Die Ursachen und Methoden der Behandlung der Diathese auf den Wangen eines Kindes

Diathese ist eine Art Allergie. Ein charakteristisches Merkmal der Krankheit ist die spezifische Lokalisierung des Entzündungsprozesses. Die Symptome einer allergischen Reaktion konzentrieren sich auf die Haut der Wangen des Kindes.

Diathese auf den Wangen hat seine eigenen Ursachen, Behandlungsmethoden und bestimmte Risiken von Komplikationen. Die Krankheit muss rechtzeitig nach Absprache mit einem Dermatologen behandelt werden. Über die Behandlungsmethoden der Diathese auf den Wangen des Kindes wird im Artikel gesprochen.

Das Konzept und die Eigenschaften

Diathese des Kindes auf den Wangen - Foto:

Diathese ist eine Art Dermatitis und allergischer Natur. Die Risikogruppe für die Erkrankung umfasst Säuglinge während der ersten Fütterungsperiode, aber bei älteren Kindern ist die Pathologie auch nicht ungewöhnlich.

Diathese auf den Wangen aufgrund einer spezifischen Reaktion des Körpers des Kindes auf ein bestimmtes Reizmittel oder Allergen. Die Gefahr dieser Krankheit liegt in der Wahrscheinlichkeit, ihre chronische Form zu erlangen.

Arten der Diathese auf den Wangen bei Kindern:

  • allergische Form (entwickelt sich vor dem Hintergrund einer geschwächten Darmfunktion);
  • neuroarthritische Form (allergische Reaktion ist mit dem Nervensystem des Kindes verbunden);
  • hypoplastische Form (provozieren eine Erkrankung des endokrinen Systems und einige Herzerkrankungen).
zum Inhalt ↑

Ursachen

Die Faktoren, die Diathese bei Kindern unterschiedlichen Alters auslösen, sind unterschiedlich. Bei Säuglingen kann eine allergische Reaktion aufgrund falscher Ernährung in Kombination mit einem schwachen Verdauungssystem oder Immunität auftreten.

In dieser Alterskategorie ist die Krankheit ein häufiger Satellit von Änderungen in der Ernährung des Babys. Ältere Kinder provozieren Diathese kann nicht nur einige Lebensmittel, sondern auch externe Faktoren.

Folgende Faktoren können Diathese verursachen:

  • die Tendenz des Kindes zu häufigen Infektionskrankheiten;
  • Verstoß gegen die Regeln der ersten Fütterung des Babys;
  • kritische Schwächung der Schutzfunktionen des Körpers;
  • längere oder unkontrollierte Einnahme bestimmter Medikamente;
  • angeborene Neigung zu Allergien;
  • unsachgemäße Auswahl an Bettwäsche oder Kleidung;
  • Verstoß gegen hygienische Normen;
  • langer Aufenthalt des Kindes bei erhöhter Lufttrockenheit;
  • unsachgemäße Ernährung der Mutter während des Stillens;
  • genetische Veranlagung.

Die häufigste Ursache für Diathesen ist der übermäßige Konsum bestimmter Lebensmittel oder deren zu frühes Einführen in Ergänzungsfuttermittel.

Solche Allergene umfassen rote Früchte, Getreide, Vollmilch, Zitrusfrüchte, Meeresfrüchte, Schokolade und andere Süßigkeiten, Erdnüsse und verschiedene Arten von Konserven.

Das Verdauungssystem der Kinder ist nicht bereit, bestimmte Nahrungsmittel zu verdauen, und die Immunität erkennt sie als potenzielle Gefahr an.

Symptome und Anzeichen

Das Hauptsymptom der Diathese ist das Auftreten von charakteristischen roten Entzündungen auf den Wangen des Kindes, die dem Kind Unwohlsein in Form von Juckreiz und Brennen bereiten.

Eine allergische Reaktion kann Schwellungen der Haut verursachen.

Beim Kratzen platzt der Hautausschlag und der Juckreiz wird durch starke Schmerzempfindungen ergänzt.

Die Symptome der Diathese sind immer ausgeprägt und bleiben nie unbemerkt.

Die Symptome der Diathese auf den Wangen sind die folgenden Manifestationen:

  1. Auf der Haut des Kindes bilden sich charakteristische Blasen mit flüssigem Inhalt.
  2. Hautausschläge verursachen Reizbarkeit und Aggressivität des Kindes.
  3. Juckreiz stört den Schlaf des Babys und macht ihm ständig Unbehagen.
  4. Halsschmerzen und Husten.
  5. Die obere Schicht der Epidermis kann Windelausschlag ähneln.
  6. Die Haut beginnt sich allmählich abzuziehen.
  7. Das Auftreten von Blasen wird von Juckreiz begleitet.

Wie mischt das Baby eine Allergie? Erfahren Sie mehr darüber in unserem Artikel.

Komplikationen und Konsequenzen

Bei rechtzeitiger Behandlung stellt Diathese keine Gefahr für die Gesundheit oder das Leben des Kindes dar. In einigen Fällen besteht jedoch das Risiko schwerwiegender Komplikationen.

Der erste Schritt ist zu vermeiden, die Blasen zu kämmen. Durch offene Wunden können Krankheitserreger ins Blut gelangen. Eine Infektion kann in entzündeten Hautbereichen Eiter verursachen.

Komplikationen der Diathese können die folgenden Zustände sein:

  • Punktnarben (beim Kratzen der Blasen);
  • Asthma bronchiale;
  • Blutinfektion (wenn die Infektion in die Wunden gerät);
  • Psoriasis;
  • atopische Dermatitis;
  • Neurodermitis;
  • chronische Diathese.
zum Inhalt ↑

Diagnose

Der Hauptzweck der Diagnose der Diathese auf den Wangen bei Kindern besteht darin, den Faktor zu bestimmen, der diesen Zustand auslöst.

Eine allgemeine und biochemische Analyse von Blut und Urin ist erforderlich.

Allergen nachgewiesen durch die Methode spezieller Laborproben. Darüber hinaus müssen Sie möglicherweise einen Endokrinologen, einen Immunologen, einen Neurologen, einen Rheumatologen und einen Homöopathen konsultieren. Erkennen Sie die Diathese, die der Kinderarzt anhand einer Sichtprüfung des Babys erkennen kann.

Behandlung

Was zu tun ist? Wie und was heilt Diathese auf den Wangen bei Säuglingen? Die Diathesebehandlung ist auf eine Woche begrenzt. Es ist möglich, das Gefühl von Juckreiz und Brennen am dritten Tag der Therapie zu beseitigen.

Die Beseitigung der Krankheit wird umfassend durchgeführt und umfasst nicht nur die Verwendung spezieller Medikamente, sondern auch Diäten, die Verwendung einiger Rezepte der traditionellen Medizin und eine genaue Überwachung des Kontakts des Kindes mit potenziellen Allergenen.

Bei der Behandlung von Diathese werden die folgenden Medikamente eingesetzt:

  1. Was zu verschmieren Salbe und Creme gegen Diathese (Sudokrem, Advantan, Bepanten, Zink- und Teersalbe).
  2. Antihistaminika (Fenistil, Fenkrol).
  3. Drogen mit beruhigender Wirkung (Baldrian, Natriumbromid).
  4. Mittel zur Beseitigung der Darmdysbiose (Enterofuril, Enterosgel).
  5. Immunmodulatorika (Ribomunil, Interferon).
  6. Mittel zur Verhinderung von Anomalien des Verdauungssystems (Linex, Bifidumbacterin).
zum Inhalt ↑

Diät

Während der Diathese auf den Wangen eines Kindes muss eine spezielle Diät nicht nur für das Baby, sondern auch für seine Mutter (beim Stillen) beachtet werden.

Die Diagnose der Krankheit beinhaltet die obligatorische Identifizierung des Allergens, so dass der Ausschluss von der Diät keine Arbeit bringt.

Die folgenden Arten von Lebensmitteln sind beim Stillen eines Babys von der Ernährung der Mutter ausgeschlossen:

  • alle Arten von Konserven und Marinaden;
  • alkoholische Getränke;
  • Kaffee und starker Tee;
  • Süßwaren;
  • Gemüse und Obst, die Allergien verschlimmern können;
  • fetthaltiges Fleisch;
  • Meeresfrüchte;
  • Wurstwaren aller Art und geräuchertes Fleisch;
  • Produkte, die Farbstoffe enthalten.

Die Ernährung für das Kind basiert auf ähnlichen Grundsätzen.

Imkereierzeugnisse, fetthaltiges Fleisch und Fisch, allergenes Gemüse und Obst, Weizen- und Manna-Getreide, Milchprodukte, Süßigkeiten und andere Süßwaren, Zitrusfrüchte und andere Zutaten, die eine allergische Reaktion hervorrufen können, sind von der Diät ausgeschlossen.

Volksmedizin und Kräutermedizin

Verschreibungen für die Alternativmedizin werden nicht als primäre Methode zur Behandlung der Diathese auf den Wangen verwendet, sind jedoch eine gute Ergänzung zur Therapie. Einige Volksheilmittel beschleunigen den Heilungsprozess der Haut und beseitigen Juckreiz.

Es ist möglich, die Behandlung mit den Empfehlungen der Kräutermedizin zu ergänzen. Die Fähigkeit zur Heilung haben Kamillenapotheke, Johanniskraut, Huflattich, Ringelblume.

Diese Kräuter werden zur äußerlichen Behandlung der Haut der Wangen verwendet oder oral eingenommen, um die Immunität zu verbessern.

Beispiele für Volksheilmittel:

  1. Lorbeerblätter (zehn Lorbeerblätter gießen einen Liter kochendes Wasser, nachdem sie darauf bestanden haben, dem Kind mehrmals täglich einen Esslöffel zu geben; die Infusionsrate hängt vom Grad der Erkrankung ab, ist jedoch in den meisten Fällen auf 5-6 Tage begrenzt).
  2. Salbei und Schnur (die Zutaten in gleichen Mengen mischen, ein Esslöffel des Werkstücks muss mit einem Glas kochendem Wasser gegossen werden, nach dem Abkühlen und der Infusion Mittel zur Behandlung der entzündeten Haut von außen verwenden).
  3. Eierschale (die Eierschale wird in einer Kaffeemühle gründlich gewaschen und zerkleinert, Kindern sollte das resultierende Pulver täglich gegeben werden, eine Einzeldosis sollte die Größe eines Streichholzkopfes nicht überschreiten).
  4. Brustdiathesesalbe (drei Teile Babycreme, ein Teil Tannenöl und Vitamin C werden in einem Behälter gemischt, die resultierende Masse wird mehrmals täglich zur Behandlung der Haut verwendet).
  5. Löwenzahnwurzel (zwei Teelöffel trockenes Rohmaterial gießen 500 ml kochendes Wasser, um dem Kind dreimal täglich einen Teelöffel zu geben; die erste Einnahme sollte auf leeren Magen erfolgen).
zum Inhalt ↑

Prognose

Diathese gehört nicht zu den Krankheiten, die die Gesundheit des Kindes erheblich beeinträchtigen können. Dieser Zustand ist keine gesonderte Art von Krankheit, sondern eine spezifische Reaktion des Körpers eines Kindes auf bestimmte Reize.

Negative Folgen werden nur mit der richtigen Behandlung der Krankheit ausgeschlossen. Prognosen hängen direkt von der Qualität und Aktualität der medizinischen Versorgung ab.

Projektionen für die Diathese auf den Wangen:

  • Qualitätstherapie beseitigt die chronische Form der Allergie und verringert das Risiko von Komplikationen;
  • Die fehlende Behandlung oder die falsche Wahl der Behandlung garantiert negative Folgen (von der Narbenbildung bis zur Entwicklung von Hautkrankheiten).

Können Kinder allergisch gegen Eier sein? Finden Sie die Antwort jetzt heraus.

Prävention

Um die Entwicklung einer Diathese auf den Wangen eines Kindes zu verhindern, indem Sie mehrere Regeln befolgen. Eine wichtige Rolle spielt die Kontrolle der Ernährung in den ersten Lebensmonaten des Babys und der stillenden Mutter.

Wenn Sie dem Kind lange Zeit dasselbe Essen geben, steigt das Risiko einer Diathese.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Hygiene des Kindes und den hygienischen Bedingungen seines Aufenthalts gewidmet werden.

Präventive Maßnahmen zur Verhinderung von Diathese auf den Wangen sind folgende Empfehlungen:

  • Der Kindergarten sollte regelmäßig gelüftet werden (insbesondere vor dem Schlafengehen).
  • Ergänzungsfuttermittel sollten rechtzeitig und unter sorgfältiger Lebensmittelkontrolle verabreicht werden.
  • Die Stärkung des Immunsystems des Kindes erfolgt in einem Komplex (sanfte Verhärtung, Vitaminkomplexe, Ernährungsumstellung);
  • In den ersten Lebensmonaten sollten nur hypoallergene Nahrungsmittel in der Ernährung des Kindes vorhanden sein.
  • Die Haut des Kindes muss ab den ersten Lebenstagen gepflegt werden (die Mittel werden für Neugeborene, Säuglinge und ältere Kinder aus der Produktlinie ausgewählt).
  • Ausschluss von Überfütterung oder längerem Fasten;
  • Waschen Sie Babybettwäsche und -kleidung nur mit speziellen hypoallergenen Mitteln.

Bei falscher oder vorzeitiger Behandlung der Diathese auf den Wangen steigt das Risiko von Komplikationen. Dank der richtigen Therapie können Sie die Neigung des Kindes zu Allergien dauerhaft beseitigen.

Ansonsten treten im Erwachsenenalter nicht nur charakteristische Symptome auf, sondern es treten auch Begleiterkrankungen auf (z. B. atopische Dermatitis oder Neigung zu Hautkrankheiten).

Dr. Komarovsky über Diathese bei Kindern in diesem Video:

Wir bitten Sie, sich nicht selbst zu behandeln. Melden Sie sich bei einem Arzt!

http://pediatrio.ru/d/diatez/na-shhekah-u-rebenka-lechenie.html

Diathese bei Säuglingen behandeln

Mit dem Wort „Diathese“ haben viele Eltern ein Baby mit roten Wangen im Kopf, und oft meinen wir damit, dass wir von Allergien sprechen. Zu sagen, dass Diathese und Allergien synonym sind, wäre falsch, weil sie unterschiedliche Konzepte sind.

In diesem Artikel werden wir uns mit der Behandlung von Diathese bei Säuglingen, ihren grundlegenden Prinzipien und Anweisungen befassen. Bevor therapeutische Maßnahmen diskutiert werden, ist es jedoch notwendig, die Ursachen der Diathese zu verstehen. Darüber hinaus gibt es verschiedene Arten davon, und jede hat ihre eigenen Behandlungsmerkmale. Beginnen wir mit der Erklärung des Begriffs selbst.

Konzept der Diathese

Aus der griechischen Sprache wird der Begriff, an dem wir interessiert sind, als "Veranlagung, Neigung" übersetzt. Viele Merkmale werden von kleinen Kindern vererbt, zum Beispiel eine Neigung zu allergischen Erkrankungen, eine Neigung zu Atemwegsinfektionen usw.

Das heißt, wenn der Arzt sagt, dass das Kind Diathese hat, ist es keine Diagnose oder ein Symptom der Krankheit, sondern eine Aussage der Tatsache, dass das Baby für bestimmte Krankheiten anfälliger ist als seine Altersgenossen.

Die Entwicklung dieser Krankheiten wird natürlich nicht nur von der Genetik beeinflusst, sondern auch von verschiedenen äußeren Faktoren, wie dem Lebensstil einer schwangeren Frau, der örtlichen Ökologie, der Qualität der in Nahrungsmitteln verzehrten Lebensmittel, dem Wasser zum Baden von Krümeln und sogar der psychologischen Situation in der Familie.

Über die Arten der Diathese und ihre Ursachen

Es gibt 3 Arten von Diathese:

  1. Exsudativ-Katarrhal Dies sind alles sichtbare Manifestationen von Hautallergien bei 3 Monate alten Babys und Kindern unter 2 Jahren. Es ist über seine Behandlung, dass wir hauptsächlich sprechen werden, da fast immer von Diathese gesprochen wird, ist allergische Dermatitis impliziert.
  2. Neuroarthritische. Es tritt bei emotionalen Menschen mit einer bewegenden Psyche auf. Kinder mit dieser Form der Diathese leiden häufig an einem acetonemischen Syndrom.
  3. Lymphatisch-hypoplastisch Lymphknoten sind oft vergrößert, das Kind ist mehr krank als normales ARVI und ARI.

Die Gründe für die Entwicklung einer Neigung zu einer bestimmten Krankheit können unterschiedlich sein, die Hauptgründe lauten jedoch wie folgt:

  • Missbrauch von Produkten auf Allergenbasis durch die Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • chronische Krankheiten von schwangeren Frauen, Antibiotika, Toxikose;
  • künstliche Fütterung des Säuglings, früher Beginn der Fütterung;
  • geschwächte Immunität des Babys.

Symptome

Die ersten Symptome, die wir sehen, sind normalerweise auf der Haut, aber dies ist das Ergebnis der Arbeit des Allergens im Inneren. Die Rötung kann in Form von Urtikaria vorliegen und den Körper mit kleinen blassrosa Blasen mit unerträglichem Juckreiz bedecken. Ein charakteristisches Zeichen - leuchtend rote Wangen, dicht, mit Krustenbildung. In den Falten befindet sich häufig Windelausschlag, die Hautschuppen werden nass oder zu trocken.

Innen gibt es auch Veränderungen: die Magen-Darm-Schleimhaut ist betroffen, was Bauchschmerzen, Übelkeit, Regurgitation, Durchfall verursacht. Und natürlich führt dieser Zustand zu unruhigem Verhalten des Kindes, Appetitlosigkeit und oberflächlichem Schlaf.

Behandlung

Die Heilung der Diathese ist nicht so einfach. Häufig werden Remissionsperioden (Erleichterung) durch neue Rückfälle ersetzt, sodass ein oder zwei Jahre andauern können. Daher sollte die Behandlung umfassend sein und nicht nur die Einnahme von Medikamenten umfassen, sondern auch Änderungen in der Ernährung einer stillenden Mutter oder eines Babys (wenn er bereits in den Ködern ist). In einigen Fällen müssen Sie die Dinge beseitigen, die Ihnen in einer Wohnung am Herzen liegen, die Haushaltschemikalien ändern oder Ihren Lebensstil überdenken. Betrachte alles in Ordnung.

Mama und Babynahrung

Obwohl wir nicht für eine stillende Mutter sind, die von den ersten Tagen des Lebens an eine strenge Diät macht, aber bei Diathesenausschlag und der Entwicklung einer allergischen Dermatitis bei Säuglingen sind strikte diätetische Einschränkungen in der Akutphase einfach notwendig.

Mom wird empfohlen, die Verwendung von Wasserbrei und Crackern, Marys Keksen einzuschränken und die Reaktion des Babys zu beobachten. Zur ersten Hilfe gehört auch das tägliche Baden des Babys in einer Reihe von Infusionen, Kamille, Salbei. Manchmal ist es ratsam, Lotionen mit Furatsilinom oder Soda, Stärkebädern herzustellen.

Heutzutage, wenn Konservierungsmittel, Antibiotika, verschiedene Lebensmittelzusatzstoffe in der Lebensmittelproduktion verwendet werden und Obst und Gemüse mit Chemikalien verarbeitet werden, kann eine allergische Reaktion alles sein, selbst für Produkte, die als "von den Kinderärzten des Landes zugelassen" gekennzeichnet sind. Allergien, Wurstwaren, geräucherte Produkte provozieren besonders Allergien.

Wie kann die Allergenität von Produkten reduziert werden? Hier sind einige Empfehlungen:

  • versuchen Sie, weniger gebraten zu essen, es ist besser zu dämpfen, im Ofen zu backen oder zu kochen;
  • Beim Kochen von Fleisch geht die Hauptbrühe immer in 10-15 Minuten unter;
  • Getreide vor dem Kochen muss gewaschen werden, getrocknete Früchte vor dem Gebrauch in Wasser einweichen;
  • Seien Sie nicht faul, die Zusammensetzung der Endprodukte zu lesen, und achten Sie auch auf deren Verfallsdatum.

Babyköder ist ein eigenes Thema. Es ist sehr wichtig, dass das Baby das erste halbe Jahr ausschließlich gestillt wird. Um sich mit der Ernährung von Erwachsenen vertraut zu machen, empfiehlt sich hypoallergenes Gemüsepüree (Zucchini, Kartoffeln, Blumenkohl). Wenn Kinder zu Allergien neigen, wird empfohlen, im ersten Lebensjahr nicht mit exotischen Früchten zu experimentieren. Ein neues Produkt einzuführen sollte schrittweise und nur einmal pro Tag erfolgen. Dies ist notwendig, um zu verstehen, was der Körper mit Ausschlägen reagierte.

Allergene Produkte sind besonders sorgfältig in die Ernährung eines Säuglings aufgenommen: Honig, Eigelb, rotes und orangefarbenes Gemüse und Obst. Die Grundregel: eine kleine Menge "potentielles Allergen" und je später desto besser.

Beim Stillen spielt es eine führende Rolle im Kampf gegen Diathese. Frühe Brustbefestigungen tragen zur schnellen Bildung einer gesunden Darmflora und einer starken Immunität bei. Wenn das Baby mit Mischungen gefüttert werden muss oder vollständig auf künstliche Ernährung umgestellt werden soll, ist es wichtig, die Mischung verantwortungsbewusst zu wählen, damit keine allergischen Reaktionen ausgelöst werden. Es gibt spezielle Formeln für Sojaprotein, Hydrolysate oder Molkereiprodukte.

Neugeborene Pflege

Die Betreuung von Neugeborenen zielt darauf ab, ihre unmittelbaren Bedürfnisse zu erfüllen und sicherzustellen, dass sich das Baby wohl fühlt. Folgendes ist in der Pflege enthalten:

  • Regelmäßige und rechtzeitige Wäsche des Kindes nach dem Wasserlassen und Stuhlgang.
  • Jeden Tag baden. Gleichzeitig muss über die Qualität des Wassers nachgedacht werden: Ist zu viel Bleichmittel die Haut von Kindern überreizt und irritiert? Vielleicht müssen Sie zum Baden und Waschen Wasser kochen oder Filter einbauen.
  • Nägel nach Bedarf schneiden.
  • Reinigungsmittel, Waschmittel einschränken oder ersetzen. Um die Diathese bei Säuglingen zu heilen, muss man manchmal ganz auf hypoallergene Kinderwaschmittel umstellen oder Wäsche mit Seife waschen.
  • Wechseln Sie häufig die Kleidung und das Bettzeug. Bei atopischer Dermatitis wird empfohlen, alle Krümel zu bügeln Es ist wichtig, dass die Kleidung aus natürlichen Materialien besteht. Achten Sie auf die Zertifizierung von Spielzeugen: aus was sie gemacht sind als lackiert.
  • Befreien Sie sich von Haushaltsallergenen: alte Decken, Plüschtiere, Teppiche, schwere Vorhänge - alles, was als Staubsammler dient. Manchmal muss man leider Haustiere in guten Händen halten.
  • Tragen Sie nicht zu viel Baby. Manifestationen der Diathese bei Säuglingen nehmen zu, wenn sie überhitzen und schwitzen. In diesem Fall verliert das Kind Flüssigkeit durch die Haut und es wird weniger Allergen im Urin ausgeschieden.

Was müssen Sie beachten?

  • Allergische Reaktionen finden sich häufig bei Medikamenten. Daher enthalten Arzneimittel in Form von Sirupen in der Regel Farbstoffe, Süßungsmittel und Aromastoffe, so dass ihre Verwendung bei Kindern, die zu Allergien neigen, mit Vorsicht verschrieben wird.
  • Das Vorhandensein von Verstopfung kann eines der Anzeichen einer Allergie sein und die Manifestationen verstärken. Daher sollten schwierige Defäkationsakte nicht ignoriert werden. Das Problem wird mit Hilfe von Glycerinsuppositorien, sicheren Abführmitteln und der Korrektur der Darmflora gelöst.
  • Für das Kind ist es äußerst wichtig, kühle, feuchte Luft einzuatmen und das Immunsystem durch Härten zu stärken.

Drogentherapie

Der Pharmamarkt ist voll mit allen möglichen Instrumenten, die die Diathese bei Säuglingen zu Hause behandeln. In der Zeit der Verschlimmerung ist es wichtig, sie umfassend zu nehmen. Verwenden Sie in der pädiatrischen Praxis solche Drogengruppen:

Antihistaminika

Ein Medikament, das die Wirkung von Histamin-Rezeptoren blockiert (sie sind diejenigen, die, wenn ein Allergen in den Körper eintritt, Schwellungen, Juckreiz, Rötung verursacht), wird als Antihistamin bezeichnet.

Kleinkindern werden häufig Tropfen oder Sirupe mit Cetirizin (Zodak, Cetrin, L-Cet), Desloratadin (Alergomax, Lordes, Eden, Erius), Dimetindenom (Fenistil-Tropfen) verordnet. Suprastin-Tabletten werden auch in der Pädiatrie eingesetzt, wo die minimale Einzeldosis mit Tabletten beginnt.

Immunmodulatoren

Bei den Geldern dieser Gruppe kamen die Ärzte nicht zu einem gemeinsamen Nenner. Viele von ihnen glauben, dass es nicht nötig ist, ein bereits unreifes Immunsystem zusätzlich zu belasten. Wer weiß, welche Autoimmunprozesse als Reaktion auf diese Medikamente im Körper beginnen können.

Probiotische Mittel

Diathese wird in der Regel von Verstopfung und Dysbakteriose begleitet. Um die Arbeit des Darms zu korrigieren, kann der Arzt daher Arzneimittel mit Milch- und Bifidobakterien in das Behandlungsschema aufnehmen. Unter ihnen: Khilak, Linex, Bifiform, Normobact usw.

Sorbentien

Dies sind Substanzen, die Allergene im Darm binden und aus dem Körper entfernen. Sorbentien als Entgiftungsmedikamente verschrieben im Zeitraum der Verschlimmerung der Diathese. Die berühmtesten von ihnen: Aktivkohle, Polifan, Enterosgel, Polysorb.

Sedativa

Unerträglicher Juckreiz macht das Kind unartig, daher ist die Verschreibung von Beruhigungsmitteln pflanzlichen Ursprungs oder von Homöopathika, wie Nervoheel oder Bädern mit Baldrianauskochen gerechtfertigt.

Lokale Behandlung

Wie kann Diathese bei Säuglingen effektiv behandelt werden? Es gilt eine einfache Regel: nass - trocken, trocken - befeuchten.

Bäder und Lotionen

Zum Trocknen eines weinenden Ekzems eignet sich das Baden im Bad mit einer gut verdünnten Lösung von Kaliumpermanganat. Sie können ein Stärkebad kochen. Dazu lösen Sie 2 Esslöffel Stärke in einer Tasse Wasser bei Raumtemperatur auf und gießen die Mischung anschließend mit 2 Tassen kochendem Wasser. Die resultierende Gelee wird mit Badegewässer in das Bad gegeben, die empfohlene Zeit für die Behandlung beträgt 10-15 Minuten.

Bei Windelausschlag ist es nicht nur notwendig, die Haut zu trocknen, sondern auch um Juckreiz und Entzündungen zu lindern. Daher empfiehlt sich das Baden in einer Reihe von Infusionen, Kamille, Salbei. Nach dem Baden wird die Haut des Babys mit einem Handtuch getränkt und die Falten von Pflanzen- oder Babyöl verschmiert.

Soda (1 Teelöffel pro Tasse gekochtes gekühltes Wasser) und Furatsilin (½ Tablette wird in einem Glas warmem Wasser aufgelöst) werden als Lotionen zur Linderung von Juckreiz und lokalen Entzündungen verwendet. Ein in Lösung befeuchteter Baumwolltupfer wird eine Zeitlang auf die entzündete Stelle aufgetragen und benetzt sie regelmäßig in Lösung.

Salben und Cremes

Unter den rezeptfreien Salben können erwähnt werden:

  • Fenistil-Gel (enthält antiallergische Komponente);
  • Bepantensalbe / Creme - wirkt durch Dexpanthenol heilend;
  • Desitin - trocknet die Haut durch das Vorhandensein von Zinkoxid.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass diese Salben nicht immer wirken. Nicht, weil sie schlecht sind, sondern weil Eltern sie oft zu anderen Zwecken verwenden oder versuchen, eine gestrige Dermatitis allein mit Salbe zu heilen, und vergessen, dass Allergene im Körper sind.

Die folgende Gruppe von externen Arzneimitteln hilft bei der Bekämpfung der damit verbundenen bakteriellen Infektion der Haut:

  • Levomekol;
  • Xeroform-Pulver;
  • Liniment (Salbe) Wischnewski.

Eine andere Gruppe von Medikamenten sind natürlich Corticosteroide, Hormonpräparate. Sie leisten ausgezeichnete Arbeit mit verschiedenen Arten von Diathese, werden aber nur vom Arzt und nur für kurze Zeit verschrieben. Diese Cremes haben eine Liste von Kontraindikationen und Altersbeschränkungen. Vertreter: Celestoderm, Advantan, Elok.

Volksheilmittel gegen Diathese

Im Internet können Sie viele Methoden der populären Behandlung von Diathese finden, aber es scheint, dass, wenn wir über die Behandlung von Säuglingen sprechen, nicht alle von ihnen funktionieren werden. Betrachten Sie die harmlosesten von ihnen:

  • Die Eierschale wird getrocknet, auf einer Kaffeemühle gemahlen und mit etwas Zitronensaft vermischt. Es ist klar, dass die Eier vorher gründlich gewaschen werden müssen, andernfalls besteht die Gefahr einer Infektion mit Salmonellose.
  • Schwarzer Rettichsaft. Das Kind beginnt allmählich zu geben, zuerst um 1 Tropfen, wobei die Dosis täglich von 1 bis 2 Tropfen auf einen Esslöffel pro Tag erhöht wird.
  • Löwenzahnwurzeln mahlen, einen Teelöffel mit einem Glas kochendem Wasser gießen und 2 Stunden ziehen lassen, dann die Infusion abseihen und dreimal täglich ¼ Tasse vor den Mahlzeiten einnehmen.

Darüber hinaus wird die Diathese mit Hilfe von Tinktur aus Lorbeerblatt, Sukzession, Viburnumrinde, Tricolor-Veilchenkraut und Klettenwurzel entsorgt. Aber auch die Behandlung von Volksheilmitteln ist besser mit dem Arzt abzustimmen.

Bewertungen

Wir haben also die Antwort auf die Frage gelernt, was zu tun ist, wenn bei einem Baby Diathese entdeckt wird. Es sei daran erinnert, dass die Behandlung umfassend und angemessen sein sollte. Zuerst müssen Sie Ihren Lebensstil und Ihr Essen analysieren und unbedingt den Arzt aufsuchen. Dann wird die Diathese nicht viel Ärger verursachen.

http://mladeni.ru/zdorovye/kak-lechit-diatez-grudnichkov

Diathese bei Neugeborenen und Säuglingen

Viele Eltern erleben Diathese bei einem Säugling. Und um Ihrem Kind helfen zu können, mit diesem unbequemen Zustand fertig zu werden, sollten Sie verstehen, warum Diathese auftritt, wie sie behandelt werden soll und ob dies verhindert werden kann.

Was ist das?

Diathese nennt man solche individuellen Merkmale des Babys, wodurch das Kind anfälliger für eine Reihe von Krankheiten wird. Die häufigste Neigung von Kindern zu allergischen Reaktionen besteht jedoch auch in anderen Diathesearten.

Die ersten Manifestationen der Diathese beginnen im Alter von zwei Monaten bis zwei Jahren. Ein solcher Zustand ist durch einen wellenartigen Fluss gekennzeichnet - periodisch gibt es Exazerbationen, die durch Remissionen ersetzt werden.

Wie sieht es aus?

Bei einem Säugling manifestieren sich Diathesen durch Hautausschläge, die in der Regel sehr stark jucken und dem Baby Unbehagen bereiten. Diathese-Ausschlag ist nass (dies wird durch Blasen mit Flüssigkeit, weinende Hautbereiche dargestellt), trocken (die Haut schält sich sehr stark) oder eine Kombination.

Im Gesicht, Wangen

Gesichtsausschlag kann durch einen punktierten Ausschlag sowie durch Rötungen mit Peeling dargestellt werden. Normalerweise werden die Wangen des Kindes in begrenzten Bereichen rot, und das Rouge hat oft klare Grenzen. Gleichzeitig ist die Epidermis an den geröteten Stellen verdickt, die Hautoberfläche ist mit kleinen Schuppen bedeckt und fühlt sich rau an. Manche Babys haben Krusten oder Blasen auf den Wangen.

Auf dem Papst

Das Gesäß des Babys kann mit roten Flecken sowie einem Ausschlag mit kleinem Aelucus bedeckt sein, der starken Juckreiz verursacht. Wenn das Kind den betroffenen Bereich durchkämmt, führt dies zu Ekzemen.

Symptome

Neben verschiedenen Optionen der Hautausschlag kann eine Diathese auftreten:

  • Windelausschlag;
  • Ölige Schuppen auf der Kopfhaut;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts - Appetitlosigkeit, häufiges Aufstoßen, Übelkeit, Instabilität des Stuhls, Schmerzen im Unterleib;
  • Reizung und Entzündung der Schleimhäute der Nase, des Halses, der Augen oder der Blase;
  • Schlechter Babyschlaf und unruhiges Krümelverhalten.

Bei allen Arten von Diathesen, die bei Säuglingen auftreten, sind die häufigsten:

  • Exsudativ-Katarrhal Es ist die häufigste Version der Diathese, die sich in Hautläsionen manifestiert. Seine Entwicklung hängt mit der Auswirkung verschiedener Arten von Allergenen auf den Körper des Kindes zusammen.
  • Neuroarthritische. Ihre Hauptursache ist Vererbung. Das Baby hat ein erhöhtes Risiko für Übergewicht, Gelenkentzündungen, Erregbarkeit des Nervensystems und Diabetes.
  • Lymphatisch-hypoplastisch Ein häufiger Faktor für sein Auftreten ist die Infektion, die von der zukünftigen Mutter übertragen wird, und die Einnahme einer großen Menge an Medikamenten. Manifestationen dieser Diathese bei Säuglingen sind Allergien und häufige Infektionskrankheiten. In diesem Fall stellte das Baby Probleme mit Lymphknoten und der Thymusdrüse fest.

Gründe

Das Auftreten von Diathese aufgrund von:

  1. Genetische Abhängigkeit des Kindes. Baby erbt es von ihren Eltern.
  2. Die Auswirkungen von Umweltfaktoren auf die Krümel. Hier werden die Auswirkungen auf das Baby während der Schwangerschaft sowie die Lebensbedingungen des Babys nach der Entbindung unterschieden.

Risikofaktoren

Die Wahrscheinlichkeit einer Diathese bei einem Säugling steigt, wenn:

  • Seine Eltern in der Kindheit waren Manifestationen der Diathese.
  • In der Schwangerschaftszeit verwendete die zukünftige Mutter große Mengen allergener Produkte.
  • Die zukünftige Mami hat chronische Pathologien oder sie hatte irgendeine Infektion während der Schwangerschaft.
  • Schwangeren wurden schwere Medikamente verschrieben.
  • Die Schwangerschaft verlief mit schwerer Toxikose.
  • Baby wenig gestillt.
  • Eltern verwenden aktiv Haushaltschemikalien oder reinigen im Gegenteil selten den Raum.
  • Wir haben neue Möbel in der Wohnung gekauft oder Reparaturen vorgenommen.
  • Tiere leben im Haus.
  • Verwandte des Babys verwenden zu oft Luftdüfte, Parfüme und Deodorants.
  • Kind kaufen minderwertige Spielzeuge.
  • Das Kind ist ständig überfüttert.
  • Mama gibt dem Baby viele Drogen.
  • Das Kind verbringt wenig Zeit im Freien.
  • Baby zu früh begann, Essen anzubieten.

Wie behandeln?

Der Grad ihrer Manifestation und viele andere Nuancen beeinflussen auch die Behandlung von Manifestationen der Diathese. Daher ist es wichtig, dass der Spezialist die Therapie vorschreibt. Es kann sowohl Medikamente und Volksrezepte als auch die Korrektur der Ernährung und des Zustands des Babys umfassen.

Was ist Diathese, warum wird dieses Wort nur in unserem Land verwendet und wie allergische Diathese behandelt wird, siehe das Programm von Dr. Komarovsky.

Arzneimittel

Kinder mit Diathese können zugeordnet werden:

  • Sorbentien Solche Medikamente beschleunigen sicher die Beseitigung von Allergenen aus dem Körper des Babys. Enterosgel ist unter effektiven Sorbentien sehr beliebt.
  • Antihistaminika Dem Baby werden Zyrtec, Suprastin, Claritin, Tavegil und andere Arzneimittel dieser Gruppe verschrieben. Einige von ihnen wirken beruhigend.
  • Immunmodulatorische Medikamente. Solche Medikamente beeinflussen das Immunsystem der Krümel und haben eigene Kontraindikationen, daher sollten sie nur von einem Arzt verordnet werden.
  • Probiotika Sie werden angezeigt, wenn bei einem Kind gleichzeitig mit einem Hautausschlag Manifestationen einer Dysbakteriose festgestellt werden.

Sind Salben wirksam?

Für feuchtigkeitsspendende, überzogene Babyhaut und eine schnellere Wundheilung empfiehlt der Arzt Cremes oder Salben. Die am häufigsten verwendeten Bepanten, Elidel, Desitin, Fenistil-Gel, La-Cree. Die Haut des Kindes wird mehrmals täglich geschmiert, bis der Ausschlag verschwindet. Hormonsalben sollten nur von einem Arzt verschrieben werden.

Sie können auch für die lokale Verarbeitung verwenden:

  • Lotionen mit Furatsillinom. 1 / 4-1 / 2 Tabletten in einem Glas Wasser auflösen, Lotionen halten, bis der Ausschlag weiß wird.
  • Schmierung mit einem neutralen Öl oder einer Creme aus einer Reihe von Kinderkosmetika.
  • Lotionen mit Soda. Gießen Sie einen Teelöffel Soda in ein Glas kaltes gekochtes Wasser. Reiben Sie nicht die Haut des Babys, sondern tragen Sie einfach die Lotion auf die Entzündungsstellen auf.

Volksheilmittel

Populär populäre solche Rezepte gegen die Manifestationen der Diathese:

  • Schmieren Sie die Hautausschlagspaste, die aus der gleichen Menge fetthaltiger Sauerrahm, Zinksalbe, Eiweiß und medizinischem Teer besteht. Es wird empfohlen, die Haut des Babys zweimal oder dreimal täglich mit einem solchen Mittel zu behandeln. Nudelkochen ist mit neuen Zutaten jeden Tag besser.
  • Geben Sie dem Baby Brühe, zubereitet aus Lorbeerblättern (pro Liter Wasser 10 Blätter) und Hagebutte (zerstoßener Teelöffel Obst). Nachdem Sie die Lorbeerblätter drei Minuten im Wasser gekocht haben, fügen Sie die Wildrose hinzu, schalten Sie sie aus und lassen Sie über Nacht stehen. Überanstrengte Brühe nehmen wir über mehrere Monate dreimal täglich einen Esslöffel Baby.
  • Machen Sie Lotionen auf den Bereichen Hautausschlag und Peeling mit schwarzem Tee.

Bäder

Das Baden im Wasser, das Kräuter hinzufügt, beschleunigt die Heilung von Hauterscheinungen der Diathese. Die Dauer der Wasserversorgung sollte 10 Minuten betragen.

Baden Sie das Kind am häufigsten empfohlen, eine Abkochung des Zuges hinzuzufügen. Gießen Sie trockenes Gras in die Menge von drei Esslöffeln, 500 ml kochendem Wasser, und ziehen Sie es nach 30 Minuten in das Babybad. Auf die gleiche Weise können Sie Bäder mit Salbei, Kamillenblüten, Baldrianwurzel, Brennnesselblättern und einer Mischung dieser Pflanzen herstellen.

Wenn der Ausschlag feucht ist, wird dem Babybad eine Abkochung mit Eichenrinde hinzugefügt. Bei Windelausschlag hilft auch ein Stärkebad, für das kaltes Wasser (50 ml) und Stärke (zwei Esslöffel) genommen werden, gut gerührt und mit kochendem Wasser (zwei Tassen) gefüllt. Kissel, der sich herausstellte, goß in die Wanne.

Power

Eine Diät mit Ausnahme von Allergenprodukten wird sowohl einer stillenden Mutter als auch einem Baby vorgeschrieben, das bereits mit Ergänzungsfuttermitteln vertraut ist. Aus der Diät sollten Süßigkeiten, Honig, Kaviar, Schokolade, Eier, Meeresfrüchte und andere Lebensmittel entfernt werden, die zu einem Allergen werden können.

Alle Produkte werden gebacken, gekocht oder gedämpft. Gemüse und Müsli vor dem Kochen 10 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht. Fleisch muss 20 Minuten kochen, dann das Wasser ablassen und das Gericht weiter vorbereiten. Beim Kauf von Produkten sollten Sie deren Zusammensetzung sorgfältig studieren und schädliche Substanzen vermeiden.

Wie viele Tage dauert es?

Wie schnell sich der Zustand des Kindes verbessert, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Dauer der Allergenexposition des Babys, der Schwere der Diathese-Manifestationen und den Eigenschaften der verordneten Krümel der Behandlung. In einigen Tagen kommt es zu Hautausschlägen, und bei einigen Babys erfolgt die Hautreinigung mindestens zwei Wochen.

Wenn das Tier ein Allergen ist, sollte der Kontakt des Kindes mit diesem Tier für einen Zeitraum von mehr als einem Monat ausgeschlossen werden. Solche Allergene werden lange im Haus gelagert.

Babypflege

Wenn das Baby Diathese hat, wird empfohlen:

  • Wechseln Sie häufig die Unterwäsche sowie die Babybettwäsche.
  • Tragen Sie Karapuz in Kleidung aus natürlichen Stoffen mit einem Minimum an Farbstoffen.
  • Verwenden Sie zum Waschen aller Babykleidung neutrale Produkte.
  • Wäsche gewaschen von allen Seiten.
  • Nach jedem Stuhlgang und jedem Wasserlassen die Krümelhaut reinigen.
  • Tägliches Bad In diesem Fall sollte die Mutter nicht zusammen mit dem Tot baden.
  • Für die Hautpflege von Babys sollten Sie Kosmetika für Kinder mit empfindlicher Haut kaufen.
  • Die Nägel des Babys regelmäßig schneiden.
  • Versuchen Sie, Allergene wie Staub, Tierhaare und Aerosole zu minimieren.

Kann ich während der Diathese geimpft werden?

Das Kind kann während der Remission geimpft werden. Nach der vorangegangenen Verschärfung der allergischen Manifestationen sollte mindestens ein Monat verstreichen. Drei Tage vor der Impfung und innerhalb von sieben Tagen nach der Injektion des Impfstoffs sollte dem Baby ein Antihistaminikum verabreicht werden.

Prävention

Um das Auftreten einer Diathese zu verhindern, ist es mit Hilfe präventiver Maßnahmen möglich, die ab dem Beginn der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr des Kindes angewendet werden sollten:

  • In Erwartung des Babys wird der zukünftigen Mutter nicht empfohlen, allergene Lebensmittel zu missbrauchen, beispielsweise Eier, Nüsse, Fisch, Zitrusfrüchte, Beeren, Milch, Schokolade und andere. Die gleichen Einschränkungen gelten für eine stillende Mutter.
  • Stillen. Lassen Sie die Muttermilch die einzige Nahrung für ein Kind bis zu 6 Monaten sein. Wenn Sie das Baby auf die Mischung übertragen müssen, sollten Sie sorgfältig ein Nahrungsmittel auswählen, das nicht allergisch ist.
  • Achten Sie auf haushaltsbedingte Faktoren, die Allergien auslösen können - synthetische Kleidung, Haushaltschemikalien, minderwertige Spielzeuge, häufige Selbstbehandlung, übermäßiger Staub, Kommunikation des Babys mit einem Haustier.
  • Es ist auch wichtig, sich an die Diät zu halten und das Baby nicht zu überfüttern. Die Einführung komplementärer Lebensmittel muss ordnungsgemäß organisiert sein und hypoallergene Produkte enthalten. Es ist wichtig, nicht zu hetzen und dem Baby nicht mehrere neue Gerichte auf einmal zu geben, sondern alle Reaktionen der Krümel auf die Neuheit in der Speisekarte genau zu überwachen.

Weitere Informationen zur Diathese finden Sie in der Übertragung von Dr. Komarovsky.

http://www.o-krohe.ru/bolezni-rebenka/diatez/novorozhdennye-grudnichki/

Symptome, Ursachen und Behandlung von Diathese bei Säuglingen

Diathese oder so genannte atopische Dermatitis tritt sehr häufig bei Säuglingen auf. Ihre Ursache ist die Unreife des Immunsystems und entsteht als Folge einer allergischen Reaktion auf Nahrungsmittel.

Ursachen und Symptome einer Diathese bei einem Säugling

Der Unterschied in der Diathese von gewöhnlichen Allergien besteht darin, dass Hautausschläge nicht nur auf der Haut, sondern auch auf den inneren Organen und den Schleimhäuten der Mundhöhle lokalisiert sind. Der Ausschlag erscheint an den Beinen, Griffen und im Gesicht als Rötung. Kleinkinder haben oft Windelausschlag hinter den Ohren, unter den Knien, in den Achselhöhlen- und Leistenfalten. Diathese erscheint auch in Form gelber Krusten am Kopf. Sie können leicht mit dem üblichen Kamm entfernt werden, nachdem der Kopf gewaschen wurde. Bevor Sie die Kruste entfernen, müssen Sie sie mit Pflanzenöl einfetten und eine halbe Stunde ruhen lassen, damit sie besser abblättern.

Folgendes kann bei einem kleinen Kind Diathese verursachen:

  • Unsachgemäße Ernährung der Mutter während des Tragens des Kindes und während des Stillens, nämlich die Verwendung von Zitrusfrüchten, Schokolade und Produkten, bei denen viele Farbstoffe und Aromen vorhanden sind.
  • Prädisposition für allergische Reaktionen, die vererbt wurde.
  • Verletzung der Organe des Magen-Darm-Trakts.
  • Ungünstige Umweltsituation.
  • Die Einführung von Ergänzungsnahrung vor dem Kind ist sechs Monate alt.
  • Verletzung der Mikroflora des Magens und des Darms.
  • Die falsche Wahl der Lebensmittel zum Füttern ist beispielsweise die Einführung von rotem Gemüse oder Obst ab sechs Monaten.
  • Häufiges Füttern

Diathese ist häufig mit Darmdysbiose assoziiert. Sein Auftreten kann durch einen Mangel an Enzymen für den Abbau von Kuhmilchprotein und dergleichen verursacht werden.

Wie soll Diathese bei Neugeborenen behandelt werden?

Zu den Medikamenten, mit denen sie atopische Dermatitis behandeln, gehören:

  • Antihistaminika der ersten Generation - Suprastin, Pipolfen, Tavegil. Es ist für Diathese vorgeschrieben, die von Schlaflosigkeit, ständigem Schreien und Angstzuständen des Kindes begleitet wird, da es eine milde beruhigende und hypnotische Wirkung hat. Allergiemedikamente werden für bis zu zwei Wochen verschrieben. Alle fünf Minuten muss das Medikament gewechselt werden, um die Abhängigkeit zu vermeiden.
  • Antihistamin-2-Generation - Elastin, Claritin, Zyrtek. Diese Medikamente haben nur eine antiallergische Wirkung, sodass sie für 3 bis 5 Wochen eingenommen werden können.

Unter den Medikamenten, die helfen, Diathese zu heilen, unterscheiden sie auch Phenystyle (für Kinder), Zinksalbe, Desithin und Bepanten.

Bei der komplexen Behandlung von Allergien sollten auch Chelatoren, spezielle Medikamente, die den Körper von Allergenen und Toxinen reinigen und damit die Ursache von Hautausschlägen bekämpfen, gehören. Diese Medikamente können auch von stillenden Müttern eingenommen werden. Für eine bessere Wirksamkeit des Arzneimittels wird es mit Sudokrem gemischt und auf den Hautausschlag aufgetragen.

Es ist nicht möglich, dass die Eltern selbst entscheiden, welche Arzneimittel bei der Behandlung des Kindes angewendet werden, da nur ein Kinderarzt Arzneimittel zur Diathese verschreiben kann.

Zunächst empfiehlt der Arzt, eine bestimmte Diät einzuhalten, die von verschiedenen allergenen Produkten ausgeschlossen wird. Um das Baby mit den notwendigen Substanzen und Enzymen zu versorgen, verschreibt der Kinderarzt einen bestimmten Vitaminkomplex. Sie werden dazu beitragen, die Gesundheit des Kindes zu erhalten und schnell mit den Symptomen der Diathese umzugehen.

Zur Wiederherstellung der Darmflora kann das Baby Probiotika und Präbiotika zuordnen.

Komplexe Behandlungen, zu denen Enzymarzneimittel und Antihistaminika sowie Adsorbentien gehören, helfen, die Symptome der Diathese schnell zu überwinden.

Eines der am meisten empfohlenen Medikamente zur Behandlung von Diathese bei Kindern ist Fenistil. Es kann für Kinder ab einem Monat angewendet werden. Die Zubereitung wird sowohl im Gel (äußerliche Anwendung) als auch in Tropfen hergestellt (Verwendung im Inneren, zum Auflösen der Zubereitung wird gekochtes Wasser verwendet).

Der große Vorteil von "Fenistil" besteht darin, dass die Symptome der Diathese innerhalb von 45 Minuten verschwinden. Das Kind leidet nicht mehr unter Juckreiz, es kommt zu Ödemen auf der Haut und der Ausschlag stoppt. Um die Gesundheit des Babys nicht zu beeinträchtigen, ist es sehr wichtig, dass die Behandlung streng nach ärztlicher Verordnung durchgeführt wird. Die Verwendung von Phenotyl in Tropfen und in Form eines Gels ist unterschiedlich. Je nach Schwere der Erkrankung wird das Gel 1-2 Mal pro Tag auf die Haut aufgetragen. Tropfen sollten dreimal täglich eingenommen werden.

Juckreiz und allergische Ausschläge können mit Hilfe anderer Medikamente entfernt werden. Kinderärzte verschreiben oft "Bepanten", das in Form einer Salbe und in Form einer Creme erhältlich ist. Die Salbe wird am besten verwendet, wenn die Krümel trockene Haut haben, da sie Glyzerin enthält, sie zieht besser in die Haut ein, spendet Feuchtigkeit und schützt vor Irritationen.

Der Wirkstoff "Bepanthen" - Dexpanthenol. Wenn Provitamin auf die Haut eines Kindes gelangt, wird es in Vitamin B5 umgewandelt. Seine Funktionen sind einfach: Sie stimulieren den Prozess der Gewebereparatur, stärken und beschleunigen die Zellteilung.

"Bepantin" kann bei der Behandlung von Neugeborenen verwendet werden, aber es ist erwähnenswert, dass dieses Medikament wie Fenistil die Symptome der Diathese beseitigt, nicht aber den Grund, dafür gibt es andere spezielle Medikamente und eine bestimmte Diät.

Behandlung von Diathese Volksmedizin

Die folgenden Behandlungsoptionen werden häufig in der traditionellen Medizin verwendet.

  • Eine der häufigsten Behandlungen für Diathese ist Eierschale. Es enthält viel Kalzium, wodurch es die Symptome der Diathese lindert und die Krankheit heilt. Um Eierschalen für den Verzehr zu garen, müssen Sie sie aus gewaschenen gekochten Eiern entnehmen. Es ist ratsam, es mit Backpulver zu waschen. Nach dem Trocknen der Schale an einem trockenen Ort bis zu drei Tage. Verwenden Sie eine Kaffeemühle, um sie zu mahlen und geben Sie dem Baby zweimal täglich einen kleinen Löffel mit Tee, Saft oder Speisen.
  • Diathese kann mit Kräutern geheilt werden. Sammlung von Kamille und Serie ist mit Wasser gefüllt. Sobald es siedet, sollte die Kräuterabkochung noch eine halbe Stunde lang auf dem Feuer schmelzen. Nach dem Abkühlen und Filtrieren kann die Brühe in das Bad gegeben werden. Die Wassertemperatur sollte nicht mehr als 37 Grad betragen. Infusionen von Kräutern lindern perfekt Irritationen und Juckreiz.
  • Salbe auf Ölbasis wird unabhängig hergestellt. Dazu benötigen Sie eine Babycreme, die im Verhältnis 1: 3 mit Pflanzenöl gemischt wird. Zur Regeneration reicht es aus, die Haut zweimal täglich zu schmieren.
  • Tinktur aus Löwenzahnwurzeln ist ein weiteres Volksheilmittel, das hilft, mit Diathese fertig zu werden. Die Infusion wird wie folgt zubereitet: Ein Esslöffel der Wurzeln einer Pflanze wird mit 200 ml kochendem Wasser gegossen und mehrere Stunden in eine Thermoskanne oder an einen warmen Ort hineingegossen. Gespannte Tinktur muss dem Kind dreimal täglich in 1/4 Tasse, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, verabreicht werden.
  • Tinktur aus Klettenwurzel. Infusion und Löwenzahnwurzeln vorbereiten.

Bevor Sie Volksrezepte verwenden, sollten Sie einen Kinderarzt konsultieren.

Wenn das Baby eine Neigung zu Allergien hat oder häufig jemand Hautallergien in der Familie hat, ist es wichtig, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Die Verhinderung der Diathese durch die Eltern ist, die folgenden Empfehlungen zu befolgen:

  • Ergänzungsfuttermittel sollten frühestens sechs Monate eingeführt werden und sollten mit der Einführung von Püree hypoallergenen Gemüses in die Ernährung beginnen.
  • Minimieren Sie den Verbrauch von Süßigkeiten, einschließlich Honig und Schokolade.
  • Geben Sie keinen Fisch oder Brühe für ein Jahr aus.
  • Zum Ausschluss von Zitronen, Keksen vom süßen Teig oder mit Sahne.
  • Das Einführen von Kartoffelpüree und Fruchtsäften sollte sehr vorsichtig sein und die Reaktion des Kindes beobachten. Es ist nicht notwendig, Krümmersäfte aus Granatapfel, Karotten, Tomaten und Trauben zu geben.
  • Eier sollten injiziert werden, beginnend mit einem kleinen Stück Eigelb. Danach können Sie ein halbes Wachtelei probieren.

Es sollte beachtet werden, dass wenn Sie die Diät befolgen und alle Empfehlungen des Arztes befolgen, Sie die Diathese loswerden und nach einer Weile keine Angst vor Wiederholung haben. Wenn die Krankheit jedoch leicht behandelt wird, kann sie sich zu Ekzemen oder Asthma bronchiale entwickeln. Damit ein Kind gesund bleiben kann, ist es wichtig, dass Eltern die Krankheit bewusst behandeln und unverzüglich mit der Behandlung beginnen.

http://babymir.net/simptomy-prichiny-i-lechenie-diateza-u-grudnyx-detej/

Diathese bei Säuglingen

Die mangelnde Reife des Immunsystems bei Neugeborenen führt häufig zu Problemen wie die Diathese bei Säuglingen, die sich häufig an den Wangen, am Hals und am Kinn manifestiert. Im Kern ist Diathese eine Art allergische Reaktion auf bestimmte Nahrungsmittel und wird in medizinischen Kreisen oft als atopische Dermatitis bezeichnet. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Baby vor dieser Krankheit schützen können und was zu tun ist, wenn es erscheint.

Was ist Diathese bei Säuglingen?

Wenn das Kind vollkommen gesund ist, passt es sich leicht an die Umgebung an. Bei einer unzureichenden Reaktion des Immunsystems des Säuglings sprechen sie von Anomalien der Verfassung. Eine dieser Körperreaktionen auf verschiedene Reize, die zur Entstehung der Erkrankung beitragen, wird als Diathese angesehen. Wenn Sie das Problem ohne angemessene Aufmerksamkeit verlassen und die Ursache seines Auftretens nicht feststellen, kann Diathese die Entwicklung von Ekzemen, Dermatitis und anderen allergischen Erkrankungen hervorrufen.

Wie sieht Diathese aus?

Die Bestimmung dieses Zustands ist nicht schwierig. Diathesen können bei Neugeborenen bereits in den ersten Lebensmonaten beobachtet werden und betreffen nicht nur Hautausschläge oder Hautrötungen, sondern auch die allgemeine Gesundheit. Äußere Manifestationen der Krankheit und wie Diathese bei einem Kind zu behandeln ist, sollte jede Mutter wissen. Die rechtzeitige Diagnose und Korrektur des Zustands kann die Diathese bei Säuglingen stoppen. Es ist wichtig, es von den Hitzewallungen und dem Hautausschlag verschiedener Ursachen zu unterscheiden. Die Krankheit kann wie folgt aussehen:

  • Seborrhoe in Form von fetten braunen Schuppen auf der Kopfhaut, Temechke und Augenbrauen.
  • Milchschorf - rote Wangen in einer Säuglingsnahrung mit Flaschennahrung, helle Rötung trockener Haut auf Wangen oder Körper.
  • Weinende Diathese - Windelausschlag an den Falten der Arme, Beine, hinter den Ohren.
  • Strofluse - ein kleiner Ausschlag, der Juckreiz verursacht.
  • Ekzem - Kratzen mit starkem Juckreiz bei einer Infektion.
  • Urtikaria - Blasen von hellrosa Farbe.

Gründe

In Anbetracht der Merkmale des Babys können wir sagen, dass Diathese bei einem Säugling aufgrund der Immunreaktion auf Fremdprotein in der Nahrung auftritt. Besonders häufig werden Hauterkrankungen bei Kindern während des Stillens und der Einführung komplementärer Lebensmittel beobachtet, da die Belastung des Körpers des Babys (der Verdauungsorgane) zu diesem Zeitpunkt erheblich ansteigt. Prädisponierende Faktoren für die Entwicklung der Diathese sind: Komplikationen während der Schwangerschaft des Babys, falsche Ernährung der stillenden Mutter während der Schwangerschaft, Vererbung.

Arten der Diathese

Diese Diagnose ist keine Krankheit an sich, sie zeigt nur die Neigung des Körpers für chronische Erkrankungen an. Es gibt drei Arten von Diathese bei Säuglingen: neuroarthritische, lymphatisch-hypoplastische und exsudative Katarrhale. Der erste Typ wird, wie die Medizin gezeigt hat, manchmal vererbt. Die zweite tritt bei verschiedenen Infektionen bei der Mutter während des Tragens des Kindes auf, aber die dritte Art der Diathese ist besonders häufig.

Was ist gefährlich?

Allergische Manifestationen der neuroarthritischen Diathese entwickeln sich, so dass eine Person in Zukunft an Diabetes, Gicht oder Arthritis leiden wird. Oft führt es zu Fettleibigkeit, ausgelöst durch Stoffwechselstörungen. Die lymphatisch-hypoplastische Form der Diathese verläuft so, dass sie in Zukunft zu häufigen Infektionen mit Infektionskrankheiten führen kann. Schließlich wird die exsudative Diathese zu einer großen Verletzlichkeit der Haut und der Schleimhäute führen.

Diagnose

Wie sieht das Problem im Säuglingsalter aus? Die ersten Anzeichen der Krankheit ähneln einer allergischen Manifestation. Eine kaum wahrnehmbare Kruste erscheint auf den Wangen des Kindes, vielleicht eine helle Rötung oder Nesselsucht. Wenn diese Symptome vorhanden sind, muss ein Arzt konsultiert werden, der eine allgemeine Analyse von Urin und Blut, Blutbiochemie, Stuhlanalyse für Dysbiose, Analyse zur Bestimmung des Blutzuckerspiegels, Harnsäure, Phospholipide und Cholesterin vorschreibt.

Behandlung der Diathese bei Säuglingen

Exsudative Diathese bei Säuglingen ist keine Krankheit, sondern nur eine Prädisposition für Allergien, und um sie zu heilen, müssen Sie die Ursache des Problems ermitteln. Oft versteckt er sich in Taschentüchern, Lebensmitteln, Babykosmetik und Staub. In den meisten Fällen verschwinden die Symptome der Allergie bei Säuglingen fast unmittelbar nach der Beseitigung der Quelle, zum Beispiel nach einer Diät einer stillenden Mutter.

Drogentherapie

Mit einer starken Manifestation der Diathese ohne Drogen geht das nicht. Zusätzlich zu der Diät verschreiben Ärzte zusätzlich spezielle Salben, Antiallergika und Beruhigungsmittel für Babys. Bei der Verwendung von Medikamenten kann jedoch nicht übersehen werden, dass ihre langfristige und fortgesetzte Anwendung häufig zu Allergien führt.

Antihistaminika

Allergiepräparate der 1. Generation haben eine leicht sedierende Wirkung, so dass sie bei schwerer Angst bei Säuglingen, normaler Schlaflosigkeit und ständigem Weinen verschrieben werden können. Sie werden alle 10 Tage mit einem Wechsel der Medikamente für 10-14 Tage ernannt. Medikamente der Wahl: Suprastin, Tavegil, Pipolfen auf ¼ Tabletten bis zu dreimal täglich. Eine Nebenwirkung ist Schläfrigkeit.

Fenistil-Diathese bei Säuglingen

Antihistaminika wie Tröpfchen, Gel oder Fenistil-Gelkapseln werden bei Säuglingen verwendet, um die Diathesesymptome zu beseitigen. Sie sind wirksam, sicher und für Babys ab einem Monat zugelassen. Ihre Aktion beginnt in 15 Minuten. Bewerbungszeitraum - so kurz wie möglich. Bei ausgeprägten charakteristischen Symptomen ist es wünschenswert, das Arzneimittel einmal vor dem Schlafengehen dem Baby zu geben, nicht länger als eine Woche. Von den beobachteten Nebenwirkungen Schläfrigkeit, trockener Mund.

Probiotika

Probiotika helfen gegen Diathese. Sie werden Säuglingen verschrieben, wenn der Körper des Kindes zur Dysbiose neigt. Der Arzt kann das Medikament Bifidumbacterin vorschlagen, das nützliche Bakterien enthält, die im menschlichen Darm leben. Die Zubereitung wird mit Muttermilch oder warmem Wasser verdünnt und dem Baby zu Beginn der Fütterung von einem Löffel oder durch die Brustwarze nach dem Schema verabreicht: 3-mal täglich, eine, zwei oder drei Dosen.

Säuglingen wird häufig das Medikament Linex verschrieben, dreimal täglich eine Kapsel in regelmäßigen Abständen. Die Kapsel enthält die erforderliche Dosis für eine Einzeldosis, die in die Muttermilch gegossen und dem Baby verabreicht werden muss. Manchmal provoziert Linex Allergien. Es ist kontraindiziert für Babys, die Muttermilch nicht vertragen, weil das Medikament Laktose enthält.

Sedativa

Wenn das Baby unruhig ist, weint und nicht gut schläft, schreibt der Kinderarzt die Verwendung von Beruhigungsmitteln vor. Eine davon, Glycin, ist eine einfache Aminosäure, die in Stoffwechselprozesse eingebaut wird und als Beruhigungsmittel wirkt. Der Arzt gibt die Dosierung und die Bedingungen vor, die Wirkung des Arzneimittels beginnt jedoch nicht sofort, sondern nach einiger Zeit. Glycin schadet dem Baby nicht, wenn es von Zeit zu Zeit mit dem Medikament verabreicht wird, es wird jedoch qualitativ hochwertigen und gesunden Schlaf bieten.

In einigen Fällen verschreiben Ärzte Valeriana für Säuglinge, die in Form von Tinkturen, Pillen oder getrockneten Kräutern vorliegen können. Es wird nicht empfohlen, Kindern eine Infusion zu geben, es ist besser, eine Abkochung des Krauts vorzunehmen. Es beruhigt, normalisiert den Schlaf, lindert Schmerzen und wirkt sanft und schnell. Empfangsmittel werden von Kursen durchgeführt, es ist unmöglich, sie ständig zu benutzen. Die Dosierung und Dauer der Aufnahme wird vom Arzt festgelegt.

Aus der Rötung der Wangen, dem Auftreten von Hautausschlag, werden Babys Salben verschrieben, die Hormonarzneimittel in kleinsten Mengen enthalten. Diese Salben werden Glukokortikoide genannt. Dazu gehören: Celestoderm, Advant, Elok, die das Problem schnell beheben. Der Ort der Lokalisation von Hautausschlägen muss ausschließlich in kleinen Dosen verwendet werden. Die Behandlung sollte eine Woche nicht überschreiten.

Von nicht-hormonellen Salben können Babys von Elidel verschrieben werden. Bei richtiger Behandlung lindert die Creme Entzündungen der Haut, macht sie weich, spendet Feuchtigkeit und heilt. Es ist frei von Nebenwirkungen, da Hormonpräparate die Häufigkeit der Infektion der Haut nicht beeinflussen. Unabhängig vom Stadium der Erkrankung wird die Creme zweimal täglich auf Rötungen aufgetragen und kann als vorbeugende Maßnahme eingesetzt werden. Die Behandlung dauert 4-6 Wochen.

Bepanten

Dieses Mittel verhindert das Auftreten von Windelausschlag, insbesondere bei Windeldermatitis bei Neugeborenen. Bepanten enthält keine Konservierungsmittel und Geschmacksstoffe, so dass es für Patienten jeden Alters (einschließlich Säuglinge) sicher ist. Das Medikament wird zweimal täglich auf die geschädigte Haut appliziert. Die Wirkung wird jedoch nur bei einer komplexen Behandlung, einschließlich Diät und Einnahme anderer Medikamente, beobachtet.

Triderm ist ein hormoneller Wirkstoff, der ein synthetisches Glucocorticosteroid enthält. Solche Präparate in Form einer Creme werden Babys verschrieben, um Entzündungen schnell zu lindern, den Juckreiz zu beseitigen und allergische Reaktionen zu stoppen. Die Sucht entwickelt sich jedoch schnell zu einem so starken Hormon, dass das Mittel bei Säuglingen streng nach ärztlicher Verordnung angewendet wird. Langfristige Anwendung kann hormonelle periorale Dermatitis auslösen.

Desitin ist ein Medikament, das zur Gruppe der Dermatoprotektoren gehört. Die Creme lindert Säuglinge von Anzeichen von Diathese und hilft bei Hautausschlägen, Entzündungen und Irritationen. Es macht die Haut weich und trocknet. Als Teil der Creme wird bis zu 40% Zinkoxid enthalten. In den Standardempfehlungen wird empfohlen, vor jedem Windeln ein Mittel anzuwenden, der Ausschlag geht in 2-3 Tagen zurück.

Babynahrung

Allergische Dermatitis bei Babys manifestiert sich häufiger in den ersten zwei Lebensjahren, für jemanden wird sie nur zu Episoden, für jemanden, der sich allmählich zu allergischen Erkrankungen entwickelt. Um solche Probleme zu vermeiden, müssen die Eltern die Ernährung des Kindes strikt überarbeiten und das gefährlichste Geschirr entfernen. Es ist besser, eine Liste möglicher Allergene und die folgenden Nahrungsmittel von der Diät zu reduzieren oder zu streichen:

  • Zitrusfrüchte;
  • Eier, Fisch;
  • Tomaten, Karotten, Paprika;
  • Kaki, Melone, Ananas, Kiwi;
  • Erdbeeren, Himbeeren;
  • Schokolade, Kakao;
  • Nüsse, Honig, Pilze.

Praktisch keine Allergien verursachen:

  • fermentierte Milchprodukte;
  • Kaninchenfleisch, Putenfleisch, mageres Schweinefleisch;
  • Mais- und Perlgerste;
  • Kohl;
  • rote, weiße Johannisbeere;
  • Birnen

Volksheilmittel

Es gibt viele Rezepte für hausgemachte Salben für Diathese. Besonders geeignet für die Gesundheit von Säuglingen gilt als Heilmittel mit Tannenöl. Zum Kochen braucht man 4 TL. Babycreme von jeder Marke, 2 TL. Tannenöl, alles ist gemischt. Tragen Sie das Produkt zweimal täglich auf die betroffene Haut auf, bis die Symptome verschwinden. Diese Salbe ist völlig harmlos und wirkt schnell.

Die Behandlung mit Volksheilmitteln sollte sorgfältig angegangen werden, wobei nur bewährte Rezepte verwendet werden, z. B. Teersalbe. Nehmen Sie medizinischen Teer 50 g, Schweinefett 50 g, Fichtenharz 50 g, Propolis 30 g, ein Ei. Bei schwacher Hitze schmelzen Sie das Wachs zusammen mit Teer und Teer zusammen. In einem separaten Gefäß das Fett schmelzen und die Mischung mit Teer einfüllen. Rührei dünner Strom fügen das gleiche hinzu, aber nicht um zu brauen. Die betroffenen Stellen müssen dreimal täglich mit einem Mittel verschmiert werden.

Lorbeerblätter

Um die Brühe vorzubereiten, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser über drei Blätter und kochen Sie, bis das Wasser zur Hälfte siedet. Fügen Sie wieder kochendes Wasser zu demselben Volumen hinzu. Machen Sie Babylotionen, um die Symptome der Diathese zu beseitigen. Einige Mütter baden das Baby im Bad mit einem Lorbeerblatt. Dazu 10 g (Verpackung) in einem Liter kochendem Wasser aufbrühen und wie oben beschrieben auf 0,5 Liter Volumen garen. Gießen Sie die Brühe zusammen mit den Blättern mit Wasser in das Badezimmer (Temperatur nicht höher als 40 Grad).

http://mosmama.ru/2412-diatez-u-grudnichkov.html
Weitere Artikel Über Allergene