut brennt, sie wird rot und nach einer Weile beginnt sie zu jucken und zu schälen.

Atopische Dermatitis

Atopische Dermatitis ist eine Manifestation einer allergischen Reaktion.

Die Hauptsymptome sind:

  • anhaltender Juckreiz mit Rötung, der auch am Körper auftreten kann;
  • Trockenheit
  • schälen.

Wenn der Ausschlag gekämmt wird, können sich Geschwüre bilden und das Gesicht kann anschwellen.

Dermatitis ist einer der Gründe, warum es juckt. Dieser pathologische Prozess kann sich auch auf die oberen und unteren Extremitäten erstrecken, der Rumpf. Die häufigste Lokalisation sind jedoch die Augenlider, die Wangen und die Lippen.

Mentale Ursachen für Hautrötungen

Die vielfältigen Belastungen, die eine moderne Person oft begleiten, emotionale Instabilität und die Tendenz zur Depression können zu Juckreiz, Brennen und Rötung im Gesicht führen.

Es ist nicht nur von der kosmetischen Seite unangenehm. Wenn der Mensch sich lange in diesem Zustand befindet, kann er sein Immunsystem unterminieren und so das Auftreten von Ekzemen und Psoriasis provozieren.

Psoriasis

Psoriasis ist eine chronisch entzündliche Erkrankung. Früher war man der Meinung, dass Psoriasis nicht das Gesicht, sondern nur die Extremitäten betrifft, aber neuere Studien haben diese Behauptung widerlegt.

Symptome sind:

  • juckende Rötung als Manifestation einer leichten Entzündung;
  • im schlimmsten Fall schmerzhafte, gerötete, juckende Plaques;
  • schälen.

Am häufigsten tritt Psoriasis auf der Stirn, den Augenbrauen und dem Abstand zwischen Oberlippe und Nase auf.

Gefäßkrankheiten

Vegetativ-vaskuläre Dystonie reduziert den Gefäßtonus der Haut, der nicht verengt werden kann und sich dadurch ausdehnt. An Kinn, Wangen und Stirn manifestiert sich dies durch Rötung und Juckreiz. All dies zeugt von der Instabilität des Nervensystems und von Problemen des vegetativen Systems.

Ekzem

Ekzem ist eine entzündliche Erkrankung, die durch die Einwirkung belastender und allergischer Faktoren hervorgerufen wird. Anfangs erscheint es als Irritation auf der Haut des Gesichts, während die Haut ständig juckt.

Außerdem werden die betroffenen Bereiche zu Blasen, die mit der Zeit zunehmen und platzen. Es tritt Erosion auf, aus der ständig Flüssigkeit freigesetzt wird. Dann kommt es zu Narben, die zu einem kosmetischen Defekt führen - Narben.

Urtikaria

Urtikaria ist eine Manifestation einer allergischen Reaktion in Form eines Ausschlags, der periodisch erscheint und verschwindet. Akute Urtikaria resultiert aus der Exposition gegenüber allergischen Substanzen. Rötungen und Juckreiz können auf jedem Teil der Haut auftreten, auch im Gesicht.

Es kann Fieber und Kopfschmerzen geben. Ein solcher Zustand unterbricht lange den Schlaf einer Person und verursacht psychisch-emotionale Störungen.

Rötung der Haut bei inneren Erkrankungen

Häufig treten Probleme mit inneren Organen auf der Haut auf.

Einige Krankheiten können Juckreiz und Rötung im Gesicht verursachen:

  • Anämische Bedingungen;
  • Diabetes mellitus;
  • Infektions- und Entzündungsprozesse;
  • Störung des Nervensystems;
  • Nierenkrankheit;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts.

Seborrhoe

Bei Verletzung der Funktionsfähigkeit der Talgdrüsen tritt Seborrhoe auf, die sich durch ausgeprägte Rötung und mehrfache Pickel äußert.

Wenn die seborrhoische Dermatitis betroffen ist:

  • Haut der Stirn;
  • Brauen;
  • Nasenflügel;
  • Platz oberhalb der Oberlippe.

Die Lokalisation von Seborrhoe ist jedoch die Kopfhaut.

Behandlungsmethoden

Um Rötungen und Juckreiz im Gesicht bei Frauen und Männern zu beseitigen, müssen Sie die Ursache direkt beeinflussen - eine symptomatische Behandlung ist wirksam, aber wenn Sie die Therapie ablehnen, reagieren die Integumente wieder auf die negativen Faktoren, die sie noch beeinflussen.

Allgemeine Grundsätze der Therapie

  • Wenn die Ursache eine Allergie ist, ist es notwendig, Antihistaminika zu verwenden, in schweren Fällen - Steroidhormone - sowie den Kontakt mit dem Allergen zu begrenzen.
  • Bei Erkrankungen der inneren Organe, die ein Abschälen der Haut, Rötung und Juckreiz im Gesicht verursachen, sollten Sie sich an einen Facharzt wenden, der unter Berücksichtigung aller Symptome eine vernünftige Behandlung vornehmen kann.
  • Wenn der Infektionserreger der ätiologische Faktor war, werden Salben vom lokalen Typ verwendet.
  • Die Beratung mit einer Kosmetikerin hilft auch. Möglicherweise liegt der Fehler in trockener Haut, die auf die geringste Reizung (Rötung, Juckreiz) heftig reagiert. In diesem Fall werden verschiedene kosmetische Produkte empfohlen: Salben, Cremes sowie spezielle Hautpflegeverfahren.

Medikamentöse Behandlung

  • Bei atopischer Dermatitis und Urtikaria sind Suprastin Cetrin Tavegil und Loratadin wirksame Antihistaminika (Antiallergika).
  • Seborrhoe erfordert die Verschreibung von Natriumthiosulfat, Calciumpräparaten, Hormonpräparaten und antibakteriellen Salben.
  • Bei Psoriasis helfen Cyclosporin, Roaccutan, Sedativa und Salicylsalbe.
  • Wenn das Gesicht aufgrund von chronischem Stress und Depression juckende und gerötete Haut ist, wird empfohlen, einen Psychotherapeuten zu konsultieren, möglicherweise mit Sedativa und Antidepressiva.

Wenn die Urtikaria durch Angioödem verschlimmert wird, was für das Leben des Patienten unsicher ist, ist die sofortige Verabreichung von Glucorticoiden (Dexamethason, Hydrocortison, Prednison) erforderlich. Es ist wichtig zu wissen, dass Sie bei den geringsten Manifestationen eines Angioödems sofort einen Arzt aufsuchen sollten!

Creme gegen Rötung der Haut

Eplan und Zinokal sind recht wirksame Cremes für Rötungen im Gesicht. Beide Medikamente wirken bakterizid.

Eplan hat auch eine analgetische Wirkung und verbessert die Hautregeneration. Zinocal beseitigt Juckreiz, Peeling und Rötung der Gesichtshaut bei atomarer Dermatitis, Psoriasis und Seborrhoe.

Salbe für Rötung der Haut

  • Troxevasin - hat eine vasokonstriktorische und straffende Wirkung, zweimal täglich nach der Reinigung anwenden.
  • Flucinar ist eine Salbe, die verwendet wird, um Rötungen und Juckreiz im Gesicht, im Wesentlichen Steroidhormone, zu beseitigen.

Es ist zu beachten, dass die Salbe nicht für virale, pilzliche und bakterielle Läsionen verwendet werden kann. Wenn sie im Gesicht angewendet wird, sollte die Behandlung 1 Woche nicht überschreiten.

Mittel zur Linderung von Allergien auf der Gesichtshaut

Wenn das Gesicht juckt, wird die Haut rot und die Ursache ist eine Allergie. Es werden antiallergische Mittel der systemischen Wirkung angewendet:

Auch gebrauchte Cremes und Salben:

Salben können hormonellen und nicht hormonellen Ursprungs sein. Hormonbasierte Produkte können jedoch nur einem Arzt zugeordnet werden, um unerwünschte Komplikationen der Therapie zu vermeiden.

Es ist auch notwendig, eine Diät einzuhalten, insbesondere bei Nahrungsmittelallergien.

Die besten Vitaminkomplexe für die Hautwiederherstellung

Das Abblättern der Haut erfordert eine komplexe Pflege, an der Vitaminpräparate teilnehmen sollten.

Die effektivsten Komplexe sind:

  • Imedin;
  • Supradin;
  • Kosmetik-Alphabet;
  • Vitrum Schönheit.

Peeling und Rötung können auf eine Avitaminose hinweisen. Diese Tatsache muss bei der Suche nach der Ursache von Problemen im Gesicht berücksichtigt werden.

Volksheilmittel gegen Pruritus

Gegen die schuppige Haut des Gesichts und seine Rötung sind viele Volksheilmittel erfunden worden, die den Zustand der Haut verbessern sollen.

Beruhigende Lotion

Wenn das Gesicht rot wird und juckt, bereiten viele eine beruhigende Lotion vor.

Dafür müssen Sie nehmen:

  • 100 ml Mineralwasser;
  • 20 ml Sanddornöl;
  • 5 ml Salicylsäure.

Alle Komponenten werden in einem benutzerfreundlichen Behälter gemischt. Schütteln Sie vor dem Gebrauch unbedingt den Inhalt. Zweimal täglich (morgens und abends) auf die gereinigte Haut auftragen.

Regenerierende Maske

Wenn Sie sich nicht entscheiden können, wie Sie einen Sonnenbrand behandeln sollen, ist eine regenerierende Maske die beste Lösung.

Erforderliche Komponenten:

  • Kartoffeln;
  • Esslöffel saure Sahne;
  • Esslöffel Avocadoöl.

Die zerstoßenen Kartoffeln mit einer Reibe schälen und mit gekühlter Sauerrahm und Avocadoöl mischen. Die Maske sollte auf die gereinigte Haut mit einer dicken Schicht aufgetragen werden, die das gesamte Gesicht mit Ausnahme der Augenlider bedeckt. Reinigen Sie die Haut nach 20 Minuten von der Maske.

Wenn Sie dieses Werkzeug jeden Abend während der Woche verwenden, können Sie Juckreiz und Rötung des Gesichts beseitigen und die beschädigte Epidermis wiederherstellen.

Maske für Juckreiz und Irritation

Der Grund, warum es Ihr Gesicht juckt, kann erhöhte Empfindlichkeit sein.

Um eine Maske vorzubereiten, benötigen Sie:

  1. hacken Sie die Gurke, nachdem Sie sie von der Schale befreit haben;
  2. mischen Sie mit einem Esslöffel Aloe und 2 Tropfen ätherischem Öl aus Sandelholz;
  3. auf juckende und gerötete Stellen auftragen;
  4. 30 Minuten einwirken lassen.

Dieses Tool entfernt Rötungen und schützt empfindliche Haut.

Haferflocken

Haferflocken können schnell helfen, wenn keine speziellen Kosmetika zur Verfügung stehen.

Was zu tun ist:

  • 1 Esslöffel Haferflocken mit 50 ml Wasser gemischt;
  • Lassen Sie die Maske 10-15 Minuten auf den geröteten Stellen.

Diese Instant-Kochmaske beruhigt und lindert effektiv Juckreiz und Rötung.

Kräuterinfusion

Um eine Kräuterinfusion gegen Hautirritationen, Rötungen und Peeling zu erhalten, müssen Sie 2 EL einnehmen. l Kamille, Nachfolge, Brennnessel, Petersilie, Eichenrinde, Huflattich, dann alles mit einem Glas kochendem Wasser einfüllen und eine Stunde gehen lassen. Verwenden Sie in Form von Lotionen.

Hefe-basierte Maske

Wenn juckende Wangen und Rötungen auftreten, müssen Sie 1 Esslöffel Hefepulver nehmen und mit 3 Esslöffeln Pflanzenöl mischen. Tragen Sie die Mischung auf die betroffenen Stellen auf. Es ist besser, die Maske unmittelbar vor der Verwendung vorzubereiten, damit sie mehr Vorteile bringt.

Maske aus Petersilie und Sauerrahm

Um Hautschuppen zu vermeiden, sollten Sie eine Petersilien- und Sauerrahm-Maske verwenden:

  1. Tragen Sie auf die gereinigte Haut eine Mischung aus 1 Esslöffel gehackter Petersilie und 2 Esslöffeln Sauerrahm auf.
  2. Nach 15 Minuten abwaschen.

Fettige saure Sahne befeuchtet die Haut und beseitigt das Abblättern und errötet nicht und juckt nicht.

Maske basierend auf Milch und Olivenöl

Das Avocado-Fruchtfleisch, die Hälfte aus einem Glas Milch, 2 Eigelb und 1 Esslöffel Olivenöl mischen und 15 Minuten auf gerötete Haut auftragen. Bei regelmäßiger Anwendung verschwinden Rötungen und Juckreiz.

Maske mit Pflanzenölen

Sehr effektive Masken auf Basis von Kokos-, Oliven-, Mais-, Pfirsich- und Mandelöl. Sie helfen Frauen mit trockener und empfindlicher Haut, lindern Juckreiz und Rötung im Gesicht.

Milch und Gemüse Maske

Sie müssen eine Mischung aus Haferflocken, warmer Milch und 1 Esslöffel geriebenen Karotten auf die betroffene Stelle geben. Nach 15 Minuten abwaschen. Die Maske hilft bei Trockenheit, Rötung und Abblättern der Haut. Auf keinen Fall darf eine Allergie gegen Karotten angewendet werden.

Petersilie komprimiert

Wenn Juckreiz und Rötung des Gesichts auftritt, geben Sie einen Bund Petersilie in kochendes Wasser und lassen Sie ihn 30 Minuten ziehen. Man muss Gaze in eine ohnehin kalte Flüssigkeit geben und 30 Minuten auf die betroffenen Stellen auftragen.

Ätherische Öle gegen Reizung im Gesicht

Das Entfernen von Irritationen und Rötungen hilft beim Verdampfen ätherischer Öle. Dazu warme Milch und Olivenöl (1 Esslöffel) in warmes Wasser geben und einige Tropfen Zitronenmelisseöl hinzufügen. Um die Auswirkungen auf die Haut zu erreichen, muss das Gesicht über dem Behälter 20 Minuten lang aufbewahrt werden.

Prävention

Um Irritationen zu vermeiden, ist es notwendig:

  1. Haut vor ungeeigneten Witterungsbedingungen schützen;
  2. Vermeiden Sie Kleidung aus synthetischen Materialien.
  3. Begrenzen Sie den Kontakt mit verschiedenen Allergenen.
  4. Überwachen Sie sorgfältig den Zustand der Haut und achten Sie auf die Gesichtspflege.
  5. Reduzieren Sie die Auswirkungen von Stress auf den Körper.

Mit der richtigen Vorbeugung können juckende Haut und Rötung im Gesicht vermieden werden.

Lebensweise

Mit einem solchen Problem kann eine Person einen aktiven Lebensstil führen.

Diese Bedingung sollte sich nicht auf die Lebensqualität auswirken, aber Sie sollten die Besonderheiten der Gesichtshaut berücksichtigen und dies bei der Planung von Aktivitäten berücksichtigen - vermeiden Sie Allergene, schützen Sie die Haut vor Sonne und Kälte und geben Sie im Allgemeinen keinen Grund für Irritationen an.

Ernährung und Diäten

Allergene Produkte müssen aus der Ernährung entfernt werden:

  • Zitrusfrüchte;
  • süße Produkte;
  • geräuchertes Fleisch;
  • würzige Gerichte;
  • Gewürze;
  • alkoholische Getränke.

Sie sollten die Menge an Gemüse und Obst erhöhen, die Sie konsumieren. Wenn Sie keine Allergien haben, geben Sie ein gesundes, proteinreiches Futter - Hühnerfilet und rote Fische - in Ihre Ernährung ein. Die richtige Ernährung verbessert den Gesamtzustand des Körpers und somit die Gesichtshaut.

http://netzudu.ru/golova/litso-krasneet-cheshetsya

Entfernung der Symptome von Juckreiz im Gesicht

Das Jucken der Hautoberfläche des Gesichts tritt periodisch bei jeder dritten Person auf und führt zu einem aktiven Lebensstil, der sich täglich in Kontakt mit einer Vielzahl von pathogenen Faktoren bewegt. Zusätzlich zu den äußeren Auswirkungen negativer Umweltbedingungen kann eine Person aufgrund von Hautkrankheiten, einem infektiösen Ursprung, auch Kratzer verursachen. Um die gereizte Haut schnell zu beruhigen, führen Sie zuerst eine Diagnose des menschlichen Körpers durch, der mit einem solchen unangenehmen Symptom konfrontiert ist, und anschließend wird das Arzneimittel ausgewählt, das bei Vorliegen einer bestimmten Krankheit am wirksamsten ist. Die Juckreiztherapie der Gesichtshaut wird angewendet, sowohl konservativ in Form der Verwendung von Arzneimitteln als auch Rezepte der traditionellen Medizin. Welche Behandlungsmethode zu wählen ist, wird ausschließlich von einem Dermatologen unter Berücksichtigung der Ansichten des Patienten festgelegt.

Gründe - warum juckt es Gesicht, Stirn und Nacken?

Juckreiz verursacht bei jedem Menschen schreckliche körperliche Qualen. Vor allem, wenn dieses unangenehme Gefühl im Gesichtsbereich lokalisiert ist. Um effektiv mit den Krätze auf der Epitheloberfläche der Haut fertig zu werden, müssen die Gründe dafür bekannt sein, dass bestimmte Teile des Gesichts zu jucken beginnen. Ein Erwachsener oder ein Kind kann sich aufgrund der folgenden negativen Faktoren und Krankheiten ständig am Gesicht kratzen.

Bakterielle oder virale infektion

Krankheiten wie Masern, Windpocken, Follikulitis, Lupus erythematodes, Streptodermie verursachen den stärksten Juckreiz der Epitheloberfläche des Gesichts, der nicht beseitigt werden kann, ohne die Mikroorganismen zu beseitigen, die die Infektion der Haut verursacht haben. In diesem Fall spürt der Patient nicht nur den juckenden Zustand der Haut, sondern es bilden sich auch kleine Wunden. Ihr Auftreten ist in der Regel charakteristisch für die späten Stadien der Krankheitsentstehung, wenn sich die Konzentration der Mikroben auf einem kritischen Niveau befindet. In diesem Fall zeichnet sich die infektiöse Ursache des Juckreizes aus, dass sich unangenehme Symptome am späten Nachmittag und in der Nacht verstärken.

Diabetes mellitus

Unglücklicherweise, aber wenn eine Person lange Zeit für juckende Wangen und die Epitheloberfläche des Gesichts um den Mundumfang herum hat, ist es möglich, dass der Blutzuckerspiegel erhöht ist. Dies sind die ersten Symptome von Typ-2-Diabetes, die bei rechtzeitiger Diagnose unter Kontrolle gehalten werden können und das Fortschreiten der Erkrankung wirksam unterdrücken können.

Subkutane Parasiten

Die häufigste Ursache der parasitären Ätiologie, nach der eine Person plötzlich zu jucken beginnt, ist die Infektion der Epidermis mit einer Krätze-Zecke. Der Parasit durchdringt das menschliche Epithel während des menschlichen Hautkontakts mit dem Objekt, auf dem sich derzeit lebende Individuen des Parasiten befinden. Zuerst fallen sie bei Berührung mit den Händen auf die Handfläche und breiten sich dann im ganzen Körper aus. Der Gesichtsbereich ist keine Ausnahme und ist auch anfällig für die schmerzhafte Schädigung eines Krätzeparasiten. In diesem Fall belästigt Juckreiz den Patienten rund um die Uhr.

Allergie

Diese Krankheit wird am häufigsten bei Menschen diagnostiziert, die sich noch nicht über Probleme mit der Haut im Gesicht beschwert haben und dann plötzlich ein Juckreizgefühl verspüren. Eine allergische Reaktion kann auf kalten oder zu heißen Wind, Lebensmittel oder Kosmetika auftreten. In diesem Fall juckt die Haut, bis der als chronische Reizstoff wirkende Faktor verschwindet.

Weniger häufig sind ursächliche Faktoren wie Vitaminmangel, Mineralien, Blutkrankheiten, onkologische Erkrankungen des Verdauungssystems, Alkoholmissbrauch und Rauchen die Ursache für den juckenden Zustand der Epidermis.

Was ist, wenn das Gesicht rot ist, juckt und brennt?

Bei solchen Symptomen muss ein Dermatologe besucht werden, damit der Arzt eine erste Untersuchung des Gesundheitszustandes der Haut durchführen und eine umfassende Untersuchung des Körpers durchführen kann, die es ermöglicht, die Ursache der epithelialen Gesichtsoberfläche in kürzester Zeit zu bestimmen. Bevor Sie die Klinik besuchen, sollten Sie die folgenden Manipulationen durchführen, um die Beschwerden zu beseitigen:

  • Waschen Sie Ihr Gesicht mit kaltem Wasser mit Haushaltsseife oder Teer-Seife (Sie sollten die Haut nicht mit einem Handtuch abwischen, und es ist wünschenswert, dass sie sich selbst trocknet, damit der epitheliale Überzug die notwendige Menge an natürlicher Feuchtigkeit erhält und das Epithel eine Zeitlang den Juckreiz aufhört).
  • ein steriles Wattestäbchen mit einer alkoholischen Lösung von Salicylsäure oder Borsäure befeuchten und die Gesichtsoberfläche gründlich abwischen (selbst starker Juckreiz allergischer Natur tritt 5 Minuten nach der Behandlung auf);
  • Wenn bekannt ist, dass die Vorderseite rot geworden ist und aufgrund einer allergischen Reaktion stark juckt, müssen Sie 1 Tablette Suprastin, Aleron, Ketotifen, Suprastinol trinken (ein Antihistaminikum wird nur einmal täglich eingenommen).
  • Morgens und abends waschen Sie den Kamille-Sud, der eine ausgezeichnete antiallergische und entzündungshemmende Wirkung hat, und hilft dabei, Schwellungen und Juckreiz zu lindern (der Sud wird unter der Annahme vorbereitet, dass 15 Gramm einer Heilpflanze in 1 Liter Wasser gekocht werden und dann eine konzentrierte Substanz von 100 gart -150 Gramm in Portionen zu Wasser zum Waschen des Gesichts gegeben);
  • Nahrungsmittel, die potenzielle Allergene sind (z. B. Zitrusfrüchte, Meeresfisch, Milch, Nüsse aller Art, Honig, Trauben), müssen vollständig von Ihrer Diät ausgeschlossen werden.
  • Verzicht auf die Verwendung aller Arten von Kosmetika, die auf den Bereich der Gesichtsscheibe aufgetragen werden (unter einem vorübergehenden Verbot gelten Lippenstift, Puder, Grundierung, Rouge, Lidschatten und insbesondere Cremes);
  • Rationalisieren Sie Ihren Lebensstil, nehmen Sie keinen Alkohol, gönnen Sie sich eine ausreichende Ruhezeit, schlafen Sie mindestens 8 Stunden und beseitigen Sie auch die Belastung des Nervensystems.
  • So viel reines Wasser wie möglich trinken, damit schädliche Substanzen, die das Juckreizgefühl hervorrufen, im Körper natürlich mit dem Urin ausgeschieden werden (2 bis 5 Tabletten Aktivkohle oder Enterosgel-Sorptionsmittel dürfen ebenfalls mitgenommen werden).

Eine vollständige Behandlung, die nicht nur darauf abzielt, die Symptome des pathologischen Zustands der Gesichtshaut zu stoppen, sondern auch die Haupterkrankung zu heilen, ist nur nach dem genauen Grund möglich, aus dem die Haut juckt und die endgültige Diagnose gestellt wird.

http://furunkul.com/allergiya/cheshetsya-litso-prichinyi.html

Haut im Gesicht juckt: Ursachen, Juckreiz, Symptome, Behandlung

Die menschliche Epidermis ist ein Lackmustest, der buchstäblich auf alles reagiert und alle Vorgänge im Körper widerspiegelt. Wenn die Haut im Gesicht juckt, müssen Sie sofort herausfinden, was das Auftreten dieses unangenehmen Juckens auslöste, und sofort Maßnahmen ergreifen, um diesen zu beseitigen.

Andernfalls kann es zu Komplikationen und Folgen wie Ödemen, schuppigen Krusten und sogar eitrigen Geschwüren kommen. All dies wird in der Regel von Ausschlägen begleitet, die den Schlaf stören und in Ruhe leben, weil es ständig und schmerzhaft zerkratzt wird. Infolgedessen gibt es eine Unmenge von Komplexen, die nicht bereit sind, das Haus irgendwo zu verlassen, und die einzige Frage ist: Was tun? Wir werden versuchen, dies umfassend und ausführlich zu beantworten.

Juckendes Gesicht: verursacht

Wie bereits erwähnt, reagiert die Haut buchstäblich auf alles: Was wir atmen, was wir essen, welche Emotionen wir erleben, welche Krankheiten wir haben. Je mehr Abweichungen von der Norm vorliegen, desto schlechter ist der Zustand der Epidermis. Vor allem leidet die Haut des Gesichts, die zu jucken beginnt. Manchmal - aus unbekannten Gründen.

Der erste Schritt zur Erholung sollte darin bestehen, die Gründe herauszufinden, warum das Gesicht juckt. Diese Faktoren können sein:

  1. Nahrungsmittelallergien (meistens Zitrusfrüchte oder Milchprodukte) oder dekorative Kosmetik von schlechter Qualität.
  2. Der nächste Grund, warum Gesicht schuppig und juckt, ist trockene Haut. Es kann sowohl natürlich als auch erworben sein. Im letzteren Fall geschieht dies, wenn Sie häufig alkoholhaltige Produkte oder Seifen mit fettlösender Wirkung verwenden. Ein fettiger Film ist einerseits ein sehr unangenehmes Gefühl, aber deshalb ist es sehr unklug, der Epidermis den natürlichen Schutz zu nehmen. Eine Infektion dringt durch Risse in die Haut ein und dann beginnt der starke Juckreiz.
  3. Das Gesicht kann aufgrund der Reaktion der Haut auf atmosphärische Phänomene zu jucken beginnen. Zum Beispiel übermäßige Hitze oder hohe Luftfeuchtigkeit. Wenn Sie häufig Saunen und Bäder besuchen, seien Sie nicht überrascht, wenn Sie sich das Gesicht kratzen. Für manche ist Juckreiz eine Reaktion auf den kalten Wind und Frost im Winter. Dies wird als kalte Allergie bezeichnet, die normalerweise diejenigen, die an Anämie oder Hypothyreose leiden, überholt.
  4. Medikamente können auch der Grund sein, warum es juckt. Wenn sie Komponenten enthalten, die der Körper nicht zu sich nimmt, oder wenn sie zu lange und unkontrolliert getrunken werden müssen, kann die Haut darauf mit Juckreiz und einem Ausschlag im Gesicht reagieren.
  5. UV-Exposition kann eine Erklärung dafür sein, warum Ihr Gesicht juckt. Wenn Sie in der Sonne ein Sonnenbad nehmen oder das Solarium besuchen, müssen Sie dafür Hautjucken bezahlen.
  6. Die unangenehmste Ursache für dieses Phänomen sind Hautkrankheiten, für die eine obligatorische ärztliche Behandlung erforderlich ist. Unter ihnen sind Seborrhoe, Psoriasis, Demodikose und Rosazea.
  7. Interne Krankheiten können auch der Grund sein, warum das Gesicht juckt: alle Arten von Infektionen (Masern, Follikulitis, Windpocken), Krätze, Diabetes mellitus, Anämie, Krebs.
  8. Schlechte Angewohnheiten: Rauchen und Alkoholismus.
  9. Unterernährung: Viele fetthaltige, geräucherte, eingelegte und gesalzene Lebensmittel in der Ernährung.
  10. Unabhängig vom Zustand des Nervensystems: ständiger Stress, Nervosität, Erfahrungen.

Analysieren Sie also den Lebensstil, den Sie führen, und versuchen Sie zu verstehen, warum die Haut des Gesichts juckt: Wenn Sie den Juckreizfaktor auslösen, können Sie das Unglück beseitigen. Beachten Sie, dass es mehrere Gründe geben kann.

Wenn Sie also eines vermuten, sollten Sie andere Momente nicht außer Acht lassen. Wenn Sie es nicht selbst tun konnten, haben Sie nur einen sehr zuverlässigen Weg - um Hilfe von einem Spezialisten zu erhalten. Und es sollte sogar ein Kosmetiker und ein Dermatologe sein.

Behandlung von Pruritus im Gesicht

Nach der Untersuchung und weiteren Analysen wird der Dermatologe die geeignete Behandlung für die Gesichtshaut diagnostizieren und vorschreiben. Je nachdem, warum das Gesicht juckt, werden Ihnen Medikamente und medizinisch-kosmetische Verfahren verschrieben. Stellen Sie sicher, dass Sie sie vollständig durchlaufen und befolgen Sie die Anweisungen der Ärzte genau, damit der Juckreiz nicht zu Ihnen zurückkehrt.

Seborrhoe

  1. Symptome: Haut im Gesicht juckt, glitzert, Flocken, es treten rosa Flecken auf, die sich bald mit Blutkrusten überziehen, Poren expandieren.
  2. Behandlung: Natriumthiosulfat, Calciumchlorid, Kortikosteroide, antibakterielle Salben und Cremes (Bicarbonat, Schwefellösung), Alkohollösungen (Salicylalkohol, Borsäure, Weißdorn-Tinktur oder Maiglöckchen).

Psoriasis

  1. Symptome: Die Haut im Gesicht juckt, wird rot und wird mit exfoliierten Schuppen bedeckt.
  2. Behandlung: lokale Therapie (Salicylsäure, Schwefel-Teer, Naphthalan-Salbe, Calcipotriol, Diprosalic), Phototherapie, systemische Therapie (Acitretin, Roaccutan, Cyclosporin, homöopathische Mittel).

Demodekose

  1. Symptome: unerträglicher Juckreiz, Wimpernverlust, Akneerscheinungen.
  2. Behandlung: Medikamente zur Stärkung des Immunsystems; Mittel zur Normalisierung des Gastrointestinaltrakts; Antiparasitika (Trichopol, Metronidazol, Tinidazol); Schwefelsalbe, gelbes Quecksilber, Ichthyol; verschiedene Apothekensprecher; antibakterielle Salbe "Aversect", "Permethrin"; entzündungshemmendes Creme-Gel "Dexodem Phyto".

Rosazea

  1. Symptome: Die Gesichtshaut wird holperig, entzündet, beginnt stark zu jucken, wird rot, erscheint Gefäßgeflecht.
  2. Behandlung: Metronidazol (Salbe und Tabletten), Diät, Borsäurelotionen, Spezialmassage, Antibiotika-Therapie, Psychokorrektur, Immunokorrekturmittel, Kryotherapie (Kältebehandlung).

Universalmedikamente gegen Juckreiz im Gesicht:

  • Antihistaminika zur oralen Verabreichung: Suprastin, Cetrin, Fenkarol;
  • topische Salbe: zum Beispiel Menthol;
  • Pulver mit Talkum;
  • eine in Borsäure getränkte Mullkompresse (15 ml Säure in einem halben Liter Wasser verdünnen).

Versuchen Sie nach der Behandlung, weitere Fehler zu vermeiden, die zu solchen Problemen führen.

Denken Sie daher immer an einige Regeln, die dazu beitragen, dass Ihre Haut schön und gesund bleibt.

Um Kratzer im Gesicht zu vermeiden: Tipps und Tricks

Viele Menschen kennen das unangenehme, schmerzhafte Gefühl, wenn sich die Haut im Gesicht abschält und juckt: An solchen Tagen gibt es keine Lust, irgendwohin zu gehen, die Stimmung ist verdorben und man möchte gar nicht in den Spiegel schauen. Um dies nie zu spüren, versuchen Sie, ein paar einfache Regeln zu befolgen. Es ist viel angenehmer als nach Wochen, sich von einem fiesen Juckreiz zu heilen und sich vor jedem zu Hause zu verstecken.

    1. Lassen Sie sich nicht von Milchprodukten und Zitrusfrüchten mitreißen, auf die die Gesichtshaut häufig mit einer allergischen Reaktion reagiert. Ihr erstes Anzeichen ist juckende Haut. Denken Sie daran: Alles ist gut in Maßen.
    2. Stellen Sie stets sicher, dass Ihre dekorativen und pflegenden Kosmetika hochwertig und frisch sind. Wenn Sie regelmäßig Produkte desselben Herstellers verwenden, vergessen Sie nicht, alle 5-6 Monate eine Pause einzulegen. Sehr oft juckt das Gesicht wegen der falschen Auswahl von Kosmetika für einen bestimmten Hauttyp.
  1. Verwenden Sie keine alkoholhaltigen Kosmetika zu häufig zur Hautreinigung, die zu Rissen der Haut und zu starker Trockenheit führen. Wählen Sie auch keine Seife mit einem fettlösenden Effekt, der die Person vollständig von der Schutzfolie beraubt, was auch zu Hautjucken führen kann.
  2. Beschränken Sie sich auf Saunas und Bäder. Tun Sie dies mindestens einmal pro Woche und einmal im Monat, ansonsten reagiert die Haut ständig mit Juckreiz auf Trockenheit und dem Dampf dieser Institutionen.
  3. Im Sommer befeuchten Sie Ihr Gesicht ständig, so dass es nicht juckt. Machen Sie regelmäßig Masken und trinken Sie unbegrenzt sauberes Wasser.
  4. Wenn die Gesichtshaut im Winter zu kratzen begann, prüfen Sie, ob Sie sie ausreichend vor Wind, Frost und niedrigen Temperaturen schützen. Vielleicht müssen Sie sich wärmer anziehen und Ihr Gesicht ständig mit einem warmen Schal oder einem hohen Kragen bedecken.
  5. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Rezept ein. Beachten Sie die Dosierung und wissen Sie: Sie sollten Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen einnehmen: Nebenwirkungen sind unvermeidlich, und eine davon ist Hautjucken im Gesicht.
  6. Stellen Sie sicher, dass das Gesicht nicht in der Sonne oder in einem Solarium brennt.
  7. Lassen Sie sich einer medizinischen Untersuchung auf Hautkrankheiten unterziehen, die ein Jucken im Gesicht verursachen können, und behandeln Sie diese dann.
  8. Wir müssen schlechte Angewohnheiten loswerden: mit dem Rauchen aufhören und weniger alkoholische Getränke trinken.
  9. Trinken Sie zweimal im Jahr einen Multivitamin-Kurs.
  10. Versuchen Sie, richtig zu essen: essen Sie mehr Obst, Gemüse und trinken Sie natürliche Säfte.
  11. Atmen Sie mehr frische Luft ein.
  12. Versuchen Sie, das Nervensystem vor Stößen und Belastungen jeglicher Art zu schützen.

Wenn Sie diese einfachen Empfehlungen befolgen, werden Sie keine Probleme mit der Gesichtshaut haben, geschweige denn Juckreiz und Kratzen. Diejenigen, die diese unangenehmen Gefühle mindestens einmal erlebt haben, wissen aus erster Hand, wie lange all diese Schuppen, Trockenheit, Wunden und Krusten, die durch diese Geißel gebildet werden, heilen.

Und natürlich können Sie Volksheilmittel verwenden, die die gereizte Haut beruhigen, den Juckreiz lindern und deren Ausbreitung verhindern.

Volksheilmittel gegen Pruritus im Gesicht

Wenn die Haut im Gesicht juckt, rot wird und abblättert und Sie keine Gelegenheit haben, einen Arzt aufzusuchen, können Sie versuchen, die ersten schmerzhaften Symptome mit Hilfe von Volksmitteln zu entfernen. Seien Sie jedoch vorsichtig bei der Verwendung zu Hause.

Erstens können sie auch eine allergische Reaktion hervorrufen und den Hautzustand nur verschlimmern. Zweitens ist es immer noch besser, zuerst den behandelnden Dermatologen zu konsultieren, um Komplikationen und Nebenwirkungen zu vermeiden.

Apfelessig

Wischen Sie das juckende Gesicht einmal täglich mit Apfelessig ab.

Backpulver

An den entzündeten Stellen, die jucken, zweimal täglich eine Paste Natron mit Wasser (willkürliche Anteile) auftragen.

Haferflocken Maske

Haferflocken in einer Kaffeemühle zerdrücken, 1 Esslöffel 50 ml kaltes, gekochtes Wasser einfüllen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Tragen Sie den resultierenden Haferschleim 15-20 Minuten lang auf die juckenden Problemzonen des Gesichts auf. Es wird empfohlen, eine solche Maske an einem Tag herzustellen.

Kräuterinfusionspresse

2 Esslöffel getrocknete Kräuter (Kamille, Schnur, Brennnessel, Petersilie, Eichenrinde, Schafgarbe und Huflattich) gießen 1 Tasse gekochtes heißes Wasser, lassen Sie es eine halbe Stunde ziehen. Wenden Sie diese Kompresse täglich an.

Schlussfolgerungen

Jetzt wissen Sie, was zu tun ist, wenn die Haut in Ihrem Gesicht juckt: Ermitteln Sie, wenn möglich, die Gründe, beseitigen Sie sie, suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie sich einer Behandlung unterziehen, die parallele Volksheilmittel anwendet. Ein solches Aktionsschema sollte sein, wenn Sie von einer ähnlichen Belästigung überholt werden. Sie brauchen keine zusätzlichen Komplexe für Ihr Aussehen, also versuchen Sie, dieses Unglück so schnell wie möglich zu beseitigen, so dass nichts Sie daran hindert, die Kommunikation mit anderen Menschen und die Lebensfreude zu leben.

http://beautiface.net/cheshetsya-na-lice.html
Weitere Artikel Über Allergene