Wie kann man das Ekzem der Labien heilen und zum normalen Leben zurückkehren?

Grüße an alle Leser unserer Site! Ich möchte den heutigen Artikel einem intimen Thema widmen, nämlich was zu tun ist, wenn ein Ekzem der Schamlippen in Ihnen gefunden wird. Diese Krankheit kann nicht nur bei Frauen auftreten, sondern auch bei Männern am Penis.

Ekzem ist eine entzündliche Erkrankung der oberen Schichten der Dermis, die durch Läsionen mit glatten Rändern, einen polymorphen Hautausschlag und einen wellenförmigen Verlauf der Erkrankung gekennzeichnet ist.

Meistens betrifft die Erkrankung die Haut der Arme, der Beine, des Rumpfes und des Gesichts, aber es gibt Fälle, in denen der Ausschlag an intimen Stellen des menschlichen Körpers lokalisiert ist.

Merkmale der Klinik und Behandlung von Ekzemen

Ursachen für Hautausschläge im Genitalbereich können sein:

  • genetische Veranlagung;
  • Störungen im Hormon- und Immunsystem;
  • chronische Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • Diabetes mellitus;
  • Gicht;
  • helminthische Invasionen;
  • Trichomoniasis.

Klinische Manifestationen dieser Erkrankung sind ekzematöse Hautausschläge im Bereich der Schamlippen und der Klitoris, des Hodensacks und des Penis sowie in den Leistenfalten.

Patienten, die an dieser Form der Erkrankung leiden, klagen vor allem über anhaltenden Juckreiz im Genitalbereich, weinende Risse und Wunden, die viele Unannehmlichkeiten und Schmerzen sowie Reizbarkeit und Schlafstörungen verursachen.

Der Verlauf des gesamten pathologischen Prozesses ist identisch mit der Entwicklung eines Ekzems. Zu Beginn der Krankheit fühlt sich der Patient juckend und wund im Bereich der äußeren Genitalorgane, die meist nachts auftreten.

Nach geringfügigem Kratzen treten an dieser Stelle Schwellungen, Schwellungen und Hyperämie der Gewebe auf. In wenigen Stunden treten an diesen Stellen kleine Blasen auf, aus denen eine klare Flüssigkeit fließt.

An der Stelle des geöffneten Bläschens bildet sich eine kleine Wunde, die den Patienten schmerzt und stört, und da es viele solcher Geschwüre gibt, sind der gewohnte Zustand und die Lebensqualität des Patienten erheblich beeinträchtigt.

In einigen Fällen kann sich bei starkem Kratzen eine pilzartige oder bakterielle Mikroflora dem Ausschlag anschließen, was den Behandlungsprozess weiter kompliziert.

Ärzte stellen fest, dass diese Form der Erkrankung eine der am schwersten zu heilenden Krankheiten ist, die häufig wiederkehren.

In Ermangelung einer angemessenen hygienischen Pflege und medizinischen Behandlung kann der Prozess durch diffuse Entzündung aller Gewebe des Perineums, Mazeration und das Fehlen der Hornschicht der Dermis kompliziert werden. Der gesamte Entzündungsprozess durchläuft drei Stadien: erythematös, weinend, kortikal.

In den meisten Fällen bezieht das Ekzem der Geschlechtsorgane die Haut des Perineums und des Anus in den pathologischen Prozess ein, was das Leben des Patienten weiter kompliziert.

Das Sexualleben ist im akuten Stadium der Krankheit sowohl für Frauen als auch für Männer fast unmöglich.

Auf unserer Website finden Sie zahlreiche Fotos und Artikel, in denen Sie mehr über die verschiedenen Arten von Beschwerden und über die Behandlungsmethoden von Ekzemen erfahren können.

Wenn die ersten alarmierenden Symptome auftreten, sollten Sie eine Behandlung nicht selbstständig erfinden und sich verschiedene Arten von Krankheiten zuschreiben.

In diesem Stadium brauchen Sie nur einen Arzt zu konsultieren. Der Dermatovenerologe beschäftigt sich mit der Behandlung dieser Erkrankung, aber angesichts der Spezifität und Lokalisierung des entzündeten Bereichs des Körpers kann es erforderlich sein, einen Gynäkologen, Urologen und Proktologen zu konsultieren, der seine Empfehlungen geben, forschen und eine wirksame medikamentöse Behandlung verschreiben wird.

Behandlung von Ekzemen im Genitalbereich

In Anbetracht der spezifischen Natur der Krankheit wird empfohlen, eine Krankenliste für die Dauer der Behandlung der akuten Phase der Krankheit zu erstellen, um die durch Ausschlag verursachten Beschwerden leichter zu ertragen und eine Behandlung effektiver durchzuführen.

In schweren Krankheitsfällen wird empfohlen, die Behandlung in einem Krankenhaus mit allen verfügbaren Therapien durchzuführen, einschließlich der parenteralen Verabreichung von Medikamenten.

Milde und mittelschwere Erkrankungen können zu Hause behandelt werden, jedoch mit regelmäßigen Besuchen bei Ihrem Arzt, um Komplikationen zu vermeiden.

Zuerst müssen Sie Ihre gewohnte und gesunde Ernährung ändern. Sie müssen auch Stress vermeiden und nachts mindestens 8 Stunden und tagsüber 1-1,5 Stunden ruhen, um dem Körper die Kraft zu geben, die Krankheit zu bekämpfen.

Ebenso wichtig ist die tägliche Hygiene der Genitalien und des gesamten Körpers. Zum Schrubben ist es besser, gekochtes Wasser zu verwenden, das mit einem Auskochen von Heilkräutern (Kamille, Akazie, Ringelblume) versetzt wird.

Wenn möglich, sollte der betroffene Körperteil offen sein und sich nicht unter enger Unterwäsche verletzen.

Kleidung ist vorzuziehen, nur aus einem natürlichen Material, bequemer, passender Größe zu wählen.

Von Medikamenten verschrieben:

  • Sedativa (Baldrianextrakt, Sedavit, Persen);
  • systemische Antihistaminika (Diphenhydramin, Suprastin, Tavegil);
  • Glukortikosteroid-Arzneimittel in kurzen Kursen für die äußerliche und innere Anwendung;
  • Vitaminmittel und Biostimulanzien;
  • bei Candida-Infektionen wird eine Antipilz-Therapie empfohlen;
  • mit bakterieller Mikroflora - Breitbandantibiotika;
  • Pflegende, trocknende und feuchtigkeitsspendende Salben zur äußerlichen Anwendung haben ebenfalls einen ausgeprägten therapeutischen Effekt.

In schweren Fällen der Erkrankung kann ein Krankenhausaufenthalt im Krankenhaus erforderlich sein, in dem eine parenterale komplexe Ekzembehandlung durchgeführt wird.

Um ein Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern, wird empfohlen:

  • Essen Sie ausgewogen und ordentlich und bevorzugen Sie natürliche und gesunde Produkte.
  • einen aktiven Lebensstil führen und praktikable Sportarten betreiben;
  • gib alle schlechten Gewohnheiten auf;
  • rechtzeitig alle chronischen Krankheiten behandeln;
  • ein gesundes Sexualleben führen und versehentliche ungeschützte sexuelle Handlungen vermeiden;
  • Unterwäsche, nur aus natürlichen Stoffen getragen;
  • Wählen Sie für die Intimhygiene nur die Detergenzien, die einen neutralen pH-Wert aufweisen und von Dermatologen oder Gynäkologen zugelassen sind.

Ich möchte Sie noch einmal daran erinnern, dass die Gesundheit eines jeden Menschen am wertvollsten und wichtigsten ist. Passen Sie auf ihn auf und lieben Sie sich! Ich hoffe, dass unser Rat Ihnen hilft, Ihre Gesundheit zu erhalten und zu stärken.

Autor des Artikels: Elena Smirnova (Dermatologin)

Erscheinungsdatum: 02-08-2015

http://kozhatela.ru/ekzema/proverennye-metody-lecheniya-ekzemy-polovykh-gub.html

Ekzem an den Genitalien

Eine solche Krankheit wie ein genitales Ekzem kann nicht als gewöhnlich bezeichnet werden; andere Teile des Körpers betrifft diese Krankheit häufiger. Außerdem ist das am stärksten ausgeprägte Symptom, wenn es im Intimbereich auftritt, nicht wie üblich Juckreiz, sondern Schmerzen und Brennen des entzündeten Bereichs. Die Dermatose kann sowohl akut als auch chronisch auftreten. In jedem Fall ist es wichtig, es richtig und unverzüglich zu behandeln.

Formen des genitalen Ekzems, ihre Ursachen und Merkmale

Diese Krankheit beginnt immer schnell: Die Symptome treten fast sofort auf. Die Hauptursache - ein Ausschlag in Form von Blasen mit einer klaren Flüssigkeit (Vesikel), begleitet von Schwellungen der Haut - ermöglicht es uns, Ekzeme von anderen Erkrankungen zu unterscheiden, die Juckreiz verursachen (Candidiasis, Parasiten, Diabetes usw.).

Das Auftreten oder die Verschlimmerung einer Dermatose kann verschiedene Ursachen haben.

Sie bestimmen die Krankheit, die zu einer der folgenden Ekzemtypen gehört:

  • Trocken (Auswirkungen auf den Körper von Toxinen oder allergischen Substanzen);
  • Weinen (Stresssituationen, Müdigkeit und ungesunde Ernährung);
  • Allergiker (äußerliche Allergene);
  • Echtes Ekzem (infektiöser Ursprung oder Fehlfunktion des endokrinen Systems);
  • Dyshidrotisch (andere Ursachen, einschließlich psychisches Trauma und einige allergische Erkrankungen).

Es ist wichtig zu wissen, dass die Ursachen für Ekzeme nicht den Kontakt mit infizierten Personen einschließen, da dies in keiner Weise absolut übertragen wird. Aber sie kann immer wieder krank werden.

Betroffene Gebiete

Das genitale Ekzem kann folgende Bereiche betreffen:

  • Der Schambereich. Meistens ist die Krankheit in diesem Fall akut, in seltenen Fällen kann sie jedoch chronisch sein. Seine charakteristischen Symptome sind Hautödem und Hautausschlag. Die Blasen öffnen sich schnell und trocknen, aber wenn sie nicht behandelt werden, treten neue auf.
  • Männliche Genitalien Am häufigsten ist der Ausschlag im Hodensack zu finden, während er ziemlich geschwollen ist und an Größe zunimmt. Nach dem Austrocknen der Bläschen bleiben die Erosionsformationen an ihrem Platz. Wenn die Dermatose sich auf den Penis ausbreitet, werden Rötung der Haut, Schwellung und reichliche Benetzung an Kopf und Vorhaut beobachtet. Juckreiz stört die Patienten hauptsächlich nachts. Die Erholung wird in der Regel von einem Abschälen und einer Verdichtung der Haut begleitet und manchmal treten Risse auf.
  • Weibliche Genitalien Symptome der akuten Ekzemform treten vor allem im Bereich der großen Schamlippen auf; Neben dem Ausschlag der Kranken sind starke juckende Sorgen, aufgrund derer die Blasen des Ausschlags ständig geschädigt werden und Erosion und Abschälen zurückbleiben. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, geht die Krankheit in den Schambereich, die kleinen Lippen und die Femurfalten. In der Medizin gibt es Fälle von Dermatosen, die die Gebärmutter und die Vagina betreffen. Es gibt jedoch keine Statistiken für diese Form der Erkrankung, da sie sehr schwer zu identifizieren und zu bestätigen ist.

Behandlung des Ekzems

Auch wenn sich die Blasen des Hautausschlags auftun und verschwinden, erscheinen an deren Stelle in der Regel neue, zumal die Merkmale der Intimzone dazu beitragen. Diesen Prozess zu stoppen hilft der richtigen Therapie, um die Arbeit des endokrinen Systems wiederherzustellen.

Es kann eine ganze Reihe von Maßnahmen umfassen:

  1. Entfernung von Entzündungen bei Frauen mit speziellen Phyto-Pads.
  2. Die Verwendung von Suppositorien für innere Entzündungen (Zervix).
  3. Behandlung der Schamlippen (bei Frauen), Hodensack oder Eichel (bei Männern) mit anästhetischen Salben und Pasten, die z. B. Fukortsin enthalten.
  4. Die Verwendung von Kortikosteroiden (Arzneimittel "Dexamethason" in geringer Dosierung) zur Bekämpfung schwerer Entzündungen.
  5. Einnahme von Medikamenten, die beruhigend wirken (Baldrianextrakt oder Brom) sowie Vitamine der Gruppen B und C.
  6. Die Passage von Hypnose, Akupunktur.
  7. Die Verwendung von Volksmitteln und -mitteln (Kräuterabkochen, Tinkturen usw.).
  8. Nehmen Sie ein spezielles Bad (z. B. mit Kaliumpermanganat).

Achten Sie bei der Auswahl einer Behandlungsmethode darauf, die Ursache und die Form des Ekzems zu berücksichtigen. Wenn Sie den Faktor, der die Krankheit verursacht hat (Allergen, Stress, Giftstoffe usw.), nicht beseitigen, kann der Kampf gegen die Krankheit nicht erfolgreich sein.

Die richtige Ernährung hilft auch, Rückfälle und Komplikationen zu vermeiden. Es ist besser, süße und würzige Lebensmittel sowie Zitrusfrüchte während der Behandlung aus der Diät zu entfernen.

http://mirmedikov.ru/ekzema/polovaya.html

Ekzem an den Schamlippen

Geschwüre an den Genitallippen können aus verschiedenen Gründen auftreten. Ekzem kann die häufigste Ursache für Geschwüre sein. Das Hauptproblem ist hier die spezifische Umgebung in dem Bereich, in dem sich die Geschwüre befinden.

Wunden sind ein ideales Umfeld für die Ausbreitung einer Infektion, sind jedoch nicht immer ein Anzeichen von Ekzemen, daher ist ein Arztbesuch erforderlich. Ekzem auf den Genitallippen im Foto sieht sehr unansehnlich aus.

Gründe

Der erste Schritt besteht darin, die Ursache für das Auftreten von Wunden zu ermitteln. Geschwüre können auch bei einer bestimmten, spezifisch sexuell übertragbaren Infektion wie Syphilis auftreten. Die Behandlung zweier solcher Erkrankungen wird natürlich unterschiedlich sein. Deshalb wird in erster Linie ein Abstrich genommen. Diese Analyse sollte das Vorhandensein von Genitalinfektionen ausschließen. Das Geschwür kann in diesem Fall einzeln mit dichten Rändern sein. In diesem Fall haben wir chancre.

Geschwüre können aufgrund einer Pilzinfektion der Schamlippen auftreten. Die weiße Farbe verleiht den Geschwüren Pilzmycel. Wenn der Film darunter entfernt wird, entsteht ein rotes, blutendes Geschwür. Eine Frau klagt über Juckreiz und Brennen. Es ist der Film und die Rötung nach seiner Entfernung sind ein charakteristisches Merkmal der Pilzinfektion.

Bei Herpes genitalis bilden sich zuerst Blasen auf der Schleimhaut. Dann platzen sie und Geschwüre bleiben an ihrem Platz. Die Bildung solcher Geschwüre wird von Juckreiz begleitet. Jede der oben genannten Infektionen kann hinter dem Ulzerationsprozess verborgen sein, daher liegt es in der Verantwortung des Arztes, die Art der Infektion richtig zu bestimmen.

Ekzem und seine Komplikationen an den Schamlippen manifestieren sich durch ulzerative Manifestationen. Geschwüre an den Genitallippen haben ihre eigenen Merkmale. Zum Beispiel gibt es kein Drüsen- und Fettgewebe an den kleinen Genitallippen. Geschwüre verletzen die Unversehrtheit der Schleimhaut. Ein Infektionsprozess schließt sich dem Schleimhautschaden an.

Ekzem an den Schamlippen tritt meistens als chronisch rezidivierende Erkrankung auf. Es wird angenommen, dass diese Krankheit einen neuroallergischen Ursprung hat. Die Gründe, warum Ekzem auf den Schamlippen auftritt, werden immer als wenige bezeichnet.

Man kann sagen, dass die Grundlage dieser Erkrankung ein ganzer Komplex von Ursachen ist, die mit neuroallergischen, endokrinen, metabolischen und exogenen Störungen im Körper zusammenhängen. Chemische und biologische Faktoren sowie die körpereigene Reaktion auf bestimmte Arten von bakteriellen, körperlichen und Arzneimittelallergenen können das Auftreten von Geschwüren hervorrufen. Ärzte sagen, dass Ekzem erblich ist.

Symptome

Ekzem ist die Reaktion eines Organismus auf ein Allergen, und diese Reaktion bezieht sich auf verzögerte Reaktionen. Ekzem in akuter Form mit starkem Juckreiz, Schwellung der Schamlippen. Die Krankheit beginnt mit der Tatsache, dass zahlreiche kleine Blasen auf der Schleimhaut der Schamlippen auftreten.

Wenn sie platzen, bilden sich seröse Krusten. Seröses Exsudat erscheint beim Drücken auf der Wundoberfläche. Bei früheren Wunden bilden sich Schuppen, die sich nach einiger Zeit ablösen. Gleichzeitig können auf der Schleimhaut Blasen, Krusten, Schuppen sofort erkannt werden.

Wunden können sich auf der Klitoris befinden. Unangenehme Empfindungen verfolgen den Patienten. Besonders Schmerzen und Juckreiz verstärken sich in der Nacht. Der Vorgang, der auf den Genitallippen in ihren Symptomen abläuft, unterscheidet sich nicht von dem, was bei Ekzemen in anderen Teilen des Körpers beobachtet wurde.

Auf dem Höhepunkt der Erkrankung sind die Schleimhaut der Genitallippen sehr hyperemisch und mit zahlreichen Geschwüren bedeckt, und trotz starkem Juckreiz an kratzenden Stellen ist dies unmöglich. Wenn Wunden zu hoch gekämmt werden, wird die Wahrscheinlichkeit einer Infektion groß. Bei schweren Formen von Ekzemen sind Blutungen aus der Vagina möglich. Wenn Sie sich der Infektion anschließen, kann sich die Temperatur erhöhen.

Behandlung

Bei Verdacht auf ein Ekzem wird dem Patienten Folgendes verschrieben:

  • komplettes Blutbild;
  • aus den Geschwüren Material für die Biopsie entnommen;
  • biochemischer Bluttest.

Die Behandlung dieser Krankheit ist mit einer Reihe von Schwierigkeiten verbunden. Zum ersten Mal ist die Therapie im Krankenhaus besser, dann haben Ärzte mehr Möglichkeiten, das Behandlungsschema zu korrigieren. Anschließend kann der leichte und mittlere Schweregrad der Form ambulant behandelt werden.

Das effektivste Ekzem im Perineum wird präzise medikamentös behandelt. Wenn Sie nicht genügend auf Ihre Gesundheit achten, kann die akute Form chronisch werden.

Dem Patienten werden zunächst Sedativa verschrieben, nämlich Sedavit oder Persen. Als nächstes sollte die Frau Antihistaminika einnehmen, zu dieser Gruppe gehören Suprastin und Diphenhydramin, Tavegil. Nicht weniger wirksam ist in diesem Fall die Einnahme von Glukokortikoiden.

Vitaminkomplexe werden als Erhaltungstherapie eingesetzt. Bei der Behandlung von Ekzemen werden topische Salben und Cremes verwendet, um Juckreiz und Entzündungen zu lindern. Antibakterielle Salben haben Antibiotika. Diese Mittel sind unverzichtbar, wenn eine Infektion mit Ekzemen verbunden ist.

Diese Salben umfassen Gentamicin, Chloramphenicol. Glucocorticoid-Salben können die wichtigsten unangenehmen Symptome der Krankheit beseitigen. Die Zusammensetzung dieser Medikamente umfasst hormonelle Substanzen, daher müssen sie mit Vorsicht angewendet werden.

Während der Verschlimmerung der Krankheit wird empfohlen, eine hypoallergene Diät einzuhalten, die nicht die Verwendung von scharfen Gewürzen, reichhaltigen Fleischbrühen und Zitrusfrüchten umfasst.

Prävention

Für die Vorbeugung des Lippenlippe-Ekzems empfehlen die Ärzte eine ausgewogene Ernährung, da Nahrungsmittelallergien häufig die Ursache für Ekzeme sind. Es ist daher ratsam, natürliche Lebensmittel als Nahrungsmittel zu verwenden. Es wird empfohlen, einen aktiven Lebensstil zu führen.

Eine sehr wichtige Rolle bei der Prävention dieser Krankheit spielt die persönliche Hygiene. Alle zur Pflege der Genitalien verwendeten Produkte sollten hypoallergen sein. Beim Kauf von Unterwäsche müssen Sie die Auswahl des Stoffs sorgfältig berücksichtigen, da Unterwäsche ständig mit dem Körper in Kontakt steht. Natürliche Stoffe sollten bevorzugt werden.

http://uterus2.ru/disease/ekzema-na-polovyh-gubah-foto.html

Ekzem in den Genitalien: Ursachen und Behandlung

Ekzem ist eine dermatologische Erkrankung, die Hautausschläge und trockene Haut verursacht. Es ist an verschiedenen Teilen des menschlichen Körpers ausgebildet, z. B. an Armen, Beinen, Gesicht, Rücken. Außerdem gibt es Ekzeme an den Genitalien, die die Haut in diesem Bereich sowohl bei Männern als auch bei Frauen betreffen.

Beschreibung der Krankheit

Es ist erwähnenswert, dass diese Krankheit den Besitzern viele unangenehme Gefühle bringt. Ein Patient mit einem solchen Problem fühlt sich ständig juckend und allgemein unwohl. Ekzem in einem solchen sensiblen Bereich und verursacht Qual, begrenzt die Fähigkeit der sexuellen Funktionen bei Männern oder Frauen.

All dies geschieht, weil die Haut an solchen Stellen mehrere Nervenenden hat. Jede Schädigung an besonders empfindlichen Stellen des menschlichen Körpers verursacht also Schmerzen.

Diese Art von Krankheit ist viel seltener als der Rest. Es ist jedoch notwendig, sich im Voraus mit allen Arten des Erfassens der Krankheit vertraut zu machen, um deren Auftreten weiter zu verhindern oder eine rechtzeitige Behandlung durchzuführen.

Die Krankheit kann durch den Einfluss solcher äußeren Faktoren erhalten werden:

  • bei der Verwendung von Intimhygieneprodukten von schlechter Qualität mit hohem Alkaligehalt;
  • das ständige Tragen von Unterwäsche aus nicht natürlichen Stoffen sowie ungeeignete Größe;
  • allergische Reaktion auf bestimmte Bestandteile;
  • unkontrollierter Einsatz von antibakteriellen Medikamenten;
  • ständiger nervöser Stress, Stimmungsschwankungen.

Darüber hinaus wird die Entwicklung von Ekzemen durch interne Faktoren beeinflusst:

  • pathologische Veränderungen der Verdauungsorgane sowie helminthische Invasionen;
  • schwache Immunfunktionen;
  • genetische Prädisposition für die Krankheit.

Es stellt sich heraus, dass eine solche Krankheit eine Folge von Verletzungen des Körpers ist, unabhängig von den Faktoren, die sie verursacht haben. Um die nachfolgenden Behandlungsmethoden zu bestimmen, muss die genaue Ursache ermittelt werden.

Manifestation der Krankheit bei Frauen

Mit der Verschärfung dieser Pathologie ist es unmöglich, ein normales Sexualleben zu führen. Jeder Kontakt kann zu unerträglichen Schmerzen führen. Ekzem wirkt auf die Hautoberfläche der Genitalien.

Frauen beginnen an den Schamlippen Ekzem zu zeigen. Zuerst betrifft es die großen Lippen, dann breitet sich der Ausschlag auf kleine aus. Wenn dieser Vorgang nicht behandelt wird, füllt die Erkrankung schnell die Hautoberfläche um den After mit Entzündung und den Bereich um die Innenseite des Oberschenkels.

Es ist unmöglich, den Übergang der Krankheit in die inneren Genitalien einer Frau mit Sicherheit zu sagen. In der medizinischen Praxis kam es jedoch zu Situationen, in denen sich Entzündungen an der Oberfläche der Vagina und des Uterus ausbreiteten, wenn das Ekzem vernachlässigt wurde.

Vergessen Sie nicht, dass die vernachlässigte Krankheit in kürzester Zeit chronisch wird. Treten ständig provozierende Faktoren auf, werden mehrmals im Jahr Verschärfungen beobachtet.

Anzeichen von Ekzemen in den weiblichen Geschlechtsorganen:

  • die Oberfläche der Haut beginnt zu röten, Schwellungen, Ausschlag, Juckreiz und Brennen erscheinen;
  • Mit fortschreitender Krankheit wird die betroffene Oberfläche mit kleinen Blasen bedeckt - Papeln, in denen sich Flüssigkeit befindet;
  • Danach reißen diese entzündeten Papeln auf und treten weinende Läsionen auf;
  • dann wird die Oberfläche der Entzündung verkrustet, wonach ein Heilungsstadium beobachtet wird;
  • Die Kruste beginnt allmählich nachzulassen und löst sich auf, so dass die Haut regeneriert wird.

Bei solchen pathologischen Veränderungen erfährt die Frau starke Schmerzen. Der Grad der Schmerzsteigerung hängt von der Lokalisation der Läsionen ab. Nachts sind die Symptome stärker als tagsüber.

WICHTIG! Um die Genitalien von einer Kontamination zu reinigen, sollten Sie nur Produkte verwenden, die als "für die Intimhygiene" gekennzeichnet sind.

Symptome der Krankheit bei Männern

Ekzem in der Leiste bei Männern wirkt sich normalerweise nicht auf den Penis aus, der Hodensack ist Ödemen ausgesetzt. Die Hoden beginnen sich zu entzünden, vergrößern sich - dies ist das Hauptsymptom der Krankheit. Solche Symptome veranlassen einen Mann, sich einer Untersuchung zu unterziehen.

Mit der Entwicklung der Krankheit treten folgende Symptome auf:

  • primäre Ausschläge sind auf den Hoden lokalisiert, und danach breiten sie sich auf den Penis aus;
  • Papeln bildeten sich schnell und platzten;
  • Berührende Schmerzen;
  • weinende Läsionen breiteten sich über die gesamte Oberfläche des Hodensacks aus;
  • Die Schutzschicht der Epidermis ist beschädigt.
  • Flüssigkeit sammelt sich unter der Vorhaut.

Im Gegensatz dazu ist das Inguinal-Ekzem des chronischen Typs mit einer Keratinisierung der Haut verbunden. Es gibt deutliche Risse, Abblättern. In diesem Fall fühlt sich der Patient äußerst unwohl.

Manchmal kann eine solche Krankheit die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen und die menschliche Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Außerdem kann ein Mann aufgrund von unerträglichem Juckreiz an neurologischen Störungen leiden. Wenn die Hygiene nicht beachtet wird und die Dichtungen beschädigt sind, können Sie leicht eine Pilzinfektion bekommen.

Behandlung

Dies ist eine der dermatologischen Krankheiten, die einer frühen Behandlung bedarf. Nur so kann der Übergang zur chronischen Form der Krankheit verhindert werden. Je früher die Behandlungstherapie durchgeführt wird, desto größer sind die Chancen eines Patienten für eine erfolgreiche Genesung.

Alle Symptome der Krankheit ähneln sich nicht mit der Zeit, sondern werden nur noch verschlimmert. Auch während der Behandlung muss berücksichtigt werden, dass die Integumente in diesem Bereich am empfindlichsten sind.

Besonderheiten bei der Behandlung von Ekzemen in den Genitalien:

  • fast kein Kontakt mit Luft;
  • ständige Anhäufung von Feuchtigkeit;
  • Aufgrund von Schweiß kann eine sekundäre Hautläsion beobachtet werden.

In der Regel wird die medikamentöse Therapie nicht länger als 60 Tage durchgeführt. In jedem Einzelfall ist ein Regime von diesen oder anderen Medikamenten.

Die medikamentöse Therapie umfasst:

  • Ekzeme am Penis oder bei weiblichen Genitalien sollten mehrmals täglich mit Antiseptika behandelt werden, um die Entwicklung von Bakterien zu verhindern;
  • Um die Schmerzen zu lindern, wird eine Salbe zur lokalen Betäubung verwendet.
  • In fortgeschrittenen Fällen wird die Hormontherapie eingesetzt;
  • Um den Patienten von Juckreiz zu befreien, verschreiben Sie Antihistaminika.
  • Bei neurologischen Erkrankungen, die durch Ekzeme verursacht werden, sollten Sedativa verwendet werden.

WICHTIG! Um die Entstehung verschiedener Hautkrankheiten zu verhindern, sollten Sie nur mit einem regulären Partner Sex haben.

Wenn der Patient rechtzeitig um Hilfe bittet, verläuft die Krankheit in den meisten Fällen spurlos. Eine Person ohne medizinische Ausbildung kann jedoch nicht sicher bestimmen, wie eine Krankheit in einem bestimmten Fall behandelt werden soll. Daher kann die Selbstmedikation die Gesundheit beeinträchtigen.

http://www.lishayanet.ru/ekzema/ekzema-na-polovyh-organah.html

Ekzem an den Genitalien - die Ursachen der Krankheit, die Hauptsymptome und die Behandlung

Mögliche Ursachen für Ekzeme im Genitalbereich

Der Entzündungsprozess, der in den oberen Schichten der Epidermis stattfindet, wird meistens aus den gleichen Gründen wie bei anderen Formen der Dermatose ausgelöst. Die Folgen der Krankheit ohne rechtzeitige Behandlung können ziemlich kompliziert sein. Gleichzeitig ist es unmöglich, die Krankheit selbst zu beseitigen, daher ist es unbedingt erforderlich, einen Termin mit einem Spezialisten zu vereinbaren. Er wird eine Vermutung über die Ursache der Entwicklung der Erkrankung anstellen und in einem bestimmten klinischen Fall bestimmen, welche Art von Ekzem in den Genitalien vorliegt.

Dermatose auf den Genitalien ist selten

Die häufigsten Formen der Dermatose sind:

  • trocken
  • weinend
  • idiopathisch;
  • allergisch;
  • dishydrotisch.

Unabhängig von der Art der aufgetretenen Krankheit werden meistens die ersten Manifestationen der Krankheit durch folgende Faktoren verursacht:

  • genetische Veranlagung;
  • endokrine Störung;
  • Schwächung der Immunkräfte des Körpers;
  • chronische Erkrankungen des Verdauungs- und Magen-Darm-Trakts;
  • Infektionen, parasitäre Läsionen;
  • Diabetes mellitus.

Wenn wir über die Ursachen der Krankheit sprechen, ist es erwähnenswert, dass das Ekzem der äußeren Genitalorgane keine Gefahr für eine andere Person darstellt. Die Erkrankung geht nicht von kranker zu gesunder Haut über. Die nicht infektiöse Natur der Krankheit hängt in keiner Weise mit dem sexuellen Kontakt des Patienten zusammen. Gleichzeitig ist es oft notwendig, die Ursache von Verhütungsmitteln zu ermitteln: Die individuelle Immunität gegen Latexprodukte, eine allergische Reaktion auf Duftstoffe und Schmiermittel sind häufige Ekzemprovokateure.

Merkmale des Ekzems auf den Genitalien bei Frauen

Der akute Verlauf der dermatologischen Pathologie beeinflusst signifikant die Lebensqualität der Patienten, insbesondere die intime Komponente. Geschlechtsverkehr während der Verschlimmerung der Krankheit verursacht Schmerzen bei Männern und Frauen.

Die charakteristischen klinischen Symptome für diese Krankheit sind ekzematöse Läsionen der Genitalien. Das Ekzem an den weiblichen Geschlechtsorganen entwickelt sich schrittweise und tritt zunächst auf den großen Schamlippen auf, dann in den Schambereich, die Klitoris und die Schamlippen. In Ermangelung einer angemessenen Behandlung breiten sich die Symptome schnell auf die Femurfalten, das Perineum und den After aus.

Über die Wahrscheinlichkeit des Eintretens der Erkrankung in die inneren Genitalorgane kann nicht genau gesagt werden, obwohl es in der medizinischen Praxis bestätigte Fälle des Fortschreitens des Ekzems und seines Übergangs in die Gebärmutter, die Vagina, gibt. Unbehandelte Krankheiten werden schnell chronisch. Bei provozierenden Faktoren kann es bis zu mehrmals im Jahr zu einer Verschlimmerung kommen.

Die Hauptsymptome eines Ekzems an den weiblichen Genitalorganen lauten wie folgt:

  1. Im erythematösen Stadium macht sich die Rötung bemerkbar, Schwellungen und Juckreiz verursachen Unbehagen.
  2. Das Auftauchen von Papeln, die mit exsudativer Flüssigkeit in die Vesikel gelangen, markiert die nächste Stufe des Ekzems.
  3. Dann beginnen sich die Bläschen an den Genitalien zu öffnen und bilden eine weinige Erosion.
  4. Korochkovaya Stadium - das Stadium der Rückbildung der Krankheit. Das Abdecken der betroffenen Bereiche der weiblichen Genitalien mit serösen gelbgrauen Oberflächen führt zur Heilung der Epidermis.
  5. Peeling Krusten und Hautregeneration.

Der gesamte pathologische Prozess wird von schmerzhaften Empfindungen im Bereich der äußeren Genitalorgane begleitet. Das Ekzem bei Frauen verläuft ähnlich wie bei der Dermatose in anderen Teilen des Körpers. Die Schwere der Erkrankung wird jedoch von den Besonderheiten ihrer Lokalisation bestimmt. Jucken und Brennen nachts schlimmer.

Wie erkennt man Ekzeme bei Männern: Symptome und Art der Erkrankung?

Ekzem an den männlichen Genitalorganen ist am häufigsten im Hodensack lokalisiert und nicht am Penis. Deutlich ausgeprägte Schwellungen der Hoden und eine visuelle Zunahme der Größe sind bei Männern das häufigste Symptom, das dazu führt, dass sie auf ihr eigenes Wohlbefinden achten. Solche Manifestationen sind charakteristisch für das erythematöse Stadium der Erkrankung.

Wenn es typisch ist, sind:

  • Hautausschlag (zuerst auf den Hoden, danach auf dem Penis);
  • Vesikeldissektion erfolgt schnell;
  • Der Verlauf der Krankheit wird von Juckreiz und schmerzhaftem Gefühl begleitet, wenn Sie berührt werden.
  • feuchte Erosionen nehmen ausgedehnte Hautflecken auf;
  • Schädigungen des Kopfes und der Hoden manifestieren sich im Verlust des Stratum corneum der Epidermis;
  • unter dem inneren Blatt der Vorhaut sammelt sich Exsudat.

Bei einem chronischen Ekzem in den männlichen Genitalien wird die Situation verschlimmert: Haut und tiefe Falten werden verdickt, es kommt zu Rissen und Abschälen. Die Patienten empfinden Unbehagen aufgrund der Unmöglichkeit normaler Ruhe, Reizung und Nervosität. Wenn Sie die Hygienemaßnahmen nicht befolgen, ist das Kratzen der betroffenen Bereiche mit der schwersten Komplikation verbunden - dem Eindringen von Pilz- oder bakteriellen Erregern.

Wie kann man Dermatosen im Genitalbereich von Männern und Frauen heilen?

Ekzem der Genitalorgane bezieht sich auf die dermatologischen Pathologien, die behandelt werden müssen. Je früher die Therapie begonnen wird, desto größer ist die Chance, den Übergang der Krankheit in die chronische Form zu verhindern. Die Symptome der Dermatose werden nicht von selbst verschwinden. Es ist wichtig anzumerken, dass die Epidermis im Genitalbereich ihre eigenen Merkmale hat, die sich in den Nuancen der medikamentösen Behandlung niederschlagen sollten.

Im Gegensatz zur Behandlung von ekzematösen Läsionen im Gesicht, an den Händen oder Füßen hat die Dermatose an den weiblichen oder männlichen Genitalorganen ihre eigenen charakteristischen Schwierigkeiten:

  • Im Leisten- und Genitalbereich ist die Haut besonders empfindlich.
  • fast kein Luftkontakt;
  • erhöhte Luftfeuchtigkeit durch häufiges Schwitzen;
  • günstige Bedingungen für die Entwicklung einer Sekundärinfektion.

Medikamente bei der Behandlung von sexuellen Ekzemen

Die Behandlung des sexuellen Ekzems dauert etwa 2 Monate, eine längere Behandlungsdauer ist nur in den seltensten Fällen möglich. Die Komplexität des medikamentenbasierten Ansatzes ist das Grundprinzip bei der Erstellung eines Behandlungsschemas für Patienten mit dieser Art von Dermatose.

Die medikamentöse Therapie umfasst insbesondere folgende Maßnahmen:

  1. Äußere Behandlung der betroffenen Epidermis im Genitalbereich mit Fucortin und anderen antiseptischen Präparaten (Chlorhexidin, Cytheal, Furacillin, Betadine, Miramistin) Das Produkt wird bei Frauen auf die Schamlippen, bei Männern auf den Schamlippenbereich und bei Männern auf den Hodensack angewendet.
  2. Lokale betäubende Cremes und Salben (Emla, Katedzhel, Luan, Lidocain in Form eines Sprays) helfen bei der Linderung des Schmerzsyndroms. Um Nebenwirkungen zu vermeiden, sollte nur ein Arzt solche Medikamente verschreiben.
  3. Hormonelle Präparate zur oralen Verabreichung verschreiben Experten bei ausgeprägten, progressiven Entzündungsprozessen. Dexamethason, Prednisolon in Pillenform wird für die empfohlene Dauer des Kurses in Absprache mit dem Arzt eingenommen.
  4. Antihistamin-Tropfen und -Tabletten sind notwendig, um Juckreiz, Rötung und Schwellung zu vermeiden. Das sexuelle Ekzem ist oft eine Komplikation einer allergischen Reaktion auf Hygieneartikel, Reinigungsmittel usw. Bei den Medikamenten, die bei der Behandlung der Krankheit am häufigsten verschrieben werden, ist Loratadin, Zodak, Zyrtec, Erius, Tavegil zu erwähnen.
  5. Sedativa sind für Patienten mit sexuellem Ekzem mit starkem Juckreiz und ZNS-Störungen in Form von Schlaflosigkeit, Reizbarkeit und Nervosität erforderlich. Experten empfehlen häufig Baldrian-Tinktur, Persen, Novopassit zu trinken.

Volksheilmittel bei der Behandlung von Ekzemen an den Genitalien

Das Ekzem der Vulva wird auch mit alternativen Methoden behandelt. Es sollte jedoch verstanden werden, dass Folk-Rezepte als unabhängige Therapie nicht die erwartete Wirkung haben können. Übernehmen Hausmittel muss in Verbindung mit der vorgeschriebenen Behandlung des Dermatologen sein. Darüber hinaus ist es wichtig, einen Spezialisten zu konsultieren, ob die eine oder andere Behandlungsmethode angewendet werden kann. Obwohl die Bestandteile von Hausarzneimitteln zumeist pflanzliche Inhaltsstoffe sind, ist ihre Unbedenklichkeit nicht in jedem Einzelfall zu 100% gewährleistet.

Inzwischen ist das sexuelle Ekzem eine Krankheit, die häufig bei älteren Menschen diagnostiziert wird. Bei schwerwiegenden chronischen Erkrankungen, die im Körper auftreten, wird häufig die Aufnahme geeigneter Medikamente in Frage gestellt.

Die Dermatose wird nicht nur mit Medikamenten, sondern auch mit Volksmethoden behandelt.

Und dann sind natürliche Inhaltsstoffe der einzige Weg, um die Lebensqualität von Patienten mit Dermatose zu verbessern:

  1. Brühe Viburnum und Johannisbeeren. Um die Wirkung zu verstärken, müssen auch mehrere Johannisbeerblätter hinzugefügt werden. Für 1 Liter Wasser werden auch 50 g Beeren benötigt. Stellen Sie den Behälter auf das Feuer, bringen Sie ihn zum Kochen, lassen Sie ihn 15 Minuten köcheln. Zweimal täglich für eine halbe Tasse gekühlte und filtrierte Brühe mit sexuellem Ekzem.
  2. Walnuss-Tinktur Vorbereitung der Droge aus der Schale, Wasser und Wodka. Zuerst kochen Sie Walnüsse (für 1 Tasse Wasser nehmen sie die Schale von 10 unreifen Früchten), senden Sie sie ins Feuer und bringen Sie sie zum Kochen. In der abgekühlten Brühe 100 ml Wodka zugeben und 2-3 Tage ziehen lassen. Nehmen Sie auf leeren Magen und 1 EL. l für 2 Wochen.
  3. Eine Abkochung von Birkenknospen. Das Instrument wird zur internen Behandlung von Ekzemen an den Genitalien und zur Außentherapie als Anwendungen und Kompressen verwendet. Für ein Glas Gemüsekomponente werden 300 ml kochendes Wasser benötigt. Die Mischung wird bei schwacher Hitze etwa eine halbe Stunde lang gekocht. Nachdem Sie die Brühe auf Raumtemperatur abkühlen lassen, können Sie sie täglich mit 100 ml trinken oder mit Ekzem getränkte Gaze auf ein Ekzem auftragen.
  4. Infusion von Schafgarbe. Die Pflanze wird zur Behandlung von Dermatosen eingesetzt, aber die Behandlung von Ekzemen der Genitalorgane mit Volksheilmitteln kommt ohne diese Komponente nicht aus. Bei 2 EL. l Blumenpflanzen brauchen ein Glas gekochtes Wasser. Geben Sie das Arzneimittel etwa eine Stunde zum Aufbrühen, wonach die Infusion gebrauchsfertig ist. Trinken Sie drei Mal 30 ml während des Tages.
  5. Hagebutten-Salbe. Hergestellt auf der Basis von hypoallergenen Kindercreme und Hagebuttenbrei. Beide Komponenten werden in gleichen Mengen aufgenommen, gründlich gemischt, etwa eine Stunde lang stehen gelassen und auf ekzematöse Läsionen der Genitalien aufgetragen.
  6. Infusion von Kräutern. Um das Gerät vorzubereiten, benötigen Sie Rosmarin, Kamille, Lavendel - diese Komponenten müssen in der gleichen Menge (2 EL) aufgenommen werden und 1 Liter kochendes Wasser einfüllen. Nach 15-20 Minuten Thymian zu der Komposition geben und eine weitere Stunde ziehen lassen. Trinken Sie 2 EL. l auf nüchternen Magen

Prävention von Krankheiten: Wie bekommt man kein Sexualekzem?

Unabhängig vom gewählten Rezept ist eine Selbstbehandlung von sexuellen Ekzemen nicht möglich. Bevor Sie Volksmedizin anwenden, ist es ratsam, einen Spezialisten zu konsultieren. Trotz der Tatsache, dass Ekzeme der äußeren Genitalorgane bei Männern und Frauen keine Indikation für die Behandlung in einem Krankenhaus einer medizinischen Einrichtung sind, kann bei Komplikationen eine komplexe Therapie unter ständiger Aufsicht von Spezialisten nicht vermieden werden.

Die chronische Form der Erkrankung beinhaltet das periodische Auftreten von Rückfällen, gefolgt von einer Remission. Sie können die Dauer der "Pause" maximieren, indem Sie einfache vorbeugende Regeln einhalten:

  • Essen Sie immer eine ausgewogene Ernährung, wobei pflanzliche Lebensmittel vorrangig behandelt werden.
  • Vergessen Sie nicht die motorische Aktivität, machen Sie morgens Übungen;
  • trinke keinen Alkohol, rauche nicht;
  • den allgemeinen Zustand des Körpers nicht zu beginnen, chronische Krankheiten rechtzeitig zu behandeln;
  • sich nicht mit gelegentlichem Sex zu beschäftigen, Verhütungsmittel verwenden;
  • Wählen Sie die richtige Unterwäsche und vermeiden Sie Synthetik und andere nicht natürliche Stoffe.
  • Verwenden Sie keine hauttrocknenden Reinigungsmittel.

Ekzem in den Genitalien bei Männern und Frauen ist behandelbar. Die Hauptsache ist, einen Dermatologen rechtzeitig zu konsultieren und all seinen Empfehlungen zu folgen.

Fragen und Antworten

Frage: Tritt ein Ekzem in den Genitalien auf?

Antwort: Ja, eine solche Krankheit kann bei jedem Geschlecht auftreten. Die Ursachen der Erkrankung sind das schwache Immunsystem des Körpers und die nachteiligen Auswirkungen von inneren oder äußeren Faktoren.

Frage: Die Symptome eines Ekzems in den Genitalien können mit Manifestationen von sexuell übertragbaren Krankheiten, insbesondere Syphilis, verwechselt werden.

Antwort: Nein, vesikuläre Ausschläge sind für Dermatosen in den Genitalien charakteristisch, während die Lokalisierung der Manifestationen der Syphilis eine schnelle Ausbreitung des Chancre entlang des Perineums, des Anus, des Körpers, der Gliedmaßen und der Schleimhäute des Halses impliziert.

Frage: Kann man sich beim Geschlechtsverkehr von einem Partner mit einem Ekzem der Genitalien anstecken?

Antwort: Nein, diese Art von Dermatose ist nicht ansteckend und wird daher nicht von einem Kranken auf einen gesunden übertragen.

Wenn Sie im Text einen Fehler finden, teilen Sie uns dies bitte mit. Markieren Sie dazu einfach den Text mit einem Fehler und drücken Sie Umschalt + Eingabe oder klicken Sie einfach hier. Herzlichen Dank!

Vielen Dank, dass Sie uns über den Fehler informiert haben. In naher Zukunft werden wir alles reparieren und die Seite wird noch besser!

http://pro-allergiyu.ru/ekzema-na-polovyx-organax.html

Anzeichen und Behandlung von Ekzemen an den Labien und anderen Körperteilen

Chronisch wiederkehrende Hauterkrankungen sind recht häufig. Ekzem an den Genitallippen, männlichen Genitalorganen, der Gesichtshaut und anderen Körperteilen tritt bei Patienten in dermatologischen Abteilungen in 30-40% der Fälle auf. Um mit der Behandlung beginnen zu können, ist es notwendig, die Art der Erkrankung richtig zu klassifizieren und den richtigen Verlauf der Therapie zu wählen.

Ekzem im Gesicht

Eine der unangenehmsten Formen ist vielleicht ein Ekzem im Gesicht. Zusätzlich zu körperlichen Beschwerden verursacht es viele ästhetische Beschwerden. Diese Krankheit kann den Bereich der Stirn, der Nase, des großen Ohrs und der Lippen betreffen. Trotz der anatomischen Nähe dieser Bereiche unterscheiden sich die Manifestationen der Krankheit in diesen Bereichen.

Ekzem, lokalisiert auf der Stirn, wirkt wie ein übermäßiger Hautausschlag. In der Regel nehmen die meisten Patienten Akne und haben es nicht eilig, mit der Behandlung zu beginnen. Seborrhoe ist jedoch dauerhaft, und solche Werkzeuge können damit nicht umgehen.

Ekzeme auf den Lippen können weiße Schuppen aufweisen, die diesen Bereich reichlich bedecken. Mit fortschreitender Krankheit beginnen die Lippen zu knacken und bluten stark. In besonders kritischen Fällen kann die Entwicklung von Ekzemen in der Zunge verfolgt werden.

Das Ekzem der Ohrmuschel ist in diesem Bereich durch reichliche Hautausschläge gekennzeichnet. Im Verlauf der Entwicklung dieser Krankheit sind alle Strukturen des Epithels betroffen und ihre endgültige Konsolidierung erfolgt. Ekzeme in den Ohren können somit zu einer Verengung des Gehörgangs und zu weiteren Hörschäden führen.

Ekzem am Hals ist eine der schwersten Hautmanifestationen. In der Regel ist die Krankheit eine Folge der Entwicklung von allergischen Reaktionen, die chronisch werden. Urtikaria kann in der Regel durch Exposition von Edelmetallen, Kosmetika und Haushaltschemikalien auf der Haut auftreten.

Schäden an der oberen Extremität und anderen Körperbereichen

Meistens sind Ekzeme, die den Gürtel der oberen Extremitäten sowie andere Körperteile betreffen, nicht infektiös. Neben der physiologischen Unannehmlichkeit verursacht die vorgestellte Krankheit ein starkes psychoemotionales Unbehagen, das durch starken Juckreiz verursacht wird.

Die Gründe für die Entwicklung von Seborrhoe in diesen Bereichen können folgende sein:

  • die subjektive Reaktion des Körpers auf Allergene;
  • Ungleichgewicht in der Lunge;
  • die Entwicklung von Krankheiten, die die Gallenblase, ihre Kanäle und Nieren betreffen;
  • Ungleichgewicht des Immunsystems;
  • erblicher Faktor.

Das Ekzem an den Ellenbogen beginnt in diesem Bereich mit reichlich Rötung. Später beginnt die Haut reichlich mit Urtikaria zu bedeckt, es treten Juckreiz und Schälen auf. In einigen Fällen können Ekzeme an den Ellbogen Blutungsrisse in diesem Bereich verursachen.

Das Ekzem der Hände betrifft normalerweise die Innenseite der Handfläche des Patienten. In den frühen Stadien der Krankheit kann der Patient in diesem Bereich eine ausgeprägte Rötung und Abblättern feststellen. Das Ekzem der Bürsten der zweiten Ebene ist durch das Auftreten von Juckreiz gekennzeichnet. Diese Manifestation kann einen leichten Schweregrad haben und dem Patienten viele Unannehmlichkeiten bereiten, die das normale Leben beeinträchtigen.

Ekzem an Rücken und Bauch ist durch das Auftreten von reichlich Hautausschlag, Trockenheit und die Bildung von Mikrorissen im Bereich der Schulterblätter, des unteren Rückens und des Unterbauchs gekennzeichnet. Die Behandlung der Krankheit dieser Form muss mit besonderer Verantwortung behandelt werden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass unter dem Einfluss der äußeren Bakterienflora an Stellen der Mikrorissbildung eitrige Ausscheidungen verfolgt werden können. Das Fortschreiten dieses Symptoms kann zu einer Infektion des Bluts des Patienten und zur Entwicklung irreversibler Komplikationen führen.

Ekzem an den Genitalien

Trotz der Tatsache, dass Ekzeme im Genitalbereich bei Männern und Frauen weitaus seltener sind als in anderen Hautbereichen, führt dies nicht zu weniger Beschwerden. In den meisten Fällen ist diese Form der Erkrankung nicht infektiös und das Ergebnis einer individuellen Reaktion auf Stimuli.

Bei Ekzemen der Geschlechtsorgane bei Frauen treten reichlich rote Bläschen auf, die auf den großen Schamlippen lokalisiert sind. In der Regel hat eine solche Krankheit des schönen Geschlechts eine erythematöse Form. Durch starkes Jucken und Kratzen bilden sich im Laufe der Zeit Erosionen.

Eine der häufigsten Manifestationen dieser Krankheit bei Frauen ist das Nippelekzem. Diese Form der Erkrankung manifestiert sich in der Regel bei Frauen nach der Geburt und wird während der Fütterungsperiode verstärkt. Bei Frauen, die ein Nippelekzem hatten, ist zu beachten, dass die Sorte eine virale Form hat. Daher wird empfohlen, das Stillen für die Dauer der Behandlung abzulehnen, um Kinder nicht mit Ekzemen zu infizieren.

Das Ekzem der männlichen Geschlechtsorgane beeinflusst den Hodensack. Im Verlauf der Entwicklung dieser Krankheit können folgende Symptome verfolgt werden:

  • die Haut um die Hoden wird rot und schwillt an;
  • Hodensack nimmt an Größe zu;
  • Auf dem Penis erscheinen reichlich Blasen in der Nähe des Kopfes.

Im Laufe der Zeit können sich am Penis Erosionen und Risse bilden, zahlreiche Nassbereiche.

Das anale Ekzem ist eine ziemlich häufige proktologische Erkrankung. Diese Krankheit ist durch starken Juckreiz und ausgeprägten Hautausschlag im Bereich des Afters gekennzeichnet. Das anale Ekzem wird durch die neuroallergische Reaktion des Körpers verursacht. Wenn sich diese Form entwickelt, können Unbehagen im Genitalbereich auch aufgrund der unmittelbaren anatomischen Nähe spürbar sein.

Ekzem ist eine chronische Krankheit, die eine sofortige Diagnose und Kombinationstherapie erfordert.

Eine frühzeitige Behandlung hilft, unerwünschte Komplikationen zu vermeiden und die Remissionszeit signifikant zu verlängern. Gesundheit!

http://moyakoja.ru/dermatity/ekzema/priznaki-i-lechenie-ekzemy-na-polovyx-gubax-i-drugix-uchastkax-tela.html

Ursachen und Behandlung von Ekzemen in der Leistengegend bei Männern und Frauen

Der Genitalbereich ist einer der empfindlichsten für Irritationszonen des menschlichen Körpers. Das Entstehen des Entzündungsfokus kann nicht unbemerkt bleiben und führt außerdem zu erheblichen Beschwerden im täglichen Leben der Patienten. Es wird zu einem Hindernis für sexuelle Beziehungen. Daher ist es notwendig zu verstehen, was Ekzem in den Genitalien verursacht und wie man seine Manifestationen bei Männern und Frauen behandelt.

Gründe

Ekzem ist eine chronisch entzündliche Hauterkrankung. Obwohl die Pathogenese nicht ausreichend erforscht ist, gehen Experten davon aus, dass ihre Entwicklung mit dem komplexen Effekt des Auslösens von Faktoren (Auslösern) vor dem Hintergrund der erblichen Veranlagung, endokrinen, immunologischen und nervösen Zusammenbrüchen zusammenhängt. Unter ihnen:

  • Änderungen in der Zusammensetzung der Mikroflora der Haut;
  • Verletzungen;
  • Infektionen;
  • Allergie;
  • Mikrozirkulationsstörungen.

Provokative Faktoren können exogen sein (von außen kommend):

  1. Allergene
  2. Chemikalien
  3. Körperliche Reize: hohe und / oder niedrige Temperatur, Druck, Reibung.

Sie können sich auch im Körper bilden - zum Beispiel in chronischen Infektionsherden. Dies sind mikrobielle Antigene, Zwischenprodukte des Stoffwechsels, Toxine - endogene Auslöser.

Ist ein Ekzem mit Genitalien kontaminiert?

Natürlich wirken die Manifestationen der Krankheit erschreckend, aber es besteht keine Gefahr, dass sie im Alltag zu einem Sexualpartner oder einer Person führt, die mit dem Patienten in Kontakt steht. Dies liegt daran, dass Ekzeme keinen Erreger haben, es ist keine Infektion. Die Pathologie hat eine komplexe neuroendokrine und allergische Genese, sie entwickelt bei Menschen mit erblicher Veranlagung Störungen in der Arbeit verschiedener funktioneller Systeme des Körpers.

So ist das Ekzem der Genitalorgane nicht ansteckend, die Reizempfindlichkeit wird ganz individuell gebildet.

Gleichzeitig können die Patienten die Hygieneregeln nicht vernachlässigen. In der akuten Phase sollte auf Geschlechtsverkehr und Masturbation verzichtet werden, da Kontakt mit den Geheimdrüsen, die Schmierung des Kondoms, der Spermien oder der Vaginalsekrete, der Speichel sowie mechanische Reizungen den Zustand verschlimmern können. Darüber hinaus besteht das Risiko einer Sekundärinfektion, die leicht die beschädigte Barriere der Haut und der Schleimhäute durchdringt.

Symptome

Ungünstige Anzeichen der Geschlechtsorgane gehen mit einer Schädigung anderer Körperteile einher oder erscheinen isoliert. Im zweiten Fall geht es oft nicht um Ekzeme, sondern um Dermatitis. Dies ist eine akute Entzündung der Haut, die mit der Einwirkung von Reizstoffen oder Allergenen von außen verbunden ist.

Ekzem bei Männern

Durch einen chronischen Verlauf gekennzeichnet, geht das Auftreten von Symptomen der Genitalorgane häufig durch das Auftreten von nachteiligen Veränderungen der Haut von Körper, Gesicht und Gliedmaßen voraus. Akute Ekzeme am Penis gehen mit folgenden Anzeichen einher:

  • Rötung;
  • Schwellung;
  • Juckreiz;
  • Schorf
  • Erosion;
  • Papeln und Plaques;
  • Hautausschlag in Form von Flecken und Blasen;
  • weinend

Wenn ein akutes Ekzem am Penis schwerwiegend ist, wird Phimose beobachtet - der Verlust der Möglichkeit, den Kopf freizulegen, wodurch das Wasserlassen gestört wird, Schmerzen und Unbehagen. Oft ist auch der Bereich zwischen den Gesäßpartien betroffen, rund um den After, Juckreiz, Windelausschlag und Durchnässen, Erosion.

Das chronische Ekzem am Penis ist durch Verdickung der Haut und ständiges Jucken gekennzeichnet. Bei der Untersuchung können Sie Kratzspuren in der Leiste feststellen. Es gibt keine ausgeprägten Schwellungen, Anzeichen von akutem Hautausschlag sind in der Regel auch nicht vorhanden, obwohl es Fälle von Knötchen, Blasen und Erosionen gibt. Charakteristischer ist das Peeling, das sich insbesondere an den Hoden, dh im Hodensackbereich, bemerkbar macht.

Ekzem bei Frauen

Die Pathologie manifestiert sich sowohl in akuter als auch in chronischer Form, kann mit Allergien oder systemischen (allgemeinen) ekzematischen Prozessen einhergehen. Es ist eine entzündliche Reaktion auf Reize, die manchmal von einer Hyperpigmentierung der Haut begleitet wird. Charakterisiert durch die Ausbreitung von Entzündungen im Bereich zwischen den Gesäßhälften.

Das Ekzem an den Genitallippen in akuter Form äußert sich durch folgende Symptome:

  1. Schwellung
  2. Rötung
  3. Kleiner blasenartiger Ausschlag (nicht immer).
  4. Jucken
  5. Erosion
  6. Papeln und Plaques.
  7. Scabs
  8. Feuchtigkeit

Gekennzeichnet durch Risse zwischen den Labien und im Perianalbereich. Sie sind schmerzhaft, die Beschwerden nehmen mit der Unterwäsche, dem Wasserlassen und dem Stuhlgang zu. Oft sind auch Hautrötungen, Schwellungen und Ablagerungen über der Klitoris vorhanden.

Bei chronischem Verlauf bei Frauen mit Ekzemen kommt es zu einer Verdickung und Trockenheit der Haut, dem Auftreten von Erosionen und Rissen, Hyperpigmentierungsstellen. Durch Juckreiz, Brennen, Abschälen gestört.

Kontaktdermatitis bei Männern

Diese Krankheit kann aufgrund der Vielzahl ähnlicher Anzeichen eines objektiven Kursverlaufs als Ekzem betrachtet werden. Es gibt jedoch in der Regel keine systemischen (allgemeinen) Manifestationen. Die Symptome treten akut auf, wenn sie mit einem Reizstoff in Berührung kommen: Schmiermittel, Latex, Unterwäschestoff, Seife.

Ein falsches Ekzem in der Leistengegend bei Männern zeigt eine Reihe von Anzeichen:

  • Schwellung;
  • Rötung;
  • Juckreiz;
  • brennendes Gefühl;
  • Hautausschlag in Form von kleinen Blasen, Flecken.

Betroffen sind die Leistenhaut, der Peniskopf, die Vorhaut, der Hodensackbereich. Es gibt Unbehagen beim Wasserlassen, bei der Erektion. Der Fokus der Entzündung hat meist klare Grenzen. Peeling und übermäßige Trockenheit treten in der Regel zu Beginn der Erkrankung nicht auf, aber nach dem Absinken können deutliche Manifestationen dieser Symptome auftreten.

Kontaktdermatitis bei Frauen

Am häufigsten tritt sie unter dem Einfluss von Reizstoffen auf: Allergene, mechanische Provokateure (Gel für die Intimpflege, Kondome, Gleitmittel, Abreiben mit einem Leinengummi, örtlich auf den Vulvabereich des Arzneimittels aufgetragen). Sensitivität kann auch Sexualpartner der Spermien verursachen. Das klinische Bild wird dominiert von:

Blasen können miteinander verschmelzen und große Gelenkherde bilden. Für längere Zeiträume sind Juckreiz, Schmerzen, trockene Haut und Risse auf der Oberfläche ein Problem.

Diagnose

Es ist notwendig, Ekzeme von einfachen Dermatitis, Manifestationen einer Infektion zu unterscheiden (z. B. Herpes, bei dem es auch zu einem Blasenausschlag mit serösem Exsudat kommt). Erkundigen Sie sich, wann und mit welchen Symptomen die Krankheit begann, ob es ähnliche Beschwerden des Sexualpartners gibt. Eine Untersuchung ist auch notwendig: Durch den Vergleich der Informationen, die der Patient mit einem objektiven Bild hört, kann der Arzt die Diagnose vernünftigerweise annehmen.

In einigen Fällen ist zusätzliche Forschung erforderlich:

  • Blut Analyse;
  • Suche nach Antikörpern gegen Allergene;
  • Hauttests mit potentiellem Reizstoff.

Bei Ekzemen im Genitalbereich besteht die Notwendigkeit, die Mykose (Pilzinfektion) zu beseitigen.

Sie sollten auch über die wahrscheinliche Infektion mit Helminthen nachdenken. Systemische Erkrankungen wie Diabetes können auch Beschwerden der Genitalien verursachen. Dazu Kot und Blut untersuchen und in Gegenwart von Sekreten Mikroskopie des entnommenen Materials und der Kultur auf Kulturmedien in einem bakteriologischen Labor durchführen.

Behandlung

Um Ekzem im Genitalbereich loszuwerden, müssen Sie zunächst die Ursache herausfinden. Wenn es sich um eine systemische Erkrankung handelt, hat es keinen Sinn, einzelne Symptome zu behandeln, und im Falle von Allergien oder einer Sensibilisierung für einen anderen Reiz sollte der Einfluss des Provokers beseitigt werden.

Ausscheidung

Dies sind verschiedene restriktive Maßnahmen, deren Bedeutung auf ein Ziel hinausläuft: die Wirkung des Reizes auf den Körper des Patienten zu stoppen. Bei Ekzemen des Hodensacks oder der Labia sollten Sie:

  1. Für eine Weile, um Mittel zur Intimhygiene abzulehnen.
  2. Stoppen Sie den Geschlechtsverkehr für eine akute Reaktionszeit.
  3. Verwenden Sie keine Latexkondome.
  4. Um hypoallergene Schmierstoffe auszuwählen.
  5. Wasche die Genitalien nur mit Wasser.
  6. Selbstmedikation mit pharmakologischen Präparaten und Volksheilmitteln ausschließen - jeder Bestandteil kann ein Allergen sein.
  7. Tragen Sie kostenlose Unterwäsche aus natürlichen Materialien.
  8. Hypoallergene Flüssigwaschmittel, um die an Haut und Schleimhäute angrenzenden Stoffe zu entfernen.
  9. In der heißen Zeit soll Windelausschlag durch Schwitzen und Reibung mit enger Kleidung verhindert werden.
  10. Verwenden Sie trockene und feuchte Tücher ohne Duftstoffe und Farbstoffe.
  11. Wenn sich im Genitalbereich ein Piercing befindet, stellen Sie sicher, dass keine Allergie gegen das Dekorationsmaterial vorliegt.
  12. Frauen sollten keine duftenden Damenbinden verwenden.

Im Zuge der Diagnostik wird eine Liste provozierender Faktoren herausgearbeitet, auf deren Grundlage sie eine Liste permanenter Eliminierungsmaßnahmen aufstellen.

Diät

Um die Reaktion nicht zu verstärken, sollte die Ernährung angepasst werden. Obwohl Symptome im Genitalbereich aufgetreten sind, muss die Wirkung systemisch sein. Produkte ausschließen wie:

  • Zitrusfrüchte;
  • Erdbeeren;
  • Bananen;
  • Nüsse;
  • Erdnüsse;
  • Eier;
  • Meeresfrüchte;
  • rotes Fleisch;
  • Vollmilch;
  • Konserven;
  • würzige Gewürze;
  • Würste;
  • schokolade;
  • Joghurt mit Früchten, Aromen, Farben;
  • Kaffee;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Alkohol

Alle diese Speisen und Getränke können nicht einmal in kleinen Mengen konsumiert werden. Wenn Ihr Lieblingsessen auf der Liste steht, sollten Sie herausfinden, ob es sich um ein Allergen handelt: Es ist möglich, dass der Arzt Ihnen nach Diagnose eine erneute Aufnahme in die Diät erlaubt.

Drogentherapie

Der Genitalbereich ist ein zarter und leicht traumatisierter Bereich. Daher sollten Sie es vermeiden, aggressive Medikamente zu verwenden, die anfällige Haut und Schleimhäute verbrennen können - Alkohol, Jod, Salicylsäure und Menthol. Bei Volksrezepten ist Vorsicht geboten: Zum Beispiel Zwiebeln und Knoblauch, Schöllkohlsaft - nicht das beste Mittel gegen Ekzeme am Penis oder an Schamlippen.

Wie werden Patienten behandelt? Im Inneren können folgende Werkzeuge zugewiesen werden:

  1. Antihistaminika ("Cetrin", "Erius", "Tavegil", "Mebhydrolin").
  2. Sedativa ("Baldrianextrakt", "Hydroxysin").
  3. Antimykotikum (Fluconazol).
  4. Retinoide ("Atsitretin").
  5. Antibiotika (Clarithromycin).
http://proallergen.ru/ekzemy/mesta-vozniknoveniya/na-chlene-i-polovyh-gubah.html
Weitere Artikel Über Allergene