Salbe für rote Flecken am Körper

Was beginnt mit der komplexen Behandlung der verschiedenen betroffenen Bereiche des menschlichen Körpers? Zunächst beginnt die Behandlungstherapie, nachdem der behandelnde Arzt dem Patienten die endgültige Diagnose gestellt hat. Beginnen, die Ursachen zu identifizieren, die die Krankheit beim Menschen verursacht haben. Und nur dann werden Medikamente oder Therapien mit speziellen Salben und Gelen verschrieben.

Wie Flecken auf der Haut schmieren?

Bevor Sie eine Behandlung mit Salben und Gelen beginnen, ist es äußerst wichtig, zuerst ins Krankenhaus zu gehen und den behandelnden Arzt aufzusuchen. Nach Rücksprache und Prüfung wird die genaue und endgültige Diagnose bekannt. Und erst nach allen erforderlichen Prozeduren und Tests können Sie mit einer vollständigen Behandlung von Hautflecken beginnen.

Wenn Hautflecken durch eine Pilzerkrankung verursacht wurden, werden einer Person spezielle Antipilzmittel wie Terbinafin verschrieben. Dieses Behandlungsmittel sieht aus wie eine Salbe.

Das Auftreten roter Flecken könnte durch eine infektiös-allergische Erkrankung verursacht werden - rosige Flechten. In einem ausgeprägten Prozess werden Cremes und Salben mit Glucocorticosteroiden verwendet. Dies sind Hormonpräparate, die entzündungshemmend wirken.

Wie schmiere ich rote Flecken auf den Körper?

Wenn die Körperstellen durch einen trockenen Zustand und starken Juckreiz gekennzeichnet sind, sollten sie niemals gekämmt werden. Es ist besser, den Kontakt mit den betroffenen Bereichen zu vermeiden. Trockene Stellen, die stark jucken, sollten gegen Juckreiz mit Gelen behandelt werden.

Jucken, Peeling, Brennen, schmerzhafte Empfindungen am Ort der Bildung eines roten Flecks - ein wichtiger Grund, einen Dermatologen um Hilfe zu bitten. Es wird nicht empfohlen, sich in einem solchen Fall selbst zu behandeln, da es viele Gründe für Hautflecken geben kann. Nur ein qualifizierter Fachmann kann eine Behandlung für Hautunreinheiten verschreiben.

Wie schmiere ich rote Flecken auf die Beine?

Die Behandlung von roten Flecken an den Beinen kann mit einer Naphthalonsalbe durchgeführt werden. Dieses Arzneimittel wird bei verschiedenen entzündlichen Prozessen angewendet, die die Haut betreffen. Die Salbe hilft, den Bereich der betroffenen Hautbereiche zu regenerieren und zu reduzieren.

Seborrhoische Dermatitis wird empfohlen, um glänzendes Grün für die Desinfektion zu schmieren, auch Teigwaren mit Birkenteer. Das gleiche Werkzeug wird bei der Behandlung von Pilzkrankheiten eingesetzt. Birkenteer besteht aus vielen nützlichen Spurenelementen. Es wirkt nicht nur als Antiseptikum, sondern wirkt auch analgetisch und trocknend.

Wie Flecken an den Händen schmieren?

Dunkle Erziehung in den Händen einer Person erfordert häufig erhöhte Aufmerksamkeit und Pflege. Zu diesem Zweck wird empfohlen, Flecken auf den Händen mit speziellen Pflegecremes zu streichen, die die Haut weich machen. Braune Flecken in den Ellbogengelenken werden mit Sonnenschutzmitteln behandelt.

Flecken, die aufgrund einer allergischen Erkrankung auftreten, sollten mit Cremes und Salben bestrichen werden, die folgende Auswirkungen haben:

  • Erweichen und pflegen Sie die Haut der Hände.
  • Keine Abschälung, Brennen und Juckreiz.
  • Behandlung von Flecken an den Händen.

Entzündungen an der Haut der Hände werden mit Salben behandelt, die die Immunität beim Menschen erhöhen sollen. Hand-Exemu sollte mit Salben behandelt werden, die pflanzliche Inhaltsstoffe enthalten. Bepantin wird von einem Arzt verschrieben, wenn es nicht nur erforderlich ist, die oberflächlichen Anzeichen der Krankheit zu beseitigen, sondern auch vollständig zu heilen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Beseitigung roter Flecken mit verschiedenen Cremes keine Behandlung der Krankheit ist, sondern nur eine Erleichterung von den Symptomen.

http://derma-wiki.ru/chem-mazat-pyatna-na-tele/

Was sind die effektivsten Pigmentierung Salbe: eine Überprüfung von Pharmazeutika und Kosmetika

Pigmentfleckensalbe ist ein Mittel gegen übermäßige Pigmentierung, die aufgrund genetischer Vererbung, hormoneller Ausfälle während der Schwangerschaft, der Menopause und längerer Sonneneinstrahlung ohne Schutzmittel auftritt. Melanin wird in den Hautzellen freigesetzt, so dass auf Gesicht und Körper braune Pigmentflecken auftreten, die auf vorzeitige Hautalterung hindeuten.

Die Wirksamkeit der Verwendung von Salben

Im Gegensatz zu teuren kosmetischen Verfahren und Cremes ausländischer Firmen sind in Russland hergestellte Arzneimittel nicht weniger wirksam, sie haben sich auf dem Markt für therapeutische kosmetische Zubereitungen bewährt. Erschwingliche Mittel, die in jeder Apotheke erhältlich sind, helfen, Hautfehler in der Wohnung zu beseitigen. Farbabgleich erfolgt durch Abschälen abgestorbener Hautzellen, Entzündungen, Irritationen. Die heilenden Eigenschaften der Bestandteile heilen die Epidermis und machen sie glatt und strahlend.

Wenn im Sommer Altersflecken beseitigt werden, müssen Produkte mit hohem UV-Schutz und cremiger Textur für zusätzliche Flüssigkeitszufuhr und Ernährung aufgetragen werden. Vernachlässigen Sie nicht die Kopfbedeckung, die Sonnenbrille. Während der Behandlung wird die Haut empfindlich, ein negativer Effekt kann die Wirksamkeit verringern oder Komplikationen verursachen.

Typen und ihre Zusammensetzung

Die Salbe wird in Abhängigkeit von der Zusammensetzung, den gerichteten Effekten der Pigmentierung und der Sicherheit ausgewählt:

Dazu gehören Produkte auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe und traditioneller Medizin. Der ideale Weißgrad der Haut wird durch eine lange, methodische Anwendung erreicht. Die Produkte sind aufgrund ihrer natürlichen Herkunft relativ sicher, können jedoch allergische Reaktionen hervorrufen. Zu Hause werden Abkochungen von Heilkräutern, Bleichen von Gesichtsmasken aus frischen Gurken, Zitrone und Petersilie zubereitet oder weißer Ton mit Zusatz von ätherischen Ölen von Rose oder Teebaum. Diese Bleichmethode wirkt sich sanft auf die obere Schicht der Epidermis aus, ohne die Zellen zu zerstören.

Mittel auf Basis der Vitamine A, E und B2 wirken therapeutisch und verlangsamen den Alterungsprozess. Nach dem Auftragen wird das Gesicht weiß und glänzend.

Pharmazeutische Salbe aus der Pigmentierung im Gesicht umfasst die Kombination von organischen Substanzen - Zink und Schwefel. Sie trocknen Entzündungen aus, entfernen Rötungen und bleichen dunkle Flecken auf. Die Kombination mit Vaseline oder Heilölen erhöht die Effizienz aufgrund der tiefen Hydratation der Dermiszellen. Wasserstoffperoxid macht die Gesichtsverdunkelung weiß, trocknet jedoch aus, was die empfindliche Haut beeinträchtigt.

Als wirksam, aber auch gefährlich. Die Wirkung hormoneller Salben zielt auf die Zerstörung von Melanozyten - den Zellen, die für die Pigmentproduktion verantwortlich sind. Das Tool hilft dabei, das Entstehen neuer Altersflecken aufzuhellen und zu verhindern. Vorbereitungen wie eine Salbe namens "Sinaflan", Creme "Ahromin" auf Hydrochinonbasis können den Körper schwer schädigen. Sie sind toxisch und verursachen mutagene Veränderungen in der Haut. Verwendung von Mitteln, die vom behandelnden Arzt für besondere Indikationen eingesetzt werden.

Überblick über Apothekensalben aus Altersflecken

Bleaching-Salbe aus Pigmentflecken wird in einem weiten Bereich präsentiert, wobei die Auswahl die individuellen Eigenschaften und die Wirkrichtung berücksichtigt:

Salicylsäure erweicht die Oberfläche der Epidermis sanft, wo die pigmentbeeinflussten Zellen konzentriert sind und sich abblättern. Dank der antiseptischen Wirkung werden Entzündungen und Irritationen beseitigt.

  • Synthomycin

Chloramphenicol-Synthomycin-Salbe ist ein antibakterieller Wirkstoff mit lokaler Wirkung gegen Pigmentflecken. Tragen Sie zum Bleichen Dot-Zwiebeln mit Synthomycin an dunklen Orten auf. Halte eine Stunde lang.

Antimykotikum nivelliert den Ton sichtbar. Aufgrund seiner zarten Textur zieht es sich gut ein, hat keinen starken Geruch und hinterlässt keinen fettigen Glanz. Hilft bei der Beseitigung von Sommersprossen, Akne.

Zinkoxid wird als Pigmentfleckenentferner verwendet. Zink auf zellulärer Ebene setzt die Produktion von Melanin aus. Flecken werden weißer, dann mischen sie sich mit der natürlichen Farbe. Zinkpaste hilft bei Akne, schwarze Flecken durch Trocknung und antimikrobielle Wirkung.

Retinische Salbe auf Vitamin A-Basis hat eine heilende Wirkung auf die Epidermis und hellt die betroffenen Bereiche der Dermis auf. Die Verwendung von Mitteln mit retinischen Komponenten ist zeitlich begrenzt, um einen Vitaminüberschuss zu verhindern.

Schwefelsalbe wirkt wie ein Peeling, entfernt die obere Schicht der Epidermis und bewirkt die Erneuerung und Klärung. Die Trocknungsaktion wird angewendet, um eitrige Ausschläge während der Pubertät zu bekämpfen. Das Gerät hat einen ausgeprägten Geruch, eine dicke Textur, schlecht gewaschen und gewaschen. Es wird nicht empfohlen, vor der Anwendung von Problemzonen mit Mangan oder Wasserstoffperoxid zu behandeln, da dies zu Verbrennungen führen kann.

Die Wechselwirkung von Salicylsäure und Zinkoxid erhöht die Wirksamkeit der Pigmentierung, trocknet und strafft jedoch die Haut. Sie müssen zusätzliche Feuchtigkeitscremes verwenden.

Es hat eine entzündungshemmende, aufhellende Wirkung. Die Dauer der Anwendung ist auf die Behandlung eines Kindes begrenzt, da Betamethason darin enthalten ist, was sich negativ auf die Nebennierenrinde auswirkt.

Nach dem Verbot der Verwendung des Hormons Hydrochinon in der Zusammensetzung des Arzneimittels ist die Verwendung sicherer geworden. Fast natürliche Zusammensetzung auf der Basis von Glycerin, Lakritzextrakt, Vitamin C verursacht keine Allergien. Beseitigt Giftstoffe, gleicht den Teint aus und reduziert Entzündungen.

Erhältlich in Gelform, geeignet für empfindliche, problematische Haut. Entfernt rote Flecken von Akne, hellt die Verdunkelung auf und verleiht ein gesundes Leuchten.

Nikotinsäure, die Teil davon ist, hilft, kleine Falten zu beseitigen, die Oberfläche der Dermis zu glätten und aufzuhellen.

Nutzungsbedingungen und Kontraindikationen

Schwere Krankheiten können die Pigmentierung verstärken. Es wird nicht empfohlen, sich selbst zu behandeln. Sie sollten sich an die Experten wenden, einschließlich einer Kosmetikerin. Er diagnostiziert, verschreibt die Therapie mit therapeutischen Salben. Gegenanzeigen:

  • Schwangerschaft, Stillzeit;
  • Alter der Kinder;
  • mechanische Hautläsionen mit eitrigen Entzündungen;
  • Psoriasis;
  • Ekzem;
  • Nieren- und Lebererkrankungen;
  • Hautkrebs.

Für eine maximale Wirkung müssen Sie einen vollständigen Kurs absolvieren und die Regeln befolgen:

  • Testen Sie vor dem Einsatz eine allergische Reaktion. Schmieren Sie das Handgelenk mit einer dünnen Schicht ab und lassen Sie die Nacht. Am Morgen gab es keine Rötung oder Reizung - das Produkt wird auf das Gesicht aufgetragen;
  • Reinigen Sie das Gesicht vor dem Eingriff von Kosmetika und tupfen Sie es mit einem Handtuch ab.
  • Lesen Sie die Anweisungen und befolgen Sie die beschriebenen Schritte. So oft wie angegeben zu schmieren;
  • Verwenden Sie bewährte feuchtigkeitsspendende Balsame mit natürlichen Inhaltsstoffen.
  • Vermeiden Sie Sonneneinstrahlung, verwenden Sie ein Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor und besuchen Sie keine Sonnenbank.

Die Wirksamkeit des Ergebnisses hängt von rechtzeitig getroffenen Maßnahmen ab. Mit der richtigen Pflege können Sie Altersflecken vollständig beseitigen und mit Hilfe von Arzneimittelsalben weiße Haut bekommen. Moderne Arzneimittel entwickeln komplexe Arzneimittel, die die Mängel beseitigen und die Jugend verlängern können.

http://promelanin.ru/lechenie/mazi-ot-pigmentnyh-pyaten.html

Salbe für braune Stellen am Körper

Braune Flecken auf der Haut

Hyperpigmentierung tritt auf, wenn Zellen, bekannt als Melanozyten, vermehrt Melaninpigmente produzieren. Dies ist eine Schutzreaktion des Körpers auf schädigende Faktoren. Normalerweise sind die braunen Flecken auf der Haut harmlos. In manchen Situationen signalisieren sie jedoch gesundheitliche Probleme und benötigen einen Arzt. Warum braune Flecken auf dem Körper erscheinen und wie man sie behandelt, lesen Sie weiter.

Erscheinen pigmentierte Bereiche auf der Haut aus verschiedenen Gründen. Üblicherweise können sie in mehrere Kategorien unterteilt werden.

Umwelt, Körperveränderungen und andere Stressoren

Einer der Hauptfaktoren, der zum Nachdenken anregt, ist Ultraviolett. Es aktiviert die Produktion von Melanin, insbesondere bei Menschen mit heller Haut. Süße Sommersprossen sind die harmlosesten Ausschläge; Übermäßige Sonneneinstrahlung kann zu ernsteren Folgen führen. Die Neigung zur Hyperpigmentierung kann auch genetisch bedingt sein.

Das Alter ist ein weiterer Grund, warum die Haut mit braunen Flecken bedeckt ist. Mit zunehmendem Alter verschlechtert sich die Funktion der inneren Organe, der Stoffwechsel verlangsamt sich, Regenerationsprozesse scheitern. Häufiger Stress, Vitamin-C-Mangel, schlechte Leber- und Gallengangfunktionen tragen ebenfalls zur Pigmentierung bei.

Alter braune Flecken

Hormonelle Störungen durch orale Kontrazeptiva und klimakterische Veränderungen verursachen Hautverfärbungen. Oft begleiten dunkle Flecken am Körper die Schwangerschaft. Ärzte verwenden den Begriff Schwangerschaftsmaske (siehe Foto). Aus dem Namen folgt, dass die Pigmentierung auf dem Gesicht lokalisiert ist - im Bereich des Nasolabialdreiecks und des Mundes. Es verdunkelt auch die Haut unter den Achselhöhlen, um die Brustwarzen, am Bauch, seltener am Rücken. Einige Monate nach der Geburt verschwindet die Pigmentierung und hinterlässt keine Spuren.

Nach Verbrennungen, Wunden und Blasen bilden sich braune Flecken. Anschließend können die betroffenen Bereiche farblich mit der gesunden Haut übereinstimmen, manchmal bleibt jedoch die Pigmentierung lebenslang bestehen. Die Verdunkelung der Dermis tritt als Nebenwirkung nach der Verwendung bestimmter Medikamente auf. Zum Beispiel verursachen Arzneimittel, die zur Prostaglandingruppe gehören, eine Melaninakkumulation um die Augen.

Mechanische Wirkung auf die Haut

Um das Auftreten von Pigmenten zu provozieren, können einige kosmetische Operationen durchgeführt werden. Dazu gehören:

  • Peelings aller Art, einschließlich Oberflächensäure (Salicylsäure, Mandelöl, Glycolsäure). Diese Verfahren aktualisieren die Haut, entfernen die Oberseite der Hornschicht und machen sie ultraviolett strahlenempfindlich. Nach dem Peeling muss die Epidermis besonders sorgfältig behandelt werden. Das Fehlen solcher kann zu Hautausschlägen in Form von braunen Flecken führen. Dies wird als posttraumatische Hyperpigmentierung bezeichnet. Das Paradoxe ist, dass viele zum Abblättern kommen, um die Haut aufzuhellen.
  • Botox, Hyaluronsäure-Injektionen, Mesotherapie sind traumatische Verfahren. Nach solchen Operationen sollte die Haut aktiv vor der Sonne geschützt werden.
  • Gedrückter Pickel, mechanische Reinigung des Gesichts, Enthaarung - diese Maßnahmen schädigen die obere Schicht der Epidermis und können zu einer erhöhten Produktion von Melaninen führen.

Die Haut leidet unter häufiger Verwendung von alkalischen Kosmetika. Die Angewohnheit, Ihr Gesicht täglich mit Seife zu waschen, kann die Lipidbarriere zerstören, ihre Schutzfunktionen verringern und Hyperpigmentierung verursachen. Braune Flecken verschlechtern nicht nur den Look. Sie werden von Dehydratation, Vergröberung und Ausdünnung der Haut begleitet. Daher ist es so wichtig, schonende Mittel anzuwenden.

Krankheiten

Es gibt viele Krankheiten, die einen Ausschlag von braunen Flecken auf der Haut verursachen können. Hier sind einige von ihnen kurz beschrieben:

  • Pityriasis versicolor (wird auch mehrfarbig genannt). Dies ist eine wiederkehrende Pilzinfektion der Haut. Es beginnt mit dem Auftreten kleiner Flecken - gelb, rosa, dunkel oder hellbraun. Anschließend nimmt der Ausschlag zu und verschmilzt miteinander, wodurch große Körperbereiche erfasst werden. Am häufigsten verschlechtert sich die Krankheit im Sommer. Die Prädisposition für die Krankheit wird genetisch übertragen.
Tonsolithus
  • Erythrasma - oberflächliche Pseudomykose bakterieller Ätiologie, die hauptsächlich die Epidermis in Bereichen großer Falten betrifft. Ein charakteristisches Merkmal der Krankheit - kleine rot-gelbe und dunkelbraune Flecken, gefolgt von Fusion und der Bildung großer Läsionen. Erythrasma ist schmerzlos, nur einige Patienten haben Juckreiz.
Erythrasma in der Achselhöhle
  • Xeroderma pigmentosa ist eine seltene genetische Erkrankung, die die DNA der Epidermis schädigt. Die Haut in den Bereichen der Läsion blättert ab. Die Krankheit manifestiert sich bei Kindern unter 3 Jahren, die später wieder in Hautkrebs umgewandelt werden können.
Pigment Xerodermie
  • Die Mastozytose ist eine genetisch bedingte Erkrankung, deren Erreger mastozytische Zellen sind. Eine der Manifestationen der kutanen Mastozytose ist die Hyperpigmentierung. Der Körper ist mit Urtikaria, gelb-rotem oder braunem Ausschlag bedeckt. Die Haut eines Patienten mit Mastozytose juckt, die Temperatur kann ansteigen.
Mastozytose

Übermäßige Pigmentierung der Haut des Körpers kann bei Verletzung der Nebennieren, gynäkologischen Erkrankungen, Problemen der Schilddrüse, schlechter Funktion des Gastrointestinaltrakts beobachtet werden. Hautausschläge können harmlos sein oder eine ernsthafte Gesundheitsgefahr darstellen. Wenn ein brauner Fleck auf dem Körper erscheint, ist ein Arztbesuch nicht überflüssig.

Das Aussehen der Spots ist unterschiedlich. Die folgenden Arten von pigmentierten Bereichen im Gesicht und Körper werden klassifiziert:

  • Lentigo - flache braune Flecken, leicht erhöht über der Hautoberfläche. Sie können rund und länglich sein und als einzelne Marke oder große Gruppe ausgebildet sein. Sie sind in jugendliche und senile Pigmentierung unterteilt.
Alter Lentigo
  • Sommersprossen sind kleine Ausschläge, die von manchen als niedliches Merkmal, andere als kosmetischer Defekt betrachtet werden. In der kalten Jahreszeit können Sommersprossen verschwinden.
Sommersprossen im Gesicht
  • Chloasma - Hyperpigmentierung der Haut in Form von großen hellbraunen, braunen oder braunen Flecken mit glatter Oberfläche. Chloasma befindet sich meistens im Gesicht, kann aber auch an anderen Körperstellen auftreten.
Chloasma
  • Nevi (Muttermale) - pigmentierte Haut mit glatten Rändern. Die Farbe der Mole variiert von hell bis dunkelbraun. Wenn Maulwürfe ihre Form verändern und zunehmen, kann dies ein Zeichen für ihre Entartung in eine maligne Form sein.
Muttermal am Körper

Diagnose

Über Dermatologie berät Dermatologen. Bei der Untersuchung der Pigmentierung achtet er auf folgende Details:

  • Größe der Ausbildung;
  • Oberflächenflecken (glatt, rau usw.);
  • Farbintensität;
  • die Anzahl der Hautausschläge und die Lokalisation;
  • damit verbundene Symptome (Juckreiz, Desquamation usw.).

Dies hilft dem Arzt, eine vorläufige Schlussfolgerung darüber zu ziehen, was es sein kann. Für eine genauere Diagnose müssen Blutuntersuchungen bestanden werden - Allgemein und Hormone. Es ist möglich, die Leber und die Schilddrüse zu untersuchen. Um die Natur von braunen Flecken auf dem Körper zu untersuchen, wird ein Dermatoskop verwendet und Kratzer von der Oberfläche der betroffenen Bereiche werden genommen. Bei Bedarf verschreibt ein Dermatologe dem Patienten eine Konsultation mit einem Endokrinologen, einem Gastroenterologen, einem Gynäkologen und anderen Spezialisten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, braune Flecken auf der Haut zu beseitigen. Ein integrierter Ansatz und eine Kombination verschiedener Behandlungsarten sind möglich. Sommersprossen, Jugend oder Alter Lentigo, Chloasma infolge einer Schwangerschaft oder Medikation, diese Flecken können mit Medikamenten korrigiert werden, indem kosmetische Verfahren verwendet werden oder Masken zu Hause verwendet werden.

Arzneimittel

Apotheken verkaufen Medikamente zur äußerlichen Anwendung, die eine gute Aufhellung bewirken. Die beliebtesten Antimykotika: Clotrimazol, Zink und Schwefelsalbe. Antibakterielle Verbindungen werden durch braune Flecken merklich gebleicht: Chloramphenicol-Synthomycin-Salbe sowie Salicylsalbe. Apotheker können Salicyl-Zink-Paste anbieten. Es bietet einen guten Peelingeffekt, reduziert die Produktion von Melanozyten und hellt dunkle Hautpartien auf.

Wenn Hyperpigmentierung als Hauptsymptom oder Folge einer schweren Erkrankung aufgetaucht ist, erfordert dies die Aufmerksamkeit des Arztes. Nach eingehender Untersuchung wird er erklären, wie die Pathologie behandelt werden soll. Wenn die Flecken vor dem Hintergrund endokriner Erkrankungen aufgetreten sind, benötigen Sie Hormonarzneimittel. Bei einer Störung des Verdauungstraktes können Medikamente zur Behandlung von Gastritis oder Ulkuskrankheit sowie Probiotika verschrieben werden.

Kosmetische Behandlungen

Das Bleichen von Pigmenten wird auf verschiedene Weise durchgeführt. Kosmetikerinnen können anbieten:

  • Laserpolieren Das Verfahren ist schmerzhaft, aber sehr effektiv. Es wird in Vollnarkose durchgeführt und normalerweise für das Gesicht verwendet.
  • Chemical Peeling - eine radikale Maßnahme, bei der braune Flecken mit einer speziellen Säurezusammensetzung entfernt werden. Das Ergebnis wird nach 3-10 Sitzungen angezeigt.
  • Phototherapie, die nach dem ersten Eingriff eine gute Wirkung zeigt. Die Haut wird mit gepulsten Lichtwellen behandelt. Eine solche Strahlung ist für den Menschen sicher. Es zerstört Melanin, ohne das Epithel zu beschädigen.
  • Mesotherapie ist eine Methode, bei der ein medizinischer Cocktail einem Patienten subkutan injiziert wird. Die Komposition wird individuell ausgewählt. Neben der Beseitigung von braunen Flecken löst die Mesotherapie auch andere Probleme, z. B. die Verjüngung des Gesichts. Experten halten dieses Verfahren für weniger traumatisch und effektiver als das Laserpolieren.

Einzelheiten zu jedem Eingriff sowie mögliche Nebenwirkungen können in Absprache mit der Kosmetikerin gefunden werden.

Volksheilmittel

Zu Hause können Sie Bleaching-Masken verwenden, die mit seinen eigenen Händen zubereitet werden. Folgende Rezepte sind beliebt:

  1. Eine halbe Zitrone wird auf eine feine Reibe gerieben, mit saurer Sahne im Verhältnis 1: 1 gemischt, mit einer dicken Schicht auf braune Flecken aufgetragen und 30 Minuten einwirken lassen. Wasche die Mischung mit warmem Wasser. Diese Maske wird zweimal am Tag angefertigt, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.
  2. Mulltücher werden mit Wasserstoffperoxid befeuchtet und auf pigmentierte Bereiche aufgetragen. Wenn die trocknende Gaze wieder befeuchtet. Die Dauer des Eingriffs beträgt 15 Minuten und wird einmal täglich und nicht länger als zwei Wochen durchgeführt. Der Kurs kann nach einer Woche Pause wiederholt werden.
  3. Zerdrücken Sie frische Petersilie und gießen Sie 5 EL. l Rohstoffe 100 g Wodka. Petersilie 7 Tage im Kühlschrank beharren, dann 100 g kaltes Wasser zugeben und die Mischung schütteln. Diese Tinktur wischt Pigmentflecken 5-6 mal am Tag ab. Die Behandlung dauert mindestens 1 Monat.
  4. Für milde Flecken und empfindliche Haut sparsame Mittel verwenden. Sie können die Gaze in Sauermilch befeuchten und 15 Minuten auf die betroffene Haut auftragen. Die Prozedur wird 1-2 Mal am Tag wiederholt. Der Mindestkurs beträgt 2 Wochen.
  5. Frische Gurke wurde auf eine Reibe gerieben und 1 Stunde im Kühlschrank gelassen. Dann wird die Aufschlämmung auf braune Stellen aufgetragen, 15 Minuten stehen gelassen und dann mit warmem Wasser abgewaschen. Dieses Verfahren wird am besten vor dem Zubettgehen durchgeführt.

Darüber hinaus verwenden Sie für das Bleichen von Pigmentflächen zu Hause Kosmetika - spezielle Cremes, Lotionen, Seren. Bevorzugt werden teure Profi-Kosmetika. Billigmedikamente enthalten keine natürlichen Substanzen und können die Haut schädigen.

Vorbeugende Maßnahmen

Um die Entwicklung von Pigmenten zu verhindern, helfen die folgenden Tipps:

  • Die Diät sollte Nahrungsmittel mit einem hohen Gehalt an Vitamin C enthalten.
  • Sie sollten Ihren Aufenthalt in der Sonne auf 11 bis 16 Stunden begrenzen.
  • Zum Schutz vor Sonnenlicht sollten Sie SPF-Cremes verwenden.
  • Es ist notwendig, Medikamente mit Vorsicht zu verwenden, die die Hautempfindlichkeit gegenüber UV-Strahlen erhöhen.

Diese einfachen Regeln reduzieren das Risiko von braunen Flecken erheblich.

Tipps von Elena Malysheva: Wie kann man Fuß- und Nagelpilz in einem Monat heilen?

Pigmentflecken auf dem Körper: 6 Gründe, 4 Behandlungsmethoden, Prävention

Pigmentflecken auf dem Körper sind ein ziemlich häufiger ästhetischer Defekt, den viele Frauen und Männer zu bewältigen versuchen. Sie müssen jedoch verstehen, dass Sie solche Flecken nur dann beseitigen können, wenn Sie die Ursache ihres Auftretens bestimmen und beseitigen.

In einigen Fällen kann das Auftreten pigmentierter Flecken auf dem Körper ein Symptom für eine schwere Erkrankung wie Hautkrebs sein. Daher sollte sich ein Facharzt - ein Dermatologe - mit der Behandlung der pathologischen Pigmentierung befassen, da der Einsatz von Volksmitteln nicht immer von Erfolg gekrönt ist und sich manchmal negativ auf die Gesundheit auswirkt.

Ein Dermatologe führt eine umfassende Untersuchung des Körpers durch und überweist Sie gegebenenfalls an verwandte Fachärzte. Erst wenn die Ursache für die Pigmentierung des Körpers bekannt ist, gibt der Arzt medizinische Empfehlungen oder verschreibt kosmetische Verfahren, die die Problemzonen auf der Haut aufhellen.

Warum erscheinen Pigmentflecken auf dem Körper?

Die häufigsten Ursachen für Pigmentflecken im Körper sind:

  • lange in direktem Sonnenlicht bleiben;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Erkrankungen der Haut entzündlicher Natur;
  • die Verwendung minderwertiger Kosmetika;
  • Nebenwirkungen bestimmter Medikamente;
  • Hautalterung.

Betrachten Sie jede Ursache genauer.

Pigmentflecken sind Cluster in den Hautzellen von Melaninpigmenten, die im Körper unter dem Einfluss von ultravioletter Strahlung synthetisiert werden. Daher führt eine längere Einwirkung von direktem Sonnenlicht zu einer übermäßigen Melaninbildung, hauptsächlich in offenen Körperbereichen. Als Ergebnis erscheinen pigmentierte Flecken auf der Haut.

Schwangerschaft ist eine Periode, die durch kolossale hormonelle Veränderungen im Körper gekennzeichnet ist. Hormone sind an der Regulierung aller Prozesse im menschlichen Körper einschließlich der Melaninsynthese beteiligt. Daher entwickeln viele Frauen während der Trächtigkeit Pigmentflecken auf dem Körper, insbesondere im Gesichtsbereich und in der Bauchmitte.

Pigmentflecken wirken auch als Resteffekte nach Akne, Verletzungen oder Schnitten, da diese Defekte gegenüber ultravioletten Strahlen am empfindlichsten sind.

Einige kosmetische Inhaltsstoffe wie Retinsäure, Bergamotte, Duftstoffe oder ätherisches Kalköl erhöhen die Empfindlichkeit der Haut gegenüber ultravioletten Strahlen und führen zu Pigmentflecken im Körper.

Daneben gibt es Medikamente, deren Nebenwirkungen sich in Form von Pigmentierungen am Körper manifestieren. Dazu gehören orale hormonelle Kontrazeptiva (Gestagene, Östrogene), antimikrobielle Mittel (Levofloxacin), Zytostatika und andere.

Hautpigmentierung: Was ist das?

Entsprechend der Klassifizierung gibt es fünf Arten von Pigmentflecken:

Chloasma ist ein dunkler oder gelber, meist unregelmäßig geformter Fleck mit glatter Oberfläche und klaren Konturen. Solche Defekte werden am häufigsten während der Schwangerschaft aufgrund von Veränderungen des hormonellen Hintergrunds der Frau beobachtet. Die typischen Lokalisationen von Chloasmus sind Gesicht, Rumpf, Bauch, Oberschenkel.

Nach der Geburt ist der hormonelle Hintergrund einer Frau normalisiert, so dass Chloasma in den meisten Fällen spurlos verschwindet. Bei manchen Frauen können solche Defekte jedoch ein Leben lang bestehen bleiben, und Sie können sie mithilfe von Medikamenten oder Schönheitssalons beseitigen.

Lentigo wird dunkelbraun oder braun genannt und ist über die Hautflecken einer runden oder ovalen Form angehoben, die verschiedene Größen haben kann - von einem Punkt bis zu einer Münze mit fünf Kopeken. Solche Pigmentflecken wiederum sind in juvenile und senile unterteilt.

Jugendlicher Lentigo tritt auf der Haut von Jugendlichen während eines Anstiegs der Sexualhormone auf, wenn die Pubertät im Körper auftritt.

Senile, oder wie sie auch senile Altersflecken genannt werden, treten bei älteren Menschen aufgrund des Alterns von Hautzellen auf.

Lentigo kann auch mit Hilfe von Kosmetika oder Verfahren entfernt werden.

Postakne sind Pigmentflecken, die anstelle von Akne, Mitessern und anderen entzündlichen Prozessen in der Haut verbleiben. Diese Art der Pigmentierung tritt häufiger bei jungen Menschen auf, die an Akne leiden. Postacne kann eventuell ohne Eingriff verstreichen, aber wenn dies nicht der Fall ist, können Kosmetika leicht mit einem ähnlichen Hautproblem fertig werden.

Sommersprossen wirken wie kleine Flecken von Gelb, Kupfer oder Braun. Der Lieblingsplatz für das Auftreten von Sommersprossen ist das Gesicht, da es der offenste Teil des Körpers ist. Aber auch häufig können Pigmente auf der Haut des Halses, des Nackenbereichs, der Schultern, des Handrückens und der Handrücken vorhanden sein.

In der kalten Jahreszeit hellen Sommersprossen auf und mit Beginn der Frühlingsommerzeit wird ihre Farbe heller. Eine solche Pigmentierung bringt keine subjektiven Empfindungen. Einige der Besitzer von Sommersprossen schämen sich wegen ihres Aussehens, und der andere Teil hält sich für etwas Besonderes und macht solche kosmetischen Mängel zu ihrer Würde.

Nevi, die im Volksmund als Mol bezeichnet werden, sind die gleichen Pigmentflecken mit unterschiedlicher Farbintensität, Form und Größe. Maulwürfe können eine konvexe oder flache Oberfläche haben. Obwohl Nevi keine Beschwerden hervorruft, müssen Sie mögliche Änderungen sorgfältig überwachen. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass sie sich in ein malignes Neoplasma - Melanom - verwandeln können.

Anzeichen für den Übergang eines Nävus zum Melanom können eine Formänderung, Entzündungen, Geschwüre an der Oberfläche, Schmerzen und eine Farbänderung sein. Wenn Sie mindestens eines dieser Symptome feststellen, wenden Sie sich an einen Dermatologen. Die frühzeitige Diagnose eines Melanoms erhöht die Heilungschancen signifikant.

Wie und was behandelt man Pigmentflecken auf der Haut?

Leider sind nicht alle Pigmentflecken für die Behandlung zugänglich, aber mit modernen Mitteln und Methoden können Sie sie weniger sichtbar machen. Am schwersten von Sommersprossen und Lentigo loszuwerden.

Einige Flecken können auch ohne Wirkung auf sie verschwinden. Dies wird häufig bei Chloasma beobachtet, die nach der Geburt spurlos verschwinden.

Es ist auch wichtig, die Ursache für das Auftreten von Pigmentflecken zu bestimmen, da durch dessen Entfernung die Pigmentierung aufgehellt oder vollständig entfernt wird.

Im Kampf gegen Pigmentflecken können folgende Methoden angewendet werden:

  • medikamentöse Therapie;
  • Salon kosmetische Verfahren;
  • Kosmetika;
  • Mittel der traditionellen Medizin.

Lassen Sie uns jede Methode zur Behandlung der Pigmentierung des Körpers genauer betrachten.

Der Gebrauch von Drogen

Da Pigmentflecken Ansammlungen von Melanin sind, das in einer überschüssigen Menge in der Haut gebildet wird, werden Arzneimittel, die die Produktion unterdrücken, zur Behandlung der Pigmentierung verwendet.

Fol-, Ascorbin-, Azelain- und Coyensäure reduzieren die Melaninproduktion. Daher müssen Sie ein Medikament auswählen, das mindestens eine der aufgeführten Komponenten enthält.

Die folgenden Medikamente sind erschwinglich und wirksam gegen Pigmentflecken im Körper:

  • Melanative Creme;
  • Sahne Ahromin;
  • Clotrimazolsalbe;
  • Syntomycin-Emulsion;
  • Salicylalkohol.

Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, ist es erforderlich, die aufgelisteten Mittel regelmäßig für 4-8 Wochen zu beantragen.

Behandlung von Pigmentflecken mit Hilfe von Salonverfahren

Moderne Hardware-Kosmetik ist die effektivste Methode, um die Pigmentierung des Körpers zu beseitigen. Aufgrund der hohen Kosten der Verfahren kann sich dies leider nicht jeder leisten. Es ist auch wichtig, dass Sie Ihre Haut nur einem erfahrenen Kosmetiker anvertrauen, der einen medizinischen Abschluss hat.

Pigmentflecken auf der Haut können mit den folgenden Salonverfahren entfernt werden:

  • Laserentfernung;
  • Entfernung mit flüssigem Stickstoff;
  • Phototherapie;
  • chemisches Peeling.

Sprechen wir getrennt über jede Methode.

Die Laserentfernung von Pigmenten hat eine Reihe von Vorteilen, darunter Schmerzlosigkeit, minimale Invasivität, örtliche Exposition und hohe Effizienz.

Während des Lasertherapieverfahrens wird ein Laser, der Melanin zerstört, an den Pigmentfleck geschickt, wodurch der Problembereich heller wird. Nach dem ersten Eingriff wird der Pigmentfleck rot und beginnt sich abzuziehen. Wenn die Oberfläche des Defekts entfernt ist, färbt sich die Haut normal.

Die Entfernung der Pigmentierung mit flüssigem Stickstoff (Kryotherapie) ist ebenfalls eine hochwirksame Methode, um alte Zellen der Epidermis zu entfernen und die Hautregeneration zu aktivieren. Der Mangel an Kryotherapie besteht darin, dass rote Flecken auf der Pigmentierungsstelle verbleiben, die erst nach wenigen Wochen verschwinden.

Phototherapie ist die Zerstörung von Melanin in Hautzellen durch Infrarotfackeln. Dieses Verfahren ist auch schmerzlos und atraumatisch und die Erholungsphase dauert mehrere Tage.

Beim chemischen Peeling werden auf die Problembereiche der chemischen Verbindungen aufgetragen, die die Haut aufhellen und die Pigmentierung beseitigen. Am beliebtesten und wirksamsten sind Peelings mit Salicyl- oder Triessigsäure. Darüber hinaus normalisiert dieses Verfahren die Arbeit der Talgdrüsen, strafft die Poren, verhindert das Auftreten von Altersflecken und Akne und glättet Falten.

Kosmetik gegen Pigmentflecken am Körper

Im Kampf gegen die Pigmentierung werden heute Kosmetika verschiedener Hersteller eingesetzt, nämlich:

  • Bodyaga und Bodyaga Forte;
  • Sahne Boro Plus;
  • Clivrin-Creme;
  • Serum Idealia Pro von Vichy;
  • Vitex-Maske;
  • Whitening Cream Biocon und viele andere.

Diese Kosmetika haben viel positives Feedback sowohl von den Anwendern als auch von Spezialisten erhalten.

Mittel der traditionellen Medizin gegen Altersflecken am Körper

Volksheilmittel können Pigmentflecken auf der Haut aufhellen und sogar vollständig beseitigen. Für die Herstellung von Masken, Kompressen oder Lotionen verwenden Sie natürliche Inhaltsstoffe, die reich an Ascorbinsäure und anderen bleichenden Säuren sind.

Top wirksame und einfache Volksheilmittel gegen Pigmentflecken am Körper:

  • tägliches Reiben der Problemzonen am Körper mit Petersilien-, Kohl-, Zitronen-, Himbeer- oder Viburnum-Früchten;
  • Reiben der durch Pigmentierung, Kefir oder Joghurt betroffenen Haut;
  • Maske mit Gurke und Kefir;
  • weißer Ton und Kamille. 100 ml Kamillensud wird mit zwei Esslöffeln weißem Kosmetikton gemischt und 30 Minuten auf die Haut aufgetragen, dann mit warmem Wasser ohne Seife abgewaschen;
  • Extrakt aus Bärentraube, Schafgarbe oder Süßholz, das der Creme oder der Körperlotion zugesetzt wird;
  • Kompressen und Lotionen mit 0,9% iger Natriumchloridlösung.

Wie kann man das Auftreten von Altersflecken auf dem Körper verhindern?

Das Auftreten solcher Fehler zu verhindern, ist viel einfacher, als sie zu beseitigen. Die folgenden Empfehlungen helfen Ihnen:

  • längere Einwirkung von direktem Sonnenlicht vermeiden;
  • im Sommer Sonnenschutzmittel mit einem hohen Schutzgrad verwenden;
  • Tragen Sie Hüte, wenn Sie in der Sonne sind.
  • Minimieren Sie den Besuch des Solariums, denn die Bräune ist natürlich schön, aber die Pigmentflecken sind nicht sehr gut.
  • Verwenden Sie nur hochwertige Kosmetika für die Haut.
  • verbrauchen Sie ausreichend Vitamine (Obst, Gemüse, Kräuter, Beeren).

Pigmentflecken auf der Haut sind heute kein globales Problem, da sie mit Hilfe moderner Technologien, ergänzt durch Folk-Methoden, beseitigt werden können.

Wie Altersflecken auf dem Körper loswerden

Pigmentflecken auf dem Körper (Chloasma) können aus verschiedenen Gründen auftreten. Sie werden durch Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, des Nervensystems, der Haut sowie durch Folsäure-Mangel, schlechte Ernährung und ultraviolette Strahlung ausgelöst. Wenn Sie an Ihrem Körper Chloasma haben, gehen Sie zum Arzt. Zunächst müssen Sie die Ursache des Ereignisses ermitteln und beseitigen. Dann können Sie anfangen, Flecken zu entfernen.

  • - ärztliche Beratung
  • - richtige Ernährung
  • - Volksheilmittel
  • - Ausflug zum Schönheitssalon
Wenn Sie gesund sind und Altersflecken das Ergebnis einer unausgewogenen Ernährung und eines Mangels an Folsäure im Körper sind, überdenken Sie Ihre Ernährung. Beginnen Sie mit der Einnahme von Vitaminen und essen Sie Spinat und Grünkohl. Diversifizieren Sie Lebensmittelprodukte, die reich an Vitamin C, A und B sind. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Altersflecken im Körper zu beseitigen. Sie können dies zu Hause oder in einem Schönheitssalon tun. Nimm zu Hause eine Zitrone und drücke den Saft. Zitronensaft macht die Haut perfekt weiß. Lösen Sie es mit Wasser (1 Esslöffel Saft und 10 Esslöffel Wasser) und reiben Sie die beschädigte Haut mehrmals am Tag. Das Problem loszuwerden hilft Gurken. Schneiden Sie die Gurke in Scheiben und befestigen Sie sie an den Problemstellen. Darüber hinaus können Sie die Gurke und die resultierende Aufschlämmung, die auf Altersflecken aufgetragen wird, reiben. Wischen Sie das Chloasma mehrmals am Tag mit Gurke ab, die in zwei Teile geschnitten ist. Kefir ist ein ausgezeichnetes natürliches Heilmittel gegen Pigmentierung. Tragen Sie es für 20 bis 30 Minuten auf den Körper auf und spülen Sie es anschließend mit Wasser bei Raumtemperatur ab. Schöllkraut bewältigt auch Flecken. Sein Extrakt kann dem Bad zugesetzt werden und etwa eine halbe Stunde im Wasser liegen. Die Hauptsache ist, es nicht mit der Dosis zu übertreiben. Lesen Sie daher die Anweisungen vor der Anwendung sorgfältig durch. Schönheitssalons verwenden eine Reihe von Methoden, die die Pigmentierung entlasten. Dazu gehören Hautreinigung, Peeling, Hauterneuerung, Kryotherapie und Laserfleckentfernung. Die Reinigung der Haut erfolgt mit Hilfe bleichender Kosmetika. Peeling entfernt abgestorbene Hautschichten. Es eignet sich nicht für Menschen mit dünner, zarter Haut. Das Schleifen der Haut ist eine sehr effektive Methode, kann jedoch die Epidermis schädigen. Wenn Sie also empfindliche Haut haben, wählen Sie eine andere Methode. Bei der Kryotherapie wird die Haut mit flüssigem Stickstoff behandelt. In diesem Fall kann die Epidermis jedoch unterkühlt werden. Durch das Entfernen des Lasers wird die Epidermis perfekt gereinigt. Diese Methode kann jedoch zu Hautverbrennungen führen. Nur ein Arzt kann eine Hautunreinheiten verschreiben. Bevor Sie zu einem Schönheitssalon gehen, sollten Sie einen Dermatologen konsultieren, um die Pigmentierung zu beseitigen und die Haut nicht zu schädigen. Wenn Ihre Haut zu Unreinheiten neigt, sollten Sie mit dem Eintreffen des Frühlings darauf achten. Verwenden Sie Sonnenschutzmittel und bleiben Sie nicht lange in der Sonne. Verwenden Sie Körperpeelings und Cremes mit aufhellender Wirkung, um Pigmentflecken zu vermeiden.

Wischen Sie den Körper regelmäßig mit Gurkenlotion ab.

Wie Sie Altersflecken an den Händen zu Hause loswerden

  • wie Altersflecken in der Heimat loswerden
Pigmentflecken können verschiedene Farben und Größen haben. Ihr Auftreten ist auf den Einfluss äußerer Faktoren oder schwerer Krankheiten zurückzuführen. Dunkle oder geklärte Hautpartien bringen keine Angst, verletzen nicht, jucken nicht, sehen aber aus ästhetischer Sicht nicht besonders gut aus. Melanin ist ein spezielles Pigment, das für die Hautfarbe verantwortlich ist. Es wird durch eine Reihe chemischer Reaktionen aus Tyrosin gebildet. Das Vorhandensein des Enzyms Tyrosinase im Körper ist für die Umwandlung von Melanin verantwortlich. Unerwünschte Faktoren können zu einer erhöhten Tyrosinaseproduktion beitragen. Dies führt wiederum zu einer hohen Melaninkonzentration. Melanozyten sind Substanzen, die zusammen mit den übrigen an der Bildung von Hautfarben beteiligt sind und das Auftreten von Altersflecken verursachen können. Die Anzahl der Melanozyten kann variieren. Dies ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen. Eine erhöhte Konzentration bewirkt eine erhöhte Melaninproduktion.

Zu den äußeren Faktoren einer erhöhten Produktion von Tyrosinase, Melanozyten und Melanin gehört eine erhöhte Sonneneinstrahlung. Unter dem Einfluss von ultravioletter Strahlung sammeln sich freie Radikale in bestimmten Hautbereichen an. Die Epidermis brennt. Auf der Hautoberfläche erscheinen Pigmentflecken, die braun, hellbraun oder dunkelbraun sein können.

Wenn Melanin nicht genug produziert wird, erscheinen helle Pigmentflecken auf der Haut als Reaktion auf erhöhte Sonneneinstrahlung, die sich in mehreren Farben von der Grundhautfarbe unterscheiden.

Andere Faktoren wirken sich auch auf das Auftreten von Altersflecken auf der Haut aus. Starke hormonelle Veränderungen, Schilddrüsenfunktionsstörungen, genetische Veranlagung, entzündliche Prozesse, Lebererkrankungen, Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, Erkrankungen der Genitalorgane.

Die Akzeptanz bestimmter Medikamente ist mit erhöhter Sonneneinstrahlung kontraindiziert. Bei der Verwendung von Paracetamol, Antibiotika, nichtsteroidalen Medikamenten und Antidepressiva ist es beispielsweise unmöglich, lange Zeit direktem Sonnenlicht ausgesetzt zu sein. Die Nichteinhaltung dieser Regeln führt zu Altersflecken.

  • Wie und warum erscheinen 2018 Pigmentflecken?
Entfernen von Altersflecken auf dem Körper Medizinische Artikel auf der Website werden nur als Referenzmaterial bereitgestellt und gelten als nicht ausreichend vom Arzt verschriebene Beratung, Diagnose oder Behandlung. Der Inhalt der Website ersetzt nicht die fachärztliche Beratung, ärztliche Untersuchung, Diagnose oder Behandlung. Die Informationen auf der Website sind nicht für die Selbstdiagnose, die Verschreibung von Medikamenten oder andere Behandlungen bestimmt. In keinem Fall haften die Verwaltung oder die Autoren dieser Materialien für Schäden, die den Benutzern durch die Verwendung dieser Materialien entstehen.

Wie Altersflecken am Körper entfernen

  • Ursachen von Flecken am Körper
  • Arten von Pigmenten
  • Tipps zur Prävention

Eine Veränderung der Körperpigmentierung tritt häufig sowohl im Erwachsenenalter als auch im Alter auf. Gewöhnlich bringen Flecken keine physiologischen Beschwerden mit sich, können aber eine Quelle von Komplexen sein. In diesem Artikel lernen Sie die Ursachen und das Entfernen von Pigmentflecken auf dem Körper.

Ursachen von Flecken am Körper

Das Auftreten von Flecken auf dem Körper kann über Verletzungen des Körpers und andere Krankheiten sprechen. Auch wenn die Pigmente auf der Haut nicht besorgniserregend sind, sollten Sie in jedem Fall den Arzt aufsuchen und den Grund herausfinden, da sie über die folgenden Zustände des Körpers sprechen können:

  • Hormoneller Anstieg im Körper - Schwangerschaft, Einnahme hormoneller Kontrazeptiva oder Wechseljahre;
  • Änderungen im Zusammenhang mit Alterungsprozessen;
  • Aggressive Wirkungen von Chemikalien, Allergien gegen äußere Reizstoffe;
  • Sonnenlichtmissbrauch, häufige Besuche im Solarium;
  • Erkrankungen innerer Organe wie Leber oder Niere;
  • Die Auswirkungen kosmetischer Eingriffe.

Austretende Flecken befinden sich häufig auf Brust und Rücken, können aber auch in anderen Körperbereichen auftreten.

Arten von Pigmenten

Je nach dem Grund, aus dem Pigmente entstehen, erscheinen auf der Haut Flecken unterschiedlicher Farbe - von weiß bis dunkelbraun.

  • Helle Flecken, manchmal rot - treten häufig bei Frauen über 40 auf, nachdem sie sich mit roten Flechten befunden haben.
  • Brauntönungen wie Chloasma und Melasma werden mit hormonellen Störungen während der Schwangerschaft und hormonellen Präparaten gebildet;
  • Hellrosa Flecken können bei Entzug auftreten. Ein zusätzliches Zeichen ist das Abschälen.

Die Pigmentierung ist von folgenden Typen:

  • Sommersprossen - treten nach einem Sonnenbrand in großer Zahl auf, am häufigsten bei Personen mit 1 und 2 Fototypen;
  • Chloasma - oft unter Verletzung der hormonellen braunen Pigmente des Körpers gebildet. Wie entferne ich sie? Chloasma löst sich normalerweise nach Stabilisierung des Hormonspiegels von selbst auf. Es wird empfohlen, diese Flecken zu behandeln, wenn sie innerhalb weniger Jahre nicht selbst übergehen.
  • Lentigo - tritt in der Regel bei älteren Menschen als Folge altersbedingter Hautveränderungen auf; manchmal bei jungen Leuten gefunden, als Ergebnis eines langen Aufenthalts in der Sonne;
  • Maulwürfe oder Nägel - Entfernung von Altersflecken im Körper, wie z. B. ausschließlich unter medizinischen Bedingungen hergestellte Maulwürfe, da Maulwürfe zu malignen Tumoren werden können;
  • Sekundäre Depigmentierung - tritt als Folge von Krankheiten auf, als Folge von Pigmentmangel in bestimmten Bereichen, z. B. bei Ekzemen, Leukodermie und anderen Krankheiten.

Behandlungsmethoden

Die Entscheidung über die Behandlungsmethode von Pigmenten am Körper trifft den behandelnden Arzt, abhängig von der Ursache, die das Auftreten von Flecken verursacht. In einigen Fällen reicht es aus, Pigmente zu entfernen, um die zugrunde liegende Krankheit zu heilen.

Die Beseitigung von Hautunreinheiten erfolgt mit Hilfe von Medikamenten, Volksrezepten, Balsamierungssalben oder kosmetischer Hardware. In den meisten Fällen wird bei dieser Methode die Pigmentierung des Körpers ohne Operation behandelt.

Drogerien

Auf Rezept können Sie Medikamente einnehmen, die Säuren wie Ascorbinsäure, Folsäure und andere enthalten. Sie sind in der Lage, die Produktion von Melaninpigment zu regulieren, und nach dem Verlauf dieser Medikamente nimmt die Hautfarbe wieder Normalität an.

Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, können die folgenden Substanzen gemäß den Anweisungen extern verwendet werden:

  • Einrichtungen auf der Basis von Badyagi;
  • Alkohollösung von Salicylsäure 2%.

Hausentfernung

Volksmedizinische Mittel können nicht weniger wirksam sein, um Flecken auf dem Körper mit solchen Werkzeugen zu entfernen. Sie werden in Form von Masken oder Lotionen verwendet, die streng auf pigmentierten Flächen aufgetragen werden, beispielsweise:

  • Täglich Wischflecken mit Zitronensäften, Sauerkraut, Cranberries, Viburnum oder Zitrone. Sie können ihren Saft einfrieren und die Flecken mit Eiswürfeln abwischen;
  • Um Flecken auf der Haut des Körpers zu entfernen, können Sie Lotionen aus geriebener, frischer Gurke herstellen, zu der Sie Ryazhenka oder Kefir hinzufügen können.
  • Weißer kosmetischer Ton kann mit ein paar Tropfen Zitronensaft gemischt und mit Kamillebrühe bis zur Konsistenz von Brei verdünnt werden;
  • Fermentierte Milchprodukte sind auch ein gutes Mittel, um Flecken auf der Haut des Körpers zu entfernen.
  • In einer Feuchtigkeitscreme können Sie einige Tropfen Süßholzwurzelextrakt hinzufügen und Problemzonen damit schmieren - die Zusammensetzung dieses Extrakts enthält Substanzen, die Pigmente zerstören.

Pigmentfleckentfernung

Zusätzlich zu den oben genannten Methoden können Sie Pigmentflecken auf dem Körper ohne chirurgische Eingriffe mit modernen Mitteln der Hardware-Kosmetologie entfernen, beispielsweise:

  • Laserentfernung - ein Lichtstrahl mit strikter Richtwirkung zerstört Melanin in den Hautzellen, wodurch die Hautfarbe gleichmäßig wird;
  • Tiefes Peeling - wird unter Verwendung von Säuren durchgeführt, um Pigmente am Körper ohne Operation zu entfernen. Nach diesem Vorgang wird die natürliche Hautfarbe wiederhergestellt, die Falten werden geglättet.
  • Die Verwendung von mit Flüssigstickstoff pigmentierten Bereichen wird bei extrem niedriger Temperatur von etwa -200 ° C zerstört. Nach der Zellregeneration verschwinden die Flecken. Das Verfahren dauert einige Sekunden, schmerzlos;
  • Phototherapie - unter dem Einfluss von Lichtstrahlen einer bestimmten Länge wird das Pigment in den Hautzellen zerstört.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Eine der schonendsten Methoden, um Schönheitsfehler am Körper ohne Operation zu entfernen, ist das oberflächliche Peeling, das eine ausgezeichnete Arbeit mit Hautunreinheiten auf der Haut leistet. Seine Wirkung basiert auf Fruchtsäuren, wodurch der Hautton heller wird, Pigmentflecken, die sich in den oberen Schichten der Dermis befanden, passieren.

Whitening-Cremes

Die meisten Kosmetikhersteller stellen spezielle Cremes her, um Pigmente am Körper aufzuhellen und zu entfernen.

Bei der Auswahl einer Creme zur Entfernung von Pigmenten sollte der Körper seine Zusammensetzung studieren. Die Hauptwirkstoffe solcher Cremes sind:

  • Hydrochinon hilft bei der Aufhellung von Körperteilen, ist aber giftig, kann nicht für längere Zeit verwendet werden und kann Allergien auslösen. In den meisten EU-Ländern verboten.
  • Arbutin - die Wirkung ähnelt Hydrochinon, ist aber weniger gefährlich;
  • Retinol (Vitamin A, Beta-Carotin) - Vitamin, wenn es topisch angewendet wird, verringert die Pigmentproduktion;
  • Glabridin - eine Komponente aus Süßholzwurzel, hellt den Körper leicht auf;
  • Säuren (zB Glykolsäure) - gut geeignet zum Entfernen von Oberflächenpigmenten;
  • Melanozyme - trägt zur Zerstörung der Pigmentierung des Körpers bei.

Wie entferne ich Flecken mit diesen Cremes? Das Mittel wird auf pigmentierte Körperstellen gemäß den Anweisungen aufgetragen. Bei regelmäßiger Anwendung hellt das Gerät die Flecken um 2-3 Töne auf.

Jede Art der Entfernung von Pigmenten am Körper sollte nach Erlaubnis des behandelnden Arztes verwendet werden. Kontraindikationen für ihre Verwendung sind: Schwangerschaft, Stillen, Allergien gegen Bestandteile, Hautschäden und bösartige Tumore.

Tipps zur Prävention

Um das Auftreten von Pigmenten auf dem Körper zu verhindern, die sich nur schwer entfernen lassen, sollten Sie bestimmte Regeln zur Vorbeugung beachten:

  • Vermeiden Sie die Mittagssonne - versuchen Sie, sich morgens oder abends im Garten zu sonnen. Wenn die heiße Sonne nicht vermieden werden kann, versuchen Sie, den Körper unter der Kleidung zu verbergen, und verwenden Sie Sonnenschutzmittel.
  • Verwenden Sie Kosmetika mit UV-Filtern.
  • Versuchen Sie, das Solarium so wenig wie möglich zu besuchen.
  • Nehmen Sie Vitaminkomplexe oder bereichern Sie die Ernährung mit frischem Obst und Gemüse.
  • Vermeiden Sie nervöse Anspannung und Stress, schlafen Sie genug.
  • Gehen Sie rechtzeitig zum Arzt, wenn beispielsweise dunkle Flecken auf dem Körper erscheinen, die zu Beginn ihres Auftretens am effektivsten zu behandeln sind.
  • Die Verwendung von Mitteln zum Entfernen von Pigmenten muss zuerst mit dem Arzt abgestimmt werden, da die unabhängige Festlegung von Verfahren mehr Schaden anrichten kann als nützen kann.

Das Wichtigste bei der Entfernung von Altersflecken ist ihre Vorbeugung. Passen Sie auf Ihre Gesundheit auf und verschieben Sie einen Arztbesuch nicht an den ersten Pigmentflecken des Körpers, da diese ein Symptom einer schweren Erkrankung sein können, die sich heilt und der Hautzustand sich unabhängig normalisiert.

http://biabor.ru/mazi/maz-ot-korichnevyh-pyaten-na-tele.html
Weitere Artikel Über Allergene