Diät-Asthma

Eine Krankheit wie Asthma ist eine Pathologie des chronischen Verlaufs. Ihre Behandlung ist lang, oft lebenslang. Es ist wichtig, sich nicht nur mit bestehenden Infektionen zu beschäftigen, sondern auch Allergene aus der Umgebung eines Kranken zu beseitigen, die sich auch in Lebensmitteln befinden. Dies stärkt das Immunsystem und richtet seine Stärke auf die Krankheit aus.

Ärzte empfehlen, dass Patienten mit Asthma sich an Diät Nr. Neun halten. Dank der zusammengestellten Diät wird es möglich sein, die Anzahl der Rückfälle der Erkrankung zu reduzieren, die Schwere der Symptome zu lindern und den Stoffwechsel zu normalisieren. Der Energiewert der Diät liegt im normalen Bereich, d. H. Eine Person erhält zwischen 2300 und 2500 kcal pro Tag. Dadurch können Sie den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel anpassen, nicht an Gewicht zunehmen und die Entwicklung von Komplikationen der Krankheit verhindern.

Diät für Asthmatiker beinhaltet die Ablehnung aller Produkte, die Allergien auslösen. Wenn dies nicht der Fall ist, sollten Sie die allgemeinen Ernährungsregeln für Allergiker beachten.

Was soll aus dem Menü ausgeschlossen werden:

Speisesalz steht unter strengen Einschränkungen. Ihre Menge pro Tag sollte 6-8 g nicht überschreiten.

Sie müssen alle Arten von Nüssen aufgeben, zuerst geht es um Erdnüsse.

Hühnereier und manchmal Geflügelfleisch, insbesondere Gans und Ente, sind ein starkes Allergen.

Das Verbot gilt für Meeresfrüchte, Seefisch und Kaviar.

Pilze, Zitrusfrüchte, Himbeeren, Erdbeeren und Tomaten fallen unter die Einschränkung.

Allergische Reaktionen werden durch Schokolade, Kaffee, Süßwaren, kohlensäurehaltige Getränke und Honig ausgelöst.

Sie müssen auf alle Gewürze und Produkte mit einem scharfen Geschmack und Geruch verzichten - es ist Meerrettich, Rettich, Rettich usw. Alle histaminähnlichen Substanzen können die Krankheit verschlimmern. Diese Liste enthält auch Gewürze wie Zwiebeln und Knoblauch.

Fetthaltiges Rindfleisch und Schweinefleisch sollten von der Diät genommen werden.

Es schlägt eine Diät für Asthma vor, die Produkte mit Thiamin und Histamin ablehnt, da sie Allergie-Mediatoren aus den Zielzellen freisetzen. Die meisten dieser Substanzen sind in alkoholischen Getränken, in Käse, Fischkonserven, Sauerkraut und geräucherten Würsten enthalten. Das heißt, bei den Produkten, die fermentiert wurden. In dieser Hinsicht sind Konserven, Pickles, Marinaden, geräuchertes Fleisch in jeglicher Form verboten.

Eliminationsdiät für Asthma

Eine Eliminationsdiät beinhaltet das Vermeiden von Produkten, die potenzielle Allergene sind. Um die Identifizierung zu erleichtern, wird empfohlen, einem Asthmatiker ein Ernährungstagebuch zu führen. Es muss festgelegt werden, was an einem Tag gegessen wurde, wann es passiert ist und ob es zu einer allergischen Reaktion des Körpers auf dieses oder jenes Gericht gekommen ist. So können Sie das Allergen genau identifizieren, ohne auf viele Lebensmittel verzichten zu müssen. Wenn zum Beispiel die Reaktion auf Buchweizenbrei mit Butter auftrat, dann war der glutenhaltige Brei wahrscheinlich ein Allergen. In diesem Fall kann das Öl nicht ablehnen und es zu anderen Gerichten hinzufügen.

Bis zu 3 Wochen lehnen Buchweizen vollständig ab. Wenn es Verbesserungen gibt, versuchen Sie das Produkt erneut in das Menü einzutragen. Dies geschieht jedoch sehr sorgfältig. Wenn eine unerwünschte Reaktion erneut wiederholt wird, wird das Produkt als problematisch erkannt und verworfen. Natürlich wird ein solches Testsystem mit der Zeit verlängert, aber mit diesem System können Sie eine individuelle Eliminationsdiät erstellen, die von keinem Allergologen zur Konsultation erhalten werden kann.

Auf diese Weise zusammengesetzt, reduziert die Diät die Manifestationen von Nahrungsmittelallergien auf ein Minimum, was das Risiko einer Verschlimmerung der Krankheit reduziert. Gleichzeitig wird das Immunsystem überlastet.

Regeln Ernährung bei Asthma

Allergische Reaktionen verursachen chemische Zusätze, die in der Lebensmittelindustrie weit verbreitet sind. Es wurde nachgewiesen, dass Asthma durch Substanzen wie: Tartrazin, Salicylate, Benzonat, Nitrit und Natriumsulfat, Mononatriumglutamat beeinträchtigt wird. Patienten mit Asthma bronchiale sollten sich daher zur Regel verpflichten, den Konsum von Konserven, Süßwaren und Halbzeugen zu minimieren - all jener Produkte, die eine lange Haltbarkeit haben. Oft enthalten diese Produkte neben den auf der Verpackung angegebenen chemischen Zusatzstoffen Spuren von Antibiotika, Erdnüssen und anderen potenziellen Allergenen.

Ursache von Asthma bronchiale wird oft sehr empfindlich gegenüber Schimmelpilzen. Sie kommen in Käse, Hüttenkäse, Gemüse und Früchten vor. Daher gilt für Asthmatiker folgende Regel: Nur frische Lebensmittel, die nicht mehr als einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt wurden. Vor dem Gebrauch sollten Gemüse und Obst sorgfältig verarbeitet werden.

Die dritte Regel für Menschen mit Asthma ist eine kompetente kulinarische Verarbeitung von Speisen. Produkte können gekocht, gekocht, gebacken werden. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass Brühen auf Fleisch, Fisch und Hühnchen eher Allergien auslösen als gekochten Fisch, Geflügel oder Fleisch. Deshalb muss es während des Kochens mindestens dreimal gewechselt werden. Gebratene Lebensmittel sollten aufgegeben werden.

Die vierte Regel ist die Aufrechterhaltung der normalen Funktion des Verdauungstraktes. Es ist wichtig, dass die Darmbarrierefunktion nicht beeinträchtigt wird und das Organ den Allergenen den freien Durchtritt durch die enterohepatische Barriere ermöglicht. Dadurch können sie nicht im Körper verweilen, und daher wird das Risiko von Nebenwirkungen minimiert. Nützlich in dieser Hinsicht sind gegorene Milchgetränke wie: Joghurt, Kefir, Joghurt. Gleiches gilt für Ballaststoffe, die die Darmbeweglichkeit normalisieren und die lokale Immunität stimulieren.

Die letzte aber wichtigste Regel für Patienten mit Asthma ist eine abwechslungsreiche und vollständige Speisekarte. Eine schlechte Ernährung beeinträchtigt den Gesundheitszustand ebenso wie die Verwendung schädlicher Lebensmittel. Mit einem begrenzten Nährstoffangebot wird die Arbeit der Atemmuskulatur gestört, der Gasaustausch leidet, die Immunität wird mit der Arbeit schlechter.

Wie erstelle ich ein Menü für Asthma?

Die Berechnung der täglichen Ernährung sollte auf der Größe und dem Gewicht der Person, auf ihrem Alter und ihrer körperlichen Aktivität basieren. Die Hauptempfehlung lautet wie folgt:

Protein - bis zu 80 g pro Tag (aber nicht weniger als 70 g). 50% von ihnen müssen pflanzlichen Ursprungs sein.

Fett bis zu 70 g pro Tag (aber nicht weniger als 50 g). Die Menge an Pflanzenfett - 40 g.

Kohlenhydrate - 300 g pro Tag.

Es ist möglich, Entzündungen aus den Bronchien durch den Verzicht auf schnell absorbierte Kohlenhydrate - Zucker, Marmelade, Honig usw. - zu entfernen. Es ist wichtig, dass ausreichend natürliche Antioxidantien aufgenommen werden. Dies sind Produkte, die Selen, die Vitamine C, E, A enthalten. Die meisten von ihnen können aus Pflanzenölen, Gemüse und Früchten gewonnen werden.

Achten Sie darauf, braunen Reis, Hülsenfrüchte und grünes Gemüse in die Ernährung aufzunehmen. Sie enthalten Magnesium, das den Tonus der Muskeln der Bronchien normalisiert und deren übermäßige Aktivität reduziert.

Ein Beispielmenü könnte folgendermaßen aussehen:

Frühstück: Reisbrei mit Zucker, gebackene Birne, Tee.

Snack: Kürbispfannkuchen mit Johannisbeermarmelade.

Mittagessen: Vinaigrette mit Pflanzenöl, Kalbkoteletts mit Kartoffelpüree, Hagebuttenbouillon.

Snack: Bananen- und Trockenfrüchtekompott.

Abendessen: Kanincheneintopf, geschmorter Kohl mit Zwiebeln, grüner Tee.

Vor dem Schlafengehen trinken Sie ein Glas Kefir oder ein anderes saures Milchgetränk.

Es ist nicht möglich, für alle Patienten mit Asthma bronchiale ein einziges Menü zu bieten, da die Nahrungsmittelallergene individuell sind. Trotzdem sind die beschriebenen Verbote und Regeln am häufigsten, und wenn Sie sich daran halten, können Sie für eine bestimmte Person die asthma-spezifischste Diät machen.

Autor des Artikels: Kuzmina Vera Valerievna | Diätetiker, Endokrinologe

Ausbildung: Diplom RSMU ihnen. N. I. Pirogov, Spezialität "General Medicine" (2004). Aufenthalt an der Moskauer Staatlichen Universität für Medizin und Zahnmedizin, Diplom in "Endokrinologie" (2006).

http://www.ayzdorov.ru/lechenie_astma_dieta.php

Wie man mit Asthma lebt: die notwendigen Einschränkungen

Bronchialasthma ist eine chronische Erkrankung der Atemwege entzündlicher Natur. Die Krankheit ist durch einen langen Verlauf mit Remission und Verschlimmerung gekennzeichnet.

Während einer Exazerbation entwickelt der Patient Husten, Atemnot und in einigen Fällen Erstickungsgefahr.

Solche Symptome verschlimmern das Leben einer Person erheblich und verursachen psychische und körperliche Beschwerden. Um die Lebensqualität zu verbessern, müssen die Patienten nur bestimmte Einschränkungen einhalten. Betrachten Sie sie genauer.

Alkohol trinken bei Asthma

Alkohol löst viele Krankheiten aus. Ethanol beeinträchtigt die Immunität und führt zu Störungen des Verdauungstraktes und der Leber. Mit häufigem Alkoholkonsum verschlimmern sich nicht nur bestehende, sondern auch neue, chronische Krankheiten. Bei Asthma bronchiale müssen Sie die Gesundheit sorgfältig überwachen. Sogar die Erkältung kann durch Bronchitis erschwert werden, vor deren Hintergrund sich die Haupterkrankung verschlimmert.

Bronchialasthma und Alkohol sind eigentlich unvereinbare Konzepte, da sich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke der Zustand des Immunsystems verschlechtert, was sich unmittelbar auf den Krankheitsverlauf auswirkt. Ethanol hat keine direkte Wirkung auf das bronchopulmonale System, aber wenn es in den Blutkreislauf gelangt, wird es zu allen Organen mitgeführt.

Die Blutdichte ändert sich, was zu einer erhöhten Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln führt - Blutgerinnsel. In Anbetracht dessen, dass eine der Funktionen der Gefäße die Abgabe von mit Sauerstoff angereichertem Blut an die Lunge ist, beeinflusst dies den Zustand des Atmungssystems negativ. Verengte Gefäße versorgen das Lungengewebe nicht mit der erforderlichen Sauerstoffmenge, wodurch das Risiko eines Asthmaanfalls steigt.

Auf die Frage, welche Alkoholmenge bei Asthma sicher ist, kann keine genaue Antwort gegeben werden. Es hängt alles von den individuellen Merkmalen des Patienten, dem Schweregrad der Erkrankung sowie dem Vorhandensein begleitender Pathologien ab.

Daher ist es am besten, auf alkoholische Getränke vollständig zu verzichten. Alkohol bei Asthma kann die folgenden Auswirkungen haben:

  • Verschlimmerung der Krankheit;
  • das Auftreten allergischer Reaktionen;
  • Asthmaanfälle;
  • schlechte Drogentoleranz;
  • Verschlechterung anderer Organe und Systeme mit nachfolgender Entwicklung von Komplikationen.

Es ist notwendig, sich an die Medikamente zu erinnern, die zur Behandlung und Linderung von Asthmaanfällen verwendet werden. Die meisten enthalten Hormone, die absolut nicht mit alkoholischen Getränken eingenommen werden können. Ihre Kombination führt im besten Fall zur Entwicklung einer milden allergischen Reaktion und im schlimmsten Fall zu einem starken Ödem der Schleimhäute der Atemwege, gefolgt von Blockaden und Tod.

Sie sollten auch die populären Methoden zur Behandlung von Asthma bronchiale beachten. Einige Ärzte der alternativen Medizin praktizieren Alkoholtherapie. Alkohol ist in vielen Rezepten eine der Komponenten, besonders für Infusionen.

Da die klinischen Manifestationen von Asthma bei jedem Patienten unterschiedlich stark ausgeprägt sind, ist die Verwendung traditioneller alkoholhaltiger Arzneimittel nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes möglich. Darüber hinaus haben alkoholische Getränke negative Auswirkungen auf andere Organe und Systeme, was wiederum den Zustand der Atemwege beeinflusst und zu einer Verschlechterung des Zustands des Patienten führt.

Bad, Sauna und andere Einschränkungen für Asthmatiker

Kann ich ins Bad und in die Sauna gehen? Diese Frage stellen sich die meisten Asthmatiker. Zuerst müssen Sie die Unterschiede zwischen ihnen verstehen. Im Bad heiße Luft mit hoher Luftfeuchtigkeit, in der Sauna heiße Luft mit niedriger Luftfeuchtigkeit. Es gibt sehr unterschiedliche Meinungen zu ihren Besuchen bei Asthma bronchiale.

Es wird oft angenommen, dass Asthmatiker das Bad und die Sauna nicht besuchen können. In beiden Fällen muss sich der Patient in einer Umgebung mit heißem Dampf befinden. Dies kann zu Schwierigkeiten beim Atmen und Würgen führen. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit enthält die Luft im Bad eine geringe Menge Sauerstoff, was den Zustand von Asthmatikern negativ beeinflusst.

Darüber hinaus gibt es im Bad bestimmte Gerüche, die allergische Reaktionen hervorrufen und einen Asthmaanfall auslösen können. Es kann zum Beispiel der Geruch der Blätter eines Badebesens sein. Trockene Luft scheint einen positiven Effekt auf die Atemwege eines Asthmatikers zu haben. Da sie jedoch heiß ist, kann sie den Zustand des bronchopulmonalen Systems des Patienten beeinträchtigen und eine Verschlimmerung der Erkrankung verursachen.

Es gibt jedoch eine gegenteilige Meinung, wonach ein Bad und eine Sauna den Asthma-Verlauf erleichtern können.

Dies ist auf die Wirkung von Dampf zurückzuführen, der zum Auswurf von Auswurf beiträgt und den Zustand der Bronchialschleimhaut verbessert. Man kann mit Sicherheit sagen, dass das Bad und die Sauna nur in Remissionszeiten besucht werden können. Während der Verschlimmerung wird nicht empfohlen, zu baden, da dies den Zustand nur verschlechtern und zu Atemwegsobstruktionen führen kann.

Rauchen wirkt sich auch negativ auf den Zustand von Asthmapatienten aus. Einige von ihnen rauchen weiter, da sie ersticken, dass sie danach zur Regel werden. Natürlich gibt es keine Garantie dafür, dass sie nicht vor dem Hintergrund anderer unerwünschter Faktoren oder Allergene auftreten. Das Rauchen ist jedoch ein provozierender Faktor, da Nikotin und Zahnfleisch direkt auf die Auskleidung der Atemwege wirken. Besonders negativ durch Passivrauchen betroffen.

Tabak und andere Bestandteile von Zigaretten sind starke Allergene, die eine Verschlimmerung von Asthma verursachen können. Zusätzlich tritt durch Einatmen von Rauch eine Verengung des Lumens der Atemwege auf, was zu Atemnot und in einigen Fällen zu Erstickungsangriff führt. Da Asthma bronchiale die Schutzfunktion der Zilien der Bronchialschleimhaut stört, trägt das Rauchen zur Ansammlung von Schleim in ihrem Lumen bei, was zu Atemnot führt.

Menschen mit der Diagnose Asthma bronchiale müssen diese Gewohnheit so schnell wie möglich aufgeben. Das Einatmen von Rauch verschlechtert nur den Zustand der Atemwege und führt zu Anfällen. Außerdem neigen Raucher eher dazu, sich mit Infektionskrankheiten zu infizieren, die den Verlauf von Asthma negativ beeinflussen.

Einschränkungen bei Asthma betreffen auch die Verwendung bestimmter Nahrungsmittel. Es ist erwiesen, dass Angriffe in vielen Fällen durch Fremdproteine ​​ausgelöst werden, die mit der Nahrung in den Körper gelangen. Im Falle von Asthma bronchiale müssen Gerichte mit viel Salz und Gewürzen sowie Produkte, die häufig allergische Reaktionen hervorrufen, abgelehnt werden.

Denen gehören

  • Walnüsse;
  • Krabben;
  • die meisten Fischarten;
  • schokolade;
  • Orangen, Mandarinen, Zitronen.

Außerdem sollten Asthmatiker versuchen, möglichst wenig Zucker zu verwenden.

Bronchialasthma ist eine unangenehme Krankheit, die schwer zu verhindern ist. Die Wirksamkeit der Therapie hängt vom Patienten ab.

Und obwohl die Krankheit nicht vollständig geheilt werden kann, unter Einhaltung einiger Einschränkungen, können Sie die Lebensqualität erheblich verbessern.

http://opnevmonii.ru/astma/terapiya-03/ogranicheniya-pri-astme.html

Essen in Asthma

Allgemeine Beschreibung der Krankheit

Die Organe der Atmungsorgane leiden an Asthma. Ihre Anfälle treten auf, wenn eine Trachea durch körperliche Anstrengung in die Lunge eines Fremdkörpers oder eines Allergens, kalte oder feuchte Luft gelangt, was zu einer Reizung der Schleimhaut der Atemwege führt, gefolgt von einer Verstopfung und Erstickung. Diesen Zustand nennt man Asthma.

Das freie Atmen bei dieser Krankheit ist ein glücklicher Moment für den Patienten. Wenn der Angriff der Bronchien auftritt, verengt sich das Lumen und verhindert den freien Luftstrom. Mittlerweile wird bei Kindern unter 10 Jahren mehr als die Hälfte aller Fälle von Asthma diagnostiziert. Am häufigsten wird diese Krankheit bei Männern beobachtet. Ärzte stellen auch die erbliche Komponente dieser Krankheit fest. Asthma ist am häufigsten bei Rauchern.

In den meisten Fällen können Asthmapatienten die Dauer des Anfalls und den Schweregrad der Erkrankung nicht vorhersagen. Manchmal bedrohen Angriffe das Leben und die Gesundheit einer Person, wenn die medizinische Versorgung nicht rechtzeitig erfolgt.

Lesen Sie unseren Spezialartikel Ernährung für die Lunge und Nahrung für die Bronchien.

Symptome von Asthma können sein:

  • Keuchen;
  • Panikgefühl;
  • Schwierigkeiten beim Ausatmen;
  • Schwitzen
  • schmerzlose Engegefühl in der Brust;
  • trockener Husten

Schwere Formen von Asthma zeichnen sich durch folgende Symptome aus:

  • es ist schwierig für eine Person, eine Strafe wegen schwerer Atemnot zu beenden;
  • Keuchen wird fast unhörbar, da sehr wenig Luft durch die Atemwege strömt;
  • Sauerstoffmangel führt zu einer blauen Verfärbung der Lippen, der Zunge, der Finger und der Zehen;
  • Verwirrung und Koma.

Die Ärzte umfassen die obligatorische Untersuchung von Allergenen, das Training und das Selbsthilfe-Training für Asthmaanfälle sowie die Auswahl von Medikamenten als moderne Ansätze zur Behandlung von Asthma. Es gibt zwei Hauptformen von Medikamenten: schnell wirkende Symptome zu lindern und Medikamente zu kontrollieren.

Gesunde Nahrungsmittel für Asthma

Ärzte empfehlen Asthmatikern eine strikte Diät einzuhalten. Wenn Allergene Produkte sind, müssen sie vollständig von der Diät ausgeschlossen werden. Das Essen wird am besten gedünstet, gekocht, gebacken oder nach dem Kochen eingekocht. Für einige Produkte auch empfehlenswert, eine vorläufige Sonderbehandlung durchzuführen. Zum Beispiel werden Kartoffeln 12-14 Stunden vor dem Kochen eingeweicht, Gemüse und Getreide 1-2 Stunden eingeweicht und das Fleisch wird doppelt verdaut.

Das Ziel der Diät ist:

  • Normalisierung der Immunität;
  • Verringerung der Entzündung;
  • Mastzellmembran-Stabilisierung;
  • Reduktion des Bronchospasmus;
  • Entfernung von Lebensmitteln, die Angriffe hervorrufen;
  • Wiederherstellung der Empfindlichkeit der Bronchialschleimhaut;
  • reduzierte intestinale Permeabilität für Nahrungsmittelallergene.

Ärzte empfehlen zu essen:

  • geschmolzene Butter, Leinsamen, Mais, Raps, Sonnenblumen, Sojabohnen und Olivenöl als Quelle für Omega-3- und Omega-9-Fettsäuren;
  • Äpfel sind eine zugängliche Quelle für Pektin, die sowohl roh als auch gebacken, in Apfelsauce oder mit anderen Produkten gebacken werden kann;
  • grünes Gemüse: Kohl, Kürbis, Zucchini, Petersilie, junge grüne Erbsen, Dill, grüne Bohnen, leichter Kürbis - ein hervorragendes Mittel zur Entspannung krampfartiger glatter Muskeln der Bronchien;
  • Vollkornprodukte, Linsen, brauner Reis, Sesam, Hüttenkäse, Hartkäse - versorgen den Körper mit der notwendigen Menge an Kalzium, Phosphor und Magnesium in der Nahrung und tragen dazu bei, die Durchlässigkeit der Darmschleimhaut zu verringern und Stoffwechselprozesse zu normalisieren;
  • Zitrusfrüchte sind reich an Vitamin C und helfen bei der Bekämpfung von freien Radikalen, die sich in den Wänden der Bronchien ansammeln, und führen zu allergischen Reaktionen.
  • Birnen, Pflaumen, leichte Kirschen, weiße und rote Johannisbeeren, Stachelbeeren sind Bioflavonoide und neutralisieren den oxidativen Prozess im Körper;
  • Karotten, Gemüsepaprika, Broccoli, Tomaten, Blattgemüse - sind reich an Beta-Carotin und Selen und unterstützen den Körper bei der Verbesserung der Immunität.
  • Getreide (außer Manna) - eine Quelle für Vitamin E, die den Körper mit Produkten der oxidativen Reaktion füllt;
  • Joghurts ohne Fruchtzusätze, nicht-akute Käsesorten - eine Calcium- und Zinkquelle, die für Asthmapatienten erforderlich ist;
  • Die Leber ist nicht nur ein hervorragendes blutbildendes Produkt, sondern auch eine hervorragende Quelle für Kupfer, ein wichtiger Bestandteil der normalen Funktion des gesamten Organismus.
  • Getreide, Weizenbrot der zweiten Klasse, Hülsenfrüchte, Kürbiskerne, Getreidebrot, einfaches Trocknen, Mais- und Reisflocken - helfen, die normale Immunreaktion des Körpers wiederherzustellen und ihn mit Zink anzureichern;
  • Mageres Fleisch von Rindfleisch, Kaninchen, Schweinefleisch, Pferdefleisch und Truthahn sind reich an Phosphor und tierischen Eiweißprodukten und enthalten auch Ballaststoffe, die für unseren Körper notwendig sind.

Die Basis von Asthma-Diäten sind:

  • vegetarische Suppen;
  • porridges;
  • magerer Borschtsch in Wasser gekocht;
  • gekochtes oder gedünstetes Fleisch;
  • Kalzinierter Hüttenkäse;
  • Vinaigretten;
  • Gemüse- und Fruchtsalate;
  • Kartoffelpüree;
  • Auflaufformen;
  • Gemüsepasteten;
  • frisches rohes Gemüse;
  • Früchte;
  • Abkochungen von Hafer und Wildrose;
  • Pflanzenfett.

Wenn Anzeichen von Asthma oder Überempfindlichkeit gegen Nahrungsmittel festgestellt werden, sollte ein individuelles Menü erstellt und schrittweise erweitert werden.

Traditionelle Medizin für Asthma

Nicht-traditionelle Behandlungsmethoden versprechen jedoch nicht nur die Beendigung von Erstickungsanfällen, sondern auch eine vollständige Heilung dieser Krankheit bei längerem Gebrauch von Verschreibungen:

  • Um die Angriffe zu stoppen, können Sie eine reife heiße Banane essen, die mit schwarzem Pfeffer bestreut ist.
  • hilft bei der Infusion von Kieferngrünkegeln und Kiefernharz;
  • Alle Arten von Asthmaanfällen behandeln eine Mischung aus zerdrückten Rhizomen aus Kurkuma und Honig.
  • Wasserstoffperoxid fällt;
  • hilft perfekt bei der Asthma-Infusion von Topinambur;
  • Honig - wirksam gegen Asthmaanfälle;
  • Nach den Rezepten der Großmutter für altes Asthma hilft ein Zwiebelschalenextrakt.

Gefährliche und schädliche Produkte für Asthma

Produkte in dieser Kategorie sind eine Risikogruppe für Asthmatiker. Sie müssen entweder vollständig von der Diät ausgeschlossen oder dosiert gegessen werden.

  • Fisch - Hering, Makrele, Lachs, Sardinen und Nüsse - Walnüsse, Cashewnüsse, brasilianische Mandeln, die reich an Fettsäuren der Omega-3- und Omega-9-Klasse sind, jedoch schwere Bronchialkrämpfe verursachen können;
  • Grieß, Teigwaren;
  • Vollmilch und Sauerrahm;
  • Joghurt mit Fruchtzusätzen;
  • Frühgemüse - sie müssen vor dem Einweichen obligatorisch sein, da sie schädliche Pestizide enthalten können;
  • Hühner;
  • Preiselbeeren, Cranberries, Brombeeren - reich an irritierender Schleimsäure;
  • reine Butter;
  • Premium-Brot;
  • reiche Brühen, die Schwermetallsalze, Quecksilber und Arsenverbindungen enthalten;
  • warme Pickles, frittierte Speisen - reizt den Darm und die Schleimhäute;
  • geräuchertes Fleisch und Gewürze;
  • Wurst und gastronomische Produkte - reich an Nitriten und Lebensmittelzusatzstoffen;
  • Eier - das "asthmogenischste" Produkt;
  • feuerfeste Fette und Margarine, die Transfette enthalten;
  • Kwas, Kakao, Kaffee, Gelee;
  • Marshmallows, Schokolade, Karamell, Kaugummi, Muffins, Bonbons, Kuchen, frisches Gebäck - aufgrund der Vielzahl künstlicher Zutaten;
  • Speisesalz ist eine Quelle für Wassereinlagerungen im Körper, die bei Asthmatikern zu schweren Anfällen führen kann.

Die allergische Stimmung kann reduziert werden, wenn Nahrungsmittel- oder Inhalationsallergene bekannt sind. Dazu gehören:

  • Graspollen - Nahrungsmittelkörner;
  • Sonnenblumenpollen - Sonnenblumenkerne;
  • Haselnusspollen - Nüsse;
  • Daphnien - Krabben, Krebse, Garnelen;
  • Wermutpollen - Lebensmittel Senf oder Senfputz.

Auch Kreuznahrungsmittelallergien:

  • Karotten - Petersilie, Sellerie;
  • Kartoffeln - Tomaten, Auberginen, Chilis;
  • Erdbeeren - Brombeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Preiselbeeren;
  • Hülsenfrüchte - Mango, Erdnüsse;
  • Rüben - Spinat.

Es ist wichtig, solche Nahrungsmittelallergene sofort zu identifizieren, um Anfälle zu vermeiden. Selbst wenn Allergene nur gegen pflanzliche Produkte identifiziert werden, sollte die Ernährung keine großen Mengen an tierischem Eiweiß enthalten, da fremde Proteine ​​der bakteriellen, häuslichen oder Nahrungsrichtung die Hauptverursacher von Asthmaanfällen sind.

http://edaplus.info/feeding-in-sickness/asthma.html

Therapeutische Diät für Asthma bronchiale

Die meisten Patienten, bei denen Asthma bronchiale diagnostiziert wird, müssen ihr Leben lang mit den Folgen dieser schweren Erkrankung fertig werden. Asthma-Diät ist notwendig für diejenigen, die die negativen Auswirkungen der Krankheit reduzieren möchten.
Asthmaanfälle werden durch den Kontakt mit Allergenen verstärkt. Wenn sie ausgeschlossen wird, kann der Körper effektiv mit der Krankheit fertig werden. Zu den Reizstoffen zählen vor allem Staub, Tierhaare und Pollen. Ebenso wichtig ist die Kontrolle darüber, was der Patient isst.

Grundregeln für gesundes Essen

Lebensmittel bei Asthma bronchiale sollten durchdacht und ausgewogen sein. Schließen Sie nicht alle potenziell gefährlichen Produkte aus, da das Menü sonst zu knapp wird.
Es ist am besten, wenn der Patient genau weiß, auf welche Art von Nahrung der Körper reagiert. Dann können Sie die Reize vollständig entfernen. Die grundlegenden Empfehlungen, die speziell für Patienten entwickelt wurden, müssen eingehalten werden:

  • Salz und Zucker sollten begrenzt oder eliminiert werden.
  • In den Nahrungsmitteln sollte ausreichend Fett und Protein vorhanden sein, es ist jedoch notwendig, die Gerichte von Fleisch und Fisch einzuschränken;
  • es ist notwendig, oft und in kleinen Portionen zu essen;
  • Süßigkeiten werden besser durch Obst ersetzt.
  • Die letzte Mahlzeit sollte 2-3 Stunden vor dem Zubettgehen eingenommen werden.
  • einmal in ein paar Wochen können Sie Tage für das Entladen vereinbaren.

Die Diät für Asthmatiker sorgt für eine hochwertige Wärmebehandlung von Speisen. In diesem Fall müssen Sie das Braten aufgeben. Fleisch und Fisch ist besser zu schmoren oder zu backen. Wenn das Menü rohes Gemüse oder Obst umfasst, müssen diese frisch sein, da die Patienten häufig auf Schimmelpilze reagieren.
Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, können Sie die negativen Auswirkungen der Krankheit leichter reduzieren.

Produkte ausgeschlossen werden

Konserven, geräuchertes Fleisch und Fertiggerichte sind aufgrund ihres hohen Gehaltes an chemischen Zusätzen und Konservierungsmitteln strikt verboten. Es gibt auch eine Reihe von Produkten, die die hypoallergene Diät für Asthma vollständig ausschließt:

  • Meeresfrüchte;
  • Erdbeeren, Himbeeren, Pfirsiche, Zitrusfrüchte;
  • Nüsse und Hülsenfrüchte;
  • Tomaten;
  • Honig und Schokolade;
  • die Eier

In kleinen Mengen können diese Produkte nur dann konsumiert werden, wenn die Person sicher ist, dass dies keinen Einfluss auf ihren Zustand hat.
Die Anteile an Weizenbrot, fettem Fleisch, Milchprodukten, Soda, Kaffee und Alkohol müssen reduziert werden.

Welche Produkte sind erlaubt?

Trotz der umfangreichen Liste von Einschränkungen sollte die Ernährung für Asthma variiert und vollständig sein. Experten empfehlen, in das Menü aufzunehmen:

  • mageres Fleisch (Kaninchen, Kalbfleisch);
  • Grüns;
  • Buchweizen, Gerste, Haferflocken;
  • Gemüse (Kartoffeln, Zwiebeln, Karotten, Gurken, Zucchini);
  • Früchte (Äpfel, Birnen);
  • fermentierte Milchprodukte (Kefir, Ryazhenka);
  • Butter und Sonnenblumenöl;
  • Süßwaren für Diabetiker.

Wir machen das Menü für den Tag

Eine Diät für Asthma bronchiale sollte mit Kohlenhydraten gesättigt sein. Sie dominieren das Patientenmenü. Pro Tag sollten bis zu 700 g Kohlenhydrate, 100 g Eiweiß und 70 g Fett verbraucht werden.
Beispielmenü für den Tag:

  • Die erste Mahlzeit beinhaltet Hüttenkäse mit Obst oder gekochten Haferflocken. Als Getränk empfehlen wir schwachen Tee, hausgemachten Fruchtsaft oder Natursaft.
  • Das zweite Frühstück besteht normalerweise aus Obst.
  • Zum Mittagessen können Sie Suppe in Gemüsebouillon essen. Als zweites Gericht eignet sich ein Eintopf mit Gemüse und ein Stück Fleisch oder Fisch.
  • Die beste Wahl für einen Nachmittagssnack sind Milchprodukte oder Fruchtgelee ohne Zucker.
  • Zum Abendessen können Sie ein Stück mageres Fleisch mit Gemüse ausstellen.
  • Die letzte Mahlzeit wird ein Glas Kefir sein, das kurz vor dem Schlafengehen getrunken wird.

Menü für Kinder

Es ist besser, wenn ein professioneller Arzt eine Diät für Kinder mit Asthma bronchiale entwickelt. Damit soll sichergestellt werden, dass das Kind die gesamte Palette an Vitaminen und Mineralien erhält, die für das Wachstum notwendig sind. Gleichzeitig sollten essbare Nahrungsmittel helfen, Schleim und Schleim auszuscheiden.
Normalerweise überwachen bei der Vorbereitung des Menüs ein oder zwei Monate der Zustand des Kindes. Die Diät wird mit einem positiven Ergebnis fortgesetzt.
Auch wenn es keine Verschlimmerung gibt, sollten Sie Kindern keine Würste, Konserven, harte Käsesorten und Sauerkraut geben. Honig ist ein gutes natürliches Auswurfmittel, aber er ist es, der oft Anfälle auslöst. Es kann nur mit der festen Sicherheit verwendet werden, dass das Produkt keine Reaktion hervorruft.
Die allgemeinen Richtlinien für die Entwicklung eines Ernährungsplans für Kinder sind die gleichen wie für Erwachsene. Das Menü sollte mageres Fleisch, Getreide, Milchprodukte, Gemüse und Obst enthalten.

Eliminationsdiät

Es wird Patienten verschrieben, die an Nahrungsmittelallergien leiden. Um die Reize zu bestimmen, wird in der Regel ein Ernährungstagebuch geführt, in das Informationen zu allen verzehrten Lebensmitteln eingegeben werden. Nachdem Sie Allergene aus dem Menü identifiziert haben, schließen Sie diese aus. Eine solche Diät verringert die Belastung des Immunsystems und minimiert die Anfälle der Krankheit.
Lehnen Sie nicht nur die Produkte ab, die die Reaktion verursachen, sondern auch von den Gerichten, die sie enthalten. Im Falle einer schweren Allergie gegen Hühnereier müssen Mayonnaise und alle Süßwaren, aus denen sie bestehen, ausgeschlossen werden.

Diät während der Verschlimmerung

Bei Asthma bronchiale können Sie durch die Diät eine Verschlechterung vermeiden. In einigen Fällen werden Exazerbationen jedoch durch andere Faktoren verursacht, die nicht mit der Ernährung zusammenhängen. Dies kann eine saisonale Blüte von Kräutern sein. In dieser Situation wird empfohlen, sich an das vorherige Menü zu halten und Ihrer Ernährung spezielle Gerichte hinzuzufügen.

  • Wird als wirksames Abkochen von Feigen betrachtet. 3 getrocknete Früchte werden mit Wasser gegossen und über Nacht stehen gelassen. Morgens werden sie zum Frühstück, Mittag- und Abendessen einzeln herausgenommen und gegessen.
  • Knoblauch hilft auch bei Asthmaanfällen. Mehrere Nelken gießen ein Glas Milch und bringen es zum Kochen. Die Brühe filtrieren und dreimal täglich 100 ml einnehmen.
  • Leinsameninfusion kann auch die Symptome lindern. Ein Löffel Samen wird gemahlen und 15 Minuten in einem Glas Wasser gekocht. Brühe für einen Tag trinken.
  • Ingwer-Saft und Ingwertee wirken gut.

Experten sind sich einig, dass eine Diät mit Asthma die Krankheit zwar nicht heilen kann, aber häufige Erstickungsanfälle verhindert. Um Wirkung auszudrücken, wurde ausgedrückt, die Ernährung sollte sich im Laufe des Lebens nicht ändern.
Sagen Sie uns in den Kommentaren, ist es schwierig für Sie, sich auf die Ernährung zu beschränken und auf welche Nahrungsmittel, auf die Sie allergisch sind?

http://pulmonary.ru/lechenie-astmy/lechebnaya-dieta-pri-bronhialnoj-astme

Die richtige Ernährung für Asthma bronchiale für Erwachsene und Kinder

Bronchialasthma ist eine komplexe Erkrankung, die aus verschiedenen Gründen und in jedem Alter auftreten kann. Asthma-Diät ist keine therapeutische Methode, sie kann jedoch zur Stabilisierung des Krankheitsverlaufs verwendet werden, ohne dass Rückfälle auftreten. Zur Verschlimmerung der Krankheit wird eine strenge hypoallergene Diät vorgeschrieben. In anderen Fällen reicht es aus, Allergenprodukte von der Speisekarte auszuschließen.

Die Hauptaufgabe der Diät

Die Ernährung von Asthma bei Erwachsenen sollte stimmen. Natürlich kann der Asthmatiker selbst nicht feststellen, was mit dieser Krankheit konsumiert werden kann und was nicht. Je nach Fall und den Merkmalen der Erkrankung des Patienten verschreibt der Arzt die richtige Diät. Sie können jedoch die wichtigsten Ziele einer richtigen Ernährung bei Asthma hervorheben:

  • Stabilisierung von Stoffwechselprozessen;
  • Verringerung der Entzündung;
  • Verbesserung des Immunsystems;
  • Reduktion von Bronchialkrämpfen.

Wenn Sie die Diät richtig wählen, können Sie allergische Reaktionen deutlich reduzieren, Allergene aus dem Körper entfernen.

Die Diät-Therapie ist abwechslungsreich, ausgewogen und umfassend. Dies ist besonders wichtig bei der Remission. Im Körper des Patienten sollte ausreichend Protein tierischen Ursprungs sein, so dass Sie viel Fisch und Fleisch essen und fermentierte Milchprodukte trinken müssen. Ein Mangel an Eiweiß wirkt sich auf die Atemwege aus. Wenn das Fleisch nicht allergisch ist, ist es erlaubt. Gleiches gilt für verschiedene Meeresfrüchte. Aber Asthma und Alkohol sind unvereinbare Dinge. Es ist jedoch besser, nicht nur während der Krankheit, sondern auch generell mit dem Rauchen aufzuhören.

Empfehlungen für Asthma bronchiale beinhalten das Kochen von Suppen nur in der sekundären Bouillon, da es erforderlich ist, den Verbrauch tierischer Fette zu begrenzen. Brühen sollten schwach und nicht sehr fett sein. Aber Milchprodukte können ohne Kontraindikationen in großen Mengen konsumiert werden.

Bei der Aufstellung der täglichen Ernährung wird besonderes Augenmerk auf die Ernährung gelegt. Übermäßige Dehnung des Magens ist ein wesentlicher Risikofaktor für Asthma beim Menschen. Daher müssen große Teile aufgegeben werden, sie müssen klein sein, um Überessen zu vermeiden. Sie können die Flüssigkeit nach einer Mahlzeit in zwei Stunden trinken, aber Sie sollten keine Nahrung trinken - sie dehnt auch den Magen aus. Die letzte Mahlzeit des Patienten sollte zwei Stunden vor dem Zubettgehen sein. Es ist möglich und mehr - in drei oder vier Stunden.

Nahrungsmittelfunktionen in Asthma

Asthmaanfälle treten häufig auf, wenn Proteine ​​in den Körper von außerirdischen Tieren gelangen. Aus genau diesem Grund muss der Verbrauch tierischer Proteine ​​begrenzt werden. Diese Regel gilt auch für Fälle, in denen der Patient gegenüber Produkten pflanzlichen Ursprungs eine Unverträglichkeit aufweist.

Produkte mit einem hohen Puringehalt sollten von der Speisekarte ausgeschlossen werden oder ihre Verwendung möglichst einschränken. Während der Zeit der Verschlimmerung schließt die hypoallergene Diät salzige, würzige Speisen und die Verwendung von Gewürzen und Gewürzen aus dem Menü aus. Es ist nicht klar, welche hypoallergene Diät vorzuziehen ist. Es gibt verschiedene Arten von Diäten, die für jeden Patienten einzeln ausgewählt werden.

Der Arzt empfiehlt jedoch auf jeden Fall, mehr Gemüse und Müsli zu sich zu nehmen. Es ist besser, die Gerichte zu kochen, zu schmoren oder zu dampfen. Je nach Temperatur des Gerichts sollte die Temperatur moderat sein. Verbrennen Sie den Magen nicht zu heißem Essen. Zu kaltes Essen nützt jedoch Asthmatikern nicht.

Zulässige und abgelehnte Produkte

Es ist bereits klar, dass Nahrung streng ausgewogen sein sollte, dass sie viele Vitamine enthalten sollte. In Ermangelung von Kontraindikationen werden sogar Fastentage eingesetzt, um Erstickungsanfälle zu beseitigen. Es gibt allgemeine Regeln für die Auswahl nützlicher Produkte für Asthma. Es ist auch bekannt, welche Nahrungsmittel während des akuten Zeitraums nicht genau auf dem Tisch des Patienten vorhanden sein sollten.

Von den zulässigen Produkten unterscheidet man in der Regel:

  • fettarmer Fisch und Fleisch;
  • Früchte und Gemüse;
  • Trockenobst;
  • Säfte und Tee;
  • alle Milchprodukte;
  • Getreide und Teigwaren.

Wenn keine Gegenanzeigen vom Arzt vorliegen, können Sie alle Produkte aus der Liste in großen Mengen verwenden. Gleichzeitig ist es aus einem solchen Satz von Produkten leicht, ein Menü mit niedrigem Kaloriengehalt zu erstellen. Sie müssen viel essen, angereichert mit Pektin und Ballaststoffen. Diese Regel gilt für den Erlasszeitraum und zum Zeitpunkt der Verschlimmerung. Und das Essen sollte mit Mineralien und Vitaminen angereichert sein.

Keine Diät ist ohne Einschränkungen vollständig. Daher müssen Sie sich mit der Liste der Produkte vertraut machen, die vom Menü ausgeschlossen werden sollten, um das Auftreten von Asthmaanfällen nicht zu provozieren. Zu diesen Produkten gehören Ärzte:

  • Lebensmittelzusatzstoffe;
  • scharfe Gewürze;
  • Grieß;
  • reiche Brühe;
  • Nüsse und Eier;
  • jegliche Zitrusfrüchte;
  • alkoholische Getränke.

Tomaten, geräuchertes Fleisch, Spinat und Käse enthalten viel Histamin, das bei Patienten mit Asthma besser nicht verwendet werden sollte. Ja, und Salz mit Zucker sollte in sehr geringen Mengen konsumiert werden. Alle diese Produkte können in den ödematösen Prozessen der Bronchien und Lungen verlaufen, was häufig zu akuten Angriffen führt, die sofortige Notrufe erfordern.

Hypoallergene Diät für Asthmatiker

Während des Krankheitszeitraums muss der Patient die Charakteristika der Reaktion seines Körpers auf die Hauptallergene bewerten, zu denen in der Regel Zitrusfrüchte, Eier, Fisch und Kaviar gehören. Sie müssen vollständig aus dem Menü ausgeschlossen werden.

Für Erwachsene wird die Ernährung streng individuell unter Berücksichtigung der Intoleranz einzelner Gerichte ausgewählt. Wenn eine Pathologie aufgetreten ist, muss sofort auf hypoallergene Ernährung umgestellt werden.

Alle Einschränkungen und Ernährungsregeln sind strikt einzuhalten. Und auf spezielle Diäten wird in der Regel nur zum Zeitpunkt der Anfälle zurückgegriffen, wenn der Patient eindeutig weiß, welche Lebensmittel solche unangenehmen Reaktionen hervorrufen.

Wenn bei Asthma eine Nahrungsmittelallergie vorliegt, müssen Sie sich an die therapeutische Ernährung halten. Denn zusätzliche Allergien verstärken die Krankheitssymptome. Aber auch hier sollte die Diät wegen der Unverträglichkeit der einzelnen Produkte ein Arzt sein.

Allergische Reaktionen werden jedoch nicht nur durch Lebensmittel verursacht, sondern auch durch Hausstaub, Pflanzenpollen und Wolle. Darüber müssen Sie sich erinnern und versuchen, den Kontakt mit allergenen Pflanzen zu begrenzen und möglichst oft die Nassreinigung zu Hause durchzuführen.

Kinder-Diät-Option

Asthma bei Kindern ist ein ziemlich häufiges Phänomen. Bei der Auswahl einer Diät müssen Sie die Besonderheiten des Kinderkörpers und das Vorhandensein von Kontraindikationen berücksichtigen. Die Ernährung sollte ein volles, ausgewogenes Kind sein. Obst, Gemüse, Getreide, Proteine ​​- all dies sollte auf der Speisekarte stehen.

Hilft gegen Krämpfe aufgrund der Ausdehnung der mit Magnesium angereicherten Bronchienprodukte. Dazu gehören getrocknete Früchte, grünes Blattgemüse und Nüsse. Und auch das Kind sollte einen fetten Fisch essen: Thunfisch, Lachs, Hering, Sardinen. Es ist notwendig, sich an die Vitamine C und B zu erinnern. Wenn sie etwas mit der Nahrung aufgenommen werden, kann der Arzt zusätzliche Vitaminkomplexe verschreiben.

Aus Flüssigkeiten darf man dem Kind eine große Menge reines Wasser ohne Gase und natürliche Fruchtsäfte geben (diese müssen vorher verdünnt werden). Die Flüssigkeit hilft dabei, die Menge des ausgeschiedenen Schleims zu reduzieren.

Hypoallergene Diät "Tabellennummer 9"

Eine solche Diät zielt auf die Beseitigung der Symptome ab und verhindert das Auftreten von Rückfällen, die bei Asthmatikern häufig auftreten. Eine solche Ernährung befriedigt alle menschlichen Bedürfnisse nach Nahrung und Nährstoffen. Lebensmittel können jedoch nur gekocht, im Ofen gebacken oder gedämpft werden. Daher ist es nicht unangemessen, einen Multikocher zu erwerben, der das Kochen von Speisen erleichtert und deren Nährstoffe maximal hält.

Gebäckmehlprodukte, gebratene Gerichte, Zucker und Süßigkeiten, Kakao mit Kaffee, süße Beeren und Früchte, geräuchertes Fleisch, Konserven, Gewürze sind von der Diät ausgeschlossen. Zitrusfrüchte und Alkohol sollten sofort aufgegeben werden.

Sie können fettarmes Fleisch, Suppen in einer schwachen Brühe, Brot mit Kleie, Milchprodukte, pikante Beeren und Früchte, Butter und Pflanzenöl essen. Von Flüssigkeiten: ungesüßte Säfte, Dogrosebrühe, schwacher Tee und klares Wasser.

Das Menü der Diät-Tabelle sieht ungefähr so ​​aus:

  1. Erstes Frühstück Buchweizenbrei mit Hüttenkäse zubereiten, Milchtee trinken.
  2. Zweites Frühstück Sie können Apfelpudding ohne Zucker herstellen.
  3. Mittagessen Brotschritt, Suppe, Gemüseeintopf, Pfannkuchen mit magerem Fleisch. Sie können alle Brühe Hüften trinken.
  4. Hoher Tee Gelee aus ungesüßten Früchten. Es ist notwendig, unabhängig zu kochen und keine Mischungen zum Kochen zu kaufen, die viel Zucker und Farbstoffe enthalten.
  5. Abendessen Kochen Sie den Blumenkohl, kochen Sie die Frikadellen in Gemüsesauce. Sauren Apfelkompott trinken.

Und bevor Sie schlafen gehen, können Sie ein Glas Joghurt oder fettarmer Joghurt trinken. Aber aus der Nacht Snacks erforderlich zu verweigern.

Mit einer Diät können Sie eine langfristige Remission erzielen und die Gesundheit insgesamt erheblich verbessern. Eine solche Ernährung wird jedoch nur mit konservativer Behandlung verschrieben. Ohne einen integrierten Ansatz gibt es einfach keine entsprechenden Ergebnisse. Man sollte dies nicht vernachlässigen und in der Lage sein, bestimmte Produkte zugunsten der eigenen Gesundheit aufzugeben.

http://101sovet.guru/pitanie/dieta-pri-bronhialnoy-astme

diagnostos-med.ru

Medizinisches Diagnoseportal

Was ist möglich und was nicht bei Asthma bronchiale?

Bronchialasthma ist ein chronischer Entzündungsprozess in den Bronchien, der das Atmen erschwert und Atemnot, Husten und manchmal sogar Würgen hervorruft, was im Alltag zu Beschwerden führt. Leider leiden etwa 10% der Menschen an dieser Krankheit. Sie können jedoch mit dieser Krankheit zurechtkommen, wenn Sie wissen, was möglich ist und was bei Asthma bronchiale nicht möglich ist. Zunächst einmal ist es interessant herauszufinden, ob Sie damit umgehen können.

Ist es möglich, Asthma bronchiale zu heilen?

Experten alarmieren, da die Zahl der Asthma-Fälle dramatisch ansteigt. Diese Krankheit ist noch nicht vollständig geheilt. Es kommt vor, dass die Krankheit mehrere Jahre zurückgeht und sich dann wieder manifestiert.

In der Regel verwendete medikamentöse Therapie, um die Symptome der Krankheit zu lindern. Gebrauchte Medikamente:

  1. Inhalationsmittel, die häufig ständig verwendet werden. Warum genau diese Form der Zulassung verwenden? Es ist einfach - weil das Medikament sofort sein Ziel erreicht, dh die Bronchien, und sofort zu handeln beginnt, was besonders bei einem Asthmaanfall wichtig ist, wenn jede Sekunde zählt. Außerdem müssen Medikamente in Form von Tabletten den gesamten Verdauungszyklus durchlaufen, der sich in der Leber auflöst, was die Gesundheit schädigt.
  2. Vorbereitungen für die Basistherapie, die zum Aussterben der Krankheitszeichen beitragen und den Bedarf an Mitteln zur Entlastung von Angriffen verringern.
  3. Kombinierte Wirkstoffe umfassen beide Funktionen - sie sind sowohl eine grundlegende Medizin als auch die Erleichterung eines Angriffs. Dies ist eine wirtschaftlichere Option.

Häufig verwendete Medikamente enthalten Hormone, die den Körper insgesamt beeinträchtigen und dessen Immunität verringern. Daher müssen Menschen, die an Asthma bronchiale leiden, besonders vorsichtig sein und sich vor Virusinfektionen und Influenza schützen.

Ist es möglich während Asthma bronchiale zu trinken

Auf den ersten Blick scheint es: Was ist mit einer geringen Menge Alkohol und wie kann dies die Atmungsorgane beeinflussen? Der menschliche Körper ist jedoch ein einziges System, und für den Verlauf einer Erkrankung können verschiedene Faktoren beeinträchtigt werden. Schaden von Alkohol:

  1. Zum einen wirkt sich Alkohol negativ auf das menschliche Immunsystem aus, es ist besonders schädlich für einen geschwächten Körper von Asthma.
  2. Alkohol führt zu einer Verschlimmerung chronischer Erkrankungen, und Asthma ist eines davon. Ein gefährliches Getränk gelangt durch die Wände des Magens in den Blutkreislauf und füllt den Körper mit Giftstoffen, wodurch alle entzündlichen Prozesse verstärkt werden. Der Körper setzt seine ganze Kraft dagegen, um schädliche Substanzen zu bekämpfen. Als Folge davon übernimmt die Krankheit und manifestiert sich in all ihrer "Schönheit".
  3. Lachgetränk macht das Blut dicker, weil es schlimmer wird, wenn es durch enge Gefäße von Asthma befördert wird. Der kranke Körper erhält keine Sauerstoff mehr mehr, wodurch ein Asthmaanfall auftreten kann.
  4. Alkohol ist oft unvereinbar mit Medikamenten, die von einer Person eingenommen werden, die an Asthma bronchiale leidet. Aus diesem Grund kann jede Behandlung zu nichts führen.

Krankheit und Alkohol sind unglaublich schwierig. Daraus die Schlussfolgerung: Alkohol und Asthma sind unvereinbar!

Sie sollten auch die beliebten Rezepte sorgfältig verwenden, um die Krankheit zu bekämpfen, da sie Alkohol enthalten. Es ist besser, zuerst Ihren Arzt zu konsultieren, um Ihren Körper nicht noch mehr zu schädigen. Selbst wenn das Arzneimittel die Krankheit nicht verschlimmert, kann es den Zustand der Leber oder des Gastrointestinaltrakts beeinträchtigen.

Kann ich mit Asthma bronchiale arbeiten?

Asthma bronchiale legt der Beschäftigungsfähigkeit einer Person in bestimmten Bereichen eine Reihe von Einschränkungen auf, deren Besonderheit einen Angriff auslösen und den Zustand des Patienten verschlimmern kann. Zunächst bezieht sich dies auf die Art der Arbeit, bei der eine Person Staub und andere Substanzen einatmet:

  1. Bauspezialitäten (Maurer, Gipser, Maler).
  2. Arbeit in der chemischen Industrie.
  3. Guides und Flugbegleiter.
  4. Piloten und Fluglotsen.
  5. Elektriker
  6. Monteur
  7. Lader.
  8. Fahrer
  9. Steelmaker
  10. Straßenarbeiter
  11. Arbeiter von Möbelfabriken.
  12. Tischler und andere

Sie können sich in folgenden Berufen versuchen:

  1. Verkäufer.
  2. Tourismusmanager.
  3. Buchhalter
  4. Rechtsanwalt.
  5. Designer
  6. Herausgeber und andere

Es gibt kontroverse Berufe, zum Beispiel einen Bibliothekar, der möglicherweise auf Bücher staubt. Es ist wichtig, einen Arzt zu konsultieren, der das Bild der Krankheit einer bestimmten Person kennt. Er kann Auskunft geben, wo und von wem der Patient einen Job suchen kann. Wenn eine Person nicht stauballergisch ist, kann sie als Bibliothekarin arbeiten. Und wenn der Körper ruhig auf Medikamente und Bleichmittel reagiert, dann ein Arzt.

In schweren Fällen kann eine Person als behindert anerkannt werden, für die Sie eine spezielle Kommission absolvieren müssen, die die durch die Krankheit verursachten schweren Verletzungen im Körper bestätigt. Entsprechend den Ergebnissen kann jede Behinderungsgruppe zugewiesen werden oder dies verweigert werden.

Um eine Behinderung zu erhalten, sollten Sie von Ihrem Bezirk eine Überweisung für medizinisches und soziales Fachwissen einholen. Aber vorher müssen Sie die Tests machen und untersucht werden. Als nächstes müssen Sie noch einmal ein Dokument über die Weitergabe aller Spezialisten und die Ergebnisse der Analysen in Ihrem Revier vorlegen, das eine Provision an die Kommission ausstellt, auch wenn er selbst nicht der Meinung ist, dass Sie eine Behindertengruppe erhalten sollen. Das abschließende Urteil sollte von der Kommission gefällt werden, aber auch ihre Entscheidung kann vor Gericht angefochten werden.

Kann man gegen Asthma bronchiale baden?

Das russische Dampfbad wirkt sich günstig auf den Zustand der Bronchien aus, weshalb Badverfahren bei Asthmatikern angezeigt sind. Unter dem Einfluss der hohen Temperatur des Saunaraums:

  • Die Rezeptoren der Atemwege sind gereizt, ihr Sauerstoffverbrauch steigt, die Bronchien weiten sich aus, die Atmung wird schneller und tiefer. Verbesserte Belüftung;
  • geringeres Risiko für Atemwegserkrankungen;
  • verbessert die kardiovaskuläre Funktion;
  • Krankheitserreger sterben unter Dampfbedingungen ab;
  • Keuchen und Lärm in der Lunge sowie Husten.

Aber noch bevor die gepaarten Verfahren vom Arzt genehmigt werden müssen, kann in einigen Fällen ein Bad schaden:

  • während der Verschlimmerung der Krankheit;
  • während eines Angriffs;
  • mit entzündlichen Komplikationen.

Normalerweise ist das Bad für leichte Anfälle von Atemnot geeignet. Es ist besonders nützlich für pädiatrische Patienten.

Hilfestellungen beim Besuch des Bades für Asthmatiker:

  • Besen aus Eukalyptus, Eiche oder Birke verwenden;
  • Sie können einige Tropfen Eukalyptusöl in drei Liter Wasser verdünnen und mit dieser Flüssigkeit Steine ​​im Dampfbad gießen.
  • Es ist nützlich, trockene Blumen und Huflattichwurzeln auf Steine ​​zu setzen. Die Luft ist mit nützlichen Substanzen gefüllt, die zum Austrag von Auswurf aus den Bronchien beitragen.

Kann ich bei Asthma bronchiale rauchen?

Trotz einer so schweren Erkrankung wie Asthma bronchiale sind manche Patienten so gesundheitlich gleichgültig, dass sie trotz der Erstickungsanfälle, die nach dem Rauchen einer weiteren Zigarette auftreten, weiterhin rauchen. Natürlich kann die Krankheit anfangs nicht durch diese schlechte Angewohnheit verursacht werden, sondern beispielsweise durch ungünstige Arbeitsbedingungen oder Allergien, aber das Rauchen endet und der geschwächte Organismus. Dazu gehört das Passivrauchen.

Auswirkungen von Tabak auf das Körperasthma:

  1. Giftstoffe in Zigaretten sind starke Allergene.
  2. Wenn Rauch in die Lunge eindringt, verengt sich das Lumen der Atemwege, was zu Atemnot und sogar zum Ersticken führen kann.
  3. Bei Asthmatikern ist die Wirkung von kleinen Flimmerhärchen der Bronchien beeinträchtigt. Durch den Einfluss schädlicher Tabaksubstanzen reichert sich Schleim in den Bronchiolen an, was wiederum die Atmung erschwert.

Wenn bei Ihnen ein Asthma bronchiale diagnostiziert wird, sollten Sie so schnell wie möglich Ihre Sucht aufgeben, was zu einer erheblichen Beeinträchtigung Ihrer bereits beeinträchtigten Gesundheit führen kann. Rauchen verkompliziert den Krankheitsverlauf und führt zu häufigen Erstickungsanfällen. Raucher haben zudem ein höheres Risiko, an Infektionskrankheiten zu erkranken, was auch für Asthma kein Vorteil ist. Rauchen ist selbst für Menschen ohne chronische Beschwerden äußerst schädlich. Bei Asthma kann diese Angewohnheit tödlich sein!

Ist es möglich, Senfpflaster bei Asthma bronchiale zu setzen

Unter dem Einfluss von Senfpflastern werden die Bronchien erhitzt, wodurch ihr Spasmus und damit die Erstickung erreicht werden kann. Daher kann Senfpflaster bei Asthma bronchiale auf keinen Fall verwendet werden, sie verschlimmern nur die Situation und können einen Angriff der Krankheit verursachen. Diese Art der Erwärmung sollte vermieden werden.

Kann man mit Asthma bronchiale Rechte bekommen?

Es gibt eine Liste von Krankheiten, bei denen das Fahren verboten ist. Für jedes Fahrzeug unterscheiden sich diese Listen jedoch leicht in der Zusammensetzung. Wenn wir über Asthma sprechen, dann ist es überhaupt nicht möglich, Fahrzeuge zu fahren. Im milden Stadium und ohne Anfälle kann eine solche Erlaubnis eingeholt werden, es sollte jedoch jährlich eine ärztliche Untersuchung durchgeführt werden, die das Fehlen einer Verschlechterung bestätigt. Dies gilt nur für die Erlangung der Fahrerlaubnis. Motorradkontrolle bei Asthma ist überhaupt nicht möglich.

Eine solche schwere Erkrankung, wie chronisches Asthma bronchiale, erfordert erhebliche Veränderungen des täglichen Lebens und der menschlichen Gewohnheiten. Sie können dies nicht abweisen, sonst kann der Körper eine so nachlässige Haltung nicht vergeben. Aber unter Beachtung aller Regeln und Vorschriften des Arztes können Sie ein völlig normales Leben führen und trotz der Krankheit jeden Tag genießen.

http://diagnos-med.ru/chto-mozhno-a-chto-nelzya-pri-bronhialnoj-astme/
Weitere Artikel Über Allergene