Diät-Asthma

Eine Krankheit wie Asthma ist eine Pathologie des chronischen Verlaufs. Ihre Behandlung ist lang, oft lebenslang. Es ist wichtig, sich nicht nur mit bestehenden Infektionen zu beschäftigen, sondern auch Allergene aus der Umgebung eines Kranken zu beseitigen, die sich auch in Lebensmitteln befinden. Dies stärkt das Immunsystem und richtet seine Stärke auf die Krankheit aus.

Ärzte empfehlen, dass Patienten mit Asthma sich an Diät Nr. Neun halten. Dank der zusammengestellten Diät wird es möglich sein, die Anzahl der Rückfälle der Erkrankung zu reduzieren, die Schwere der Symptome zu lindern und den Stoffwechsel zu normalisieren. Der Energiewert der Diät liegt im normalen Bereich, d. H. Eine Person erhält zwischen 2300 und 2500 kcal pro Tag. Dadurch können Sie den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel anpassen, nicht an Gewicht zunehmen und die Entwicklung von Komplikationen der Krankheit verhindern.

Diät für Asthmatiker beinhaltet die Ablehnung aller Produkte, die Allergien auslösen. Wenn dies nicht der Fall ist, sollten Sie die allgemeinen Ernährungsregeln für Allergiker beachten.

Was soll aus dem Menü ausgeschlossen werden:

Speisesalz steht unter strengen Einschränkungen. Ihre Menge pro Tag sollte 6-8 g nicht überschreiten.

Sie müssen alle Arten von Nüssen aufgeben, zuerst geht es um Erdnüsse.

Hühnereier und manchmal Geflügelfleisch, insbesondere Gans und Ente, sind ein starkes Allergen.

Das Verbot gilt für Meeresfrüchte, Seefisch und Kaviar.

Pilze, Zitrusfrüchte, Himbeeren, Erdbeeren und Tomaten fallen unter die Einschränkung.

Allergische Reaktionen werden durch Schokolade, Kaffee, Süßwaren, kohlensäurehaltige Getränke und Honig ausgelöst.

Sie müssen auf alle Gewürze und Produkte mit einem scharfen Geschmack und Geruch verzichten - es ist Meerrettich, Rettich, Rettich usw. Alle histaminähnlichen Substanzen können die Krankheit verschlimmern. Diese Liste enthält auch Gewürze wie Zwiebeln und Knoblauch.

Fetthaltiges Rindfleisch und Schweinefleisch sollten von der Diät genommen werden.

Es schlägt eine Diät für Asthma vor, die Produkte mit Thiamin und Histamin ablehnt, da sie Allergie-Mediatoren aus den Zielzellen freisetzen. Die meisten dieser Substanzen sind in alkoholischen Getränken, in Käse, Fischkonserven, Sauerkraut und geräucherten Würsten enthalten. Das heißt, bei den Produkten, die fermentiert wurden. In dieser Hinsicht sind Konserven, Pickles, Marinaden, geräuchertes Fleisch in jeglicher Form verboten.

Eliminationsdiät für Asthma

Eine Eliminationsdiät beinhaltet das Vermeiden von Produkten, die potenzielle Allergene sind. Um die Identifizierung zu erleichtern, wird empfohlen, einem Asthmatiker ein Ernährungstagebuch zu führen. Es muss festgelegt werden, was an einem Tag gegessen wurde, wann es passiert ist und ob es zu einer allergischen Reaktion des Körpers auf dieses oder jenes Gericht gekommen ist. So können Sie das Allergen genau identifizieren, ohne auf viele Lebensmittel verzichten zu müssen. Wenn zum Beispiel die Reaktion auf Buchweizenbrei mit Butter auftrat, dann war der glutenhaltige Brei wahrscheinlich ein Allergen. In diesem Fall kann das Öl nicht ablehnen und es zu anderen Gerichten hinzufügen.

Bis zu 3 Wochen lehnen Buchweizen vollständig ab. Wenn es Verbesserungen gibt, versuchen Sie das Produkt erneut in das Menü einzutragen. Dies geschieht jedoch sehr sorgfältig. Wenn eine unerwünschte Reaktion erneut wiederholt wird, wird das Produkt als problematisch erkannt und verworfen. Natürlich wird ein solches Testsystem mit der Zeit verlängert, aber mit diesem System können Sie eine individuelle Eliminationsdiät erstellen, die von keinem Allergologen zur Konsultation erhalten werden kann.

Auf diese Weise zusammengesetzt, reduziert die Diät die Manifestationen von Nahrungsmittelallergien auf ein Minimum, was das Risiko einer Verschlimmerung der Krankheit reduziert. Gleichzeitig wird das Immunsystem überlastet.

Regeln Ernährung bei Asthma

Allergische Reaktionen verursachen chemische Zusätze, die in der Lebensmittelindustrie weit verbreitet sind. Es wurde nachgewiesen, dass Asthma durch Substanzen wie: Tartrazin, Salicylate, Benzonat, Nitrit und Natriumsulfat, Mononatriumglutamat beeinträchtigt wird. Patienten mit Asthma bronchiale sollten sich daher zur Regel verpflichten, den Konsum von Konserven, Süßwaren und Halbzeugen zu minimieren - all jener Produkte, die eine lange Haltbarkeit haben. Oft enthalten diese Produkte neben den auf der Verpackung angegebenen chemischen Zusatzstoffen Spuren von Antibiotika, Erdnüssen und anderen potenziellen Allergenen.

Ursache von Asthma bronchiale wird oft sehr empfindlich gegenüber Schimmelpilzen. Sie kommen in Käse, Hüttenkäse, Gemüse und Früchten vor. Daher gilt für Asthmatiker folgende Regel: Nur frische Lebensmittel, die nicht mehr als einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt wurden. Vor dem Gebrauch sollten Gemüse und Obst sorgfältig verarbeitet werden.

Die dritte Regel für Menschen mit Asthma ist eine kompetente kulinarische Verarbeitung von Speisen. Produkte können gekocht, gekocht, gebacken werden. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass Brühen auf Fleisch, Fisch und Hühnchen eher Allergien auslösen als gekochten Fisch, Geflügel oder Fleisch. Deshalb muss es während des Kochens mindestens dreimal gewechselt werden. Gebratene Lebensmittel sollten aufgegeben werden.

Die vierte Regel ist die Aufrechterhaltung der normalen Funktion des Verdauungstraktes. Es ist wichtig, dass die Darmbarrierefunktion nicht beeinträchtigt wird und das Organ den Allergenen den freien Durchtritt durch die enterohepatische Barriere ermöglicht. Dadurch können sie nicht im Körper verweilen, und daher wird das Risiko von Nebenwirkungen minimiert. Nützlich in dieser Hinsicht sind gegorene Milchgetränke wie: Joghurt, Kefir, Joghurt. Gleiches gilt für Ballaststoffe, die die Darmbeweglichkeit normalisieren und die lokale Immunität stimulieren.

Die letzte aber wichtigste Regel für Patienten mit Asthma ist eine abwechslungsreiche und vollständige Speisekarte. Eine schlechte Ernährung beeinträchtigt den Gesundheitszustand ebenso wie die Verwendung schädlicher Lebensmittel. Mit einem begrenzten Nährstoffangebot wird die Arbeit der Atemmuskulatur gestört, der Gasaustausch leidet, die Immunität wird mit der Arbeit schlechter.

Wie erstelle ich ein Menü für Asthma?

Die Berechnung der täglichen Ernährung sollte auf der Größe und dem Gewicht der Person, auf ihrem Alter und ihrer körperlichen Aktivität basieren. Die Hauptempfehlung lautet wie folgt:

Protein - bis zu 80 g pro Tag (aber nicht weniger als 70 g). 50% von ihnen müssen pflanzlichen Ursprungs sein.

Fett bis zu 70 g pro Tag (aber nicht weniger als 50 g). Die Menge an Pflanzenfett - 40 g.

Kohlenhydrate - 300 g pro Tag.

Es ist möglich, Entzündungen aus den Bronchien durch den Verzicht auf schnell absorbierte Kohlenhydrate - Zucker, Marmelade, Honig usw. - zu entfernen. Es ist wichtig, dass ausreichend natürliche Antioxidantien aufgenommen werden. Dies sind Produkte, die Selen, die Vitamine C, E, A enthalten. Die meisten von ihnen können aus Pflanzenölen, Gemüse und Früchten gewonnen werden.

Achten Sie darauf, braunen Reis, Hülsenfrüchte und grünes Gemüse in die Ernährung aufzunehmen. Sie enthalten Magnesium, das den Tonus der Muskeln der Bronchien normalisiert und deren übermäßige Aktivität reduziert.

Ein Beispielmenü könnte folgendermaßen aussehen:

Frühstück: Reisbrei mit Zucker, gebackene Birne, Tee.

Snack: Kürbispfannkuchen mit Johannisbeermarmelade.

Mittagessen: Vinaigrette mit Pflanzenöl, Kalbkoteletts mit Kartoffelpüree, Hagebuttenbouillon.

Snack: Bananen- und Trockenfrüchtekompott.

Abendessen: Kanincheneintopf, geschmorter Kohl mit Zwiebeln, grüner Tee.

Vor dem Schlafengehen trinken Sie ein Glas Kefir oder ein anderes saures Milchgetränk.

Es ist nicht möglich, für alle Patienten mit Asthma bronchiale ein einziges Menü zu bieten, da die Nahrungsmittelallergene individuell sind. Trotzdem sind die beschriebenen Verbote und Regeln am häufigsten, und wenn Sie sich daran halten, können Sie für eine bestimmte Person die asthma-spezifischste Diät machen.

Autor des Artikels: Kuzmina Vera Valerievna | Diätetiker, Endokrinologe

Ausbildung: Diplom RSMU ihnen. N. I. Pirogov, Spezialität "General Medicine" (2004). Aufenthalt an der Moskauer Staatlichen Universität für Medizin und Zahnmedizin, Diplom in "Endokrinologie" (2006).

http://www.ayzdorov.ru/lechenie_astma_dieta.php

Was sollte das Essen bei Asthma bronchiale bei Erwachsenen sein?

Bronchialasthma ist eine chronische Entzündung der Atemwege, bei der es sehr schwer ist, zu atmen und Husten und Würgen zu bekommen.

Die Behandlung dieser Krankheit ist sehr langwierig, und manchmal ist es notwendig, sich mit der Krankheit und dem ganzen Leben auseinanderzusetzen. Die Behandlung erfolgt durch Beseitigung der Infektion und allergischen Reaktionen. Es ist auch notwendig, die Immunität des Patienten zu verbessern, und daher spielt die Ernährung bei Asthma bronchiale bei Erwachsenen eine sehr wichtige Rolle.

Eine Person, die an Asthma bronchiale leidet, muss während des gesamten Lebens eine bestimmte Diät einhalten. Die Ernährung sollte ausgewogen sein, verschiedene Vitamine und andere nützliche Elemente enthalten. Die richtige Ernährung hilft, den Zustand des Patienten zu lindern und mögliche Komplikationen zu beseitigen.

Zusammenfassung des Artikels

Was ist eine Diät für Bronchialasthma bei Erwachsenen und wie wird darauf umgestellt?

Um einen positiven Effekt auf die vorgeschlagene Diät zu erzielen, müssen Sie korrekt weitergehen. Dieser Übergang sollte reibungslos und schrittweise erfolgen, da eine starke Änderung der Ernährung für den Körper anstrengend ist und die Nahrungsaufnahme nur Asthmatikern schadet.

Es ist für 2 oder 3 Wochen notwendig, abhängig von dem Zustand des Patienten und seinem Alter, während der Mahlzeit die notwendigen Produkte enthalten. Neben der richtigen Ernährung und Diät wirkt sich eine leichte tägliche Bewegung, eine morgendliche Bewegung und ein Spaziergang an der frischen Luft auch positiv auf einen Asthma erkrankten Erwachsenen aus.

WICHTIG! Eine sehr wichtige Rolle im Kampf gegen Asthma bei Erwachsenen ist die Einhaltung der Diät. Das Essen sollte 4-6 mal am Tag in kleinen Portionen eingenommen werden, da übermäßiges Essen und ausgedehnter Magen zum Auftreten von Bronchospasmen beitragen.

Die Ernährung spielt beim Asthma bronchiale bei Erwachsenen eine große Rolle, da sie dazu beiträgt, die Stoffwechselprozesse zu normalisieren, die Symptome zu lindern und Angriffe dieser Krankheit zu verhindern. Mit der richtigen Ernährung und Ernährung verbraucht der Körper ausreichend Nährstoffe und erhält Energie.

Mit Hilfe einer kompetenten und ausgewogenen Ernährung bei Bronchialasthma bei einem Erwachsenen können Sie Folgendes erreichen:

  • der Stoffwechsel ist normalisiert;
  • Immunität wird stärker sein;
  • der Entzündungsprozess wird leicht abnehmen;
  • die entero-pulmonale Barriere wird stärker sein;
  • Die klinischen Symptome von Asthma bronchiale nehmen ab;
  • Die Häufigkeit der Angriffe nimmt ebenfalls ab.

Welche Diät sollte von Erwachsenen mit Asthma bronchiale beachtet werden?

Während der Behandlung von Asthma bronchiale bei Erwachsenen entwickeln die Spezialisten eine individuelle Diät für den Patienten. Die Mahlzeiten werden nach dem Essensplan durchgeführt. Die Diät ist so gemacht, dass eine Person nicht viel isst, aber die Diät ist vielfältig.

Gemäß der Diät für Menschen mit Asthma besteht die Morgenmahlzeit in der Regel aus Müsli mit Nüssen oder Honig, saisonalen Früchten wie Birnen, Äpfeln und Tee mit Zitrone. Fermentierte Milchprodukte und frisch gepresster Saft ohne Zucker werden tagsüber für Mahlzeiten empfohlen.

Dann sollten Sie fettarme Hühnersuppe essen, Fisch mit Reisbrei, sowie Kompott oder heißen Tee trinken. Für die letzte Mahlzeit sind Cracker mit Tee ideal.

Wenn nach dem Zeitplan der Diät häufiger gegessen werden muss, kann die Diät mit reichlich fermentierten Milchprodukten, Gemüse und Früchten gefüllt werden. Ebenfalls profitieren werden Zimtschnecken und Hüttenkäse.

Um allergische Reaktionen bei erwachsenen Asthmatikern zu vermeiden, sollten Sie während der Mahlzeiten auf die Süßung von Speisen und Speisen verzichten. Missbrauchen Sie kein Salz, da Natrium die Überempfindlichkeit der Bronchien gegenüber verschiedenen Reizen erhöht. Darüber hinaus ist die Nahrungsaufnahme auf Natriumbasis dafür bekannt, dass Flüssigkeit zurückgehalten werden kann, was zu Schwellungen der Atmungsorgane führen kann.

Bei Erwachsenen, die mit Asthma bronchiale zu kämpfen haben, ist es besonders wichtig, Nahrungsmittel für die Mahlzeiten auszuwählen. Zwiebeln und Knoblauch können in ihrer reinen Form bei Asthma bronchiale schädigen, da sie Anfälle dieser Krankheit auslösen. Um negative Faktoren zu neutralisieren, müssen diese Produkte einer Wärmebehandlung unterzogen werden.

Gesalzene und geräucherte Produkte, verschiedene Saucen, Gewürze sowie Essig in der Ernährung eines erwachsenen Asthmatikers sollten minimiert werden, da sie den Magen-Darm-Trakt schädigen können. Exotische Früchte wie Ananas, Mango, Orangen usw. sollten ebenfalls ausgeschlossen werden.

In Bezug auf Getränke sollte gebrauchter Tee und Kaffee durch höchste Qualität gekennzeichnet sein. Die Zusammensetzung sollte keine verschiedenen Zusätze und Aromen enthalten. Für einen größeren Nutzen können diese Getränke im Allgemeinen durch eine Abkochung von Wildrose, Kamille, sudanesischer Rose und anderen nützlichen Kräutertees ersetzt werden.

Was ist bei Asthma verboten?

Während der Behandlung von Bronchialasthma bei Erwachsenen ist das nicht akzeptabel:

  1. Hör auf Fleischprodukte zu essen. Es ist nur notwendig, ihre Menge in der Diät zu begrenzen.
  2. Flüssigkeitsaufnahme reduzieren.
  3. Trinken Sie alkoholische Getränke.
  4. Weisen Sie sich selbst eine Diät zu.

WICHTIG! Bei Asthma bronchiale, wie bei jeder anderen Krankheit, ist es für die Selbstmedikation nicht akzeptabel. Die Diät wird von hochqualifizierten Spezialisten durchgeführt. Ein Ernährungsberater wählt zusammen mit einem Lungenarzt die notwendige Ernährung aus, die sich in der Vielfalt der Nahrungsaufnahme unterscheidet und für eine bestimmte Person geeignet ist.

Was hilft bei Asthmaanfällen bei Asthma bei Erwachsenen?

  • es ist notwendig, einige getrocknete Datteln am Abend zu tränken und am nächsten Tag ein wenig zu essen;
  • Bei einem Asthma bronchiale müssen Sie Ingwertee trinken.
  • Knoblauch wird mit Milch gegossen, gekocht und die entstandene Brühe wird filtriert (das Getränk wird bei mehreren Besuchen getrunken);
  • Starker Kaffee und ein Abkochen von Leinsamen erleichtern auch den Erstickungsangriff bei Erwachsenen.

Im Kampf gegen Asthma bronchiale bei einem Erwachsenen ist es notwendig, sich strikt an die Diät- und Mahlzeitzeitpläne gemäß einer von Fachleuten zusammengestellten Diät zu halten. Die Befolgung der Empfehlungen des Arztes, leichte Übungen und das Gehen an der frischen Luft beeinflussen den Allgemeinzustand des Patienten positiv.

Sie müssen sich selbst lieben, auf Ihre Gesundheit achten und bei verdächtigen Symptomen sofort Hilfe von Spezialisten suchen.

http://bronhial.ru/vse-pro-astmu/kakoe-dolzhno-byt-pitanie-pri-bronxialnoj-astme-u-vzroslyx.html

Therapeutische Diät für Asthma bronchiale

Die meisten Patienten, bei denen Asthma bronchiale diagnostiziert wird, müssen ihr Leben lang mit den Folgen dieser schweren Erkrankung fertig werden. Asthma-Diät ist notwendig für diejenigen, die die negativen Auswirkungen der Krankheit reduzieren möchten.
Asthmaanfälle werden durch den Kontakt mit Allergenen verstärkt. Wenn sie ausgeschlossen wird, kann der Körper effektiv mit der Krankheit fertig werden. Zu den Reizstoffen zählen vor allem Staub, Tierhaare und Pollen. Ebenso wichtig ist die Kontrolle darüber, was der Patient isst.

Grundregeln für gesundes Essen

Lebensmittel bei Asthma bronchiale sollten durchdacht und ausgewogen sein. Schließen Sie nicht alle potenziell gefährlichen Produkte aus, da das Menü sonst zu knapp wird.
Es ist am besten, wenn der Patient genau weiß, auf welche Art von Nahrung der Körper reagiert. Dann können Sie die Reize vollständig entfernen. Die grundlegenden Empfehlungen, die speziell für Patienten entwickelt wurden, müssen eingehalten werden:

  • Salz und Zucker sollten begrenzt oder eliminiert werden.
  • In den Nahrungsmitteln sollte ausreichend Fett und Protein vorhanden sein, es ist jedoch notwendig, die Gerichte von Fleisch und Fisch einzuschränken;
  • es ist notwendig, oft und in kleinen Portionen zu essen;
  • Süßigkeiten werden besser durch Obst ersetzt.
  • Die letzte Mahlzeit sollte 2-3 Stunden vor dem Zubettgehen eingenommen werden.
  • einmal in ein paar Wochen können Sie Tage für das Entladen vereinbaren.

Die Diät für Asthmatiker sorgt für eine hochwertige Wärmebehandlung von Speisen. In diesem Fall müssen Sie das Braten aufgeben. Fleisch und Fisch ist besser zu schmoren oder zu backen. Wenn das Menü rohes Gemüse oder Obst umfasst, müssen diese frisch sein, da die Patienten häufig auf Schimmelpilze reagieren.
Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, können Sie die negativen Auswirkungen der Krankheit leichter reduzieren.

Produkte ausgeschlossen werden

Konserven, geräuchertes Fleisch und Fertiggerichte sind aufgrund ihres hohen Gehaltes an chemischen Zusätzen und Konservierungsmitteln strikt verboten. Es gibt auch eine Reihe von Produkten, die die hypoallergene Diät für Asthma vollständig ausschließt:

  • Meeresfrüchte;
  • Erdbeeren, Himbeeren, Pfirsiche, Zitrusfrüchte;
  • Nüsse und Hülsenfrüchte;
  • Tomaten;
  • Honig und Schokolade;
  • die Eier

In kleinen Mengen können diese Produkte nur dann konsumiert werden, wenn die Person sicher ist, dass dies keinen Einfluss auf ihren Zustand hat.
Die Anteile an Weizenbrot, fettem Fleisch, Milchprodukten, Soda, Kaffee und Alkohol müssen reduziert werden.

Welche Produkte sind erlaubt?

Trotz der umfangreichen Liste von Einschränkungen sollte die Ernährung für Asthma variiert und vollständig sein. Experten empfehlen, in das Menü aufzunehmen:

  • mageres Fleisch (Kaninchen, Kalbfleisch);
  • Grüns;
  • Buchweizen, Gerste, Haferflocken;
  • Gemüse (Kartoffeln, Zwiebeln, Karotten, Gurken, Zucchini);
  • Früchte (Äpfel, Birnen);
  • fermentierte Milchprodukte (Kefir, Ryazhenka);
  • Butter und Sonnenblumenöl;
  • Süßwaren für Diabetiker.

Wir machen das Menü für den Tag

Eine Diät für Asthma bronchiale sollte mit Kohlenhydraten gesättigt sein. Sie dominieren das Patientenmenü. Pro Tag sollten bis zu 700 g Kohlenhydrate, 100 g Eiweiß und 70 g Fett verbraucht werden.
Beispielmenü für den Tag:

  • Die erste Mahlzeit beinhaltet Hüttenkäse mit Obst oder gekochten Haferflocken. Als Getränk empfehlen wir schwachen Tee, hausgemachten Fruchtsaft oder Natursaft.
  • Das zweite Frühstück besteht normalerweise aus Obst.
  • Zum Mittagessen können Sie Suppe in Gemüsebouillon essen. Als zweites Gericht eignet sich ein Eintopf mit Gemüse und ein Stück Fleisch oder Fisch.
  • Die beste Wahl für einen Nachmittagssnack sind Milchprodukte oder Fruchtgelee ohne Zucker.
  • Zum Abendessen können Sie ein Stück mageres Fleisch mit Gemüse ausstellen.
  • Die letzte Mahlzeit wird ein Glas Kefir sein, das kurz vor dem Schlafengehen getrunken wird.

Menü für Kinder

Es ist besser, wenn ein professioneller Arzt eine Diät für Kinder mit Asthma bronchiale entwickelt. Damit soll sichergestellt werden, dass das Kind die gesamte Palette an Vitaminen und Mineralien erhält, die für das Wachstum notwendig sind. Gleichzeitig sollten essbare Nahrungsmittel helfen, Schleim und Schleim auszuscheiden.
Normalerweise überwachen bei der Vorbereitung des Menüs ein oder zwei Monate der Zustand des Kindes. Die Diät wird mit einem positiven Ergebnis fortgesetzt.
Auch wenn es keine Verschlimmerung gibt, sollten Sie Kindern keine Würste, Konserven, harte Käsesorten und Sauerkraut geben. Honig ist ein gutes natürliches Auswurfmittel, aber er ist es, der oft Anfälle auslöst. Es kann nur mit der festen Sicherheit verwendet werden, dass das Produkt keine Reaktion hervorruft.
Die allgemeinen Richtlinien für die Entwicklung eines Ernährungsplans für Kinder sind die gleichen wie für Erwachsene. Das Menü sollte mageres Fleisch, Getreide, Milchprodukte, Gemüse und Obst enthalten.

Eliminationsdiät

Es wird Patienten verschrieben, die an Nahrungsmittelallergien leiden. Um die Reize zu bestimmen, wird in der Regel ein Ernährungstagebuch geführt, in das Informationen zu allen verzehrten Lebensmitteln eingegeben werden. Nachdem Sie Allergene aus dem Menü identifiziert haben, schließen Sie diese aus. Eine solche Diät verringert die Belastung des Immunsystems und minimiert die Anfälle der Krankheit.
Lehnen Sie nicht nur die Produkte ab, die die Reaktion verursachen, sondern auch von den Gerichten, die sie enthalten. Im Falle einer schweren Allergie gegen Hühnereier müssen Mayonnaise und alle Süßwaren, aus denen sie bestehen, ausgeschlossen werden.

Diät während der Verschlimmerung

Bei Asthma bronchiale können Sie durch die Diät eine Verschlechterung vermeiden. In einigen Fällen werden Exazerbationen jedoch durch andere Faktoren verursacht, die nicht mit der Ernährung zusammenhängen. Dies kann eine saisonale Blüte von Kräutern sein. In dieser Situation wird empfohlen, sich an das vorherige Menü zu halten und Ihrer Ernährung spezielle Gerichte hinzuzufügen.

  • Wird als wirksames Abkochen von Feigen betrachtet. 3 getrocknete Früchte werden mit Wasser gegossen und über Nacht stehen gelassen. Morgens werden sie zum Frühstück, Mittag- und Abendessen einzeln herausgenommen und gegessen.
  • Knoblauch hilft auch bei Asthmaanfällen. Mehrere Nelken gießen ein Glas Milch und bringen es zum Kochen. Die Brühe filtrieren und dreimal täglich 100 ml einnehmen.
  • Leinsameninfusion kann auch die Symptome lindern. Ein Löffel Samen wird gemahlen und 15 Minuten in einem Glas Wasser gekocht. Brühe für einen Tag trinken.
  • Ingwer-Saft und Ingwertee wirken gut.

Experten sind sich einig, dass eine Diät mit Asthma die Krankheit zwar nicht heilen kann, aber häufige Erstickungsanfälle verhindert. Um Wirkung auszudrücken, wurde ausgedrückt, die Ernährung sollte sich im Laufe des Lebens nicht ändern.
Sagen Sie uns in den Kommentaren, ist es schwierig für Sie, sich auf die Ernährung zu beschränken und auf welche Nahrungsmittel, auf die Sie allergisch sind?

http://pulmonary.ru/lechenie-astmy/lechebnaya-dieta-pri-bronhialnoj-astme

Die richtige Ernährung für Asthma bronchiale für Erwachsene und Kinder

Bronchialasthma ist eine komplexe Erkrankung, die aus verschiedenen Gründen und in jedem Alter auftreten kann. Asthma-Diät ist keine therapeutische Methode, sie kann jedoch zur Stabilisierung des Krankheitsverlaufs verwendet werden, ohne dass Rückfälle auftreten. Zur Verschlimmerung der Krankheit wird eine strenge hypoallergene Diät vorgeschrieben. In anderen Fällen reicht es aus, Allergenprodukte von der Speisekarte auszuschließen.

Die Hauptaufgabe der Diät

Die Ernährung von Asthma bei Erwachsenen sollte stimmen. Natürlich kann der Asthmatiker selbst nicht feststellen, was mit dieser Krankheit konsumiert werden kann und was nicht. Je nach Fall und den Merkmalen der Erkrankung des Patienten verschreibt der Arzt die richtige Diät. Sie können jedoch die wichtigsten Ziele einer richtigen Ernährung bei Asthma hervorheben:

  • Stabilisierung von Stoffwechselprozessen;
  • Verringerung der Entzündung;
  • Verbesserung des Immunsystems;
  • Reduktion von Bronchialkrämpfen.

Wenn Sie die Diät richtig wählen, können Sie allergische Reaktionen deutlich reduzieren, Allergene aus dem Körper entfernen.

Die Diät-Therapie ist abwechslungsreich, ausgewogen und umfassend. Dies ist besonders wichtig bei der Remission. Im Körper des Patienten sollte ausreichend Protein tierischen Ursprungs sein, so dass Sie viel Fisch und Fleisch essen und fermentierte Milchprodukte trinken müssen. Ein Mangel an Eiweiß wirkt sich auf die Atemwege aus. Wenn das Fleisch nicht allergisch ist, ist es erlaubt. Gleiches gilt für verschiedene Meeresfrüchte. Aber Asthma und Alkohol sind unvereinbare Dinge. Es ist jedoch besser, nicht nur während der Krankheit, sondern auch generell mit dem Rauchen aufzuhören.

Empfehlungen für Asthma bronchiale beinhalten das Kochen von Suppen nur in der sekundären Bouillon, da es erforderlich ist, den Verbrauch tierischer Fette zu begrenzen. Brühen sollten schwach und nicht sehr fett sein. Aber Milchprodukte können ohne Kontraindikationen in großen Mengen konsumiert werden.

Bei der Aufstellung der täglichen Ernährung wird besonderes Augenmerk auf die Ernährung gelegt. Übermäßige Dehnung des Magens ist ein wesentlicher Risikofaktor für Asthma beim Menschen. Daher müssen große Teile aufgegeben werden, sie müssen klein sein, um Überessen zu vermeiden. Sie können die Flüssigkeit nach einer Mahlzeit in zwei Stunden trinken, aber Sie sollten keine Nahrung trinken - sie dehnt auch den Magen aus. Die letzte Mahlzeit des Patienten sollte zwei Stunden vor dem Zubettgehen sein. Es ist möglich und mehr - in drei oder vier Stunden.

Nahrungsmittelfunktionen in Asthma

Asthmaanfälle treten häufig auf, wenn Proteine ​​in den Körper von außerirdischen Tieren gelangen. Aus genau diesem Grund muss der Verbrauch tierischer Proteine ​​begrenzt werden. Diese Regel gilt auch für Fälle, in denen der Patient gegenüber Produkten pflanzlichen Ursprungs eine Unverträglichkeit aufweist.

Produkte mit einem hohen Puringehalt sollten von der Speisekarte ausgeschlossen werden oder ihre Verwendung möglichst einschränken. Während der Zeit der Verschlimmerung schließt die hypoallergene Diät salzige, würzige Speisen und die Verwendung von Gewürzen und Gewürzen aus dem Menü aus. Es ist nicht klar, welche hypoallergene Diät vorzuziehen ist. Es gibt verschiedene Arten von Diäten, die für jeden Patienten einzeln ausgewählt werden.

Der Arzt empfiehlt jedoch auf jeden Fall, mehr Gemüse und Müsli zu sich zu nehmen. Es ist besser, die Gerichte zu kochen, zu schmoren oder zu dampfen. Je nach Temperatur des Gerichts sollte die Temperatur moderat sein. Verbrennen Sie den Magen nicht zu heißem Essen. Zu kaltes Essen nützt jedoch Asthmatikern nicht.

Zulässige und abgelehnte Produkte

Es ist bereits klar, dass Nahrung streng ausgewogen sein sollte, dass sie viele Vitamine enthalten sollte. In Ermangelung von Kontraindikationen werden sogar Fastentage eingesetzt, um Erstickungsanfälle zu beseitigen. Es gibt allgemeine Regeln für die Auswahl nützlicher Produkte für Asthma. Es ist auch bekannt, welche Nahrungsmittel während des akuten Zeitraums nicht genau auf dem Tisch des Patienten vorhanden sein sollten.

Von den zulässigen Produkten unterscheidet man in der Regel:

  • fettarmer Fisch und Fleisch;
  • Früchte und Gemüse;
  • Trockenobst;
  • Säfte und Tee;
  • alle Milchprodukte;
  • Getreide und Teigwaren.

Wenn keine Gegenanzeigen vom Arzt vorliegen, können Sie alle Produkte aus der Liste in großen Mengen verwenden. Gleichzeitig ist es aus einem solchen Satz von Produkten leicht, ein Menü mit niedrigem Kaloriengehalt zu erstellen. Sie müssen viel essen, angereichert mit Pektin und Ballaststoffen. Diese Regel gilt für den Erlasszeitraum und zum Zeitpunkt der Verschlimmerung. Und das Essen sollte mit Mineralien und Vitaminen angereichert sein.

Keine Diät ist ohne Einschränkungen vollständig. Daher müssen Sie sich mit der Liste der Produkte vertraut machen, die vom Menü ausgeschlossen werden sollten, um das Auftreten von Asthmaanfällen nicht zu provozieren. Zu diesen Produkten gehören Ärzte:

  • Lebensmittelzusatzstoffe;
  • scharfe Gewürze;
  • Grieß;
  • reiche Brühe;
  • Nüsse und Eier;
  • jegliche Zitrusfrüchte;
  • alkoholische Getränke.

Tomaten, geräuchertes Fleisch, Spinat und Käse enthalten viel Histamin, das bei Patienten mit Asthma besser nicht verwendet werden sollte. Ja, und Salz mit Zucker sollte in sehr geringen Mengen konsumiert werden. Alle diese Produkte können in den ödematösen Prozessen der Bronchien und Lungen verlaufen, was häufig zu akuten Angriffen führt, die sofortige Notrufe erfordern.

Hypoallergene Diät für Asthmatiker

Während des Krankheitszeitraums muss der Patient die Charakteristika der Reaktion seines Körpers auf die Hauptallergene bewerten, zu denen in der Regel Zitrusfrüchte, Eier, Fisch und Kaviar gehören. Sie müssen vollständig aus dem Menü ausgeschlossen werden.

Für Erwachsene wird die Ernährung streng individuell unter Berücksichtigung der Intoleranz einzelner Gerichte ausgewählt. Wenn eine Pathologie aufgetreten ist, muss sofort auf hypoallergene Ernährung umgestellt werden.

Alle Einschränkungen und Ernährungsregeln sind strikt einzuhalten. Und auf spezielle Diäten wird in der Regel nur zum Zeitpunkt der Anfälle zurückgegriffen, wenn der Patient eindeutig weiß, welche Lebensmittel solche unangenehmen Reaktionen hervorrufen.

Wenn bei Asthma eine Nahrungsmittelallergie vorliegt, müssen Sie sich an die therapeutische Ernährung halten. Denn zusätzliche Allergien verstärken die Krankheitssymptome. Aber auch hier sollte die Diät wegen der Unverträglichkeit der einzelnen Produkte ein Arzt sein.

Allergische Reaktionen werden jedoch nicht nur durch Lebensmittel verursacht, sondern auch durch Hausstaub, Pflanzenpollen und Wolle. Darüber müssen Sie sich erinnern und versuchen, den Kontakt mit allergenen Pflanzen zu begrenzen und möglichst oft die Nassreinigung zu Hause durchzuführen.

Kinder-Diät-Option

Asthma bei Kindern ist ein ziemlich häufiges Phänomen. Bei der Auswahl einer Diät müssen Sie die Besonderheiten des Kinderkörpers und das Vorhandensein von Kontraindikationen berücksichtigen. Die Ernährung sollte ein volles, ausgewogenes Kind sein. Obst, Gemüse, Getreide, Proteine ​​- all dies sollte auf der Speisekarte stehen.

Hilft gegen Krämpfe aufgrund der Ausdehnung der mit Magnesium angereicherten Bronchienprodukte. Dazu gehören getrocknete Früchte, grünes Blattgemüse und Nüsse. Und auch das Kind sollte einen fetten Fisch essen: Thunfisch, Lachs, Hering, Sardinen. Es ist notwendig, sich an die Vitamine C und B zu erinnern. Wenn sie etwas mit der Nahrung aufgenommen werden, kann der Arzt zusätzliche Vitaminkomplexe verschreiben.

Aus Flüssigkeiten darf man dem Kind eine große Menge reines Wasser ohne Gase und natürliche Fruchtsäfte geben (diese müssen vorher verdünnt werden). Die Flüssigkeit hilft dabei, die Menge des ausgeschiedenen Schleims zu reduzieren.

Hypoallergene Diät "Tabellennummer 9"

Eine solche Diät zielt auf die Beseitigung der Symptome ab und verhindert das Auftreten von Rückfällen, die bei Asthmatikern häufig auftreten. Eine solche Ernährung befriedigt alle menschlichen Bedürfnisse nach Nahrung und Nährstoffen. Lebensmittel können jedoch nur gekocht, im Ofen gebacken oder gedämpft werden. Daher ist es nicht unangemessen, einen Multikocher zu erwerben, der das Kochen von Speisen erleichtert und deren Nährstoffe maximal hält.

Gebäckmehlprodukte, gebratene Gerichte, Zucker und Süßigkeiten, Kakao mit Kaffee, süße Beeren und Früchte, geräuchertes Fleisch, Konserven, Gewürze sind von der Diät ausgeschlossen. Zitrusfrüchte und Alkohol sollten sofort aufgegeben werden.

Sie können fettarmes Fleisch, Suppen in einer schwachen Brühe, Brot mit Kleie, Milchprodukte, pikante Beeren und Früchte, Butter und Pflanzenöl essen. Von Flüssigkeiten: ungesüßte Säfte, Dogrosebrühe, schwacher Tee und klares Wasser.

Das Menü der Diät-Tabelle sieht ungefähr so ​​aus:

  1. Erstes Frühstück Buchweizenbrei mit Hüttenkäse zubereiten, Milchtee trinken.
  2. Zweites Frühstück Sie können Apfelpudding ohne Zucker herstellen.
  3. Mittagessen Brotschritt, Suppe, Gemüseeintopf, Pfannkuchen mit magerem Fleisch. Sie können alle Brühe Hüften trinken.
  4. Hoher Tee Gelee aus ungesüßten Früchten. Es ist notwendig, unabhängig zu kochen und keine Mischungen zum Kochen zu kaufen, die viel Zucker und Farbstoffe enthalten.
  5. Abendessen Kochen Sie den Blumenkohl, kochen Sie die Frikadellen in Gemüsesauce. Sauren Apfelkompott trinken.

Und bevor Sie schlafen gehen, können Sie ein Glas Joghurt oder fettarmer Joghurt trinken. Aber aus der Nacht Snacks erforderlich zu verweigern.

Mit einer Diät können Sie eine langfristige Remission erzielen und die Gesundheit insgesamt erheblich verbessern. Eine solche Ernährung wird jedoch nur mit konservativer Behandlung verschrieben. Ohne einen integrierten Ansatz gibt es einfach keine entsprechenden Ergebnisse. Man sollte dies nicht vernachlässigen und in der Lage sein, bestimmte Produkte zugunsten der eigenen Gesundheit aufzugeben.

http://101sovet.guru/pitanie/dieta-pri-bronhialnoy-astme

Essen in Asthma

Allgemeine Beschreibung der Krankheit

Die Organe der Atmungsorgane leiden an Asthma. Ihre Anfälle treten auf, wenn eine Trachea durch körperliche Anstrengung in die Lunge eines Fremdkörpers oder eines Allergens, kalte oder feuchte Luft gelangt, was zu einer Reizung der Schleimhaut der Atemwege führt, gefolgt von einer Verstopfung und Erstickung. Diesen Zustand nennt man Asthma.

Das freie Atmen bei dieser Krankheit ist ein glücklicher Moment für den Patienten. Wenn der Angriff der Bronchien auftritt, verengt sich das Lumen und verhindert den freien Luftstrom. Mittlerweile wird bei Kindern unter 10 Jahren mehr als die Hälfte aller Fälle von Asthma diagnostiziert. Am häufigsten wird diese Krankheit bei Männern beobachtet. Ärzte stellen auch die erbliche Komponente dieser Krankheit fest. Asthma ist am häufigsten bei Rauchern.

In den meisten Fällen können Asthmapatienten die Dauer des Anfalls und den Schweregrad der Erkrankung nicht vorhersagen. Manchmal bedrohen Angriffe das Leben und die Gesundheit einer Person, wenn die medizinische Versorgung nicht rechtzeitig erfolgt.

Lesen Sie unseren Spezialartikel Ernährung für die Lunge und Nahrung für die Bronchien.

Symptome von Asthma können sein:

  • Keuchen;
  • Panikgefühl;
  • Schwierigkeiten beim Ausatmen;
  • Schwitzen
  • schmerzlose Engegefühl in der Brust;
  • trockener Husten

Schwere Formen von Asthma zeichnen sich durch folgende Symptome aus:

  • es ist schwierig für eine Person, eine Strafe wegen schwerer Atemnot zu beenden;
  • Keuchen wird fast unhörbar, da sehr wenig Luft durch die Atemwege strömt;
  • Sauerstoffmangel führt zu einer blauen Verfärbung der Lippen, der Zunge, der Finger und der Zehen;
  • Verwirrung und Koma.

Die Ärzte umfassen die obligatorische Untersuchung von Allergenen, das Training und das Selbsthilfe-Training für Asthmaanfälle sowie die Auswahl von Medikamenten als moderne Ansätze zur Behandlung von Asthma. Es gibt zwei Hauptformen von Medikamenten: schnell wirkende Symptome zu lindern und Medikamente zu kontrollieren.

Gesunde Nahrungsmittel für Asthma

Ärzte empfehlen Asthmatikern eine strikte Diät einzuhalten. Wenn Allergene Produkte sind, müssen sie vollständig von der Diät ausgeschlossen werden. Das Essen wird am besten gedünstet, gekocht, gebacken oder nach dem Kochen eingekocht. Für einige Produkte auch empfehlenswert, eine vorläufige Sonderbehandlung durchzuführen. Zum Beispiel werden Kartoffeln 12-14 Stunden vor dem Kochen eingeweicht, Gemüse und Getreide 1-2 Stunden eingeweicht und das Fleisch wird doppelt verdaut.

Das Ziel der Diät ist:

  • Normalisierung der Immunität;
  • Verringerung der Entzündung;
  • Mastzellmembran-Stabilisierung;
  • Reduktion des Bronchospasmus;
  • Entfernung von Lebensmitteln, die Angriffe hervorrufen;
  • Wiederherstellung der Empfindlichkeit der Bronchialschleimhaut;
  • reduzierte intestinale Permeabilität für Nahrungsmittelallergene.

Ärzte empfehlen zu essen:

  • geschmolzene Butter, Leinsamen, Mais, Raps, Sonnenblumen, Sojabohnen und Olivenöl als Quelle für Omega-3- und Omega-9-Fettsäuren;
  • Äpfel sind eine zugängliche Quelle für Pektin, die sowohl roh als auch gebacken, in Apfelsauce oder mit anderen Produkten gebacken werden kann;
  • grünes Gemüse: Kohl, Kürbis, Zucchini, Petersilie, junge grüne Erbsen, Dill, grüne Bohnen, leichter Kürbis - ein hervorragendes Mittel zur Entspannung krampfartiger glatter Muskeln der Bronchien;
  • Vollkornprodukte, Linsen, brauner Reis, Sesam, Hüttenkäse, Hartkäse - versorgen den Körper mit der notwendigen Menge an Kalzium, Phosphor und Magnesium in der Nahrung und tragen dazu bei, die Durchlässigkeit der Darmschleimhaut zu verringern und Stoffwechselprozesse zu normalisieren;
  • Zitrusfrüchte sind reich an Vitamin C und helfen bei der Bekämpfung von freien Radikalen, die sich in den Wänden der Bronchien ansammeln, und führen zu allergischen Reaktionen.
  • Birnen, Pflaumen, leichte Kirschen, weiße und rote Johannisbeeren, Stachelbeeren sind Bioflavonoide und neutralisieren den oxidativen Prozess im Körper;
  • Karotten, Gemüsepaprika, Broccoli, Tomaten, Blattgemüse - sind reich an Beta-Carotin und Selen und unterstützen den Körper bei der Verbesserung der Immunität.
  • Getreide (außer Manna) - eine Quelle für Vitamin E, die den Körper mit Produkten der oxidativen Reaktion füllt;
  • Joghurts ohne Fruchtzusätze, nicht-akute Käsesorten - eine Calcium- und Zinkquelle, die für Asthmapatienten erforderlich ist;
  • Die Leber ist nicht nur ein hervorragendes blutbildendes Produkt, sondern auch eine hervorragende Quelle für Kupfer, ein wichtiger Bestandteil der normalen Funktion des gesamten Organismus.
  • Getreide, Weizenbrot der zweiten Klasse, Hülsenfrüchte, Kürbiskerne, Getreidebrot, einfaches Trocknen, Mais- und Reisflocken - helfen, die normale Immunreaktion des Körpers wiederherzustellen und ihn mit Zink anzureichern;
  • Mageres Fleisch von Rindfleisch, Kaninchen, Schweinefleisch, Pferdefleisch und Truthahn sind reich an Phosphor und tierischen Eiweißprodukten und enthalten auch Ballaststoffe, die für unseren Körper notwendig sind.

Die Basis von Asthma-Diäten sind:

  • vegetarische Suppen;
  • porridges;
  • magerer Borschtsch in Wasser gekocht;
  • gekochtes oder gedünstetes Fleisch;
  • Kalzinierter Hüttenkäse;
  • Vinaigretten;
  • Gemüse- und Fruchtsalate;
  • Kartoffelpüree;
  • Auflaufformen;
  • Gemüsepasteten;
  • frisches rohes Gemüse;
  • Früchte;
  • Abkochungen von Hafer und Wildrose;
  • Pflanzenfett.

Wenn Anzeichen von Asthma oder Überempfindlichkeit gegen Nahrungsmittel festgestellt werden, sollte ein individuelles Menü erstellt und schrittweise erweitert werden.

Traditionelle Medizin für Asthma

Nicht-traditionelle Behandlungsmethoden versprechen jedoch nicht nur die Beendigung von Erstickungsanfällen, sondern auch eine vollständige Heilung dieser Krankheit bei längerem Gebrauch von Verschreibungen:

  • Um die Angriffe zu stoppen, können Sie eine reife heiße Banane essen, die mit schwarzem Pfeffer bestreut ist.
  • hilft bei der Infusion von Kieferngrünkegeln und Kiefernharz;
  • Alle Arten von Asthmaanfällen behandeln eine Mischung aus zerdrückten Rhizomen aus Kurkuma und Honig.
  • Wasserstoffperoxid fällt;
  • hilft perfekt bei der Asthma-Infusion von Topinambur;
  • Honig - wirksam gegen Asthmaanfälle;
  • Nach den Rezepten der Großmutter für altes Asthma hilft ein Zwiebelschalenextrakt.

Gefährliche und schädliche Produkte für Asthma

Produkte in dieser Kategorie sind eine Risikogruppe für Asthmatiker. Sie müssen entweder vollständig von der Diät ausgeschlossen oder dosiert gegessen werden.

  • Fisch - Hering, Makrele, Lachs, Sardinen und Nüsse - Walnüsse, Cashewnüsse, brasilianische Mandeln, die reich an Fettsäuren der Omega-3- und Omega-9-Klasse sind, jedoch schwere Bronchialkrämpfe verursachen können;
  • Grieß, Teigwaren;
  • Vollmilch und Sauerrahm;
  • Joghurt mit Fruchtzusätzen;
  • Frühgemüse - sie müssen vor dem Einweichen obligatorisch sein, da sie schädliche Pestizide enthalten können;
  • Hühner;
  • Preiselbeeren, Cranberries, Brombeeren - reich an irritierender Schleimsäure;
  • reine Butter;
  • Premium-Brot;
  • reiche Brühen, die Schwermetallsalze, Quecksilber und Arsenverbindungen enthalten;
  • warme Pickles, frittierte Speisen - reizt den Darm und die Schleimhäute;
  • geräuchertes Fleisch und Gewürze;
  • Wurst und gastronomische Produkte - reich an Nitriten und Lebensmittelzusatzstoffen;
  • Eier - das "asthmogenischste" Produkt;
  • feuerfeste Fette und Margarine, die Transfette enthalten;
  • Kwas, Kakao, Kaffee, Gelee;
  • Marshmallows, Schokolade, Karamell, Kaugummi, Muffins, Bonbons, Kuchen, frisches Gebäck - aufgrund der Vielzahl künstlicher Zutaten;
  • Speisesalz ist eine Quelle für Wassereinlagerungen im Körper, die bei Asthmatikern zu schweren Anfällen führen kann.

Die allergische Stimmung kann reduziert werden, wenn Nahrungsmittel- oder Inhalationsallergene bekannt sind. Dazu gehören:

  • Graspollen - Nahrungsmittelkörner;
  • Sonnenblumenpollen - Sonnenblumenkerne;
  • Haselnusspollen - Nüsse;
  • Daphnien - Krabben, Krebse, Garnelen;
  • Wermutpollen - Lebensmittel Senf oder Senfputz.

Auch Kreuznahrungsmittelallergien:

  • Karotten - Petersilie, Sellerie;
  • Kartoffeln - Tomaten, Auberginen, Chilis;
  • Erdbeeren - Brombeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Preiselbeeren;
  • Hülsenfrüchte - Mango, Erdnüsse;
  • Rüben - Spinat.

Es ist wichtig, solche Nahrungsmittelallergene sofort zu identifizieren, um Anfälle zu vermeiden. Selbst wenn Allergene nur gegen pflanzliche Produkte identifiziert werden, sollte die Ernährung keine großen Mengen an tierischem Eiweiß enthalten, da fremde Proteine ​​der bakteriellen, häuslichen oder Nahrungsrichtung die Hauptverursacher von Asthmaanfällen sind.

http://edaplus.info/feeding-in-sickness/asthma.html

Diätregeln bei Asthma bronchiale bei Erwachsenen und Kindern: die Auswahl der Produkte

Asthma kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Einer von ihnen - traf das Allergen der Atemwege. Heutzutage ist es unmöglich, sich vollständig von der Krankheit zu erholen, es ist jedoch möglich, den Angriff mit Hilfe einer medikamentösen Therapie abzubrechen und die Wahrscheinlichkeit einer Verschlimmerung signifikant zu verringern.

Die Therapie wird in einem Komplex durchgeführt. Für eine erfolgreiche Behandlung ist, außer bei Inhalationen und der Verwendung von Medikamenten, eine Asthma-Diät obligatorisch. Das Essen bestimmter Lebensmittel, die Substanzen enthalten, die eine allergische Reaktion hervorrufen können, führt zu Verschlimmerung. Daher wird Asthma immer behandelt, wodurch die Ernährung des Patienten eingeschränkt wird.

Was ist eine Diät für Asthma bronchiale?

Bei Asthma können viele Faktoren einen Angriff verursachen - kalte oder heiße Luft, Pollen oder ein mechanischer Reizstoff - Staub, Speisereste. Gleichzeitig werden Schleimhäute der Wände der Atemwegsorgane gereizt. Die Muskeln der Bronchien verengten sich stark, was zu einem starken Krampf und einer Blockierung der Atemwege führt. Es wird extrem schwierig für den Patienten zu atmen.

Die Wahl der richtigen Diät für Asthma stärkt das Immunsystem. Der Körper gibt viel weniger Energie für die Verdauung leicht verdaulicher Nahrung aus, wodurch Entzündungen in den Bronchien wirksamer bekämpft werden können. Eine Diät-Therapie bei Asthma bronchiale hilft auch, die Empfindlichkeit der Organschleimhäute gegenüber Allergenen zu reduzieren.

Bei Aspirin-Asthma ist eine Diät erforderlich, um die Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion in den Körper zu verringern. Viele Lebensmittel enthalten dieselben Substanzen wie nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Die Verwendung dieser Produkte führt zu einem Angriff der Krankheit und Komplikationen.

Eine Diät für Asthma bronchiale ist notwendig, damit der Patient seine normale Funktion aufrechterhält. Durch die richtige Ernährung wird das Risiko einer Verschlimmerung der Erkrankung verringert, die Anfälligkeit für Allergene verringert und die Unannehmlichkeiten teilweise beseitigt.

Allgemeine Regeln für Asthma bei Nahrungsmitteln

Die Ernährungsregeln bei Asthma bronchiale bei Erwachsenen basieren auf dem Prinzip der Hypoallergenität. Bei Asthma verwendete Produkte sollten leicht absorbiert werden können, ohne eine allergische Reaktion zu verursachen. Die Ernährung wird durch die Form der Krankheit bestimmt. Wenn der Patient auf Nahrungsmittelallergene reagiert, wird eine spezielle Diät vorgeschrieben.

Empfehlungen von Ernährungswissenschaftlern und Gastroenterologen bei Asthma bronchiale - Behandlungstabelle №9. Die Diät enthält eine Liste von Produkten, die zur Normalisierung des Stoffwechsels notwendig sind, um die Auswirkungen von Krankheitsmanifestationen auf die Vitalaktivität zu reduzieren und das Risiko von regelmäßigen Anfällen zu reduzieren. Das Prinzip des Menüs beruht auf dem vollständigen Ausschluss aller Produkte, die zu einer allergischen Reaktion führen können.

Eine Reihe von Produkten, die die Empfindlichkeit der Rachenschleimhaut erhöhen, ist auch wünschenswert, um sie von der Diät auszuschließen. Extraktive Substanzen sollten am besten vermieden werden: Carnosin, Kreatin, Ancerin, Purinbasen. Sie erhöhen die Reizschwelle der Schleimhäute signifikant, was das Risiko einer Verschlimmerung erhöht. Eine große Anzahl von Extrakten in fettem Fleisch.

Tatsächlich ist Tabelle 9 eine vollwertige Diät, bei der die Menge allergener Produkte begrenzt ist. Einige Lebensmittel, die Kohlenhydrate und Zucker enthalten, sind ausgeschlossen. Die Mahlzeiten werden gedämpft und gekocht. Gebratene Speisen können einem geschwächten Körper schaden. Das Kochen oder Schmoren von Speisen ist erlaubt. Die Anzahl der Gewürze ist auf die Mindestwerte begrenzt.

Die normale Kalorienaufnahme von Asthmapatienten überschreitet nicht 2500 Kilokalorien. Sie müssen häufig essen, jedoch in kleinen Portionen, um die Belastung des Körpers zu reduzieren und die Verdaulichkeit der Nahrung zu verbessern. Was kann man Asthmatiker trinken?

Vorzugsweise sauberes Wasser ohne Kohlensäure. Die Flüssigkeitsmenge pro Tag sollte 1,8 Liter überschreiten. Eine große Flüssigkeitsmenge ist nützlich, um den Schleimhäuten der Atemwege Wasser zuzuführen.

Neben kohlensäurehaltigem Wasser können Sie Säfte und Kompotte aus Trockenfrüchten trinken. Sie enthalten viel Karotin, Vitamine und Flavonoide.

Alkoholkonsum ist in moderaten Dosen akzeptabel. Es wird angenommen, dass kleine Portionen nicht schaden. Reine Traubenweine sind für den Patienten gut.

Zulässige Produkte

Eine Diät für Asthma bronchiale umfasst viele Lebensmittel, die keine Allergene enthalten, wodurch das Risiko eines Anfalls stark verringert wird. Zulässige Ernährung für Asthma bronchiale umfasst:

  • Getreide Getreide - Buchweizen, Haferflocken, Hirse, Reis oder Gerste;
  • Gemüse, Obst - Kohl, Salzkartoffeln, Kürbis, Äpfel, Pflaumen, Birnen;
  • Mineralienreiches Gemüse - Dill oder Petersilie;
  • Fette und Öle - Gemüse, hauptsächlich Sonnenblumenöl. Es ist erlaubt, Olivenöl zu verwenden.
  • Milchprodukte - fettarme Kefir- und Milchverarbeitungsprodukte, fettarmer Hüttenkäse, Käse ohne Zusatzstoffe;
  • Innereien von Fleisch, insbesondere Leber, sind erlaubt. Sie können auch mageres Rindfleisch, Truthahn, Schweinefleisch und Kaninchen essen.
  • erlaubter Fisch - Hering, Makrele, roter Fisch, Thunfischfleisch;
  • Sie können Kräutertees, Wildrose, nicht konzentrierte Säfte, z. B. mit Wasser gemischt, trinken.
  • Brote aus Weizen zweiter Klasse, Grau und Roggen dürfen aus Backwaren sein.

Die Hauptgerichte für Patienten sind Gemüsesuppen, Aufläufe, Salate, Müsli-Haferbrei und gekochte Fleischprodukte. Beim Kochen müssen Sie sich bemühen, die maximale Menge an Vitaminen in Lebensmitteln zu erhalten, ohne den Kaloriengehalt des Gerichts zu erhöhen.

Die Nichteinhaltung der Anforderungen erhöht das Risiko einer Verschlimmerung erheblich.

Verbotene oder teilweise eingeschränkte Produkte

Bei der Diät während der Behandlung von Asthma bronchiale sind einige der Produkte, die eine große Menge gesättigter Lipide, Cholesterin, Oxalsäure und andere schwer abbaubare Substanzen enthalten, verboten.

Ein geschwächter Körper ist schwerer zu verdauen schwere Nahrung, außerdem können einige Lebensmittel zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen.

  • Grieß, Pasta und Pasta;
  • Nüsse, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne, etwas frühreifes Gemüse, Knoblauch und Zwiebeln, Sauerkraut;
  • Zitrusfrüchte, Ananas, Preiselbeeren, Brombeeren;
  • Margarine, Speck, Lamm;
  • rohe und gebratene Eier, Wurst, insbesondere geräucherte Dosenprodukte;
  • scharf gewürztes Gemüse, zu sauer oder scharf gewürzt;
  • Senf, scharfer Pfeffer, Saucen (Adjika, Ketchup, Mayonnaise);
  • frische Milch und fette Sauerrahm;
  • Fleisch mit einem hohen Gehalt an Lipiden, Hühnern, starken Brühen;
  • Meeresfrüchte;
  • gegorene Getränke (Kwas, Bier) mit einem erkrankten Gasanteil;
  • starke alkoholische und aufregende Getränke (Kaffee, Kakao);
  • Backwaren mit hohem Zuckergehalt;
  • frisches backen.

Die Liste der Produkte, die in begrenzten Mengen verwendet werden dürfen:

  • Roggen und Maisbrei;
  • Pilze aller Art, Auberginen, Radieschen und Radieschen, Trauben;
  • Butter;
  • pro Tag können bis zu 20 g Zucker und bis zu 8 g Salz sein;
  • Magermilch kann nur durch Zusatz von Brei gegessen werden;
  • grüne Tees, grün und schwarz;
  • Weißbrot.

Eigenschaften Diät mit Asthma auf dem Hintergrund der Bestäubung

Wenn Sie allergisch gegen Pollen sind, müssen Sie eine Diät entsprechend der Art des Pollen formulieren, der zu einem Befall führt. Es ist wichtig, die Anzahl der Allergenprodukte zu begrenzen, die eine Person mit Asthma bronchiale konsumiert.

Wenn Sie allergisch gegen Pollen von Ambrosia oder Wermut sind, sollten Sie die folgenden Produkte ablehnen:

Im Falle einer allergischen Reaktion auf Pollen von Bäumen, insbesondere Birken, Pappeln, Apfelbäumen:

  • Nüsse;
  • Früchte der Bäume der Rosenfamilie (Äpfel, Birnen, Pfirsiche);
  • Grüns;
  • Möhren;
  • Birkensaft.

Im Falle einer abnormalen Reaktion auf Getreidepollen sind die folgenden Einschränkungen begrenzt:

  • frisches Brot und Backwaren;
  • gegorene Getränke (Kwas, Bier);
  • Pasta, Fadennudeln;
  • Getreide Getreide;
  • Getränke, die die Erregung des Nervensystems verursachen.

Diät für Aspirin-Asthma

Bei Aspirin-Asthma muss der Patient das Allergen enthaltende Medikament aufgeben. Während der Behandlung müssen alle nichtsteroidalen Entzündungshemmer sowie andere Aspirin enthaltende Arzneimittel ausgeschlossen werden.

Gemüse und Früchte, die Salicylate enthalten, müssen verzichtet werden: Äpfel, Heidelbeeren, Trauben, Kirschen, Gurken, Broccoli, Erdnüsse und Zitrusfrüchte.

Produkte, die verschiedene Farbstoffe und Zusatzstoffe enthalten, werden vom Menü entfernt. Fetthaltige und frittierte Speisen sowie Räuchern und Konserven sind von der Ernährung ausgeschlossen.

Die Ernährung basiert auf frischem Gemüse und Obst: Kohl, Karotten, Sellerie. Einschränkungen gelten auch für Alkohol und Kwas. Es ist wünschenswert, die Anzahl der Tomaten in der Diät zu reduzieren.

Kinder Asthma-Diät

Die Zusammensetzung einer hypoallergenen Ernährung bei Kindern mit Asthma bronchiale erfordert die Aufnahme aller notwendigen Nährstoffe, Spurenelemente, Vitamine und Makronährstoffe, die für Wachstum und Entwicklung erforderlich sind.

Die richtige Ernährung eines asthmatischen Kindes sollte eine große Menge frischer Lebensmittel enthalten, die die Ausscheidung von Auswurf aus den Bronchien verbessern. Die Anzahl der Allergene in der Diät nimmt ebenfalls ab.

Wenn Honig keine allergische Reaktion hervorruft, können Sie ihn als Auswurfmittel geben. Die Zusammensetzung der Diät für Kinder muss Produkte hinzufügen, die das Lumen der Bronchien erweitern. Diese Eigenschaft besitzen Gemüse und Früchte, die viel Magnesium enthalten.

Frischer Seefisch - Thunfisch, Hering, Sardinen und Sardellen - enthält eine große Menge ungesättigter Fettsäuren. Bei regelmäßiger Anwendung verringert sich die Menge des Auswurfs in den Atmungsorganen.

Bei Asthma bronchiale können Kinder Nahrungsmittel essen, die Antioxidantien enthalten. Diese Substanzen verlangsamen die Oxidationsprozesse im Körper. Sie sind in großen Mengen in Lebensmitteln enthalten, die reich an Flavonoiden und Anthocyanen sind.

Von Gemüse und Obst gibt es viele davon in Heidelbeeren, Preiselbeeren, Trauben und Rosinen, Himbeeren, Kohl, Radieschen, Bohnen. Regelmäßiger Konsum von Antioxidantien enthaltenden Lebensmitteln stärkt das Immunsystem.

Zu den Produkten, die bei Kindern einen Angriff auslösen, gehören: Milch, Eier, Hartkäse mit Schimmelpilz, würzige Käsesorten, geräucherte und fetthaltige Würste, Meeresfrüchte.

Es ist nicht wünschenswert, Zusatzstoffe und Gewürze zu verwenden. Besonders viele davon sind in Süßwaren, kohlensäurehaltigen Getränken und Kaugummi enthalten.

Das Kind kann durch das Trinken von Milch eine allergische Reaktion erfahren. In der frühen Kindheit erhält der Körper des Kindes den größten Teil des Proteins aus der Kuhmilch.

Wenn ein Kind kleine Rötungen aufweist, die allmählich austrocknen und trockene Krusten auf Wangen, Bauch oder Gliedmaßen bilden, sollten Milchprodukte von der Diät ausgeschlossen werden.

Wenn Sie älter werden, verschwinden Allergien. Es sollte jedoch bedacht werden, dass mit dem Alter die Enzyme, die die Milch abbauen, möglicherweise nicht mehr freigesetzt werden, so dass ein Kind mit Asthma zunächst in kleinen Portionen verabreicht werden muss.

Fazit

Bei Atemwegserkrankungen, insbesondere bei Asthma, sollten Sie versuchen, die von Ihrem Arzt empfohlene Diät einzuhalten. Eine allergikerfreundliche Diät für Asthma ermöglicht es einem Menschen, das Leben in vollen Zügen zu leben, wodurch das Risiko eines Überfalls verringert wird, indem die Nahrung von der Speisekarte genommen wird, was zu einer Verschlimmerung der Krankheit führt.

Die Diät wird nach Untersuchungen von einem Ernährungsberater ausgewählt. Bei der Berücksichtigung der ausgewählten Produkte werden die Gesundheit des Patienten, individuelle Reaktionen auf Lebensmittel und die Ursachen von Allergien berücksichtigt. Eine abrupte Ernährungsumstellung kann zu Schwäche und fehlendem Sättigungsgefühl führen, aber der Patient wird sich mit der Zeit an das Menü gewöhnen.

http://bronhialnaya-astma.com/reabilitatsiya-i-profilaktika/dieta-pri-bronhialnoj-astme
Weitere Artikel Über Allergene