Wie zu essen, wenn Sie gegen Pollen allergisch sind

"Essen oder nicht essen?" - das ist die Frage. Lebensmittel mit Pollinose: Was verursacht die Mehrzahl der allergischen Reaktionen? Einige Ärzte sind sich sicher, dass eine Allergie selbst nicht auftritt. Allergie ist ein Symptom, eine Nebensache, zwangsläufig mangelt es an Immunität. Einst war die Immunität einer Person bereit, mit allen Übeln fertig zu werden, aber heute gibt es keine absolut gesunden Menschen. Was ändert unsere Immunität?

Wissenschaftler glauben, dass der Hauptgrund der Fortschritt ist. Wir trinken und essen nicht das, was von der Natur geschaffen wird. Die Menschheit produziert jedes Jahr alle neuen Chemikalien, für deren Wahrnehmung der Körper nicht bereit ist, daher kommt es zu einer ziemlich scharfen Reaktion.

Bewohner von Industrieländern werden in erster Linie Opfer von Allergien. Dieser Preis muss für die neuesten Technologien bezahlt werden, die Ihnen Sättigung und Komfort bieten. Es genügt, solche Zahlen anzuführen, dass in den USA, wo GVO erlaubt sind, mehr als 70% der Menschen an Allergien leiden.

Bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem beginnt das Problem im Frühling. Die Frühjahrsallergie gegen Pollen wird durch die Blüte von Bäumen hervorgerufen: Birke, Fichte, Kiefer, Erle, Eiche. Je früher der Frühling kommt und je wärmer es ist, desto stärker ist die saisonale Allergie. Die meisten Allergiker sind verärgert über die Reaktion auf Birkenpollen und Kiefernpollen. Eine laufende Nase, Tränen in einem Bach, ich möchte ständig niesen und schwer atmen - all dies sind die Symptome von Pollinose, die oft mit katarrhalischen Erkrankungen verwechselt werden. Sie beginnen mit der Behandlung von ARVI, und Sie müssen sich mit Allergien befassen.

Was ist zu tun und wie werden Allergien behandelt? Viele, die mit diesem Problem konfrontiert sind, stürzen sich ins Internet und suchen nach einem Forum in der Hoffnung, dass jemand sicher weiß, wer wirksame Mittel vorschlagen wird. Und mach einen großen Fehler. Allergien sind eine Krankheit und wenn sie vernachlässigt werden, kann dies zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Ein Arzt behandelt die Krankheit, und er kann die richtige Behandlung diagnostizieren und vorschreiben. Sie behandeln zwar Allergien in der Nebensaison, und wenn sie Sie überrascht hat, wird der Allergologe für eine Zeit des starken Staubs eine symptomatische Therapie verschreiben: Er wird Antihistaminika und Inhalationen empfehlen. Um die Atemwege vor Pollen zu schützen, gibt es eine Atemschutzmaske. Und wenn Sie asthmatisch sind, müssen Sie einen Inhalator bei sich zu Hause haben.

Der Arzt wird Ihnen auch Empfehlungen geben, wie Sie während der Allergiesaison essen können, um sich nicht zu verletzen und sogar zu helfen. Die Hauptsache hier ist, einer Diät zu folgen und nur hypoallergene Produkte zu kaufen.

Wenn Sie an einer Bestäubung leiden, essen Sie keine Orangen, Schokolade, Eier, Nüsse, Milch. Während dieser Zeit muss alles getan werden, damit der Körper a) all die Nahrungsbestandteile aufnimmt, die dazu beitragen, mit der allergischen Reaktion fertig zu werden, und b) keine zusätzlichen Kreuzreaktionen entstehen. Daher ist Milch das Produkt, das die parietale Verdauung stört, und einige der nützlichen Komponenten aus der Zusammensetzung des aufgenommenen Lebensmittels werden nicht in dem Maße absorbiert, das zur Durchführung biochemischer Reaktionen zur Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper erforderlich ist. Zitrusfrüchte und Schokolade erhöhen die Allergenität des Körpers, vor allem bei Überdosierung.

Während der Blütezeit der Pflanzen tritt eine Kreuzreaktion auf jene Nahrungsmittel auf, die den Bestäubungsquellen irgendwie ähnlich sind. Insbesondere wenn Holz am Ende des Frühlings staubt, werden die Produkte, die Steine ​​in der Zusammensetzung enthalten - Äpfel, Birnen, Kirschen, Oliven, Oliven und Nüsse - aus der Ernährung genommen. Das Essen sollte nicht scharf und salzig sein, in diesem Fall wird die Schwellung der Schleimhaut reduziert. Versuchen Sie, reineres Wasser ohne Kohlensäure zu trinken: Es sorgt für eine natürliche Entgiftung des Körpers.

Während der Blüte des Getreides werden von Ende Mai bis Mitte Juli Porridges aus der Nahrung genommen. Wenn Sie beispielsweise akut auf Roggenpollen reagieren, können Allergien gegen alle Produkte auftreten, die Roggen enthalten, wie Roggenbrot.

Sommer ist die Zeit der Blüte von Wiesengräsern. Sie werden auch Rasen genannt. Dies sind die Kräuter, die normalerweise in der Nähe von Geschäften gepflanzt werden. Am Ende des Sommers können Allergien durch Ambrosia und Wermut verursacht werden. Zu dieser Zeit blühen andere Blumen. Sie verursachen Kreuzreaktionen mit Sonnenblumenöl, Sonnenblumenkernen, Halva, Melonen.

Wenn Gluten in der Ernährung vorherrscht - und dies ist ein großer Teil von Konditoren, Brötchen, weichem Weiß, Würstchen und Würsten -, dann ist es sehr schwierig, die zelluläre Immunität aufrechtzuerhalten. Was macht Gluten aus? Es klebt Darm-Mikrovilli zusammen und gleichzeitig werden Lebensmittelprodukte nicht verdaut. Zellen werden anfälliger für Angriffe von außen. Präparate, die Omega-3 enthalten, verjüngen nicht nur den Körper, sondern stärken auch die Zellmembranen, wodurch sie für verschiedene aggressive Substanzen von außen weniger durchlässig sind.

Es besteht ein Bedarf an natürlichen Produkten mit minimaler Verarbeitung von Süßwaren. Wenn Sie allergisch gegen ein Kind sind, wird empfohlen, Cola und Säfte durch klares Wasser zu ersetzen und sicherzustellen, dass sie rechtzeitig ins Bett gehen.

Positive Allergien nehmen ihre Krankheit anders wahr. Allergien erlauben es Ihnen schließlich, darüber nachzudenken, was Sie essen. Und Fastentage helfen, die Zellen in Ordnung zu halten und die Arbeit des Verdauungssystems wiederherzustellen, auf das das Immunsystem von 70% angewiesen ist.

Kann ich Allergien schlagen? Wenn Sie sich um Ihre Gesundheit kümmern, einen aktiven Lebensstil pflegen, entstauben, und schließlich, wenn Sie nicht zu 100% von Allergien befreit werden, ist es durchaus möglich, Ihre Lebensqualität erheblich zu verbessern. Wenn Sie an Allergien leiden, ist dies nicht schlimm. Dies ist ein Grund, einen gesunden Lebensstil zu führen und auf sich selbst zu achten.

http://allergy-mask.ru/articles/allergiya-na-pylcu-derevev-pravilnoe-pitanie.html

Diät für Pollenallergien

Saisonales Fieber ist eine häufige allergische Reaktion, die während einer bestimmten Jahreszeit auftritt. Es ist als saisonale Rhinitis bekannt, die als Reaktion auf den Pollen von Kräutern, Bäumen und Unkraut in den frühen Frühlings- und Sommermonaten auftritt. Dies kann sowohl Erwachsene als auch Kinder betreffen.

Pollenallergie - was tun?

Diese unangenehmen und manchmal schwächenden Symptome können beseitigt werden, wenn der Patient bestimmte Regeln einhält.

- Verfolgen Sie die Pollenvorhersagen täglich und bleiben Sie in geschlossenen Räumen, wenn er besonders groß ist (normalerweise an wärmeren, trockeneren Tagen). Der Regen wäscht den Pollen weg, so dass man heutzutage draußen sein kann.

- An Tagen, an denen die Konzentration von Pollen besonders hoch ist, duschen Sie nach der Ankunft zu Hause und ziehen Sie Ihre Kleidung zum Reinigen um.

- Trocknen Sie die Kleidung nicht draußen, wenn auf den Straßen viel Pollen vorhanden ist.

- Halten Sie während der Pollensaison die Fenster geschlossen und verwenden Sie eine Klimaanlage. Dies gilt für Zuhause und Auto.

- Beginnen Sie mit der Einnahme von Medikamenten gegen Allergien, bevor die Pollensaison beginnt. Die meisten Allergiemedikamente funktionieren am besten damit. Dadurch kann das Arzneimittel verhindern, dass Ihr Körper Histamin und andere Chemikalien, die Symptome verursachen, freisetzt.

- Tragen Sie eine Sonnenbrille und einen Hut. Dadurch werden Augen und Haare vor Pollen geschützt.

- Hören Sie vorübergehend auf, mit Ihren Haustieren zu kommunizieren, insbesondere denen, die viel auf der Straße gehen. Wenn dies nicht möglich ist, begrenzen Sie einfach die Zeit unter freiem Himmel.

- Vermeiden Sie Stresssituationen, da dies das Immunsystem schwächt.

- Versuchen Sie, die Zusammensetzung von Kosmetika und Medikamenten sorgfältig auf das Vorhandensein eines Allergens zu untersuchen. Viele Medikamente enthalten pflanzliche Inhaltsstoffe, die Allergien auslösen können.

Wie kann man Pollenallergien heilen?

Damit die Allergie Sie mit dem Aufkommen der neuen Saison nicht überholt, beginnen Sie täglich mit der Einnahme von Antihistaminika, bevor die Allergiesaison beginnt. Dies hilft, die Reaktion des Körpers auf das Allergen zu verhindern oder zu reduzieren.

Wenn die unangenehmen Symptome angegriffen werden, muss ein Arzt aufgesucht werden. Er wird den Allgemeinzustand beurteilen und die geeignete Behandlung vorschreiben.

1 Antihistaminika. Sie helfen dabei, Niesen und Jucken in Nase und Augen zu lindern. Sie reduzieren auch die laufende Nase und in geringerem Maße die verstopfte Nase.

2 Decongestants. Erhältlich in Form von Tabletten, Flüssigkeiten, Nasensprays oder Tropfen. Sie glätten die Nasenschleimhaut und erleichtern das Atmen. Verwenden Sie abschwellende Nasentropfen und sprühen Sie nicht länger als drei Tage.

3 Nasenkortikosteroide. Dies ist eine Art Nasenspray. Sie reduzieren Entzündungen in der Nase und blockieren allergische Reaktionen. Sie sind die wirksamste Art von Arzneimittel bei allergischer Rhinitis, da sie die verstopfte Nase beseitigen.

4 Immuntherapie. Dies ist eine Langzeitbehandlung, die dazu beitragen kann, den Schweregrad allergischer Reaktionen zu verhindern oder zu reduzieren. Es kann den Verlauf allergischer Erkrankungen verändern, indem es die körpereigene Immunantwort auf Allergene verändert.

Lebensmittel gegen Pollenallergien

Wenn eine Person auf bestimmte Arten von Pollen allergisch ist, sollten Sie bestimmte Nahrungsmittel in Ihrer Ernährung meiden. Viele Obst und Gemüse enthalten Proteine, die Pollen ähneln und Allergien auslösen, sodass eine Person eine Kreuzreaktion bekommen kann - dies wird als orales Allergiesyndrom bezeichnet.

Hier sind einige Lebensmittel, die das orale Allergiesyndrom verursachen können. Ihre Symptome sind Juckreiz, Taubheitsgefühl oder Kribbeln im Mund.

  1. Unkrautpollenallergie: Vermeiden Sie Bananen, Gurken, Melonen, Sonnenblumenkerne, Zucchini.
  2. Graspollenallergie: Vermeiden Sie Sellerie, Melonen, Orangen, Pfirsiche, Tomaten.
  3. Birkenpollenallergie: Vermeiden Sie Äpfel, Mandeln, Karotten, Sellerie, Kirschen, Haselnüsse, Kiwi, Pfirsiche, Birnen, Pflaumen.

Diät für Getreidepollenallergie

Eine Person, die an saisonalem Fieber leidet, nämlich eine Allergie gegen Getreidepollen, muss besonders auf ihre Ernährung achten. Da ein hohes Risiko für eine Kreuzallergie besteht, sollte er eine spezielle Diät einhalten.

Mahlzeiten zur Unterstützung des Körpers bei Allergien:

  • Flüssiges Geschirr, nämlich Gemüsesuppen, Rote-Bete-Suppe, Kohlsuppe mit Jungkohlzusatz, Fleischbrühe, gegart aus magerem Fleisch;
  • nicht gebratene Hauptgerichte aus magerem Fleisch (Rindfleisch, Kalbfleisch, Truthahn);
  • jedes Geschirr mit Druckeier, jedoch nicht mehr als 1 Stück pro Tag;
  • Milchprodukte und Milchprodukte;
  • irgendwelche Bohnen;
  • grüne Frucht;
  • Salatgrüns;
  • kein rotes Gemüse;
  • Mineralwasser, Säfte aus hypoallergenen Früchten.

Wenn Sie allergisch gegen Getreide sind, sollten Sie Ihre Ernährung überprüfen und Anpassungen vornehmen.

- Entfernen Sie verschiedene Süßspeisen, die viel Zucker enthalten, einschließlich Eiscreme.

- Verwenden Sie keine Produkte, die künstliche Farben und Zusätze enthalten.

- Beschränken Sie die Verwendung von salzigen Lebensmitteln.

- Räucherwurst und Gewürze ablehnen.

- Trinken Sie keinen Alkohol.

Wenn eine Person ständig saisonale Allergien entwickelt, sollte sie der schwarzen Liste folgende Produkte hinzufügen:

  • Bienenprodukte;
  • Weizen und alle seine Derivate, dies sowie Backwaren und Teigwaren usw.;
  • Grieß;
  • gekeimter Weizen;
  • Semmelbrösel;
  • verschiedene Geschmacksverstärker;
  • alkoholische Getränke, die unter Zusatz von Weizen zubereitet werden: Bier, Wodka.

Besprechen Sie unbedingt die Symptome einer Allergie und den Behandlungsplan mit einem guten Spezialisten. Es werden weitere Maßnahmen korrigiert, und der Beginn des Frühlings wird nicht durch saisonale Allergien überschattet.

http://allegiya.ru/dieta-pri-allergii-na-pylcu.html

Diät für Stauballergien

Diät für Stauballergien

Diät für Stauballergien

Für Allergiker ist eine spezielle Ernährung ein wichtiger Teil zur Linderung von Symptomen und zur Verringerung der Häufigkeit ihrer Manifestationen, da Lebensmittelallergien auf Lebensmittel und externe Quellen wie Staub, Wolle, Ambrosia usw. häufig von der Nahrung abhängen.

Eigenschaften Diät mit Allergien

Allergie ist eine chronische Krankheit, eine Reaktion des Immunsystems auf Kontakt mit Wolle, Staub, Pappeln, Ambrosia oder Nahrungsmitteln.

Seine Symptome manifestieren sich als Juckreiz, Rötung, Niesen, Husten und Keuchen in der Lunge, aber oft wird es durch Ersticken, Asthma oder Angioödem kompliziert.

Brauche ich eine spezielle Diät zur Behandlung von Allergien?

Wenn eine Allergie gegen äußere Reizstoffe auftritt, stärkt eine Diät für Allergiker das Immunsystem und lindert die Symptome seiner Manifestationen. Wenn die Krankheit bestimmte Nahrungsmittel betrifft, sollten sie sofort von der Diät genommen werden.

Am häufigsten treten Nahrungsmittelallergien bei folgenden Gerichten auf:

  • Citrus;
  • Süßigkeiten;
  • Konserven;
  • Kakao;
  • Pickles, geräucherte oder eingelegte Gerichte;
  • Innereien (Leber, Lunge, Nieren usw.);
  • Alkohol
  • Backen und andere Mehlprodukte;
  • Produkte, die Zusatzstoffe und Farbstoffe enthalten;
  • Milch

Um herauszufinden, welche Produkte eine Person an Allergien leidet, können Sie mit Hilfe einer Blutuntersuchung, die in Richtung des Allergologen bestanden werden muss.

Natürlich ist die medizinische Ernährung und Diät für Allergien abhängig von der Quelle:

  • Wenn der Körper negativ auf tierisches Eiweiß reagiert, sind Milchprodukte, Fisch und Fleisch ausgeschlossen und die Ernährung besteht aus Gemüse, Obst und Getreide.
  • Wenn eine Allergie gegen Pollen auftritt, sind Samen verboten, und andere Produkte sind erlaubt.
  • Wenn Sie gegen Tierhaare allergisch sind, können Sie alles essen, was Sie möchten, außer Schweinefleisch und Rindfleisch.
  • Wenn Sie gegen Gluten allergisch sind, sind Getreide und Mehlprodukte ausgeschlossen.
  • Wenn die Symptome der Krankheit auf Hausstaub zurückzuführen sind, sollten Meeresfrüchte von der Diät genommen werden.

Um herauszufinden, welche Art von Diät für Allergien erforderlich ist, kann nur eine Person die Quelle des Allergens bestimmen. Viele Menschen interessieren sich dafür, ob die therapeutische Diät bei der Behandlung von Allergien hilft. Hier ist es wichtig, Folgendes zu klären: Eine richtig formulierte Diät verbessert das Immunsystem erheblich, daher wird die Wirkung des hypoallergenen Menüs bereits nach wenigen Tagen spürbar.

Ebenso wichtig ist die Ernährung für Allergien bei Schwangeren, da der Zustand des Fötus direkt vom Gesundheitszustand der Mutter abhängt. In diesem Fall sollte das Menü jedoch so ausgewogen und nützlich wie möglich sein.

Allergie-Diät-Regeln:

  • Wenn die Ursache von Nahrungsmittelallergien bekannt ist, ist dies immer verboten.
  • Es wird empfohlen, fünf Mahlzeiten am Tag zu üben. Dadurch können Sie den Körper nicht überlasten und für eine optimale Nahrungsaufnahme sorgen.

Ernährung bei Allergien bei Erwachsenen und Kindern: Menüs und Merkmale der therapeutischen Ernährung

Allergiediät: Medizinisches Menü, Allergiefreie Rezepte

Medizinische Diät-Tabelle Nr. 7 für Allergien

Um die allergische Reaktion auf äußere Reizstoffe zu reduzieren, sollten Sie die Aufnahme von Eiweißfuttermitteln begrenzen und Kohlenhydraten den Vorzug geben:

  • Wir haben Frühstücksei, Buchweizenbrei und Tee zubereitet;
  • Essen Sie zum Mittagessen einen gebackenen Kürbis;
  • Speisen Sie mit Milchsuppe, Kartoffelauflauf und Gelee;
  • Wir essen Hüttenkäse-Soufflé;
  • Wir essen mit einem Gemüsesalat, einem Stück Hühnchen und einem Glas Fruchtsaft zu Abend.

Allergiediät für Erwachsene

Im Alter von 15 Jahren stärkt das Immunsystem eine große Anzahl von Obst und Gemüse auf der Speisekarte:

  • Am Morgen essen wir Obstsalat, wir trinken Tee;
  • Zum Mittagessen essen Sie ein Stück Hüttenkäse-Auflauf;
  • Essen Sie Gemüsesuppe und Salat;
  • Wir essen 200 g Saft;
  • Wir essen mit Dampfkoteletts und Gemüse zu Abend.

Diät für Allergien bei Kindern: Menü

In diesem Fall kann die Diät gemäß diesem Beispiel gemacht werden:

  • Wir frühstücken mit Brei und grünem Apfel, wir waschen uns mit Tee.
  • Snack-Reiskuchen;
  • Mittagessen mit gedünstetem Gemüse und Suppe;
  • Wir essen mit Buchweizenkoteletts und Gelee;
  • Wir haben Abendessen mit gekochtem Reis und Huhn.

Diät-Krankenpflegemutter mit Allergien bei einem Kind

Wenn das Baby Anzeichen einer Allergie zeigt, sollten Vollmilch, Meeresfrüchte, Haferflocken und Grießbrei, Pickles und Konserven, Zitrusfrüchte und Früchte mit gelber oder oranger Farbe von der Ernährung entfernt werden.

  • Wir haben Gerstenbrei und schwachen Tee;
  • Trinken Sie zum Mittagessen Brühe und essen Hüttenkäse;
  • Wir haben Reissuppe, eine Scheibe Roggenbrot und Kohlsalat;
  • Wir essen Kompott aus Pflaumen;
  • Wir essen mit Reisbrei und gekochtem Fisch.

Diät für Allergien gegen Ambrosia, Wermut und Pollen

Hier werden Honig, Halva, Sonnenblumenöl, Melonen, Pfirsiche und Samen vollständig ausgeschlossen und die Ernährung kann auf folgenden Produkten basieren:

  • Pasta;
  • Brot;
  • Suppen in fettarmen Fleischbrühen;
  • Geflügel oder Rindfleisch;
  • Gekochte Eier, Rüben und Kartoffeln;
  • Hüttenkäse.

Nahrungsmittelallergiediät

Wenn Sie allergisch gegen Lebensmittel sind, sollten Sie keine Vollmilch, fetten Fisch und Fleisch, Eier, Zitrusfrüchte, Schokolade, Kakao und Kaffee verwenden. Diese Produkte können in die Ernährung aufgenommen werden:

  • Milchprodukte;
  • Fettarme Fleisch- und Fischsorten;
  • Getrocknete Früchte;
  • Grünes Gemüse und Kartoffeln;
  • Getreide;
  • Brot und Cracker.

Diät für Kuhmilcheiweißallergie

Hier können Sie alles essen, was Sie wollen, außer:

Diät für Stauballergien

Wenn Sie gegen Hausstaub allergisch sind, sind Meeresfrüchte und Sonnenblumenkerne verboten, und Sie können in diesem Menü essen:

  • Am Morgen essen wir einen Teller Haferflocken mit Beeren, wir waschen uns mit Tee;
  • Zum Mittagessen essen Sie ein paar Äpfel.
  • Speisen Sie leichte Suppe und vegetarische Fleischbällchen.
  • Wir essen ein Glas Gelee.
  • Wir essen mit Gemüsesalat und Fisch zu Abend.

Gluten-Allergie-Diät

In dieser Situation müssen Sie alle glutenhaltigen Produkte vergessen:

Klinisches Bild

Was sagen Ärzte zu Antihistaminika?

Ich habe seit vielen Jahren Allergien bei Menschen behandelt. Ich sage Ihnen, als Arzt können Allergien zusammen mit Parasiten im Körper zu ernsthaften Konsequenzen führen, wenn Sie sich nicht mit ihnen befassen.

Nach den neuesten Daten der WHO verursachen allergische Reaktionen im menschlichen Körper die meisten tödlichen Krankheiten. Und alles beginnt mit der Tatsache, dass eine Person juckende Nase bekommt, Niesen, laufende Nase, rote Flecken auf der Haut, in manchen Fällen Erstickungsgefahr.

Jedes Jahr sterben 7 Millionen Menschen an Allergien, und fast jeder Mensch hat ein allergisches Enzym.

Leider verkaufen Apothekenunternehmen in Russland und den GUS-Ländern teure Medikamente, die nur die Symptome lindern und die Menschen auf ein bestimmtes Medikament setzen. Aus diesem Grund leiden in diesen Ländern ein so hoher Prozentsatz an Krankheiten und so viele Menschen unter Drogen, die nicht arbeiten.

Das einzige Medikament, das ich beraten möchte und offiziell von der Weltgesundheitsorganisation für die Behandlung von Allergien empfohlen wird, ist Histanol NEO. Dieses Medikament ist das einzige Mittel, um den Körper von Parasiten sowie Allergien und deren Symptomen zu reinigen. Im Moment ist es dem Hersteller gelungen, nicht nur ein hocheffektives Werkzeug zu schaffen, sondern es auch jedem zugänglich zu machen. Darüber hinaus kann jeder Einwohner der Russischen Föderation und der GUS im Rahmen des Bundesprogramms "ohne Allergien" dies für nur 149 Rubel erhalten.

  • Hafer, Gerste, Roggen, Weizen;
  • Brot, Mehl;
  • Pasta;
  • Tomatensaucen, Würste;
  • Gerste, Grieß oder Perlgerste;
  • Kwas und Süßigkeiten mit Malzgehalt.

Allergiefreie Allergiediät

Wenn keine Verschlechterung auftritt, können Sie zur Verlängerung der Remission dieses Beispielmenü verwenden:

  • Wir frühstücken mit Reisbrei und Tee mit Pflaumen;
  • Imbiss eine Banane;
  • Speisen Sie Fleischsuppe;
  • Wir essen einen Bratapfel;
  • Wir essen mit gekochtem Fisch und gedünstetem Gemüse zu Abend.

Zitrus-Allergie-Diät

Zusätzlich zu Zitrusfrüchten sollten diese Lebensmittel von der Diät genommen werden:

Sie können jedes Essen essen, das nicht in der Liste der verbotenen enthalten ist.

Diät für verschärfte Allergien

Wenn die Ursache einer Allergie ein nicht identifiziertes Lebensmittel ist, kann dies im akuten Stadium wie folgt definiert werden:

  • Die ersten drei Tage trinken wir nur Wasser, essen nichts;
  • Als Nächstes führen wir jeweils ein Produkt ein und überwachen die Reaktion des Körpers.
  • Wenn das Allergen bestimmt ist, muss es aus dem Menü entfernt werden.

Ergebnisse, Bewertungen und Empfehlungen von Ärzten zur Ernährung von Allergikern

Durch die Allergiediät ist es möglich, die Anzahl der Exazerbationen signifikant zu reduzieren oder deren Auftreten vollständig zu verhindern. Es ist erwähnenswert, dass Allergien eine chronische Krankheit sind und es fast unmöglich ist, sie bis zum Ende zu heilen.

Zur Vorbeugung von allergischen Reaktionen gehört eine geeignete Diät, und der Arzt kann therapeutische Medikamente verschreiben.

Tipps zur Vermeidung von Allergien:

  • Reinigen Sie öfter zu Hause die Nassreinigung.
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit der Allergiequelle.
  • Nehmen Sie Vitaminkomplexe, um die Immunität zu verbessern.
  • Tragen Sie immer antiallergische Medikamente, die von einem Arzt verordnet wurden.

Ärzte Bewertungen

Alina, 39 Jahre, Allergologin:

„Die Ernährung ist für meine Patienten eine zwingende Empfehlung, da die weitere Behandlung von der Ernährung abhängt. Wenn Sie weiterhin verbotene Lebensmittel zu sich nehmen, kann dies zu ernsthaften Komplikationen führen. "

Marina, 35 Jahre, Allergologin:

"Richtige Ernährung ist die Grundlage der Behandlung, und wenn eine Diät nicht befolgt wird, hat die Einnahme von Medikamenten keinen Sinn - sie wirkt sich kurzfristig aus."

Galina, 43 Jahre, Allergologin:

"Ohne Diät hilft keine Medikation oder Behandlung, da der Körper sehr oft auf Produkte und nicht auf äußerliche Reizstoffe reagiert."

Abnehmen für das neue Jahr: gemeinsam abnehmen!

Diät Bershtein: Übernehmen Sie die Kontrolle von Diabetes

Diät mit erhöhter Magensäure: wie man isst

Diät nach Entfernung der Gallenblase

Advent: täglicher Essenskalender

So verlieren Sie bis zum neuen Jahr ab: Mit uns abnehmen!

Silvester Make-up 2018: Was im Jahr des gelben Hundes aktuell und relevant ist

Tierkreis-Zeichen-Diäten

Die Diät für Fische ist ein einzigartiges Ernährungssystem, das auf die individuellen Merkmale dieses Tierkreiszeichens zugeschnitten ist. Es hilft, mit Übergewicht und charakteristischen Krankheiten gleichermaßen zu kämpfen.

Diet for Aquarius ist eine Technik, die speziell für Vertreter dieses Tierkreiszeichens entwickelt wurde und deren Schwachstellen im Körper sowie die individuellen Ernährungsbedürfnisse berücksichtigt.

Eine wirksame Diät für Steinböcke hilft nicht nur, schnell zusätzliche Pfunde loszuwerden, sondern auch die Gesundheit zu verbessern, da ihre Ernährung mit Produkten zusammengestellt wird, die für dieses Zeichen nützlich sind.

Die Ernährung für Schütze ist ein Ernährungssystem, das unter Berücksichtigung der allgemeinen Merkmale und Bedürfnisse dieses Tierkreiszeichens entwickelt wurde und, wenn Sie möchten, Gewicht verlieren kann.

Die Ernährung von Scorpios hilft nicht nur, all diese zusätzlichen Pfunde zu entfernen, sondern auch die Gesundheit zu verbessern. Daher bevorzugen Vertreter dieses Tierkreiszeichens es am häufigsten.

Diet for Libra ist ein Ernährungssystem, das speziell für Vertreter dieses Tierkreiszeichens entwickelt wurde und sich durch eine besondere Liebe zu fetthaltigen und kalorienreichen Lebensmitteln auszeichnet, wodurch sie oft übergewichtig werden.

Die Diät für Widder ist ein ausgewogenes Ernährungssystem, das auf die individuellen Bedürfnisse der Vertreter des Feuerzeichens des Tierkreises zugeschnitten ist und dazu beiträgt, Gewicht zu verlieren und die Gesundheit auf die positivste Weise zu beeinflussen.

Die Diät für Zwillinge hilft beim Abnehmen, normalisiert den Stoffwechsel und verbessert die Gesundheit. Daher ist sie bei Vertretern des Luftelements sehr beliebt.

Diet for Taurus hilft, den Körper zu stärken und Gewicht zu verlieren. Daher ist es bei den Elementen der Erde sehr beliebt.

Diet for Virgos ist eine nützliche und effektive Methode zum Abnehmen, die speziell für Menschen entwickelt wurde, die unter dem Zeichen des Erdelements geboren wurden.

Die Diät für Lviv ist eine ausgewogene Ernährungsmethode, die es Vertretern des Feuerzeichens ermöglicht, mit gesundheitlichen Vorteilen abzunehmen, weshalb sie unter ihnen große Beliebtheit genießt.

Die Krebsdiät ist eine Ernährungsmethode, die speziell für Vertreter von Wasserelementen entwickelt wurde, die häufiger an Verdauungsproblemen und Essstörungen leiden als andere Anzeichen.

Weihnachtsfrisuren 2018: 100 Fotoideen

Silvester-Maniküre 2018: Die besten Ideen mit Fotos

Wie Prominente abnehmen: Fotos und Geheimnisse der Sterne

Wer von den Stars Kunststoffpriester gemacht hat

Die schönsten Frauen der Welt - die besten Fotos

Sterne vor und nach Plastik

Wenn Sie Material von der Website verwenden, ist ein aktiver Backlink zu happy-womens.com erforderlich!

Die Materialien auf der Website dienen nur zu Informationszwecken. Beratung ist erforderlich.

Diät für Stauballergien

Was ist eine Stauballergie? Woher kommen die unangenehmen Symptome der Krankheit? Auf welche Weise ist es möglich, das Allergen im menschlichen Körper zu überwinden oder seine schädliche Wirkung auf das Immunsystem zu verringern. Details zu allem! Wie kann man die Symptome allergischer Volksmethoden beseitigen?

Symptome von Stauballergien

Allergie ist durch eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber äußeren Reizstoffen gekennzeichnet. Weltweit leiden mehr als 20% der Bevölkerung an diesem Problem. Allergiesymptome können bei Erwachsenen und Kindern auftreten. Die Syndromwirkung eines Allergens auf den Körper kann durch viele Anzeichen ausgedrückt werden.

Rhinitis - Stauballergie. Die Symptome des Allergens sind wie folgt:

  • große oder kleine Hautausschläge;
  • Rötung des Gesichts, der Arme, der Beine, des Bauches und manchmal des Rückens;
  • verstopfte Nase, laufende Nase, häufiges Niesen;
  • Augenschmerzen, Augenlidödem, Konjunktivitis.

Achtung! Quincke-Ödeme sind insofern gefährlich, als sie sich im Kehlkopf ausbreiten und Würgen verursachen können. Die Anzeichen des Krankheitsbildes können auf einen Husten, Heiserkeit und aufreißende Augen zurückgeführt werden.

Die Ursachen der Krankheit

Allergene sind mikroskopisch kleine Milben, die in jedem menschlichen Körper leben. Die Luft ist mit Partikeln abgestorbener Schuppen, Pollen und Abfallprodukten dieser kleinen Mikroorganismen gesättigt. Bis zu 2 Millionen Menschen dieses Allergens können in einer Matratze leben. Daher kann nur eine rechtzeitige und regelmäßige Reinigung der Schlüssel zum Wohlbefinden von Allergien sein.

Die rechtzeitige und regelmäßige Reinigung kann der Schlüssel zum Wohlbefinden von Allergien sein

Allergie gegen Bauschmutz

Die Verschlechterung kann nach Reparaturen der Nachbarn auftreten, die gerade an ihren Türen vorbeigegangen sind, und ist bereits zu einer Geisel seiner erblichen Veranlagung geworden. Wenn es zu einer Allergie gegen Bauschaub kommt, dauert es nicht lange, bis die Symptome warten: Ein aufgeregter, trockener Husten beginnt zu quälen, ein Reißen und ein starker Ausfluss aus der Nase tritt in einer klaren Farbe auf.

Buchstaub

Hausstaub von ihrem Bedürfnis loszuwerden!

Ein Buch mit einem Regal in der Bibliothek kann Allergien auslösen. Es ist angebracht, dass diese Personen elektronische Formate lesen, um ihren Gesundheitszustand nicht zu beeinträchtigen. Wenn Sie allergisch gegen Staub sind, können die Symptome den üblichen Allergien ähneln: laufende Nase, Niesen, Tränen in den Augen.

Allergie gegen Straßenstaub

Manifestiert in der Blütezeit verschiedener Pflanzen: Akazie, Birke, Pappel oder Ambrosia. Der Erreger ist Pflanzenpollen. Bei einer späten Behandlung kann sich ein Geschwür entwickeln, was sich negativ auf den gesamten Organismus auswirken kann.

Hausstaub

Haus putzen, Teppiche aufschütteln, Staub abwischen, Staubsauger verwenden - all dies verspricht allergische Manifestationen. Dies liegt daran, dass sich im Hausstaub eine Zecke befindet, auf die eine Allergie besteht. Wenn Sie nicht wissen, was Sie tun müssen, um eine Allergie gegen Hausstaub und Zecken zu vermeiden, müssen Sie Folgendes tun:

  • regelmäßig nass reinigen;
  • lüfte den Raum;
  • spülen Sie die Nase mit Kochsalzlösung;
  • Reinigen Sie Plüschtiere und Teppiche außerhalb des Hauses.

Jetzt wissen Sie, wie sich Stauballergien manifestieren, und fühlen sich frei, die Krankheit zu Hause zu beginnen.

Allergiebehandlung mit Arzneimitteln

Leider haben moderne Wissenschaftler noch keine Antiallergika entwickelt. Die meisten Medikamente, Kortikosteroide und Antihistaminika, zielen in erster Linie darauf ab, das Symptom einer Allergie bei einer Person zu beseitigen, ihren Zustand zu lindern und zur Entwicklung einer Immunität im Körper für diese Art von Allergen beitragen.

Von den Medikamenten, die vor nicht allzu langer Zeit auf den Markt gebracht wurden, können wir Zirtek und Erius feststellen - sie haben weniger Kontraindikationen, Nebenwirkungen und haben sich als wirksam erwiesen.

Allergie gegen Staub während der Schwangerschaft

Viele Frauen sahen sich während der Schwangerschaft mit dem Problem der Allergie konfrontiert, aber was ist zu tun, ist es Staub und es ist unmöglich, sie vollständig zu beseitigen? Ärzte empfehlen, werdende Mütter nicht mit antiallergischen Medikamenten einzunehmen, da dies dem Kind und der Gesundheit der Frau schaden kann. Das Maximum, das verwendet werden kann, sind Volksheilmittel (konsultieren Sie einen Arzt), beseitigen alle möglichen Reizstoffe, führen regelmäßige Reinigung des Hauses durch und vermeiden Sie Ansammlungen von Staub (Bibliotheken, Gebrauchsräume, Abstellräume usw.).

Behandlung von Volksheilmitteln Allergie gegen Staub

Bei den ersten Anzeichen eines schmerzhaften Schluckens oder einer verstopften Nase muss die Behandlung mit traditionellen Methoden begonnen werden. Die Hauptsache ist, es richtig zu machen und keine negativen Bedingungen für die weitere Wirkung des Allergens in den Organen zu schaffen. Als Ergebnis einer Behandlung sollten Sie nicht die Frage haben, wie Sie Allergien beseitigen können, sondern dieses Problem ein für alle Mal vergessen.

Bärentraube

Bärentraube ist ein mildes Diuretikum, das Mikroben schneller aus dem Körper holt. Um eine Abkochung zu machen, müssen Sie einen Löffel Rohstoffe nehmen und kochendes Wasser über ein Glas gießen, an einem dunklen Ort 3 Stunden lang darauf bestehen und vor jeder Mahlzeit 50 ml trinken.

Die Darmflora wiederherzustellen hilft Euphorbien. Wenn Sie es zu Beginn des Auftretens unangenehmer Symptome einsetzen, können Allergien gestoppt werden. Für 3 Esslöffel der trockenen Mischung werden 0,5 Liter Wasser genommen. Das Gras wird eine halbe Stunde lang gebraut. Trinken Sie statt Tee.

Tatyarnik bekämpft effektiv Keime und Schadstoffe. Ein Löffel roher Zahnstein und Dillsamen wird zu gleichen Teilen gemischt, die Zusammensetzung von 250 ml Wasser wird eingegossen, in eine Thermoskanne gebrüht und filtriert. Sie können diese Infusion im Kühlschrank aufbewahren. Trinken Sie wohlschmeckend.

Pfefferminze beruhigt das Nervensystem und verbessert die Verdauung. Die Stängel der Pflanze können vor dem Verzehr dem fertigen Tee zugesetzt werden oder Minzblätter kauen.

Mit einer starken Form von allergischen Wirkungen auf den Körper ist es effektiv, Kräuter zu sammeln: Ein Teil der Blüten des Maiglöckchens, Früchte von Anis, Wacholder, Petersilie, Birkenblätter, alle Zutaten zerkleinern und in Emailwaren einlegen. Gießen Sie 250 ml Wasser und inkubieren Sie 15 Minuten lang in einem Wasserbad. Die Zusammensetzung dreimal täglich abseihen und verzehren.

Ein bewährtes Mittel gegen das Auftreten von Symptomen auf Hausstaub: Gießen Sie einen Esslöffel Dillsamen in eine Thermoskanne, gießen Sie ein Glas heißes Wasser, bestehen Sie darauf, 5 Minuten zu trinken und trinken Sie den ganzen Tag über.

Petersilienbrühe

Das stärkste Medikament, um alle Anzeichen von Allergien zu lindern, ist Petersilieabkochen. Es wird wie folgt vorgegangen: Frische Petersilie wird mit Milch gegossen und zündet ein langsames Feuer an. Nach dem Verdampfen der Flüssigkeit wird der filtrierte Rückstand stündlich in einem Teelöffel aufgenommen.

Petersilienwurzel wirkt harntreibend, wird mit kaltem Wasser gegossen und 10 Stunden lang infundiert. Die Zusammensetzung wird dreimal täglich 50 ml genommen.

Eierschale

Wenn Sie die Schale eines Eies zerdrücken und es mit einem Glas Wasser essen, können Sie die Symptome einer Allergie in nur wenigen Tagen beseitigen. Die Behandlung dauert 7 Tage.

Infusion von Eichenrinde

Infusionen von Eichenrinden stärken das Immunsystem und verbessern den Zustand der Darmflora. Für die Behandlung benötigen Sie 100 g Rohstoffe, 0,5 l Wasser und einen Teelöffel Alkohol. Das Werkzeug kann lange an einem kalten Ort aufbewahrt werden.

Eines der wirksamsten Mittel gegen Stauballergien ist Mumie. Es ist notwendig, 1 g Mumie pro Liter Wasser zu verdünnen und einmal täglich 100 ml zu sich zu nehmen, vorzugsweise mit einem Glas Wasser.

Achtung! Der Rat der Schulmedizin muss nur nach Zustimmung des Arztes in Anspruch genommen werden. Die Selbstbehandlung ist der Feind für die Gesundheit jedes Menschen.

Diät für Stauballergien

Da Allergien vor dem Hintergrund einer geschwächten Immunität auftreten können, wird empfohlen, eine Diät zur Förderung der menschlichen Gesundheit einzuhalten. Es ist ratsam, gebratenes, geräuchertes Essen, Fast-Food-Produkte, Pommes Frites, Fertiggerichte usw. von der Diät auszuschließen.Geben Sie möglichst viele Früchte, Gemüse und verschiedene Cerealien in das Menü ein und trinken Sie gereinigtes Wasser. Es wird auch empfohlen, einen gesunden Lebensstil zu führen, das Rauchen und die Alkoholabhängigkeit zu beseitigen.

Risikofaktoren

Um die negativen Auswirkungen des Allergens auf den Körper zu vermeiden, müssen alle möglichen Risikofaktoren für das Auftreten des Krankheitsbildes von Allergien berücksichtigt werden:

  • genetische Veranlagung;
  • schwaches Immunsystem;
  • langfristige unkontrollierte Einnahme von Antibiotika;
  • regelmäßiger Kontakt mit Farbstoffen und Chemikalien.

Passen Sie auf sich auf. Stärkung der Immunität Normalisieren Sie die Ernährung und überwachen Sie den Zustand der Darmflora. Und lassen Sie die Volksmedizin helfen, die unangenehmen Symptome der Krankheit zu beseitigen!

Informationen zu Informationszwecken.

Diät für Stauballergien

Noch vor zwei Jahrhunderten kannte niemand auf der Welt ein solches Wort als „Allergie“, und wir müssen überhaupt nicht über Krankheit sprechen. Allergische Reaktionen des menschlichen Körpers wurden erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts festgestellt. Gegenwärtig ist fast jedes dritte Kind mit der einen oder anderen Art von Allergie konfrontiert. Wie ist eine Stauballergie bei Kindern, lesen Sie in diesem Artikel nach.

Was ist das

Allergie ist eine hohe Empfindlichkeit des Körpers gegenüber Substanzen. Eine solche Überempfindlichkeit äußert sich in Form pathologischer Reaktionen, die im Zusammenspiel mit allen möglichen Faktoren auftreten. Das häufigste Allergen ist gewöhnlicher Hausstaub. Wenn ein Kind eine solche Allergie hat, hat es ein klares Krankheitsbild und erfordert eine ernsthafte Behandlung. Die Symptome von Stauballergien bei Kindern sind unten aufgeführt.

Ursachen von Allergien

Wenn das Allergen in den Körper eindringt, wird die Sekretion von Antikörpern aktiviert. Physiologische Prozesse werden durch eine starke Freisetzung von Entzündungsmediatoren und Histamin ersetzt. Wenn das Allergen wieder in den Körper eingeführt wird, führt der Histaminüberschuss zu einer zu starken Erregung der Nervenäste und bestimmten Symptomen.

Wie wird Staub zum Allergen? Um diese Frage zu beantworten, ist es notwendig, die Zusammensetzung zu kennen, und jede Art von Staub, wie zum Beispiel der folgende, kann die Ursache für eine Stauballergie bei Kindern sein (Symptome werden später abgebaut):

  • Straße Solche Stäube enthalten Holzelemente, Abgase usw. Der Organismus reagiert auf seine Bestandteile mit gutem Grund, weshalb er als gefährlich für den Menschen wahrgenommen wird. Während der Blütezeit wird auch eine große Menge Pollen, der ein starkes Allergen ist, in den Staub eingemischt.
  • Zuhause Egal wie viel eine Person will und tut, der Staub setzt sich jedoch direkt nach der Reinigung ab und sammelt sich allmählich in allen Ecken des Hauses oder der Wohnung. Das Kind ist gegen diesen Staub allergisch, weil es Partikel aus Tierhaaren, Farbe, Schimmel usw. enthält. Außerdem gelangen viele staubige Substanzen von der Straße in den Raum. Anzeichen einer Stauballergie bei Kindern sollten rechtzeitig erkannt werden.
  • Papier Solcher Staub wird in hoher Konzentration beobachtet, wenn das Haus über eine große Anzahl von Büchern verfügt. Bei Allergikern ist eine häufige Reaktion die Stauballergie in der Bibliothek, insbesondere wenn Schimmel in den Büchern auftritt. Bei Kindern beruht diese Reaktion auf häufigen Besuchen in der Bibliothek. Bibliotheksstaub kann auch die lebenswichtigen Komponenten verschiedener Mikroorganismen und sogar Zecken enthalten.

Natürlich umgibt uns Staub überall. Allergien entwickeln sich jedoch weit von jedem Kind. Warum passiert das? Die Antwort liegt in den Risikofaktoren, die das Auftreten einer Reaktion beeinflussen. Allergie gegen Haushaltsstaub ist am häufigsten.

Geringe Immunität Aufgrund von Krankheiten, die das Immunsystem schwächen, und aufgrund einer unter Umweltaspekten ungünstigen Situation im Lebensraum einer Person wirken sich Vitamin- und Spurenelementmangel auf die Empfindlichkeit des Körpers aus. Da der Körper der Kinder gerade erst beginnt, sich zu bilden, verschlimmern solche Faktoren die Situation zusätzlich. Es wurde festgestellt, dass Kinder, die außerhalb der Stadt leben, viel seltener allergische Reaktionen auf Staub erfahren.

Hoher Staubanteil Je mehr Partikel in der Umgebung des Kindes vorhanden sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer schmerzhaften Reaktion.

Der Einfluss der Vererbung. Wenn Eltern und Großeltern staubempfindlich waren, steigt auch das Risiko eines ähnlichen Problems bei ihren Nachkommen. Die Symptome von Stauballergien bei Kindern sind häufig und schwer zu verwechseln.

Pyroglyphidmilben, das heißt Staub. Es gibt mehr als hundert Sorten, aber nur zwei können eine unerwünschte Reaktion hervorrufen. Diese Mikroorganismen sind nicht sichtbar, sie werden durch die versteinerten Hautelemente angetrieben, aus denen der Staub besteht. Solche Milben leben in einer warmen und feuchten Umgebung. Mite Staub in besonders großen Mengen ist in Teppichen, auf Betten, Regalen usw. vorhanden. Es ist schrecklich zu denken, aber nur in einem Gramm Staub gibt es über zehntausend Zecken. Obwohl sie nicht beißen und keine Infektionsverteiler sind, wird eine Allergie bei einem Kind durch ihre Abfälle und Chitinbestandteile verursacht, die diese Mikroorganismen abdecken.

Psychophysiologische Faktoren. Allergien können von Depressionen und emotionalen Ängsten betroffen sein. Starke Erfahrungen, die auf unbewusster Ebene spürbar sind, wirken sich ebenfalls aus. Wenn ein Kind negative Erinnerungen an ein Spielzeug oder eine Sache hat, kann es zu einem allergischen Anfall kommen, selbst wenn es völlig sauber ist. Was sind also die Symptome einer Stauballergie bei Kindern?

Allergien können sich für jedes Kind auf ganz unterschiedliche Weise manifestieren. Die häufigsten Symptome sind:

  • Rhinitis (klarer Ausfluss);
  • Reißen
  • Juckreiz in der Nase;
  • Kopfschmerzen;
  • häufiges Niesen;
  • brennende Augen;
  • Konjunktivitis;
  • Augenlidödem;
  • Augenproteinrötung;
  • Dermatitis, manifestiert sich in Hautausschlägen, Schwellung und Rötung der Haut. Allergie gegen Staub buchen manifestiert sich auf diese Weise.

Bei Allergien treten häufig Atembeschwerden auf, Keuchen im Brustbereich, Husten unproduktiver Natur. Solche allergischen Manifestationen können das Auftreten von Asthma bronchiale verursachen. Solche Symptome können das Kind das ganze Jahr über unangenehm machen, meist treten jedoch im Herbst und im Winter Verschlimmerungen auf, da sich die Milben hauptsächlich während dieser Zeit vermehren. Außerdem wird der Schweregrad der Anzeichen einer Stauballergie bei Kindern in jenen Momenten beobachtet, in denen sie während der Reinigung vorhanden sind.

Wie kann man die allergische Reaktion eines Kindes auf Staub diagnostizieren?

Die Diagnose solcher Krankheiten liegt im Zuständigkeitsbereich des Allergologen. Um eine korrekte Diagnose zu stellen, wendet er einen integrierten Ansatz an und berücksichtigt dabei: Symptome, Untersuchungsergebnisse, dermatologische Tests, Anamnese, Informationen über einen immunologischen Bluttest. Bestimmte Schwierigkeiten bei der Diagnose treten aufgrund ihrer Symptome auf, da die Allergie gegen Staub anderen Krankheiten ähnelt. Beispielsweise können Husten und Rhinitis auf eine Erkältung zurückgeführt werden und Hautausschläge auf dermatologische Erkrankungen. Damit die Diagnose richtig gemacht werden kann, muss auf die Hilfe der Differentialdiagnose zurückgegriffen werden.

Was ist eine gefährliche Allergie gegen Haushaltsstaub?

Mögliche Komplikationen

Wenn eine allergische Reaktion auf Staub vorliegt, muss dieser behandelt werden. Andernfalls kann eine negative Wirkung auf den fragilen Kinderorganismus ausgeübt werden. In einer laufenden Form besteht die Chance, dass die Allergie chronisch wird. In diesem Fall werden folgende mögliche Komplikationen bemerkt:

  • Angioödem;
  • Asthma bronchiale;
  • Entzündung der Hornhaut.

Die Behandlung von Stauballergien bei Kindern wird unten diskutiert.

In den meisten Fällen verursacht die Stauballergie ein Asthma bronchiale, das durch die typische Art des Kontakts mit dem Allergen verursacht wird, dh durch die Atemwege. Sobald das Allergen in den Bronchien lokalisiert ist, beginnt sofort ein aktiver Kampf im Immunsystem. Das Ergebnis ist ein Bronchialspasmus, und wenn solche Manifestationen regelmäßig sind, entwickelt sich Asthma.

Wie können Eltern selbst ein Kind behandeln?

Die Stauballergietherapie muss medizinisch überwacht werden. Wenn ein Kind seine charakteristischen Anzeichen hat, müssen Sie einen Termin mit einem Allergologen vereinbaren. Sobald die Diagnose bestätigt ist, müssen alle Empfehlungen befolgt werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Schaffung eines hypoallergenen Wohnumfelds sowie der Stärkung der Immunität von Kindern gewidmet werden. Darüber hinaus sollte die Interaktion des Kindes mit Staub minimiert werden. Dies wird durch regelmäßige Sauberkeit im Zimmer, sorgfältige Reinigung, regelmäßigen Wäschewechsel im Kinderbett, Entsorgung verschiedener "Staubsammler", tägliche Raumlüftung sowie häufiges Waschen von Plüschspielzeug unterstützt. Außerdem können Eltern bestimmte Allergiesymptome beim Kind lindern. Wenn Sie also eine Erkältung haben, können Sie durch Waschen mit Kochsalzlösung helfen.

Die Behandlung von Stauballergien bei Kindern sollte umfassend sein.

Welche Maßnahmen ergreift der Arzt?

Da Stauballergien zu den pathologischen Reaktionen des Immunsystems gehören, ist in den meisten Fällen eine Medikation erforderlich. Es ist nicht nur mit einer schwachen Manifestation der Allergie verbunden, und auch wenn die Interaktion mit dem provozierenden Faktor minimiert wurde, verschwanden die Symptome insgesamt. Geschieht dies nicht, verschreibt der Allergologe solche Medikamente wie Antihistaminika, Sprays gegen Erkältungskrankheiten, Salben, heilende Entzündungen auf der Haut. Da eine bestimmte Menge von Allergenen mit Speichel in den Darm gelangt, werden Enterosorbentien verschrieben. Außerdem müssen Sie Vitamine einnehmen, die das Immunsystem unterstützen.

Wie kann man Buchstauballergien verhindern?

Sogar ein Buch aus dem Regal kann eine allergische Reaktion auslösen. Menschen, die an dieser Krankheit leiden, ist es am besten, elektronische Formate zu verwenden, damit sich die Gesundheit nicht verschlechtert. Die Symptome in dieser Form können den üblichen Allergien ähneln: Begleitet von einer laufenden Nase, Niesen, Tränen in den Augen.

Prävention

Es gibt viele Maßnahmen, die verhindern sollen, dass das Kind stauballergisch ist. Sie sind für jedes Heim von Bedeutung, in dem es Kinder gibt, aber das Wichtigste, um diese Regeln in Gegenwart von Veranlagung zu befolgen. Zur Prävention ist es notwendig:

  • regelmäßig nass reinigen und alle Oberflächen sorgfältig reinigen;
  • lüften Sie den Raum so oft wie möglich;
  • Beachten Sie den Minimalismus in seinem Inneren (dh verwenden Sie keine schweren Vorhänge, Teppiche, kleinere offene Regale mit Büchern, Möbeln und diversem Zubehör).
  • Waschen Sie Kissen, Decken und Kuscheltiere so oft wie möglich.
  • Beginnen Sie nicht mit Haustieren und Fischen.
  • ein Tabu über das Rauchen im Haus einführen;
  • Stärkung der Immunität von Kindern durch Sport, gesunde Ernährung, Verhärtung und guten Schlaf.

Da der Gesundheitszustand des Kindes immer an erster Stelle stehen sollte, müssen alle möglichen Anstrengungen unternommen werden, um die Entwicklung eines allergischen Anfalls zu verhindern.

Diät für Kinder mit Stauballergien

Empfohlene Diät zur Förderung der Gesundheit. Die Ausnahme gilt für alle fetten, frittierten, geräucherten, Fast Food- und Pommes Frites. Das Menü benötigt Obst, Gemüse, verschiedene Müsli und gereinigtes Wasser. Wenn das Baby gestillt wird, muss es fortgesetzt werden. Dies hilft bei allergischen Reaktionen, aber gleichzeitig sollte eine Mutter auf ihre Ernährung achten.

http://stop-allergies.ru/dieta-pri-allergii-na-pyl/

Menü für Allergien - Diät und Ernährung

Allergien leiden an Hunderten von Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Und viele von ihnen sind besorgt über das Problem der richtigen Ernährung für diese Krankheit. Wie wählen Sie die richtigen Produkte aus, damit sie keine Allergien verschlimmern und gleichzeitig alle Nährstoffe enthalten, die eine Person benötigt? Diese Aufgabe ist schwierig, aber in den meisten Fällen lösbar.

Ursachen und Symptome von Allergien

Allergie ist die Reaktion des Immunsystems auf Fremdstoffe, die in den Körper gelangen. Diese Reaktion ist pathologischer Natur und drückt sich in verschiedenen Entzündungsprozessen aus, die den gesamten Körper oder seine einzelnen Organe betreffen.

Die Hauptmanifestationen von Allergien:

  • Hautallergien (Hautausschlag, Rötung, Blasen, Ödeme),
  • Entzündung und Schwellung der Mundschleimhaut
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts,
  • Bronchospasmus,
  • andere Manifestationen (Rhinitis, Tränenfluss),
  • Blutdruckstöße.

Allergie-Behandlung

Für die Behandlung von Allergien kann der Arzt Medikamente verschreiben, die dem Patienten helfen, unangenehme Symptome zu beseitigen. Medikamente allein sind jedoch in der Regel nicht in der Lage, den Körper von einer Überempfindlichkeit gegen Allergene zu befreien. Andere therapeutische Methoden werden zu diesem Zweck verwendet, und eine therapeutische Diät spielt unter ihnen eine wichtige Rolle.

Warum brauchen Sie eine Diät für Allergien?

Ein erheblicher Teil der Allergien ist mit verschiedenen Lebensmitteln verbunden, die beim Menschen unangenehme physiologische Reaktionen hervorrufen, auch sehr schwere, wie Angioödem und anaphylaktischer Schock. Daher ist es für Lebensmittelallergien manchmal wichtig, die gewöhnliche Ernährung zu ändern, und nicht nur eine der Behandlungsmethoden.

Bei anderen Arten von Allergien wie Pollenallergien (Pollinose) kann auch eine Diät erforderlich sein. Bei anderen Arten von Allergien, zum Beispiel bei Medikamentenallergien, kann keine strikte Diät angewendet werden. Es können jedoch einige Ausnahmen von dieser Regel auftreten.

Nahrungsmittel für Allergien, allgemeine Grundsätze

Das allgemeine Prinzip der Ernährung bei Allergien besteht darin, Produkte, die Allergien auslösen, auszuschließen. Manchmal können andere Produkte, die mit Allergikern verwandt sind, diesen Produkten beitreten.

Es können jedoch nicht alle Allergenfälle mit hoher Zuverlässigkeit bestimmt werden. Schließlich besteht die übliche menschliche Ernährung aus einer Vielzahl von Produkten. In vielen Fällen kann der Arzt einen Allergentest vorschreiben, z. B. Hauttests oder Immunglobulintests.

Wenn es aus irgendeinem Grund unmöglich ist, das Allergen zu bestimmen, kann eine hypoallergene Diät für den Patienten geeignet sein, bei der die Menge an potenziell allergenen Lebensmitteln minimiert wird. Eine solche Diät wird im Gegensatz zu einer speziellen Diät, die für Patienten mit einer bestimmten Art von Allergie vorgesehen ist, als nicht spezifisch bezeichnet.

Die allgemeinen Ernährungsprinzipien bei Allergien sind die Beseitigung von Nahrungsmitteln, die den Darm reizen, die Aufnahme potenzieller Allergene beschleunigen und die Verdauung beeinträchtigen. Zu diesen Produkten gehören Gewürze, Alkohol, Salz, Zucker. Außerdem muss der Patient so viel Wasser wie möglich verbrauchen, was zur schnellen Entfernung von Allergenen aus dem Körper beiträgt. Es ist notwendig, so oft wie möglich 4-5 mal am Tag zu essen, jedoch in kleinen Portionen.

Der Patient kann nur Gerichte essen, die aus frischen Zutaten zubereitet werden. Gebratene, geräucherte Gerichte sollten von der Diät ausgeschlossen werden. Es ist am besten, gekochte Nahrungsmittel zu essen. Sie können auch keine Halbfabrikate, Konservierung, Pickles, Eintopf verwenden. Wenn der Patient ein neues, unbekanntes Produkt in seine Ernährung aufnehmen möchte, wird empfohlen, dass ihm jemand bei einer akuten Reaktion helfen kann.

Eliminationsdiät

Eine solche Diät wird von einem Arzt verordnet. Es sollte nicht das Produkt enthalten, das Allergien verursacht. Auch verbotene Produkte, die Kreuzallergien verursachen. In einigen Fällen kann die Eliminationsdiät locker sein, das heißt, sie kann regelmäßig Produkte aus der Sperrliste aufnehmen. Die Dauer der Diät wird vom Arzt festgelegt. Normalerweise ist es notwendig, eine Diät für das gesamte Leben einzuhalten oder bis der Körper nicht mehr empfindlich auf das Allergen reagiert.

90% aller Allergien werden durch eine begrenzte Produktpalette verursacht. Diese Liste enthält:

Allergische Reaktionen auf Konservierungsmittel, Farbstoffe und Geschmacksverstärker sind ebenfalls sehr häufig. Einige Fleischsorten - Hühnerfleisch, Rindfleisch - können auch Allergien auslösen.

Erdnuss-Allergie

Nahrungsmittelallergien gegen Erdnüsse sind eine der häufigsten Formen allergischer Erkrankungen, und die dadurch verursachten allergischen Reaktionen sind sehr oft schwerwiegend. In Ländern, in denen die Verwendung von Erdnüssen weit verbreitet ist, werden beispielsweise in den Vereinigten Staaten jedes Jahr Dutzende von Todesfällen aufgrund von Erdnuss-Allergie-Komplikationen registriert. Erdnussallergie ist auch sehr resistent. Im Gegensatz zu anderen Arten von Allergien ist eine Heilung unwahrscheinlich.

Um diese Gefahr zu beseitigen, reicht eine Person, die an dieser Art von Allergie leidet, nicht aus, um keine Erdnüsse zu essen. Tatsache ist, dass dieses Produkt in verschiedenen Süßwarenprodukten verwendet wird - Kuchen, Süßigkeiten, Keksen, Eiscreme usw. Und oft wird es in frittierter Form zu diesen Produkten gegeben. Hier ist zu bedenken, dass geröstete Erdnüsse (im Gegensatz zu vielen anderen Produkten) am allergensten sind und nicht roh.

Was bleibt dann noch zu tun? Überprüfen Sie einfach jedes Produkt auf das Vorhandensein von Erdnüssen oder Substanzen, die es enthalten, z. B. Erdnussbutter. Bei vielen Allergien kann sogar die geringste Menge an Erdnussproteinen die stärksten allergischen Reaktionen verursachen. Die Ausnahme der Erdnussdiät sollte jedoch nicht eingeschränkt werden. Schließlich kann eine Allergie gegen diese Nuss Kreuzallergien gegen andere Nüsse verursachen - Walnuss, Cashewnuss, Haselnuss, Mandel usw.

Allergisch gegen Hühnereier

Diese Art von Allergie tritt am häufigsten bei Kindern auf. Bei Erwachsenen ist es jedoch auch nicht selten. Hühnerprotein-Allergie tritt häufiger auf als eine Eigelb-Allergie.

Bei der Zubereitung des Menüs für Eierallergien ist zu berücksichtigen, dass Lebensmittel, die Bestandteile von Hühnereiern enthalten, weit verbreitet sind. Dies und Omelette, Mayonnaise und Backwaren. Daher müssen diese Produkte auch von der Diät ausgeschlossen werden. Vorsicht sollte auch im Menü enthalten sein, Hühnerfleisch, da es auch zu Allergien kommen kann.

Milchallergie

Verwechseln Sie die Milchallergie nicht mit der Milchunverträglichkeit. Milchallergien werden durch allergische Reaktionen auf Proteine ​​in der Kuhmilch verursacht, vor allem Casein. Milchintoleranz bedeutet, dass die Person im Verdauungssystem nicht genug Enzyme hat, um Milchzucker - Laktose - abzubauen. Das Maximum, dass eine Intoleranz eine Person bedrohen kann, ist eine Verdauungsstörung nach dem Trinken von Milch, aber eine Allergie kann in manchen Fällen tödlich sein. Daher sind die Anforderungen an eine Eliminationsdiät für Allergien gegen Milchproteine ​​viel strenger. Nicht nur Milch, sondern auch andere Produkte auf der Basis davon - Joghurt, Kefir, Käse, Sauerrahm usw. - sollten von der Diät ausgeschlossen werden. Es sollte auch bedacht werden, dass Milch für die Zubereitung vieler Backwaren und Süßwaren verwendet wird.

Allergie gegen Meeresfrüchte

Diese Gruppe umfasst Allergien, die durch Fische verursacht werden, sowie Fleisch von anderen Meerestieren - Garnelen, Krabben, Tintenfische, Muscheln usw. Fischallergien können mit Allergien gegen andere Meeresfrüchte kombiniert werden und dürfen nicht kombiniert werden. Aber selbst wenn eine solche Kombination nicht beobachtet wird, kann sich später eine Allergie dieses Kreuztyps entwickeln. Wenn Sie also allergisch gegen Meeresfrüchte sind, sollten Sie auch Fisch aus der Ernährung nehmen und umgekehrt. Es ist zu bedenken, dass rote Fische (Vertreter der Lachs- und Störfamilien) allergischer sind als andere Fischsorten.

Allergie gegen Fleisch

Allergien gegen Fleischeiweiße sind heute nicht so selten. Ein Patient mit dieser Art von Allergie leidet normalerweise an einer Allergie gegen eine bestimmte Fleischart. Daher ist es bei einer Eliminationsdiät notwendig, auf diese Art von Fleisch in jeglicher Form zu verzichten, da die Wärmebehandlung die allergenen Eigenschaften von Proteinen nicht verändert. Mit der Entstehung der Krankheit können jedoch auch Kreuzallergien gegen andere Fleischsorten auftreten, die bei der Zubereitung der Diät berücksichtigt werden sollten.

Allergie gegen Gluten

Gluten ist eines der Proteine, die in Weizen vorkommen. Betroffene dieser Art von Allergien sind möglicherweise die am schwierigsten zu findende Diät, da Weizenmehl in fast allen Backwaren, Teigwaren und Süßwaren verwendet wird. Daher ist es notwendig, entweder auf jegliches Backen zu verzichten oder nach Produkten zu suchen, die aus einem anderen Mehlsorte hergestellt werden. Gleichzeitig kann jedoch nicht garantiert werden, dass das aus anderen Getreidesorten zubereitete Mehl keine Kreuzallergie entwickelt.

Pollenallergie (Pollinose)

Bei dieser Art von Allergie sollte der Patient es vermeiden, Honig und Bienenprodukte in irgendeiner Form zu essen. Außerdem können die im Pollen enthaltenen Allergene den in einigen Fruchtarten enthaltenen Allergenen ähnlich sein. Wenn Sie beispielsweise allergisch gegen Birkenpollen sind, sollten Sie keine Pfirsiche und Äpfel essen, da diese Proteine ​​ähnlich wie Birkenpollenallergene enthalten.

Allergie gegen Antibiotika

Bei dieser Form der Medikamentenallergie sollten Sie vor dem Kauf von Lebensmitteln die Etiketten der Produkte sorgfältig prüfen. Es ist kein Geheimnis, dass viele Penicillin-Antibiotika als Konservierungsmittel verwenden. Antibiotika werden häufig auch zur Behandlung von Nutztieren eingesetzt, damit sie in die Milch und Fleisch gelangen können. Daher sollte die Verwendung von Fleisch und Milchprodukten und Konserven minimiert werden. Um die Allergenität von Antibiotika enthaltenden Produkten zu reduzieren, sollten diese einer intensiven Wärmebehandlung unterzogen werden, da die meisten Antibiotika beim Erhitzen zerstört werden.

Produkte mit hoher und niedriger Allergenität

Nachfolgend sind Lebensmittel aufgelistet, die in einer nicht spezifischen hypoallergenen Diät von der Diät ausgeschlossen werden sollten. Diese Liste umfasst nicht nur Produkte mit einer großen Anzahl von Allergenen, sondern auch solche, die allergische Reaktionen auslösen können:

  • Fisch und Kaviar;
  • Meeresfrüchte;
  • Schokolade und Kakao;
  • Kaffee;
  • Alkohol;
  • Pickles, Pickles, Konserven, geräuchertes Fleisch;
  • exotische Lebensmittel;
  • Pilze;
  • Kaugummi und Gummibärchen;
  • Honig
  • Nüsse und Erdnüsse;
  • Zitrusfrüchte;
  • rote Früchte;
  • Vollmilch;
  • Käse;
  • Eier;
  • Gewürze, Gewürze und Saucen;
  • süße kohlensäurehaltige Getränke.

Produkte mit geringem Allergenitätsgrad, geeignet für die Zubereitung einer Diät mit einer nicht spezifischen hypoallergenen Diät:

  • fermentierte Milchprodukte, gefärbte Joghurts;
  • mageres Fleisch, Truthahn, Lamm;
  • Mais, Buchweizen und Haferflocken, Brot aus Mais- und Buchweizenmehl;
  • Gemüse und Obst sind grün und weiß, Kartoffeln;
  • Hülsenfrüchte (ausgenommen Erdnüsse).

Menü für Allergien bei Erwachsenen

Nachfolgend finden Sie eine Beispielversion des Menüs für nicht spezifische Allergiediäten. Eine unspezifische Diät kann für Patienten mit saisonalen Allergien wie Pollen oder zur Verschlimmerung der Krankheit nützlich sein. Natürlich ist diese Empfehlung nicht erschöpfend, da Faktoren wie Präferenzen der Patienten, Alter, Begleiterkrankungen usw. das Allergiemenü beeinflussen. Dies bedeutet, dass nur ein Allergiker die für einen Patienten am besten geeignete individuelle Diät wählen kann.

Frühstück: Buchweizenbrei, fettarmer Hüttenkäse, Tee.

Mittagessen: grüner Apfel.

Mittagessen: Brokkolisuppe, Pasta, Hähnchenfleischbällchen, Kompott.

http://med.vesti.ru/articles/pitanie-i-zozh/menyu-pri-allergii-dieta-i-pitanie/
Weitere Artikel Über Allergene