Ödem der Zunge: Ursachen und Behandlung

Einige Ärzte glauben, dass viele Krankheiten durch das Aussehen und den Zustand der Zunge identifiziert werden können. Und dies ist wahr, da alle Änderungen in Bezug auf Farbe und Struktur ein Symptom und keine eigenständige Erkrankung sind. Daher wird bei einem Ödem der Zunge besonderes Augenmerk auf die Ermittlung der Ursache des Auftretens eines solchen Symptoms und auf die Behandlung der zugrunde liegenden Pathologie gelegt.

Ursachen des Zungenödems

Es gibt viele Voraussetzungen für das Anschwellen der Zunge. Einige von ihnen führen ständig zu Ödemen im Mund, andere selten. Die häufigste Erklärung dafür, warum die Zunge geschwollen ist, sind folgende Faktoren:

  • Verletzungen;
  • allergische Reaktionen;
  • Verbrennungen;
  • Infektionskrankheiten;
  • Vergiftung;
  • Onkologie;
  • hormonelle Störungen;
  • angeborene Krankheiten.

Jeder Faktor, der zu einer geschwollenen Zunge führen könnte, ist in Betracht zu ziehen, denn was in jeder Situation zu tun ist, hängt von der Ursache des Auftretens ab.

Verletzungen

Verschiedene Zungenverletzungen zu Hause sind nicht ungewöhnlich. Jeder hat in seinem Leben mindestens einmal gebissen, während er Essen kaute oder ein heißes Getränk verbrannte. Typischerweise sind die Auswirkungen einer Verletzung eines Geschmacksorgans auf eine leichte Schädigung der Schleimhaut, Schwellung und Unbehagen, die mehrere Tage anhalten, beschränkt.

Der Grund, warum die Zunge einerseits anschwoll, könnten Bakterien sein, die durch Schäden an der Oberfläche in ihr inneres Gewebe eindrangen. Der Tumor stört das Essen, aber eine leichte infektiöse Entzündung wird schnell behandelt.

Bei Verletzungen gehören Piercing. Danach entzündet sich die Zunge fast immer und wird größer. Daher legt ein guter Meister zuerst eine freiere Dekoration an, so dass die Person beim Anschwellen der Weichteile des Geschmacksorgans kein Schmerzgefühl hat.

Allergie

In den meisten Fällen klagen Allergien, dass die Zunge geschwollen ist. Diese Reaktion äußert sich an den stärksten Allergenen: Zitrusfrüchten, Honig, einigen Medikamenten, Nüssen.

Bei einer allergischen Reaktion steigt die Zunge gleichmäßig an. Ödeme können sich auf die Atemwege und den Hals ausbreiten. Daher tragen Allergiker immer Medikamente, die Entzündungen und andere allergische Wirkungen - Antihistaminika - schnell lindern.

Oft führt das Ödem der Zunge zu Verbrennungen mit übermäßig heißen Getränken. Selten mit einem solchen Symptom konfrontiert, nachdem man scharf gewürzte Speisen gegessen hatte.

Normalerweise schwillt die verbrannte Zunge 2-3 Tage lang an und tut etwas weh. Zunächst ist ein brennendes Gefühl möglich, das mit kalten Getränken leicht entfernt werden kann.

Infektion

Infektionskrankheiten der Mundhöhle gehen in der Regel nicht mit einer Schwellung der Zunge einher. Wenn es zugenommen hat, bedeutet das, dass es beschädigt wurde. Dies legt nahe, dass es unmittelbar von zwei Faktoren beeinflusst wurde: Infektion und Verletzung.

Die Ursache der Schwellung der Zunge kann sein:

Diese Krankheiten werden von einer Reihe anderer, stärker ausgeprägter als die Schwellung der Zunge begleitet, einschließlich Symptomen wie Plaque, Brennen, Juckreiz und Hautausschlägen. Daher ist es schwierig, eine Infektion mit anderen Krankheiten zu verwechseln.

Dargestellte mündliche Candidiasis

Rausch des Körpers

Die Voraussetzungen für ein Ödem der Zunge aufgrund einer Vergiftung des Körpers sind vergleichbar mit denen, die für allergische Reaktionen charakteristisch sind. Insektenstiche oder einige Medikamente verursachen eine Entzündung der Zunge.

Bei Vergiftungen des Körpers nimmt die Schwellung der Zunge gleichmäßig zu. Er kann eine enorme Größe erreichen und den Hals vollständig absperren, daher sollte die Behandlung so schnell wie möglich beginnen.

Onkologie

Der Grund für die geschwollene Zunge könnte Krebs der Mundhöhle sein. Eine Entzündung der Zunge kann auch eine Reaktion auf Krebserkrankungen in anderen Organen sein.

Das Vorhandensein von Krebserkrankungen durch Ödeme der Zunge zu bestimmen, wird nicht funktionieren. Typischerweise tritt ein solches Symptom viel seltener auf als andere, wodurch eine ähnliche Krankheit diagnostiziert wird.

Auf dem Foto das Anfangsstadium des Zungenkrebses

Hormonelle Störungen

Störungen der Schilddrüse führen auch zu einer Zunahme der Zunge. Normalerweise schwillt es an mit einer Schilddrüsenunterfunktion, einem längeren Mangel an bestimmten Hormonen. Bei solchen Krankheiten schwillt oft der gesamte Pharynx an, was das normale Atmen, Sprechen und Essen verhindert.

Nachts erscheinen die Symptome heller und können zu Atemstillstand führen - vollständige Blockierung der Atemwege und Atemstillstand. Wenn daher die Zunge stark anschwillt, wird der Patient ins Krankenhaus gebracht, sodass er immer unter der Aufsicht von Spezialisten steht.

Angeborene Krankheiten

Bei Menschen mit Down-Syndrom wird eine Schwellung der Zunge beobachtet. Dieses Symptom ist nicht ernst oder gefährlich. Bei übermäßigem Ödem wird die Behandlung zur Verringerung der Entzündung durchgeführt.

Mögliche Auswirkungen von Ödemen

Geschwollene Zunge kann groß werden und die Atemwege blockieren. Wenn nicht nur die Zunge, sondern auch die Weichteile des Pharynx zugenommen haben, steigt die Erstickungswahrscheinlichkeit um ein Vielfaches. Dieser Zustand ist besonders nachts gefährlich. Während des Schlafes kontrolliert eine Person den Körper nicht, und während des Erwachens versteht er möglicherweise nicht einmal, was passiert.

Apnoe ist möglich, wenn die Zunge aus einem der folgenden Gründe geschwollen ist:

  • hormonelle Störung;
  • allergische Reaktion;
  • Rausch des Körpers.

Im ersten Fall schwillt die Zunge allmählich an. Die Person merkt ziemlich schnell, dass es schwieriger wird, zu atmen, und normalerweise sofort einen Arzt aufsucht. Bei Allergien und Intoxikationen muss sofort gehandelt werden. Zu Hause können Sie nur die Bedingung lindern, vollständig von Ödem loszuwerden, alleine wird nicht funktionieren.

Was tun, wenn die Zunge anschwillt?

Wenn die Zunge nur auf einer Seite angeschwollen ist, machen Sie sich keine Sorgen. Normalerweise tritt ein solches Symptom bei Verletzungen auf. In diesem Fall besteht die Hauptaufgabe darin, eine Infektion zu verhindern.

Wenn die Zunge auf beiden Seiten angeschwollen ist, müssen Sie einen Facharzt aufsuchen. Wenn die Zunge geschwollen ist und schnell an Größe zunimmt, sollte sofort ein Krankenwagen in Anspruch genommen werden. Achten Sie beim Anrufen darauf, Atemprobleme zu melden, andernfalls wird der Krankenwagen ankommen.

Bei Allergien nehmen Sie ein Antihistaminikum oder einen Inhalator. Wir müssen versuchen, Hilfe von außen zu finden. Anderen sollte erklärt werden, warum die Zunge geschwollen ist, damit sie wissen, was in einer kritischen Situation zu tun ist.

Normalerweise tragen Menschen, die an schweren Allergien leiden, stets Anti-Schock-Injektionen. Dies sind wirksame Medikamente, die nur als letzter Ausweg in den Körper eingebracht werden. Im Falle einer solchen allergischen Reaktion ist es erforderlich, dass Sie Ihre Umgebung informieren, wo sich die Spritze befindet, und angeben, wo genau die Injektion erfolgen soll.

Wenn die Zunge aufgrund eines anaphylaktischen Schocks aufgrund von Allergien oder Intoxikationen anschwillt, sollte eine Injektion von Adrenalin oder ein ähnliches Medikament in das obere Drittel der Schulter injiziert werden. Es ist notwendig, ruhig zu bleiben, denn durch Panik steigt der Blutdruck, was zu einem schnelleren Ödem führt.

Um die zugrunde liegende Erkrankung zu behandeln, die zu einer Schwellung der Zunge geführt hat, und um die Auswirkungen solcher Symptome zu beseitigen, sollte ein Arzt dies tun.

Die Zunge kann geschwollen und wund sein, sowohl aufgrund einer geringfügigen Verletzung als auch wegen einer schweren allgemeinen Pathologie. In einigen Situationen kann dieses Symptom vernachlässigt werden. In den meisten Fällen lohnt es sich jedoch, einen Spezialisten aufzusuchen, um die Ursache des Ödems der Zunge zu ermitteln und die richtige Behandlung vorzuschreiben.

http://stomaget.ru/bolezni/yazyka/otek-yazyka

Schwellung der Zunge

Ein Zungenödem ist ein Zustand, in dem die Zunge an Größe zunimmt. Die gesamte Zunge kann anschwellen oder ein Bereich - die Spitze, die Basis (die Zungenwurzel), eine Seite - die linke oder die rechte.

Manchmal erstreckt sich Schwellungen auf den Kehlkopf, das Zahnfleisch, den Gaumen, die Lippen und die Geschmacksknospen auf der Zunge. Ein ausgedehntes Ödem kann Atembeschwerden, Essen, Sprechen verursachen.

Ein schwacher und kurzer Anstieg der Zunge ist meistens eine Manifestation einer häufigen Infektion oder eines leichten Traumas. Wenn der Tumor nicht nachlässt, kann dies auf ein ernstes Gesundheitsproblem hindeuten.

Anzeichen von Schwellung der Zunge

Hier ist eine Liste von Symptomen, die eine Zungenschwellung begleiten können:

  • Schwierigkeiten beim Kauen, Schlucken, Sprechen;
  • seine Farbe ändern;
  • Atembeschwerden bei starken Schwellungen;
  • geschwollene Lymphknoten unter dem Unterkiefer;
  • Beulen, Geschwüre, gereizte Bereiche können auf der Zunge auftreten;
  • Schmerz und Brennen in Zunge und Hals;
  • Fieber, Schüttelfrost und Kopfschmerzen;
  • Blutungen auch bei kleineren Zungenläsionen;
  • Schwellung der Lippen, des Halses, des Zahnfleisches, Geschmacksknospen auf der Zunge.

Gründe

Es gibt viele Gründe, die zu einem Ödem der Sprache führen. Wir listen die häufigsten auf.

Verletzungen

Die häufigste Ursache für eine geschwollene Zunge ist eine Verletzung (versehentliches Beißen, Verbrennungen, Schäden an zahnärztlichen Instrumenten, Erholung nach einer oralen Operation, Piercing).

Verletzungen der Zunge treten oft bei epileptischen Anfällen auf. Kiefer schrumpfen reflexartig und beißen ihn. Wenn Sie sich um die Kranken kümmern, kann die Zunge beschädigt werden, um zu verhindern, dass der Epileptiker sie schluckt.

Kautabakkonsum reizt auch die Zunge und kann zu Schwellungen führen.

Allergisches Ödem

Eine häufige Ursache für Ödeme ist Allergie. Die Zunge schwillt an, nachdem sie Allergene konsumiert und eine Biene oder Wespe gestochen hat. Andere Allergene sind ACE-Hemmer, die bei Herzkrankheiten eingesetzt werden, nichtsteroidale Entzündungshemmer (Ibuprofen, Aspirin, Naproxen).

Bei allergischer Urtikaria, die Allergene verursachen kann, besteht ein starkes Juckreizgefühl und die Zungenblasen.

Allergische Ödeme entwickeln sich meist plötzlich. Oft schwillt nicht nur die Zunge an, sondern auch Lippen, Zahnfleisch, Schwellungen im Gesicht, Augenlider schwellen an.

Andere Symptome einer allergischen Reaktion sind Niesen, laufende Nase, Husten, Hautausschlag, Magen-Darm-Symptome (Erbrechen, ZNS-Störung).

Eine schwerwiegende allergische Reaktion - ein anaphylaktischer Schock - entwickelt sich sehr schnell. Symptome, für die Sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten, sind Kehlkopfödem, Atemnot, schnelle Atmung, starke Schmerzen, starke Schwellung an der Stelle der Allergeninjektion.

Krankheiten

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, die zu einer Schwellung der Zunge führen können.

Amyloidose

Amyloidose ist eine Verletzung des Eiweißstoffwechsels, der sich häufig bei älteren Menschen entwickelt. Bei dieser Krankheit nimmt die Zunge allmählich zu und die Schwellung bleibt lange an.

Zungenkrebs

Das frühe Stadium des Zungenkrebses ist durch schmerzlose Geschwüre und Beulen an diesem Organ sowie gerötete Stellen oder weiße Flecken auf der Oberfläche der Schleimhaut gekennzeichnet. Die Zunge nimmt allmählich zu.

Die späteren Stadien der Erkrankung werden von Schmerzen, Blutungen aus dem Mund, Taubheitsgefühl bestimmter Teile der Mundhöhle und Halsschmerzen begleitet. Schnell gibt es Probleme mit dem Essen und der Sprache.

Krebs der Zunge wird erfolgreich behandelt, wenn es früh genug ist, um die Krankheit zu diagnostizieren. Wenn Sie ähnliche Symptome bemerken, die länger als zwei Wochen andauern, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Herpesvirus

Das Symptom der Herpeskrankheit ist nicht nur eine „Erkältung der Lippen“. Bei herpetischen Läsionen der Zunge geht die Schwellung in der Regel mit Schmerzen und Blasen an der Oberfläche der Zunge einher.

Blasen verschwinden in ein bis zwei Wochen, aber antivirale Medikamente wie Aciclovir können die Heilung beschleunigen.

Pilzinfektion

Pilzinfektionen der Mundhöhle treten häufig bei Kindern auf, bei Erwachsenen nach einer Antibiotika-Behandlung oder bei einer Abnahme des Immunschutzes.

Für Mundsoor ist die Zunge mit dicken weißen Flecken bedeckt, die schwer zu entfernen sind. Oft ist die Zunge geschwollen und schmerzhaft.

Pilzinfektionen werden schnell und einfach mit Antimykotika behandelt, beispielsweise mit Fluconazol. Wenn die Soor des Erwachsenen häufig auftritt, sollten Sie Ihren Immunstatus überprüfen und einen HIV-Test bestehen.

Schilddrüseninsuffizienz (Hypothyreose)

Hypothyreose ist eine Stoffwechselstörung, bei der die Schilddrüse nicht genügend Hormone produziert. Symptome einer Hypothyreose - Müdigkeit, Depression, trockene Haut, Gewichtszunahme, Muskelschwäche, Gelenkschmerzen, dünnes Haar.

Manchmal, wenn eine Schilddrüse defekt ist, werden Schwellungen im Gesicht beobachtet. Die Zunge schwillt an, die Zähne sind oft an den Rändern sichtbar.

Scharlach

Scharlach ist eine bakterielle Infektion, die am häufigsten bei Kindern zwischen fünf und fünfzehn Jahren auftritt. Symptome der Krankheit - kleiner roter Hautausschlag, Halsschmerzen, Übelkeit, Fieber, geschwollene Lymphknoten im Nacken. Am zweiten bis vierten Tag wird die Zunge glatt, hellrot und geschwollen. Manchmal bedeckt die Zunge zuerst eine weiße oder gelbe Patina, die nach einigen Tagen verschwindet und eine glatte, purpurfarbene Oberfläche hinterlässt.

Entzündung der Zunge (Glossitis)

Wenn die Entzündung der Zunge an Größe zunimmt, wird die Oberfläche glatt und burgundiert. Es gibt eine blasse weiße Blüte.

Die Entzündung entwickelt sich vor dem Hintergrund der Allergie nach einer Verletzung. Eine Infektion, eine heiße Verbrennung von Speisen, Alkoholmissbrauch, unzureichende Speichelmenge, Rauchen und hormonelle Faktoren können die Entstehung einer Glossitis auslösen.

Möglichkeiten zur Bekämpfung von Glossitis - gute Mundhygiene, sparsame Ernährung. Wenn die Art der Entzündung ansteckend ist, werden Antibiotika verschrieben.

Angioödem

Angioödem ist eine allergische Erkrankung, die jedoch manchmal vererbt wird. In der Regel sind Lippen, Mund, Hals und Zunge in den Prozess involviert. Juckreiz nein, die Hautfarbe ändert sich nicht. Die Größe des Ödems nimmt rapide zu. Im Gegensatz zu Urtikaria betrifft diese Art von allergischer Reaktion eine tiefere Gewebeschicht. Wenn das Ödem die Schleimhaut des Halses beeinflusst, kann es zu Erstickung und Tod kommen.

Andere Krankheiten, die eine Schwellung der Zunge verursachen

Nachfolgend finden Sie eine Liste anderer Krankheiten, die zu einer Schwellung der Zunge führen können.

  • Infektion mit fortgeschrittener Karies
  • Herpangina mit durch Coxsackie-Virus verursachten Geschwüren
  • Anämie durch Vitamin-B12-Mangel
  • Multiples Myelom
  • Kawasaki-Syndrom
  • Streptokokken-Infektion
  • Syphilis
  • Probleme mit der Hypophyse
  • Rhabdomyolyse
  • Leukämie
  • Neurofibromatose erster Art oder Neurofibrom in der Mundhöhle
  • Sarkom
  • Entzündung der Geschmacksknospen in der Zunge
  • Genetische Erkrankungen wie Down-Syndrom oder Beckwith-Wiedemann-Syndrom

Schwellung der Zunge während der Dehydrierung

Bei mangelnder Flüssigkeit im Körper (Austrocknung) kommt es zu einem trockenen Mundgefühl, die Zunge nimmt zu und wird mit Rissen bedeckt. Andere Symptome der Austrocknung sind trockene und rissige Lippen, lockere trockene Haut, hellgelber Urin und Brennen beim Wasserlassen.

Wenn solche Symptome auftreten, sollten Sie ausreichend Flüssigkeit trinken. Dehydratation ist eine ernsthafte Erkrankung, die zum Tod führen kann.

Ursachen basierend auf der Ödemstelle

Schwellung unter der Zunge ("Ball unter der Zunge")

Wenn Ödeme unter der Zunge auftreten, deutet dies auf ein Problem mit den Speicheldrüsen hin. Die Ursachen für diesen Zustand sind viele - Infektionen, Steine ​​in den Speicheldrüsen, epidemische Parotitis (Mumps), HIV, Grippe, Parainfluenza 1 oder 2, Herpes, Schwellungen und schlechte Mundhygiene.

Schwellung auf einer Seite der Zunge

Einseitige Schwellung der Zunge deutet nicht auf eine bestimmte Krankheit hin. Sie kann auch durch eine Reihe von Krankheiten verursacht werden - eine bakterielle Infektion, ein Herpesvirus oder ein Tumor.

Manchmal schwillt eine Seite der Zunge nach einer Verletzung an - eine Verbrennung, ein Biss nach einem chirurgischen Eingriff. Allergische Reaktionen und Angioödeme betreffen oft einen bestimmten Teil der Zunge - die linke oder die rechte Seite der Zunge.

Geschwollene Zunge nach dem Piercing

Nach einer Punktion beim Durchbohren schwillt die Zunge an. Der Tumor klingt normalerweise nach wenigen Tagen ab.

Wenn jedoch eine Infektion in das Gewebe der Zunge eintritt, wenn sie punktiert ist, kann sie mehrere Monate oder sogar Jahre geschwollen sein. Anzeichen einer bakteriellen Infektion - Rötung, Ausfluss aus der Zunge, Blutungen, Furunkel, Beulen oder Blasen darauf.

Ödeme bei Kindern

Das Ödem der Zunge bei Kindern kann aus vielen Gründen - Allergien, Traumata, Entzündungen, Dehydratation - hervorgerufen werden. Wenn Sie geschwollen sind, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Ödem mit Zahnspuren an den Rändern.

Manchmal sind auf der ödematösen Zunge sichtbare Markierungen an den Zähnen an den Rändern sichtbar. Diese Sprache wird mit einem Mangel an Nährstoffen im Körper, Problemen der Schilddrüse, Wassereinlagerungen im Körper (aufgrund von Diabetes, einer Zunahme oder Entzündung der Leber) gefunden. In einigen Fällen kann die Erkrankung durch Abnormalitäten bei der Arbeit der Milz verursacht werden, die häufig von Blähungen und Übergewicht begleitet werden. Wenn es sich um eine Milz handelt, kann Essen helfen, das ihr hilft (Gemüse, Gemüse).

Schwellung der Zunge und Halsschmerzen

Eine Schwellung der Zunge in Kombination mit Halsschmerzen kann ein Anzeichen für eine allergische Reaktion, Angioödem, Infektion der Mundhöhle, Mononukleose, Krebs der Mundhöhle sein.

Bei einer allergischen Reaktion wird die Halsentzündung durch Atemnot, Ausschlag und laufende Nase begleitet. Symptome einer viralen Mononukleose - Fieber, Müdigkeit, vergrößerte und schmerzhafte Lymphknoten, Kopfschmerzen.

Behandlung

Die Behandlung des Ödems der Zunge hängt von der Ursache dieses Zustands ab.

Behandlung von allergischem Ödem

Bei allergischen Ödemen ist es zunächst erforderlich, das Substanz-Allergen zu bestimmen und den Kontakt mit dem Allergen auszuschließen. Antihistaminika und Kortikosteroide werden zur Behandlung von Allergien eingesetzt. Bei schwerem Ödem werden Methylprednisolon-, Benadryl- und Adrenalin-Injektionen verwendet.

Behandlung von infektiösen Ödemen

Für die Behandlung von infektiösen Ödemen sollte ein Arzt konsultiert werden. Bakterielle Infektionen werden mit Antibiotika behandelt. Bei Viruserkrankungen werden Medikamente verschrieben, um die Symptome einer Virusinfektion zu reduzieren.

Traumatisches Ödem

Schwere Verletzungen der Zunge erfordern einen medizinischen Eingriff - Sie müssen die Blutung stoppen und die Schwellung reduzieren. Bei einer leichten Verletzung können Sie ein Stück Eis an der Zunge befestigen und Schmerzmittel verwenden.

Hausmittel

Bei der Behandlung von Ödemen können verschiedene Hausmittel verwendet werden, die versehentlich zur Hand sind.

  • Verwenden Sie zur Pflege der Zunge eine weiche Zahnbürste. Reinigen Sie die Zunge regelmäßig mit einer Bürste.
  • Ein Zucker auf der Zunge kann die Schwellung reduzieren.
  • Eine verdünnte Kurkuma-Lösung (Wasser und Kurkuma-Pulver) verringert die Entzündung. Das Spülen des Mundes mit einer Lösung aus Meersalz hilft bei viralen und bakteriellen Infektionen.
  • Ein anderes Rezept ist die Verwendung einer Mischung aus Minze, Anis und Rosmarin zum Spülen.
  • Die Salzzufuhr sollte reduziert werden, da salzige Nahrungsmittel die Speichelproduktion anregen, was bei geschwollener Zunge Schwierigkeiten verursachen kann.
  • Fügen Sie gehackten Sellerie hinzu.
  • Trinken Sie regelmäßig eine kleine Menge Wasser.
  • Die Schwellung kann durch Auftragen eines gekühlten Löffels oder Eiswürfels auf die Zunge verringert werden.

Wann einen Arzt aufsuchen

Wenn sich die Schwellung der Zunge auf den Kehlkopf ausgebreitet hat, mit Erstickung, Hämoptyse und Engegefühl im Hals, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Sie müssen auch untersucht werden, wenn die Schwellung der Zunge nicht länger als zwei Wochen dauert.

http://100simptomov.ru/rotovaya-polost/yazyk/otek-yzyka

Schwellung der Zunge: Allergien, Glossitis und 4 weitere Hauptgründe

Der Mund ist ein Hohlraum, in dem sich das Gewebe besser und schneller regeneriert. Wenn ein kleines Geschwür an der Innenseite der Wange oder am Zahnfleisch auftritt, treten möglicherweise Kratzer in weniger als 24 Stunden auf. Aber die Zunge ist ein sehr traumatisches Organ, genauer gesagt ein Muskel. Sie steht in Kontakt mit jedem Produkt, das wir akzeptieren. Es ist leicht für sie, verletzt zu werden, aber es gibt Schwierigkeiten bei der Behandlung. Das Hauptproblem ist die Schwellung.

Die Hauptursachen des Problems

Allergie

Auf dem Foto starke Schwellung der Zunge mit Allergien:

Wenn die Zunge vollständig geschwollen ist und die Person an einer Unverträglichkeit gegen ein Produkt oder ein Medikament leidet, liegt der Grund möglicherweise in einer allergischen Reaktion. Andere allergische Symptome treten auf: Niesen, tränende Augen, das Schlucken und Atmen durch den Mund wird schwierig. Es ist notwendig, den Kontakt mit dem Allergen zu beenden und sofort einen Allergologen und Immunologen zu kontaktieren.

Der Muskel kann nach dem Konsum eines neuen Produkts oder Medikaments geschwollen sein. In diesem Fall ist es auch erforderlich, den Stimulus nicht mehr zu verwenden und im Krankenhaus Hilfe zu suchen.

Mechanische Verletzungen, Piercing

Bei einer Verbrennung mit einem heißen Getränk oder einem unbeabsichtigten Verschluß tritt kurzzeitig eine Schwellung auf. Im Grunde geht es von alleine und erfordert keine Medikamente. Es ist jedoch notwendig, auf die Aufnahme heißer, scharfer oder irritierender Getränke (kohlensäurehaltiges Wasser) zu verzichten und wenn möglich den Mund mit Antiseptika zu spülen.

Wenn die Zunge durchstochen wird, hält die Schwellung mehrere Tage an. Dies liegt daran, dass die Punktion ein Trauma ist. Schwellungen können auf unsachgemäße Piercings oder schlechte Mundpflege nach dem Eingriff zurückzuführen sein.

Daher sollte die Wundstelle richtig behandelt werden, um Komplikationen zu vermeiden.

Glossitis

Dies ist eine Entzündung der Zunge aufgrund der Exposition gegenüber Mikroorganismen. Isolierte Glossitis ist nicht üblich. Hauptsächlich mit anderen Krankheiten kombiniert:

  • Allergien;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • Blutkrankheiten, Anämie;
  • Herpetische Stomatitis, orale Candidiasis;
  • Autoimmunkrankheiten (z. B. rheumatoide Arthritis).

Kind offener Biss

Die Minderwertigkeit von Unter- und Oberkiefer. Chronische Pathologie führt zu einer Verletzung der Diktion, Trockenheit und Veränderungen der Mikroflora. Es gibt Probleme beim Schlucken und Kauen von Lebensmitteln. Mit der Zeit führt ein offener Biss zu einer Zunahme der Zunge.

Blutung

Tritt aufgrund eines Risses von Blutgefäßen unter dem Einfluss bestimmter Faktoren auf. Äußere Ursachen sind chemische, mechanische und thermische Schäden, innere Stomatitis, Magen- und Darmkrankheiten sowie Immunitätsstörungen.

Pathologische Formationen

Es gibt zwei Haupttypen:

  1. Schleimhautzyste oder Wunde. Manchmal erreicht es eine große Größe. Das Berühren der Zunge verursacht keine Schmerzen, aber Weichgewebe schwillt an.
  2. Krebs Symptome: Schmerzen, Rötung der Schleimhäute, deutliche Schwellung.

Andere Faktoren

Wenn die gesamte Sprache oder ein Teil davon geschwollen ist, kann dies interne Gründe haben. In diesem Fall wird der vergrößerte Muskel im Mund zur Folge einer bestimmten Krankheit oder Wirkung:

  • Hypertrophie des Muskelgewebes, Gefäßnetz;
  • hormonelles Versagen, ein Übermaß an Wachstumshormon;
  • Abszess oder vernachlässigte eitrige Entzündung im Mund;
  • Pilz (begleitet von Blüte, Hautausschlag, Schmerz);
  • Schwere innere Erkrankungen, insbesondere Syphilis und Tuberkulose (betreffen den gesamten Körper, die Immunität wird schwächer, die Mikroflora des Mundes verändert sich und selbst die kleinste Infektion im Mund kann zu einer Schwellung führen).

Häufige Lokalisierung

Bei der Untersuchung interessiert sich der Arzt nicht nur für das Symptom, sondern auch für dessen Lokalisierung. Sie kann auch sagen, warum die Zunge geschwollen ist, weil das Symptom in einigen Fällen nicht den gesamten Muskel betrifft.

Unter dem Muskel

Auf dem Foto die Schwellung des Bereichs unter der Zunge:

Die Ursachen der Schwellung des Bereichs unter der Zunge können in der Entzündung der Bereiche im unteren Teil der Mundhöhle liegen (Nerven, Muskeln, Speicheldrüsen, Zungenbein). Dieser linguale Teil ist manchmal bei Halsschmerzen entzündet.

Die Behandlung zielt darauf ab, die Ursache zu beseitigen, aber um die Symptome zu bekämpfen, wird eine Mundspülung mit Antiseptika oder Sodalösung verordnet. Zur Lösung des Problems können Abkochungen von Kräutern oder Aufgüssen verwendet werden.

Auf keinen Fall sollten Sie nach dem Spülen den Inhalt des Mundes schlucken. Dies kann zur Entwicklung einer Infektion im Körper führen.

Die Ursache kann mit einer Entzündung der Speicheldrüsen zusammenhängen. Sie befinden sich in der Mundhöhle und die drei größten befinden sich im Parotisbereich der Mundhöhle unter Kiefer und Zunge.

Die Ursache der Erkrankung liegt in der Verletzung des Speichelapparates. Dadurch sammelt sich eine Vielzahl von Mikroorganismen an, die nicht herauskommen können. Sie dringen in die Drüsenwände ein und es kommt zu Entzündungen.

Um die Ränder

Wenn sich die Zunge an den Rändern vergrößert hat, kann dies das Eindringen der Infektion und das Auftreten einer infektiösen Entzündung signalisieren. Darüber hinaus müssen Mikroorganismen nicht unbedingt nach draußen gelangen. Diese Symptome signalisieren oft eine innere Schwellung des Nasopharynx. In diesem Fall können beim Schlucken Schmerzen und Beschwerden auftreten.

Auswirkungen der Zunge beißen

Dieses Symptom tritt häufig bei Kindern auf, da sie oft alles in den Mund ziehen und sich die Zunge beißen. Letzteres tritt jedoch auch bei Erwachsenen auf.

Die Symptomatologie kann nicht nur auf eine Infektion mit Lebensmitteln, sondern auch auf Erkrankungen der inneren Organe hinweisen. Sie sollten also nicht zögern und sich selbst behandeln.

Einerseits

Wenn die Zunge nur auf einer Seite angeschwollen ist, kann dies ein Anzeichen für geringfügige Schäden sowie schwere Krankheiten oder sogar Krebs sein. Oft beißt man sich die Zunge infolge eines Sturzes oder einfach fahrlässig. Manchmal geht der Schmerz schnell vorüber und eine Person vergisst, was passiert ist. Wenn jedoch eine Infektion in die Wunde eingebracht wird, können Komplikationen auftreten. Nachdem die Mikroorganismen den geschädigten Bereich erreicht haben, beginnt die Entwicklung der Infektion. Es ist gut, wenn während des Bürstens die gesamte Infektion entfernt wird, aber wenn der Prozess läuft, können Komplikationen auftreten.

Wie ist eine qualifizierte Behandlung?

Grundsätzlich hat die geschwollene Zunge keine schwerwiegenden Konsequenzen bei rechtzeitigem Zugang zum Arzt. Leider versteht das nicht jeder. Die meisten hoffen, dass die Wunden von selbst gehen oder mit Hilfe von Volksheilmitteln ohne ärztlichen Termin geheilt werden. In der Realität passiert dies selten, besonders wenn es um schwerwiegende Symptome geht. Sie erfordern sofortige ärztliche Hilfe. Nach der Untersuchung wird er Ihnen sagen, was das Problem ist und was Sie tun müssen, um es loszuwerden.

Um die Auswirkungen einer allergischen Reaktion auszuschalten, ist es nicht nur erforderlich, den Kontakt mit dem Allergen auszuschließen, was die Hauptmaßnahme darstellt, sondern auch die Einnahme von Antihistaminika. Zu den beliebtesten und wirksamsten antiallergischen Mitteln gehören Cetrin, Suprastin, Erius, Zyrtec, Zodak. In schweren Fällen werden Hormonpräparate verschrieben.

Wenn die Glossitis ein Symptom für andere Krankheiten ist, ist keine besondere Behandlung erforderlich. Es ist notwendig, die Hauptpathologie zu beseitigen, z. B. um die Immunität bei Erkennung von Immundefekten zu korrigieren, das hormonelle Gleichgewicht wiederherzustellen usw. Lokale Glossitis erfordert lokale und allgemeine medizinische Behandlung, spezielle Mundhygiene und Diät. Verschriebene Medikamente aus folgenden Gruppen:

  • Heilung (Solcoserylgel);
  • Anästhetika (Novocain, Lidocain);
  • Antipilzmittel (Nystatin, Fluconazol);
  • antivirale Medikamente (Cycloferon, Acyclovir);
  • Antibiotika (Cephalosporine, Penicilline, Makrolide);
  • Antiseptika im Mund (Furacilin, Chlorhexidin);
  • Kräuterpräparate und Tinkturen (Rotokan; Ringelblume, Eukalyptusöl, Hagebutte).

Sie können auch versuchen, eine Sodalösung herzustellen. Dazu einen Löffel Soda in ein Glas gekochtes Wasser geben und gut mischen, bis es vollständig aufgelöst ist. In Zukunft müssen Sie, während Sie das symptomatische Bild beibehalten, zum Arzt gehen.

Die chirurgische Entfernung wird traditionell zur Behandlung einer Wunde verwendet: Ein Zahnarzt oder ein spezialisierter Chirurg lüftet die Wunde unter örtlicher Betäubung, d. H. Gibt Flüssigkeit ab und entfernt sie vom Bett. Die Wundränder werden mit Nähten behandelt, die innerhalb weniger Tage aufsaugen. Wenn die Wunde klein ist, konservative Behandlung anwenden:

  1. Mit Zitronensaft abspülen. Saft wird zwei Tage im Kühlschrank aufbewahrt. Die Schale wird mit ein paar Knoblauchzehen zerdrückt und drei Tage lang über zwei Liter gekochtes Wasser gegossen (an einem warmen Ort aufbewahrt). Die Zusammensetzung wird filtriert und mit Zitronensaft gemischt. Flüssigkeit wird empfohlen, den Mund mindestens fünfmal täglich zu spülen.
  2. Eichenrindenabkochung. Dreihundert Gramm getrocknete Rinde werden mit einem Glas heißem Wasser gegossen. Die Zusammensetzung wird 30 Minuten in einem Wasserbad gealtert, filtriert und mit gekochtem Wasser auf 300 ml gebracht. Spülen Sie Ihren Mund drei oder vier Mal am Tag. Brühe kann nicht länger als zwei Tage gelagert werden.

Die Behandlung von Zungenkrebs wird in Kombination durchgeführt. Es werden unterschiedliche Kombinationen der drei Hauptmethoden verwendet:

  • Chemotherapie;
  • Strahlentherapie;
  • chirurgische Methode.

Die Strahlentherapie wird vor und nach der Operation durchgeführt. Bestrahlter Primärfokus und Metastasen. Wenn der Tumor groß ist, wird eine kombinierte Radiochemotherapie durchgeführt. Wenn der Patient entfernte Krebsmetastasen identifiziert hat, werden palliative Bestrahlung und Chemotherapie durchgeführt. Die chirurgische Behandlung zielt auf die radikale Entfernung des Tumors ab. Eine vollständige oder teilweise Resektion der Zunge.

Der Pilz wird mit Antimykotika, Polyen-Antibiotika behandelt. Optionen wie Nystatin und Levorin sind üblich. Drossel wird behandelt und mit Imidazolen - Econazol, Miconazol, Clotrimazol. Bei einer schweren Form der Krankheit werden Antiparasitenmittel verwendet, beispielsweise Diflucan, Nizoral, Fluconazol.

Um die Wahrscheinlichkeit einer ödematösen Zunge zu verringern, müssen Sie die Sauberkeit und Hygiene der gesamten Mundhöhle überwachen. Bei Verletzungen, Kratzern können Sie Ihren Mund mit speziellen Antiseptika ausspülen. Die Hauptsache - bei schwerwiegenden Symptomen sofort einen Arzt aufsuchen und seine Termine einhalten.

http://allergia.life/simptomy/organy-dyxaniya/opux-yazyk.html

Was tun, wenn die Sprache angeschwollen ist, was sind die Ursachen für diesen Zustand?

Ein Ödem der Zunge verursacht eine Person beträchtliche Unannehmlichkeiten, da dieses Organ an vielen lebenswichtigen Prozessen beteiligt ist - Ernährung, Verdauung und Sprache. Schwere Schwellungen des gesamten lingualen Muskels können Atembeschwerden verursachen, die mit schweren Komplikationen verbunden sind. In einigen Fällen reicht eine kurze symptomatische Behandlung aus, während es in anderen Fällen erforderlich ist, mit der Erkrankung umzugehen, die eine solche Störung verursacht hat.

Symptome und Diagnose

Es gibt viele Ursachen für eine genetische Natur, die eine Hypertrophie der Zunge hervorrufen kann, aber fast immer wird eine solche Abweichung bei einer Person von Geburt an oder im frühen Leben festgestellt. In allen anderen Situationen weist eine plötzlich geschwollene Zunge auf eine pathologische Abweichung in der Funktion des Muskels selbst oder auf ein Organ (System) im Körper hin. Die moderne Medizin behandelt die erworbenen Ödemursachen nach folgender Einteilung:

  • metabolisch;
  • entzündlich;
  • systemisch;
  • traumatisch;
  • neoplastisch;
  • infiltrativ.

Für die Erstdiagnose muss der Arzt die sichtbaren Veränderungen in der Mundhöhle analysieren und den Patienten befragen. Der Arzt wird vor allem auf Sprechstörungen, Kauen und Schlucken sowie möglichen Speichelfluss achten. Ein anderes wahrscheinliches Symptom kann Atemnot sein, insbesondere während des Schlafes (Schlafapnoe).

Wenn die Zunge stark angeschwollen ist, kann der Patient zur MRT überwiesen werden.

Eine wichtige Rolle bei der Diagnose spielt das Aussehen der gesamten Mundhöhle und insbesondere der Sprache, zusätzlich zu ihrer Schwellung: Farbe, Oberflächenzustand, Vorhandensein von Plaque oder Defekten - Geschwüre, Erosionen, Aphthaeus. Massive Schwellungen führen unweigerlich dazu, dass sie bei geöffnetem Mund über die Grenzen des Gebisses hinausragen. Wenn sie geschlossen sind, ruht sie dagegen. Aus diesem Grund finden sich häufig Abdrücke der Zähne des Patienten an der Spitze.

Die Ursachen und die Behandlung werden auf der Grundlage der Ergebnisse der Untersuchungen und Analysen ermittelt, die zur Ergänzung der Sichtprüfung durchgeführt werden. Es gibt keine spezifischen Labortests, die die hypertrophe Vergrößerung der Zunge bestätigen oder widerlegen können. Der Arzt wird die folgenden Methoden anwenden:

  • extraorale oder intraorale Radiographie von Zähnen und Kiefer;
  • Radiographie des Atmungssystems;
  • Einschätzung der Schluckfunktion;
  • Ultraschall der Schilddrüse;
  • CT und MRI - sowohl bei schwerwiegenden Unregelmäßigkeiten beim Atmen oder Schlucken als auch bei Verdacht auf Tumorbildung;
  • EKG und Echokardiographie, die eine schwierige Atmung ermöglichen, um eine Differentialdiagnose bei Herzerkrankungen durchzuführen.

Die Computertomographie ist der MRI vorzuziehen oder für den Fall, dass die Schwellung stark aufgetreten ist und dringend beseitigt werden muss, oder wenn die Schwellung bei einem jungen Kind aufgetreten ist (wegen der Notwendigkeit der Verwendung ihrer Sedativa für die MRI).

Es ist wichtig! Eine Biopsie kann auch zur Diagnose herangezogen werden, jedoch muss nur in bestimmten Situationen darauf zurückgegriffen werden: Die Punktionsmethode ist nicht informativ, und eine operativ durchgeführte Biopsie ist mit dem Blutungsrisiko der lingualen Arterien verbunden.

Glossitis

Die Zunge kann vor dem Hintergrund der Glossitis anschwellen.

Die Glossitis ist eine entzündliche Entzündungskrankheit, durch die die Zunge stark anschwellen kann und auf ihrer Oberfläche eine Patina mit einer bestimmten Schattierung erscheint. Neben Gelenkproblemen und Ernährung klagen Patienten oft über Juckreiz, Brennen und Schmerzen in der Zunge, die durch erosive Läsionen (die die gesamte Mundschleimhaut betreffen können) verursacht werden. Es ist wahrscheinlich auch das Auftreten von subfebrilen Temperaturen, ein Anstieg der lokalen Lymphknoten, das Auftreten von Übelkeit und allgemeine Schwäche.

Wenn die Zunge aufgrund von Glossitis geschwollen ist, liegen die Gründe immer in der Penetration infektiöser Erreger in dieses Organ, die Invasionswege können jedoch je nach Art der Erkrankung variieren. In den meisten Fällen wird die Krankheit durch Streptokokken und Staphylokokken hervorgerufen, die aufgrund mangelnder Mundhygiene intensiviert, aufgrund mechanischer Schäden im Gewebe eingeschlossen oder aufgrund eines geschwächten Immunsystems vermehrt werden.

In einigen Fällen kommt es jedoch zu Schwellungen der Zunge aufgrund von Mikroorganismen, die Erkrankungen der inneren Organe verursachen - Lunge, Leber, Gastrointestinaltrakt und andere. In diesem Fall muss zuerst die Krankheit behandelt werden, andernfalls ist die Beseitigung des Ödems der Zunge nur vorübergehend.

Die umfassendste Klassifizierung der Arten von Glossitis umfasst heute die folgenden Arten:

  • rautenförmig;
  • desquamative;
  • hypertrophe;
  • mykotisch;
  • Gunter;
  • traumatisch;
  • kissen
  • ulcerativ;
  • herpetisch;
  • katarrhalisch;
  • atrophisch;
  • gefaltet

Die Behandlung von Glossitis beinhaltet nicht nur die Beseitigung der Entzündungsursachen, sondern auch deren Folgen, für die Sie eine gründliche Reinigung der gesamten Mundhöhle einschließlich der Zähne durchführen und dann eine medikamentöse Therapie in Anspruch nehmen müssen. In Abhängigkeit von der Art der Erkrankung werden Antibiotika, antiseptische Lösungen, Anästhetika, Antimykotika oder antibakterielle Mittel eingesetzt.

Beachten Sie! Hilfreich ist auch das Abspülen mit verschiedenen natürlichen Abkochungen und nach einer bestimmten Diät, deren Einzelheiten vom Arzt festgelegt werden.

Traumatische Verletzung

Nach dem Piercing dauert die Schwellung etwa eine Woche.

Die zweithäufigste Ursache, aufgrund derer die Zunge anschwillt, ist eine mechanische Beschädigung. Im Alltag geschieht dies meistens durch das Beißen der Zunge mit Zähnen oder durch Verbrennen mit heißer Flüssigkeit (Lebensmittel). Etwas weniger üblich sind Verätzungen sowie eine Zunahme und Rötung aufgrund der Piercing-Installation.

Es ist möglich, dass die Verletzung durch einen iatrogenen Faktor verursacht wurde. Die Zunge wurde versehentlich während eines durch einen Zahnarzt oder Chirurgen in der Mundhöhle durchgeführten medizinischen Eingriffs berührt. Tracheale Intubation kann auch die Ursache des Schadens sein, insbesondere wenn sie dem Patienten im Notfall ohne Beachtung aller Vorsichtsmaßnahmen erscheint.

Weitere Informationen. In seltenen Fällen kann die Tatsache, dass die Zunge geschwollen ist, durch die Strahlentherapie verursacht werden, nämlich durch die Behandlung maligner Tumore mit einer der Arten der Strahlenexposition.

Andere wahrscheinliche Ursachen

Die Zunge kann aufgrund einer allergischen Reaktion anschwellen.

Manche Menschen leiden an einer Schwellung der Zunge aufgrund einer allergischen Reaktion, die als Angioödem bezeichnet wird. Es kann durch verschiedene biologische oder chemische Faktoren ausgelöst werden, z. B. durch Drogen, Nahrung, Insektenstiche, Kontakt mit bestimmten natürlichen oder synthetischen Materialien. Quinckes Ödem gilt als gefährlich für die Gesundheit und das Leben der Krankheit, daher sollte der Patient sofort Antihistaminika einnehmen und ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Die Vergrößerung der Zunge wird häufig durch hormonelle Störungen im Körper verursacht, die häufigsten sind Hypothyreose und Diabetes. Zungenschwellungen bei Patienten mit Krebs, Amyloidose oder Sarkoidose sind ebenfalls wahrscheinlich. Die Sprache kann auch aus folgenden Gründen anschwellen: Syphilis im Mund, Amöbenruhr, Lungenentzündung, akuter Rheuma, Pocken, Tuberkulose, Skorbut, Pellagra, Urämie, Akromegalie.

Das Wachstum der Zunge kann passiver Natur sein und durch den Verlust der Zähne des Unterkiefers verursacht werden. Es entwickelt sich eher langsam, und der Schweregrad hängt von der Länge des Alveolenbogens ab, ohne Zähne.

http://skzub.ru/zabolevaniya-yazyka/chto-delat-esli-opuh-yazyk-kakie-prichiny-takogo-sostoyaniya.html

Warum schwillt die Zunge an und was zu tun ist

Die Sprache ist ein Spiegel der menschlichen Gesundheit. Wenn dieses Organ gesund ist, hat es eine zarte rosafarbene Farbe, seine Oberfläche ist gleichmäßig, die Brustwarzen sind nicht besonders hervorzuheben. Wenn die Zunge geschwollen ist, ist dies ein sicheres Zeichen für ein Problem im Körper.

In einer gesunden Sprache sollte kein Raubzug erfolgen, er hat eine natürliche Form. Jede Änderung in Farbe, Form oder Größe lässt auf pathologische Prozesse im menschlichen Körper schließen. Was ist, wenn die Zunge geschwollen ist? Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen.

Die Gründe für die Zunahme der Sprache

Die Gründe, warum geschwollene Zunge kann viele sein. Einige von ihnen sind völlig harmlos und stellen keine ernsthafte Bedrohung für das Leben oder die Gesundheit von Menschen dar. Und manche sprechen von schweren Krankheiten, deren Vorhandensein ohne rechtzeitige Behandlung sogar zum Tod führen kann.

Betrachten Sie die häufigsten Ursachen für Ödeme:

  1. Allergische Reaktionen Die häufigste Ursache für ein Ödem sind allergische Reaktionen. Allergien können durch bestimmte Medikamente (z. B. Opiate, Codein, Antibiotika) oder Nahrungsmittel verursacht werden. In diesem Fall vergrößert sich die Zunge symmetrisch über die gesamte Oberfläche, Atemnot, Anfälle von Atemnot, Schwindel.
  2. Thermische Reaktionen - Verbrennungen durch Speisen und Getränke können zu einer Vergrößerung der Zunge führen. Es ist möglich, nicht nur warme Speisen, sondern auch scharfe Speisen zu verbrennen. Dieser Fall ist nicht gefährlich. Es gibt nur unangenehme Gefühle, die jedoch innerhalb weniger Tage vergehen. Dann lässt auch das Ödem nach.
  3. Die Vergiftung des Körpers durch giftige Substanzen oder Insektenstiche verursacht Schwellungen der Zunge. In diesem Fall sind die Symptome die gleichen wie bei allergischen Reaktionen, jedoch können Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen hinzukommen. Wenn ein Insektenstich auftritt, ist das Ödem unregelmäßig, der Schmerz wird genau an der Bissstelle sein.
  4. Infektionskrankheiten verursachen ein Zungenödem. Die Infektion kann direkt durch Mikrorisse (Herpes, Syphilis, Candidiasis) eindringen. In einigen Fällen ist Schwellung eine Nebenwirkung von Scharlach.
  5. Inländische Gründe. Zum Beispiel Piercing, Trauma von Zahnersatz, Rauchen. Wenn Sie sich während einer Mahlzeit nur auf die Zunge beißen, kann sie anschwellen.
  6. Stoffwechselstörungen oder schwache Immunität verursachen eine negative Reaktion des Körpers, wodurch die Zunge anschwellen kann.
  7. Hormonelle Störungen (Hypothyreose, Akromegalie). In diesem Fall kann die Sprache in Ordnung bleiben. Wenn sich jedoch auch nur die geringste Veränderung in der Größe ergibt, sollten Sie die Hormonstudien nicht vernachlässigen.
  8. Onkologische Erkrankungen der Zunge, des Mundes oder anderer Organe.
  9. Down-Syndrom, erbliche und genetische Erkrankungen.

Lebensbedrohliche Symptome

Neben dem offensichtlichen Symptom - einer Vergrößerung der Zunge über die gesamte Oberfläche oder lokal können andere Symptome beobachtet werden. Einige von ihnen können auf eine schwere Krankheit hinweisen, daher sollten sie nicht ignoriert werden.

Bei einem anaphylaktischen Schock können Atem- und Schluckbeschwerden auftreten. Dies ist eine sehr gefährliche Reaktion des Körpers auf ein Allergen. Es ist gefährlich, weil es Atemstillstand verursachen kann. In 15% der Fälle endet es mit dem Tod. Daher sollte der Patient bei schwerem Ödem, beeinträchtigter Sprech- und Atmungszentren unverzüglich eine medizinische Einrichtung kontaktieren.

Bei Infektionskrankheiten kann ein Ausschlag und eine Schwellung sowohl auf der Zunge als auch im Mund oder auf dem Gesicht, Juckreiz und den Symptomen einer Erkältung beobachtet werden: Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Fieber. Veränderungen der Geschmacksknospen können unabhängig von der Ursache des Ödems beobachtet werden. Die Farbe der Schleimoberfläche ändert sich sowohl bei Infektionskrankheiten als auch bei Verletzungen im Haushalt.

http://zub.dental/rot/opuh-yazyk

Wie entferne ich einen Tumor von der Zunge? Was tun, wenn die Zunge angeschwollen ist? Geschwollene Zunge: wie man sie behandelt, was zu tun ist

Das Auftreten eines Ödems der Zunge ist ein sehr gefährlicher Zustand. Die Vergrößerung der Zunge ist nicht nur das Auftreten unangenehmer Empfindungen, sondern auch die Gefahr der Erstickungsgefahr. Es ist wichtig zu wissen, aus welchen Ödemen hervorgehen kann, welche Krankheiten auftreten und wie man sie schnell loswerden kann, ohne die menschliche Gesundheit zu beeinträchtigen.

Beschreibung

Bei einem Ödem nimmt die Zunge ganz oder teilweise zu, wird angeschwollen und geschwollen. Schwellungen treten möglicherweise nicht auf der gesamten Oberfläche auf. Solche Symptome können auf die Entwicklung verschiedener Krankheiten hinweisen (dies kann bei geringfügigen mechanischen Verletzungen oder allergischen Reaktionen der Fall sein). Daher ist es notwendig, die Ursachen des Ödems zu bestimmen und die Behandlung zu verschreiben. Es sollte verstanden werden, dass, wenn eine Person die Zunge leicht beißt und sich eine kleine Schwellung an der Spitze entwickelt - keine Lebensgefahr besteht und wenn die Person eine starke Allergie hat, die Zunge und der Kehlkopf stark anschwellen, eine Erstickung tödlich sein kann. Über die Ursachen des Ödems der Zunge und deren Behandlung ist es notwendig, alle zu kennen.

Ein Ödem kann das Auftreten von Krankheiten signalisieren, für die jeweils eine separate Behandlung erforderlich ist.

Und die Symptome, die bei Ödemen auftreten, sind:

  • ein Ausschlag, der plötzlich am Körper erscheint;
  • Juckreiz im Mund, Atemwege;
  • laufende Nase, Husten oder häufiges Niesen;
  • Die Farbe der Sprache ändert sich.
  • Geschmack ändert sich;
  • Schmerzen im Mund;
  • Fieber, Fieber;
  • schwer zu schlucken und zu atmen;
  • Im Mund befindet sich ein Fremdkörper.

Wenn diese Symptome auftreten - rufen Sie umgehend einen Krankenwagen, hat sich höchstwahrscheinlich eine schwere allergische Reaktion entwickelt. Eine besondere Gefahr besteht in der Schwellung der Zungenwurzel, da sie sich vor dem Kehlkopf befindet, und selbst eine geringfügige Vergrößerung kann zu einer Überlappung der Atemwege führen.

Über die Ursachen von Ödemen

Sie können sehr unterschiedlich sein: infolge von Verletzungen und gefährlichen Allergien. Darüber hinaus können wir über Folgendes sprechen:

  • mechanische Verletzungen der Zunge;
  • Entzündung der Zunge oder Glossitis;
  • Infektionskrankheiten;
  • anaphylaktischer Schock;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen im Körper;
  • Schilddrüsenerkrankung;
  • genetische Störungen;
  • bösartige Tumoren;
  • Verletzungen durch unbequemen Zahnersatz;
  • Piercing;
  • Pellagra;
  • perniziöse Anämie;
  • Erkrankungen der Hypophyse.

Nur erfahrene Fachleute können feststellen, welche Krankheiten Ödeme verursachen.

Wie behandeln?

Um den richtigen Verlauf der Behandlung vorzuschreiben und das Leiden einer Person zu lindern, müssen Sie wissen, was die Schwellung verursacht hat. Es ist notwendig, von den Ursachen der Schwellungen auszugehen:

  • Schwellungen nach mechanischen Verletzungen verschwinden in wenigen Tagen. Versuchen Sie, nicht heiß und heiß zu konsumieren, spülen Sie den Mund mit Antiseptika aus.
  • Bei Glossitis wird die Entzündung hauptsächlich durch Mundspülung, Antibiotika und Antimykotika beseitigt.
  • Wenn es eine Infektion im Körper gibt, muss diese beseitigt werden und die Schwellung geht von selbst aus.
  • Versuchen Sie bei Allergien, das Allergen zu beseitigen, und bieten Sie den Patienten Antihistaminika, Beruhigungsmittel und rufen Sie einen Arzt an.
  • Anaphylaktischer Schock - sofortiger Notruf.
  • Wenn der Stoffwechsel gestört ist oder die Schilddrüse gestört ist, müssen Sie zuerst diese Krankheiten heilen, die Schwellung wird verschwinden.
  • Genetische Störungen - Die Behandlung wird symptomatisch mit der möglichen Verschreibung von entzündungshemmenden und Antihistaminika sein, um den Zustand der Person zu lindern.
  • Wenn es bösartige Tumore gibt, behandeln Onkologen. In der Regel kämpfen sie mit der zugrunde liegenden Krankheit und arbeiten an der Linderung der Erkrankung.
  • Oft, Schwellung der Zunge durch das Vorhandensein von Piercing verursacht. In solchen Fällen werden kleine Tumore normal, sie können den üblichen mechanischen Verletzungen der Zunge zugeschrieben werden. Ein Piercing-Spezialist wird den Patienten auf Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente untersuchen, um die Entwicklung einer Entzündung zu verhindern. Nach einiger Zeit vergehen solche Ödeme, wenn die Wunde heilt.

Allergische Schwellung

Ein Ödem der Zunge mit Allergien ist in den meisten Fällen das Ergebnis von Medikamenten oder der Verwendung bestimmter Produkte in Lebensmitteln. Wenn der Grund tatsächlich in einem Medikament liegt, das Sie einnehmen, beenden Sie die Einnahme und ersetzen Sie es durch ein anderes Medikament. Verordnen Sie auch Antihistaminika und Kalzium.

Wenn die Ursache von Nahrungsmitteln ist, müssen Sie sie aus Ihrer Ernährung streichen und mit der Einnahme von Antihistaminika beginnen.

Erlaubt, Folk-Methoden zur Bekämpfung von Allergien einzusetzen. Es sei nur daran erinnert, dass eine solche Behandlung nur dann zulässig ist, wenn die Schwellung gering ist und kein Atmen oder Schlucken erfolgt. Wenn sich die Schwellung unter der Zunge gebildet hat, ist die Hälfte der Zunge geschwollen, Zunge und Lippen - suchen Sie qualifizierte medizinische Hilfe auf.

Brühen mit Salbei, Kamille, Ringelblume (sie müssen die Mundhöhle durchspülen) helfen. Ihre antibakterielle Wirkung hilft bei Entzündungen. Sie können versuchen, frisch gepressten Saft aus rohen Kartoffeln zu verwenden, sie müssen auch Ihren Mund ausspülen.

Angioödem

Diese Art von Ödem ist von Natur aus allergisch und kann sich innerhalb weniger Minuten oder sogar Sekunden entwickeln. Sie sind am gefährlichsten, weil sie sich auf den Kehlkopf ausbreiten können und bei weiteren Erstickungsanfällen ein Lungenödem möglich ist. Oft schwillt das gesamte Gesicht an, die Haut färbt sich bläulich, die Augen beginnen sich zu wässern. Schwierigkeit beginnt mit dem Atmen. Es ist notwendig, die Ärzte anzurufen. Erste Hilfe - Antihistaminika werden intravenös verabreicht. Reinigen Sie die Atemwege von Schleim - dies kann den Zugang zu Luft erleichtern. Kopf heben, damit die Zunge den Atem nicht vollständig blockieren kann.

Oh Flusensprache?

Sprache ist das Organ des menschlichen Körpers, das jeder von uns gesehen hat. Seine Hauptfunktionen sind die Wahrnehmung des Geschmacks von Lebensmitteln, die eine artikulierte Sprache und die Bewegung von Lebensmitteln im Mund während des Kauens sicherstellen. Wie jedes andere Organ kann auch die Zunge von verschiedenen Krankheiten betroffen sein. Sprechen wir über das sichtbarste pathologische Syndrom - das Ödem der Zunge.

Viele Menschen untersuchen ihre Sprache regelmäßig im Spiegel, oft werden nur Farbe, Abwesenheit oder Vorhandensein von Plaque untersucht. Geringfügige Schwellungen der Zunge bleiben in der Regel lange Zeit unbemerkt. Warum tritt dieser Zustand auf und wie ist er gefährlich? Um dies zu verstehen, müssen Sie zuerst die anatomischen Merkmale dieses Organs berücksichtigen.

Die Sprache ist ein einzigartiges Organ des menschlichen Körpers und gehört zu einem der ältesten Wahrnehmungssysteme der Außenwelt. Das erste Wahrnehmungsorgan in vielzelligen Organismen war genau das Geschmacksorgan. Ohne dieses Gefühl ist es unmöglich, die Qualität der Nahrung zu bestimmen, und etwas Ungenießbares kann gegessen werden. Daher ist es ganz natürlich, dass alle mehrzelligen Organismen, die im Verlauf der Evolution konserviert wurden, die Zusammensetzung der Nahrung, die in ihren Körper gelangt, analysieren können, und die Menschen bilden keine Ausnahme.

Die Sprache weist aufgrund ihrer Funktion eine Reihe anatomischer Merkmale auf. Zum einen handelt es sich um ein Muskelorgan mit Bündeln von Muskelfasern, die in drei Richtungen und senkrecht zueinander angeordnet sind. Dank ihnen können wir die Sprache beliebig verschieben. Zweitens ist die Zunge durch eine reichliche Blutversorgung gekennzeichnet, das Blut fließt durch eine spezielle Schilfarterie, die direkt von der Halsschlagader abweicht, d. H. Ihre Blutversorgung ist etwas geringer als die Durchblutung des Gehirns. Drittens zeichnet sich die Zunge durch eine spezifische Innervation aus, große Nervenstämme eignen sich dafür, es gibt sogar ein spezielles Paar von Hirnnerven, die direkt aus dem Mittelhirn gehen, durch das Informationen von den Rezeptoren auf der Zunge direkt in das Gehirn gelangen.

Die offensichtlichste Ursache für eine Schwellung der Zunge ist eine lokale Läsion, zum Beispiel mit chemisch aktiven Flüssigkeiten oder Temperaturen oder als Folge einer Verletzung. Alle diese Faktoren führen trotz des signifikanten Unterschieds im Wirkungsmechanismus zu einem ähnlichen Ergebnis: Die Zerstörung der Schleimhaut tritt ein. Und da mehrere tausend Arten verschiedener Mikroorganismen in der Mundhöhle leben, besiedeln sie sofort die Wunde und beginnen sich dort zu vermehren. Ihr Immunsystem reagiert mit Ödemen und Leukozytenaggressionen und blockiert den Weg zu Außenseitern mit dem Entzündungsschaft. Es fließt Blut in das betroffene Organ, die Zunge vergrößert sich, wird schmerzhaft und schwillt an. Wenn Sie eine normale Immunität haben, dann ist an einer solchen Verletzung nichts auszusetzen, salben Sie die betroffene Stelle mit einem Antiseptikum, und nach ein oder zwei Tagen wird alles von selbst verschwinden.

Aufgrund der reichlichen Blutversorgung, der äußeren Lokalisation und der relativ geringen Größe spiegelt die Zunge alle systemischen Prozesse wider, die im menschlichen Körper ablaufen.

Welche systemischen Ursachen können zu einem Ödem der Zunge führen? Die häufigste Ursache ist eine systemische oder lokale allergische Reaktion. Wir sollten nicht glauben, dass eine Allergie nichts Schlimmes ist, sie wird kratzen und vorübergehen. Wenn Sie allergisch sind und bemerken, dass Ihre Zunge zunimmt, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, höchstwahrscheinlich entwickeln Sie ein Quincke-Ödem. Dies ist ein sehr gefährlicher pathologischer Zustand, bei dem infolge der Einwirkung eines Allergens eine starke Schwellung aller Schleimhäute im Mund- und Rachenraum auftritt. Die Zunge wird so groß, dass sie die Atemwege blockiert und die Person erstickt. Ohne rechtzeitige medizinische Versorgung ist es wahrscheinlich tödlich. Ohne auf Atembeschwerden zu warten, sofort Maßnahmen ergreifen: Arzt aufsuchen, Antiallergika einnehmen, bei Prednison 5-10 mg einnehmen.

Eine weitere häufige Ursache für Ödeme sind verschiedene endokrine Erkrankungen.

Hypothyreose führt zu einer Zunahme der Sprache und glättet ihre Erleichterung. Diese Krankheit tritt auf, wenn Ihre Schilddrüse zu wenige Schilddrüsenhormone produziert. Ihr Stoffwechsel verlangsamt sich, der Körper wird langsam und träge, die Zunge spiegelt nur den Zustand aller Gewebe und Organe von außen wider. Um den Normalzustand wiederherzustellen, benötigen Sie qualifizierte medizinische Hilfe, und mit Hilfe einer Ersatztherapie unter der Kontrolle eines Endokrinologen werden Sie sich innerhalb von 6-12 Monaten wieder normalisieren.

Der Tumor der Hypophyse (Akromegalie) führt dazu, dass diese Drüse beginnt, eine große Menge an Wachstumshormon zu produzieren, und wenn eine Person bereits ein Erwachsener ist, sind die Wachstumszonen in den Knochen bereits geschlossen, die Nase, Arme, Füße beginnen zu wachsen und die Zunge schwillt an. Diese Krankheit erfordert eine spezifische Therapie und in einigen Fällen eine schwierige neurochirurgische Operation.

Eine weitere systemische Erkrankung, die eine Zunahme der Zunge verursacht, ist die Amyloidose. Diese Krankheit ist durch die Ablagerung von verändertem Amyloidprotein in allen Organen und Geweben gekennzeichnet. Die Sprache ist in diesem Fall nur ein von außen sichtbares Organ, ein Marker für die im Körper ablaufenden Prozesse.

Außerdem können verschiedene systemische Läsionen der Lymphknoten aufgrund des in ihrer Dicke befindlichen Lymphknotens zu einer Zunahme der Zunge führen. Durch den Tumorprozess kann die Zunge anschwellen und ansteigen. Alle diese Bedingungen erfordern eine qualitative Diagnose und eine angemessene Behandlung.

Wichtel: geschwollene Zunge

Was kann das bedeuten und was soll man damit machen?

Allergische Reaktion Tritt infolge einer Hyperreaktion auf einen Reizstoff (Allergen) auf. Gefährliche Entwicklung von Angioödemen, die zum Tod führen können. Behandlung mit Antiallergika, Verhinderung des Kontakts mit dem Allergen.

Schilddrüsenfunktion (Hypothyreose). Eine starke Schwäche, Müdigkeit entwickelt sich, ist gefährlich durch den Zusatz von Begleiterkrankungen, die Behandlung durch Hormonersatztherapie unter der Kontrolle eines Endokrinologen.

Erhöhte Hypophysenfunktion (Akromegalie). Verursacht erhebliche Körperdeformitäten, schlechte Wirkung auf das Skelett, Behandlung mit komplexer Chemotherapie, Strahlentherapie, Operation.

Infektion, Verletzung. Je nach Art der Infektion, Behandlung mit lokalen Antiseptika, Antibiotika oder Antimykotika.

Amyloidose Chronische chronische Erkrankung. Derzeit ist die Therapie nur symptomatisch.

Tumor der Zunge Gefährliche Möglichkeit einer Metastasierung, extrem schmerzhaft. Die Behandlung ist komplex: Operation, Chemotherapie, Strahlentherapie.

Einige Artikel:

Geschwollenes Zahnfleisch

Das Zahnfleisch kann sich wie jedes mit Weichgewebe bedeckte anatomische Objekt entzünden und an Größe zunehmen. Schwellung der Schleimhaut des Zahnfleisches vermisst man einfach nicht. Ja, Sie müssen nicht in Ihren Mund schauen, Sie werden das Zahnfleisch mit Ihrer Zunge perfekt anschwellen. Wir werden verstehen, warum es eine solche Niederlage des Zahnfleisches verursachen kann.

", WIDTH, 400, TITLEALIGN," left ", TITLEFONTSIZE," 0pt ", PADDING, 10, BORDERSTYLE," solid ", CLOSEBTN, false, STICKY, true, CLOSEBTNCOLORS, [" # 555f63 "," #ffffff "," #ffffff "," # ff0000 "]);" > Geschwollenes Zahnfleisch

Ankyloglossie

", WIDTH, 400, TITLEALIGN," left ", TITLEFONTSIZE," 0pt ", PADDING, 10, BORDERSTYLE," solid ", CLOSEBTN, false, STICKY, true, CLOSEBTNCOLORS, [" # 555f63 "," #ffffff "," #ffffff "," # ff0000 "]);" > Ankyloglossie

Wunde Zunge

", WIDTH, 400, TITLEALIGN," left ", TITLEFONTSIZE," 0pt ", PADDING, 10, BORDERSTYLE," solid ", CLOSEBTN, false, STICKY, true, CLOSEBTNCOLORS, [" # 555f63 "," #ffffff "," #ffffff "," # ff0000 "]);" > Wunde Zunge

Geschwollener Bauch

Wahrscheinlich kennt jeder die Empfindungen nach einem herzhaften Mittag- oder Abendessen, wenn der Magen mit Essen gefüllt ist. Besonders gut empfinden Sie es, wenn Sie im Gastrointestinaltrakt Nahrungsmittel essen, die Gas anregen. Diese Blähungen sind normal und stellen keine Gesundheitsgefährdung dar. Aber manchmal vergrößert sich Ihr Magen ohne Rücksicht auf das Essen. Warum passiert das, versuchen wir es herauszufinden.

", WIDTH, 400, TITLEALIGN," left ", TITLEFONTSIZE," 0pt ", PADDING, 10, BORDERSTYLE," solid ", CLOSEBTN, false, STICKY, true, CLOSEBTNCOLORS, [" # 555f63 "," #ffffff "," #ffffff "," # ff0000 "]);" > Geschwollener Bauch

Der Bauch tut genau in der Mitte weh

Bevor Sie über Schmerzen in der Bauchmitte sprechen, müssen Sie entscheiden, was sich in der Bauchmitte befindet. Die meisten Menschen verstehen in der Mitte den Bereich um den Nabel, im Prinzip haben sie recht. Es sei daran erinnert, dass Bauchschmerzen projiziert werden, es spiegelt nur die inneren Läsionen der vorderen Bauchwand wider. Betrachten Sie die Ursachen ihres Auftretens genauer.

", WIDTH, 400, TITLEALIGN," left ", TITLEFONTSIZE," 0pt ", PADDING, 10, BORDERSTYLE," solid ", CLOSEBTN, false, STICKY, true, CLOSEBTNCOLORS, [" # 555f63 "," #ffffff "," #ffffff "," # ff0000 "]);" > Bauchschmerzen in der Mitte

Die Sprache ist ein Spiegel der menschlichen Gesundheit. Wenn dieses Organ gesund ist, hat es eine zarte rosafarbene Farbe, seine Oberfläche ist gleichmäßig, die Brustwarzen sind nicht besonders hervorzuheben. Wenn die Zunge geschwollen ist, ist dies ein sicheres Zeichen für ein Problem im Körper.

In einer gesunden Sprache sollte kein Raubzug erfolgen, er hat eine natürliche Form. Jede Änderung in Farbe, Form oder Größe lässt auf pathologische Prozesse im menschlichen Körper schließen. Was ist, wenn die Zunge geschwollen ist? Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen.

Die Gründe, warum geschwollene Zunge kann viele sein. Einige von ihnen sind völlig harmlos und stellen keine ernsthafte Bedrohung für das Leben oder die Gesundheit von Menschen dar. Und manche sprechen von schweren Krankheiten, deren Vorhandensein ohne rechtzeitige Behandlung sogar zum Tod führen kann.

Betrachten Sie die häufigsten Ursachen für Ödeme:

  1. Allergische Reaktionen Die häufigste Ursache für ein Ödem sind allergische Reaktionen. Allergien können durch bestimmte Medikamente (z. B. Opiate, Codein, Antibiotika) oder Nahrungsmittel verursacht werden. In diesem Fall vergrößert sich die Zunge symmetrisch über die gesamte Oberfläche, Atemnot, Anfälle von Atemnot, Schwindel.
  2. Thermische Reaktionen - Verbrennungen durch Speisen und Getränke können zu einer Vergrößerung der Zunge führen. Es ist möglich, nicht nur warme Speisen, sondern auch scharfe Speisen zu verbrennen. Dieser Fall ist nicht gefährlich. Es gibt nur unangenehme Gefühle, die jedoch innerhalb weniger Tage vergehen. Dann lässt auch das Ödem nach.
  3. Die Vergiftung des Körpers durch giftige Substanzen oder Insektenstiche verursacht Schwellungen der Zunge. In diesem Fall sind die Symptome die gleichen wie bei allergischen Reaktionen, jedoch können Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen hinzukommen. Wenn ein Insektenstich auftritt, ist das Ödem unregelmäßig, der Schmerz wird genau an der Bissstelle sein.
  4. Infektionskrankheiten verursachen ein Zungenödem. Die Infektion kann direkt durch Mikrorisse (Herpes, Syphilis, Candidiasis) eindringen. In einigen Fällen ist Schwellung eine Nebenwirkung von Scharlach.
  5. Inländische Gründe. Zum Beispiel Piercing, Trauma von Zahnersatz, Rauchen. Wenn Sie sich während einer Mahlzeit nur auf die Zunge beißen, kann sie anschwellen.
  6. Stoffwechselstörungen oder schwache Immunität verursachen eine negative Reaktion des Körpers, wodurch die Zunge anschwellen kann.
  7. Hormonelle Störungen (Hypothyreose, Akromegalie). In diesem Fall kann die Sprache in Ordnung bleiben. Wenn sich jedoch auch nur die geringste Veränderung in der Größe ergibt, sollten Sie die Hormonstudien nicht vernachlässigen.
  8. Onkologische Erkrankungen der Zunge, des Mundes oder anderer Organe.
  9. Down-Syndrom, erbliche und genetische Erkrankungen.

Lebensbedrohliche Symptome

Neben dem offensichtlichen Symptom - einer Vergrößerung der Zunge über die gesamte Oberfläche oder lokal können andere Symptome beobachtet werden. Einige von ihnen können auf eine schwere Krankheit hinweisen, daher sollten sie nicht ignoriert werden.

Bei einem anaphylaktischen Schock können Atem- und Schluckbeschwerden auftreten. Dies ist eine sehr gefährliche Reaktion des Körpers auf ein Allergen. Es ist gefährlich, weil es Atemstillstand verursachen kann. In 15% der Fälle endet es mit dem Tod. Daher sollte der Patient bei schwerem Ödem, beeinträchtigter Sprech- und Atmungszentren unverzüglich eine medizinische Einrichtung kontaktieren.

Bei Infektionskrankheiten kann ein Ausschlag und eine Schwellung sowohl auf der Zunge als auch im Mund oder auf dem Gesicht, Juckreiz und den Symptomen einer Erkältung beobachtet werden: Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Fieber. Veränderungen der Geschmacksknospen können unabhängig von der Ursache des Ödems beobachtet werden. Die Farbe der Schleimoberfläche ändert sich sowohl bei Infektionskrankheiten als auch bei Verletzungen im Haushalt.

Das Gefühl eines Fremdkörpers im Mund tritt auf, wenn die Zunge auf einer Seite ungleichmäßig anschwillt oder Unebenheiten auftreten. Diese Symptome können auf eine Tumorbildung hinweisen.

Mehr auf der geschwollenen Zunge sind oft Abdrücke von Zähnen.

Diagnose der Krankheit

Um ein vollständiges Bild der Krankheit zu erhalten und die richtige Diagnose zu stellen, muss eine umfassende Untersuchung des Körpers durchgeführt werden.

Zu Beginn muss der Arzt herausfinden, ob es Verletzungen gab, ob eine Person allergisch auf etwas ist, ob schmerzhafte Empfindungen auftreten oder ob in der Anamnese eine chronische Erkrankung vorliegt. Er sollte auch alle damit verbundenen Symptome untersuchen und die Zunge äußerlich untersuchen. Bei Verdacht auf eine bestimmte Krankheit verschreibt der Arzt eine zusätzliche Diagnose zum Ausschluss oder zur Bestätigung. Ohne Diagnose ist es schwer zu sagen, was zu tun ist.

Wie behandelt man geschwollene Zunge?

Was tun, wenn Sie eine Schwellung der Zunge bemerken? Die Behandlung von Ödemen sollte auf die Beseitigung der Ursache gerichtet sein.

Bei Infektionskrankheiten wird eine antibakterielle und antivirale Therapie durchgeführt. So wird das Medikament Acyclovir für Herpes und für Pilzläsionen die Kapseln Flucostat, Fluconazol, Clotrimazol verschrieben. Syphilis wird mit Penicillin- und Tetracyclin-Antibiotika behandelt. Scharlach wird auch mit Penicillinen behandelt, während Antihistaminika ebenfalls verschrieben werden. Antihistamin-Medikamente werden auch in Fällen eingesetzt, in denen das Ödem durch allergische Reaktionen verursacht wird.

Bei Hypothyreose und Akromegalie ist eine Hormonersatztherapie notwendig. Zuerst müssen Sie Blut spenden für welche Hormone nicht ausreichen und welche reichlich vorhanden sind. Und entsprechend den Ergebnissen der Analyse wird das Medikament ausgewählt.

Bei Krebserkrankungen der Zunge werden diese normalerweise operativ entfernt und anschließend eine Chemotherapie und eine Strahlentherapie durchgeführt.

In Fällen, in denen die Zunge aus häuslichen Gründen geschwollen ist, lässt das Ödem nach wenigen Tagen nach. Eine medikamentöse Behandlung ist in diesem Fall nicht erforderlich. Es ist nur notwendig, den Konsum von zu heißen oder zu kalten Speisen sowie von würzigen Speisen zu begrenzen.

Um die Heilung der Sprache zu beschleunigen, können Sie die gängigen Methoden verwenden.

Für diese Zwecke können Sie entzündungshemmende Lösungen zum Spülen herstellen. Sie benötigen Kamille in Filtertüten, Salbei oder Ringelblume. Diese Kräuter sollten mehrmals täglich mit lauwarmem Wasser verdünnt und mit dem Mund gespült werden, bis die unangenehmen Symptome vollständig beseitigt sind. Roher Kartoffelsaft eignet sich auch zum Spülen, er wirkt beruhigend. Mehrere Kartoffeln müssen in einem Mixer oder Rost gemahlen werden, den entstandenen Brei durch Gaze oder Verband drücken und dann mit dem resultierenden Saft die Mundhöhle ausspülen.

Sie können Eis in einer Gewebeschicht auf die Zunge legen. Dies geschieht, um keine zusätzlichen Probleme in Form von Erfrierungen zu bekommen.

Backpulver hat eine gute antiseptische Wirkung. Dieses Werkzeug ist gut, weil jeder ein Zuhause hat und keine zusätzlichen Manipulationen erfordert, außer für das Züchten im Wasser. Außerdem kneift Soda nicht, wenn Mikrotraumen zum Beispiel durch Insektenstiche oder Piercing auftreten.

Sie können Furatsilina-Tabletten zum Spülen verwenden. Ein Glas Wasser benötigt 2 Stück. Für eine optimale Auflösung der Tablette wird empfohlen, die Tablette vorzerkleinern.

Jetzt wissen Sie alles über die Ursachen und die Behandlung von Ödemen der Zunge. Achten Sie auf Ihren Indikator für die Lebensmittelgesundheit!

Die Zunge ist ein Organ im Mund, das fast ausschließlich aus Muskelgewebe besteht. Auf einem Teil der Oberfläche befinden sich Geschmacksknospen, die wichtige Funktionen beim Kauen, Schlucken und Sprechen erfüllen. Geschwollene Zunge ist eine Pathologie, bei der ihr Volumen die Grenzen ihrer Standardabmessungen zu überschreiten beginnt.

Wenn die Schwellung sofort auftritt, kann dies ein Zeichen für eine akute anaphylaktische Reaktion sein. Ansonsten gibt es eine Reihe weiterer Faktoren, von Krankheiten bis hin zu Verletzungen, die zu einer Schwellung der Zunge führen können.

Symptome und Ursachen der Schwellung der Zunge

Eine geschwollene Zunge kann abhängig von der Ursache der Reaktion von einer Reihe anderer störender Symptome begleitet werden.

Die folgenden Symptome können auftreten:

  • Allergien können laufende Nase, Husten, Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen verursachen;
  • In anderen Fällen sollte auf Fieber, Kopfschmerzen, Schwellungen, Anzeichen von Hypothyreose, Verfärbung und Empfindlichkeit der Zunge geachtet werden.

Eine geschwollene Zunge kann ein Zeichen für viele Krankheiten sein.

In den Fällen, in denen die Schwellung der Zunge gleichzeitig mit den folgenden Phänomenen auftritt, ist es erforderlich, sofort das Rettungsdienstpersonal anzurufen.

  • Juckreiz im Hals und Schwierigkeiten beim Schlucken;
  • Übelkeit, Erbrechen, Atemnot und Würgen;
  • Blaue Augen und Schwellung der Augen, Lippen und Finger;
  • dicht ohnmächtig;
  • Blut husten;
  • reichlich Hautausschlag über den ganzen Körper oder in einem bestimmten Bereich.

Es gibt viele Ursachen für das Anschwellen der Zunge, aber fast alle können in mehrere große Gruppen unterteilt werden:

  1. Ansteckend Dazu gehören Soor, Syphilis, Streptokokken und das Herpesvirus.
  2. Allergisch. Erwähnenswert ist hier die anaphylaktische Reaktion auf bestimmte Arten von Lebensmitteln, Insektenstichen und die Einnahme verschiedener Medikamente.
  3. Traumatisch. Schwellungen können durch körperliche Schäden durch einen Biss, eine Verbrennung oder eine Entzündung durch eine unbequeme Prothese verursacht werden.
  4. Andere Das Spektrum der möglichen Ursachen ist hier sehr groß. Dazu gehören folgende Krankheiten:
  • genetisch (Agioödem, Down- und Beckwith-Wiedemann-Syndrom);
  • onkologisch (Neurofibrom, Sarkom, Krebs);
  • Erkrankungen der Hypophyse;
  • perniziöse Anämie und Pellagra, verursacht durch einen Mangel an Vitamin B3;
  • andere hormonelle und angeborene Beschwerden.

Eine geschwollene Zunge kann sich heller verfärben.

Maßnahmen gegen geschwollene Zunge

Die Verwendung bestimmter Behandlungsmethoden hängt von der Ursache des Ödems der Zunge ab:

  • Im Falle einer traumatischen Verletzung geht die Schwellung nach einigen Tagen zurück, Sie müssen nur heiße und scharfe Speisen essen sowie Antiseptika einnehmen, um eine Infektion der Mundhöhle zu vermeiden.
  • Bei Glossitis der Zunge wird die Entzündung durch den Einsatz von Antibiotika und Antimykotika gestoppt;
  • Wenn das Ödem ein Symptom für eine Funktionsstörung der Schilddrüse und des Stoffwechsels oder eine Infektionskrankheit ist, dann verschwindet das Ödem selbständig, wenn die zugrunde liegende Ursache geheilt wird.
  • Eine Piercing-Installation ist auch eine Körperverletzung, und wenn die Bedingungen der Mundpflege eingehalten werden, ist das Ödem nach dem Eingriff innerhalb weniger Tage vergangen.

In den gleichen Fällen, in denen die Symptome die größte Besorgnis hervorrufen und einen Krankenwagenbesuch erfordern, ist eine Verzögerung nicht möglich. Wenn der Patient einen anaphylaktischen Schock hat, kann sich das Ödem neben der Zunge auch auf andere Organe der Mundhöhle und des Atmungssystems ausbreiten, was zum Ersticken und zum schnellen Tod der Person führt.

Um eine effektive positive Wirkung zu erzielen, sollten Sie Ihren Mund stabil mit entzündungshemmenden Medikamenten ausspülen und die Gesundheit der Mundhöhle überwachen.

Schwellung der Zunge

Ein Zungenödem ist ein Zustand, in dem die Zunge an Größe zunimmt. Die gesamte Zunge kann anschwellen oder ein Bereich - die Spitze, die Basis (die Zungenwurzel), eine Seite - die linke oder die rechte.

Manchmal erstreckt sich Schwellungen auf den Kehlkopf, das Zahnfleisch, den Gaumen, die Lippen und die Geschmacksknospen auf der Zunge. Ein ausgedehntes Ödem kann Atembeschwerden, Essen, Sprechen verursachen.

Ein schwacher und kurzer Anstieg der Zunge ist meistens eine Manifestation einer häufigen Infektion oder eines leichten Traumas. Wenn der Tumor nicht nachlässt, kann dies auf ein ernstes Gesundheitsproblem hindeuten.

Anzeichen von Schwellung der Zunge

Hier ist eine Liste von Symptomen, die eine Zungenschwellung begleiten können:

  • Schwierigkeiten beim Kauen, Schlucken, Sprechen;
  • seine Farbe ändern;
  • Atembeschwerden bei starken Schwellungen;
  • geschwollene Lymphknoten unter dem Unterkiefer;
  • Beulen, Geschwüre, gereizte Bereiche können auf der Zunge auftreten;
  • Schmerz und Brennen in Zunge und Hals;
  • Fieber, Schüttelfrost und Kopfschmerzen;
  • Blutungen auch bei kleineren Zungenläsionen;
  • Schwellung der Lippen, des Halses, des Zahnfleisches, Geschmacksknospen auf der Zunge.

Es gibt viele Gründe, die zu einem Ödem der Sprache führen. Wir listen die häufigsten auf.

Die häufigste Ursache für eine geschwollene Zunge ist eine Verletzung (versehentliches Beißen, Verbrennungen, Schäden an zahnärztlichen Instrumenten, Erholung nach einer oralen Operation, Piercing).

Verletzungen der Zunge treten oft bei epileptischen Anfällen auf. Kiefer schrumpfen reflexartig und beißen ihn. Wenn Sie sich um die Kranken kümmern, kann die Zunge beschädigt werden, um zu verhindern, dass der Epileptiker sie schluckt.

Kautabakkonsum reizt auch die Zunge und kann zu Schwellungen führen.

Allergisches Ödem

Eine häufige Ursache für Ödeme ist Allergie. Die Zunge schwillt an, nachdem sie Allergene konsumiert und eine Biene oder Wespe gestochen hat. Andere Allergene sind ACE-Hemmer, die bei Herzkrankheiten eingesetzt werden, nichtsteroidale Entzündungshemmer (Ibuprofen, Aspirin, Naproxen).

Bei allergischer Urtikaria, die Allergene verursachen kann, besteht ein starkes Juckreizgefühl und die Zungenblasen.

Allergische Ödeme entwickeln sich meist plötzlich. Oft schwillt nicht nur die Zunge an, sondern auch Lippen, Zahnfleisch, Schwellungen im Gesicht, Augenlider schwellen an.

Andere Symptome einer allergischen Reaktion sind Niesen, laufende Nase, Husten, Hautausschlag, Magen-Darm-Symptome (Erbrechen, ZNS-Störung).

Eine schwerwiegende allergische Reaktion - ein anaphylaktischer Schock - entwickelt sich sehr schnell. Symptome, für die Sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten, sind Kehlkopfödem, Atemnot, schnelle Atmung, starke Schmerzen, starke Schwellung an der Stelle der Allergeninjektion.

Krankheiten

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, die zu einer Schwellung der Zunge führen können.

Amyloidose ist eine Verletzung des Eiweißstoffwechsels, der sich häufig bei älteren Menschen entwickelt. Bei dieser Krankheit nimmt die Zunge allmählich zu und die Schwellung bleibt lange an.

Das frühe Stadium des Zungenkrebses ist durch schmerzlose Geschwüre und Beulen an diesem Organ sowie gerötete Stellen oder weiße Flecken auf der Oberfläche der Schleimhaut gekennzeichnet. Die Zunge nimmt allmählich zu.

Die späteren Stadien der Erkrankung werden von Schmerzen, Blutungen aus dem Mund, Taubheitsgefühl bestimmter Teile der Mundhöhle und Halsschmerzen begleitet. Schnell gibt es Probleme mit dem Essen und der Sprache.

Krebs der Zunge wird erfolgreich behandelt, wenn es früh genug ist, um die Krankheit zu diagnostizieren. Wenn Sie ähnliche Symptome bemerken, die länger als zwei Wochen andauern, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Herpesvirus

Das Symptom der Herpeskrankheit ist nicht nur eine „Erkältung der Lippen“. Bei herpetischen Läsionen der Zunge geht die Schwellung in der Regel mit Schmerzen und Blasen an der Oberfläche der Zunge einher.

Blasen verschwinden in ein bis zwei Wochen, aber antivirale Medikamente wie Aciclovir können die Heilung beschleunigen.

Pilzinfektion

Pilzinfektionen der Mundhöhle treten häufig bei Kindern auf, bei Erwachsenen nach einer Antibiotika-Behandlung oder bei einer Abnahme des Immunschutzes.

Für Mundsoor ist die Zunge mit dicken weißen Flecken bedeckt, die schwer zu entfernen sind. Oft ist die Zunge geschwollen und schmerzhaft.

Pilzinfektionen werden schnell und einfach mit Antimykotika behandelt, beispielsweise mit Fluconazol. Wenn die Soor des Erwachsenen häufig auftritt, sollten Sie Ihren Immunstatus überprüfen und einen HIV-Test bestehen.

Schilddrüseninsuffizienz (Hypothyreose)

Hypothyreose ist eine Stoffwechselstörung, bei der die Schilddrüse nicht genügend Hormone produziert. Symptome einer Hypothyreose - Müdigkeit, Depression, trockene Haut, Gewichtszunahme, Muskelschwäche, Gelenkschmerzen, dünnes Haar.

Manchmal, wenn eine Schilddrüse defekt ist, werden Schwellungen im Gesicht beobachtet. Die Zunge schwillt an, die Zähne sind oft an den Rändern sichtbar.

Scharlach

Scharlach ist eine bakterielle Infektion, die am häufigsten bei Kindern zwischen fünf und fünfzehn Jahren auftritt. Symptome der Krankheit - kleiner roter Hautausschlag, Halsschmerzen, Übelkeit, Fieber, geschwollene Lymphknoten im Nacken. Am zweiten bis vierten Tag wird die Zunge glatt, hellrot und geschwollen. Manchmal bedeckt die Zunge zuerst eine weiße oder gelbe Patina, die nach einigen Tagen verschwindet und eine glatte, purpurfarbene Oberfläche hinterlässt.

Entzündung der Zunge (Glossitis)

Wenn die Entzündung der Zunge an Größe zunimmt, wird die Oberfläche glatt und burgundiert. Es gibt eine blasse weiße Blüte.

Die Entzündung entwickelt sich vor dem Hintergrund der Allergie nach einer Verletzung. Eine Infektion, eine heiße Verbrennung von Speisen, Alkoholmissbrauch, unzureichende Speichelmenge, Rauchen und hormonelle Faktoren können die Entstehung einer Glossitis auslösen.

Möglichkeiten zur Bekämpfung von Glossitis - gute Mundhygiene, sparsame Ernährung. Wenn die Art der Entzündung ansteckend ist, werden Antibiotika verschrieben.

Angioödem

Angioödem ist eine allergische Erkrankung, die jedoch manchmal vererbt wird. In der Regel sind Lippen, Mund, Hals und Zunge in den Prozess involviert. Juckreiz nein, die Hautfarbe ändert sich nicht. Die Größe des Ödems nimmt rapide zu. Im Gegensatz zu Urtikaria betrifft diese Art von allergischer Reaktion eine tiefere Gewebeschicht. Wenn das Ödem die Schleimhaut des Halses beeinflusst, kann es zu Erstickung und Tod kommen.

Andere Krankheiten, die eine Schwellung der Zunge verursachen

Nachfolgend finden Sie eine Liste anderer Krankheiten, die zu einer Schwellung der Zunge führen können.

  • Infektion mit fortgeschrittener Karies
  • Herpangina mit durch Coxsackie-Virus verursachten Geschwüren
  • Anämie durch Vitamin-B12-Mangel
  • Multiples Myelom
  • Kawasaki-Syndrom
  • Streptokokken-Infektion
  • Syphilis
  • Probleme mit der Hypophyse
  • Rhabdomyolyse
  • Leukämie
  • Neurofibromatose erster Art oder Neurofibrom in der Mundhöhle
  • Sarkom
  • Entzündung der Geschmacksknospen in der Zunge
  • Genetische Erkrankungen wie Down-Syndrom oder Beckwith-Wiedemann-Syndrom

Schwellung der Zunge während der Dehydrierung

Bei mangelnder Flüssigkeit im Körper (Austrocknung) kommt es zu einem trockenen Mundgefühl, die Zunge nimmt zu und wird mit Rissen bedeckt. Andere Symptome der Austrocknung sind trockene und rissige Lippen, lockere trockene Haut, hellgelber Urin und Brennen beim Wasserlassen.

Wenn solche Symptome auftreten, sollten Sie ausreichend Flüssigkeit trinken. Dehydratation ist eine ernsthafte Erkrankung, die zum Tod führen kann.

Ursachen basierend auf der Ödemstelle

Schwellung unter der Zunge ("Ball unter der Zunge")

Wenn Ödeme unter der Zunge auftreten, deutet dies auf ein Problem mit den Speicheldrüsen hin. Die Ursachen für diesen Zustand sind viele - Infektionen, Steine ​​in den Speicheldrüsen, epidemische Parotitis (Mumps), HIV, Grippe, Parainfluenza 1 oder 2, Herpes, Schwellungen und schlechte Mundhygiene.

Schwellung auf einer Seite der Zunge

Einseitige Schwellung der Zunge deutet nicht auf eine bestimmte Krankheit hin. Sie kann auch durch eine Reihe von Krankheiten verursacht werden - eine bakterielle Infektion, ein Herpesvirus oder ein Tumor.

Manchmal schwillt eine Seite der Zunge nach einer Verletzung an - eine Verbrennung, ein Biss nach einem chirurgischen Eingriff. Allergische Reaktionen und Angioödeme betreffen oft einen bestimmten Teil der Zunge - die linke oder die rechte Seite der Zunge.

Geschwollene Zunge nach dem Piercing

Nach einer Punktion beim Durchbohren schwillt die Zunge an. Der Tumor klingt normalerweise nach wenigen Tagen ab.

Wenn jedoch eine Infektion in das Gewebe der Zunge eintritt, wenn sie punktiert ist, kann sie mehrere Monate oder sogar Jahre geschwollen sein. Anzeichen einer bakteriellen Infektion - Rötung, Ausfluss aus der Zunge, Blutungen, Furunkel, Beulen oder Blasen darauf.

Ödeme bei Kindern

Das Ödem der Zunge bei Kindern kann aus vielen Gründen - Allergien, Traumata, Entzündungen, Dehydratation - hervorgerufen werden. Wenn Sie geschwollen sind, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Ödem mit Zahnspuren an den Rändern.

Manchmal sind auf der ödematösen Zunge sichtbare Markierungen an den Zähnen an den Rändern sichtbar. Diese Sprache wird mit einem Mangel an Nährstoffen im Körper, Problemen der Schilddrüse, Wassereinlagerungen im Körper (aufgrund von Diabetes, einer Zunahme oder Entzündung der Leber) gefunden. In einigen Fällen kann die Erkrankung durch Abnormalitäten bei der Arbeit der Milz verursacht werden, die häufig von Blähungen und Übergewicht begleitet werden. Wenn es sich um eine Milz handelt, kann Essen helfen, das ihr hilft (Gemüse, Gemüse).

Schwellung der Zunge und Halsschmerzen

Eine Schwellung der Zunge in Kombination mit Halsschmerzen kann ein Anzeichen für eine allergische Reaktion, Angioödem, Infektion der Mundhöhle, Mononukleose, Krebs der Mundhöhle sein.

Bei einer allergischen Reaktion wird die Halsentzündung durch Atemnot, Ausschlag und laufende Nase begleitet. Symptome einer viralen Mononukleose - Fieber, Müdigkeit, vergrößerte und schmerzhafte Lymphknoten, Kopfschmerzen.

Die Behandlung des Ödems der Zunge hängt von der Ursache dieses Zustands ab.

Behandlung von allergischem Ödem

Bei allergischen Ödemen ist es zunächst erforderlich, das Substanz-Allergen zu bestimmen und den Kontakt mit dem Allergen auszuschließen. Antihistaminika und Kortikosteroide werden zur Behandlung von Allergien eingesetzt. Bei schwerem Ödem werden Methylprednisolon-, Benadryl- und Adrenalin-Injektionen verwendet.

Behandlung von infektiösen Ödemen

Für die Behandlung von infektiösen Ödemen sollte ein Arzt konsultiert werden. Bakterielle Infektionen werden mit Antibiotika behandelt. Bei Viruserkrankungen werden Medikamente verschrieben, um die Symptome einer Virusinfektion zu reduzieren.

Traumatisches Ödem

Schwere Verletzungen der Zunge erfordern einen medizinischen Eingriff - Sie müssen die Blutung stoppen und die Schwellung reduzieren. Bei einer leichten Verletzung können Sie ein Stück Eis an der Zunge befestigen und Schmerzmittel verwenden.

Hausmittel

Bei der Behandlung von Ödemen können verschiedene Hausmittel verwendet werden, die versehentlich zur Hand sind.

  • Verwenden Sie zur Pflege der Zunge eine weiche Zahnbürste. Reinigen Sie die Zunge regelmäßig mit einer Bürste.
  • Ein Zucker auf der Zunge kann die Schwellung reduzieren.
  • Eine verdünnte Kurkuma-Lösung (Wasser und Kurkuma-Pulver) verringert die Entzündung. Das Spülen des Mundes mit einer Lösung aus Meersalz hilft bei viralen und bakteriellen Infektionen.
  • Ein anderes Rezept ist die Verwendung einer Mischung aus Minze, Anis und Rosmarin zum Spülen.
  • Die Salzzufuhr sollte reduziert werden, da salzige Nahrungsmittel die Speichelproduktion anregen, was bei geschwollener Zunge Schwierigkeiten verursachen kann.
  • Fügen Sie gehackten Sellerie hinzu.
  • Trinken Sie regelmäßig eine kleine Menge Wasser.
  • Die Schwellung kann durch Auftragen eines gekühlten Löffels oder Eiswürfels auf die Zunge verringert werden.

Wann einen Arzt aufsuchen

Wenn sich die Schwellung der Zunge auf den Kehlkopf ausgebreitet hat, mit Erstickung, Hämoptyse und Engegefühl im Hals, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Sie müssen auch untersucht werden, wenn die Schwellung der Zunge nicht länger als zwei Wochen dauert.

Was tun, wenn die Sprache angeschwollen ist, was sind die Ursachen für diesen Zustand?

Ein Ödem der Zunge verursacht eine Person beträchtliche Unannehmlichkeiten, da dieses Organ an vielen lebenswichtigen Prozessen beteiligt ist - Ernährung, Verdauung und Sprache. Schwere Schwellungen des gesamten lingualen Muskels können Atembeschwerden verursachen, die mit schweren Komplikationen verbunden sind. In einigen Fällen reicht eine kurze symptomatische Behandlung aus, während es in anderen Fällen erforderlich ist, mit der Erkrankung umzugehen, die eine solche Störung verursacht hat.

Symptome und Diagnose

Es gibt viele Ursachen für eine genetische Natur, die eine Hypertrophie der Zunge hervorrufen kann, aber fast immer wird eine solche Abweichung bei einer Person von Geburt an oder im frühen Leben festgestellt. In allen anderen Situationen weist eine plötzlich geschwollene Zunge auf eine pathologische Abweichung in der Funktion des Muskels selbst oder auf ein Organ (System) im Körper hin. Die moderne Medizin behandelt die erworbenen Ödemursachen nach folgender Einteilung:

  • metabolisch;
  • entzündlich;
  • systemisch;
  • traumatisch;
  • neoplastisch;
  • infiltrativ.

Für die Erstdiagnose muss der Arzt die sichtbaren Veränderungen in der Mundhöhle analysieren und den Patienten befragen. Der Arzt wird vor allem auf Sprechstörungen, Kauen und Schlucken sowie möglichen Speichelfluss achten. Ein anderes wahrscheinliches Symptom kann Atemnot sein, insbesondere während des Schlafes (Schlafapnoe).

Wenn die Zunge stark angeschwollen ist, kann der Patient zur MRT überwiesen werden.

Eine wichtige Rolle bei der Diagnose spielt das Aussehen der gesamten Mundhöhle und insbesondere der Sprache, zusätzlich zu ihrer Schwellung: Farbe, Oberflächenzustand, Vorhandensein von Plaque oder Defekten - Geschwüre, Erosionen, Aphthaeus. Massive Schwellungen führen unweigerlich dazu, dass sie bei geöffnetem Mund über die Grenzen des Gebisses hinausragen. Wenn sie geschlossen sind, ruht sie dagegen. Aus diesem Grund finden sich häufig Abdrücke der Zähne des Patienten an der Spitze.

Die Ursachen und die Behandlung werden auf der Grundlage der Ergebnisse der Untersuchungen und Analysen ermittelt, die zur Ergänzung der Sichtprüfung durchgeführt werden. Es gibt keine spezifischen Labortests, die die hypertrophe Vergrößerung der Zunge bestätigen oder widerlegen können. Der Arzt wird die folgenden Methoden anwenden:

  • extraorale oder intraorale Radiographie von Zähnen und Kiefer;
  • Radiographie des Atmungssystems;
  • Einschätzung der Schluckfunktion;
  • Ultraschall der Schilddrüse;
  • CT und MRI - sowohl bei schwerwiegenden Unregelmäßigkeiten beim Atmen oder Schlucken als auch bei Verdacht auf Tumorbildung;
  • EKG und Echokardiographie, die eine schwierige Atmung ermöglichen, um eine Differentialdiagnose bei Herzerkrankungen durchzuführen.

Die Computertomographie ist der MRI vorzuziehen oder für den Fall, dass die Schwellung stark aufgetreten ist und dringend beseitigt werden muss, oder wenn die Schwellung bei einem jungen Kind aufgetreten ist (wegen der Notwendigkeit der Verwendung ihrer Sedativa für die MRI).

Es ist wichtig! Eine Biopsie kann auch zur Diagnose herangezogen werden, jedoch muss nur in bestimmten Situationen darauf zurückgegriffen werden: Die Punktionsmethode ist nicht informativ, und eine operativ durchgeführte Biopsie ist mit dem Blutungsrisiko der lingualen Arterien verbunden.

Die Zunge kann vor dem Hintergrund der Glossitis anschwellen.

Die Glossitis ist eine entzündliche Entzündungskrankheit, durch die die Zunge stark anschwellen kann und auf ihrer Oberfläche eine Patina mit einer bestimmten Schattierung erscheint. Neben Gelenkproblemen und Ernährung klagen Patienten oft über Juckreiz, Brennen und Schmerzen in der Zunge, die durch erosive Läsionen (die die gesamte Mundschleimhaut betreffen können) verursacht werden. Es ist wahrscheinlich auch das Auftreten von subfebrilen Temperaturen, ein Anstieg der lokalen Lymphknoten, das Auftreten von Übelkeit und allgemeine Schwäche.

Wenn die Zunge aufgrund von Glossitis geschwollen ist, liegen die Gründe immer in der Penetration infektiöser Erreger in dieses Organ, die Invasionswege können jedoch je nach Art der Erkrankung variieren. In den meisten Fällen wird die Krankheit durch Streptokokken und Staphylokokken hervorgerufen, die aufgrund mangelnder Mundhygiene intensiviert, aufgrund mechanischer Schäden im Gewebe eingeschlossen oder aufgrund eines geschwächten Immunsystems vermehrt werden.

In einigen Fällen kommt es jedoch zu Schwellungen der Zunge aufgrund von Mikroorganismen, die Erkrankungen der inneren Organe verursachen - Lunge, Leber, Gastrointestinaltrakt und andere. In diesem Fall muss zuerst die Krankheit behandelt werden, andernfalls ist die Beseitigung des Ödems der Zunge nur vorübergehend.

Die umfassendste Klassifizierung der Arten von Glossitis umfasst heute die folgenden Arten:

  • rautenförmig;
  • desquamative;
  • hypertrophe;
  • mykotisch;
  • Gunter;
  • traumatisch;
  • kissen
  • ulcerativ;
  • herpetisch;
  • katarrhalisch;
  • atrophisch;
  • gefaltet

Die Behandlung von Glossitis beinhaltet nicht nur die Beseitigung der Entzündungsursachen, sondern auch deren Folgen, für die Sie eine gründliche Reinigung der gesamten Mundhöhle einschließlich der Zähne durchführen und dann eine medikamentöse Therapie in Anspruch nehmen müssen. In Abhängigkeit von der Art der Erkrankung werden Antibiotika, antiseptische Lösungen, Anästhetika, Antimykotika oder antibakterielle Mittel eingesetzt.

Beachten Sie! Hilfreich ist auch das Abspülen mit verschiedenen natürlichen Abkochungen und nach einer bestimmten Diät, deren Einzelheiten vom Arzt festgelegt werden.

Traumatische Verletzung

Nach dem Piercing dauert die Schwellung etwa eine Woche.

Die zweithäufigste Ursache, aufgrund derer die Zunge anschwillt, ist eine mechanische Beschädigung. Im Alltag geschieht dies meistens durch das Beißen der Zunge mit Zähnen oder durch Verbrennen mit heißer Flüssigkeit (Lebensmittel). Etwas weniger üblich sind Verätzungen sowie eine Zunahme und Rötung aufgrund der Piercing-Installation.

Es ist möglich, dass die Verletzung durch einen iatrogenen Faktor verursacht wurde. Die Zunge wurde versehentlich während eines durch einen Zahnarzt oder Chirurgen in der Mundhöhle durchgeführten medizinischen Eingriffs berührt. Tracheale Intubation kann auch die Ursache des Schadens sein, insbesondere wenn sie dem Patienten im Notfall ohne Beachtung aller Vorsichtsmaßnahmen erscheint.

Weitere Informationen. In seltenen Fällen kann die Tatsache, dass die Zunge geschwollen ist, durch die Strahlentherapie verursacht werden, nämlich durch die Behandlung maligner Tumore mit einer der Arten der Strahlenexposition.

Andere wahrscheinliche Ursachen

Die Zunge kann aufgrund einer allergischen Reaktion anschwellen.

Manche Menschen leiden an einer Schwellung der Zunge aufgrund einer allergischen Reaktion, die als Angioödem bezeichnet wird. Es kann durch verschiedene biologische oder chemische Faktoren ausgelöst werden, z. B. durch Drogen, Nahrung, Insektenstiche, Kontakt mit bestimmten natürlichen oder synthetischen Materialien. Quinckes Ödem gilt als gefährlich für die Gesundheit und das Leben der Krankheit, daher sollte der Patient sofort Antihistaminika einnehmen und ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Die Vergrößerung der Zunge wird häufig durch hormonelle Störungen im Körper verursacht, die häufigsten sind Hypothyreose und Diabetes. Zungenschwellungen bei Patienten mit Krebs, Amyloidose oder Sarkoidose sind ebenfalls wahrscheinlich. Die Sprache kann auch aus folgenden Gründen anschwellen: Syphilis im Mund, Amöbenruhr, Lungenentzündung, akuter Rheuma, Pocken, Tuberkulose, Skorbut, Pellagra, Urämie, Akromegalie.

Das Wachstum der Zunge kann passiver Natur sein und durch den Verlust der Zähne des Unterkiefers verursacht werden. Es entwickelt sich eher langsam, und der Schweregrad hängt von der Länge des Alveolenbogens ab, ohne Zähne.

Warum schwillt die Zunge an - was tun?

Orale Gewebe sind ziemlich empfindlich und anfällig für verschiedene Reizstoffe, Allergene und pathogene Mikroorganismen. Das Ödem der Zunge kann zu Verletzungen, Infektionsprozessen des Oropharynx, Exsikose, Okklusion und Magen-Darm-Erkrankungen führen. Unangenehme Empfindungen im Mund können bei therapeutischen Eingriffen beseitigt werden.

Um Konsequenzen zu vermeiden, müssen Sie die Ursache von Sprachschwellung herausfinden.

Ursachen der Zungenschwellung

Bei Ödemen kann die gesamte Zunge oder nur ein einziger Bereich zunehmen. Bei einigen Pathologien schwellen der Kehlkopf und die Mundschleimhaut an. Eine kurze Zunahme des Geschmacksorgans ist eine Folge einer Verletzung oder einer Infektionskrankheit. Wenn die Schwellung jedoch längere Zeit nicht abklingt, kann dies auf schwerwiegende Erkrankungen hinweisen.

Warum ein Tumor auftritt:

  1. Verletzungen - die häufigste Ursache für ein Ödem - tritt nach dem Beißen und Brennen auf, vor dem Hintergrund von Verletzungen während zahnärztlicher Eingriffe und chirurgischer Eingriffe der Mundhöhle, nach Durchstechen, Ödemen mit Zungenspuren auf der Zunge - eine Folge epileptischer Anfälle. Die Pathologie wird von Schmerzen, Blutungen und Brennen begleitet.
  2. Allergie, Angioödem - entwickelt sich plötzlich nach dem Essen von Allergenen, Medikamenten, Insektenstichen, Schwellungen im Zahnfleisch und Wangen. Ein geschwollenes Organ des Geschmacks wird Blasen und Geschwüre, Juckreiz, Brennen. Weitere Symptome sind Rhinitis, Tränenfluss, Husten, Hautausschlag, Durchfall.
  3. Angioödem ist eine Folge einer Allergie, die Pathologie kann erblich sein. Der Tumor breitet sich bis zum Hals aus.
  4. Dehydratisierung - starker trockener Mund bewirkt eine Zunahme der Zunge, Risse treten an der Oberfläche des Geschmacksorgans auf, Lippen. Andere Anzeichen für einen Flüssigkeitsmangel im Körper sind intensiver Durst in der Nacht oder unmittelbar nach dem Aufwachen, die Haut wird locker, der Urin nimmt ab, der Urin wird hellgelb und ein brennendes Gefühl kann auftreten, wenn die Blase leer ist.
  5. Falscher Biss
  6. Pathologien des Gastrointestinaltrakts - Kolitis, Geschwüre, Enterokolitis, Gastritis mit hohem Säuregehalt - all diese Erkrankungen werden von Schwellungen und weißen Flecken begleitet.

Körperschäden an der Zunge - häufige Ödemursachen

Mit welchen Krankheiten kann die Zunge anschwellen

Viele Infektionskrankheiten, entzündliche Prozesse der inneren Organe, bewirken das Anschwellen des Geschmacksorgans. Bei Karies, Stomatitis, Anämie, Syphilis, Infektion mit Streptokokken, Leukämie, Sarkom bildet sich ein Tumor. Bei Kindern tritt das Problem häufig beim Down-Syndrom, der Mononukleose, auf.

Welche Krankheiten können Schwellungen verursachen:

  1. Amyloidose - Probleme mit dem Eiweißstoffwechsel treten bei älteren Menschen häufiger auf, der Tumor wächst allmählich, verschwindet jedoch lange nicht.
  2. Herpes - Das Auftreten charakteristischer Blasen in der Nähe der Lippen geht einher mit Schwellungen und Schmerzen der Zunge und ein Hautausschlag erscheint auf der Oberfläche. Die Krankheit kann innerhalb von 1-2 Wochen von selbst verschwinden, aber die medikamentöse Therapie beschleunigt den Heilungsprozess.
  3. Orale Candidiasis - Pilzerkrankungen treten bei Kindern und Erwachsenen nach einer Antibiotikatherapie mit geschwächtem Immunsystem auf. Soor wird begleitet von dem Auftreten von weißen Plaques in der Mundhöhle, die schwer zu entfernen sind, das Geschmacksorgan schmerzt, juckt, schwillt an. schwellende Zungenwurzel.
  4. Schilddrüsenerkrankungen - Hypothyreose geht mit Schwäche, Apathie einher, die Haut wird trocken, das Gewicht nimmt zu, Schmerzen in den Gelenken und Muskeln treten auf. Manchmal schwillt das Gesicht an, Zähne können in der geschwollenen Zunge gesehen werden, Kitzel im Hals, kitzeln.
  5. Scharlach ist eine bakterielle Pathologie, die meistens in der Kindheit und Jugend diagnostiziert wird. Der Hals ist entzündet, die Temperatur steigt, die Halslymphknoten steigen an, ein Hautausschlag erscheint, Sie können eine weiße oder gelbe Plakette im Mund sehen. Einige Tage nach Beginn der ersten Krankheitssymptome wird die Oberfläche des Geschmacksorgans glatt, ödematös, die Zunge bekommt eine leuchtend rote Farbe.
  6. Glossitis - Entzündung des Geschmacksorgans geht mit seiner Vergrößerung einher, es wird burgundiert, glatt, hölzern, Schwellungen entstehen um das Zaumzeug. Die Krankheit tritt vor dem Hintergrund von allergischen Reaktionen, Verletzungen, Infektionen, Verbrennungen nach Alkoholkonsum mit etwas Speichel auf.
  7. Zungenkrebs - Im Anfangsstadium der Krankheitsentwicklung wird die Oberfläche mit Tuberkeln bedeckt, kleine Geschwüre, rote oder hellgraue Flecken, das Geschmacksorgan wird allmählich größer, es gibt keine unangenehmen Empfindungen. Wenn sich die Pathologie entwickelt, Schmerzen und Blutungen auftreten, beginnen bestimmte Zonen zu betäuben, der Hals entzündet sich und die Zunge stört den Mund.

Herpes auf den Lippen kann Schwellungen der Zunge hervorrufen und darauf gehen

Einige Merkmale der geschwollenen Geschmacksorgel

Meistens betrifft der Tumor die gesamte Zunge, aber manchmal tritt an bestimmten Stellen Schwellungen auf. Wie die in Volumen vergrößerte Sprache mit verschiedenen Pathologien aussieht, ist auf dem Foto zu sehen.

Konsolidierung unter der Zunge in Form einer Kugel, Schwellungen des unteren Gaumens deuten auf pathologische Vorgänge in den Speicheldrüsen hin, die bei Infektionskrankheiten, Mumps, Grippe, Herpes, mangelhafter Mundpflege auftreten können.

Das Siegel unter der Zunge spricht von Problemen mit den Speicheldrüsen.

Einseitige Ödeme, Schwellungen an der Zungenspitze treten mit Verletzungen, Bissen, Angioödemen nach Zahnextraktion, nach Operationen vor dem Hintergrund bakterieller und viraler Pathologien auf.

Geschwollenheit mit deutlichen Abdrücken der Zähne an den Rändern. Blutergüsse treten bei Vitaminmangel, Diabetes, Lebererkrankungen und gestörter Milzfunktion auf.

Welcher Arzt soll angesprochen werden?

Wenn die Zunge aufgrund von Allergien geschwollen ist, ist die Hilfe eines Allergologen erforderlich, ein Traumatologe befasst sich mit der Traumabehandlung, in Gegenwart von Mundhöhlenerkrankungen führt ein Zahnarzt eine Therapie durch.

Die Anweisung eines Spezialisten zur Behandlung von Zungenschwellungen hängt von der Ursache des Symptoms ab.

Darüber hinaus müssen Sie möglicherweise einen Immunologen, Onkologen oder Infektiologen konsultieren.

Diagnose

Die Erstdiagnose wird auf der Grundlage einer äußeren Untersuchung der Zunge und der Mundhöhle gestellt. Um die Ursache des Auftretens von Beschwerden genau zu ermitteln, werden sie einer umfassenden Untersuchung unterzogen.

  • biochemisches, hormonelles, komplettes Blutbild;
  • Test auf Tumormarker, Gewebebiopsie;
  • Bakposev oraler Abstrich;
  • PCR und ELISA zur Identifizierung des Erregertyps;
  • Ultraschall des Verdauungssystems;
  • Röntgen, CT-Scan, MRI-Kiefer.

Häufige Manifestation von Soor im Mund signalisiert eine gründlichere Untersuchung des Körpers

Behandlung für geschwollene Zunge

Die Wahl der Methoden und Mittel der Therapie hängt von den Gründen ab, die bei der Behandlung mit Arzneimitteln, die die gängigen Rezepte ergänzen, Ödeme hervorrufen.

Medizin für die Schwellung der Zunge

Die Aufgabe der medikamentösen Therapie besteht darin, unangenehme Empfindungen und die Hauptkrankheit, die zu einer Zunahme der Zunge führte, zu beseitigen.

Wie behandelt man Geschwollenheit:

  • Antihistaminika - Diazolin, Claritin, Eufillin;
  • Medikamente mit Kortikosteroiden - Prednisolon, verschrieben für schwere Ödeme;
  • antibakterielle Mittel - Tetracyclin, Ampicillin;
  • antivirale Medikamente - Acyclovir;
  • Antimykotika - Fluconazol;
  • Schmerzmittel - Ibuprofen, Nise, Kamistad Gel;
  • Antiseptische Lösungen zum Spülen und Lotionen - Miramistin, Chlorophyllipt, Chlorhexidin;
  • Immunmodulatoren und Vitamine.

Diazolin für die medikamentöse Behandlung des Ödems der Zunge verschrieben

Bei Zungenkrebs wird eine Operation durchgeführt, nach der Chemotherapie und Strahlentherapie verordnet werden.

Volksheilmittel gegen Schwellung der Zunge

Wenn die Zunge an Größe zugenommen hat, hilft die Alternativmedizin, mit Schwellungen, Entzündungen, Schmerzen und Reizungen fertig zu werden. Bei schweren Pathologien werden sie in Kombination mit medizinischen Präparaten angewendet.

So lösen Sie einen Zungentumor zu Hause:

  1. In einem Mixer einige rohe Kartoffelknollen schälen und mahlen, den Saft auspressen, zum Spülen oder für Lotionen verwenden. Die Prozedur wird 3-5 mal am Tag durchgeführt. Spülen Sie Ihren Mund und Sie können warmen Meerrettichsaft erwärmen, es wird nur mit einer gleichen Menge Wasser vorverdünnt.
  2. Mit einem Stich, Wunden nach Durchstechen und Zahnextraktion hilft Soda, mit unangenehmen Empfindungen fertig zu werden - lösen Sie 15 g des Produkts in 220 ml Wasser auf und wenden Sie die Lösung 4-6 Mal am Tag an.
  3. Kamille wirkt entzündungshemmend - 200 ml kochendes Wasser mit 15 g trockenen Blütenständen aufbrühen, Behälter 20 Minuten geschlossen lassen, Mund alle 3-4 Stunden spülen.
  4. Gießen Sie 250 ml Wasser 2 TL. Gehacktes Basilikum, mischen, bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln lassen, eine Stunde ruhen lassen, abtropfen lassen. Nehmen Sie dreimal täglich 50 ml hinein und können Sie als Lösung zum Spülen verwenden.
  5. 30 g Hüttenkäse mit der gleichen Menge Sauerrahm mischen und 1 gehackte Knoblauchzehe hinzufügen. Wickeln Sie die Mischung in Gaze ein, tragen Sie eine Kompresse auf die Zunge auf. Sie müssen mindestens 5 Stunden aufbewahren.
  6. Tragen Sie für 10 Minuten ein mit warmem Sanddornöl angefeuchtetes Wattepad auf die Zunge auf.

Auf die Zungenkompressen mit Sanddornöl auftragen, um Schwellungen zu lindern

Mögliche Folgen und Komplikationen

Alle Pathologien, die die Schwellung der Zunge hervorrufen, sprechen gut auf eine medizinische Behandlung an, aber bei Fehlen einer geeigneten Therapie können schwere Komplikationen auftreten.

Was ist ein gefährlicher Tumor der Zunge:

  • schwere Atemprobleme;
  • Verletzung der Diktion;
  • Verschlechterung des Verdauungstraktes;
  • kompletter Zahnverfall, Kieferdeformität;
  • Entwicklung eines Abszesses vor dem Hintergrund eines lang anhaltenden eitrigen Prozesses;
  • erhöhter Speichelfluss

Ohne geeignete Behandlung kann es zu einem vollständigen Karies kommen.

Die richtige Pflege der Mundhöhle, regelmäßige Besuche beim Zahnarzt und anderen Fachärzten, eine ausgewogene Ernährung und die Einhaltung des Trinkregimes tragen dazu bei, Schwellungen der Zunge zu vermeiden.

Tumor und Schwellung der Zunge sind ein häufiges Problem, das nach einer Zahnoperation, dem Essen von warmen Speisen und dem Beißen auftritt. In solchen Fällen verschwindet die Beschwerden innerhalb weniger Tage von selbst. Wenn jedoch das Siegel wächst und andere unangenehme Symptome auftreten, ist es erforderlich, einen Arzt zu konsultieren. Durch rechtzeitige Behandlung können schwere Komplikationen vermieden werden.

Einige Ärzte glauben, dass viele Krankheiten durch das Aussehen und den Zustand der Zunge identifiziert werden können. Und dies ist wahr, da alle Änderungen in Bezug auf Farbe und Struktur ein Symptom und keine eigenständige Erkrankung sind. Daher wird bei einem Ödem der Zunge besonderes Augenmerk auf die Ermittlung der Ursache des Auftretens eines solchen Symptoms und auf die Behandlung der zugrunde liegenden Pathologie gelegt.

Ursachen des Zungenödems

Es gibt viele Voraussetzungen für das Anschwellen der Zunge. Einige von ihnen führen ständig zu Ödemen im Mund, andere selten. Die häufigste Erklärung dafür, warum die Zunge geschwollen ist, sind folgende Faktoren:

  • Verletzungen;
  • allergische Reaktionen;
  • Verbrennungen;
  • Infektionskrankheiten;
  • Vergiftung;
  • Onkologie;
  • hormonelle Störungen;
  • angeborene Krankheiten.

Jeder Faktor, der zu einer geschwollenen Zunge führen könnte, ist in Betracht zu ziehen, denn was in jeder Situation zu tun ist, hängt von der Ursache des Auftretens ab.

Verletzungen

Verschiedene Zungenverletzungen zu Hause sind nicht ungewöhnlich. Jeder hat in seinem Leben mindestens einmal gebissen, während er Essen kaute oder ein heißes Getränk verbrannte. Typischerweise sind die Auswirkungen einer Verletzung eines Geschmacksorgans auf eine leichte Schädigung der Schleimhaut, Schwellung und Unbehagen, die mehrere Tage anhalten, beschränkt.

Der Grund, warum die Zunge einerseits anschwoll, könnten Bakterien sein, die durch Schäden an der Oberfläche in ihr inneres Gewebe eindrangen. Der Tumor stört das Essen, aber eine leichte infektiöse Entzündung wird schnell behandelt.

Bei Verletzungen gehören Piercing. Danach entzündet sich die Zunge fast immer und wird größer. Daher legt ein guter Meister zuerst eine freiere Dekoration an, so dass die Person beim Anschwellen der Weichteile des Geschmacksorgans kein Schmerzgefühl hat.

Allergie

In den meisten Fällen klagen Allergien, dass die Zunge geschwollen ist. Diese Reaktion äußert sich an den stärksten Allergenen: Zitrusfrüchten, Honig, einigen Medikamenten, Nüssen.

Bei einer allergischen Reaktion steigt die Zunge gleichmäßig an. Ödeme können sich auf die Atemwege und den Hals ausbreiten. Daher tragen Allergiker immer Medikamente, die Entzündungen und andere allergische Wirkungen - Antihistaminika - schnell lindern.

Oft führt das Ödem der Zunge zu Verbrennungen mit übermäßig heißen Getränken. Selten mit einem solchen Symptom konfrontiert, nachdem man scharf gewürzte Speisen gegessen hatte.

Normalerweise schwillt die verbrannte Zunge 2-3 Tage lang an und tut etwas weh. Zunächst ist ein brennendes Gefühl möglich, das mit kalten Getränken leicht entfernt werden kann.

Infektion

Infektionskrankheiten der Mundhöhle gehen in der Regel nicht mit einer Schwellung der Zunge einher. Wenn es zugenommen hat, bedeutet das, dass es beschädigt wurde. Dies legt nahe, dass es unmittelbar von zwei Faktoren beeinflusst wurde: Infektion und Verletzung.

Die Ursache der Schwellung der Zunge kann sein:

Diese Krankheiten werden von einer Reihe anderer, stärker ausgeprägter als die Schwellung der Zunge begleitet, einschließlich Symptomen wie Plaque, Brennen, Juckreiz und Hautausschlägen. Daher ist es schwierig, eine Infektion mit anderen Krankheiten zu verwechseln.

Dargestellte mündliche Candidiasis

Rausch des Körpers

Die Voraussetzungen für ein Ödem der Zunge aufgrund einer Vergiftung des Körpers sind vergleichbar mit denen, die für allergische Reaktionen charakteristisch sind. Insektenstiche oder einige Medikamente verursachen eine Entzündung der Zunge.

Bei Vergiftungen des Körpers nimmt die Schwellung der Zunge gleichmäßig zu. Er kann eine enorme Größe erreichen und den Hals vollständig absperren, daher sollte die Behandlung so schnell wie möglich beginnen.

Onkologie

Der Grund für die geschwollene Zunge könnte Krebs der Mundhöhle sein. Eine Entzündung der Zunge kann auch eine Reaktion auf Krebserkrankungen in anderen Organen sein.

Das Vorhandensein von Krebserkrankungen durch Ödeme der Zunge zu bestimmen, wird nicht funktionieren. Typischerweise tritt ein solches Symptom viel seltener auf als andere, wodurch eine ähnliche Krankheit diagnostiziert wird.

Auf dem Foto das Anfangsstadium des Zungenkrebses

Hormonelle Störungen

Störungen der Schilddrüse führen auch zu einer Zunahme der Zunge. Normalerweise schwillt es an mit einer Schilddrüsenunterfunktion, einem längeren Mangel an bestimmten Hormonen. Bei solchen Krankheiten schwillt oft der gesamte Pharynx an, was das normale Atmen, Sprechen und Essen verhindert.

Nachts erscheinen die Symptome heller und können zu Atemstillstand führen - vollständige Blockierung der Atemwege und Atemstillstand. Wenn daher die Zunge stark anschwillt, wird der Patient ins Krankenhaus gebracht, sodass er immer unter der Aufsicht von Spezialisten steht.

Angeborene Krankheiten

Bei Menschen mit Down-Syndrom wird eine Schwellung der Zunge beobachtet. Dieses Symptom ist nicht ernst oder gefährlich. Bei übermäßigem Ödem wird die Behandlung zur Verringerung der Entzündung durchgeführt.

Mögliche Auswirkungen von Ödemen

Geschwollene Zunge kann groß werden und die Atemwege blockieren. Wenn nicht nur die Zunge, sondern auch die Weichteile des Pharynx zugenommen haben, steigt die Erstickungswahrscheinlichkeit um ein Vielfaches. Dieser Zustand ist besonders nachts gefährlich. Während des Schlafes kontrolliert eine Person den Körper nicht, und während des Erwachens versteht er möglicherweise nicht einmal, was passiert.

Apnoe ist möglich, wenn die Zunge aus einem der folgenden Gründe geschwollen ist:

  • hormonelle Störung;
  • allergische Reaktion;
  • Rausch des Körpers.

Im ersten Fall schwillt die Zunge allmählich an. Die Person merkt ziemlich schnell, dass es schwieriger wird, zu atmen, und normalerweise sofort einen Arzt aufsucht. Bei Allergien und Intoxikationen muss sofort gehandelt werden. Zu Hause können Sie nur die Bedingung lindern, vollständig von Ödem loszuwerden, alleine wird nicht funktionieren.

Was tun, wenn die Zunge anschwillt?

Wenn die Zunge nur auf einer Seite angeschwollen ist, machen Sie sich keine Sorgen. Normalerweise tritt ein solches Symptom bei Verletzungen auf. In diesem Fall besteht die Hauptaufgabe darin, eine Infektion zu verhindern.

Wenn die Zunge auf beiden Seiten angeschwollen ist, müssen Sie einen Facharzt aufsuchen. Wenn die Zunge geschwollen ist und schnell an Größe zunimmt, sollte sofort ein Krankenwagen in Anspruch genommen werden. Achten Sie beim Anrufen darauf, Atemprobleme zu melden, andernfalls wird der Krankenwagen ankommen.

Bei Allergien nehmen Sie ein Antihistaminikum oder einen Inhalator. Wir müssen versuchen, Hilfe von außen zu finden. Anderen sollte erklärt werden, warum die Zunge geschwollen ist, damit sie wissen, was in einer kritischen Situation zu tun ist.

Normalerweise tragen Menschen, die an schweren Allergien leiden, stets Anti-Schock-Injektionen. Dies sind wirksame Medikamente, die nur als letzter Ausweg in den Körper eingebracht werden. Im Falle einer solchen allergischen Reaktion ist es erforderlich, dass Sie Ihre Umgebung informieren, wo sich die Spritze befindet, und angeben, wo genau die Injektion erfolgen soll.

Wenn die Zunge aufgrund eines anaphylaktischen Schocks aufgrund von Allergien oder Intoxikationen anschwillt, sollte eine Injektion von Adrenalin oder ein ähnliches Medikament in das obere Drittel der Schulter injiziert werden. Es ist notwendig, ruhig zu bleiben, denn durch Panik steigt der Blutdruck, was zu einem schnelleren Ödem führt.

Um die zugrunde liegende Erkrankung zu behandeln, die zu einer Schwellung der Zunge geführt hat, und um die Auswirkungen solcher Symptome zu beseitigen, sollte ein Arzt dies tun.

Die Zunge kann geschwollen und wund sein, sowohl aufgrund einer geringfügigen Verletzung als auch wegen einer schweren allgemeinen Pathologie. In einigen Situationen kann dieses Symptom vernachlässigt werden. In den meisten Fällen lohnt es sich jedoch, einen Spezialisten aufzusuchen, um die Ursache des Ödems der Zunge zu ermitteln und die richtige Behandlung vorzuschreiben.

http://reggon.ru/analysis/kak-snyat-opuhol-s-yazyka-chto-delat-esli-opuh-yazyk-opuh-yazyk-kak-ego-lechit/
Weitere Artikel Über Allergene