De Nol - Gebrauchsanweisung. Bewertungen über das Medikament, Analoga, Preis. Mögliche Nebenwirkungen, Wirkmechanismus, Informationen zur Einnahme des Arzneimittels.

Die Site bietet Hintergrundinformationen. Eine adäquate Diagnose und Behandlung der Krankheit ist unter Aufsicht eines gewissenhaften Arztes möglich. Alle Medikamente haben Kontraindikationen. Beratung erforderlich

Internationaler Name

Pharmakologische Gruppe

Gastroprotektoren (Arzneimittel, die die Magenschleimhaut schützen)

Form und Zusammensetzung freigeben

Die Zusammensetzung der Droge

Pharmakologische Wirkung

Schutz der Magenschleimhaut (Gastroprotektion).

  1. Die Bildung eines Schutzfilms beruht auf der Fähigkeit des Arzneimittels, Proteine ​​auszufällen und mit ihnen spezielle Verbindungen (Chelate) zu bilden, die nur die geschädigten Bereiche der Schleimhaut bedecken. So wird eine Reizung der Magenschleimhaut verhindert und die Vernarbung des Geschwürs beschleunigt.
  2. Stärkung der natürlichen Schutzbarriere der Schleimhaut aufgrund der Fähigkeit des Arzneimittels, die Synthese eines spezifischen Faktors (Prostaglandin E2) zu stimulieren, der für die Bildung von Schleim (Mucin) und Bicarbonat (HCO3) verantwortlich ist, die notwendig ist, um die reizende Wirkung von Salzsäure auf die Magenschleimhaut und den 12. Darm zu reduzieren.
  3. Verringerung der Aktivität des Magenenzyms (Pepsin), wodurch seine schädigende Wirkung auf die Zellen der Magenschleimhaut verringert wird.
  4. Verbesserung der Blutzirkulation durch die Kapillaren der Magenschleimhaut, dadurch werden die Stoffwechselvorgänge in den Zellen beschleunigt, was zu einer schnellen und wirksamen Erholung des Gewebes nach einer Verletzung beiträgt.

Antimikrobielle Wirkung

De-nol stoppt die Vitalaktivität von Bakterien (Helicobacter pylori) aufgrund der folgenden Auswirkungen:

1) hemmt die Aktivität von Enzymen im Mikroorganismus, was zu einer Störung der Vitalfunktionen führt
2) verletzt die Integrität der bakteriellen Zellmembran
3) beeinträchtigt die Fähigkeit von Bakterien, an der Magenschleimhaut anzuhaften
4) reduziert die Beweglichkeit und Aggressivität der Mikrobe
5) mit einer guten Löslichkeit dringt der Wirkstoff in die tiefen Schichten der Schleimhaut ein, wo er H. pylori neutralisiert
6) Die Resistenz von Bakterien gegen das Wismut-Medikament wird nicht erzeugt.

Absaugung und Ausscheidung

Indikationen zur Verwendung

  • Magengeschwür / Zwölffingerdarmgeschwür
Ein Geschwür ist ein lokaler Defekt der Schleimhaut des Magens oder Zwölffingerdarms, der durch die Wirkung der Bakterien Helicobacter pylori, Salzsäure, Enzyme, Galle gebildet wird.
  • akute, chronische Gastritis und Gastroduodenitis. Gastritis ist eine Entzündung der Magenschleimhaut. Gastroduodenitis ist eine Entzündung der Schleimhaut des Magens und des Zwölffingerdarms.
  • funktionelle Dyspepsie, anhaltende oder wiederholte Schmerzempfindungen oder Beschwerden, die im epigastrischen Bereich lokalisiert sind, länger als 12 Wochen im Jahr, ohne organische Läsionen des Gastrointestinaltrakts zu entdecken.
  • Reizdarmsyndrom (IBS), meist mit Durchfall-Symptomen; Die funktionelle Darmerkrankung des IBS äußert sich in chronischen Bauchschmerzen, Unwohlsein, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung ohne organische Ursachen der Erkrankung.

Gegenanzeigen

  • Schwangerschaft (Das Medikament verursacht genetische Mutationen, angeborene Fehlbildungen und Entwicklungsstörungen des Fötus.)
  • Stillzeit (Die Droge dringt in die Milch ein und beeinflusst damit den Körper des Kindes. Sie wirkt sich auf die Nieren und das Nervensystem aus.)
  • schwere Beeinträchtigung der Nierenfunktion
  • allergische Reaktionen auf die Bestandteile des Arzneimittels
  • gleichzeitiger Gebrauch von anderen Wismut enthaltenden Medikamenten

Gebrauchsanweisung

Für Erwachsene und Kinder über 12 Jahre

Schlucken Sie die Tablette, ohne zu kauen, trinken Sie ein Glas Wasser.

Die Behandlungsdauer beträgt nicht weniger als 4 und nicht mehr als 8 Wochen. Nach dem Kurs müssen Sie eine Pause von 2 Monaten einlegen, während Sie keine anderen Arzneimittel einnehmen, die Wismut enthalten. Da Wismut ein mäßig toxisches Element ist und sich bei längerfristiger Anwendung im Körper ansammeln kann, können Organe und Systeme (Nieren, Nervensystem usw.) geschädigt werden.

Nebenwirkungen

Symptome einer Überdosierung

Die Verwendung des Arzneimittels in Dosen, die das Zehnfache übersteigen, sowie die langfristige Einnahme großer Dosen können eine Wismutvergiftung entwickeln. Vergiftung äußert sich durch folgende Symptome: schwarzer Zahnkranz, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall. Oft begleitet von eingeschränkter Nierenfunktion bis zum Nierenversagen.

Manifestation des Nierenversagens: allgemeine Schwäche, Schlafstörungen, Juckreiz, Übelkeit, Erbrechen, Anämie, erhöhter Blutdruck. Später, Harnabnahme, Ansammlung toxischer Produkte des Stickstoffstoffwechsels im Blut (Stickstoff, Harnstoff usw.). Alle durch Wismutvergiftung verursachten Verletzungen sind reversibel. Nach Absetzen der Wismutpräparate und deren Entfernung aus dem Körper verschwinden alle Symptome. In schweren Fällen ist ein Krankenhausaufenthalt und eine intensive Behandlung bis zur Hämodialyse erforderlich (eine extrarenale Methode zur Blutreinigung mit einer künstlichen Niere).

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Besondere Anweisungen

  • Manchmal kommt es zu einer Verdunkelung der Zunge und Verfärbungen von Kot in Schwarz. (Es erscheint als Ergebnis der Bildung von Wismutsulfid aufgrund der Reaktion von Bismutsalzen mit Schwefelwasserstoff.)
  • De-nol wird nicht länger als 2 Monate empfohlen.
  • Die vorgeschriebene Dosis während der Behandlung nicht überschreiten.
  • Die gleichzeitige Einnahme von De-Nol mit Lebensmitteln, Milch, Obst und Säften verringert die Wirksamkeit.
  • Trinken Sie während der Behandlung keinen Alkohol.

De-nol während der Schwangerschaft und Stillzeit ist absolut kontraindiziert!

Das Medikament verursacht genetische Mutationen, angeborene Fehlbildungen und Entwicklungsstörungen des Fötus. Während der Stillzeit dringt das Medikament in die Milch ein und beeinflusst damit die Nieren und das Nervensystem des Kindes.

Analoge

Zubereitungen mit dem gleichen Wirkstoff wie De-Nol (Bismuttri-Kaliumdicitrat): Biscol, Ventrisol, Tribimol, Biscolcitrat, Duosol, Ulceron und andere.

Arzneimittel mit ähnlicher therapeutischer Wirkung: Sucralfat, Misoprostol, Carbenoxolon.

Sucralfat (Venter) ist der Hauptwirkstoff in Aluminiumsalzen.
Vergleich von Sucralfat mit De-nol:

Misoprostol ist ein synthetisches Arzneimittelanalogon von hormonähnlichen Substanzen (Prostaglandine).
Stärkt den Schutz der Magenschleimzellen, reduziert die Sekretion von Magensaft und Salzsäure. Es verbessert die Bildung von Bikarbonat und Schleim, verbessert die Durchblutung, verringert die Pepsinsekretion (das Enzym des Magens - baut Proteine ​​ab und erhöht die HCl-Sekretion). Fördert die Heilung von Geschwüren. Nebenwirkungen: Durchfall, Übelkeit, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen. Das gleiche Medikament wird verwendet, um die Schwangerschaft zu beenden.

Carbenoxolon (Biogastron). Der Wirkstoff wird aus Süßholzwurzeln gewonnen. Das Medikament verbessert die Sekretion von Magenschleim, erhöht die Viskosität und bildet eine starke Schutzbarriere. Nebenwirkungen: Schwellung, Hypertonie, vermindertes Kalium im Blut.

Aufbewahrungsbedingungen
Bewahren Sie das Medikament an einem trockenen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung bei einer Temperatur von 15 - 25 ° C auf.
Haltbarkeit - 4 Jahre.

Preis

  • De-nol Tabletten 120 mg, 56 Stck. Durchschnittspreis 570r.
  • De-nol Tabletten 120 mg, 112 Stück durchschnittlicher Preis von 950 p.
Hersteller
  • Astellas Pharma Europe B.V., Niederlande
  • Astellas Pharma Europe B.V./Ortat CJSC, Russland

Bewertungen der Droge De Nol

Bewertungen von Ärzten:
Bei Ärzten hat sich De-nol als hochwirksames Medikament mit minimalen Nebenwirkungen und guter Verträglichkeit etabliert. De-nol ist ein Medikament, das die umfassende Behandlung von Ulcus pepticum perfekt ergänzt und verstärkt. In den meisten Fällen bestimmt die Wahl des Arztes in Bezug auf dieses Medikament seine Fähigkeit, eine antibakterielle Wirkung gegen Helicobacter pylori auszuüben, und eine zuverlässige Schutzwirkung auf die Magenschleimhaut. In diesem Fall verursacht das Medikament keine Resistenz von Bakterien und kann regelmäßig verwendet werden. Nach der Behandlung mit De-nol wird eine Erholung der lokalen Schutzfaktoren des Magens, eine hochwertige Heilung des Ulkusdefekts und eine Abnahme der Häufigkeit wiederholter Fälle von Magengeschwür beobachtet.

Patientenbewertungen:
Die meisten Leute, die De-nol einnehmen, sprechen positiv über ihn. Laut ihnen hilft das Medikament wirklich. Manche helfen nicht. Zur gleichen Zeit verwendeten sie jedoch nur ein Medikament De-Nol zur Behandlung von Magengeschwüren, wenn ein integrierter Ansatz für die Behandlung eines Magengeschwürs und mindestens einige weitere Arzneimittel einschließlich Antibiotika erforderlich ist. Leute, die de-nol nehmen, sagen, dass das Medikament ohne Nebenwirkungen gut vertragen wird. Es gibt Bewertungen, dass es Durchfall, Übelkeit und Verdunkelung von Kot verursacht. Solche Nebenwirkungen sind charakteristisch für dieses Medikament und sie sind vorübergehend. Nach Beendigung der Behandlung verschwinden alle unangenehmen Symptome.

http://www.polismed.com/articles-de-nol-instrukcija-po-primeneniju-otzyvy-o-preparate-analogi-cena-vozmozhnye-pobochnye-dejjstvija-mekhanizm-dejjstvija-informacija-o-tom-kak- prinimat-preparat.html

Omeprazol: Gebrauchsanweisungen, Indikationen, Nebenwirkungen und Zusammensetzung

Omeprazol ist ein modernes Medikament zur Behandlung von Patienten, die an Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür sowie an anderen Erkrankungen leiden, die direkt oder indirekt mit einer erhöhten Säuregehalt des Magensafts verbunden sind. Omeprazol hat sich gut bewährt und gilt als zuverlässiges und wirksames Mittel für Gastroenterologen. Darüber hinaus trägt die Beliebtheit des Medikaments zu seiner Erschwinglichkeit bei.

Funktionsprinzip

Das Prinzip des Medikaments beruht auf der Blockierung der Produktion von Salzsäure durch die Zellen der Magenschleimhaut. Wie Sie wissen, ist der Hauptwirkstoff in Magensaft Salzsäure. Der Säuregehalt des Magens wird durch spezielle Proteine ​​aufrechterhalten, die in den Zellen der Magenschleimhaut enthalten sind - Protonenpumpen, die die Bewegung von Wasserstoffionen (Protonen) durch die Zellen regulieren.

Omeprazol gehört zur Klasse der Protonenpumpenhemmer (Suppressoren). Diese Verbindungen reduzieren die Aktivität von Protonenpumpen, wodurch der Säuregehalt des Magensafts verringert und der pH-Wert erhöht wird. Die Entstehung von Protonenpumpenhemmern hat es der Medizin ermöglicht, ein neues Niveau bei der Behandlung von Geschwüren zu erreichen und die Anzahl der chirurgischen Operationen zu reduzieren. Das erste derartige Medikament war Omeprazol. Es wurde 1988 vom schwedischen Pharmakonzern Hässle entwickelt und behält seine Position weiterhin bei. Wie die Praxis zeigt, sind Arzneimittel dieses Typs wirksamer als Mittel, die den Säuregehalt von Magensaft aufgrund der Neutralisationsreaktion reduzieren.

Darüber hinaus hat Omeprazol eine weitere nützliche Eigenschaft. Seine Substanz hemmt die Vermehrung der Bakterien Helicobacter pylori, deren Aktivität zur Entwicklung von Ulcus pepticum beiträgt. In Verbindung mit Antibiotika wird jedoch eine medikamentöse Antibiotika-Therapie empfohlen.

Beschreibung des Arzneimittels

Omeprazol sieht aus wie ein weißes kristallines Pulver. Die chemische Struktur bezieht sich auf Benzimidazolderivate. Es reagiert schwach alkalisch, ist gut löslich in Alkoholen und sehr schlecht in Wasser. Omeprazol ist ein Prodrug. Dies bedeutet, dass die darin enthaltene Substanz keine heilenden Eigenschaften besitzt, diese Eigenschaften jedoch nach ihrer Freisetzung in die innere Umgebung des Körpers erhält.

Dosierungsformen von Omeprazol - Tabletten, Kapseln, Pulver zur Herstellung einer Lösung zur intravenösen Verabreichung.

Kapseln können eine Dosis von 10 und 20 mg haben, Tabletten - 10, 20 und 40 mg. Das Pulver wird in 40 mg Durchstechflaschen geliefert.

Zusammensetzung

Hauptbestandteil des Arzneimittels ist der gleichnamige Stoff. Darüber hinaus umfasst die Zusammensetzung verschiedener Dosierungsformen Hilfsstoffe. Bei Tabletten (Pellets) handelt es sich um: Dinatriumhydrogenphosphat, Natriumlaurylsulfat, Calciumcarbonat, Zucker, Mannit, Hydroxypropylmethylcellulose E5, Methacrylsäurecopolymer, Diethylphthalat, Talkum, Titandioxid. Für Kapseln: Gelatine, Glycerin, Nipagin, Nipazol, Natriumlaurylsulfat, Titandioxid, gereinigtes Wasser, Farbstoff E 129.

Anwendung

Die Wirkung des Arzneimittels kommt schnell genug - innerhalb einer Stunde und dauert etwa 23 Stunden. Omeprazol 20 mg senkt den pH-Wert im Magen auf einen Wert von 3 und hält ihn etwa 17 Stunden lang auf diesem Niveau. Während der Behandlung mit einer Dosis von 20 mg wird für 3-4 Tage eine maximale Wirkung erzielt. Nach dem Kurs hält der Effekt noch einige Tage an. Das Medikament kann Erwachsenen und Kindern ab 5 Jahren verabreicht werden. Ältere Patienten können das Medikament Omeprazol ohne Dosisanpassung einnehmen.

Indikationen zur Verwendung

Die Anzahl der Krankheiten, die mit dem Medikament behandelt werden, umfasst:

  • Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür durch bakterielle Infektion
  • Zollinger-Ellison-Syndrom
  • Sodbrennen
  • Pankreatitis
  • Gastritis mit hohem Säuregehalt
  • gastroösophagealen Reflux
  • erosive Ösophagitis
  • hypersekretorische Störungen des oberen Gastrointestinaltrakts
  • komplexe Behandlung der polyendokrinen Adenomatose
  • Gastropathie durch nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente
  • Verhinderung des Wiederauftretens von Zwölffingerdarm-, Aspirin- und Stressgeschwüren

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Die wichtigste Kontraindikation ist die Unverträglichkeit des Wirkstoffs. Darüber hinaus ist das Medikament bei schwangeren Frauen und stillenden Müttern kontraindiziert. Es ist erwiesen, dass die Einnahme des Arzneimittels im ersten Trimester zu Missbildungen des Fötus führen kann. Daher kann das Medikament im Falle einer Schwangerschaft nur dann eingenommen werden, wenn keine alternativen Behandlungen zur Verfügung stehen. Außerdem dringt die Substanz, die Teil des Arzneimittels ist, in die Muttermilch ein. Es wird nicht empfohlen, das Medikament einzunehmen, wenn ein Verdacht auf Magen- und Zwölffingerdarmkrebs besteht.

Unter den Nebenwirkungen sollte beachtet werden, dass das Medikament zur Auslaugung von Kalzium aus den Knochen beiträgt. Daher ist es für Osteoporose nicht vorgeschrieben. Oder die Behandlung sollte von Kalziumergänzungen begleitet werden. Eine weitere Kontraindikation sind Salmonelleninfektionen, da Omeprozole ihre Reproduktion erhöhen kann. Auch bei Leber- und Nierenversagen wird das Medikament mit Vorsicht verschrieben.

Wie Sie sehen, hat Omeprazol viele Kontraindikationen, daher kann nur ein Arzt eine medikamentöse Behandlung verschreiben. Apotheken verschreibungspflichtiges Medikament.

Nebenwirkungen

Omeprazol hat wenige Nebenwirkungen. Sie werden in der Regel durch einen längeren Gebrauch des Arzneimittels verursacht (mehr als 2 Monate). Dazu gehören Übelkeit, Durchfall, Verstopfung, Blähungen oder Bauchschmerzen, Kopfschmerzen und Schwindel.

Seltene Wirkungen des Medikaments:

  • allergische Reaktionen
  • Geschmacksstörung
  • trockener Mund
  • Blutzusammensetzung ändert sich
  • Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Depression, Reizbarkeit, Lethargie
  • abnorme Leberfunktion

Gebrauchsanweisung

Es wird empfohlen, vor oder nach den Mahlzeiten, vorzugsweise morgens, einzunehmen. Das Medikament wird mit etwas Wasser abgewaschen. Wenn Omeprazol in Form von Kapseln verwendet wird, können sie nicht gekaut werden. Die übliche Dosis beträgt 20 mg pro Tag für eine Aufnahme. In einigen Fällen, zum Beispiel bei Resistenzen gegen Arzneimittel gegen Geschwüre, kann es jedoch auf 40 mg ansteigen. Die Dauer der Behandlung und die Art der Anwendung hängen von der Krankheit ab. Bei Magengeschwüren dauert die Behandlung in der Regel 4 Wochen, bei Gastritis Sodbrennen - 2 Wochen. Verwenden Sie das Medikament nicht länger als 2 Monate. Bei einer langen Behandlung sollte eine Pause von mehreren Monaten eingelegt werden. Bei der Verschreibung von Omeprazol können die Anwendungshinweise vom Arzt je nach den Umständen angepasst werden.

Analoga der Droge

Omeprazol-Analoga sind in der Regel Arzneimittel mit dem gleichen Wirkstoff. In der Tat ist es das gleiche Medikament, aber mit einem anderen Namen. Dazu gehören:

  • Losek (Originalpräparat von Hassle)
  • Omez
  • Gasek
  • Zerol
  • Gastrosol
  • Zerozid
  • Omecaps
  • Omeprus
  • Omefez
  • Omizak
  • Omipix
  • Omitox
  • Otsid
  • Pleom-20
  • Promez
  • Romesek
  • Sopral
  • Ulkozol
  • Ultop
  • Helizid
  • Helol

Es gibt andere Substanzen aus der Klasse der Protonenpumpenhemmer mit ähnlicher Wirkung, zum Beispiel:

  • Pantoprazol
  • Lansoprazol
  • Rabeprazol
  • Esomeprazol

Medikamente dieser Klasse unterscheiden sich in Dauer und Aktivität der Wirkung, Interaktion mit anderen Medikamenten, Anzahl der Kontraindikationen und einigen anderen Parametern.

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Omeprazol verändert den Säuregehalt der Magenumgebung und kann daher abhängig von einem bestimmten Säuregehalt die Wirkung anderer Arzneimittel beeinflussen. Zu diesen Medikamenten gehören Ketoconazol, Itraconazol, Ampicillin. Darüber hinaus stimuliert Omeprazol die Konzentration bestimmter Arzneimittel im Blut (Warfarin, Diazepam, Phenytoin) und verlangsamt die Entfernung von Beruhigungsmitteln aus dem Körper. Verbessert die Wirkung von Antikoagulanzien und Antikonvulsiva. Kompatibel mit einem anderen Anti-Ulkus-Medikament - Anataziden.

http://med.vesti.ru/articles/lekarstva-i-preparati/omeprazol-instruktsiya-po-primeneniyu-pokazaniya-pobochnye-dejstviya-i-sostav/

Afobazol ® - Gebrauchsanweisung

Registrierungsnummer: LS-000861
Handelsname des Arzneimittels: Afobazol®
INN oder Gruppenname: Fabomotisol
Dosierungsform: Tabletten

Die Zusammensetzung einer Tablette:

Wirkstoff: Fabomotisol (Fabomotisoldihydrochlorid) - 5 mg und 10 mg. Sonstige Bestandteile: Kartoffelstärke - 48 mg, mikrokristalline Cellulose - 40 mg (bei einer Dosierung von 5 mg) und 35 mg (bei einer Dosierung von 10 mg), Lactose-Monohydrat - 48,5 mg, Povidon mit mittlerem Molekulargewicht (medizinisches Polyvinylpyrrolidon, molekulares Kolloidon 25) - 7 mg Magnesiumstearat - 1,5 mg.

Beschreibung: Farbtabletten weiß oder weiß mit cremefarbenem Farbton, flachzylinderförmig mit Facette.

Pharmakotherapeutische Gruppe: Anxiolytikum (Tranquilizer).

ATX-Code: N05BX.

Pharmakodynamik:

Afobazol® ist ein selektives Anxiolytikum ohne Benzodiazepin.

Afobazol® wirkt auf Sigma-1-Rezeptoren in den Nervenzellen des Gehirns und stabilisiert GABA / Benzodiazepin-Rezeptoren und stellt deren Empfindlichkeit gegenüber endogenen Inhibitoren wieder her. Afobazol® erhöht auch das Bioenergiepotential von Neuronen und hat eine neuroprotektive Wirkung: Es regeneriert und schützt Nervenzellen.

Die Wirkung des Arzneimittels wird hauptsächlich in Form einer Kombination von anxiolytischen (Anti-Angst-) und lichtstimulierenden (aktivierenden) Effekten realisiert. Афобазол® reduziert oder beseitigt Angstzustände (Angstzustände, Befürchtungen, Ängste), Reizbarkeit, Verspannungen (Angstzustände, Tränengefühl, Angstzustände, Unfähigkeit sich zu entspannen, Schlaflosigkeit, Angstgefühle), depressive Verstimmungen, somatische Angstzustände (muskulöse, sensorische, kardiovaskuläre respiratorische, gastrointestinale Symptome), autonome Erkrankungen (trockener Mund, Schwitzen, Schwindel), kognitive Störungen (Konzentrationsstörungen, Gedächtnisstörungen), einschl. infolge von Stressstörungen (Anpassungsstörungen). Besonders gezeigt wird die Verwendung des Arzneimittels bei Personen mit überwiegend asthenischen Persönlichkeitsmerkmalen in Form von ängstlichem Misstrauen, Unsicherheit, erhöhter Verwundbarkeit und emotionaler Labilität, die zu emotionalen und belastenden Reaktionen neigen.

Die Wirkung des Arzneimittels entwickelt sich am 5-7 Behandlungstag. Die maximale Wirkung wird am Ende der vierwöchigen Behandlung erreicht und dauert durchschnittlich 1-2 Wochen nach Behandlungsende.

Афобазол® verursacht keine Muskelschwäche und Schläfrigkeit und beeinträchtigt nicht die Konzentration und das Gedächtnis. Wenn es verwendet wird, entwickeln sich Sucht, Drogenabhängigkeit und das "Entzugssyndrom" nicht.

Pharmakokinetik:

Nach oraler Verabreichung wird Afobazol® gut und schnell aus dem Gastrointestinaltrakt resorbiert.

Die maximale Konzentration des Arzneimittels im Plasma (Cmax) beträgt 0,130 + 0,073 µg / ml; die Zeit bis zum Erreichen der maximalen Konzentration (Tmax) - 0,85 + 0,13 h.

Metabolismus: Afobazol® durchläuft einen „First Pass-Effekt“ durch die Leber. Die Hauptrichtungen des Metabolismus sind die Hydroxylierung am aromatischen Ring des Benzimidazol-Zyklus und die Oxidation am Morpholinfragment.

Afobazol® wird intensiv durch gut vaskularisierte Organe verteilt und zeichnet sich durch einen schnellen Transfer vom zentralen Pool (Blutplasma) in die peripheren (stark vaskularisierten Organe und Gewebe) aus.

Die Halbwertszeit von Afobazol® beträgt bei oraler Verabreichung 0,82 + 0,54 Stunden. Die kurze Halbwertszeit ist auf die intensive Biotransformation des Arzneimittels und die schnelle Verteilung von Blutplasma auf Organe und Gewebe zurückzuführen. Das Medikament wird hauptsächlich in Form von Metaboliten ausgeschieden und teilweise unverändert mit Urin und Kot.

Indikationen zur Verwendung:

Afobazole® wird bei Erwachsenen mit Angstzuständen angewendet: allgemeine Angststörungen, Neurasthenie, Anpassungsstörungen, bei Patienten mit verschiedenen somatischen Erkrankungen (Asthma bronchiale, Reizdarmsyndrom, systemischer Lupus erythematodes, koronarer Herzkrankheit, Hypertonie, Arrhythmien), dermatologischer, onkologischer und andere Krankheiten. Bei der Behandlung von Schlafstörungen, die mit Angstzuständen verbunden sind, neurozirkulatorische Dystonie, prämenstruelles Syndrom, Alkoholentzugssyndrom, um das Syndrom der "Aufhebung" mit dem Aufhören des Rauchens zu lindern.

Gegenanzeigen:

Individuelle Intoleranz gegenüber dem Medikament. Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel oder Glucose-Galactose-Malabsorption. Schwangerschaft, Stillzeit. Das Alter der Kinder bis 18 Jahre.

Anwendung während der Schwangerschaft und während der Stillzeit:

Die Verwendung des Arzneimittels Afobazol® ist in der Schwangerschaft kontraindiziert. Falls erforderlich, sollte die Einnahme des Arzneimittels während der Stillzeit eingestellt werden.

Dosierung und Verabreichung:

Es wird innen nach dem Essen angewendet.

Die optimale Einzeldosis - 10 mg; Tagesdosis - 30 mg, verteilt auf 3 Dosen während des Tages. Die Dauer des Medikaments dauert 2-4 Wochen.

Falls erforderlich, kann auf Empfehlung eines Arztes die tägliche Dosis des Arzneimittels auf 60 mg und die Behandlungsdauer auf bis zu 3 Monate erhöht werden.

Nebenwirkungen:

Allergische Reaktionen sind möglich.

Selten - ein Kopfschmerz, der sich normalerweise von selbst löst und keinen Abbruch des Arzneimittels erfordert.

Überdosis:

Bei einer signifikanten Überdosierung und Vergiftung kann sich eine sedierende Wirkung und eine erhöhte Schläfrigkeit entwickeln, ohne dass sich die Muskeln lockern. Im Notfall wird eine 20% ige Koffeinlösung in Ampullen von 1,0 ml zwei bis dreimal täglich subkutan verwendet.

Wechselwirkung mit anderen Medikamenten:

Afobazol® interagiert nicht mit Ethanol und beeinflusst die hypnotische Wirkung von Thiopental nicht. Verbessert die antikonvulsive Wirkung von Carbamazepin. Es bewirkt eine erhöhte anxiolytische Wirkung von Diazepam.

Einfluss auf die Fähigkeit, Fahrzeuge zu lenken, Mechanismen:

Das Medikament wirkt sich nicht nachteilig auf das Führen von Kraftfahrzeugen und die Durchführung potenziell gefährlicher Aktivitäten aus, die eine hohe Konzentration von Aufmerksamkeit und Geschwindigkeit psychomotorischer Reaktionen erfordern.

Freigabeformular:

5 mg oder 10 mg Tabletten.

Auf 10, 20, 25 oder 30 Tabletten in einer Blisterpackung.

Auf 30, 50, 100 oder 120 Tabletten in Polymerdosen.

Jede Dose oder 3, 5 oder 10 Blisterpackungen mit 10 Tabletten oder 1, 2, 3, 4 oder 6 Blisterpackungen mit 20 Tabletten oder 2 oder 4 Blisterpackungen mit 25 Tabletten oder 1, 2, 3 oder 4 Blisterpackungen Packungen mit 30 Tabletten und eine Gebrauchsanweisung befinden sich in einer Packung Karton.

Lagerbedingungen:

Bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C lagern. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Verfallsdatum:

3 Jahre Nicht über das auf der Verpackung angegebene Verfallsdatum hinaus verwenden.

Apothekenverkaufsbedingungen:

Inhaber des Empfängers der Registrierungsbescheinigung / Empfänger

PJSC "OTCPharm", Russland, 123317, Moskau, st. Testovskaya, d.10. Tel.: +7 (800) 775-98-19, Fax +7 (495) 221-18-02. otcpharm.ru

Hersteller:

JSC Pharmstandard - Leksredstva, 305022, Russland, Kursk, Ul. 2. Aggregat, 1a / 18 tel./fax: (4712) 34-03-13, www.pharmstd.ru

© 2019 OTISIFARM JSC

Alle Rechte vorbehalten

123112, Moskau, st. Testovskaya, 10, Etage 12, Raum II, Raum 29

Es gibt Kontraindikationen. Es ist notwendig, einen Experten zu konsultieren.

Es gibt Kontraindikationen. Es ist notwendig, einen Experten zu konsultieren.

http://afobazol.ru/instrukciya-po-primeneniyu/

Nachschlagewerk von Medikamenten von A bis Z - Beschreibung der Medikamente, Gebrauchsanweisungen, Bewertungen und Preis

Das Arzneimittelhandbuch des EUROLAB-Portals enthält Informationen zu Arzneimitteln und Arzneimitteln, Vitaminen, Nahrungsergänzungsmitteln und Heilpflanzen. In unserer Arzneimittelenzyklopädie finden Sie Beschreibungen und Anweisungen zur Verwendung von Arzneimitteln, deren Synonyme und Analoga, Informationen zu Zusammensetzung und Form der Arzneimittelfreisetzung, pharmakologische Wirkung, Indikationen für die Anwendung und Nebenwirkungen, Verwendungsmethoden, Dosierung und Kontraindikationen, Arzneimittelwechselwirkungen, Behandlungshinweise Zubereitungen von Kindern, Neugeborenen und Schwangeren, Lagerungsbedingungen, Preise und Bewertungen von Arzneimitteln, Informationen über pharmazeutische Unternehmen.

Um Informationen zu Medikamenten anzuzeigen, verwenden Sie das Suchfeld oder wählen Sie die entsprechende Kategorie des Medikamentenverzeichnisses aus. Wenn Sie den genauen Namen des Arzneimittels nicht kennen, verwenden Sie die alphabetische Suche nach Arzneimitteln.

Drogensuche

  • Carsil
    Dragee
  • Ascorutin (Ascorutin)
    Orale Tabletten
  • Joghurt (Joghurt)
    Kapsel
  • Ergoferon ()
    Pastillen
  • Magne B6 (Magne B6)
    Orale Tabletten
  • Omez (Omez)
    Kapsel
  • Papaverine (Papaverine)
    Orale Tabletten
  • Dexamethason (Dexamethason)
    Lösung zur intravenösen und intramuskulären Verabreichung
  • Magnesium plus B6 (MAGNESIUM PLUS B6)
    Orale Tabletten
  • Smecta (Smecta)
    Pulver zur Suspension zur oralen Verabreichung
  • Chemerichna Wasser (Aqua Veratri)
    Hautlösung
  • Augmentin (Augmentin)
    Orale Tabletten
  • Neofilin (Neofilin)
    Orale Tabletten
  • Festal NEO 10.000 (Festal NEO 10.000)
    Orale Tabletten
  • Furacilin (Furacilin)
    Lösung für die topische Anwendung
  • Bifren (Bifren)
    Kapsel
  • Miaser
    Orale Tabletten
  • Bernsteinsäure
    Substanzpulver
  • Chlorhexidin-Digluconat (Chlorhexidin-Bigluconat)
    Konzentrat zur äußerlichen Anwendung
  • Spasmalgon
    Pillen
  • Neotrizol (Neotrizol)
    Vaginaltabletten
  • BELLASTEZIN (Bellasthesinum)
    Orale Tabletten
  • Lugol
    Lösung für die topische Anwendung
  • Menovasin (Menovasin)
    Lösung für die topische Anwendung
  • Lugol-Lösung mit Glycerin (Lugol-Lösung mit Glycerin)
    Lösung für die topische Anwendung
  • Kein Spa
    Orale Tabletten
  • Atoxil (Atoxil)
    Pulver zur Suspension zur oralen Verabreichung
  • Groprinosin (Groprinosin)
    Orale Tabletten
  • Vinoksin-mv (VINCAMINUM)
    Orale Tabletten
  • Fluconazol (Fluconazol)
    Kapsel

Arzneimittel für die pharmakologische Wirkung

Achtung! Die in diesem Medikamentenhandbuch enthaltenen Informationen richten sich an medizinisches Fachpersonal und sind keine Grundlage für die Selbstbehandlung. Beschreibungen von Medikamenten dienen der Einweisung und sind nicht für die Ernennung der Behandlung ohne ärztliche Beteiligung vorgesehen. Es gibt Kontraindikationen. Patienten brauchen kompetente Beratung!

Das Arzneimittelverzeichnis dient ausschließlich zu Informationszwecken. Bevor Sie mit der Verwendung eines Arzneimittels beginnen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und die Gebrauchsanweisung lesen. Weitere Informationen erhalten Sie von den Anmerkungen des Herstellers. Sich nicht selbst behandeln; EUROLAB haftet nicht für die Folgen, die sich aus der Verwendung von Informationen ergeben, die im Portal veröffentlicht werden. Informationen über das Projekt ersetzen nicht die Beratung eines Spezialisten und können nicht die positive Wirkung des verwendeten Arzneimittels garantieren. Die Meinung der Nutzer des EUROLAB-Portals stimmt möglicherweise nicht mit der Stellungnahme der Site-Administration überein.

Wenn Sie an anderen Arzneimitteln und Medikamenten interessiert sind, deren Beschreibungen und Anweisungen zur Anwendung, Synonyme und Analoga, Informationen zur Zusammensetzung und zum Freisetzungsformular, Angaben zur Anwendung und Nebenwirkungen, Anwendungsmethoden, Dosierungen und Kontraindikationen, Hinweise zur Behandlung von Kindern mit Medikamenten Neugeborene und Schwangere, den Preis und Bewertungen von Arzneimitteln oder Sie haben weitere Fragen und Anregungen - schreiben Sie uns, wir werden auf jeden Fall versuchen, Ihnen zu helfen.

http://www.eurolab.ua/medicine/drugs/

Nimesil: Gebrauchsanweisungen, Preis, Bewertungen, Analoga, Pulver

Nimesil - Gebrauchsanweisungen, Preis, Bewertungen und Analoga - all dies wird in diesem Artikel berücksichtigt. Nimesil NIMESIL® (Pulver) ist ein schmerzstillendes und antipyretisches Arzneimittel mit ausgeprägter entzündungshemmender Wirkung. Nimes lobt viele Patienten, die Zahnschmerzen, Kopfschmerzen, Menstruationsschmerzen sowie Schmerzen nach einer Operation oder ein Trauma erlebt haben.

Nimesil® (Nimesil®) - Vor Gebrauch die Anweisungen lesen

Die Anweisungen von Nimesles weisen auf eine breite Palette von Anwendungen und klinischen Auswirkungen hin. Interessieren Sie sich für die Frage, was Nimesles hilft? Das Pulver bekämpft effektiv Fieber, Rheuma, es wird bei Neuralgie und Schleimbeutelentzündung verschrieben und kann gleichzeitig Schmerzsyndrome beseitigen, die mit Verletzungen der Weichteile und des Bewegungsapparates einhergehen.

Die ausgewogene Zusammensetzung des Arzneimittels ermöglicht es, es sowohl für die Langzeittherapie als auch für eine symptomatische Behandlung oder einen einmaligen Gebrauch zu verwenden, um starke Schmerzen zu stoppen. Der Preis von Nimesil hängt von Hersteller und Verpackungsart ab.

Form und Zusammensetzung freigeben

Die Basis des Medikaments ist Nimesulid. Als Hilfskomponenten wird die Zubereitung mit Macrogol mit Cetetostearylether, Maltodextrin, Saccharose, Zitronensäure und Citrusaroma ergänzt.

Nimesil in Dosierungsform ist ein Granulat - eine lösliche pulverige Struktur von hellgelber Farbe, aus der unmittelbar vor der Einnahme eine Suspension hergestellt wird. Das Granulat ist in speziellen dreilagigen Papiertüten mit einem Gewicht von 2 g (Dosierung für eine Einzeldosis) verpackt.

Nimesil - Indikationen zur Verwendung

Nimesil ist ein Medikament, das zur symptomatischen Behandlung von Gelenk- und Muskelschmerzen eingesetzt wird. Die Hauptaufgabe von Nimesil besteht darin, den Entzündungsprozess zu stoppen, Schmerzen zu beseitigen und das Ödem zum Zeitpunkt der Anwendung zu reduzieren. Die Einnahme von Nimesil's Arzneimittel ist indiziert bei der symptomatischen Behandlung von durch Osteochondrose verursachten Schmerzen.

Das Medikament Nimesil wird auch verwendet, um akute dorsale, traumatische Zahnschmerzen zu stoppen. Das Medikament Nimesil wirkt effektiv bei Schmerzen, um die durch den Entzündungsprozess hervorgerufenen Schmerzen zu lindern. Das Medikament wird in der postoperativen Phase aktiv eingesetzt.

Die entzündungshemmende, antiödematöse Eigenschaft von Nimesil minimiert oder unterdrückt vollständig die Entzündungsprozesse der oberen Atemwege. Die Eigenschaft der Droge Nimesil Rapid Anesthesia wird am häufigsten für Schmerzen mit paroxysmalem Charakter verwendet, unabhängig von ihrer Herkunft.

Wie man Nimesil-Pulver verdünnt

Das Medikament Nimesil ist ein Granulat zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen in Form eines hellgelben Pulvers mit Orangengeschmack - 2 Gramm Nimesil in einer Papiertüte; 9, 30 oder 15 Beutel in einem Karton.

Wie kann man das Medikament gegen die Krankheit einnehmen? Nach der Einnahme wird der Darm gut resorbiert und erreicht nach 2-3 Stunden die höchste Konzentration im Blut. Die Reaktion mit Plasmaproteinen beträgt 97,5%. Die Halbwertszeit beträgt 4-5 Stunden. Durchdringt schnell histohematogene Barrieren.

Wie kann ich Nimesil trinken, wenn die Krankheit Sie überraschte? Das Pulver in Pulverform (Granulat) wird in ein Glas gegeben und in etwa 100 ml verdünnt. Wasser Die fertige Lösung muss nicht gelagert werden. Sie muss so schnell wie möglich akzeptiert werden. Es ist eine häufige Frage, in welcher Wasser das Pulver aufgelöst wird. Die Anweisung empfiehlt, das Medikament in warmem, gekochtem Wasser aufzulösen.

Dosierung und Verabreichung

Nimesil wird zweimal täglich in einem Beutel (100 mg 2 g Nimesulid) eingenommen. Entzündungshemmende Medikamente werden nach den Mahlzeiten empfohlen. Der Inhalt des Beutels wird in ein Glas gegossen und in ca. 100 ml gelöst. Wasser Die vorbereitete Lösung unterliegt keiner Lagerung.

  • Nimesil® wird nur zur Behandlung von Patienten über 12 Jahren verwendet.
  • Jugendliche (zwischen 12 und 18 Jahren): Basierend auf dem pharmakokinetischen Profil und den pharmakodynamischen Eigenschaften von Nimesulid ist es nicht erforderlich, die Dosis bei Jugendlichen anzupassen.
  • Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion: Aufgrund pharmakokinetischer Daten besteht keine Notwendigkeit, die Dosis bei Patienten mit leichter oder mittelschwerer Form von Nierenversagen (Kreatinin-Clearance 30-80 ml / min) anzupassen;
  • Ältere Patienten: Bei der Behandlung älterer Patienten wird die Notwendigkeit einer Anpassung der Tagesdosis vom Arzt anhand der Möglichkeit einer Wechselwirkung mit anderen Medikamenten bestimmt.
  • Die maximale Behandlungsdauer mit Nimesulid beträgt 15 Tage;
  • Um das Risiko unerwünschter Nebenwirkungen zu verringern, verwenden Sie die minimale effektive Dosis des minimalen Kurzzeitverlaufs. Jetzt wissen Sie, wie Sie Nimesil einnehmen.

Kompatibilität und Nebenwirkungen

Seitens des hämatopoetischen Systems: selten - Anämie, Eosinophilie, hämorrhagisches Syndrom; sehr selten - Thrombozytopenie, Patientenpenia, thrombozytopenische Purpura.

Allergische Reaktionen: selten - Juckreiz, Hautausschlag, starkes Schwitzen; selten Überempfindlichkeitsreaktionen, Erythem, Dermatitis; sehr selten - anaphylaktoide Reaktionen, Urtikaria, Angioödem, Erythema multiforme, Stevens-Johnson-Syndrom, toxische epidermale Nekrolyse (Lyell-Syndrom).

Von der Seite des Zentralnervensystems: selten - Schwindel; selten Angst, Nervosität, Albtraum; sehr selten - Kopfschmerzen, Benommenheit, Enzephalopathie (Reye-Syndrom).

Seitens des Sehorgans: selten - verschwommenes Sehen.

Seit dem Herz-Kreislauf-System: selten - arterielle Hypertonie, Tachykardie, Blutdrucklabilität, "Gezeiten"

Seitens des Atmungssystems: selten - Kurzatmigkeit; sehr selten - Verschlimmerung von Asthma, Bronchospasmus.

Auf der Seite des Verdauungssystems: oft - Durchfall, Übelkeit, Erbrechen; selten - Verstopfung, Blähungen, Gastritis; sehr selten - Bauchschmerzen, Dyspepsie, Stomatitis, Teerhocker, Magen-Darm-Blutungen, Geschwüre und / oder Perforation des Magens oder Zwölffingerdarms; sehr selten - Hepatitis, fulminante Hepatitis, Gelbsucht, Cholestase, erhöhte Leberenzyme.

Seitens des Harnsystems: selten - Dysurie, Hämaturie, Harnverhalt; sehr selten - Nierenversagen, Oligurie, interstitielle Nephritis.

Allgemeine Erkrankungen: selten - Unwohlsein, Asthenie; sehr selten - Unterkühlung.

Andere: selten - Hyperkaliämie.

Anmerkung zu Nimesilu empfiehlt die Verwendung des Arzneimittels mit Vorsicht, wenn schwere Formen von Diabetes mellitus Typ 2 oder arterieller Hypertonie vorliegen; ischämische Krankheit, Herzversagen, Dyslipidämie, zerebrovaskuläre Erkrankungen, Erkrankungen der peripheren Arterien, Alter;

ein Magengeschwür in der Vergangenheit, Helicobacter pylori-assoziierte Infektionen; längerer vorheriger Einsatz nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente; dekompensierte somatische Krankheiten; mit Rauchen und gleichzeitiger Behandlung mit Antikoagulanzien, oralen Glucocorticosteroiden, Antithrombozytenagenten, selektiven Serotonin-Wiederaufnahmeblockern.

Nimesil-Analoga, die billiger sind als die Droge

Moderne Apotheken bieten viele Analoga dieses Arzneimittels, und aufgrund zahlreicher Empfehlungen unterscheidet sich die Wirkung ähnlicher Substanzen nicht wesentlich von der Wirkung der Verwendung des Hauptprodukts. Die Kosten für Nimesil betragen 30 Rubel für 1 Beutel und variieren je nach Packungsmenge. Billigere Analoga können in Tablettenform oder in Pulverform verkauft werden.

  • Nise ist ein wirksames Anästhetikum, das für eine Vielzahl von Phänomenen verwendet wird. Die Kosten betragen 200 Rubel pro Packung.
  • Nimesulid - kostet ab 70 Rubel, ist dieses Medikament der untersuchten Hauptsubstanz nicht unterlegen und ist viel rentabler;
  • Nemulex - Die Kosten für dieses Medikament in der Russischen Föderation beginnen bei 180 Rubel, und die Wirkung des Medikaments ist Peers nicht unterlegen.

Diese Arzneimittel enthalten den Wirkstoff in der gleichen Menge. Außerdem können Sie andere billige Drogen finden.

  • Aponil - steht im Zusammenhang mit Nicht-Steroid-Medikamenten und hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung. Daher kann es zur Linderung vieler Prozesse im Bereich der äußeren und inneren Organe ergriffen werden.
  • Mesulid - ist mit der Klasse der Sulfonanilide verwandt und hat eine ausgeprägte Wirkung bei der Bekämpfung zahlreicher Krankheiten;
  • Nimulid - das Medikament wird in verschiedenen Formen hergestellt und ist viel billiger als das betreffende Medikament. Der Preis beginnt bei 100 Rubel pro Packung;
  • Prolid - ein Werkzeug in Form von schnell wirkenden Tabletten. Der Vorteil ist ein günstigerer Preis und weniger negative Nebenwirkungen.

Die Wirkung vieler der vorgestellten Substanzen ähnelt ähnlichen Arzneimitteln. Wenn also die Möglichkeit besteht, eine billigere Option zu wählen, sind Sie dazu berechtigt. Vergessen Sie jedoch nicht die Auswirkungen der Selbstbehandlung, deshalb konsultieren Sie am besten Ihren Arzt. Anmerkung zu Nimesil, ergänzt um Patientenempfehlungen.

Der Wirkstoff von Nimesil ist Nimesulid, das eine starke systemische Wirkung hat. Wirksam bei der Behandlung entzündlicher Fiebererkrankungen, infektiöser und rheumatischer Prozesse, ausgeprägtes Schmerzsyndrom verschiedener Genese.

Übertrifft in der Tat die beliebten Medikamente aus der Gruppe der NSAIDs (Ibuprofen, Diclofenac), die direkt im Brennpunkt der Entzündung arbeiten, aber sie haben eine Vielzahl von Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Es versteht sich, dass Nimesil bei all seiner hohen Wirksamkeit für eine symptomatische Therapie vorgesehen ist, die zum Zeitpunkt der Anwendung wirkt und die ursächliche Ursache der Erkrankung nicht beeinflusst. Farmgruppe: NSAIDs - Nichtsteroidale Entzündungshemmer.

Wem die Droge kontraindiziert ist

  • Die Kombination von Asthma bronchiale, Polyposis der Nasennebenhöhlen oder Nase mit Rückfall und Intoleranz gegenüber NSAIDs in der Geschichte;
  • Bestätigte Hyperkaliämie;
  • Zerebrovaskuläre und andere Blutungen in der Anamnese;
  • Gleichzeitige Behandlung mit anderen hepatotoxisch wirkenden Arzneimitteln (insbesondere aus der Gruppe der UIP);
  • Kinder unter 12 Jahren
  • Verletzung der Blutgerinnung schwerer Art;
  • Hyperargische Reaktionen des Körpers in der Geschichte: Rhinitis, Urtikaria, Bronchospasmus, Laryngismus, assoziiert mit der Einnahme eines Medikaments aus der Gruppe der NSAR, einschließlich Nimesulid;
  • Leberversagen;
  • Drogenabhängigkeit, Alkoholismus;
  • Erholungsphase nach einer Bypassoperation der Koronararterie;
  • Schwere Herzinsuffizienz;
  • Entzündungsprozesse im Darm in der Akutphase (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa);
  • Geschwür mit Blutung oder Perforation in der Anamnese;
  • Lebererkrankung in der akuten Phase;
  • Hepatotoxische Reaktionen des Körpers auf Nimesulid in der Geschichte;
  • Überempfindlichkeit gegen die wirkende Basis (Nimesulid) oder eine Hilfskomponente des Arzneimittels;
  • Nierenversagen bei schwerer Erkrankung;
  • Schwangerschaft, Stillzeit;
  • Verschlimmerung von Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüren;
  • Blutungsstörungen;
  • Fieber bei Erkältungen und ARVI.

Nimesil Preis

Preis Nimesil Pulver (30 Beutel) erreicht 900 Rubel. Zum Vergleich: Der Preis für 1 Beutel Nimesil beträgt 25-32 Rubel.

Wie viel kostet Nimesil Nise? Die Kosten dieses Medikaments in Form von Freisetzungstabletten 100 mg. № 20 ist 175-215 Rubel. Dispergierbar zu herkömmlichen Tabletten zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht eingenommen werden müssen. Sie können sich direkt im Mund auflösen. Darüber hinaus können sie in Wasser gegeben werden und dann die Lösung in Form einer Suspension aufnehmen. Und darin liegen die Hauptvorteile der dispergierten Tablette.

Nimesil® als Granulat zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen 100 mg., 30 Stck. (Nimesil gran. D / sus. 100mg 2g Nr. 30) - 670 - 900 Rubel, Online-Apotheken bieten Analoga im günstigeren Preissegment an.

http://mirotvet.ru/zdorove/lekarstva/nimesil-instruktsiya-po-primeneniyu.html

Materialien

Gebrauchsanweisung

Jeder stieß auf Medikamente in Form von Tabletten, Kapseln, Sirupen, Tropfen. In Wirklichkeit sind die Formen der Medikamentenfreisetzung jedoch weitaus mehr, es gibt mehrere Dutzende davon im FDA-Katalog (Food and Drug Administration). Und die gleichen Tabletten können einfach, löslich, filmbeschichtet oder kaubar sein. Modifikationen sind erforderlich, um die Freisetzung des Wirkstoffs in einem bestimmten Teil des Gastrointestinaltrakts zu erzwingen. Zum Beispiel beginnen lösliche Tabletten im Mund zu wirken, und um ihren Geschmack akzeptabel zu machen, werden ihnen oft Süßungsmittel und Fruchtaromen zugesetzt (denken Sie an Brausetabletten, die oft bei Erkältungssymptomen eingenommen werden). Tabletten mit magensaftresistentem Überzug benötigen keinen Geschmack, sie sind mit einer speziellen Folie bedeckt, die unter der Wirkung von Speichel oder sogar in aggressivem Magensaft nicht aufplatzt. Diese Form der Freisetzung wurde für Medikamente entwickelt, die die Magenschleimhaut schädigen oder durch die Einwirkung von Magensäure zerstört werden können. Sie sollten daher im Darm arbeiten. Zu diesen Medikamenten gehören Enzyme und Aspirin, die für die langfristige Anwendung von Patienten mit einem erhöhten Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall entwickelt wurden. In einigen Fällen ist es wichtig, dass das Arzneimittel für eine lange Zeit gleichmäßig eingenommen wird. Dazu werden spezielle Pflaster erstellt. Sie dienen der Heilung der Nikotinsucht und steuern starke Schmerzen (in diesem Fall kann die Wirkung des Arzneimittels mehrere Tage andauern).

Da es viele Nuancen gibt, lohnt es sich, die Wahl der Dosierungsform dem Arzt anzuvertrauen oder zumindest den Apotheker zu konsultieren. Manchmal kann es jedoch zu Missverständnissen kommen, die sowohl bei Patienten als auch bei Ärzten üblich sind. Viele glauben fälschlicherweise, dass Injektionen a priori wirksamer sind als Kapseln und Tabletten. In der Tat ist eine Wiederbelebungsarbeit ohne die erste nicht denkbar, in der es wichtig ist, dass die Medikamente schnell verabreicht werden, aber Injektionen nicht als ideale Art der Verabreichung von Medikamenten bezeichnet werden können und im Alltag selten eingesetzt werden - das Risiko von Komplikationen (Infektion, Venenentzündung usw.) ist höher. Es ist wichtig zu wissen, dass der Verlauf der Tropfenzähler im Krankenhaus die regelmäßige Einnahme von Druckpillen nicht ersetzt. Und es gibt keinen Grund, Antibiotika-Injektionen für milde Infektionen zu verschreiben. Laut wissenschaftlichen Daten sind die Pillen nicht weniger wirksam.

Dosierung

Wenn der Arzt Ihnen ein Arzneimittel verschrieben hat, geben Sie die Dosierung an - die Menge des Wirkstoffs, die in einer Einheit des Arzneimittels enthalten ist (Tablette, Ampulle, Inhalation von Aerosol). Diese Informationen sind zum Zeitpunkt des Kaufs hilfreich - dasselbe Werkzeug kann in einer Apotheke in verschiedenen Dosierungen angeboten werden. Die Wirkstoffmenge kann in Zubereitungen, die für Kinder und Erwachsene bestimmt sind, unterschiedlich sein und hängt manchmal von den Indikationen für die Anwendung ab, wie dies bei Aspirin der Fall ist (die Standarddosierung wird für Fieber und Schmerzen verwendet und für die Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf das 5-6-fache reduziert) ).

Nicht nur die Dosierung kann variieren, sondern auch die Anzahl der Tabletten oder Kapseln in der Packung, das Volumen des Arzneimittels in der Durchstechflasche. Dies weist in der Regel darauf hin, dass das Arzneimittel sowohl für eine kurze Behandlung als auch für eine Langzeittherapie verwendet wird. Frauen, die beispielsweise die Laktation abbrechen müssen, wird Cabergolin einmalig verschrieben. Bei Frauen und Männern ist jedoch eine lange Aufnahme mit Hyperprolactinämie erforderlich. Informieren Sie sich im Voraus, wie lange die Behandlung dauert, um kein zusätzliches Geld auszugeben.

In den letzten Jahren versuchen Pharmaunternehmen, die Verabreichung von Medikamenten zu vereinfachen: Sie produzieren lang wirkende Medikamente, kombinieren, wenn möglich, mehrere Medikamente in einer Tablette. Tatsache ist, dass je komplexer das Schema ist, desto öfter Sie Medikamente einnehmen müssen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Patient die Behandlung abbricht, und die Therapie führt nicht zum gewünschten Effekt.

Dosis

Die Dosis ist die Menge des Arzneimittels, die der Patient einnehmen soll. Es kann einmalig, täglich, maximal zulässig sein, und es wird vom verschreibenden Arzt festgelegt. Sie sollten die Dosis nicht selbst auswählen oder ändern - die Wahl hängt von vielen Faktoren ab, von denen einige möglicherweise nicht offensichtlich sind. Die Medikamentenmenge kann je nach Alter, Körpergewicht des Patienten, Funktion der Nieren und Leber und manchmal sogar nach Geschlecht und Rasse eingestellt werden. Die optimale Dosis ist diejenige, bei der die maximale Wirkung mit minimalen Nebenwirkungen erreicht wird, und Ärzte haben sogar einen speziellen Begriff - ein therapeutisches Fenster, in das Sie „hineingehen“ müssen, indem Sie eine Dosis verschreiben, die nicht niedriger, aber nicht höher als nötig ist.

Es gibt viele Medikamente, die gut wirken, aber bei der Auswahl einer Dosis große Sorgfalt erfordern. Das beste Beispiel für ein solches Medikament ist vielleicht Warfarin, das seit mehr als einem halben Jahrhundert erfolgreich eingesetzt wird, um Blutgerinnsel zu verhindern. Dieses Medikament hat ein überraschend schmales "therapeutisches Fenster" und wird mit den geringsten Dosisänderungen unwirksam oder sogar gefährlich. Zusätzlich die Grenzen des "Fensters" für jeden Patienten. Daher wird bei der Verschreibung von Warfarin die Dosis titriert: langsam ansteigen oder abnehmen, wobei die Blutuntersuchungsdaten im Mittelpunkt stehen. Eine Titration ist normalerweise erforderlich, wenn Betablocker verschrieben werden, die häufig bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit und Bluthochdruck eingesetzt werden.

Gebrauchsanweisung

Einige Patienten lesen niemals die Anweisungen für die Verwendung von Medikamenten und sind vollständig auf den Arzt angewiesen. Andere und auch viele von ihnen lesen sorgfältig alles, was dort geschrieben steht. Nach dem Lesen über die Nebenwirkungen sind manche entsetzt und weigern sich vergeblich, die vorgeschriebenen Mittel zu ergreifen. Der Unterricht ist äußerst nützlich, aber formal ist er für Spezialisten gedacht. Das heißt, es wird zunächst davon ausgegangen, dass der Patient die darin enthaltenen Informationen nicht versteht oder falsch interpretiert. In der Tat ist dem Patienten möglicherweise nicht bewusst, dass die lange Liste der Nebenwirkungen oft nicht von der Gefahr des Arzneimittels spricht, sondern dass seine Sicherheit gut untersucht wurde und der Hersteller ehrlich auf alles hingewiesen hat, was den Teilnehmern an klinischen Studien während der Behandlung passiert ist. Alles, auch die seltensten Komplikationen. Umgekehrt ist eine kurze Liste von Nebenwirkungen manchmal ein Zeichen dafür, dass das Medikament nicht ausreichend untersucht wurde. Dies ist typisch für Medikamente, deren Wirksamkeit in großen und unabhängigen Studien nicht nachgewiesen wurde. Denken Sie daran, dass es sich bei den Anweisungen um zusammenfassende Referenzinformationen handelt. Es ist daher wichtig, den Termin zu speichern, der Ihnen einen Arzt gegeben hat. Dort sind die Dosierung und Dosierung des Arzneimittels sowie andere wichtige Informationen zu seiner Anwendung angegeben und für Sie persönlich bestimmt.

http://ldzh.ru/content/instrukciya-po-primeneniyu

Preductal - Gebrauchsanweisung

Während der Ischämie verschreiben Kardiologen den Patienten häufig Prepactal. Anweisungen zur Verwendung des Medikaments zeigen an, dass es den Blutdruck stabilisiert und die Belastung des Herzens und der Blutgefäße verringert. Das Medikament wird von Ärzten verschrieben, um das Wohlbefinden zu verbessern und Morbidität zu verhindern. Lesen Sie die Gebrauchsanweisung von Preductal.

Preductale Tabletten

Gemäß der pharmakologischen Einstufung bezieht sich der Wirkstoff Preductal auf antianginöse Medikamente, die den Energiestoffwechsel des Myokards bei ischämischen Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems verbessern. Das Medikament wird vom Arzt verordnet, das Mittel richtet sich streng nach der Verordnung. Der Wirkstoff in der Zusammensetzung ist Trimetazidindihydrochlorid, das die Funktion hat, den Transport von Kalium- und Natriumionen zu normalisieren.

Zusammensetzung

Preductal ist nur in Form von Tabletten mit modifizierter Freisetzung verfügbar. Sie sind mit einem rosa Film bedeckt, innen sind sie weiß. Die Form ist rund, bikonvex, in einer Packung mit 60 Stück in einer Blase. Die Zusammensetzung des Arzneimittels:

Die Konzentration von Trimetazidindihydrochlorid in mg pro 1 Stck.

Povidon, Magnesiumstearat, Calciumhydrophosphatdihydrat, Hypromellose, Macrogol, kolloidales Siliciumdioxid

Titandioxid, Eisenfarbstoff Rotoxid, Magnesiumstearat, Hypromellose, Macrogol, Glycerol

Wie funktioniert die Droge?

Der Wirkstoff des Arzneimittels wirkt selektiv und verhindert eine Abnahme des intrazellulären Adenosintriphosphats (ATP), indem der Energiestoffwechsel von Zellen im Zustand der Hypoxie (ohne Sauerstoff im Gehirngewebe) aufrechterhalten wird. Dies gewährleistet das normale Funktionieren von Membrankanälen, den Transfer von Kalium- und Natriumionen und den Erhalt der Zellhomöostase. Bei Verwendung von Trimetazidin nimmt die Geschwindigkeit der Fettsäureoxidation ab.

Die Substanz hemmt einige Enzyme, was die Geschwindigkeit der Glukoseoxidation erhöht und die Glykolyse beschleunigt. Es schützt das Myokard vor ischämischen Erkrankungen. Laut Forschung hat Trimetazidin die folgenden Eigenschaften:

  • unterstützt den Stoffwechsel des Herzmuskels;
  • reduziert die Schwere der intrazellulären Azidose;
  • reduziert den Grad der Neutrophilenwanderung in den Herzgeweben;
  • reduziert die Fläche des Herzmuskelschadens;
  • schützt das Myokard vor Revaskularisation;
  • beeinflusst die hämodynamischen Parameter nicht;
  • erhöht die Herzkranzreserve mit Symptomen der Angina pectoris;
  • gibt keinen Druck, stark zu schwanken;
  • reduziert die Häufigkeit von Schlaganfällen und die Notwendigkeit, Nitroglycerin einzunehmen;
  • erhöht die kontraktile Funktion des linken Ventrikels, normalisiert den Schlagrhythmus;
  • erweitert den wahrgenommenen Klangbereich in wahrnehmbarer Taubheit.

Nach oraler Verabreichung wird Trimetazidin schnell adsorbiert und erreicht nach fünf Stunden eine maximale Konzentration. Während des Tages bleibt die Konzentration des Wirkstoffs Preductal im Plasma auf dem richtigen Niveau. Die Nahrungsaufnahme beeinflusst die Bioverfügbarkeit des Medikaments nicht. Die Substanz ist zu 16% an Plasmaproteine ​​gebunden, die von den Nieren unverändert ausgeschieden werden. Die Halbwertszeit von Jugendlichen beträgt 7 Stunden, über 65 Jahre - 12. Im Alter von über 75 Jahren kann sich die Entzugszeit aufgrund des altersbedingten Rückgangs der Nierenfunktion erhöhen.

http://vrachmedik.ru/657-preduktal-instrukciya-po-primeneniyu.html
Weitere Artikel Über Allergene