Zink-Allergiesalbe

Eine Allergie im Gesicht ist eine entzündliche Hautreaktion, die durch verschiedene Reizstoffe hervorgerufen werden kann.

Es zeigt sich abblätternde, gerötete Haut, Juckreiz und Hautausschlag. Die Tatsache, dass die Anzeichen einer Hautreaktion auf Reize für jeden sichtbar sind, ist sehr umständlich und erfordert sofortige Unterstützung.

Ursachen von

Experten können keine genaue Antwort auf die Ursachen geben, die das Auftreten von Allergien auslösen.

Einige Faktoren, die die Entwicklung dieser Pathologie beeinflussen können, werden jedoch hervorgehoben:

Nahrungsmittel - Schokolade, Zitrusfrüchte, Eier, Honig, Obst und Gemüse. Es wird davon ausgegangen, dass absolut jedes Produkt eine ungewöhnliche Reaktion des Körpers hervorrufen kann - dieser Moment ist individuell. Arzneimittel sind Arzneimittel, vor allem, wenn eine lange Therapie durchgeführt wird. Es gibt eine solche Diagnose wie eine Allergie gegen Drogen. Pollen - während der Blütezeit von Pflanzen klagen viele über das Auftreten unangenehmer Empfindungen: leichtes Jucken der Nase, Rötung und vermehrtes Tränen der Augen. Es wird auch als allergische Reaktion auf Pollen angesehen, wenn Pflanzen blühen, nur für einige ist es mild und einige Patienten leiden darunter. Tiere - Eine Allergie gegen tierisches Eiweiß wird als recht häufig angesehen. Der schmerzhafte Zustand wird während der Häutung von Tieren verschlimmert - zum Beispiel, wenn eine Katze oder ein Hund in den Frühlings- / Herbstperioden etwas Fell verliert. Es gibt eine solche Krankheit wie eine Wollallergie: Sonne / Frost - bei einer leichten Abnahme der Lufttemperatur oder längerer direkter Sonneneinstrahlung rötet sich die Haut einer Person, es kommt zu lokalem Schälen und Krusten. Hier erfahren Sie, wie Sie Sonnen- und Erkältungsallergien loswerden können. Die Zusammensetzung von Kosmetik- und Parfümeriewaren umfasst nicht nur natürliche, sondern auch chemische Verbindungen, die allergische Reaktionen auf Kosmetika hervorrufen können: Insekten - Mückenstiche, Flöhe, Hummeln, Bienen und andere Insekten können eine schnelle allergische Reaktion mit dem Aussehen im Gesicht verursachen. Insektenstiche gelten als das gefährlichste Reizmittel, da sie von Angioödem, anaphylaktischem Schock und anderen lebensbedrohlichen Zuständen begleitet sein können.

Allergie-Gesichtssalbe für Kinder

Die Behandlung von Allergien bei Kindern sollte nur nach Absprache mit dem Arzt (Kinderarzt), der das Kind von Geburt an überwacht, durchgeführt werden. Es ist notwendig, Anamnese zu nehmen, eine Untersuchung durchzuführen und ein Allergen zu identifizieren, ein wirksames Mittel zu finden.

Die häufigsten topischen Präparate zur Behandlung von Allergien sind hormonelle Salben / Cremes.

Für Kinder sind diese Medikamente jedoch unerwünscht. Daher empfehlen Kinderärzte häufig die Verwendung folgender Instrumente:

Es hat eine anästhetische und juckreizlindernde Wirkung und wird zur Behandlung von Dermatitis und Diathese eingesetzt. Kann bei Kindern ab einem Monat verwendet werden.

Der Hauptwirkstoff ist Dimetindenmaleat.

Wichtig: Es ist strengstens verboten, das Gerät in großen betroffenen Gebieten bei Kindern unter 6 Jahren zu verwenden.

Mehrkomponentenpräparat auf Basis von Naturprodukten: Sophora, Schafgarbe (Tinktur), Propolis, Silberkraut.

Es wird aktiv bei der Behandlung von atopischer Dermatitis, Ekzemen, den einfachsten allergischen Reaktionen (zum Beispiel Urtikaria) und Diathese eingesetzt.

Dieses Werkzeug hat eine bakterizide und entzündungshemmende Wirkung, die den Bereich der Benetzungsstellen erheblich reduziert.

Es wird empfohlen, sich innerhalb von 7 Tagen zu bewerben. Kinderärzte geben an, dass die maximale Anwendungsdauer von Vondehil 30 Tage beträgt.

Salbe zur äußerlichen Anwendung mit dem einzigen Wirkstoff Zinkoxid.

Es wird bei stacheliger Hitze, Windelausschlag, Diathese, Dermatitis und allergischen Reaktionen jeglicher Art, insbesondere im Gesicht, verschrieben.

Der Vorteil dieser Salbe ist, dass sich in der Zusammensetzung ein Vaseline-Lanolin-Gemisch befindet, das beim Auftragen auf die Haut einen Schutzfilm bildet.

So stoppt die Ausbreitung des Ausschlags, und Allergien breiten sich nicht auf größere Bereiche aus, es stellt sich heraus, dass sie lokalisiert sind.

Eltern sollten sich bewusst sein, dass es auch bei unausgesprochenen Allergiesymptomen im Gesicht eines Kindes von Ärzten in Anspruch genommen werden muss. In diesem Fall kann die Selbstmedikation zu Komplikationen führen.

Erst nachdem ein Allergen identifiziert wurde, ist es möglich, eine geeignete Behandlung zu verschreiben. Andernfalls führt die Verwendung selbst der effektivsten Salben nicht zum erwarteten Ergebnis. Die Symptome verschwinden nur für eine Weile und werden sicherlich wieder aufgenommen.

Und Sie können nicht zulassen, dass auch nicht-hormonelle Salben längerfristig verwendet werden. Das Medikament kann Sucht verursachen und unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen.

Allergie-Gesichtssalbe für Erwachsene

Eine Allergie bei Erwachsenen tritt häufig im Gesicht auf und es ist notwendig, die wirksamsten Maßnahmen zu ergreifen, um äußere pathologische Veränderungen im Gesicht zu beseitigen.

Hormonelle Salben gelten als die effektivsten - sie lindern schnell die Symptome und führen dauerhaft Allergien in die Remission ein.

Sie werden am häufigsten von Patienten verwendet - eine schnelle Lösung des Problems steht an erster Stelle.

Wichtig: Alle Hormonsalben wirken nicht nur äußerlich, sondern dringen auch tief in den Körper ein. Daher sollte der Einsatz solcher Medikamente mit einem Spezialisten abgestimmt werden.

Hormonelle Salbe antiallergische Wirkung:

Dies sind die am häufigsten verwendeten Medikamente, vor allem in Fällen, in denen die Anzeichen einer Reizung im Gesicht schnell entfernt werden müssen.

Der Hauptwirkstoff ist Prednison, das Juckreiz und Peeling schnell lindert und Rötungen der Haut beseitigt.

Laut der Anmerkung sollte dieses Mittel 1-2 Mal täglich angewendet werden, bis alle Symptome verschwunden sind.

Wenn die Salbe zu lange aufgetragen wird, gibt es Nebenwirkungen: allgemeine Vergiftung des Körpers, lokale Reaktionen.

Wichtig: Hormonsalben können anhaltende Sucht verursachen.

Nicht-hormonelle Salbe

Ja, Salben mit hormonellen Wirkstoffen werden als die effektivsten betrachtet. Ihr häufiger und länger andauernder Gebrauch kann jedoch von Ärzten strengstens verboten werden, und Sie sollten andere Arzneimittel mit ähnlicher Wirkung beachten.

Es gibt nicht-hormonelle Arzneimittel auf dem Markt für Arzneimittel, die gleichermaßen wirksam sind.

Dazu gehören:

Das Produkt enthält Hämoderivatblut von Kälbern und keinerlei toxische Substanzen (chemischen Ursprungs).

Das Auftragen der Salbe auf die betroffene Haut sollte 7-10 Tage lang zweimal täglich durchgeführt werden.

Wichtig: Auch wenn alle Symptome einer allergischen Reaktion um 2-3 Tage verschwunden sind (solche Fälle wurden ebenfalls aufgezeichnet), sollte die Behandlung der Haut bis zum empfohlenen Zeitraum fortgesetzt werden.

In einigen Fällen kann Actovegin eine zusätzliche allergische Reaktion hervorrufen - dies ist auf individuelle Unverträglichkeit / Überempfindlichkeit gegen den Hauptbestandteil zurückzuführen. Daher sollten Allergietests vor der Anwendung durchgeführt werden.

Es hat juckreizstillende, entzündungshemmende und regenerierende Wirkungen.

Die Hauptbestandteile der Salbe sind die Vitamine E, D, B. Vaselineöl, Wachs und Glycerin können von den Hilfssalben unterschieden werden.

Das Medikament ist völlig ungiftig und kann während der Langzeittherapie bei atopischer Dermatitis eingesetzt werden.

Ein anderes Medikament, das nur auf natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt wird.

Der Hauptwirkstoff ist ein Extrakt aus Kälberblut, dem künstlich Eiweiß fehlt.

Die Verwendung von Salben verbessert den Stoffwechsel und beschleunigt die Regeneration des Gewebes.

Alle aufgeführten antiallergischen Salben der nicht-hormonellen Kategorie können verwendet werden, wenn eine Langzeittherapie erforderlich ist.

Die Ärzte warnen davor, dass trotz der Sicherheit der oben genannten Medikamente die Konsultation eines Therapeuten und eines Dermatologen unbedingt erforderlich ist - in einigen Fällen müssen Pilz- und Infektionskrankheiten, bei denen antiallergische Salben nicht helfen, ausgeschlossen werden.

Allergie und Zinksalbe

Eine der ältesten und bewährten Methoden zur Wiederherstellung des Erscheinungsbildes, wenn sich plötzlich eine Allergie im Gesicht manifestiert und die Pläne beeinträchtigt - die Salbe mit Zink.

Diese Medikamente wurden von sowjetischen Ärzten verwendet. In all den Jahrzehnten, in denen diese Medikamente verwendet wurden, wurden keine schwerwiegenden Komplikationen oder Nebenwirkungen festgestellt.

Das bewährte und zuverlässige Werkzeug, die klassische Pharmakologie. Der einzige Wirkstoff ist Zink selbst (seine Derivate), Hilfskomponenten beeinflussen das Krankheitsbild nicht.

Eine Allergie in jeder Form wird mit einer ähnlichen Salbe schnell und effizient behandelt, unabhängig davon, ob Allergene identifiziert wurden.

Natürlich treten die Symptome wieder auf, sobald ein Kontakt mit dem Reizstoff auftritt, aber die Salbe auf Zinkbasis kann nicht die besten Manifestationen der Pathologie - Juckreiz, Peeling, Rötung - schnell entfernen.

Verwenden Sie Zinksalbe täglich mit einer dünnen Schicht auf die betroffenen Hautpartien auftragen, nicht massieren und nicht reiben.

Die Wirkung der Salbe, oder genauer gesagt der Creme, zielt darauf ab, Entzündungen zu reduzieren, Juckreiz und Schuppenbildung zu beseitigen.

Bei regelmäßiger Anwendung verschwinden Allergien schnell, auch wenn der Reizstoff nicht von der Anwesenheit ausgeschlossen werden kann.

Wenn Sie beispielsweise allergisch gegen Pollen oder Eiweiß aus Tierhaaren sind, lindert die Hautkappe Probleme im Bereich der Nasenflügel, wo normalerweise eine Rötung auftritt.

In kurzer Zeit stellen alle Salben mit Zink das Aussehen wieder her. Dies ist meistens das Hauptproblem, das Patienten stört.

Es hat eine trocknende, entzündungshemmende und bakterizide Wirkung.

Praktisch keine Nebenwirkungen - die einzige Ausnahme ist Überempfindlichkeit / Intoleranz gegenüber den Salbenkomponenten.

Die Zusammensetzung enthält Salicylsäure und Zinkderivate - ungiftige Substanzen, die den Körper nicht beeinträchtigen.

Allergie bei Schwangeren und Neugeborenen - Merkmale der Behandlung

Schwangerschaft ist eine Zeit, in der Medikamente generell begrenzt sind.

Wenn eine Frau jedoch eine Allergie hat, während sie ein Kind trägt, ist es am besten, eine Salbe zu nehmen.

Sie wirken nur lokal, und es ist unwahrscheinlich, dass sie die Entwicklung des Fötus negativ beeinflussen.

Es ist jedoch zu beachten, dass die Konsultation folgender Ärzte erforderlich ist:

der Gynäkologe - er kennt alle Eigenschaften des Körpers der schwangeren Frau, kann Empfehlungen zur Angemessenheit der Verwendung einer bestimmten Salbe abgeben, der Allergologe wird den Reizstoff ausfindig machen, der Immunologe wird das Immunsystem der schwangeren Frau untersuchen und Vitamin-Komplexe verschreiben.

Eine allergene Salbe mit Vitaminen - zum Beispiel Radevit - wird am häufigsten von Schwangeren verschrieben.

Actovegin gilt als ziemlich sicher, vorausgesetzt, es gibt keine allergische Reaktion auf den Blutextrakt der Kälber (durch einzelne Proben nachgewiesen).

Allergie gegen das Gesicht bei Neugeborenen

Bei Neugeborenen können Gesichtsallergien auch mit topischen Medikamenten behandelt werden.

Bepanten plus gilt als das Sicherste - lindert Entzündungen, lindert Juckreiz und Schuppenbildung und wirkt der Ausbreitung pathologischer Symptome in weiter ausgedehnten Bereichen entgegen.

Ein anderes empfohlenes Medikament, das ab den ersten Tagen nach der Geburt verwendet werden kann, ist Mustel Stelatopia.

Es wird nicht als Salbe hergestellt, sondern ist eine Emulsion. Die Zusammensetzung enthält nur natürliche Inhaltsstoffe, deren ungiftige Natur die Sicherheit des Arzneimittels für das Neugeborene bestimmt.

Wichtig: Die Schwangerschaft und die Neugeborenenphase gelten als ziemlich schwierige Lebensabschnitte.

Daher sollten auch unausgesprochene Allergien von einem Spezialisten untersucht werden. Die Behandlung mit ungeeigneten Medikamenten führt zu schwerwiegenden Komplikationen.

Im ersten Trimenon der Schwangerschaft ist es besonders wichtig, einen Frauenarzt und einen Allergologen zu konsultieren. Während dieser Zeit werden die inneren Organe und Systeme des Fötus gelegt, daher ist die Verwendung von Medikamenten verboten.

Allergien im Gesicht sind keine Krankheiten, die nicht behandelt werden können - so denken viele Patienten irrtümlich.

Wenn antiallergische Salben richtig ausgewählt werden, die richtige Ernährung zusammengestellt wird (mit Nahrungsmittelallergien) und ein Reizstoff identifiziert wird, ist es durchaus möglich, einer solchen Pathologie zu widerstehen und sogar vorbeugende Maßnahmen durchzuführen.

http://heal-allergy.ru/maz-ot-allergii-na-osnove-cinka/

Zinksalbe für Allergien: Anwendungsmerkmale und Bewertungen

Dieses Werkzeug kann als klassische Pharmakologie bezeichnet werden. Er wurde von sowjetischen Ärzten aktiv verordnet. Über mehrere Jahrzehnte sammelte sich genügend Erfahrung und praktische Forschung an, um über die Wirksamkeit und das Fehlen signifikanter Nebenwirkungen zu sprechen. Und angesichts des demokratischen Preises ist öffentlich verfügbar. Was ist das Prinzip des Handelns?

Zink selbst hat hypoallergene Eigenschaften. Dieses Mineral ist an lebenswichtigen Prozessen beteiligt - Proteinsynthese, DNA, RNA, Zellteilung. Aber die Hauptsache - aktiviert das Wachstum und die Regeneration von Geweben. Langsame Wundheilung, chronische Entzündung der Dermis sind typische Symptome eines Mangels. So geht der Kampf gleichzeitig in verschiedene Richtungen:

  • Hilft bei der Regeneration im Notfall.
  • Bildet einen Schutzfilm gegen ultraviolette Strahlung.
  • Erweicht
  • Trocknet (aufgrund der Eigenschaft des Materials, Feuchtigkeit anziehen, werden die betroffenen Bereiche nicht nass)
  • Es wirkt antiseptisch (hemmt das Wachstum pathogener Mikroorganismen)
  • Adstringierend
  • Adsorbens.

Zusammensetzung

Die Konsistenz ist viskos, weiß oder leicht gelb. Der Hauptwirkstoff ist Zinkoxid im Verhältnis zu den anderen Bestandteilen 1:10. Das verbleibende 9-Vaseline-Öl, die beliebteste Basis für die Zucht, hypoallergen, glättet die obere Schicht der Epidermis. Manchmal tragen Hersteller dazu bei, Rezepte zu verbessern:

  • Menthol (für Geruch, leichte Kühlung)
  • Lanolin (erweicht)
  • Fischfett (angereichert mit den Vitaminen A und D, Omega 3)
  • Dimethicone (Polymer, reduziert die Wirkung von aggressiven Stoffen)
  • Methylparaben (Antiseptikum)

Formular freigeben

Das Medikament ist in Aluminiumtuben mit 15 und 30 g und in Gläsern mit 10 und 25 g erhältlich.

Gebrauchsanweisung

Es wird empfohlen, 3- bis 6-mal täglich eine dünne Schicht mit den Fingern oder Wattepads aufzubringen, zu massieren oder zu reiben. Der zuvor ungesunde Bereich wird gereinigt und dann sanft mit einer Serviette oder einem sauberen Handtuch eingeweicht. In den ersten Minuten nach der Anwendung können Brennen und Jucken auftreten, die nach 15-20 Minuten von selbst verschwinden.

Entzündungen auf der Haut können eine äußere Manifestation einer schweren Erkrankung sein, eine komplexe Behandlung ist erforderlich.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Das Medikament wird sogar für Babys verwendet, daher gilt es als sicher. Es gibt jedoch noch eine Reihe von Warnungen:

  • Es wird nicht empfohlen, gleichzeitig mit demselben Inhaltsstoff Medikamente einzunehmen. Dies erhöht das Risiko der Entwicklung trockener Haut.
  • Bei Überempfindlichkeit gegen eine der Komponenten kontraindiziert.
  • Nicht bei entzündlichen Erkrankungen benachbarter Gewebe anwenden.

Bei lokaler Anwendung ist eine Überdosierung zumindest in der klinischen Praxis unwahrscheinlich. Solche Fälle werden nicht beschrieben. Wenn jedoch eine signifikante Dosis in die Schleimhäute eindringt, Durchfall, Erbrechen, kann es zu Krämpfen kommen. Bei zu langer Verarbeitung sind folgende Ausprägungen möglich:

  • Jucken
  • Hautausschlag
  • Hyperämie (manifestiert durch Rötung)

Analoge

  • Zinkpaste - das nächstliegende Analogon. Aber mit einer höheren Konzentration der Hauptkomponente - 25%. Es ist aufgrund der Stärke dicker, weil es den Medikamentenfluss in die Tiefe verlangsamt. Dies ist wichtig bei akuten Zuständen, wenn die Durchlässigkeit von Blutgefäßen und Entzündungsfragmenten zunimmt und die Gefahr besteht, in das Blut zu fallen. Trocknet viel stärker, wird aber gleichzeitig schlechter absorbiert, was zu Schwierigkeiten bei der Verwendung unter verschiedenen Bedingungen und Umständen führt.
  • Das zweite, was die Ähnlichkeit angeht, ist die Lassar-Paste, die ein zusätzliches Element enthält - Salicylsäure, das den desinfizierenden Effekt verstärkt, und zusätzlich Stärke und medizinische Vaseline.
  • Tsindol - Suspension, bekannt unter dem populären Namen "Chatterbox", weil vor dem Gebrauch geschüttelt werden muss. Hier wird der Wirkstoff in Glycerin mit Alkohol in einer Konzentration von 12,5% verdünnt.
  • Desitin - hergestellt von einem amerikanischen Unternehmen. Die Menge der Hauptkomponente beträgt 40%. Plus in der Rezeptur sind Talkum, Lebertran. Es ist 10-15 mal höher als der Russe.
  • Zinkundan mit antimykotischer Wirkung.

Bevor Sie das Medikament ersetzen, müssen Sie die Anforderungen sorgfältig studieren. Jedes hat seine eigenen Einschränkungen. Und das Beste, was Sie in der Klinik konsultieren können.

http://allergiyas.ru/cinkovaya-maz-pri-allergii-osobennosti-primeneniya-i-otzyvy/

Zinkmangel und atopische Dermatitis

Das Handbuch wurde von der medizinischen Abteilung der Firma "Polfa-Kutno" S.A erstellt. Die Materialien wurden freundlicherweise von Professor A. Scheplyagina, Wissenschaftliches Zentrum für Kindergesundheit der Russischen Akademie der medizinischen Wissenschaften zur Verfügung gestellt

In diesem Handbuch werden die Merkmale des Verlaufs der atopischen Dermatitis bei Kindern mit Zinkmangel beschrieben. Hebt kurz den Austausch von Zink im Körper, seine biologische Rolle und die Labordiagnose von Zinkmangelzuständen hervor. Das Handbuch richtet sich an Kinderärzte, Allergologen, Dermatologen und andere Spezialisten.

Zinkmangel und atopische Dermatitis

Eines der aktuellen Probleme in der Pädiatrie und Dermatologie ist die Behandlung von atopischer Dermatitis. Epidemiologischen Studien zufolge leiden in verschiedenen Ländern zwischen 10 und 28% der Kinder an atopischer Dermatitis. In der Gesamtstruktur allergischer Erkrankungen nimmt es eine der führenden Positionen ein. Die Schwere des Problems der atopischen Dermatitis ist nicht nur auf die hohe Prävalenz und Bevölkerung, sondern auch auf das frühe Debüt und die Schnelligkeit chronischer Formen zurückzuführen, die zu einer Verringerung der sozialen Anpassung, der Lebensqualität und der Behinderung von Kindern führen. Schwierigkeiten bei der Behandlung von Patienten mit atopischer Dermatitis sind mit einer unzureichenden Aufklärung der Mechanismen der Krankheitsentwicklung verbunden, die für die Entwicklung pathogenetischer Behandlungsmethoden erforderlich sind. Die zur Zeit am meisten untersuchten Mechanismen von Immunreaktionen beruhen auf allergischen Entzündungen. Die Bedeutung anderer Mechanismen, die an der Entwicklung allergischer Erkrankungen beteiligt sind, wurde nicht ausreichend untersucht. Laut experimentellen und klinischen Studien können Veränderungen des Gleichgewichts der Spurenelemente im Körper den Verlauf immunologischer Prozesse einschließlich der Entwicklung allergischer Reaktionen erheblich beeinflussen. In den letzten Jahren wurde daher die Bedeutung von Zink für die Gesundheit von Kindern aktiv diskutiert.

Zinkaustausch im Körper

Zink gehört bekanntlich zu den wesentlichen Spurenelementen. Ihre Reserven im Körper sind nicht groß. Ein Erwachsener enthält also nur 1,5 bis 2 g Zink, was beispielsweise 2-fach niedriger ist als der Eisengehalt. Zink ist in allen Organen und Geweben des Körpers zu finden, seine höchsten Konzentrationen werden jedoch im Skelettmuskel bestimmt, der 62% seiner Menge enthält. Das Knochensystem, die Prostata und die Hornhaut sind ebenfalls reich an Zink. Bei Neugeborenen können 25% des Zinks in der Leber vorhanden sein. Die Hauptmenge an Zink (40-45%) wird durch den Mechanismus der kontrollierten Diffusion im Duodenum absorbiert. Es wird festgestellt, dass die Aufnahme von Zink umgekehrt proportional zu seiner Konzentration im Darmlumen ist. Bei der Aufnahme in den Enterozyt verbindet sich Zink mit Metallothionein, das nach einigen Angaben nicht nur die Aufnahme, sondern auch die Freisetzung von Zink reguliert. Im Blutkreislauf ist der Hauptligand des Zinks Albumin, das bis zu 2/3 des metabolisch aktiven Spurenelements trägt. Kleine Mengen Zink werden von Histidin und Cystidin in das Gehirn übertragen.

Der tägliche Zinkbedarf beträgt 8-10 mg, nur 20-30% werden aus der Nahrung aufgenommen. Zink ist das reichhaltigste an Fleisch, Milchprodukten, Meeresfrüchten, Nüssen und Eiern. Es ist zu beachten, dass die qualitative Zusammensetzung der Produkte die Absorption des Mikroelements erheblich beeinflussen kann. So verhindert Phytin, das in großen Mengen in pflanzlichen Produkten enthalten ist und mit Zink in Gegenwart von Calcium einen unlöslichen Komplex bildet und im Darm nicht absorbiert wird, die Zinkaufnahme. Hemicellulose, Chelatbildner, Calcium hemmen ebenfalls die Zinkaufnahme.

Zink wird hauptsächlich über den Darm (10 mg pro Tag) mit Urin (0,3-0,6 mg) mit Schweiß (bis zu 2-3 mg in der Hitze) ausgeschieden. Zink wird auch in die Muttermilch ausgeschieden (1,63 mg / kg).

Die biologische Rolle von Zink

Die biologische Rolle von Zink ist vielfältig. Es ist notwendig für das Wachstum und die Zellteilung, die Entwicklung von Knochengewebe, Regenerationsprozesse, die Fortpflanzungsfunktion, die Gehirnentwicklung und das Verhalten. Zink ist ein Bestandteil von mehr als 300 Enzymen und nimmt an allen Arten des Stoffwechsels teil. Es ist Teil des genetischen Apparats der Zelle und repräsentiert etwa 100 zinkhaltige Nukleoproteine. Zink spielt eine wichtige Rolle für das Funktionieren des Immunsystems. Thymus-Thymus-Hormon, das für T-Lymphozyten notwendig ist, ist zinkabhängig. Bei einem Zinkmangel sinkt die Gesamtzahl der T-Lymphozyten und T-Suppressoren sowie die phagozytäre Aktivität von Neutrophilen. Zink ist aktiv an den Regenerationsprozessen beteiligt, da es für die Synthese und Stabilisierung von DNA erforderlich ist. Superoxiddismutase, die an der Regulation der Lipidperoxidation beteiligt ist, ist ebenfalls ein zinkhaltiges Enzym, weshalb viele Autoren dieses Spurenelement auf Antioxidationsmittel zurückführen.

Zinkmangelzustände

Die Unverzichtbarkeit von Zink für den Fluss der kardinalen Prozesse der Vitalaktivität zeigt sich deutlich, wenn ein Mangel vorliegt. Ein klassisches Beispiel für Zinkmangel ist die enteropathische Akrodermatitis. Es ist eine seltene Krankheit, die autosomal-rezessiv vererbt wird. Es manifestiert sich im Säuglingsalter und ohne Behandlung führt zum Tod. Es wird vermutet, dass die Zinkabsorption im Darm infolge eines genetischen Defekts in Paneth-Zellen beeinträchtigt wird. Klinisch zeigt die Akrodermatitis typische Anzeichen eines Zinkmangels. Hautverletzungen treten in Form von chronischer erythematös-bullöser Dermatitis an den Extremitäten und um die natürlichen Körperöffnungen, häufiger Zugabe von Sekundärinfektionen, Pathologie des Wachstums von Nägeln und Haaren sowie Alopezie hervor. Charakterisiert durch schwere gastrointestinale Erkrankungen mit einem Syndrom der gestörten Resorption, Augensymptome (Blepharitis, Konjunktivitis, Photophobie, Hornhauttrübung), neuropsychiatrische Störungen, Wachstumsretardierung, Hypogonadismus, Anämie, Hepatosplenomegalie, Geschmacks- und Geruchsverminderung. Der Zinkmangel, den eine Frau während der Schwangerschaft erlebt, führt zu einer Vielzahl angeborener Missbildungen des Fötus - Aufspaltung des Oberkiefers, des oberen Gaumens, Mikrozephalie.

Methoden zur Diagnose von Zinkmangelzuständen

Die Diagnose eines Zinkmangels basiert auf der Bestimmung des Zinkspiegels in Serum, roten Blutkörperchen, Urin und Haaren. Laut vielen Autoren ist das Studium von Zink im Serum am informativsten. Nach Karlinsky MV kann die Zinkkonzentration im Blut von weniger als 13 µmol / l als Zinkmangelzustand angesehen werden, und der Zinkgehalt von weniger als 8,2 µmol / l ist ein ungünstiges prognostisches Zeichen. Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass der Zinkgehalt im Blut nicht immer mit klinischen Manifestationen korreliert. Daher kann die Zinkkonzentration im Blut während des Tages variieren, abhängig von der Nahrungsaufnahme, dem Stress, früheren Infektionen und Verstößen gegen die Blutabnahme und -lagerung. Daher muss bei der Diagnose eines Zinkmangels nicht nur die Zinkkonzentration im Serum, sondern auch die positive Dynamik der klinischen Symptome sowie eine Erhöhung der Zinkkonzentration als Reaktion auf die Therapie mit zinkhaltigen Arzneimitteln berücksichtigt werden.

Zinkmangelzustände und atopische Dermatitis

In Anbetracht der großen Rolle von Zink für die Immunogenese und der realen Möglichkeit, allergische Hautkrankheiten vor dem Hintergrund von Zinkmangelzuständen zu entwickeln, haben wir eine spezielle Studie durchgeführt, um den Zinkmangel bei Kindern mit atopischer Dermatitis und die Möglichkeit der Einbeziehung von zinkhaltigen Arzneimitteln in die atopische Dermatitis-Therapie zu ermitteln.

Patienten und Methoden: Unter Aufsicht gab es 54 Kinder im Alter von 11 Monaten bis 13 Jahren. Die klinische Untersuchung der Patienten umfasste eine Studie zur Lebens- und Krankheitsgeschichte, klinische Untersuchung, allergologische Untersuchung, immunologische Untersuchung: Bestimmung des Gehalts an Immunglobulinen A, M, G im Serum, Bestimmung des Gesamt-Immunglobulins E im Serum; Bestimmung der Anzahl der T- und B-Lymphozyten, Bestimmung des immunregulatorischen Index. Der Zinkgehalt wurde im Serum durch Atomabsorptionsspektrometrie gemessen. Der Schweregrad der atopischen Dermatitis wurde anhand der von der Europäischen Arbeitsgruppe empfohlenen SCORAD-Skala zum Problem der atopischen Dermatitis bewertet. Die SCORAD-Skala erlaubte es nicht nur, die Hauptsymptome der atopischen Dermatitis am besten wiederzugeben, sondern auch die Dynamik der klinischen Symptome im Behandlungsprozess zu bewerten. Die Indikatoren wurden anhand von sechs Hauptsymptomen bewertet: Erythem, Ödeme / Papeln, Krusten / Weinen, Exkoriation, Lichenisierung, Trockenheit. Der Manifestationsgrad jedes Merkmals wurde auf einer vierstufigen Skala bewertet: 0 - Abwesenheit, 1 - schwach, 2 - mäßig, 3 - stark. Das Ausmaß der Schädigung gemäß dem Schema und die subjektiven Symptome - Juckreiz, Schlafstörung auf einer visuellen Analogskala wurden ebenfalls geschätzt. Der Schweregrad spiegelt den SCORAD-Index wider, der nach folgender Formel berechnet wird:

SCORAD = Läsionsfläche * 0,2 + (7 * Summe der objektiven Zeichen) * 0,5 + Summe der subjektiven Zeichen.

Basierend auf dem SCORAD-Index hatten in der ausgewählten Gruppe von 20 Kindern (37%) schwere atopische Dermatitis und 34 Kinder (63%) eine moderate atopische Dermatitis

Mehr als die Hälfte der an der Umfrage teilnehmenden Kinder (54%) hatte eine vererbte Vererbung bei allergischen Erkrankungen, dem frühen Auftreten der Erkrankung von der Geburt bis zu 12 Monaten, mit einer überwiegend ausgeprägten exsudativen Komponente (64%) bei Kindern aller Altersgruppen.

Je nach Zinkkonzentration im Serum wurden die Kinder in 3 Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe bestand aus Kindern, deren Zinkkonzentration weniger als 10 mmol / l (20 Kinder) betrug. Die zweite Gruppe umfasste Kinder mit einer Zinkkonzentration von 10 bis 15 mmol / l (17 Kinder). In der dritten Gruppe lag die Zinkkonzentration über 15 mmol / l.

http://medi.ru/info/7500/

Vitamine und Mineralstoffe für Allergien

Die Linderung der Allergiesymptome erlaubt einige Vitamine und Mineralstoffe - die sogenannten natürlichen Antihistaminika. Ihre Aufnahme ermöglicht es, Allergie-Manifestationen mit minimalem Risiko (auch für zukünftige Mütter) zu reduzieren. Wir bieten eine Liste der häufigsten Vitamine mit Antihistaminwirkung.

Vitamin C (Ascorbinsäure). Die Annahme von 1 bis 3 g Ascorbinsäure pro Tag verringert die Häufigkeit von Anfällen von Atemwegsallergien (Rhinitis, Bronchospasmus) und verhindert das Auftreten anaphylaktischer Reaktionen. Sie sollten mit der allmählichen Einnahme von Vitamin C beginnen - beginnend mit 500 mg pro Tag und schrittweise Erhöhung der Dosis auf 3 g für zehn Tage.

Vitamin B12 ist ein universelles natürliches Antihistamin. Die Einnahme reduziert die Symptome von allergischem Asthma, allergischer Dermatitis und Empfindlichkeit gegen Sulfite (Eigelb). Um ein spürbares Ergebnis zu erzielen, sollten Sie für 3-4 Wochen 500 μg dieses Vitamins einnehmen.

Pantothensäure kann bei allergischer Rhinitis wirksam sein. Es wird empfohlen, den Empfang mit 100 mg für die Nacht zu beginnen. Wenn Sie feststellen, dass das Medikament hilft, können Sie die Dosis einmal oder zweimal täglich auf 200 mg erhöhen.

Nikotinsäure (Nicotinamid) hilft bei der Linderung verschiedener allergischer Symptome, seine Verwendung ist am wirksamsten bei Pollenallergien (Heuschnupfen, Heuschnupfen). Es wird empfohlen, 200 bis 300 mg pro Tag für einen Monat einzunehmen.

Zink mildert die Manifestationen von Allergien gegen verschiedene chemische Verbindungen (Haushaltschemikalien, Kosmetika, Parfüms usw.). Sie sollten dieses Spurenelement mit 50-60 mg pro Tag in Form einer komplexen Verbindung einnehmen.

Ölsäure, die Teil des Olivenöls ist, hemmt die Freisetzung von Histamin. Zur Vorbeugung von allergischen Reaktionen wird empfohlen, Olivenöl in die Ernährung aufzunehmen.

Linolsäure und Fischöl hemmen entzündliche Prozesse allergischen Ursprungs. Es wird empfohlen, bei Erkältung, Zerreißen, Jucken und Rötung der Haut, Hautausschlägen und Nesselsucht einzunehmen.

http://www.vidal.ru/encyclopedia/allergology/vitaminy-i-mineraly-pri-allergii

Hilft Zink bei Allergien?

Allergie ist eine abnormale Immunreaktion auf Umweltfaktoren, die als Allergene bezeichnet werden. Pollen, Tierhaare, Hausstaubmilben und Schimmelpilzsporen sind häufige Allergene. Eine der bekanntesten Formen von Allergien ist allergische Rhinitis oder Heuschnupfen. Niesen, Schnupfen, Nebenhöhlenstauung und juckende Augen und Hals sind typische Symptome von Heuschnupfen. Medikamente zur Behandlung von Allergien verursachen häufig Nebenwirkungen wie Benommenheit, Kopfschmerzen oder trockene Schleimhäute. Daher bevorzugen viele Allergiker alternative Heilmittel wie Zink.

Video des Tages

Zink unterstützt die normale Immunfunktion

Zink ist ein metallisches Element, das als wichtiges Spurenelement in der menschlichen Ernährung gilt. Zink ist an einer Vielzahl von Körperprozessen einschließlich der Immunfunktion beteiligt. Das Merck Diagnostic and Therapy Manual berichtet, dass Zinkmangel bei Kindern oder Erwachsenen zu einer Schwächung des Immunsystems beiträgt. Asthma, das häufig mit Allergien einhergeht, ist bei Kindern mit Zinkmangel-Müttern häufiger.

Eine ausreichende Zinkzufuhr kann Allergien lindern.

Eine Studie von 1997 bei Thorax spiegelte die Ergebnisse mehrerer anderer Studien wider und zeigte, dass ein niedriger Zinkverbrauch mit einem signifikant höheren Risiko für die Entwicklung von Allergien einhergeht. Im März 2011 analysierten Experten der Edinburgh Medical School 62 epidemiologische Studien und kamen zu dem Schluss, dass Mängel bei verschiedenen Nährstoffen, einschließlich Zink, mit einer höheren Prävalenz von Allergien und Asthma einhergehen. Keine der Studien war jedoch randomisiert oder verblindet, sodass die Verfasser der Überprüfung einräumten, dass ihre Analyse zumindest ein moderates Voreingenommenheitsrisiko hatte.

Quellen von Zink

Zink ist in den meisten tierischen Produkten, einschließlich rotem Fleisch, Geflügel und Leber, relativ häufig vertreten. Ganze Körner, Pekannüsse, Paranüsse, Kürbiskerne und Ingwerwurzel sind gute Pflanzenquellen, aber ein Teil des Zinks in diesen Produkten wird durch Fasern und Phytat gebunden. Durch Kochen oder Konservieren wird Zink aus Lebensmitteln entfernt, da es in Wasser relativ löslich ist. Zinkzusätze sind auch im Handel erhältlich.

Empfehlungen und Empfehlungen

Der Nachweis der Vorteile der Verwendung von Zink zur Vorbeugung oder Behandlung von Allergien beruht hauptsächlich auf epidemiologischen Erkenntnissen. Es wurden mehrere gut kontrollierte randomisierte Blindstudien durchgeführt, um die Beziehung zwischen Zink und Allergien zu bewerten. Zinkmangel scheint jedoch das Allergierisiko zu erhöhen. Der Tagesbedarf für Zink liegt je nach Alter und Geschlecht zwischen 2 und 14 mg. Haas empfiehlt täglich bis zu 150 mg elementares Zink - eine Tablette mit 220 mg Zinksulfat liefert 55 mg eines elementaren Minerals - für Bedingungen, die hinzugefügt werden müssen. Zink sollte am besten auf leeren Magen genommen werden, um die Konkurrenz mit anderen Nährstoffen wie Kupfer zu reduzieren.

http://ru.thehealthypost.com/does-zinc-help-mit-allergies-36453

Allergie-Zinksalbe

Zinksalbe für Allergien gilt als Klassiker in der Pharmakologie, ein wirksames Mittel bei Hautkrankheiten. Das Medikament hat praktisch keine Nebenwirkungen, ist preiswert und kann für Kinder und Erwachsene verwendet werden. Der Artikel beschreibt den Wirkmechanismus eines Arzneimittels und seine Vorteile bei Hautallergien.

Allergie-Zinksalbe - Wirkmechanismen

Allergische Zinksalbe wird seit Sowjetzeiten aktiv verschrieben. Das Medikament hat eine antiseptische, entzündungshemmende Eigenschaft, ist an der Proteinsynthese beteiligt, die Zellteilung, aktiviert das Wachstum und die Reparatur von Geweben. Mittel heilt effektiv die Haut, die von einer allergischen Reaktion betroffen ist.

Der Kampf gegen Hautläsionen findet in folgenden Bereichen statt:

  • Erzeugt einen Schutzfilm vor ultravioletten Strahlen;
  • macht die Haut weich
  • getrocknete Haut (aufgrund der Eigenschaften des Materials, das Feuchtigkeit absorbiert, werden die betroffenen Bereiche nicht mehr nass);
  • antiseptische Wirkung (stoppt das Wachstum von Krankheitserregern);
  • adsorbierend, adstringierend.

Zinkoxid gehört nicht zu potenten Medikamenten, aber eine gute therapeutische Wirkung der Anwendung kann zu Beginn der Allergieentwicklung festgestellt werden.

Ärzte glauben, dass Zinksalbe bei einigen Infektionskrankheiten eine medizinische Wirkung haben kann. Die Salbe mit Zink für Allergien ist in Form von Paste, Creme, Liniment erhältlich. Die Kosten einer pharmazeutischen Zubereitung mit Zinkoxid sind gering und liegen zwischen 20 und 60 Rubel.

Wie für Allergien verwenden

Die Verwendung von Zinksalbe zur Beseitigung von Hautausschlägen sollte auf jeden Fall mit dem Arzt abgesprochen werden.

Zinksalbe, Gebrauchsanweisung gegen Allergien.

  1. Bevor Sie die Salbe auf die Hautpartien auftragen, müssen Sie sie vorher waschen und trocknen.
  2. Mittel mit einer dünnen Schicht bei der Behandlung von allergischen Pickeln - punktweise.
  3. Das Medikament wird nicht absorbiert, daher werden seine Überreste nach einiger Zeit mit einem Wattestäbchen entfernt. Salbe riecht fast nicht, was ein weiterer Pluspunkt ist.
  4. Der therapeutische Kurs dauert bis zu 1 Monat und wird täglich 4-6 mal täglich verabreicht. Die Dauer der Behandlung hängt von der „Zone“ der Zinkbalsambenutzung und dem Zustand des Patienten ab.
  5. Zur Behandlung der betroffenen Haut kann die Salbe gleichzeitig mit einem Feuchtigkeitsspender aufgetragen werden. Das Produkt und die Sahne werden gemischt, wobei die erforderlichen Zonen mit Masse eingerieben werden.

Bei Bedarf wird auf die geschädigte Haut ein Verband aufgebracht. Gelagert bedeutet bis zu 5 Jahre im Kühlschrank.

Zinksalbe bei Allergien bei Säuglingen ist von Geburt an erlaubt. Es kann auf alle Körperteile aufgetragen werden, einschließlich des Gesichts. Wenn das Neugeborene dazu neigt, auf der Haut unter der Windel zu beschlagen und zu reizen, können Sie das Gerät regelmäßig vorbeugend verwenden und über Nacht verursachen. Während der Verwendung des Arzneimittels ist die strikte Einhaltung von Hygienemaßnahmen für die Säuglingspflege erforderlich.

Kinderzinksalbe für Allergien wird auch auf diese Weise verwendet: Sie wenden 6-mal täglich ein Mittel gegen allergische Haut an. Das Ergebnis kommt schnell, innerhalb von 1-2 Stunden klingen die Symptome ab: Juckreiz, Brennen, Abschälen. Wenn die Wunden sehr groß sind, können Sie einen mit Salbe behandelten Verband verwenden.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Zinksalbe hat keine Kontraindikationen. Gelegentlich treten allergische Manifestationen durch kosmetische Zusätze - Parabene, Duftstoffe - auf. Zinkoxid selbst gilt als hypoallergene Komponente.

Es gibt keine Kontraindikationen für die Verwendung von Zinksalbe. Ärzte geben spezifische Ratschläge zur Anwendung.

  1. Sie können das Werkzeug nicht verwenden, wenn eine Pilzinfektion der Haut vorliegt.
  2. Tragen Sie keinen Balsam auf die Schleimhäute auf, da dies zu Reizungen führt.
  3. Nehmen Sie das Medikament nicht in sich. In diesem Fall müssen Sie den Bauch spülen oder Aktivkohle trinken.
  4. Das Medikament wird nicht bei eitrigen Wunden angewendet, da die Salbe eine dichte Struktur aufweist, sich an der Applikationsstelle ein Treibhauseffekt bildet und sich krankheitsverursachende Agenzien vermehren.

Nebenwirkungen treten fast nicht auf. In seltenen Fällen bedeutet Rötung der Haut an der Applikationsstelle Juckreiz, Brennen. Manche Menschen können allergisch gegen Natriumoxidsalbe sein.

Was kann ersetzen?

Es gibt viele Analoge der Zinksalbe mit ähnlichen therapeutischen Wirkungen. Zu wirksamen Medikamenten mit einem ähnlichen Einflussmechanismus gehören die folgenden Salben für Allergien.

  1. Sudokrem-Salbe Dieses Werkzeug besteht aus Zinkoxid, Lanolin, Benzylalkohol und Hilfskomponenten und wirkt antiseptisch, entzündungshemmend und trocknend. Lanolin bewirkt einen weichmachenden, trocknenden Effekt und Benzylbenzoat hilft der Haut, sich zu regenerieren. Der Preis für die Verpackung reicht von 250 bis 350 Rubel.
  2. Schwefel-Zink-Paste Es enthält gereinigten Schwefel und Zinkoxid in Vaseline. Es ist eine dicke Masse von einheitlicher Konsistenz von weißen oder gelblichen Tönen. Es wirkt adsorbierend, antiseptisch, adstringierend und entzündungshemmend. Kosten von 40 bis 60 Rubel pro Einheit.
  3. Zink-Salicylpaste. Es ist ein kombinierter Wirkstoff mit entzündungshemmender, bakterizider Wirkung. Besteht aus Zinkoxid, Kartoffelstärke usw. Die Kosten liegen zwischen 60 und 100 Rubel pro Bank.
  4. Desitin Sahne. Enthält Zinkoxid und Hilfskomponenten. Erhältlich in Form von Salbe von weißer oder gelblicher Farbe, ist der Preis von 250 bis 300 Rubel.

Die Wahl des Analogs sollte dem Arzt besser anvertraut werden. Diese Mittel unterscheiden sich nur in den Kosten und der Zusammensetzung der zusätzlichen Komponenten.

Anwendungstipps

Es ist zu beachten, dass die auf Zinkoxid basierende Salbe während der Schwangerschaft während der Fütterungsperiode verwendet werden kann. Verwenden Sie das Tool in Übereinstimmung mit den Anweisungen, die auf jeder Bank aufgeführt sind. Es ist nichts schwierig, medizinischen Balsam zu verwenden.

Bewertungen

Um die Wirksamkeit der Salbe auf der Basis von Zinkoxid zu überprüfen, können Sie die Antworten von Personen lesen, die eine solche Behandlung von Hautläsionen mit Intoleranz anprobiert haben.

Elena, 29 Jahre, Kazan.

Guten Tag an alle! Vor kurzem stieß ich auf ein Problem: Während der Schwangerschaft trat ein allergischer Hautausschlag vor dem Hintergrund der Unverträglichkeit der Blüte auf. Sie hörte von einer Freundin, dass Zinksalbe ihr dabei half, allergische Erscheinungen auf der Haut zu beseitigen. Zuvor habe ich einen Arzt konsultiert - er nickte, um das Gerät zu benutzen. Die betroffenen Stellen 3-mal täglich in einer dünnen Schicht verschmiert. Der Ausschlag lag im Gesicht. Nach 1 Woche wurde die Haut gereinigt, es wurden keine Nebenwirkungen beobachtet. Ich kann es jedem empfehlen!

Valentina, 41, Moskau.

Ein Kind aus der Kindheit litt unter allergischer, stacheliger Hitze. Wurden mit verschiedenen Volksheilmitteln behandelt, war das Ergebnis aber nicht lange Zeit. Sie hatten Angst, dass pflanzliche Hausmittel zu zusätzlichen Allergien führen könnten, weshalb sie lange Zeit nicht verwendet wurden. Wir beschlossen, die gute alte Zinksalbe gegen Hautausschläge zu probieren. Das Kind wurde 3-4 Mal am Tag und 10 Tage lang mit der Haut verschmiert. Das Ergebnis ließ nicht lange auf sich warten, nach 5 Tagen trockneten die Pickel aus, es bildeten sich Krusten, die dann verschwanden. Alle sind glücklich, vielen Dank an den Hersteller der Salbe!

http://yhogorlonos.com/tsinkovaya-maz-pri-allergii/

Allergie-Zinksalbe

Zinksalbe für Allergien: Anwendungsmerkmale und Bewertungen

Dieses Werkzeug kann als klassische Pharmakologie bezeichnet werden. Er wurde von sowjetischen Ärzten aktiv verordnet. Über mehrere Jahrzehnte sammelte sich genügend Erfahrung und praktische Forschung an, um über die Wirksamkeit und das Fehlen signifikanter Nebenwirkungen zu sprechen. Und angesichts des demokratischen Preises ist öffentlich verfügbar. Was ist das Prinzip des Handelns?

Zink selbst hat hypoallergene Eigenschaften. Dieses Mineral ist an lebenswichtigen Prozessen beteiligt - Proteinsynthese, DNA, RNA, Zellteilung. Aber die Hauptsache - aktiviert das Wachstum und die Regeneration von Geweben. Langsame Wundheilung, chronische Entzündung der Dermis sind typische Symptome eines Mangels. So geht der Kampf gleichzeitig in verschiedene Richtungen:

  • Hilft bei der Regeneration im Notfall.
  • Bildet einen Schutzfilm gegen ultraviolette Strahlung.
  • Erweicht
  • Trocknet (aufgrund der Eigenschaft des Materials, Feuchtigkeit anziehen, werden die betroffenen Bereiche nicht nass)
  • Es wirkt antiseptisch (hemmt das Wachstum pathogener Mikroorganismen)
  • Adstringierend
  • Adsorbens.

Die Konsistenz ist viskos, weiß oder leicht gelb. Der Hauptwirkstoff ist Zinkoxid im Verhältnis zu den anderen Bestandteilen 1:10. Das verbleibende 9-Vaseline-Öl, die beliebteste Basis für die Zucht, hypoallergen, glättet die obere Schicht der Epidermis. Manchmal tragen Hersteller dazu bei, Rezepte zu verbessern:

  • Menthol (für Geruch, leichte Kühlung)
  • Lanolin (erweicht)
  • Fischfett (angereichert mit den Vitaminen A und D, Omega 3)
  • Dimethicone (Polymer, reduziert die Wirkung von aggressiven Stoffen)
  • Methylparaben (Antiseptikum)

Das Medikament ist in Aluminiumtuben mit 15 und 30 g und in Gläsern mit 10 und 25 g erhältlich.

Es wird empfohlen, 3- bis 6-mal täglich eine dünne Schicht mit den Fingern oder Wattepads aufzubringen, zu massieren oder zu reiben. Der zuvor ungesunde Bereich wird gereinigt und dann sanft mit einer Serviette oder einem sauberen Handtuch eingeweicht. In den ersten Minuten nach der Anwendung können Brennen und Jucken auftreten, die nach 15-20 Minuten von selbst verschwinden.

Entzündungen auf der Haut können eine äußere Manifestation einer schweren Erkrankung sein, eine komplexe Behandlung ist erforderlich.

Das Medikament wird sogar für Babys verwendet, daher gilt es als sicher. Es gibt jedoch noch eine Reihe von Warnungen:

  • Es wird nicht empfohlen, gleichzeitig mit demselben Inhaltsstoff Medikamente einzunehmen. Dies erhöht das Risiko der Entwicklung trockener Haut.
  • Bei Überempfindlichkeit gegen eine der Komponenten kontraindiziert.
  • Nicht bei entzündlichen Erkrankungen benachbarter Gewebe anwenden.

Bei lokaler Anwendung ist eine Überdosierung zumindest in der klinischen Praxis unwahrscheinlich. Solche Fälle werden nicht beschrieben. Wenn jedoch eine signifikante Dosis in die Schleimhäute eindringt, Durchfall, Erbrechen, kann es zu Krämpfen kommen. Bei zu langer Verarbeitung sind folgende Ausprägungen möglich:

  • Jucken
  • Hautausschlag
  • Hyperämie (manifestiert durch Rötung)
  • Zinkpaste - das nächstliegende Analogon. Aber mit einer höheren Konzentration der Hauptkomponente - 25%. Es ist aufgrund der Stärke dicker, weil es den Medikamentenfluss in die Tiefe verlangsamt. Dies ist wichtig bei akuten Zuständen, wenn die Durchlässigkeit von Blutgefäßen und Entzündungsfragmenten zunimmt und die Gefahr besteht, in das Blut zu fallen. Trocknet viel stärker, wird aber gleichzeitig schlechter absorbiert, was zu Schwierigkeiten bei der Verwendung unter verschiedenen Bedingungen und Umständen führt.
  • Das zweite, was die Ähnlichkeit angeht, ist die Lassar-Paste, die ein zusätzliches Element enthält - Salicylsäure, das den desinfizierenden Effekt verstärkt, und zusätzlich Stärke und medizinische Vaseline.
  • Tsindol - Suspension, bekannt unter dem populären Namen "Chatterbox", weil vor dem Gebrauch geschüttelt werden muss. Hier wird der Wirkstoff in Glycerin mit Alkohol in einer Konzentration von 12,5% verdünnt.
  • Desitin - hergestellt von einem amerikanischen Unternehmen. Die Menge der Hauptkomponente beträgt 40%. Plus in der Rezeptur sind Talkum, Lebertran. Es ist 10-15 mal höher als der Russe.
  • Zinkundan mit antimykotischer Wirkung.

Bevor Sie das Medikament ersetzen, müssen Sie die Anforderungen sorgfältig studieren. Jedes hat seine eigenen Einschränkungen. Und das Beste, was Sie in der Klinik konsultieren können.

Allergie im Gesicht - eine sehr unangenehme Erkrankung, die nicht nur von äußeren Manifestationen begleitet wird, sondern auch ein spürbares Unbehagen. Im Falle seines Auftretens muss dagegen vorgegangen werden, wofür pharmakologische Unternehmen viele spezielle Salben geschaffen haben. In diesem Artikel betrachten wir die beliebte Salbe für Allergien im Gesicht, ihre Eigenschaften und Verwendungsmethoden.

Die häufigsten Symptome, die eine Behandlung mit speziellen Allergiesalben erfordern, lauten wie folgt:

Schwellung Bei einer Allergie treten Ödeme normalerweise im Bereich der Augenhöhlen und im Bereich des Nasolabialdreiecks auf.

Jucken Wenn Allergien in der Regel sehr stark ausgeprägt sind und in manchen Fällen unerträglich werden. Salben kommen mit diesem Symptom in der Regel gut zurecht.

Hautausschlag Ein allergischer Ausschlag kann eine andere Form annehmen, meistens sind es jedoch kleine Flecken oder Blasen, die mit klarer Flüssigkeit gefüllt sind. Ein solches Symptom sollte nicht ohne Behandlung bleiben, da beschädigte Haut (anstelle von geöffneten Bläschen) leicht infiziert werden kann.

Erythem Erythem ist eine Rötung der Haut. Manchmal sind dies runde Flecken unterschiedlicher Größe, manchmal Rötung eines großen Teils der Haut auf einmal.

Peeling Es ist eher charakteristisch für Dermatitis (atopisch und Kontakt). Mit Salbe effektiv beseitigt.

Salben, die gegen Allergien wirken können, haben eine Menge geschaffen. Einige davon haben sich in bestimmten Situationen als wirksam erwiesen:

Von Allergien gegen die Sonne im Gesicht

Allergie gegen Erkältung im Gesicht

Mit Diathese

  • Diaderm
  • Zinksalbe
  • Celestoderm
  • Aktiderm
  • Advantan

Wenn Sie allergisch gegen Kosmetika sind

Das Allergiebehandlungsschema hat ungefähr das gleiche Aussehen, unabhängig davon, wer es entwickelt hat, wo es sich befindet und mit welchen Symptomen es verbunden ist.

Die Hauptsache ist, die Allergenexposition zu stoppen. Allergiker wissen normalerweise, worauf sie reagieren, ansonsten müssen Sie Ihr Gesicht gründlich waschen und einen Ort finden, an dem die Exposition gegenüber einem potenziellen Allergen minimiert werden kann (z. B. um sich vor der Sonne zu verstecken).

Häufig tritt eine Allergie gegen Nahrungsmittel auf, so dass eine wirksame Einnahme von Darmsorbentien möglich ist. Dies hilft, das Allergen schnell aus dem Körper zu entfernen und entsprechend die Symptome zu beseitigen.

Als Nächstes müssen Sie sicherstellen, dass der Patient keine systemischen Manifestationen von Allergien hat, die gefährlich sein können. Dazu gehören zum Beispiel Atembeschwerden aufgrund von Schwellungen der Atemwege, starke Schwäche, Lethargie aufgrund eines Druckabfalls usw. Wenn keine derartigen Anzeichen auftreten, können Sie jetzt keinen Arzt konsultieren und versuchen, mit Ihrer eigenen Kraft Allergien im Gesicht zu bewältigen. unter Verwendung topischer Mittel.

Foto: Allergien im Gesicht sind oft rote Flecken.

Die folgenden Salben haben die größte Popularität erlangt:

Klinisches Bild

Was sagen Ärzte zu Antihistaminika?

Ich habe seit vielen Jahren Allergien bei Menschen behandelt. Ich sage Ihnen, als Arzt können Allergien zusammen mit Parasiten im Körper zu ernsthaften Konsequenzen führen, wenn Sie sich nicht mit ihnen befassen.

Nach den neuesten Daten der WHO verursachen allergische Reaktionen im menschlichen Körper die meisten tödlichen Krankheiten. Und alles beginnt mit der Tatsache, dass eine Person juckende Nase bekommt, Niesen, laufende Nase, rote Flecken auf der Haut, in manchen Fällen Erstickungsgefahr.

Jedes Jahr sterben 7 Millionen Menschen an Allergien, und fast jeder Mensch hat ein allergisches Enzym.

Leider verkaufen Apothekenunternehmen in Russland und den GUS-Ländern teure Medikamente, die nur die Symptome lindern und die Menschen auf ein bestimmtes Medikament setzen. Aus diesem Grund leiden in diesen Ländern ein so hoher Prozentsatz an Krankheiten und so viele Menschen unter Drogen, die nicht arbeiten.

Das einzige Medikament, das ich beraten möchte und offiziell von der Weltgesundheitsorganisation für die Behandlung von Allergien empfohlen wird, ist Histanol NEO. Dieses Medikament ist das einzige Mittel, um den Körper von Parasiten sowie Allergien und deren Symptomen zu reinigen. Im Moment ist es dem Hersteller gelungen, nicht nur ein hocheffektives Werkzeug zu schaffen, sondern es auch jedem zugänglich zu machen. Darüber hinaus kann jeder Einwohner der Russischen Föderation und der GUS im Rahmen des Bundesprogramms "ohne Allergien" dies für nur 149 Rubel erhalten.

Wenn eine allergische Reaktion auf das Gesicht einer schwangeren Frau aufgetreten ist, können folgende Medikamente zur Bekämpfung eingesetzt werden, die absolut sicher sind und die Entwicklung des Fötus nicht beeinträchtigen:

  • Zinksalbe;
  • Purelan;
  • Oylatum;
  • Psilo-Balsam;
  • Allertek (nur im 2. und 3. Trimester);
  • Aktivkohle;
  • Enterosgel

Es ist zu beachten, dass die "milden" Anzeichen einer Allergie bei schwangeren Frauen nicht als gefährlich für den Fötus betrachtet werden sollten. Sie sind mit einer physiologischen Schwächung des Immunsystems während der Wartezeit eines Kindes verbunden. Beispielsweise beginnt bei Frauen während der Schwangerschaft eine allergische Rhinitis häufig.

Eine allergische Reaktion bei einer Mutter kann sich zunächst negativ auf das Immunsystem des Kindes auswirken (und im ersten Trimester im Allgemeinen auf den gesamten Körper). Zweitens können die meisten Medikamente nicht entfernt werden.

Für den Fall, dass die von der kranken Person ausgewählte Creme nicht hilft, müssen systemische Antihistaminika angewendet werden, und fast alle von ihnen sind während der Schwangerschaft kontraindiziert. Aus diesem Grund sollte der Einsatz von „absolut sicheren“ Medikamenten bewusst und kontrolliert sein.

Wie bereits erwähnt, gibt es heute viele lokale Allergiemedikamente, die alle unterschiedlich sind. Am wichtigsten ist es, ihre Unterteilung in hormonelle und nicht hormonelle Wirkstoffe zu berücksichtigen.

Sie unterdrücken die Wirkung der „Waffe“ der Allergie - Histamin - und neutralisieren deren Wirkungen im Körper. Sie gelten als die wirksamsten Medikamente für solche Erkrankungen.

Zu den Mängeln: Einige Vertreter von Antihistaminika können nicht zusammen mit Antibiotika und Antimykotika eingenommen werden. Medikamente der ersten Generation können eine ausgeprägte sedative Wirkung haben.

Beliebte Antihistaminika sind folgende:

Zinksalbe für Allergien gilt als Klassiker in der Pharmakologie, ein wirksames Mittel bei Hautkrankheiten. Das Medikament hat praktisch keine Nebenwirkungen, ist preiswert und kann für Kinder und Erwachsene verwendet werden. Der Artikel beschreibt den Wirkmechanismus eines Arzneimittels und seine Vorteile bei Hautallergien.

Allergische Zinksalbe wird seit Sowjetzeiten aktiv verschrieben. Das Medikament hat eine antiseptische, entzündungshemmende Eigenschaft, ist an der Proteinsynthese beteiligt, die Zellteilung, aktiviert das Wachstum und die Reparatur von Geweben. Mittel heilt effektiv die Haut, die von einer allergischen Reaktion betroffen ist.

Der Kampf gegen Hautläsionen findet in folgenden Bereichen statt:

  • Erzeugt einen Schutzfilm vor ultravioletten Strahlen;
  • macht die Haut weich
  • getrocknete Haut (aufgrund der Eigenschaften des Materials, das Feuchtigkeit absorbiert, werden die betroffenen Bereiche nicht mehr nass);
  • antiseptische Wirkung (stoppt das Wachstum von Krankheitserregern);
  • adsorbierend, adstringierend.

Zinkoxid gehört nicht zu potenten Medikamenten, aber eine gute therapeutische Wirkung der Anwendung kann zu Beginn der Allergieentwicklung festgestellt werden.

Ärzte glauben, dass Zinksalbe bei einigen Infektionskrankheiten eine medizinische Wirkung haben kann. Die Salbe mit Zink für Allergien ist in Form von Paste, Creme, Liniment erhältlich. Die Kosten einer pharmazeutischen Zubereitung mit Zinkoxid sind gering und liegen zwischen 20 und 60 Rubel.

Die Verwendung von Zinksalbe zur Beseitigung von Hautausschlägen sollte auf jeden Fall mit dem Arzt abgesprochen werden.

Zinksalbe, Gebrauchsanweisung gegen Allergien.

  1. Bevor Sie die Salbe auf die Hautpartien auftragen, müssen Sie sie vorher waschen und trocknen.
  2. Mittel mit einer dünnen Schicht bei der Behandlung von allergischen Pickeln - punktweise.
  3. Das Medikament wird nicht absorbiert, daher werden seine Überreste nach einiger Zeit mit einem Wattestäbchen entfernt. Salbe riecht fast nicht, was ein weiterer Pluspunkt ist.
  4. Der therapeutische Kurs dauert bis zu 1 Monat und wird täglich 4-6 mal täglich verabreicht. Die Dauer der Behandlung hängt von der „Zone“ der Zinkbalsambenutzung und dem Zustand des Patienten ab.
  5. Zur Behandlung der betroffenen Haut kann die Salbe gleichzeitig mit einem Feuchtigkeitsspender aufgetragen werden. Das Produkt und die Sahne werden gemischt, wobei die erforderlichen Zonen mit Masse eingerieben werden.

Bei Bedarf wird auf die geschädigte Haut ein Verband aufgebracht. Gelagert bedeutet bis zu 5 Jahre im Kühlschrank.

Zinksalbe bei Allergien bei Säuglingen ist von Geburt an erlaubt. Es kann auf alle Körperteile aufgetragen werden, einschließlich des Gesichts. Wenn das Neugeborene dazu neigt, auf der Haut unter der Windel zu beschlagen und zu reizen, können Sie das Gerät regelmäßig vorbeugend verwenden und über Nacht verursachen. Während der Verwendung des Arzneimittels ist die strikte Einhaltung von Hygienemaßnahmen für die Säuglingspflege erforderlich.

Kinderzinksalbe für Allergien wird auch auf diese Weise verwendet: Sie wenden 6-mal täglich ein Mittel gegen allergische Haut an. Das Ergebnis kommt schnell, innerhalb von 1-2 Stunden klingen die Symptome ab: Juckreiz, Brennen, Abschälen. Wenn die Wunden sehr groß sind, können Sie einen mit Salbe behandelten Verband verwenden.

Zinksalbe hat keine Kontraindikationen. Gelegentlich treten allergische Manifestationen durch kosmetische Zusätze - Parabene, Duftstoffe - auf. Zinkoxid selbst gilt als hypoallergene Komponente.

Es gibt keine Kontraindikationen für die Verwendung von Zinksalbe. Ärzte geben spezifische Ratschläge zur Anwendung.

  1. Sie können das Werkzeug nicht verwenden, wenn eine Pilzinfektion der Haut vorliegt.
  2. Tragen Sie keinen Balsam auf die Schleimhäute auf, da dies zu Reizungen führt.
  3. Nehmen Sie das Medikament nicht in sich. In diesem Fall müssen Sie den Bauch spülen oder Aktivkohle trinken.
  4. Das Medikament wird nicht bei eitrigen Wunden angewendet, da die Salbe eine dichte Struktur aufweist, sich an der Applikationsstelle ein Treibhauseffekt bildet und sich krankheitsverursachende Agenzien vermehren.

Nebenwirkungen treten fast nicht auf. In seltenen Fällen bedeutet Rötung der Haut an der Applikationsstelle Juckreiz, Brennen. Manche Menschen können allergisch gegen Natriumoxidsalbe sein.

Es gibt viele Analoge der Zinksalbe mit ähnlichen therapeutischen Wirkungen. Zu wirksamen Medikamenten mit einem ähnlichen Einflussmechanismus gehören die folgenden Salben für Allergien.

  1. Sudokrem-Salbe Dieses Werkzeug besteht aus Zinkoxid, Lanolin, Benzylalkohol und Hilfskomponenten und wirkt antiseptisch, entzündungshemmend und trocknend. Lanolin bewirkt einen weichmachenden, trocknenden Effekt und Benzylbenzoat hilft der Haut, sich zu regenerieren. Der Preis für die Verpackung reicht von 250 bis 350 Rubel.
  2. Schwefel-Zink-Paste Es enthält gereinigten Schwefel und Zinkoxid in Vaseline. Es ist eine dicke Masse von einheitlicher Konsistenz von weißen oder gelblichen Tönen. Es wirkt adsorbierend, antiseptisch, adstringierend und entzündungshemmend. Kosten von 40 bis 60 Rubel pro Einheit.
  3. Zink-Salicylpaste. Es ist ein kombinierter Wirkstoff mit entzündungshemmender, bakterizider Wirkung. Besteht aus Zinkoxid, Kartoffelstärke usw. Die Kosten liegen zwischen 60 und 100 Rubel pro Bank.
  4. Desitin Sahne. Enthält Zinkoxid und Hilfskomponenten. Erhältlich in Form von Salbe von weißer oder gelblicher Farbe, ist der Preis von 250 bis 300 Rubel.

Die Wahl des Analogs sollte dem Arzt besser anvertraut werden. Diese Mittel unterscheiden sich nur in den Kosten und der Zusammensetzung der zusätzlichen Komponenten.

Es ist zu beachten, dass die auf Zinkoxid basierende Salbe während der Schwangerschaft während der Fütterungsperiode verwendet werden kann. Verwenden Sie das Tool in Übereinstimmung mit den Anweisungen, die auf jeder Bank aufgeführt sind. Es ist nichts schwierig, medizinischen Balsam zu verwenden.

Um die Wirksamkeit der Salbe auf der Basis von Zinkoxid zu überprüfen, können Sie die Antworten von Personen lesen, die eine solche Behandlung von Hautläsionen mit Intoleranz anprobiert haben.

Elena, 29 Jahre, Kazan.

Guten Tag an alle! Vor kurzem stieß ich auf ein Problem: Während der Schwangerschaft trat ein allergischer Hautausschlag vor dem Hintergrund der Unverträglichkeit der Blüte auf. Sie hörte von einer Freundin, dass Zinksalbe ihr dabei half, allergische Erscheinungen auf der Haut zu beseitigen. Zuvor habe ich einen Arzt konsultiert - er nickte, um das Gerät zu benutzen. Die betroffenen Stellen 3-mal täglich in einer dünnen Schicht verschmiert. Der Ausschlag lag im Gesicht. Nach 1 Woche wurde die Haut gereinigt, es wurden keine Nebenwirkungen beobachtet. Ich kann es jedem empfehlen!

Valentina, 41, Moskau.

Ein Kind aus der Kindheit litt unter allergischer, stacheliger Hitze. Wurden mit verschiedenen Volksheilmitteln behandelt, war das Ergebnis aber nicht lange Zeit. Sie hatten Angst, dass pflanzliche Hausmittel zu zusätzlichen Allergien führen könnten, weshalb sie lange Zeit nicht verwendet wurden. Wir beschlossen, die gute alte Zinksalbe gegen Hautausschläge zu probieren. Das Kind wurde 3-4 Mal am Tag und 10 Tage lang mit der Haut verschmiert. Das Ergebnis ließ nicht lange auf sich warten, nach 5 Tagen trockneten die Pickel aus, es bildeten sich Krusten, die dann verschwanden. Alle sind glücklich, vielen Dank an den Hersteller der Salbe!

http://stop-allergies.ru/tsinkovaya-maz-pri-allergii/
Weitere Artikel Über Allergene