Wie Chinin Schwellung zu Hause entfernen

Allergische Reaktionen nach Angioödemtyp sind durch eine rasche Entwicklung gekennzeichnet. Die ersten Symptome der Krankheit zeigen sich bereits einige Minuten nach dem Kontakt menschlicher Zellen mit dem Antigen. Eine späte Behandlung des Syndroms kann schwerwiegende Folgen haben, um zu vermeiden, dass es sich lohnt, sich mit dem folgenden Material vertraut zu machen.

Die Wirkung bestimmter chemischer und biologischer Faktoren auf den Körper kann die Entwicklung von Allergien auslösen. In diesem Fall wird Angioödem oder Angioödem als die gefährlichste Manifestation der Immunreaktion angesehen. Der Grund dafür - ein hohes Risiko für Hirnschäden, Kehlkopf. Experten, die die Frage beantworten, Angioödem - dass dies in der Regel versuchen, eine erschöpfende Antwort zu geben. Dadurch erhält der Patient sehr umfangreiche Informationen mit einer Vielzahl von komplexen medizinischen Begriffen. In der Zwischenzeit kann der Leser mit einer einfacheren Erklärung dieses Phänomens weiter lesen.

Das Quincke-Syndrom tritt also durch den Kontakt eines sensibilisierten (empfindlichen) Organismus mit einem Allergen auf. Gleichzeitig entsteht ein Ödem aufgrund einer erhöhten Gefäßpermeabilität, die mit der Freisetzung großer Flüssigkeitsmengen in den Interzellularraum einhergeht. Tatsächlich ist dies der Grund für die Zunahme in verschiedenen Teilen des Körpers des Patienten.

Die ersten Symptome eines Angioödems

Das Anschwellen des Schleimepithels, Kribbeln in irgendeinem Körperteil gelten als Anzeichen einer frühen Allergie. Gleichzeitig legen die Fachleute unter Bezugnahme auf das Thema "Quinck-Ödem - Symptome" fest, dass für jeden Typ dieser Erkrankung einige Besonderheiten charakteristisch sind. In Anbetracht dieser Tatsache scheiden Ärzte neben der allergischen Natur der Krankheit auch eine erbliche und erworbene Reaktion auf biologische oder chemische Faktoren aus. Abhängig davon, ob eine Person eine bestimmte Art von Krankheit hat, können Anzeichen eines Angioödems den folgenden Charakter haben:

Der Beginn der Reaktion und ihre Dauer

Entwickelt sich in 5-20 Minuten. Kommt in ein paar Tagen los.

Tritt innerhalb von 2-3 Stunden auf. Verschwindet in wenigen Tagen.

Das Ödem betrifft hauptsächlich Hals, Gesicht, Gliedmaßen und Genitalien.

Entwickelt sich in irgendeinem Teil des Körpers.

Eine blasse oder leicht rote, starke Schwellung, die sich nach dem Pressen nicht bildet.

Blasses angespanntes Ödem nach dem Pressen, auf dem keine Fossa mehr vorhanden ist.

Begleitet von Urtikaria, Pruritus.

Nicht begleitet von Urtikaria.

Quincke-Ödem - Symptome und Behandlung bei Kindern

Bis heute übersteigt die Anzahl der jungen Patienten, die aufgrund einer schweren allergischen Reaktion hospitalisiert wurden, die Anzahl der erwachsenen Patienten deutlich. Diese Tatsache beruht auf schlechten Umweltbedingungen und modernen Ansichten von Eltern, die sich für ein frühes Entwöhnen des Kindes einsetzen, die Verwendung verschiedener Mittel für die Kinderhygiene auf chemischer Basis.

Quinck-Ödeme bei Kindern äußern sich in der Regel durch Anschwellen von Gesicht, Lippen, Genitalien, Füßen und gehen nicht mit Urtikaria einher. Die gefährlichste Folge einer Allergie ist die Ausbreitung des Syndroms im Kehlkopfbereich. In diesem Fall ist das Kind schwer zu sprechen, Halsschmerzen. Ein nachfolgendes schnelles Fortschreiten des Ödems kann zu den schwerwiegendsten Erkrankungen führen, die eine medizinische Notfallbehandlung erfordern. Weniger schwere Manifestationen der Krankheit werden zu Hause durch die Verwendung von Antihistaminika in Form von Injektionen oder Tabletten beseitigt.

Quincke-Ödem - Symptome und Behandlung bei Erwachsenen

Die Art der klinischen Manifestationen der Krankheit hängt nicht vom Alter des Allergikers ab. Bei erwachsenen Patienten sind die Symptome völlig identisch mit den Anzeichen einer Erkrankung bei Kindern. Inzwischen ist zu beachten, dass sich das Syndrom in jeder spezifischen Krankengeschichte aus verschiedenen Gründen entwickelt, die durch Laboruntersuchungen ermittelt werden. Bei der Entwicklung des Themas „Allergisches Angioödem - Symptome bei Erwachsenen“ ist es wichtig zu sagen, dass der körperbehinderte Teil der Bevölkerung häufig Symptome eines abdominalen Syndroms aufweist:

  • unbeugsames Erbrechen;
  • starke Schmerzen im Unterleib;
  • Durchfall

Die Behandlung von Angioödemen bei Erwachsenen unterscheidet sich etwas von den therapeutischen Maßnahmen, die bei der Entwicklung der Erkrankung bei Kindern angewandt werden. Der Unterschied liegt im Einsatz von Medikamenten mit höherer Häufigkeit und Dosierung. In einer Situation, in der die Schwellung voranschreitet, sollte ein Krankenwagen gerufen werden. Vor dem Eintreffen von Spezialisten müssen Sie einer Person eine Injektion von Prednisolon oder Dexamethason injizieren und ein Antihistaminikum unter seine Zunge geben.

Aus medizinischer Sicht ist es etwas absurd zu glauben, dass es möglich ist, diese Erkrankung ohne das Eingreifen von Spezialisten zu bewältigen. Die Häufigkeit der Suchanfrage „Heilung, Quincke-Ödem“ beweist jedoch das Gegenteil. Die Bevölkerung ist mehr auf ihr eigenes Gehirn angewiesen als auf medizinische. Als Konsequenz muss gesagt werden, dass es in schweren Fällen von Allergien (wenn der Hals anschwillt) von entscheidender Bedeutung ist, dass eine Person rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch nimmt. Diese Tatsache zu ignorieren ist mit schwerwiegenden Folgen verbunden. Im Allgemeinen kann die Therapie des Angioödems begleitet werden von:

  1. Die Verwendung von Medikamenten in Form von Antihistaminika, Hormonpräparaten, Diuretika, Vitaminen.
  2. Die Verwendung von Volksheilmitteln;
  3. Chirurgische Intervention - Tracheotomie.

Erste Hilfe bei Angioödem

Allergiker haben in der Regel eine klare Vorstellung davon, wie das Syndrom zu stoppen ist. Selbst - oder gegenseitige Hilfe bei Angioödemen besteht in der Einnahme von Antihistaminika. Bei Fortschritten in der Pathologie muss der Patient in die nächstgelegene medizinische Einrichtung gebracht werden. Darüber hinaus gibt es in medizinischen Nachschlagewerken ganze Abschnitte zum Thema "Angioödem - Notfallversorgung". Nur ein Rettungsdienst oder Krankenhauspersonal kann jedoch einen derart komplexen Handlungsalgorithmus ausführen. Welche Maßnahmen noch vor der Ankunft der Ärzte zu ergreifen sind, erfahren Sie unten:

  1. Kontakt mit dem Allergen unterbrechen.
  2. Befreien Sie Brust und Nacken des Patienten vom Anziehen von Kleidung und Schmuck.
  3. In Abwesenheit von Antihistaminika sollten 2-3 Tropfen Naphthyzin in den Mund eines Erwachsenen oder Kindes gegossen werden.
  4. Den Patienten künstlich beatmen, wenn er das Bewusstsein verloren hat.

Quincke-Ödem - Behandlung zu Hause

In einer Situation, in der Allergien einen kleinen, vom Kopf abgewandten Teil des Körpers befallen haben, können Sie versuchen, das Syndrom in Ihren eigenen Wänden zu stoppen. Experten beantworten die Frage, wie sie das Quincke-Ödem zu Hause entfernen können, und raten den Patienten, bereits bei den ersten Anzeichen der Erkrankung ein warmes Bad mit Seetanginfusion zu nehmen. Vor dem Hintergrund der wohltuenden Wirkung dieser Alge auf die Hautrezeptoren vergeht das Ödem in wenigen Stunden. Um die Verschlimmerung der Pathologie zu verhindern, wird den Patienten empfohlen, eine spezielle Diät einzuhalten, bei der die Hauptallergene von der Diät ausgeschlossen werden.

Quincke-Ödem - Behandlung von Volksheilmitteln

Die Erfahrung der älteren Generation hat immer wieder geholfen, die schwersten Krankheiten zu bewältigen. Volkskliniken im Bereich „Angioödem, Hilfe“ enthalten eine Vielzahl von Rezepten, mit denen Sie das Syndrom schnell stoppen können. Bevor Sie ein Produkt verwenden, ist es jedoch unbedingt erforderlich, seine Bestandteile auf Allergenität zu überprüfen. Zu den effektivsten Methoden zur Beseitigung von Angioödemen zählen:

  1. Milch mit Soda Ein bekanntes Heilmittel gegen Halsschmerzen kann auch zur Linderung von Allergiesymptomen eingesetzt werden. In einem Glas warmer Milch müssen Sie ¼ TL hinzufügen. Soda Ein gesundes Getränk wird den ganzen Tag über empfohlen. Setzen Sie die Behandlung fort, bis die Schwellung nachlässt und der Patient besser aussieht.
  2. Brennnessel-Infusion 100 g trockenes Gras sollten mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und an einem dunklen Ort für 2 Stunden aufbewahrt werden. Das fertige Werkzeug muss entleert werden. Verwenden Sie die Infusion dreimal täglich ½ Tasse, bis das Ödem vollständig verschwunden ist.

Video: Quincke-Ödem - Erste Hilfe

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zu Informationszwecken. Artikelmaterialien erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann anhand der individuellen Merkmale eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Wie behandelt man Angioödem zu Hause?

Riesenurtikaria, Angioödem, Angioödem - dies sind unterschiedliche Namen für eine einzelne allergische Erkrankung, die im ICD 10 unter dem Code T78.3 enthalten war.

Pathologien sind in diesem Abschnitt enthalten, für die es unmöglich ist, genau anzugeben, warum sie auftreten. In der Tat können die Ursachen des Angioödems unterschiedlich sein.

Allergische und pseudoallergische Reaktionen werden unterschieden - aufgrund von Problemen der Schilddrüse, der Nervenerde, vor dem Hintergrund einer Hepatitis, aber in 30% der Fälle ist die Ursache nicht bekannt.

Das Opfer schwillt dramatisch an Schleimhäuten und subkutanem Fettgewebe an. Er braucht Nothilfe, andernfalls können schwere Konsequenzen entstehen - Schädigungen des Gehirns und des Kehlkopfes, gefolgt von Atemstillstand.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Symptome und die Behandlung von Angioödemen zu Hause. Wir sagen Ihnen auch, wie lange diese allergische Reaktion anhält und wie sie aussieht.

Um zu verstehen, was bei Angioödemen zu tun ist, müssen Sie zunächst die Symptome kennen. Mal sehen, wie sich die Krankheit manifestiert und wie schnell sie sich entwickelt.

Bei Kindern und Erwachsenen sind die Anzeichen einer Riesenurtikaria identisch. Es entsteht als normale Allergie, jedoch mit stärker ausgeprägter vaskulärer Komponente.

Der Beginn der Reaktion ist das Antigen - Antikörper - Stadium. Allergie-Mediatoren stören die Funktion der Nervenstämme und Blutgefäße, dehnen sie aus und erhöhen ihre Durchlässigkeit.

Als Ergebnis beginnt das Plasma in den extrazellulären Raum zu gelangen. Lokale Ödeme treten auf.

Aufgrund der Störung der Zellen sind die Nervenstämme gelähmt. Sie wirken nicht mehr auf die Gefäße, sie kommen nicht in Ton und entspannen sich mehr.

Mal sehen, wie viel Angiotensis auftritt. Ärzte warnen, dass es sich durch ein scharfes Aussehen und eine schnelle Entwicklung auszeichnet.

Die ersten Anzeichen eines Angioödems sind innerhalb weniger Minuten nach dem Kontakt der Zellen mit dem Antigen erkennbar. Die meisten Patienten haben gleichzeitig eine akute Urtikaria, aber im Allgemeinen hängen die Symptome von der Lokalisierung des Problems ab:

  1. Schwellung des Kehlkopfes und anderer Atmungsorgane. Normalerweise manifestiert sich dies durch Heiserkeit, Atemnot, Husten und Angstzustände des Opfers. Die Haut des Gesichts wird zuerst blau, dann blass. Kann ein Ohnmacht entwickeln.
  2. Lokale Ödeme an verschiedenen Stellen des Gesichts - meist bedeckt es die Lippen, Augenlider oder Wangen.
  3. Schwellung der Mundschleimhäute - betrifft die Zunge, die Drüsen, den weichen Gaumen.
  4. Schwellung des Urogenitaltrakts. Die charakteristischen Symptome sind akute Zystitis und akute Harnverhaltung.
  5. Hirnödem Begleitet von Krämpfen und anderen neurologischen Störungen.
  6. Schwellung der Verdauungsorgane. In diesem Fall gibt es Anzeichen eines "akuten" Bauches. Bei den Betroffenen werden fortwährendes Erbrechen, Durchfall, starke Bauchschmerzen, manchmal - Peritonitis beobachtet.

Oft geht die Riesenurtikaria an Unterlippe, Zunge, Kehlkopf. Der Patient erleidet dadurch eine Erstickung. Eine weitere Gefahr für ein Gesichtsödem ist die mögliche Ausbreitung auf das Gehirn.

Das Opfer benötigt erste Hilfe bei Angioödem. Sonst riskiert er zu sterben.

Quincke schwillt an. Wie man nicht an Allergien stirbt

Bei den ersten Symptomen einer Riesenurtikaria sollte ein Krankenwagen gerufen werden. Vor der Ankunft von Ärzten sollte das Opfer in Notfällen behandelt werden. Der Aktionsalgorithmus lautet wie folgt:

  • Beruhige dich und beruhige das Opfer.
  • Bieten Sie dem Patienten eine Sitz- oder Liegeposition.
  • Beseitigen Sie das Allergen, falls bekannt.
  • Öffnen Sie die Fenster, lösen Sie den Gürtel und das Halsband am Opfer, sodass nichts das Atmen erschweren kann.
  • Machen Sie ein heißes Fußbad und tragen Sie Eis oder ein in kaltes Wasser getauchtes Handtuch auf das Ödem auf.
  • Wenn die Krankheit fortschreitet, müssen Sie wissen, wie Sie die Schwellung entfernen. Im Falle eines schweren Zustands eines Patienten sollten Sie Prednisolon oder Dexamethason injizieren und ein Antihistaminikum unter die Zunge legen.
  • Der Vasokonstriktor fällt in die Nase einer Person. Passen Sie diejenigen an, die Sie bei der üblichen Erkältung verwenden.
  • Bei Bewusstlosigkeit den Patienten künstlich beatmen.
  • Wenn Krankenwagenärzte, die auf einen Anruf gekommen sind, auf Krankenhausaufenthalt bestehen, sich nicht weigern. Selbst unter der Voraussetzung, dass das Opfer jetzt besser ist, ist die Verschlechterung seines Zustands in der Zukunft nicht ausgeschlossen. Teilen Sie den Ärzten mit, welche Maßnahmen Sie getroffen haben.

    Wenn sich ein Angioödem nach einem bestimmten Ereignis entwickelt hat, beschreiben Sie die Situation. In diesem Fall wird die Diagnose erleichtert und die Ergebnisse sind wichtig für die richtige Auswahl des Behandlungsplans.

    Quinckes Ödem und anaphylaktischer Schock. Wie Sie bei Angioödem und Schock helfen können

    Behandlung zu Hause

    Überlegen Sie, wie Sie ein Angioödem behandeln, und vor allem, ob es unabhängig gemacht werden kann. In jedem Fall sollte der Arzt das Opfer untersuchen und ihm Medikamente verschreiben.

    Wenn die akuten Symptome beseitigt werden, gibt der Zustand des Patienten keinen Anlass zur Besorgnis, der Arzt lässt zu Hause behandeln. Eine der Hauptbedingungen für die Erholung in dieser Phase - der Ausschluss des Allergens.

    Dem Patienten werden die folgenden Pillen und Schüsse verordnet:

  • Antihistaminika - zur Beseitigung von Schwellungen, Juckreiz und Rötung der Haut.
  • Hormonelle Medikamente - zur Linderung von Entzündungen, Juckreiz und Schwellung, zur Beseitigung von Bronchospasmen, zur Verbesserung der Herzaktivität und zur Erhöhung des Drucks.
  • Injektionen von Medikamenten, die den Mangel des C1-Inhibitors (in der erblichen Form des Angioödems) ausgleichen.
  • Weitere Mittel zur Linderung der Symptome sind Diuretika, Sorbentien, Vitamine der Gruppe B, Präparate zur Stärkung der Blutgefäße, zur Verbesserung der Funktionsweise des sympathischen Nervensystems und zur Beseitigung von Krämpfen der Atemwege.
  • Eine andere Frage ist, dass Sie den Patienten essen können. Die Ernährung bei Angioödemen impliziert keine signifikanten Einschränkungen. Die Hauptanforderung besteht darin, den Verbrauch von Lebensmitteln, die reich an Histamin und Tyrama sind, zu minimieren.

    Wenn das Ödem ein bekanntes Nahrungsmittelallergen auslöste, muss es vollständig aus der Ernährung des Patienten entfernt werden.

    Die Standardbehandlungsdauer beträgt 3 Wochen. Im Falle einer Verschlechterung des Zustands des Patienten sollte er in das Krankenhaus gebracht werden.

    Um Angioödeme zu behandeln, benötigen sie Medikamente, und sie müssen einen Arzt ernennen. Dies ist eine gefährliche Krankheit, die sich schnell entwickelt. Eine Verschlimmerung der Riesenurtikaria kann tödlich sein, wenn dem Opfer keine qualifizierte Hilfe zur Verfügung gestellt wird.

    Nachdem sich der Zustand des Patienten normalisiert hat, können Kräuterinfusionen mit der Erlaubnis des Arztes gestartet werden. Dies sind zusätzliche Mittel, die helfen, Rückfälle zu vermeiden.

    10 g Brennnessel gießen Sie 250 ml kochendes Wasser, lassen Sie es 2 Stunden ruhen und geben Sie die Infusion ab. Trinken Sie täglich ein Glas in 3 Dosen.

    Alkoholtinktur Datura

    1 EL. l Pulverfett gießen 150 ml Wodka, bestehen Sie darauf Woche. Dann dreimal täglich 15 Tropfen trinken.

    Rühren Sie ¼ TL Soda in ein Glas Milch. Trinken Sie jeden Tag ein Glas Getränk und trinken Sie ein wenig.

    2 g gehackte Zweige gießen ein Glas kochendes Wasser ein, bestehen Sie 2 Stunden und trinken Sie dreimal täglich 100 ml.

    Laut Statistik treten Angioödeme im Erwachsenenalter häufiger auf, und Frauen sind anfälliger als Männer. In letzter Zeit jedoch immer mehr junge Patienten mit dieser Krankheit.

    Angioödem manifestiert sich dramatisch und entwickelt sich in wenigen Minuten, so dass Sie sich nicht verzögern können. Das Opfer sollte Erste Hilfe erhalten und einen Arzt rufen.

    Nach Beendigung der akuten Symptome kann sich der Arzt entschließen, sich zu Hause einer Behandlung zu unterziehen, wobei Antihistaminika, hormonelle und andere Medikamente eingenommen werden.

    Volksheilmittel können zur Verhinderung eines erneuten Auftretens verwendet werden, jedoch nur in Verbindung mit einer medizinischen Therapie.

    Diese Materialien werden für Sie interessant sein:

    Kommentar hinzufügen Antwort abbrechen

    Alle auf dieser Website bereitgestellten Informationen dienen nur zur Orientierung und sind nicht als Leitfaden für Maßnahmen gedacht. Konsultieren Sie IMMER Ihren Arzt, bevor Sie Produkte verwenden. Die Bauleitung ist nicht für die praktische Anwendung von Empfehlungen aus Artikeln verantwortlich.

    Kann man Angioödem zu Hause behandeln?

    Quincke-Ödem ist eine sich schnell entwickelnde allergische Erkrankung, bei der begrenzte oder diffuse Schwellungen der Haut, subkutanes Fett, Schleimhäute, manchmal Gelenke und Gehirnmembranschwellen auftreten.

    Lassen Sie uns diesen Zustand genauer betrachten und feststellen, wann eine Behandlung des Angioödems zu Hause möglich ist.

    Wie und warum entwickelt sich die Krankheit?

    Um diese Fragen zu beantworten, lohnt es sich, die wichtigste Komponente der menschlichen Immunität - das Komplementsystem - zu betrachten.

    Es wird aktiviert, wenn ein Erreger aufgenommen wird - ein Virus, ein Allergen usw. Sobald ihre Immunität sie erkennt, beginnt die aktive Arbeit der Basophilen (Mastzellen).

    Basophile fangen an, Mediatoren (Histamin, Bradykinin) in großen Mengen auszuwerfen, was wiederum eine allergische Reaktion hervorruft und folgende Manifestationen verursacht:

    • Erweiterung der Venen, Blutgefäße und Kapillaren;
    • erhöhte Permeabilität der Gefäßwände für Blutbestandteile;
    • Gewebeschwellung;
    • Hautausschläge;
    • Senkung des Blutdrucks.

    Durch die Expansion der Gefäße und deren erhöhte Permeabilität tritt das Plasma in den extrazellulären Raum ein, wodurch lokales Ödem der Gewebe oder Schleimhäute auftritt.

    Das Hauptenzym, das diesen Prozess reguliert, ist der C1-Inhibitor, weshalb sein Mangel eine erhöhte Neigung zu allergischen Reaktionen, insbesondere zu Angioödem, bewirkt.

    Wenn der C1-Inhibitor nicht ausreicht, tritt als Reaktion auf das Eindringen des Allergens in das Blut eine unkontrollierte Freisetzung von Histamin und Bradykinin auf, was zu einer Schwellung der Gewebe und der Schleimhäute führt.

    Die häufigsten Ursachen der Krankheit sind folgende:

    • allergisch gegen Lebensmittel, Pollen, Haushaltsstaub, Kosmetika usw.;
    • Insektenstiche;
    • Wolle, Daunen, Federn von Vögeln oder Tieren;
    • Rausch des Körpers;
    • parasitäre oder virale Infektionen;
    • schwere Hypothermie oder Sonnenstich;
    • starker Stress;
    • Einnahme bestimmter Medikamente: Analgetika, ACE-Hemmer, Antibiotika (Penicillin, Cephalosporine) und eine Reihe anderer Arzneimittel.

    Faktoren, die zur Krankheit beitragen, heißen:

    • Blutkrankheiten;
    • Autoimmunpathologien;
    • Schilddrüsenerkrankung;
    • Leberversagen;
    • Magenkrankheiten.

    In der medizinischen Praxis unterscheiden sie auch eine Reihe von Krankheiten, die zu einer Abnahme des Spiegels des C1-Inhibitors führen:

    • Myelom;
    • lymphozytisches Lymphom;
    • Non-Hodgkin-Lymphom;
    • chronische lymphatische Leukämie;
    • Waldenstrom-Makroglobulinämie;
    • Lymphosarkom;
    • primäre Kryoglobulinämie.

    Alle beschriebenen Pathologien führen zu einem Mangel an Enzym des Immunsystems, wenn Histamin und Bradykinin unkontrolliert in das Blut freigesetzt werden können, was zu einem wiederkehrenden Quincke-Ödem führt.

    Quinckes Ödem ist ein plötzlicher Zustand, der sich innerhalb weniger Minuten entwickeln kann. Das Hauptsymptom ist das Ödem von Organen und verschiedenen Körperteilen, bei dem eine Schicht aus subkutanem Fett gut entwickelt ist.

    Betrachten Sie die Symptome dieser Krankheit abhängig vom Ort des Auftretens:

    • Schwellung der Atmungsorgane und der Schleimhäute des Mundes. Dies ist die gefährlichste Bedingung für das Leben eines Menschen, da ein Ödem des Kehlkopfes und der Zunge zum Ersticken führen kann, was mit der Entwicklung von Atemstillstand und dem Auftreten von Erstickung einhergeht. Bei einem Lungenödem baut sich im Pleuralbereich ein Erguss auf, der Schmerzen in der Brust verursacht.

    Die Hauptsymptome dieser Erkrankung sind: bellender Husten, Schwierigkeiten beim Schlucken und Atmen, Heiserkeit, Schmerzen. Die Person wird ängstlich, die Gesichtshaut färbt sich bläulich und wird dann blass;

    • besiege Bereiche im Gesicht. Beobachtetes Anschwellen der Lippen, Wangen, Nasolabialdreieck, Augenlider. Die Pathologie kann sich einseitig entwickeln (Schwellung der linken oder rechten Gesichtshälfte). Es ist für den Menschen nicht besonders gefährlich, aber bei wiederkehrenden Ödemen dehnt sich die Haut an Stellen der Flüssigkeitsansammlung allmählich aus;
    • Läsion im Urogenitaltrakt. Die Symptomatologie dieses Zustands ähnelt den Anfällen einer akuten Zystitis: Schmerzen im Schambereich, Probleme beim Wasserlassen. Die Pathologie ist insofern gefährlich, als eine akute Harnverhaltung auftreten kann, die, wenn das Ödem verlängert wird und keine medizinische Versorgung vorgesehen ist, zu einem Blasensprung führen kann.
    • Schäden am Verdauungssystem. Der Patient verspürt starke Schmerzen im Unterleib, Erbrechen, Durchfall. Bauchpalpation hart und schmerzhaft. Ein charakteristisches Symptom für diesen Zustand ist das Kribbeln von Zunge und Gaumen.
    • Schäden an den Membranen des Gehirns. Ein gefährlicher Zustand, der durch verschiedene neurologische Störungen gekennzeichnet ist: schwere Kopfschmerzen, Lethargie, Bewusstseinsstörungen, Übelkeit, Krämpfe. Test für Patienten mit Verdacht auf diese Pathologie: Sie müssen das Kinn der Brust berühren. Mit Schwellung des Gehirns wird dies nicht gelingen.

    Foto: Manifestation auf der Oberlippe.

    In einigen Fällen verbreitet sich die Krankheit auf:

    Beim Drücken auf die geschwollenen Stellen gibt es keine Hohlräume, diese Bereiche sind aufgrund der großen Ansammlung von Flüssigkeit in ihnen mit einer erhöhten Konzentration an Proteinen immer fest. Aufgrund der Blutverdickung sinkt der Blutdruck der Patienten.

    In etwa der Hälfte aller Fälle von Angioödem wird Urtikaria beobachtet - ein Ausschlag von Purpur oder tiefroter Farbe im gesamten Körper. Sie können wie Blasen aussehen und sich zu Flecken verschiedener Formen und Größen zusammenfassen.

    Behandlung des Angioödems zu Hause

    Sofort ist es notwendig zu reservieren, dass die Behandlung des Angioödems zu Hause nur nach Absprache mit einem Arzt und entsprechender Therapie möglich ist.

    Alle Medikamente und ihre Dosierungen sollten nur von einem Spezialisten unter Berücksichtigung der Körpermerkmale und der Schwere des Ödems ausgewählt werden. Eine Selbstbehandlung ist nur nach Entfernung akuter Symptome möglich.

    Die Hauptbedingung für eine erfolgreiche Behandlung ist es, zu verhindern, dass der Patient erneut mit dem Allergen in Kontakt kommt.

    Nachdem der Patient Erste Hilfe geleistet und die positive Dynamik seines Zustands festgestellt wurde, wird eine Therapie verschrieben, die aus folgenden Medikamenten besteht:

    1. antiallergische Medikamente. Ihre Wirkung besteht darin, Schwellungen, Juckreiz, Rötung der Haut zu beseitigen und die Freisetzung biologisch aktiver Substanzen - Bradykinin und Histamin - zu blockieren.

    Häufig verschriebene Antihistaminika der neuen Generation - Desloratadin, Loratadin, Cetirizin, Fexofenadin, Acrivastin. Im Gegensatz zu den entsprechenden Medikamenten der ersten Generation haben diese Medikamente weniger Nebenwirkungen.

    Wenn diese Therapie nicht zu positiven Ergebnissen führt, sollten Sie Ihren Arzt erneut kontaktieren. In diesem Fall werden Antihistaminika einer anderen Gruppe - H2-Rezeptor-Antagonisten: Famotidin, Ranitidin oder Cimetidin verschrieben.

    Bei leichten Ödemen helfen die folgenden Medikamente bei der Manifestation einer Allergie:

    Sie verursachen jedoch Schläfrigkeit und beeinflussen die Reaktion. Daher sind sie für Fahrer und Personen, die in gefährlichen Industrien tätig sind, kontraindiziert.

    Für diese Patienten werden die Antihistaminika der 3. Generation verordnet:

    Diese Medikamente hemmen das zentrale Nervensystem nicht und blockieren schnell die Rezeptoren für Bradykinin und Histamin. Sie haben eine verlängerte Wirkung.

    1. Hormonpräparate. Ihre Wirkung besteht darin, die Produktion von C1-Inhibitoren zu erhöhen, wodurch der Mechanismus der Entwicklung einer allergischen Erkrankung gehemmt wird.

    Hormonelle Medikamente haben folgende Auswirkungen auf den Körper:

    • gut kämpfen mit Schwellung, Juckreiz;
    • Entzündung lindern
    • die Herzfunktion verbessern;
    • Bronchospasmus beseitigen;
    • Blutdruck erhöhen.

    Den Patienten werden systemische Glukokortikoide verschrieben:

    • entzündungshemmend;
    • abschwellend;
    • Antihistaminwirkung.

    Effektive anerkannte Medikamente basierend auf Androgenen - männlichen Geschlechtshormonen:

    Bitte beachten Sie, dass dem Patienten für schwere Symptome Hormonarzneimittel in Form von Injektionen verschrieben werden. In diesem Fall ist es besser, einen Arzt aufzusuchen, der das Medikament intravenös oder intramuskulär injizieren kann.

    Es ist bequemer, Hormone in Pillen zu Hause einzunehmen. Sie sollten die Dosis jedoch nicht selbst erhöhen, um die Erholung zu beschleunigen, da dies möglicherweise das Gegenteil bewirken kann!

    In der Form eines erblichen Typs bedeutet die Behandlung, den Mangel an C1-Inhibitor wieder aufzufüllen.

    Für diese Zwecke sind Injektionen der folgenden Wirkstoffe (eines der folgenden Mittel) vorgeschrieben:

    • frisches oder frisches gefrorenes Plasma;
    • Stanozolol;
    • Danazol;
    • Aminocapronsäure.

    Abhängig von den beobachteten Symptomen und dem Schweregrad der Erkrankung können zusätzliche Medikamente verschrieben werden:

    • Aktivkohle als Sorbens;
    • Ketotifen zur Beseitigung von Spasmen der Atemwege;
    • Diuretika;
    • Askorutin zur Verringerung der Durchlässigkeit der Gefäßwände, Vitamine der Gruppe B;
    • Medikamente zur Verbesserung des sympathischen Nervensystems;

    In der Regel dauert die Behandlung des Angioödems 3 Wochen. In dieser Zeit ist es notwendig, die Verschreibung des Arztes strikt zu beachten, und im Falle einer geringfügigen Verschlechterung im Krankenhaus um Hilfe bitten.

    Was tun bei Erkältungsdermatitis an den Händen? Details hier.

    Wann einen Krankenwagen rufen?

    Ein Krankenwagen muss sofort gerufen werden, sobald folgende Symptome auftreten:

    • Schwellung irgendeines Körperteils oder der Schleimhaut;
    • Atemnot, Husten;
    • starke Schmerzen im Unterleib;
    • Durchfall;
    • Erbrechen und andere Symptome, begleitet von Schwellungen von Geweben und Schleimhäuten.

    Es sollte verstanden werden, dass sich die Krankheit von einigen Minuten bis zu mehreren Stunden entwickeln kann. Nothilfe im Anfangsstadium hilft, Komplikationen zu vermeiden und möglicherweise das Leben einer Person zu retten.

    Vor dem Eintreffen der "Ambulanz" müssen Sie nach folgendem Plan vorgehen:

    1. Stellen Sie den Patienten auf einen Stuhl in dem Raum, wo frische Luft eintritt (Fenster öffnen).
    2. Wenn möglich, entfernen Sie das Allergen.
    3. Befreien Sie den Bauch- und Nackenbereich von der Kleidung.
    4. Bei einem anaphylaktischen Schock lohnt sich eine kardiopulmonale Wiederbelebung.
    5. Wenn eine allergische Reaktion durch einen Insektenstich verursacht wurde, ziehen Sie den Stachel vorsichtig heraus.

    In einem Zustand, der das Leben des Patienten gefährdet (Erstickungsgefahr, sehr niedriger Blutdruck), muss 0,1% Adrenalin injiziert werden. Für Kinder beträgt die Dosis 0,01 mg pro Kilogramm Gewicht, für Erwachsene - 0,3 bis 0,5 mg. Die beste Stelle für die Injektion ist die äußere Oberfläche des Oberschenkels. Sie können das Medikament jedoch auch in den Gluteus-Muskel injizieren.

    Nur klare und koordinierte Maßnahmen helfen, den Zustand des Patienten zu lindern und ernsthafte Folgen eines Angioödems zu verhindern.

    Was kann zur Vorbeugung getan werden?

    Aus präventiven Gründen lohnt es sich, den Kontakt mit dem Allergen zu unterbinden:

    • vermeiden Sie die Verwendung von Medikamenten, die Allergien auslösen;
    • eine hypoallergene Diät einhalten;
    • bei Patienten mit erblicher Form Verletzungen und Operationen vermeiden.

    Menschen mit einer unzureichenden C1-Inhibitor-Produktion werden in prophylaktischen Dosen hormonhaltige Medikamente verschrieben.

    Gibt es Vorläufer der Krankheit?

    Die wichtigsten Vorboten dieser Krankheit heißen:

    • Brennen, Kribbeln im Bereich des Ödems;
    • Rötung der Haut;
    • Kardieren von Handflächen oder anderen Körperteilen;
    • Körperausschlag;
    • verstopfte Nase und Ohren;
    • Niesen, reichlicher Speichel.

    Wenn sich einer dieser Zustände schnell und ohne Grund entwickelt hat, sollten Sie sofort ein Antihistaminikum (Diphenhydramin, Loratadin, Suprastin, Cetirizin, Fenistil) einnehmen und einen Arzt aufsuchen.

    So vermeiden Sie Komplikationen

    Um ernsthafte Konsequenzen zu vermeiden, sollten Sie sich nicht selbst behandeln und hoffen, dass alles von selbst passiert.

    Für jede sich rasch entwickelnde allergische Reaktion ist es erforderlich, einen Krankenwagen zu rufen. Vor ihrer Ankunft müssen die oben genannten Vorbereitungen getroffen werden.

    Wenn das Ambulanzteam auf Krankenhausaufenthalt besteht, geben Sie es nicht auf. Manchmal ist es notwendig, den Patienten rund um die Uhr zu überwachen, da die Ausbreitung des Ödems nicht vollständig vorhergesagt werden kann.

    Ursachen der Dermatitis, lesen Sie weiter.

    Informationen zu den Symptomen der perianalen Dermatitis finden Sie hier.

    Sind beliebte Rezepte wirksam?

    Volksrezepte können verwendet werden, um den Zustand des Patienten während der vom Arzt verordneten Therapie zu lindern.

    Aber in keinem Fall kann die verschriebene Behandlung durch die traditionelle Medizin nicht vollständig ersetzt werden, um die allergische Reaktion nicht weiter zu verschlimmern.

    Als adjuvante Therapie können Sie die folgenden beliebten Rezepte verwenden:

    1. Seetangbad. Seetang entfernt Schwellungen und entfernt Allergene aus dem Körper. 100 g Laminaria laminaria werden eine halbe Stunde lang mit warmem Wasser getränkt, dann wird die geschwollene Masse in ein Bad mit warmem Wasser gegossen. Die Dauer des Eingriffs beträgt 20 Minuten.
    2. Birkenblätter Dieser natürliche Rohstoff hat einen starken diuretischen Effekt, so dass das Werkzeug hilft, Ödeme zu beseitigen. Ein Glas kochendes Wasser nimmt einen Esslöffel Blätter, besteht 15 Minuten lang und trinkt ein warmes Getränk.
    3. Kräutersammlung. Für die Zubereitung nehmen Sie im gleichen Verhältnis zu:
    • Chicorée-Wurzeln;
    • Minzblätter;
    • Weizengraswurzeln;
    • Immortelle Blumen;
    • Schachtelhalmgras;
    • Kamillenblüten.

    Ein Esslöffel dieser Mischung wird mit einem Glas Wasser gegossen, zum Kochen gebracht und filtriert, abgekühlt. Trinken Sie dreimal täglich 100 ml.

    Quinckes Ödem ist keine harmlose Allergie, sondern eine schwere Erkrankung, die zum Tod führen kann. Bei den ersten Manifestationen ist es daher notwendig, einen Krankenwagen zu rufen und Nothilfe zu leisten.

    Eine Behandlung dieser Krankheit zu Hause ist möglich, aber es ist notwendig, die vom Arzt verordnete Behandlung strikt einzuhalten.

    http://elfterra.ru/lajfhaki/kak-snyat-otek-kvinke-v-domashnih-usloviyah/

    Angioödem

    Angioödeme sind eine Folge der Auswirkungen verschiedener chemischer und biologischer Faktoren auf den Körper. Oft ist dieses Phänomen allergisch und tritt plötzlich auf. Bei Angioödemen sind Schleimhäute, Haut und Hypoderm betroffen. Eine Person braucht dringend ärztliche Hilfe. Ödem geht selten von alleine weg. Um den Zustand zu normalisieren, ist eine medizinische Therapie erforderlich. Ansonsten besteht ein hohes Risiko für Komplikationen.

    Was ist Angioödem?

    Angioödem wird auch als Riesenurtikaria oder Angioödem bezeichnet. Es ist häufiger bei Menschen unter 45 Jahren. Dieses Phänomen ist anfälliger für Frauen. Bei Männern wird seltener eine riesige Urtikaria diagnostiziert. Angioödem tritt vermehrt bei Kindern auf. Dies ist auf eine schlechte Ökologie, schwache Immunität und angeborene Krankheiten zurückzuführen.

    Das Angioödem des Gesichts oder der Extremitäten ist eine diffuse Reaktion des Körpers auf nachteilige Faktoren. Unter dem Einfluss von Reizen beginnen Prostaglandine und Histamine zu produzieren. Sie verursachen einen Entzündungsprozess. Blutgefäße erweitern sich, ihre Durchlässigkeit nimmt zu. Die Lymphe dringt in das umgebende Gewebe ein. Dies verursacht starke Schwellungen an verschiedenen Körperstellen.

    Meist geschwollenes Gesicht und Hals. Aber auch Beine, Arme, Hirnmembran, innere Organe und äußere Genitalorgane unterliegen diesem Phänomen. Halsschwellungen sind am gefährlichsten. Der Durchtritt von Sauerstoff durch die Atemwege wird behindert. Eine Person kann sterben, wenn nicht rechtzeitig medizinische Hilfe geleistet wird.

    Riesige Urtikaria kann durch Allergien verursacht werden. Es tritt in 2% der Fälle auf, ist jedoch nicht weniger gefährlich. Jeder zehnte Einwohner des Planeten ist in unterschiedlichem Ausmaß Angioödemen ausgesetzt. Manchmal verschwinden die unangenehmen Symptome von selbst, und die Person weiß nicht, was sie verursacht hat.

    Quincke-Ödem weist häufig auf eine Verletzung der Funktion der inneren Organe und Blutpathologien hin. Wenn Sie nicht rechtzeitig ins Krankenhaus gehen, kann die Riesenurtikaria chronisch werden. Wenn dieses Ödem bis zu 6 Wochen anhält.

    Gründe

    Es gibt allergisches und nicht allergisches Angioödem. Jeder pathologische Zustand hat seine eigenen Gründe.

    Die Manifestation einer allergischen Reaktion ist mit einem gestörten Mechanismus der Verwirklichung der Immunantwort verbunden. Durch die Produktion von Histamin und Prostaglandin werden fremde Zellen vom Körper befreit. Am häufigsten kommt es zu Angioödemen als Folge eines menschlichen Kontakts mit Allergenen wie:

    • Nahrungsmittel (Nüsse, Milch, Honig, Obst, Schokolade);
    • Wolle, Daunen, Federn, Urin und Tierkot;
    • Gift und Speichel von Bienen, Wespen, Mücken;
    • Pflanzenpollen;
    • Konservierungsmittel;
    • Medikamente (Analgetika, Antibiotika, Sulfiddrogen);
    • der Staub

    Bei manchen Menschen ist die Riesenurtikaria eine Manifestation einer Allergie gegen Kälte oder Hitze.

    Das nicht allergische Angioödem des Kehlkopfes, des Gesichts, der Gliedmaßen und der inneren Organe verursacht:

    • Virusinfektionen (z. B. Hepatitis);
    • helminthische Invasionen;
    • Schilddrüsenpathologie;
    • Verletzung der Funktion des Verdauungstraktes;
    • Blutkrankheiten;
    • gutartige oder bösartige Tumoren;
    • physikalische Faktoren (Druck, Vibration, Temperatur).

    Es gibt auch ein erbliches Angioödem. Es wirkt als Folge einer angeborenen Insuffizienz der C-1-Inhibitoren des Komplementsystems (Enzyme, die die Ödeme auslösenden Substanzen zerstören). Diese Art von pathologischen Zuständen tritt am häufigsten bei Männern auf. Angeborenes Angioödem provozieren:

    • Nervenschocks;
    • schwere Krankheit;
    • Verletzungen;
    • übermäßige übung.

    Gefährdet sind Menschen mit Asthma oder chronisch obstruktiver Lungenerkrankung.

    Symptome

    Riesenurtikaria ist durch lokal begrenzte Schwellung gekennzeichnet und entwickelt sich rasch. Innerhalb weniger Minuten (weniger Stunden) wird das klinische Bild deutlich.

    Angioödeme können beeinflussen:

    1. Die Organe der Atmungsorgane. Gleichzeitig wird die Stimme heiser. Es ist schwer für eine Person zu atmen. Ein bellender Husten erscheint. Die Haut des Gesichts wird zuerst blau und dann blass. Die Angst nimmt zu, Bewusstlosigkeit ist möglich. Ein längerer Mangel an professioneller medizinischer Versorgung endet oft mit dem Tod.
    2. Separate Bereiche des Gesichts. Wenn sich ein Angioödem entwickelt, können die Lippen, Augenlider oder Wangen anschwellen. Gleichzeitig ist das Essen und Sprechen schwierig. Es kann für eine Person schwierig sein, ihre Augen zu öffnen, so dass auch die visuelle Funktion darunter leidet.
    3. Organe des Urogenitalsystems. Störungen des Urinausflusses. Symptome einer Blasenentzündung werden erkannt.
    4. Die Schale des Gehirns. Die Symptome ähneln einer Meningitis. Es ist unmöglich, das Kinn bis zur Brust zu erreichen, es gibt Krämpfe und Kopfschmerzen.
    5. Die Schleimhaut des Mundes. Zur gleichen Zeit schwellen die Mandeln, die Zunge und der weiche Gaumen an.
    6. Organe des Verdauungstraktes. Der pathologische Zustand äußert sich in Bauchschmerzen, Übelkeit und Verdauungsstörungen. Diese Symptome werden oft mit Peritonitis (Entzündung des Peritoneums) verwechselt.

    Manchmal wird das Angioödem von einem Hautausschlag (Urtikaria) begleitet. Die betroffene Hautpartie juckt, wund und backt.

    Wenn Sie Anzeichen eines Angioödems feststellen, müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Verzögerung droht Erstickung und Tod.

    Erste Hilfe

    Sie können nicht in Panik geraten und zögern. Es ist wichtig, vor der Ankunft des Ärzteteams Erste Hilfe zu leisten. Manchmal kann dies das Leben einer Person retten, da die Entwicklung und die Folgen der Schwellung der Schleimhäute und des Unterhautgewebes schwer vorherzusagen sind.

    Um sofort von Ödemen zu lindern, müssen Sie:

    1. Setzen Sie das Opfer und beruhigen Sie es. Angst und Panik beschleunigen nur die Entwicklung des pathologischen Prozesses.
    2. Kontakt mit einem möglichen Allergen beseitigen. Wenn die Schwellung aufgrund eines Insektenstichs auftrat, müssen Sie den Stich herausziehen und die Haut ausspülen. Wenn Nahrungsmittelallergien empfohlen werden, um Erbrechen auszulösen, trinken Sie Aktivkohle.
    3. Trinke eine Person mit Wasser. Die Flüssigkeit trägt zur schnellen Entfernung von Allergenen bei.
    4. Geben Sie dem Opfer ein Antihistaminikum in Form von Tabletten oder verabreichen Sie das Medikament intramuskulär.
    5. Tragen Sie eine kalte Kompresse auf den Quellbereich auf. Dies reduziert den Juckreiz.

    Wenn der pathologische Zustand nicht durch Pflanzenallergien verursacht wird, wird der Person empfohlen, auf die Straße zu gehen. Frische Luft wird dich besser fühlen, bevor die Rettungswagen-Brigade eintrifft.

    Diagnose

    Ärzte sorgen für die Notfallversorgung. Danach wird die Person zur Untersuchung geschickt oder ins Krankenhaus eingeliefert. Der therapeutische Verlauf basiert auf der Ursache des Angioödems.

    Diagnose beinhaltet:

    • allgemeine Blut- und Urintests;
    • Immunogrammstudie;
    • Hauttests für Allergene;
    • Blutbiochemie;
    • Untersuchung des Komplementärsystems.

    Wenn Sie das Vorhandensein von Tumoren oder Erkrankungen der Schilddrüse vermuten, schickt der Arzt den Patienten möglicherweise zur Ultraschalluntersuchung, zur MRT und zu anderen diagnostischen Verfahren.

    Behandlung

    Die wichtigste ist die medikamentöse Therapie. Volksheilmittel werden als Ergänzung zu Medikamenten verwendet.

    Medikamentöse Behandlung

    Die Verwendung von Antihistaminika hilft bei Hautirritationen, Entzündungen, Juckreiz, Schwellungen und Ausschlägen.

    Effizienz haben:

    In schweren Fällen werden Kortikosteroide intramuskulär injiziert: Dexamethason oder Prednison. Sie beseitigen schnell die geschwollenen Schleimhäute und das Unterhautgewebe.

    Beim erblichen Angioödem wird Spenderplasma in das Blut infundiert.

    Volksheilmittel


    Eine der nicht traditionellen Methoden zur Behandlung von Angioödemen ist das Aufbringen einer Wasser-Salz-Kompresse. Für die Zubereitung muss 1 EL gemischt werden. l Wasser und 1 Teelöffel Salz Im betroffenen Bereich wird eine gekühlte Kompresse auf die Haut aufgetragen.

    Effektives Abkochen der Nesselwurzel. Es bereitet sich leicht vor: 2 EL. l Gehackte Wurzel goss 1 Liter kochendes Wasser. Die Brühe wird mit einem Deckel bedeckt und 2 Stunden lang infundiert. Täglich müssen Sie in 2 EL essen. l dieses Werkzeug.

    http://properelom.com/oteki/angionevroticheskij-otek.html

    Angioödem

    Angioödem (Angioödem) ist ein akuter Zustand, der durch die rasche Entwicklung eines lokalen Ödems der Schleimhaut, des Unterhautgewebes und der Haut selbst gekennzeichnet ist. Sie tritt häufig im Gesicht (Zunge, Wangen, Augenlider, Lippen) auf und betrifft viel seltener die Schleimhäute der urogenitalen Organe, des Gastrointestinaltrakts und der Atemwege.

    Angioödem ist eine häufige Pathologie. Es tritt mindestens einmal im Leben bei jeder fünften Person auf und wird in der Hälfte der Fälle mit allergischer Urtikaria kombiniert.

    Achtung! Foto von schockierendem Inhalt.
    Klicken Sie zum Anzeigen auf den Link.

    Gründe

    In den meisten Fällen ist das Angioödem eine Manifestation einer allergischen Reaktion vom Soforttyp als Reaktion auf die Einnahme von Allergenen (Insektengifte, Arzneimittel, Nahrungsmittelallergene).

    Sobald sich Allergene im Körper befinden, lösen sie die "Antigen - Antikörper" - Reaktion aus, die von der Freisetzung von Serotonin, Histamin und anderen Allergiemediatoren in das Blut begleitet wird. Diese Substanzen haben eine hohe biologische Aktivität; Sie sind insbesondere in der Lage, die Permeabilität der Wände von Blutgefäßen, die sich in der submukosalen Schicht und im subkutanen Fett befinden, dramatisch zu erhöhen. Infolgedessen beginnt der flüssige Teil des Blutes aus dem Lumen der Gefäße zu schwitzen, was zur Entwicklung eines Angioödems führt, das lokal und weit verbreitet ist.

    Angioödeme können auch eine Manifestation einer pseudoallergischen Reaktion sein, die auf einer individuellen Überempfindlichkeit gegen bestimmte Medikamente oder Nahrungsmittel beruht. In diesem Fall gibt es jedoch kein immunologisches Stadium im pathologischen Mechanismus der Ödementwicklung.

    Zur Vorbeugung eines erneuten allergischen Angioödems sollte der Patient eine hypoallergene Diät einhalten und keine Medikamente ohne ärztliche Verschreibung einnehmen.

    Angioödem kann sich als Komplikation der Therapie mit ACE-Hemmern oder Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten entwickeln. Diese Form wird normalerweise bei älteren Menschen diagnostiziert. Die Grundlage für die Entstehung von Ödemen in der vorgesehenen Situation ist die Blockade von Angiotensin-Converting-Enzym. Infolgedessen wird die Zerstörung von Bradykinin verlangsamt und die Aktivität von Angiotensin II nimmt ab, was zu einer dauerhaften Erweiterung der Blutgefäße und einer Erhöhung der Permeabilität ihrer Wände führt.

    Ein weiterer Grund für die Entwicklung eines Angioödems ist ein Mangel des C1-Inhibitors, der die Aktivität der für die Gerinnungsprozesse verantwortlichen Blutproteine ​​reguliert, die Aktivität der Entzündungsprozesse und den Blutdruck sowie den Schmerz steuert. Ein Mangel des C1-Inhibitors im Körper resultiert aus seiner unzureichenden Synthese, die in der Regel mit Genstörungen einhergeht. Andere Ursachen für einen C1-Inhibitormangel können die beschleunigte Zerstörung und der Verbrauch sein. Diese Prozesse werden durch bestimmte Infektionskrankheiten, bösartige Neubildungen und Autoimmunerkrankungen verursacht. Erworbener oder vererbter C1-Inhibitor-Mangel führt zu einer vermehrten Bildung von C2-Kinin und Bradykinin - Substanzen, die die Permeabilität der Blutgefäßwände erhöhen und die Entwicklung eines Angioödems fördern.

    Je nach Dauer des pathologischen Prozesses unterscheidet man ein akutes und chronisches Angioödem. Der Übergang des Staates zur chronischen Form wird durch eine Dauer von mehr als 1,5 Monaten angezeigt.

    Angioödem kann mit Urtikaria kombiniert oder isoliert werden.

    Basierend auf den Merkmalen des Entwicklungsmechanismus werden erbliche und erworbene Angioödemtypen unterschieden. Erworbene wiederum sind wie folgt aufgeteilt:

    • allergisch;
    • pseudoallergisch;
    • im Zusammenhang mit der Verwendung von ACE-Hemmern;
    • im Zusammenhang mit Autoimmunprozessen und Infektionskrankheiten.
    In 50% der Fälle geht ein allergisches und pseudoallergisches Angioödem mit der Entwicklung von Urtikaria, einem anaphylaktischen Schock, einher.

    Es gibt auch eine idiopathische Form. Sie sprechen darüber, wenn die Ursache für die pathologische Permeabilität der Gefäßwand nicht ermittelt werden kann.

    Zeichen von

    In den meisten Fällen entwickelt sich das Angioödem innerhalb von 3-4 Minuten akut. Viel seltener ist die Zunahme des Angioödems für 2–5 Stunden.

    Es ist in der Regel im Bereich der Lippen, Wangen, Augenlider, der Mundhöhle und bei Männern lokalisiert - sogar im Hodensack. Das klinische Bild wird weitgehend durch den Ort der Lokalisation bestimmt. Wenn also ein Patient eine Submukosaschicht des Gastrointestinaltrakts hat, hat der Patient die folgenden Symptome:

    Bei Angioödem des Larynx entwickelt der Patient eine charakteristische stadorotische Atmung, Sprachstörungen und Heiserkeit werden festgestellt.

    Die größte Gefahr ist ein Angioödem des Kehlkopfes, das zum Ersticken und zum Tod des Patienten führen kann.

    Weit weniger häufig beobachtete Angioödeme an anderen Stellen:

    • Pleura (gekennzeichnet durch allgemeine Schwäche, Atemnot, Schmerzen in der Brust);
    • der untere Teil des Harnsystems (schmerzhaftes Wasserlassen, akute Harnverhaltung);
    • Gehirn (diagnostizierte Anzeichen einer vorübergehenden Hirnzirkulation);
    • Gelenke;
    • Muskel

    In 50% der Fälle geht ein allergisches und pseudoallergisches Angioödem mit der Entwicklung von Urtikaria, einem anaphylaktischen Schock, einher.

    Erkennungszeichen eines erblichen und erworbenen Angioödems:

    http://www.neboleem.net/angionevroticheskij-otek.php

    Kann man Angioödem zu Hause behandeln?

    Quincke-Ödem ist eine sich schnell entwickelnde allergische Erkrankung, bei der begrenzte oder diffuse Schwellungen der Haut, subkutanes Fett, Schleimhäute, manchmal Gelenke und Gehirnmembranschwellen auftreten.

    Lassen Sie uns diesen Zustand genauer betrachten und feststellen, wann eine Behandlung des Angioödems zu Hause möglich ist.

    Wie und warum entwickelt sich die Krankheit?

    Um diese Fragen zu beantworten, lohnt es sich, die wichtigste Komponente der menschlichen Immunität - das Komplementsystem - zu betrachten.

    Es wird aktiviert, wenn ein Erreger aufgenommen wird - ein Virus, ein Allergen usw. Sobald ihre Immunität sie erkennt, beginnt die aktive Arbeit der Basophilen (Mastzellen).

    Basophile fangen an, Mediatoren (Histamin, Bradykinin) in großen Mengen auszuwerfen, was wiederum eine allergische Reaktion hervorruft und folgende Manifestationen verursacht:

    • Erweiterung der Venen, Blutgefäße und Kapillaren;
    • erhöhte Permeabilität der Gefäßwände für Blutbestandteile;
    • Gewebeschwellung;
    • Hautausschläge;
    • Senkung des Blutdrucks.

    Durch die Expansion der Gefäße und deren erhöhte Permeabilität tritt das Plasma in den extrazellulären Raum ein, wodurch lokales Ödem der Gewebe oder Schleimhäute auftritt.

    Das Hauptenzym, das diesen Prozess reguliert, ist der C1-Inhibitor, weshalb sein Mangel eine erhöhte Neigung zu allergischen Reaktionen, insbesondere zu Angioödem, bewirkt.

    Wenn der C1-Inhibitor nicht ausreicht, tritt als Reaktion auf das Eindringen des Allergens in das Blut eine unkontrollierte Freisetzung von Histamin und Bradykinin auf, was zu einer Schwellung der Gewebe und der Schleimhäute führt.

    Die häufigsten Ursachen der Krankheit sind folgende:

    • allergisch gegen Lebensmittel, Pollen, Haushaltsstaub, Kosmetika usw.;
    • Insektenstiche;
    • Wolle, Daunen, Federn von Vögeln oder Tieren;
    • Rausch des Körpers;
    • parasitäre oder virale Infektionen;
    • schwere Hypothermie oder Sonnenstich;
    • starker Stress;
    • Einnahme bestimmter Medikamente: Analgetika, ACE-Hemmer, Antibiotika (Penicillin, Cephalosporine) und eine Reihe anderer Arzneimittel.

    Faktoren, die zur Krankheit beitragen, heißen:

    • Blutkrankheiten;
    • Autoimmunpathologien;
    • Schilddrüsenerkrankung;
    • Leberversagen;
    • Magenkrankheiten.

    In der medizinischen Praxis unterscheiden sie auch eine Reihe von Krankheiten, die zu einer Abnahme des Spiegels des C1-Inhibitors führen:

    • Myelom;
    • lymphozytisches Lymphom;
    • Non-Hodgkin-Lymphom;
    • chronische lymphatische Leukämie;
    • Waldenstrom-Makroglobulinämie;
    • Lymphosarkom;
    • primäre Kryoglobulinämie.

    Alle beschriebenen Pathologien führen zu einem Mangel an Enzym des Immunsystems, wenn Histamin und Bradykinin unkontrolliert in das Blut freigesetzt werden können, was zu einem wiederkehrenden Quincke-Ödem führt.

    Video: Hauptgefahren

    Symptome der Manifestation

    Quinckes Ödem ist ein plötzlicher Zustand, der sich innerhalb weniger Minuten entwickeln kann. Das Hauptsymptom ist das Ödem von Organen und verschiedenen Körperteilen, bei dem eine Schicht aus subkutanem Fett gut entwickelt ist.

    Betrachten Sie die Symptome dieser Krankheit abhängig vom Ort des Auftretens:

    • Schwellung der Atmungsorgane und der Schleimhäute des Mundes. Dies ist die gefährlichste Bedingung für das Leben eines Menschen, da ein Ödem des Kehlkopfes und der Zunge zum Ersticken führen kann, was mit der Entwicklung von Atemstillstand und dem Auftreten von Erstickung einhergeht. Bei einem Lungenödem baut sich im Pleuralbereich ein Erguss auf, der Schmerzen in der Brust verursacht.

    Die Hauptsymptome dieser Erkrankung sind: bellender Husten, Schwierigkeiten beim Schlucken und Atmen, Heiserkeit, Schmerzen. Die Person wird ängstlich, die Gesichtshaut färbt sich bläulich und wird dann blass;

    • besiege Bereiche im Gesicht. Beobachtetes Anschwellen der Lippen, Wangen, Nasolabialdreieck, Augenlider. Die Pathologie kann sich einseitig entwickeln (Schwellung der linken oder rechten Gesichtshälfte). Es ist für den Menschen nicht besonders gefährlich, aber bei wiederkehrenden Ödemen dehnt sich die Haut an Stellen der Flüssigkeitsansammlung allmählich aus;
    • Läsion im Urogenitaltrakt. Die Symptomatologie dieses Zustands ähnelt den Anfällen einer akuten Zystitis: Schmerzen im Schambereich, Probleme beim Wasserlassen. Die Pathologie ist insofern gefährlich, als eine akute Harnverhaltung auftreten kann, die, wenn das Ödem verlängert wird und keine medizinische Versorgung vorgesehen ist, zu einem Blasensprung führen kann.
    • Schäden am Verdauungssystem. Der Patient verspürt starke Schmerzen im Unterleib, Erbrechen, Durchfall. Bauchpalpation hart und schmerzhaft. Ein charakteristisches Symptom für diesen Zustand ist das Kribbeln von Zunge und Gaumen.
    • Schäden an den Membranen des Gehirns. Ein gefährlicher Zustand, der durch verschiedene neurologische Störungen gekennzeichnet ist: schwere Kopfschmerzen, Lethargie, Bewusstseinsstörungen, Übelkeit, Krämpfe. Test für Patienten mit Verdacht auf diese Pathologie: Sie müssen das Kinn der Brust berühren. Mit Schwellung des Gehirns wird dies nicht gelingen.

    Foto: Manifestation auf der Oberlippe.

    In einigen Fällen verbreitet sich die Krankheit auf:

    • Gelenke;
    • Palmen;
    • Füße;
    • Der Patient kann von Fieber gequält werden.

    Beim Drücken auf die geschwollenen Stellen gibt es keine Hohlräume, diese Bereiche sind aufgrund der großen Ansammlung von Flüssigkeit in ihnen mit einer erhöhten Konzentration an Proteinen immer fest. Aufgrund der Blutverdickung sinkt der Blutdruck der Patienten.

    In etwa der Hälfte aller Fälle von Angioödem wird Urtikaria beobachtet - ein Ausschlag von Purpur oder tiefroter Farbe im gesamten Körper. Sie können wie Blasen aussehen und sich zu Flecken verschiedener Formen und Größen zusammenfassen.

    Behandlung des Angioödems zu Hause

    Sofort ist es notwendig zu reservieren, dass die Behandlung des Angioödems zu Hause nur nach Absprache mit einem Arzt und entsprechender Therapie möglich ist.

    Alle Medikamente und ihre Dosierungen sollten nur von einem Spezialisten unter Berücksichtigung der Körpermerkmale und der Schwere des Ödems ausgewählt werden. Eine Selbstbehandlung ist nur nach Entfernung akuter Symptome möglich.

    Die Hauptbedingung für eine erfolgreiche Behandlung ist es, zu verhindern, dass der Patient erneut mit dem Allergen in Kontakt kommt.

    Nachdem der Patient Erste Hilfe geleistet und die positive Dynamik seines Zustands festgestellt wurde, wird eine Therapie verschrieben, die aus folgenden Medikamenten besteht:

    1. antiallergische Medikamente. Ihre Wirkung besteht darin, Schwellungen, Juckreiz, Rötung der Haut zu beseitigen und die Freisetzung biologisch aktiver Substanzen - Bradykinin und Histamin - zu blockieren.

    Häufig verschriebene Antihistaminika der neuen Generation - Desloratadin, Loratadin, Cetirizin, Fexofenadin, Acrivastin. Im Gegensatz zu den entsprechenden Medikamenten der ersten Generation haben diese Medikamente weniger Nebenwirkungen.

    Wenn diese Therapie nicht zu positiven Ergebnissen führt, sollten Sie Ihren Arzt erneut kontaktieren. In diesem Fall werden Antihistaminika einer anderen Gruppe - H2-Rezeptor-Antagonisten: Famotidin, Ranitidin oder Cimetidin verschrieben.

    Bei leichten Ödemen helfen die folgenden Medikamente bei der Manifestation einer Allergie:

    Sie verursachen jedoch Schläfrigkeit und beeinflussen die Reaktion. Daher sind sie für Fahrer und Personen, die in gefährlichen Industrien tätig sind, kontraindiziert.

    Für diese Patienten werden die Antihistaminika der 3. Generation verordnet:

    • allergisch;
    • Zyrtec;
    • Telfast;
    • Semprex und ihre Analoga.

    Diese Medikamente hemmen das zentrale Nervensystem nicht und blockieren schnell die Rezeptoren für Bradykinin und Histamin. Sie haben eine verlängerte Wirkung.

    1. Hormonpräparate. Ihre Wirkung besteht darin, die Produktion von C1-Inhibitoren zu erhöhen, wodurch der Mechanismus der Entwicklung einer allergischen Erkrankung gehemmt wird.

    Hormonelle Medikamente haben folgende Auswirkungen auf den Körper:

    • gut kämpfen mit Schwellung, Juckreiz;
    • Entzündung lindern
    • die Herzfunktion verbessern;
    • Bronchospasmus beseitigen;
    • Blutdruck erhöhen.

    Den Patienten werden systemische Glukokortikoide verschrieben:

    Die Medikamente haben:

    • entzündungshemmend;
    • abschwellend;
    • Antihistaminwirkung.

    Effektive anerkannte Medikamente basierend auf Androgenen - männlichen Geschlechtshormonen:

    Bitte beachten Sie, dass dem Patienten für schwere Symptome Hormonarzneimittel in Form von Injektionen verschrieben werden. In diesem Fall ist es besser, einen Arzt aufzusuchen, der das Medikament intravenös oder intramuskulär injizieren kann.

    Es ist bequemer, Hormone in Pillen zu Hause einzunehmen. Sie sollten die Dosis jedoch nicht selbst erhöhen, um die Erholung zu beschleunigen, da dies möglicherweise das Gegenteil bewirken kann!

    In der Form eines erblichen Typs bedeutet die Behandlung, den Mangel an C1-Inhibitor wieder aufzufüllen.

    Für diese Zwecke sind Injektionen der folgenden Wirkstoffe (eines der folgenden Mittel) vorgeschrieben:

    • frisches oder frisches gefrorenes Plasma;
    • Stanozolol;
    • Danazol;
    • Aminocapronsäure.

    Abhängig von den beobachteten Symptomen und dem Schweregrad der Erkrankung können zusätzliche Medikamente verschrieben werden:

    • Aktivkohle als Sorbens;
    • Ketotifen zur Beseitigung von Spasmen der Atemwege;
    • Diuretika;
    • Askorutin zur Verringerung der Durchlässigkeit der Gefäßwände, Vitamine der Gruppe B;
    • Medikamente zur Verbesserung des sympathischen Nervensystems;

    In der Regel dauert die Behandlung des Angioödems 3 Wochen. In dieser Zeit ist es notwendig, die Verschreibung des Arztes strikt zu beachten, und im Falle einer geringfügigen Verschlechterung im Krankenhaus um Hilfe bitten.

    Was tun bei Erkältungsdermatitis an den Händen? Details hier.

    Wann einen Krankenwagen rufen?

    Ein Krankenwagen muss sofort gerufen werden, sobald folgende Symptome auftreten:

    • Schwellung irgendeines Körperteils oder der Schleimhaut;
    • Atemnot, Husten;
    • starke Schmerzen im Unterleib;
    • Durchfall;
    • Erbrechen und andere Symptome, begleitet von Schwellungen von Geweben und Schleimhäuten.

    Es sollte verstanden werden, dass sich die Krankheit von einigen Minuten bis zu mehreren Stunden entwickeln kann. Nothilfe im Anfangsstadium hilft, Komplikationen zu vermeiden und möglicherweise das Leben einer Person zu retten.

    Wie zu Hause helfen?

    Vor dem Eintreffen der "Ambulanz" müssen Sie nach folgendem Plan vorgehen:

    1. Stellen Sie den Patienten auf einen Stuhl in dem Raum, wo frische Luft eintritt (Fenster öffnen).
    2. Wenn möglich, entfernen Sie das Allergen.
    3. Befreien Sie den Bauch- und Nackenbereich von der Kleidung.
    4. Bei einem anaphylaktischen Schock lohnt sich eine kardiopulmonale Wiederbelebung.
    5. Wenn eine allergische Reaktion durch einen Insektenstich verursacht wurde, ziehen Sie den Stachel vorsichtig heraus.

    In einem Zustand, der das Leben des Patienten gefährdet (Erstickungsgefahr, sehr niedriger Blutdruck), muss 0,1% Adrenalin injiziert werden. Für Kinder beträgt die Dosis 0,01 mg pro Kilogramm Gewicht, für Erwachsene - 0,3 bis 0,5 mg. Die beste Stelle für die Injektion ist die äußere Oberfläche des Oberschenkels. Sie können das Medikament jedoch auch in den Gluteus-Muskel injizieren.

  • Wenn Hormone im Erste-Hilfe-Set (Prednison, Dexamethason) enthalten sind, müssen Sie eine Durchstechflasche mit diesem Medikament unter die Zunge gießen. Aufgrund der Eigenschaften des Blutkreislaufs in diesem Bereich wirkt das Medikament sofort.
  • Die nächste obligatorische Phase der Ersten Hilfe ist, dem Patienten eine Pille zu geben oder eine Injektion von Antihistaminika (Diphenhydramin, Loratadin, Suprastin, Cetirizin, Phenylethyl) zu verabreichen.
  • Tragen Sie eine kalte Wasserflasche auf die Ödemstelle auf.
  • In der Nase tropfen Vasokonstriktor Tropfen (Naphthyzin).
  • Geben Sie dem Patienten ein alkalisches Getränk in ausreichender Menge. Borjomi, Narzan ist dazu in der Lage, einem Liter normalem Wasser 1 g Soda zuzusetzen.
  • Nur klare und koordinierte Maßnahmen helfen, den Zustand des Patienten zu lindern und ernsthafte Folgen eines Angioödems zu verhindern.

    Was kann zur Vorbeugung getan werden?

    Aus präventiven Gründen lohnt es sich, den Kontakt mit dem Allergen zu unterbinden:

    • vermeiden Sie die Verwendung von Medikamenten, die Allergien auslösen;
    • eine hypoallergene Diät einhalten;
    • bei Patienten mit erblicher Form Verletzungen und Operationen vermeiden.

    Menschen mit einer unzureichenden C1-Inhibitor-Produktion werden in prophylaktischen Dosen hormonhaltige Medikamente verschrieben.

    Gibt es Vorläufer der Krankheit?

    Die wichtigsten Vorboten dieser Krankheit heißen:

    • Brennen, Kribbeln im Bereich des Ödems;
    • Rötung der Haut;
    • Kardieren von Handflächen oder anderen Körperteilen;
    • Körperausschlag;
    • verstopfte Nase und Ohren;
    • Niesen, reichlicher Speichel.

    Wenn sich einer dieser Zustände schnell und ohne Grund entwickelt hat, sollten Sie sofort ein Antihistaminikum (Diphenhydramin, Loratadin, Suprastin, Cetirizin, Fenistil) einnehmen und einen Arzt aufsuchen.

    So vermeiden Sie Komplikationen

    Um ernsthafte Konsequenzen zu vermeiden, sollten Sie sich nicht selbst behandeln und hoffen, dass alles von selbst passiert.

    Für jede sich rasch entwickelnde allergische Reaktion ist es erforderlich, einen Krankenwagen zu rufen. Vor ihrer Ankunft müssen die oben genannten Vorbereitungen getroffen werden.

    Wenn das Ambulanzteam auf Krankenhausaufenthalt besteht, geben Sie es nicht auf. Manchmal ist es notwendig, den Patienten rund um die Uhr zu überwachen, da die Ausbreitung des Ödems nicht vollständig vorhergesagt werden kann.

    Ursachen der Dermatitis, lesen Sie weiter.

    Informationen zu den Symptomen der perianalen Dermatitis finden Sie hier.

    Sind beliebte Rezepte wirksam?

    Volksrezepte können verwendet werden, um den Zustand des Patienten während der vom Arzt verordneten Therapie zu lindern.

    Aber in keinem Fall kann die verschriebene Behandlung durch die traditionelle Medizin nicht vollständig ersetzt werden, um die allergische Reaktion nicht weiter zu verschlimmern.

    Als adjuvante Therapie können Sie die folgenden beliebten Rezepte verwenden:

    1. Seetangbad. Seetang entfernt Schwellungen und entfernt Allergene aus dem Körper. 100 g Laminaria laminaria werden eine halbe Stunde lang mit warmem Wasser getränkt, dann wird die geschwollene Masse in ein Bad mit warmem Wasser gegossen. Die Dauer des Eingriffs beträgt 20 Minuten.
    2. Birkenblätter Dieser natürliche Rohstoff hat einen starken diuretischen Effekt, so dass das Werkzeug hilft, Ödeme zu beseitigen. Ein Glas kochendes Wasser nimmt einen Esslöffel Blätter, besteht 15 Minuten lang und trinkt ein warmes Getränk.
    3. Kräutersammlung. Für die Zubereitung nehmen Sie im gleichen Verhältnis zu:
    • Chicorée-Wurzeln;
    • Minzblätter;
    • Weizengraswurzeln;
    • Immortelle Blumen;
    • Schachtelhalmgras;
    • Kamillenblüten.

    Ein Esslöffel dieser Mischung wird mit einem Glas Wasser gegossen, zum Kochen gebracht und filtriert, abgekühlt. Trinken Sie dreimal täglich 100 ml.

    Quinckes Ödem ist keine harmlose Allergie, sondern eine schwere Erkrankung, die zum Tod führen kann. Bei den ersten Manifestationen ist es daher notwendig, einen Krankenwagen zu rufen und Nothilfe zu leisten.

    Eine Behandlung dieser Krankheit zu Hause ist möglich, aber es ist notwendig, die vom Arzt verordnete Behandlung strikt einzuhalten.

    http://allergycentr.ru/lechenie-oteka-kvinke-v-domashnih-uslovijah.html
    Weitere Artikel Über Allergene